2019_518

meindorf

Monatliche Dorfzeitung für Dedinghausen; seit 1972 48. Jahrgang Mai 2019 518. Ausgabe Mai 2019 in Dedinghausen – Reichliche Glücksmomente Sa., 11. und So., 12. Mai 2019 Fukuhlenfest So., 26. Mai 2019 Europa- Wahl Sa., 18. Mai 2019 Frühjahrs- Dorfmarkt Sa., 25. Mai 2019 Kindergarten 1969; D.a.-Archivfoto Kindergarten- Jubiläum Mai 2019 in Dedinghausen – Wichtige Vereinstermine: Fr., 17.05.: JHV des KCD, Kehl / Fr., 17.05.: JHV von ‚Vorhang auf‘, Kehl Do., 23.05.: Verschmelzungsversammlung – BW Dedinghausen/Alp. Rixbeck, BT So., 02.06.: Saisonabschluss beim SV BWD / Mo., 03.06.: JHV TTV, Koch Rix.


D.a. 518 Seite 2 Mai 2019 Inhalt Seite Aktuelle Berichte 03 Einladungen: Fukuhlenfest 03 Fukuhlenolympiade 04 Kinderschützenfest 04 Frühjahrs - Dorfmarkt 05 7th Western & Country Weekend 06 Kindergarten Jubiläum 08 Europawahl: Modalitäten und Daten 09 60 Gründe für die EU 12 Autonomes Fahren (7) 15 Preisknobeln 16 Wald– und Dorfsäuberung 17 Palmbundbinden 18 Dämmerschoppen der Stadtschützen 18 KF und KFD pilgerten 19 Osterfeuer 20 Aktion Rumpelkammer 21 Gemeinschaftskonzert in Schöning 22 BW-F-Jugend in Paderborn 23 April - April 23 D.a. Rechtstipp: Aktuelle Urteile XXXVI 24 Nachrichten aus der Kreisverwaltung 25 Nachrichten aus der Stadtverwaltung 26 Ratstermine und Sprechstunden 27 Meinungen 28 Der OV hat das Wort 28 Meckerecke 28 Briefe aus Düsseldorf 29 Leserbrief 30 Nachrichten * Termine 31 Kurznachrichten 31 Pinnwand 32 Vereine * Gruppen 33 Blau-Weiß-Hauptverein 33 K C D 34 Vorhang auf 35 Seniorengemeinschaft 35 T T V 36 Dorf mit Zukunft 37 Mensch hilft Mensch 40 AK Dorfgarten 41 Bürgerring 42 Blau-Weiß-Breitensport 46 Kolping 49 Schützenverein 50 Jungschützen 52 K F D 53 Zentrum für Kommunikation und Therapie 53 Evang. Kirchengemeinde 54 Kath. Kirchengemeinde 55 Feuilleton 56 Kulturveranstaltungen in LP 56 Der besondere Tipp 57 Konzerte: SON in T8 58 Pete Alderton beim Frühjahrsmarkt 59 Magnolia in T8 60 Bücherseite 61 Altstadtfest + Maikäfer 62 Nachgeschlagen 63 Sport 66 TT: TTV-Teams 66 Erfolgreicher TTV-Nachwuchs 68 Fußball: Tore, Tabellen, Termine 69 Torschützenliste 71 D-Jugend 72 Tennis: Saisonstart 73 Leichtathletik: Osterlauf Paderborn 74 Terminkalender Mai 2019 75 Beilage: MhM-Notfallzettel Impressum Redaktionsschluss für D.a. 519: Freitag, der 31. Mai 2019; 20 Uhr Zum Heften der 519. Ausgabe bitten wir um Ihre Mithilfe am Fr., 7. Juni 2019 um 17.00 Uhr im Gasthof ‚Kehl‘. Kontaktadresse : Heinz-W. Wellner Waldweg 10 59558 LP - Dedinghausen Telefon-Nr. : 02941 / 13750 Fax-Nr. : 02941 / 13732 eMail : D.a.HWWellner@gmx.de Internet: http: www.Dedinghausen.de Spendenkonto : BIC: WELADED1LIP IBAN: DE70 4165 0001 0000 5546 91 Verantwortlichkeiten und Mitarbeit bei D.a. Stammredaktion und Herausgeber von D.a. 518: Sandra Barkey (SB: H,D) - Jürgen Dickhut (JD: H,I,Z,V,O-R) - Andreas Fabig (AF: H,I,Z) - Britta Kückelmann-Hoffmann (BKH: H,I,Z,O-R) - Jennifer Kunau (JK: H,I,Z) - Martin Meyer (MM: H,D,Z) - Mathias Neidnig (MN: H,I,Z) - Willi Schulte (WS: H,I,Z) - Ludger Schulte-Remmert (LSR: H,I,Z,O-R) - Christian Sellmann (CS: H,Z,O-R) - Heinz-W. Wellner (HWW: H,I,L,Z,Vt) Mitarbeiter/innen bei D.a. 518 und Verteiler/innen : Alexandra Ahlke Marlies Ahlke Elisabeth Bänsch Gaby Becker Peter Becker Marvin Begere Brunhilde Bochert Sabine Brilla Dorothea Brink Meinhard Brink (Red) Martin Britt Ulla de Angelis Lukas Dickhut Simon Dickhut Rita Dunkelmann Christiane Ende Christine Fabig (Red) Karin Falcone Marianne Ferdinand Martina Finkeldei Doris Galli Tina Grevels-Giesecke Christina Grothe Ulrike Grundmann Dana Hagemann (N-R) Leni Hagemann (N-R) Ulrich Hagemann Raimunda Hagenhoff Ralf Hebbeler Olaf Hermens Henry Hoffmann (N-R) Hubert Husemann Jannik Husemann (N-R) Theo Husemann Andreas John Carsten Jütte Andreas Kaltschmidt Thomas Kampik Monika Kleine Oliver Kleine Michael Knieps Heiko Koch (R) (V) (V) (R) (R) (R) (V) (V) (R,V) (R) (R) (R,V) (Z) (Z) (Z,V) (V) (R) (V) (V) (V) (V) (R) (R,Z) (V) (V) (V) (R) (V) (V) (R) (Z) (V) (Z,V) (R) (R,Z) (R) (R) (Z) (V) (R) (D) (V) Hendrik & Frederik Lauber (V) Oskar Lex (Z) Vanessa Mertens (R) Heike Michaelis (V) Karin Michel (R) Andreas Müting (R,Z) Gaby Otte (V) Lilo Peters (R) Claudia Plaß (V) Helmut & Gaby Sauer (V) Bernhard Schäfers (R) Julia Scharte (R) Cordula Schlepphorst-D. (R) Susanne Schliewe (R) Jann Schmidt (R) Günter Schmitz (V) Greta & Laurin Schmücker (V) Annika Schulte (N-R) (R) Ann-Kathrin Schulte (R) Franz Schulte (R) Markus Schulte (R) Marlis Schulte (Red) (Z,V) Tanja Schulte (V) Stefanie Schulte (Z) Edith Schulte-Fülling (R) Wilhelm Schulte-Remmert (Z) Annette Seiger (R) Reinhard Sellmann (Z) Miguel Smit (D,Z) Achim Stratmann (R) Alexandra Stratmann-F. (V) Christine Tünsmeier (V) Werner Tünsmeier (Z) Simone Urbanke (R,V) Magdalene Wahner (R,Z) Thomas Weinstock (R) Linda Wellner-Segbart (R) Katinka Winz (R) Legende: Herausgeber (H) und verantwortlich für Inhalt (I), Druck (D), Layout (L), Vertrieb (Vt), Online-Redaktion (O-R) und Nachwuchs-Redaktion (N- R). Redaktionelle Mitarbeit (R) und Verteiler (V) bzw. Zusammenlegen (Z) (Kennzeichnung V, Vt und Z gilt für eine Ausgabe rückwirkend.) Auflage: 820 Stück in Eigendruck


D.a. 518 Mai 2019 Einladungen an das Dorf: (HWW) Auf den nächsten Seiten sowie im Vereinsteil, dem Feuilleton und im Sportteil dieser Zeitung finden sich Einladungen zum Mit- und Zusammenwirken in der Dorfgemeinschaft. Aber zunächst einmal dieses: D.a. 518/03


D.a. 518 … aktuell* Ausblick Mai 2019 Fukuhlenolympiade 2019 Im Rahmen des Fukuhlenfestes findet am 11. Mai die 2. Fukuhlenolympiade statt. Hierzu laden wir alle Dedinghauser Vereine, Gruppen, Stammtische, Kegelclubs, Straßenzüge usw. ganz herzlich ein. Wir würden uns sehr freuen, wenn wieder einige Mannschaften bei dem Juxturnier an den Start gehen würden! Ein Team sollte aus mindestens 5 Personen bestehen! Das Turnier beginnt um 15:30 Uhr. Anschließend findet die Siegerehrung statt. Danach kann natürlich an der Fukuhle weiter gefeiert werden! Für die Fukuhlenolympiade kann man sich jederzeit bei folgenden Vorstandsmitgliedern anmelden: Guido Lauber: Tel. 22011 Hansmartin Deimel: Tel. 77398 Franz Xaver Stratmann: Tel. 202611 Markus Schulte: Tel. 923409 Es freut sich über eure Teilnahme der Bürgerring Dedinghausen D.a. 518/04 (Markus Schulte) Kinderschützenfest 2019 Einladung Im Rahmen des Fukuhlenfestes findet am 12. Mai ein Kinderschützenfest statt. Hierzu sind alle Kinder ganz herzlich eingeladen, natürlich auch eure Eltern, Großeltern und alle anderen Interessierten. Alle Kinder, die gerne mitmachen möchten, treffen sich um 14 Uhr an der Fukuhle. Da erwarten euch: Vogelschießen, Krönung des Kinderkönigspaares, Abholen des Kinderkönigspaares, Umzug mit Spontan & Ungezwungen um den Birkhof, Vorbeimarsch, Kindertanz Es freuen sich auf euer Kommen: Der Bürgerring, der Schützenverein und das Königspaar Christian und Anne Fukuhlenfest 2019 Am Freitag, den 10.05.2019 ab 16:00 Uhr werden die Zelte, die Würstchenbude usw. aufgebaut. Um tatkräftige Hilfe wird gebeten ! Der Bürgerring Dedinghausen e.V.


D.a. 518 ... aktuell * Ausblick Mai 2019 D.a. 518/05


D.a. 518 ... aktuell * Ausblick Mai 2019 D.a. 518/06


D.a. 518 ... aktuell * Ausblick Mai 2019 (Andreas Kaltschmidt) D.a. 518/07


D.a. 518 ... aktuell * Ausblick Mai 2019 Unser Kindergarten wird 50 – und lädt zur Jubiläumsfeier ein Liebe Familien, Freunde und Unterstützer des Kindergartens Dedinghausen! Wir laden zum 50-jährigen Bestehen unserer Einrichtung ein. Am 25.05.2019 haben wir von 13.00 Uhr bis ca. 18.00 Uhr ein buntes Programm auf die Beine gestellt und möchten mit Ihnen und Euch ein tolles Fest feiern. Neben Hüpfburg und Kinderschminken wird ebenfalls ein Zauberer für staunende Kindergesichter sorgen. Wir freuen uns sehr, diesen Meilenstein der 50 geschafft zu haben und ein fester Bestandteil im Dorf geworden zu sein. Wir hoffen, noch lange den Menschen in und um Dedinghausen eine gute Anlaufstation zu geben, wenn es um die Begleitung Ihrer Kinder geht. Wir sammeln uns, um kurz nach eins vor der Kindertagesstätte und beginnen den Tag mit einer offiziellen Begrüßung. Nach einer kurzen Darbietung der Kindergartenkinder starten wir mit den Aktionen. Um 17.00 Uhr läuft die Veranstaltung aus mit einem weiteren Auftritt der Kindergartenkinder. Wir freuen uns! (Martin Britt) 50 Jahre Kindergarten Dedinghausen D.a. 518/08 25.05.2019 13.00 Uhr - 18.00 Uhr Am Birkhof 40, 59558 Lippstadt


D.a. 518 ... aktuell * Hintergrund Mai 2019 9. Europawahl (26. Mai): Ein Parlament für 512,6 Mio. EU-Bürger wird gewählt – wir sind dabei – Dedinghausen wählt!!! (HWW) Insgesamt werden in diesem Jahr in den 28 Mitgliedstaaten*) der Europäischen Union 751 Abgeordnete für das Europäische Parlament gewählt. Davon entfallen auf Deutschland 96 Abgeordnete. Bei der letzten Wahl vor fünf Jahren war das ebenfalls schon so. Das damalige Wahlergebnis und die Sitzverteilung sind den Schaubildern rechts zu entnehmen. Formale Aspekte der Wahl Die Europawahl 2019 entscheidet nicht nur über die Zusammensetzung des Parlamentes - und somit über den künftigen Kurs der Europäischen Union - zudem wird darüber entscheiden, wer die Nachfolge des scheidenden Präsidenten der Europäischen Kommission antreten wird. *14. Juli 1964 in Manfred Weber, Bekanntlich steht Jean-Claude Landshut (Bayern), Fraktions- Juncker nicht mehr zur Verfügungvorsitzender der Die größten Chancen auf die EVP im EP Nachfolge werden dem Deutschen Manfred Weber (CSU) und dem Niederländer Frans Timmermans (PvdA/SPE, Sozialdemokrat) zugestanden. Ähnlich wie bei der Kanzlerwahl in Deutschland wird der Kommissionspräsident nicht direkt vom Frans Timmermans, *6.05. Volk gewählt. Die Staats- und Regierungschefs 1961 in Maastricht (NL), 1. werden im Rat der Europäischen Union das Wahlergebnis berücksichtigen müssen, wenn sie den EU-Kommission Vizepräsident der Kandidaten für dieses Amt bestimmen. Das neuge- *) Nach derzeitigem Stand wählt auch Großbritannien das 9. Europaparlament noch mit. Sollte wider Erwarten der Brexit doch noch vor dem britischen Wahltag (23.05.19) erfolgen würden das EP nur noch 705 Abgeordnete haben. D.a. 518/09


D.a. 518 ... aktuell * Hintergrund Mai 2019 wählte Europäische Parlament wird über diesen Kandidaten mitentscheiden. Die Wählerinnen und Wähler haben also einen Einfluss darauf, wer an die Spitze der nächsten EU- Kommission kommt. Nach dem Inkrafttreten des Vertrages von Lissabon (12.2009) hat das Europäische Parlament deutlich mehr Macht und Einfluss. Es bestimmt über Gesetze mit, die in allen 28 Mitgliedsstaaten gelten und entscheidet über alle internationalen Abkommen sowie über den Haushalt der Europäischen Union mit. So ist das Europäische Parlament als einzig direkt gewählte Institution der Europäischen Union der Dreh- und Angelpunkt für echte europäische Entscheidungen. Wahlberechtigt ist jeder Unionsbürger mit einer Wohnung in Deutschland, der am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet hat, seit mindestens drei Monaten in der Bundesrepublik Deutschland oder in den übrigen Mitgliedstaaten der Europäischen Union lebt, nicht in der Bundesrepublik Deutschland oder in den übrigen Mitgliedstaaten der Europäischen Union vom Wahlrecht ausgeschlossen ist. Bei der Europawahl gibt es keine Wahlkreise, wie wir sie bei einer Bundestagswahl kennen. Die Parteien stellen Landeslisten auf, die sich geringfügig unterscheiden. Gleichwohl fühlen sich Europaabgeordnete bzw. –kandidaten/innen einer Region verbunden. In NRW – also auch in der Wahlkabine im Bürgertreff – wird uns ein Wahlzettel mit 40 Parteien vorliegen (siehe rechts). D.a. hat den Wahlzet- D.a. 518/10


D.a. 518 ... aktuell * Hintergrund Mai 2019 tel um einige Infos ergänzt bzw. reduziert. Z.B.: Haben alle Parteien Spitzenkandidaten für das ganze Bundesgebiet aufgestellt. Einige Parteien treten aber mit Spitzenduos oder –trios an. Die CDU hat mit der CSU einen gemeinsamen Spitzenkandidaten, hat aber für jedes Bundesland eigene Listen und Listenführer aufgestellt. Sie finden auf Seite 25 weitere Infos zur Wahl. Inhaltliche Aspekte der Wahl Inhaltlich hat der Wahlkampf noch nicht viel zu bieten. Selbst die beiden Plakatwände im Dorf sind drei Wochen vor der Wahl noch nicht voll. Sie müssen sich da schon – wo auch immer – selbst informieren. D.a. stellt hier kurz die beiden bisherigen Europaabgeordneten für unsere Region, die sich beide wieder zur Wahl stellen, vor: Dr. Peter Liese (CDU) Persönliches und Berufliches Peter Liese wurde am 20. Mai 1965 in Olsberg geboren. Er machte am Gymnasium der Benediktiner in Meschede sein Abitur, studierte in Marburg und Aachen mit dem Abschluss der Promotion am Humangenetischen Institut der Universität Bonn (magna cum laude). Es schlossen sich Tätigkeiten in Mittelamerika (Staatliches Krankenhaus und Entwicklungshilfeprojekte) sowie als Stationsarzt in der Kinderklinik in Paderborn an, bevor er in einer Gemeinschaftspraxis im Sauerland als Kinderarzt tätig wurde. Wahlplakatwand am Friedhof, Aufnahme vom 26. April 2019 Politischer Werdegang 1984 Eintritt in die Junge Union 1987 Eintritt in die CDU 1989-1994 Ratsmitglied in der Gemeinde Bestwig Mitglied des Europäischen Parlaments seit 1994 seit 1996 Mitglied im Zentralkomitee der deutschen Katholiken seit 1997 im Landesvorstand der CDU Nordrhein-Westfalen 2012 – 2018 Mitglied des CDU- Bundesvorstands Mitglied im Ausschuss für Umweltfragen, Volksgesundheit und Lebensmittelsicherheit und stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Auswärtige Angelegenheiten Koordinator (Sprecher) der EVP im Ausschuss für Umweltfragen, Volksgesundheit und Lebensmittelsicherheit Vorsitzender der CDU-NRW Europagruppe Mitglied der Delegation für die Beziehungen zu den Ländern Mittelamerikas und Mexiko Birgit Sippel (SPD) Persönliches und Berufliches Birgit Sippel ist am 29. Januar 1960 in Bochum geboren und lebt seit ihrem siebten Lebensjahr in der Stadt Arnsberg. Sie absolvierte eine Ausbildung zur Fremdsprachenkorrespondentin und arbeitete dann in einem Metallbetrieb. Später wechselte sie als Leiterin des Regionalbüros zum SPD-Europaabgeordneten Helmut Kuhne. Politischer Werdegang 1982: Eintritt in die SPD / Ortsverein Neheim-Hüsten, aktive Mitgliedschaft im Ortsverein sowie im Unterbezirk der AsF, Mitglied im Stadtverband und Unterbezirk, Delegiertenmandate auf allen Ebenen 1983: Eintritt in die IG Metall, Mitglied des Angestellten- und Frauenausschusses und der Ortsverwaltung, Betriebsrätin 1994 - 2004: Ratsmitglied der Stadt Arnsberg, Mitglied der Ausschüsse Soziales und Planung, Vorsitzende des Ausschusses Wirtschaft und Beschäftigung 1996 -2010: Mitglied im SPD- Bundesparteirat seit 2003: stellv. Vorsitzende SPD Region Westliches Westfalen 2005-2010: Vorsitzende des SPD Unterbezirks Hochsauerlandkreis seit 2010: Mitglied im SPD Landesvorstand NRW, Mitglied im Präsidium seit 2009: SPD-Abgeordnete im Europäischen Parlament Legislaturperiode 2014-2019: Sprecherin/Koordinatorin der S&D- Fraktion im Ausschuss für Bürgerliche Freiheiten, Justiz und Inneres (LIBE) Seit 2017: Mitglied im Sonderausschuss Terrorismus (TERR) Stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Beschäftigung und soziale Angelegenheiten (EMPL) Mitglied in der Maschrik-Delegation (Ägypten, Jordanien, Libanon, Syrien) Um Ihnen inhaltliche Aspekte der Wahl und des Europäischen Parlaments näher zu bringen, empfehlen wir Ihnen u.a. zunächst die nächsten drei D.a.-Seiten. Im Internet ist eine Fülle von guten Informationen zu finden. Auf den Seiten der Parteien finden Sie Aussagen zu den jeweiligen Programmen und Absichten. Unter www.europarl.europa.eu, www.wahl-o-mat.de oder auf Seiten diverser Zeitungen finden Sie Infos. D.a. 518/11


D.a. 518 ... aktuell * Hintergrund Mai 2019 Europawahlen: Wohin führt der Weg der EU? (WS) Im sechsten Teil der Reihe ‚Die Europa-Saga‘, ausgestrahlt am 28.03.2019 bei Phoenix, heißt es unter dem Titel ‚Wo wir stehen – was uns bleibt‘ weiter: „Ist die Freude, der „schöne Götterfunke“, von der Schillers „Ode“ und das Motiv aus Beethovens „Neunter“ als Europa-Hymne künden, schon erloschen? Finanzkrisen, Schuldenberge, Flüchtlingswellen, „Brexit“, Konflikte um Werte und Ziele haben in Europa Skepsis an die Stelle früherer Aufbruchstimmung rücken lassen. Dabei hat die Gemeinschaft inzwischen einen Grad der Annäherung erlangt, von der manche Gründerväter allenfalls zu träumen wagten.“ – Eine Standortbestimmung, die bewegt! In der Erinnerung der älteren Generation wird die besagte Aufbruchstimmung in den Anfangsjahren der EU bestimmt eine gewichtige Rolle spielen. Sie durften z.B. den Wegfall der Grenzen, das Zusammenfinden der unterschiedlichen Nationalitäten oder die Erleichterungen durch den Euro als einheitliche Währung hautnah miterleben. Jüngere Generationen kennen Begriffe wie Reiseschecks, Auslandskrankenschein, Kauf von Gulden, Franc, Lire oder Kronen zum besten Kurs, Zollabfertigung wohl nur vom Erzählen. Umso wichtiger ist es, das hat unser Aufenthalt in Brüssel gelehrt, die Bedeutung der Europäischen Union für die Zukunft Europas zu beleuchten. Bei unserem Besuch des EU- Parlaments mit der D.a.-Nachwuchsredaktion durften wir z.B. hautnah miterleben was es heißt, 28 Nationen (einschl. der Briten) unter einen Hut zu bringen. Denn in nicht weniger als 24 Amtssprachen sind die Dokumente und Rechtstexte der EU rechtsverbindlich zu übersetzen. Für die Verständigung unter den derzeit 571 EU-Parlamentariern sind in den D.a. 518/12 Plenarsitzungen genauso viele Simultan-ÜbersetzerInnen ständig im Hintergrund präsent. Diese Dimension hatte sich keiner von uns im Vorfeld ausmalen können. Für den ‚Tagesgebrauch‘ in Brüssel und Straßburg reichen allerdings Sprachkenntnisse in Englisch, Französisch und Deutsch. In einer Sammlung, die anlässlich des Jubiläums der Unterzeichnung der Römischen Verträge vor 60 Jahren zusammengestellt wurde, finden sich „60 Gründe für die EU“. Einige dieser bedenkenswerten Gründe möchten wir Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, nachfolgend vorstellen und Sie damit auf die Europawahlen einstimmen. Den Download der Broschüre finden Sie übrigens im Internet unter: https://ec.europa.eu/germany/news/w arum-wir-die-europäische-unionbrauchen-60-gute-gründe_de In zwölf Teilen finden sich in der Zusammenstellung sechzig Gründe, „warum wir die Europäische Union brauchen“. Hier unsere Auswahl (Textstellen in Kursiv): Zur angesprochenen Nationen- und Sprachenvielfalt passt im Teil 1: „Worauf Europa stolz sein kann“ der Leitsatz: ‚Wir streiten und finden zusammen – das ist wie in einer großen Familie‘. In jeder Familie gibt es Streit, auch in einer guten. Die EU macht da als Familie der europäischen Staaten keine Ausnahme. In vielen Fragen gibt es oft heftige Diskussionen – aber am Schluss steht immer der Kompromiss. „Worauf Europa stolz sein kann“: ‚Die EU garantiert seit 70 Jahren Frieden‘. Die Bedeutung dieser Aussage wird im Schaubild verdeutlicht. Dazu heißt es weiter: Unsere Väter und Großväter zogen noch in den Krieg. Wir leben heute in dem Luxus, den europäischen Nachbarn vertrauen zu können. Ein Krieg innerhalb der EU ist unvorstellbar, Ost- und Westeuropa sind vereint. Das gemeinsame Haus Europa sichert den Frieden. Welch ein Geschenk! „Worauf Europa stolz sein kann“: ‚Nur gemeinsam kann sich Europa in der globalisierten Welt behaupten‘. Die Erklärung dazu: Europa wird in den kommenden Jahrzehnten möglicherweise an Bedeutung in der Welt verlieren. Wie kann das sein? Grund dafür ist die demographische Entwicklung. Die Geburtenrate auf den anderen Kontinenten ist deutlich höher. So wird sich Afrikas Bevölkerung bis zum Jahr 2100 laut Prognose der Vereinten Nationen vervierfachen und Asien als bevölkerungsreichsten Kontinent ablösen. Heute leben in der EU über 500 Millionen Menschen, das ist mehr als die Bevölkerung der USA und Japans zusammengenommen. Damit machen wir Europäer acht Prozent der Weltbevölkerung aus – 2050 wird der Anteil aber nur noch fünf Prozent betragen. „Die Faktenlage ist simpel: Die Welt wächst. Und wir schrumpfen“, beschreibt EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker diese Entwicklung. Die Folge: Die Gesellschaft in Europa altert und es fehlen Arbeitskräfte für die Wirtschaft. Gleichzeitig sinkt die globale Bedeutung Europas, sowohl wirtschaftlich, militärisch wie auch gesellschaftlich. Bis 2050 wird unter den führenden sieben Wirtschaftsnationen der Welt kein einziges EU-Land mehr sein. Aber die EU gemeinsam? Wir wären immer noch einer der Spitzenreiter. Juncker sagt: „Nur eine geeinte EU ist stark genug, um sich Gehör zu verschaffen.“ Im Teil 2 der Sammlung: „Die EU stärkt die Wirtschaft und sorgt für Wohlstand“ geht es u.a. um die Förderung von Wachstum und Beschäftigung. Nach dem sog. ‚Juncker- Plan‘ gibt die EU z.B. Kredite für die Modernisierung kleiner und mittlerer


D.a. 518 ... aktuell * Hintergrund Mai 2019 EU einen Riegel vorgeschoben: Seit 2005 hat die Europäische Union in einer Verordnung eine Reihe von Fluggastrechten festgeschrieben, die für alle Passagiere von Linien- und Charterflügen gelten – und zwar für solche Flüge, die auf einem Flughafen in der EU starten oder ein Ziel innerhalb der EU haben. „Die Europäische Union schützt die Verbraucher“ ‚Europa schützt die Ersparnisse seiner Bürger‘ Firmen oder für oft grenzüberschreitende Großprojekte wie den Bau von Straßen, Daten- und Energie-Netzen. In der Broschüre heißt es dazu: Die Wirtschafts- und Finanzkrise hat tiefe Spuren hinterlassen. Die Arbeitslosigkeit ist vor allem in Südeuropa hartnäckig, viele Staaten sind hoch verschuldet. Als Folge wird weniger investiert. Das lähmt die Wirtschaft und verschärft die Arbeitslosigkeit. Die EU-Kommission steuert gegen: mit der EU-weiten Koordinierung der Wirtschaftspolitik und einer Investitionsoffensive. Die Teile 3 und 4 der ‚60 Gründe für die EU‘ sollen hier kurz beschrieben werden. In 3. Teil „Die EU sorgt für Wettbewerb und kontrolliert Konzerne“ wird ausdrücklich das strikte Vorgehen der EU gegen Preisabsprachen oder Marktmanipulationen europäischer und internationaler Unternehmen betont. Zum Kampf für Steuergerechtigkeit heißt es: Steuerbetrug, Steuerflucht und Steueroasen – viele Unternehmen sind sehr einfallsreich, wenn es darum geht, am Fiskus vorbei Geld zu sparen. Durch legale und illegale Steuertricks entgehen den EU- Staaten laut Schätzungen jedes Jahr etwa eine Billion Euro. Im Kampf gegen die Steuerflucht ist Europa in den vergangenen Jahren gut vorangekommen. Der Fall Apple zeigt, was die EU erreichen kann, wenn sie gemeinsam handelt. Ein Leitsatz in Teil 4 „Die Europäische Union schützt die Verbraucher“ stellt fest: ‚Die EU sichert die Rechte von Passagieren auf Reisen – im Flugzeug und bei der Bahn‘. Ist der Flug überbucht, fällt aus, oder der Koffer verschwindet, dann hat der Passagier Anspruch auf finanzielle Entschädigung. Dafür sorgen einheitliche Regeln der EU. Bei Bahnfahrten gilt dasselbe. Im Europa ohne Grenzen verreisen immer mehr Menschen, besonders das Fliegen wird beliebter. Gab es früher ein Problem mit dem Flug, so gingen viele Passagiere leer aus. Dem hat die Geht eine Bank Pleite, dann sind die Ersparnisse der Kunden nicht verloren. Die EU sorgt dafür, dass jeder nicht nur bei einer deutschen Bank, sondern auch bei einer Bank aus dem EU-Ausland sein Geld zurück bekommt. Sie schreibt Standards für die sogenannte Einlagensicherung vor. In der Finanzkrise wurden die Regeln verschärft. Somit gilt: Keine Sorge, Ihr Erspartes ist sicher! Teil 5: „Die EU macht das Leben preiswerter“ zeigt unter dem Leitsatz ‚Europa macht das Telefonieren billiger‘ auf, wovon wir alle profitieren: dem Wegfall der Roaming- Gebühren! Wer hat das nicht schon erlebt: Man sitzt im Urlaub am Strand und telefoniert vergnügt nach Hause oder liest seine Mails und lädt Fotos hoch. Und ein paar Wochen später bekommt man einen Schock beim Blick auf die Handy-Rechnung. Die EU steuert seit Jahren dagegen – mit Erfolg: Ab dem 15. Juni 2017 werden alle Europäerinnen und Europäer in der EU reisen können, ohne Roaming-Gebühren zu zahlen. Teil 6: „Die EU setzt sich für gesunde Nahrung und eine saubere Umwelt ein“ geht ausführlich auf die Standards für Lebensmittel ein. Unter dem Leitsatz ‚Die EU achtet auf gesundes Essen‘ heißt es: Welche Zusatzstoffe enthält der Orangensaft? Wie viele Kalorien hat der Müsliriegel? Die EU sorgt dafür, dass der Verbraucher im Supermarkt die Antworten sofort beim Blick auf die Verpackung bekommt. Dass Allergiker auch im Restaurant sicher sein können, was sich in ihrem Essen befindet. Und dass die Lebensmittel sicher sind – also weder Salmonellen noch andere Schadstoffe enthalten. In Europa gelten hohe Standards für Lebensmittel. Eine EU-Verordnung regelt die Etikettierung von Lebensmitteln. Schon die Verpackung soll eine Orientierung auf den ersten Blick geben. So müssen auf allen Packungen EU-weit einheitliche Tabellen gedruckt sein, die angeben, welche Nährstoffe das Produkt enthält. Also etwa Angaben zum Energiegehalt, der Menge an Fett, gesättigten Fettsäuren, Kohlenhydraten, Zucker, Eiweiß und Salz. Alle Angaben sind bezogen auf 100 Gramm oder 100 Milliliter. Bei Rindfleisch und frischem Schweine-, Schaf-, Ziegen- und Geflügelfleisch muss die Herkunft genannt werden. Bei jedem Produkt müssen die 14 wichtigsten Stoffe, die Allergien auslösen können (zum Beispiel Nüsse oder Soja) angegeben werden. Wichtig für Allergiker: auch bei losen Lebensmitteln, also zum Beispiel in Restaurants, muss über Allergene informiert werden. (Das heißt aber übrigens nicht, dass die Inhaltsstoffe jedes in eine Kita mitgebrachten Kuchens oder aller servierten Schnittchen auf Wohltätigkeitsveranstaltungen deklariert werden müssen, anders als teilweise berichtet.) Teil 6: „Die EU setzt sich für gesunde Nahrung und eine saubere Umwelt ein“ - Leitsatz ‚Die EU schafft saubere Luft und ist weltweit führend beim Klimaschutz‘: Feinstaub, Smog und stinkende Abgase – in vielen Städten ist die Luft nicht mehr gut. Die EU macht deshalb beim Umweltschutz weltweit Druck und hat sich ehrgeizige Einsparziele für das Treibhausgas CO2 gesetzt, das für die Erderwärmung mitverantwortlich ist. Teil 7 der „60 Gründe …“ weist einige Errungenschaften aus, für die es sich lohnt, bei den Europawahlen Volksvertreter zu wählen, die für den Erhalt dieser Errungenschaften stehen. „Die EU erleichtert das Reisen und Arbeiten in Europa“ – D.a. 518/13


D.a. 518 ... aktuell * Hintergrund Mai 2019 Leitsatz ‚Die EU macht es möglich, in jedem EU-Staat zu leben und zu arbeiten‘ - In der EU kann sich jeder aussuchen, wo er leben will. Ob man sich als Rentner in der spanischen Sonne niederlässt, als Studentin in Italien dem Dolce Vita frönt oder ein Unternehmen in einem anderen EU- Land gründet – alles ist möglich. Teil 8: „Die EU fördert Bildung, Forschung und Kultur“ - Leitsatz ‚Die EU vernetzt Europa – Kostenloses WLAN in Dörfern und Städten‘ - Bei der Arbeit, zuhause oder unterwegs – die Menschen wollen stets ihre Mails checken oder mal schnell ein Foto verschicken. Dafür braucht man eine gute Internetanbindung, auch im öffentlichen Leben. Dafür sorgt auch die EU. Es ist der Traum vieler Smartphone-Nutzer: an öffentlichen Plätzen kostenloses WLAN zu haben. Die EU-Kommission will das möglich machen und hat im September Die Arbeitslosenquote lag immer noch bei 18,4 Prozent – auch wenn das schon deutlich weniger als auf dem Höhepunkt im Januar 2013 mit 24 Prozent war. Teil 10: „Europa engagiert sich in der Welt“ - Leitsatz ‚Europa leistet die meiste Entwicklungshilfe in der Welt‘ - Gegen die Armut in der Welt hilft die Europäische Union tatkräftig: Die EU und ihre Mitgliedstaaten sind die weltweit größten Geber von Entwicklungshilfe. Sie geben zusammen mehr als die Weltmacht USA. Teil 7: „Die EU erleichtert das Reisen und Arbeiten in Europa“ - Leitsatz ‚Europa sorgt auch auf Reisen für Krankenversicherungsschutz‘ - Ein Notfall im Ausland? Kein Problem. Wer im Ausland schnell zum Arzt muss, bekommt die Kosten von seiner deutschen Krankenversicherung zurückerstattet. Das ist dank der europäischen Krankenversicherungskarte möglich. Teil 7: „Die EU erleichtert das Reisen und Arbeiten in Europa“ - Leitsatz ‚Die EU macht Autofahrer grenzenlos mobil‘ – Verkehrskontrolle im Ausland? Führerschein im Urlaub verloren? Schon seit 1996 erkennt jeder EU-Staat Führerscheine an, die in einem anderen Land ausgestellt wurden. Genauso lange gibt es auch schon den einheitlichen EU- Führerschein. Teil 8: „Die EU fördert Bildung, Forschung und Kultur“ - Leitsatz ‚Die EU schickt junge Leute zum Lernen ins Ausland‘ – Erasmus von Rotterdam war ein europäisch gebildeter Humanist der Renaissance. Das weltweit größte Förderprogramm für Auslandsaufenthalte von Studenten, Azubis und Lehrern orientiert sich an seinem Namen: das europäische „Erasmus“-Programm. Es feiert 2017 seinen 30. Geburtstag. Neun Millionen Menschen waren schon dabei. D.a. 518/14 2016 eine entsprechende Initiative vorgeschlagen. Bis 2020 sollen die wichtigsten öffentlichen Orte in europäischen Städten und Dörfern mit einem freien und superschnellen Internetzugang ausgestattet sein. Dabei geht es etwa um Bibliotheken, Parks oder öffentliche Gebäude. Dafür stellt die EU 120 Millionen Euro zur Verfügung. Bis 2020 sollen zwischen 6.000 und 8.000 Städte und Gemeinden von der EU-Förderung Gebrauch machen. Die Gemeinden bekommen die WLAN- Technik kostenlos, weil die EU ihnen die Ausgaben für die technische Ausrüstung und die Installation der WiFi4EU- Hotspots erstattet. Teil 8: „Die EU fördert Bildung, Forschung und Kultur“ - Leitsatz ‚Die EU bringt junge Menschen in Arbeit‘ – In Griechenland ist fast jeder zweite junge Mensch unter 25 Jahren ohne Arbeit – und auch in Spanien ist die Lage nur wenig besser. In Italien ist es mehr als jeder Dritte. Die Krise hat die Jugendarbeitslosigkeit in Südeuropa, die schon vor der Einführung des Euro ein großes Problem war, weiter nach oben getrieben. Die EU macht dagegen mobil. Erste Erfolge sind sichtbar. - Die Arbeitsmarktpolitik ist zwar in erster Linie Aufgabe der EU-Staaten, die Europäische Union unterstützt ihre Mitglieder aber im Kampf gegen die Arbeitslosigkeit. Wegen der Wirtschaftskrise gehört der Abbau der Jugendarbeitslosigkeit derzeit zu den zehn Top-Prioritäten der EU-Kommission. 4,2 Millionen junge Menschen unter 25 Jahren waren im Oktober 2016 in der EU arbeitslos. Mehr als die Hälfte der weltweit geleisteten Entwicklungshilfe kommt aus Europa. 2015 stellten die Europäische Union und ihre Mitgliedstaaten die Rekordsumme von insgesamt 68 Milliarden Euro bereit – das waren 15 Prozent mehr als noch im Jahr zuvor. In der Flüchtlingskrise stockten die Staaten somit ihre Hilfe erneut auf. Teil 10: „Europa engagiert sich in der Welt“ - Leitsatz ‚Europa ist weltweit der größte Geber von humanitärer Hilfe‘ - Ob bei der Bewältigung der Hungersnot in Somalia, der Flüchtlingskrise rund um Mossul im Irak oder nach dem Erdbeben in Nepal – die EU hilft bei den großen Krisen und Katastrophen auf dem Globus. Das ist weltweit vorbildlich. Gemeinsam sind die EU und ihre Mitglieder der weltweit größte Geber von lebensrettender humanitärer Hilfe. Häufig sind die Europäer vor allen anderen vor Ort. (Fortsetzung folgt)


D.a. 518 ... aktuell * Hintergrund Mai 2019 Siebter Zwischenbericht zu „Autonomes, elektrisch angetriebenes Fahren in Dedinghausen“ Von Andreas John und Mathias Neidnig Ende März wurde bekannt, dass die zwischen Düsseldorf und Leverkusen gelegene Stadt Monheim als eine der ersten Städte in Europa im kommenden Herbst fünf autonome Busse im Liniendienst betreiben möchte. Die Busse für bis zu 11 Fahrgäste werden von der im Jahr 2014 gegründeten französischen Firma Easymile hergestellt und sollen mit maximal 20 km/h fahren. Der Stückpreis beträgt ca. 250.000 Euro, wovon unsere Landesregierung einen großen Teil fördert. [MONHEIM]. Auch unsere Bundesregierung fördert solche Aktivitäten, nämlich im Projekt NAF-BUS (Nachfragegesteuerter Autonom-Fahrender Bus [NAF]). So wurde darüber z. B. kürzlich ein entsprechendes Fahrzeug der ebenfalls im Jahr 2014 gegründeten französischen Firma Navya auf der Insel Sylt in Linienbetrieb gestellt [SYLT], um dort mit maximal 25 km/h bis zu 15 Fahrgäste zu befördern. Der weitere Weg zum allgemeinen autonomen Fahren erfordert außer der Lösung technischer Probleme parallel auch die Entwicklung von regulierten Mindestzulassungsanforderungen an Fahrzeuge. Solche Regulierungen gibt es auch schon für viele Komponenten in aktuellen Fahrzeugen wie Bremsen oder Scheibenwischer. Aktuell wird z. B. an Regulierungen zum automatischen Ausweichen in Notsituationen und zum teilautomatisierten Überholen für Fahrgeschwindigkeiten bis maximal 130 km/h gearbeitet [UNECE]. Um auch nicht-autonome Fahrzeuge noch sicherer zu machen, durchläuft auf europäischer Ebene gerade ein neues Gesetz die verschiedenen Instanzen, welches Autohersteller verpflichtet, demnächst serienmäßig in Neuwagen u.a. die Funktionen „Notbrems- Assistent“, „Müdigkeits-Warner“, „Fahrer-Ablenkungs-Warnung“ und „Geschwindigkeits-Assistent“ einzubauen [EU]. Darüber hinaus müssen Lkw und Busse demnächst mit einem Abbiege-Assistenten ausgestattet werden, um Fahrrad-Unfälle an Kreuzungen möglichst zu vermeiden. Bei unserem eigenen, in Entwicklung befindlichen, autonomen Auto musste nach einem Getriebe-Defekt zuletzt der Antriebsmotor ersetzt werden. Außerdem wurde das Satelliten-Navigations-Modul durch ein neueres Modell ersetzt, welches Satelliten von fünf internationalen Systemen (BEIDOU, GALILEO, GLONASS, GPS, QZSS) empfangen kann und so zu jeder Uhrzeit eine brauchbare Positionsgenauigkeit bietet. Aus unserer Sicht sollten damit die Mechanik und Elektronik ausreichend dimensioniert sein, um die in der März-Ausgabe gezeigte 1-km-Strecke zu schaffen. Noch etwas Rest-Entwicklungsbedarf gibt es bei der Software. Speziell bereitet noch das Einbiegen von Haslei in den schmalen Weg zur Breslauer Straße Probleme. Neuere Tests auf unserer Teststrecke „Am Teich“ und „Am Birkhof“ haben übrigens gezeigt, dass unsere autonome Fahrgeschwindigkeit aktuell ca. 1,2 km/h beträgt, so dass die autonome Bewältigung der 1-km- Strecke dann ungefähr 50 Minuten dauern wird. Links: [MONHEIM] > https://www.spiegel.de/auto/ aktuell/monheim-willautonome-linienbusse-nochin-diesem-jahr-starten-a- 1253225.html < [NAF] https://www.naf-bus.de [SYLT] > https://www.automobilwoche .de/article/20190418/AGENT URMELDUNGEN/3041899 55/ohne-fahrer-an-bord-autonomer-bus-jetzt-auf-syltunterwegs [EU] > http://www.europarl.europa.e u/news/en/pressroom/20190220IPR27656/saf er-roads-more-life-savingtechnology-to-be-mandatoryin-vehicles < [UNECE] http://www.unece.org/filead min/DAM/trans/doc/2018/wp 29/ECE-TRANS-WP29- 2018-035e.pdf D.a. 518/15


D.a. 518 ... aktuell * Rückblick Mai 2019 Preisknobeln 2019 Der KCD zieht eine positive Bilanz und bedankt sich Der KCD hatte in diesem Jahr die Organisation und Durchführung des Preisknobelns übernommen. An insgesamt vier Abenden wurde um attraktive Preise geknobelt. Der Anfang wurde am 15. März bei Kehls gemacht. Die JHV der Kolpingsfamilie sorgte an diesem Abend für eine rege Knobelbeteiligung. Magdalene Wahner gewann den ersten Preis und Andreas Müting den zweiten. Wilfried Plaß konnte den dritten Preis mit nach Hause nehmen. Einen Tag später, am Samstag den 16. März wurden in der Gaststätte „An der Bahn“ die Knobelbecher geschwungen. Den Hauptpreis gewann Bernadette Remmert- Chlosta (l), den 2. Platz belegte Friedhelm Koch (r), über den 3. Preis freute sich Edgar Walter. Ein Wochenende später am Samstag, den 23. März ging es in der Birkhofsklause weiter. Den ersten Platz errang Vanessa Mertens. Den zweiten und dritten Platz belegten Elmar Remmert und Barbara Euler. Der Abschluss des Preisknobelns fand in diesem Jahr am 19. März bei Kehls statt. An diesem Abend fand hier auch die Frühjahresversammlung des Schützenvereins statt. D.a. 518/16 In der Birkhofsklause gewannen Barbara Euler, Vanessa Mertens und Elmar Remmert (v.l.). Wie seit vielen Jahrzehnten üblich wurde um ein 30l Fass Weissenburger Pils geknobelt. Vor und nach der Versammlung knobelten die anwesenden Schützenbrüder sowie die Musikerinnen und Musiker was die Becher hergaben. Das Stechen konnte Guido Plaß für sich entscheiden. Er konnte den Gutschein über ein 30 l Fass Bier mit nach Hause nehmen. Wolfgang Hahne und Achim Stratmann belegten den zweiten und dritten Platz. Der Karnevalclub Dedinghausen e.V. bedankt sich bei allen Knoblern und ganz besonders bei den Spendern der tollen Preise. Folgende Unternehmen haben das Preisknobeln mit ihrer Spende unterstützt: Birkhofsklause, Friseur Lerche, Gasthof „An der Bahn“, Gaststätte Kehl, Gasthof Koch - Rixbecker Alpen, Gasthof „zur Schwalbe“, Getränkevertrieb Stratmann (Inhaberin Nicole Bösch), Hüppmeier Baugeschäft, Hüppmeier Ingenieurbüro, Henkemeier & Sprenger Bedachungen, Pizzeria Italia, Landlädchen Prieger, Udo und Hermann Schulte Geflügelhof sowie Trinkgut Lippstadt. Für den Vorstand des KCD Vanessa Mertens (Schriftführerin)


D.a. 518 ... aktuell * Rückblick Mai 2019 Wald- und Dorfsäuberung 2019 – wieder ein voller Erfolg Am 30.03.2019 trafen sich rund 30 Personen bei Schulte-Remmert auf dem Hof. Dann teilten sie sich in Gruppen auf und zogen in verschiedene Routen los. Müll aus Dedinghausen Am letzten Samstag im März trafen sich auf Einladung des BR und der KF um 9 Uhr Personen, die das Dorf aufräumen wollten. Überall wurde sehr viel Müll gefunden, welcher einfach in die Wälder oder an die Straßenränder geworfen wurde. Dieses Jahr ist extrem aufgefallen, dass unzählige benutzte Hundetüten in den Büschen lagen. Hier ein Appell an alle Hundebesitzer, doch bitte die Hundetüten ordnungsgemäß zu entsorgen. Zwischendurch wurden alle fleißigen Helfer mit Getränken und Süßigkeiten versorgt und zum Abschluss gab es noch Bratwürstchen am Clubraum. Es wäre schön, wenn nächstes Jahr noch mehr Menschen mitkommen würden, damit noch mehr Bereiche Dedinghausens gesäubert werden können. Für die NWR Annika Schulte Personen, die sich um Dedinghausen verdient gemacht haben. Danke!! D.a. 518/17


D.a. 518 ... aktuell * Rückblick Mai 2019 Traditionelles Palmbundbinden vor Ostern Am 7. April fand das Palmbundbinden der Kolpingsfamilie/ Junge Familien statt. Trotz (bzw. wegen) des herrlichen Frühlingswetters fanden viele Familien den Weg zum Sportheim, das uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt wurde. Nach einer kurzen Einstimmung, die den Kindern den Palmsonntag erklärte, machten sich alle an die Arbeit und es entstanden farbenfrohe Palmbunde. Nach getaner Arbeit konnten die Kinder noch auf dem Sportplatz toben und alle ließen den Nachmittag bei Kaffee und Kuchen entspannt ausklingen. Alexandra Ahlke Dämmerschoppen des Stadtschützenrings im Bürgertreff Am Samstag, den 27.04.2019, hatte der Schützenverein Dedinghausen anlässlich der Übernahme des Vorsitzes im Stadtverband alle angegliederten Vereine zu einem Dämmerschoppen in den Bürgertreff geladen. Der Abend bot Gelegenheit, sich zu aktuellen Themen auszutauschen, alte Bekannte wiederzutreffen und neue Freunde zu gewinnen. Daher gab es nur kurze Grußworte unseres Obristen Martin Grothe und des stellvertretenden Bürgermeisters Franz Gausemeier. Als Gastredner konnte der Stadtdirektor a.D. Klaus Karl Kaster (im Bild rechts, links) gewonnen werden. Er machte den Anwesenden D.a. 518/18 die Unterschiede des Schützenwesen im Rheinland und Westfalen klar. Anschaulich berichtete er dazu von seinen eigenen Erfahrungen als Grenadier


D.a. 518 ... aktuell * Rückblick Mai 2019 im Neusser Grenadierkorps und als Schütze in Lippstadt. Nach dem offiziellen Teil wurden vor der Theke größere und kleinere Probleme diskutiert und manche Anekdote erzählt, bevor der Dämmerschoppen spät in der Nacht zu Ende ging. Achim Stratmann Kolpingsfamilie und KFD „erpilgert“ Lebensweg in und um Kallenhardt Am Sonntag, den 24.03.19 trafen sich 14 Teilnehmer am Hof Schulte- Remmert. Die Wanderung wurde diesmal in Kooperation mit der KFD angeboten. Der Pastoralverbund Rüthen bietet Pilger-Wanderungen in Streckenlängen von 3, 9 und 16 km rund um Kallenhardt an. Wir haben uns für den 9 km langen „3Klang Lebensweg“ entschieden. „Starte hier und entspanne Dich auf diesem Weg. Lass dabei Deine Seele baumeln und genieße die Schönheit und Vielfältigkeit unserer herrlichen Natur“. So wird der Lebensweg im ausgelegten Flyer beschrieben. Dementsprechend starteten wir in der St. Clemens Kirche mit einer kurzen Meditation. Wilhelm und Dorothea hatten sich bereits im Vorfeld vor Ort erkundigt und waren den Weg einige Wochen zuvor gegangen. Auf dem Weg sind 10 Stationen mit Tafeln ausgestattet, welche den Pilgern Lebensweisheiten vermitteln sollen. Diese wurden abwechselnd von uns vorgelesen. Das Wetter war sonnig aber auch der Jahreszeit entsprechend kühl. So genossen wir die Sonne und die schöne Umgebung. Abschließend kehrten wir in das Romantik Hotel Knippschild ein und ließen den Nachmittag mit Kaffee und Kuchen ausklingen. Wir erlebten einen schönen Sonntag mit gesunder Bewegung an frischer Luft. Vielen Dank an Wilhelm und Dorothea für die perfekte Ausarbeitung. Andreas Müting für die Kolpingsfamilie Esbeck D.a. 518/19


D.a. 518 ... aktuell * Rückblick Mai 2019 Herrliches Frühlingswetter beim Osterfeuer der Löschgruppe (WS) Im letzten Jahr hieß es in D.a. noch ‚Land unter‘ vor dem Osterfeuer der Freiwilligen Feuerwehr am Ostersonntag (01.04.)! Und man erinnert sich: Es war empfindlich kühl. In 2019, drei Kalenderwochen später als 2018, glänzte Ostern mit herrlichem Sonnenschein, bis in die frühen Abendstunden war T-Shirt-Wetter beim Osterfeuer angesagt! tatsächlich ganz ohne Glühwein!). Dank sagten sie auch den Landwirten und Besitzern der Flächen, Jan W. Hammer, Rainer Westerkamp und Clemens Schulte, sowie dem Schützenverein für die Nutzung der Infrastruktur und des Toilettenwagens. Mit zahlreichen Helfern hatte die Löschgruppe Dedinghausen am 13. April Strauchschnitt am Die Sicherheit für die Umgebung und die Besucher war allzeit gewährt. Das Königspaar Christian und Anne Sellmann zünden das Osterfeuer 2019 an. D.a. 518/20 In diesem Jahr durften die beiden stellvertretenden Löschgruppenführer, Jens Hellinge (r) und Sebastian Schulte-Remmert (l), ran, eine zunächst überschaubare, später erfreulicherweise wieder große Besucherzahl mit einem herzlichen Ostergruß willkommen zu heißen. Ihr erster Dank galt dem Thekenteam der Theatergruppe ‚Vorhang auf‘ für die Bewirtung mit leckeren Würstchen und Kaltgetränken (und Schützenplatz angenommen und das Osterfeuer vom ‚Zwischenlager‘ auf die Wiese hinter dem Parkplatz auf der anderen Straßenseite umgeschichtet. Auch den Wehrmännern galt ein besonderer Dank von Jens und Sebastian.


D.a. 518 ... aktuell * Rückblick Mai 2019 ermöglichten. Rettungsgasse bilden funktioniert also bei uns! Zurück zum Osterfeuer: Das sehr trockene Strauchwerk war nach einer Stunde und vor Einbruch der Dunkelheit schon sehr weit heruntergebrannt. So vergnügten sich die vielen jungen und alten DorfbewohnerInnen lieber am Ausschank- oder Grillstand, plauderten miteinander und stießen auf das Osterfest an. Mit Einbruch der Dunkelheit suchte dann doch noch der ein oder andere Besucher die Nähe zum wärmenden Feuer, schließlich sind die Frühjahrsnächte noch recht kühl. Ohne Hilfen geht nichts im Dorf. Hier hilft ‚Vorhang auf‘ der Löschgruppe beim Osterfeuer. Vor dem Entzünden des Feuers pünktlich um 19:30 Uhr durch unser Königspaar Anne und Christian Sellmann baten sie noch eindringlich darum, die Flächen rund ums Osterfeuer nicht zu betreten. Schließlich sollten die bereits gepflanzten Erdbeeren in ein paar Wochen doch genossen werden können. Dass alle, Kids und Erwachsene, dieser Bitte sehr diszipliniert nachkamen, lag aber sicher auch an der enormen Hitze, die das Feuer entfachte. Gott lob passte die Windrichtung aus Nord-Ost perfekt, Rauch und Funkenflug trieben weg von Dedinghausen in die freie Feldflur. So konnte die Löschgruppe darauf verzichten, Plan B oder gar C zu ziehen, die angrenzenden Erdbeer-Gewächshäuser und den Baumbestand zu schützen. Aber natürlich war die Truppe auch für einen solchen Ernstfall gewappnet. Einen besonderen Dank darf man allen Anwesenden dafür aussprechen, dass sie einem im Einsatz befindlichen Rettungswagen sehr diszipliniert die Durchfahrt auf der (eigentlich abgesperrten) Höchte Wie lange das Feuer noch brannte und die letzten Gäste sich von den ‚Vorhang auf‘-Schauspielern verwöhnen ließen, ist dem Chronisten am Ende leider entgangen. Den Aktiven der Löschgruppe Dedinghausen stand aber, na klar, noch eine letzte anstrengende Nachtwache und das Aufräumen bevor. Ihnen gebührt ein dickes Lob und Dankeschön für ein bestens organisiertes Event, das sich Osterfeuer nennt, und das von uns DedinghauserInnen Jahr für Jahr sehr gerne besucht und angenommen wird! Erfolgreiche „Aktion Rumpelkammer“ Die Kolpingsfamilie sammelte am 6. April mit der „Aktion Rumpelkammer“ Altkleider und Schuhe. Wie im vergangenen Jahr war das Sammelergebnis (sehr) gut. Zwei volle Anhänger wurden nach Anröchte zur Weitergabe gefahren. Seit über 50 Jahren werden durch die Kolpingfamilien Gebrauchtkleider gesammelt und aus den Erlösen gemeinnützige Aufgaben – insbesondere in der internationalen Entwicklungsarbeit - unterstützt. Die Kolpingsfamilie bedankt sich bei allen Dorfbewohnern, die durch ihre Altkleiderspenden die Sammlung ermöglicht haben. Magdalene Wahner (Foto: WS) D.a. 518/21


D.a. 518 ... aktuell * Rückblick Mai 2019 Gemeinschaftskonzert in Schöning Musikfreunde mit starker Abordnung und vielen Fans dabei (JD) Am 06.04.2019 fand in der Mehrzweckhalle in Schöning ein Gemeinschaftskonzert der Blaskapelle Schöning, des Tambourkorps Hörste, The West Highlanders Pipes and Drums aus Geseke, den Musikfreunden „Spontan und Ungezwungen“ und dem Jugendorchester der Blaskapelle Schöning statt. Seit Ende 2018 befassten sich unsere Musikfreunde mit den Proben für dieses Konzert. Auf dem Probenwochenende im März gab es dann den „Feinschliff“. In der Woche vor dem Konzert wurde die Intensität der Proben noch erhöht und es fand auch eine gemeinsame Probe mit allen anderen Mitwirkenden statt. So sah man sich gut gewappnet und die Musiker fieberten dem Auftritt entgegen. Auftritt der Musikfreunde in Schöning. Reihe. Mit den 4 Stücken „Conquest of Paradise“, „PUR – Partymix“; „Shut up and dance“ sowie zum Abschluss „Mein Tiroler Land“, bei dem die ganze Halle mitsingen konnte (wer denn wollte), begeisterten die Musiker das Publikum. Ein toller Abschluss eines sehr gelungenen musikalischen Abends bildete das große Finale, in dem alle Vereine mit ca. 150 Musikern mitwirkten. Erst nach mehreren Zugaben entließen die Zuschauer die Musiker mit stehendem Applaus von der Bühne. Im Anschluss trafen sich Musiker und Zuschauer vor der Theke, um den Abend Revue passieren zu lassen oder einfach gute Gespräche zu führen, Freundschaften zu pflegen oder neue zu knüpfen. Sammeln am Vereinslokal und Busfahrt nach Schöning. Halb Dedinghausen machte sich quasi auf den Weg nach Schöning. So wurden 2 große Gelenkbusse eingesetzt, um die stattliche Anzahl der Musiker (inkl. Dirigent Jürgen Ewerth waren es an diesem Abend 40 (!!!) Aktive) und die noch wesentlich größere Anzahl der „Fans“ und Musikinteressierten nach Schöning zu bringen. So gesehen war die Halle in Schöning fest in „Dedinghauser Hand“. Unsere Musikfreunde waren als 2. Verein an der D.a. 518/22 Nach dem Auftritt gab es das verdiente Bierchen….


D.a. 518 ... aktuell * Rückblick Mai 2019 F-Jgd. von Blau-Weiß Dedinghausen „Einlaufeskorte“ beim SC Paderborn 07 Einen unvergesslichen Tag verbrachten die Kinder, Eltern und Großeltern unserer F-Jgd. am 13.04.2019. An diesem Tag durften wir mit den Stars in die ausverkaufte Benteler-Arena einlaufen. Nach kurzer Begrüßung durch den Trainer Carsten Jütte und dem Einladen der Verpflegung ging es mit 61 Teilnehmern im Bus zum Heimspiel des SC Paderborn gegen den MSV Duisburg. Ein besonderer Dank gilt hier dem Vorstand von Blau-Weiß für die großzügige Unterstützung bei unserem Event. An diesem Tag wechselte das Wetter zwischen Schneefall und Sonnenschein, was der guten Laune aber nichts tat. Wir wurden in Paderborn sehr freundlich empfangen und nachdem der Ablauf besprochen und die Kinder eingekleidet waren, konnte es endlich losgehen. Unsere Kinder liefen vor 15000 Zuschauern mit den Stars ein und machten vor der Südtribüne mit den SCP-Fans noch eine Laola- Welle. Das war ein tolles Bild! Anschließend wurde im Familienblock mitgefiebert und ein souveräner 4:0 Heimsieg gefeiert. Nach dem Spiel konnten wir mit einigen Spielern sprechen und ausgiebig Fotos machen. Rundum glücklich ging es dann wieder auf die Heimreise. Es war ein tolles Event bei April - April Spielereskorte Dedinghauser in Paderborn einem sehr sympathischen Verein! Eines muss noch erwähnt werden. Im Vorfeld war für 1 Spieler kein Platz mehr in der Einlaufeskorte frei und ein Trostpflaster musste her. Hier bedanken wir uns bei Daniel Brink (B-Jgd.- Trainer beim SCP) für ein besonderes Geschenk. Wir bekamen ein getragenes, handsigniertes Match-Trikot vom Paderborner Torjäger Philip Klement. Vielen Dank dafür! Carsten Jütte (WS) Auf der Suche danach, das war auch nicht anders zu erwarten, fanden wohl alle unsere LeserInnen recht bald heraus, dass es sich beim ‚Kreisverkehr an Nünnerichs Ecke‘ um einen Aprilscherz handeln musste. Aus der ein oder anderen Reaktion konnten wir aber auch ablesen, dass wir mit dem Thema einen Nerv getroffen haben, der unser Dorf bewegt: Die Gefahrenstellen an wichtigen Kreuzungen in Dedinghausen. Wenn wir damit nur einen kleinen Diskussionsanstoß gegeben haben, freut uns das natürlich. D.a. 518/23


D.a. 518 ... aktuell * Service Mai 2019 D.a. gibt Tipps zu Ihrem Recht . § Wohnungsbrand durch Kleinkind (Landgericht Heidelberg, Urteil vom 12.11.2018 – 3 O 229/16-) Eine Mutter und ihr ein Jahr und acht Monate altes Kind besuchten die Großmutter in ihrer Wohnung. Als sie beabsichtigten, zu einem Spielplatz zu gehen und sich deshalb im Flur anzogen, begab sich das Kind für einen kurzen Zeitraum in die Küche. Bei der Rückkehr hatte es sein Lieblingsspielzeug bei sich. Die beiden Frauen, die davon ausgingen, dass das Kind lediglich das Spielzeug geholt hatte, verließen daraufhin die Wohnung. Tatsächlich hatte das Kind aber auch den Herd angestellt und da sich auf dem Herd leicht brennbare Gegenstände befanden, kam es zu einem Wohnungsbrand. Die Klägerin, eine Gebäudeversicherung, beglich die durch den Brand verursachten Schäden gegenüber den Wohnungseigentümern und der Hausverwaltung, indem sie Zahlungen in Höhe von rund 9.700,00 € leistete. Diesen Betrag verlangte die Versicherung anschließend von der Kindesmutter als Schadensersatz. Zur Begründung der Klage bzw. dieses Anspruches behauptete die Versicherung, die Mutter habe ihre Aufsichtspflicht verletzt, weil sie ihren Sohn mindestens eine Minute unbeaufsichtigt im nicht einsehbaren Bereich der Wohnung gelassen habe. Die Beklagte (die Kindesmutter) behauptet in ihrem Klageabweisungsantrag hingegen, dass ihr Sohn lediglich sein Lieblingsspielzeug aus der Küche geholt habe, mit dem er zu diesem Zeitpunkt ständig gespielt habe. Im Übrigen habe er noch nie an einem Herd gespielt. Außerdem müsse man Kinder in diesem Alter auch nicht ständig und ununterbrochen im Blick haben. Es liege deshalb keine Aufsichtspflichtverletzung vor. Das Landgericht hat die Klage abgewiesen, weil der Versicherung der geltend gemachte Schadensersatzanspruch nicht zustehe. Insbesondere fehle es an D.a. 518/24 Aktuelle Urteile XXXVI einer Aufsichtspflichtverletzung der beklagten Mutter. Das Maß und der Umfang der Aufsichtspflicht haben sich immer am Einzelfall zu orientieren und zwar insbesondere am Gefahrenpotential, das von der unbeaufsichtigten Person ausgeht. Es sind deshalb die Eigenheiten sowie das Alter, Charakter und Gefahrenneigung des jeweiligen Kindes maßgeblich. Es kommt des Weiteren darauf an, was verständige Eltern nach vernünftigen Anforderungen in der konkreten Situation an erforderlichen und zumutbaren Maßnahmen hätten treffen müssen (BGH). Und diesen Anforderungen ist die Beklagte in der aktuellen Situation gerecht geworden. Insbesondere liegt eine Aufsichtspflichtverletzung auch nicht deshalb vor, weil die Mutter ihrem Sohn nicht sofort in die Küche gefolgt ist und ihn damit ununterbrochen überwacht hat. Zwar ist die Überwachung von Kleinstkindern grundsätzlich erforderlich, weil sie nicht immer berechenbar handeln und bestimmte Gefahren noch gar nicht abschätzen können, doch bedeutet das nicht, dass es sich dabei um eine absolute lückenlose Überwachung („auf Schritt und Tritt“) handeln muss. Dies gilt besonders dann, wenn sich das Kind in einer geschlossenen Wohnung befindet. Eine solche lückenlose Kontrolle sei den Eltern zudem auch nicht zumutbar und schade darüber hinaus auch noch der kindlichen Entwicklung, so das Landgericht. Der Sachverhalt wäre allerdings dann anders zu beurteilen, wenn das Kind zu gefahrenträchtigen Handlungen neigt. Dann müssen an den Aufsichtspflichtigen selbstverständlich höhere Anforderungen gestellt werden. Dann muss er gegebenenfalls in jeder Lage nachforschen, ob durch das Kind eventuell eine konkrete Gefahrenlage geschaffen wurde. In dem vorliegenden Fall stand für das Gericht allerdings fest, dass das Kind nicht dazu neigte, etwa an Elektroherden zu spielen. Eine Verletzung der Aufsichtspflicht ist auch nicht darin zu sehen, dass die Mutter nicht nachträglich überprüft hat, was ihr Sohn in dem kurzen Augenblick seiner Abwesenheit in der Küche gemacht hat. Dies deshalb nicht, weil nach Auffassung des Gerichts, die Aufsichtspflicht nicht abstrakt besteht, sondern immer erst dann, wenn konkrete Anhaltspunkte vorliegen, die aus Sicht verständiger Eltern eine Überprüfung erfordert hätten. Und diese konkreten Anhaltspunkte haben sich für das Gericht auch nach der Beweisaufnahme nicht ergeben. So hat auch die Zeugin angegeben, dass ihr Enkelkind nach kurzer Abwesenheit mit seiner Spielzeug – Lokomotive zurückgekehrt sei. Damit war auch für die Beklagte klar, dass ihr Sohn nur deshalb kurz verschwunden war, um sein Spielzeug zu holen. Es war deshalb in der konkreten Situation nicht geboten, noch einmal zu überprüfen, was ihr Kind in der Küche sonst noch gemacht haben könnte. Eine solche Nachforschungspflicht habe auch nicht deshalb bestanden, weil man beabsichtigte, die Wohnung zu verlassen. Auch hier besteht keine abstrakte Verpflichtung, ohne nähere Veranlassung, eine Wohnung dahingehend zu kontrollieren, ob die zu beaufsichtigende Person irgendeine Gefahrenlage geschaffen habe, so das Landgericht. Meinhard Brink (Rechtsanwalt), Am Birkhof 50, Dedinghausen


D.a. 518 ... aktuell * Kommunalpolitik Mai 2019 Energieberatung zu Hause Verbraucherzentrale erweitert ihr Angebot (kso.2019.03.29.141.fh). Der Kreis Soest und die Verbraucherzentale NRW weisen gemeinsam auf das erweiterte Energieberatungsangebot der Verbraucherzentrale im Kreis hin. Die Basis-Energieberatung in Haushalten ist nun kostenfrei. „Unsere Energieberater beraten Beratungssuchende zu Hause rund um die energetische Haussanierung, den Einsatz erneuerbarer Energien, bei Schimmel in den Wohnräumen und zum Energiesparen im Haushalt“, erläutert Holger Okken, Leiter der Beratungsstellen der Verbraucherzentrale im Kreis Soest. „Besonders erfreulich ist, dass die Verbraucherzentrale NRW nun dank der Förderung durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie den sogenannten Basis-Check bei den Bürgerinnen und Bürgern zu Hause im gesamten Kreisgebiet kos- Die Kreisverwaltung Soest im Überblick Die Kreisverwaltung Soest mit rund 1.200 Bediensteten arbeitet für rund 300.000 Einwohnerinnen und Einwohner im Kreisgebiet. Sie ist mit dem Kreistag Teil der kommunalen Selbstverwaltung und nimmt Aufgaben in den Bereichen Ordnung, Gesundheitsund Verbraucherschutz, Bau, Kataster, Straßen, Umwelt, Jugend, Schule und Soziales wahr. Sie betreibt den Rettungsdienst, drei berufsbildende Schulen, sechs Förderschulen, eine Heilpädagogische Kindertagesstätte, einen Kindergarten, ein Archiv sowie ein Medienzentrum. Außerdem ist sie an der Entsorgungswirtschaft Soest GmbH, der Wirtschaftsförderung Kreis Soest GmbH und weiteren Einrichtungen beteiligt. Der Kreistag mit seinen 66 Mitgliedern gestaltet und kontrolliert die Aufgabenwahrnehmung. tenfrei anbieten kann“, freut sich Frank Hockelmann, Klimaschutzbeauftragter der Kreisverwaltung Soest. Beim Basis-Check in den Haushalten der Verbraucherinnen und Verbraucher stehen Strom- und Wärmeverbrauch sowie das Heizen und Lüften im Vordergrund. Außerdem wird analysiert, welche elektrischen Geräte im Haushalt besonders viel Energie benötigen und welche einfachen Maßnahmen den Verbrauch senken können. „Außerdem gibt es das Angebot der Energieberatung in den Beratungsstellen der Verbraucherzentrale in Soest und Lippstadt. Unsere Energieberater geben dort kostenfrei, unabhängig und kompetent Tipps zu allen Fragen rund ums Energiesparen im Privathaushalt sowie zu Modernisierungsmaßnahmen und zur Neubauplanung“, erläutert Holger Okken. Die „Energieberatung zu Hause“ der Verbraucherzentrale NRW umfasst den kostenfreien Basis-Check, die Beratung zur energetischen Modernisierung, zum Solarstrom sowie zu Feuchte und Schimmel (alle 60 Euro), sowie der Heizungs- (Angebot buchbar von Oktober bis März) und Solarwärmecheck (beide 30 Euro/ Angebot buchbar von April bis September) Terminanfragen bei der Verbraucherzentrale NRW unter Telefon 02921/910870 oder 02941/948820 oder per Mail an die Adressen soest@verbraucherzentrale.nrw oder lippstadt@verbraucherzentrale.nrw. Wahlvorbereitungen laufen auf Hochtouren Kreis Soest (kso.2019.04. 15.165.tw). Die Vorbereitungen für die Europawahlen am Sonntag, 26. Mai 2019, laufen im Kreiswahlamt auf Hochtouren. Die Stimmzettel für die Wahl sind von einem externen Verlag beschafft worden. In der Woche vor Ostern wurden sie an die Städte und Gemeinden ausgeliefert. Die Wahlbenachrichtigungen wurden in der Zeit vom 16. bis 18. April in den Briefverteilzentren angeliefert und von dort verschickt. Dirk Bierbaum, Wahlorganisator im Soester Kreishaus, mit einem druckfrischen Stimmzettel für die Europawahl 2019. Foto: Thomas Weinstock/ Kreis Soest Die Stimme zur Europawahl kann auf weiß-grauem Umweltpapier abgegeben werden. Der Stimmzettel ist 94 Zentimeter lang. Insgesamt 40 Partei- Listen sind hierauf zu finden. Wahlberechtigt in den 14 Städten und Gemeinden des Kreises Soest sind nach heutigem Stand 239.795 Bürgerinnen und Bürger, darunter 12.475 Erstwähler. Darin einberechnet sind auch 4.661 Bürgerinnen und Bürger anderer EU-Staaten, die im Kreis Soest ihre Stimme abgeben können. Wer sich am 26. Mai nicht selbst zur Wahlurne begeben kann, kann sich die Wahlunterlagen zuschicken lassen. Das kann mit Hilfe der Wahlbenachrichtigung per Post und mittlerweile auch online beantragt werden. Die Zustellung der Briefwahlunterlagen ist bis zum 24. Mai möglich. Allerdings sollten Briefwähler berücksichtigen, dass Wahlbriefe, die am 26. Mai nach 16 Uhr im jeweiligen Rathaus eingehen, nicht mehr gezählt werden. Etwa 9.100 Wahlberechtigte in den Städten und Gemeinden Erwitte, Lippstadt, Rüthen, Soest, Warstein, Werl und Wickede (Ruhr) werden in von ‚Information und Technik Nordrhein-Westfalen‘ ausgewählten Stimmbezirken an der so genannten Repräsentativen Wahlstatistik teilnehmen. Die Besonderheit des Ablaufs in diesen ausgesuchten Stimmbezirken besteht lediglich D.a. 518/25


D.a. 518 ... aktuell * Kommunalpolitik Mai 2019 darin, dass Stimmzettel mit Unterscheidungsbezeichnungen Am Wahlsonntag sind im Kreis Soest ausge- 315 Wahllokale in der Zeit von 8 bis händigt werden. Dafür werden die Stimmzettel oben links mit Sonderaufdrucken, zum Beispiel B. männlich, 18 Uhr geöffnet. Nach 18 Uhr fängt die öffentliche Stimmenauszählung in den Wahllokalen an. Die einzelnen divers oder ohne Angabe im Ergebnisse werden ins Rathaus Geburtsregister, geboren 1985 bis 1994 oder I. weiblich, geboren 1975 gemeldet und dort in die Datenverarbeitung des Kommunalen IT-Dienstleiters Südwestfalen IT (S-IT) bis 1984, versehen. „Das Wahlgeheimnis bleibt in jedem Fall gewahrt“, eingegeben. Jeder Interessierte kann keine Rückschlüsse auf das Wahlverhalten einzelner Wählerinnen und versichert Dirk Bierbaum, Wahlorganisator bei der Kreisverwaltung. „Ein www.kreis-soest.de oder die kosten- sich auch über die Homepage Wähler möglich sind. Darüber hinaus dürfen Wählerverzeichnisse und für die Repräsentative Wahlstatistik lose Wahl-App „VoteManager“ der S- gekennzeichnete Stimmzettel nicht ausgewählter Stimmbezirk muss IT mit Hilfe mobiler Endgeräte informieren. Entsprechende Links sind ab zusammengeführt werden und die mindestens 400 Wahlberechtigte Stimmauszählung im Wahllokal hat umfassen, wobei die Geburtsjahresgruppen zu so großen Gruppen soest.de zu finden. Freitag, 24. Mai, auf www.kreis- zunächst ohne statistische Auswertung zu erfolgen.“ zusammengefasst werden, dass Unkrautvernichtungsmittel sind Geschichte Baubetriebshof stellt Gebrauch von Herbiziden in der Pflege ein Lippstadt. Die Stadt Lippstadt verzichtet ab sofort freiwillig auf den Einsatz von Herbiziden zur Unkrautbekämpfung in den öffentlichen Grünanlagen. Mit dem Verzicht greift die Verwaltung die aktuell verstärkte Auseinandersetzung in der Bevölkerung mit den Themen Natur-, Pflanzen- und Insektenschutz auf. „Wir möchten hier mit gutem Beispiel vorangehen“, erklärt Baubetriebshofleiter Daniel Utzel die Motivation hinter der Entscheidung. Denn obwohl bestimmte Unkrautvernichtungsmittel grundsätzlich für den Gebrauch in der Pflege gärtnerisch Beim Einsatz gegen Unkraut setzt der städtische Baubetriebshof ab sofort nur noch auf mechanische und thermische Verfahren. Sonja Hördler und Benjamin Feck präsentieren im Beisein von Baubetriebshofleiter Daniel Utzel wie es geht. Foto: Julia Scharte/ Stadt Lippstadt genutzter Flächen erlaubt sind, sei die Diskussion um deren Gebrauch beim Baubetriebshof in der jüngeren Vergangenheit ebenfalls geführt worden. „Die Mitarbeiter, die in der gärtnerischen Pflege im Einsatz sind, kommen natürlich immer wieder mit Bürgern ins Gespräch und nehmen dadurch auch die skeptische Haltung gegenüber dem Gebrauch von Herbiziden wahr“, berichtet Utzel. Gleichwohl betont der Baubetriebshofleiter, dass die Unkrautvernichtungsmittel bereits jetzt nur in begrenztem Umfang und von Mitarbeitern verwendet werden, die auf den Umgang damit speziell geschult sind. „Die Mitarbeiter sind immer sehr sorgfältig und verantwortungsbewusst beim Einsatz entsprechender Mittel vorgegangen“, so Utzel. So erfolgte das Auftragen der Mittel stets im Streichverfahren oder mittels Spritzschild, um den Auftrag so gering wie möglich zu halten. Nichtsdestotrotz habe man jetzt gemeinsam mit dem Verwaltungsvorstand entschieden, den Einsatz von Herbiziden komplett einzustellen und bei der Bekämpfung von Unkraut auf andere Möglichkeiten zu setzen. Dies sind mechanische oder thermische Verfahren wie zum Beispiel der Einsatz eines Heißwassergerätes. „Die Methoden können wir einsetzen und sie sind auch wirksam“, erklärt Daniel Utzel. Allerdings, so der Baubetriebshofleiter, sei der zeitliche Aufwand bei den genannten Alternativmethoden größer. „Hier und da wird es also demnächst sicherlich passieren, dass das Unkraut etwas länger steht, bis die Kollegen zur Stelle sind, um pflegerisch tätig zu werden. Im Sinne von Flora und Fauna hoffen wir dann auf das Verständnis der Bürgerinnen und Bürger.“ Elfer raus, Rummikub, Schach und Co. in der Stadtbücherei Spielenachmittag für Senioren am kommenden Montag Lippstadt. „Es darf gespielt werden“ heißt es auch im Mai wieder in der Thomas-Valentin-Stadtbücherei. Am Montag, 06. Mai 2019, von 15 Uhr bis 16.30 Uhr besteht dort beim Spielenachmittag für Senioren wieder die Möglichkeit, in gemütlicher Atmosphäre gemeinsam zu würfeln, Karten oder Schach zu spielen und sich zu unterhalten. Neben altbewährten Klassikern wie „Rummikub“ und „Elfer raus“ werden weitere seniorengerechte Spiele angeboten. Gerne dürfen auch eigene Spiele mitgebracht werden. Die Teilnahme ist kostenlos, aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung unter 02941/980-240 jedoch erforderlich. D.a. 518/26


D.a. 518 ... aktuell * Kommunalpolitik Mai 2019 Kommunalpolitiker vor Ort Ratstermine Unsere Kommunalpolitiker sind Die Termine des Rates und seiner erreichbar: Ausschüsse. Alle Sitzungen sind öffentlich. Termine für Mai 2019 BM Christof Sommer christof.sommer@ stadt-lippstadt.de OV Bernhard Schäfers Am Birkhof 63 Tel.: 01711988981 Sprechstunden - der kurze Draht zur Kommunalpolitik Bürgermeistersprechstunden im Stadthaus (HWW) Die nächste Sprechstunde findet am Do., den 6.06.2019 statt. Zwischen 16 Uhr und 18 Uhr besteht die Gelegenheit, im Stadthaus mit Herrn Sommer zu sprechen. Das städtische Pressereferat empfiehlt, Gesprächstermine unter Telefon 980-373 zu vereinbaren. Die Ratsfraktionen sind erreichbar: RM Bernhard Hörstmann- Jungemann Zum Eichenhain 6 Tel.: 01701265130 CDU Tel. 980-451 ; Fax: 980-456 eMail: cdu.fraktion@stadt-lippstadt.de www.cdu-lippstadt.de SPD Tel.: 980-452 ; Fax: 980-455 eMail: spd.fraktion@stadt-lippstadt.de www.spd-lippstadt.de Bündnis 90/Die Grünen Tel. : 980-453; Fax : 980-457 eMail: gruene.fraktion@stadt-lippstadt.de www.gruene-lippstadt.de BG Tel. 980-471 ; Fax: 980-472 eMail: bg.fraktion@stadt-lippstadt.de www.bg-lippstadt.de Christdemokraten CDL Tel. 01725189120 eMail: info@christdemokraten-lippstadt.de www. christdemokraten-lippstadt.de FDP Tel. 980-285 ; Fax: 980-287 eMail: fdp.fraktion@stadt-lippstadt.de www.fdp-lippstadt.de DIE LINKE Tel. : 01707545045; Fax : 980-291 eMail: fraktion@die-linke-lippstadt.de www.die-linke-kreis-soest.de/nc/ lippstadt/stadtrat Integrationsbeirat Di., 07.05.: 18.00 Uhr Stadthaus, Zimmer E 08 Bau-, Umwelt- und Verkehrsausschuss Mi., 08.05.: 18.00 Uhr Stadthaus , Zimmer E 08 Haupt- und Finanzausschuss Mo., 13.05.: 18.00 Uhr Stadthaus , Zimmer E 08 Schul- und Kulturausschuss Di., 14.05.: 18.00 Uhr Stadthaus , Zimmer E 08 Seniorenbeirat Mi., 15.05.: 18.00 Uhr Stadthaus, Zimmer E 08 Stadtentwicklungsausschuss Do., 16.05.: 18.00 Uhr Stadthaus , Zimmer E 08 Ratssitzung Mo., 27.05.: 18.00 Uhr Rathaussaal Achten Sie aber bitte auf Ankündigungen in der Tagespresse, denn Änderungen und Ergänzungen können sich immer ergeben. (HWW) (HWW) Nach § 18 Abs. 1 der Geschäftsordnung für den Rat und die Ausschüsse der Stadt Lippstadt ist in die Tagesordnung einer jeden öffentlichen Ratssitzung eine Fragestunde für Einwohner aufzunehmen. Gem. § 27 Abs. 8 der Geschäftsordnung gilt diese Regelung auch für öffentliche Ausschuss-Sitzungen. Selbiges gilt für die Sitzungen des Kreises. Eine Aussprache findet nicht statt. Sitzungskalender der politischen Gremien im Kreis Soest Mo., 06.05., 17 Uhr Kreispolizeibeirat Do., 06.06., 17 Uhr Ausschuss für Bau-, Straßenwesen und Immobilien Europawahl am So., 26. Mai 2019 D.a. 518/27


D.a. 518 Mai 2019 Bernhard Schäfers Der Ortsvorsteher hat das Wort: „Geschwindigkeitsüberschreitung immer wieder Thema mit Bürgern“ In den letzten Wochen häuften sich die Anrufe bei mir wegen des zu schnellen Fahrens in unserem Dorf. Ich möchte noch einmal auf die Regeln zu sprechen kommen. In unserem Dorf gilt grundsätzlich die 30 er Zone für das gesamte Dorf, es sei denn, es handelt sich um eine Spielstraße. Hier ist Schritttempo einzuhalten. „Parkplatz am Schützenplatz“ Wie ich feststellen kann, wird der neu gestaltete Parkplatz gegenüber dem Schützenplatz gut angenommen. Auch der Zugang zum Friedhof mit dem kleinen Tor ermöglicht direkt auf den Friedhof zu gehen. Danke noch einmal an den Schützenverein, der den Parkplatz neu gestaltet hat. „Nutzung des Fußweges zum Parkplatz“ In den letzten Tagen wurden Schilder aufgestellt, die darauf hinweisen, dass der an der Hecke befindliche gepflasterte Weg ausschließlich für Fußgänger genutzt werden soll. Dieses soll den Fußgängern ermöglichen, den Weg vom Parkplatz bis zum Bürgertreff sicher zu erreichen. Weiter ist es möglich, dass die landwirtschaftlichen Fahrzeuge und die Feuerwehr gut durchkommen. Der Streifen im Bereich Schützenplatz und Bürgertreff steht weiterhin als Parkfläche zur Verfügung. ECKE „Trecker wüten durchs Dorf!“ MECKER D.a. 518/28 (HWW) „Heini, kannst du nicht mal in D.a. etwas über die wilden Treckerfahrer schreiben, die Dedinghausen unsicher machen?“ Nun denn, ich hörte mich mal um. Das Bild, das entstand, war nicht schön. Offensichtlich gibt es gerade in letzter Zeit – nun denn im Winter fahren sie auch weniger – zahlreiche Hinweise auf rücksichtslose und sich nicht an die Verkehrsordnung haltende Treckerfahrer. Da erzählt eine Frau: „Die Trecker fahren sogar auf der Spielstraße am Haslei mit über 50 km/h – die wüten geradezu durchs Dorf!“ Ähnliches wird über Beobachtungen am Kölner Grenzweg erzählt. Eine weitere Frau berichtet, dass sie beim Joggen von der Straße in den Graben „flüchten musste“, da ein Trecker mit hoher Geschwindigkeit keine Anstalten machte „auch nur mmmm


D.a. 518 Meinungen Mai 2019 Fortsetzung der Mecker-Ecke: Europawahl einige Zentimeter auszuweichen.“ Ein Autofahrer berichtete, dass ihm an der Kirchenkreuzung ein am So., 26. Mai 2019 Trecker die Vorfahrt nahm. „Als ich neulich von Lerche kommend auf die Kreuzung an der Kirche zufuhr, kam ein blauer Trecker aus Richtung Prieger. Wenn ich nicht gebremst hätte, hätte es gekracht.“ Neu sind derartige Beobachtungen nicht. Auch in den letzten Jahren wurde über derartige Vorfälle immer mal wieder berichtet. Jetzt kann man sagen, im Frühjahr haben die Landwirte viel zu tun. Mag sein, aber an Verkehrsregeln müssen sie sich auch halten. Und ein wenig gegenseitige Rücksichtnahme wäre auch nicht schlecht. „Ich gehe wählen, weil ich Da sind wir dann auch einmal gespannt, ob der Appell des OV Verantwortung übernehme!“ fruchtet. Heimischer CDU-Landtagsabgeordneter Jörg Blöming: „Von dem neuen Förderangebot des Landeswirtschaftsministeriums für Wirtschaftswege profitieren die Kommunen im Kreis Soest!“ Das Land Nordrhein Westfalen bewilligt Zuschüsse für Wegebaumaßnahmen in Höhe von 5.750.000 Euro. Das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Naturund Verbraucherschutz des Landes Nordrhein- Westfalen hat eine neue Förderung zur Finanzierung von Wirtschaftswegebaumassnahmen initiiert. Projekte können mit einem Zuschuss von bis zu 60 Prozent und maximal mit 500.000 Euro je Vorhaben unterstützt werden. Für die Fördermaßnahme stehen in diesem Jahr rund 5,75 Millionen Euro Kassenmittel zur Verfügung; Fördermittel können Kommunen in der für das Programm „Ländlicher Raum 2014- 2020“ festgelegten Gebietskulisse erhalten. „Die Förderung zielt auf eine nachhaltige Verbesserung der zentralen ländlichen Infrastruktur ab. Wirtschaftswege erfüllen vielfältige Funktionen und sind die Lebensadern des ländlichen Raums, zu dem auch der Kreis Soest gehört“, so der aus Erwitte stammende Landtagsabgeordnete Jörg Blöming, der auch Mitglied im Verkehrsausschuss ist. Ermöglicht wurde das Förderangebot durch die zusätzlichen Mittel des Sonderrahmenplans „Ländliche Entwicklung“ im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes“. Ansprechpartner für Informationen und zur Antragstellung für die Kommunen im Kreis Soest sind die jeweiligen Dezernate 33 „Ländliche Entwicklung, Bodenordnung“ der Bezirksregierungen. Für den Kreis Soest ist die Bezirksregierung Arnsberg zuständig. „Das Heutige Wirtschaftswegenetz wurde zwischen den 1950er Jahren und den 1970er Jahren geplant und gebaut. Inzwischen haben sich Betriebsgrößen, Besitz und Produktionsweisen der Landwirtschaft drastisch verändert. Das neue Förderprogramm stellt sich gezielt diesen neuen Herausforderungen und wird zu einer Verbesserung der ländlichen Infrastruktur im Kreis Soest beitragen!“, erklärt Blöming abschließend. Maximilian Spinnrath Büroleiter Landtagsbüro, Jörg Blöming MdL D.a. 518/29


D.a. 518 Meinungen Mai 2019 „Die Zukunft hängt davon ab, was wir heute tun." (Mahatma Gandhi) Lieber Herr Husemann, liebe Teufelsgeiger Dedinghausen, auch in diesem Jahr unterstützen Sie mit Ihren Rosenmontag-Erlösen unsere Projekte. Wir danken Ihnen sehr herzlich für Ihre Spenden in Höhe von 500 Euro. Sie sind seit vielen Jahren ein wichtiger Teil unserer großen Mukoviszidose- Gemeinschaft. Ihre Treue ermöglicht es uns, dass wir bestehende Projekte durchführen, aber was auch sehr wichtig ist, dass wir neue Projekte planen können. Gerade diese Planungssicherheit ist für Organisationen wie den Mukoviszidose e.V. besonders wichtig. Denn diese Sicherheit können wir an die Betroffenen weitergeben. Wie wichtig unsere gemeinsame Arbeit ist, zeigt sich aktuell an der prekären Versorgungssituation vieler erwachsener Patienten in den Ambulanzen. Am 26. Februar übergab Michaela May gemeinsam mit unserem Vorstandsvorsitzenden Stephan Kruip eine Petition im Bayrischen Landtag, da sich gerade in München die Lage zuspitzt. Wir fordern von den Verantwortlichen konkrete Maßnahmen um die Versorgung der Patienten zu sichern. Gemeinsam tun alles dafür, um die Zukunft der Betroffenen positiv zu gestalten - vielen Dank, dass Sie Jahr für Jahr dabei sind! D.a. 518/30


D.a. 518 Mai 2019 Kalendarisches Mi., 01.5. Maifeiertag Sa., 04.5. D.a. 518 erscheint So., 05.5. Europatag So., 12.5. Muttertag Sa., 18.5. Vollmond Do., 23.5. Tag des Grundgesetzes So., 26.5. Europawahl Do., 30.5. Christi Himmelfahrt und Vatertag Fr., 31.5. Redaktionsschluss für D.a. 519 Sa., 08.6. D.a. 519 erscheint ***** Entsorgungstermine im Mai 2019 Dedinghausen Di., 07.05. 07.00 Uhr Do., 09.05. 07.00 Uhr Do., 16.05. 07.00 Uhr Di., 21.05. 07.00 Uhr Do., 23.05. 07.00 Uhr Di., 04.06. 07.00 Uhr Do., 06.06. 07.00 Uhr Rixbeck Mo., 06.05. 07.00 Uhr Mi., 08.05. 07.00 Uhr Mi., 15.05. 07.00 Uhr Mo., 20.05. 07.00 Uhr Mi., 22.05. 07.00 Uhr Mo., 03.06. 07.00 Uhr Mi., 05.06. 07.00 Uhr Lippstadt Sa., 01.06. 07.00 Uhr Restmüll Biotonne + Gelber Sack Blaue Tonne Restmüll Biotonne + Gelber Sack Restmüll Biotonne + Gelber Sack Restmüll Biotonne + Gelber Sack Blaue Tonne Restmüll Biotonne + Gelber Sack Restmüll Biotonne + Gelber Sack Sperrmüllbörse ***** Krammarkt in Lippstadt Do., 09. Mai‘19 von 7.00 – 13.00 Uhr. ***** Altstadtfest in Lippstadt Von Do., 30. Mai bis zum So. 2. Juni 2019 findet das Altstadtfest in Lippstadt statt. ***** Internationale Gedenktage im Mai'19 10. Mai: Tag des Buches (Deutschland) 15. Mai: Internationaler Tag der Familie 20. Mai: Weltbienentag 25. Mai: Tag der Nachbarschaft 28. Mai: Internationaler Weltspieltag 31. Mai: Weltnichtrauchertag (WHO) 04. Juni: Internationaler Tag der Kinder, die zu Agressionsopfern geworden sind. 05. Juni: Tag der Umwelt Namenstage im Mai 04.Mai 05.Mai 07.Mai 14.Mai 17.Mai 18.Mai 20.Mai 22.Mai 26.Mai 28.Mai 30.Mai 31.Mai Florian, Guido Jutta, Sigrid Gisela Christian Walter Erich, Felix Elfriede Renate, Julia Philipp Wilhelm Ferdinand, Johanna Helmtrud ***** Schützenfeste im Mai 2019 12.-14.Mai Lohe, 11.-13.Mai Menzel, Anröchte (Junggesellen), Erwitte (Handwerker) 18.-20.Mai RIXBECK, Mantinghausen-Rebbeke, Mellrich- Waltringhausen, Benteler 24.-26.Mai Wadersloh-Geist, Hoinkhausen- Nettelstädt-Weickede 25.-27.Mai Mönninghausen-Bönninghausen 29.-31.Mai Himmelfahrt) Altenrüthen, Hellinghausen-Herringhausen 30.5.-1.Juni Suttrop 01.-02.Juni Meiste 01.-03.Juni Ehringhausen Schmerlecke-Seringhausen, Göttingen, 07.-09.Juni Mondschein, Geseke (Bürger) ***** Sporttermine im Mai 2019 05.05. Motorsport: 1.DTM-Lauf, Hockenheim 07. + 08.5. Fußball: CL ½-Finale Rückspiele 09.05. Fußball: EL ½-Finale Rückspiele 10. - 26.5. Eishockey: WM, Slowakei 11.5.-2.6. Radsport: Giro d’Italia 12.05. Formel I: 5.WM-Lauf, Barcelona 18.05. Fußball: Letzter BL-Spieltag 19.05. Motorsport: 2.DTM-Lauf; Zolder 25.05. Fußball: DFB-Pokal-Finale 26.05. Formel I: 6.WM-Lauf,GP v.Monte Carlo 26.5.-09.6. Tennis: French-Open, Paris 29.05. Fußball: EL-Cup Finale, Baku 29.5.-2.6. Reiten: Deutsches Spring Derby, Hamb. 01.06. Fußball: CL-Cup Finale, Madrid 07.06. Fußball: EM-Q Weißrussland – Deutsch. ***** D.a. 518/31


D.a. 518 Pinnwand Mai 2019 Kostenlose Kleinanzeigen in D.a. Telefonische Anzeigenannahme unter ... 02941 / 13750 (HWW), oder E-Mail an … D.a.HWWellner@gmx.de D.a. 518/32 Zu verschenken Jugendfahrrad zu verschenken. Ist aber stark benutzt worden. Sonst ok. Kette ist abgesprungen. 26er Größe. Für Bastler. Dr. Walter Leimeier Haslei 65 59558 Lippstadt Tel.: 02941-18803 Heinrich-Josef Klebolte * 01.01.1941 + 24.03.2019 Dedinghausen im April 2019 - Statt Karten - Abschied nehmen von einem geliebten Menschen bedeutet Trauer und Schmerz, aber auch Liebe und Dankbarkeit. Herzlichen Dank sagen wir allen, die ihr Mitgefühl auf vielfältige Weise zum Ausdruck brachten und denen, die ihn auf seinem letzten Weg begleitet haben. Im Namen der Angehörigen. Wir beten für den Verstorbenen am 25.05.19 um 17 Uhr in der Johannes Kirche Dedinghausen. Zu Verkaufen Wohnung gesucht Wir suchen zur besseren Zukunftsplanung eine 3-4 (evtl. mehr) Zimmer Wohnung / Haus zur Miete hier im Dorf. Bitte melden Sie sich unter 0151/12441888, wir freuen uns auf Ihren Anruf. Zu verkaufen Vier Sommerreifen Größe (195/55R16 87V) auf Alufelge für einen Corsa. Das Profil ist noch sehr gut und diese sind für 50€/Rad zu verkaufen. Gerne können sich Interessierte unter 0151 26557601 melden. Zu kaufen gesucht Elektromobil zu kaufen gesucht. Anne John, Tel.: 02941 14345 Zu verschenken Alte Singer Nähmaschine (versenkbar) zu verschenken. Tel.: LP / 14586 I.Schwank Anhänger gesucht für Gruppenfahrt Liebe Gemeinde, wir sind eine Gruppe vom betreuten Wohnen in Schloss Hamborn und planen vom 28.07. – 09.08.2019 eine Gruppenfahrt an die dänische Grenze. Hierfür benötigen wir einen geschlossenen Anhänger, um unsere Fahrräder und unser Gepäck zu verstauen. Wir würden uns sehr freuen, wenn sich jemand vorstellen könnte, uns mit einem Anhänger auszuhelfen. Bitte wendet euch an Ludger Schulte-Remmert unter der Nummer: 01512 0097660. Gut erhaltener Fahrradträger für Autokupplung zu verkaufen. Vorrichtung ist für 2 Fahrräder geeignet. Traglast 38 kg, Type Montana (Hersteller nicht bekannt). Preis VB 50,00 € Barbara Weide, Telefon 02941 / 23424


D.a. 518 Mai 2019 Einladung zur Verschmelzungsversammlung des SV Blau-Weiß Dedinghausen e.V. und des SV Alpinia DJK Rixbeck 1972 e.V. Do., 23.05.2019, 19:00 Uhr, Bürgertreff Dedinghausen Tagesordnung: 1. Begrüßung der Teilnehmer 2. Feststellung der Beschlussfähigkeit 3. Wahl des Versammlungsleiters und des Protokollführers 4. Finanzberichte der Vereine 5. Vorstellung des Verschmelzungsberichts 6. Vorstellung des Verschmelzungsvertrages 7. Vorstellung der neuen Satzung 8. Abstimmung des Verschmelzungsvertrages 9. Abstimmung der neuen Satzung 10. Wahl des neuen Vorstandes gemäß der Satzung 11. Wahl der Kassenprüfer 12. Abstimmung über Zusatzermächtigung des Vorstandes 13. Beschluss über die Beiträge 14. Vorstellung der Ehrenordnung 15. Verschiedenes Im Anhang finden Sie die Satzung des neuen Vereins. Abschriften der Schriftstücke zu den Ziff. 5, 6 und 7 (Entwurf des Verschmelzungsberichts, des Verschmelzungsvertrages und die Jahresabschlüsse der an der Verschmelzung beteiligten Vereine der letzten 3 Geschäftsjahre) können jederzeit bei den Vorständen eingesehen werden. Zusätzlich werden diese in ausreichender Anzahl auf der Verschmelzungsversammlung zur Einsicht bereitliegen. Wir hoffen, dass bei diesem Schritt in die Zukunft möglichst viele Mitglieder dabei sind. Mit sportlichem Gruß Für den geschäftsführenden Vorstand Franz Schulte D.a. 518/33


D.a. 518 Vereine & Gruppen Mai 2019 Karneval - Club Dedinghausen Am Birkhof 41 59558 Lippstadt Tel.: LP / 6696144 Einladung zur Jahreshauptversammlung Der Vorstand des Karneval- Club Dedinghausen lädt alle Mitglieder am Fr., 17. Mai 2019 um 20.11 Uhr zur Jahreshauptversammlung in das Vereinslokal Kehl ein. Die Tagesordnung umfasst die nachfolgend angeführten Punkte: 1. Begrüßung und Eröffnung der Jahreshauptversammlung durch den Vorsitzenden 2. Feststellung der ordnungsgemäßen Einberufung und der Beschlussfähigkeit der Jahreshauptversammlung 3. Geschäftsbericht des Vorstands 4. Bericht der Kassiererin 5. Bericht der Kassenprüfer und Entlastung des Vorstands durch die Versammlung 6. Eingaben und Anträge an den Vorstand 7. Aufnahme von neuen Vereinsmitgliedern und Entgegennahme von Mitgliedsbeiträgen 8. Neuwahlen / Bestätigung 8.1 des 2. Vorsitzenden 8.2 des Schriftführers 8.3 der Beisitzer zum geschäftsführenden Vorstand 8.4 der Beisitzer zum erweiterten Vorstand 8.5 eines Kassenprüfers 9. Vereinsjubiläum: 40 Jahre KCD, Start in die 40. Session 9.1 Ablauf, Gestaltung und Programm Auftakt / Ball 9.2 Diskussion: Ehrung langjähriger Mitglieder 10. Verschiedenes Karneval – Club Dedinghausen e.V. 11. Schließen der Jahreshauptversammlung Schriftliche Anträge sind 3 Tage vor der Jahreshauptversammlung bei einem Mitglied des geschäftsführenden Vorstandes einzureichen. Der Vorstand freut sich, die Mitglieder bei der Versammlung begrüßen zu dürfen und hofft auf eine zahlreiche Teilnahme. D.a. 518/34 Für den Vorstand Vanessa Mertens


D.a. 518 Vereine & Gruppen Mai 2019 Vorhang auf - Theaterverein Dedinghausen Haslei 51 59558 Lippstadt Tel.: LP / 0151 29109873 Einladung zur Jahreshauptversammlung Theaterverein „Vorhang auf“ Dedinghausen e.V. Am Freitag, den 17. Mai 2018 um 19:30 Uhr in der Gaststätte Kehl Tagesordnung: 1. Begrüßung durch den ersten Vorsitzenden Guido Hagenhoff 2. Jahresrückblick und Ausblick 2019 / 2020 3. Kassenbericht 4. Bericht der Kassenprüfer und Entlastung des Vorstandes 5. Neuwahlen: a) Kassierer b) Schriftführer c) Kassenprüfer 6. „Vorhang auf“ 4 Teens 7. Verschiedenes Der Vorstand des Theatervereins würde sich über eine rege Teilnahme der Mitglieder an der Jahreshauptversammlung sehr freuen! Für den Vorstand Stefanie Schulte (Schriftführer) Seniorengemeinschaft Dedinghausen Singen & Gemütlichkeit Spaß & Geselligkeit Einladung für die nächsten Seniorennachmittage: Am Di., d. 7. Mai 2019 um 15.00 Uhr in gemütlicher Runde bei Kaffee und Kuchen im Bürgertreff. Am Di., d. 4. Juni 2019 um 15.00 Uhr in gemütlicher Runde bei Kaffee und Kuchen im Bürgertreff. (MW) D.a. 518/35


D.a. 518 Vereine & Gruppen Mai 2019 D.a. 518/36 (Oliver Kleine)


D.a. 518 Vereine & Gruppen Mai 2019 Einladung zur Mitgliederversammlung Dorf mit Zukunft Ludger Schulte-Remmert Thingstraße 7 59558 Lippstadt Tel.: LP / 015120097660 Tagesordnung: 1. Begrüßung Donnerstag, 13.06.2019, 20 Uhr, Gasthof Kehl 2. Eröffnung der Mitgliederversammlung (Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung, der Beschlussfähigkeit sowie Genehmigung der Tagesordnung) 3. Bericht des Vorstandes 4. Finanzbericht des Schatzmeisters 5. Bericht des Aufsichtsrates 6. Ergebnis der Kassenprüfung und Entlastung des Vorstandes 7. Entlastung des Aufsichtsrates 8. Neuwahlen 8.1 Erste(r) Vorsitzende(r) 8.2 Schatzmeister(in) 8.3 Beisitzer(in) 9. Neuwahl (eines Kassenprüfers) 10. Beschluss über die Aufnahme neuer Mitglieder in den Aufsichtsrat 11. Wahl von zwei Delegierten zum Bürgerring 12. Verschiedenes Anträge an die Versammlung sind bis zum 06.06.2019 schriftlich an den Vorstand zu richten. Für den Vorstand Ludger Schulte-Remmert D.a. 518/37


D.a. 518 Vereine & Gruppen Mai 2019 Weitere Einladungen des DmZ an das Dorf: (HWW) Die JHV des Vereins ‚Dorf mit Zukunft‘ (siehe Vorseite) ist selbstverständlich öffentlich. Gäste oder neue Mitglieder (siehe unten) sind herzlich willkommen! Am Sa., 18. Mai findet in der Zeit von 11 bis 15 Uhr der fünfte Dorfmarkt an jenem Ort statt, an dem hoffentlich bald der Dorfladen entsteht. In die Scheune an der Thingstraße lädt das Orga-Team vom ‚DmZ‘ das Dorf ein. Hier kann man sich mit Dingen aus dem Dorf bzw. aus der Region eindecken, die man für das tägliche Leben gut gebrauchen kann. Das ausführliche Angebot finden Sie auf Seite 5 in dieser Zeitung. Aber bitte beachten Sie auch die Termine, die zur Vorbereitung auf den Frühjahrsdorfmarkt vorgesehen sind. Am Fr., 17. Mai wird ab 16 Uhr die Scheune vorbereitet. Da braucht es tatkräftige Unterstützung! Am Sa., 18. Mai können ab 9.00 Uhr die Stände (auch für den Kinder-Flohmarkt) in und an der Scheune aufgebaut werden. Für weitere Fragen stehen Ihnen der DmZ-Vorstand und das Orga-Team zur Verfügung. Kontaktdaten: LP/22190 (Dorothea Brink) oder 015120097660 (Ludger Schulte-Remmert) Generationenübergreifendes und inklusives Wohnen in Dedinghausen Infos beim Frühlings-Dorfmarkt am 18. Mai im DorfWagen Im Dorfentwicklungsprozess wurde u.a. bei den Dorfkonferenzen (zuletzt im November 2015) der Wunsch nach einem gemeinschaftlichen und generationenübergreifenden Wohnen geäußert. In Nachbarschaft zum geplanten LWL-Projekt für ein selbständiges Wohnen für Menschen mit Behinderung soll diese Idee des gemeinschaftlichen und inklusiven Wohnens nun Wirklichkeit werden. Für alle Interessierten besteht im Rahmen des Frühlings-Dorfmarktes die Möglichkeit, sich über das Vorhaben zu informieren, Fragen zu stellen oder unverbindlich Interesse an diesem Wohnprojekt zu bekunden. Am 18.05.2019 von 11:00 – 13:00 Uhr (der Dorfmarkt geht noch bis 15 Uhr weiter) stehen wir im DorfWagen als Gesprächspartner zur Verfügung. Wir freuen uns auf Euren/Ihren Besuch. Ihr Initiativkreis für ein gemeinschaftliches Wohnen in Dedinghausen (Peter Becker) Mitglied werden im Verein ‚Dorf mit Zukunft‘ und sich so für den Heimatort Dedinghausen engagieren! Beitrittserklärung *) Hiermit trete ich dem Verein Dorf mit Zukunft e.V. bei. Name: Straße: Beruf: Vorname: PLZ, Ort: Geburtsdatum: Telefon: E-Mail: @ Lippstadt Dedinghausen, den ___.___._____ Unterschrift ___________________________________ (Bei Minderjährigen unterschreibt bitte min. ein gesetzlicher Vertreter) *) Austrennen und abgeben bei: Ludger Schulte-Remmert, Thingstraße 7; Heinz-W.Wellner, Waldweg 10; Meinhard Brink, Am Birkhof 50 oder Günter Hagenhoff, Haslei 37 D.a. 518/38


D.a. 518 Vereine & Gruppen Mai 2019 Mit guten, konstruktiven Gesprächen dem Ziel näher gekommen (HWW) Zur Erinnerung: Das Ziel – formuliert auf der ersten Dorfkonferenz im Dezember 2012 – war die Errichtung eines Dorfladens für Dedinghausen. Aus bekannten und publizierten Gründen – Veränderung der Förderrichtlinien, Verschiebung von Kompetenzen, Entwicklung neuer Ideen, …. – vernebelte sich das Ziel und verzögerte sich die Zielrealisierung. Im Mai 2016 gründete sich der Verein ‚Dorf mit Zukunft‘. Die Ziele wurden überdacht und neu formuliert. Ein Wettbewerb des LWL bringt zudem Schwung in das Dorfprojekt. Das Ziel lautet nun: ‚Dedinghausens neue Mitte‘ soll entstehen. D.h., es soll ein Dorfmarkt mit den Funktionen Dorfladen, Dorfcafe (als Begegnungsstätte), eine Dorfküche und ein Dorfbüro unter einem Dach entstehen. Dazu kommt das integrative Wohnprojekt des LWL, welches Wohnungen für gehandicapte und „normale“ Menschen vorsieht. Zudem will und wird die Kreiscaritas einen Pflegestützung in dem Projekt betreiben. Am 10. April brachte der DmZ-Vorstand nach ausgiebiger Vorarbeit alle beteiligten Protagonisten zusammen. Im Tennisheim des SV BWD trafen sich: H. Strototte, H. Gundler, F. Schmidt und H. Roters- Möller vom LWL; H. Gmel und H. Gaden von der Caritas, H. Bühlmeier und ein Praktikant von der Stadt Lippstadt; die Architekten H. Völse und F. Wellner, aus Schloss Hamborn H. Dietrich, die Grundstückseigentümer Wilhelm und Sebastian Schulte-Remmert und für den Verein DmZ Ludger Schulte-Remmert und Heinz-W. Wellner, sowie OV Bernhard Schäfers. Es wurde der Lageplan diskutiert und für machbar Bereich für assimilierten Wohnungsbau (Nichtbehinderte). Bereich für LWL-Wohnprojekt und Caritas-Pflegestützpunkt. In der Scheune soll der Dorfmarkt entstehen. © Google Earth, 7/1/2018 10.04.2019: Konferenz im Tennisheim erklärt. Vereinbart wurde u.a., dass die Stadt Lippstadt eine Bebauungsplanänderung einleiten wird - der LWL mit den Grundstückseigentümern verhandeln wird und die Grundstücksfrage klärt - die Architekten konkrete erste Pläne entwerfen - LWL-SeWo mit der Caritas die Einbeziehung des Pflegestützpunktes konkretisieren – die Caritasleitung mit dem DmZ Förderanträge stellt – der DmZ die Betreiberfrage für den integrativen Dorfladen klärt. Während des Frühjahrmarktes am 18. Mai können sich Interessierte beim Vorstand des DmZ informieren. 2000 Euro für den Erwerb des Dorfwagens bewilligt Erster „Heimat-Scheck“ für Dedinghausen (HWW) Im Rahmen des NRW-Förderprogramms „Heimat-Scheck“ hatte der DmZ-Vorstand am 17.01.2019 einen Zuschuss für den Erwerb des Dorfwagens beantragt. Bekanntlich hatte D.a. den Bauwagen im Februar 2017 erworben und dem Dorf zur Nutzung zur Verfügung gestellt. Genutzt wurde er seitdem von den Arbeitskreisen des DmZ, allen voran von ‚Mensch hilft Mensch‘. Nun will der DmZ den Wagen in sein Eigentum überführen. Mit Datum vom 28. April erreichte der DmZ- Vorstand den Bewilligungsbescheid aus Arnsberg. Das Geld soll in etwa 4 Wochen kommen. Bis Ende des Jahres muss der Kauf des Dorfwagens vollzogen sein und bis zum 28.02.2020 muss der Kauf der Bezirksregierung belegt werden. Möge dieser Vorgang anderen Gruppen und Vereine als Beispiel dienen. D.a. 518/39


D.a. 518 Vereine & Gruppen Mai 2019 Initiativkreis ‚Mensch hilft Mensch‘ Hallo liebe Dedinghäuser, am 18.05.2019 findet der alljährliche Frühlingsdorfmarkt in der Zeit zwischen 11:00 und 15:00 Uhr statt. In diesem Zeitraum steht Ihnen das MhM-Team mit Rat und Tat, sowie Fragen rund um den InitiativKreis zur Verfügung. Schauen Sie rein. Wir freuen uns auf nette Gespräche und Anregungen jeder Art. Wir sind jeden Samstag von 10.00-12.00 Uhr für Sie als Ansprechpartner im Dorfwagen. in lebensbedrohlichen Situationen schnelle Hilfe leisten kann. Denn dieser Vordruck enthält die von Ihnen ausgefüllten wichtigen Daten zu Ihrer Person. Wir helfen Ihnen, wenn gewünscht, auch gerne beim Ausfüllen. Zur Info: Bei den Vermittlungen oder Tätigkeiten handelt es sich ausschließlich um eine reine Nachbarschaftshilfe. Wir arbeiten ehrenamtlich, bringen Menschen zusammen und Netzwerken im eigentlichen Sinne. Tätigkeiten oder Leistungen, die von Fachkräften erbracht werden müssen, fragen Sie bitte direkt bei den Betrieben an. Wir stellen Ihnen aber auch gerne bei Bedarf einen Kontakt zu professionellen Dienstleistern her. Die Notfalldose! Wir haben für Sie in unserem Bauwagen die kleinen grün-weißen Dosen bereit liegen. Fragen Sie danach. In dieser kleinen Dose liegt ein Vordruck, der Fahrdienst Sie möchten Einkaufen, müssen ins Krankenhaus oder zum Arzt? Sie brauchen eine Mitfahrgelegenheit oder möchten diese anbieten? In beiden Fällen wenden Sie sich bitte an das Team Mensch hilft Mensch (MhM) im Dorfwagen, samstags von 10.00 – 12.00 Uhr oder unter unserer Hotline 0151 446 260 86 (Gabriele Becker / Annette Seiger) A n s p r e c h p a r t n e r f ü r d e n „ I n i t i a t i v k r e i s M e n s c h h i l f t M e n s c h “ N a m e V o r n a m e S t r a ß e T e l e f o n B Ä H R K r y s ty n a In d e n G ä r te n 1 6 0 1 7 6 6 4 4 4 9 5 7 7 B E C K E R G a b y W ie s e n w e g 3 3 0 2 9 4 1 1 4 9 5 4 B E C K E R P e te r W ie s e n w e g 3 3 0 2 9 4 1 1 4 9 5 4 B R IN K D o r o th e a A m B ir k h o f 5 0 0 2 9 4 1 2 2 1 9 0 C O L L A V O - K A S P R IK K e r s tin H a s le i 2 5 0 2 9 4 1 7 4 3 9 5 6 2 D U N K E L M A N N R ita H a s le i 1 6 0 2 9 4 1 2 4 4 3 8 4 G R O T H E C h r is tin a H a s le i 2 6 0 2 9 4 1 1 0 9 4 4 K R O IS C la u d ia B r e s la u e r S tr . 2 2 0 2 9 4 1 7 2 9 1 8 7 K Ü C K E L M A N N - H O F F M A N N B r itta W a s s e r s tr a ß e 1 0 0 1 7 0 3 1 1 8 0 3 3 N E ID N IG M a th ia s A m T e ic h 1 1 0 1 7 6 6 1 1 6 3 3 8 7 S C H U L T E W illi B r e s la u e r S tr . 2 0 0 2 9 4 1 1 4 9 8 5 S C H U L T E – R E M M E R T L u d g e r T h in g s tr a ß e 7 0 1 5 1 2 0 0 9 7 6 6 0 S E IG E R A n n e tte W ie s e n w e g 2 0 2 9 4 1 2 5 1 3 0 D.a. 518/40


D.a. 518 Vereine & Gruppen Mai 2019 (Ludger Schulte-Remmert) D.a. 518/41


D.a. 518 Vereine & Gruppen Mai 2019 Bericht der Jahreshauptversammlung des Bürgerrings Dedinghausen e.V. am 21.03.2019 Am Donnerstag, den 21.03.2019 fand die Jahreshauptversammlung des Bürgerrings Dedinghausen in der Gaststätte Kehl statt. 1. Begrüßung Der erste Vorsitzende des Bürgerrings Guido Lauber begrüßte alle Anwesenden, besonders unseren Ortsvorsteher Bernhard Schäfers, unser Ratsmitglied Bernhard Hörstmann – Jungemann sowie die Vertreter von D.a.. Anschließend verlas er die Tagesordnung, zu der es keine Einwände gab. 2. Bericht über das abgelaufene Jahr 2018 und geplante sowie bereits durchgeführte Maßnahmen für das Jahr 2019 Der 1. Vorsitzende Guido Lauber las in chronologischer Reihenfolge die verschiedenen Aktivitäten und Veranstaltungen vor, die seit der letzten Jahreshauptversammlung durchgeführt wurden. a) 28.04.2018: Neue Lampen rund um die Fukuhle montiert b) 01.05.2018: Biergarten am 1. Mai (Unterstützung des Fördervereins Kindergarten) c) 09.06.2018: Verschiedene Aufgaben beim Behindertenfest übernommen. d) 12.07.2018: Dolomitsand auf dem Rundweg an der Fukuhle verteilt e) 03.10.2018: Schnadgang f) 02.12.2018: Einschalten des Lichterbaums Dazu kamen noch verschiedene kleinere Arbeitseinsätze im und außerhalb des Bürgertreffs sowie an verschiedenen Stellen im Dorf. Außerdem wurde das Beet vor der ehemaligen Pausenhalle des Bürgertreffs (Sanitärbereich) neu bepflanzt. Diese Arbeiten wurden zu einem großen Teil von der Stadt – Lippstadt durchgeführt. Des Weiteren fanden noch Delegierten- und D.a. 518/42 Bürgerring Dedinghausen e.V. Bürgerring Dedinghausen Thingstraße 5 a 59558 Lippstadt Tel.: LP / 22011 Der BR-Vorstand ging gut vorbereitet in die JHV 2019 Vorstandssitzungen statt. Anschließend ging der 1. Vorsitzende auf die geplanten Maßnahmen und Veranstaltungen in diesem Jahr ein. a) 11. und 12.05.2019: Fukuhlenfest Das Fukuhlenfest wird am Samstag wieder mit einer Fukuhlenolympiade starten. Anschließend findet ein Dämmerschoppen und Party mit DJ statt. In diesem Jahr besteht außerdem die Möglichkeit, an einem Juxvogelschießen teilzunehmen. Der Sonntag beginnt mit einer Hl. Messe an der Fukuhle. Anschließend wird es einen Frühschoppen geben. Die Hl. Messe sowie der Frühschoppen werden von den Musikfreunden Spontan & Ungezwungen musikalisch begleitet. Des Weiteren wird es in diesem Jahr wieder eine Kinderbelustigung geben. Ein Höhepunkt wird sicherlich das Kinderschützenfest sein, welches um 14 Uhr mit einem Vogelschießen startet. Auch für das leibliche Wohl ist wieder gesorgt. Nachdem der 1. Vorsitzende das Fest kurz vorgestellt hat, wurden die verschiedenen Aufgaben auf die Vereine verteilt. Was wie gewohnt problemlos von statten ging. Weitere Infos und den genauen Pro-


D.a. 518 Vereine & Gruppen Mai 2019 Schriftführer: Markus Schulte (einstimmige Wiederwahl) Beisitzer: Wilhelm Schulte - Remmert (einstimmige Wiederwahl) Beisitzer: Dieter Meiwes (einstimmige Wiederwahl) Beisitzer: Werner Lübbers(einstimmige Wiederwahl) grammablauf zum Fukuhlenfest findet man in dieser D.a. – Ausgabe. b) Juni 2019: Außenanstrich Bürgertreff Der Bürgertreff soll einen neuen Außenanstrich bekommen. Die Arbeiten werden in Eigenleistung durchgeführt und sollen im Juni 2019 starten. Z.Zt. ist man dabei, einen Heimatscheckantrag zu stellen. c) Heimatscheck Antrag (siehe Punkt „Verschiedenes“) 3. Kassenbericht Kassierer Franz Xaver Stratmann las einen ausführlichen Kassenbericht vor. Er stellte Ein- und Ausgaben gegenüber, so konnte sich jeder ein aktuelles Bild über die derzeitige Finanzsituation des Bürgerrings machen. Besonders ging Franz Xaver Stratmann auf die beiden Photovoltaikanlagen ein, die sich auf dem Dach des Bürgertreffs befinden. 4. Bericht der Kassenprüfer und Entlastung des Vorstandes Kassenprüfer Guido Hagenhoff bescheinigte eine einwandfreie Kassenführung und bat die Versammlung um Entlastung des Vorstandes. Dies wurde von der Versammlung einstimmig angenommen. 5. Neuwahlen Da turnusgemäß der Vorstand komplett neu gewählt wird, trat dieser zurück. Damit ein neuer Vorstand gewählt werden konnte, wurde unser Ortsvorsteher Bernhard Schäfers von der Versammlung zum Wahlleiter gewählt. Bernhard bedankte sich bei dem „alten“ Vorstand für die geleistete Arbeit. Für die Position des 1. Vorsitzenden wurde Guido Lauber vorgeschlagen. Guido Lauber stellte sich zur Wahl und wurde einstimmig zum 1. Vorsitzenden gewählt. Des Weiteren wurden gewählt. 2. Vorsitzender: Hansmartin Deimel (einstimmige Wiederwahl) Kassierer: Franz Xaver Stratmann (einstimmige Wiederwahl) Komplettiert wird der Vorstand durch den Hausmeister Oliver Schmidt, der diese Position auch die nächsten 3 Jahre ausführen wird. Außerdem gehört satzungsgemäß der Ortsvorsteher zum Vorstand. Für den turnusgemäß ausscheidenden Kassenprüfer Guido Hagenhoff wurde Reiner Hustadt gewählt. Kassenprüfer sind somit Andreas Müting und Reiner Hustadt. 6. Verschiedenes a) Heimatscheck Ortsvorsteher Bernhard Schäfers gab einige Erläuterungen zum Heimatscheck des Landes NRW. Vom Heimatministerium in Düsseldorf werden pro Jahr 1000 Heimatschecks in einer Höhe von max. 2000€ ausgegeben. Die Beantragung ist relativ unproblematisch und kann von Vereinen und Gruppen durchgeführt werden. Wichtig ist, dass man bestimmte Formalien einhält. Falls ein Verein Interesse hat einen Antrag zu stellen würde der Ortsvorsteher diesen Antrag gerne mit Rat und Tat unterstützen. Wie von Guido schon erwähnt hat der Bürgerring einen Antrag für die Außenfassade des Bürgertreffs gestellt. b) Leader Förderung für eine neue Bühne Da sich die KCD – Bühne mittlerweile in einem sehr schlechten Zustand befindet und nach vielen Jahrzehnten nicht mehr den heutigen Ansprüchen entspricht, kam die Überlegung auf, sich eine neue Bühne anzuschaffen. OV Bernhard Schäfers hat sich intensiv mit dem Thema auseinandergesetzt und eine Bühne gefunden, die den Ansprüchen gerecht wird. Es handelt sich um ein Stecksystem mit verstellbaren Füßen, das sich in verschiedenen Größen leicht aufbauen lässt. Des Weiteren kann man ein Geländer montieren. Außerdem ist sie wetterfest und könnte somit auch bei Ver- D.a. 518/43


D.a. 518 Vereine & Gruppen Mai 2019 anstaltungen im Freien aufgebaut werden. Es handelt sich um einen Kostenrahmen von 10.000€. Über das Leader – Programm können 65% gefördert werden. Es müsste also ein Eigenanteil von 3.500€ getragen werden. Der Bürgerring würde als Dachorganisation den Leader – Antrag stellen. Die 3500€ Eigenanteil sollten von den Dedinghauser Vereinen und Gruppen getragen werden. Hier kann sich jeder Verein mit einem bestimmten Betrag freiwillig beteiligen. Als Gegenleistung kann er die Bühne bei eigenen Veranstaltungen kostenlos benutzen. Die Höhe der Beteiligung spielt hierbei keine Rolle. Um die Verwaltung der Bühne soll sich weiterhin der KCD kümmern. Die Bühne kann auch von Privatpersonen gemietet werden. Jeder Vereinsvertreter soll das Thema in dem jeweiligen Vorstand diskutieren. Man wird bei der nächsten Delegiertenversammlung dieses Thema wieder ansprechen. c) Friedhof OV Bernhard Schäfers informierte die Versammlung, dass die Steelen bei den freien Gräbern bis Ostern Zwischenzeitlich wurden die Steelen aufgestellt. Foto vom 13. April 2019. aufgestellt werden sollen. Des Weiteren soll der Rasen angesät werden. Ein Baum wurde vor kurzem gepflanzt. Zum Schluss seiner Ausführungen wies er darauf hin, dass es in Kürze wieder einen Infoabend zu verschiedenen Themen aus Dedinghausen geben wird. d) Bericht des Ratsmitglieds In seinem Bericht ging Bernhard Hörstmann - Jungemann kurz auf das Problem ein, in Lippstadt Baugebiete zu erschließen. Fast jedesmal gibt es Probleme und Proteste der Anwohner, die in unmittelbarer Umgebung neuer Baugebiete wohnen. D.a. 518/44 BR-Vorstand (v.l.): Bernhard Schäfers (OV, Beisitzer), Dieter Meiwes (Beisitzer), Hansmartin Deimel (2. Vorsitzender), Markus Schulte (Schriftführer), Franz Xaver Stratmann (Kassierer), Guido Lauber (1. Vorsitzender), Werner Lübbers (Beisitzer) und Wilhelm Schulte - Remmert (Beisitzer) (Fotos: HWW) Besonders bedenklich findet er, dass die Proteste sehr oft von Anwohnern ausgehen, die erst vor wenigen Jahre selber neu gebaut haben. Hier appellierte er an den gesunden Menschenverstand. Dann ging er noch kurz auf die Verlegung des Sportgeländes ein. In der Grundstücksfrage ist man ein Stück weiter gekommen. Die Stadtverwaltung ist z.Zt. dabei, Fördermittel für das Projekt zu akquirieren, was z.Zt. nicht ganz einfach ist. e) Sauberkeit Bürgertreff Die Sauberkeit im Bürgertreff lässt hier und da schon mal zu wünschen übrig, so ein Versammlungsteilnehmer. Daraufhin nahm der 1. Vorsitzende Guido Lauber zu diesem Thema Stellung. Es ist für die Putzfrau schlicht nicht zu schaffen, ein Gebäude dieser Größenordnung bis in die kleinste Ecke in einem einwandfreien Zustand zu halten. Teilweise sind mehrere Wochen keine großen Veranstaltungen, so dass es normal ist, dass sich teilweise Spinnenweben oder Staub bilden. Das sieht man auch in anderen öffentlichen Gebäuden. Des Weiteren appellierte er an die Gruppen, die regelmäßig das Gebäude benutzen, darauf zu achten, dass das Gebäude, besonders die Toilettenanlagen, in einem vernünftigen Zustand verlassen werden. Hier gab es in der Vergangenheit immer mal wieder Probleme. Man wird sich aber mit diesem Thema beschäftigen und ggf. regelmäßig mit der Unterstützung von den Vereinen Reinigungsaktionen durchführen. f) Änderung des Wahlmodus Aus der Versammlung kam der Vorschlag, den Wahlmodus dahingehend zu ändern, dass nicht alle 3 Jahre der gesamte Vorstand neu gewählt wird. Das heißt, man führt ein gestaffeltes System ein, um zu verhindern, dass der gesamte Vorstand gleichzeitig


D.a. 518 Vereine & Gruppen Mai 2019 aufhört und komplett neu besetzt werden müsste. Auch zu diesem Thema wird sich der Vorstand bis Nachdem es keine Wortmeldungen mehr gab, schloss der 1. Vorsitzende die Versammlung um 21:30 Uhr. zur nächsten Jahreshauptversammlung Gedanken Für den Bürgerring machen. Markus Schulte ( Schriftführer ) Bericht der Delegiertenversammlung am 09.04.2019 in der Gaststätte „An der Bahn“ Am Dienstag, den 09.04.2019 trafen sich die Delegierten, um hauptsächlich über organisatorische Fragen zum Fukuhlenfest zu sprechen. 1. Begrüßung Der 1. Vorsitzende Guido Lauber begrüßte die anwesenden Delegierten und eröffnete die Versammlung. 2. Fukuhlenfest Guido Lauber stellte das geplante Programm vor. Er ging nochmal die einzelnen Punkte durch, um die ein oder andere Frage zu klären. Die Spiele für die Fukuhlenolympiade stehen größtenteils fest. In diesem Zusammenhang appellierte er an die Vereine, ggf. eine Mannschaft für die Fukuhlenolympiade zu stellen. Besonders ging er auf das Kinderschützenfest ein, welches am Sonntag, den 12.05. stattfinden wird. Da in Dedinghausen seit vielen Jahren kein Kinderschützenfest in dieser Art mehr stattgefunden hat, fehlen Erfahrungswerte, so dass man etwas nach Gefühl agieren muss. Somit wird Schützenoberst Martin Grothe 50 Kinderholzgewehre herstellen. Unser Schützenkönigspaar Christian und Anne Sellmann werden mit ihrem Hofstaat 50 Hüte für die Kinder basteln. Um die Vogelschießanlage kümmert sich Bernhard Schäfers, der diese auch kurz erklärte. Der ein oder andere kennt sie bereits vom KCD – Sommerfest. Die Schießreihenfolge wird man vorher unter den Kindern auslosen. Des Weiteren wird man für den neuen Kinderkönig eine Königskette und für die Kinderkönigin ein Diadem organisieren. Um noch etwas Werbung zu machen, werden noch Handzettel in den Kindergärten Dedinghausen und Rixbeck verteilt. Der Vorstand hofft natürlich auf gutes Wetter und auf gute Beteiligung der Dorfgemeinschaft. 3. Leader Förderung für eine neue Bühne Während der Jahreshauptversammlung wurde das Thema neue Bühne vorgestellt. Da das Thema bisher in den verschiedenen Vorständen noch nicht sehr intensiv besprochen wurde, wird Ortsvorsteher Bernhard Schäfers eine Mail an die Vereine schicken, um das Thema nochmal genau vorzustellen und zu erklären. 4. Tag der Dörfer Ortsvorsteher Bernhard Schäfers berichtete vom 6. Tag der Dörfer in Olpe – Oberveischede, an dem er am 31. März teilgenommen hat. Die Veranstaltung ist speziell für Ortsvorsteher und Heimatvereinsvertreter konzipiert. Es wurde in verschiedenen Workshops über Zukunftsthemen, wie z. B. die Digitalisierung im ländlichen Raum gesprochen. Bernhard Schäfers hat in vielen Gesprächen auch die Vereinsstruktur anderer Dörfer kennengelernt und kam zu dem Schluss, dass wir in Dedinghausen mit dem Bürgerring und unserer Vereinsstruktur gut aufgestellt sind. 5. Berichte aus den Vereinen a) Fusion Blau – Weiß Dedinghausen /Alpinia Rixbeck und Sportplatzverlegung Der 2. Vorsitzende von Blau – Weiß Uli Hagemann erinnerte an die Fusionsversammlung am 23.05. im Bürgertreff. In diesem Zusammenhang gab er kurz einen Einblick, wie das Fusionsprozedere bisher verlaufen ist. Des Weiteren stellte er das neue Vereinslogo vor. Zum Thema Sportplatz gibt es seit der Jahreshauptversammlung des Bürgerrings nichts Neues zu berichten. Vielleicht kann man im Rahmen der Fusionsversammlung etwas Genaueres zu dem Thema sagen? b) Dorf mit Zukunft Heini Wellner gab einen kurzen Statusbericht zum Dorfladen und dem geplanten Wohnprojekt ab. In Kürze wird es Gespräche mit der LWL, dem Architekten, dem Grundstückseigentümer und weiteren Stellen geben. Wenn man nach dem Gespräch neue Erkenntnisse hat, wird das Dorf durch D.a. über den neuen Sachverhalt informiert. Nachdem es keine Wortmeldungen mehr gab, schloss der 1. Vorsitzende die Versammlung um 21:30 Uhr. Für den Vorstand Markus Schulte (Schriftführer) D.a. 518/45


D.a. 518 Vereine & Gruppen Mai 2019 Breitensportabteilung im SV Blau-Weiß Am Gurgeskamp 3 a 59558 Lippstadt Tel.: LP / 22984 Protokoll der Jahreshauptversammlung der Breitensportabteilung von Blau-Weiß Dedinghausen am Mittwoch, den 10.04.2019, 19:30 Uhr im Gasthof Kehl 1. Begrüßung Zu Beginn der Veranstaltung begrüßte der Vorsitzende Wilhelm Happe alle Mitglieder und den Hauptvorstand Franz Schulte und Jürgen Böddicker, sowie Oliver Scholz von Alpina Rixbeck. 2. Bericht des Vorstandes Der Vorstandsbericht 2018 wurde von Anne Christ verlesen. Es bestehen 5 Kinder- und 3 Erwachsenengruppen, ein Volleyball Mixed Team, 2 WS – Gruppen und monatl. Rad- und Wandergruppe. Im Sommer zusätzlich die Sportabzeichenabnahme. 2018 konnten sogar 40 Sportabzeichen verliehen werden. Alexandra Ahlke gab nach den Sommerferien die Eltern-Kind –Gruppe an den Übungsleiter Kai Slabke ab. Der Vorstand traf sich mehrmals, um Themen wie Aktionen, Termine, Ideen und Probleme zu besprechen. Außerdem nahm der Vorstand an der JHV des Gesamtvereines und Sitzungen teil, sowie die außerordentliche Mitgliederversammlung am Do., 15.11. 18 von Blau-Weiß Dedinghausen und Alpina Rixbeck. Am 30.09.18 fand wieder der Trödelmarkt im Bürgertreff unter der Organisation von Heike Bals- Rodriguez statt. Die neue Veranstaltungszeit am späten Vormittag traf auf große Resonanz. Am 6.10.18 wurde das Team vom Waffelwagen unterstützt. Die Volleyballgruppe war wieder bei der Ferienspaßaktion der Stadt Lippstadt dabei. Am 17.07.18 konnten die Kinder von 9-12 Uhr oder 14-17 Uhr in Schnupperstunden das Volleyballspielen kennen lernen. Es wurde gut angenommen. Auch fand im Sommer das Beachvolleyballturnier statt. 3. Berichte der Übungsleiter Nadine Kussmann leitet montags die Tanz- Kindergruppen. Beide Gruppen sind mit ca. 10 Kindern gut besetzt. Viele neue 4-Jährige kamen D.a. 518/46 dazu und konnten schon zu Karneval ihren Tanz zum Besten geben. Statt einer Weihnachtsfeier wird dieses Jahr ein Sommerfest geplant. Auch das Kinderturnen von Rille (4-6 J.) ist weiterhin mit 15 Kindern dabei. Hier können sich die Kids richtig austoben und haben Spaß. Die 4-6 Jährigen werden von Dominik Fritsch und Sandra Müller sowie Gruppenhelferin Celine betreut. Jeden Dienstag heißt es Bewegung, Spaß und Spiel. Die Teilnehmerzahl schwankt zwischen 15-23. Hier könnten die Übungsleiter noch Unterstützung gebrauchen. Rille und Barbara bieten sich zum Aushelfen an. Anne Christ kümmert sich um die Damengymnastik. Dienstags von 18-19 Uhr treffen sich 20-26 Frauen, um sich fit zu halten. Im Sommer werden Radtouren organisiert, welche auch Nichtmitglieder nutzen können. Eine gemütliche Weihnachtsfeier mit Essen im Gasthof Koch wurde sehr gerne angenommen. Die Prellballgruppe wird auch von Anne geleitet. Dort freute man sich über Zuwachs und so sind es jetzt 8 Teilnehmer, die donnerstags von 14-15.30 Uhr(Winter) oder 17.-18.30 Uhr (Sommer) spielen. Die Mutter/Vater-Kind-Gruppe wird von Kai Slabke betreut. Die Turngruppe hat sehr viel Zuwachs bekommen. Es sind 30-40 Teilnehmer angemeldet. Viele kommen aus den umliegenden Dörfern. Immer


D.a. 518 Vereine & Gruppen Mai 2019 mittwochs von 15.45-16.45 Uhr können sich die 2-4 Jährigen austoben. Donnerstags sind die Kleinsten an der Reihe, von 15.30-16.30 Uhr können sie mit ihren Eltern die ersten Bewegungsspiele aller Art kennen lernen. Z.Zt. sind ca. 15-20 Kinder angemeldet. Die Leitung verschiedene Übungen für jede Altersklasse gibt - einfach mal vorbei kommen und es ausprobieren. Und gerade in den Sommermonaten ist es für Familien eine schöne Aktivität. 4. Kassenbericht übernimmt Sabrina Grothe mit Unterstützung von Barbara Weide verlas den Kassenbericht und nannte Kai. die Hauptposten der Ein-und Ausgaben. Es gab keine Beanstandungen zur Kassenführung. Auch das Zumba hat sich gut etabliert. Jeden Dienstag von 19-20 Uhr (Halle) bringt Nicole Boesch die Damen mit guter Musik beim Zumba Step zum Schwitzen .Donnerstags von 19-19.45 Uhr wird Zumba angeboten. Im Sommer steht die Halle zur Verfügung, im Winter leider nur der Bürgertreff. Der harte Boden ist nicht so gut geeignet, daher konnten die Damen öfter den kl. Raum mit elast. Boden des Kindergartens Rixbeck nutzen. Eine konstante Lösung ist hier leider noch nicht gefunden. Kai Slabke kümmert sich z.Zt.um die Volleyball Mixed Gruppe. Dienstags von 20-22 Uhr wird trainiert. Leider sind nur noch wenige Spieler/innen dabei. Für die Hobbyrunde sind neue Volleyballspieler jederzeit willkommen. Die 55 Plus Seniorengruppe trifft sich wie immer montags am Grundschulgelände. Boulen ist schon zu einer Leidenschaft geworden. Außerdem werden Radtouren und Wanderungen angeboten. Ansprechpartner sind hierfür Alfons Reckmann. Jann Schmidt und Rainer Kemper. Um die Jedermannsportgruppe kümmert sich Wilhelm Happe. Im Winter wird sich dienstags von 20-22 Uhr in der Christian Andersen Halle fit gehalten. Ab 1. April geht`s dann jeden Mittwoch 19-22 Uhr nach draußen auf den Sportplatz Haslei. Das Cool Down am Ende der Trainingseinheit in Form von leckerem Grillen könnte man schon als Kult bezeichnen. Das Sportabzeichentraining findet wie gewohnt ab 15. Mai mittwochs von 18-19 Uhr auf dem Sportplatz Haslei statt. Erfreulicherweise konnten letztes Jahr mehr Abzeichen verliehen werden. Alle Bürger können ein Sportabzeichen absolvieren, da es viele 5. Verschiedenes Sandra regt an, nur noch nach den Ferien neue Kinder in die Gruppen aufzunehmen. Zwischendurch sei es schwierig, da dann immer einige Eltern mit dabei sitzen. So kommt es zu Problemen einiger Kinder, die sich gerade daran gewöhnt haben ohne die Eltern mitzumachen und die Trennungsängste überwunden haben. Franz Schulte und Oliver Scholz berichten über die Fusion. Ansprechpartner von beiden Vereinen ist jetzt Christian Kißler, der alle Gespräche mit der Stadt führt. Das Vorhaben der Sportstätte am GS- Gelände wird besprochen. Am 14.12.2019 wird es eine gemeinsame Weihnachtsfeier im BT geben. Die Abbuchung der Beiträge erfolgt jetzt immer am 1.03 und 1.09 des Jahres. Die Fusionveranstaltung von Blau Weiß Dedinghausen und Alpina Rixbeck findet am 23. Mai 2019 um 19 Uhr im BT statt. Einen Ersthelferlehrgang für alle wird von der Jugendabteilung Rixbeck organisiert - Termin folgt.--aktuell 15.6 im FZ Rixbeck Oliver Scholz berichtet über die Breitensportgruppen von Rixbeck, hier ist Anne Bolte als Übungsleiterin langjährig dabei und die Ansprechpartnerin. Nach der Fusion wird man sich zusammensetzen und schauen, wie alle Gruppen aufgestellt sind. Die Stadt fragt auch dieses Jahr nach, ob sich 2019 BW Dedinghausen am Ferienspaß beteiligt. Kai, Sandra und Dominik wollen sich hierzu besprechen. Wilhelm regt eine gemeinsame Veranstaltung der Übungsleiter an, um die Gemeinschaft zu fördern. Wir nehmen an einer Stadtführung/Kneipentour teil. Terminvorschläge sind 27.6 oder 04.07. Nachdem es ein Treffen und Gespräch mit den Schulverantwortlichen, Vereinen und Hausmeister gab, scheint es z.Zt. mit der Hallenordnung besser zu laufen. Es wird nochmal aufgefordert, alle benötigten Gegenstände nach Ende der Trainingsstunde an seinen dafür vorgesehenen Platz zu stellen. Geräteinstandsetzung: - ein neuer Kompressor muss angeschafft werden - die Wippe ist auch defekt, lohnt sich eine Reparatur? - im BT lagern noch einige Gymnastikmatten, es wird eine bessere Aufbewahrung diskutiert - für zukünftige Trödelmärkte betei- D.a. 518/47


D.a. 518 Vereine & Gruppen Mai 2019 ligt sich die Breitensportabteilung an den Kosten eines Banners - der 1. Hilfe Koffer wird ab jetzt von Sandra kontrolliert. Um 21.30 Uhr beendet Wilhelm Happe die Versammlung. Programm Mai 2019 Für den Vorstand Susi Schliewe Breitensportabteilung (Fotos: HWW) Do., 02.05. 15.30 - 16.30 Uhr Eltern-Kind-Gruppe-Bewegungsspiele Turnhalle Dedinghausen Do., 02.05. 17.00 - 18.30 Uhr Prellball Turnhalle Dedinghausen Do., 02.05. 19.00 - 19.45 Uhr Zumba Turnhalle Dedinghausen Mo., 06.05. 14.45 - 15.45 Uhr 55 Plus Sportgelände GS Mo., 06.05. 16.00 - 16.30 Uhr Dancing Kids (4-7 J.) Turnhalle Dedinghausen Mo., 06.05. 16.45 - 17.30 Uhr Dancing Stars (8-15 J.) Turnhalle Dedinghausen Di., 07.05. 16.00 - 17.00 Uhr Kinderturnen (ca. 6-9 J.) Turnhalle Dedinghausen Di., 07.05. 17.00 - 18.00 Uhr Kinderturnen (ca. 4-6 J.) Turnhalle Dedinghausen Di., 07.05. 18.00 - 19.00 Uhr Damengymnastik Turnhalle Dedinghausen Di., 07.05. 19.00 - 20.00 Uhr Zumba Step Turnhalle Dedinghausen Di., 07.05. 20.00 - 22.00 Uhr Volleyball Mixed Turnhalle Dedinghausen Mi., 08.05. 15.45 - 16.45 Uhr Mutter/Vater-Kind Turnen Turnhalle Dedinghausen Mi., 08.05. 19.00 - 22.00 Uhr Jedermannsport Sportplatz Haslei Do., 09.05. 15.30 - 16.30 Uhr Eltern-Kind-Gruppe - Bewegungsspiele Turnhalle Dedinghausen Do., 09.05. 17.00 - 18.30 Uhr Prellball Turnhalle Dedinghausen Do., 09.05. 19.00 - 19.45 Uhr Zumba Turnhalle Dedinghausen Mo., 13.05. 14.45 - 15.45 Uhr 55 Plus Sportgelände GS Mo., 13.05. 16.00 - 16.30 Uhr Dancing Kids (4-7 J.) -fällt aus Turnhalle Dedinghausen Mo., 13.05. 16.45 - 17.30 Uhr Dancing Stars (8-15 J.) -fällt aus Turnhalle Dedinghausen Di., 14.05. 16.00 - 17.00 Uhr Kinderturnen (ca. 6-9 J.) Turnhalle Dedinghausen Di., 14.05. 17.00 - 18.00 Uhr Kinderturnen (ca. 4-6 J.) Turnhalle Dedinghausen Di., 14.05. 18.00 - 19.00 Uhr Damengymnastik Turnhalle Dedinghausen Di., 14.05. 19.00 - 20.00 Uhr Zumba Step Turnhalle Dedinghausen Di., 14.05. 20.00 - 22.00 Uhr Volleyball Mixed Turnhalle Dedinghausen Mi, 15.05. 15.45 - 16.45 Uhr Mutter/Vater-Kind -Turnen Turnhalle Dedinghausen Mi., 15.05. 18.00 - 19.00 Uhr Sportabzeichen Sportplatz Haslei Mi., 15.05. 19.00 - 22.00 Uhr Jedermannsport Sportplatz Haslei Do., 16.05. 15.30 - 16.30 Uhr Eltern-Kind-Gruppe - Bewegungsspiele Turnhalle Dedinghausen Do., 16.05. 17.00 - 18.30 Uhr Prellball Turnhalle Dedinghausen Do., 16.05. 19.00 - 19.45 Uhr Zumba Turnhalle Dedinghausen Mo., 20.05. 14.45 - 15.45 Uhr 55 Plus Sportgelände GS Mo., 20.05. 16.00 - 16.30 Uhr Dancing Kids (4-7 J.) -fällt aus Turnhalle Dedinghausen Mo., 20.05. 16.45 - 17.30 Uhr Dancing Stars (8-15 J.) -fällt aus Turnhalle Dedinghausen Di., 21.05. 16.00 - 17.00 Uhr Kinderturnen (ca. 6-9 J.) Turnhalle Dedinghausen Di., 21.05. 17.00 - 18.00 Uhr Kinderturnen (ca. 4-6 J.) Turnhalle Dedinghausen Di., 21.05. 18.00 - 19.00 Uhr Damengymnastik Turnhalle Dedinghausen Di., 21.05. 19.00 - 20.00 Uhr Zumba Step Turnhalle Dedinghausen Di., 21.05. 20.00 - 22.00 Uhr Volleyball Mixed Turnhalle Dedinghausen Mi., 22.05. 15.45 - 16.45 Uhr Mutter/Vater/Kind-Turnen Turnhalle Dedinghausen Mi., 22.05. 18.00 - 19.00 Uhr Sportabzeichen Sportplatz Haslei Mi., 22.05. 19.00 - 22.00 Uhr Jedermannsport Sportplatz Haslei Do., 23.05. 15.30 - 16.30 Uhr Eltern-Kind-Gruppe - Bewegungsspiele Turnhalle Dedinghausen Do., 23.05. 17.00 - 18.30 Uhr Prellball Turnhalle Dedinghausen Do., 23.05. 19.00 - 19.45 Uhr Zumba Turnhalle Dedinghausen Mo., 27.05. 14.45 - 15.45 Uhr 55 Plus Sportgelände GS Mo., 27.05. 16.00 - 16.30 Uhr Dancing Kids (4-7 J.) Turnhalle Dedinghausen Mo., 27.05. 16.45 - 17.30 Uhr Dancing Stars (8-15 J.) Turnhalle Dedinghausen Di., 28.05. 16.00 - 17.00 Uhr Kinderturnen (ca. 6-9 J.) Turnhalle Dedinghausen Di., 28.05. 17.00 - 18.00 Uhr Kinderturnen (ca. 4-6 J.) Turnhalle Dedinghausen Di., 28.05. 18.00 - 19.00 Uhr Damengymnastik Turnhalle Dedinghausen Di., 28.05. 19.00 - 20.00 Uhr Zumba Step Turnhalle Dedinghausen Di., 28.05. 20.00 - 22.00 Uhr Volleyball Mixed Turnhalle Dedinghausen Mi., 29.05. 15.45 - 16.45 Uhr Mutter/Vater-Kind -Turnen Turnhalle Dedinghausen Mi., 29.05. 18.00 - 19.00 Uhr Sportabzeichen Sportplatz Haslei Mi., 29.05. 19.00 - 22.00 Uhr Jedermannsport Sportplatz Haslei D.a. 518/48


D.a. 518 Vereine & Gruppen Mai 2019 Breitensport - Gruppen – Termine – Infos Blau-Weiß Senioren Männer – 55 PLUS „Aktiv und fit im Alter“ Die Sportstunden der Gruppe 55 Plus finden montags von 14.45 – 15.45 Uhr auf dem Sportgelände an der GS statt. Bei gutem Wetter wird geboult. Termine im Mai: 06.05.2019 13.05.2019 20.05.2019 Pfingstmontag 27.05.2019 Infos: Alfons Reckmann - Tel. 02941/18440 Treffpunkt: Rad- und Wandergruppe Mittwoch, 08. Mai 2019 Monatliche Radtour Sportplatz Haslei, 15.00 Uhr (Uhrzeit geändert, nicht 18 Uhr) Einladung zum Kaffeetrinken im Wall-Cafe in Bad Westernkotten um 16.00 Uhr. Infos: Alfons Reckmann, Tel. 02941/18440 oder Jann Schmidt, Tel. 02941/12193 Jann Schmidt Sportabzeichentraining ab dem 15. Mai jeden Mittwoch von 18 – 19 Uhr, Sportplatz Haslei Susanne Schliewe Damenkochen Kolpingsfamilie Haslei 45 59558 Lippstadt Tel.: LP / 274827 Programm für Mai / Juni 2019 Auch die Damen dürfen ihre Kochkünste ausprobieren. Am Dienstag, 21.05. treffen sich alle Interessierten bei um 18:15 Uhr bei Kehl (Fahrgemeinschaft) oder 18:30 Uhr an der VHS in Lippstadt. Anmeldungen bei Magdalene Wahner: Tel.: 17199 Maria, Maienkönigin…. Am Donnerstag, 09.05.2019 findet um 19:30 Uhr in der St. Johannes Kirche in Dedinghausen die Maiandacht statt. Anschließend gibt es ein gemütliches Beisammensein mit Maisingen im Bürgertreff. Spargelzeit…..Spargelessen In diesem Jahr möchten wir gerne wieder einen Spargelabend bei Spargel Grewing in Westenholz anbieten. Am Mittwoch, 12.06.2019 möchten wird dort im Zelt verschiedene Spargelgerichte probieren. Für alle, die mit dem Fahrrad fahren möchten ist der Treffpunkt um 18:00 Uhr bei Kehl, alle anderen treffen sich dann um 19:00 Uhr dort. Anmeldungen bis 03.06. bei Stefanie Petermeier unter Tel. 508138 oder 01732641608. Das Wandern ist des Müllers Lust… Am Sonntag, 16.06. findet wieder ein Wandertag statt. Wer Zeit und Lust hat mitzuwandern trifft sich mit Rucksackverpflegung um 11:00 Uhr bei Familie Schulte- Remmert. Das Ziel…wer weiß eine Fahrt ins Blaue oder doch ins Grüne???? Wir freuen uns bei allen Veranstaltungen über viele interessierte Teilnehmer. Cordula Schlepphorst- Dickhut D.a. 518/49


D.a. 518 Vereine & Gruppen Mai 2019 Schützenverein Dedinghausen e.V. Schützenverein Dedinghausen Haslei 28a 59558 Lippstadt Tel.: LP / 282998 Frühjahrsversammlung der Schützen am 30.03.2019 Am Samstag, den 30.03.2019, fand die Frühjahrsversammlung des Schützenvereins Dedinghausen im Vereinslokal Kehl statt. Zu Beginn begrüßte Oberst Grothe alle Anwesenden. Sein besonderer Gruß galt dem amtierenden König Christian Sellmann, dem Jubelkönig Egbert Vossebürger, den Ehrenoffizieren, den Musikfreunden „Spontan und Ungezwungen“ und der Knobelaufsicht des KCD. Danach berichtete er über die in 2019 schon wahrgenommenen Termine. Darunter auch der Winterball des Schützenvereins Bökenförde. König Jürgen Lange, den meisten besser bekannt als „Fernseh Jürgen“, hatte hierzu eingeladen. Besondere Erwähnung fand auch die Versammlung des Stadtschützenrings Lippstadt, da Dedinghausen turnusgemäß für ein Jahr den Vorsitz übernommen hat. Zufrieden zeigte sich Oberst Grothe mit dem eigenen Winterfest. Sein Dank galt hier dem Königspaar für die gelungene Dekoration des Bürgertreffs. Recht gut besuchte Frühjahrsversammlung Bevor Oberst Grothe über die Vorbereitungen zum Ende Juli stattfindenden Schützenfest 2019 berichtete, ging er auf das eine Woche früher terminierte Jungschützenvogelschießen ein. Nach dem großen Erfolg 2018 gibt es keinen Anlass, größere Veränderungen vorzunehmen. Geplant ist lediglich, die einfache Theke durch einen Bierwagen zu ersetzen und die Musikfreunde Dedinghausen miteinzubinden. Die Organisation übernehmen die Jungschützen wieder weitgehend selbst. Zwischendurch spielten die Musikfreunde auf. Im Ablauf des Schützenfestes sind keine wesentlichen Neuerungen zu erwarten. Man wird sich allerdings im Mai mit den Musikkapellen zusammensetzen und die Musikshow überdenken. Wie der Programmpunkt des Sonntagnachmittags dann gestaltet wird, bleibt abzuwarten. Mit von der Partie ist natürlich die Tanzband „Ambiente“ und auch in der Sektbar werden wieder „CDs“ aufgelegt“. Ihr 25-jähriges Thronjubiläum feiern 2019 Egbert D.a. 518/50


D.a. 518 Vereine & Gruppen Mai 2019 nete Oberst Grothe den Schützenbruder Alois Stratmann („Tommy“) für 40 Jahre Vereinstreue mit einem Orden aus. Das obligatorische „Horridoh“ fehlte selbstverständlich auch nicht. Wie gewohnt gab der stellvertretende Oberst Martin Grothe ehrt Alois („Tommy“) Stratmann (l) und Oberst Markus Geschäftsführer Siegfried Müller treibt Mitgliedsbeiträge ein (r) Schulte unter dem und Mechthild Vossebürger. Für Marietheres Sprenger liegt das Königsjahr schon 40 Jahre zurück. 80 nächsten Monaten anstehenden Termine bekannt. Tagesordnungspunkt „Verschiedenes“ die in den Jahre, übrigens bisher einmalig in der Vereinsgeschichte, sind es bei Bernhardine Bals. Bad Westernkotten (325 Jahre). Im September Darunter die Jubiläen von Störmede (350 Jahre) und Geschäftsführer Siegfried Müller stellte dann das werden wir unseren Bundesjungschützenkönig Sören Ergebnis der „Schänkevergabe“ vor. Nachdem die Sauerteig nach Medebach zum Bundesfest ins Sauerland begleiten. Auch steht 2019 wieder der Kreiswin- Zusammenarbeit mit der Fa. Strohbücker mit dem Fest 2018 wegen Terminüberschneidungen auslief, terball in Brilon auf dem Programm. Diverse ist es dem Vorstand erfreulich schnell gelungen, Arbeitseinsätze sind ebenfalls geplant. Am Ehrenmal einen neuen Vertragspartner zu finden. Die Wahl fiel wird die Rasenfläche erneuert und eine Maulwurfsperre eingebaut. Parallel dazu wird der Thron letztlich auf das Unternehmen Lütkemeier & Jöring aus Paderborn. Dem einen oder anderen dürfte der instandgesetzt und modernisiert. Name ein Begriff vom Kreisschützenfest in Overhagen sein. Würstchen und Pommes kommen aber wei- gab, wünschte Oberst Grothe allen Anwesenden ein Als es gegen 21.10 Uhr keine Wortmeldungen mehr terhin von „Krumkühler“. Die Getränkepreise schönes Wochenende, viel Spaß beim Knobeln und bleiben stabil. Das Glas Bier oder ein vergleichbares schloss die Versammlung. alkoholfreies Getränk kosten 1,40 €. Bevor sich die Versammlung dafür aussprach, den Achim Stratmann nächsten Winterball am 11.01.2020 zu feiern, zeich- Termine im Mai / Juni 2019 04.05.2019 Bundesversammlung des Sauerländer Schützenbundes in Sundern 12.05.2019 Kinderschützenfest im Rahmen des Fukuhlenfestes 19.05.2019 Schützenfest in Rixbeck Besuch des Nachbarvereins mit Königspaar, Hofstaat, Offizieren und allen interessierten Schützenbrüdern. Die Teilnehmer treffen sich um 19.45 Uhr am Schützenplatz in Rixbeck. Anzugsordnung grüne Jacke, schwarze Hose 07.06.2019 Seniorennachmittag Die Einzelheiten sind den schriftlichen Einladungen zu entnehmen. Achim Stratmann D.a. 518/51


D.a. 518 Vereine & Gruppen Mai 2019 Bericht zur 2. Jungschützenversammlung Am 15.03.2019 trafen sich die Jungschützen im Vereinslokal Kehls zur zweiten Jungschützenversammlung. Anwesend waren 17 Jungschützen; unter ihnen natürlich auch unser amtierender Jungschützenkönig Frederik Stratmann samt Adjutanten. Zu Beginn der Versammlung wurden die kommenden Termine thematisiert, wie z.B. der Kreisjungschützentag in Ehringhausen 13. April oder das Fukuhlenfest vom 11.-12. Mai. Ein weiterer Punkt auf der Tagesordnung waren die „Aktivitäten der Jungschützen“. Es wurde zunächst besprochen, wie die Jungschützen sich noch aktiver ins Vereinsgeschehen einbringen können. Ideen, wie den Offizieren bei Arbeitseinsätzen unter die Arme zu greifen, oder sich bei Dorffesten wie z.B. dem Fukuhlenfest zu engagieren, Versammlungsleiter Marvin Begere (l) hatte alles gut im Griff. wurden positiv aufgenommen. Weiterhin wurde besprochen, welche Aktivitäten, die Gruppe in der Freizeit durchführen könnte, um die Gemeinschaft zu stärken. Abschließend wurde nochmal das Jungschützenvogelschießen angesprochen. So wurden weitere Verbesserungen und Änderungen diskutiert und aufgenommen, welche vom Orga-Team in Kürze mit dem Vorstand besprochen werden. Die Versammlung wurde im Anschluss beendet und es folgten noch einige schöne gemeinsame Stunden mit guten Gesprächen und leckeren Getränken. Marvin Begere D.a.-Redaktionstermine Di., 07.05.19, 20 Uhr: Redaktionssitzung in der Gastwirtschaft ‚Kehl‘. Kommen Sie mal vorbei und sagen Sie uns Ihre Meinung oder arbeiten Sie mit an Deutschlands ältester Dorfzeitung! Fr., 31.05.19, 20 Uhr: Redaktionsschluss für die Juni-Ausgabe (D.a. 519) Fr., 07.06.19, 17 Uhr: Zusammenlegen der Juni- Ausgabe in der Gastwirtschaft ‚Kehl‘. Sa., 08.06.2019: D.a. 519 erscheint D.a. 518/52 Fr., 28.06.19, 20 Uhr: Redaktionsschluss für die Juli/August-Ausgabe – unsere Ferien-/Sommer- und Schützenfest-Ausgabe (D.a. 520)


D.a. 518 Vereine & Gruppen Mai 2019 Katholische Frauengemeinschaft Haslei 26 59558 Lippstadt Tel.: LP / 10944 Einladungen für Mai und Juni Maiandacht zusammen mit der Kolpingsfamilie Am Donnerstag, den 9. Mai 2019 findet um 19.30 die Maiandacht zusammen mit der Kolpingsfamilie in der St. Johanneskirche in Dedinghausen statt. Über eine rege Beteiligung würden wir uns sehr freuen. Anschließend laden wir ganz herzlich zum Mailiedersingen mit Maibowle in den Bürgertreff ein. Anmeldung für die Fahrt zum Milchmuseum nach Usseln Sauerland. Am 05. Juni 2019 um 8.00 Uhr beginnt unsere Fahrt zum Milchmuseum Usseln (Sauerland). Die Führung beginnt um 10.00 Uhr. Dauer ca. 2 Std. Anschließend besteht die Möglichkeit zum Kaffeetrinken. Rückfahrt gegen 16.00 Uhr. Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands Frauengemeinschaft der Pfarrei Esbeck Eintritt + Fahrtkosten betragen ca. 25 Euro, je nach Teilnehmerzahl, Rest aus der KFD Kasse. Anmeldung bis zum 30. Mai bei Brigitte Hermes: Tel. : 17594 Aktivitäten der KFD für Juni - Radtour Am Donnerstag, den 27. Juni 2019 findet unsere Radtour statt: Treffen am Pfarrheim in Esbeck. In diesem Jahr möchten wir eine besondere kulinarische Radtour unternehmen: wir radeln um die Kirchtürme mit kleinen Überraschungen. Über eine rege Beteiligung, etwas Neues zu erleben, würden wir uns sehr freuen. Anmeldung bei Lena Brieskorn Tel. 4908 bis zum 20. Juni. Diese Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt. Christina Grothe Zentrum für Kommunikation und Therapie * Thingstraße 8 * 59558 Lippstadt-Dedinghausen Vortrag mit Thomas Leonhard: Minenfeld in der Pubertät: Generation „Handydaumen“ YouTube, Instagram, Snapchat, WhatsApp – für 95% der Kinder und Jugendliche ist ein Leben ohne die sozialen Netzwerke nicht mehr vorstellbar. In Maßen alles in Ordnung! Die Grenzen zum Überkonsum sind jedoch schwammig, spätestens, wenn ständiges liken, posten und chatten den Tagesablauf bestimmen und das reale Leben, wie Freunde, Familie, Schule und die eigene Person vernachlässigt werden. Für Eltern ist es oft schwierig, hier adäquat zu reagieren; Ist der Heranwachsende so mürrisch und abweisend, weil die Hormonschübe der Pubertät gerade die Welt auf den Kopf stellen? Oder macht den Jugendlichen die permanente Online-Kommunikation und Flut von Informationen aggressiv? Kontakt unter: Telefon: 02941-9224381 oder LP / 79214 Fax: 02941 – 79236 02941 – 922 43 82 Mail: Thomas.Leonhard@t-online.de oder office@zen-kt.de Internet: www.zen-kt.de Wir finden es gemeinsam heraus und suchen Wege, wieder „real“ mit unseren Kindern in Kontakt zu treten. Donnerstag, den 23.05.2019 von 19:00 – 20:30 Uhr im Zentrum für Kommunikation und Therapie, Thingstr. 8, 59558 Dedinghausen 10 Euro Abendkasse! Anmeldungen unter: thomas.leonhard@t-online.de oder office@zen-kt.de Tel.: 02941 – 79 214 Tel.: 02941 – 922 43 81 Tina Grevels-Giesecke D.a. 518/53


D.a. 518 Vereine & Gruppen Mai 2019 Evangelische Kirchengemeinde Lippstadt … im Blick Was machen eigentlich unsere Konfirmandinnen und Konfirmanden? Und wieder ist es soweit: Am 12. Mai wird eine Gruppe Jugendlicher in der Lukas-Kirche konfirmiert. Es sind in diesem Jahr neun Mädchen und ein Junge. Für den „Hahn im Korb“ war diese Zusammensetzung aber überhaupt kein Problem. Vielleicht liegt das daran, dass die Konfirmandenzeit heute neben den Inhalten auch stark das soziale Miteinander im Blick hat. In dieser Gruppe kommen die jungen Leute mit Menschen unterschiedlichster Schultypen zusammen. Sie haben viel Spaß miteinander. Sie beschäftigen sich aber auch mit Fragen, bei denen erst eine gemeinsame Sprache gefunden werden und eine Vertrauens-Atmosphäre aufgebaut werden muss. So ist dies z.B. beim Thema „Tod und Auferstehung“ der Fall. Da werden Erinnerungen an Todesfälle in der Familie wach. Viele lernen die biblischchristlichen Bilder von einem Leben nach dem Tod in der Nähe Gottes erst in der Konfirmandenzeit kennen. Am Ewigkeitssonntag begegnen die Konfirmanden den Familien Konfirmation am 12. Mai in der Lukas-Kirche: Celina Bauer (Esbeck), Chiara Bösch (Dedinghausen), Catharina Derksen (Garfeln), Maya Derksen (Garfeln), Franziska Häuser (Mönninghausen), Frieda Kußmann (Rixbeck), Chantal Lieckfeldt (Esbeck), Marius Mischok (Hörste), Lena Putze (Esbeck), Kim Schulz (Dedinghausen) D.a. 518/54 der verstorbenen Gemeindeglieder und zünden Kerzen zum Gedenken an. So wird die Lukas-Kirche Hörste Pfarrerin Lilo Peters Ostring 27 Tel. 0 29 41 | 1 23 62 L.Peters@EvKircheLippstadt.de www.evangelisch-in-lippstadt.de Herzliche Glückwünsche Wir gratulieren allen Gemeindemitgliedern, die im Mai ihren Geburtstag feiern und wünschen ihnen Gottes Segen im neuen Lebensjahr. KinderKirche Sa., 4. Mai; „Für Gott ist nichts unmöglich“ Sa., 1. Juni; „Am See Tberias“ jeweils 9.30 – 11.30 Uhr Frauentreff Do., 02. Mai, Do., 16. Mai jeweils 15.30 Uhr. Frauenhilfe Mi., 29. Mai, 14.30 Uhr. Monatsspruch Für Mai 2019 Konfirmation am 12. Mai in Lipperode Simone Urbanke „Es ist keiner wie du, und ist kein Gott außer dir.“ 2. Samuel 7,2 Die evangelisch-reformierte Kirche in Lipperode feiert am Sonntag, den 12. Mai Konfirmation. Kristina Husemann aus Dedinghausen ist dabei und wird an diesem Tag konfirmiert.


D.a. 518 Vereine & Gruppen Mai 2019 Frage danach, woher wir kommen und wohin wir gehen, in gewisser Weise „durchlebt“. In der Evangelischen Kirchengemeinde Lippstadt ist die Konfirmandenzeit „nur noch“ ein Jahr lang. Dafür ist dieses Jahr sehr intensiv und erlebnisreich strukturiert. Projektsamstage, Treffen in der Jugendkirche an der Rixbecker Straße und eine Konfirmandenfreizeit gehören dazu. Die Konfirmandengruppe Gottesdienste eingebracht. Events wie ein Escaperoom, um der Gestalt des Judas auf die Spur zu kommen, gehörten ebenso dazu wie Meditationseinheiten. Im Juni beginnt die neue Konfirmationsgruppe. Ich freue mich darauf. Ihre Pfarrerin Lilo Peters 2019 hat sich zudem stark in die Vorbereitung der Gottesdienste in der Lukaskirche, Hörste 4. Mai 18 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl (Pfrin. C. Peters) 12. Mai 10 Uhr Gottesdienst mit Konfirmation und Abendmahl (Pfrin. Lilo Peters) 18. Mai 18 Uhr Gottesdienst (Pfrin. I. Buthke) 26. Mai 9.30 Uhr Gottesdienst mit anschließenden Kirchencafe (Pfrin. Scholz-Reinhardt) Erstkommunion am 5. Mai Die Kommunionkinder aus Dedinghausen und Rixbeck (HWW) Am Sonntag, dem 5. Mai gehen die Kinder des Kirchspiels Rixbeck, Esbeck, Dedinghausen zur ersten hl. Kommunion. Die feierlichen Messen finden in der Kirche zu Esbeck um 8.00 Uhr und um 10.15 Uhr statt. Um 18.00 Uhr wird eine Dankandacht abgehalten. Am Montag, dem 6. Mai gibt es eine Dankmesse für die Kommunionkinder in der Kirche zu Esbeck. Aus Dedinghausen und Rixbeck gehen folgende Kinder zur 1. Hl. Kommunion: Tristian Aring (Ded) Wasserstraße 14 Daniel Cachaldora Bravo (Ded) Antoniusweg 3 Tom Lücker-Corzilius (Ded) Thingstraße Johanna Dewerth (Ded) Kölner Grenzweg Lotta Johannsmann (Ded) Breslauer Straße 16 Finja Kolter (Ded) Breslauer Straße 12 Elias Meier (Ded) Zum Gänseland 8 Max Meier (Ded) Zum Erlenbruch 16 Sophie Niehues (Ded) Waldweg 23 Charlotte Isabell Plaß (Ded) Wasserstraße Amy Marie Quante (Ded) Schultenstraße Henry Schorn (Ded) Haslei 24 Carla Conze (Rix) Auf der Höh 10 Pfarrbüro Esbeck Simonisstraße 6, 59558 Lippstadt Tel.: 0 29 41 – 58 724 Mail: severinus@pv-lippstadt-ost.de Öffnungszeiten: Di.: 9 - 12 Uhr / Mi.: 9 - 12 Uhr Do.: 15 - 18 Uhr / Fr.: 15 - 18 Uhr Maximilian Koch (Rix) Papenbusch Konstantin Lewen (Rix) Windthorststraße Ronja Weddemann (Rix) Papenbusch 30 Aktionen der kath. Kirchengemeinde Im Osterpfarrbrief weist der Pastoralverbund ‚Esbeck – Hörste – Bökenförde“ auf besondere Aktionen hin und bittet um Anmeldungen: 19. – 27. Juli 2019 Ferienlager in Hirschhagen 5. – 23. August 2019 Ferienfreizeit Korfu 6. – 17. August 2019 Kindercamp in Vestenbergsgreuth 7. – 20. August 2019 Ferienlager auf Korsika 29. April – 7. Mai 2020 Gemeindefahrt nach Portugal D.a. 518/55


D.a. 518 Mai 2019 Das kulturelle Angebot unserer Stadt im Mai 2019 D.a. 518/56


D.a. 518 Feuilleton Mai 2019 Sa., 11. Mai, 13.00 – 22.30 Uhr + So., 12. Mai, 12.00 – 18.00 Uhr im Kurpark Bad Waldliesborn 5. Mittelaltermarkt 2019 Ein mittelalterliches Dorffest mit Markt und Heerlager – im Kurpark Bad Waldliesborn. Es wird vermittelt, wie die Menschen damals gelebt, gearbeitet, gegessen und getrunken haben. Außerdem können Sie auch selbst aktiv werden. Für ein attraktives Rahmenprogramm sowie das leibliche Wohl – neben verschiedenen Verköstigern steht auch eine Taverne zur Verfügung - ist gesorgt. Donnerstag, 30. Mai, 11.00 – 18.00 Uhr in ganz Bad Waldliesborn Maifest 2019 Aktionen, Attraktionen und verkaufsoffener Feiertag in ganz Bad Waldliesborn. Auch werden Kunsthandwerker den Besuchern Dekoratives und Nützliches für Haus und Garten auf dem Kurhausvorplatz anbieten. Kontakte: Touristik und Marketing GmbH Bad Waldiesborn Tourist-Information im Haus des Gastes Quellenstraße 72, 59556 Bad Waldliesborn Tel 0 29 41 / 94 8800, Fax: 0 29 41 / 94 88 010 www.lippstadt-badwaldliesborn.de, info@lippstadt-badwaldliesborn.de Galerie im Rathaus Lange Straße 15, 59555 Lippstadt, Di – Fr 10 – 12 + 15 – 18 Uhr, Sa + So 11 – 18 Uhr und Kunstverein, Am Bernhardbrunnen 1, 59555 Lippstadt Di, Do + Fr 15 - 18 Uhr, Mi 15 – 20 Uhr, Sa + So 11 – 13 Uhr Lippstadt - Uden: Zwei Positionen Marie Verstegen und Helfried Stange Diese Ausstellung ist ein Gemeinschaftsprojekt im Rahmen der Städtepartnerschaft Uden-Lippstadt in Kooperation mit dem Kunstverein Lippstadt. 28.04. - 09.06.2019 Diese Ausstellung ist ein Gemeinschaftsprojekt im Rahmen der Städtepartnerschaft Uden-Lippstadt in Kooperation mit dem Kunstverein Lippstadt. Marie Verstegen wurde 1955 in Boekel bei Uden geboren und lebt und arbeitet heute in Volkel, einem Vorort von Uden. Er studierte ab 1976 an der Hochschule in Eindhoven Industriedesign, an der Akademie in Utrecht Bildhauerei und in Venedig Restaurierungs- und Konservierungstechniken. Als multidisziplinärer Künstler hat er in den letzten Jahren den Schwerpunkt seiner Arbeit von Malerei und Bildhauerei hin zur traditionellen Druckgraphik in Form von großformatigen Holzschnitten zwischen gestischem Gerüst und kalkulierter Zurücknahme verschoben. Helfried Stange wurde 1946 in Meinersdorf geboren, wuchs in Lippstadt auf und studierte ab 1971 Kommunikations-Design an der Fachhochschule in Münster. Er begann in dieser Zeit mit konstruktiv-seriellen Holzschnitten und hat im Laufe der Jahre über die Malerei seinen Schwerpunkt zur digital bearbeiteten Fotografie verschoben. D.a. 518/57


D.a. 518 Feuilleton Mai 2019 Konzerte in Dedinghausen . „Es ist toll, dass Leute wieder der Kunst zuhören!“ 2. Werkstattkonzert (WeKo) im Atelier T8 mit Singer-Songwriter SON (JK) „Wir sind unfassbar stolz, dass dieses zweite Konzert innerhalb von zwei Tagen ausgebucht war. Das freut uns, weil wir vielleicht einen Nerv der Zeit getroffen haben – es ist toll, dass Leute wieder der Kunst zuhören“ so Katinka Winz, Mit-Organisatorin der Werkstatt-Konzert-Reihe – kurz WeKo - bei ihrer Begrüßung zum zweiten Konzert am 30. März. Bereits das erste Konzert in der Werkstatt im Atelier T8 im November 2018 mit Amber Rubarth aus den USA war bemerkenswert gelaufen (Ludger Schulte- Remmert berichtete in der D.a. 513). Das WeKo-Orga-Team (v.l.) : Christian Schwede (Ton – und auch nächster Act bei WeKo III), Dirk Lepping, SON (Timo Scharf), Rainer Westerkamp und Katinka Winz Im Marz folgte nun ein Singer-Songwriter aus Braunschweig, den Dirk Lepping bei einem Festival im letzten Sommer kennengelernt hatte: SON (Timo Scharf) - ebenfalls ein Singer-Songwriter. Er trug mit Stimme, Gitarre und Mundharmonika aus seinem Debüt-Album „In Absence of Colour“ vor. Und SON (Timo Scharf) genau wie Dirk vorab berichtete hatte der 38-jährige Braunschweiger nicht nur eine bemerkenswerte Stimme, sondern auch eine tolle Bühnenpräsenz. Zwischen den Stücken erzählte er in charmanter Art von der einen oder anderen lustigen Begebenheit auf der Bühne oder berichtete über die Entstehung seiner Songs - wie etwa das Lied über einen Freund, der alles verkompliziert und der mittlerweile leider nicht mehr mit ihm redet. Er beantwortete auch gerne Fragen aus dem Publikum, wie etwa warum er auf Englisch singt: „Ich bin Kind der 90er Jahre und da war deutsche Musik noch nicht so populär…alles, Dirk Lepping und Katinka Winz begrüßen die Anwesenden. D.a. 518/58 was cool war damals kam aus Seattle …der coole Scheiß kam immer aus den USA und aus Großbritannien, also schlug mein Herz schon immer für die englische Sprache und deswegen habe ich ganz, ganz früh angefangen …Englisch zu lernen …weil ich verstehen wollte, was die Penner da singen im Radio…“ Er berichtete auch selbstironisch und schmunzelnd


D.a. 518 Feuilleton Mai 2019 Atelier T8 und der Entstehung der WeKo-Konzerte vom Team Katinka Winz, Dirk Lepping, Christian Schwede und Rainer Westerkamp. Timo Scharf war in Dedinghausen ohne seine Band unterwegs - Christian Schwede aus Lippstadt kümmerte sich um den Ton. Er wird über seine Versuche, auf Deutsch zu schreiben und zu singen: „Es war wirklich ganz furchtbar. Das konnte ich keinem zeigen“. Der sympathische Sänger erreichte und begeisterte das Publikum mit Songs, die mal rockig – mal einfühlsam, mal traurig und melancholisch waren und von aktuellem Bezug „It’s a sad sad World“ über Liebeskummer „Heart is broken, but I’m still here“ bis zu „It’s a long way home …to you again“ reichten. Zwischen all den für den Zuschauer meist neuen Songs auch ein Hit: „Run to you“ von Bryan Adams in eigener, sehr gelungener Interpretation. Das Video zum Auftritt auf www.dedinghausen gibt ein Bild des Auftritts von SON in der Werkstatt vom mit seiner Bandkollegin Sarah Nauber auch das nächste WeKo bestreiten: Magnolia am 09. Mai um 20 Uhr. Der Eintritt (ab 19.30) zu dieser privaten Veranstaltung erfolgt lediglich auf private E-Mail. Wer Interesse daran hat, schreibt bitte eine Mail an info@ateliert8.de. Der Eintritt ist kostenlos aber auf 70 Musikfreunde beschränkt. Um eine Spende für die Organisation und für den Künstler wird am Ende der Veranstaltung gebeten. Nach diesem bemerkenswerten Abend kann man feststellen: „Das läuft mit der Kultur in Dedinghausen“ oder wie Dirk Lepping in der Videoaufnahme der D.a.-Video-Reihe (siehe www.dedinghausenaktuell.de) sagte: „Dedinghausen is the place to be!“ Pete Alderton live beim Dorfmarkt am 18. Mai (LSR) Es ist schon zu einer kleinen Tradition geworden: Live-Musik beim Dorfmarkt, gespielt von Künstlern aus dem Dorf und der Region. Wir erinnern an: Max Ziegler (Schlagzeug), Astrid Gernet aus Belecke (Gesang) und an der Akustik-Gitarre Manfred Günnewig aus Rheda-Wiedenbrück (Frühjahrsmarkt 2017) Sabine und Martin Olberding (Folk beim Herbstmarkt 2017) Manfred Flocke, Max Ziegler und Martin (Pluto) Müller (Oldies beim Frühjahrsmarkt 2018) ‚Middleaged‘ (Die Dedinghauser Coverband beim Herbstmarkt 2018) Diesmal, am Sa., 18. Mai 2019 ab 11 Uhr, kommen die Freunde von Blues, Roots und Songwriting auf Ihre Kosten, denn der Paderborner Pete Alderton kommt unters Scheunendach an die Dedinghauser Thingstraße. Das Musiker-Magazin Rocktimes schreibt über ihn: „Ein seltener Genuss, Blues und Songwriting von seiner besten Seite.“ Den Nachweis führt er selbst bei seinen Konzerten und CDs wie Living On Love (2006), Cover My Blues (2009), Roadside Preaching (2013) oder Something Smooth von 2016 (alle erschienen bei Ozellamusic). Wir freuen uns auf Pete Alderton! Foto: Pete Alderton, www.pete-anthony-alderton.com D.a. 518/59


D.a. 518 Feuilleton Mai 2019 D.a. 518/60 Katinka Winz


D.a. 518 Feuilleton Mai 2019 Lesetipps aus der Dorfbücherei Das haben wir gelesen… Markus Zusak: Die Bücherdiebin Deutschland kurz vor dem Zweiten Weltkrieg. Die 9- jährige Liesel wird von ihrer Mutter zu ihren neuen Pflegeeltern in Molching bei München gebracht. Auf der Zugfahrt stirbt ihr Bruder, der eigentlich auch bei den Pflegeeltern unterkommen sollte – und auf der Beerdigung stiehlt Liesel das erste Mal ein Buch (obwohl sie noch gar nicht lesen kann), das auf dem Friedhof herumliegt: das „Handbuch für Totengräber“. Liesel will überhaupt nicht zu ihren neuen Pflegeeltern, die Rosa und Hans Hubermann heißen – und so klammert sie sich, als sie dort abgegeben wird, an der Eingangspforte vor dem Haus fest. Dabei macht sie gleich mit dem derben Ton ihrer neuen Pflegemutter Bekanntschaft, die die Nachbarn, die zusehen, mit den Wort anblafft: „Was glotzt ihr denn so, ihr Arschlöcher?“ Doch nach und nach erfährt Liesel, dass ihre Pflegeeltern eigentlich rechtschaffene und gute Menschen sind, obwohl vor allem Rosa mit den vielen Schimpfwörtern, die sie benutzt, es einem nicht leicht macht, das zu erkennen. Hans Hubermann kümmert sich dagegen von Anfang an sehr rührend um Liesel: Er ist jedes Mal bei ihr, wenn sie nachts Albträume plagen, und er ist es auch, der Liesel schließlich das Lesen beibringt. Dann tritt eines Tages eine neue Person in das Leben von Liesel: Max, ein Jude auf der Flucht vor den Nazis, den Hans und Rosa in ihrem Keller verstecken. Liesel freundet sich mit Max an und verbringt viel Zeit mit ihm – doch die Bedrohung, dass Max entdeckt wird, wird immer größer. Vor Liesel, ihren Pflegeeltern und Max liegen schlimme Zeiten: die ersten Bombardements durch die Alliierten, die Blick in die Bökenförder Dorfbücherei und die Bücherei (KÖB) in Lipperode Schikanen durch Nazis, schließlich die Einberufung von Hans Hubermann in den Krieg… – und immer wieder sind es Bücher, die Liesel die Hoffnung nicht verlieren lassen – Bücher, für die sie zur Diebin wird. Bettina Storks: Das Haus am Himmelsrand Eine Uhrenfabrik im Badischen, ein Gutshaus in den Vogesen und die Geschichte zweier Familien die vor 6o Jahren begann, bilden den Hintergrund für Bettina Storks‘ Roman. Lizzi Tanner lebt mit Partner und Tochter im beschaulichen Freiburg ein Leben ohne große Sorgen. Am Krankenbett ihres Großvaters gibt sie ihm kurz vor seinem Tod ein Versprechen das ihr eigenes Leben und das ihrer Familie in eine tiefe Krise stürzen wird. Um dieses Versprechen einzulösen, beginnt sie mit der Recherche der eigenen Familiengeschichte. Der Geschichte einer alteingesessenen badischen Uhrenfabrik, die zurückgeht bis in die 1930er Jahre. Das jedoch stößt bei ihrer Mutter und ihrem Bruder auf nicht besonders viel Begeisterung. Aber um der Gerechtigkeit willen und weil sie es ihrem Großvater am Totenbett versprochen hat lässt sich Lizzi nicht von ihrem Vorhaben abbringen und stößt bald auf Ungereimtheiten in der Firmengeschichte der Familie Kirchmann. Was hat ihr Großvater Bodo Kirchmann vor 60 Jahren getan, das einige Familienmitglieder davon abhält nicht mit Lizzi zu sprechen. Eine spannende und emotionale Familiengeschichte, ein Roman, der im Bücherregal der Dorfbücherei zu finden ist. Viel Spaß beim Lesen wünscht das Team der Dorfbücherei, Sabine Royle und Kerstin Hönemann D.a. 518/61


D.a. 518 Feuilleton Mai 2019 Antonio, ein älterer Mann, träumt schon lange von einem Zirkus. Pino, ein Junge von 6 Jahren, zieht mit seinen Eltern in die Nachbarschaft. Seine Eltern haben wenig Zeit für ihn und so streift er immer häufiger allein durch die Straßen und grübelt. Was tut man gegen Langeweile. Vielleicht ist das Leben als Hund lustiger? Pino bastelt ein Hundekostüm und D.a. 518/62 trifft auf Antonio. Gemeinsam gehen sie auf die Reise in ihre eigene Zirkuswelt. Ein Stück mit Livemusik, über Wünsche und übers Entscheiden für die Dinge, die uns wichtig sind. Wo? KÖB St. Michael im Pfarrheim neben der katholischen Kirche in Lipperode Wann? Donnerstag, 09.05.2019 Uhrzeit? 16.00 Uhr Eintritt: 3,00 € Vorverkauf mittwochs in der Bücherei oder unter 02941/60333 und 02941/63276 Die Bücherei ist zum Stöbern geöffnet. Für Kinder ab 4 Jahren – 45 Minuten - hinter der Kirche sind ausreichend Parkplätze Aktuelle Infos auf unserer Homepage: http://www.katholische-kirchen-lippstadtnord.de/St.Michael/buecherei.php Karin Michel Die Maikäfer sind da (HWW) Das Auffinden des ersten Maikäfers war und ist besonders für Kinder ein Ereignis. Ende April war es wieder soweit. Der Tages Kalender „Ganz schön schlau“ schreibt dazu: Foto vom 28.04.2019 „Maikäfer sind große Käfer, die zur Familie der Blatthornkäfer zählen und vor allem im Mai vorkommen. Da die erwachsenen Tiere aber in Ausnahmefällen sechs Wochen alt werden können, findet man bei entsprechenden Wetterbedingungen Maikäfer auch schon Ende April oder noch Anfang Juni. Heute gibt es bei uns mit dem Feldmaikäfer und dem Waldmaikäfer noch zwei verschiedene Arten von Maikäfern. Früher waren Maikäfer viel häufiger, alle paar Jahre kam es zu Massenvermehrungen, die man auch als „Maikäferplage" bezeichnete. Noch bis ins 20. Jahrhundert hinein hat man in Frankreich und Deutschland aus Maikäfern übrigens das einzige bekannte europäische Insektengericht zubereitet, die Maikäfersuppe. Und auch kandiert oder mit Zuckerkruste überzogen waren die Brummer in Konditoreien erhältlich!“


D.a. 518 Feuilleton Mai 2019 Vor 45 Jahren: D.a. im Mai 1974 01.05.1974 An zwei Stellen im Dorf werden die Bürgersteige 'Blau-Weiß' gestrichen. 04.05.1974 Die Freiwillige Feuerwehr feiert ihr 40-jähriges Bestehen. 26.05.1974 In einem dramatischen Spiel schlägt die Erste Cappel 3:2 und bleibt damit in der 1.Fußball Kreisklasse. Vor 35 Jahren: D.a. im Mai 1984 05.05.1984 Die JHV des KCD gibt sich eine neue Satzung. 16.05.1984 In den Mittagsstunden brennt die Scheune Spork ab. 16.05.1984 Die Delegierten des Bürgerrings rechnen die Baustein-Aktion zur Finanzierung des Bürgertreffumbaus ab. 280 Poster wurden verkauft. 18.05.1984 Die JHV des TTV kann mit Lydia und Christian Meschede zwei Kreismeister aus den eigenen Reihen ehren. 20.05.1984 Mit je 17 Toren gewinnen Reinhard Bochert und Heinz-J. Nünnerich gemeinsam den D.a.-Torpokal. Vor 25 Jahren: D.a. im Mai 1994 01.05.1994 Hauptthema der 245. D.a.-Ausgabe ist der 23.Mai - der Tag des Grundgesetzes mit der Bundespräsidentenwahl. 07.05.1994 Martin Grothe und Roland Christ gewinnen die 4. Ausspielung des Six-Match-Team-Cups von D.a.. 08.05.1994 Die JHV des KCD bestätigt Bernhard Schäfers im Amt des Vereinspräsidenten und ehrt Ulrich Hagenhoff als verdienten 'Obernarren'. 13.05.1994 Nicht nur Abba99 ist auf dem Altstadtfest in Lippstadt, sondern auch der Eine-Welt-Kreis ist dort aktiv. 15.05.1994 Fußball-Saisonschluss: Die Erste des SV Blau-Weiß verpasst knapp den Aufstieg in die B-Liga. Auch die A-Jugend wird Vizemeister. 18.05.1994 Der SV Blau-Weiß beginnt mit der Sportabzeichen Saison 94. 18.05.1994 Die CDU-Ortsunion präsentiert in der Gastwirtschaft Kehl ihren neuen Ratskandidaten Reinhold Brinkhaus aus Bökenförde. 20.05.1994 Für drei Tage gastierte die B-Jugend des SV Blau-Weiß in Stralsund, zur Abschlussfahrt ist man auch bei Werder Bremen. 28.05.1994 Thomas Ladzig wird neuer Vereinsmeister des TTV. Gute Plätze erreichen die TTV-Mannschaften zum Abschluss der Saison 93/94. Sowohl die Damen (Bezirksklasse) als auch die Herren (1.Kreisklasse) belegen den 2.Platz. 28.05.1994 Nach einjähriger Arbeitspause rollen die Züge wieder durchs Dorf. Die Gleisbauarbeiten sind fertig, und ein neuer Fahrplan mit 60 Zugstopps in Dedinghausen tritt in Kraft. Vor 15 Jahren: D.a. im Mai 2004 01.05.2004 Dedinghausens Infrastruktur wird bereichert. Ulrich Lengs eröffnet am Kölner Grenzweg den Kiosk „Ulli’s Check-Point“. 01.05.2004 'DER Eine-Welt-Kreis' bietet nach der Vorabendmesse TransFair-Kaffee zum Verkauf an. Den Service gibt es nun schon ein Jahr. 01.05.2004 Die Breitensportabteilung des SV Blau-Weiß eröffnet die Radsaison 2004 mit einer Tour durchs Delbrücker Land. 03.05.2004 Der Stadtrat bewilligt einen 6000 €-Zuschuss für die Renovierung des Bürgertreffs und erteilt der Absicht der Verwaltung, die dörflichen Bürgerzentren für 1,- € zum Verkauf anzubieten, eine klare Abfuhr. 03.05.2004 Die Tennisabteilung des SV Blau-Weiß veranstaltet ein gut besuchtes Schnupperturnier für Kids ab 5 Jahre. 05.05.2004 Auch Frauen aus Dedinghausen nehmen an der Dekanatswallfahrt der KFD teil. 05.05.2004 Beim SV Blau-Weiß starten die Bogenschützen in die Freiluftsaison. 07.05.2004 Die ERSTE des SV Blau-Weiß diskutiert auf einem Fanabend mit Fans. 07.05.2004 Dedinghausen erlebt den regenreichsten Tag des Jahres. 46,5 l Regen fallen in 33 Stunden. 08.05.2004 Das Atelier T8 in der Scheune Westerkamp, Thingstraße 8, öffnet seine Tore und präsentiert den zahlreichen Gästen bei Wein und Musik das Jahresprogramm. 08.05.2004 Mit sieben Mannschaften beginnt die Tennisabteilung des SV Blau-Weiß die neunte Meisterschaftssaison. 09.05.2004 Am Muttertag nimmt eine größere Abordnung der örtlichen Katholiken an der Gemeindewallfahrt zum Brünneken teil. 09.05.2004 Der Bundestrainer der Nationalmannschaft der deutschen Herrenfrisöre ist zu Gast im Salon Lerche. D.a. 518/63


D.a. 518 Feuilleton Mai 2019 11.05.2004 Nach einer Maiandacht treffen sich auf Einladung der Kolpingsfamilie und der KFD 36 Sangeslustige in der Scheune Schulte-Remmert zum Maisingen. 12.05.2004 Der SV Blau-Weiß startet in die Sportabzeichensaison. 14.05.2004 Bischof Dr.K.Wiesemann firmt 80 kath. Jugendliche in der Kirche zu Esbeck. 14.05.2004 Die JHV des KCD kann positive Rechenschaftsberichte entgegennehmen und bereitet die Feierlichkeiten zum 25-jährigen Bestehen vor. 15.04.2004 Die Kolpingsfamilie führt eine Aktion "Rumpelkammer" durch. Mit dem Erlös für die gebrauchten Kleider sollen KF-Projekte unterstützt werden. 16.05.2004 Eine starke Abordnung des Schützenvereins nimmt am Schützenfest in Rixbeck teil. 18.05.2004 Die Kolpingjugend unternimmt mit dem ehemaligen Förster Siebels eine lehrreiche und unterhaltsame Waldbegehung in Eringerfeld. 19.05.2004 An allen vier Tagen des Altstadtfestes bietet der DER Eine-Welt-Kreis bis zum 23.5. Waffeln in Lippstadt an. 21.05.2004 "Ein Nachmittag mit Freunden", die Senioren des Schützenvereins unternehmen eine Fahrt nach Hoinkhausen. Seniorenkönig wird Gerd Semrau. 21.05.2004 Bereits zum dritten Mal werden nach dem 21.4. und 20.5. in der Feldflur unseres Dorfes vergiftete Hundeköder gefunden. 27.05.2004 Die Zimmerei Schäpermeier schenkt aus Anlass ihres 50-jährigen Firmenjubiläums dem Kindergarten ein Holzhaus. 29.05.2004 Mitglieder der Kolpingjugend reinigen Gräben und die Feldflur Dedinghausens von Unrat und Müll. 30.05.2004 Zum dritten Mal trägt die Tennisabteilung des SV Blau-Weiß zu Pfingsten den Hohenfelder Cup, ein Mixed-Turnier, aus. Martina Nünnerich und Matthias Gudermann gewinnen. Vor 5 Jahren: D.a. im Mai 2014 01.05.2014 Der zehnte Biergarten am Bürgertreff wird in diesem Jahr vom Bürgerring in Zusammenarbeit mit dem Förderverein des Kindergartens angeboten. Maiwanderer sowie Radler nutzen den ganzen Tag das Angebot bei viel Sonne und angenehmen Temperaturen. 01.05.2014 Die Rad- und Wanderfreunde der Breitensportabteilung im SV BW D starten mit der ersten Radtour in die Saison. 03.05.2014 Mit sieben Mannschaften beginnt die Tennisabteilung des SV Blau-Weiß die 19. Meisterschaftssaison. 04.05.2014 Weißer Sonntag: 14 Kinder aus Dedinghausen gehen zur ersten heiligen Kommunion. 06.05.2014 In den Seminarräumen von T8 tauschen sich die Prozessbegleiter der Montag Stiftung aus und sind sich im Bemühen um Inklusion einig. 08.05.2014 Die KFD startet die diesjährigen Radtouren. D.a. 518/64 08.05.2014 Der Stadtentwicklungsausschuss befürwortet eine Änderung des Bebauungsplans 125. Damit wird der Weg für eine Neu- und Hinterbebauung zwischen Thingstraße, Kusel und Wasserstraße frei. 09.05.2014 Die JHV des KCD reflektiert die Session 2013/14. Ein umfangreicher Geschäftsbericht dokumentiert ein intensives Vereinsleben. Die Versammlung wählt Andreas Fabig erneut zum Präsidenten. 11.05.2014 Zwei Jugendliche aus Dedinghausen werden konfirmiert. 15.05.2014 Die Kolpingsfamilie ist zu Gast in Erwitte. Dort absolvieren sie eine interessante Stadt- und Kirchenführung. 16.05.2014 Die Tennisabteilung des SV BW D veranstaltet erfolgreich einen Schnupper-Tennis-Nachmittag. 18.05.2014 Mit einer starken Abordnung nimmt der Schützenverein am Schützenfest in Rixbeck teil und hat viel Spaß. 23.05.2014 An der Grundschule im Kleefeld gibt es mal wieder einen Kindertrödelmarkt. 24.05.2014 Der TTV veranstaltet erstmals einen TT- Familien-Cup. Felix und Heinz-Theo Kleine siegen vor Oskar und Wolfgang Lex. 25.05.2014 Nach der Gründung von Mittendrin, hat der Waffelwagen seinen ersten Einsatz nun auch in Dedinghausen. Auf Nünnerichs Ecke gibt es ein erstes Waffelwagen Cafe. 25.05.2014 Fünfmal darf auch Dedinghausen wählen. Auf 10 Seiten analysiert D.a. die fünf Wahlen vom 25. Mai in der Juni-Ausgabe: 9. Ratswahl: Dedinghausen Gesamt LP CDU 45,7% (-3,4%) 38,4% (+1,3%) SPD 28,6% (+11,9%) 33,1% (+4,7%) Grüne 8,2% (-2,1%) 7,6 % (-1,4%) BG 6,3% (-4,4%) 6,0% (-4,5%) FDP 4,6% (-5,5%) 4,9% (-6,5%) Linke 3,7% (+0,6%) 4,8% (+1,2%) CDL 2,9% (+2,9%) 8,8% (+8,8%) Den Wahlkreis gewinnt erstmals Bernhard Hörstmann- Jungemann (CDU). Er wechselt für Jan Walter Hammer in den Rat der Stadt. 4. direkte Bürgermeisterwahl: Dedinghausen / Gesamt LP Christof Sommer (CDU) 65,3% / 61,0% Marlies Stotz (SPD) 31,4% / 33,9% Michael Bruns (Linke) 3,3 % / 5,1% 9. Kreistagswahl: Dedinghausen Kreis Soest CDU 48,4% (+4,1%) 42,9% (+0,1%) SPD 26,8% (+8,8%) 27,9% (+3,9%) Grüne 8,7% (-4,9%) 7,5 % (+0,1%) BG 4,4% (-6,7%) 4,4% (-4,0%) AfD 4,3% (+4,3%) 3,4% (+3,4%) Linke 3,7% (+0,7%) 3,2% (-0,1%) FDP 2,3% (-7,4%) 5,1% (-5,1%) Piraten 1,2% (+1,2%) 1,5% (+1,5%) SO! 0,3% (+0,1%) 1,7% (+0,2%) Michael Luig (CDU) vertritt uns weiterhin im Kreistag zu Soest.


D.a. 518 Feuilleton Mai 2019 4. direkte Landratswahl: Dedinghausen / Kreis Soest 27.05.2014 Die Sonne lacht beim Kommunionkinder- Abschlussfest am Pfarrheim. Eva Irrgang (CDU) 53,7% / 51,0% Christian Klespe (SPD) 31,1% / 34,1% 29.05.2014 Der Imkerverein Lippstadt veranstaltet an der Theo Kremer (BG) 13,1 % / 10,4% Bienenhütte ein Sommerfest und bietet viele Informationen. Walter Raubaum (SO!) 2,1% / 4,5% 8. Europawahl: Dedinghausen Deutschland CDU 45,9% (-7,1%) 35,3% (-2,6%) SPD 31,4% (+11,9%) 27,3% (+6,5%) Grüne 8,4% (-2,3%) 10,7 (-1,4%) AfD 4,2% (+4,2%) 7,0 (+7,4%) FDP 2,8% (-6,9%) 3,4% (-7,6%) Linke 2,4% (-2,1%) 7,4% (-0,1%) Sonst. 4,9% (+2,2%) 9,0% (-1,7%) Dr. Peter Liese (CDU) und Birgit Sippel (SPD) vertreten uns weiterhin im Europaparlament. 30.05.2014 Zwei leicht Verletzte fordert ein Unfall auf der „Friedhofskreuzung“. Gesamtschaden: 11.000 €. 30.+31.05.14 Das 2st. Countryweekend der Westernfreunde Dedinghausen wird bei tollem Wetter auf dem Schützenplatz ein tolles Event und zieht Westernfreunde aus ganz NRW ins Dorf. 31.05.2014 Der Hofstaat putzt die Fukuhle. … (‚Der Patriot‘; 21.05.2009) (‚Der Patriot‘; 26.05.2009) (‚Der Patriot‘; 20.05.2009) (‚Der Patriot‘; 20.05.2009) > (‚Der Patriot‘; 29.05.2009) D.a. 518/65


D.a. 518 Mai 2019 TTV schließt 44. Saison mit zwei 3. Plätzen ab Gesamtfazit: Durchschnittliche Saison (HWW) Die sechs Teams des TTV absolvierten 100 Meisterschaftsspiele. In der letzten Saison waren es 104 Spiele. Da spielten aber auch sieben Teams für den TTV. In dieser, wie auch in der letzten Saison kamen 36 Spieler/innen zum Einsatz. Der erfolgreichste Spieler war Marlon Kühle. Von seinen 57 Spielen gewann der Schüler 50. Zusammen gewannen die TTV-Teams 49% der möglichen Punkte. Das waren 6,7% mehr als vor einem Jahr. Die sechs Teams gewannen 579 Spiele – mehr als die Hälfte und 4,6% mehr als im letzten Jahr. Die Saison 2018/19 war also erfolgreicher als die letzte. Im Ranking der bisherigen 44 TTV- Spielzeiten war die Saison 2018/19 die 23. erfolgreichste – also ziemlich genau: Durchschnittlich. Die letzten Spiele der Saison: Spiele im April’19 (Hinspiel) So., 31.03.: TTV H 1 - DJK SR Cappel II 6 : 9 (9:5) Di., 02.04.: DJK Erwitte I - TTV H 1 5 : 9 (9:7) Herren-Bezirksklasse, Gruppe 5 (Endstand: 07.04.2019) Pl. Verein Spiele S U N Spiele/Punkte 1. (1) SSV Meschede 22 19 0 3 187:075 38:06 2. (2) DJK Erwitte I 22 22 2 4 175:143 34:10 3. (3) TuS Warstein 22 14 3 5 176:125 31:13 4. (5) DJK SR Cappel II 22 11 4 7 158:142 26:18 5. (4) SV RW Westönnen I 22 12 1 9 158:140 25:19 6. (6) TTV DJK Dedingh. I 22 11 1 10 150:137 23:21 7. (7) TuS Sundern III 22 11 0 11 147:144 22:22 8. (8) TuS Bad Sassendorf II 22 9 2 11 150:150 20:24 9. (9) SV BW Eickelborn 22 8 2 12 137:158 18:26 10.(10)TTC Bad Westernkotten22 7 1 14 131:160 15:29 11.(11) SV Diestedde 22 5 1 16 121:181 11:33 12.(12) TTC Niederbergheim 22 0 1 21 62:197 1:43 () Stand vom 24.03.2019; D.a. 517 D.a. 518/66 1.TTV Herren - Ende der Spielzeit 2018/19 - Monatsbilanz des TTV für April’19 Pl. (*) Mannschaft Spiele S U N Spiele Pkt. 1. (3) Herren III 2 2 0 0 17:03 4:0 2. (2) Herren I 2 1 0 1 14:15 2:2 3. (5) Herren II 3 1 0 2 16:25 2:4 - (1) Schüler (mJ) keine Spiele - (4) 1. Jungen keine Spiele - (6) C-Schüler keine Spiele Gesamtbilanz April‘19 7 4 0 3 47:43 8:6 von 14 > Erfolgsfaktor: 57,1 % März‘19 18 8 3 8 109:117 19:19 von 36 > Erfolgsfaktor: 50,0 % 2.TTV Herren Spiele im April‘19 (Hinspiel) Di., 26.03.: TV Büren – TTV H 2 7 : 9 (0:9) Fr., 29.03.: TTV H 2 - SV BW Eickelborn II 7 : 9 (9:7) Do., 04.04.: Störmede/Langen. - TTV H 2 9 : 6 (9:3) Herren-Kreisklasse 1 (Endstand: 05.04.2019) Pl. Verein Spiele S U N Spiele/Punkte 1. (1) TuS Ehringhausen I 18 13 4 1 151:073 30:06 2. (2) TTV Ense 1975 I 18 14 1 3 150:068 29:07 3. (3) Störmede/Langeneicke 18 10 4 4 145:100 24:12 4. (4) SV BW Eickelborn II 18 10 4 4 144:116 24:12 5. (5) TuS Wadersloh II 18 11 1 6 133:113 23:13 6. (6) TTV DJK Dedingh. II 18 6 2 10 108:132 14:22 7. (7) TV Suttrop II 18 5 1 12 97:135 11:25 8. (8) Bad Westernkotten II 18 4 2 12 93:144 10:26 9. (9) TV Büren I 18 4 1 13 79:146 9:27 10.(10)Soester TV II 18 1 4 13 78:151 6:30 11.(11)Soester TV III aufgelöst 12.(12)SV GW Steinhausen I außer Konkurrenz () Stand vom 24.03.2019; D.a. 517 - Ende der Spielzeit 2018/19 - 3.TTV Herren Spiele im April‘19 (Hinspiel) Mo., 25.03.: TTV H 3 - Ehringhausen III 10 : 0 (9:1) Mo., 01.04.: TTG Störm./Langen. III - TTV H 3 3 : 7 (9:1)


D.a. 518 Sport Mai 2019 Herren - 3. Kreisklasse 2 (Endstand:02.04.2019) Pl. Verein Spiele S U N Spiele/Punkte 1. (1) LTV Lippstadt VIII 20 16 3 1 154:046 35:05 2. (3) DJK Erwitte III 20 13 3 4 131:069 29:11 3. (4) BW Lipperbruch IV 20 14 1 5 129:071 29:11 4. (2) TuS Wadersloh IV 20 12 5 3 125:075 29:11 5. (5) TTG Störm./Langen. III 20 12 1 7 123:077 25:15 6. (6) SV Viktoria LP II 20 10 3 7 114:086 23:17 7. (8) TTV DJK Dedingh. III 20 8 0 12 96:104 16:24 8. (7) SV Viktoria LP III 20 6 4 10 90:110 16:24 9. (9) TuS Wadersloh V 20 5 1 14 65:135 11:29 10.(10) SuS BW Lipperbruch V 20 2 1 17 42:158 5:35 11.(11)TuS Ehringhausen III 20 1 0 19 31:169 2:38 () Stand vom 24.03.2019; D.a. 517 - Ende der Spielzeit 2018/19 - Saisonstatistik D.a. 518/67


D.a. 518 Sport Mai 2019 TTV Jugend erfolgreich TTV-Jungen für Relegation qualifiziert Das TTV-Jungen-Team erspielte sich in der vergangenen Saison (nach Platz 10 im Vorjahr) den 3. Platz in der Jungen-Kreisliga, der höchsten Liga im Nachwuchssport im Sportkreis Arnsberg-Lippstadt. Hiermit hat sich die Mannschaft mit den Spielern Felix Kleine, Marcel Remmert, Niklas Scherotzki und Mario Meilfes für die Relegation zur Jungen- Bezirksklasse qualifiziert. Die erste Relegations-Runde findet am Sonntag, den 5. Mai, in Menden statt. Dort kommen dann 12 Mannschaften zusammen, die alle das gleiche Ziel haben: Alle möchten in der kommenden Saison in der Bezirksklasse an die Platten gehen. Unsere Jungs werden auf alle Fälle ordentlich gefordert sein, denn auf sie warten an diesem Tag zwei komplette Meisterschaftsspiele nacheinander. Sie spielen gegen zwei gänzlich unbekannte Gegner – vermutlich aus der Dortmunder oder aus der Hammer Region. Sollte unser junges TTV-Team beide Spiele für sich entscheiden können, so steigt man auf. Ansonsten müssen (oder besser dürfen) unsere Jungen noch an einer zweiten Relegations-Runde, die am 26. Mai stattfindet, teilnehmen. Felix Kleine belegt den 8. Platz der Kreisendrangliste Anfang April fand die Endrunde der Top-12 der A- Schüler-Kreisrangliste in Büren statt. Es kamen also die besten 12 Spieler des Sportkreises Arnsberg- Lippstadt der Jahrgänge 2005 und jünger zusammen. Hierfür hatte sich mit Felix Kleine auch mal wieder ein Akteur vom TTV DJK Dedinghausen qualifiziert. Felix trat hier fast ausnahmslos gegen Spieler der großen Vereine (LTV Lippstadt, TV Büren, TUS Sundern) an, die in höheren Klassen spielen. Felix war erkältungsbedingt leider nicht 100%ig fit, so dass eine noch bessere Platzierung nicht möglich war. Felix schlug sich aber dennoch mit einer Bilanz von 4 Siegen und 5 Niederlagen sehr gut, konnte einige tolle Spiele gewinnen und belegte am Ende einen richtig guten 8. Platz. Oliver Kleine Letzte Meldung Marcel Remmert aus der 1. Jungen-Mannschaft Allerdings gehören unsere TTV-Jungen in der Relegation alles andere als zu die Favoriten – sondern sie sollten lediglich Außenseiterchancen haben. Felix Kleine, Platz 8 der Kreisendrangliste Wer möchte als Dedinghausen / Dedinghausen aktuell / BW-Dedinghausen-Team beim Altstadtlauf über 5 KM starten? (JK) Es braucht mindestens 3 Personen! Der Teamlauf geht nur über die 5 km! Bei Interesse bitte bei Jenny Kunau bis 05.05. vormittags unter 02941 57411 oder 015123428487 melden (wegen Meldeschluss am 05.05.) Nachmeldungen nicht möglich! D.a. 518/68


D.a. 518 Sport Mai 2019 Fußball in D.a. Berichte von den Mannschaften des SV Blau- Weiß Dedinghausen D-Jugend sind Monatsbeste! Spiele im April’19: Blau-Weiß I (Hinspiele) So., 31.03.: TuS Anröchte - BW I 1 : 0 (3:0) 90.+3 Min. 1:0 So., 07.04.: TV Kallenhardt I - BW I 4 : 1 (0:3) 46. Min. 1:0 66. Min. 1:1 Domenik Dreising 81. Min. 2:1 87. Min. 3:1 90.+2 Min. 4:1 Do., 11.04.: BW Lipperbruch - BW I 1 : 4 (4:1) 01. Min. 1:0 13. Min. 1:1 Domenik Dreising 25. Min. 1:2 Stefan Wolf 52. Min. 1:3 Stephan Risse 67. Min. 1:4 Domenik Dreising So., 14.04.: BW I - SC DJK LP I 1 : 4 (4:5) 26. Min. 0:1 28. Min. 1:1 Jan Eikermann 47. Min. 1:2 64. Min. 1:3 84. Min. 1:4 Mo., 22.04.: BW I – SV Viktoria LP II 4 : 1 (1:2) 07. Min. 1:0 Jan Eikermann 13. Min. 1:1 22. Min. 2:1 Florian Fockers 80. Min. 3:1 Florian Fockers 89. Min. 4:1 Florian Fockers So., 28.04.: SG Eickel./Benning.- BW I 4 : 2 (6:0) 32. Min. 1:0 37. Min. 1:1 Jens Jungemann 70. Min. 2:1 83. Min. 2:2 Stefan Wolf 88. Min. 3:2 90. Min. 4:2 Kreisliga B Stand : 28.04.2019 Pl. (*) Verein Spiele S U N Tore Pkt. 1.(1) SW Overhagen I 24 18 3 3 61:16 57 2.(3) Westernkotten II 24 18 1 5 92:28 55 3.(4) SuS Störmede I 24 18 1 5 76:29 55 4.(2) TuS Anröchte I 24 17 3 4 75:23 54 5.(6) SVA Langeneicke I 24 16 2 6 58:30 50 6.(5) SG Eickel./Benning. 24 14 5 5 65:36 47 7.(7) SV Germ. Esbeck I 24 12 3 9 48:42 39 8.(8) SC DJK LP I 24 10 6 8 60:61 36 9.(10) Dedinghausen I 24 8 2 14 46:66 26 10.(13) Bad Waldliesborn I 24 8 2 14 40:64 26 11.(9) BW Lipperbruch I 24 6 7 11 45:55 25 12.(11) TV Kallenhardt I 24 6 4 14 38:71 22 13.(15) TuS Lipperode II 24 6 2 16 42:61 20 14.(14) TuS Allagen II 24 5 1 18 35:94 16 Blau-Weiße Monatsbilanz Pl. (*) Mannschaft Spiele S U N Tore Pkt. 1. (6) D-Junioren 4 3 1 0 6 : 02 10 2. (1) BW Frauen 5 3 1 1 14 : 11 10 3. (3) A-Junioren 3 2 0 1 8 : 03 6 4. (5) BW I 6 2 0 4 12 : 15 6 5. (8) B-Junioren 3 1 0 3 3 : 07 3 6. (4) C-Junioren 3 0 1 2 6 : 08 1 7. (7) BW II 4 0 1 3 3 : 14 1 8. (2) E-Junioren 2 0 0 2 5 : 12 0 - (-) AH keine Spiele - (-) F-Junioren ohne Ergebnisse - (-) G-Junioren adw Gesamtbilanz April’19 30 11 3 16 54:72 37 von 90 > Erfolgsfaktor : 41,1% März’19 17 9 1 8 54:61 28 von 51 > Erfolgsfaktor : 54,9% 15.(12) SV Viktoria LP II 24 4 3 17 36:78 15 16.(16) SV 03 Geseke II 24 3 1 20 34:89 10 (*) = Platzierungen: 24.03.19, D.a. 517 Spiele im Mai’19: (Hinspiele) So., 05.05., 15.00 Uhr: BW I - Bad Waldliesborn I (1:0) Do., 09.05., 19.00 Uhr: BW I – SW Overhagen I (1:1) Do., 16.05., 19.00 Uhr: SuS Störmede I- BW I (2:1) So., 26.05., 15.00 Uhr: BW I - Westernkotten II (1:8) Do., 30.05., 15.00 Uhr: TuS Lipperode II - BW I (3:4) So., 02.06., 15.00 Uhr: BW I - TuS Allagen II (5:3) - Ende der Saison 2018/19 - BW I - Bilanzen : Stand: 28.04.2019 Kreisliga B Pl. Sp. S U N Tore Pkt. Kreisliga B - Heimspiele SV BW Dedinghausen I 14 11 4 1 6 19:29 13 Kreisliga B - Auswärtsspiele SV BW Dedinghausen I 8 13 4 1 8 27:37 13 Kreisliga B - Hinrunde SV BW Dedinghausen I 11 15 4 2 9 22:42 14 Kreisliga B - Rückrunde SV BW Dedinghausen I 9 9 4 0 5 24:24 12 Blau-Weiß Frauen Spiele im April’19: (Hinspiele) So., 31.03.: Ehr./BWD – SuS Scheidingen 0 : 0 (0:5) So., 07.04.: Ehr./BWD – SV 03 Geseke 1 : 4 (0:5) 20. Min. 0:1 23. Min. 1:1 Desiree Brockmann 50. Min. 1:2 75. Min. 1:3 87. Min. 1:4 So., 14.04.: MFFC Soest - Ehr./BWD 3 : 6 (2:4) 25. Min. 0:1 Desiree Brockmann 29. Min. 0:2 Lea Marie Vossebürger 31. Min. 1:2 47. Min. 2:2 53. Min. 2:3 Desiree Brockmann 57. Min. 2:4 Stephanie Reitemeier 78. Min. 3:4 82. Min. 3:5 Maren Vösgen 86. Min. 3:6 Desiree Brockmann (Elfmeter) Mo., 22.03.: Ehr./BWD – SV Welver 3 : 2 (5:1) 28. Min. 0:1 38. Min. 0:2 66. Min. 1:2 Maren Vösgen 75. Min. 2:2 Hannah Spenner 80. Min. 3:2 Svenja Strauss D.a. 518/69


D.a. 518 Sport Mai 2019 So., 28.04.: Ehr./BWD – SV Schmerlecke 4 : 2 (4:2) 03. Min. 0:1 27. Min. 0:2 40. Min. 1:2 Maren Vösgen 48. Min. 2:2 ? 52. Min. 3:2 Stephanie Reitemeier 90. Min. 4:2 Maren Vösgen Kreisliga A Stand : 28.04.2019 Pl. (*) Verein Spiele S U N Tore Pkt. 1.(2) SV 03 Geseke 21 17 2 2 90:16 53 2.(3) Scheidingen II (U23) 21 16 2 3 71:15 50 3.(1) TuS Lipperode 20 16 1 3 81:17 49 4.(4) TuS Wickede/Ruhr 20 14 2 4 78:25 44 5.(5) SG Ehringh./BWD 21 12 3 6 53:43 39 6.(6) SuS Störmede 19 10 3 6 43:23 33 7.(7) SG Overhag./SV LP 20 9 0 11 25:39 27 8.(9) SuS Günne 20 6 3 11 23:51 21 9.(8) SV Schmerlecke 19 6 1 12 29:48 19 10.(10) SV Welver 20 5 2 13 18:53 17 11.(11) TuS Belecke II 20 4 2 14 16:56 14 12.(12) MFFC Soest 21 3 2 16 31:93 11 13.(13) Hovestadt/Neuenge. 18 0 1 17 10:89 1 (*) = Platzierungen: 24.03.19, D.a. 517 Spiele im Mai’19: (Hinspiele) So., 12.05., 15.00 Uhr: Ehr./BWD – SG Over./SV LP (0:1) So., 19.05., 11.00 Uhr: SuS Günne - Ehr./BWD (1:3) So., 26.05., 13.00 Uhr: Ehr./BWD – Hovestadt/Neu. (6:1) - Ende der Saison 2018/19 - SG Ehr./BW D - Bilanzen : Stand: 28.04.2019 Kreisliga A Pl. Spiele S U N Tore Pkt. Kreisliga A - Heimspiele SG Ehringhausen / BW D 6 10 6 2 2 23:16 20 Kreisliga A - Auswärtsspiele SG Ehringhausen / BW D 5 11 6 1 4 30:27 19 Kreisliga A - Hinrunde SG Ehringhausen / BW D 7 12 6 1 5 28:30 19 Kreisliga A - Rückrunde SG Ehringhausen / BW D 3 9 6 2 1 25:13 20 Spiele im April’19: Blau-Weiß II (Hinspiele) So., 31.03.: BW II - TuS Lipperode III 0 : 3 (0:4) So., 07.04.: TuS Anröchte II - BW II 2 : 2 (1:4) 08. Min. 0:1 Patrick Dreising 33. Min. 0:2 Jose Schrage 41. Min. 1:2 62. Min. 2:2 So., 14.04.: BW II - SC Mettinghausen I 1 : 3 (3:1) 14. Min. 0:1 40. Min. 0:2 55. Min. 1:2 Nicolas Lipsmeier 81. Min. 1:3 Elfmeter So., 28.04.: TuS Warstein II - BW II 6 : 0 (5:1) 41. Min. 1:2 62. Min. 2:2 Kreisliga C Stand : 28.04.2019 Pl. (*) Verein Spiele S U N Tore Pkt. 1.(5) TuS Warstein II 24 16 2 6 78:38 44 2.(1) SW Eikeloh I 24 14 5 5 56:29 44 3.(3) SuS Cappel II 24 14 6 4 64:32 42 4.(4) TSV Rüthen II 23 13 3 7 49:41 39 5.(10) SG Eickelb./Benn.II 24 14 1 9 64:49 37 6.(9) SV Westf. Erwitte I 24 11 7 6 47:33 37 7.(2) Madridista LP I 24 13 3 8 55:49 36 8.(7) FC Mönninghausen II24 10 6 8 63:50 33 D.a. 518/70 9.(6) FCA Bökenförde I 24 11 3 10 48:63 33 10.(8) Hirschberger SV I 24 9 8 7 56:47 32 11.(13) SC Mettinghausen I 24 7 6 11 35:46 27 12.(11) TuS Lipperode III 24 8 5 11 44:54 26 13.(12) Dedinghausen II 23 6 4 13 27:64 19 14.(14) Bad Waldliesborn II 24 5 3 16 29:65 15 15.(16) TuS Anröchte II 24 2 4 18 19:78 7 16.(15) Internazionale LP abgemeldet (*) = Platzierungen: 24.03.19, D.a. 517 Spiele im Mai’19: (Hinspiele) So., 05.05., 13.00 Uhr: BW II - Bad Waldliesborn II (0:4) So., 12.05., 13.00 Uhr: BW II - FC Mönninghausen II (0:2) Do., 16.05., 19.00 Uhr: SuS Cappel II - BW II (2:2) So., 26.05., 13.00 Uhr: BW II - SG Eickelb./Benn. II (1:4) Do., 30.05., 19.00 Uhr: SV Westf. Erwitte I - BW II (0:0) So., 02.06., 13.00 Uhr: BW II - Madridista LP I (0:2) - Ende der Saison 2018/19 - BW II - Bilanzen : Stand: 28.04.2019 Kreisliga C Pl.Spiele S U N Tore Pkt. Kreisliga C – Heimspiele SV BW Dedinghausen II 13 10 3 3 4 15:21 12 Kreisliga C - Auswärtsspiele SV BW Dedinghausen II 13 13 3 1 9 12:43 7 Kreisliga C – Hinrunde SV BW Dedinghausen II 13 15 5 3 7 21:39 15 Kreisliga C - Rückrunde SV BW Dedinghausen II 13 8 1 1 6 6:25 4 Spiele im April’19: A-Junioren (Hinspiele) Do., 28.03.: Hirschberger – JSG H/E/D/L 0 : 4 (0:6) Mi., 03.04.: SV Geseke – JSG H/E/D/L 1 : 4 (1:10) Sa., 27.04.: Anröchte/Mellrich – JSG H/E/D/L 2 : 0 (2:5) A-Junioren - Kreisliga A Stand : 27.04.2019 Pl. Verein Spiele S U N Tore Pkt. 1. JSG Allagen/ Sichtigvor 15 13 1 1 73:12 40 2. SV Viktoria LP 15 13 0 2 78:17 39 3. JSG Hör./E./BWD/Lipp. 16 11 2 3 58:15 35 4. JSG Anröchte/Mellrich 16 10 2 4 48:32 32 5. JSG Störm./Mö./Ehr./Lan. 16 9 2 5 47:23 29 6. JSG Oest./Rüthen/ Eff. 16 8 2 6 49:22 26 7. SC Lippstadt DJK 17 7 2 8 44:52 23 8. SV Westf. Erwitte II 15 3 0 12 21:58 9 9. BW Lipperbruch 15 3 0 12 19:62 9 10. Hirschberger SV 17 2 2 13 14:85 8 11. SV 03 Geseke 16 1 1 14 21:94 4 Spiele im Mai’19: (Hinspiele) Sa., 04.05., 15.30 Uhr: JSG H/E/D/L - SV Westf. Erwitte II (2:0) Sa., 11.05., 15.30 Uhr: SV Viktoria LP - JSG H/E/D/L (0:2) Sa., 18.05., 15.30 Uhr: JSG H/E/D/L - JSG Allagen/Sichtig.(0:1) Sa., 25.05., 15.30 Uhr: BW Lipperbruch - JSG H/E/D/L (0:3) - Ende der Saison 2018/19 - B-Junioren Spiele im April’19: Di., 02.04.: JSG Lipperode/Walibo - JSG D/E/H/M 3 : 1 Fr., 05.04.: JSG D/E/H/M - Allagen/Sichtigvor 1 : 0 Mo., 08.04.: JSG D/E/H/M - Anröchte/Mellrich I 1 : 4


D.a. 518 Sport Mai 2019 Kreisliga A Stand: 08.04.2019 Sa., 18.05., 14.15 Uhr: JSG D/H/M - SV Germ. Esbeck I Pl. Verein Spiele S U N Tore Pkt. Sa., 25.05., 11.15 Uhr: JSG D/H/M - JSG Eickelborn/Hovestadt 1. JSG Anröchte/Mellrich I 6 6 0 0 28:06 18 2. JSG Lipperode/Walibo 6 4 0 2 19:10 12 3. SV Westf. Erwitte I 6 3 0 3 16:20 9 4. SV Viktoria LP 6 3 0 3 8:13 9 E-Junioren 5. JSG Allagen/Sichtigvor 6 1 0 5 11:15 3 6. JSG BWD/Esb./Hörste 6 1 0 5 5:23 3 Spiele im Mai’19: Fr., 03.05., 18.30 Uhr: SV Westf. Erwitte I - JSG D/E/H/M Fr., 10.05., 18.30 Uhr: - JSG D/E/H/M JSG Lipperode/ Walibo Fr., 17.05., 18.30 Uhr: JSG D/E/H/M - SV Viktoria LP Fr., 24.05., 18.30 Uhr: JSG Anröchte/Mellrich I - JSG D/E/H/M - Ende der Saison 2018/19 - C-Junioren Spiele im April’19: So., 31.03.: JSG Lipperode/Walibo II – JSG E/D/H/M 3 : 2 So., 07.04.: JSG E/D/H/M - TuS Warstein 1 : 1 So., 28.04.: JSG Suttrop/Blecke II - JSG E/D/H/M 4 : 3 Kreisliga B (Stand: 28.04.2019) Pl. Verein Spiele S U N Tore Pkt. 1. JSG Suttrop/Blecke II 10 9 0 1 44:09 27 2. TuS Warstein 10 6 2 2 29:14 20 3. JSG Lipperode/Waldlies. II 10 6 0 4 33:15 18 4. JSG Esb./BW D/Hö./Mett. 8 4 1 3 19:11 13 5. JSG Anröchte/Mellrich II 8 4 1 3 20:17 13 6. SV Viktoria LP 9 4 1 4 14:18 13 7. SW Overhagen 9 3 1 5 18:29 10 8. JSG Suttrop/Blecke I 9 3 0 6 15:25 9 9. JSG Eickelborn/Hovestadt 9 2 1 6 11:31 7 10. JSG Rüthen/Oester./Effeln II10 1 1 8 6:40 4 Spiele im Mai’19: So., 05.05., 11.00 Uhr: JSG Suttrop/Blecke II – JSG E/D/H/M So., 12.05., 11.00 Uhr: JSG Rüthen/Oester./Effeln II - JSG E/D/H/M So., 19.05., 11.00 Uhr: JSG E/D/H/M - SW Overhagen So., 26.05., 11.00 Uhr: JSG Eickelborn/Hovestadt – JSG E/D/H/M D-Junioren Spiele im April’19: Sa., 30.03.: JSG D/H/M – SV Viktoria LP 1 : 1 Di., 02.04.: JSG Eickelborn/Hovestadt – JSG BW Dedinghausen/Hörste-Garfeln/Metinghausen 0 : 1 Sa., 06.04.: JSG Anröchte/Mellrich I - JSG D/H/M 1 : 3 Fr., 12.04.: SV Germ. Esbeck - JSG D/H/M 0 : 1 Spiele im April’19: Sa., 30.03.: JSG Allagen/Sichtigvor II - JSG Hörste- Garfeln/Dedinghausen 7 : 3 Sa., 06.04.: JSG H/D - TSV Rüthen II 2 : 5 Kreisliga A – Fair-Play-Staffel 4 (Stand: 17.04.19) Pl./Mannschaft Spiele S U N Tore Pkt. 1. SV Geseke II 11 11 0 0 81:12 33 2. SV Bad Waldliesborn II 11 8 0 3 73:30 24 3. TuS Warstein II 10 7 0 3 77:42 21 4. SV Viktoria LP III 10 6 0 4 65:36 18 5. JSG Allagen/Sichtigvor II 11 5 1 5 59:63 16 6. SuS Störmede II 11 4 1 6 34:60 13 7. SW Overhagen III 11 3 0 8 42:53 9 8. SV Germ. Esbeck II 9 3 0 6 44:65 9 9. JSG Hörste/BW Dedingh. 11 2 1 8 31:78 7 10. TSV Rüthen II 11 1 3 7 33:100 6 Spiele im Mai’19: Sa., 04.05., 13.00 Uhr: JSG H/D - SV Viktoria LP III Sa., 11.05., 12.00 Uhr: SuS Störmede II - JSG H/D Sa., 18.05., 13.00 Uhr: JSG H/D - SV Germ. Esbeck II Sa., 25.05., 13.00 Uhr: TuS Warstein II - JSG H/D F-Junioren Kreisliga A – Fair-Play-Staffel 1 Spiele im April’19: (ohne Ergebnisse) Di., 26.03.: TuS Lipperode - BW D Sa., 30.03.: BW D – SV Lippstadt 08 Sa., 06.04.: VfL Hörste-Garfeln - BW D Spiele im Mai’19: Sa., 04.05., 13.00 Uhr: BW D – SW Suttrop I Sa., 11.05., 13.00 Uhr: BW Lipperbruch - BW D Sa., 18.05., 13.00 Uhr: SV Viktoria LP I - BW D Sa., 25.05., 13.00 Uhr: BW D – TuS Lipperode (HWW) Torschützenliste 2019 15 Spiele vor Abschluss wird es in der Spitze spannend Kreisliga B (Stand : 12.04.2019 Pl./Mannschaft Spiele S U N Tore Pkt. 1. Westf. Erwitte I 11 9 0 2 41:14 27 2. JSG BW D/Hör./Mett. 11 6 4 1 18:07 22 3. JSG Anröchte/Mellrich I 11 6 3 2 23:11 21 4. JSG Störmede/Mönn./Ehr. I 11 7 0 4 27:21 21 5. SuS Cappel II 11 5 3 3 33:30 18 6. SV Viktoria LP 11 3 4 4 16:18 13 7. JSG Anröchte/Mellrich II 11 3 2 6 15:27 11 9. SW Suttrop II 11 3 0 8 22:35 9 9. SV Germ. Esbeck I 11 2 2 7 24:36 8 10. JSG Eickelborn/Hovestadt 11 2 0 9 11:31 6 Spiele im Mai’19: Sa., 04.05., 14.15 Uhr: SuS Cappel II - JSG D/H/M Sa., 11.05., 14.15 Uhr: JSG D/H/M - Westf. Erwitte I D.a. 518/71


D.a. 518 Sport Mai 2019 (HWW) 15 Spiele stehen für die I (6), II (6) und Damen (3) noch aus. Das Rennen um den 42. D.a.-Torpokal ist in der entscheidenden Phase und noch nicht entschieden. Bericht der D-Jugend der JSG Dedinghausen/Hörste Di., 02.04.2019, 18:00 Uhr, Sportplatz Eickelborn JSG Eickelborn/Hovestadt – JSG Dedinghausen/Hörste 0-1 (0-0) In diesem Nachholspiel ging es zum Tabellenletzten nach Eickelborn. Leider fielen für diese Partie einige Spieler krankheitsbedingt sowie aus anderen Gründen aus. Somit blieb Trainer Thorsten Hagemann nur die Möglichkeit, zu improvisieren. In einem kampfbetonten Spiel setzten sich alle Spieler und Spielerinnen über die Maßen ein. Obwohl das Spielerische etwas im Argen lag, versuchte das Team von Beginn an, gegenzuhalten. Auf beiden Seiten gab es einige Torchancen, wobei die Eickelborner in der ersten Hälfte ein kleines Chancenplus zu verzeichnen hatten und auch spielerisch etwas besser auftraten. Dabei machten zwei Spieler des Gegners den leichten Unterschied aus. In der zweiten Halbzeit agierte die JSG aus Dedinghausen dann couragierter und defensiv wesentlich stabiler. Dabei wurden die oben genannten Spieler fast vollständig aus dem Spiel genommen. Aus dieser Stabilität heraus konnte man auch Akzente nach vorne setzten. Zur Führung von Tim Korte in der 42. Minute musste dann aber eine Standardsituation herhalten. Nach einem Freistoß von Leon Schütte stand Tim goldrichtig und schob zum 0-1 ein. Dieses Ergebnis konnte dann ungefährdet über die Zeit gebracht werden. Eine kämpferisch gute Leistung, in der auch die Spieler, die manchmal etwas in der zweiten Reihe stehen, zeigen konnten, was in ihnen steckt. Und das taten sie auch. Sa., 06.04.2019, 14:15 Uhr, Sportplatz Anröchte JSG Anröchte/Mellrich I – JSG Dedinghausen/Hörste 1-3 (0-1) Nach dem Sieg gegen den Tabellenletzten aus Eickelborn ging es zum D.a. 518/72 Tabellenzweiten aus Anröchte/Mellrich. Hier entwickelte sich ein Spiel, in dem die JSG Dedinghausen insgesamt die klar bessere Mannschaft stellte. Nach einer Flanke von Tim Korte konnte Linus Grothe den Ball im Nachschuss zum 0-1 über die Linie bugsieren. In der 42. Minute konnte Tim Korte auf 0-2 erhöhen. Nach einem Pass von Leni Hagemann auf Linus Bösch gelang diesem nach einer schönen Einzelaktion über rechts das 0-3. Danach kam Anröchte etwas stärker auf, konnte aber nur noch auf 1-3 verkürzen. Ein wirklich feines Spiel der JSG gegen den Tabellenzweiten, das völlig verdient gewonnen wurde. Fr., 12.04.2019, 18:00 Uhr, Sportplatz Esbeck SV Germania Esbeck I – JSG Dedinghausen/Hörste 0-1 (0-0) Beim ewig jungen Derby in Esbeck ging die Serie der Auswärtsspiele für die JSG weiter. In diesem Spiel war zunächst erkennbar, dass Esbeck deutlich besser spielt, als es der Tabellenstand aussagt. Die JSG spielte an diesem Tage teilweise leicht unter der Normalform, was ebenfalls dazu beitrug, dass die Esbecker stärker aufspielen konnten. Aber die Defensive hielt den Angriffen der Esbecker stand und konnte mit Glück und Geschick die Null halten. Vorne konnte man die erspielten Torchancen leider nicht nutzen. In der 40. Minute war es aber so weit. Linus Grothe gelang mit einem tollen Schuss in den Winkel das 0-1. Trotz aller Bemühungen der Esbecker, gelang es ihnen nicht, den Ausgleich zu erzielen. Stattdessen war es nun die JSG, die drauf und dran war, die Vorentscheidung zu erzwingen. Leider konnten selbst klarste Torchancen nicht genutzt werden. Auf die Defensive war wie gewohnt Verlass. Bis auf wenige Möglichkeiten, davon eine


D.a. 518 Sport Mai 2019 Hundertprozentige, ließ man fast nichts Zwingendes mehr für Esbeck zu. Spitzenspiel des Tabellenführers aus Erwitte gegen den Tabellenzeiten aus Dedinghausen. Letztlich blieb es beim 0-1. Lautstark wurde der Derbysieg anschließend in der Kabine gefeiert. „Derbysieger, Derbysieger“. Das hört man doch in Dedinghausen immer wieder gerne. Durch diesen Sieg kletterte die JSG auf den 2. Tabellenplatz der Kreisliga B. Ausblick: Als besondere Highlights im Mai kommt es neben dem Rückspiel gegen Esbeck am 11.05.2019 zum Tennis in D.a. 518 Petrus meinte es in diesem Jahr gut mit den Tennisfreunden in Dedinghausen. Trotz angekündigtem Regen blieben Spieler und Plätze bis auf vereinzelte Tropfen trocken. Zur Saisoneröffnung am 28. April waren wieder zahlreiche Tennisbegeisterte auf der roten Asche zu finden, um die ersten Bälle der Sommersaison zu schlagen. Auch einige Tennisfans ließen es sich nicht nehmen, der Tennisanlage einen Besuch abzustatten und zum Bejubeln packender Ballwechsel auf der Terrasse zu verweilen. Wie üblich zur Saisoneröffnung wurden in einem Schleifchenturnier mit wechselnden Partnern einzelne Sätze ausgespielt. Sa., 04.05.2019, 14:15 Uhr SuS Cappel II – JSG Dedinghausen Sa., 11.05.2019, 14:15 Uhr JSG Dedinghausen – SV Westfalia Erwitte I Sa., 19.05.2019, 14:15 Uhr JSG Dedinghausen – SV Germania Esbeck I (wird evtl. verlegt) Sa., 25.05.2019, 14:15 Uhr JSG Dedinghausen – JSG Eickelborn/Hovestadt Schleifchensammler schlagen wieder zu Uli Hagemann BW-T-Abteilungsvorsitzender Peter Becker (l) und BW-T-Sportwart Olaf Hermens (r) ehren die ersten Sieger der Saison 2019 (v.l.): Maria Gudermann, Janik Husemann und Daniel Stiens die besten Schleichensammler auszeichnen. Wie im letzten Jahr konnten sich Maria Gudermann bei den Damen und Jannik Husemann unter den Jugendspie- Das machte schon richtig Spaß … Einige Nachwuchstennisasse bewiesen als Losfeen ein glückliches Händchen und setzen bunt gemischte Paarungen zusammen. Nach vier hart umkämpften Runden wurden die Ergebnisse ausgewertet. Sportwart Olaf Hermens konnte zum Abschluss dann lern durchsetzen, bei den Herren war es der amtierende Vereinsmeister Daniel Stiens. Alle Sieger D.a. 518/73


D.a. 518 Sport Mai 2019 Neben und nach den sportlichen Aktivitäten ist die Terrasse gesellschaftlicher Mittelpunkt. konnten sich neben viel Lob auch über kleine Präsente freuen. Für die Bewirtung zeichneten sich in diesem Jahr die Herren- und Herren 30-Mannschaften verantwortlich. Mit Kaffee und Kuchen am Nachmittag und Grillwurst, Salaten und kalten Getränken am Abend war für alle bestens gesorgt. Nach einem wolkigen Nachmittag, der zum Tennisspielen daher aber bestens geeignet war, konnte der Abend bei schönstem Sonnenschein gemütlich auf der Terrasse am Tennisheim ausklingen. Die zahlreichen Spieler und Gäste konnten so einen rundum gelungenen Tag auf der Tennisanlage am Kusel genießen. Ann-Kathrin Schulte (Fotos: Olaf Hermens) Auf in die 24. Tennissaison (HWW) Mit acht Mannschaften startet die Tennisabteilung des SV BW D in ihre 24. Saison. Vom 3. Mai bis zum 30. Juni haben die 8 Teams 36 Spiele zu absolvieren. In der letzten Saison spielten 6 BW-T-Teams 28 Meisterschaftsspiele und setzten dabei 53 Spieler/innen ein. In dieser Spielzeit wurden 86 Spieler/innen gemeldet. Leichtathletik in D.a. 518 Paderborner Osterlauf Zwei Dedinghausen waren dabei (JK) Es ist Deutschlands ältester Straßenlauf und mit knapp über 12.200 Teilnehmern in 8 verschiedenen Läufen stellte er 2019 einen neuen Teilnehmerrekord dar: Der Paderborner Osterlauf. Zwei Dedinghauser nahmen teil – weitere Teilnehmer konnte die Redaktion auch nach bester Recherche nicht ermitteln. Der junge Dedinghauser Mathis Grothe, Jahrgang 2004, vom SC Paderborn belegte über die 5 km in sehr schnellen 18:50 Min. den 38. Gesamtplatz und damit den zweiten in seiner Altersklasse MU16. Stephan Meiwes ging über die 10 km an den Start und benötigte auch nur 38:05 Min. - Platz 18 der Altersklasse M30. Wir gratulieren! D.a. 518/74


D.a. 518/75


Dedinghausen blüht auf. Collage von Jenny Kunau mit Fotos von Jürgen Dickhut, Britta Kückelmann-Hoffmann, Ulla De Angelis und Jennifer Kunau; April 2019

Weitere Magazine dieses Users