Neue Szene Augsburg 2019-05

NeueSzeneAugsburg

Das Stadtmagazin für Augsburg und Umgebung. Aktuelle Info und Veranstaltungskalender unter www.neue-szene.de

29. JAHRGANG

05/19

KOSTENLOS


INTRO

INTRO

3

Mai 2019

04 Rückblick – Was war los im April?

06 Wie war dein Tag, Schatz?

08 5 Fragen – Luise Kinseher

10 Liebling Augsburg – Tobi Werner

12 Trends

Tag & Nacht

14 Was geht im März – Meldungen, Veranstaltungstipps

30 Gastro des Monats – Sartory

31 Mein Buch – Mit Marius Müller

swa carsharing 2019 S.32

Zoom

32 swa Carsharing – Der Neue Szene-Test

36 Augsburger Kultkneipen – Die Brez’n

40 Stadthalle Gersthofen – Interview mit Uwe Wagner

41 Staatstheater Augsburg – Die nötige Folter

Sport

42 FCA - Exklusiv-Interview mit trainer Martin Schmidt

44 AEV - Die Bilder einer geschichtsträchtigen Saison

Kultur

46 Kulturhighlights im Mai

Die Brez’n S.36

Kino

48 Cinerama - Neue Filme

Musik

50 Heimatklänge – The Creeping Candies

52 Gerilltes - Neue CDs

Specials

54 Automobil Special

60 Aus- und Weiterbildung

66 Plärrer Special

69 Tattoo Special

Veranstaltungskalender

70 Augsburgs größter Terminkalender

Kleinanzeigen

80 Liebe, Luftschlösser und Lampenschirme

Interview mit Martin schmidt S.42

Augsbürger*in

82 Michael Kalb - Filmemacher

NEUE SZENE AUGSBURG

Bertha-von-Suttner-Str. 2

86156 Augsburg

Tel. 0821-15 30 09

Redaktion: 0821-15 30 27

Werbung: 0821-15 30 28

Fax: 0821-15 80 43

E-Mail: redaktion@neueszene.de

Bürozeiten: Mo.-Fr. 10-17 Uhr

HERAUSGEBER

Verlag Neue Szene GbR

Anzaldua, Eberle, Sianos,

Sono

REDAKTION

Chefredaktion:

Walter Sianos (ws)

sianos@neue-szene.de

Redaktion:

Leitung: Markus Krapf (max)

krapf@neue-szene.de

Marcus Ertle (me), Anke

Hügler (ah), Tina Bühner (tb),

Magali Sandner (ma), Verena

Kröner (vk)

WERBUNG

Anzeigenleitung: Karina

Rothörl

Anzeigenberatung: Carsten

Endrass, Kristina Köhler,

Andreas Müller

anzeigen@neue-szene.de

Sonderthemen: Pit Eberle

eberle@neue-szene.de

GRAPHIK/LAYOUT

Daniel Anzaldua

anzaldua@neue-szene.de

MITARBEITER

Autoren: Olaf Neumann,

Fabian Schreyer (fab)

Fotos: Christian Menkel,

Marcus Ertle, Fabian Schreyer,

Markus Krapf

Layout: Harald Sianos, Julian

Schindler, Marcel Kramer

Praktikanten: Julie Holzapfel,

Fernando Kemp da Silva

Azubi: David Anzaldua

Vertrieb: Konrad Loos, Andreas

Müller

VERANSTALTUNGS-

TERMINE

termine@neue-szene.de

INTERNET

www.neue-szene.de

Redaktion: krapf@neueszene.de

Werbung: anzaldua@neueszene.de

INTERNETBETREUUNG

stockwerk23 Augsburg

webmaster@neue-szene.de

www.stockwerk23.de

DRUCK

eds Druck

REDAKTIONSSCHLUSS

Fr. 17.05.2019, 19:00 Uhr

URHEBERRECHTE

Namentlich gekennzeichnete

Beiträge geben nicht notwendigerweise

die Meinung der

Redaktion wieder. Jeglicher

Nachdruck (auch auszugsweise)

ist nur mit schriftlicher

Genehmigung des Verlages

und mit Quellenangabe

gestattet.

Die vom Verlag gestalteten

Anzeigen sind urheberlich

geschützt.

ANZEIGENPREISLISTE

es gilt die Preisliste Nr. 14 vom

01.03.2016

Die NEUE SZENE ist Mitglied

von:

Vermarktungsgesellschaft

mbH

www.citymags.de > info@

citymags.de


4

RÜCKBLICK

30.03. Reese Theater

STAC-Festival

Das diesjährige Frühjahrs-STAC Festival im Reese Theater endete mit

einem besonderen Highlight für alle Musik-Fans. Gemeinsam mit der

Voicefactory Augsburg präsentierten die Veranstalter bei „Voices on Stage“

die Top-Vocals der beliebten Rock-Pop-Gesangsschule. Die Stimmen von

20 begabten Musiker*innen begeisterten dabei die Zuschauer mit Hits

quer durch alle Musik-Genres. Und nicht nur die Stimmen der jungen

Interpreten bezauberten das Publikum, denn begleitet wurden sie mit

akustischer Gitarre oder Klavier. Oder richtig rockig und handgemacht

von einer der beliebtesten Rock-Cover-Bands des Umlandes - den WonderDocs!

(max)

04. bis 07.04. Augsburg Open

Augsburg entdecken

Augsburg Open!“ Das bedeutet, unsere Stadt auf eine völlig neue Art zu

entdecken. Auch in diesem Jahr war es wieder möglich, einen Blick hinter

Türen und Werkstore der Stadt zu werfen, die sonst das ganze Jahr über

verschlossen sind. Über 100 Unternehmen, städtische Behörden, Vereine,

Kultur- und Bildungseinrichtungen beteiligten sich an dem viertägigen

Programm und boten vielfältige, spannende Einblicke und Führungen.

Das Interesse war wie immer immens und viele interessierte Menschen,

die nicht nur aus Augsburg, sondern auch von weit her kamen, wollten

nicht nur schauen und zuhören, sondern auch aktiv mitmachen. Eine

tolle Aktion von Augsburg Marketing! (max)

Bild: Ingo Hinrichs

08.04. Berlin-Mitte

Auszeichnung für Mom´s Table

Mom’s Table ist Deutschlands bestes und nachhaltigstes Restaurant

2019! Das zertifizierte bio-vegane Restaurant setzte sich im Finale des

WeltverbEsserer-Wettbewerbs gegen die Berliner Gastronomie-Konzepte

DingsDums Dumplings, Die Vetzgerei und Nobelhart & Schmutzig durch.

Vor etwa 50 geladenen Gästen und einer Expertenjury überzeugten Münir

und Andrea Elisabeth Kusanc von Mom’s Table mit ihrem ganzheitlichen

Ansatz und ihrer Konsequenz in der Umsetzung und erfüllten damit die

Nachhaltigkeitskriterien des WeltverbEsserer-Wettbewerbs. 100 Prozent

bio, 100 Prozent vegan, auch auf die Verwendung von Mikrowellen wird

verzichtet und der Laden läuft 100 Prozent auf Ökostrom. Auch wir sind

zu 100 Prozent stolz und gratulieren!

14.05. Curt Frenzel Stadion

Augsburger Panther in den Playoffs

Ganz Augsburg war wochenlang von einer riesigen Hockey-Euphorie infiziert,

denn für unseren AEV ging es schon im Playoff-Viertelfinale gegen

die Düsseldorfer EG über die volle Distanz, ehe die Panther im siebten

Spiel als Sieger hervorgingen. Man glaubte schon, es könnte nicht mehr

besser werden, aber was dann in der Halbfinalserie gegen RB München

abging, ist einfach sensationell. Nach drei Siegen und am Ende vier Niederlagen

bei mehreren historischen Overtimes war das CFS natürlich bei

allen Heimspielen restlos ausverkauft und die Entscheidung fiel auch hier

erst im siebten und allerletzten Spiel in München. Eine Saison für die

Geschichtsbücher endete zwar mit einer Niederlage in der Landeshauptstadt,

dennoch sind sich alle Pantherfans einig: „Danke Jungs, wir sind

stolz auf unser Team!“ (max)


INTRO

5


6

LIVEPROGRAMM

BRÜCKENDECKUNG


KOLUMNE

Wie war dein Tag, Schatz?

DIE KOLUMNE VON UND MIT MARCUS ERTLE

MITTWOCH

1. Mai

11.00 UHR

EINTRITT FREI

DONNERSTAG

2. Mai

20:30 UHR

AK 10,- €

ABRAXAS THEATER

DIENSTAG

7. Mai

20:30 UHR

EINTRITT FREI

JAZZBREAK

Mit Brunch in den Mai

TIPPS FÜR WILHELM

Das Indie-Pop-Highlight

TWO SIDED

Rock / Blues / Pop

Na, turbulent, wie sollte er auch sonst sein? Wir

leben immerhin in Augsburg. Ja, ja, da gibt’s keinen

Grund, die Stirn zu runzeln. Die Zeiten ändern sich

eben und sie stehen, wenn ich mir diese windige

Metapher erlauben darf, sie stehen auf Sturm. Nicht

wegen der Politik, ach was, da läuft in Augsburg

doch alles wie am Schnürchen. Wobei, vielleicht

liegt es im Grunde doch auch an der Politik, denn

wir sind ja endlich kein scheues Aschenputtel mehr.

Das betont die CSU jedenfalls ständig. Das waren

wir nämlich, also wir Augsburger, allesamt. Das war

vielleicht nicht jedem immer klar, aber es sagt ja

auch keiner, dass das Aschenputtel wissen muss, dass

es ein Aschenputtel ist. Im Gegenteil, vielleicht ist

es grade typisch, dass Aschenputtels nicht wissen,

dass sie welche sind. Sie ahnen es nur und werden

deswegen mürrisch, ohne den wahren Grund zu

kennen. Tragisch eigentlich. Ja ja, ich komme ja

schon auf den Punkt. Angeblich hat die CSU mit

Kurt Gribl und wahrscheinlich einer angeblich

sehr fähigen Werbeagentur dafür gesorgt, dass wir

endlich erhobenen Hauptes durch Bayern gehen

können und uns nicht mehr für den letzten Dreck

halten müssen.

Der FCA kämpft um den Klassenerhalt und in

ganz ungewohnter Weise kracht es auch hier einmal.

Ein Spieler mäkelt wegen des Trainers, wird deswegen

verbannt, der Trainer kämpft um seinen Job,

verliert ein Spiel, gewinnt ein Spiel, verliert eines

und, ach ja, verliert am Ende seinen Job. Aber es

hat auch etwas Gutes: Wir sind immerhin auch Jens

Lehmann los und selbst ich als Laie fiebere richtiggehend

mit. Gegen wen spielen wir (also wir, der

FCA, zu dem ich ja jetzt auch gehöre) nächstes Mal?

Oh, Stuttgart, das ist doch eines dieser nervenaufreibenden

Kellerduelle!

Welche Frisur hat der neue Trainer? Ho, dieselbe

wie mein Layoutchef. Wo ich auch hinschaue: Tolle

Turbulenzen. Nicht zu vergessen der AEV. Er stand

kurz vor dem Einzug ins Finale und ist nur äußerst

kanpp gescheitert. Und dann auch noch gegen München!

Und ich Idiot hab Eishockey jahrelang links

liegen lassen, nur weil ich vor 100 Jahren bei einem

Spiel so gefroren habe, was für ein Weichei ich war,

aber das ist ja lange her, das war eine andere Zeit.

Die Zeit des Aschenputtels. Das ist vorbei. Endgültig.

Für immer. Wirklich!

Ist gut Schatz.

DIENSTAG

14. Mai

20:30 UHR

EINTRITT FREI

BOOGIE ALLSTARS

Blues / Rock ’n’ Roll / Boogie

„Die Kraft des Sports hat

Augsburg zu phasenweiser

Euphorie verholfen!“

DIENSTAG

21. Mai

20:30 UHR

EINTRITT FREI

DIENSTAG

28. Mai

20:30 UHR

EINTRITT FREI

LOS MESCALITOS

Acoustic Rock / Folk / Country

SAIDEIRA

Brasilianische Rhythmen / Samba

www.reesegarden.de

Stressfrei parken vor der Tür

Ich persönlich würde den Grund dafür ja eher

woanders verorten, beim Sport nämlich. Ja, da

dürfte sich der ehemalige FCA-Präsident Walther

Seinsch bestätigt fühlen. Die Kraft des Sports hat

Augsburg neuen Mut, ach was, mehr, sie hat Augsburg

zu phasenweiser Euphorie verholfen. Der FCA

hat geschafft, was Generationen von Politikern und

Kulturschaffenden nicht geschafft haben, wir werden

nicht mehr auf die Puppenkiste reduziert. Denn

wir haben endlich Spannenderes zu bieten. Drama

nämlich! Ja, ganz großes Drama.

Aber eines, das gut ausgeht.

Reesegarden · Sommestr. 30 · 86156 Augsburg

Täglich geöffnet · Tel. 0821.439 85 10


WELTUNTERGANG

7


8

5 FRAGEN

5 FRAGEN an Luise Kinseher

Kabarettistin und Schauspielerin

01.

Luise Kinseher hat sich der breiten Öffentlichkeit vor allem durch ihre Rolle als Bavaria auf dem Münchener Nockherberg von

5

2011 bis 2018 tief eingeprägt. Auch als Schauspielerin drückte sie zahlreichen Fernsehproduktionen ihren ganz persönlichen

Stempel auf, so wie das nur wenige ihrer Kollegen vermögen. Jetzt ist sie mit ihrer eigener TV-Show als „Mama Bavaria“ zum

Bayerischen Rundfunk zurückgekehrt und machte auf dem Weg nach Freimann auch einen Abstecher nach Augsburg.

Seit dem 28. Februar läuft ihre TV-Show „Mama Bavaria“ im BR.

War diese schnelle Rückkehr nach dem überraschenden Ausstieg

vom Nockherberg im letzten Jahr schon länger geplant?

Für mich war das eine sehr weitreichende Entscheidung. Ich wußte, dass ich

aufhören möchte, hatte aber nach dem richtigen Zeitpunkt gesucht. Ich fand

es dann einfach passend, mit Horst Seehofer aufzuhören. Die Zusage für

die TV Sendung hat sich dann allerdings erst nach meinem Nockherberg-

Abgang gefügt.

02.

In der ersten von vier Sendungen war unter anderen auch Ilse

Aigner zu Gast. Wie schwierig ist es, überhaupt Gäste auf ihr

Sofa zu bekommen? Immerhin wird es manchmal etwas unbequem

und man sollte schon über ein dickes Fell verfügen.

Ilse Aigner ist eine absolut authentische Politikerin, die ihren Beruf leidenschaftlich

und mit sehr viel Aufrichtigkeit ausübt. Sie hat viel Humor und

sofort für die Sendung zugesagt. Eigentlich ist Mama Bavaria eine gute Plattform

für Politiker, sich jenseits des normalen Politikbetriebs und der entsprechenden

medialen Verwertung zu präsentieren. Und so ist es auch gedacht! Ich

denke, dass viel von der Politikverdrossenheit daher rührt, dass die menschliche

Seite unserer politischen Entscheidungsträger hinter den Fassaden ihrer

Ämter und Funktionen nicht mehr genügend sichtbar ist.

Wir haben Luise Kinseher abgepasst. Von Markus Krapf

03.

Sie haben auch in vielen TV-Serien gespielt. Welche Serien aus

der deutschen TV-Geschichte sind Ihre ganz persönlichen Highlights?

Ich glaube schon, dass jeder Bayer einige Dialoge und Zitate aus Monaco

Franze auswendig kennen sollte. Und Kir Royal hat Maßstäbe gesetzt, auch als

satirische Serie, bisher ist sie an Qualität und Witz unerreicht geblieben.

04.

Am 23.05. kommen Sie mit ihrem Solo- Kabarettprogramm

„Mamma Mia Bavaria“ ins Augsburger Spectrum. Auf was

genau dürfen wir uns denn an diesem Abend freuen?

Die Mama Bavaria kommt ganz leger daher und erklärt Bayern auf ihre eigentümliche

Weise. Auch in allen Belangen des menschlichen Miteinanders ist sie

ganz Mama, sie meint es immer gut und ist sich für keinen Lacher zu schade!

05.

Auch in der drittgrößten bayerischen Stadt gibt es Politiker.

Wer von diesen Augsburger Volksvertretern wäre denn wie

geschaffen zum „Derblecken“?

Also Euer Noch-OB Kurt Gribl eignet sich ja ganz wunderbar fürs Derblecken.

Vielleicht geht er ja jetzt, weil er nach dem Abgang von Horst Seehofer

eh nix mehr ausrichten kann? Alte Seilschaften gehen, neue kommen... Achja

- das gibt viel her!

Bild:

Foto:

Martina

Marius

Bogdahn

Dollinger


ANZEIGE

9


10

LIEBLING AUGSBURG

LieblingAugsburg

Tobias Werner

Ex-Fussballprofi und Augsburger Publikumsliebling

Lieblingsladen:

Bäckerei Degle mit dem besten Brot und Kuchen der Stadt.

Lieblingsplatz:

Kulperhütte mit dem gemütlichsten Sonnenuntergang aller

Zeiten.

Lieblingsstadtteil:

Göggingen, meine zweite Heimat seit knapp 10 Jahren.

Lieblingsrestaurant:

O Sole Mio, mein Italiener um die Ecke.

Lieblingsbeschäftigung:

Die Spaziergänge mit meinem Hund an der Wertach.

Lieblingsgeräusch:

Das Lachen meiner Kinder und der Torjubel der FCA-Fans.

Lieblings-Augsburger:

Daniel Baier, ein fantastischer Mensch und ein noch besserer

Fußballer.

Lieblingsbuch:

Stieg Larsson - Millennium Trilogie

Ken Follett - Die Säulen der Erde

Jonas Jonasson - Der Hundertjährige, der aus dem Fenster

stieg und verschwand


ANZEIGE

11

STADTBERGER STADTFEST 2019

Das Stadt- und Familienfestival der Herzen

29.05. – 02.06.2019

Das Stadtberger Stadtfest ist legendär und unverwechselbar.

Auf dem großen Sportplatz steht

nicht nur das obligatorische Bierzelt (mit großem

Biergarten) sondern auch ein umfangreicher

Außenbereich, der sich von normalen Volksfesten

stark unterscheidet, denn hier gibt es auch:

- Open-Air-Bühne mit buntem Programm von

Vereinen bis Rockbands

- Sandspielplatz, Kletterturm, Basteln, Spiele,

Trampolin

- Kettenkarussell + Kinderschminken - Spielmobil

- Steckerlfisch, Bosna, Holzofenpizza, Langos

- Weinzelt + Kaffeespezialitäten

- Leder und Kunsthandwerker

Sonntag ist großer Familientag mit Sonderaktionen,

vergünstigten Preisen an den Fahrgeschäften

und Buden, Kinderschminken, Spaß-Parcours

und mehr.

Livemusik im Zelt, tolle Acts auf

der Open-Air-Bühne

Das bunte und abwechslungsreiche Programm beim

„Stadtberger Marktfest“ macht gewaltig was her:

PRESLEY FAMILY

(Die Augsburger Legende)

THE MERCURIES / SOS + JOE WILLIAMS

BAND

Die bekannten Bierzelt Partybands heizen ein

OANSNO

(Bayerischer Balkan-Polka-Ska-Raggae / München)

CATFISH + BOPPIN´ B

Rock´n´Roll + Rockabilly

Ein Muss für Feuerwehr-Enthusiasten: Einweihung

und Segnung der neuen Drehleiter der

Feuerwehr Stadtbergen (Sa. 15.00 Uhr).

Außerdem im Programm: Amateurfunker,

Mitmach-Zirkus, Fahrradversteigerung, Flohmarkt,

Beachvolleyball-Turnier, Feuerwerk (Sa. 22.00 Uhr),

Narrneusia,

Festwirt Karl Asum

Tel. 08205-9622-0, www.ags-dasing.de

Öffnungszeiten:

Mi: 18-24, Do: 09-24, Fr: 11-24, Sa: 09-24 Uhr,

So: 09-23, Mi-Sa: Barbetrieb bis 01 Uhr.

A u s s c h a n k e n d e j e w e i l s 3 0 M i n u t e n

vor Veranstaltungsende

Bier: Unterbaarer


12 TRENDS

D E R S Z E N E - T R E N D S C O U T

D I E N E U E S T E N T R E N D S I M M A I

von Harald Sianos

1

1. XANTUS-DRINKCHECK: K.O. Tropfen werden vom

UNO-Büro für Drogen- und Kriminalitätsbekämpfung

(UNDOC) zu den zur Zeit größten Drogenproblemen

erklärt. Seit Kurzem gibt es Armbänder zu kaufen, die

im Schnelltest K.O. Tropfen in Getränken nachweisen.

Ein Produkt, das vor sexuellen Übergriffen, Raub und Gewalt

schützen kann. Am Handgelenk getragen schreckt es

nicht nur ab, man kann schnell und einfach mit ein paar

Tropfen sein Getränk prüfen. Ausgezeichnet mit dem Promotional

Gift Award 2019. Vier Stück ab 9,95 EUR, gesehen

bei www.dm.de 2. FC AUGBSURG: Der

Augsburger Spieler Konstantinos Stafylidis macht

nicht nur auf dem Rasen eine gute Figur, er ist auch

ein Teil des schicken Modelabels PICOC, das er zusammen

mit einem Kumpel ins Leben gerufen hat

und in Griechenland produziert. Gesehen bei

www.picoc.eu 3. LEIDENSCHAFT: Zeitlos,

schick, modern. Der Augsburger Architekt Günther

Steinhart hat seine Leidenschaft zum Beruf

gemacht und ist mit seinem Uhrenlabel STEIN-

HART-WATCHES international erfogreich. In der Welt

der Fliegeruhren lassen sich nur wenige vergleichbare

Chronometer mit derartig gutem Preis-Leistungs-Verhältnis

finden. Fliegeruhr NAV-B 44/Handaufzug mit

Schweizer Uhrwerk ab 450,00 EUR gesehen bei www.steinhartwatches.de

3

2

Sie haben den neuesten Trend und glauben, Sie gehören auf diese Seite? Dann schreiben Sie uns an sianos@designbuero7.com


ANZEIGE

13


Verlosungen Mai 2019

Der Klick zum Glück: Von 01. bis 08. Mai hat unsere virtuelle Losbude auf www.neue-szene.de geöffnet.

Wer kein Internet hat: Wir freuen uns natürlich auch über Postkarten (Neue Szene, Bertha-von-Suttner-Straße 2, 86156 Augsburg) -

Telefonnummer nicht vergessen! Viel Glück!

2X2 KARTEN FÜR TATORT AUGSBURG AM 21.05.

IN DER EHEM. JVA HOCHFELDSTRASSE

Seit Jahren stehen die Räumlichkeiten ungenutzt

mitten in einem Augsburger Wohnviertel, jetzt

wird die ehemalige Justizvollzugsanstalt zum Leben

erweckt. Die „High-Rate“-Eventagentur lädt Abenteuerlustige

ein zu einem Escape-Spiel der besonderen

Art: Reinkommen ist leicht, aber um den hohen

Gefängnismauern wieder zu entkommen, braucht

es mehr als gute Führung. Allerdings verschwimmen

schnell die Grenzen zwischen Spiel und Ernst und

die Besucher*innen können sich glücklich schätzen,

Menschen unter den Mitspielenden zu wissen, die

schon oft in ihrem Leben eine JVA von innen gesehen

haben. Aber keine Sorge – nicht als Insass*innen, denn

in der fünften Folge des Staatstheater Erfolgsformats

„Tatort Augsburg“ erwarten das Publikum alte Bekannte:

Corinna Bruch und Polizeipräsident Moser sitzen

gemeinsam mit dem Publikum hinter Gittern.

2 GEWINNPAKETE „DIE ZIRBELNÜSSE“ MIT JE 4

KAFFEETASSEN UND 2 BASEBALL CAPS

Das Duo „Die Zirbelnüsse“ haben zu den Playoffs der

Augsburger Panther einen Panthersong mit Video gesmasht.

Unter https://www.youtube.com/watch?v=1v9_

Ozovb1g könnt ihr euch den Song anschauen und hier

verlosen wir schon mal 2 Gewinnpakete.

5X2 KARTEN FÜR FARID „THE ART OF TRUE

ILLUSION“ AM 23.05 IM KONGRESS AM PARK

Farid hat rein gar nichts mit dem muffigen

Stereotyp vom älteren Herrn im schwarzen

Smoking zu tun, der bei viel Kunstnebel einen

weißen Hasen aus seinem verknitterten Zylinder

zaubert. Er benötigt für seine Illusionskunst

keinen doppelten Boden, keine halbseidenen

Special-Effects, aufwändige Kulissen oder billige

Taschenspieler-Requisiten, sondern lässt lieber die Macht der Imagination für sich

sprechen. Farid entstaubt diese ganz besondere Art der Unterhaltung behutsam, wirft

sämtliche Klischees über Bord und führt sie mit seiner sympathischen, geerdeten Art auf

ein ganz neues Level. Auf direkter Augenhöhe mit seinem Publikum verzaubert er die

Zuschauer mühelos mit seinem Talent und der Kraft seiner Gedanken. Moderne Magie

auf Weltniveau – verblüffend, geheimnisvoll, einzigartig!

3X2 KARTEN FÜR BIYON KATTILATHU AM

23.05. IN DER STADTHALLE GERSTHOFEN

Heute ist ein besonderer Tag. Und weißt

Du auch warum? ...weil jeder Tag besonders

ist. Dennoch fällt es uns oft schwer, den

Moment zu genießen. Die einen trauern der

Vergangenheit hinterher, die anderen sind

gedanklich schon in der übernächsten Woche,

dem nächsten Urlaub oder der Rente.

Dr. Biyon Kattilathu, der sympathische Inder

aus dem Ruhrgebiet, ärgerte sich deswegen

oft schwarz,...also weiß...also er ärgerte sich

zumindest. Sein Soloprogramm „...weil jeder

Tag besonders ist“ soll inspirieren indem es

Augen öffnet: Selbstironisch, musikalisch und mit viel Humor nimmt Biyon uns mit

auf eine Reise durch Indien. Obwohl eigentlich ist es eine Reise zu uns selbst und eine

Hommage ans Leben.

*

2X2 KARTEN FÜR BLISS AM 22.05.

IM PARKTHEATER GÖGGINGEN

Fünf Männerherzen über die Realität

des Mann-Seins – ehrlich, satirisch

und vor allem a cappella!

Die fünf Schweizer Jungs schauen

mit Schalk im Nacken der Wahrheit

über das Mann-Sein ins Gesicht,

ideenreich und mit überragend gut

arrangierten Songs von der Oper bis

zum Hardrock. Was treibt den Mann

von heute an? Sind es noch immer

Fußball, Bier und Sex? Diese außergewöhnlichen A-cappella-Künstler liefern Antworten

auf Männer-Fragen, die so noch nie gestellt wurden. Big Girl von Mika, Mirrors von

Justin Timberlake, Madness von Muse, It’s Raining Men, Purple Rain, Highway to Hell

und eigene Songs inklusive.


Sind

Sie

wach?

Hallo?




Ab 11. Mai 2019 | brechtbühne im Gaswerk

Inszenierung


16

TAG & NACHT

Der Bestseller:

Der Neue Szene

Biergarten Guide

2019

Ab Juni kostenlos

an allen

Auslagestellen

der Neuen Szene

3X2 KARTEN FÜR QUADRO NUEVO UND DAS MÜNCHNER RFO AM

09.05. IN DER STADTHALLE GERSTHOFEN

Gemeinsam mit dem Münchner Rundfunkorchester nehmen die

fünf Virtuosen von Quadro Nuevo die alten Weisen als Startrampe für

kreative Höhenflüge und waghalsige Improvisationen. Die Liebe, die

Schönheit, die Freiheit, der Rausch ... die einst besungenen Themen des

Lebens erklingen nun als lässiger Bossa Nova, leidenschaftlicher Tango,

vertontes Abenteuer.

3X2 KARTEN FÜR SEBASTIAN

REICH & AMANDA AM 02.06. IN DER

STADTHALLE WERTINGEN

Ist ein eingeschweißter Keks aus leeren

Kalorien, gefüllt mit einem Zettel samt

sinnlosem Spruch echt der Weg, über den

das Glück mit uns kommunizieren möchte?

Fragen über Fragen, auf die Amanda

dringend eine Antwort sucht. Das tut sie

auf ihre unnachahmliche Art und Weise

im aktuellen Programm „Glückskeks“!

Auch das bereits dritte Solo-Programm des

Würzburger Duos ist wieder für die ganze

Familie und alle Altersklassen geeignet,

vom kleinen Amanda-Fan bis hin zum

großen Comedy-Liebhaber.

Biergarten

Neue Szene Augsburg

Guide 2019

3X2 KARTEN FÜR DEN MAHAGONI-

SONNENTANZ AM 25.05. IM

ROSENAUSTADION

Im Mai zieht die Mahagoni-Karavane wieder

ins Freie und zwar in den 11er-Biergarten im Rosenaustadion. Ab 14.00 Uhr gibt es dann genau wie die Jahre zuvor

wieder Afro-House, Tech House, Deep Tekkno und Slow Rave unter freiem Himmel mit Loki Styx (Chambre), Stefan

Vöst (Dosenschall), Kollektiv Quergässchen, Raveyard Society, Nico Kremer u.a.. Für das leibliche Wohl ist selbstverständlich

gesorgt, neben Grillspezialitäten und kühlem Bier von der 11er Crew versorgt die Mahagoni Bar die Gäste

mit sommerlichen Drinks. Ab 24.00 Uhr zieht dann die Posse wie gewohnt gemeinsam an den Ulrichsplatz in die

Katakomben zur Afterparty mit der gesamten Sonnentanz-Crew.

2X2 KARTEN FÜR ULI BOETTCHER AM 16.05. IM PARKTHEATER

GÖGGINGEN

Vor zwei Jahren war es noch der Ü40-Crashkurs – nun lässt Uli Boettcher das

Parktheater-Publikum an seiner Erfahrung als Ü50-Silberrücken teilhaben.

In einer Gorillagruppe ist der Silberrücken der Anführer und auch bei uns

Menschen soll der Mann in den 50ern die Familie sicher durch die Stürme

des Alltags leiten. Aber auf einmal gibt es auch viel Neues für den Silberrücken:

Die Kinder sind aus dem Haus, die Eltern gebärden sich immer

eigenartiger, junge Weibchen und anstrengende Trendsportarten üben eine

unerklärliche Anziehung auf ihn aus. Und es dämmert die Erkenntnis, dass

die Kraft nachlässt und… ja… der Nebel langsam aufsteigt.

KOSTENLOS - Der Biergarten-Guide, eine Sonderpublikation von Neue Szene, Das Stadtmagazin für Augsburg und Umgebung

#1

Augsburgs

bester Biergarten

Guide

3X2 KARTEN FÜR DA BOBBE AM 18.05. IN DEN CAB ULRICHSWERKSTÄTTEN

SCHWABMÜNCHEN

Da Bobbe, Publikumspreisträger des Oberpfälzer Kabarettpreises, sowie Gewinner

des ostbayerischen Kabarettpreis 2015, startet mit seinem zweiten Kabarettprogramm

„Zefix!“ wieder den Angriff auf die Lachmuskeln. Ein Senkrechtstarter wie

er im Buche steht. Mit seinem ersten Programm „Facklfotz’n“ und als YouTube-Star

machte er sich mit heimatverbundenen Musikvideos und seiner Kunstfigur, dem

angetrunkenen Feuerwehrkommandant Brandlhuber Muk, einen großen Namen

und spielte auf allen bekannten Bühnen in ganz Bayern.


TAG & ANZEIGE NACHT

17

Spiesswerk - Bar & Grill erobert die Gastro-Szene

Der neue Hotspot für „echte Spiesser“

In der Ludwigstraße 21, gegenüber vom Sonnendeck, hat sich Siegfried

Assei und sein Team etwas Tolles einfallen lassen. Eine Gastro für Jung und

Alt – vorallem „Spiesser“ sind hier herzlich willkommen. Denn Spiesse in

verschiedensten Variationen, egal ob Pute, Rinderfilet oder Lachs sind der neue

Fokus, welche täglich ab 15 Uhr serviert werden. Die Spiesse werden auf dem

Lavasteingrill in der gewünschten Garstufe gegrillt. Aber auch an die Vegetarier

wurde gedacht: Der „Gemüsebeet“-Spiess mit Karotte, Brokkoli, Paprika

und Zucchini bestückt oder der vegetarische Burger werden die Herzen der

Vegetarier im Sturm erobern. Doch das ist noch nicht alles: Eine reichhaltige

Auswahl an Vorspeisen & Suppen, Salaten, Steaks, Burger und Desserts rundet

das Konzept ab. Für alle Burger-Fans gibt es täglich von 11.30 bis 15:00 Uhr

im Mittagsmenü Burger mit Pommes und Suppe für nur 6,90 Euro.

Das Spiesswerk bietet Platz für bis zu 90 Personen und kombiniert hochwertiges

Essen, lässige Atmosphäre in stilvollem Ambiente.

Ein echtes Highlight: Die Highballs

Der amerikanische Trend hat es auch nach Augsburg geschafft. Highball ist eine Cocktail-Kategorie, die

eng mit Longdrinks verwandt ist. Highballs bestehen aus einer Basisspirituose, optional weiteren Zutaten

sowie einem kohlensäurehaltigen „Filler“, zum Beispiel Sodawasser oder Ginger Ale. Frisch gepresste Säfte

sowie hausgemachte Reduktionen und Essenzen versprechen unvergessliche Highball-Kreationen mit

runden Eiswürfeln. Auch selbstgemachte Limonaden in verschiedenen Geschmacksrichtungen werden

von dem Barteam der Steakmanufaktur kreiert. Tipp: Täglich von 17 bis 20 Uhr und 22 bis 23 Uhr gibt es

in der Happy Hour 2 Highballs zum Preis von nur 10 Euro - Vorbeischauen lohnt sich!

Spiesswerk - Bar & Grill

Ludwigstr. 21

86152 Augsburg

Telefon: 0821 78088802

www.spiesswerk.de

Öffnungszeiten:

Täglich ab 11:30 Uhr

Frische Küche bis 22 Uhr

Fotos: Augsburg Journal/Marc Kampmann


18

TAG & NACHT

„Freiheit – Grenzenlos frei?“

Ein zusätzliches Ausstellungsformat „Hoch hinaus“ der Galerie Noah mit der Stadt Augsburg sucht Künstlerinnen

und Künstler aus Schwaben. Die Reihe „Hoch hinaus“ wurde zusätzlich vor vier Jahren ins Leben gerufen, um

Künstlerinnen und Künstlern insbesondere aus Bayerisch-Schwaben ein Forum zu bieten. Nun laufen die Planungen

für die achte Ausgabe der Reihe. Das Thema „Freiheit - Grenzenlos frei?“ ist dabei wieder an das Motto des

Rahmenprogramms zum Augsburger Hohen Friedensfest angelehnt und schlägt eine Brücke in den Augsburger

Kultursommer. Die beiden Initiatorinnen Wilma Sedelmeier und Barbara Friedrichs freuen sich auf künstlerische

Positionen rund um den großen Themenkomplex Freiheit. Wovon wollen wir uns heute befreien? Welche Freiheiten

gibt es in der Kunst? Bedeuten neue Freiheiten nicht auch neue Zwänge und Verpflichtungen? Ist Freiheit das

einzige, was zählt? Sind wir mit den Möglichkeiten, die sich uns heute bieten, grenzenlos frei? Der Aufruf richtet

sich neben der lokalen Kunstszene auch an Kunstschaffende aus Bayerisch Schwaben. Bewerbungsschluss ist der

14. Juli 2019. Die Ausstellung wird in den Foyers der oberen Etagen des Augsburger Glaspalasts präsentiert – als

zusätzliches Angebot zur Schau in der Galerie und im Kunstmuseum Walter. Infos zur Bewerbung gibt es unter

www.glaspalast-augsburg.de und beim Büro für Popkultur unter 0821-3243253

LETZTER MONAT REESE THEATER

Fett viele Veranstaltungen zum Schluss

Das Reese Theater wird abgerissen. Definitiv. Es gibt Leute, die freuen sich

darüber. Zum Beispiel deshalb, weil hier nun Wohnungen hinkommen.

Andere, wie der Schreiber dieser Zeilen und einer seiner Partner, nämlich

ein US-Amerikaner, werden das mit Wehmut und vielleicht sogar mit ein

paar Tränchen in den Augen hinnehmen müssen.

Vor 40 Jahren war ich zum ersten Mal dort. Das Ami-Kino. Es gab zum

ersten Mal Nachos with Cheese & Jalapenos. Und, richtig shocking damals:

Vor dem Film lief die US-Nationalhymne und alle standen auf und

legten sich die Hand aufs Herz. Nun gut, es waren auch alle GI´s. Außer

uns deutschen Jungs. Später hat Thommy Lindner das Theater verwaltet,

bespielt und als Büro genutzt, wenn er nicht auf Tournee mit der Spider

Murphy Gang war. So etwa 20 Jahre lang. Im letzten Jahr übernahm der

rührige Verein STAC FESTIVAL und Thomas Walk an der Spitze das Ruder

und nutzten das schöne Theater nochmal bis zum letzten Quäntchen - und

das mit großem Zuspruch an Besuchern.

Nun ist also der letzte Monat angebrochen, am 31.05. ist Schluss, und die

STAC Leute haben nochmal einen ganz bunten Reigen an Veranstaltungen

aufgestellt, gleich einem Strauß Blumen fürs Totenbett. Bands, Dancer,

Rock´n´Roll, Beatboxer, Indie-Sound, Charity gegen Depressionen,

Bluesrock, Tribal Fusion Bellydance, Zaubershow...

Aber keine Bange, irgendwie - irgendwo - irgendwann wird es wieder

weitergehen!

Alle Infos unter www.reese-theater.de

(Pit Eberle)

Erlebnis Mühle

Am 01. Mai öffnet das Klostermühlenmuseum wieder seine Pforten. Hier wird

die Technik von verschiedenerlei Mühlentypen wie Getreide-, Öl-, Säge- oder

Papiermühle vorgestellt, die alle einst zum Thierhauptener Kloster gehörten.

Das Wasserrad übertrug die Kraft auf die hölzernen Maschinen, um wertvolle

Mühlenprodukte wie Mehl, Leinöl, Papierbögen oder den Baustoff Holz

herzustellen. Heute vermitteln Themenführungen mit Aktionen wie Papier

schöpfen, Brot backen, Müsli machen u.v.m. die Bedeutung der Mühlen:

Kindergeburtstage, Ferienprogramme, Konzerte und Vorträge und ein großer

Festtag, zum Deutschen Mühlentag am Pfingstmontag, 10. Juni 2019 gehören

dazu. Neu sind Workshops zur nachhaltigen Lebensweise in Kooperation mit

der Umweltstation Augsburg. Wenn noch Zeit bleibt: Ein Spaziergang am

Mühlenweg entlang zum Kloster verbindet Kultur und Natur und rundet

den Ausflugstag ab. Eintritt 2,50 Euro. Klostermühlenmuseum Thierhaupten,

Franzengasse 21, 86672 Thierhaupten, Tel. 08271-5349 (Anmeldung + Info),

Tel. 08271-1769 (Mühle), www.klostermuehlenmuseum.de


TAG & NACHT

19

IM NEUEN LOOK

Optik König

Ab sofort erscheint der wohl auffälligste

Optiker in Augsburg am Kö in einem

komplett neuen Look. Durch ein spezielles

Lichtsystem kommen die Brillen und Sonnenbrillen

von tollen Labels und kleinen

deutschen Manufakturen noch stärker zur

Geltung, dazu werden durch Holz- und Betonelemente

edle Akzente gesetzt. Bis zum

18. Mai gibt’s übrigens noch ein Special, das

man sich nicht entgehen lassen sollte!

04.05. HAIFISCHBAR

Steve Train´s Bad Habits

Alrighty, Ladies & Gentlemen! Es ist mal wieder Zeit für ordentlich Krawall im guten, alten Haifischbecken: Es ist

Zeit für Steve Train´s Bad Habits! Das bedeutet wie gewohnt die volle Dröhnung Acid-Country, Rockabilly-Beat,

Punk-Jazz & 60s Garage vom charmanten Beatnik-Cowboy Steve Train & seinen musikalisxchen Gesellen! Im

Anschluss gibts dann noch Tanz & Trunk mit 1-A Schallplattenunterhaltung feat. DJ Buddy Belpaso (Forbidden

Bongo Bar, Jens Galler, Freiburg) und den Residents DJ Steve Train & DJ Howlin‘ Max Messer: Dance your feet

off to Coalminer-Popcorn, Exotica, Billy-Beat, Cunt-ry-Twang, Sixties-Soul-Garage & rare Oddities!

10.05. STADTHALLE GERSTHOFEN

Songs of the Soul - The Music of Sri Chinmoy

Nach über 220 Konzerten in aller Welt gibt das Ensemble von Songs of the Soul wieder einen Gastauftritt

in Gersthofen. Den Zuhörer erwartet ein zauberhaftes Konzert zum Meditieren, Träumen und

Staunen. Sieben erstklassige Musikgruppen präsentieren und interpretieren die Musik von Maestro

Sri Chinmoy (1931-2007). Seine Kompositionen gehören zu den schönsten Werken zeitgenössischer

kontemplativer Musik. Das Herz wird berührt und die Seele verzaubert von den Melodien und Arrangements

dieses Abends. Ein außergewöhnliches Konzerterlebnis voller musikalischer Überraschungen.

Zuhörer über Songs of the Soul:

„Es war magisch!!! Ich war vorher noch nie bei einem so schönen Konzert.“ „Das Beste jemals, ich bin

zutiefst gerührt und dankbar.“ Der Eintritt ist frei. Kostenlose Tickets könnt Ihr hier reservieren: Cosmos-

Heart Cafe, Steingasse 12a, 86150 Augsburg, Tel. 0163 – 377 54 16, www.songsofthesoul.com

Beginn: 19.30 Uhr


20

TAG & NACHT

25 Jahre Serina Thayler alias Björn Eberle

Zu seinem Jubiläum hatte Björn Eberle in seinem Kultur-Stadl in Wörleschwang ausverkaufte

Hallen. Er führte als Serina Thayler sein Publikum in eine schillernde Welt der Travestie mit

Gesang, Tanz, Parodie, Comedy und Erotik. Die Gäste konnten auf einer Wand Bilder der

früheren Auftritte begutachten, welche sehr gut zeigen, wie sich Serina in den letzten 25

Jahren verändert hat. Doch das ist nicht optisch gemeint, da Falten oder Hängepo für sie kein

Thema sind. Und falls doch, verschwanden diese durch ihren riesigen Humor und Charme.

Die atemberaubenden, schillernden Kostüme rundeten die Auftritte ab. Ab auch bewegende

Momente waren in den Abenden Programm. Als Serina das Lied „Over the Rainbow“ einem

viel zu früh verstorbenen Freund widmete, blieb kaum ein Auge trocken. Auch für Mann

Horst gab es eine Liebeserklärung mit dem Song „Never Enough“. Gemeinsam sangen sie

abschließend ein Lied zusammen aus dem Musical „Der Glöckner von Notre-Dame“. Dass

ebenso Horst Fritze eine schöne Stimme hat, war überraschend, zeigt aber umso mehr, was

für ein tolles Team hinter dem Kultur-Stadl Wörleschwang steckt.

Jan Davidoff zu Gast im Kloster

Wettenhausen

2019 holt der Förderverein KUNST Bayerisch-Schwaben e.V. den international

anerkannten und agierenden Künstler mit einer Einzelausstellung in die

Region. Unter dem Titel Einsicht zeigt Davidoff aktuelle Arbeiten im neu

renovierten Ausstellungsraum „Böhm-Bau“ des Klosters Wettenhausen. Jan

Davidoff spielt in seinen ausdrucksstarken Arbeiten mit optischen Strukturen

natürlicher Motive, wie Licht und Schatten oder markanten Oberflächen.

Diese werden durch die spezifische Malweise auf ihren visuellen Effekt hin

stilisiert, verfremdet und überhöht. Der Künstler setzt so Natur in Szene

und spielt dabei mit ihrem Verhältnis zur Kunst.

www.jandavidoff.de

Ausstellungsdauer:

06. Mai – 06. Oktober 2019

Öffnungszeiten: Sonntag, 14.00 bis 17.00 Uhr und nach Vereinbarung

Eintritt frei

Weitere Informationen zur Ausstellung, Begleitprogramm und Führungen:

www.foerdervereinkunst.de

AUGSBURG – STADT DER ZUKUNFT – ZUKUNFT DER STADT

Partizipative Ausstellung im tim zeigt

das vielfältige „Augsburg 2040“

Ab Mai 2019 wird das Staatliche Textil- und Industriemuseum Augsburg (tim)

noch mehr als sonst zu einer wahren Zukunftsmaschine. Wie soll unser Leben

in rund 20 Jahren in einer vielfältigen Stadt aussehen? Wie werden wir arbeiten?

Wie wohnen wir? Wie entwickeln sich unsere Städte? Wie gelingt vor allem das

Zusammenleben in einer bunten Gesellschaft? Genau um solche Fragen geht es bei

der Ausstellung „Augsburg 2040 – Utopien einer vielfältigen Stadt“. An dem Projekt

beteiligen sich viele unterschiedliche Gruppen der Stadtgesellschaft und planen

und gestalten daran mit, sagt tim-Museumsdirektor Dr. Karl Borromäus Murr: „Ziel

ist es, das Ausstellungsformat partizipativ zu entwickeln, d.h. gemeinsam mit zahlreichen

CommunityVertreter*innen, die die gesellschaftliche Diversität einer Stadt

widerspiegeln – einer Stadt, in der bald die Menschen mit Migrationshintergrund

die demographische Mehrheit bilden werden.“ Das Ausstellungsprojekt will diese

(kommende) Realität mit ihren wesentlichen Handlungsfeldern einfangen in der

Auseinandersetzung mit der Politik, dem Integrationsbeirat, der Stadtplanung, dem

sozialen Wohnungsbau, den Religionsverantwortlichen, zahlreichen NGOs und

Kulturschaffenden in Augsburg. „Ziel ist die Erarbeitung von positiven Utopien

einer demokratischen Stadtgesellschaft, die gerade aus ihrer Vielfalt schöpferisches

Potential bezieht“, so Murr. Augsburg 2040 ist Teil von „ZUSA – Zusammen in Augsburg

und wird durch Mittel aus dem Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds der

Europäischen Union kofinanziert. Die Ausstellung läuft bis zum Herbst 2019.


TAG & NACHT

21

Panoramabad Dinkelscherben

Wer sich im Sommer in den städtischen Freibädern wie eine Sardine in der Dose fühlt, dem

sei ein Ausflug nach Dinkelscherben, inmitten des Augsburger Naturparks Westliche Wälder

ans Herz gelegt.

Idyllisch am Berg gelegen, umgeben von vielen Bäumen und herrlicher Natur liegt das Panoramabad

Dinkelscherben (Burggasse 17). Die Anlage ist ausgestattet mit einem kleinen Kinderspielplatz,

beheiztem Kinderplanschbecken, großer Liegewiese und einem 50 m Schwimmerbecken

mit Sprungturm und Kinderrutsche. Nach aufwändiger Sanierung und Umbau erstrahlt das

Becken und Empfangsgebäude in neuem Glanz. Der Eingangsbereich, die Wege ums Gebäude

und zum Kinderbecken sind nun komplett barrierefrei.

Wer mit der Bahn (ca. 25 Minuten von Augsburg) anreist, hat mit einem Bergauf-Spaziergang

auch gleich noch etwas für die Fitness getan. Einfacher geht es aber natürlich mit dem Auto.

Für aktuelle Öffnungszeiten, Eintrittspreise sowie die täglich gemessene Wasser- und Außentemperatur

schauen Sie bitte auf: www.dinkelscherben.info

12.05. NÄHE FEUERWEHR KRIEGSHABER

Lauf einsmehr: Sponsorenlauf

für Inklusionshotel

Der Verein „einsmehr“, die Initiative Down-Syndrom für Augsburg

und Umgebung lädt zu einem Sponsorenlauf am 12.05. von

11.00 bis 14.00 Uhr zugunsten ihres geplanten Inklusionshotels

ein. Die Läufer*innen besorgen sich einen oder mehrere Sponsoren,

die einen frei wählbaren Betrag pro gelaufener Runde

spenden. Die ca. 600 Meter lange Strecke führt auch entlang der

Baustelle des westhouse-Gebäudes in der Alfred-Nobel-Straße, in

dem das Inklusionshotel untergebracht sein wird. Während des

Laufs am Muttertag wird es ein Kinder- und Rahmenprogramm

und diverse Essensstände geben. Die Läufer*innen werden gebeten,

sich vorher anzumelden – eine spontane Teilnahme am Tag

selber ist aber auch möglich. Der Weg zur Anmeldung ist von

der Freiwilligen Feuerwehr Kriegshaber (Max-von-Laue-Straße

11) ausgeschildert. 11.00 – 14.00 Uhr. Weitere Informationen

und Anmeldebögen: www.laufeinsmehr.de

NEUERÖFFNUNG!

Bayerisch auf‘d Hand

Warme und kalte Bayritos,

Bayerische Burger,

Schwäbischer Hotdog,

hausgemachte Salate,

und vieles mehr ...

Kaffee, Tee

& Getränke

Fairtrade-Kaffee

auch zum Mitnehmen

und im ReCup-Becher

25.05. MATRIX KÖNIGSBRUNN

Rock & Roll-Day 2019

Ein Open-Air Familiennachmittag mit allem, was mit Rock ´n´ Roll zu tun hat.

Ab 14.00 Uhr US-Car-Show mit den American Car Friends Augsburg. Die Bands

Diner 59 und Hold on Tight lassen den Nachmittag geschmeidig rollen. Dazu

alles, was zu einem Familienfest gehört: Hüpfburg, Kinderschminken, Clown,

Bobby Cars, Spielmobil, Berg Go-Karts, etc. Und natürlich die legendäre Miss

Rockabella-Wahl. Fürs leibliche Wohl ist Bestens gesorgt. Ab 20.00 Uhr in der

Halle: The Dancing Creeps, Boogie-Tones, Catbury. Karten (AK 10 Euro/VVK 8

Euro) gibt‘s in Kürze über www.reservix.de, im Kulturbüro Königsbrunn und

in der MatriX.

Gutschein

Direkt an der Straßenbahn-Haltestelle Mozarthaus/Kolping

Frauentorstraße 29 | 86152 Augsburg | www.2er-bistro.de

Mo.-Fr. 07:00 bis 21:00 Uhr | Sa. 09:00 bis 17:00 Uhr

20% Rabatt

120% auf einen Bayerischen

Rabatt

Burger

auf einen Bayerischen Burger

oder Bayrito nach Wahl

pro Einkauf und Kunde nur 1 Gutschein einlösbar

gültig bis 18.04.2019 5

nicht mit anderen Rabatten/Gutscheinen kombinierbar


22

TAG & NACHT

18.05. Spargelfest Schrobenhausen

Das Traditionelle Spargelfest lädt am 18. Mai von 13.00 bis 18.30 Uhr nach Schrobenhausen

ein. Auch dieses Jahr stehen wieder viele Programmpunkte rund um den Spargel an. Die

Begrüßung erfolgt zunächst durch Vertreter aus Wirtschaft und Politik sowie der Schrobenhausener

Spargelkönigin Lena I. Anschließend wird der Moderator Klaus Benz durch den

Nachmittag führen und darf dabei den Ehrengast Senta Auth begrüßen. Sie spielt die Bürgermeisterin

Veronika Brunner in der beliebten BR-Serie „Dahoam is Dahoam“. Neben den

Spargelhöfen, die vor Ort Spargel verkaufen, gibt es außerdem verschiedenen Schmankerl,

sowie Wein und auch einen Biergarten zum Verweilen. Am späten Nachmittag kommt das

Highlight des Tages mit der Hofbräuhaus Party Band, welche vom Goasslschnalzen bis hin

zur Oktoberfest-Partymusik das Publikum begeistern wird. Ein Besuch im Europäischen

Spargelmuseum ist an diesem Tag sogar kostenlos möglich und auch die anderen Museen

haben mit ermäßigten Eintrittspreisen geöffnet.

Senta Auth

16.05. WITTELSBACHER SCHLOSS FDB

Goethes Zauberlehrling

Klexs Theater mit Augsburg-München-Schauspiel zeigt

„Goethes Zauberlehrling“ im Friedberger Schloss. Die

Zauberin Merlanse hat endlich, nach mühsamer Suche,

einen scheinbar geeigneten Lehrling für die gehobenen

Zauberkünste gefunden. Bedauerlicherweise schlägt ihr

Zauberlehrling regelmäßig über die Stränge. Meint er

doch glatt, er hätte das Magie-Diplom sowieso schon so

gut wie in der Tasche und könnte die Elemente mal eben

so „hoppladihopp“ beherrschen. Und dann muss Zauberin

Merlanse auch noch verreisen. Hat die Meisterin sich einmal

wegbegeben… ach! Mit Schauspiel, Humor, Gesang und

Live-Musik – hervorragend umgesetzt vom Klexs Theater

mit Augsburg München Schauspiel wird Merlanses Burg

auch auf der Bühne im Wittelsbacher Schloss ordentlich

durchgeschüttelt. VVK und AK: 15 Euro. Tickets erhältlich

im Bürgerbüro FDB, Tel: 0821 – 6002-0, info@friedberg.de,

im Rathaus und an der Abendkasse im Schloss

Drei Fragen zur Europawahl. Beantwortet von

Markus Hodapp, Leiter des Europabüros der

Stadt Augsburg

1. Warum soll ich wählen?

Ganz einfach: Weil über 70 Prozent der Entscheidungen der EU unseren Lebensalltag betreffen

– im privaten Umfeld, in der Arbeit und auf Reisen. Konkret regelt die EU z.B. die Kennzeichnung

von Lebensmitteln, hat für die Abschaffung von Roaming-Gebühren gesorgt oder sichert

wichtige Rechte am Arbeitsplatz wie Anspruch auf bezahlten Urlaub.

2. Was tut die EU für mich in Augsburg?

Die Entscheidungen der EU betreffen auch den Lebensalltag aller Augsburgerinnen und Augsburger.

Zudem fördert die EU verschiedene Projekte vor Ort. Dazu zählen Integrationsklassen

an Augsburger Schulen, Naturschutzprojekte in den Westlichen Wäldern oder Wildpferde im

Stadtwald.

3. Wie läuft die Europawahl in Augsburg ab?

Gewählt wird am Sonntag, 26. Mai. Jeder hat eine Stimme und kreuzt eine Parteiliste an. Die

Wahllokale haben am Wahlsonntag von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Alternativ kann auch per Briefwahl

gewählt werden. Den Online-Antrag und weitere Infos gibt es auf augsburg.de/europawahl.

Bildunterschrift: Im Vorfeld der Europawahl – am Samstag, 4. Mai – feiert Augsburg die Vielfalt

Europas. Acht Stationen im Stadtgebiet machen Lust auf Europa: augsburg.de/europatag.

Foto: Ruth Plössel/Stadt Augsburg


TAG & NACHT

23

Die Neue Szene-Redaktion schafft Platz

Nach dem Umzug aus dem Stadtjägerviertel in die Bertha von Suttner-Straße 2 in

Kriegshaber haben unser Chefredakteur und seine rechte Hand in ihrem neuen

Redaktionsbüro nur noch knapp ein Drittel des Platzes zur Verfügung. Klar, dass

Walter Sianos seinen wuchtigen Kollegen schnell dazu aufforderte, etwas dagegen

zu unternehmen. Also verpflichtete Maxe Krapf mit Coach Rosario einen Personal-

Trainer, der jetzt dafür sorgt, dass seine Leibesfülle auf ein Normalmaß zusammenschrumpft.

Beachtliche 127,2 Kilogramm Ausgangsgewicht brachte die Waage beim

ersten Training im Ultimate Gym schwer zum Ächzen, aber es hilft... Nach den ersten

vier Wochen purzelten bereits sieben Kilo auf dem steinigen Weg zu „Unter 100!“

Scheinbar ist Coach Rosario ein richtig Guter, wir bleiben dran! Der Kontakt zum

Fitness-Papst: www.coach-rosario.de

04.05. KÖNIGSPLATZ

Straßenmusik am Europatag

Der Stadtjugendring präsentiert euch am Europatag drei tolle Liveacts. Und das

mitten im Herzen der Stadt auf dem Königsplatz. Mit dabei sind Miss Grace, Das

Ding ausm Sumpf (hier im Bild) und Ronja Pöhlmann. Ihr werdet also unter freiem

Himmel exquisiten Klängen lauschen und das Tanzbein schwingen können. Es ist

einfach immer was geboten in unserer schönen Stadt! Beginn: 12.00 Uhr

EUROPA

VERNETZT

MICH

2017 hat die EU Roaming-Gebühren

abgeschafft. Auf Reisen ist die

Handynutzung zum Inlandstarif möglich.

Diesmal wähle ich.

EUROPAWAHL

26. MAI 2019

augsburg.de/europawahl

#ThisTimeImVoting


24

TAG & NACHT

17.05. KRADHALLE IM KUPA WEST

Karl Hlamkin & DZO (RUS) +

Buskings (Augsburg)

Diesmal präsentieren uns die Macher des rührigen karman

e.V. kurz vor ihrem jährlichen Karman Festival am 25.05. eine

explosive Mischung aus kroatisch-lettischer Salsa, Tatarengesängen,

irischem Whiskey-Chanson, Gypsy Drum‘n‘Bass,

jüdischem Schamanismus und jamaikanischem Psychedelic.

Klingt das nicht mega fett? Der Support kommt von den

Buskings mit energiegeladenem Folk aus Augsburg. Beginn:

21.00 Uhr. P.S. „Du wirst tanzen, auch wenn du nur auf

einem Bein stehst!“

BOB DIE 12.

Bob´s Altes Pumpenwerk in Pasing ist eröffnet

Augsburgs Gastro-Senkrechtstarter Stefan BOB Meitinger hat das Dutzend

voll: Am 04.04. eröffnete er im Alten Pumpenwerk am Pasinger Bahnhof

jetzt die Nummer 12. Brauerei Tucher-Geschäftsführer Fred Höfler freut sich

riesig, mit Bob´s Gastronomie einen erfahrenen Partner für das schöne und

denkmalgeschützte Objekt gefunden zu haben. Die Eröffnung wurde mit

Geschäftspartnern und Freunden gefeiert, Bob´s Bus war als Shuttle eingesetzt

worden. Die herrlich gestylte Kneipe mit ca. 150 Plätzen innen und 200 Plätzen

im Außenbereich bietet leckere Burger, Bier, Schnitzel, Steak und Salate.

Kaum hatte Bob seine (wie so oft ausschweifende) Eröffnungsrede beendet (ca.

2 Minuten), da fiel auch schon sein „General“ Chriss Ress vom Stuhl (Gute

Besserung, Chris!). Bob verzog sich dann allerdings zügig ins Münchner Eishockeystadion,

um seine Panther gegen die Dosen anzufeuern.

Und bei unserem Gastro-Helden geht es munter weiter - noch dieses Jahr sind die

Eröffnung eines Hostels in Augsburg und einer Kneipe in Ingolstadt geplant.

Gratulation lieber Stefan Meitinger - weiter so!

28.05. STADTHALLE GERSTHOFEN

Haindling

Seit mehr als 35 Jahren kultiviert Hans-Jürgen Buchner alias Haindling

seinen Musikstil, der geprägt ist von einer wilden Mixtur aus exotischen

Klängen und unterschiedlichsten Einflüssen - immer versehen mit seiner

unverkennbaren Handschrift. Haindling-Konzerte haben eben eine mitreißende

Wirkung und das Publikum wird unverkrampft unweigerlich

miteinbezogen, in diese „Therapie für Geist, Seele und Ohren“. Buchners

Texte sind witzig, ironisch, nachdenklich und hintersinnig. Band besteht

ausnahmslos aus Multi-Instrumentalisten. Schon vor Konzertbeginn

lässt ein überaus reichhaltiges Instrumentarium auf der Bühne erahnen,

welch eine musikalische Vielfalt den Konzertabend bestimmt. Da findet

man Alphörner, Saxophone, Trompeten, afrikanische Trommeln, Tuba,

große Klanghölzer, ein wahres Schlaraffenland an Instrumenten. Und Hits

gibt es auch. Mit Hilfe des Instrumentariums werden „Bayern“, „Paula“,

„Lang scho nimmer gsehn“ und viele andere mehr bei jedem Konzert zu

neuem Leben erweckt.


TAG & NACHT

25

Kloster Oberschönenfeld

Das Klosterstüberl der Abtei Oberschönenfeld

lockt mit bodenständiger Küche zu fairen Preisen

und einer schönen Gaststube. Dort draußen in den

Westlichen Wäldern kann man wandern, Radfahren

und bei schönem Wetter vor allem den Biergarten

unter den pittoresken alten Kastanien genießen.

Zu trinken gibt es Spezialitäten der nahegelegenen

Ustersbacher Familienbrauerei. Durchgehend

warme Küche!

Geöffnet:

April bis Oktober:

Di bis So 10.00 bis 21.00 Uhr

November bis März:

Di bis Do 11.00 bis 18.00 Uhr

Fr bis So 11.00 bis 21.00 Uhr

17.05. ARZTPRAXIS BARBARA LUTZ

Fotoausstellung von Marcel Krammer

MEIN IST DEIN AUGSBURG

Die besten

City Tipps für

Augsburg und

Umgebung

Mein ist Dein Augsburg ist eine Idee,

das Leben in unserer Heimatstadt

für uns alle noch schöner und attraktiver

zu machen. Daher empfehlen

Karin & Maja die sehenswertesten

Geschäfte und leckersten Restaurants.

Lieblingsplätze, die du unbedingt

besuchen musst, sowie tolle

Produkte made in Augsburg! Bei

Mein ist Dein Augsburg schreiben

sie darüber, wofür du dir in unserer

Stadt Zeit nehmen solltest, um das

Leben in unserer Lieblingsstadt zu

genießen. Was gibt es schöneres, als

sich an tollen Orten zu erfreuen?

Zum Beispiel lecker zu essen, in

Erinnerung bleibende Dinge zu

erleben oder einfach nur die Seele

baumeln zu lassen? Deswegen teilen

sie ihre Empfehlungen mit dir! Viel

Spaß beim Entdecken der schönsten

Seite von Augsburg. www.meinistdein-augsburg.de,

Facebook: https://

www.facebook.com/tippfuerdich/

Instagram:, Instagram: https://www.

instagram.com/mein_ist_dein_augsburg/

www.dinkelscherben.info

Über Wochen hinweg konnte sich der Augsburger Dokumentarfotograf

Marcel Krammer mit einer Hilfsorganisation in Kamerun bewegen. Neben

vielen Fotos für humanitäre Zwecke entstanden auch Aufnahmen, die das

Leben und die Menschen in diesem Land zeigen. Eine Auswahl der Fotos

ist ab dem 17.05. in der Praxis der Physiotherapeutin Barbara Lutz (Am

Fischertor 6, 86152 Augsburg) zu sehen und auch käuflich zu erwerben.

Die Vernissage beginnt um 17.30 Uhr, der Fotograf ist selbstverständlich

auch vor Ort.

Ein Teil des Erlöses kommt dem

Verein „Humanitäre Hilfe Landsberg

– Medical Network Cameroon“

zugute.

Instagram: marcelkrammer272

Internet: marcelkrammer.de


26

TAG & NACHT

OFENHAUS RESTAURANT & BAR AM GASKESSEL

Ein Industriedenkmal erwacht

zu neuem Leben

Am 08. April eröffnete offiziell im Ofenhaus des alten Gaswerks das Ofenhaus

Restaurant & Bar – und so mancher Gast wähnte sich in einem Museum of Modern

Art... Wie in einer Kunsthalle, deren innere Ausgestaltung einem Kunstwerk

gleicht und gleichzeitig einen Design-Höhepunkt darstellt, fasziniert dieses Venue

auf eine stark urban-industrielle Weise. Die beeindruckende Raumhöhe von ca.

18 Metern trägt hier entsprechend zur Wirkung bei. In dem 1915 erbauten, also

nun über 100 Jahre alten Gebäude, herrschten zu Betriebszeiten des Gaswerks

1.000 Grad Celsius. So wurde Kohle zu Koks und das entstehende Gas beheizte

viele Augsburger Gebäude. Das Ofenhaus beherbergt auch die „Brecht-Bühne“

des Staatstheaters Augsburg, sodass Theaterbesucher ebenfalls in den Genuss des

Anblicks der ehemals sehr heißen Hallen kommen.

Wirt ist mit Tobias Emminger ein erfahrener Gastronom, Chefkoch Filip Knezovic

ist vielen noch sehr gut aus der Berghütte bekannt. So verspricht die Karte denn

auch moderne Küche mit internationalem Einschlag. Eines wird ein Besuch im

Ofenhaus ganz sicher: Ein optisches und kulinarisches Erlebnis! Das Ofenhaus

hat wochentags stets mittags und täglich ab 18.00 Uhr geöffnet und steht übrigens

auch als Eventlocation zur Verfügung.

Restaurant & Bar im OFENHAUS

August-Wessels-Str. 30, 86156 Augsburg

Tel. 0821 65098498

www.ofenhaus-augsburg.com

HEILPRAKTIKERIN RIKE SINTERN

Akupunktur muss nicht weh tun!

Rike Sintern ist Heilpraktikerin und TCM-Therapeutin mit Praxen in der

Augsburger Maximilianstraße und in Welden. Die Nadeln sind teilweise

haarfein und mit der richtigen Nadeltechnik an den richtigen Punkten erfolgt

die Nadelung meist völlig schmerzlos und sanft. Dabei bleibt das Ergebnis

nicht aus. Der Körper entspannt sich, wenn die Nadeln liegen und wird oft

angenehm leicht. In diesem Zustand erledigen die Nadeln die heilsame Arbeit,

indem sie das „Qi“ bewegen, das wiederum Blut und Flüssigkeiten bewegt

und so von Schmerzen bereiteten Blockaden befreit.

Akupunktur nach Traditioneller Chinesischer Medizin (TCM), die

sanfte Alternative

Seit mehr als 3000 Jahren wird mit Akupunktur in China erfolgreich geheilt.

Unter dem Begriff Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) vereinen sich

Behandlungsformen wie Akupunktur, Kräuterheilkunde, Tuina (Massagetechnik),

Guascha (Schabetechnik), Moxa-Anwendungen (gezielte Wärme

auf Akupunkturpunkten) und Schröpfen. Die Techniken sind seither stetig

weiterentwickelt und verfeinert worden. Ab ca. 1930 hat die Behandlung nach

TCM auch in Europa und der westlichen Welt Einzug gehalten. Oftmals ist

die Akupunktur eine sinnvolle Ergänzung zur herkömmlichen Schulmedizin.

Manchmal ist sie die Therapie der Wahl (z. B. bei Schultersteifheit oder

Golfer- und Tennisellbogen, Fibromyalgie, Allergien). Auch in der Sportmedizin,

wie z. B. dem Profifußball, wird viel mit Akupunktur und anderen

Therapieformenformen der TCM behandelt.

Die Wirkung der Körperakupunktur ist heutzutage über Kernspinntomographie

nachweisbar. In jenen Hirnbereichen, die mit den stimulierten

Akupunkturpunkten in Verbindung stehen, lässt sich eine stark erhöhte

Aktivität beobachten.

Akupunktur kann lt. WHO erfolgreich bei folgenden Beschwerden eingesetzt

werden:

Beschwerden im Bewegungsapparat, Rückenschmerzen, Arthrose, Arthritis,

Kopfschmerzen, Migräne, Schwindel, Verdauungsbeschwerden, Bauchschmerzen,

psychische Beschwerden, Depressionen, Burnout, gynäkologische

Beschwerden und Beschwerden, die während der Schwangerschaft auftreten,

Kinderwunsch und vieles mehr.


TAG & NACHT

27

Reden wir über Digitalisierung

Das Rathaus wird wieder zum Hörsaal. Mit der neuen Vorlesungsreihe „Reden

wir über …“, die alle zwei Jahre im Wechsel zur 2018 erstmals veranstalteten

„Langen Nacht der Wissenschaft“ stattfinden wird, präsentiert die Stadt Augsburg

in Zusammenarbeit mit der Hochschule und der Universität Augsburg

aktuelle Themen und Projekte, die direkten Einfluss auf unser Leben und unsere

Gesellschaft haben. Die öffentliche und kostenfreie Vorlesungsreihe beginnt mit

„Digitalisierung“ – das Thema unserer Zeit. Die Digitalisierung hat die Welt so

rasant und grundlegend verändert wie kaum eine andere technische Entwicklung

und wirkt sich auf fast alle Lebensbereiche aus. Die Veränderungen in Wirtschaftsund

Arbeitswelt, in der Öffentlichkeit und im Privatleben geschehen mit großer

Geschwindigkeit und für alle spürbar. Experten sprechen auch von einer Digitalen

Revolution, mit ähnlichen Auswirkungen auf die Gesellschaft wie die industrielle

Revolution vor rund 200 Jahren. Bürgermeisterin Eva Weber möchte mit der

Vorlesungsreihe allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit

geben, sich über die Bedeutung der Digitalisierung zu informieren: „Viele sind

der Meinung, dass Digitalisierung vor allem ein Thema der Wirtschaft ist. Doch

die Digitalisierung geht viel weiter und betrifft jeden Einzelnen, von der Kommunikation,

über das Einkaufsverhalten bis hin zur Informationsbeschaffung.“

Weitere Vorlesungstermine im Rathaus Augsburg, Großer Sitzungssaal, jeweils

von 19:00 bis 20:30 Uhr: 08. und 21. Mai sowie 05. und 26. Juni. Eine Anmeldung

ist nicht erforderlich. Weitere Informationen zu den einzelnen Terminen erhalten

Sie unter augsburg.de/redenwirueber













02.05. KULTUR-STADL

WÖRLESCHWANG

Alexandra

Stiglmeier

Wenn Alexandra Stiglmeier, vom ganz

„normalen Familienwahnsinn“ erzählt,

bleibt kein Auge trocken. Die bayrische

Kabarettistin und Theaterautorin

reflektiert gern die Schwächen beider

Geschlechter und nimmt dabei den ganz

normalen Alltag auf die Schippe. Denn

wenn sich die Ehemänner in der Stube

„rumbelzen“, und ihr geliebtes Sofa vollbröseln, die Kinder einem den Schlaf

rauben und sich außerdem in der guten Stube noch andere Stubenhocker

breitmachen, hilft kein jammern mehr. Da muss gehandelt werden! Also Schluss

mit „ Hotel Mama“! Nur, wie fegt man diese Bagage allesamt aus der Stube? Ob

bei den Kindern aushungern hilft? Mmmh…. Und wohin aber dann mit dem

Mann? „Stubenrein“ verspricht einen kurzweiligen, unterhaltsamen Abend für

Sie und Ihn – und Jung und Alt. Und so richtig zum Lachen.


28

TAG & NACHT

O-Bag – so viel italienischer

Style muss sein

25.05. 11ER BIERGARTEN IM ROSENAUSTADION

Sonnentanz – Volume One 2019

Im Mai zieht die Mahagoni-Karavane wieder ins Freie und zwar in den 11er-Biergarten

im Rosenaustadion. Ab 14.00 Uhr gibt es dann genau wie die Jahre zuvor wieder Afro-

House, Tech House, Deep Tekkno und Slow Rave unter freiem Himmel mit Loki Styx

(Chambre), Stefan Vöst (Dosenschall), Kollektiv Quergässchen, Raveyard Society, Nico

Kremer u.a.. Für das leibliche Wohl ist selbstverständlich gesorgt, neben Grillspezialitäten

und kühlem Bier von der 11er Crew versorgt die Mahagoni Bar die Gäste mit

sommerlichen Drinks. Parkplätze gibt es zwar begrenzt neben dem Stadion, besser

ist es aber, wenn ihr gleich mit dem Fahrrad zum Festivalgelände anreist. Nach der

Party ist vor der Party... soll heißen: Ab 24.00 Uhr zieht dann die Posse wie gewohnt

gemeinsam an den Ulrichsplatz in die Katakomben zur Afterparty mit der gesamten

Sonnentanz-Crew. Also Kombiticket buchen und weiterfeiern.

Welche Frau träumt nicht von individuellen Taschen,

bunten Accessoires und farbenfrohen Uhren, die Raum

für die eigene Kreativität bieten? Frau kann in Bezug auf

diese Träume ganz einfach geholfen werden, und zwar

bei O-Bag in der Annastraße. Das aktuelle Glanzlicht

der Frühjahrs- und Sommerkollektion ist die O-Bag-

Soft- und die O-Bag-Klassik-Kollektion, welche mit wunderbar

fröhlich bunten Farben aufwartet. Design und

Tragekomfort gesellen sich hier zum stylishen individuellen

Look. Ein Must Have für jede Taschen-Liebhaberin!

O-Bag Store Augsburg, Annastraße 1, 86150 Augsburg.

KURZ & KNACKIG* KURZ & KNACKIG* KURZ & KNACKIG* KURZ & KNACKIG

# Endgültig nach oben gefallen:

Felix Kovac

Neuer Geschäftsführer der Antenne Bayern!

Starke Leistung für den Augsburger, der bei

Radio Fantasy begann, Klassik Radio eroberte,

danach Radio RT1 zum Hit machte und nun

nach München pendeln muss - Lieber Felix,

dafür bedauere ich dich! Aber ansonsten:

Fette Gratulation und alles Gute im Olymp

der privaten Radios. Auf dass du im Herzen

immer so jung bleibst, wie du auf diesem Foto

aussiehst (ist von 2004)!

# Barbara James übernahm

Teehaus am Reuterplatz

Die bekannte „Barbarella“ lebt

endlich ihren Traum und macht

ihren eigenen Laden. Neben den

bekannten Teespezialitäten und

Geschenkideen wird das süße Stübchen

am Ernst-Reuter-Platz nun

auch mehr englische Spezialitäten

anbieten.

# Mama Soul - Neu in der Alten Gasse... Nicht nur gut für den Magen

Yigit und Annette Güzelmeric bieten uns mittags, Donnerstag bis Samstag auch am Abend, türkische

Meze an. Irgendwie sehr süß und liebevoll. Der Laden ist in den Räumen der ehemaligen

Bäckerei an der Ecke Auf dem Kreuz. Es gibt Börek, Gemüse, Auberginenpaste, Kichererbsen,

Reis - und Bier. Mahlzeit!


TAG & NACHT

29

Benedict Fürstenfelder, Werk einer höfischen Prunkuhr mit astronomischen Angaben, um

1725, Museum im Wittelsbacher Schloss Friedberg, Foto: Andreas Brücklmair

GLANZVOLL - DAS NEUE MUSEUM IM WITTELSBACHER SCHLOSS FRIEDBERG

Ab 12. Mai wieder geöffnet

Nach mehrjähriger Schließung erstrahlt die Sammlung des Museums im Wittelsbacher

Schloss in Friedberg in neuem Glanz. Mitmachstationen und Medienangebote

− sowie das neue Museumscafé mit Zugang zum Schlossgarten − machen den Besuch

zu einem Erlebnis für alle Sinne. Präsentiert wird ferner moderne Friedberger

Kunst: Neben Werken des Malers Karl Müller-Liedeck (1915–2009) und von Fritz

Schwimbeck (1889–1977), dem Schöpfer eindrucksvoller Grafiken aus der Zeit

des Ersten Weltkriegs sowie zu Literaturklassikern, werden Münzen von Reinhart

Heinsdorff (1923–2002), dem Gestalter des deutschen Eurocent, vorgestellt. Ein

Hauptaugenmerk des neuen Museums liegt auf der Vermittlung: In der gesamten

Sammlungspräsentation finden sich abwechslungsreiche Mitmachstationen. Der

Katalog und die Haupttexte sind zweisprachig; ferner bietet das Museum einen

Audioguide in deutscher, englischer, französischer und italienischer Sprache an.

Für Kinder gibt es eine eigene Kinderlinie und Audioguide sowie passend dazu

ein liebevoll gestaltetes Faltblatt zum Rätseln, Zeichnen und Entdecken.

Die unter dem Titel „Glanzvoll“ ab dem 12. Mai geöffnete Neupräsentation

des Museums bildet nicht zuletzt den Auftakt zu einem vielfältigen Führungs-

und Veranstaltungsprogramm des

Museums im Jahr 2019. Schlossstraße

21, 86316 Friedberg. Öffnungszeiten

Museum und Café: Dienstag – Sonntag

10.00 bis 17.00 Uhr, Montag geschlossen.

www.museum-friedberg.de

30.04. INNENSTADT

Jazzfreinacht #5

Der Jazzclub Augsburg präsentiert in Kooperation mit dem Altstadtverein die fünfte Auflage der Jazzfreinacht.

Für viele Hunderte Jazzfans gehört der musikalische Spaziergang durch die heuer 13 teilnehmenden Kneipen

der Augsburger Altstadt in der Freinacht inzwischen fest in ihren persönlichen Konzertkalender. Auch in diesem

Jahr können Jazzfreunde wieder einen Abend lang durch verschiedenste Locations ziehen und unterschiedlichste

Bands hören. Beginn ist überall um 20.30 Uhr, jede Band spielt 3 Sets, dazwischen ist Zeit, die Spielorte zu

wechseln. Tickets gibt es im Vorverkauf

direkt in den Kneipen und natürlich

überall an der Abendkasse.

Ganz bequem können auch auf der

Website des Jazzclubs die Tickets

gekauft werden. Für alle, die Spaß

haben an einer nuancenreichen,

quicklebendigen Musiknacht: 13

Bands in 13 Kneipen gibt es nur in

der Augsburger Jazzfreinacht. Alle

weiteren Infos unter www.jazzclubaugsburg.de/


30

TAG & NACHT

Gastro des Monats

SARTORY

Simon Lang, Chef de Cuisine der Restaurants im Steigenberger Drei Mohren, hat für das exklusive Restaurant SARTORY einen MICHELIN-Stern errungen.

Das 261igste 1-Stern-Lokal in Deutschland ist nach

einem Koch benannt: Der wohl berühmteste historische

Augsburger Küchenchef Georg Sartory, der 1846 als

Koch im Gasthof zu den Drei Mohren wirkte und „Das

Neue Augsburger Kochbuch“ mit 800 Rezepten der

schwäbisch-bayerischen Küche schrieb. Die bisherigen

Stationen von Simon Langs Karriere: Schuhbeck´s,

Walter´s, Kahn und seit 2016 nun das Drei Mohren.

Nachdem jahrelang Christian Grünwald mit seinem

Restaurant AUGUST alleiniger Sterneträger war, hat

das traditionsreiche Hotel nun weitere Lorbeeren für

Augsburg errungen.

GEDIEGENES AMBIENTE

Kronleuchter an der Decke, uralte Ölgemälde an den

Wänden, weiche Beleuchtung und moderne Stühle

in schlichtem Stil treffen auf perfekt eingedeckte

Tische mit silbernen Kerzenleuchtern. Die zur

Terrasse gehenden Fenster zeigen den schmucken

Innenhof und dahinter die historische Augsburger

Pracht des Schaezlerpalais. Dass der Gastraum mit

seinen intimen 24 Plätzen vollklimatisiert ist, sorgt

zu jeder Jahreszeit für ein perfektes Raumklima.

ESSEN UND TRINKEN WIRD ZU DINIEREN

Das Beste vom Besten. Ausgesuchte Qualität trifft

die ganz besondere Zubereitung und würdige Präsentation.

Und dann folgt die sinnliche Erfahrung,

die Begeisterung über eine perfekt auf den Punkt

gebrachte Vollendung der Speisen, die mit starken

Aromen den Gaumen entzücken. Zwei Menüs

werden normalerweise angeboten, deren vier bis

sieben Gänge auch einzeln bestellt werden können.

Dazu kommt freilich die kompetente Beratung eines

Sommeliers, der dem Gast ein perfekt korrespondierendes

Getränk empfehlen kann.

DIE 3-MOHREN-STORY

1495 reisten vier dunkelhäutige Mönche aus Äthiopien

durch Bayern und verweilten in Augsburg

bei einem Gastwirt. Mitten im sehr kalten Winter

dieser Zeit reisten sie weiter, dabei kam einer der

Mönche bei einem Unfall im Hochfeld ums Leben.

Der Gastwirt rettete die Überlebenden und

quartierte sie bei sich ein. Die Mönche arbeiteten

im Gasthaus fleißig mit und erlangten alsbald

eine große Bekanntheit. Als sie dann im Frühjahr

weiter reisen wollten, ließ er ihr Bild auf ein Schild

malen, das seither, also nun schon über 500 Jahre,

als Gasthausschild und Namensgeber dient.

PREISBEISPIELE:

Bier: ab 4,30

Wein: Fl. ab 35,-

Hamachi: 32,-

Lammbraten: 35,-

Irisches Rinderfilet: 35,-

Heilbutt: 35,-

Hummer: 49,-

4-7 Gänge Menü: 90 bis140,-

FAZIT:

Ein nicht alltägliches Erlebnis in schönen Räumen,

mit tollen kulinarischen Genüssen und perfekter

Höflichkeit. Das Essen mit Chefkoch-Garantie. Eine

Sinfonie, die Stunden dauern kann und ein Leben

lang im Gedächtnis bleibt.

(Pit Eberle)

SARTORY

Im Steigenberger Drei Mohren

Maximilianstraße 40

Do-Sa 18 - 22.30 Uhr, Sa auch 12-14 Uhr

Reservierungs-Schluss 20.30 Uhr

Geschlossen: Januar + August

Tel. 0821-50 36-0


Mit Marius Müller, Literaturblogger

Ich finde Literatur dann am besten, wenn sie das Leben glaubwürdig und echt abbilden kann. Eine

Herkulesaufgabe, die der Amerikaner Richard Russo wirklich ausnehmend gut beherrscht. Im letzten

Sommer las ich seinen Roman „Ein Mann der Tat“. Und die Figuren, die dieses Buch bevölkern,

blieben seitdem bei mir wie gute Freunde. Der Clou an dem Roman – er spielt nur an einem einzigen

Tag. Schauplatz ist die amerikanische Kleinstadt North Bath, in der man eigentlich nur das Memorial

Day-Wochenende begehen will. Doch dann ereignen sich eine ganze Reihe eigentümlicher Ereignisse,

die den lokalen Polizeichef Raymer ordentlich auf Trab halten. Schon morgens kippt er auf einer Beerdigung

ohnmächtig in ein Grab. Dann entkommt eine Giftschlange, die Mauer eines Hauses bricht ein und zu allem Überfluss muss

er auch noch feststellen, dass seine Frau im Begriff war, ihn zu verlassen.

Ein turbulenter Tag also... Und als Leser ist man hautnah dabei. Das ist mal wirklich komisch, dann wieder tieftraurig und dazwischen

eben ganz viel Durchschnitt. Oder mit anderen Worten: Einfach das Leben!

Buch: Ein Mann der Tat – Richard Russo


32

ZOOM

swa Carsharing

jetzt auch mit Elektro-Autos

Der große Neue Szene-Test

In Augsburg kommt man sehr gut mit dem Drahtesel oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln voran. Trotzdem gibt es immer wieder

Situationen, in denen ein Auto sehr hilfreich oder sogar unabdingbar sein kann. Was aber tun, wenn man kein eigenes Auto besitzt?

Ein Test von Verena Kröner.

Alle Fotos: Christian Menkel

swa Interview

IIch bin Studentin und komme in Augsburg prima mit Tram und

Fahrrad von A nach B. Zudem bin ich heilfroh, dass ich abends nicht

stundenlang einen Parkplatz vor meiner Wohnung in der Innenstadt

suchen muss und trotzdem denke ich manchmal: „Jetzt wäre es super,

wenn ich ein Auto hätte.“ Also habe ich mir überlegt, warum nicht einfach

mal das swa Carsharing testen. Zunächst habe ich mich mit Jürgen

Biedermann, Leiter des Geschäftsbereichs Multimobilität, getroffen

und einige Infos gesammelt.

Herr Biedermann, wie hat sich das swa Carsharing entwickelt?

Wir bieten Carsharing seit April 2015 an. Damals sind wir mit 25 Fahrzeugen

an neun Standorten und rund 200 Kunden gestartet. Vier Jahre später

sind wir bei 160 Fahrzeugen, davon sind neun E-Autos, und wir haben circa

4.100 Kunden. Wenn wir die Zahlen anschauen, stellen wir fest, dass sich die

Anzahl an Carsharing-Nutzern fast jedes Jahr verdoppelt.

Das ist eine ganz schön beachtliche Entwicklung. Die swa bietet seit

Kurzem sogar zwei unterschiedliche Carsharing-Konzepe an.

Ja genau. Wir haben zwei verschiedene Angebote, die für unterschiedliche

Bedarfe ausgerichtet sind. Die letzten vier Jahre hatten wir nur das stationsabhängige

Carsharing. Das heißt, man bucht sein Fahrzeug im Voraus für einen

bestimmten Zeitpunkt und eine bestimmte Dauer, holt das Fahrzeug dann an

seinem festen Standort ab und stellt es am Ende der Fahrt auch wieder an demselben

Parkplatz ab. Dieses Angebot ist für Nutzer gedacht, die längerfristig

planen und die Sicherheit haben wollen, dass sie zum gewünschten Zeitpunkt

auch ein Fahrzeug bekommen, also perfekt für Urlaubs- und Geschäftsreisen.

Und wie funktioniert das neue Konzept?

Das stationsunabhängige Carsharing bieten wir seit Anfang April an. Das


ZOOM

33

Und wie erkennt man, ob es sich um ein stationsabhängiges oder ein

Free-Floating Auto handelt?

Die Autos sind eindeutig gekennzeichnet. Free-Floating Fahrzeuge

erkennt man an einem blauen runden Batterie-Symbol auf den Türen mit

dem Schriftzug „sofort einsteigen, überall abstellen“ und auch auf der App

erkennt man sofort, um was für ein Fahrzeug es sich handelt.

Mich würde noch interessieren, wer die Fahrzeuge lädt beziehungsweise

den Tank wieder auffüllt?

Bei Elektroautos gibt es wie bei Verbrennungsfahrtzeugen eine Anzeige.

Wenn man das Auto abstellt, sollte der Tank oder der Akku mindestens zu

einem Viertel gefüllt beziehungsweise aufgeladen sein, um dem Nachfolger

eine gewisse Reichweite zu garantieren. Deutschlandweit gültige Lade- und

Tankkarten plus Anleitung gibt es in jedem unserer Fahrzeuge.

Klingt alles sehr userfreundlich. Nutzen sie selbst denn auch das swa

Carsharing?

Ja klar, zum Beispiel für gelegentliche Transporte oder wenn man mal

mit einem schönen Cabrio fahren möchte. Wir haben nur ein Auto zuhause

und da ist die Carsharing-Flotte eine super Ergänzung!

heißt, man kann auf der App nachschauen, wo ein Fahrzeug geparkt ist, dort

hinlaufen und das Fahrzeug per App oder Kundenkarte sofort öffnen und

losfahren oder das Fahrzeug per App buchen. In diesem Fall hat man eine

Stunde, um das Fahrzeug zu öffnen, anderenfalls endet die Buchung. Dieses

Angebot ist speziell für kürzere und spontanere Fahrten im Stadtgebiet

gedacht. Die Besonderheit dabei ist, dass man das Fahrzeug nicht wieder an

seinen Standort zurückbringen muss, sondern es irgendwo im Innenstadtbereich

abstellen kann. Momentan haben wir neun sogenannte Free-Floating

Fahrzeuge im Einsatz. Das Tolle daran ist, dass alle neun Fahrzeuge Elektroautos

sind.

Das ist natürlich ein Extra-Highlight. Was passiert denn, wenn ich das

Auto außerhalb des Innenstadtbereichs abstelle?

Die stationsunabhängigen Fahrzeuge können im gesamten Stadtgebiet

abgestellt werden. Wenn man das Fahrzeug außerhalb des Innenstadtbereichs

abstellt, fällt ein Betrag von 6 Euro an, der demjenigen gutgeschrieben wird,

der das Fahrzeug wieder in der Innenstadt parkt.

Das klingt gut, aber in der Innenstadt sind die Parkplätze bekanntlich

rar.

Das stimmt. Dafür haben wir aber eine super Lösung mit der Stadt

Augsburg gefunden. Die Free-Floating Fahrzeuge haben eine spezielle

Genehmigung, sodass sie in allen Anwohnerparkzonen abgestellt werden

dürfen. Außerdem können die Fahrzeuge beim Ende der Fahrt an einer

unserer Elektroladesäulen angeschlossen werden. Der Nachnutzer wird es zu

schätzen wissen.

Das erleichtert die Parkplatzsuche natürlich. Wie sieht es mit den Kosten

für das stationsunabhängige Carsharing aus?

Wir haben einen Sockel festgelegt, weil wir massive Kurzstrecken nicht

fördern wollen. Das heißt, man muss mindestens 15 Minuten bezahlen.

Diese 15 Minuten kosten 1,95 Euro. Ab dann rechnen wir pro Minute ab.

Jede Minute kostet 0,13 Euro, was bedeutet, dass eine Stunde in der Summe

7,80 Euro kostet, aber es kommen dann keine Kilometer-Kosten wie beim

stationsabhängigen Carsharing mehr dazu.

Das heißt beim stationsabhängigen Konzept wird anders abgerechnet?

Ganz genau. Beim stationsabhängigen Carsharing zahlt man beispielsweise

für einen Kleinwagen 1,90 Euro pro Stunde plus 0,22 Cent pro gefahrenem

Kilometer. Für einen Bus oder Transporter liegen die Kosten etwas

höher. Die Abrechnung erfolgt bei beiden Konzepten am Ende des Monats.


34

ZOOM

Mein Test

Nach meinem Gespräch mit Herrn Biedermann wollte ich natürlich selbst

testen, wie gut das swa Carsharing funktioniert und war in und um Augsburg

unterwegs.

Anmeldung

Los geht es mit der Anmeldung. Das kann man entweder von der Couch

aus auf der swa Website erledigen oder man geht dazu in ein swa Kundencenter

oder zur Infobox am Hauptbahnhof. Die Kundenkarte kommt wenige Tage

später per Post. Und dann kann es auch schon los gehen. Da ich Studentin bin,

fielen bei mir für die Anmeldung keinerlei Kosten an. Privatkunden zahlen

eine einmalige Anmeldegebühr von 49 Euro. Um mich im Schadensfall abzusichern,

habe ich allerdings das optionale Sicherheitspaket für 60 Euro im Jahr

gebucht. Dadurch minimieren sich meine Selbstbeteiligungskosten im Falle

eines Unfalls von 1.000 Euro auf 300 Euro. Klasse finde ich auch, dass ich als

Studentin mit einem ÖPNV-Studentenabo die monatliche Grundgebühr von 7

Euro nicht bezahlen muss.

Stationsabhängiges Carsharing

Zunächst habe ich mich dazu entschlossen, das stationsabhängige Carsharing

zu testen. Online, per App oder telefonisch kann man ein passendes

Fahrzeug für eine bestimmte Zeit und einen bestimmten Tag buchen. Das

gebuchte Fahrzeug lässt sich dann mit der Carsharing Kundenkarte über einen

Sensor in der Windschutzscheibe oder per App öffnen. Im Fahrzeug muss

man dann seinen persönlichen Pin in den Bordcomputer, der sich in jedem

Auto im Handschuhfach befindet, eingeben, damit man den Zündschlüssel

entnehmen kann. Und dann kann man auch schon losfahren. Am Ende der

Fahrt stellt man das Fahrzeug wieder an seinen angestammten Platz, steckt

den Schlüssel zurück und meldet sich am Bordcomputer ab. Auf dem Display

erscheinen dann die verbrauchte Zeit und die gefahrenen Kilometer. Meine

erste Fahrt hat mich nach Ulm geführt. Der Tagesausflug zu meinen Eltern mit

einem swa Carsharing Kleinwagen hat mich rund 60 Euro gekostet. Die frühzeitige

Buchung und das Abholen des Fahrzeugs hat problemlos funktioniert

und meine Eltern haben sich riesig über den Besuch gefreut!

Stationsunabhängiges Konzept

Als nächstes stand das stationsunabhängige Carsharing auf meiner Test-

Liste. Ein Highlight des stationsunabhängigen Carsharings ist, dass es sich

um E-Autos handelt. So hatte ich zum ersten Mal die Gelegenheit, mit einem

Elektroauto zu fahren. Ich muss sagen, dass es mir sehr viel Spaß gemacht

hat und ich ganz ohne schlechtes Gewissen umweltfreundlich durch die

Innenstadt gefahren bin. Außerdem hat das Abstellen in den Anwohnerparkzonen

im Innenstadtbereich super geklappt. Mit einem voll geladenen E-Auto

kommt man, wenn man auf der Landstraße zwischen 90 und 100 km/h fährt,

rund 200 km. Sollte das nicht ausreichen, kann man den Akku an einer der

Schnell-Ladestationen innerhalb von 30 Minuten wieder bis zu 80 Prozent

aufladen. An einer Normal-Ladestation dauert es zwischen 3 und 4 Stunden,

bis der Akku wieder voll ist. Ich habe im Stadtgebiet bisher nur kurze Strecken

absolviert und bin immer ohne Zwischenstop an einer Ladestation am Ziel

angekommen. Trotzdem war ich natürlich neugierig, wie das „Tanken“ eines

E-Autos funktioniert und habe auch das getestet. Das passende Ladekabel und

die Ladekarte befinden sich im Auto. An den sechs Schnell-Ladesäulen der swa

sind die entsprechenden Kabel bereits angebracht. Hat man das Fahrzeug mit

der Ladestation verbunden, muss man nur noch den Anweisungen auf dem

Display der Ladesäule folgen und schon beginnt der Ladevorgang.

Mein Resümee

Ich finde das Carsharing-Konzept super und die Umsetzung durch die swa

sehr gelungen. Sowohl das stationsabhängige als auch das stationsunabhängige

Carsharing ermöglichen mir ganz unkompliziert und kostengünstig die

Nutzung eines Autos. Zudem bietet die swa fünf verschiedene Fahrzeugklassen

wie zum Beispiel Kleinwagen, Mittelklasse oder Transporter an, sodass für

jeden Anlass das passende Fahrzeug dabei ist. Pluspunkt: Für alle Familien, die

Carsharing nutzen wollen, gibt es in jedem Auto eine Kindersitzschale.


ZOOM

35

Das heißt, du nutzt Carsharing auf jeden Fall für Umzüge. Gibt es auch

noch andere Gelegenheiten?

Hauptsächlich nutze ich Carsharing zum Einkaufen oder für den Weg

zur Bandprobe. Ab und zu auch, um auf Konzerte nach München zu fahren.

Das kostet fast genauso viel wie Zug fahren, ich bin aber flexibler! Für

Umzüge, oder wenn ich mal mehre Dinge von A nach B verlagern muss,

leihe ich auch regelmäßig einen Transporter aus.

Wie oft bist du denn mit Carsharing unterwegs?

1 bis 3 Mal in der Woche, ab und zu auch gar nicht. Aber ich fahr eigentlich

schon sehr regelmäßig.

Der Profi-Test

Da ich noch nicht so lange im swa Carsharing-Geschäft bin, habe ich mich

noch mit Roland Gallus, einem erprobten Carsharing-User, getroffen, der mir

von seinen Erfahrungen erzählt hat.

Roland, seit wann nutzt Du Carsharing?

Ich nutze Carsharing seit Juni 2018.

Und warum hast du dich für das swa Carsharing entschieden?

Ich nutze es tatsächlich, weil ich von dem Konzept überzeugt bin. Da

ich noch ein „Fahranfänger“ bin, finde ich es toll, dass man verschiedene

Automodelle ausprobieren kann. Das steigert die Erfahrung, auch mal mit

anderen Autos zu fahren. Außerdem habe ich mich aus Kostengründen

dafür entschieden. Bei einem eigenen Auto habe ich monatliche Fixkosten,

auch wenn ich es nicht regelmäßig benötige. Wenn ich Carsharing mal nicht

nutze, dann zahle ich nur eine geringe monatliche Gebühr. Klasse finde ich

auch, dass man Transporter ausleihen kann. Das kostet 3,60 Euro die Stunde

plus 0,36 Euro pro gefahrenem Kilometer und man muss keine Kaution hinterlegen.

Für Umzüge ein absoluter Gewinn. Ich habe auch schon oft einen

Transporter ausgeliehen, um Freunden zu helfen. Das ist echt mega!

Du nutzt Carsharing jetzt seit fast einem Jahr. Was für Erfahrungen

hast du in dieser Zeit gemacht?

Bis jetzt hatte ich keine Probleme. Vor Kurzem hatte ich einen Autounfall.

Die Abwicklung danach verlief durch die swa problemlos. Einfach

einen Unfallbericht schreiben, abschicken und den Rest erledigt die swa.

Besser geht es nicht, auch wenn ein Unfall an sich eher eine unangenehme

Erfahrung ist. Ich habe das Sicherheitspaket für 60,00 Euro im Jahr gebucht,

deswegen lag meine Selbstbeteiligung bei einem Unfallschaden von rund

1.800 Euro am Ende nur bei 300 Euro.

Klingt so, als wärst du sehr zufrieden.

Ja auf jeden Fall. Es könnte durchaus mehr Automatikautos geben, da

ich sehr faul bin (lacht), aber ansonsten ist alles prima. Ich kann das swa

Carsharing nur wärmstens empfehlen!

Hast du vielleicht auch Verbesserungsvorschläge?

Ja, die App gefällt mir von der Usability überhaupt nicht. Ich bin Webentwickler

und deswegen natürlich penibler, aber die Filterfunktion ist zum

Beispiel sehr schwach. Das ist in der Desktop-Version deutlich besser, aber

ich hoffe, dass die swa ihre App noch weiterentwickeln wird.

Weitere Infos unter:

https://www.sw-augsburg.de/mobilitaet/swa-carsharing/


36

ZOOM

Augsburger Kultkneipen

Die Brez´n -

Wolfi, Elefantenboy und der Hosenpisser

Sie ist eine der bekanntesten Kneipen der Stadt. Die Brez´n. Wenn andere

längst geschlossen haben, bietet die Brez´n noch lange Bier, Wärme und Lebensfreude.

Unser Autor Marcus Ertle war einen Abend lang zu Gast.

„Prost! Jetzt erstmal ein Bier und eine Breze, passt ja, und ein Paar

Weißwürste.“

„Hahaha!“ Müdes Lachen zwei Barhocker weiter.

„Ein PAAR Weißwürste! Desisjaganzfalsch!“

Der schwere Mann neben mir, der bisher versonnen sein Weizen studierte,

erwacht zum Leben. Er könnte, wenn man ihn so sieht, in einem dieser

coolen britischen Filme einen vierschrötigen Pub-Stammgast spielen, der

schon alles gesehen hat, der zum Inventar gehört.

„Warum is des jetzt falsch, Wolfi?“ Will die Barkeeperin wissen.

Wolfi löst seinen Blick kurz vom Weizen.

„WeildesWeißwürschte sind undnetWeißwürste und weil Weißwürschtimmereinzeln

sin.“

Ich muss mich sehr anstrengen, um Wolfi zu verstehen. Würde man sagen,

dass er nuschele, wäre das etwas untertrieben. Tyra, so heißt die Barkeeperin,

eine freundliche Blondine mit üppigem Dekolleté, scheint damit keine

Probleme zu haben. Wolfi ist anscheinend ein Stammgast und damit eine

Art, ja, wie soll man sagen, nicht König der Brez´n, das wäre in der Metapher

der Wirt, aber sagen wir Teil des Hofstaats, mit all seinen Privilegien.

Es folgen längere Ausführungen von Wolfi über die korrekte Zählweise

von Weißwürschten, die geeignete Uhrzeit für deren Verzehr und natürlich

das optimale Getränk. Ein Weißbier natürlich.

Dass ich ein alkoholfreies Weizen bestellt habe, macht mich in den Augen

Wolfis und wohl auch in denen von Tyra sicher zu einem Kuriosum, einem

Waschlappen. In die Brez´n gehen und dort ein alkoholfreies Weizen zu

bestellen, das ist so, als würde ich mich im Anzug in die Sauna setzen. Und

dann ist es auch noch weit nach 11.00 Uhr, es wird also schon langsam

dunkel.

Aber was mache ich mir groß Gedanken. Dass ich kein typischer Gast der

Brez´n bin, wäre wohl auch nach dem zehnten Bier oder Schnaps noch

erkennbar. Na ja, gut, nach dem zehnten vielleicht nicht, denn da würde

ich wahrscheinlich wie eine Schnapsleiche wirken und nicht wie ein naseweiß-neugieriger

Reporter, der das einfangen will, was die Brez´n zum Kult

macht.


ZOOM 37


Die Brez´n ist ein Mikrokosmos

voller Überraschungen.

Ja, ja, die Brez´n. Seit Jahrzehnten hält sie den Stürmen der Konjunkturschwankungen,

der Gentrifizierung und der Systemgastronomie stand. Vor

einigen Jahren, als es am Kö noch die ursprüngliche, offene Drogenszene gab,

und Zuhälter, die wie Zuhälter aussahen, oder so, wie man sich Zuhälter halt

vorstellt, damals war die Brez´n regelrecht verrucht. Nur die ganz mutigen

Studenten trauten sich rein, versuchten ihr Bier möglichst cool zu trinken

und zwischen den einfachen Arbeitern, Junkies und Zuhältern nicht zu verweichlicht

zu wirken. So wie ich heute.

Aber wie sitzt man cool am Tresen? Das ist auch so eine ewige Frage, die seit

es Tresen gibt, unsinnig durch die Köpfe schwirrt. Wer darüber nachdenkt,

ist verloren. Nun ja, irgendwann verschwanden jedenfalls die Junkies und

die Zuhälter und an der Stelle hätte auch die Brez´n untergehen können.

Tat sie aber nicht. Denn das Flair der Verruchtheit blieb an ihr haften wie ein

Versprechen. Eines, das allerdings eher nachts eingelöst wird. Am Tag gehört

die Brez´n den Stammgästen. Hier stimmt das wohlige Wort der Stammkneipe

als Wohnzimmer. Gut, es ist natürlich ein Wohnzimmer, dessen Einrichtung

in akademischen Milieus allerhöchstens mit sehr, sehr viel

erkennbarer Ironie akzeptiert werden würde, aber wahrscheinlich nicht mal

dann. An den Wänden hängen eben keine röhrenden Hirsche oder Landschaftsbilder

und es stehen auch keine kuscheligen Oma-Sofas an den Wänden.

Nein, diese Inneneinrichtung ist der volle Ernst. Grimmiger Leopard in

schwarz/weiß, artistisch unnahbare Frauen, weinende nackte Engel, glitzernder

Totenschädel, Kussmund. Übelster Kitsch eigentlich. Man muss aber auch

sagen: Was soll man sonst an die Wand hängen? Emil Nolde, Franz Marc, Picasso?

Gut, Picasso würde eigentlich ganz gut reinpassen, zumindest wenn

die Gäste dicht sind, aber auch im dichten Zustand dürfte der Otto-Normal-

Brez´n-Gast den weinenden Engel ansprechender finden als, sagen wir, Guernica.

Aber unterschätzen wir die Gäste mal nicht. Die Brez´n ist keine Schnapsgrotte

für die Alkis, die sonst nirgends mehr reinkommen. Sie ist ein Mikrokosmos.

Ja, das kann man sagen. Ein

Mikrokosmos voll Überraschungen.

Da gab es zum Beispiel den Hosenpisser.

Das war sein Spitzname und

in dem Fall ein wirklich treffender,

weiß Wolfi zu erzählen. Denn der

Hosenpisser hatte es sich zur Angewohnheit

gemacht, mit besudelter

Hose in die Brez´n zu schleichen

und den Boden nach dem verlorenen

Kleingeld unachtsamer Gäste

abzusuchen. Armer Hund! Möchte

man sagen. Von wegen. Irgendwann

starb der Hosenpisser und Wolfi

und Tyra und die anderen erfuhren, dass er mitnichten arm war, im Gegenteil,

mehrere Häuser im Umkreis gehörten ihm, die Geldsuche war vielmehr ein

leicht exzentrisches Hobby als lebensnotwendige Unternehmung.

„JaderHosenpisser!“ Wiederholt Wolfi versonnen. „Da hinten hat er

immer kurz gesessen, neben dem Kicker und hat Ausschau gehalten

und hat mit dem Elefantenboy Witze gemacht.“

Elefantenboy? Wolfi weiß natürlich, dass man auf so einen Namen anspringt.

Der Elefantenboy hatte seinen Namen nicht etwa dadurch verdient, dass er

einen langen Rüssel hatte, nein, nein, er war tatsächlich im Zoo für die Elefanten

zuständig. Aber diese Spitznamen sind wirklich hochinteressant.

Wenn man es einmal geschafft hat, in einer Kneipe unter einem solchen

Namen bekannt zu sein und wenn der Name nicht gerade Hosenpisser lautet,

dann ist man halt wer. Dass der Wirt und die Barkeeper einen vom Sehen

her kennen, das ist die erste Stufe, die zweite ist dann der richtige Vorname,

aber geschafft hat man es erst, wenn man zum Wolfi oder Elefantenboy ernannt

wird. Und zwar auf Lebenszeit.

Einmal Wolfi, immer

Wolfi. Das hat auch etwas Tröstliches.

Mag draußen die Globalisierung

toben, mag die

Gesellschaft sich wandeln, mögen

neue Geschlechter und Sitten eingeführt

werden, in dieser kuscheligen,

sehr dezent beleuchteten

Höhle weiß man, dass man immer

derselbe bleibt. Ist das nicht das,

was Heimat ausmacht? Dass man

sich kennt, dass einen die Restwelt

am Arsch lecken kann, weil man seinen

Platz gefunden hat?

Darauf ein Helles von Hasenbräu.


38

ZOOM

Kulturcafe Neruda, wäre der Spruch vielleicht ein wenig zu derb, würde

bestenfalls für verlegenes Kichern sorgen. Hier dagegen ist er grandios. Das

ist auch so eine Sache. Wenn man Leute fragt, was sie an Kneipen wie der

Brez´n so lieben, sagen sie gerne: Da kann ich so sein wie ich wirklich bin!

Natürlich nicht alkoholfrei. Ich kann schon gar nicht mehr verstehen, wie

ich auf die Idee kommen konnte, in der Brez´n keinen Alkohol zu trinken.

Womit ich keinesfalls sagen will, dass man hier nur Spaß haben kann, wenn

man genug Promille intus hat, aber darauf zu verzichten, macht auch keinen

wirklichen Sinn.

Wolfi geht.

„Wird Zeit!“ Verkündet er.

„Warsch ja auch jetzt 5 Stunden da, gell Schatzi?“ Sagt Tyra und ruft Wolfi

ein Taxi, das er 10 Minuten später mit drei vollen Einkaufstüten und schwankendem

Gang besteigt.

Schatzi. Das ist wahrscheinlich der Goldstandard. Wenn die Barkeeperin

einen Schatzi nennt. Ich weiß, das darf man nicht in dem Sinn verstehen,

dass sie einen wirklich für einen Schatzi hält,

außer natürlich in dem Sinn, dass Schatzis wie

Wolfi regelmäßig ordentlich Geld im Laden lassen.

Aber das Schatzi-Syndrom auf Berechnung

zu reduzieren, wäre nicht fair. Wer in der Brez´n

Schatzi genannt wird, ist in gewisser Weise auch

ein Schatzi. Wahrscheinlich mit Spitznamen.

Wolfi hat den Status des Schatzis erst erlangt,

nachdem er zum Wolfi wurde. Beim Elefantenboy

war es genauso. Beim Hosenpisser vermutlich

nicht, allerdings habe ich vergessen zu

fragen, ob der Hosenpisser eigentlich wusste,

dass er als der Hosenpisser bekannt war. Nachdem

Wolfi weg ist, kommen neue Stammgäste.

Alle männlich. Eher breitbeinig, aber nicht auf

dicke Hose machend, vielmehr so wie Seemänner

oder Bauarbeiter.

„Da kommt ja mein Ehemann!“ Ruft Tyra.

Ein Typ, Ende 40, betritt schwungvoll strahlend

die Brez´n. Drahtig, könnte man sagen. Cordjacke

mit Pelzkragen, gutsitzende Jeans, Geldbeutel mit

Eisengliedkette, Boots. In Amerika wäre er sicher

Trucker. Ist er wirklich Tyras Ehemann oder ist das

sein Spitzname?

Kokettes Gespräch.

Den Satz sollte man ernst nehmen. Sicher, so zu sein, wie man wirklich ist,

das ist zwar eines der herrschenden Gebote unserer Zeit, aber damit ist in

der Praxis ja nicht gemeint, dass man auch mal blöd, laut, frech, sexistisch,

rotzig oder geschmacklos sein darf. Wie man wirklich ist, darunter versteht

man allgemeinhin ja, dass dieses wirkliche Ich ein viel besseres, sympathischeres

Ich ist als jenes andere, dass man im Beruf, beim Besuch der Schwiegereltern

oder während eines Polizeiverhörs an den Tag legt. Ungeniert und

unverstellt Ich zu sein, wo geht das denn heutzutage noch? Vielleicht daheim,

auf dem Sofa, aber da sieht es ja keiner oder höchstens der Partner, für den

das aber irgendwann auch nichts Neues mehr ist. Deswegen ist die Brez´n

eine ideale Kombination. Man kann so sein, wie man wirklich ist, oder sein

will und man kann die Welt oder zumindest eine Anzahl anderer Gäste

daran teilhaben lassen. Darauf noch ein Hasenbräu.

Die anderen Gäste. Das werden jetzt langsam mehr. Gerade kamen zwei,

sagen wir Nepalesen rein. Klein, dunkelhäutig, ordentlich gekleidet und frisiert,

mit Brillen und sofort mit jeweils einem Weizen an die Spielautomaten

und dann kein Wort mehr. Vielleicht sind es auch Pakistani oder Bangladeshi

oder Inder oder wie heißen die aus Sri Lanka, da gab es doch eine spezielle

Bezeichnung. Nicht Srilanker. Ich merke, dass mir das Bier ein bisschen zu

Kopf steigt. Konzentration jetzt. Es kommen Frauen rein. Eine ganze Gruppe.

Jungesellinnenabschied. Sagt man das so? Die Sri Lanker sind ganz eingeschüchtert.

Ich kann es ihnen nicht verdenken.

Die Mädelsgruppe grölt jedes Lied, das

aus den Boxen kommt, begeistert mit. Listen

to your Heart! Baby don´t hurt me! Die

Braut schwenkt demonstrativ einen rosa Plastikdildo

über ihren Kopf. Der Nachmittag

der einsamen Männer ist vorbei. Endlich.

Nichts gegen Männerrunden, aber ihnen

wohnt in Kneipen eine eigentümliche Melancholie

inne, die nicht selten in Frust umschlägt.

Ohne Frauen geht es halt nicht. Oder

zumindest nicht so gut, oder eben nur mit

sehr viel Alkohol, aber auch dann nicht so

gut wie mit Frauen und sehr viel Alkohol.

Die Gleichung wird sich niemals ändern.

Jetzt tanzen alle Frauen um die Braut mit

dem Dildo herum. Der Bass wummert. What

is Love? Baby don´t hurt me, dont hurt me,

no more! What is Love? Baby don´t hurt me,

dont hurt me, no more! Ohu ohu ohu huaaa

.Ye-heaa. Hua hu hu. Hoch den Dildo! Die Sri

Lankis klatschen schüchtern. Wo ist der Ehemann?

Nicht zu sehen? Der Hosenpisser? Ach

ja, tot. What is love? Baby don´t hurt me,

don´t hurt me, no more.

So könnte es ewig weitergehen. Prost!

Tyra: „Endlich bisch mal wieder da!“ Ehemann:

„Ja klar!“ Tyra: „Wo warsch denn?“ Ehemann:

„Auch andere Pferde wollen geritten werden.“

Lachen allenthalben. Auch ich lache. Nicht pflichtschuldig.

In einem anderen Umfeld, sagen wir im


40

Zoom

Frischer Wind

im Kulturreferat von Gersthofen

Uwe Wagner ist neuer Kulturreferent und leitet Generationswechsel ein

Uwe Wagner, der neue Kulturreferent der Stadt Gersthofen, hat sein Amt am 01.02. angetreten. Der gebürtige Ludwigsburger löste Bürgermeister Michael

Wörle ab, der nach der kurzfristigen Vertragsauflösung mit Thomas Kazianka die Leitung des Kulturamts interimistisch übernommen hatte.

Zum gegenseitigen Beschnuppern besuchte uns der bekennende KSC-Fan auf einen schwarzen Kaffee in der Neue Szene-Redaktion. Von Markus Krapf

Herr Wagner, mit 37 Jahren sind sie noch sehr

jung, bringen aber bereits eine Menge Erfahrung

aus der Kulturbranche mit. Welche Wege

haben Sie nach Gersthofen geführt?

In der Tat hatte ich das Glück, schon etwas Erfahrung

sammeln zu können und war die letzten

fünf Jahre im Saarland tätig. Dort habe ich in

Neunkirchen eine Kultur gGmbH, eine Art ausgelagertes

Kulturamt, geleitet. Wir hatten dort

neun verschiedene Institutionen integriert, vom

Museum über Galerie bis hin zum Stadtfest. Wir

hatten das Glück, für den Veranstaltungsbereich

über eine tolle Halle, die Neue Gebläsehalle mit

einem gewissen industriellen Charme, verfügen

zu können. Diese wurde in dem Zeitraum zu

einer der am besten ausgelasteten Hallen des gesamten

Südwestens. Die Kapazität mit circa 1.000

Plätzen war der in Gersthofen sehr ähnlich.

Aber auch vor ihrer Arbeit im Saarland waren

sie bereits in einer Führungsposition im Kulturbereich

tätig.

Genau, nämlich beim Rheingau Musik Festival,

einem der größten privatwirtschaftlichen klassischen Festivals in ganz

Europa. Dort kommen jeden Sommer in zehn Wochen bei über 150 Veranstaltungen

die Weltstars der Klassik in circa 45 verschiedenen Spielstätten

zusammen.

Sie selbst haben auch eine klassische Musikausbildung genossen?

Ich war in einem musischen Gymnasium in Ludwigsburg und habe mit fünf

Jahren begonnen, Cello zu spielen. Eigentlich war ich immer auf dem Weg,

dies dann auch professionell betreiben zu wollen. Trotzdem habe ich nach

dem Abitur den „vernünftigen“ Weg eingeschlagen und Wirtschaftsinformatik

studiert. Nachdem ich etwas als Informatiker gearbeitet hatte, wurde

deutlich, dass der Tausch Musik gegen Informatik doch nicht optimal für

mich war. Und so habe ich Kulturmanagement in Weimar und „International

Music Management“ in Finnland studiert und über viele Praktika den

Weg in meine heutige Arbeit gefunden.

Welche neuen Aufgaben und Herausforderungen werden in Gersthofen

auf Sie zukommen?

Jede Aufgabe hat neue Aspekte und als Kulturamtsleiter wird der Verwaltungsbereich

sicher etwas intensiver sein. Wir haben außerdem das in Europa

einzigartige Ballonmuseum und eine tolle und gut ausgestattete Bibliothek

- somit verfügen wir neben der Halle über weitere Trümpfe.


Es geht darum, unsere Stärken zu bewahren

und für die Zukunft zu sichern!!

Der Stadt Gersthofen geht es besser als vielen

anderen Kommunen. Spielte das auch eine

Rolle für Sie?

Na klar, denn davon hängt ja die finanzielle Ausstattung

im Kulturbereich ab. Dies ist heutzutage

alles andere als selbstverständlich. Die Halle hier

ist seit über 25 Jahren sehr erfolgreich und eine

tolle Marke geworden. Und dann sind natürlich

noch die Lage hier und der hohe Freizeitwert zu

nennen. Ich bin gerne draußen, mache Sport und

liebe Gegenden mit viel Wasser drum herum. Das

Gesamtpaket hier in Gersthofen ist äußerst attraktiv

und deswegen bin ich auch sehr gerne hierhergekommen.

Welche neuen programmatischen Ideen werden

Sie zukünftig einbringen wollen?

Ich habe sehr viele Ideen im Kopf oder auch im

Laptop, aber erst einmal geht es nicht darum, diese

Liste abzuarbeiten, sondern unsere Stärken zu bewahren

und für die Zukunft zu sichern. Und unsere

Stärke ist einfach die gigantische Vielfalt.

Zudem sind wir in dieser Region führend in Comedy und Kabarett, auch

diese Position gilt es erst einmal zu sichern.

Ist der neue Job ein Sprung auf der Karriereleiter?

Das ist nicht das Entscheidende für mich. Wichtig ist, dass das Gesamtpaket

stimmt. Wenn man in meinem Bereich einen guten Job machen will, dann

muss man gut vernetzt sein. Daraus resultiert, dass man immer wieder auf

attraktive Positionen angesprochen wird. Da sind dann auch einmal hohe

und bedeutende Positionen dabei – letztendlich muss man sich aber immer

fragen, was man eigentlich möchte, Stichwort Work-Life-Balance. Gerade in

einem Job, wo sich Berufliches und Privates sehr vermischen.

Ende 2019 werden mit Veranstaltungsorganisatorin Haldis Weng und

dem Technischen Hallenleiter Peter Körner zwei ganz wichtige Teammitglieder

in Rente gehen. Sind diese beiden Stellen bereits wieder besetzt?

Wir haben die Nachfolger von beiden schon seit längerer Zeit im Team, so

dass eine langfristige Übergabe und Einarbeitung stattfinden konnte. Das

Team hat sich zuletzt mit einem großen Event und einem zweistündigen

Programm mit Künstlern, Gruppen und Kunden aus den letzten 25 Jahren

verabschiedet. Allein diese Art der Wertschätzung sagt viel über die wunderbare

Arbeit meines Teams aus.

Alle Veranstaltungen der Stadthalle Gersthofen gibt es unter www.stadthalle-gersthofen.de


ZOOM

41

Staatstheater Augsburg

verschafft uns „Die nötige Folter“

Interview mit Autor Dietmar Dath

Bereits zum dritten Mal wird Staatstheaterintendant André Bücker einen Text von Dietmar Dath zur Uraufführung bringen. „Die nötige Folter“

ist ein Auftragswerk des Augsburger Staatstheaters und wird ihre Welturaufführung am 11.05. in der neuen brechtbühne im Ofenhaus feiern.

Das sind gleich zwei gute Gründe ins Theater zu gehen, denn sowohl der Autor als auch die Location sind gleichermaßen interessant und

reizvoll. Wir haben bei Dietmar Dath nachgefragt, warum die Augsburger gefoltert werden müssen. Von Markus Krapf

Warum dürfen wir „Die nötige Folter“, die ja im Gewand eines spannenden

Science-Fiction-Thrillers daherkommen wird, auf keinen Fall

verpassen?

Wer sich dafür interessiert, warum Menschen so oft nicht nur aneinander

vorbei reden, sondern aneinander vorbei handeln, ja sogar aneinander vorbei

lieben, sollte sich das Stück anschauen.

Warum ist es überhaupt nötig, zu foltern und zu quälen?

Vielleicht ist es ja gar nicht nötig, dann wäre aber sehr wichtig, rauszukriegen,

warum manche es nötig finden. Dazu hat das Stück Ideen.

Bild: Hanke Wilsmann

Schon zum dritten Mal inszeniert André Bücker einen Text aus ihrer

Feder.

Ja, er hatte die Idee, aus meinem Roman „Waffenwetter“ ein Stück zu

machen. Ich hasse Stücke aus Romanen, weil ich die für unmöglich halte.

Wir waren also gleich ein Traumpaar, ich musste nur noch lernen, dass er was

kann, das ich für unmöglich halte.

Beim Fußball ist das ähnlich, manche Trainer nehmen ihre Lieblingsspieler

mit zu jedem Verein. Ist die Kombination Bücker und Dath denn

eine Garantie für erfolgreiche Theaterarbeit?

Da er sogar kann, was ich für unmöglich halte, kann er natürlich erst

recht, was ich für möglich halte, nämlich ein Stück so inszenieren, dass ich

über mein eigenes Ding noch was Neues lerne. Selbst ich langweile mich also

als Publikum bei ihm nicht, und andere noch weniger.

Sie sagen, ihre Texte handeln nicht davon, wie es ist, sondern davon, wie

es sein sollte, wie es hoffentlich nicht sein wird oder wie es ganz neutral

sein könnte. Wie sollte es denn bitte sein?

Anders, als es jetzt ist, aber bitte nicht schlechter.

Ihre Romane handeln von „Darwin, Marx, Fantasy, Heavy Metal, Zombies

und Gentechnik. Das rockt...

Vielleicht. Aber rocken ist nicht alles. Lachen oder Küssen sollen schon

auch sein.

„Die Leute hier kommen mir wacher und

ausgeschlafener vor als in diesen ganzen trüben

Großstädten wie Berlin und München.”

Sie haben für das SPEX-Magazin gearbeitet und sind aktuell für den

Bereich Film bei der FAZ tätig. Können Sie sich bei der FAZ als „Gedanken-

und Textgenerator, dem Denkgrenzen nichts gelten“, so wurden Sie

von der Literaturkritik einmal bezeichnet , denn als Journalist richtig

ausleben?

„Ausleben“ sollen sich die Leute auf der Party. Arbeit muss Zeug hinstellen,

mit dem jemand was machen kann. Ich hoffe, das klappt.

Haben Sie schon erste Erfahrungen mit der Stadt und den Augsburgern

sammeln können?

Ich war nur kurz da, aber die Leute kommen mir am Bahnhof, beim

Bäcker, auf der Baustelle und am Taxistand irgendwie wacher und ausgeschlafener

vor als in diesen ganzen trüben Großstädten mit ihren betäubten Statistenmassen

wie Berlin oder München.


42

SPORT

Exklusiv-Interview mit dem neuen FCA-Cheftrainer MARTIN SCHMIDT


Benzin im Blut!


Foto: Markus Krapf

Sie sind jetzt schon ein paar Wochen in

Augsburg. Was hat sie denn in dieser Zeit

am meisten überrascht?

Die Wege im Club sind schon einmal

unglaublich kurz, das gefällt mir. Und positiv fand

ich auch, wie schnell man mich hier aufgenommen

hat und wie unkompliziert bisher alles war.

Auffällig ist die Herzlichkeit der Menschen, alle

sind so freundlich und hilfsbereit zu mir, es fühlt

sich an, als wäre ich schon viel länger hier.

Und dann ging alles ganz schnell... Seit einigen Wochen dirigiert Martin Schmidt das FCA-Ensemble als Cheftrainer.

Mit einem sensationellen Auswärtssieg in Frankfurt feierte der Schweizer gleich mal einen perfekten Einstand.

Walter Sianos hatte die Ehre, das erste Exklusiv-Interview mit dem sympathischen Eidgenossen in seiner Augsburger Zeit zu führen.

Vor vier Jahren haben sie ihr Bundesligadebüt

als Trainer in Mainz gefeiert. Und zwar ebenfalls

gegen die Eintracht, auch da haben sie mit

3:1 gewonnen und sind erst einmal mit 0:1 in

Rückstand geraten. Ein unglaublicher Zufall,

oder?

Frankfurts Präsident Peter Fischer hat mich

nach dem Spiel in der Mixed Zone in den Arm genommen

und auch ein bisschen „geschimpft“

(lacht). Aber es stimmt, es ist im Grunde schon unglaublich.

Gegen Frankfurt war mein erstes Bundesligaspiel

überhaupt und exakt hundert Spiele

später folgte mein erster Sieg mit dem FCA. Und

ich wurde damals in Mainz auch als Feuerwehrmann

verpflichtet. Mehr Parallelen sind kaum

möglich.

Seit sie das Ruder übernommen haben, wirkt

die Mannschaft irgendwie befreit und es

scheint, als hätten sie den gordischen Knoten

durchschlagen.

Ich habe ja schon bei meinem Antritt gesagt,

dass Manuel Baum mir ein topfittes Team übergeben

hat. Mein Job war es, in dieser ersten kurzen

Woche an den Stellschrauben in Puncto Spaß,

Freude und Begeisterung zu drehen und das Team

so zu emotionalisieren.

Vor dem ersten Spiel fielen Schlagwörter wie:

„Einfacher Plan“, „Keil reinhauen“ und „Gas

geben“. Und sie haben viel Optimismus verbreitet.

Kann Fußball manchmal echt so einfach

sein?

Manchmal ist Fußball tatsächlich einfach,


SPORT 43

aber wenn du nur auf diese Art in eine Saison

gehst, dann geht das Benzin auch schnell aus. Man

kommt nur mit plakativen Sätzen natürlich auch

nicht weiter. Ich wollte den Spielern ihre Hemmungen

nehmen und in solchen Situationen

muss man die Sprache der Spieler sprechen, so erreicht

man sie am schnellsten. Aber wie gesagt, auf

Dauer muss man dann schon andere Inhalte liefern.

etwas muss man auch erst einmal verarbeiten.

Prägt das?

Mit Sicherheit, mit 25 habe ich mir das Kreuzband

zum ersten Mal beim Fußball gerissen. Dann

beim Mountainbike Downhill, beim Skifahren

und dann wieder beim Fußball. Wenn man so will,

dann bin ich von 1992 an fast zehn Jahre auf Krücken

von OP zu OP gehumpelt. In dieser Zeit ist

der Gedanke gereift, Fußballtrainer zu werden. Ich

Cheftrainer zu Borussia Mönchengladbach wechselt.

Mainz hat fast all diese Trainer intern herangeführt,

meist aus der U19 heraus und sie dann zu

Cheftrainern gemacht. Es ist immer einer nachgerückt,

fast all diese Coaches haben auch für Mainz

gespielt und sind tatsächlich alle echte Typen.

Dort ist vieles organisch gewachsen, Mainz hatte

nie die Mittel, um Millionen für Transfers auszugeben

und davon haben nicht nur eigene Spieler,

sondern auch die Trainer profitiert. Trainermacher

Christian Heidel hat ein außerordentliches Gespür

dafür, er verpflichtet Typen und lässt sie dann

machen. Das ist ein großer Vorteil, keiner musste

sich jemals unterjochen lassen.

Foto: Carmen Dammaschke-Gerstmeyr

Sie strahlen viel positive Energie aus, haben ja

auch ein Faible für Motorsport und quasi Benzin

im Blut. Sind sie ein Draufgänger, der das

Risiko liebt?

Früher ja, inzwischen bin ich aber schon auch

ruhiger geworden. Mein halbes Leben war der

Motorsport meine Leidenschaft. Ich bin selber

Auto- und Motorradrennen gefahren und war

auch bei der DTM dabei. Ich bin gerne auf der

Überholspur, aber inzwischen hat meine Risikobereitschaft

schon ein wenig nachgelassen. Trotz

allem habe ich mich immer an die Straßenverkehrsregeln

gehalten (lacht).

Ich habe gelesen, dass sie als aktiver Spieler

gleich sieben Kreuzbandrisse erlebt haben. So


“Thomas Tuchel

hat mir viel

über Augsburg

erzählt!“

liebe diese Emotionalität, den Teamsport, ich

wollte da unbedingt im Fußball dabei bleiben

sein. Erst mit Mitte 30 habe ich begonnen, meine

Diplome zu machen. Dass ich einmal in der Bundesliga

lande, hätte ich mir auch nicht träumen

lassen.

Ein früherer Augsburger Trainer hat sie entdeckt,

es war Thomas Tuchel. Wenn man sich

einmal anschaut, was für Trainer denn so aus

Mainz kommen... Martin Schmidt, Jürgen

Klopp, Thomas Tuchel, Sandro Schwarz und

selbst der Däne Kasper Hjulmand, der nur ein

kurzes Gastspiel gab, sind alles echte Typen

jenseits jeden Mainstreams.

In dieser Liste fehlt sogar noch Marco Rose,

der in der U23 mein Co-Trainer war und jetzt als

Vielleicht ist das jetzt etwas unverschämt, aber

was hat sie eigentlich geritten, zum VfL Wolfsburg

zu wechseln? Ich finde da passen sie

überhaupt nicht hin.

(Lacht) Es war für mich verlockend, so ein

Team zu trainieren. Wolfsburg ist ein finanziell

potenter Club mit einem qualitativ hochkarätigen

Kader und hohen Ansprüchen. Das hat mich

gereizt, ich wollte das machen, ausprobieren. Im

Nachhinein kann man vielleicht sagen, dass es tatsächlich

nicht gepasst hat, obwohl ich mit dem

Team ein sehr gutes Verhältnis hatte. Das beweist

auch, dass mir jetzt ungefähr zwei Drittel des damaligen

Kaders zu meinem Job in Augsburg gratuliert

haben. Ich bereue den Wechsel trotzdem

nicht, denn Wolfsburg war eine sehr lehrreiche

Zeit für mich.

Die Reaktionen der FCA-Fans auf ihre Verpflichtung

waren durchwegs positiv.

Ich habe das anfangs nicht so mitbekommen

und absichtlich nichts an mich rangelassen, weil

ich meine Antritts-PK dadurch nicht beeinflussen

lassen wollte. Aber danach habe ich das schon

auch gemerkt und es hat mich riesig gefreut und

motiviert. Ich weiß viel über den FCA, denn Thomas

Tuchel hat mir oft von seiner Augsburger Zeit

erzählt. Hier herrscht die traditionelle englische

Mentalität bei den Fans, der Umgang ist sehr fair.

Es dominieren keine monotonen Dauergesänge

im Stadion, die Leute gehen mit dem Spielgeschehen

mit und reagieren auf bestimmte Situationen.

Die FCA-Fans sind dafür bekannt, dass sie gerade

in schlechten Zeiten eng zum Team stehen.

Das ist ein unglaubliches Plus, wenn man auf seine

Fans gerade in kritischen Phasen zählen kann.

Und dafür steht der FC Augsburg!


44

SPORT

Thomas Holzmann nach dem

entscheidenden Treffer gegen

die DEG

Die Neue Szene gratuliert

den Augsburger Panthern

zu einer

geschichtsträchtigen

Saison 2018/2019!

Nach einer Schrecksekunde wieder alles gut:

Leitwolf Christoph Ullmann!

Ein Garant für viele Siege. Goalie Olivier Roy!

Sensationell beliebt: Unser Datschi!

Alle Neuzugänge schlugen voll ein!

111 Gründe. Jetzt endlich

auch für die Panther!

Rein in die Hölle des Südens!


Die Augsburger lieben ihre Panther. Euphorie rund ums CFS!

Auch mal ohne Helm. Schicke Buben!

Dreamteam hinter der Bande: Mike Stewart,

Tray Tuomie und Duanne Moeser!

Zwei waschechte Augsburger: Markus Keller und Marco Sternheimer!

Fotos: Christian Menkel


46

KULTUR

In love with Angela Aux:

Neues Album und Buch

„Als ich aus dem Auto stieg, stoppte der Regen. Ich zog mich auf der Straße um, neben mir wackelten

die Vorhänge. Im Mesopotamien Verein waren alle nett und einige verwundert. Als ich

während einer Rede auf der Maschine schrieb, erschien die strenge Deutsche und gebot meinem

Treiben Einhalt. Ich ließ sie gewähren.“ ... Für viele war er das Markenzeichen des Friedensfest

Kulturprogramms 2018: Angela Aux aka Florian Kreier aka Heiner Hendrix war auf Einladung

des Friedensbüros mit seiner Schreibmaschine unterwegs, war Beobachter, Begleiter und Transformer,

verwandelte das Festivalprogramm zum Thema „Utopie“ in Texte – live und in Echtzeit.

Die getippten Poesie-Seiten waren an vielen Orten im öffentlichen Raum zu finden – und sind

es teilweise noch immer: unprätentiös an Wänden befestigt, der Vergänglichkeit anheimgegeben.

Aber verschwinden werden sie dennoch nicht: Im Mai erscheint mit Unterstützung des Friedensbüros

bei Trikont das zauberhafte Festival-Konzentrat als Buch: „Utopien sind meine Heimaten.

365 Textografien zum Zustand der Welt“ von Angela Aux. Das neue Musik-Album von Angela

Aux „In Love With The Demons“ erscheint außerdem am 10. Mai, ebenfalls bei Trikont.

Junge Schweizer Fotografie

im Höhmannhaus

Zum zweiten Mal präsentiert die Neue Galerie im Höhmannhaus zeitgenössische

Fotografie der vitalen Kunstszene in der Schweiz. Eine international

besetzte Fachjury wählte im Sommer des vergangenen Jahres zehn

Nachwuchsfotografinnen und Fotografen aus, die im Bereich künstlerischer

Fotografie höchst originelle Ansätze verfolgen. Der Nachwuchspreis der vfg

(Vereinigung fotografischer Gestalter) leistet damit eine europaweit beachtete

Förderarbeit, die bereits zahlreichen Talenten den Weg in die Professionalität

ermöglicht hat. Vom 10. Mai bis zum 7. Juli sind in Augsburg die Finalisten

von 2018 zu sehen.

Bild: Sophie Wanninger

Dichtung und Fortschritt

Lesebühne von und mit Franz Dobler

Franz Dobler karrt beharrlich spannende Gäste aus dem ganzen Bundesgebiet nach Augsburg.

Jeden zweiten Montag im Monat. Eigentlich kann man blind hingehen. Aber weil dies nun mal

ein Stadtmagazin mit Servicecharakter ist, wollen wir nicht so sein und verraten den geneigten

Leser*innen dieser Zeilen, wer im Mai dabei ist. Christiane Rösinger aus Berlin zum Beispiel. Die

legendäre Musikerin kennt man von Bands wie den Lassie Singers, Britta und einigen Solo-Alben.

Rösinger ist außerdem Journalistin und Autorin. Zuletzt erschien von ihr „Zukunft machen wir

später. Meine Deutschstunden mit Geflüchteten“ im Fischer Verlag. Aus München kommt das

Next-Generation-Multitalent Mira Mann nach Augsburg. Aktuell ist ihr erstes Buch „Gedichte

der Angst“ erschienen (Parasitenpresse). Außerdem kennt man sie als Bassistin und Sängerin der

Band Candelilla, als SZ-Kolumnistin und Mitherausgeberin des Online-Magazins „Ultrasoft“.

Also: husch! Am 13. Mai ins Ofenhaus im Gaswerk, Beginn ist um 20.00 Uhr. Tickets & Infos:

www.staatstheater-augsburg.de

„Die Suchenden“

Lesung mit Rodrigue Péguy Takou Ndie im Grandhotel Cosmopolis

Inspiriert durch eigene Erfahrungen thematisiert Romanautor und Dichter Rodrigue Péguy Takou Ndie in dem Roman

„Die Suchenden“ die traumatisierenden Auswirkungen von Neokolonialismus, deutschem Asylsystem und alltäglichem

Rassismus. Der Autor wurde im Dezember 1981 in Bafoussam / Kamerun geboren und verbrachte dort seine Kindheit und

Jugend. An der Universität Yaoundé studierte er Wirtschaftswissenschaften, arbeitete dann aber als Autor und Schriftsteller.

Aus politischen Gründen musste Péguy Takou Ndie im Jahr 2013 aus Kamerun fliehen. Mittlerweile lebt er in Deutschland,

wo er sich u.a. im Netzwerk Afrique-Europe-Interact engagiert. In Frankreich veröffentlichte er zwei Romane und

Gedichtbände. Sein aktuelles Buch – mit einem Vorwort des taz-Journalisten Christian Jakob – erschien im Juni 2018

im Unrast-Verlag. Der Roman stellt existentielle Fragen: Wie lassen sich Menschlichkeit und Hoffnung bewahren, wenn

„überleben“ bedeutet, nicht zurückblicken und mitfühlen zu dürfen. Wenn hinter jedem Hindernis ein weiterer Traum

zerplatzt, hinter den messerscharfen Zäunen von Melilla immer nur weitere Zäune warten? Am 17. Mai im Grandhotel

Cosmopolis. Beginn ist um 20.00 Uhr


VON TINA BÜHNER

47

Word up!

Wortkunst mit Sophie Te und Alexander Ratschinskij im Brechthaus

Rap und Poetry-Slam haben seit den 1990ern auch im deutschen Sprachraum ganz neue Formen

der Wortkunst hervorgebracht. In der Reihe „Sprachkunst & Sprengstoff“ treffen mit der Rapperin

Sophie Te und dem Spoken-Word-Dichter Alexander Ratschinskij zwei von Augsburgs profiliertesten

Vertreter*innen dieser Kunstform zusammen um der Kraft des gesprochenen Wortes und

der Performance zu huldigen. Sophie Te ist Rapperin, Musikerin, Graffiti-Künstlerin und Teil

des Kollektivs „Dem Hiphop sein Haus“. Alexander Ratschinskij ist in Augsburg nicht nur als

Poetry-Slammer bekannt, sondern auch als Moderator u.a. des Song-Slam in der Soho Stage, als

Veranstalter, Aktivist beim Taubenschlag und Mitglied des Kulturbeirats. Am 23. Mai präsentieren

die beiden neue Arbeiten, die etwas andere Wege einschlagen als die bisher gehörten. Moderiert

wird der Abend im Brechthaus von dem Augsburger Lyriker Gerald Fiebig. Beginn ist um 19.30

Uhr, Tickets kosten 6 Euro (mit Kultursozialticket 1 Euro).

Wer ist Wir?

Diversity-Tag am 28. Mai

„Wir sind das Volk“ brüllen die einen – „Wir sind mehr“ halten die anderen dagegen. Aber was

und wer steht hinter dem „WIR“? Ist es nicht immer ein Plural an Stimmen, Lebensentwürfen,

Begehren und Glaubenssätzen? Und welche Funktion hat dieses „WIR“ eigentlich? Wie bekommt

man die Wirs unter einen Hut? Als Einheit in der Vielfalt, quasi. Die Stadt Augsburg hat die „Charta

der Vielfalt“ unterzeichnet, eine Unternehmensinitiative zur Förderung und Anerkennung von

Vielfalt, die sich für ein vorurteilsfreies Arbeitsumfeld und die Förderung individueller Potenziale

engagiert. Dazu gehört auch der bundesweite Diversity-Tag am 28. Mai, der vor Ort von der Stadt

Augsburg mit Friedensbüro, Büro für Migration, Gleichstellungsstelle und Büro für Popkultur

sowie von Universität Augsburg und Tür an Tür e.V. veranstaltet wird. Im Grandhotel Cosmopolis

gibt es z.B. um 19.00 Uhr eine Freestyle Rap-Session mit „Dem Hiphop Sein Haus“ (veranstaltet

vom Friedensbüro in Kooperation mit „Dem Hiphop Sein Haus“). Die Teilnahme ist kostenlos.

Infos zum gesamten Programm mit Musik, Workshops, Vorträgen und Diskussionen hat die

Webseite www.friedensstadt-augsburg.de parat.

Performance auf dem Rathausplatz:

Theater der 10.000

Am 11. Mai von 12.19 bis 15.19 Uhr wird Augsburg Teil der „größten Theateraktion

Deutschlands“. Die Live-Performance findet bundesweit gleichzeitig an

100 Orten mit je 100 Menschen statt – in Augsburg auf dem Rathausplatz. Das

Projekt von UNICEF will sich für Menschlichkeit und eine lebenswerte Welt

für Kinder einsetzen. Mitmachen kann jeder*r über 16 Jahren, Vorkenntnisse

sind nicht nötig. Über die Webseite www.theaterder10000.de melden sich

die interessierten Teilnehmer*innen an. In dem Stück, dass das „Theater der

10.000“ zeigen wird, geht es um ein fiktives, aber nicht ganz unrealistisches

Szenario: Die von Kriegen, Krisen und Umweltkatastrophen zerrissene Erde ist

zu einem nicht mehr lebenswerten Ort geworden. Doch es ist noch nicht zu

spät, um die Weichen neu zu stellen und für eine bessere Zukunft zu sorgen.

Dabei spielen die 10.000 Performer*innen eine wichtige Rolle.

Uraufführung im Sensemble Theater

Frankenstein unlimited mit Birgit Linner und Jörg Schur. Nach den wagemutigen

Abenteuern mit der Weihnachtsgeschichte und Hamlet wagen sich die

beiden Schauspieler an einen neuen alten Stoff: Die Geschichte von Doktor

Frankenstein, der eine eigene Kreatur erschafft, und die aus Mangel an Liebe

zum gefährlichen Wesen wird. Die Umsetzung gehen beide natürlich ganz

unterschiedlich an... Frankenstein unlimited ist eine turbulente Komödie

über Liebe, Monster und den Tod. Sie wurde wie die Stücke Heldenspektakel

und Hamlet for You von Sebastian Seidel für die Schauspieler Birgit Linner

und Jörg Schur geschrieben und folgt den erfolgreichen Spuren: Von Hamlet

For You gab es seit der Uraufführung 2006 über 40 deutschsprachige und

internationale Produktionen. Frankenstein-Premiere ist am 04.05. Termine

und Infos unter www.sensemble.de.


48

CINERAMA

ROCKETMAN

Regie: Dexter Fletcher

Mit: Taron Egerton, Jamie Bell u.a.

Reg Dwight - noch nie gehört? Kein Wunder, denn

der Weltöffentlichkeit wurde der Jungspund aus der

englischen Provinz unter einem Namen bekannt,

den er sich selbst gab: Elton John. Nach Freddie

Mercury gibt sich also ein weiterer Bühnengott der

70er und 80er die Ehre auf dem großen Parkett der

Filmbiografien, um seine schwindelerregende Karriere

und die musikalischen Highlights einer berühmtberüchtigten

Ära für all jene festzuhalten, die sie nicht

selbst erleben durften. Fletchers psychodelisch-bunte

Hommage erzählt die Geschichte eines „fat boy from

nowhere“, der als Musterschüler der Royal Academy

of Music anfing und als glamouröser Rocket Man

ab durch die Decke der musischen Triumphhallen

ging. Eine mächtige Geschichte über ein hässliches

Entlein, das sich als strahlender Fantasievogel mit

Raketenantrieb entpuppt. Wie Zeitgenosse David

Gilmour sagen würde: Shine on, you crazy diamond!

(Kinostart: 31.05.) (ah)


ROYAL CORGI

Regie: Ben Stassen, Vincent Kesteloot

Mit: Jack Whitehall, Sheridan Smith

Ich gebe es ja zu: Bei Corgis kann ich nicht objektiv

bleiben. Für uns von der Generation Youtube stellen

die kleinen Hunde mit den pummeligen Hintern in

Sachen Niedlichkeit einfach alles in den Schatten –

Kätzchen und Babys, geht nach Hause! Eins ist der

Weltöffentlichkeit dabei natürlich klar: Niemand hat

einen größeren Fable für Corgis als die Queen, die

sich Buckingham Palace über ein halbes Jahrhundert

lang mit den Vierbeinern teilte. Im neusten Animationsabenteuer

für Hundefreunde bekommt die

königliche First Lady einen Zuwachs, der ordentlich

Leben in die feine Gesellschaft aus Royals, Butlern

und stilvollen Teesüfflern bringt. Der kleine Chaot

Rex stiehlt sich spätestens dann in unser Herz, wenn

er auf Tuchfühlung mit Donald Trumps Hosenboden

geht. Und wer könnte diesen Hundeaugen widerstehen?

Ein tierisch-britischer Spaß nicht nur für Fans

der Royals.

(Kinostart: 01.05.) (ah)


ALADDIN

Regie: Guy Ritchie

Mit: Mena Massoud, Naomi Scott u.a.

Der Sagenschatz von Tausendundeinenacht war

schon immer eine ergiebige Quelle für die Fantasien

der Menschen, keine Frage. Disney machte daraus

in den frühen 90ern ein bezauberndes Abenteuer

für Kinder, das mit seiner furiosen Underdog-kriegt-

Prinzessin-Story vor Spaß und Selbstvertrauen nur so

sprühte. Lang, lang ist’s her und so ließ es sich Disney

dem aktuellen Remake-Fieber erlegen natürlich nicht

nehmen, den alten Klassiker optisch einmal grundlegend

aufzupolieren. Und die Gerüchte sind wahr,

Will Smith krönt seine köstliche Visage mit einem

Geister-Pferdeschwanz und wird zum prächtigsten

Dschinni, der jemals einem jungen Helden zur Seite

stand. Bei so viel Bromance und geistigen High-Fives

fragt man sich zeitweise, ob die wahre Romanze hier

nicht eigentlich zwischen Cutie-Aladdin und Bad-Ass-

Dschinni abläuft. Tiger, Tänze und jede Menge dicke

Sprüche, einfach typisch Disney!

(Kinostart: 24.05.) (ah)


KLEINE GERMANEN

Regie: Frank Geiger, Mohammad Farokhmanesh

Sag mir, wie du dein Kind erziehst und ich sag dir,

wer du bist. Bei Elsas Opa braucht man dazu nicht

viel Interpretation: Seine Enkelin kennt kein anderes

Spiel als „tapfere kleine Soldatin“ und lässt auf Kommando

den rechten Arm in die Luft schnellen, wie

Schäferhunde Pfötchen geben. Die Regisseure Geiger

und Farokhmanesh haben mit ihrem Doku-Spielfilm

über Kinder in rechtsextremen Strukturen unverzagt

ein heißes Eisen angepackt, das eine regelrechte Spur

an Brandblasen durch Filmkritik und Internet zieht.

Denn zwischen den animierten Sequenzen um Elsas

blond-blauäugige Jugend treffen wir darüber hinaus

auf eine Reihe bekannter Gesichter aus dem aktuellen

Politpanorama: In Interviews geben sich Vertreter von

Medien und Organisationen der Sparte nationalistisch

bis rechtsradikal die Klinke in die Hand. Was

auch die natürlich längst wissen: Den Kindern gehört

die Zukunft… (Kinostart: 09.05.) (ah)


THE THIRD WIFE

Regie: Ash Mayfair

Mit: Nguyen Phuong Tra My, Tran Nu Yen Khe u.a.

Ganz in Weiß und zartem Rosa tritt May ihrem zukünftigen

Ehemann entgegen. Romantik kommt dabei

allerdings nicht so recht auf, mag es nun daran liegen,

dass noch zwei weitere Ehefrauen neben dem Bräutigam

stehen oder May mit ihren kindlichen Zügen mehr zu

ihrer Kommunion aufzubrechen scheint als zu einer

Hochzeit. Mit der Zeit gelingt es der zurückhaltenden

Mädchenbraut jedoch, sich in den stillen Kreis der Haremsfrauen

zu integrieren, der zu einem trügerischen

Ort der Nähe für sie wird... Sensibel dokumentiert Ash

Mayfairs preisgekröntes Regiedebut die Geschichte

einer jungen Frau, die im Vietnam des 19. Jahrhunderts

strikte Erwartungen gegen ihre eigenen aufkeimenden

Wünsche abwägen muss. Dabei mischt The Third Wife

mit sicherer Hand seidige Flüstertöne, sprechende Blicke

und elegante Farbnoten zu einem tief einprägsamen

Kunstwerk auf die Leinwand. Ein einziges bewegtes

Aquarell! (Kinostart: 15.05.) (ah)


GLAMGIRLS – HINREISSENDVERDORBEN

Regie: Chris Addison

Mit: Anne Hathaway, Rebel Wilson u.a.

Rebel Wilson hat es geschafft, trotz ihrer Extra-Pfunde

in Hollywood Fuß zu fassen. Die wuchtige Australierin

mit dem komödiantischen Talent ist gefragter denn

je. In dem Hollywoodstreifen Glam Girls schlüpft sie

in die Rolle der tollpatschigen Penny, die sich mit der

Edel-Trickbetrügerin Josephine verbündet. Gemeinsam

geht das ungleiche Paar auf Millionärsjagd. Dem Erfolg

des neuen Ganoven-Duos steht, wer hätte es gedacht,

nur eines im Weg: Pennys unkultiviertes Auftreten.

In einem Chrash-Kurs wird das unbeholfene Pummelchen

in die Kunst des Edelbetrugs eingeweiht.

Was anfangs unmöglich erscheint, mündet in einer

(fast) gelungenen Verwandlung vom Gauner-Entlein

zum durchtriebenen Schwan. Rebel Wilson verbreitet

gewohnt gute Stimmung und poliert das eher seichte

Drehbuch mit ihrer unorthodoxen Art auf. Nichts

für Kinoliebhaber mit Tiefgang, aber durchaus zum

Lachen! (Kinostart: 09.05.) (vk)


CINERAMA

49

JOHN WICK: KAPITEL 3

Regie: Chad Stahelski

Mit: Keanu Reeves, Halle Berry, u.a.

Frau, Haus und vor allem sein Hund – das alles wurde

Profikiller John Wick genommen. Nachdem er im

Killer-Hotel Continental den Camorra-Boss umlegt

und somit die wichtigste Regel des Hauses bricht, hat

er nur Dank des Hotelmanagers Winston noch genau

eine Stunde, danach ist er vogelfrei und muss aus New

York City fliehen. Die auf seinen Kopf ausgesetzten 14

Millionen Dollar und die damit verbundenen Kopfgeldjäger

sind dabei auch nicht wirklich eine große Hilfe.

Einzig seine alte Freundin Sofia und seine Ziehmutter

könnten ihn eventuell unterstützen und diese Hilfe hat

er bei seinem nächsten Vorhaben auch bitter nötig. Ein

Leben lang auf der Flucht ist nämlich nichts für einen

John Wick. Ihm bleibt also nichts anderes, als die Bosse

der größten Mafia der Welt zu eliminieren. Alles in allem

ist der dritte Teil von und mit John Wick ein niedlicher

Kinderfilm geworden... Nicht! (Kinostart: 23.05.) (fk)


POKÉMON – MEISTERDETEKTIV PIKACHU

Regie: Rob Letterman

Mit: Justice Smith, Kathryn Newton, Ken Watanabe u.a.

Als Harry Goodman auf mysteriöse Weise verschwindet,

will sein Sohn Tim unbedingt herausfinden, was

geschehen ist. Dabei erhält er unerwartete Hilfe: Der

ehemalige Pokèmon Partner seines Vaters Pikachu ist

voller Tatendrang, besonders als er merkt, dass Tim mit

ihm reden kann und nicht wie andere Menschen nur

„Pika pika“ versteht. Zusammen begibt sich also das

skurrile Duo auf die Suche nach den Spuren von Harry.

Dabei treffen Pikachu und der 21-jährige Tim auch

auf andere Pokèmons und erfahren von einer dunklen

Verschwörung, die womöglich das Ende des friedlichen

Zusammenlebens zwischen Mensch und Pokèmon

sein könnte. Mit dem Film könnte ein Traum für viele

Pokèmon-Fans aus verschiedenen Generationen wahr

werden und der Anime-Realitiy Switch ist alles in allem

recht gut gelungen, richtig vom Hocker reißen kann er

uns allerdings nicht! (Kinostart: 09.05.) (fk)


GODZILLA 2: KING OF THE MONSTERS

Regie: Michael Dougherty

Mit: Vera Farmiga, Millie Bobby Brown, u.a.

Nach den weltweiten Erfolgen des ersten Teils der

Godzilla-Reihe präsentieren Warner Bros. und Legendary

Pictures nun den nächsten. Diesmal muss sich

Godzilla, wer hätte es gedacht, in epischen Kämpfen

gegen die beliebtesten Monster der Popkultur beweisen.

Allgemein macht es den Anschein, als ob sich Godzilla

ziemlich gerne mit solchen überdimensionalen Kreaturen

anlegt. Jede Menge Action, eigentlich genau wie

zuvor bei Godzilla und Kong: Skull Island. Diesmal sind

aber Giganten wie Rodan, Mothra und sogar Erzfeind

King Ghidorah dabei. Ein Muss für jeden, der auf

Monster, so hoch wie Wolkenkratzer, zerstörte Städte,

aber auch spektakuläre Kämpfe steht. Eher weniger für

diejenigen, für die Titanic schon genug Action hatte. Die

Starbesetzung mit bekannten Gesichtern unter anderem

aus Game of Thrones und Stranger Things überzeugt

natürlich trotzdem. (Kinostart: 30.05.) (fk)


50

HEIMATKLÄNGE

Bis in alle Ewigkeit!

Interview mit

T H E C R E E P I N G C A N D I E S

Mitte der 80er Jahre waren The Creeping Candies überregional die erfolgreichste Augsburger Underground-Band. Ihr Debüt-Album „Flesh“

erschien 1986 auf dem renommierten Hamburger Indie-Label „What´s so funny about“ und sie waren eine der ersten lokalen Bands, der es

gelang, durch die gesamte Republik zu touren. 34 Jahre später existiert die Formation immer noch. Walter Sianos ging auf Spurensuche und traf

Christian „Hölle“ Höllriegl, Johann „Pulle“ Pupeter, Sebastian Kochs und Marcus „Maggi“ Jürgens zum Interview.

Seid ihr die Band, die es schlicht vergessen hat, sich aufzulösen?

Jedenfalls habe ich diesen Satz irgendwo über euch gelesen.

Pulle: Der Satz stammt von Sebastian. Das hat sich im Laufe

der Jahre eben so ergeben. Irgendwie rollte der Wagen weiter und

weiter und weiter... Wir sind das Resultat aus Liebe zur Musik und

gewachsener Freundschaft.

Neben der Musik steht bei euch jährlich ein Radlausflug auf dem Programm...

Sebastian: (lacht) Ja, das stimmt tatsächlich, jedes Jahr im Sommer packen

wir die Räder aus und machen einen gemeinsamen Trip ins Grüne. Das

ist inzwischen schon ein Ritual bei uns. Es dokumentiert, dass die Chemie

untereinander einfach stimmt.

Spulen wir mal ganz zurück. Angefangen hat eure Geschichte vor über

30 Jahren, genauer gesagt 1985. Ich habe diese Zeit in Augsburg damals

hautnah miterlebt. Es war eine aufregende Zeit. Punks, Skinheads, Mods,

Popper, Rockabillies, Gothics, die Stadt war eine einzige Jugendbewegung.

Wie habt ihr diese Ära in Erinnerung?

Hölle: Als wir 1985 mit den Creeping Candies angefangen haben, war

ich gerade mal 18 Jahre alt. Es gab das Metro, einen Punk- und New-Wave-

Club in der Gögginger Straße und später das Blue Note in Oberhausen. Dort

war alles vertreten, was du eben aufgezählt hast und man konnte als Band

auch relativ einfach auftreten. Die Punkwelle hatte Anfang der 80er viele neue

Bands in Augsburg hervorgebracht und irgendwo mussten die schließlich

spielen.

Das legendäre Blue Note. Pulle war ja damals einer der Betreiber...

Hölle: Stimmt, aber da war er noch nicht bei den Candies. Das aufregende

war auch, dass man plötzlich eine Band gründen konnte, ohne dass

man vorher „studieren“ musste. Wenn man drei Akkorde konnte und fünf

Songs hatte, konnte man auftreten. Jede Jugendbewegung hatte ihre Bands

und da waren auch wirklich gute dabei.

Wie ist es mit den Creeping Candies losgegangen?

Hölle: Christian Pfaud, Reiner Thienel und ich haben die Creeping

Candies gegründet, die aus der Band „Flow My Tears The Policeman Said“

hervorgegangen ist. Sänger war damals noch Joachim Stender, der aber aus

beruflichen Gründen nach Berlin gegangen ist und so habe ich den Gesang

übernommen. Später kam noch unser Schulkumpel Marian Tögel an der

Orgel dazu und schon ging’s los.

Ihr habt als eine der ersten Augsburger Bands einen Plattendeal beim renommierten

Hamburger Indie-Label „Whats so funny about“ bekommen. Der Labelchef

Alfred Hilsberg war eine schillernde Figur in der deutschen

Indieszene. Wie kam’s denn dazu?

Hölle: Wir haben damals im Siedlerhof selbst Konzerte veranstaltet und

auch als Vorgruppe gespielt, weil unser Programm noch nicht so lang war.

Beim Konzert mit Pseiko Lüde und die Astros haben die uns ein paar Supportshows

versprochen und so sind wir im Hamburger Club „Kir“ gelandet.

Das war quasi Hilsbergs zweites Wohnzimmer. Nach dem Auftritt hat der Reiner

ihn einfach angequatscht. Er hat zwar Interesse signalisiert, aber gehört

haben wir dann nichts mehr von ihm.

Und dann kam Nikki Sudden ins Spiel?

Hölle: Genau. Nach einer gemeinsamen Show hat Nikki uns angeboten,

unser Debüt-Album zu produzieren. Er war damals, wie es der Zufall so

wollte, bei „Whats so funny about“. Daraufhin hat uns Hilsberg zugesagt, die

Platte zu veröffentlichen, wenn Nikki sie produziert. Das allein hat schon mal

1.000 verkaufte Platten garantiert.

Ein Jahr später erschien bereits euer zweites Album “The Story of...“ und

1988 wart ihr auf der Big Store-Compilation „The Sound & The Fury“

mit Bands wie Ferry Boat Bill, Well Well Well, Flowerpornoes, This Bad

Life, Strangemen, Lolitas u.a… Für mich ist das heute noch einer der

besten deutschen Sampler.

Pulle: Big Store war damals ein aufstrebendes Indie-Label. Wir haben

die Macher bei einem Konzert von Ferry Boat Bill kennengelernt. Die waren

auf Tour und hatten zwei Offdays zu überbrücken und wir haben sie dann

bei uns zuhause untergebracht. Irgendwann kam das Angebot, einen Song

beizusteuern. Die haben das ziemlich groß aufgezogen, auch mit zwei Releasekonzerten

mit je sechs Bands in Hamburg und Essen.

Irgendwann seid ihr dann aber getrennte Wege gegangen und es folgte

eine kleine Schaffenspause.

Hölle: Nach zwei Alben gab es den großen Knatsch, wir haben uns von

Reiner getrennt, weil wir uns mit der Zeit einfach auseinandergelebt haben.

Daraufhin ist Pulle eingestiegen.

Pulle: Das war für mich ein toller Einstieg, denn ich war gleich bei der


HEIMATKLÄNGE

51

Big-Store-Tour mit dabei und da haben

wir vor 2.000 Leuten gespielt. Bis 1991

sind wir regelmäßig aufgetreten und

waren immer wieder auf Tour. 1991

haben wir die Band zum ersten Mal

ruhen lassen.

Hölle: Es war die Zeit der wechselnden

Besetzungen und es sind

sogar noch zwei Alben entstanden,

eine davon hat erneut Nikki Sudden

produziert. Aber wir haben das nicht mehr mit so viel Nachdruck verfolgt,

wir haben es einfach laufen lassen. Wir hatten keine Lust mehr auf das übliche

Prozedere: Platte aufnehmen, Promotrommel rühren, auf Tour gehen....

2006 ist euer Mentor Sudden dann nach einem Konzert in New York

gestorben.

Hölle: Ja, ich war wirklich geschockt, denn Nikki war nicht nur unser

Produzent, er war ein echter Freund. Ich war noch auf seiner Beerdigung in

seinem Heimatort in England in Leamington Spa.

Und wie kam dann Sebastian zu euch?

Sebastian: Das ist jetzt auch schon fast acht Jahre her. Ich kannte Pulle

und eines Tages kam ein Anruf von Hölle, ob ich nicht Lust hätte, ein bisschen

mit ihnen so just for fun zu spielen. Ich bin dann ganz unbedarft in

den Übungsraum gegangen und irgendwie hat es gleich gepasst. Das ging

dann Monate so, ich war immer der Annahme, dass ich lediglich ein gern

gesehener Jam-Gast war.

Und dann?

Sebastian: Dann stand plötzlich ein Auftritt in der Ballonfabrik an. Ich


Nikki Sudden hat unseren Horizont

erweitert!

habe zu den Jungs gesagt, dass es

schön mit ihnen war und dass sie

sich jetzt auf ihren Auftritt konzentrieren

sollen. Die haben mich alle

nur ungläubig angesehen und gemeint:

„Quatsch, du bist jetzt festes

Bandmitglied“.

Vor einem halben Jahr seid ihr ins

Studio gegangen und habt vier

neue Songs aufgenommen und auf CD gepresst.

Alle: Irgendwie haben die Leute nach den Konzerten immer gefragt,

ob wir CDs verkaufen. Wir sind nach Wertingen ins Studio von Uli Fiedler

gegangen und haben dort an einem Tag vier Song reingekloppt. Das hat unheimlich

Spaß gemacht und es klingt auch sehr gut. Deswegen wollen wir

bereits im Mai wieder ins Studio gehen und neun weitere Songs aufnehmen.

Was ist geplant, eine CD oder Vinyl?

Maggi: Da sind wir noch nicht ganz schlüssig, eines von beiden wird’s

auf jeden Fall.

Ihr spielt ja immer wieder live, auch auf Open Airs. 2020 steht das 35-

jährige Bandjubiläum an.

Maggi: Oh Mann, da hast du uns jetzt kalt erwischt, das hatten wir gar

nicht auf dem Schirm. Was machen wir denn da? Da muss auf jeden Fall eine

Geburtstagsparty her.

Wo sehen wir die Candies in fünf Jahren?

Sebastian: In fünf Jahren haben wir dann mindestens fünf Shows gespielt,

fünf Platten veröffentlicht und fünf Radtouren gemacht (lacht).


52

GERILLTES

Pheeyownah

SILVER

(Labrador Records)

Es gibt ein geheimes Schema, dem

alle Musikreviews folgen: Zuerst

werden großzügige Vergleiche zu

Kultband XY oder Genre Z gezogen,

dann wird der wilde Versuch gestartet,

dem Besonderen der Musik mit

ganz gewöhnlichen Worten beizukommen.

Was aber, wenn es nichts

zu vergleichen gibt? Pheeyownah

ist eine Künstlerin, die sich nicht so

leicht irgendeinem Label unterwirft

– passend dazu erschienen ihre ersten

beiden Alben komplett in Eigenregie.

Mit spürbarer Leichtigkeit hebt die

Schwedin Rhythm and Blues im

weitesten Sinn auf eine neue Ebene:

Modern, authentisch und zu elegant,

um nicht für skandinavische Schauder

auf der faulen Kritikerhaut zu

sorgen. Einfach unerhört! (ah)


Rammstein

RAMMSTEIN

(Universal Music)

Das Feuilleton überschlägt sich, im

Internet werden die verbalen Schlagringe

ausgepackt, Politiker haben

Anlass, sich für Populärkultur zu

interessieren – um was könnte es sich

anderes handeln als die jüngste Single

der Berufsprovokateure Rammstein?

An Deutschlands musikalischem

Exportschlager scheiden sich bekanntlich

die Geister, mit ihrem neuen

Album haben sind Rammstein jedoch

in beiden Lagern gleichermaßen

zum Gesprächsthema Nummer eins

aufgeschwungen. Die Kontroverse

beherrschen die Altrocker mit einer

Virtuosität, die sie auf ihren Instrumenten

bekanntlich gerne vermissen

lassen. Zumindest für Lindemanns

Haftbefehl-Feature gibt es aber Aussicht

auf Entschädigung! (ah)


Interpol

A FINE MESS

(Matador Records)

Was waren das für Zeiten, als man auf

Studentenparties noch Indie-Rock

hörte und zur Musik von Interpol

herumschäkerte und -diskutierte, bis

der Alkohol dem gnädigerweise einen

Riegel vorschob! Die Gentlemen aus

New York sind dem Studentenalter

längst entwachsen, bleiben um ihren

berüchtigten Drive solider Gitarrenmusik

allerdings nicht verlegen: Dem

Album vom letzten Jahr schicken sie

gleich ihre neue EP hinterher und

stürmen die Alternative Charts mit

einer sonambulen Single, die wochenendverliebte

Gitarrenlicks und

unfassbar-coolen Telefongesang zum

absoluten Traumpaar in Rillenform

werden lässt. Diese spannende Liaison

wird uns so schnell nicht mehr aus dem

Kopf gehen… (ah)


The 1975s

NOTES ON A CONDITIONAL

FORM

(Dirty Hit/Polydor)

Ein neues Album der 1975? Der geneigte

Musikfreund mag hier berechtigterweise

anmerken, dass doch erst

letzten Oktober ein neues Machwerk

der Briten die Neue-Szene Redakteure

zu einigem Lob herausforderte. Mit

Zeilen wie “I never found love in the

city, i just sat in self-pity and cried in

the car“ prägten sie sich uns als die

Softies mit dem hinreißenden Mangel

an Selbstbewusstsein und einem

mysteriösen Fable für Autos ein. Zur

charakteristischen Stimme von Frontmann

Matty Healy gesellen sich auf

dem neuen Album sorglose Melodien

und ja, auch Autotune-Parts. Irgendwie

muss man sich bei einer Vergangenheit

als Emogirl-Traumboyband ja ein neues

Image suchen. (ah)


ALBUM DES MONATS

LIEBLINGS MUSIK

The Dream Syndicate

These Times

(ANTI-Records)

Dream Syndicate haben bei über dreißig Jahren Bandgeschichte schon so manches durch: Bekannt geworden auf

einer postpubertären Welle lässigen Graderaus-Punks aus den 80ern brachten sie mit ihren nicht selten an Yoko

Onos beste Tage erinnernden Sound-Eskapaden schon so manches Kritikerhirn zum Rauchen. Heute sind die

Zeiten der großen Experimente in der Musik wohl leider vorbei, aber die gut gealterten Jungs vom Betriebsrat

der Träumer haben noch etwas nachzulegen. Was man getrost vorwegnehmen darf: Die Band aus L.A. hat nicht

vor, nach den 90ern einen Punkt zu machen und rutscht deutlich katastrophenärmer als von mancher Hand

prophezeit ins neue musikalische Jahrtausend. Mit der bluesigen Lässigkeit von Nick Cave und der stilvollen

Planlosigkeit Lou Reeds drückt der Gesang von Frontmann Steve Wynn Fans und Skeptiker gleichermaßen tief

in ihre Vintage-Sessel und gibt den rauen Gitarren gerade genug Freiraum, für Reihenweise wippende Füße

und nickende Köpfe zu sorgen. Dazu gibt es 70er- Jahre Vibes, die an ein paar gepfefferte Acid-Stories von Tante

Uschi und daran erinnern, wie es „back in the day“ so zuging. Im sonstigen Strudel an fahlem Retro-Aufwasch

ein echtes Juwel in den leuchtendsten psychedelischen Farben. (ah)

DENDEMANN

DA NICH FÜR

(VERTIGO/BERLIN)

„Auf seinem

Comeback-Album fragt der

„klitzekleine, witzgescheite

Geistesblitzableiter“ bei

sich selbst ab, ob er noch

relevant ist. Isser, save!“

(max)

FULL OF HELL

WHEEPING CHOIR

(RELAPSE RECORDS)

“Als ich Full of Hell letztes

Jahr live sah, taten mir noch

Tage danach die Ohren weh.

Aber manchmal muss es

einfach klingeln.“ (ah)

KEGELMAIER

KEGELMAIER

(TRIKONT/INDIGO)

„Evi Kegelmaier hat ein

wunderbares Album aufgenommen.

Minimalistisch,

dennoch aber voller Gefühle,

Witz und Poesie. Volksmusik

persönlich und irgendwie

avantgardistisch.“ (cs)

GURR

SHE SAYS

(AWAL/ROUGH TRADE)

„Schöne Stimmen, schöne

Gitarren, schöne Songs!“

(ws)


GERILLTES

53

Kontra K

SIE WOLLTEN WASSER DOCH

KRIEGEN BENZIN

(BMG)

Motivation und Disziplin – hört man

diese Worte im Zusammenhang mit

Deutschrap, sollte man schnell auf den

Namen Kontra K stoßen. Seit über 10

Jahren zeigt sich der Berliner nicht nur

in Sachen Kampfsport extrem motiviert.

Diszipliniert ist er auch in seiner

Diskografie – es ist bereits sein achtes

Soloalbum, wovon wohlgemerkt viele

auch in den Charts landen. Eben diese

Attribute scheint er seinen Hörern in

seinen Liedern vermitteln zu wollen.

Denn seit der EP „Wölfe“ entwickelte

sich sein Image vom typischen

Gangsta-Rapper zum, ja, man könnte es

schon fast Motivations-Rapper nennen.

Dazu ein sympathischer Titel, denn

so spart man sich die Fahrtkosten ins

Gym! (fk)


Lamb

THE SECRET OF LETTING GO

(Popup Records)

Wie sich Dinge in der Wahrnehmung

verschieben. So Ende der 90er Jahre,

als Trip-Hop ziemlich angesagt war,

fand ich Lamb ziemlich spannend.

Das Duo aus Manchester behauptet

sich (inklusive einer kleinen Pause)

inzwischen auch schon über zwei

Jahrzehnte, was an sich schon eine

echte Leistung ist. Anfang der Nullerjahre

verschwanden sie aber aus

meinem Blickfeld. Umso gespannter

war ich, als ihr neues Album auf

meinem Schreibtisch landete. Aber

schon nach der zweiten Nummer ist

mein Interesse wie eine Seifenblase

zerplatzt, denn was da aus den Boxen

blubbert, ist ziemlich langweiliges

Electronica-Gedudel mit einer übertrieben

angestrengten Stimme. Sorry,

da schüttelt es mich.... (ws)


Von Wegen Lisbeth

SWEETLILLY93@HOTMAIL.

COM

(Columbia d (Sony Music))

Die Berliner Indie-Pop-Band überzeugte

die Augsburger Musikszene

im letzen Jahr auf dem Modular, jetzt

veröffentlichen die Blitzstarter ihr

zweites Album. Was sich zunächst

anhört wie die E-Mail Adresse eines

16-jährigen Girlies, entpuppt sich als

musikalischer Leckerbissen. Obwohl

die vier Jungs mittlerweile ganze

Konzerthallen füllen und nicht mehr

als Geheimtipp gelten, bleiben sie

ihrem unverwechselbaren Stil treu. Ihr

musikalisches Markenzeichen: skurrile

und ungewöhnliche Instrumente. Im

März erschien mit der Singel Lieferandomann

ein erster wohlklingender

Appetizer und auch der Rest des Albums

lässt einen in der Tram heimlich

mitgrooven! (vk)


van Kraut

ZÄUNE AUS GOLD

(DIAN Recordings)

van Kraut bringt vier Jahre nach

„Strahlen“ das zweite Album zu

Gehör. Meilenweit und gegen jede

hanseatische Sturmböe riecht man

schnell, woher der Wind weht und

das Duo stammt. Die DNA der guten

alten Hamburger Schule wabert

nämlich durch jeden Takt, oft hat man

unvermittelt das längliche Gesicht von

„Die Sterne“-Frontman Frank Spilker

vor seinem inneren Auge. Aber auch

das Ruhrgebiet mischt hier kräftig

mit und wer International Music

mag, der wird auch van Kraut lieben.

Wäre interessant, wer hier eigentlich

bei wem klaut, ist am Ende aber auch

egal, denn herausgekommen ist ein

gutes Album am Puls der Zeit mit

einer wohltuenden Reduktion auf das

Wesentliche. (max)


HIER

GIBT

ES

NICHTS

ZU

SEHEN

NICHT

MAL

W E R B

U

N

www.plakatwerbung-maerzke.de

Vermietung von


Großraum Augsburg

Plakatwerbung Maerzke

Tel. 0821 488175

G


54

AUTO-SPECIAL

Neues Auto gefällig?

DAS NEUE SZENE AUTO-SPECIAL HILFT WEITER


AUTO-SPECIAL

55

Grundreinigung für die Sonnenmonate

REIFENWECHSEL UND

FRÜHJAHRSPUTZ BEIM AUTO

Wenn es draußen warm wird und die Frostgefahr gebannt ist, sollte

das Auto fit für den Sommer gemacht werden. Dazu gehört der Reifenwechsel,

aber auch andere Maßnahmen sind wichtig. Sommerreifen

bieten in den warmen Monaten deutlich bessere Fahrleistungen als

Winterreifen. Dank ihrer härteren Gummimischung und der massiven

Profilblöcke mit wenig Lamellen haben sie auch bei hohen Temperaturen

eine bessere Straßenhaftung und können mehr Regenwasser ableiten, was

die Aquaplaning-Gefahr verringert. Bevor die Winterreifen eingelagert

werden, empfiehlt es sich, die Profiltiefe zu messen. Bei weniger als 4

mm sollten die Reifen ausgetauscht werden. Wer sich schon im Sommer

um neue Pneus kümmert, hat beim nächsten Reifenwechsel im Oktober

deutlich weniger Stress. Da die Beleuchtung in der dunklen Jahreszeit

deutlich stärker beansprucht wird als im Sommer, ist es ratsam, den

Werkstattbesuch zu nutzen, um die Lichtanlage komplett durchchecken

zu lassen. Worauf kommt es noch an? Hierzu Thiess Johannssen von den

Itzehoer Versicherungen: „Nach dem Winter sollten auch unbedingt die

Scheibenwischer geprüft und bei Bedarf ersetzt werden. Denn wenn die

Gummilippen an der Scheibe festgefroren waren, sind sie wahrscheinlich

porös und rissig.“ Für optimale Sicht kann noch mehr getan werden:

Statt des Frostschutzmittels in der Scheibenwaschanlage ist jetzt ein

Spezialreiniger gefragt, der die Rückstände von Insekten sicher entfernt.

Zudem sollte die Frontscheibe von innen gründlich gesäubert

werden, um den Schmierfilm aus dem Gebläse und der Klimaanlage

zu entfernen. Überhaupt ist der Frühjahrsputz beim Auto sehr

sinnvoll - innen und außen. Die Grundreinigung entfernt nicht nur

den Schmutz der feuchten Jahreszeit aus dem Innenraum, sondern

auch Salzablagerungen vom Unterboden und den Radkästen. Denn

Taumitttel, die sich festsetzen, können zu Rostbildung führen. Wenn

dann am Ende eine Lackpolitur zum Einsatz kommt, ist das Auto fit

für die schönen Tage. txn.

Verkaufstelle Autohaus Rabus e.K.

Wichtig beim Auto-Frühjahrsputz: Für optimale Sicht ist in der Scheibenwaschanlage jetzt ein

Spezialreiniger gefragt, der die Rückstände von Insekten sicher entfernt. Foto: Itzehoer/txn


56

AUTO-SPECIAL

AUTOHAUS MAYRHÖRMANN GMBH

Seit über 40 Jahren ist das Autohaus Mayrhörmann Ihr zuverlässiger Ansprechpartner

für Neu- und Gebrauchtwagen der Marken Fiat, Kia, Alfa

Romeo, Abarth, Fiat Professional und Jeep®. Über 250 Fahrzeuge stehen

für Sie bereit. Eine individuelle und fachkundige Beratung rund um Ihren

Fahrzeugkauf sowie passende Versicherungslösungen und Finanzierungsmöglichkeiten

zu finden, sind bei Mayrhörmann selbstverständlich und

immer inkludiert. Sie sind Ihr freundlicher und erfahrener Full-Service-

Dienstleister, der Ihnen das gesamte Spektrum rund um Ihr Fahrzeug aus

einer Hand anbietet. Der Service endet jedoch nicht mit der Fahrzeugübergabe.

Sie sind auch Ihr Ansprechpartner in Sachen Werktstatt-Service,

wie z. B. Kundendienst, Reifenwechsel, Instandsetzungen, Mietwagen,

TÜV / AU und Aufbereitungen. Sie haben ein Fahrzeug ins Auge gefasst

und möchten dies Probefahren? Kein Problem – eine Probefahrt ist jederzeit

nach Absprache möglich. Überzeugen Sie sich selbst vor Ort. Ulmer

Straße 12-14 und 18, 86420 Diedorf-Biburg, Tel. 0821-48660,

www.mayrhoermann.de

SCHWABA AUTOCENTER






























Why not now? - Das neue SUV Flagschiff von SEAT.

Der SEAT Tarraco ist da und bringt mit seiner frischen Optik neuen

Schwung in den Markt. Als kompetente SEAT Partner in Augsburg freuen

sich auch die beiden Autohäuser Schwaba Autocenter in Lechhausen

und Schwaba Augsburg Süd in Haunstetten über den neue SUV. „Unser

neues SEAT Modell erfüllt alles, was man sich von einem SUV wünscht.

Er ist stilvoll, sportlich, inspirierend und auch als 7-Sitzer bestellbar. Er

vereint innovatives Design und moderne Technologie.“, so Sascha Kaiser

Gesamtverkaufsleiter Schwaba Autocenter. „Den neuen SEAT Tarraco

muss man live erlebt haben. Das große und bewegliche 8-Zoll-Display, die

umfangreichen Konnektivitätsfunktionen aber auch die umfangreiche

Sicherheitstechnologie von SEAT bieten dem Fahrer ein emotionales Fahrerlebnis.“

Dominik Fenk, Gesamtverkaufsleiter Schwaba Augsburg Süd.

Wer den neuen SEAT Tarraco live erleben möchte, kommt zu den beiden

SEAT Partnern der Schwaba GmbH.

Übrigens: Auch für Kunden mit Benzin im Blut hat die Schwaba GmbH

so einiges zu bieten. Der Standort Schwaba Augsburg ist Spezialist für die

neue Marke Cupra. Ein Besuch lohnt sich also auf jeden Fall.

(Kraftstoffverbrauch

in l/100 km:

kombiniert: 6,3-4,9;

Co2-Emissionen

kombiniert in g/km:

147-129; Effizienzklasse

C-A)


AUTO-SPECIAL

57


58

AUTO-SPECIAL

E-MOBILITÄT

RECHNET SICH

EIN ELEKTROAUTO?

Sie fahren schadstoffarm und fast lautlos - Elektroautos

sind bislang noch ein seltener Anblick.

Doch das könnte sich die nächsten Jahre rasant

ändern. 60 Prozent der Deutschen können

sich mittlerweile vorstellen, einen Stromer zu

kaufen, so das Ergebnis einer aktuellen Umfrage

des Meinungsforschungsinstituts Civey. Wer

über einen Kauf nachdenkt, sollte jedoch auf

einige Punkte achten, damit sich der Umstieg

auch lohnt.

Anschaffungskosten: Zwar sind stromgetriebene

Fahrzeuge in der Anschaffung spürbar teurer

als vergleichbare Benzin- oder Diesel-Modelle.

Allerdings wird der Kauf eines E-Autos vom

Staat gefördert. Die Prämie beträgt 4.000 Euro

bis Ende 2017, ab 2018 sind es noch 3.000 Euro.

Bedingung dafür ist ein Listenpreis von maximal

60.000 Euro fürs Basismodell. Auch gut zu

wissen: „Autos mit Elektroantrieb sind von der

Kfz-Steuer befreit“, weiß Michael Groß von den

Barmenia Versicherungen. „Und zwar bei einer

Erstzulassung bis zum 31. Dezember 2020.“

Über die Jahre kann das eine deutliche Ersparnis

bedeuten.

Versicherung: Bei der Kfz-Police unbedingt

darauf achten, dass das Herzstück des Autos, der

Akku, auch gegen Bedienfehler versichert ist.

Betriebsausgaben: Ein Elektroauto braucht

wenig Treibstoff. Während beim Diesel für

1.000 Kilometer durchschnittlich 80 Euro fällig

werden, sind es beim Stromer nur 27,75 Euro.

Damit der E-Antrieb auch ökologisch Sinn

macht, sollte Ökostrom getankt werden. Wichtig:

Vor dem Kauf klären, wo es entsprechende

Lademöglichkeiten gibt. Das beginnt mit einem

festen Abstellplatz zu Hause: Eine normale

Steckdose lässt keine Schnellladung zu und

die Hauselektrik ist nicht auf hohe Stromentnahmen

ausgelegt. Bei günstigeren Fahrzeugen

beträgt die Reichweite mitunter nur 80

Kilometer - das könnte in ländlichen Gebieten

zum Problem werden. Tipp: Ob die Reichweite

des favorisierten Modells für den Alltag genügt,

sollte mit einer Probefahrt auf der Stammstrecke

getestet werden.txn.


Langeweile ?

gibts hier nicht !

augsburgs größter

terminkalender .

www.neue-szene.de


60 AUS- UND WEITERBILDUNG

Gute Vorbereitung ist wichtig





















Nach Wochen des Wartens ist es soweit: Die Einladung

zum Vorstellungsgespräch für die Ausbildung ist da. Meist

ist die erste Freude groß, dann kommt oft Nervosität dazu,

manchmal sogar Angst. Das ist verständlich - aber hilft

nicht dabei, im Gespräch zu überzeugen. Deshalb ist gute

Vorbereitung wichtig. Denn nur wer sich gründlich informiert

hat, kann bei den Personalverantwortlichen richtig

punkten. Es gilt, das Unternehmen kennenzulernen.

Welche Produkte und Dienstleistungen bietet es an? Dazu

gehört auch ein Blick in die Firmengeschichte.

Aber es gibt noch mehr zu beachten, wie Petra Timm

vom Personaldienstleister Randstad weiß. „Ganz wichtig

ist, vor dem Bewerbungsgespräch über seine eigenen

Stärken und Schwächen nachzudenken und sich auch

auf unangenehme Fragen, beispielsweise zu Lücken

im Lebenslauf, optimal vorzubereiten“, erklärt sie. Viele

Bewerber machen sich zudem Gedanken zur Kleidungsfrage.

Dabei ist das eigentlich ganz einfach. Abgetretene

Absätze gehören zum Schuster, das T-Shirt der Lieblingsband

oder die zerrissene Jeans bleiben im Schrank. Auf

zu viel nackte Haut, sichtbare Tattoos und Piercings sollte

ebenfalls verzichtet werden. Wer im Vorfeld nicht weiß,

wie die Kleiderordnung an der Arbeitsstelle aussieht,

wählt mit Stoffhose, dezentem Rock, einfarbiger Bluse

oder Hemd die sichere Alternative.

Dabei ist wichtig, dass die Kleidung sauber und gebügelt

ist. Haare, Bart, Zähne, Hände, Fingernägel - gut, wenn

alles gepflegt aussieht. Im Gespräch sollte der Bewerber

zeigen, dass er die Lehrstelle oder den Job bekommen

möchte und seine Fähigkeiten selbstbewusst präsentieren.

Wer fragt, zeigt Interesse und lernt dazu. Wenn das

Gespräch auf die Hobbys kommt, darf mit Begeisterung

davon berichtet werden.

Wenn etwas zu trinken angeboten wird, kann es der

Bewerber mit gutem Gewissen annehmen.

Positiver Nebeneffekt: Wird eine unerwartete Frage gestellt,

kann durch einen Schluck Wasser Zeit gewonnen

werden, um über die Antwort nachzudenken. Ganz wichtig:

Als Bewerber zu spät zu kommen ist ein fataler Fehler.

Deshalb unbedingt die Anfahrt gut vorbereiten und

Pufferzeit mit einplanen, um pünktlich zu erscheinen.

HANDEL

NACH

DEINEN

VORSTEL-

LUNGEN.

Erlebe mehr, als nur an der Kasse zu sitzen –

400 Handelsunternehmen erwarten Dich!

abiturienten.akademie-handel.de

Schon vor, aber auch während des Vorstellungsgesprächs können gut vorbereitete Bewerber Punkte sammeln.


PYRAMID

61

Firmenkontaktmesse

Pyramid am 29.05. an der

Hochschule Augsburg

Studenten und Firmen nutzen die Pyramid als Kommunikationsplattform

um gemeinsam in eine erfolgreiche berufliche Zukunft zu

starten.

Studenten und Unternehmen haben auf der Pyramid aber nicht nur die

Chance interessante Kontakte zu knüpfen. Durch unsere spannenden Workshops

fördern wir den Wissensaustausch zu relevanten Themen rund um den

Berufseinstieg. Diese finden dieses Jahr zu den Themen „Einsatz von virtuellen

Techniken bei MAN Energy Solutions“ sowie „Bewerbungs-ABC“ statt.

Ein weiteres Highlight unserer Messeevents ist das sogenannte Catch-It-If-

You-Can – dem Bewerbungs-Speeddating für einen erfolgreichen Berufsstart.

Dabei können sich die Studierenden und die Firmenvertreter in kürzester Zeit

kennenlernen, sowie Lebensläufe und weitere Informationen austauschen.

Neues auf der Pyramid 2019

Die Pyramid ist eine geschätzte Kommunikationsplattform bei Unternehmen und Studierenden.

Was macht die Pyramid zu einem so guten Sprungbrett in die Berufswelt?

Die Pyramid ist eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten, sowohl für

Studierende und Firmen, als auch für die Hochschule und das studentische

Organisationsteam.

Bei angehenden Absolventen und Firmenvertretern ist die Pyramid eine erfolgreiche

und geschätzte Rekrutierungsplattform um persönliche Kontakte

herzustellen. In diesem Jahr haben die Studierenden die Chance, sich von

über 180 renommierten Unternehmen einen Einblick in das Unternehmensgeschehen

und den Arbeitsalltag geben zu lassen. Bei interessanten

Gesprächen erfahren die Studierenden alles über die Einstiegs- und Weiterbildungsmöglichkeiten

innerhalb der Unternehmen und können sich

wissenswerte Informationen für die Bewerbung bei den Firmenvertretern

holen. Diese Tipps und Erfahrungen sind wichtig für einen erfolgreichen

Einstieg in ein Unternehmen.

Im Mittelpunkt der Messe steht das Vermitteln von Praktika, Werkstudententätigkeiten,

Anstellungsverträgen und Praxiskooperationen. Nicht nur

die Unternehmensbranchen der ausstellenden Firmen sind sehr vielfältig,

sondern auch die Fachrichtungen und Interessen der circa. 3500 Besucher.

Neben Wirtschaft, Informatik und Gestaltung finden auf der Pyramid auch

Studierende und Unternehmen aus den Bereichen Bauwesen, Architektur

und Maschinenbau zusammen. Weitere Merkmale der Pyramid sind auch

die Größe und Reichweite der ausstellenden Unternehmen. Sowohl mittelständische,

regional agierende Firmen, als auch große, international tätige

Unternehmen suchen auf der Pyramid nach engagierten und qualifizierten

Mitarbeitern. Durch die Vielfältigkeit der Firmen finden unsere Besucher die

zu ihnen am besten passenden Unternehmen.

Besucher der Pyramid 2019 werden in diesem Jahr einige neue Attraktionen

während der Messe entdecken können. Dieses Jahr wird es einen „Start-Up

Room“ geben, in welchem sich speziell junge Unternehmen präsentieren können.

Um die Events interaktiver und interessanter zu gestalten, werden auf der

diesjährigen Messe Workshops statt Vorträgen angeboten. Für die Abrundung

des Themas Berufseinstieg werden Besucher der Pyramid die Möglichkeit

haben, vor Ort Bewerbungsfotos machen zu lassen. Um die Digitalisierung

der Pyramid weiter voranzutreiben, wurde die „Pyramid HSA“-App komplett

neu programmiert und dadurch weiterentwickelt.

Was ist die Pyramid?

Die Firmenkontaktmesse Pyramid startete 1990 an der Hochschule Augsburg

als Projekt von Studierenden für Studierende. Seither wurde die Pyramid

jedes Jahr weiterentwickelt und professionalisiert um sie zu der Messe zu

machen, die sie heute ist – eine der größten von Studierenden organisierte

Rekrutierungsmessen im gesamten süddeutschen Raum.

Koordiniert und organisiert wird die Pyramid von einem Team aus circa 100

Studenten und Studentinnen der Hochschule Augsburg mit dem Ziel, den

Austausch zwischen Studenten und regionalen und überregionalen Unternehmen

zu fördern. Durch die jährlich wechselnden Teams Akquise, Event,

Technik, Logistik, Marketing und Finance & Sponsoring kommen ständig

neue Ideen zustande, welche die Pyramid von Jahr zu Jahr professioneller

machen. Die Teams und ihre studentische Projektleitung setzen dabei das

erlernte Wissen in die Praxis um.

Weiter Informationen rund um die Pyramid sowie alle ausstellenden

Firmen und das Rahmenprogramm 2019 finden Sie unter

www.pyramid-hsa.de.

Kontakt

Hochschule Augsburg

Firmenkontaktmesse Pyramid

An der Hochschule 1

86161 Augsburg

Telefon.: 0821 5586-3257

E-mail: kontakt@pyramid-hsa.de


62

PYRAMID

BEGEISTERT FÜR FORTSCHRITT

Die Bauer Gruppe

Die BAUER Gruppe ist führender Anbieter von Dienstleistungen,

Maschinen und Produkten für Boden und Grundwasser. Das Familienunternehmen,

dessen Wurzeln fast 230 Jahre zurückreichen, bietet

passende Lösungen für die größten Herausforderungen der Zukunft:

Urbanisierung, Infrastruktur, Wasser, Umwelt. Der Baubereich führt

rund um den Globus anspruchsvolle Spezialtiefbauprojekte aus. In

der Entwicklung und Herstellung von Geräten für diesen Markt

ist Bauer Weltmarktführer. Das dritte Segment Resources bietet

Produkte und Dienstleistungen für die Themen Wasser, Umwelt

und Bodenschätze. Ob Praktikant, Diplomand oder Berufseinsteiger

(m/w/d) – wer seine Zukunft auf ein solides Fundament stellen will,

ist bei Bauer genau richtig. Jetzt bewerben unter www.bauer.de

Suche nicht nach einem Job, sondern

finde dein Unternehmen bei PROFFILE –

im Buch oder online!

Schau bei PROFFILE am Stand K1.01, Nr. 69 vorbei, dort gibt es gratis den

regionalen PROFFILE-Firmenguide zum Mitnehmen, und lerne außerdem

das Bewerben ohne Unterlagen kennen. Mit dem PROFFILE-Kurzbewerbungstool

kannst Du Dich in 3 Minuten mit wenigen Fragen direkt bei

Firmen vorstellen – alles per Smartphone!

Melos GmbH

MELOS ist einer der technologischen Marktführer für Laborsoftware und

vertreibt, wartet und implementiert EDV-Komplettsysteme für medizinische

Labore. Zu ihren Kunden zählen Verbundlabore, Kliniken, Laborärzte und

Laborgemeinschaften sowie Industrie- und Speziallabore. MELOS-Software

steuert und überwacht Analyseautomaten, verwaltet Auftrags- und Patientendaten

und kommuniziert mit Verwaltungsrechnern und dem Internet. Dafür

brauchen sie z.B. Informatiker oder IT-verliebte MTLA – Softwareheroes und

Servicefeen. Das klingt für Dich nach einem spannenden und abwechslungsreichen

Themengebiet und Du fühlst Dich angesprochen? Dann schau auf

www.melosgmbh.de/karriere nach den aktuellen Möglichkeiten oder besuche

sie auf der Pyramid.

WEIL ERFOLG NUR IM MITEINANDER ENTSTEHEN KANN

ZÜBLIN #teamswork.

Für jede Aufgabe die beste Lösung finden – dieses Credo ließ die Ed.

Züblin AG zur Nummer 1 im deutschen Hoch- und Ingenieurbau

aufsteigen. Möglich wird dies durch das Know-how und das Engagement

der rund 15.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die als ein

Team komplexe Bauvorhaben termin- und qualitätsgerecht realisieren.

Ergreifen Sie die Initiative und steigen Sie bei der Ed. Züblin AG ein,

über das Traineeprogramm, eine Ausbildung, ein Duales Studium, ein

Praktikum oder direkt im gewünschten Job. Werden Sie Teil des Teams.

Wenn Sie gemeinsam an einem Strang ziehen, dann sind die Möglichkeiten

grenzenlos – auch hinsichtlich Ihres persönlichen Karrierewegs.

www.zueblin.de


PYRAMID

63

IT´S ALL ABOUT THE PEOPLE!

One Unity Consulting

Sie sind bekannt für die professionelle und vollumfängliche Betreuung von

Unternehmen im Bereich Dokumentenmanagementsysteme und begleiten

ihre Kunden auf dem Weg zur Digitalisierung.

One Unity bedeutet arbeiten mit Passion, Professionalität und Innovationsgeist

um etwas zu bewegen. Ihr Ziel ist es gemeinsam ihre Kunden zu

begeistern und deren Projekte zum Erfolg zu bringen.

Für den Standort in Gersthofen bei Augsburg suchen sie Verstärkung durch

begeisterungsfähige IT-Talente, die sich im Bereich Consulting, Projektmanagement

und Softwareentwicklung entfalten möchten. Keine leeren Versprechungen,

keine Langeweile, kein 08/15 – versprochen! Besuche sie am Stand

59 im Zelt B auf der Pyramid und lass dich begeistern! www.one-unity.de

Columbus McKinnon Engineered

Products GmbH

Columbus McKinnon Engineered Products GmbH zählt mit der

Marke Pfaff-silberblau zu den Technologieführern bei Komponenten

und Systemlösungen für mechanische Antriebs- und Hebetechnik. Das

Portfolio reicht von hochwertigen Spindelhubelementen über innovative

Linearantriebe bis hin zu leistungsstarken Hubtischen und Seilwinden.

Das Anwendungsspektrum ihrer Produkte ist ebenso vielseitig wie die

Komponenten selbst: Automatisierung, Industriemontage, Forschung,

Medizintechnik, Schwerindustrie, Energieerzeugung, Theatertechnik….

Hinzu kommt noch die Pfaff Verkehrstechnik, die als eigenständige

GmbH unter dem Dach des Columbus McKinnon-Konzerns ebenfalls in

Kissing firmiert. Sie stattet seit vielen Jahrzehnten Verkehrsbetriebe von

München bis Shanghai unter anderem mit Hubanlagen für die Wartung

von Schienenfahrzeugen aus. Definieren Sie mit ihnen Ihre beruflichen

Ziele und beginnen Sie mit CMCO Ihren beruflichen Aufstieg! Mehr

unter www.pfaff-silberblau.com

QUALITÄT DENKEN, ERKENNEN UND SCHAFFEN.

eXXcellent solutions

Seit 2001 verhilft die eXXcellent solutions Unternehmen zu einer für

ihren Bedarf optimalen Softwarelösung. Ihre Kernkompetenz liegt in

der Entwicklung von maßgeschneiderter Software und der Beratung

und dem Coaching in IT-Themen. Die Standorte finden sich in: Ulm,

München, Stuttgart, Darmstadt und ab Mai 2019 neu in Berlin. Neu ist

auch die Möglichkeit in speziellen „Workspaces“ – Büros die zwischen den

Standorten liegen – zu arbeiten. Ab Mai in Augsburg und Mannheim.

Somit stellt die eXXcellent solutions eine weitere Möglichkeit flexibel

und standortübergreifend arbeiten zu können. Diese Bemühungen

um das bestmögliche Arbeitsumfeld und Förderung der positiven

Unternehmenskultur zeigt sich auch in wiederholten Arbeitgeber-

Auszeichnungen.

TECHNIK -SPANNUNG -SPASS

Konzept Informationssysteme:

Modern, flexibel, effizient: Konzept Informationssysteme steht für hochwertige

technische Softwarelösungen in Hightech-Projekten im internationalen

Umfeld. 140 Softwareentwickler und IT-Experten tragen mit Motivation

und Fachkompetenz zum nachhaltigen Erfolg unserer Kunden bei – vom

Mittelstand bis hin zum Global Player. Sie bieten: Anspruchsvolle und

abwechslungsreiche Aufgaben im gesamten Softwareentwicklungsprozess

innerhalb verschiedener Branchen im attraktiven Kundenumfeld; super

Kollegen, die mit Leidenschaft ans Werk gehen; Freiraum für Verantwortung

und Kreativität; individuelle Weiterbildung; voneinander lernen; eine offene

und wertschätzende Unternehmenskultur; Kommunikation auf Augenhöhe;

Work-Life-Balance (flexible Arbeitszeit, Sonderurlaub, gemeinsame Aktivitäten

und Events).


64

PYRAMID

Ihr Einstieg in die ITK-Branche

Working@datac – Sie wollen bei den Besten arbeiten?

datac Kommunikationssysteme zählt deutschlandweit zu den wichtigsten

Lösungsspezialisten für den digitalen Arbeitsplatz: Sie entwerfen und

implementieren moderne Arbeitsplatzumgebungen mit Microsoft 365,

Skype for Business und Microsoft Teams für die perfekte Kommunikation

und Zusammenarbeit in Unternehmen. Und hier kommen Sie ins Spiel!

Datac braucht kluge Köpfe mit Herz und Verstand, die gerne Hand in

Hand in den Teams arbeiten. Mit Ihrem datac-Team kümmern Sie sich

jedoch nicht nur um die digitale Transformation von Unternehmen,

sondern profitieren von jeder Menge Vorteile eines Arbeitgebers, der zu

den Besten seiner Branche zählt. Als ausgezeichneter GREAT PLACE TO

WORK® gehören sie zu den besten Arbeitgebern in der ITK-Branche und

in Bayern. Egal, ob Sie im Bereich Sales, Project & Consulting oder Service

Desk einsteigen, sie wollen mit Ihnen wachsen! datac-gmbh.de

Die Secomba GmbH | Boxcryptor

Die Secomba GmbH | Boxcryptor ist der Experte für Verschlüsselung mit

Sitz in Augsburg. Sie sind auf die Entwicklung von Software im Bereich

Cloud-Sicherheit spezialisiert. 2014 wurden sie deshalb sogar mit dem

„Deutschen Gründerpreis“ in der Kategorie Start-ups ausgezeichnet. Ihre

Produkte Boxcryptor und Whisply ermöglichen ihren Kunden von neuen

Technologien wie Cloud-Speicher zu profitieren und trotzdem die Kontrolle

über Ihre Daten zu behalten. Ihre Vision ist es, komplexe Sicherheitslösungen

benutzerfreundlich zu gestalten. Sie freuen sich auf neue Team-Mitglieder, die

ihre Vision teilen und sie innovativ in den Bereichen Software-Entwicklung,

Sales, Marketing und Support unterstützen wollen. Weitere Infos gibt es unter:

www.boxcryptor.com/de/jobs

IHR EINSTIEG ZUM AUFSTIEG

Karriere bei Dobler

Seit fast 150 Jahren steht der Name Dobler als familiengeführtes Unternehmen

für solides Handwerk und Zuverlässigkeit in der Baubranche.

Dobler ist regional verwurzelt durch ihre Mitarbeiter und acht Standorte

(Augsburg, Bad Wörishofen, Kaufbeuren, Kempten, Lindenberg, München,

Penzberg, Sonthofen). Mit rund 950 Mitarbeitern ist die Dobler Gruppe in

den Bereichen Bau, Planung und Immobilien tätig. Sie bauen ausschließlich

auf eigene Mitarbeiter. Werden Sie Teil ihres Teams – Ob als Student für Ihr

Praxissemester, als Werkstudent, als Studienaussteiger oder als Absolvent.

Die Firma Dobler bietet Ihnen Ihren Einstieg zum Aufstieg an und freut

sich auf Ihre Bewerbung an bewerbung@dobler.de. Mehr Infos unter www.

dobler.de/karriere.

sgl carbon

Sie sind führend in der Entwicklung und Herstellung von Produkten auf

der Basis von Carbon, Graphit, Carbonfasern und Verbundwerkstoffen.

Mit ihrem umfassenden technologischen Wissen über das Material und

seine Anwendungen leisten sie ihren Beitrag zu den großen Zukunftsthemen

Mobilität, Energie und Digitalisierung. In enger Partnerschaft

mit den Kunden entwickeln sie intelligente, richtungsweisende und

nachhaltige Lösungen mit weitreichendem Nutzen. Sie nennen es „Smart

Solutions“. SGL Carbon hat weltweit 4.200 Mitarbeitende und verfügt

über 32 Produktionsstandorte in Europa, Nordamerika und Asien sowie

ein Servicenetzwerk in über 100 Ländern. Besuche sie auf der Pyramid in

Zelt A, Stand 5. Mehr Infos unter: www.sglcarbon.com/karriere


PYRAMID

65

MR PLAN Group

Die MR PLAN Group unterstützt nationale und internationale Unternehmen

aus Mittelstand und Industrie mit fundierten Engineering-Leistungen zur

Prozessoptimierung, Fabrikplanung und Architektur. Ziel: bestmögliche

Produktqualität und Wertschöpfung. Etwa 300 Engineering-Experts arbeiten

an zehn Standorten weltweit. Die MR PLAN Group ist Komplettanbieter von

der ersten strategischen Idee bis Produktionsstart – woraus sich eine hohe

Bandbreite interessanter Aufgaben ergibt. Hohe Kundenansprüche erfordern

neben fachlicher Expertise, Kreativität, Querdenken und Engagement. Zum

Beispiel als Architekt, Planungsingenieur oder Logistikfachmann kann man

sein Know-how im Team bei regionalen, nationalen oder internationalen Projekten

entfalten und sich in der Unternehmensgruppe weiterentwickeln.

group


» PATRIZIA bietet mir einen

super Einstieg in meine

«

Kati Pelikowsky

ENTWICKELN SIE IHRE BERUFLICHE ZUKUNFT

IHRE KARRIERE: GEMEINSAM WERTE GESTALTEN!

Die PATRIZIA Immobilien AG ist seit über 30 Jahren als Investment-Manager auf den europäischen Immobilienmärkten tätig. Das Spektrum der PATRIZIA umfasst

dabei den Ankauf, das Management, die Wertsteigerung und den Verkauf von Wohn- und Gewerbeimmobilien über eigene lizensierte Investmentplattformen. Als

globaler Anbieter von Immobilien-Investments in Europa agiert das Unternehmen europaweit gleichermaßen für große institutionelle Investoren wie auch für Privatanleger.

Mit Abschluss der jüngsten Unternehmensübernahmen wird das Unternehmen ein Immobilienvermögen von rund 40 Mrd. Euro verwalten, größtenteils als

Co-Investor und Portfoliomanager für Versicherungen, Altersvorsorge einrichtungen, Staatsfonds, Sparkassen und Genossenschaftsbanken. Für unsere Standorte in

Deutschland und Europa suchen wir ganzjährig engagierte Menschen, die gemeinsam mit uns den Erfolgskurs der PATRIZIA fortsetzen wollen. Bereichern Sie uns

mit Ihren Ideen, Ihren Fragen und Ihrem Engagement. Starten Sie Ihre Karriere bei PATRIZIA!

WIR BIETEN

Studenten und Berufseinsteigern

Direkteinstiege

Management-Trainee-Programm

Unterstützung bei Bachelor- und Masterarbeiten

Praktikums- und Werkstudentenplätze

INTERESSIERT?

Wir freuen uns auf Sie. Aktuelle Stellenangebote finden Sie im PATRIZIA Online-Stellenportal

unter www.patrizia.ag/karriere oder Sie senden uns Ihre Initiativbewerbung.

Wir leben Team. Wir schaffen Perspektiven. Wir geben Stabilität.

PATRIZIA Immobilien AG | Kerstin Böhler | Personalabteilung | PATRIZIA Bürohaus | Fuggerstraße 26 I 86150 Augsburg | T +49 821 50910-497 | www.patrizia.ag


66 PLÄRRER

Öffnungszeiten

Oster-Plärrer vom 21.04. bis 05.05.

Mo - Do 12.00 - 23.00 Uhr

Fr 12.00 - 23.30 Uhr

Sa 10.00 - 23.30 Uhr

So 10.30 - 23.00 Uhr

Der Plärrer – Schwabens größtes Volksfest - ist Balsam für die

schwäbische Seele. Nach den großartigen Aktionen zu „140 Jahre

Plärrer“ in 2018 freuen sich dieses Jahr alle auf einen „normalen“,

entspannten und friedlichen Festbetrieb.

Wie immer gilt: Freier Eintritt zu allen Veranstaltungen.

Das ist ein wichtiger Punkt, denn die Auftritte der Bands und Kapellen

in den Bierzelten würden bei Veranstaltungen außerhalb des Volksfestes

schnell Eintrittsgelder bis zu 30 Euro kosten. Kein Wunder, dass gerade an

den Wochenenden sehr viele Plätze reserviert sind und die Menschen das

Spektakel genießen, ohne ganz genau auf jeden Euro zu kucken...

An den Freitagen findet ab 22.30 Uhr ein Feuerwerk statt

Bei hoffentlich schönem Wetter lockt das Plärrer-Feuerwerk bis zu 30.000

Menschen an. Nicht nur auf dem Festgelände sondern auch in großem

Umkreis kommen die Menschen aus den Häusern oder an die Fenster, um

das große Feuerwerk des Schaustellerverbandes zu sehen und zu hören.

Tanz in den Mai

Am Vorabend zum 1. Mai werden Musikanten den Plärrer auf Plattformanhängern

umrunden und an geeigneten Plätzen aufspielen.

Flaschenverbot:

Auf das Plärrergelände dürfen keine Glasflaschen mitgebracht werden.

Taschenkontrollen!

Parkmöglichkeiten:

500 Parkplätze an der Holzbachstraße (Einfahrt Postgelände) und auf dem

Grundstück zwischen Holzbach- und Badstraße, je Mo- Sa 16-24, So + FT

10-24 Uhr (gebührenpflichtig).

270 kostenlose Parkplätze auf dem städtischen Mitarbeiterparkplatz hinter dem

Arbeitsamt (Zufahrt Senkelbachstr.), Mo. bis Fr. 18 - 1 Uhr, Sa. und So. ganztägig

Parken für Behinderte:

In der Schwimmschulstr. vor dem ehem. Saunabad Gebele (hinterer

Eingang Plärrer)


PLÄRRER

67

Festzelte

An den Wochenenden sind die Zelte abends meist fast ausreserviert. Wer aber zeitig da ist, kann auch mit größeren Gruppen noch einen Tisch

bekommen! Es gilt nämlich die Regel, dass reservierte Tische ab 18.00 Uhr belegt sein müssen. Wenn also um 18.15 Uhr ein Tisch noch frei ist, kann

man diesen „entern“. Aber bitte erst der Kellnerin Bescheid geben und fragen, ob sie einverstanden ist, damit es keine Verwirrungen gibt!

Binswanger

Wirte: Angelika und Rainer Kempter

Bier: Hasenbräu

Tel. 0821-299 40 41,

info@festzelt-binswanger.de

www.binswanger-zelt.de

Schöner großer Biergarten vor und neben

dem Zelt. Biergarten-Bar mit der Spezialität

„Bier-Sprizz“. Terrasse außen und innen

mit tollem Ausblick. Im „Binsi“ feiert die

Jugend sehr gerne, aber auch die älteren

Semester sind vertreten. Die urigen aufgeschnittenen

Bierfässer sind beliebte Plätze

für Gruppen bis 8 Personen.

Doppelbock Alm

Festwirt: Helmut Wiedemann

Bier: Riegele

Tel. 0160-283 57 78

www.doppelbock-alm.de

Der „Neue“ unter den Festwirten betreibt

schon seit vielen Jahren erfolgreich das

Winterland mit Eislauf-Fläche und Partyhütte

auf dem Willy-Brandt-Platz und

hatte in 2018 eine durchwachsen erfolgreiche

Saison bei buntem Programm.

Schallerzelt

Wirte: Petra und Dieter Held

Bier: Thorbräu

Tel. 0821-508 71 61,

reservierung@schallerzelt.de,

www.schallerzelt.de

Schöne Biergärten links neben dem Zelt

und neben der Bühne, teils mit Heizung.

Neben der Bühne befindet sich auch die

sehr beliebte Schaller-Alm, die Bar des

Zeltes, betrieben von dem Szene-Gastronomen

Harry Winderl. Hier ist der hippe

Treffpunkt für die Szene!

www.facebook.com/Schallerzelt

T R A C H T E N G A L E R I E

M A M M E N D O R F

RIESEN AUSWAHL

CA. 300 DIRNDL PRO GRÖSSE

1000 qm VERKAUFSFLÄCHE

BIS ZU 70% REDUZIERT

IM KOMPLETTEN UNTERGESCHOSS

VIELFALT

VON TRADITIONELL UND ZEITLOS

BIS MODERN UND TRENDIG

F Ü R E U C H D A :

M O . - F R . : 1 0 : 0 0 - 1 8 : 0 0

S A M S T A G : 9 : 0 0 - 1 6 : 0 0

www.mode-tracht-und-landhausgalerie.de

trachtengalerie.mammendorf

0 8 1 4 5 8 3 0 5

A H O R N S T R A S S E 2 2

8 2 2 9 1 M A M M E N D O R F


68 Verlagsveröffentlichung PLÄRRER

DOPPELBOCK-ALM

DIE URIGE FEIERHÜTTE AM PLÄRRER

Herzlich willkommen in der

DOPPELBOCK-ALM.

Auf zwei Stockwerke verteilt sowie

im großzügigen Biergarten bietet

die Doppelbock-Alm Volksfestvergnügen,

wie es in Augsburg

einzigartig ist.

Leckeres Essen, gutes Bier, ausgelassene

Stimmung und erstklassige

Bands. Kommt vorbei und genießt

das einzigartige Doppelbock-Alm

Erlebnis.

Kulinarisches und Süffiges

Serviert wird das süffige Festbier der

Brauerei Riegele. Auf den Teller

kommen neben typischen Volksfest-

Schmankerln auch Spezialitäten, die

auf der Doppelbock-Alm einzigartig

sind:

Vom Dry Aged Zwiebelrostbraten

vom Weiderind über Champagner-

Canapés bis hin zu edlem Kaviar

bleiben kulinarisch keine Wünsche

offen.

Feiern mit Stil im gemütlichen

Ambiente einer urigen Berghütte.

Auf zwei Stockwerken sowie im

Biergarten.

Wer seinen Volksfest-Besuch ein

bisserl zünftiger als woanders erleben

möchte, der ist in der Doppelbock-

Alm genau richtig. Das dritte Festzelt

auf dem Plärrer ist eine rustikale Hütte

mit alpenländischem Flair.

Drinnen ist Platz für 500 Besucher.

Bequeme Bänke mit Rückenlehne,

breite Tische aus Vollholz und

Boxen auf beiden Stockwerken

sorgen für Wohlfühl-Atmosphäre.

Die verbreiterte Galerie im 1. Stock

bietet gemütliche Plätze und eine

tolle Aussicht

Beliebt zum Ratschen, Flirten und

nette Leute kennenlernen: die Bar

mit großem Angebot leckerer Cocktails

und Aussenbereich.

Die Show-Acts: Auch musikalisch

ist auf der Doppelbock-Alm immer

etwas los. Neben „Various Showacts“,

der Band, die den eigenen

„Doppelbock-Alm-Song“ im Gepäck

hat, stehen mit der „Band 089“ auch

Oktoberfest erprobte Musiker auf der

Bühne. Und Schlagersänger Chris

Herbst feiert eine rauschende Party

mit den Almbesuchern. Außerdem

machen die Alpenpopper und Mirage

Stimmung.

Kurzum, wer das Besondere finden

möchte, der braucht nicht nach München

zu fahren! Wer das Besondere

sucht, findet es in der Doppelbock-

Alm auf dem Augsburger Plärrer!

Festwirte

Andrea Rieß und Helmut Wiedemann

Mo-Do 11.30-23.00, Fr -23.30 Uhr

Sa 11.30-23.30, So/Feiertags 10.30-23.00 Uhr

Tel. 0160-28 35 778

www.doppelbock-alm.de

Augsburger Plärrer

Langenmantelstraße 23

86153 Augsburg


Tattoo Mania

BEREITS JEDER 5. DEUTSCHE IST TÄTOWIERT



auch in der Gruppe der 35- bis 44-Jährigen liegt der Anstieg immerhin


Während Tattoos zu Großväterchens Zeiten noch in die Schmud-




chologie

an der Uni Leipzig. Für die Leipziger Studie wurden bundes-


Tattoos werden laut einer Studie der Universität Leipzig zufolge

nach wie vor immer beliebter. Jeder fünfte Deutsche ist demnach täto-


nimmt vor allem bei Frauen und älteren Menschen zu, so die Studie

der sächsischen Universität. Rund die Hälfte aller Frauen zwischen



ihre Dienste allein in der Fuggerstadt an, einige davon sind überregio-



im Vorfeld wichtig. Bei guten Artists liegt die Wartezeit mittlerweile bei

über einem Jahr.

All in Tattoo & Piercing






-


GET SOME INK – GO ALL IN. All in Tattoo & Piercing, Karolinenstr. 21, 86150 Augsburg, Tel. 0821-44969988, www.all-in-tattoo.de


70

TERMINE

Mai2019

mittwoch

01

PLÄRRER

Doppelbock Alm:

Mirage. Partysound im

Bierzelt, 17:00, www*

Festzelt Binswanger:

Ab 11:00 Uhr: Frühschoppen

mit den Aretsrieder

Musikanten, 18:00: Live:

Volxx-Liga. Partysound

im Bierzelt, www*

Schaller Festzelt: Live

ab 12:00 Uhr: Ricardos,

18:30: Joe Williams Band.

Partypower, www*

FESTIVAL

Helmut-Haller-Platz:

Kirschblütenfestival

2019. Live: Why Not Band

+ Tanzgruppen + buntes

Programm von 15:00-

20:00 Uhr, www*

KONZERT

City Club: High Reeper.

Stoner-Rock & Doom-

Metal aus Philadelphia

(USA) präsentiert von

Heavy Fuzz, 20:00, www*

Evangelisch Sankt

Ulrich: Vater & Sohn

Mozart in Concert. 300

Jahre Leopold Mozart,

20:00, www*

Kulperhütte: Flo und

Freunde. Jazzklassiker

von Bud von Bird, 12:00,

www*

Parkhäusl: Paradiso

Quartett. Barjazz mit

Swing, Latin und R&B

Tunes, 12:00, www*

Reesegarden: Jazz-

Break . Swing, Oldstyle

Jazz, Latin, Pop and more,

11:00, www*

Spectrum: Mothers

Finest - Tour 2019. Funk-

Rock, Metal, Blues und

Soul, 20:00, www*

Werkstattgalerie

Krüggling: Der

Bluatschink kommt!

Benefizkonzert für die

Baumallianz Augsburg,

20:00, www*

BÜHNE

Augsburger Puppenkiste:

Kabarett 2019.

Von Klassik bis Pop,

vom gespielten Witz bis

zur politischen Satire...,

19:30, www*

Kongress am Park:

Profiler Suzanne Grieger-

Langer. „Cool im Kreuzfeuer“

(Live-Ermittlung),

19:00, www*

Parktheater Göggingen:

Das Abschiedsdinner.

Komödie mit Ingolf

Lück, 20:00, www*

Theater im Martinipark:

Dimensions of

Dance. Part 2. Tanzabend

in vier Teilen (Einführung:

17:30), 18:00, www*

AUSSTELLUNG

H2 – Zentrum für

Gegenwartskunst

im Glaspalast: Die

Sammlung Neue Kunst

IX. Zeitgenössische

Kunstwerke, 10:00-17:00

Uhr, www*

Moritzkirche: Infinite

Journey - Installationen

von Bill Viola. Der

Pionier der Videokunst.

Ausstellung anlässlich

der 1000-Jahres-Feier der

Moritzkirche, 8:30-18:45,

www*

nunó: Ingo Heider:

Utrecht, Rotterdam,

Paris, Côte d’Azur. Fotoausstellung,

10:00-17:00

Uhr, www*

Schaezlerpalais: Daniel

Biskup - Wendejahre.

100 Fotografien zum

30-jährigen Jubiläum des

Mauerfalls, 10:00-17:00,

www*

SPORT

Augsburger Rugby

Park: Turnier bayrische

Rugbyjugend, 6-14 J.,

10:30, www*

KINDER

Augsburger Puppenkiste:

Der Zauberer von

Oz . Puppentheater ab 5

Jahren, 16:00, www*

Planetarium: Polaris

1: Das Weltraum-U-Boot

und das Geheimnis der

Polarnacht. Kinder- &

Familienprogramm ab 7

Jahren, 13:30, www*

Planetarium: Planeten

– Expedition ins Sonnensystem.

Astronomie- und

Wissensshow ab 10

Jahren, 18:00, www*

BUNTES

Grandhotel Cosmopolis:

Nada-Ohrakupunktur

zur Erholung und Entspannung,

18:45, www*

Jakobervorstadt:

Augsburger Frühjahrsdult.

Augsburgs längstes

Freiluftkaufhaus, 10:00-

19:00 Uhr, www*

Umland

CLUBLAND

Rockmusik Hamlar:

Classic Rock. 70s Rock

and more, 21:00

donnerstag

02

PLÄRRER

Doppelbock Alm:

Mirage. Partysound im

Bierzelt, 17:00, www*

Festzelt Binswanger:

Live: Münchner Zwietracht.

Partysound im

Bierzelt, 18:30, www*

Schaller Festzelt: Ab

12:00 Uhr: Mendocinos,

18:30; Oh La La.

Partyband, www*

CLUBLAND

Kesselhaus Augsburg:

Semester Opening Party.

Clubsounds & Partyclassics,

23:00, www*

Mo Club: Campus Club.

Die Studentenparty

Deiner Stadt!, 23:00,

www*

KONZERT

Kongress am

Park: Herbert Pixner

Projekt. Neue progressive

Volksmusik aus Südtirol,

20:00, www*

Mama Soul: Akustic

Soul Kitchen. Live Jazz

und Food, 20:00, www*

Reesegarden: Tipps

für Wilhelm (Berlin). Live

Konzert, 20:00, www*

Spectrum: Depeche

Reload. Depeche Mode

Tribute Band, 20:00,

www*

BÜHNE

Augsburger Puppenkiste:

Kabarett 2019.

Von Klassik bis Pop,

vom gespielten Witz bis

zur politischen Satire...,

19:30, www*

AUSSTELLUNG

Galerie Noah: Große

Anselm Kiefer Sonderausstellung.

Museale

Sonderausstellung mit

Arbeiten aus dem Kunstmuseum

Walter und

Werken aus dem Atelier

Kiefer, 11:00, www*

H2 – Zentrum für

Gegenwartskunst

im Glaspalast: Die

Sammlung Neue Kunst

IX. Zeitgenössische

Kunstwerke, 10:00-17:00

Uhr, www*

Moritzkirche: Infinite

Journey - Installationen

von Bill Viola. Der

Pionier der Videokunst.

Ausstellung anlässlich

der 1000-Jahres-Feier

der Moritzkirche, 08:30-

18:45, www*

nunó: Ingo Heider:

Utrecht, Rotterdam,

Paris, Côte d’Azur. Fotoausstellung,

10:00-17:00

Uhr, www*

Schaezlerpalais: Daniel

Biskup - Wendejahre.

100 Fotografien zum

30-jährigen Jubiläum des

Mauerfalls, 10:00-17:00,

KINDER

Junges Theater

Augsburg: Sabienchen!

Abenteuer einer Honigbiene.

Theaterstück ohne

viele Worte und mit viel

Musik , 10:00, www*

Planetarium: Zeitreise

– Vom Urknall zum

Menschen. Astronomieund

Wissensshow ab 10

Jahren, 15:00, www*

BUNTES

Jakobervorstadt:

Augsburger Frühjahrsdult.

Augsburgs längstes

Freiluftkaufhaus! 10:00-

19:00 Uhr, www*

Umland

CLUBLAND

M-Eins: 2000er vs

2010er. Die besten

Tracks von 2000 bis

heute: RnB, Charts, Pop,

EDM uvm. mit DJ Friendz,

22:30, www*

BÜHNE

Kultur-Stadl Wörleschwang:

Alexandra

Stiglmeier. „Stubenrein“

(Kabarett), 20:00, www*

Stadttheater Landsberg:

Albin und Lila . Ein

Stück über Freundschaft

nach einer Geschichte

von Rafik Schami - für

Kinder ab 4 Jahren, 15:00,

www*

freitag

03

FESTIVAL:

Provino Club:

Status Yo-Festival mit

We Destroy Disco, Ein

Quantum Horst, Sedna &

Makemake u.v.a., 18:00,

www*

PLÄRRER

Doppelbock Alm:

Mirage. Partysound im

Bierzelt, 17:00, www*

Festzelt Binswanger:

Live: Die Störzelbacher.

Partysound im Bierzelt,

17:30, www*

Schaller Festzelt: Live:

Frontal. Partysound,

18:30. Nachmittags:

Ricardos (Tanzband),

www*

CLUBLAND

Beim Weissen Lamm:

Generation X-Z mit DJ NT,

22:00, www*

Kantine: Stadtaffen

XXL vs. Lechtreiben .

Indie über HipHop bis

Electro Rundumschlag

vs. Elektronische Tanzmusik,

23:00, www*

Mahagoni Bar: Rewind

It!. Hip hop, Mash-ups,

Dancehall & Classics

mit DJ Karmaxutra und

Superior, 22:30, www*

Mahagoni Bar/Katakomben:

Electric Maha

Pres. [0821]. Minmal,

Tech House & Tekkno mit

Liveauftritt von Midas 104

und DJ Spicy Flamingo

und Keintraum, 23:00,

www*

Mo Club: Ladies Night.

22:00, www*

Oki´s Bar: Karaoki mit

DJ John. Die Karaoke-

Party jeden 1. Freitag im

Monat, 21:00, www*

Rockfabrik: Thank

God it`s Friday. Nu Metal,

Alternative, Core und

Punkrock, 22:00, www*

Soho-Stage: Wave

total! New Wave, New

Romantic, Goth & more,

22:00, www*

KONZERT

Cafe am Milchberg:

Little Karli. Bayrischösterreichische

Songtexte,

19:30, www*

City Club: Culk (Wien)

+ Blue Haze (München).

Dream-Pop und düsterer

Post-Rock, 20:00,

www*

Jazzclub Augsburg:

Text will Töne & Uli

Fiedler Trio auch ich in

Arkadien. Die Italienische

Reise von Johann

Wolfgang von Goethe ,

20:30, www*

BÜHNE

Augsburger Puppenkiste:

Kabarett 2019.

Von Klassik bis Pop,

vom gespielten Witz bis

zur politischen Satire...,

19:30, www*

Parktheater Göggingen:

Helmut Schleich

und Uwe Steimle „Mir

san Mir ... und mir ooch!“

(Kabarett), 20:00, www*

Theater im

Martinipark: Mehr

Drama, Baby! Tag der

Theaterpädagogik, 16:00,

www*

AUSSTELLUNG

Galerie Noah: Große

Anselm Kiefer Sonderausstellung.

Museale

Sonderausstellung mit

Arbeiten aus dem Kunstmuseum

Walter und

Werken aus dem Atelier

Kiefer, 11:00, www*

H2 – Zentrum für

Gegenwartskunst

im Glaspalast: Die

Sammlung Neue Kunst

IX. Zeitgenössische

Kunstwerke, 10:00-17:00

Uhr, www*

Moritzkirche: Infinite

Journey - Installationen

von Bill Viola. Der

Pionier der Videokunst.

Ausstellung anlässlich

der 1000-Jahres-Feier

der Moritzkirche, 08:30-

18:45, www*

nunó: Ingo Heider:

Utrecht, Rotterdam,

Paris, Côte d’Azur. Fotoausstellung,

10:00-17:00

Uhr, www*

Schaezlerpalais: Daniel

Biskup - Wendejahre.

100 Fotografien zum

30-jährigen Jubiläum des

Mauerfalls, 10:00-17:00,

www*

KINDER

Augsburger Puppenkiste:

Der Zauberer von

Oz . Puppentheater ab 5

Jahren, 16:00, www*

Planetarium: Rettung

der Sternenfee Mira.

Kinder- & Familienprogramm

ab 4 Jahren,

15:00, www*

Planetarium: Das

energiereiche Universum.

Astronomie- und Wissensshow

ab 12 Jahren,

21:00, www*

BUNTES

Abraxas: Dragondrum

– Spirituelles Heiltrommeln.

Spüre die Magie

der Drachentrommeln,

20:00, www*

Augustanasaal: OBA -

Premierenfeier Kurzfilm

über offene Behindertenarbeit.

Aftershowparty

mit den MaxxBrothers,

18:00, www*

Jakobervorstadt:

Augsburger Frühjahrsdult.

Augsburgs längstes

Freiluftkaufhaus! 10:00-

19:00 Uhr, www*

Umland

CLUBLAND

PM: Russian Festival

Live on Stage. mit Rasa,

Lx24 und Zomb, 22:00,

www*

Rockmusik Hamlar:

Classic Rock. 21:00

BÜHNE

Stadttheater Landsberg:

Michael Kohlhaas.

Nach der Novelle von

Heinrich von Kleist,

20:00, www*

AUSSTELLUNG

Rathaus Gersthofen:

Ausstellung von Professor

Georg Bernhard .

Vernissage, 20:00, www*

VORTRAG

Stadthalle Gersthofen:

Dirk Müller - Mr.

Dax . „Lasst den Bullen

los - Vom Sparer zum

Aktionär!“, 20:00, www*

samstag

04

PLÄRRER

Doppelbock Alm: Various

Showact. Partysound

im Bierzelt, 17:00, www*

Festzelt Binswanger:

Live: Ois Easy.

Partysound im Bierzelt,

18:00. Ab 11:00 Uhr:

Weißwurstessen mit der

Stadtkapelle Gersthofen,

www*

Schaller Festzelt:

Starmix. Partysound,

18:30. Ab 12:00 Uhr:

Biberbacher Blasmusik,

www*


TERMINE

71

kONZERT

HIGH REEPER

MI. 01.05. – CITY CLUB – 20:00 UHR

FESTIVAL

Parktheater Göggingen:

10. Salsa-Festival

Augsburg. Workshops

und Gala-Party beim

Jubiläums-Festival,

20:30, www*

Provino Club: Status

Yo-Festival mit Robert

Bianco & die Abbrunzati

Boys, San Antonio Kid,

The Bassas u.v.a., 14:00,

www*

CLUBLAND

Beim Weissen Lamm:

Swing & Co. Balearic

Funk, Hip Hop, 22:00,

www*

City Club: Usual

Suspects. Techno w/ Till

Hennig all night long +

VJ Rolf Messmer, 23:00,

www*

Kantine: Vibe Club

feat. Say Whaat. Black |

HipHop | Rap | Trap | R&B

+ more, 23:00, www*

Kesselhaus Augsburg:

90er Party. Die Hits der

90er, 22:00, www*

Mahagoni Bar: Why

not. Urban Club Music

Hip Hop, Dancehall,

Future Beats & Bass mit

den DJs Boogie Twins und

Roughmix, 22:30, www*

Mo Club: Mo Club

Night, 22:00

Ostwerk: Lost in Music.

21:00

Rockfabrik: Lovepop

präsentiert Fabrique

d´Amour. Pop, Dance,

House, Techno, Progressive

& Minimal, 23:00,

KONZERT

Ballonfabrik: Konny,

ESA, Andreas Kalb, Wollstiefel

und 4. Mahnung,

21:00, www*

Bombig Bar & Garage:

Al Jones. Blues & RnB,

21:00, www*

Cafe am Milchberg:

Vanessa Götz & 20

Something. Standup

comedy + Konzert, 19:30,

www*

Haifischbar: Steve

Train´s Bad Habits. Acid-

Country, Rockabilly-

Beat, Punk-Jazz & 60s

Garage, 21:00, www*

Kantine: Rantanplan +

Tarakany. Ska Punk aus

Hamburg, 19:30, www*

Königsplatz: Straßenmusik

am Europatag.

Der Stadtjugendring

präsentiert Miss Grace,

Das Ding ausm Sumpf

und Ronja Pöhlmann ,

12:00, www*

Landeskirchliche Gemeinschaft

Augsburg:

Thommy Bachmann &

Band. Wohin Du auch

gehst, 19:30, www*

Reesetheater:

Rock’n’Roll - Night. Hier

spielt die Musik!, 18:30

BÜHNE

Augsburger Puppenkiste:

Kabarett 2019.

Von Klassik bis Pop,

vom gespielten Witz bis

zur politischen Satire...,

19:30, www*

Brechtbühne im

Gaswerk: Ballett?

Rock it! Choreografien

von Marguerite Donlon,

Ricardo Fernando, Riccardo

de Nigris (Einführung

19:15), 19:30, www*

City Club: Fräulein Else

. Das Theter-Ensemble

spielt Schnitzler, 20:30,

Kongress am Park: Eis

am Stiel - Das Musical.

Die Kult-Filmreihe als

Musical, 19:00, www*

Sensemble Theater:

Frankenstein Unlimited -

Uraufführung. Mit Birgit

Linner und Jörg Schur,

20:30, www*

Theater im Martinipark:

Das Käthchen

von Heilbronn oder Die

Feuerprobe - Premiere.

Großes historisches

Ritterschauspiel von

Heinrich von Kleist,

19:30, www*

KLASSIK

St. Anna Kirche: Orgelmusik

zur Marktzeit.

Stefan Saule (Orgel),

11:30, www*

AUSSTELLUNG

Galerie Noah: Große

Anselm Kiefer Sonderausstellung.

Museale

Sonderausstellung mit

Arbeiten aus dem Kunstmuseum

Walter und

Werken aus dem Atelier

Kiefer, 11:00, www*

Moritzkirche: Infinite

Journey - Installationen

von Bill Viola. Der

Pionier der Videokunst.

Ausstellung anlässlich

der 1000-Jahres-Feier

der Moritzkirche, 08:30-

18:45, www*

nunó: Ingo Heider:

Utrecht, Rotterdam,

Paris, Côte d’Azur. Fotoausstellung,

10:00-17:00

Uhr, www*

Schaezlerpalais: Daniel

Biskup - Wendejahre.

100 Fotografien zum

30-jährigen Jubiläum des

Mauerfalls, 10:00-17:00,

SPORT

Eiskanal Augsburg:

Finale der WM- und Olympia-Quali

im Kanuslalom.

+ Qualifikation Juniorenund

U23-Nationalteams,

08:50, www*

KINDER

Abraxas: Oh wie schön

ist Panama von Janosch

(ab 3), 15:00, www*

Augsburger Puppenkiste:

Der Zauberer von

Oz . Puppentheater ab 5

Jahren, 15:00, www*

Planetarium: Ferne

Welten – fremdes Leben?

Astronomie- und Wissensshow

ab 10 Jahren,

15:00, www*

Planetarium: Dort

draußen – Die Suche

nach fremden Welten.

Astronomie- und Wissensshow

ab 10 Jahren,

19:30, www*

BUNTES

Jakobervorstadt:

Augsburger Frühjahrsdult.

Augsburgs längstes

Freiluftkaufhaus! 10:00-

19:00 Uhr, www*

St. Ulrich und Afra:

Lechviertel Hofflohmarkt.

Für Viertelentdecker,

10:00, www*

VORTRAG

Altstadt: Erlebnistour:

Zwielichtige Gestalten.

Von Henkern, Hexen

und Verbrecher..., 14:00,

www*

Auswärts

KONZERT

doubles Starclub

Donauwörth: Exit 8,

Party-Rock, 20:00,

www*

Umland

CLUBLAND

PM: Mashup Germany.

Der Superstar der Szene

live, 22:00, www*

Rockmusik Hamlar:

Classic-Rock. 21:00

BUNTES

Vaijana Lounge-Bar

: Rock in den Mai. Mit

Cook & friends. Rock,

Pop & Country-Dance-

Party live, 19:00, www*

sonntag

05

PLÄRRER

Festzelt Binswanger:

Live: Dolce Vita. Partysound

im Bierzelt, 19:00.

Ab 11:00: Kurt Pascher

& seine Böhmerwalder

Musikanten, www*

Schaller Festzelt:

Live: The Mercuries.

Partykracher aus dem

Allgäu, 18:30. Ab 11:00:

SGL Werkskapelle, 18:30,

www*

KONZERT

Die Metzgerei: Petula.

Live Konzert, 20:00,

www*

Concert for Meditation:

Songs of the Soul

The Music of Sri Chinmoy

... mit einigen der besten

Meditationsmusikern

Fr,10. Mai, 19. 30Stadthalle Gersthofen

Kostenlose Tickets: 0163 - 377 54 16 songsofthesoul.com

- EINTRITT FREI -

www*: weitere Info auf neue-szene.de


72

TERMINE

bÜHNE

Konzert

kONZERT

PROFILER SUZANNE GRIEGER-LANGER

MI. 01.05. – KONGRESS AM PARK – 19:00 UHR

TIPPS FÜR WILHELM

DO. 02.05. – REESEGARDEN – 20:30 UHR

STRASSENMUSIK AM EUROPATAG

SA. 04.05. – KÖNIGSPLATZ – 12:00 UHR

Kongress am Park: Ani

Lorak. Pop- und Rock aus

der Ukraine, 19:00,

Parkhäusl: Schwäbische

Wirtshausmusikanten.

Ländler, Galopp und

Walzer aus schwäbischer

und bayerischer Überlieferung,

12:00, www*

Reesegarden: The Wonderboys.

Live Konzert,

20:00, www*

BÜHNE

City Club: Fräulein Else

. Das Theter Ensemble

spielt Schnitzler, 18:00,

Parktheater Göggingen:

Ingo Appelt .

Besser ist besser! – Das

Update, 20:00, www*

Spectrum: Bastiaan

Ragas . Kinderkacke - Die

Show, 19:00, www*

Theater im Martinipark:

Werther. Oper

in vier Akten von Jules

Massenet (Einführung:

14:30), 15:00, www*

LITERATUR

Abraxas: Poesiebrunch

– Gast: Wolfgang

Pfaffenberger. Mehr-

GenerationenTreffpunkt

Pfersee und Kulturhaus

abraxas , 10:00, www*

Brechthaus: Brecht

und Konsorten. Lesung

mit Stefan Schön, 11:00, *

AUSSTELLUNG

Moritzkirche: Infinite

Journey - Installationen

von Bill Viola. Der

Pionier der Videokunst.

Ausstellung anlässlich

der 1000-Jahres-Feier

der Moritzkirche, 08:30-

18:45, www*

Schaezlerpalais: Daniel

Biskup - Wendejahre.

100 Fotografien zum

30-jährigen Jubiläum des

Mauerfalls, 10:00-17:00,

www*

SPORT

Eiskanal Augsburg:

Finale der WM- und Olympia-Quali

im Kanuslalom.

+ Qualifikation Juniorenund

U23-Nationalteams,

08:50, www*

KINDER

Abraxas: Patricks Trick

- Jeder ist anders!. Nach

dem Buch von Kristo

Šagor (ab 10), 16:00,

Abraxas: Die kleine

Hexe . Kindertheater - ab

4 Jahren, 15:00, www*

Augsburger Puppenkiste:

Der Zauberer von

Oz . Puppentheater ab

5 Jahren, 14:00 + 16:00,

Planetarium: Polaris 2:

Lucia und das Geheimnis

der Sternschnuppen.

Kinder- & Familienprogramm

ab 7 Jahren,

15:00, www*

Planetarium: Waterdome

& Wasser - Stoff von

den Sternen. Astronomieund

Wissensshow ab 12

Jahren, 19:30, www*

BUNTES

Jakobervorstadt:

Augsburger Frühjahrsdult.

Augsburgs längstes

Freiluftkaufhaus! 10:00-

19:00, www*

K.I.D.S. Familienstützpunkt

Ost: Flohmarkt

im Hof. Flohmarkt der

Elterninitiative Kindernest

mit leckerem Essen,

Kuchen und Aktionen.,

14:00, www*

Auswärts

AUSSTELLUNG

Kloster Wettenhausen:

Ausstellung Jan

Davidoff - Vernissage.

Ausstellung, 14:30, www*

BÜHNE

Stadthalle Gersthofen:

Jim Knopf . Das

Musical, 15:00, www*

Stadttheater Landsberg:

Sprung in die

Freiheit . Ein Tanzprojekt

mit Sophia Rieth,

Magdalena Oettl & Fabian

Löbhard, 19:00, www*

montag

06

KONZERT

Kongress am Park: 6.

Sinfoniekonzert: Barock.

Konzerteinführung: 19:10,

20:00, www*

Parktheater Göggingen:

Akkordeonale

2019. Internationales

Akkordeon-Festival,

20:00, www*

AUSSTELLUNG

Moritzkirche: Infinite

Journey - Installationen

von Bill Viola. Der

Pionier der Videokunst.

Ausstellung anlässlich

der 1000-Jahres-Feier

der Moritzkirche, 08:30-

18:45, www*

KINDER

Abraxas: Die kleine

Hexe . Kindertheater - ab

4 Jahren, 10:00, www*

BUNTES

Grandhotel Cosmopolis:

Yoga. Mit Yoga in die

Woche starten, 18:30,

www*

VORTRAG

Bürgersaal

Stadtbergen: Ärztliche

Vortragsreihe. Veranstalter:

vhs Stadtbergen,

19:30, www*

dienstag

07

KONZERT

Jazzclub Augsburg:

Session 114. Mit Jazzsänger

Matthias Wolff,

20:30, www*

Kongress am Park: 6.

Sinfoniekonzert: Barock.

Konzerteinführung: 19:10,

20:00, www*

Reesegarden: Two

sided. Live Konzert

präsentiert vom Live-

Spielplatz, 20:30, www*

Spectrum: Aynsley

Lister on Tour 2019.

Blues-Rock, 20:00,

BÜHNE

Theater im Martinipark:

Dimensions of

Dance. Part 2. Tanzabend

in vier Teilen (Einführung:

19:00), 19:30, www*

AUSSTELLUNG

Schaezlerpalais: Daniel

Biskup - Wendejahre.

100 Fotografien zum

30-jährigen Jubiläum des

Mauerfalls, 10:00-17:00,

www*

KINDER

Abraxas: Patricks Trick

- Jeder ist anders!. Nach

dem Buch von Kristo

Šagor (ab 10), 10:00,

www*

Planetarium: Planeten

– Expedition ins Sonnensystem.

Astronomie- und

Wissensshow ab 10

Jahren, 15:00, www*

BUNTES

City Club: Yoga im Club.

18:30

Grandhotel Cosmopolis:

Pubquiz Cosmopolis,

20:00, www*

mittwoch

08

CLUBLAND

Beim Weissen Lamm:

Semester Opening Party.

Hits, 22:00, www*

City Club: Hängin´ in

the Club. Electronic-Performance

w/ Rose-Eaux

(USA), 23:00, www*

Panda Club: Alice im

Technoland. Techno mit

Drumcomplex + support

by Lebowski, 23:00,

www*

Soho Stage: Semester

Opening Party, 23:00,

www*

BÜHNE

Augsburger Puppenkiste:

Kabarett 2019.

Von Klassik bis Pop,

vom gespielten Witz bis

zur politischen Satire...,

19:30, www*

Sensemble Theater:

Schauspieltraining. in

Kooperation mit VHS

Augsburg , 20:00, www*

Theater im Martinipark:

JFK . Oper in 31

Momenten und einem

Prolog von David T.

Little (Einführung 19:00),

19:30, www*

AUSSTELLUNG

Galerie Noah: Große

Anselm Kiefer Sonderausstellung.

Museale

Sonderausstellung mit

Arbeiten aus dem Kunstmuseum

Walter und

Werken aus dem Atelier

Kiefer, 11:00, www*

H2 – Zentrum für

Gegenwartskunst

im Glaspalast: Die

Sammlung Neue Kunst

IX. Zeitgenössische

Kunstwerke, 10:00-17:00,

www*

Moritzkirche: Infinite

Journey - Installationen

von Bill Viola. Der

Pionier der Videokunst.

Ausstellung anlässlich

der 1000-Jahres-Feier

der Moritzkirche, 08:30-

18:45, www*

nunó: Ingo Heider:

Utrecht, Rotterdam,

Paris, Côte d’Azur. Fotoausstellung,

10:00-17:00

Uhr, www*

Schaezlerpalais: Daniel

Biskup - Wendejahre.

100 Fotografien zum

30-jährigen Jubiläum des

Mauerfalls, 10:00-17:00,

KINDER

Planetarium: Rettung

der Sternenfee Mira.

Kinder- & Familienprogramm

ab 4 Jahren,

15:00, www*

BUNTES

Grandhotel Cosmopolis:

Nada-Ohrakupunktur.

zur Erholung

und Entspannung, 18:45,

www*

tim - Textilmuseum:

Augsburger Trendcamp.

2. Runde des Camps

für Digitalinteressierte,

10:00, www*

VORTRAG

Rathaus: Reden wir

über Digitalisierung. Prof.

Dr. Björn Häckel zum Thema

„Wettbewerbsfähig

bleiben, 19:00, www*

Umland

CLUBLAND

Rockmusik Hamlar:

Classic Rock. 70s Rock

and more, 21:00

BÜHNE

Kultur-Stadl

Wörleschwang: Männerschnupfen

Reloaded

. Das einzigartige Duo-

Kabarett, 20:00, www*

donnerstag

09

CLUBLAND

City Club - Café: Raw

Loop Syndicate. Hip Hop

Beats mit Rankin Drifter

& Mr. Feat , 22:00, www*

Mo Club: Campus Club.

Die Studentenparty

Deiner Stadt!, 23:00,

KONZERT

Brauhaus 1516: Kashja

Medio Band. Rock- und

Soul-Knaller aus

Augsburg (Eintritt frei),

19:30, www*

Kantine: Project

Pitchfork + Projekt 26.

Dark-Electro aus Hamburg,

20:00, www*

Mama Soul: Akustic

Soul Kitchen. Live Jazz

und Food, 20:00, www*

Moritzplatz: beSonder-

Bar mit Doux Ambiance.

Gypsy-Jazz-Trio aus

Augsburg (Open Air am

Moritzplatz, Eintritt frei),

19:00, www*

Reesetheater: Olli

Schulz (Ausverkauft!),

20:00, www*

Spectrum: The Brew.

Art of Persuasion

European Tour 2019,

20:00, www*

BÜHNE

Augsburger Puppenkiste:

Kabarett 2019.

Von Klassik bis Pop,

vom gespielten Witz bis

zur politischen Satire...,

19:30, www*

City Club: Theter

Ensemble spielt: Anarchie

in Bayern. Brechtfestival

2019, 20:30, www*

Theater im Martinipark:

Das Käthchen

von Heilbronn oder Die

Feuerprobe. Großes historisches

Ritterschauspiel

von Heinrich von Kleist,

19:30, www*

AUSSTELLUNG

Galerie Noah: Große

Anselm Kiefer Sonderausstellung.

Museale

Sonderausstellung mit

Arbeiten aus dem Kunstmuseum

Walter und

Werken aus dem Atelier

Kiefer, 11:00, www*

H2 – Zentrum für

Gegenwartskunst

im Glaspalast: Die

Sammlung Neue Kunst

IX. Zeitgenössische

Kunstwerke, 10:00-17:00,

Moritzkirche: Infinite

Journey - Installationen

von Bill Viola. Der

Pionier der Videokunst.

Ausstellung anlässlich

der 1000-Jahres-Feier

der Moritzkirche, 08:30-

18:45, www*

nunó: Ingo Heider:

Utrecht, Rotterdam,

Paris, Côte d’Azur.

Fotoausstellung, 10:00-

17:00, www*

Schaezlerpalais: Daniel

Biskup - Wendejahre.

100 Fotografien zum

30-jährigen Jubiläum des

Mauerfalls, 10:00-17:00,

www*

KINDER

Abraxas: Patricks Trick

- Jeder ist anders!. Nach

dem Buch von Kristo

Šagor (ab 10), 10:00,

www*

Planetarium: Jenseits

der Milchstraße. Astronomie-

und Wissensshow ab

12 Jahren, 15:00, www*

BUNTES

Abraxas: Singen macht

glücklich – gemeinsam

Singen überglücklich!.

VolxGesang – das

Mitsing-Konzert, 20:00,

www*

Waldpavillon Augsburg:

Nahrung, Medizin

und Gift aus dem Wald.

Kann man das essen, und

wenn ja, wie oft?, 10:00,

www*

VORTRAG

Bukowina Institut: Der

Holocaust in der Ukraine.

Vortrag von Prof. Dr.

Dieter Pohl, Institut

für Geschichte an der

Universität Klagenfurt,

18:15, www*

Umland

KONZERT

Stadthalle Gersthofen:

Münchner

Rundfunkorchester .

Volkslied Reloaded mit

Quadro Nuevo, 19:30,

www*

Stadttheater Landsberg:

Stacey Kent (Jazz),

20:00, www*

BÜHNEfreitag

Kultur-Stadl

Wörleschwang:

10

Hillu´s Herzdropfa

(Ausverkauft!). “Dobblet

gmobblet” (Kabarett),

20:00, www

CLUBLAND

Ballonfabrik: Metal mit

Cartalepsy u.a. , 21:00,

www*

Beim Weissen Lamm:

Hit Happens. Hits, 22:00,

www*

City Club: Techno &

House w/ 50 Strangers,

23:00, www*


TERMINE

73

festival

Vortrag

ErlebnisMühle

STATUS YO-FESTIVAL

FR. 03.+04.05. - PROVINO CLUB – 18:00/14:00 UHR

Museumsprogramm – Kinderaktionen – Workshops

Thema „Nachhaltiger Lebensstil“

Klostermühlenmuseum Thierhaupten

SENTIERO DELLA PACE - MULTIVISIONSVORTRAG

DO. 17.01. – STADTWERKESAAL geöffnet – 20:00 vom UHR 1. Mai bis 13. Oktober 2019

Tel. 08271 / 53 49 www.klostermuehlenmuseum.de

Kantine: Stadtaffen

präsentiert Drunken

Masters vs. WPT. Indie

über HipHop bis Electro

Rundumschlag vs.

Elektronische Tanzmusik,

23:00, www*

Mahagoni Bar: Boogie

Down. Hiphop, R´n b &

Bass music mit DJ High

Def und Rapprezent,

22:30, www*

Mahagoni Bar/

Katakomben: Electric

Maha Pres. Peters

Garden. mit den DJs

Sebastian Hellwach,

Rerun und Denny Dipper ,

23:00, www*

Mo Club: Ladies Night.

22:00, www*

Ostwerk: Ü40-Kultparty

mit DJ Jeremy Heart.

Flirten, tanzen, feiern! Die

Party für alle Junggebliebenen,

21:00, www*

Rockfabrik: Thank

God it`s Friday. Nu Metal,

Alternative, Core und

Punkrock, 22:00, www*

KONZERT

Bombig Bar & Garage:

Fatefull Finality. Metal-

Rock & Thrash-Metal

(Eintritt frei), 21:00,

www*

Cafe am Milchberg:

Philomenas Tailors. Indiefolk,

19:30, www*

Grandhotel Cosmopolis:

Elephant Circus.

mit Uli Tsitsos (Vocals,

Gitarre), Todd Denick

(Kontrabass) und Michael

Szilovics (Schlagzeug),

20:00, www*

BÜHNE

Augsburger Puppenkiste:

Kabarett 2019.

Von Klassik bis Pop,

vom gespielten Witz bis

zur politischen Satire...,

19:30, www*

Café Samocca: De-

SchaWüh: Märchen mal

anders(en)! Impro-Show,

19:30, www*

Kresslesmühle:

Kabarett Bundesliga

2018 / 2019. Deutsche

Kabarettmeister, 20:00,

www*

Parktheater Göggingen:

Lady Sunshine

& Mr. Moon . Sing, Baby,

sing!, 20:00, www*

Sensemble Theater:

Frankenstein Unlimited .

Mit Birgit Linner und Jörg

Schur, 20:30, www*

Theater im Martinipark:

Dimensions of

Dance. Part 2. Tanzabend

in vier Teilen (Einführung:

19:00), 19:30, www*

AUSSTELLUNG

Galerie Noah: Große

Anselm Kiefer Sonderausstellung.

Museale

Sonderausstellung mit

Arbeiten aus dem Kunstmuseum

Walter und

Werken aus dem Atelier

Kiefer, 11:00, www*

H2 – Zentrum für

Gegenwartskunst

im Glaspalast: Die

Sammlung Neue Kunst

IX. Zeitgenössische

Kunstwerke, 10:00-17:00,

www*

Moritzkirche: Infinite

Journey - Installationen

von Bill Viola. Der

Pionier der Videokunst.

Ausstellung anlässlich

der 1000-Jahres-Feier

der Moritzkirche, 08:30-

18:45, www*

nunó: Ingo Heider:

Utrecht, Rotterdam,

Paris, Côte d’Azur. Fotoausstellung,

10:00-17:00

Uhr, www*

KINDER

Augsburger Puppenkiste:

Der gestiefelte

Kater, Puppentheater ab

3 Jahren, 16:00, www*

Café himmelgrün:

Allerschönste Torten .

Kinderbackstube, 15:30,

www*

Planetarium: Polaris

1: Das Weltraum-U-Boot

und das Geheimnis der

Polarnacht. Kinder- &

Familienprogramm ab 7

Jahren, 15:00, www*

Planetarium: Von der

Erde zum Universum.

Astronomie- und Wissensshow

ab 10 Jahren,

21:00, www*

BUNTES

Abraxas: Tanz-Raum

. mit DJ Semaya feat.

JDSine, 21:00, www*

Kesselhaus Augsburg:

Streetfood meets

Gourmet - Die Liaison.

Street-Food-Markt mit

vielen Leckereien, 18:00,

www*

Waldpavillon

Augsburg: Waldbaden.

Geistige Auszeit zur

Regeneration der Psyche,

16:00, www*

samstag

11

CLUBLAND

Ballonfabrik: Feel the

Good Vibes. 60er, 70er

und 80er Jahre Sound,

22:00, www*

Beim Weissen Lamm:

Bouncing Beats. Funk/

Hip Hop, 22:00, www*

City Club: Kurzurlaub.

Techno mit Em.Ma

(Berlin), 23:00, www*

Kantine: Alles 90er

vs. Flashback. 90ies

Liveshow vs. Techno

Classix, 22:00, www*

Kesselhaus Augsburg:

Play. Dirty Doering,

B2B, Jonas Saalbach,

Einmusik, 23:00, www*

Mahagoni Bar: Back to

the 90s. 90er Sound, Disko

Classics & eine Prise

80er mit DJ Xmba und

Jiggy Joe, 22:30, www*

Mahagoni Bar/

Katakomben: Bling

Blang Boah. HipHop,

Trap & Bass Music mit

den Annoying Basstards,

23:00, www*

Mo Club: Mo Club

Night, 22:00

Ostwerk: Lost in Music.

21:00

Soho Stage: 18 Jahre

Titus Augsburg X WTF!?!.

Hip Hop, Bassmusic &

Partyclassics mit DJ

Grizu + Irie Lu, 23:00,

www*




CAMP

2go


Das Abenteuer beginnt


Anmeldung unter

EfG Augsburg · Wolfgang von Gronau Str. 1

86159 Augsburg · 6 – 12 Jahre

8.30 – 16.30 Uhr · 75€/ Woche (inklusive Mittagessen)

10.05.2019

„Zefix! Der Wolpertinger &

Freunde“ – Puppentheater

mit Joe Heinrich

Beginn 20:00 Uhr, Einlass 18:30 Uhr

www.kultur-stadl-woerleschwang.de

Umland

CLUBLAND

Rockmusik Hamlar:

Classic Rock. 21:00

KONZERT

Stadthalle Gersthofen:

Songs Of The

Soul. The Music Of Sri

Chinmoy, 19:30, www*

BÜHNE

Kultur-Stadl Wörleschwang:

“Zefix! Der

Wolpertinger & Freunde”.

Puppentheater mit Joe

Heinrich, 20:00, www*

KONZERT

Bombig Bar & Garage:

Who Knows. Blues-Rock

(Eintritt frei), 21:00,

www*

Bürgersaal Stadtbergen:

Die große Musicalund

Operettengala.

Veranstalter: AS Entertaiment,

19:30, www*

Grandhotel Cosmopolis:

Live: Gise + g.rag/

zelig implosion deluxxe,

20:00, www*

Provino Club: Iva

Nova (RUS) + Support

NeuRuTics. Präsentiert

vom Karman e.V., 21:00,

www*: weitere Info auf neue-szene.de


74

TERMINE

kONZERT

Konzert

Konzert

DOUX AMBIANCE

DO. 09.05. – OPEN AIR AM MORITZPLATZ – 19:00 UHR

THE CASH SHOW

SO. 12.05. – KULPERHÜTTE – 12:00 UHR

DUVED´S PREBOP ORCHESTRA

FR. 17.05. – JAZZ-CLUB – 20:30 UHR

BÜHNE

Augsburger Puppenkiste:

Kabarett 2019.

Von Klassik bis Pop,

vom gespielten Witz bis

zur politischen Satire...,

19:30, www*

Brechtbühne im

Gaswerk: Die nötige

Folter . Spiel für sechs

Unschuldige von Dietmar

Dath, 19:30, www*

Sensemble Theater:

Frankenstein Unlimited .

Mit Birgit Linner und Jörg

Schur, 20:30, www*

Theater im Martinipark:

Die Zauberflöte.

Oper in zwei Aufzügen

von Wolfgang Amadeus

Mozart (Einführung:

19:00), 19:30, www*

KLASSIK

St. Anna Kirche: Orgelmusik

zur Marktzeit.

Gerhard Förster (Orgel),

11:30, www*

Literatur

Abraxas: Sara Klüber

& Marco Hansel: Love &

Compass. Scorpio Verlag

GmbH & Co. KG - Buchpremiere,

19:00, www*

AUSSTELLUNG

Galerie Noah: Große

Anselm Kiefer Sonderausstellung.

Museale

Sonderausstellung mit

Arbeiten aus dem Kunstmuseum

Walter und

Werken aus dem Atelier

Kiefer, 11:00, www*

H2 – Zentrum für

Gegenwartskunst

im Glaspalast: Die

Sammlung Neue Kunst

IX. Zeitgenössische

Kunstwerke, 10:00-17:00,

www*

Moritzkirche: Infinite

Journey - Installationen

von Bill Viola. Der

Pionier der Videokunst.

Ausstellung anlässlich

der 1000-Jahres-Feier

der Moritzkirche, 08:30-

18:45, www*

nunó: Ingo Heider:

Utrecht, Rotterdam,

Paris, Côte d’Azur. Fotoausstellung,

10:00-17:00

Uhr), www*

Rathausplatz: Leopold

Mozart - Vaterstadt

der Mozarts. 300 Jahre

Leopold Mozart, 14:30,

Schaezlerpalais: Daniel

Biskup - Wendejahre.

100 Fotografien zum

30-jährigen Jubiläum des

Mauerfalls, 10:00-17:00,

www*

SPORT

WWK Arena: FC

Augsburg - Hertha BSC

Berlin. 33. Spieltag in

der Fußball-Bundesliga,

15:30, www*

KINDER

Abraxas: Der Bücherschatz

- Premiere. Ein

clowneskes Theaterstück

über die Faszination für

Bücher, die Liebe zum

Lesen und das humorvolle

Aufeinandertreffen

zweier Generationen,

15:00, www*

Augsburger Puppenkiste:

Der gestiefelte

Kater. Puppentheater ab

3 Jahren, 15:00, www*

Planetarium: Polaris 2:

Lucia und das Geheimnis

der Sternschnuppen.

Kinder- & Familienprogramm

ab 7 Jahren, 13:30,

www*

Planetarium: Mrd.

Sonnen- Reise durch die

Galaxis. Astronomie- und

Wissensshow ab 14

Jahren, 19:30, www*

Theater im Martinipark:

Workshop:

Papier-Perücken.

Kreativ-Workshop für

Jugendliche ab 14 Jahren,

14:00, www*

BUNTES

Cafe am Milchberg:

Bingo. Spieleabend,

19:00

Café himmelgrün:

Flohmarkt mit Musik. Wer

hat noch echte Schätze

auf dem Dachboden oder

im Keller?, 14:00, www*

Parktheater Göggingen:

Augsburg magisch

. Alexander Merk

präsentiert Highlights

der Zauberkunst, 20:00,

www*

Stadtjägerviertel:

Stadtjägerviertel

Hofflohmarkt. Für

Viertelentdecker, 10:00,

www*

Theater im Martinipark:

Blick hinter die

Kulissen. Eine Führung

durch die Räumlichkeiten

des Staatstheaters

Augsburg, 15:00, www*

VORTRAG

Altstadt: Erlebnistour:

Rätselhafte Symbole.

Von bärtigen Schildkröten

und geflügelten

Wesen....., 14:00, www*

Auswärts

KONZERT

doubles Starclub Donauwörth:

Mr. Hill. R&R,

Boogie, Bluespower,

20:30, www*

Umland

CLUBLAND

Rockmusik Hamlar:

Classic-Rock. 21:00

Stadthalle Neusäß: Ü

30 Party. Tanzen, flirten,

feiern, 20:00, www*

BUNTES

Stadttheater

Landsberg: Feierliche

Eröffnung der Kreiskulturtage.

Kreiskulturtage,

20:00, www*

sonntag

12

KONZERT

Bürgersaal Stadtbergen:

Männerchor

Stadtbergen. Muttertagsmatinee,

10:30, www*

Kulperhütte: The Cash

Show. Boom-Chicka-

Boom-Sound von der

Cash Tribute Band, 12:00,

www*

Rokokosaal der Regierung

von Schwaben:

4. Kammerkonzert.

Veranstalter: INS Theater

Augsburg e.V., 11:00,

www*

AUSSTELLUNG

Galerie Noah: Große

Anselm Kiefer Sonderausstellung.

Museale

Sonderausstellung mit

Arbeiten aus dem Kunstmuseum

Walter und

Werken aus dem Atelier

Kiefer, 11:00, www*

H2 – Zentrum für

Gegenwartskunst

im Glaspalast: Die

Sammlung Neue Kunst

IX. Zeitgenössische

Kunstwerke, 10:00-17:00,

www*

Jüdisches Museum

Augsburg Schwaben:

Öffentliche Führung

im Jüdischen Museum

. Besichtigung der

Dauerausstellung und der

Synagoge, 15:00, www*

Moritzkirche: Infinite

Journey - Installationen

von Bill Viola. Der

Pionier der Videokunst.

Ausstellung anlässlich

der 1000-Jahres-Feier

der Moritzkirche, 08:30-

18:45, www*

nunó: Ingo Heider:

Utrecht, Rotterdam,

Paris, Côte d’Azur. Fotoausstellung,

10:00-17:00

Uhr, www*

Schaezlerpalais: Daniel

Biskup - Wendejahre.

100 Fotografien zum

30-jährigen Jubiläum des

Mauerfalls, 10:00-17:00,

www*

KINDER

Abraxas: Lotte. Theater

für Kinder ab 5 Jahren,

15:00, www*

Augsburger Puppenkiste:

Der gestiefelte

Kater. Puppentheater ab

3 Jahren, 14:00 + 16:00,

www*

Planetarium: Lars – der

kleine Eisbär. Kinder- &

Familienprogramm ab 5

Jahren, 13:30, www*

Planetarium: Dort

draußen – Die Suche

nach fremden Welten.

Astronomie- und Wissensshow

ab 10 Jahren,

18:00, www*

BUNTES

Café himmelgrün:

Herzen am Buffet. Café

himmelgrün zieht die

Spendierhosen an,

08:00, www*

Kriegshaber: Lauf

einsmehr. Sponsorenlauf

für Inklusionshotel, 11:00,

www*

Parktheater Göggingen:

Augsburg magisch

. Alexander Merk

präsentiert Highlights

der Zauberkunst, 20:00,

www*

VORTRAG

Altstadt: Erlebnistour:

Sagenumwobenes

Augsburg. Sagen &

Legenden aus alter Zeit,

14:00, www*

Umland

KONZERT

Singoldhalle Bobingen:

Heitere Klassik.

Muttertagskonzert des

Kammerorchesters

Bobingen, 15:30, www*

Stadthalle Gersthofen:

Greg is back . A

cappella XXL, 18:00,

www*

Bühne

Stadttheater

Landsberg: Mark n

Simon . MusiComedy,

19:30, www*

montag

13

Konzert

Ev. Heilig Kreuz: Die

Schöpfung. 300 Jahre

Leopold Mozart, 19:30,

www*

Puppenkiste - Foyer:

Enrique Ugarte und

Manfred Manhart. Tango

meets Jazzt, 20:30,

www*

BÜHNE

City Club: Anarchie in

Bayern. theter Ensemble,

20:30, www*

LITERATUR

Brechtbühne im

Gaswerk: Lesebühne

Dichtung und Fortschritt.

Literatur und Gegenwart

präsentiert von Franz

Dobler, 20:00, www*

AUSSTELLUNG

Moritzkirche: Infinite

Journey - Installationen

von Bill Viola. Der

Pionier der Videokunst.

Ausstellung anlässlich

der 1000-Jahres-Feier

der Moritzkirche, 08:30-

18:45, www*

KINDER

Abraxas: Der Bücherschatz

. Ein clowneskes

Theaterstück über die

Faszination für Bücher,

die Liebe zum Lesen und

das humorvolle Aufeinandertreffen

zweier

Generationen, 10:00 +

14:30, www*

BUNTES

Grandhotel Cosmopolis:

Yoga. Mit Yoga in die

Woche starten, 18:30,

www*

VORTRAG

Bürgersaal

Stadtbergen: Ärztliche

Vortragsreihe. Veranstalter:

vhs Stadtbergen,

19:30, www*

dienstag

14

KONZERT

Reesegarden: Boogie

Allstars & Special Guests.

Maximum R‘n‘B, R‘n‘R,

Boogie, www*

BÜHNE

City Club: Anarchie

in Bayern. Das Theter

Ensemble spielt Anarchie

in Bayern (von R.W.

Fassbender), 20:30,

AUSSTELLUNG

H2 – Zentrum für

Gegenwartskunst

im Glaspalast: Die

Sammlung Neue Kunst

IX. Zeitgenössische

Kunstwerke, 10:00-17:00

Uhr, www*

Moritzkirche: Infinite

Journey - Installationen

von Bill Viola. Der

Pionier der Videokunst.

Ausstellung anlässlich

der 1000-Jahres-Feier

der Moritzkirche, 08:30-

18:45, www*

Schaezlerpalais: Daniel

Biskup - Wendejahre.

100 Fotografien zum

30-jährigen Jubiläum des

Mauerfalls, 10:00-17:00,

KINDER

Abraxas: Lotte. Theater

für Kinder ab 5 Jahren,

10:00, www*

Planetarium: Ferne

Welten – fremdes Leben?

Astronomie- und Wissensshow

ab 10 Jahren,

15:00, www*

BUNTES

Kongress am

Park: Rocketeer-

Festival. Konferenz für

digitale Innovationen und

Zukunftstrends 09:00-

24:00, www*

mittwoch

15

CLUBLAND

City Club: Hängin´

in the Club. Techno w/

Basti, 23:00, www*

BÜHNE

Augsburger Puppenkiste:

Kabarett 2019.

Von Klassik bis Pop,

vom gespielten Witz bis

zur politischen Satire...,

19:30, www*

Sensemble Theater:

Schauspieltraining. in

Kooperation mit VHS

Augsburg , 20:00, www*

AUSSTELLUNG

Galerie Noah: Große

Anselm Kiefer Sonderausstellung.

Museale

Sonderausstellung mit

Arbeiten aus dem Kunstmuseum

Walter und

Werken aus dem Atelier

Kiefer, 11:00, www*

Moritzkirche: Infinite

Journey - Installationen

von Bill Viola. Der

Pionier der Videokunst.

Ausstellung anlässlich

der 1000-Jahres-Feier

der Moritzkirche, 08:30-

18:45, www*

nunó: Ingo Heider:

Utrecht, Rotterdam,

Paris, Côte d’Azur.

Fotoausstellung, 10:00-

17:00, www*

Schaezlerpalais: Daniel

Biskup - Wendejahre.

100 Fotografien zum

30-jährigen Jubiläum des

Mauerfalls, 10:00-17:00,

www*

KINDER

Abraxas: Der Bücherschatz

. Ein clowneskes

Theaterstück über die

Faszination für Bücher,

die Liebe zum Lesen und

das humorvolle Aufeinandertreffen

zweier

Generationen, 10:00,

www*

Planetarium: Ein Sternbild

für Flappi. Kinder- &

Familienprogramm ab 4

Jahren, 15:00, www*

BUNTES

Agentur für Arbeit:

„Trau Dich!. Wege in die

Selbständigkeit, 09:00,

www*

Grandhotel Cosmopolis:

Nada-Ohrakupunktur.

zur Erholung

und Entspannung, 18:45,

www*

Kongress am Park:

Newscamp19. Konferenz

für Digitalisierung,

Innovation und technologische

Entwicklung,

09:00-19:00, www*

Umland

CLUBLAND

Rockmusik Hamlar:

Classic Rock. 70s Rock

and more, 21:00

donnerstag

16

CLUBLAND

Beim Weissen Lamm:

Open Format. Hip Hop,

Funk, Disco, Breaks,

Elektronische Beats,

22:00, www*

Mo Club: Campus Club.

Die Studentenparty


TERMINE

75

clubland

Vielseitiges Programm

rund um den Spargel.

Außerdem Stimmungsmusik

aus dem Hofbräuhaus.

BRENNAN HEART

FR. 17.05. – KESSELHAUS – 23:00 UHR

TRADITIONELLES

SPARGELFEST

IN SCHROBENHAUSEN

VON 13 – 18 UHR

IN DER ALTSTADT

Deiner Stadt!, 23:00,

www*

Soho Stage: Lehramtsparty.

Das Lehramt tanzt

Electro!, 23:00, www*

KONZERT

Bombig Bar & Garage:

Augsburger Blues

Session. Die Jam-Session

für Musiker aus der

Region (Eintritt frei),

21:00, www*

Brauhaus 1516: Jet-

Band. Rock-Cover-Band

aus München (Eintritt

frei), 19:30, www*

Goldener Saal (Rathaus):

Die Gründliche

Violinschule. 300 Jahre

Leopold Mozart, 19:30,

www*

Mama Soul: Akustic

Soul Kitchen. Live Jazz

und Food, 20:00, www*

Planetarium: Live: Ala

Cya. Die junge Augsburger

Singer/Songwriterin

auf “Treasure Hunt”-Tour,

20:00, www*

BÜHNE

Brechtbühne im

Gaswerk: Missing

Link . Tanzabend in vier

Teilen (Einführung: 19:15),

19:30, www*

Junges Theater

Augsburg: Samia läuft.

Die endliche Geschichte

der Samia Yusuf Omar,

09:45, www*

Parktheater Göggingen:

Uli Boettcher. Ü50

Silberrücken im Nebel,

20:00, www*

Sensemble Theater:

Linner & Trescher

(AUSVERKAUFT!). Mit

Birgit Linner und Roland

Trescher, Musik Marc

Schmolling, 20:30,

AUSSTELLUNG

Galerie Noah: Große

Anselm Kiefer Sonderausstellung.

Museale

Sonderausstellung mit

Arbeiten aus dem Kunstmuseum

Walter und

Werken aus dem Atelier

Kiefer, 11:00, www*

H2 – Zentrum für

Gegenwartskunst

im Glaspalast: Die

Sammlung Neue Kunst

IX. Zeitgenössische

Kunstwerke, 10:00-17:00,

www*

Moritzkirche: Infinite

Journey - Installationen

von Bill Viola. Der

Pionier der Videokunst.

Ausstellung anlässlich

der 1000-Jahres-Feier

der Moritzkirche, 08:30-

18:45, www*

Schaezlerpalais: Daniel

Biskup - Wendejahre.

100 Fotografien zum

30-jährigen Jubiläum des

Mauerfalls, 10:00-17:00,

www*

KINDER

Abraxas: Der Bücherschatz

. Ein clowneskes

Theaterstück über die

Faszination für Bücher,

die Liebe zum Lesen und

das humorvolle Aufeinandertreffen

zweier

Generationen, 10:00,

www*

Planetarium: Mrd.

Sonnen- Reise durch die

Galaxis. Astronomie- und

Wissensshow ab 14

Jahren, 15:00, www*

BUNTES

Kongress am Park:

Newscamp19. Konferenz

für Digitalisierung,

Innovation und technologische

Entwicklung,

09:00-19:00 Uhr, www*

VORTRAG

Fugger und Welser

Erlebnismuseum:

Prof. Dr. Franz Körndle:

Maximilian I. und die

Musik in Augsburg.

Vorträge der Reihe

„Stadtgeschichte(n)“ des

Jakob-Fugger-Zentrums,

18:30

Umland

KONZERT

Kultur-Stadl

Wörleschwang:

Schwablantis. Schwäbisches

Singschpecktakel,

20:00, www*

BÜHNE

Wittelsbacher Schloss

Friedberg: Klexs-

Theater zeigt: „Goethes

Zauberlehrling“.

Schauspiel mit Humor,

Gesang und Live-Musik,

20:00, www*

freitag

17

CLUBLAND

Beim Weissen Lamm:

Sons of the Stage. Indie/

Disco, 22:00, www*

City Club: Tanzen

ist Gold. Techhouse &

Techno w/ David Gold,

23:00, www*

City Club - Café: Radiant

Hour. Wave, Synth,

Dark, Minimal im Café

(Young & Cold Records/

Augsburg), 22:00, www*

Kantine: Stadtaffen vs.

Submission DnB. Indie

über HipHop bis Electro

Rundumschlag vs. Drum

& Bass, 23:00, www*

Kesselhaus Augsburg:

Madness presents

Brennan Heart. The

mastermind is back!,

23:00

Mahagoni Bar: F***

Genres - Just Good

Music. Best of Hip Hop,

Electro, Indie, Classics

& Future Bass mit DJ Dc

und Beauty & the Beats,

22:30, www*

Mahagoni Bar/Katakomben:

Electric Maha

Pres. David Dorad. Tech

House, Slow Rave & Deep

Tekkno, 24:00, www*

Mo Club: Ladies Night.

22:00, www*

Rockfabrik: Thank

God it`s Friday. Nu Metal,

Alternative, Core und

Punkrock, 22:00, www*

KONZERT

Ballonfabrik: Augsburg

Amputation Act IV.

7h.Target, Colpoclesis,

Putrid Womb, Chordotomy

u.a. 18:00, www*

Bombig Bar & Garage:

Nick Woodland. Der

Kult-Gitarrist (Eintritt

frei), 21:00, www*

Cafe am Milchberg:

Majella & Friends,

akustische Covermusik,

19:30, www*

Jazzclub Augsburg:

Duved´s Prebop Orchestra.

Den Bläsersatz und

die Rhythmusgruppe

bilden für zwei Konzerte

in Augsburg und München

herausragende

Musiker*innen der

süddeutschen Jazzszene.,

20:30, www*

Kradhalle: Karl

Hlamkin & DZO (RUS)

+ Buskings (Augsburg).

Präsentiert von Karman

e.V., 21:00, www*

Soho Stage: Art in

Crime. Pop & Rock

aus Augsburg. Gäste:

Roadstring Army (Ulm),

20:00, www*

BÜHNE

Abraxas: Fitchers

Vogel: „1000 Jahre wie

ein Tag“. attenuation

circuit & loop30 , 20:00,

www*

Brechtbühne im

Gaswerk: Baal.

Theaterstück von Bertolt

Brecht, 19:30, www*

Junges Theater

Augsburg: Samia läuft.

Die endliche Geschichte

der Samia Yusuf Omar,

09:45, www*

Sensemble Theater:

Frankenstein Unlimited .

Mit Birgit Linner und Jörg

Schur, 20:30, www*

Theater im Martinipark:

Amadeus.

Theaterstück von Peter

Shaffer, 19:30, www*

AUSSTELLUNG

Galerie Noah: Große

Anselm Kiefer Sonderausstellung.

Museale

Sonderausstellung mit

Arbeiten aus dem Kunstmuseum

Walter und

Werken aus dem Atelier

Kiefer, 11:00, www*

H2 – Zentrum für

Gegenwartskunst

im Glaspalast: Die

Sammlung Neue Kunst

IX. Zeitgenössische

Kunstwerke, 10:00-

17:00, ,

SPORT

Waldpavillon

Augsburg: Radtour. In

den lichten Kiefernwald,

17:00, www*

KINDER

Abraxas: Der Bücherschatz

. Ein clowneskes

Theaterstück über die

Faszination für Bücher,

SCHULE FÜR ZEITGENÖSSISCHEN TANZ

INTERNET www.

downtown-dance.de

MAIL info@

downtown-dance.de

FACEBOOK

DowntownDanceStudio

Kapuzinergasse 24, 86150 Augsburg, Tel 0821 / 508 80 40

www*: weitere Info auf neue-szene.de


76

TERMINE

clubland

Konzert

DAVID DORAD

FR. 17.05. – MAHAGONI BAR – 24:00 UHR

THE KICKSTARTERS

SA. 18.05. – BOMBIG – 21:00 UHR

die Liebe zum Lesen und

das humorvolle Aufeinandertreffen

zweier

Generationen, 10:00,

www*

Planetarium: Die

Zeitblasenreise. Kinder- &

Familienprogramm ab 8

Jahren, 15:00, www*

Planetarium: Europas

Weg zu den Sternen.

Astronomie- und Wissensshow

ab 12 Jahren,

21:00, www*

BUNTES

Café Samocca: Kicker

& Dart Turnier. Eintritt

frei, 19:00

VORTRAG

Grandhotel Cosmopolis:

Lesung: Die

Suchenden. mit Rodrigue

Péguy Takou Ndie, 19:30,

www*

Auswärts

KONZERT

doubles Starclub

Donauwörth: Lydia &

Frank Pané’s Six String

Tales, 20:00, www*

CLUBLAND

Rockmusik Hamlar:

Classic Rock. 21:00

BÜHNE

Stadthalle Gersthofen:

Chris Boettcher .

Freischwimmer, 19:30,

www*

Stadttheater Landsberg:

Irena Sendler. Von

Mut und Nächstenliebe

- Musiktheaterstück von

Nathalie Robinson, 19:00,

www*

samstag

18

CLUBLAND

Beim Weissen Lamm:

A Journey Into Sound.

Hip Hop/Breakbeat

w/ Krimeforce UK vs.

K-Rimey, 22:00, www*

City Club: Haman

Nights. Habibi only mit

Sedef Adasi (Techno),

23:00, www*

Kantine: Lovepop vs.

Bootylicious mit ESC

Viewing. Das erste

queere Partyvergnügen

in den Räumlichkeiten

der Neuen Kantine auf

zwei Floors mit drei DJs

und Übertragung des

Eurovision Song Contest,

20:30, www*

Kesselhaus Augsburg:

90er vs. 2000er-Party,

22:00, www*

Mo Club: Mo Club Night,

22:00

Ostwerk: Lost in Music.

21:00

KONZERT

Ballonfabrik: 8 Jahre

Deca Dance. Minifestival,

19:00, www*

Bombig Bar & Garage:

The Kickstarters. Rock

& Roll aus Augsburg

(Eintritt frei), 21:00,

www*

Cafe am Milchberg:

eRsn‘t fuNk. Konzert in

gemütlicher Atmosphäre

mit leckerem Essen und

Trinken, 19:30, www*

Soho Stage: LVNG

+ Polaroyds. Pop aus

München + Augsburg,

20:00, www*

BÜHNE

Abraxas: JOMI: „Augenblicke“.

Hörgeschädigten-Bezirksverband

Schwaben e.V. , 18:00,

www*

Augsburger Puppenkiste:

Kabarett 2019.

Von Klassik bis Pop,

vom gespielten Witz bis

zur politischen Satire...,

19:30, www*

Moritzkirche: Premiere

Judas. Monolog Lot Vekemans,

20:30, www*

Parktheater Göggingen:

Nacht der Clowns,

Comedy, Akrobatik und

gute Laune, 20:00,

www*

Sensemble Theater:

Frankenstein Unlimited .

Mit Birgit Linner und Jörg

Schur, 20:30, www*

Theater im Martinipark:

JFK. Oper in 31

Momenten und einem

Prolog von David T.

Little (Einführung 19:00),

19:30, www*

KLASSIK

St. Anna Kirche: Orgelmusik

zur Marktzeit.

Hans-Martin Kemmether

(Orgel), 11:30, www*

AUSSTELLUNG

Galerie Noah: Große

Anselm Kiefer Sonderausstellung.

Museale

Sonderausstellung mit

Arbeiten aus dem Kunstmuseum

Walter und

Werken aus dem Atelier

Kiefer, 11:00, www*

H2 – Zentrum für

Gegenwartskunst

im Glaspalast: Die

Sammlung Neue Kunst

IX. Zeitgenössische

Kunstwerke, 10:00-17:00,

www*

Moritzkirche: Infinite

Journey - Installationen

von Bill Viola. Der

Pionier der Videokunst.

Ausstellung anlässlich

der 1000-Jahres-Feier

der Moritzkirche, 08:30-

18:45, www*

Schaezlerpalais: Daniel

Biskup - Wendejahre.

100 Fotografien zum

30-jährigen Jubiläum des

Mauerfalls, 10:00-17:00,

www*

KINDER

Augsburger Puppenkiste:

Der gestiefelte

Kater. Puppentheater ab

3 Jahren, 15:00, www*

Planetarium: Die

Sonne – unser lebendiger

Stern. Astronomie- und

Wissensshow ab 10

Jahren, 15:00, www*

Planetarium: In der

Tiefe des Kosmos. Astronomie-

und Wissensshow

ab 10 Jahren, 21:00,

www*

BUNTES

Bismarckviertel:

Hinterhof-Flohmarkt im

Bismarckviertel. 10:00,

www*

St. Georg (Georgenstr.):

Georgs- und Kreuzviertel

Hofflohmarkt. Für

Viertelentdecker, 10:00,

www*

Waldpavillon Augsburg:

Mit Kindern im

Wald. Am Wochenende

mit der ganzen Familie

ins Grüne?, 10:00, www*

Umland

CLUBLAND

Rockmusik Hamlar:

Classic-Rock. 21:00

KONZERT

Stadttheater Landsberg:

Rymden. Music

made in Scandinavia,

20:00, www*

BÜHNE

CAB Ulrichswerkstätten

SMÜ: Da Bobbe.

„Zefix“ (Bayerisches

Kabarett), 20:00, www*

AUSWÄRTS

Klostermühlenmuseum

Tierhaupten:

Kokedama – japanische

Pflanzenkunst aus

Mooskugeln. Ideen für

den Frühling, plastikfrei

und dekorativ, 10:00,

www*

sonntag

19

KONZERT

Kantine: Andreas

Kümmert. Der Singer/

Songwriter kommt in

Duo-Besetzung mit

neuem Album & älteren

Songs, 20:00, www*

Parkhäusl: Swing de

Paris feat. Luise Zebrano.

Swingklassiker aus den

30- und 40er Jahren,

12:00, www*

Parktheater Göggingen:

Antonio Vivaldi: Die

vier Jahreszeiten . Eine

musikalische Reise durch

das Jahr, 20:00, www*

Reesegarden: Irische

Session. Live-Konzert,

19:00, www*

St. Georg (Georgenstr.):

Missa Solemnis

in C mit der Bayerischen

Kammerphilharmonie.

Live-Konzert, 18:00,

BÜHNE

Brechtbühne im

Gaswerk: Ballett? Rock

it! Choreografien von

Marguerite Donlon, Ricardo

Fernando, Riccardo de

Nigris (Einführung 17:45),

18:00, www*

Moritzkirche: Judas.

Monolog Lot Vekemans,

20:30, www*

Theater im Martinipark:

Das Käthchen

von Heilbronn oder Die

Feuerprobe. Großes historisches

Ritterschauspiel

von Heinrich von Kleist,

18:00, www*

KLASSIK

Fugger und Welser

Erlebnismuseum: Max’

muntere Monetentour.

Die Kinderkonzertreihe

2019 im Gedenkjahr des

Kaisers, 16:00, www*

St. Anna Kirche:

Fantasie ist Trumpf.

Roland Götz stellt am

venezianischen Spinett

einen spannenden Stück-

Typus vor, 19:00

AUSSTELLUNG

Galerie Noah: Große

Anselm Kiefer Sonderausstellung.

Museale

Sonderausstellung mit

Arbeiten aus dem Kunstmuseum

Walter und

Werken aus dem Atelier

Kiefer, 11:00, www*

H2 – Zentrum für

Gegenwartskunst

im Glaspalast: Die

Sammlung Neue Kunst

IX. Zeitgenössische

Kunstwerke, 10:00-17:00

Uhr, www*

Jüdisches Museum

Augsburg Schwaben:

42. Internationaler

Museumstag. Museen

– Zukunft lebendiger

Traditionen, 12:00, www*

Moritzkirche: Infinite

Journey - Installationen

von Bill Viola. Der

Pionier der Videokunst.

Ausstellung anlässlich

der 1000-Jahres-Feier

der Moritzkirche, 08:30-

18:45, www*

Schaezlerpalais: Daniel

Biskup - Wendejahre.

100 Fotografien zum

30-jährigen Jubiläum des

Mauerfalls, 10:00-17:00,

www*

KINDER

Augsburger Puppenkiste:

Der gestiefelte

Kater. Puppentheater ab

3 Jahren, 14:00 + 16:00,

www*

Junges Theater

Augsburg: Das

Traumfresserchen. Nach

dem Buch von Michael

Ende - ab 4 Jahren., 15:00,

www*

Planetarium: Rettung

der Sternenfee Mira.

Kinder- & Familienprogramm

ab 4 Jahren,

13:30, www*

Planetarium: Die

Macht der Sterne. Astronomie-

und Wissensshow

ab 12 Jahren, 19:30,

www*

BUNTES

Brechthaus: Internationaler

Museumstag.

Schauspielerführung im

Brechthaus mit Petra

Kraft und Erik Völker,

14:00, www*

Café himmelgrün: Der

Sommer kann kommen!.

Backstubenführung,

11:00, www*

Jüdisches Museum

Augsburg Schwaben:

42. Internationaler

Museumstag. Rundgang

durch das jüdische

Viertel von Kriegshaber,

15:00, www*

Unterer Talweg 100:

Oldtimermarkt & Treffen.

Autos, Motorräder,

Bulldogs, Ersatzteile,

Literatur, 08:00, www*

Umland

KONZERT

Kultur-Stadl Wörleschwang:

vieNNa blue.

The new art of Zither,

19:00, www*

Stadthalle Neusäß:

Musikschulkonzert.

Auftritt von Kindern und

Schülern, 11:00, www*

BÜHNE

Stadttheater

Landsberg: Ein ganzes

Leben. Nach dem Roman

von Robert Seethaler,

19:00, www*

AUSWÄRTS

Klostermühlenmuseum

Tierhaupten:

Nachhaltig leben - ja

geht denn das?. Internationaler

Museumstag,

16:00, www*

montag

20

KONZERT

Kleiner Goldener

Saal: Die Emanzipation

der Kammermusik. Der

Kammermusicus, 19:00,

www*

AUSSTELLUNG

Moritzkirche: Infinite

Journey - Installationen

von Bill Viola. Der

Pionier der Videokunst.

Ausstellung anlässlich

der 1000-Jahres-Feier

der Moritzkirche, 08:30-

18:45, www*

BUNTES

Grandhotel Cosmopolis:

Yoga. Mit Yoga in die

Woche starten, 18:30,

www*

VORTRAG

Bürgersaal

Stadtbergen: Ärztliche

Vortragsreihe. Veranstalter:

vhs Stadtbergen,

19:30, www*

dienstag

21

KONZERT

Jazzclub Augsburg:

Session 115. mit Saxophonist

Johannes Ludwig,

20:30, www*

Kantine: Alina (akustisch)

+ Milena. Pop/Soul/

Songwriterin aus Berlin,

20:00, www*

Reesegarden: Los

Mescalitos. Live Konzert

präsentiert vom Live-

Spielplatz, 20:30, www*

BÜHNE

Alte Justizvollzugsanstalt

Hochfeldstraße:

Tatort Augsburg . Folge

5: Escape-Codename

Clown, 20:00, www*

AUSSTELLUNG

H2 – Zentrum für

Gegenwartskunst

im Glaspalast: Die

Sammlung Neue Kunst

IX. Zeitgenössische

Kunstwerke, 10:00-17:00

Uhr, www*

Moritzkirche: Infinite

Journey - Installationen

von Bill Viola. Der

Pionier der Videokunst.

Ausstellung anlässlich

der 1000-Jahres-Feier

der Moritzkirche, 08:30-

18:45, www*

Schaezlerpalais: Daniel

Biskup - Wendejahre.

100 Fotografien zum

30-jährigen Jubiläum des

Mauerfalls, 10:00-17:00,

www*

KINDER

Junges Theater

Augsburg: Das

Traumfresserchen. Nach

dem Buch von Michael

Ende - ab 4 Jahren., 10:00,

www*

Planetarium: Wir

Kinder des Kosmos.

Astronomie- und Wissensshow

ab 10 Jahren,

15:00, www*

BUNTES

Grandhotel Cosmopolis:

Pubquiz Cosmopolis,

20:00, www*

VORTRAG

Rathaus: Reden wir

über Digitalisierung.

Von der Hebehilfe

zum Alltagsbegleiter:

Mehr Autonomie durch

Roboter?, 19:00, www*

Schaezlerpalais: Eine

Violinstunde mit Leopold

Mozart . 300 Jahre

Leopold Mozart, 18:00,

www*

Umland

VORTRAG

Eukitea Theaterhaus:

Vom Mut Ich selbst

zu sein. Bausteine zur

Entfaltung von Resilienz

und Lebensfreude, 10:00,

www*


TERMINE

77

kONZERT

kONZERT

LVUNG + THE POLAROYDS

SA. 18.05. – SOHO-STAGE – 20:00 UHR

GOSSENBROT MIT ZETT

FR. 24.05. – BALLONFABRIK – 21:00 UHR

mittwoch

22

CLUBLAND

City Club: Hängin´

in the Club. Techno w/

Stefan Vöst, 23:00,

www*

BÜHNE

Augsburger Puppenkiste:

Kabarett 2019.

Von Klassik bis Pop,

vom gespielten Witz bis

zur politischen Satire...,

19:30, www*

Moritzkirche: Judas.

Monolog Lot Vekemans,

20:30, www*

Parktheater Göggingen:

Bliss. Mannschaft,

20:00, www*

AUSSTELLUNG

Moritzkirche: Infinite

Journey - Installationen

von Bill Viola. Der

Pionier der Videokunst.

Ausstellung anlässlich

der 1000-Jahres-Feier

der Moritzkirche, 08:30-

18:45, www*

Schaezlerpalais: Daniel

Biskup - Wendejahre.

100 Fotografien zum

30-jährigen Jubiläum des

Mauerfalls, 10:00-17:00,

www*

KINDER

Planetarium: Lars – der

kleine Eisbär. Kinder- &

Familienprogramm ab 5

Jahren, 15:00, www*

BUNTES

Grandhotel Cosmopolis:

Nada-Ohrakupunktur

zur Erholung und Entspannung,

18:45, www*

Waldpavillon Augsburg:

Exoten gegen den

Klimawandel mit Förster

Siegfried Knittel, 18:00,

www*

Umland

CLUBLAND

Rockmusik Hamlar:

Classic Rock. 70s Rock

and more, 21:00

BÜHNE

Stadttheater Landsberg:

Robin Hood .

Projekttheater Landsberg

e.V., 19:30, www*

VORTRAG

Eukitea Theaterhaus:

Vom Mut Ich selbst

zu sein. Bausteine zur

Entfaltung von Resilienz

und Lebensfreude, 10:00,

www*

donnerstag

23

CLUBLAND

Mo Club: Campus Club.

Die Studentenparty

Deiner Stadt!, 23:00,

www*

KONZERT

Beim Weissen Lamm:

Wunschkonzert. Der

Schauspiel-Impro-

Liederabend: Runde 4,

20:00, www*

Bombig Bar & Garage:

The Otherness. Rock aus

Patagonien/Argentinien

(Eintritt frei!), 21:00,

www*

Brauhaus 1516: Back

to Level Five. Rock-

Klassiker (Eintritt frei),

19:30, www*

Caritas-Seniorenzentrum

St. Raphael:

Voyages de Tango. Aus

der Reihe Jung trifft Alt

2019, 19:00, www*

Mama Soul: Akustic

Soul Kitchen. Live Jazz

und Food, 20:00, www*

BÜHNE

Augsburger Puppenkiste:

Kabarett 2019.

Von Klassik bis Pop,

vom gespielten Witz bis

zur politischen Satire...,

19:30, www*

Brechtbühne im

Gaswerk: Die nötige

Folter . Spiel für sechs

Unschuldige von Dietmar

Dath, 19:30, www*

Brechthaus: Word up!

Wortkunst mit Sophie Te

und Alexander Ratschinskij,

19:30, www*

Kongress am Park:

Farid. The Art Of True

Illusion, 20:00, www*

Sensemble Theater: I

am Schur von und mit

Jörg Schur, 20:30, www*

Spectrum: Mamma

Mia Bavaria. Neues

Kabarettprogramm von

Luise Kinseher, 20:00,

www*

AUSSTELLUNG

H2 – Zentrum für

Gegenwartskunst

im Glaspalast: Die

Sammlung Neue Kunst

IX. Zeitgenössische

Kunstwerke, 10:00-17:00

Uhr, www*

Moritzkirche: Infinite

Journey - Installationen

von Bill Viola. Der

Pionier der Videokunst.

23.05.2019

„Männerschnupfen

reloaded“ – Kabarett

Beginn 20:00 Uhr, Einlass 18:30 Uhr

www.kultur-stadl-woerleschwang.de

Ausstellung anlässlich

der 1000-Jahres-Feier

der Moritzkirche, 08:30-

18:45, www*

KINDER

Junges Theater

Augsburg: Das

Traumfresserchen. Nach

dem Buch von Michael

Ende - ab 4 Jahren., 10:00,

www*

Planetarium: Die

Sonne – unser lebendiger

Stern. Astronomie- und

Wissensshow ab 10

Jahren, 15:00, www*

Planetarium: Sagen

und Mythen: Frühling.

Astronomie- und Wissensshow

ab 12 Jahren,

19:30, www*

VORTRAG

Fugger und Welser

Erlebnismuseum: Prof.

Dr. Dietmar Schiersner:

Maximilian I. und Jakob

Fugger. Vorträge der Reihe

„Stadtgeschichte(n)“

des Jakob-Fugger-

Zentrums, 18:30

Umland

BÜHNE

Stadthalle Gersthofen:

Biyon Kattilathu.

...Weil jeder Tag besonders

ist., 19:30, www*

Stadttheater

Landsberg: Robin Hood.

Projekttheater Landsberg

e.V., 19:30, www*

VORTRAG

Eukitea Theaterhaus:

Vom Mut Ich selbst

zu sein. Bausteine zur

Entfaltung von Resilienz

und Lebensfreude, 10:00,

www*

freitag

24

CLUBLAND

Ballonfabrik: Gossenboss

mit Zett - Augsburg

- Ballonfabrik. Support:

Hartmann, 20:00, www*

Beim Weissen Lamm:

Drive me 80s. 80s I

NuDisco I Elektronika,

22:00, www*

City Club: Forza Electronica.

Techno, House &

Electro mit Daniel Bortz,

23:00, www*

Kantine: Stadtaffen vs.

Deeplove Beach Beats.

ndie über HipHop bis

Electro Rundumschlag

vs. Elektronische Tanzmusik,

23:00, www*

Kesselhaus Augsburg:

Ü30 Platin Party. Finest

Mixed-Music + Best

Black-, House- & Pop-

Music, 21:00

Mahagoni Bar: Wine

to the Top! Dancehall,

HipHop & Afrobeats,

22:30, www*

Mahagoni Bar/

Katakomben: Gestörte

Gestalten Vol.2. Tech

House & Techno, 00:00,

www*

Mo Club: Ladies Night.

22:00, www*

Rockfabrik: Thank

God it`s Friday. Nu Metal,

Alternative, Core und

Punkrock, 22:00, www*

KONZERT

Abraxas: Kein Schlaf

bis Hammerschmiede.

Jesus Jackson und die

Grenzlandreiter, 20:00,

www*

Bombig Bar &

Garage: Free Electric

Band. Cover-Rock aus

Augsburg (Eintritt frei),

21:00, www*

Grandhotel Cosmopolis:

Nocturnes. Live

Konzert, 20:00, www*

Parktheater Göggingen:

Seom. Zwischen

den Welten, 20:00,

www*

Schaezlerpalais: Ein

Leben für die Musik .

Vater und Sohn Mozart

im Gespräch, 18:00,

www*

Soho Stage:

Klangphonics + Support.

Funky Dance Fusion aus

Regensburg, 20:00,

www*

BÜHNE

Augsburger Puppenkiste:

Kabarett 2019.

Von Klassik bis Pop,

vom gespielten Witz bis

zur politischen Satire...,

19:30, www*

Sensemble Theater:

Frankenstein Unlimited .

Mit Birgit Linner und Jörg

Schur, 20:30, www*

Theater im Martinipark:

Das Käthchen

von Heilbronn oder Die

Feuerprobe. Großes historisches

Ritterschauspiel

von Heinrich von Kleist,

19:30, www*

LITERATUR

Brechtbühne im

Gaswerk: Grand

Slam. Mit etwas Glück

wird man dann von der

Glücksfee ausgelost!,

20:30, www*

AUSSTELLUNG

H2 – Zentrum für

Gegenwartskunst

im Glaspalast: Die

Sammlung Neue Kunst

IX. Zeitgenössische

Kunstwerke, 10:00-17:00,

www*

Schaezlerpalais: Daniel

Biskup - Wendejahre.

100 Fotografien zum

30-jährigen Jubiläum des

Mauerfalls, 10:00-17:00,

www*

KINDER

Augsburger Puppenkiste:

Die Bremer

Stadtmusikanten.

Puppentheater ab 3

Jahren, 16:00, www*

Planetarium: Polaris

1: Das Weltraum-U-Boot

und das Geheimnis der

Polarnacht. Kinder- &

Familienprogramm ab 7

Jahren, 15:00, www*

Planetarium: Ferne

Welten – fremdes Leben?

Astronomie- und Wissensshow

ab 10 Jahren,

21:00, www*

BUNTES

Beim Weissen Lamm:

Feminist Fight Club.

Diskussion u.a. mit

Claudia Roth und Eva

Lettenbauer, 21:00,

www*

VORTRAG

tim - Textilmuseum:

Maschinenraum.

Symposium Mensch –

Maschine – Gesellschaft,

09:30, www*

Auswärts

KONZERT

doubles Starclub

Donauwörth: Kiss

Forever Band, Tour 2019,

20:00, www*

Umland

CLUBLAND

Rockmusik Hamlar:

Classic Rock. 21:00

BUNTES

Schloss Blumenthal:

12. Elfenfest.

Metamorphose – Weg der

Wandlung, 17:00, www*

VORTRAG

Eukitea Theaterhaus:

Vom Mut Ich selbst

zu sein. Bausteine zur

Entfaltung von Resilienz

und Lebensfreude, 10:00,

www*

samstag

25

CLUBLAND

City Club: Equipe.

Techno w/ Gabi & Leo,

23:00, www*

Ballonfabrik:

Tanzwaldvision. ASG Ulm

Soundsystem, 22:00,

www*

Beim Weissen Lamm:

Full Clip. Authentic 90s

Hip Hop Flava mit DJ

Grizu, 22:00, www*

Kantine: Depeche Mode

& 80ies Clubbing vs.

Hirnschraube. 80ies &

Electropop trifft Techno &

Electro, 22:00, www*

Mahagoni Bar: Komm.

HipHop, House & Club,

22:30, www*

Mahagoni Bar/Katakomben:

Sonnentanz

Aftershow Party. Tech

House & Deep Tekkno,

00:00, www*

Mo Club: Mo Club Night,

22:00

Ostwerk: Lost in Music.

21:00

Soho Stage: Ab in

Bunker 2 w/Subastanzen

(Techno), 22:30, www*

KONZERT

Abraxas: DUO2KW.

jetzt:musik! Augsburger

Gesellschaft für Neue

Musik e.V. , 20:00, www*

Bombig Bar & Garage:

Freewheelin´ Franklin

& The Otherness. Pub-

Rock, Blues, Rough &

Roll (Eintritt frei), 21:00,

www*

Grandhotel Cosmopolis:

Pastor Leumund.

Zwischen Apokalypse

und Wischtelefon, 20:00,

www*

Jazzclub Augsburg:

Digilogue feat. Kay

Fischer . Drums und Bass,

Improvisationen auf

Arrangements, Hip auf

Avantgarde, Hop auf Jazz,

20:30, www*

BÜHNE

Augsburger Puppenkiste:

Kabarett 2019.

Von Klassik bis Pop,

vom gespielten Witz bis

zur politischen Satire...,

19:30, www*

Brechtbühne im

www*: weitere Info auf neue-szene.de


78

TERMINE

konzert

buntes

bühne

THE DANCING CREEPS

SA. 25.05. KÖNIGSBRUNN/MATRIX – 20:00 UHR

DIVERSITY TAGE

DI. 28.05. – GRANDHOTEL – 19:00 UHR

SISSY PERLINGER

DI. 28.05. – PARKTHEATER – 19:30 UHR

Gaswerk: Baal.

Theaterstück von Bertolt

Brecht, 19:30, www*

Sensemble Theater:

Frankenstein Unlimited .

Mit Birgit Linner und Jörg

Schur, 20:30, www*

Theater im Martinipark:

Premiere Don

Pasquale. Komische Oper

in drei Akten von Gaetano

Donizetti (Einführung:

19:00), 19:30, www*

KLASSIK

St. Anna Kirche: Orgelmusik

zur Marktzeit.

Anette Wende (Orgel),

11:30, www*

AUSSTELLUNG

H2 – Zentrum für

Gegenwartskunst

im Glaspalast: Die

Sammlung Neue Kunst

IX. Zeitgenössische

Kunstwerke, 10:00-17:00

Uhr, www*

KINDER

Planetarium: Rettung

der Sternenfee Mira.

Kinder- & Familienprogramm

ab 4 Jahren,

13:30, www*

Planetarium: Dort

draußen – Die Suche

nach fremden Welten.

Astronomie- und Wissensshow

ab 10 Jahren,

21:00, www*

BUNTES

Café himmelgrün:

Feudaler veganer Brunch.

Brunch , 10:30, www*

Jakobervorstadt:

Jakobervorstadt

Hofflohmarkt. Für Viertelentdecker,

10:00,

Waldpavillon Augsburg:

Nahrung, Medizin

und Gift aus dem Wald.

Kann man das essen, und

wenn ja, wie oft?, 10:00,

Umland

FESTIVAL

Matrix Königsbrunn:

Rock & Roll Days. Open

Air u.a. mit The Dancing

Creeps + The Catburys

+ Car-Show, Kinderprogramm

+ Wahl Miss

Rockabella, 14:00,

CLUBLAND

Rockmusik Hamlar:

Classic-Rock. 21:00

KONZERT

Schmutterhalle

Asbach-Bäumenheim:

3 Männer - nur mit Gitarre

- Oana muass ja macha.

Roland Hefter, Michi

Dietmayr und der Keller

Steff, 20:00, www*

BÜHNE

Stadthalle Neusäß:

Wir tanzen ohne Wenn

und Aber. Ballettschule

Fettich, 16:00, www*

Stadttheater

Landsberg: Fabelhaftes

Danceland. Ballett- und

Tanzschule Olga Hamm,

13:00 + 17:00, www*

BUNTES

Schloss Blumenthal:

12. Elfenfest.

Metamorphose – Weg der

Wandlung, 11:00, www*

sonntag

26

CLUBLAND

City Club: Das Manifest

der kommunistischen

Partei. Techno w/ Andy

Strauß, 23:00, www*

KONZERT

Kulperhütte: Schwäbische

Brotzeitmusikanten.

Volks- und Blasmusik,

12:00, www*

Ev. Heilig Kreuz: Die

Vollendung. Der Manager

und sein Vermächtnis,

18:30, www*

Parktheater Göggingen:

Opernnacht im Mai.

Die schönsten Belcanto-

Arien der italienischen

Oper, 20:00, www*

Spectrum: Hardline.

Melodic Rock, 20:00,

www*

BÜHNE

Theater im Martinipark:

Dimensions of

Dance. Part 2. Tanzabend

in vier Teilen (Einführung:

14:30), 15:00, www*

Uni Augsburg:

Oleanna - ein Machtspiel

. Schauspiel von David

Mamet , 20:00, www*

AUSSTELLUNG

H2 – Zentrum für

Gegenwartskunst

im Glaspalast: Die

Sammlung Neue Kunst

IX. Zeitgenössische

Kunstwerke (10:00-17:00

Uhr), 10:00, www*

Schaezlerpalais: Daniel

Biskup - Wendejahre.

100 Fotografien zum

30-jährigen Jubiläum des

Mauerfalls, 10:00-17:00,

KINDER

Planetarium: Ein Sternbild

für Flappi. Kinder- &

Familienprogramm ab 4

Jahren, 13:30, www*

Planetarium: Das

energiereiche Universum.

Astronomie- und Wissensshow

ab 12 Jahren,

18:00, www*

BUNTES

Ehemalige Synagoge

Kriegshaber: Öffentliche

Führung durch die

ehemalige Synagoge

Kriegshaber. Einblicke in

die Besonderheit einer

jüdischen Gemeinde,

15:00, www*

BUNTES

Schloss Blumenthal:

12. Elfenfest.

Metamorphose – Weg der

Wandlung, 10:00, www*

VORTRAG

Klostermühlenmuseum

Thierhaupten: Die

Insekten verschwinden.

Hintergründe und Maßnahmen,

15:00, www*

montag

27

AUSSTELLUNG

Moritzkirche: Infinite

Journey - Installationen

von Bill Viola. Der

Pionier der Videokunst.

Ausstellung anlässlich

der 1000-Jahres-Feier

der Moritzkirche, 08:30-

18:45, www*

BUNTES

Grandhotel Cosmopolis:

Yoga. Mit Yoga in die

Woche starten, 18:30, *

VORTRAG

Bürgersaal

Stadtbergen: Ärztliche

Vortragsreihe. Veranstalter:

vhs Stadtbergen,

19:30, www*

dienstag

28

KONZERT

Grandhotel Cosmopolis:

Dem HipHop

sein Haus. Diversity Tag

in Kooperation mit der

Friedensstadt Augsburg,

19:00, www*

Parktheater Göggingen:

Sissi Perlinger .

Ich bleib dann mal jung,

19:30, www*

Reesegarden: Saideira

- Choro do Brasil. Live

Konzert präsentiert vom

Live-Spielplatz, 20:30,

www*

BÜHNE

Alte Justizvollzugsanstalt

Hochfeldstraße:

Tatort Augsburg . Folge

5: Escape-Codename

Clown, 20:00, www*

Theater im Martinipark:

Werther. Oper

in vier Akten von Jules

Massenet (Einführung:

19:00), 19:30, www*

AUSSTELLUNG

Moritzkirche: Infinite

Journey - Installationen

von Bill Viola. Der

Pionier der Videokunst.

Ausstellung anlässlich

der 1000-Jahres-Feier

der Moritzkirche, 08:30-

18:45, www*

Schaezlerpalais: Daniel

Biskup - Wendejahre.

100 Fotografien zum

30-jährigen Jubiläum des

Mauerfalls, 10:00-17:00,

KINDER

Planetarium: Europas

Weg zu den Sternen.

Astronomie- und Wissensshow

ab 12 Jahren,

15:00, www*

Umland

KONZERT

Stadthalle Gersthofen:

Haindling . Weltmusik

und Klangzauber aus

Bayern, 19:30, www*

mittwoch

29

FESTIVAL

Annahof: Karman

Festival 2019. Mit Espana

Circo Este, Ifriqiyya

Electrique, Revelling

Crooks und Konrad

Küchenmeister, 18:00,

www*

CLUBLAND

Beim Weissen Lamm:

Downstairs at the

Indiedisco. Indie mit

Indiecators + Fuchs &

Hase, 22:00, www*

Kesselhaus Augsburg:

Who`s Your Daddy . Hip

Hop, 23:00

Mahagoni Bar:

Außer Rand & Pfand.

Party Classics, HipHop,

Dancehall & More, 22:30,

www*

Panda Club: Pink

Panda - 90ies Edition.

Queer 90ies Clubbing

for open-minded People ,

23:00, www*

KONZERT

Brauhaus 1516: The

Movement . Soul–Funk–

Blues–Rock aus München

(Eintritt frei), 19:30,

Parktheater

Göggingen: Junge

Solisten stellen sich vor

. Sing- und Musikschule

Mozartstadt Augsburg,

19:00, www*

BÜHNE

Augsburger Puppenkiste:

Kabarett 2019.

Von Klassik bis Pop,

vom gespielten Witz bis

zur politischen Satire...,

19:30, www*

Sensemble Theater:

Schauspieltraining. in

Kooperation mit VHS

Augsburg , 20:00, www*

Theater im Martinipark:

Das Käthchen

von Heilbronn oder Die

Feuerprobe. Großes historisches

Ritterschauspiel

von Heinrich von Kleist,

19:30, www*

AUSSTELLUNG

Moritzkirche: Infinite

Journey - Installationen

von Bill Viola. Der

Pionier der Videokunst.

Ausstellung anlässlich

der 1000-Jahres-Feier

der Moritzkirche, 08:30-

18:45, www*

KINDER

Abraxas: Tanz Collagen

– Schule tanzt . Tanz und

Schule Augsburg e.V. (ab

4), 16:00, www*

BUNTES

Grandhotel Cosmopolis:

Nada-Ohrakupunktur.

zur Erholung und

Entspannung, 18:45,

VORTRAG

Altstadt: Erlebnistour:

Gespenstisches

Augsburg. Von Geistermessen

und dem Dorf der

Toten...., 20:00, www*

Umland

FESTIVAL

Stadtfest Stadtbergen:

Stadtfest

Stadtbergen 2019. Mit

großem Programm

(Konzerte, Open-Air-

Bühne, Kinderprogramm,

Schlemmermeile,

Festzelt, Kunsthandwerk

u.v.m.), 19:00, www*

CLUBLAND

Rockmusik Hamlar:

Classic Rock. 70s Rock

and more, 21:00

KONZERT

Stadttheater Landsberg:

Otto Lechner

meets Sväng . Crazy

moments - Ein Akkordeon

trifft auf vier Mundharmonikas,

20:00, *

donnerstag

30

FESTIVAL

Festplatz Göggingen:

Street Food Schmeckfestival

2019. Köstliche

und frisch zubereitete

Speisen aus der ganzen

Welt, 12:00-23:00 Uhr,

www*

CLUBLAND

Mo Club: Campus Club.

Die Studentenparty

Deiner Stadt!, 23:00,

www*

KONZERT

Bombig Bar & Garage:

The Wonderboys.

Vatertags-Frühschoppen

(Eintritt frei), 11:00, www*

Kantine: Mono &

Nikitaman. Reggae, Hip

Hop und Pop aus Berlin,

19:30, www*

Katholisch Heilig

Kreuz : Festgottesdienst.

300 Jahre Leopold

Mozart, 10:00, www*

Mama Soul: Akustic

Soul Kitchen. Live Jazz

und Food, 20:00, www*

Sensemble Theater:

Pascal Blenke. Ein Mix

aus Pop, Funk, Jazz und

HipHop, 20:30, www*

BÜHNE

Abraxas: Body Talks

Five. Ballett- und

Tanzakademie Daniel

Zaboj, 19:00, www*

Alte Justizvollzugsanstalt

Hochfeldstraße:

Tatort Augsburg . Folge

5: Escape-Codename

Clown, 20:00, www*

Jazzclub Augsburg:

Comedy Lounge. Ein

Angriff auf die Lachmuskeln!,

20:00, www*

Kongress am Park:

„Entdumm Dich“:.

Methodisch inkorrekt

und Lydia Benecke live

beim „Skeptical“, 20:00,

www*

KLASSIK

St. Anna Kirche:

Mozart im Gottesdienst.

Kirchensonaten KV 67,

212, 244 Collegium musicum

St. Anna, 10:00

AUSSTELLUNG

Schaezlerpalais: Daniel

Biskup - Wendejahre.

100 Fotografien zum

30-jährigen Jubiläum des

Mauerfalls, 10:00-17:00,

www*

KINDER

Planetarium: Rettung

der Sternenfee Mira.

Kinder- & Familienprogramm

ab 4 Jahren,

13:30, www*

Planetarium: Chronik

des Kosmos. Astronomieund

Wissensshow ab 10

Jahren, 19:30, www*

VORTRAG

Altstadt: Erlebnistour:

Sagenumwobenes

Augsburg. Sagen &

Legenden aus alter Zeit,

14:00, www*

Umland

BUNTES

Schwarzbräu

Brauerei: Malzfest.

Das Brauerei-Fest!

Drinnen zünftige Live-

Musik, draußen aktuelle

DJ-Klänge, Bayerische


TERMINE

79

festival

Konzert

KARMAN-FESTIVAL 2019

MI. 29.05. – ANNAHOF – 18:00 UHR

MONO & NIKITAMAN

DO. 30.05. – KANTINE –19:30 UHR

Schmankerl vs Street

Food (Bei jedem Wetter!)

10:00-20:00, www*

FESTIVAL

Stadtfest Stadtbergen:

Stadtfest

Stadtbergen 2019. Mit

großem Programm

(Konzerte, Open-Air-

Bühne, Kinderprogramm,

Schlemmermeile,

Festzelt, Kunsthandwerk

u.v.m.), 10:00, www*

Waldbühne Anhausen:

Maien-Wonne Open Air.

Mit Open Air Theater,

Erlebnispfad & Waldcafé,

14:00, www

Freitag

31

FESTIVAL

Festplatz Göggingen:

Street Food Schmeckfestival

2019. Köstliche

und frisch zubereitete

Speisen aus der ganzen

Welt, 12:00-23:00, www*

CLUBLAND

Beim Weissen Lamm:

Irie-Lu presents: Diggin’

in the crates. Oldschool/

Newschool Hip Hop /

Bassmusic / Deutschrap,

22:00, www*

City Club: Babe Roots,

23:00

Kantine: Stadtaffen WG

Party. Indie über HipHop

bis Electro Rundumschlag

mit Spieleecke,

23:00, www*

Mahagoni Bar: Hip

Hop Skills. Hip Hop, Trap,

Breakbeats & Dancehall

mit den DJs Lide, Junity

und Rapprezent, 22:30,

Mahagoni Bar/Katakomben:

Electric Maha

Pres. Lechtreiben. Tech

House & Deep Tekkno,

23:00, www*

Mo Club: Ladies Night.

22:00, www*

Rockfabrik: Thank

God it`s Friday. Nu Metal,

Alternative, Core und

Punkrock, 22:00, www*

Soho Stage: Tellerkinder.

Techno mit Vöst &

Tonlos, 23:00, www*

KONZERT

Bombig Bar & Garage:

Hardbones. Hardrock aus

Hamburg (Eintritt frei),

21:00, www*

City Club: Philomenas

Tailors, 21:00, www*

Goldener Saal

(Rathaus): 10. Internationaler

Violinwettbewerb

Leopold Mozart vom

31. Mai bis 8. Juni, 19:00,

www*

Rokokosaal der Regierung

von Schwaben:

3. Liederabend. Bariton

Wiard Witholt und Pianist

Ted Ganger, 19:30, www*

BÜHNE

Abraxas: Vor-spiel:

Wunderkindreise. Ein

Jazzkonzert für Kinder

(2.-6. Klasse), 09:00 +

11:00, www*

Brechtbühne im

Gaswerk: Das Spiel

der Schahrazad.

Schauspiel von Turgay

Nar (Einführung 19:00),

19:30, www*

Moritzkirche: Judas.

Monolog Lot Vekemans,

20:30, www*

Reesetheater:

Augsburger Zauberkiste.

Eine zauberhafte Show!,

19:00

Sensemble Theater:

Frankenstein Unlimited .

Mit Birgit Linner und Jörg

Schur, 20:30, www*

Theater im Martinipark:

Dimensions of

Dance. Part 2. Tanzabend

in vier Teilen (Einführung:

19:00), 19:30, www*

KLASSIK

Goldener Saal (Rathaus):

Eröffnungskonzert

Violinwettbewerb.

10. Internationaler

Violinwettbewerb

Leopold Mozart, 19:00, *

Rokokosaal der

Regierung von

Schwaben: Liederabend

Nimmersatte Liebe mit

Natalya Boeva und Ivan

Demidov, 19:30, www*

AUSSTELLUNG

Schaezlerpalais: Daniel

Biskup - Wendejahre.

100 Fotografien zum

30-jährigen Jubiläum des

Mauerfalls, 10:00-17:00,

KINDER

Augsburger Puppenkiste:

Die Bremer

Stadtmusikanten.

Puppentheater ab 3

Jahren, 16:00, www*

Planetarium: Polaris 2:

Lucia und das Geheimnis

der Sternschnuppen.

Kinder- & Familienprogramm

ab 7 Jahren,

15:00, www*

Planetarium: Out There

(engl.). Astronomie- und

Wissensshow ab 10

Jahren, 19:30, www*

Umland

FESTIVAL

Stadtfest Stadtbergen:

Stadtfest

Stadtbergen 2019. Mit

großem Programm

(Konzerte, Open-Air-

Bühne, Kinderprogramm,

Schlemmermeile,

Festzelt, Kunsthandwerk

u.v.m.), 11:00, www*

IFRIQIYYA ELECTRIQUE

WORLDMUSIC-ELECTRO-ROCK

TUNESIEN FRANKREICH FRANK

ESPANA CIRCO ESTE

TANGO-PUNK-HIPHOP-RAP-BALKAN

ITALIEN ARGENTINIEN

KONRAD KÜCHENMEISTER

LOOP-DRUM‘N‘BASS-REGGAE-DUBSTEP-SKA

BERLIN

WWW.KARMAN-EV.DE // SEIT 2008 HOLEN WIR MUSIKER_INNEN AUS ALLER WELT NACH HAUSE, NACH AUGSBURG .

UND DAS EHRENAMTLICH, WEIL WIR MUSIK LIEBEN UND LEBEN

29.05.19

MI // ANNAHOF AUGUSTANASAAL

EINLASS 18.00 // BEGINN 18.30 // 10 €

GEFÖRDERT DURCH

DAS KULTURAMT DER

STADT AUGSBURG

AUGSBURGREICH

REVELLING CROOKS

IRISH-SPEEDFOLK-KLEZMER-POLKA


80

KLEINANZEIGEN

AMOR & EROS

REISEN

JOBS

www.Gleichklang.de: Jeder

kann Liebe und Freundschaft

finden - bei Gleichklang.

Hier lernen sich ökologisch

und sozial denkende

Menschen kennen!

TREFFPUNKT

www.Gleichklang.de: Jeder

kann Liebe und Freundschaft

finden - bei Gleichklang. Hier

lernen sich ökologisch und

sozial denkende Menschen

kennen!

Fotografie im Café Pustet,

Ausstellung Nicoleta Wagner

VERKÄUFE

Herren Rad 28‘‘ Kettenschaltung.

Licht neu.95 Euro Tel:

01753468770

Mountainbike Alpina. Kettenschaltung

26‘‘ . 120 Euro.

Tel: 0175-3468770

Klavier-/Neigebank, schw.

Leder, neuwertig, VB 229 €.

Orchesterpult (orig. verpackt)

4x je 12,90 €. Roll-Klavier

(Wersi-Keys to go) neuw., VB

49 €. Tel. 0176-96947184

Segeln in den schönsten Revieren

der Welt. Zu jeder

Jahreszeit. Auch ohne Segelkenntnisse!

www.arkadiasegelreisen.de.

Tel.: 02401-

8968822.

UNTERRICHT

Dozent hilft kurz- und längerfristig

in Mathe, Physik,

Chemie. Auf dem Weg zum

(Fach-) Abi, Meister, Techniker,

Bachelor(ette), Master

oder Stipendium (HS/Uni/

TU). Tel. 01520-1420291

Nachhilfe in Mathematik,

Physik und Chemie für Abi

und Uni. Tel. 01520-1420291

MUSIC

Drummer für Augsburger

Hobby-Jazzband gesucht.

Wir spielen Straight Ahead

Jazz (z.B. von Nat Adderly,

John Coltrane, Paul Desmond,

...),manches klassisch,

vieles neu arrangiert.

Wir proben 1x pro Woche

und spielen ab und zu auf

kleinen bis mittleren Veranstaltungen

im Raum

Boulderbetreuer / Kidsclub

(m/w) in Teilzeit oder auf

450 € Basis zur Unterstützung

unseres Teams im Boulder

& Soccercenter gesucht.

Du bist boulderinteressiert,

hast einen guten Draht zu

Kindern und hast Spaß dabei

unsere Kindergeburtstage

und den Kidsclub bei

uns sportlich zu betreuen?

Die Stellenbeschreibung &

weitere offene Stellen gibt´s

unter: boulder-soccercenter.

de

Servicekräfte (m/w) in Teilzeit

oder auf 450 Euro Basis

zur Unterstützung unseres

Sportsbar-Teams im Boulder

& Soccercenter gesucht.

Neben Servicetätigkeiten

erwarten dich bei uns abwechslungsreiche

Aufgaben

von der Kundenannahme bis

zur Zubereitung kleinerer

Gerichte in der Küche. Die

Stellenbeschreibung & weitere

offene Stellen gibt´s unter:

boulder-soccercenter.de

SUCHE

Suche schrägen Typen (M),

Ü40 für Fotosession Richtung

Punk/Rock&Roll (B

52s), Tel. 0176-62100042

... weil jeder Mensch wertvoll ist

Afrika braucht

mehr Operationen!

Unser Schiff bringt sie.

Miteinander füreinander da sein – auch im Berufsleben.

Werden Sie Teil des Sozialunternehmens KJF.




für die Kinder- und Jugendmedizin in Augsburg. Die Besetzung der Stelle erfolgt zum

nächstmöglichen Zeitpunkt im Rahmen einer Teil- oder Vollzeitbeschäftigung mit 15,00

- 38,50 Stunden. Die Stelle ist unbefristet.


auf


www.mercyships.de

Mit dem weltgrößten

Hospitalschiff bietet

Mercy Ships in Afrika

kostenlose Operationen,

medizinische Hilfe und

Weiterbildungen an.

Ihre Spende

schenkt Leben!

Spendenkonto: IBAN DE58 7345 0000 0000 5244 47

Veranstaltungs- und

Partyräume in Augsburg

Die Broschüre des „tip“ steht kostenlos auf

www.jugendinformation-augsburg.de unter

der Rubrik Downloads bereit.

MODERNER

MUSIKUNTERRICHT

IN AUGSBURG

KOSTENLOSE

PROBESTUNDE?

907 66 77

0821

m a i l @ d o w n t o w n - m u s i c . d e


KLEINANZEIGEN

81

Freiwilligen

Zentrum

Augsburg












PRIVATE KLEINANZEIGEN

bis zu 2 Zeilen à 30 Zeichen sind kostenlos.

Text in Rot zusätzlich --------------------------------------------------------4,00 €

Anzeigen mit Rahmen zusätzlich------------------------------------------8,50 €

Mit gelb unterlegt zusätzlich ---------------------------------------------10,00 €

Bildanzeigen (Text mit Foto, 34x40 mm) -------------------------------39,00 €

GEWERBLICHE KLEINANZEIGEN zzgl. MwSt.


kosten pro Zeile --------------------------------------------------------------3,40 €

Mit Rahmen zusätzlich-------------------------------------------------------8,50 €

Bei reprofertigen Anzeigen gilt der mm-Preis von---------------------1,36 €

CHIFFRE-ANZEIGEN

Chiffre-Nummern werden vom Verlag vergeben.

Die Weiterleitung erfolgt alle 10 Tage------------------------------------4,00 €

Die Kleinanzeigen erscheinen auch auf unserer Homepage

www.neue-szene.de und können dort ebenfalls eingegeben

werden.

Beträge bitte überweisen an:

Neue Szene Augsburg, Kleinanzeigen

VR-Bank Lech-Zusam eG,

IBAN: DE64720621520006532020

Name: _________________________________

Straße: ________________________________

Ort: __________________________________

Tel: __________________________________

Rubrik: Privat Gewerblich

Gruß&Kuss Treff.Punkt Amor&Eros Verkaufen Suche Musik Computer

suche Wohnung biete Wohnung Unterricht Jobs Reisen Fahrzeuge Sonstiges

LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL

LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL

LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL

LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL

LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL

LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL

LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL

LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL

LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL

LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL

Text mit Rahmen Text gelb hinterlegt Text in rot Text im Rahmen mit Bild Chiffre

ANZEIGEN-COUPON


82

AUGSBÜRGER

Filmemacher

Michael Kalb

E„Es gibt da diese Idee, ein altes Feuerwehrauto aus meinem

Heimatort Dinkelscherben als Spende selbst nach Kirgistan

zu überführen und den Roadtrip filmisch festzuhalten.“ Noch

mangelt es an Zeit, Konzept und LKW-Führerschein, aber es ist

keinesfalls auszuschließen, dass Michael Kalb auch diese ehrenwerte

Schnapsidee irgendwann in die Tat umsetzt. Zunächst soll

jedoch ein anderes Langzeitprojekt seinen Abschluss finden,

das tiefgründiger ist als die von „Jackass“ inspirierten Anfänge

als Jungfilmer. Heute ist Michael Kalb 29, hat ein HFF-Filmdiplom

in der Tasche und steckt bis zu den Knöcheln in einem vom

Landkreis Augsburg geförderten Dokumentarprojekt. Seit zwei

Jahren taucht der München-Pendler, der als Herstellungskoordinator

einer Produktionsfirma den Entstehungsprozess von

Filmen begleitet, mit „Die letzten Zeitzeugen“ in die Vergangenheit

ein und bewahrt Lebensgeschichten vor dem Vergessen.

Aus 29 ausführlichen Interviews mit 36 Zeitzeugen aus dem

Landkreis soll nicht nur ein historisches Archiv entstehen, sondern

auch ein abendfüllender Dokumentarfilm: „In einer Zeit, in

welcher der Populismus in der Gesellschaft erstarkt und der Ton

wieder rauer wird, ist es wichtig, sich zurückzubesinnen und aus

den Erlebnissen von früher zu lernen, um zu verhindern, dass

sich Geschichte wiederholt und wir in ähnliche Zustände reinschlittern.“

Parallel dazu produziert Kalb „Saudade“, den Film einer

Regisseurin, die aufgrund der Krankheit ihrer Eltern in ihre

alte Heimat Brasilien zurückkehrt und sitzt am Schnitt eines eigenen

Dokumentarfilms, der Ortsfremden die Faszination eines

uralten Brauchtums seiner Heimatgemeinde vermitteln soll:

Den nur alle sieben Jahre stattfindenden Schäfflertanz.

Doch nicht nur für die Protagonisten seines Zeitzeugen-

Projektes, von denen drei seit Beginn der Dreharbeiten verstorben

sind, sondern auch für den Bürgermeistersohn, der sich

sporadisch als Lokaljournalist betätigt, ist Zeit ein knappes Gut.

Gerade, wenn man sich wie Kalb „für alles außer Fußball interessiert“

und auch dem Klamauk nicht abgeneigt ist: Ein Projekt

dieser Kategorie liegt – zumindest temporär – auf Eis: das

Engagement als Basser von „Die Geggen Gaggas“. Doch auch

ein sehnsüchtig erwartetes Comeback der berüchtigten Dinkelscherbener

Wirtshauspunkrock-Band, die es mit ihren in Lokalkolorit

getränkten Saufhymnen immerhin ins Band des Jahres

Finale 2013 geschafft haben, scheint nicht ausgeschlossen!

(Text & Foto: Fabian Schreyer)


Ein swa Carsharing –

zwei Möglichkeiten.

Jetzt informieren, anmelden und einsteigen: sw-augsburg.de

NEU

Für

super

Spontane:

9 Elektroautos,

stationsunabhängig

in der Innenstadt

Für fixe

Frühbucher:

Über 150 Autos in

5 Klassen an mehr

als 60 festen

Stationen

Mobilität Von hier. Für uns.

team m&m


So gut schmeckt Heimat.

Höchste DLG-Auszeichnungen für alle Ustersbacher Biere

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine