Schönecker Anzeiger Mai 2019

schoeneckeranzeiger

Amtsblatt der Stadt Schöneck / Vogtl. und der Gemeinde Mühlental

Jahrgang 2019 Donnerstag, 16. Mai 2019

Nummer 5

Die neu gewählten Leitungen unserer Ortswehren, Gemeindewehrleiter und Gemeindejugendwart mit ihren Stellvertretern


Foto: Stadtverwaltung Schöneck


2 Donnerstag, 16. Mai 2019 SchöNecker ANzeiger

Amtliche Bekanntmachungen der

Verwaltungsgemeinschaft Schöneck/Mühlental

Öffentliche Bekanntmachung der Stadt Schöneck/Vogtl. sogleich als erfüllende Gemeinde der

Verwaltungsgemeinschaft Schöneck/Mühlental für die Gemeinde Mühlental

Wahlbekanntmachung

1. Am 26. 05. 2019 finden gleichzeitig die

- Wahl zum Europäischen Parlament,

- die Kreistagswahl des Vogtlandkreises,

- die Stadtratswahl der Stadt Schöneck/Vogtl. ,

- die Gemeinderatswahl der Gemeinde Mühlental und

- die Ortschaftsratswahl der Ortschaften Arnoldsgrün, Gunzen und Schilbach

statt.

Die Wahlzeit dauert von 08.00 Uhr bis 18.00 Uhr.

2. Die Stadt Schöneck/Vogtl. ist in folgende 6 allgemeine Wahlbezirke eingeteilt:

Bezeichnung Wahlraum Lage Wahlraum barrierefrei

548 Bürgerhaus Wahlraum „Schöneck“

Kirchstraße 7

08261 Schöneck/Vogtl.

nein

549 Schule Wahlraum „Schöneck“

550 Klubraum

551 Bürgerhaus Wahlraum „Schilbach“

552 Schule Wahlraum „Arnoldsgrün“

553 Schule Wahlraum „Gunzen“

Neue Schulstraße 1

08261 Schöneck/Vogtl.

Am Sohr 92

08261 Schöneck/Vogtl.

Kirchstraße 7

08261 Schöneck/Vogtl.

Neue Schulstraße 1

08261 Schöneck/Vogtl.

Neue Schulstraße 1

08261 Schöneck/Vogtl.

ja

nein

nein

ja

ja

Die Gemeinde Mühlental ist in folgende 4 allgemeine Wahlbezirke eingeteilt:

Wahlbezirksnummer

Wahlbezirksnummer

Bezeichnung Wahlraum Lage Wahlraum barrierefrei

339 ehemaliges Gemeindeamt Marieney

340 Bürgerhaus Unterwürschnitz

341 Feuerwehrgerätehaus Tirschendorf

Marieney

Hauptstraße 15

08626 Mühlental

Unterwürschnitz

Hauptstraße 11

08626 Mühlental

Tirschendorf

Schönecker Straße 6c

08606 Mühlental

ja

nein

nein


SchöNecker ANzeiger

Donnerstag, 16. Mai 2019

3

342 Bürgerhaus Hermsgrün

Hermsgrün

Untere Dorfstraße 15

08626 Mühlental

nein

In den Wahlbenachrichtigungen, die den Wahlberechtigten bis zum 05. Mai 2019 übersandt worden

sind, sind der Wahlbezirk und der Wahlraum angegeben, in dem der Wahlberechtigte wählen kann.

Der Briefwahlvorstand tritt zur Zulassung der Wahlbriefe für die Kommunalwahlen um 15:30 Uhr im

Sitzungssaal des Schönecker Rathauses, Sonnenwirbel 3, 08261 Schöneck/Vogtl., zusammen. Um

18:00 Uhr erfolgt an gleicher Stelle die Ermittlung des Briefwahlergebnisses.

Der Briefwahlvorstand tritt zur Zulassung der Wahlbriefe für die Wahl zum Europäischen Parlament

um 15:30 Uhr im Beratungsraum des Schönecker Rathauses, Sonnenwirbel 3, 08261 Schöneck/Vogtl.,

zusammen. Um 18:00 Uhr erfolgt an gleicher Stelle die Ermittlung des Briefwahlergebnisses.

3. Gewählt wird mit amtlichen Stimmzetteln.

Die Stimmzettel für die Wahl zum Europäischen Parlament sind von weißer Farbe,

für die Kreistagswahl des Vogtlandkreises von rosa Farbe,

für die Stadtratswahl der Stadt Schöneck/Vogtl. von grüner Farbe,

für die Gemeinderatswahl der Gemeinde Mühlental von blauer Farbe,

für die Ortschaftsratswahl Arnoldsgrün von roter Farbe,

für die Ortschaftsratswahl Gunzen von grauer Farbe,

für die Ortschaftsratswahl Schilbach von violetter Farbe.

Die Stimmzettel werden im Wahlraum bereitgehalten und dem Wähler bei Betreten des Wahlraumes

ausgehändigt.

4. Bei der Wahl zum Europäischen Parlament:

Jeder Wähler hat eine Stimme. Der Stimmzettel enthält jeweils unter fortlaufender Nummer die

Bezeichnung der Partei und ihre Kurzbezeichnung bzw. die Bezeichnung der sonstigen politischen

Vereinigung und ihr Kennwort sowie jeweils die ersten 10 Bewerber der zugelassenen

Wahlvorschläge und rechts von der Bezeichnung des Wahlvorschlagsberechtigten einen Kreis für die

Kennzeichnung.

Der Wähler gibt seine Stimme in der Weise ab, dass er auf dem rechten Teil des Stimmzettels durch

ein in einen Kreis gesetztes Kreuz oder auf andere Weise eindeutig kenntlich macht, welchem

Wahlvorschlag sie gelten soll.

5. Bei der Wahl zum Kreistag, der Wahl zum Stadtrat Schöneck/Vogtl. und der Wahl zum

Gemeinderat Mühlental:

Jeder Wähler hat insgesamt drei Stimmen.

Der Stimmzettel enthält unter fortlaufender Nummer

1. die für das Wahlgebiet zugelassenen Wahlvorschläge unter Angabe ihrer Bezeichnung und

in der gemäß § 19 Abs. 5 und 6 KomWO bestimmten Reihenfolge,

2. die Familiennamen, Vornamen, Beruf oder Stand und bei der Kreistagswahl zusätzlich die

nach § 20 Abs. 2 KomWO bekannt gemachte Anschrift, in der zugelassenen Reihenfolge.

Es findet Verhältniswahl statt. Es können nur Bewerber gewählt werden, deren Namen im

Stimmzettel aufgeführt sind. Der Wahlberechtigte kann seine Stimmen Bewerbern aus verschiedenen

Wahlvorschlägen geben (Panaschieren) oder einem Bewerber bis zu drei Stimmen geben

(Kumulieren). Der Wahlberechtigte gibt dabei seine Stimmen in der Weise ab, dass er auf dem

Stimmzettel den oder die Bewerber, dem oder denen er seine Stimme(n) geben will, durch Ankreuzen

oder auf andere eindeutige Weise kennzeichnet.

Bei der Ortschaftsratswahl in den Ortschaften Arnoldsgrün, Gunzen und Schilbach ist nur ein

Wahlvorschlag zugelassen. Daher enthält der Stimmzettel den für das Wahlgebiet zugelassenen

Wahlvorschlag unter Angabe seiner Bezeichnung, die Familiennamen, Vornamen und Beruf oder

Stand in der zugelassenen Reihenfolge sowie drei freie Zeilen.


4 Donnerstag, 16. Mai 2019 SchöNecker ANzeiger

Jeder Wähler hat insgesamt drei Stimmen.

Es findet Mehrheitswahl statt. Es können die Bewerber, deren Namen im Stimmzettel aufgeführt

sind und andere Personen gewählt werden. Der Wahlberechtigte kann jedem Bewerber oder jeder

anderen Person nur eine Stimme geben. Er gibt seine Stimme in der Weise ab, dass er auf dem

Stimmzettel

a) einen Bewerber durch Ankreuzen oder auf andere eindeutige Weise,

b) andere Personen durch eindeutige Benennung auf den freien Zeilen

als gewählt kennzeichnet.

6. Jeder Wahlberechtigte kann – außer er besitzt einen Wahlschein – nur in dem Wahlraum des Wahlbezirks

wählen, in dessen Wählerverzeichnis er eingetragen ist. Zur Wahl sind die

Wahlbenachrichtigung sowie ein amtlicher Personalausweis oder Reisepass, bei ausländischen

Unionsbürgern ein gültiger Identitätsausweis oder Reisepass, mitzubringen. Die

Wahlbenachrichtigung soll bei der Wahl abgegeben werden. Der Stimmzettel muss vom Wähler in

einer Wahlkabine des Wahlraumes gekennzeichnet und in der Weise gefaltet werden, dass seine

Stimmabgabe nicht erkennbar ist. Das Fotografieren und Filmen in der Wahlkabine ist verboten.

7. Wer einen Wahlschein für die Europawahl hat, kann an der Wahl durch persönliche Stimmabgabe

in einem beliebigen Wahlraum des Wahlgebietes (Vogtlandkreis) oder durch Briefwahl teilnehmen.

Wer einen Wahlschein für die Kommunalwahlen hat, kann an der Wahl nur in dem für ihn kleinsten

Wahlgebiet

- bei Wahlberechtigung nur für den Kreistag das Gebiet des Wahlkreises 3 des Vogtlandkreises

- bei Wahlberechtigung für den Kreistag und den Stadtrat der Stadt Schöneck/Vogtl. das Gebiet der

Stadt Schöneck/Vogtl.

- bei Wahlberechtigung für den Kreistag und den Gemeinderat der Gemeinde Mühlental das Gebiet

der Gemeinde Mühlental

- bei Wahlberechtigung für den Kreistag, den Stadtrat Schöneck/Vogtl. und den Ortschaftsrat das

Gebiet der jeweiligen Ortschaft

oder durch Briefwahl teilnehmen.

8. Wer durch Briefwahl wählen will, muss einen amtlichen Stimmzettel, einen amtlichen Stimmzettelumschlag

sowie einen amtlichen Wahlbriefumschlag beantragen und seinen Wahlbrief mit dem

Stimmzettel (im verschlossenen Stimmzettelumschlag) und dem unterschriebenen Wahlschein so

rechtzeitig der auf dem Wahlbriefumschlag angegebenen Stelle übersenden, dass er dort spätestens

am Wahltag bis 18.00 Uhr eingeht. Der Wahlbrief kann auch bei der angegebenen Stelle abgegeben

werden.

9. Jeder Wahlberechtigte kann sein Wahlrecht nur einmal und nur persönlich ausüben. Dies gilt auch für

Wahlberechtigte, die zugleich in einem anderen Mitgliedstaat der Europäischen Union zum Europäischen

Parlament wahlberechtigt sind. Ein Wahlberechtigter, der nicht schreiben oder lesen kann oder

durch körperliche Gebrechen gehindert ist, seine Stimme allein abzugeben, kann sich der Hilfe einer

anderen Person bedienen. Die Hilfsperson ist zur Geheimhaltung der Kenntnisse verpflichtet, die sie

bei der Hilfeleistung von der Wahl einer anderen Person erlangt. Wer unbefugt wählt oder sonst ein

unrichtiges Ergebnis einer Wahl herbeiführt oder das Ergebnis verfälscht, wird mit Freiheitsstrafe bis

zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft. Der Versuch ist strafbar (§ 107a Abs. 1 und 3 StGB).

10. Die Wahlhandlung sowie die anschließende Ermittlung und Feststellung des Wahlergebnisses im

Wahlbezirk sind öffentlich. Jedermann hat Zutritt, soweit das ohne Beeinträchtigung des

Wahlgeschäfts möglich ist.

Schöneck/Vogtl., 07.05.2019

Isa Suplie

Bürgermeisterin


SchöNecker ANzeiger

Donnerstag, 16. Mai 2019

5

Amtliche Bekanntmachungen

der Stadt Schöneck/Vogtl.

Bekanntmachung

Planfeststellung für das Bauvorhaben

„2. Planänderung - 110-kV-Netzausbau Vogtlandring,

110-kV-Leitung Falkenstein-Markneukirchen“

(Gz.: C32-0522/1012)

Die Mitteldeutsche Netzgesellschaft Strom mbH hat für das o. g.

Bauvorhaben die Durchführung des Planfeststellungsverfahrens

beantragt. Für das Vorhaben besteht keine Verpflichtung zur

Durchführung einer Umweltverträglichkeitsprüfung gem. § 3a

des Gesetzes über die Umweltverträglichkeitsprüfung (UVPG)

alte Fassung. Nach § 74 Abs. 2 UVPG ist die Fassung des UVPG

anzuwenden, die vor dem 16. Mai 2017 galt.

Für das Bauvorhaben einschließlich der landschaftspflegerischen

Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen werden Grundstücke in den

Gemarkungen Dorfstadt, Oberlauterbach (jew.in Falkenstein),

Neustadt (in Gem. Neustadt), Grünbach, Muldenberg (in Gem.

Grünbach), Schöneck, Gunzen (in Schöneck), Zwota (in Klingenthal)

beansprucht.

Der Plan (Zeichnungen und Erläuterungen) liegt in der Zeit

vom 17. Juni bis 16. Juli 2019

in der Stadtverwaltung Schöneck/Vogtl., Hauptamt (2. OG;

Zimmer-Nr. 30), Sonnenwirbel 3, 08261 Schöneck/Vogtl. während

der Dienststunden

Montag 08:00 - 12:00

Dienstag 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr

Mittwoch 08:00 - 12:00 Uhr

Donnerstag 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 16:00 Uhr

Freitag

08:00 - 12:00 Uhr

zur allgemeinen Einsichtnahme aus. Ergänzend wird auf die

Möglichkeit zur Einsichtnahme in die Planunterlagen während

des vorgenannten Zeitraums unter http://www.lds.sachsen.de/

bekanntmachung/ verwiesen. Nach § 27a Abs. 1 Satz 4 Verwaltungsverfahrensgesetz

- VwVfG - ist der Inhalt der zur Einsicht

ausgelegten Unterlagen maßgeblich.

Hinweis: Die mit Planfeststellungsbeschluss vom 17. Juli 2017

genehmigten Unterlagen des Feststellungsentwurfes sowie die

Allgemeine Vorprüfung nach UVPG und die dazu ergangene

Entscheidung der Landesdirektion Sachsen werden, genau wie

die mit Planänderungs- und -ergänzungsbeschluss vom 15. Oktober

2018 genehmigten Unterlagen zur 1. Planänderung, unter

http://www.lds.sachsen.de/bekanntmachung/ ausschließlich zur

Information veröffentlicht, d. h. dagegen können keine Einwendungen

mehr erhoben werden.

1. Jeder kann bis spätestens zwei Wochen nach Ablauf der Auslegungsfrist,

das ist bis zum 30. Juli 2019, bei der Landesdirektion

Sachsen, Postfachanschrift, schriftlich, bei der Landesdirektion

Sachsen, Dienststelle Chemnitz, Altchemnitzer

Straße 41, 09120 Chemnitz oder bei der Stadt Schöneck/

Vogtl. Einwendungen gegen den Plan schriftlich oder zur

Niederschrift erheben. Die Einwendung muss den geltend

gemachten Belang und das Maß seiner Beeinträchtigung erkennen

lassen.

Nach Ablauf dieser Frist sind Einwendungen ausgeschlossen

(§ 73 Abs. 4 Satz 3 VwVfG). Einwendungen und Stellungnahmen

der Vereinigungen sind nach Ablauf dieser

Frist ebenfalls ausgeschlossen (§ 73 Abs. 4 Satz 5 VwVfG).

Bei Einwendungen, die von mehr als 50 Personen auf Unterschriftslisten

unterzeichnet oder in Form vervielfältigter

gleichlautender Texte eingereicht werden (gleichförmige

Eingaben),

ist auf jeder mit einer Unterschrift versehenen Seite ein Unterzeichner

mit Namen, Beruf und Anschrift als Vertreter der

übrigen Unterzeichner zu bezeichnen. Anderenfalls können

diese Einwendungen unberücksichtigt bleiben.

Es wird darauf hingewiesen, dass keine Eingangsbestätigung

erfolgt.

2. Vereinigungen, die aufgrund einer Anerkennung nach anderen

Rechtsvorschriften befugt sind, Rechtsbehelfe nach der

Verwaltungsgerichtsordnung gegen den Planfeststellungsbeschluss

einzulegen, werden hiermit entsprechend von der

Auslegung des vollständigen Plans benachrichtigt. Sie können

innerhalb der in Nr. 1 genannten Frist Stellungnahmen

zu dem Plan abgeben bzw. sich äußern.

3. Ein Erörterungstermin findet nach Maßgabe des § 43 a Nr. 2

Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) statt.

Findet ein Erörterungstermin statt, wird er ortsüblich bekannt

gemacht werden.

Ferner werden diejenigen, die rechtzeitig Einwendungen

erhoben haben, von dem Termin gesondert benachrichtigt.

Bei gleichförmigen Einwendungen gilt diese Regelung

für den Vertreter (§ 17 VwVfG in Verbindung mit § 1 Satz 1

SächsVwVfZG).

Sind mehr als 50 Benachrichtigungen vorzunehmen, so können

sie durch öffentliche Bekanntmachung ersetzt werden.

Die Vertretung durch einen Bevollmächtigten ist möglich.

Die Bevollmächtigung ist durch eine schriftliche Vollmacht

nachzuweisen, die zu den Akten der Anhörungsbehörde

zu geben ist. Bei Ausbleiben eines Beteiligten in dem Erörterungstermin

kann auch ohne ihn verhandelt werden. Das

Anhörungsverfahren ist mit Abschluss des Erörterungstermins

beendet.

Der Erörterungstermin ist nicht öffentlich.

4. Durch Einsichtnahme in die Planunterlagen, Erhebung von

Einwendungen, Abgabe von Stellungnahmen, Teilnahme

am Erörterungstermin oder Vertreterbestellung entstehende

Kosten werden nicht erstattet.

5. Entschädigungsansprüche, soweit über sie nicht in der Planfeststellung

dem Grunde nach zu entscheiden ist, werden

nicht in dem Erörterungstermin, sondern in einem gesonderten

Entschädigungsverfahren behandelt.

6. Über die Einwendungen und Stellungnahmen wird nach

Abschluss des Anhörungsverfahrens durch die Planfeststellungsbehörde

(Landesdirektion Sachsen) entschieden. Die

Zustellung der Entscheidung (Planfeststellungsbeschluss)

an die Einwender und diejenigen, die eine Stellungnahme

abgegeben haben, kann durch öffentliche Bekanntmachung

ersetzt werden, wenn mehr als 50 Zustellungen vorzunehmen

sind.

7. Vom Beginn der Auslegung des Planes tritt die Veränderungssperre

nach § 44 a EnWG in Kraft. Darüber hinaus steht

ab diesem Zeitpunkt dem Träger des Vorhabens ein Vorkaufsrecht

an den vom Plan betroffenen Flächen zu (§ 44a

Abs. 3 EnWG).

Schöneck/Vogtl., den 14.5.2019

Suplie, Bürgermeisterin


6 Donnerstag, 16. Mai 2019 SchöNecker ANzeiger

Amtliche Bekanntmachungen der Gemeinde Mühlental


SchöNecker ANzeiger

Donnerstag, 16. Mai 2019

7


8 Donnerstag, 16. Mai 2019 SchöNecker ANzeiger

Informationen der Verwaltungsgemeinschaft Schöneck – Mühlental

Aus den Gremien

In seiner Sitzung am 29.4.2019 stimmte der Stadtrat Schöneck

einstimmig der Wahl der neuen Wehrleitungen der Ortsfeuerwehren

Arnoldsgrün, Gunzen, Schilbach, Schöneck sowie der Gemeindewehrleitung

und deren Stellvertreter zu.

Weiterhin wurden ohne Gegenstimmen der Verkauf des Flurstücks

521 r Gemarkung Schöneck beschlossen und der Einlage

der Geschäftsanteile an der KBE Kommunale Beteiligungsgesellshaft

mbH an der enviaM in Höhe von 142.700 € in den Betrieb

gewerblicher Art „Kindertageseinrichtung“ zugestimmt.

Die nächste planmäßige Stadtratssitzung findet am 28.5.2019,

19 Uhr, im Rathaus Schöneck statt. Die Tagesordnung entnehmen

Sie den Bekanntmachungstafeln.

Baustellenreport

Breitbandausbau

Zügig voran geht die Breitbanderschließung durch die Telekom in

Bereichen des Stadtgebietes von Schöneck, dem Ortsteil Eschenbach

sowie der Mühlentaler Ortsteile Willitzgrün und Zaulsdorf.

Diese betroffenen Gebiete sind derzeit unter 30 Mbit/s versorgt.

Schulweg Schilbach

Stellenausschreibung

Im Zeitplan liegen die Bauarbeiten

am Schulweg in Schilbach.

Im ersten Schritt wurden die

neue Wasserleitung und der

Straßenentwässerungskanal

verlegt.

Die Stadt Schöneck/Vogtl. schreibt für ihre Kindertagesstätte

„Sonnenwirbel“ eine Stelle als

staatlich anerkannten Erzieher (m/w/i)

sowie eine Stelle als

Leitung der Kindertagesstätte (m/w/i)

auf diesem Wege öffentlich aus.

Voraussetzung für die Stellenbesetzung des Erziehers ist ein

Abschluss als staatlich anerkannter Erzieher oder ein anderer

berufsqualifizierender Abschluss laut Sächsischer Qualifikations-

und Fortbildungsverordnung pädagogischer Fachkräfte

(SächsQualiVO).

Voraussetzung für die Stellenbesetzung der Leitung der Kindertagesstätte

ist ein Abschluss als staatlich anerkannter Sozialpädagoge

oder ein anderer berufsqualifizierender Abschluss

laut Sächsischer Qualifikations- und Fortbildungsverordnung

pädagogischer Fachkräfte (SächsQualiVO).

Des Weiteren sollten Sie ein hohes Maß an Flexibilität, Engagement

und Einsatzbereitschaft bei der Gestaltung des Kindergartenalltags

mitbringen.

Eine aktive Beteiligung an der Weiterentwicklung der pädagogischen

Konzeption und professionelle Zusammenarbeit

im Team, mit Eltern und externen Netzwerkpartnern werden

erwartet.

Die Beschäftigung erfolgt ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt

in Teilzeit mit einem Beschäftigungsumfang von mindestens

30 Stunden/Woche und ist unbefristet.

Die Vergütung richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen

Dienst.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei

gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte

bis 31.05.2019 an die Stadt Schöneck/Vogtl., Sonnenwirbel 3,

08261 Schöneck/Vogtl.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Neidhardt (Tel.:

037464 870-115; E-Mail: sneidhardt@stadt-schoeneck.de).

Kosten, die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen,

werden nicht erstattet. Ohne frankierten Rückumschlag

erfolgt keine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen. Mit

Ihrer Bewerbung erklären Sie sich mit der Speicherung Ihrer

personenbezogenen Daten für die Dauer des Stellenbesetzungsverfahrens

einverstanden.

Unterstützung bei der

Grünlandpflege gesucht

Im Ortsteil Arnoldsgrün wird ein(e) Helfer/Helferin für die Grünlandpflege

der öffentlichen Flächen gesucht. Interessenten

melden sich bitte bei Frau Neidhardt in der Stadtverwaltung

Schöneck, Telefon 037464 870-115.

Müllablagerungen in Mühlental

und Schöneck

Im Gemeinde- bzw. Stadtgebiet kommt es wieder zu „wilden“

Abfallentsorgungen; so werden auf Grünflächen Müllsäcke und

andere Gegenstände abgelagert oder Grüngut einfach im Straßengraben

entsorgt.

Ihre Hinweise zu der-, dem- oder denjenigen, welche Müllsäcke

oder sonstigen Abfall in Mühlental oder Schöneck abgelegt

haben, können Sie gerne dem Sachgebiet Sicherheit und Ordnung

unter der Rufnummer: 037464 870-129 oder per E-Mail

(szimmer@stadt-schoeneck.de) mitteilen.

Alle festgestellten „wilden“ Abfallentsorgungen werden den zuständigen

Behörden und ggf. auch der Polizei mitgeteilt. Es sei

deshalb der Hinweis wiederholt, dass „wildes Müllablagern“ zumindest

eine Ordnungswidrigkeit darstellt und diese mit einer

Geldbuße bis zu 50.000,00 € geahndet werden kann.

650 Jahre Schöneck

Liebe Schöneckerinnen und Schönecker,

unser Ort begeht im kommenden Jahr ein stolzes

Jubiläum - 650 Jahre Stadtrecht Schöneck.

Dieses Ereignis möchten wir GEMEINSAM in einer

Festwoche vom 11. bis 17. August 2020

mit verschiedenen Veranstaltungen gestalten und feiern.

Vorträge zur Ortsgeschichte, ein Theaterstück zum Stadtjubiläum

und natürlich viel musikalische Unterhaltung, tlw. auf drei Bühnen,

runden das Festprogramm ab.

Genießer, Naturfreund oder Partytiger - für Groß und Klein gibt es

eine Menge zu erleben.

Wir möchten Sie hier und auf stadt-schoeneck.de in den nächsten

Monaten informieren und zur aktiven Mitarbeit aufrufen!

• Erste Infoveranstaltung zum Stadtjubiläum am

20.03.2019 im Bürgerhaus

Nach dem in den letzten Monaten in einer kleinen Runde ein grobes

Programm für die Festwoche gestrickt wurde, lud die Stadtverwaltung

interessierte Bürger, Vereine, Firmen und Geschäfts-


SchöNecker ANzeiger

Donnerstag, 16. Mai 2019

9

leute in das Bürgerhaus ein, um dort die ersten Informationen

rund um unser Stadtjubiläum zu präsentieren und neue Ideen

von den Bürgern aufzugreifen.

Denn eines ist sicher - nur GEMEINSAM kann eine Jahrfeier

zum Erfolg werden.

Die von Bürgermeisterin Isa Suplie gegebenen Informationen zu

unserer Festwoche möchten wir zusammenfassen:

Während der Festwoche werden tägliche Veranstaltungen wie

Vorträge zur Stadtgeschichte, Kinderfest, Kirchenkonzert, Theaterstück

und vielem mehr stattfinden.

Ihren Höhepunkt erreicht die Festwoche am Freitag mit einem

Festakt, zu dem alle Bürgerinnen und Bürger eingeladen sind.

Am Samstag folgt u.a. der „Tag der Vogtländer“, der größtenteils

vom Landkreis ausgestaltet wird.

Der Sonntag wird ganz im Zeichen des Stadtfestes mit verschiedenen

Programmpunkten für Jung und Alt, Groß und Klein stehen

- und vielleicht schaffen wir auch einen kleinen Rekord mit

der längsten Kaffeetafel des Vogtlandes, die wir in der Hauptstraße

stellen möchten.

Natürlich werden von Freitag bis Montag an jedem Abend Musikgruppen

zum Tanz aufspielen.

Die Feierlichkeiten sollen im Bereich des Albertplatzes, Jugendparks

und Stadtparks stattfinden.

Dort werden auch alle Anbieter von Speisen und Getränken und

die Sanitäranlagen zu finden sein.

Neben der logistischen Herausforderung für drei Standorte wird

gemeinsam mit dem Landkreis ein Parkkonzept erarbeitet, um

dem Bedarf an Parkflächen gerecht zu werden.

Sehr am Herzen lag der Bürgermeisterin der Aufruf an alle zur Unterstützung

dieses Festes, ob durch eigene Mitarbeit oder finanzielle

Unterstützung.

Alle Schöneckerinnen und Schönecker sind herzlich eingeladen

mitzuwirken.

Konstruktive Fragen und Hinweise, die zur Informationsveranstaltung

kamen, wurden von der Stadtverwaltung mitgenommen.

Nun wird in den nächsten Wochen der Programmablauf festgezurrt.

Jeder kann mithelfen - Verleihen wir gemeinsam unserem

Schöneck ein lebendiges und würdiges Festgesicht!

Seien Sie Ideengeber, Helfer, Unterstützer!

• Schmücken Sie Ihr Haus, Ihre Balkone, Fensterkästen und

Hauseingänge.

• Helfen Sie als Parkeinweiser, Gästebetreuer oder an einem

unserer Infostände.

• Wirken Sie als Verein oder Firma aktiv beim Festumzug mit.

• Beteiligen Sie sich finanziell in Form einer Spende oder

Sponsoring.

Für Ihre Spende erhalten Sie eine Spendenbescheinigung ausgestellt.

Sollten Sie Interesse an einem Sponsoring haben, wenden Sie

sich an uns.

Sie haben Ideen für unser Stadtfest?

Dann sprechen Sie uns an - nur so wird unsere 650 Jahrfeier bunt

und abwechslungsreich!

Stadtverwaltung Schöneck/Vogtl., Tel. 037464 870-0,

post@stadt-schoeneck.de

Der Festumzug

Am Samstag, dem 15.8.2020 findet ab ca. 12.30 Uhr der Festumzug

„650 Jahre Stadt Schöneck“ und „Tag der Vogtländer“ statt.

Der Umzug beginnt in der Bahnhofstraße und bewegt sich über

die Mangelsdorfstraße, Klingerstraße, Obermarkt, Forststraße,

Oelsnitzer Straße und Bauhofstraße in die Hauptstraße und endet

im Albertplatz.

Angemerkt sei an dieser Stelle, dass die Lange Gasse nicht befahren

werden kann, da diese durch die lange Steigung und das

Kopfsteinpflaster ein Problem für Pferdegespanne darstellt.

9 historische Bilder werden am Anfang des Umzuges Höhepunkte

unserer Stadtgeschichte zeigen, dargestellt durch örtliche Vereine,

Feuerwehr und Kirche:

Bild 1 Stadtrechtsverleihung durch Kaiser Karl IV am 14.08.1370

Bild 2 Die Burg Schöneck

Bild 3 Die Kirchgemeinde – Weihe-Stiftsbrief von 1491

Bild 4 Der 30-jährige Krieg

Bild 5 Die letzte Hinrichtung 1698

Marie Meyer wird zur Hinrichtung geführt

Bild 6 Der große Brand 1856

Bild 7 Die Zigarrenindustrie

Bild 8 Wintersport - Gestern und Heute

Bild 9 Radsport - Gestern und Heute

Alle weiteren Vereine, Firmen und Institutionen sind herzlich eingeladen,

am Festumzug teilzunehmen und sich zu präsentieren.

Bei Interesse bitten wir um entsprechende Information.

Stadtverwaltung Schöneck/Vogtl., Tel. 037464 870-0,

post@stadt-schoeneck.de

Einwohnermeldeamt geöffnet

Am Samstag, dem 1. Juni 2019, ist das Einwohnermeldeamt

von 9 bis 12 Uhr für Sie geöffnet.

Was ist uns unser Umfeld wert?

Im Frühjahr dieses Jahres haben die Mitarbeiter des Bauhofes der

Gemeinde Mühlental im Ortsteil Hermsgrün einige der Bänke im

Ortsumfeld repariert und erneuert.

Dies geschah auf Anregung unserer Gemeindevertreterin Claudia

Puggel und sehr zur Freude aller Einwohner und Wanderer.

Auf diesem Wege noch einmal herzlichen Dank an alle Beteiligten!

Leider wurde die Bank an der Straße zwischen Hermsgrün und

Wohlbach in der Nacht vom 30.04.19 zum 01.05.19 komplett aus

der Verankerung gehoben, über die Straße gezerrt und auf der

anderen Straßenseite abgelegt.


Foto: Kathrin Althoff

Hat sich hier jemand einen Spaß erlaubt? Der war sicher nicht

leicht umzusetzen und ich kann darüber nicht lachen!

Wir beschweren uns ganz schnell, wenn in unseren Gemeinden

nichts für die Bürger entsteht bzw. gemacht wird. Und dann kann

eine schöne neue Bank nicht mal 4 Wochen an ihrem Platz stehen?

Ich wünsche mir mehr Achtsamkeit mit den uns anvertrauten

Werten.

Und vielleicht ist es auch möglich, sich für eine Tat zu entschuldigen

und zu helfen, die Schäden zu beseitigen? Das zeugt in meinen

Augen von wirklicher Größe.

Kathrin Althof, Hermsgrün


10 Donnerstag, 16. Mai 2019 SchöNecker ANzeiger

Anmerkung der Redaktion:

Wer Beobachtungen zu diesen Ereignissen gemacht hat, wendet

sich bitte an die Polizei, Ruf 03741 140.

Gerne können Sie Ihre Hinweise auch dem Sachgebiet Sicherheit

und Ordnung der Stadtverwaltung Schöneck unter der Rufnummer:

037464 870-129 oder per E-Mail

(szimmer@stadt-schoeneck.de) mitteilen.

Schrottcontainer stehen bereit

23. - 25.05.2019 Mühlental/OT Saalig, Gasthaus

Mühlental/OT Hermsgrün, gegenüber Gasthof

Schiller

Mühlental/OT Wohlbach, Mehrzweckgebäude

06. - 08.06.2019 OT Korna

Mühlental/OT Zaulsdorf, Am Dorfteich

Mühlental/OT Tirschendorf, Am Spielplatz

Mühlental/OT Unterwürschnitz, Schulberg

13. - 15.06.2019 OT Schilbach, Wendeschleife

OT Zwotental, Container-Standort

ständig: Schöneck, Bauhof, Roter Muldenweg

Die Container bleiben jeweils über das Wochenende stehen; Abholung

erfolgt Montag früh.

Peschke-Lederer, in das Bürgerhaus Schöneck ein. Schirmherrin

der Veranstaltung ist Bürgermeisterin Isa Suplie.

Alle Klöppelfans und solche, die es noch werden wollen, können sich

hier an diesem Wochenende Inspiration und Anregungen für dieses

filigrale Hobby holen und sich bei zahlreichen Händlern mit allen

dazu benötigen Materialien eindecken. Natürlich wird es auch wieder

eine wunderschön gestaltete Ausstellung im Bürgertreff geben.

Auch für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt.

Besuchen können Sie das 11. Vogtländische Klöppeltreffen am

Samstag, 25.05.2019 10 - 18 Uhr und

Sonntag, 26.05.2019 10 - 17 Uhr.

Babybegrüßung

Herzlich willkommen heißen wir unsere Neugeborenen und

wünschen den Eltern viel Freude.

Fred Götz, Sohn von Jeanette und Georg Götz, Schöneck.

Höhenfeuer 2019

Am 30. April lud die Stadtverwaltung wieder zum traditionellen

Höhenfeuer ein. Leider musste in diesem Jahr das Höhenfeuer am

Sportplatz wegen den Bauarbeiten an der neuen Jugendherberge

zum Feuerwehrgerätehaus verlegt werden. Wie immer sorgten

hier die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Schöneck

ausgezeichnet für das leibliche Wohl der Besucher. Auch die Kinder

der Kindertagesstätte waren an diesem Abend ganz aufgeregt,

denn sie durften ihr einstudiertes kleines Frühlingsprogramm vorstellen

und wurden dafür mit viel Applaus bedacht.

Willi Arthur Fuchs, Sohn von Luise und Christian Fuchs, Mühlental,

Ortsteil Saalig.

11. Vogtländisches Klöppeltreffen

Am 25. und 26. Mai 2019 wird Schöneck/Vogtl. wieder zum

Mekka für Klöppelfreunde aus ganz Deutschland. Bereits zum

11. Mal lädt das Klöppelparadies, unter Federführung von Hanna


SchöNecker ANzeiger

Donnerstag, 16. Mai 2019

11

Eine Ehrung wurde zu diesem Anlass ebenfalls vorgenommen:

Andreas Scherzer wurde von Bürgermeisterin Isa Suplie und Gemeindewehrleiter

Jens Spranger für 40 Jahre Mitgliedschaft in

der FFw Schöneck geehrt. Herzlichen Glückwunsch!

Seemann, Harald am 30.04.2019 Schöneck

Zöphel, Heidrun am 30.04.2019 OT Unterwürschnitz

Weller, Klaus am 12.05.2019 Schöneck

zum 75. Geburtstag

Haselbauer, Thea am 24.03.2019 Schöneck

Buhle, Wolfgang am 03.04.2019 OT Wohlbach

Ficker, Karin am 11.04.2019 OT Arnoldsgrün

Klitzsch, Reiner am 16.04.2019 Schöneck

Wild, Reiner am 10.05.2019 OT Wohlbach

zum 80. Geburtstag

Sockol, Fritz am 28.03.2019 Schöneck

Pallent, Eleonore am 21.04.2019 Schöneck

Seidel, Lothar am 23.04.2019 Schöneck

Schlosser, Roland am 26.04.2019 OT Gunzen

Eßbach, Rosemarie am 07.05.2019 Schöneck

zum 85. Geburtstag

Walz, Esther am 01.04.2019 Schöneck

Kaiser, Gerhard am 09.04.2019 Schöneck

Lerchner, Ruth am 18.04.2019 Schöneck

Grube, Christa am 02.05.2019 OT Arnoldsgrün

Marx, Karl am 02.05.2019 Schöneck

Serick, Ruth am 10.05.2019 Schöneck

zum 95. Geburtstag

Bernert, Oskar am 17.04.2019 OT Marieney

Es sind noch Plätze frei!

Nach dem Fackelumzug wurde am Feuerwehrgerätehaus das

kleine Höhenfeuer entzündet.

DJ Hailo sorgte für die musikalische Unterhaltung an diesem

Abend.

Unsere Geburtstagskinder

vom 22.03.2019 bis 16.05.2019

Schöneck und Mühlental

Allen Jubilaren herzlichen Glückwunsch und

weiterhin Gesundheit und persönliches

Wohlergehen.

zum 70. Geburtstag

Wilfert, Dietmar am 24.03.2019 OT Unterwürschnitz

Krause, Rudolf am 24.03.2019 Schöneck

Rosin, Erika am 24.03.2019 Schöneck

Zimmer, Johannes am 09.04.2019 OT Gunzen

Weglarz, Hermine am 10.04.2019 Schöneck

Die wunderbare Wachau und Wien

Termin: 24. – 28.06.2019

Preis p. Pers.: 449,00 €/EZ-Zuschlag p. P.: 18,50 €/Ü

Leistungen:

• 4 x Ü/Frühstück im schönen 4-Sterne-Hotel „Rose“ in Maria

Taferl

• 2 x Abendessen im Hotel (3-Gang-Menü)

• 1 x 3-Gang-Abendessen beim Wachauer Heuriger mit

¼ Wein und Musi

• 1 x großes Schnitzelessen in Wien (3-Gang-Menü)

• Donauschifffahrt Spitz – Melk

• Besuch Dürnstein

• Stadtrundfahrt Wien Besuch

• Schloss Schönbrunn

• Spaziergang am Marillenerlebnisweg mit anschließender

Kaffeejause mit Kuchen

• Örtliche Reiseleitung

• Reisesicherungsschein

Infos und Anmeldung: Stadtbibliothek Schöneck, Tel.: 037464

870131 oder Di. 14 - 18 Uhr und Do. 13 - 16 Uhr

Anmeldeschluss und Bezahlung: 14. Juni 2019

Kindergartennachrichten

Kindertagesstätte Sonnenwirbel

Winter ade …

… hieß es am 15.03.2019, als sich die

Kinder mit ihrer Erzieherin Frau Bangert,

ihren Eltern, Großeltern und Geschwistern

zu einer „Aprés Schneeparty“ an der

Bergwachthütte trafen.

Nach einer tollen Saison mit viel Schnee und Spaß beim Rodeln

und Skifahren sollte nun endlich der Frühling Einzug halten.


12 Donnerstag, 16. Mai 2019 SchöNecker ANzeiger

Danke schön!

Ein herzliches Dankeschön allen Helfern, Sponsoren und Gästen,

die zu dem tollen Schulfest am 13.04.2019 beigetragen haben!

Uta Weller und das gesamte Team der Grundschule Schöneck

Grundschule Eichigt

Die Bergwachtkameraden Sven Neidhardt und Christoph Laabs

hatten schon alle Fahrzeuge startklar und so ging es zu Beginn

der Party erst einmal per Quad oder Motorschlitten ein paar Runden

über den „kleinen Lift“. Trotz widrigem Wetter war die Stimmung

gut und die Kinder bekamen gar nicht genug vom Fahrspaß.

Aufwärmen konnte sich die kleine Gesellschaft anschließend in

der „Bergwachthütte“. Für das leibliche Wohl war ausreichend gesorgt.

Mit leckeren Spaghetti Bolognese oder Wienern mit Semmel,

Glühwein, Tee und Limo konnten sich alle stärken. Jede Familie

hatte einen Beitrag zum guten Gelingen des Abendessens

geleistet. Anschließend saßen alle noch gemütlich beisammen

und schmiedeten schon Pläne für die nächste Party.

Abschließend möchte ich mich bei den Bergwachtkameraden

Sven Neidhardt und Christoph Laabs bedanken, die ihre freie

Zeit für uns zur Verfügung stellten und diesen schönen Abend

ermöglichten. Ein großes Dankeschön auch an alle Eltern und

Großeltern, die mir immer unterstützend zur Seite stehen.

Claudia Bangert

Kita Sonnenwirbel

Schulnachrichten

Grundschule Schöneck

Anmeldung der Schulanfänger 2020/2021

Die Anmeldung für die kommenden Erstklässler der Grundschule

Schöneck, Neue Schulstraße 1, 08261 Schöneck, findet

am Dienstag, dem 03.09.2019, und am Mittwoch, dem

04.09.2019,

von 7.15 Uhr bis 11:15 Uhr

im Sekretariat, Zimmer E 20, statt.

Die Anwesenheit der Schulanfänger ist nicht erforderlich. Die

Geburtsurkunde des Kindes ist bitte mitzubringen.

Meldet beim gemeinsamen Sorgerecht nur ein Elternteil das

Kind an, benötigen wir eine Vollmacht des anderen Elternteils.

Für Elternteile, die allein das Sorgerecht ausüben, ist ein amtlich

beglaubigter Nachweis erforderlich.

Sollten Sie die o.g. Zeiten nicht wahrnehmen können, vereinbaren

Sie bitte einen Termin unter 037464 88524.

U. Weller

Grundschulrektorin

Schulanmeldung Eichigt

Für alle Kinder, die bis zum 30.06.2020 das 6. Lebensjahr vollendet

haben, erfolgt die Schulanmeldung für das Einzugsgebiet

der Grundschule Eichigt im Sekretariat der Schule am Donnerstag,

15.08.2019, von 8.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 17.00 Uhr

sowie Freitag, 16.08.2019, von 8.00 - 12.00 Uhr

Die Geburtsurkunde ist bitte mitzubringen.

Grundschule Eichigt, Dorfstraße 60, 08625 Eichigt, Telefon

037430 5292

K. Meinel

Schulleiterin

Kirchliche Nachrichten

Ev.-Luth. Kirche

Schöneck/Arnoldsgrün

Ev.-Luth. St.-Georgs-Kirchgemeinde

Schöneck/Ev.-Luth. Marienkirchgemeinde

Arnoldsgrün

Unsere Gottesdienste

Sonntag, 19.05.2019

10:00 Uhr Predigtgottesdienst mit dem Chor & Pfr. Albert in

Schöneck

Sonntag, 26.05.2019

09:30 Uhr gemeinsamer Abendmahlsgottesdienst zur Kirchweihe

mit unseren Chören & Pfr. i. R. Bretthauer in Arnoldsgrün

Donnerstag, 30.05.2019

10:00 Uhr Predigtgottesdienst im Pfarrsaal Schöneck mit Prädikant

Herrn Weyer

Sonntag, 02.06.2019

10:00 Uhr Ökumenischer Predigtgottesdienst im Kirchenpark

Schöneck mit den Posaunenchor aus Klingenthal &

Pastor i. R. Trommer

Sonntag, 09.06.2019

10:00 Uhr Abendmahlsgottesdienst mit Kindergottesdienst in

Schöneck, Pfr. Albert & Cornelius Voigt

Montag, 10.06.2019

10:00 Uhr gemeinsamer Waldgottesdienst in Korna mit dem

Posaunenchor Oelsnitz & anschließenden Grillen

Bei schlechtem Wetter findet der Gottesdienst in der Kirche

zu Arnoldsgrün statt.

Sonntag, 16.06.2019

14:00 Uhr gemeinsamer Abendmahlsgottesdienst zur Jubelkonfirmation

mit unseren Chören & Pfr. Albert in Arnoldsgrün


SchöNecker ANzeiger

Donnerstag, 16. Mai 2019

13

Unsere Veranstaltungen

Freitag, 17.05.2019

18:30 Uhr Lobpreis MOSAIK in Schöneck

Dienstag, 19.05.2019

19:30 Uhr Gebetskreis

Dienstag, 04.06.2019

19:30 Uhr Gebetskreis

Mittwoch, 12.06.2019

18:30 Uhr Männerkreis

Dienstag, 18.06.2019

19:30 Uhr Gebetskreis

Ev.-method. Kirche Schöneck

Gedanken zu Matthäus 6,19-21:

„Sammelt keine Schätze hier auf der Erde an, wo Motten oder

Rost sie zerfressen oder Diebe einbrechen und sie stehlen

können.

Sammelt eure Reichtümer im Himmel, die unvergänglich

sind.

Wo nämlich euer Schatz ist, da wird auch euer Herz sein.“

Wo liegen deine Schätze, deine Prioritäten? Was ist dir wichtig?

Wofür setzt du dich ein? Wofür schlägt dein Herz? Wofür investierst

du Zeit oder Geld?

„Sammelt keine Schätze hier auf der Erde....,“ d. h. nicht nur

Geld und materieller Besitz, was „Diebe stehlen können, was Motten

zerfressen oder Rost zerstören kann“. Natürlich muss ich mich

bis zu einem bestimmten Maß um diese irdischen Schätze kümmern.

Ich darf es mir auch gut gehen lassen, mir etwas leisten, es

mir schön einrichten, einen tollen Urlaub genießen. Aber ich weiß

auch, es ist vergänglich. Meine Zeit hier auf Erden ist bemessen.

„Sammelt euch Reichtümer im Himmel...,“ d. h. Sachen, die Bestand

haben, die vor Gott zählen. Für mich heißt das, dass ich die materiellen

Güter, die mir geschenkt sind oder die ich erworben habe und dass ich

die Fähigkeiten und Gaben, die mir geschenkt sind, nutze:

a) mir selbst zur Freude,

b) um für andere Menschen da zu sein, um in Menschen zu investieren,

um Liebe und Frieden zu leben, um zu helfen und

zu teilen,

c) um Gott die Ehre zu geben, im Namen Gottes zu leben und

damit Reich Gottes in meinem Umfeld wachsen zu lassen.

Nichts anderes sagt das Doppel (Dreifach) - Gebot der Liebe (Matthäus

22,37-39):

„Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen,

mit ganzer Hingabe, mit ganzer Seele, mit ganzem Verstand

und mit all deiner Kraft. Ebenso wichtig ist: Liebe deinen

Nächsten wie dich selbst.“

Unsere Veranstaltungen im Überblick:

Sonntag, 19.05.2019

10:00 Uhr Ev.-meth. Christuskirche Zwickau-Planitz Ordinationsgottesdienst

und Gemeindetag in Zwickau oder

10:00 Uhr Ev.-luth. St.-Georgs-Kirche Schöneck

Predigtgottesdienst mit Pfr. Albert + Chor

Donnerstag, 23.05.2019

15:00 Uhr Gemeinderaum

Seniorenkreis

Sonntag, 26.05.2019

10:00 Uhr Ev.-meth. Kreuzkirche Schöneck

Gottesdienst + KiGo mit D. Föllner

Montag, 27.05.2019

16:15 Uhr Gemeinderaum

Kirchlicher Unterricht 5. – 7. Klasse

Samstag, 01.06.2019

16:00 Uhr Altenpflegeheim „Elim“

Gottesdienst

Sonntag, 02.06.2019

10:00 Uhr Kirchenpark

Ökum. Gottesdienst mit F. Trommer

Pfingstsonntag, 09.06.2019

10:00 Uhr Ev.-meth. Kreuzkirche Schöneck

Bezirks-Gottesdienst + KiGo mit D. Föllner

anschl. Mittagessen

Pfingstmontag, 10.06.2019

10:00 Uhr Waldlichtung Korna

Allianz-Gottesdienst

Sonntag, 16.06.2019

10:00 Uhr Ev.-meth. Kreuzkirche Schöneck

Gottesdienst mit Abendmahl + KiGo mit D. Föllner

Montag, 17.06.2019

16:15 Uhr Gemeinderaum

Kirchlicher Unterricht 5. – 7. Klasse

Die ev.-meth. Gemeinde Schöneck unterstützt und trägt den Allianzgebetskreis

mit und verweist dazu auf die terminlichen Veröffentlichungen

der ev.-luth. Kirchgemeinde Schöneck.

Vereinsnachrichten

Mitgliederversammlung des

Kneipp-Vereins Schöneck e. V.

Im IFA-Ferienpark fand am 25.03.2019 die

Mitgliederversammlung des Kneipp-Vereins

Schöneck e. V. statt. Es wurde ein neuer

Vorstand gewählt. Vorstandsmitglieder

sind:

Dr. Gregor Döring als Vorsitzender, Isa Suplie und Doreen Baumann

als Stellvertreter, Oliver Roch als Schatzmeister, Katrin Vahl,

Doreen Buchheim und Thomas Jahn als Beisitzer.

Frau Dr. Lorenz kandidierte nicht mehr für den Vorstand. Herr Dr.

Döring dankte ihr für ihre langjährige und hilfreiche Arbeit im

Verein und wünschte ihr alles Gute für die Zukunft.

Im Anschluss an die Vorstandswahl wurden Kissen mit verschiedensten

Füllungen für den guten Schlaf gebastelt, die die Mitglieder

mit nach Hause nehmen konnten.


14 Donnerstag, 16. Mai 2019 SchöNecker ANzeiger

Himmelfahrtswanderung

nach Erlbach

Wann: Donnerstag, 30.5.2019

Treffpunkt: 8.30 Uhr mit Pkw am Parkplatz Bahnhof

Mitfahrgelegenheiten sind vorhanden

Die rund 12 km lange Strecke ist anspruchsvoll, deshalb

werden festes Schuhwerk und Wanderstöcke empfohlen.

Für Kinderwagen ist die Tour ungeeignet!

Frühstück aus dem Rucksack, Mittagessen ist in Erlbach

möglich. Die Rückfahrt wird gegen 16 Uhr sein.

Wanderfreudige Gäste sind herzlich willkommen.

Nähere Auskünfte zur Wanderung erhalten Sie bei

Heidi und Klaus Leonhardt, Telefon 037464 22641.

Gut Fuß!

Fotos: Kneipp-Verein

Wenn Sie Mitglied im Verein werden möchten, wenden Sie sich

an 037464 8700.

Der Vorstand

Neuer Kneipp-Kurs startet

Fitness-Wandern

Die Natur genießen, vom Alltag abschalten und etwas für die eigene

Fitness tun.

Kursbeginn: 21.05.2019

10 Kurseinheiten jeweils dienstags,18.30 Uhr diska-Parkplatz

Kursleiterin:

Kerstin Geilert

Anmeldung und Info: Kerstin Geilert, Tel.: 037464 88663

Für Kneipp-Mitglieder ist der Kurs kostenfrei,

Nichtmitglieder zahlen 4,00 €/je Teilnahme.

Jahreshauptversammlung

der Freiwilligen Feuerwehr Schöneck/Vogtl.

und aller Ortswehren

Am 12.04.2019 fand erstmals die gemeinsame

Jahreshauptversammlung aller Wehren der Freiwilligen

Feuerwehr der Stadt Schöneck/Vogtl. im

Bürgerhaus Schöneck statt. Die Bürgermeisterin

begrüßte neben den Kameraden der Wehren Arnoldsgrün,

Gunzen, Schilbach und Schöneck auch Stadträte, die

Ortschaftsratsvorsitzenden von Arnoldsgrün, Gunzen und Schilbach

sowie den Inspektionsbereichsleiter der Feuerwehr, Herrn

Heinritz, sowie Herrn Kobel als Vertreter des Polizeireviers Plauen.

Alle Anwesenden dankten den Kameraden und deren Familien,

Freunden, auch den Arbeitgebern für ihre Arbeit und ihr Ver-


SchöNecker ANzeiger

ständnis für das Engagement bei der Feuerwehr und wünschten

allen Kameraden ein stets gesundes Heimkehren von allen Einsätzen.

Die Wehrleiter berichteten über die Tätigkeiten ihrer Wehr im vergangenen

Jahr.

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurden Herr Michael

Ficker, Arnoldsgrün, für 40 Jahre und Herr Frank Passon, Gunzen,

für 10 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr geehrt. Die Ehrungen

der Herren Wilfried Martin, Gunzen, für 60 Jahre und Andreas

Scherzer, Schöneck, für 40 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr

erfolgten später.


Foto: Silke Zimmer

Befördert wurden im Rahmen der Jahreshauptversammlung die

Kameradinnen Anja Kopp und Anke Schneider zur Feuerwehrfrau,

die Kameraden Franz Ludwig und Florian Stark zum Feuerwehrmann,

die Kameraden Klaus Sommer und Tom Penzel zum

Oberfeuerwehrmann und die Kameraden Markus Adler, Jens

Schneider und Sebastian Schneider zum Hauptfeuerwehrmann.

An diesem Tag wurden auch die Ortswehrleiter, deren Stellvertreter

und die Mitglieder der Ortsfeuerwehrausschüsse gewählt.

Ortswehrleiter und Stellvertreter sind folgende Kameraden:

- in Arnoldsgrün: Thomas Strobel und René Pfretzschner,

- in Gunzen: Jan Wolf und Sebastian Schneider,

- in Schilbach: Torsten Willer und Jens Große und

- in Schöneck/Vogtl.: Jens Spranger und Sandro Jurk.

Zum Gemeindewehrleiter wurde im Anschluss Jens Spranger

gewählt, zum stellvertretenden Gemeindewehrleiter wurde Jan

Wolf gewählt.

Der Stadtrat der Stadt Schöneck/Vogtl. hat in seiner Sitzung am

29.04.2019 die Zustimmung zu den Wahlen erteilt; die Bürgermeisterin

hat die Gewählten zu Wehrleitern bzw. stellvertretenden

Wehrleitern bestellt.

Gerne möchten wir an dieser Stelle auf den hohen Stellenwert

des Ehrenamtes aufmerksam machen und würden uns freuen,

neue interessierte Bürgerinnen und Bürger in der Feuerwehr aufnehmen

zu können.

Einladung zur Jaheshauptversammlung des

VfB - Schöneck e.V.

Der VfB Schöneck e. V. lädt anlässlich der Jahreshauptversammlung

alle Vereinsmitglieder für

Freitag, den 24. Mai 2019 in den Tagungsraum

der Firma TechniSat, Hauptstraße 87, recht herzlich

ein.

Beginn: 18.30 Uhr

Für Getränke ist bestens gesorgt!

Der Vorstand des VfB Schöneck e. V.

Donnerstag, 16. Mai 2019

Schönecker Stadtmeisterschaften

im Tischtennis

Es ist wieder so weit!

15

Am Sonntag, dem 26. Mai

2019, trägt der 1. TTSV

Schöneck die Meisterschaften

um die Pokale der

Stadt Schöneck und den

dazugehörigen Gemeinden

aus. Alle aktiven und nichtaktiven Tischtennisspieler/-innen

inkl. Kinder und Jugendliche sind hierzu recht herzlich eingeladen.

Auch in diesem Jahr erfolgen getrennte Wertungen der

Gruppen. Für die Plätze 1 bis 3 stellt uns die Stadtverwaltung

wieder schöne Pokale zur Verfügung – an dieser Stelle herzlichen

Dank an unsere Sponsoren.

Eine rege Beteiligung wäre super!

Beginn des Turnieres: 9.00 Uhr

Treffpunkt: 8.30 Uhr in der Turnhalle/Neue Schulstraße.

Bitte Tischtennisschläger und Turnschuhe mitbringen.

Für das leibliche Wohl wird gesorgt.

Allen ein gutes Spiel wünscht der

1. TTSV Schöneck

Auf zur Himmelfahrt nach Schilbach!

Wir laden herzlich ein zur Rast in Schilbach - für das leibliche

Wohl ist wie immer bestens gesorgt!

Wann: Donnerstag, 30. Mai 2019 (Himmelfahrt)

Uhrzeit: 9.00 bis 18.00 Uhr

Wo: Dorfgemeinschaftshaus Schilbach (Bad)

Es freut sich der

Feuerwehrverein Schilbach

Aufruf zur Gründung eines Schönecker

Heimatvereins

Liebe Bürgerinnen und Bürger der Stadt Schöneck,

nicht wenige Orte in unserer Umgebung machen es uns vor und

sind sehr erfolgreich mit ihren Heimatvereinen. Sie fördern damit

die kulturelle Entwicklung und Heimatliebe in ihren Orten, ohne

staatliche Einmischung. Sie zeigen echtes kulturelles Leben in ihrer

Heimat und warum sollen wir nicht aus diesen positiven Entwicklungen

lernen? Oft höre ich: Bei uns ist nichts los, doch leisten

die Vereine ein vielfältiges kulturelles Leben, was allerdings nicht

im vollem Umfang die Öffentlichkeit erreicht. Hiermit möchte ich

zur Gründung eines Schönecker Heimatvereins aufrufen, der die

vielfältigen Interessen bündelt und sich aktiv am kulturellen Leben

in der Stadt beteiligt. Dabei ist an eine Theatergruppe, eine

Gruppe zur Unterstützung des Heimatmuseums, eine Gruppe für

Foto und Werbung, ein Ansprechpartner für Vereine und Gewerbetreibende

etc. gedacht. Gemeinsam haben wir das kulturelle

Leben in der Stadt in der Hand und können es gestalten. Aus

diesen und vielen, vielen anderen Gründen wäre ein Schönecker

Heimatverein sinnvoll. Wer sich also als Akteur oder Organisator

und Mitgestalter einbringen möchte, ist recht herzlich für den

12.06.2019 um 18.00 Uhr in die Gaststätte „Weiberzorn“ eingeladen.

Dabei können sich natürliche Personen, aber auch Interessenvertreter

aus den unterschiedlichen Vereinen, Gruppierungen

oder Gewerbebetriebe beteiligen.

Ralf Edler

Schöneck, Tel. 88077


16 Donnerstag, 16. Mai 2019 SchöNecker ANzeiger

Hexenfeuer vom Gartenverein

„Am Pfarrteich“

Wir möchten uns bei all unseren

Gärtnern und Gästen

für das zahlreiche Erscheinen

zur 1. Mitgliederversammlung

2019 mit anschließendem Hexenfeuer

bedanken.

Pünktlich zum Entzünden

des Feuers war auch das Wetter

auf unserer Seite, ab und

zu blinzelte sogar die Sonne

durch die Wolken auf uns herab.

So wurde es ein rundum gelungener

Abend, wärmend

am Feuer und mit Roster und


Foto: Heike Focke Steak vom Grill.

Das Fest war auch dieses Jahr wieder ein voller Erfolg.

Der Vorstand

25. Skatturnier

Fleißig gemischt wurden am Samstag, dem

16. März 2019 die Karten zum traditionellen

Skatturnier im Vereinsgebäude in Wohlbach.

Skatfreunde aus nah und fern, insgesamt 36 an

der Zahl, nahmen am Turnier teil. Gespielt wurden

zwei Runden, mit je 40 Spielen. Jeder wollte

natürlich sein Bestes geben. Am Ende standen folgende Sieger

fest:

v. l. Wilfried Hüller, Erich Helm, Roy Gospodinow

Foto: Feuerwehrverein Wohlbach e. V.

Wir laden herzlich ein zur Arnoldsgrüner

Kirmes am 25.05.2019

19. Wanderung „Durch die Schönecker

Wälder, rund um die Bergstadt Schöneck“

Das Groh der Wanderfreunde aus nah und fern trifft sich am

Sonntag, dem 16.06.2019 in Schöneck.

Genauer gesagt führen an diesem Tag die Oelsnitzer Wandersperken

unter der Schirmherrschaft der Schönecker Bürgermeisterin,

Frau Isa Suplie, die 19. Auflage der „Schönecker-Schilbach-Wanderung“,

bekannt unter dem Kürzel S.S.W., durch.

Start und Ziel ist das Dorfgemeinschaftshaus Schilbach. In der Zeit von

07:00 Uhr bis 10:00 Uhr können sich die Wanderfreunde für eine von vier

verschiedenen Streckenlängen anmelden und auf Wanderschaft gehen.

Die 13-km-Strecke geht vom Dorfgemeinschaftshaus – Kornaer

Weg – Naturbad Haselmühle – Zahnmühle – Korna – Spitzmühle

– Arnoldsgrün und zurück nach Schilbach.

Die 17-km-Strecke verläuft vom Dorfgemeinschaftshaus – Kornaer

Weg – Untere Haselmühle – Obere Haselmühle – Werda – Zahnmühle

– Korna – Spitzmühle – Arnoldsgrün und zurück nach Schilbach.

Die 27-km-Strecke führt vom Dorfgemeinschaftshaus wie die

17-km-Strecke bis Untere Haselmühle – Kreisverkehr – Muldenberger

Str. – Sägewerk – Musikantensteig – Kleiner Affenstein –

Siehdichfür – Unterneudorf – Vorsperre – Geigenbachtalsperre

– Werda – und weiter wie die 17-km-Strecke zurück bis Schilbach.

Um 09:30 Uhr beginnt eine ca. 7 km geführte Familienwanderung

ab Dorfgemeinschaftshaus Schilbach. Auf der Tour gibt es dabei

Überraschungen für die Kinder.

Am Start und Ziel werden Speisen, Getränke und das beliebte Kuchenbuffet

angeboten. Auch für musikalische Umrahmung wird gesorgt.

An den eingerichteten Kontrollpunkten werden für die Wanderer

Tee und Speckfettbrote und andere Leckereien bereitgestellt.

Zielschluss ist 16:00 Uhr. Jeder Wanderer erhält eine Urkunde.

Teilnehmergebühr: 3,00 €, Jugendliche 1,00 €.

Parkmöglichkeiten sind ausreichend am Gelände des Dorfgemeinschaftshauses

Schilbach vorhanden.

1. Platz Hüller, Willfried Marieney 2335 Punkte

2. Platz Helm, Erich Schöneck 2244 Punkte

3. Platz Gospodinow, Roy Zechenbach 2148 Punkte

Ausgespielt wurden Geld- und Sachpreise bis zum letzten Spieler.

Auch für das leibliche Wohl war wieder bestens gesorgt. Der Feuerwehrverein

Wohlbach e. V. möchte sich bei allen teilgenommenen

Gästen ganz herzlich bedanken. Ein herzliches Dankeschön

auch an die Sponsoren für die schönen Preise.

Feuerwehrverein Wohlbach e. V.

Ulrich Müller, Vorstand Öffentlichkeitsarbeit


Foto: Wandersperken


SchöNecker ANzeiger

Donnerstag, 16. Mai 2019

17

Das Rad rollt weiter

Wir haben wieder einen erfolgreichen Fahrtag gehabt.

Am Karfreitag wurden mit dem LVT 772, auch

bekannt als Ferkeltaxe, 4 Fahrten Adorf – Zwotental

unternommen. Die erste Fahrt noch mäßig besucht,

waren die 3 folgenden Fahrten gut angenommen.

Schön ist es, dass immer mehr Fahrgäste die Verbindung

nutzen, um den Zug mit einer Wanderung zu verbinden.

Auch nutzen vermehrt Gäste die Anbindung aus Falkenstein/

Schöneck oder Klingenthal. Klar, viele wollen auch nur mal mit der

Rumpelkiste fahren und das BW Adorf anschauen. Zur Himmelfahrt

können wir keinen Fahrtag anbieten. Es fehlt an verfügbaren Fahrzeugen.

Gerade zu Himmelfahrt im vergangenen Jahr wurde das

Wandern und der Zug als eine gute Kombination angenommen.

Ob wir zu Pfingsten am 9. Juni Triebwagen haben werden, wird

sich die nächsten Tage entscheiden. Am 26. Mai haben wir Mitgliederversammlung.

Wer mitmachen will, kann sich gerne melden,

unter adorfzwotental@web.de oder 0160 8208793. Er kann dann

zur Mitgliederversammlung gleich mitkommen.

Dann wurde gestartet, an 6 Stationen Geschick und Ausdauer geprobt.

Für die Kinder war die Versorgung frei, das haben wir uns

geleistet. Es war bei bestem Sonnenschein eine gut besuchte Veranstaltung,

auch von Kindern aus Nachbardörfern. Zu unseren

2 letzten Treffen im Verein geht es immer mehr um die Kirmes

und unserem Event ab 16 Uhr. Terminlich ist aber die Himmelfahrt

erst mal dran. In Gunzen gibt´s den Tag der offenen Tür der FFW

Gunzen am Saal. Die Pechsieder verschlägt es nach Muldenberg.

So wie letztes Wochenende es uns nach Landwüst verschlagen

hat - nein, wir waren eingeladen. Am 26. Mai gehen viele nach

Arnoldsgrün zur Kirmes. Vergesst unsere Kirmes am 22./23. Juni

bitte nicht.

Wir wünschen euch noch schöne Frühlingstage, eine schöne Himmelfahrt,

aber auch schon ein schönes Pfingstfest, denn das ist auch

schon vor dem nächsten Erscheinen des Schönecker Anzeigers.

Viele Grüße

Ingo Penzel

Gunzen 1409 e. V.

An alle Wanderer,

Foto: Ingo Penzel

Wichtiger Meilenstein ist auch, das am 24. April der Bahnsteig in

Gunzen von der RIS gepachtet wurde und somit Gunzen wieder

offizieller Haltepunkt ist. Ja, kein ICE-Bahnhof, aber immerhin!

Am 26. Mai zur Versammlung wollen wir auch Termine für die

Streckenpflege und Bahnsteigpflege festmachen. Es gibt nun einen

Betriebsaufseher. Bedenkt bitte, die Strecke ist voll in Betrieb.

Wichtig: Jede Eisenbahnstrecke ist eine potentielle Gefahr, nie

denken, es kommt kein Zug – sagt dies besonders euren Kindern,

bitte!

Ingo Penzel

2. Vorsitzender OVEB

Auf geht´s in den Sommer

Am Ostersonnabend haben wir, besser unsere

Kinder, nun endlich den Spielplatz in

Besitz genommen. Natürlich mit einer Ansprache,

die aber auf Wunsch der Gäste kurz

ausgefallen ist. Ich durfte aber denoch einige

Worte sagen, auch Grüße von unserer Bürgermeisterin, Frau Suplie,

überbringen. Nach 2 Jahren ohne Geräte sind nun ein schönes

Klettergerüst und eine Doppelschaukel neu. Gleich mit erneuert

wurde auch der kleine Pavillion.

am 30. Mai 2019 (Männertag) gibt es ab

9.30 Uhr auf dem Sportplatz in Saalig an

der Hutzenbude eine Verweilstation für

alle Durstigen und Hungrigen.

Der Dorfclub Saalig freut sich, euch

begrüßen zu können.

Sonstiges

Jubelkonfirmation

65-jähriges Klassentreffen in Schöneck

Es war Samstag, der 27. April 2019. Ehemalige Konfirmanden aus

Schöneck und Umgebung umarmten sich, hier und da eine versteckte

Träne im Gesicht vor dem Brauereimuseum Schöneck, um

den 65. Jahrestag ihres Schulabschlusses 1954 zu feiern. Viele erlebten

noch bewusst die letzten Kriegstage mit Granatbeschuss,

verbunden mit Hunger und Entbehrungen. Der Vater war meist


18 Donnerstag, 16. Mai 2019 SchöNecker ANzeiger

noch nicht aus dem Krieg zurück. Trotzdem wurden die Flüchtlinge

aus den ehemaligen Ostgebieten ohne Vorbehalte solidarisch

aufgenommen. So wurden z. B. die Zuckertüten in der Spitze mit

Papier gefüllt, darauf kamen Äpfel und Vitalade. Mit dem ersten

Schultag begann ein neuer Lebensabschnitt. Es bestand ein

Mangel an Lehrern, da nur wenige Altlehrer übernommen werden

konnten. Frisch ausgebildete Neulehrer vermittelten uns das

neue Bildungsprogramm.

Mit dem Eintritt in die “Jungen Pioniere“ begann eine neue Freizeitgestaltung

mit erlebnisreichen Pioniernachmittagen in Form von

Spielen z. B. Schnitzeljagd, Räuber und Gendarm, Baumlager und

bewegen in der freien Natur. Es mangelnde besonders an Schuhwerk.

So wurden u. a. Igelittschuhe im Winter getragen, während

man im Sommer meist barfuss ging. In Erinnerung blieben die

ungeliebten langen Strümpfe, die mit Strumpfhaltern an den Leibchen

befestigt waren. Bis 1953 wurde dem Stalin zugejubelt. Nach

seinem Tod Trauer und später Enttäuschung. Danach prägten uns

Pieck, Ulbricht und Grotewohl. Mit unserer Schulentlassung 1954

gingen die Schüler verschiedene Wege. Berufsschule, Mittelschule

oder Oberschule prägten den weiteren Bildungsweg.

Jetzt - 65 Jahre nach unserer Schulentlassung gab es viel Gesprächsstoff.

Hans Jakob aus Schöneck erinnerte an die vielen

ehemaligen Lehrer. Es gab vieles zu erzählen. Man erinnerte sich

auch an die erste Jugendliebe. Leider konnten einige ehemalige

Mitschüler aus gesundheitlichen Gründen nicht teilnehmen. Den

Verstorbenen gedachten wir bei einem gemeinsamen Gang zum

Friedhof.

Am Abend stellte Hans Jakob sein neues Buch „Vogtland-Zauber

einer Landschaft“ vor. Anerkennung und Respekt für diese wunderschönen

Aufnahmen.

Am nächsten Tag folgten wir der Einladung zur Jubelkonfirmation

in die St.-Georgs-Kirche Schöneck. Pfarrer Albert, Kantorin

Becker, der Kirchenchor und „Die Drei“ (E. Leistner, F. Wunderlich

und W. Glaß) gestalteten den Gottesdienst und erinnerten an die

Probleme unserer Zeit und wünschten sich noch mehr Initiativen

für den Frieden. Nach dem Gottesdienst trafen wir uns in der

„Brauerei“ zum Mittagessen. Beim Abschied flossen ein paar Tränen

und wir hoffen, dass wir uns beim nächsten Treffen gesund

und munter wieder sehen.

Ein großer Dank an Hans Jakob und seinen Mitstreitern für die

gelungene Veranstaltung.

Bernd Zahn

Jagdgenossenschaft Unterwürschnitz

Am Samstag, dem 1. Juni 2019, findet um 19.00 Uhr im Ferienhof

Wilfert in Unterwürschnitz die Jahreshauptversammlung

der Jagdgenossenschaft Unterwürschnitz statt.

Tagesordnung:

1. Auszahlung der Jagdpacht

2. Begrüßung

3. Jagdessen

4. Bericht des Vorsitzenden

5. Bericht der Jagdpächter

6. Vorfristige Verlängerung des Jagdpachtvertrages

Alle Mitglieder und deren Partner sind herzlich dazu eingeladen.

Jagdgenossenschaft

Hermsgrün-Wohlbach

Einladung zur Versammlung der Jagdgenossen der Jagdgenossenschaft

Hermsgrün – Wohlbach am Samstag, dem

15.06.2019, 19:00 Uhr, im Alpenhof Breitenfeld

Tagesordnung:

1. Begrüßung

2. Bericht des Jagdvorstandes

3. Bericht des Kassenwartes

4. Bericht der Revisionskommission

5. Bericht der Pächter

6. Diskussion

7. Jagdessen

Der Jagdvorstand

Hinweis:

Die Auszahlung der Jagdpacht erfolgt am 14.06.2019 ab

17:00 Uhr in Wohlbach im Mehrzweckgebäude und in Hermsgrün

im Bürgerhaus.

Der Staatsbetrieb Sachsenforst, Forstbezirk

Adorf informiert

Seit 24.4.2019 sind Aufrufe zur Forstförderung im Förderportal

veröffentlicht, wonach Anträge für nachfolgende Vorhaben bewilligt

werden können, die in den Jahren 2019 bis 2021 realisiert

werden sollen:

- Waldumbau außerhalb von Schutzgebieten,

- Verjüngung natürlicher Waldgesellschaften in Schutzgebieten,

- Ausarbeitung von Waldbewirtschaftungsplänen.

Private und körperschaftliche Waldbesitzer haben bis zum

31.07.2019 die Möglichkeit, Förderanträge für diese Aufrufe bei

der zuständigen Bewilligungsbehörde (Staatsbetrieb Sachsenforst)

zu stellen.

Weiterführende Informationen:

Bewilligungsbehörde:

Staatsbetrieb Sachsenforst (Obere Forstbehörde – Außenstelle

Bautzen)

Telefon: 03591 2160, E-Mail:

poststelle.sbs-glbautzen@smul.sachsen.de

Aufrufe im Förderportal:

http://www.smul.sachsen.de/foerderung/3527.htm

www.sachsenforst.de

Open-Air-Arena Bad Elster

mit Wohlfühlgarantie!

Sommersaison im NaturTheater Bad Elster

startet am 30. Mai

Bernd Strobel

Jagdvorstand


Foto: Rene Eckert


Schönecker Anzeiger

Donnerstag, 16. Mai 2019

19

Bad Elster/CVG. Das wunderschön gelegene NaturTheater Bad

Elster als hochmoderne Open-Air-Arena der Kultur- und Festspielstadt

präsentiert in der Sommersaison 2019 wieder einen

abwechslungsreichen Saisonspielplan voller Star-Höhepunkte.

Nach einem stimmungsvollen Saison-Opening der legendären

Kastelruther Spatzen (30.05.) an Himmelfahrt wird die neue

Open-Air-Saison Bad Elsters mit einem Konzert der Kultband

KARAT (01.06.) und der großen Familienveranstaltung „Die goldene

Gans“ (02.06.) im „Märchenwald“ Bad Elster eindrucksvoll

eröffnet.

Alle Infos: 037437 53900 | www.naturtheater-badelster.de

Königliche Pfingsten in Bad Elster

Bad Elster/CVG. Wahrlich königliche Pfingstfeiertage können

die Gäste und Besucher der Kultur- und Festspielstadt Bad Elster,

Sachsens traditionsreichstem Staatsbad, vom 7. bis 9. Juni erleben.

So lädt Bad Elster mit einem harmonischen Gesamtarrangement

aus Erlebnis, Gesundheit, Kultur und Natur zu einem verlängerten

Wochenendaufenthalt mit der besonderen Note.

Alle Infos & Tickets: 037437 53900 | www.chursaechsische.de

Das Pfingstprogramm online:

http://chursaechsische.de/de/veranstaltungen/events-feste/koenigliche-pfingsten.html

Veranstaltungskalender

Wöchentliche Termine in der Verwaltungsgemeinschaft:

Wochentag Uhrzeit Veranstaltung Veranstaltungsort

Montag 14.00 Uhr Zockerrunde Am Sohr 92,

Clubraum

„Diese Veranstaltung wird aus Mitteln des Sächsischen Staatsministeriums

für Soziales und Verbraucherschutz gefördert.“

1. u. 3. Montag, 19.00 Uhr Skatfreunde Bürgertreff

Dienstag 09.00 Uhr Rasselbande Kindertagesstätte

„Sonnenwirbel“

Mittwoch 14.00 Uhr Kaffeekränzel Am Sohr 92,

Clubraum

„Diese Veranstaltung wird aus Mitteln des Sächsischen Staatsministeriums

für Soziales und Verbraucherschutz gefördert.“

Donnerstag 13.00 Uhr Klöppeln Bürgertreff

Veranstaltungen in der Verwaltungsgemeinschaft

Veranstaltung Datum Uhrzeit Veranstaltungsort

Nachwächterrundgang

25.05./15.06. jeweils 19.30 Start am IFA-

Ferienpark

BRIGADE FU-

TUR 3

18.05. 20.00 Kunsthaus

Eigenregie

Eschenbach

11. Vogtl. Klöppeltreffen

25./26.05. 10.00 Bürgerhaus

Schöneck

Kirmestanz 25.05. 21.00 Arnoldsgrün,

Badgelände

Himmelfahrtswanderung

30.05. 8.30 Start: Bahnhof

Schöneck

BESTIVAL 2019 15.06. Kunsthaus

Eigenregie

Eschenbach

19. Schilbacher

Wanderung

16.06. 7.00 Dorfgemeinschaftshaus

Schilbach

Aktuelle Informationen unter: www.schoeneck.eu

Datum

Veranstaltungen im Theater Plauen-Zwickau

Aufführung

26.05. Buddy in Concert Die Rock ‚n‘ Roll-Show

Veranstaltungen im Vogtlandkreis

König Albert-Theater Bad Elster

24.05. Fritz Karl & Tango de Salón

26.05. Désirée Nick: Die letzte lebende Diseuse

NaturTheater Bad Elster

01.06. Karat

02.06. Die goldene Gans - Open-Air-Theater

15.06. Hot Chocolate - Disco Night

In eigener Sache

Der nächste Schönecker Anzeiger erscheint am Donnerstag,

dem 20. Juni 2019. Redaktionsschluss ist am Mittwoch,

12. Juni 2019.

Wir bitten alle Redakteure um dringende Beachtung, dass

nur Beiträge für den Schönecker Anzeiger berücksichtigt

werden können, die im Textportal eingestellt wurden.

Sollten Sie dazu Fragen haben oder Hilfestellung bei der

Anmeldung und Nutzung benötigen, melden Sie sich in der

Stadtverwaltung Schöneck bei Frau Wahlich oder Frau Jakob

oder direkt an die LINUS WITTICH Medien KG, Tel: 03535 489-0.

IMPRESSUM

Amtsblatt der Stadt Schöneck

Das Amtsblatt der Stadt Schöneck mit den Ortsteilen erscheint monatlich.

- Herausgeber:

Stadt Schöneck, Sonnenwirbel 3, 08261 Schöneck

- Verlag und Druck:

LINUS WITTICH Medien KG, 04916 Herzberg (Elster),

An den Steinenden 10, Telefon: 03535 489-0

Für Textveröffentlichungen gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

- Verantwortlich für den amtlichen Teil:

Bürgermeisterin Frau Suplie, Stadt Schöneck

- Verantwortlich für den nichtamtlichen Teil:

Stadt Schöneck, Telefon: 037464 8700

- Verantwortlich für den Anzeigenteil/Beilagen:

LINUS WITTICH Medien KG, 04916 Herzberg (Elster), An den Steinenden 10

vertreten durch den Geschäftsführer ppa. Andreas Barschtipan,

www.wittich.de/agb/herzberg

Für Anzeigenveröffentlichungen und Fremdbeilagen gelten unsere allgemeinen

Geschäftsbedingungen und unsere zurzeit gültige Anzeigenpreisliste. Für nicht gelieferte

Zeitungen infolge höherer Gewalt oder anderer Ereignisse kann nur Ersatz des

Betrages für ein Einzelexemplar gefordert werden. Weitergehende Ansprüche, insbesondere

auf Schadenersatz, sind ausdrücklich ausgeschlossen.


20 Donnerstag, 16. Mai 2019 Anzeigenteil

SchöNecker ANzeiger

Fachmann

vor Ort

Mehr Zeit für die Steuererklärung Anzeige

Für die Abgabe der Steuererklärung 2018 gelten erstmals offiziell

neue Fristen. Generell haben alle im Vergleich zur bisherigen Regelung

zwei Monate mehr Zeit. Konkret: Wer zur Abgabe der

Steuererklärung 2018 verpflichtet ist und diese selbst anfertigt,

hat dafür bis Ende Juli 2019 Zeit (bisherige Abgabefrist: 31. Mai).

Wer abgeben muss und sich für die Erstellung professionelle Hilfe

bei einem Lohnsteuerhilfeverein oder Steuerberater holt, kann

sich für die Einreichung der Steuererklärung 2018 bis Ende Februar

2020 Zeit lassen (bisherige Abgabefrist: 31. Dezember).

Wer die Steuererklärung trotz längerer Abgabefristen verspätet

einreicht, muss mit Verspätungszuschlag und Zwangsgeld rechnen.

Dafür gibt es nun klare Regeln: Jeder muss grundsätzlich

einen Verspätungszuschlag zahlen, wenn er seine Steuererklärung

nicht innerhalb von 14 Monaten nach Ablauf des Besteuerungszeitraums

abgibt und keine Fristverlängerung beantragt

hat. Die Höhe des Zuschlags ist gesetzlich festgelegt, sie beläuft

sich grundsätzlich auf 0,25 Prozent der festgesetzten Steuer.

Mindestens muss man allerdings 25 Euro pro verspätetem

Monat zahlen. Die maximal zulässige Höhe des Verspätungszuschlags

beträgt 25.000 Euro.

MPG&E MPG&E – Vorteil – Vorteil Kontaktlinsen – – www.mpge.de

DreamLens korrigiert

Sehschwächen im Schlaf

Mit DreamLens-Kontaktlinsen können Sie den ganzen

Mit Tag DreamLens-Kontaktlinsen über ohne Brille oder Kontaktlinsen können Sie scharf den ganzen sehen.

Tag Wie das über funktioniert, ohne Brille erfahren oder Kontaktlinsen Sie bei uns. scharf sehen.

Wie das funktioniert, erfahren Sie bei uns.

3 x ganz in Ihrer Nähe!

Schöneck (03 74 64) 33 02 77

Klingenthal (03 74 67) 2 52 76

Markneukirchen (03 74 22) 7 45 77

Dr. Jacob & Kollege

Steuerberater Partg mbb

Steuerberatung

JACOB

Wir sind an den Standorten

Markneukirchen und

Klingenthal für Sie erreichbar.

www.steuerberatung-jacob.de

info@steuerberatung-jacob.de

Wernitzgrüner Straße 1

08258 MarKneuKirchen

Tel. 037422 551-0

Fax 037422 55199

Auerbacher Straße 13

08248 Klingenthal

Tel. 037467 28900

Fax 037467 289020


SchöNecker ANzeiger

Anzeigenteil

Donnerstag, 16. Mai 2019

21

Abschied

& Trauer

Feuerbestattungen

weiter auf dem Vormarsch

Anzeige

Wünschten sich im Jahr 2004 noch 39 % für die eigene Bestattung

ein klassisches Sarggrab auf dem Friedhof, bevorzugen

dies 2016 nur 24 % der Bundesbürger. 2013 waren es noch 29

%. Für das übliche Urnengrab auf dem Friedhof würden sich

derzeit 19 % entscheiden. An Beliebtheit gewonnen haben pflegefreie

bzw. Grabangebote, in denen die Pflege bereits enthalten

ist. 47 % favorisieren diese im Vergleich zu 39 % im Jahr 2013.

In diese Kategorie fallen z. B. Beisetzungen in Bestattungswäldern,

Seebestattungen oder Ascheverstreuungen in der Natur,

aber auch Gemeinschaftsgräber, Urnenwände, anonyme Gräber

oder Baumbestattungen auf Friedhöfen. Voraussetzung ist hier

üblicherweise eine Einäscherung.

Aeternitas e.V.

Nichts ist gewisser als der Tod

nichts ist ungewisser als

seine Stunde.

(Anselm von Canterbury)

Danksagung

Menschen, die wir lieben, bleiben für immer, denn sie

hinterlassen Spuren in unseren Herzen.

In Liebe und Dankbarkeit haben wir uns hier von

Magdalene Meinel

geb. 11.11.1924 gest. 16.04.2019

verabschiedet.

Wir danken allen, die mit uns trauern,

in der Hoffnung auf ein Wiedersehen.

Ein besonderer Dank gilt Pfarrer Albert und

Gemeinschaftspastor Falk Schönherr für ihre

tröstenden Worte.

Kinder und Enkelkinder mit Familien

Bestattungen

Hannemann & Bauerfeind

Inh. J. Hannemann

Dem Leben einen würdigen Abschluss geben.

Auf Wunsch persönliche Beratung bei Ihnen zu Hause.

• Erd- und Feuerbestattungen

• Überführungen von und nach allen Orten

• Bestattungsvorsorge – Sterbeversicherungen

Rosa-Luxemburg-Straße 8 Königstraße 11

08606 Oelsnitz 08233 Treuen

Tel.: 03 74 21 / 70 48 61 Tel. 03 74 68 / 68 84 65

Mobil: 01 76 61 07 09 56

Auerbacher Straße 57 Hauptstraße 85

08248 klingenthal 08261 Schöneck

Günter Seidel

Jens Hannemann und

Telefon Tag und Nacht

Claudia Puggel

03 74 67 / 2 34 74 Tel. 03 74 64 / 8 82 05

www.bestattungen-hannemann.de

Menschen, die wir lieben, bleiben für immer,

denn sie hinterlassen Spuren in unseren Herzen.

In Liebe und Dankbarkeit haben wir Abschied genommen von

meinem lieben Ehemann, unserem guten Vater, Schwiegervater,

Opa, Bruder, Schwager, Onkel und Cousin Herrn

Günter Bernhard

geb. 27.02.1952 gest. 03.05.2019

Wir danken allen Verwandten, Freunden, Bekannten,

Nachbarn, ehemaligen Schulkameraden für die aufrichtige

Anteilnahme durch Wort, Schrift, Blumen, Geldspenden

und stillen Händedruck sowie das letzte ehrende Geleit.

Unser Dank gilt auch unserem Hausarzt Dr. Döring, dem

Bestattungsinstitut Hannemann & Bauerfeind und dem

Redner Herrn Multhaup.

In tiefer Trauer

deine Petra, dein Denny

dein Roy mit Nadine und Klein Haley

deine Mandy mit Sebastian und Noah, Felix, Leo, Erik

deine Geschwister mit Familien

Schöneck, im Mai 2019


22 Donnerstag, 16. Mai 2019 Anzeigenteil

SchöNecker ANzeiger

LINUS WITTICH – Rätselseite


SchöNecker ANzeiger

Anzeigenteil

Donnerstag, 16. Mai 2019

23

Inspektion & Reparatur

für alle Fahrzeuge

• Reifen / Räderwechsel

• Bremsen

• Auspuff

• Unterbodenkonservierung

• Motorwäsche

• Fahrzeuginnenreinigung

Ich bin für Sie da...

Anja Pelz

Schöneck

Falkensteiner Str. 9, 08261 Schöneck

Telefon: 03 74 64 / 8 84 63

Ihre Medienberaterin vor Ort

Wie kann ich Ihnen helfen?

037600 5620-16

Mobil: 0151 15570772 | a.pelz@wittich-herzberg.de

www.wittich.de

Anzeigenwerbung | Beilagenverteilung | Drucksachen

LVM-Versicherungsagentur Kersten seit 20 Jahren in Schöneck/Vogtland

Was macht eine gute Versicherung aus? Zuallererst natürlich

leistungsstarke Produkte für alle Lebenslagen. Aber erst

im Zusammenspiel mit umfassender Beratung und zügiger

Schadensregulierung fühlen sich Kunden bei ihrer Versicherung

„in guten Händen“. Genau diese Kombination bietet die LVM-

Versicherungsagentur Kersten in Schöneck/Vogtland ihren

Kunden seit nunmehr 20 Jahren. Und die Kunden danken es mit

langjähriger Treue.

„Anlässlich meines Jubiläums möchte ich mich ganz herzlich für

das Vertrauen bedanken, das mir in all den Jahren entgegengebracht

wurde“, so Hans-Dieter Kersten, der für die Kunden in

Schöneck/Vogtland da ist.

Diese enge Bindung zwischen Kunde und Berater ist ein Erfolgsrezept

des Versicherungsbüros. Hans-Dieter Kersten: „Wir verstehen

uns als Team aus Kunden, Agentur und LVM.“ Ein weiterer

Erfolgsgarant: „Kontinuität. Ich bin verlässlich seit 20 Jahren

in Schöneck/Vogtland vor Ort.“ Das gilt heute und morgen so

wie vor 20 Jahren. Denn nicht nur im Jubiläumsjahr finden die

Anzeige

Kunden hier umfassende Beratung,

leistungsstarke Produkte

und schnelle Hilfe im

Schadensfall.

Hans-Dieter Kersten garantiert:

„Bei mir steht der Bedarf

des Kunden im Vordergrund, nicht das Verkaufen.“ Dafür

entwickelt er Lösungen, die genau auf den Kunden und seine

Situation abgestimmt sind. „Sicherheit hat viele Facetten, die

richtigen Versicherungen, die passende Vorsorge und das Vermögensmanagement

gehören einfach zusammen“, weiß der

Versicherungsfachmann.

Für weitere Informationen:

LVM-Versicherungsagentur Hans-Dieter Kersten

Hauptstr. 31 | 08261 Schöneck/Vogtland

Telefon 037464 82518 | Telefax 037464 82508

info@h-d-kersten.lvm.de | www.h-d-kersten.lvm.de

Über 3000 neue Brautkleider

03591 318 99 09 oder

0151 422 66 500

OUTLET

Wählen Sie in Ruhe Ihr Traumkleid aus unserem umfangreichen Angebot hochwertiger

neuer Brautkleider. Bekannte deutsche und internationale Markenhersteller.

Große Auswahl an passendem Zubehör, Festmode und Anzügen.

Wir kaufen große Mengen auf und

geben die niedrigen Einkaufspreise

an unsere Kunden weiter.

Über 1.000 Marken Brautkleider zum

Outlet Festpreis von je 298 Euro.

Brautmode-Discount.de Capitain Outlet GmbH, Thomas-Müntzer-Strasse 4c, 02625 Bautzen


24 Donnerstag, 16. Mai 2019 Anzeigenteil

SchöNecker ANzeiger

www.bootsurlaub.de

Hier wäre Platz für

Ihre Kleinanzeige

anzeigen.wittich.de

EXTREM GÜNSTIG

ONLINE DRUCKEN

Fotolia_48409297

www.LW-flyerdruck.de

Selber online buchen

oder einfach Anfragen:

Tel.: 03535 489-166

kreativ@wittich-herzberg.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine