Kathai Magazin 04/2019

kathai

Vor Ihnen liegt die Frühjahrs-Ausgabe des Kathai-Magazins. Information und Unterhaltung zu deutsch-chinesischen Themen auf 122 Seiten. Das sind nochmal 24 Seiten mehr als im letzten Magazin. Kathai hat nunmehr registrierte 40,000 Leser und weitere 5,000 Hefte werden auf Messen verteilt. Für chinesische Verhältnisse ist das nicht ungewöhnlich, aber als rein deutschsprachiges Magazin ein Novum. In dieser Ausgabe machen wir einen Schwenk von der Textilindustrie über die Gesundheit hin zur Food&Beverages-Industrie. Allen drei Themen ist gemeinsam, dass sie direkt mit einer intakten Umwelt korrelieren. Die Durchsetzung der Wasserreinhaltungsgesetze, der Abfall- und Kreislaufwirtschaft, aber auch der Renaturierung (Phoslock, Agro-PV) haben in China an Fahrt aufgenommen. Die Zeit wird zeigen, ob die deutsche Klein- und Mittelständische Industrie daran teilhaben wird. Die Voraussetzungen sind ausgezeichnet. Werden die deutschen KMU mit der Start-Up-Kultur und der Verquickung des Lebens mit der IT in China zurechtkommen? Wir bei Kathai-Media sind da sehr zuversichtlich! Sven Tetzlaff (Asia Editor)

KATHAI

Idee

Sie wollen sich die chinesische

Kultur, den Alltag und das

Denken erschließen? Der

interessanteste Weg wäre, dies

mit Hilfe der chinesischen

Kunst zu tun. Die Kunst gilt in

China - ähnlich wie im Humanismus

des Westens - als eine

der drei Säulen der Kultur. Sie

durchdringt das gesamte

Leben. Das Verständnis der

Grundzüge der chinesischen

Kunst öffnet einen völlig neuen

Blick auf China. Dies hat

durchaus praktische Folgen,

z.B. für Ihre

Unternehmenskultur oder in

Ihrer Freizeit. Wir garantieren

dieses Heureka-Gefühl durch

unser spezifisches Angebot

und die Art der Wissensvermittlung.

Es gibt zahllose Kursangebote

für Firmen, Entrepreneure

und Chinainteressierte, die

unserer Meinung nach das

Pferd von hinten aufzäumen.

So lernt man dort, wie man

Visitenkarten übergibt, wohin

man die Stäbchen ablegt und

Ähnliches mehr. Nach unserer

Auffassung bleibt man bei

einem solchen Ansatz immer

an der Oberfläche und vergibt

so wertvolle Chancen in China

oder im Chinageschäft. Wir

wissen, dass der Umweg über

die Kunst evtl. etwas

mühsamer ist, aber dafuer auf

jeden Fall schöner und vor

allem: Erfolgreicher!

Zielgruppe

Die Kathai-Akademie richtet

sich an Kunst- und Kulturinteressierte,

die mehr über China

erfahren wollen. Dies sind z.B.

Personen aus dem Management

(oder deren Angehörige),

deren Firmen sich mit der

Absicht tragen, in China ein

Engagement zu beginnen oder

schon begonnen haben.

Ebenso kunstorientierte Teambildungsmaßnahmen,

aber

auch für Privatpersonen, Paare

etc. die einen neuen Chinazugang

suchen, sind willkommen.

Es sind keine besonderen

Voraussetzungen oder

Vorkenntnisse für den Kurs

notwendig. Die Teilnehmer

sollten kunstinteressiert und

offen für Neues sein.

Englischkenntnisse wären vorteilhaft

Ėlemente

Unterricht:

Der Kurs dauert 13 Tage. In

dieser Zeit finden die Kurse

chinesische KALLIGRAPHIE,

MALEREI, FOTOGRAFIE und

TÖPFEREI statt. Die Dozenten

der Kurse sind Professoren der

CAA und anderer Einrichtungen,

sowie deren Assistenten.

Die Teilnehmer erlernen die

grundlegenden Fertigkeiten und

Konzepte dieser Kunstformen.

Die Gruppen sind klein genug,

so dass die Dozenten und Assistenten

ausreichend Zeit haben,

um sich auf den Fortschritt jedes

einzelnen Teilnehmers einzustellen.

Auch wenn keine

Vorkenntnisse vorhanden sein

sollten, wird es sehr schnell zu

Erfolgserlebnissen und neuen

Erkenntnissen kommen.

Es werden die notwendigen

Techniken gelehrt und ausgiebig

angewendet. Alle Materialien

wie Papier, Farben, Pinsel etc.

werden gestellt. Für die Kurse

https://academy.kathai.de/

https://academy.kathai.de/

akademie@kathai.de

CN: +86 137 7747 6258

+86 571 8704 4210

DE: +49 151 2882 0396

Kathai Akademie

Hua Wao Tong Wu 168

Hangzhou, Xihu District,

Zhejiang, P.R. China

Postcode: 310023

Weitere Magazine dieses Users