Heft 10 2018-19k.pdf

matzefr1
  • Keine Tags gefunden...

FFC-Journal, Heft.10, FFC - SC Pfullendorf, Saison 2018/19

JOURNAL

Verbandsliga Südbaden Saison 2018/ 2019

Infos und mehr rund um den Freiburger Fußball-Club

Stadionzeitschrift des Freiburger Fußball - Club e.V. Heft 10 42. Jahrgang

Contempo- Stadion im Dietenbachpark

Heimspiel der 1. Mannschaft:

Samstag, 06.04.2019 14:30 Uhr

FFC – SC Pfullendorf

Contempo- Stadion im Dietenbachpark

Heimspiel des Förderteams:

Sonntag, 14.04.2019 11:30 Uhr

FFC II – FC 08 Tiengen

Hochbau

Modernisierung

Sparkasse


Dr. Andreas Sigg

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

Chirotherapie, Sportmedizin, Spezielle

orthopädische Chirurgie

Tätigkeitsschwerpunkte: Endoprothetik,

Arthroskopische Gelenkchirurgie

Hier sind

Spezialisten

am Ball!

Wirthstraße 11a (Im Erdgeschoss)

79110 Freiburg

Telefon 0761 76 76 600

kontakt@praxis-klinik2000.de

www.praxis-klinik2000.de

Dr. Florian Villinger

Facharzt für Orthopädie und

Unfallchirurgie

D-Arzt; Tätigkeitsschwerpunkte:

Arthroskopische Gelenkchirurgie

Endoprothetik, Fußchirurgie

Dr. Volker Amend

Facharzt für Orthopädie

Chirotherapie, Akupunktur,

Naturheilverfahren, physikalische

Therapie; Tätigkeitsschwerpunkte:

Wirbelsäulenleiden, Arthroseleiden

Nikolaus Michaelis

Facharzt für Orthopädie

Tätigkeitsschwerpunkte:

Wirbelsäulenchirurgie, Interventionelle

Schmerztherapie, Arthroskopische Gelenkchirurgie,

Fußchirurgie

Timo Weber

FA für Orthopädie und Unfallchirurgie

Chirotherapie

Tätigkeitsschwerpunkte:

Arthroskopische Gelenkchirurgie,

Endoprothetik


Ballspender

3

SC Lahr

FV Lörrach-Brombach

TuS Oppenau

FC Auggen

FC Radolfzell

FC Denzlingen

FC Waldkirch

FSV Rot-Weiß Stegen

A.de Souza und Freddy Schneider von der

Getränkeoase Hugstetten, Grünstrasse

Lydia und Manfred Schneider, langjähriger

FFCler und früherer Aktiver

Allianz-Generalvertretung Stephan Egle,

Hermannstr. 2 in Freiburg

Hans Ehrat KFZ-Handel in Waltershofen

Manfred Hug, langjähriger FFCler

Rainer Fischer-Gissot, ewiger FFCler und

Ehrenmitglied

Holz- u.Treppenbau Dufner in Winden im Elztal

Ältestenratsmitglied Traudel und Uwe Lange

1. FC Rielasingen-Arlen Uli Beyer, Zahnarztpraxis, An der Mehlwaage 8,

Freiburg

SV Endingen

unser ehemaliger Torwart Wolfgang Dotzauer

1. SV Mörsch Pasquale vom Ristorante Pizzeria Hirschen in der

Carl-Kistner-Straße, Freiburg

SC Pfullendorf

Kehler FV

Offenburger FV

SV 08 Kuppenheim

Familie Waldvogel, langjährige FFC-Fans

unsere FFC-Freunde Eberhard Haas, Christian

Schultheiß und Volker Scheuermann

unser langjähriger FFCler Peter Schlageter

Dieters Reiseparadies Freiburg in der

Sundgauallee 51

Bundesliga Live!

Eschholzstüble

bei Daniela

Öffnungszeiten:

Eschholzstrasse 26

Mo-Fr. ab 14 Uhr 79106 Freiburg

Sa.-So. ab 12 Uhr Tel.:0761/27 64 02

Ihr Urlaub ist

unsere Leidenschaft!

Immer ein

Volltreffer in Sachen Urlaub!

Reiseland Reisebüro Rieselfeldallee 41 79111 Freiburg

Tel.: 0761 3894960 E-Mail: freiburg.haid@reiseland.de

www.reiseland-reisebuero-freiburg.de

DU

ZÄHLST!

BLUTSPENDEN.

Einfach.

Immer.

Gut.

Investieren Sie im Jahr 2018 in bezahlbares

Wohneigentum in und um Freiburg !

Ihr HGM Wohnbau GmbH Team mit:

Eigentumswohnungen

Wir entwickeln, bauen und verkaufen

Wohneigentum für Familien,

Junggebliebene, Paare und Single.

Öffnungszeiten:

Montag | Dienstag

Mittwoch | Donnerstag

Freitag I Samstag

8 bis 15 Uhr

12 bis 19 Uhr

8 bis 13 Uhr

Häuser / Hausgruppen

Der Spielball für die Partie gegen den SC

Pfullendorf wurde gespendet von: Familie

Waldvogel, langjährige FFC-Fans

Haslacherstrasse 1 2 6 ,

7 9 1 1 5 Freibu rg

Tel. 0 7 6 1 - 2 1 1 9 9 9 9

www.hgmwohnbau .de

WOHNBAU GMBH


4

Der heutige Spieltag der

Verbandsliga Südbaden Saison 2018/2019

Verbandsliga Südbaden: Gesamtübersicht Stand: 31.3.2019

Gesamtbilanz Heimbilanz Auswärtsbilanz

Pl. Verein Sp g u v T T Dif. +P Sp g u v T T +P Sp g u v T T +P

1. (2) Freiburger FC 22 17 2 3 58 : 21 37 53 11 9 1 1 33 : 9 28 11 8 1 2 25 : 12 25

2. (1) 1.FC Rielasingen-Arlen 22 16 3 3 70 : 27 43 51 11 8 0 3 35 : 18 24 11 8 3 0 35 : 9 27

3. (3) FC Radolfzell 22 13 3 6 56 : 36 20 42 11 5 3 3 20 : 12 18 11 8 0 3 36 : 24 24

4. (4) Offenburger FV 22 13 2 7 50 : 27 23 41 11 9 0 2 31 : 7 27 11 4 2 5 19 : 20 14

5. (6) FC Auggen 22 11 5 6 45 : 35 10 38 11 5 3 3 26 : 18 18 11 6 2 3 19 : 17 20

6. (5) SV 08 Kuppenheim 22 11 4 7 34 : 31 3 37 11 6 3 2 20 : 13 21 11 5 1 5 14 : 18 16

7. (7) Kehler FV 22 9 6 7 34 : 38 -4 33 11 5 3 3 15 : 18 18 11 4 3 4 19 : 20 15

8. (8) SC Pfullendorf 21 9 3 9 41 : 31 10 30 10 5 0 5 19 : 14 15 11 4 3 4 22 : 17 15

9. (9) 1.SV Mörsch 22 7 5 10 30 : 38 -8 26 11 3 4 4 19 : 18 13 11 4 1 6 11 : 20 13

10. (10) SC Lahr 22 7 5 10 30 : 40 -10 26 11 5 3 3 18 : 17 18 11 2 2 7 12 : 23 8

11. (11) SV Endingen 22 8 2 12 38 : 54 -16 26 11 4 1 6 17 : 23 13 11 4 1 6 21 : 31 13

12. (12) FV Lörrach-Brombach 22 6 5 11 31 : 38 -7 23 11 4 2 5 19 : 18 14 11 2 3 6 12 : 20 9

13. (13) FC Denzlingen 21 6 4 11 28 : 36 -8 22 11 5 0 6 24 : 20 15 10 1 4 5 4 : 16 7

14. (14) FC Waldkirch 22 5 6 11 27 : 41 -14 21 11 2 5 4 11 : 13 11 11 3 1 7 16 : 28 10

15. (15) FSV Rot-Weiß Stegen 22 4 4 14 24 : 54 -30 16 11 2 1 8 14 : 32 7 11 2 3 6 10 : 22 9

16. (16) TuS Oppenau 22 2 3 17 12 : 61 -49 9 11 1 2 8 7 : 30 5 11 1 1 9 5 : 31 4

Der Spieltag vom 06.04. und 07.04.2019:

Sa, 06.04.19 14:30 h Freiburger FC – SC Pfullendorf

Sa, 06.04.19 15:00 h FC Waldkirch – FC Radolfzell

Sa, 06.04.19 15:30 h Offenburger FV – Kehler FV

Sa, 06.04.19 15:30 h SC Lahr – SV Endingen

Sa, 06.04.19 15:30 h SV 08 Kuppenheim – TuS Oppenau

Sa, 06.04.19 17:00 h FSV Rot-Weiß Stegen – FC Denzlingen

So, 07.04.19 15:00 h 1. FC Rielasingen-Arlen – FV Lörrach-Brombach

So, 07.04.19 15:00 h FC Auggen – 1. SV Mörsch

Der Spieltag vom 12.04. bis zum 14.04.2019:

Fr, 12.04.19 18:15 h FC Denzlingen – Offenburger FV

Sa, 13.04.19 14:00 h FV Lörrach-Brombach – SC Lahr

Sa, 13.04.19 14:30 h FC Radolfzell – Freiburger FC

Sa, 13.04.19 15:30 h SV Endingen – FSV Rot-Weiß Stegen

Sa, 13.04.19 15:30 h Kehler FV – FC Waldkirch

Sa, 13.04.19 15:30 h SC Pfullendorf – SV 08 Kuppenheim

So, 14.04.19 15:00 h TuS Oppenau – FC Auggen

So, 14.04.19 15:00 h 1. SV Mörsch – 1. FC Rielasingen-Arlen

Das Spiel gegen den SC Pfullendorf wird von Stefan

Langeneckert aus Appenweier geleitet. Er wird

assistiert von Julius Rendler und Thomas Huber. Wir

wünschen ihnen einen angenehmen Aufenthalt im

Contempo-Stadion im Dietenbachsportpark.

Das nächste Heimspiel des FFC

Samstag, 27.04.2019 14:30 Uhr

FFC – Kehler FV

Das nächste Auswärtsspiel des FFC

Samstag, 13.04.2019 14:30 Uhr

FC Radolfzell – FFC

Mitglied im FFC

oder vielleicht auch

Werbepartner?

Es gibt einige Möglichkeiten

für Sie zum „Mitspielen“

Verbandsliga Südbaden Saison 2018/2019 Hinrunde

So 12.08.2018 15:00 1. FC Rielasingen-Arlen - FFC 0:2

Sa 18.08.2018 14:30 FFC - SC Lahr 3:1

Sa 25.08.2018 15:30 SV Endingen - FFC 1:3

Sa 01.09.2018 14:30 FFC - FV Lörrach-Brombach 3:1

So 09.09.2018 15:00 1. SV Mörsch - FFC 0:1

Sa 15.09.2018 14:30 FFC - TuS Oppenau 5:0

Sa 22.09.2018 17:30 SC Pfullendorf - FFC 1:3

Sa 29.09.2018 14:30 FFC - FC Radolfzell 0:4

Mi 03.10.2018 15:00 FFC - FC Auggen 2:0

Sa 06.10.2018 15:30 Kehler FV 07 - FFC 2:6

Sa 13.10.2018 14:30 FFC - FC Denzlingen 2:0

Sa 20.10.2018 15:30 Offenburger FV - FFC 1:0

Sa 27.10.2018 14:30 FFC - FC Waldkirch 3:0

Sa 03.11.2018 14:30 FFC - FSV Rot-Weiß Stegen 5:0

Sa 10.11.2018 14:30 SV 08 Kuppenheim - FFC 2:0

Verbandsliga Südbaden Saison 2018/2019 Rückrunde

So 18.11.2018 14:30 FC Auggen - FFC 3:3

Sa 24.11.2018 14:30 FFC - 1. FC Rielasingen-Arlen 0:0

Sa 01.12.2018 14:30 SC Lahr - FFC 1:3

Sa 09.03.2019 14:30 FFC - SV Endingen 5:2

Sa 16.03.2019 15:30 FV Lörrach-Brombach - FFC 1:2

Sa 23.03.2019 14:30 FFC - 1. SV Mörsch 5:1

So 31.03.2019 15:00 TuS Oppenau - FFC 0:2

Sa 06.04.2019 14:30 FFC - SC Pfullendorf

Sa 13.04.2019 14:30 FC Radolfzell - FFC

Sa 27.04.2019 14:30 FFC - Kehler FV 07

Fr 03.05.2019 18:45 FC Denzlingen - FFC

Sa 11.05.2019 14:30 FFC - Offenburger FV

Sa 18.05.2019 15:00 FC Waldkirch - FFC

Fr 24.05.2019 19:00 FSV Rot-Weiß Stegen - FFC

Sa 01.06.2019 15:30 FFC - SV 08 Kuppenheim


Unser Gast

SC Pfullendorf

5

1919: 02. August, Gründung der Rasensportabteilung des TV

Pfullendorf

1921: Selbständig als SC Pfullendorf

1945: Umbenennung in SV Pfullendorf

1946: 21. September, Wiedergründung als FC Pfullendorf

1950: 23. Juni, Rückbenennung in SC Pfullendorf

1980, 1982, 1988, 1990 und 1995: Meister der Verbandsliga

Südbaden

1983, 1990, 2006, 2008 und 2010: Südbadischer Pokalsieger

2002: Meister der Oberliga Baden-Württemberg

„Pfullendorf ist eine physisch enorm starke, offensiv sehr

gefährliche Mannschaft...“

Mit dem SC Pfullendorf empfängt der FFC einen alten Weggefährten.

Beide Teams kreuzten in den letzten 43 Jahren in 29 Punktspielen die

Klingen. Dazu kommen noch einige Punktespiele zwischen dem FFC

und dem SC Pfullendorf II, als die erste Mannschaft des SCP noch in

der Regionalliga kickte und der FFC froh war, wenn man nicht gegen

die Reserveelf des SCP unterlag. Immerhin spielte der SC Pfullendorf

von 2002 bis 2014 ununterbrochen in der Regionalliga Süd u.a.

gegen Top-Teams wie den SV Waldhof, Kickers Offenbach oder die

Stuttgarter Kickers. Phasenweise spielte der SC Pfullendorf gar drei

Spielklassen höher als die Rotjacken. So dauerte es fast 20 Jahre, ehe

es 2014 wieder zu Punktspielen in der Oberliga-Baden-Württemberg

zwischen dem FFC und dem SC Pfullendorf kam. Nach dem Abstieg in

die Oberliga ging es sportlich, aber auch finanziell, rasant talwärts für

den SCP. Negativer Höhepunkt war dann 2017, als der SCP gar in die

Landesliga absteigen musste.

Mit einem 4:3-Sieg beim FC Löffingen sicherte sich der SC

Pfullendorf im Sommer am letzten Spieltag die Meisterschaft in der

Landesliga Staffel III, und damit gelang der Mannschaft der direkte

Wiederaufstieg in die Verbandsliga. „Es ist immer einfacher, die Klasse

zu halten, als wieder aufzusteigen. Insofern bin ich glücklich, dass

sich meine Mannschaft mit ihrer Disziplin, ihrem Durchhaltevermögen

und ihre spielerische Klasse den Titel verdient hat“, gab anschließend

Meistertrainer Marco Konrad zu Protokoll. Damit kickt der SC

Pfullendorf in seinem Jubiläumsjahr, der SCP wird 2019 100 Jahre

alt, zumindest in der Verbandsliga um Punkte. „Wir werden das als

Aufsteiger mit Demut angehen. Das heißt, dass wir so schnell wie

möglich die nötigen Punkte für den Nichtabstieg sammeln wollen.

Wir sind geläutert durch die Vergangenheit. Wir haben die Zeit

vor zweieinhalb Jahren nicht vergessen, als der Club fast vor der

Auflösung stand. Nun müssen wir zunächst organisch wachsen“,

so Robert Hermanutz, der Sportliche Leiter, vor Rundenstart. Mit

Respekt, aber auch viel Selbstvertrauen wollte man im Jubiläumsjahr

frühzeitig sich im sicheren Mittelfeld der Liga festsetzen. Mit acht

Neuzugängen, darunter fünf Spieler der SCP U19, wurde der Kader

verstärkt.

Mit einem klaren 4:1-Heimsieg über Mitaufsteiger TuS Oppenau

startete der SC Pfullendorf sehr erfolgreich in die Spielzeit und blieb

auch in den nächsten beiden Spielen ungeschlagen. Am vierten

Spieltag folgte dann zwar die erste Niederlage gegen den Kehler FV,

doch im Verlauf der Vorrunde konnte der Aufsteiger immer wieder

fleißig Punkte sammeln. Die wohl bisher beste Phase der Saison

erlebten man im November, als der SC vier Spiele in Folge (12:1

Tore) erfolgreich absolvieren konnte. Vor der Winterpause folgte

dann zwar eine 2:3-Niederlage beim FC Radolfzell, doch mit damals

bereits 27 Punkten hatte der SCP ein Polster von neun Punkten auf

den ersten Abstiegsplatz. Nach der langen Pause setzte es jedoch

zunächst in Kehl und in Offenburg zwei Niederlagen. Dadurch rückte

die Abstiegstone wieder in greifbare Nähe, zumal dazwischen das

Heimspiel gegen den FC Denzlingen wegen des Wintereinbruchs im

Tiefental abgesagt werden musste. Daher stand der SCP letzte Woche

im Heimspiel gegen den FC Waldkirch schon etwas unter Erfolgsdruck.

Bei einer Niederlage wäre Waldkirch bis auf drei Zähler an Pfullendorf

herangerückt. Am Ende setzte sich der SCP jedoch mit 2:0 Toren

durch und hat nun 30 Punkte, immerhin acht Punkte über dem Strich,

auf dem Konto. Die angepeilten 40 Punkte sollten in den letzten

neun Spielen durchaus machbar sein. Der Titel „bester Aufsteiger des

Jahres“ kann man dem SC Pfullendorf eh nicht mehr nehmen, denn

die drei anderen Aufsteiger liegen inzwischen deutlich hinter dem

SCP. Nach Lage der Dinge könnte am Ende Pfullendorf der einzige

Aufsteiger sein, der die Liga halten kann...

Mit dem SC Pfullendorf empfängt der FFC keinen „gewöhnlichen“

Aufsteiger. Die Gäste haben einige erfahrene Akteure im Kader

und können an einem guten Tag gegen jede Elf der Liga bestehen.

Unlängst warnte bereits Florian Kneuker, Trainer des OFV, seine

Mannschaft vor dem SCP: „Was ich gesehen habe, ist das eine

physisch enorm starke, offensiv sehr gefährliche Mannschaft, die

gute Systemabläufe hat und auch konsequent verteidigt.“ Für den

FFC zählt hingegen nur ein Sieg gegen den SC Pfullendorf, will man

die Spitzenposition in der Liga verteidigen, zumal es nächste Woche

zu einem hammerharten Auswärtsspiel in Radolfzell geht. Die Jungs

von Trainer Ralf Eckert sind heiß auf die Partie und wollen ihren Fans

erneut geilen Offensivfußball bieten und weiter auf der Erfolgswelle

reiten. Immerhin gab es zuletzt fünf Siege in Folge (17:7 Toren) zu

feiern...

Seit 1976 standen sich die beiden Vereine in Freiburg 14 Mal

gegenüber. Dabei konnten die Rotjacken gleich zehn Heimsiege

(38:12 Tore für den FFC) feiern, zuletzt 2016 beim 8:0-Heimsieg.

Dreimal gelang dem SCP ein Dreier in Freiburg. In nun 29 Punktspielen

(Bilanz: 63:40 Tore für den FFC) gelangen dem SCP erst sechs

Siege über den FFC! Dem stehen jedoch 16 FFC-Erfolge gegenüber.

Übrigens: In den letzten fünf Punktspielen gingen immer die

Rotkacken als Sieger vom Platz mit einem imponierenden Torverhältnis

von 19:2 Toren gegen den einstigen Angstgegner...

Erfolgreichster Torschütze:

FFC: Marco Senftleber (21 Tore)

SCP: Luca Gruler, Lukas Stützle und Mustafa Akgün (je 5 Tore)

Erzielte Tore:

FFC: 58 (Schnitt: 2,64)

SCP: 41 (Schnitt: 1,95)

Gegentore:

FFC: 21 (Schnitt: 0,95)

SCP: 31 (Schnitt: 1,48)

Höchster Saisonsieg:

FFC: 5:0 (H) TuS Oppenau, (H) FSV RW Stegen

SCP: 4:0 (H) FSV RW Stegen

Höchste Saisonniederlage:

FFC: 0:4 (H) FC Radolfzell

SCP: 0:3 (A) Offenburger FV

Bilanz der letzten zehn Spiele:

FFC: 7 Siege, 2 Remis, 1 Niederlage

SCP: 5 Siege, 1 Remis, 4 Niederlagen


6

Mannschaftsaufgebote

Aufgebot Freiburger FC

Tor: Niklas Schindler, Marco Preuß, Kevin Zeller, Benedict Martens

Abwehr: Nicolas Garcia Stein, Fabian Amrhein, Felix Dreher,

Erik Schmidt, Jonas Janz, Marvin Müller, Simon Huber, Thomas

Waldvogel, Lucas Schepputat, Sabri Jaziri, Stephan Fischer, Lukas

Hohnen

Mittelfeld: Fabian Sutter, Mike Enderle, Kevin Bernauer, Elias

Reinhardt, Aslan Ulubiev, Ivan Novakovic, Alexander Martinelli,

Hendrik Gehring, Kevin Senftleber, Matthis Eggert, Andreas

Fischbach, Lukas Metzinger, Jetmir Qorraj, Hassan Mourad,

Philipp Züfle, Giuliano Reinhardt, David Preis, Matthias Maier,

Enrico Romano, Andre Ribeiro Pimenta, Kasimir Lauber, Daniel

Himmelsbach, Issa Boye, Aaron Neu

Sturm: Marco Senftleber, Marko Radovanovic, Karl-Luis Dees,

Joschua Moser-Fendel, Fabrizio Stampone, Dustin Imm, Artur

Fellanxa

Cheftrainer: Ralf Eckert

Trainer: Dylan Bamarni

Co-Trainer: Joschua Moser-Fendel

Co-Trainer und Trainer Förderteam: Dino Piraneo

Co-Trainer und Co-Trainer Förderteam: Marco Romano

Torwarttrainer: Marco Preuß

Aufgebot SC Pfullendorf

Torwart: Ronny Klockner, Sebastian Willibald, Maximilian Ritzler

Abwehr: Stefan Zimmermann, Marco Aicher, Jonas Lang,

Mathias Frank, Kai Sautter, Constantin Kahl, Heiko Behr, Stephan

Steinhauser, Cosmin-Vasile Ciuntu

Mittelfeld: Alessandro Sautter, Sandro Caltabiano, Joshua Menger,

Samuel Fischer, Daniel Abdulahad, Luca Gruler, Amadou Marena,

Faruk Erdem, Felix Steinhauser, Jonas Keller

Angriff: Felix Waldraff, Esref Su, Frank Stark, Mustafa Akgün,

Lukas Stützle

Trainer: Marco Konrad

Co-Trainer: Josef Hatzing

Torwarttrainer: Josef Hatzing

Betreuer: Silvio Seminara, Achim Krug

RegioPack

Druck & Versand

Rechnungen

Werbebriefe

Kataloge

Zeitungen

Adressmanagement • EDV-Arbeiten

Digitaldruck • Direktadressierung

Falzen • Kuvertieren • Frankieren

Klebefalzen

Schloßmattenstr. 29 • 79268 Bötzingen

Tel. 0 76 63 / 94 62-0

info@regiopack.de

www.regiopack.de


FFC - News

SC Pfullendorf

7

SC Pfullendorf Sp. S. U. N. Tore Punkte

Gesamt: 21 9 3 9 41:31 30

Heim: 10 5 0 5 19:14 15

Ausw.: 11 4 3 4 22:17 15

So war das Hinspiel:

22.09.18: SC Pfullendorf - FFC 1:3 (1:2)

FFC: Schindler, Amrhein, Garcia Stein, E. Reinhardt, Novakovic,

Gehring, Sutter (67. Eggert), Martinelli (75. Bernauer), Enderle (84.

Metzinger), M. Senftleber, Ulubiev (88. Moser-Fendel); Tore: 0:1

Enderle (6.), 0:2 Novakovic (19.), 1:2 Gruler (36.), 1:3 Ulubiev (81.);

Gelb-Rot: Caltabiano (90./SCP); Zuschauer: 422; Schiedsrichter:

Sven Pacher (Brigachtal)

Zugänge: Jonas Lang (TSG Balingen), Frank Stark (1. FC Rielasingen-

Arlen), Samuel Fischer (FV Walbertsweiler-Rengetsweiler), Esref Su

(SC Markdorf), Ronny Klockner (eigene Jugend), Stefan Zimmermann

(eigene Jugend), Joshua Menger (eigene Jugend), Felix Waldraff

(eigene Jugend)

Abgänge: Timo Werne (FC Kreuzlingen), Pierre Berger (FC 03

Radolfzell), Jonas Renger (SpVgg

F.A.L.), Alen Rogosic (FC Singen 04), Robin Slawig (TSV Aach-Linz),

Daniel Schramm (Rot-Weiß

Weiler), Patrick Fähnrich (Trainer VfB Walderhäus Bezau/Österreich);

während der Saison: Kai

Huber (SpVgg F.A.L.)

Autor: Matthias Renner

FFC feiert klaren 5:1-Heimsieg über den 1. SV Mörsch!

Bei strahlendem Sonnenschein empfing der FFC den 1. SV Mörsch im

Contempo-Stadion. Die Elf von Trainer Ralf Eckert drückte vom Anpfiff

an aufs Tempo und setzte sich gleich in der gegnerischen Hälfte fest.

Nach knapp fünf Minuten legte sich Freistoßspezialist Mike Enderle

an der Strafraumgrenze den Ball zurecht. Die Kugel wurde von der

Mauer abgefälscht und Matthis Eggert regierte schnell und drückte

das Spielgerät per Kopfball in die Maschen zur frühen Führung der

Gastgeber. Nur drei Minuten später erneut Jubel bei den FFC-Fans:

Nach Zuspiel von Mike Enderle stand Marco Senftleber blank vor

dem gegnerischen Gehäuse und überlistete den herauslaufenden

SVM-Keeper Dominik Maier mit einem Heber zum zwischenzeitlichen

2:0. Es drohte ein Debakel für die völlig überforderten Gäste. Nur

Sekunden danach hatte der 1. SV Mörsch viel Dusel, als Mike

Enderle aus gut 20 Metern abzog und nur haarscharf das Tor

verfehlte. Es folgte ein einziger Sturmlauf auf das Gehäuse der

Gäste aus Nordbaden. Die nächste Gelegenheit gab es für Torjäger

Marco Senftleber, der nach Zuspiel von Ivan Novakovic mit einer

Direktabnahme die Kugel über den Kasten donnerte (14.). Erneut Mike

Enderle mit einem Weitschuss (27.) und Marco Senftleber, der am gut

reagierenden Gästekeeper scheiterte (39.), hatten weitere Treffer auf

dem Fuß. Nach Flanke von Fabian Amrhein stieg Lukas Metzinger,

der eine starke Partie ablieferte, zum Kopfball und die Zuschauer

hatten bereits den Torschrei auf den Lippen, doch die Kugel ging

um Zentimeter am langen Eck vorbei (42.). Kurz vor dem Pausenpfiff

kam dann ein starkes Zuspiel von Mike Enderle auf Marco Senftleber,

der Maier im SVM-Tor nicht bezwingen konnte. So blieb es beim

äußerst schmeichelhaften 2:0 für den FFC, denn die Rotjacken hätten

durchaus um zwei, wenn nicht gar drei Tore höher führen können.

Nach dem Wechsel schien die Partie weiter in nur eine Richtung zu

laufen. Nur drei Minuten nach dem Pausentee verfehlte Mike Enderle

das Tor erneut knapp. In der 54. Minute gab es auf der anderen Seite

Freistoß für die Gäste. Irgendwie landete die Kugel bei Christof Leiss,

der aus kurzer Entfernung mit dem ersten Torschuss der Gäste zum

1:2 verkürzen konnte. Sollte nun die Partie noch kippen, fragen sich

die Zuschauer, die zuvor einen so dominant auftretenden FFC gesehen

hatten. Tatsächlich konnte Mörsch nun etwa zehn Minuten das

Spiel offenhalten, aber selbst keine Torchancen kreieren. In der 65.

Minute kam dann der erste Warnschuss von Mike Enderle, der wieder

knapp das Ziel verfehlte. In der 68. Minute dann aber die endgültige

Entscheidung der Partie: Mike Enderle zwirbelte einen Eckball in den

gegnerischen Strafraum und Marco Senftleber nickte am langen Eck

per Kopf zum 3:1 ein. Mit einem gefühlvollen Heber erhöhte der

erneut überragende Mike Enderle zum 4:1 (72.). Den Schlusspunkt

setzte dann Mike, der die Kugel per Freistoß in den Winkel zimmerte

(79.). Die letzte Gelegenheit gab es dann für den Gast aus Mörsch

kurz vor dem Abpfiff, doch Christof Leiss konnte die zweite Torchance

seiner Elf nicht verwerten. So blieb es beim leistungsgerechten 5:1-

Sieg des FFC, der „70 Minuten überragend“ (Trainer Eckert) gespielt

hatte und mit dieser Leistung sehr optimistisch in die letzten neun

Begegnungen der Saison gehen kann.

Nach der starken Vorstellung der gesamten Mannschaft gab es nach

Spielende noch ein Sonderlob des Trainers für einen Spieler, der gar

nicht eingesetzt wurde! Felix Dreher nahm zunächst als Ersatzspieler

auf der Bank Platz und wäre sicher im Verlauf der Partie zum Einsatz

gekommen. Felix gab seinem Coach aber dann zu verstehen, dass

er nicht eingesetzt werden möchte, damit er am Sonntag für das

Förderteam in Ballrechten-Dottingen spielen kann. „Ich weiß nicht, ob

ich in dem Alter so reif gewesen wäre“, lobte Eckert seinen Schützling.

Das ist eine tolle Einstellung, die zeigt, was für ein guter Teamspirit im

Team des FFC herrscht und dass die guten Tabellenstände der beiden

aktiven Mannschaften kein Zufall sind!

FFC-Trainer Ralf Eckert: "Die Vorgabe war, den Zuschauern Passspiel

und Anlaufen des Gegners zu zeigen. Das haben wir 70 Minuten,

nicht am Stück, geschafft. Mike Enderle war überragend. Lukas

Metzinger hat flexibel gespielt. Heute war es ein tolles tolles Spiel."

SVM-Trainer Patrick Anstett: "Es war ein verdienter Sieg von

Freiburg, von der Höhe her vielleicht einen Tick zu hoch. Wir haben

zwischenzeitlich, als wir das 2:1 gemacht haben, Aufwind gehabt.

Aber nach dem 3:1 war das Spiel durch."

FFC – 1. SV Mörsch 5:1 (2:0)

FFC: Preuß, Sutter (79. Daniel), Amrhein, K. Senftleber, Eggert,

Gehring, Metzinger, Novakovic, Enderle (82. Moser-Fendel), M.

Senftleber, Ulubiev (71. Martinelli); Tore: 1:0 (5.) Eggert, 2:0 (7.) M.

Senftleber, 2:1 (54.) Leiss, 3:1 (67.) M. Senftleber, 4:1 (71.) Enderle,

5:1 (80.) Enderle; Zuschauer: 260; Schiedsrichter: Steffen Fante

(Neuenburg)

Autor: Matthias Renner

Der FFC landet beim TuS Oppenau einen 0:2-Arbeitssieg. Das

Spielgeschehen der ersten Halbzeit ist schnell erzählt. Der FFC fand

gegen die defensiv stehenden Gastgeber keinen Weg, zu einem

gefährlichen Torabschluss zu kommen. Lediglich ein Freistoß von Ivan

Novakovic aus 25 Metern in der 22. Minute sowie ein Distanzschuss,

wieder von Ivan Novakovic, in der 37. Minute stellten Oppenaus

Torwart Jose Poveda Torrente vor Probleme, wurden dann aber

doch entschärft. Nach dem Wechsel erhöhte der FFC die Drehzahl.

Nach 54 Minuten konnte Jose Poveda Torrente einen Schuss von

Kevin Bernauer an den Pfosten fausten. Jetzt zeigten sich auch die

Gastgeber. In der 57. Minute schoss Florian Müller aus zehn Metern

knapp über das FFC-Tor. Eine Minute später war es dann aber für den

FFC soweit: Auf Vorlage von Kevin Bernauer traf Marco Senftleber

aus kurzer Distanz zum 0:1. Nach 65 Minuten kam Marco Senftleber

nach einer Flanke von Kevin Senftleber wieder zum Abschluss,

konnte Jose Poveda Torrente diesmal aber nicht überwinden. Der

FFC versuchte, der Vorsprung zu erhöhen. Nach 80 Minuten unterlief

Oppenaus Steffen Schmeier ein Handspiel im eigenen Strafraum.

Marco Senftleber verwandelte den fälligen Elfmeter sicher zum 0:2.

Die Gastgeber trauten sich in der Folge etwas mehr. Außer einem

Schuss von Liviu-Mihai Soaita in der 86. Minute, der knapp am Tor

vorbeiging, sprang aber nichts dabei heraus. So blieb es beim 0:2.

FFC-Trainer Ralf Eckert: "Zuerst muss man deutlich sagen: Wir

haben verdient gewonnen. Dann kann man über das Wie diskutieren.

Wir hätten den Ball schneller durchspielen müssen. Unser Ziel war, zu


8 Unsere Werbepartner

www.GOETZMORIZ.com

Lassen Sie sich inspirieren und

besuchen Sie unsere Ausstellungen!

FLIESEN+SANITÄR

FENSTER+TÜREN

3D-BADPLANUNG

In „LEBENSGRÖSSE“!

PARKETT+ LAMINAT

GARTEN

Schauen Sie

bei uns vorbei:

79111 FREIBURG · Basler Landstraße 28 · Tel. 0761 497- 0 · Fax -805

Weitere Niederlassungen: Bad Krozingen, Bad Säckingen, Lörrach, Müllheim, Riegel, Titisee-Neustadt und Waldkirch

ZENTRUM FÜR BAUEN + MODERNISIEREN


FFC - News

9

Null zu gewinnen. Das haben wir geschafft."

TuS Oppenau - FFC 0:2 (0:0)

FFC: Preuß, Amrhein, Dreher, Eggert, Novakovic, Sutter, Gehring,

Martinelli (46. K. Senftleber), M. Senftleber (83. Moser-Fendel),

Metzinger (46. Bernauer), Ulubiev (80. Daniel); Tore: 0:1 M. Senftleber

(58.), 0:2 M. Senftleber (80./HE); Zuschauer: 200; Schiedsrichter:

Tobias Bauch (Tübingen)

Autor: Andreas Wirth

1. Ehrenamt beim FFC!

Engagement für den Freiburger FC im Rahmen des Ehrenamtes

Liebe Mitglieder, sehr geehrte Damen und Herren,

unser Verein, der Freiburger FC, hat in den letzten Jahren einen

rasanten Aufstieg erlebt: Aufstieg der 1. Mannschaft von der

Landesliga in die Oberliga Baden-Württemberg (derzeit Verbandsliga),

Aufstieg der 2. Mannschaft in die Bezirks- und dann in die

Landesliga. Unsere Jugendmannschaften ab der C-Jugend spielen

alle mindestens in der Verbandsliga, der höchsten südbadischen

Liga, die D-Jugend in der Bezirksliga, der höchsten regionalen Liga.

Dazu kamen große Investitionen in die Infrastruktur, Übernahme

und Kauf des Vereinsheims von der SG Weingarten sowie Bau und

offizielle Eröffnung des Kunstrasens 2013. Um diese Anstrengungen

nachhaltig zu sichern und den weiteren Ausbau leisten zu können,

benötigen wir Ihr ehrenamtliches Engagement. Unterstützen Sie

uns z. Bsp. bei der Spieltagsbetreuung bei der Ersten Mannschaft,

der Zweiten Mannschaft oder den Jugendmannschaften. Engagieren

können Sie sich auch im Bereich des Marketings, im Rahmen sozialer

Projekte, bei der Erhaltung der Infrastruktur oder anderen Projekten.

Falls Sie Interesse haben, nehmen Sie Kontakt mit uns auf Mail:

geschaeftsstelle@ffc.de

Mit sportlichen Grüßen

Die Vorstandschaft des Freiburger Fußballclubs

Dr. Jean-Jacques Suhas, Horst Schepputat, Reinhard Binder,

Andreas Eckert, Dieter Schmidt, Marita Hennemann

15-fache Gewinnchance für alle FFCler

Jede gekaufte Eintrittskarte der Verbandsligaheimspiele des FFC

2018/19 nimmt beim letzten Saisonheimspiel an einer Verlosung teil

(also bitte alle Karten aufheben!)

1. Preis Flugticket nach New York

2. Preis Wellnesswochenende im Schwarzwald

3. Preis Zwei „Golden Tickets“ für den Europapark

Autor: Dieter Schmidt

Mitglied im FFC ?

oder vielleicht

Werbepartner?

Es gibt einige Möglichkeiten

WHISKY, GIN, RUM ·EDELBRÄNDE

Herrenstraße 62 · 79098 Freiburg

Telefon 0761 20 22 033 · Inh. Frank Ernst

www.tabakholderied.de


10 FFC - Feier


FFC FFC - Geschichte - Feier

11

Bei der ersten FFC-Fußball-Gala am 29. März 2019 in einer

Halle auf dem Messegelände in Freiburg standen neben

dem Feiern die Zukunft des Vereines und des Amateur- und

Jugendfußballs im Mittelpunkt.

Pünktlich um 18:30 Uhr begann die Band „One more“, die rund

400 anwesenden FFCler mit Rock aus den 70er und 80er-Jahren

zu unterhalten. Nach der Begrüßung der Anwesenden, der lokalen

Prominenz und der FFC-Sponsoren durch den 5. Vorsitzenden Dieter

Schmidt, der die FFC-Fußball-Gala maßgeblich organisiert hat,

übernahm Riccarda Kräuter-Schächtele die Moderation des Abends.

Der erste Programmpunkt war ein engagiertes Plädoyer für die

Förderung von E-Autos durch den emeritierten Juraprofessor und

Universitätsrektor Manfred Löwisch.

Danach hielt Dieter Schmidt einen bebilderten Vortrag über die

Geschichte des FFC mit einem Schwerpunkt auf den personellen

Verflechtungen des FFC mit dem „großen“ Fußball in Deutschland und

der Welt. Gerade für die vielen anwesenden Jugendspieler dürfte die

weitere Laufbahn von FFClern aus den Anfangsjahrzehnten auf und

neben dem Platz neu gewesen sein.

Im Anschluss daran stellte FFC-Cheftrainer Ralf Eckert zunächst den

Künstler Florian Tröger, der die im Stadion aufgehängten Zeichnungen

angefertigt hat, und dann die C.H.A.O.S.-Strategie im Fußball vor,

die in Zukunft umgesetzt werden soll. Um 16 Leitlinien herum soll

sich der Trainings- und Spielbetrieb entfalten: Chancen, Curriculum

(Plan), Coaching, Heimat, Herz & Hirn, herausspielen, anders,

Ausbildung, angreifen, Optimierung, Ordnung, sozial, schnell, Spaß

und Schwamm. Die Präsentation, die mit dem Satz: „Wir wollen nicht

normal sein“ begann, endete mit dem Aufruf: „Lasst uns Attacke

machen!“

Jetzt war es Zeit für die Information der Anwesenden über die

geplante FFC-Kita auf dem Stadiongelände durch Thomas Fischer und

Bärbel Seidl-Beckmann. Die Pläne sind fertig, es bedarf aber noch der

baurechtlichen Abklärung. Bewegung und gesunde Ernährung sind

die Grundlagen des Konzeptes.

Als Überraschung trugen danach die U12-Spieler mit dem

erwachsenen Sänger Axel Rees einen neuen FFC-Song vor.

Um den Neubau der Uni-Kinderklinik ging es im anschließenden

Vortrag von Prof. Charlotte Niemeyer von ebendieser Kinderklinik.

Nach der nächsten Musikeinlage stieg die Talkrunde zum Thema

„Wenn man gute Leute hat, lässt sich auch im Amateur- und

Jugendfußball etwas erreichen.“ Teilnehmer waren die FFC-

Präsidentin Marita Hennemann, der FFC-Cheftrainer Ralf Eckert,

der Verbandssportlehrer und Sportliche Leiter des Südbadischen

Fußballverbandes André Malinowski und der Leiter der Freiburger

Fußballschule des SC Freiburg Martin Schweizer. Moderiert wurde die

Runde vom Entertainer Carlo Büchner und der FFC-Jugendtrainerin

Julia Matta. Diskutiert wurde u.a. über die Unterstützung von

Amateurvereinen in Zeiten von Fernsehfußball und allgemein

steigenden Kosten, die Entwicklung von Jugendspielern im

menschlichen Bereich, ehrenamtliche Kräfte und über Spätentwickler

unter den Nachwuchsspielern in den Aktivenmannschaften.

Nach Interviews mit dem Wurststandinhaber Dirk Licht, dem 3.

Vorsitzenden Reinhard Binder und der viele Anekdoten zum Besten

gebenden Ringerlegende Adolf Seger folgte ein Torwandschießen

für interessierte Anwesende. Die geplante Amerikanische

Versteigerung von Trikots wurde auf das Hugo-Steim-Turnier für

Jugendmannschaften in der Sommerpause verlegt. Schließlich wurden

noch Konzertkarten verlost. Damit war der offizielle Teil um 23:00 Uhr

zu Ende. Danach übernahm wieder die Band.

Autor: Andreas Wirth


12


Verein

Sportrecht

13

Alles was (Sport-)Recht ist!

Die Sportrechtkolumne im FFC-Journa

Doppeltes Spielrecht

von Rechtsanwalt Thomas Schneider

Immer wieder erhalten wir Anfragen, ob und unter welchen

Voraussetzungen Spieler innerhalb einer Saison für zwei verschiedene

Vereine spielberechtigt sein können, ohne den Verein wechseln

zu müssen. Dies ist beispielsweise dann sinnvoll, wenn ein Spieler

schrittweise an das Niveau einer höherklassigen Mannschaft

herangeführt werden soll und dabei dennoch ausreichend

Spielpraxis über Spiele der niederklassigen Mannschaft erhalten

soll. Der Schweizer Fußballverband erlaubt zum Beispiel die Bildung

sogenannter Gruppierungen (Zusammenschluss von zwei oder

mehreren Vereinen des SFV) die es bestimmten Spielern ermöglicht,

nicht nur beim Stammverein, sondern bei den anderen beteiligten

Klubs dieser Gruppierung regelmäßig am Spielbetrieb teilzunehmen.

Im Bereich des südbadischen Fußballverbandes gibt es im

Seniorenbereich ein sogenanntes Zweitspielrecht unter

engen Voraussetzungen. Studenten, Berufspendler, Schüler oder

vergleichbare Personengruppen kann ein Zweitspielrecht für ein

Spieljahr für einen Zweitverein erteilt werden, wenn der Spieler

zwischen dem Erst- und Zweitwohnsitz pendelt, der Wohnort

in unmittelbarer Nähe zum Zweitverein liegt, dieser Zweitverein

mit seiner 1. Mannschaft maximal zur Bezirksliga am Spielbetrieb

teilnimmt und die Entfernung zwischen Stamm- und Zweitverein

mindestens 100 km beträgt. Der Stammverein, bei dem das Spielrecht

verbleibt, muss sein Einverständnis dazu erklären.

Im Juniorenbereich gibt es als Zweitspielrecht die sogenannte

Gastspielberechtigung. Eine solche Gastspielberechtigung kann

erteilt werden, wenn der Stammverein des Jugendlichen keine

Mannschaft in seinem Altersbereich hat. Dabei darf ein Verein pro

Altersklasse maximal fünf Gastspielerlaubnisse erhalten.

Schließlich gibt es im Juniorenbereich die Möglichkeit, dass bis

zu vier Vereine mit ihren Juniorenspielern eine Spielgemeinschaft

bilden. Die Spieler bleiben zwar alle Mitglieder ihres Stammvereines,

sind aber aufgrund der erteilten Genehmigung, die bei der Kontrolle

vorzulegen ist, für die Spielgemeinschaft spielberechtigt.

Schlussendlich kann für einzelne Spieler (Junioren und

Senioren) ein Antrag auf eine Gastspielerlaubnis zum Einsatz

in Freundschaftsspielen eines anderen Vereins erteilt werden,

was regelmäßig dann beantragt wird, wenn ein Spieler im neuen

Verein getestet werden soll. Die näheren Einzelheiten hierzu regeln

Ausführungsbestimmungen des SBFV.

Ich persönlich halte eine großzügigere Regelung wie beim SFV

für sinnvoll, da durch die Einsatzmöglichkeiten eines Spielers in

verschiedenen Mannschaften, regelmäßige Einsatzzeiten gewährleistet

sein können, was für die Entwicklung eines Spielers von hoher

Bedeutung ist.

Liebe Fußballfreunde,

Liebe FFCler,

Liebe Mitgliederinnen und Mitglieder,

der FFC rüstet weiter auf und verbessert seine Infrastruktur. Wir haben

in den letzten Jahren eine Beregnungsanlage für unseren Rasenplatz

und drei stabile Ballfange auf unserem Kunstrasen einbauen lassen.

Dazu wurde eine Stehtribüne am Rasenplatz gebaut und eröffnet.

Im letzten Jahr musste der Belag des Kunstrasenplatzes ausgetauscht

werden. Trotz Unterstützung durch die Stadt Freiburg und des

Badischen Sportbundes muss unser Verein aus eigenen Mitteln kräftig

investieren und ist auf Spenden angewiesen.

Bitte spenden Sie!

Wir bitten um Ihre Unterstützung mit einer Spende unter Konto Nr.

2078762 der Sparkasse Freiburg

Iban:DE056800501010002078762,

BIC:FRSPDE66XXX.

Bis 200€ ist der Überweisungsnachweis bei Ihrem Finanzamt gültig.

Über 200 € bekommen Sie von uns einen Spendennachweis.

Wir bedanken uns recht herzlich für Ihre großzügige Unterstützung!

Mit freundlichen Grüßen

1. Vorstand FFC

Dr. Suhas Jean-Jacques

Projekt: Wagner Liebesschlösser Das 2. Projekt im Rahmen

des Mottos „Heimat is in your head“ soll die Jugendförderung

und die Infrastruktur im Dietenbachsportpark unterstützen. In

Zusammenarbeit mit Wagner-Dienstleistungen kann man eine

Patenschaft für die „Wagner-Jungs“ übernehmen. Nach der Saison

kann man die Patenschaft weiterführen.

Dieses Projekt ist ein kleiner aber wichtiger Baustein für unsere

Zukunft. Der Mix aus der Liebe zum FFC und der großen

Wertschätzung der Firma Wagner Dienstleistungen, die uns alle

Liebesschlösser gratis zur Verfügung gestellt hat, sind das Fundament,

auf dem wir langfristig aufbauen wollen. Nutzen auch Sie die

Möglichkeit, Ihre Verbundenheit zum Freiburger FC zu zeigen und

unser Vereinsleben durch den Erwerb eines Liebesschlosses zu

unterstützen.

Die „Wagner-Liebesschlösser“ sind beim FFC erhältlich. Sie werden

mit dem eigenen Namen versehen und im Stadion aufgehängt. Viele

Liebesschlösser sind bereits angebracht.

Es gibt drei Preiskategorien für ein Liebesschloss:

1.) F = Freunde (10,00 Euro)

2.) F = Firmen (150,00 Euro)

3.) C = Clubmitglieder (8,00 Euro)

Thomas Schneider ist Rechtsanwalt bei Brunner, Liesenborghs &

Partner in Freiburg und Mitglied des dortigen Sportrechtteams.

Mitglied im FFC ?

oder vielleicht

Werbepartner?


14 FFC Kader

hintere Reihe v.l.n.r.: Fabian Sutter, Marco Senftleber, Aslan Ulubiev, Fabian Amrhein, Hendrik Gehring, Jetmir Qorraj, Linus Mulfinger, Felix Dreher, Marko Radovanovic, Simon

Huber, Joschua Moser-Fendel, Lucas Schepputat;

mittlere Reihe v.l.n.r.: Co-Trainer Dino Piraneo, 2. Vorsitzender Horst Schepputat, Trainer Dylan Bamarni, Co-Trainer Marco Romano, Präsidentin Marita Hennemann, Cheftrainer

Ralf Eckert, Ivan Novakovic, Elias Reinhardt, Kevin Senftleber, Mike Enderle, Nicolas Garcia Stein, Kevin Bernauer, Alexander Martinelli, Kasimir Lauber, Matthis Eggert, Dustin

Imm, Karl-Luis Dees, Enrico Romano, Sabri Jaziri, Marvin Müller, 3. Vorsitzender Reinhard Binder, Andreas Fischbach, 5. Vorsitzender Dieter Schmidt, 4. Vorsitzender Andreas

Eckert;

vordere Reihe v.l.n.r.: Fredrik Wettlin, Matthias Maier, Daniel Himmelsbach, Erik Schmidt, Marco Preuß, Niklas Schindler, Benedict Martens, Kevin Zeller, Hassan Mourad, Issa

Boye, Andre Ribeiro, Volkan Günes;

Es fehlen: Christian Jenne, Jonas Janz, Lukas Metzinger, Thomas Waldvogel, Stephan Fischer,Lukas Hohnen, Philipp Züfle, Giuliano Reinhardt, David Preis, Aaron Neu, Fabrizio

Stampone


Spieler / Tainer

15

Aaron Neu

Andre Ribeiro Pimenta

Alexander Martinelli

Andreas Fischbach

Aslan Ulubiev

Benedict Martens

Daniel Himmelsbach

David Preis

Dustin Imm

Elias Reinhardt

Enrico Romano

Erik Schmidt

Fabian Amrhein

Fabian Sutter

Fabrizio Stampone

Felix Dreher

Giuliano Reinhardt

Hassan Mourad

Hendrik Gehring

Issa Boye

Kevin Senftleber

Ivan Novakovic

Jetmir Qorraj

Joschua Moser-Fendel

Karl-Luis Dees

Kasimir Lauber

Kevin Bernauer

Simon Huber

Kevin Zeller

Lucas Schepputat Lukas Metzinger Marco Preuß

Marko Radovanovic

Marco Senfteber

Tomas Waldvogel

Marvin Müller

Matthias Maier

Matthis Eggert

Mike Enderle

Niklas Schindler

Nicolas Garcia-Stein

Sabri Jaziri

Ralf Eckert.

Dylan Bamarni

Dino Piraneo

Marco Romano


16 Förderteam

Landesliga Staffel 2: Gesamtübersicht Stand: 31.3.2019

Gesamtbilanz Heimbilanz Auswärtsbilanz

Pl. Verein Sp g u v T T Dif. +P Sp g u v T T +P Sp g u v T T +P

1. (2) FC Teningen 22 15 1 6 73 : 41 32 46 11 7 1 3 36 : 18 22 11 8 0 3 37 : 23 24

2. (1) SV Weil 1910 22 14 2 6 60 : 33 27 44 11 10 0 1 37 : 13 30 11 4 2 5 23 : 20 14

3. (3) Freiburger FC II 22 13 3 6 49 : 30 19 42 11 8 1 2 29 : 14 25 11 5 2 4 20 : 16 17

4. (4) FV Herbolzheim 22 12 4 6 55 : 23 32 40 11 4 4 3 18 : 11 16 11 8 0 3 37 : 12 24

5. (5) VfR Hausen 22 10 6 6 52 : 26 26 36 11 4 3 4 17 : 12 15 11 6 3 2 35 : 14 21

6. (6) SV RW Ballrechten-Dottingen 22 10 4 8 48 : 37 11 34 11 8 2 1 33 : 15 26 11 2 2 7 15 : 22 8

7. (7) Spvgg. Untermünstertal 22 9 6 7 45 : 49 -4 33 11 6 2 3 24 : 23 20 11 3 4 4 21 : 26 13

8. (11) FC Freiburg St. Georgen 22 10 1 11 34 : 54 -20 31 12 5 1 6 17 : 29 16 10 5 0 5 17 : 25 15

9. (12) SV Au-Wittnau 22 9 3 10 42 : 35 7 30 11 6 1 4 29 : 12 19 11 3 2 6 13 : 23 11

10. (8) SF Elzach-Yach 22 8 5 9 45 : 46 -1 29 11 6 1 4 26 : 20 19 11 2 4 5 19 : 26 10

11. (9) SC Wyhl 22 8 5 9 40 : 52 -12 29 11 5 3 3 19 : 26 18 11 3 2 6 21 : 26 11

12. (10) VfR Bad Bellingen 22 8 4 10 39 : 49 -10 28 11 4 1 6 20 : 32 13 11 4 3 4 19 : 17 15

13. (13) FSV Rheinfelden 22 7 6 9 40 : 44 -4 27 11 4 4 3 23 : 21 16 11 3 2 6 17 : 23 11

14. (14) SV Kirchzarten 22 6 8 8 36 : 47 -11 26 11 2 5 4 21 : 29 11 11 4 3 4 15 : 18 15

15. (15) FC 08 Tiengen 22 4 1 17 28 : 77 -49 13 10 2 1 7 14 : 25 7 12 2 0 10 14 : 52 6

16. (16) FC Emmendingen 22 1 5 16 15 : 58 -43 8 11 1 2 8 10 : 28 5 11 0 3 8 5 : 30 3

SV RW Ballrechten-Dottingen - Freiburger FC II 2:1 (0:1)

Aufgrund eines Leistungsabfalls nach der Pause verliert die Zweite

Mannschaft des FFC bem SV RW Ballrechten-Dottingen mit 2:1.

Die Gastgeber begannen offensiv. Nach fünf Minuten ging ein

Kopfball von Johannes Link knapp über das FFC-Tor. In der Folge

kam aber auch der FFC ins Spiel. In der 18. Minute brachte Marko

Radovanovic den FFC aus kurzer Distanz nach einem langen Einwurf

von Jetmir Qorraj in Führung. Danach bestimmte der FFC das Spiel.

Joschua Moser-Fendel verfehlte in der 39. Minute knapp das Tor der

Gastgeber. Eine Minute später fischte deren Torwart Misel Lijesnic

einen Zwanzig-Meter-Schuss von Dustin Imm aus dem Winkel. Nach

45+1 Minuten verfehlte David Kaltenmark auf der Gegenseite für die

Gastgeber nach einer Kopfballstafette aus spitzem Winkel knapp das

FFC-Tor. Nach der Pause waren die Gastgeber aktiver. Mario Paolillo

traf mit einer Bogenlampe aus zwanzig Metern in der 54. Minute

knapp über das FFC-Tor. Eine Minute später flankte Mario Paolillo von

rechts und FFC-Spieler Karl-Luis Dees beförderte beim Abwehrversuch

den Ball zum Ausgleich ins eigene Tor. Eine weitere Minute später

konnte Marco Müller allein vor FFC-Torwart Kevin Zeller abschließen.

dieser blieb aus kurzer Distanz aber Sieger. Der FFC verlor jetzt den

Faden. Es dauerte bis zur 80. Minute, bis die Gastgeber wieder richtig

gefährlich wurden. Roman Stellbogen konnte kurz vor Kevin Zeller

abschließen, dieser parierte jedoch. Der FFC versuchte noch eine

Schlussoffensive, blieb aber ungefährlich. Mit der letzten Aktion des

Spiels traf Manuel Pfefferle durch einen verwandelten Freistoß aus 18

Metern zum 2:1-Siegtreffer für Ballrechten-Dottingen.

FFC: Zeller, Imm (71. Schepputat), Waldvogel, Huber, Himmelsbach,

Dees (65. Romano), Dreher, Moser-Fendel (86. Jaziri), Radovanovic,

Boye (46. Maier), Qorraj; Tore: 0:1 Radovanovic (18.), 1:1 Dees (55./

ET), 2:1 Pfefferle (90.); Zuschauer: 150

Aufgebot FC 08 Tiengen

Tor: Martin Hackenberger, Sebastian Hug

Abwehr: Robin Florian, Daniel Eichhorn, Dionisio Cascio, Süleymann

Karacan, Nico Ködel,

Stelios Dimitriadis

Mittelfeld: Tomas Masek, Ivan Lasic, Dennis Gallmann, Christian

Pipinic, Mansour Ndow, Max Le

Angriff: Danilo Leggio, Sven Maier

Trainer: Oliver Neff

Autor: Andreas Wirth

Freiburger FC II - FV Herbolzheim 1:5 (0:3)

FFC: Martens, Himmelsbach (67. Romano), Moser, Huber (81. Imm),

Gutmann, E. Reinhardt (15. Maier), Dees, Qorraj, Preis, Radovanovic,

Pfannes (55. De Stefano); Tore: 0:1 Sandor (2.), 0:2 Barella (7.), 0:3

Barella (15.), 0:4 Kaltenbach (74.), 1:4 Qorraj (80.), 1:5 Kaltenbach

(85.); Gelb-Rot: Gutmann (FFC/65.)

Das nächste Heimspiel des Förderteams

Sonntag, 14.04.2019 11:30 Uhr

FFC II – FC 08 Tiengen


Förderteam

17

Landesliga Staffel 2 Saison 2018/2019 Hinrunde

Sa 04.08.18 16:00 VfR Hausen - FFC II 2:2

So 12.08.18 11:30 FFC II - VfR Bad Bellingen 0:2

Sa 18.08.18 17:00 SC Wyhl - FFC II 1:1

So 26.08.18 11:30 FFC II - SV Kirchzarten 3:0

Sa 01.09.18 15:30 SV Weil 1910 - FFC II 3:1

So 09.09.18 11:30 FFC II - SV RW Ballrechten-Dottingen 4:2

Sa 15.09.18 15:30 FV Herbolzheim - FFC II 1:2

So 23.09.18 11:30 FFC II - FC Teningen 5:3

So 30.09.18 15:00 FC 08 Tiengen - FFC II 1:2

So 07.10.18 11:30 FFC II - SF Elzach-Yach 3:0

Sa 13.10.18 14:00 FSV Rheinfelden - FFC II 1:2

So 21.10.18 11:30 FFC II - FC Emmendingen 4:0

Sa 27.10.18 16:00 SV Au-Wittnau - FFC II 4:0

Sa 03.11.18 16:00 Spvgg. Untermünstertal - FFC II 1:0

So 11.11.18 11:30 FFC II - FC Freiburg-St.Georgen 2:1

Landesliga Staffel 2 Saison 2018/2019 Rückrunde

So 18.11.18 11:30 FFC II - VfR Hausen 1:1

Sa 24.11.18 14:30 VfR Bad Bellingen - FFC II 0:6

So 02.12.18 11:30 FFC II - SC Wyhl 4:0

So 10.03.19 15:00 SV Kirchzarten - FFC II 0:3

So 17.03.19 11:30 FFC II - SV Weil 1910 2:0

So 24.03.19 15:00 SV RW Ballrechten-Dottingen - FFC II 2:1

So 31.03.19 11:30 FFC II - FV Herbolzheim 1:5

Sa 06.04.19 15:30 FC Teningen - FFC II

So 14.04.19 11:30 FFC II - FC 08 Tiengen

Sa 27.04.19 15:00 SF Elzach-Yach - FFC II

So 05.05.19 11:30 FFC II - FSV Rheinfelden

Sa 11.05.19 14:30 FC Emmendingen - FFC II

So 19.05.19 11:30 FFC II - SV Au-Wittnau

So 26.05.19 11:30 FFC II - Spvgg. Untermünstertal

Sa 01.06.19 17:00 FC Freiburg-St.Georgen - FFC II

Torschützen Förderteam

12 Tore: Marko Radovanovic

9 Tore: Jetmir Qorraj

7 Tore: Artur Fellanxa

3 Tore: Hassan Mourad, David Preis, Joschua Moser-Fendel

2 Tore: Aaron Neu, Karl-Luis Dees

1 Tor: Kevin Senftleber. Andre Ribeiro, Lukas Metzinger, Simon Huber,

Fredrik Wettlin, Andreas Fischbach

Ein GRUND zur Freude!

Gerade Zähne in kurzer Zeit.

Mit unserer kieferorthopädischen Kurzzeitbehandlung

„short term ortho care“ korrigieren wir Zahnfehlstellungen

bei Erwachsenen schnell und

unauffällig - für ein schöneres Lächeln ein Leben lang.

Ihr

Florian F. Grund

Zahnarzt aus Leidenschaft

GRUND

DENT

ZAHNMEDIZIN

TECH

DENTALLABOR

ORTHO

ZÄHNE

KIEFERORTHOPÄDIE

SMILE

PROPHYLAXE

Böcklerstraße 3

D 79110 Freiburg i. Br.

✆ info@grund-zähne.de

0761 - 13 1141

www.grund-zaehne.de

www.grund-zähne.de

MeMber Of


18


Aufnahmeantrag

19

Freiburger Fußballclub e.V. Aufnahmeantrag

Mitgliedschaft 96,00 Euro Fußballspieler + 84,00 Euro = Euro

Zweites Familienmitglied 48,00 Euro Zweiter Fußballspieler + 84,00 Euro = Euro

Drittes Familienmitglied 24,00 Euro weitere Fußballspieler frei = Euro

weitere Familienmitglieder frei

Mitgliedsbeiträge

E - und F - Jugend

Euro

Erstes Mitglied 150 , 00 Euro Zweites Mitglied + 102 ,00Euro Drittes Mitglied + 24 , 00 Euro = Euro

Mitgliedsbeiträge

G - Jugend

Erstes Mitglied 120 , 00 Euro Zweites Mitglied + 72 , 00 Euro Drittes Mitglied + 24 , 00

Euro = Euro

einmalige Anmeldegebühr Aktive 30 Euro

Ich verpflichte mich, die Satzungen und Ordnungen des Vereins zu beachten. Die Mitgliedschaft gilt bis zur ordnungsgemäßen schriftlichen Kündigung

entsprechend der Satzung. Mit der Verarbeitung (Speicherung, Übermittlung, Verarbeitung und der Löschung) meines personenbezogenen Daten- /

Bildmaterials für Vereinszwecke nach den rechtlichen Datenschutzbestimmungen bin ich einverstanden. Mir ist bekannt, dass ich diese Einwilligung jederzeit

wiederrufen kann.

Unterschrift des Antragstellers: Ort, Datum:

(bei Jugendlichen Unterschrift eines Erziehungsberechtigten)

Erteilung einer Einzugsermächtigung und eines SEPA-Lastschriftmandats

1. Einzugsermächtigung

Ich ermächtige den Freiburger Fußballclub e.V., widerruflich, die von mir zu entrichtenden Zahlungen bei Fälligkeit durch Lastschrift von meinem Konto einzuziehen.

2. SEPA-Lastschriftmandat

Ich ermächtige den Freiburger Fußballclub e.V., Zahlungen von meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die von dem Freiburger

Fußballclub e.V. auf mein Konto gezogenen Lastschriften einzulösen. Hinweis: Ich kann innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des

belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen.

IBAN

BIC

Name des Kontoinhabers

PLZ ORT

Strasse Hausnummer


20 Unsere Werbepartner

Hält

ihn …

… ein Leben lang.

sparkasse-freiburg.de

Die Liebe zum Sport ergreift einen früh und lässt nicht

wieder los. Darum unterstützt die Sparkasse den Sport

regional und bundesweit mit ihrem Engagement. Weil

Sport die Menschen von Anfang an begeistert und verbindet.

Und weil auch große Talente klein anfangen und

dabei auf Förderung und Chancen angewiesen sind.


Statistik

21

Torjäger Verbandsliga

Spieler Verein Tore

Marco Senftleber Freiburger FC 21

Nedzad Plavci 1. FC Rielasingen-Arlen 20

Silvio Battaglia 1. FC Rielasingen-Arlen 16

Tobias Krüger FC Radolfzell 14

Christof Leiss 1. SV Mörsch 13

Mike Enderle Freiburger FC 13

Alexander Stricker FC Radolfzell 12

Marco Petereit Offenburger FV 12

Fabian Herrmann Offenburger FV 11

Bastian Bischoff FC Auggen 10

Robin Niedhardt FC Radolfzell 10

Daniel Briegel FV Lörrach-Brombach 10

Ümit Sen SC Lahr 9

Sandro Rautenberg FC Waldkirch 8

Martin Fischer FSV RW Stegen 8

Kevin Sax Kehler FV 8

Matthias Dold FC Auggen 7

Flamur Berisha FC Radolfzell 7

Marko Junker Offenburger FV 7

Andreas Weisgeber SV 08 Kuppenheim 7

Christoph Matt 1. FC Rielasingen-Arlen 6

Nils Mayer FC Auggen 6

Rino Saggiomo FC Denzlingen 6

Witali Semenschuk FV Lörrach-Brombach 6

David Assenmacher Kehler FV 6

Lucas Grünbacher SV 08 Kuppenheim 6

Florian Metzinger SV Endingen 6

Johannes Göring SV Endingen 6

Jonas Pies SV Endingen 6

Leon Preine 1. SV Mörsch 5

Axel Imgraben FC Auggen 5

Jan Torres FC Denzlingen 5

Marco Kürner FSV RW Stegen 5

Luca Gruler SC Pfullendorf 5

Lukas Stützle SC Pfullendorf 5

Mustafa Akgün SC Pfullendorf 5

Faruk Karadogan SV 08 Kuppenheim 5

Marek Balzer SV 08 Kuppenheim 5

Florian Müller TuS Oppenau 5

Spielerstatistik nach 22 Spieltagen

SP EW AW Tore GR Rot

Fabian Amrhein 22 0 2 0 0 0

Fabian Sutter 21 3 14 4 0 0

Marco Senftleber 21 0 9 21 0 0

Alexander Martinelli 20 4 11 4 0 0

Ivan Novakovic 20 1 7 4 0 0

Niklas Schindler 19 0 0 0 0 2

Felix Dreher 19 4 2 1 0 0

Nicolas Garcia Stein 18 1 2 0 1 0

Mike Enderle 18 1 5 13 0 0

Kevin Bernauer 18 9 6 1 0 0

Hendrik Gehring 18 1 2 1 0 1

Aslan Ulubiev 16 3 12 1 0 1

Kevin Senftleber 15 4 0 0 0 0

Elias Reinhardt 14 4 4 0 0 0

Lukas Metzinger 14 11 2 1 0 0

Fredrik Wettlin 12 8 4 0 0 0

Matthis Eggert 10 4 3 2 0 0

Marko Radovanovic 5 4 1 1 0 0

Josiah Daniel 4 4 0 0 0 0

Jetmir Qorraj 3 3 0 0 0 0

Andreas Fischbach 3 3 0 0 0 0

Hassan Mourad 3 3 0 1 0 0

Joschua Moser-Fendel 3 3 0 0 0 0

Marco Preuß 3 1 0 0 0 0

Aaron Neu 2 2 0 0 0 0

Karl-Luis Dees 2 2 0 1 0 0

Dario De Stefano 1 1 0 0 0 0

Simon Huber 1 1 0 0 0 0

Kevin Zeller 1 0 0 0 0 0

Artur Fellanxa 1 1 0 0 0 0

Benedict Martens 1 1 0 0 0 0

Mitglied im FFC ?

oder vielleicht

Werbepartner?


22 Unsere Werbepartner

Ihre Experten im AMG Performance Center Südbaden:

Jürgen Kreuz, Eric Hoeser und Olaf Buschmann (v.l.n.r.)

Performance Center Südbaden

Leistung ist durch nichts zu ersetzen.

Außer durch noch mehr Leistung.

Und dieses MEHR an Leistung bringt unser AMG Expertenteam für Sie, wenn Sie zu denen gehören,

die dynamische Performance lieben. Für die Autofahren mehr als nur Forbewegung ist, sondern ein

begeisterndes Erlebnis, das alle Sinne anspricht. Erleben Sie bei uns im AMG Performance Center Südbaden

bei Kestenholz in Freiburg, wie sich aufregendes Design, Höchstleistungs-Technologie und die legendäre

Mercedes-Benz Qualität zu faszinierenden Gesamtkunstwerken vereint. Wir freuen uns auf Sie!

Mercedes-Benz Zentrum Freiburg

Kestenholz GmbH, Autorisierter Mercedes-Benz Verkauf und Service

79111 Freiburg, St. Georgener Str. 1, Telefon 0761 495 0

www.kestenholzgruppe.com


Unsere Werbepartner

23

Neues Auto am Start?

Jetzt bestens versichern

zum fairsten Preis!*

Holen Sie sich jetzt bei uns Ihr Angebot

und überzeugen Sie sich. Wir bieten Ihnen:

• Niedrige Beiträge

• Top-Schadenservice

• Beratung in Ihrer Nähe

Kundendienstbüro

Horst-Dieter Glauer

Tel. 0761 554229

Fax 0761 554221

horst.glauer@HUKvm.de

Habsburgerstr. 78

79104 Freiburg

Herdern

Mo. – Fr. 09:00 – 13:00 Uhr

Mo. und Do. 14:00 – 18:00 Uhr

sowie nach Vereinbarung

Nutzen Sie die Chance und ver gleichen Sie

Ihre Autoversicherung mit unserem Angebot.

Kommen Sie vorbei. Wir beraten Sie gerne.

* Ausgezeichnet als bester Kfz-Versicherer

(Ausgabe 37/2017) mit dem fairsten Preis

(Ausgabe 12/2017) von Focus Money.

Vertrauensmann

Franz Wacha

Tel. 0761 4537644

Fax 0761 492950

franz.wacha@HUKvm.de

Belchenstr. 21

79115 Freiburg

Haslach

Termin nach Vereinbarung

Zentrum für

Ambulante Rehabilitation,

Physiotherapie und

Ergotherapie

Aus unserem Leistungsspektrum: Kinesio-Taping

Bei uns steht der Patient immer im Mittelpunkt!

REHA SÜD GmbH

Lörracher Straße 16 A

D-79115 Freiburg

Tel. +49 (0) 761 - 4 22 44

info@reha-sued.de

www.reha-sued.de


24

Unsere Werbepartner

Inh. E. Lenker

07 61/8 16 50

reichhaltige Auswahl an

Pflanzen und Schnittblumen

Öffnungszeiten:

Mo. - Fr. 8.00 Uhr bis 18.30 Uhr

Sa. 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr





25

seit 20 Jahren

erfolgreich in Freiburg

VAG mobil

FahrPlan+

Mit dem MobilTicket ist der Fahrscheinkauf

jetzt noch einfacher:

Bequem und bargeldlos zum Fahrschein

für Bus und Bahn.

Seit über 25 Jahren Elektro Barth

Dr. Jean-Jaques Suhas

1. Vorsitzender

Freiburger FC

„badenova UNTERSTÜTZT

UNSEREN VEREIN!

Ich unterstütze und empfehle

badenova. Ein ökologischer, regionaler,

fairer sowie verlässlicher Energie- und

Umweltdienstleister.“

Hochbau Renovierung

Tiefbau Modernisierung

Erhaltung FT-Montage

Baudienstleistungen

Schochenwinkel 6 · 79353 Bahlingen · Telefon 0 76 63/941-0 · Telefax 0 76 63/941-201 · E-Mail: info@koch-voegele.de


Unsere Werbepartner

25

Verlag am Kaiserstuhl














Besuchen Sie unseren Online-Shop unter:

www.verlag-am-kaiserstuhl.de


26

Impressum

Freiburger Fußballclub e. V




ffc.de

Bankverbindung: Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau Geschäftskonto:

Sparkasse Freiburg

IBAN: DE73 6805 0101 0002 1012 06

Spendenkonto:

Sparkasse Freiburg

IBAN: DE05 6805 0101 0002 0787 62

Mitglied im FFC

oder vielleicht auch

Werbepartner?

Es gibt einige Möglichkeiten

für Sie zum „Mitspielen“

Redaktion: Jörg Gehring, Matthias Renner, Andreas Wirth

E-Mail: webmaster@freiburger-fc.de

Werbung:

Jörg Gehring

Druck: Regio Pack Bötzingen

V.i.S.d.P.: Die Redaktion.

Es gelten unsere allg. Geschäftsbedingungen.

Die Ausgabe wird kostenlos an die Zuschauer verteilt.

Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt

die Meinung der Redaktion wieder.

IMPRESSUM

Verlag am Kaiserstuhl














Besuchen Sie unseren Online-Shop unter:

www.verlag-am-kaiserstuhl.de


Alles eine

Frage der

Aufstellung

www.freiburger-pilsner.de

. Du auch?


Stephan Egle

I

FREIBURGER FC

Täglich

24 Stunden für

Sie geöffnet.

Dieser QR-Code

bringt Sie direkt auf

unsere Homepage.

Stephan Egle

Generalvertretung

Hermannstr. 2

79098 Freiburg

Telefon: 0761 3 67 00

www.allianz-egle.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine