Kradblatt Ausgabe Mai 2019

online.magazines

XXX 23

lichkeit ist, neben dem Profildesign zur

möglichst schnellen Selbstreinigung,

besonders auch eine gewisse Steifigkeit

und Durchschlagsresistenz der Karkasse.

Das dies auch möglich ist, ohne den

Fahrkomfort auf der Straße auch nur im

geringsten zu beeinträchtigen, konnten

wir im weiteren Verlauf unserer Tour feststellen.

Von der Südküste aus schraubten

wir uns auf kleinen, gewundenen

Sträßchen mit unzähligen engen Kehren

in Richtung der 2.500 Meter hohen

„Weißen Berge“.

Die anspruchsvolle, teils einspurige

Strecke durch die enge Schlucht Samariá

Gorge bietet wohl nicht ganz so viele

herrliche Aussichten, wie wie die Fahrt

entlang der Westküste, gehört dafür

aber ab sofort zu meinen persönlichen

Top-Motorradstraßen Europas. Besonders

überrascht war ich, wie sportlich

man mit dem neuen Conti-Reifen aus

den Kehren heraus beschleunigen kann,

ohne dass die Sensoren der Traktionskontrolle

ein Eingreifen für nötig gehalten

hätten.

Bereits ab ungefähr 1.000 Höhenmetern

war die weitere Umgebung noch

mit reichlich Schnee bedeckt und das

abfließende Schmelzwasser bescherte

uns dabei gleich noch einen kleinen

Nass-Test ohne Regen. Auch hier büßte

der Reifen trotz fahrerischer Attacke

nichts vom aufgebauten Vertrauen ein.

Bei einem kleinen Bremstest konnte

ich subjektiv keine nennenswerte

Bremswegverlängerung zum trockenen

Asphalt feststellen.

Die Lefka Ori, wie die weißen Berge

auf griechisch heißen, sind das größte

Bergmassiv der Insel und bieten ein

entsprechend imposantes Panorama.

Wenn man sich diese massiven, weißen

Riesen so betrachtet, kommt man nicht

unbedingt auf die Idee, dass die zentrale

Gipfelregion der Lefka Ori als edaphische

Hochwüste zu den wenigen europäischen

… und keine Probleme auf Schotter

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine