Geschäftsbericht 2018 (ohne Finanzen und Beilagen)

valais

Impressum

Texte

Zahlen

Grafik

Fotos

Titelbild

Valais/Wallis Promotion

Walliser Tourismus Observatorium

Forme

David Carlier

Pascal Gertschen

Sedrick Nemeth

Christian Pfammatter

Schnyder Werbung

Christian Pfammatter

Terrassenweinberg in der Nähe von Sion

Im Wallis gedruckt.

© 2019 Valais/Wallis Promotion


Inhalt.

Einleitung.

Promotion.

Vorwort. 4

Meilensteine 2018. 6

Mandat. 8

Mission. 9

Vier strategische Pfeiler. 9

Organisation und Kompetenzen. 9

Human Resources und Organigramm. 10

Vorstand und Mitglieder. 10

Einnahmen/Ausgaben 2018. 11

Wertschöpfungskette. 11

Analyse.

Das Wallis: Zahlen und Fakten. 13

Tourismus. 13

Industrie und Handel. 15

Landwirtschaft. 16

Imagestudie. 17

Kundenprofile. 20

Produkte.

Marktstrategie. 33

360-Grad-Kommunikationsstrategie. 34

Die Marke Wallis. 35

Winterkampagne 2017/18. 37

Sommerkampagne 2018. 37

Herbstkampagne 2018. 38

Medienarbeit. 39

Webseite. 40

Soziale Medien. 41

Marktbearbeitung. 42

MICE. 45

Promotionspartnerschaften. 46

Direkter Kundenkontakt. 48

Vertrieb.

OpenBooking 2018. 50

Vertriebspartnerschaften. 50

Trade. 50

Überblick.

Schneesport. 28

Weinreisen und Gastronomie. 29

Velo. 30

Familien. 31

Meilensteine 2013 – 2019. 52

3


Vorwort.

Bleiben wir nicht stehen.

2018 war für Valais/Wallis Promotion in seiner noch

jungen unternehmerischen Geschichte ein Jahr der

Konsolidierung. Die neue Organisation und Arbeitsweise

entlang der Wertschöpfungskette mit Erlebnisentwicklung

und Verkauf verzeichnete erste

Resultate. Dabei zeigte sich immer wieder aufs

Neue, dass partnerschaftliches Arbeiten und

gemeinsame Verantwortungsübernahme entscheidend

sind für den Erfolg und das Image unseres Kantons.

Entsprechend arbeitet VWP innerhalb der

Strategie 2021-24 auch an einer noch effizienteren

und intensiveren Zusammenarbeitsform mit seinen

Partnern. Die Strategie bildet die Basis des Budgeterneuerungsantrags,

über den der Grossrat diesen

Herbst entscheiden wird.

2018 war auch ein Jahr, das Mut machte. Das Wallis

war auf der nationalen Bühne immer wieder mit

positiven Nachrichten präsent. Unser Kanton hat

ein Imagepotenzial und Vorzüge, die sich viele wünschen

würden. Gemeinsam können wir daran

anknüpfen und mit Entschlossenheit die Arbeit von

VWP als kantonale Vermarktungsorganisation vorantreiben.

Das Wallis galt schon immer als eigen.

Wagen wir es, auch in der Kommunikation und vor

allem auch Kooperation neue Wege zu gehen. Die

Idee der branchenübergreifenden Promotion war

innovativ und wegweisend – das zeigt sich auch an

diversen ähnlichen Modellen, die inzwischen in

anderen Regionen implementiert wurden. In der

Promotion sind wir bereits einen Schritt weiter als

viele. Bleiben wir nicht auf halben Weg stehen, sondern

intensivieren wir nun auch in der Produktentwicklung

und dem Verkauf die Zusammenarbeit

– über alle Wirtschaftszweige hinweg.

Karin Perraudin

Präsidentin

4


Erfolgreich zusammenarbeiten.

Die Marke Wallis ist im Vergleich mit anderen Regionen

nach wie vor die Nummer 1 in der Schweiz und

die Resultate der neusten Image-Studie sind mehr

als überzeugend. Zu diesem Erfolg haben im vergangenen

Jahr sicher die TV-Kampagne, das Magazin,

eine professionelle Medienarbeit und natürlich auch

der Videoclip «Der Beweis: Wallis macht süchtig.»

mit mehr als 1,8 Millionen Views beigetragen. Für

eine langfristige Wirkung der Imagearbeit ist aber

mehr als eine zielführende Kommunikation nötig.

Daher orientieren wir uns mit unserer aktuellen

Organisation konsequent an der gesamten Wertschöpfungskette.

Hierzu gehören neben der Promotion

im engeren Sinne auch die Entwicklung von

Erlebnissen und die Konkretisierung der promotionellen

Massnahmen durch Verkaufsaktivitäten –

immer im engen Zusammenspiel mit Partnern wie

der Matterhorn Region AG, den Sortenorganisationen,

den Destinationen und ihren Leistungsträgern.

Erste Resultate der partnerschaftlichen Entwicklung

von Wallis-Erlebnissen mit diversen Leistungsträgern

im ganzen Kanton erzielten wir im

vergangenen Jahr mit der Vermarktung der «Wallis

Velo Tour» oder der «Skisafari». Die MRAG konnte

ausserdem ihre Position in den Fernmärkten sowohl

mit Blick auf die Produktangebote und die Bekanntheit

des Wallis in den Märkten, als auch mit einem

direkten Verkaufsumsatz von mehr als einer Million

Franken weiter ausbauen.

In den internationalen Märkten haben wir unsere

enge Zusammenarbeit mit Schweiz Tourismus erfolgreich

weitergeführt. Eines der Highlights der Marktbearbeitung

im Ausland war sicher die Skihalle in

Belgien, die ein echtes Wallis-Schneesporterlebnis

fernab unseres Kantons bietet.

Auch Kooperationen wie jene mit dem Klub der

Unternehmen Wallis, der Matterhorn Region AG,

dem Bureau des Métiers, Kultur Wallis oder der

IFELV wurden 2018 weiter intensiviert. Sie sind ein

zentrales Element unserer branchenübergreifenden

Arbeit. Denn vergessen wir nicht: Letztlich profitiert

die gesamte Wirtschaft von einem positiven Image

des Wallis – nicht nur als Feriendestination, sondern

auch als Lebens- und Arbeitsraum.

Damian Constantin

Direktor

5


Meilensteine 2018.

Januar

Lancierung

Wallis-Fotodatenbank

Januar

Neues Format für

die Medienarbeit

«Wallisär Gschichtä»

April

Mediendossier

Sommer

April

Lancierung

Inspirationsvideos

auf wallis.ch

April

Lancierung der

Sommerkampagne mit

der Sommerausgabe des

Magazins WALLIS

Jahr 2018

Januar

Lancierung der

B2B-Plattform

VWPnet

April

Lancierung des

Erlebnisses

«Walliser Weinweg»

April

Lancierung des

Erlebnisses

«Wallis Velo Tour»

November

Das Wallis am

Velo-Event Six

Day London

Dezember 2018

Dezember

Lancierung des

Erlebnisses

«Skisafari»

November

Winter Opening in der

Skihalle «Aspen»

(Antwerpen) mit

Wallis-Branding

6


Mai

Generalversammlung

VWP

Juni

Lancierung der

Aprikosensaison

August

Lancierung der

Herbstkampagne

Juni

Lancierung des

Erlebnisses

«Schatzsuche»

Juli

Videoclip «Der

Beweis: Wallis

macht süchtig.»

September

Business Forum

Valais/Wallis

November

Lancierung der

Winterkampagne mit

der Winterausgabe des

Magazins WALLIS

November

Mediendossier

Winter

September

MRAG erreicht

Jahresumsatzziel

von einer Million

Schweizer Franken

Oktober

Dr’Jope – Bureau

des Métiers

7


Mandat.

Weitere Informationen

Am 14. Juni 2012 entschied der Grosse Rat des Kantons Wallis

einstimmig die Gründung eines einzigen branchenübergreifenden

und unabhängigen Unternehmens zur Promotion des

Wallis. Entsprechend wurde der Art. 15bis des Gesetzes über

die kantonale Wirtschaftspolitik vom 11. Februar 2000 angepasst.

Darin sind die Aufgaben von VWP festgelegt:

• Durch gezielte Promotion Besucher

anziehen, Unternehmensinvestitionen

fördern und den Export von im Wallis

hergestellten Gütern und

Dienstleistungen unterstützen.

• Für eine einheitliche Markenführung

sorgen und den Besonderheiten der

branchenspezifischen

Promotionsprozesse Rechnung tragen.

• Seine Tätigkeit auf die Bedürfnisse des

Marktes ausrichten und eng mit den

verschiedenen Branchenvertretern

zusammenarbeiten (Art. 15bis Abs. 2).

Ziele von VWP

Die Ziele von VWP wurden in der Programmvereinbarung vom

22. Januar 2013 von VWP und dem Staat Wallis ausformuliert

(vgl. Art. 5.2). Sie berücksichtigen die Interessen und Erwartungen

der vier Vertreter der Walliser Wirtschaft (Tourismus,

Landwirtschaft, Handel und Industrie, Qualitätssicherung)

sowie die Anliegen des Gesetzgebers.

Branchenübergreifend

• Förderung einer wertschöpfungsstarken

Walliser Wirtschaft.

• Promotion der Markenbekanntheit und

des Images des Wallis.

• Entwicklung eines attraktiven Angebots

im Wallis.

• Aufwertung und Vermarktung des

qualitativ hochstehenden Angebots des

Wallis.

• Erweiterung der Geschäftsmöglichkeiten

für das Wallis.

• Schaffung und Betrieb eines Kompetenzund

Informationszentrums für die

Walliser Wirtschaft.

Image

Wertschöpfung

Nendaz

8


Mission.

Valais/Wallis Promotion positioniert und vermarktet das Wallis

branchenübergreifend als die Referenzmarke im nationalen

und internationalen Marktumfeld und generiert Mehrwert für

die Walliser Wirtschaft.

Vier strategische Pfeiler.

Image

Stärkung des Images und der

Bekanntheit der Marke Wallis.

Stärkung der Einzigartigkeit des

Wallis und Entwicklung einer

einheitlichen Markenstrategie.

Märkte, Angebote

und Produkte

Konzeption relevanter

Erlebnisse für die Märkte mit

einem effektiven Mehrwert für

unsere Partner und Kunden.

Kompetenzen und

Organisation

Positionierung als

Kompetenzzentrum für

branchenübergreifende

Promotion und als

attraktiver Arbeitgeber.

Finanzen

Kontinuierliche

Steigerung des

Promotionsbudgets durch

ein unternehmerisches

Dienstleistungsangebot für

Partner und Mitglieder.

Val Ferret

Organisation und

Kompetenzen.

Das Team

VWP will nicht nur als Kompetenzzentrum für die branchenübergreifende

Kommunikation und Promotion des Wallis in der

Schweiz und im Ausland gelten, sondern auch als attraktiver

Arbeitgeber. Menschlichkeit, Qualität, Dynamik und Nachhaltigkeit

sind die zentralen Werte, die den Arbeitsalltag von VWP

prägen. Die Promotionsorganisation setzt dabei auf eine lebendige

Unternehmenskultur und ermutigt die Mitarbeitenden zu

Weiterbildungen und einer anhaltenden Weiterentwicklung

ihrer Kompetenzen.

9


Human Resources und

Organigramm.

CEO

Damian Constantin

Service Center

& Administration

Corporate

Communications

Erlebnis- &

Marktmanagement

Marketing

& Kommunikation

Business

Development

Mathias Fleischmann

Alessandro Marcolin

Raphaël Favre

• Erlebnismanagement

• Saisonale Kampagnen

• Marktbearbeitung (Schweiz,

Nahmärkte, Fernmärkte)

• Brand & Event Management

• Content Management

• Digital Marketing & Social Media

• Kommunikation & Produktion

• Strategische Partnerschaften

• Strategische Projekte

• Innovationsmanagement

43

Mitarbeitende

(37.9 VZÄ)

4

PraktikantInnen

1

Auszubildende

Vorstand und Mitglieder.

Weitere Informationen

Vorstand

Karin Perraudin

Präsidentin von Valais/Wallis

Promotion (VWP)

Yvan Aymon

Präsident des Verbands der

Unternehmen Valais

excellence

Willy Giroud

Präsident der Walliser

Landwirtschaftskammer

Bernard Bruttin

Präsident der Walliser

Industrie- und

Handelskammer

Beat Rieder

Präsident der Walliser

Tourismuskammer

Thomas Elmiger

Landgut Pfyn AG

Markus Hasler

Direktor Bergbahnen

Zermatt

Jean-Daniel Clivaz

Hotelier und Präsident von

Crans-Montana Tourismus &

Kongress

Vincent Bonvin

Direktor von Marcel Bonvin

& Fils SA

Intersektorielles Konsultativorgan

Sandrine Foschia

Verband der Unternehmen Valais excellence

Luc Fellay

Walliser Tourismuskammer

Pierre-Yves Felley

Walliser Landwirtschaftskammer

Vincent Riesen

Walliser Industrie- und Handelskammer

301

Mitglieder

(Mitgliederliste am 30.11.2018)

10


Aufteilung Einnahmen/

Ausgaben 2018.

Aufteilung der

Ausgaben 2018

CHF 12,9 Mio.


Wertschöpfung

13%

25%

14%

8%

40%

• Organe und Administration

• Gehälter Marketing und Kommunikation

• Marketing und Kommunikation

• Gehälter Aktivitäten in den Märkten

• Aktivitäten in den Märkten

Aufteilung der

Einnahmen 2018

CHF 12,7 Mio.

8.3% 6,2%

3,1%

3,9%

78,5%

• Subventionen des Staats Wallis gemäss Rahmenkredit

• Loterie Romande

• Beiträge und Klub der Unternehmen

• Beteiligung Dritter an Aktivitäten

• Andere Subventionen

Wertschöpfungskette.

Seit 2017 orientiert sich Valais/Wallis Promotion konsequent

an der Wertschöpfungskette. So wurde ein eigenes Team für

die Koordination von Wallis-Erlebnissen aufgebaut und die

Matterhorn Region AG für den Verkauf auf den Fernmärkten

gegründet. In den Bereichen «Analyse», «Entwicklung von Wallis-Erlebnissen»

und «Verkauf» arbeitet VWP eng mit verschiedenen

Partnern zusammen.

Analyse Produkte Promotion Vertrieb

11


Analyse Produkte Promotion Vertrieb

V

WP analysiert regelmässig die Entwicklung

der Nachfrage. Gleichzeitig wird geprüft, welche

Reisegründe Gäste und Kunden für ihren

Besuch im Wallis angeben. Auf Basis der entsprechenden

Kundensegmentierung kann VWP die

Gäste gezielter ansprechen und zusammen mit

den Partnern passende Angebote kreieren. Auf

diese Weise identifizierte VWP zum Beispiel

«Velo/Mountainbike», «Weinreisen und Gastronomie»,

«Wintersport» und «Familienerlebnisse»

als Fokusthemen für die Jahre 2017 bis 2020.

Zusätzlich wird die Entwicklung der Markenbekanntheit

und des Images des Wallis kontinuierlich

beobachtet. Im Bereich der Analyse arbeitet

VWP eng mit zahlreichen Partnern zusammen.

Neben den projektbezogenen und themenabhängigen

Kooperationen bestehen verschiedene langfristig

angelegte Partnerschaften, zum Beispiel

mit dem Walliser Tourismus Observatorium, Business

Valais, Fondation The Ark, Walliser Tourismus

Observatorium, HES-SO Valais-Wallis, den

Walliser Sortenorganisationen oder mit weiteren

externen Partnern.

Tseuzier

12


Das Wallis: Zahlen und Fakten.

Walliser Tourismus Observatorium

Tourismus.

Unterkunftsstruktur im Wallis

Hotellerie 3,8 Mio.

+6,64% ggü. 2015/16

* Tourismusjahr 2016/17 (Nov. 2016 bis Okt. 2017)

Zweitwohnungen 5,6 Mio.

+20,16% ggü. 2015/16

14,8 Mio.

Übernachtungen total*

(+7,5% ggü. 2015/16)




Parahotellerie 5,4 Mio.

–2,48% ggü. 2015/16

Branchenübergreifend

Bilanz Winter 2017/18


Hotelübernachtungen

+6,3 %

Hotelübernachtungen im Wallis von

November 2017 bis April 2018

(2 139 408 Übernachtungen total)

+3,8% Schweizer Kunden

+8,4% europäische Kunden

+12% asiatische Kunden

Regionaler Vergleich

Schweiz: +5%

Graubünden: +5,8%

Berner Oberland: +5,8%

Parahotellerie

+4,95 %

Übernachtungen in der

Parahotellerie im Wallis von

November 2017 bis April 2018

(1 291 165 registrierte

Übernachtungen im Panel des WTO)

Bergbahnen

+7,21 %

registrierte Skifahrertage im Wallis

(8 798 822 Skifahrertage total)

Regionale Aufteilung

Oberwallis: +0,46%

(3 657 803 Skifahrertage)

Unterwallis: +12,59%

(5 141 019 Skifahrertage)

Bilanz Sommer 2018

Hotelübernachtungen

+3,87 %

Hotelübernachtungen im Wallis von

Mai bis Oktober 2018 (1 965 858

Übernachtungen total)

+3% Schweizer Kunden

+2,3% europäische Kunden

+6,7% asiatische Kunden

Regionaler Vergleich

Schweiz: +3,6%

Graubünden: +6,2%

Berner Oberland: +4,5%

Parahotellerie

–2,36 %

Übernachtungen in der Parahotellerie

im Wallis von Mai bis Oktober

2018 (1 190 878 registrierte

Übernachtungen im Panel des WTO)

Bergbahnen

+13 %

registrierte Fahrten im Sommer 2018

Regionaler Vergleich

Schweiz: +17%

Graubünden: +18%

Berner Oberland: +15,7%

13


Bilanz der Hotelübernachtungen 2018*

* Januar bis Dezember 2018

Marktstruktur des Wallis

4 129 344

Übernachtungen

(+5,25% ggü. 2017)

2018

Markt Schweiz Nahmärkte (Europa) Fernmärkte

53,45% 31,05% 15,5 %

2017

54,4% 30,9% 14,7%

Resultate der wichtigsten Märkte

Januar bis Dezember 2018

Markt Schweiz Nahmärkte (Europa) Fernmärkte

Schweiz

+3,38%

2 207 125 Übernachtungen, 53,45% MA

Durchschn. Aufenthaltsdauer: 2,2 Nächte

* MA: Marktanteil im Wallis

Deutschland

+7,11 %

324 649 Übernachtungen, 7,86% MA

Durchschn. Aufenthaltsdauer: 3,2 Nächte

Benelux

+7,46%

257 750 Übernachtungen, 6,24% MA

Durchschn. Aufenthaltsdauer: 4,2 Nächte

Grossbritannien

+0,97 %

220 019 Übernachtungen, 5,33% MA

Durchschn. Aufenthaltsdauer: 3,4 Nächte

Frankreich

+2,27%

175 381 Übernachtungen, 4,25% MA

Durchschn. Aufenthaltsdauer: 2,1 Nächte

Nordische Länder

+13,94%

66 299 Übernachtungen, 1,61% MA

Durchschn. Aufenthaltsdauer: 3,2 Nächte

USA

+17,13%

181 814 Übernachtungen, 4,4% MA

Durchschn. Aufenthaltsdauer: 2,3 Nächte

China

+25,45%

59 988 Übernachtungen, 1,45% MA

Durchschn. Aufenthaltsdauer: 1,6 Nächte

Russland

+2,96%

42 148 Übernachtungen, 1,02% MA

Durchschn. Aufenthaltsdauer: 4,4 Nächte

Kanada

+4,41%

24 244 Übernachtungen, 0,59% MA

Durchschn. Aufenthaltsdauer: 2,8 Nächte

Brasilien

+8,02%

14 925 Übernachtungen, 0,36% MA

Durchschn. Aufenthaltsdauer: 2,7 Nächte

Regionaler Vergleich mit einigen Schlüsselmärkten

Januar bis Dezember 2018

Wallis Schweiz Graubünden Berner Oberland

Übernachtungen MA Übernachtungen MA Übernachtungen MA Übernachtungen MA

+3,38 %

2 207 125

53,45% +2,91%

17 413 041

44,87% +4,71 %

3 122 451

60,84% +7,21%

1 663 950

40,08%

+7,11 %

324 649

7,86% +3,92 %

3 891 896

10,03% +7,9 %

841 149

16,39% +2,78%

284 673

6,62%

+0,97 %

220 019

5,33% +2,27 %

1 652 318

4,26% +9,26%

160 945

3,14% +1,41 %

237 053

5,71%

+25,45 %

59 988

1,45% +6,28%

1 359 519

3,5% +14,74 %

31 018

0,6 % +12,03%

335 738

8,09%

+17,13 %

181 814

4,4% +10,08%

2 252 701

5,8% +14,67%

111 289

2,17% +17,62%

260 658

6,28%

+5,25 %

4 129 344

+3,78%

38 806 777

+5,75%

5 132 212

+9,4 %

4 152 008

14


Industrie und Handel.

Energie

28 %

der Schweizer Wasserenergie

stammen aus dem Wallis

500 000

Haushalte (ca. 1,5 Mio. Einwohner)

werden allein durch die

Stromproduktion der Staumauer

Grande Dixence versorgt

9

Stauwerke können im Wallis

besichtigt werden: eine

echte Touristenattraktion

Industrie und Innovation

25 %

der Wertschöpfung im Kanton

entstehen in der Industrie

>20 000

Arbeitsplätze in

1800 Unternehmen

1 von 2

Franken

wird im Export verdient

1.

Platz unter den Schweizer

Regionen in Bezug auf

Aluminiumproduktion

und -forschung

Naturwissenschaften

5

der grössten Schweizer

Pharmaunternehmen haben eine

Produktionsstätte im Wallis

2.

Platz unter den Schweizer

Kantonen auf dem Gebiet

der Biowissenschaften

60 %

der Schweizer Arzneipflanzen

werden im Wallis angebaut

15


Landwirtschaft.

Weinbau und Weine

5000

Hektaren Rebberge auf 400

bis 1100 Meter Höhe (ein

Drittel des Weinbaugebiets

der Schweiz)

3000

Kilometer Trockensteinmauern

>50

angebaute Rebsorten

AOC: die grösste

Sortenvielfalt der Welt

105

Kellereien haben die

Qualitäts-Charta

Weinreisen unterzeichnet

33

Walliser Weine (9

Kellereien) mit mehr als

90 Parker-Punkten

50%

der Schweizer Rebsorten

stammen aus dem Wallis

(14 von 27 Rebsorten)

Gastronomie

75

Restaurants im Gault-

Millau aufgeführt

10

Restaurants mit Michelin-

Sternen (davon zwei

2-Sterne-Restaurants)

73

Restaurants mit dem Label

«Walliser Köstlichkeiten»

Regionalprodukte

22%

der Schweizer AOP-/IGP-

Produkte stammen aus dem

Wallis (8 Produkte mit Label)

>90%

der Schweizer Aprikosen

stammen aus dem Wallis.

1916 t.

Walliser Raclette AOP

produziert in 2018

16


Imagestudie.

VWP hat 2018 eine umfassende Imagestudie* in Kooperation

mit dem LINK Institut Brand & Innovation durchgeführt. Ziel

der Studie war es einerseits zu prüfen, wie sich die bisherige

Kommunikation auf die Bekanntheit und das Image des Wallis

auswirkte. Andererseits zeigen die Ergebnisse einer solchen

Studie auch immer, an welchen Stellen weitere oder neue Investitionen

notwendig sind. Regelmässige Imagestudien – die letzte

wurde 2015 durchgeführt – sind daher sowohl Erfolgskontrolle

als auch Basis für zukünftige Kommunikationsmassnahmen.

Die Imagestudie 2018 zeigte

• Die Marke Wallis konnte seit 2015 noch stärker in der Schweizer Bevölkerung verankert werden.

• Während die Sympathie und die Imagewahrnehmung konstant auf hohem Niveau geblieben sind, zeigen die attraktive

Bergwelt und die attraktiven Tourismusangebote signifikant gestiegene Bewertungen auf.

• Alle Imagedimensionen haben sich verbessert.

• Immer mehr Menschen geben an, dass sie das Wallis in den nächsten zwölf Monaten sicher besuchen wollen.

Die wichtigsten Ergebnisse

im Überblick.



Bekanntheit


Die Bekanntheit der Marke Wallis ist um 8 Prozent (gegenüber

2015) auf 62 Prozent weiter gestiegen. Seit der ersten Messung

in 2014 hat sich die Bekanntheit der Marke Wallis verdoppelt.





Spontanassoziationen

Wallis

Berge/

Alpen

Skifahren

Wein

Matterhorn

Raclette

Aprikosen

Wandern

Dialekt allgemein

Schnee

Sonne

Zermatt

Ferien

Schöne Landschaft

Weisswein

Zweisprachig

Fondue

Fendant

Käse

Sion

Walliser Personen

Dialekt/

Sprache

allgemein

Komischer Dialekt

Freundlich

Urchig/

Bodenständig

Eigensinnig

Wein

Schöner/lustiger Dialekt

Fröhlich/Aufgestellt

Sympathisch

Bergler

Stur

Zweisprachig

Stolz

Walliser Produkte

Wein

allgemein

Käse/

Bergkäse

Aprikosen

Raclette

Walliser Spezialitäten

Gute Qualität

Gutes Essen

Brot/Roggenbrot

Fondue

Trockenfleisch

Weisswein

Wirtschaftsstandort

Wallis

Tourismus

Lonza

Weinanbau

Wintersport/

Skigebiet

Abgelegen

Schlechter

Wirtschaftsstandort

Landwirtschaft

Guter Wirtschaftsstandort

Chemie

* Bei der Erhebung handelt es sich um eine repräsentative und unabhängige Online-Befragung von etwas mehr als 800 Personen in der Deutsch- und Westschweiz. Die vorliegenden Resultate

beziehen sich auf den Befragungszeitraum vom 9. bis zum 19. November 2018.

17


Image

Lokale Walliser Produkte

Die Beliebtheit der lokalen Walliser Produkte ist gestiegen

(«Das Gute aus dem Wallis»). Wein, Aprikosen und Raclette

sind nach wie vor am bekanntesten.

Besuchsmotive und Erlebnisthemen.

Die Gäste wollen im Wallis Natur erleben – ohne viel Action.

Gemütliche Wanderungen, Panorama-Ausflüge und Genuss

sind die wichtigsten Reisemotive. Ausflüge oder Ferien sind

mit Abstand die häufigsten Besuchsgründe.

Wein

Aprikosen

Raclette

Alpkäse

Trockenfleisch

Roggenbrot

Spargel

Keine


Die Walliser Die W allNatur iser erleben ur eben

4% 3%

5%

12%

21%

28%

27%

Walliser Walliser Winterzauber

8%

7%

6%

12%

17%

24%

26%

Kraft Kraft tanken tanken im im Wallis

7%

5%

7%

16%

20%

23%

22%

Aktivferien im im Wallis

8%

6%

8%

16%

21%

22%

19%

Walliser Farbenspektakel

Walliser Farbenspektakel im Herbst

im Herbst

8%

6%

8%

17%

24%

22%

17%

Walliser Walliser Sommertraum

7%

5%

9%

21%

22%

21%

15%

Im Wallis Im Wallis unterwegs

6%

5%

10%

20%

24%

19%

15%

Kulinarische Kulinarische Erlebnisse im im Wallis

7%

7%

10%

19%

21%

22%

16%

Familienferien im im Wallis

16%

8%

8%

14%

17%

20%

18%

Exklusive Exklusive Ferien Ferien im im Wallis

14%

12%

9%

18%

18%

15%

15%

Kulturelles Kulturelles und mythisches und Wallis

11%

12%

15%

21%

21%

12%

8%

Natur erleben – Wie?

Gemütlichwandern

Panorama-Ausflüge

DieSeelebaumelnlassen

Ski/SnowboardenaufderPiste

Schneeschuhlaufen/Winterwandern

Bergtouren/HochalpinesWandern

GemütlichVelofahren/E-Biken

Auto-undTöff-Touren

FerienaufdemBauernhof

GemütlichMountainbiken

Skitouren

SportlichVelofahren/E-Biken

Ski/SnowboardFreeride

SportlichMountainbiken

Anderes


18


Walliser Kulinarik erleben – Wie?

TraditionelleWalliserKücheentdeckenundgeniessen

Weindegustieren

Weingut/-kellereibesichtigenAustauschmitdemBesitzer/Winzer

InnovativeWalliserKücheentdeckenundgeniessen

KulinarischeVeranstaltungen/Eventsbesuchen

Produktionsstättenbesichtigen

Gourmet-Restaurantbesuchen

TeilnahmenanderErnte

VerarbeitenvonWalliserProdukten

Anderes


Saisonalität

Die Tendenz geht in Richtung Ganzjahrestourismus –

allerdings ist dies eine langfristige Entwicklung. Am

höchsten ist die Nachfrage im Sommer (64% vs 52%

in der Wintersaison).

Frühling

Sommer

Herbst

Winter


Wahrnehmung

• Das Wallis wird weiterhin in erster Linie als Ferienregion

geschätzt. Als Lebens- und Arbeitsort wird der Kanton

weniger attraktiv eingestuft. Hohe Wirkung auf die

Wahrnehmung als attraktiver Wirtschaftsstandort hat neben

dem Tourismus auch die Kreativität und Innovation.

• Das Wallis wird aktuell noch zu wenig als Kanton

wahrgenommen, der sich aktiv für den Umweltschutz

einsetzt. Es besteht noch Potenzial, um mit konkreten

Investitionen und Kommunikationsmassnahmen diese

Imagedimension zu verbessern.

• Das Wallis wird von rund einem Drittel der Befragten als

wichtigen erneuerbaren Energielieferanten wahrgenommen.

Entsprechend gut ist die Basis für eine Positionierung als

«Energieland Wallis».

• Um das Wallis für Besucherinnen und Besucher noch

attraktiver zu machen, gibt es Potenzial bezüglich der

Offenheit der Walliser und der Gastfreundschaft.

Hochstehende Unternehmen

Investieren ins Wallis

Hochstehende

Kr

Unternehmen

ea tiver / Innova tiver Ort

Investieren ins Wallis

Kr ea tiver / Innova tiver Ort

Aus- / Weiterbildungsmöglichkeiten

Attraktive Walliser Produkte

Aus- / Weiterbildungsmöglichkeiten

Attraktive Walliser Produkte

Hohe Lebensqualität

Attraktive Tourismusangebote

Hohe Lebensqualität

Attraktive Tourismusangebote

Leben / Arbeit en im Wa llis

Leben / Arbeit en im Wa llis

Wichtig er Lieferant er neuebar er Energ ien

Wichtig er Lieferant er neuebar er Energ ien

Urbane Sehenswürdigkeiten

Urbane Sehenswürdigkeiten

Positiver politischer Einfluss

Positiver politischer Einfluss

Attraktive Bergwelt

Attraktive Bergwelt

Einzigartig / Besonders

Einzigartig / Besonders

Natürliche Schönheit

Natürliche Schönheit

Verantwortung im Umweltschutz

Verantwortung im Umweltschutz

Besuchsabsicht

Besuchsabsicht

Sozialer Kanton

Sozialer Kanton

Offenheit

Offenheit

Reiches kulturelles Erbe

Reiches kulturelles Erbe

Beschäftigung von Wallisern

Zeitgenössische Kunst

Beschäftigung von Wallisern

Zeitgenössische Kunst

Walliser als Freund(in)

Hervorragende sportliche Leistungen

Walliser Gastfreundlichkeit

als Freund(in) Gelebte Tradition / Brauchtum Hervorragende sportliche Leistungen

Gastfreundlichkeit Gelebte Tradition / Brauchtum

Total 2014

Total 2014

Total 2015

Total 2015

Total 2018

Total 2018

19


Kundenprofile.

Infografik

Velo.

Mit seiner einzigartigen landschaftlichen und topografischen Vielfalt, seinen legendären Pässen und seinen Weinbergen verfügt

das Wallis über optimale Voraussetzungen, um für Velofahrer zur beliebtesten Velodestination der Schweiz zu werden.

0

Herkunft

Aufenthaltsdauer

80 CH

70 66,6 %

60

50

40

30

20

10

0

DE

9,2 %

NL

4,5 %

BE

3,4 %

FR

2,7 %

UK

1,5 %

Die Velofahrer in der Schweiz

IT

1,5 %

CZ

1,4 %

Andere

9,2 %

Gegenüber dem Durchschnitt der Gäste im Wallis bleibt eine

grössere Anzahl Velofahrer für einen längeren Aufenthalt.

Velofahrer

Ausgaben

46,7%

Gäste im Wallis

46,5%

1-3 Nächte

4-7 Nächte

8+ Nächte

30,6%

36,2%

22,7%

17,4%

Bei den Strassenvelos (Rennvelos) gibt eine grössere Anzahl

Velofahrer mehr als CHF 250 pro Tag aus als der Durchschnitt

der Gäste im Wallis.

Velofahrer Strassenvelo

(Rennvelo)

Gäste im Wallis

38,3%

der Schweizerinnen

und Schweizer

fahren Velo …

Das typische Profil

Das typische Profil der Velo- und Mountainbike-Kundschaft ist

ein Mann zwischen 36 und 45 Jahren, der ohne Kinder reist.

Das aktuelle Profil des Velofahrers im Wallis entspricht einem

MAMIL (middle-aged man in lycra): einem Mann mittleren Alters

auf der Suche nach sportlicher Leistung. Die MAMILs sind

anspruchsvolle und wohlhabende Kunden und bieten damit

ein interessantes Potenzial.

16-35 Jahre

22,5%

Touren

… an

durchschnittlich

45 Tagen

im Jahr

36-45 Jahre

39,1%

Die Velofahrer reisen mehr herum als der

Durchschnitt der Gäste in der Schweiz.

37,1% der Velofahrer in der Schweiz

geben an, herumzureisen (gegenüber

28,5% der Gäste in der Schweiz)

… für 7% ist es

die sportliche

Hauptaktivität

+56 Jahre

38,3 %

Männer

61,3 %

und sie

sind im

Durchschnitt

44 Jahre alt

Frauen

38,7 %

18,8 % 15,7 % 16,9 %

27,5 %

6,2 %

8,4 %

8 %

13,8 %

25,7 %

14 %

25,1 %

19,9 %


Infografik

Mountainbike.

Das Wallis ist ein einzigartiges Abenteuerland für Mountainbiker. Unzählige Höhenmeter, bestens markierte Mountainbike-Strecken

sowie ausgezeichnete öffentliche Verkehrsmittel und Bergbahnen ermöglichen Touren für jedes Niveau.

Herkunft

Ausgaben

80 CH

71,7 %

70

60

50

40

30

20

10

0

DE

7,7 % NE

3,6 %

BE

3,5 %

FR

2 %

IT

1,7 %

UK

1,7 %

Andere

8,1 %

Gegenüber dem Durchschnitt der Gäste im Wallis geben mehr

Mountainbikefahrer CHF 50.– bis 99.– pro Tag aus (33,7%

gegenüber 25,7%).

Mountainbike-

Kundschaft im Wallis

8,5 %

6,6 %

8,5 %

16,1 %

33,7 %

26,7 %

8 %

13,8 %

15,7 %

Gäste im

Wallis

19,9 %

16,9 %

25,7 %

Die Mountainbikefahrer in der Schweiz


Weinreisen und Gastronomie.

Infografik

Entspannung, Genuss und das Verkosten lokaler Spezialitäten

gehören heute zu den wichtigsten touristischen Trends. Die

Gäste suchen in einer globalisierten Welt vermehrt nach Erlebnissen

in Verbindung mit der lokalen Kultur und Identität, wobei

eine ausgeprägte Tendenz zu «besser essen», «lokal essen» und

«bio essen» festzustellen ist. Laut Welttourismusorganisation

(UNWTO) hat zum Beispiel der Weintourismus für Weinbaugebiete

ein hohes Potenzial. Tatsächlich zählen Rebbergbesichtigungen

zu den gefragtesten touristischen Aktivitäten in der

Kategorie «Kulinarik». Entsprechend wichtig ist die Kreation

von touristischen Angeboten, die Gastronomie mit Themen

wie Wellness oder Kultur verbinden.

Herkunft

Kundenprofil

3,8%

2,7%

2,5%

2,1%

2,1%

24%

der Schweizer Kunden

besuchen das Wallis auch

wegen seiner Gastronomie

und seiner Weine.

50%

des Zielpublikums ist

zwischen 36-55 Jahre alt.

14%

72.5 %

66,1%

Weinliebhaber

Häufigkeit der Besuche in

Weinbaugebieten relativ hoch

Ausgaben

Schweiz




Europa



Über 40 Jahre alt, reist

ohne Kinder

Höhere sozio-professionelle

Kategorie: hohe Kaufkraft





Ausserhalb

Europas

2/3 der Gäste machen

kurze Aufenthalte

(max. 2 Tage)

Der Besuch wird zu zweit,

mit Freunden oder der

Familie durchgeführt






Aufenthaltsdauer

Sommer

25,6% 41,3% 33,1%

Winter

15,6% 55% 29,4%

1-3 Nächte

4-7 Nächte

8+ Nächte


Weintourismus

Alle touristischen Freizeitaktivitäten, die der Entdeckung

und dem kulturellen und önophilen Genuss von Rebe, Wein

und Terroir dienen.

Motive für eine Weinreise

• Erweitern von Weinkenntnissen, Geschichte hinter dem

Produkt kennen

• Verkostung von Wein

• Erlebnisse vor Ort

• Terroir, Authentizität

• Zusammenspiel von Wein und Kulinarik

• Kulturelle Aspekte

• Kunst und Weinarchitektur

• Veranstaltungen im Weintourismus

• Kennenlernen nachhaltiger Komponenten im

Weintourismus.

Gefragte Angebotselemente

Wein

Degustation, Weinlehrpfad,

Weinmuseum

Natur

Landschaft, Weinberg

Kultur

Trockensteinmauern, Suonen,

Fondation Gianadda, Ringkuhkämpfe,

Städte

Gastronomie

Regionalprodukte, Gourmet-Restaurants

Lifestyle

Events wie Offene Weinkeller,

Vinea, Rebsortenwanderung,

Apéro, etc.

Lebensgenuss

Thermalbaden, Wellness,

Wandern, Skifahren, Velofahren,

Ausflüge, etc.

23


Familien.

Infografik

Orientiert man sich am Gütesiegel des Schweizer Tourismusverbands

(STV), ist das Wallis die familienfreundlichste Region

der Schweiz. Die acht Destinationen Aletsch Arena, Bellwald,

Blatten-Belalp, Crans-Montana, Grächen, Nendaz, Saas-Fee

und Zermatt – Matterhorn verfügen über das Gütesiegel «Family

Destination». Aber auch sonst ist das Wallis mit seiner Flora

und Fauna und den vielseitigen Aktivitäten wie für Familien

gemacht.

Als Familien-Kundschaft werden

2 Erwachsene und 2 Kinder

zwischen 4 und 13 Jahren

verstanden.

Herkunft

Zeitraum des Aufenthalts

Sommer

38%

der Schweizer

Familien halten sich

im Sommer/Herbst

im Wallis auf

Winter

62%

der Schweizer

Familien halten

sich im Winter

im Wallis auf

Internationale Familien

Aufenthaltsdauer

4,9%

10,3%

4,3%

3,7%

Andere

12,3%

64,5%

Familien bleiben länger im Wallis als Gäste ohne Kinder.

Sommer

Familien

Andere

Winter

Familien

Andere

1-3 Nächte

37% 38% 25%

54% 28% 18%

19% 59% 22%

4-7 Nächte

46% 37% 17%

8+ Nächte

Ausgaben

Schweizer Familien

Die tieferen individuellen Ausgaben der Familien werden durch

die höhere Anzahl Personen und die längere Aufenthaltsdauer

wettgemacht.

25%

Westschweiz und Tessin

Unterkunft

Sommer


SchweizerFamilien

75%

Deutschschweiz

Winter

Sommer

Familien

Gäste ohne

Kinder

Winter

Familien

< 50.– 41% 13% 17% 8%

50–99.– 32% 30% 35% 22%

100–

149.–

12% 20% 26% 23%

Bevorzugte Aktivitäten

Gäste ohne

Kinder







Sommer

70%

Wandern

75%

Ausflüge

65%

Aktivitäten in Verbindung

mit Wasser

Hotellerie Parahotellerie Andere

Winter

55%

Wandern

87%

Skifahren

45%

Schlitteln

24


Wintersport.

Infografik

Topografisch dafür prädestiniert, bietet das Wallis 29 Skigebiete

mit insgesamt 2000 Pistenkilometern und 446 Transportanlagen.

Hinzu kommen Langlaufloipen, Eisbahnen, Schneeschuhwanderwege

und Skitourenparks.

Herkunft

International

Aufenthaltsdauer

Allgemein werden die Winteraufenthalte immer kürzer.

2017

2013

35% 46% 19%

16% 58% 26%

3,4%

3,3% 3,1% Andere

1,1%

7,6%

1-3 Nächte

Ausgaben

4-7 Nächte

8+ Nächte

3,5%

66%

Ein Schweizer, der im Winter in der Schweiz Ferien macht, gibt

pro Tag durchschnittlich CHF 148.– aus (Jahresdurchschnitt

CHF 140/Person). Die täglichen Ausgaben pro Person sind im

Winter deutlich höher als im Sommer.

12%

National

Basel-

Landschaft

4%

Andere

15%

Bern

16%







Durchschnitt der Wintergäste

Ausgaben

pro Person

und Tag

(in CHF)

13%

23%

3%

8%

Langläufer

18%

35%

Solothurn

5%

Luzern

6%

Aargau

7%

Freiburg

7%

Wallis

8%

Genf

10%

Waadt

13%

Zürich

10%

18%

13%

9% 9%

25%

26%

Freerider und Skitourenfahrer

11%

14%

8%

17%

22%

28%

Winterwanderer und

Schneeschuhwanderer

>50.– 50 – 99.– 100 – 149.– 150 – 199.– 200 – 299.– >300.–

Unterkunft

Die Schweiz ist der am wenigsten preisempfindliche und am

stärksten diversifizierte Markt. 76% aller Übernachtungen

erfolgen in den kleinen und mittleren Destinationen (z. B.

Leukerbad). Nur 24% der Übernachtungen werden in den

zehn grössten Schweizer Destinationen verzeichnet.

Auch im Winter bevorzugen die Gäste im Wallis 3- und 4-Sterne-Hotels.

Es ist keine signifikante Vorliebe für bestimmte Kategorien

in Zusammenhang mit den ausgeübten Wintersportarten

zu beobachten.

Hotels 49,5%

36,5% 8%

3-Sterne

Hotels

4-Sterne

Hotels

5-Sterne

Hotels


Die Schweizer und der Wintersport




Zweitwohnung

Parahotellerie

Hotellerie

Andere

3,9%

der Schweizer unternehmen

Ski-/Snowboardtouren und/

oder Schneeschuhwanderungen

+1.2 Prozentpunkte

zwischen 2008 und 2014

4,1%

der Schweizer

betreiben Langlauf

- 0.4 Prozentpunkte

zwischen 2008 und 2014

25


Ski und Snowboard.

Infografik

Herkunft

International

3,4%

3,3% 3,1% Andere

1,1%

7,6%

Aufenthaltsdauer

Die Hauptgründe für einen Aufenthalt in der Schweiz sind das

Skifahren und Snowboarden. Im Allgemeinen bleiben die Gäste,

die zum Skifahren in die Schweiz reisen, 4 bis 7 Nächte.

Skifahrer

Durch. der

Wintergäste

21% 58% 21%

35% 46% 19%

1-3 Nächte

4-7 Nächte

8+ Nächte

3,5%

12%

66%

Ausgaben

Ein Schweizer, der im Winter in der Schweiz Ferien macht, gibt

pro Tag durchschnittlich CHF 148.– aus (Jahresdurchschnitt

CHF 140/Person). Die täglichen Ausgaben pro Person sind im

Winter deutlich höher als im Sommer.

National

Basel-

Landschaft

4%

Solothurn

5%

Luzern

6%

Aargau

7%

Freiburg

7%

Andere

15%

Wallis

8%

Bern

16%

Genf

10%

Die Schweizer und der Wintersport

35.4% der Schweizer

fahren Ski

+8.8 Prozentpunkte

zwischen 2008 und 2014

Waadt

13%

Zürich

10%

5.1% der Schweizer fahren

Snowboard

- 0.1 Prozentpunkte

zwischen 2008 und 2014




Ausgaben der Wintergäste im Wallis

pro Person und Tag in CHF


Ausgaben der Skifahrer im Wallis

pro Person und Tag in CHF

>50.– 50 – 99.– 100 – 149.– 150 – 199.– 200 – 299.– >300.–

Unterkunft










Die Schweiz ist der am wenigsten preisempfindliche und am

stärksten diversifizierte Markt. 76% aller Übernachtungen

erfolgen in den kleinen und mittleren Destinationen. Nur 24%

der Übernachtungen werden in den zehn grössten Schweizer

Destinationen verzeichnet.



Zweitwohnung

Hotellerie

Bevorzugte Aktivitäten

Top 3 der Winteraktivitäten im Wallis


Parahotellerie

Andere

Auch im Winter bevorzugen die Gäste im Wallis 3- und

4-Sterne-Hotels. Es ist keine signifikante Vorliebe für

bestimmte Kategorien in Zusammenhang mit den ausgeübten

Wintersportarten zu beobachten.

30%

Wandern (>2 Std.)

62%

Skifahren

30%

Bergtouren

Hotels 49.5%

36.5% 8% 6%

3-Sterne

Hotels

4-Sterne

Hotels

5-Sterne

Hotels

andere Klassifikationen

26


Analyse Produkte Promotion Vertrieb

E

ine Analyse der Reisegründe und die entsprechende

Kundensegmentierung ermöglicht es

VWP, die Gäste aus dem Markt Schweiz gezielt

anzusprechen und so das Marktpotenzial optimal

zu nutzen. Anhand der Analyseergebnisse identifizierte

VWP «Velo/Mountainbike», «Weinreisen

und Gastronomie», «Wintersport» und «Familienerlebnisse»

als Themenschwerpunkte für die

Jahre 2017 bis 2020. Alle Werbe- und Kommunikationsmassnahmen

wurden entsprechend ausgerichtet.

Entlang der Wertschöpfungskette

entwickelt VWP seit 2017 ausserdem gemeinsam

mit einem jeweils themenspezifischen Lenkungsausschuss

destinationsübergreifende und

kantonale Erlebnisse und kreiert so neue Wallis-Angebote.

Das 2017 gegründete Team «Erlebnismanagement»

von VWP arbeitet mit einem

standardisierten Produktentwicklungsprozess, der

einen gemeinsamen, ganzheitlichen Ansatz für

alle Themenbereiche sicherstellt. Trendanalyse,

Potenzialbewertung von Produkten und Angeboten,

Anpassung der Infrastrukturen an die

geforderten Qualitätsstandards und Genehmigungsverfahren:

Jedes Schwerpunktthema wird

umfassend bearbeitet. Auf dieser Basis entstehen

in Zusammenarbeit mit Partnern aus Tourismus,

Landwirtschaft und Industrie attraktive und

buchbare Erlebnisse. Erste Wallis-Erlebnisse wie

die «Wallis Velo Tour», die «Schatzsuche» oder

die «Skisafari» konnten 2018 eingeführt

werden.

Val de Bagnes

27


Schneesport.

Erlebnis «Skisafari»

Die Trümpfe

des Wallis.

Wintersport

• 9 homologierte Schneeschuhrouten

• 9 homologierte Winterwanderwege

• 7 homologierte Langlaufloipen

• 8 Tourenparks, die Skitourenfahrern

vorbehalten sind

• 4 Ferienorte mit Tourenparks oder

markierten Pisten, die

Skitourenfahrern vorbehalten sind

• 12 Skigebiete mit Nachtöffnungszeiten

für Skitourenfahrer

• 14 unterschiedliche, markierte

Schlittelpisten (mit mehr als 3 km

Länge)

• 18 Hallenbäder

• 29 Eisbahnen

• 3 Ferienorte, die

Schlittenhundetouren anbieten

• Winterspaziergänge mit den

legendären Bernhardinerhunden

• Ausgefallene Aktivitäten für

Freunde des Nervenkitzels

• Saisonabonnemente zu attraktiven

Bedingungen

• Unberührte Natur und

atemberaubende Panoramen

Erlebnis «Skisafari».

Die «Skisafari» wurde im Herbst 2017 von den Walliser Bergbahnen, dem Walliser

Hotelier-Verein und Valais/Wallis Promotion initiiert. Das Angebot stärkt die nationale

und internationale Positionierung des Wallis als Skidestination. Die «Skisafari» ermöglicht

es, jeden Tag ein neues Skigebiet zu entdecken. Es richtet sich damit einerseits

an erfahrene sportliche Skifahrer aus der Schweiz, die die Vielfalt der Walliser Skiorte

kennen lernen möchten. Andererseits ist das Angebot ideal für Gäste aus den Nahund

Fernmärkten, die erstmals den Walliser Winter erleben. Das Basisangebot beinhaltet

fünf Übernachtungen im Hotel und den Skipass «Snowpass flexdays» für vier

Skitage frei wählbar während eines Aufenthalts von sechs Tagen. Das internationale

Angebotspaket beinhaltet zusätzlich die Miete eines Autos und einer Skiausrüstung.

Auf Anfrage kann ausserdem ein Skilehrer oder ein Bergführer gebucht werden.

Die Skigebiete.

Les Portes du Soleil

Torgon

Champoussin

Grosse Gebiete

Mittlere Gebiete

Kleine Gebiete

Morgins

Les Crosets

Champéry

Les Marécottes

> 15 Anlagen

6 bis 15 Anlagen

< 5 Anlagen

Martigny

Pass St-Bernard

Champex-Lac

La Fouly

Ovronnaz

Les 4 Vallées

Vichères

Haute-Nendaz

La Tzoumaz

Verbier

Bruson

Veysonnaz

Sion

Thyon

Anzère

Nax –

Mont-Noble

Crans-Montana

Nax

Evolène

Vercorin

Arolla

Sierre

Grimentz

Zinal

Leukerbad

Chandolin

St-Luc

Lauchernalp

Jeizinen

Eischoll

Unterbäch

Wiler

Grächen

Zermatt-Matterhorn

Zermatt

Bürchen

Törbel

Visp

St. Niklaus

Belalp

Blatten

Saas-Tal

Brig

Visperterminen

Staldenried

Gspon

Saas-Balen

Saas-Grund

Aletsch Arena

Bettmeralp

Saas-Fee

Saas-Almagell

Riederalp

Fiesch

Rosswald

Rothwald

Bellwald

Conches

Münster

Ski

• >2000 km Skipisten für jedes Niveau

• 29 Skigebiete

• 446 Bahnanlagen

• 12 gesicherte Freeride-Routen

• Zahlreiche Pisten mit mehr als 4 km

Länge

• 26 Schneekindergärten

• 124 Tage pro Jahr durchschnittliche

Öffnungsdauer der Skigebiete

• 905 Skilehrerinnen und -lehrer

• 96 Wintersportschulen

• Viele attraktive Saisonabonnemente

• 8 798 822 Skifahrertage im Wallis

Projektorganisation.

Steuerungsausschuss: Vertreterinnen und Vertreter von: Walliser

Bergbahnen, Walliser Hotelier-Verein, Destinationen, VWP

Arbeitsgruppe: Vertreterinnen und Vertreter von: Walliser

Bergbahnen, Walliser Hotelier-Verein, Hotels, Destinationen, VWP

Projektleitung: VWP

28


Weinreisen und Gastronomie.

Erlebnis «Weinweg»

Die Trümpfe

des Wallis.

Gastronomie und lokale

Produkte

• 75 Restaurants im Guide

Gault&Millau aufgeführt

• 10 Restaurants mit Michelin-

Sternen (2 davon mit 2 Sternen)

• 73 Restaurants mit dem Label

«Walliser Köstlichkeiten»

• 22% der Schweizer AOP-/IGP-

Produkte stammen aus dem Wallis

(8 Produkte mit Label)

• Über 90% der Schweizer

Aprikosen stammen aus aus dem

Wallis

• Im Jahr 2018 wurden 1916 Tonnen

Walliser Raclette AOP produziert

Weinbau und Weine

• 5000 Hektaren auf 400 bis 1100

Meter Höhe

• Über 50 angebaute Rebsorten

AOC – die grösste Sortenvielfalt

der Welt

• 3000 Kilometer

Trockensteinmauern

• 105 Kellereien haben die Qualitäts-

Charta Weinreisen unterzeichnet

• 33 Walliser Weine

(9 Kellereien) mit mehr

als 90 Parker-Punkten

• 50% der Schweizer

Rebsorten stammen aus dem Wallis

• 33% der nationalen Weinbaufläche

• 600 Weinproduzenten

• 30% der Weinberge werden auf

Terrassen angebaut

Erlebnis «Weinweg».

Der Weinweg von Martigny nach Leuk kann dank Wegen und ausgeschilderten Strassen

entweder zu Fuss (66 km), auf dem Velo (83 km) oder mit dem Auto (55 km) entdeckt

werden. Das gleichnamige Angebot umfasst eine oder mehrere Übernachtungen,

ein Walliser Picknick, einen Degustationspass für verschiedene Kellereien und

den Besuch im Weinmuseum.

Weitere Weinerlebnisse.

Eine Reise der Sinne

Siders/Salgesch

• Besuch Château de Villa:

Wein-Degustation,

Raclette-Degustation

• Wanderung - Weinweg von

Siders nach Salgesch

• Besuch des Weinmuseums

• Grand Cru-Apéro.

Heimat des Johannisbergs

Chamoson

• Weinlehrpfad «Vom

Rebstock zum Gipfel»,

Romanische Kirche von

Saint-Pierre-de-Clages

• Kommentierte Degustation

und Besuch der

Weinkellerei

• Mittagessen mit Blick über

das Rhonetal.

Projektorganisation.

Höchster Weinberg

Europas

Visperterminen

• Weinlehrpfad entlang der

Trockensteinmauern

• Degustation in der St.

Jodern Weinkellerei

• Mittagessen – Rest.

Gebidem

• Rundwanderung entlang der

Suone Beitra.

Sion & Wine Tour

• Entdeckungs-Tour zu den

Weinen aus Sitten

• Mittagessen in der

charmanten Altstadt

• Besuch der weltältesten

Orgel im Schloss Valeria

• Aussichtsreiche Wanderung

entlang der Suone von

Clavau.

Auf den Spuren

der Petite Arvine

Fully

• Wein-Degustation und

regionale Köstlichkeiten -

Vinothek Fol’terres

• Mittagessen im Zentrum

des Weindorfes Fully.

• Besuch des Thermalbads in

Saillon

• Weinlehrpfad «Die Weine

und seine Weinhäuschen».

Steuerungsausschuss: Vertreterinnen und Vertreter von:

Branchenverband der Walliser Weine, Verband Campings Valais-

Wallis, Walliser Hotelier-Verein, Weinweg-Vereinigung, VWP

Arbeitsgruppe: Vertreterinnen und Vertreter von:

Weindestinationen, Hotels, Camping, Eurotrek, Weinbau/

Weinproduktion, Wallis rollt, Weinmuseum, RegionAlps, VWP

Projektleitung: VWP

29


Velo.

Erlebnis «Wallis Velo Tour»

Die Trümpfe

des Wallis.

• Wallis Velo Tour

10 Etappen – 740 km

• Mythische Alpenpässe

20 Pässe – 327 km

• Staudamm Trophy

8 Staudämme – 209 km

• Entlang der Walliser Täler

9 Täler – 203 km

• Der Weinweg

Die Rhone-Route

6 Etappen – 268 km

• Lokale Routen

(Region Sitten und Martigny)

342 km

Erlebnis «Wallis Velo Tour».

VWP lancierte im Mai 2016 die «Wallis Velo Tour», eine 740 Kilometer lange Strecke

in 10 Etappen, die alle Walliser Höhepunkte vom Rhonegletscher bis an den Genfersee

einschliesst. Die Tour wurde 2017 in ein umfassendes Erlebniskonzept integriert.

Ziel ist es, alle Dienstleister entlang der Servicekette «Velo» innerhalb der «Wallis Velo

Tour» zu vereinen und so zur Positionierung des Wallis als beliebteste Velodestination

der Schweiz beizutragen. Das Erlebnis «Wallis Velo Tour» ist ein mehrtägiges Pauschalangebot

für Rennvelofahrer, das Hotels oder Campingplätze und den Gepäcktransport

beinhaltet. Auf Wunsch kann die Velomiete integriert werden.

Tseuzier

Projektorganisation.

Steuerungsausschuss: Vertreterinnen und Vertreter von: Walliser Hotelier-Verein,

Grand Tours Projekt, Destinationen, VWP

Arbeitsgruppe: Vertreterinnen und Vertreter von: Destinationen, Bike-Hotels,

Eurotrek, Wallis rollt, The Big Ride, VsV, VWP

Projektleitung: VWP

30


Familien.

Erlebis «Schatzsuche»

Die Trümpfe

des Wallis.

Allgemein

• 8 Ferienorte, die vom Schweizer

Tourismus-Verband (STV) mit dem

Label «Family Destination»

ausgezeichnet wurden: Aletsch

Arena, Bellwald, Blatten-Belalp,

Crans-Montana, Grächen, Nendaz,

Saas-Fee und Zermatt

• 1665 «Family friendly»

gekennzeichnete

Ferienwohnungen und Chalets

• 300 Sonnentage pro Jahr: das

Wallis ist die sonnenverwöhnteste

Region der Schweiz

Sommer

Erlebnis «Schatzsuche».

Das Projekt «Schatzsuche» wurde im Sommer 2017 von VWP und den acht Walliser

Destinationen mit dem Label «Family Destination» lanciert. Dieses ermöglicht es, das

existierende Angebot dieser Destinationen zu optimieren, eine gemeinsame Werbebotschaft

zu formulieren und die Bekanntheit des Wallis als Familienregion weiter

zu steigern. In den folgenden sieben Destinationen ist das Erlebnis «Schatzsuche»

im Angebot: Aletsch Arena, Bellwald, Blatten-Belalp, Grächen, Nendaz, Saas-Fee

und Zermatt. Das Schweizer Jugendmagazin SPICK ist Medienpartner und vermarktet

das Angebot schweizweit.

Schatzsuche

7 Familiendestinationen

7 Welten

1 gemeinsame Broschüre

1 Wettbewerb

Attraktive Preise

Unterhaltsame und leichte Routen

#SchatzsucheWallis

• 278 Bergseen

• Zahlreiche typische Tiere

• 6 Freizeitparks (Aquaparc, Swiss

Vapeur Parc, Labyrinthe Aventure,

Western City, Feeblitz –

Rodelbobbahn und Happyland)

• 38 für Familien besonders

geeignete Wanderrouten

• 908 km für Familien geeignete

Velo- und Mountainbikestrecken

• 18 Freibäder

Winter

• 26 Schneekindergärten

• 905 Skilehrerinnen und -lehrer

• 96 Wintersportschulen

• 14 unterschiedliche

Schlittelbahnen (von mehr als 3 km

Länge), darunter die

höchstgelegene der Schweiz in

Zermatt

• 18 Hallenbäder

• 29 Eisbahnen

Grächen

Projektorganisation.

Steuerungsausschuss: Vertreterinnen und

Vertreter von: Familiendestinationen, VWP

Arbeitsgruppe: Vertreterinnen und Vertreter

von: Familiendestinationen, VWP

Projektleitung: VWP

31


Analyse Produkte Promotion Vertrieb

U

m das Image und die Bekanntheit des gesamten

Wallis mithilfe der Marke Wallis nachhaltig

zu stärken, setzt VWP auf eine integrierte

Kommunikation. Sämtliche Massnahmen berücksichtigen

die Kommunikationsrichtlinien der

Marke Wallis und stellen damit eine kohärente

Kommunikation über alle Kanäle hinweg sicher.

Dabei stehen Inspiration und Information im Vordergrund.

Die Sehnsucht nach dem Wallis soll

geweckt werden.

Val de Bagnes

32


Marktstrategie.

Marktbearbeitung

Schweiz – Fokus auf Imagekommunikation

Die Schweiz ist mit einem Marktanteil (Beherbergung) von deutlich

über 50 Prozent der mit Abstand wichtigste Markt für das

Wallis. Hier setzt VWP in erster Linie auf die Stärkung des

Images und der Bekanntheit mittels saisonalen Kampagnen.

Europa – Fokus auf Produktkommunikation

VWP bearbeitet die wichtigsten europäischen Märkte (Nahmärkte)

in enger Zusammenarbeit mit Schweiz Tourismus. Dabei

werden pro Jahr so genannte Hot Spot-Projekte und weitere

Promotionsmassnahmen umgesetzt. Ein wichtiger Bestandteil

der Marktbearbeitung ist auch die Medienarbeit und die Beziehungspflege

im B2B-Bereich.

Fernmärkte – Promotion über MRAG

Die Promotionsmassnahmen in den wichtigsten Fernmärkten

(Nordamerika, Greater China, Südkorea) wird von der MRAG

in Kooperation mit Schweiz Tourismus und weiteren Partnern

geplant und umgesetzt. Im Fokus steht hier die B2B-Kommunikation

und der Verkauf.

Geschäftsbericht MRAG

33


360-Grad-Kommunikationsstrategie.

Die Kommunikationsstrategie von VWP entspricht dem

360-Grad-Ansatz. Dabei steht die integrierte Nutzung aller

zur Verfügung stehenden Kommunikationskanäle im Vordergrund.

Entsprechend können die Kernbotschaften optimal verbreitet

werden.

Direkter

Kundenkontakt

1

MICE


Promotionspartnerschaften

inderSchweiz



Saisonale

Kampagnen

Promotionspartnerschaften

imAusland



Medienarbeit


Digitale

Kommunikation

34


O R G A N I S É E P A R

PARTENAIRES TV ET MULTIMÉDIA OFFICIELS

Die Marke Wallis.

Marke Wallis

Integrationsmöglichkeiten

Im Zentrum der gesamten Kommunikation von VWP steht die

Marke Wallis und deren Kommunikationsleitlinien. So kann ein

einheitlicher Auftritt und eine hohe Wiedererkennbarkeit

sichergestellt werden. Die Marke Wallis und deren visueller

Auftritt (CD) stehen unter bestimmten Voraussetzungen auch

Walliser Partnern zur Verfügung. Möglich sind eine so genannte

Minimalintegration, bei der lediglich die Marke Wallis zur Kommunikationslinie

des Partners hinzugefügt wird, oder eine Teilintegration,

bei der das vollständige CD (strategisch/taktisch)

genutzt wird.

Strategische Integration

(Kommunikationsstrategie)

Taktische Integration

(Visuelle Grafikcharta. CD)

Minimalintegration

(Logo Wallis)

Ziele: Vereinigen der Kräfte und

der kreativen Idee (CI) über die grafische

Gestaltung (CD) mit den strategischen

Partnern, um gemeinsam

zum positiven Image des Wallis

beizutragen.

Ziele: Vereinen der Kräfte über die

grafische Gestaltung (CD), um im

Rahmen des CD der Marke Wallis

zum positiven Image des Wallis

beizutragen.

Ziele: Interessierte Partner können

das Logo der Marke Wallis tragen

und damit die Bekanntheit der

Marke Wallis steigern.

Markenhandbuch

Ein detailliertes Markenhandbuch beschreibt die Positionierung

und Verwendung der Grafik- und Textelemente der Marke

Wallis. Damit soll es den verschiedenen Vermarktungsorganen

im Kanton – darunter auch Grossveranstaltern oder promotionellen

Organisationen - ermöglicht werden, die Marke Wallis

und ihre Bildwelt anhand von klar definierten Kriterien in ihre

eigene Kommunikation zu integrieren. So können die Synergien

zwischen regionalen und kantonalen Vermarktungsorganen

noch besser genutzt werden.

Taktische Integration

Minimalintegration

SION - VALAIS

F I N A L E N A T I O N A L E . C H

4-5 MAI

2 O 1 9

SPONSORS PRINCIPAUX

SPONSORS

35


Organisation

Für die Markenentwicklung, -führung und -anwendung

sind verschiedene Organisationen mit unterschiedlichen

Zuständigkeiten verantwortlich. Die

folgende Darstellung verdeutlicht die klare Aufgabenteilung

nach vier grundsätzlichen Funktionen:

• Eigentümer: Kanton Wallis

• Steuerungsausschuss («Wer darf die Marke

nutzen?»): Strategierat Marke Wallis

• Markenführung («Wie darf die Marke genutzt

werden?»): Valais/Wallis Promotion

• Konsultation: Sektorielle Kammern und

Organisationen

Kanton Wallis

• Positionierung

• Definition der Bedingungen zur Anwendung der Marke

• Kontrolle der Einhaltung und Respektierung der

grundlegenden Markenprinzipien

Valais/Wallis Promotion

• Grafische Gestaltung

• Definition der Bedingungen zur Anwendung der Marke

• Kontrolle Entwicklung und Umsetzung des grafischen

Konzeptes

Präsenz der Marke Wallis

54

Produkte waren Ende

2018 mit der Marke

Wallis ausgezeichnet

23

Events mit insgesamt

694 400

Besucherinnen und

Besuchern mit Präsenz

der Marke Wallis.

36


AUSGABE 6 10. NOVEMBER 2017

Winterkampagne 2017/18.

Reporting

Im November lancierte VWP zusammen mit 10 Partnern im

Markt Schweiz die Winterkampagne 2017/18. Sie orientierte

sich am 360-Grad-Schema und integrierte alle relevanten Kommunikationskanäle.

TV-Spot «Ode ans Wallis.»

2,3 Mio.

Kontakte insgesamt

6. Ausgabe des Magazins WALLIS

> 1 Mio.

Leserinnen und Leser

Online

#MeinWinterImWallis

2620

geteilte Fotos

WALLIS

INS HERZ GEMEISSELT

Tom Lüthis zweite Heimat Verbier Tour im

Zinalgletscher Hockey-Wunder Nico Hischier

Wein – für die Walliser eine Passion Amélie

Reymond, Telemark-Star Winter-Specials

Adventskalender

58 866

Teilnahmen (+56% vs 2017)

> 652 000

Unique Visitors auf wallis.ch

Sommerkampagne 2018.

Reporting

Im April lancierte VWP zusammen mit 7 Partnern im Markt

Schweiz die Sommerkampagne 2018. Sie orientierte sich am

360-Grad-Schema.

TV-Spot «Ode ans Wallis.»

9,2 Mio.

Personen des Zielsegments erreicht

7. Ausgabe des Magazins WALLIS

> 1 Mio.

Leserinnen und Leser

AUSGABE 7 4. MAI 2018

WALLIS

INS HERZ GEMEISSELT

Ein Hawaiianer surft auf Bergseen Barrhorn –

höchster Wandergipfel Sport-Ikonen für Olympia

im Wallis Die Rebschule Sommer-Specials

Online

#MeinSommerImWallis

3535

geteilte Fotos

> 1 Mio.

Seitenaufrufe auf wallis.ch

> 2,6 Mio.

views Social-Media-Video «Der

Beweis: Wallis macht süchtig.»

37


Herbstkampagne 2018.

Erstmals lancierte VWP eine eigene Herbstkampagne, um den

Fokus auf den Ganzjahrestourismus weiter zu stärken. Die Kampagne

wurde in enger Zusammenarbeit mit Schweiz Tourismus

umgesetzt und orientierte sich am 360-Grad-Schema.

Herbstvideos

«Verführerische Herbstfreuden»,

«Der Herbst der Biker» und

«Herbstlicher Geschmack»

250 000

Personen erreicht

Magazin Herbst von

Schweiz Tourismus

829 000

Exemplare

Präsenz Wallis im Rahmen der

Partnerschaft für die Herbstkampagne

Online

#MeinHerbstImWallis

1125 geteilte Fotos

8416

Sessions auf der Landingpage

«Herbst» (Fokusthemen:

Gastronomie, Wein, Biken und

Wandern)

mySwitzerland

Schweizer Herbst 2018

38


Medienarbeit.

Medien

40

Medienmitteilungen in der

Schweiz und im Ausland

163

Medienanfragen

aus der Schweiz

501

Journalisten an

destinationsübergreifenden

Medienreisen im Wallis

2708

Medienberichte

über das Wallis

«Wallisär Gschichtä»

Besonders in der Schweiz kennen viele Medienschaffende und

ihr Publikum das Wallis der Viertausender, das Wallis des Weins

und des Raclettes oder das Wallis der Ringkuhkämpfe bestens.

Vor diesem Hintergrund hat VWP 2018 ein neues Format für

die Medienarbeit in der Schweiz lanciert: Die «Wallisär

Gschichtä». Das sind Geschichten über Walliserinnen und

Walliser mit aussergewöhnlichen Ideen, mit einem ganz eigenen

Lebensstil oder einer grossen Passion. Im Zentrum stehen

aber auch Wahlwalliserinnen und Wahlwalliser, die hier ihre

Heimat oder ihr Herzensprojekt gefunden haben. Es sind

Geschichten abseits der Klischees, die das zeigen, was das Wallis

am meisten ausmacht: Seine Menschen.

39


Webseite.

Im Jahr 2018 nahm der Traffic

auf wallis.ch um 16% zu.

Insgesamt wurden fast

2 Millionen Besuche

verzeichnet

(im Durchschnitt 5200/Tag).

Mehr als die Hälfte der

Webseitenzugänge erfolgen

über ein Smartphone.

Die Mehrheit der

Nutzerinnen und Nutzer

erreicht wallis.ch über eine

Suchmaschine. Dies zeigt

deutlich die gute

Referenzierung der Seite

(SEO).

Die Google Ads-Kampagne

«Always On» war während

des gesamten Jahres aktiv

und generierte mehr als

240 000 Klicks.

Entwicklung der Besuche auf wallis.ch

année


Die Rubrik «Unterkünfte»

wurde mehr als 520 000

Mal besucht.

année

année

année

année






Meistgesuchte Aktivitäten 2018

2

Thermalbäder

1

Wandern

3

Suonen

Herkunft der Webseitenbesucher

71% 9% 6%

Portal OutdoorActive

>700 000

Aufrufe von Detailseiten

(x3.5 ggü. 2017)

Lancierung Kopfkino

Das «Kopfkino» dient der Inspiration und soll eine Brücke zwischen

dem TV-Spot und der Webseite bauen. Auf emotionale,

inspirierende Art werden der Besucherin oder dem Besucher

von wallis.ch das Wallis und seine Vorzüge in einem kurzen Film

nähergebracht. Stellen, die der Zuschauerin oder dem Zuschauer

besonders gefallen, kann er anklicken und erhält Informationen

zur entsprechenden Aktivität.

40


Soziale Medien.

Die sozialen Medien sind ein wichtiger Kanal innerhalb der

360-Grad-Kommunikation von VWP. Auch 2018 ist die Community

des Wallis wieder gewachsen. Besonders erfolgreich

war das Social-Media-Video «Der Beweis: Wallis macht süchtig.»

Zum Auftakt des Walliser Sommers 2018und weil das

Wallis Suchtpotenzial hat - lancierte Valais/Wallis Promotion

im Juli diesen neuen Videoclip. Das vierminütige Video – ausgestrahlt

über Social-Media-Kanäle - zeigte auf sympathische

und humorvolle Weise die Auswirkungen dieser (Sehn)Sucht

nach dem Wallis.

2,6

Millionen Views

Die Community des Wallis

91 229

Likes

(+ 7,8% ggü. 2017)

Wallis: 5. Platz in der Schweiz

4225

Abonnenten

(+41% ggü. 2017)

Wallis: 2. Platz in der Schweiz

15 277

Followers

(+5,3% ggü. 2017)

Wallis: 1. Platz in der Schweiz

4894

Abonnenten

(+43% ggü. 2017)

Wallis: 1. Platz in der Schweiz

48 225

Abonnenten

(+51% ggü. 2017)

Wallis 3. Platz in der Schweiz

164 150

Community des Wallis in

den sozialen Medien

+ 19% ggü. 2017

12 987 571

über die sozialen

Medien erreichte

Personen 2018

Instameet 2018

791 900

erreichte Personen

6

Teilnehmer

41


Veysonnaz

Nendaz

Grimentz

Verbier

tout désigné : le relais à quatre du Grand Raid BCVs,

les 17 et 18 août prochains,qui compte parmi les courses

les plus longues et difficiles du monde en mountain bike.

Les 5 025 mètres de dénivelé du parcours de 125 km

s’étendent sur 6 vallées et partent de Verbier, passent

par Nendaz et Veysonnaz pour arriver à Grimentz.

Paysages grandioses – et crampes aux mollets –

garantis. www.grand-raid-bcvs.ch

Par Michel Morin

avril 2018 Men’s Fitness 47

Marktbearbeitung.

Reporting

Nahmärkte.

Die Promotion in den Nahmärkten basiert einerseits auf einer

engen Kooperation mit Schweiz Tourismus (ST). Andererseits

setzt VWP in den Märkten auf – in vielen Fällen mehrjährige –

Promotionspartnerschaften. Neben der Präsenz im Markt sind

aber auch Medienreisen und Einladungen von Reiseveranstaltern

ins Wallis wichtig, um die Bekanntheit der Region und seiner

Vorzüge in den Nahmärkten zu steigern.

Deutschland – Walden

264 960

Kontakte

Im Rahmen der Basiskommunikation hat VWP ein 12-seitiges,

redaktionelles Booklet über das Wallis produziert und mit der

Gesamtauflage des Magazins Walden Anfang Mai distribuiert.

Teil der Promotion war auch eine Leserreise

ins Wallis, über die im Anschluss

ebenfalls berichtet wurde.

ABENTEUER VOR DER HAUSTÜR

Wandern, Biken und Bergsee-Hopping im Wallis

Gewinne deinen Wochenendtrip!

Plus Gewinne einen Wochenendtrip!

Verlagssonderveröffentlichung

in Zusammenarbeit mit

Frankreich – Men’s Fitness

329 964

Kontakte

Das Magazin Men’s Fitness erscheint monatlich und spricht in

erster Linie aktive und figurbewusste Männer an, die Wert auf

ihr Wohlbefinden und ihren Lebensstil legen. Dank der Kooperation

mit VWP und den Partnerdestinationen Nendaz, Veysonnaz

und der Région Dents du Midi bewarb das Magazin das

Wallis als Outdoor-Destination online und in der Print-Ausgabe.

Zusätzlich wurde über die «Wallis

Velo Tour» im Juli in einem Special

zur Tour de France berichtet.

© VALAis/WALLis PRomoTion - PAsCAL GeRTsChen

Publi-reportage

Choisissez votre aventure

Foncez

en Valais !

Roulez « sauvage »

Au royaume du VTT, les plus aguerris ont un challenge

À moins de deux heures de Genève, ce canton suisse peut

faire le bonheur de n’importe quel passionné d’outdoor,

de nature, de sensations fortes et… de gastronomie.

Voici 23 des expériences les plus enrichissantes à ajouter

à votre to-do list de l’été. Et même avant !

Benelux –

Skihalle «Aspen» Antwerpen

300 000

Besucher jährlich

Die 2017 neu gebaute Skihalle in Antwerpen bietet ihren Gästen

während drei Jahren ein Wintersporterlebnis in einer exklusiven

Walliser Atmosphäre. Dafür hat VWP gemeinsam mit

Schweiz Tourismus eine Partnerschaft mit den Betreibern der

Skihalle vereinbart. Während des gesamten Jahres realisiert

VWP in Zusammenarbeit mit seinen

Partnern verschiedene Promotionsaktivitäten

rund um dieses

besondere Ski-Erlebnis.

42


ANNONS

HELA DENNA BILAGA ÄR EN ANNONS FRÅN SVENSKA CYKELMÄSSAN I SAMARBETE MED NEWSFACTORY MEDIA GROUP

Foto: Valais/Wallis Promotion - David Carlier

Nordics – Bike/Velo Advertorials

2,2 Mio.

Leserinnen und Leser

Schwerpunkt für die Promotion des Wallis in den nordischen

Ländern war das Thema «Velo/Bike». Über verschiedene Medienkooperationen

– insbesondere in Schweden und Norwegen

- lernten mehr als 2,2 Millionen Leserinnen und Leser die

vielfältigen Velo- und Bike-Erlebnisse des Wallis und besonders

der Kampagnenpartner Nendaz, Crans-Montana und

Zermatt kennen. Zeitgleich wurde eine Onlinekampagne inklusive

einer Kooperation mit Reseguiden,

der wichtigsten Reisesuchmaschine

in Schweden und

Norwegen, durchgeführt.

24

ANNONS

CYKELSEMESTER

I SCHWEIZ

VALAIS:

ETT CYKELPARADIS

I STORLAGEN NATUR

”Intresset för mountainbike ökar mer och mer i Sverige,

men i Schweiz har intresset länge varit starkt. Byarna har

bra preparerade leder och under sommar- och höstsäsongen

flockas mountainbikers runt dessa kända orter.”

UK – Six Day Event (Velo)

27 000

Zuschauer vor Ort

2,8 Mio.

TV-Zuschauer

(Eurosport und BBC)

Das Format Sechstagerennen stammt

ursprünglich aus London und wurde

1878 erstmals durchführt. Während

sechs aufeinanderfolgenden Nächten

messen sich Elite-Teams des Velosports.

Das Wallis ist sowohl auf der

Bahn als auch auf Trikots präsent.

Italien –

Medienveranstaltungen in Mailand

86

Journalisten

Zusammen mit den Partnern Crans-Montana, Leukerbad,

Aletsch Arena und Provins und mit der Unterstützung der

PR-Agentur in Italien hat VWP im 2018 zwei Veranstaltungen

für Medien in Mailand durchgeführt. Thematisch

stand «Das Gute aus dem Wallis»

im Fokus.

vallese.ch

43


Fernmärkte.

Die Promotionsaktivitäten der MRAG basieren in erster Linie

auf einer engen Kooperation mit Schweiz Tourismus. Neben

thematischen Promotionsaktivitäten in den Märkten sind auch

Medienreisen zentraler Bestandteil der Vermarktung des Wallis

in den Fernmärkten.

Ausgewählte Promotionsaktivitäten 2018

Medienarbeit

• Skipromotion in diversen chinesischen Skigebieten

• Skipromotion bei «season opening»-Anlässen von

chinesischen Skiklubs

• World Winter Sports Expo (WWSE) in Peking

• Medienevent «Extravaganza» mit der LGMR (Lake Geneva

Matterhorn Region) in Toronto, Vancouver und Los Angeles

102

Journalistinnen

und Journalisten

23

Medienreisen

44


MICE.

MICE

In Zusammenarbeit mit den Walliser Destinationen, die Teil

des MICE-Kooperationspackages sind, positioniert VWP das

Wallis in der Schweiz auch als attraktiven Ort für Konferenzen,

Kongresse oder Incentive-Aktivitäten.

Dabei stehen die Präsenz an ausgewählten, themenspezifischen

Events sowie eine jährliche von VWP organisierte Networking-Veranstaltung

im Vordergrund.

2665

Besucherinnen und Besucher

am Salon SETA in Genf

(Teil des Salon RH Suisse)

650

Besucherinnen und

Besucher an der

ConferenceArena

Networking-Event mit

Top-Eventplanern im

Kornhauscafé in Bern.

36

Top-MICE-Kontakte

Partner: Verbier, Région Dents du Midi, Crans-Montana, Martigny-

Pays du St-Bernard, Aletsch Arena, Zermatt, Leukerbad, Visp,

Nendaz, Swiss Discovery.

45


Promotionspartnerschaften.

Klub der Unternehmen Wallis.

Der im Juni 2017 von VWP lancierte Klub der Unternehmen

Wallis hat folgende Ziele: die Walliser Unternehmen in die Promotion

des Kantons als attraktiven Arbeitsplatz und Lebensraum

einbeziehen, die Vernetzung der Unternehmen fördern

und die Bekanntheit des Wallis als leistungsstarke und innovative

Wirtschaftsregion verstärken. Die 21 Mitgliedsunternehmen

beschäftigen gemeinsam fast 9000 Mitarbeitende und

sind damit wichtige Akteure der Walliser Wirtschaft. Die grössten

Arbeitgeber des Kantons wie die Lonza Visp AG, die Groupe

Mutuel oder die Genossenschaft Migros Wallis gehörten zu

den ersten, die dem Klub der Unternehmen Wallis beigetreten

sind. Alle Mitglieder des Klubs haben sich durch die Unterzeichnung

einer Ethik-Charta dazu verpflichtet, die gemeinsamen

Werte einzuhalten und sich mit Integrität für die Förderung

des Images des Wallis einzusetzen.

Weitere Informationen

Ein Klub, drei Achsen der Zusammenarbeit

Energien bündeln und den

Austausch fördern

Die Vernetzung zwischen den

Mitgliedern stärken

Synergien in der

Kommunikation nutzen

Ein inspirierendes Bild der Walliser

Wirtschaft vermitteln

An Projekten von kantonaler

Reichweite teilnehmen

Die Wirtschaft fördern und

neue Ideen entwickeln

Recto Verso

Um die verschiedenen Facetten und Stärken der Walliser Wirtschaft

bekannter zu machen, veröffentlicht VWP mit Unterstützung

des Klub der Unternehmen Wallis regelmässig Videobeiträge.

Die Videos mit dem Titel «Recto Verso, das Wallis in

Bewegung» werden auf Deutsch, Französisch und Englisch produziert

und zeigen das hervorragende Know-how und die Kompetenzen

des Wallis.

8

Videos «Recto Verso»

1 250 000

Views

Klubmitglieder am 31.12.2018

46


Landwirtschaftliche Branchenverbände.

Aprikosensaison

Zur Eröffnung der Aprikosensaison führte VWP in Zusammenarbeit

mit dem Walliser Obst- und Gemüseverband vom 25.

Juni bis zum 19. August 2018 eine Werbekampagne durch.

29 000

Aprikosen an drei

Bahnhöfen verteilt

289

Plakate in der ganzen

Schweiz

Plakatkampagne regionale Produkte

In der West- und Deutschschweiz wurden die Walliser Regionalprodukte

von Juli bis Dezember mittels einer Plakatkampagne

beworben. Ausser den Aprikosen standen das Raclette

sowie der Weintourismus bzw. die Walliser Geselligkeit im Vordergrund.

1073

Plakate in der Schweiz

6765

Views der Aprikosenrezepte

auf wallis.ch

918

Downloads der Liste mit

Verkaufsstellen

Bureau des Métiers.

Das Bureau des Métiers und VWP haben zusammen eine Sonderausgabe

des Walliser Vestons Dr’Jope entwickelt. Das Veston

ist in den Farben des Bureau des Métiers gehalten und

steht für die Exzellenz und das hochwertige Können der Walliser

Unternehmen. Dr’Jope (Walliserdeutsch für Veston, Aussprache

der Tschoope) ist eine Hommage an den Facettenreichtum

des Wallis. Er wurde 2015 im Auftrag von VWP in

Zusammenarbeit mit der Ecole de Couture du Valais von Adrian

J Margelist, einem international renommierten Walliser Stylisten,

kreiert.

47


Direkter Kundenkontakt.

Newsletter.

Ende Mai 2018 trat die neue Datenschutzgrundverordnung

(DSGVO) in Kraft und im Zuge dessen hat VWP seine Datenbank

bereinigt, in dem bei allen Kunden, Medien und Geschäftskontakten

nochmalig die ausdrückliche Einwilligung für den

Erhalt des Newsletters eingeholt wurde. Die Zahl der Abonnenten

hat sich damit verringert, aber die bestehenden Kontakte

wurden qualifiziert. Dies widerspiegelt sich in den Statistiken.

Im Vergleich des ersten Semesters zum zweiten

verbesserte sich die Öffnungsrate um 53%. Die effektive Klickrate

(Klick-to-Open-Rate) verbesserte sich um 7% und lag im

zweiten Semester durchschnittlich bei 22%. Auch die Newsletter-Anmeldungen

sind unter anderem aufgrund der Implementation

des Newsletter-Pop-Ups und speziellen Aktionen

wie dem Adventskalender sowie verschiedenen Wettbewerben

weiter gestiegen.

Neben dem Gäste-Newsletter hat VWP auch zehn Newsletter

an die Partner geschickt und sie damit über die Aktivitäten von

VWP – national und international – informiert.

Service Center.

Die Mitarbeitenden des Service Centers von VWP beantworten

unter anderem Anfragen von diversen internen und externen

Anspruchsgruppen. Ein wichtiger Bestandteil sind dabei

Kundenanfragen zu den Angeboten im Wallis.

12

Gäste-Newsletter

84%

Öffnungsrate

+5%

Newsletter-Anmeldungen

10 029

Anfragen von Kunden oder

Partnern bearbeitet (per

Email oder Telefon)

789

Anfragen für Broschüren

Zustellung

Gäste-Newsletter

Partnernews

Grand St-Bernard

48


Analyse Produkte Promotion Vertrieb

U

m für die Walliser Wirtschaft einen echten

Mehrwert zu bieten, müssen der Promotion

entsprechende Verkaufsaktivitäten folgen. VWP

unterstützt diese mittels einer Metasuchmaschine

für Unterkünfte im Wallis, mit diversen Vertriebspartnerschaften

und vor allem über die Kooperation

mit verschiedenen Leistungsträgern innerhalb

der MRAG.

Val de Bagnes

49


OpenBooking 2018.

Die Plattform OpenBooking, die das Hotellerie- und Parahotellerieangebot

im Wallis vereint und eine einfache Reservation

garantiert, ist seit 2016 in die Webseite wallis.ch integriert.

Die Metasuchmaschine liefert dem Kunden wertvolle Informationen

über Verfügbarkeiten, Preise und Gästeempfehlungen.

70 000

Suchen

10 335

weitergeleitete Anfragen

(+10% ggü. 2017)

Vertriebspartnerschaften

im Erlebnismanagement.

Für die Wallis-Erlebnisse, die VWP 2018 zusammen mit den

Partnern entwickelt hatte, wurden verschiedene Vertriebspartnerschaften

aufgebaut. Über folgende Kanäle sind die destinations-

und unternehmensübergreifenden Erlebnisse buchbar:

• Eurotrek für «Wallis Velo Tour» und «Weinweg»

• RailAway, Eurotrek und BLS für Erlebnisse aus dem

Bereich «Weintourismus»

• Booking-Valais für die Skisafari

«Wallis Velo Tour» buchen

«Walliser Weinweg» buchen

«Skisafari» buchen

Trade.

Die Kontaktpflege mit Reiseveranstaltern fördert die Aufnahme

von Wallis-Angeboten in die Verkaufsprogramme (auf Nah- und

Fernmärkten).

34

Fam-Trips mit 223

Teilnehmerinnen und

Teilnehmern ins Wallis

1983

Trade-Kontakte in den

Märkten

50


Wallis-Marktplatz.

Ende August 2018 lancierte die MRAG einen digitalen Wallis-Marktplatz,

um den Online-Verkauf von destinationsübergreifenden

Angeboten weiter zu professionalisieren und zu

vereinfachen. Mit dieser nutzerfreundlichen und effizienten

Verkaufsplattform kann von der Anreise über die Unterkunft

bis hin zum Wanderführer oder der Weindegustation alles

individuell kombiniert und gebucht werden. Derzeit wird der

Marktplatz von den Mitarbeitenden der MRAG – insbesondere

von den Vertriebsrepräsentanten in den Märkten – sowie von

den MRAG-Partnern genutzt. Langfristiges Ziel ist es, die Plattform

sowohl für die Nahmärkte als auch für die Endkunden

zugänglich zu machen.

Deutlicher

Mehrwert

Individuelle

Erlebnisse

Weltweit

erreichbar

B2B-Shop

Verbunden rund

um die Uhr

Partnerschaftszugang

51


Meilensteine 2013 – 2019.

November

Gold-Edi 2013

für virales

Marketing

Mai

Kampagne

«Wallis. Ins

Herz

gemeisselt»

Mai

Relaunch wallis.ch

als branchenübergreifende

Webseite

2013 2014

Januar

Start von VWP.

Integration der

Marke Wallis in alle

Kommunikationsaktivitäten

von VWP

Juni

360-Grad-Kommunikation

«Ode ans

Wallis»

November

Jugend-Projekt

«Mein Wallis von

morgen»

November

Erster gemeinsamer

Auftritt der Walliser

Industrie an der

Swisstech in Basel

2019

Januar

Lancierung der

interaktiven Karte

wallis.ch

April

Kommunikationskonzept

«Energieland

Wallis»

Lancierung

Valais Pass

September

MRAG erreicht

Jahresumsatzziel

von einer

Million

Schweizer

Franken

Juli

Lancierung

des

Erlebnisses

«Weinweg»

April

Lancierung

des Erlebnisses

«Wallis

Velo Tour»

Januar

Neues Format

für die

Medienarbeit

«Wallisär

Gschichtä»

2019

2018

Juni

Virales Marketing

«Das Gute aus

dem Wallis»

Dezember

Lancierung des

Erlebnisses

«Skisafari»

Juli

Videoclip «Der

Beweis: Wallis

macht süchtig»

Januar

Lancierung der

B2B-Plattform

VWPnet mit

Wallis-Fotodatenbank

Juli

Walliser Tag an

der «Fête des

Vignerons»

September

Strategische

taktische

Integration «Fête

fédérale de la

musique

populaire»

Kommunikationskonzept

«Leben

und Arbeiten im

Wallis»

52


Juni

Lancierung des

Magazins WALLIS

September

Switzerland Travel

Mart in Zermatt

Februar

OpenBooking

Mai

Lancierung

«Wallis Velo

Tour»

2015

Mai

Expo Milano 2015

August

Zweihundertjahrfeier

August

Lancierung Dr Jope

November

Edi.15-Award für

«Cupsieger»

Juni

Start der

Videoreihe

Recto

Verso

Juni

Gründung des

Klubs der

Unternehmen

Wallis

April

Start der

Promotionsvideos

für

regionale

Produkte

April

Kantonale

Velo/

Bike-Strategie

Februar

Gründung

der MRAG

Januar

Neue Organisation

entlang der

Wertschöpfungskette

Mai

Silberner

Effie-Award für

«Wallis. Ins Herz

gemeisselt.»

2017

2016

Juni

Veröffentlichung

der Jodelversion

von «Ma

Chérie»

Oktober

Snow Centre

London mit

Wallis-Präsenz

Juli

Roadshow

Aprikosensaison

53


54

Grand St-Bernard


© 2019 Valais/Wallis Promotion

Alle Rechte vorbehalten.

VALAIS/WALLIS PROMOTION

Rue Pré-Fleuri 6

Postfach 1469

CH-1951 Sitten

+41 (0)27 327 35 90

info@valais.ch

wallis.ch

Weitere Magazine dieses Users