9 d’Isarwinkler

disarwinkler

URSPRÜNGLICH, FRECH, ORIGINELL UND BODENSTÄNDIG

Geschichten, Porträts und Interviews von der Jachenau bis Dietramszell – von Bad Heilbrunn bis Reichersbeuern

Nr.9

Frühling/

Sommer 2019


ANZEIGE

Mode für die ganze Familie

Natürlich geht’s zum Jeansstadl

alias Trischberger in die Marktstraße,

wenn’s mit der ganzen Familie zum

Shoppen geht. Eine große Jeans-Auswahl,

Mode und Wäsche für Damen,

Herren und Kinder erfüllen

nämlich alle Wünsche. Die bekannten,

freundlichen Gesichter und die

ehrliche und kompetente Beratung

der Jeansstadl Mädels beschert dem

Modeladen viele treue Stammkunden.

Kein Wunder, denn Katharina

Claus und ihr Team haben ein gutes

Händchen für ihre Kundschaft

und führen ausschließlich Marken

in Topqualität zu fairen Preisen:

s.Oliver, MAC, Schiesser uvm.

Jeansstadl Lenggries

Marktstraße 9

83661 Lenggries

Tel. 08042 ∙ 8747

info@jeansstadl.de

www.jeansstadl.de


Liebe Leserinnen, liebe Leser,

Wie sehr uns vom d’Isarwinkler unsere Familien und Kinder

am Herzen liegen, könnt ihr hoffentlich richtig

spüren in unserer neuen Ausgabe. Wir haben die

Familie Schwaiger in der Jachenau besucht und

sie zeigt uns auf ganz beeindruckende Weise,

wie sehr sie alle das Familienleben genießen und

wie gut es sich anfühlt, wenn eine große Familie

immer hinter einem steht.

Begleitet uns zur zweiten Dorfführung nach

Wackersberg! Treu dem Motto „do bleib i“ möchten wir

euch noch weitere Einblicke in dieses besonders schöne

Fleckerl Erde bescheren. Passend dazu feiern die Wackersberger Schützen

Anfang Juli ihre 10. Jubiläums-Wallfahrt.

Gemeinschaftlich und familiär geht es aber auch in Waakirchen-Hauserdörfl

im Trachtenverein zu und das schon seit 100 Jahren. Der Verein freut sich

auf zahlreiche Besucher bei der Festwoche Ende Juli.

Und wenn wir schon so feierlich unterwegs sind, möchten wir euch in den

nächsten Ausgaben ein bisschen über unsere bayerischen Könige erzählen.

Ihr dürft gespannt sein!

Außerdem werden wir wieder über weitere Jubilare und Neueröffnungen im

Isarwinkler Handwerk und Handel berichten.

Nun freut euch aber erst einmal gemeinsam mit uns auf einen wunderschönen

Frühling. Und falls ihr eine Auszeit braucht, legen wir euch eine

Schifferl-Fahrt auf einem unserer wunderbaren Seen ans Herz. Sucht euch

dabei mit unserem Heft ein sonniges Platzerl und schaut’s am besten selber,

was wir vom d’Isarwinkler alles zu erzählen haben!

Herzlichst,

eure Christine Strauß und das gesamte Team

3


INHALT

14

74

8

92

60

4


INHALT

66

Titelgeschichte

Familie Schwaiger ................................................8

Dorfführung Wackersberg Teil 2

Was das Dorf und das Leben

am meisten ausmacht ........................................ 14

Erlebnis Kommunion

Eine Kommunionsmama erzählt ....................... 30

Musikantentreffen

Die Sagschneider Musi ...................................... 48

Kinderseiten

Wir feiern Geburtstag ....................................... 60

86

30

Königreich Bayern

Vergelt’s Gott, Maxl ......................................... 66

Seenschifffahrt

Auf zum „Schifferlfahrn“! ................................. 74

Sportlerporträt

Interview mit Familie Kerwien .......................... 86

Oberlandler Gaufest in Waakirchen .................. 92

Mei Dahoam ................................................... 100

Gastro im Isarwinkel ...................................... 120

Veranstaltungen ............................................. 125

Impressum.......................................................138

5


Aussichten

Isarwinkler

Ansichten

&

Mamma mia

Es war scho wieder am Ausraffa heid,

mid mein Mo. Er wuid eich wieder seine

Meinung geig’n. Grod was de Kindererziehung

o’geht, wär er sich sicher, dass er

de voll im Griff hat. Dawei tanzn’s eam

grod a so auf da Nos’n rum. Wia fast

olle Väter. Und so derf’s a sei. Sie seng

eanane Sprösslinge eh oft den ganzen

Tog ned, do brauchan’s dann ned a no

as Schimpfen übernehma. Des kriang’n

mia leicht no unter. Omoi mehra oder

weniger, auf des kimmts wirkle ned o.

An sich is des scho a Wissenschaft für

sich, des mit der Erziehung. Oiso von de

Kinder moin i natürlich, ned von de Väter.

Des wichtigste is Zeit nehma, gern

hamm, zuahern und sich, wenn möglich,

ned ois gfoin lass’n. Aber gwiss wiss’n

duad’s koana, wia’s richtig geht. Hauptsach’

es fühlt sich guad o und de Kinder

geht’s guad. Des is nämle ois andere als

selbstverständlich. Früher hod ma nix

zum Essen g’habt und koa Geld, heid

hod ma koa Zeit. Wos woi schlimmer is?

Aber oans sollte klar sein, sie san eines

ganz sicher ned: Selbstverständlich! Und

a wenn de Männer oan auf dicke Hose

machan und moanan für eana is des Kinder

macha quasi ein Kinderspiel – geht

des ned owei so locker. Wia unmöglich

des manchmoi is, des Wunder zu vollbringen,

wissen leider immer mehra aus

eigener Erfahrung. Vui Paare geb’n ihr

Herzenswunsch auf, weil’s irgendwann

an andern Lebensinhalt geb’n muaß. Genau

des sollt’ ma bedenken, bei der oft

moi leichtsinnig g’stellt’n Frage: „Und

wann is’ bei Eich endlich so weit mit’n

Nachwuchs?“ Mit Fettnäpfchen hod des

dann nimma vui zum doa – des duad

richtig weh mit der Zeit.

Mei Mo und i wünschen allen Liebenden,

mit oder ohne Kinder, mit oder

ohne Kinderwunsch, an schönen Frühling

und vui Spaß beim Üben – mit oder

ohne Hintergedanken!

Eure Isarwinklerin

6


Sommer Bowle

– alkoholfrei –

Zutaten:

* 1 ökologische Limette, in 4 Spalten geschnitten

* 1 ökologische Orange, in 8 Spalten geschnitten

* 4 TL Rohrzucker

* ½ l kalter grüner Tee

* 1 Nicolas Vahé Ökologisches Ingwerbier – alkoholfrei (250 ml)

* 1 Nicolas Vahé Tonic (250 ml)

* 100 ml Nicolas Vahé Mango Sirup wahlweise Honig

Und so geht’s:

Geben Sie die Limetten- und Orangenspalten zusammen mit dem Rohrzucker

in eine Kanne. Zerdrücken Sie sie gut mit einem Mörser oder

einer Gabel, damit der Saft herausgepresst wird. Füllen Sie die Kanne

mit Crushed Ice auf. Gießen Sie den Grünen Tee, Ingwerbier, Tonic

und Sirup oder Honig dazu. Alles umrühren und zum Schluss mit einer

Orangenscheibe garnieren.

Nicolas Vahé Produkte erhältlich im Berg Chalet.

Berg Chalet

Friedeln 17 · 83676 Jachenau

www.berg-chalet.de

Öffnungszeiten:

Dienstag, Donnerstag, Freitag:

10.00– 13.00 Uhr &

14.00 – 18.00 Uhr

Mittwoch 10.00– 13.00 Uhr

Samstag 10.30– 16.00 Uhr

7


TITELGESCHICHTE Familie Schwaiger

1 + 1 =25

Wie aus der Liebe zweier Menschen

eine große Familie wird

Text: Michaela Probst

Bilder: Wolfgang Kronwitter

8


Hätten sich Maria und Hans

Schwaiger vom Ortererhof vor 50

Jahren nicht getroffen oder hätten

sie sich nicht ausstehen können,

gäbe es die sieben Kinder und 16 Enkelkinder

heute nicht. Die Jachenauer

Familie würde auch nicht unseren

Titel schmücken. Nur gut, dass das

nicht der Fall war, denn Maria erzählt

uns, dass ihr Hans ihre erste

richtige und große Liebe war und

bis heute ist. „Gekannt habe ich

ihn schon aus der Schule. Auf dem

Schulweg hat er uns immer geärgert.

Wie die größeren Buam halt so

sind“, verrät sie uns mit einem verschmitzten

Lächeln. Viele Jahre später,

mit 17 – dem Trachtenverein sei

Dank – wurden die beiden ein Paar.

Und was für eins!

Das Zuhause von Familie Schwaiger – der Ortererhof in der Jachenau

5 + für’n Hans das

g’rechte Maß

1973 – Maria und Hans heiraten

Maria, selbst ein Einzelkind,

zusammen mit ihren Eltern

Der Familienvater, der in Höfen einem

Ortsteil der Jachenau zu Hause

war, hatte fünf Geschwister und für

ihn war immer klar, dass das eine

Größenordnung nach seinen Geschmack

ist. Maria ist ein Einzelkind

und hatte sich immer eine Schwester

gewünscht. Mindestens eine! „Davon

habe ich sogar immer wieder

geträumt,“ erzählt sie uns. Da sich

ihre Mutter als Zehnjährige einer

schweren Bauchoperation unterziehen

musste, war sie selbst ein kleines

Wunder. Für Maria Grund genug,

sich ganz viele Kinder zu wünschen.

Für ihre Eltern war der Kindersegen

im Haus eine wahre Freude und

sie unterstützten die junge stetig

wachsende Familie, wann immer

es ging. Ihr Vater starb schon vor

vielen Jahren, doch ihre Mutter ➳

9


TITELGESCHICHTE Familie Schwaiger

war noch bis vor zwei Jahren wichtiger

und herzlicher Bestandteil ihrer

großen Familie.

1972 bis 1991

Maria, die älteste Tochter, hat die

Kinderschar eröffnet. 1974 wurde

Hans junior geboren, 1975 Kaspar,

1978 Barbara und 1981 der

Sepp. Fünf Kinder, alle innerhalb

von weniger als 10 Jahren, das ist

eine sportliche Leistung, finden

wir. „Fünf Kinder, das war unser

ursprünglicher Plan“, verrät uns

Maria. Doch nach ein paar Jahren

Pause kamen sie zu dem Entschluss:

„Ein Mädchen wäre noch recht.“

Doch da sich bekanntlich nicht

alles planen lässt, fanden 1987 Georg

und 1991 Klaus den Weg auf

die Welt. Und das war auch gut so,

denn erst jetzt waren die Schwaigers

komplett. Der Stammbaum wurde

schwer geschüttelt, um auch für

jedes Kind einen Namen zu finden.

Für Klaus, den Jüngsten, stellte sich

der Kirchenpatron Sankt Nikolaus

als Namensgeber zur Verfügung.

Bei Familie Schwaiger dominieren

die Männer – aber nur zahlenmäßig

17:6 für die Buam

Dass Kinder jung und fit halten und

unheimlich viel Freude und Spaß

bereiten, beweisen uns die 67-jährige

Landwirtin und der 70-jährige

Landwirt bei unserem Besuch auf

dem Bauernhof. Und auch ihre Kinder

wissen das wohl zu schätzen.

Fünf von ihnen kommen auch schon

auf insgesamt 16 Nachkömmlinge.

Allesamt bezaubernd und unheimlich

lustig – davon konnten wir uns

überzeugen. Über viele Jahre war so

jedes Jahr zu Weihnachten ein Kind

mehr vor dem Christbaum. Oder

darunter? Aber wie schon eine Generation

zuvor – die Mädels machen

sich auch hier rar, denn vier Mädels

müssen sich gegenüber zwölf Burschen

behaupten. Wir dürfen gespannt

sein, wie viele Enkelkinder

sich noch dazugesellen.

Ein Traumpaar und Dreamteam

seit 50 Jahren

365 Tage Eltern sein

Ein tolles Team – die Kinder vom Maria und Hans:

Kaspar, Hans jun., Sepp, Barbara, Klaus, Maria und Georg

Wenn alle zusammenkommen wird

in der Schupf’n angerichtet oder

die Garten-Möbel werden mit in

die Stube gestellt. Man merkt sofort:

Die Schwaigers sind ein eingespieltes

Team. Dort geht alles

Hand in Hand. Zusammen helfen,

das haben die Kinder schon

von klein auf gelernt. Heute

bewirtschaftet Hans junior mit seiner

Frau den Ortererhof und so ist

immer noch einiges los. Hans ist

ein echtes Aushängeschild für die

Großfamilie, denn mit seinen 1,93

10


Die Oma freut sich über ihre 16 Enkelkinder – über jedes einzelne ganz besonders

Metern Größe, aber auch mit seinen

vier Kindern kann er sich sehen lassen.

„Futterneid gab’s nie zu Hause,

obwohl ich immer sehr viel Hunger

hatte“, erzählt uns der älteste Sohn.

„Das Kochen hat mich nie gestört“,

erzählt uns die coole Mama, „doch

die viele Wäsche hat mich fast in

den Wahnsinn getrieben, denn der

Waschkorb füllte sich immer und

immer wieder mit schmutziger Wäsche.“

7 Kinder und jedes einzelne

ein ganz besonderes

Da sind sich Maria und Hans

einig, jedes ihrer Kinder ist einzigartig,

und über jedes ihrer Lieblinge

könnten sie ein Buch schreiben.

Maria bewahrt alle Zeichnungen,

Briefe und Basteleien eines jeden in

sieben Ordnern auf. Kein Wunder,

dass die beiden auf jeden einzelnen

mächtig stolz sind.

Besonders schön waren die Urlaube

auf der Alm, erzählen sie uns.

Ist die Familie komplett – ist die Stube gefüllt

Später, als die Älteren schon ausgezogen

waren, ging die Reise auch

schon mal nach Südtirol oder ans

Meer. „Und? Hat die Mama oft

geschimpft?“, wollen wir wissen.

„Nur selten und Mama ist auch

nie laut geworden – sie ist echt entspannt“,

verrät uns Barbara. Davon

konnten wir uns überzeugen, ganz

gemütlich bei Kaffee und Kuchen

und vielen netten Geschichten!

Was es heißt, daheim immer willkommen

zu sein, wissen und schätzen

alle sieben Kinder und auch die

Enkelkinder sehr. Es ist ein so wunderbares

Gefühl zu wissen, dass die

Eltern und Geschwister immer für

einen da sind. Geborgenheit und

ganz man selber sein dürfen – das

bedeutet zu Hause zu sein.

Ein herzliches Dankeschön an die

liebe Familie, die uns übrigens aus

der Nachbarschaft empfohlen wurde.

Und lieben Dank an alle 25

Schwaigers, dass sie sich vollzählig

für uns Zeit genommen haben.

11


ANZEIGE

PORTRÄT Schuhhaus Bammer

Bilder: Wolfgang Kronwitter

Lust auf schöne Schuhe?

Das Schuhhaus Bammer unter neuer Leitung

Das Schuhhaus Bammer in Lenggries

kann auf eine lange Tradition

zurückblicken. Was im Jahre

1854 in Lenggries-Wegscheid mit

einem Schuhhandel auf einem

Leiterwagen begann, präsentiert

sich heute als modernes Schuhfachgeschäft

mit kundenorientiertem

Service und einem breitem

Sortiment an Markenschuhen in

jeder Größe und für jedes Alter.

Seit Generationen betreibt die Familie

Bammer die Tradition des

Schuhmacherhandwerks. Bislang

wurde die Leitung des Familienunternehmens

ganz traditionell an

die männlichen Nachkommen der

Firmengründerin Barbara Bammer

übergeben. Drei Generationen

„Josef Bammer“ standen ab 1927

bis 2019 im Geschäft, bis vor Kurzem

wieder eine Frau das Ruder in

die Hand nahm. Kathrin Wöls, die

Nichte des letzten Inhabers Josef

Bammer, bringt frischen Wind in

das renommierte Schuhfachgeschäft

im Herzen des Flößerdorfes.

Nach einer umfassenden Renovierung

erstrahlen die Verkaufsflächen

in neuem Glanz: ein neuer

12


Boden, neue Einrichtungselemente

und ein neues Beleuchtungskonzept

sorgen für ein modernes, frisches

Flair.

Markenschuhe für jeden Anlass

und für jedes Alter

In den Geschäftsräumen findet

sich ein breites Sortiment an Markenschuhen

für jeden Zweck. Ob

elegante Damenpumps, bequeme

Sneakers, kuschelige Hausschuhe,

schicke Herrenschuhe oder traditionelle

Trachtenschuhe für Damen

und Herren – im Schuhhaus

Bammer findet man garantiert den

passenden Schuh für jeden Anlass.

Die Produktpalette umfasst qualitativ

hochwertige Schuhe der Marken

Gabor, Tamaris, Rieker, Jana,

Dockers, Waldläufer und viele

mehr. Im Outdoor-Bereich setzt

Kathrin Wöls unter anderem auf

Qualität von Salomon, Meindl und

Dolomite. Um einige Modelle erweitert

wurde auch die Abteilung

für Kinderschuhe. Ob Klein- oder

Schulkind, die Auswahl an hochwertigen

Schuhen für empfindliche

Kinderfüße ist breitgefächert:

Super Fit, Primigi, Skechers und

Kamik sind nur einige der Labels,

die in den Regalen des Schuhhaus

Bammer künftig zu finden sind. Die

gelernte Steuerfachwirtin Kathrin

Wöls wird bei ihrem Neubeginn von

den langjährigen Mitarbeiterinnen

des Schuhhauses Bammer kräftig

unterstützt. Sie beraten ihre Kunden

stets qualifiziert und mit viel Einfühlungsvermögen,

denn:

Schuhe kaufen ist Vertrauenssache!

„Lenggries muss attraktiv

bleiben“

Für Kathrin Wöls steht die Zufriedenheit

ihrer Kunden an erster Stelle

aber auch das Miteinander und Füreinander

in ihrer Heimatgemeinde:

Die Schuh-Spezialistinnen:

Christine Schwaiger, Kathrin Wöls

und Hedi Laschinger (nicht im Bild)

„Ich möchte meinen Beitrag leisten,

damit Lenggries für Einheimische

und Touristen attraktiv bleibt.“ Wer

„Lust auf schöne Schuhe“ hat, sollte

dem Schuhhaus Bammer deshalb

unbedingt einen Besuch abstatten.

kf

Schuhhaus Bammer

Johann-Probst-Str. 1

83661 Lenggries

Tel. 08042 · 8923

www.schuhhaus-bammer.de

Öffnungszeiten

Mo, Di, Do und Fr jeweils von

09.00 – 12.00 Uhr und von

14.00 – 18:00 Uhr

Sa von 09.00 – 12.30 Uhr

13


DORFFÜHRUNG Wackersberg

Teil 2: Wackersberg

Wackersberger Sommer (Bild: F.X. Kohlhauf, Der Foto-Treff, Bad Tölz)

Wackersberg

Das Dorf und das Leben dort

Text: Michaela Linke

Über die historische Geschichte

von Wackersberg haben wir euch

in der 7. Ausgabe von d’Isarwinkler

ausführlich berichtet. In der jetzigen

Ausgabe möchten wir gern darauf

eingehen, was das Dorf und das

Leben dort am meisten ausmacht:

seine Bewohner!

Die Bedeutung einer

Dorfschule

Wie wir im ersten Teil erwähnt haben,

ist die Schule erst seit 1969 eine

reine Grundschule. Über die Jahre

hat sich diese sehr verändert und

weiterentwickelt. Die Arzbacherin

Zenzi Ostler ist seit 22 Jahren dort

die Sekretärin und zugleich die gute

Seele der Schule. Zuvor war sie im

Tölzer Landratsamt als Verwaltungsangestellte

tätig. Nachdem

ihre drei Söhne zur Welt kamen,

stieg sie vorrübergehend aus dem

Beruf aus. Unter der damaligen

Schulleitung von Anneliese Zelfel

wurde Zenzi dann als erste Sekretärin

(und bisher einzige) der Schule

eingestellt. Die beiden älteren Söhne

Tobi und Martin waren bereits aus

dem Grundschulalter heraus. Der

Jüngste, Michael, war gerade einmal

5 Jahre alt. „Für mich war es ideal,

zu der Zeit wieder einzusteigen und

bis heute liebe ich meinen Beruf und

die Arbeit an der Schule sehr. Na-

14


Wo die Welt noch in Ordnung ist:

Die Grundschule Wackersberg in idyllischer Lage

Das waren noch Zeiten, als die

Kinder mit Ski zu Schule fuhren

(Bild: Archiv s’Buidleck, Lenggries)

Schulklasse 1915 (Bild: Archiv s’Buidleck, Lenggries)

türlich haben sich in all den Jahren

die Zeiten geändert. Heutzutage

sind die Schulen ganz anders ausgerüstet.

Was früher mit der Hand

oder der Schreibmaschine festgehalten

wurden, läuft heute überwiegend

über den Computer. Der

zunehmende Bürokratismus und der

immer mehr in den Vordergrund

tretende Datenschutz erschrecken

mich zugegebenermaßen. Was ich

mir für die Schule – die ich übrigens

für eine der schönsten Dorfschulen

überhaupt halte – wünsche, ist, dass

unsere Kinder weiterhin gern unsere

Schule besuchen. Und ich hoffe,

dass sie dort noch lange Kind sein

dürfen und neben dem Lernen das

Lachen und ihre Fröhlichkeit nicht

verlernen. Es ist für mich eine Herzensangelegenheit,

mit Menschen,

besonders mit den Kindern, arbeiten

zu dürfen und ich kann wirklich sagen,

dass ich mir keinen schöneren

Arbeitsplatz vorstellen kann.“ Dem

stimmt auch die Direktorin Elisabeth

Kohl voll und ganz zu. Frau

Kohl übernahm vor 8 Jahren nach

Herrn Schwedt das Amt der Schulleiterin.

Wie Zenzi, die als Kind

übrigens selbst Schülerin der Wackersberger

Schule war, schwärmt

auch sie von der Dorfschule: „Allein

schon die idyllische Lage, umgeben

von den Wackersberger Feldern und

Bergen, ist ein Traum. Für die Kinder

bedeutet das viel Freiheit und

eine enge Verbindung zur Natur,

was ich für sehr wichtig halte. Die

Gemeinde hat dieses Jahr zum Beispiel

eine Langlaufloipe direkt vor

der Schule gespurt und es uns so ermöglicht,

für die 3. und 4. Klassen

einen Langlauftag zu organisieren.

Überhaupt legen wir großen Wert

auf Tradition und orientieren uns

dabei am Jahreskreis. Die kirchlichen

Feste wie Weihnachten und

Ostern, aber auch die hiesigen Feiertage,

gehören für uns selbstverständlich

dazu. Wir organisieren

u.a. einmal jährlich den Tag der Vereine.

Bei einem bunten Programm

wie z.B. Schuhplatteln, Judo ➳

15


DORFFÜHRUNG Wackersberg

oder das Ausprobieren eines Musikinstruments,

können die Kinder

in einzelne Vereine schnuppern und

sich so ein Bild davon machen. Zudem

werden professionelle Theateraufführungen

bei uns veranstaltet.

Der Förderverein spielt hierbei eine

große Rolle. Er ist mittlerweile ein

wichtiger Bestandteil der Schule und

unterstützt uns dabei, den Schulalltag

stets abwechslungsreich und

reichhaltig zu gestalten. Auch mit

dem Arzbacher Kindergarten stehen

wir in enger Zusammenarbeit, was

den Kindern sehr zugute kommt.

Überhaupt liegt mir das Wohle der

Kinder am allermeisten am Herzen.

Ich glaube schon, dass wir besonders

mit dem Modell der Flexiblen

Grundschule, den Kindern viel

Raum und Zeit für die individuelle

Entwicklung gewähren. Jedes Kind

ist anders in seinen Fähigkeiten und

in seinem Charakter. Es dort abzuholen,

wo es gerade steht und zu

fördern, ist mir wichtig.“ Da unsere

Kinder selbst dort zur Schule gehen,

kann ich das persönlich alles nur

unterschreiben. Was für ein Schatz

es doch ist, wenn es solche Dorfschulen

noch gibt!

es heute ist. „Um Neine rum kamen

die ersten Stammtischler, die sich

bei uns an einem großen Tisch in

Lausbua Hans Demmel „Gigi“ in

Wackersberger Schützentracht

der Küch zu einem kurzen Ratsch

trafen, bevor jeder seiner Arbeit

nachging. Das war tatsächlich jeden

Tag so. Ich kann mich auch noch

gut an den Postboten erinnern, der

mittags immer seine Suppe bei uns

am besagten Tisch aß.“ Im benachbarten

Bad Tölz boomte damals der

Kurbetrieb. In ganzen Scharen sind

die „Bädertouristen“ in dieser Zeit

nach Wackersberg gepilgert. „Wir

selber hatten auch Fremdenzimmer.

Die Urlauber blieben, anders als

heute, zwei, drei Wochen in Wackerberg.

Mit vielen davon hatte ich

mich angefreundet und freute mich

schon immer darauf, wenn es wieder

soweit war, dass die jeweiligen

Familien anreisten, um bei uns ihren

Urlaub zu verbringen. Überhaupt

bin ich schon sehr frei und ungezwungen

aufgewachsen. Ich war

seit jeher sportbegeistert und ich

glaube wirklich, dass kaum ein Tag

Friaha und heit aus der Sicht

eines Wackersbergers

An seine Schulzeit erinnert sich auch

Hans Demmel, ebenfalls aus dem

Orteilsteil Höfen, bestens. Auch

an seine Kindheit als kloana Bua

beim Altwirt, wo er und seine Geschwister

Rosl, Tom und Annemarie

aufwuchsen. Seine Eltern Jakob

und Marile Demmel führten die

Dorfwirtschaft von 1956 bis 1972.

Das Dorfleben war ein anderes, als

Der Schuster Hans (Schusterpeter) unterhält den Biergarten nach der

Fronleichnamsprozession, im Hintergrund an der Schank der damalige

Wirt Jakob Demmel (Bild: Archiv Altwirt)

16


verging, an dem meine Freunde und

ich uns nicht beim Fußballspielen

irgendwo draußen auf den Feldern

getroffen hätten. Außerdem war im

Isarwinkel Eishockey ein Sport, der

uns alle faszinierte. Es gab kaum einen

Isarwinkler, der sich der damaligen

Eishockey-Euphorie entziehen

konnte. Für mich als Kind war es da

natürlich besonders aufregend, dass

nach jedem Heimspiel die Spieler des

EC Bad Tölz beim Altwirt einkehrten.

Ich kann mich gut erinnern,

dass wir den rutschigen Saalboden

des Öfteren in eine Eishockey-Arena

umfunktioniert haben. Meine

Eltern waren da immer relativ gelassen,

weil sie ja selbst große Eishockey-Fans

waren. Nur als ich mit

dem Puck einmal tatsächlich eine

Scheibe eingeschossen hatte, wurde

das mit dem Eishockeyspielen im

Saal wieder eingestellt,“ schmunzelt

Hans augenzwinkernd.

Der Dorfwirt

Der Altwirt galt neben der Kirche

als offizielles Zentrum des Dorfes.

So war es lange Zeit so, dass dort

das einzige Telefon des Dorfes hing.

Der Hans, mittlerweile besser bekannt

als der Gigi, wurde dann nicht

selten als Laufbursche eingesetzt,

um den jeweiligen Dorfbewohnern

mitzuteilen, dass vor zehn Minuten

gerade jemand für sie angerufen

hatte und gleich wieder zurückrufen

wird. Neben den zahlreichen Traditionsveranstaltungen,

wie z.B. Fronleichnam,

die Kirchgänge und andere

christliche Feste, gab es beim Altwirt

auch einen Fernseher, der das

Programm des Zweiten Deutschen

Fernsehens ausstrahlte. Das war

fast überlebenswichtig, besonders

dann, wenn man die Fußball-Weltmeisterschaft

live im Fernsehen anschauen

wollte. Das ganze Dorf hat

sich dann im Saal versammelt, jeder

wollte dabei sein. Seinerzeit gab es

noch zwei weitere Wirthäuser, den

Neuwirt (bis 2001) und die heutige

Waldherr Alm.

Die Geschichte des Altwirts begann

sage und schreibe schon 1766. Lorenz

Steingruber und seine Frau ➳

FREITAGS:

ab 17:00 Uhr

bei schönem Wetter

Steckerlfisch vom

Holzkohlegrill

Der Gasthof mit

über 250 Jahren Tradition,

dem wahrscheinlich schönsten

Biergarten im Isarwinkel,

historischem Saal, gemütlicher Stube

und bärigem Kinderspielplatz.

DIENSTAGS:

Schnitzeltag – im Sommer

jedes Schnitzel mit Salat 9,99 €

Katharina & Konrad Goldner

Dorfstr. 1 – 83646 Wackersberg

Tel. 080 41/48 12

Öffnungszeiten:

Sommer: Mai bis September

Do ab 17: 00 Uhr

Fr bis Di von 11:00 – 22:00 Uhr

Winter: Oktober bis April

Do bis Mo von 11:00 – 22:00 Uhr

info@altwirt-wackersberg.de

www.altwirt-wackersberg.de

17


DORFFÜHRUNG Wackersberg

Kolorierte Postkarte

(Bild: Archiv s’Buidleck)

Die Fronleichnamsprozession in Wackersberg ist seit vielen Jahrzehnten

Tradition (Bild: Hans Demmel)

Die Wackersberger Pfarrkirche Sankt Nikolaus mit dem Kriegerdenkmal ...

Ursula (Siglschneider) erhielten erstmals

die Schankerlaubnis. 1219

weihte der Bischof Otto I. die Kirche

von Wackersberg (Wakkersperch)

und übergab sie den Religiösen von

Schäftlarn zu den gottesdienstlichen

Berichtungen. In der zweiten Generation

führen nun Konrad und Katharina

den Altwirt weiter. Bereits

2011 hatte der gelernte Metzger und

Koch Konrad den Betrieb seiner Eltern

Konrad und Katharina Goldner

übernommen. Der Altwirt gehörte

vorher der Brauerei und wurde

später von der Familie Goldner (ab

1972) käuflich erworben. Mit seiner

Frau Katharina, die selbst als Restaurantfachfrau

bestens ausgebildet

ist, ergänzen sich beide somit perfekt

und bilden ein ideales junges

Wirtspaar. Wir fragen Katharina,

die ursprünglich aus Reichersbeuern

stammt, wie sie denn als „Herzogne“

das Wackersberger Dorfleben

beschreiben würde. „Tradition und

Brauchtum ist in Wackersberg nicht

nur ein überlieferter Wert, sondern

wird auch noch genauso gelebt.

An den Festtagen, wie z.B. Fronleichnam,

kommt das ganze Dorf

zusammen. Das ist wirklich noch

sehr ursprünglich und einzigartig.

Auch die Hilfsbereitschaft und die

gute Nachbarschaft im Dorf ist

enorm. Da würde jeder ohne lange

nachzudenken dem anderen helfen,

wenn’s amoi brennt. Diesen Zusammenhalt

schätze ich besonders.“ Der

Biergarten des Altwirts ist übrigens

urgemütlich und gilt als einer der

schönsten im gesamten Isarwinkel.

Kürzlich erst wurde er in einem festlichen

Rahmen im Münchner Hofbräuhaus

des Wettbewerbs „Mein

Lieblingsbiergarten 2018“ mit dem

zweiten Platz ausgezeichnet. Ab Mai

bis September gibt’s dort freitags

immer Steckerlfisch und am Dienstag

kommen Fleischliebhaber beim

Schnitzeltag ganz auf ihre Kosten.

Ein Dorf im Wandel der Zeit

Der Dorfkern von Wackersberg

hat sich in den letzten Jahren kaum

verändert. Mit der Säkularisation

1803 endete die Grundherrschaft

Schäftlarns am Wackersberg. Bis

dahin hatte das Kloster nicht nur die

Hofabgaben wie Käse, Schmalz und

Floßbäume in und um Wackersberg

empfangen, sondern sich auch um

die Boden- und geistige Kultur seiner

Untertanen gekümmert. Das

Leibrecht ging ab sofort in Erbrecht

über und 1941 erfolgte die Aufteilung

des Wackersberger Vorberges,

der bisher als gemeinschaftliche

Dorfweide genutzt wurde. Jeder

Berechtigte erhielt neun Tagwerk,

vom Vermessungsamt eingegrenzt

und per Los bestimmt, als Privateigentum

zugeteilt. Nach dem Zwei-

18


... im Vordergrund 1910 und 1996

ten Weltkrieg ab 1950 herrschte in

Wackersberg eine rege Bautätigkeit.

Etwa 30 Neubauten entstanden, außerdem

wurden Bauernhöfe aus dem

17. und 18.Jahrhundert abgerissen

und neugebaut. Insgesamt hielt man

sich, wie bis heute, an den alten

Stil. Lediglich die Küche legte man

anders und integrierte Bäder und

Speisekammern, die bisher fehlten.

1954 erhielt dann die Ortschaft Wackersberg

mit der Einrichtung eines

Postamtes Anschluss ans Postnetz.

In den zunächst im Fischer-Haus

eingerichteten Amtsräumen amtierte

lange Zeit Ursula Simon als

Posthalter. Wie schon in Arzbach

gab es in Wackersberg auch ein paar

G’schäfte. Die Familie Kellner eröffnete

1945 den Kramerladen „Zum

Bäck“ mit dazugehöriger Bäckerei,

die 1980 dann wieder schloss. Der

Kramerladen bestand unabhängig

davon weiter bis 2002. Der Frisör

Patzek verkaufte beispielsweise auch

Schulsachen und Zeitschriften und

beim „Liachert Schorsch“ wiederum

konnten wintersportbegeisterte

Anwohner, die zu dieser Zeit heiß

bergehrten Eberle-Ski erwerben.

Heute muss man zum Einkaufen

längst nach Tölz oder Lenggries fahren.

Kein einziges Geschäft konnte

sich halten.

Die Pfarrkirche Sankt Nikolaus

Doch die Kirche muss im Dorf bleiben,

so bewahrheitet sich ein altes

Sprichwort. Aus diesem Grund steht

die Pfarrkirche Sankt Nikolaus, um

1200 vom Kloster Schäftlarn ➳

„da Boischdara“

Polsterei Bodenbeläge Dekoration Sonnenschutz Motorradsitzbänke

Peter Weichenrieder

Raumausstattermeister

Längentalstraße 23

83646 Arzbach

Tel. 08042 91 73 54

p.weichenrieder@t-online.de

19


DORFFÜHRUNG Wackersberg

Geschwister Messmer beim „Bürsten der Wäsche“ vor der Friedhofsmauer

(Bild: Archiv s’Buidleck, Lenggries)

erbaut, immer noch am selben

Fleck und bildet damit den Dorfmittelpunkt.

Im 15. Jahrhundert

wurde die Kirche im spätgotischen

Stil neu errichtet, wovon weder der

Kern noch der Turm und der untere

Chorbereich erhalten sind. Dieser

bis 1829 bestehende Bau wurde in

der Literatur als die „zweite“ Kirche

bezeichnet. Der Hochaltar geht

vermutlich auf 1674 zurück und ist

ein typisches Werk des Chiemgauer

Barock. Das Hochaltarbild des Hl.

Nikolaus schuf 1906 Anton Ranzinger.

Am Fuße der Kirche erinnert

das Kriegerdenkmal an die Gefallenen

beider Weltkriege.

Derzeit hofft die Pfarrgemeinde immer

noch sehr auf eine Renovierung

der mittlerweile etwas in die Jahre

gekommenen Kirche. Die kürzliche

Nachfrage beim Ordinariat jedoch

ist ernüchternd. Obgleich die Gemeinde

bereits vor über acht Jahren

eine Renovierungsanfrage gestellt

hatte, befindet sie sich lediglich

etwa an 300. Stelle.

Dorfpfarrer Leo Sobik

über die Wackersberger

Pfarrgemeinde

Besonders Pfarrer Leo Sobik liegt

die Renovierung am Herzen. Beindruckt

hat ihn das Engagement der

Gemeinde. Erst kürzlich hatte ihm

Georg Hofmeister 500 Euro in die

Dorfpfarrer Leo Sobik liest

gern die Geschichten aus dem

d’Isarwinkler

Hand gedrückt und gemeint: „Des

is für den Anfang. I hoff, es geht

boid richtig los.“ Pfarrer Leo Sobik

ist seit über 30 Jahren Pfarrer in der

Gemeinde Wackersberg. „Wackerberg

ist mittlerweile meine zweite

Heimat geworden und besonders die

Menschen, die dort leben, sind mir

sehr ans Herz gewachsen. Am Silvesterabend

1988, ich war derzeit noch

Kaplan in Gröbenzell, erhielt ich die

Anweisung nach Wackersberg zu

wechseln. Am 10. April des darauffolgenden

Jahres, wurde ich dann

offiziell dem Pfarrgemeinderat vorgestellt.

Die Sitzung damals dauerte

mehrere Stunden und ich habe tatsächlich

kein einziges Wort verstanden!

Im Stillen dachte ich bei mir:

‚Leo, was machst du hier bloß?’ Die

einzige Frau die damals anwesend

war, Stasi Christl, erkannte meine

Not offensichtlich und unterbrach

die Sitzung mehrmals mit den Worten,

die an die anwesenden Herren

gerichtet waren: ‚Herrschafftszeiten!

Jetzt reißt’s eich doch moi zam.

Der versteht eich doch ned!’“ Gott

sei Dank hat er es sich dann doch

nicht anders überlegt und ist hier

bei uns geblieben. Er erzählt, dass

er selbst mit neun Geschwistern und

eher spärlichen finanziellen Mitteln

in Polen aufwuchs. Seine Eltern waren

Christen, die nicht nur jeden

Sonntag zur Kirche gingen, sondern

ihm das Christsein auch vorlebten.

„Sie haben mich nie gezwungen

zur Kirche zu gehen, aber da ich

eben selbst mit eigenen Augen sah,

wie positiv sich ihre Einstellung auf

uns alle auswirkte, wollte ich jedes

Mal auch selber am Gottesdienst

teilnehmen. Christsein, das findet

am allermeisten bei den Menschen

20


statt. Das ist etwas Lebendiges, das

gelebt werden will.“ In seiner Jugendzeit

gab es einen Kaplan, der

ihn sehr geprägt hatte. „Der war

von Herzen gut, voller Tatendrang

und der konnte so schön singen,“

erinnert sich Leo Sobik. „Ich war

damals in eine Frau verliebt und

ich denke, sie vielleicht sogar noch

ein bisschen mehr, denn schließlich

habe ich mich dann doch dazu entschieden,

katholischer Pfarrer zu

werden.“ Die Priester werden immer

weniger. Eigentlich wollte Pfarrer

Sobik mit 70 Jahren aufhören. Hat

jetzt aber noch einmal um drei Jahre

verlängert, weil es keinen richtigen

Nachfolger für ihn gibt. „Ich bin

mir sicher, dass sich diesbezüglich

in der Kirche einiges ändert. So

kann es sicher nicht weitergehen.“

Abschließend erwähnt Leo Sobik

wie dankbar er für die vielen guten

Jahre, die Freundlichkeit und das

Entgegenkommen der Wackerberger

wirklich ist.

Ein Dorf mit Charme

Wackersberg. Das sind äußerlich vor

allen die schmucken Bauernhöfe,

die allesamt noch sehr gut erhalten

sind und den gewissen Dorfcharme

ausmachen. Wackersberg bedeutet

Tradition und Brauchtum und lockt

neben den Einheimischen Touristen

aus aller Welt in die herrliche

Umgebung des Alpenvorgebirges.

Am Ende unseres Berichtes, möchten

wir es deshalb – wie es im Slogan

der Gemeinde heißt – für alle ansässigen

Bewohner so zusammenfassen:

„Wackersberg, do bleib i!“

Ansicht von Wackersberg mit der

Langenbrunnen-Kapelle um 1870 –

Kolorierte Zeichnung

(Bild: Archiv s’Buidleck, Lenggries)

vorher

nachher

Zimmerei Braun

Längentalstr. 35

83646 Wackersberg

Telefon: 08042/9710

Fax: 08042/9711

E-Mail: info@zimmereibraun.de

Web: www.zimmereibraun.de

21


ANZEIGE

PORTRÄT Der Kramerwirt

Der Kramerwirt

Im Herzen von Arzbach

Was ist der Mittelpunkt eines

Dorfes? Ein schönes Gasthaus, in

dem Einheimische genauso gern

einkehren wie Urlauber. Mit einer

gemütlichen Gaststube und einem

schönen, großzügigen Saal und einem

lauschigen Biergarten im Sommer,

wo Wanderer oder Radler unter

schattenspendenden Kastanien

Rast machen können. Und natürlich

mit einer Küche, die keine Wünsche

offen lässt und immer für eine feine

Überraschung gut ist.

Kremkow sind Gastronomen mit

viel Erfahrung und aus Leidenschaft.

Und bevor sie sich dazu

entschlossen, in den Isarwinkel zu

kommen, haben sie lange Jahre ein

Lokal in Berchtesgaden betrieben.

Seit Anfang Februar sind sie in Arzbach

und sie fühlen sich bereits sehr

wohl in ihrer neuen Heimat. „Wir

wurden sehr freundlich und hilfsbereit

aufgenommen und natürlich

Gastronomen mit Leib

und Seele

Die neuen Pächter des Arzbacher

Kramerwirts bieten ihren Gästen

genau diese Mischung, für die die

Traditionswirtschaft im Herzen von

Arzbach schon seit Langem steht.

Michaela Kurz und Hans-Dieter

22


wollen wir uns in das Dorfleben

integrieren“, sagen sie. Sie sind bereits

auf dem besten Weg dazu, denn

„Liebe“ geht ja bekanntlich auch

durch den Magen und die Speisekarte

des Kramerwirts hat einiges

zu bieten, was den hungrigen Gast

erfreut.

Abwechslungsreiche

Speisekarte

Köchin Michaela Kurz setzt auf

bayerische Küche mit „modernem

Touch“ genauso wie auf internationale

Spezialitäten. Das lässt keine

kulinarischen Wünsche offen, denn

neben traditionellen Gerichten wie

Schweinsbraten, Hirschragout, Ochsenbackerl

oder Fischgerichten aus

regionaler Zucht gibt es eine Reihe

von hausgemachten Burger-Kreationen,

Steaks und eine große Auswahl

an vegetarischen Gerichten. Außerdem

natürlich Brotzeiten sowie

Kaffee und hausgemachten Kuchen.

Es ist für jeden etwas dabei und die

Preise dabei wohltuend moderat.

Auch, wer sich nur ein kühles Bier

gönnen will, ist willkommen im

Dorfgasthaus Kramerwirt.

Feste feiern

im Dorfgasthof

Ebenso lässt es sich gut feiern dort:

Im Salettl für Feierlichkeiten und

Gesellschaften für bis zu 90 Personen.

Platz für bis zu 200 Gäste,

etwa bei Hochzeiten, Firmenfeiern

oder Konferenzen, bietet die großzügig

ausgebaute Tenne. Besonderes

Schmankerl für alle Kulturfreunde:

Dort finden auch regelmäßig tolle

Kabarettveranstaltungen, Konzerte

oder Lesungen statt; organisiert vom

Lenggrieser KKK. gk

Gasthaus Kramerwirt

Hauptstraße 22

83646 Arzbach

Tel. 08042 · 9727990

info@kramerwirt-arzbach.de

www.kramerwirt-arzbach.de

Bilder: Wolfgang Kronwitter

Öffnungszeiten

Mittwoch bis Sonntag ab 11 Uhr

(durchgehende Küche);

Ruhetage Montag und Dienstag

(im Sommer nur ein Ruhetag)

23


Die Gebirgsschützen

Die Gebirgsschützen

Die Isarwinkler Schützenwallfahrt Wackersberg 2019

Text: Michaela Linke

Bilder: Vroni Braun und Thomas Simon

Die Geschichte der Gebirgsschützen

reicht bis weit ins Mittelalter

zurück. 1369 wurde die erste bürgerliche

Schützenkompanie namentlich

als „Püxen-Schützen zu

Reichenhall“ erwähnt. 1492 führte

man in ganz Oberbayern Musterungen

der zur Landesverteidigung

tauglichen wehrfähigen Männer

durch und hatte so eine Landesdefension

aufgebaut. In den Archiven

liegen zahlreiche Musterungslisten

u.a. auch aus dem Isargau Wolfratshausen,

aus den Klostergebieten

Benediktbeuern und Tegernsee oder

aus der Hofmark Hohenburg (Lenggries)

vor. Diese Landesdefension

bewährte sich 1632 bis 1648 auch

bei der Verteidigung des Oberlandes

gegen schwedische Truppen, die

seinerzeit ganze Klöster, Dörfer und

Märkte geplündert hatten. Es folgten

zahlreiche weitere Aufstände

und Übergriffe, bei denen ausgewählte

Männer in den sogenannten

„Corps bayerischer Gebirgsschützen“

Widerstand zum Schutze der

Bevölkerung leisteten. 1869 wurde

letztendlich die Auflösung der Ge-

(Bild: Bund der Bayerischen Gebirgsschützen-Kompanien)

Original-Aufnahme von X. Fritz (Bild: Archiv s’Buidleck)

24


Gebirgsschützen Lenggries 1958

(Bild: Archiv s’Buidleck)

birgsschützen als staatliche Organisation

und Überführung der aktiven

Verbände in die Bayerische Armee

verordnet. Die Kompanien bestanden

als privatrechtliche Vereinigungen

jedoch weiter. Der Isar-Gau

selbst weist heute sieben bestehenden

Kompanien auf: Bad Tölz, Wackersberg,

Gaißach, Lenggries, Elbach,

Jachenau und Reichersbeuern.

Die Gebirgsschützen, ihre

Aufgaben und ihre Ziele heute

Die Gebirgsschützen stehen in einer

engen Verbindung zur katholischen

Kirche und zeigen ihren

Glauben durch Paradedienste wie

an der Fronleichnamsprozession

oder durch ihre Teilnahme an der

Leonhardi-Fahrt. Des Weiteren bittet

sie der Freistaat Bayern gern zu

repräsentativen Auftritten zu außergewöhnlichen

Anlässen, um auf

Die Wackersberger Antlassschützen an Fronleichnam beim Altwirt

Isarwinkler Schützenwallfahrt an der Wackersberger Pestkapelle

diese Weise auch die bayerische Eigenstaatlichkeit

zu demonstrieren.

Die Erhaltung und Pflege der Tracht

steht dabei mit im Vordergrund. Die

historischen Gewehre tragen die

friedlich gesinnten Schützen heute

nur noch als Symbol ihrer grundsätzlichen

Bereitschaft, bayrische

Werte und Güter zu verteidigen. Die

Gebirgsschützen betreiben zudem

regelmäßig das sportliche Schießen,

um beim Gebrauch des Gewehrs in

der Übung zu bleiben und sich im

freundschaftlichen Wettbewerb zu

messen. Weniger bekannt ist, dass

auch die Pflege des alpenländischen

Volksliedes (durch das alljährliche

Adventssingen) oder die Denkmalpflege,

bei dem die Schützen kostenlos

Hand- und Spanndienste ➳

25


Die Gebirgsschützen

Spielmannszug der Tölzer

Schützenkompanie beim

Marsch durch die Tölzer Marktstraße

(Bild: Hias Krinner)

Wackersberger Schützen vor traumhafter Bergkulisse

leisten, ebenfalls zu den Aufgabenbereichen

der Gebirgsschützen gehören.

Dadurch ist es überhaupt erst

möglich, wertvolle Bauwerke wie

Kapellen und Feldkreuze langfristig

zu erhalten.

Die Entstehung der

Schützenwallfahrt

Wunderschöne Trachtenformationen

bei der Schützenwallfahrt 2000

Vor über 30 Jahren beschlossen die

verantwortlichen Vertreter der Isarwinkler

Kompanien eine Schützenwallfahrt

ins Leben zu rufen. Diese

sollte angelehnt an den Patronatstag

eine Veranstaltung für die Isarwinkler

Schützen darstellen. 1990 setzten

die Lenggrieser Schützenkompanien

anlässlich der Einweihung des Kalvarienberges

diese Idee erstmals in

die Tat um. Diese war so erfolgreich,

dass sich die Wallfahrt mittlerweile

als eine nicht mehr wegzudenkende

Tradition im Isarwinkel entwickelt

hat. In unregelmäßigen Abständen

veranstalten die hiesigen Kompanien

im Wechsel die Wallfahrt zu Ehren

des Heiligen Sebastian, welcher

auch als Schutzpatron der Gebirgsschützen

gilt. „Das die 10. Jubiläumsschützenwallfahrt

dieses Jahr in

Wackersberg direkt an der Pestkapelle,

die ja ebenfalls dem Heiligen

Sebastian gewidmet ist, stattfindet,

freut mich persönlich ganz besonders“,

so Thomas Simon, Ehrenschützenhauptmann

und Träger der

goldenen Verdienstmedaille. „Jetzt

hoffen wir nur noch, dass der Sebastian

einen guten Draht zum Heiligen

Petrus hat und dieser uns dann ein

gutes Wetter schickt“, fügt er lachend

dazu. Das hoffen sicherlich

auch der Wackersberger Schützenhauptmann

Hans Baumgartner, die

Schützen und alle Beteiligten. Damit

die Veranstaltung jedoch garantiert

nicht ins Wasser fällt, dafür wird

mit einem eigens errichteten Festzelt

und einem buntem Rahmenprogramm

vorgesorgt.

Die Feierlichkeiten finden statt

vom 04.07. bis 07.07.2019

26


Zu Ehren des Schützenpatrons

dem Heiligen Sebastian

(Bild: Hias Krinner)

Tölzer Schützen bei der letzten

Schützenwallfahrt 2018 am Reutberg

Isarwinkler Schützenwallfahrt 2019

04.07.2019 – 07.07.2019

Do 04. Juli um 19:00 Uhr

Bieranstich, Tag der Betriebe und Vereine,

es spielen die Isarwinkler Spitzbuam

Fr 05. Juli

Die Schwindligen 15 (Einlass 19:00 Uhr)

Sa 06. Juli

Festabend mit de Wackersberger Musikanten

So 07. Juli um 10:00 Uhr

Gottesdienst an der Pestkapelle

anschließend Festumzug

So 07. Juli um 12:00 Uhr

Mittagstisch,

es spielen Musikkapellen aus dem Isarwinkel

Festausklang

27


28

Foto: Constance Gruber


Foto: Constance Gruber Foto: Constance Gruber

Maßgeschneiderte Dirndl

abgestimmt auf Ihre Persönlichkeit

Trachtenstoffe

für Schalk und Mieder

– auch für Vereine –

Zutaten

wie Futterstoffe, Fäden,

Spitzen und Knöpfe

Dirndlstoffe

in aktuellen Designs, in Baumwolle,

Halbseide, Wolle und Seide

Großeglsee 9a

83623 Dietramszell

Telefon 08027/1263

www.disl-trachtenstoffe.de

29


KOMMUNION

Erlebnis Erstkommunion

Eine Kommunionsmama erzählt

Text: Katharina Fitz Bilder: Petra Scheifl & Michaela Probst

30


Am 19. Mai hat der 9-jährige Florian

aus Arzbach seinen großen Tag:

Zusammen mit sechs anderen Kindern

aus dem kleinen Dorf bei Bad

Tölz empfängt er im Rahmen eines

festlichen Gottesdienstes zum ersten

Mal das Sakrament der heiligen

Kommunion – ein ganz besonderes

Ereignis für die ganze Familie.

Die Feier der Erstkommunion

nimmt in der katholischen Kirche

einen hohen Stellenwert ein. In

der Regel werden Kinder aus dem

dritten Grundschuljahr dazu eingeladen.

Voraussetzung ist die katholische

Taufe, wobei es bei nicht

getauften Kindern nach Absprache

mit dem zuständigen Geistlichen

auch die Möglichkeit einer Kombination

von Taufe und Erstkommunion

am selben Tag gibt. Seit dem

19. Jahrhundert gilt traditionell in

vielen Gemeinden noch der Sonntag

nach Ostern, der so genannte Weiße

Sonntag, als bevorzugter Termin für

die Erstkommunionsfeier. ➳

Lenggrieser

Tracht &

Lodenstub’n

Lenggrieser

Tracht & Lodenstub’n

Schneidermeisterin

Elisabeth Ertl

Karwendelstr. 5

83661 Lenggries

Tel. 08042 ·973454

Der stolze „Trachtler“ Florian mit seinen Eltern Petra und Hannes Scheifl

und seinem kleinen Bruder Tobias

Öffnungszeiten

Mo, Di, Do u. Fr:

8 bis 12 und 14 bis 18 Uhr

Samstag: 8 bis 12 Uhr

Mittwoch: geschlossen

31


KOMMUNION

Doch mittlerweile haben zahlreiche

Kommunen den Festgottesdienst auf

andere Sonntage, meist in den Monaten

April und Mai, gelegt.

Spielerische Auseinandersetzung

mit

dem Thema Glaube

Bevor Florian das erste Mal den

Leib Christi in Form der heiligen

Hostie kosten darf, lernt er während

des Kommunionsunterrichts die

wichtigsten Inhalte der christlichen

Botschaft kennen. Ziel der fünf bis

sechs Vorbereitungsstunden ist es,

den Kindern die Möglichkeit und

den Raum zu geben, sich spielerisch

und kindgerecht mit dem Thema

Glaube auseinanderzusetzen. Die

Leitung der Arzbacher Kommunionsvorbereitungsgruppe

hat Flori-

Ihre D inkelbäckerei

in Lenggries!

32

Brot & Torte Isarstraße 8 83661 Lenggries 08042/97 82 762


ans Mutter Petra Scheifl zusammen

mit Uschi Waldherr übernommen.

Ideen und Anregungen zur Gestaltung

der wöchentlichen Gruppenstunden

beziehen die beiden Frauen

aus einem christlichen Handbuch,

das anschaulich und übersichtlich

katechetische Themen wie die Erstbeichte

oder die Liturgie behandelt.

Positive Erfahrung

mit christlicher Erziehung

Petra Scheifl hat die Aufgabe der

„Kommunionsmama“, wie die Katecheten

(geistliche Begleiter bei

der Vorbereitung auf den Empfang

Kirchenleben engagiert haben. „Der

Opa meines Mannes war 40 Jahre

lang Messner in der Arzbacher Kirche“,

erzählt die 38-Jährige. Besonders

geprägt hat die zweifache Mutter

in ihrer Jugendzeit die Teilnahme

am katholischen Weltjugendtag

2005 in Köln. „Da habe ich erlebt,

wie Glaube die Menschen auf eine

unglaublich friedliche Weise zusammenbringen

kann.“

„Am Gipfelkreuz fühle ich

mich Gott nah“

Glaube hat für Petra Scheifl aber

nicht nur etwas mit dem regelmäßigen

Kirchgang oder der Teilnahme

an religiösen Veranstaltungen zu

tun. Sie fühlt sich der Religion auch

im täglichen Leben verbunden und

schöpft immer wieder Kraft aus dem

Bewusstsein der göttlichen Führung.

„Wenn ich beispielsweise nach einer

Bergtour am Gipfelkreuz stehe,

dann fühle ich mich Gott sehr nah“,

sagt sie mit Überzeugung.

Glückwunschkarten

für Kommunion

Firmung & Konfirmation

kleine Geschenke zur

Kommunion

Osterartikel

Kinder zeigen Interesse an

christlichen Themen

bestimmter Sakramente) liebevoll

bezeichnet werden, gerne und mit

Freude übernommen. Der Glaube

spielt auch in ihrem Leben eine große

Rolle und sie möchte ihre eigenen

positiven Erfahrungen einer christlichen

Erziehung an ihre Kinder

weitergeben. „Ich bin in Sindelsdorf

aufgewachsen und schon als kleines

Mädchen regelmäßig mit meiner

Mama in die Kirche gegangen“, erinnert

sie sich. Auch ihr Mann stammt

aus einer Familie, die seit Generationen

fest im Glauben verwurzelt ist

und deren Mitglieder sich stets im

Von solchen tiefsinnigen Gedanken

ist der kleine Florian freilich noch

weit entfernt. Er tobt sich auf dem

Fußballplatz aus, spielt mit seinen

Freunden und lebt ganz im Hier und

Jetzt. „Der Tag der Kommunion liegt

für ihn noch in weiter Zukunft“,

sagt seine Mutter augenzwinkernd.

Und doch hat sie bereits bei der ersten

Gruppenstunde ein erfrischendes

Grundinteresse der Kinder an

religiösen Themen festgestellt: „Die

Kinder haben gut mitgemacht und

auch Fragen und eigene Wünsche

beigesteuert.“ Bei den folgenden

Gruppenstunden wollen die beiden

Mütter zusammen mit ihren ➳

Annelies Essendorfer

Marktstraße 10

83661 Lenggries

Tel. 08042 8990

e-mail: schreibzeig@t-online.de

33


KOMMUNION

1980

Aximi, sim entur sitam faceatur?

Moluptat ipis autempe idis dolorecum

vel mo corit od quatur

Sequat quatqui a atiunt abore

Drei Kommunion-Mädels in drei

Generationen: Oma, Mama und

Tochter 1941, 1980 und 2017

1941

Schützlingen Holzfische anmalen

und diese mit den Fotos der Kinder

versehen. Diese werden später in der

Kirche aufgehängt. Außerdem steht

neben vielen anderen Themen noch

das gemeinschaftliche Basteln der

Osterkerzen auf dem Programm.

Während der Vorbereitung soll Florian

auch möglichst oft den Gottesdienst

besuchen, um mit seinem

Ablauf vertraut zu werden. Für den

Grundschüler und Ministrant kein

Problem – der Kirchenbesuch am

Sonntag und die Teilnahme an kirchlichen

Festtagen gehört zum Familienleben

der Scheifls einfach dazu.

Kommunion war

etwas

ganz Besonderes

Petra Scheifl wünscht sich, dass der

Tag der Erstkommunion für ihren

Florian ein genauso beeindruckendes

Erlebnis wird wie damals ihre

eigene Kommunionsfeier. „Das war

etwas ganz Besonderes für mich“,

erinnert sie sich mit einem Lächeln.

Doch bis es für ihren Sprössling so

weit ist, wird auf dem Fußballplatz

noch fleißig gebolzt, gekickt und

gepasst. Der Herrgott wird’s verstehen.

2017

34


PORTRÄT Gabi Willibald bei Ria’s Kindermoden

Kerzenlicht

ANZEIGE

Für ganz besondere Tage von Gabi Willibald

Wenn sich Gaby Willibald zu ihren

Kerzen setzt, fühlt sie sich wie in

einer anderen Welt. Auch ihre Familie

weiß ganz genau: Jetzt ist Mama

nicht mehr ansprechbar. „Wenn die

leere Kerze vor mir steht, kommen

die Ideen ganz automatisch und mir

ist noch nie nichts eingefallen“, erzählt

uns die Wackersbergerin, die

aus Wachskerzen echte Kunstwerke

zaubert. Angefangen hat ihre große

Leidenschaft mit der Kommunionskerze

ihrer ältesten Tochter, dann

ging’s weiter mit Omas Osterkerzen.

Heute ist Gaby ganz besonders stolz,

dass die Oster- und Marienkerzen in

der Wackersberger Kirche schon seit

einigen Jahren aus ihren Händen

stammen. „Je filigraner, je lieber“,

schwärmt die Seibold-Bäuerin von

ihren Unikaten. Meist sind es Tauf-,

Kommunions-, Trauer-, Hochzeitsoder

Jubiläumskerzen, die sie ganz

nach den Wünschen ihrer Kunden

Gabriele Willibalds Kerzen findet

ihr bei Ria Schwarz bei Ria’s

Kinder- und Trachtenmoden in

Bad Tölz

kreiert. Es sind immer ganz besondere

und persönliche Anlässe, an denen

Gabys Kerzen leuchten dürfen.

Sie ist sich dessen wohl bewusst, bei

jedem einzelnen Exemplar, und fühlt

sich geehrt. Das sieht man den schönen

Einzelstücken auch an.

Gabys Kerzen passen perfekt

in Rias Sortiment

Die Ria, von Ria’s Kinder- und

Trachtenmoden, kennt Gaby schon

seit Schulzeiten und die beiden machen

gern gemeinsame Sache. Deshalb

finden ihre gemeinsamen Kunden

einige Kerzen-Ansichtsexemplare

bei Ria in der Marktstraße 57 in

Bad Tölz. In diesen, ähnlichen oder

ganz neuen Designs fertigt Gaby

dann ganz individuelle Kerzen in

allen Wunschformaten. Einfach mal

vorbeischauen und bestaunen. mp

Gabriele Willibald

Seiboldweg 20

83646 Wackersberg

Tel. 08041 · 74217

35


ANZEIGE

PORTRÄT STOFF-CREATIV

10 Jahre

STOFF-CREATIV in Bad Tölz

Im Traditionshaus STOFF-CRE-

ATIV in Bad Tölz werden ihre

Stoffwünsche wahr. Ob Baumwolle,

Leinen, Viskose, Jersey,

Wolle oder Samt für Mode von

Top-Designern aus aller Welt oder

traditionelles Dirndlgwand – bei

STOFF-CREATIV finden unsere

Kundinnen alles, was das Herz

begehrt: Sämtliches Nähzubehör,

Gardinen im provenzalischen Stil

und dazu ausgesuchtes Deko-Material

zur schönen Gestaltung Ihrer

Räumlichkeiten. Unsere langjährigen

Mitarbeiterinnen stehen

Ihnen mit sachkundigen Ratschlägen

gern zur Seite.

Bilder: Wolfgang Kronwitter

36


20%

DIRNDL Stoffe

für Dirndl, Schürzen und Tücher

TRACHTEN Stoffe

feine Wollstoffe und Leinen für

Röcke und Jacken

MODE Stoffe

aus Italien, Frankreich und der

restlichen Welt

JUBELWOCHEN

vom 10. – 30.04.19

20% auf alle Stoffe ausgenommen Zutaten

JERSEY Stoffe

für Kinder und Erwachsene in

riesiger Auswahl

DEKO Stoffe

für Vorhänge, Kissen, Eckbänke,

Store und Bistros

ZUTATEN

Futterstoffe, Fäden, Spitzen,

Knöpfe, Borten und vieles mehr

Die Inhaberin Karin Denzer hat

die Geschäftsräume in den letzten

Jahren immer wieder umgestaltet

und erweitert. Erst 2017 wurde

die Dirndl- und Trachtenabteilung

auf das Doppelte vergrößert

und in den letzten Wochen ist eine

neue Gardinenabteilung entstanden.

Somit hat sich wieder mehr

Platz ergeben und die Modeabteilung

ist beträchtlich aufgestockt

worden. Denn das Motto von Karin

Denzer lautet: „Immer wieder

neue Innovationen einbringen“.

Karin Denzer und das STOFF-

CREATIV-Team freuen sich auf

Ihr Kommen.

Dekoartikel zu jedem Anlass

Salzstraße 12

83646 Bad Tölz

Tel. 08041 ∙ 79 60 493

Öffnungszeiten:

Mo − Fr: 9.00 − 18.00 Uhr

Sa: 9.00 − 13.00 Uhr

37


Kindermund tut Wahrheit kund ...

Text: Michaela Probst

38

... das ist nicht nur ein Sprichwort!

Es ist viel mehr als das. Es ist ein Gesetz,

das älter ist, als der Böhmerwald

– und unumstritten! Das Urteil

dieser kleinen und unausgewachsenen

Menschlein ist hart, gnadenlos,

ohne Schnörkel, zuckerfrei und ganz

gewiss ohne Sahne.

„Du Mama, warum hast du so viel

Pudding in den Armen? Wenn du

winkst, wackelt das so bei dir. Auch

der Busen sollte doch eigentlich viel

weiter nach oben, oder? Und mit

deinem Hintern, da müssten wir

auch was machen. Und warum hast

du so viele Striche um die Augen?

Warum hat der Papa so wenige Haare

auf dem Kopf? Haare wären doch

viel schöner, oder?"

Wieso – Weshalb – Warum

Nach einem mehrstündigen Fragen-Marathon,

bei dem ich pflichtbewusst

und nach bestem Wissen

und Gewissen jede Frage versucht

habe, kompetent zu beantworten –

wobei Professor Doktor Sohn meine

Bildungsgrenze oftmals weit überschreitet

– muss ich mir die Frage

gefallen lassen: „Mama, warum bist

du eigentlich ned so gescheit?“ Immer

wieder gern genommen: „Das

schmeckt mir nicht, das kann die

Oma viel besser.“ Oder: „Jetzt wäre

der Papa recht, weil du schaffst das

ganz sicher nicht.“ Und: „Jetzt,

wenn mein bester Freund da wäre,

wär’s viel lustiger als mit dir!“

Charme-Offensive

Kindermund tut Wahrheit kund,

bedeutet aber auch ganz viele Komplimente,

die einem Tränen in die

Augen zaubern und man schmilzt

dahin wie Schokolade auf der Sonnseit’n.

„Du bist das tollste Lebewesen

auf der ganzen Welt.“ „Ich liebe

dich bis zum Weltall und rundherum

und wieder zurück.“ „Ich hab euch

vom Himmel aus ausgesucht, weil

ihr die tollsten Eltern seid.“ Schnief!

Wir nehmen diese Liebeserklärungen

gerne an, auch wenn daraufhin

Nebensätze folgen wie: „Darf ich

dafür ein bisserl länger aufbleiben?“

oder „Krieg ich vielleicht noch ein

Eis oder ein Ripperl Schokolade?“

Wir verstauen sie ganz sanft in

unseren Herzen auf der endlosen

Pluspunkteseite für unsere Kinder.

Sie sind aber auch der Wahnsinn!

Wahnsinnig und das i-Tüpfelchen in

unserem Leben.

Wir sind stolz auf jede Ecke und auf

alle noch so spitzen Kanten. Wir

freuen uns über jedes ehrliche Wort

und alle Wahrheiten und Weisheiten,

egal wie charmant auch immer.

Jedes Wort aus ihren zauberhaften

Mündern und aus diesen wundervollen,

einzigartigen, unverfälschten

Kinderherzen sollten wir anhören

und genießen. Die Kinder sind die

Brücke ins Paradies, sagt man. Und

wenn man sich die Zeit nimmt, nehmen’s

dich an die Hand und zeigen

es dir!


ANZEIGE

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte

Schöne Erinnerungen hält man am besten auf

Fotos fest. Wer sich dabei nicht nur auf eigene

Schnappschüsse verlassen will, sollte sich an einen

Profi wenden, denn „ein gutes Studiofoto ist

etwas ganz Besonderes“, sagt die Fotografin Bettina

Krinner. In ihrem Studio in der Lenggrieser

Marktstraße ist viel Platz für die ganze Familie.

Besonders im Trend: Babyfotos und Bilder von

werdenden Müttern – da sind der Kreativität

keine Grenzen gesetzt und durch liebevolle Details

sowie gezielt eingesetzte Lichttechnik wird

jedes Bild ein ganz persönliches Einzelstück. Da

ist für jeden etwas dabei!

Doch natürlich bietet Bettina Krinner noch mehr

an: Hochzeitsfotos, Aufnahmen bei Familienfeiern,

Pass- und Bewerbungsbilder, Akt- und

Portraitfotografie, Firmenshootings und Objektfotografie.

Im Laden findet man ein großes

Sortiment an Zubehör, Bilderrahmen in allen

Ausführungen, Alben und hübsche dekorative

Kleinigkeiten. Besonderer Service: Fachkompetente

und individuelle Beratung rund um Equipment

und Kameratechnik für jeden Geldbeutel

sowie eine Auswahl an hochwertigen Fotoapparaten

und die Möglichkeit, die Fotos sofort

ausdrucken zu lassen; auch vom Smartphone. gk

Foto Bettina Krinner

Marktstraße 11

83661 Lenggries

Tel. 08042 · 503028

info@krinner-foto.de

www.krinner-foto.de

39


ANZEIGE

PORTRÄT Steinacker Optik & Tölzer Hörakustik

Besser sehen und hören mit

Steinacker Optik &

Tölzer Hörakustik

Kompetenz der Sinne „hoch zwei“:

Augenoptik und Hörakustik auf

höchstem Niveau bieten Simon und

Irmgard Ranhart mit ihren beiden

Unternehmen „Steinacker Optik“

und „Tölzer Hörakustik“ in der

Tölzer Marktstraße.

Seit über 40 Jahren finden die Kunden

in den modern und freundlich

gestalteten Räumen des Optikfachgeschäfts

„Steinacker Optik“ nicht

nur eine umfangreiche Auswahl an

Brillen verschiedenster Hersteller,

sondern auch ein Team aus hochqualifizierten

Mitarbeitern. Als „Zeiss

Vision Experte“ ist das Unternehmen

des Augenoptikermeisters

und Hörakustikmeisters Simon

Ranhart zudem die erste Anlaufstelle

bei Fragen zur Augengesundheit,

bei der Auswahl der passenden Kontaktlinsen,

bei effektivem Sonnenschutz

und auch bei schwerwiegenderen

Problemen wie Sehbehinderungen.

Im Schwesterunternehmen

„Tölzer Hörakustik“ auf der gegenüberliegenden

Seite – die Eingänge

beider Geschäfte befinden sich in

der Hindenburgstraße – kümmert

sich das Team rund um die Hörakustikmeisterin

und Pädakustikerin

Die beiden Geschäftsführer Simon Ranhart (Steinacker Optik) und

seine Mutter Irmgard Ranhart (Tölzer Hörakustik)

Irmgard Ranhart seit über 20 Jahren

um die Optimierung des Hörvermögens

ihrer Kunden. Die geschulten

Hörexperten der „Tölzer

Hörakustik“ stehen für kompetente

Beratung und exzellenten Service,

wenn es um moderne Hörsysteme

und individuelle Hörlösungen geht.

40


– Steinacker Optik –

Jahre

über

40

Brillenkauf ist Vertrauenssache

Der Kauf einer Brille ist Vertrauenssache

und deshalb steht bei

„Steinacker Optik“ die ehrliche

und einfühlsame Beratung der Kunden

an erster Stelle. Mithilfe einer

gründlichen Analyse und einem

persönlichen Gespräch unterstützen

die Augenoptiker ihre Klienten

bei der Auswahl eines typgerechten

Modells und ermitteln mithilfe von

präzisen Zeiss-Mess-Systemen die

individuelle Sehstärke. Die auf Basis

dieser Daten gefertigten hochwertigen

Zeiss-Brillengläser können die

Sehfähigkeit entscheidend verbessern

und somit die Lebensqualität

immens steigern. In der hauseigenen

Werkstatt werden auch gebrauchte

Brillen repariert und bei Bedarf die

Gläser der alten Brille in neue Fassungen

eingesetzt.

Kontaktlinsenträger finden in dem

Optikfachgeschäft ein großes Sortiment

an neuesten Produkten wie

beispielsweise die orthokeratologischen

Kontaktlinsen „Dream-

Lens“ des Herstellers „MPG&E“.

Simon Ranhart (links) mit seiner „Frauenpower“ von Steinacker Optik

Diese innovative Kontaktlinse wird

von dem Tölzer Optiker exklusiv

in den Landkreisen Bad Tölz und

Wolfratshausen angeboten und ermöglicht

bei rund 75 Prozent aller

Kurzsichtigen eine Korrektur von

Kurzsichtigkeit und Hornhautverkrümmung

über Nacht. „Steinacker

Optik“ gewährleistet bei jeder Art

von Kontaktlinse die persönliche

Anpassung und ein maßgeschneidertes

Produkt für jede Sehanforderung.

Außerdem können die Kunden

einen regelmäßigen Augen- und

Kontaktlinsen-Check sowie eine

Pflegemittelberatung in Anspruch

nehmen. Und wenn die Brille oder

Kontaktlinse nicht mehr ausreicht,

gibt es bei „Steinacker Optik“ eine

Fülle von Hilfsmitteln, die bei gravierenden

Sehbeeinträchtigung, wie

Ausfällen der Netzhaut oder degenerativen

Veränderungen, die Sehkraft

unterstützen können. ➳

Steinacker Optik

Inhaber: Simon Ranhart

Marktstraße 59

(Eingang Hindenburgstraße)

83646 Bad Tölz

Tel. 0 80 41 ∙ 78 37 0

info@steinackeroptik.de

www.steinackeroptik.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag:

09.00 – 18.00 Uhr

Samstag:

09.00 – 12.30 Uhr

41


ANZEIGE

– Tölzer Hörakustik –

Jahre

über

20

Irmgard Ranhart (Mitte) mit ihrem Team der Tölzer Hörakustik

Unsere Hörakustikmeisterin

Julia Kinshofer bei einer Höranalyse

Besser hören steigert die

Lebensqualität

Eine Vielzahl von Hörgeräten sind

mit dem Smartphone steuerbar/

regulierbar oder können mit dem

Smartphone für unterschiedliche

Hörsituationen angepasst werden

Ebenso wie das Partnerunternehmen

„Steinacker Optik“, bietet auch die

Geschäftsführerin der „Tölzer Hörakustik“,

Irmgard Ranhart, ihren

Kunden im Bereich „gutes Hören“

einen Rundum-Service auf höchstem

Niveau. Dazu gehört nicht nur

eine große Auswahl an hochsensiblen

Hörsystemen der neuesten Generation,

sondern auch die Möglichkeit

eines professionellen Hörtrainings.

„Heutzutage sind Hörgeräte nicht

mehr analog, sondern schon kleine

Computersysteme mit den verschiedensten

Zubehörmöglichkeiten“, betont

die erfahrene Hörexpertin Irmgard

Ranhart. Der Kunde kann aus

zig Modellen komfortabler Basis-

Hörgeräten und High-Tech-Geräten

mit modernster Technologie in allen

Bauformen und Farben das für

seine Bedürfnisse perfekt passende

Gerät auswählen. Eine individuelle

und persönliche Beratung ist bei

„Tölzer Hörakustik“ selbstverständlich,

denn: „Jedes Gehör ist einzigartig,

keine Hörschwäche ist wie die

andere“, so Irmgard Ranhart. Aus

diesem Grund hat sich die „Tölzer

Hörakustik“ dem Qualitätsverband

„Pro Akustik“ angeschlossen. Damit

einher geht die Verpflichtung, ihre

Kunden nach deren Ansprüchen und

hohen Qualitätsvorgaben optimal zu

versorgen und zu beraten. Ein weiterer

Standort des Unternehmens befindet

sich mit der „Dachauer Hörakustik“

in Dachau.

Besser sehen und hören muss kein

Traum bleiben – die beiden Unternehmen

„Steinacker Optik“ und

„Tölzer Hörakustik“ stehen ihren

Kunden mit Kompetenz, Leidenschaft

und bestem Service zur Verfügung!

Eine unverbindliche Beratung

ist jederzeit möglich. kf

Tölzer Hörakustik

Inhaberin: Irmgard Ranhart

Marktstraße 61

(Eingang Hindenburgstraße)

83646 Bad Tölz

Tel. 0 80 41 ∙ 78 01 21

info@akustik-ranhart.de

www.akustik-ranhart.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag:

09.00 – 13.00 Uhr

und 14.00 – 18.00Uhr

42


ALTE SPRÜCHE

Alles gut –

von wegen!

Text & Bild: Michaela Probst

Ich hoffe, es gibt wenigstens ein

paar wenige unter euch, die sich

jetzt nicht auf den Schlips getreten

fühlen, aber ich muss es heute mal

loswerden, euch warnen! Weil sie

gerade überhandnehmen und die

Weltherrschaft an sich reißen wollen!

Zwei Wörter schleichen sich in

immer mehr Dialoge, Diskussionen

und Ratschereien: Alles gut, tönt es

aus aller Munde in allen Tonlagen,

mit und ohne Lächeln, ganz ernst

gemeint und meist lapidar dahingeschwatzt.

Jetzt frag ich euch, liebe

Isarwinklerinnen und Isarwinkler,

wo ist unser wunderbares Basst

scho geblieben – mit all den herrlichen

Nuancen und Interpretationsmöglichkeiten?

Selbst ein Okidoki

oder Okese wäre mir noch bedeutend

lieber. Alles fit im Schritt oder

Alles klar in Katar sind alte Klassiker

und echte Alternativen, die

schon fast vergessen

sind, und

die von dem leicht

esoterisch angehauchten Alles gut

überschattet und vernichtet werden

soll. Selbst Roger in Kambodscha

oder Alles supi sind vom Aussterben

bedroht. Die durchsichtige,

heimtückische Redewendung Alles

gut ist schwammig und flutschrig

wia a Kernsoafn in der Badewanne.

Auch die bayerische Version

Ois guad trügt und ist mindestens

genauso gefährlich und kann quasi

alles bedeuten: G’stell di ned so bis

Mia doch wurscht oder Basst scho!

Warum dann nicht gleich so?

Nichts für ungut, liebe Freunde der

gepflegten Unterhaltung. Ich wollt’s

nur mal gesagt haben. Ich hoffe, bei

euch basst ois (... ist alles gut)!

Herzlichst eure Michaela

43


ANZEIGE

PORTRÄT Kanzlei Glensk + Kirchgatterer

Kompetenz in Sachen Steuer

Die Kanzlei Glensk + Kirchgatterer

aus Lenggries

Frisch und modern präsentiert

sich das neue Firmengebäude der

Lenggrieser Steuerkanzlei Glensk +

Kirchgatterer Steuerberater PartG

mbB. In den Innenräumen dominieren

Holz und Stahlelemente. Diese

Kombination wirkt zeitlos und

elegant.

Seit 2018 ist die renommierte Kanzlei

in dem schmucken Neubau am

Isarring im Gewerbegebiet beheimatet.

„Die alten Räume in der

Karwendelstraße boten nicht mehr

genügend Platz und waren einfach

nicht mehr zeitgemäß“, sagt Philipp

Glensk, einer der drei Steuerberater

und Gesellschafter des Unternehmens.

Zusammen mit Andrea

Kirchgatterer und seinem Bruder

Christoph Glensk hat er das alteingesessene

Unternehmen von den

einstigen Gründern Gerhard W.

Hammerl und Rosa Maria Berger

vor gut 7 Jahren übernommen. Mit

ihrem 13-köpfigen Team, bestehend

aus Steuerfachkräften und Auszubildenden,

kümmern sich die drei

Steuerexperten mit Leidenschaft

und Engagement um die Belange

ihrer Mandanten. Dazu zählen Gewerbetreibende

aus allen Branchen

und allen Rechtsformen, Freiberufler,

Land- und Forstwirte und Privatpersonen.

Modernste digitale

Arbeitsweisen

Das Leistungsspektrum der Kanzlei

Glensk + Kirchgatterer reicht von

steuerrechtlicher und betriebswirtschaftlicher

Beratung über Lohnund

Gehaltsabrechnung, Finanzbuchhaltung,

Jahresabschlüsse, betriebliche

und private Steuererklä-

44


ungen, Erbschaften bis zu Unternehmensnachfolgelösungen.

In den

lichtdurchfluteten Büros kommen

modernste digitale Arbeitsweisen

zum Einsatz. Dabei kommt es der

Kanzlei nicht darauf an, ob die Daten

in Papier oder bereits digital zur

Verfügung gestellt werden.

Die Steuerexperten Philipp Glensk, ...

Ein Novum im Landkreis:

die unternehmenseigene App

Andrea Kirchgatterer, ...

Als erste Steuerkanzlei im Landkreis

Bad Tölz-Wolfratshausen hat

das Unternehmen eine eigene App

entwickelt, die den Mandanten

kostenlos im App-Store und im

Google Playstore zum Download

zur Verfügung steht. Mit diesem

praktischen digitalen Hilfsmittel

wird die Übertragung von Belegen

und anderer sensibler Daten zwischen

Mandant und Steuerkanzlei

... und Christoph Glensk

zum Kinderspiel. Die Kommunikation

kann zeiteffizient auf elektronischem

Weg erfolgen und selbst

das Entsorgen von Altpapier entfällt

im digitalen Zeitalter fast gänzlich.

Doch trotz aller moderner Arbeitsweisen

und Kommunikationsmittel

legen Philipp und Christoph Glensk

und Andrea Kirchgatterer vor allem

großen Wert auf qualitativ hochwertige,

persönliche und individuelle ➳

Gemeinsam stark: das Team der Lenggrieser Steuerkanzlei „Glensk + Kirchgatterer“

45


ANZEIGE

PORTRÄT Kanzlei Glensk + Kirchgatterer

Beratung ihrer Mandanten. Ein

schlichter abgetrennter Empfangsbereich

sorgt für Diskretion, großzügige

Besprechungsräume bieten

Platz für Gespräche und Meetings.

Neben der Zufriedenheit ihrer Mandanten

liegt den Inhabern auch das

Wohl ihrer Mitarbeiter am Herzen.

Die großzügigen, nach neuesten ergonomischen

Kriterien geplanten

Arbeitsplätze verfügen über modernstes

technisches Equipment und

ansprechendes Design. Auch ein

harmonisches Miteinander sowie

ein offenes und herzliches Arbeitsklima

ist den Partnern wichtig.

Empfangsbereich der neuen Steuerkanzlei am Isarring

Maßgeschneiderte Lösungen

beim Thema Buchhaltung

Die Kanzlei Glensk + Kirchgatterer

ist nicht nur ein kompetenter Partner

bei steuerrechtlichen und finanziellen

Fragen, sie bietet auch individuell

maßgeschneiderte Lösungen beim

Thema Buchhaltung an. Wer seine

Buchhaltung nicht zur Gänze abgeben

möchte, kann dem Team auch

nur einen Teil zur Bearbeitung überlassen.

Die Beratung bei der Auswahl

einer geeigneten und mit dem

betrieblichen System kompatiblen

Buchhaltungssoftware gehört dabei

zum Service. Wer sein Buchhaltungspersonal

zusätzlich schulen lassen

Mehr Platz – Mehr Mitarbeiter!

Wir möchten unser Team verstärken und

suchen Steuerfachangestellte.

Nähere Infos unter

www.steuerberater-lenggries.de

46


Bilder: Wolfgang Kronwitter

möchte, ist bei Glensk + Kirchgatterer

ebenfalls an der richtigen Adresse.

Die Steuerkanzlei Glensk + Kirchgatterer

ist zu jeder Zeit ein verlässlicher

und kompetenter Partner

im heutzutage manchmal schier undurchdringlich

scheinenden „Steuerdschungel“.

kf

Glensk + Kirchgatterer

Steuerberater PartG mbB

Isarring 2

83661 Lenggries

Die Arbeitsplätze und Büros wurden nach modernsten Kriterien gestaltet

Tel. 08042 · 91 87 - 0

Fax 08042 · 91 87 - 10

info@steuerberater-lenggries.de

www.steuerberater-lenggries.de

47


Musikantentreffen

Eine Isarwinkler

Musikerfamilie

Wie Musik eine Familie zusammenhält und verbindet

Text: Michaela Linke Bilder: Sagschneider

Die Sagschneider Musi ist mittlerweile

weit über den Landkreis

bekannt und bei uns im Isarwinkel

nicht mehr wegzudenken. Sie selbst

jedoch sind viel zu bodenständig, als

dass sie das so bestätigen würden.

Der Ursprung der Musi liegt über 50

Jahre zurück, als Rosmarie damals

mit sechs Jahren anfing die „diatonisches

Ziach“ zu erlernen. Für

ihre sieben Jahre jüngere Schwester

Vroni war die große Schwester stets

ein musikalisches Vorbild. Selbstverständlich

wollte Vroni im gleichen

Alter auch ein Instrument spielen! Sie

entschied sich anfangs für die Gitarre.

Später kam noch der Kontrabass

dazu, wobei sie sich das Spielen selbst

beibrachte. Die zwei Geschwister

wuchsen in einer musikalischen Familie

im idyllischen Leger auf. Die

Mutter Rosmarie hatte immer gern

gesungen, am liebsten mit ihrer Familie

oder ihrer Freundin Berta. Der

Vater Franzl spielte Klarinette in der

Lenggrieser Blasmusik und der Onkel

Kaspar auch Ziachmusi. „Wenn

die Familie zusammen war, dann

wurde oft zusammen g’hockt und

Musi gespuit“, erinnern sich Rosmarie

und Vroni an ihre Kindheit. 1986

lernte Vroni dann ihren zukünftigen

Mann Hans kennen. Der wiederum

48


„Zeit ist heutzutage das wertvollste,

was wir haben und unsere

Gäste sollen sie bei uns in vollen

Zügen genießen.“

war ebenfalls leidenschaftlicher Musikant

und spielte selbst Ziachmusi.

Daraus entstand die erste Besetzung

der Sagschneider Musi, die recht

bald schon ihre ersten öffentlichen

Auftritte hatte. Anfangs spielten die

drei auf Geburtstagen, Firmenfeiern,

in Wirtshäusern oder auf Heimatabenden.

Später kamen dann die

ersten Fernsehauftritte dazu. Auf

die Frage hin, ob es denn Auftritte

gäbe, die für sie eine besondere Bedeutung

hätten, antwortet Vroni:

„Nein, eigentlich nicht. Im Grunde

war es schon so, wenn wir mit dem

Musikspielen unterwegs waren, hatten

wir einfach alle eine gute, schöne

und oft lustige Zeit miteinander. Wir

haben gern und mit sehr viel Freude

Musik gespielt und das kommt dann,

so glaube ich, auch immer wieder zu

einem zurück.“

Die Sagschneiders

vergrößern sich

Rosmarie heiratete und zog anschließend

zu ihrem Mann Wastl auf den

Thomahof in Königsdorf. Die beiden

Kinder Flori und Romy wurden geboren.

Vroni und Hans blieben hingegen

im Elternhaus im Leger. Kurze

CAFÉ LOVE

Michael Raphelt

Amortplatz 2

83646 Bad Tölz

TEL: +49 (0)8041 799 16 61

info@cafe-love.de

www.cafe-love.de

Ö ff n u n g s z e i t e n

MO – FR

8.30 – 19.00 Uhr

SA & SO & FEIERTAGS

9.30 – 19.00 Uhr

49


Musikantentreffen

Zeit später kamen ihre Töchter Vroni,

Annett und Hannal auf die Welt.

Da die Musik ja praktisch schon vor

ihnen im Haus war, war es ganz natürlich,

dass die „Mallan“ auch diesen

Weg einschlugen. Mit vier Jahren

lernten alle drei erstmal Blockflöte.

Später kam beim Vroni Gitarre und

Geige dazu, Annett spielt Zither und

Harfe und s’ Hannal Hackbrett,

Geige und Kontrabass. Mama Vroni

erzählt: „Wir haben die Erfahrung

gemacht, dass Musik eine Familie

sehr eng zusammenschweißen

kann. Das funktioniert allerdings

nur, wenn das Interesse dafür von

dem Kind selbst kommt. Wenn man

zum Musikunterricht gezwungen

wird oder Musikspielen muss, dann

passiert eher das Gegenteil. Musik

ist ein Gefühl. Es soll leicht und frei

sein. Bei uns hat sich das einfach so

ergeben, dass alle unsere Kinder von

sich aus auch Musik machen wollten.“

Die Sagschneider Musi wurde

also langsam immer größer. Auch

Rosmaries Tochter Romy spielte mit

dem Hackbrett mit und hin und wieder

waren auf Auftritten befreundete

Musiker, wie z.B. der „Gori“ Gregor

aus Gmund, teilweise fest und

teilweise zum Aushelfen dabei. Die

drei Schwestern Vroni, Annett und

Hannal singen auch heute noch unter

dem Namen Sagschneider Mallan im

Dreigesang. Bärbi Lindner unterrichtet

sie hierfür regelmäßig.

Jugendsingen und -musizieren in Lenggries im Jahr 2000

Der neue Trend

Volksmusik

Ich kann mich erinnern, dass traditionelle

Hausmusik zu seiner Zeit

überhaupt nicht im Trend war. Heute

ist Volksmusik und Heimat zum Kult

geworden. Auf die Münchner Wiesn

rückt man mittlerweile selbstverständlich

in Tracht aus und Andreas

Gabalier füllt regelmäßig ganze Stadien

mit seiner eigenen Interpretation

des Volks-Rock-’n’-Rolls. Auch

wenn Gabalier nicht der klassische

Vertreter der Volksmusik ist, ist er

dennoch ein Beispiel dafür, wie die

Verbindung aus Tradition und Moderne

Volksmusik für ein breites

Publikum zugänglich macht. Kaum

zu glauben, dass das vor 15 bis 20

Jahren noch ganz anders war. Umso

beeindruckender finde ich, dass die

Sagschneider immer schon hinter

ihrer Musik gestanden sind. Auch

zu einer Zeit, wo es vielleicht nicht

so „cool“ war wie heute. Aber eben

genau aus dem Grund, dass die ursprünglich

traditionelle Volksmusik

in Familien auch weitergespielt und

gepflegt wurde, konnte sie sich auch

selbst erhalten. Letztendlich ist die

bayerische Volksmusik ja auch unsere

Heimatmusik und ein wichtiger

Bestandteil des Isarwinkels. Es wäre

ziemlich schade, wenn dieser Schatz

in Vergessenheit geraten und nicht

mehr gelebt werden würde. Ich frage

Annett, was ihr die Musik bedeutet

und sie antwortet: „Ich mag Musik

an sich einfach sehr. Obwohl wir ja

selbst traditionelle bayerische Musik

spielen, höre ich auch gern moderne

Musik. Ganz normal halt, wie jeder

in meinem Alter. Musik ist für mich

Emotion und Gefühl. Dass man etwas

damit ausdrücken kann, wofür

einem vielleicht manches Mal eher

die Worte fehlen. Musik ist mein

Hobby, so wie für jemand anderen

vielleicht sein Sport. Musik gehört

einfach zu mir und Musik gehört zu

unserer Familie.“

Sagschneider

Familie Mittermair-Schambeck

Leger 6 · 83661 Lenggries

Tel. 08042 · 8277

50


TIPP aus der Natur

Guacamole

– köstlich, cremig und gesund

Sie steckt voller gesunder, mehrfach

ungesättigter Fettsäuren,

enthält reichlich Vitamine, Folsäure

und Kalzium – die Avocado.

Die kleine birnenförmige Frucht

ist längst zum Superfood avanciert

und schmeckt dabei einfach

lecker. Ihre cremige Konsistenz

kommt vor allem als Guacamole

zur Geltung. Dieser frische Dip

aus der mexikanischen Küche ist

im Handumdrehen angerührt und

perfekt, um den Tag mit einem

gesunden und köstlichen Snack

ausklingen zu lassen. Egal, ob zu

Hause oder am Party-Büfett. Probiert

ihn aus und macht euch fit

für den Frühling! bb

Und so geht’s:

Zerdrückt die reife Avocado mit einer Gabel zusammen mit feinen

Zwiebel- und Tomatenwürfeln und schmeckt sie anschließend

mit Limetten- oder Zitronensaft ab. D’Isarwinkler-Tipp

für den besonderen Kick: VIOLAS’ Guacamole-Gewürz. Diese

feine Gewürzmischung aus Tomaten, Zwiebeln, Knoblauch und

Chili rundet jede Guacamole geschmacklich perfekt ab. Dazu

passen knusprige Nachos, frisches Brot und knackige Gemüse-Sticks.

Wir wünschen euch guten Appetit!

Das Guacamole-Gewürz ist übrigens als 50g-Mischung für 4,80 Euro

bei VIOLAS’ in Bad Tölz, Marktstraße 11 erhältlich.

51


Ostermarkt Bad Tölz

Ostermarkt

Frühling genießen vor historischer Kulisse

Erleben Sie den Ostermarkt

in Bad Tölz

Dieser Markt mit seiner bunten

Frühlingsdekoration ist zu Recht ein

Frühlingsbote, der Herz und Seele

anspricht – vom Angebot, Ambiente,

aber auch von der Stimmung

der Menschen, die den Frühling

sehnsüchtig erwarten! Wen zieht es

nicht nach draußen, wenn die ersten

Blumen aus der Erde spitzen und die

Vögel in der nun schon wärmenden

Sonne zwitschern?

Der Tölzer Ostermarkt lockt dieses

Jahr vom 12. – 22. April in die historische

Tölzer Marktstraße, oft auch

als schönster Festsaal im Oberland

bezeichnet.Wir laden Sie ein zu einem

Bummel über den Ostermarkt,

flanieren Sie entlang der rund 35

Hütten und entdecken Sie handbemalte

und kunstvoll verzierte Ostereier

und traditionelle Palmbuschen,

handgeflochtene Körbe und viele

andere Schmuckstücke.

Und für die jüngsten Marktbesucher

dreht sich das Karussell, im täglichen

Kinderprogramm im Pavillon

kann unter Anleitung gemalt und

gebastelt werden, das Stadtmuseum

lockt mit Kinder-Mitmach-Aktionen

und einem lustigen Quiz. Alle

Besucher sind zu einer großen Hasensuche

in den Schaufenstern der

Innenstadt aufgerufen, bei der es

Tölzer Wertkarten zu gewinnen gibt.

Abgerundet wird das Marktangebot

von kulinarischen Schmankerln,

die das leibliche Wohl nicht zu kurz

kommen lassen.

Aber auch die Tölzer Geschäfte – an

Palmsonntag ist übrigens verkaufsoffener

Sonntag – und die Gastronomie

halten für Sie einige Überraschungen

und tolle Angebote bereit!

Der Markt ist täglich von 11 – 18

Uhr geöffnet, an Karfreitag bleiben

die Hütten geschlossen.

Nähere Informationen erhalten Sie

unter www.bad-toelz.de/ostermarkt

Veranstalter:

Stadt Bad Tölz

Referat für Stadtmarketing

Tourismus- und Wirtschaftsförderung

Max-Höfler-Platz 1

83646 Bad Tölz

Tel. 08041 · 78670

52


alleywasl.com

tölzer

oster

Markt

12. – 22.04.2019

Täglich von 11.00 bis 18.00 Uhr

in der Tölzer Marktstraße

(außer Karfreitag)

VERKAUFSOFFENER SONNTAG

14. APRIL, 13.00 bis 18.00 UHR

Referat für Stadtmarketing, Tourismus- und Wirtschaftsförderung

Max-Höfler-Platz 1, 83646 Bad Tölz, Tel. 0 80 41 / 78 67-0

info@bad-toelz.de, www.bad-toelz.de

53


ANZEIGE

PORTRÄT Isarbalance

Bilder: DAMA -Fotografie

„Nur wer sich bewegt,

bringt etwas in Bewegung“

Personaltraining

Der lange Winter ist vorbei, die

frische Natur lockt wieder nach

draußen. Jetzt heißt es, die Gunst

der Stunde zu nutzen und fit zu werden

für Frühling und Sommer: „Nur

wer sich bewegt, bringt etwas in Bewegung“

ist das Motto von Martin

Simon. Der Personaltrainer, Coach

und Berater von „Isarbalance“ in

Lenggries setzt dabei auf effektive,

abwechslungsreiche und individuell

zugeschnittene Trainingsangebote,

die optimal zum Erreichen persönlicher

Ziele sind – ganz egal, ob

Anfänger, Sportler oder Trainer.

Ebenso wichtig dabei sind die Bereiche

Ernährung und Entspannung.

Stimmen diese drei Komponenten,

stimmt auch das Wohlbefinden. In

seinen Räumlichkeiten in der Arzbacher

Straße 10a bietet er verschiedene

funktionelle Trainingstechniken

an, die jeder auch zu Hause anwenden

und in seinen Alltag integrieren

54


kann. „Somit ist eine dauerhafte

Veränderung viel leichter möglich“,

weiß Martin Simon aus Erfahrung.

Draußen trainieren macht

besonders viel Spaß

Im Frühling heißt es natürlich „ab

nach draußen“. Outdoor-Fitness

macht gute Laune und stärkt die

Abwehrkräfte. In der freien Natur

in der Gruppe trainieren mit natürlichen

Trainingsmitteln, also allem,

was man unterwegs so findet – oder

auch an Parkbänken, an Treppen

oder Spielplatzgeräten – das macht

großen Spaß und bringt viel. Einfach

mal ein Probetraining buchen und

los geht’s. Mit „Isarbalance“ fällt

auch das Laufen leicht. Mit dem aktuellen

Kurs „Mach 5“ schaffen es

Laufanfänger oder Wiedereinsteiger

von Null auf fünf Kilometer in zehn

Wochen. Wieder in einen Rhythmus

kommen, dabei schonend und

frustfrei beginnen, nachhaltig seine

Ausdauer aufbauen – und nebenbei

das eine oder andere Kilo verlieren,

ist das Ziel. Die Zeit ist dabei erst

mal völlig egal, doch wen der Ehrgeiz

packt, der bekommt auch einen

kostenlosen Startplatz für das

Team „Isarbalance“ bei dem Oberland-Firmenlauf

in Geretsried.

Iss dich fit!

Die richtige Ernährung ist ein wesentliches

Element für eine gesunde

Lebensweise. Doch wo anfangen im

Dschungel der Empfehlungen und

Diäten? Mit einer persönlich abgestimmten

Ernährungsberatung richtet

sich Martin Simon an Menschen

aller Altersstufen, die ihr Essverhalten

verändern wollen und fundierte

Informationen zur alltagstauglichen,

praktischen Handhabung zu

Training mit und in der Natur macht einfach Spaß

In der Natur findet man immer was

zum Trainieren

schätzen wissen. Hilfreich ist dabei

auch die sogenannte „BIA-Methode“,

also eine Ganzkörper-Analyse

zur Messung der Körperzusammensetzung,

die „Isarbalance“ anbietet.

Diese Messung gibt wichtige Informationen

zum Stoffwechsel und verrät,

was die Waage sonst verschweigt

– die Zusammensetzung: Es wird

die Muskel- und die Fettmasse sowie

der Wasseranteil des Körpers ermittelt.

Anhand dieser Werte findet

man den Ernährungszustand und

den Fitnesszustand der Körperzellen

heraus; was besonders hilfreich

ist bei einer Ernährungsumstellung

oder Fettreduktion. Ein hervorragendes

Hilfsmittel für Sportler, um

den Trainingsstand und den Muskelaufbau

zu kontrollieren.

Seelisches Gleichgewicht durch

aktive Entspannung

Genauso wie Bewegung und Ernährung

ist auch die Entspannung

ein wichtiges Element für die Gesundheit.

Als Entspannungspädagoge

kann Martin Simon mit entsprechenden

Techniken helfen, sich

selbst zu helfen – bevor es mitunter

schwerwiegende Folgen von Stress

& Co. gibt. Ein bekanntes Verfahren

dabei ist das autogene Training,

doch auch progressive Muskelentspannung,

mentales Training oder

Entspannungshypnose sind wichtige

Tools zur Erlangung und Erhaltung

des seelischen Gleichgewichts. gk

Isarbalance · Martin Simon

Arzbacherstraße 10a

83661 Lenggries

Tel. 0 80 42 · 973 973

simon@isarbalance.de

www.isarbalance.de

55


Schaufensterln

Geschenkekistl zum Geburtstag –

ab sofort können Mädchen und Jungen ihre

eigene Kiste für Geburtstage zusammenstellen.

Dies alles bei Schreibzeig, Annelies Essendorfer,

Markstr. 10, Lenggries, Tel. 08042 · 8990

Viele zauberhafte Wohnaccessoires, kleine Möbelstücke

und liebevolle Geschenke findet ihr bei Andrea Happach

im Berg Chalet, Friedeln 17 (direkt an der Hauptstraße),

Jachenau, Tel. 08043 · 1036 und im Onlineshop

www.berg-chalet.de

BaWi Kunsthandwerk

Schöne Liebhaberstücke in

Miedertechnik in den unterschiedlichsten

Größen und

Formen sowie Gürtel, kleine

Stofftaschen u. Geldbörsen

bekommt ihr bei

Barbara Wimmer

Frauenreiter Weg 4, Waakirchen

Tel. 08021 · 7921

www.bawi-kunsthandwerk.de

Buch-Tipp: „Die göttliche Weisheit der Engel“ von Claudia Fischhaber

„Das Weltliche und das Geistige hat alles seine Berechtigung. Wichtig ist

nur, dass man alles in seinem Leben aus ganzem Herzen macht“.

Ihr Buch ist bestellbar über Amazon oder per E-Mail unter

claudia@carmael.de für 24,95 €

ISBN 978-3-00-056175-7

56


Verschiedene Holzarten bis 13 m Länge

in Dreischicht sowie Lohnpressungen.

Unser Hauptprodukt ist die Eiche,

ebenso wie die Tanne, Lärche, Ahorn,

Esche und Räuchereiche.

Wir fertigen die Oberfläche geschliffen,

gebürstet, sägerauh oder handgeputzt.

Unsere Dielen werden komplett in

Gaißach produziert.

Dielenböden Franz Oswald

Tölzer Straße 8

D-83674 Gaißach

Telefon 0 80 41 / 51 81

Fax 0 80 41 / 73 05 11

57


ANZEIGE

PORTRÄT Stadtwerke Bad Tölz

Mia sehn uns in da Oach

Die Eichmühle bleibt Showbühne

für ein Open Air der regionalen

Oberklasse. Seien Sie am 20. und

21. Juli dabei und rocken mit

Keller Steff Big Band und Lenze und

de Buam das Freibad. Tickets gibt es

ab jetzt im Kartenvorverkauf.

Der Veranstaltungsort, das zauberhafte

Ambiente und der Charme

der Eichmühle haben sich bewährt.

Wir machen weiter: Die Bühne wird

wieder aufgebaut. Wer 2018 schon

dabei war, weiß, dass die Eichmühle

der perfekte Ort für die Show

ist. Mit Lenze und de Buam und

Keller Steff Big Band präsentieren

die Stadtwerke stolz zwei Formationen,

die überregionale Erfolge feiern

und auf Festivals im Alpenraum

auftreten. Die beiden Hauptacts

sind Sonntagabend im Programm

und bilden den musikalischen Höhepunkt

unseres Open-Air-Wochenendes.

Zum Eingroven können am

Samstag, 20. Juli, regionale Nachwuchs-

und Hobbybands die Bühne

nutzen. Am Sonntagabend startet

die Bühnenshow ab 19 Uhr. Sichern

Sie sich jetzt schon Ihre Tickets für

die Konzerte im Kartenvorverkauf

über MünchenTicket.

Open Air 21. Juli

mit Keller Steff Big Band

und Lenze und de Buam

Die Kunden der Tölzer Stadtwerke

sind Zuschauer zu Sonderkonditionen.

Mit den Jahresrechnungen wurden

die exklusiven Gutscheine verschickt,

die Ihnen einen Eintrittspreis

von 18 Euro sichern. Die Coupons

können im Kundenservicecenter der

Stadtwerke in der Osterleite 2 eingelöst

werden. Vorteilstickets gibt es,

solange der Vorrat reicht.

Mia seh’n uns in da Oach.

Wir freuen uns über euren Besuch

und wünschen euch sonnige Tage

im Naturfreibad Eichmühle.

Freibad Eichmühle

Eichmühlstraße 26

83676 Bad Tölz

Tel. 08041 · 797209

Öffnungszeiten:

Mai bis September,

9.00 Uhr bis 19.00 Uhr,

bei Regen bleibt das Bad

ganztägig geschlossen.

MIA SEHN UNS

IN DA OACH

OPEN AIR IM FREIBAD

EICHMÜHLE

20.07// 21.07

I NIM DI MID

58


„Wie’s früher war“

So ein Kindergeburtstag

Text & Bild: Michaela Probst

Was waren das nur für Zeiten früher

beim Kindergeburtstag? Jeder,

der wollte, durfte kommen. Eigentlich

immer die gleichen Kinder aus

der Nachbarschaft. Es gab Torte und

a Gracherl (Limo). Die Kinder spielten

Topfschlagen, Würschtlschnappen

und Schokoladenschneiden mit

Haubn, Schal und Handschua. Den

Rest des Nachmittags vertrieb man

sich mit Verstecken spielen, Fangamandl

(Fangen) oder Fuaßen

(Fußball). Gastgeschenke waren ein

Fremdwort und man musste von

Glück reden, wenn das Geburtstagskind

eine Kleinigkeit geschenkt bekam!

Wenn man aber den Unterhaltungswert

der heutigen Geburtstagskinder,

mit denen vor 1980 geboren

Mitmenschen vergleicht, hat er sich

kaum verändert, dennoch gibt es einen

wesentlichen Unterschied: den

Stressfaktor der Mütter und deren

Vorbereitungsphase!

Die Heli-Mütter

Viele Helikoptermütter schwirren

durch die Gegend, um das Leben

ihrer einzigartigen Sprösslinge in

jeglicher Weise zu versüßen und

das in superlativem Umfang. Regel

Nr. 1: nichts dem Zufall überlassen!

Regel Nr. 2: immer eine Schippe

drauflegen! Jede einzelne Minute

des Geburtstagsprogramms gilt es,

minutiös zu planen. Was vor einigen

Jahren mit einem harmlosen Besuch

im Schwimmbad oder Spielepark

begann, nimmt vielleicht in Zukunft

immer breitere Dimensionen

an. Wer weiß, was uns da erwartet?

Übernachtung-Party im fünf Sterne

Hotel, ein Tag im Disneyland, eine

Runde Fliegen beim Schweizer Jochen,

ein Shopping-Nachmittag in

Hollywood mit anschließender Verleihung

eines Sterns auf dem Walk

of Fame? Außergewöhnliche Kinder

bedürfen außergewöhnliche Maßnahmen.

Die Party in den eigenen

vier Wänden

Nur noch wenige Mütter wagen es,

die minderjährigen Jubilare im trauten

Heim zu bespaßen. Es lauern auch

zu viele Gefahren! Mögliche Verletzungen,

Lebensmittelunverträglich-

So was von

1978 – aber

so was von

entspannt!

keiten, Tierhaar-Allergien, Laktoseintoleranz,

gegebenenfalls Sonnenbrand,

Gruppenzwang oder was

am schlimmsten wäre: Langeweile!

Doch alle Mutigen, die jenes Spektakel

wagen, bedienen sich mindestens

einer Mottoparty, mit mottogerechtem

Konditoren-Prachtstück.

Jede kleine Unsicherheit im durch

Zufall aufkommenden so genannten

„freien Spiel“ wird sofort mit einer

geplanten Aktivität gefüllt. Nachdem

alle Kinder – hoffentlich genau

nach Zeitplan – abgeholt worden

sind, postet sie eine Dokumentation

von 30 Gigabyte Bildmaterial per

WhatsApp an die Mütter der Gäste.

Natürlich nicht ohne vorher die

notwendigen Datenschutzerklärungen

einzufordern. Doch irgendwann

lehnt sie sich völlig erschöpft zurück

und freut sich mindestens bei einem

Glas Prosecco über ihren Erfolg.

Gratuliere!

59


FAMILIENSEITEN

Liebe Kinder,

Heute geht’s auf unserer Kinderseite um Geburtstage.

Freut ihr euch auch immer so auf euren Geburtstag?

Schade, dass man immer nur einmal im Jahr

Geburtstag hat. Am liebsten hätte ich einmal im

Monat – oder noch besser – JEDE Woche Geburtstag!

Meine Mama kocht mir mein Lieblingsessen

und backt den besten Geburtstagskuchen auf der

ganzen Welt. Und dann, wenn die Gäste kommen,

dann gibt’s a noch Geschenke!

Aber wisst ihr, was meine Mama gesagt hat?

Früher haben die Menschen gar nie Geburtstag gefeiert.

Nicht ein einziges Mal. Die Menschen früher

konnten oft nicht lesen und schreiben und konnten

sich den Geburtstag nicht aufschreiben, und einen

Kalender hatten sie auch nicht. Sie wussten oft nur

an welchem Tag sie Namenstag hatten. Die Menschen

waren früher nämlich sehr gläubig und wussten

fast alle Namenstage der Heiligen.

Aber das war früher.

Ich habe meine Oma gefragt, was sie alles gespielt

hat und diese Spiele waren wirklich lustig. Wir haben

euch ein paar aufgeschrieben. Vielleicht wäre

das ja was für euch?

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Schokolade schneiden

Für dieses Spiel muss man die Schokolade in Zeitungspapier

verpacken, ganz oft, vier oder fünf Lagen

dürfen es schon sein.

Ihr braucht außerdem eine Skibrille, Mütze Handschuhe,

Messer und Gabel und einen Würfel.

Jetzt wird reihum gewürfelt. Wer eine 6 hat, zieht

sich ganz schnell Skibrille, Mütze und Handschuhe

an. Dann schnapp dir Messer und Gabel und versuch

an die Schokolade zu kommen, aber mach

schnell, denn in der Zwischenzeit wird weitergewürfelt.

Wer eine 6 würfelt, nimmt dir dann das ganze

Zeug weg, und probiert, etwas Schokolade zu essen.

Wichtig: Es darf nur mit Messer und Gabel ausgepackt

und gegessen werden – also Hände weg!

Das gibt tolle Bilder! Viel Spaß

60


Topfschlagen

SPIELE

Ihr braucht: Einen Topf, Augenbinde, Süßigkeiten

oder etwas anderes und einen Kochlöffel.

Und so geht’s:

Dem Sucher werden die Augen verbunden, ein Topf

mit Überraschung wird im Raum platziert. Nun darf

mit dem Suchen begonnen werden, mit WARM für

richtig und KALT für falsch lotsen die anderen den

Sucher Richtung Topf. Mit dem Kochlöffel kann

man überall tasten, wo etwas nach Metall klingt,

denn dann hat man den Topf gefunden und die

Überraschung gehört dir.

Apfeltauchen

Ihr braucht eine Schüssel mit Wasser, ein Handtuch

Kundennr:

und

1066285

einige Äpfel. Wenn ihr drinnen spielt eine Plastik-

Auftrag: 5161573, Motiv: 001

unterlage oder ein

*1066285-5161573-001*

Stand: 18.11.2015 um 09:40:05 kleines Planschbecken.

Art: UNB, Farben:

Und

Black

los geht’s

Cyan Magenta

mit dem

Yellow

feuchtfröhlichen Spaß.

Dieser graue Rahmen Füll gehoert nicht die zur Schüssel Anzeige mit Wasser und lege deinen Apfel

hinein, nun versuchst du ohne Hände, also nur mit

dem Mund, den Apfel zu schnappen. Die anderen

Frıtz

zählen währenddessen von 20 rückwärts. Wenn du

es schaffst, an den Apfel zu kommen, bevor sie bei

0 sind, hast du gewonnen und der Nächste ist dran.

Kundennr: Wenn

Kidcars

1066285 du es nicht schaffst, war es wenigstens lustig.

undennr: Auftrag: 5161573, 1066285 Motiv: 001

*1066285-5161573-001*

uftrag: Stand: 5161573, 18.11.2015 Motiv: um 09:40:05 001

*1066285-5161573-001*

tand: Art: 18.11.2015 UNB, Farben: um 09:40:05 Black Cyan Magenta Yellow

rt: UNB, Farben: Black Cyan Magenta Yellow

Dieser graue Rahmen gehoert nicht zur Anzeige

Dieser graue Rahmen gehoert nicht zur Anzeige

AUSGESUCHTES UND TRENDIGES FÜR MÄDCHEN

SPIEL & SPASS FÜR DRINNEN UND DRAUSSEN...

DA SCHLÄGT DAS BUBENHERZ HÖHER!

Frıtz

Kidcars

AUSGESUCHTES UND TRENDIGES FÜR MÄDCHEN

AUSGESUCHTES UND TRENDIGES FÜR MÄDCHEN

SPIEL & SPASS FÜR DRINNEN UND DRAUSSEN...

SPIEL &

DA

SPASS

SCHLÄGT

FÜR

DAS

DRINNEN

BUBENHERZ

UND DRAUSSEN...

HÖHER!

DA SCHLÄGT DAS BUBENHERZ HÖHER!

Stelzerhof 1 · 83666 Schaftlach · Tel. 08021-909000 · ÖFFNUNGSZEITEN Montag – Samstag von 10 – 16 Uhr · Dienstag geschlossen

61


SPIELE

3 Scheidl ums Haus

Mehlschneiden

Ihr braucht Mehl und für jeden Mitspieler ein Buttermesser.

In der Mitte des Tisches wird ein Mehlhaufen gemacht.

Auf dem Mehlhaufen liegt eine Überraschung

oder es steckt ein Zahnstocher darin. Nun

wird nacheinander immer ein Stück Mehl „abgeschnitten“.

Die Überraschung, darf sich nicht bewegen

oder verrutschen, sonst ist das Spiel aus und der

Spieler der nach dir dran ist, bekommt die Überraschung.

Das ist ein Spiel für draußen.

Ihr braucht 3 Scheite Feuerholz.

Lost einen Sucher aus oder das Geburtstagskind

darf jemanden aussuchen. Der Sucher stellt die drei

Scheite so auf, dass die oberen Enden zusammenstehen

bleiben wie bei einem Indianerzelt. Dann wird

gezählt und die anderen verstecken sich. Der Sucher

fängt an, die Kinder zu finden. Wenn er jemanden

entdeckt hat, läuft er zurück zu dem Scheithaus,

stellt den Fuß rein (ohne Umwerfen) und ruft: „1,

2, 3 für Seppi!“ Dann ist der Seppi aus dem Spiel.

Aber pass auf! Dem, der sucht, kann das Scheithaus

umgeworfen werden und alle bis dahin gefundenen

Spieler sind wieder frei – und der Sucher muss noch

einmal ran. Wenn er aber alle gefunden hat, kommt

derjenige an die Reihe, der als 1. gefunden wurde.

Aber: Man darf sich während des Zählens nicht anschleichen

und die Scheite umwerfen. Sonst ist man

selbst dran.

Bild: Achim Raschka

Kronen-Suchspiel

Zu gewinnen

gibt es 10 x

10 Kugeln Eis vom

Eiscafé Cortina

in Lenggries

Liebe Kinder, wir haben im ganzen Heft Kronen versteckt.

Eure Aufgabe ist es, diese zu zählen und die richtige Anzahl einzusenden.

Die richtige Anzahl der Kronen sendet ihr bitte per E-Mail an: info@disarwinkler.de

oder per Post an: CS Medienberatung & Verlag · d’Isarwinkler · Sperberstraße 8a · 83661 Lenggries

62


BASTELN

Töpfe bepflanzen

Ihr braucht:

• Töpfchen (unten ohne Löcher)

• Kressesamen

• Watte

• Stifte zum Bemalen

„Kresse schmeckt mir am

besten im Kräutertopfen oder

über meinem Salat. Auch auf

Brot ist sie ein echter Genuss.

Ich wünsch euch viel Spaß

beim Kresseziehen und gutes

Gelingen!“

Schritt 1:

Für die Kressetöpfchen nehmt

ihr ein Gefäß, das unten

geschlossen ist, damit keine

Wasserflecken auf’s Fensterbankerl

kommen.

Schritt 4:

Das übrige Wasser kippt ihr

wieder ab. Dann streut ihr die

Kressesamen aus. Achtet aber

darauf, dass die Samen nicht

zu eng liegen, da die Kresse

sonst nicht richtig wachsen

kann.

1

4

2

Schritt 2:

Zuerst bemalt ihr nach Lust

und Laune die Töpfchen. Ich

habe einen wasserfesten

Stift genommen, damit nichts

abfärbt. Fragt eure Eltern,

was am besten geeignet ist.

Für meine kleinen Streublümchen

macht ihr einen Punkt in

die Mitte und rundherum die

Blütenblätter.

5

Schritt 5:

Wenn ihr eine Sprühflasche

zu Hause habt, in der kein

Spül- oder Putzmittel war,

sprüht die Samen damit

etwas ein. Sie werden dann

ein bisschen schleimig, wenn

man sie anfasst.

3

Schritt 3:

Wenn ihr fertig seid, nehmt

ihr die Watte und stopft sie in

den Topf. Wenn er ganz voll ist,

macht ihr die Watte nass.

Sie sollte dann bis 1 cm unter

den Rand reichen. Füllt nun

so viel Wasser ein, bis es oben

steht, dann wisst ihr, dass die

Watte auch ganz unten schön

nass ist.

6

Schritt 6:

Stellt das Töpfchen nun an einen

sonnigen oder hellen Platz.

Vorsichtshalber mit einem

Unterteller, damit nichts nach

unten tropft. Nach 1–2 Tagen

beginnt die Keimung, und nach

weiteren 2–3 Tagen ist die

Kresse schon verzehrfertig.

Achtet aber immer darauf, dass

die Watte feucht bleibt. Ansonsten

geht der Keimling ein.

Angeberwissen:

Kresse kommt ursprünglich aus Asien. Dort wird sie Cresso genannt, was so viel wie

„scharf“ bedeutet. Da die Kresse viele Vitamine enthält, ist sie nicht nur köstlich,

sondern auch noch richtig gesund.

63


Sie & Er

Zwei Geschlechter, zwei Welten, zwei Meinungen!

Text & Bilder: Michaela Probst

Die Angeber-Muttis

Bitte verzeiht! Ich weiß, wovon ich

rede! Auch ich gehörte einst zu diesen

Fabelwesen, Überfliegern oder

einfach gesagt: „Angebern“. Grund

für diese Ausschweifungen war

meine Tochter. Ein Vorzeigekind

par excellence mit engelsgleichem

Aussehen, das perfekt mit ihrem

Wesen harmonierte. Wohlerzogen,

ohne irgendwelche störenden Laute

oder irritierenden Ausschweifungen,

konnte man mit ihr jegliche

Unternehmungen starten, ohne

unangenehm aufzufallen. Und genau

das nahmen wir zum Anlass,

unangenehm anzugeben. Bei einem

gediegenen Abendessen, z.B. im Hotel,

schwebte der stolze Papa mit seinem

Kind auf dem Arm zum Tisch.

Unaufgefordert beschäftigte es sich

danach stundenlang ganz zufrieden

und nahezu geräuschlos mit seinem

Malbuch oder den mitgebrachten

Spielzeug-Einhörnern. Andere Eltern,

Erziehungs-Loser, mit weniger

wohlgeratenen Nachkömmlingen,

ernteten von uns hämische und

selbstsichere Blicke. Eines war uns

klar: In Sachen Erziehung haben wir

einfach mehr drauf und klopften

uns im Geiste auf unsere Schultern.

Heute schäme ich mich dafür und

möchte mich bei all meinen Opfern

entschuldigen.

Beim zweiten Kind wird

alles anders

Alles! In unserem Falle auch das

Geschlecht und die Gelassenheit.

Die Arroganz löst sich in Luft auf

und Ehrfurcht bleibt zurück. Statt

dem Hotel-Urlaub bleibt man lieber

zu Hause oder gönnt sich eine

Ferienwohnung. Freistehend und

schallschutzgedämmt versteht sich.

Die gewohnten Stimmen von einst

aus den Familienreihen väterlicherseits:

„Ganz der Papa“, verstummen

und werden ersetzt durch ein:

„Von unserer Seiten kommt das

nicht, weil unser Bub war ein ganz

ein Braver.“ Gut, dass mir interne

Quellen etwas anderes verraten und

mein schlechtes Gewissen etwas

beruhigen. Denn auch in meinem

Familienstammbaum lassen sich

auf dem ein oder anderen Zweigerl

gentechnische Defizite in Sachen

Jähzorn nicht ganz verheimlichen.

Am Testosteronspiegel alleine kann

es nicht liegen, weil auch andere

Zweitgeborene ihren Eltern Kopfzerbrechen

bereiten. Egal, ob weiblich

oder männlich. Und genau das

lässt mich aufatmen und alle kritischen

Stimmen verstummen und

voller Stolz und erhobenen Hauptes

triumphieren: „Selbstbewusst ist er,

temperamentvoll und alles andere

als langweilig!“ Und so schließt sich

der Kreis – ich bin und bleibe eine

„Angeberin!“

64


PORTRÄT Isarwelle

ANZEIGE

Säuglings- & Kleinkindschwimmen

in der Isarwelle Lenggries

Seit März 2019 gibt es nun auch

im Familienbad Isarwelle in Lenggries

das Angebot „Säuglings- und

Kleinkindschwimmen“. Mein Name

ist Angelika Kottmann. Als Sportund

Gymnastiklehrerin bin ich in

verschiedenen Bereichen tätig. Nach

meiner Weiterbildung im Säuglings-

und Kleinkindschwimmen

nach den Richtlinien des Deutschen

Schwimmverbandes biete ich bereits

seit 18 Jahren entsprechende Kurse

an.

Zielgruppe meiner Kurse sind Säuglinge

und Kleinkinder im Alter von

3 bis 18 Monaten. Die einzelnen

Kursgruppen werden dabei in verschiedene

Altersgruppen unterteilt,

um den unterschiedlichen Bedürfnissen

der Kinder besser gerecht

zu werden. Für jedes teilnehmende

Kind ist eine Begleitperson erforderlich,

meistens ein Elternteil, manchmal

auch ein Großelternteil. Sie

erleben gemeinsam mit ihrem Kind

im Wasser mit Spielen, Liedern und

altersgerechten Materialien eine

intensive und besondere Zeit, die

ihre Beziehung und Bindung positiv

prägen wird. Dabei steht selbstverständlich

der gemeinsame Spaß im

Vordergrund.

Meine Kurse finden jeweils außerhalb

der Schulferienzeiten statt und

umfassen zwischen 5 und 8 Termine,

die Sie fest buchen. Die Gruppengröße

beträgt zwischen 5 und 10

Kindern, zuzüglich deren Begleitpersonen.

Vielleicht bis bald im Familienbad

Isarwelle Lenggries.

Angelika Kottmann

Tel. 08856 · 8042992

angelika.kottmann@web.de

Großes Hallen-Schwimmbecken

Großes Hallen-Schwimmbecken

Wildwasser-Strudel Wildwasser-Strudel im Außenbereich im Außenbereich

Erlebnisbecken Erlebnisbecken mit Luftperl-Liegen mit Luftperl-Liegen · · Kleinkinderbecken

Liegewiese Liegewiese mit Panorama-Aussicht mit Panorama-Aussicht · Kiosk · Kiosk

Täglich kostenloser Eintritt

mit der Gästekarte PLUS!

Täglich kostenloser Eintritt

mit der Gästekarte PLUS!

Mit der Lenggrieser Gästekarte 30% Ermäßigung

auf alle Eintritte (außer Mehrbadekarten).

Mit der Lenggrieser Gästekarte 30% Ermäßigung

auf alle Eintritte (außer Mehrbadekarten).

Ganzjährig geöffnet Ganzjährig (ÖZ: geöffnet www.isarwelle-lenggries.de) (ÖZ: www.isarwelle-lenggries.de) · An der Mittelschule · An der Mittelschule · Goethestr. · Goethestr. 22a · 83661 22a · Lenggries 83661 Lenggries · Tel. (08042) · Tel. (08042) 509596 509596 · · isarwelle@lenggries.de

65


Königreich Bayern

Königreich Bayern

Präsentationsmedaille von

1819 der Ständeversammlung

an König Maximilian I. Joseph

zum 1. Jubiläum der Verfassung

von 1818

Maximilian I. Joseph

war der erste König Bayerns

König Max I. Joseph im Krönungsornat,

Gemälde von Moritz Kellerhoven

Text: Agnes Müller

66


Sama uns moi ehrlich, schee dad

sich des scho immer no anhören.

Majestätisch und erhaben, und man

hod des Gfui, dass im Königreich

nix Schiachs passiert, und ois guad

ausse geht.

Fast wia im Märchen

Es war einmal das Königreich Bayern

oder Baiern, wias damals no

gschrieben wurde. Aber warum is

des Baiern a Königreich gwen? Oder

no besser: Wer waren denn de Könige?

Wenn ma überlegt, woas ma

eigentlich nur einen ganz sicher. Der

Märchenkönig Ludwig II. Und des

wars. Mia wissen vielleicht a no,

warums des Königreich nimma gibt,

aber viel spannender wärs doch zum

wissen, wia des ois ogfangt hat …

Auf geht’s zu am Streifzug durchs

Königreich Baiern!

Maximillian I. Joseph

Baiern is seit 26.12.1805 a Königreich,

und der 1. König war Maximilian

I. Joseph. Nach dem Frieden

von Pressburg, dem heutigen Bratislava

in der Slowakei, wurde das Königreich

Baiern ausgerufen. Am Anfang

von allem stand ein ehrgeiziger

Korse – Napoleon Bonaparte. Er

strebte nach einem Weltreich. Durch

etliche Siege bestärkt, wandte er sich

nun gegen seine Nachbarn. Unter

anderem auch das Heilige Römische

Reich Deutscher Nation. Es begannen

die Koalitionskriege. Das damalige

Fürstentum Baiern kämpfte

gemeinsam mit Württemberg Kur

Mainz, Österreich und Russland gegen

den berüchtigten Franzosen. „Schneidig

warn de Baiern einfach imma scho.“

Königreich Bayern Wappen 1809

De Preußen wollten eana Neutralität

ned aufgeben und hom nix do.

„Des wär für de heutige Zeit a koa

schlechter Gedanke.“ All die Geschichte

hinter den vielen Schlachten

aufzuarbeiten, würde ganze

Bücher füllen, aber unterm Strich

kon ma sagen, mia hom des ganz

richtig gmacht. Wir waren zwar

ned siegreich, aber zumindest so

unangenehm, dass sich Friedensverhandlungen

ergeben haben, die

sehr zugunsten Baierns ausganga

san. Nach einigen Gebietsabtretungen

und -gewinnen verbündeten wir

uns 1805 mit den Franzosen. Während

die neue 30.000 Mann starke

baierische Armee am 02.12.1805

österreichische Truppen in Iglau

festhielt, gewann Napoleon die Drei

Kaiser Schlacht bei Austerlitz. Daraufhin

bekamen die Bayern große

Landgewinne von Österreich, ganz

Tirol und den Vorarlberg musste der

österreichische Kaiser abgeben. Und

jetzt sama wida beim Anfang, dem

Frieden von Pressburg.

Da „Maxl“ sticht

Jetzt kema zum ersten König kommen,

den sein Volk liebevoll „Maxl“

nannte. Nach ihm ist übrigens auch

der höchste Trumpf beim Watten ➳

Außergewöhnliche und sportliche

Mode für jedes Alter.

In stilvollem Ambiente können

Sie nach Lust & Laune

stöbern, ausprobieren und

kombinieren!

Wir setzen auf die Qualität

ausgewählter Marken und

möchten Ihnen mit

unserem Rat bei Ihrer individuellen

Auswahl helfen.

Bei Anna Mode

Schützenstr. 9

83661 Lenggries

Tel. 08042 / 50 91 37

www.bei-anna-mode.de

67


Königreich Bayern

Denkmal König Maximilian I.

Joseph von Bayern

benannt, jeder woas, dass der Maxl

alle sticht. König Max I. Joseph,

der aus dem Hause Wittelsbacher

kam, wurde am 27. Mai 1756 in

Schwetzingen bei Mannheim geboren.

Nach dem Tod seines Vaters

kam er in die Obhut seines Onkels

Herzog Christian von Zweibrücken.

Seine Mutter wurde wegen ihres

„losen Lebenswandels“ (was auch

immer des hoassn soll) verstoßen.

Er wuchs in Frankreich, vor allem

in Straßburg, auf, wo er schon früh

als Oberst in der Französischen

Armee diente. Da der Max einen

älteren Bruder hatte, der eigentlich

alle Titel erben würde, war es nicht

unüblich bei der Armee zu sein.

Nach dessen Tod allerdings erbte

Max alle Titel und Ländereien.

Vor seinem Regierungsantritt war

er zunächst als Maximilian IV. Herzog

von Baiern bekannt. Er heiratete

Prinzessin Auguste Wilhelmine,

mit der er fünf Kinder hatte. Der

älteste Sohn wurde später als König

Ludwig I. bekannt. Nach dem

Tod seiner ersten Frau, mit der er

auch durch die Wirren der französischen

Revolution ging, heiratete

er Prinzessin Karolina von Baden.

Auch diese Ehe war mit weiteren 8

Prinzen und Prinzessinnen sehr kinderreich.

Rebellion Andreas Hofer

Aus der Kooperation mit Frankreich,

die anfangs ihren Nutzen

hatte, erwuchsen aber immer mehr

Schwierigkeiten. Die österreichische

Bevölkerung war mit dem bayerischen

König nicht zufrieden, da

dieser immer größere Truppen ausheben

musste, um die angeforderten

Soldaten zu Napoleon zu schicken.

Die Österreicher begannen unter

ihrem Anführer Andreas Hofer zu

rebellieren. Daraufhin löste König

Max das Bündnis mit Frankreich

und wurde der Partner von Österreich.

Nun wurde Kaiser Napoleon

Bonaparte endgültig besiegt. Diese

Niederlage zog den Wiener Kongress

nach sich, in dem viele eroberte

Gebiete wieder zurückgegeben

oder neue Staaten erschaffen wurden.

Erst jetzt, 1816, hatte Baiern

die endgültigen Grenzen.

Wie im Paradies

Der König reformierte das Staatswesen,

er führte die Schulpflicht

ein, vereinheitlichte Maße und Gewichte,

die Zunftregeln wurden

gelockert und die konstitutionelle

Monarchie eingeführt. All diese

Neuerungen, brachte Baiern einen

wirtschaftlichen Aufschwung. Auch

den Juden ging es unter dem König

wesentlich besser. Die Leibeigenschaft

wurde abgeschafft und der

Adel musste Steuern bezahlen. Die

Gendarmerie wurde gegründet und

die Folter verboten. Man erlebte einen

volksnahen König, der seine Untergebenen

liebte. Oft ging er ohne

Begleitschutz spazieren und ratschte

mit den Bürgern. Als er dann auch

noch eine Versicherung ins Leben

rief, hatte er wirklich jeden für sich

gewonnen. Vielen muss es nach dem

politischen Hin und Her und den

vielen blutigen Kriegen vorgekommen

sein wia im Paradies.

Gestorben ist der beliebte Monarch

mit 69 Jahren am 13. Oktober 1825

im Schloss Nymphenburg.

Er wurde in der Theatinerkirche in

München beigesetzt, sein Herz in

der Gnadenkapelle in Altötting.

Vergelt’s Gott, Maxl

68


KFZ-Service

Wir vertreiben und reparieren

Land- und Forstgeräte

Rasenmäher, Schneefräsen und

Holzspalter namhafter Hersteller.

Garuda-Fachhändler seit 25 Jahren

Seiboldweg 20 · 83646 Wackersberg

Telefon 0 80 41/7 42 17 · Mobil 01 63/53 3 39 92

www.klaus-willibald-kfz-service.de

69


ANZEIGE

PORTRÄT Rolladenbau Neher

Samstag, 18. Mai von 9 – 18 Uhr

„Tag der offenen Tür“

Sonnenschutztechnik seit 50 Jahren

Das Unternehmen

Rolladenbau Neher aus Gaißach

50 Jahre Rolladenbau Neher

GmbH in Gaißach, das bedeutet

ein halbes Jahrhundert Kompetenz

in Sachen Rollladen, Markisen und

Co. Am 1. April 1969 von Siegfried

Neher in Gaißach zunächst als Verkaufs-

und Montagebüro für Rolladen

und Fenster gegründet, gilt das

Familienunternehmen heute als professioneller

Ansprechpartner, wenn

es um Beschattungs- und Verdunklungsanlagen

für innen und außen,

um Einbruch-, Brand- und Insektenschutz

und vieles mehr geht. 1980

trat Hans Neher in das Unterneh-

Bilder: Wolfgang Kronwitter

70


eitragen, den CO²-Ausstoß zu verringern

und damit den Klimaschutz

voranzutreiben. Bauherren und

Modernisierer finden bei Rolladenbau

Neher zudem hilfreiche Tools

für die Planung und Realisierung

individueller Vorhaben. Kreativ,

persönlich und mit umfassendem

Knowhow berät das Team seine

Kunden bei der Auswahl und sorgt

für eine fachgerechte Montage des

Wunschprodukts. kf

men ein und löste seine Eltern 1997

in der Unternehmensführung ab.

Ende 1983 zog die aufstrebende Firma

in das neugebaute Betriebs- und

Wohngebäude im Gewerbegebiet

Obergries ein.

Energiesparen mit

dem richtigen

Sonnenschutzsystem

Unterstützt von seinem Team aus erfahrenen

Monteuren, Mechatronikern

und kaufmännischen Kräften

leitet mittlerweile Sigi Neher, der

Enkel des einstigen Firmengründers,

den Betrieb. In den Ausstellungsräumen

finden die Kunden ein breitgefächertes

Angebot und erhalten eine

umfassende Beratung. Um seinen

Kunden jederzeit maßgeschneiderte

Lösungen zu bieten, setzt das Unternehmen

auf Produkte bekannter

und renommierter Hersteller.

Ein Schwerpunkt der Firma Neher

liegt bei der effizienten Energieeinsparung.

Moderne und intelligente

Sonnenschutzsysteme können bei

der entsprechenden Nutzung dazu

Ihr kompetenter Partner seit über 45 Jahren!

Rolladenbau NEHER

Sonnenschutztechnik

Isarstr. 34 in Gaißach-Obergries · Tel. 0 80 42 / 86 15

info@rolladenbau-neher.de · www.rolladenbau-neher.de

Rolladenbau Neher GmbH

Isarstraße 34

83674 Gaißach bei Bad Tölz

Tel. 08042 · 8615

Fax 08042 · 4431

info@rolladenbau-neher.de

www.rolladenbau-neher.de

71


Das richtige Lösungswort

sendet bitte per E-Mail an:

info@disarwinkler.de

oder per Post an:

ISARWINKLER Rätselraten

Kreuzworträtsel

passend zu den Heftthemen

Zu

gwinna gibt's:

www.kramerwirt-arzbach.de

einen Verzehrgutschein

im Wert von 50 €

für den Gasthof

Kramerwirt

Hauptstraße 22

83646 Arzbach

CS Medienberatung und

Verlag

d’Isarwinkler

Sperberstraße 8a

83661 Lenggries

Einsendeschluss 30.06.2019

Lösungswort aus der

Ausgabe Nr. 8:

Strumpfsockert

Gewinnerin:

Renate Beck, Lenggries

Wir gratulieren!

1. Sakrament

2. Bayerisch für Limo

3. 1. Hürde beim Golfen

4. Wer macht beim Staubsaugen auch die Luft sauber?

5. bayerischer Kommentar für jede Lebenslage

6. Dorfgasthof in Arzbach

7. Austragungsort der Drei-Kaiser-Schlacht

8. österreichischer Freiheitskämpfer

9. Adelsgeschlecht vom Maxl

10. In welchem bayerischen Kartenspiel ist der Max der höchste Trumpf?

11. In welcher Kirche wurde Max I. Joseph beigesetzt?

12. Name der Hauserdörfler Trachtler

13. Nach welchem bayerischen Idol ist der Waakirchner Trachtenverein benannt?

14. besonderes Schmankerl auf dem Tegernsee

15. bayerische Armee

72

Rewe

Mo bis Sa 7.00 – 20.00 Uhr

Hohenbirken

Sa 6.30 – 10.00 Uhr

Gewerbepark

Mo 6.00 – 13.00 Uhr

Di bis Fr 6.00 – 18.00 Uhr

Sa 6.30 – 11.00 Uhr

So 7.30 – 11.00 Uhr

Konrad Specker

Bad Heilbrunn

Telefon 0 80 46 / 496

www.speckerbaeck.de


Lösungswort:

ê15

1 2 3 4 5 6 7 8

Erstellt mit XWords - dem kostenlosen Online-Kreuzworträtsel-Generator

https://www.xwords-generator.de/de

è1

ê12

1

ê5

ê3

3

1.

2.

3.

4.

5.

6.

7.

8.

9.

10


11

12

13

Tr

14

15

è13

7 5

ê2

ê6

4

è8

è11

ê7

2

8

è10

ê14

ê4

è9

6

ê15

73


SEENSCHIFFFAHRT

Auf zum „Schifferl fahrn“!

Ein Ausflug zum Tegernsee, Starnberger See und Achensee

Text: Katharina Fitz Bilder: Schifffahrtsgesellschaften

Eine Seefahrt, die ist lustig, eine

Seefahrt die ist schön, vor allem

auf einem der Seen im bayerischen

Voralpenland oder im benachbarten

Tirol. Der Starnberger See, der

Tegernsee und der Achensee sind

lohnenswerte Ausflugsziele, die vom

Isarwinkel aus bequem zu erreichen

sind.

Tegernsee

Eingebettet in die malerische bayerische

Voralpenlandschaft liegt der

Tegernsee. An seinen Ufern tummeln

sich in den Sommermonaten

nicht nur zahlreiche Urlauber und

Einheimische, sondern auch der

ein oder andere prominente Bewohner

des Tegernseer Tals. Die

landschaftlichen Schönheiten lassen

sich am besten während einer

Fahrt auf einem der fünf Ausflugsschiffe

genießen. Ab April nimmt

die Bayerische Seenschifffahrt ihren

Betrieb auf dem Tegernsee wieder

auf und bietet täglich Große und

Südliche Rundfahrten zu den insgesamt

fünf bzw. acht Anlegestellen

an. Auch die Sonderfahrten erfreuen

sich großer Beliebtheit. Ein

4-Gänge-Frühlingsmenue inklusive

Aperitif und Zithermusi dürfen die

Gäste an Bord beispielsweise am

Ostersonntag genießen. Von Juni

bis September kredenzt die Schiffsgastronomie

einmal im Monat

ein mittägliches Ripperlessen mit

Schlemmerbuffet. Legendär sind

auch die Sonderfahrten zu den Seefesten

Bad Wiessee, Rottach-Egern

und Tegernsee im Juli und August.

Die fulminanten Feuerwerk-Shows

lassen sich vom Wasser aus am besten

erleben. Am 27. Juli sowie am

74


Auch innen luxuriös und modern:

Die Schiffsflotte vom Achensee

4. September verwandelt sich einer

der Ausflugsdampfer in eine coole

Party-Location: Jeweils von 20 bis

24 Uhr sticht das Ü-30 Party Boot

samt DJ und tanzwütigen Gästen

in See. Zünftig geht’s dann bei der

„Wuidererfahrt“ Ende September

zu: Zu einem 4-Gänge-Menü mit regionalen

Wildgerichten gibt es jede

Menge amüsantes „Jägerlatein“ zu

hören – natürlich in Mundart.

Achensee

Tief unter den mächtigen Berggipfeln

des Karwendelgebirges liegt

der größte See Tirols: der Achensee.

Vom Isarwinkel ist er mit dem Auto

schnell zu erreichen und bietet ein

atemberaubendes Panorama. Eine

Rundfahrt mit dem Schiff über den

Achensee ist ein ganz besonderes

Erlebnis. An manchen Stellen fallen

die schroffen Felswände der umliegenden

Berge fast senkrecht zum

Wasser ab und schaffen eine ganz

eigene, fast schon mystische Atmosphäre.

Die Ausflugsdampfer schippern

von April bis Oktober über

den langgezogenen See und befördern

ihre Passagiere von und zu den

insgesamt sieben Anlegepunkten.

Alle Boote der Flotte sind modern

und barrierefrei ausgestattet und

verfügen teilweise über bodentiefe

Panoramafenster. Im Kalender der

Achensee-Schifffahrt stehen in der

kommenden Saison zahlreiche Erlebnisfahrten

und Veranstaltungen.

Von Juni bis September dürfen sich

die Besucher beispielsweise auf den

österreichischen Komiker Heinz

Marecek freuen, der mit seinem

heiteren Kabarettprogramm „Das

ist ein Theater“ das Schiff und die

Lachmuskeln seiner Zuschauer zum

Vibrieren bringt. Begleitet wird das

Programm von einem 3-Gang-Galamenü.


75


SEENSCHIFFFAHRT

Starnberger See

Mit einer Gesamtwasserfläche von

über 56 km 2 zählt der Starnberger

See zu den größten Seen Deutschlands.

Wahrhaft königlichen Ruhm

erlangte er durch den mysteriösen

Tod König Ludwigs II. im Jahre

1886. Noch heute erinnern eine Votivkapelle

und ein Holzkreuz in Berg

an den tragischen Vorfall, dessen genaue

Umstände nie geklärt werden

konnten. Die bayerische Seenschifffahrt

betreibt fünf Ausflugsschiffe

auf dem See, die ihre Besucher zu

insgesamt acht Anlegestellen rund

um den See bringen. Während der

Saison bietet das Unternehmen neben

den täglichen Rundfahrten auch

Sonderfahrten an. „Auf königlichen

Spuren“ wandeln die Teilnehmer

der historischen Fahrt am 7. August.

Eine Historikerin gibt Einblick in

das Leben und Wirken des bayerischen

Märchenkönigs, umrahmt von

Zithermusi und begleitet von einem

köstlichen 3-Gänge-Menü.

Ein besonderes Erlebnis sind die

„Mondscheinfahrten zum Buchheim

Museum“. Von Mai bis August findet

diese Veranstaltung jeweils einmal

im Monat statt und beinhaltet die

Hin- und Rückfahrt von Starnberg

zur Anlegestelle Bernried, eine Führung

durch das Museum des Autors

und Kunstsammlers Lothar Günther

Buchheim mit anschließendem

Sektempfang. Ein erlesenes Dinner,

stilvolle Piano- und Geigenmusik

und die sanften Wellen des Sees: Das

alles können die Gäste am 7. September

an Bord der MS Seeshaupt erleben.

Die Abfahrt erfolgt um 19.00

Uhr in Seeshaupt und um 22.00 Uhr

ist die Rückkehr geplant.

Weitere Infos zu den Fahrplänen, Sonderfahrten und Veranstaltungen

der jeweiligen Schifffahrtsgesellschaften gibt es im Internet:

Tegernsee und Starnberger See

www.seenschifffahrt.de

Achensee

www.tirolschiffahrt.com

76


ANZEIGE

PORTRÄT Glücksmomente

Schenken macht glücklich

Manchmal ist es ganz einfach,

sich ein bisschen Glück ins Leben

zu holen. „Jemanden etwas schönes

schenken oder sich selbst zu verwöhnen

– dieser Moment ist einfach

wunderbar“, findet Natascha Ferrara.

Genau deshalb heißt ihr kleiner

Laden am Eingang der Tölzer

Marktstraße/Ecke Kapellengasteig

„Glücksmomente“ – und sie hat ihren

Kunden in den vergangenen vier

Jahren schon viele davon beschert.

Nach Ostern

sonntags wieder

geöffnet

Mit viel Liebe

zum Detail und Zeit für

die Kunden

Das große Tabaksortiment beinhaltet

feinste Zigarren nicht nur aus

Kuba, stilgerecht aufbewahrt in

einem Humidor-Schrank Und wer

mag, kann sich mit einem Espresso

oder Cappuccino verwöhnen lassen.

Natascha Ferrara und ihr Lebensgefährte

Rudy Olivotto führen ihr

Geschäft mit viel Herzblut und Liebe

zum Detail. Da gehört ein kleiner

Ratsch zwischendurch und der

gute Kontakt zu den Kunden einfach

dazu. Und seit Januar gibt es Dank

einer großzügigen Ladenerweiterung

viel mehr Platz zum Schauen und

Entdecken – also für einen ganz persönlichen

Glücksmoment zwischendurch.

gk

Im Sortiment findet sich vieles,

das den Alltag ein bisschen bunter

macht: Schmuck und Accessoires,

hübsche Dekoartikel, personalisierte

Schlüsselanhänger oder Kugelschreiber,

Spruchschilder, Postkarten,

Schneekugeln, Tassen, Sparschweine,

bayrische Souvenirs und vieles

mehr. Hier bekommt man keine

Massenware, alles ist individuell und

vieles aus regionaler Herstellung.

Marktstraße 2 · 83646 Bad Tölz

Eingang Kapellengasteig ·

Tel. 08041 · 7965299

https://gluecksmomente.business.site

Öffnungszeiten: Montag bis Samstag 09.00 bis 18.00 Uhr

Nach Ostern Sonntag 10.00 bis 16.00 Uhr

77


ANZEIGE

PORTRÄT Autozentrum Isarring

Das Autohaus für alle Fälle

Wenn es um das Auto geht, will

man keine Kompromisse machen:

Es sollte einfach passen. Damit ist

nicht nur Modell oder PS-Stärke

gemeint, sondern vor allem die

Gewissheit, dass man sich auf den

Fachmann verlassen kann und rund

um Service, Wartung, Reparatur

und natürlich Verkauf keine Wünsche

offen bleiben. Beim Autozentrum

Isarring ist man damit bestens

aufgehoben.

Erweiterung der

Geschäftsräume

Die großzügigen, hellen und modernen

Ausstellungs- und Büroräume im

Lenggrieser Gewerbegebiet wurden

im vergangenen Frühjahr erweitert.

180 Quadratmeter bieten reichlich

Platz für Ausstellungsmodelle und

individuelle Beratungsgespräche in

familienfreundlicher Atmosphäre.

Geschäftsführer Peter Gascha und

Lagerbereich mit Bernhard Hamm

seine Mitarbeiter nehmen sich eben

Zeit für ihre Kunden, sodass jeder

aus der großen Auswahl genau das

richtige Auto für sich findet. Der

Fiat-Vertragshändler bietet sowohl

PKW als auch Transporter dieser

Marke zum Verkauf – vom Neuwagen

bis zum Gebrauchtauto. Zudem

gibt es einen Service für Garantiearbeiten

und Kulanzfälle der Marke

Jeep. Im Angebot außerdem: Verkauf

und Kommissionsankäufe von Ge-

78


auchtwagen aller Art, zu besichtigen

auf dem Autohaus-Gelände:

„Wer draußen nichts passendes entdeckt,

soll einfach reinkommen und

nachfragen. Wir finden auf jeden

Fall das Richtige“, versichert Peter

Gascha.

Modernste Systeme auf

neuestem Standard

Sein Bruder Michael Gascha ist als

Werkstattleiter zusammen mit einem

kompetenten Team zuständig

für alles Technische: Wartungen,

Reparaturen und Unfallinstandsetzungen

aller Fabrikate, Lackierarbeiten,

Spezialumbauten – etwa

für Funkanlagen, Blaulicht oder

Bergwachtfahrzeuge – sowie Restaurierungen

geliebter Oldtimer.

Die Werkstatt ist auf dem neuesten

Standard; modernste Systeme gepaart

mit Know-How garantieren

Qualitätsarbeit rund um das Auto.

Und auch im Notfall ist auf das

Autozentrum Isarring Verlass: Ein

Anruf und der firmeneigene Abschleppdienst

hilft aus der Misere.

gk

Meister Heinz Lehrer und Geselle

Seppi Heufelder in der Werk statt

Autozentrum Isarring

Gewerbegebiet / Isarring 5

83661 Lenggries

Tel. 080 42 ∙2 7 20

www.autozentrum-isarring.de

79


ANZEIGE

PORTRÄT Hans Willibald

Kompakt und leistungsstark:

Kubotas Traktorenserie M4002

240.000 Messebesucher, darunter

auch Spaniens König Felipe VI., hatten

auf der FIMA im März 2018 die

Gelegenheit, die neue Kompaktklasse

von Kubota zu begutachten. Im

Mittelpunkt standen die Nachfolger

der beiden Erfolgsmodelle M6060

und M7060: der M4062 und der

M4072 mit neuen Kabinen und

Überrollschutz.

Kubota M4002-Serie

Beide Modelle gehören zu Kubotas

neuer Traktorenserie M4002. Sie

verfügen über eine größere und

komfortablere Kabine, die eine bessere

Rundumsicht bietet sowie serienmäßig

mit Klimaanlage, luftgefedertem

Fahrersitz und Schiebedach

ausgestattet ist.

Mehr Komfort ist jedoch nicht der

einzige Vorteil der neuen Traktorenserie

M4002. Das Getriebe ist mit

elektrohydraulischer Wendeschaltung

und Dual Speed-Technologie

ausgestattet. Die Modelle verfügen

über ein elektrohydraulisches

36F/36R-Getriebe für eine optimale

Einsatzfähigkeit. Kubotas 3,3-

Liter-Vierzylindermotor V3307 mit

maximal 73 PS und der für Kubota

typischen Vorderachse mit doppeltem

Kegelradantrieb sorgt in jeder

Situation für die optimale Übertragung

des Drehmoments. Für den

Einsatz mit leistungsfähigen Anbaugeräten

hat Kubota zudem die Hubkraft

auf 2500 kg erhöht, während

80


der Radstand um 80 mm verlängert

wurde. Darüber hinaus sind die

Modelle kompatibel mit den Precision

Farming-Lösungen IsoMatch

AutoDriveE und den IsoMatch-Tellus-Monitoren

Pro 12“ oder Go 7“.

WELTWEIT ERSTER

AWD AUTOMOWER ®

VON HUSQVARNA

Der neue Allrad Automower® 435X AWD setzt neue

Maßstäbe für Mähroboter. Durch seine einzigartigen Features

ist er in der Lage, Steigungen bis zu 70 % zu bewältigen.

2019

Erfahren Sie mehr bei bei uns! uns!

40 Jahre

Besuchen Sie unser Testgelände

in Wackersberg!

Harte Zeiten

erfordern

ein neues

Verständnis

von Effizienz.

TOP TEAM – TOP SERVICE

seit 1975

M4002:

Der souveräne

Alleskönner

Hans Willibald GmbH & Co. KG

Am Steinbach 40 • 83646 Wackersberg

Tel.: 08041-7827-11 • Fax: 08041-7827-27

hans.willibald@t-online.de • www.hans-willibald.de

81


ANZEIGE

PORTRÄT Hans Willibald

Der neue Suzuki Vitara

Frisches Design und mehr Sicherheit

Bei seiner Markteinführung 1988

begründete der Vitara das Segment

der kompakten SUV mit:

Mit moderner Optik, kompakter

Wendigkeit, hohem Komfort und

höchster Geländetauglichkeit abseits

befestigter Straßen überzeugte

der Pionier auf Anhieb und fand

viele Anhänger. In der mittlerweile

vierten Generation, die seit 2015

hierzulande erhältlich ist, wurde

der Vitara kompakter in den Abmessungen

und um zahlreiche Neuheiten

ergänzt: den ALLGRIP Allradantrieb

für verbesserte Offroad-

Eigenschaften und mehr Sicherheit,

fortschrittliche Assistenzsysteme,

Konnektivität und verschiedene

Personalisierungs-möglichkeiten.

Zum 30. Geburtstag hat Suzuki

jetzt nochmals nachgelegt.

Exterieur: Geschärftes Design

Das Gesicht des überarbeiteten

Vitara ziert nun ein Kühlergrill

mit fünf Schlitzen und vertikalen

Chromakzenten – das Markenzeichen

neuer Suzuki SUV, das bereits

bei der Konzeptstudie iV4 und

dem Vitara S auf positive Resonanz

Geschäftsführer

Hans Willibald jun.

stieß. Auch den unteren Lufteinlass

schmücken Chromapplikationen,

die die sportliche Eleganz des Fahrzeugs

betonen. Am Heck finden sich

Rückleuchten mit LED-Technik.

Auch der neu geformte Unterfahrschutz

unterstreicht den gehobenen

Qualitätseindruck. Das Panorama-

Glasdach ist fortan unabhängig

von der Motorisierung in der Topausstattung

Comfort+ verfügbar.

Die Farbpalette frischen zwei neue

Lackierungen auf: ein sportlich-auffälliges

Solar Yellow Pearl Metallic

und das dezentere Ice Grayish Blue

Metallic.

Interieur: Mehr Komfort

Die optische und qualitative Aufwertung

des Vitara zeigt sich auch

im Innenraum: Die neu gestaltete

Instrumentierung ist nun im Stile

typischer SUV gehalten – und lässt

das Herz des Fahrers höherschlagen.

Ein 4,2 Zoll großer LCD-Farbbildschirm

informiert nicht nur

über den ALLGRIP Allradmodus

und die Bergabfahrhilfe, sondern

zeigt auch Hinweise der erstmals

verfügbaren Verkehrszeichenerkennung

wie beispielsweise Geschwindigkeitsbegrenzungen

an. Auch die

Uhr wurde neu gestaltet.

82


Art: UNB, Farben: Black Cyan Magenta Yellow

Dieser graue Rahmen gehoert nicht zur Anzeige

Eine weichere Oberfläche verbessert

die Haptik der Instrumententafel.

Zu den weiteren Neuerungen zählen

hellere silberne Akzente auf dem

Armaturenbrett, den Türen und

der Mittelkonsole sowie ein stärker

metallisch anmutendes Muster

auf dem silbernen Dekor des

Armaturenbretts. Die Sitze in der

Ausstattungslinie Comfort+ sind

mit SUZUKI-TEX Mikrofaserstoff

bezogen, der geprägte geometrische

Muster aufweist und einen urbanen

Look erzeugt. In den höheren

Ausstattungen ist außerdem eine

Mittelarmlehne mit integriertem

Staufach zwischen den Vordersitzen

an Bord.

Antrieb: Zwei effiziente

Turbomotoren

Neben dem bekannten, 103 kW /

140 PS starken 1,4-Liter-Benziner

K14C, der bereits im Vitara S zum

Einsatz kam, wird mit dem K10C

ein weiterer Motor mit Direkteinspritzung

und Turboaufladung

angeboten. Das neu entwickelte

Triebwerk kombiniert Leistung und

Effizienz: Der kompakte und leichte

Dreizylinder ist auf mehr Drehmoment

im niedrigen Drehzahlbereich,

hohe Kraftstoffeffizienz und niedrige

Emissionen ausgelegt. Der Turbolader

hebt das Drehmoment bei

niedriger Drehzahl auf das Niveau

eines 1,8-Liter-Saugmotors.

Hans Willibald GmbH & Co. KG

Auto Danner

Am Steinbach 40 · 83646 Wackersberg

Telefon: 08041 78270 · Telefax: 08041 782727

E-Mail: Suzuki-Servicepartner

willibald@suzuki-handel.de

Am Steinbach 40

83674 www.suzuki-handel.de/willibald

Gaißach – Griesweg 31

83646 Wackersberg/Bad Tölz

Tel. 08042/1555

Tel. 0 80 41 / 78 27-0

www.hans-willibald.de

83


ANZEIGE

PORTRÄT Auto Kober

Comfort class

SUV.

DER NEUE CITROËN

C5 AIRCROSS SUV

20 Fahrerassistenzsysteme 2

Advanced Comfort Federung

Bluetooth®-Freisprecheinrichtung

3 vollwertige Einzelsitze hinten

Aktiver Notbremsassistent

Klimaanlage

AB

245,– € MTL. 1

INKL. FULL SERVICE

citroen.de

1Monatliche Leasingrate inkl. Wartung

und Verschleiß gemäß den Bedingungen des FreeDrive à la Carte

Vertrages der CITROËN DEUTSCHLAND GmbH, Edmund-Rumpler-

Straße 4, 51149 Köln. Ein Kilometer-Leasingangebot der PSA Bank

Deutschland GmbH, Siemensstraße 10, 63263 Neu-Isenburg, für

den NEUEN CITROËN C5 AIRCROSS PURETECH 130 S&S FEEL

(96 KW) bei 4.990,– € Sonderzahlung, 15.000 km/Jahr Laufleistung

und 48 Monaten Laufzeit zzgl. Zulassung, Privatkundenangebot

gültig bis 30.06.2019. Widerrufsrecht gemäß § 495 BGB. Nicht

kombinierbar mit anderen Aktionsangeboten. 2 Je nach Version und

Ausstattung. Abbildung zeigt evtl. Sonderausstattung/höherwertige

Ausstattung.

KRAFTSTOFFVERBRAUCH INNERORTS 6,0 L/100 KM,

AUSSERORTS 4,9 L/100 KM, KOMBINIERT 5,3 L/100

KM, CO 2 -EMISSIONEN KOMBINIERT 122 G/KM.

EFFIZIENZKLASSE: A.

Verbrauch und Emissionen wurden nach WLTP ermittelt und zur

Vergleichbarkeit mit den Werten nach dem bisherigen

NEFZ-Prüfverfahren zurückgerechnet angegeben. Die Steuern

berechnen sich von diesen Werten abweichend seit dem 01. 09.

2018 nach den oft höheren WLTP-Werten.

Komfortabler und

vielseitiger SUV mit

einzigartigem Charakter

Citroën enthüllt den neuen

Citroën C5 Aircross, dessen Formensprache

ihn mit seinen großen

Rädern, seinem muskulösen und

schützenden Design und seiner

erhöhten Bodenfreiheit zu 100%

als SUV ausweist. Mit seiner einzigartigen

Persönlichkeit, seinen

markanten Stilelementen wie den

Airbump ® , den Schutzelementen

am unteren Teil der Karosserie

und an den Radkästen, seinen

Dachträgern sowie seinem großen

Personalisierungsangebot ist er

gleichzeitig zu 100% ein Citroën.

Der neue Citroën C5 Aircross

zeichnet sich als der komfortabelste

und vielseitigste SUV seines

Segments aus. Als Vertreter des

Citroën Advanced Comfort ® Programms

verfügt er über bedeutende

Innovationen wie die Advanced

Comfort Federung und Advanced

Comfort Sitze. Mit 3 längsverschiebbaren,

umklappbaren und

neigbaren Einzelsitzen hinten und

seinem rekordverdächtigen Kofferraumvolumen

von 580 l bis 720 l

(abhängig von der Position der

Sitze) setzt der neue Citroën C5

Aircross neue Maßstäbe in puncto

Geräumigkeit.

Alte Miesbacherstrasse 11 • 83734 Hausham (A)

Telefon 0 80 26 / 95 75-12

info@kober-autohaus.de

www.citroen-haendler.de/kober-hausham

(H)=Vertragshändler, (A)=Vertragswerkstatt mit Neuwagenagentur, (V)=Verkaufsstelle

84


Unser neuer

HYBRID-SUV

Einführungsangebot 1) – gültig für alle

CR-V Hybrid Modelle: Schon für 199,– € mtl.

inkl. Wartungspaket 2) und 5 Jahre Garantie 3)

1) Ein unverbindliches Finanzierungsangebot der Honda Bank GmbH, Hanauer Landstr. 222–224,

60314 Frankfurt/Main, für einen CR-V Hybrid Comfort 2WD auf Basis der unverbindlichen

Preisempfehlung von Honda Deutschland. Kraftstoffverbrauch CR-V Hybrid Comfort 2WD

in l/100 km: innerorts 5,0; außerorts 5,4; kombiniert 5,3. CO 2

-Emission in g/km: 120. (Alle

Werte nach 1999/94/EG.)

UVP: 32.290,00 €, Finanzierungspreis: 32.290,00 €, Laufzeit: 48 Monate, Anzahlung: 11.359,13 €,

Nettodarlehensbetrag: 20.930,87 €, Gesamtbetrag: 22.269,00 €, Effektiver Jahreszins: 1,99 %,

Sollzins, p.a. gebunden für die gesamte Laufzeit: 1,97 %, Monatliche Rate: 199,00 €, Schlussrate:

12.916,00 €, Bearbeitungsgebühr: 0,00 €

2) Gemäß den gesonderten Honda Wartungspaketbedingungen. Gilt nur bei Inzahlungnahme eines

gebrauchten Honda PKW.

3) 3 plus 2 Jahre gemäß den gesonderten Honda und Honda Quality Drive Garantiebedingungen.

Honda Quality Drive, die Anschluss-Garantie bzw. Gebrauchtwagen-Garantie der Honda Vertragshändler/Honda

Servicepartner.

Angebot gültig für Privatkunden bis 31.03.2019; bei allen teilnehmenden Händlern.

KRAFTSTOFFVERBRAUCH CR-V HYBRID IN L/100 KM: INNERORTS 5,1–5,0;

AUSSERORTS 5,7–5,4; KOMBINIERT 5,5–5,3. CO 2 -EMISSION IN G/KM:

126–120. (ALLE WERTE NACH 1999/94/EG.) Abb. zeigt Sonderausstattung.

Flexibles, reaktionsschnelles und

effizientes Fahren.

Das alles und noch viel mehr findet

sich im neuen CR-V Hybrid

wieder. Das innovative und zukunftsweisende

i-MMD Hybridsystem

bietet auf allen Fahrten

und in allen Situationen ein

überzeugendes und entspanntes

Fahrerlebnis gepaart mit überzeugender

Effizienz. Die beiden Motoren

des i-MMD-Systems treiben

unseren ersten Hybrid-SUV für

den europäischen Markt an, den

nagelneuen Honda CR-V. Der

CR-V ist für Premiumqualität,

Vielseitigkeit und einen der größten

Innenräume seiner Klasse bekannt.

Das neue Modell setzt auf

einen 2,0-Liter-i-VTEC-Benzinmotor

mit Atkinson-Zyklus und

unseren einzigartigen Hybridantrieb.

Damit kommen Sie sehr viel

günstiger noch viel weiter. Reaktionsfreudig,

unaufgeregt, effizient.

Das alles und noch viel mehr

findet sich wieder im neuen CR-V

Hybrid. Entdecken Sie neue Horizonte

– und was dahinter liegt.

Vereinbaren Sie noch heute mit

uns eine Probefahrt! Wir freuen

uns auf Sie!

Kreditvermittler der Honda Bank GmbH.

Ihr Team vom Autohaus Kober

85


SPORTLERPORTRÄT Familie Kerwien

Eine Isarwinkler Sportlerfamilie

Wie die Begeisterung fürs Golfen auf eine

ganze Familie überspringt

Text: Michaela Linke Bilder: Familie Kerwien

Nach einem herrlichen und schneereichen

Winter sehnen sich jetzt

beinahe alle Isarwinkler nach den

milden Temperaturen des Frühlings.

Das Herz der einheimischen

Golfer schlägt dabei besonders laut.

Wir haben uns auf die Suche nach

einer golfbegeisterten Familie aus

dem Isarwinkel begeben und sind

in Wackersberg fündig geworden.

Dabei sind Bibi und Flori Kerwien

eher zufällig zum Golfen gekommen.

Vor rund zwanzig Jahren hat

das Paar auf der Driving Range, der

Übungswiese der Golfer, des Golf

Clubs Isarwinkel ihre ersten Abschläge

geübt. Beide waren augenblicklich

begeistert vom Golfsport

und absolvierten wenig später ihre

Platzreife. Zum Spielen kamen sie,

trotz großen Ehrgeizes, aus zeitlichen

Gründen kaum mehr. Sie

übernahmen die familiengeführte

Pension Willibald, heirateten, bauten

ein Haus und der erste Nachwuchs

kündigte sich an. Das Golfen

hatten sie dabei allerdings stets im

Hinterkopf. Da sie daheim immer

so von ihrem Sport schwärmten,

konnten sie auch den Opa Sepp, den

Senior-Chef der Pension, dazu motivieren,

ein Probetraining zu absolvieren.

Ganz unbedarft ist der Sepp

damals „ausg’ruckt“ und hat dabei

ganz ungewollt einen ganz eigenen

Golf-Trend nach Bad Tölz gebracht.

Er spielt nämlich stets in Isarwinkler

Tracht und wurde deshalb unter

anderem schon einmal von Bern-

86


hard Zieglers Spaßtelefon in Bayern

1 aufs Korn genommen. Dieser

wollte ihm verbieten weiterhin in

Lederhosen und Strickjacken auf

dem Golfplatz zu erscheinen. Das

störe die allgemeinen Kleidungsvorschriften

beim Golfen, meinte

dieser damals. Der Sepp aber ließ

sich nicht beirren. Bis heute spielt er

in der Krachledernen und ist seit 10

Jahren so zu einem richtigen Unikat

auf dem Golfplatz geworden. Dass

das Golf-Gen eindeutig weitergegeben

wurde, das sieht man zweifelsohne

an den drei „Buam“ von Bibi

und Flori. Der 11-jährige Maxi übte

bereits mit 5 Jahren fleißig an seiner

Platzreife. Sein zwei Jahre jüngerer

Bruder Andi tat es im gleich

und stand mit gerade mal 4 Jahren

ebenfalls auf dem grünen Rasen.

Der Kleinste Benedikt „Bene“ steht

in den Startlöchern und schaut jetzt

schon aufmerksam den restlichen

Familienmitgliedern zu, wie das

denn genau geht mit dem Einlochen.

Sport war der Anfang

von allem

Bibi und Floris Geschichte ist das

beste Beispiel, dass Sport wirklich

verbindet. Sie begegneten sich das

erste Mal, als sie selbst noch Kinder

waren. Nämlich zu dem Zeitpunkt,

als beide dem Judoverein in

Lenggries beigetreten sind. Bibi hat

am Anfang immer gegen den Flori

gewonnen. Was im Nachhinein ein

Vorteil war, denn so hatte er gleich

von Anfang an großen Respekt vor

ihr. Eigentlich klar, dass auch ihre

Kinder im Judoverein aktiv sind und

eine Riesengaudi beim „Rankeln“

haben. Da der Maxi und der Andi

von ihren sportlichen Aktivitäten

aber nicht genug bekommen können,

fahren beide zusätzlich noch

Ski. Im Wackersberger Skiclub haben

sie schon zahlreichen Renn- und

Skitage zusammen absolviert und

sind nach wie vor hoch motiviert.

Dass Sport in der Familie Kerwien

einen hohen Stellwert hat, dass können

wir uns alle vorstellen. Warum

ihnen der Sport so viel bedeutet, das

frage ich Bibi und Flori. ➳

87


SPORTLERPORTRÄT Familie Kerwien

Die Antwort lässt nicht lange auf

sich warten und kommt intuitiv aus

dem Bauch heraus: „Wir sind ja die

ganze Woche immer sehr in unserer

Pension beschäftigt. Da ist der Sport

der perfekte Ausgleich und auch gemeinsam

verbrachte und somit wertvolle

Familienzeit. Jede Sportart

hat ihre ganz eigene Bedeutung für

uns. Im Judo ist es die Disziplin, das

Selbstvertrauen und der grundsätzliche

Respekt vor anderen Menschen,

die ja neben dem Sport vermittelt

wird. Das ist uns schon sehr wichtig,

dass wir diese Werte auch an

unsere Kinder weitergeben können.

Golf kann man entspannt oder auch

sportlich spielen. Für uns ist die Zeit

auf dem Golfplatz einfach von hoher

Qualität, da wir sie fast immer

zusammen verbringen und wir alle

eine so große Begeisterung dafür

mitbringen. Das Skifahren ist für die

Kinder in erster Linie Rennen fahren,

sich auspowern oder einfach nur

die Freude am Draußensein. Wichtig

finden wir auch, dass unsere Kinder

Max beim Abfahrtslauf

Übung macht den Meister. Die Brüder Andi und Maxi beim Golfen

jeden Sport selbst gewählt haben

und von sich aus machen wollten.

Wir mussten sie nicht zu irgendwas

überreden, wir haben es einfach vorgelebt.

Wir waren allerdings schon

selbst immer sehr überzeugt von unserem

Sport, einfach deswegen, weil

er uns selbst solchen Spaß gemacht

hat. Die Kinder haben das gespürt

und waren mit dem gleichen Elan

von Anfang an dabei.“

Ein Familienmitglied der Kerwiens

haben wir euch aber verschwiegen.

Da ist noch das Familien-Pferd,

die Sunny, die sie mittlerweile auch

zwölf Jahre lang begleitet. Sie ist das

Fohlen von Gypsy, die letztes Jahr

leider eingeschläfert werden musste.

Die ganze Familie hat damals Rotz

und Wasser geheult, weil sie über all

die Jahre eine so enge Verbindung

aufgebaut hatte. Reiten – das bedeutet

Ruhe und Freiheit gleichzeitig.

Ein eigenes Pferd zu haben, ist

für die Kinder und die Familie eine

gemeinsame Aufgabe, um die sich

alle gern kümmern. „Das bringt viel

Harmonie in unser Haus“, stellt Flori

abschließend fest. „Überhaupt“,

so fügt Bibi noch dazu, „sind wir

erst über die Kinder wieder richtig

zum Sport gekommen. Erst als die

Kinder selbst mit Judo anfingen, ha-

88


en wir uns nach vielen Jahren Pause

tatsächlich wieder auf die Matte

getraut und zum Beispiel für den

Schwarzgurt trainiert. (Bestanden!

Anmerk. d. Redaktion) Mit dem

Golfen ist es ja auch so, wären die

Kinder nicht von Anfang an so dabei,

wären wir es sicher auch nicht.

Einen großen Teil tragen auch der

Opa Sepp und der Opa Siggi bei,

die die Kinder an den Wochenenden

immer abwechselnd zu den Wettkämpfen,

Turnieren und Rennen

fahren. Der Opa Sepp übernimmt

Golfen, der Opa Siggi das Skifahren

und Judo, weil wir in der Saison oft

nicht wegkönnen.“

Und wer dieses Jahr einmal selbst

zum Probegolfen vorbeischauen

möchte, der passt ganz genau auf,

ob ihm nicht ein flotter Rentner in

Lederhosen über den Weg läuft.

Denn da sind die Kerwiens sicher

auch nicht weit und mit großer

Wahrscheinlichkeit geht’s trotz

sportlichem Ehrgeiz auch sehr lustig

zu.

Golfclub Isarwinkel e.V.

Am Golfplatz 65

83646 Bad Tölz

Tel. 08041 · 77877

info@gc-isarwinkel.de

FERIENHAUS Oswald

schöner großer privater Pool

Kroatien – Istrien – Vrsar

Wir vermieten 2 Appartements für bis zu 5 Personen

mit Miniküche, Bad/Dusche, Meerblick-Balkon sowie

ein App. für 2 Personen mit Miniküche, Bad / Dusche

und kleiner Terrasse.

Gerne verwöhnen wir Sie jeden Tag mit einem reichhaltigen

Frühstück. Das Ferienhaus befindet sich in

einer ruhigen Lage. Restaurants, Hafen und den Strand

(Kies) erreichen Sie in ca. 10 min. zu Fuß.

Hafen Vrsar

Weitere Informationen erhalten Sie bei

Marianne Oswald

Tölzer Str. 8, 83674 Gaißach

Tel. 08041-5181

89


90


91


100-jähriges Jubiläum

Trachtenverein Schmied von Kochel & Bodenschneid

Text & Bilder:

Heimat- und Volkstrachtenverein Schmied von Kochel & Bodenschneid Waakirchen-Hauserdörfl e.V.

Im Jahr 1919, am Fronleichnamstag,

trafen sich einige junge Burschen

und Dirndln beim Alten Wirt in

Waakirchen, um einen Trachtenverein

zu gründen. Dessen Aufgabe sollte

es sein, die alte bayerische Tracht,

Sitte und Brauchtum zu erhalten.

1920 nahmen

die Trachtler zum ersten Mal

am Gaufest teil

1925 Maitanz Hauserdörfl

Nachdem 1905 bereits das Oberländerdenkmal

in Waakirchen errichtet

worden war, um der Gefallenen

der Sendlinger Mordweihnacht im

Jahr 1705 und dem Anführer des

Aufstands, dem Schmied von Kochel,

zu gedenken, sollte auch der

neu gegründete Trachtenverein

diesen Namen erhalten. So wurde

es in die Tat umgesetzt und nachdem

der Trachtenverein „Schmied

von Kochel“ sich dem Oberlandler

Gauverband angeschlossen hatte,

nahmen die Trachtler 1920 bereits

zum ersten Mal am Gaufest teil.

Nur wenige Monate nach der Gründung

des Waakirchner Trachtenvereins

saßen vier junge Männer im

Gasthaus Knabl bei einer frischen

Maß Bier und waren übereinstim-

92


Trachtenverein Waakirchen-Hauserdörfl

mend der Ansicht, dass es auch

in Hauserdörfl an der Zeit sei, einen

Trachtenverein zu gründen.

Das Gründerlokal Gasthaus Knabl

bot sich als Vereinsherberge geradezu

an, verfügte es doch neben einem

Tanzsaal auch über eine Bühne und

schuf somit die Voraussetzungen für

Ein Ziel des Vereins:

Volkstanz und Theaterspiel

zu pflegen

die Ziele eines jeden Trachtenvereins:

den Volkstanz aufzuführen und

das Theaterspiel zu pflegen. Auch

ein Name war schnell für den Verein

gefunden – ließ man sein Auge

aus dem Wirtsgarten in südöstlicher

Richtung schweifen, so blieb es unweigerlich

an der links neben dem

Wallberg liegenden markanten Erhebung,

der Bodenschneid, hängen.

Einige Jahre später gingen die

schlechte Wirtschaftslage und die ➳

Auf geht's zum...

Walchenseestr. 11 . 82499 Wallgau . Tel 08825 / 422

Online-Shop: www.trachtenmode-leismueller.de

G‘WAND MIT TRADITION

93


Waakirchner Schalkfrauen

Inflationszeit nicht spurlos an den

Hauserdörfler „Bodenschneidlern“

vorüber. 1933 kam es schließlich

zur Aufgabe der Selbständigkeit und

Eingliederung in den Trachtenverein

„Schmied von Kochel“ Waakirchen.

1945 erlangte der Verein seine

Eigenständigkeit wieder

Eine der ersten Handlungen des

Nachkriegsvorstands war es dann,

den Verein wieder der Eigenständigkeit

zuzuführen. 1945 war dieser

Schritt bereits erreicht – in den Folgejahren

hatte der Verein bald wieder

seinen Vorkriegsstand erreicht und

die Aktivitäten, vornehmlich das

Theaterspiel, standen in voller Blüte.

94


Trachtenverein Waakirchen-Hauserdörfl

Trachtenheim in Hauserdörfl im Jahr 1954

Die bisherige Herbergsstätte, der

Knablsaal, genügte bald nicht mehr

den gestiegenen Anforderungen,

weshalb sich der Wunsch nach etwas

Eigenem breit machte. Glückliche

Umstände beim Erwerb eines

Grundstückes, großes Geschick

beim Organisieren der Baumaterialien

und vorbildlicher Zusammenhalt

machten schließlich das Unmögliche

möglich. Am 1. Juli 1953

stach der Spaten zum ersten ➳

“ Mia gfrein uns auf Eich! " Susanne Grauvogl

Elisabeth Schwarz

Heimbucherwinkl 3

83714 Miesbach

Tel. 08025 4217

info@muellertrachten.de

www.muellertrachten.de

Montag –Freitag 9–18 Uhr

Samstag 9–13 Uhr

95


96


Trachtenverein Waakirchen-Hauserdörfl

Plattlergruppe

Als „revolutionär“ und „unfassbar“

wurde von der Presse das beschrieben,

wozu sich die beiden Vereine

im Jahr 2015 entschieden haben: zu

einer Fusion. Obwohl selbst Hans

Schwaiger, der 1. Vorstand im Oberlandler

Gauverband von keiner Fusion

in der Nachkriegszeit weiß, wurde

eine solche von beiden Vereinen als

der richtige Schritt für die Zukunft

erachtet – die Waakirchner Trachtler

haben mit über 40 Kindern eine

starke Jugendabteilung und sind wesentlich

aktiver und die Hauserdörfler

können ein eigenes Trachtenheim

aufweisen. Dass die „Bodenschneidler“

über ein eigenes Trachtenheim

verfügen, erwies sich schneller

als gedacht als echter Glücksfall.

Nämlich als der Plattlerraum der

Waakirchner Trachtler im Gebäude

des Bauhofs ab Sommer 2018 aus

Brandschutzgründen nicht mehr zur

Verfügung stand und die Jugendund

Plattlergruppen für ihre Proben

dorthin ausweichen konnten. ➳

Mal in die Erde und im Jahr 1954

konnte das Trachtenheim der „Bodenschneidler“

eingeweiht werden.

Nach diversen Erweiterungen und

Sanierungen ist das Trachtenheim

auch im Jahr 2019 in bestem Zustand

und hat unter anderem jeden

Freitag von 16.00 bis 22.00

Uhr für die Allgemeinheit geöffnet,

wobei für Getränke und kleine

Brotzeiten bestens gesorgt ist.

Beide Vereine

entschieden sich 2015

zu einer Fusion

Edle Stricktücher

Zwei Schwestern aus München haben vor rund sechs Jahren

das Label „DreiTracht“ gegründet. „Wir waren auf der Suche

nach einer Alternative zur Trachtenstrickjacke und so entstand

unsere Idee, kuschelig-leichte Stricktücher im Trachtenlook zu

entwerfen.“ Die Stricktücher im Look der klassischen Trachtenstrickjacke

werden aus hochwertiger 100%iger Merinowolle

extrafein gestrickt.

Die dreieckigen Stricktücher gibt es in zwölf Grundfarben. Das

Besondere ist der von Hand gehäkelte zweifarbige Rand, der je

nach Kundenwunsch individuell in vielen Farbvarianten realisiert

werden kann. So wird jedes Stricktuch zum Unikat.

www.dreitracht.de ∙ info@dreitracht.de

97


chert und in den letzten Jahren unter

der Leitung von Katja Trauner für

vergnügliche Abende gesorgt hat.

Der Nachwuchs

ist die

Zukunft des Vereins

Nachdem sämtliche rechtlichen

Hürden für eine Fusion überwunden

waren, wurde bei der Jahreshauptversammlung

2017 des

neu gegründeten Trachtenvereins

„Schmied von Kochel und Bodenschneid“

Waakirchen-Hauserdörfl

die Vorstandschaft neu gewählt.

Die Anwesenden wählten Roland

Kostkan – zuvor Vorsitzender des

damals noch eigenständigen Vereins

„Schmied von Kochel“ – an

die Spitze des Vereins mit nun

über 520 Mitgliedern. Zum Stellvertreter

wurde Hans Willberger

ernannt, ehemals 1. Vorstand der

Hauserdörfler „Bodenschneidler“.

Zuversichtlich, dass die Zusammenführung

der Vereine die richtige

Entscheidung war, setzen die Waakirchner

und Hauserdörfler Trachtler

seither sämtliche Aktivitäten gemeinsam

fort. Neben den „Pflichtterminen“

eines jeden Trachtlers

gehört dazu das Theaterspiel, das

seit langer Zeit das Dorfleben berei-

Ganz besonders wichtig für den

Verein ist auch die Arbeit der beiden

Jugendleiter Schorsch Noha und

Vroni Kinshofer, denen es gelingt,

den Trachtlernachwuchs zu begeistern

und die unzählige Stunden im

Jahr damit verbringen, die Kinder

zu betreuen. Neben den Plattlerproben

veranstalten sie für die Jugendgruppe

Grill- und Weihnachtsfeiern

und organisieren Ausflüge ins Legoland

oder bis nach Baden-Württemberg

in den Erlebnispark Tripsdrill.

Langweilig wird es den Vereinsmitgliedern

vor allem im Sommer nie,

wenn es erst das Maibaumaufstellen

und später das beliebte Waldfest im

Schopfloch zu organisieren gilt oder

Trachtenausflüge anstehen, die die

Mitglieder schon nach Würzburg,

Passau, Regensburg, Bamberg oder

Wien führten.

Das Jahr 2019 ist für den Trachtenverein

„Schmied von Kochel und

Bodenschneid“ Waakirchen-Hauserdörfl

ein ganz besonderes Jahr:

Im Sommer feiert der Verein sein

100-jähriges Bestehen und die Vorbereitungen

laufen auf Hochtouren,

damit zahlreiche Besucher bei der

Festwoche vom 24. bis 28. Juli begrüßt

werden können.

Auftakt des Veranstaltungsreigens

ist ein Musikantentreffen anlässlich

des Jubiläums der Knappenkapelle

Marienstein-Waakirchen, die ebenfalls

vor 100 Jahren gegründet wurde.

Neben den Gastgebern sorgen

an diesem Tag die Schützenkapelle

Reichersbeuern und die Gmunder

98


Trachtenverein Waakirchen-Hauserdörfl

Dorfmusikanten für Unterhaltung.

Bei einem Tanzlmusitreffen spielen

am nächsten Tag die Tegernseer

Tanzlmusi, die Weiß’ngroana, die

Doiwinkel-Musi und die Oimsummamusi

zum Tanz auf, bevor

am Freitag, 26. Juli wieder der berühmt-berüchtigte

Klappermann

serviert wird.

Am darauffolgenden Samstag findet

erst der Jugendnachmittag der

Gaugruppe Tegernseer Tal statt,

bevor am Abend zum Totengedenken

und Gauheimatabend mit

prominenter Besetzung eingeladen

wird. Am Sonntag, 28. Juli erreicht

die Festwoche schließlich mit dem

108. Gauheimattag des Oberlandler

Gauverbands, zu dem rund

5.000 Trachtler erwartet werden,

ihren Höhepunkt. Dem Waakirchner

Trachtenverein ist es eine Ehre,

Georg Schmidt und 1. Vorstand Roland Kostkan präsentieren den immerwährenden

Kalender zum Jubiläum

das Gaufest auszurichten und den

Trachtlern einen gebührenden Empfang

zu bereiten – dass sie dies können,

haben sie bereits 1994 bewiesen,

als das Gaufest im Rahmen der

Feierlichkeiten zum 75. Gründungsjubiläum

zum ersten Mal in Waakirchen

stattgefunden hat.

www.tv-waakirchen-hauserdoerfl.de

KLEINHARTPENNING

Dorfstraße 6

(auf dem Huberhof)

Tel. 08024 - 47 34 33

DIETRAMSZELL

Einöd 2

(Ortsteil Einöd)

Tel. 08027- 90 85 975

MÜNCHEN-BOGENHAUSEN

Weltenburgerstraße 17

Tel. 089 - 91 95 59

PLIENING OT LANDSHAM

Gerharding 1

Tel. 089 - 90 46 94 83

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag bis Freitag 10 –19 Uhr

Samstag 10 –16 Uhr

DAS LEBEN FÜHLEN.

TRADITION ERLEBEN.

TRACHT ERLEBEN.

Aus eigener Herstellung und

von namhaften Trachtenmarken!

www.trachten-redl.de

99


Mei Dahoam

Parkettboden in Rohholz-Optik überzeugt

durch Zeitlosigkeit

Zeitlos schön: Parkett in Rohholz-Optik passt sich jedem Wohntrend an und lässt damit absolute Freiheit bei der Gestaltung

von Wand, Möbeln und Dekoration. (Foto: epr)

Ab und an braucht der Mensch

einfach einen Tapetenwechsel. Wer

bei der Bodenausstattung auf

langlebiges, natürliches Parkett

setzt, ist in höchstem Maße frei bei

seinen Gestaltungsideen für Wand

und Mobiliar. Zeitlos und perfekt

für nahezu jeden Einrichtungsstil ist

ein Parkettboden in Rohholz-Optik.

Die Profis von Bembé Parkett empfehlen

den natürlichen und zurückhaltenden

Look ihrer Serie Comfort

Tabis Eiche Natural. Dabei trifft

warmes Holz auf eine hervorragende

Verarbeitung. Das authentische

Aussehen der Holzdielen wird durch

eine Behandlung der Oberfläche

dauerhaft geschützt. Die Serie ist

in unterschiedlichen Größen und

Ausführungen erhältlich: vom klassischen

Stabparkett in unterschiedlichen

Breiten und Längen über die

Kurzdiele bis zur Langdiele „Diele

Grande“. Außerdem sind verschiedene

Sortierungen verfügbar. Weitere

Vorteile bietet die geringe Aufbauhöhe

von nur elf Millimetern.

Dadurch ist der Boden bestens für

den Einsatz auf Fußbodenheizungen

geeignet und lässt zudem viel Spielraum

für andere Anschlusshöhen.

Übrigens: Bembé Parkett bietet als

einziges Unternehmen in Deutschland

die Herstellung und Verlegung

eines solchen Holzbodens aus einer

Hand an. Bei einer ausführlichen

Beratung in einem der deutschlandweiten

Parkettstudios findet man

auch direkt einen geschulten Parkettleger.

epr

100


Wir bauen

Ihr Traumhaus

in Massivolz

Schilcher GmbH

Wir erstellen umfangreiche Dachsanierungen

nach Energieeinsparverordnung,

Holzhäuser, Dachstühle sowie alle anfallenden

Spenglerarbeiten.

Mit unserem eigenen Gerüst und zwei

modernen Baukränen sind wir ein starkes

Unternehmen mit vielen Vorteilen,

von denen Sie profitieren.

Schilcher GmbH

Mürnsee 10

83670 Bad Heilbrunn

Tel.: +49 8046 / 18 73 76

info@schilcher-dach.de

www.schilcher-dach.de

101


ANZEIGE

PORTRÄT Schorsch Ertl

Wenn Schorsch Ertl von seinem

Luft- und Raumreinigungssystem

erzählt, strahlen seine Augen vor

Begeisterung und man hört gern und

gespannt zu. Kein Wunder, denn

der ein oder andere fragt sich vielleicht

wie ein Fußbodenleger wie er

plötzlich zum Staubsauger-Vertreter

wird. „Ganz einfach“, sagt der Reichersbeurer.

„Ich bin 100-prozentig

überzeugt von meinem Hyla.“ So

heißt die magische Kugel, ein echtes

Multitalent, das nicht nur sauber,

sondern auch gesund machen kann.

Frische gesunde Luft für

Allergiker und Asthmatiker

Schorsch Ertl und sein Hyla und jede Menge

Begeisterung inklusive

Gesund und entspannt in

euren vier Wänden

Der Hyla wurde ursprünglich zur

Luftwäsche entwickelt. Die Luft

in unseren Wohnräumen ist mit

Feinstaub, Pollen, Sporen oder

schlechten Gerüchen belastet und

führt oft zu Unbehagen oder sogar

Krankheiten. Über einen patentierten

Separator wird die Raumluft

durch den Wassertank gesogen und

so gefiltert wieder freigegeben. Den

Regen oder Tau als Vorbild, wird

der Schmutz im Wasser gebunden.

In einer Minute reinigt das Gerät

bis zu 2500 Liter Luft. Gibt man

Meersalz in den Wassertank dazu,

entsteht ein Klima wie am Meer. Bei

Atemwegsproblemen wie Erkältung

oder Asthma hilft Eukalyptusöl und

für den erholsamen Schlaf Orange

oder Zirbe.

Staubsauger als Nebenjob

Dass mit diesem System nicht nur

die Luft, sondern auch der Rest vom

Haus gereinigt werden kann, lag bei

den Hyla-Erfindern auf der Hand.

So lässt sich das Luftreinigungsgerät

schnell zu einem Staubsauger verwandeln.

Den Schmutz auf Böden,

102


Für wen lohnt sich

die Anschaffung des Luft-

Reinigungsgerätes?

Birgit und Schorsch Ertl fühlen sich

wohl in ihrem Zuhause.

Flächen, Möbeln, Teppichen und

Polstern saugt das Gerät mit hochwertigen

Bürsten und Zubehör auf

und lässt ihn im Wassertank zurück.

Die Luft wird auch hier wieder

sauber und staubfrei und wenn

gewünscht, mit Duftöl versetzt wieder

freigegeben. „Das können nur

wenige Staubsauger. Die meisten Filtergeräte

setzen einiges an Feinstaub

wieder frei“, erklärt uns Schorsch.

Der Hyla kann übrigens auch Wasser

saugen und sogar nass wischen.

Eigentlich ganz einfach: für alle,

denen ihre Gesundheit und ihr Zuhause

ganz besonders am Herzen

liegen. Im Besonderen für Allergiker,

Asthmatiker, Frischluftfreunde,

Schmutzfinke und Putzteufel. Wer

jetzt neugierig geworden ist, einfach

beim Schorsch melden. Er kommt

gern bei euch vorbei und präsentiert

euch seinen Hyla. Garantiert unverbindlich

und unaufdringlich – versprochen!

Sauber und frisch vom Fußboden

bis zur Decke

Den Milben geht es an

den Kragen

Besonders freut sich Schorsch Ertl

über die praktikable und effiziente

Lösung zur biologischen Matratzenreinigung.

„Wir stecken Matratzen,

Kissen, Betten und vieles mehr in

einen drei Meter großen Plastiksack

und sorgen mit dem Hyla für mindestens

sieben Minuten für ein so

starkes Vakuum, das allen Milben

und anderem Getier die Luft nimmt.

Nach dem Absaugen fühlt sich das

Bett frisch und wie neu an und keine

Milbe stört den wohlverdienten

Schlaf. Diese Methode kann die

Nutzungsdauer der Matratzen um

das Doppelte verlängern.

Wohlfühlfaktor garantiert!

Die vielen positiven Stimmen seiner

Kunden zeigen dem 49-jährigen

Familienvater und seiner Frau

Birgit, dass sie mit ihrer Begeisterung

nicht allein sind und dass ihr

Hyla schlaflose Nächte vertreiben,

für Gesundheit sorgen und so die

Lebensqualität verbessern kann.

„Des gfreid mi aus ganzem Herzen“,

schwärmt er und seine Augen strahlen

wieder. mp

Bilder: Wolfgang Kronwitter

Schorsch Ertl GmbH

Kornblumenweg 12

83677 Reichersbeuern

Tel. 08041 · 799052

Mobil 0170 · 8667784

servus@schorsch-ertl.de

www.schorsch-ertl.de

103


Mei Dahoam

Gewusst wie:

Frühjahrsputz im Garten

So gelingt der optimale Start in die

neue Freiluftsaison

Aktion

499 €

statt 549 €*

Alle Preise sind UVP des Herstellers, RM 448 TC

* Frühere UVP des Herstellers

MACHT DAS RASENMÄHEN

ZUM SPAZIERGANG.

Jetzt STIHL Benzin-Rasenmäher testen.

Durch einen Rückschnitt im Frühjahr wird bei vielen Sträuchern und Bäumen

der Austrieb angeregt. Der Stiga Garden Multi-Mate hilft beim Feintuning

sowie bei vielen weiteren Arbeiten zum Saisonstart. (Foto: epr)

Wir überzeugen

durch unsere Erfahrung.

104

Sobald die Nächte dauerhaft

frostfrei sind, steht dem Frühjahrsputz

im Garten nichts mehr im

Wege. Hecken dürfen zum Schutz

brütender Vögel nur bis zum ersten

März zurückgeschnitten werden,

1 0 0

weshalb die Arbeit am besten

9 5

hier beginnt. Auch vielen anderen

7 5

Sträuchern und Bäumen tut ein

Rückschnitt im Frühjahr gut. Heckenscheren

oder Multitools wie

1 0 0

9 2 5

der Garden Multi-Mate von Stiga

7 55

unterstützen bei diesen Arbeiten.

Als Nächstes 0 wird der Boden aufgelockert,

um die anschließende

2 5

5

0

Aussaat zu erleichtern. Bei großen

Blumen- und Gemüsebeeten empfiehlt

sich dafür der Einsatz einer

Motorhacke wie der Stiga SRC 775

RB. Anschließend folgt das Düngen

von Blumen, Beeten und Rasenflächen.

Letztere sollten zuvor

von Laub befreit, gemäht und mit

dem Vertikutierer behandelt werden

– Gartenspezialist Stiga hat

auch dafür das passende Gerät in

petto. Nach den Pflanzen sind Terrassen,

Wege und Gartenmöbel an

der Reihe. Grobe Verunreinigungen

auf allen befestigten Flächen


Eine der ersten Taten im neuen Gartenjahr:

Die Hecke zurückschneiden,

denn das muss zum Schutz brütender

Vögel bis zum ersten März erledigt

sein. (Foto: epr)

Wasser marsch! Der Hochdruckreiniger befreit nicht nur Wege und Terrassen

von den Spuren des Winters, sondern lässt auch Gartenmöbel aus Alu oder

Kunststoff wieder in neuem Glanz erstrahlen. (Foto: epr)

lassen sich etwa mit den Stiga

Handkehrmaschinen mühelos entfernen.

Anschließend kann je nach

Verschmutzungsgrad und Materialbeschaffenheit

mit Grünbelagentferner

oder dem Hochdruckreiniger

weitergearbeitet werden. Damit sind

die wichtigsten Arbeiten erledigt

– und die neue Freiluftsaison kann

beginnen! epr

Oberland-Kälte GmbH & Co.KG

Volker Melichar

Handy 01711996781

Bahnhofplatz 10

83646 Bad Tölz

Ettaler Str. 8

82490 Farchant

Tel. 08041 7969933

Fax 08041 7969934

service@oberlandkaelte.de

www.oberlandkaelte.de

105


ANZEIGE

PORTRÄT Küchenzentrum Oberland

106


Die Küche ist Arbeitsplatz und Lebensmittelpunkt

für jeden daheim

verbrachten Tag. Unser Ziel ist es,

Freude an jeder Minute des Aufenthalts

zu erzeugen.

Wir planen und bauen maßgeschneiderte

Küchen, die nicht nur das Auge

erfreuen. Unsere Küchen sind funktional

durchdachte Arbeitsplätze,

die den Alltag erleichtern und den

Spaß am Kochen in den Mittelpunkt

stellen. Robustheit und Langlebigkeit

gepaart mit Ästhetik und Design-Qualität.

Für die perfekte Symbiose

aus Ästhetik und Nutzwert

verbauen wir in unseren Küchen ausschließlich

Qualitätsprodukte. Wir

arbeiten mit renommierten Herstellern

zusammen. In der hauseigenen

Schreinerei können wir individuelle

Sonderlösungen realisieren. Mit

schönem Design, hochwertigen Materialien,

exzellenter Verarbeitung

und funktionalen Qualitätsgeräten

sorgen wir für Wohlfühlambiente.

Harald Weber, staatlich geprüfter

Einrichtungsberater und Schreinermeister,

berät Sie mit seinem kompetenten

Team beim Küchenkauf

und bei der Modernisierung. Unsere

Leistung beinhaltet das Aufmaß, die

Planung, die Konstruktion bis hin

zur Montage, samt aller Anschlüsse.

Ob klassische Landhausküche oder

Hochglanz-Designerküche:

DIE KÜCHE IST DEINE WERK-

STATT – und wir richten sie ein.

KÜCHENZENTRUM OBERLAND

Das Fachgeschäft für Küche und

Küchengeräte seit über 35 Jahren

Bahnhofstr. 16; 83646 Bad Tölz

Tel. 08041 ∙ 3635

Fax: 08041 ∙ 72235

toelz@kuechenzentrumoberland.de

www.kuechenzentrumoberland.de

Öffnungszeiten:

Montag – Freitag

09.00 – 12.30 Uhr &

14.00–18.00 Uhr

Samstag 09.00-13.00 Uhr

107


Mei Dahoam

Die Terrasse als Blickfang

Beton-Dielensteine in Holzoptik

schaffen eine natürliche Atmosphäre

Die MAHORA ® Dielensteine sind eine Lösung für alle, die sich pflegeleichtes Material wünschen, aber nicht auf Holzoptik

verzichten möchten. Sie verleihen jedem Garten eine warme, natürliche und behagliche Ausstrahlung. (Foto: epr)

Warme Temperaturen locken hinaus

ins Freie und wir freuen uns auf

entspannte Momente auf unserer Terrasse,

lesen an der frischen Luft einen

spannenden Roman oder genießen den

Sonnenuntergang bei einem Schlückchen

Wein. Wichtig ist: Hier wird

das Wohlfühlen großgeschrieben,

hier soll der Aufenthalt komfortabel

sein. Dafür sorgen designstarke Gestaltungskonzepte,

angefangen beim

Boden.

Holz ist ein sehr beliebter Werkstoff.

Er kreiert eine gesunde Atmosphäre,

indem er unseren Stresspegel senkt

und einen positiven Einfluss auf unsere

Stimmung ausübt. Allerdings

bringt Holz einen hohen Pflegeaufwand

mit sich, um den Witterungseinflüssen

standhalten zu können.

Die Lösung: Dielensteine aus Beton in

Holzoptik. Dank MAHORA ® lassen

sich die Vorteile beider Materialien

stilvoll kombinieren. Aufgrund ihrer

rissigen Struktur und der typischen

Maserung erkennen wir erst auf den

zweiten Blick, dass es sich um Steinelemente

handelt. Das Beste: Sie sind

witterungsbeständig, pflegeleicht und

splitterfrei, lassen Terrassen und Wege

daher sowohl langfristig makellos als

auch ästhetisch aussehen. Aufgrund

ihrer Optik sind die MAHORA ® Dielensteine

– erhältlich in den Farben

Meranti, Mooreiche und Esche – besonders

begehrt bei Liebhabern vom

108


Used- und Vintage-Look, verleihen

aber jeder Stilrichtung zusätzlich eine

warme, natürliche und behagliche

Ausstrahlung. Daher sind die Steinelemente

nicht nur für unsere Terrassen

und Wege geeignet, sondern in vielerlei

Bereichen gern gesehen. Mit dem umfangreichen

MAHORA ® -Programm

können ebenso Stufen umgesetzt und

verschiedene Ebenen geschaffen werden

– in jedem Fall sorgen sie für einen

ganz besonderen Blickfang. Weitere

beliebte Einsatzbereiche sind die Einfassungen

von Sandkästen, die Begrenzung

von Beeten und die Gestaltung

von Sitzgelegenheiten. Mit der

Entscheidung für MAHORA ® Dielensteine

entstehen angenehme Orte zum

Wohlfühlen im Freien. epr

Witterungsbeständig, pflegeleicht und splitterfrei überzeugen die Dielen jeden

Haus- und Gartenbesitzer. Sie lassen Terrassen und Wege sowohl langfristig

makellos als auch ästhetisch aussehen. (Foto: epr)

Ausbildungsbetrieb!

Ahornau 20 a 83661 Lenggries Tel. 08042 / 47 00 jschoettl@t-online.de

Der im Jahr 1991 gegründete Handwerksbetrieb Fliesen Schöttl erledigt

Fliesenarbeiten aller Art, sowohl bei Neubaumaßnahmen als auch bei der

Sanierung und Renovierung von Altbauten.

Der Fliesen-, Platten- und Mosaiklegermeister Hans Schöttl und sein Team

stehen dem Auftraggeber mit ihrer langjährigen Erfahrung im Fliesen- und

Natursteinverlegungen von Anfang an beratend zur Seite. Reperaturarbeiten

im Fliesen- und Natursteinbereich, schadhafte Silikonfugen, werden

fachmännisch bearbeitet.

109


Mei Dahoam

Das edelmütige Patinagrün „Hüterin der Freiheit“ von Alpina Feine Farben besitzt einen ausgleichenden,

souveränen Charakter (Foto: epr)

Tipps & Tricks

für die Wandgestaltung

Wie der Farbton im Wohnzimmer die

Raumwirkung positiv beeinflusst

Das Wohnzimmer ist der Lebensmittelpunkt

in den eigenen vier

Wänden. Je nachdem, wie man seine

Freizeit darin am liebsten nutzt,

schafft die richtige Wandfarbe den

passenden Rahmen. Ruhig und souverän

erscheint das Wohnzimmer

zum Beispiel durch ein edelmütiges

Patinagrün wie „Hüterin der Freiheit“.

Der Ton lässt die Gedanken

zur Ruhe kommen und den Alltagsstress

vergessen. Er harmoniert

perfekt mit gedeckten Natur-Tönen,

Grau-Nuancen sowie Rosé- und

Kupfer-Farben. Warm und aktivierend

wird die Stimmung im Wohnzimmer

mit Orangetönen wie der

Alpina Feine Farben Nuance „Duft

des Orients“. Mit ihrer warmen

Herzlichkeit und ihrer freundlichen

Dynamik schafft sie ein einnehmen-

110


des Ambiente zum Wohlfühlen und

für gesellige Abende mit angeregten

Gesprächen. Weniger auffällig, aber

kein bisschen weniger spannend ist

Grau. Das Chamäleon unter den

Farben passt sich jeder Persönlichkeit

im Raum problemlos an – vom

kühlen Industrial Chic bis zum charmanten

Landhausstil. Besonders

wohnlich wird es mit einem kraftvollen

Grauton wie Alpina Feine

Farben „Stärke der Berge“. Wer

dazu natürliche Textilien, Holz und

honigfarbenes Leder kombiniert,

schafft ein Gefühl von Geborgenheit.

epr

„Stärke der Berge“: Schon der Name

dieses kraftvollen Grautons aus der

Alpina Feine Farben Kollektion steht für

natürliche Geborgenheit. (Foto: epr)

Gerg & Gerg

Niggeln 35 1/3

83676 Jachenau

Tel. 0 80 43 / 91 88 37

Mobil: 0171 / 7 14 95 22

malermeister.gergundgerg@gmail.com

111


Mei Dahoam

Wohngesund einrichten mit dem

Trendmaterial Filz

Wohlfühlatmosphäre durch verbessertes Raumklima

Hier entsteht mit viel Liebe zum

Detail und handwerklichem Können

eine breite Palette von Produkten

aus dem Trendstoff – angefangen

bei Filz-, Akustik- und Thermovorhängen

über Kissen, Stuhl- und

Bankauflagen bis hin zu Teppichen.

Ob aus Woll-, Industrie- oder edlem

Designfilz – monofaktur fertigt

fast alles auch auf Maß und in einer

großen Farbpalette. Und das zu 100

Prozent „made in Germany“. epr

Farbenfroh: Tischsets, Auflagen oder auch Vorhänge und Kissen können

in einer breiten Farbpalette gefertigt werden. (Foto: epr)

Pure Materialien mit einer klaren

Herkunft sind in den eigenen vier

Wänden gern gesehene Gäste. Wie

etwa das Trendmaterial Filz, das

nicht nur durch sein unverwechselbares

Aussehen überzeugt, sondern

auch jede Menge wohngesunde

Vorteile mit sich bringt. Das Naturprodukt

verbessert nachweislich

das Raumklima, denn Wollfilz mit

einer Stärke ab drei Millimeter,

beispielsweise als Vorhang, dämmt

gegen Hitze ebenso wie gegen Kälte.

Neben seiner isolierenden Wirkung

ist er winddicht, atmungsaktiv

und kann sogar schlechte Gerüche

neutralisieren sowie Schadstoffe

abbauen. Außerdem speichert

er Feuchtigkeit, absorbiert Schall

und ist schwer entflammbar. Produkte

aus Filz schaffen eine warme

und gleichzeitig wohngesunde

Wohlfühlatmosphäre. Spezialisiert

auf dieses Lieblingsmaterial von

Designern und Inneneinrichtern ist

die Filzwerkstatt von monofaktur.

Wohngesund und nachhaltig:

Kissen aus trendigem Filz sind nicht

nur richtige Hingucker, sie wirken

auch positiv auf das Wohnumfeld ein.

(Foto: epr)

112


Andreas Schalch

Schreinerei & Treppenbau

Individueller Treppenbau

Maßangefertigte Treppen & Geländer aus hochwertigen

Massivhölzern, gerne in Kombination mit

Edelstahl, Schwarzstahl, Stein und Glas, in klassischem

oder modernem Design, unterstreichen Ihren

persönlichen Wohnstil.

Holz ist unsere Leidenschaft

Möbel, Küchen- und Innenausbau. Wir bieten Ihnen

das Schreinerhandwerk in seinem ganzen Umfang für

Ihr ganz persönliches Wohn- und Lebensgefühl.

QUALITÄT AUS MEISTERHAND

Ihr Andreas Schalch

Tel. 08042 / 97 48 304

Mobil 0170 / 38 24 948

Obersteinbach 6

83674 Gaißach

post@schreinerei-schalch.de

www. schreinerei-schalch.de

113


ANZEIGE

PORTRÄT Ofenbauer Josef Waldherr

Gemütlich & modern zugleich

114


Wenn die Tage dunkler werden und

die Temperaturen sinken, sehnen wir

uns nach Wärme und Licht. Schon

unsere Vorfahren aus der Urzeit

wussten um die magische Kraft

des Feuers. An dieser Faszination

hat sich bis heute nichts geändert.

Viele Menschen träumen von einem

Holz- oder Kaminofen in den eigenen

vier Wänden. Ofenbaumeister Josef

Waldherr aus Wackersberg hilft

dabei, diesen Traum in die Realität

umzusetzen. Er ist Ofenbauer aus

Leidenschaft.

Die kompetente Beratung seiner

Kunden liegt ihm besonders am

Herzen. Mit Liebe zum Detail plant

Waldherr deshalb den Einbau, genau

abgestimmt auf die Proportionen

und Maße der Räume. Auch in

puncto Design ist man beim Ofenbaumeisterbetrieb

Josef Waldherr

in guten Händen. Ob es moderne,

geradlinige Öfen mit großen Glasscheiben

oder Natursteinablagen

sind oder traditionelle Ofenanlagen,

wie sie in urige Bauernstuben

gehören – Josef Waldherr versucht

stets, die Wünsche seiner Kunden

umzusetzen.

Für welche Variante sich die Kunden

von Josef Waldherr auch entscheiden

mögen, die Zeitspanne von der Planung

bis zum Einbau liegt – je nach

Aufwand – bei fünf bis zehn Tagen.

Nicht immer muss jedoch ein nagelneuer

Ofen eingebaut werden. Das

Waldherr-Handwerkerteam saniert

und repariert auch bestehende Öfen

und Kamine und bringt sie auf den

neuesten Stand der Technik.

Mit dem Beruf des Ofenbauers hat

er sein Hobby zum Beruf gemacht.

„Es gefällt mir, Wärme, Leben und

Behaglichkeit in die Häuser meiner

Kunden zu bringen“, erzählt er und

strahlt, „wenn meine Kunden sich

freuen, freue ich mich auch!“ kf

Ofenbaumeisterbetrieb

Josef Waldherr

Am Sauersberg 132

83646 Wackersberg

Tel. 0151 ∙ 15429799

info@der-feuerraum.de

www.der-feuerraum.de

115


NEU

www.zimmerei-heiss.de

Besuchen Sie uns auf unserer neuen Webseite!

116


Planung

·

Holzbau

·

Holzhäuser in Massiv- und Ständerbauweise

·

Innenausbau

Uns Zimmerer verbindet die Leidenschaft zu einem der ältesten Handwerksberufe der Welt

und zu einem Baustoff, der für Gemütlichkeit, Nachhaltigkeit und Kreativität steht. Von

der Planung bis zur schlüsselfertigen Umsetzung begleiten wir unsere Kunden unkompliziert

und kompetent. Wir verstehen ihre Wünsche und setzen sie mit unserem engagierten

Team und mit moderner Betriebsausstattung zuverlässig um.

Zimmerei Andreas Heiss GmbH

Isarring 7

83661 Lenggries

Tel 08042-9740040

Fax 08042-9740145

Mobil 0170 -3036823

info@zimmerei-heiss.de

www.zimmerei-heiss.de

117


T. 08042/50 55 0

kilian-willibald.de

Allgemeiner Tiefbau

Straßenbau

Landschaftsbau

Kies- und Schotterwerk

Transportbeton

Kalk-Steinbruch

118

Wir stellen unbefristet ein:

alle Bauberufe vom Straßenbauer, Tiefbauer, Maschinisten bis hin zum Azubi


Wollen Sie ein Loch graben

oder wollen Sie bauen?

Löcher graben andere,

wir verwirklichen Ihr

Bauvorhaben!

Seit über 130 Jahren sind wir mit nun 4 Standorten

bei Bad Tölz und Lenggries mit heute

rund 100 Mitarbeitern in unserer Firmengruppe

im bayerischen Oberland und Tirol tätig.

Mit Fachkompetenz, Zuverlässigkeit und ökologischem

Credo empfehlen wir uns als Unternehmen

in allen Bereichen des Tief-, Straßen- und

Landschaftsbaues sowie der Herstellung von

Baustoffen. Wir bilden unseren Nachwuchs in 5

Ausbildungsberufen aus und erhielten für unsere

beständige Entwicklung den Wirtschaftspreis

des Landkreises Bad Tölz-Wolfratshausen.

119


GASTRO im Isarwinkel

Einkehrtipps

Das Tölzer Land bietet eine Vielzahl an

Möglichkeiten, sich kulinarisch verwöhnen zu

lassen. Die Auswahl ist groß.

Je nach Gusto und Budget hat man die Wahl

zwischen bayrischen Schmankerln,

mediterraner oder Gourmetküche.

Der Isarwinkel bietet mit seinen zahlreichen

Freizeitmöglichkeiten viele Möglichkeiten, um

zu genießen, abzuschalten und

Kraft zu tanken.

Guten Appetit!

Hofcafé & Ferienwohnungen

Besuchen Sie uns in unserem Hofcafé.

Wir laden Sie herzlich ein,

unsere selbstgebackenen Kuchen,

Torten und Kaffeespezialitäten sowie

Bauernhofeis und kleine Brotzeiten

zu genießen. Für die Kleinen

haben wir einen großen Spielplatz

und eine Kinderspielecke.

Öffnungszeiten Hofcafé:

März bis Oktober

Fr, Sa, Sonn- & Feiertage

von 13 – 19 Uhr

120

Familie Spindler

Faistenberg 3 82547 Eurasburg /Beuerberg Tel.081 79 • 99 71 36 info@otthof.de www.otthof.de


Sonntagsbrot

Zutaten:

* 600 ml kaltes Wasser

* 10 – 12 g Hefe

* 10 g Salz

* 600 g Nicolas Vahé helle

Brotmischung /Crusty Morning

Zubereitung:

Die Hefe im kalten Wasser auflösen.

Salz und die Brotmischung hinzufügen.

Alles in einer Küchenmaschine

miteinander verkneten, bis der Teig

sich von der Schüssel löst. Der Teig

sollte glänzen und elastisch sein. Je

nach Stärke der Küchenmaschine

dauert das etwa 10 Minuten. Lasst

den Teig in einer mit Öl bestrichenen

Schüssel gekühlt etwa 5 bis 24 Stunden

lang gehen.

Ca. 100 ml Öl auf der Arbeitsfläche

geben und den Teig auf dem Öl

verteilen. Das Öl sorgt dafür, dass

der Teig weniger klebt und einfacher

zu verarbeiten ist. Den Teig mit einem

Metallschaber in drei Brote teilen –

oder in die Anzahl Brötchen, die ihr

gerne hättet. Knetet jedes Brot, bis

es elastisch ist und glänzt. Legt die

Brote auf ein Backblech mit Backpapier

und lasst sie dort mindestens

30 Minuten lang gehen. Es

ist nicht schlimm, wenn sich die

Brote auf dem Blech am Ende

berühren.

Den Ofen auf 240°C vorheizen und

die Brote 10 bis 25 Minuten backen,

bis sie eine schöne dunkle Farbe erhalten

haben. Behaltet die Brote im

Auge, damit sie nicht verbrennen.

TIPP: Gerne können dem Brot noch

Samen, Nüsse oder essbare Blüten

hinzugefügt werden.

Rezept-Tipp: Berg Chalet

(Nicolas Vahé Produkte sind im

Berg Chalet erhältlich)

Das Café „Beim Dannerer“ bietet

alles was Familien & Radlfahrer

erfreuen, selbstgemachte Kuchen

und Torten, Kaffeespezialitäten bis

hin zu Wurstsalat und Hittnsupp’n.

Bei schönem Wetter lädt die sonnige

Terrasse zum Verweilen ein und

der riesige Kinderspielplatz lässt

Kinderherzen höher schlagen.

Beim Dannerer

Kaffä · Kuacha · Brotzeitn

Tannern 32 ½

83676 Jachenau

Tel. 08043/918889

Öffnungszeiten:

3. Mai bis 27. Oktober 2019

Fr bis So 11.00 −18.00 Uhr

121


ANZEIGE

PORTRÄT Jailhouse Bad Tölz

Der „ Jailhouse-Sommer wird heiß!

US-Cars, lässige Harleys und die

„Strongest Men“ Deutschlands:

das Jailhouse in Bad Tölz bietet

auch in diesem Sommer wieder

tolle Veranstaltungen für Groß

und Klein.

Gestartet wird der Sommer mit

dem US-Car-Treffen am 9. und

10. Juni. Unter dem Motto „You

never walk alone“ ist das Treffen

mittlerweile ein unvergesslicher

Event für alle Besucher und Akteure.

Jedes Jahr sind es über 40

Aussteller aus dem Gastro-Bereich

und der US-Car-Szene mit über

1000 einzigartigen Fahrzeugen.

An diesem Wochenende wird ein

Bullriding-Contest, Live Carwash

& Tattoo sowie eine Car-Prämierung

stattfinden. Die Besucher

dürfen gespannt sein.

Seit letztem Sommer gibt es die

Veranstaltung „Brot & Spiele“.

Am 13. und 14. Juli trifft die

Vergangenheit auf die Gegenwart

und zwar im wahrsten Sinne des

Wortes! Der Event startet mit

den Ritterspielen und dazu wird

die Arena in ein mittelalterliches

Schlachtfeld verwandelt. Kräftige

Ritter legen ihre eisernen Rüstungen

an und bereiten sich auf

den Kampf vor. Wer möchte, darf

den Herren gerne beim Ankleiden

der zentnerschweren Metallverkleidung

zur Hand gehen! Weiter

geht’s dann mit der „Deutschen

Meisterschaft: Strongest Men“.

Die stärksten Männer Deutschlands

treffen sich auf dem Eventplatz

am Moraltpark und messen

in verschiedenen Disziplinen ihre

körperlichen Kräfte.

Legendär ist auch das „Harley

Rock’n’Race“ vom 16. bis 18. August.

An diesem Wochenende tummeln

sich auf dem Festgelände am

Moraltpark wieder coole Bikes in

allen Ausführungen und Varianten.

Mit von der Partie sind auch

in diesem Jahr wieder das Harley

Davidson-Team und die Belegschaft

der Harley Galerie Gelting.

Ausfahrten mit Leih-Bikes stehen

ebenso auf dem Programm wie die

Prämierung der besten Maschine.

Abgerundet wird das „Harley

Rock’n’Race“ durch Auftritte

namhafter Bands auf der Showbühne.

kf

Jailhouse Gastro GmbH

Tel. 08041 ∙ 7938000

www.jail-house.de

DIE ENTSCHEIDUNG DES STÄRKSTEN MANN DEUTSCHLANDS

AUF WELT DER WUNDE & DISNEY CHANNEL LIVE

EINLASS 14:00 UHR BIS CA. 17:00 UHR AB 17:30 UHR RITTER BUKUR KÄMPFE

g fsa

German Federation of Strength Athletes

JAIL HOUSE • MORALTPARK 3 • 83646 BAD TÖLZ

Öffnungszeiten:

Mo bis Fr ab 17.00 Uhr

Sa ab 12.00 Uhr

So & Feiertags ab 10 Uhr

Frühstück: Sa, So & an Feiertagen!

122


PORTRÄT Eis ca fé Cortina

ANZEIGE

Bilder: Wolfgang Kronwitter

Dolce Vita in der Eistüte

Was gibt es Schöneres, als sich an

einem heißen Sommertag ein paar

feine Kugeln Eis zur Erfrischung

zu gönnen? Die Eisdiele „Cortina“

beim Kirchplatz in Lenggries lässt

diesbezüglich keine Wünsche offen.

Über 120 Sorten hat Inhaber Christian

Olivotti im Repertoire: Von

Snickers bis After Eight, von Yogurette

bis Limette – und natürlich

die Klassiker Schokolade, Vanille

und Erdbeer. Er hat sein Handwerk

von klein auf von seinem Vater gelernt;

der Papa hatte das „Cortina“

im Jahr 2000 im Brauneckdorf

einst eröffnet.

Jeden Tag gibt es andere Sorten

„Eismeister“ Olivotti zaubert jeden

Tag 20 Sorten, immer abwechselnd.

„Eismachen ist ein sehr kreativer

Beruf und man braucht viel Liebe

dazu. An manchen Tagen bin ich

selbst mein bester Kunde“, sagt er

lachend. Klar, denn schließlich muss

er probieren, ob es seinen Kreationen

auch an nichts fehlt. Er steht bereits

frühmorgens in der Eisküche.

Manche Rezepte sind noch von seinem

Vater, andere sind moderner,

von ihm selbst entwickelt – und natürlich

mit regionalen Zutaten. Bis

weit über die Grenzen von Lenggries

hinaus ist das „Cortina“ bekannt.

An manchen Tagen wartet eine lange

Schlange von Eishungrigen, um

endlich die begehrte Köstlichkeit in

die Waffel zu bekommen – und auch

alle anderen Spezialitäten gibt es

zum Mitnehmen. Die Geduld lohnt

sich und zum Eis dazu gibt es jede

Menge gute Laune. Ein charmanter

Spruch geht schließlich immer.

„Hier wird auch Spaß und Glückseligkeit

verkauft“, sagt Olivotti. „Eis

ist gut für die Seele.“ Und gut für die

Umwelt wird es jetzt auch: Plastik

wird komplett aus dem „Cortina“

entfernt: Olivotti setzt bei Becher,

Löffel & Co. in Zukunft auf biologisch

abbaubares und nachhaltiges

Material.

Von März bis Oktober

immer geöffnet

Natürlich gibt es nicht nur Eis, sondern

auch italienischen Cappuccino

und Espresso. Außerdem stehen

kühle Getränke auf der Karte. 40

Sitzplätze warten auf müde Wanderer,

fleißige Radler, auf Familien

mit Kindern und auf diejenigen, die

sich in der Mittagspause oder am

Abend mit ein paar Kugeln des kalten

„Dolce Vita“ den Tag versüßen

möchten. Ruhetag gibt es keinen. In

den Sommermonaten ist von 10 bis

22 Uhr geöffnet. Der Familienbetrieb

öffnet jedes Jahr Anfang März

und hat dann durchgehend bis Mitte

Oktober geöffnet. gk

Eis ca fé Cortina

Tölzer Straße 2

83661 Lenggries

Tel. 08042 · 503752

123


124


Kinder-

Familienprogramm

VERANSTALTUNGEN

Samstag, 18.05. / 06.06. / 13.06.

Lenggries

Brauneck Bergbahn Parkplatz

Beginn: 10 Uhr

KinderBikeErlebnis (für Kinder von 8 – 16 Jahren)

Anmeldung bei TrailXperience Tel. 08042-5647001

Mittwoch, 12.06.

Lenggries

Tourist Information

Beginn: 10 Uhr

Walderlebnis für Naturdetektive

Mindestalter 6 Jahre – nur in Begleitung der Eltern

Anmeldung bei Tourist-Info: Tel. 08042-5008-800

Freitag, 21.06. / 12.07. / 26.07.

Jachenau

Orterer Josef – Familie am Langerbauernhof

Beginn: 10 Uhr

Schaukäsen – Kinderprogramm

Nur mit Voranmeldung bei Tourist-Info:

Tel. 08042-5008-800

Montag, 15.07. / 22.07.

Lenggries

Bergwacht-Station

Beginn: 14 Uhr

Besuch bei der Bergwacht mit Vorführungen und Dias

für die ganze Familie

Mindestalter 7 Jahre, ohne Begleitung der Eltern

Anmeldung bei Tourist-Info: Tel. 08042-5008-800

Freitag, 12.4.19 – Montag, 22.4.

(außer Karfreitag)

Bad Tölz

Marktstraße

Ostermarkt

05.05. / 19.05. / 02.06. / 16.06. / 07.07. / 21.07.

Sonntag

Bad Tölz – Festplatz

ab 8 Uhr

Flohmarkt

Samstag, 27.04. – Sonnatg, 28.04.

Bad Tölz

Marktstraße

9 – 18 Uhr

Kunst & Töpfermarkt

Märkte,

Messen & Festivals

18.05. /15.06. / 29.06. / 13.07. / 21.07.

Lenggries

Festplatz an der B13

Flohmarkt

Freitag, 07.06. – Montag, 10.06.

Bad Tölz

Rosengarten / Franziskanerpark

Freitag 10 – 19 Uhr

Samstag bis Montag 10 – 18 Uhr

Tölzer Rosen- und Gartentage


125


VERANSTALTUNGEN

Sonntag, 07.07.

Lenggries

Kirchplatz bis zum Rathausplatz

Beginn: 8 Uhr

Lenggrieser Sommermarkt

Donnerstag, 11.07. – Sonntag, 14.07.

Bad Tölz

Marktstraße

StadtLesen

Musik & Kabarett

Freitag, 12.04.

Bad Tölz

Kurhaus

Beginn: 20 Uhr

Alexander Schelle „Gehirnwäsche reloaded“

Montag, 22.04. / 27.04.

Jachenau

Schützenhaus

Beginn: 20 Uhr

Theateraufführung der Jachenauer Theatergruppe

Samstag, 27.04.

Bad Tölz

Kleiner Kursaal

Beginn 19:30 Uhr

Elisabeth (Violine) & Miriam Heuberger (Klavier)

Mittwoch, 01.05.

Bad Tölz

Kleiner Kursaal

Beginn 19:30 Uhr

Fürstlich Löwensteinische Hofmusic

Freitag, 03.05.

Bad Tölz

Kleiner Kursaal

Beginn: 20:30 Uhr

Jazz mit Peter Zoelch & friends

KVV Tourist Information

weitere Termine: 31.05. / 05.07.

Donnerstag, 09.05.

Bad Tölz

Kleiner Kursaal

Beginn: 19:30 Uhr

Perry Schack – Groove Virtuoso

Donnerstag, 18.04.

Lenggries

KKK in der Kaminstub’n –

Arabella Brauneck Hotel

Beginn: 20 Uhr

Josef „Bodo“ Kloiber & Martin Regnat

Freitag, 10.05.

Bad Tölz

Kursaal

Beginn: 20 Uhr

Arnulf Rating „Tornado“

Sonntag, 21.04.

Jachenau

Schützenhaus

Beginn: 13.30 Uhr und 20 Uhr

Theateraufführung der Jachenauer Theatergruppe

Samstag, 11.05.

Bad Tölz

Stadtmuseum

Beginn: 19:30 Uhr

„Astutuli“ – eine bayerische Komödie

126


RAUMAUSSTATTUNG

INNENARCHITEKTUR

BEATE KRAFT

Dipl.Ing.(FH)

Innenarchitektur

Samstag, 11.05.

Lenggries

KKK in der Kaminstub’n –

Arabella Brauneck Hotel

Beginn: 20 Uhr

San2 & Sebastian Schwarzenberger –

Blues, Country & Soul

Wir gestalten mit der Kraft der Individualität

Sonntag, 12.05.

Bad Tölz

Kurhaus

Beginn: 19:30 Uhr

Muttertagskonzert der

Tölzer Stadtkapelle

Samstag, 18.05.

Bad Tölz

Kleiner Kursaal

Beginn: 19:30 Uhr

Benedikt Schregle (Sprecher) &

Anette Hornsteiner (Harfe) ➳

VORHANGSTOFFE

UND STANGEN

NÄH- UND MONTAGESERVICE

POLSTERARBEITEN

TEPPICH UND DESIGNBÖDEN

TISCH- UND BETTWÄSCHE

DEKORATIVE LAMPEN UND

BELEUCHTUNGSSYSTEME

WOHNACCESSOIRES

EINRICHTUNGSKONZEPTE VOM ENTWURF BIS ZUR FERTIGSTELLUNG.

Bemusterung auch vor Ort! Vereinbaren Sie Ihren persönlichen Beratungstermin

Showroom · Tegernseer Str. 5 · 83607 Holzkirchen · T 08024 2316

www.kraft-einrichtung.de · Eingang und Parken im Hof 127


VERANSTALTUNGEN

Donnerstag, 23.05.

Bad Tölz

Kurhaus

Beginn: 19:30 Uhr

Puchheimer Jugendkammerorchester

Freitag, 24.05.

Lenggries

KKK in der Kaminstub’n – Arabella Brauneck Hotel

Beginn: 20 Uhr

Sigi Zimmerschied „Der Komparse“

Sonntag, 26.05.

Bad Tölz

Kurhaus

Beginn: 19:30 Uhr

Frühjahrskonzert der Holzkirchner Symphoniker

Mittwoch, 29.05.

Bad Tölz

Kleiner Kursaal

Beginn: 19:30 Uhr

Duo Gruber/Schwarz –

Melodien zwischen Tango und Filmmusik

Donnerstag, 13.06.

Bad Tölz

Kleiner Kursaal

Beginn: 19:30 Uhr

Musikalisches Kabarett

Donnerstag, 20.06.

Bad Tölz

Stadtmuseum

Beginn: 19:30 Uhr

Jugend musiziert

Mittwoch, 26.06. / 10.07.

Bad Tölz

Kleiner Kursaal

Beginn: 19:30 Uhr

Ensemble Nebenluft

Samstag, 29.06.

Bad Tölz

Franzmühle

Beginn: 19:30 Uhr

Apeiron: Zeitgenössische Musik

Donnerstag, 04.07. / 18.07.

Bad Tölz

Stadtmuseum

Beginn: 19:30 Uhr

Jugend musiziert

Donnerstag, 30.05. – Sonnatg, 02.06.

5. Tölzer Knabenchor-Festival

Weitere Infos bei der Tourist Information

Freitag, 07.06.

Bad Tölz

Kurhaus

Beginn: 20:00 Uhr

Herbert & Schnipsi

Samstag, 06.07.

Lenggries

KKK in der Kaminstub’n –

Arabella Brauneck Hotel

Beginn: 20 Uhr

Martin Zingsheim „Kopfkino“

128


Donnerstag, 11.07.

Bad Tölz

Kleiner Kursaal

Beginn: 19:30 Uhr

Quantare Vokalquartett

Dienstag, 16.07.

Bad Tölz

Kleiner Kursaal

Beginn: 19:30 Uhr

Bunte Melodien mit Jan Urban & Jan Hroncek

Mittwoch, 17.07.

Bad Tölz

Stadtmuseum

Beginn: 19:30 Uhr

Die Bernauerin – ein bairisches Stück

Samstag, 20.07.

Bad Tölz

Kleiner Kursaal

Beginn: 19:30 Uhr

I Sonatori di Tollenze

Sonntag, 21.07.

Bad Tölz

Kurhaus

Beginn: 19:30 Uhr

Solistenkonzert der Tölzer Stadtkapelle

VERANSTALTUNGEN

Wanderungen &

Führungen

Donnerstag, 25.04.

Lenggries

Beginn: 9:30 Uhr

Kräuter-Erlebnisführung

Tourist-Info Lenggries: info@lenggries.de, Tel:

08042/5008-800

weitere Termine: 13.06. / 25.6. / 02.07. / 16.07.

Montag, 13.05. / 17.06. / 01.07. / 15.07. / 29.07.

Lenggries – Treffpunkt: Isarbrücke

Beginn: 10 Uhr

Historische Dorfführung „Unterwegs mit dem Flößer“

Anmeldung Tourist-Info Lenggries: Tel. 08042/5008-800

Sonstige

Veranstaltungen

Sonntag, 21.07.

Bad Tölz

Kleiner Kursaal

Beginn: 19:30 Uhr

Ungarischer Abend mit Jan Urban & Jan Hroncek

Mittwoch, 01.05.

Lenggries

Dorfschänke

Beginn: 9 Uhr

Traditionelles Maibaumaufstellen an der Dorfschänke

Dienstag, 23.07.

Bad Tölz

Kleiner Kursaal

Beginn: 19:30 Uhr

Musik aus dem Hut mit Jan Urban & Jan Hroncek

Samstag, 27.07.

Bad Tölz

Kleiner Kursaal

Beginn: 19:30 Uhr

Duo Brandis /Blau

Samstag, 28.07.

Bad Tölz

Kleiner Kursaal

Beginn: 19:30 Uhr

Wiener Abend mit Jan Urban & Jan Hroncek

Donnerstag, 02.05. – Montag, 06.05.

Benediktbeuern

Patronatstag 2019

Tegernseer Tanzlmusi, Ansatzlos,

Knedl & Kraut

Infos unter www.patronatstag-2019.de ➳

129


Freitag, 24.5. – 26.5.

Lenggries – Leger

Café/Gästehaus Landerermühle

50-Jahrfeier mit Frühschoppen,

Kaffekranzl, Kinderaktionen,

Party-Abend, Live-Musik und

Wein-Cocktail-Veranda

VERANSTALTUNGEN

Sonntag, 02.06.

Lenggries

Einweihung des neuen Trachtenheims

der beiden Trachtenvereine

„Stamm“ und „Hirschbachtaler“

ab 11 Uhr Einweihung durch Herrn Pfarrer Kraller

anschl. Gartenfest

Sonntag, 09.06.

Walchensee

Feuerwehrhaus

Beginn: ab 17 Uhr

Country Fest

Donnerstag, 04.07. – Sonntag, 07.07.

Wackersberg

Pestkapelle

Isarwinkler Schützenwallfahrt

Donnerstag, 04. Juli

19:00 Uhr Bieranstich,

Tag der Betriebe und Vereine,

es spielen die Isarwinkler Spitzbuam

Freitag, 05. Juli

Die Schwindligen 15

(Einlass 19:00 Uhr)

Samstag, 06. Juli

Festabend mit den Wackersberger Musikanten

Sonntag, 07. Juli

10:00 Uhr Gottesdienst an der Pestkapelle

anschließend Festumzug

Sonntag, 16.06.

Bad Tölz

Kurhaus

Beginn: 6 Uhr

Kochlerball

Freitag, 28.06. – Sonntag, 30.06.

Bad Tölz

Isarpromenade

Isarfest des SC Rot-Weiss

12:00 Uhr Mittagstisch,

es spielen Musikkapellen aus dem Isarwinkel

Festausklang

Freitag, 12.07. – Sonntag, 14.07.

Bad Tölz

Bürgergarten

Sommerfest des SV Bad Tölz

Samstag, 13.07.

Lenggries

Kurgarten

Beginn: 14 Uhr

5. Lenggrieser Skihacklerfest

130


VERANSTALTUNGEN

Samstag, 20.07.

Lenggries

Schloss Hohenburg

Beginn: 09:30 Uhr

Hohenburger Schlosslauf

Anmeldung unter

www.skiclub-lenggries.de

Samstag, 20.07.

Lenggries

Bergrettungswache

Beginn: 10 Uhr

40 Jahre Bergrettungswache Lenggries

Mittwoch, 24.07. – Sonntag, 28.07.

Waakirchen

Festwoche 100 Jahre

Trachtenverein Waakirchen

Mittwoch, 24. Juli Musikantentreffen

100-jähriges Jubiläum der Knappenkapelle

Marienstein-Waakirchen mit der Schützenkapelle

Reichersbeuern & den Gmunder Dorfmusikanten

Freitag, 26.07.

Lenggries

Kurgarten

Beginn: 17 Uhr

Schmankerlabend –

Tourismusverein Lenggries

Donnerstag, 25. Juli Danzlmusitreffen

19 Uhr mit der Tegernseer Tanzlmusi, de Weiß’ngroana,

Doiwinkel-Musi und Oimsummamusi

Freitag, 26. Juli Klappermann Party

19 Uhr mit BANDITS

Samstag, 27. Juli: Jubiläumstag

zum 100- jährigen Gründungsfest

13 Uhr Jugendnachmittag der Gaugruppe Tegernseer Tal

19 Uhr Totengedenken Pfarrkirche St. Martin Waakirchen

20 Uhr Gauheimatabend

Sonntag, 28. Juli Oberlandler Gaufest

8 Uhr Empfang der Vereine und Trachtenschau

10 Uhr Festgottesdienst & Festzug

Ehrentänze im Festzelt, Festausklang mit der

Knappenkapelle Marienstein-Waakirchen

131


WAS WAR OIS LOS im Isarwinkel

Zu Wasser & zu Land

Mit der Geschichte von Handelswegen und Handelswaren

im Oberland beschäftigt sich die Fotoausstellung

„Handelswege durchs Bayerische Oberland“ der Fachberatung

Heimatpflege. Vom 18. Februar bis 31. März

war sie im historischen Kreuzgang des Klosters Benediktbeuern

zu sehen.

Der Lenggrieser Sammler und Fotograf Claus Eder

zeigte in der von ihm gestalteten Ausstellung, wie

der Handel im Oberland in früheren Zeiten ausgesehen

hat. Im Mittelpunkt der über 70 Schautafeln

standen historische Fotografien aus der Zeit von

der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts bis zu den

1940er-Jahren. Die zugrunde liegenden Originale

132


sind Zeitdokumente, die in Benediktbeuern erstmals in dieser

Form präsentiert wurden. Die Ausstellung verdeutlichte,

wie viele unterschiedliche Aspekte mit dem Handel verbunden

sind. So informierte sie über die Geschichte des Postwesens,

über Eisenbahnen, Brücken und Zölle. Und es ging

um die Menschen, die den Handel betrieben: um Säumer, die

Lasten auf dem Rücken von Saumtieren über das Gebirge

transportierten, um Boten und um die Fuhrleute mit ihren

charakteristischen Wagen.

Altwirt Wackersberg

zweit beliebtester Biergarten Deutschlands

Im Wettbewerb „Mein Lieblingsbiergarten“ belegte der

Altwirt in Wackersberg (von der Familie Goldner geführt)

in der Kategorie bis 200 Sitzplätze den zweiten

Platz. Ausgeschrieben hatte den Preis der Verein zum

Erhalt der Bayerischen Wirtshauskultur (VEBWK).

Über 270 Bier- und Wirtsgärten konnte abgestimmt

werden. Den Wettbewerb gibt es seit 2012. Alle Preisträger

wurden am 18.02.2019 im feierlichen Rahmen im

Saal des Hofbräuhaus München vorgestellt.

133


WAS WAR OIS LOS im Isarwinkel

Arzbacher Faschingszug

Das war ein riesiger Andrang mit bis zu 10.000 Besuchern.

Kein Wunder, denn das Ereignis hatte Seltenheitswert.

Alle 10 Jahre gibt es ihn nur, den Faschingszug, und

dann war auch noch super Wetter! Die Besucher wurden

von den fantasievoll, gewitzt und durchaus auch mal bissig

gestalteten Wagen mit vielen aktuellen Themen nicht

enttäuscht. Über 40 Gruppen und insgesamt 32 Wagen

waren dabei. Wir freuen uns jetzt schon auf den nächsten

Umzug in 10 Jahren! cs

Bilder: Albert Orterer

134


135


IMPRESSIONEN Titelbuidl

Unser Titelbuidl

Was hab’n wir für einen Spaß g’habt

bei Familie Schwaiger in der Jachenau!

Wenn alle sieben Kinder mit

den dazugehörigen sechzehn Enkelkindern

Mama und Papa bzw.

Oma und Opa auf dem Ortererhof

besuchen, ist einiges los. Allesamt

und komplett haben sie sich für uns

Zeit genommen, für unser neuntes

d’Isarwinkler Titel-Buidl. Kaffee

und Kuchen gab’s übrigens auch für

uns und jede Menge spannende und

lustige Geschichten.

Ein herzliches Dankeschön für die

Gastfreundschaft und ein besonderes

an unseren Fotografen Wolfgang,

der für euch die große und

großartige Familie besonders gut

getroffen hat.

136


Auslegestellen d‘Isarwinkler

Bad Heilbrunn

Bistrocafé am Kräuterpark

Einfach Schön

Gasthaus Reindlschmiede

Kur-Apotheke

Speckerbäck

Touristinfo

Bad Tölz

Bolzmacher Tee

Café Heimat

Café Love

Fischer Weine

Glücksmomente

Küchenzentrum Oberland

Raiffeisenbank im Oberland

Stadtwerke Bad Tölz

Steinacker Optik + Hörakustik

Stoff-Creativ

Touristinfo Bad Tölz +

Stadtmuseum

Tölzer Haarstüberl

VIOLAS’ Gewürze

Baiernrain

Café FreiZeit

Dietramszell

Trachtenstoffe Disl Uschi

Klosterschänke

Café Schwalbe

Trachten Redl – Einöd

Huber von Linden

Eurasburg

Hofcafé Otthof

Gaißach

Oswald Fußböden

Maria’s Kramerladen

Michaeli Apotheke

Rolladenbau Neher

Iffeldorf

Hotel Landgasthof

Osterseen

Königsdorf

Mittendrin

Lenggries

Alte Apotheke

Anna Mode

Brot & Torte

Eiscafé Cortina

Foto Bettina Krinner

Isartaler Haarstudio

Jeansstadl

Kräuterhexe

Lenggrieser Tracht- &

Lodenstub’n

Metzgerei Weber

s’Buidleck

Schreibzeig A. Essendorfer

Schuhhaus Bammer

Touristinfo Lenggries

Jachenau

Alpenstick

Bergchalet

Café Dannerer

Dorfladen

Café 7 1/3 – Hotel Sonnenhof

Reichersbeuern

Bäckerei Meier

Sachsenkam

Edeka

Gasthof Neuwirt

Wackersberg

Altwirt Familie Goldner

Café Bolzmacher

Gasthaus Arzbacher Hof

Greilinger Hof Uschi’s

Nudelwerkstatt, Arzbach

Kramerwirt

Wallgau

Trachten Leismüller

••••••

•••••

Sport

People

Produkt

Highspeed

Architektur

Landschaft

MTB Foto Touren

Makro & mehr

•••••

••••••

Auweg 3a - 83661 Lenggries - Tel. 0151 24044883 - www.windkinder.com - info@windkinder.com

137


Impressum

Herausgeber:

CS Medienberatung + Verlag, Christine Strauß, Sperberstr. 8a, 83661 Lenggries

info@disarwinkler.de, Tel. 0173 9728744, www.disarwinkler.de

Gestaltung:

Kommunikationsdesign Susanne Eder, eder-susanne@gmx.de;

Claudia Wendt, claudia@wendtpunkt.de

Titelfoto:

Wolgang Kronwitter, Auweg 3a, 83661 Lenggries, Tel. 0151 24044883, www.windkinder.com

Titelmotiv: Familie Schwaiger aus der Jachenau

Illustration:

Gaby Bürsch, Valley

Redaktion:

Michaela Probst (mp), Michaela Linke (ml), Katharina Fitz (kf), Birgit Bondarenko (bb),

Ines Gokus (gk), Christine Strauß (cs), Agnes Müller (am)

Projektleitung:

Christine Strauß

Anzeigen:

Christine Strauß, info@disarwinkler.de – Tel. 0173 9728744

Fotos:

Wolfgang Kronwitter, Michaela Probst, Sabine Gerg, Archiv s’Buidleck, Bettina Krinner, Christine Strauß,

Hans Demmel, Hias Krinner, F.X. Kohlhauf – Der Foto-Treff, Vroni Braun, Fam. Kerwien, Fam. Sagschneider,

Thomas Simon, Michaela Linke, Agnes Müller, Heimat u. Volkstrachtenverein Schmied v. Kochel + Bodenschneid

Waakirchen-Hauserdörfl e.V., Wikipedia, fotolia, easy-pr, privat, Werbepartner, Veranstalter

Druckerei:

F&W Druck- und Mediencenter GmbH, 83361 Kienberg, www.fw-medien.de

Für die Richtigkeit von Terminen, Daten und Angaben in Kundenanzeigen, Preisen, redaktionellen Inhalten

sowie Adressen und Telefonnummern wird nicht gehaftet.

Auflage: 15.000

Nächste Ausgabe

Sommer/ Herbst – erscheint Ende Juli

Anzeigenschluss: 20.06.2019

Veröffentlichungen – auch auszugsweise – nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlages

Wir sind natürlich auch auf

Facebook

vertreten und freuen uns

über viele Freunde!

www.facebook.com/

d.isarwinkler/

138


Imkereizubehör

Jetzt auch in Lenggries!

* Schutzkleidung

* Werkzeuge und Smoker

* Beuten und Zubehör

* Beutenanstriche

* Rähmchen und Mittelwände

* Wachsschmelzer

* Wachsannahme und Wachstausch

* Alles zur Königinnenzucht

* Schleudern

* Bienenfutter, Futtergeräte, Futtertröge

* Alle Hilfsmittel zur Honigernte

* Verschiedene Gläser und Eimer

* Varroabehandlung und Reinigung

* Etiketten und Werbeschilder

* Fachliteratur

Besuchen Sie uns

und lassen Sie sich beraten!

Raiffeisen Bauund

Warencenter

Thanning - Lenggries - Warngau

www.raiffeisen-warencenter.de

82544 Thanning

Sauerlacher Str. 6c

Telefon: 08176 9307-34

83661 Lenggries

Bahnhofplatz 6

Telefon: 08042 97278-212

Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 7.00-18.00 Uhr und Sa. 8.00-12.30 Uhr


American

Diner & Bar

09. + 10.06.19 US Car Treffen

13 + 14.07.19 Brot & Spiele

Strongest Men & Women

und Ritterspiele

16. – 18.08.19 Harley Rock’n’Race

07. + 08.09.19 Oberland Trucker Treffen

Jailhouse Gastro GmbH

Moraltpark 3

83646 Bad Tölz

Fon 08041 / 7938000

info@jail-house.de

www.jail-house.de

Öffnungszeiten:

Mo bis Fr ab 17.00 Uhr

Sa ab 12.00 Uhr

So & Feiertags ab 10 Uhr

Frühstück: Sa & So,

sowie an Feiertagen

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine