pro aurum Magazin 1/2019

proaurum1

Neuheiten 2019

40 JAHRE MAPLE LEAF IN

GOLD: SONDERPRÄGUNGEN

ZUM JUBILÄUM

Vor zwei Jahren befand sich die Münzenwelt

in geradezu euphorischer Feierstimmung,

denn es galt ein besonderes Jubiläum zu

würdigen: Das Jahr 2017 stand ganz im Zeichen

des 50. Geburtstags des „Krügerrand“

aus Südafrika. In diesem Jahr jährt sich ein

Jubiläum, welches ähnlich selten in der

Numismatik vorkommt – doch bisher wird

es eher im Stillen gefeiert: Der „Maple Leaf“

in Gold ist vor 40 Jahren erstmals auf den

Markt gekommen.

Inzwischen hat sich das Ahornblatt nicht

nur zum numismatischen Botschafter für

Kanada entwickelt, sondern auch zu einer

der wichtigsten Edelmetall-Anlagemünzen

der Welt. Auch bei pro aurum zählt der Maple

Leaf zu den bedeutendsten Verfolgern des

Krügerrand. Und die Royal Canadian Mint

hat sich für den runden Geburtstag etwas

Besonderes ausgedacht: Der Maple Leaf

erscheint im Jahr 2019 mit leicht abgewandeltem

Motiv – das Ahornblatt ist von der

Zahl „40“ umgeben. Die Münze war bereits

kurz nach dem Erscheinen bei pro aurum

fast komplett ausverkauft. Glücklicherweise

hat die Royal Canadian Mint ein weiteres

Sonderprodukt zum Geburtstag herausgegeben:

Die „Double Incuse“-Maple-Leaf-

Prägung in Gold dürfte sich einer ähnlich

großen Nachfrage erfreuen wie die Jubiläumsmünze

mit der prominent platzierten

Zahl „40“. Bei der „Incuse“-Prägung wurden

die Höhen und Tiefen des Münzreliefs

vertauscht, sodass das Ahornblatt vertieft

geprägt wurde. So entsteht ein faszinierender

Effekt, dessen Produktion sich äußerst

aufwendig gestaltet.

von 99,99 Prozent eingesetzt – dieser

Standard wird heute auch als „Four nine

fine“ bezeichnet. Während der Maple Leaf

in Gold unlimitiert geprägt wird und daher

für Anlagezwecke besonders gut geeignet

ist, dürfte der Jubiläums-Maple durch seine

geringe Auflage von nur 15.000 Exemplaren

auch für Sammler interessant sein.

Der Maple Leaf ist allerdings viel mehr als

„nur“ eine preiswerte Möglichkeit, Geld in

Gold umzutauschen und das meiste Gold

fürs Geld zu erhalten. Die Royal Canadian

Mint hat sich zu einem Innovationsführer

im Bereich der Fälschungssicherheit entwickelt

und die Gestaltung des Maple Leaf

mehrfach angepasst – unter anderem sollen

die radialen Linien sowie ein per Mikrolaser

eingraviertes Zeichen den Maple Leaf

zur sichersten Edelmetall-Anlagemünze

machen.

Im vergangenen Jahr gab es rund um den

Maple Leaf bereits einen anderen Anlass

zum Feiern: 2018 jährte sich die Erstausgabe

des Maple Leaf in Silber zum 30. Mal –

erstmals wurde die Silber-Variante des

Ahornblattes im Jahr 1988 ausgegeben.

Auch diese Münze ist mit zahlreichen

Sicherheitsmerkmalen ausgestattet und

zählt zu den günstigsten Bullion-Münzen

im Silberbereich. Zwischenzeitlich gab es

sogar einen Platin-Maple, dieser wurde

jedoch nur von 1988 bis 1999 geprägt. In

Palladium wurde der Maple Leaf erstmals

2005 hergestellt und ist inzwischen ein

begehrtes Investmentprodukt, da es kaum

Bullion-Münzen in Palladium zu Anlagezwecken

gibt.

Erst Ende der Siebzigerjahre bekam der

Krügerrand aus Südafrika ernst zu nehmende

Konkurrenz: Die Royal Canadian Mint

gab erstmals im Jahr 1979 den goldenen

Maple Leaf heraus und im Jahr 1982 wurde

zum ersten Mal die feinste Gold-Reinheit

40 Jahre Maple Leaf

(1 Unze)

proaurum.de

41

Weitere Magazine dieses Users