RE KW 19

rundschau.oberl.wochenzeitung

AUSGABE REUTTE

6600 Reutte, Österreichische Post AG, RM08A037830K

41 Jahre erfolgreich

SEIT 1922

AUSSERFERNER

NACHRICHTEN

GEGRÜNDET VON KURT EGGER

Nr. 19, 12. Jahrgang Redaktion Reutte, FMZ Lechpark, Lindenstr. 35, Tel. 05672/71313 8./9. Mai 2019

RS-Foto: Claus

Maifest

MIT TIERISCHER NOTE

Unter wachsamen Augen sind Vize-Bgm. Klaus Schimana, Bgm. Hanspeter Wagner

und Breitenwangs Vize-Bgm. Christian Angerer beim Fachsimpeln. Mehr dazu auf Seite 3.

Reutte Naturpark Sport

Einkaufsmeile läutet Jubiläumsjahr Zwei Volksschulen AFL nimmt Fahrt auf.

der Kaufmannschaft ein erhielten besondere Prädikate Die Spannung steigt!

Seite 6 Seite 7 + 14 Seite 44

HÄUSLBAUER

AUFGEPASST!

Jetzt Frühbesteller-

Bonus sichern!

Fenster

direkt

ab Werk

Kunststoff Kunststoff-Alu Holz-Alu

Gewerbepark 12 | 6460 Imst

www.krismer-imst.at

Tel. 05412 61665

fenster


So war es früher...

I MPRESSUM

SENNEREIGENOSSEN-

SCHAFT HÄSELGEHR.

Spannendes zu Sennereien von

Grießau bis Gutschau gibt es in der

Chronik der Gemeinde Häselgehr

Martin Greiderer

WOCHENEND-DIENSTE

11./12.5.2019

Praktische Ärzte

Reutte:

11./12.5.: Dr. Reinhard Kienel,

Dorfstr. 10, 6600 Lechaschau, Tel.

05672-63530 NO: 10-11 Uhr und

17.30-18 Uhr.

Zwischentoren:

11./12.5.: Dr. Georg Prantl, Hauptstr.

5, 6632 Ehrwald, Tel. 05673-

2331; NO: 10-11 Uhr und 17-18 Uhr.

Tannheimer Tal:

11./12.5.: Dr. Siegfried Walch,

Mühlbachweg 9, 6671 Weißenbach,

Tel. 05678-5226 NO: 10-11 Uhr und

17-18 Uhr.

Lechtal:

11./12.5.: Dr. Hofmann und Dr.

Jäger Ärzte-Praxis OG, 6652 Elbigenalp

55b, Tel. 05634/6222 NO:

9-10 Uhr und 17-18 Uhr

RUNDSCHAU Seite 2

von F.W. zu lesen. So zum Beispiel

auch eine Auflistung der Auslieferungen

im März und April 1917:

Sennerei Grießau – 15 kg Butter,

Sennerei Häternach – 20 kg Butter

Anton Feuerstein

Zahnärzte

Bezirk Reutte:

11./12.5.: Dr. med. dent. Lucas Nahler,

Lindenstr. 35/Top 4, 6600 Reutte,

Tel. 05672 -63686 NO: 9-11 Uhr.

Weitere Notdienste:

www.zahnaerztekammer.at

Hauskrankenpflege

Reutte:

11./12.5.: Tel. 0676-88344-800.

Apotheken

Reutte:

9.-11.5.: Südtiroler-Apotheke, Tel.

05672-62002.

11.-18.5.: Linden-Apotheke, Tel.

05672-62374.

Ehrwald:

27./28.8.: Zugspitz-Apotheke, Tel.

05673-2274. Sa: 17-18 Uhr, So: 10-

12 und 17-18 Uhr.

AUSSERFERNER

SEIT 1922

NACHRICHTEN

und Sennerei Häselgehr Nr. 1 – 101

kg.

Im großen Bild zu sehen ist die

Sennereigenossenschaft Häselgehr.

Sie wurde im Jahr 1942 in Betrieb

genommen, unterkellert für die

Käselagerung und mit einer Angestelltenwohnung

ausgestattet. Die

letzten Senner waren Martin Greiderer

aus Luxnach und Anton Feuerstein

aus Höfen. Die beiden sind

auf den kleinen Fotos zu sehen.

Das Haus, das einst die Sennerei

beherbergte, ist nun im Beistz von

Christine Oberforcher.

Nachsatz des Schreibers: I hån

salt no Milch åågkoolt vu d`r Sennerei

in der 2-Liter-Kånndl.

Fotos und Text: Werner Friedle

Tierärzte

12.5.: Tzt. Johann Pfleger, 6600

Reut te, Tel. 05672-65566.

Tzt. Robert Schatzlmair, 6600 Reutte,

Tel. 0676-3730420.

Mag. Barbara Brejla, 6600 Reutte,

Tel. 05672-64600, 0676-9395391.

Mag. Nina Geppert, 6600 Reutte,

Tel. 0676-7775009.

N AMENSTAGE

DO (9.5.) Caroline, Volkmar;

FR (10.5.) Isidor, Liliana; SA (11.5.)

Joachim, Gangolf; SO (12.5.) Pankraz,

Joana; MO (13.5.) Servatius;

DI (14.5.) Bonifatius, Christian; MI

(15.5.) Rupert, Sonja, Sophie.

M ONDKALENDER

Erstes Viertel am 12. Mai 2019 um

2.13 Uhr

OBERLÄNDER WOCHENZEITUNG

Vormals: Oberländer Rundschau

Gründer und Chefredaktion: Kurt Egger

Medieninhaber: Oberländer Rundschau GmbH,

GF Kurt Egger, Assistentin Mag. (FH) Sabine

Egger. Verleger: Kurt Egger

Verlagshaus 6460 Imst, Postgasse

9. Redaktion Reutte: Mag.

Sabine Schretter. Anzeigenleitung u.

Stv. Chefredakteurin: Erika Egger, 6460

Imst, Postgasse 9, Tel. 05412/6911, Fax

05412/6911-12. Anzeigenschluss: Freitag,

12 Uhr der Vorwoche. Grafik/Satz/

Layout: Victoria Müller. Geschäftsstelle

6600 Reutte, FMZ Lechpark, Lindenstraße

35, Tel. 05672/71313, Fax 71313-13.

Die RUNDSCHAU erscheint wöchentlich

am Mittwoch/Donnerstag. Druck: Athesia

Druck GmbH, Weinbergweg 7, Bozen.

Versandkosten innerhalb Österreichs €

80,-, Ausland € 85,-, Übersee auf Anfrage.

Namentlich gekennzeichnete Artikel

geben die Meinung des Verfassers wieder

und müssen sich nicht mit der Meinung

des Verlegers decken. Für unverlangt

eingesandte Manuskripte und Fotos übernimmt

der Verlag keine Haftung. Soweit

personenbezogene Bezeichnungen nur in

männlicher Form angeführt sind, beziehen

sie sich auf Frauen und Männer in gleicher

Weise.

e-mail: ausserferner.red@rundschau.at

ausserferner@rundschau.at

Herausgeber: Erika Egger

Aufl age Ausgabe Reutte: 13.126

Gesamtaufl age Rundschau

Imst, Landeck, Telfs, Reutte:

80.784 Gründungsmitglied im

Das Redaktionsteam

der RUNDSCHAU

Unter diesen Kürzeln berichten

folgende Redakteure und freie MitarbeiterInnen

für Sie:

REUTTE: (sas) Mag. Sabine Schretter,

(cl) Uwe Claus, (as) Alexander Schwarzl,

(StuRe) Reinhold Sturm, (jw) Juliane

Wimmer, (wf) Werner Friedle, (lins)

Peter Linser, (heni) H. Nikolussi, (cc)

Claudia Chauvin, (jz) Jennifer Zeller, (bw)

Bernadette Wolf, (mw) Michaela Weber,

(ke) Klaus Eberle, (jg) Jürgen Gerrmann;

(upi) Albert Unterpirker; (mawi) Magdalena

Winkler; Glanzlichter: Meinhard

Eiter.

Ihre

Anzeigenberaterin

Susanne

Wagner

berät Sie

gerne in allen

Werbeangelegenheiten!

Tel. 05672-71313-12

ausserferner@rundschau.at

8./9. Mai 2019


Im Zeichen der Landwirtschaft

50 Jahre Schafzuchtverein und Braunviehausstellung

prägten 25. Breitenwanger Maifest

Beim 25. Breitenwanger Maifest stand ohne Zweifel das 50-jährige

Gründungsjubiläum des örtlichen Schafzuchtvereins am 1.

Mai im Mittelpunkt.

Von Uwe Claus

Mit dabei waren auch die Außerferner

Braunviehzüchter, die dieses

Fest nutzten, um ihre besten Tiere

zu präsentieren. Die Besitzer und

Züchter von weit über 350 Schafen

und über 100 Stück Braunvieh

zeigten in einer beeindruckenden

Gebiets- und Jubiläumsschau einen

Querschnitt der Außerferner Landwirtschaft.

Das Interesse der Bevölkerung war

auch durch die optimale Witterung

riesig. An den Führungsringen, wo

die Bewerter ihre Urteile für die

Platzierungen abgaben, standen die

Menschen dicht gedrängt. Aufmerksam

verfolgten sie die fachmännischen

Ausführungen, die letztendlich

für die Platzierung wichtig

waren.

Fensterwechsel

ohne Stemm- und

Maurerarbeiten

Rufen Sie uns an:

05263/6377-0

www.portas.at/fenster

Zu Beginn der Ausstellung erbat

Dekan Franz Neuner bei der Tiersegnung

den Segen für ein gesundes

Leben der Tiere und den weiteren

Fortbestand unserer schönen

Kulturlandschaft. „Lassen Sie uns

die anvertraute Schöpfung pflegen

und bewahren“, forderte er die Anwesenden

auf.

Die beiden Obmänner der Braunviehzüchter

und des Schafzuchtvereins,

Christian Kögl und Peter-Georg Hauser,

konnten zusammen mit Dekan Franz

Neuner (v.l.) die zahlreichen Besucher

bei strahlendem Wetter willkommen

heißen.

zuchtvereins freute sich Peter-Georg

Hauser über die gelungene Art,

das Jubiläum zu feiern. „Besonders

freuten wir uns über das Lob von

Verbandsobmann Michael Bacher

und von Tierzuchtdirektor Rudi

Hussl, der unsere Ausstellung gemeinsam

mit den Braunviehzüchtern

sogar als Vorzeigemodell bezeichnete“,

stellte Hauser im Fazit

fest.

PREISVERTEILUNG UND

EHRUNGEN. Einen würdigen

Abschluss fand die Veranstaltung

50 JAHRE SCHAFZUCHT-

VEREIN. Breitenwangs Bürgermeister

Hanspeter Wagner dankte

für die geleistete Vorarbeit und

gratulierte dem Schafzuchtverein

zu seinem Jubiläum. Der Verein

sei aus dem dörflichen Leben nicht

mehr wegzudenken. Mit Stolz

könne der Ort aus heutiger Sicht

eine weitgehend intakte Kulturlandschaft

vorweisen. Dazu trage

auch die Schafhaltung wesentlich

bei. Bauernbunddirektor Dr. Peter

Raggl wies in seinem Grußwort auf

das „Riesenthema Wolf“ hin – und

forderte hierfür die Unterstützung

der Politik ein. Auch das „Kuhurteil“

aus dem Stubaital stelle die

Landwirtschaft in Zukunft vor besondere

Herausforderungen. Als

Obmann des Breitenwanger Schafmit

der Preisverteilung am Abend

im Festzelt, bei der die beiden

Gründungsmitglieder, Ernst Angerer

und Alwin Mayrhofer – für

Ein eindrucksvolles Bild vor dörflicher Kulisse.

MAI

VORSCHAU

50-jährige Mitgliedschaft – sowie

Fritz Heinrich und Gustav Lechleitner

für 40-jährige Mitgliedschaft

geehrt wurden.

RS-Fotos: Claus

am Sonntag, 26. Mai 2019 ab 15.00 Uhr

8./9. Mai 2019

Bürgermeister Hanspeter Wagner (l.)

und Bauernbunddirektor Dr. Peter

Raggl zeigten sich von der Präsentation

der Außerferner Landwirtschaft

sehr beeindruckt.

AUSSERFERNER

SEIT 1922

NACHRICHTEN

RUNDSCHAU

mit dabei

Die Vielsaitigen

Holzk(n)opfmusi

Eintritt frei

Duo

Lederbauer

an der Talstation Ehrwalder Almbahn - ab 24. Mai wieder geöffnet

Seite 3


Diamantene Hochzeit

D A WAR WAS LOS...

(RS) Das Fest der Diamantenen Hochzeit feierten vor Kurzem Isolde und Josef

Kaufmann aus Ehrwald. Isolde stammt aus Ehrwald, Josef aus Dornbirn. Isolde

war damals in Dornbirn in einem Haushalt beschäftigt und hat dort schon nach 14

Tagen ihren Josef kennengelernt. Josef hat nach der Schule eine Tischlerlehre gemacht

und dann auch in der elterlichen Landwirtschaft gearbeitet. In Ehrwald war

er im Sommer bei den Forstbetrieben und im Winter bei der Ehrwalder Almbahn

beschäftigt. Die beiden haben in Ehrwald geheiratet. Für Vereine hatten die beiden

keine Zeit, da neben der Arbeit auch eine kleine Landwirtschaft betrieben wurde.

Früher hat Josef noch mit dem Pferd Holz gestreift, das war seine Leidenschaft.

Zur Frage, wie man 60 Jahre zusammenbleibt sagt Josef: „Von früh bis abends arbeiten,

da kommt man nicht auf dumme Gedanken.“ Die beiden haben einen Sohn

und drei Töchter, vier Enkel und drei Urenkel. Zu ihrem besonderen Ehejubiläum

konnten Bezirkshauptfrau-Stellvertreter Mag. Konrad Geisler und Bürgermeister

Martin Hohenegg aus Ehrwald gratulieren und das Ehrengeschenk des Landes Tirol

überbringen.

Foto: Mag. Konrad Geisler, BH Reutte

© Robert Kneschke/stock.adobe.com

Arbeitsrecht: Alles

auf einen Blick

Wer sich im Arbeitsrecht ein wenig

auskennt, ist klar im Vorteil. Deshalb

finden Sie in der neuen AK

Broschüre „Arbeitsrecht griffbereit“

alle wichtigen Infos. Sie ist kostenlos

erhältlich unter 0800/22 55 22 –

1430 oder auf www.ak-tirol.com

Wussten Sie, dass Sonderzahlungen

wie Urlaubs- und Weihnachtsgeld

keineswegs selbstverständlich

sind, sondern dass sie

den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern

nur dann zustehen,

wenn dies im anzuwendenden

Kollektivvertrag (KV) vorgesehen

oder arbeitsvertraglich vereinbart

ist? Oder dass sich der Mindestlohn

für ein und dieselbe Tätigkeit

von Branche zu Branche unterscheiden

kann, weil er je nach

KV höher oder niedriger ausfallen

kann?

Gut informiert. Wichtige Erklärungen

wie diese finden Sie

kompakt zusammengefasst in der

druckfrischen AK Broschüre „Arbeitsrecht

griffbereit“. Lesen Sie

außerdem, was den Unterschied

zwischen einem Arbeitsvertrag

und einem Dienstzettel ausmacht,

wie Arbeitszeit und Pausen geregelt

sind und wie der Urlaubsanspruch

berechnet wird. Natürlich

enthält sie auch Informationen zu

Teilzeitarbeit und geringfügiger Beschäftigung,

was im Krankenstand

oder bei einer Pflegefreistellung zu

beachten ist sowie zur Beendigung

eines Arbeitsverhältnisses u.v.m.

Holen Sie sich die AK Broschüre

„Arbeitsrecht griffbereit“ am besten

noch heute! Einfach kostenlos

anfordern unter Tel. 0800/22

55 22 – 1430 oder herunterladen

auf www.ak-tirol.com

Es gibt beinahe nichts, was es beim Lions-Flohmarkt in Reutte nicht gibt. Die

Fülle an Angeboten war riesig, die Einkaufstüten so mancher Flohmarktbesucher

waren es auch.

RS-Fotos: Schretter

(sas) Am Sonntag, dem 5. Mai,

fand bei winterlichen Bedingungen

wieder der beliebte Lions-Flohmarkt

in Reutte statt. Schon Tage

vorher wurde im großen Zelt fleißig

gewerkelt, um den Besuchern

wieder Lust auf Schnäppchen,

Raritäten und Besonderheiten zu

machen. Schon um 8 Uhr morgens

ging es los! Die ersten – wetterfesten

– Besucher nutzten die

frühen Stunden zum Schmökern

und Gustieren. Auch die Kulinarik

ließ, wie gewohnt, nichts zu wünschen

übrig. An den rundum gut

gefüllten Parkplätzen war schon

zu sehen, was sich im Zelt dann

bestätigte: der Lions-Flohmarkt

war auch in diesem Jahr wieder ein

Highlight des Veranstaltungskalenders

und ein voller Erfolg!

Wer kann bei so einer Präsentation

schon widerstehen?

Die Skihelme erzielten am verschneiten Flohmarkttag ganz besondere Wirkung.

Stilechter hätte man sie nicht anpreisen können.

RUNDSCHAU Seite 4

AUSSERFERNER

SEIT 1922

NACHRICHTEN

8./9. Mai 2019


Besuch der

ranghöchsten Landesbeamten

Herbert Forster und Barbara Soder

erwiesen der Bezirkshauptmannschaft Reutte die Ehre

(cl) Seit Anfang des Jahres leiten Landesamtsdirektor Herbert

Forster und seine Stellvertreterin Barbara Soder als ranghöchste

Beamte des Landes Tirol das Amt der Landesregierung. Im Rahmen

ihrer Besuchstour durch die acht Bezirkshauptmannschaften

Tirols statteten sie in der vergangenen Woche der BH Reutte einen

Arbeitsbesuch ab.

50 Jahre

HS/NMS Tannheimer Tal

Feierlichkeiten im Mai

(RS) Seit nunmehr 50 Jahren besuchen die Kinder des Hochtals

die HS/NMS in Tannheim. Dieses Jubiläum soll im Mai gebührend

gefeiert werden.

Im Zuge des Besuchs wurde der stellvertretende Bezirkshauptmann Konrad Geisler

als Vertreter von Bezirksobfrau Katharina Rumpf (2. v. l.) für weitere fünf Jahre in

seinem Amt bestätigt. Die entsprechende Urkunde überreichte LAD Herbert Forster

(l.) zusammen mit seiner Stellvertreterin Barbara Soder (r.).

RS-Foto: Claus

„Uns ist es ein wichtiges Anliegen,

im persönlichen Gespräch ein Bild

vor Ort machen zu können“, sagte

Forster.

Holzfenster nie

mehr streichen!

Aluminium-Verkleidung von außen

Rufen Sie uns an:

05263/6377-0

www.portas.at/fenster

In der BH werde vorbildliche

Arbeit geleistet und auf manchen

Gebieten habe Reutte eine Vorbildfunktion

für ganz Tirol. Dies gelte

nicht nur für das effiziente Arbeiten

des Bürgerbüros, sondern habe sich

auch bei der perfekten Organisation

auf dem Gebiet des Krisenmanagements

im vergangenen Winter

gezeigt. Hier wurde vorbildliche

Arbeit geleistet, sämtliche verfügbaren

Kräfte wurden je nach Notwendigkeit

gebündelt. „Es wird in

Zukunft von den Tirolern immer

mehr der nähere Kontakt zwischen

Amt und Bevölkerung erwartet und

dem sollten wir Rechnung tragen“,

so Forster weiter.

Dass die Arbeit ihres Hauses beim

Land eine positive Resonanz findet,

darüber freute sich Bezirkshauptfrau

Katharina Rumpf und auch sie betonte,

dass die Nähe zur Bevölkerung

eine ihrer wichtigsten Zielsetzungen

sei. Dazu passte auch ihre

Ankündigung, am 18. Juni einen

Bürgersprechtag durchzuführen.

„Ich hoffe, dass auch dieser, wie die

bestehenden Sprechtage, gut angenommen

wird“, so BH Rumpf. Den

genauen Ablauf werde man rechtzeitig

bekanntgeben.

Vortrag: „Rund ums Trockenwerden“

(RS) Am Donnerstag, dem 9. Mai,

kommt Physiotherapeutin Ingrid

Wötzinger-Engels in die „Villa Kunterbunt“

nach Elbigenalp.

Sie gibt einen Einblick in den Ablauf

des Trockenwerdens.

INFOS. Beginn ist um 19 Uhr,

freiwillige Spenden. Anmeldung direkt

bei Frau Wötzinger: per SMS

oder Whats App unter der Nummer

0676/ 640 60 62 oder per Email:

woetzinger.iw@aon.at.

Im Mai feiert die HS/NMS Tannheimer Tal ihr 50-jähriges Jubiläum mit einem bunten

Rahmenprogramm.

Foto: HS/NMS Tannheimer Tal

Beginn der Feierlichkeiten ist am

Samstag, dem 18. Mai 2019, um 14

Uhr in der NMS Tannheimer Tal.

Nach der Begrüßung durch Direktorin

Gabriele Wechselberger, einem

Rückblick auf 50 Jahre HS/NMS

Tannheimer Tal und die Grußworte

der Ehrengäste gibt es für die Besu-

GENUSS MIT PANORAMABLICK

HUBERTUSHOF

KULINARIUM!

Genießen Sie aus unserer

Hubertushof-Küche klassische

Tiroler Schmankerl, Jausengerichte,

feine Süßspeisen bis

hin zu Köstlichkeiten A la Carte.

HAUSGEMACHTE STRUDEL &

KUCHEN, EISSPEZIALITÄTEN

VON ANTICA!

cher ein buntes Rahmenprogramm.

Neben musikalischen Darbietungen,

Sketchen, Experimenten und Tänzen

gibt es auch eine Diashow sowie

ein Pub-Quiz zum Thema „Schule“.

Im Festzelt warten selbst gemachte

Kuchen und Kaffee sowie um 17 Uhr

das Buffet auf die hungrigen Gäste.

Eröffnung

Sommersaison am 24. Mai

Geöffnet 07:30 - 23:00, Frühstücksmöglichkeit,

Tageskarte 11:30 - 14:00,

Abendkarte 18:00 - 21:00,

Dienstag Ruhetag

Hotel Hubertushof e.U. | Theo Zoller|Kirchplatz 7|6631Lermoos|Tirol

Tel.: +43 5673 2161|info@hotel-hubertushof.com|www.hotel-hubertushof.com

8./9. Mai 2019

AUSSERFERNER

SEIT 1922

NACHRICHTEN

RUNDSCHAU

Seite 5


Reu tener Einkaufsmeile 2019

10. MAI 2019 | 19 bis 22 Uhr

Reuttener Einkaufsmeile

Flanieren, shoppen, Musik genießen – bis in die späten Abendstunden

Die Shoppingmeile erstreckt sich vom

Ausstattungshaus Schennach bis zur

Fussl Modestraße und vom Hervis bis

zum Intersport.

Foto: Tiris

Durch den Untermarkt mit den beeindruckenden fassadenbemalten Bürgerhäusern (linkes Bild) über den Kreisverkehr bei der

Gemeinde zieht die Shoppingmeile durch die ehemalige Straße der Handwerker im Obermarkt. In der Querachse halten ab

dem Kreisverkehr beim Bahnhof bis in die Lindenstraße die Geschäfte ihre Türen offen. Einem ausgedehnten Geschäftebummel

in gemütlicher Atmosphäre steht nichts im Wege!

RS-Fotos: Wagner

(sas) Schon immer bildete die

Straße die zentrale Lebensader im

Markt Reutte. Im Mittelalter führte

die Salzstraße von Hall kommend

durch die Naturparkregion Reutte,

über den Gaichtpass ins Tannheimer

Tal und über das Oberjoch weiter ins

Allgäu bis zum Bodensee. In Reutte

gab es Salzlager, der Ort hatte das

Niederlagsrecht erhalten, war zum

Markt erhoben worden und besaß

zentrale Funktion. Die Straße bedeutete

Wohlstand. Davon zeugen

heute noch die reich bemalten Bürgerhäuser

im Untermarkt.

Im Obermarkt ändert sich das Bild

ein wenig. Hier war der Standort

der Handwerker, ihre Häuser waren

mehr funktionell und nicht ganz so

prächtig gestaltet.

Der Salzhandel ist längst zum Erliegen

gekommen. Reuttes zentrale

Funktion blieb bestehen – und wird

von der Straße bestimmt. Auch heute

prägen zahlreiche Geschäfte und

Lokale das Ortszentrum, dessen historisches

Bild erhalten geblieben ist.

Vor 40 Jahren schlossen sich die

Reuttener Kaufleute zur Reuttener

Kaufmannschaft zusammen. Für

dieses Jubiläumsjahr sind einige

Highlights geplant. Gemäß dem

Motto: „Warum in die Ferne schweifen,

wenn das Gute doch so nah

liegt“ – laden die Reuttener Kaufleute

und Unternehmer am Freitag,

dem 10. Mai, zur Einkaufsmeile mit

verlängerter Ladenöffnungszeit ein.

Bis 22 Uhr halten sie an diesem Tag

ihre Türen offen und überraschen

die Besucher mit zahlreichen Aktionen,

Angeboten und einem vielfältigen

Rahmenprogramm.

Freunde treffen, bummeln, vielleicht

das ein oder andere Schnäppchen

ergattern oder sich einfach etwas

Gutes tun – bei der Reuttener

Einkaufsmeile kommt jeder auf seine

Kosten! Wen der kleine Hunger

zwischendurch überfällt, der ist in

den Reuttener Gastrobetrieben ein

willkommener Gast. Gestärkt und

erholt kann dann weiter flaniert werden.

Auch der Kunstgenuss kommt

nicht zu kurz, denn Musikgruppen

der Harmonikawelt sowie des Klavier-

und Jazzinstituts KLAZZ ziehen

durch die Einkaufsstraßen und

sorgen für musikalische Abwechlung.

Die Shoppingmeile in Reutte

macht am 10. Mai die Nacht zum

Tag und wird für alle ein unvergessliches

Erlebnis!

10 % Rabatt auf das ganze Sortiment

ausgenommen auf Angebote.

EVELINE

BEIRER

UHREN & SCHMUCK

6600 Reutte, Untermarkt 10

Tel. 05672 62481

www.beirer-schmuck.at

OG

... natürlich LECKER!

Wir bedanken Untermarkt uns für das 29 • tolle 6600 Jahr Reuttemit euch und

wünschen T 05672 FROHE 21099 WEIHNACHTEN • info@joyce-reutte.at und einen • joyce-reutte.at GUTEN RUTSCH!

Vom 23.12. bis Wir 14.1. haben haben immer wir von Betriebsurlaub. Montag bis FreitagAb dem 15.1.

sind jeweils wir wieder von 11 bis wie 21 gewohnt Uhr für euch für geöffnet! euch da!

RUNDSCHAU Seite 6

AUSSERFERNER

SEIT 1922

NACHRICHTEN

8./9. Mai 2019


Pinswang freut sich

über ein besonderes Prädikat

Die Kinder besuchen jetzt eine Naturparkschule

Eine Naturparkschule ist

eine Schule in einer Naturpark-Gemeinde,

die besonders

eng mit dem Team des Naturparks

Tiroler Lech zusammenarbeitet.

Die Begeisterung für

die Natur und ihre vielfältige

Tier- und Pflanzenwelt an die

Schülerinnen und Schüler weiterzugeben,

ist der besondere

Wunsch des Naturparkteams.

Von Sabine Schretter

INSEKTEN

SCHUTZ

NACH MASS

FÜR FENSTER & TÜREN

JETZT TERMIN VEREINBAREN

in Ihrem Fachbetrieb in Silz

0 52 63 63 77 15

www.flitec.at

Um eine Naturparkschule zu

werden, sind zuvor drei Beschlüsse

– vom Schulforum, vom Gemeinderat

und vom Naturparkvorstand

– notwendig. Das Leitbild und die

Lernziele der Schule werden mit

der Naturparkphilosophie abgestimmt.

Als sichtbares Zeichen nach

außen wird die Schule dann mit

einem Naturparkschulenschild

gekennzeichnet. Die neue Naturparkschule

Pinswang wird auch auf

der Homepage des Naturparks Tiroler

Lech zu sehen sein.

Treppen wieder

schön und sicher!

Mit dem Stufe-auf-Stufe-System!

Rufen Sie uns an:

05263/6377-0

www.portas.at/treppen

Alle freuen sich! Die Pinswanger Schüler besuchen jetzt eine zertifizierte Naturparkschule.

Fotos: Yvonne Markl

ZUSAMMENARBEIT. Die

Kooperation zwischen der VS

Pinswang und dem Naturpark Tiroler

Lech wurde bereits 2018 angebahnt.

So wurden zwei Projekttage abgehalten,

der Experte Andreas

Moosbrugger besuchte die Schule

und stellte den Schülern die Amphibien

und Reptilien des Naturparks

Tiroler Lech vor. Beim gemeinsamen

Naturparktag wurde

der Lebensraum des Zwergrohrkolbens

eifrig gepflegt, im selben Jahr

auch die Naturpark-Ecke in der

Schule umgesetzt. Hier erhalten

die Schüler immer wieder neue Informationen

rund um die Vielfalt

des Naturparks Tiroler Lech.

!

Anzeigenannahme

05672-71313-12

SCHULUNG. Die Lehrpersonen

der Naturparkschulen wurden

zum Thema Auwald geschult.

Diese Zusammenarbeit soll

von nun an weitergeführt werden.

Spannende Themen im Jahr

2019 werden die Geologie und das

LIFE-Lech Projekt sein.

Volkskrankheit entzündliches Rheuma

(RS) Am 16. Mai hält Dr. Peter

Brussee einen kostenlosen Gesundheitsvortrag

im IC Pflach zum Thema

„Volkskrankheit entzündliches Rheuma“.

Beginn des Vortrages ist um 19

Uhr.

Sind das etwa Kreuzkröten, die sich hier im Lech tummeln?

Bekanntgabe

Mit Bescheid der Bezirkshauptmannschaft Reutte vom 30.04.2019, Zahl RE-

BA-214/48/17-2019, wurde der Schretter & Cie GmbH & Co KG, 6682 Vils,

Bahnhofstraße 27, die bau- und gewerberechtliche Genehmigung zur Änderung

der bestehenden Betriebsanlage „Zementwerk Schretter“ durch Errichtung

und Betrieb einer neuen Zementmahlanlage („Zementmühle 6“) im

Standort 6682 Vils, Bahnhofstraße 27, erteilt.

Gemäß § 77a Abs 7 Gewerbeordnung 1994 (BGBl.Nr. 194/1994, zuletzt geändert

durch BGBl. I Nr. 112/2018) liegt der Genehmigungsbescheid innerhalb

der nächsten sechs Wochen während der Amtsstunden bei der Bezirkshauptmannschaft

Reutte (Gewerbereferat), 6600 Reutte, Obermarkt 7, zur

Einsichtnahme auf und kann jedermann innerhalb dieser Frist hiezu Stellung

nehmen.

Für die Bezirkshauptfrau:

Mag. Geisler

NEUERÖFFNUNG

AB MONTAG, 13. MAI 2019

Termine sind nach

telefonischer Vereinbarung möglich!

David Mittermayr

Am Kanal 28 • 6600 Reutte

T: 0043 (0) 5672 21168

M: mail@physio-mittermayr.at

W: www.physio-mittermayr.at

8./9. Mai 2019

AUSSERFERNER

SEIT 1922

NACHRICHTEN

RUNDSCHAU

Seite 7


Gemeindezentru

Einweihung am Sonntag, dem 12. Mai 2

Beginn des Großprojektes „Gemeindezentrum Bach“ war im Jahr 2016. In diesem Jahr wurde

das Bauvorhaben das erste Mal vorgestellt und die Architekten Mag. Martin Scharfetter und DI

Robert Rier durften sich über den Sieg des ausgeschriebenen Architektenwettbewerbs freuen.

Rasch erfolgt der Baubeginn im Jahr 2017, bei dem das alte Gebäude abgerissen wurde. Nach

erfolgreichen und termingerechten Arbeiten war das Gemeindezentrum pünktlich zum Schulbeginn

2018 bezugsfertig.

So macht Schule Freude

Eine besondere Freude am neuen Gemeindezentrum Bach haben die Volksschüler der Gemeinde.

Sie konnten im September 2018 die neuen Klassenräume beziehen und ihr Schuljahr

in heller und freundlicher Atmosphäre starten. Die Räume sind sowohl aus technischer als

auch aus pädagogischer Sicht auf dem neuesten Stand. Neben den Freiräumen und dem Lern-

Marktplatz für Gruppenarbeiten genießen die Kinder auch die Bücher in der neuen Bibliothek,

den Unterrichtsstart an den Lesefenstern und den lichtdurchfluteten Werkraum.

Spiel und Spaß im Kindergarten

Im Zuge des Neubaus des Gemeindezentrums wurde auch der Kindergarten im alten Gemeindehaus

renoviert. Die Kinder genossen in dieser Zeit die Räumlichkeiten des neuen Gemeindezentrums,

freuten sich aber auf ihren Umzug in einen neu gestalteten, freundlichen und

hellen Kindergarten. Nicht nur die Kids haben ihre Freude an den neuen Räumen: Auch den

Kindergartentanten macht das Arbeiten nun doppelt soviel Spaß.

Elektrotechnik

mit POWER!

Malerarbeiten:

www.ewr-energie.com

Jais Malerei GmbH • Jais. 6671 Weißenbach A-6460 Imst, am Lech Stadtplatz • Oberbach 13 18a

Perfekter

Perfekter Sonnenschutz,

Sonnenschutz,

perfekter

perfekter

Service

Service

RUNDSCHAU Seite 8

AUSSERFERNER

SEIT 1922

NACHRICHTEN

Sonnenschutztechnik Ing. Wagner GmbH

6020 Innsbruck, Tel 0512-2402, www.dolenzgollner-wagner.at

8./9. Mai 2019


m Bach

019

Für Musikbegeisterte

Auch an die Vereine wurde beim Neubau des Zentrums gedacht! Die ortsansässige

Musikkapelle erhielt einen neuen und hochmodernen Proberaum und

auch ein Musikpavillon für ihre sommerlichen Platzkonzerte.

Platz für alle

Gedacht wird in Bach sowieso immer an alle Bürger! So sollen sich Jung und

Alt, die Vereine und die Bewohner einen besonderen Raum teilen. Was am Vormittag

den Kindern als Turn- und Bewegungsraum dient, kann am Nachmittag

oder Abend ganz leicht in einen Veranstaltungssaal mit Bühne umgewandelt

werden. Hier wird ein Miteinander wirklich gelebt!

Gemeindezentrum Bach

Oberbach 90 • 6653 Bach

T 05634 6355 • gemeinde@bach.tirol.gv.at • www.gemeinde-bach.at

Das Festprogramm

Am Sonntag, dem 12. Mai, ist es endlich so weit: Das Gemeindezentrum Bach

wird feierlich eröffnet. Das Programm beginnt um 10 Uhr mit dem Einzug der

Musikkapellen Bach und Stockach sowie der Schützenkompanie Bach. Nach

der Meldung durch den Schützenkommandanten Christian Kerber finden die

Messe und die Segnung durch Pfarrer Dr. Otto Walch statt. Der Gottesdienst

wird bei Schönwetter vor dem Gemeindezentrum abgehalten, ansonsten in

den neu gebauten Räumen. Bürgermeister Egon Brandhofer freut sich, die anwesenden

Gäste begrüßen zu können. Die Ansprachen der Ehrengäste werden

mit Interesse erwartet. Auch die Kindergartenkinder und die Volksschüler sind

an diesem besonderen Tag dabei. Sie haben eine Aufführung einstudiert, die

vor dem Konzert der Musikkapellen gezeigt wird.

Während der Eröffnung gibt es Führungen durch das neue Gemeindezentrum.

E-Mail: info@tischlerei-heel.at

danke

für

für die gute Zusammenarbeit

für

die

die

gute

gute Zusammenarbeit

Zusammenarbeit

Planung Fliesen

Planung Fliesen

Sanitär

Sanitär

www.nessler-bad2000.at

Sanitär

www.nessler-bad2000.at

Naturstein

Planung Naturstein

Fliesen

Fertigarbeiten

Sanitär

Fertigarbeiten

Naturstein

Fertigarbeiten

danke

für die gute Zusammenarbeit

8./9. Mai www.nessler-bad2000.at

2019

www.tischlerei-heel.at

Gewerbepark Pitztal 16

A-6471 Arzl im Pitztal

T +43 (0) 5412/63975

Fax DW 6325

office.arzl@htb-bau.at

www.htb-bau.at

Fenster im

Gemeindezentrum

Entwurf und Ausführung

der Einrichtung

im Gemeindeamt

Planung Fliesen

Naturstein

Fertigarbeiten

AUSSERFERNER

SEIT 1922

NACHRICHTEN

RUNDSCHAU

Wir danken den angeführten Firmen

für ihre Unterstützung!

TISCHLEREI

TISCHLEREI

KERBER

KERBER

WEISSENBACH - T 05678 5283

WEISSENBACH WWW.TISCHLEREI-KERBER.AT

- T 05678 5283

WWW.TISCHLEREI-KERBER.AT

Wir gratulieren

zum gelungenen

Neubau!

Vielen Dank für die geschätzte Auftragserteilung

zur Ausführung von:

Heizung • Sanitär • Lüftung

T +43 5442 64444 • www.bouvier.at

› baumeister

› baumeister

zimmermeister

› zimmermeister

bauwarenhandel

› bauwarenhandel

a - 6430 ötztal-bahnhof

industriestraße a - 6430 ötztal-bahnhof 2

industriestraße 2

tel 05266 / 8911-0

fax tel 05266 / 8911-24 8911-0

office@mw.co.at

fax 05266 / 8911-24

office@mw.co.at

www.mw.co.at

www.mw.co.at

GmbH & CoKG

GmbH & CoKG

› baumeister

› zimmermeister

› bauwarenhandel

Seite 9

a - 6

indus

tel 0

fax 0

office

www.mw.c

Viel Erfolg

für die Zukunft

wünscht

Danke für die gute Zusammenarbeit!

Tel. 05633 20024

office@blaasgmbh.at


D A WAR WAS LOS...

RUNDSCHAU Seite 10

Ein Abend voller Mythen, Sagen und

Geschichten fand im Widum in Wängle

statt.

RS-Foto: Chauvin

(cc) Im Rahmen des Mythologie-Wochenendes,

das nun schon

zum achten Mal am Frauensee in

Lechaschau stattfand, gab es auch

eine Veranstaltung im Widum in

Wängle, das an diesem Abend mit

Sagen und Geschichten der Theaterfrau

Claudia Lang-Forcher,

wunderschöner Musik und mythischem

Gesang der Damengruppe

„Die Saligen“ aus Telfs erfüllt wurde

– umrahmt von Bergbildern der

Künstlerin Hildegard Simon aus

Hinterstein im Allgäu. Das Publikum

ließ sich völlig in den Bann

der drei Kunstrichtungen ziehen.

Auch das Ambiente stimmte; bei

gedimmter Saalbeleuchtung und

im warmen Lichterschein vieler

Kerzen erlebten die Besucher einen

herrlich meditativen Abend. Ein

zusätzlicher Effekt der Besinnung

wurde erreicht, als die Erzählerin

bat, zwischen den Beiträgen nicht

zu klatschen und den Applaus bis

zum Ende aufzuheben. Die Organisatorin

des Abends, Elisabeth Wintergerst

aus Füssen, überraschte die

Protagonisten am Ende mit einem

Blumenpräsent. Nicht ein normales

Gebinde, sondern ein Töpfchen mit

Edelweiß, das in der Mythologie

eine besondere Bedeutung hat. Und

alle Mitwirkenden verabschiedeten

sich mit „Auf Wiedersehen im nächsten

Jahr“.

Idealtours – Tirols erste

Urlaubsadresse in Telfs

ABANO TERME

BUSSE GANZJÄHRIG

JEDEN DO & SO

Hotel Harrys‘ Garden***+

inkl. Bus, DZ Superior,

4 Tage 3x VP schon ab 355,-

5 Tage 4x VP schon ab 440,-

8 Tage 7x VP schon ab 695,-

Ausflug Padua & Este inkl.

DZ Superior neu erbaut!

052 62 / 63 855

idealtours.at

Telfs, Untermarkt 9

Das Team um Filialleiterin Conny

Haas wird seit März von Julia tatkräftig

und mit großer Reiseerfahrung unterstützt.

Julia Köfler besuchte im Zuge

der Idealtours-Akademie Abano und

Montegrotto und hat das interne Zertifikat

als „Abano & Montegrotto Spezialistin“

erworben. Sie wird zudem im

Juni nach Kefalonia reisen, um sich einen

Eindruck der griechischen Insel zu

machen. „Um die Kunden bestens zu

beraten, besuchen unsere Mitarbeiter

die Zielgebiete, damit sie sich das nötige

Wissen aneignen können“, so Ideal-

Oberländer Rundschau Telfs & Reutte

Das Idealtours-Team in Telfs

tours Geschäftsführerin Susanne Neuhauser.

Die erfahrenen Reise-Experten

erreichen Sie unter telfs@idealtours.at

oder unter 05262/63855. ANZEIGE

TIPP

von Reise-

Expertin

Julia Köfler

iDEALTOURS

Telfs

AUSSERFERNER

SEIT 1922

NACHRICHTEN

Mit Blick auf Europa

Tiroler Volkspartei stellt Kandidatin zur EU-Wahl vor

(tamt) Rund 400 Termine möchte Barbara Thaler in den kommenden

Wochen abhaken, ehe es dann am 26. Mai für die Tiroler

Kandidatin der Volkspartei für die nahenden Europawahl

um den Einzug ins EU-Parlament geht. Ein Schauplatz war dabei

vergangene Woche die „Trofana“-Raststätte nahe Mils bei Imst,

wo Oberländer Volkspartei-Spitzen ihre Unterstützung erklärten.

Werben um Wählerstimmen bei den kommenden Europawahlen: VP-Klubobmann Jakob

Wolf, die Tiroler Kandidatin Barbara Thaler, Reutte-Bezirksparteiobfrau Sonja Ledl-

Rossmann und der Landecker Bezirksparteiobmann Toni Mattle (v.l.) RS-Foto: Matt

Seit 1995 ist Österreich ein Teil

der Europäischen Union. Zu diesem

Zeitpunkt zwölf Jahre alt war Barbara

Thaler, die sich noch gut daran erinnere,

wie es damals war in ihrem Heimatort

Thiersee nahe Kufstein, als sich der

deutsche Grenzbalken erstmals ohne

Passkontrollen öffnete. Mittlerweile

wird an eben jener Grenze wieder kontrolliert,

der Flüchtlinge wegen. Reine

Kosmetik, meint Thaler, die ein rasches

Ende zur Schengen-Realität mit funktionierenden

Außengrenzen fordert.

Trotz ihrer Schwächen sei die Union

aber immer noch ein Gewinn für

Österreich und Tirol. Deshalb gelte,

Europa nicht den Zerstörern zu überlassen,

sondern es besser zu machen,

erklärt die 37-Jährige Firmeninhaberin

die Motivation für ihre Kandidatur.

Besonders einsetzen möchte sich die

momentane Vizepräsidentin der Tiroler

Wirtschaftskammer dabei in den

Bereichen Verkehr, Standortgerechtigkeit

samt EU-weiter Digitalsteuer

und verstärkter Förderung bäuerlicher

Betriebe.

VERTRETUNG GEWÜNSCHT.

Mit Platz acht auf der Bundesliste der

Volkspartei (VP) sei Barbara Thaler

die einzige Tiroler Kandidatin, die

eine echte Chance auf einen Einzug

ins europäische Parlament habe, ließ

übrigens gleich zu anfangs der Volkspartei-Klubobmann

Jakob Wolf keinen

Zweifel daran, wo zumindest sein

Kreuzerl am 26. Mai stehen wird. Eine

Tirolerin in Brüssel und Straßburg

sei entscheidend, stimmt auch Sonja

Ledl-Rossmann zu, Präsidentin des

Tiroler Landtags und VP-Bezirksparteiobfrau

in Reutte: „Wir wollen einen

Ansprechpartner und kurze Wege.“

Sichtlich gerne erinnert sich derweil

Landtagsvizepräsident und Landecker

VP-Bezirksparteiobmann Toni Mattle

an die Ära von Richard Seeber als EU-

Parlamentarier zurück und freut sich

auf ein mögliches Enden dieser „Zeit

der Abstinenz“.

HERKUNFT ALS TRUMPF.

Der Listenplatz sei eigentlich zweitrangig,

verrät Thaler. Denn auch bei

der EU-Wahl setzt die Volkspartei auf

das System der Vorzugsstimmen. Mit

der Unterstützung der Tiroler, den

Bewohnern des fünftgrößten Bundeslandes

Österreichs, sollte ein Erfolg

jedenfalls möglich sein, hofft Thaler.

Unternehmerin möchte sie jedenfalls

bleiben, so die VP-Kandidatin, auch

bei einem Einzug ins Europäische Parlament.

Ob sie auch Vizepräsidentin

der Tiroler Wirtschaftskammer bleibe,

sei aber derweil noch offen. Für das

Fällen dieser Entscheidung war bisher

noch keine Zeit, verrät Thaler und

verabschiedet sich. Immerhin wartet

zu Wahlkampfzeiten stets der nächste

Termin.

Begrüßt die Chance auf eine mögliche

Tiroler Parteifreundin in Brüssel und

Straßburg: Sonja Ledl-Rossmann, Bezirksobfrau

der Volkspartei Reutte

8./9. Mai 2019


Europawahl 2019

Mitbestimmen, welche Parteien im Europaparlament vertreten sein sollen

Bei der Europawahl am Sonntag, 26. Mai 2019, können die

wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger mitbestimmen, welche

Parteien im Europäischen Parlament bis zum Jahr 2024 vertreten

sein sollen. 19 der insgesamt 705 Abgeordneten werden von Österreich

gestellt.

Von Sabine Schretter

Im zuständigen Wahllokal erfolgt

am Wahlsonntag innerhalb

der Öffnungszeiten die Stimmenabgabe,

wobei die eigene Identität

mit einem amtlichen Lichtbildausweis

nachzuweisen ist.

Wir modernisieren

Ihre Küche!

Mit neuen Fronten nach Maß!

Rufen Sie uns an:

05263/6377-0

www.portas.at/küchen

Auf dem amtlichen Stimmzettel

wird in der Wahlzelle jene Partei

EU-Wahl

Am Montag, dem 13. Mai findet

um 20 Uhr im VZ-Breitenwang, Saal

Ehrenberg, eine Informationsveranstaltung

zur Europawahl unter dem

Thema „Heimat Europa“ statt.

Dr. Eva Lichtenberger, ehemalige

EU-Abgeordnete, spricht über

Grundsätzliches zum Europäischen

Parlament.

Michael Mingler, Landtagsabgeordneter,

Tiroler EU-Spitzenkandidat,

stellt die Kernthemen der Grünen

vor.

(sas) Am Donnerstag, dem 23. Mai,

lädt die Vinzenz-Gemeinschaft Region

Reutte zur Wallfahrt nach Seefeld zur

Pfarrkirche „St. Oswald“ und zum Seekirchl

(Heiligkreuz Kapelle) ein.

PROGRAMM UND INFORMA-

TION. Mit dem Busunternehmen

Wötzer geht es in der Früh auf nach

Seefeld. Zustiegsmöglichkeiten sind

7.10 Uhr Ehenbichl – Hotel Maximilian,

7.15 Uhr Reutte – Haltestelle bei

der Feuerwehr, 7.25 Uhr Mühl – Telefonhäusl,

7.30 Uhr Mühl – Weinbauer,

7.35 Uhr Breitenwang, Widum

(Sammelstelle). Von dort findet um

7.40 die Abfahrt Richtung Seefeld statt.

Ankunft in Seefeld 9.45 Uhr direkt

bei der Kirche, 10 Uhr Führung durch

die Pfarrkirche „St. Oswald“, 10.30

Uhr heilige Messe mit Dekan Franz

Neuner, 12 Uhr Mittagessen im Hotel-

Restaurant Diana (ca. drei Minuten

Fußweg), 13.50 Uhr Fahrt zum Seekirchl

oder alternativ zu Fuß (Gehzeit

Einladung zur Wallfahrt

angekreuzt, die man wählen möchte.

Daneben gibt es die Möglichkeit,

Vorzugsstimmen zu vergeben.

Dazu trägt man den Namen oder

die einer Liste zu entnehmende

Nummer eines einzigen Kandidaten

der gewählten Partei ein. Ist

dieser Kandidat von einer anderen

Partei, ist die Stimme ungültig. Für

eine Vorreihung müssen fünf Prozent

der Wähler einer Partei einem

Kandidaten ihre Vorzugsstimme

gegeben haben. Abschließend wird

der Stimmzettel in das blaue Wahlkuvert

gesteckt und in die Wahlurne

eingeworfen.

WAHLKARTE MÖGLICH.

Mit einer rechtzeitig bei der Gemeinde

beantragten Wahlkarte

besteht die Möglichkeit der Briefwahl.

Die Wahlkarte kann nicht per

Telefon beantragt werden, sondern

nur schriftlich bis spätestens 22.

Mai und persönlich bis 24. Mai.

Die Übermittlung der beantragten

Wahlkarten erfolgt seit Anfang Mai.

Die ausgefüllte und unterschriebene

Wahlkarte muss rechtzeitig bis

zum Wahltag bei der zuständigen

Bezirkswahlbehörde eintreffen und

kann dort auch jetzt schon abgegeben

werden. Außerdem ist eine

ca. 5 Minuten), 14 Uhr Führung durch

das Seekirchl mit kleiner Andacht,

15.30 Uhr Kaffeepause im Hotel Traube

in Affenhausen, 17.30 Uhr Heimfahrt.

Der Fahrpreis pro Person beträgt 20

Euro. Anmeldung unnd Einzahlung

bis Dienstag, 14. Mai (mittags) in der

Pfarrkanzlei Breitenwang.

Am 26. Mai ist es so weit. Jeder Wahlberechtigte kann mitbestimmen, welche Parteien

im Europäischen Parlament vertreten sein werden.

Foto: Pixabay

Stimmabgabe mittels Wahlkarte am

26. Mai in jedem Wahllokal innerhalb

Österreichs möglich. Sollte

aufgrund von Bettlägerigkeit die

Stimmabgabe vor einer besonderen

Wahlbehörde, einer „fliegenden

Wahlkommission“, gewünscht werden,

hat dieser Antrag auf Ausstellung

einer Wahlkarte die genaue

Angabe der Räumlichkeiten zu

Körperliche oder psychische Belastungen im Alltag?

Stress, der sich auf Körper und Seele schlägt?

Chronische Schmerzen?

enthalten, wo der Antragsteller den

Besuch erwartet.

Die Wahlergebnisse, auch Teilergebnisse

von einzelnen Gemeinden

und Bundesländern, werden am 26.

Mai erst nach 23 Uhr bekanntgegeben

– nach Schließen der letzten

Wahllokale in der Europäischen

Union. In Österreich schließen die

letzten Wahllokale um 17 Uhr.

ku

h unu

n

hk

Hier finden Sie fachkundige Unterstützung

Gemeinsam mit Ihnen

werden wir den für Sie

optimalen und für Körper

und Seele den

schonendsten Weg zur

Besserung fi nden und mit

Heilimpulsen unterstützen.

in Symbiose mit

Praxis für Heilkundliche

Psychoerapie

Annette Stiefenhofer

Ergänzend und unterstützend wird ab sofort

Annette Stiefenhofer in der Praxis von Petra Stiegler im Füsis

tätig sein. Sie wendet ihr Wissen unter anderem seit 13

Jahren erfolgreich durch ihre Arbeit mit Schmerzpatienten

an einer Naturheilkundlichen Schmerzklinik an.

Seit 2011 führt Petra Stiegler, die nunmehr 16 Jahre

als praktizierende Heilpraktikerin tätig ist, ihre Praxis für

Naturheilkunde in Füssen und bietet neben

ihren klassischen Behandlungen insbesondere die

ganzheitliche Schmerztherapie an.

In Symbiose

Petra Stiegler & Annette Stiefenhofer

Kemptener Str. 129 • 87629 Füssen

T +49 8362 9392957

Petra Stiegler

T +49 151 61622046

info@fuessen-naturheilpraxis.de

Annette Stiefenhofer

T +43 664 1847403

a.stiefenhofer@gmx.at

8./9. Mai 2019

AUSSERFERNER

SEIT 1922

NACHRICHTEN

RUNDSCHAU

Seite 11


D A WAR WAS LOS...

Elektrizitätswerke Reutte

bündeln Netzverantwortung

Erleichterte Organisation der Versorgungsnetze

(RS) Zum 1. April 2019 erfolgte bei der Elektrizitätswerke Reutte

AG die organisatorische Zusammenlegung des Strom-, Gasund

Wassernetzes, woraus zahlreiche Synergieeffekte resultieren.

Kdt. HBI Björn Scherer (l.) und Kdt.-Stv. OBI Andreas Schennach (r.) gratulierten

dem neu ernannten Oberfeuerwehrmann Kevin Pirker.

Foto: Feuerwehr Ehrwald

(sas) Am Samstag, dem 27. April,

fand die diesjährige Florianifeier

der FF Ehrwald statt. Nach der

Aufstellung vor dem Feuerwehrhaus

marschierte der gesamte Festzug

zur Pfarrkirche. Im Beisein

von Bgm. Martin Hohenegg und

BFK Dietmar Berktold ehrte die

Feuerwehr Ehrwald, unter der Leitung

von HBI Björn Scherer, ihren

Namenspatron. Nach Beendigung

des Gottesdienstes wurden die Beförderungen,

Neuaufnahmen und

Ehrungen vorgenommen:

Den zweiten Erprobungsstreifen

erhielten Engelbert Klotz und

Dominik Leiner. Zum Oberfeuerwehrmann

wurde Kevin Pirker

ernannt, zum Brandmeister Sebastian

Guem. Andreas Kerber freute

AUTO EXPORT ACHOUR

Tel. 0650 3318761

24

Stunden

Erreichbarkeit

(auch per SMS

oder E-Mail)

RUNDSCHAU Seite 12

sich über seine Beförderung zum

Oberbrandmeister.

Für seine fünfundzwanzigjährige

Tätigkeit wurde „Hallenwart“

Hannes Schennach geehrt, für

vierzigjährige Tätigkeit Karlheinz

Somweber. Werner Schennach

hält der FF Ehrwald seit 50 Jahren

die Treue und wurde dafür geehrt.

Den Abschluss der Feier bildete

die Neuaufnahme von Reza Ghzolami.

Anschließend trafen sich Gemeindevertreter

und Vereine – Musikkapelle,

Rettung, Bergrettung,

Trachtengruppe, Schützen(RS sowie

die Feuerwehren Penzberg und

Garmisch – in der Gerätehalle der

Feuerwehr Ehrwald, wo der Abend

seinen Ausklang fand.

Tel. 0049 175 4462726

achourko@live.de

Ich kaufe alle Autos,

egal welcher Zustand,

mit oder ohne Pickerl,

Motorschaden, Unfall oder viele km...

Bitte alles anbieten!

Wir kaufen ohne Gewährleistungspfl icht, ab Hof mit Barbezahlung.

Ihr Auto geht in den Export. Standort spielt keine Rolle!

AUSSERFERNER

SEIT 1922

NACHRICHTEN

V.l.n.r: Dipl.-Ing. Thomas Siebenhüner (Leiter Netze) und sein Stellvertreter Ing.

Martin Ertl (Leiter Netzbetrieb Tirol) bei der Netzplanung.

Foto: Elektrizitätswerke Reutte AG

„Durch die organisatorische Zusammenführung

der Strom-, Gasund

Wassernetze sowie des Kanalnetzes

kann zukünftig nicht nur die

Planung des Netzausbaus in den

Bereichen Strom, Gas und Wasser

koordinierter erfolgen, sondern

auch die Steuerung und Durchführung

der Tiefbauarbeiten verbessert

werden, was eine Effizienzsteigerung

sowie Kostensenkungen zur Folge

hat“, so Dr. Christoph Hilz, technischer

Vorstand der Elektrizitätswerke

Reutte AG.

Die operative Verantwortung für

den gesamten Netzbereich der Elektrizitätswerke

Reutte hat Dipl.-Ing.

Thomas Siebenhüner übernommen,

der seit 2006 bei den Elektrizitätswerken

Reutte im Bereich der Netzplanung

tätig ist und nun ein Team

von rund 60 Mitarbeitern führt.

Diese positiven Effekte der Zusammenlegung

können in 2019 bereits

im Rahmen aktueller Großprojekte

der Elektrizitätswerke Reutte unter

Beweis gestellt werden, wie bei

der „30kV-Verkabelung im oberen

Lechtal“ oder dem Gasleitungsausbau

in Ehrwald.

Für die Erdgasversorgung Ausserfern

GmbH (EVA), eine 100%-Tochter

der Elektrizitätswerke Reutte AG,

ist darüber hinaus in 2019 ebenfalls

eine Umstrukturierung geplant:

Zum 30. September 2019 wird die

EVA rückwirkend zum 1. April 2019

aufgelöst und in die Elektrizitätswerke

Reutte AG integriert.

Wussten Sie schon, dass...

…sich das Versorgungsgebiet der

Elektrizitätswerke Reutte im Ostallgäu

von Pfronten über Seeg – Rieden

– Buching – Schwangau bis nach Füssen

und in Tirol über den gesamten

Bezirk Reutte (ausgenommen Tannheimer

Tal) erstreckt?

… die Elektrizitätswerke Reutte in

Bayern rund 25.000 Kunden und in

Tirol 17.000 Kunden mit Strom versorgen?

…die Elektrizitätswerke Reutte

über das Gasnetz, das in Bayern seit

1998 und in Tirol seit 1999 besteht,

1.900 Kunden in Bayern und 2.000

Kunden in Tirol versorgen?

…die Elektrizitätswerke Reutte im

5-Jahresdurchschnitt rund 28 Kilometer

Energiekabel pro Jahr für die

Versorgungssicherheit und ein schöneres

Ortsbild in Tirol und Bayern

verlegen?

8./9. Mai 2019


Wichtiges für Grenzgänger

Erfahren Sie alle Details zu den Sonderregelungen für Grenzgänger zwischen

Tirol und Bayern aus arbeits-, sozial- und steuerrechtlicher Sicht sowie zu Familienleistungen

in zwei Staaten. Die Experten stehen im Anschluss auch für Fragen

und Einzelgespräche zur Verfügung.

Di. 14. Mai, 19 Uhr

in der AK Reutte, Mühler Straße 22

Anmeldung unter 0800/22 55 22 - 3636 oder reutte@ak-tirol.com BEZIRKSKAMMER REUTTE

Neues Rad-Event zum Saisonauftakt

(RS) Auf drei fulminante Flugshows der „Flying Bulls“ in der

Burgenwelt Ehrenberg und einem Jahr Pause folgt nun ein neuer

Saisonopener in der Naturparkregion Reutte – die Tiroler Lech

Tour. Am 18. und 19. Mai wird damit die Sommersaison eingeläutet,

und das soll jährlich wiederkehren, so die Verantwortlichen

beim Tourismusverband Naturparkregion Reutte als Veranstalter.

Das Radevent der besonderen

Art heißt leidenschaftliche Retro-

Radfahrer, gemütliche E-Biker

und selbstverständlich alle Radbegeisterten

dazwischen herzlich willkommen.

Bei einer Orientierungsfahrt mit

verschiedenen Routenvorschlägen

können nach Belieben Stempel gesammelt

werden, die Zeit spielt bei

der Tiroler Lech Tour keine Rolle.

Höfen. Für musikalische Unterhaltung

mit der Liveband 2erBeziehung

und kulinarischen Schmankerln

ist bestens gesorgt.

Außerdem erwartet die Besucher

ein kleiner Messebereich mit interessanten

Ausstellern. Kleine Gäste

können bei einem Radparcours

neben der Hahnenkammhalle ihr

Können auf zwei Rädern unter Beweis

stellen.

18.30 Uhr bis 20 Uhr die Gelegenheit,

die Ausstellung zu besuchen.

TEAMWORK. Eine enge Zusammenarbeit

zwischen Tourismusverband,

Radspezialisten der

Region und Ceratizit macht die Realisierung

des Radevents möglich.

„Wir freuen uns sehr, eine neue

Veranstaltung zum Saisonauftakt

präsentieren zu dürfen und damit

unsere Positionierung zum Thema

Rad zu stärken. Ein großes Dankeschön

gilt allen Partnern, die

mit uns an einem Strang ziehen,

um eine bestmögliche Umsetzung

garantieren zu können“, zeigt sich

Ronald Petrini, GF des Tourismusverbandes

Naturparkregion Reutte,

sehr zufrieden.

Naturparkregion Reutte

Untermarkt 34 • 6600 Reutte

T 05672 62336

tiroler-lech-tour@reutte.com

www.tiroler-lech-tour.at

DAS PROGRAMM. Bereits

am 18. Mai findet ein gemütliches

Warm-up bei der Pasta Party in der

Hahnenkammhalle Höfen statt.

Das BURON Duo sorgt für musikalische

Unterhaltung.

Am Folgetag, dem 19. Mai 2019,

starten die Retro-Radler um 9 Uhr

am Zeillerplatz, ab 9.15 Uhr starten

alle weiteren Teilnehmer. Ab 13 Uhr

beginnt das Rahmenprogramm am

Zielort, der Hahnenkammhalle in

KULTUR RUND UMS RAD.

Ein weiteres Highlight ist die Ausstellung

Tiroler Lech Tour „Bike

Collection“ im Zeillerhaus. Unter

Federführung von Thomas Schneider

(s’Radhaus) und Claude Sun

(Ceratizit) werden Sammlerstücke

aus den 70er, 80er und 90er Jahren

sowie moderne Hightech-Räder

präsentiert. Von 10. bis 26. Mai haben

Interessierte immer von Mittwoch

bis Sonntag in der Zeit von

DIE RADAUSFAHRT

DER BESONDEREN ART

Polizei warnt vor Betrugsanrufen

(RS) Anrufe durch falsche Polizisten,

die den Unfall eines nahen

Angehörigen vortäuschen und Geld

fordern.

Die Masche ist nicht neu: Die Telefonbetrüger

suchen Rufnummern

und Namen aus dem Telefonbuch,

rufen – meist am Festnetz – an und

geben sich als Polizeibeamte/Kriminalbeamte

aus. Sie behaupten, dass

ein naher Angehöriger (z. B. Tochter)

in einen schweren Verkehrsunfall verwickelt

und nun in Haft sei. Unter

dem Vorwand, dass die Versicherung

abgelaufen wäre, fordern die dreisten

Täter die sofortige Bezahlung eines

größeren Geldbetrages als angebliche

Kaution. Zur Untermauerung ihrer

„Geschichte“ sind teilweise weinerliche

Frauenstimmen, bei denen es

sich angeblich um die „inhaftierte

Angehörige“ handeln soll, am Telefon

zu hören.

TIPPS DER KRIMINALPRÄ-

VENTION. Derartige Anrufe sind

zu ignorieren bzw. Gespräche sofort

abzubrechen.

Auf gar keinen Fall auf Geldforderungen

eingehen.

Umgehend Anzeige bei Polizei erstatten.

ERKUNDE DEN NATURPARK TIROLER LECH

RENNRAD - RETRO - MOUNTAINBIKE

EBIKE - FAMILIEN

18. - 19. MAI

REUTTE - TIROL

www.tiroler-lech-tour.at

8./9. Mai 2019

AUSSERFERNER

SEIT 1922

NACHRICHTEN

RUNDSCHAU

Seite 13


Ein voller Gemeindesaal in der obersten Lechtalgemeinde mit

Gästen, die ihre Volksschule feiern – und das an einem Werktag

zur Mittagszeit. Da muss doch etwas Wichtiges passiert sein. Ja,

es fand die Prädikatisierungsfeier zur Naturparkschule statt.

Die 28 Kinder der VS Steeg, allesamt

fein herausgeputzt, eröffneten

die Feier mit dem von „Bluatschink“

umgetexteten Lied „In die Berg bin i

gern“. Wie viel Spaß es den kleinen

Akteuren machte, war ihnen anzusehen.

Sehr fleißig hatten sie mit ihren

Lehrerinnen, Manuela Schlichtherle

und Michaela Weißenbach, viele

Wochen geübt, sodass auch Schulleiter

Burkhard Moosbrugger sich über

„seine“ Kinder wahrlich freuen konnte.

Ein humorvolles Mundartgedicht

aus der Feder von Joe Wildanger wurde

von sieben Kindern vorgetragen,

bevor Bürgermeister Günther Walch

die Gäste der Feier begrüßte. Auch

der Pfarrer der Gemeinde, Karlheinz

Baumgartner und Ehrenbürger Albin

Kühbacher waren natürlich mit von

RUNDSCHAU Seite 14

Große Freude in der Volksschule Steeg

Ab jetzt ist sie Naturparkschule

Von Claudia Chauvin

Tag der Biodiversität

Zum Tag der Biodiversität 2019

unter dem Motto „Landschaften voller

Tonkünstler“ sind alle Naturpark-

Schulen und -Kindergärten eingeladen.

Der Aktionstag findet am 22. Mai

2019 österreichweit statt. Weitere Informationen

unter www.naturparke.at

der Partie. Mag. Marlene Salchner erklärte

den Gästen die Vorgangsweise,

wie aus einer normalen Volksschule

eine Naturparkschule werden kann.

Mit einem Zitat des Verhaltensforschers

Konrad Lorenz: „Man liebt

nur, was man kennt, und man schützt

nur, was man liebt“ – bestärkte sie die

Kinder bei ihren Bemühungen um

die Natur. Derzeit gibt es in Österreich

120, in Tirol 19 und jetzt drei Naturparkschulen

im Naturpark Tiroler

Lech: Steeg, Elmen und Pinswang.

LH-Stv. Ingrid Felipe meinte in

ihrem Grußwort „Kinder, ihr habt

das Recht auf eine gute, schöne Welt

und es freut mich, dass ihr euch dafür

einsetzt. Ihr seid Verbündete für die

Natur. Herzlich willkommen in der

Reihe der Naturparkschulen.“ Landesrätin

Beate Palfrader meinte, die

Natur biete so viel. „Macht die Augen

und Ohren auf, die Natur braucht

Sensibilität und Nachhaltigkeit. Ihr

lernt darin fürs Leben, nicht für die

Schule.“

VD Moosbrugger präsentierte in einer

bunten Fotoschau die zahlreichen

Aktivitäten der Schule außerhalb der

Klassenzimmer, die zu der Ernennung

führten. Die VS Steeg sei bekannt für

ihr „Draußen lernen.“ Der Geschäfts-

Egal, ob zuhause oder im Krankenhaus – Händehygiene geht

uns alle an. Im häuslichen Umfeld bezieht sich die Händehygiene

vor allem auf ein gründliches Händewaschen. Immerhin können

durch das richtige Waschen mit Seife mehr als 90 Prozent der

Fremdkeime von den Händen entfernt werden. Im Krankenhaus

bedeutet Händehygiene primär das Desinfizieren der Hände.

Millionen Fälle von schweren Infektionen könnten durch adäquate

Händehygiene verhindert werden.

Von Beatrice Hackl

„Händehygiene geht uns alle an“,

betonen ÖGARI-Experten aus Anlass

des „Internationalen Tages der Händehygiene“

am 5. Mai. Doch selbst

in kritischen Krankenhaus-bereichen,

wie auf Intensiv-Stationen, bestünden

diesbezüglich noch erhebliche Mängel.

Im Gesundheitssystem erworbene

Infektionen sollen hier in Europa

keine Seltenheit sein. Es wird von 8,9

Millionen Infektionen jährlich aus-

Hände als Gefahr

Adäquate Händehygiene verhindert schwere Infektionen

gegangen. „Patienten auf Intensivstationen

sind besonders gefährdet, sie

haben ein fünf- bis zehnfach erhöhtes

Risiko für eine im Spital erworbene

Infektion“, weiß Univ.-Prof. Dr. Walter

Hasibeder vom St. Vinzenz Krankenhaus

in Zams. Die richtige Händehygiene

vor und nach jedem direkten

Patientenkontakt ist die wichtigste

Maßnahme, um die Übertragung gefährlicher

Bakterien, Pilze und Viren

von einem Patienten auf den anderen

zu verhindern.

AUSSERFERNER

SEIT 1922

NACHRICHTEN

Fast 40 glückliche kleine und große Menschen bei der Übergabe der Urkunde.

Schulleiter Burkhard Moosbrugger (l.) bei der Übergabe des Mikrofons an die ganz

Mutigen, die ein Mundartgedicht bestens präsentierten.

RS-Fotos: Chauvin

HYGIENE OPTIMIEREN.

Durch ein Maßnahmenbündel soll

sich die Hygiene in Gesundheitseinrichtungen

deutlich verbessern lassen:

Dazu zählen vermehrte, verpflichtende

Hygienefortbildungen, praktisches

Training, regelmäßige Kontrollen und

Audits zur Händedesinfektion. „Ich

würde mir zusätzlich wünschen, dass

mündige Patienten im Krankenhaus

das Spitalspersonal direkt darauf ansprechen,

sollte vor dem Kontakt die

Händedesinfektion vergessen worden

sein“, sagt Prof. Hasibeder. „Diese

Aufmerksamkeit der Patienten würde

in kürzester Zeit eine deutliche Verbesserung

der Händehygiene bewirken.“

Hygienemaßnahmen werden in

allen Gesundheitseinrichtungen – besonders

aber in den Krankenhäusern

– aus mehreren Gründen immer wichtiger.

Die Patienten auf Intensivstationen

werden immer älter und fragiler.

führer des Verbands der Naturparke

Österreichs, Mag. Franz Handler,

überreichte nach seinen lobenden

Worten für die VS Steeg die Urkunde

„Naturparkschule Tiroler Lech“.

Nach einem Stangen-Tanz mit Gesang

aus China und dem Lied „Rock

me in Steeg“ – begeistert getanzt und

gesungen von den Kindern auf der

Bühne, waren alle Besucher zu einem

Mittagessen mit „Lechtaler Köstlichkeiten“

eingeladen.

Jeder kann im täglichen Leben durch

wirksame Händehygiene wesentlich zur

Verhinderung der Keimübertragung beitragen.

Symbolfoto: pixabay.com

Das zunehmende Alter der Patienten

führt an sich schon zu einer schlechteren

Immunsituation. Hinzu kommen

chronische Vorerkrankungen,

8./9. Mai 2019


SEIT 1922 RUNDSCHAU

wie zum Beispiel Diabetes, wodurch

die körpereigene Abwehr zusätzlich

geschwächt wird, was wiederum Infektionskrankheiten

begünstigt.

RESISTENTE KEIME. Eine ganz

neue Dimension haben die Hygienemaßnahmen

mit dem Aufkommen

von antibiotikaresistenten Keimen

erhalten. Ihre Entstehung muss von

Anfang an durch Hygiene und sparsamen

sowie richtigen Einsatz der Antibiotika

verhindert werden – ebenso

ihre Weiterverbreitung von Patient zu

Patient. Hier ist die wirksame Händehygiene

ein (mit-)entscheidender Faktor.

„Besonders wichtig ist regelmäßiges

Händewaschen, unter Ablegen

Das erste heimische Gemüse kommt in die Spar-Regale

Knackig-frische Radieschen und Jungzwiebeln aus Tirol

Der Frühling hält mit großen Schritten Einzug in die Küche:

Nach den langen Wintermonaten darf man sich jetzt auf die ersten

heimischen Gemüsesorten bei Spar freuen. Die rot leuchtenden

Radieschen und frischen Jungzwiebeln aus Tirol scheinen

gerade so vor Vitaminen zu strotzen. Sie sind in den letzten acht

bis 12 Wochen auf den Feldern des „Biachlhofs“ in Thaur gewachsen

und ergänzen die ernährungsbewusste Vitalküche perfekt.

von Schmuck, mit Seife, gründlich

und mindestens 30 Sekunden lang

plus Abtrocknen. Das sollte vor dem

Essen, nach jedem Toilettenbesuch,

nach Husten, Schnäuzen etc. erfolgen,

und natürlich auch vor und nach

Kontakt mit einem Kranken. Händehygiene

geht eben alle etwas an“, so

Prof. Hasibeder.

Die Obst- und Gemüseregale bei

Spar, Eurospar und Interspar sind

das ganze Jahr über gefüllt mit Tiroler

Produkten: Waren es in den

Wintermonaten vor allem Äpfel,

Weißkraut, Blaukraut, Chinakohl

sowie viele heimische Kräuter, ist

es seit Kurzem bereits die neue

Ernte, die Gemüseliebhaber ins

Schwärmen bringt. Vor allem die

rot leuchtenden Radieschen – knackig

und frisch – sowie die Jungdas

Frühlingsgemüse nur maximal

24 Stunden.

„Regionale Saisonware aus Tirol

ist nicht zu überbieten“, bestätigt

Türen wieder

neu und modern!

Ohne Baustelle – in nur 1 Tag!

Rufen Sie uns an:

05263/6377-0

www.portas.at/türen

Anton Giner jun. „Auf den kurzen

Transportwegen bleiben alle Inhaltsstoffe

voll erhalten.“

ANZEIGE

zwiebeln gelten als „Frühlingsboten“

schlechthin.

IN 24 STUNDEN VOM FELD

INS REGAL. Die Radieschen

brauchen im Frühjahr gut acht

Wochen bis sie erntereif sind, die

Jungzwiebeln rund zwölf Wochen.

Sie werden noch auf den Feldern

des „Biachlhofs“ gebündelt, gewaschen

und verliefert. Vom Feld bis

in den Spar-Supermarkt braucht

Auch der kleine Anton vom „Biachlhof“ in Thaur freut sich über die Radieschen-

Ernte für Spar Tirol.

Foto: ©Spar

bezahlte Anzeige

mit zwei ausbildungen

doppelt sicher in die zukunft.

Lehre & Matura verbindet eine vollständige Berufsausbildung

mit der allgemeinen Hochschulreife. In Tirol wird dieses Angebot

vom WIFI und vom BFI durchgeführt. Mehr Informationen unter:

www.tirol.gv.at/lehre-und-matura

8./9. Mai 2019

Seite 15

AUSSERFERNER

D005_022_03_07.2_AZ_Rundschau_212x135_RZ.indd 1 NACHRICHTEN

11.04.19 17:39


RUNDSCHAU Seite 16

MUSIKKAPELLEN

In ihrer 100-jährigen Geschichte

begleitete die Musikkapelle Hägerau

viele Musikanten durch ihr Musikerleben.

Umfasste die „Hägerauer Musig“

in den Anfangsjahren im Schnitt

nur 14 Mann, waren es Anfang der

2000er unglaubliche 45 Musikanten.

Im Jubiläumsjahr 2019 zählt die

Musikkapelle Hägerau 34 aktive

Musikanten inkl. Kapellmeister,

einem Fahnenträger und drei Marketenderinnen.

Somit ist die Musikkapelle,

im Verhältnis zu Hägeraus

Einwohnerzahl von 200, eine der

größeren Kapellen im Bezirk. Die

Altersspanne der Mitglieder reicht

vom jüngsten Mitglied mit 13 Jahren

bis zum Urgestein Albin Kühbacher

mit 89 Jahren und über 70 Mitgliedsjahren.

Er ist auch der älteste aktive

Musikant ganz Tirols.

EIN ABWECHSLUNGSREI-

CHES JUBILÄUMSKONZERT.

Der treue und langjährige Kapellmeister

Emmerich Schedler stellte

wieder ein abwechslungsreiches und

unterhaltsames Programm mit Pol-

stellen sich vor…

Jubiläumskonzert der

Musikkapelle Hägerau

Das alljährliche Muttertagskonzert steht ganz

im Zeichen des 100-jährigen Bestandsjubiläums

(RS) Die Musikkapelle Hägerau lädt alle Musikbegeisterten und

Freunde der Blasmusik zum diesjährigen Muttertagskonzertt, am

11. Mai, um 20.15 Uhr in den Aqua-Nova Saal in Steeg ein.

Vor genau 100 Jahren, sprich 1919, wurde auf Initiative der Brüder Hrach die Musikkapelle

Hägerau gegründet.

Foto: MK Hägerau

kas, Märschen, modernen aber auch

sehr alten Stücken zusammen. So

beispielsweise auch das Stück „Die

Traumreise“ von Ernst Gruner, das

das letzte Mal im Juli 1967 von der

„Hägerauer Musig“ aufgeführt wurde.

Bereits damals waren zwei aktive

Musikanten bei der Kapelle.

Fredi Scharf führt wieder charmant

und schwungvoll durch den Abend

und zum Abschluss bekommt jede

Mama noch ein kleines Präsent zum

Muttertag. Auf einen musikalischen

Abend darf man sich am Sonntag,

dem 11. Mai 2019, um 20.15 Uhr

im Aqua Nova Saal in Steeg freuen.

Eintritt sind freiwillige Spenden.

EIN SOMMER VOLLER MU-

SIK IM LECHTAL. Am 17. und 18.

August 2019 findet das einzigartige

„LechBlechFescht“ anlässlich des

100-jährigen Bestehens der Musikkapelle

Hägerau statt.

Hier spielen unter anderem auch

„philharmenka - die Nürnberger

Böhmische“ und die „Fäaschtbänkler“.

Jubiläumskonzert

der Musikkapelle Hägerau

Sonntag | 11. Mai 2019

20.15 Uhr

Aqua Nova Saal in Steeg

AUSSERFERNER

SEIT 1922

NACHRICHTEN

Zwei Außerfernerinnen

überzeugten die Jury

Sieger des 67. Jugendredewettbewerbes stehen fest

(RS) 54 Tiroler Jugendliche stellten ihr rhetorisches Können

vor der Jury und zahlreichen Zuhörern unter Beweis und boten

einen spannenden Wettkampf. Für die Tiroler Landessieger in

den verschiedenen Kategorien „Klassische Rede“, „Spontanrede“

und „Neues Sprachrohr“ sowie den unterschiedlichen Schultypen

geht es nun zum Bundesfinale nach Wien.

Jugendlandesrätin Patrizia Zoller-

Frischauf zeigte sich von der Redekunst

und Kreativität der Teilnehmer

begeistert: „Allen jungen

Rednerinnen und Rednern, die sich

der Herausforderung Jugendredewettbewerb

gestellt haben, spreche

ich ein großes Lob für ihr Engagement

und ihre spannenden Beiträge

zu gesellschaftlich kontroversen

Themen aus.“ Bildungslandesrätin

Beate Palfrader ergänzte: „Ich bin

jedes Jahr vom Mut, Können und

Auftreten der Jugendlichen beim Redewettbewerb

beeindruckt und gratuliere

allen, die heuer mitgemacht

haben. Gekonnt zu argumentieren

und den eigenen Standpunkt überzeugend

darzulegen, ist auch für den

weiteren Bildungs- und Berufsweg

sehr wichtig. Den vielen engagierten

Pädagoginnen und Pädagogen

danke ich für die Vorbereitung und

Durchführung in den Schulen sowie

in den Bezirken.“

MUTIGE MÄDCHEN. Insgesamt

183 Jugendliche, davon 134

Mädchen und 49 Burschen, nahmen

in diesem Jahr an den Tiroler

Bezirkswettbewerben im Vorfeld des

Landesfinales teil. Zusätzlich fanden

zahlreiche Schulausscheidungen

statt. Mitmachen konnten Jugendliche

ab der achten Schulstufe, unabhängig

davon, ob sie die Schule besuchen,

schon berufstätig sind oder

sich in einem (Ausbildungs-)Projekt

befinden.

SELBSTBEWUSSTSEIN. Der

Jugendredewettbewerb ist auch die

Basis für ein weiterführendes gesellschaftspolitisches

Engagement:

Tiroler Landesfinalisten der letzten

Jahre nahmen beispielweise als Jugendvertreter

Österreichs bei der

EU-Jugendkonferenz teil oder engagierten

sich im Jugendbereich und

bei folgenden Redewettbewerben.

LANDESINFO. Mit dabei beim

Landesfinale war auch das InfoEck,

die Jugendinformation des Landes,

die Jugendlichen auf dem Weg

zum Erwachsenwerden und zu allen

jugendrelevanten Themen umfassende

Beratung bietet. Das Team der

Servicestelle klärte das junge Publikum

spielerisch zum Thema Jugendschutz

auf und informierte über

zahlreiche Angebote des Landes im

Jugendbereich.

GEWINNERINNEN/REUT-

TE. Den 1. Platz in der Kategorie

„Klassische Rede“ belegte Carolina

Gomez Baumgartner aus dem

BRG Reutte. Ines Fiegenschuh aus

der BHAK Reutte erreichte mit

ihrer Rede in der Kategorie „Neues

Sprachrohr“ den zweiten Platz.

Die Stockerlplätze aus der Kategorie „Klassische Rede“ bei den Höheren Schulen

(v. l.): LRin Zoller-Frischauf, Hannes Eberharter, Carolina Gomez Baumgartner,

Anna Matt und Ines Bürgler, Vorständin der Landesabteilung Gesellschaft und Arbeit.

Foto: Land Tirol/Kathrein

8./9. Mai 2019


EKIZ-Sommerbasar

Nützliches Gebrauchtes für kleines Geld

(sas) Das Eltern-Kind-Zentrum Reutte freut sich, wieder viele

Eltern und Großeltern beim Basar für Kindersachen im Veranstaltungszentrum

Breitenwang begrüßen zu dürfen.

Allerhand Nützliches ist beim Sommerbasar des EKIZ zu finden.

Gut erhaltene Kinderkleidung,

Spielzeug, Kraxen, Kinderwagen,

Fahrräder oder andere Sommersportartikel

können bei uns verkauft

und natürlich auch erstanden

werden.

Ganz gleich, ob Umstandsmode,

Kinderkleidung (Gr. 50 bis 176),

Nützliches für die Erstausstattung

oder Bücher und Spiel- und Sportgeräte

für die kleinen und bereits

größeren Kinder – beim Sommerbasar

finden Familien für günstiges

Geld manches, was der Nachwuchs

im Laufe seiner Entwicklung

braucht.

TERMINE. Warenannahme:

Freitag, 10. Mai, von 17 bis 19 Uhr,

Verkauf: Samstag, 11. Mai, von 9

bis 12 Uhr.

Folgendes wird nicht verkauft:

Schuhe jeglicher Art, Stofftiere,

Unterwäsche und Winterartikel. Es

Foto: EKIZ Reutte

darf keine verschmutzte oder nicht

intakte Ware abgegeben werden!

VHS-Kassetten werden nicht

mehr angenommen, auch keine

DVDs für über Zwölfjährige.

Im Café können sich Besucher

und Kunden am Samstag bei Kaffee

und Kuchen vom Einkaufen erholen

oder ein paar Stückchen für die

Kaffeetafel nach Hause mitnehmen.

FÜR DEN GUTEN ZWECK.

Alle 20 Helfer arbeiten ehrenamtlich.

1 Euro je abgegebener Liste

und 10 Prozent des Verkaufserlöses

sowie die Einnahmen aus dem Café

kommen dem EKiZ Reutte zugute.

Warenlisten für den Verkauf liegen

beim Gemeindeamt Breitenwang

und im Eltern-Kind-Zentrum

Reutte auf und sind zudem über die

homepage: www.ekiz-reutte.at erhältlich.

Weitere Infos gibt im EKiZ

Reutte unter Tel. 05672 71294.

1. Mai – Tag der Arbeit

NR Elisabeth Pfurtscheller: „Care-Arbeit braucht mehr

Anerkennung und Unterstützung – finanziell und ideell!“

(sas) Am Mittwoch, dem 1. Mai, dem traditionellen Tag der Arbeit,

soll nicht nur den Arbeitnehmern für ihre Erwerbsarbeit gedankt

werden, sondern vor allem auch jenen, die die sogenannte

„Care-Arbeit“ leisten.

Gerade in der Pflege leisten vor

allem Frauen Unglaubliches – meist

ohne Bezahlung. Circa 80 % der zuhause

Gepflegten werden von Frauen

gepflegt.

„Ich bin froh darüber, dass die

Bundesregierung noch in diesem Jahr

eine umfassende Pflegereform präsentieren

wird. Einer der Schwerpunkte

dieser Reform wird die Verbesserung

der Situation von pflegenden Angehörigen

sein. Diese Verbesserungen

werden von uns weiterhin massiv

eingefordert“, so die Landesleiterin

der VP-Frauen NR Liesi Pfurtscheller.

Das Land Tirol hat erst vor Kurzem

seinen Pflegestrukturplan und weitere

Maßnahmen präsentiert und ist

bereits auf einem ausgezeichneten

Weg. „Mit dem massiven Ausbau

der mobilen Betreuungsangebote

kommt das Land dem Wunsch der

zu Pflegenden nach, möglichst lange

in den vertrauten eigenen vier Wänden

betreut und gepflegt zu werden.

Tirol beschreitet mit dem Pflegestrukturplan

den richtigen Weg. Davon ist NR

Elisabeth Pfurtscheller überzeugt.

Foto: ÖVP-Parlamentsklub/Simonis

Durch die enge Abstimmung mit

dem Bund ist gewährleistet, dass

beide Maßnahmenpakete gut ineinandergreifen

und die pflegerische

Landschaft in Tirol bedarfsgerecht

weiterentwickelt werden kann“, so

Elisabeth Pfurtscheller abschließend.

Muttertag

12. Mai

AKTION

am Freitag, den 10.5.

und Samstag, den 11.5.

-15%

auf alle

BALKONBLUMEN

in der

-15%

BAUMSCHULE

SAMSTAG, 11.5. VOR

Muttertagdenken,

von 8.30 bis 16 Uhr

durchgehend GEÖFFNET

8./9. Mai 2019

AUSSERFERNER

SEIT 1922

NACHRICHTEN

RUNDSCHAU

Öffnungszeiten:

Mo bis Fr: 8.30 – 12 Uhr, 13.30 – 18 Uhr

Samstag 8.30 – 13 Uhr

Tel.: 05266/88258

www.norz-tichoff.at

Seite 17


I NTERVIEW…

Rhythmisch gewitzt

Fröhlich machte gute Laune

(mw) Rudolf Fröhlich hatte bei seiner Lesung in Vils alle Lacher

auf seiner Seite. „Irgendetwas wird heute schon euren Geschmack

treffen – falls es nicht meine Geschichten tun, dann

bestimmt die Musik von Heidi oder das Buffet im Anschluss!“

Name: Rudolf Fröhlich

Alter: 69 Jahre

Wohnort: Heiterwang

1. Humor...

ist keine Gabe des Geistes, sodern

eine Gabe des Herzens.

2. Meine Freunde sagen,...

dass sie mit mir tagelang gelacht

haben.

3. Ich schreibe im Dialekt, weil...

es fürs Frühjahrskonzert gepasst

hat.

6. Diese drei Charaktereigenschaften

beschreiben mich am

besten:

Ich bin Zwilling. Diesem

Sternzeichen werden zwei Gesichter

zugeschrieben – himmelhoch

jauchzend und zu

Tode betrübt. In manchen Angelegenheiten

bin ich Pedant.

Ich ziehe nicht alles ins Lächerliche,

trotzdem nehme ich nicht

alles zu ernst.

4. Zur Zeit lese ich...

einen Roman von Jojo Moyes.

5. Kennenlernen möchte ich...

den Dalai Lama. Ich bewundere

die Lebenseinstellung der Buddhisten.

7. Wenn ich die Zeit zurückdrehen

könnte, würde ich...

fast alles wieder so machen.

8. Wichtig ist mir ...

ein gutes Verhältnis zu meinen

Kindern und Enkeln.

…EINMAL ANDERS

Wir sind die führende regionale Wochenzeitung im Tiroler Oberland und Außerfern.

Für unsere Geschäftsstelle in Reutte suchen wir

freie Mitarbeiter/innen

für redaktionelle Aufgaben und/oder die wöchentliche Umfrage

für die Regionen Tannheimer Tal und Zwischentoren.

Das bringst du mit:

• Freude am Schreiben und Fotografi eren

• ein Gespür für gute Geschichten und Interesse am lokalen Geschehen

• Flexibilität

Deine Aufgaben sind:

• zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein (Führerschein von Vorteil)

• das Führen von Interviews und Verfassen von Artikeln

Wir bieten:

• interessante Termine in der Region

• Abrechnung auf Honorarbasis

Wenn du dich dieser Herausforderung stellen und Mitglied eines erfolgreichen Teams

werden willst, dann freuen wir uns auf deine aussagekräftige Bewerbung:

Mag. Sabine Schretter, Lindenstraße 35, 6600 Reutte, Tel. 05672 71313

Der Buchautor las aus dem Ordner vor. Heidi Abfalter (r.) gefiel es!

In seinem Buch hat Heiterwangs

Altbürgermeister Begebenheiten

aus dem Alltag in Reimform zusammengefasst.

Auch Witze gingen

bei ihm durch die Rudl-Reim-

Maschine. In gutem flüssigen

Tempo kredenzte er ebendiese bei

der Lesung in der Bücherei. Auf

RS-Foto: Weber

den Rhythmus komme es an und

dass die letzten zwei Sätze passen,

so Fröhlich.

Das Vortragen hat sich „Rudl“

bei seinen vielzähligen Moderationen

der Heiterwanger Frühjahrskonzerte

angeeignet. Ein fröhlicher

Abend mit Augenzwinkern!

S CHNAPPSCHUSS

Bienen und Blüten mussten am vergangenen Wochenende sehr tapfer sein! Der

Winter gab noch einmal ein Gastspiel – es schneite auf die Blütenpracht!

RS-Foto: Chauvin

RUNDSCHAU Seite 18

AUSSERFERNER

SEIT 1922

NACHRICHTEN

8./9. Mai 2019


Bauen · Wohnen · Renovieren

TOP

REN-AKTION

bis zu

-20% Rabatt

Nirosta-

Drücker

KOSTENLOS

Gewerbepark 12 | 6460 Imst

www.krismer-imst.at | Tel. 05412 61665

8./9. Mai 2019

AUSSERFERNER

SEIT 1922

NACHRICHTEN

RUNDSCHAU

Seite 19


Tiroler Strom, Wärme, Wasser und Mobilität

GUTSCHEIN

für eine kostenlose geologische Erstberatung

durch unseren hauseigenen Geologen

im Wert von € 350,-

Gültig am Mondo Therm Energietag 2019.

Mondo Therm Handels GmbH

Olympstraße 23

6430 Ötztal-Bahnhof / Austria

+43 5266 87101

info@mondotherm.at

ENERGIETAG

bei Mondo Therm

Kaum ein Thema bewegt uns in den letzten Jahren

so stark wie das Thema Energie. Wie schaffen wir

es, in Energiefragen unabhängig und nachhaltig

zu sein? Bei Mondo Therm können Sie anlässlich

des Energietages 2019 Antworten bekommen.

Wir sind Vorreiter in Sachen Elektromobilität, Wärmepumpen

und Photovoltaik-Systeme inkl. Salzwasser-Stromspeicher.

Tesla Testen

Testen Sie das neueste Elektroauto von Tesla - das Model 3 - bei einer

Probefahrt! Erleben Sie Beschleunigung die bis jetzt nur die Formel 1

kannte!

Vorträge

13:30 Uhr Wärmepumpen - Erde oder Luft? Was ist

das richtige für mich? Vortrag der Fa. Vaillant.

14:30 Uhr Salzwasser-Stromspeicher Speicherung von

Photovoltaik-Strom mit völlig neuer Technologie.

Der Speicher der Zukunft. Vortrag Hr. Dipl. Ing.

Bernhard Schmidt von Firma Bluesky Energy.

ab 15:00 Uhr Erdwärme-Schaubohrung

mit unserem neuen Bohrgerät

13:00 bis 17:00 Uhr Ist mein Grundstück für Erdwärme geeignet?

Unser Geologe prüft Ihr Grundstück.

Ausstellungsabverkauf bis zu -70%

Beachten Sie auch unseren Ausstellungsabverkauf im Mai!

Schnäppchenpreise für viele Ausstellungsstücke.

FREITAG

17.

Mai 2019

ab 13:00 Uhr

Für das leibliche Wohl ist gesorgt! Es gibt Pizza aus dem Brotbackofen.

www.mondotherm.at www.vaillant.at www.tesla.com/de_AT

RUNDSCHAU Seite 20

AUSSERFERNER

SEIT 1922

NACHRICHTEN

8./9. Mai 2019


Bauen · Wohnen · Renovieren

Eine grüne Oase

Alles rund um das Thema Gartengestaltung

(mg) Ein schöner Garten kann dem Grundeigentümer als perfekte

Visitenkarte dienen. Zudem kann das Grün auch als Frischluft-Kinderzimmer

betrachten werden.

Territorium der Kinder

Das Kinderzimmer einrichten

Egal, ob zum Schlafen oder zum Spielen mit den Freunden – im

Kinderzimmer wird der Nachwuchs unzählige Stunden verbringen.

Das Zimmer sollte daher nicht nur schön sein, sondern vor

allem auch praktisch.

Jeder Mensch hat eigene Vorlieben

und dies wirkt sich zumeist

auch auf den Garten aus. Eine

grobe Vorplanung kann auf Papier

oder mithilfe eines Online-Gartenplaners

gemacht werden. Geht

es dann mehr ins Detail, so helfen

spezielle Profis weiter. Diese führen

zumeist ein Beratungsgespräch mit

Ihnen durch und fertigen danach

eine professionelle Skizze für Sie

an. Manche Gartenarchitekten bieten

aber auch 2D oder gar 3D Pläne

an.

GARTENIDEEN. Verwirklichen

lässt sich fast alles, was auch

erlaubt ist. So kann man sich neben

einem schönen Rasen auch einen

kleinen Teich installieren lassen.

Sogenannte Schwimmteiche sind

außerdem eine schöne Alternative

zu einem klassischen Pool. Blumen

gehören sowieso in jeden Garten

und auch der ein oder andere Obstbaum

darf nicht fehlen. Zudem

machen kleine Skulpturen, Gartenzwerge

und verschiedene Steine

die Grünfläche vor oder hinter dem

Haus noch einmal lebendiger.

EIN PARADIES FÜR KIN-

DER. Ein großer Garten kann ein

Spielparadies für Kinder sein. Dabei

braucht es nicht viel, dass sich

die Kleinen – anstatt vor dem Fernseher

zu sitzen – hinaus in die freie

Natur bewegen. Spielt der eigene

Nachwuchs samt Freunden nun im

Garten, so müssen unbedingt Gartengeräte

– wie etwa Rasenschere,

Heckenschneider und Säge – verräumt

werden. Weiters gilt es zu

8./9. Mai 2019

Foto: Pixabay.com

Der eigene Garten kann als Rückzugsort vom Alltagsstress dienen. Hier kann man

ganz in Ruhe ein Buch lesen oder sich bei der Gartenarbeit entspannen.

beachten, dass gerade Wasser auf

kleine Kinder anziehend wirkt und

daher Teich oder Pool schnell zu

Gefahrenstellen werden können.

Die eigenen Kinder werden sich

aber sicherlich über ein Trampolin,

ein Tor oder eine Tischtennisplatte

im Garten freuen. Ein Baumhaus

bietet sich im Sommer zudem als

gute Alternative zum Kinderzimmer

an. Hierher können sich die

Kleinen zurückziehen und Spaß bei

diversen Brett- oder Kartenspielen

mit Freunden haben. Achten Sie

beim Kauf von diversen Spielgeräten

aber immer auf Prüfsiegel.

Bayerischer Staatspreis 2014

Bayerischer Staatspreis 2014

Balkon- Alu-Balkone

und Terrassendielen

Alu-Sichtschutz aus Alu

wasserdicht durch innenliegende

Gummidichtung

Alu-Balkone

Alu-Sichtschutz

Gewerbegebiet an der B 28

Alu-Balkone

Alu-Gartenzaun

Tel. 0049/7344/3722 · Fax 7923

Leinenstraße www.kaupp-balkone.de

6 · 89143 Blaubeuren-Seissen

Alu-Sichtschutz

info@kaupp-balkone.de

www.kaupp-balkone.de · info@kaupp-balkone.de

Alu-Gartenzaun

AUSSERFERNER

SEIT 1922

NACHRICHTEN

RUNDSCHAU

Achten Sie bei Kabeln darauf, dass diese möglichst kindersicher angebracht sind

und versehen Sie Steckdosen mit einer Kindersicherung.

Foto: Pixabay.com

Geht es um den passenden Bodenbelag

für das Kinderzimmer,

so eignen sich besonders Teppichund

Korkböden, da diese nicht nur

warm sind, sondern auch noch den

Lärm dämpfen. Selbstverständlich

braucht es auch genügend Stauraum

für die Spielsachen der Kleinen –

verschließbare Kisten, Standregale

und diverse Schränke bieten hierbei

Abhilfe. Ebenfalls zur Grundausstattung

eines jeden Kinderzimmers

gehören Schreibtisch und Sessel.

Hier kann der Nachwuchs lernen

und zeichnen. Wichtig ist aber, dass

Alu-Gartenzaun

Alu-Boden

wasserdicht durch innenliegende

Gummidichtung

sowohl der Tisch als auch der Stuhl

mitwachsen können und den Körper

unterstützen (Stichwort Ergonomie).

DAS BETT. Kinder brauchen

einen gesunden Schlaf. Die Wahl

der richtigen Matraze ist daher sehr

wichtig, denn diese sollte einen

ruhigen Schlaf gewähren und den

Rücken unterstützen. Am besten

nimmt man sein Kind zum Kauf

mit, denn so ist garantiert, dass der

Nachwuchs auch mit dem Aussehen

des Bettes zufrieden ist.

Leinenstraße 6 • D-89143 Blaubeuren-Seissen

Gewerbegebiet an der B 28 · Tel. 07344/3722 · Fax 7923

Seite 21

Leinenstraße 6 · 89143 Blaubeuren-Seissen

Gewerbegebiet an der B 28 · Tel. 07344/3722 · Fax 7923


Bauen · Wohnen · Renovieren

Holz hat sich über Jahrhunderte als wichtiger Baustoff bewährt

und bietet viele Vorteile. Seit einigen Jahren liegt großvolumiges

Bauen mit Holz wieder im Trend und so erobert dieses Material

auch unsere Städte.

Bauen mit Holz

Ein natürlicher, uralter und klimafreundlicher Baustoff

Von Martin Grüneis

Im waldreichen Mitteleuropa,

Skandinavien und auch Russland

haben Bauten aus Holz eine lange

Tradition. So wurden bereits in der

Steinzeit mit Hilfe dieses Materials

Pfahlbauten errichtet und dank der

Brettersperrholztechnologie können

heute sogar mehrgeschossige

Wohnbauten aus Holz errichtet

werden.

Die Angst vor Bränden hat zwar

dazu beigetragen, dass der Baustoff

Holz etwas vernachlässigt wurde,

doch dank zahlreicher Entwicklungen

erfüllt der Naturbaustoff

nun alle Anforderungen in Hinsicht

auf Konstruktion, Schallschutz,

Brandschutz und Wohnklima.

DIE VORTEILE. Besonders voteilhaft

ist der hohe Vorfertigungsgrad

von Bauteilen aus Holz. Zudem

wächst dieses Naturprodukt nach

und ist daher sehr klimafreundlich.

Weiters besitzt Holz trotz seines geringen

Eigengewichts hohe Tragefähigkeit.

Sollte sich die Lebensdauer des

Materials aber doch einmal dem

Ende zuneigen, so kann ein Holzhaus

auch ganz einfach rückgebaut

werden. Ein weiterer Vorteil ist, dass

der Baustoff Holz auf natürliche Art

und Weise das Raumklima reguliert.

Gemeinsam für

eine lebenswerte Region

Wohnbaufinanzierung leicht gemacht!

Gerade in wirtschaftlich bewegten Zeiten ist es umso wichtiger,

die weitere Entwicklung unserer Region und damit den Lebensraum

von morgen zu sichern.

Beim Hausbau werden die diversen Holzbauten oft mit anderen Bautechniken

kombiniert.

Foto: Pixabay.com

ALTHOLZ. Aus alten Balken

und Brettern von baufälligen Almhütten

und Bauernhöfen lässt sich

noch vieles machen. Diese Materialien

wurden über Jahrzehnte durch

die Umgebung gezeichnet und erzählen

somit eine Geschichte, was

sich auch auf die Atmosphäre eines

Raumes auswirken kann. Richtig

aufbereitet und von Schädlingen

befreit, kann das Altholz etwa als

Boden, in diversen Möbeln oder als

rustikale Wandverkleidung eingesetzt

werden.

Wohnraumgestaltung

Krismer öffnet die Türen zu einem idealen Wohnstil

(mpl) Die Innentüren sind ein persönlicher Bestandteil der

Wohnräume und deren Gestaltung. Krismer bietet Türen, die in

Qualität und Verarbeitung keine Wünsche offen lassen.

Mit unserem Wohnraumkredit

wollen wir solche Vorhaben fördern.

Damit Ihr persönlicher Wohntraum

in finanzieller Hinsicht nachhaltig

und ganzheitlich realisiert werden

kann, stellen wir ein ganz auf Sie abgestimmtes

Finanzpaket zusammen.

Bei uns sprechen Sie vor Ort direkt

mit den Entscheidungsträgern, sodass

eine schnelle Abwicklung gewährleistet

ist.

Profitieren Sie jetzt von unserem

besonders günstigen Zinsangebot und

investieren auch Sie in Ihre Zukunft!

Auch wir haben während der Reuttener

Einkaufsmeile geöffnet. Besuchen

Sie uns am Freitag, dem 10. Mai

2019 ab 19 Uhr! ANZEIGE

Verwirklichen Sie sich Ihren persönlichen Wohntraum mit Krismer-Türen.

©RB Reutte

RUNDSCHAU Seite 22

Profitieren Sie

Attraktive Fixzinsen

auf 10 Jahre!

www.rbr.at

AUSSERFERNER

SEIT 1922

NACHRICHTEN

Krismer-Türen in trendigen Holzarten

& Designs setzen neue Maßstäbe

in Sachen Wohnraumgestaltung. Das

bereits in dritter Generation geführte

Familienunternehmen kann auf jahrzehntelange

Erfahrung im Tischlerhandwerk

zurückgreifen. Dabei wird

auf edle Materialien und sorgfältige

Verarbeitung großer Wert gelegt. Vor

allem heimische Holzarten – wie Eiche,

Asteiche oder Altholz – sind in

letzter Zeit sehr gefragt.

QUALITÄT AUS TIROL. Der

gesamte Produktionsablauf, vom

Rohholz bis zur fertiggestellten Türe,

wird in Imst abgewickelt. Durch den

Türenkauf beim heimischen Tischler

sichern Sie zudem Arbeitsplätze

in der Region. Fachgerechter Einbau

und Service durch bestens geschulte

Mitarbeiter runden das Angebot ab.

DIREKT AB WERK. Individuelle

Lösungen, dazu ein optimales Preis-

Leistungsverhältnis und weitere Qualitätsvorteile

sprechen für Krismer-

Türen. Ausführliche Beratung sowie

eine bestens ausgestattete Türengalerie

überzeugen zusätzlich vor Ort. Mehr

Informationen finden Sie online unter

www.krismer-imst.at. ANZEIGE

8./9. Mai 2019


WIR SIND VOM FACH

Stegen 5 • 6682 Vils

Tel. 05677-53040

Mobil: 0676-4214684

Unsere Leistungen:

✓ sämtliche Karosserie- & Lackierarbeiten

✓ Ausbeulen ohne zu lackieren

(Hagel-/Parkschäden)

✓ kompletter Unfallservice

(Hol- und Bringservice)

✓ Schadensabwicklung

(Versicherungen, Gutachter)

✓ Scheiben/Glasreparatur und Ersatz

✓ Rahmen-Richtbankarbeiten

Fenster und

Türen Hammer in Reutte

Spezialisiert auf

Sanierungen ohne Mauerwerkbeschädigung!

Ob Innen- oder Haustüren, Rollläden, Markisen, Fensterbänke,

Reparaturen oder Service: Wenn es um das Thema Fenster

und Türen geht, ist die Firma Hammer in der Reuttener

Bahnhofstraße Ihr Ansprechpartner Nummer 1.

DEIN MITBAUHAUS

VON MB HOLZBAU –

SO EINZIGARTIG WIE DU!

mb-mitbauhaus.at

MB Holzbau GmbH · Markus Böhling

A-6682 Vils · Telefon +43 (0) 56 77 - 83 64

STEINGARTEN EINMAL ANDERS?

UMWELTTECHNIK ZEITGEMÄSS!

WOHNRAUM TRIFFT WOHNTRAUM!

Simon Pixner

Tel. 0676 62 72 488

spenglerei.pixner@gmail.com

Schröfle 81

6645 Vorderhornbach

Ob steil oder flach,

das Dach ist unser Fach

www.katzenberger.co.at

Innsbruck • Ötztal Bahnhof • Landeck • Wörgl

6600 Reutte, Bahnhofstraße 7

Tel. 05672-73208, Handy 0664-1337492

www.hammer-fenster.at

Haustürentausch – vorher (l.) und nachher.

Foto: Hammer

bluetenstaub.at

• Fenster

• Innentüren

• Haustüren

• Rollläden

• Innenjalousien

• Raffstore

• Fensterbänke

• Markisen

• alles für Alt- od. Neubau • Reparaturen

Wir wunschen all unseren Kunden und Geschaftspartnern

eine besinnliche Weihnachtszeit und alles Gute fur 2019!

Wir suchen für unsere vorgemerkten Kunden

Grundstücke und Ein- und Zweifamilienhäuser Mladen und im Djuro Bezirk Jurkic Reutte!

Telefon: +43 664 464 00 32

Stegen 19 | A- 6682 Vils

www.oeko-logisch.at

Unser Produktsortiment wird

maßgefertigt und dem individuellen

Kundenwunsch angepasst.

Wir sind zudem Ihr idealer Ansprechpartner,

wenn es um den

Austausch von alten Fenstern und

Türen – ohne umliegendes Mauerwerk

zu beschädigen – geht. Unser

Ziel ist es, Ihnen beste Serviceleistungen

zu bieten und damit langfristige

Kundenbeziehungen zu

schaffen. Wir freuen uns darauf,

auch Sie mit unseren Leistungen

begeistern zu können. ANZEIGE

Ihr Ansprechpartner: Mladen Jurkic | Telefon: +43 664 464 00 32

Stegen 19 | A- 6682 Vils | E-Mail: offi ce@oeko-logisch.at | www.oeko-logisch.at

8./9. Mai 2019

AUSSERFERNER

SEIT 1922

NACHRICHTEN

RUNDSCHAU

Seite 23


125 Jahre ist es her, dass mit dem Hydrographischen Dienst eine

Stelle im Land Tirol geschaffen wurde, um den Wasserkreislauf

unter die Lupe zu nehmen und den Flüssen, Seen und Quellen

ebenso wie dem Grundwasser und den Gletschern Maß anzulegen.

Von Sabine Schretter

Im Tiroler Oberland und dem

Außerfern unterstützen 51 Freiwillige

den Hydrographischen Dienst

bei seiner Arbeit und betreuen eine

der über 200 landeseigenen Messstellen.

Anlässlich des 125-Jahr-Jubiläums

zeichnete LH-Stv. Josef Geisler

zwei Beobachterinnen aus dem

Außerfern und dem Oberland für

ihre langjährige Tätigkeit im Dienste

der Hydrographie aus.

FAMILIENTRADITION. Beinahe

seit der Gründung des Hydrographischen

Dienstes ist die

Familie Seifert/Wolf aus Gramais

„dem Wasser auf der Spur“. Von

der Messstelle in Gramais auf

dem Grundstück der Familie Seifert

finden sich die ersten Niederschlagsaufzeichnungen

ab dem 17.

Aufs Wasser schauen

Freiwillige seit 125 Jahren im Dienste der Hydrographie

August 1895, damals durchgeführt

von Paula Wolf. Seit 39 Jahre übt

Hildegard Seifert geb. Wolf die Beobachtertätigkeit

aus und führt damit

eine Familientradition weiter.

Rund 50 Messstellen für Niederschlag

und Temperatur gibt es

in den Bezirken Reutte, Imst und

Landeck. Dort wird das Regenwasser

aus dem Niederschlagsgefäß

in ein Messglas umgefüllt und die

Mengen abgelesen sowie protokolliert.

Die elektronisch gemessene Lufttemperatur

in der Wetterhütte wird

mit den Werten des Stationsthermometers

verglichen. Im Winter

werden die Schneehöhe und die

Neuschneehöhe an den jeweiligen

Messlatten abgelesen. „Nur durch

den persönlichen Einsatz, die Verlässlichkeit

und das Engagement

der Beobachter ist ein geregelter

Messbetrieb möglich“, würdigte

Alpenfilmtheater Füssen

Augustenstraße 15 • T+ 49 8362 921467 • www.alpemfilmtheater.de

PROGRAMM VON DO, 9. MAI BIS MI, 15. MAI 2019

GLAM GIRLS - HINREISSEND VERDORBEN - FSK 6 -

täglich 15.00, 20.00, DO bis MO auch 17.30, FR und SA auch 22.00 Uhr

DUMBO - FSK 6 - FR und SO 15.00, SA 13.00 Uhr

DIE SAGENHAFTEN VIER - FSK 0 - SA 13.00 Uhr

DER FALL COLLINI - FSK 12 - FR und MO 20.00 Uhr

MONSIEUR CLAUDE 2 - FSK 0 - täglich außer SA 17.55 Uhr

DIE GOLDFISCHE - FSK 12 - DO und SO 20.00 Uhr

WILLKOMMEN IM WUNDER PARK - FSK 0 - DO, SA und MO 15.00, SA 13.00 Uhr

D-BOX: POKÉMON MEISTERDETEKTIV PIKACHU - FSK 6 -

täglich 17.30, SA auch 13.00 Uhr auch in 3D: täglich 15.00, 20.10, FR und SA auch 22.00 Uhr

D-BOX: FRIEDHOF DER KUSCHELTIERE - FSK 16 - FR und SA 23.00 Uhr

D-BOX: AVENGERS: ENDGAME 3D - FSK 12 -

täglich 14.45, 17.00, 19.45, FR und SA auch 22.00 Uhr

LECHFLIMMERN: BEALE STREET - FSK 12 - DI und MI 15.00, 17.30, 20.00 Uhr

MET OPERA: DIALOGUES DES CARMÉLITES - FSK 0 - SA 18.00 Uhr

In der Kleingemeinde Gramais wird seit beinah 125 Jahren eine Station des Hydrographischen

Dienstes von einer Familie betreut. Tradition hat ihren Wert – dafür

ehrte Josef Geisler die Freiwilligen, die der Spur des Wassers folgen und diese

beobachten.

Foto: Feuerwehr Gramais

Klaus Niedertscheider, Leiter der

Hydrographie im Land Tirol, die

Verdienste der Beobachter.

Im Außerfern und Oberland gibt

es 27 landeseigene Pegel an Flüssen

und Seen, sieben Stationen im Niederschlagsmessnetz

und 148 Stationen

zur Beobachtung des unterirdischen

Wassers.

Mehr Wissenswertes ist unter

www.tirol.gv.at/hydro-online zu

erfahren.

G LANZLICHTER

Mit der Kuh per Du

Liebe Freunde der Kunst! Aufsehen

erregendes fand im Rahmen der

„kuisa“, einer Viehausstellung im

Imster Agrarzentrum, statt. Neben

den schönsten Exemplaren des Tiroler

Grauviehs wurden in der Versteigerungshalle

auch Kunstwerke präsentiert.

Insgesamt 23 Kulturschaffende

zeigten Bilder, Fotografien und Objekte

rund um die Kuh. Da trafen Bauern

auf Künstler. Die Leute aus scheinbar

unterschiedlichen Welten wirkten sehr

vergnügt. Mich hat das fasziniert.

Weil es ein berührendes Miteinander

war. Und ein schönes Beispiel dafür,

was Kunst vermitteln kann. Kühe

sind seit der Steinzeit Nutztiere an der

Seite von uns Menschen. Sie liefern

Milch und Fleisch. Und doch sehen

sie manche nur als Mistvieh. Jüngst

gerieten sie als Mütter, die ihre Kälber

verteidigen, sogar in Verruf. Als Killerkühe

gingen sie in die Schlagzeilen der

Medien ein. Ein tragischer Einzelfall

stellte die uralte Kultur, Rinder auf die

Alm zu treiben, schlagartig in Frage.

Dabei war das dramatische Ereignis

glanzlichter@rundschau.at

doch auch Sinnbild dafür, wie sehr im

Alpenraum die Freizeitnutzung der

Natur und die Überlebenswiese für

Mensch und Tier in eine bedrohliche

Enge geraten. Die einstige Oase für

Hirten und Vierbeiner ist heutzutage

oft ein Tummelplatz für das Vergnügen.

Da wird es eng. Die Kuh selbst,

die in anderen Kulturen gar als heiliges

Wesen verehrt wird, kann nichts dafür.

Sie verdient weder Verachtung noch

Undankbarkeit. Und schon gar nicht

das altbekannte Schimpfwort „dumme

Kuh“. Bei der Kunstausstellung

wurden die Grauen in ein ästhetisches

Licht gestellt. Herrliche Tiere. Kraftvoll

und edel. Seit Jahrtausenden an

der Seite der Menschen. Behausungen

und Ställe gehören zusammen. Und

das achtsame Miteinander bewahrt.

Mein Freund, der Imster Wortkünstler

Wilfried Schatz, hat eine wunderbare

Formulierung kreiert. Er verwandelte

die Versteigerung in eine „fair-

Steigerung“. Und führt damit unser

Schwarz-Weiß-Denken zurück in die

sensible Grauzone. Meinhard Eiter

RUNDSCHAU Seite 24

AUSSERFERNER

SEIT 1922

NACHRICHTEN

8./9. Mai 2019


D A WAR WAS LOS...

Die Feuerwehren des Abschnittes „Oberes Lechtal“ marschieren zum Festakt.

(sas) Der Florianitag am 4. Mai

ist vor allem ein Festtag der Feuerwehreinrichtungen.

Bereits zu

den Anfängen der Feuerwehren

wurde der Tag festlich begangen,

im größeren Rahmen wird dieser

Feiertag jedoch erst seit dem Zweiten

Weltkrieg zelebriert. Die Feuerwehren

des Abschnittes „Oberes

Lechtal“ nutzten heuer den Gedenktag

des heiligen Florian zur

Weihe des neuen Tanklöschfahrzeugs

der FFW Holzgau. Das alte

TLFA 2000 war bereits seit 1988 im

Dienst und geht nun als Spende

nach Kroatien. Beim neuen Tank

handelt es sich um ein modernes,

bestens ausgestattetes Fahrzeug,

das ein Jahr lang von der Firma

Rosenbauer getestet wurde.

Beim Gottesdienst wird des heiligen

Florian, Schutzpatron der Feuerwehren,

gedacht.

B ÜCHER

Eltern-Kind-Beziehungen

Emotionale Geschichten um zwei Familien

(mel) „Der Wald“ von Schriftstellerin

Nell Leyshon ist ein weiterer

Roman, der durch ihre direkte

aber einfühlsame Schreibweise die

Gefühle ihrer Hauptcharaktere gekonnt

wiedergibt. Die Beziehung

zwischen Pawel und seiner Mutter

ist von Anfang an schwierig. So heiratet

die junge Zofia einen reichen

Künstler und genießt

den Wohlstand, bis der

zweite Weltkrieg seine

Bahnen zieht. Zwischen

ihrem Sohn und

ihr kommt es in dessen

Kindheitstagen zu keiner

engeren Bindung,

da sich die junge Mutter

nicht selbst um den

Sohn kümmern muss.

Durch Aktivitäten des

Vaters gegen den Nationalsozialismus

kommt

es zu folgenschweren

Ereignissen und Zofia

wird von ihm mit ihrem

Sohn in den Wald

geschickt, um sich für

die nächsten Wochen

zu verstecken. Da zwischen

den beiden auch

in dieser schweren Zeit

keine richtige Bindung

entstehen möchte, verhärtet

sich ihr Verhältnis

und prägt beide

für die Zukunft. Nach

Jahren sehen sie sich

in England wieder. Er,

nun selbst ein Künstler,

wird von der Vergangenheit

eingeholt

und auch wenn er sich verpflichtet

fühlt, sich um seine kranke Mutter

zu kümmern, plagen ihn die Erinnerungen

von damals. Mutter und

Sohn stehen sich gegenüber und

müssen ihre Familienbande neu

zusammenführen. Ganz anders

der Roman von der Schriftstellerin

Sarah Kuttner, die in ihrem Roman

„Kurt“ das Familiendrama um den

„Der Wald“ von Nell

Leyshon, 397 Seiten,

Eisele-Verlag

„Kurt“ von Sarah

Kuttner, 239 Seiten,

S.Fischer-Verlag

Sohn Kurt beschreibt. Fängt das

Buch vorerst mit dem ganz normalen

Wahnsinn eines Umzugs an,

so verändert sich die Geschichte

schlagartig nach dem ersten Drittel

des Buches. Lena hat sich mit

ihrem Freund Kurt ein Haus in

der Nähe seiner Exfrau und seines

Sohnes gekauft und planen ihre

Zukunft. Ein natürlich

wichtiger Punkt sind

auch die Besuche des

Sohnes, der ebenfalls

Kurt heißt und derzeit

die erste Klasse der

Grundschule besucht.

Lena möchte ein Teil

in der Beziehung zwischen

dem Vater-Sohn

Gespann sein und

macht sich viele einfühlsame

Gedanken

über das Zusammenleben.

Sie versucht, keine

Fehler zu machen, sich

nicht als Zweitmutter

aufzuführen und einen

Platz in Kurts Kindheit

auszumachen. In

ihrem größten Glück

durch Organisation

und Ehrlichkeit eine

gelungene Welt zwischen

den Ex-Partnern

und Kurt aufgebaut zu

haben, stirbt dieser bei

einem tragischen Unfall

auf dem Schulhof.

Alles scheint seinen

Glanz, seine Freude

verloren zu haben. Alle

müssen ihr Leben neu

strukturieren und irgendwann zur

Normalität zurückkehren. Doch

dies gestaltet sich ohne ihren Lebensmittelpunkt

„Kurt“ nicht so

einfach. So gibt es auch viele Konflikte

und Missverständnisse, die

von der Autorin direkt und ehrlich

wiedergegeben werden, sodass der

Leser das Gefühl bekommt, diese

Familie zu kennen.

Erhältlich bei

TYROLIA

www.tyrolia.at

Die Musikkapelle Holzgau sorgte für die feierliche musikalische Umrahmung

der Florianifeier.

Fotos: Tiefenbrunn

6600 Reutte, Obermarkt 22, Tel. 05672/64890, Fax -20

8./9. Mai 2019

AUSSERFERNER

SEIT 1922

NACHRICHTEN

RUNDSCHAU

Seite 25


(sas) „Holz – so einfach geht das!“ – unter diesem Slogan wird

die WE ein Bauprojekt in der Grenzstadt Vils realisieren. Die

sehr gute Zusammenarbeit der gemeinnützigen Wohnbaugesellschaft

„Wohnungseigentum“ und der Stadt Vils findet darin ihre

zukunftsorientierte Fortsetzung.

Die WE baut in Vils

Grundsteinlegung für die Wohnanlage Vilseggweg

Von Sabine Schretter

In bester Wohnlage entstehen 18

Mietkaufwohnungen sowie eine

Tiefgarage. Das Projekt wurde vom

Innsbrucker Architekturbüro Team

K2 geplant und umfasst sechs

Zweizimmer-, sechs Dreizimmerund

sechs Vierzimmerwohnungen.

Die Wohnanlage wird in Holzbauweise

ausgeführt.

EINFACH HOLZ. Holz hat

viele Qualitäten. Es gewährleistet

bei einer schlanken Konstruktion

beste Isolation und ein behagliches

Wohnklima, ist darüber hinaus

sicher und äußerst haltbar.

Holzhausbewohner erwartet ein

angenehmes Raumklima, das für

gute „Wohngesundheit“ sorgt.

Holzwohnhäuser bieten eine qualitativ

hochwertige, moderne und

langlebige Alternative zur herkömmlichen

Bauweise aus Ziegel

und Beton.

VILSEGGWEG. Das WE-Projekt

in Vils zeichnet sich durch all

diese erwähnten Vorteile aus. Die

Baukosten belaufen sich auf ca.

3,8 Mio. Euro, davon leistet die

Wohnbauförderung des Landes

Tirol eine Finanzierungshilfe in

der Höhe von ca. 1,4 Mio. Euro

als Förderdarlehen sowie einen

garantierten Annuitätenzuschuss

über 15 Jahre Laufzeit. So wird am

Vilseggweg leistbarer Wohnraum

geschaffen. Die voraussichtliche

Übergabe der Wohnungen ist für

den Frühsommer 2020 geplant.

Vize-Bgm. Dagmar Melekusch, Mag. Ing. Christian Nigg, WE, Bgm. Manfred Immler,

DI Walter Soier (GF der WE) und GF Karl Schafferer, Schafferer Holzbau All-in-One

GmbH (v.l.) freuen sich über die Fortsetzung der fruchtbaren Zusammenarbeit zwischen

der Stadt Vils und der WE.

Foto: WE

Spiel-mit-mir-Wochen

Ferienbetreuung für Kinder wird vom Land gefördert

(sas) Auch im kommenden Sommer wird das Kinderbetreuungsangebot

in den Sommerferien im Rahmen der „Spiel-mitmir-Wochen“

erweitert werden. Gemeinden, Vereine und Organisationen,

die eine Ferienbetreuung inklusive Mittagstisch

organisieren, können einen Förderantrag bei der Landesabteilung

Gesellschaft und Arbeit stellen.

WILLKOMMEN

IM

LEBEN!

Wollen Sie andere an Ihrem Babyglück teilhaben lassen?

Dann schicken Sie uns einfach ein Foto Ihres kleinen Wunders

mit folgenden Angaben:

• Name des Kindes und der Eltern

• Wohnort

• Geburtstag und -ort

• Geburtsgewicht und -größe

RUNDSCHAU Seite 26

Herzlichen Glückwünsch

zur Geburt Ihres

kleinen Sonnenscheins!

Wir freuen uns auf eine Nachricht an ausserferner@rundschau.at oder

per Post an Rundschau Reutte • FMZ Lechpark • Lindenstr. 35 • 6600 Reutte

DIE EINSCHALTUNG IST KOSTENLOS!

AUSSERFERNER

SEIT 1922

NACHRICHTEN

„Die ,Spiel-mit-mir-Wochen‘ haben

sich in den letzten Jahren zu

einem wesentlichen Ferienbetreuungsangebot

in den Tiroler Gemeinden

entwickelt und gelten als Vorreiterprojekt

in ganz Österreich“, freut

sich Familienlandesrätin Patrizia

Zoller-Frischauf. Viele Gemeinden

und Vereine nutzen im Sommer leerstehende

Räumlichkeiten, etwa von

Schulen oder Horten, um individuelle

Betreuungsmöglichkeiten und

ein abwechslungsreiches Programm

für Kinder zu schaffen. „Damit wird

das bereits vorhandene Betreuungsangebot

um zahlreiche Aktionen

reicher. Die Organisatorinnen und

Organisatoren schaffen einen wichtigen

Mehrwert in der Ferienbetreuung

in den Regionen“, so Bildungslandesrätin

Beate Palfrader.

„Für viele berufstätige Eltern ist die

Organisation einer passenden Ferienbetreuung

für ihre Kinder nicht immer

einfach. Mit den ,Spiel-mit-mir-

Wochen‘ leisten die vom Land Tirol

unterstützten teilnehmenden Organisationen

einen wertvollen Beitrag

zur flächendeckenden Kinderbetreuung“,

so LR Zoller-Frischauf.

Das Land Tirol fördert Projekte im

Bildungslandesrätin Beate Palfrader:

„Durch die ,Spiel-mit-mir-Wochen` wird

das bereits vorhandene Betreuungsangebot

um zahlreiche Aktionen reicher.

Die Organisatorinnen und Organisatoren

schaffen einen wichtigen Mehrwert

in der Ferienbetreuung in den Regionen.“

Foto: Land Tirol/Berger

Rahmen der „Spiel-mit-mir-Wochen“

mit 35 Euro pro Kind und Woche.

Ausführliche Informationen zur

Förderung, ein Leitfaden sowie der

Förderantrag stehen unter www.tirol.

gv.at/gesellschaft-soziales/familie/

spiel-mit-mir-wochen zum Download

bereit. Eltern können sich unter

www.tirol.gv.at/gesellschaft-soziales/

familie/ferieninfo über das vielfältige

Betreuungsangebot in Tirol für die

Sommerferien 2019 informieren.

8./9. Mai 2019


K ULTUR

Ohne Herz

In Füssen wird der neue Neuschwanstein-Thriller präsentiert

(RS) Der neue Roman von Markus Richter „Ohne Herz“ entführt

den Leser in die Welt König Ludwigs II. von Bayern. Besucher

dürfen am Freitag, dem 17. Mai 2019, um 19 Uhr bei der

Buchpräsentation in Ludwigs Festspielhaus in Füssen einen ersten

Blick in das Buch werfen.

Die spannende Story, angesiedelt

an den Original-Schauplätzen,

spielt mit historischen Begebenheiten

und Charakteren.

EIN AUTOR KENNT SICH

AUS. Markus Richter kennt die

Themen rund um König Ludwig

II., seine Epoche und seine Bauwerke

ganz genau. Er arbeitete fast

zwanzig Jahre lang innerhalb der

historischen Mauern Neuschwansteins.

Für einige Jahre wohnte er sogar

im Märchenschloss. Andreas Ammer

vom Büchermagazin „Diwan“

des Bayerischen Rundfunks urteilte

über den Vorgängerband „Ins

Herz“: „(…) selten wusste ein Autor

bei einem historischen Roman

so sehr, wovon er erzählt. Offenbar

kennt Richter jedes Brett, das

beim Bau des Märchenschlosses

auf der Baustelle lag, und dieses

tiefe Wissen ist es, das den Roman,

obwohl unter dem Label „Regionalkrimi“

und als historischer Roman

herausgekommen, lebendig

und zu einer Freude macht. Hier

wusste wirklich jemand, wovon er

schreibt.“

Von vielen Lesern wird die Fortsetzung

sehnsüchtig erwartet. Deshalb

stellt Markus Richter sie bereits

vor dem Erscheinungstermin

bei einer exklusiven Buchpräsentation

in Ludwigs Festspielhaus in

Füssen vor. Passender könnte der

Anna – Mutter der Mütter

Die Heilerin aus dem Lechtal

(sas) Das Lebenswerk der gebürtigen Lechtalerin Dr. Anna

Dengel zu ehren, war Inspiration für Claudia Lang-Forcher, ein

Bühnenstück über diese besondere Frau zu schreiben. Auch im

Fokus stehen die heimatlichen Wurzeln der „Heilerin aus dem

Lechtal“.

Veranstaltungsort nicht gewählt

sein. Wurde das Festspielhaus

doch speziell in Erinnerung an den

bayerischen Märchenkönig erbaut

und präsentiert das preisgekrönte

Musical über sein Leben: Ludwig 2 .

EINE ABWECHSLUNGS-

REICHE LESUNG. Die Veranstaltung

wird viel mehr als nur eine

Lesung sein. Hintergrundinformationen,

präsentiert mit Videos und

selten gezeigten Bildern, weiten

den Blick über die Romanhandlung

hinaus auf Ludwigs Wesen

und das, was er uns hinterlassen

hat.

WISSENSWERTES. Die

Buchpräsentation findet am Freitag,

dem 17. Mai, um 19 Uhr in

Ludwigs Festspielhaus in Füssen

statt. Tickets sind in Ludwigs Festspielhaus,

unter der Ticket-Hotline

0049 (0) 8362 50 77 777 oder im

Online-Shop unter www.das-festspielhaus.de/ohne-herz

erhältlich.

Markus Richter präsentiert in Füssen

sein neues Buch „Ohne Herz“.

Foto: Richter

Karten gewinnen!

Die RUNDSCHAU verlost für die

Buchpräsentation „Ohne Herz“ am

Freitag, dem 17. Mai 2019, 1x2 Karten.

Einfach bis Freitag, den 10. Mai

2019, eine E-Mail oder Postkarte mit

dem Kennwort „Buchpräsentation“,

deinem Namen und deiner Telefonnummer

an gewinnen.reutte@rundschau.at

oder Rundschau Reutte,

Lindenstraße 35 in 6600 Reutte schicken,

Glück haben und gewinnen!

A bearigs

Programm

8./9. Mai 2019

Der Lech bahnt sich als letzter

Wildfluss der Nordalpen seinen Weg

durch das Gebirge. Diese Kraft findet

sich in der Natur und den Menschen

des Lechtals. Diese Wurzeln

sind deutlich zu spüren – manchmal

sogar von jenen, die in der Ferne leben.

Eine berühmte Lechtalerin, die

stets Kraft aus ihren Wurzeln schöpfte,

war Anna Dengel. Sie wurde am

16. März 1892 als ältestes von neun

Kindern in Steeg im Lechtal geboren.

Anna verlor schon in jungen

Jahren ihre Mutter, ihre Auseinandersetzung

mit Schmerz und Trauer

nach deren Tod prägten Anna

Dengels gesamtes weiteres Leben. In

ihr reifte ein großer Gedanke: Anna

wollte heilen, andere Kinder davor

bewahren, mutterlos in der Welt zu

sein. Darin fand Anna Dengel ihre

Lebensaufgabe.

1914, als der 1. Weltkrieg Europa

überrollte, legte Anna Dengel ihre

Matura ab. Als sie 1919 ihr Medizinstudium

abschloss und in Irland den

Doktortitel erhielt, war sie eine der

ersten Ärztinnen Tirols.

Nun war es ihr Wunsch, Missionarin

zu sein, eine dringend notwendige

Aufgabe zu übernehmen, die

nur Frauen erfüllen können. „Dies

ist der Traum meiner Kindheit“,

sagte Anna Dengel und gründete

den Orden der „Missionsärztlichen

Schwestern“. Auf der Geierwally

Freilichtbühne lebt Anna Dengels

Vision im Stück von Claudia Lang-

Forcher.

Karten gewinnen!

Die RUNDSCHAU verlost für

„Anna – Mutter der Mütter“ 3x2

Karten – Termin nach Wahl. Einfach

bis Freitag, den 17. Mai, eine

E-Mail mit dem Kennwort „Heilerin“,

deinem Namen und deiner Telefonnummer

an gewinnen.reutte@

rundschau.at schicken, Glück haben

und gewinnen!

AUSSERFERNER

SEIT 1922

NACHRICHTEN

RUNDSCHAU

reeins.tv auch als app

kostenlos downloaden

05672 - 210 30 | Reutte, Lindenstraße 35 | redaktion@reeins.tv

bluetenstaub.at | pic©fotolia

Seite 27


T ERMINKALENDER

DONNERSTAG 9. Mai

Sprechtag

Der Sprechtag der Pensionsversicherungsanstalt

findet am Donnerstag,

dem 9. Mai 2019, von 8

bis 12 Uhr in der Gebietskrankenkasse

Reutte, Dr.-Machenschalk-Straße

1, statt. Zur Vorsprache ist ein

Lichtbildausweis mitzubringen.

FREITAG

10. Mai

Fachgruppe

der Pensionisten

Die Fachgruppe der Postpensionisten

trifft sich am Freitag, dem

10. Mai 2019, um 14 Uhr in den

Bruggner Stub`n in Landeck.

Alle Kolleginnen und Kollegen

der Bereiche Landeck, Imst und

Reutte sind eingeladen.

SAMSTAG 11. Mai

Nachtwallfahrt

auf den Locherboden

Um 19.30 Uhr findet die Einstimmung

bei Rosenkranz und

Marienliedern statt, um 20 Uhr

dann die Pilgermesse mit musikalischer

Umrahmung. Die Nachtwallfahrten

finden bei jeder Witterung

statt. Die Pilgermesse mit

Predigt hält am Samstag, dem 11.

Mai 2019: MMag. Kidane Korabza

Wodajo – Diözesanjugendseelsorger

von Innsbruck.

MONTAG

13. Mai

Sprechtag

Der Sprechtag der gewerblichen

Sozialversicherung findet am

Montag, dem 13. Mai 2019, von

10.30 bis 13.30 Uhr statt. Veranstaltungsort

ist die Wirtschaftskammer

Reutte, Bahnhofstraße 6.

Um Anmeldung wird gebeten.

Frauenpolitik im Out

Am Montag, dem 13. Mai 2019,

findet um 19 Uhr in der Bücherei

Reutte ein Vortrag zu diesem

Thema statt. Frauenpolitik wird

oft in Frage gestellt, obwohl wir

von einer tatsächlichen Gleichberechtigung

immer noch weit entfernt

sind. Eine Anmeldung zum

Vortrag ist bis Donnerstag, dem 9.

Mai 2019 unter Tel. 05672 72604

oder unter office@basis-beratung.

net möglich.

Logenplatz im See

Spielplan: www.das-festspielhaus.de

RUNDSCHAU Seite 28

DIENSTAG 14. Mai VORSCHAU/DIVERSES

AK-Infoabend

Flohmarkt

Interessierte erhalten beim Infoabend

am Dienstag, dem ab 7 Uhr ein Flohmarkt beim

Am Sonntag, dem 19. Mai findet

14. Mai, ab 19 Uhr in der AK EUROSPAR in Reutte statt. Bei

Reutte, Mühler Straße 22, einen Schlechtwetter wird der Markt in

Überblick über die Sonderregelungen,

die für Grenzgänger mitmachen! Anmeldungen sind

die Tiefgarage verlegt. Jeder kann

gelten. Im Anschluss werden

unter Tel. 0676 5841517 möglich.

Fragen beantwortet, Experten

zum

stehen für Einzelgespräche zur

Verfügung. Eine Anmeldung ist

erforderlich unter 0800 22 55

22-3650 oder reutte@ak-tirol.

com.

Vortrag

Kein Tag vergeht ohne eine

Schlagzeile über ihn: Donald

Trump, 45. Präsident der Vereinigten

Staaten von Amerika,

hat die Welt verändert. Was ist

da geschehen? Theologe und

USA-Experte Andreas G. Weiß

liefert in seinem kundigen

Buch „Trump – Du sollst keine

anderen Götter neben mir haben“

Antworten. Dr. Andreas

Georg Weiß ist Theologe und

Religionswissenschaftler mit

Forschungsaufenthalten in den

USA. Der Vortrag findet am

Dienstag, dem 14. Mai, um 20

Uhr im Pfarrstadl Breitenwang

statt.

MITTWOCH 15. Mai

Betriebsanlagensprechtag

An diesem Sprechtag steht Gewerbetreibenden

des Bezirks ein

Berater zu Fragen im Zusammenhang

mit Gewerbetechnik,

Brandschutz, Arbeitnehmerschutz,

Lebensmittelsicherheit

und vielem mehr zur Verfügung.

Der nächste Termin findet am

Mittwoch, dem 15. Mai 2019,

von 9–12 Uhr in der Bezirkshauptmannschaft

Reutte statt.

Um telefonische Voranmeldung

unter 05672 6996 5682 wird gebeten.

Jahrgangstreffen

Der Jahrgang 1941 Lechaschau-

Höfen-Wängle trifft sich am

Mittwoch, dem 15. Mai, um 10

Uhr beim „Billa“ Parkplatz zu

einer Wanderung zur „Almstube

Trauchgau“.

Sprechtag

Die internationale Pensionsberatung

findet am Dienstag, dem

21. Mai 2019 von 8 bis 12 Uhr

und von 13 bis 15.30 Uhr in der

Pensionsversicherungsanstalt

in Innsbruck, Ing.-Etzel-Str. 13,

statt. Experten der Sozialversicherungsträger

beraten jeden, der

in Österreich und/oder Deutschland

tätig war. Es wird um eine

telefonische Terminvereinbarung

unter Tel. 05030338403 gebeten.

Zur Vorsprache ist ein Lichtbildausweis

mitzubringen.

13. Hallenfest

der Feuerwehr Vils

Das 13. Hallenfest in Vils findet

am Freitag, dem 17. Mai und

Samstag, dem 18. Mai 2019 statt.

Am Freitag beginnt das Fest um

20 Uhr mit einer Blaulichtparty

und am Samstag geht es um

16 Uhr weiter. Dort gibt es eine

Feuerwehr-Vorführung, ein Kinderprogramm

und anschließend,

ab 18 Uhr, Stimmung und Tanz.

VZ Breitenwang

Mini Med Studium:

Gemeinschaftsprojekt

Kindererziehung

Datum: Di, 21. Mai 2019

Zeit: 19 Uhr

Filmcircle: Cold War

Datum: Fr, 7. Juni 2019

Zeit: 20 Uhr

Karten/Informationen/Anmeldung:

Gemeinde Breitenwang

Tel. 05672 / 62516-10

vz@breitenwang.tirol.gv.at

Hier könnte auch Ihre Veranstaltung

angekündigt sein ...

Informieren Sie sich unverbindlich über unsere günstigen

Tirol Event Angebote!

Tel. 0 56 72/71 313

AUSSERFERNER

SEIT 1922

NACHRICHTEN

8./9.

Donnerstag, 9. Mai bis Mittwoch, 15. Mai

AK-Infotag

Beim Infotag in der AK Reutte

erklären Experten von 14 bis 15

Uhr in der AK Reutte, Mühlerstraße

22, alles Wissenswerte

Rückenwind-Konzept.

Gerade am Übergang von der

Schule ins Arbeitsleben stehen

viele Jugendliche vor schwierigen

Situationen; mit dem

„Rückenwind“-Konzept erhalten

Junge zwischen 17 und 30

Unterstützung beim Strukturieren

ihres Alltags und bei der

Identitätsfindung. Die Teilnahme

ist kostenlos. Von 13 bis 14

Uhr und 15 bis 18 Uhr stehen

die Experten auch für eine persönliche

Beratung zur Verfügung.

Die Termine können ab

sofort unter Tel. 0800 22 55 22-

1217 vereinbart werden.

Abend

der besonderen Art

Am Mittwoch, dem 22. Mai,

findet ab 18.30 Uhr wieder der

Abend der besonderen Art statt.

Hier präsentieren Schüler ihre

Arbeiten – auch die diesjährigen

Abschlussarbeiten. Von 19.30

bis 22 Uhr arbeiten die Schüler

bei offener Werkstatttür und

freuen sich auf zahlreiche Zuschauer.

Frühjahrskonzert

Es ist wieder so weit: Am Samstag,

dem 11. Mai 2019, lädt

die Musikkapelle Bichlbach

zu ihrem traditionellen Frühjahrskonzert

in die Pfarrkirche

Bichlbach ein. Beginn ist um

20.15 Uhr. Eintritt sind freiwillige

Spenden. Kapellmeister

Christoph Schrötter und seine

Musikkapelle werden wieder einige

musikalische Leckerbissen

präsentieren.

WERBEAGENTUR

6460 Imst l www.atelieregger.at

VZ Veranstaltungs

zentrum

Breitenwang

Demenz - erkennen - verstehen

- handeln

Für pflegende Angehörige von

Menschen mit Demenz wurde

die Idee geboren, sich zum Gedankenaustausch

im Rahmen

einer zwanglosen, entspannten,

vertraulichen Atmosphäre zu treffen

und auszutauschen. Jeder ist

willkommen. Eine Anmeldung

ist nicht erforderlich. Das nächste

Treffen findet am Montag, dem

20. Mai 2019, von 18 bis 19 Uhr

im Gasthof „Mohren“ in Reutte

statt.

Literaturkreis

In der Bücherei Reutte findet am

Montag, dem 20. Mai, um 20

Uhr ein Literaturkreis zum Buch

„Ich nannte ihn Krawatte“ von

Milena Michiko Flasar statt. Auf

einer Parkbank begegnen sich

zwei Menschen. Der eine alt,

der andere jung, zwei aus dem

Rahmen Gefallene. Erst einem

fremden Gegenüber erzählen sie

nach und nach ihr Leben... Dieser

Roman stellt sich der Angst

vor allem, was aus der Norm fällt.

Samstagskultur

Am Samstag, dem 11. Mai 2019,

lädt der Museumsverein zur

Samstagskultur in die kleinste

Gemeinde Österreichs – Gramais

– ein. Treffpunkt ist um 14 Uhr

beim Gemeindehaus in Gramais.

Ortschronist Werner Friedle wird

uns zu einem informativen Ortsrundgang

mitnehmen. In der

stillgelegten Volksschule werden

wir uns Chroniken und Broschüren

aus vergangenen Jahrzehnten

ansehen. Weitere Informationen

sind unter Tel. 0043 05672 / 72

304 oder unter www.museumreutte.at

erhältlich.

Kindersachenbasar

Samstag, 11. Mai 2019, Beginn: 9 Uhr

Ausstellung Josef Wille

Samstag, 11. Mai 2019, Beginn: 17 Uhr

Dokumentarfilm: Papst Franziskus -

Ein Mann seines Wortes

Mittwoch, 15. Mai 2019, Beginn: 20 Uhr

Dokumentarfilm:

RGB - Ein Leben für die Gerechtigkeit

Donnerstag, 16. Mai 2019, Beginn: 20 Uhr

Mai 2019


Papst Franziskus – Ein Mann seines Wortes

Eine persönliche Reise des Kirchenoberhauptes

(RS) In „Papst Franziskus – Ein Mann seines Wortes“ begleitet

Wim Wenders das Publikum auf einer persönlichen Reise mit

Papst Franziskus.

Im Zentrum dieses Porträts stehen

die Gedanken des Papstes, alle ihm

wichtigen Themen, aktuelle Fragen

zu globalen Herausforderungen und

sein Reformationsstreben innerhalb

der Kirche.

Das visuelle Konzept des Films

lässt den Zuschauer mit Papst Franziskus

von Angesicht zu Angesicht

sein. Ein Gespräch zwischen ihm

und – im wahrsten Sinne des Wortes

– der Welt entsteht. Papst Franziskus

teilt seine Vision einer Kirche,

die von tiefer Sorge um die Armen

geprägt ist, spricht über Umweltfragen,

soziale Gerechtigkeit und sein

Engagement für Frieden an den

Kriegsschauplätzen dieser Welt und

zwischen den Weltreligionen.

BEEINDRUCKENDES FILM-

MATERIAL. Diese außergewöhnliche

Zusammenarbeit zwischen der

Filmindustrie und dem Vatikan eröffnet

Einblicke in Archive und liefert

exklusives Filmmaterial. Nicht zuletzt

deshalb erhielt der Dokumentarfilm

herausragende Kritiken.

SEHENSWERT. Der Dokumentarfilm

„Papst Franziskus – Ein Mann

seines Wortes“ wird am Mittwoch, dem

15. Mai 2019, um 20 Uhr im Veranstaltungszentrum

Breitenwang gezeigt.

Papst Franziskus teilt im gleichnamigen Dokumentarfilm seine persönlichen Gedanken

mit der Welt.

Foto: Universal Studios

RBG - Ein Leben für die Gerechtigkeit

Ruth Bader Ginsburg kämpft für Gleichberechtigung

(RS) Ruth Bader Ginsburg hat die Welt der amerikanischen

Frauen verändert. Die heute 85-jährige Richterin stellt ihr Lebenswerk

in den Dienst der Gleichberechtigung und derjenigen, die

bereit sind, dafür zu kämpfen.

Ruth Bader Ginsburg gerade jetzt eine

unverzichtbare Inspiration für die politische

Kultur der USA und der Welt.

EIN FESSELNDES PORTRAIT.

„RBG – Ein Leben für die Gerechtigkeit“

ist das fesselnde Portrait einer

inspirierenden und starken Frau, die

mit unerschütterlicher Energie Meilensteine

im Kampf um Würde und

Gleichberechtigung setzte. Betsy West

und Julie Cohen gelang das beeindruckende

Zeitdokument einer schlagfertigen

Legende, die längst auch als

Popkultur-Phänomen bekannt ist.

Auf diese Weise gelingt den beiden

Regisseurinnen ein mitreißender Dokumentarfilm,

der nicht nur ein würdiges

und verdientes filmisches Denkmal

ist: RBG hat die amerikanischen

Kinos im Sturm erobert und damit

gleichzeitig ein Zeichen für alternative

Politik in den USA gesetzt.

TERMIN VORMERKEN! Der

Dokumentarfilm „RBG – Ein Leben

für die Gerechtigkeit“ wird am Donnerstag,

dem 16. Mai 2019, um 20 Uhr

im Veranstaltungszentrum Breitenwang

gezeigt.

Zeitkritisches

Ruth Bader Ginsburg – eine Amerikanerin, die ihr Leben lang für die Gleichberechtigung

von Frauen kämpfte und damit zu einer Ikone ihrer Zeit wurde.

Foto: rgbmovie.com

8./9. Mai 2019

1993 wurde sie als zweite Frau an

den Supreme Court der USA berufen

und hält dort eisern die Stellung.

Die beiden Regisseurinnen Betsy West

und Julie Cohen zeigen in „RBG –

Ein Leben für die Gerechtigkeit“ den

außergewöhnlichen Aufstieg der stillen,

aber unnachgiebigen Kämpferin.

Ihre Laufbahn begann sie als eine

von nur neun Studentinnen an der

Harvard Law School und als eine der

ersten Jura-Professorinnen der USA.

In den 70er Jahren erkämpfte Ruth

Bader Ginsburg gegen alle Widerstände

bahnbrechende Gerichtsurteile

zur Gleichstellung der Geschlechter,

die sie zu einer Heldin der Frauenrechtsbewegung

und zu einer weltbekannten

Ikone machten. Inzwischen

berühmt und berüchtigt als Notorious

RBG entschied sich die Demokratin

nach der Wahl Donald Trumps

gegen Rückzug und Ruhestand. Bis

heute sorgt sie mit ihrer engagierten

Agenda für Schlagzeilen und macht

dem umstrittenen Präsidenten mitunter

das Leben schwer. Mit brillantem

Verstand und Leidenschaft bleibt

AUSSERFERNER

SEIT 1922

NACHRICHTEN

RUNDSCHAU

Erich Horvath zeigt in der evangelischen Kirche Reutte „zeitkritische Arbeiten“. Am

24. Mai, um 18 Uhr findet im Rahmen der „Langen Nacht der Kirchen“ die Präsentation

mit Diskussion statt. Zu sehen sind die Werke bis Mitte Juni. Im Bild: „Brot“,

Eitempera, Öl.

Foto: Horvath

Seite 29


Die Tiroler Rotjacken kommen

Benefiz-Galakonzert mit der Stadtmusikkapelle Innsbruck-Wilten in Nesselwang

(RS) Im Rahmen des 11. Euregio Musikfestivals gastiert die international

bekannte Stadtmusikkapelle Innsbruck-Wilten, unter

der Leitung von Prof. Dr. Peter Kostner, am Samstag, 18. Mai

2019, um 20 Uhr in der Alpspitzhalle Nesselwang.

Die Besucher des Benefiz-Galakonzerts

erwartet „exquisite Blasmusik“

und der Erlös der Veranstaltung

kommt dem Allgäuer Hilfsfonds e.V.

zugute.

Die „Tiroler Rotjacken“, so werden

die Wiltener im Volksmund aufgrund

ihrer roten Trachtenjanker genannt,

bieten ein abwechslungsreiches Programm

und begeistern mit ihrem präzisen

Spiel das Publikum. Auf dem

Programm der Stadtmusikkapelle

Innsbruck-Wilten ist von klassischen

Ouvertüren bis zu symphonischen

Blasmusikwerken, vom Wiener Walzer

bis zum Solostück und vom Operettenpotpourri

bis zum Musical alles

enthalten. Ebenso sind sie für ihre

flotte Marschmusik bekannt. Seit

mehr als 200 Jahren ist die Stadtmusikkapelle

Innsbruck-Wilten eine der

gefragtesten Musikkapellen Tirols.

Namhafte Dirigenten haben dieses

Blasorchester geleitet. Sepp Tanzer,

der unvergessliche Tiroler Komponist

und Kapellmeister hat die Wiltener

über 30 Jahre zu musikalischen

Welterfolgen geführt. Zum heutigen

Tage werden die „Philharmoniker der

Tiroler Blasmusik“ von Peter Kostner

geleitet. Die Besucher erleben ein einzigartiges

Konzert in der Alpspitzhalle

Nesselwang. Ab sofort gibt es Eintrittskarten

in allen bekannten Vorverkaufsstellen

der Allgäuer Zeitung und

bei der Tourist-Info Nesselwang.

Karten gewinnen!

Die RUNDSCHAU verlost für

das Benefiz-Galakonzert am Samstag,

dem 18. Mai 2019, 2x2 Karten.

Einfach bis Dienstag, den 14. Mai

2019, eine E-Mail oder Postkarte mit

dem Kennwort „Wiltener“, deinem

Namen und deiner Telefonnummer

an gewinnen.reutte@rundschau.at

oder Rundschau Reutte, Lindenstraße

35 in 6600 Reutte schicken, Glück

haben und gewinnen!

Die Stadtmusikkapelle Innsbruck-Wilten kommt auf Einladung der Euregio nach

Nesselwang. Unser Foto zeigt den Dirigenten Prof. Dr. Peter Kostner sowie einen

Auszug des großen Orchesters.

Foto: Euregio

Erika Pluhar

„Anna. Eine Kindheit“

(RS) Langjährige Burgschauspielerin, Hauptdarstellerin in über

40 deutschsprachigen Filmen, Romy Preisträgerin 2019 – die Liste

des Lebenswerkes „der Pluhar“ ist lang und bedeutend.

Erika Pluhar – ein Ausnahmetalent in Reutte.

Foto: Häusler

RUNDSCHAU Seite 30

AUSSERFERNER

SEIT 1922

NACHRICHTEN

Der Kellerei gibt Pluhar als Autorin

die Ehre. In „Anna. Eine Kindheit“

erzählt sie die Geschichte ihrer

viel zu früh an einem Asthmaanfall

verstorbenen Tochter. Die Trauer

darüber ist das eigentliche Thema,

aufrichtig und schonungslos – auch

mit sich selbst – zeigt Pluhar, dass

das Leben voll ist mit Verirrungen

des Menschen, voll ist von Widersprüchen

und dass trotz aller Verletzungen

und Fehler etwas bleibt, das

stärker ist: die Liebe und die Freude

am Zusammensein.

Anna ist ein Plädoyer dafür, das

Leben nicht zu vermeiden, sondern

zu leben.

Erika Pluhar beschreibt eine Kindheit

im Ausnahmezustand. Einfühlsam,

offen, schonungslos. Erleben

Sie die großartige und einzigartige

Erika Pluhar bei einem Mix aus

Erzähltem, Gelesenem und Gesungenem,

der die vielseitige Künstlerin

in all ihren Facetten zeigt. Ihre

unverwechselbare und faszinierende

Stimme sowie ihre einzigartige Ausstrahlung

machen den Auftritt zu

einem beeindruckenden und unvergesslichen

Erlebnis.

Der Abend wird umrahmt von der

jungen Pianistin Raphaela Selhofer.

SAVE THE DATE! In der Kellerei

Reutte tritt Erika Pluhar am Freitag,

dem 10. Mai, um 20 Uhr auf.

Die Karten liegen bei 20 bzw. 25

Euro und sind ausnahmslos im Vorverkauf

bei der Zweigstelle Reutte

der HypoTirol Bank erhältlich.

8./9. Mai 2019


„Auflösung“

Eine Ausstellung von Josef Wille

(RS) Josef Wille wurde 1959

geboren und lebt und arbeitet

als selbstständiger Grafikdesigner

in Kauns bei Landeck.

Seit 2005 beschäftigt er sich mit

digitaler Grafik und versucht –

auf verschiedenen Ebenen und

mit digitalen Möglichkeiten –

das Thema „Vergänglichkeit“

bildhaft umzusetzen und auszudrücken.

Josef Wille: „In folgendem

Spruch von Thich Nhat Hanh liegt

ein Teil meiner Motivation, mich

mit dem Thema 'Vergänglichkeit'

auseinanderzusetzen: 'Nicht die

Vergänglichkeit ist leidvoll.

Wir wünschen uns Dauerhaftigkeit

bei Dingen, die nicht dauerhaft

sind und daran leiden wir.

Die Vergänglichkeit lehrt uns, jeden

Augenblick und alle Kostbarkeit

um uns und in uns zu achten

und wertzuschätzen.' Immer schon

hat sich der Mensch mit diesen fundamentalen

Themen wie Geburt,

Leben, Liebe und auch Sterben befasst.

Große Denker, Künstler und

Unter dem Titel „Auflösung“ präsentiert Josef Wille seine Kunstwerke im VZ Breitenwang.

Foto: Wille

Philosophen waren und sind auf

der Suche nach Wahrheiten und

haben immer Mittel und Wege

gesucht, eben auch das 'Ende' zu

begreifen und darzustellen. Die

Computergrafik und Bildbearbeitung

sind für mich Werkzeug und

Chance, der Thematik 'Auflösung'

gerecht zu werden.“

INFOS. Das Kulturforum Breitenwang

zeigt Werke von Josef Wille

erstmals im Außerfern. Vernissage ist

am Samstag, dem 11. Mai 2019, um

17 Uhr in der Galerie im Kindergarten

Breitenwang. Weitere Öffnungszeiten:

Samstag, 18. und 25. Mai sowie Sonntag,

12., 19. und 26. Mai, jeweils von 17

bis 19 Uhr.

S TELLENMARKT AUSSERFERN

Geschäftsführer/in Technik

Eisbahnen, Kälte- und Solartechnik

Geschäftsführer/in Technik

Eisbahnen, Kälte- und Solartechnik

Die AST Eis- und Solartechnik GmbH, eine Tochtergesellschaft der Elektrizitätswerke Reutte AG,

konzipiert und vertreibt innovative stationäre sowie mobile Eisbahnen international und versteht sich

als Lösungsanbieter für spezielle Kälte- und Heiztechnikanforderungen vorwiegend im Bereich von

Sport- Die AST und Eis- Freizeitanlagen. und Solartechnik Gemeinsam GmbH, mit eine dem Tochtergesellschaft Geschäftsführer der für Elektrizitätswerke Vertrieb, Marketing Reutte und AG, konzipiert

und vertreibt Verwaltung innovative sind stationäre Sie für sowie die mobile Strategie, Eisbahnen die international operative und Umsetzung versteht und sich als den Lösungs-

kaufmännische

wirtschaftlichen anbieter für spezielle Erfolg des Kälte- Unternehmens und Heiztechnikanforderungen verantwortlich. vorwiegend im Bereich von Sport- und Freizeitanlagen.

Gemeinsam mit dem Geschäftsführer für Vertrieb, Marketing und kaufmännische Verwaltung sind Sie

Die für Position die Strategie, wird aufgrund die operative der bevorstehenden Umsetzung und Pensionierung den wirtschaftlichen des langjährigen Erfolg des Stelleninhabers Unternehmens verantwortlich.

neu

besetzt. Der Schwerpunkt Ihrer Aufgabe liegt in der Führung der Unternehmensbereiche Disposition,

Einkauf, Die Position Produktion, wird aufgrund Montage, der bevorstehenden Projektmanagement Pensionierung sowie des Forschung langjährigen und Stelleninhabers Entwicklung. neu Sie besetzt. stellen Der Schwerpunkt

Ihrer und Aufgabe Effizienz liegt in Produktion in der Führung und der Logistik Unternehmensbereiche sicher, initiieren Disposition, und treiben Einkauf, entsprechende Produktion, Projekte Montage, Projekt-

Qualität

voran management und schaffen sowie Forschung Raum für und technische Entwicklung. Weiterentwicklung Sie stellen Qualität und und Innovation. Effizienz in Produktion und Logistik sicher, initiieren

und treiben entsprechende Projekte voran und schaffen Raum für technische Weiterentwicklung und Innovation.

Neben einer technischen Ausbildung verfügen Sie über Führungs- und Projektmanagementerfahrung

in Neben entsprechenden einer technischen technischen Ausbildung Unternehmensbereichen. verfügen Sie über Führungs- Eigeninitiative, und Projektmanagementerfahrung unternehmerisches in sowie entsprechenden

abteilungsübergreifendes technischen Unternehmensbereichen. Denken und Eigeninitiative, Handeln zählen unternehmerisches gleichermaßen sowie ausgeprägte abteilungsübergreifendes Organisations- Denken und

und Handeln Problemlösungsfähigkeit, zählen gleichermaßen Flexibilität wie ausgeprägte und Führungskompetenz Organisations- und zu Problemlösungsfähigkeit, Ihren Stärken. Der Mittelpunkt Flexibilität und Führungskompetenz

Lebensbeziehungen zu Ihren Stärken. sollte zumindest Der Mittelpunkt mittelfristig Ihrer Lebensbeziehungen im Großraum Reutte sollte liegen. zumindest Wenn mittelfristig Sie diese im Groß-

Ihrer

interessante raum Reutte Aufgabe liegen. Wenn anspricht, Sie diese senden interessante Sie uns Aufgabe bitte Ihre anspricht, Unterlagen senden per Sie Mail. uns bitte Ihre Unterlagen per Mail.

Haus der Innovation Haus der Innovation . Kaiserjägerstraße . 4a . 6020 4a . 6020 Innsbruck . Austria . 0043 512 578123

office@prechtlanton.at . www.prechtlanton.at

. Deutschland Deutschland - Österreich - Österreich – Südtirol – Südtirol Kooperationspartner international

Frühlingserwachen

Gerichte

vom frischen Spargel

und Bärlauch

Täglich warme Küche

von 11.30 - 14.00 Uhr

und 18.00 - 21.00 Uhr

Sonntag Ruhetag!

Überraschen Sie

Ihre(n) Liebste(n) zum

Geburtstag, Muttertag oder

Jubiläum mit einem

GUTSCHEIN

für unser Restaurant.

Zur Verstärkung

unseres Teams suchen wir:

KOCH/IN

KÜCHENHILFE

ZAHLKELLNER/IN

SERVIERER/IN

5 oder 6 Tage Woche / 40 Std.

Kostenlose Verpflegung

Unterkunft möglich

Bezahlung laut KV mit

Bereitschaft zur Überzahlung

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung

Hotel • Restaurant

Familie Klotz

Dorfstraße 2 · 6600 Lechaschau

Tel.: +43 (0)5672 - 62411

www.hotel-goldene-rose.at

8./9. Mai 2019

AUSSERFERNER

SEIT 1922

NACHRICHTEN

RUNDSCHAU

Seite 31


Männerchor „Liederkranz Vils“

(RS) Der Männerchor „Liederkranz Vils“ lädt am Samstag, dem 11. Mai 2019, um 19 Uhr zum Frühjahrskonzert in der Pfarrkirche Vils ein. Eintritt sind freiwillige Spenden.

Unterstützt wird der Männerchor auch vom Kirchenchor „Chorisma“ und einer Bläsergruppe.

Foto: Männerchor Vils

Stellenausschreibung

qualifizierte/r Sachbearbeiter/in

Bauamt

40 Wochenstunden

Aufgaben:

• Sachbearbeitung im Bereich Tiroler Bau- und Raumordnung sowie im Tiroler

Straßengesetz und Tiroler Stadt- und Ortsbildschutzgesetz

• Verfahrensrechtliche Abwicklung von Bauvorhaben, Flächenwidmungsplänen

und Bebauungsplänen

• Erstellung und Vorbereitung von Bescheiden im Sinne der Tiroler Bauordnung

• Erledigung der Beschlüsse der Gemeindegremien

• allgemeine Verwaltungstätigkeiten (z. B. Korrespondenz, …)

• selbstständige und eigenverantwortliche Abwicklung der übertragenen Aufgaben

• Bearbeitung und Verwaltung gemeindespezifischer EDV-Programme

Voraussetzungen:

• Abschluss einer allgemeinbildenden oder berufsbildenden höheren Schule

• Praxis im Verwaltungsdienst

• Kenntnis der einschlägigen Landesgesetze

• Team- und Kommunikationsfähigkeit, Belastbarkeit

• EDV-Kenntnisse

Wir bieten:

• Möglichkeit zur fachlichen und persönlichen Entfaltung

• Sichere Anstellung und Entlohnung nach den Bestimmungen des Tiroler

Gemeinde-Vertragsbedienstetengesetzes 2012, LGBl. 119/2011 in der jeweils

geltenden Fassung im Entlohnungsschema b.

Das Mindestentgelt beträgt monatlich EUR 2.293,30

Es wird darauf hingewiesen, dass sich das angeführte Mindestentgelt durch anrechenbare

Vordienstzeiten sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes

verbundenen Entgeltbestandteilen erhöhen kann.

Bitte übermitteln Sie uns Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis spätestens

27.05.2019 bevorzugt via E-Mail an amtsleitung@reutte.at bzw. per Post an die

Marktgemeinde Reutte, Obermarkt 1, 6600 Reutte.

Auf § 2 des Gemeinde-Gleichbehandlungsgesetzes 2005 in Verbindung mit § 7 des

Landes-Gleichbehandlungsgesetzes 2005 wird hingewiesen.

Der Bürgermeister

Alois Oberer

Marktgemeinde Reutte • Obermarkt 1 • 6600 Reutte

In der Hahnenkammhalle in Höfen

findet vom 10. bis 11. Mai 2019 das Frühlingsfest

statt. Am Freitag, dem 10. Mai,

sorgen „Harris&Ford“ ab 21 Uhr für Partystimmung.

Weiter geht das Programm

am Sonntag, dem 11. Mai, um 12 Uhr.

Nach dem großen Traktor-Oldtimer Treffen

gibt es einen spannenden Sägewettbewerb

für jedermann. Anschließend sorgen

das Duo „Andy und Schorsch“ sowie die

„Apengrageeler“ für Unterhaltung. An

beiden Tagen fährt ein gratis Taxi in die

umliegenden Gemeinden. Die Halle ist

beheizt. Einlass ist ab 16 Jahren mit Lichtbildausweis!

Der Eintritt liegt am Freitag

bei zehn Euro und am Samstag bei fünf

Euro. Die Landjugend Höfen freut sich

Frühlingsfest in Höfen

• Jahresstelle

• gute Deutschkenntnisse

• 5-Tage-Woche

• immer Montag und Dienstag frei

• Bezahlung laut Kollektiv, Überbezahlung möglich

auf zahlreiche Besucher und ein unvergessliches

Frühlingsfest 2019.

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir ab sofort eine/n

Koch (m/w) oder Jungkoch (m/w)

oder Küchenhilfe (m/w)

Bewerbungen

bitte

telefonisch

unter

0664 4640052

Allgäuerstraße 2 • 6682 Vils • T 05677 8216 • gasthof@schwarzeradlervils.at

RUNDSCHAU Seite 32

AUSSERFERNER

SEIT 1922

NACHRICHTEN

8./9. Mai 2019


K LEINANZEIGEN

im Internet: www.rundschau.at

am Handy: mobile.rundschau.at

zu verkaufen

Miele Bügelmaschine in sehr

gutem Zustand zu verkaufen,

Tel. 05635 541

Ausziehbare Couch, sehr guter

Zustand sowie einen Tisch mit

4 Stühlen günstig zu verkaufen.

Tel. 0664 9929555

Verkaufe neuwertiges Herren

E-Bike, Diamant, 55 Zoll, 500

Watt Akku, NP € 2.700,-, VP

€ 2.500,-. Tel. 0664 8751824

Arbeit finden

Wir suchen für

Sommer- und Wintersaison

Zimmermädchen

in Teilzeit

3 Tage/24 h, Bezahlung über KV,

angenehmes Betriebsklima,

Postbus-Haltestelle

gegenüber vom Darrehof

Wir freuen uns auf Ihre

Bewerbung.

Kontakt: Romana Greiter

Tel. 0664 2331524

info@darrehof.at

WIR SUCHEN DICH!

Die Zufriedenheit unserer

Gäste und Partner steht

im Mittelpunkt unseres

Dienstleistungsgedankens.

Wir suchen ab sofort:

MITARBEITER m/w

für das Informationsbüro

Ganzjahresstelle

IHRE AUFGABEN:

• Gästeservice

• Vermieterinformation

• Abwicklung von Online-Anfragen und

telefonischen Kundenkontakten

• Mitarbeit bei örtlichen Veranstaltungen

SIE BRINGEN MIT:

• Ausbildung zum/r Tourismuskaufmann/-frau

oder Hasch/Hak-Ausbildung

• Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in

Wort und Schrift, jede weitere Sprache von Vorteil

• Kommunikative Fähigkeiten

• Erfahrung im Telefonverkauf von Vorteil

• Gute EDV-Kenntnisse inkl. gängiger Office-Anwendungen

• Bereitschaft für flexible Arbeitszeiten

• Teamfähigkeit

Bruttomonatsgehalt mind. € 1.800–, Überzahlung möglich.

Wir freuen uns auf Ihre vollständigen

Bewerbungsunterlagen per Post oder E-Mail an:

TOURISMUSVERBAND ST. ANTON AM ARLBERG

zH Direktor Martin Ebster

Dorfstraße 8, 6580 St. Anton am Arlberg

wallner@stantonamarlberg.com

VERSTAERKUNG UNSERES

PHOTOVOLTAIKTEAMS

BEI DER MONTAGE

WERDE TEIL

UNSERES STARKEN TEAMS,

SENDE DEINE BEWERBUNG AN

em@emueller.at

DEINE AUFGABEN:

• Montage von Photovoltaikanlagen

• Installation und Montage von Infrarotheizungen

WAS ERWARTEN WIR:

• Einschlägige elektrotechnische Kenntnisse von Vorteil

• (abgeschlossene Lehre oder entsprechende HTL)

WAS BIETEN WIR:

• Interessante Aufgaben in einem wachsenden und

nachhaltigen Umfeld

• Ganzjahresstelle

• Als Basis gilt kollektivvertraglicher Mindestlohn, Bereitschaft zur

Überzahlung abhängig von Qualifikation und Berufserfahrung

Wir suchen von Anfang Juni

bis Mitte Oktober eine/n

Reitlehrer/in

besonders zum

Unterrichten von Kindern.

Voraussetzung sind gute

Reitkenntnisse und Freude im

Umgang mit Kindern.

Praxis erwünscht.

Entlohnung nach KV, Überzahlung

je nach Qualifikation

möglich.

Wir freuen uns auf Ihre

Bewerbung.

Kontakt: Paul Greiter

Tel. 0676 846236751

info@darrehof.at

SERFAUS / TIROL / ÖSTERREICH

8./9. Mai 2019

Wir verstärken unser Team in IMST :

Koch/Köchin

Metzger/in

Feinkostverkauf

Sie suchen eine Jahresstelle in Voll- oder Teilzeit,

verfügen über ein freundliches Auftreten

und sind zuverlässig. Dann bewerben Sie sich jetzt.

Von uns werden Sie optimal auf Ihr neues Aufgabengebiet

vorbereitet und genießen ein soziales Umfeld,

kostenfreie Verpflegung und Arbeitsbekleidung.

Wir bieten marktgerechte Überbezahlung bei

entsprechender Qualifikation & Erfahrung.

Interesse? Fleischhof Oberland

Langgasse 121, 6460 Imst

z. H. Frau Prok. Elisabeth Auer

T 05412.6966-0

E auer@fleischhof-oberland.at

www.fleischhof-oberland.at

STELL DIR VOR ...

Du arbeitest in einer Firma mit einem exzellenten

Ruf. In der die Kollegen wirklich Kollegen sind. Und

die Chefs auch. In der es Spaß macht zu arbeiten,

weil man einach geschätzt wird. Wo auf fachliche

Weiterbildung größter Wert gelegt wird. Auch deshalb

zählen die Mitarbeiter zu den besten ihres

Faches. Quasi zur Elite. Und das schätzen wiederum

die Kunden. Wenn Du dir das vorstellen kannst ...

DANN STELL DICH DOCH VOR:

Installateur + Gebäudetechniker (w/m)

Monteur Helfer (w/m)

Die Bezahlung erfolgt nach Kollektiv. Mindestens.

Geregelte Arbeitszeiten sind selbstverständlich.

Aber das Wichtigste: Wir freuen uns!

FRANZ BOUVIER Installationen GmbH & Co.KG

Hauptstraße 82 | A - 6511 Zams

Hr. Werner Bouvier oder Hr. Stefan Eberhart

Tel. 05442 62822 0 | office@franz-bouvier.at

RUNDSCHAU Seite 33


Abwechslungsreiche Bürotätigkeit

für eine Vollanstellung oder für eine

Teilzeitanstellung gesucht.

Engagierte/r und verlässliche/r

MITARBEITER/IN

mit guten MS Offi ce Kenntnissen und

kaufmännischer Ausbildung erwünscht.

Bezahlung erfolgt über Kollektiv nach Vereinbarung.

Schriftliche Bewerbung erbeten an:

eiglschrott@aon.at

Suche ab Juni verlässliche

Reinigungskraft, ganzjährig,

6-8 Stunden/Woche, Industriezone

Imst, Mittwoch und

Freitag abends, ab 18 Uhr.

Gutes Deutsch und eigener

PKW erforderlich. Tel. 0676

4048602

SHELL Station Telfs sucht

• freundliche Kassierer/in

in Teil- oder Vollzeit

Vorzustellen nach telefonischer

Terminvereinbarung unter

Tel.: 0680/1531650

Wir suchen ab sofort oder nach Vereinbarung:

TISCHLER (m/w)

Untergasse 22, 6534 Serfaus

Anforderungen: Lehrabschluss, Teamfähigkeit,

Verlässlichkeit, selbständiges und genaues Arbeiten,

Führerschein B, freundlicher Kundenumgang

Aufgabenbereich: Bau- und Möbeltischler,

Werkstatt und Montage

LEHRLING (m/w)

Tischler & Tischlereitechnik

Anforderungen: Positiv abgeschlossenes 9. Pflichtschuljahr,

handwerkliches Geschick, Zuverlässigkeit und Belastbarkeit,

Spaß an der Arbeit mit Holz

Wir bieten: Entlohnung nach KV mit

Bereitschaft zur Überbezahlung, einen sicheren Arbeitsplatz

Wir freuen uns auf deine Bewerbung:

z.H. Franz Erhart · tischlerei@te-serfaus.at, 0664/35 87 914

Wir suchen ab sofort:

POLIER m/w

FACHARBEITER m/w

ODER GANZE PARTIEN

LKW-FAHRER m/w

Bezahlung laut KV, Bereitschaft zur Überzahlung je nach Qualifikation

und Berufserfahrung.

Wir freuen uns auf deine aussagekräftige Bewerbung an

office@thurner-franz.at

Wir suchen für unsere

TANKSTELLE UMHAUSEN

freundliche/n und einsatzfreudige/n

TANKSTELLENMITARBEITER/IN

Flexibles Arbeitszeitenmodell (35 Std.),

Entlohnung laut KV, Ganzjahresstelle,

sonntags frei!

6441 Umhausen - Löck 20

T. +43 (0) 5255 / 5218

info@kapfererundkapferer.at

Mehr Info unter:

Wir bringen q ualitativ hochwertiges Brot, Gebäck, Kaffee & Snacks mit motivierten &

frö hlichen MitarbeiterInnen zusammen, die es schätzen, in einem von R espekt und

P artnerschaft geprägten Umfeld zu arbeiten!

Für unsere Filiale im Ö TZ TA L sind wir auf der Suche nach kommunikativen,

sym pathischen und engagierten P ersö nlichkeiten in den P ositionen:

FILIA LLEITER/S TELLV ERTRETERIN

V ERKÄ U FERINNEN ( Ganz- oder Halbtags)

M otiv ierte M itarbeiter aus d em Gastgew erbe sind

sehr herzlich w illk ommen!

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung:

Email: syb ille.bacher@ baguette.at

Tel. Nr.: 0664 883 7 3 691

Die Entlohnung erfolgt nach dem Kollektivvertrag für

Handelsangestellte. Das konkrete Einstiegsgehalt hängt von

Ihrer beru( ichen Q uali) kation und bisherigen Erfahrung ab.

Wir suchen zum sofortigen Eintritt eine/einen

LKW-Fahrer/in

Führerschein C

Für unser Team am Standort Ötztal Bahnhof suchen wir zum sofortigen Eintritt

eine/n LKW Fahrer/in!

IHR PROFIL:

- Führerschein C

- C95 Befähigung

- Führerschein E von Vorteil, aber nicht notwendig

- Keine Holzkenntnisse notwendig

- Gerne auch Fahranfänger

WIR BIETEN:

- Tägliche Heimkehr

- Ganzjahresstelle

- Tätigkeit ausschließlich Mo-Fr

- Entlohnung über KV je nach Erfahrung und Qualifikation

Die Holz Marberger GmbH ist ein Großhandelsunternehmen im Bereich

Holz.- und Holzwerkstoffe mit 95jähriger Geschichte. Vom Standort Ötztal

Bahnhof aus werden Kunden in Nord.- & Südtirol sowie Teilen von Deutschland

mit einem eigenen Fuhrpark bedient.

Das Unternehmen liegt verkehrsgünstig in der Inntalfurche.

Sollten Sie noch Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne unter 05266-8900

zur Verfügung! Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung via E-Mail!

Mag. Gregor Marberger

gregor.marberger@holz-marberger.at

Tel. 05266 8900

RUNDSCHAU Seite 34 8./9. Mai 2019


Wir sind auf der Suche nach einer/m:

DIPL. GESUNDHEITS- U. KRANKENPFLEGER/IN

in Vollzeit

sowie einer/m

PFLEGEASSISTENT/IN

in Vollzeit

WIR BIETEN:

Einen sicheren Arbeitsplatz, regelmäßige Fortbildungsmöglich-keiten

und Dienstauto. Die Entlohnung erfolgt nach dem Kollektiv-vertrag

der Sozialwirtschaft Österreich (SWÖ) plus zusätzlicher

Zulagen und Zuschläge.

ANFORDERUNGEN FÜR BEIDE STELLEN:

Abgeschlossene Ausbildung, Selbständigkeit, Gewissenhaftigkeit

und Flexibilität. Arbeitseinsatz im Umkreis Sautens-Oetz-Umhausen,

Führerschein B.

Bitte senden Sie uns Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen

per Post oder per E-Mail an die angeführte Kontaktadresse:

OETZTALPFLEGE

Dorfstraße 55, 6432 Sautens, Mail: info@oetztalpflege.at

Crazy Cut in Ötztal-Bahnhof

sucht freundliche, verlässliche

Friseurin, in Voll- oder Teilzeit,

Tel. 0676 3083220

www.oetztalpflege.at

Suche Reinigungskraft für

privaten Haushalt, 6- bis 8 Std.

im Monat, im Raum Mieming,

Tel. 05264 6400

Gemeindeverband

SOZIALE DIENSTE STANZERTAL

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir für den mobilen und den

stationären Bereich ab Sommer 2019:

DIPLOMIERTE GESUNDHEITS- UND KRANKENPFLEGER-IN (DGKP)

(in Voll- oder Teilzeit)

Entlohnung nach G-VBG VBI/c

PFLEGEASSISTENT-IN oder FSB“A“ oder PFLEGEFACHASSISTENT-IN

(in Voll- oder Teilzeit)

Entlohnung nach G-VBG VBI/d

Wir bieten einen Ganzjahresarbeitsplatz, ein motiviertes Team, geregelte

Dienstzeiten, laufende Fortbildungsmöglichkeiten, einen digital

unterstützten und modernen Pflegeprozess uvm...

Heimhilfe- Pflegeausbildung?

Wir bieten laufend

Ausbildungsplätze im Rahmen der

Pflegestiftung Tirol.

GF Kathrin Hörschläger

6572 Flirsch, Dorf 128A

office@sdst.at

05447 20 126

Wir suchen:

MISCHMEISTER/IN

Bezahlung lt. KV, Bereitschaft zur Überzahlung je nach Qualifikation.

Bewerbung an transportbeton@thurner-franz.at

oder Tel. 0664-6011031, Herrn Daniel Seiringer

Suche für kommende

Sommersaison ab Anfang Juni

MasseurIn

25 Stunden

MO - FR

Sehr gute Bezahlung

Andi Buchhammer

Telefon: 0664/3500659

6522 Prutz Ballhausplatz 1 • Tel. 05472/20286,

0664/3500659 • email: andi-zen@gmx.at

Prophylaxeassistentin für

Zahnarztordination in Längenfeld

gesucht. Teilzeit, Entlohnung

über Kollektiv. Schriftliche

Bewerbungen an: DDr. Marlies

Wilhelm, Unterlängenfeld 192,

6444 Längenfeld

Mitarbeiter(in) für Vollzeit bei

Jet Tankstelle Imst, ab sofort

oder nach Vereinbarung. Tel.

0664 5020111 oder Email:

kreuzer.jettankstelle.imst@

gmail.com

Suchen ab sofort bei bester

Bezahlung Mischwagenfahrer

(FS C). Bewerbungen unter:

Geb. Scheiber, Längenfeld,

Christian Scheiber, Tel. 0664

8471011

Wir gehören seit Jahrzenten zu den führenden Baustoffhändlern

in Tirol – mit unserem umfassenden Sortiment und den

spezialisierten Mitarbeitern stellen wir sowohl für Gewerbeals

auch Privatkunden einen idealen Partner dar.

8./9. Mai 2019

Zur Verstärkung unseres Teams in Ötztal-Bahnhof und

in Landeck suchen wir ab sofort eine(n)

Mitarbeiter(in)

für Verkauf und Lager

IHR AUFGABENBEREICH:

· Beratung und Verkauf im Bereich Außenanlagen

hauptsächlich an Privatkunden

· Eigenständige Abwicklung von der Kundenanfrage

bis zur Auftragsnachbearbeitung

· Vorbereitung der Ware zur Mitnahme bzw. Lieferung

UNSER ANFORDERUNGSPROFIL:

· Selbstständige und genaue Arbeitsweise

· Freude am Verkauf und Staplerschein von Vorteil

· Auch Saisonarbeit (Sommer) möglich

Entgelt gemäß Kollektivvertrag € 1.634,– brutto,

Überzahlung aufgrund Qualifikation und Berufserfahrung möglich.

IHRE BEWERBUNG RICHTEN SIE BITTE AN:

Katzenberger Beton- und Fertigteilwerk GmbH

z.Hd.: Frau Martina Sillaber, Archenweg 52, 6020 Innsbruck

personal@katzenberger.co.at

www.katzenberger.co.at

Join the team ...

In unserer modernen Industrie-Manufaktur fertigen wir hochwertige

und mehrfach mit internationalen Designpreisen ausgezeichnete

Badmöbel. Mit engagierten Visionen und einem klaren

Bekenntnis zu Qualität und handwerklicher Präzision zählen wir in

Österreich zu den Marktleadern. Für unsere weitere internationale

Expansion suchen wir

Produktionsmitarbeiter

(m/w) Möbelproduktion in Imst

Mit gutem handwerklichen Geschick. Idealerweise abgeschlossene

Lehre als Tischler/in bzw. Kenntnisse und Erfahrung in der Holzverarbeitung

von Vorteil. Teamfähigkeit und Einsatzwille sowie ein

hohes Maß an Lernbereitschaft setzen wir voraus.

Wir bieten interessante Aufgabengebiete in einem sehr erfolgreichen

Familienunternehmen und beste Entwicklungsmöglichkeiten!

Leistungsgerechte Entlohnung auf Basis KV. Eine marktkonforme

Überzahlung abhängig von Qualifikation und Berufserfahrung

bieten wir selbstverständlich gerne an!

Weitere Details auf www.conformbad.at/karriere

Markus Pechtl freut sich auf eure aussagekräftigen Bewerbungen -

per Mail an jobs@conformbad.at

Conform Badmöbel GmbH / A-6460 Imst, Brennbichl 60

Telefon 05412-63 493-24 www.conformbad.at

Für unseren Store in Imst

suchen wir Verstärkung

Uhren · Schmuck

Verkäufer/in

TEILZEIT

IHR PROFIL:

· begeisterungsfähig ·

· engagiert ·

· modebewusst ·

· sicheres Auftreten ·

AUFGABEN:

· Kundenberatung ·

· kleine Servicearbeiten ·

· Reparatur annahme ·

· Produktpflege ·

Wir freuen uns

auf Ihre Bewerbung

per Mail oder Post.

Wir bieten Ihnen

weltbekannte Marken in

einem erfolgreich agierenden

Familienunternehmen.

Bezahlung lt. Kollektivvertrag.

Überbezahlung je nach

Qualifikation möglich.

time by winkler gmbh

Maisengasse 6, 6500 Landeck

info@time.at

RUNDSCHAU Seite 35


Suche verlässliche und geübte

Reinigungskraft, ganzjährig

als Vertretung von Urlaub

und Krankenstand, Flexibilität,

gute Verdienstmöglichkeit,

(gerne auch rüstige Rentnerin)

zum ehestmöglichen Eintritt,

geringfügig angemeldet. Sehr

gute Deutschkenntnisse,

Flexibilität, schnelle Auffassungsgabe

und eigener PKW

erforderlich. Firma good@

cleaning, Fr. Eppensteiner Tel.

0676 4048602

HAUSHALTSHILFE

Suchen verlässliche Reinigungskraft

für Privathaushalt in

Vils. 4-6 Stunden/Woche nach

VB. Meldung telefonisch an die

RUNDSCHAU Imst, Tel. 05412

6911 unter Chiffre Nr. 1146

Der Diakonie Flüchtlingsdienst

sucht für eine Einrichtung in

Imst ab sofort eine Reinigungskraft

(m/w) für 2

Wochenstunden. Das Gehalt

beträgt mindestens € 90,63.

Bewerbungen bitte an bewerbung.ibztirol@diakonie.

at oder Tel. 0664 8273464.

Nähere Informationen unter

https://fluechtlingsdienst.

diakonie.at/stellenangebote

Suchen ab sofort eine Einzählerin

für unsere Bäckerei in Imst.

MO-SA ab 4.30 Uhr, ca. 15 Std.

pro Woche, Führerschein B

erforderlich. Bäckerei Plattner,

Tel. 0664 8599641

KONDITOR/IN

Bist du gelernte/r Konditor/in

oder hast du eigenständig in

einer Konditorei gearbeitet?

Wir suchen dich! Teilzeit oder

geringfügige Anstellung. Ötztalerei

Umhausen, Tel. 0650

5555317

Pflegebedürftiges Ehepaar

sucht im Oberen Gericht ein

ganztags Pflegebetreuerin.

Verpflegung und Unterkunftsmöglichkeit

vorhanden. Tel.

0650 5012311

Raumpflegerin für Geschäftslokal

im Raum Imst gesucht,

2x3 Stunden pro Woche,

Bezahlung lt. KV. Meldung telefonisch

an die RUNDSCHAU

Imst, Tel. 05412 6911 unter

Chiffre Nr. 1103

Verkaufsprofi für exklusive,

gewerbliche Reinigungstechnik

gesucht (Tirol und

Vorarlberg). Sehr gute Verdienstmöglichkeit.

Zuschriften

an die RUNDSCHAU 6460

Imst, Postgasse 9 unter Chiffre

Nr. 1139

Für Ötztaler Funpark, MitarbeiterIn

für Küche, 40 Stunden/

Woche, Zubereitung kleiner

Speisen und Schank gesucht.

Bezahlung nach KV, Bereitschaft

zur Überbezahlung

vorhanden, abhängig von Qualifikation,

4 bis 5 Tage-Woche.

Bewerbungen an Gerhard

Schiller, Tel. 0664 6369037,

info@sporthuette.at

Pflegekraft in 6531 Ried im

Oberinntal für 9 Tage (8. bis 17.

Juni) gesucht. E-Mail: lindner.

kathrin@gmx.at

Tagesmutter/Tagesvater im

Bezirk Landeck. Ausbildungsbeginn:

17.9.2019, Anfragen:

Verein der Tagesmütter Frau

Bürger, Tel. 05442 62970 vormittags.

Arbeit finden im

Gastgewerbe

„DEIN JOB“

Wir suchen

Koch/Köchin

Kellner/in

Abwäscher/in

5- oder 6-Tage-Woche,

Voll- oder Teilzeit,

Ganzjahresstelle

Brennbichl 90 | 6460 Imst

Tel. 0676/9644058

Andreas Gasser

Jägerhof Oetz: Suchen ab

29.5.2019 Kellner/in (auch ungelernte).

Kost und Logis frei.

Bewerbungen bei Herrn Jäger,

Tel. 05252 6224

REINIGUNGSKRAFT

Sölden: Wir suchen ab 1. Juni

zuverlässige Reinigungskraft

für Appartements, ca. 15-20

Stunden pro Woche, ganzjährig.

Selbständiges Arbeiten

und privater PKW erforderlich,

Arbeitstage variable. Gute

Entlohnung! Tel. 0650 2366487

rechenau, living & relax in

Sölden sucht ab Juli für

Sommer/Herbst/Winter ein

Zimmermädchen mit Praxis,

5- oder 6-Tage-Woche, bei

bester Bezahlung. Tel. 05254

3192, Frau Schranz

Madre’s - Bistro & Bar, Ötztal-

Bahnhof: Für die kommende

Sommersaison suchen wir ab

sofort noch Servicemitarbeiter/

in mit Inkasso, Teilzeit oder geringfügig

(Frühdienst, Tagdienst

und Abenddienst möglich).Informationen

und Bewerbungen

unter: info@madres.at oder Tel.

0664 2477420, Hr. Mader

„Am Sonnberg“, Fiss: Wir

suchen ab Juni eine Reinigungskraft

für samstags. Tel.

0650 9403932

TIROLS FAMILIENDESTINATION SERFAUS-FISS-LADIS

Wir gehören zu den besten Familiendestinationen im Alpenraum,

wo Dienstleistung und Qualität groß geschrieben werden!

Zur Unterstützung unseres erfolgreichen Teams der

Seilbahn Komperdell GmbH in Serfaus suchen wir für unser

Restaurant Lassida für die kommende Sommer- und Wintersaison

CHEF DE RANG (M/W)

GESTALTE MIT UNS – ERLEBNIS UND GENUSS AM BERG.

Es erwartet dich ein moderner Arbeitsplatz mit vorwiegend Tagesdienst,

kostenlose Verpflegung, Shuttlebus ab Landeck/Prutz/Pfunds,

kostenlos zur Verfügung gestellte Dienstkleidung, Gratis W-LAN

und kostenloser Skipass in Serfaus-Fiss-Ladis.

Entlohnung lt. Kollektivvertrag, Bereitschaft zur Überzahlung.

Wir freuen uns auf deine Bewerbung!

Seilbahn Komperdell GmbH, zH Walther Purtscher

Dorfbahnstraße 75, 6534 Serfaus. lassida@skiserfaus.at | 0676 / 846 236 369

Für unseren familiär

geführten Betrieb café heiner

suchen wir Verstärkung:

AB SOFORT

Koch/köchin

Küchenhilfe

Abwäscher

Bewerbungen schriftlich an

roland@habicherhof.at

oder Tel.: 0664 4015080

café heiner, Hauptstraße 58

6433 Oetz, www.heiner.at

Wir suchen für die Sommersaison

(Juni - Sep.) eine Frühstückskellnerin

3 Tage (20

Stunden) und eine Abendkellnerin

3 Tage (20 Stunden) oder

eine Kellnerin für 40 Stunden 3

mal Frühdienst und 3 mal Spätdienst

5 oder 6 Tage Woche.

Du bist freundlich, zuverlässig

und motiviert, dann melde

dich. Hotel Fernblick Fiss, Tel.

05476 6560

ALPENHOTEL OETZ

Wir suchen für kommende Sommersaison

für Pensionsservice noch eine

BEDIENUNG

in Teil- oder Vollzeit.

Entlohnung nach KV bei entsprechender

Praxis Mehrbezahlung möglich.

Ihre Bewerbungen richten Sie bitte an

Frau Schneider unter

Tel. 05252 6232 oder

office@alpenhotel-oetz.at

Für unseren Hotel- und Apartment-Betrieb

in See / Paznaun-Ischgl

suchen wir für die

Sommersaison

Zimmermädchen

IN TEILZEIT

sowie

Masseur/in

IN TEILZEIT

Bewerbungen bitte bei

Frau Mallaun, 05441 8509

Hotel Holiday & Residenz

info@hotel-holiday.at

RUNDSCHAU Seite 36 8./9. Mai 2019


Suche ab sofort Zahlkellnerin,

Teil- oder Vollzeit. Bezahlung

nach KV, Überzahlung möglich,

Rochus Stüberl, Sautens. Tel.

0676 5401242

Gasthof Sonne Imst sucht ab

sofort ein Zimmermädchen

bzw. Reinigungskraft 6 Tage/

Woche, halbtägig (8 bis 12

Uhr) und Ferialpraktikant/in für

Juli und August.Bewerbungen

an Tel. 05412 67292, Tel. 0664

3664500 oder per Mail: info@

sonne-imst.at

Suchen für Sommer Allrounderin

für Gäste- und

Hausbetreuung, in Teilzeit,

Nachmittagsdienst. Erwünscht:

Freude im Umgang

mit Gästen, deutschsprachig.

Grundkenntnisse mit PC und

Englisch. Wir freuen uns auf

Deine Bewerbung: Tel. 05442

63001, email: haueis@aon.at,

Hotel-Pension Haueis, Zams

Suchen für die kommende

Sommersaison in Obergurgl,

Zimmermädchen(bursch) ab

ca. 20.6. bis 20.9.19, selbständiges

Arbeiten und gute

Deutschkenntnisse erforderlich.

Tel. 0664 3000809

Hotel Mozart****, Landeck:

Wir suchen ab sofort Kellner/in

(Voll- oder Teilzeit). Bezahlung

nach Kollektiv, Überbezahlung

je nach Qualifikation möglich.

Thomas Radlbeck, Tel. 05442

64222, landeck@mozarthotels.

at

Wir suchen für die kommende

Sommersaison Service Mitarbeiter

mit Praxis ,Vollzeit,

6-Tage-Woche, KV Entlohnung

mit Bereitschaft zu Überzahlung

je nach Qualifikation, gerne

auch für langfristig (Winter).

Bei Interesse ein Mail an: info@

venetblick.com oder Tel. 05414

8550

„Apart Hotel Wieser“ in Sölden

sucht Reinigungskraft für 30

bis 40 Stunden pro Woche.

Arbeitsbeginn Ende Juni bis

Anfang September und dann

Möglichkeit für die Wintersaison.

Tel. 0664 9770366

Suchen zur Verstärkung

unseres Reinigungsteams für

unser Ferienhaus in Umhausen

ab sofort geringfügig

angestellte Reinigungskraft,

ganzjährige Anstellung möglich.

Tel. 0664 3955521, www.

huettenzauber-tirol.at

Berggasthof Piz Buin am

Silvrettasee: Für kommende

Sommersaison suchen wir-

Koch m/w, Schankhilfe m/w,

Abwäscher m/w, 5- oder

6-Tage-Woche. Bewerbungen

bitte an Familie Oberschmid:

info@buin.at oder Tel. 05558

4231

Für unser Tiroler Wirtshaus

„Törggele-Stub´n“ in Sölden

suchen wir ab Juni oder nach

Vereinbarung einen Küchenchef.

Entlohnung über Kollektiv,

Bewerbungen bitte an info@

die-alm.at

Vronis Grill Imst, sucht ab sofort

Küchenhilfe (mittags von

11.30 Uhr bis ca. 14 Uhr), 3-4

Tage in der Woche. Tel. 0681

81827075

Arbeit suchen

15-jähriges Mädchen aus

dem Ötztal sucht Ferialjob,

von Anfang Juli bis Anfang

September (z.B. Babysitten,

Mithilfe im Service usw.). Tel.

0664 1325974

zu vermieten

Broflchen von 30 - 180 qm

zu vermieten. Nutze unsere

nfrastrutur und unser umfangreiches

Netzwer. Tel.

05442 68877.

www.lantech.at

IMST: Modernes Geschäft

im Zentrum. 73 oder 147 qm!

Info: www.objekt-6460.at

Vermieten 2-Zimmer-Wohnung

in Imst, Kramergasse (gegenüber

M-Preis). Ca. 50 qm mit

Balkon und Abstellbereich. Tel.

0660 8105401

Neuwertige

Penthouse-

Wohnung zur

Miete in Imst-Zentrum!

Wnfl. ca. 79,70 qm mit drei

Zimmer, teilweise berdachte

uneinsehbare achterrasse

mit ca. 49,21 qm.

iete: auf nfrage, HWB: 32

l u c a . s c o p p e t t a @ s r e a l . a t

Tel. 05 0100 26353

www.sreal.at, Obj. Nr. 962/14538

Nassereith: Vermiete 3-Zimmer-Wohnung,

80 qm mit

Balkon, Garten, Garage, AAP,

sonnige, ruhige Lage, auch längerfristig.

Tel. 0664 88936043

Pians: Kleine Wohnung zu vermieten,

möbliert, maximal für 2

Personen. Tel. 0660 7502398

Schöne 2-Zimmer-Wohnung,

50 qm, im 2. Stock ab Juni in

Imst, Fabrikstraße, zu vermieten,

(Schlafzimmer, Bad mit Dusche,

Wohnküche mit Küchenblock,

Vorraum, Keller-Abteil und PKW

Stellplatz) € 675,- inkl. BK. Tel.

0664 8587563

Innsbruck: Vermiete kleine

Garconniere in der Technikerstraße

25. Tel. 0664 4143387

Tösens: Schöne 3-Zimmer-

Wohnung 100 qm ab sofort zu

vermieten. Süd-Ausrichtung,

mit Küche, 1 Parkplatz, Tel.

05477 219 tagsüber

Ried i.O.: Neue 65 qm Wohnung

mit Küche/Wohnraum

(teilmöbliert), 2 separate Zimmer,

Dusche/WC, Kellerabteil

und Parkplatz zu vermieten.

Info Tel. 0650 2007080

Oetz: Moderne

Gewerbefläche

mit angrenzendem

Lager zum Mieten!

Fr. Grünauer, Tel. 0664

88431121, www.remaxresidence.at

Ehenbichl: Büro 50 qm,

möbliert, mit 2 Arbeitsplätzen,

wenn gewünscht angrenzende

Lagerfläche vorhanden. Tel.

0676 4186610

Vermiete 1-Zimmer-Wohnung

mit Einbauküche und Balkon

in Roppen ab 1.Juni. Tel. 0664

1446173

Imst: 2-Zimmer-Wohnung,

ca. 60 qm, Küche/Esszimmer,

Wohnzimmer, Schlafzimmer,

Bad. Miete inkl. BK € 620,- Tel.

0650 5449590

Mötz: 2-Zimmer-Wohnung mit

integrierten Küchenblock und

Loggia, ab 15.5.2019. Tel. 0664

2785158

Zams: 62 qm Wohnung in ruhiger

und doch zentraler Lage,

Erdgeschoß, teilmöbliert. Kellerabteil

und Garten zur Mitbenutzung.

Preis nach Absprache ab

18 Uhr. Tel. 0650 3404417

Ehrwald/Dorfzentrum: Wohnung

zu vermieten, 46 qm für

junge Leute oder alleinstehende

Person - offenes Wohnen, Auskünfte

unter Tel. 0676 57830180

Maisonette-Wohnung (Erstbezug)

zu vermieten, ab

Juni 2019 in bester Lage in

Prutz. Ca. 110 qm, 3. Etage,

hochwertige Ausstattung,

Echtholz-Fussböden, kompl.

Einbauküche, Wohnzimmer,

3 Schlafzimmer, Bad, WC,

Südbalkon, Lift, Keller. KM

€ 850,-, PKW-Stellplatz € 50,-

mtl. Meldung telefonisch an die

RUNDSCHAU Imst, Tel. 05412

6911 unter Chiffre Nr. 1145

Vermiete Lagercontainer/

Lagerboxen in Imst/Industriezone.

Tel. 0664 4660905

zu mieten gesucht

Nichtraucher-Familie mit 2

Kindern sucht Mietwohnung in

Haiming bis € 600,-. Tel. 0699

14080499

SUCHE für gut situiertes

Paar 3-Zimmer-

Wohnung in Längenfeld

oder Sölden im Zentrum

zur Miete ab Sommer / Herbst

2019. ICF, Falkner GMBH

Tirol, Helene Falkner, Tel. 0664

9692857

Realitäten

KAUFEN - MIETEN

IMMOBILIEN

IMMOBILIEN – RÜCK

KAUFEN – MIETEN

IHR DIREKTER DRAHT

ZUR IMMOBILIE !!!

Tel. 0699 / 111 333 22

www.immobilien-rueck.at

IMMOBILIEN – RÜCK

Verkaufen großzügige

und ideal aufgeteilte

3-Zimmer-Wohnung –

ca. 88,31 qm – samt Zubehör, in

sonniger Top-Lage von Oetz! –

(EAW/HWB 96 / K C / fGEE 1,25

/ K C) – Tel. 0699 / 111 333 22 –

www.immobilien-rueck.at

RE/MAX

Mötz: Attraktive Niedrigstenergiehäuser

in guter Lage zu

verkaufen, Herr Seitz, Tel. 0512

566988, oce@conterra.at,

www.rema.conterra.at

Ansprechende

2-Zimmer-Wohnung

in Imst! Nfl.

ca. 60,55 qm, sehr zentrale

Lage. KP: € 140.000,-, HWB: 102

l u c a . s c o p p e t t a @ s r e a l . a t

Tel. 05 0100 26353

www.sreal.at, Obj. Nr. 962/14582

Hinreißende

5-Zi-Wohnung

in Arzl im

Pitztal! Wnfl. ca. 110,97 qm,

wunderschöner Wintergarten,

gute Raumeinteilung, sehr

zentrale und sonnige Lage.

KP: 299.000,-, HWB: 48

l u c a . s c o p p e t t a @ s r e a l . a t

Tel. 05 0100 26353

www.sreal.at, Obj. Nr. 962/14449

Schöne Wohnung

in absoluter

Ruhe- und Waldrandlage

von Tarrenz! Wnfl.

ca. 103,70 qm mit vier Zimmer,

schöne Lage, optimale Raumaufteilung.

KP: € 179.000,-

l u c a . s c o p p e t t a @ s r e a l . a t

Tel. 05 0100 26353

www.sreal.at, Obj. Nr. 962/14486

37

JAHRE

Gardasee: Wohnungen in

verschiedenen Größen in

traumhafter Lage zu verkaufen!

Hr. Hackl Raimund,

Tel. 0650 5327393, www.

hackl-immobilien.at

Raum Seefeld: Für einen

vorgemerkten Kunden suchen

wir in der Region Seefelder

Plateau eine 3-Zimmer-Wohnung

mit Kellerabteil und Autoabstellplatz.

Wenn Sie Ihre

Wohnung verkaufen möchten,

melden Sie sich bei Hr. Hackl

Raimund, Tel. 0650 5327393,

www.hackl-immobilien.at

Häselgehr: ca. 360 qm Mehrfamilienhaus

mit großem Potenzial

für zahlreiche Nutzungsmöglichkeiten

zu verkaufen.

KP: € 199.000,-, Fr. Isolde

Jung, Tel. +491725632593,

www.hackl-immobilien.at

Pfunds: Neuwertige 4-Zimmer-

Wohnung mit Wintergarten

& Balkon in TOP Lage zu

verkaufen! KP: € 290.000,- VB.

HWB 65/C, Hr. Thomas Marth,

B.A., Tel. 0650 4449902, www.

hackl-immobilien.at

Ladis: Traumhaftes ca. 478

qm Grundstück in ruhiger

Lage zu verkaufen! KP:

€ 262.900,-. Fr. Sandbichler

Janina, Tel. 0650 9002937,

www.hackl-immobilien.at

Telfs Umkreis 40 km: Suche

dringend ein Grundstück oder

eine barrierefreie Wohnung

mit mind. 2 Schlafzimmer für

vorgemerkten Kunden zum

Kaufen! Fr. Sandbichler Janina,

Tel. 0650 9002937, www.

hackl-immobilien.at

Wohnung in Umhausen

mit ca. 77 qm zu

verkaufen. Weitere

Informationen unter www.

ic-falkner.at oder ICF, Falkner

GMBH Tirol, Helene Falkner,

Tel. 0664 9692857

ZU VERKAUFEN

Haus- und Grundanteil

aus Verlassenschaft

(Bj. 1960)

Top Lage mit herrlichem

Ausblick auf den Kaunergrat.

Kaufpreis Euro 120.000,–

1. Stock mit Balkon, große Terrasse,

Dachboden, Keller, große Garage,

Garten, Holzschuppen.

BESICHTIGUNGSTERMINE:

11.05. und 18.05.2019

von 14 bis 18 Uhr

in 6526 Kauns, Mösleweg 3

Tel. 0677 62927830

Luca Scoppetta

Imst · Sparkassenplatz 1

Tel.: 050100 - 26353

luca.scoppetta@sreal.at · www.sreal.at

8./9. Mai 2019

RUNDSCHAU Seite 37


W i r

suchen

dringend

Häuser, Wohnungen

und Grundstücke

im Bezirk Landeck! Besser

gleich zum Marktführer!

r o b e r t . s i e g e l e @ s r e a l . a t

Tel: 05 0100 26369, www.sreal.at

Sautens: Lebenstraum,

Landhaus/

Personalhaus zum Kaufen! Fr.

Ferrari, Tel. 0664 88431123,

www.remax-residence.at

Fließ: Wohnen auf

besondere Art,

Lebensgefühl pur, Einfamilienhaus

zum Kaufen! Hr. Grünauer

D., Tel. 0664 88431129, www.

remax-residence.at

Wenns: Eigenheim

mit Urlaubsfeeling,

Mehrfamilienhaus zum Kaufen!

Fr. Raggl, Tel. 0664 9181696,

www.remax-residence.at

Imst: Neubau

Penthouse-

Wohnung mit großer Dachterrasse

und 2 Tiefgaragen-

Abstellplätzen zum Kaufen!

Hr. Venier, Tel. 0664 1635187,

www.remax-residence.at

Gratis Bewertung Ihrer

Immobilie! Diskret und kompetent

für die beste Verkaufsstrategie

- Dr. Heribert Fink, Tel.

0664/963 43 47

zu verpachten

Teich-Biotop mit Stadl im Tiroler

Zugspitzgebiet zu vermieten,

sonnige Lage, Tel. 0676 82562875

Realitäten-Ankauf

Imst/Landeck:

Wir suchen Ihre

Immobilie! Das RE/MAX- Team

verkauft stressfrei für Sie zum

Spitzenpreis! Hr. Grünauer,

Tel. 066 8080, ofce

remax-residence.at, www.

remax-residence.at

Landeck, Top- Wohnungen,

leistbar, ab 90 qm mit Balkon

und TG- Platz, HWB 58,

heribert.ninnreal.at, Tel.

0664 9634347

Privatverkauf: 4-Zimmer-

Wohnung in Imst, Zentrumslage,

106 qm, Reihenhaus-Charakater.

Meldung telefonisch

an die RUNDSCHAU Imst, Tel.

05412 6911 unter Chiffre Nr.

1144

Dringend: Bauträger sucht

Grundstücke, auch mit Altbestand

ab 500 qm, diskrete Abwicklung

garantiert zu absoluten

Höchstpreisen, Anbote an Dr.

Heribert Fink, Tel. 0664 9634347

Begleitservice

Agentur Life-Style. Tel. 0664

4070700

PÄCHTER MIT HERZ UND

LEIDENSCHAFT GESUCHT

für Re s tau rant im Zentrum von Fiss

100 Sitzplätze, Bar & Terrasse

langfristig ab Dezember 2019

Familie Schmid

Hotel Toalstock

Tel. 0650 6131400

info@toalstock.at

SUCHE für Ehepaar

Pension oder Appartementhaus

in Sölden

oder Gurgl zum Kauf. ICF,

Falkner GMBH Tirol, Helene

Falkner, Tel. 0664 9692857

PREGA Immobilien. Absamerin

sucht für ihre Familie

zwischen Fritzens und Igls

ein neues Domizil. Haus, Baugrund,

Altbestand. Frau Agnes

Pregenzer, Tel. 0650 5012311

PREGA Immobilien. Gesucht

für weitere vorgemerkte Interessenten,

Häuser, Grundstücke,

Hotels. Frau Agnes Pregenzer,

Tel. 0650 5012311

Lámour: Exklusive Begleitungen.

Tel. 0676 5118000

www.lamour-escortservice.at

KFZ

CHIPTUNING-TYROL.COM

Mobiles Chiptuning, Softwareoptimierung,

Codierung

mit Garantie und vieles mehr

in ganz Tirol, ab € 199,-, Tel.

0660 2078, E-Mail info

chiptuning-tyrol.com, www.

chiptuning-tyrol.com

DACIA Lodgy, Baujahr 2012,

85.000 km, einige Extras,

Anhängerkupplung, garagengepegt-rostfrei,

07 ,

navyblau, Navi, VB € 6.200,–.

Tel. 0650 3332380

Verkaufe Skoda Fabia, 55 kW,

E 02006, servicegepegt,

8-fach-bereift, sehr guter Zustand,

Klima, 218.000 km, VB:

€ 2.800,-. Tel. 0699 12290907

Renault Clio, Bj. 2007, guter

Zustand mit Pickerl, € 2.500,-.

Tel. 0664 9951416

Opel Insignia Sports Tourer,

Kombi, 160 PS, 206.000 km,

Bj. 2009, viele Extras, gültiges

Pickerl, guter Zustand, um

€ 4.550,-. Tel. 0660 8610877

Hausbau

50 Jahre Estrichverlegung und

Isolierungen Franzelin! Preiswert

und auch kleine Aufträge.

Tel. 0664 6305609

Unterbodenschutz

Mehr als 25 Jahre Erfahrung

Werkstätte für alle Marken, in PKW Unterbodenschutz

Schadensabwicklung KFZ, Verleih

Autotransport-Anhänger, KFZ-Service Tschuppi, 6426

und Hohlraumversiegelung.

Privatverkaufsplatz, Scheibenreparatur.

Tel. 0664 2433837, der Bundesstraße.Tel. 0664

Roppen, Gewerbegebiet an

Email infofz-rueland.at 88515675

KFZ Ankauf aller Art. Tel. 0676

6406468

Blumen & Pflanzen

ANKAUF von PKW & LKW,

sofort Bargeld. Kaufen auch

Fahrzeuge mit Motor- und

Getriebeschaden, hohe Kilometerleistung,

Unfallfahrzeuge

usw. Export. Tel. 0676 6825687

Dellendrücken, Versicherungsabwicklung,

Lackierung, Unfallinstandsetzung,

Scheibentausch.

Schatz&Mayr OG, Tel. 05412

62666, Gewerbepark Pitztal 2

Professionelle Fahrzeugaufbereitung

für innen und

außen. Info & Kontakt: www.

ra-performance.at, Tel. 0664

4304809

Thujen Smaragd

TOTALABVERKAUF

80 cm € 7, 50 140 cm € 25,-

100 cm € 9, 50 170 cm € 35,-

120 cm € 15,- 190 cm € 49,-

Weitere Größen lieferbar.

Preise ab Acker & € 50,- Einkaufswert.

Weitere Zustellung Größen möglich! lieferbar!

Preis BIODÜNGER ab Acker. Zustellung (Alpaka Gold) möglich!

Florian Grameiser

6424 Silz • 0664 3649014

www.grameiser.at

Camping

Fendt Platin Doppelachser,

sehr gepegt, Euromover, viel

ubehr, garagengepegt,

Telfs, wegen Campingaufgabe

zu verkaufen, Beschreibung,

Fotos Zusendung per Email,

Tel. 0650 4714247

Gesundheit

Karmische Astrologie - nimm

dein Schicksal bei der Hand!

Tel. 0650 5615216

REIKI Energietankstelle - Reiki

Anwendungen für Mensch und

Tier, Seminare für alle Grade,

Austauschtreffen, Meditationen,

holistische Rückengesundheit.

Mitglied VGNÖ und ÖBRT. www.

gesundbewegt.com

Astrologische Beratung: Biete

nregung zur elbstreexion,

Partnerschaftsanalysen, Jahresprognosen

und Orientierungshilfe.

Tel. 0676 3364590

zu kaufen gesucht

Kaufe alte bäuerliche Sachen,

Trophäen, alte Postkarten,

Verlassenschaften und alles

aus Oma´s Zeiten. Tel. 0650

2865905

Landwirtschaft

Verkaufe Steyr Traktor 548, Allrad,

Bj. 1976, Top Zustand mit

viel Zubehör und Motormäher

Reform 116, Breite 1,40, 7 PS.

Tel. 0676 3442297

JAPI & PARTNER

GmbH, 6460 Imst, Gewerbepark 16, Tel. 05412/62062

www.sonnenschutztechnik-oberland.at

Ihr persönlicher Fachberater

Herbert Schaffenrath berät Sie gerne

Bergmann Ladewagen in

gebrauchtem Zustand mit

Schneidwerk. Komplett,

funktionstüchtig und fahrbereit.

VP € 400,-. Tel. 0664

2122975

Oberhofen, Oberdorf 27: Jeden

Sonntag ab 10 Uhr Freilange-

gel eder rt ab 0 ochen

bis zur Legereife, Wachteln

sämtliche Farben, Nandus. Tel.

0660 4719357

Reisen/Urlaub

Portofino & Cinque Terre

2. – 5.6. inkl. Bus, HP, Bahnfahrt

& Bootsausflüge € 415,-;

Preishit Prag 20. – 22.6. inkl.

Bus, VP, Stadtbesichtigung

€ 235,-; Tel. 05262 62226,

www.dietrich-touristik.at

Verschiedenes

Ihre Silikonfugen sind

schimmlig, rissig oder undicht?

Wartung und Sanierung.

Tel. 0676 5513186

-


-

P




A

W -



P



W

-

A-



-




P


U

Bekanntschaften

Du bist 60+, alkoholfrei, liebenswert,

häuslich und treu?

Dann melde dich unter Zuschriften

an die RUNDSCHAU

Reutte, Lindenstraße 35 unter

Chiffre Nr. 1143

RUNDSCHAU Seite 38 8./9. Mai 2019

AUSGABE IMST

Wege zu

Ihrem Erfolg!

Ihre Kleinanzeige in der

anzeigen@rundschau.at


S PORT

D A WAR WAS LOS...

Saisonstart

für Christoph Gobber

Radsportler lotet bei Aufbaurennen seine Form aus

(sas) Für den Außerferner Radsportler Christoph Gobber hat die

Rennsaison bereits begonnen. In den ersten Rennen geht es vor allem

darum, an der Rennbelastung und an der Form zu trainieren. Natürlich

zählt auch das Ergebnis, ist aber momentan eher zweitrangig.

Die 12-köpfige Truppe aus dem Lechtal machte Kilometer in Wien. Neun Läufer

absolvierten insgesamt 214 Kilometer

Foto: Ginther

(mw) Wings for life! Laufen für

die, die es nicht können! Vergangenen

Sonntag fiel – weltweit zur

gleichen Zeit – der Startschuss für

den „Wings For Life Run“. Eine

Gruppe aus dem Lechtal reiste mit

dem Zug nach Wien, um beim

„World Run“ mitzumachen. Zur

Läuferschar zählten auch Sigrid

Wolf mit Ehemann und „Laufenum-zu-helfen-Organisator“

Lukas

Ginther. In München gingen 65

(!) Mitarbeiter des Ceratizit und

mehrere kleine Freundschaftsgruppen

an den Start. Pünktlich

zum Startschuss fiel Schneegraupel

vom Himmel über München.

Die Läufer in Wien wurden von

Regenschauern durch die Stadt

begleitet. Überraschte Gesichter

gab es bei unverhofften Treffen

von Bekannten bei dem ein oder

anderen Überholmanöver.

Die Spendengelder des Rollstuhl-

und Laufevents fließen zu

100% in die Rückenmarksforschung,

damit Querschnittsläh-

Das Catcher Car holte Team „Run ´n

´roll“ bei Kilometer 7 ein. RS-Foto: Weber

mung irgendwann geheilt werden

kann. Die Ziellinie ist durch das

Catcher Car beweglich. Eine halbe

Stunde nach dem Start fuhr

das Auto los und nahm die Verfolgung

auf. Die staatlich anerkannte

Stiftung kann unter www.

wingsforlife.com unterstützt werden.

Am 27. April und 1. Mai war Christoph

Gobber bei den Rennen in Landshut

und Frankfurt am Start. Er startete

bei beiden Rennen für Heinz Kargl

(ehemaliger Bundesligafahrer und Sportlicher

Leiter, die RUNDSCHAU berichtete)

und dem Team Lampersberger/

Krist.com.

Beim Landshuter Straßenpreis lief es

für den Außerferner leider nicht ganz

nach Wunsch. „Das Wetter machte

mir einen ordentlichen Strich durch

die Rechnung. Beim Start herrschten

noch angenehme Temperaturen, aber

innerhalb von 15 Minuten gab es einen

schlagartigen Wettersturz mit Gewitter

und anschließender Graupelschauer.

Für diese Bedingungen war ich dann

definitiv falsch gekleidet. Zudem habe

ich zu wenig Erfahrung, um bei solchen

Verhältnissen schnell Rad zu fahren. In

den Abfahrten und den Kurven wird

es extrem rutschig und solche Passagen

dennoch schnell zu meistern, muss ich

erst noch lernen“, gestand Christoph

Gobber ein.

Dementsprechend sollte es in Frankfurt

besser klappen. „Gott sei Dank ist

es mir gelungen, hier ein gutes Rennen

zu fahren.“ Das 100 Kilometer lange

und mit 1500 Höhenmeter gespickte

Rennen war an das Profi Rennen Eschborn-Frankfurt

(daran anschließend)

angelehnt und umfasste die gleichen

Anstiege. Diese waren der 15 km lange

Feldberg, der Anstieg nach Ruppertshain

und der Mammolshainer Stich. Zu

Beginn des Rennens herrschte enormes

Tempo. „Von Eschborn nach Frankfurt

und durch die Stadt hindurch rasten wir

mit einem Schnitt von 45 km/h. Den

darauffolgenden Feldberg (ein typischer

Rollerberg) fuhren wir mit 25 km/h

hoch. Dort merkte ich, das ich erst einige

Zeit benötigte, um den Rythmus

zu finden. Das restliche Rennen war

dann schwer für mich und die Beine

Christoph Gobber (der Fahrer im gelbschwarzen

Trikot) sammelte wertvolle

Erfahrungen und arbeitet mit seinem

Trainer Thomas Steurer weiter an seiner

Form.

Foto: Sportonline

schmerzten ordentlich. Der Mammolshainer

Stich gibt einem dann fast den

Rest. Eine 200 Meter lange Rampe mit

durchgehend 23 % Steigung. Ich konnte

das Rennen mit dem 25. Klassenrang beenden“,

schildert der Radsportler seine

Renneindrücke.

Mit dieser guten Leistung konnte

Gobber durchaus zufrieden sein. „Heinz

ist aber streng und wollte mehr von mir

sehen. Vor dem Feldberg hätte ich mich

früher in Position bringen müssen, um

womöglich mit den Spitzenleuten an der

Kuppe anzukommen. Aber dennoch...

ich bin stets guter Dinge. Mein Körper

ist sicherlich noch nicht bei 100 % Leistung

angekommen aber mein Trainer

Thomas (Steurer, Anm.d.Red.) und ich

sind beim Arbeiten. Die nächsten Rennen

werde ich im Trikot vom RSC Auto

Brosch Kempten starten“, richtet Christoph

Gobber den Blick nach vorne.

Abend der besonderen Art

Die bewegen was! Ceratizit-Mitarbeiter liefen für die Rückenmarksforschung.

Foto: Ceratizit

(sas) Wie in den vergangenen Jahren

auch lädt die Fachschule für Kunsthandwerk

und Design in Elbigenalp

auch heuer zum „Abend der besonderen

Art“ ein. Am Mittwoch, dem 22.

Mai, erwartet die Besucher ab 18.30

Uhr folgendes Programm:

Ausstellungseröffnung kreativ-künstlerischer

Arbeiten von Absolventen der

Schule – Sandra Brugger (Bildhauerin),

Viktoria Egg (Malerin).Die ausgestellten

Werke können vom23. Mai bis 13.

Juni im Ausstellungsraum besichtigt

werden. Öffnungszeiten: Montag bis

Freitag, von 8 bis 12 Uhr und von

13.30 bis 17 Uhr (Dienstagnachmittag

geschlossen).

Präsentation und Ausstellung der

Projektarbeiten der heurigen Abschlussklassen

– insgesamt werden sieben

Projekte präsentiert.

„Lange Nacht des Kunsthandwerks

– Schülern arbeiten bei offener Tür von

19.30 bis 22 Uhr in den Werkstätten!

8./9. Mai 2019

AUSSERFERNER

SEIT 1922

NACHRICHTEN

RUNDSCHAU

Seite 39


Toller Erfolg für Breitenwanger Läufer

Daniel Stütz siegte beim Tiroler Alpencup in Schwaz

Von Sabine Schretter

Am Samstag, dem 4. Mai, starteten die

Sportler des SC Breitenwang Special Handicap

beim Tiroler Alpencup in Schwaz.

Christian Thomsen nutzte die Gelegenheit,

den 5000 m Lauf als Training für die

kommenden Meisterschaften zu absolvieren.

Er belegte den 4. Platz in der Allgemeinen

Klasse mit einer Zeit von 21,173

Minuten.

Alexander Haissl und Daniel Stütz traten

über 600 m an, um ein Training unter

Wettkampfbedingungen für ihre Spezialdisziplinen

800 m bzw. 400 m zu haben.

Beide Athleten zeigten sich bereits gut in

Form. In der offen ausgetragenen Klasse

Behindertensport siegte Parasportler Daniel

Stütz vor Alexander Haissl, Sören

Schneeweiß konnte den 3. Platz erreichen

und komplettierte den Erfolg der Breitenwanger

Sportler. Die Läufer freuen sich bereits

auf den nächsten Bewerb beim Tiroler

Alpencup am 25. Mai in Breitenbach.

Alexander Haissl, Daniel Stütz und Sören

Schneeweiß (v.l.) tankten Selbstvertrauen

für die kommenden Wettkämpfe.

BRG treffsicher!

Gymnasium holt Frühjahrsmeistertitel

in der Schülerliga Fußball

(sas) In der vergangenen Woche konnte bei schönem Wetter die Frühjahrsmeisterschaft

der Schülerliga Fußball ausgetragen werden. Neben

der NMS Untermarkt kämpften alle Schulen des Bezirkes auf der schönen

Anlage in Breitenwang um den Sieg.

Christian Thomsen (hinten), Sören Schneeweiß, Daniel Stütz und Alexander Haissl

(vorne v.l.) gehören zum starken Team des SC Breitenwang Special Handicap.

Fotos: Sigurd Stütz

Squash-Seniorenmeistertitel!

Super Sieg für Konny Höllein

(sas) Die DSEM 2019 (Deutschen Senioren Einzelmeisterschaft) wurden

heuer in Nebringen/Gäuffelden mit 128 Teilnehmern ausgetragen.In

elf Altersklassen zwischen 35 und 75 Jahren kämpften die Squasher um

den begehrten Titel.

Fairplay und spannende Partien dominierten bei der Frühjahrsmeisterschaft der

Fußball-Schülerliga. Den Titel sicherte sich die Mannschaft des BRG Reutte.

Foto: Ruf

Die Zuschauer kamen voll auf ihre

Kosten, denn den jungen Ballkünstlern

gelang es, in mitreißenden Partien ihr

technisches und läuferisches Können

unter Beweis zu stellen.

Das stark spielende Team des BRG

Reutte konnte sich verdient den Meistertitel

sichern, da sie durch schnelles,

gutes Zusammenspiel überzeugen

konnten. Die Herbst- und Frühjahrsrunde

insgesamt ging ebenso an das

BRG. Der Torschützenkönig kommt

mit Fayaz Nadiri aber aus den Reihen

der NMS Königsweg.

Besonders hervorzuheben ist die

Fairness aller Teams. Sie machten

RUNDSCHAU Seite 40

es dem Schiedsrichter Dieter Pfeifer

leicht, die Partien zu leiten.

Ein herzliches Dankeschön gilt der

Sparkasse Reutte, die die Brotzeit für

die Schüler sponserte, dem Bezirksreferenten

Hannes Kirchebner für die

Planung und Durchführung der Meisterschaft,

Dieter Pfeifer für die Leitung

der Spiele und der Familie Kerber, die

sich wieder um das leibliche Wohl der

Schüler kümmerte!

DIE PLATZIERUNGEN. 1. BRG

Reutte, 2. NMS Königsweg, 3. NMS

Tannheim, 4. NMS Ehrwald, 5. NMS

Vils, 6. NMS Lechtal.

AUSSERFERNER

SEIT 1922

NACHRICHTEN

Konny Höllein (vorne im blauen Trikot) holte erneut den Titel bei der Deutschen

Senioren Einzelmeisterschaft im Squash.

Foto: Höllein

Auch Konny Höllein (1. SC Kempten),

die Nummer eins in der europäischen

Rangliste, ließ es sich nicht

nehmen, an diesem Wettbewerb mit

weiteren fünf Konkurrentinnen in der

Klasse D50+ teilzunehmen.

Am Anfang fand Konny nicht gleich

in ihr gewohntes Spiel und musste den

ersten Satz an die Münchnerin Manuele

Kempf abgeben. Nach der Satzpause

ging die Außerfernerin dann voll konzentriert

in den Court, spielte präzise

lange Bälle, drehte das Spiel um und

gewann diese Partie mit 3:1.

In den nächsten drei Begegnungen

ließ Konny nichts anbrennen und gewann

diese jeweils mit 3:0 gegen Störte

Becker aus Hessen, Heike Britten aus

dem Saarland und Petra Kreutz aus

NRW. Nach vier anstrengenden Spielen

waren die Beine schon etwas müde,

das spürte Höllein im Finale gegen Felicitas

Haustein aus Hessen im ersten

Satz. Aber die Squasherin stellte ihren

Spielmodus um und dank ihrer technischen

Überlegenheit konnte sie das

Match noch mit 3:1 für sich entscheiden.

Somit hieß und heißt die alte und

neue Deutsche Senioren Meisterin der

Klasse D50+ und zum fünften Mal in

Folge Konny Höllein.

8./9. Mai 2019


Am Samstag, dem 4. Mai, veranstaltete der SC Schwaz-Stocksport in

der „Hallo Du Arena“ in Ebbs das dritte Fred Kljma Gedächtnisturnier,

an dem nicht weniger als 30 Mannschaften teilnahmen.

Von Sabine Schretter

Die Mannschaft des SC Breitenwang,

in der Besetzung Roland und Alexander

Hechenblaikner, Dieter Adler und

Silvio Mürkl war in Gruppe A gesetzt

und traf dort auf Tiroler und deutsche

Spitzenmannschaften.

Gleich von allem Anfang entwickelte

sich ein hochklassiger Wettkampf,

der alle Mannnschaften forderte. Die

Breitenwanger sowie der ESV Wang

aus Deutschland gaben dabei nur fünf

Punkte ab. Breitenwang konnte sich

aber aufgrund der besseren Stocknote

den Sieg sichern. Aber auch der SV

Breitenbach 2 spielte sehr stark und

Fred Kljma Gedächtnisturnier

Toller Erfolg für Breitenwanger Stockschützen in Ebbs

reihte sich mit nur einem Punkt Rückstand

auf dem hervorragenden dritten

Platz ein.

TITELKAMPF. In der Finalrunde

und im Spiel um Platz eins trafen die

Breitenwanger auf den Überraschungssieger

der Gruppe B, den ESC Jochberg,

und unterlagen nach hartem Kampf mit

20: 23. Beim Spiel um den 3. Rang besiegte

der Zweitplazierte aus Gruppe A,

der ESV Wang, die Stocksportler des

Vereins Stocksport Schwaz mit 14: 16.

Mit diesem internationalen Erfolg

in der Tasche können die Breitenwanger

Stocksportler zuversichtlich in die

kommenden Meisterschaftsspiele starten.

Stocksportturnier

in Nassereith

Pokal wanderte vom Bezirk Imst nach Breitenwang

Die Breitenwanger Stockschützen, mit Alexander Hechenblaikner, Silvio Mürkl, Dieter

Adler und Roland Hechenblaikner (v.l.), verbuchten in Ebbs einen tollen Erfolg.

Foto: SC Breitenwang

Trainingslager in Kroatien

Lermooser Tennisspieler

starten motiviert in die neue Saison

(bw) Zehn Spieler des TC Raiffeisen Lermoos fuhren gemeinsam am

20. April nach Pula in Kroatien, um sich in einem Trainingslager auf die

Sommersaison vorzubereiten. Auf der kroatischen Tennisanlage wurde

eine Woche lang jeden Tag zweimal zwei Stunden fleißig und motiviert

trainiert.

Die Breitenwanger Stocksportler waren beim Turnier in Nassereith mit dem Team

Dieter Adler, Lisa Wagner, Sigrid Dablander und Roland Hechenblaikner (v.l.) erfolgreich.

Foto: SCB

8./9. Mai 2019

(sas) Der SC Breitenwang ging mit

zwei Mannschaften beim Stocksportturnier

in Nassereith an den Start. Die

Mixed-Mannschaft der Breitenwanger

mit Sigrid Dablander, Lisa Wagner,

Dieter Adler und Roland Hechenblaikner

nutzte dieses Turnier als optimale

Vorbereitung für die Tiroler Meisterschaften.

Das Team konnte seine Klasse

gekonnt zeigen und siegte mit zwei

Punkten Vorsprung vor dem ESC Imst

1. Die Ergebnisliste zeigt, dass das Turnier

fest in Außerferner Hand war. Die

Mannschaft SC Breitenwang wurde

guter Dritter, der SV Lechaschau reihte

sich auf Rang vier ein. Die Mannschaften

aus dem Bezirk Imst belegten die

Plätze fünf bis neun, die Stockschützen

aus Ehrwald beendeten das Turnier auf

dem zehnten Platz.

Gemeldet waren 15 Mannschaften,

zwei Teams traten er nicht an. Der Bewerb

war ausgezeichnet organisiert und

konnte perfekt abgewickelt werden.

AUSSERFERNER

SEIT 1922

NACHRICHTEN

RUNDSCHAU

Die Lermooser Tennisspieler sind heiß auf die Sommersaison.

Die Damen und Herren formten ihre

Fähigkeiten in verschiedenen Übungen,

beim Einzel und auch beim Doppel.

In den Pausen amüsierten sich die Lermooser

bei anderen Sportarten, wie

Beachvolleyball oder Tischtennis oder

relaxten auch einfach entspannt am Pool.

Abends wurde noch gemütlich zusammengesessen.

Am 27. April machten sich

die Lermooser wieder auf den Heimweg,

um in Lermoos die Tennisplätze für die

Sommersaison spielfertig zu machen.

RS-Foto: Wolf

Der TC Raiffeisen Lermoos meldete

heuer eine Damen- und eine Herrenmannschaft

für die Tiroler Mannschaftsmeisterschaft.

Die Damenmannschaft

tritt in der Bezirksliga 1

an und bestreitet die erste Begegnung

am 11. Mai in Längenfeld, das erste

Heimspiel findet am 25. Mai statt. Die

Herrenmannschaft matcht sich in der

Bezirksliga 2 am 12. Mai in Lermoos

gegen die Mannschaft aus Weißenbach.

Seite 41


L ANDESLIGAWEST

Vils muss sich Innsbruck West geschlagen geben

Spielabsage in Reutte

(as) Vils : SPG Innsbruck West - 0:2

(0:0). Der FC Schretter Vils spielte bereits

am Freitagabend vor heimischer Kulisse

gegen die SPG Innsbruck West. Die

Grenzstädter müssen weiterhin auf Spielmacher

Armin Kinigadner verzichten,

auch Kapitän Mathias Wörle und Dominik

Holl nahmen zuerst angeschlagen

auf der Bank Platz. Beide Mannschaften

versuchten, Fußball zu spielen, doch auf

beiden Seiten gab es kaum Tormöglichkeiten.

Die Mannschaften neutralisierten

sich, auch nahm kein Team das Heft

wirklich in die Hand. Nach einer torlosen

ersten Hälfte wurden die Seiten gewechselt,

am Spielverlauf änderte sich zuerst

nichts. In der 67. Spielminute tauschte der

FC Schretter Vils gleich doppelt, Dominik

Holl und Kapitän Mathias Wörle kamen

ins Spiel. Die Haid/Wachter-Elf bekam

durch die Wechsel einen Schub, spielte

energischer in die Spitzen und entwickelte

mehr Druck auf die Gäste aus Innsbruck.

Entgegen des Spielverlaufs und mitten in

die Vilser Drangphase spielten die Gäste

einen langen Ball in den Strafraum und

der Stürmer verlängerte den Ball in der 80.

Spielminute zum 0:1. Danach warf der FC

Schretter Vils alles nach vorne und wollte

den Ausgleich erzwingen. Die SPG Innsbruck

West bekam in der 88. Spielminute

einen Freistoß zugesprochen, der Ball

wurde von der Vilser Mauer unglücklich

zum 2:0 Endstand abgefälscht. Für den

FC Schretter Vils wäre in diesem Spiel

Vorschau

Freitag, 11. Mai 2019

Lechaschau : St. Leonhard

17.30 Uhr

GEBIETSLIGAWEST

1. Landeck 20 60:19 52

2. IAC 20 54:30 43

3. Schmirn 20 40:26 35

4. Oberhofen 20 43:32 35

5. Längenfeld 20 46:37 33

6. Fulpmes 20 60:47 32

7. Tarrenz 20 49:37 32

8. Umhausen 20 44:38 28

9. Pitztal 20 46:59 22

10. Haiming 20 38:46 21

11. Stams 20 38:56 21

12. SPG Arlberg 20 33:42 20

13. Reichenau SVG 1b 20 34:53 20

14. Axams 20 17:80 2

mehr drin gewesen, ein Unentschieden

wäre dem Spielverlauf gerecht gewesen,

doch am Ende des Tages stand man wieder

ohne Punkte da.

(upi) SV Reutte : SV Oberperfuss

verschoben auf Mittwoch, 22. Mai 20.30

Uhr. Nächstes Spiel: SV Thaur – SV Reutte,

Samstag, 11. Mai, 17 Uhr. Da hat der

Schneefall bzw. das Schlechtwetter den

Beteiligten einen Strich durch die Rechnung

gemacht, und so musste das Heimspiel

von Reutte gegen Oberperfuss abgesagt

werden.

Winterliche Bedingungen und Schnee im Stadion führten zur Absage des Landesligaspiels

Reutte gegen Oberperfuss.

RS-Foto: Schretter

1. KLASSEWEST

Lechtal radiert Sautens aus

Traumsturm bei SPG in den Startlöchern. Reutte II holt einen Punkt. Zugspitze zeigte Moral gegen Ried

(upi) SPG Lechtal : SK Tiroler Holzhaus

Sautens - 7:1 (6:0). Nach dem

Sautens-Sieg ist vor dem Traumsturm.

Während Lechtal einen Kantersieg landet,

freut sich bei der Spielgemeinschaft jeder

über die anstehende Rückkehr von Simon

Schlichtherle. SPG-Coach Bernhard Galic

freut sich zusätzlich auf eine Sturm-

Premiere. Reutte II spielt gegen Nassereith

unentschieden. Tore: Fabian Plangger (17.,

45.), Seraphin Bailom (18., 34.), Lukas

Plangger (23.), Mario Klingenschmid (64./

Eigentor). Nächstes Spiel: SV Ried – SPG

Lechtal, Samstag, 11. Mai 19.30 Uhr. Revanche

geglückt, war Sautens hinten offen

wie ein Scheunentor? „So ist es“, gibt

Bernhard Galic zu, „wir haben uns mal so

richtig frei geschossen!“ War das gegen die

Ötztaler so zu erwarten? „Nein, eigentlich

gar nicht, sie waren in der Abwehr

schwach. Mich hat gewundert, dass wir

mit simplen Spielzügen durchgekommen

sind“, blickt der SPG-Coach auf eine über

weite Strecken recht einseitige Angelegenheit

zurück. „Wir sind super ins Spiel gestartet,

haben schon nach zwei Minuten

die erste Top-Chance vorgefunden. Dann

ist es Schlag auf Schlag gegangen, wir hatten

eine ziemlich gute Phase und hätten in

der ersten Halbzeit noch mehr Tore schießen

können!“ Nach 34 Minuten war der

Gegner quasi gebrochen. „Sie haben dann

untereinander diskutieren angefangen, fast

zu streiten, und wir haben weiter Gas gegeben.“

In der Halbzeit wechselte Galic

RUNDSCHAU Seite 42

dreifach, brachte zwei 16-Jährige und einen

17-jährigen Akteur. Nach Seitenwechsel

„haben wir nur mehr das Nötigste gemacht.

Sautens hat zwar probiert, aber an

diesem Tag war es zu wenig.“ Eine Erfolgsmeldung

gibt es auch abseits des grünen

Rasens. „Simon (Schlichtherle, laborierte

an einem Bandscheibenvorfall, Anm.)

steigt diese Woche wieder ins Training ein.

Galic: „Er hat brutal intensiv an sich gearbeitet!

Jeder staunt nur, und wir freuen

uns total, dass er zurückkommt. Er ist ein

Kämpfer! Und was mich besonders freut:

Wir werden gegen Ried erstmals mit unserem

Traumsturm (inklusive Thomas Ennemoser)

beginnen können. Fazit? „Wir

bleiben am Boden, so einfach wie heute

wird es nicht immer gehen. Ried (Tabellenletzter)

werden wir nicht unterschätzen.“

(upi) SV Reutte II : FC Nassereith -

2:2 (2:1). Tore für Reutte: Daniel Strauss

(2.), Mert Özdemir (45.). Nächstes Spiel:

SK Tiroler Holzhaus Sautens – SV Reutte

II, Samstag, 11. Mai, 17 Uhr. Zweimal

in Führung gegangen, zweimal den Ausgleich

kassiert – taugt einem auch nicht

unbedingt, oder? „Im Endeffekt hat es

gepasst“, schildert Reutte-Coach Engin

Pece den Spielverlauf in einem kampfbetonten

Match, „ein gerechtes Unentschieden!“

Reutte präsentierte sich dabei

in Spielhälfte eins spielerisch überlegen,

nur nach Seitenwechsel kam etwas Sand

ins Getriebe der Außerferner. „Wir sind da

AUSSERFERNER

SEIT 1922

NACHRICHTEN

spielerisch ein bisschen eingebrochen, das

war dann komplett durchwachsen!“ Fazit:

„Die Einstellung hat gepasst, mannschaftlich

war das kompakt. Auch mit den jungen

Spielern bin ich zufrieden.“ Sautens?

„Wird sicher auch wieder ein hartes Spiel,

sie sind eher robuste Spieler!“ PS: Im letzten

Aufeinandertreffen musste man sich

Sautens vor heimischen Publikum mit 1:3

geschlagen geben.

(as) Zugspitze : Ried - 3:3 (0:1). Der

FC Tiroler Zugspitze empfing die Mannschaft

aus Ried und legte von Beginn an

ein starkes Spiel hin. Die Schmid-Elf diktierte

das Spielgeschehen, hatte viel Ballbesitz

und spielte die Gäste an die Wand.

Bis ca. 30 Meter vor dem gegnerischen Tor

lief für den FC Tiroler Zugspitze alles wie

am Schnürchen, doch im Schlussdrittel

fehlten die zündenden Ideen. Wie aus

dem Nichts kamen die Gäste aus Ried in

der 32. Spielminute zur 0:1 Führung. Die

Ehrwalder steckten den Rückstand sehr

gut weg und kamen wieder zu Tormöglichkeiten,

kurz vor der Halbzeitpause hatte

der FC Tiroler Zugspitze die Großchance

auf den Ausgleich, der ungenützt blieb.

Mit dem knappen Rückstand ging man in

die Halbzeitpause, nach dem Seitenwechsel

standen die Hausherren höher, gingen

früh drauf und wollten den Ausgleich erarbeiten.

Die Gäste aus Ried zeigten sich

auf der anderen Seite effektiv, nützten ihre

Chancen eiskalt aus und zogen mit 0:3

davon. Der FC Tiroler Zugspitze zeigte

sich durch den deutlichen Rückstand wenig

geschockt, spielte weiter munter nach

vorne und in der 76. Spielminute erzielte

Johannes Pichler den 1:3 Anschlusstreffer.

Danach kam der große Auftritt von Jonas

Hosp, als er einen Seitfallzieher in Zlatan

Ibrahimovic Manier zum 2:3 abschloss.

Der FC Tiroler Zugspitze hatte Blut geleckt,

wollte man die starke Leistung doch

mit mindestens einem Punkt krönen. In

der 90. Spielminute, quasi mit dem Schlusspfiff,

fasste sich Marco Schatz ein Herz,

zog aus gut 20 Metern ab und erzielte den

viel umjubelten Ausgleichstreffer. Trainer

Marco Schmid zeigte sich nach dem Spiel

mit der Leistung zufrieden, vor allem mit

der gezeigten Moral seiner Mannschaft!

1.KLASSEWEST

1. Wacker Innsbruck 1c 20 93:14 48

2. Veldidena 20 64:35 41

3. Imst 1b 20 50:26 39

4. SPG Lechtal 20 54:36 35

5. Sellraintal 20 45:46 35

6. SPG Prutz/Serfaus 1b 20 55:35 33

7. SPG Mieminger Plateau 20 40:48 29

8. Oetz 20 31:43 29

9. Nassereith 20 43:45 27

10. Sautens 20 32:68 23

11. Union Innsbruck 1b 20 44:43 20

12. Reutte 1b 20 33:53 18

13. Zugspitze 20 26:73 12

14. Ried 20 17:62 10

8./9. Mai 2019


2. KLASSEWEST

Lechaschau

verliert dank Winterschlaf

Ohne Viererkette lief es nicht

(as) Grins : Lechaschau - 6:4 (4:1).

Der FC Lechaschau reist zu den Gästen

aus Grins, Trainer Robert Cacic musste

auf nicht weniger als sieben Spieler

verzichten, vor allem fiel die komplette

Viererkette aus. Der FC Lechaschau ist

zwar körperlich in Grins angekommen,

aber geistig wohl nicht, denn bereits Sekunden

nach dem Anstoß führten die

Gäste mit 1:0. So ging es auch weiter, der

FC Lechaschau befand sich im kollektiven

Winterschlaf und Grins führte nach

13. Spielminuten bereits mit 3:0. Danach

kam die Cacic-Elf auch auf dem Spielfeld

an und versuchte mitzuspielen. Kurz

vor der Halbzeitpause wurde dem FC

Lechaschau ein Elfmeter zugesprochen

und Sandro Hoheneder verwandelte sicher

zum 3:1. Wenige Augenblicke später

entschied der Schiedsrichter abermals

auf Strafstoß, dieses Mal für Grins. Auch

die Hausherren ließen sich diese Chance

nicht entgegen und erhöhten, mit dem

Pausenpfiff, auf 4:1. Der FC Lechaschau

wurde nach dem Seitenwechsel offensiver

und spielte munter nach vorne,

doch Grins schoss das Tor zum 5:1. Der

FC Lechaschau steckte jedoch nicht auf

und durch zwei Tore von Abdul Ali

Qazidada kam man auf 5:3 heran. Die

Gäste aus dem Außerfern warfen danach

alles nach vorn, gaben den Gastgebern

aus Grins Räume zum Kontern und diesen

nutzten die Hausherren eiskalt zum

6:3 aus. Mit der Schlussminute erhielt

der FC Lechaschau abermals einen Elfmeter

zugesprochen, Sandro Hoheneder

verwandelte den Strafstoß erneut sicher

zum 6:4 Endstand. Eine torreiche Partie,

in der der FC Lechaschau die Anfangsphase

komplett verschlief und somit

keine Punkte mit nach Hause nehmen

konnte.

2.KLASSEWEST

1. St. Leonhard 15 51:18 34

2. SPG Oberes Gericht 15 51:24 33

3. SPG Pians/Strengen 16 34:24 31

4. Vils 1b 15 35:17 29

5. Fließ 15 37:23 27

6. Grins 15 34:42 20

7. Längenfeld 1b 15 26:31 19

8. SPG Arlberg 1b 16 27:38 15

9. SPG Silz/Mötz 1b 15 23:43 11

10. Lechaschau 15 20:43 10

11. Pitztal 1b 16 20:55 10

12. Zams 1b 0 0:0 0

(sas) Den Saisonstart der Stadionleichtathleten des SV Reutte LA Raiffeisen

fixierten in diesem Jahr die Werfer. Eine kleine, aber wurfkräftige

Truppe machte sich auf den Weg nach Neusäß bei Augsburg zum Kreiswerfertag.

Neuer Vorstand beim

FC Holzbau Saurer Höfen

Rückblick auf erfolgreiches Vereinsjahr

(as) Vor Kurzem hielt der FC Holzbau

Saurer Höfen seine 38. ordentliche Generalversammlung

– in Anwesenheit von

Bgm. Vinzenz Knapp und Hauptsponsor

Christian Saurer – ab. Dabei wurde

das erfolgreich abgelaufene Vereinsjahr

2018/19 im Detail erläutert. Herausragend

waren die sportlichen Ergebnisse der U14

Mannschaft, die zum dritten Mal in Folge

AFL-Meister wurde sowie der AFL-Vizemeistertitel

und der Cupsieg der Kampfmannschaft.

Wirtschaftlich gesehen wurde

ebenfalls sehr gut gearbeitet, es konnte

ein finanzielles Plus erreicht werden.

Die durchgeführten Neuwahlen brachten

nur geringfügige Änderungen. Aus

dem Vorstand ausgeschieden sind Fabian

Pürstl und Markus Beyrer. Beiden Funktionäre

wurden mit einem Erinnerungsgeschenk

und viel Applaus für ihren

Einsatz beim FCH gedacht. Neu in den

zehnköpfigen Vereinsvorstand wurden

Lucas Keller und Daniel Ivkovits gewählt.

Saisonsauftakt der Leichtathleten

Die Werfer machten den Anfang

den M15 ebenfalls im Kugelstoßen und

im Diskus. Er war mit seinen Leistung

ebenfalls nicht ganz zufrieden, denn aufgrund

seiner Leistungen im Trainingslager

in Senigallia hatte er mehr erwartet.

Der Vierte im Bunde war sein Bruder

Andreas, der bei der U18 am Start war.

Mit dem Diskus verbesserte er seinen

Vereinsrekord aus dem Vorjahr um 1,78

Der neu gewählte Vorstand des FC

Holzbau Saurer Höfen.

Foto: FCH

Langzeitobmann Norbert Dreer wurde bei

der Wahl einstimmig wieder bestätigt. Mit

einer Vorschau über das bevorstehende

Vereinsjahr 2019/20 und anschliessendem

gemütlichem Beisammensein fand die

Generalversammlung einen würdigen Abschluss.

Das Komitee des FC Holzbau Saurer Höfen

(as) Obmann Norbert Dreer, Obmann-Stv.

Stefan Dreer, Schriftführer

Enrico Franzke, Schriftführer-Stv. Andreas

Menhard, Kassier Markus Antoszewsky,

Kassier-Stv. André Klar, Sportwart

Stefan Dreer, Jugendwart Lucas

Keller, Jugendwart-Stv. Enrico Franzke,

Platzwarte Stefan Karl und Markus Hechenblaikner,

Gebäudewart und Gerätewart

Nadré Klar und Daniel Ivkovits.

m auf 41,18 m, womit er auch den ersten

Rang belegte. Im Kugelstoßen musste er

sich trotz persönlicher Bestleistung mit

dem dritten Rang zufrieden geben.

Man darf gespannt sein, wie weit die

vier starken Außerferner Wurfsportler

ihre Leistungen heuer noch nach oben

schrauben – die ersten Versuche waren

jedenfalls schon vielversprechend.

Leonhard Jäger, Lukas Herzinger, Andreas Herzinger und Jonathan Tschauko (v.l.)

vertraten die Außerferner Leichtathleten bei den Kreiswerfertagen in Neusäß.

Foto: Witting

Bei nicht gerade optimalen Bedingungen,

bei zeitweisem Regen und kühlen

Temperaturen, gab’s teilweise durchaus

ansprechende Leistungen.

Jonathan Tschauko war bei der U14

am Start, er stieß eine neue persönliche

Bestleistung und sicherte sich damit den

Sieg. Den Vereinsrekord von Lukas Haas

8./9. Mai 2019

verpasste er knapp. Ebenfalls persönliche

Bestleistung warf er mit dem Speer

und belegte den zweiten Rang. Leonhard

Jäger feierte bei den M14 drei Siege, er

gewann im Kugelstoßen, Diskus und

mit dem Speer. Trotz dieser drei Siege

war er mit seiner Leistung nicht ganz

zufrieden. Lukas Herzinger siegte bei

AUSSERFERNER

SEIT 1922

NACHRICHTEN

RUNDSCHAU

17. Internationales Altherren-Pfingstturnier

(RS) Der FC Hozbau Saurer lädt

am Freitag, dem 7. Juni, zum Blitzturnier

auf Rasen--Kleinfeld (5 + 1) ein.

Bei ausgesprochen schlechter Witterung

wird am Kunstrasen (mit Bande)

gespielt.

Beginn der Vorrundenspiel ist ab

17 Uhr. Ab 20.30 Uhr beginnen die

Finalspiele. Siegerehrung erfolgt um

ca. 22.30 Uhr in der beheizten Hahnenkammhalle

mit Livemusik. Der

Eintritt ist frei.

ANSPRECHPARTNER. Obmann

Norbert Dreer, Tel. + 43 676 846575577

bzw. E-Mail: N.Dreer1959@gmx.at.

Auf zahlreiches Kommen freut sich

der FC Holzbau Saurer Höfen!

32. Internationales Pfingstturnier

(RS) Am Samstag, dem 8. Juni lädt

der FC Holzbau Saurer Höfen zum

Tagesturnier für Vereins-, Hobby-,

Stammtisch- und Altherrenkicker. Gespielt

wird auf dem Fußball-Kleinfeld.

Ab 9.30 Uhr beginnen die Vorrundenspiele,

die Finalspiele starten um 17

Uhr. Die Siegerehrung findet in der

beheizten Hahnenkammhalle ab 19.30

Uhr statt. Der Eintritt ist frei.

ANSPRECHPARTNER. Obmann

Dreer Norbert, Tel. + 43 676 846575577

bzw. E-Mail: N.Dreer1959@gmx.at.

Auf zahlreiches Kommen freut sich

der FC Holzbau Saurer Höfen!

Seite 43


A FL

Ehenbichl

gewinnt Spitzenspiel

AFL wird immer spannender

Pflach (rot) und Elmen lieferten sich einen offenen Schlagabtausch. RS-Foto: Schwarzl

(as) Tabellenführer Höfen konnte

am letzten Wochenende beruhigt

die Runde der AFL beobachten,

war man doch spielfrei und konnte

die Gegner beobachten. Bereits am

Freitagabend hatten die Höfener

genügend Zeit dazu, war der 1. FC

Tannheim doch zu Gast in Ehenbichl.

In einem spannenden Spiel

hatte der SC Ehenbichl die Nase

vorn und entschied das Spiel mit

2:1 für sich. Der SC Breitenwang

bekam es am Wochenende mit dem

SV Weißenbach zu tun, der SV

Weißenbach ließ nichts anbrennen

und gewann, durch je einen Doppelpack

von Rene Winkler und Emrah

Kocak, mit 0:4. Ein spannendes

Spiel und viele Tore wurden den

AFL-Vorschau

Freitag, 10. Mai 2019

Weissenbach : Höfen

Samstag, 11. Mai 2019

Intern Reutte : Tannheim

Ehenbichl : Pflach

Elmen : Breitenwang

19.30 Uhr

17.00 Uhr

19.30 Uhr

16.00 Uhr

Zuschauern in Pflach geboten, die

Sport- und Bergfreund Pflach trafen

auf den SV Elmen. Die Elmer

führten zweimal, ehe Pflach das

Spiel drehte. In der letzten Minute

bekamen die Gäste aus dem Lechtal

einen Elfmeter zugesprochen und

konnten den 3:3 Endstand fixieren.

Der FC International konnte immer

noch nicht in das Spielgesehen eingreifen,

aufgrund des Schneefalls

wurde das Spiel abgesagt. An der

Spitze schiebt sich alles enger zusammen

und der Kampf um den

AFL-Meistertitel wird immer spannender.

AFL

1. FC Holzbau Saurer Höfen 9 20

2. SV Weissenbach 10 20

3. International Reutte 8 18

4. 1. FC Tannheim 10 18

5. SC Ehenbichl 10 18

6. SC Breitenwang 10 13

7. SV Elmen 10 8

8. SBF Pflach 10 7

9. SPG Steeg/Holzgau 9 1

Charmante Laufstrecke

Der Gletschermarathon – Am 7. Juli vom Pitztal nach Imst

(mg) Im Juli werden im Pitztal wieder Top-Athleten aus aller

Welt und einheimische Lauffans an den Start gehen. Der Gletschermarathon

führt sie dabei durch eine faszinierende Landschaft

mit unzähligen Bergriesen.

Dem Schnee getrotzt

Silber für Breitenwanger Stocksport Mixed-Team

(sas) Die Anreise für die Mixed-Mannschaft

des SC Breitenwang, bestehend aus

den Stockschützen Sigrid Dablander, Lisa

Wagner, Dieter Adler und Roland Hechenblaikner

zur Tiroler Meisterschaft in

Kundl war aufgrund des spätwinterlichen

Schneefalls recht beschwerlich. Dennoch

zeigten die Stocksportler beim Bewerb

Stärke. Nach spannenden Kämpfen trafen

die Breitenwanger im Finale auf den

SV Aschau/Zillertal, mussten leider eine

empfindliche Niederlage hinnehmen und

konnten schlussendlich die Silbermedaille

erreichen. Damit klassierten sie sich für

die Österreichischen Meisterschaften.

Foto: Tourismusverband Pitztal

Am 7. Juli findet der bereits 14. Gletschermarathon

Pitztal-Imst statt.

Doch was unterscheidet den

Gletschermarathon von seinen Artgenossen?

Betonhochburgen und

Ellbogenkämpfe tausender Starter

sucht man hier vergeblich. Stattdessen

läuft die überschaubare Anzahl

an Teilnehmern durch die atemberaubende

Naturkulisse des Pitztals,

vorbei an Wäldern, Wiesen und auch

Bergriesen. So kann man die Marathon-,

Halbmarathon- und Rund &

Fun-Strecke besonders gut genießen.

Beim Gletschermarathon wird das

gelebt, was Sport seit jeher ausmacht:

Körpereinsatz, Kondition, Kampfgeist

und am wichtigsten: Die Kameradschaft.

Die familiäre Atmosphäre,

die Herzlichkeit der Streckenhelfer

und die ausgelassene Stimmung im

Zielgelände überzeugen. Wer einmal

beim Gletschermarathon Pitztal-Imst

dabei war, kommt mit Sicherheit wieder.

Ihr wollt dabei sein und Teil der

Gletschermarathon-Familie werden?

Am 7. Juli ist es wieder so weit.

FRÜHBUCHER. Bis zum 13.

Mai gilt noch der Frühbucherpreis

auf alle Startplätze des 14. Gletschermarathons

Pitztal-Imst. Anmeldung

und Informationen unter www.

gletschermarathon.at ANZEIGE

Dieter Adler, Sigrid Dablander, Lisa

Wagner und Roland Hechenblaikner.

Foto: SCB


KIRCHLICHE NACHRICHTEN

Pfarrkirche St. Anna

Donnerstag, 9.5.: 19 Uhr Maiandacht.

Freitag, 10.5.: 8 Uhr hl. Messe für Robert

Maier und Eltern, für Lothar und

Armin Rehm, für Verstorbene der Familien

Frischhut und Sonnweber sowie

für arme Seelen.

Samstag, 11.5.: 19 Uhr hl. Messe für

unseren Freund Jahed, für Familie Haslhofer,

Brandner und verstorbene Eltern,

für Günther Kecht sowie für Kurt

Madlberger und Werner Ostheimer.

RUNDSCHAU Seite 44

Sonntag, 12.5.: 10.15 Uhr hl. Messe

für Martha und Ernst Suitner, für Inge

Schatzlmair, für Ulrike Lorenz und

Magdalena Lechner, für Hermann

Hammerle, für Martina Dold zum

Jahrtag, für Hilde und Egon Schmid

zum Jahrtag und Monatsgedenken für

Anneliese Kemenater.

Montag, 13.5.: 19 Uhr Maiandacht.

Dienstag, 14.5.: 8 Uhr hl. Messe für

Erich Kaiblinger.

Herz-Marien-Kirche Tränke

AUSSERFERNER

SEIT 1922

NACHRICHTEN

Samstag, 11.5.: keine hl. Messe.

Pfarre Breitenwang

Samstag, 11.5.: 19 Uhr Wortgottesdienst

mit Kommunionfeier//19–22

Uhr Ehevorbereitung im Pfarrstadel.

Sonntag, 12.5.: 9 Uhr hl. Messe mit

Kirche für Kinder in der Seitenkirche,

mit Monatsgedenken an Zita Ginther,

Gedenken an Rosa und Heinrich Holzknecht

und an Franz Mantl und verstorbene

Eltern.

Am 11. und 12. Mai ist Caritas Frühjahrssammlung

bei allen Gottesdiensten.

Dienstag, 14.5.: 20 Uhr Vortrag im

Pfarrstadel: „Trump – Du sollst keine

anderen Götter neben mir haben“ –

Veranstalter: KBW Seelsorgeraum Reutte.

Mittwoch, 15.5.: Pflach: 8 Uhr Schulgottesdienst

in der Dreikönigskapelle//19

Uhr hl. Messe//19.45 Uhr Vinzenzkonferenz

im Pfarrstadel.

Maiandachten: Breitenwang: Frauenbrünnele:

Montag um 19 Uhr

8./9. Mai 2019


Mühl-Antoniuskapelle: Dienstag um

18 Uhr//Pfarrkirche Breitenwang: Donnerstag

um 18 Uhr//Pflach: Ulrichskirche:

Montag, Mittwoch und Freitag um

18 Uhr//Dreikönigskapelle: Donnerstag

um 18 Uhr//Ehenbichl: Dienstag,

Donnerstag und Sonntag um 19.30 Uhr

Neuapostolische Kirche

Sonntag, 12.5.: 9.30 Uhr Gottesdienst.

Evangelische Pfarrgemeinde

Samstag, 11.5.: Konfirmandentag.

Sonntag, 12.5.: 10 Uhr Gottesdienst in

der Dreieinigkeitskirche in Reutte, zeitgleich

Kindergottesdienst.

Dienstag, 14.5.: 18.30 Uhr Gemeindeabend

bei Familie Inderst in Biberwier.

Evangelikale Freikirche Außerfern,

www.efka.at

Sonntag, 12.5.: kein Gottesdienst.

Pfarre St. Martin

Donnerstag, 9.5.: Wängle: 19 Uhr hl.

Messe, anschließend dann eucharistische

Anbetung mit Gebetsanliegen

S tandesamtliches

geboren wurden

13.4. Maximilian (Katja Anna Haas aus

Biberwier und Hubert Buchwieser aus

Garmisch

16.4. Emilia (Daniela Zobl aus Pflach und

Walter Gasteiger aus Imsterberg)

24.4. Noel (Jennifer Petz und Sebastian

Rief aus Reutte)

24.4. Noah (Sabrina und Manuel Kleinhans

aus Forchach)

24.4. Julian (Astrid Ingrid und Christoph

Germann Heiserer aus Musau)

25.4. Emilian (Rebecca und Andreas

Blaas aus Holzgau)

26.4. Mira (Kemenes Brigitta Magdolna

Vargane und Lajos Zsolt Varga aus

Tannheim)

27.4. Noel (Romana Waltraud und Marco

Wanner aus Weißenbach)

27.4. Aurelia (Angelika und Markus

Othmar Strobl aus Reutte)

geheiratet haben

3.5. Nina Maria Brandauer aus Scheffau

am Wilden Kaiser und Simon Wolf

(ehemalig aus Elbigenalp) aus Scheffau

am Wilden Kaiser

3.5. Jessica Hoeter und Andreas Manuel

Reisigl aus Breitenwang

4.5. BEd Sabrina Maria Lang und Klaus

Lochbihler aus Wängle

4.5. Mag.sc.hum. Viktoria Wagner und

Sebastian Jordan aus Höfen

4.5. Martina Gundolf und Markus Wolf

aus Ehenbichl

gestorben sind

24.4. Othmar Entstrasser, Ehrwald

27.4. Walter Wolf, Bach

1.5. Helmuth Schennach, Bichlbach

8./9. Mai 2019

für arme Seelen.

Samstag, 11.5.: Höfen: 19 Uhr Gebetsanliegen

für Sieglinde Vögele zum

1. Jahrtag, Peter Korbelyi, Karl Moosbrugger,

Anna und Franz Frick, Paula

Kuisle und verstorbene Angehörige,

Elmar Barbist, Theresia und Josef Storf

und verstorbene Angehörige sowie

arme Seelen.

Sonntag, 12.5.: Wängle: 9 Uhr hl. Messe

– Familiengottesdienst mit Gebetsanliegen

für alle Kranken,

7./30. Pepi Singer, Erika und Alfons

Pohler, Alois Rizzi, Irma Storf, Aloisia

Thurner, Konrad Sigl, Edwin Hammerle

(13. Jhtg.), Martin Ennemoser und

Theresia Beyrer, Werner Sigl und Angehörige,

Hugo Walch, Ernst Paulmichl

und Elisabeth Luttinger, Josef und Aloisia

Storf//Wängle und Höfen: 19 Uhr

Mai-Rosenkranz.

Pfarre Lechaschau

Donnerstag, 9.9.: 19 Uhr Maiandacht

in der Ottilienkapelle.

Freitag, 10.5.: 19 Uhr hl. Messe

Sonntag, 12.5.: 10.15 Uhr Gottesdienst

– hl. Messe mit Intentionen für Herta,

Ignaz und Walter Lechleitner, Verstorbene

der Familien Moriggl, Fäustle und

Moser. Aloisia Scheiber, Hilda Ivkovits

(14. Jhtg) und Josef Ivkovits

Es findet eine Sammlung für den Paulusladen

statt.

Pfarrkirche Weißenbach

Jeden zweiten Dienstag im Monat ist

Segnungsgottesdienst in der Pfarrkirche

Weißenbach. Beginn: 18 Uhr Anbetung,

Rosenkranz, Beichtgelegenheit,

Lobpreis anschließend hl. Messe mit

Heilungsgebeten und eucharistischem

Segen.

Fatima-Andacht: In der Pfarrkirche

Forchach findet am Sonntag, dem 12.

Mai (Muttertag) um 19.30 Uhr eine

Fatima-Feier mit hl. Messe und anschließendem

Rosenkranzgebet statt.

Danach folgt eine kleine Lichterprozession

durch das Dorf gemäß dem

Wunsch der Gottesmutter in Fatima

für den Weltfrieden und den eigenen

Frieden.

Weitere Gottesdienste

Donnerstag, 9.5.: BKH Reutte: 18

Uhr Wortgottesdienst mit Kommunionfeier.

Samstag, 11.5.: Seniorenzentrum Reutte:

„Haus zum guten Hirten“: 16 Uhr

Wortgottesdienst mit Kommunionfeier.

Sonntag, 12.5.: Wohn- und Pflegeheim:

„Haus Ehrenberg“: 10.30 Uhr Wortgottesdienst

mit Kommunionfeier.

Mittwoch, 15.5.: Wohn- und Pflegeheim:

„Haus Ehrenberg“: 16 Uhr hl.

Messe.

Seniorenzentrum Reutte: „Haus zum

guten Hirten“: 16 Uhr Wortgottesdienst

mit Kommunionfeier.

AUSSERFERNER

SEIT 1922

NACHRICHTEN

RUNDSCHAU

www.bestattung-reutte.at

24h für Sie

erreichbar!

TrauerHILFE

Bestattung Longo

Tel.: 05672/62577

Vortrag im Pfarrstadl

Vergelt‘s Gott

Es liegt uns am Herzen, allen Verwandten, Freunden, Bekannten und Nachbarn

DANKE zu sagen für die schriftlichen und mündlichen Beileidsbekundungen,

für die vielen Zeichen des Mitgefühls und die zahlreiche Teilnahme an der

Trauerfeier für unseren lieben Verstorbenen

Pepi Singer

Danksagung

Wir sind tief bewegt von der außergewöhnlich

großen und herzlichen Anteilnahme beim Abschied

von unserer lieben Verstorbenen

Maria

Zimmermann

geb. Partner

* 2.4.1922 - † 16.4.2019

Am Dienstag, dem 9. Mai findet um

20 Uhr ein Vortag zum Thema „Trump-

Du sollst keine Götter neben mir haben“

im Pfarrstadl in Breitenwang

statt. Der Vortrag behandelt das Thema

Trump und die Zivilregion der USA.

Bestattungen Klaus

ReuTTe

Tel. 05672-65746

www.bestattungen-klaus.at

* 30.1.1949 – † 11.4.2019

Unser besonderer Dank gilt:

- Kooperator Mag. Fritz Kerschbaumer und Diakon Patrick Gleffe für die würdevolle

Gestaltung des Gottesdienstes und der Umenbeisetzung sowie den Ministranten

- Arthur für das Orgelspielen sowie den Sargträgern

- Maria und Margit für das Vorbeten beim Rosenkranz

- unserm Hausarzt Dr. Gerhard Reinstadler für die hilfreiche und mitfühlende Begleitung

- Angelika Lehne für den schönen Blumenschmuck

- Claudia Schreieck mit Team für die mitfühlende Unterstützung

- für die Eintragungen im Kondolenzbuch und das Anzünden der Gedenkkerzen im Internet

- allen, die für die Kinderkrebshilfe Tirol gespendet haben

Wängle, im April 2019

Die Trauerfamilien

Unser besonderer Dank gilt:

• unserem Hausarzt Walter mit Anni

• Herrn Pfarrer Donatus Wagner für die berührende und persönliche Gestaltung

des Sterbegottesdienstes und der Verabschiedung am Friedhof

• dem Kirchenchor für die musikalische Umrahmung

• Annelies und Gisi für das Vorbeten beim Rosenkranz

• Margit und Roland Paschinger für die Unterstützung bei der Vorbereitung

• Blumen Lehne für den schönen Blumenschmuck

• der TrauerHilfe Bestattung Longo für die hilfreiche Begleitung

• für Blumen-, Kerzen- und Geldspenden

• für die Eintragungen im Kondolenzbuch und das Anzünden

der Gedenkkerzen im Internet

• allen, die persönlich und schriftlich ihr Beileid bekundet haben

• allen Verwandten, Freunden und Bekannten, die unsere liebe Verstorbene

auf ihrem letzten Weg begleitet haben

Berwang, im Mai 2019

Die Trauerfamilie

Seite 45


Eckehard

Christanell

* 19.6.1946 – † 12.4.2019

Allen, die sich in stiller Trauer mit uns verbunden fühlen

und ihre liebevolle Anteilnahme

auf so vielfältige Art zum Ausdruck brachten, danken wir von Herzen.

D

A

N

K

E

DANKE

Allen, die sich in stiller Trauer mit uns verbunden fühlen

und ihre liebevolle Anteilnahme auf so vielfältige Art

zum Ausdruck brachten, danken wir von Herzen.

Hans Friedl

* 16.3.1932 – † 20.4.2019

Unser besonderer Dank gilt:

- den Mitarbeitern vom Pflegeheim Haus Ehrenberg, Wohnbereich 3

- den freiwilligen Helfern im Café, die uns manch schöne Stunden bereitet haben

- seinem Hausarzt Herrn Dr. Peter Mantl sen.

- meiner Freundin Resi, die ihn jeden Montag besucht hat

- Herrn Diakon Toni Moser für die feierliche Gestaltung der Verabschiedung

- der Fahnenabordnung der Plansee Feuerwehr und den Bläsern der Plansee Werksmusik

- Herrn Sandhacker und Herrn Fasser für die ehrenden Worte

- der TrauerHilfe Bestattung Longo, Claudia Schreieck mit Team für die einfühlsame Begleitung

- für Blumen-, Kerzen- und Geldspenden

- für die Eintragungen im Kondolenzbuch und das Anzünden der Gedenkkerzen im Internet

- allen Verwandten, Freunden und Bekannten, die unseren lieben Hans auf seinem letzten Weg begleitet haben

Reutte, im April 2019

Die Trauerfamilien

Pavo Iljazović

* 21.6.1950 18.4.2019

• den Ärzten, Pflegern und Schwestern der Internen Station

und der Intensivmedizin in der Klinik Füssen

• Chefarzt Dr. Martin Hinterseer

• seinem Hausarzt Dr. Siegfried Walch

• für alle Eintragungen ins Kondolenzbuch

und das Anzünden der Gedenkkerzen im Internet

sowie allen, die persönlich und schriftlich

ihr Beileid bekundet haben

• der Bestattung KLAUS, besonders Anja Sommer

für die hilfreiche und einfühlsame Unterstützung

Forchach, im April 2019

Danke, Hvala. Es ist schwer einen geliebten Menschen

zu verlieren, doch es ist tröstend zu sehen, mit wie viel

Dankbarkeit, Wertschätzung und Freundschaft unser lieber

Pavo auf seinem letzten Weg begleitet wurde.

Unser herzlicher Dank gilt:

* allen Verwandten, Freunden, Bekannten und Kollegen, die Pavo und uns

in den letzten Monaten zur Seite gestanden sind und stehen

* allen, die ihn auf seinem letzten Weg begleitet haben und uns mit

persönlichen und schriftlichen Beileidsbekundungen, lieben Zeichen des

Mitgefühls, Blumen, Kondolenzeinträgen und Kerzen Trost gespendet haben

* den Ärzten, Pflegern und fürsorglichen Schwestern der Internen Station, BKH Reutte

* dem langjährigen Hausarzt Dr. Reinhard Pröll

* dem Palliativteam Außerfern für die hilfreiche Unterstützung

* Kooperator Mag. Fritz Kerschbaumer, Lektorin Ida Kerber, den Ministrantinnen und

Vorbeterin Maria Starzer für die Gestaltung des Gottesdienstes und des Rosenkranzes

* Uli Wetzel für ein berührendes, letztes Ständchen mit der Geige

* Organistin Else Demelius für die musikalische Umrahmung

* Josef Sandhacker für den persönlichen und ehrenden Nachruf

* der Plansee Werksmusik für die würdevolle Begleitung am Friedhof

* TrauerHilfe Bestattung Longo, Claudia Schreieck mit Team für die einfühlsame Begleitung

Reutte, Breitenwang, Wiesbichl, Bichlbach, Babina Greda, Domaljevac, im April 2019

Die Trauerfamilien

Die Trauerfamilien

Danksagung

Allen, die sich mit uns verbunden fühlen

und ihr Mitgefühl auf so vielfältige und liebenswerte Art

zum Ausdruck gebracht haben, danken wir von Herzen.

Maria Heel

geb. Melmer

* 12.1.1922 - † 19.4.2019

Besonders danken wir:

• Vitus für seine langjährige Begleitung

• allen, die sie auf ihrem letzten Weg über die Bacher Brücke begleitet haben

• Pfarrer Otto Walch für seine Besuche und die würdevolle Gestaltung

des Sterbegottesdienstes

• Diakon Patrick Gleffe für die so treffenden Abschiedsworte

• dem Bacher Kirchenchor und dem Organisten Rainer für die schöne musikalische Umrahmung

• Christine Strolz für das ergreifende Ave Maria

Bach, im Mai 2019

Die Trauerfamilie

Das Monatsgedenken begehen wir am Samstag, dem 25. Mai, um 19.30 Uhr in der Pfarrkirche Bach

Danksagung

Ein herzliches „Vergelt‘s Gott“ allen, die in den Tagen

des Abschieds von meiner lieben Mama

Liselotte Leuprecht

* 14.2.1937 – † 17.4.2019

ihre Anteilnahme in liebevoller Weise

zum Ausdruck gebracht haben.

Besonders danken möchte ich:

• Herrn Dr. Gerhard Reinstadler für die ärztliche Betreuung zuhause

• den Mitarbeitern des SGS Außerfern

• dem Palliativteam und dem Hospizteam

• Herrn Pfarrer Fritz Kerschbaumer und Diakon Toni Moser

für die würdevolle Gestaltung des Gottesdienstes

• Frau Edda Gioppo für das Bringen der Hauskommunion

und für das wunderschöne Marienlied „Salve Regina“

• für die Eintragungen im Kondolenzbuch und das Anzünden der Gedenkkerzen im Internet

Lechaschau, im April 2019

Christine Warger mit Familie

Danke

sagen wir allen, die unserem lieben Verstorbenen im Leben Freundschaft

und Achtung schenkten, beim Heimgang das letzte Geleit gaben,

sich in stiller Trauer verbunden fühlten und auf vielfältige Weise

ihre Anteilnahme zum Ausdruck brachten.

Alfred Perl

* 21.10.1934 – † 16.4.2019

Unser besonderer Dank gilt:

• Herrn Pfarrer Martin Schautzgy für seine langjährige und liebevolle Begleitung sowie die Gestaltung

des würdevollen Sterbegottesdienstes und der Beisetzung

• Vorbeter Edi, den Sargträgern und den Ministranten

• den Mitarbeitern des Sozial- und Gesundheitssprengels Außerfern, besonders Claudia, Helga, Astrid,

Maria und Magdalena für die jahrelange kompetente Pflege

• den Ärzten und dem Pflegepersonal des BKH Reutte und der Klinik Innsbruck

• Frau Dr. Martina Hofmann, Frau Dr. Sonja Jäger, Herrn Dr. Vitus Wallnöfer und Dr. Erika Lackner

• dem Roten Kreuz für die vielen Transporte

• dem Sozial- und Gesundheitssprengels Unteres Lechtal für die Bereitstellung der Pflegehilfsmittel

Die Trauerfamilien

RUNDSCHAU Seite 46

AUSSERFERNER

SEIT 1922

NACHRICHTEN

8./9. Mai 2019


SEIT 1922 RUNDSCHAU

Rätsel-Lösungen aus der Vorwoche

Rätsel 915, Lösung

T X N V X A X K T X H X D T X

GE W U E R Z K R A E U T E R X

X I E X N X U XUMX H X X E P

S CHAUERXMAGNOL I E

X H X E S T X G E R E X S ABA

GRASHALMX I A XTX

HN

X O R C A X A X X S E L A XAU

X S C HARBOCKSKRA

UT

R E X E R P E L X E T W A X S S

W E L Z E L A C H

Füllen Sie das RUNDSCHAU-Sudoku so aus, dass die Zahlen

1 bis 9 nur EINMAL pro Reihe, EINMAL pro Spalte

und nur EINMAL in jedem 3x3 Kästchen vorkommen.

1

5

2

8

7

9

3

Rätsel 916

Charakter,

Art u. Wei-

Rätsel (e. Men-91schen)

Rätsel 916

6

9

3

9

1

6

3

4

7

3

5

2

9

1

3

9

8

6

5

4

2

7

3

8

1

7

2

5

1

9

4

8

3

6

barsch,

derb

20. Letter

im ABC

8

6

4

7

3

2

1

9

5

4

1

3

2

9

7

5

8

1

6

4

3

6

4

1

3

2

9

5

7

8

5

8

3

6

4

7

2

1

9

7

2

3

5

2

4

7

6

9

8

1

Metall bearbeiten

Unterlage

für d. Vieh

4

7

6

9

1

8

3

5

2

2

8

6

5

3

9

1

8

2

5

3

7

6

4

Widder

21. 3.–20.4.

Stier

21. 4.–20.5.

Zwillinge

21. 5.–21.6.

Krebs

22. 6.–22.7.

Löwe

Wenn die Sterne nicht lügen

Mit den Sternen durch die Woche

für die Zeit vom 9. bis 15. Mai 2019

Beschweren Sie sich mal lieber

nicht zu laut über eine unfaire

Behandlung: Sie haben vorher

auch ganz schön heftig agiert.

Und wer austeilt, muss auch einstecken

können.

Es werden neue, unerwartete

Aufgaben an Sie herangetragen.

Das ist genau das, was Ihnen viel

Freude bereitet. Jetzt können Sie

endlich zeigen, was in Ihnen

steckt.

Überlassen Sie nichts dem Zufall:

Sie haben doch eine ganze

Reihe von Einflussmöglichkeiten,

die Sie nur nutzen müssen.

Tun Sie also alles, um Ihre Situation

zu verbessern.

Bleiben Sie bloß bei Ihrer Meinung,

die Sie öffentlich geäußert

haben: Selbst wenn jetzt

Kritik von mehreren Seiten

kommt, sollten Sie nicht zurückweichen!

Ein Mitmensch möchte und kann

Sie unterstützen, lassen Sie es

zu! Selbst eine persönliche Beziehung

bleibt von diesen Erneuerungstendenzen

nicht unberührt.

Das ist gut!

4. bis 10. Mai 2019

Sie wissen im Moment nicht

ganz genau, welcher der vor Ihnen

liegenden Wege eingeschlagen

werden soll. Wichtig ist in

erster Linie, dass Sie sich selbst

treu bleiben.

Die kommenden Tage können

in vielerlei Hinsicht zukunftsweisend

sein. Doch an besondere

Finanzierungsangelegenheiten

sollten Sie sich jetzt nur sehr

vorsichtig heranwagen.

Waage

24.9.–23. 10.

Man kann Ihnen zu einer Entscheidung,

die Sie treffen wol-

Skorpion

len, nur gratulieren! Eine alte

Freundschaft einfach aufzugeben,

wäre momentan auch nicht

sinnvoll.

24. 10.–22. 11.

Sie werden sich damit abfinden Schütze

müssen, dass sich manche Dinge

einfach nicht zur allgemeinen

Zufriedenheit regeln lassen. Sie

müssen Ihre Entscheidung treffen

– so oder so!

23. 11.–21. 12.

Die Aussichten auf einen erfolgreichen

Abschluss eines Projek-

Steinbock

tes, das Ihnen sehr wichtig ist,

sind äußerst günstig: Auf den

letzten Metern dürfen Sie aber

nichts überstürzen!

22.12.–20. 1.

Wassermann

23. 7.–23.8.

21. 1.–19. 2.

Jungfrau Sie werden sich doch wohl nicht Sie brauchen wirklich keine Fische

Wort d. Zustimmung

Sache mitzumachen, mutiges die man mit Ih-

Ablauf einem Menschen Nieder-begegnenzungsstufe Körperornen

vorgeschlagen Handeln hat? Das (in hät-

der Kü-

dem Sie sich lande hingezogen eines fühlen. Ge-

noch 1überreden lassen, Tapferkeit, bei Becken der Hemmungen TLD zu haben, der Überset-

wenn Sie

gan te extrem schlechte Konzern Folgen che), fürMz.

Von Ihrer forschen Art triebes ist er

24. 8.–23.9. Ihr Ansehen!

mehr als begeistert!

20.2.–20.3.

Teich,

Fluss, See

u.a.

2

2

2

2

2

2

Charakter,

Art u. Weise

(e. Men-

Charakter,

Art Anerkennung,

(e. Men-

Achschen)

u. Weisschentung,

Mz.

derart

Anerkennung,

Achtung,

Mz. Anerkennung,

Erschöpfung

Mz.

Achtung,

derart

derart escape,

Abkürzung

Erschöpfung

Erschöpfung

escape,

Fußballspieler,

Abkürzung

escape,

Abkürzung scherzhaft

5

Fußballspieler,

Fußballspieler,

scherzhaft

Mitmachen

bei 5

scherzhaft

einer Veranstaltung

5

Mitmachen

bei

Mitmacheanstaltung

bei

einer Ver-

einer Veranstaltung

9

9

barsch, Metall bearbeitestimmung

Wort d. Zu-

derb

barsch, Metall bearbeiten

Wort d. Zu-

Körperor-

2derb

20. olymp. Letter Unterlage 4stimmung

im ABC für d. Vieh

gan

20.

Länderkürzel

ABC für

Letter Unterlage

Körperorgan

im für d. Vieh

Thailand

1

1

Leibrente,

Abkürzung

Initialen v.

Mörike

2 olymp.

4

Leibrente,

Länderkürzel

für

4

Leibrente,

Abkürzung

2 olymp.

Initialen v.

Feststellung

einer kürzel für

Initialen v.

Länder-

Thailand

Abkürzung

Mörike

Dauer, Mz. Thailand

Mörike

Vitamin

3 Umlaut

Jubelwelle Sonder-

Feststellung

einer japan.

(La …) haus, Ab-

Gürtel im

im Stadion kranken-

Feststellung

einer

Dauer, Mz. Kampfsport

kürzung

Vitamin langer

wilder

6

Dauer, Mz.

3Selbstlaut

Umlaut

Majoran

Jubelwelle Sonder-

Vitamin

Gürtel im Initialen v. im Stadion kranken-

haus, Ab-

3 Umlaut japan. Lancaster Jubelwelle (La …) Sonder-

Gürtel Kampfsport im

im Stadion kranken-

haus, Abkürzung

langer

japan.

(La …)

wilder

6

Kampfsport

kürzung

Selbstlaut

Majoran

langer

wilder Initialen v. 6

Selbstlaut

Majoran Lancaster

7

Initialen v.

Lancaster

sehr kurze

Zeitspanne

8

8

Tapferkeit, Becken

mutiges mit Ablauf

Tapferkeit, Handeln Becken (in der Küche),

mutiges

Konzern

mit Angehöriger

der e. Kü-

eu-

Ablauf Mz.

Handeln (in

Konzern che), rop. Mz. Völkergruppe

sächliches

Fürwort

sächliches doppelter

Fürwort Selbstlaut

doppelter

Selbstlaut

sehr kurze

Zeitspanne

kurze sehr

Zeitspanne

Angehöriger

e. europ.

Völ-

Angehörigekergruppe

e. europ.

Völkergruppe

Zwielaut

… masse

(gehäuft)

sächliches

Fürwort

Zwielaut

doppelter

Selbstlaut Zwielaut … masse

(gehäuft)

… masse

(gehäuft)

zusätzlich,

eigens

TLD der

Niederlandeder

Nieder-

TLD

lande

Übersetzungsstufe

Übersetzungsstuftriebes

eines Ge-

8

eines Getriebes

Pflanzenteil

chem. Zn.

Kürzel für f. Silicium

Texas chem. SingstimmeSilicium

Pflanzen-

Zn.

f.

Singstimmteil

Pflanzenteil

Texas

Kürzel für

Kürzel für

Texas

Teich,

Fluss, See

u.a. Teich,

Fluss, See

u.a.

Stadt und

Fluss in d.

Slowakei Stadt und

(slowak.) Fluss in d.

Slowakei

(slowak.)

1 2 3 4

7

zusätzlich,

5

eigens

6

7

zusätzlich,

7 8 9

eigens

ADAM

Die Lösung ergibt das höchstgelegene Bergrestaurant Österreichs (3150 m) am Stubaier Gletscher.

chem. Zn.

f. Silicium

Singstimme

1 2 3 4 5 6 7 8 ADAM9

1 2 3 4 5 6 7 8 9

Stadt und

Fluss in d.

Slowakei

(slowak.)

ADAM

Die Lösung ergibt das höchstgelegene Bergrestaurant Österreichs (3150 m) am Stubaier Gletscher.

AUSSERFERNER

Die 8./9. Lösung Mai 2019 ergibt das höchstgelegene Bergrestaurant Österreichs NACHRICHTEN (3150 m) am Stubaier Gletscher.

Seite 47


WARENGUTSCHEIN

ZU JEDEM NEUEN BIKE

GÜLTIG BIS EINSCHLIESSLICH 15.JUNI 2019

(Ausgenommen Angebot Bikes. Höhe des Gutscheins Modellabhängig)

Haibike

SDuro FullNine/Seven

+ KOMFORTABLES FAHRWERK

+ INTEGRIERTE BATTERIE

+ LEISTUNGSSTARKER MOTOR

+ FAHRSPASS GARANTIERT

bereits ab

€ 3.399,-

SDuro FullSeven LT 6.0

€ 3.799,-

+ € 150,-

warengutschein

ENTDECKE EINE RIESEN AUSWAHL

AN E-BIKES, MOUNTAINBIKES,

BEKLEIDUNG UND EQUIPMENT BEI

UNS IM SHOP IN BICHLBACH.

SHOP

SERVICE

RENTAL

SC HOOL

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine