AEROdaily2019 Mittwoch 10.04.2019

langhama

FliegerRevue AERO DAily Mittwoch 10.04.2019

Foto: Carbon Design

Foto: Aquila Aviation

Die Aquila A212 Turbo trägt den

Rotax 914 unter der Cowling.

Foto: H. Müller

Carbon Design:

„Jubiläums-Vamp“

Gratis: AERO-App

Ein tolles Messe-Tool stellt

die Messe Friedrichshafen

den Besuchern zur Verfügung.

Sie können sich die AERO-App

kostenlos auf ihr Smartphone

laden. Sie enthält ein Aussteller-,

Produkt- und Programmverzeichnis

mit Hallenübersicht

sowie eine Flugzeug- und Gebrauchtflugzeugliste

inklusive

technischer Daten. Außerdem

ist es mit der AERO-App möglich,

Aussteller-Kontaktdetails

Seit zehn Jahren fertigt Carbon

Design, früher FlyingMachines,

die FM250 Vampire II.

Zum Jubiläum gibt’s auf der

AERO sogar einen Song.

Der tschechische Kunststoff-

Tiefdecker reiht sich auf der

AERO in die Phalanx der 600-kg-

ULs ein. Laut Hersteller soll die

seit 2009 produzierte FM250

Vampire II bereits die Bedingungen

für eine Auflastung auf

das neue Flugmassenlimit erfüllen.

Doch wie alle Mitstreiter

halten auch die Tschechen das

begehrte Zulassungsdokument

noch nicht in den Händen.

Auf der AERO stellt Carbon

Design die FM250 Vampire II

gemeinsam mit ihrem Deutschland-Vertreter

Siegfried Vent/

Flugschule Edersee aus. Das

mit 220 km/h Reisegeschwindigkeit

fliegende UL gibt es

auch in einer Schleppversion.

Eigens für der FM250 Vampire

II hat kein geringerer als Peter

Freestone, einst Assistent

von Queen-Frontmann Freddy

Mercury, einen Song geschrieben.

„Free as a Bird“ soll auf der

AERO von seiner tschechischen

Band „Bohemians“ auf dem Carbon

Design Stand präsentiert

werden.

KONTAKT

Carbon Design s.r.o.

Halle B4, Stand 111

www.flyingmachines.cz/de/

ins eigene

S m a r t p h o n e -

Adressbuch zu

e x p o r t i e r e n .

Auch Fotos, Videos,

Text- und

Sprachnotizen

lassen sich mit

ihr festhalten.

Die Website www.aero-expo.de

bietet direkte Links zum Herunterladen

der AERO-App in den

Android- und iOS-Appstores.

Aquila:

Projekt Viersitzer

Bisher hatte Aquila offiziell

nicht viel mehr über die neue

A414 herausgelassen als eine

krude Zeichnung. Auf der

AERO 2019 zeigen die Schönhagener

jetzt ein Mock-up

des projektierten Viersitzers.

Mit der viersitzigen A414 will

Aquila ihre Marktbasis verbreitern.

Der unschwer als Aquila-

Design erkennbare Tiefdecker

soll von dem jüngsten Rotax-

Einspritzer 915iS mit 141 PS

Startleistung angetrieben werden.

Als MTOW sind 1050 kg

bei einer Zuladung von 400 kg

bis 450 kg vorgesehen. Auf dem

AERO-Stand in Halle 4 dürfte

rund um das Mock-up der A414

mehr über das neue Flugzeug zu

erfahren sein.

Neben dem Viersitzer-Projekt

zeigt Aquila weitere Neuheiten.

Die A211GX präsentiert sich in

der VFR-Night-Variante mit neuer

Avionik: Dazu gehören das

EFIS Garmin 5G und das Garmin

G500-TXi-Multifunktionsdisplay

mit Touchscreen.

Eine A212GX Turbo mit dem Rotax

914 zeigt Aquila zusätzlich

zum G500T-Xi und dem G5 mit

einem Autopiloten.

KONTAKT

Aquila Aviation Intern. GmbH

Halle A4-407, Static Display SD-25

www.aquila-aviation.de

In diesem Jahr soll ein Mock-up der neuen A414 die Zweisitzer ergänzen.

Weitere Magazine dieses Users