Kradblatt Ausgabe Mai 2019

online.magazines

Umbau einer grauen Maus

45

Echte Handwerkskunst der Sattlerei em.es.es aus Bremen

und ein perfektes Ergebnis geliefert. Er

hat alles super an Tank und Rahmen

angepasst. Wer etwas Außergewöhnliches

bezogen haben möchte, sollte mal

dorthin gehen. Ich bin jedenfalls sehr

zufrieden: www.autosattlerei-bremen.de.

In der Zwischenzeit ist jedes einzelne

Bauteil überarbeitet worden, der Motor

mit hitzebeständigem Lack neu gefärbt,

sämtliche Lager, Dichtungen, Verschleißteile

und Flüssigkeiten erneuert. Ich

wollte keine polierten Flächen haben,

sondern eine gebürstete, matte Optik

sollte es sein. Alle Plastikteile sind verschwunden.

Die grobe Original Tacho/

Drehzahl Armatur ist durch eine T&T

ersetzt und daneben hat ein TOMTOM

Rider 400 seinen Platz gefunden.

Eine große Kiste VA-Inbusschrauben

in allen Größen und Längen war nötig

um die Originalschrauben zu ersetzen.

Inbusschrauben ziehen sich durch das

gesamte Bike.

Ein großes Problem bei der Seven

Fifty ist der Luftfilterkasten. Die fast

baugleiche CBX750 kann darauf verzichten,

die RC42 aber nicht. Man sieht in

den Zeitschriften immer wieder fehlende

Luftfilter und als Ersatz offene Filter. Also

ein vollständig freies Rahmendreieck.

Das sieht natürlich sehr gut aus! Die SF

ist damit aber nicht wirklich lauffähig

und der TÜV mag das auch nicht. Aus

diesen Gründen ist mein Rahmendreieck

nicht frei.

Die Gesamte Optik gefällt mir sehr

gut. Eine schöne, gefräste LED-Rückleuchte

und passende LED-Blinker dazu,

Klarglasscheinwerfer mit gefrästem

Halter, Alu-Front- und Heckfender und

ein Alu SB Lenker wurden verbaut. Den

Kettenschutz aus Aluminiumprofil habe

ich im Schraubstock selbst gebogen.

Das teuerste Bauteil war die EAGLE

Revolver 4 in 1 Anlage, die Honda Schreiber

aus Zeven geliefert hat. Erstklassiger,

matter VA-Krümmer und ein mattschwarzer

Schalldämpfer. Das Zwischenstück ist

mit Hitzeband umwickelt. Pirelli Angel GT

Reifen laufen nun auf den mattschwarzen

Felgen.

Preislich liegt die Seven Fifty nun bei

ca. 3500 Euro. Viele edle Bauteile und

Stunden sind in die Honda geflossen.

Dafür ist es aber kein Motorrad von

der Stange. Als CAFÉ RACER würde ich

sie nicht bezeichnen. ROADSTER passt

besser.

Benno Lucka

Hübsches gefrästes Rücklicht

Es gibt immer was zu schrauben!

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine