SPEDITION, LOGISTIK & HEBETECHNIK | B4B Themenmagazin 05.2019

hettenbach.de

05.2019 | B4B Themenmagazin, das Advertorial in w.news, dem Wirtschaftsmagazin der IHK Heilbronn-Franken. Themen: SPEDITION, LOGISTIK & HEBETECHNIK • FREIE GEWERBEFLÄCHE • KUNSTSTOFFINDUSTRIE

BUSINESSFORBUSINESS

THEMENMAGAZIN 05.19

HEILBRONN - FRANKEN

Advertorial im Wirtschaftsmagazin w.news der IHK Heilbronn-Franken

www.b4b-themenmagazin.de

lzig. Extrem staubig, extrem eng. Explosiv?

rgewöhnlich erscheinen, entwickeln die Ingenieure

nde Lösung für extreme Herausforderungen.

now-how, hohe Fertigungstiefe und lückenloses

STAHL CRANES

TOP

THEMA

SPEDITION, LOGISTIK &

HEBETECHNIK

SEITE 3

FREIE GEWERBEFLÄCHEN

SEITE 9

KUNSTSTOFFINDUSTRIE

SEITE 13

STELLENANZEIGEN DER REGION HEILBRONN-FRANKEN FÜR FACH- & FÜHRUNGSKRÄFTE SEITE 12

© Stahl Cranes


05.2019 B4B THEMENMAGAZIN

INHALT

SEITE 3

SPEDITION, LOGISTIK &

HEBETECHNIK

SEITE 8

BESTESEITEN.DE

SEITE 9

FREIE GEWERBEFLÄCHEN

SEITE 12

STELLENANZEIGEN

SEITE 13

KUNSTSTOFFVERARBEITUNG

Foto: Buga

IMPRESSUM

B4B THEMENMAGAZIN

HEILBRONN-FRANKEN

wird redaktionell vom Verlag und

den berichtenden Unternehmen bzw.

Institu tionen verantwortet.

Digitalausgaben: kiosk.b4b-bw.de

Aktuelle Wirtschaftsmeldungen:

Regional:

www.b4b-heilbronn-franken.de

Landesweit:

www.b4b-baden-wuerttemberg.de

Verlag, Redaktion und Gestaltung:

HETTENBACH GMBH & CO KG

WERBEAGENTUR GWA

Werderstraße 134, 74074 Heilbronn

Telefon 07131 7930-100

www.hettenbach.de

V.i.S.d.P.:

HETTENBACH GMBH & CO KG

WERBEAGENTUR GWA

Ansprechpartner für Werbung:

recon-marketing GmbH

Werderstraße 134, 74074 Heilbronn

Manfred Fehr (Anzeigenleiter)

Telefon 07131 7930-313

E-Mail fehr@recon-marketing.de

Mediadaten:

www.zielgruppe-wirtschaft.de

Anzeigenpreise:

Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 16

gültig seit 01.12.2015

Druck:

Konradin Druck GmbH

UNI STUTTGART ZEIGT AUF DER BUGA

DIGITAL ENTWICKELTES BAUSYSTEM

In der vorliegenden Ausgabe geht es um die beiden Hauptthemen

„Spedition, Logistik & Hebetechnik“ und „Kunststoffindustrie“. Auf

dem Gelände wurde von zwei Instituten der Universität Stuttgart, dem

In-stitut für Tragkonstruktionen und Konstruktives Entwerfen (ITKE)

und dem Institut für computerbasiertes Entwerfen und Baufertigung

(ICD) der Pavillon für die Digitalisierungsausstellung “Zukunftskarussell“

des Landes Baden-Württemberg errichtet.

Immer dann,

TOP

THEMA

BUSINESSFORBUSINESS

wenn das Umfeld explosiv wird.

Die tragende Konstruktion des Faserpavillons besteht ausschließ-

Extrem heiß, extrem eisig. Extrem nass, extrem salzig. Extrem staubig, extrem eng. Explosiv?

Wenn es knifflig wird und die Anforderungen außergewöhnlich erscheinen, entwickeln die Ingenieure

und Techniker von STAHL CraneSystems die passende Lösung für extreme Herausforderungen.

Die Grundlage dafür sind langjährige Erfahrung, Know-how, hohe Fertigungstiefe und lückenloses

Qualitätsmanagement.

lich aus Faserverbundkomponenten (Glasfasern und Kohlestofffasern),

die in einem so genannten additiven, robotischen Fertigungsprozess

hergestellt wurden. Dies hat es ermöglicht, die 60 Bauteile den jeweiligen

statischen Anforderungen anzupassen, ohne dass dafür besondere

Formen benötigt wurden oder Abfall verursacht wurde. Mit einer

Grundfläche von 400 qm überspannt stellt die 7m hohe Kuppel des

Pavillons das erste durchweg digital entwickelte Bausystem dar. Im

Durchschnitt wurden 1.000 m Glasfaser und 1.600 m Kohlefaser pro

Element verwendet, wobei die Gesamtlänge der Glasfaser für den

Pavillon 60 km und die der Kohlefaser 95 km betrug. Insbesondere die

Kohlefaserverstärkung, die aus acht übereinander gewickelten Schichten

mit einer Bautiefe von rund 20 mm besteht, ermöglichte es den

Bauteilen, eine Tragfähigkeit unter Druck von 25 Tonnen zu erreichen.

Das Flächengewicht der Faserverbundkonstruktion liegt bei nur 7,6 kg/

qm und ist damit etwa fünfmal niedriger als bei einer vergleichbaren

Stahlkonstruktion. Ein weiteres wichtiges Element des Bausystems ist

die große, nur mechanisch vorgespannte, transparente ETFE-Membran.

Aus Kunststoffen lassen sich demnach Bauten mit einem geringeren

Gewicht und dadurch auch mit einem geringeren logistischen

Aufwand herstellen.

STAHL CRANES

SPEDITION, LOGISTIK &

HEBETECHNIK

SEITE 3

THEMENMAGAZIN 05.19

HEILBRONN - FRANKEN

Advertorial im Wirtschaftsmagazin w.news der IHK Heilbronn-Franken

FREIE GEWERBEFLÄCHEN

SEITE 9

KUNSTSTOFFINDUSTRIE

SEITE 13

www.b4b-themenmagazin.de

STELLENANZEIGEN DER REGION HEILBRONN-FRANKEN FÜR FACH- & FÜHRUNGSKRÄFTE SEITE 12

NR. 05 | 2019

EUROPA 2019

AB SEITE 20

FREUDE, SCHÖNER GÖTTERFUNKEN,

TOCHTER AUS ELYSIUM,

WIR BETRETEN FEUERTRUNKEN,

HIMMLISCHE, DEIN HEILIGTUM.

DEINE Z AUBER BINDEN WIEDER,

WAS DIE MODE STRENG GETEILT.

ALLE MENSCHEN WERDEN BRÜDER,

WO DEIN SANF TER FLÜGEL WEILT.

© Stahl Cranes

www.b4bbaden-wuerttemberg.de

2 www.b4b-themenmagazin.de


B4B THEMENMAGAZIN 05.2019

SPEDITION, LOGISTIK & HEBETECHNIK

GROSSER SPRUNG IM HOCHRHEIN – MIT TECHNIK VON STAHL

CRANESYSTEMS ÜBERWINDEN BOOTE EINE STAUSTUFE

Foto: Stahl Cranes

Auf seinen 1.232,7 km vom Quellgebiet in der Schweiz bis zur Mündung

in die Nordsee legt der Rhein 2.345 Höhenmeter zurück. Alleine

im Gebiet des Hochrheins, dem etwa 150 km langen Abschnitt zwischen

Bodensee und Basel, fällt das Wasser insgesamt um 150 m.

Dieses relativ hohe Gefälle führt zu zahlreichen Stromschnellen, wie dem

Ettikoner Lauffen, und Wasserfällen, wie dem Rheinfall bei Schaffhausen

– dem größten Wasserfall Europas. Das Wasser des Rheins und seine

Energie sind gefragt: der Hochrhein wird für die Kleinschifffahrt genutzt,

ist ein beliebtes Ausflugsziel und im Sommer ein Paradies für Kanu- und

Kayakfahrer. Zugleich wird mit Hilfe von elf Staustufen und zwölf Wasserkraftwerken

umweltfreundlich Strom produziert – was eine Herausforderung

für den reibungslosen Schifffahrtsverkehr darstellt.

Bei Flusskilometer 143 liegt das Kraftwerk Ryburg-Schwörstadt. Es ist

mit einer Leistung von 120 MW das größte Flusskraftwerk am Hochrhein.

Das Wehr des Kraftwerks liegt auf der schweizerischen Seite des Rheins,

die Maschinenhalle auf badischer Seite – damit befindet sich das Kraftwerk

genau auf der Staatsgrenze. Dank einem Personenübergang kann

die Grenze zwischen Deutschland und der Schweiz von Fußgängern und

Radfahrern über dem Wasser leicht überwunden werden. Die Staustufe

des Kraftwerks allerdings stellt – wie jede Staustufe – für die Bootsfahrer

und stromaufwärts wandernde Fische eine Barriere dar: wer auf und in

dem Hochrhein unterwegs ist, muss beim Kraftwerk Ryburg-Schwörstadt

einen Höhenunterschied von 10,6 m zwischen Unter- und Oberwasser

überwinden. Um das zu ermöglichen, wurden für die Fische umfangreiche

Aufstiegsanlagen gebaut, für die Schiffe gibt es eine spezielle Bootsübersetzanlage.

Boote bis zu 15 m Länge, 2,20 m Breite und einem Gesamtgewicht von 2.000 kg können

mit der neuen Übersetzanlage ohne Probleme transportiert werden.

Ob flussab- oder aufwärts, wo Wasser gestaut wird, müssen

Schiffe Höhenunterschiede überwinden. Im Zuge der Konzessionserneuerung

des Kraftwerks Ryburg-Schwörstadt wurde 2018

die dortige Bootsübersetzungsanlage erneuert. Der Kranbauer

Innokran installierte zwei Krankonstruktionen mit Hebetechnik

von Stahl CraneSystems.

Bisher wurde für die Übersetzung der Boote vom Unter- zum Oberwasser

eine Seilwinde eingesetzt, welche die Boote über eine schräge

Zufahrt aus dem Wasser zog. Über eine Rollenbahn wurden die Boote

dann bis zum Wiedereinstiegspunkt transportiert. Im Zuge der Konzessionserneuerung

des Kraftwerks sollte auch die komplette Übersetzanlage

neu konzipiert werden. Verantwortlich für die Umbaumaßnahmen war die

Schweizer Firma Inauen-Schätti AG. Die Inauen-Schätti AG beauftragte

die deutsche Firma Innokran GmbH mit der Realisierung der Transportanlage.

Innokran GmbH ist langjähriger zertifizierter Kranbaupartner von

Stahl CraneSystems und bietet von Planung über Fertigung bis hin zu

Montage alle Kranbauarbeiten an. „Zuerst war geplant, dass wir nur die

Antriebskomponenten der neuen Übersetzanlage stellen. Nach mehreren

Gesprächen mit der Inauen-Schätti AG stellte sich aber eine komplette

Konzipierung und Realisierung der Übersetzanlage durch uns als

sinnvollste Lösung heraus“, erinnert sich Klaus Fetzer von Innokran.

„Im Februar 2018 stand das Konzept der Anlage mit einem Portalkran

am Unterwasser und einem Säulenschwenkkran am Oberwasser.“

Von der Schiffsanlegestelle am Oberwasser werden die Boote an

Land gehoben. Dazu wurde ein 6,47 m hoher Säulenschwenkkran mit

4.000 kg Tragfähigkeit und einer Ausladung von 6 m installiert. Ein Kettenzug

ST 50 von Stahl CraneSystems hebt die Boote aus dem Wasser.

Advertorial

www.b4b-themenmagazin.de 3


05.2019 B4B THEMENMAGAZIN

SPEDITION, LOGISTIK & HEBETECHNIK

Wenn die Boote an Land sind, werden sie mit einem Wagen ca. 100

m am Wehr vorbei zum Einstiegspunkt am Unterwasser transportiert

und dort wieder in den Rhein herabgelassen. Hierzu wurde eine stationäre

Portalkonstruktion errichtet. Auf der Wasserseite ist das Portal

20 m hoch, auf der Landseite dagegen nur 6 m. Die Länge beträgt 20

m. Innokran installierte daran einen speziell angefertigten Zweiträgerhängekran

mit einer Spannweite von 5,40 m. Zwei stationäre Seilzüge

SH 40 mit je 2.500 kg Tragfähigkeit von Stahl CraneSystems heben

die Boote an einer Traverse sicher zurück ins Wasser. Die Seilzüge

können mit Hilfe einer Funksteuerung einzeln oder im Tandembetrieb

genutzt werden. Ein beidseitiger Wartungssteg erleichtert die Inspektion

der Anlage. „Um den reibungslosen Betrieb in jeder Wetterlage

zu gewährleisten, sind Hebezeuge und Steuerung beider Anlagen mit

Stillstandheizungen und Wetterschutzdächern ausgestattet“, erklärt

Klaus Fetzer.

Foto: Stahl Cranes

Boote bis zu 15 m Länge, 2,20 m Breite und einem Gesamtgewicht

von 2.000 kg können mit der neuen Übersetzanlage ohne Probleme

transportiert werden. Fünf Monate nach der Auftragserteilung konnte

die neue Anlage im Juli 2018 in Betrieb gehen und ihre Dienste direkt

in der Schifffahrt-Hochsaison unter Beweis stellen.

www.stahlcranes.com

Die Seilzüge arbeiten im Tandembetrieb, um die Boote sicher an Land zu heben.

Immer dann,

wenn das Umfeld explosiv wird.

Extrem heiß, extrem eisig. Extrem nass, extrem salzig. Extrem staubig, extrem eng. Explosiv?

Wenn es knifflig wird und die Anforderungen außergewöhnlich erscheinen, entwickeln die Ingenieure

und Techniker von STAHL CraneSystems die passende Lösung für extreme Herausforderungen.

Die Grundlage dafür sind langjährige Erfahrung, Know-how, hohe Fertigungstiefe und lückenloses

Qualitätsmanagement.

4 www.b4b-themenmagazin.de Advertorial


IHRO – LOGISTIK-KOMPETENZ

FÜR NORD-BADEN-WÜRTTEMBERG

B4B THEMENMAGAZIN 05.2019

SPEDITION, LOGISTIK & HEBETECHNIK

Ihro-LKW mit dem roten Elefanten auf der Plane gehören in unserer

Region zum täglichen Bild auf unseren Straßen. Ihro versorgt nicht

nur Automobilwerke mit der erforderlichen Pünktlichkeit, sondern

transportiert alle Güter, die auf die bis zu 38 Stellplätze fassenden

LKW passen, bedarfsweise auch mit Überbreite nach ganz Europa.

Lagerlogistik als jüngster Baustein

Der jüngste Baustein im Portfolio sind Lagerangebote mit den unterschiedlichsten

Zusatzleistungen. Egal ob Block- oder Regallager, FiFO

mit nachgelagerter Anlieferung Just in Time oder Just in Sequence:

Das Ihro-Logistikteam sorgt auf den inzwischen 12.000 qm umfassenden

Lagerflächen für einen reibungslosen Lager- und Kommissionierungsablauf.

Der Aufbau dieses für Ihro jungen Geschäftszweiges

erfolgte in relativ kurzer Zeit, zumal das Unternehmen vor etwas mehr als

2 Jahren nur einige Kleinkunden mit Lagerservices bediente. Inzwischen

werden Kunden aus verschiedenen Branchen mit unterschiedlichen

Artikeln bedient, Zusatzservices wie umpacken oder Materialprüfungen

inklusive. Die Größe des Auftraggebers spielt dabei keine Rolle. „ Wir

haben doppelte Freude an neuen Geschäften, wenn wir zum Beispiel

einem Start Up-Unternehmen die logistischen Prozesse abnehmen

dürfen und am Wachstum teilhaben“, meint Kai Ihro. Auch Organisation

und Durchführung von temporären Aktionen mit bis zu 10.000 Paletten

werden gerne übernommen.

Foto: Alex Kraus

Ihro im Regionalverkehr – Pionier bei alternativen Antrieben

Lange bevor Alternativen zum Dieselmotor im LKW auf breiter Ebene

diskutiert wurden, hat Ihro bereits die ersten Fahrzeuge mit Elektro-

und Erdgasantrieb zum Einsatz gebracht. Seit über 4 Jahren sorgt

ein Anteil der LKW-Flotte mit seinen umweltfreundlichen Antrieben für

einen wahrnehmbaren Beitrag zur Umweltentlastung.

Darf es ein bisschen mehr sein?

Aber gerne – die Logistiker aus Neuenstein unter der Führung von

Kai Ihro sind wahre Nimmersatt und der weitere Ausbau der Geschäfte

zielt auf Unternehmen unserer Region. Wer einen unbürokratischen

und flexiblen Logistikpartner benötigt, wird bei Ihro gerne mit offenen

Armen empfangen.

www.ihro.de

EP-KOMPROMISS ZUM MOBILITY PACKAGE:

DSLV ZUFRIEDEN MIT VERHANDLUNGSFORTSCHRITTEN

Der DSLV Bundesverband Spedition und Logistik zeigt sich grundsätzlich

zufrieden darüber, dass das Europäische Parlament nach

monatelangen inhaltlichen Auseinandersetzungen doch noch eine

abschließende Position zum Mobilitätspaket einnehmen konnte.

Das aus Sicht des DSLV insgesamt tragfähige Gerüst für eine Angleichung

der Wettbewerbs- und Sozialbedingungen dürfte damit im

Wesentlichen stehen. „Es bleibt aber nur stabil, wenn die Einhaltung

der neuen Vorschriften zukünftig regelmäßiger und dichter als heute

kontrolliert wird. Die Erwartungen an die technische Funktionalität des

‚Smart Tachograph‘ sind deshalb sehr hoch“, unterstreicht Frank Huster,

Hauptgeschäftsführer des DSLV.

Insbesondere mit seiner Entscheidung zur Kabotage hat das Parlament

einer Marktliberalisierung eine deutliche Absage erteilt. „Es

darf aber auch nicht unberücksichtigt bleiben, dass Brüssel mit dem

Paket zusätzlich zur Erhöhung der Effizienz und zur Senkung der CO2-

Emissionen im Straßengüterverkehr beitragen will. Die vorgesehenen

Pflichten zur regelmäßigen Rückkehr der eingesetzten Fahrzeuge an

die Unternehmensstandorte können zu einem unerwünschten Anstieg

von Leerkilometern und Emissionen führen“, gibt Huster zu bedenken.

„Ob der erzielte Kompromiss zum Entsenderecht im internationalen

Verkehr praxistauglich sein wird, wird sich ist zeigen. Der Flickenteppich

administrativer nationaler Einzelbestimmungen wird dadurch erst

einmal nicht aufgelöst.“

Die zum Teil nur mit knappen Mehrheiten erzielten Positionen des Parlaments

entsprechen in vielen Punkten denen des EU-Verkehrsministerrats.

Damit ist der Weg frei für die abschließenden Trilog-Beratungen mit

dem Rat und der Europäischen Kommission, um dieses wichtige Reformpaket

für den Straßengüterverkehr in Kraft zu setzen und einen einheitlichen

europäischen Ordnungsrahmen zu schaffen. Huster: „Im Trilog

besteht die letzte Chance für Korrekturen für mehr Flexibilität. Alle Argumente

wurden vorgetragen. Der Ball liegt jetzt wieder allein in Brüssel.“

www.dslv.org

Advertorial

www.b4b-themenmagazin.de 5


05.2019 B4B THEMENMAGAZIN

SPEDITION, LOGISTIK & HEBETECHNIK

SICHERHEIT ZAHLT SICH AUS

Innovative Systeme helfen, Gefahrensituationen zu vermeiden.

Wo Flurförderzeuge arbeiten, entsteht ein komplexes Miteinander

von Menschen und Maschinen. Im Jahr 2016 ereigneten sich über

12.500 Unfälle mit Flurförderzeugen, 7 davon tödlich. Hofmann

Fördertechnik bietet zahlreiche innovative Systeme, die helfen,

Gefahrensituationen frühzeitig zu erkennen und zu vermeiden.

Technologisch führende Assistenz- und Frühwarnsysteme

Mit dem Assistenzsystem Safety Guard kann durch Einrichtung

von Warnzonen die Sicherheit für Fahrzeugbediener und Fußgänger

im direkten Fahrzeugumfeld erhöht werden. Je nach Bedarf können

in stark frequentierten Bereichen durch den Speed Assist die Fahrgeschwindigkeiten

der Gabelstapler für bestimmte Zonen individuell definiert

werden. Effiziente Frühwarnsysteme, wie Safety Pilot und Linde

Load Management, unterstützen die Fahrer beim Handling von Lasten

im Grenzbereich, indem sie Informationen zu Lastgewicht, Traglastgrenzen,

Resttragfähigkeit und zur maximalen Hubhöhe liefern.

Der Sicherheits-Check

Zusätzlich zu ihren Produktangeboten sieht sich Hofmann Fördertechnik

als Lösungsanbieter und hat mit dem Safety Scan ein Beratungsangebot

entwickelt, das Kunden und ihren Fachkräften für

Arbeitssicherheit hilft, die Sicherheit des innerbetrieblichen Verkehrs

zu verbessern. Die Sicherheitsexperten von Hofmann begleiten Unternehmen

dabei Schritt für Schritt bei der systematischen Analyse von

Gefahrenstellen in Lager und Produktion, entwickeln gemeinsam mit

ihnen konkrete Handlungsempfehlungen und unterstützen sie bei der

Umsetzung. Die gesamte Palette der möglichen Sicherheitssysteme

sowie interessante Fachvorträge und Workshops können beim Safety

& Energy Day am 03. Juli 2019 in Neckarsulm live erlebt werden.

Mehr Sicherheit durch miteinander kommunizierende Systeme.

www.hofmann-foerdertechnik.com

Foto: Hofmann Fördertechnik GmbH

Safety & Energy Day

am 03. Juli 2019

Hofmann

Fördertechnik GmbH

Silcherstr. 34

74172 Neckarsulm

SICHERHEIT GEHT VOR!

Innovative Sicherheits- und Assistenzsysteme

+ weniger Unfälle und Anfahrschäden

+ niedrigere Aufwendungen für Reparaturen

+ geringere Beiträge zur Unfallversicherung

Dagmar Gabriel | Telefon 07132 489-58

safety@hofmann-foerdertechnik.com

Telefon 07132 489 0

info@hofmannfoerdertechnik.com

www.hofmann-foerdertechnik.com

6 www.b4b-themenmagazin.de Advertorial


LOGISTIK AUF EINEM NEUEN LEVEL

B4B THEMENMAGAZIN 05.2019

SPEDITION, LOGISTIK & HEBETECHNIK

Anfang März hat das neue Optima Logistikzentrum erfolgreich

den Betrieb aufgenommen.

Wo immer es etwas zu dosieren, zu füllen, zu verschließen und zu

verpacken gibt, kommen die Maschinen- und Softwarelösungen von

Optima ins Spiel. Dass auch Einkauf und Logistik bei Optima Kernkompetenzen

sind, hat das Unternehmen mit dem Bau seines neuen

Logistikzentrums untermauert. Anfang März hat das 6.000 Quadratmeter

große Logistikzentrum von Optima den Produktivbetrieb aufgenommen.

Damit sind die Voraussetzungen für kurze Wege, effiziente

Betriebsabläufe und schnelle Ersatzteillieferungen entstanden, außerdem

hochmoderne Räumlichkeiten für die Beschäftigten der Optima

materials management GmbH. 60.000 Artikel finden darin Platz, die

innerstädtischen Transportfahrten wurden so um zwei Drittel reduziert.

Die Lagerprozesse werden mit der neuesten und modernsten am

Markt befindliche Lagerverwaltungssoftware – dem SAP Extended

Warehouse Management – verwaltet und gesteuert. Umfangreiche

Leitstands- und Steuerungsaktivitäten bis hin zu einer Logistik-App für

die internen Anwender ergänzen das moderne System.

„Mit dem neuen Logistikzentrum, dem ,Herz‘ der weltweiten Optima

Logistik, sichert das Unternehmen die globale Verfügbarkeit seiner

breiten Produktpalette“, sagt Heiko Funk, Geschäftsführer der Optima

materials management GmbH. Die Ersatzteilabwicklung wurde räumlich

in das neue Logistikzentrum integriert. Durch den benachbarten

Flugplatz Schwäbisch Hall Hessental besteht die Möglichkeit, dringend

benötigte Ersatzteile in Zukunft mit einem Direktflug zum Kunden zu

bringen. Auch die anderen Business Units von Optima können rasch

beliefert werden.

Auch für die Beschäftigten des Unternehmens bringt das neue Gebäude

viele Vorteile. Die beidseitige Verglasung des Bürogebäudes schafft

ein helles Arbeitsumfeld. Für ganzjährig angenehme Temperaturen sorgt

eine Heiz-Kühl-Decke. Modernste Arbeitsplätze mit ansprechenden

Pflanzen- und Wasserelementen, beschreibbaren Wänden, Aufenthaltsbereichen

mit Loungecharakter, Catering-Arealen, einem Kreativraum

sowie einer Dachterrasse bieten viel Komfort für die Mitarbeiter.

www.optima-packaging.com

Nachhaltig. Schnell. Effizient.

EINKAUF UND LOGISTIK?

KERNKOMPETENZ!

Hinsichtlich der Umweltstandards, dem IT-Konzept und den

Arbeitsbedingungen setzt das neue Logistikzentrum von Optima

modernste Maßstäbe. Damit unterstreicht das Unternehmen

mehrere Kernkompetenzen: eine schnelle Ersatzteilabwicklung,

ein effizienter Einkauf und eine perfekt organisierte Logistik.

OPTIMA packaging group GmbH | www.optima-packaging.com

UMSATZ DER LOGISTIKBRANCHE IN DEUTSCHLAND BIS 2019

Umsatz in Milliarden Euro

2012 228

2013 230

2014 235

2015 253

2016 258

2017 267

2018 274

2019 279

Quelle: www.statista.de

Employer Branding für Hidden Champions

Foto: depositphotos.com | Fotograf: pat138241

Advertorial

www.b4b-themenmagazin.de 7


05.2019 B4B THEMENMAGAZIN

BESTESEITEN.DE

TOP-WEBSITES DER REGION 05.19

Website des Monats:

WWW.OPTIMA-

PACKAGING.COM

FÜLLEN. VERSCHLIESSEN.

VERPACKEN.

Die Websites wurden Mitte April über das

Analyseprogramm von Similar Web abgefragt.

Die Daten des Unternehmens

stammen aus einem Panel von Nutzerendgeräten,

von lokalen Internet Service

Providern, von eigenen Web-Crawlern und

von Websites, die ihre Mess daten direkt

zur Verfügung stellen. Anhand dieses

Algorithmus wird für messbare Internetseiten

als Schätzung ein internationaler

Rang ausgewiesen. © SimilarWeb, weitere

Infos: www.similarweb.com.

Auswertung über das

Analyseprogramm

In der Reihenfolge des SimilarWeb-Rangs

sind die Domains von Websites für die

Zielgruppen B2B und B2B/B2C jeweils

von 1 bis 50 durchnummeriert. Grundlage

für die Auswertung sind derzeit über

3.334 Internetseiten aus Heilbronn-

Franken. Die Rangliste erhebt keinen

Anspruch auf Vollständigkeit. Da sich

die Werte bei SimilarWeb monatlich

ändern, kann die aktuelle Reihenfolge

vom veröffentlichten Rang abweichen.

Nimmt Ihre Website schon an dem

Ranking teil? Jetzt kostenlos unter

www.besteseiten.de eintragen!

Ranking

8 www.b4b-themenmagazin.de

B2B

NR. WEBSITE TREND

1 bechtle.com K 0

2 berner.eu K 0

3 wuerth.com K 0

4 we-online.de K 0

5 winzer-service.de K 0

6 schunk.com K 0

7 ebmpapst.com K 0

8 decowoerner.com K 0

9 foerch.de G 1

10 gemu-group.com G 7

11 recanorm.de G 1

12 ids-imaging.com G 1

13 burkert.com G 1

14 wachtel-shop.com G 1

15 wuerth-industrie.com H -6

16 bti.de H -5

17 agria.de G 13

18 bartec.de G 5

19 optima-packaging.com G 19

20 elektronik-werkstatt.de H -4

21 ziehl-abegg.com G 3

22 ecom-ex.com K 0

23 ggbearings.com H -5

24 illig.de G 8

25 haller-stahlwaren.de NEU 36

26 brand.de G 10

27 markenlexikon.com G 1

28 fibro.de H -9

29 bmsaudio.com G 5

30 ansmann.de H -10

31 weinig.com H -10

32 woerner.de NEU 107

33 leisten-outlet.de K 0

34 marbach.com NEU 30

35 vs.de H -4

36 buerkert.de G 1

37 wittenstein.de H -8

38 duran-group.com H -11

39 indexa.de G 8

40 weber-hydraulik.com NEU 17

41 sls-profishop.de H -2

42 kaco-newenergy.com G 7

43 wassertank-ibc.de NEU 31

44 dema-handel.de H -18

45 transistornet.de H -10

46 dpv-elektronik.de H -4

47 vacuubrand.com H -7

48 stahlcranes.com H -4

49 die-menue-manufaktur.de NEU 14

50 bosch-engineering.de NEU 3

Komplette Liste mit den Rängen 1-100 online unter

besteseiten.de/b2bhnf

B2B/B2C

NR. WEBSITE TREND

1 stimme.de G 1

2 intersport.de H -1

3 schwaebisch-hall.de K 0

4 sparkasse-heilbronn.de K 0

5 hs-heilbronn.de K 0

6 beyerdynamic.de K 0

7 tectake.de K 0

8 pflanzen-koelle.de G 5

9 echo24.de K 0

10 d-c-fix.com H -2

11 sparkasse-tauberfranken.de H -1

12 fnweb.de H -1

13 vobamt.de H -1

14 sparkasse-sha.de G 1

15 vrbank-sha.de H -1

16 akon.de K 0

17 volksbank-heilbronn.de G 1

18 vbu-volksbank.de H -1

19 jako.de K 0

20 buga2019.de G 5

21 primeros.de G 1

22 spk-hohenlohekreis.de H -1

23 heilbronn.de H -3

24 k-m.de G 2

25 metallbau-onlineshop.de G 8

26 moritz.de G 4

27 shure.de G 7

28 tfa-dostmann.de H -5

29 bad-mergentheim.de K 0

30 jura-ersatzteile-shop.de H -3

31 voba-moeckmuehl.de H -7

32 jobstimme.de H -4

33 parts2go.de G 2

34 vb-hohenlohe.de H -3

35 schwaebischhall.de G 1

36 slk-kliniken.de H -4

37 spraydosen-shop.de G 9

38 sport-saller.de H -1

39 satshop-heilbronn.de H -1

40 hakro.com H -1

41 gewuerzshop-mayer.de G 4

42 volksbank-sulmtal.de H -1

43 satanlagenforum.de K 0

44 landkreis-heilbronn.de H -4

45 bosch-tiernahrung.de NEU 17

46 radioton.de NEU 6

47 pflanzen-mauk.de NEU 27

48 sabu.de NEU 24

49 willys-fachmarkt.de NEU 59

50 stadtwerke-hall.de K 0

Komplette Liste mit den Rängen 1-100 online unter

besteseiten.de/b2bub2chnf


B4B THEMENMAGAZIN 05.2019

FREIE GEWERBEFLÄCHEN

NEUES GEWERBEGEBIET ERÖFFNET PERSPEKTIVEN FÜR

BAD MERGENTHEIM

Die Hochschulstadt Bad Mergentheim hat sich in den letzten Jahren

zu einem aufstrebenden Gewerbestandort entwickelt: Sie belegt

mit mehr als 12.000 sozialversicherungspflichtig Beschäftigten

einen Spitzenplatz im Main-Tauber-Kreis.

Um Unternehmen ein weiteres Wachstum zu ermöglichen, schafft

das Gewerbegebiet Braunstall auf zehn Hektar Fläche neuen Raum für

die wirtschaftliche Entwicklung der Stadt. Das Gewerbegebiet bietet

zukunftsweisende Glasfaseranschlüsse und wurde nun offiziell eröffnet.

Mit diesem Flächenangebot möchte die städtische Wirtschaftsförderung

nicht nur ortsansässige Unternehmen ansprechen, sondern auch neue

Firmen, die Interesse am Gewerbestandort Bad Mergentheim zeigen.

Durch die günstige Lage zur Kernstadt bietet das neue Gewerbegebiet

den Unternehmen die Möglichkeit, eine attraktive Arbeitsstelle mit den

Vorzügen einer hohen Wohn- und Lebensqualität anbieten zu können.

Über die Bundesstraßen 290 und 19 ist die Autobahn A81 über mehrere

Autobahnzubringer schnell erreichbar.

100% Glasfaser

www.bad-mergentheim.de

Foto: Stadt Bad Mergentheim

Damit der Wirtschaftsstandort weiter wächst: Oberbürgermeister Udo Glatthaar (M.),

Vertreter des Gemeinderates, des Eigenbetriebs Abwasser, der Planer, ausführenden

Firmen und Versorger eröffneten symbolisch das neue Gewerbegebiet Braunstall.

Steuer-Tipp

Grunderwerbsteuer bei Umwandlung eines Einzelunternehmens in eine GmbH

Die Einbringung eines grundbesitzenden Einzelunternehmens in die Einmann-GmbH ist grunderwerbsteuerbar

und mangels Steuerbefreiung auch steuerpflichtig. Gleiches gilt für die Umwandlung

eines Einzelunternehmens durch Ausgliederung = Spaltung.

Bemessungsgrundlage ist der Grundbesitzwert wie bei der Erbschaft- und Schenkungsteuer.

Gestaltungsvorschlag: Die Einbringung des Einzelunternehmens in eine Einmann-GmbH & Co KG

ohne vermögensmäßige Beteiligung der Komplementär-GmbH = grunderwerbsteuerbar, aber zu

100% steuerfrei.

Nach Ablauf der 5-jährigen Sperrfrist ist ein nicht steuerbarer und damit grunderwerbsteuerfreier

Formwechsel in eine GmbH möglich.

Kanzlei Dr. Thomas Kegel

Fichtestraße 13

74074 Heilbronn

Tel. 07131 7853-0

Fax 07131 7853-90

info@kanzlei-kegel.de

www.drkegel.de

37

Advertorial

www.b4b-themenmagazin.de 9


05.2019 B4B THEMENMAGAZIN

FREIE GEWERBEFLÄCHEN

EIN GEWERBSTANDORT MUSS FÜR UNTERNEHMEN UND

FÜR MITARBEITER WIRTSCHAFTLICH ATTRAKTIV SEIN

Gegenüber dem Vorjahr sind die Preise im Bausektor deutlich

gestiegen. Das geht aus der Veröffentlichung „Entwicklung der

Baupreise“ des Portals statista.de hervor.

Im Vergleich zum Februar 2018 lagen sie im Februar 2019 bei

gewerblichen Betriebsgebäuden um 5,0 Prozent höher. Die Kosten für

Bürogebäude sind im gleichen Zeitraum mit 4,8 Prozent etwas weniger

gestiegen. Sie liegen damit auf dem gleichen Niveau wie die Baukosten

für Wohngebäude. Auch bei der Instandhaltung von Immobilien

wird man mehr zur Kasse gebeten. Für entsprechende Arbeiten fallen

durchschnittlich um 4,3 Prozent mehr an.

Die Attraktivität eines Gewerbestandorts hängt demnach nicht nur

von den Grundstückspreisen, sondern auch von den Baukosten ab. Und

die betreffen sowohl die Unternehmen als auch deren Mitarbeiter. Auch

wenn sie gar nicht selbst bauen wollen, schlagen sie sich in entsprechend

höheren Mieten nieder. Je höher die Mieten, desto weniger haben

Firmen und ihre Angestellten am Ende zur Verfügung. Das kann sich bei

dem bestehenden Fachkräftemangel gleich auf zwei Seiten auswirken.

Auf der Arbeitgeberseite wirkt es sich aus, weil Unternehmen aufgrund

der hohen Verpflichtungen für ihre Gewerbeimmobile weniger Spielraum

für die Personalkosten haben. Auf der Arbeitnehmerseite wirkt es sich

aus, weil das Wohnen deutlich teurer geworden ist.

Darum lohnt es sich für Unternehmen, bei der Auswahl eines Gewerbestandortes

darauf zu achten, ob für die Mitarbeiter auch entsprechend

preislich attraktiver Wohnraum in der Umgebung zur Verfügung

steht. Eine gute Hilfe dabei ist das Portal stelleninfos.de. Es bietet auf

der Website einen Kostencheck, über den man die durchschnittlichen

Lebenshaltungskosten für einen Haushalt anhand der dort lebenden

Personen und der Wohnungsgröße für alle Orte in Deutschland berechnen

kann. Der Onlinerechner zeigt neben den monatlich voraussichtlich

anfallenden Kosten auch jeweils an, wie diese im Vergleich zum

Landes- oder Bundesdurchschnitt liegen. Die Orte in den Landkreisen

der Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken schneiden im Vergleich

zu Baden-Württemberg alle überdurchschnittlich gut ab (siehe dazu

Tabelle unten).

www.b4bbaden-wuerttemberg.de

Hallen- und Stahlbau GmbH

Telefon: 09 61/3 9163-0

www.hallenbau-merkl.de

LEBENSHALTUNGSKOSTEN

EINES ZWEI-PERSONEN-HAUSHALTES IN DER REGION

So viel kostet monatlich

das Leben in

Ort Landkreis Einsparung im Vergleich

zum Durchschnitt in BW

2.675,18 € Assamstadt Main-Tauber 684,25 €

2.839,37 € Braunsbach Schwäbisch Hall 520,06 €

2.903,97 € Künzelsau Hohenlohe 455,46 €

3.257,33 € Jagsthausen Heilbronn 102,10 €

3.359,43 € Durchschnitt aller Orte in Baden-Württemberg alle in BW 0,00 €

3.523,63 €W Heilbronn Stadtkreis -164,20 €

10 www.b4b-themenmagazin.de


Anzeige

Der Technologie- und Gewerbepark TECH-N-O

Der Technologie- und Gewerbepark TECH-N-O

Chefs gesucht für den Technologie- und Gewerbepark

TECH-N-O Chefs gesucht in der für Höhenlage den Technologie- des südlichen und Gewerbepark

Odenwalds.

Der TECH-N-O im ersten in Abschnitt der Höhenlage 26 Hektar des große südlichen Gewerbepark Odenwalds.

wird Der von im ersten den Kommunen Abschnitt 26 Mosbach, Hektar große Obrigheim, Gewerbepark Haßmersheim,

wird von Neckarzimmern den Kommunen und Schwarzach Mosbach, Obrigheim, getragen. Haßmersheim,

Neckarzimmern und Schwarzach getragen.

Ein ganz besonderer Firmenstandort, verkehrsgünstig

zwischen Ein ganz Heidelberg besonderer und Firmenstandort, Heilbronn im verkehrsgünstig

florierenden Wirtschaftsraum

zwischen Heidelberg Mosbach und gelegen, Heilbronn profitiert im florierenden durch die einmaligschaftsraum

Einbindung Mosbach der Natur. gelegen, Großzügige profitiert Grünflächen durch die schaffen einmali-

Wirt-

eine ge Einbindung offene Arbeitsatmosphäre, der Natur. Großzügige in der neue Grünflächen Ideen entstehen schaffen

können. eine offene Der Arbeitsatmosphäre, Gewerbepark bietet in genügend der neue Raum Ideen zur entstehen

Verwirklichung können. Der Gewerbepark individueller Unternehmensziele.

bietet genügend Raum zur

Verwirklichung individueller Unternehmensziele.

Konzipiert ist der TECH-N-O für produzierendes Gewerbe,

Handwerk Konzipiert und ist der Dienstleistung. TECH-N-O für Bisher produzierendes haben sich Unternehmen

Handwerk aus den und Bereichen Dienstleistung. Medizintechnik, Bisher haben Mess- sich und Unterneh-

Regel-

Gewerbe,

technik, men aus Kunststofftechnik, den Bereichen Medizintechnik, Brandschutz, Korrosionsschutz,

Mess- und Regeltechnik,

Kunststofftechnik, der Automobilindustrie Brandschutz, angesiedelt. Korrosionsschutz,

Zulieferer

Zulieferer der Automobilindustrie angesiedelt.

Interessenten bietet sich voll erschlossenes und sofort

bebaubares Interessenten Gewerbegelände bietet sich voll erschlossenes zu einem bewusst und günstig sofort

gehaltenen bebaubares Preis Gewerbegelände von 41 Euro/m². zu Außerdem einem bewusst punktet günstig der

TECH-N-O gehaltenen mit Preis einem von niedrigen 41 Euro/m². Gewerbesteuerhebesatz

Außerdem punktet der

von TECH-N-O 290. mit einem niedrigen Gewerbesteuerhebesatz

von 290.

Die Rahmenbedingungen stimmen, es besteht eine hervorragende

Die Rahmenbedingungen Sozial- und Dienstleistungsinfrastruktur, stimmen, es besteht eine es gibt hervorragende

Wohngebiete Sozial- und Dienstleistungsinfrastruktur, zu besonders günstigen Bauland-

es gibt

attraktive

preisen, attraktive ein Wohngebiete großes Kultur- zu und besonders Freizeitangebot, günstigen modernen Baulandpreisen,

ein großes vielfältiges Kultur- gastronomisches und Freizeitangebot, Angebot. modernen Das

Einzelhandel,

gute Einzelhandel, Bildungsangebot vielfältiges auch gastronomisches mit der Dualen Angebot. Hochschule Das

Baden-Württemberg gute Bildungsangebot bietet auch viele mit Möglichkeiten der Dualen Hochschule gut ausge -

bildete Baden-Württemberg und spezialisierte bietet Nachwuchskräfte viele Möglichkeiten zu gewinnen. gut ausge -

bildete und spezialisierte Nachwuchskräfte zu gewinnen.

Die Unternehmen sind das Potential der Region und Wirtschaftsförderung

Die Unternehmen wird sind groß das geschrieben Potential der im Region TECH-N-O. und Wirtschaftsförderung

ist ein intensives wird groß und geschrieben persönlich gehaltenes im TECH-N-O. Full-

Deshalb

Service-Standortmarketing Deshalb ist ein intensives und mit kurzen persönlich Wegen, gehaltenes konkreten Full-

Ansprechpartnern, Service-Standortmarketing schnellen mit Auskünften kurzen Wegen, und eine konkreten unkom -

plizierte, Ansprechpartnern, schnelle Abwicklung schnellen der Auskünften Bauanfragen und eine sowie unkom eine -

Rund-um-die-Uhr-Betreuung plizierte, schnelle Abwicklung eine der Selbstverständlichkeit.

Bauanfragen sowie eine

Rund-um-die-Uhr-Betreuung eine Selbstverständlichkeit.

Gesucht – Gefunden – TECH-N-O

Gesucht – Gefunden – TECH-N-O

Profitieren Sie von den TECH-N-O-Standortvorteilen

Profitieren Sie von den TECH-N-O-Standortvorteilen

alfred.schumacher@tech-n-o.de,

alfred.schumacher@tech-n-o.de,

www.b4b-themenmagazin.de 11


05.2019 B4B THEMENMAGAZIN

STELLENANZEIGEN

Servicemonteur

Hydraulik (m/w/d)

kohler.stelleninfos.de

Wirtschaftsjurist (m/w/d)

scheuerle.stelleninfos.de

Mitarbeiter (m/w/d)

Insolvenzsachbearbeitung

dietz.stelleninfos.de

Elektromechaniker (m/w/d)

nenninger.stelleninfos.de

SIEBEN AUF EINEN STREICH!

Das Power-Paket für Ihre Stellenanzeigen

Portal Gestaltung Dauer Refresh

1 Professional im Liquid Design 30 Tage einmal

2 Stellenanzeige im individuellen, CI-gerechten Design 30 Tage viermal

3 Stellenanzeige im individuellen, CI-gerechten Design 60 Tage einmal

4 Stellenanzeige im individuellen, CI-gerechten Design 60 Tage einmal

5 * Stellenanzeige im individuellen, CI-gerechten Design 30 Tage einmal

*

6 Stellenanzeige im individuellen, CI-gerechten Design 30 Tage einmal

7

*

Stellenanzeige im individuellen, CI-gerechten Design unbegrenzt, bis zur Stellenbesetzung alle 30 Tage

Listenpreis Ersparnis Sonderpreis

Gesamtsumme 5.519,00 Euro 2.824,00 Euro 2.695,00 Euro zzgl. MwSt.

Ansprechpartner: HETTENBACH GMBH & CO KG WERBEAGENTUR GWA, Tel. 07131/79 30 - 100. E-Mail: media@hettenbach.de

* Mobil

optimiert für

Smartphones

12 www.b4b-themenmagazin.de


B4B THEMENMAGAZIN 05.2019

KUNSTSTOFFINDUSTRIE

KUNSTSTOFFVERARBEITUNG IN DEUTSCHLAND

LEGT ERNEUT ZU

Der Gesamtverband Kunststoffverarbeitende Industrie e. V. (GKV)

zog in seiner Jahreswirtschaftspressekonferenz im März eine Bilanz

der Kunststoffverarbeitung in Deutschland für das Jahr 2018.

Der Branchenumsatz wuchs im vergangenen Jahr um 3,1 Prozent

auf einen neuen Rekordwert von 65,7 Milliarden Euro.

Insgesamt wurden im vergangenen Jahr

in Deutschland ca. 14,8 Millionen Tonnen

Kunststoffe verarbeitet. Auch die Anzahl der

Beschäftigten stieg auf einen neuen Höchstwert.

Die Kunststoff verarbeitende Industrie

in Deutschland beschäftigte zum Jahresende

2018 etwa 335.000 Beschäftigte.

Im Rahmen der Pressekonferenz wurden

aktuelle Herausforderungen der Branche

und ihrer Segmente analysiert. Eine weiter

wachsende Bedeutung kommt aus Sicht

GKV-Präsident Roland Roth

der Kunststoffverarbeiter der Kreislaufwirtschaft

mit Kunststoffen und dem Einsatz

von Kunststoffrezyklaten zu. GKV-Präsident Roland Roth sagte dazu:

„Aus Sicht unserer Branche stellen Kunststoffabfälle in allen Phasen des

Produktlebenszyklus Wertstoffe dar. Es ist unsere Absicht, die Kreislaufwirtschaft

mit Kunststoffen gemeinsam mit allen relevanten Akteuren

der Wertschöpfungsnetzwerke, in die die Kunststoff verarbeitende

Industrie ein gebunden ist, weiter zuentwickeln.“ Weiterhin wies Roth auf

die Bedeutung internationaler Aktivitäten zur Eindämmung des Eintrags

von Kunststoffabfällen in die Umwelt hin. Hier sehe sich die Kunststoffindustrie

als Partner und Kompetenzträger, gleichwohl sei nicht jeder

Missstand in der Welt von Deutschland aus zu lösen, so Roth. Auch

für das Jahr 2019 erwartet die Branche weiteres Wachstum, allerdings

wird die Wachstumserwartung gedämpft durch die Eintrübung der Lage

wichtiger Kundenindustrien, beispiels weise der Automobilindustrie.

Foto: gkv

Foto: appleeyesstudio – depositphotos.com

VERWENDUNG VON KUNSTSTOFF IN EUROPA

NACH EINSATZGEBIETEN IM JAHR 2017

2017

Verpackungen 39,7 %

Bau 19,8 %

Fahrzeuge 10,1 %

Elektro/Elektronik 6,2 %

Haushalt, Freizeit, Sport 4,1 %

Landwirtschaft 3,4 %

Sonstige Einsatzgebiete 16,7 %

Quelle: Statista

Der GKV ist die Spitzenorganisation der deutschen Kunststoff verarbeitenden

Industrie. Als Dachverband bündelt und vertritt er die

gemeinsamen Interessen seiner Trägerverbände und agiert dabei als

Sprachrohr gegenüber Politik und Öffentlichkeit. Die Kunststoff verarbeitende

Industrie ist mit einem Jahresumsatz von 65,7 Mrd. Euro

und 335.000 Beschäftigten in 2.978 Betrieben einer der bedeutendsten

Wirtschaftszweige in Deutschland. Die vorwiegend mittelständisch

geprägte Branche zeichnet sich durch hohe Innovationskraft und eine

vielfältige Produktpalette aus. Kunststoffe werden zu Verpackungen,

Baubedarfsartikeln, technischen Teilen, Halbzeugen, Konsumwaren

und vielen anderen Produkten verarbeitet.

www.gkv.de

www.b4b-themenmagazin.de 13


05.2019 B4B THEMENMAGAZIN

KUNSTSTOFFINDUSTRIE

KLIMASCHUTZ BRAUCHT KUNSTSTOFFVERPACKUNGEN

UND VERANTWORTUNGSVOLLEN UMGANG MIT ABFÄLLEN

Das Europäische Parlament hat am 27. März 2019 die sogenannte

Einweg-Kunststoff-Richtlinie verabschiedet. Die Interessenvereinigung

Kunststoffverpackungen e.V. unterstützt ein engagiertes Vorgehen gegen

Abfalleinträge in die Umwelt und speziell in die Meere. Allerdings sehen

wir in der im Eiltempo durchgepeitschten Direktive mit ihren im Vordergrund

stehenden Verboten nur wenig Potenzial, das Problem nachhaltig

zu lösen.

Die Diskussionen zu Plastik sind zurzeit emotional aufgeladen und nicht

selten wird dabei übersehen, dass wir weltweit unterschiedliche Herausforderungen

zu meistern haben. Das Thema Meeresmüll können wir nur

im weltweiten Schulterschluss und vor Ort angehen, während wir uns in

Europa mit dem Ende von Deponien und in Deutschland beispielweise mit

einem weiter zu verbessernden Recycling beschäftigen müssen.

Plastik ist zum Schlagwort geworden für Minderwertiges, Künstliches

und Schädliches. Dabei ist eine differenzierte Sicht dringend geboten.

Schließlich ist Kunststoff an sich nicht das Problem. Er ist vielmehr

Teil vieler, nicht selten lebenswichtiger Lösungen. Verpackungen, die

nicht benötigt werden, also keine Aufgabe erfüllen, wie beispielsweise

den Schutz der verpackten Ware, lehnen wir ebenso wie überdimensionierte

Verpackungen ab. Die Industrie selbst hat ein ökologisches und

ökonomisches Interesse an einem minimalen Ressourceneinsatz.

Verzicht als Option zur Ressourcenschonung ist jedoch nicht an ein

einziges Material gebunden. Unser Konsum wird nicht automatisch

nachhaltiger, wenn wir auf Plastikverpackungen verzichten. Und hier

liegt die große Gefahr in der aktuell populistisch getriebenen Diskussion,

die durch die Direktive einen weiteren Schub bekommt. Denn Klimaschutz

ist mehr als Plastikverbote. Tatsächlich tragen Kunststoffanwendungen

oftmals zu einer Verminderung der CO2-Emission bei, sie sparen

Treibstoff, Energie und Wasser. Dass sie am Ende ihrer Anwendung

nicht in der Umwelt landen dürfen, versteht sich von selbst. Eine Anti-

Littering-Direktive würde aus Sicht der Interessenvereinigung Kunststoffverpackungen

daher die größere Wirkung im Umgang mit Abfällen

und im Sinne des wirksamen Umwelt- und Klimaschutzes entfalten.

www.kunststoffverpackungen.de

Ab sofort

ONLINE

bestellen!

Mehrweg-Verpackungslösungen

aus Kunststoff

für Industrie und Handel

www.soehner.shop

ALLES AUS EINER HAND - DIREKT VOM HERSTELLER.

Im Söhner Online-Shop finden Sie alles, was Sie für Mehrweg-Logistik benötigen:

• Faltbare Großladungsträger

• Zwischenlagen

• Gitterbox-Auskleidungen

• Mehrwegboxen

Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands ab einem Nettowarenwert von 250 €.

Söhner Kunststofftechnik GmbH · Industriestraße 29 · 74193 Schwaigern · Deutschland

14 www.b4b-themenmagazin.de


B4B THEMENMAGAZIN 05.2019

TERMINE & KLEINANZEIGEN

Stellenangebote

© depositphotos.com/Rawpixel

www.b4b-stellenmarkt.de

Hunderte aktuelle Stellenangebote

aus der IHK-Region

Heilbronn-Franken für Fachund

Führungskräfte:

IT/ TK Softwareentwicklung 204

Fahrzeugbau, Zulieferer 132

Fertigung, Inbetriebn., 123

Qualitätsw.

Technische Entwicklung, 101

Konstruktion

IT/TK Hardwareentwicklung, 84

embed. Syst.

Techn. Management, 111

Projektplanung

Gesundheits-/Sozialwesen 101

Consulting, Beratung 42

IT/TK Consulting, Vertrieb 44

Vertrieb, Verkauf, Handel 79

Logistik, Materialwirtschaft 45

IT/TK Netzwerke, Systeme 31

Organisation, Verwaltung, 36

Büro

Finanz-/Rechnungswesen 44

Marketing, PR, Werbung 48

Immobilien, Bau,

51

Finanzierung

Einkauf, Beschaffung 18

Management, Leitung 26

Technischer Vertrieb 28

Weitere STELLEN Stellen in SUCHEN ganz Baden-

Württemberg unter:

www.b4b-stellenmarkt.de

Über 300 Stellenangebote

stellen-suchen.b4bbw.de

STELLEN BUCHEN

STELLEN SUCHEN

Für Fach- und Führungskräfte

Über 300 Stellenangebote

stellen-buchen.b4bbw.de

stellen-suchen.b4bbw.de

STELLEN BUCHEN

Domainverkauf

Aus Projekten unserer Kunden

und aus eigenen Projekten ausgewählte

Internetdomains meistbietend

zu verkaufen. Angaben

zu den Preisen der nachfolgenden

und zu zahlreichen weiteren

Domains im Internet unter

www.domaindepot.de.

Domain

handwerkinfos.de

heilbronn-a-la-carte.de

hosting-hier.de

hyh.de

id-marker.de

idmarker.de

ihr-handwerk.de

ihr-handwerker.de

ihre-domain-adresse.de

ihre-domainadresse.de

ihre-firma.hn

ihrefirma.hn

immoinfos.de

info-vortrag.de

infopresse.de

infovortrag .de

international-business-day.de

internet-domain-service.de

internet-hosting-service.de

internet-und-handy.de

k24s.de

kammerimweb.de

kandidatenvorstellung.de

kapital-in-der-kasse.de

kartenkontakt.de

komm-park.de

kommpark.de

kommunikations-park.de

kommunikationspark.de

konzeption.info

kreisimweb.de

kulturzeiger.de

kunden24stunden.de

ladeninfos.de

lammhh.de

landezeitinfos.de

landimweb.de

liebtlamm.de

logo-archiv.de

HETTENBACH GMBH & CO KG

WERBEAGENTUR GWA

www.domaindepot.de

Vermietungen

© AllaSerebrina – depositphotos.com

Werbung

© bustec

Ihre Textanzeige auf dieser Seite

jetzt für 22,20 € zzgl. MwSt. pro Zeile

direkt buchen

ab 10 Zeilen inklusive einer Abbildung

in der Größe 44 x 44 mm

Büroräume zu vermieten

Profitieren Sie vom Haus der

Kommunikation! Seit Jahresbeginn

2019 sind zwei Büroräume

im Dachgeschoss (Altbau) frei.

Vermietung bevorzugt an Dienstleister

aus der Kreativbranche wie

z.B. Web Entwickler oder Web Programmierer.

Tel. 07131/7930-100.

www.hettenbach.de

Buswerbung auf Bildschirmen!

In den Stadtbussen in Heilbronn ist

Werbung in Form von über 50.000

Einblendungen ab 10 Sekunden auf

9 Infodisplays in 5 Fahrzeugen zum

Preis von 405 Euro zzgl. MwSt. pro

Monat möglich. Die Werbung erreicht

über 120.000 Fahrgäste (Berufstätige,

Schüler und Konsumenten).

www.hettenbach.de

w.news-Bannerwerbung online

Jetzt kann zum monatlichen Preis von 495 Euro zzgl. MwSt. Bannerwerbung

auf der Internetseite der IHK Heilbronn-Franken www.wnews.de

gebucht werden. Das Banner erscheint gleichzeitig auf der Website des

Wirtschaftsportals B4B Baden-Württemberg www.b4bbw.de. Durch

die Kombination erreicht man die Zielgruppe Wirtschaft und profitiert

von einem direktem Link auf die eigene Homepage.

www.recon-marketing.de

b4b-themenmagazin.de · Tel. 07131 7930-313

PRINT &

ONLINE

www.b4b-themenmagazin.de 15


Finde dein perfektes Zuhause auf immowelt.de

Weil immo

alles passen muss.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine