VERITAS_26.2019

oberkircher

Hexensteig

Panoramablick über das Tal!

Steckbrief

Name: Valerie Boyer

Alter: 33 Jahre

Herkunft: deutschkanadische

Wurzeln

Familie: zwei jüngere

Schwestern

27 Grad Schattentemperatur und 10 Sonnenstunden –

beste Voraussetzungen für eine ausgiebige Wanderung, um

den Kopf freizubekommen und sich vom Alltag zu erholen.

Diesen Samstag steht der Lautenbacher Hexensteig auf

dem Plan, ein 15,2 Kilometer langer Rundwanderweg. Meine

Entscheidung, diesen Weg zu gehen, sollte ausgiebig belohnt

werden. Manchmal ist man einfach zur richtigen Zeit am

richtigen Ort und an diesem Samstag sollte einfach alles

zusammenspielen. Bereits auf einigen Höhenmetern nach

dem Start am Bahnhof in Lautenbach, vorbei am Ringhotel

Sonnenhof, erwartet mich auf dem ehemaligen Rebberg

der erste Panoramablick über das Tal. Weiter am Waldrand

entlang konkurrieren die prachtvoll erblühten Obstbäume

miteinander. Nach einer kurzen Abkühlung am Brunnen

der Steighütte, zwischenzeitig ist es auch im Wald

sehr warm geworden, geht es dann immer weiter bergauf.

Plötzlich erscheint auf der rechten Wegseite, wie aus dem

Nichts, ein gigantischer Holzstamm in Form eines Hexenbesens.

Das ist noch nicht alles, die Stelle bietet wieder

eine unbezahlbare Aussicht bis hin zu den Vogesen. Gegen

Mittag, als sich der Hunger meldet, stärke ich mich im

Berggasthaus „Wandersruh“, das durch seine wunderschöne

Sonnenterrasse besticht. Im weiteren Verlauf stößt

man unterwegs immer wieder auf Schnapsbrunnen, wo man

mit heimischen Schnäpsen versorgt wird. Weiter im Wald

erreiche ich dann schließlich den Höhepunkt der Tour –

das Hexenhäuschen. Hier werden Kindheitserinnerungen

wach. Das verwinkelte Häuschen steht auf einem wunderschönen

Platz inmitten des Waldes und lädt zum Verweilen

und Entspannen ein. Entlang der Viehweiden und an Schutzhütten

vorbei geht es nun zum Simmersbacher Kreuz.

Von hier aus führt der Weg über eine Streuobstwiese zur

Bergvesperstube „Zum Fiesemichel“. Nach einem weiteren

kurzen Zwischenstopp geht es nochmals durch wunderschöne

Waldwege zurück nach Lautenbach. Als ich am

Abend den Tag Revue passieren lasse, gibt es einfach keine

Kritik – es war perfekt.

Länge: 15 Kilometer

Dauer: 5 Stunden

Strecke: Höhenkamm von Lautenbach

Schwierigkeit: schwer

Beruf: Modedesignerin in Balingen

Hobbys: Wandern, Fotografieren,

Sport, Zeichnen, Kunst

Blog: BlackForestDiary.com

Den ausführlichen Text über den

Hexensteig können Sie direkt auf

Valeries Blog nachlesen!

Höhenmeter: 559 hm 559 hm

Weitere Infos unter: www.renchtal-tourismus.de

9

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine