13.05.2019 Aufrufe

SAS 2019

Die Vereinszeitung des VfL Waldkraiburg

Die Vereinszeitung des VfL Waldkraiburg

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

2019

Spaß am Sport

Der VfL Waldkraiburg e. V. und seine Sparten


2Spaß am Sport

Inhalt

Inhaltsverzeichnis/Impressum2

Vorwort3

Aus dem Verein 4

Aikido6

Badminton7

Basketball8

Boxen9

Eiskunstlauf10

Faustball11

Fussball12

Handball13

Ju-Jutsu14

Karate15

Leichtathletik16

Mittelalterliche Kampfkunst 17

Schwimmen18

Ski/Snowboard19

Tennis20

Tischtennis21

Tri and Bike 22

Turnen – Fitness – Gesundheit 23

Unihockey24

Volleyball25

VfL-Kurse26

Wir gratulieren 27

Highlights 2019 28

Impressum

Herausgeber: VfL Waldkraiburg e. V.

Gestaltung: Caroline Wydeau

Druck:

Druckerei Lanzinger GbR, 84564 Oberbergkirchen

Ausgabe: Mai 2019

Geschäftsstelle:

Öffnungszeiten:

Teplitzer Straße 21, 84478 Waldkraiburg

Telefon: 08638/4353

info@vfl-waldkraiburg.de

www.vfl-waldkraiburg.de

Dienstag und Mittwoch von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr

Donnerstag von 14:00 Uhr bis 18:oo Uhr


3Spaß am Sport

Vorwort

Liebe VfL-Mitglieder,

liebe Freunde des Vereins,

gerade haben wir noch unser 70-jähriges

Bestehen gefeiert, schon ist wieder ein Jahr

vorbei und die nächste Mitgliederversammlung

steht vor der Tür.

Was ist passiert in den letzten zwölf Monaten

in unserem Verein, in unseren Sparten?

Es wurde natürlich wieder viel Sport getrieben,

viele Wettbewerbe, Ligaspiele und

wurden Turniere bestritten. Auch wurde

viel trainiert und geschwitzt, um für sich

und seinen Verein etwas zu erreichen.

Viele haben sich engagiert und eingebracht

um sich und Anderen ihren Sport zu ermöglichen!

Dafür bedanken wir uns natürlich

auch dieses Jahr! Der Einsatz der vielen

Ehrenamtlichen ist nicht hoch genug

zu schätzen, denn selbstverständlich ist

dies schon lange nicht mehr.

Dank gilt natürlich auch all den Spendern

und Sponsoren, die dem Verein ermöglichen,

den Sport in dieser Form in Waldkraiburg

anzubieten und die Sportstadt mit

Sport zu beleben.

Unsere Geschäftsstelle hat sich in den letzten

zwölf Monaten den Austausch unserer

Vereinssoftware vorgenommen. Und obwohl

dies für alle Beteiligten viel zusätzliche

Arbeit bedeutet, sind doch alle äußerst

engagiert dabei.

Dafür bedanken wir uns im Namen aller

Mitglieder bei unserer Geschäftsstellenmannschaft!

Damit glauben wir für die

Zukunft gerüstet zu sein und unseren Ehrenamtlichen

auf Dauer die Arbeit zu erleichtern.

Aber wie sieht diese Zukunft für einen

Sportverein wie den Unsrigen aus? Was

passiert mit einem Verein in Zeiten der Digitalisierung,

der E-Games und der immer

größer werden Ansprüchen des Individuums?

Wir denken, der Verein kann hier

etwas bieten, das gerade heute immer mehr

zu kurz kommt: Gemeinschaft!

Wir wünschen Ihnen allen, dass Sie diese

Gemeinschaft erleben, und mit ihr viel

Spaß am Sport !

Ihr VfL-Vorstand

Kai Röpke, Thomas Hirn, Robert Füger,

Marianne Wydeau, Sabine Kirr

Liebe Freunde und Mitglieder

des VfL Waldkraiburg,

Schon wieder ist ein erfolgreiches Jahr des

VfL Waldkraiburg vergangen. Teamgeist,

Zusammenarbeit und Ehrgeiz sind weiterhin

wichtig und prägen den Verein.

Der Philosoph, Dichter und Poet Friedrich

Schiller sagte einmal „Was man nicht aufgibt,

hat man nie verloren.“ Gerade für

SportlerInnen ist es wichtig bei einem Verlust

am Ball zu bleiben, weiterzukämpfen

und nicht aufzugeben.

Es gibt überall Zeiten, in denen läuft es gut

und es gibt Zeiten, in denen es nicht so gut

läuft.

Auch beim VfL sind SpielerInnen und

TrainerInnen am Ball geblieben und haben

gekämpft. Das macht nicht nur den Verein,

sondern auch mich als Bürgermeister der

Stadt Waldkraiburg stolz. Der VfL Waldkraiburg

gehört seit Jahren zu den sportlichen

Aushängeschildern unserer Stadt.

Zu diesem Erfolg tragen aber nicht nur Sie

– liebe SpielerInnen – etwas bei. Es gehören

auch viele engagierte Mitglieder und

Vereinsverantwortliche dazu. Ohne ihre

Arbeit und ihren Einsatz, die sie für den

Verein leisten, würde das Vereinsleben

nicht funktionieren.

Ich danke allen, die zur erfolgreichen Arbeit

des VfL Waldkraiburg beigetragen haben

und in der Zukunft beitragen werden.

Ich wünsche Ihnen viele sportlichen Erfolge,

ein reges Vereinsleben und weiterhin

alles Gute.

Mit sportlichen Grüßen

Ihr

Robert Pötzsch

Erster Bürgermeister


4Spaß am Sport

Aus dem Verein

70 Jahre müssen gefeiert werden

70 Jahre müssen gefeiert werden – da war

sich der Vereinsrat schnell einig. Ein sportliches

Rahmenprogramm im großen Stil

wollte man sich aber für die 75-Jahrfeier

im Jahr 2023 aufheben. So wurde die 70-

Jahrfeier des Vereins am 20.04.2018 im

großen Saal des Waldkraiburger Haus der

Kultur begangen.

Zahlreiche Ehrengäste waren erschienen,

unter ihnen MdB Stephan Mayer, MdL

Günther Knoblauch, Bürgermeister Robert

Pötzsch und Martin Wieser als Stellvertreter

für BLSV Kreisvorsitzenden Erwin

Zeug. Auch der Waldkraiburger Stadtrat

war mit einer großen Abordnung vertreten.

Das Programm sollte so sportlich sein wie

der Verein und so wurde bereits bei der

Planung die Redezeit eher knapp bemessen,

sollte doch den Mitgliedern die Gelegenheit

zum ausgiebigen Feiern gegeben

werden. Lobenswerterweise hielten sich

Bürgermeister Pötzsch und MdB Mayer

minutiös an die vorgegebene Redezeit bei

ihren Grußworten, bei denen sie beide die

Wichtigkeit des Sports und des Vereinslebens

für eine Gesellschaft hervorhoben.

Auch erster Vorsitzender Kai Röpke wollte

dem in Nichts nachstehen. 70 Jahre in

chronologischer Reihenfolge aufzulisten

und dabei allen gerecht zu werden hatte er

deshalb ebenso verworfen. Er beschränkte

sich auf die Parallelen zwischen den Gründern

und den heutigen Mitgliedern.

Im Anschluss an die Festrede ging es dann

für alle ans Buffet, das das Team vom Bistro

Cult im kleinen Saal für die Feiernden bereithielt.

Bereits während des Essens wurde

die Veranstaltung musikalisch von der

Band Scheps begleitet, die auch später noch

zum Tanz einlud.

Nach dem Hauptgang gab es dann noch

einen besonderen Leckerbissen. Vorstand

Robert Füger und Jugendleiterin Sabine

Kirr begrüßten auf der Bühne Ehrenvorsitzende

Annemarie Deschler, Ehrenvorsitzenden

Fritz Schmidt und Ehrenmitglied

Herbert Langstein zu einer Geschichtsstunde

der besonderen Art (siehe Kasten)!

Zum Abschluss des offiziellen Teils wurde

der langjährige Geschäftsführer des VfL

Waldkraiburg Herr Georg Fuchs vom Vorstand

und den Ehrenvorsitzenden für seine

Verdienste um den Verein geehrt.

Den Abend lies man dann beschwingt bei

Nachspeisenbuffet, Bar und Tanz ausklingen.

Vereinsgeschichte mal anders wiedergegeben

Um den Abend weiter interessant zu gestalten und nach dem Abendessen nicht

mit nackten Zahlen und Fakten das Publikum zum Einschlafen zu zwingen,

versuchten wir die Geschichte des VfL im Rahmen einer Podiumsdiskussion

interessant zu vermitteln.

Die Jugendleiterin Sabine Kirr und der Vorstand Robert Füger konnten mit

Annemarie Deschler, Herbert Langstein und Fritz Schmidt die wohl bis dato

prägendsten Personen im VfL auf der Bühne begrüßen.

Interessant und derzeit auch wieder hochaktuell waren die Ausführungen von

Fritz Schmidt, der von den Anfängen unseres Freibads zu berichten wusste.

Durch viel Eigeninitiative wurden die damaligen Kühlteiche der Industrie zu

unserem ersten „Schwimm-/Sportbecken“ umgebaut.

Von aufregenden aber auch schönen Zeiten wussten auch Annemarie Deschler

und Herbert Langstein zu berichten.

Einhellig kam jedoch von allen Gesprächspartnern zum Ausdruck, dass sie in der Zeit ihrer langjährigen Vereinsarbeit viel Positives erfahren

haben, gute Freunde gewinnen und unser Motto „Spaß am Sport“ hervorragend umsetzen konnten.

„Wem Gott ein Amt gibt, dem gibt er auch die Kraft“. Dieser Spruch fiel in einer lockeren Runde im Vorfeld dieser Podiumsdiskussion. Im

Besonderen trifft dies mit Sicherheit auf Georg Fuchs zu, der als Geschäftsführer mit der längsten Amtszeit als Spartengründer, Spartenleiter und in

der ehrenamtlichen Vereinsarbeit ein Arbeitstier verkörperte, das seines Gleichen sucht.


5Spaß am Sport

Aus dem Verein

Im Highspeed durch die Hauptversammlung

Ganz im Zeichen der 70-Jahrfeier des VfL Waldkraiburg stand

heuer auch die Jahreshauptversammlung des VfL. Nicht zuletzt

wegen einer Vielzahl von VfL-Terminen in der ersten Jahreshälfte

entschloss sich die Vorstandschaft die Jahreshauptversammlung

und die 70-Jahrfeier zu einer Veranstaltung zu verschmelzen.

Pünktlich um 18.35 Uhr wurde die Versammlung vom ersten Vorsitzenden

Kai Röpke eröffnet. Auf Grund des zu erwartenden langen

Abend setzte man sich das sportliche Ziel, in 45 Minuten diesen

ersten Teil durchzuführen.

Neben der Feststellung der ordnungsgemäßen Einberufung und

der Genehmigung der Tagesordnung gedachte man der Verstorbenen

Walter Pecher, Julia Viellehner, Hans-Peter Deschler, Karolina

Klimek, Günter Schmidt und Willi Wielert. Alles Mitglieder, die

teilweise über viele Jahrzehnte dem Verein die Treue gehalten und

mit hervorragenden Leistungen aber auch mit Rat und Tat zur Seite

gestanden sind. Hierfür nochmals unser herzlichster Dank.

Neuwahlen bei der VfL-Jugendleitung

Die Jugendversammlung wählte die 6-köpfige Jugendleitung des

größten Sportvereins des Landkreises am Montag, den 8. April

2019. Nachdem Jugendleiterin Sabine Kirr die Anwesenden begrüßte

und den Jahresbericht der Jugendleitung vortrug, wurde

diese ordnungsgemäß entlastet. Unter der Wahlleitung des ersten

Vorsitzenden des VfL, Kai Röpke, wurde Sabine Kirr einstimmig

für zwei weitere Jahre im Amt bestätigt. Karl-Heinz Lode wurde

einstimmig zum Stellvertreter gewählt und löst damit Michael

Mittermaier ab. Zur Jugendsprecherin wurde Natalie Nitsch wiedergewählt.

Die Posten der Beisitzer bekleiden die neugewählten

jungen Damen Anja Füger und Lisa Schell, sowie Michael Mittermaier

– unser bekanntes Gesicht als ehemaliger Jungendleiter.

Kai Röpke bedankte sich bei den Gewählten für die Bereitschaft

dieses Ehrenamt zu übernehmen und freute sich auf die Zusammenarbeit

und sagte der Jugendleitung die volle Unterstützung des

Vorstands zu. Schließlich sei die Jugend der Fokus für die gesamte

Vorstandschaft.

Im Mittelpunkt des Vorstandsberichtes stand im Wesentlichen die

Fertigstellung unseres neuen Vereinsheims im vergangenen Vereinsjahr,

welches im Juli 2017 mit einem Festakt feierlich eingeweiht

wurde.

Nach dem Kassenbericht und dem Bericht der Kassenprüfer, welche

bei ihrer Prüfung keinerlei Unregelmäßigkeiten feststellten,

wurde der Vorstand einstimmig entlastet.

Schließlich schloss die Versammlung mit einer Punktlandung

nach 44 Minuten. Für einen Verein mit über 2300 Mitgliedern und

insgesamt 227 anwesenden Personen eine sportliche Leistung.

Damen der Jugendleitung (v.l.n.r.): Jugendsprecherin Natalie Nitsch,

Beisitzerin Anja Füger, Beisitzerin Lisa Schell und Jugendleiterin Sabine Kirr.

Nicht im Bild: stellvertretender Jugendleiter Karl-Heinz Lode,

Beisitzer Michael Mittermaier

Ideenwettbewerb –

Jugendversammlung 2018

Im Rahmen der Jugendversammlung im Jahr 2018, in dem

der VfL auch sein 70-jähriges Bestehen feierte, wurde ein Ideenwettbewerb

ausgerufen.

Wir wollten von den Jugendlichen wissen, wie sich der VfL für

seine jungen Mitglieder interessanter machen könnte. Wir bekamen

einige sehr interessante Vorschläge und losten unter

den Rücksendern Kinogutscheine aus, über die sich einige

Teilnehmer freuen konnten.

Auf dem Bild zu sehen sind drei Gewinner der Kinokarten:

Lisa und Linus Selent, sowie Melanie Kalocik.

Im Jahr 2020 werden wir hoffentlich ein neues Highlight für

die Kinder und Jugendlichen anbieten können. Seid gespannt

und freut euch auf ein „Sportfest”, das es so noch nicht gegeben

hat.


6Spaß am Sport

Aikido

Wir möchten das Aikido-Training und seine

positiven Wirkungen vorstellen.

Schon auf die Frage „Was ist Aikido?“ kann

nicht nur mit einem Satz geantwortet werden,

dementsprechend können auch die

positiven Wirkungen des Aikido-Trainings

sehr vielfältig sein.

Auf unserer Homepage (www.aikido-waldkraiburg.de)

findet man die wesentlichen

Informationen über unsere Sparte im VfL.

Die dort aufgeführten Aussagen zum Hintergrund

von Aikido zeigen bereits eine

gute Bandbreite an Vorstellungen, die Erwachsene

haben, wenn sie zum ersten Mal

ins Training kommen:

• Aikido ist ein Sport für jeden

• Aikido ist ein Weg geistiger und

körperlicher Schulung

• Aikido ist eine aus Japan stammende

friedvolle Kampfkunst

In der Tat kann man das Aikido-Training

als sportliche Betätigung betrachten. Im

Allgemeinen fängt das Training mit Aufwärmübungen

an, bei dem die Muskeln erwärmt

und gedehnt werden. Daneben gibt

es Übungen zur Verbesserung der Beweglichkeit,

Kraft und Ausdauer sowie zur

Schulung des Gleichgewichtssinns.

Auch im Verlauf des weiteren Trainings

bleibt man in Bewegung. Meist werden

Zweiergruppen gebildet, bei dem der Angreifer-

und Verteidigungspart regelmäßig

gewechselt wird. Für den Verteidigungspart

werden mehr oder weniger schnelle

und komplexe Bewegungsabläufe exakt

einstudiert. Der Angreifer hingegen muss

damit rechnen, dass er zu Fall gebracht

wird. Schnell fallen zu können, ohne sich

zu verletzen, kann man als sportliche Koordinationsübung

sehen. Rasch aufzustehen,

um wieder angreifen zu können, als

Konditionsübung. Der regelmäßige Wechsel

zwischen dem Angreifer- und Verteidigerpart

kann eine Konzentrationsübung

sein oder eine Schulung der Präsenz.

Im Laufe des Trainings werden verschiedene

Techniken durchgeführt. Im Allgemeinen

hat man rasch seine Lieblingstechnik

herausgefunden. Es ist meist die Technik,

deren Bewegungsabläufe gut nachvollzogen

werden können und die man gleich mit den

verschiedensten Partnern durchführen

kann, unabhängig davon, ob diese größer,

kleiner, kräftiger oder beweglicher sind.

Der Schulungsweg beginnt mit Techniken,

die man nicht sofort nachvollziehen kann.

Sei es, weil einem der Bewegungsablauf zu

komplex erscheint, die geeigneten anatomischen

Proportionen nicht gegeben sind

oder es nicht gelingt, die Partner in die

Positionen zu bringen, die zur Durchführung

der Techniken nötig sind. Manchmal

dauert es nicht nur Monate, sondern gar

Jahre, bis man diese Bewegungsabläufe so

durchführen kann, wie man es möchte.

Hierfür muss definitiv Ausdauer und Beständigkeit

mitgebracht oder eben erlernt

werden.

Bei Aikido handelt es sich um eine friedfertige

Kampfkunst. Es geht nicht darum

zu gewinnen und den Angreifer zu vernichten.

Man begegnet der Kraft des Angriffs

nicht mit Kraft, sondern bindet diese

ein und lenkt sie um. Diese Bewegung

muss so dosiert werden, dass der Angreifer

gemäß seinen technischen und körperlichen

Fähigkeiten geführt wird, so dass die

Technik wirkungsvoll ist, der Angreifer

aber nicht verletzt wird. Dies erfordert,

dass im Laufe der Trainingsjahre das eigene

Körperbewusstsein verbessert und auch

ein gutes Einfühlungsvermögen für die angreifende

Person gebildet wird. Zeitgleich

lernt man auch, dass die Techniken nur gut

werden, wenn die Körperhaltung, die Atmung

und die innere Ausgeglichenheit

stimmt.

Dass man sich regelmäßig zum Training

trifft und dabei auch Freunde findet, mit

denen man einfach mal zusammensitzen

kann und andere Aktivitäten gemeinsam

unternimmt, rundet die positiven Wirkungen

des Aikido-Trainings ab.

Spartenleiter: Alexander Markowsky

E-Mail: aikido@vfl-waldkraiburg.de

Homepage: www.aikido-waldkraiburg.de


7Spaß am Sport

Badminton

Die Badmintonabteilung des VfL Waldkraiburg

besteht mittlerweile seit 14 Jahren

und hat sich mit einem festen Spielerstamm

etabliert.

Die Trainingszeiten an den Dienstagen

und Freitagen finden regen Zulauf, so dass

der Sparte der Wechsel in die städtische

Sporthalle an der Dieselstraße sehr gelegen

kam, um den Trainingsbetrieb zu erweitern.

Zudem ist es der Sparte damit möglich,

Spiele der Freizeitliga in Waldkraiburg

abhalten zu können. Unter diesen Voraussetzungen

sind neue Mitglieder herzlich

willkommen und zu einem Schnuppertraining

herzlich eingeladen.

Als Spielgemeinschaft SG-Aschau/Waldkraiburg

ist eine Mannschaft in der Hobbyligastaffel

Altötting gemeldet und konnte

seit der Ligagründung im Jahre 2009 den

Meistertitel 4 Mal erringen, zuletzt in der

Saison 2015/2016. Die Saison 2017/2018

konnte mit einem respektablen 2. Platz in

dieser Liga beendet werden. Das Foto oben

zeigt die Aktiven im Ligaspiel der Saison

2017/2018 gegen den TSV-Altötting.

Um Wettkampferfahrung zu sammeln

nehmen unsere interessierten Aktiven regelmäßig

an Turnieren teil. So konnte

Silvia Gerlach zusammen mit Susanne

Höhler den 1. Platz im Damendoppel beim

10. Doppelturnier für Freizeitspieler in Altötting

erringen.

Zum Jahresabschluss wurde ein internes

Schleiferlturnier abgehalten. In lockerer

Atmosphäre wurden viele Spiele in unterschiedlich

ausgelosten Paarungen durchgeführt.

In den Spielpausen war für das leibliche

Wohl der Teilnehmer mit einem

„weihnachtlichen Büffet“ reichlich gesorgt.

Auch dieses Jahr wurde das alljährliche

Sommerfest mit Grillen und einer Vielzahl

an Salaten für ein gemütliches Zusammensein

organisiert. Rechtzeitig zum Festbeginn

zog das heftige Gewitter weiter, so

dass das gut besuchte Fest ein Highlight

vor der Sommerpause war.

Die Sparte Badminton des VfL Waldkraiburg

ist bestrebt, den Kreis der Aktiven zu

erweitern und lädt alle interessierte Jugendliche

und Erwachsene zum Schnuppern

während des Trainingsbetriebes (jeweils

am Dienstag und am Freitag) herzlich

ein.

Für Interessenten:

Trainingszeiten:

Di 19:00 – 21:00

Fr 17:00 – 20:00

Ort: Sporthalle an der Dieselstraße

Spielfelder: 2-4

Mitglieder aktuell: 25

Spartenleiter: Martin Swoboda

E-Mail: badminton@vfl-waldkraiburg.de

Homepage: www.badminton-vfl-waldkraiburg.de


8Spaß am Sport

Basketball

Einen neuen Anlauf für die Sportart Basketball

hat der Verein im Jahr 2018 beim

VfL Waldkraiburg gestartet. Seitdem haben

wir aus dem Stand einen stabile Anzahl an

Jungen und Mädchen, die sich regelmäßig

zum Training treffen. Der Sport ist ein Mix

aus Ausdauer, Technik und Taktik die gemeinschaftlich

benötigt wird, um am Ende

erfolgreich zu sein. Mit Mark Wolfram und

Matthias Liess gibt es bereits zwei Trainer,

die mit Leidenschaft die Trainingseinheiten

gestalten.

Das Spiel

Basketball ist ein sehr schnelles Spiel. Es

gibt fünf Spieler auf dem Feld, die unterschiedliche

Aufgaben erfüllen. Im Angriff

gibt es den Playmaker, der dafür verantwortlich

ist, das Spiel zu lenken und einzuleiten.

Er gibt in der gegnerischen Hälfte

den Spielzug vor. Neben ihm sind die beiden

Flügel postiert. Sie sollen den Innenbereich

freihalten und von außen mit Würfen

für Gefahr sorgen. In der Zone sind die beiden

Spieler, die nah am Korb stehen und

von dort angreifen. Dagegen stehen fünf

Verteidiger, die mit unterschiedlichen Techniken

den Korberfolg verhindern wollen.

Das Training

Das Spiel ist geprägt von hoher Schnelligkeit,

Athletik und Ballgefühl. Dieses sind

Hauptbestandteile unseres Trainings. Wir

haben in jedem Training eine Kraft- und

eine Ausdauerübung, die wir zum Aufwärmen

machen. Danach folgen Technikübungen

mit aufsteigendem Schwierigkeitsgrad.

Dies können z. B. der Umgang

mit dem Ball, Wurfübungen oder Verteidigungsübungen

sein. Als Abschluss üben

wir diese Techniken in einem Spiel mit angepassten

Regeln.

Die Mannschaft

Nach einem halben Jahr Training haben

wir uns entschieden, eine U16 Mannschaft

zu melden und mit ihr in den Ligaalltag zu

starten. Wir haben in einer Liga mit 4 weiteren

Teams gestartet und durften gleich

zweimal auswärts antreten. Diese ersten

Auftritte waren besonders wichtig für uns,

um zu lernen, wie es sich anfühlt in einem

realen Ligaspiel zu stehen oder die Entscheidungen

eines Schiedsrichters zu akzeptieren.

Das hat uns als Mannschaft deutlich weitergebracht.

Nach den ersten Spielen konnten

wir auch schon einzelne Erfolge erzielen

(z. B. haben wir gegen eine starke

Mannschaft nur knapp verloren und auch

unseren ersten Sieg konnten wir feiern.

Wir wollen diesen Kurs weiterführen und

diese Saison zu einem erfolgreichen Ende

bringen. Die Pläne für die nächste Saison

stehen auch schon in den Startlöchern. Die

Möglichkeit, eine zweite Mannschaft zu

melden, wäre eine großartige Herausforderung

für uns.

Wir laden jeden interessierten dazu ein bei

uns reinzuschnuppern. Wir freuen uns auf

jeden, der den Sport kennen lernen will

und sich für Basketball interessiert.

Organisation: Matthias Liess

E-Mail: basketball@vfl-waldkraiburg.de

Homepage: www.vfl-waldkraiburg.de


9Spaß am Sport

Boxen

Die Waldkraiburger Brüder Safet und

Musa Afdimetaj begannen ihre Laufbahn

in der Sparte Boxen, liefern nun im olympischen

Boxen sensationelle Kämpfe und

holten bereits unzählige Titel. Schließlich

erfüllten sie sich den Traum, ihr Hobby

zum Beruf zu machen und wechselten ins

Profilager, wo sie nun unter den Namen

Toni und James Kraft für Aufsehen in ganz

Deutschland sorgen. Sie schafften das Unmögliche

und gewannen spektakulär am

selben Abend den WBC Junioren-Weltmeisterschaftstitel.

Bisher konnten sie ihre

Titel verteidigen und stehen in allen bisher

bestrittenen Kämpfen ungeschlagen da.

Bis auf Erik Sokolov, der nach wie vor in

der Bundesliga, bei Internationalen Kämpfen

und auch bei den Deutschen Meisterschaften

der Elite alles holt und an der

Spitze seiner Gewichtsklasse steht, ist im

Erwachsenenbereich ein deutlicher Rückgang

an aktiven Boxern zu verzeichnen,

was daran liegt, dass für viele das Berufsund

Familienleben an erster Stelle steht.

Deswegen konzentriert sich die Sparte

schon seit Langem auf die Förderung im

Jugend- und Schülerbereich. Daniel März

beispielsweise konnte letztes Jahr die Bronzemedaille

bei den deutschen Meisterschaften

holen, wo er im Halbfinale knapp

gegen den Favoriten und späteren deutschen

Meister aus Berlin unterlag. Auch

dieses Jahr gewann er alles – von der südbayerischen-

bis hin zur bayerischen Meisterschaft

und reist als Favorit Bayerns erneut

zu den deutschen Meisterschaften.

Ebenfalls bewiesen sich dieses Jahr als

Jungspunde Eddi Ibragimov, Luca Sechser

und Juhasz Zsolt. Alle konnten großartige

Kämpfe bestreiten und auf Meisterschaften

Erfahrungen sammeln. In Zukunft wird

man von diesen Athleten sicherlich noch

von vielen Erfolgen hören. Die Sparte Boxen

hofft weiterhin auf Spitzenerfolge und

noch weitere Weltmeister im Boxen, die

aus unserer Stadt kommen.

Spartenleiter: Daniel Perzati

E-Mail: boxen@vfl-waldkraiburg.de

Homepage: www.vfl-waldkraiburg.de


10Spaß am Sport

Eiskunstlauf

Toeloop, Salchow, Rittberger, Flip, Lutz,

Axel – einfach und mehrfach gesprungen…

wer kennt sie nicht aus dem Fernsehen, die

Namen der bekanntesten Sprünge des Eiskunstlaufs.

Beim VfL kann man diese und

viele weitere schöne Schrittelemente, Pirouetten

und Moves erlernen. Als Einzel

und als Paarlauf. Das Schöne dieser Sportart:

Das Erlernte kann man sowohl im

Wettkampf einsetzen als auch einfach zum

Tanzen zur Musik auf Eis.

Tradition

Seit bereits 1994 bietet der VfL kontinuierlich

und mit viel Erfolg Eiskunstlauf an.

Dahinter steht ein stabiles Trainingsangebot,

das mit Anna König als Trainerin seit

der ersten Stunde viele Kinder, Jugendliche

und junge Erwachsene zu grossen sportlichen

Erfolgen und Höchstleistungen auf

Eis führte. Annas Erfahrung als Eiskunstlauftrainerin,

die sie aus der Sowjetunion

nach Waldkraiburg „exportierte“, wird

heute ergänzt und abgerundet durch ausgebildete

Trainer und Übungsleiter aus

Deutschland und sogar den USA.

Training

Eiskunstlauf beansprucht den Körper

ganzheitlich: Koordination, Kraft, Beweglichkeit,

Ausdauer. Die ca. 65 aktiven jungen

Sportler/innen sind derzeit in fünf homogene

Gruppen nach ihrem Können und

Ehrgeiz eingeteilt und trainieren zu verschieden

Zeiten auf dem Eis. Dazu kommen

noch die wichtigen Bausteine Kraftund

Konditionstraining sowie Stretching/

Gymnastik. Im Baustein-Prinzip kann je

nach Ziel und Ehrgeiz das Basis- um sogenanntes

Zusatztraining erweitert werden.

Neben der Erfüllung der Kürklassenanforderungen

der fortgeschrittenen Läufer/innen

bietet die Sparte zudem die Möglichkeit,

mit international erfahrenen und renommierten

Choreographen die Wettkampfvorbereitung

bedarfsgerecht zu ergänzen.

Jedes Jahr kommt Petra Pachlova, Spitzen-

Eistänzerin und Choreographin aus Brünn,

sowie Matej Nowak aus Prag, der erfolgreich

auf Weltmeisterschaften im Paarlauf

tanzte, auf Einladung ins Training und studieren

mit den Kids und Teens über mehrere

Tage lang Choreographien zu selbst

gewählter Musik ein.

Trainer

Ausgebildet und mit viel Einfühlungsvermögen

trainiert werden die Kinder- und

Jugendlichen durch ein erfahrenes Trainerund

Übungsleiterteam mit Anna König,

Crystal Knorr, Diana Kolb, Joana Dillmann,

Lucia und Lorena Zabelt.

Wettkampf

Auf zahlreichen Wettbewerben und Meisterschaften

in ganz Bayern unterlegen die

Sportler/innen ihr Können mit hervorragenden

Platzierungen. Zum Aufstieg in

höhere Klassen werden jedes Jahr auch

Kür- und Tanzklassenprüfungen erfolgreich

absolviert. Abgerundet wird das

Ganze zum Saisonende oft durch vereinsinterne

Figuren- und Freiläuferprüfung.

Jährliche Eisshow

„Circus on Ice“ ein kulturell-sportliches

Highlight in 2018. In der Vorweihnachtszeit

zeigen die Eiskunstläufer ihr Können

traditionell auch der Öffentlichkeit mit der

Aufführung von Märchen oder einem

Schaulaufen. In 2018 begeisterten sie zum

25-jährigen Spartenjubiläum mit der zweimaligen

Aufführung des Stückes „Circus

on Ice“ in der vollbesetzten Eisarena. Das

Publikum bedankte sich jeweils mit langanhaltendem

Applaus.

Schlittschuhkurse für

Anfänger

In jede Saison bietet die Sparte drei Anfängerkurse

an, in denen die Teilnehmer an

die anspruchsvolle Sportart herangeführt

werden. Zuletzt nahmen insgesamt ca. 80

Kinder an den beliebten Kursen teil. Viele

Kinder und Eltern entschließen sich danach,

diesen ästhetischen und ganzheitlichen

Sport weiter zu betreiben. Der Sport

eignet sich nicht nur für ambitionierte

Wettkampfsportler, sonder auch als Freizeitvergnügen

auf öffentlichen Eisflächen

für die kalten Wintermonate.

Schauen auch Sie vorbei! Wir freuen uns

auf Ihren Besuch.

Spartenleiter: Wolfgang Veigl

E-Mail: eiskunstlauf@vfl-waldkraiburg.de

Homepage: www.eiskunstlauf-waldkraiburg.de


11Spaß am Sport

Faustball

Die Sparte Faustball war 1948 bei der

Gründung des VfL dabei. An den Regeln

hat sich nicht viel geändert, nur Ausrüstung

und Spielbekleidung sind moderner

geworden. Faustball ist eine der schnellsten

Ballsportarten der Welt und wird in Europa,

Amerika, Afrika und Asien gepflegt.

Neben Brasilien, Österreich und der

Schweiz zählt die deutsche Nationalmannschaft

bei Welt- und Europameisterschaften

sowie bei den World-Games immer mit

zum Favoritenkreis. Faustball ist im Hobbybereich

für Jung und Alt, weiblich und

männlich, erlern- und spielbar. Die Spielrunden

finden bei uns im Sommer auf Rasen

und im Winter in der Halle statt.

Aktueller Spielbetrieb

Der VfL in der Feldrunde 2018 mit einer

Mannschaft in der Landesliga Süd:

Nachdem die erste Mannschaft des VfL

Waldkraiburg 2017 Meister in der Oberbayerischen

Bezirksliga wurde, war man

im Sommer 2018 in der Landesliga Süd

spielberechtigt.

Nach einer durchwachsenen Saison mit

ständig wechselnden Mannschaftsaufstellungen,

belegte man am Ende den 8. Platz

bei 9 Teilnehmern in der Feldrunde.

Spartenausflug zum

Saisonausklang

Zum Saisonausklang gab es nach längerer

Pause erstmals wieder einen Faustballer-Spartenausflug.

Am ersten Septemberwochenende

trafen sich die Faustballer

mit Familien in Mauth im Bayerischen

Wald zu einer kleinen Wanderung im

Grenzgebiet nach Tschechien.

Am Abend gab es dann noch im Hotel-Gasthof

Fuchs ein gemütliches Beisammensein

mit einem zünftigem „Reindl“-

Essen“.

Hallenrunde 2018/19

Aufgrund der weiten Entfernungen, der

ungünstigen Termine und der dünnen

Spielerdecke, hat der VfL Waldkraiburg

diese Saison nicht für die Landesliga gemeldet,

sondern spielt teilweise mit älteren

Spielern in der Kreisklasse.

An zwei Spieltagen mit je 4 Spielen wurde

der Hallen-Kreismeister 2018 ermittelt.

Schon am 1. Spieltag war klar, das sich die

Meisterschaft zwischen dem TSV Dorfen

und dem VfL Waldkraiburg entscheidet.

Am Ende entschied sich die Meisterschaft

durch einen gewonnen Satz mehr zu Gunsten

des VfL Waldkraiburg.

Ob der VfL Waldkraiburg in der kommenden

Feldrunde in der Bayerischen Bezirksliga

eine Mannschaft stellen kann, wird erst

in der nächsten Jahreshauptversammlung

der Sparte entschieden.

Nachwuchsarbeit

Aus Mangel an Nachwuchs spielen unsere

beiden jungen Talente Hannah John (U 18

weiblich) und Lukas John (1. Bundesliga)

weiterhin für den MTV Rosenheim.

Am Sonntag den 03.02.2019 wurde die

weibliche U18 des MTV Rosenheim mit

Hannah John in Bad Staffelstein „Bayerische

Meister“.

Am Samstag, den 09.02.2019, wurde dann

die selbe Mannschaft süddeutscher Vizemeister

in Calw. Somit ist sie spielberechtigt

bei der „Deutschen Faustballmeisterschaft

weibliche U 18“ in Pfungstadt.

Die Faustballer trainieren im Sommer jeden

Dienstag von 17:30 Uhr bis 20:00 Uhr

auf dem Trainingsplatz vor der

Franz-Liszt-Turnhalle und im Winter von

18:00 Uhr bis 20:00 Uhr in der Gymnasium-Sporthalle.

Interessenten können sich direkt beim

Training melden oder sich auf der Homepage

des VfL Waldkraiburg Sparte Faustball

informieren.

Spartenleiter: Peter Lang

E-Mail: Faustball@vfl-waldkraiburg.de

Homepage: www.faustball-waldkraiburg.de


12Spaß am Sport

Fußball

Mit 400 Mitgliedern ist die Abteilung Fußball

die größte Sparte im VfL. Ein besonderes

Augenmerk wird auf die Jugendarbeit

gelegt. Knapp 300 Mädchen und Jungen im

Alter zwischen 5 und 19 Jahren werden

von zahlreichen, gut ausgebildeten und

motivierten Trainern das ganze Jahr betreut.

Seit 2016 spielen die Jugendlichen

der U19-, U17- und U15-Jahrgänge in der

JFG Bavaria Isengau (zusammen mit dem

SV Aschau und dem SV Weidenbach).

Doch nicht nur der Sport, auch viele andere

Freizeitaktivitäten werden den Kindern

angeboten. Für die Fahrten zu den Auswärtsspielen

stellt die Abteilungsleitung

den Jugendmannschaften einen Kleinbus

zur Verfügung.

Interessierte Eltern können sich über die

Trainingszeiten und die Kontaktdaten der

Trainer jederzeit auf der Homepage der

Sparte www.vfl-fussball.de informieren.

Herren

Trainer 1. Mannschaft: Markus Gibis

Trainer 2. Mannschaft: Heinz Hintermayr

In der Saison 2017/18 belegte die 1. Mannschaft

in der Abschlusstabelle der Bezirksliga

Ost den hervorragenden 5. Tabellenplatz.

Bis zwei Spieltage vor Saisonende

war die Mannschaft unter Trainer Tom

Steiger noch gut im Rennen um den Aufstiegsrelegationsplatz.

In der laufenden

Sai son legte man einen Fehlstart hin und

trennte sich nach fünf Spieltagen von Tom

Steiger. Markus Gibis übernahm als Trainer

die sportliche Verantwortung. Nach 20

Spieltagen belegt man zur Winterpause mit

26 Punkten den 8. Platz und hat das Saisonziel,

einen einstelligen Tabellenplatz,

wieder fest im Visier. Die 2. Mannschaft

beendete die Saison 2017/18 in der A-Klasse

Gruppe 3 auf dem 7. Tabellenplatz und

konnte dadurch sicher die Klasse halten. In

der aktuellen Tabelle der A-Klasse Gruppe

4 belegt die 2. Mannschaft leider nur den

12. Tabellenplatz und schwebt in akuter

Abstiegsgefahr. Trainer Heinz Hintermayr

hatte lange Zeit mit erheblichen Personalsorgen

zu kämpfen. In der Rückrunde wird

man alle Anstrengungen unternehmen um

die Klasse zu halten.

Beachsoccer

Seit 2018 sind auch die Beach Boyz Teil der

Sparte Fußball. Durch den großen Einsatz

von Teammanager Matthias Brandlmaier

startete die Mannschaft im vergangenen

Jahr sehr erfolgreich in der Deutschen

Beachsoccer Liga!

Von Spieltag zu Spieltag entwickelte sich

die Mannschaft immer besser und belohnte

sich am 3. Spieltag in Hamburg mit zwei

Siegen aus zwei Spielen – gegen Sandball

Leipzig und GO Rhein-Main Beachsoccer

aus Frankfurt. Als Liganeuling und ohne

Erfahrung auf diesem Level war damit anfangs

nicht zu rechnen, spielen die restlichen

Ligakonkurrenten ja bereits seit vielen

Jahren Beachsoccer. Durch die harte

Arbeit über die gesamte Saison, gelang es

den Beach Boyz jedoch, diesen Erfolg einzufahren.

Damit legte die Beachsoccer-

Mannschaft aus Waldkraiburg den Grundstein

für die nächsten Jahre in der höchsten

Spielklasse Deutschlands.

Damen

In der Saison 2017/18 spielten unsere Damen

in der Bezirksoberliga. Am Saisonende

belegten sie am Ende den 11. und somit

letzten Tabellenplatz und musste wieder in

die Bezirksliga absteigen. In der aktuellen

Spielzeit belegen sie mit Trainer Marcel

Gremaud nach 10. Spieltagen den 4. Platz,

haben aber bereits neun Punkte Rückstand

auf den Tabellenführer.

Jugend weiblich

Die U17-Juniorinnen spielten in der Saison

2017/18 in der Landesliga Süd und belegten

am Ende den 8. Tabellenplatz. Dieser

Platz bedeutete den Abstieg in die Bezirksoberliga.

Aus Personalgründen wurde für

die Saison 2018/19 auf den Startplatz in der

Bezirksoberliga verzichtet. Mit der ehemaligen

2. Mannschaft spielt man weiterhin in

der Kreisliga und belegt in der laufenden

Saison den 4. Tabellenplatz.

Die U15-Juniorinnen mussten in der Saison

2016/17 die Mannschaft wegen Personalproblemen

aus dem laufenden Wettbewerb

zurückziehen. Derzeit gibt es in dieser

Altersklasse nach wie vor keine aktive

Mannschaft! Einige U15-Mädchen haben

sich den U17-Juniorinnen angeschlossen.

Jugend männlich

Seit 2016 spielen die Jugendlichen des VfL

Waldkraiburg mit den Großfeldmannschaften

in der JFG (Junioren Fördergemeinschaft)

Bavaria Isengau. Jeweils zwei

U19-, U17- und U15-Mannschaften feiern

Woche für Woche große Erfolge. Die erste

Mannschaft der U19 spielt in dieser Saison

sogar in der Bezirksoberliga und kämpft

aktuell um den Klassenerhalt! Alle anderen

Juniorenmannschaften des VfL spielen im

Kleinfeldbereich in der Gruppe. Bei den

ganz kleinen Kindern (bis 9 Jahre) gibt es

noch keine Tabellen sondern nur Turniere

und Freundschaftsspiele.

Spartenleiter: Marcus Dickow

E-Mail: fussball@vfl-waldkraiburg.de

Homepage: www.vfl-fussball.de


13Spaß am Sport

Handball

Mit elf Mannschaften – bestehend aus sieben

Jugendmannschaften, einer Spiele-Gruppe,

einer Damen- und zwei Herrenmannschaften

– starteten die Handballer

in die Saison 2018/2019!

Seit September wird die Spiele-Gruppe von

Astrid Lohmüller und Anja Hanisch betreut.

Die drei- bis fünfjährigen Kinder

trainieren einmal pro Woche in der Beethovenschule.

Die gemischte Bambini- und F-Jugend

trainiert zweimal pro Woche und nimmt

bereits erfolgreich am Spielbetrieb teil. Betreut

werden die Kinder von Alexandra

Gerber und Markus Winkler. Unterstützt

wird das Trainergespann von unseren Jugendspielerinnen

Sümeyye und Laura.

Des Weiteren nehmen auch eine weibliche

und eine männliche E-Jugendmannschaft

an den Spielturnieren teil. Die Jungs und

Mädels werden von Claudia und Udo

Schüller trainiert. Bei den bereits gespielten

Turniertagen konnten die Mannschaften

bereits zeigen, was sie alles können.

Die weibliche und männliche D-Jugend

wird derzeit von Harald Köber und Daniel

Kick trainiert. Beide Mannschaften nehmen

mit viel Freude am Spielbetrieb teil

und konnten schon die ersten Siege feiern.

Unsere männliche C-Jugend, die seit September

vom Trainergespann Manfred

Weichselgartner und Maximilian Glina

trainiert wird, startete in der Bezirksliga.

Für die Bezirksoberliga konnte sich die

männliche B-Jugend qualifizieren. Die von

Sebastian Ertl und Marco Guthold trainierte

Mannschaft konnte sich nach anfänglichen

Schwierigkeiten in der neuen

Liga etablieren und bereits erste Erfolge

feiern.

Auch die weibliche B-Jugend, von Axel

Selent und Bettina Kirschner trainiert,

spielt zum wiederholten Male in der Bezirksoberliga

und belegt hier momentan

einen guten zweiten Platz.

Unsere Damen spielen ihre zweite Saison

in der Bezirksliga. Nach einer schwachen

Vorrunde konnten sie sich in der Rückrunde

deutlich steigern und belegen aktuell

einen Mittelfeldplatz. Trainiert wird die

Mannschaft von Gottfried Geiszer und

Karl-Heinz Lode.

Die Herren 2 – unter der Leitung von Ingo

Becker und Mannschaftsbetreuer Michael

Mittermaier – spielen wieder in der Bezirksklasse,

und versuchen mit einer guten

Mischung aus Jung und Alt jedes Spiel mit

Spaß anzugehen und die etablierten Mannschaften

in der Liga herauszufordern.

Nach dem guten Mittelfeldplatz in der letzten

Saison startete die erste Herrenmannschaft

optimistisch in die Saison 2018/19.

Mit dem aktuell zweiten Tabellenplatz

konnte die Mannschaft um das Trainergespann

Wethanner/Terre die Erwartungen

der Verantwortlichen sogar übertreffen.

Für die im April beginnenden Jugendqualifikationsturniere

(Spielzeit 19/20) und

die kommende Saison wünscht sich die

Abteilungsleitung faire und erfolgreiche

Spiele in der Franz-Liszt-Sporthalle und

hofft auf zahlreiche Unterstützung für die

Mannschaften!

Die diesjährigen Turnierdaten, die Trainingszeiten

und Spielpläne aller Mannschaften

findet man unter:

www.handball-waldkraiburg.de.

Spartenleiter: Fritz Stamp

E-Mail: handball@vfl-waldkraiburg.de

Homepage: www.handball-waldkraiburg.de


14Spaß am Sport

Ju-Jutsu

Seit Jahrzehnten sind die Mitgliederzahlen

der Ju-Jutsu-Selbstverteidigungssparte im

VfL konstant. Insbesondere im Kinderund

Jugendbereich lässt der Zustrom nicht

nach. Die Mischung aus sportlicher Selbstverteidigung

mit Rhetorik und Verhaltenstipps

stößt ungebremst auf großes Interesse.

Ein Dank an unsere Jugendreferentin

Annemarie Besold.

Höhepunkt des Jahres 2018 war die Verleihung

der goldenen Ehrennadel des Ju-Jutsu-Verbandes

Bayern, die Spartenleiter

Harald Karsten im Rahmen der 70-Jahrfeier

des VfL für sein jahrzehntelanges Engagement

in Empfang nehmen durfte.

Sportlich konnte vor allem Franz Heide beeindrucken.

Früher in der leider aufgelösten

Judo-Sparte aktiv, stellte er sich mit

mittlerweile 68 Jahren bereits der 3. Prüfung

im Ju-Jutsu und stand seinen teilweise

50 Jahre jüngeren Trainingspartnern in

nichts nach. Er darf nun mit Stolz den grünen

Gürtel tragen. Auch acht weitere Prüflinge

erreichten die nächste Stufe. Stefan

Perzl, Johannes Plattner und Helmut Weiß

sogar den Braungurt – die letzte Stufe vor

dem schwarzen Meistergürtel.

Stillstand ist Rückschritt – unter diesem

Motto beteiligten sich die Trainer Annemarie

Besold, Willy Schaudenecker und

Harald Karsten an diversen Fortbildungen

und Verlängerungen ihrer Lizenzen. Aber

auch Vereinsmitglieder konnten an mehreren

Lehrgängen teilnehmen und ihr Wissen

erweitern.

Der Ju-Jutsu-Verband Bayern verlieh der

Sparte aufgrund der Qualität seiner Trainer

die Urkunde als zertifizierter Verein

für die Dan-Vorbereitung (Hinführung zur

Schwarzgurt-Meister-Prüfung).

Auch sozial beteiligte sich der Verein unter

Federführung des stellvertretenden Spartenleiters

Peter Müller an der Müll-Beseitigungs-Aktion

„Rama Dama“ der Stadt

Waldkraiburg.

Spartenleiter: Harald Karsten

E-Mail: jujutsu@vfl-waldkraiburg.de

Homepage: www. ju-jutsu-waldkraiburg.de


15Spaß am Sport

Karate

Das Jahr 2018 hatte einige besondere Highlights

für uns. Den ersten Höhepunkt erlebten

wir in unserer Vereinshalle: in der

Spartenversammlung am 16. März 2018

wur de die neue Spartenleitung mit Konrat

Hell als Spartenleiter gewählt.

An Ostern 2018 fuhren wir zum berühmten,

zweitägigen Osterlehrgang mit Bundestrainer

Efthimios Karamitsos. Der

Maintal-Lehrgang ist trotz der weiten Anreise

eine feste Fortbildungsgröße, da hier

der Anteil der mittrainierenden, erfolgreichen

Athleten aus dem Bundesleistungszentrum

besonders hoch ist.

Trainiert wurden neben Koordination,

grundlegenden Angriffs -und Abwehrtechniken,

Schnellkraft und Reaktion auch die

Katas „Bassai Dai“ und „Sochin“.

Lehrgang mit Prüfung

Ein großer Karate-Lehrgang für Kinder

und Jugendliche fand am Samstag, den 16.

Juni 2018, in Waldkraiburg statt. Gekommen

waren über dreißig Kinder und Jugendliche

mit ihren aufmerksamen Eltern.

Unter der Leitung von Achim Ljapoci und

Martin Müller wurden einmal mehr die

Grundlagen von Karate trainiert. Basistechniken,

Fußstellungen, Angriff, Abwehr,

Timing und Ausdruck ließen die Kinder

recht schnell ins Schwitzen kommen.

Nach einer Stunde intensivem Training

stellten sich 32 Kinder den Prüfern. Gefordert

wurden Einzeltechniken, Partnerübungen,

Kumite, Kata und Bunkai.

Nach dem erfolgreichen Abschluss der

Prüfung konnten die Kinder und Jugendlichen

unter dem Beifall der Erwachsenen

ihre Urkunden und die neuen Gürtel stolz

in Empfang nehmen. Achim Ljapoci ermunterte

alle, weiteren Trainingsfleiß zu

zeigen und nicht nachzulassen.

Seit dem 20. Juni 2018 haben wir in unseren

Reihen einen neuen Dan-Träger. Michael

Thumm absolvierte gleich zwei

Dan-Prüfungen. Auf einem Lehrgang in

Wolframs-Eschenbach stellte er sich den

Karate-Großmeistern Fritz Oblinger und

Elmar Griesbauer. Mit Bravour bestand

Michael die Prüfung zum 1. Dan Shotokan

Karate und zum 1. Dan Kyusho Jitsu. Wir

freuen uns sehr über unseren neuen

Dan-Träger und gratulieren ihm zu seinem

Erfolg.

Einer der schönsten und erlebnisreichsten

Lehrgänge war der berühmte „Fuerte-

Lehrgang“ im November 2018. Zusammen

mit unseren Großmeistern Schahrzad

Mansouri und Sigi Hartl hatten wir sieben

unvergessliche Tage mit Sonne, Strand,

Meer und täglichem Karatetraining. Nach

einer Woche Trainingscamp im malerischen

Fuerteventura kehrten wir mit neuen

Freundschaften, Karatepower und Sonnenschein

nach Hause zurück.

Das absolute Highlight des Jahres fand im

Dezember statt: Zu einem hochkarätigen

Karate-Lehrgang lud die Karate-Abteilung

des VfL Waldkraiburg mit anschließender

Dan-Prüfung ein. Dazu erhielt unser Verein

ein großzügige Spende der Sparkasse

Waldkraiburg.

Anschließend vermittelten die beiden erfahrenen

Großmeister Schahrzad Mansouri

und Sigi Hartl uns wesentliche Inhalte

des Karate-Sports. Thema waren die Katas

„Sochin“ und „Jiin“. Der gut besuchte Lehrgang

mit Teilnehmern aus ganz Deutschland

war perfekt organisiert und fand seinen

krönenden Abschluss in den Gürtelprüfungen.

Anschließend stellten sich drei Karatekas

des VfL der Dan-Prüfung. Es bestanden

zum 1. Dan Peter Kolinski und Stephan

Bergmann, und Koni Hell zum 2. Dan. Mit

einem großen Lob von Schahrzad Mansouri

und Sigi Hartl endete ein toller Tag.

Aber auch der Spaß kam neben all dem

Training nicht zu kurz. So organisierten

wir einen Ausflug mit den Kids in den Bayernpark

und ein chilliges Golfturnier im

Juni und unser Sommerfest im Juli. Der

Abschluss in diesem Jahr war unsere obligatorische

Weihnachtsfeier mit gemeinsamen

Essen und „Wichteln“.

Abschließend bedanken wir uns bei allen

Vereinsmitgliedern, Helfern, Unterstützern,

Eltern und Kindern für die gute Zusammenarbeit.

Für 2019 erwarten wir als

besonderes Highlight unsrere 50-Jahrfeier

am 9. November 2019 in Waldkraiburg mit

Bundestrainer Eftimios Karamitsos.

Spartenleiter: Konrad Hell

E-Mail: karate@vfl-waldkraiburg.de

Homepage: www.karate-waldkraiburg.de


16Spaß am Sport

Leichtathletik

Zu Beginn des Jahres waren wir erster Ausrichter

der Crosslauf-Serie „Inn-Salzach“.

Eine Veranstaltung, die regelmäßig in

Waldkraiburg stattfindet. Von vielen Teilnehmern

geschätzt, ist es immer wieder

der gelungene Auftakt zur Saison.

Im März fanden erneut die leichtathletischen

Winterspiele statt. Auch wenn sie

noch keine lange Tradition haben, sind sie

dank der liebevollen Gestaltung bereits

eine Institution geworden. Mit vielen, dem

Wintersport entlehnten Wettbewerben,

markiert diese Veranstaltung das nahende

Ende der Hallensaison.

Erstmals gab es im April wieder ein Werfer-

Meeting in Waldkraiburg. Hier zeigte sich

großes Verbesserungspotential für die Zukunft,

wenn nach den zahlreichen Umbauten

und Umstrukturierungen das Stadion

in neuem Glanz erstrahlt.

Auch 2018 fand erneut das LAUF10-Training

bei uns statt. Ziel für die Teilnehmer

war es, in 10 Wochen gemeinsamen Trainings

vom Anfänger zum 10-km-Läufer zu

werden. Gekrönt wurde dies am 21. Juli

mit dem Abschlusslauf. Alle Teilnehmer

bewältigten die 10 km, was am Abend ausgiebig

gefeiert wurde.

Im Sommer haben wir unsere Vereinsmeisterschaft

als interne Veranstaltung

ausgerichtet. Ein kleines, familieninternes

Kräftemessen.

Am 28. Juli 2018 fanden die Oberbayerischen

Meisterschaften im Blockwettkampf

der U14 in Waldkraiburg statt. Der Wettergott

meinte es gut mit uns: Sonne satt und

ein zwischenzeitlich aufziehendes Gewitter,

dass freundlicherweise einen Bogen

um das Stadion machte. Aber auch der

Wettkampf war für alle Teilnehmer ein

großartiges Erlebnis. Herzlichen Dank an

dieser Stelle an alle, die an der Organisation

beteiligt waren.

Einmal die Profis unserer Leichtathletik

aus der Nähe sehen, einmal dabei sein.

Vom 8. bis zum 12. August fuhren zehn

unserer Leichtathleten von Ampfing aus

mit der Bahn zur Europameisterschaft

2018 nach Berlin. Im Olympiastadion standen

tagsüber tolle Wettbewerbe im Mittelpunkt.

Abends standen die Siegerehrungen

auf dem Programm. Ein toller und spannender

Einblick in die Welt des Profi-

Sports.

Aber auch unsere Ausstattung haben wir

im Jahr 2018 im Blick gehabt. So haben wir

eine neue Hochsprunganlage angeschafft,

da die alte Matte bereits deutliche Schäden

und Gebrauchsspuren durch die intensive

Benutzung der letzten Jahre aufwies.

Spartenleiter: Cristoph Heilmannseder

E-Mail: leichtathletik@vfl-waldkraiburg.de

Homepage: www.leichtathletik-waldkraiburg.de


17Spaß am Sport

Mittelalterliche Kampfkunst

Ein sehr dynamisches „Forschungsfeld“

hat sich in den letzten Jahren in Sachen

mittelalterliche Kampfkunst entwickelt.

Anders als viele andere Sportarten hat die

Art, mit Schwert und Schild umzugehen

oder einen mittelalterlichen Kriegsbogen

zu bedienen, seit Jahrhunderten pausiert.

Da es keine lückenlose Ausübung dieser

Sportarten gibt, kann man sich nur auf

mittelalterliche Quellen stützen, Bilder und

Beschreibungen auswerten und versuchen,

sich Techniken wieder zu erarbeiten.

Nicht nur stures Erlernen nach dem Motto

„So geht’s“ steht also in der Sparte Mittelalterliche

Kampfkunst auf dem Trainingsplan,

sondern immer wieder ein Diskutieren,

Weiterentwickeln, ein Ausprobieren

und Neues lernen. Trainer Dustin Hoffmann

hat 2018 seine Schützen und Fechter

immer wieder animiert, auch selbst aktiv

zu werden, sich mit der Thematik zu befassen

und Verschiedenes auszuprobieren.

Im Februar stand der Besuch des „Dreynevent“

auf dem Programm, eines HEMA-

Seminars (Historical European Martial

Arts) in Wien, bei dem renommierte

Fechtlehrer und Forscher aus aller Welt

ihre Art zu Fechten in Workshops weitergeben

oder Vorträge über die neueste

Quellenforschung halten. Ein Forum, das

die Dynamik des Sports widerspiegelt.

Im weiteren Verlauf hat das Training sich

im fechterischen Bereich auf den mittelalterlichen

Meister Fiore dei Liberi konzentriert,

der ein umfangreiches Lehrbuch im

frühen 15. Jahrhundert verfasst hat, das auf

vielen europäischen (auch der deutschen)

Schulen basiert. Das Training mit Schwert

und Dolch stand dabei im Vordergrund.

Im Bogenschießen beschäftigten die Schützen

sich mit dem Umgang mit traditionellen

Bögen und Pfeilen. Es wird ohne große

Hilfsmittel geschossen, wobei jeder selbst

entscheiden kann, welche Techniken er

verwenden oder erlernen möchte. Trainer

Dustin Hoffmann wechselt je nach verwendetem

Bogen z. B. zwischen mediterraner

Griffweise und Daumentechnik oder

probiert gerne auch verschiedene Zuggewichte

aus. Wer einmal versucht hat, einen

europäischen, mittelalterlichen Kriegsbogen

zu ziehen, wird die Kraft und Fähigkeiten

dieser Schützen mit Sicherheit anders

bewerten.

Die meisten historischen Veranstaltungen

fanden 2018 mit dem Kooperationspartner

der Sparte, dem „Gefolge zu Herzoghart

e. V.“ statt. Die Mitglieder der Sparte beteiligten

sich an Bühnenkämpfen, Technikvorführungen

und mit ihrem Wissen über

Waffen und Rüstungen an den Veranstaltungen.

Wer Lust hat, sich ebenfalls mit traditionellen

europäischen Kampfsportarten auseinanderzusetzen,

ist herzlich willkommen,

sich unter www.mittelalterliche-kampfkunst.de

zu informieren oder im Training

jeden zweiten Donnerstag ab 19.30 Uhr in

der Turnhalle an der Grundschule an der

Beethovenstraße vorbei zu kommen.

Das Jugendtraining ist für Kinder ab 12

Jahren geeignet und findet am Freitagnachmittag

statt. Infos und Anmeldungen

per E-Mail an die Adresse vorstand@ -

mittelalterliche-kampfkunst.de oder per

Telefon unter der Nummer 0160-94981703.

Spartenleiter: Dustin Hoffmann

E-Mail: mkk@vfl-waldkraiburg.de

Homepage: www.mittelalterliche-kampfkunst.de


18Spaß am Sport

Schwimmen

Wieder blickt die Sparte Schwimmen des

VfL auf eine erfolgreiche Saison 2017/2018

zurück. Unter dem Trainergespann Anja

Axenbeck, Stefan Klak und Ariane Zangl

nahmen die Schwimmerinnen und

Schwimmer an 24 Wettkämpfen teil und

fischten bei 1140 Einzelstart 187 Gold-,

161 Silber- und 109 Bronzemedaillen aus

dem Wasser.

In ganz Bayern waren die Piranhas auf

Wettkämpfen unterwegs – auf der Jagd

nach Medaillen und neuen Bestzeiten. So

vertraten sie die Farben des VfL in Neuötting,

Bad Reichenhall, Landau, München,

Rosenheim, Landshut, Regensburg

und bis hin nach Nürnberg, Stuttgart, Bayreuth,

Erlangen und Berlin.

Höhenpunkte waren sicherlich die Oberbayrische

Kurzbahnmeisterschaft in München

mit dem Titelgewinn für Franziska

Reisegast und Michelle Hoffmann, sowie

die Oberbayerische Jahrgangsmeisterschaft

in Rosenheim im Sommer mit acht Teilnehmerinnen

aus Waldkraiburg und die

Bayerischen Jahrgangsmeisterschaften in

Nürnberg mit vier Teilnehmerinnen.

Ein besonderes Highlight war die Qualifikation

von Verena Reisegast zur Deutschen

Jahrgangsmeisterschaft in Berlin. Bereits

als Einzige für die Süddeutsche Jahrgangsmeisterschaft

in Erlangen qualifiziert,

konnte sie dort den Lohn für ihren unermüdlichen

Trainingsfleiß abholen und sicherte

sich dort nicht nur zwei Pflichtzeiten

für Berlin, sondern erreichte auch einen

hervorragenden siebten Platz in Süddeutschland.

In Berlin überzeugte sie auf

den Freistilstrecken mit neuen persönlichen

Bestzeiten.

Auch der Nachwuchs kam nicht zu kurz

und zeigte beim Kinderschwimmen in Altötting

und Landau, was sie im Schwimmtraining

erlernt hatten.

Gut besucht und perfekt organisiert waren

die Kreismeisterschaften des Kreis Inn-

Chiemgau, die zum dritten Mal hintereinander

in Waldkraiburg stattfanden, ebenso

wie die Hallenvereinsmeisterschaft im Mai,

bei der fast alle aktiven Schwimmer von

fünf bis fünfzig Jahren teilnahmen. Auch

das Schulschwimmfest der Waldkraiburger

Schulen fand wieder regen Zulauf und das

Organisationsteam erhielt viel Lob von allen

Beteiligten.

Nicht nur das Wettkampfschwimmen steht

bei den Waldkraiburger Schwimmern im

Vordergrund, auch die Ausbildung der

Schwimmanfänger hat einen sehr hohen

Stellenwert. Über hundert Kinder durchliefen

die Anfängerschwimmkurse und

freuten sich nach erfolgreichem Abschluss

auf das Seepferdchen. Auch ist es der Sparte

ein Anliegen, Kindern ein gutes Gefühl

und mehr Sicherheit im Wasser zu vermitteln.

Sehr viel Wert wird auch auf die Vereinszusammengehörigkeit

gelegt. Dies bewiesen

die Piranhas bei der Teilnahme am Faschingsumzug

unter dem Motto „Zauberer

und Hexen“ und beim gemütlichen Beisammensein

am Tag der Vereine im Volksfest

Waldkraiburg, ebenso wie bei mehreren

Grillfesten im Waldbad.

Interessiert am nassen Element? Ob Kind,

Jugendlicher oder Erwachsener, wir bieten

für jeden die richtigen Lern-, Übungs- und

Trainingsstunden.

Spartenleiter: Jan Hoffmann

E-Mail: schwimmen@vfl-waldkraiburg.de

Homepage: www.vfl-piranhas.de


19Spaß am Sport

Ski/Snowboard

Die Sparte Ski/Snowboard war nicht nur in

der Wintersaison, sondern auch den ganzen

Sommer über – sowohl als Veranstalter

als auch mit ihren Mitgliedern als Teilnehmer

– bei den verschiedensten Veranstaltungen

aktiv.

Im Rahmen von „Kunst und Kommerz“

konnten Rennläufer der Sparte bewundert

werden, die mit Inlinern zwischen Slalomstangen

auf einer schiefen Ebene/Rampe

hinunterfuhren.

Zwischen Ende April und September wurde

im Erwachsenen-Bereich jeden Mittwoch

geradelt.

Die Touren sind zwischen 20 und 40 km

lang und werden sehr abwechslungsreich

gestaltet. Mal entspannt und einfach, mal

bergauf, bergab und dann wieder sehr

abenteuerlich und querfeldein.

Zum Saisonstart besuchten Übungsleiter

der Sparte eine Fortbildung auf dem Stubaier

Gletscher bzw. auf dem Kronplatz.

An den beiden Wochenenden vor Weihnachten

hatten die Teilnehmer des Skiund

Snowboardkurses die Möglichkeit,

den Schneesport zu erlernen, sowie ihr

Können zu verbessern. Die Schneeverhältnisse

waren dieses Jahr hervorragend und

so konnte die gesamte Bandbreite dieser

Sportart unterrichtet werden.

Im viertägigen Trainingslager auf der Gerlosplatte

konnte ein Tag Slalom und ein

Tag Riesenslalom trainiert werden. An den

übrigen Tagen wurde aufgrund der großen

Schneemengen Tiefschnee gefahren, was

bei den Teilnehmern große Begeisterung

auslöste.

Die Ski-Rennserie im Landkreis (an der ca.

120 Rennläufer beteiligt sind), bestehend

aus Slalom-, Riesenslalomrennen, einem

Vielseitigkeitslauf und der Kreismeisterschaft,

ist zur Hälfte geschafft. Die Rennläufer

des VfL erzielten bis jetzt einige gute

Ergebnisse und sind hoch motiviert bis

zum Saisonende weitere gute Platzierungen

zu belegen. Die Gesamtsiegerehrung

des Kreiscup wird Ende März abgehalten.

Bis jetzt erzielte

Ergebnisse:

Riesenslalom TSV Buchbach

Schüler U 14 männlich:

Hartmetz Luis 7. Platz

Schüler U 16 männlich:

Hartmetz Valentin 5. Platz

Jugend U 18 männlich:

Timm Hendrik 4. Platz

Herren: Schnelzer Andi 6. Platz

Herren: Stenzel Christian 4. Platz

Mannschaftswertung:

VfL Waldkraiburg 4. Platz

Riesenslalom TSV Ampfing

Schüler U 14 männlich:

Hartmetz Luis 7. Platz

Schüler U 18 männlich:

Hartmetz Valentin 2. Platz

Jugend U 21 männlich:

Timm Hendrik 1. Platz

Herren: Stenzel Christian 1. Platz

Mannschaftswertung:

VfL Waldkraiburg 3. Platz

Slalom SV Weidenbach

Schüler U 14 männlich:

Hartmetz Luis 8. Platz

Jugend U 21 männlich:

Timm Hendrik 4. Platz

Herren: Schnelzer Andi 6. Platz

Herren: Stenzel Christian 3. Platz

Herren: Zabelt Patrick 2. Platz

Mannschaftswertung:

VfL Waldkraiburg 1. Platz

Ab Mai startet die Radelgruppe der Sparte

wieder mit den Touren quer durch den

Landkreis.

Spartenleiter: Christian Stenzel

E-Mail: vfl.waldkraiburg.ski@gmail.com

Homepage: www.vfl-waldkraiburg.de


20Spaß am Sport

Tennis

Auch das Jahr 2018 verlief wieder recht

turbulent. Aus privaten und beruflichen

Gründen trat Spartenleiter Emil Kirchmeier

von seinem Amt zurück. Ihm gebührt

für seine Leistungen und den unermüdlichen

Einsatz großer Dank. Spontan übernahm

Johann Kreidl die kommissarische

Leitung mit Unterstützung von Inge

Schnabl und dem Restteam. Auch Anna

Lorenz gab aus familiären Gründen ihren

Schriftführerposten ab und Tanja Wetzl ist

ab März nicht mehr Jugendleiterin. Ein

mittelfristiges Ziel ist es, neue Mitglieder in

der Spartenleitung aufzubauen, damit der

Fortbestand der Sparte für weitere Jahre

gesichert ist. Die Sparte hat zirka 280 Mitglieder,

davon rund 40% unter 18 Jahren.

Mit dem Ehepaar Carola und Sascha Zech

hat das Tennisstüberl in 2018 neue Pächter

bekommen, die mit ihrem Engagement bei

Mitgliedern und Gästen sehr gut ankommen.

Ein neuer Router versorgt in Zukunft

das Tennisheim besser mit WLAN. Zur

Verschönerung des Hauses hat der Pächter

in Eigenregie einiges selbst gestrichen, viele

Türen wurden mit Tennismotiven foliert.

Großen Einsatz der ehrenamtlichen Mitglieder

erforderte wie jedes Jahr die Instandhaltung

der drei Hallen- und zehn

Freiplätze. Ein besonderer Dank gilt Luis

Schnabl und seinem Helfer Walter für

zahlreiche Pflegemaßnahmen und Kleinreparaturen.

Die Freiplätze werden im

Frühjahr wieder von einer Fachfirma instandgesetzt.

Im Sommer wurde die Halle auf LED-Beleuchtung,

automatische Lichtsteuerung

sowie Zutrittskontrolle umgestellt. Möglich

war das durch ein Update der Hallenverwaltungssoftware.

Auch der Umwelt

kommt diese Neuerung zu Gute, der Energiebedarf

wird sich um 60 % reduzieren.

Mittlerweile kommen auch Gäste aus

Obertaufkirchen, Schnaitsee und Dorfen.

Um noch mehr Anreize zu biete, wird auch

ein Gutscheinsystem mit 10% Nachlass für

Vielspieler angeboten. Die Kinder haben

Zugang zu Trainingsbällen, können in den

Ferien kostenlos in der Halle spielen. Für

die Zuschauer stehen Decken zur Verfügung,

die z. B. bei den Winterpunktspielen

eifrig genutzt wurden. Auch der BTV nutz

die VfL Tennishalle über 200 Stunden im

Jahr.

Im Sommer 2018 waren insgesamt sechs

Erwachsenenmannschaften am Start. Auch

eine Mixed-Runde wurde ausgetragen, an

der der VfL mit zwei Mannschaften teilnahm,

in der Ebene A auf Anhieb Meister

wurde und in der Ebene 3 einen starken

zweiten Platz belegte. In der Winterrunde

war die Sparte mit zwei Mannschaften im

Rennen: Die Herren I schafften den 3. Platz

in der Bezirksklasse 1, genauso wie die

Herren 65 in der Landesliga. Recht aktiv

war die Tennisjugend mit Mannschaftstraining,

Vereinsmeisterschaft mit Schnupperkursen,

Sommercamp mit Übernachtung

und Jahresabschluss mit Weihnachtsessen.

Die Mannschaften mit Kleinfeld U9, Midcourt

U10, Bambini U12, Knaben U16 und

Junioren U18 starteten 2018 in der Medenrunde;

davon wurden die drei Kindermannschaften

sensationell Meister!

An gesellschaftlichen Aktivitäten sind die

Teilnahme am Faschingszug und die Bewirtung

der Hütte besonders hervorzuheben.

Ein großer Dank an die Organisatoren!

Dem Sommerfest am 28. Juli 2018 ging

wieder das sehr gut besuchte Schleiferlturnier

voraus. Die Sieger sowie die zweimal

hintereinander aufgestiegene Damenmannschaft

wurden auf dem anschließenden

„Oktoberfest“ gebührend geehrt. Bei

der Musik von DJ Hermann und Georg

Holzner mit seinem Akkordeon und der

Sau vom Grill wurde gefeiert bis in die tiefe

Nacht. Die alljährliche Weihnachtsfeier

fand zu Beginn des Advent statt. Musikalisch

umrahmt von einem Zither-Geigen-Duo,

Gedichten und Weihnachtsgeschichten

war es ein gelungener Ausklang

des Tennisjahrs 2018.

Spartenleiter: Hans Kreidl

E-Mail: tennis@vfl-waldkraiburg.de

Homepage: www.tc-waldkraiburg.de


21Spaß am Sport

Tischtennis

Der Tischtennissport hat in Waldkraiburg

seit jeher einen hohen Stellenwert. Die

Tischtennisabteilung wurde bereits 1959

gegründet und hat seitdem viele Höhen

und Tiefen erlebt. Höhepunkt war sicherlich

der Aufstieg der ersten Mannschaft in

die Bayernliga in den frühen 90er Jahren.

Nach dem Weggang der damaligen Spitzenspieler

gelang es den VfL Tischtennislern

in den Folgejahren allerdings nicht

mehr, die Lücke, die diese Spitzenspieler

hinterließen, zu schließen und dieses Topniveau

zu halten. Trotzdem ist der Tischtennissport

in Waldkraiburg nach wie vor

noch sehr beliebt. Dies drückt sich auch in

der Mitgliederzahl aus, die seit Jahren konstant

bei zirka 85 liegt.

Tischtennis wird in Waldkraiburg zudem

immer noch auf einem beachtlichen Niveau

betrieben.

So startet die 1. Herrenmannschaft in dieser

Saison wieder in der Bezirksliga, in der

sie seit Jahren auf den vorderen Tabellenplätzen

zu finden ist. Ein Bravourstück gelang

der 2. Herrenmannschaft mit dem

Aufstieg in die Bezirksliga. Sie spielt damit

in dieser Saison in der gleichen Klasse wie

die 1. Herrenmannschaft.

Dass die Abteilung derzeit sehr erfolgreich

ist, zeigen auch der Aufstieg der dritten

Mannschaft in die Bezirksklasse A und der

vierten Mannschaft in die Bezirksklasse B.

Hervorzuheben ist das Abschneiden der

Damenmannschaft, die aufgrund der erfolgreichen

letzten Saison sogar den Aufstieg

in die Bezirksoberliga schaffte und

damit die Mannschaft mit der höchsten

Spielklasse innerhalb der Abteilung stellt.

Eine erfreuliche Entwicklung ist auch im

Jugendbereich zu verzeichnen. Hier nehmen

in dieser Saison wieder mehrere Jugendliche

regelmäßig am Training teil und

es konnte somit wieder eine Mannschaft

für den Wettkampfbetrieb angemeldet

werden.

Ein besonderes Highlight war die Teilnahme

unseres Seniorenspielers Dieter Herrbrandt

an der Senioren-Weltmeisterschaft

in Las Vegas. Dieter konnte sich dort in der

Seniorenklasse 70 im Einzelwettbewerb erfolgreich

in seiner Vorrundengruppe

durchsetzen, bevor er knapp gegen einen

top gesetzten Spieler aus Dänemark verlor.

Im Doppel mußte er zwar eine Erstrundenniederlage

hinnehmen, die ihn allerdings

dazu berechtigte am Trostrundenturnier

teilzunehmen. Im sogenannten Consolidation

Turnier gelang ihm dann mit seinem

deutschen Partner der Einzug ins „kleine“

Finale und sogar der Turniersieg.

Ein Grund für das erfolgreiche Abschneiden

der Tischtennis-Abteilung ist, dass der

Verein seiner Linie immer treu bleibt und

hohen Wert auf die Jugendarbeit legt. Hierfür

steht in Waldkraiburg ein gut geschultes

Trainerteam um Cheftrainer Markus

Morawietz zur Verfügung, das den Nachwuchs

mit den Grundprinzipien des Tischtennissports

vertraut macht und die Jugendlichen

intensiv in Technik und Taktik

schult.

Tischtennisinteressierte Kinder und Jugendliche

sind daher jederzeit im Verein

herzlich willkommen. Vielleicht finden sie

ja Gefallen an dem dynamischen Ballsport,

der Schnellkraft, Aus dauer und Konzentrationsfähigkeit

erfordert. Bei unserem erfahrenen

und kompetenten Trainerteam

sind Ihre Kinder jedenfalls in den besten

Händen. Hier lernen sie das Tischtennis

von der Pike auf. Jeder einzelne Schlag

wird nach Lehrbuch geschult, so dass

Tischtennisspielen auch wirklich Spaß

macht.

Für Tischtennisinteressierte bietet der VfL

Waldkraiburg, wie bereits im vergangenen

Jahr, auch ein Schnuppertraining für Anfänger

an. Hierfür ist für die ersten vier

Wochen keine Mitgliedschaft im Verein

nötig und die Interessenten können für

diesen Zeitraum gratis am Trainingsbetrieb

teilnehmen. Es findet immer montags

von 17.00 Uhr bis 18.30 Uhr in der Turnhalle

der Grundschule in der Graslitzerstraße

33 in Waldkraiburg statt.

Spartenleiter: Jürgen Klein

E-Mail: tischtennis@vfl-waldkraiburg.de

Homepage: www.vfl-tischtennis.de


22Spaß am Sport

Tri and Bike

2009 wurde die VfL Abteilung Tri and Bike

gegründet, die Abteilung geht somit also in

ihr zehntes Jahr. Zu Beginn war Tri and

Bike eine Ansammlung aus Triathleten,

ehemaligen Lizenz-Radrennfahrern, Marathonläufern,

RTF-Fahrern usw. Was sich

daraus entwickeln würde, war zunächst gar

nicht klar abzusehen. Viel Enthusiasmus

war jedenfalls vorhanden. Und so ging es

schnell steil bergauf. Ein Radsportteam

wurde gegründet, auch die Triathleten

nahmen an vielen Wettkämpfen teil. Und

als Höhepunkt wurde einmal im Jahr ein

Radrennen in der Waldkraiburger Innenstadt

veranstaltet.

Auch wenn die Anfangseuphorie sich mittlerweile

etwas gelegt hat, gibt es weiterhin

viele Aktivitäten, die die Abteilung Tri and

Bike veranstaltet. Die Mitgliederzahlen hat

zwar im Vergleich zur Anfangszeit etwas

abgenommen, mittlerweile hat sich die

Mitgliederanzahl aber auf einem stabilen

Niveau eingependelt. Die Aktivitäten, die

Tri and Bike 2019 anbietet, sind dementsprechend

auf die aktuelle Mitgliederzahl

angepasst. Bereits zu Jahresbeginn wurde

die Veranstaltung „Von 0 auf Triathlon“

veranstaltet. Zielgruppe sind Interessenten

am Triathlon-Sport, die aber noch nicht

über viel Erfahrung verfügen. In den regelmäßigen

Trainingsveranstaltungen, die

von Tri and Bike organisiert werden, sollen

Einsteiger auf einen Triathlon-Wettbewerb

vorbereitet werden. Grundlage hierfür sind

das wöchentlich stattfindende Schwimmund

Radtraining.

Ostern hält Tri and Bike ein Rennradtrainingslager

in Cesenatico ab. Zielgruppe

hierfür sind neben den Tri and Bike-Mitgliedern

speziell auch Jugendliche aus der

Region, auch wenn sie keine Mitgleider

von Tri and Bike sind. Diese Trainingswoche

in Italien, die vom 20.04. bis 27.04.

stattfindet, bildet den Auftakt zum anschließend

Rennrad-Jungendtraining, dass

Tri and Bike gemeinsam mit den Vereinen

LG Mettenheim, Naturfreunde Töging, sowie

RV Pfeil Neuötting durchführt. Diese

Veranstaltung hat sich im Lauf der vergangenen

Jahre bewährt und etabliert. Jedem

Verein für sich alleine wäre es wohl nicht

möglich, ein derartiges Training anzubieten.

Die vereinsübergreifende Zusammenarbeit

bildet die Grundlage dafür, dass Jugendliche

die Möglichkeit haben, mit

Gleichaltrigen an einem geleiteten Rennradtraining

teilzunehmen. Das Training

wird von mehreren erfahrenen Ex-Radrennfahrern

geleitet.

Ende Mai zeigt sich dann Tri and Bike wieder

als Veranstalter. Bereits zum fünften

Mal wird im Rahmen der Pölz Cup Serie,

ein MTB-Rennen im Waldkraiburger

Stadt park organisiert. Tri and Bike hat sich

als Veranstalter mehr als etabliert. Der

Waldkraiburger Stadtpark bildet hierbei

ein ideales Gelände für ein MTB-Rennen.

Die meisten Teilnehmer äußern immer

wieder, dass das Waldkraiburger MTB-

Rennen, die attraktivste Veranstaltung unter

den elf Pölz Cup Rennen ist. Dies ist

natürlich ein besonderer Ansporn für die

Verantwortlichen von Tri and Bike.

Auch wenn es kein Radsportteam und kein

Radrennen in der Waldkraiburger Innenstadt

mehr gibt, so ist Tri and Bike auch im

zehnten Jahr seines Bestehens weiterhin

aktiv. Die Verantwortlichen von Tri and

Bike gehen durchaus optimistisch in die

Zukunft.

Spartenleiter: Markus Hegel

E-Mail: triandbike@vfl-waldkraiburg.de

Homepage: www.triandbike.de


23Spaß am Sport

Turnen – Fitness – Gesundheit

Turnen, Fitness und Gesundheit ist beim

VfL Waldkraiburg eine Sparte für den Breitensport.

Da verwundert es nicht, dass

Wettkämpfe auch 2018 nicht im Vordergrund

standen. Eine Ausnahme bildete

Rainhard Riede, er wurde 2018 wieder

Weltmeister im Splash Diving, aber leider

nicht im Turnen.

Was die Mitgliederzahlen angeht ist die

Sparte 2018 erstmals wieder auf fast 300

angewachsen und dabei besonders im Kinderbereich

größer geworden.

Außerhalb der Trainingseinheiten trafen

sich die Übungsleiter der Sparte zum jährlichen

Volksfestbesuch und der Weihnachtsfeier

im Ars Vivendi. Hier wurde

wieder einmal festgestellt und auch deutlich

betont, wie wichtig die Kinder- und

Jugendarbeit im Verein ist. Darum wurde

allen Übungsleitern ein großes Dankeschön

ausgesprochen und darum gebeten,

fleißig weiter zu machen.

Auch 2018 war die Abnahme der Sportabzeichen

wieder ein Highlight unserer Sparte:

Die Leistungsabnahmen für Leichtathletik

wurden wie jedes Jahr im Jahnstadion

(jeden Dienstag im Juli von 17.00 Uhr bis

19.00 Uhr) durchgeführt.

Organisiert und abgenommen von Annette

Neumann, Viktor Kolb und Thomas Irgmeier,

sowie den Helfern Michael Neumann,

Andrea Irgmeier und Uwe Grabbe.

Die Leistungsabnahmen für das Radfahren

fand an zwei Sonntagen im Industriegebiet

statt. Die Schwimmdisziplinen wurden

beim Waldbadfest abgenommen, konnten

aber auch jederzeit bei den Bademeistern

geschwommen werden. Abgelegt wurden

in 2018 ganze 49 bestandene Abzeichen.

Davon 12 Kinder, leider keine Jugendlichen,

aber wieder acht Neueinsteiger.

Wir würden uns freuen, nächstes Jahr auch

Sportler aller Sportart beim Sportabzeichen

begrüßen zu können!

Also, wie schaut es 2019 aus? Wer möchte

seine Leistungen allgemein messen und

mal mitmachen. Einfach melden!

Die Übergabe der Sportabzeichen fand im

neuen Vereinsheim im Jahnstadion statt.

Mit dabei war auch der Schirmherr der

Veranstaltung BGM Robert Pötzsch, der

seine Teilnahme für 2019 in Aussicht stellte,

und der Sportabzeichen-Referent des

Landkreises Kurt Ludwig. Eine traurige

Nachricht überschattete die Übergabe. Georg

Thumser, der bislang erfolgreichste

Teilnehmer beim Sportabzeichen (49 Abzeichen)

ist verstorben. Die derzeit führenden

Teilnehmer sind: Hildtraud Kurzmann

(33 Abzeichen), Uwe Grabbe (28 Abz.),

Hans Fröschl (27 Abz.), Jürgen Neumann

mit (23 Abz.) und Herbert Lies (20 Abz.).

Im Herbst beteiligte sich die Gruppe von

Viktor Kolb und Thomas Irgmeier, unterstützt

vom Jugendleiter der Abteilung Stefan

Unterrainer, beim Projekttag Schule

und Verein in der Dreifachhalle der MS

Franz Lisztstraße. Unter der Leitung von

Viktor Kolb und Stefan Unterrainer konnten

die Jungs wieder eine Show abliefern

und alle Kinder in der Halle fesseln, bevor

diese anschließend selbst springen durften.

Weiter sehr erfreulich ist die Entwicklung

der Übungsleiter. So konnten wir Annette

und Michael Neumann mit ihren frisch abgelegten

Übungsleiterscheinen herzlich als

neue, geprüfte Übungsleiter in der Sparte

TFG begrüßen.

Spartenleiterin: Alena Hacker

E-Mail: tfg@vfl-waldkraiburg.de

Homepage: www.vfl-waldkraiburg-tfg.de


24Spaß am Sport

Unihockey

Seit 1997 gibt es die Sparte Unihockey im

VfL Waldkraiburg. Die offizielle internationale

Bezeichnung von Unihockey ist mittlerweile

Floorball.

Unihockey (bzw. Floorball) wird grundsätzlich

kontaktlos gespielt und bedarf aufgrund

der geringen Verletzungsgefahr

auch keiner speziellen Ausrüstung … Ball,

Schläger und schon geht’s los.

Nach den ersten Jahren, in denen die

Mannschaft des VfL Waldkraiburg auch im

Regionalligabetrieb teilnahm, wird die

Sportart mittlerweile in der Breitensport-

Variante an zwei Trainingsabenden pro

Wochebetrieben – als Ausgleichssport zum

Beruf oder auch einfach „just for fun“.

Floorball bzw. Unihockey ist eine Mannschaftssportart,

die ausschließlich in der

Halle betrieben wird; ein dem Hallen- oder

Eishockey ähnliches Spiel, bei dem auch

hinter den Toren gespielt werden kann.

Interessierte sind in der VfL-Sparte Unihockey

jederzeit herzlich willkommen und

können einfach an den Trainingsabenden

vorbeikommen und mitspielen. Wir freuen

uns auf Sie!

Weitere Informationen gibt’s unter der

Internet-Adresse www.vfl-waldkraiburg.de

oder unter www.vfl-unihockey.de.

Spartenleiter: Thomas Kozel

E-Mail: unihockey@vfl-waldkraiburg.de

Homepage: www.vfl-unihockey.de


25Spaß am Sport

Volleyball

Liebe Volleyballfreunde,

heute möchten wir Ihnen einen kleinen

Überblick der Sparte Volleyball über das

Sportjahr 2018 vermitteln.

Die Sparte hat sich weiter vergrössert. Die

Mitgliederzahl ist in diesem Jahr durch

sechs Zugänge auf 16 angewachsen. Leider

mussten wir auch eine Abmeldung hinnehmen.

Eine Spielerin musste wegen akuten

Schulterschmerzen den Spielbetrieb aufgeben.

Wir wünschen ihr hiermit gute Besserung.

Bedingt durch die hohe Zunahme

der Spieler suchten wir eine Halle mit einem

original grossen Volleyball-Spielfeld.

Wir sind in der Grundschule an der Dieselstrasse

fündig geworden. Der Umzug

fand nach den Sommerferien statt.

So, nun aber etwas zu den Aktivitäten: Am

5. Mai hat die Mannschaft das erste mal an

der Kreismeisterschaft für Hobby- und

Freizeitmannschaften des TSV Mühldorf

teilgenommen. Leider konnten nicht alle

Spieler dabei sein und so war das Ergebnis

nicht gerade überwältigend. Wir haben

aber grosse Freude am Spiel gezeigt und

waren uns alle einig, dass wir an solchen

Turnieren öfter teilnehmen werden.

Sollten Sie jetzt Lust auf Volleyball verspüren,

dann kommen Sie doch am Dienstag,

(ausser in den Ferien) zu einem Schnuppertraining

von 20.00 Uhr bis 22.00 Uhr in

die Turnhalle der Grundschule an der Dieselstrasse.

Spartenleiter: Christian Gleser

E-Mail: volleyball@vfl-waldkraiburg.de

Homepage: www.vfl-waldkraiburg.de


26Spaß am Sport

VfL Kurse

Anmeldungen für alle Kurse bei der VfL-Geschäftsstelle oder direkt im Kurs.

Energy Dance mit Beate Thurow-Bröcker

ENERGY DANCE heißt das neue, sensationelle Bewegungserlebnis

im Kursangebot des VfL Waldkraiburg. Die lizenzierte Trainerin

Beate Thurow-Bröcker freut sich darauf, Frauen, Männer und

Paare begrüßen zu dürfen, denen sie eine ganz neue und moderne

Bewegungserfahrung verspricht. Das Alter spielt keine Rolle. Das

gemeinsame Training ist jederzeit möglich, da Teilnehmer mit

unterschiedlicher konditioneller Fitness die Intensität des Trainings

für sich selbst bestimmen können.

Wie beschreibt man ENERGY DANCE? „Unkompliziert und variationsreich,

leicht und kraftvoll, belebend und entspannend, tänzerisch,

dynamisch und fließend – einfach Flow pur!“

Bauchtanz mit Gabriele Fries

Wecken Sie ein vollkommen neues Körperbewusstsein. Mit Rhythmus

und Lebensgefühl aus dem Morgenland entdecken Sie den

Spaß an der Anmut der Bewegungen und sicherlich auch einige

Muskeln, die Sie noch nicht kannten. Sie entwickeln das Gefühl für

die einzelnen Körperteile und schulen Beweglichkeit und Ausdruck.

Jeden Donnerstag (außer Ferienzeiten), jeweils von 18.00 Uhr bis

19.00 Uhr in der Aula der Mittelschule an der Dieselstraße. Bitte

mitbringen: Hallenturnschuhe, Gymnastikmatte, Handtuch und

Getränk.

Tauchen Sie ein in eine orientalisch märchenhafte Atmosphäre

und erleben Sie den Bauchtanz als anregenden Energiezuwachs.

Kurse ganzjährig, Stunden jeweils mittwochs (außer Ferienzeiten).

Anfänger 19.00 Uhr bis 20.00 Uhr, Fortgeschrittene 20.00 Uhr bis

21.00 Uhr im Ballettsaal im Haus der Kultur.

Body-Fit- Balance mit Beate Thurow-Bröcker

Dieses 90-minütige Workout ist für Menschen, die sich auf gesunde und

unkomplizierte Weise aktiv, vielfältig und mit Spaß bewegen wollen. Körperwahrnehmung,

Körperbewusstsein und die natürliche Beweglichkeit

werden dabei unterstützt.

Alle Altersgruppen und Konditionstypen, ob weiblich oder männlich,

sind dazu eingeladen, ihren Körper kraftvoll zu bewegen und dabei die

Seele baumeln zu lassen. Abgerundet wird die Stunde mit einer mentalen

Phantasiereise oder mit einer aktiven Entspannung.

Jeden Donnerstag (außer Ferienzeiten) von 19.00 Uhr bis 20.30 Uhr in der

Aula der Mittelschule an der Dieselstraße.

Mitzubringen sind: natürlich Lust auf Bewegung und gute Laune!

Und für den Sport noch Hallensportschuhe, eine Matte und ein Getränk.

Schnuppern ist jederzeit möglich!


27Spaß am Sport

Wir gratulieren

Zum 60. Jubiläum

Zum 30. Jubiläum

Zum 10. Jubiläum

Günther Beck

Josi Reiter

Zum 50. Jubiläum

Wolfgang Bischof

Axel Pöschmann

Gertrud Peterhans

Zum 40. Jubiläum

Georg Ametsbichler

Oliver Daum

Annemarie Deschler

Rosemarie Hammerl

Ursula Klein

Waltraud Klier

Helga Koglin

Horst Lang

Eveline Lang

Gerhard Luft

Walter Michel

Christian Netzsch

Alexander Nolli

Monika Oberhofer

Günter Ott

Johann Reingruber

Jürgen Roller

Margit Roller

Helmut Ziegler

Günther Bittner

Matthias Brandlmaier

Bernd Englich

Andreas Hötzinger

Harald Karsten

Jürgen Konrad

Maria Reindl

Andreas Schmid

Johanna Seisenberger

Gisela van Luyk-Goertz

Zum 20. Jubiläum

Christine Bönisch

Rainer Brandwirth

Tobias Fischer

Manuela Hans

Anina Herfort

Horst Hiltmann

Sandra Horn

Ralf Hufnagl

Kaunzner Lisa

Sergej Kolb

Klaus Lackermayr

Dagmar Ludwig

Helga Merkel

Michael Pollmann

Walter Radlbrunner

Uwe Rosenauer

Melanie Seitz

Friedrich Stamp

Andreas Augustinov

Chiara Sophia Beck

Marcel Buchhorn

Veronika Derksen

Fritz Drasch

Oliver Ermolaev

Sophia Pauline Franz

Christian Gaugeler

Oscar Gaugeler

Dennis Görner

Luca Grünwald

Gerlinde Gufler

Alena Hacker

Lukas Hauser

Marco Hay

Johannes Hegel

Sebasian Hegel

Kathrin Höft

Vivien Hopf

Fabienne Hucul

Lukas Hufeld

David Imiolek

Tim Jericke

Lukas John

Fabian & Alissa Jona

Steffen Kirr

Dennis Kletter

Ruslan Klimov

Edison Kluna

Hans-Peter Kolinski

Christian Lang

Melanie Lederer

Christina Maier

Allen Matuh

Bernadette Morawek

Lisa Müller

Alexander Näßl

Sefa Özcan

Waldemar Patyk

Mattis & Silas Peiser

Theresa Perzlmaier

Alexander Polanski

Erich Proksch

Silvia Riedl

Celina Rienau

Melina Schaller

Lisa Raffaela Scharf

Lothar Schimek

Adelheid Schmidts

Simon Schubert

Daniel Schwarzmaier

Ingo Sczodruch

Yannik Seils

Samuel Spitlbauer

Annika Springer

Moritz Stasch

Anna-Maria Steinbach

Martin Sterz

Rudolf Stey

Martin Veitenhansl

Werner Wagner

Stefanie Wals

Timo Weber

Petra Werner

Paula & Monika Winklharrer

Lorena & Lucia Zabelt


Spaß am Sport

Highligts 2019

25.05.2019

Pölz-Cup im Stadtpark

29. - 30.06.2019

20. Internationales Jugendhandballturnier

30.06.2019

Waldbadfest

03.07.2019

Vereinsmeisterschaft Leichtathletik

06. - 07.07.2019

30. Handball-Städtepokalturnier

05.07.2019

Sterntalerlauf

15.07.2019

Schulschwimmfest Waldbad

16.07.2019

Volksfestboxen

05.10.2019

Projekttag Schule und Verein

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!