Heft 11 2018-19k.pdf

matzefr1
  • Keine Tags gefunden...

FFC-Journal, Heft: 11, 2018/19, FFC - Kehler FV

JOURNAL

Verbandsliga Südbaden Saison 2018/ 2019

Infos und mehr rund um den Freiburger Fußball-Club

Stadionzeitschrift des Freiburger Fußball - Club e.V. Heft 11 42. Jahrgang

Contempo- Stadion im Dietenbachpark

Heimspiel der 1. Mannschaft:

Samstag, 27.04.2019 14:30 Uhr

FFC – Kehler FV

Contempo- Stadion im Dietenbachpark

Heimspiel des Förderteams:

Sonntag, 05.05.2019 11:30 Uhr

FFC II – FSV Rheinfelden

Hochbau

Modernisierung

Sparkasse


Dr. Andreas Sigg

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

Chirotherapie, Sportmedizin, Spezielle

orthopädische Chirurgie

Tätigkeitsschwerpunkte: Endoprothetik,

Arthroskopische Gelenkchirurgie

Hier sind

Spezialisten

am Ball!

Wirthstraße 11a (Im Erdgeschoss)

79110 Freiburg

Telefon 0761 76 76 600

kontakt@praxis-klinik2000.de

www.praxis-klinik2000.de

Dr. Florian Villinger

Facharzt für Orthopädie und

Unfallchirurgie

D-Arzt; Tätigkeitsschwerpunkte:

Arthroskopische Gelenkchirurgie

Endoprothetik, Fußchirurgie

Dr. Volker Amend

Facharzt für Orthopädie

Chirotherapie, Akupunktur,

Naturheilverfahren, physikalische

Therapie; Tätigkeitsschwerpunkte:

Wirbelsäulenleiden, Arthroseleiden

Nikolaus Michaelis

Facharzt für Orthopädie

Tätigkeitsschwerpunkte:

Wirbelsäulenchirurgie, Interventionelle

Schmerztherapie, Arthroskopische Gelenkchirurgie,

Fußchirurgie

Timo Weber

FA für Orthopädie und Unfallchirurgie

Chirotherapie

Tätigkeitsschwerpunkte:

Arthroskopische Gelenkchirurgie,

Endoprothetik


Ballspender

3

SC Lahr

FV Lörrach-Brombach

TuS Oppenau

FC Auggen

FC Radolfzell

FC Denzlingen

FC Waldkirch

FSV Rot-Weiß Stegen

A.de Souza und Freddy Schneider von der

Getränkeoase Hugstetten, Grünstrasse

Lydia und Manfred Schneider, langjähriger

FFCler und früherer Aktiver

Allianz-Generalvertretung Stephan Egle,

Hermannstr. 2 in Freiburg

Hans Ehrat KFZ-Handel in Waltershofen

Manfred Hug, langjähriger FFCler

Rainer Fischer-Gissot, ewiger FFCler und

Ehrenmitglied

Holz- u.Treppenbau Dufner in Winden im Elztal

Ältestenratsmitglied Traudel und Uwe Lange

1. FC Rielasingen-Arlen Uli Beyer, Zahnarztpraxis, An der Mehlwaage 8,

Freiburg

SV Endingen

unser ehemaliger Torwart Wolfgang Dotzauer

1. SV Mörsch Pasquale vom Ristorante Pizzeria Hirschen in der

Carl-Kistner-Straße, Freiburg

SC Pfullendorf

Kehler FV

Offenburger FV

SV 08 Kuppenheim

Familie Waldvogel, langjährige FFC-Fans

unsere FFC-Freunde Eberhard Haas, Christian

Schultheiß und Volker Scheuermann

unser langjähriger FFCler Peter Schlageter

Dieters Reiseparadies Freiburg in der

Sundgauallee 51

Bundesliga Live!

Eschholzstüble

bei Daniela

Öffnungszeiten:

Eschholzstrasse 26

Mo-Fr. ab 14 Uhr 79106 Freiburg

Sa.-So. ab 12 Uhr Tel.:0761/27 64 02

Ihr Urlaub ist

unsere Leidenschaft!

Immer ein

Volltreffer in Sachen Urlaub!

Reiseland Reisebüro Rieselfeldallee 41 79111 Freiburg

Tel.: 0761 3894960 E-Mail: freiburg.haid@reiseland.de

www.reiseland-reisebuero-freiburg.de

DU

ZÄHLST!

BLUTSPENDEN.

Einfach.

Immer.

Gut.

Investieren Sie im Jahr 2018 in bezahlbares

Wohneigentum in und um Freiburg !

Ihr HGM Wohnbau GmbH Team mit:

Eigentumswohnungen

Wir entwickeln, bauen und verkaufen

Wohneigentum für Familien,

Junggebliebene, Paare und Single.

Öffnungszeiten:

Montag | Dienstag

Mittwoch | Donnerstag

Freitag I Samstag

8 bis 15 Uhr

12 bis 19 Uhr

8 bis 13 Uhr

Häuser / Hausgruppen

Der Spielball für die Partie gegen den Kehler FV

wurde gespendet von: unseren FFC-Freunden

Eberhard Haas, Christian Schultheiß und Volker

Scheuermann

Haslacherstrasse 1 2 6 ,

7 9 1 1 5 Freibu rg

Tel. 0 7 6 1 - 2 1 1 9 9 9 9

www.hgmwohnbau .de

WOHNBAU GMBH


4

Der heutige Spieltag der

Verbandsliga Südbaden Saison 2018/2019

Verbandsliga Südbaden: Gesamtübersicht Stand: 14.4.2019

Gesamtbilanz Heimbilanz Auswärtsbilanz

Pl. Verein Sp g u v T T Dif. +P Sp g u v T T +P Sp g u v T T +P

1. (2) 1.FC Rielasingen-Arlen 24 18 3 3 78 : 28 50 57 12 9 0 3 37 : 19 27 12 9 3 0 41 : 9 30

2. (1) Freiburger FC 24 18 2 4 61 : 24 37 56 12 10 1 1 35 : 9 31 12 8 1 3 26 : 15 25

3. (3) Offenburger FV 24 15 2 7 55 : 29 26 47 12 10 0 2 34 : 8 30 12 5 2 5 21 : 21 17

4. (4) FC Radolfzell 24 14 3 7 60 : 39 21 45 12 6 3 3 23 : 13 21 12 8 0 4 37 : 26 24

5. (6) FC Auggen 24 12 6 6 49 : 38 11 42 12 5 4 3 28 : 20 19 12 7 2 3 21 : 18 23

6. (5) SV 08 Kuppenheim 24 12 4 8 39 : 36 3 40 12 7 3 2 25 : 14 24 12 5 1 6 14 : 22 16

7. (7) SC Pfullendorf 23 10 3 10 45 : 33 12 33 11 6 0 5 23 : 14 18 12 4 3 5 22 : 19 15

8. (8) Kehler FV 24 9 6 9 36 : 43 -7 33 12 5 3 4 16 : 20 18 12 4 3 5 20 : 23 15

9. (9) SC Lahr 24 9 5 10 36 : 41 -5 32 12 6 3 3 20 : 18 21 12 3 2 7 16 : 23 11

10. (10) SV Endingen 24 9 2 13 44 : 57 -13 29 12 5 1 6 22 : 24 16 12 4 1 7 22 : 33 13

11. (12) FC Waldkirch 24 7 6 11 31 : 43 -12 27 12 3 5 4 13 : 14 14 12 4 1 7 18 : 29 13

12. (11) 1.SV Mörsch 24 7 6 11 32 : 46 -14 27 12 3 4 5 19 : 24 13 12 4 2 6 13 : 22 14

13. (13) FC Denzlingen 23 7 4 12 30 : 38 -8 25 12 5 0 7 25 : 22 15 11 2 4 5 5 : 16 10

14. (14) FV Lörrach-Brombach 24 6 5 13 32 : 44 -12 23 12 4 2 6 19 : 22 14 12 2 3 7 13 : 22 9

15. (15) FSV Rot-Weiß Stegen 24 4 4 16 25 : 60 -35 16 12 2 1 9 14 : 33 7 12 2 3 7 11 : 27 9

16. (16) TuS Oppenau 24 2 3 19 14 : 68 -54 9 12 1 2 9 8 : 32 5 12 1 1 10 6 : 36 4

Der Spieltag vom 26.04. bis zum 28.04.2019:

Fr, 26.04.19 18:30 h FC Waldkirch – FC Denzlingen

Sa, 27.04.19 14:30 h Freiburger FC – Kehler FV

Sa, 27.04.19 15:30 h SV 08 Kuppenheim – FC Radolfzell

Sa, 27.04.19 15:30 h SV Endingen – FV Lörrach-Brombach

Sa, 27.04.19 15:30 h SC Lahr – 1. SV Mörsch

Sa, 27.04.19 17:00 h FSV Rot-Weiß Stegen – Offenburger FV

So, 28.04.19 15:00 h FC Auggen – SC Pfullendorf

So, 28.04.19 15:00 h 1. FC Rielasingen-Arlen – TuS Oppenau

Das nächste Heimspiel des FFC

Samstag, 11.05.2019 14:30 Uhr

FFC – Offenburger FV

Das nächste Auswärtsspiel des FFC

Freitag, 03.05.2019 18:45 Uhr

FC Denzlingen – FFC

Der Nachholspieltag vom 01.05.

Mi, 01.05.19 15:00 h SC Pfullendorf – FC Denzlingen

Der Spieltag vom 03.05. bis zum 05.05.2019:

Fr, 03.05.19 18:45 h FC Denzlingen – Freiburger FC

Fr, 03.05.19 19:00 h SC Pfullendorf – 1. FC Rielasingen-Arlen

Sa, 04.05.19 14:30 h FC Radolfzell – FC Auggen

Sa, 04.05.19 15:30 h Offenburger FV – FC Waldkirch

Sa, 04.05.19 15:30 h Kehler FV – SV 08 Kuppenheim

So, 05.05.19 15:00 h TuS Oppenau – SC Lahr

So, 05.05.19 15:00 h 1. SV Mörsch – SV Endingen

So, 05.05.19 15:30 h FV Lörrach-Brombach – FSV Rot-Weiß Stegen

Das Schiedsrichtergespann für das Spiel gegen den

Kehler FV stand bei Redaktionsschluss noch nicht

fest. Wir wünschen dem Schiedsrichter und seinen

beiden Assistenten einen angenehmen Aufenthalt im

Contempo-Stadion im Dietenbachsportpark.

Mitglied im FFC

oder vielleicht auch

Werbepartner?

Es gibt einige Möglichkeiten

für Sie zum „Mitspielen“

Verbandsliga Südbaden Saison 2018/2019 Hinrunde

So 12.08.2018 15:00 1. FC Rielasingen-Arlen - FFC 0:2

Sa 18.08.2018 14:30 FFC - SC Lahr 3:1

Sa 25.08.2018 15:30 SV Endingen - FFC 1:3

Sa 01.09.2018 14:30 FFC - FV Lörrach-Brombach 3:1

So 09.09.2018 15:00 1. SV Mörsch - FFC 0:1

Sa 15.09.2018 14:30 FFC - TuS Oppenau 5:0

Sa 22.09.2018 17:30 SC Pfullendorf - FFC 1:3

Sa 29.09.2018 14:30 FFC - FC Radolfzell 0:4

Mi 03.10.2018 15:00 FFC - FC Auggen 2:0

Sa 06.10.2018 15:30 Kehler FV 07 - FFC 2:6

Sa 13.10.2018 14:30 FFC - FC Denzlingen 2:0

Sa 20.10.2018 15:30 Offenburger FV - FFC 1:0

Sa 27.10.2018 14:30 FFC - FC Waldkirch 3:0

Sa 03.11.2018 14:30 FFC - FSV Rot-Weiß Stegen 5:0

Sa 10.11.2018 14:30 SV 08 Kuppenheim - FFC 2:0

Verbandsliga Südbaden Saison 2018/2019 Rückrunde

So 18.11.2018 14:30 FC Auggen - FFC 3:3

Sa 24.11.2018 14:30 FFC - 1. FC Rielasingen-Arlen 0:0

Sa 01.12.2018 14:30 SC Lahr - FFC 1:3

Sa 09.03.2019 14:30 FFC - SV Endingen 5:2

Sa 16.03.2019 15:30 FV Lörrach-Brombach - FFC 1:2

Sa 23.03.2019 14:30 FFC - 1. SV Mörsch 5:1

So 31.03.2019 15:00 TuS Oppenau - FFC 0:2

Sa 06.04.2019 14:30 FFC - SC Pfullendorf 2:0

Sa 13.04.2019 14:30 FC Radolfzell - FFC 3:1

Sa 27.04.2019 14:30 FFC - Kehler FV 07

Fr 03.05.2019 18:45 FC Denzlingen - FFC

Sa 11.05.2019 14:30 FFC - Offenburger FV

Sa 18.05.2019 15:00 FC Waldkirch - FFC

Fr 24.05.2019 19:00 FSV Rot-Weiß Stegen - FFC

Sa 01.06.2019 15:30 FFC - SV 08 Kuppenheim


Unser Gast

Kehler FV

5

Der Kehler FV will im Contempo-Stadio für eine Überraschung

sorgen!

Der Kehler FV stieg vor zwei Jahren, zusammen mit dem FFC, von

der Oberliga in die Verbandsliga Südbaden ab. Nach einem 7.

Tabellenplatz in der ersten Saison nach dem Abstieg erreichte der

KFV im Vorjahr mit 56 Punkten den 6. Platz, immerhin stolze 24

Punkte hinter Vizemeister FFC. In dieser Spielzeit wollte der KFV

sich in der Tabelle verbessern, peilt man doch mittelfristig sicher

wieder die Rückkehr in die Oberliga an. Mit Ex-Profi Karim Matmour,

der als Trainer fungierte, sollte ein Neustart beginnen und der KFV

wieder ganz vorne mitspielen. Dazu wurde auch der Kader kräftig

durcheinandergewirbelt. Gleich 12 Neuzugänge präsentierten die

Grün-Weißen zu Rundenstart, nachdem man sich zuvor von 14

Spielern getrennt hatte. Mit dieser neu formierten Mannschaft

gingen die Mannen vom Kehler Rheinstadion optimistisch in die

Saison. Doch bereits im ersten Saisonspiel zu Hause gegen den FV

Lörrach-Brombach gab es bei der 0:1-Pleite den ersten Rückschlag

für den KFV. In den nächsten drei Begegnungen erbeutete der KFV

sieben Punkte und kletterte in der Tabelle. Doch am 5. Spieltag setzte

es zu Hause gegen den FC Radolfzell eine 1:4-Klatsche. Es war der

Beginn eines Negativlaufes von sechs Spielen ohne Sieg. Negativer

Höhepunkt war dann am 10. Spieltag die 2:6-Heimniederlage gegen

den FFC. Kurz darauf trennte man sich vom Trainer Matmour, von

dessen Arbeit man sich letztlich doch mehr erhofft hatte. Co-Trainer

Heinz Braun, der ehemalige Trainer, übernahm wieder das Steuer auf

der Trainerbank. Unter der Regie von Heinz Braun stabilisierte sich

die Mannschaft wieder, gewann sechs der nächsten neun Spiele und

kassierte nur eine Niederlage, die allerdings beim 1:5 in Endingen

recht heftig ausfiel. “Wir sind bescheiden in die Saison gestartet.

In der zweiten Hälfte der Hinserie kamen wir jedoch besser in die

Gänge”, so Jürgen Sax, seit Urzeiten Sportlicher Leiter des KFV. Nach

dem nicht so positiven Saisonstart wurde für den Rest der Runde ein

Tabellenplatz im vorderen Drittel angestrebt. „Es muss unser Anspruch

sein, nach der Winterpause nochmals anzugreifen und Platz drei ins

Visier zu nehmen“, so Sax vor dem Start der Rückrunde. Gleichzeitig

wurde im Winter auch bereits kräftig für die nächste Saison geplant:

„Wir wollen unsere talentierten Jugendspieler frühzeitig an die

Seniorenmannschaften heranführen und ihnen hierbei die maximale

Unterstützung zukommen lassen. Hierfür wollen wir einen jungen

Chef-Trainer, dessen aktive Zeit noch nicht zu lange zurückliegt und

der idealerweise den KFV kennt“, so Sax in einem Interview. Der

ehemalige KFV-Spieler Frank Berger wird dann im nächsten Jahr auf

der Trainerbank des KFV Platz nehmen, nachdem Heinz Braun etwas

kürzer treten will.

Mit einem 2:1-Sieg über den SC Pfullendorf startete der KFV

erfolgreich ins neue Jahr. Doch es folgten danach vier sieglose Spiele,

in denen man gleich drei Mal am Ende ohne Punkte dastand. Der

Rückstand auf den Tabellendritten OFV wuchs auf stolze elf Zähler an.

Am letzten Spieltag empfing der KFV den Aufsteiger FC Waldkirch im

Rheinstadion. Die Partie endete mit einer doch etwas überraschenden

1:2-Heimniederlage des KFV, der mit 33 Punkten derzeit im Mittelfeld

der Liga angesiedelt ist. „Für mich ist es überraschend, dass Kehl in

der Tabelle nur auf Platz sieben steht. Von seiner Qualität her müsste

es weiter oben stehen. Ich gehe davon aus, dass es sich in der Tabelle

noch hocharbeiten wird“, warnte Marco Konrad, Trainer des SC

Pfullendorf, unlängst seine Mannschaft vor dem KFV.

Tatsächlich kann der KFV völlig befreit aufspielen und bereits für die

neue Runde planen. Der KFV ist immer ein sehr unbequemer Gegner,

der an einem guten Tag jede Mannschaft der Liga schlagen kann. Mit

„KFV-Urgestein“ Kevin Sax hat man einen herausragenden Spieler im

Kader, der in seiner langen Laufbahn für den KFV nicht weniger als

76 Punktspieltore erzielen konnte. Aber neben Sax besitzt der KFV

noch etliche weiter Akteure wie z. B. Yannick Assenmacher, David

Göser oder Stefan Laifer, die alle mehrjährige Oberligaerfahrung

besitzen. Wie stark der Kehler FV auftreten kann, haben die Rotjacken

vor knapp einem Jahr schmerzhaft erfahren dürfen, als man in der

Endphase der Meisterschaft beim KFV verlor und damit letztlich

die Meisterträume begraben musste. In dieser Saison soll sich dies

nicht wiederholen und der FFC geht nach der kurzen Osterpause

hochmotiviert in die Partie, um am Ende die drei Punkte zu gewinnen.

Aber zuvor liegt wohl ein sehr arbeitsreicher Tag vor der Elf von

Kapitän Fabian Sutter...

Zwischen den beiden Vereinen gab es bisher 19 Punktspiele –

davon 14 in der Verbandsliga. Die Bilanz des FFC gegen den KFV

ist ausgeglichen: Zu Hause gab es in den sieben Begegnungen vier

Heimsiege. Dem stehen zwei Remis und eine Niederlage gegenüber. In

Kehl sieht die Bilanz wenig erfreulich aus. Vier FFC-Siegen stehen fünf

Niederlagen bei den Gastspielen in Kehl gegenüber. Zuletzt konnte

der FFC die mäßige Bilanz gegen den KFV jedoch deutlich aufbessern,

denn in den letzten neun Spielen, darunter vier in der Oberliga, ging

der FFC sechs Mal als Sieger vom Platz. Im Hinspiel feierte der FFC

einen grandiosen 6:2-Sieg im Kehler Rheinstadion.

Bilanz aus Sicht des FFC:

19 Spiele, 8 Siege, 4 Remis und 7 Niederlagen (Torverhältnis: 43:33)

So lief die Partie in der Vorrunde:

06.10.18: Kehler FV – FFC 2:6 (1:4)

FFC: Schindler, Amrhein, Dreher, E. Reinhardt (70. K. Senftleber),

Martinelli (64. Bernauer), Sutter, Metzinger (60. Ulubiev), Gehring , M.

Senftleber, Enderle (69. Wettlin), Novakovic; Tore: 0:1 (21.) Dreher,

1:1 (27.) Sax, 1:2 (31.) Enderle, 1:3 (34.) Martinelli, 1:4 (38.) M.

Senftleber, 1:5 (54.) M. Senftleber, 1:6 (62.) M. Senftleber, 2:6 (67.)

Göser; Zuschauer: 400; Schiedsrichter: Felix Ehing (Engen)

Kehler FV Sp. S. U. N. Tore Punkte

Gesamt: 24 9 6 9 36:43 33

Heim: 12 5 3 4 16:20 18

Ausw.: 12 4 3 5 20:23 15

Erfolgreichster Torschütze:

FFC: Marco Senftleber (22 Tore)

KFV: Kevin Sax (10 Tore)

Erzielte Tore:

FFC: 61 (Schnitt: 2,54)

KFV: 36 (Schnitt: 1,50)

Gegentore:

FFC: 24 (Schnitt: 1,00)

KFV: 43 (Schnitt: 1,79)

Punkteschnitt pro Partie:

FFC: 2,33

KFV: 1,38

Höchster Saisonsieg:

FFC: 5:0 (H) TuS Oppenau, 5:0 (H) FSV RW Stegen

KFV: 4:0 (A) TuS Oppenau

Höchste Niederlage:

FFC: 0:4 (H) FC Radolfzell

KFV: 2:6 (H) Freiburger FC


6

Mannschaftsaufgebote

Aufgebot Freiburger FC

Tor: Niklas Schindler, Marco Preuß, Kevin Zeller, Benedict Martens

Abwehr: Nicolas Garcia Stein, Fabian Amrhein, Felix Dreher,

Erik Schmidt, Jonas Janz, Marvin Müller, Simon Huber, Thomas

Waldvogel, Lucas Schepputat, Sabri Jaziri, Stephan Fischer, Lukas

Hohnen

Mittelfeld: Fabian Sutter, Mike Enderle, Kevin Bernauer, Elias

Reinhardt, Aslan Ulubiev, Ivan Novakovic, Alexander Martinelli,

Hendrik Gehring, Kevin Senftleber, Matthis Eggert, Andreas

Fischbach, Lukas Metzinger, Jetmir Qorraj, Hassan Mourad,

Philipp Züfle, Giuliano Reinhardt, David Preis, Matthias Maier,

Enrico Romano, Andre Ribeiro Pimenta, Kasimir Lauber, Daniel

Himmelsbach, Issa Boye, Aaron Neu

Sturm: Marco Senftleber, Marko Radovanovic, Karl-Luis Dees,

Joschua Moser-Fendel, Fabrizio Stampone, Dustin Imm, Artur

Fellanxa

Aufgebot Kehler FV

Tor: Daniel Künstle, Hugo Griess

Abwehr: Stefan Laifer, Maximilian Sepp, Tarik Aras, Arthur

Charlety, Anis Bouziane, Kemal Sert, Dominik Schwarz

Mittelfeld: Kevin Sax, David Assenmacher, Felix Weingart, Marc

Stefan, Dejan Zdraveski, Yacine Adessadki, Yannick Assenmacher,

David Göser, Lucas Plautz, Artur Muginov, Julien Rother

Angriff: Elyes Bounatouf, Arber Paqarizi, Samuel Ntjam-Manguele

Trainer: Heinz Braun

Co-Trainer: Philippe Henches

Torwarttrainer: Martin Gruber

Betreuer: Karin Senftleber

Cheftrainer: Ralf Eckert

Trainer: Dylan Bamarni

Co-Trainer: Joschua Moser-Fendel

Co-Trainer und Trainer Förderteam: Dino Piraneo

Co-Trainer und Co-Trainer Förderteam: Marco Romano

Torwarttrainer: Marco Preuß

RegioPack

Druck & Versand

Rechnungen

Werbebriefe

Kataloge

Zeitungen

Adressmanagement • EDV-Arbeiten

Digitaldruck • Direktadressierung

Falzen • Kuvertieren • Frankieren

Klebefalzen

Schloßmattenstr. 29 • 79268 Bötzingen

Tel. 0 76 63 / 94 62-0

info@regiopack.de

www.regiopack.de


FFC - News

Kehler FV

7

Bilanz der letzten 10 Spiele:

FFC: 6 Siege, 2 Remis, 2 Niederlagen

KFV: 4 Siege, 1 Remis, 5 Niederlagen

Zugänge: Kemal Sert (SV Oberachern), David Göser (SV Linx),

Dominik Schwarz (SV Niederschopfheim), Yannick Assenmacher

(VfR Willstätt), Assad Traikia (SC Offenburg), Yacine Adessadki (FC

Kronenburg), Lucas Plautz (A.S. Erstein), Samuel Ntjam-Manguele

(F.A. Illkirch-Graffenstaden), Artur Muginov (Chaika Peschanokopskoe/

Russland), Hugo Griess (SV Sinzheim U19), Julien Rother (eigene

Jugend)

Abgänge: Lukas Raabe (SV Linx), Aaron Zimmerer (SV Stadelhofen),

Benjamin Göhringer (VfB Bühl), Mika Löbsack (SC Durbachtal), Robert

Hartfiel (SV Langenwinkel), Srdan Lukic (unbekannt), Edwin Gatakic

(unbekannt), Anil Celebi (unbekannt), Mathieu Si Bachir (unbekannt),

Benjamin Schaeffler (unbekannt); während der Saison: Assad Traikia

(SC Offenburg)

Autor: Matthias Renner

FFC setzt sich mit 2:0 über den SC Pfullendorf durch...

Im Vorfeld warnte FFC-Coach Ralf Eckert seine Jungs vor dem Team

aus Pfullendorf, welches er eigentlich zu den Top-Teams der Liga zählt.

Tatsächlich spielt der Aufsteiger eine bisher gute Runde und zeigte

ersatzgeschwächt auch mit einer sehr jungen Mannschaft, SCP-Trainer

Marco Konrad setzte einige U19-Spieler ein, dass man diese Elf erst

einmal schlagen muss. Aus einer sicheren, kompakten Abwehr wollte

man mit schnellen Kontern zum Erfolg kommen. Der FFC diktierte

erwartungsgemäß die Partie, allerdings war es oft nicht einfach,

eine Lücke im kompakten Defensivverbund der Gäste zu finden. Die

erste Gelegenheit hatte Mike Enderle, dessen Eckball an die Latte

des gegnerischen Tores klatschte (8.). Drei Minuten später zog Mike

Enderle aus gut 20 Metern ab, doch ein Pfullendorfer Spieler blockte

den Torschuss zur Ecke ab. Das war auch nötig, denn die Kugel wäre

sonst wohl im Kasten gelandet. In der 19. Minute gab es dann einen

Konter des SCP, doch der Schussversuch von Luca Gruler stellte FFC-

Keeper Niklas Schinder vor keine großen Probleme. Mehr Dusel hatten

die Rotjacken dann nur vier Minuten nach der ersten Gelegenheit

der Gäste, als der Ball nur knapp am FFC-Gehäuse vorbeistrich. Nach

einem rüden Foul an Fabian Sutter, der kurz darauf verletzt den Platz

verließ, gab es an der Strafraumkante Freistoß für die Rotjacken. Mike

Enderle trat an und jagte den Ball ins linke Toreck, doch SCP-Keeper

Sebastian Willibald wehrte mit einer sensationellen Parade zur Ecke

ab. Aber auch Niklas Schindler war auf dem Posten, als Heiko Behr

abzog und Niklas mit Bravour den Einschlag verhindern konnte (34.).

Nach dem Wechsel erhöhte der FFC den Druck auf den SCP und war

nun auch im Abwehrverhalten stabiler. Knapp zehn Minuten nach

Wiederanpfiff wurde Mike Enderle im Gästestrafraum von den Beinen

geholt doch zum Entsetzen der Zuschauer zeigte Schiedsrichter

Langeneckert nicht auf den Punkt und ließ weiterspielen. Doch

nach knapp einer Stunde Spielzeit erstmals Jubel im FFC-Lager: Mike

Enderle zwirbelte einen Freistoß in den gegnerischen Fünfer, wo Felix

Dreher per Kopfball die Kugel in die Maschen drückte. „Nach dem

1:0 war es für uns schwierig“, gab anschließend SCP-Trainer Konrad

zu Protokoll. Tatsächlich hatte der FFC nun die Partie im Griff und

drängte auf das erlösende 2:0. In der 75. Minute brannte es nach

Flanke von Enderle lichterloh im SCP-Strafraum, doch FFC-Torjäger

Marco Senftleber kam bei dem scharfen Steilpass einen Schritt zu

spät. Die Gäste kamen nun kaum noch über die Mittellinie, doch es

war weiterhin ein spannendes Spiel. Erst in der 84. Minute dann die

endgültige Entscheidung:

Im Mittelfeld eroberte sich Lukas Metzinger das Spielgerät und

brachte mit einem schönen Seitenwechsel Ivan Novakovic auf der

rechten Außenbahn in die Parte. Die maßgeschneiderte Flanke von

Ivan fand im Strafraum Marco Senftleber, der in Torjägermanier die

Kugel zum 2:0 versenkte. Kurz vor dem Abpfiff versuchte es Mike

Enderle noch mal mit einem Kunstschuss aus gut 40 Metern, der

jedoch deutlich das Ziel verfehlte. Am Ende blieb es beim 2:0 für den

FFC, der damit weiter auf der Erfolgswelle schwimmt und nun 2019

den sechsten Sieg in Folge feierte. Damit sieht nun alles nach einem

Zweikampf um die beiden ersten Plätze aus, denn sieben Spieltage vor

Saisonende hat Tabellenführer FFC bereits 12 Punkte Vorsprung auf

den dritten Platz und zudem das deutlich bessere Torverhältnis...

FFC-Trainer Ralf Eckert: „Ich fand es ein sehr interessantes Spiel,

weil verschiedene Grundordnungen gegeneinander gespielt haben.

Wir haben gegen eine kompakte gute flexible Wand gespielt. Wir

haben es ruhig bespielt und waren defensiv sehr gut.“

SCP-Trainer Marco Konrad: „Wir haben das Spiel lange offen

gehalten. Wir hätten bei Kontern in Führung gehen können. Die

Jungs haben es heute hervorragend gemacht. Nach dem 1:0 war es

schwierig. Der Sieg ist verdient.“

FFC – SC Pfullendorf 2:0 (0:0)

FFC: Schindler, Amrhein, Garcia Stein, Dreher, Sutter (39. Eggert), K.

Senftleber, Gehring, Martinelli (59. Novakovic), Enderle, M. Senftleber

(85. Daniel), Ulubiev (66. Metzinger); Tore: 1:0 (61.) Dreher, 2:0 (84.)

M. Senftleber; Zuschauer: 180; Schiedsrichter: Stefan Langeneckert

(Appenweier)

FFC verliert Spitzenspiel beim FC Radolfzell mit 1:3 Toren...

Nach zuletzt sechs Siegen in Serie wollte der FFC auch im Spitzenspiel

beim Tabellenvierten FC Radolfzell möglichst alle drei Zähler einfahren.

Zudem hatte man ja noch eine Rechnung offen, unterlag man doch

im Hinspiel deutlich und verdient mit 0:4 Toren. Die Rotjacken waren

also gewarnt. Dennoch begann die Partie wie im Hinspiel – mit einem

frühen Treffer des FC Radolfzell. Nachdem der FFC im Mittelfeld die

Kugel verlor, bediente Tobias Krüger seinen Teamkollegen Moritz

Hlavacek, der unbedrängt zum 1:0 für die Seehasen einlochen konnte

(3.). In der stürmischen Anfangsphase der Partie ging es rauf und

runter und in der 8. Minute konnte Ivan Novakovic im gegnerischen

Strafraum nur durch ein Foul gestoppt werden. Aslan Ulubiev trat

zum Strafstoß an, doch den Foulelfmeter konnte FCR-Keeper Pascal

Bisinger abwehren. Statt dem 1:1 nur kurz darauf der nächste Schock

für die mitgereisten FFC-Fans: Auf der linken Außenbahn konnte

sich Robin Niedhardt in Szene setzen, der zunächst an FFC-Keeper

Niklas Schindler scheiterte. Allerdings landete das Spielgerät dann

bei Moritz Hlavacek, dessen Torschuss vom linken Pfosten ins Tor

prallte. Der FFC antwortete mit wütenden Angriffen. Zunächst prüfte

Matthis Eggert mit einem Flachschuss FCR-Keeper Bisinger, der zur

Ecke klären konnte (15.). Drei Minuten später zimmerte Alexander

Martinelli einen Freistoß aus gut 25 Metern unhaltbar ins kurze Eck

zum Anschlusstreffer der Rotjacken. Nun war der FFC wieder im Spiel

und dem Ausgleich mehrfach nahe. Ein abgefälschter Torschuss von

Ivan Novakovic ging nur knapp am langen Eck vorbei (22.). In der 37.

Minute setzte sich Aslan Ulubiev auf der linken Seite durch und seine

Flanke fand Alexander Martinelli im Strafraum, dessen Direktabnahme

aus kurzer Entfernung an den rechten Torpfosten klatschte. „Ein

2:2 wäre jetzt schon gerecht“, meinte ein Radolfzeller Zuschauer.

Doch es sollte anders kommen. Mitten in die Drangphase der Gäste

kam erneut ein Rückschlag für den FFC. Bei einem Zweikampf im

eigenen Strafraum wurde Kevin Senftleber in Ballbesitz von seinem

Gegenspieler gefoult, doch der Pfiff blieb leider aus. Die Kugel

landete dann erneut bei Hlavacek, der mit seinem dritten Treffer

die Weichen zum Heimsieg des FC Radolfzell stellte (43.). Nach der

Pause kam Mike Enderle zum Einsatz, der die Woche zuvor nicht

trainieren konnte und daher nicht in der Anfangsformation stand. Sein

verletzter Sturmpartner Marco Senftleber, immerhin bester Torjäger

der Liga, stand gar nicht erst im Aufgebot des FFC. Kaum auf dem

Platz, prüfte Mike mit einem direkten Eckball auf das Gehäuse den

aufmerksamer FCR-Keeper Bisinger, der den tückischen Ball abwehren

konnte. Während der FFC natürlich auf den Anschlusstreffer drängte,

ergaben sich immer wieder Kontergelegenheiten für den FCR. Eine

führte fast zum nächsten Treffer, doch Robin Niedhardt konnte den

gut reagierenden FFC-Keeper Niklas Schindler nicht überwinden (56.).

Kurz darauf gab es eine gute Möglichkeit durch Mike Enderle, dessen

Abschluss nicht ins Ziel fand. Kaum im Spiel, bot sich Elias Reinhardt


8 Unsere Werbepartner

www.GOETZMORIZ.com

Lassen Sie sich inspirieren und

besuchen Sie unsere Ausstellungen!

FLIESEN+SANITÄR

FENSTER+TÜREN

3D-BADPLANUNG

In „LEBENSGRÖSSE“!

PARKETT+ LAMINAT

GARTEN

Schauen Sie

bei uns vorbei:

79111 FREIBURG · Basler Landstraße 28 · Tel. 0761 497- 0 · Fax -805

Weitere Niederlassungen: Bad Krozingen, Bad Säckingen, Lörrach, Müllheim, Riegel, Titisee-Neustadt und Waldkirch

ZENTRUM FÜR BAUEN + MODERNISIEREN


FFC - News

9

die Riesenchance, doch sein Torschuss ging um Zentimeter am langen

Eck vorbei (64.). Kurz darauf brannte es noch einmal lichterloh im

Strafraum der Seehasen, als Alexander Martinelli abzog, doch ein

Spieler des FCR gerade noch auf der Torlinie klären konnte. In der

78. Minute gab es wieder einen schneller Konter des FCR, als dessen

Abschluss der dreifache Torschütze Hlavacek den Ball an den Pfosten

setzte. Kurz darauf bewahrte FFC-Keeper Niklas Schindler gegen

Flamur Berisha sein Team vor einem weiteren Gegentor. Doch die

Zeit rannte immer mehr davon und in der 85. Minute konnten Niklas

Schindler und Felix Dreher im Zusammenspiel das 4:1 durch Alexander

Müller verhindern. Die letzte Gelegenheit der Gäste hatte dann Mike

Enderle, dessen Freistoß an die Latte klatschte. Am Ende gab es die

erste Niederlage für den FFC im Jahr 2019 bei einem bärenstarken FC

Radolfzell. Damit gab es zwar im Titelkampf einen kleinen Rückschlag,

doch noch sind alle Chancen intakt und noch 18 Punkte zu vergeben.

„Wir haben von sieben Spielen in diesem Jahr immerhin sechs

gewonnen, das ist doch auch nicht schlecht“, meinte nach der Partie

FFC-Coach Ralf Eckert. Bedauerlicherweise zogen sich mit Matthis

Eggert, Fabian Amrhein und Nicolas Garcia Stein gleich drei Spieler in

der Partie Verletzungen zu und mussten humpelnd den Platz verlassen.

Das sah teilweise gar nicht gut aus. Zum Glück ist man über das

Osterwochenende spielfrei und kann da die Verletzungen auskurieren

und wieder Kraft für den Endspurt in der Liga sammeln...

FFC-Trainer Ralf Eckert: „In den ersten 15 Minuten haben wir das

Spiel verloren. Da haben wir zu viele Chancen liegengelassen. Von der

15. bis zur 40. Minute haben wir das Spiel bestimmt. Das 3:1 kriegen

wir unnötig. In der zweiten Halbzeit waren wir nicht zwingend. Der

Gegner war auch sehr präsent.“

FCR-Trainer Steffen Kautzmann: „Es war eine überragende Leistung

von meiner Mannschaft.“

FC Radolfzell – FFC 3:1 (3:1)

FFC: Schindler, Amrhein (80. Fellanxa), Dreher, Garcia Stein (70.

Daniel), Eggert (63. E. Reinhardt), K. Senftleber, Gehring, Martinelli,

Novakovic, Ulubiev, Metzinger (46. Enderle); Tore: 1:0 (3.) Hlavacek,

2:0 (11.) Hlavacek, 2:1 (18.) Martinelli, 3:1 (42.) Hlavacek; Zuschauer:

433; Schiedsrichter: Tobias Doering (Brigachtal)

Autor: Matthias Renner

1. Ehrenamt beim FFC!

Engagement für den Freiburger FC im Rahmen des Ehrenamtes

Liebe Mitglieder, sehr geehrte Damen und Herren,

unser Verein, der Freiburger FC, hat in den letzten Jahren einen

rasanten Aufstieg erlebt: Aufstieg der 1. Mannschaft von der

Landesliga in die Oberliga Baden-Württemberg (derzeit Verbandsliga),

Aufstieg der 2. Mannschaft in die Bezirks- und dann in die

Landesliga. Unsere Jugendmannschaften ab der C-Jugend spielen

alle mindestens in der Verbandsliga, der höchsten südbadischen

Liga, die D-Jugend in der Bezirksliga, der höchsten regionalen Liga.

Dazu kamen große Investitionen in die Infrastruktur, Übernahme

und Kauf des Vereinsheims von der SG Weingarten sowie Bau und

offizielle Eröffnung des Kunstrasens 2013. Um diese Anstrengungen

nachhaltig zu sichern und den weiteren Ausbau leisten zu können,

benötigen wir Ihr ehrenamtliches Engagement. Unterstützen Sie

uns z. Bsp. bei der Spieltagsbetreuung bei der Ersten Mannschaft,

der Zweiten Mannschaft oder den Jugendmannschaften. Engagieren

können Sie sich auch im Bereich des Marketings, im Rahmen sozialer

Projekte, bei der Erhaltung der Infrastruktur oder anderen Projekten.

Falls Sie Interesse haben, nehmen Sie Kontakt mit uns auf Mail:

geschaeftsstelle@ffc.de

Mit sportlichen Grüßen

Die Vorstandschaft des Freiburger Fußballclubs

Dr. Jean-Jacques Suhas, Horst Schepputat, Reinhard Binder,

Andreas Eckert, Dieter Schmidt, Marita Hennemann

15-fache Gewinnchance für alle FFCler

Jede gekaufte Eintrittskarte der Verbandsligaheimspiele des FFC

2018/19 nimmt beim letzten Saisonheimspiel an einer Verlosung teil

(also bitte alle Karten aufheben!)

1. Preis Flugticket nach New York

2. Preis Wellnesswochenende im Schwarzwald

3. Preis Zwei „Golden Tickets“ für den Europapark

Autor: Dieter Schmidt

Mitglied im FFC ?

oder vielleicht

Werbepartner?

Es gibt einige Möglichkeiten

WHISKY, GIN, RUM ·EDELBRÄNDE

Herrenstraße 62 · 79098 Freiburg

Telefon 0761 20 22 033 · Inh. Frank Ernst

www.tabakholderied.de


10 Blick in die Liga

Wachablösung an der Tabellenspitze...

Nach der 1:3-Niederlage des FFC in Radolfzell gewann Verfolger 1.

FC Rielasingen-Arlen deutlich mit 6:0 Toren beim abstiegsgefährdeten

1. SV Mörsch. Damit blieb der 1. FC Rielasingen-Arlen auch im elften

Spiel in Folge ungeschlagen und ging dabei in zehn Begegnungen

als Sieger vom Platz. Nur beim Spiel in Freiburg gab es ein Remis.

Dank dieser Siegesserie übernahm den 1. FCR sechs Spieletage vor

Rundenende mit nun 57 Punkten die Tabellenführung vor dem FFC mit

56 Punkten. Eine Vorentscheidung? Mitnichten, denn noch sind ja 18

Punkte zu vergeben und abgerechnet wir erst am letzten Spieltag. Die

Rotjacken werden sich mit Sicherheit nicht geschlagen geben und auf

Ausrutscher des neuen Spitzenreiters lauern. Möglicherweise fällt die

Entscheidung erst am letzten Spieltag. Dann empfängt der FFC den SV

08 Kuppenheim, während der 1. FCR zum heimstarken Offenburger

FV reisen muss.

Anbei noch das Restproramm des Führungsduos der

Verbandsliga:

1. FC Rielasingen-Arlen 57 Punkte (+50)

TuS Oppenau (H), SC Pfullendorf (A), FC Radolfzell (H), Kehler FV (A),

FC Denzlingen (H), Offenburger FV (A);

Freiburger FC 56 Punkte (+37)

Kehler FV (H), FC Denzlingen (A), Offenburger FV (H), FC Waldkirch

(A), FSV RW Stegen (A), SV 08 Kuppenheim (H).

Wie immer steigt der Meister auf, während der Vizemeister dann

in der Aufstiegsrunde sein Glück versuchen muss. Der Vizemeister

aus Südbaden tritt dann zunächst gegen den Vizemeister aus Baden

an. Hier führt derzeit der VfB Gartenstadt (60 Punkte) vor dem SV

Sandhausen II (54) und wieder einmal der Fortuna aus Heddesheim

(50.). Der Sieger der beiden Spiele trifft dann auf den Vertreter aus

Württemberg. Hier führen die Sportfreunde Dorfmerkingen, gefolgt

vom SKV Rutesheim (beide 47 Punkte), derzeit die Tabelle an. Die

Verfolger FSV Hollenbach (41) und TSV Essingen (38) müssen schon

auf einige Ausrutscher der beiden führenden Teams lauern, um selbst

noch einmal angreifen zu können...

Bittere Heimpleite des Kehler FV gegen den FC Waldkirch

Trotz guter Gelegenheiten gegen Aufsteiger FC Waldkirch stand der

Kehler FV am Ende bei der 1:2-Niederlage mit leeren Händen da. Mit

nur einem Punkt aus den letzten fünf Begegnungen (Torverhältnis

3:13) hat der KFV den direkten Anschluss an das Verfolgerfeld

verloren. „Wir sind noch lange nicht im sicheren Fahrwasser“, warnte

Sportvorstand Jürgen Sax bereits vor dem Kick gegen Waldkirch.

Mit 33 Punkten, immerhin acht Punkte vom ersten möglichen

Abstiegsplatz entfernt, scheint der KFV jedoch noch genügend

Puffer zu haben, um noch in den Abstiegsstrudel zu geraten.

Dagegen war der Jubel im Elztal riesengroß, wenn man mal kurz ein

paar Spieltage zurückblickt: Am letzten Spieltag des letzten Jahres

unterlag der FCW im Kellerduell beim SV Endingen mit 2:4 Toren. Es

war damals ein Negativlauf von sieben Spielen ohne Sieg, bei sechs

Niederlagen. Mit 14 Punkten und sieben Zählern Rückstand auf einen

sicheren Nichtabstiegsrang waren die Chancen auf den Ligaerhalt

überschaubar. Der FCW trennte sich in der Winterpause von einigen

Akteuren und frischte mit Spielern aus unteren Ligen seinen Kader

auf. Der sichere Abstiegskandidat erwachte im Jahr 2019 plötzlich

zu neuem Leben. Plötzlich lief es im Elztal und man verlor zuletzt nur

eine der letzten sechs Begegnungen, ging dafür aber gleich vier Mal,

darunter beim KFV, als Sieger vom Platz. Als Lohn dieser Aufholjagd

kletterte der FCW erstmals seit Monaten wieder auf einen sicheren

Nichtabstiegsrang in der Tabelle. Damit sind die Chancen des FCW,

der übrigens am 18. Mai den FFC empfängt, auf den Ligaerhalt

gewaltig gestiegen. Nun kommt es an diesem Spieltag zum Derby

gegen den FC Denzlingen, der nach der 1:2-Heimniederlage gegen

den Offenburger FV auf einen möglichen Abstiegsrang abrutschte. Bei

einem Heimsieg im Derby könnte man den Vorsprung auf den FCD auf

fünf Punkte erhöhen.

Befreiungsschlag. Die Kaiserstühler gewannen deutlich mit 5:1 Toren

und verschafften sich damit wieder etwas Luft im Abstiegskampf,

hat man nun doch bereits fünf Punkte Vorsprung auf den 12.

Tabellenplatz. Nun steigen die Wochen der Wahrheit für den SVE,

denn es geht nun zu Hause gegen den FV Lörrach-Brombach und

dann nach Mörsch, ehe Schlusslicht TuS Oppenau sein Gastspiel

in Endingen absolviert. Bei einem positiven Ausgang dieser drei

richtungweisenden Begegnungen kann man beim SVE für eine weitere

Saison in der Verbandsliga planen.

SC Lahr mit klarem Sieg beim FV Lörrach-Brombach...

„Wir fahren auch nach Lörrach mit dem Willen, drei Punkte

mitzunehmen“, lautete die Parole von Petro Müller, dem sportlichen

Leiter des SC Lahr. Sein Team überzeugte beim Auftritt im Lörrach

Grütt und gewann die Partie doch deutlich mit 4:0 Toren. Damit hat

der SCL seine kleine Krise überwunden und nach dem dritten Sieg in

Folge sich von der Gefahrenzone abgesetzt. Nun will man mit Siegen

über Mörsch und dann in Oppenau endgültig den Ligaerhalt eintüten.

Pragmatisch sieht es SCL-Trainer Oliver Dewes: „Am Ende brauchen

wir genau einen Punkt mehr, als der, der hinter uns absteigt...“ Ganz

anders sieht die Gemütslage dagegen beim FV Lörrach-Brombach

aus, den nicht nur Petro Müller („Personell betrachtet, zählt Lörrach

nach wie vor zu den besten Mannschaften der Liga.“) in ganz anderen

Tabellenregionen erwartet hatte. Der FVLB steht stattdessen mit

seinen 23 Punkten auf einem Abstiegsrang und hat bereits vier Zähler

Rückstand aufs rettende Ufer. Nach zuletzt neun sieglosen Spielen und

sieben Niederlagen spricht die Bilanz nicht gerade für den Verein aus

dem Grenzland. Kein Wunder, dass nun in Lörrach die Trainerfrage

gestellt wurde. Bei Redaktionsschluss stand noch nicht fest, ob

Trainer Minardi erst einmal im Amt bleibt, oder der Verein auf den

Negativtrend mit einem Trainerwechsel reagierte...

Statistik Verbandsliga...

Die Rückrundentabelle führt derzeit der 1. FC Rielasingen-Arlen

mit 25 Punkten vor dem Offenburger FV (21) und FC Radolfzell an.

Der Tabellenzweite FFC rangiert mit 20 Zählern derzeit auf dem

vierten Rang. Der TuS Oppenau konnte bei 3:31 Toren in den neun

Spielen der Rückrunde noch gar keinen einzigen Punkt einfahren

und kann mit insg. 9 Zählern bereits fest für die Landesliga planen.

Beste Heimelf ist der FFC, der in seinen 12 Heimspielen 31 Punkte

auf die Habenseite verbuchen konnte. Dahinter folgen der OFV (30)

und der 1. FC Rielasingen-Arlen (27.). Schlusslicht ist auch hier der

TuS Oppenau, der in 12 Heimspielen es gerade mal auf 5 magere

Punkte brachte. In der Auswärtstabelle rangiert der 1. FC Rielasingen-

Arlen mit 30 Punkten unangefochten auf dem ersten Platz. Der

Tabellenführer ist die einzige Mannschaft der Liga, der bisher noch

kein Spiel in der Fremde verlor. Wird einmal Zeit, dass diese Serie ein

Ende findet... Zweitbeste Auswärtself ist der FFC mit 25 Punkten in

der Fremde. Auch hier ist der TuS Oppenau mit 4 Punkten Schlusslicht.

In der Fairness-Tabelle stellt derzeit Aufsteiger FSV RW Stegen (31

Punkte) die fairste Elf der Liga. Dahinter folgt der 1. FC Rielasingen-

Arlen (41.). Der FFC steht hier auf dem achten Platz mit 59 Punkten.

Schlusslicht bleibt der FC Waldkirch mit 116 Punkten und bisher 10

Platzverweisen...

Autor: Matthias Renner

SV Endingen beendet Negativlauf!

Nach fünf Niederlagen in Serie (6:19 Tore) gab es für den SV

Endingen im Derby gegen den FSV RW Stegen den lang ersehnten


FFC Blick - Geschichte

in die Liga

11


12


Verein

Sportrecht

13

Alles was (Sport-)Recht ist!

Die Sportrechtkolumne im FFC-Journal

Kein Punkteabzug wegen Pyrotechnik

von Rechtsanwalt Tobias Ritzenthaler, LL.M. Sportrecht (Universität

Bayreuth)

Die letztjährigen Aufstiegsspiele zur 3. Liga zwischen dem SV Waldhof

Mannheim und dem KFC Uerdingen werden wohl noch länger

in den Schlagzeilen bleiben. Jüngst sorgte hierbei eine Entscheidung

des Landgerichts Mannheim vom 20.03.2019 für Aufsehen, denn der

wegen den massiven Fanausschreitungen gegen Waldhof Mannheim

durch den DFB verhängte Abzug von 3 Punkten für die aktuelle Spielzeit

wurde für nicht rechtmäßig erklärt.

Doch der Reihe nach: Bei den beiden Spielen zum Abschluss der

vergangenen Saison wurde von den Anhängern des SV Waldhof

mehrfach und massiv Pyrotechnik während des Spiels entzündet.

Der Schiedsrichter unterbrach die Partien mehrfach, das Rückspiel

in Mannheim wurde sogar kurz vor Schluss beim Stand von 1:2 für

Uerdingen abgebrochen und vom DFB mit 0:2 zugunsten der Gäste

gewertet. Da Uerdingen auch das Hinspiel gewonnen hatte, war der

Aufstieg in die 3. Liga perfekt.

Im Nachgang zu diesen Spielen wurde der SV Waldhof Mannheim

wegen der Fanausschreitungen vom DFB-Bundesgericht, einem

Verbandsgericht, letztinstanzlich zu einer Geldstrafe von 25.000 EURO

verurteilt, zudem wurden ihm für die Saison 2018/19 drei Punkte abgezogen.

Gegen dieses Urteil zog der SV Waldhof Mannheim sodann

vor das staatliche Gericht und setzte sich dabei insbesondere gegen

den Punktabzug zu Wehr – und das mit Erfolg!

Das Landgericht Mannheim entschied, dass die Verbandsstrafe in

Form eines Punkteabzuges in einer Meisterschaftsrunde regelmäßig

nur dann gerechtfertigt ist, wenn durch den Abzug ein unberechtigt

oder sonst unfair erlangter Vorteil wieder rückgängig gemacht wird.

Dies beruhe maßgeblich auf dem Fair-Play-Gedanken, zu dessen

Förderung sich der DFB und seine Untergliederungen und Mitglieder

kraft Satzung verpflichtet haben. Dieser Fair-Play-Gedanke besage,

dass der nachträgliche Punktabzug nur zum Ausgleich für einen unfair

erlangten Vorteil herangezogen werden dürfe, der im betroffenen

Spiel erlangt wurde, wenn gerade in diesem Spiel z.B. durch das Fehlverhalten

der Fans eine Einflussnahme auf den Gegner erfolgt wäre.

Da Uerdingen aber beide Spiele gewonnen habe und daher aufgestiegen

sei, habe Mannheim keinen Vorteil erlangt. Dass dann aber die

Mannschaft und Spieler des SV Waldhof in der neuen Saison durch

den Punktabzug noch bestraft würden, sei nicht vereinbar mit dem

Gedanken des fairen Sportwettkampfes.

Diese Entscheidung sorgt aktuell und voraussichtlich auch noch für

einige Zeit für reichlich Diskussionsstoff. Der DFB hat angekündigt,

gegen das Urteil des Landgerichts in Berufung zu gehen. Besonders

hervorzuheben ist dabei auch der Umstand, dass ein staatliches

Gericht in eine Entscheidung der grundsätzlich autonom agierenden

Sportverbände und deren Verbandsgerichtsbarkeit eingegriffen hat,

was in der Vergangenheit eher selten der Fall war. Es darf daher mit

Spannung abgewartet werden, ob künftig mehr Vereine – soweit dies

zulässig ist – diesem Beispiel folgen und gegen unliebsame Verbandsentscheidungen

vor ein staatliches Gericht ziehen werden.

Liebe Fußballfreunde,

Liebe FFCler,

Liebe Mitgliederinnen und Mitglieder,

der FFC rüstet weiter auf und verbessert seine Infrastruktur. Wir haben

in den letzten Jahren eine Beregnungsanlage für unseren Rasenplatz

und drei stabile Ballfange auf unserem Kunstrasen einbauen lassen.

Dazu wurde eine Stehtribüne am Rasenplatz gebaut und eröffnet.

Im letzten Jahr musste der Belag des Kunstrasenplatzes ausgetauscht

werden. Trotz Unterstützung durch die Stadt Freiburg und des

Badischen Sportbundes muss unser Verein aus eigenen Mitteln kräftig

investieren und ist auf Spenden angewiesen.

Bitte spenden Sie!

Wir bitten um Ihre Unterstützung mit einer Spende unter Konto Nr.

2078762 der Sparkasse Freiburg

Iban:DE056800501010002078762,

BIC:FRSPDE66XXX.

Bis 200€ ist der Überweisungsnachweis bei Ihrem Finanzamt gültig.

Über 200 € bekommen Sie von uns einen Spendennachweis.

Wir bedanken uns recht herzlich für Ihre großzügige Unterstützung!

Mit freundlichen Grüßen

1. Vorstand FFC

Dr. Suhas Jean-Jacques

Projekt: Wagner Liebesschlösser Das 2. Projekt im Rahmen

des Mottos „Heimat is in your head“ soll die Jugendförderung

und die Infrastruktur im Dietenbachsportpark unterstützen. In

Zusammenarbeit mit Wagner-Dienstleistungen kann man eine

Patenschaft für die „Wagner-Jungs“ übernehmen. Nach der Saison

kann man die Patenschaft weiterführen.

Dieses Projekt ist ein kleiner aber wichtiger Baustein für unsere

Zukunft. Der Mix aus der Liebe zum FFC und der großen

Wertschätzung der Firma Wagner Dienstleistungen, die uns alle

Liebesschlösser gratis zur Verfügung gestellt hat, sind das Fundament,

auf dem wir langfristig aufbauen wollen. Nutzen auch Sie die

Möglichkeit, Ihre Verbundenheit zum Freiburger FC zu zeigen und

unser Vereinsleben durch den Erwerb eines Liebesschlosses zu

unterstützen.

Die „Wagner-Liebesschlösser“ sind beim FFC erhältlich. Sie werden

mit dem eigenen Namen versehen und im Stadion aufgehängt. Viele

Liebesschlösser sind bereits angebracht.

Es gibt drei Preiskategorien für ein Liebesschloss:

1.) F = Freunde (10,00 Euro)

2.) F = Firmen (150,00 Euro)

3.) C = Clubmitglieder (8,00 Euro)

Tobias Ritzenthaler, LL.M. Sportrecht (Univ. Bayreuth) ist Rechtsanwalt

bei Brunner, Liesenborghs & Partner in Freiburg und Mitglied des

dortigen Sportrechtteams.


14 FFC Kader

hintere Reihe v.l.n.r.: Fabian Sutter, Marco Senftleber, Aslan Ulubiev, Fabian Amrhein, Hendrik Gehring, Jetmir Qorraj, Linus Mulfinger, Felix Dreher, Marko Radovanovic, Simon

Huber, Joschua Moser-Fendel, Lucas Schepputat;

mittlere Reihe v.l.n.r.: Co-Trainer Dino Piraneo, 2. Vorsitzender Horst Schepputat, Trainer Dylan Bamarni, Co-Trainer Marco Romano, Präsidentin Marita Hennemann, Cheftrainer

Ralf Eckert, Ivan Novakovic, Elias Reinhardt, Kevin Senftleber, Mike Enderle, Nicolas Garcia Stein, Kevin Bernauer, Alexander Martinelli, Kasimir Lauber, Matthis Eggert, Dustin

Imm, Karl-Luis Dees, Enrico Romano, Sabri Jaziri, Marvin Müller, 3. Vorsitzender Reinhard Binder, Andreas Fischbach, 5. Vorsitzender Dieter Schmidt, 4. Vorsitzender Andreas

Eckert;

vordere Reihe v.l.n.r.: Fredrik Wettlin, Matthias Maier, Daniel Himmelsbach, Erik Schmidt, Marco Preuß, Niklas Schindler, Benedict Martens, Kevin Zeller, Hassan Mourad, Issa

Boye, Andre Ribeiro, Volkan Günes;

Es fehlen: Christian Jenne, Jonas Janz, Lukas Metzinger, Thomas Waldvogel, Stephan Fischer,Lukas Hohnen, Philipp Züfle, Giuliano Reinhardt, David Preis, Aaron Neu, Fabrizio

Stampone


Spieler / Tainer

15

Aaron Neu

Andre Ribeiro Pimenta

Alexander Martinelli

Andreas Fischbach

Aslan Ulubiev

Benedict Martens

Daniel Himmelsbach

David Preis

Dustin Imm

Elias Reinhardt

Enrico Romano

Erik Schmidt

Fabian Amrhein

Fabian Sutter

Fabrizio Stampone

Felix Dreher

Giuliano Reinhardt

Hassan Mourad

Hendrik Gehring

Issa Boye

Kevin Senftleber

Ivan Novakovic

Jetmir Qorraj

Joschua Moser-Fendel

Karl-Luis Dees

Kasimir Lauber

Kevin Bernauer

Simon Huber

Kevin Zeller

Lucas Schepputat Lukas Metzinger Marco Preuß

Marko Radovanovic

Marco Senfteber

Tomas Waldvogel

Marvin Müller

Matthias Maier

Matthis Eggert

Mike Enderle

Niklas Schindler

Nicolas Garcia-Stein

Sabri Jaziri

Ralf Eckert.

Dylan Bamarni

Dino Piraneo

Marco Romano


16 Förderteam

Landesliga Staffel 2: Gesamtübersicht Stand: 14.4.2019

Gesamtbilanz Heimbilanz Auswärtsbilanz

Pl. Verein Sp g u v T T Dif. +P Sp g u v T T +P Sp g u v T T +P

1. (1) FC Teningen 24 17 1 6 81 : 44 37 52 12 8 1 3 40 : 20 25 12 9 0 3 41 : 24 27

2. (2) SV Weil 1910 23 15 2 6 62 : 34 28 47 11 10 0 1 37 : 13 30 12 5 2 5 25 : 21 17

3. (3) FV Herbolzheim 24 14 4 6 59 : 23 36 46 12 5 4 3 19 : 11 19 12 9 0 3 40 : 12 27

4. (4) Freiburger FC II 24 14 3 7 57 : 34 23 45 12 9 1 2 35 : 14 28 12 5 2 5 22 : 20 17

5. (5) VfR Hausen 23 11 6 6 57 : 26 31 39 12 5 3 4 22 : 12 18 11 6 3 2 35 : 14 21

6. (6) SV RW Ballrechten-Dottingen 24 11 4 9 50 : 43 7 37 12 9 2 1 35 : 16 29 12 2 2 8 15 : 27 8

7. (9) SF Elzach-Yach 24 10 5 9 51 : 48 3 35 12 7 1 4 29 : 21 22 12 3 4 5 22 : 27 13

8. (7) Spvgg. Untermünstertal 24 9 6 9 46 : 54 -8 33 12 6 2 4 25 : 27 20 12 3 4 5 21 : 27 13

9. (8) SC Wyhl 24 9 6 9 45 : 55 -10 33 12 6 3 3 23 : 28 21 12 3 3 6 22 : 27 12

10. (10) SV Au-Wittnau 24 9 4 11 44 : 38 6 31 12 6 2 4 30 : 13 20 12 3 2 7 14 : 25 11

11. (11) VfR Bad Bellingen 24 9 4 11 42 : 52 -10 31 12 4 1 7 21 : 34 13 12 5 3 4 21 : 18 18

12. (12) FC Freiburg St. Georgen 24 10 1 13 35 : 59 -24 31 13 5 1 7 17 : 32 16 11 5 0 6 18 : 27 15

13. (13) FSV Rheinfelden 24 8 6 10 43 : 48 -5 30 12 5 4 3 25 : 22 19 12 3 2 7 18 : 26 11

14. (14) SV Kirchzarten 24 6 8 10 39 : 53 -14 26 12 2 5 5 22 : 31 11 12 4 3 5 17 : 22 15

15. (15) FC 08 Tiengen 24 4 1 19 31 : 88 -57 13 11 2 1 8 17 : 30 7 13 2 0 11 14 : 58 6

16. (16) FC Emmendingen 24 2 5 17 21 : 64 -43 11 12 1 2 9 11 : 31 5 12 1 3 8 10 : 33 6

FC Teningen - Freiburger FC II 4:2 (2:0)

FFC: Zeller, Himmelsbach, Moser (46. Majed-Jukic), Huber, Preis,

Maier, Dees, Qorraj (46. Romano), Moser-Fendel (71. Martens),

Radovanovic, Fellanxa (60. Sinka); Tore: 1:0 Stübbe (35.), 2:0 Stübbe

(42.), 2:1 Radovanovic (63.), 2:2 Radovanovic (65.), 3:2 Froß (85./HE),

4:2 Rees (91.)

Freiburger FC II - FC 08 Tiengen 6:0 (0:0)

In einem Spiel auf ein Tor gewinnt die Zweite Mannschaft des FFC

gegen den FC 08 Tiengen mit 6:0. Dabei fielen allen Tore nach

dem Wechsel. Vor der Pause erspielte sich der FFC zahlreiche

Torgelegenheiten, kam gegen die defensiv eingestellten Gäste aber

nicht zum Erfolg. Die beste Chance hatte in der 44. Minute Marko

Radovanovic, der aber freistehend verzog. Nach einer Stunde wurde

der FFC gefährlicher. Einen Schuss von Marc Gutmann konnte

Tiengens Torwart Martin Hackenberger über die Latte fausten (61.).

Zwei Minuten später brachte Marko Radovanovic den FFC nach

einer Flanke von Daniel Himmelsbach in Führung. In der 67. Minute

erlief sich Marko Radovanovic einen Rückpass und erhöhte auf 2:0.

Zwei Minuten später klärte Martin Hackenberger einen Schuss von

Josiah Daniel zur Ecke. Diese landete bei Jetmir Qorraj, der mit einer

Direktabnahme aus spitzem Winkel das 3:0 erzielte. Josiah Daniel

(77.), Marko Radovanovic (85.) und Issa Boye (86.) schraubten das

Ergebnis in der Schlussphase noch auf 6:0.

FFC: Zeller, Himmelsbach, Moser, Huber, Hohnen (46. Dees), Romano

(62. Boye), Maier, Gutmann (67. Lauber), Daniel (79. Schepputat),

Radovanovic, Qorraj; Tore: 1:0 Radovanovic (63.), 2:0 Radovanovic

(67.), 3:0 Qorraj (69.), 4:0 Daniel (77.), 5:0 Radovanovic (85.), 6:0

Boye (86.); Zuschauer: 30

Aufgebot FSV Rheinfelden

Tor: Saikour Sawaneh, Dennis Fritz

Abwehr: Besart Cibukciu, Paul Mendy, Fabian Schreiner, Ciro Di Feo,

Simon Kleiner, Francesco

Alfarano, Lucas Eschbach, Giuseppe Imbrogiano, Jens Murawski

Mittelfeld: Sascha Rueb, Eren Salli, Fabian Venturiero, Asip Smailji,

Anton Weis, Alex Contorno,

Patrick Baumgartner, Marco Beltrani, Fatih Dogan, Jan Jilg

Angriff: Sascha Strazzeri, Justin Petretta, Massimo De Franco,

Vincent Kittel, Jeremy Stangl, Michael Aselborn, Giuseppe Catanzaro

Trainer: Marc Jilg, Anton Weis

Autor: Andreas Wirth

Das nächste Heimspiel des Förderteams

Sonntag, 05.05.2019 11:30 Uhr

FFC II – FSV Rheinfelden


Förderteam

17

Landesliga Staffel 2 Saison 2018/2019 Hinrunde

Sa 04.08.18 16:00 VfR Hausen - FFC II 2:2

So 12.08.18 11:30 FFC II - VfR Bad Bellingen 0:2

Sa 18.08.18 17:00 SC Wyhl - FFC II 1:1

So 26.08.18 11:30 FFC II - SV Kirchzarten 3:0

Sa 01.09.18 15:30 SV Weil 1910 - FFC II 3:1

So 09.09.18 11:30 FFC II - SV RW Ballrechten-Dottingen 4:2

Sa 15.09.18 15:30 FV Herbolzheim - FFC II 1:2

So 23.09.18 11:30 FFC II - FC Teningen 5:3

So 30.09.18 15:00 FC 08 Tiengen - FFC II 1:2

So 07.10.18 11:30 FFC II - SF Elzach-Yach 3:0

Sa 13.10.18 14:00 FSV Rheinfelden - FFC II 1:2

So 21.10.18 11:30 FFC II - FC Emmendingen 4:0

Sa 27.10.18 16:00 SV Au-Wittnau - FFC II 4:0

Sa 03.11.18 16:00 Spvgg. Untermünstertal - FFC II 1:0

So 11.11.18 11:30 FFC II - FC Freiburg-St.Georgen 2:1

Landesliga Staffel 2 Saison 2018/2019 Rückrunde

So 18.11.18 11:30 FFC II - VfR Hausen 1:1

Sa 24.11.18 14:30 VfR Bad Bellingen - FFC II 0:6

So 02.12.18 11:30 FFC II - SC Wyhl 4:0

So 10.03.19 15:00 SV Kirchzarten - FFC II 0:3

So 17.03.19 11:30 FFC II - SV Weil 1910 2:0

So 24.03.19 15:00 SV RW Ballrechten-Dottingen - FFC II 2:1

So 31.03.19 11:30 FFC II - FV Herbolzheim 1:5

Sa 06.04.19 15:30 FC Teningen - FFC II 4:2

So 14.04.19 11:30 FFC II - FC 08 Tiengen 6:0

Sa 27.04.19 15:00 SF Elzach-Yach - FFC II

So 05.05.19 11:30 FFC II - FSV Rheinfelden

Sa 11.05.19 14:30 FC Emmendingen - FFC II

So 19.05.19 11:30 FFC II - SV Au-Wittnau

So 26.05.19 11:30 FFC II - Spvgg. Untermünstertal

Sa 01.06.19 17:00 FC Freiburg-St.Georgen - FFC II

Ein GRUND zur Freude!

Gerade Zähne in kurzer Zeit.

Mit unserer kieferorthopädischen Kurzzeitbehandlung

„short term ortho care“ korrigieren wir Zahnfehlstellungen

bei Erwachsenen schnell und

unauffällig - für ein schöneres Lächeln ein Leben lang.

Torschützen Förderteam

17 Tore: Marko Radovanovic

10 Tore: Jetmir Qorraj

7 Tore: Artur Fellanxa

3 Tore: Hassan Mourad, David Preis, Joschua Moser-Fendel

2 Tore: Aaron Neu, Karl-Luis Dees, Josiah Daniel

1 Tor: Kevin Senftleber. Andre Ribeiro, Lukas Metzinger, Simon Huber,

Fredrik Wettlin, Andreas Fischbach, Issa Boye

Ihr

Florian F. Grund

Zahnarzt aus Leidenschaft

GRUND

DENT

ZAHNMEDIZIN

TECH

DENTALLABOR

ORTHO

ZÄHNE

KIEFERORTHOPÄDIE

SMILE

PROPHYLAXE

Böcklerstraße 3

D 79110 Freiburg i. Br.

✆ info@grund-zähne.de

0761 - 13 1141

www.grund-zaehne.de

www.grund-zähne.de

MeMber Of


18


Aufnahmeantrag

19

Freiburger Fußballclub e.V. Aufnahmeantrag

Mitgliedschaft 96,00 Euro Fußballspieler + 84,00 Euro = Euro

Zweites Familienmitglied 48,00 Euro Zweiter Fußballspieler + 84,00 Euro = Euro

Drittes Familienmitglied 24,00 Euro weitere Fußballspieler frei = Euro

weitere Familienmitglieder frei

Mitgliedsbeiträge

E - und F - Jugend

Euro

Erstes Mitglied 150 , 00 Euro Zweites Mitglied + 102 ,00Euro Drittes Mitglied + 24 , 00 Euro = Euro

Mitgliedsbeiträge

G - Jugend

Erstes Mitglied 120 , 00 Euro Zweites Mitglied + 72 , 00 Euro Drittes Mitglied + 24 , 00

Euro = Euro

einmalige Anmeldegebühr Aktive 30 Euro

Ich verpflichte mich, die Satzungen und Ordnungen des Vereins zu beachten. Die Mitgliedschaft gilt bis zur ordnungsgemäßen schriftlichen Kündigung

entsprechend der Satzung. Mit der Verarbeitung (Speicherung, Übermittlung, Verarbeitung und der Löschung) meines personenbezogenen Daten- /

Bildmaterials für Vereinszwecke nach den rechtlichen Datenschutzbestimmungen bin ich einverstanden. Mir ist bekannt, dass ich diese Einwilligung jederzeit

wiederrufen kann.

Unterschrift des Antragstellers: Ort, Datum:

(bei Jugendlichen Unterschrift eines Erziehungsberechtigten)

Erteilung einer Einzugsermächtigung und eines SEPA-Lastschriftmandats

1. Einzugsermächtigung

Ich ermächtige den Freiburger Fußballclub e.V., widerruflich, die von mir zu entrichtenden Zahlungen bei Fälligkeit durch Lastschrift von meinem Konto einzuziehen.

2. SEPA-Lastschriftmandat

Ich ermächtige den Freiburger Fußballclub e.V., Zahlungen von meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die von dem Freiburger

Fußballclub e.V. auf mein Konto gezogenen Lastschriften einzulösen. Hinweis: Ich kann innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des

belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen.

IBAN

BIC

Name des Kontoinhabers

PLZ ORT

Strasse Hausnummer


20 Unsere Werbepartner

Hält

ihn …

… ein Leben lang.

sparkasse-freiburg.de

Die Liebe zum Sport ergreift einen früh und lässt nicht

wieder los. Darum unterstützt die Sparkasse den Sport

regional und bundesweit mit ihrem Engagement. Weil

Sport die Menschen von Anfang an begeistert und verbindet.

Und weil auch große Talente klein anfangen und

dabei auf Förderung und Chancen angewiesen sind.


Statistik

21

Torjäger Verbandsliga

Spieler Verein Tore

Nedzad Plavci 1. FC Rielasingen-Arlen 22

Marco Senftleber Freiburger FC 22

Silvio Battaglia 1. FC Rielasingen-Arlen 18

Tobias Krüger FC Radolfzell 14

Marco Petereit Offenburger FV 14

Christof Leiss 1. SV Mörsch 13

Mike Enderle Freiburger FC 13

Bastian Bischoff FC Auggen 12

Alexander Stricker FC Radolfzell 12

Robin Niedhardt FC Radolfzell 11

Fabian Herrmann Offenburger FV 11

Daniel Briegel FV Lörrach-Brombach 10

Kevin Sax Kehler FV 10

Sandro Rautenberg FC Waldkirch 9

Ümit Sen SC Lahr 9

Martin Fischer FSV RW Stegen 8

Marko Junker Offenburger FV 8

Andreas Weisgeber SV 08 Kuppenheim 8

Johannes Göring SV Endingen 8

Matthias Dold FC Auggen 7

Rino Saggiomo FC Denzlingen 7

Flamur Berisha FC Radolfzell 7

Mustafa Akgün SC Pfullendorf 7

Florian Müller TuS Oppenau 7

Christoph Matt 1. FC Rielasingen-Arlen 6

Nils Mayer FC Auggen 6

Jan Torres FC Denzlingen 6

Moritz Hlavacek FC Radolfzell 6

Witali Semenschuk FV Lörrach-Brombach 6

David Assenmacher Kehler FV 6

Lucas Grünbacher SV 08 Kuppenheim 6

Marek Balzer SV 08 Kuppenheim 6

Florian Metzinger SV Endingen 6

Jonas Pies SV Endingen 6

Stipe Malenica SV Endingen 6

Leon Preine 1. SV Mörsch 5

Axel Imgraben FC Auggen 5

Alexander Martinelli Freiburger FC 5

Marco Kürner FSV RW Stegen 5

Lukas Martin Offenburger FV 5

Yannic Prieto SC Lahr 5

Luca Gruler SC Pfullendorf 5

Lukas Stützle SC Pfullendorf 5

Faruk Karadogan SV 08 Kuppenheim 5

Steven Herbote SV 08 Kuppenheim 5

Adriano Spoth SV Endingen 5

Spielerstatistik nach 24 Spieltagen

SP EW AW Tore GR Rot

Fabian Amrhein 24 0 3 0 0 0

Fabian Sutter 22 3 15 4 0 0

Marco Senftleber 22 0 10 22 0 0

Alexander Martinelli 22 4 12 5 0 0

Ivan Novakovic 22 2 7 4 0 0

Niklas Schindler 21 0 0 0 0 2

Felix Dreher 21 4 2 2 0 0

Nicolas Garcia Stein 20 1 3 0 1 0

Mike Enderle 20 2 5 13 0 0

Hendrik Gehring 20 1 2 1 0 1

Kevin Bernauer 18 9 6 1 0 0

Aslan Ulubiev 18 3 13 1 0 1

Kevin Senftleber 17 4 0 0 0 0

Lukas Metzinger 16 12 3 1 0 0

Elias Reinhardt 15 5 4 0 0 0

Fredrik Wettlin 12 8 4 0 0 0

Matthis Eggert 12 5 4 2 0 0

Josiah Daniel 6 6 0 0 0 0

Marko Radovanovic 5 4 1 1 0 0

Jetmir Qorraj 3 3 0 0 0 0

Andreas Fischbach 3 3 0 0 0 0

Hassan Mourad 3 3 0 1 0 0

Joschua Moser-Fendel 3 3 0 0 0 0

Marco Preuß 3 1 0 0 0 0

Aaron Neu 2 2 0 0 0 0

Karl-Luis Dees 2 2 0 1 0 0

Artur Fellanxa 2 2 0 0 0 0

Dario De Stefano 1 1 0 0 0 0

Simon Huber 1 1 0 0 0 0

Kevin Zeller 1 0 0 0 0 0

Benedict Martens 1 1 0 0 0 0

Mitglied im FFC ?

oder vielleicht

Werbepartner?


22 Unsere Werbepartner

Ihre Experten im AMG Performance Center Südbaden:

Jürgen Kreuz, Eric Hoeser und Olaf Buschmann (v.l.n.r.)

Performance Center Südbaden

Leistung ist durch nichts zu ersetzen.

Außer durch noch mehr Leistung.

Und dieses MEHR an Leistung bringt unser AMG Expertenteam für Sie, wenn Sie zu denen gehören,

die dynamische Performance lieben. Für die Autofahren mehr als nur Forbewegung ist, sondern ein

begeisterndes Erlebnis, das alle Sinne anspricht. Erleben Sie bei uns im AMG Performance Center Südbaden

bei Kestenholz in Freiburg, wie sich aufregendes Design, Höchstleistungs-Technologie und die legendäre

Mercedes-Benz Qualität zu faszinierenden Gesamtkunstwerken vereint. Wir freuen uns auf Sie!

Mercedes-Benz Zentrum Freiburg

Kestenholz GmbH, Autorisierter Mercedes-Benz Verkauf und Service

79111 Freiburg, St. Georgener Str. 1, Telefon 0761 495 0

www.kestenholzgruppe.com


Unsere Werbepartner

23

Neues Auto am Start?

Jetzt bestens versichern

zum fairsten Preis!*

Holen Sie sich jetzt bei uns Ihr Angebot

und überzeugen Sie sich. Wir bieten Ihnen:

• Niedrige Beiträge

• Top-Schadenservice

• Beratung in Ihrer Nähe

Kundendienstbüro

Horst-Dieter Glauer

Tel. 0761 554229

Fax 0761 554221

horst.glauer@HUKvm.de

Habsburgerstr. 78

79104 Freiburg

Herdern

Mo. – Fr. 09:00 – 13:00 Uhr

Mo. und Do. 14:00 – 18:00 Uhr

sowie nach Vereinbarung

Nutzen Sie die Chance und ver gleichen Sie

Ihre Autoversicherung mit unserem Angebot.

Kommen Sie vorbei. Wir beraten Sie gerne.

* Ausgezeichnet als bester Kfz-Versicherer

(Ausgabe 37/2017) mit dem fairsten Preis

(Ausgabe 12/2017) von Focus Money.

Vertrauensmann

Franz Wacha

Tel. 0761 4537644

Fax 0761 492950

franz.wacha@HUKvm.de

Belchenstr. 21

79115 Freiburg

Haslach

Termin nach Vereinbarung

Zentrum für

Ambulante Rehabilitation,

Physiotherapie und

Ergotherapie

Aus unserem Leistungsspektrum: Kinesio-Taping

Bei uns steht der Patient immer im Mittelpunkt!

REHA SÜD GmbH

Lörracher Straße 16 A

D-79115 Freiburg

Tel. +49 (0) 761 - 4 22 44

info@reha-sued.de

www.reha-sued.de


24

Unsere Werbepartner

Inh. E. Lenker

07 61/8 16 50

reichhaltige Auswahl an

Pflanzen und Schnittblumen

Öffnungszeiten:

Mo. - Fr. 8.00 Uhr bis 18.30 Uhr

Sa. 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr





25

seit 20 Jahren

erfolgreich in Freiburg

VAG mobil

FahrPlan+

Mit dem MobilTicket ist der Fahrscheinkauf

jetzt noch einfacher:

Bequem und bargeldlos zum Fahrschein

für Bus und Bahn.

Seit über 25 Jahren Elektro Barth

Dr. Jean-Jaques Suhas

1. Vorsitzender

Freiburger FC

„badenova UNTERSTÜTZT

UNSEREN VEREIN!

Ich unterstütze und empfehle

badenova. Ein ökologischer, regionaler,

fairer sowie verlässlicher Energie- und

Umweltdienstleister.“

Hochbau Renovierung

Tiefbau Modernisierung

Erhaltung FT-Montage

Baudienstleistungen

Schochenwinkel 6 · 79353 Bahlingen · Telefon 0 76 63/941-0 · Telefax 0 76 63/941-201 · E-Mail: info@koch-voegele.de


Unsere Werbepartner

25

Verlag am Kaiserstuhl














Besuchen Sie unseren Online-Shop unter:

www.verlag-am-kaiserstuhl.de


26

Impressum

Freiburger Fußballclub e. V




ffc.de

Bankverbindung: Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau Geschäftskonto:

Sparkasse Freiburg

IBAN: DE73 6805 0101 0002 1012 06

Spendenkonto:

Sparkasse Freiburg

IBAN: DE05 6805 0101 0002 0787 62

Mitglied im FFC

oder vielleicht auch

Werbepartner?

Es gibt einige Möglichkeiten

für Sie zum „Mitspielen“

Redaktion: Jörg Gehring, Matthias Renner, Andreas Wirth

E-Mail: webmaster@freiburger-fc.de

Werbung:

Jörg Gehring

Druck: Regio Pack Bötzingen

V.i.S.d.P.: Die Redaktion.

Es gelten unsere allg. Geschäftsbedingungen.

Die Ausgabe wird kostenlos an die Zuschauer verteilt.

Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt

die Meinung der Redaktion wieder.

IMPRESSUM

Verlag am Kaiserstuhl














Besuchen Sie unseren Online-Shop unter:

www.verlag-am-kaiserstuhl.de


Alles eine

Frage der

Aufstellung

www.freiburger-pilsner.de

. Du auch?


Stephan Egle

I

FREIBURGER FC

Täglich

24 Stunden für

Sie geöffnet.

Dieser QR-Code

bringt Sie direkt auf

unsere Homepage.

Stephan Egle

Generalvertretung

Hermannstr. 2

79098 Freiburg

Telefon: 0761 3 67 00

www.allianz-egle.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine