BAULOKAL MAGAZIN SAUERLAND AUSGABE 2019.2 Frühling

baulokal

Inspirationen für Haus - Garten - Technik! In dieser Ausgabe: Garten Garten Garten, Baukindergeld und Wohnriester im HSK und MK, Badsanierung mit Zuschuss vom Staat und vieles mehr!

B

Haus · Garten · Technik

Frühling Ausgabe Sauerland G-HSHM | 2019.2

Haus Garten Technik

Kostenlos im Sauerland

In dieser Ausgabe:

» Garten, Garten, Garten

» Baukindergeld + Wohnriester im HSK und MK

» Badsanierung mit Zuschuss vom Staat

» und vieles mehr!

®

www.BauLokal.de

facebook.com/BauLokal

twitter.com/BauLokal

BAULOKAL – MIT HERZ UND HAND VON


Musterhauspark Ostbevern

Graf-Zeppelin-Ring 6

48346 Ostbevern

Telefon 02532 95890

Beratungsbüro Bielefeld

Gildemeisterstraße 96

33689 Bielefeld

Telefon 0800 8991000


VORWORT

Frühlingszeit - Gartenzeit! Der Winter (der so richtig keiner war) ist

jetzt vorbei und jeder freut sich auf die wärmenden Sonnenstrahlen

und auf das Leben draußen. „Ab in den Garten“ heißt es nun für viele

Hausbesitzer im Sauerland. Die Terrasse muss hergerichtet werden,

vielleicht gibt es neue Gartenmöbel oder eine Markise, die passende Beleuchtung

wird installiert und der Grill aus dem Keller geholt. Und wenn

der Garten nach einer „Generalüberholung“ schreit: Im Sauerland gibt

es viele qualifizierte Garten- und Landschaftsbaubetriebe, die bei der

Gestaltung Ihres persönlichen Urlaubsortes Zuhause helfen. Tipps und

Ideen für den eigenen Garten wie auch die passenden Anbieter aus dem

Sauerland finden Sie in dieser Ausgabe ab Seite 5.

Einen Garten zu besitzen ist ein gutes Stück Lebensqualität. Viele Sauerländer

aber wohnen noch zur Miete. Jetzt ist die Zeit, Eigentum zu erwerben!

Noch sind die Zinsen niedrig; wer weiß, wie lange noch. Machen

Sie davon Gebrauch und fragen Sie die heimischen Institute nach den

aktuellen Konditionen. Oder nehmen Sie für eine erste Kalkulation unverbindlich

Kontakt zu den Baufirmen auf. Viele davon inserieren in diesem

Magazin oder sind zu finden auf www.BauLokal.de. Zuschüsse gibt

es übrigens in Form vom neuen Baukindergeld oder dem sogenannten

"Wohn-Riester". Was es damit für uns im Sauerland auf sich hat, erfahren

Sie auf Seite 20.

Viele weitere Berichte über Haus, Garten und Technik finden Sie in diesem

Heft. Von der Gestaltung im Interieur über Tipps für Küchengeräte,

Infos zur Heizungsmodernisierung bis zur Badsanierung sind viele Themen

dabei. Ich wünsche Ihnen viel Freude beim Stöbern und Blättern!

Unsere Hotline für

Fragen, Anregungen

und Kritik:

comments 0291 / 90 80 183

File-Alt info@Baulokal.de

Ihr

Dirk Bannenberg

www.BauLokal.de

Die nächste Ausgabe

erscheint Mitte

Juli 2019

BAULOKAL – MIT HERZ UND HAND VON

3 www.BauLokal.de


B

INHALT 2019.2

Garten

5 Ideen für kleine Außenflächen

6 Mobiles Windschutzsystem

8 Der Lenz ist da

9 Zaun-Baukasten

10 Aus Grau mach Wow

12 Naturstein aus dem Sauerland

13 Rasenpflege

14 Pflasterklinker

15 Sonnensegel: Mehr als LKW-Planen

14

Bauen & Renovieren

18 Eine Halle für Alle(s)

20 Baukindergeld und Wohnriester

22 Das Micro-Haus

24 Story Dr. Haus - Dorfbewahrer

27 Umweltschutz in den eigenen vier Wänden

28 Barrierefreies Planen

30 Starker Auftritt: Holztreppen

32 Innovativer Sonnenschutz

24

34

Küchen & Interieur

33 Geschirrspüler mit PowerDisk

34 Wände mit Holz und Stein gestalten

35 Möbelkauf im Sauerland

38 Rollos aus Meer-Plastik

Bad & Sanitär

36 Badsanierung mit Zuschuss vom Staat

22

Haustechnik

42 Kesseltausch jetzt!

43 Heizungsmodernisierung ist Klimaschutz

Magazin

3 Vorwort

5 Inhalt

39 Rückblick 20. BauLokal Ausstellung

44 Portrait Facility-Management

46 Umzug im besten Alter

48 Verteilstellen

50 Impressum

46

4


Anzeige

So kommt der Garten

ganz groß raus

Mit kreativen Ideen kleinere Außenflächen

ansprechend gestalten

Kleiner Garten ganz groß: Beete oder Steinmauern gliedern den Garten und verleihen auch kleinen Flächen mehr optische Tiefe.

Foto: djd/STIHL

Zum Wohlfühlen unter freiem Himmel braucht es

nicht viel Platz: Auch kleinere Gärten rund ums Eigenheim

lassen sich gemütlich und wohnlich gestalten.

Gefragt sind dafür eine durchdachte Planung sowie

eine angepasste und am besten wenig pflegeintensive

Bepflanzung. Hier gibt es Tipps im Überblick.

So viel Privatsphäre muss sein

Niemand möchte sich beim sonntäglichen Frühstück

auf der Terrasse auf den Teller schauen lassen. Gerade

in kleineren Gärten, wo der Nachbar oder die Straße

nicht weit entfernt sind, gilt es, die Privatsphäre

durch einen guten Sichtschutz zu sichern. Allerdings

lassen hohe Zäune die ohnehin geringe Fläche oft

gedrungen und dunkel wirken. Als Alternative bietet

sich ein grüner Sichtschutz an, etwa mit üppigem

Kirschlorbeer, pflegeleichter Thuja oder individuell

geplanten Beeten. Bambus und Gräser wachsen

schnell und schirmen Blicke gut ab.

Flächen größer wirken lassen

Kleine Tricks helfen, die Gartenfläche größer wirken zu

lassen. Für Tiefe und Struktur sorgen niedrige Hecken

oder Trockenmauern. Letztere lassen sich einfach selbst

aufbauen und sind besonders pflegeleicht. Hilfreich ist

es zudem, Wege nicht schnurgerade, sondern beispielsweise

diagonal verlaufen zu lassen. Insbesondere lange,

schmale Flächen werden dadurch optisch vergrößert.

Bepflanzung planen und richtig pflegen

Vor dem Pflanzen hilft es, einen genauen Plan anzulegen,

rät Jens Gärtner. "Bei kleinen Gärten sollte man bei Bäumen,

Büschen und Hecken unterschiedliche Wuchshöhen

miteinander kombinieren." Und damit das Grün nicht zu

üppig wuchert und die Gartenfläche optisch erstickt, ist

auf einen regelmäßigen Rückschnitt zu achten. (djd)

Weniger ist manchmal mehr

Hier noch ein Blumenkübel, dort die selbst gezogenen

Tomaten: Viele können vom Gärtnern gar nicht genug

bekommen. Ist der Platz jedoch knapp bemessen, sollte

man auf Freiräume achten, sagt Stihl-Gartenexperte

Jens Gärtner: "Weniger ist mehr. Empfehlenswert ist es,

sich auf einige Schwerpunkte bei der Bepflanzung zu

konzentrieren." Hochbeete beispielsweise sind ein Blickfang

in jedem Garten, strukturieren die Fläche und lassen

sich zum eigenen Gemüseanbau nutzen.

5 www.BauLokal.de


B

Geht gegen den Wind:

Flower-Line von Hoklartherm

MOBILES WINDSCHUTZSYSTEM LÄSST SICH INDIVIDUELL GESTALTEN

UND VIELFÄLTIG EINSETZEN

Das kennt doch jeder: Gerade draußen gemütlich

gemacht und schon kommt Wind auf – nur leider

nicht aus der Richtung, in welcher

der Windschutz auf der Terrasse

installiert ist. Eine flexiblere

und zudem noch richtig schicke

Lösung bietet dagegen

das mobile Windschutzsystem

Flower-Line von

Hoklartherm. Dank

der Edelstahlrollen

mit vier Lenkrollen,

von denen sich zwei

feststellen lassen,

sind die Elemente

beweglich und lassen

sich beliebig platzieren.

Dabei schützt

Flower-Line nicht nur

vor starken Böen, sondern

auch vor neugierigen Blicken

aus Nachbars Garten. So sind die

Windschutzelemente sowohl mit klarem

als auch mit satiniertem Einscheibensicherheitsglas

erhältlich, das je nach Wunsch mit verschiedenen Dekoren

wie Rosen, Schilf oder einem Firmenlogo versehen

werden kann.

Wie alle Hoklartherm-Produkte punktet auch das Flower-Line-System

mit einem Höchstmaß an Individualität.

Neben der Farbgestaltung – Flower-Line ist in Weiß,

Grau- und Weißaluminium, in Anthrazitgrau sowie

in Wunschfarben erhältlich – lässt sich das Windschutzsystem

beliebig anpassen. Die Elemente

werden mit gerader, gebogener oder wellenförmiger

Glasform angeboten und können

beispielsweise mit integrierten Pflanzkästen

versehen werden, die das starke

Design mit ästhetischer Natürlichkeit

kombinieren. Mit ein- oder beidseitig

hochklappbaren Sitzbänken lässt sich

jedes Flower-Line-Element in einen komfortablen

Ruheplatz verwandeln, der darüber

hinaus jede Menge Stauraum für

Sitzkissen und Co. bietet. Weitere Details

wie Zierkugeln oder LED-Beleuchtungen in

verschiedenen Farben, verleihen dem mobilen

Windschutzsystem eine einzigartige, persönliche

Note. Flower-Line kann einzeln oder als

vollständig umlaufender Wind- und Sichtschutz platziert

werden und sorgt nicht nur im privaten Bereich für

stilvollen Schutz. So lassen sich ebenso Büros mit Hilfe

der Sichtschutzelemente in individuelle Sitzbereiche aufteilen

oder der Außenbereich von Restaurants entsprechend

abtrennen.

6


Seit 1982 werden bei Hoklartherm in Apen hochwertige

Wind- und Sichtschutzsysteme, Terrassenüberdachungen,

Balkon-Gewächshäuser, Hobby-Gewächshäuser und

gläserne Gartenpavillons produziert. Der 20.000 qm große

Ausstellungsgarten in Apen zeigt die Ideen aus Glas

und Metall in unterschiedlichen Größen und verzaubert

mit dem natürlich überdachten und gemütlichen Café

„Orangerie“. – Und weil der Ausstellungsgarten auch

sonntags geöffnet ist, können Interessierte entspannt

am Wochenende durch die kreative Hoklartherm-Welt

flanieren und sich von den vielfältigen Möglichkeiten bei

entspannter Atmosphäre inspirieren lassen.

Fotos (3): HOKLARTHERM | Text: Anja Grabhorn | Quelle: www.harries-plantdesign.de

Breiter Weg 14

59872 Meschede-Freienohl

Öffnungszeiten:

Di.-Fr.: 10 - 18 Uhr

Sa.: 10 - 14 Uhr

Phone: 02903 / 449-505

Web: www.wofi.de

7 www.BauLokal.de


Nadine Weiß, Redakteurin

TIPP DER REDAKTION

„Es tönen die Lieder, der Frühling kehrt

wieder...“ Wie in diesem alten

Lied freuen auch wir uns

auf die ersten warmen Tage

und begrüßen die schönste

Jahreszeit mit vielen

Ideen rund

ums Haus.

B

Grafiken:

Designed by Freepik

(Foto: Villeroy & Boch AG)

FROHE OSTERN! Die Servierplatten mit

bemalten Hasenmotiven aus der Serie

„Spring Awakening“ erzählen tolle Ostergeschichten

für die Kleinen und bieten

außerdem Platz für köstliche Leckereien.

Die Experten von TeichMeister stehen Ihnen von der

Planung bis zur Umsetzung Ihres Naturpools zur Seite.

(Foto: epr/BetonBild)

(Foto: epr/Balena GmbH)

Pflanzkübel? Nein, Regenspeicher! Das

moderne Design wertet jeden

Außenbereich auf.

(Foto: epr/Rewatec)

Verwöhnt Seh- und Geschmacksnerven:

Mit dem Qualitäts-Keramikgrill KAMADO

von Buschbeck lassen sich Gaumenschmäuse

auf vielfältige Art und Weise zaubern.

(Foto: epr/Buschbeck)

(Foto: epr/Buttazoni GmbH)

Wer sich für seine Familie ökologisch unbedenkliche

Lebensmittel wünscht, setzt auch beim Thema Ei auf

eigenen „Anbau“ – da kann Ostern kommen!

8


Anzeige

SYSTEM – Der pflegeleichte Zaun-Baukasten

Zäune aus ALU, WPC, GLAS und Verbundstoff - frei

kombinierbar, mit großer Vielfalt an Materialien,

Farben und Designs

SYSTEM Zaunelemente bieten abwechslungsreichen

Sichtschutz für Terrasse oder Garten. Die strapazierfähigen

und sturmsicheren Elemente der SYSTEM Zaunserien

sind untereinander frei kombinierbar und individuell

in Abmessung und Design. SYSTEM WPC, SYSTEM

ALU, RHOMBUS und METALL BASIC Zaunfelder lösen

alle Breiten- und Höhenprobleme bei der Garteneinfriedung

und Terrassenabgrenzung, denn Höhe und Breite

der Zaunfelder sind variabel. Darüber hinaus bieten Dekorprofile

die Möglichkeit zur individuellen Gestaltung.

Das Tolle: Alle Zaunfelder lassen sich zu attraktiven

Zaunanlagen kombinieren, auch Toranlagen und Ecklösungen

sind durch die Befestigung mit den systemeigenen

Steck- oder Klemmpfosten kein Problem.

99

Pflegeleichte Zäune

99

Strapazierfähig und sturmsicher

99

Viele Individuallösungen

99

Toranlagen, Ecklösungen etc. alles ist möglich

map-mark Donnerfeld 8 - 59757 Arnsberg-Bergheim

phone (029 32 / 97 05 -0

ENVELOPE info@scheiwe-holz.de

:Desktop www.scheiwe-holz.de

SYSTEM Vorteile:

· moderne, wetterfeste, streichfreie Materialien · frei kombinierbare Zäune, Gitter und Tore · ohne Elementhalter

montierbar · stabile Pfosten aus Aluminium · Zäune z. T. auf Wunschmaß kürzbar · Tore, Doppeltore z. T. auf Maß

9 www.BauLokal.de


B

Aus grau mach wow!

Holz im Außenbereich effektiv reinigen und pflegen

Wer sich viel im Freien aufhält, kann die Spuren

irgendwann auf seiner Haut sehen. Sie ist, wie

man so schön sagt, wettergegerbt und wirkt

dadurch sehr markant. Ähnliches geschieht mit Holz im

Außenbereich, allerdings ist das Ergebnis in der Regel weniger

schmeichelhaft. Das natürliche Material vergraut,

verschmutzt und wird im schlimmsten Falle beschädigt.

Zum Glück kann man dem nun bereits mit geringem Aufwand

leicht entgegenwirken.

Die Gartenmöbel, die Terrassendielen, der Zaun, das

Gartenhaus – sie alle bestehen häufig aus Holz und benötigen

Schutz vor Wind und Wetter, um ihre Schönheit

dauerhaft zu erhalten. Tische und Stühle sollte man am

besten den Winter über nach drinnen räumen oder wenigstens

dafür sorgen, dass sie nicht dauerhaft im Nassen

stehen. Bei vielen anderen Holzbauten ist das allerdings

nicht so leicht möglich – dann helfen nur noch Reinigung

und Pflege mit entsprechenden Produkten. Das ideale

Reinigungs- und Pflegetrio für beanspruchtes Holz und

Hartholz kommt aus dem Hause Mellerud. Es besteht aus

dem Hartholz Entgrauer, Holz und WPC Reiniger sowie

Holz Zauber Pflege und Schutz. Der Entgrauer eignet sich

für alle vergrauten Hartholzoberflächen wie Gartenmöbel,

Terrassen, Zäune und Ähnliches. Er haftet gut, tropft

nicht und sorgt dafür, dass ausgeblichenes Holz seine ursprüngliche

Farbe zurückerhält. Der Holz und WPC Reiniger

kann pur oder verdünnt verwendet werden. Er reinigt

und befreit Holz, aber auch WPC- und BPC-Oberflächen

tiefenwirksam von Schmutz, Ablagerungen und anderen

Verunreinigungen.

Auf der Hube 1 · 59889 Eslohe

029 73 / 818 971

Fax: 029 73 / 818 972

info@gieco-holz.de

www.gieco-holz.de

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag

9 - 12 Uhr und 14 - 17 Uhr

Samstag

9 - 12 Uhr

10


Vergrautem Holz wieder seine alte Schönheit zu verleihen, ist kinderleicht, denn der Mellerud Hartholz Entgrauer haftet gut und tropft nicht.

So lassen sich auch schon die Kleinsten bei vielen Projekten mit einbinden. (Foto: epr/Mellerud)

Je nach Anwendungsweise erhält er die natürliche Patina

des Holzes, ohne dessen Oberfläche anzugreifen. Holz

Zauber Pflege und Schutz rundet zu guter Letzt das Trio

ab und sorgt für den idealen Langzeitschutz. Die Pflegeemulsion

wird mit einem weichen Tuch, Schwamm oder

Pinsel der Maserung nach gleichmäßig auf die trockene

und saubere Holzoberfläche aufgetragen. Nach 24 Stunden

Trocknungszeit erstrahlt das Holz nicht nur wieder

in seiner ursprünglichen Schönheit, sieht frisch und gepflegt

aus, sondern ist zudem für die Zukunft vor eindringendem

Wasser, Schmutz und allgemeinen Witterungsund

Umwelteinflüssen geschützt. Und der Clou dabei:

Einmaliges Auftragen reicht! Mehr Informationen findet

man unter www.mellerud.de. (epr)

Entsorgung ist Profisache! Für Haus, Hof und Bauprojekte.

Starke

Leistung!

Containerdienst

Altaktenvernichtung

Schrott & Metalle

Altpapierverwertung

Altholzverwertung

Grünabfälle

Speiseabfallentsorgung

Dachstuhl + Holzrahmenbau + Carport + Altbausanierung

59889 Eslohe Fon 02973 - 97100 www.franz-stracke.de

Wiemecker Feld 7 - 59909 Bestwig

Rufen Sie uns gebührenfrei an

0800 / 222 8 555 www.stratmann.de

11 www.BauLokal.de


Anzeige

Naturstein

Ein wahrer Hingucker mit echtem Charakter!

Seine zeitlose Eleganz, sein unverwechselbarer Charme

und nicht zuletzt seine natürliche Schönheit machen

den Naturstein so begehrt. Und gerade für ihn gilt:

Je älter er ist, desto schöner wird er!

Was er alles kann? Das zeigen wir Ihnen in unserer Ausstellung

und auf unserer Homepage. Schnell werden

Sie feststellen, dass die vielfältigen Verwendungs- und

Gestaltungsmöglichkeiten nahezu jeden individuellen

Wunsch in Erfüllung gehen lassen.

Die anfänglich vielleicht schwierig erscheinende Qual der

Wahl relativiert sich nicht selten bereits nach einem Besuch

in unserer Ausstellung auf über 1.000m² in Cobbenrode,

direkt an der B55.

Wir sind sicher: Gemeinsam finden wir den zu Ihnen und

Ihren Ansprüchen passenden Naturstein. Für jedes Ihrer

Projekte finden Sie in unserer Produktpalette den passenden

Stein. Sie haben Fragen? Gerne sind wir für Sie da!

Der größte Natursteinhändler im Sauerland!

map-mark Auf der Hube 2

59889 Eslohe-

Cobbenrode

phone 02973 81290

envelope service@heco-natursteine.de

desktop www.heco-natursteine.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag: 08.00 – 17.00 Uhr

Samstag:

08.00 – 12.00 Uhr

Sonntag:

10.00 – 18.00 Uhr Schautag


Rasenpflege leicht gemacht

Satt, grün und dicht, frei von Unkraut und Moos, so stellt man sich

den idealen Rasen vor. Ganz ohne Einsatz ist der Traum nicht zu

realisieren – aber mit ein wenig Planung lässt sich der grüne Teppich

dauerhaft anlegen. Übrigens decken schon zwei Quadratmeter einer

dichten, gesunden Rasenfläche den täglichen Sauerstoffbedarf eines

Menschen. So ist es auch mit Blick auf die Umwelt sinnvoll, für ein gesundes

Wachstum des Rasens zu sorgen.

Tipps für das perfekte Grün

Einige Punkte gilt es zu beachten: Mähen und Trimmen, Bewässern, Düngen,

Vertikutieren und Lüften sowie Nachsäen und Laub entfernen. In

der Regel fängt mit dem Mähen das „Rasenjahr“ an. Zunächst werden

die Grasspitzen geschnitten. Danach sollten sowohl ein Gebrauchsrasen

als auch ein Zierrasen auf eine Höhe von etwa 4,5 Zentimeter geschoren

werden.

Regelmäßiges Mähen macht den Rasen dicht und strapazierfähig. „Wir

empfehlen unsere Nachsaat-Rasen Mischung, denn diese kann bereits

ab einer Bodentemperatur von 5 Grad Celsius ausgesät werden“, erklärt

Werner Peitzmann von Compo, dem Spezialisten in Sachen Rasenpflege.

Dank der besonderen Saatgut-Veredelung gelingt die Keimung schnell.

Der besondere Clou bei dieser Mischung ist die Farbe: Die grün eingefärbten

Samenkörner sind vor Vögeln sicher. Zum Bewässern eignen

sich Rasensprenger besonders gut, sie sind zeitsparende Helfer: Je nach

Witterung sollte die Rasenfläche regelmäßig,

aber nicht öfter als ein- bis zweimal pro Woche

durchdringend beregnet werden. Der beste

Zeitpunkt zum Bewässern ist abends, da das

Wasser dann nicht so rasch verdunstet.

Foto + Grafik: Compo/akz-o | Text: akz-o

Überdüngung schadet dem Rasen

Nun wird es Zeit, sich mit der richtigen Düngemischung

zu beschäftigen. Ab Ende März/

Anfang April sollte der Rasen die erste Düngung

bekommen. Im Sommer ist eine zweite

Gabe sinnvoll. Empfehlenswert sind spezielle

Langzeitdünger, zum Beispiel Compo Floranid

Rasen Langzeit-Dünger. Die besondere Kombination

fördert die für ein aktives Bodenleben

verantwortlichen Mikroorganismen. Moos und

Unkraut haben keine Chance. Für die Neuanlage

und die Nachsaat eignen sich spezielle

Startdünger. Es lohnt sich, beim Fachmann zu

kaufen und auf Dosierungshilfen zu achten.

Eine Überdüngung schadet dem Rasen. „Beides

ist wichtig: Grüne Lebensqualität und eine

gesunde Umwelt“, so Peitzmann. Vertikutieren

und Lüften runden die Pflegemaßnahmen ab.

Eine Düngung im Herbst, am besten nach dem

Laubfall, macht den Rasen fit für die anspruchsvolle

Witterung im Winter. Übrigens: Dort, wo

im Herbst Laub liegenbleibt, entstehen kahle

Stellen. Daher sollte es entfernt werden.

13 www.BauLokal.de


B

10 Fakten zu Pflasterklinker












Pflasterklinker werden aus heimischem Ton bei über 1.100 Grad bis zur Sinterung gebrannt

und erhalten dadurch ihre besondere Festigkeit.

Die Farbe der Pflasterklinker ist vollkommen natürlich. Sie hängt von den im verwendeten Ton

enthaltenen Mineralien und dem eingesetzten Brennverfahren ab.

Pflasterklinker sind licht- und farbecht und bleichen nicht aus.

Schmutz, Säure oder Fett können Pflasterklinkern nichts anhaben.

Pflasterklinker sind langlebig, äußerst widerstandsfähig und belastbar.

Pflasterklinker halten große Temperaturschwankungen problemlos aus, sind rutschfest und trittsicher.

Pflasterklinker lassen sich sowohl flach als auch hochkant verlegen und sind in vielen verschiedenen

Formaten erhältlich.

Das Verlegemuster der Pflasterklinker bestimmt das optische Erscheinungsbild und die

Stabilität der Fläche.

Pflasterklinker sind ökologisch und nachhaltig. Sie können wiederverwertet oder recycelt werden,

der Ton wird umweltverträglich gewonnen, Tongruben werden rekultiviert.

Nur Pflasterklinker, die die höchsten Anforderungsklassen der europäischen DIN EN 1344 und

der deutschen DIN 18503 erfüllen, erhalten das Qualitätszeichen „Original-Pflasterklinker“.

Fotos (2): Arbeitsgemeinschaft Pflasterklinker e.V./akz-o | Text: akz-o

14


Anzeige

Mehr als nur LKW-Planen

WIE EINE KLEINE MANUFAKTUR AUS COBBENRODE

PLANENSTOFFEN DAS GEWISSE „ETWAS“ EINHAUCHT

Jeden Tag sieht man unzählige LKW auf unseren Straßen; eine kreative Beschriftung, flippige Farben oder ein

bekanntes Logo sind dabei wohl das einzige, das uns noch bewusst auffällt. Doch „Plane“ kann viel mehr – handwerkliches

Geschick, Fachwissen sowie Ideenreichtum machen es möglich.

Heinz und Maria Michel haben schon im Jahr 2000 den Weg zur Individualität und weg vom Standard gewählt. So wird

unter dem Namen Michel-Planen jeden Tag aufs Neue gezeigt, dass Planenstoff mehr kann als nur LKW verkleiden; von

„einfachen“ Abdeckplanen für Boote, Sandkästen und Anhänger sowie Sonnen- und Wetterschutz in jeglicher Form bietet

der Firmengründer mit seinem Team junger Mitarbeiter individuelle Lösungen für jedermann. Der Oldtimer benötigt ein

neues, zeitgenössisches Dach, eine Mähwerksabdeckung für den Landwirt muss repariert werden oder der eigene Garten

bekommt durch das maßgefertigte Sonnensegel ein funktionelles Designelement. Ergänzt wird das Sortiment durch Beschriftungen

aller Art, abgerundet von fachkompetenter und freundlicher Kundenbetreuung.

Qualität, die überzeugt!

Das ist bei Firma Michel nicht nur ein Leitspruch, der zum

Logo gehört, sondern wird gelebt. Im Vordergrund steht

ein zufriedener Kunde, mit dem man ZUSAMMEN auf ein

gemeinsames Ziel hinarbeitet. Persönliche, kompetente

Beratung, oft auch vor Ort – Erfahrungswerte, die in

praktische Lösungsansätze umgesetzt werden, bilden

hier das Komplett-Paket. Das Familienunternehmen ist

überzeugt, dass eben diese Philosophie den Unterschied

macht. „Viele Kunden setzen zunächst auf preisgünstige

Angebote am Markt und kommen nach kurzer Zeit enttäuscht

auf uns zu, da diese nicht halten konnten, was die

Werbung versprach. Wir erarbeiten dann mit dem Kunden

gemeinsam eine Lösung, bei der Preis, Leistung und

Qualität harmonieren“, so Heinz Michel. Auf diesem Wege

verdienen sich stetig neue, persönliche Sonnensegel den

Platz nicht nur in Sauerländer Gärten.

Kreativität, abwechslungsreiche Aufgaben und ein

zukunftssicherer Job

Mit dem technischen Konfektionär/in gibt es auch einen

Beruf, der all dies unter einen Hut bringt. Mehrfach wurden

in Cobbenrode Lehrlinge mit Auszeichnung ausgebildet,

auch in diesem Jahr bietet das Unternehmen wieder

einen Ausbildungsplatz an. Kluges, kreatives Nachdenken

gehen mit abwechslungsreichen Tätigkeiten ebenso einher

wie ein Beruf, in dem man viel rumkommt und stetig

mit neuen Aufgaben wächst. „Da viele sich kaum vorstellen

können, was alles unter die Aufgaben eines technischen

Konfektionärs fällt, bieten wir daher interessierten

jungen Frauen und Männern gerne die Möglichkeit in einem

Praktikum selbst Erfahrungen zu sammeln“, erklären

die Unternehmer. Das Michel-Planen-Team möchte nicht

nur Perspektiven bieten, sondern auch den etwas anderen

Blick auf die Plane ermöglichen und freut sich auf Bewerbungen,

Projekte und neue Herausforderungen.

Mobile-A QR-Code scannen und Informationsvideo gucken!

Industry Michel Planen Heinz Michel e.K.

map-mark Auf der Hube 17

59889 Eslohe-Cobbenrode

phone 029 73 / 818 670

fax 029 73 / 818 680

envelope info@michel-planen.de

desktop www.michel-planen.de

Foto: Thorsten Thiel

@michelplanen michel-planen


BAULOKAL PERSPEKTIVE 2019.2

SÜSSE TRÄUME

Schlafen wie im Märchenwald: Die realistisch wirkenden

Fototapeten von Livingwalls setzen faszinierende

Akzente. (Foto: epr/Livingwalls Cologne)


B

Eine Halle für Alle(s)

Bauherren und Renovierer können in Warstein bei Multi Rent

die komplette Werkzeugpalette leihen

Text: Philip Stallmeister | Fotos: Jürgen Eckert

Die Kombination Multi Rent und Self Storages Boxes

in Warstein bietet nicht nur Bauherren bequeme

Möglichkeiten. Mit den beiden Angeboten

eines umfassenden Werkzeug- und Maschinenverleihes

sowie den Lagerboxen in unterschiedlichen Größen hat

der Niederländer Arie Bor zwei Gewerbe zusammengefasst,

die sich ideal ergänzen.

Auf dem Gelände einer ehemaligen Metallwarenfabrik

im Gewerbegebiet Wästertal finden Heimwerker und

Bauprofis bei Multi Rent alles, was sie benötigen zu einem

schmalen Preis. Vom einfachen Akku-Schrauber bis

zum schweren Gerät in Form von Hubwagen oder Baggern

verleihen Arie Bor und sein vierköpfiges Team alles,

was für die Baustelle benötigt wird. Der Multi Rent-Verleih

ist in verschiedene Bereiche aufgeteilt. Unterschiedliche

Meßgeräte befinden sich neben den hochwertigen

Gartenwerkzeugen. Trockenbauinteressierte finden

ebenso das Passende für ihr Projekt wie diejenigen, die

ihre Heizungsanlage auf Vordermann bringen möchten.

Wer seine Baustelle mit Energie versorgen will, kann

dies mit einem der zahlreichen Aggregate tun, die es in

unterschiedlichen Größen gibt. „Das Angebot muss komplett

sein“, verrät Arie Bor sein Erfolgsgeheimnis. Eine

genaue, fachkundige Einweisung der Geräte ist bei Multi

Rent selbstverständlich. Das Angebot ist für Privatleute

und Firmen nutzbar. Der ehemalige Maschinenbauingenieur

weiß um die Preise von gutem Werkzeug. Er kennt

aber auch die tatsächliche Nutzungsdauer in Privathaushalten:

„Viele Dinge benutzt du nur zwei, drei Mal im

Leben.“ Einmal angeschafft, wird vieles nicht genutzt und

dann bei Seite gelegt.

18


Anzeige

Zahlreiche Stauräume für privat

und gewerblich

Wer Zuhause Platz benötigt oder einfach

eine freie Baustelle beim Renovieren

möchte, der findet bei den

Self Storages Boxes ideale Lagerräume

in verschiedenen Größen,

um sein Hab und Gut sicher und

sauber zu deponieren. „Wir haben

auch viele Kunden, die auf

Weltreise gehen und ihre Wohnung

kündigen, ihren Hausstand

dann aber bei uns in

guten Händen wissen“, sagt

Betty Medina-Vega, eine

der Mitarbeiterinnen von

Arie Bor. Das Konzept der

Self Storages Boxes haben

Bor und seine Brüder

mittlerweile an mehreren

Standorten in Nordrhein-Westfalen

etabliert.

Geöffnet haben Multi Rent

und Self Storages Boxes in

Warstein montags bis freitags

von 8 Uhr bis 17.30 Uhr,

samstags von 8 Uhr bis 13

Uhr. Termine außerhalb der

Zeiten gehen nach Vereinbarung

auch. Arie Bor hat die

leer stehenden Menke-Immobilien

aus dem Dornröschenschlaf geweckt

und gibt neben seinen beiden Projekten

auch anderen Gewerben die Chance, sich auf

dem großen Gelände vor Ort anzusiedeln.

&

map-mark Zum Puddelhammer 10

59581 Warstein

phone 02902 - 98 93 470

envelope warstein@safebox-selfstorage.de

desktop www.safebox-selfstorage.de

19 www.BauLokal.de


B

Baukindergeld und

Wohn-Riester

im Sauerland

Familien in Sauerland bekommen

bis zu 120.000 Euro "Öffentliche Mittel"

für Wohneigentum

Mit den sogenannten "Öffentlichen Mitteln" erleichtert

das Land NRW den Weg in die eigenen

vier Wände. So erhält eine vierköpfige Familie in

Meschede ein vergünstigtes Darlehen von bis zu 90.000

Euro. "Extrem niedrige Zinsen, das bis 2020 befristete

Baukindergeld sowie die Wohn-Riester-Förderung

machen den Kauf trotz steigender

Immobilienpreise deutlich einfacher

- egal ob neu oder gebraucht",

sagt LBS-Gebietsleiter Björn

Kämper.

Um das landesweit sehr

unterschiedliche Preisniveau

auszugleichen,

hat das Land die Gemeinden

in vier sogenannte

Kostenkategorien

eingestuft.

Meschede gehört

zur niedrigsten Kategorie,

hier beträgt

die Grundförderung

60.000 Euro; Arnsberg

ist als einzige Kommune

im HSK in Kategorie 2 mit

70.000 Euro Grundförderung.

Im MK sind 8 Städte in

Kategorie 2, Halver, Iserlohn und

Menden sogar in Kategorie 3 mit

90.000 Euro Grundförderung.

Hinzu kommt ein Familienbonus von 15.000 Euro pro

Kind oder schwerbehinderter Person. Insgesamt erhält

eine vierköpfige Familie also ein zinsgünstiges Darlehen

von bis zu 120.000 Euro. Wer seinen Neubau barrierearm

ausstattet, erhält ein Zusatzdarlehen von 10.000 Euro.

Das Bruttoeinkommen der Musterfamilie darf bis zu rund

54.000 Euro betragen. Zwar müssen als Eigenkapital mindestens

15 Prozent der Gesamtkosten vorhanden sein.

Aber 15 Prozent des Landesdarlehens werden wiederum

als Eigenkapitalersatz anerkannt. Ein weiterer Vorteil:

Das Landesdarlehen wird - ebenso wie ein

Bauspardarlehen - im Grundbuch nachrangig

eingetragen. Daraus können

sich für die erstrangige Grundschuld

günstigere Konditionen

ergeben.

Kämper: "Insgesamt sind

das sehr attraktive Bedingungen.

Einziger

Wermutstropfen bei

Gebrauchtimmobilien:

Ich muss zunächst

den Antrag auf die öffentlichen

Mittel für

die konkrete Immobilie

stellen und darf

dann erst den Kaufvertrag

unterschreiben."

Das kostet wertvolle

Zeit, die Wunschimmobilie

kann dann schnell weg sein.

"Hier könnte das Land relativ

einfach nachbessern durch

eine grundsätzliche Förderzusage

unabhängig von der Einzelimmobilie",

schlägt Gebietsleiter Björn Kämper vor.

Quelle: LBS

20


Öffentliche Mittel Sauerland 2019

Gefördert werden sowohl Neubau wie auch der Erwerb von gebrauchten Immobilien mit der ortsabhängigen

Förderpauschale. Das Darlehen erhöht sich um 15.000 Euro je im Haushalt lebendem Kind und/oder Schwerbehinderten.

Für barrierearme Neubauten gibt es ein Zusatzdarlehen von bis zu 10.000 Euro.

Hochsauerlandkreis

Märkischer Kreis

Ort

Förderpauschale

Ort

Förderpauschale

Arnsberg 70.000 €

Bestwig 60.000 €

Brilon 60.000 €

Eslohe 60.000 €

Hallenberg 60.000 €

Medebach 60.000 €

Meschede 60.000 €

Olsberg 60.000 €

Schmallenberg 60.000 €

Sundern 60.000 €

Winterberg 60.000 €

Balve 70.000 €

Halver 90.000 €

Hemer 70.000 €

Herscheid 70.000 €

Iserlohn 90.000 €

Kierspe 70.000 €

Lüdenscheid 70.000 €

Meinerzhagen 70.000 €

Menden 90.000 €

Neuenrade 70.000 €

Plettenberg 60.000 €

Schalksmühle 70.000 €

Quelle: Landesbausparkasse LBS

Werdohl 60.000 €

i n d i v i d u e l l

g e p l a nt

Ihr persönliches

HOLZHAUS.

w o h ng e s u n d

Elleringhauser Str. 10

59939 Olsberg-Elleringhausen

Tel. 02962 / 9774 - 0

info@moderner-holzbau.de

w w w . m o d e r n e r - h o l z b a u . d e

e n e rg i e -

e f f i z i e nt

21 www.BauLokal.de


B

Klein, aber oho!

MIT DEM MICRO-HAUS

MINIMALISTISCH

UND BEWUSST LEBEN

„Du nimmst all den Ballast und schmeißt ihn weg, denn

es reist sich besser mit leichtem Gepäck“, heißt es in

einem Lied der Rock-Pop-Band Silbermond. Hier wird

thematisiert, was immer mehr zum Trend wird: der

Weg zum Minimalismus. Dass dieser mittlerweile auch

in der Baubranche Anklang gefunden hat, beweist das

hohe Interesse an den sogenannten „Tiny-Houses“.

Eine Villa mit einem riesigen Grundstück bietet viel

Platz zum Entfalten. Doch je mehr Fläche vorhanden

ist, desto mehr Dinge häufen sich an. Und neben

der Pflege eines solchen Eigentums ist viel Besitz

natürlich auch immer eine Frage der Finanzierung. Gerade

der letzte Punkt ist für viele entscheidend, denn

oft ist man nicht bereit, die hohen Kosten vom hart erarbeiteten

Einkommen abzuzweigen. Wer also bewusst

auf ein großzügiges Haus verzichten möchte, um sich

auf die wichtigen Dinge im Leben zu konzentrieren, für

den hat das Unternehmen SmartHouse die ideale Lösung.

Nach dem Motto „Weniger ist mehr“ liefert es ein

Micro-Fertighaus, mit dem man sich von überflüssigen

Dingen befreien und durch reduzierte Kosten Geld sparen

kann. Doch wie fühlt es sich an, auf einer Wohnfläche

von unter 50 Quadratmetern zu leben? „Für

mich war es die beste Entscheidung meines Lebens!“,

So entsteht ein SmartHouse: In der firmeneigenen

Halle werden die Module gefertigt und schlüsselfertig

ausgestattet – heute geliefert und bereit zum Wohnen.

Fotos (3): epr/SmartHouse GmbH

„Ich habe es bis jetzt keine Sekunde lang bereut“,

so die immer wieder positive Resonanz glücklicher

Micro-Hausbewohner von SmartHouse. Der Traum

eines solchen Eigenheims lässt sich übrigens einfach

erfüllen: Das Modul gibt es von einer Wohnfläche zwischen

25 bis 50 Quadratmetern und kann sehr individuell

gestaltet werden. Innerhalb kürzester Zeit wird es

in der firmeneigenen Halle produziert und ausgestattet,

anschließend per Schwerlasttransporter geliefert

und mit einem Kran auf die gewünschte Stelle gesetzt.

Der Clou: Verspürt man den Drang, den Wohnort zu

wechseln, stellt auch dies keine Hürde dar, denn das

SmartHouse kann bei einem Umzug problemlos mitgenommen

werden. Und sollte der Wohnraum doch einmal

zu eng werden, lassen sich die Module – je nach

Platz – nach oben oder links und rechts erweitern.

Flexibler, mobiler und minimalistischer geht es nicht.

Mehr Informationen zum Micro-Haus gibt es unter

www.smart-house.com.

(epr)

22


In einem SmartHouse ist genug Platz für alles,

was man zum Leben braucht.

Vielfältig in seinen Möglichkeiten: Das Micro-Haus eignet sich auch als Büro abseits des

Hauses.

Inklusive

Hausautomation!

0 29 72 / 97 77 0

Kutscherweg 2

57392 Schmallenberg

info@zimmermann-haus.com

www.zimmermann-haus.com

Jetzt das Traumhaus planen -

mit Zimmermann Haus!

23 www.BauLokal.de


B

Dr. HAUS

Bewahrer von Dorfcharakter und Baukultur

Text: Ellen Sonneborn

Fotos: S. Droste

24


Von Beruf Arzt, aus Berufung Bewahrer. Dr. Richard

Tigges hat eine Passion: alte Häuser. Richtig alte Häuser.

Häuser, in denen nach ihrer Fertigstellung noch

nie jemand auch nur eine Mauer gezogen hat. Häuser,

die unseren Dörfern einst Charakter gaben und

nun ruinös verfallen wirken. Diesen Häusern haucht

der 76-jährige Mescheder, Allgemeinmediziner und

Arzt für Osteopathie im Unruhestand, sanft, mit Leidenschaft

und jeder Menge Herzblut, neues Leben

ein. Er macht sie zu Schmuckstücken und stellt ihren

alten Charme wieder her.

„Mein erstes Haus habe ich Ende der 70er in Lochtrop

in Angriff genommen. Dass ich das je gewagt habe,

wundert mich noch heute“, schüttelt er beim Durchsehen

der alten Bilder den Kopf. „Mein Bruder rief mich

an und sagte ich könne das ‚Rattennest’ kaufen. Hab

ich. Nach fünf Jahren war die erste von vier Wohnungen

fertig. Nach zehn Jahren das ganze Haus. Das Schönste

an der ganzen Geschichte ist aber, dass das Haus inzwischen

einer Lochtroper Familie gehört. Das Gleiche ist

auch mit den beiden Häusern in meinem Heimatdorf

Berghausen geschehen. Ich habe jeweils zehn Jahre für

die Fertigstellung gebraucht, aber die Häuser sind im

Dorf geblieben. Berghäuser Bürger haben sie gekauft“,

erzählt er.

INDIVIDUELL GEPLANT – MIT SYSTEM GEBAUT

IHR BERATER

IM SAUERLAND:

Klaus Kölzow

Tel. +49 178 2358501

klaus.koelzow@wolfsystem.de

www.wolfhaus.de

14 Generationen Schreiner

„Der Arztberuf wurde mir nicht in die Wiege gelegt“, eröffnet

Richard Tigges das Gespräch. „Unsere Familie bestand

14 Generationen lang aus Schreinern. Ich wuchs

mit meinen sechs Geschwistern in einem Schreinereibetrieb

in Berghausen (Schmallenberg) auf. Meine Brüder

und ich mussten schon früh mit anpacken und als Schüler

arbeitete ich in den Ferien auf dem Bau und bei dem

Kirchenmaler und Restaurator Heribert Müller“, erzählt

Tigges. „Später wollte ich dann Missionar werden. Weil

ich aber auch eine Familie haben wollte, habe ich mich

für den Arztberuf entschieden“, betont der Familienvater

und inzwischen zweifache Opa.

Die Häuser bleiben im Dorf

Seine Kindheit und Jugend hat ihn in seiner Hingabe für

alte Häuser und gutes Handwerk geprägt. Vielleicht ist

nach 14 Generationen Schreinerberuf auch eine genetische

Veranlagung für seine „Häuser-Leidenschaft“ vorhanden.

Um jedoch so arbeitsintensive Bau- und Sanierungsprojekte

anzupacken, braucht es obendrein jede

Menge Mut und Durchhaltevermögen.

Meister- und Fachbetrieb für:

ý

ý

ý

ý

ý

ý

ý

ý

ý

ý

ý

Vollwärmeschutz WDV-Systeme

Innen- und Aussenputzsysteme

Stuckarbeiten

Fassadenanstriche und -gestaltung

Trockenbau

Altbausanierung

Sanierputze

Innendämmung

Bauwerksabdichtung

Reparaturarbeiten an Häusern

Zertifizierte Schimmelsanierung

Grüterstraße 25

59759 Arnsberg

029 32 / 63 98 19

0151 / 11 66 40 25

info@heitschoetter-stuck.de

www.heitschoetter-stuck.de

25 www.BauLokal.de


B

Gute Grundsubstanz und gute Handwerker

Die Auswahlkriterien, die Dr. Tigges für seine Projekte an

den Tag legt, sind einfach und dogmatisch. „Die Grundsubstanz

muss in Ordnung, die Statik gegeben und das

Haus muss typisch sein“, sagt er. „Die wussten damals

schon sehr genau, was und wie sie bauen. Überall findet

sich der goldene Schnitt, ohne Feng Shui und Architekt.

Und weil man bei so alten Gemäuern nichts durchplanen

kann, arbeite ich auch immer ohne Architekt, dafür

aber mit umso besseren Handwerkern“, lobt er die handwerklichen

Umsetzer und Unterstützer seiner Ideen. „Für

derartige Projekte braucht man ehrliche Handwerker, die

gute Arbeit machen, auch ohne Kostenvoranschlag. Alte

Häuser kann man nicht durchplanen. Glücklicherweise

findet man solche Handwerker im Sauerland recht häufig“,

so Dr. Richard Tigges.

Die Alte Schmiede in Calle

„In den letzten 40 Jahren stand vor meiner Haustür immer

ein Zementsack“, sagt Tigges bei der Besichtigung

seines neusten Hausprojektes, der alten Schmiede in Calle.

„Das ehemals verfallene Gebäude am Caller Dorfeingang

strahlt jeden Tag ein bisschen mehr. Wer hätte das

gedacht? Dass die Schmiede ein Gemäuer mit Charakter

ist, war mir klar. Jahrzehntelang wurde hier hart gearbeitet,

das Schmiedefeuer wurde geschürt, die Pferde

beschlagen. Dass aber nach einem halben Jahr Bauphase

ein wahres Kleinod durch die Baustelle blinzelt, damit

hätte ich nicht gerechnet." Mit der Schmiede verwirklicht

Tigges sein zweites Projekt in und für Calle. Sein erstes

Caller Bauprojekt befindet sich nur wenige hundert Meter

entfernt und versprüht seit seiner Fertigstellung liebens-

und lebenswerten Charme.

Neu gebaut,

renoviert oder

saniert?

Nach der Arbeit alles auf Hochglanz bringen

mit Top-Reinigungs- und Pflegeprodukten

vom Ha-Ra Fachberater. Dienstags und Freitags

auf dem Wochenmarkt in Meschede!

Neu: Direktverkauf ab Lager Meschede

Eva + Klaus Höppner GbR

Schultenkamp 14

59872 Meschede

0291 / 84 60

0177 / 785 79 00

www.hoeppner-markt.de

26


Anzeige

So geht Umweltschutz in den

eigenen vier Wänden – und Sie sparen!

25 JAHRE B&D – IHR MEISTERBETRIEB FÜR DIE ALTBAUSANIERUNG,

KREATIVE MALERARBEITEN UND MODERNE BADGESTALTUNG

Im April vor 25 Jahren legte Firmengründer Dieter Bösch

den Grundstein für B&D, die in der gesamten Region bekannten

Spezialisten für Sanierungen. Angefangen als

erster Vermieter von Bautrocknungsgeräten in Iserlohn,

bietet das Unternehmen heute ein abgerundetes Leistungspaket

in der Sanierung und präsentiert gleich zwei Meisterbriefe

in der Ausstellung in Iserlohn-Letmathe: Malermeister

Jens Bode und Installateurmeister Kai Schröder leiten

die Teams aus erfahrenen Gesellen und motivierten Azubis.

Der Umwelt zuliebe: Leitungswasser statt PET-Flaschen

Bei der Planung von Badezimmern, Trinkwasser- und

Heizungsanlagen liegt der Fokus immer mehr auf Energieeffizienz

und Hygiene. Viele Kunden möchten auch

ihr Trinkwasser direkt aus dem Hahn entnehmen, um

den Verbrauch von PET-Flaschen zu reduzieren. „Die

Trinkwasserqualität in Deutschland ist im öffentlichen

Netz schon gut, jedoch müssen auch die Leitungen innerhalb

des Hauses sauber und hygienisch rein sein. An

der gewünschten Entnahmestelle kann ein zusätzlicher

mehrstufiger Feinfilter sogar mit einer Sprudelanlage

kombiniert werden,“ so der Installateurmeister. Das Unternehmen

bietet dazu im ersten Schritt die Überprüfung

und chemiefreie Reinigung von Trinkwasserleitungen

oder nach Verkeimungen auch eine Desinfektion mit natürlich

abbaubaren Stoffen an. Im nächsten Schritt kann

sich der umweltbewusste Kunde über verschiedene Filtersysteme

und Mehrwege-Armaturen informieren lassen,

bei denen gefiltertes oder Sprudelwasser aus der

gleichen Armatur entnommen werden können.

Fußbodenheizung kommt es bei längerer Nutzung zu einem

eingeschränkten Wirkungsgrad, der sich durch Einbußen

bei der Temperatur bemerkbar macht. Ursache dafür

sind teilweise Ablagerungen, die eine optimale Wärmeverteilung

und Nutzung der eingesetzten Energie verhindern.

Hier bietet das Team um Kai Schröder ein spezielles Reinigungsverfahren,

das die störenden Ablagerungen ohne

den Einsatz von chemischen Zusätzen beseitigt.

Fachwissen nutzen bei der Altbausanierung

Haben Kunden eine ältere Immobilie erworben und planen

deren Modernisierung, hilft eine kluge Planung aller

technischen und gestalterischen Merkmale. Die Sanierungsexperten

von B&D bringen in diesen Fällen gerne all

ihr Fachwissen ein und weisen auch auf Problemstellen

hin. Ein Netzwerk aus lokalen Fachpartnern arbeitet mit

den B&D-Profis Hand in Hand in der Umsetzung, um die

Vorstellungen der Neueigentümer umzusetzen. So wird

der Traum vom modernen Altbau Wirklichkeit!

Heizungsenergie bei Fußbodenheizungen effizient nutzen

Energiesparen steht auch bei den modernen Heizungssystemen

im Fokus. Aus energetischer Sicht sind laut der

Deutschen Energie-Agentur fast zwei Drittel der 19 Millionen

Wohngebäude in Deutschland reif für eine energetische

Sanierung. Die erfahrenen Fachhandwerker von B&D

beraten ihre Kunden in Bezug auf die optimale Planung,

Einrichtung und Wartung ihrer Heizung. So können Rußablagerungen

im Brennerraum eines Heizkessels oder ein

schlecht eingestellter Brenner den Wirkungsgrad einer

Heizung leicht um 5% oder mehr mindern. Eine regelmäßige

Wartung der Anlage durch den Fachbetrieb macht

sich also schnell bezahlt. Wer modernisieren möchte, für

den kommt eine komplette Umstellung auf Gas-Brennwert-Technik

in Frage. Diese kann Einsparungen von bis zu

20 % gegenüber der alten Heizung ermöglichen und durch

geringeren Verbrauch und die Nutzung der Wärmeenergie

aus Abgasen die Umwelt entlasten.Auch bei der beliebten

27 www.BauLokal.de


B

Beim Thema Barrierefreiheit entstehen in vielen

Köpfen Bilder von Treppenliften, Haltestangen

im Bad und rollstuhlgerechten Zugängen zum

Haus. Doch es lohnt sich, über dieses Thema nicht

erst dann nachzudenken, wenn Menschen mit körperlichen

Einschränkungen auf die Beseitigung von

Barrieren und auf Hilfsmittel angewiesen sind. Zum

einen bieten viele Faktoren der Barrierefreiheit in

jeder Lebenssituation Komfortvorteile - ein gut zugänglicher

Hauseingang etwa ist auch mit einem Kinderwagen

bequemer erreichbar. Zum anderen lässt

sich ein Haus so bauen oder modernisieren, dass

Anpassungen zum Beispiel bei nachlassender Beweglichkeit

im Alter schneller und mit weniger Aufwand

durchzuführen sind. Sanitärwände im Bad können

zum Beispiel mit unsichtbaren Montageplatten

so vorgerüstet sein, dass sich Stütz- und Haltegriffe

ganz einfach nachträglich einbauen lassen.

Wie viel Barri

Guter Rat für barrierefreies Bauen und

Umbauen: die Broschüre „Bauen und

Wohnen ohne Barrieren“.

Foto: djd/Bauherrenschutzbund

Barrierefreie Umbauten mit

Sachverständiger Hilfe planen

Wenn konkrete körperliche Einschränkungen barrierefreie

Anpassungen des Wohnumfelds erforderlich machen,

dann sollte man die Maßnahmen am besten mit

einem unabhängigen Sachverständigen besprechen,

zum Beispiel einem Bauherrenberater der Verbraucherschutzorganisation

Bauherren-Schutzbund e.V. (BSB).

Bei der Planung kommt es darauf an, den akuten Bedarf

festzustellen und Prognosen für die Zukunft miteinzubeziehen.

Zu beachten ist zum Beispiel, ob eine körperliche

Einschränkung chronisch ist oder ob eine Krankheit die

Beweglichkeit weiter verschlechtern könnte.

28


erefreiheit ist sinnvoll?

Darauf kommt es an, wenn das Haus zu jeder Lebenssituation passen soll

Experten raten, bereits bei der Planung eines Familienheims an barrierefreien Komfort zu denken.

So kann sich das Haus heute und künftig jeder Lebenssituation anpassen. Foto: djd/Bauherren-Schutzbund

Wichtige Lebensbereiche auf eine Ebene verlegen

Neben der Entfernung von Hindernissen wie Türschwellen

oder Zugangstreppen kann es auch sinnvoll sein, Räume

im Haus umzuorganisieren. Zum Beispiel ist es in vielen

Häusern möglich, alle wichtigen Lebensbereiche - Wohnen,

Schlafen, Kochen und Bad - auf eine Ebene zu verlegen,

sodass das Treppensteigen entfällt. Auch Hilfsmittel

wie etwa die Automatisierung des Lichts über Bewegungsund

Präsenzmelder, Fernbedienungen für die WC-Spülung

oder die Verlegung von Schaltern auf Sitzhöhe lassen sich

oft mit überschaubarem Aufwand einbauen. Unter www.

bsb-ev.de gibt es einen „Ratgeber Bauen und Wohnen

ohne Barrieren“, der kostenfrei bestellt werden kann. (djd)

29 www.BauLokal.de


B

HOCH HINAUS – ABER NATÜRLICH!

EIN STARKER AUFTRITT MIT STOCKHAUSEN.

Stockhausen Treppensysteme: Dahinter steckt ein junges und dynamisches Team, das seinen Sitz in Winterberg-Züschen hat. Als

traditioneller Tischlerbetrieb begonnen, hat Stockhausen sich auf die Herstellung hochwertiger Massivholztreppen spezialisiert.

Traditionelle, klassische, moderne sowie Designtreppen plant und fertigt die eigene Tischlerei.

Qualität

Qualität ist für das Team dabei das Maß aller Dinge: Passgenauigkeit

und eine sorgfältige Verarbeitung stehen an erster

Stelle. Um dies zu garantieren werden die Treppen zunächst

computergestützt konstruiert und anschließend handwerklich

realisiert. Dabei wird viel Wert auf die Auswahl und

Verarbeitung der Materialien gelegt. Dasselbe gilt für den

Einbau der Objekte durch qualifizierte Facharbeiter.

Vielfalt

Maßanfertigungen und einmalige Vielfalt: Stockhausen

Treppensysteme bieten verschiedenste Treppengalerien

ganz nach den Wünschen ihrer Kunden. Über klassische

Holztreppen, die durch vorbildliche Treppenbaukunst

glänzen, moderne Treppen, die technischen Fortschritt und

Innovationsgeist ausstrahlen bis hin zu ganz individuellen

Unikat-Lösungen. Dieselbe Vielfalt findet sich auch im Treppenzubehör:

Eine große Auswahl von Handläufen, Pfosten

und Stäben, die ganz individuell angefertigt und eingebaut

werden können, sind für Stockhausen selbstverständlich.

Kreativität

Und auch die Kreativität kommt bei Stockhausen Treppensysteme

nicht zu kurz: Sie sind immer bemüht, die

optimalste Raumlösung durch ein sinnvolles Treppenkonzept

zu erarbeiten. Denn eine gute und durchdachte Treppenkonzeption

steht immer am Anfang der Produktion

und Installation. Das Stockhausen-Team möchte, dass die

von ihnen designten Objekte den Wert der Räume steigern

und die Raumwirkung durch eine optimale Integration

verbessern. Daher ist es wichtig, auf die Wohnbedürfnisse

der Kunden einzugehen, denn sie sind es, die lange

Freude an der Treppe haben sollen.

Qualität, Vielfalt und Kreativität – das ist der Anspruch, an

dem sich Stockhausen Treppensysteme gerne messen lässt

und es ist zugleich die beste Garantie für einen zufriedenen

Kunden. Sprechen Sie den Handwerksbetrieb gerne an!

30


Über uns

Wir sind ein junges,

dynamisches

Unternehmen mit Sitz

in Winterberg-Züschen.

Vom traditionellen

Tischlereibetrieb haben

wir uns so auf die

Herstellung hochwertiger

Massivholztreppen

spezialisiert. Wir fertigen

und planen Traditions-,

klassische, moderne, und

Designtreppen. Das Maß

aller Dinge ist die Qualität.

Wir konstruieren unsere

Treppen computerunterstützt

und sie werden danach

handwerklich realisiert:

die beste Garantie für

absolute Passgenauigkeit,

sorgfältige Verarbeitung und

wettbewerbsfähige Preise.

Individuelle Anfertigung und

Service vom Aufmessen bis

zum Einbau sind für uns

selbstverständlich.

Vielfalt und Qualität in der

Auswahl der Materialien,

auch in Holz-Edelstahl-

Kombinationen, und

Kreativität im Design, das

ist unser Anspruch, an dem

wir gerne messen lassen.

Modern

Die Reihe Modern zeigt

neue Möglichkeiten.

Technischer Fortschritt

und Innovationsgeist

verschmelzen zu neuen

Ergebnissen.

Klassik

Vorbildliche Treppenbaukunst

dient den Treppenmodellen

Klassik als Grundlage für

Konstruktion und Aufbau.

Individuell

Denkt man an neue Formen,

Farben, Materialien,

technische Verbesserung, so

bietet sich die Design-Treppe

als Unikat-Lösung.

STOCKHAUSEN-HOLZTREPPEN

map-mark Nuhnetalstrasse 134 · 59955 Winterberg

phone 029 81 / 66 77 envelope :info@stockhausen-treppen.de

fax: 029 81 / 36 18

tv :www.stockhausen-treppen.de

31 www.BauLokal.de


B

Es werde Licht – oder nicht

Mit innovativem Sonnenschutz flexibel das Wohlbefinden steigern

In unserem Leben gibt es eine Menge natürlicher „Gesundmacher“.

So hilft uns beispielsweise Bewegung an

der frischen Luft. Diese regt unseren Kreislauf an, optimiert

die Durchblutung und ist zudem einfach gut fürs

Gemüt. Eine andere Zutat zu mehr Wohlbefinden ist Licht.

Erwiesenermaßen peppelt es nicht nur die Psyche auf,

sondern wirkt sich auch positiv auf das Immunsystem aus.

Indem wir im Haus große Fensterflächen einrichten, möchten

wir sicherstellen, dass möglichst viel natürliches Licht

in die Wohnräume gelangt. Im Sommer kann die Intensität

allerdings zu hoch sein und den Wohnkomfort beeinträchtigen.

Dank passender Verdunkelung können wir der Überhitzung

ein Schnippchen schlagen. Denn Renson hat als Trendsetter

in diesem Bereich eine Neuentwicklung zur „Invisible

Architecture“ beigesteuert: den Slidefix. Kassette und Führungen

des seitlich verschiebbaren Sonnenschutzes werden

bei Einbau vor dem Fenster in die Fassade integriert, sodass

sie nicht zu sehen sind. Diese Innovation eignet sich besonders

für große Öffnungen und Schiebefenster. Dafür werden

verschiedene Modelle angeboten: Bei einem Einzelsystem

ist eine Abdeckung für bis zu zwölf Quadratmeter möglich,

bei einem Doppelsystem sogar bis zu acht Meter Gesamtbreite

und auch für eine Eckkonstruktion lässt sich der passende

Sonnenschutz finden. Die seitliche Bewegung des

Slidefix, der neben einem Polyestertuch neuerdings auch

mit Glasfasertuch verfügbar ist, bietet einen flexiblen Durchgang

nach draußen. Eventuelle

Schmutzreste wie Blätter,

Sand oder Zweige können

einfach abgesaugt werden, da

das Abdeckprofil leicht zu öffnen

ist. So wird die Funktion

der Schiebetür nicht beeinträchtigt.

Auch für eine effiziente

Entwässerung ist gesorgt.

Das Wasser wird sofort über

Schlitzlöcher in ein Aquadrain

beziehungsweise ein Kiesbett

oder über ein optionales Abflussrohr

in die Kanalisation abgeleitet.

Und bei Sturm halten

die robusten Tücher dank der

patentierten Fixscreen-Technologie

von Renson einer

Windgeschwindigkeit von 90

Kilometern pro Stunde stand.

Für die ästhetische Integration

sorgt das breit gefächerte

Sortiment an Tüchern in zahlreichen

RAL-Farben. Mit dem

Slidefix ist sowohl der Wohlfühlfaktor

als auch ein modernes

Wohnen garantiert. (epr)

Alle Details gibt es unter

www.renson.de.

Fotos (2), Text: (epr)

STRÖMCHEN WECHSEL DICH!

Jetzt

wechseln,

sparen und

freuen.

Jetzt wechseln: stadtwerke-arnsberg.de

32


Anzeige

Weltneuheit der Firma Miele AutoDos

mit PowerDisk für den Geschirrspüler

Die Zeiten, in denen

eine Küche rein

funktional sein

musste, sind zum Glück

längst vorbei. Heute verschwimmen

die Grenzen

zwischen Küche und

Wohnraum. Mehr und

mehr wird die Küche

(wieder) zum Mittelpunkt des Hauses. Es wird zusammen

gekocht, gegessen, gefeiert und genossen.

Neuer Geschirrspüler mit PowerDisk

Erleben Sie exzellente Reinigungsergebnisse mit unserer

Innovation: Die weltweit erste automatische Dosierung

mit integrierter PowerDisk heißt AutoDos – entwickelt

von Miele. Den Geschirrspüler und unser exklusives

Pulvergranulat haben wir als präzise aufeinander abgestimmtes

System entwickelt. Das Pulvergranulat wird

abhängig vom gewählten Programm automatisch dosiert

– in der exakt benötigten Menge und zum optimalen Zeitpunkt.

Auch mehrmaliges Dosieren innerhalb eines Programms

ist auf diese Weise möglich. Im Programm Automatic

misst ein Sensor den Verschmutzungsgrad und die

Dosierung wird entsprechend angepasst.

Automatische Dosierung für exzellente Ergebnisse

Die Geschirrspüler der neuen Generation bieten maximale

Bedienfreiheit an. Sie können die automatische Dosierung

AutoDos mit integrierter PowerDisk nutzen oder klassisch

über die Dosierkammer Tabs oder Pulver dosieren. Welches

Reinigungsmittel genutzt wird, entscheiden Sie individuell

und jederzeit. An Spülmittel müssen Sie nicht bei

jedem Spülgang, sondern erst nach circa einem Monat

denken – denn die innovative Dosiertechnik mittels PowerDisk

hält Pulvergranulat für durchschnittlich 20 Spülgänge

bereit. Damit genießen Sie eine neue Freiheit. Ebenso

mit AutoStart2: Einmal programmieren reicht, dann spült

der weltweit erste autonome Geschirrspüler automatisch

zur gewünschten Zeit am gewählten Tag. So wird Ihr Alltag

einfacher, und Sie profitieren von einzigartigem Komfort.

Neues Design der Einbau-Geräte für Griffloss Küchen

/ Programm ArtLine

Puristisch, geradlinig und vollkommen grifflos: Miele Art-

Line ist die erste Designlinie von innovativen Küchen-Einbaugeräten,

die sich dank komplett ebener Fronten flächenbündig

integrieren lässt.

Die Bedienung des M Touch-Displays ist einfach und selbsterklärend.

Die Steuerung der Geräte geschieht schnell und

intuitiv über direktes Tippen oder einfaches Wischen auf

dem Display mit Klartextanzeige. Viele Funktionen lassen

sich mit einem einzigen Fingertipp anwählen. Das zentrale

Display mit weißem Text und Symbolen auf schwarzem

Hintergrund sorgt für eine perfekte Sichtbarkeit der Informationen.

Da, wo es die Benutzerführung unterstützt,

werden Informationen farbig hervorgehoben.

lightbul

Fazit

Eine Weltneuheit beim Geschirrspülen und innovative

Einbaugeräte in neuem Design.

Das erfahrene Team von KWK Küchen und Möbel in

Sundern führt Ihnen die Geräte gerne vor Ort vor.

User Udo Kraft

map-mark Hachener Straße 122

59846 Sundern-Hachen

phone 02935 / 96 67 92

Desktop www.kwk-kuechen.de

33 www.BauLokal.de


B

Es muss nicht immer Tapete sein

Wände mit Holz oder Stein individuell gestalten

Mediterranes Flair bringen authentische Stein- oder Betonoberflächen ins Zuhause.

Foto: djd/TopaTeam/stones like stones

Die übliche Raufaser im Standardweiß: Dieser

Einheitslook unter deutschen Dächern ist

zwar praktisch, aber auf Dauer auch öde. Dabei

prägen gerade die Wände aufgrund ihrer großen

Fläche ganz entscheidend die Wirkung eines Raums.

Wer alle Räume identisch einrichtet, verschenkt

also viele Gestaltungsmöglichkeiten. Das sind gute

Gründe, der Verschönerung der Wände mehr Aufmerksamkeit

zu widmen. Schließlich gibt es heute

zahlreiche Alternativen zum Tapezieren - von Putz

über Stein bis hin zu Wandpaneelen für einen individuellen

und behaglichen Look.

Einrichtungsideen vom Schreiner

Klassisch, modern, mediterran oder doch eher rustikal?

Holzpaneele verleihen ein und demselben

Raum im Handumdrehen einen vollkommen neuen

Charakter. „Tischler- und Schreinerbetriebe kennen

alle Möglichkeiten und angesagte Trends. So können

sie Hausbesitzer beim Verschönern der Wände individuell

beraten“, sagt Einrichtungsexperte Walter

Greil von TopaTeam. Ob man sich eher für Holz

oder eine Steinoptik entscheide, sei allein eine Frage

des persönlichen Geschmacks. Der Hersteller

Stones like Stones beispielsweise bietet Paneele in

den unterschiedlichsten Optiken an. Der Schreiner

vor Ort berät dazu nicht nur, sondern übernimmt

auch die Bestellung, den Einkauf und die Montage.

Unter www.topateam.com findet man Ansprechpartner

in der eigenen Region.

Wandpaneele aus Stein und Holz

Mediterranes Flair bringen etwa authentische Stein- oder

Betonoberflächen ins Zuhause - sie setzen zum Beispiel als

Gestaltungselement im Koch- oder Essbereich einen besonderen

Akzent und wecken Urlaubsgefühle. Im Vergleich zu

Naturstein haben die Paneele aus Glasfaserkunststoff ein

deutlich geringeres Gewicht und können einfach verschraubt

werden. „Auch Altholz-Paneele aus Echtholz sind für Einrichtungen

besonders beliebt, allerdings sind sie sehr selten und

schwer zu beschaffen“, weiß Wohnexperte Greil. Sein Tipp:

Design-Paneele aus schnell nachwachsenden Weichhölzern

mit einer typischen Altholzbearbeitung sind eine gute Alternative.

Für Mosaikholz-Paneele wiederum werden oft Randhölzer

verleimt, die von der Möbelindustrie nicht mehr verwendet

werden. Zudem gibt es recyceltes Mosaikholz, das

sogenannte „Teak Second Life“, das aus alten Teakholz-Bootsplatten

in Indonesien gewonnen wird. (djd)

Wände prägen ganz entscheidend die Wirkung eines Raums.

Heute gibt es zahlreiche Alternativen zum Tapezieren: von Putz

über Stein bis hin zu Wandpaneelen für einen individuellen Look.

Foto: djd/TopaTeam/stones like stones

34


Gerne

finanzieren

wir Ihren

Möbelkauf

- sprechen

Sie mit uns!

Anzeige

Augen auf beim Möbelkauf

IMMER MEHR STAMMKUNDEN VERTRAUEN MMB

Der Stammkundenanteil ist in den letzten Jahren bei

MMB ständig gewachsen und liegt derzeit bei 72 %.

Clevere Möbelkäufer schauen nicht nur auf den Endpreis, sondern auch auf

die Leistung, die aus Top-Beratung und einem Top-Lieferservice

besteht. All das bietet der Möbel Markt Bestwig seinen Kunden.

Sechs Einrichtungsberater, die auch gleichzeitig hervorragende

Küchenspezialisten sind, planen ihr neues Zuhause.

Im Liefer- und Montageservice arbeitet MMB nur mit eigenen

Tischlern, die ihren Beruf von der Pike auf gelernt

haben und nicht mit Subunternehmern. Bereits zum 6.

Mal wurde MMB von Europas größtem Branchen-Informationsdienst,

„markt intern“ zum 1a Fachhändler für

Möbel und Küchen ausgezeichnet. Ganz wichtig ist die

Transparenz in der Möbelwerbung. Denn auch da schätzen

MMB Kunden die Verlässlichkeit bei den Prozentaussagen.

Immer wiederkehrende Möbelprospekte, mit

hohen Rabattversprechen, in denen dann auch noch im

Kleingedruckten teilweise bis zu 50 Möbelhersteller ausgeklammert

sind, wird es bei MMB nicht geben.

Besuchen Sie auch unser

Stressless-Comfort-Studio

... SEIT 33 JAHREN MARKEN-MÖBEL IN BESTER QUALITÄT

EHRLICH - PREISWERT - LEISTUNGSSTARK

Das im 2500 qm großen Einrichtungshaus integrierte Küchenstudio

ist mit 500 m² Verkaufsfläche die stärkste Abteilung. Schon über

11.000 Küchenkunden sind von MMB begeistert!

map-mark Bundesstraße 135

59909 Bestwig

Öffnungszeiten

Montag - Freitag: 09:30 - 18:30 Uhr

Samstags: 09:30 - 15:30 Uhr

phone 029 04 / 97 170

Fax: 029 04 / 97 179 7

envelope info@mmb-moebel.de

35 www.BauLokal.de


B

Badsanierung

mit Zuschuss vom Staat

Foto: Steuler/Deutsche Fliese/akz-o | Text: akz-o

Nahezu alle Bundesbürger wünschen sich laut der

„Bad-Grundlagenstudie 2017“ (forsa) ein Badezimmer,

das in jeder Lebensphase bequem nutzbar

ist. Demgegenüber gaben nur 17% der Befragten an, ihr

jetziges Bad sei „voll und ganz“ altersgerecht. Um diese

Quote spürbar zu erhöhen, fördert der Staat den Umbau

von Bädern mit dem Ziel, Barrieren zu reduzieren. Neben

zinsgünstigen Darlehen (Kredit Nr. 159) gewährt die KfW

dafür Investitionszuschüsse – zum Beispiel über das Programm

Nr. 455 „Altersgerecht Umbauen“. Zusätzlich profitieren

Bauherren vom Steuerbonus für Handwerkerleistungen

– für die maximal 1.200,- € pro Jahr und Haushalt

von der Steuerschuld abgezogen werden können.

Im privaten Bereich sollte ein barrierefreies Bad folgende

Anforderungen erfüllen: Ein schwellenloser Zugang und

eine möglichst 90 cm breite Türe; genügend große Bewegungsflächen

vor dem Wasch-, Dusch- und WC-Bereich;

ein unterfahrbarer Waschtisch sowie eine bodenebene

Dusche. Für sicher begehbare Boden- und Duschflächen

empfehlen sich Bodenfliesen in rutschemmender Ausführung

(Rutschhemmungsklasse R10 oder Klasse B).

36


Zinsgünstige Darlehen nicht nur für Senioren

Gut zu wissen ist darüber hinaus, dass ein Bad mit großzügiger

Grundrissgestaltung nicht nur Senioren und bewegungseingeschränkten

Personen einen hohen Komfort

bietet, wie Rudolf Voos vom Fachverband Fliesen und

Naturstein erläutert: „Auch jüngere Bauherren und die

sogenannten `Best Ager´ ab 50 profitieren von bodenebenen

Duschen und Bewegungsfreiheit. Denn die Funktionalität

barrierefreier Bäder lässt sich problemlos mit

einer optisch modernen Raumgestaltung verbinden.“

Fliesen made in Germany

Mit zeitlosem Design und wohnlichen Oberflächen bringen

moderne Fliesen Wohlfühlatmosphäre ins Bad. Ob

elegante Natursteinoptik, urbaner Betonlook oder natürliche

Holzdekore: Die Fliesenkollektionen deutscher

Markenhersteller bieten unzählige Formate, faszinierend

schöne Oberflächen sowie eine hohe Produkt- und Verarbeitungsqualität.

Zahlreiche Gestaltungsideen fürs

Bad sowie Tipps zur Auswahl der passenden Badfliesen

finden sich unter www.deutsche-fliese.de. Im Internet

auf www.zert-fliese.de/betriebssuche/ finden Bauherren

qualifizierte Meister- und Innungsbetriebe des Fachverlegehandwerks.

Sie bieten eine professionelle Beratung für

alle Fliesenverlegearbeiten sowie eine bis ins Detail perfekte

Umsetzung der jeweiligen Baumaßnahme. (akz-o)

TRAUMBÄDER & HEIZUNGEN

aus dem Sauerland

Das beste Bad für Sie:

Mit 5-Sterne-Service!

Beratung zu Hause

Termingarantie

Festpreis-Sicherheit

Sauberkeitsgarantie

Alles aus einer Hand

BADTRÄUME

Raum – und Farbgestaltung,

Innenausbau, Lichtideen,

Wellness

HEIZUNG

Sonnenernergie, Heizen mit Holz,

Hopf Haustechnik GmbH

innovative Heiztechniken,

Rangestraße 22 I 59581 Warstein

Wohnraumlüftung Foto: Steuler/Deutsche Fliese/akz-o Tel. 0 29 02 / 70 02 14

37 www.BauLokal.de


B

Ein neues, innovatives Produkt setzt das an den Stränden gesammeltes Plastik in

maßgeschneiderte, funktionale und ästhetische Rollos um. Foto: JalouCity/akz-o

Mit Rollos

am Umweltschutz beteiligen

Aktuellen Berechnungen zufolge treiben in den

Meeren weltweit 140 Millionen Tonnen Plastik. Das

entspricht dem Gewicht von 14.000 Eifeltürmen.

Fatal:

Jedes Jahr kommen rund 8 Millionen Tonnen

Plastikmüll hinzu.

Plastik, oder besser Kunststoff ist ein Grundbestandteil

fast jeder Sonnenschutzanlage. Ein neues, innovatives

Produkt setzt das an den Stränden gesammeltes Plastik

in maßgeschneiderte, funktionale und ästhetische Rollos

um. GreenScreen Sea-Tex ist eine nachhaltige Innovation.

2018 wurde das Material mit dem R+T Innovationspreis

für „Technische Textilien“ und mit dem Sonderpreis „Energieeffizienz“

ausgezeichnet. Das Berliner Unternehmen

JalouCity hat GreenScreen Sea-Tex, das zu 50 Prozent aus

recycelten Plastikabfällen der Weltmeere hergestellt wird,

in die aktuelle Sonnenschutzkollektion aufgenommen.

Die Rollo- und Flächenvorhangkollektion aus dem Recycelmaterial

ist energieeffizient. Foto: JalouCity/akz-o

Foto: JalouCity/akz-o

Die Rollo- und Flächenvorhangkollektion aus dem Recycelmaterial

ist energieeffizient, trägt zu einem gesunden

Raumklima bei und erfüllt alle Anforderungen für den vielfältigen

Einsatz in den eigenen vier Wänden oder im Büro.

Damit wird beim Hersteller erstmals ein Material angeboten,

dass es Verbrauchern ermöglicht, sich aktiv am

Umweltschutz zu beteiligen. Und das mit funktionellem

Sonnenschutz, der an die individuellen Anforderungen

der Kunden im Bereich Sonnenschutz angepasst wird.

Grün leben war nie einfacher!

(akz-o)

38


20. BauLokal-Ausstellung voller Erfolg

Baumesse in Meschede fand am 9. und 10. Februar 2019 statt

Zufriedene Gesichter, wohin man auch blickte: Die 20.

Auflage der beliebten BauLokal-Ausstellung in Meschede

war sowohl für Besucher, Aussteller wie auch

für den Veranstalter ein voller Erfolg.

Etwa 4.000 Besucher, vornehmlich aus der Region Sauerland,

informierten sich am zweiten Februar-Wochenende

2019 über Neuheiten und Möglichkeiten für Haus, Garten

und Technik. Für quasi alle klassischen Bauhandwerk-Gewerke

waren Anbieter vor Ort: Vom Tischler über Dachdecker

bis zum Elektriker, Sanitär- und Heizungsinstallateur, Mauerer,

Maler, Garten- und Landschaftsbauer, Bautenschutz-Fachleute

und Bodenleger zeigten die Anbieter neue wie auch bewährte

Produkte und Techniken auf ihren Messeständen.

Stark vertreten war auch der Neubaubereich. Egal ob

Holzständerhaus, Fertighaus oder Massivhaus: für zukünftige

Bauherren gab es in Meschede viele informative

Anlaufstellen. Und auch wer nicht selber bauen möchte,

wurde bei den großen Immobilienanbietern auf der Bau-

Lokal-Ausstellung fündig.

Abgerundet wurde die Messe mit vielen Produkten rund um

die Immobilie. Fenster, Türen, Wintergärten konnten genauso

bestaunt werden wir Flüssigtapeten, Pelletheizungen, Treppenbeschichtungen,

Spanndecken, Terrassendächer, Holzprodukte

im Garten, Insektenschutzsysteme, Einbruchmeldeanlagen,

Smart-Home Systeme, Sonnensegel, Stoffe und

Heimtextilien und vieles mehr. Und auch Dienstleister etwa

für Nebenkostenabrechnungen fand man auf der Messe.

Besonders stark frequentiert war wieder der Stand der

Verbraucherzentrale, die auf der BauLokal über Einergieeinsparungsmöglichkeiten

informierte. Kulinarisch

abgerundet wurde die Mescheder Ausstellung durch das

erstklassisge Catering der Firma Tismes aus Bödefeld mit

den mittlerweile schon berühmten und immer schnell

ausverkauften Kirschringen (Windbeuteln).

Schimmelpilzbeseitigung

Jetzt informieren!

☎ 0 29 04 / 707 33

Bautenschutz Schrewe

Grimmestraße 3 · 59909 Bestwig

Die nächste BauLokal-Ausstellung in Meschede ist für

den 8. und 9. Februar 2020 terminiert. Dann heißt es wieder:

Willkommen in Meschede – Inspirationen für Haus,

Garten und Technik! Interessierte Aussteller können

sich beim Veranstalter axo.media in Meschede melden:

0291/9080-183.


BauLokal-Ausstellung Meschede

Impressionen

Dream-Team

Für die ganze Familie

Mit Michel planen

Profi-Beratung

Warm ums Herz

Mehr Bilder unter

www.BauLokal.de/messen-veranstaltungen

Stimmung? Klasse!

Fotos: Jürgen Eckert/axo.media


Die Trockenleser

Gute Gespräche

Infos vom Chef

Heizkostenabrechnung | Nebenkostenabrechnung

persönlich - kompetent - zuverlässig

Ganz viel Energie

Heizkostenverteiler, Wärme- und Wasserzähler,

Nebenkostenabrechnungen für Immobilienverwalter,

Wohnungsgesellschaften,

Private Vermieter

rapp mess technik Olaf Rappold

Wasserwerkstraße 1c

58730 Fröndenberg

023 73 / 75 71 72 7

info@rapp-mess-technik.de

www.rapp-mess-technik.de


B

Anzeige

Käufer von Bestandsimmobilien aufgepasst:

Der Heizkesseltausch kann laut

EnEV-Verordnung verpflichtend sein!

WARUM SIE DIE INVESTITION IN EIN NEUES HEIZSYSTEM VON ANFANG AN EINPLANEN SOLLTEN.

Laut Studie träumen 85 Prozent aller Deutschen vom Eigenheim

(Spiegel, 08/2018). Angefacht durch die niedrigen

Zinsen sorgt die hohe Nachfrage insbesondere in

Ballungsgebieten für explodierende Preise. Kein Wunder,

dass die vermeintlich günstigeren Bestandsimmobilien immer

stärker in den Fokus rücken. Damit Käufer keine bösen

Überraschungen erleben, sollten Sie sich rechtzeitig mit den

Bestimmungen der Energiesparverordnung (EnEV) und den

daraus resultierenden Sanierungspflichten beschäftigen.

Für Heizanlagen gilt: Viele Heizungen, die älter als 30

Jahre sind, müssen ausgetauscht werden. Das betrifft

insbesondere Konstant-Temperaturheizkessel. Heizungen,

die vor 1985 installiert wurden, dürfen gar nicht

mehr betrieben werden. Wer eine Immobilie mit einer

austauschpflichtigen Heizung kauft, muss innerhalb

von zwei Jahren eine neue Heizung installieren. Zwar

gibt es Ausnahmen, jedoch droht im Regelfall ein Bußgeld

von bis zu 50.000 EUR. Geld, das Käufer besser

von vornherein in ein neues Heizsystem investieren.

Dafür sollten sie, je nach Art der Heizung und Installationsaufwand,

Kosten von 10.000 EUR einplanen.

Generell sollten alle Heizsysteme, die älter als 20 Jahre

sind, ausgetauscht werden. Sie entsprechen nicht den

aktuellen Stand der Technik, verbrauchen zu viel Energie

und schädigen durch ihren Mehrausstoß an CO2 das Klima.

Deshalb sind seit 2015 die Hersteller von Heizungen

verpflichtet, die Energieeffizienzklasse auszuweisen.

Die besten Einsparwerte erzielen die Heizsysteme SolvisBen

und SolvisMax. Beide Systeme verfügen über einen patentierten

Schichtenlader, der in Kombination mit Solarthermie

die höchste Energieeffizienzklasse A+++ erreicht. Für diesen

Spitzenwert erhalten Käufer von Solvis Heizsystemen die

maximale Förderung. Solvis Heizsysteme werden Made in

Germany in Braunschweig gefertigt und nur über das SHK

Fachhandwerk vertrieben. www.solvis.de

Über die Solvis GmbH

Seit mehr als 30 Jahren entwickelt Solvis effiziente Gasund

Öl-Heizungen und zukunftsfähige Technologien für

regenerative Energien aus Sonne, Luft, Wasser und Erde.

Der Anspruch: Nutzer und Umwelt müssen gleichermaßen

langfristig profitieren. Es sind komplexe Lösungen

erforderlich, um technologische Antworten auf ökologische

Fragen der Zukunft zu geben. Mit den intelligenten

Modulsystemen SolvisMax und SolvisBen haben wir ein

einzigartiges Wärmemanagementsystem geschaffen, das

einfach mit der Zukunft mitwächst.

map-mark Werdestraße 2 · 57392 Schmallenberg-Werpe

phone (02972 / 97 54 -0 FAX 02972 / 97 54 -54

ENVELOPE info@kloske-shk.de Desktop www.kloske-bad-heizung.de

42


Heizungsmodernisierung

ist aktiver Klimaschutz

Effiziente Technik reduziert Energiekosten und Emissionen

Mit moderner, effizienter Heizungstechnik können Hausbesitzer in der Regel bis zu 30 Prozent

Energie einsparen und damit auch aktiven Klimaschutz betreiben. Fotos (2): djd/ZVSHK

Etwa zwölf Millionen Wärmeerzeuger in deutschen Heizungskellern

entsprechen Schätzungen zufolge nicht

mehr dem aktuellen Stand der Technik. Sie verbrauchen

zu viel Energie. Um die Energiewende schneller voranzubringen,

müsste die derzeitige Modernisierungsquote

von rund 600.000 Geräten pro Jahr deutlich

gesteigert werden, sagt beispielsweise

Helmut Bramann, Hauptgeschäftsführer

des Zentralverbands Sanitär

Heizung Klima (ZVSHK). Das

Energieeinsparpotenzial betrage

pro Einzelanlage bis zu

40 Prozent. Bei einer umfassenden

Sanierung der Altbestände

könne der deutsche

Gesamt-Energieverbrauch

um 15 Prozent verringert werden.

Eine repräsentative Kantar-Emnid-Umfrage

im Auftrag

des ZVSHK unter deutschen Hausbesitzern

fällt jedoch ernüchternd aus: 68

Prozent stuften die politische Umsetzung der Energiewende

negativ ein - und nur 16 Prozent planen in den nächsten

fünf Jahren den Einbau einer neuen Heizung. Nach Ansicht

von Helmut Bramann agiere die Politik bei der Förderung

energieeffizienter Wärmeerzeuger zu zögerlich, sonst läge

die Modernisierungsquote höher.

Heizungs-Check und -Modernisierung lohnen sich

Dabei bieten Heizungsindustrie und Fachhandwerk ein umfangreiches

Spektrum hocheffizienter Lösungen unter Einbindung

erneuerbarer Energien. Den neuesten Stand der

Technik zeigte die Weltleitmesse ISH Mitte März in Frankfurt

am Main. Zwar wollen die Hausbesitzer laut Umfrage vor allem

Kosten sparen und das Klima schützen, doch werden

diese Vorteile noch ungenügend wahrgenommen. „Nach einem

professionellen Heizungs-Check lässt sich meist bares

Geld sparen“, betont Helmut Bramann. Die standardisierte

Prüfung durch den Heizungsbauer umfasse alle Komponenten.

Etwaige Mängel werden dem Eigentümer ebenso

detailliert aufgezeigt wie sinnvolle Maßnahmen, um im Rahmen

einer Heizungsmodernisierung oder -sanierung langfristig

Energie und Kosten zu sparen. Mehr Informationen

dazu und Adressen von Fachbetrieben gibt es unter www.

wasserwaermeluft.de. Hier findet man auch alles Wissenswerte

zu den staatlichen Fördermitteln für eine energetische

Sanierung, etwa durch die KfW oder das Bundesamt

für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA).

Digitalisierung und Vernetzung von Gewerken

Besonders große Chancen in der Modernisierung

eröffnet die Digitalisierung. „Digital

steuerbare Heizkessel sind beispielsweise

mit Solarthermie auf dem Dach oder mit einem

wassergeführten Kamin- oder Kachelofen

kombinierbar“, erklärt Helmut Bramann.

Im Zeitalter der Digitalisierung seien zudem

ganz neue, gewerkeübergreifende Vernetzungen

möglich. Und schließlich steigere eine Heizungsmodernisierung

den Immobilienwert und sorge für ein gutes

Wohnklima sowie geringere Nebenkosten. (djd)

lightbul

Ein Heizungs-Check verläuft in drei Schritten:

1. Bewertung des Wärmeerzeugers: Gemessen

werden Abgas- und Oberflächenverluste, Brennwertnutzung,

die Dimension des Heizkessels und

die Thermostatregelung.

2. Bewertung der Wärmeverteilung: Geht Energie

auf dem Weg vom Kessel zum Heizkörper verloren?

3. Bewertung der Wärmeübergabe: Funktionieren

Heizkörper, Thermostate und Raumtemperaturregler

optimal? (djd)

43 www.BauLokal.de


B

Perfekte

Anweisung

zur Ordnung

und Putzen

Elisabeth Baumholzer aus Meschede –

Facility-Management und Gebäudereinigung

Weltweit

„Zeit ist Geld“ und „Mehr hilft mehr“ sind zwei Weisheiten,

die viele Menschen ein Leben lang begleiten

und an denen es in der Regel auch nichts zu rütteln

gibt. Wer aber Elisabeth Baumholzer trifft, der

merkt schnell, dass es anders gehen kann. Die Organisationsberaterin

für Facility-Management und

Gebäudereinigung hilft beispielsweise bei der Optimierung

von Reinigungszeiten und den beim Putzen

eingesetzten Mitteln.

Foto: pixabay

Das Arbeitsfeld von Elisabeth Baumholzer ist weit gestreut.

Sie ist international anerkannt und weit über

die Grenzen der Region tätig. In der schleswig-holsteinischen

Landeshauptstadt half die gebürtige Schwäbin

dem Studentenwerk. Das empfohlene, nachhaltige Mittel

reinigt effizienter und braucht nur in geringer Dosis aufgetragen

werden. Die Organisationsberaterin erklärt den

Effekt: „Vorher wurden pro Jahr in Kiel für die Mensa 1.000

Leiter chemisches Reinigungsmittel benutzt. Jetzt benötigen

sie nur noch 150 Liter des mikrobiologischen Mittels,

das ich empfohlen habe.“ Also hier gilt nicht, dass mehr

besser ist. Die Optimierung gelingt, dank der Erkenntnisse,

die weltweit gesammelt wurden. Es werden Lagerplatz,

Plastikmüll und Transportkosten gespart.

44


Anzeige

Vorteile von InnuScience

INNU

SCIENCE

CHEMIE

CHEMIE

CHEMIE

CHEMIE

CHEMIE

Check effizient

Check umweltfreundlich

Check nachhaltig

Check weniger Müll

Check preisgünstig

Check sicher

CHEMIE

CHEMIE

CHEMIE

CHEMIE

CHEMIE

Ein Liter InnuScience ist so effizient wie zehn Liter Chemie

Grafik: Matthias

Fotos (5): Privat / EB

Mescheder Stadthalle nutzt Baumholzer Erkenntnisse

Der mikrobiologische Effekt beruht auf der Nutzung

von reinigenden Bakterien. Elisabeth Baumholzer

verweist auf die Ursprünge: „Wir kennen heute noch

die Nutzung von Bakterien bei der Erstellung von Joghurt.

Die Innu-Science-Gründer haben es von den

nordamerikanischen Indianern abgeschaut, die diese

Technik schon lange nutzten.“ Der Clou dabei ist,

dass die mikrobiologische Reinigung wesentlich effektiver

ist und dabei viel weniger Mittel genutzt wird

als bei herkömmlichen, chemischen Reinigern. Auch

die Stadthalle in Meschede kam in den Genuss der

professionellen Beratung von Elisabeth Baumholzer.

Dank ihr wurden die beispielsweise die Stuhlreihen

effizient aufbereitet. Interessant sind die Dienste

der erfahrenen Expertin auch für Architekten vor

der Bauendreinigung. Zur Optimierung von Prozessen

erstellt Elisabeth Baumholzer minutiöse Zeitpläne:

„Das gab es so vorher nicht in der Gebäudereinigung.“

Sie verweist aber auch darauf, dass sich

manches Mal mehr Zeit genommen werden muss.

Dann geht Gründlichkeit vor Schnelligkeit.

Mehr Wissenswertes über die geprüfte Wirtschaftsleiterin,

RKW-Unternehmensberaterin, Dozentin für Arbeitsorganisation

und Zeitstudien und ehemalige Geschäftsführerin

im REFA-Fachausschuss Gebäudereinigung gibt

es auf ihrer Homepage.

map-mark Nördeltstraße 40

59872 Meschede

phone 0291 / 95 279 49

fax 0291 / 95 279 51

Mobile-A 0163 / 29 279 08

envelope info@baumholzer.eu

desktop www.baumholzer.eu

Comments Unsere Bürozeiten

Montag bis Freitag von 8.00 bis 12.00 Uhr

45 www.BauLokal.de


B

Umzug im besten Alter

Was ältere Menschen beim Bau oder Kauf einer Immobilie beachten sollten

Mit 50plus ins neue Zuhause: Bei einem gesicherten Einkommen und entsprechendem

Eigenkapital ist es auch in diesem Alter ohne Weiteres möglich, noch den Weg in die

eigenen vier Wände zu wagen. Foto: djd/Dr. Klein Privatkunden AG/Adobe Stock/Leonid

Wenn das Eigenheim zu groß wird

Wenn die Kinder erst einmal ausgezogen

sind, wird das vorhandene Familiendomizil

oft zu groß. In der zweiten Lebenshälfte

macht es daher für viele Eigenheimbesitzer

Sinn, ihr Haus zu verkaufen und eine kleinere

Immobilie zu erwerben. Das verringert

den Aufwand, die Immobilie zu pflegen, und

spart laufende Kosten für Strom, Heizung

oder Grundsteuer. Allerdings scheuen viele

Ü50er den Aufwand eines Immobilienwechsels,

haben Angst, keinen Kredit mehr

zu bekommen - oder machen sich Sorgen,

dass sich die alte Immobilie nicht schnell

genug verkaufen lässt. Nach Heidi Brunkes

Erfahrung ist die Finanzierung bei einem

Immobilienwechsel in der Regel problemlos

möglich: „Wenn die neue Immobilie bereits

gefunden ist und finanziert werden muss,

das alte Haus aber noch nicht verkauft ist,

lässt sich die Lücke mit einer Vor- oder Zwischenfinanzierung

überbrücken.“ Eine Vorfinanzierung

etwa kann für bis zu 24 Monate

abgeschlossen werden. (djd)

„Im besten Alter bekommt man keine Kredite mehr“

Solche Aussagen sind immer wieder zu hören. Tatsächlich

sorgte die strenge Wohnimmobilien-Kreditrichtlinie

dafür, dass Banken bereits nach dem

Blick auf das Geburtsdatum die Kreditanfragen älterer

Verbraucher ablehnten. Aufgrund neuer Leitlinien, die im

Mai 2018 in Kraft traten, hat sich die Situation zwar deutlich

verbessert, doch die Verunsicherung ist nach wie vor

groß. In jedem Fall sollten Best-Ager bei einer Baufinanzierung

einige Besonderheiten beachten.

Kreditwürdig auch mit 50plus

In der heutigen Zeit bleiben immer mehr Berufstätige bis

ins hohe Alter mobil und wechseln im Laufe ihrer Karriere

den Arbeitsplatz und den Wohnort. In den eigenen vier

Wänden sesshaft zu werden, ist für sie oft erst in einem

späteren Lebensabschnitt vorstellbar. Doch ist es dann

auch noch möglich? „Dank einer Überarbeitung der Kreditvergaberichtlinien

haben viele Best-Ager und Senioren

wieder die Möglichkeit dazu“, sagt Heidi Brunke, Spezialistin

für Baufinanzierung bei Dr. Klein in Weilheim. Solange gewisse

Voraussetzungen erfüllt sind, ist es für die Generation

50plus kein Problem, noch den Weg in die eigenen vier

Wände zu wagen. Wichtig ist dabei vor allem ein gesichertes

Einkommen oder eine gesicherte Rente sowie ausreichende

Ersparnisse, die als Eigenkapital in die Finanzierung

eingebracht werden. „Es gibt zwar einige Banken, die eine

Altersobergrenze für die Kreditvergabe festlegen, bei guter

Bonität ist aber eine Neufinanzierung sehr häufig möglich“,

erklärt Heidi Brunke weiter. „Wer bereits viel Eigenkapital

angespart hat, erhält günstige Konditionen von der Bank.“

Noch einmal Umzugskisten packen: In der zweiten Lebenshälfte verkaufen

viele Eigenheimbesitzer ihr Haus und erwerben eine kleinere Immobilie.

Foto: djd/Dr. Klein Privatkunden AG/Getty

46


47 www.BauLokal.de


B

Die nächste Ausgabe von BauLokal.de ® liegt ab Juli 2019 wieder

ALTENA

Sondermann Brot, Bachstraße 4

Sondermann Brot, Am Stapel 3b

ARNSBERG

REWE Ihr Kaufpark Alt Arnsberg,

Ruhrstr. 70

REWE Ihr Kaufpark Hüsten,

Zum Herdringer Schloss

REWE Ihr Kaufpark Neheim, Ernst König Str. 2+4

REWE Ihr Kaufpark Oeventrop, Widayweg 2-4

Herbrügger Baumarkt, Neheim, Möhnestrasse

Herbrügger Bau-Fachhandel Neheim, Möhnestrasse

Nass Freizeitbad Hüsten, Am Solepark

Aral Tankstelle Grüne Oeventrop,

Oeventroper Str.

Greve Bäckerei - Markant Markt

Herdringen, Dungestr.3

Greve Bäckerei-Konditorei

-Werler Str.24

-Karlstr. 28

-Bruchhauser Str.

Scheiwe Holz Neheim, Industriegebiet Bergheim

Bäckerei Jürgens

-Holzen, Hönnetalstr.

-Müschede, Rönkhauser Str.

-Wennigloh, Müggenbergstr.

-Alt Arnsberg, Neuer Schulweg

-Neheim, Möhnestrasse

Markant Nah und Frisch “Risse”

Holzen, Hönnetalstr.

Freie Tankstelle, Arnsberger Str.

SB Tankstelle Handelshof, Wiebelsheide

Hahne Bäckerei, Gutenbergplatz

-Oeventrop, Glösinger Str. / Kirchstr.

Grüne Tankstelle

-Arnsberg, Jägerstr. / Hellefelder Str.

-Niedereimer, Niedereimerfeld

BAUKING Niedereimer, Dieselstr.

Edeka Biggermann, Teutenburg 1

Poco Einrichtungsmärkte Hüsten, Arnsberger Str.

Sommer Fleischerei Neheim, Apothekerstr.

Tuschmann Bäckerei Bruchhausen, Bruchhauser Str.

Massa Haus Alt Arnsberg, Niedereimerfeld 8

Kemper Bäckerei,

Clemens August Str. / Am Schreppenberg

-Alt Arnsberg, Steinweg

Junker Bäckerei,

-Alt Arnsberg, Rumbecker Str.

-Müschede, Rönkhauserstraße

-Neheim, Möhnestraße / Hauptstraße 22

Geue Fleischerei Hüsten, Marktstr.

Weber Edeka, Hüsten, Von Lilien-Str.

Coerdt Bäckerei-Konditorei Voßwinkel,

Voßwinkeler Str. 14

Hammer Fachmarkt Bruchhausen,

Kohlgrubenweg 2

OBI Markt Hüsten, Arnsberger Str. 85

Innogy, Hellefelder Strasse 8

ATTENDORN

Hagebaumarkt, Am Wassertor

BALVE

Markant Nah & Frisch, Drostenplatz 10

Garbecker Markt/Dorfladen

Garbeck, Märkische Str. 16

Shell Tankstelle Ralf Schneider, Hönnetalstr. 20

Sauerländer Landmetzgerei, Jedowski Hauptstr. 7

Goldbäckerei Grote Beckum, Arnsberger Str. 29

Goldbäckerei Grote Garbeck, Märkische Str. 16

Goldbäckerei Grote, Hauptstr. 5,

Am Drostenplatz 10 / Sunderner Str. 22

Hotel zur Post, Eisborner Dorfstr. 8-10

BESTWIG

REWE Markt Neitzel, Borghausen 21

Köster Bäckerei, Ostwig, Hauptstr.

Möbel Markt Bestwig, Bundesstrasse

Adolph Bäckerei Velmede, Bundesstrasse

Hoppe Fleischerei Velmede, Bundesstr.

Ernst Metzgerei Velmede, Gartenstrasse

AVIA Tankstation, Nuttlar

Tankservice Friedrichs, Nuttlar

Bäckerei Kremer -Bistro -, Nuttlar Bundesstrasse

Fischer Fleischerei, Nuttlar

Nölke Getränke, Ramsbeck

Freie Tankstelle Habitzki, Ramsbeck

Hamich, Bäckerei & Café, Ramsbeck

Stratmann Städtereinigung, Wiemecker Feld

Rathaus Bestwig, Rathausplatz

BRILON

REWE Ihr Kaufpark, Freiladestr.

Edeka Boxberger, Mühlenweg

Aral Center Meyer, Möhnestrasse

Shell Station Wilken, Möhnestrasse

Urban’s Nahkauf, Volksbankcenter

Schladoth Bäckerei, Krummestr.

Entsorgungszentrum/Kompostwerk,

Almerfeldweg

Stadtwerke Brilon, Keffelker Str.

Scharfenberger Dorfladen,

Scharfenberg Untere Str.

Fleischer-Fachgeschäft M. Ester,

-Hoppecke, Carl Zoellner Str.

-Messinghausen, Lange Reihe

-Brilon, Gartenstrasse

ENSE

EDEKA Wortmann, Niederense, Bahnhofstr.

Bäckerei-Konditorei Klapp, Kirchplatz 29

ESLOHE

REWE Ihr Kaufpark, Hauptstrasse 77

Schulte Fleischerei, Hauptstr.

Büger Heizung Sanitär, Hauptstrasse

Aral Tankstelle Geldmacher, Bremke

Raiffeisenmarkt, Bremke

Calpam Tankstelle Schneider, Wenholthausen

FINNENTROP

Hagebaumarkt Bamenohl, Johannes Scheele Str.

REWE Ihr Kaufpark, Bamenohler Str.

REWE Ihr Kaufpark, Serkenroder Str.

HALLENBERG

Rewe Markt, Merklinghauser Str.

Raiffeisenmarkt, Aue 1

Landbäckerei Müller, Merklinghauser Str.

HALVER

Sondermann Brot, Bahnhofstr. 13

BFT Tankstelle, Bächterhof 22

Bäckerei Arnold, Bahnhoftr. 198

Metzgerei Baumeister, Von Fincke Str. 55

HEMER

Real SB Markt, Urbecker Straße 127

Bäckerei Dieter Vogt, Haupstr. 165

48

Bäckerei Dieter Vogt, Geitbecke 17

Kramme Bäckereifachgeschäft, Hauptstr. 102

Bäckerei Dieter Vogt, Hauptstr. 165

Konditorei Cafè Poggel, Hauptstr. 144

Bäckerei-Konditorei Holve Sundwig,

Hönnetalstr. 55

Bäckerei-Konditorei Holve Deilinghofen,

Hönnetalstr. 245

Barfs Backwaren, Harkortstr. 2

HERSCHEID

Sondermann Brot, Plettenberger Str. 4

ISERLOHN

Mix Markt E. Hein, Refflingser Str. 2

Marktkauf Alles Frische Nowak, Osemundstr. 9

Rewe Markt Barbosa, Untergrünerstr. 212

Fischer Autoteile GmbH, Raiffeisenstr. 14

Schreiber Karl Bäckerei und Konditorei,

Elisabethstr. 29

Orosol Tankstelle Beile, Karl-Arnold-Strasse. 113

Edeka Schäfers, Sümmerner Str. 93

Fleischerei Schmidt, Stahlschmiede 1

Hotel Korth, In der Calle 4-7

Total Station, Kalthofer Feld 1

Orosol Tankstelle, Letmathe, Schwerter Str. 44

Bäckermeister Grobe Hennen, Hennener Str. 30

Machon Fleischerei Hennen, Scherlinger Str. 13

Bäckerei u. Konditorei Brake, Hagener Str. 117

Hanning Bäckerei u. Lebensmittel, Unterfeld Str. 13

Metzgerei Müller, Hövelstr. 24

Vollkornbäckerei Woeste, Mendener Str. 87

KIERSPE

Hagebaumarkt, Kölner Str. 135

Aral Shop, Kölner Str. 154

KIBA, Kölner Str. 73-75

Bäckerei Gießelmann, Friedrich-Ebert-Str. 349

Sondermann Brot, Kölner Str. 164

Sondermann Brot, Schmiedestr. 2

KIRCHHUNDEM

Raiffeisenmarkt Welschen Ennest, Industriestrasse

LENNESTADT

REWE Ihr Kaufpark Grevenbrück, Kölner Str. 86

REWE Ihr Kaufpark Elspe, Bielefelder Str. 8c

Bäckerei Irmler Elspe, Bielefelder Str.

Hagebaumarkt BAUKING Südwestfalen GmbH

Altenhundem, Hundemaue 1

Brinker Bäckerei Oberelspe, Mescheder Str.

LÜDENSCHEID

Total Tankstelle, Altenaer Str. 244

Aral Tankstelle, Heedfelder Str. 92

Esso Tankstelle, Heedfelder Str. 90

Tankstelle Pöckelmann, Lösenbacher Landstr. 178

Aral Tankstelle, Talstr. 161

BFT Tankstelle, Talstr. 91

Fleischerei Geier, Kalver Str. 30

Esso Station, Bräucker Str. 81

Star Tankstelle, Altenaer Str. 30

MARSBERG

Jäger Die Bäckerei, Bahnhofstr/Hauptstr.

Mini Preis Burghofcenter, Am Burghof

Markant Markt Engelhardt Bredelar,

Sauerlandstrasse

REWE Markt, Bahnhofstr.

Marktkauf, An der Ziegelei


ei den hier genannten Firmen zur kostenlosen Mitnahme für Sie bereit.

JET Tankstelle M. Fingerhut, Bredelaer Str.

VW/Audi-Tankstelle Luckey Beringhausen,

Bredelaer Str.

Stüttem Bäckerei Padberg, Diemelseestr.

Müllumschlagstation (Fa. Tacken),

Unterm Ohmberg

MEDEBACH

REWE Markt, Glindfelder Weg

Hölscher Gartengeräte, Prozessionsweg

Freie SB Tankstelle Humberg, Korbacher Str.

Frischmarkt Werner Macher, Oberschledorn

Bäckerei Peters, Düdinghausen

Dorfladen Zur Post Hesborn, Dorfstr.

MEINERZHAGEN

Bäckerei Schmidt, Mühlenbergstr. 2

Bäckerei Schmidt, Ihnestr. 24

Multi Getränke, Ihnestr. 27a

Bäckerei Voss-Mühle, Lindenstr. 25

Star Tankstelle, Mühöhofe 2

Shell Tankstelle, Oststr. 29

Sondermann Brot, Immecker Str. 18

MENDEN

BAUKING Südwestfalen, Stuckenacker 3

Edeka Center Enste, Untere Promenade 8

Real SB, Bösperder Weg 43

Bäckerei Lintz, Heidestr. 74

Total Station Gerd Löwenstein, Werler Str. 60

Aral Tankstelle Kersten Mauhn-Drews,

Fröndenbergerstr.291

Aral Tankstelle, Bräuker Weg 122

Goldbäckerei Grote Lendringsen, Bieberberg 2

Goldbäckerei Grote, Iserlohner Landstr. 1-3

Fleischerei Harnischmacher, Heidestr. 65

Hackethal Fleischerei, Glockenblumenweg 14

MESCHEDE

Allianz Christoph Menke, Von Stephan Str. 10

Tismes Snack-Cafè, Enster Str.

REWE Ihr Kaufpark, Le Puy Str. 34

Raiffeisenmarkt - Agravis, Gebkestrasse

Teppichland Meschede, Jahnstrasse

Aral Tankstelle Chr. Meyer, Briloner Str.

Nähkästchen L. Goesmann, Steiler Weg/Waldstr.

Omars Imbiss, Gew. Geb. Enste / Enster Str.

BAUKING Hagebaumarkt, Enste

BAUKING Ausstellung, Enste

BAUKING Baustoffhandel, Enste

Kreishandwerkerschaft, Enste

Heldt Sauerland KG Enste, Auf ’m Brinke 22

Edeka Markt Simon Freienohl, Bahnhofstr.

Obi Baumarkt, Freienohl

Schubert Metzgerei Freienohl, Hauptstrasse

Kraas, Bienstein & Elvers

Klingeberg, Rae. Freienohl, Breiter Weg

Kremers Backwaren Olpe, Freienohler Str.

Kappel Fleischerei & Lebensmittel, Remblinghausen

Hahne Bäckerei, Eversberg

Noeke Baustoffhandel Freienohl, Freienohler Str.

Raiffeisen Tankstelle, Warsteiner Str.

Bäckerei Ernst Polle, Ruhrplatz 4

MÖHNESEE

Bäckerei-Konditorei Humpert Körbecke, Brückenstr. 7

Bäckerei-Konditorei Stute GmbH Günne, Soester Str. 8

NACHRODT

Bäckerei Friedrich Kai, Lüdenscheider Str. 4

Edeka Markt Kantimm, Altenaer Str. 33

NEUENRADE

Goldbäckerei Grote im Hagebaumarkt,

Hüttenweg 13

Goldbäckerei Grote, Werdohler Str. 25-29

Shirp Franz Bäckerei und Lebensmittel,

Lohstraße 2

Hotel Wilhelmshöhe, Werdohler Str. 54

Lecker Bäcker, Bahnhofstr. 8

OLSBERG

Tismes Bäckerei, Hauptstraße 36

Neumann Manfred Fleischerei, Bahnhofstrasse 20

REWE Markt -Bakalla OHG, Ruhrufer 20

Haarwerkstatt Verena Bach Elleringhausen,

Elleringhauser Str.

Shell Großtankstelle, Hauptstrasse

Hagemeister Cafè, Hauptstrasse

Avia Tankstelle, Assinghausen

Hoffmanns Backstube, Bruchhausen a.d.Steinen

Deimel Café, Hauptstr. 71

I.D.E.E. Carls, Aue Str.

PLETTENBERG

Mariposa, Grünestr. 7

Sondermann Brot, Umlauf 1

Sondermann Brot, Herscheiderstr. 128

Schubert Bäckerei GmbH, Lennestr. 21

Esso Tankstelle Kathrin Hagemann, Zeppelinstr. 10

Fleischerei Steinhoff, Kaiserstr. 6

Zeitschriften Möller, Herscheider Str. 118

Goldbäckerei Grote, Scharnhorststr. 8

RÜTHEN

Fleischerei Andreas Finger Kallenhardt, Schützenstr. 8

Nolte - Der Marktbäcker Kallenhardt, Hagenstr.1

Redder - Mein Bäcker, Mittelstr. 13

Heidi‘s Kaffeestübchen, Hachtorstr. 33

SCHALKSMÜHLE

Sondermann Brot, Volmestr. 23

Aral Tankstelle, Heedfelder Str. 14

SCHMALLENBERG

Markant Markt

REWE Ihr Kaufpark, Unterm Werth 24

Bahnhofstrasse

Knappstein Möbel, Gew. Gebiet Lake

Markant Nah & Frisch Bad Fredeburg, Holthauser Str.

Kietsch Fleischerfachgeschäft Bad Fredeburg,

Gleidorf / Dorlar / Langenei

Störmann Baumaschinen Gleidorf, Am Einheit

Raiffeisenmarkt, Gleidorf

Schrage Bäckerei u. Lebensmittel, Dorlar

Tismes Bäckerei, Bödefeld

Kreuzberg-Praxis Wüllner, Bödefeld,

Fleischerei Gierse, Bödefeld

Albers Blumen, Bödefeld

Henke Ihre Kette, Oberkirchen

Didam Schreinerei, Oberkirchen

SUNDERN

Marktkauf Warenhaus, Sundern

EDEKA, Freiheitsmühle 1

EDEKA, Hachener Str. 126

Junker Bäckerei, Su. Hachen / Su. Röhre 2

WARSTEIN

Edeka Markt Dumke, Warstein

REWE Ihr Kaufpark Sichtigvor, Möhnestr. 144

REWE Markt Heiderich, Belecke, Bahnhofstr. 48

Classic Tankstelle Modrow Suttrop, Kreisstr. 2

Nolte - Der Marktbäcker, Hauptstrasse

Fahney Bäckerei, Schulstr. 10

Freie Tankstelle Gross, Zum Puddelhammer

Shell Stadtion Hendler, Belecke

RFT Tankstelle Puppe, Sichtigvor

Fahney Bäckerei, Niederbergheim, Sauerlandstr. 28

Marktverkauf Wever GbR, Allagen, Dorfstr.

Schreibwaren & mehr - Müller Allagen, Dorfstr. 33

WERDOHL

Edeka Tank, Inselstr. 1

Goldbäckerei Grote, Bahnhofsplatz 3

WICKEDE

Bäckerei-Konditorei Klapp, Kirchstr. 53

Hackethal Fleischerei, Catering, Oststr. 14

Bäckerei-Konditorei Humpert, Hauptstr. 16

Bäckerei Hoberg, Hauptstr. 16

Bäckerei-Konditorei Cord Echthausen, Weststr. 14

WILLINGEN

REWE Markt Usseln, Briloner Str.

Aral Station Hellwig, Briloner Str. 41

Hellwig Sanitär, Briloner Str. 12

Schumann Bäckerei, Briloner Str. 39

Upländer Feinkost Usseln, Ringstrasse

WINTERBERG

Edeka Center Löffler, Neue Mitte 4

REWE Ihr Kaufpark, Am Ring 1

REWE Ihr Kaufpark Siedlinghausen,

Hochsauerlandstr. 62

Volksbank Winterberg

Bürger- u. Stadthaus, Fichtenweg

Kuhlmann Fleischerei, Siedlinghausen

Hochsauerlandstr. 4

Bäckerei & Café Hamich, Siedlinghausen

Tismes Bäckerei, Siedlinghausen

Postagentur Steinrücke, Siedlinghausen

Verkehrsverein Mollseifen, Höhendorfstr.

Calpam Tankstelle, Züschen

Ante Ambiente Züschen, Nuhnetalstr.

Müllumschlagstation, Remmeswiese

49 www.BauLokal.de


MIT HERZ UND HAND VON

Deine Gedanken werden Zukunft

Interaktive

Kunden

Mitarbeiter

Publikum

Deine Gedanken werden Zukunft

axo.media west GmbH

Stiftsplatz 6

59872 Meschede

☎ 0291 9080-183

facebook.com/axomediawest

Magazine mit Schubkraft

I m p r e s s u m:

Titel: BauLokal

Ausgabe: 2/2019 April bis Juni 2019 / 16. Jahrgang

Erscheinungsintervall: 4 x jährlich

Erscheinungsgebiet:

Hochsauerlandkreis, Hellweg Süd, Märkischer Kreis und Peripherie

Herausgeber/Verlag

axo.media west GmbH

Stiftsplatz 6 59872 Meschede

Tel.: 0291/90 80 183 Fax: 0291/90 80 185

info@BauLokal.de www.BauLokal.de

Geschäftsführer: Dirk Bannenberg

Redaktionsleitung:

Dirk Bannenberg (db)

Mitarbeit:

Willi Bannenberg (wb)

Philip Stallmeister (pst)

Ellen Sonneborn (es)

Quellen:

(epr) Faupel Communication GmbH

(djd) deutsche journalisten dienste GmbH & Co. KG

(txn) TextNetz KG

(akz-o) AkZ Aktueller Zeitungs- und Pressedienst Schiementz GmbH

(tdx) Headline Themendienste

Jetzt günstige Tarife sichern!

Strom und Gas zum Ortstarif.

Clever sein.

Wechseln

und sparen!

Layout: Matthias Sven Kurz (mk)

Titelfoto: Istock/SbytovaMN

Anzeigen:

Oliver Schaeffer (Ltr.), oliver@axo.media, 0291/9080-183

Vergleichen Sie Ihre Energiekosten:

Jürgen Eckert, juergen@axo.media

Gabi Altenwerth, gabi@axo.media

Mediadaten: ab 01-2019

Anzeigenveröffentlichung mit werblichen und redaktionellen

Tel.: 0 29 04 / 7 12 80 12

Jetzt wechseln

und dauerhaft sparen!

Beiträgen von Industrie, Handel und Institutionen.

Satz/Herstellung: axo.media west GmbH

Druck: Brühlsche Universitätsdruckerei, Gießen

Vertrieb: Auslagen an Geschäften, Tankstellen, Bau- und

Einkaufsmärkten etc.

Haftungsausschluss:

Für unverlangt eingesendete Manuskripte, Fotos und Daten

übernehmen wir keine Haftung. Ebenso nicht für Informationen

von Herstellern oder (und) von Artikeln, die mit Quellenangaben

gekennzeichnet sind, z.B. V.i.S.d.P. Quellenangabe der einzelnen

Artikel (Kürzel), etc. Nachdruck, auch auszugsweise, ist nur mit

Genehmigung des Verlages gestattet. Die mit Namen oder Initialen

gekennzeichneten Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der

Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zur Kürzung

oder Änderung von Artikeln vor.

Rufen Sie uns an. Wir kümmern uns um den rei

Wechsel zu Ihrem günstigen regionalen Strom

Besuchen Sie unsere Kundencenter

in Bestwig, Olsberg oder Meschede.


Das WOLL Magazin mit

eigenen Ausgaben in:

• Arnsberg, Sundern, Ense

• Meschede, Bestwig, Olsberg

• Schmallenberg, Eslohe

• Warstein, Möhnesee, Rühten

MESCHEDE-BESTWIG-OLSBERG WOLLWOLL

7 . Frühling 2019

7 . Frühling 2019

Magazin für die Sauerländer Lebensart

Worte, Orte, Land und Leute.

Ausgabe

Meschede

Bestwig

Olsberg

www.woll-magazin.de 3,- €

Neuer Komfort

für Ihre Elektro-

Speicherheizung.

Kleine Umrüstung – große Wirkung.

Aktuelle Informationen hier bei

Ihrem innogy Team.

innogy

Hellefelder Str. 8 • 59821 Arnsberg

Mo–Do 9.00 – 13.00 Uhr

14.00 – 18.00 Uhr

Fr 9.00 – 12.00 Uhr

smart

und

effizient

Arnsberg Sundern Ense WOLL

Frühling 2019

25 25

Frühling 2019

Magazin für die Sauerländer Lebensart

Worte, Orte, Land und Leute.

ARNSBERG, SUNDERN,

ENSE UND UMGEBUNG

innogy.com/komfortheizung

RITTER 2.0 AUS NEHEIM

Rolf Haase für Frieden und Freundschaft

MUPPETS IN SUNDERN

210x280_Anz_Wo lmagazin_Arnsberg_01.indd 1 20.02.19 16:05

Ein außergewöhnliches Musical vom Chor Barditus

WOLL – mit Herz und Hand von

ENSE-WALTRINGEN

WWW.WOLL-MAGAZIN.DE

Eine verschworene Dorfgemeinschaft

bungslosen

- und Gasanbieter.

www.HochsauerlandEnergie.de

WOLL – mit Herz und Hand von

WOLL – mit Herz und Hand von

Mescheder Bullenhalle Bestwger Badevergnügen Olsberger Tanzsport

SCHUTZGEBÜHR € 3,-

WOLL – mit Herz und Hand von

4 x 4

4 Jahreszeiten

4 Regionen

www.woll-magazin.de

Deine Gedanken werden Zukunft


Individuell planen &

bauen mit HELMA!

Wir planen gemeinsam mit Ihnen Ihr persönliches Traumhaus.

Ohne Extrakosten für die individuelle Planung!

Wertbeständige

Massivbauweise

Festpreis- &

Bauzeitgarantie

HELMA ® -

BauSchutzBrief

Innovative

Energiekonzepte

Individuelle

Architekturplanung

Erfahrung &

Kompetenz seit 1980

Beratung &

Projektleitung vor Ort

Ausstattungsvielfalt

Kostenlose

Finanzierungsberatung

Persönlicher

Rundum-Service

HELMA Eigenheimbau AG

Kamen Karree 6 e • 59174 Kamen

Tel.: 0 23 07 / 9 24 19 - 0 • E-Mail: info@HELMA.de

www.HELMA.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine