Kradblatt Ausgabe Mai 2019

online.magazines

24

Reifenpräsentation

Wüstengebieten zählt. Am Samariá

Canyon, eine der längsten Schluchten

Europas, überraschte mich außerdem

eine fantastische Aussicht auf eine alpine

Landschaft, die ich so auf Kreta wirklich

nicht erwartet hätte.

Von dem beeindruckendem Bergmassiv

zwirbelten wir uns dann auf einer Achterbahn-Bergstraße,

welche quasi ausschließlich

aus Haarnadelkurven bestand,

wieder herab in die wärmeren Gefilde

der griechischen Insel. Hier waren die

Erdrutsche besonders massiv und die

Straße immer mal wieder übersät mit

Schlamm, Steinen, Sand und allem was

sich in der Natur eben so nach einem

Meter Regen innerhalb von 24 Stunden

gerne selbständig macht. Der Reifen

lies sich jedoch von alledem nicht verunsichern

und funktionierte selbst bei

den widrigsten, ständig wechselnden

Untergründen wie auf frischem Asphalt in

Wettbewerbsqualität und konnte einmal

mehr seine guten Selbstreinigungseigenschaften

durch das nach außen öffnende

Profil beweisen.

Neben der Vielzahl von Kurven und

Kehren, dass einem schwindelig wird,

bietet die Insel hier auch viele idyllische

Sträßchen durch verschlafene Dörfer und

reichlich Möglichkeiten zum Rasten und

Einkehren. Verkehr ist nur wenig vorhanden

(was in unserem Fall aber auch

an Erdrutschen gelegen haben könnte,

die das Vorankommen auf vier Rädern

nicht gerade einfacher machten) und die

Verkehrsregeln werden im Allgemeinen

auch eher großzügig ausgelegt. Nicht

zu vergessen, die oft atemberaubenden

Aussichten auf das Mittelmeer und die

Landschaften. Kurz gesagt, bietet Kreta

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine