Ich will Grillen! 05/2019

Volksfreund

Mai 2019

Schutzgebühr: 3 Euro

ICH WILL

GRILLEN!

Forelle Grillen: 5 Tipps für den köstlichen Fisch

5 Tipps für die Sommerparty

Die Qualität des Grillfleisches

Er gehört zum Leben

www.volksfreund.de


Liebe Grillfans,

Grillen kann im Grunde so einfach sein. Für die nötige Hitze sorgen,

etwas Leckeres bereithalten und drauflegen…fertig ist der

Genuss. Nach wie vor hat das Grillen nach „Old School“-Methode

mit Bratwürsten, Nackensteaks und den Allzweckbeilagen

Nudelsalat und Baguettebrot seine vielen Anhänger und dies

mit Recht. Haben doch schließlich die ambitionierten Grillprofis

mit ihren ausgefalleneren Zubereitungsarten und originellen

Rezepten weltweiter Herkunft auch einmal klein angefangen.

Ob im eigenen Garten, auf dem Balkon oder an der örtlichen

Grillhütte, die steigenden Temperaturen weisen in diesen Tagen

den Weg nicht nur in die Natur, sondern auch an den heißen

Rost. Auch in unserer sechsten Ausgabe wollen wir Ihnen mit

unserem Magazin „Ich will grillen“ das „Lebensgefühl Grillen

nahebringen. Holen Sie sich den nötigen Appetit mit Gaumenschmeichlern

wie den „marinierten Scampispießen mit süßsaurem

Gurkensalat“ oder dem Klassiker „American beef burger“.

Lassen Sie sich auch einmal zu einem extravaganten Dip wie

einem „Crispy BBQ Sauce“ inspirieren und geschmacklich auf

völlig neue Wege führen. Tipps für die Sommerparty oder wertvolle

Hinweise auf die größten Grill-Irrtümer ergänzen unser

Angebot.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß und gutes Gelingen zur beginnenden

Grillsaison 2019!

Ihre Redaktion von

ICH WILL GRILLEN


INHALT

RUND UM DEN GRILL

5 Tipps für die Sommerparty 8

Grillen mit Kindern 13

Die Qualität des Grillfleisches 16

Bierdosen-Hähnchen: Würze aus Farbe und Lacke 19

Forelle Grillen: 5 Tipps für den köstlichen Fisch 28

REZEPTE ZUM NACHGRILLEN

VORSPEISE 6

Salat BBQ Buffalo Chicken

VORSPEISE 7

Szechuangurkensalat mit Knoblauch & Koriander

VORSPEISE 9

Vietnamesischer Skirt-Steak-Salat

VORSPEISE 10

Salat von gegrillten Pfirsichen mit Ziegenkäse

VORSPEISE 11

Marinierte Scampispiesse mit süßsaurem Gurkensalat

HAUPTSPEISE 12

Reis-Bowl mit Lachs à la Plancha

HAUPTSPEISE 14

Hochrippe auf Asia-art mit Fleur de sel

HAUPTSPEISE 25

Spare Ribs Deluxe

HAUPTSPEISE 26

American Beef Burger

VEGETARISCH 21

Zweierlei gegrillter Spargel

VEGETARISCH 23

Gegrillte Lauchzwiebeln mit Romescosauce

NACHSPEISE 22

Limoncello-Tarte mit Vanillebaiser

BEILAGE 4

Süsskartoffel-Pommes mit Gewürzzucker

BEILAGE 5

Pull Apart Bread mit Knoblauch-Zwiebel-Füllung

DIPS 27

Feta creme

DIPS 18

Crispy-BBQ-Sauce

DIPS 24

Asiatische Nassmarinade

DIPS 30

Mojo verde

Anzeige

ICH WILL GRILLEN!

Sonderveröffentlichung des Medienhauses Trierischer Volksfreund

VERLAG | Volksfreund-Druckerei Nikolaus Koch GmbH, Hanns-Martin-Schleyer-Str. 8,

54294 Trier, Postfach 3770, 54227 Trier, Tel. 0651 7199-0

DRUCK | DHVS – Druckhaus und Verlagsservice GmbH,

Hanns-Martin-Schleyer-Str. 8, 54294 Trier

GESCHÄFTSFÜHRUNG | Thomas Deicke, Thomas Marx

VERANTWORTLICH FÜR ANZEIGEN | Wolfgang Sturges

REDAKTION | PR-Redaktion TMVG

PROJEKTVERANTWORTLICH | Trang Do

LAYOUT & GESTALTUNG | Johannes Schramm

FOTOS | ISTOCK, ADOBE STOCK

ZUSTELLUNG | TV-Logistik, Hanns-Martin-Schleyer-Str. 8, 54294 Trier

KONTAKT | anzeigenmarketing@volksfreund.de

6. Auflage | 15.000

IDARER BRAUHAUS


moderne &traditionelleBrauhausgerichte

Spezialitäten vom Fass

LahnsteinerHauspils/ TegernseerHell

AugustinerHell/Dunkel/ Edelstoff

täglich von10-22Uhrmit 9–22 großer Terrasse

Schnapsbrennerei im Haus

IMPRESSUM

Hauptstrasse 84, Idar-Oberstein Tel.: 06781-568 5505

3


eilage

REZEPT

FÜR 4 PERSONEN

ZUBEREITUNGSZEIT: 15 MINUTEN

GRILLZEIT: 12 MINUTEN

FÜR DEN GEWÜRZZUCKER

• 6 EL weißer Rohrzucker

• 1 TL Zimtpulver

• Mark von 1 Vanilleschote

• 1 Msp. gemahlener Kardamom

• 1 Msp. gemahlener Koriander

• 2 Stiele Zitronenmelisse

• sehr feine Zesten von 1 Bio-Orange

FÜR DIE SÜSSKARTOFFEL-POMMES

• 4 große Süßkartoffeln

• 4–6 EL Erdnussöl

• Saft von 1 Bio-Orange

Lecker!

Süsskartoffel-

Pommes mit

gewürzzucker

1| Den Grill (mit Deckel, etwa 200°C) für hohe indirekte Hitze

vorbereiten.

2| Für den Gewürzzucker den Zucker mit dem Zimt, dem Vanillemark,

dem Kardamom und dem Koriander im Mörser fein mahlen. Die Zitronenmelisse

waschen und gut trocken tupfen, die Blätter abzupfen und

fein schneiden. Melisse und Orangenzesten zum Gewürzzucker geben.

3| Für die Pommes die Süßkartoffeln schälen und in 1 bis 2 cm dicke und

8 bis 12 cm lange Stifte schneiden. In einer Schüssel gründlich mit dem

Erdnussöl und dem Orangensaft vermengen. Die Süßkartoffel-Pommes

direkt auf dem Rost bei indirekter Hitze mit geschlossenem Deckel 10

bis 12 Minuten grillen.

4| Die Süßkartoffel-Pommes vom Grill nehmen und mit dem Gewürzzucker

bestreut servieren.

Anzeige

„ “…„ “... „ “

…„ “…SOMMER-Kleider ... Bermuda ...

Shirts ... lässig-weite PRINT-Sommerhosen ...

Rezept aus

Süß Grillen

ZS Verlag

ISBN 978-3-89883-634-0

Fotos: Mathias Neubauer

„ “…„ “…„ “-Jeans

„BE-inn“-Jogghosen ... viele Farben S–XXXL 39,–

” …Jeans Kleider, Tuniken …Blusen 36–46


EINZELTEILE REDUZIERT

SOMMER-Taschen ... Body-Bags ...

Gürtel ... Schmuck …Taschen ...

„ “…Sandalen ...

Sneaker ... Pantoletten

www.facebook.com/modeeckepfalzel

5. Mai

SONNTAG

SIND WIR für

SIE da!

13–18 Uhr

Ruth Michels-Bechtler

Residenzstraße 14

54293 Trier-Pfalzel

06 51/62230

www.mode-ecke-trier.de

Mo.–Fr. 10–12.30, 12 14.30–18 Uhr, Do. bis 19 Uhr, Sa. 10–13 Uhr

4


Beilage

REZEPT

PULL APART

ZUTATEN

• 4 Champignons

• 1 Frühlingszwiebel

• ¼ Bund Petersilie

• 1 Brotlaib

• 50 g Kräuterbutter

BREAD

MIT KNOBLAUCH - ZWIEBEL - FÜLLUNG

1 BROTLAIB

ZUBEREITUNGSZEIT: 10 MINUTEN

GRILLZEIT: 20 MINUTEN

Rezept aus

Vegan grillen kann jeder

Neun Zehn Verlag

ISBN 978-3-94249-179-2

Fotos: Nadine Horn & Jörg Mayer

1| Champignons, Frühlingszwiebel und Petersilie

fein hacken.

2| Brotlaib kreuzweise bis zum Rand einschneiden.

Mit Champignons, Zwiebeln, Petersilie

und Kräuterbutter füllen.

3| Das Pull Apart Bread über indirekter Hitze mit

geschlossenem Deckel 20 Minuten grillen und

heiß servieren.

Du kannst das Brot auch mit vielen anderen Lieblingszutaten

wie getrockneten Tomaten, Oliven,

veganem Mozzarella oder Basilikum füllen.

Anzeige

Foto: Nicole Kraiker

FleischsommeliersKonstantin und Kai Leonhardt und Fleischermeister Klaus Leonhardt

Wir erfüllen Deine Steakträume!

5


Vorspeise

REZEPT

Salat BBQ

Buffalo Chicken«

Rezept aus

Grillbibel Vol. 2.

GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH

ISBN 978-3-83386-975-4

Fotos: Ray Kachatorian

1| In einer kleinen Schüssel die Dressingzutaten außer

dem Blauschimmelkäse gründlich verquirlen, dann

den Käse einrühren. Das Dressing zugedeckt bis zum

Anrichten des Salats kalt stellen.

FÜR 4 PORTIONEN

ZUBEREITUNGSZEIT: 20 MINUTEN

GRILLZEIT: 10 – 12 MINUTEN

FÜR DAS DRESSING

• 4 EL Buttermilch

• 4 EL griechischer Naturjoghurt (10 %)

• 2 EL Apfelessig

• 2 EL Mayonnaise

• ¼ TL grobes Meersalz

• 1 großzügige Prise frisch gemahlener

schwarzer Pfeffer

• 50 g Blauschimmel Käse, zerbröckelt

FÜR DIE SAUCE

• 80 ml scharfe Chilisauce (z.B. Sriracha)

• 2 EL Butter

• 1 TL grobes Meersalz

• 1 TL edelsüßes Paprikapulver

• ½ TL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

• 2 Hähnchenbrustfilets, je 180–220 g

• grobes Meersalz

• frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

• 1 großer Maiskolben, Hüllblätter und

Fäden entfernt

• Olivenöl

• 1 Kopf Romanasalat oder

• 2 Romanasalatherzen, quer in

mundgerechte Streifen geschnitten

• 2 Stangen Staudensellerie,

quer in dünne Scheiben geschnitten

• 1 Möhre, geschält und geraspelt

• 100 g Datteltomaten, halbiert

(größere Exemplare geviertelt)

• 2 EL Schnittlauch röllchen

2| In einer Pfanne die Zutaten für die Sauce auf kleiner

Stufe verrühren, bis die Butter geschmolzen ist. Vom

Herd nehmen und einige Minuten abkühlen lassen.

Die Hälfte der Sauce für den Salat beiseitestellen.

Den Grill für direkte mittlere Hitze (180–230 °C)

vorbereiten.

3| Die Hähnchenfilets zwischen zwei große Stücke

Frischhaltefolie legen. Mit der glatten Seite eines

Fleischklopfers oder einer kleinen, schweren Pfanne

die Brustfilets auf etwa 1 cm flach klopfen. Filets

auf beiden Seiten salzen und pfeffern, anschließend

mit der Buffalo-Sauce aus der Pfanne gleichmäßig

bepinseln.

4| Den Grillrost mit der Bürste säubern. Den Maiskolben

rundherum dünn mit Öl bestreichen. Über direkter

mittlerer Hitze bei geschlossenem Deckel etwa

10 Min. grillen, bis die Körner stellenweise gebräunt

und etwas weich sind, dabei den Kolben ab und zu

drehen. Gleichzeitig das Fleisch über direkter mittlerer

Hitze 6–8 Min. grillen, bis es sich fest anfühlt

und auch im Kern nicht mehr rosa ist, dabei einmal

wenden.

5| Die Hähnchenfilets auf einem Schneidbrett in mundgerechte

Stücke schneiden. Den Maiskolben auf das

Brett legen und mit einem scharfen Messer die Körner

der Länge nach vom Kolben schneiden.

6| Brote mit Auberginen-Gyros, Tomate, Gurke, Zwiebeln

und Kraut belegen und mit Tahin-Joghurt-Dip

und frischem Dill toppen.

6| Mais, Salat, Sellerie, Möhre und Tomaten in eine

Servierschüssel geben. Etwa 120 ml des Dressings

hinzufügen und gleichmäßig unterziehen. Hähnchenstücke

in die Mitte des Salats geben, etwas

Dressing und Sauce darüberträufeln. Den Schnittlauch

aufstreuen und den Salat servieren. Den Rest

des Dressings und der Sauce dazu reichen.

6


Vorspeise

REZEPT

SZECHUAN-

GURKENSALAT

MIT KNOBLAUCH & KORIANDER

PORTIONEN: 1 SCHÜSSEL

ZUBEREITUNGSZEIT: 20 MINUTEN

ZUTATEN

• 2 Salatgurken

• 2 TL Salz

• 8 Knoblauchzehen

• 3 rote Chilis

• 4 EL Erdnussöl

• 4 EL Sojasauce

• 2 TL gemahlener Szechuanpfeffer

• 2 EL gezupfte Korianderblätter

1| Die Gurken mit der flachen Seite eines großen Küchenmessers „smashen“.

Ja, ruhig fest draufhauen!

2| Grob durchhacken und mit dem Salz vermengen. 10 Minuten ziehen lassen.

3| Die überschüssige Flüssigkeit abgießen und die Gurkenstücke unter fließendem Wasser

abwaschen.

4| Knoblauch und Chilis fein hacken. Erdnussöl in eine heiße Pfanne geben, Knoblauch und

Chili bei mittlerer Hitze 2–3 Minuten anschwitzen.

5| Mit Sojasauce ablöschen und Szechuanpfeffer hinzufügen.

6| Das heiße Dressing über die Gurkenstücke geben, kurz abkühlen lassen und mit grob

gezupftem Koriander toppen.

Rezept aus

Vegan grillen kann jeder

Neun Zehn Verlag

ISBN 978-3-94249-179-2

Fotos: Nadine Horn & Jörg Mayer

TIPP

Um die Küche nicht ganz zu verdrecken, gibt man die Gurken vor dem

„Smashen“ in einen festen Gefrierbeutel, den man danach natürlich zum

Marinieren von Gemüse, Seitan oder Tofu weiterverwenden kann!

7


TIPPS

Tipps für die

Sommerparty

Egal, ob man sich um den Grill versammelt oder ein leckeres Büfett aufbaut, zu einer sommerlichen

Garten- oder Balkonparty gehören leckere, frische Speisen einfach dazu. Damit

die Feier rundum gelingt, sollte man rechtzeitig mit der Vorbereitung beginnen: Grill oder

Büfett? Wo wird aufgebaut? Sind genug Sitzplätze da? Wohin kann ich bei Regen ausweichen?

So können die Einkäufe besser geplant und fehlende Ausrüstung wie Stühle oder

Teller noch besorgt oder vom Nachbarn geborgt werden.

1

Kontrollierte Qualität

Wichtig: Nur aus guten Zutaten entstehen

leckere Gerichte, deshalb schon beim Einkauf

auf Qualität achten. Damit diese auch zu Hause

erhalten bleibt, sollte man darauf achten,

dass die Kühlkette nicht unterbrochen wird.

Empfindliche Ware also lieber in einer Kühltasche

transportieren. Zu Hause gehört Gemüse

ins Gemüsefach des Kühlschranks, Fleisch auf

die Ablagefläche direkt darüber - dort ist es

am kältesten.

2

Den Tag vorher gut nutzen

Ebenso wie beim Einkauf kann man sich auch

bei der Zubereitung viel Stress ersparen, wenn

man haltbare Speisen wie Quiche, Suppen

und Kuchen schon einen Tag vorher zubereitet

und dann gut gekühlt aufbewahrt. Salate

mit Mayonnaise, Obst oder frischem Gemüse

sowie Blattsalate werden dagegen besser nur

kurz gelagert. Dies gilt auch für Fleisch, das roh

verzehrt werden soll. Grillfleisch dagegen wird

besonders lecker, wenn man es vor der Sommerparty

über Nacht in einer Marinade einlegt.

Eine Ausnahme bildet Geflügel, das nur wenige

Stunden mariniert werden sollte.

3

Klassische Marinade mal anders

Nach Geschmack frische Kräuter wie Rosmarin,

Basilikum, Thymian oder Oregano fein hacken

und mit gutem Speiseöl mischen. Auch

Zitronenschale, Knoblauch, Pfeffer oder Chili

passen dazu. Das Fleisch darin einlegen, so

dass es komplett bedeckt ist. Luftdicht verpacken

und einige Stunden oder über Nacht

im Kühlschrank ziehen lassen. Vor dem Grillen

überschüssiges Öl vorsichtig abtupfen und

salzen.

4

Leckeres gegrilltes Gemüse

Nicht nur Vegetarier wissen auf einer Sommerparty

einen leckeren gegrillten Gemüsespieß

zu schätzen. Dafür eignen sich etwa

Champignons, Paprika, Zwiebeln, Kolbenmais,

Minitomaten, Zucchini und Auberginen. Die

Gemüse bis auf Champignons und Tomaten in

etwa drei Zentimeter große Stücke schneiden

und abwechselnd auf einen Spieß stechen.

Mit einer Kräutermarinade bestreichen und

vier bis acht Minuten auf jeder Seite grillen.

Man kann auch Pilze, halbe Paprikas oder

ausgehöhlte Tomaten mit Schafskäse füllen

und in Alufolie auf dem Rost garen.

5

Süßes zum Schluss servieren

Nach einem deftigen Grillgenuss oder einem

herzhaften Büfett ist etwas Süßes immer willkommen.

Einen leckeren Rührkuchen oder

sahnigen Früchtequark kann man schon am

Vorabend zubereiten. Besonders raffiniert,

aber nur frisch zu servieren: süße Obstspieße

mit Schokoüberzug. Dazu ganze Erdbeeren

und Weintrauben sowie in Stücke geschnittene

Bananen, Äpfel, Birnen oder Ananas auf

Spieße ziehen, diese auf ein mit Backpapier

ausgelegtes Brett legen. Kuvertüre (je nach

Geschmack Vollmilch, Weiße oder Zartbitter)

im Wasserbad schmelzen und fadenförmig

darüber gießen. Gut abkühlen lassen und als

krönenden Abschluss servieren. Lecker!

8


Vorspeise

REZEPT

Vietnamesischer

Skirt-Steak-Salat

FÜR 4 – 6 PERSONEN

ZUBEREITUNGSZEIT: 30 – 45 MINUTEN

MARINIERZEIT: 2 – 4 STUNDEN

GRILLZEIT: 4 – 6 MINUTEN

RUHEZEIT: 5 MINUTEN

FÜR DAS DRESSING

• 3 Frühlingszwiebeln, nur die weißen

und hellgrünen Teile grob gehackt

• 160 ml Sojasauce

• fein abgeriebene Schale von 2 Bio-Limetten

• 4 EL frisch gepresster Limettensaft

(von 2 oder 3 Limetten)

• 1 Stück (etwa 5 cm) Ingwer,

geschält und grob gehackt

• 4 Knoblauchzehen, angedrückt

• 2 EL asiatische Fischsauce

• 2 EL geröstetes Sesamöl

FÜR DIE MARINADE

• 4 EL Raps- oder Erdnussöl

• 2 EL Rohrohrzucker

• 700 g Skirt-Steak (aus dem Rinderzwerchfell

geschnitten), gut 1 cm dick, überschüssiges

Fett entfernt

FÜR DEN SALAT

• 120–180 g Reisnudeln (Reis-Vermicelli)

• 1 Stück (220 g) Salatgurke, längs halbiert und

quer in dünne Scheiben geschnitten

• 1 große Möhre, geschält und geraspelt

• 2 Frühlingszwiebeln, nur die weißen und

hellgrünen Teile schräg in dünne Scheiben

geschnitten

• 100 g Sojasprossen

• 1 kleine Handvoll Minz blätter

• 1 kleine Handvoll Korianderblätter

• 70 g geröstete und gesalzene Erdnüsse,

grob gehackt

• 1 rote Jalapeño-Chilischote,

in feine Ringe geschnitten

1| Die Zutaten für das Dressing in einer Küchenmaschine in etwa 30 Sek. zu einer glatten

Mischung verarbeiten.

2| Von dem Dressing 120 ml in eine große Auflaufform gießen, in der später die Steakstücke

(siehe Schritt 3) nebeneinander Platz haben. Die Marinadezutaten hinzufügen

und alles gründlich verrühren, bis sich der Zucker gelöst hat. Das restliche Dressing bis

zum Servieren beiseitestellen.

3| Das Steak quer in gleich große breite Stücke schneiden, die sich später auf dem Grill

leicht wenden lassen. Die Stücke in der Marinade wenden, bis sie gleichmäßig überzogen

sind. Anschließend zugedeckt im Kühlschrank 2–4 Std. marinieren.

4| Die Reisnudeln nach Packungsangabe in warmem Wasser einweichen. Abgießen, gut

abtropfen lassen und in eine weite Servierschüssel geben. Mit etwas von dem restlichen

Dressing beträufeln und durchmischen. Gurke, Möhre, Frühlingszwiebeln und

Sojasprossen untermengen und dabei so viel Dressing hinzufügen, dass alle Zutaten

fein mit Dressing überzogen sind.

5| Den Grill für direkte starke Hitze (230–290 °C) vorbereiten. Den Grillrost mit der Bürste

säubern. Die Steakstücke aus der Marinade nehmen und über der Form abtropfen

lassen. Über direkter starker Hitze bei geschlossenem Deckel 4–6 Min. grillen, bis das

Fleisch rosa/rot (medium rare) ist.

6| Das Fleisch auf einem Schneidbrett etwa 5 Min. nachziehen lassen. Dann quer zur Faser

in 1 cm dicke Scheiben schneiden und zusammen mit dem ausgetretenen Fleischsaft

zur Nudelmischung geben. Den Salat mit Minze, Koriander, Erdnüssen und Chiliringen

bestreuen und alles gut durchmischen. Servieren und gegebenenfalls übriges Dressing

dazu reichen.

Rezept aus

Grillbibel Vol. 2.

GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH

ISBN 978-3833869754

Fotos: Ray Kachatorian

9


Vorspeise

REZEPT

Salat von gegrillten

Pf irsichen

mit ZiegenkäSe

FÜR 4 PERSONEN

ZUBEREITUNGSZEIT: 15 MINUTEN

GRILLZEIT: 5–7 MINUTEN

FÜR DIE VINAIGRETTE

• 1½ EL weißer Balsamico-oder Champagner-Essig

• 2 EL frisch gepresster Zitronensaft

• 1 kleine Schalotte, fein gewürfelt (etwa 1 EL)

• ¾ TL grobes Meersalz

• ¼ TL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer 80 ml Olivenöl

• 3 reife, aber feste Pfirsiche, halbiert und entsteint

• 30 g gehobelte, nicht blanchierte Mandeln 1 Kopf

rot- oder grünblättriger Salat, Blätter vereinzelt und grob

zerpflückt

• 2 EL gehackte Minzblätter, plus einige kleine ganze

Minzblätter

• 100 g Ziegenfrischkäse, zerbröckelt

1| In einer kleinen Schüssel Essig und Zitronensaft mit der Schalotte sowie Salz

und Pfeffer verquirlen. In einem dünnen Strahl langsam das Öl dazugießen

und dabei weiterschlagen, bis eine Emulsion entstanden ist. Den Grill für

direkte Hitze (180–230 °C) vorbereiten. Den Grillrost mit der Bürste säubern.

2| Die gusseiserne Pfanne oder Grillplatte auf eine Hälfte des Grillrost stellen,

damit Platz für die Pfirsiche bleibt. Den Deckel schließen und die Pfanne

oder Platte etwa 3 Min. vorheizen. Die Pfirsichhälften rundherum dünn mit

Vinaigrette bestreichen.

3| Die Pfirsiche, zunächst mit der Schnittfläche nach unten, auf die freie Rosthälfte

legen. Über direkter mittlerer Hitze bei geschlossenem Deckel 5–7

Min. grillen, bis sie weich und leicht gebräunt, aber noch nicht matschig sind.

Dabei mit einem Holzspieß den Gargrad prüfen und die Früchte, wenn sie

fast gar sind, einmal wenden.

4| Während die Pfirsiche garen, die Mandeln in der Pfanne oder auf der Grillplatte

rösten und gelegentlich durchmischen, bis sie nach 2–4 Min. goldbraun

sind. Auf einen Teller geben und abkühlen lassen.

5| Die fertig gegrillten Pfirsiche auf einem Schneidbrett vollständig auskühlen

lassen, anschließend in Spalten schneiden. Falls sich dabei Stücke der Haut

lösen, diese nach Belieben klein hacken und zum Salat geben oder wegwerfen.

Vor dem Anrichten des Salats die Vinaigrette noch einmal aufschlagen.

Rezept aus

Grillbibel Vol. 2.

GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH

ISBN 978-3833869754

Fotos: Ray Kachatorian

6| Salatblätter und gehackte Minze auf einem großen Servierteller mischen.

Pfirsiche, Ziegenkäse und Mandeln darüber verteilen. Den Salat nach Geschmack

mit der übrigen Vinaigrette beträufeln, mit den ganzen Minzblättern

garnieren und sofort servieren. Falls noch Dressing übrig ist, dieses dazu

reichen.

Fleischerei-Fachgeschäft

Rudolf-Diesel-Straße 2

54329 Konz-Könen

Tel.: 0 65 01-60 47 78

Tolle Angebote

auch unter:

www.steakundco.de

Große Auswahl an köstlichen Grillspezialitäten

Anzeige

10


Vorspeise

REZEPT

MARINIERTE

SCAMPISPIESSE

MIT SÜSSSAUREM GURKENSALAT

FÜR 4 PORTIONEN

FÜR DIE SPIESSE

• 16 Scampi oder 16 große Garnelen

(jeweils küchenfertig)

• 1 Rezept Asiatische Nassmarinade

(siehe S. 24)

• 16 gewässerte Holzspieße

• Öl für den Grillrost

FÜR DEN SALAT:

• 1 Salatgurke

• 2 rote Peperoni

• 6 Stiele Koriander

• 1 TL brauner Zucker

• 4 EL Reisweinessig

• grobes Salz

• 3 EL Sojaöl

• 100 g Edamame (grüne Sojabohnen,

aus dem Asienladen, aufgetaut)

• 200 g Bambusstreifen (aus der Dose,

abgetropft)

AUSSERDEM:

• 2 Schalen Kresse (z. B. Gartenkresse,

Shisokresse)

1| Für die Spieße die Scampi oder Garnelen abbrausen

und abtropfen lassen, dann gründlich mit den Händen

mit der Marinade einreiben. Dicht nebeneinander in

eine Schale legen und zugedeckt bei Zimmertemperatur

mindestens 30 Minuten marinieren.

2| Den Grill (mit Deckel, etwa 200 °C) für mittlere direkte

Hitze vorbereiten.

3| Für den Salat die Gurke schälen und mit dem Sparschäler

der Länge nach in Streifen schneiden. Die Peperoni

längs halbieren, entkernen, waschen und in feine

Würfel schneiden. Den Koriander waschen und trocken

schütteln, die Blätter abzupfen und beiseitelegen. Zucker,

Essig und ½ TL Salz mischen und das Öl unterrühren.

Die Gurkenstreifen, die Peperoni, die Edamame

und die Bambusstreifen in einer Schüssel mit der Sauce

mischen.

4| Die Scampi aus der Marinade nehmen und abtupfen.

Anschließend der Länge nach auf die gewässerten

Holzspieße stecken. Den Grillrost mit Öl einfetten und

die Scampi bei direkter Hitze mit geschlossenem Deckel

auf jeder Seite 1 bis 2 Minuten grillen.

5| Den Koriander zum Salat geben und den Salat mittig

auf 4 Teller verteilen. Je 4 Spieße darauf anrichten und

mit Kresse bestreut servieren.

TIPP

Garnelen werden häufig fälschlicherweise als Scampi bezeichnet.

Scampi haben aber eine andere Form und außerdem besitzen sie

Scheren. Man bekommt sie auch unter dem Namen Kaisergranat.

Rezept aus

365 Tage Grillen

ZS Verlag

ISBN 978-3-89883-548-0

Foto: Mathias Neubauer

11


Hauptspeise

REZEPT

Reis-Bowl mit Lachs

à la Plancha

FÜR 4 PORTIONEN

ZUBEREITUNGSZEIT: 20 MINUTEN

MARINIERZEIT: 30 – 60 MINUTEN

GRILLZEIT: 8 – 10 MINUTEN

FÜR DIE MARINADE

• 4 EL Sojasauce

• 2 EL Mirin (japanischer süßer Reiswein)

• 2 EL Sake (japanischer Reiswein) oder

Shaoxing (chinesischer Reiswein)

• 2 EL Rohrohrzucker

• 1 EL fein geriebener Ingwer

• 4 Lachsfilets mit Haut, je etwa 180 g,

Gräten entfernt

• 1 EL Öl

• 600 g gegarter heißer Jasminreis

(entspricht etwa 240 g rohem Reis)

• 4 Frühlingszwiebeln, nur die weißen

und hellgrünen Teile schräg in feine

Ringe geschnitten

• 1 große Möhre, geschält und in

streichholzfeine Stifte geschnitten

• 1 große rote oder grüne Jalapeño-

Chilischote, längs halbiert, entkernt und

quer in feine Streifen geschnitten

• 4 EL Korianderblätter, grob gehackt

• 2 EL Sesamsamen, geröstet

• 1 Limette oder Zitrone, geviertel

Rezept aus

Grillbibel Vol. 2.

GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH

ISBN 978-3833869754

Fotos: Ray Kachatorian

12

1| In einer Auflaufform, in der die Lachsfilets nebeneinander

Platz haben, die Zutaten für die Marinade

verrühren. Die Filets hineinlegen und in der

Marinade wenden, bis sie gleichmäßig überzogen

sind. Bei Raumtemperatur 30–60 Min. marinieren.

2| Den Grill für direkte mittlere Hitze (180–230 °C)

vorbereiten. Den Grillrost mit der Bürste säubern.

Die Grillplatte oder Gusseisenpfanne über

direkter Hitze 10 Min. vorheizen. Inzwischen die

Lachsfilets aus der Marinade nehmen (diese nicht

weggießen), über der Form kurz abtropfen lassen

und anschließend mit Küchenpapier trockentupfen.

3| Die Marinade in einen kleinen Topf geben und

auf mittlerer bis hoher Stufe auf dem Herd einmal

aufkochen. Anschließend auf mittlerer bis kleiner

Stufe in etwa 2 Min. auf etwa 6 EL einköcheln

lassen. Vom Herd nehmen.

4| Das Öl auf die vorgeheizte Grillplatte oder in die

Pfanne geben. Die Lachsfilets mit der Hautseite

nach unten darauflegen und über direkter mittlerer

Hitze bei geschlossenem Deckel etwa 5 Min.

grillen, bis die Haut knusprig ist und sich mit einem

Grillwender mühelos von der Unterlage lösen

lässt.

5| Mithilfe von zwei Grillwendern die Filets umdrehen

und bei geschlossenem Deckel grillen,

bis das Fleisch goldbraun und der gewünschte

Gargrad erreicht ist: für halb durchgebraten

(medium rare) etwa 3 Min. Die Filets auf einen

großen Teller geben und dünn mit der gekochten

Marinade bestreichen (übrige Marinade aufbewahren).

6| Den Reis auf vier Bowls verteilen. Von den Lachsfilets

die Haut entfernen und wegwerfen. Die

Filets auf das Reisbett setzen und grob zerpflücken.

Frühlingszwiebeln, Möhrenstifte und Chili

gleichmäßig darüberstreuen. Die Filets mit der

übrigen Marinade beträufeln, mit Korianderblättern

und Sesam bestreuen. Jede Portion mit 1

Limettenviertel garnieren.


GRILLEN

mit kindern

GRILLEN mit Kindern

So grillen sie richtig!

Anzeigen

An die Würstchen, fertig, los: Die Grillsaison macht besonders

Kindern Spaß, die Feuer faszinierend finden. Also alles klar fürs

Grillen mit der ganzen Familie? Im Prinzip ja, aber ein paar Tipps

sollten Eltern beachten.

Messer, Gabel, Schere, Licht sind nicht für kleine Kinder bestimmt –

und offenes Feuer kann besonders gefährlich werden. Jedes Jahr Sommer

erleiden nach Statistiken der Bundesarbeitsgemeinschaft „Mehr

Sicherheit für Kinder“ (BAG) in Bonn mehr als 13 000 Kinder behandlungsbedürftige

Verbrennungen und Verbrühungen, in nicht wenigen

Fällen ist der falsche Umgang mit Grillfeuer schuld daran. Und Eltern

tragen hier natürlich besonders viel Verantwortung – schließlich lernen

Kinder durch Nachahmung. Umsichtiger Umgang mit Kohlen und

Feuer ist darum beim Grillen mit Kindern oberstes Gebot.

So vermeiden Sie Verletzungen

Gönnen Sie sich beim Grillen mit Kindern einen guten, kippsicheren

Grill und stellen Sie ihn windgeschützt auf. Achten Sie auch


darauf, dass er weit genug von anderen brennbaren Gegenständen

wie zum Beispiel Gartenstühlen weg steht.

Verwenden Sie zum Anfeuern nur spezielle Grillanzünder und auf

• keinen Fall Benzin oder Spiritus, sonst kann sich ein explosives Luft-

Gas-Gemisch bilden, das schwere Brandverletzungen verursacht.

Auch wenn Ihr Kind noch so bettelt: Lassen Sie es den Grill auf

• keinen Fall alleine anzünden oder bedienen. Kinder ab 5-6 Jahren

dürfen mit Ihrer Hilfe schon mal etwas auf den Rost legen oder

umdrehen, aber nur unter Aufsicht.

Lassen Sie Ihr Kind beim Grillen nie allein und unbeaufsichtigt in

• der Nähe des Grills. Auch beim Auflegen von Würstchen oder anderen

Leckereien sollten Sie zumindest dabei sein.

Gartenzentrum •Florist •Zoo

Franz-Georg-Straße 50

54292 Trier

Telefon 0651-2 6022

Telefax 06 51-243 49

info@lambert.de

Öffnungszeiten:

Mo.–Fr.: 09.00–19.00 Uhr

Sa.: 09.00–18.00 Uhr

13


hauptspeise

REZEPT

Rezept aus

365 Tage Grillen

ZS Verlag

ISBN 978-3-89883-548-0

Foto: Mathias Neubauer

HOCHRIPPE

AUF ASIA-ART

MIT FLEUR DE SEL

FÜR 6-8 PORTIONEN

ZUTATEN

• 2 ½ –3 kg Hochrippe (ohne Knochen)

• 1 Rezept Basis-Rub

• Öl für den Grillrost

• 1 Rezept Hoisin-Ingwer-Lack

• Fleur de Sel

HOISIN-INGWER-LACK

ZUTATEN

• 50 g Ingwer

Ingwer und Knoblauch schälen und

• 4 Knoblauchzehen

in feine Würfel schneiden. Peperoni

• 2 rote Peperoni

längs halbieren, entkernen, waschen

• 200 ml Malzbier

und ebenfalls klein schneiden. Ingwer,

• 100 ml Hoisinsauce

Knoblauch und Peperoni mit Malzbier,

• 100 ml Fisch- oder Fleischfond Hoisinsauce, Fond, Zitronensaft und

• Saft von 1 Zitrone

Pfeffer in einer Aluschale oder einem

• Pfeffer aus der Mühle

Grill-Kochgeschirr bei direkter Hitze

• Salz

sirupartig einkochen. Mit Salz würzen.

Fisch oder Fleisch kurz vor Ende der

Grillzeit damit einpinseln, bis der Lack

aufgebraucht ist.

14


1| Die Hochrippe rundum gründlich mit dem Basis-Rub einreiben und zugedeckt mindestens

30 Minuten bei Zimmertemperatur, am besten aber zugedeckt über Nacht im Kühlschrank

marinieren.

2| Den Grill (mit Deckel, etwa 200 °C) für mittlere bis hohe direkte/indirekte Hitze vorbereiten.

Den Grillrost mit Öl einfetten und die Hochrippe bei direkter Hitze mit geschlossenem Deckel

rundum grillen, bis sich ein Muster abzeichnet.

3| Die Hitze etwas reduzieren (beim Holzkohlegrill die Lüftung schließen oder die Briketts bzw.

Kohle herausnehmen). Die Hochrippe bei niedriger bis mittlerer indirekter Hitze (etwa 160

°C) mit geschlossenem Deckel 1 bis 1 ½ Stunden grillen.

4| Das Fleisch zwischendurch wenden und nach und nach mit dem Hoisin-Ingwer-Lack einstreichen,

bis dieser aufgebraucht ist. Zum Schluss mindestens 20 Minuten ohne Hitze ruhen

lassen.

5| Die Hochrippe zum Servieren mit Fleur de Sel verfeinern. Die optimale Kerntemperatur für

eine medium gegarte Hochrippe beträgt 58 bis 61 °C.

BASIS-RUB

ZUTATEN

• 1 EL grobes Salz

• 1 EL brauner Zucker

• 1 TL Pimentkörner

• 1 TL schwarzer Pfeffer

• 2 EL Korianderkörner

• Zesten von 1 Bio-Limette

Alle Zutaten im Mörser grob mahlen. Fisch

oder Fleisch gründlich mit Basis-Rub einreiben

und zugedeckt bei Zimmertemperatur

mindestens 30 Minuten, am besten aber

zugedeckt über Nacht im Kühlschrank marinieren.

Für eine feinere Gewürznote die

Gewürze vorher rösten: Piment, Pfeffer und

Koriander in einer Aluschale bei direkter Hitze

oder in einer Pfanne rösten, bis sich ein

intensiver Duft entwickelt.

Anzeige

15


FLEISCH

Die Qualität des

Grillf leisches

L

Da

re

so

Ers

rot

Ge

Natürlich hat die Qualität auch ihren Preis. Der Bauer muss die Tiere aufziehen, ein bis zwei Jahre füttern und pflegen. Beim örtlichen

Metzger wird mit hohem materiellen und personellen Einsatz nach alter Tradition gearbeitet. Dafür bekommen Sie auch eine ausgesuchte

Qualität, Sicherheit und was natürlich Voraussetzung ist: Frische. Vor allem beim Metzger Ihres Vertrauens werden Sie wissen

oder von ihm erfahren können, woher die Tiere stammen. Essen Sie lieber weniger Fleisch, dafür aber von hoher Qualität.

Schweinefleisch

Schweinefleisch ist das Lieblingsfleisch der Deutschen. Und das mit Recht, den

zügen zählen vor allem der herzhafte Geschmack, die vielseitige Verwendbarke

einfache Zubereitung und der relativ günstige Preis. Erstklassiges Schweinefl

kräftige Rosafärbung und eine kompakte Konsistenz auf. Damit das Aroma zur

sollte das Magerfleisch eine leichte Marmorierung aufweisen. Der Speck soll mö

kernig sein. Für Grill-Einsteiger eignet sich am besten Schweinefleisch, denn hie

viel falsch machen. Gegrilltes Schweinefleisch wird nämlich fast immer schön

Schweinefleisch ist sehr bindegewebsarm und man kann praktisch alle Teile des

die Stücke werden nie zäh.

WICHTIG: SIE SOLLTEN SCHWEINEFLEISCH NIE BLUTIG ODER MEDIUM ESSEN!

Rindfleisch

Vielfältig wie die Teilstücke des Rindes sind auch deren Qualitätsunterschie

ßen Maß davon abhängig, von welchen Teilen das Fleisch stammt. Auch d

Kuh) und Alter des Tieres spielen dabei eine wesentliche Rolle. Je älter, desto

das Bindegewebe, das heißt desto fester ist das Fleisch. Weiter von Bedeutu

Rasse das Rind stammte und wie es gefüttert und gehalten wurde. Meist w

jungen Stieren angeboten. Rindfleisch ist sehr gut zum Grillen geeignet. Es ist

Eiweiß und Mineralstoffen. Außerdem ist der Fettgehalt geringer als beim Schw

Rindfleisch auf dem Grill schön zart wird, sollten Sie nur bindegewebsarme

Das sind Teile aus der Hüfte, dem Rücken und Filet. Denn Fleisch mit zu viel

beim direkten Grillen zäh und schmeckt wie Gummi. Außerdem sollten Rinders

hellweiße Fettmarmorierung haben. Auch das sorgt dafür, dass die Stücke schö

16


amm

s Besondere am Lammfleisch ist, dass es von sehr jungen Tien

stammt. Deshalb ist es nicht nur sehr mager und feinfasrig,

ndern besitzt auch ein äußerst dezentes, feinwürziges Aroma.

tklassiges Junglammfleisch erkennt man an seiner appetitlich

en Färbung. Eine leichte Marmorierung begünstigt den feinen

schmack und bewirkt, dass es beim Zubereiten saftig bleibt.

WORAN ERKENNT MAN EINE

GUTE FLEISCHQUALITÄT?

Viele Fleischsorten können nicht sofort nach dem Schlachten gegrillt

werden. Etwa drei Wochen sollte Rindfleisch nach dem Schlachten für

Kurzbratstücke abhängen. In den Muskelfasern bildet sich Milchsäure,

die das Eiweiß des Fleisches verändert und damit auch seine Struktur

entwickelt. Das Fleisch wird zart, besser verdaulich und bekommt sein

typisches Aroma. Schweinefleisch muss nur 48 Stunden abhängen.

Kalbfleisch kommt von jungen Rindern, die höchstens vier Monate alt

sind. Es muss nur zwei bis drei Tage abhängen.

n zu seinen Vorit,

aber auch die

eisch weist eine

Geltung kommt,

glichst weiß und

r kann man nicht

zart. Der Grund:

Schweins grillen,

QUALITATIV HOCHWERTIGES FLEISCH...

darf ruhig etwas mit Fett durchzogen sein: Zum Grillen soll das Fleisch

zart marmoriert sein. Darunter versteht man eine leichte Fettmaserung

im Muskel, die sich beim Grillen ausbrät und dafür sorgt, dass

das Fleisch saftig und geschmackvoll bleibt. Auch ein leichter Fettrand

schützt das Fleisch vor Austrocknung.

sieht appetitlich aus: Achten Sie darauf, wie das Fleisch angeboten

wird. Das Geschäft sollte einen hygienisch einwandfreien und sauberen

Eindruck machen. Die Schnittflächen der Teilstücke sollten eher

trocken sein. Ist das Fleisch schwabbelig, hat es eine fahle Farbe, ist

bereits ungewöhnlich viel Fleischsaft ausgetreten, oder ist es sehr

dunkel und leimig, so lässt dies auf mangelnde Qualität schließen.

sollte richtig portioniert werden: Achten Sie darauf, dass Ihre Grillstücke

stets quer zur Faser geschnitten werden. Denn nur so ergeben

sich zarte, kurze Fleischfasern. Die Stärke der Scheiben zum Grillen

sollte etwa zumindest fingerdick sein. Klassische Steaks können

durchaus auch noch dicker sein. Ist das Fleisch zu dünn geschnitten,

trocknet es rasch aus.

de. Sie sind im groas

Geschlecht (Stier,

stärker vernetzt ist

ng ist, von welcher

ird Rindfleisch von

sehr reichhaltig an

einefleisch. Damit

Stücke verwenden.

Bindegewebe wird

teaks eine leichte,

n zart werden.

Geflügel

Hähnchen- und Putenfleisch schmecken am besten, wenn Sie die einzelnen Teile mit der Haut grillen.

Denn das Fett in der Haut macht das Fleisch schön zart, es trocknet nicht so schnell aus. Im Supermarkt

werden Geflügelteile mit Haut jedoch nur selten angeboten. Kaufen Sie deshalb das Geflügel

am Stück und zerlegen Sie die Teile selbst. Wenn Ihnen das zu aufwendig ist, kaufen Sie fertig zerlegte

Teile ohne Haut. Dabei sollten Sie aber folgendes beachten: Damit das Fleisch nicht verbrennt und

schön zart bleibt, sollten Sie Geflügelbrust und Schnitzel zunächst auf der heißesten Stelle des Grills

(in der Mitte) von beiden Seiten je zwei Minuten scharf anbraten. So schließen sich nämlich die Poren,

es kann kein Saft mehr nach außen treten, und das Fleisch bleibt schön zart. Dann die Stücke einfach

an den weniger heißen äußeren Rand des Grills schieben und danach weiterbraten. Wichtig! Geflügelfleisch

wegen der Salmonellengefahr niemals blutig oder medium essen. Nur wenn das Fleisch

durchgebraten ist, sind auch wirklich alle Erreger abgetötet.

17


Saucen & Dips

REZEPT

Crispy-

BBQ-Sauce

ZUTATEN

• 2 Zwiebeln

• 4 junge Knoblauchzehen

• 2 rote Peperoni

• 200 ml Malzbier

• 200 ml Hoisinsauce

• 200 ml Gemüsefond

• Saft von 1 Zitrone

• 2 EL Zuckerrübensirup

• 2 EL Honig

• ½ TL Rauchsalz

• 100 g Tortillachips mit Chili

TIPP

Schmeckt wunderbar zu dem

American Beef Burger (siehe S. 10).

Zwiebeln und Knoblauch schälen

und in feine Würfel schneiden.

Peperoni längs halbieren, entkernen,

waschen und fein würfeln.

Alle Zutaten bis auf die Tortillachips

in eine große Aluschale geben

und bei direkter Hitze mit geschlossenem

Deckel auf die Hälfte

einkochen, kalt stellen. Chips zerbröseln

und erst kurz vor dem Servieren

einrühren.

Anzeige

PERFEKTES ZUBEHÖR

FÜR IHR GRILLVERGNÜGEN!

–die bastelstube hat‘s auf 2.000 m 2 !

Kunst

Raum

Gestalten

Hobby

bastel

stube

Haushalt ·Grillen ·Backen ·Genuss &Ambiente

Saarstr. 6-12·54290 Trier ·Tel. 0651 /7168-0

www.bastelstube.de

P

18


HÄHNCHEN

bierdosen-hähnchen

Würze aus farBe und Lacke

Auf der Suche nach leckeren Grillrezepten sind gute Tipps beliebt,

umso mehr, wenn sie einfach zuzubereiten sind und auch

noch witzig daher kommen. Besonders hip scheint das Bierdosen-Hähnchen

zu sein, das in Grill- und Rezepteforen ebenso

empfohlen wird wie von weithin bekannten Fernseh-Kochstars.

Und Discounter versuchen mit diesem Zubereitungstipp, den

Verkauf von Hähnchen und Bierdosen zu steigern: Das ganze,

gewürzte Huhn wird dabei mit der hinteren Körperöffnung über

die geöffnete Bierdose gestülpt und in den Kugelgrill oder Backofen

gelegt. Nach ein bis anderthalb Stunden soll das legendäre

„Beer Butt Chicken“ nach US-Vorbild verzehrsfertig sein.

Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) rät klar von

dieser Art der Zubereitung ab - durch die hohen Temperaturen,

Fett und Alkoholdämpfe können sich Druckfarben sowie

Dosenlack lösen und zersetzen und ins

Lebensmittel gelangen: „Es ist davon

auszugehen, dass die Hitze beim Grillen

und Braten gesundheitsschädliche Substanzen

aus der bedruckten Außenseite

und der beschichteten Innenseite der

Bierdose löst, die in das Hähnchenfleisch

übergehen.“

Das Fazit: Wer auf die bedenkliche „Würze“

aus Farben und Lack lieber verzichten

möchte, sollte „Bierhintern-Huhn“ oder

andere Varianten von „besoffenen Hähnchen“

mit einem speziellen Hähnchenbräter

mit Flüssigkeitsbehälter zubereiten.

Anzeige

19


PR-Anzeige

BBQ&GRILL

BBQ & Grill

Outdoor-Cooking vom Feinsten

Niesmann-Caravaning präsentiert im neuen

Shop und in neuer Optik top-aktuelle

Modelle und Trends plus den bewährten

Service eines kompetenten Teams.

Kunden von Niesmann-Caravaning in Polch bei

Koblenz dürfen sich das ganze Jahr über wie im

Urlaub fühlen. Der Fachhändler erfüllt auf einer

Fläche von rund 1250 Quadratmetern all ihre

Wünsche: mit mehr als 200 Marken-Fahrzeugen,

neuen wie gebrauchten, die gekauft oder

auch gemietet werden können, und einer großen

Auswahl an Camping- und Caravaning-Zubehör

namhafter Hersteller im Outdoor-Shop. Dessen

jüngstes Aushängeschild ist das Kompetenzzentrum

„BBQ & Grill“ mit einer auf mehr als 250

Quadratmeter erweiterten Ausstellungsfläche.

Dort bietet der zertifizierte Weber-World-Händler

das Weber-Sortiment mit mehr als 50 Holzkohle-,

Elektro- und Gasgrills plus jede Menge weiterer

Grillgeräte der namhaften Hersteller Napoleon,

Beefer, Cadac oder Petromax DutchOvens. „Eine

solche Auswahl finden Kunden wohl in der gesamten

Region zwischen Köln, Frankfurt und Luxemburg

kein zweites Mal“, ist Geschäftsführer

Dirk Fohr überzeugt.

Zubehör führender Hersteller von technischen

Camping- und Caravaning-Produkten finden

die Kunden im großen Caravaning-Shop; Funktionskleidung,

Wanderschuhe, Schlafsäcke, Zelte

und sonstige Adventure-Ausstattung im Outdoor-Shop.

Das überaus breite Sortiment zeichnen

sein stimmiges Preis-Leistungs-Verhältnis,

die kompetente und freundliche Beratung des

geschulten Fachpersonals und zubuchbare

Leistungen wie ein Vor-Ort-Aufbauservice von

Grillgeräten aus. Für Fahrzeuge empfiehlt sich

ein realer Besuch des Ausstellungsgeländes.

Besichtigt werden können neue Wohnwagen

der Marken Fendt oder Hobby, WohnVans von

HymerCar oder Vantourer und Reisemobile der

Marken Bürstner, Concorde und Hymer. Das Bild

rundet eine große Auswahl an jungen und älteren

Gebrauchtfahrzeuge vieler Marken ab.

Niesmann Caravaning

Der Familienbetrieb, gegründet 1955, ist die

top Adresse für „Reisemobil- und Caravaning-Fans“

und zählt zu den führenden „Allround-Anbietern“

in Europa. Sie wollen „möglichst

alle Wünsche im Bereich mobile Freizeit

erfüllen“, betont Dirk Fohr, den auf 21 000

Quadratmetern Verkaufs- und Erlebnisfläche

über 70 Mitarbeiter unterstützen. Fahrzeughandel,

-Service und -Vermietung, Campingund

Outdoor-Shop, BBQ & Grill-Kompetenzzentrum

punkten mit umfassendem Know-how

in allen Unternehmensbereichen, wie zum Beispiel

dem des Karosseriebau-Meisterbetriebes.

Der mehrfach prämierte Fachhändler ist Mitglied

im Deutschen Caravan Handels-Verband

DCHV und Gründungsmitglied von InterCaravaning,

Europas größter Leistungsgemeinschaft

selbstständiger Caravaning-Fachhändler.

20

Öffnungszeiten

FAHRZEUGHANDEL, VERMIETUNG, SHOP:

montags bis freitags, 9 bis 18.30 Uhr, samstags 10 bis 16 Uhr;

FAHRZEUG-SERVICE:

montags bis freitags 8 bis 17 Uhr, samstags 9 bis 12 Uhr.

Sonntags freier Fahrzeugschautag - ohne Beratung/Verkauf,

von 13 bis 17 Uhr.

GROSSE HAUSMESSE:

Samstag und Sonntag, 15. und 16. Juni.


VEGetarisch

REZEPT

ZWEIERLEI

GEGRILLTER SPARGEL

FÜR 4 PORTIONEN

FÜR DEN WEISSEN SPARGEL

• 20 Stangen weißer Spargel

• 1 Bio-Limette

• 1 Bio-Orange

• 8 Zweige junger Thymian

• Salz

• Zucker

• 4 EL Butter

• 200 ml Gemüsefond

FÜR DEN GRÜNEN SPARGEL

• 20 Stangen grüner Spargel

• 20 Scheiben luftgetrockneter

Schinken (z. B. Parma- oder

Serranoschinken)

• Öl für den Grillrost

• 4 Stiele krause Petersilie

• Pfeffer aus der Mühle

1| Den Grill (mit Deckel, etwa 180 °C) für mittlere direkte Hitze

vorbereiten.

2| Den weißen Spargel schälen und die holzigen Enden abschneiden.

Die Limette und die Orange heiß waschen, trocken

reiben und in Scheiben schneiden. Den Thymian waschen

und trocken schütteln. Vier große Stücke Alufolie auf der Arbeitsfläche

auslegen. Abwechselnd Limetten- und Orangenscheiben

auf jedes Stück legen. Je 5 Stangen weißen Spargel

darauflegen und mit Salz und Zucker würzen. Je 1 EL Butter

und 2 Zweige Thymian auf den Spargel legen. Folie über dem

Spargel zusammenfassen, je 50 ml Fond angießen und die

Folie zu Päckchen verschließen.

3| Die Spargelpäckchen bei direkter Hitze mit geschlossenem

Deckel 12 bis 15 Minuten grillen.

4| Den grünen Spargel waschen und im unteren Drittel schälen,

die holzigen Enden abschneiden. Jede Spargelstange in 1

Scheibe Schinken wickeln. Den Grillrost mit Öl einfetten und

den grünen Spargel bei direkter Hitze mit geschlossenem Deckel

4 bis 6 Minuten grillen.

5| Inzwischen die Petersilie waschen, trocken schütteln und die

Blätter abzupfen. Den grünen Spargel mit Pfeffer würzen und

zum Servieren mit der Petersilie bestreuen.

Anzeige

Rezept aus

365 Tage Grillen

ZS VERLAG GMBH

ISBN 978-3898835480

Fotos: Mathias Neubauer

leischerei

Kassen

Kla

Temmels

Tel.: 06584-3 23

www.fleischerei-klassen.de

21


nachspeise

REZEPT

LIMONCELLO-TARTE

MIT VANILLEBAISER

FÜR 6-8 PORTIONEN

ZUBEREITUNGSZEIT: 15 MINUTEN

GRILLZEIT: 45 MINUTEN

FÜR DIE TARTE

• 100 g Butter

• 6 Eigelb

• 150 g heller Rohrzucker

• abgeriebene Schale von

3 Bio-Zitronen

• Saft von 1 Bio-Zitrone

• 100 ml Limoncello

• 1 Msp. gemahlener Kardamom

• 200 g Doppelrahmfrischkäse

• 300 g Speisequark (40% Fett)

• 4 EL gesiebte Speisestärke

1| Den Grill (mit Deckel, 160 bis 180°C) für niedrige bis mittlere indirekte Hitze vorbereiten.

2| Für die Tarte die Butter in einem Grill-Kochgeschirr am Rand des Grills schmelzen. Den Rand einer

runden Grill-Tarteform oder Springform (24 bis 26 cm Durchmesser) damit bestreichen und den Boden

der Form mit Backpapier auslegen. Die übrige Butter beiseitestellen.

3| Die Eigelbe, den Zucker, die Zitronenschale und den -saft, den Limoncello und den Kardamom verrühren,

bis sich der Zucker aufgelöst hat. Den Frischkäse, den Quark, die Speisestärke und die übrige

geschmolzene Butter gründlich unterrühren.

4| Die Masse in die vorbereitete Form füllen und bei indirekter Hitze mit geschlossenem Deckel 35 bis 40

Minuten grillen. Vom Grill nehmen und etwas abkühlen lassen.

5| Für das Baiser die Eiweiße langsam zu steifem Schnee schlagen, dabei nach und nach den Zucker und

den Vanillezucker einrieseln lassen. Den Grill (mit Deckel, etwa 250 °C) für hohe indirekte Hitze vorbereiten.

Den Eischaum mit einem Löffelrücken auf die Tarte streichen und die Tarte 3 bis 4 Minuten mit

geschlossenem Deckel fertig grillen. Die Tarte vom Grill nehmen und mit der Zitronenschale bestreuen.

FÜR DAS BAISER

• 3 Eiweiß

• 50 g Zucker

• 25 g Vanillezucker

• abgeriebene Schale von

1 Bio-Zitrone

Rezept aus

Süß Grillen

ZS Verlag

ISBN 978-3-89883-634-0

Fotos: Mathias Neubauer

22


VEGetarisch

REZEPT

Gegrillte Lauchzwiebeln

FÜR DIE LAUCHZWIEBELN

• 2 Bund Lauchzwiebeln

• 2 EL Olivenöl

• 1 TL grobes Meersalz

FÜR DIE ROMESCOSAUCE

• 50 g Mandeln

• 15 g Pinienkerne

• 25 g Walnüsse

• 3 getrocknete Tomaten

• 2 kleine Tomaten

• ½ rote Chili

• 2 Knoblauchzehen

• 4 EL Essig

• 5 EL Olivenöl

• 2 EL Tomatenmark

• 7 EL Wasser

• ½ TL Salz

mit romescosauce

1| Alle Zutaten für die Romescosauce in eine Küchenmaschine

geben und mit der Pulsfunktion zu einer Paste verarbeiten.

2| Lauchzwiebeln mit Olivenöl und Meersalz vermengen.

3| Zwiebeln über direkter Hitze 15–18 Minuten grillen, dabei

häufig wenden. Mit Romescosauce servieren.

Rezept aus

Vegan grillen kann jeder

Neun Zehn Verlag

ISBN 978-3-94249-179-2

Fotos: Nadine Horn & Jörg Mayer

Anzeige

Für Erfrischungs-

Liebhaber.

Unser guads, süffigs,

boarisches Bier.

rein natürliche Zutaten

nur 25kcal pro 100 ml

isotonisch und vitaminhaltig

www.stiftungsbraeu.de

23


Saucen & Dips

REZEPT

ASIATISCHE NASSMARINADE

FÜR 4 PORTIONEN

ZUTATEN

• 4 Schalotten

• 2 Knoblauchzehen

• 50 g Ingwer

• 1 rote Peperoni

• 2 Stängel Zitronengras

• ½ TL gemahlener Koriander

• 100 ml Pflaumenwein

• 100 ml Gemüsefond

• 50 ml Sojasauce

• 1 TL grobes Salz

• 1 EL brauner Zucker

• Saft und Zesten von 1 Bio-Zitrone

Die Peperoni längs halbieren, entkernen, waschen

und in feine Streifen schneiden. Das Zitronengras

vierteln und fein hacken. Die vorbereiteten Zutaten

mit allen anderen Zutaten mischen und rühren, bis

sich Salz und Zucker aufgelöst haben. Fisch oder

Fleisch gründlich mit der Nassmarinade einreiben

und eng nebeneinander in ein Gefäß legen. Zugedeckt

bei Zimmertemperatur mindestens 30 Minuten,

am besten aber zugedeckt über Nacht im Kühlschrank

marinieren.

Rezept aus

365 Tage Grillen

ZS Verlag

ISBN 978-3-89883-548-0

Fotos: Mathias Neubauer

Anzeige

24


hauptspeise

REZEPT

Spare Ribs

Deluxe

FÜR 4 PERSONEN

ZUTATEN

• 2 kg Spare Ribs

FÜR DIE MARINADE

• 1 Zwiebel, gehackt

• 2 Knoblauchzehen, gehackt

• 1 kleines Stück Ingwer, gerieben

• 2 Chilischoten, gehackt

• etwas Öl

• 500 ml Bier

• 4 EL Honig

• 4 EL Sojasauce

• 2 EL Worcestersauce

• 1 TL Paprikapulver

• 1 TL Cayennepfeffer

• 1 TL Majoran, getrocknet

• 1 TL Thymian, getrocknet

• 1 TL Pfeffer

• 1 TL Salz

• 3 Tropfen Tabasco

FÜR DEN RUB

• 2 TL Majoran, getrocknet

• 2 TL Oregano, getrocknet

• 2 TL Thymian, getrocknet

• 2 TL Knoblauchpulver

• 2 TL Zwiebelpulver

• 2 EL brauner Zucker

• 2 EL Paprikapulver

• 2 TL Salz

• 2 TL Pfeffer

• 2 TL Cayennepfeffer

1| Am Vorabend die Rippchen marinieren, zuvor die Silberhaut vom Fleisch abziehen und die Rippchen

an den Enden etwas einschneiden.

2| Für die Marinade die Zwiebel, den Knoblauch, den Ingwer und die Chilischoten mit etwas Öl

leicht andünsten, mit Bier ablöschen und vom Herd nehmen.

3| Den Honig sowie die restlichen Zutaten und Gewürze darin auflösen. Etwas abkühlen lassen.

Die Spare Ribs mit der Marinade in einen großen Gefrierbeutel geben, fest verschließen und

über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.

4| Aus den Gewürzen den Rub mischen und fein mörsern.

5| Vor dem Grillen die Rippchen aus dem Beutel nehmen, die Marinade beiseitestellen, das Fleisch

mit Küchenkrepp trocken tupfen und mit dem Rub einreiben. Dann die Stränge einzeln in Frischhaltefolie

wickeln und bis zum Smoken wieder in den Kühlschrank stellen.

6| Für die Barbecuesauce die zur Seite gestellte Marinade in einem Topf kräftig aufkochen lassen,

dann Tomatenstücke, Essig, Honig, Senf und wenig Tabasco dazugeben, alles gut einkochen

lassen. Anschließend mithilfe eines Mixstabes pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Sojasauce abschmecken.

7| Die Rippchen bei 110 °C für etwa 3 Stunden mit der Fleischseite nach unten auf den Grill legen,

nach 2 Stunden wenden. Anschließend etwa 60 Minuten zwei- bis viermal mit der Barbecuesauce

glasieren.

8| Die selbstgemachte Sauce kann zur Zeitersparnis auch durch ein Fertigprodukt ersetzt werden.

FÜR DIE BARBECUESAUCE

• zur Seite gestellte Marinade

• 1 Dose stückige Tomaten,

etwa 250 g

• etwas heller Essig

• etwas Honig

• etwas Senf

• etwas Tabasco

• etwas Salz und Pfeffer

• etwas Sojasauce

Rezept aus

Heels großes Grillbuch

Heel Verlag

ISBN 978-3-86852-906-7

Foto: www.grillsportverein.de

25


hauptspeise

REZEPT

AMERICAN

BEEF BURGER

FÜR 4 PORTIONEN

ZUTATEN

• 600 g Rinderhackfleisch

• Salz

• 1 rote Zwiebel

• 2 Tomaten

• einige Blätter Romanasalat

• 1 Handvoll Rucola

• Öl für den Grillrost

• 4 Burgerbrötchen (Buns)

• 4 Scheiben Cheddar

• 50 g Nachos (Fertigprodukt)

• Pfeffer aus der Mühle

• 1 Rezept Mojo verde (siehe S. 30)

• 1 Rezept Crispy-BBQ-Sauce

(siehe S. 18)

1| Den Grill (mit Deckel, etwa 200 °C) für mittlere bis hohe direkte Hitze

vorbereiten.

2| Das Hackfleisch mit Salz würzen und zu 4 gleich großen Pattys formen.

Die Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Die Tomaten waschen und in

dünne Scheiben schneiden. Romanasalatblätter und den Rucola putzen,

waschen und trocken schütteln. Große Blätter etwas kleiner zupfen.

3| Den Grillrost mit Öl einfetten und die Hackfleischpattys bei direkter Hitze

mit geschlossenem Deckel 2 bis 3 Minuten auf jeder Seite grillen. Die

Burgerbrötchen waagerecht halbieren und die Schnittflächen bei direkter

Hitze 1 bis 2 Minuten auf Sicht grillen.

4| Die Mojo verde auf den unteren Brötchenhälften verstreichen. Salat- und

Rucolablätter, Tomatenscheiben, Zwiebelringe, Pattys, Käsescheiben und

Nachos in gewünschter Reihenfolge daraufschichten. Mit Pfeffer würzen.

Die Crispy-BBQ-Sauce entweder auf den oberen Brötchenhälften oder auf

den Fleisch-Pattys verstreichen. Die oberen Brötchenhälften auflegen.

Anzeige












Rezept aus

365 Tage Grillen

ZS VERLAG GMBH

ISBN 978-3898835480

Fotos: Mathias Neubauer






26


saucen & dips

REZEPT

Anzeigen

Feta

creme

ZUTATEN

• 250 g Feta (Hirten-, Schafs- oder Ziegenkäse)

• 3 EL Schmand (alternativ: Crème fraîche)

• 3 EL Knoblauch-Olivenöl

• etwas Pfeffer

• etwas Cayennepfeffer

• einige Schnittlauchröllchen

• etwas Petersilie, gehackt

Frische Kräuter–lecker undgesund!

Klosterkräuter

aus dem

Alexianer Kloster in Köln,

im 12cm-Topf


1,98

Deutsche Fitund

Vitalkräuter

z.B. Calendula, Mutterkraut,

Erdbeer-Spinat, im 11cm-Topf

ab


2,69

Gartenkräuter XL

üppige Ernte garantiert,

im 19cm-Topf

La Bio-Kräuter

rein natürlich

und voller Geschmack

1. Den Feta mit Schmand und

Knoblauch-Olivenöl zerdrücken.

2. Mit Pfeffer und Cayennepfeffer abschmecken.

Frische Kräuter nach Belieben unterrühren

und bis zum Servieren kühl stellen.


6,98

Blue-Kräuter

exotische Köstlichkeiten,

z.B. Wasabi, Aloe Vera,

Zitronen-Chili

in großer

Auswahl

Bepflanzte

Kräuterschalen

und andereschöne

Geschenkideen zum Grillfest

Rezept aus Heels großes Grillbuch | Heel Verlag

ISBN 978-3-86852-906-7 | Foto: www.grillsportverein.de

Ein Schluck kann

viel verändern.

in großer

Auswahl

immer eine

gute Idee

Feinherber, regionaler Viez in Flaschen,

Bag‘nBoxund Kegs von

BENZM LLER

Viezmacher ausMülheim in der Hauptstraße 22-24,

Fon06534-933030, www.benzmueller.net

Verkaufsoff. Sonntag

5. Mai 13 –18Uhr geöffnet

Bösen Pflanzenwelt

Teichweg 1·Trier-Euren

Tel. +49651 82596-18

www.boesen-pflanzenwelt.de

27


FISCH

forelle GRILLEN

5 Tipps für den köstlichen Fisch

Lecker und gesund: Forellen eignen sich ganz

hervorragend zum Grillen. Da Fisch ohnehin eine

gesunde Alternative zu Wurst und Steak ist, entdecken

immer mehr Grillfans, wie einfach und

schnell sich frischer Fisch und Meeresfrüchte auf

dem Rost zubereiten lassen. Fisch enthält nur

wenig Fett, ist damit gesund und leicht verträglich

– gerade auch an heißen Sommertagen. Mit

gerade mal 3 Gramm Fett pro 100 Gramm ist

die Forelle ein wirklich fettarmes Gericht und außerdem

noch ein prima Eiweiß-Lieferant. Neben

Eiweiß versorgt uns die Forelle zudem auch mit

Kalium und Vitamin B12. Fisch gehört zu einer

ausgewogenen Ernährung dazu und versorgt

uns mit lebenswichtigen Nährstoffen, er sollte

daher auch sonst ein- bis zwei Mal pro Woche

auf unserem Speiseplan zu finden sein. Neben

ausreichend Obst, Gemüse und Milchprodukten

ist er für unsere Gesundheit unverzichtbar.

1

Forelle bei mittlerer Temperatur

Insbesondere die Forelle als heimischer Süßwasserfisch

wird immer beliebter. Wer eine

Forelle grillen möchte, sollte beachten, dass

der Fisch nur einen zarten Eigengeschmack

aufweist und daher nicht zu stark gewürzt

oder gar mariniert werden sollte. Stattdessen

reicht es, den Fisch mit einigen Kräutern, zum

Beispiel Petersilie, Rosmarin, Dill und Thymian

zu füllen, ihn mit einem Spritzer Zitronensaft,

etwas Knoblauch, Salz und Pfeffer

zu würzen. Besonders zart wird die Forelle,

wenn sie eingewickelt in Alufolie auf dem

Grill gart. Am besten gelingt sie bei der indirekten

Grillmethode und nur mittleren Temperaturen.

Die Forelle lässt sich auch in eine

Grillschale legen, wer sie jedoch gern knusprig

grillen möchte, der sollte eine Grillzange

nutzen. Diese ist erstens leicht zu handhaben

und lässt sich zweitens auch ganz prima nutzen,

um darin weitere aromatisierende Zutaten

und Beilagen unterzubringen.

2

Gegrillte Forelle im Bananenblatt

Schritt 1: Wer die Forelle gern einmal etwas

ausgefallener probieren möchte, der kann sich

gern an der folgenden Variante versuchen.

Hierzu braucht man 4 küchenfertige Forellen,

2 Knoblauchzehen, 2 Bananenblätter, 1 Bund

Frühlingszwiebeln, 1 Stück Ingwer, etwas Limettensaft

– etwa einen halben Esslöffel, einen

Esslöffel Öl und Salz und Pfeffer.

Schritt 2: Den Lauch in Ringe schneiden und

zusammen mit dem Knoblauch, dem Ingwer,

Öl und Limettensaft mithilfe eines Stabmixers

zu einer Paste pürieren. Diese Paste dann mit

Salz würzen und die küchenfertige, gewaschene

Forelle innen und außen damit einreiben

und eine Stunde lang durchziehen lassen.

Schritt 3: Nun die gewaschenen Bananenblätter

in vier große Teile schneiden und die

Forellen dann jeweils in einen Teil einwickeln.

Zuvor jedoch noch etwas frisch gemahlenen

FISCH:

DIE BESTEN STÜCKE

Fisch ist gesund und gehört zu einer ausgewogenen,

abwechslungsreichen Ernährung dazu. So weit, so

gut - dennoch trauen sich viele nicht an die Zubereitung

von Fischgerichten heran. Vor allem das Filetieren

des Fischs erscheint vielen als Schwierigkeit.

Dabei gelingt es mit den passenden Tipps ganz einfach,

die besten Stücke herauszulösen. Sieben einfache

Schritte, worauf es dabei ankommt:

28


Pfeffer auf jedes Bananenblatt geben. Danach

wird die Forelle auf das Blatt gelegt

und erneut mit etwas Pfeffer bestreut. Nachdem

das Blatt so um die Forelle geschlagen

worden ist, dass sich daraus ein kleines Päckchen

ergibt, fixiert man das Blatt mit kleinen

Holzzahnstochern am Fisch und legt dieses

auf den Grill. Nach ca. 30 Minuten sollte das

Forellen-Gericht dann gar und bereit zum Anrichten

sein.

3

Forelle klassisch grillen

Wer die Forelle am liebsten pur mag, für den

reicht es, diese mit Salz, Pfeffer, Dill und etwas

Olivenöl herzurichten. Hierzu nimmt man die

bereits küchenfertige Forelle und würzt sie

innen und außen mit Salz, Pfeffer und etwas

Dill. Ein paar hauchdünn geschnittene Zitronenscheiben

einer unbehandelten Zitrone

runden das Aroma ab. Alles zusammen kommt

dann mit etwas Olivenöl beträufelt in eine

Grillzange und auf den Grill. Auch andere frische

Kräuter wie Kerbel, Rosmarin oder Thymian,

vielleicht sogar aus dem eigenen Garten,

lassen sich prima kombinieren und in einer

aus Alufolie sicher untergebrachten Hülle bestens

um den Fisch herum verstauen. Erlaubt

ist, was gut schmeckt – man darf also ruhig

experimentierfreudig sein.

4

Perfekte Beilagen zur Forelle

Zur Forelle vom Grill kann man gegrilltes Gemüse

wie Paprika, Folienkartoffeln oder auch

Salzkartoffeln reichen. Eine leichte Dill- oder

Kerbelsoße und ebenso leichtes Bohnengemüse

passen hierzu perfekt und machen aus

einem einheimischen Fisch einen absoluten

Gaumenschmaus.

5

Süßes zum Schluss servieren

Grill-Kenner schwören auf dieses wunderbare

Stück Holz: Zedernholz beziehungsweise das

Holz der roten Zeder, es hat nur sehr wenig

Harz, was es für den Einsatz beim Grillen prädestiniert.

Andere Gehölze haben nach dem

Fällen sehr viel Harz, das sie dann wiederum

auch an das Grillgut abgeben würden. Diese

Grillmethode, bei der Fisch auf ein rund 1 cm

dickes Zedernholzbrett gelegt wird, hat den

Vorteil, dass in diesem Fall die Forelle nicht

am Grillrost kleben bleibt und zu trocken

wird.

Schritt 1: Wenn man die Forelle auf einem

Zedernbrett grillen möchte, das sogenannte

Planking, dann sollte man vorher das Brett für

mindestens 2 Stunden gewässert haben. Gourmets

setzen zusätzlich auch auf etwas Whiskey

oder Gin, den sie dem Wasser beifügen. Wenn

das Brett nicht gewässert wäre, würde es viel

zu schnell verkohlen und dem Fisch ginge es

wohl ziemlich an den Kragen.

Schritt 2: Hat man das Brett gewässert, legt

man es für 5 Minuten bei direkter hoher Hitze

auf den Grill. Es beginnt dann zu qualmen, wonach

man dann auf indirekte Hitze wechseln

sollte, damit das Brett nicht verbrennt. Ist das

Brett vorbereitet, kann die gewürzte Forelle

auf das Brett gelegt und gegrillt werden.

Schritt 3: Das Zedernholzbrett eignet sich danach

auch prima, um die Forelle anzurichten.

Bei dieser Art des Grillens empfiehlt es sich,

vorsichtshalber eine Löschdecke oder einen

Feuerlöscher in der Nähe zu wissen, falls dann

etwas Unerwartetes passiert, ist man ausreichend

gewappnet. So wird das Grillvergnügen

nicht zum Sicherheitsrisiko.

• Zuerst die Fische gründlich waschen und

trocken tupfen.

• Mit einem scharfen Messer einen Schnitt

hinter dem Kiemenbogen ansetzen und im

45-Grad-Winkel Richtung Kopf schneiden.

• Ist die Bauchdecke durchtrennt und das Messer

an der Mittelgräte angelangt, darf diese nicht

eingeschnitten werden. Das Messer nun oben

am Rückgrat ansetzen und mit gleichmäßigen

Bewegungen entlang der Mittelgräte vom

Kopf Richtung Schwanzflosse schneiden.

• Mit dem zweiten Filetstück verhält es sich ähnlich.

Wieder neben dem Kopf ansetzen und

vorsichtig hinunterschneiden, dabei immer

entlang der Mittelgräte bleiben.

• Fleischreste an der Mittelgräte können mit einem

Löffel abgeschabt werden. Sie eignen sich

für Tartar, Fischklößchen oder Fischfrikadellen.

• Nun werden die Filets pariert, also die Stehgräten

entfernt. Je fester die Gräte sitzt, desto

frischer ist der Fisch.

• Zuletzt kann die Haut vom Filet getrennt werden:

Dazu das Messer an der Schwanzflosse

im 45-Grad-Winkel ansetzen und das Filet zur

Kopfseite hin von der Haut abtrennen.

29

RÜCKENFILETS SIND

BESONDERS SAFTIG

Vor dem Kauf eines Fischfilets sollten Hobbyköche

stets überlegen, welcher Fisch für

die geplante Zubereitungsart am besten geeignet

ist. So lassen sich Fischfilets mit Haut

gut grillen, während sich Fischfilets aus den

Schwanzstücken zum Beispiel gut für Fischröllchen

eignen. Besonders saftiges Fischfleisch

erhält man mit dem Rückenfilet: Für dieses

beste Stück werden aus dem Filet ausschließlich

die Rückenfilets oberhalb der Mittelgräte

geschnitten. Sie sind tiefenthäutet, sauber getrimmt

und haben keine Gräten. Gleichmäßig

groß und dick lassen sich daraus die feinsten

Fischgerichte zubereiten.


Saucen & Dips

REZEPT

Mojo verde

FÜR DIE MOJO VERDE:

• 2 Avocados

• 2 Knoblauchzehen

• 2 Schalotten

• 1 grüne Paprikaschote

• 2 grüne Peperoni

• 1 Bund krause Petersilie

• 1 Bund Koriandergrün

• Zesten und Saft von

1 Bio-Limette

• gemahlener Kreuzkümmel

• 50 ml Olivenöl

• Salz

• Pfeffer aus der Mühle

Für die Mojo verde die Avocados halbieren und den

Stein entfernen. Die Avocadohälften schälen und das

Fruchtfleisch in Würfel schneiden. Den Knoblauch und

die Schalotten schälen und in feine Würfel schneiden.

Die Paprikaschote längs halbieren, entkernen und mit

dem Sparschäler schälen. Die Peperoni längs halbieren,

entkernen und waschen. Paprika und Peperoni in Würfel

schneiden. Die Petersilie und den Koriander waschen

und trocken schütteln, die Blätter abzupfen und fein

schneiden. Einige Blätter zum Garnieren beiseitelegen.

Alle vorbereiteten Zutaten für die Mojo verde

mit den Limettenzesten und dem -saft sowie 1 Prise

Kreuzkümmel und dem Olivenöl mischen. Mit Salz und

Pfeffer würzen.

Anzeige

Grills &

Außenküchen

Entdecken Sie in unserer

großen Ausstellung in Gindorf

Grills, Steinbacköfen, Außenküchen

und Outdoor-Feuerstellen

Hochstraße 13

D-54657 Gindorf

Tel: 06565 95740

www.bon-a-therm.de

1, Momperwee

L-6665 Herborn

Tel: 00352 26721359

30


Anzeige

Ihre Erlebniswelt für MOBILEFREIZEIT

WOHNWAGEN –REISEMOBILE –CAMPING –OUTDOOR –GRILLEN

Das neue CompetenceCenter für BBQ &Grill in Polch!

Diegrößte Grill-Fachausstellung derRegion–auf über 250m 2

• Fachhändler für Weber, Napoleon,Lodge,

Petromax,Cadac,Beefer u. v. m.

• Grill-Seminare und-Vorführungen

mitden heißestenTrends undRezepten

• Vor-Ort-Aufbauservice aufWunsch

• Kooperation mit GOURMETFLEISCH.DE:

fürdie besteQualitätauf dem Grill

Wir freuen uns auf Sie!

DIREKT AN DER A 48 (AUSFAHRTPOLCH)

Montag -Freitag 9–18:30 Uhr, Samstag10–16 Uhr

Niesmann Caravaning GmbH&Co. KG •Kehrstraße 51 •56751 Polch

Tel. 02654/94090•info@niesmann.de •www.niesmann.de


Anzeige

Jetzt wird’s heiß ...

…und die passenden

Garten-/Terrassenmöbel

haben wir auch!

Große Ausstellung mit

vielfältiger Auswahl an

Gas-, Elektro und

Holzkohlegrills und

das passende Zubehör

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine