Birdie-Hunter-Kurier 2019

andregraphicdesign

BIRDIE-HUNTER

Ausgabe.Nr. 9

2019

KURIER

Aktuelle Ausgabe zur Golf-Turnierserie 2019

Birdie-Hunter unterwegs ... Golf in Andalusien

Erlebnisbericht: The Masters Augusta 2018

BIRDIE-HUNTER CUP 2019 in:

MARKTHEIDENFELD

13. Juli 2019

SANSENHOF

17. August 2019


Für Ihre

nächste

Golfreise:

Vorteil x 3

So rechnet

sich Ihre

GoldCard!

Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt.

Wir machen den Weg frei.

Die 3 wichtigsten Vorteile:

Reisekosten-Rückvergütung

Buchen Sie Ihren Urlaub mit der GoldCard und erhalten eine

Rückvergütung von 7 % auf den Originalpreis des Reiseveranstalters

(bei Buchung von Pauschalreisen, Hotels, Ferienhäusern,

Kreuzfahrten und Mietwagen über www.vr-meinereise.de).

Auslandsreise-Krankenversicherung

(weltweit für Sie und Ihre Familie)

Der Versicherungsschutz umfasst – unabhängig vom Karteneinsatz

und bei freier Arztwahl – die Kostenübernahme bei

im Ausland akut eintretenden Krankheiten oder Unfallfolgen

für medizinisch notwendige ambulante Heilbehandlung und

Krankenhausbehandlung, einschließlich Arznei- und Heilmittel

sowie schmerzstillender Zahnbehandlungen und Reparatur

von Zahnersatz.

Reiserücktrittskosten-Versicherung

Bei Abbruch oder Nichtantritt der Reise – unabhängig vom

Karteneinsatz – bis zu 5.000 € je Person, maximal 10.000 €

je Familie * und Schadensfall bei 300 € Selbstbehalt.

*

Der Karteninhaber auf gemeinsamen Reisen mit Ehepartner bzw. in häuslicher Gemeinschaft

lebende Lebenspartner; unverheiratete, unterhaltsberechtigte Kinder bis zur

Vollendung des 25. Lebensjahres.

Beispielrechnung:

Reisebuchung für zwei Erwachsene

im Wert von 3.100,– €.

Bezahlung mit der GoldCard.

Verkehrsmittel-Unfallversicherung nicht

berücksichtigt; Versicherungsvergleich zum

angenommenen marktüblichen Preis.

IHR VORTEIL

7 % Reiserückvergütung

bei Buchung über unser

Serviceportal

www.vr-meinereise.de 217,– €

inkl. Auslandsreise-

Krankenversicherung 20,– €

inkl. Reise-Service-

Versicherung 52,– €

inkl. Auslands-Schutzbrief-

Versicherung 18,– €

inkl. Reiserücktrittskosten-

Versicherung 96,– €

finanzieller Vorteil

durch die GoldCard 403,– €

Erfahren Sie noch mehr über die Vorteile

einer GoldCard im Internet oder vereinbaren

einen Beratungstermin mit uns:

Telefon 06021 4970

raiba-aschaffenburg.de/goldcard


VORWORT

von Klaus Richter

Liebe Golffreunde,

„Golf, das ist der Duft von Heide und gemähter

Wiese, das ist Lustwandeln in frischer

Luft, Freude über den eigenen Erfolg

und den der Freunde. Golf, das ist Liebe und

tiefes Empfinden für die Schönheit unserer

Welt.“

Die neue Saison beginnt langsam Fahrt

aufzunehmen und wunderbare Golfrunden

stehen uns bevor. 2018 hatten wir

einen Jahrhundertsommer mit einer unglaublichen

Trockenperiode. Die Drives

wurden länger und länger und man lag an

Stellen, die nie zuvor erreicht wurden. Ich

glaube, so muss sich Mc Illroy oder Tiger

Woods fühlen nach jedem Drive. Nur das

bei denen, dass Fairway nicht hart ist, wie

ein Straßenbelag. Leider können wir uns

das Wetter nicht aussuchen und freuen

uns über jede Sonnenstunde, die leider

hier zu Lande, oft viel zu mager ausfallen.

Einigen wir uns darauf, dass der Sommer

letztes Jahr super war und wir uns auch

dieses Jahr über so ein Wetter freuen

würden, mit der einen Ausnahme, dass es

Nachts öfters mal regnet!!!

Die Termine für die Birdie-Hunter-Cups

2019 sind wie folgt:

13.7.2019 im Golfclub Main Spessart und

17.8.2019 im Golfclub Sansenhof. Die jeweiligen

Ausschreibungen findet Ihr im

Innenteil. Wie in den Jahren zuvor, werden

wir das ein oder andere Hightlight einbauen.

Im Golfclub Main - Spessart, werden

wir nach der Runde unsere allseits beliebte

„Fastest Hole“ ausspielen. Der Rekord

mit 15,23 Sec steht und es werden Herausforderer

gesucht. Den Birdie-Hunter-Cup

im Sansenhof, werden wir zusammen mit

dem DERTOUR Golfclub ausrichten. Last

Euch überraschen was alles geplant ist -

und.... „NUR WER MITSPIELT“ kann gewinnen.

Das Team vom Birdie-Hunter-Cup

freut sich auf Euer kommen. 2020 werden

wir unser 10-jähriges Bestehen feiern und

es sind Planungen im Gange, dass wir

wieder 3 Turniere im Jahr veranstalten. Es

bleibt Spannend!

Vielen Dank für die langjährige Zusammenarbeit

und die tatkräftige Unterstützung

unserer Sponsoren. Alle unsere Partner

sind in diesem Heft vertreten und es

lohnt sich einen zweiten Blick darauf zu

werfen. Mit dem Hinweis, dass Ihr die Anzeige

im Birdie-Hunter-Magazin gesehen

habt, solltet Ihr überall mit offen Armen

empfangen werden!

Unser Spielformat wird auch in diesem

Jahr ein 2 Texas Scramble sein. Das Spielformat

hat sich in den letzten Jahren bewährt

und wir haben festgestellt, dass

der Spass im Vordergrund steht, so wie es

seien sollte. Also Augen auf bei der Suche

nach Eurem Mitspieler das Sie/Er die Sache

nicht zu Ernst nimmt. Unser Birdie-Hunter-Team

freut sich auf Euch und Ihr werdet

bestens vor, während und nach der

Runde versorgt.

Ich wünsche Euch ein spannendes und

aufregendes Golfjahr 2019 mit viel Spass

auf dem Golfplatz, auch wenn der Score

mal nicht so gut war.

Mit schwungvollen Grüßen

Euer Birdie-Hunter Klaus Richter

INHALT

Birdie-Hunter unterwegs ...

Golf in Andalusien 4

Erlebnisbericht

Master Augusta 6 - 10

Bildergalerie vom Birdie-Hunter Cup

aus 2018 16 28

Teilnahmebedingungen

Birdie-Hunter Cup 2019

Main-Spessart 14

Birdie-Hunter Cup 2019

Sansenhof 26

Fragen an ...

Barbara Emrich

Carsten Fahl

Rund um den Golfsport

Die Top 10 Golfzitate 12

Golfregeltest

Neue Golfregeln 2019

Golfgeschichte

Protipp von Klaus Richter

Zahlen im Golf

Humor

Historie

15

27

18

20 - 25

34

36

42

44

46

Herausgeber: Birdie-Hunter Veranstaltungsagentur Klaus Richter, Bessenbacher Weg 25, 63808 Haibach, Telefon 0 60 21 / 45 31 98, Email: richter@birdie-hunter.de, Web: www.birdie-hunter.de

3


Birdie-Hunter

unterwegs ...

Golf in

Andalusien

NOVO SANCTI PETRI -Golf

16.2.2018 und die Gruppe-Birdie-

Hunter ist mal wieder Unterwegs!

Das Ziel ist der Golfclub Novo Sancti

Petri in Andalusien in Spanien. Der

Flieger wurde so gebucht, dass wir

früh morgens im Hotel ankommen

und dann gleich auf die „Wiese“ können.

Nach einem ruhigem dreistündigem

Flug hatten wir unser Ziel Jerez

de la Frontera erreicht. Vom Flughafen

zum Hotel vergingen noch mal 50 Minuten,

so das wir pünktlich zum Frühstück

ankamen und bei herrlichem

Sonnenschein frühstücken konnten.

Alle schon mit dem Blick im Gesicht

„Endlich wieder Golf“ machen wir uns

auf die Runde.

Unser erster Golfplatz - Novo Sancti

Petri Kurs A. Mit einer Gesamtlänge

von 5482 Meter (Abschlag Gelb) gehört

dieser Platz nicht zu den längsten

in Spanien, bietet aber durch

seine Vielfalt für jeden Spieler eine

Herausforderung. Das Greenfee liegt

68 Euro im Schnitt. TIPP: Bei mehrere

Startzeiten gibt es Rabatt!!!.

Eines der schönen Löcher ist die

Spielbahn 6, bei der man den Foto

nicht vergessen sollte. Einen atemberaubenden

Blick auf den Atlantic.

Glückliche Gesichter nach der Runde

auch wenn der Score mal nicht so gut

war - endlich wieder Golf!!!

Tag 2 und schon wieder können

wir uns dem schönsten Sport der

Welt hingeben. Diesmal Novo Sancti

Petri Kurs B. Mit 5427 Meter ist der

Kurs ähnlich lang wie der A Kurs,

jedoch ist besonders auf

den zweiten 9 Löchern

eine präzises Spiel gefragt

um einen guten

Score ins Clubhaus zu

bringen. Nach der Runde

waren sich alle einig,

dass die Bahn 10 nicht

zu den einfachsten Bahnen

- H U N T E R

gehört, die Sie jemals gespielt

haben. Übrigens, dass Greenfee liegt

bei 68 Euro - je nach Saison und Paket.

Da unser Hotel in 5 min zu Fuss zu

erreichen ist und auf dem Weg zum

Hotel einige kleine Tapas Bars liegen,

wurde ein Stopp eingelegt, von dem

wir nicht enttäuscht wurden. Einer

aus unserer Truppe war schon im Oktober

zum Testspielen da und konnte

uns davon überzeugen, dass es dort

die besten Gambas al Ajillo gibt. Und

ich kann euch sagen - er hatte recht.

I E

U N T E R W E G S

I R D

B

Tag 3 und Novo Sancti Petri „Hills“

stand auf dem Programm. Der Platz ist

mit 4606 Meter der kürzeste Platz den

wir diese Woche gespielt haben. Aber

auch einer der Interessantesten. So ist

eine gute Strategie zwischen Angriff

und „Lieber mal Vorlegen“ gefragt. Da

wir diesen Platz zweimal gespielt haben,

wurden die Scores beim wiederholten

spielen wesentlich besser. Also

lieber zwei mal buchen. Lohnt sich!!!

Tag 4 und La Estancia Golf sollte

unsere Herausforderung für diesen

Tag sein. Mit 6014 Meter von Gelb

der längest Golfplatz der Woche. Mit

seinen breiten Fairways ist der Platz

einfach zu spielen. Leider war der

Platz vom Pflegezustand der

schlechteste den wir gespielt

haben. Vielleicht

lag es auch einfach an

der Jahreszeit. Überaus

positiv ist die Clubterrasse

und die Freundlichkeit

vom Personal zu

erwähnen.

I C H T E R

M

I T

K

L A U S

R

An den anderen Tagen wurden die

Plätze wiederholt gespielt und jeder

aus den Mitgereisten war sich einig.

Schöne Plätze unglaubliches Wetter

(wir hatten einfach Glück damit !!!)

und eine Woche die wir nicht so

schnell vergessen werden.

Die Golfplätze Novo Sancti Petri werden

von verschiedenen Hotelanlagen

angeboten.

Bitte rechtzeitig vorbuchen damit die

Startzeiten auch reserviert werden. In

der Hauptsaison, kann es schon mal

eng werden. Unsere Empfehlung ist

das Aldiana Hotel.

Auch wenn der Preis etwas höher

ist, als bei vergleichbaren Anbietern,

kann an die Vielfalt des Angebots von

Aldiana keiner herankommen.

Euer Birdie Hunter Klaus Richter

4


ELLEBRECHT

ZAHNARZTPRAXIS

FLORIAN TILL ELLEBRECHT

Zahnarzt

Frohsinnstraße 16 | 63739 Aschaffenburg

Tel. 060 21 / 36 23 14-0 | Fax 060 21 / 36 23 14-20

www.zahnarztpraxis-ellebrecht.de

The Art of Dentistry

5


THE MASTERS AUGUSTA 2018

Ein Erlebnisbericht von

Peter Antoszkiewicz

Wie kommt man an Tickets für Augusta? Ganz einfach,

man bewirbt sich auf der Homepage des Augusta National

Golfclubs und wenn man Glück hat, darf man

dann die „gewonnenen“ Tickets direkt vom Club kaufen.

Gesagt, getan und gewartet, … mehrere Jahre (!),

immer wieder lautete die Absage, „leider wurden sie

nicht berücksichtigt, aber wir werden sie rechtzeitig

für das nächste Jahr wieder benachrichtigen“

Auch letztes Jahr war die Enttäuschung wieder groß,

zunächst die Verlosung der Turnierrunden – kein Erfolg

-, dann die Verlosung der „Practice Rounds“ und

diesmal nach Jahren, -„gewonnen“ - Tickets für die

Practice Round am Montag 02.04. in Augusta 2018.

Der Turnierablauf ist in der Regel so (wenn kein Wetter

das Spielen gänzlich unmöglich macht): Montag und

Dienstag Practice Rounds, Mittwoch Par 3 Contest und

von Donnerstag bis Sonntag dann die Turnierrunden.

Meine Enttäuschung “nur“ über die Practice Round

Tickets wich mehr und mehr der Begeisterung, da es

bei den Proberunden wesentlich entspannter zugeht,

als bei den Turnierrunden. Die Tour Pros sind relaxt,

Fotos sind erlaubt man darf (fast) überall hingehen

(außer ins private Clubhaus) und sehen wie die Pros

trainieren, ihre Proberunde spielen, was sie auf dem

Platz trainieren usw. und das alles im „Tempel des

Golfsports“.

Als die Tickets dann im Februar 2018 per Post vom Augusta

Nation Golfclub als normaler Brief für $1,50 kamen,

war die Begeisterung riesig. Neben den Tickets

gab es eine lange Liste mit Hinweisen, wie man sich

zu benehmen habe, was man dürfe, bzw. tunlichst unterlassen

soll. Das Fotografieren ist erlaubt aber nur

mit nicht sendenden Geräten, d.h. Handys müssen im

Auto bleiben. Man muss bedenken, dass es sich hier

6


hilft „nicht zu lange zu schlafen“.

Nach ca. 1 1/2h Fahrt sind wir da, neben den offiziellen

kostenlosen Parkplätzen, die etwas außerhalb liegen

und stark frequentiert sind, vermietet jeder Anwohner

seinen Garten als temporären Parkplatz für 20-30$/

Tag. Verkauft werden dazu noch Getränke, Würstchen

und Kaffee und Kuchen auf seiner Veranda von

morgens bis abends, um noch ein paar „extra Dollar“

einzunehmen.

um einen „Privat Club“ handelt, bei Verstößen

wird man von Gelände entfernt und erhält ein

lebenslanges Hausverbot.

Am Freitag 31.03.18 ging es los Flug nach Charlotte

(SC) und von dort nach Columbia ins Hotel.

Von hier aus fuhren wir dann nach Augusta

(GA) in einen anderen Bundestaat, da alle Hotels

restlos ausgebucht oder extrem teuer sind

zur „Masters Week“. Samstag und Sonntag spielen

wir noch eine Runde Golf in der Umgebung

von Columbia (NC).

Nach einem Tipp von zwei kanadischen Golfern,

die wir trafen, sollte man möglichst früh losfahren

und von Süden nach Augusta in die Stadt

fahren, da es ab dem Vormittag zu endlosen

Staus auf dem Highway von Norden kommt.

Dann war es so weit: Früh morgens, am Montag

02.04.2018, geht es dann um 6:00 Uhr los, was uns

nichts ausmacht, da uns der Jetlag (-6h) noch immer

Wir nehmen einen Vorgartenparkplatz für $20 an der

Washington Street, um auf jeden Fall an dem Tor der

Magnolia Lane, dem offiziellen Eingang der Spieler

vorbei zu kommen, und einen Blick auf die von Mag-

▼ ▼

7


nolienbäumen gesäumte Allee zu erhaschen.

Vom Golfplatz sieht man von der Washington Street

aus gar nichts nur außer einer großen breiten Hecke

an der auf beiden Seiten der Straße sich Zuschauer

in Richtung Haupteingang bewegen. An der Magnolia

Lane machen wir natürlich ein Erinnerungsfoto in

der Morgensonne mit dem Augusta National Golfclub

Schild im Hintergrund. Anschließend werden wir von

einer freundlichen Security gebeten doch die andere

Straßenseite zu benutzen, da hier nur ein Grünstreifen

entlang der Hecke führt.

Ein paar hundert Meter weiter erreichen wir den bekannten

Wasserturm, der sich am äußersten Rand des

Geländes befindet d.h. der Eingang kann nicht mehr

weit entfernt sein.

Unmengen an Menschen strömen in Richtung Haupteingang,

der um 8:00 seine Tore öffnet. Es gibt Kontrollen

wie an Flughäfen, nur kleine Rucksäcke sind

erlaubt und es wird sehr streng kontrolliert. Die Atmosphäre

ist amerikanisch relaxt und alle sind sehr

freundlich und wünschen uns „have a great day“.

Und dann sind wir da, unglaublich, wir sind auf einem

der berühmtesten Golfanlagen der Welt. Vorbei geht

es an der Interview Veranda mit den TV Moderatoren,

die fast ganztägig live aus Augusta berichten in Richtung

Practice Area. Der erste Anblick ist überwältigend.

Ich muss den Rasen unbedingt berühren, um zu

prüfen, ob er wirklich echt ist. Kein einziges Unkraut,

ist auf dem riesigen Gelände zu sehen, der Traum eines

jeden Greenkeepers.

Das Übungsgelände ist so groß wie ein 18 Loch Golfplatz

und verfügt über zahllose Grüns, Bunker, Fahnen

und weiteren Zielmarkierungen bestehend aus riesigen

Bäumen, die alle auf einer Entfernungstafel eingezeichnet

und entfernungsmäßig markiert sind.

Rechts von uns war eine ewig lange Schlange von

Menschen, die sich langsam vorwärtsbewegen, man

ist gewillt (als Deutscher ;-) ) sich hier auch einzureihen,

aber warum (?), der Eingang zum Golfplatz ist

doch frei. Später stellt sich heraus, dass viele Besucher

zunächst den Merchandising Store besuchen, um sich

rechtzeitig mit Andenken einzudecken. So kommen

morgens die ersten Besucher bereits mit riesigen Tüten

zurück.

Neben der Driving Range befindet sich das Putting

Grün auf dem bereits die ersten Pros mit den letzten

Putts für die Proberunde vorbereiten. Hier treffen wir

auf Phil Mickelson, der sehr entspannt ist und für jeden

Zuschauer ein freundliches Wort hat, wenn man

ihn anspricht. Die Caddies tragen hier traditionsgemäß

die weißen Overalls mit dem Spielernamen auf

dem Rücken und die offiziellen grünen Caps.

Da durch das frühe Aufstehen sich unser Magen meldete,

suchten wir den Catering Bereich auf. Hier gibt es

die berühmten Masters Sandwiches „The Famous Master´s

Egg Salad- und Pimento Cheese- Sandwiches“

alles für $1.50, sehr preiswert. Natürlich dürfen die

bekannten amerikanischen Softdrinks in allen schillernden

Farben nicht fehlen. Bier (domestic $4 und

internatinal §5) wird ebenfalls bereits ausgeschenkt,

was öffentlich in den USA ungewöhnlich ist, aber es ist

48


je eine private Veranstaltung des Clubs(!). Die Sicherheitskräfte

sind allgegenwärtig trotzdem sehr unauffällig

und freundlich, achten aber streng darauf, dass

sich die Auswirkungen des „Masters Biers“ bei einigen

Zuschauern in Grenzen halten.

Jetzt sind wir auf dem Platz, alles wirkt aufgeräumt

beinahe nicht real. Kurz und makellos ist das Fairway

geschnitten; man könnte hier direkt putten und alle

„Pine needles“ und das Laub sind zusammengefegt

unter den Bäumen. Erstaunlich ist, dass es hier berghoch

und bergrunter geht, da man im Fernsehen

den Eindruck hat, dass es eben oder höchstens wellig

ist, aber derartige Steigungen nimmt man erst hier auf

dem Platz wahr.

Die Proberunden werden i.d.R. von Pros, die sich gut

kennen zusammen gespielt, vorwiegend gruppieren

sich Europäer, Amerikaner und der „Rest“, aber es gibt

auch Einzelspieler, die unterwegs sind. Ein großes Anzeigeboard

am Eingang zum Platz zeigt die Gruppen,

ihre Abschlagszeiten und den momentanen Standort

der Flights. Eine moderne Variante per App gibt es wegen

der nicht erlaubten Handys nicht, wahrscheinlich

aus Tradition nicht gewollt. SO wird auch nach wie vor

auf dem riesigen Anzeigeboard wird alles noch von

Hand verstellt.

Wir schließen uns erst einmal Dustin Johnson und

Brooks Koepka an und begleiten sie ein paar Loch. Besonders

eindrucksvoll das Loch 4 ein Par 3 mit 220m

gegen den Wind, dass die Pros mit einem Eisen erreichen.

Wahre Begeisterung geht durch das Publikum

bei jedem gelungenen Grüntreffer. Seitlich rechts vom

Grün steht übrigens die einzige Palme auf dem ganzen

Gelände des Golfclubs, der größtenteils wie ein

Garten bepflanzt ist.

Nach den US-Amerikanern kam ein europäischer

Flight mit Rory McIlroy, gefolgt von den Amerikanern

Jimmy Walker, Zach Johnson und Ricky Fowler. Diese

begleiten wir bis zum Loch 9, das durch sein nierenförmiges

Grün mit mehreren Plateaus auffällt. Die Grüngeschwindigkeit

(>12 auf dem Stimpmeter) macht

hier das Putten zu einer besonderen Disziplin, als auf

vielen anderen Plätzen. Kritische Stimmer sagen eigentlich

ist das Masters in Augusta ein Putting Contest.

Einmal das Grün falsch angespielt (sofern man den

Ball durch genug Spin zum Stoppen bekommt) läuft

man (die Pros) Gefahr einen Dreiputt zu machen. Für

uns als Amateure ginge es dann wohl eher darum, den

5. oder 6. Putt sicher zu verwandeln. Es ist unglaublich

zu sehen, wie leicht der Ball von den Spielern wird mit

dem Putter „berührt“ und wie weit und wohin der Ball

dann noch rollt bevor er zur Ruhe kommt.

So ist auch wohl zu erklären, warum Bubba Watson

allein auf der Proberunde unterwegs war und auf jedem

Grün ca.10-15 Minuten verbracht hat, um aus

verschiedenen Positionen zu putten.

Rund um die Grüns sind große Bereiche als „Sitting

Areas“ markiert. Hier kann man sich einfach hinsetzen,

oder man platziert hier seinen eigenen mitgebrachten,

oder gekauften klappbaren „Masterstuhl mit Namen“,

um sich später dort entspannt niederzulassen.

Anschließend machen wir uns daran die berühmten

Löcher zu sehen, angefangen mit dem Loch 10, das als

Dogleg links wirklich steil bergab geht. Hier werden

auf die „kürzesten Drives“ (


Loch hier: Bei der Proberunde schlagen die Pros zunächst

regulär aus der Tee box ab und werden dann

vom Publikum aufgefordert einen Ball direkt vom Ufer

des Wasserhindernisses zu schlagen, der dann wie

ein „springender Stein“ (Skimming) über das Wasser

hopst und zum Grün hochrollt. Den Jubel bei einem

Grüntreffer dieser Art hört man den Jubel tausender

Zuschauer auf den Tribünen über den ganzen Platz.

Und weiter geht es zu dem wohl berühmtesten Abschlag

am Loch 18, berghoch durch eine relativ enge

Schneise von Bäumen; hier wurden wir Zeugen, wie

einige Spieler rechts und links die Baumwipfel berührten

und das Loch dadurch noch erheblich verlängerten.

Man konnte erahnen, wie hoch der Druck der

führenden Spieler in der letzten Runde sein muss, hier

abzuschlagen. Über einen Weg kann man kann als Zuschauer

das Fairway queren (ein sehr beliebtes Fotomotiv)

und sieht von dort noch einmal, wie lang und

steil bergauf die Bahn 18 ist.

Als wir „oben“ am Grün der 18 ankommen, geht ein

Raunen durch die Menge und eine riesige Menschentraube

bewegt sich auf den Abschlag an Loch 1 zu. Es

scheint als hätte das Turnier heute schon begonnen.

Tiger Woods betritt die Arena in Augusta nach langer

Zeit. Es ist unglaublich, welchen Hype er immer noch

auslöst, egal wo er auftritt. Das Tee 1 ist so voll wie bei

der Finalrunde. Er spielt die Proberunde mit dem Feuerwehrmann

Matt Parziale, der sich für das Masters

durch den Gewinn der U.S. Mid-Amateur Championship

qualifiziert hat. Es ist wohl auch für ihn eine große

Überraschung hier mit dem „Tiger“ aufzuteen. Begleitet

werden Beide von der Golflegende Freddy Couples

nicht zuletzt berühmt wegen seines sehr lässigen und

lockern Golfschwungs.

Da am Abschlag so gut wie nichts zu sehen ist aufgrund

der Zuschauermassen, laufen wir zur Landezone

bei dem Bunkern der Bahn 1, um zumindest Tiger´s

2. Schlag zu sehen. Nach dem Abschlag, Mitte Fairway

und weit hinter dem Bunker, hat Tiger nur noch ein

kurzes Eisen ins Grün. Immerhin konnten wir einen

Blick auf die lebende Legende werden und (s)einen

Schwung aus der Nähe sehen. An ein weiteres Folgen

des Flights ist nicht zu denken, da kaum ein

Durchkommen durch die vielen Zuschauer ist.

Etwas müde nach mehr als 8 Stunden auf den

Beinen, begeben wir uns zum Merchandising

Store und kaufen dort die „obligatorische Fahne

von Loch 18“ und noch ein paar andere Kleinigkeiten

ein. Die Warteschlage hält sich mittlerweile

in Grenzen, aber noch immer tragen viele

Besucher tütenweise Artikel wie Caps, Shirt, Westen,

Hüten, … in Richtung Ausgang. Für viele

wahrscheinlich genauso wichtig, oder gar wichtiger,

wie das Geschehen auf dem Platz.

Zum Ausruhen begeben wir uns noch zur Driving

Range, dort gab es eine kleine Tribüne mit Steh- und

Sitzplätzen gibt. Hier befand sich auch den Autogrammbereich

der Spieler, aber nur für Jugendliche

unter 16 Jahren, ist der Zugang möglich, um hier größere

Ansammlungen von „children of all ages“ zu verhindern.

Die Sonne steht bereits sehr niedrig und die Bäume

warfen lange Schatten auf die Driving Range. In Verbindung

mit dem perfekten Rasen und den Greens

wirkt alles fast schon ein wenig unwirklich. Immer

noch trainieren hier einige Spieler zum Teil begleitet

von Coach Größen wie David Leadbetter oder Sean

Foley, die an Kleinigkeiten mit den Pros arbeiten, oder

einfach nur mit einem kurzen „Hallo“ die anderen Pros

und Coaches grüßten.

Auf dem Weg zum Ausgang sehen wir noch einige

Spieler, die eine „Challenge“ gegeneinander auf einem

Übungsgrün aus mehreren Positionen machen

und anscheinend riesig Spaß dabei haben auch wenn

es nur um ein paar Dollar geht, aber „verlieren“ will

keiner von ihnen.

Nach Abschluss der Proberunden beginnt die Platzpflege

in Augusta. Eine Armee von Mähmaschinen

fährt parallel über den Platz, hunderte von Freiwilligen

mit Laufbläsern und Rechen fegen das Laub und

die Pine needles zurück unter die Bäume und bereiten

den Platz für den nächsten Tag vor.

Nach mehr als 10h und über 20km Fußmarsch schleppten

wir uns in Richtung Ausgang, verabschiedet mit

den obligatorischen Worten „I hope you had a great

day“. Ja den hatten wir.

Den Rest der Woche verbringen wir erholsam mit Golfen

im Eldorado des Golfsports Myrtle Beach in South

Carolina (höchste Golfplatzdichte in den USA) und

natürlich mit dem täglichen Verfolgen des Masters in

Augusta, leider nur im TV, aber dort den Platz abgelaufen

zu sein, ist und bleibt ein unvergessliches Erlebnis

und ist für jeden leidenschaftlichen Golfer eher eine

Art Pilgerfahrt, die er einmal im Leben gemacht haben

muss (sollte).

Peter Antoszkiewicz

610


Traumurlaub buchen

und sparen!

SIEGER SEHEN

BESSER!

€50 Gutschein

Ihr Aktions-Code*: BH0401

Der Rabatt ist einlösbar bis zum 31.07.2019 unter:

www.stewa.de Tel. 06027 409721 oder in Ihrem Reisebüro

Mo - Fr. 8.00 - 19.00 Uhr, Sa. 9.00 - 16.00 Uhr, So. 10.00 - 16.00 Uhr

Wir sorgen dafür, dass

Ihren Augen nichts entgeht.

mein Leben sieht gut aus

*Nur 1 Gutschein pro Buchung. Der Reiseantritt kann später erfolgen.

Keine Barauszahlung möglich. Die Aktion ist nicht kombinierbar mit bestehenden

Buchungen oder sonstigen Gutscheinen. Mindestbuchungswert € 490,-.

STEWA Touristik GmbH - Lindigstraße 2 - 63801 Kleinostheim - www.stewa.de

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in einer unserer SCHWIND Filialen in:

Alzenau, Aschaffenburg, Haibach, Hösbach, Kleinostheim, Miltenberg,

Obernburg, Seligenstadt. www.schwind-sehen-hoeren.de

WIR MACHEN KÜCHE

Oder warum eine Küche von WEKUMAT

für Sie etwas ganz Besonderes wird.

Toni-Schecher-Str. 1

63820 Elsenfeld/Rück

Tel.: 06022 5050

www.wekumat.de

11


„Ich möchte ihn nicht verschwenden, denn er könnte gut werden.“

Altgedienter Pro auf die Frage, warum er nie einen Probeschwung macht

Die Top 10 Golfzitate

„Golf ist ein Kompromiss zwischen dem, was dein Inneres dir sagt, dem, was

Erfahrung dir rät, und dem, was deine Nerven dir erlauben.“

Brunce Campton, Golfpro

„Golf ist in Wirklichkeit ein verdorbener Spaziergang.““

Mark Twain, Schriftsteller

„Weshalb ich mit einem neuen Putter spiele? Weil der alte nicht

so gut schwimmen konnte.“

Craig Stadler

„Limettengrüne Hosen und Schuhe aus Krokoleder - der Golfplatz ist

der einzige Ort, wo ich wie ein Zuhälter rumlaufen kann,

ohne weiter aufzufallen.“

Samuel L. Jackson

„An einem Loch spiele ich wie Arnold Palmer und am nächsten

wie Lili Palmer.“

Sean Connery

„Seien Sie entschlossen! Ein falscher Entschluss ist in der Regel weniger

schlimm als Unentschlossenheit.“

Bernhard Langer

„Dein Handicap ist nur im Kopf.“

Howard Carpendale

„18 Löcher Matchplay werden Ihnen über Ihren Gegner mehr sagen,

als 19 Jahre gemeinsamer Arbeit am Schreibtisch.“

Grantland Rice

„Erhoffe Dir das Beste,

rechne mit dem Schlimmsten - und nimm‘s, wie‘s kommt!“

Gene Sarazen

12


C

M

Y

CM

MY

CY

CMY

K

NEU

... immer ein Geschmackserlebnis!

Wir garantieren für Qualität und Frische.

■ Wir verarbeiten nur hohe Fleischqualitäten aus der Region

bei Schwein, Rind und Kalb.

■ Deftige Hausmacherwurst mit viel Geschmack.

■ Glutamatfreie und allergenfreie Wurstwaren.

■ Ständig wechselnde, hausgemachte Salate und Fertiggerichte.

Wiesinger GmbH

seit 1926

Partyservice

Großkunden

Feste

Rufen Sie uns bitte an.

Jeden Mittwoch und Samstag

auf dem Wochenmarkt in Aschaffenburg

Metzgerei Fay-Wiesinger GmbH Dörrmorsbacher Str. 18 63743 Aschaffenburg/Gailbach Telefon 0 60 21 / 6 07 63

13


Birdie-Hunter Cup 2019 am 13.07.2019 im

Golfclub Main-Spessart Marktheidenfeld e.V.

SPIELMODUS

2 Texas Scramble 2 Spieler bilden ein Team. Jeder Spieler schlägt seinen Ball ab.

Nach dem Abschlag bestimmt das Team, den bestliegenden Ball.

Diese Position wird markiert. Von dort spielt jeder seinen Ball -

innerhalb einer Schlägerlänge gedroppt (nicht gelegt) - weiter ins Loch.

Nettovorgabenberechnung:

Teilnahmeberechtigung:

Startgeld:

Preise:

Je nach HCP des Teilnehmers, wird nach der Vorgabentabelle des

Golfclubs Main Spessart Eichenfürst, die Spielvorgabe bestimmt.

Die Vorgabe des Teams wird addiert und durch 2 geteilt.

Teilnahmeberechtigt sind Amateure, die Mitglied eines

Golfclubs (weltweit) sind.

55 Euro für Mitglieder des Golfclub Main Spessart Eichenfürst

80 Euro für Gäste

inkl. Greenfee, Rundenverpflegung, Teegeschenk, Apresgolf,

Abendessen (ohne Getränke)

1. Team Brutto

1. Preis Netto Gruppe A

2. Preis Netto Gruppe A

3. Preis Netto Gruppe A

1. Preis Netto Gruppe B

2. Preis Netto Gruppe B

3. Preis Netto Gruppe B

Gruppe A Spielvorgabe von weniger als 28.

Gruppe B höher als Spielvorgabe 28

Sollten sich die Gruppen von der Teilnehmerzahl stark unterscheiden,

werden diese vermittelt.

Vorgabenwirksam: Nein

Startliste ist ab 16.00 Uhr des Turniervortages einsehbar unter www.golf.de

Spielleitung: Wird bei Turnierbeginn bekannt gegeben.

Zeitplan

Golfclub Main-Spessart

ab 10:00 Uhr

Empfang im Clubhaus des Golf Clubs Main-Spessart-Eichenfürst.

Anmeldung im Club Sekretariat.

Rundenverpflegung (Getränke, Müsliriegel, Obst), Teegeschenk.

Der Golfclub Main-Spessart verfügt

über eine unvergleichlich schön gelegene

18-Loch-Anlage, mit ausdrucksvollen,

abwechslungsreichen Spielbahnen

und einem phantastischen Ausblick

über die Höhen des Maintals.

Die insgesamt sportlich anspruchsvolle

Golfanlage bietet die beste Voraussetzung

für ein entspanntes Golfspiel.

Ein Besuch zahlt sich aus.

14

12:00 Uhr Turnierbeginn mit Kanonenstart. Für das leibliche Wohl während

der Runde ist durch das Birdie-Hunter-Team gesorgt.

ab 17:00 Uhr

Apres Golf (Freibier, Frei-Radler nach der Runde, Sekt)

Sonderwettbewerb:

Welches Team spielt das schnellste Golfloch

18:30 Uhr Abendessen, Siegerehrung, Rahmenprogramm

MOTTO DES TAGES:

PLAY GOLF AND HAVE FUN

Änderungen sind dem Veranstalter vorbehalten.

Anmeldung unter Tel: 06021/453198 oder unter: richter@birdie-hunter.de


15 FRAGEN AN ...

BARBARA EMRICH

Golfclub Marktheidenfeld

1. Seit wann spielst Du Golf?

Vor ca. 20 Jahren habe ich gleichzeitig mit meinem

Mann damit begonnen.

2. Es geht um 1 Millionen Euro einen Downhillputt

aus 2 Meter zu lochen. Wen wählst Du für

die Aufgabe ?

Phill Mickelson mit seinen bekannt guten Putts und

kurzen Spiel.

3. Wer sind Deine Top 3 der Golfspieler?

Justin Rose, Tiger Woods und Sergio Garcia.

4. Hast Du schon mal eine Golfwette gegen

einen höheren Handicapper verloren?

Grundsätzlich wette ich nicht. Golf soll nur Spass machen.

5. Dein emotionalster Moment auf dem Platz?

Als ich von meinem Mann beim Abschlag „abgeschossen“

wurde ...

6. Schon mal einen Schläger zerbrochen?

Wenn ich dies getan hätte, würde ich es nicht

öffentlich zugeben.

7. Golf ist ...

... Himmel und Hölle zugleich.

8. Wer dürfte in Deinem Traum-Vierer mitspielen?

Bernhard Langer, Lee Westwood und Darren Clark

wären bestimmt nette, sympathische und geduldige

Mitspieler.

9. Was fasziniert Dich am Golf?

Dass man sich ständig verbessern will.

Sport mit Freunden in der Natur.

10. Dein Lieblingsschläger im Bag?

Der Driver, auf ihn kann ich mich verlassen.

11. Welches war Deine beste Runde?

Habe ich diesen Sommer gespielt (94)

12. Dein Lieblingsplatz?

Mein Heimatclub.

Vor allem am frühen Morgen ein Traum.

13. Schönster Platz auf dem Du gespielt hast?

Lemuria Golf Course auf den Seychellen.

14. Dein bevorzugtes Getränk am 19. Loch?

Ich freue mich auf einen Aperol-Spritz wie viele andere

auf ein kühles Bier.

15. Welche Superkraft hättest Du gerne?

Mentale Stärke, die im Golfsport so wichtig ist.

Hcp

29,5

Telefon 09391 8435

www.main-spessart-golf.de

✔ 18-Loch Meisterschaftsplatz

✔ 5-Loch Kurzplatz für jedermann

✔ Driving Range und Übungsgelände

✔ Top-Gastronomie „Der Eichenfürst“

✔ Golfen Sie in toller Natur

ohne Lärm und Stress

✔ Ohne Startzeiten zu fairen Preisen

✔ Mitgliedschaft ab 700 € im Jahr


16

IMPRESSIONEN

VOM BIRDIE-HUNTER CUP 2018 IM GC MAIN-SPESSART MARKTHEIDENFELD E.V.


JÜRGEN SCHÄFER

Maler - Lackierer und Tapezierarbeiten

Trockenausbau

Tür Montage

Fassadenrenovierung

Altbau-Renovierung

Kreative Innenraumgestaltung

Bodenbeläge

Steubenstraße 29,63743 Aschaffenburg

Tel. 0171/4421612

E-Mail. juergen-schaefers@t-online.de

Unser Ziel ist Ihre

Freude am Golfsport

KRASSVIT HÖSBACH

Kirchenstraße 8-10, 63768 Hösbach

Tel. 06021-501111

info@krassvit.com

CARDIO & SPINE HEALTH CENTER

Aschaffstraße 1, 63773 Goldbach

Tel. 06021-5840384

cshc@krassvit.com

17


Fragen & Antworten

GOLFREGEL-TEST

Wer weiss

denn sowas?

1. Spieler hüpft nahe am Loch, damit

der Ball hineinfällt, der Ball ist nicht

mehr in Bewegung.

1. Der Spieler erhält 2 Strafschläge, wenn

durch sein hüpfen, der Ball der nicht

mehr in Bewegung ist gefallen ist.

2. Straflos, wenn der Ball durch das

springen gefallen ist.

3. Der Spieler erhält 1 Strafschlag, und

muss den Ball zurücklegen, wenn durch

sein hüpfen der Ball ins Loch gefallen ist.

2. In einem Lochspiel beschließen die

beiden Spieler im Voraus, sich alle

Putts ab einer bestimmten Länge zu

schenken.

1. Dürfen die Spieler vereinbaren, da es

sich um ein Lochspiel handelt

2. Beide Spieler werden disqualifiziert

3. Wird die Länge von 1 Meter der

geschenkten Putts nicht überschritten,

ist es erlaubt

3. Darf ein Spieler vor Beginn der

Runde Beschwerungsbleiband an

den Schlägerkopf oder den Schaft

fest anbringen, um das Gewicht

zu verändern?

1. Ja , ist erlaubt

2. Nein, bekommt der Spieler pro

gespieltes Loch einen Strafschlag

3. Nein, Spieler erhält 2 Strafschläge

Loch spielte, wurden von Zuschauern

beobachtet. Auf der eingereichten

Zählkarte war die eingetragene

Schlagzahl für das 18. Loch niedriger,

als die Zuschauer behaupten.

Was soll die Spielleitung tun?

1. Zuschauer haben keinen Einfluss auf

das Spielgeschehen.

2. Falls die Beweise für sich sprechen, wird

der Spieler disqualifiziert

3. Ein nachträgliches Ausbessern der

Scorekarte wird empfohlen

6. Spieler A blickt in Spielers B Golftasche

um festzustellen, welchen Schläger

dieser verwendet hat. Ist das Belehrung?

1. Nein. Eine Information, die der Spieler

durch Beobachtung erlangt hat, ist

keine Belehrung

2. Ja, der Spieler hat sich dadurch einen

Vorteil verschafft und erhält 1 Strafschlag

3. Ja, der Spieler hat sich dadurch einen

Vorteil verschafft und erhält 2 Strafschläge

7. Ein Spieler stellt absichtlich seine

Golftasche nahe am Abschlag so

hin, dass kein Sonnenlicht auf die

Haben Sie es gewußt?

Hier die Lösungen:

Stelle fällt, an dem er seinen Ball

aufteet? Darf er das?

1. Ja

2. Nein, Schutz vor Elementen

8. Indem man die Zählkarte oder den

Bleistift auf Armeslänge vor sich hält

und Sie mit der Höhe des Flaggenstocks

vergleicht, kann man die

Entfernung zum Grün abschätzen.

Ist das erlaubt?

1. Nein, Vergehen wird mit einen Strafschlag

geahndet

2. Nur wenn keine Markierungen auf dem

Bleistift oder Zählkarte vorhanden sind

3. Nein, Verstoss Messvorrichtungen

9. Ist der Gebrauch eines Golfballes,

der während einer festgesetzten

Runde absichtlich mit einem Gollballwärmer,

Handwärmer oder

ähnlichen Hilfsmittel erwärmt

wurde, ein Verstoß gegen die

Regeln?

1. Ja, ist ein Verstoß gegen Regel 14-3

2. Nein, kein Verstoß - dann wäre es auch

verboten den Ball in der Hand zu halten,

da er dann auch erwärmt werden würde.

Antworten: 1.3/2.2/3.1/4.1/5.2/6.1/7.2/8.2/ 9.1

4. Ein Spieler beginnt die Runde mit 14

Schlägern, sowie einem Schläger,

der vor der Runde zerbrochen wurde

und nicht aus der Tasche genommen

wurde. Wie ist die Regelentscheidung?

1. Keine Strafe wenn er den zerbrochenen

Schläger nicht benutzt

2. 2 Strafschläge pro Loch

3. Disqualifikation

5. Alle Schläge, die Spieler A am 18

18


facility

management

C B

CB Dienstleistungs &

Elektrotechnik GmbH

Platz zum arbeiten - Platz zum leben - Platz vieler aufgaben

infrastrukturelles

facility management

✔ Hausmeisterdienste

✔ Pflege und Reinigung von

Außen- und Grünflächen

✔ Empfangs- und Pförtnerdienste

✔ Gebäudereinigung

✔ Glas- und Fassadenreinigung

✔ Winterdienste

✔ Sicherheitsdienste

✔ Leerstandsbetreuung

technisches facility management

✔ Elektrotechnik

✔ Sanitärtechnik

✔ Heizungstechnik

✔ Lüftungs-, Klima- und Kältetechnik

✔ Brandschutz- und Sicherheitstechnik

✔ Nachrichten- und Kommunikationstechnik

✔ Tiefgaragenbewirtschaftung

✔ Instandhaltung von gebäudetechnischen Anlagen

✔ Durchführung von Reparaturen

✔ Energiemanagement

✔ Planung und Durchführung

von Renovierungen und Mietausbauten

✔ 24-Stunden Stör- und Notdienst

CB Dienstleistungs & Elektrotechnik GmbH • Maximilianstraße 15 • 63739 Aschaffenburg

Telefon +49 (6021) 44298-33 • Telefax +49 (6021) 44298-77 • Email: info@cb-gruppe.de • www. cb-gruppe.de

19


Regeländerungen

NEUE

GOLFREGELN

2019

Seit über 30 Jahren gab es solch ein großen Einschnitt

in das Golfregelwerk nicht mehr.

Was Sie auf alle Fälle wissen sollten:

Ready Golf

1

Beim Zählspiel soll auf die festgelegte Reihenfolge

verzichtet werden. Es soll also möglichst immer der

Spieler als nächstes Schlagen, der als erstes bereit ist.

2

Suchzeit

Bisher standen fünf Minuten zur Verfügung um einen

verlorenen Ball wiederzufinden.

Neu beträgt die maximale Suchzeit nur noch drei

Minuten.

Ball beim Suchen bewegt

Wird ein verlorengegangener Ball während der Suche

versehenltich berührt, bleibt dieses straflos. Der Ball

3

muss an die ursprüngliche Stelle bzw. an die vermutete

ursprüngliche Stelle zurückgelegt werden.

4

Ball identifizieren

Wollte man bisher seinen Ball zum Identifizieren aufnehmen,

musste zuvor ein Mitspieler informiert und

ihm Gelegenheit gegeben werden, das Prozedere zu

überwachen.

Jetzt müssen Sie keinen Mitspieler mehr informieren.

5

Provisorischer Ball

Bisher durfte ein solcher nur gespielt werden, bevor

der Spieler nach vorne ging, um nach seinem ersten

Ball zu suchen (bis zu 45 m nach vorne zu gehen war

allerdings erlaubt).

Neu dürfen Sie einen provisorischen Ball auch dann

spielen, nachdem Sie bereits eine Weile nach Ihrem

ursprünglichen Ball gesucht haben.

20


Droppen

8

Bisher musste aus Schulterhöhe gedroppt werden.

Neu müssen Sie aus Kniehöhe droppen.

Tip: Falls Sie aus alter Gewohnheit aus Schulterhöhe

droppen: Kein Problem, einfach den Ball aufnehmen und

straflos erneut droppen.

6

Eingebetteter Ball

Bisher gab es nur Erleichterung, wenn sich der Ball auf

einer kurzgemähten Fläche eingebohrt hatte.

Neu dürfen Sie bei allen im Gelände eingebetteten

Bällen straflos droppen, also auch im Semirough und

Rough.

Schlägerlänge

Die Messgröße „Schlägerlänge“ bleibt erhalten – allerdings

darf hierfür nur noch der längste Schläger genommen

werden, welcher nicht der Putter ist.

7

9

Doppelschlag

Bisher kostete es einen Strafschlag, wenn man beim

Schlag hängen blieb und den Ball mehr als einmal traf.

Ein Doppelschlag zählt somit einfach als ein Schlag.

Tierlöcher

10

Von Tierlöchern gab es bisher nur Erleichterung, wenn

diese von Erdgänge grabenden Tieren, Reptilien oder

Vögeln stammten.Neu fällt diese Einschränkung hin-

▼ ▼

Lösungen zur Unternehmensgestaltung

intellior AG | BusinessPark Stuttgart | www.prozesse-einfach-besser.de | Telefon +49 (0)711. 68 68 93 -0

21


sichtlich der Tierart weg und Sie dürfen von Löchern

und Wühlspuren sämtlicher Tiere (ausgenommen Insekten

und Würmer) straflos wegdroppen.

14

Lose Naturstoffe

Bisher mussten Blätter, Zweige, Steine, Äste und andere

lose Naturstoffe in Bunkern und Wasserhindernissen

liegen bleiben.

Jetzt dürfen Sie diese überall straflos entfernen, das

heißt auch in Bunkern und sogenannten Penalty Areas

(so heissen Wasserhindernisse neu).

11

Falsches Grün

Landet der Ball auf einem falschen Grün, darf zur Schonung

nicht von dort gespielt werden. Landet der Ball

lediglich nahe eines falschen Grüns, durfte der Spieler

bisher aber sehr wohl auf dem falschen Grün stehen,

um seinen Ball zu spielen.

Neu müssen Sie auch dann straflos droppen, wenn

Sie Ihren Stand auf einem falschen Grün einnehmen

müssten.

12

Ball trifft Spieler oder Ausrüstung

Bisher führte es zu einem Strafschlag, wenn man als

Spieler sich selbst oder die eigene Ausrüstung traf.

15

Unspielbarer Ball im Bunker

Bisher standen dem Spieler drei Möglichkeiten zum

Droppen – jeweils verbunden mit einem Strafschlag

– zur Verfügung, wenn er seinen Ball im Bunker für unspielbar

erklärte.

Jetzt steht Ihnen eine vierte Option zur Verfügung: Sie

können nun unmittelbar hinter dem Bunker droppen.

Diese Variante kostet allerdings nicht einen, sondern

zwei Strafschläge.

Jetzt ist dies straflos, Voraussetzung ist allerdings, dass

es sich um ein Versehen handelt.

13

Sandberührung im Bunker

Bisher durfte der Bunkersand vor dem Schlag bis auf

ganz wenige Ausnahmen nicht berührt werden. Jetzt

ist die beiläufige Berührung des Sandes grundsätzlich

erlaubt, d. h. Sie dürfen sich beispielsweise auf

den Schläger abstützen. Allerdings ist es nach wie

vor nicht gestattet, die Beschaffenheit des Sandes vor

dem Schlag zu prüfen, die Spiellinie zu verbessern,

den Schläger vor oder hinter dem Ball aufzusetzen

oder Probeschwünge mit Sandberührung zu machen.

16

Penalty Areas (Erklärung)

Bisher durften Wasserhindernisse grundsätzlich nur

als solche markiert werden, wenn sie tatsächlich Wasser

enthielten.

▼ ▼

22


Mehr als nur Optik.

Homewear von Calpam.

Sicherheit mit Gütezeichen.

geprüfte Sicherheit und Ehrlichkeit bei der Heizöllieferung!

Tel.: 0800/1012168 (kostenlos)

by_RainerSturm_www.pixelio.de

23


Neu heißen Wasserhindernisse Penalty Areas und

müssen nicht mehr zwingend Wasser enthalten.

21

Schäden auf Grün ausbessern

Droppmöglichkeiten

bei Penalty Areas

17

Bisher durfte die Puttlinie bis auf wenige Ausnahmen

wie z. B. Pitchmarks oder alte Lochpfropfen nicht verbessert

werden.

Bisher konnte bei einem seitlichen Wasserhindernis

auf der gegenüberliegenden Seite des Kreuzungspunktes

(wo der Ball ins Wasserhindernis geflogen ist)

gedroppt werden.

Jetzt dürfen Sie praktisch alle Beschädigungen auf

dem Grün ausbessern, insbesondere auch Spikemarken.

Jetzt heißt es rote Penalty Area und die Droppmöglichkeit

auf der anderen Seite wurde aufgehoben.

18

Boden- und Wasserberührung

in Penalty Areas

Wenn man sich entscheidet, den Ball aus einem Wasserhindernis

zu spielen, wie er liegt, durfte bisher der

Boden und das Wasser vor dem Schlag nicht berührt

werden.

Neu dürfen Sie den Schläger am Boden oder im Wasser

aufsetzen, wenn Sie den Ball aus einer Penalty Area

spielen.

19

Ball bewegt sich auf Grün nach

Markieren und Zurücklegen

Bisher musste der Ball von der neuen Stelle gespielt

werden, wenn er sich nach dem Markieren und Zurücklegen

von selbst oder durch Wind bewegte.

Jetzt müssen Sie den Ball zurücklegen.

Ball auf Grün aus Versehen

durch Spieler bewegt

20

Bisher war das versehentliche Bewegen des Balls auf

dem Grün nur in Ausnahmefällen straflos.

Neu ist ein solches Versehen in allen Fällen straflos.

Keinen Schläger

ablegen um sich auszurichten

Bisher war es gestattet, z. B. auf dem Grün den Putter

abzulegen, um sich für den Schlag auszurichten.

Jetzt dürfen Sie keinen Schläger mehr ablegen, um Ihren

Stand daran auszurichten.

23

22

Keine Hilfe durch

Caddie beim Ausrichten

Bisher durfte sich der Spieler durch seinen Caddie für

den Putt ausrichten lassen.

Jetzt ist es nicht mehr gestattet, dass sich der Caddie

hinter den Spieler stellt und diesen für den Putt zum

Ziel ausrichtet.

24


Jetzt gilt der Ball bereits als eingelocht, wenn ein Teil

des Balls unterhalb der Lochkante ist.

Distanzmessgeräte

26

24

Treffen der Fahnenstange

Bisher musste die Fahne bedient oder entfernt werden,

da sie beim Putten nicht getroffen werden durfte.

Bisher waren diese nur gestattet, wenn sie durch eine

Platzregel ausdrücklich erlaubt wurden.

Jetzt dürfen Sie Distanzmessgeräte grundsätzlich verwenden,

es sei denn eine Platzregel verbietet ihren

Gebrauch.

Jetzt ist das Treffen der Fahnenstange straflos, das

heißt, Sie können die Fahne immer im Loch stecken

lassen.

Ball an Fahnenstange

eingeklemmt

25

Bisher musste in diesem Fall die Fahne entfernt werden,

damit der Ball ins Loch fällt.

Golfveranstaltungen mit

Birdie-Hunter

Von der Planung bis zur Siegerehrung organisieren

wir Ihr Golfturnier ganz nach Ihren Wünschen.

Mit unserer Erfahrung und einer großen Portion

Engagement sorgen wir für einen reibungslosen

und stilvollen Turnierablauf. Gerne stehen wir Ihnen

für Fragen und Wünsche jederzeit zur Verfügung.

Mehr Informationen finden Sie im Internet

unter www.birdie-hunter.de oder rufen uns an:

Birdie-Hunter Veranstaltungsagentur

Klaus Richter

Bessenbacher Weg 25

63808 Haibach

Telefon 0 60 21 / 45 31 98

Email: richter@birdie-hunter.de

www.birdie-hunter.de

25


Birdie-Hunter Cup 2019

am 17.08.2019 im Golfclub Sansenhof

2er Texas Scramble:

Nettovorgabenberechnung:

Teilnahmeberechtigung:

Startgeld:

SPIELMODUS

2 Spieler bilden ein Team. Jeder Spieler schlägt seinen Ball ab. Nach dem

Abschlag bestimmt das Team, den bestliegenden Ball. Diese Position

wird markiert. Von dort spielt jeder seinen Ball - innerhalb einer

Schlägerlänge gedroppt (nicht gelegt) - weiter ins Loch.

Je nach HCP des Teilnehmers, wird nach der Vorgabentabelle des

Golfclubs Sansenhof, die Spielvorgabe bestimmt. Die Vorgabe des Teams

wird addiert und durch 2 geteilt.

Teilnahmeberechtigt sind Amateure, die Mitglied

eines Golfclubs (weltweit) sind.

Preise: 1. Team Brutto

1. Preis Netto Gruppe A

2. Preis Netto Gruppe A

3. Preis Netto Gruppe A

1. Preis Netto Gruppe B

2. Preis Netto Gruppe B

3. Preis Netto Gruppe B

55 Euro für Mitglieder des Golfclub Sansenhof

55 Euro für Mitglieder des DERTOUR Golfclub

80 Euro für Gäste

inkl. Greenfee, Rundenverpflegung, Teegeschenk, Apresgolf, Abendessen

(ohne Getränke)

Gruppe A Spielvorgabe von weniger als 28.

Gruppe B höher als Spielvorgabe 28

Sollten sich die Gruppen von der Teilnehmerzahl stark unterscheiden,

werden diese vermittelt.

Vorgabenwirksam: Nein

Startliste ist ab 16.00 Uhr des Turniervortages einsehbar unter www.golf.de

Spielleitung: Wird bei Turnierbeginn bekannt gegeben.

Golfclub Sansenhof

Sie müssen schon lange suchen um

seines Gleichen zu finden. Öffentliche

Golfplätze, auf denen Sie auch ohne

einen gültigen Mitgliedsausweis, ungezwungen

mit Freunden eine Runde

Golf spielen können, finden Sie nur

selten. Dabei lässt sich das, was die

Faszination Golf ausmacht, am besten

beim Ausprobieren verstehen. Der

Reiz des Golfsports erschließt sich also

nicht auf der Driving-Range, sondern

erst, wenn man richtig spielen darf.

ab 10:00 Uhr

Zeitplan

Empfang im Clubhaus des Golf Clubs Sansenhof.

Anmeldung im Club Sekretariat.

Rundenverpflegung (Getränke, Müsliriegel, Obst),

Teegeschenk: 1 Los für jeden Teilnehmer

(Hauptgewinn: DERTOUR Überraschungsreise)

12:00 Uhr Turnierbeginn mit Kanonenstart. Für das leibliche Wohl während

der Runde ist durch das Birdie-Hunter -Team gesorgt.

ab 17:00 Uhr

Apres Golf (Freibier, Frei-Radler nach der Runde, Sekt)

18:30 Uhr Abendessen • Siegerehrung • Rahmenprogramm

Motto des Tages: BIRDIE-HUNTER meets DERTOUR GOLFCLUB

1. Preis: Überraschungsreise von

Änderungen sind dem Veranstalter vorbehalten.

26 Anmeldung unter Tel: 06021/453198 oder unter: richter@birdie-hunter.de


15 FRAGEN AN ...

CARSTEN FAHL

Golfclub Gut Sansenhof

1. Seit wann spielst Du Golf?

Seit 2006

2. Es geht um 1 Millionen Euro einen Downhillputt

aus 2 Meter zu lochen. Wen wählst Du für

die Aufgabe?

Jason Day

3. Wer sind Deine Top 3 der Golfspieler?

Henrik Stenson, Tiger Woods,

Martin Kaymer ( zu früheren Zeiten )

4. Hast Du schon mal eine Golfwette gegen

einen höheren Handicaper verloren?

Natürlich, gerade wenn Zählspiel minus Handicap gespielt

wird ,musste ich schon den einen oder anderen

Kaffee und Kuchen bezahlen.

5. Dein emotionalster Moment auf dem Platz?

Vierer Clubmeisterschaft mit meinem Freund Heiko

Schneider , Sudden Death Play Off auf Loch 1 und wir

lagen ca 190 Meter vom Grün weg und ich musste

mein Ball um den 10 meter entfernten Baum faden. Der

Ball landete auf dem Grün 4 Meter zum Loch und wir

wurden 4 Clubmeister. Und der Aufstieg in die höhere

Klasse bei der Hessenliga in GC Rosenhof. Gerade im

Mannschaftsspiel gab es viele emotionale Momente.

6. Schon mal einen Schläger zerbrochen?

Ausversehen ja, aber auch schon mit Absicht.

7. Golf ist ...

... mehr als eine Sucht. Es ist eine Obsession, eine

Leidenschaft die seines gleichen sucht.

8. Wer dürfte in Deinem Traum-Vierer mitspielen?

Da gibt es viele, allein aus emotionaler Sicht wäre Tiger

Woods auf Platz 1. Aber auch Rory, Justin Rose wären

ein Erlebnis.

9. Was fasziniert Dich am Golf?

Den Ehrgeiz immer besser zu werden und das viel, viel

Übung und Training irgendwann belohnt wird. Und

wenn ein Golfschlag genau so im Ergebnis ist, wie man

sich Ihn vorgestellt hat.

10. Dein Lieblingsschläger im Bag?

Mein Putter und mein 3er Holz.

11. Beste Runde?

3 über Par

12. Dein Lieblingsplatz?

GC Sansenhof , GC Schloss Monrepos und GC Lobenfeld

13. Schönster Platz auf dem Du gespielt hast?

Garda Golf Club in Italien und

Albatross Golf Resort in Prag

14. Dein bevorzugtes Getränk am 19. Loch?

Espresso und Großes Spezi.

15. Welche Superkraft hättest Du gerne?

Mmmmh, das Putts die 1 mm vor dem Loch liegen

bleiben dann doch reinfallen, oder Bälle die gefährlich

Richtung Aus fliegen, dann doch nur eine Kurve

einschlagen.

Hcp

7,1

Golfclub

Gut Sansenhof

Schon der Weg zur Golfanlage lohnt sich und

führt den Besucher durch eine phantastische

landschaftliche Kulisse. Sobald man die Allee

welche zum Clubhaus führt erreicht ist man

weit entfernt vom jeglichem Verkehrslärm und

Alltagsstress. Eingebettet in die Natur, Mitten

in einem Meer aus Wald liegt das Golf-Island

Gut Sansenhof. Die einzigartige 27-Loch

Anlage liegt auf circa 500 Höhenmeter im

herrlichen Odenwald. Seien auch Sie Herzlich

Willkommen auf unserer traumhaften Golfanlage,

ob bei einem Spiel auf unserem abwechslungsreichen

18-Loch-Meisterschaftsplatz

oder unserem anspruchsvollen öffentlichen 9

Loch-Platz oder vielleicht genießen Sie einfach

nur die frische Luft und Idylle auf unserer

Golfterrasse bei einem kulinarischen Essen aus

unserem Restaurant.

Golf-Interessiert?

Bei uns sind Sie richtig!

Lassen Sie sich von einem faszinierenden

Sport infizieren und spielen Sie eine Runde

Golf auch ohne besondere Vorkenntnisse oder

Mitgliedschaft und schwingen Sie das erste

Mal bei uns die Schläger gemeinsam mit unserem

Trainer auf dem Übungsgelände oder mit

Freunden auf der öffentlichen 9 Loch-Anlage.

Genießen Sie den spektakulären und sportlichen

Ausflug auf Gut Sansenhof.

Platz:

18 Loch Platz Par 72 Länge H 6071 m,

Länge F 5332 m

Gelände: Hügelig mit Wasserhindernissen

Gäste sind jederzeit willkommen.

Sa./So./Feiertage Anmeldung notwendig.

Clubausweis mit eingetragenem Handicap (45)

ist erforderlich. Softspikes erforderlich, Hunde

nicht zugelassen, Gps-Geräte erlaubt.

Greenfee:

Öffentlicher 9. Loch Platz:

Mo. - Fr. 23,00 €

Wochenende und Feiertage: 31,00 €

Leihschläger: 7,00 €

18. Loch Meisterschaftsplatz:

Mo. - Fr. 53,00 €

Wochenende und Feiertage: 63,00 €

Ermäßigung mit Goldenem Hologramm: 9,00 €

Golfclub Gut Sansenhof

63916 Amorbach - Sansenhof

Telefon: 0 93 73 - 21 80

Telefax: 0 93 73 - 90 25 80

E-mail: club@golf-sansenhof.de

27


28

IMPRESSIONEN

VOM BIRDIE-HUNTER CUP 2018 IM GC SANSENHOF


21


GOLFCLUB GUT SANSENHOF

Idyllische Landschaften die einen besonderen Reiz ausstrahlen,

zeichnen Gut Sansenhof aus. Als urwüchsige Lichtung,

eingerahmt von Eichen- und Buchenwäldern, liegt es auf einem

Höhenzug zwischen Michelstadt und Amorbach.

Die Golfanlage bietet einen 18-Loch Meisterschaftsplatz und

einen 9-Loch Turnierplatz. Durch das moderne 27-Loch

Konzept haben Golferinnen und Golfer die Möglichkeit, ihre

18-Loch Golfrunde jedes Mal neu und abwechslungsreich

aus 3 Neunloch-Bausteinen selbst zusammenzustellen.

Startzeiten sind nicht erforderlich.


So. 05.05.2019 Golferlebnistag

So. 14.07.2019 Sommerfest 11-16 Uhr

Der Platz verfügt über eine großzügig angelegte

Übungsanlage. Dazu gehören eine Driving

Range mit Abschlagplätzen von Matten und

Rasen. Für das Training bei schlechter Witterung

sind weitere Abschläge überdacht.

Eine Pitching- und Chipping-Area mit

unterschiedlichen Übungsbunkern, ein

anspruchsvolles Puttinggreen sowie ein öffentlicher

9-Loch Platz ermöglichen optimale

Trainingsbedingungen für Golfer und Golfinteressierte.

Ob Freizeitgolfer oder Experte, ob Perfektionist oder

Genießer auf der Golfanlage Gut Sansenhof können

Sie vor allem eines „Golf erleben“.

Unser öffentliches Restaurant mit

schöner Sonnenterrasse lädt Sie ein, sich

niederzulassen und bei leckerem Essen,

den herrlichen Blick über die Golfanlage

zu genießen. Hier sind Nicht-Mitglieder

und auch Nicht-Golfer gerngesehene Gäste.

Für gesellige Stunden und das aktive

Clubleben in lockerer Atmosphäre bietet

das Restaurant das passende Ambiente.

Donnerstags

Greenfee Special

53 € für

2x Greenfee

Golfanlage Gut Sansenhof

63916 Weilbach-Sansenhof

Tel. : 09373/2180

Tel. : 09373/4503

club@golf-sansenhof.de

www.golf-sansenhof.de

Coupon zur Vorlage an der Rezeption

Aktion 1x je Spieler möglich


.. von Grün zu Grün

mit dem Wohnmobil

WOHNMOBIL

VERMIETUNG

Die Nr. 1

in Aschaffenburg

32


Unfallschadenbeseitigung

Fahrzeuglackierung

KFZ-Reparaturen

Hauptuntersuchung (HU)

in Kooperation mit Prüforganisation

Abgas-Untersuchung (AU)

Autoglasreparatur

Klimaanlagenservice

Oldtimer-Restauration

Elektronische Achsversessung

Lackschadenfreies Ausbeulen

DERTOUR Golfclub Schloss Teschow e.V.

Nur 195.- pro Jahr

inkl. DGV Ausweis und Hdc. Führung.

Informationen unter 0151 671 671 11 oder

info@dertour-golfclub.de

Ihr Spiel in guten Händen.

Ihr Spiel in guten Händen.

LOTTO_0324_297x210_Finale RZ.indd 1 26.05.14 12:53

LOTTO_0547_AZ_297x210+3.indd 1 08.12.16 13:56

33


1. Aus welchem Material

bestanden die Schäfte

Anfangs?

1. Eschenholz

2. Grünharzholz

3. Sperrholz

4. Hickoryholz

Golf

gesch

ichte

4. Wie hoch darf die

Neigung (Loft) des Putters

max sein?

1. Max 4 Grad

2. Max 6 Grad

3. Max 8 Grad

4. Max 10 Grad

5. Was Verbot das

schottische Parlament 1579?

1. Frauen im Golfsport

2. An Sonntagen Golf zu spielen

3. Alkohol auf dem Golfplatz

4. Verbot von Wettspielen

6. 1545 erster schriftlicher

Beleg des modernen Golf

(Pieter van Afferden).

Was zählte zu den ersten

Golfregeln?

1. Aufsetzen des Schläger im Bunker ist

nicht erlaubt

2. Maximal dürfen 6 Schläger mit auf

die Runde genommen werden

3. Luftschlag zählt als Schlag

4. Maximal 4 Personen per Flight

7. Was wurde 1759

erstmalig ausgetragen ?

1. Erstes Wettspiel im Zählspielmodus

über 22 Löcher

2. Erstes Wettspiel nach Stableford

3. Erstes Wettspiel im Zählspiel über

18 Löcher

4. Ersten Wettspiel im Zählspiel über

12 Löcher

8. Was wurde von der R&A

1891 festgelegt?

1. Young Tom Morris

2. Tom Kidd

3. Willie Park

4. Bob Martin

Hätten Sie es gewußt? Hier die Lösungen:

1,4/2,1/3,1/4,4/5,2/6,3/7,1/8,1/ 9,3

2. Wann wurde der

Stahlschaft erfunden?

1. 1920 in den USA

2. 1930 in Schottland

3. 1940 in Endland

4. 1950 in Holland

3. Wer ist zuständig für den

Bau und die Eigenschaften

der Schläger?

1. R&A

2. EGTF

3. PGA

4. EGA

34

9. Welcher Golfplatz war

der erste Platz in den USA

mit nur 3 Löchern?

1. Pebble Beach Golf Links

2. Augusta National Golf Club

3. Shinnecock Hills

4. TPC Sawgrass


35


PROTIPP VON KLAUS RICHTER

CHIP AND RUN

Der Chip and Run ist ein flacher Annäherungsschlag, der um das

Grün herum gespielt wird.

Dazu gehört die Vorstellung, wie weit der Golfball fliegen sollte

und wieweit er rollen sollte (Flug-Roll-Verhältnis). Dabei ist

oft zu sehen, dass Spieler einen Schläger mit zu viel Loft verwenden.

Warum ist das so? Eine mögliche Ursache ist, dass die

Grüngeschwindigkeit falsch eingeschätzt wird. Das die Grüngeschwindigkeit

(gemessen nach Stimpmeter) bei den Profiplätzen

ein vielfaches höher ist als im Heimatclub, ist unumstritten.

Dadurch bleibt den Profis zum Teil keine andere Wahl, als die

hohe Variante zu wählen, um den Ball zum Halten zu bekommen.

Zu bewundern sind die Schläge bei den Golfübertragungen

der Europantour und PGA Tour bei Sky. Das braucht es bei

langsamen Grüns nicht!

Der zweite mögliche Grund, ist die Grashöhe um das Grün herum.

Oft ist das Gras ähnlich kurz gemäht wie das Fairway, so

das ein flacher Chip and Run gespielt werden kann. Nur wenn

das Gras um das Grün hoch ist, kommt eine hohe Variante in

Betracht. In unserem Beispiel ( Abb. links) ist das Flug/ Rollverhältnis

1/4, so das ein Eisen 7 die richtige Wahl wäre.

Tipp: Je flacher der Golfschlag desto einfacher!!!

Folgende Tabelle soll helfen, den richtigen Schläger

auszuwählen:

Mit einem Schläger mit weniger Loft hat man eine größere

Fehlerverzeihung, weil auch nicht so gut getroffene Bälle Richtung

Loch rollen. Zudem kann man eine viel kleiner Bewegung

durchführen, die viel einfacher zu kontrollieren ist.

Probieren Sie es aus - Sie werden erstaunt sein wie einfach Sie

den Ball nah an die Fahne Chippen ohne das der Ball getoppt

wird.

Eisen Verhältnis Flug in Meter Roll in Meter

7 1/4 6 Meter 24 Meter

8 1/3 7,5 Meter 22,5 Meter

9 1/2 10 Meter 20 Meter

PW 1/1 15 Meter 15 Meter

MW 2/1 20 Meter 10 Meter

SW 3/1 22,5 Meter 7,5 Meter

36


365 TAGE URLAUB

Alles rund um Whirlpool‘s

FERTIGUNG • WARTUNG • REPARATUR

WHIRLPOOL + TECHNIK

Aerospa Whirlpool + Technik GmbH

Gottlieb-Boegner-Strasse 63 • D- 63849 Leidersbach

Tel. +49 6092 9720 - 22 • Fax +49 6092 9720 - 30

Mobile: +49 171 330 96 14

31


Stefan Scholz

Kreative Planung & Gestaltung

HANDWERKLICHE KOMPETENZ

für Ihr Eigenheim, Industrie und Gewerbe

Es gibt Leute, die reden und Leute, die machen. Wir gehören zu denen,

die machen. Und das bereits seit mehr als 30 Jahren in der Handwerksund

Dienstleistungsbranche. Unsere langjährige Erfahrung geben wir mit

professionellen Leistungen, termingerechter Ausführung und handwerklichem

Geschick an Sie weiter. Unsere Kunden finden sich in allen Bereichen wieder.

Ganz gleich ob es um Ihr Eigenheim geht, Industrie oder Gewerbe - wir sind

Ihre Handwerksprofis.

Stefan Scholz & Christopher Helfrich

Bayreutherstr. 12 • 63743 Aschaffenburg

Mobil: 0151 106 220 34 • Mobil: 0176 478 496 02

post@fliesenleger-scholz.de • helfrich-fliesen@t-online.de

www.fliesenleger-scholz.de

FLIESENVERLEGUNG & SCHWIMMBADBAU

Von der Fliesenverlegung bis hin zum Schwimmbadbau - wir sorgen dafür, dass Ihr Eigenheim zur

Wohlfühloase wird. Mit handwerklichem Geschick, Kreativität und fachlicher Kompetenz.


Christopher Helfrich

Fliesenlegermeister • Betriebswirth des Handwerks

BODENBESCHICHTUNG

Wir bieten fachgerechte und hochwertige Beschichtungslösungen für Industrie und Gewerbe. Lagerhallen,

Waschstraßen, Nasszellen, Industrieböden, Reinraumbeschichtung und vieles mehr.


Spitzengolf zum halben Preis

mit dem „Guide for Free Golf“.

2 Spieler, 1 Green Fee!

2 Voucher pro Golfclub einlösbar

+ 30% Nachlass auf ausgewählten

Plätzen für Einzelspieler

30

1

Gültig bis 30.06.2020

Bestellen Sie bequem bei allen teilnehmenden

Golfclubs oder auch im Internet.

www.leisurebreaks.org

+49 8753 96 717 90

69,90 €

■ Golf-Park Winnerod

■ Golf-Club Schloss Braunfels

■ Golfclub Hofgut Georgenthal

■ Golfclub Taunus Weilrod

■ Attighof Golf- und Country Club

■ Golf-Club Spessart

■ Golf-Club Eschenrod

■ Golfpark Schlossgut Sickendorf

■ Golf-Club Bad Orb Jossgrund

■ Golf-Club Darmstadt Traisa

■ Zimmerner Golfclub

■ Golfclub Odenwald

■ Golf-Club Bensheim

■ Golf-Club Eifel

■ Jakobsberg Hotel- & Golfresort

■ Mittelrheinischer Golfclub Bad Ems

■ Golfclub Nahetal

■ Golfclub Rheinhessen

■ Golfclub am Donnersberg

■ Golf & Country Club Erftal

■ Golfclub Main-Spessart

■ Golfclub Kitzingen

■ Golfclub Steigerwald in Geiselwind

■ Golfclub Reichsstadt Bad Windsheim

... und noch weitere 241 Golfclubs in Deutschland, Österreich,

Italien, Tschechien, Niederlande und Skandinavien.


Ein Pflegefall in der Familie kostet immer Geld, viel Geld,

was viele Menschen schon erfahren musten.

Sparguthaben und Renten werden für die Beazhlung herangezogen und wenn

dies nicht ausreicht, muss oftmals das Eigentum oder die Eigentumswohnung

verkauft werden. Haben Sie keine Ersparnisse um die Plegekosten zu decken

wird überprüft, ob Ihre Kinder zur Zahlung herangezogen werden können. (Kinder

haften für Ihre Eltern).

Wenn ein Pfl egefall eintritt und der Pflegebedürftige muss in einem Pfl egeheim

untergebracht werden, da eine Versorung zuhause nicht möglich ist, wird ein

Eigenanteil, unabhängig des bewilligten Pfl egegrades durch den MDK ( Pfl egegrad

2,3,4 oder 5) von monatlich ca. 1800.- Euro für ein Einzelzimmer und ca.

1700.- Euro für ein Doppelzimmer Ihnen in Rechnung gestellt - Monat für Monat.

Der Zuschuss von der staatlichen Pflegeversicherung ist in dem Eigenanteil

schon berücksichtigt.

Hinzu kommen noch Kosten für Medikamenten, Friseur, Fusspfl ege usw., sodaß

schnell weitere Aufwendungen von ca. 100.- Euro pro Monat zusammen

kommen!

Hier einige Highlights:

• Dauerhaft stabiler Beitrag - keine Beitragserhöhungen!

• Sie zahlen keine Beiträge ab Pfl egegrad 2!

• Bei Tod vor Pfl egeeintritt des Pfl egefalles erhalten die Hinterbliebenen alle

eingezahlten Beiträge zurückerstattet!

• Pfl egeplatz-Garantie: innerhalb von 24 Stunden wird Ihnen ein

Pfl egeheim gemäß Ihres Pfl egegrades zugewiesen.

• Versicherungsschutz auch im Ausland sowie eine kostenlose Pfelgehotline

• Sie erhalten ab der ersten Pfl egezahlung zusätzlich für die

Dauer der Pfl egebedürftigkeit einen garantierten Bonus auf die

Pfl egeleistung.

Ein Pfl egefall kann jeden treffen und hat nichts mit dem Alter zu tun! Viele Krankheiten

wie Schlaganfall, Herzinfarkt, Demenz trifft auch junge Menschen. Pfl egefall

durch einen Unfall ist ebenfalls trauriger Alltag.

Informieren Sie sich:

Gerne informiere ich Sie

in einem persönlichen

Gespräch.

Sie erhalten von mir

ein unverbindliches

Pflegeangebot.

HARRY DÖRSCHING

Versicherungskaufmann

Lindigstr. 53

63791 Karlstein

Mobil: 01 78 / 76 26 000

Email: gesundfitundschoen@web.de

41


Statistik

ZAHLEN

IM

GOLF

144 Löcher

spielte Parker Smith nacheinander mit

dem ein und dem selben Ball. Ob Glück

oder Können läßt sich gar nicht genau

sagen. „Viel Wasser war wahrscheinlich

nicht im Spiel“

61 Schläger

brauchte Adam Scott 2008 bei den Qatar

Master. Mit der Schlussrunde von 61

Schlägen ( -11 Schlägen) stellte er den

Platzrekord auf. „Einfach nur gut“

1.467

verschiedene Golfplätze gespielt hat Ed

Gowan. Das macht dann ein Greenfee

von mindestens 75.000 Euro. „Respekt“

280

Löcher an einem Tag spielte Pete Schenk.

Für jedes der 280 Löcher hatte er somit

nur 5 Minuten Zeit. Sowas kann man nur

auf einem Par3-Kurzplatz schaffen.

„Viel Zeit hatte er nicht“

42

23.000

Score-Karten sammelte Don Scott . Wo

er seine über 23.000 Score-Karten aufbewahrt,

ist nicht bekannt.

„Sehr Ordentlich“

7.600 Meter

ist der längste Golf-Kurs der Welt. Der

Golf Club befindet sich in Massachusetts.

Die größte Grünfläche der Welt kann der

Club mit 28.000 Quadratmetern ebenfalls

für sich beanspruchen.

42

Wochen nach dem Debüt seiner Profikarriere

wurde Tiger Woods Weltranglisten

erster im Golfsport. „Einzigartig“

9.400

Bewohner ist der höchste „Pro-Kopf-

Gebrauch“ von Golfplätzen läßt sich wie

erwartet für Schottland registrieren.

Zum Vergleich: In Deutschland sind es

etwa 124.000 Einwohner.

„Deutschland spielt mehr Golf“

3

Major Siege erreichte Ben Hogan er als

erster Profigolfer 1953 ( Master, US Open,

The Open Championchip) in einem Jahr.

„Legenden leben ewig „

54

verschiedene Länder bereiste Bob Van

Nest und spielt Golf. Bis jetzt ein unerreichter

Wert. „Wir arbeiten daran“

223

Golfrunden hintereinander mit einem

Eisen 7. Wer kommt den auf so eine

Idee? Eddie “One Club” Mack hat diese

gespielt. Vielleicht war der Mann einfach

zu faul, die gesamte Golfausrüstung zu

tragen.

„Eisen 7 wird er jetzt wohl treffen“.

14

April 1985 in Augusta Georgia (USA). Als

erster Deutscher erhielt Bernhard Langer

das grüne Siegersakko. Was wenige wissen

ist, dass Bernhard Langer im darauf

folgenden Jahr der erste Deutsche war,

der die neu errichteten Golfweltrangliste

anführte.


DER EINFACHSTE

WEG ZUM

NEUEN BAD

DIE BADAUSSTELLUNG IN IHRER NÄHE.

ELEMENTS-SHOW.DE

597_gienger_funk_anz_136x92_5mm_4c_mz_rz.indd 1 14.02.19 09:06

www.niemann-dichtungen.de • Ludwigstraße 17 • 63739 Aschaffenburg


Humor

Was zum Schmunzeln !?!

Zimmer betreten in dem der Ball verschwunden war, sehen sie am

Boden eine alte kaputte Vase und neben ihr einen spärlich bekleideten,

dafür aber Muskel bepackten Farbigen mit einem Turban

auf dem Kopf. „Sind sie der Eigentümer des Hauses?“ fragt der Ehemann.

„Nein, ich war 1000 Jahre in dieser Vase eingesperrt, aber

jemand hat diesen Golfball durch das Fenster geschossen, dabei

die Vase umgeworfen und nun bin ich befreit!“ antwortet daraufhin

der Geist. Der Ehemann, nicht dumm, fragt auch gleich: „Oh,

sie sind ein Flaschengeist!“ „Korrekt. Ich erfülle euch 2 Wünsche.

Weil ich so geizig bin, behalte ich den 3. für mich.“ Okay, denkt sich

der Ehemann und sagt auch gleich: „Super! Also, ich will ein jährliches

Einkommen von 1.000.000 Euro, steuerfrei!“ „Ist gemacht“.

„Dein zweiter Wunsch?“ „Och... immer leckeres Essen!“ „Auch das

ist gemacht. Nun mein Wunsch: Ich habe seit 1000 Jahren kein

weibliches Wesen mehr gesehen, geschweige denn angelangt.

Laß mich mit Deiner Frau ins Bett gehen!“ Das Ehepaar willigt

ein und wenige Minuten später sind Frau und Geist kräftig dabei,

während sich das Ehemann wieder seinem Golfspiel widmet. „Wie

alt ist dein Ehemann eigentlich?“, fragt der Geist. „31!“ antwortet

die Frau. „Und da glaubt er noch an Flaschengeister?“

Die Frau kommt vom Damenausflug zurück. „Na, wie war dein

Golfspiel“ fragt ihr Mann. „Ach ja, auf der eins habe ich eine zwölf

gespielt, auf der zwei eine zehn, dann eine siebzehn, eine dreizehn

und dann noch mal eine zwölf“. „Au weia“ meint ihr Mann, „und

was war dann?“ Sie: „Dann kam nur noch Scheiße“.

„Verstehen Sie´s doch endlich“ sagt der Golfer vor Gericht, „ich

mußte meine Frau erschlagen. Noch nie in meinem Leben habe

ich auf der zwölf ein Birdie gespielt und dann hatte ich endlich einmal

eine realistische Chance. Ich war gerade mal eineinhalb Meter

weit weg vom Loch, ich war mir ziemlich sicher das Grün korrekt

zu lesen. Und dann mußte meine Frau, die dumme Nudel, genau

in dem Moment meines Durchschwunges niesen. Sie sehen Herr

Richter, ich mußte sie töten.“ Der Richter: „Na und ?“ „Na und was?“

Fragt der Angeklagte zurück. Der Richter: „ Na haben Sie das Birdie

nun gespielt oder nicht ?“

Nach einem völlig verzogenem Drive, steht der junge Golfer vor

dem Problem, die vor ihm hoch aufragenden Bäume zu umspielen,

oder mit einem Wedge über die Bäume zu spielen. In keinem

Fall aber kann er das Grün mit dem nächsten Schlag erreichen.

Während er noch überlegt was er nun tun will, spricht ihn ein

älterer Herr an. „Als ich so jung war wie Sie, habe ich ein Eisen 7

genommen und den Ball über die Bäume auf das Grün geschlagen.“

Großes Staunen bei dem jungen Golfer. Schließlich siegt die

Neugierde und er versucht es. Natürlich bleibt der Ball in einem

Baum Hängen. „Ha, sehr witzig,“ meint der Spieler brüskiert, „wie

wollen sie das denn geschafft haben?“ „Na ja, als ich so alt war wie

sie, waren die Bäume nur 80 Zentimeter hoch !!!“

Ein Ehepaar spielt Golf. Am Loch 6 mißlingt sein Abschlag und

dreht auf das offene Fenster eines anliegenden Hauses zu, um dort

zu verschwinden. Nur ein dumpfes scheppern ist zu hören. Das

Ehepaar, durchwegs anständige Leute, möchten sich in dem Haus

erkundigen was sie denn angerichtet hätten. Niemand meldet

sich auf ihr rufen hin. Vorsichtig betreten sie das Haus. Als sie das

44


Wir schaffen Lösungen ...

Verfahrens- und Anlagentechnik

Mess-, Steuer- und Regeltechnik

Kfz-Werkstatt-Technik

Tank- und Silofahrzeuge

Abfüllflächen und Abwassertechnik

Tankschutz und Tanksanierung

Qualifizierter Rohrleitungsbau

Dächer und Fassaden

Fachbetrieb nach WHG und BeSichV

Göhler GmbH und Co. KG, Anlagentechnik

Siemensstraße 5-7 I D-63768 Hösbach

Tel: +49 6021 4200-0 I Fax: +49 6021 4200-9000

info@goehler.de I www.goehler.de

45


Historie

Golfregeln die es wirklich gab

Putten war früher

„noch schwieriger“!!!

In den Geburtsstunden des Golfsports durfte

ein Ball nur dann markiert und aufgenommen

werden, wenn er direkt einen anderen

berührte. Diese Distanz wurde 1775 auf 15

Zentimeter ausgeweitet und die Regel bis ins

Jahr 1984 - als den Spielern nun grundsätzlich

erlaubt wurde, den eigenen Ball bei einer Behinderung

eines fremden Schlages temporär

aufzuheben - mehr und mehr ausgebessert. In

der Zwischenzeit kam es aber häufig zu Situationen,

in denen ein fremder Ball weiter als 15

Zentimeter und zudem auf der eigenen Linie

zum Loch lag. Dann hieß es entweder drum

herum oder den Ball aus dem Weg putten!

„Der nächste Abschlag ist

neben dem Loch“

Los geht´s gleich mit einem der ganz großen

Sprünge in der Historie des Regelwerks. Bereits

in den ersten schriftlichen Golfregeln legten

1744 die sogenannten Gentlemen Golfers

of Leith fest, dass alle Abschläge innerhalb

einer Schlägerlänge vom Loch der gerade

absolvierten Spielbahn entfernt ausgeführt

werden mussten. Inzwischen haben aber alle

Spielbahnen ihre eigenen Abschlagsflächen

und die heutigen Grüns unserer Golfplätze

werden der Entwicklung des Spiels sicher

dankbar sein.

Die „Golf als Kontaktsport“-

Regel

Gemäß des Regelwerks des The Royal and Ancient

Golf Club of St. Andrews aus dem Jahr

1812 gab es zu dieser Zeit beim Matchplay

nicht nur die Möglichkeit, ein Loch auf Grund

46

der geringeren Schlagzahl zu gewinnen, sondern

auch noch eine ganz andere Variante:

„Wenn der Ball eines Spielers den Gegner oder

dessen Caddie berührt, so verliert der gegnerische

Spieler das Loch“. Leider ist nicht überliefert,

ob gegnerische Spieler und Caddies reihenweise

auf naheliegende Bäume geflüchtet

sind. Somit konnte Golf damals schon fast als

Kontaktsportart bezeichnet werden.

„Keine alten Golfbälle für die

Caddies“-Regel

Anlässlich der Tatsache, dass die Golfer zu der

Zeit ihre Caddies von oben herab behandelten,

verwundert es nicht, dass sich The Society

of Golfers in and about Edinburgh dafür entschied,

eine Regel zu verabschieden, laut der

kein Golfer seinem Caddie mehr als einen Penny

pro Runde bezahlen und zudem niemals

seine alten Bälle an ihn weitergeben durfte.

Tat er dies doch, so wurde eine Geldstrafe an

den Schatzmeister der Golfervereinigung fällig.

Tja, da werden sich wohl gerade die Caddies

von Jordan Spieth und Co. freuen gut 200

Jahre später geboren worden zu sein...

„Die Drop“-Regel

Ein Drop in Sitzposition rückwärts über die eigene

Schulter? Keine Angst, ganz so verrückt

war auch das frühere Regelwerk nicht. Im Jahr

1908 legte The Royal and Ancient Golfclub

of St. Andrews aber aus Fairnessgründen die

Regel fest, dass ein Spieler „das Loch im Blick

haben, aufrecht stehen und den Ball rückwärts

über die eigene Schulter werfen muss“.

1984 führte die United States Golf Association

(USGA) dann jedoch die neuen Modalitäten

für einen Drop ein. Bedenkt man, wie viele

Spieler heutzutage oftmals minutenlang

nach der bestmöglichen Stelle für einen Drop

suchen, so stellt sich bei diesem Thema aber

zwangsläufig die Frage: War früher nicht vielleicht

doch etwas besser?

Quelle: Golfpost


GERADE IM MOMENT

VERKAUFEN WIR UNSER HAUS.

Mit BERK Immobilien.

VERTRETEN AN 3 STANDORTEN AM UNTERMAIN:

ASCHAFFENBURG

Frohsinnstr. 11

63739 Aschaffenburg

T: 06021 453270

aschaffenburg@berk-online.de

SELIGENSTADT

Bahnhofstr. 15

63500 Seligenstadt

T: 06182 897063-0

seligenstadt@berk-online.de

MILTENBERG

Hauptstr. 97

63897 Miltenberg

T: 09371 668132-0

miltenberg@berk-online.de

www.berk-online.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine