architektur_319_eMag

architekturonline.com

Architektur Fachmagazin April-Mai 2019, Thema: Wie wohnen wir? Wissen, Bildung, Architektur, Information für die Bauwirtschaft, Fachmagazin

www.architektur-online.com

27

Gute Ideen

für Dämmung

Magazin

Zwei neue Stockwerke wurden auf dem historischen

und gleichzeitig Kontur gebenden Gebäude errichtet.

Das Aussehen des Wohnbaus gleicht einer modernen,

metallenen Festung. Trotzdem wirkt das Bauwerk

durch die Implementierung großer Fenster, weitläufiger

Balkone und Wandbegrünungen nicht zu massiv.

Die abwechslungsreiche Anordnung von offenen Plätzen,

Quadraten, Gassen und privaten Räumen macht

die neue Gestüthalle zu einem vielschichtigen Wohnbau.

Durch die Metallfassade war es den Architekten

möglich, interessante visuelle Effekte zu erzielen – das

glatte Material reflektiert neben dem Sonnenlicht

nämlich auch die angrenzenden Grünflächen, wodurch

es sein Aussehen an Witterungsbedingungen

und Jahreszeiten anpasst. Doch auch die Fassade des

historischen, nunmehr renovierten Teils des Bauwerks

gibt ein harmonisches Bild ab. Im Zusammenspiel mit

der neuen Bausubstanz liefert sie mit ihrem nüchternen

Weiß einen bereichernden Kontrast.

Bekannt ist das Projekt auch als „versteckter Schatz.

Der Name bezieht sich sowohl auf die Gestaltung als

auch auf die Lage des Objekts. Denn dieses befindet

sich nahe dem historischen Stadtzentrum und

verfügt trotzdem über einen eigenen kleinen Garten

samt einer Allee, die in den Bereich hineinführt. Umliegende

Gebäude schirmen den Wohnbau und seine

Außenanlage ab, sodass die gesamte Struktur von

der Straße aus nicht zu sehen ist – der „versteckte

Schatz“ lässt sich also nur dann finden, wenn man

den Weg zum Gebäude kennt. Und trotzdem bleibt

das vielseitige Bauwerk der Allgemeinheit nicht verwehrt

– sowohl die Gestüthalle als auch der umliegende

Park sind nach wie vor öffentlich zugänglich.

Mit diesem Projekt schufen Peter Ebner and Friends

nicht nur eine harmonische Kombination aus alt und

neu, sondern auch ein ausgewogenes Zusammenspiel

privater und öffentlicher Flächen.

Information

jetzt anfordern

Liapor ® Ground

Die Dämmung unter der

Fundamentplatte und seitliche

Arbeitsgraben Verfüllung

Liapor Ground eignet sich aufgrund seiner einzigartigen

physikalischen Eigenschaften hervorragend

zur hochbelastbaren Fundamentplattendämmung

und zur seitlichen Arbeitsgrabenverfüllung.

Die luftporen-durchsetzten, keramischen Tonkugeln

vermindern den Erddruck dank seiner geringen

Trockenschüttdichte deutlich. Die Schüttung

ist formstabil und nahezu selbstverdichtend. Der

Eintrag kann auch in schmalste Spalten erfolgen,

zusätzliche Rüttler oder Verdichter sind nicht erforderlich.

Liapor Ground ist nicht brennbar (A1), reduziert

Wärmeverluste, kann gleichzeitig Wärme

speichern und wirkt schalldämmend

Liapor

Naturrein und circa 11,5

Millionen Jahre alt –

Illit-Ton bildet den hochwertigen

Grundstoff für

Liapor. Im Liapor-Werk wird

das natürliche Rohmaterial

gemischt und bei circa

1.200 °C gebrannt.

Dabei verbrennen die organischen

Anteile und der Ton

bläht sich auf. Gewicht,

Größe und Festigkeit des

luftporendurchsetzten

Materials lassen sich im

technisch ausgereiften Produktionsverfahren

exakt

steuern.

So entsteht ein natürlicher

Hochleistungsbaustoff mit

besten Eigenschaften bei

sehr geringem Gewicht.

Lias Österreich GesmbH. - 8350 Fehring - Fabrikstraße 11

Tel. +43 (0)3155 - 2368 - Email: info@liapor.at

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine