Kathai Magazin 04/2019

kathai

Vor Ihnen liegt die Frühjahrs-Ausgabe des Kathai-Magazins. Information und Unterhaltung zu deutsch-chinesischen Themen auf 122 Seiten. Das sind nochmal 24 Seiten mehr als im letzten Magazin. Kathai hat nunmehr registrierte 40,000 Leser und weitere 5,000 Hefte werden auf Messen verteilt. Für chinesische Verhältnisse ist das nicht ungewöhnlich, aber als rein deutschsprachiges Magazin ein Novum. In dieser Ausgabe machen wir einen Schwenk von der Textilindustrie über die Gesundheit hin zur Food&Beverages-Industrie. Allen drei Themen ist gemeinsam, dass sie direkt mit einer intakten Umwelt korrelieren. Die Durchsetzung der Wasserreinhaltungsgesetze, der Abfall- und Kreislaufwirtschaft, aber auch der Renaturierung (Phoslock, Agro-PV) haben in China an Fahrt aufgenommen. Die Zeit wird zeigen, ob die deutsche Klein- und Mittelständische Industrie daran teilhaben wird. Die Voraussetzungen sind ausgezeichnet. Werden die deutschen KMU mit der Start-Up-Kultur und der Verquickung des Lebens mit der IT in China zurechtkommen? Wir bei Kathai-Media sind da sehr zuversichtlich! Sven Tetzlaff (Asia Editor)

denen Lanthanionen eingebunden

sind, binden während des

Absinkens Phosphat im Wasser.

Einmal auf dem Gewässergrund

angekommen, bildet es

außerdem eine Barriere und

blockiert das aus

nährstoffreichen Sedimenten

austretendes Phosphat. Dieser

Prozess der Phosphatrücklösung

wird auch als

„interne Düngung“ bezeichnet

und tritt unter besonderen

extrem sauerstofffreien

(reduktiven) Bedingungen ein.

Das Einblasen von Luft in das

Wasser kann bei der Bindung

des Phosphats kaum etwas

bewirken.

Wie funktioniert Phoslock®

und wie wird es

hergestellt?

Phoslock® wird als eine Suspension

in das überdüngte

Gewässer eingebracht.

Innerhalb von wenigen

Stunden können so bis zu 95%

des Phosphats durch die aktive

Komponente Lanthan als

Lanthanphosphat gebunden

werden. Das chemische

Löslichkeitsprodukt des

Moleküls ist sehr klein und

damit als Lanthanphosphat

außerordentlich stabil. Das

Molekül, in seiner mineralischen

Form auch als

Rhabdophan bezeichnet, ist

daher unter den gegebenen

Bedingungen im Gewässer

unlöslich. Diese einzigartige

Eigenschaft hebt Phoslock®

unter allen Materialien zur

Behandlung von nährstoffbelasteten

Gewässern hervor.

Während des Herstellungsprozess

in der Produktionsanlage

in Changxing werden die

Rohstoffe Bentonit und

Lanthan in einer wässrigen

Lösung vermischt. Dabei werden

die Lanthanionen in das

59

Weitere Magazine dieses Users