Nr. 4 / 2019

Hausapotheke2017
  • Keine Tags gefunden...

LEISE UND FEINE TÖNE | DERMATOLOGISCHE HAUTPFLEGE | EISENTHERAPIE | STUMPFE VERLETZUNGEN | WADENSCHMERZEN | GLUTENUNVERTRÄGLICHKEIT | MÜCKENSCHUTZ | PATCHWORKFAMILIEN | KOMFORTSCHUHE | THERMALBAD | NOTRUF-UHREN | KRÄUTERHEFE | GÜRTELROSE | AUGENLASER-BEHANDLUNG | VEGANE NAHRUNGSERGÄNZUNGSMITTEL | SCHWARZER KNOBLAUCH | IRREN IST MENSCHLICH | KLÄRENDE HAUTPFLEGE | ATEMTHERAPIE | UV-SCHUTZ | MAGENBAND-HYPNOSE | VENENBESCHWERDEN | GARTENMELDE | SCHUTZ BEI BLASENSCHWÄCHE | GESUND AUF REISEN | WUNDHEILUNG | ZAHNIMPLANTATE | GELENKSNAHRUNG | DARMENTGIFTUNG | D-MANNOSE | HÄNDE UND FÜSSE | VERSTOPFUNG | HÖRSYTEME | SCHWARZE JOHANNISBEERE | JUGENDLICHE AUSREISSER | VERZICHTEN | SONNENSCHUTZ | BESCHRÄNKTES BUDGET IM ALTER | BECKENBODEN-TRAINING | TESTAMENT – ABER RICHTIG | VERGESSLICHKEIT | ORTHOPÄDISCHE SCHUHEINLAGEN | ZUCKERFREI LEBEN | WOHLFÜHLSCHUHE | GEBÄRMUTTERPOLYPEN | VITAL- UND MIKRONÄHRSTOFFE | NARBENBEHANDLUNG | ZECKENSCHUTZ FÜR TIERE | JUBILÄUMSWETTBEWERB | POLIERMITTEL | WORTWEISE | IRISDIAGNOSEN | BIO-BABYNAHRUNG | CHINESISCHE MEDIZIN

Nr. 4 Juni/Juli 2019

91. Jahrgang

schweizer

Hausapotheke

Gesunde Lektüre seit 1929

Heute wegen

gestern

geschlossen


NEUES DESIGN

NEU

B E WÄ H R TE Q UA LITÄT

MEINE HAUT IST SPEZIELL.

MEINE PFLEGE IST SPEZIALISIERT.

DADO SENS ist auf die sanfte Pflege sensibelster Hautzustände spezialisiert. Die dermatologisch

geprüften und in langjähriger Forschung entwickelten Pflegeserien auf Naturbasis unterstützen besonders

empfindsame Haut auf dem Weg zurück zu ihrer natürlichen Balance. Damit sie zur Ruhe

kommt und wieder schön erstrahlen kann.

Empfindsam bedeutet: Die Haut ist leicht reizbar und reagiert mit Trockenheit oder Unreinheiten,

bis hin zu leichten Rötungen, Juckreiz oder leichter Schuppenbildung. Mit sorgsam ausgewählten

Wirkstoffen, verträglichen Pflegeformeln und Verwöhntexturen stärkt und schützt DADO SENS die

Haut von Kopf bis Fuss, in jedem Alter.

Jetzt

Gratis-Muster

von DADO SENS

testen.*

Auf Naturbasis:

9 Ohne Tierextrakte/100 % vegetarisch

9 Ohne Parabene

9 Ohne Silikone

9 Ohne Erdölderivate (wie Paraffine, PEGs)

9 Hautverträglichkeit und Wirksamkeit klinisch bestätigt

*DADO SENS DERMACOSMETICS ist in auserwählten Filialen von MÜLLER Reformhaus (www.reformhaus.ch/filialen),

Apotheken und Drogerien erhältlich.


Kabarett.

Songs.

Dias.

Freizeit ist ein wichtiger Ausgleich zum vollgepackten Alltag. Während die einen sich

am liebsten im Fitnesscenter oder allgemein beim Sport auspowern, brauchen andere

eher Ruhe und finden Entspannung im Dolcefarniente. Ich liebe eher die zweite Variante.

Aber ab und zu ist es mir ein Bedürfnis, einen kulturellen Anlass zu besuchen. Dort finde

ich Zerstreuung und kann mit grosser Freude eintauchen und auftanken. So genoss ich

schon Opern in Avenches, Musicals in Basel und Zürich, Ballettabende und klassische

oder Openair-Konzerte. Alles unvergessliche Momente. Aber genauso gerne tauche ich von

Zeit zu Zeit in die wunderbare Welt der Schweizer Kleinkunstszene ein. Mein Favorit: Das

La Cappella, Berns charmanter und einmaliger Kultur- und Konzertort in der ehemaligen

Wesley-Kapelle im Breitenrainquartier. Das La Cappella bietet ein vielseitiges und reichhaltiges

Musik- und Kleinkunstprogramm.

Die Atmosphäre ist wunderbar familiär. Die Künstlerinnen und Künstler sind nah –

schon beinahe zum Anfassen. Das bunte Angebot kann sich sehen lassen: Chansons,

Kabarett, Krimis, Sounds, Clownerie, Theater oder Magie. Auf der Bühne stehen Bekannte

und manchmal auch (noch) Unbekannte, die das Publikum verzaubern. Die Auswahl ist so

breit und abwechslungsreich, dass für jeden Geschmack etwas dabei ist.

Ich freue mich immer auf Jess Jochimsen. Wann immer er in der Schweiz – am liebsten im

La Cappella – zu Gast ist, sitze ich in der Zuschauerreihe. Ich bewundere Menschen wie

ihn, die zwei Stunden alleine auf der Bühne ihr Publikum zum Schmunzeln und Lachen

bringen – oder zum Denken anregen. Ich sitze jeweils wie verzaubert da und frage mich,

wie ein Künstler ein abgerundetes Programm darbieten kann – ohne dass es eine Sekunde

langweilig wird. Es ist pure, unmittelbare und echte Unterhaltung.

Mit seinem aktuellen Programm «Heute wegen gestern geschlossen» zeigt sich Jess

Jochimsen wie immer virtuos, wort- und ausdrucksstark. Mit Witz, Humor, Intelligenz,

viel Fantasie, mal frech und meist politisch, bringt der in Freiburg im Breisgau lebende

Allrounder seine Themen auf den Punkt. Ich fühle mich jedes Mal aufs Beste unterhalten.

Ich treffe ihn vier Stunden vor seinem Auftritt im La Cappella und stelle ihm Fragen über

Einsamkeit, Lampenfieber und seine Träume …

Lesen Sie das Interview mit dem sympathischen Kabarettisten ab Seite 6

Sylvia Felber

Schweizer Hausapotheke 4-2019

3


Eisen -––

ein lebenswichtiger Stoff

Menschen, die zu wenig Eisen aufnehmen,

leiden meist unter Müdigkeit,

Erschöpfung, Depressionen

und Konzentrationsschwierigkeiten.

Dieser Prozess ist schleichend

und wird oft erst in einem späten

Stadium wahrgenommen.

Die tägliche Eisenzufuhr sollte je

nach Alter und Geschlecht zwischen

10 bis 15 mg Eisen betragen.

In der Regel genügen diese Mengen,

doch während der Schwangerschaft

und während dem Stillen,

bei starken Monatsblutungen

und für ambitionierte Sportler sollte

die Zufuhr an Eisen erhöht werden.

Fleisch ist ein wichtiger und guter

Eisenlieferant. Auch eine Vielzahl

pflanzlicher Nahrungsmittel enthalten

viel Eisen. Hierzu zählen

neben Gewürzen vor allem Roggenvollkorn,

Haferflocken, Weizenvollkorn,

Feldsalat, Erbsen, Broccoli

und Nüsse.

Eisenmangel kann zwei Hauptursachen

haben: gestörte Aufnahme

oder mangelnde Zufuhr über die

Nahrung. Bei der Therapie wird dem

Körper meist isoliertes, hoch dosiertes

Eisen zugeführt – und der

Patient kann unter Nebenwirkungen

wie Verdauungsbeschwerden,

Bauchschmerzen und Verstopfung

leiden, weil der Körper grössere

Mengen von Eisen gar nicht aufnehmen

kann.

Neu

flüssig

Nutrexin – Eisentherapie

Im Gegensatz zu vielen herkömmlichen

Eisensupplementen enthalten

die Eisenpräparate von Nutrexin

nebst vielen eisenhaltigen Pflanzen

wichtige natürliche Hilfs- und

Nebenstoffe wie Vitamin C, Folsäure

und Vitamin B12. Zusätzlich werden

pflanzliche Bestandteile und

Eisensalze fermentiert, damit die

Stoffe vom Körper besser erkannt

und aufgenommen werden können.

Eisen bei

Müdigkeit

Sehr gut

verträglich

Nutrexin Eisen-Aktiv und Eisen

Power sind Nahrungsergänzungsmittel,

die dem Körper Eisen in einer

Form anbieten, welche gut bioverfügbar

ist. Sie helfen, ein ernährungsbedingtes

Defizit von Eisen

zu vermeiden, indem sie dazu beitragen,

dem Körper die täglich notwendige

Menge Eisen zuzuführen.

Nutrexin zeichnet sich durch die

gute Verträglichkeit und die optimale

Wirkung aus.

Neu ist das Eisen Power Flüssig-Konzentrat,

das auf der Basis

von Fruchtsäften eine optimale Alternative

mit gutem Geschmack

bietet. Optimal für Kinder und Jugendliche

oder Personen, die keine

Tabletten zu sich nehmen können.

Dank dem höheren Anteil an Folsäure

und Vitamin B12 ist es auch

für Schwangere und Stillende gut

geeignet.

Ferrum metallicum plus ist eine

homöopathische Mischung, die

im Verbund mit dem Eisen-Aktiv

als ideales Duo zur Verbesserung

der Eisenaufnahme und bei starken

Eisenmangelsymptomen wie

Müdigkeit, Schwächezuständen

und Erschöpfung eingesetzt werden

kann.

Fragen Sie dazu Ihren

Apotheker oder Drogisten.

www.nutrexin.ch

4

Schweizer Hausapotheke 4-2019

Unbenannt-2 1 28.01.19 14:39


6

22

36 43

06 Blickpunkt

Leise und feine Töne

12 Patchworkfamilien

Zusammengewürfelte Gemeinschaft

13 Impressum

22 Irren ist menschlich

Von Tatsachen und Meinungen

24 Atemtherapie

Innehalten und Klarheit schaffen

28 Gartenmelde

Uralte Kultur- und Färberpflanze

INHALT

32 Zahnmedizin

36 Hände und Füsse

Zentral für unser Leben

40 Gemmotherapie

Schwarze Johannisbeere

41 Jugendliche Ausreisser

Mit der Rückkehr einfach alles gut?

43 Verzicht

Keineswegs eine antiquierte Tugend

46 Kleines Budget im Alter

Trotzdem die Lebensqualität pflegen

48 Beckenbodentraining

Die innere Mitte stärken

50 Testament

Unbedingt – aber richtig!

54 Zuckerfrei leben

Funktioniert das überhaupt?

56 Gebärmutterpolypen

Meist gutartige Veränderungen

61 Jubiläumswettbewerb

62 Augen

Spiegel von Körper, Geist und Seele

Schweizer Hausapotheke 4-2019 5


Nein, laut ist er wirklich nicht! Der sympathische

und virtuose Kabarettist ist ein Meister seines Fachs.

Sein aktuelles Programm hat den vielversprechenden

Titel «Heute wegen gestern geschlossen».

Details zu diesem satirischen Leckerbissen erfahren

Sie auf jessjochimsen.de – oder erleben Sie ihn live

auf der Bühne …

Leise und feine Töne

Foto: Wolf-Peter Steinheisser

6 Schweizer Hausapotheke 4-2019


Das Interview mit Jess Jochimsen habe für

16.30 Uhr vereinbart. Da ich viel zu früh bin,

setze ich mich auf eine Bank, höre die Vögel

singen und sehe Kinder, die sich auf dem

Spielplatz vergnügen. So stimme ich mich

ein und die Zeit vergeht wie im Flug. Jess

Jochimsen sitzt im kleinen Vorgarten des La

Cappella und begrüsst mich mit den Worten:

«Jetzt habe ich Ihnen gerade ein Kissen geholt.»

Wir sitzen draussen, die Sonne scheint,

aber wirklich warm ist es nicht …

Herr Jochimsen, Sie sind Autor, Kabarettist,

Fotograf und Musiker. Sind Sie ein Multitalent?

Ich wäre sehr gerne Musiker geworden. Mein

Können hat für ein Studium aber leider nicht

gereicht. Ich habe aber immer Musik gemacht:

In verschiedenen Bands und auch als

Liedermacher, wie man das früher nannte.

Dann habe ich mich für ein Studium in Germanistik,

Politik und Philosophie entschieden.

Mein Studium habe ich als Liedermacher

finanziert. Mit der Zeit habe ich gemerkt,

dass die Ansagen fast schöner waren als die

Lieder selbst. Sie wurden immer länger und

länger. Das gesprochene Wort wurde immer

bedeutender. Die Musik ist aber Hobby und

Leidenschaft geblieben.

Und fotografieren?

Fotografieren tue ich «aus Notwehr». Irgendwann

habe ich angefangen, die vielen Skurrilitäten

und Traurigkeiten am Wegesrand

festzuhalten. Ich habe auf die abgewandte

Seite einer Stadt geguckt und Dinge mit der

Kamera festgehalten: Diese begleiten mich

auf der Tournee – und das Publikum freut

sich. Ich arbeite gerne mit Bildern, die in Form

von Dias auf die Leinwand projiziert werden.

Die skurrilen Dinge, die ich fotografiere, gibt

es wirklich. Sie wurden nicht bearbeitet. Ich

habe lange den Blick für diese vergessenen

Vorstadt-Bruchbuden, Hinweisschilder, stillgelegten

Kneipen oder gelbverrauchten Gardinen

gestärkt. Es gibt Menschen, die das als

Kunst bezeichnen. Ich bezeichne mich aber

nicht als Fotograf – das ist mir sehr wichtig.

Wie wichtig ist Ihnen die Tätigkeit

als Kabarettist?

Von der Kleinkunst und vom Kabarett lebe ich.

Das liegt auch daran, dass man von der Literatur

eigentlich nicht oder nur schwer leben

kann. Ich würde die Bühne und das Schreiben

der Bücher als meine beiden Standbeine

bezeichnen. Ich schätze die Einsamkeit,

das Versinken und das Aus-der-Welt-gehen

Satire darf alles sein:

anrührend, klug,

bilderreich, musikalisch

und nicht zuletzt sehr lustig.

(Quelle: jessjochimsen.de)

beim Schreiben sehr. Nach drei, vier Jahren

ist dann ein Buch druckreif. Im Gegensatz

zu dieser sehr intro vertierten Tätigkeit steht

die extravertierte Form der Aussetzung

auf der Bühne. Ich unterscheide jeweils so:

Ist es ein Thema für die Bühne, ist es eine

Kurzgeschichte für ein Buch, reicht ein Foto

oder vielleicht ergibt sich daraus ein Song?

Ich wähle sehr lange aus, in welcher Form ich

meine Ideen realisieren möchte.

Waren Sie schon als Kind berufen?

Seit ich vierzehn Jahre alt bin, trete ich auf.

Ich war aber nie ein «Klassenclown»; dazu

war ich zu scheu. Meine Auftritte waren zu

dieser Zeit musikalisch. Manchmal im Theater

oder in Jugendzentren und in der Schule.

Prellungen,

Lindert

Verstauchungen

und

Quetschungen.

Original DR. ANDRES Wallwurz Salbe

Dies ist ein zugelassenes Arzneimittel. Bitte lesen Sie die Packungsbeilage.

Dr. Andres Pharma AG

Schweizer Hausapotheke 4-2019 7


Ich habe immer schon gerne geschrieben.

Meine Deutschlehrer lobten meine Aufsätze.

Das hat immer Spass gemacht und fiel mir

sehr leicht. Das Musikalische in mir musste

ich mit viel Fleiss verdienen. Ich lernte zuerst

Klarinette, später Gitarre und Akkordeon. Ich

finde Musik ein unglaublich schönes Medium

Fotos aus dem Buch «Liebespaare bitte hier

küssen!» (eine fotografische Spurensuche im

städtischen Hinterland, Jess Jochimsen, 2013)

Foto: Britt Schilling

Sie sind viel unterwegs. Macht Sie

das manchmal einsam?

Ich bin manchmal einsam. Aber ich bin nicht

einsamer als andere Menschen. Zudem finde

ich Einsamkeit – solange sie selbst gewählt

ist – nichts Verkehrtes. Die Welt ist ganz

schön laut und voll. Der Rückzug aus diesem

Tumult, Leistungslärm, Gerede und der

Befeuerung mit Schlagzeilen ist wunderbar

und wichtig. Wenn ich künstlerisch arbeite,

brauche ich diese Stille. Ich habe genug

Gesellschaft auf der Bühne, mit der Familie

und meinen Freunden. Zudem finde ich Langeweile

nichts Schlimmes.

Essen immer auswärts. Schlafen in Hotels.

Zehrt das?

Das zehrt, ja. Aber der Beruf einer Zahnarztassistentin,

eines Spenglers, einer

Aufsichtsratsvorsitzenden, eines Spediteurs

oder einer Kindergärtnerin zehrt auch. Sie

werden einfach nicht immer gefragt, wie sie

sich fühlen. Ich finde mich unglaublich privilegiert,

dass ich von der Kunst leben kann.

Deswegen bin ich weit davon entfernt, zu

jammern. Ich fahre nun

einmal von Theater zu

Zur Person

Theater, aber das ist ja

Jess Jochimsen ist 1970 in München geboren, nicht das ganze Jahr.

studierte Germanistik, Politikwissenschaft und Unterm Strich bin ich

Philosophie und lebt als Autor und Kabarettist recht viel zu Hause.

in Freiburg. Seit 1996 wird er regelmässig mit Als die Kinder klein

Preisen ausgezeichnet.

waren, konnten wir die

Erziehung zu gleichen

Teilen übernehmen. Das können auch nicht

alle. Ich möchte nicht jammern. Das wäre es –

auf absolut hohem Niveau – und das möchte

ich auf keinen Fall.

Jeder Mensch hat gute und schlechte Tage.

Sie auch?

Was wir tun, ist nicht nur ein Talent, sondern

ein Handwerk. Auch ein Schreiner hat mal

einen schlechten Tag und trotzdem wird der

Tisch wunderbar vollendet. Wenn ich wirklich

einen schlechten Tag habe, so versuche ich

den Tag so zu gestalten, dass zumindest das

Publikum am Abend nichts merkt. Diese Professionalität

leben fast alle Künstler. Man gibt

ja immer weit mehr als hundert Prozent – an

einem der seltenen, wirklich schlechten Tage

sind es immer noch 80 bis 90 Prozent. Und

das ist schlussendlich kaum spürbar. Es gibt

andere Faktoren, die wir nicht beeinflussen

können. Im Publikum sitzen nie Menschen,

die alle die gleiche Meinung haben. Vielleicht

möchte ein Teil des Publikums etwas einfach

nicht hören. Politische Satire kann anecken.

Auch Gegenwind ist eine Reaktion, nicht nur

8

Schweizer Hausapotheke 4-2019


der Applaus. Ich fühle mich der ganz alten satirischen

Schule verpflichtet, die Auswüchse

der Macht benennt und darüber erzählt.

Hatten Sie schon Blockaden?

Ja, die gibt es. Es entsteht viel am Schreibtisch.

Man denkt immer, dass einen die Muse

küsst und alles einfach zufällt. Ganz ohne

Idee geht es nicht. Aber manchmal, wenn

man sich hinter ein Thema setzt oder ein Auftragsthema

erhält, kann es schon zwei, drei

Tage gehen, bis etwas aufs Papier kommt. Ich

mache meinen Job jetzt 27 Jahre. Meistens

entwickelt sich innerhalb nützlicher Frist etwas

Gutes. Aber Panik kann es schon geben.

Das ist bei Künstlern weit verbreitet – auch

bei mir. Aber nicht krankhaft!

Und Lampenfieber?

Leider immer. Wir haben ja auf der Bühne keine

vierte Wand. Das heisst, das Publikum sitzt

genau vor mir. Ich brauche diese Interaktion

mit dem Publikum. Ich kann auch nicht, wie

bei einem Film, die Szene x-mal wiederholen.

Jedes Publikum hat ein Anrecht auf einen gescheiten

Abend – es will gut unterhalten werden.

Im Wort Unterhaltung steckt auch das

Wort Haltung drin. Die Unterhaltung soll auf

keinen Fall seicht sein; und das kann eben

Lampenfieber oder auch Druck auslösen.

Aber ich würde es nicht als negativ bezeichnen.

Zudem habe ich einen grossen Respekt

vor dem Publikum.

Wo holen Sie Inspiration?

Manche Dinge erarbeite ich mir hart. Ich lese

jeden Tag Zeitungen und höre Nachrichten.

So kristallisiert sich irgendwann ein Bild

heraus. Über die Idee der Demokratie, die ich

vehement verfechte, erarbeite ich mir die Felder,

über die ich reden möchte. Es entstehen

einzelne Fragmente, die ein Ganzes geben.

Ich habe das dringende Bedürfnis, über

schlecht laufende Dinge in der Politik auf der

Bühne zu sprechen.

Wo treten Sie am liebsten auf?

Es gibt ein paar Herzensbühnen. Zum

Beispiel in der Stadt, in der ich lebe: das

Vorderhaus in Freiburg. Es ist immer wieder

aufregend, wenn die Menschen, mit denen

ich verbunden bin, alle kommen: von der

Fussballmannschaft bis zum Bäcker. Dann

natürlich, weil ich aus München stamme, die

Lach- und Schiessgesellschaft. Als ich dort

das erste Mal auftreten durfte, sass noch

Dieter Hildebrandt im Publikum – das war für

mich sehr berührend. Es gibt aber auch die

Theater in der Schweiz: Ich darf zum Beispiel

schon sehr lange im Teufelhof in Basel und

natürlich auch im La Cappella hier in Bern

spielen. Das ist für mich sehr wichtig und

immer eine Art Nachhausekommen.

Was kommt in Ihrem Leben zu kurz?

Es gibt immer wieder Dinge, die zu kurz

kommen. Wenn es mich zu sehr plagt,

dann versuche ich mit Nachdruck, daran zu

schrauben oder mich zu organisieren. Die

Dinge, die ich mir wirklich wünsche, sind in

meinem Leben glücklicherweise nicht teuer.

Ich brauche viel «Herumsitzerei» im Kaffeehaus,

Zeitung lesen, dumm in die Gegend

gucken, die Sonne ins Gesicht scheinen

lassen, in mein Notizbuch kritzeln oder in

den Bergen wandern. Wenn ich keine Zeit

für solche Momente finde, leide ich. Das sind

alles Dinge, die nicht unerreichbar sind für

mich. Ich brauche keine Luxusgüter. Ich lebe

mit und bin umgeben von Menschen, die ich

liebe – das ist für mich sehr wichtig.

Wie schaffen Sie einen Ausgleich?

Ich muss mich bewegen. Ich spiele seit ein

paar Jahren wieder aktiv Fussball. Ich betreibe

diesen Sport lieber als ich ihn schaue. Das

sind heute Brot und Spiele! Ich gehe auch in

den Wald laufen und schwimme viel.

Haben Sie eine Leidenschaft

ausserhalb der Bühne?

Ich bin ein Leser. Ich lese, wann immer es

geht. Das hat nicht nur mit meinem Beruf zu

tun. Seit ich lesen kann, haben mich Bücher

nicht mehr losgelassen. Ich habe manche

Nacht mit der Taschenlampe lesend verbracht.

Heute noch habe ich immer ein Buch

dabei. Diese «Lesezeit» ist mir sehr wichtig.

Ich verzichte dafür auf Social Media, das zu

schnell für einen langsamen Denker wie mich

ist. Ich lese zirka hundert Bücher pro Jahr. Es

gibt so viele Geschichten und Bücher, die ich

noch nicht gelesen habe … Ich nenne lesen

Der neuste Roman von Jess Jochimsen heisst:

Abschlussball

Roman, 312 Seiten, gebunden, dtv 2017

Menschen erzählen sich Geschichten, um zu

leben. Und für den Tod brauchen sie die Musik.

Wer sich eingehend über Auftritte, Bücher,

Buchtipps und mehr informieren möchte,

besucht die Webseite: jessjochimsen.de

gerne auch Reisen im Kopf. Meine Lieblingsbücher

sind auf meiner Webseite (jessjochimsen.

de) beschrieben. Viele Bücher habe ich mehrmals

gelesen. Zum Beispiel von Autoren wie

Erich Kästner, Mark Twain oder Kafka.

Haben Sie ein Vorbild?

Nicht in dem Sinne, dass ich exakt so wie XY

sein möchte. Ich hatte immer grosse Hochachtung

vor Dieter Hildebrandt, der in der

politischen Satire herausragend war.

Haben Sie Träume?

Klar, Träume sind wichtig. Es sind aber alles

Träume, die ich irgendwann realisieren

kann. Eine Reise durch Amerika ist ein

grosser Traum für mich. Ich habe aber auch

politische Träume. Mit meiner Arbeit kann

ich unmittelbar dort, wo ich lebe, etwas beitragen

oder bewirken. Ich unterstütze viele

kleine Initiativen mit Spenden oder Benefiz-

Auftritten. Ein grosser Wunsch von mir ist,

dass unser Zusammenleben allgemein herzlicher,

höflicher und weniger gemein wird.

Ich bin weit davon entfernt, ein Weltretter

zu sein, habe aber den Anspruch, Ungerechtigkeiten

zu benennen. Dieser Traum ist

umsetzbar und lässt mich hoffen.

Eine Stunde sass ich im schönen Vorgarten

des La Cappella auf einem warmen Kissen.

Das Gespräch war gehaltvoll, Mut machend

und sehr offen. Ich war ein wenig unterkühlt,

der 5. April war – trotz der vielen Sonnenstrahlen

– nicht so warm, um lange draussen

zu sitzen. Das wurde mir aber erst bewusst,

als ich mich bei Jess Jochimsen bedankte

und auf Wiedersehen sagte – denn ich bin

sicher, dass ich ihn bald wieder auf der

Bühne erleben werde – wo auch immer …

Sylvia Felber ist Redaktionsleiterin der Schweizer

Hausapotheke seit 1991, Heimweh-Baslerin und

FCB-Fan.

Schweizer Hausapotheke 4-2019 9


Wadenschmerzen

beim Spazieren

Muss bei der täglichen Einkaufsrunde,

beim Weg zur nächsten

Bushaltestelle oder beim Spazieren

öfters wegen krampfartigen

Beinschmerzen eine Pause eingelegt

werden, beeinträchtigt dies die

Lebensqualität.

Auslöser dieser Schmerzen sind

meist verengte Blutgefässe in den

Beinen und ein daraus folgender

Sauerstoffmangel. Dieser führt zu

Wadenschmerzen oder Ameisenlaufen

in den Beinen und zwingt

zum Stehenbleiben. Eine Umstellung

der Lebensgewohnheiten und

ein pflanzliches Arzneimittel aus

der Tibetischen Medizin können

helfen, die vielen Gehstrecken im

Alltag schmerzfrei zu bewältigen.

10 Schweizer Hausapotheke 4-2019

Schmerzen beim Gehen

können ein Warnsignal sein

Kribbeln, Einschlafen von Händen

und Füssen sowie Wadenkrämpfe

können Anzeichen von Durchblutungsstörungen

sein. Treten zusätzlich

Schmerzen beim Gehen

auf, sprechen Mediziner von einer

peripheren arteriellen Verschlusskrankheit

(PAVK). Dahinter steckt

meist eine Arteriosklerose (Arterienverkalkung),

welche durch

Entzündungen in den Blutgefässen

ausgelöst wird. Als Folge bilden

sich Ablagerungen in den Arterien.

Die Gefässe werden verengt und die

Blutzirkulation vermindert.

In der Muskulatur führt dies zu

einem Sauerstoffmangel, der beim

Gehen als Wadenschmerz wahrgenommen

wird. Dieser tritt besonders

während der Belastung, beim

Laufen auf und lässt beim Ausruhen

wieder nach. Verunmöglicht

dieser Belastungsschmerz ein Weitergehen,

bleiben Betroffene, um

nicht aufzufallen, gerne vor einem

Schaufenster stehen, bis die Sauerstoffversorgung

wieder ausreicht

und der Schmerz abklingt. Deshalb

wird die arterielle Verschlusskrankheit

auch Schaufensterkrankheit

genannt. Dieser Begriff klingt verharmlosend;

gilt diese Gefässerkrankung

doch als ein Warnsignal

für Störungen der Mikrozirkulation,

welche im schlimmsten Fall

zu einem Herzinfarkt oder einem

Schlaganfall führen können. Betroffen

sind mehrheitlich Menschen

ab 50 Jahren, da sich diese

Krankheit schleichend über die

Jahre hinweg entwickelt.

Natürliche Hilfe aus

der Tibetischen Medizin

Die wichtigste Therapiemassnahme

bei einer PAVK ist die Bewegung;

denn unter Belastung kann

der menschliche Körper neue Gefässe

(Kollateral-Arterien) bilden,

welche die verschlossenen Blutbahnen

umgehen und die Durchblutung

sichern. Die Tibetische

Medizin empfiehlt eine Lebensstiländerung

mit einem Rauchstopp,

einer Übergewichtsreduktion,

genügend Bewegung sowie

eine ausgewogene Ernährung mit

saisonalen Früchten, Gemüsen und

Kräutern. Zusätzlich setzt die Tibetische

Medizin Arzneimittel aus

Pflanzen ein.

In der Schweiz hat sich das pflanzliche

Arzneimittel Padma 28 bewährt.

Es basiert auf der Tibetischen

Medizin, enthält 22 Heilpflanzen

und Mineralien und wird

seit 1977 in der Schweiz hergestellt.

Diese Rezeptur fördert die Durchblutung,

hemmt Entzündungen und

wirkt antioxidativ. Das pflanzliche

Arzneimittel kann in Kombination

mit der empfohlenen Anpassung

des Lebensstils und einem Gehtraining

bei Durchblutungsstörungen,

wie Kribbeln oder Ameisenlaufen

in Händen und Füssen sowie bei

Wadenkrämpfen, helfen und somit

zur Steigerung der Lebensqualität

beitragen.

Das pflanzliche Arzneimittel Padma 28 ist in jeder Apotheke oder

Drogerie erhältlich. Dies ist ein zugelassenes Arzneimittel.

Lesen Sie die Packungsbeilage.

Weitere Informationen finden Sie auf www.padma.ch.

PADMA AG


Neu in der Schweiz:

Gluteostop hilft, Gluten abzubauen

Endlich Hilfe für alle Menschen,

die unter einer Glutenunverträglichkeit

leiden: Das neue

Gluteostop hilft, den Abbau von

Gluten in einer glutenarmen Ernährung

zu unterstützen. Dank

dem praktischen Klickspender

ist Gluteostop ideal für zuhause

und unterwegs. Die Minitabletten

können sogar ohne Wasser eingenommen

werden. Verwenden Sie

das neue Nahrungsergänzungsmittel

Gluteostop vor allem auch

als Vorbeugung, wenn Sie zum

Beispiel im Restaurant oder bei

Freunden nicht sicher sind, ob

die Speisen Spuren von Gluten

enthalten.

Endlich können Menschen, die

unter den Folgen einer Glutenunverträglichkeit

(Glutenintoleranz)

leiden, die unangenehmen

Beschwerden nach dem Verzehr

von glutenhaltigen Lebensmitteln

lindern. Gluteostop enthält

ein spezielles Verdauungsenzym,

die Prolyloligopeptidase, welche

die Aminosäurekette (Peptide)

im Gluten spaltet. Damit kann

Gluten abgebaut werden. Das

Enzym wurde so entwickelt, dass

es in den sauren Bedingungen

unseres Magens seine optimale

Wirkung erzielt. Es ist das erste

Protease- Enzym, welches in einer

randomi sierten klinischen Humanstudie

der Universität Maastricht

(mit Placebo-Kontrolle) äusserst

wirksam war.

Gluteostop ist für alle geeignet,

die sich glutenfrei ernähren

müssen und verhindern wollen,

dass Beschwerden durch Glutenspuren

oder «verstecktes Gluten»

in Nahrungsmitteln auftreten.

Gluteostop im Klickspender enthält

pro Minitablette 30 000 PPI-

Einheiten des Enzyms Prolyloligopeptidase.

Der PPI-Wert gibt die Enzymaktivität

an.

Vertrieb: Chrisana GmbH

Dorfstrasse 8, 6005 Luzern

Telefon 041 362 04 38

info@chrisana.ch

www.chrisana.ch

ACHTEN SIE AUF IHRE

HAUT. ACHTEN SIE AUF

UNSERE UMWELT.

RECYCLING-

AKTION:

20%

Rabatt bei Rückgabe

von leeren Sonnencremetuben.

Daylong empfiehlt sich als

zuverlässiger Sonnenschutz. Und

weil uns die Umwelt wichtig ist:

Bringen Sie Ihre alte Sonnencreme

in ausgewählte Apotheken

zurück, und wir belohnen dies

mit 20% auf Ihren Daylong -

Einkauf. Die Recyclingaktion läuft

vom 15.05. bis 31.07.2019 in

Zusammenarbeit mit dem Verein

KEIS. Mehr zu unserem Engagement:

daylong.ch

Gemeinsam den Plastikmüll reduzieren

CH/DAY/0020/0119

Schweizer Hausapotheke 4-2019 11


ÄTHERISCHE ÖLE

VERSTICH

MEIN

NICHT

Zusammengewürfelt

Raumspray

In der Schweiz wird ungefähr die Hälfte aller Ehen

geschieden, in der Folge entstehen viele Patchworkfamilien.

In ihnen müssen alle Beteiligten

ihren neuen Platz innerhalb und ausserhalb

finden; dies gelingt nicht immer.

* unverbindliche Preisangabe

BON

Beim Kauf eines Aromalife Aroma

Steckers DAO erhalten Sie eine 10 ml

Duftmischung Verstichmeinnicht

für nur CHF 10.- statt CHF 16.50.

Solange Vorrat. Gültig bis 28.06.2019.

a

CHF 39.-*

ohne Öl

!

Biozidprodukte vorsichtig verwenden.

Vor Gebrauch stets Etikette und Produkteinfos lesen.

Biozid Nr. CHZN 5207

Die VerstichMeinNicht

Produkte von Aromalife

sind in Apotheken,

Drogerien und im Bio-

Fachhandel erhältlich.

AKTION

CHF 10.-

Biozid Nr. CHZN 5198


«Ich kam mir gelegentlich vor, wie wenn ich zwischen allen Stühlen

sitzen würde», erinnert sich Andreas Rickenbacher (Name geändert).

Er verliebte sich in eine geschiedene Frau mit zwei Söhnen

im Pubertätsalter. «Mir war zu wenig bewusst, dass ich nicht nur

eine Beziehung mit einer neuen Partnerin eingehe, sondern gleichzeitig

auch mit deren Söhnen und der ganzen Verwandtschaft.»

Mit etwas Galgenhumor fügt er an: «Die Situation war paradox:

Als Pubertierende waren die Söhne daran, sich von der Mutter zu

lösen. Ich meinerseits baute eine Beziehung zur Mutter und zu den

Söhnen auf. Da drängten starke Kräfte in sehr unterschiedliche

Richtungen.» In ihrem pubertätsbedingten Rebellentum hätten sie

ihre Mutter in ein Wechselbad der Gefühle gestürzt: «An manchen

Tagen gingen sie einigermassen respektvoll mit ihr um, an anderen

Tagen deckten sie sie mit Frechheiten ein. Die Mutter schien sich

in einem Dilemma aus Fürsorglichkeit, Verständnis für ihre schwierige

Lebensphase sowie Wut und Überforderung zu befinden.»

Wenn die Beleidigungen der Söhne zu massiv wurden, habe er

gelegentlich den Mund nicht mehr halten können, so Andreas Rickenbacher.

«Ich wollte ihnen Grenzen setzen. Doch dann hiess es

von Seiten meiner Partnerin, ich solle mich raushalten, dies seien

nicht meine Kinder.»

Nach wenigen Monaten zerbrach die Beziehung zwischen Andreas

Rickenbacher und seiner neuen Partnerin. «Ich habe meine

Rolle in diesem Beziehungsgefüge nie gefunden. Im Nachhinein

glaube ich, dass in dieser Familie noch einige, erhebliche Altlasten

vorhanden waren.» Andreas Rickenbacher vermutet, der Ex-Mann

habe nicht verwunden, dass sie sich von ihm getrennt hat: «Immer

wieder stachelte er die Söhne gegen die Mutter auf, wohl um sich

an ihr zu rächen.»

Wie anspruchsvoll das Zusammenwachsen der neuen Familie

ist, wird laut Fachleuten häufig unterschätzt. Es geht dabei um

unterschiedliche, intensive und teils widersprüchliche Gefühle – sie

können zur grossen Herausforderung und zum Stolperstein werden.

Eine neue Lebensgemeinschaft kann allerdings auch für alle

eine Bereicherung sein: Patchworkgemeinschaften gelten als eine

12

Schweizer Hausapotheke 4-2019


WiN_MARKETING_CH___1___19FS___ANZEIGE-2___MOBILS___DE_FR___ID_4754___DE.indd 1 22.03.19 11:04

Art «Intensivtrainingscamps» für die Sozialkompetenz.

Wer darin aufgewachsen ist, gilt

als besonders flexibel und anpassungsfähig.

Ungefähr ein Fünftel aller Kinder lebt heute

in «stieffamilienartigen» Gebilden.

Jede Familie ist anders

Während sich die einen Familien

mit der neuen Situation

leichter arrangieren, dauert

der Prozess des Zusammenwachsens

bei anderen länger.

Ein Patentrezept gibt es nicht;

Geduld und Toleranz sind auf alle

Fälle unverzichtbar. Jede Familie ist in

ihrem Gefüge, in ihren Werthaltungen

und in ihrer Entwicklung einzigartig –

entsprechend unterschiedlich sind auch die

Voraussetzungen für eine neue Familienkonstellation.

Während Buben laut Experten eher mit Konflikten auf die Kinder

einer neuen Partnerin oder eines neuen Partners reagieren, ziehen

sich Mädchen tendenziell zurück, grenzen sich ab und werden

schweigsamer. Diese Haltungen sollten allerdings nicht pauschalisiert

werden: Das Zusammenwachsen der neuen Familie kann

auch ohne grosse Reibereien verlaufen. Jede Patchworkfamilie hat

eine Vorgeschichte; je besser diese aufgearbeitet und geregelt

ist, desto unbelasteter kann der gemeinsame Neustart beginnen.

Wenn die Mitglieder noch von Trauer, Schuldgefühlen und Vorwürfen

erfüllt sind, kann es leicht passieren, dass es zu emotionalen

Verwirrungen kommt.

Geduld und Toleranz sind gefragt

Jede Familie ist eine gewachsene Gemeinschaft, sie bedeutet

Vertrautheit, Geborgenheit und Sicherheit. Man hat zusammen

gestritten, gelacht, gespielt, ist einander in schwierigen Situationen

beigestanden und kennt die Marotten und Spleens der anderen.

Wenn mit einem Mal fremde Personen in diesen privaten Bereich

einziehen, können Ängste, Revierkämpfe, Eifersüchteleien, Trotzverhalten

sowie – unter Umständen – Feindseligkeiten die Folge

sein. Wer gibt beispielsweise schon gerne seinen Sonderstatus als

Nesthäkchen widerstandslos auf? Immerhin soll man künftig über

Jahre im gleichen Haushalt zusammenleben. Und unter Umständen

bekommt die Mutter mit dem neuen Partner weitere Kinder.

Manche Kinder empfinden die Hinzugekommenen als interessante

Bereicherung, andere kämpfen erbittert um ihr Revier und Zuwen-

Impressum Schweizer Hausapotheke

Verlag und Anzeigen Perpress Medien AG, Könizstrasse 25, 3008 Bern,

Tel. 031 740 97 10, Fax 031 740 97 28, info@schweizerhausapotheke.ch •

Geschäftsleitung Dr. Christoph Tschan, 031 740 97 15,ch.tschan@schweizerhausapotheke.ch

• Administration & Buchhaltung Carolyn Scheidegger,

031 740 97 10,c.scheidegger@schweizerhausapotheke.ch • Backoffice Ursula

Etter • Redaktions- und Produktionsleitung Sylvia Felber, 031 740 97 20,

s.felber@schweizerhausapotheke.ch • (Stv.) Ann- Brita Dähler, 031 740 97 18,

a.daehler@schweizerhausapotheke.ch • Leiter Marketing & Kommunikation

Mischa Felber,031 740 97 12, m.felber@schweizerhausapotheke.ch •

Gestaltung Silvia Bretscher, Alexia Ackermann, Renate Hainfeld • Auflage

(deutsch + französisch) 238 834 (beglaubigt WEMF 2018) Abonnement Fr. 24.–

DALYNA

KEINE SCHMERZENDEN

FÜSSE MEHR DANK UNSERER

KOMFORT

ARGUMENTE

RUNDUM SOFT-POLSTERUNG

Gegen Druck- und Scheuerstellen.

SOFT-AIR TECHNOLOGIE

Für moosweiches Auftreten.

BESTE PASSFORM

Für maximalen Tragekomfort.

WECHSEL-FUSSBETT

Auch für individuelle Einlagen.

Erscheinung achtmal jährlich • Abonnentendienst Industriestrasse 37,

3178 Bösingen, 031 740 97 62,abo@schweizerhausapotheke.ch WWW.MOBILSSHOES.COM

1

2

3

4

4

2

Shoe: Elorine

1

DOROTHE

3

Schweizer Hausapotheke 4-2019 13


dung. Sie achten peinlich genau darauf, wie

der leibliche Vater, die leibliche Mutter mit

den hinzugekommenen Kindern umgeht; sie

wollen keinesfalls zu kurz kommen. Mütter

und Väter wollen ihrerseits zu den Kindern des

neuen Partners, der neuen Partnerin eine harmonische

Vertrauensbeziehung aufbauen. Da

ist viel Fingerspitzengefühl erforderlich, damit

es wenig Grund für Eifersüchteleien gibt.

Einen Punkt gilt es unbedingt zu bedenken: In

einer Patchworkfamilie haben sich die beiden

Partner aus freien Stücken für eine gemeinsame

Zukunft entschieden; ihre Kinder hatten

diese Wahlmöglichkeit nicht. Sie müssen sich

mit einer Situation arrangieren, die sich nicht

selber gewählt haben. Entsprechend schwer

tun sie sich. Unter Umständen müssen sie

an einem neuen Wohnort und in einer neuen

Schule heimisch werden; die Kameraden von

früher hinter sich lassen – dies braucht Zeit.

Vertrauen aufbauen

Paar- und Familientherapeuten weisen darauf

hin, dass manche Elternteile in einer Patchworkfamilie

von der Annahme ausgehen,

die neue Gemeinschaft sei sozusagen eine

Fortsetzung der vorherigen. Doch dies ist

ein tückisches Missverständnis: Jede Familie

hat ihre ganz eigene Kultur und ihr eigenes

Beziehungsgeflecht, zu dem auch die Verwandten

gehören, die einen fördernden oder

einen störenden Einfluss ausüben können.

Die neue Gemeinschaft ist kein unmittelbarer

Ersatz für die gescheiterte erste; jede

Patchworkfamilie ist etwas völlig Neues und

muss erst schrittweise ihre Balance finden.

In dieser künftigen Gemeinschaft muss man

sich anfänglich ausführlich beschnuppern

können, Vertrauen aufbauen und seine eigene

Position finden – dies stellt hohe Anforderungen.

Ein erster gemeinsamer Ausflug ist eine

gute Möglichkeit, um sich kennenzu lernen;

gemeinsame Ferien sind die Steigerung. Das

komplexe Beziehungsgefüge muss sich sehr

behutsam neu entwickeln können, damit es

anschliessend trägt und nicht bei der ersten

Krise zum Auseinanderbrechen kommt.

Familientherapeuten rechnen dafür mit ein

bis zwei Jahren. Nüchtern betrachtet ist eine

Patchworkfamilie eine zusammengewürfelte

Gemeinschaft von Personen in verschiedenen

Entwicklungsstadien, mit unterschied lichen

Bedürfnissen. Je besser es gelingt, diese

unterschiedlichen Bedürfnisse zu erfüllen,

desto stabiler ist die Lebensgemeinschaft.

Gemäss Statistik gelingt dies nur der Hälfte

aller Patchworkfamilien, die übrigen trennen

sich wieder.

Eigene Rolle klären

Besonders anspruchsvoll ist die Situation

für die jeweiligen Ex-Partner. Sie stehen

ausserhalb des Familienverbandes, der sich

neu entwickelt. Eventuell haben sie andere

Erziehungsvorstellungen als die neue Frau

oder der neue Mann, die oder der sich nun im

Alltag um ihre Kinder kümmert. Es braucht viel

Selbstdisziplin und Verantwortungsgefühl, um

weder in heikle Intrigen verwickelt noch zum

Spielball zu werden. Das Kindeswohl muss

an oberster Stelle stehen. Unter Umständen

kann die Begleitung durch eine Familienberatungsstelle

oder eine ähnliche Institution das

Arrangieren mit der neuen Beziehungssituation

erleichtern und das verwirrte Gefühlsleben

klären helfen.

Adrian Zeller verfügt über eine mehrjährige

Praxis erfahrung im Gesund heitswesen. Seit

1995 ist er journalis tisch und publizistisch tätig.

Frühlingsfrisch

von Kopf bis Fuss

Im Thermalbad Bad Zurzach starten

Sie sanft und natürlich in den

Frühling. Aus 429,6 Metern Tiefe

strömt das Heilwasser in die grosszügige

Badelandschaft und entfaltet

seine wohltuende Wirkung

auf den ganzen Körper. Mit dem

Wechsel zwischen Hot- und Cold-

Pool bringen Sie Ihren Kreislauf in

Schwung, während Sie auf dem

Barfussweg Ihre Füsse aus dem

Winterschlaf wecken. Umrahmt

von Schilf und Blumen führt der

Pfad über Holzschnitzel, Kies oder

Radfahrerangebot:

Sand rund um den Naturteich. Barfussgehen

ist nicht nur ein sinnliches

Erlebnis, sondern verbessert

auch den Gleichgewichtssinn, regt

die Durchblutung an und stärkt

Muskeln, Sehnen und Bänder.

Von Kopf bis Fuss frühlingsfrisch

fühlen Sie sich nach einem Bad im

Naturschwimmbecken. Es kommt

ganz ohne Chemie aus und bietet

ein Badevergnügen wie in einem

natürlichen See. Gleich nebenan

stehen Ihnen zwei Textilsaunen, ein

Massagehaus sowie ein Liegedeck

zur Verfügung. Ein gelungener Start

in die wärmere Jahreszeit!

• 1 oder 2 Übernachtungen im

Doppel- oder Einzelzimmer

• Frühstücksbuffet

• Unbeschränkter Zutritt

in die Wellnesswelt des

Thermalbades Zurzach

• Fahrradstellplatz

• Fahrradpumpe

• Waschgelegenheit

für Fahrräder

ab Fr. 107.– pro Person

Park-Hotel****

Zurzacherhof***S

Kontakt und weitere

Angebote unter

Tel. +41 (0)56 269 00 60

www.badzurzach.info

14 Schweizer Hausapotheke 4-2019


Sicherheit

am Handgelenk

Ein Begleiter am Handgelenk, der

in jeder Lebenssituation Sicherheit

garantiert: Mit der Erfindung

der Notruf-Uhr ist Limmex 2011

eine Weltneuheit gelungen. Heute

hat Limmex die allerneuste und

kleinste Notruf-Uhr-Generation im

Angebot.

Mobilität und Unabhängigkeit in

jedem Lebensalter: Das ist unser

Bedürfnis. Wir wollen unser Leben

frei gestalten!

Die Notruf-Uhr von Limmex macht

genau das möglich. Sie bringt Menschen

mit erhöhtem Sicherheitsbedürfnis

eine substanzielle Verbesserung

der Lebensqualität und

der Selbstbestimmung, und rettet

als intelligentes Sicherheitssystem

am Handgelenk im Notfall Leben.

Alles ganz einfach

Die weltweit kleinste Notruf-Uhr

ist die erste Uhr, mit der von überall

her und jederzeit per Knopfdruck

um Hilfe gerufen werden

kann. Alles ganz einfach: ein

Knopf – zwei Funktionen, eine

für die Zeitanzeige und eine zur

Alarmauslösung. Sie funktioniert

unterwegs genauso zuverlässig

wie zu Hause.

In nur wenigen Sekunden baut

die Armbanduhr einen Anruf an

die gespeicherten Kontakte auf

und macht über den Lautsprecher

und das Mikrophon das direkte

Gespräch möglich. Es können

bis zu fünf Kontaktpersonen oder

die Notrufzentrale angerufen werden.

Dank GPS ist auch die schnelle

Ortung garantiert.

Die Uhr braucht für ihren Betrieb

weder Handy noch App. Die Konfiguration

und Aufschaltung geschehen

ohne grossen Aufwand. Es ist

eine moderne Armbanduhr, die sich

casual oder klassisch tragen lässt.

Wasserfest und Akkulaufzeit

Die neuste Generation der Notruf-

Uhr von Limmex ist wasserfest und

die Standby-Zeit der Batterie beträgt

bis zu 7 Tage. Sie sind ab Anfang

Juni 2019 verfügbar.

Die Limmex Notruf-Uhr und das dazugehörende

Abonnement können

im Fachhandel – wie zum Beispiel in

Apotheken in der ganzen Schweiz –

gekauft oder direkt online über

limmex.com bestellt werden.

www.limmex.com

Homöopathie

von OMIDA.

Erhältlich in Apotheken und Drogerien.

Dies sind zugelassene Arzneimittel. Lesen Sie die Angaben auf der Packung.

Einzelmittel_Anzeige_Familie_189x126mm_DE_FR.indd 1 Schweizer Hausapotheke 07.05.19 4-2019 14:13 15


Leistungsfähig -

körperlich und geistig

Michael Schmid, Schweizer

Ruderer und WM-Medaillengewinner

2018 sagt, er verkrafte

dank Strath Vitality die hohen

Belastungen von Training und

Wettkämpfen besser.

Bewegung, Sport und eine abwechslungsreiche,

vollwertige Ernährung

tragen zur Prävention

zahlreicher Zivilisationserkrankungen

bei. Besonders beanspruchte

Berufstätige, Sportler,

Eltern, Studenten, Schüler und

Menschen unter Leistungsdruck

erfahren mit Strath Vitality zusätzliche

und ganz natürliche Unterstützung.

Schon Hippokrates, der «Urvater

der Medizin» (zirka 460-377 v. Chr.),

wusste: «Wenn wir einem Individuum

das richtige Mass an Nahrung

und Bewegung zukommen lassen

könnten, hätten wir den sichersten

Weg zur Gesundheit». Sein Wissen

hat sich bis heute bestätigt: Eine

optimale Ernährung ist nach wie

vor eine wichtige Grundlage für Fitness,

Trainingserfolg und allgemeines

Wohlbefinden.

Unser Körper ist eine sparsame

«Maschine»: Verglichen mit anderen

Fortbewegungsmitteln braucht

er nur 0,85 Liter Biodiesel (Fett) für

100 Kilometer Laufstrecke. Freizeitsportler

müssen daher nicht

speziell kalorienreich, dafür aber

vitalstoffreich essen.

Von Kohlenhydraten,

Eiweiss und Fett

Wichtigste Energieträger für

Sportlerinnen und Sportler sind

Kohlenhydrate, die im Körper zu

Traubenzucker abgebaut werden,

und noch vor den Fetten als Energiequelle

dienen. Es wird empfohlen,

45 bis 55 Prozent der Nahrung

in Form von vollwertigen Kohlenhydraten

wie beispielsweise Haferflocken,

Äpfel, Bananen, Vollkornbrot,

Hirse und Kartoffeln zu

sich zu nehmen.

Ein Freizeitsportler braucht für

einen gesunden Muskelaufbau

kein zusätzliches Eiweiss, im

Gegenteil: Zu viel Protein belastet

vielmehr unseren Stoffwechsel

und übersäuert den Körper. Der

Bedarf von 12 bis 15 Prozent der

Kalorienmenge kann aus pflanzlichen

Quellen wie Hülsenfrüchten,

Nüssen und Vollkornprodukten gut

gedeckt werden.

Beim Fett heisst die Devise: Qualität

vor Quantität. Der Bedarf liegt

bei 35 bis 40 Prozent des Tagesbedarfs

an Kalorien. Empfehlenswert

sind kaltgepresste, hochwertige

Pflanzenfette wie Kokosfett, Oliven-,

Raps-, Lein- und Baumnussöl.

Zurückhaltung ist bei tierischen Fetten

aus Fleisch und Wurstwaren –

mit Ausnahme von fettem Fisch –

geboten.

Vitalstoffe – nicht

nur für Sportler

Magnesium, Kalium, Kalzium, Eisen,

Chrom und Selen sind für Sportler

besonders wichtig. Mit dem Verzehr

von täglich fünf Portionen Gemüse,

Früchte und Vollkornprodukte

ist eine ausreichende Grundversorgung

sichergestellt. Bei erhöhtem

Bedarf ist eine zusätzliche Einnahme

von Vitalstoffen vorteilhaft;

heute ist das oft der Fall – insbesondere

mit der täglichen Herausforderung,

Beruf, Familie und Sport

unter einen Hut zu bringen.

Zu dieser zusätzlichen Portion an

Vitalstoffen kann man – 100 Prozent

natürlich – durch die Einnahme

von Strath Vitality kommen.

Bewährte Kräuterhefe mit

dem gewissen Extra

Die Basis von Strath Vitality ist

die plasmolysierte Kräuterhefe

mit über 60 Vitalstoffen, die mit

natürlichem Magnesium angereichert

wird. Das Magnesium in

Strath Vitality dient einer normalen

Funktion des Nervensystems, verringert

Müdigkeit sowie Erschöpfung

und begünstigt eine gesunde

Muskelfunktion.

Es ist empfohlen, Strath Vitality

zwei- bis dreimal täglich vor dem

Essen einzunehmen. Eine über den

Tag verteilte Einnahme begünstigt

die optimale Aufnahme und hat im

Vergleich zu hoch dosierten Monopräparaten

den positiven Effekt,

dass der Körper mehr Zeit hat, das

Magnesium zu verwerten.

Erica Bänziger

Dipl. Ernährungsberaterin,

dipl. Gesundheitsberaterin

AAMI, Kochbuchautorin

16 Schweizer Hausapotheke 4-2019


Gürtelrose - höheres Risiko bei älteren Personen

Windpocken, auch als spitze oder

wilde Blattern bekannt, gehören

zu den klassischen Kinderkrankheiten:

Durch Tröpfcheninfektion

über Husten und Niesen sind sie

zwar hoch ansteckend, verlaufen

aber meist harmlos. Jahre später

kann sich aus den gleichen Viren

eine schmerzhafte Gürtelrose entwickeln

– mit teils schwerwiegenden

Folgen.

Die Ursachen einer Gürtelrose liegen

in der Regel weit in der Vergangenheit,

in der Erstinfektion mit

dem Varicella-Zoster-Virus (VZV),

welcher die Windpocken (Varizellen)

ausgelöst hat. Meistens passiert

das schon im Kindesalter:

Windpocken sind eine bekannte

Kinderkrankheit. Die Viren verbreiten

sich nicht nur durch Niesen und

Husten, sondern auch durch Sprechen

und Atmen sehr schnell und

auch über grössere Distanzen –

«wie der Wind», daher auch der

Name. Aber auch die Flüssigkeit

in den typischen, juckenden Bläschen

ist ansteckend. Bei gesunden

Kindern verläuft die lästige Erkrankung

meistens harmlos; im Erwachsenenalter

kann sie aber vermehrt

zu Komplikationen führen.

In der Regel erkrankt man nur einmal

im Leben an Windpocken, weil

der Körper nach der Abheilung immun

ist. Aber die Viren verbleiben

im Körper – zwar «schlummernd»

in den Nervenzellen, aber trotzdem

mit dem latenten Risiko, dass sie

nach Jahren oder Jahrzehnten

reaktiviert werden und eine Gürtelrose

hervorrufen können; dies

insbesondere, wenn das Immunsystem

geschwächt ist. Wie weit

verbreitet der Primärkontakt mit

VZV ist, zeigt die folgende Aussage

des Bundesamts für Gesundheit

(BAG): «Bis zum Alter von 40

Jahren haben mehr als 99 % aller

Erwachsenen Kontakt mit VZV». 1

Jede vierte Person erkrankt bis zum

Alter von 80 Jahren an Gürtelrose.

Symptome

Bevor die klassischen, sichtbaren

Zeichen einer Gürtelrose (Herpes

Zoster, HZ) auftreten, sind Müdigkeit,

Kopfschmerzen und Fieber

erste diffuse Vorboten. Bald

kommen in einem beschränkten

Körperbereich erste Missempfindungen,

Taubheitsgefühle oder

auch schon brennende Schmerzen

dazu. Nach ein bis zwei Tagen

werden Hautrötungen sichtbar,

auf denen sich Bläschen bilden;

typisch ist das einseitige Auftreten,

oft als gürtelähnliches Band –

was der Krankheit ihren Namen

gibt – in einem Halbkreis zwischen

Brustbein und Wirbelsäule, entlang

der betroffenen Nervenbahn. Eine

Gürtelrose kann sich aber auch

an Beinen, Armen, Gesäss und im

Gesicht bilden – und sie ist häufig

von heftigen Schmerzen begleitet.

Nach zwei bis drei Tagen erreicht

der Ausschlag seinen Höhepunkt:

Die Bläschen platzen auf und die

daraus hervorgehenden Wunden

verschorfen nach und nach. Der

Schorf fällt normalerweise nach

zwei bis drei Wochen ab; in 90 Prozent

der Fälle ist eine Gürtelrose

nach einem Monat ausgeheilt.

Risiken und Komplikationen

Auffällig ist laut BAG das häufigere

Auftreten von Herpes Zoster

bei «immungeschwächten oder

älteren Menschen. Das mit dem

Alter verbundene Risiko hängt

wahrscheinlich zusammen mit

der während der Primärinfektion

erworbenen, jedoch über die Zeit

abnehmenden Immunität [...]. Daraus

resultiert mit zunehmendem

Alter eine kontinuierliche Zunahme

der Schwere von Herpes Zoster

und dessen Komplikationen bei

Menschen über 50 Jahren.» 1

Eine mögliche lokale Komplikation

ist die Infektion des Ausschlags mit

Bakterien, was Narbenbildung der

Haut nach sich ziehen kann. Noch

schwerer wiegen weiterreichende

Komplikationen wie Hornhaut- und

Bindehautentzündung – die unbehandelt

zu einer Erblindung führen

können –, Post-Herpetische Neuralgie

(PHN: chronische Schmerzen

nach dem Ausschlag, die über

Jahre bestehen bleiben können),

Lähmungserscheinungen (insbesondere

im Gesicht) oder Entzündungen

des Hörnervs bis hin zur

Taubheit. Deshalb sind eine frühe,

präzise Diagnose und gezielte

Therapie einer Gürtelrose enorm

wichtig.

Impfempfehlung des BAG

Aufgrund der Auswertung epidemiologischer

und klinischer Untersuchungen

und der durch Swissmedic

erfolgten Zulassung eines

entsprechenden Impfstoffes hat

das BAG inzwischen eine Impfempfehlung

formuliert. Die Impfung wird

allen Personen zwischen 65 bis 79

Jahren empfohlen; und Patientinnen

und Patienten im Alter von 50

bis 79 Jahren, die voraussichtlich

beziehungsweise wahrscheinlich

immungeschwächt werden.

1

Bull BAG; Nr. 48/2017: 12-15

Weitere Informationen zum

Thema Gürtelrose finden Sie

auf www.stop-guertelrose.ch

Entgeltliche Einschaltung mit

freundlicher Unterstützung durch

die MSD Merck Sharp & Dohme AG.

MSD Merck Sharp & Dohme AG,

Werftestrasse 4, 6005 Luzern,

www.msd.ch

CH-CIN-00023/Mai 2019

www.stop-guertelrose.ch

© MSD Merck Sharp & Dohme AG, Werftestrasse 4, 6005 Luzern, Schweiz.

Alle Rechte vorbehalten. CH-CIN-00013, erstellt 03 / 2019.

MSD2148 Inserat Stop Guertelrose DE V03.indd 1 27.03.19 09:41

Schweizer Hausapotheke 4-2019 17


Möchten Sie diesen Sommer

ohne Brille oder Kontaktlinsen verbringen?

Dr. med. Alain André Saad

Facharzt für Augenheilkunde

und Optometrie,

spez. Ophthalmochirurgie,

Stv. Ärztlicher Leiter

Dank modernster Lasertechnologie

sind heute hoch präzise und

schonende Augenbehandlungen

möglich. Kurz- und Weitsichtigkeit

und auch Hornhautverkrümmung

lassen sich so behandeln. Immer

weniger Betroffene wollen sich mit

ihrer Fehlsichtigkeit abfinden und

verwirklichen sich ein Leben ohne

Sehhilfe.

Wie wird man frei von Brille

oder Kontaktlinsen?

Vereinfacht gesagt wird durch eine

Laserbehandlung die Brechkraft

des Auges verändert und damit die

Fehlsichtigkeit ausgeglichen. Die

Lasik-Methode ist mit über 40 Millionen

Behandlungen das weltweit

am häufigsten angewandte Verfahren

zur Korrektur von Fehlsichtigkeit.

Die Weiterentwicklung der

Lasik – nämlich die Femto-Lasik –

ist heutzutage DER Goldstandard

für die Therapie der meisten Fehlsichtigkeiten.

18 Schweizer Hausapotheke 4-2019

Was macht diese Methode

zum «Goldstandard»?

Bei der Femto-Lasik ersetzt der Femtosekunden-Laser

den Schnitt mit

dem chirurgischen Messer, welcher

bei der herkömmlichen Lasik-Methode

noch nötig war. Der schwierigste

Teil – also der Schnitt in die

Hornhaut mit einem mechanischen

Schneidgerät – entfällt; denn bei der

Femto-Lasik wird die feine Lamelle

mit einem com putergesteuerten

Laser berührungsfrei hergestellt.

Die Femto- Lasik ist dadurch nicht

nur sicherer, sondern auch gewebeschonender

und präziser!

Wie kann man sich den

Operationshergang vorstellen?

Mit dem Femtosekunden-Laser

wird eine sehr dünne Lamelle in die

oberste Schicht der Hornhaut präpariert

und wie ein Deckel zur Seite

gelegt. Anschliessend wird das

Innere der Hornhaut entsprechend

der vorliegenden Fehlsichtigkeit

mit dem Excimer-Laser modelliert

und der Sehfehler somit korrigiert.

Die Hornhautlamelle wird wieder

zurückgelegt und saugt sich von

selbst an, so dass der Lidschlag

wieder ganz normal möglich ist.

Wie lange dauert ein Eingriff?

Die Femto-Lasik dauert nur wenige

Minuten und ist dank betäubenden

Augentropfen schmerzfrei. Die

Heilungsphase verläuft äusserst

rasch, häufig wird bereits am ersten

Tag nach der Behandlung eine

gute Sehschärfe erreicht.

Welche Fehlsichtigkeiten

können behandelt werden?

Sehfehler von zirka +4 Dioptrien

Weitsichtigkeit und zirka –8 Dioptrien

Kurzsichtigkeit inkl. Hornhautverkrümmung

von bis zu 5 Dioptrien

können dauerhaft korrigiert

werden.

Wer ist für eine Laserbehandlung

geeignet?

Ob jemand für eine Laserbehandlung

in Frage kommt, zeigt erst

eine detaillierte medizinische

Unter suchung auf. Sehr wichtig

neben der exakten Ausmessung

der Augen ist aber auch ein aufklärendes

Gespräch mit der Patientin/dem

Patienten. Grundsätzlich

können heute durch die sehr hohe

Präzision dieses computergesteu-

Augenzentrum

Centre de l’oeil Dr. Aus der Au

Wir jubilieren – Sie profitieren

Jubiläumsrabatt und

Kurztest

Bis am 30. Juni 2019 profitieren Sie

von 25 % Rabatt.

Buchen Sie einen gratis Kurztest, um

zu erfahren, ob eine Laserbehandlung

bei Ihnen durchführbar ist.

Anmeldung online:

www.drausderau.ch/kurztest

erten Laser eingriffes Operationen

auch bei kritischer Hornhautdicke

durchgeführt werden.

Worauf ist nach der

Operation zu achten?

Während der ersten Wochen darf

kein physikalischer Effekt (Druck

von aussen) am Auge entstehen.

Man darf deshalb während dieser

Zeit nicht in den Augen reiben.

Nachts muss für eine Woche eine

Augenschutzschale getragen werden

und tagsüber eine Schutzbrille.

Das Augenzentrum Dr. Aus der Au feiert 25 Jahre «Laser-Jubiläum»

1994 hat Dr. Walter Aus der Au die erste LASIK-Behandlung in der

Schweiz durchgeführt. Profitieren Sie von unserer langjährigen

Laser-Erfahrung und feiern Sie ein besseres Leben durch besseres

Sehen! Als Leser/in der «Schweizer Hausapotheke» erhalten Sie

25 % Rabatt auf eine Laserbehandlung* zur Korrektur Ihrer Fehlsichtigkeit

bis 30. Juni 2019.

Spezialpreis pro Auge: Fr. 1687.50 (Normalpreis: Fr. 2250.–)

Melden Sie sich jetzt an für einen kostenlosen Kurztest, um herauszufinden,

ob eine Laserbehandlung bei Ihnen durchführbar ist.

Anmeldung online: drausderau.ch/kurztest

*nur gültig für folgende Behandlungen: PRK, LASEK, Femto-Lasik,

nicht kumulierbar mit Untersuchungen oder anderen Behandlungen.

Augenzentrum Dr. Aus der Au Bern AG ∙ Sennweg 6 ∙ 3012 Bern ∙

Telefon 031 302 17 70

Augenzentrum Dr. Aus der Au Freiburg AG ∙ Les Galeries du Rex ∙

Rte des Arsenaux 3c ∙ 1700 Freiburg ∙ Telefon 026 350 11 30,

www.drausderau.ch ∙ info@drausderau.ch


Verzichten Sie

auf Fleisch?

Immer mehr Menschen ändern

ihre Ernährung und verzichten

ganz oder teilweise auf tierisches

Protein. Vegetarische und vegane

Ernährung sind inzwischen weit

verbreitet.

Pflanzliche Ernährung und die Bedürfnisse

des menschlichen Körpers

sind nicht einfach unter einen

Hut zu bringen. Unser Organismus

kann die acht essenziellen Aminosäuren,

die für die Proteinsynthese

und den Stoffwechsel unerlässlich

sind, nicht selbst herstellen. Pflanzen

enthalten nur kleine Mengen

dieser speziellen Aminosäuren. In

genügender Menge und optimaler

Zusammensetzung finden sich diese

Aminosäuren nur in Proteinen

tierischer Herkunft. Fehlt eine Aminosäure,

wird die gesamte Proteinsynthese

gestört.

Ohne tierische Proteine besteht die

Gefahr eines Muskelabbaus. Veganerinnen

und Veganer müssen deshalb

besonders auf eine ausgeglichene

tägliche Zufuhr von Aminosäuren

achten. Grosse Mengen

Gemüse gehören zwingend zur täglichen

Ernährung. Die Aufnahme

grosser Mengen Gemüse fällt im

Alltag nicht immer leicht und kann

längerfristig Auswirkungen auf das

Körpergewicht haben. Nährstoffmängel

können zu gesundheitlichen

Störungen führen.

Mangelerscheinungen beheben

Diese Mangelerscheinungen sind

nicht immer auf einen Proteinmangel,

sondern auf das Fehlen einer

oder mehrerer bestimmter essenzieller

Fettsäuren zurückzuführen.

Diese essenziellen Aminosäuren

werden zum «limitierenden Faktor»,

der die gesamte Proteinsynthese

im Körper beeinflusst. Die Fol-

gen sind Stoffwechselstörungen,

insbesondere hormonelle Störungen,

die zur Rückbildung verschiedener

Gewebearten wie Knochen

und Muskulatur führen können.

Osteoporose ist das bekannteste,

langfristig stark einschränkende

Beispiel. Diese Mangelerscheinungen

lassen sich durch eine tägliche

Zufuhr von essenziellen Aminosäuren

in genügender Menge und in

der richtigen Zusammensetzung

beheben. Bei einer veganen Ernährung

müssen Spurenelemente

wie Kalzium und Zink, aber auch

Vitamin B12 und Vitamin D sowie

Eisen und Omega-3-Fettsäuren

eingenommen werden.

Ideale Zusammensetzung

Die meisten proteinhaltigen Nahrungsergänzungsmittel

sind aus

tierischem Eiweiss hergestellt. Das

neue, vegane Nahrungsergänzungsmittel

Nutrinamin ComboVegan enthält

alle essenziellen Aminosäuren

in idealer Menge und Zusammensetzung.

Unabdingbare Nährstoffe

wie Kalzium, Zink, Vitamin D,

Vitamin-B-Komplex, darunter Vitamin

B12, aber auch die eisenreiche

Spirulina sind enthalten.

Die Aminosäuren sind nicht tierischer

Herkunft und eignen sich

deshalb bestens für Veganerinnen

Bitte schicken Sie mir ein Muster Nutrinamin ComboVegan zusammen

mit der Informationsbroschüre.

BESTELLTALON

Gratismuster Nutrinamin

ComboVegan

Name/Vorname

und Informationsbroschüre.

Strasse/Nr.

PLZ/Ort Bestellung mit Name, Anschrift,

E-Mail und Jahrgang an

E-Mail

Geburtsjahr

service@schweizerhausapotheke.ch

Meine Ernährungsweise: vegan vegetarisch

(Betreff: ich esse Fleisch, Nutrinamin aber nicht ComboVegan)

so viel andere

Talon einsenden an: Schweizer Hausapotheke,

und Veganer. Nutrinamin Combo-

Vegan dient auch Vegetariern als

Nahrungsergänzung. Bei einer Verminderung

der Einnahme von tierischen

Proteinen – zum Beispiel

im Rahmen einer Diät – unterstützt

Nutrinamin ComboVegan die tägliche

Ernährung. Die Einnahme ist

äusserst einfach: Täglich einen einzigen

Beutel in 200 ml Wasser auflösen

und im Laufe des Tages trinken.

Damit sind rund 50 Prozent

des Tagesbedarfs gedeckt. Das

Pulver hat einen angenehmen Geschmack

und ist leicht verdaulich.

«Nutrinamin ComboVegan», Könizstrasse 25, 3008 Bern

Bestellung per Mail: service@schweizerhausapotheke.ch

Nutrinamin ComboVegan

ist unter dem Pharmacode

7726881 in Apotheken und

Drogerien erhältlich.

Fordern Sie unter:

info@nutrinamin.ch oder

mit dem ausgefüllten Talon

ein Muster an (nur solange

Vorrat!) und probieren Sie

es aus. Weitere Einzelheiten

finden Sie auf

www.nutrinamin.ch

(Betreff: Nutrinamin ComboVegan) 4/19

Schweizer Hausapotheke 4-2019 19


Schwarzer

Knoblauch

Rohrreiniger der Natur für verstopfte Gefässe

Knoblauch ist eine der ältesten

Kulturpflanzen, die weltweit zur

Stärkung, Gesunderhaltung und

als Heilmittel genutzt werden.

Heute ist das «Gesund alt werden

mit Knoblauch» wissenschaftlich

untermauert.

Schwarzer Knoblauch ist wirksamer

als roher Knoblauch und dabei

geruchlos. Die Knoblauchfahne ist

ein Kontaktkiller. Das übel riechende

Lüftchen nach dem Genuss von

Knoblauch nehmen jedoch nur die

Menschen wahr, die selbst keinen

Knoblauch gegessen haben. Wird

Knoblauch unter Verschluss bei

definierter Hitze und Luftfeuchtigkeit

fermentiert, werden Zucker und

Aminosäuren in dunkle Verbindungen

umgewandelt, die den Knoblauch

schwarz färben. Die wasserlöslichen

Schwefelverbindungen

des schwarzen Knoblauchs werden

nicht über die Haut und die Atemluft

ausgeschieden.

Das Geheimnis der

schwarzen Perle

Freie Radikale im Körper beschleunigen

das Altern und machen

krank. Sie fördern die Gefässverkalkung,

die Krebsentstehung und andere

Krankheiten. Aus vielen Untersuchungen

der modernen Wissenschaft

geht hervor, dass schwarzer

Knoblauch dem Schaden durch die

freien Radikale im Körper vorbeugen

und bei bereits eingetretenem

Schaden die Funktionen wieder

verbessern kann. Der Knoblauchwirkstoff

entspannt die Gefässmuskulatur,

senkt den Gefässwiderstand

und so den Blutdruck. Der

Wirkstoff im Knoblauch hemmt die

Bildung von Cholesterin in isolierten

Zellen und senkt das Cholesterin

im Serum. Knoblauch hemmt

die Verklumpung der Blutplättchen

und verbessert den Blutfluss in den

Gefässen. In Modellen zur Alzheimer-

und Parkinsonkrankheit sowie

zur vorzeitigen Hirnalterung

wurden die Hirnfunktionen durch

Knoblauch verbessert.

Gefässverkalkung –

Volkskrankheit Nummer eins

Die Gefässverkalkung (Arteriosklerose)

ist die Hauptursache für

den Tod durch Herz-Kreislauf-Erkrankungen:

Jeder dritte Schweizer

stirbt durch eine solche Komplikation.

Das Vorliegen eines hohen

Blutdrucks, zu hoher Fettwerte

im Blut, einer Zuckerkrankheit und

Rauchen beschleunigen die Gefässverkalkung.

Studien an Patienten zeigten eine

Abnahme der mit Ultraschall ermittelten

Gefässablagerungen um

bis zu 18 Prozent. Die Elastizität

der Gefässwände war angestiegen.

Auch die mittels Computertomographie

ermittelten Kalkablagerungen

in den Gefässwänden

hatten nach Gabe von Knoblauch

zusätzlich zur Statintherapie über

ein Jahr deutlich abgenommen. Die

aktuellste und umfassend ste Studie

aus dem Jahr 2016, bei der die

Daten von acht zusammenführenden

Studien gemeinsam ausgewertet

wurden – kam zu dem Schluss,

dass vor allem Präparate mit wasserlöslichen

Knoblauchinhaltsstoffen

das Gesamtcholesterin senkten.

Dabei hatte der Knoblauchextrakt

auch eine günstige Wirkung

auf die Kalkeinlagerungen in den

Herzkranzgefässen und auf die

Elastizität der Gefässwände. Dieses

Ergebnis weist darauf hin,

dass eine langjährige Einnahme

von Knoblauch vor einer Gefässverstopfung

durch Arteriosklerose

schützen kann. Obwohl Studien

auf eine längere Lebensdauer

nach Herzinfarkt und eine Besserung

bei Durchblutungsstörungen

in den Beinen hinweisen, konnten

die Wirkgrössen noch nicht errechnet

werden. Studien über längere

Zeiträume sind hierzu erforderlich.

Nur hoher Blutdruck

wird gesenkt

Mehrere zusammenführende Studien

belegen, dass Knoblauch den

Blutdruck senkt. Bei hohem Blutdruck

sank der obere Wert im Mit-

tel um neun mmHg, der untere um

sechs mmHg. Ein normaler Blutdruck

wird durch Knoblauch nicht

beeinflusst. Warum aber nicht alle

Patienten mit Bluthochdruck oder

hohen Blutfettwerten auf Knoblauch

ansprechen, wird gegenwärtig

untersucht.

Schwarzer Knoblauch ist weder

schleimhautreizend noch geruchsbildend.

Unerwünschte Wirkungen

sind nicht bekannt. Nur gelegentlich

tritt eine Allergie gegen den

Wirkstoff auf. Wechselwirkungen

von frischem Knoblauch und Gerinnungshemmern

und anderen

Arzneien sind beschrieben. Es

ist jedoch wenig wahrscheinlich,

dass schwarzer Knoblauch Wechselwirkungen

mit Medikamenten

eingeht. Dennoch sollte man den

Hausarzt vom Verzehr oder der Einnahme

eines Extrakts aus schwarzem

Knoblauch informieren, wenn

man einen Gerinnungshemmer einnimmt.

Prof. Dr. Sigrun Chrubasik-Hausmann

20 Schweizer Hausapotheke 4-2019


ALPINAMED ®

Schwarzer Knoblauch

Garantiert geruchlos –

ohne Aufstossen und Ausdünstung.

In Apotheken und Drogerien – www.alpinamed.ch


Irren ist menschlich

Irren ist offenbar etwas, das grundsätzlich

zum Menschsein gehört. Geirrt haben sich

Menschen schon ganz früh, wir irren uns

auch heute noch und werden es ganz sicher

weiterhin tun. So hat der berühmte Satz aus

Rom wohl ewige Gültigkeit: «Errare humanum

est, sed in errore perseverare diabolicum»

(Irren ist menschlich, aber im Irrtum zu

verharren ist teuflisch). Heutzutage wird nur

noch das verkürzte Sprichwort genutzt, um

zu verdeutlichen, dass Fehler im Menschsein

verankert und somit natürlich sind. Der zweite

Teil des Satzes aber wäre eigentlich noch fast

wichtiger als der erste Teil.

Irrtümer gab und gibt es nicht nur in allen

Zeiten, sondern auch in allen Bereichen. In

der Politik, in der Medizin, in allen Wissenschaften

und nicht zuletzt auch im Alltag.

Und so erstaunt es nicht, dass sich weltweit

unzählige Anwälte und Gerichte immer wieder

mit Irrtümern auseinandersetzen müssen.

Umgangssprachlich ist ein Irrtum ein falscher

Gedanke, eine falsche Vorstellung oder eine

falsche Handlungsweise. Das Obligationenrecht

unterscheidet zwischen Erklärungsirrtum

und Grundlagenirrtum. Ein Erklärungsirrtum

kann zum Beispiel sein, wenn bei einer

Auktion jemand einem Bekannten winken will,

dies dann aber als verbindlicher Zuschlag

für den Kauf eines Gegenstandes verstanden

wird. Beim Grundlagenirrtum täuscht sich

jemand in einer wesentlichen Tatsache, zum

Beispiel, wenn jemand ein Grundstück kauft

im Glauben, es handle sich um Bauland – das

Grundstück in Wirklichkeit aber zur Landwirtschaftszone

gehört.

Hartnäckige Irrtümer

Die Geschichte der Menschheit ist voller

Irrtümer. Dabei geht es bei Weitem nicht nur

um belanglose Details. Geirrt haben sich

Menschen immer wieder auch bei grundsätzlichen

und entsprechend nicht unwesentlichen

Angelegenheiten. Hier ein paar

Beispiele:

Im 15. Jahrhundert war man der festen

Überzeugung, dass die Erde eine Scheibe ist.

Wir alle irren uns gelegentlich. Das ist weiter nicht tragisch – ausser,

wenn wir im Irrtum verharren.

Das hat sich schliesslich als grosser Irrtum

herausgestellt.

Vielerorts (vor allem in Deutschland) wird

immer wieder behauptet, dass Einstein ein

schlechter Schüler gewesen sei. Doch dem

war überhaupt nicht so. Dieser Irrtum kam

zustande, weil Einstein die Matura in der

Schweiz absolvierte und in der Schweiz eine

Sechs die beste Schulnote ist, in Deutschland

aber die Eins. Zudem hatte Einstein

in einem Brief an eine Bekannte folgenden

Satz geschrieben: «Mach dir wegen deiner

Schwierigkeiten mit der Mathematik keine

Sorgen. Ich kann dir versichern, dass meine

noch grösser sind». Bei diesem Gedanken

hatte Einstein aber wohl mathematische

Probleme im Kopf, von denen sich viele von

uns gar nicht vorstellen können, dass es sie

überhaupt gibt ...

Immer wieder wird behauptet, dass das

Lesen bei schlechtem Licht den Augen schade.

Doch auch das stimmt nicht: Den Augen

schadet das Lesen bei schlechtem Licht

nicht, ganz im Gegenteil: Das Auge wird dabei

sogar trainiert.

Häufiges Haareschneiden oder Rasieren

soll angeblich das Haarwachstum fördern.

Untersuchungen haben gezeigt, dass auch

das ein Irrtum ist. Anders ist es allerdings

beim Rasenmähen: Gewisse Pflanzenarten

kompensieren Verluste sehr schnell und

intensiv.

Spinat enthält sehr viel Eisen. Auch das

ist ein Irrtum. Spinat enthält gekocht etwa

2,2 Milligramm Eisen pro 100 Gramm, in

frischem Zustand etwas mehr. Dies ist aber

deutlich weniger als zum Beispiel der Eisengehalt

von Schokolade. Obwohl dieser Irrtum

bereits in den 1930er Jahren aufgedeckt

wurde, hat er sich bis heute gehalten.

Jungvögel, die von Menschen berührt wurden,

werden von ihren Eltern nicht mehr angenommen.

Auch das ist ein weit verbreiteter

Irrtum: Jungvögel kann man ohne Probleme

berühren, weil der Geruchssinn bei Vögeln

im Vergleich zu Säugetieren – nur sehr

schwach ausgeprägt ist. Vogeleltern nehmen

ihre Brut problemlos wieder an.

Die Chinesische Mauer ist vom Mond aus

sichtbar. Stimmt auch nicht. Die Mauer ist

zwar unglaublich lang, jedoch an keiner

Stelle breiter als eine mehrspurige Autobahn.

Bei einer Entfernung des Mondes zur Erde

von 356 000 Kilometern ist sie auf keinen Fall

sichtbar.

Diese Liste liesse sich fast unendlich

fortsetzen ...

Warum irren wir uns?

Täglich sind wir Irrtümern unterworfen. Der

Grund dafür ist einfach: Viele Menschen

können oder wollen nicht zwischen einer

Tatsache und einer Meinung unterscheiden.

Sie halten eine gefasste Meinung für eine

absolute Tatsache und treten dann auch

entsprechend auf. Ganz besonders häufig

trifft das auf Politiker zu. In Fernsehdiskussionen

leiten sie dann ihre Aussagen sogar noch

mit dem Satz «Es ist doch eine Tatsache,

dass ...» ein. Doch oft handelt es sich dabei

22 Schweizer Hausapotheke 4-2019


um Irrtümer. Deutlich wird das immer wieder

beim Thema Migration.

Politiker aus dem rechten Lager sagen, dass

es eine Tatsache sei, dass wir in der Schweiz

zu viele Ausländer hätten und dass das unserer

Kultur schade. Politiker aus dem linken

Lager hingegen sagen, es sei doch eine

Tatsache, dass viele Ausländer der Schweiz

nicht schaden, sondern nützen. Beide Aussagen

aber sind keine Tatsachen – es sind

Meinungen. Und beide Meinungen können ein

Irrtum sein. Tatsache ist, dass in der Schweiz

Ende 2016 rund zwei Millionen ausländische

Personen gezählt wurden, was einen Anteil

von knapp 25 Prozent ergibt. Damit ist die

Schweiz eines der Länder mit dem höchsten

Anteil an ausländischen Personen. Ob das

dem Land schadet oder nützt und was das

für die Entwicklung der Gesellschaft bedeutet,

ist noch längst nicht abschliessend geklärt;

und kann – je nach Standpunkt – positiv

oder negativ bewertet werden. Wenn wir uns

an die Tatsache halten (25 Prozent der Bevölkerung

in der Schweiz sind Ausländer), so

unterliegen wir keinem Irrtum. Irren können

wir uns aber dann, wenn wir unsere Meinung

(«es gibt zu viele Ausländer in der Schweiz»

oder «eine hohe Zahl an Ausländern ist kein

Problem») zu einer Tatsache erklären.

Der Mensch neigt dazu, zu einem Thema

relativ schnell eine ganz bestimmte Position

einzunehmen und diese hartnäckig zu verteidigen;

und dann besteht die Gefahr, dass

wir einem Irrtum unterliegen. Zum Beispiel

auch im Sport: Da erhält eine Fussballmannschaft

einen neuen Trainer und das Publikum

jubelt: «Mit diesem Trainer werden wir alles

gewinnen». Ein Jahr später kommt die Ernüchterung.

Es stellt sich heraus, dass der

neue Trainer gar nichts bewirken konnte. Alle

haben sich geirrt. Nicht selten trifft auch der

umgekehrte Fall ein: Alles wird viel besser, als

viele geglaubt und behauptet hatten.

Gut oder schlecht?

Was ist gut und was ist schlecht? Wir neigen

dazu, alles und jedes sofort zu bewerten, zu

beurteilen oder gar zu verurteilen. Das ist gut,

dies ist sehr gut, jenes ist ganz schlecht –

schon besteht die Gefahr, dass wir uns irren.

Als im 15. Jahrhundert die Seefahrer behaupteten,

die Erde sei eine Scheibe, haben

das viele einfach geglaubt. Und alle, die das

glaubten, haben sich geirrt. Vielleicht müssten

wir den Mut haben, öfters zu sagen, dass

wir etwas nicht wissen oder nicht verstehen;

statt uns blind irgendeiner Aussage anzuhängen,

sie als Tatsache nachzuplappern.

Ganz sicher können sich alle von uns an

Situationen erinnern, die wir völlig falsch

einschätzten – und später dann bitter erfahren

mussten, dass wir uns geirrt haben. Nun,

schlimm ist das nicht, wenn wir irgendwann

den Irrtum eingestehen; schlimm ist es nur

dann, wenn wir im Irrtum verharren.

In seinem Buch «Das Lola-Prinzip» schrieb

René Egli einen ganz interessanten Satz:

«Die Welt ist nicht gut, die Welt ist nicht

schlecht, die Welt ist». Das ist garantiert kein

Irrtum, weil es keine Beurteilung ist.

Und schliesslich: Glauben Sie alles, was in

diesem Text steht? Falls ja: Seien Sie vorsichtig;

denn auch dieser Text könnte

ein kompletter Irrtum sein ...

Albin Rohrer ist Berater, Coach, Autor, Kurs-

und Seminar leiter sowie Musiklehrer.

GIB UNREINHEITEN

KONTRA: MIT DER

KRAFT DER NATUR.

Weleda Naturally Clear Gesichtspflege

NEU

WIRKSAMKEIT KLINISCH GETESTET * :

Reduziert Mitesser und Pickel, ohne

auszutrocknen

Minimiert überschüssigen Talg, Glanz

und Rötungen

Beruhigt die Haut

* Naturally Clear Klärendes Waschgel:

klinische Wirksamkeitsstudie bei einem

unabhängigen Testinstitut: Produkt

1 x täglich über 4 Wochen verwendet.

AZ_NaturallyClear2018_210x139_CH_d.indd 1 06.02.19 11:42

Schweizer Hausapotheke 4-2019 23


Nicht nur zur Entspannung

Wenn in meiner Praxis in Thalwil das Telefon klingelt, sind es oft besorgte Eltern, die wegen

ihren Kindern anrufen: sei es wegen erneutem Einnässen, weil sich das Kind schlecht in die

neue Klasse integriert oder die Gymivorbereitung vor der Türe steht und der Jugendliche

deswegen keinen Schlaf findet.

Egal ob «Zappelphilipps» oder sehr schüchterne

Kinder: Wenn nach den Ferien wieder

die Schulbank gedrückt werden muss, fallen

sie vermehrt auf. Aber es sind nicht nur die

Kleinen, die Aufmerksamkeit brauchen; auch

Erwachsene suchen in der Atemtherapie

Hilfe – etwa bei Schmerzsymptomen und

psychischen Leiden – oder ganz einfach zur

Entspannung.

Wieso hilft Atemtherapie?

Atemtherapie ist in meinen Augen eine Therapieform,

die ganzheitlich wirkt. Bei meiner

Arbeit gehe ich daher bewusst auf die «drei

Ebenen» des Menschen ein: Körper, Gefühl

und Verstand. Wenn ein Klient (oder eine

Klientin) in einem Ungleichgewicht ist –

sei es wegen einer Depression oder einem

Burnout – sind die drei Ebenen auch nicht in

Harmonie. Im Gespräch erkenne ich bald, ob

die Gedanken negativ geprägt sind, ob er ununterbrochen

spricht und nicht zum Atmen

Sie müssen

nicht immer

müssen!

Medizinprodukt zur Akutbehandlung

und Vorbeugung von

Blasenentzündungen.

Ohne Antibiotika, Zuckerzusatz,

künstliche Farb-, Aroma- oder

Konservierungsstoffe.

www.alpinamed.ch

Alpinamed

Preiselbeer D-Mannose

Trinkgranulat

zum kalt oder

warm Trinken

24 Schweizer Hausapotheke 4-2019

kommt. Liegt er auf der Behandlungsliege,

kann ich feststellen, ob er sich entspannen

kann, oder ob ihn die kreisenden Gedanken

stark aufregen.

Nehmen wir als Beispiel einen Jugendlichen,

der zur Gymivorbereitung geht: Ihn plagt sogar

nachts die Angst, es nicht ins Gymnasium

zu schaffen. Solche Gedanken können derart

überhandnehmen, dass sie mittels Schlafstörungen

auf den Körper Einfluss nehmen; und

schliesslich auch auf die Gefühlsebene einwirken.

Die drei Ebenen sind so sehr miteinander

verbunden, dass sie sich stark beeinflussen –

im Positiven wie im Negativen.

Auf der Körperebene arbeite ich gerne mit

Körperübungen oder bitte den Klienten auf

die Behandlungsliege. Beim Liegen erkenne

ich am Atemrhythmus, ob sich die Atemwelle

über den ganzen Oberkörper ausdehnt und

die Atempause ersichtlich ist. Es gibt keinen

richtigen oder falschen Atemzyklus – aber

er ist ein Spiegel unseres Wohlbefindens.

Haben wir einen flachen Atem oder nur eine

Brustatmung, so sind wir im Tun, in Aktion. Um

zu entspannen ist es wichtig, dass der Atem

sich bis in die Bauchgegend ausbreiten kann;

wenn wir nicht tief ein- und ausatmen können,

gelingt uns auch keine Entspannung. Und

darin liegt die Krux: Bei Klienten, die unter

Stresssymptomen leiden, will das tiefe Atmen

neu gelernt sein – damit der Körper wieder

loslassen kann. Die Muskeln entspannen sich,

wenn der Atem richtig fliesst; ein entspannter

Körpertonus ermöglicht klare Gedanken und

gibt dem Gefühl wieder Freiraum.

Der genannte Jugendliche war vor lauter

Angst, die geforderten Schulnoten fürs Gymnasium

nicht zu erreichen, stark angespannt.

Sein Atem ging praktisch nur bis auf Brusthöhe,

wodurch das Einschlafen nur schwer

möglich war.

Über den Körper zur Gefühlsebene

Auf der Behandlungsliege löse ich muskuläre

Verspannungen, mobilisiere die Gelenke und

schaue, dass der allgemeine Körpertonus

wieder stimmt; aber das allein hilft nicht.

Der Atem ist entscheidend, aber es braucht

mehr als eine Körperbehandlung oder ein Gespräch.

Wichtig ist, der Gefühlsebene wieder

genügend Raum zu geben, um sich zu entfalten.

Das Gespräch und die Körperbehandlung

oder die -übungen sind ein Teil des Ganzen,

doch fehlt der dritte Aspekt: Was fühle ich?

Ich habe in meiner langjährigen Arbeit

erfahren, dass es für viele Menschen eine

Herausforderung ist, Gefühle in Worte zu

fassen. Ich arbeite deshalb mit Farben. In


Eisen? Aber bitte mit Freude!

Wer kennt das nicht: Müdigkeit,

Abgeschlagenheit, Energielosigkeit,

und, und, und ...? Oft steckt

dahinter ein Eisenmangel mit leeren

Eisenspeichern.

Dieser kann mit Infusionen oder

Eisentabletten behandelt werden.

Meistens wiederholt sich jedoch

nach einer erfolgreichen Eisentherapie

die Geschichte und der

Eisenspiegel sinkt langsam wieder

ab. Dies ist speziell bei Frauen mit

regelmässiger Monatsblutung der

Fall. Um dies zu verhindern, gibt

es die wohlschmeckenden Eisensticks

mit Himbeeraroma von

AndreaFer. Das darin enthaltene

Eisen ist mikroverkapselt und dadurch

sehr gut verträglich. Zudem

schmeckt es nicht nach Eisen und

wird gut aufgenommen.

Frau Dr. Angelika Donalies,

Gynäkologin in Solothurn,

meint dazu:

«Ich empfehle meinen Patientinnen

die AndreaFer Eisensticks

schon seit einigen Monaten mit Erfolg.

Der Vorteil ist, dass sie einen

sehr guten Geschmack haben und

deshalb auf eine breite Akzeptanz

bei den Verwenderinnen stossen.

Mir sind bis jetzt keine unangenehmen

Nebenwirkungen bekannt, wie

dies teilweise bei Eisentabletten

der Fall ist. Auch hat sich gezeigt,

dass die Wirkung dieser Sticks sehr

gut ist und die Eisenreserven stabilisiert

werden können.»

AndreaFer Sticks können einfach

ohne Wasser eingenommen werden.

AndreaFer ist im Fachhandel oder

unter www.andreafer.ch erhältlich.

Auf Wunsch erhalten

Sie ein Muster.

Gratismuster

AndreaFer Eisen

Stick-Muster erhältlich unter

www.andreafer.ch

UV-Schutz OHNE

kritische Inhaltsstoffe

sowie OHNE hormonaktive

und irritierende

Filter

OHNE

Parfum, Mineralöle, Silikone,

PEG-/ PPG-Emulgatoren,

irritierende oder

hormonaktive Filter,

Aluminium-Verbindungen,

Konservierungsmittel

Schweizer Hausapotheke 4-2019 25


meiner Praxis habe ich eine grosse Staffelei:

Sie darf genutzt werden, um ein Gefühl spontan

auf einer grossen Fläche zum Ausdruck

zu bringen. Ich muss mit den Klienten nicht

über ihr Bild reden; ich weiss heute, dass es

nicht immer Worte braucht. Die Gefühle sind

kompetent genug, um selber zur Heilung zu

finden: Die Gefühlswelt spricht innerlich, in

Bildern, Tönen und im Tanz. Diese Sprache

soll sich Gehör verschaffen, um verstanden

zu werden.

Die schönsten Erfolge sind diejenigen, wenn

Klienten noch oft von der einen Stunde mit

diesem oder jenem Bild und dem damit

verbundenen Gefühl erzählen – und merken,

dass es ihnen geholfen hat, im Leben weiterzukommen.

Gefühle und Bilder fanden

Ausdruck, konnten verstanden werden: Dies

führt zur Heilung oder zur konstruktiven Veränderung.

Der besagte Jugendliche malte sehr ausdrucksstarke

Bilder: über seine Ängste,

Sorgen, und den Druck des Elternhauses.

Später fand er den Mut, auch seine eigenen

Wünsche und Berufsideen in Farben auszudrücken.

Die Farben wurden zunehmend

harmonischer, freundlicher, die Formen

weicher. Erst einige Therapiestunden später

konnte er mir die Bilder erklären und eine

Verbindung zwischen Verstand und Gefühl

schaffen. Sein Körper entspannte sich, weil

er sich selber besser verstand. So gelang

es ihm, den Eltern klarer mitzuteilen, was

seine Wünsche sind; und er wurde von ihnen

bei seinen Berufsvisionen begleitet. Er fand

seinen inneren Kompass wieder, indem er die

Atemtherapie als Unterstützung nutzte.

In so einem Fall kann eine Atemtherapie, welche

den Menschen ganzheitlich berührt, gut

helfen. Das Malen hilft auch kleinen Kindern,

denen die Worte noch fehlen, um ein Gefühl

auszudrücken – oder Erwachsenen, die

diesem Teil in ihrem Leben nicht genügend

Ausdruck verleihen.

Innehalten und Klarheit schaffen

Meistens erleben Klienten die Atemtherapiestunde

als eine kurze Auszeit vom Alltag. Ein

Innehalten, ein Wahrnehmen des eigenen

Selbst, ein Zu sich kommen, das Gedanken

und Gefühle ordnet und hilft, Klarheit für den

Alltag zu schaffen.

Ich verspreche keine Heilung von Krankheiten;

doch meine langjährige Erfahrung in

der Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen

zeigt mir, dass Atemtherapie bei

verschiedensten Symptomen zu einer Besserung

führen kann. In unserem aktiven Leben

ist es sinnvoll, Selbstwahrnehmung und ein

gutes Körpergefühl zu üben, auf seine Gefühle

zu hören und einen klaren Geist zu haben.

Die Trinität von Körper-, Verstandes- und

Gefühlsebene macht unsere Vollkommen heit

aus. Durch tiefes, meditatives Atmen stärken

wir den Körper und die Basis der Gefühlswahrnehmung.

Verbinden wir das Gefühl

mit dem Verstand, schaffen wir Klarheit und

ruhen in unserem Körper. Für unser Wohlergehen

sollten wir alle drei Instanzen pflegen.

Die Besinnung auf sich selbst, der Blick in unser

Herz, die Klarheit über unsere Gedanken,

der Mut zu neuen Lebenserfahrungen, die

einem zeigen, was man kann: All das passiert

durch die Wahrnehmung von und vor allem

durch die Liebe zu sich selbst.

Meinen Freunden, die immer wieder mal um

Rat fragen, weil der Alltagstrubel ihnen über

den Kopf wächst, gebe ich folgenden Tipp:

Atme dreimal am Tag mit geschlossenen

Augen dreimal tief durch – das allein wirkt

schon Wunder.

Rita D‘Amelio

Dipl. Atemtherapeutin IKP

Dipl. Sozialpädagogin FH

www.atemrhythmus.ch

Virtuelles Magenband

lässt Pfunde verschwinden

Im Gegensatz zum operativen Eingriff

verspricht die imaginäre Magenband-Hypnose

eine risikofreie

Alternative.

Übergewichtige, die sich für eine

Magenband-Hypnose interessieren,

haben oft schon unzählige Diäten

erfolglos hinter sich. Sie sehen

in dieser Behandlung ihre letzte

Hoffnung. Als Voraussetzung für

eine erfolgreiche Hypnose muss

der Wille vorhanden sein, die Ernährung

und andere Lebensgewohnheiten

umstellen zu wollen.

Zudem sollte man aufgeschlossen

sein gegenüber alternativen

Methoden und keine Kontraindikationen

(zum Beispiel Psychosen)

aufweisen.

Vorgehensweise

Die Hypnose versetzt eine Person

in einen durch sie kontrollierten Zustand

zwischen Schlaf und Wachsein:

Gesprochene Worte werden

in Vorstellungen umgewandelt und

als real erlebt. Das in der fiktiven

OP gelegte Magenband ist nun im

Langzeitgedächtnis abgespeichert

und suggeriert einen verkleinerten

Magen. Dadurch entsteht ein frühzeitiges

Sättigungsgefühl. Oft geht

es auch um das Aufdecken der

Ursachen, etwa von negativen Ereignissen

aus der Vergangenheit,

die hinter einem kompensierenden

Essverhalten stecken können. Mit

der Hypnose können falsche Verhaltensmuster

wirksam verändert

werden.

Erfahrung

Diverse Studien belegen einen signifikanten

positiven Effekt beim

Abnehmen mit Hypnose im Vergleich

zum Abnehmen ohne Hypnose.

Wie viele Sitzungen nötig

sind, ist von Klient zu Klient unterschiedlich

und hängt auch von den

jeweiligen Ursachen ab. Wichtig ist

ein sicherer und verantwortungsvoller

Umgang mit den Klienten,

deshalb sollte man sich nur in die

Hände erfahrener Experten begeben.

Ein Klient hat damit nach

einer Sitzung à drei Stunden fünfzig

Kilogramm innert eines Jahres

abgenommen.

Daria Peter

mental coaching

Bäderstrasse 25

5400 Baden

www.dariapetermentalcoaching.ch

26 Schweizer Hausapotheke 4-2019


Venenbeschwerden?

Zusätzlich zur innerlichen, kurweisen

Anwendung empfiehlt sich die

unterstützende äusserliche Anwendung

mit dem intensiv kühlenden

Gel, der leicht kühlenden

und pflegenden Lotion oder dem

erfrischenden Spray von Pinus

Pygenol.

Produkte) rezeptfrei in Apotheken

und Drogerien erhältlich.

Pinus Pygenol ist als Tabletten

(zugelassenes Arzneimittel), kühlendes

Gel, pflegende Lotion oder

erfrischender Spray (kosmetische

Bitte lesen Sie die Packungsbeilage.

Zulassungsinhaberin:

Kräuterpfarrer Künzle AG

4452 Itingen

Pinus ® Pygenol ® enthält als Wirkstoff

Pinienrindenextrakt, der

aus der Rinde der französischen

Strandpinie (Pinus Pinaster) gewonnen

wird.

Pinus Pygenol Tabletten stärken

und schützen die Blutgefässe, lindern

Venenbeschwerden wie venöse

Stauungen und Krampfadern

sowie schwere und geschwollene

Beine.

Geht’s auch einfacher?

Dies ist ein zugelassenes Arzneimittel. Bitte lesen Sie die Packungsbeilage.

Hilft bei

Venenbeschwerden

- pflanzliches Arzneimittel mit Pinienrindenextrakt

- bei venösen Stauungen und Krampfadern

- bei Schwellungen und Schweregefühl in den Beinen

- stärkt und schützt die Blutgefässe

Zulassungsinhaberin: Kräuterpfarrer Künzle AG, 4452 Itingen, www.kp-kuenzle.ch

Schweizer Hausapotheke 4-2019 27


Goldgemüse

Gartenmelde (Atriplex hortensis) aus der Familie der Fuchsschwanzgewächse

(Amaranthaceae)

Der spanische Salat, wie die Gartenmelde

auch genannt wird, ist eine der ältesten

Kulturpflanzen überhaupt. Heute kann man

kaum mehr glauben, dass die Melde für den

Menschen einst von grosser Bedeutung

war: als gesundes und geschätztes Nahrungsmittel,

Färberpflanze, Arzneimittel und

Zierpflanze. Heute zählt die Pflanze zu den

Unkräutern – denn alles muss effizient und

gewinnbringend sein. Die einfache Gartenmelde

kann mit dem Fortschritt nicht mithalten.

Von den Feldern verbannt, fristet sie an

deren Rändern ein unbedeutendes Leben; es

sei denn, es kommt genau da jemand vorbei,

der noch etwas über ihre vorzüglichen Qualitäten

weiss.

Nahrungsmittel

Archäologen haben bei Ausgrabungen Reste

der Gartenmelde an ganz unterschiedlichen

Orten der Welt gefunden. In Europa, rund ums

Mittelmeer, aber auch in China, in Vorderasien,

im Tibet und im Orient scheint die Pflanze

angebaut worden zu sein. Die Griechen der

Antike nannten die Melde «Goldgemüse»

und die verwöhnten Römer assen sie an ihren

Gelagen wie Mangold.

Die Blätter können wie Spinat gekocht oder

roh als Salat verspiesen werden; die Samen

eignen sich gemahlen als Mehl oder gekocht

als Gemüse. Die Pflanzenteile sind voller

Vitamin A und Spurenelemente. Die Pflanze

enthält auch Eisen, wenn auch nicht ganz so

viel wie der uns bekannte Spinat. Dafür punktet

sie mit einem hohen Eiweissgehalt und

viel Magnesium. Ein regelmässiger Genuss

ist deshalb besonders Leuten mit Muskelkrämpfen

zu empfehlen. Die Blätter eignen

sich als gesunde Zutat in einer Gemüsesuppe

oder als besonderer Leckerbissen auf einer

Gemüsequiche.

Die Gartenmelde ist ein schmackhaftes,

zartes Gemüse, eine uralte Kulturpflanze; und

wurde zu Unrecht zum Unkraut degradiert.

Am besten schmecken ihre Blätter, solange

sie noch jung sind – nach der Samenbildung

werden sie bitter.

Heilmittel

Als man in früheren Zeiten noch keine Pillen

gegen jede Beschwerde aus dem Blister

STOPP DIE AMEISEN!

FORMIX ® Umweltfreundlich und effizient.

drücken konnte, waren die Menschen auf

die Inhaltsstoffe aus der Natur angewiesen.

Grund genug, die Heilpflanzen zu ehren und

sie zu hegen und zu pflegen.

Die Gartenmelde wirkt harntreibend: Das

ist gut für alle, die immer mal wieder unter

Blasenentzündungen leiden. Die Blätter

werden dafür als Teeaufguss zubereitet. Das

Kraut wurde zudem bei Hauterkrankungen

und Geschwüren verwendet; denn offenbar

enthält die Pflanze entzündungshemmende

Inhaltsstoffe. Wer die Melde im eigenen Garten

pflanzt, kann sich bei Entzündungen – wie

zum Beispiel im Nagelbett – mit den Blättern

einen heilenden Umschlag machen. Rohe

Samen wirken abführend; und Hildegard

von Bingen empfahl die Melde zum Anregen

der Verdauung. In seltenen Fällen kann es

zu allergischen Reaktionen und zu Magen-

Darmbeschwerden kommen.

Anti-Aging

Noch ist Jungsein in Mode, obwohl wir immer

gesünder älter werden. Bei diesem Trend

trommelt die Wirtschaft ganz schön mit und

bringt eine unglaubliche Menge an Produkten

gegen das Altern auf den Markt. Mit Salben,

Puder, Pillen, Säften und Farben werden äussere

Merkmale des Älterwerdens vertuscht.

Doch so ganz neu ist diese Entwicklung

offenbar nicht: Jedenfalls ist seit dem Mittelalter

allgemein bekannt, dass sich Haare

mit Gartenmelde schwarz einfärben lassen.

Die Pflanze zählte damals ganz allgemein zu

den Färberpflanzen. Der Naturfarbstoff färbte

Textilien grün oder Lebensmittel rot. Durch

die Entwicklung synthetischer Farbstoffe, die

lichtecht, waschbeständig und im industriellen

Verarbeitungsprozess leicht einsetzbar

sind, haben die natürlichen Farbstoffe ihre

Bedeutung verloren; sie sind nur noch für

Hobbyfärber wichtig. Viele Gründe, die Gartenmelde

als Nutzpflanze zu bezeichnen und

ihr wieder mehr Beachtung zu schenken.

WIRKT! Schnell und Sicher.

Bestellung:

Medicoss AG

Telefon 061 975 05 00

Fax 061 975 05 01

Email: info@tentan.ch

www.medicoss.ch

Judith Dominguez ist Diplom-Biologin,

Pflegefachfrau HF und diplomierte

interdisziplinäre Gerontologin.

28 Schweizer Hausapotheke 4-2019


Das Gefühl von Unterwäsche.

Der Schutz von TENA.

Weiblich, sicher und wohl fühlen:

Die neuen TENA Silhouette fühlen sich an wie

echte Unterwäsche und bieten zuverlässigen

Schutz bei Blasenschwäche. Erhältlich in

verschiedenen Farben und Größen sowie in

taillen- oder hüfthohem Design.

EXKLUSIV IM

FACHHANDEL*

IN IHRER APOTHEKE

ODER BEI DER TENA HOTLINE 0840 / 22 02 22** ANFORDERN.

*TENA Silhouette Normal Noir & Blanc Low Waist sind exklusiv in Ihrer Apotheke und Drogerie erhältlich.

** Festnetz 0.08 CHF/Minute, Mobilfunkpreise können abweichen.


Gesund auf Reisen

Viele haben schon längst geplant,

was sie in den nächsten grossen

Ferien unternehmen wollen. Egal,

ob Reiseziele in der Nähe oder weit

weg, für ein paar Wochen setzt jeweils

eine kleine «Völkerwanderung»

ein; Bahnhöfe und Flughäfen

platzen an Spitzentagen aus

allen Nähten. Gut vorbereitet können

Sie die Ferien entspannter geniessen.

Endlich sind sie da, die langersehnten

Ferien – zwei Wochen entspannen,

geniessen und ohne Termindruck

nur seine persönlichen Vorlieben

leben. Umso ärgerlicher,

wenn einem schon unterwegs

eine Reisekrankheit zu schaffen

macht oder man am Urlaubsort

von Fieber oder Durchfall geplagt

wird. Mit rechtzeitiger Vorbereitung

und einer gut bestückten Reiseapotheke

können Sie viele dieser

Probleme vermeiden.

Reiseziel und Versicherungsdeckung

Je nach Ihrer gesundheitlichen Verfassung

und insbesondere, wenn

das Ziel Ihrer Reise im (weiter entfernten)

Ausland liegt, ist eine Abklärung

der medizinischen Versorgung

vor Ort ratsam. Liegt Ihr Ziel

in tropischen Gefilden, informieren

Sie sich frühzeitig in einer Topwell

Apotheke bezüglich nötiger Impfungen

oder Malaria-Prophylaxe;

bis deren Schutz voll ausgeprägt

ist, kann das ein paar Wochen Vorlaufzeit

in Anspruch nehmen.

Lohnenswert ist auch ein Check

Ihrer Reiseversicherungen: Haben

Sie bei Ihrer Krankenversicherung

eine zusätzliche Auslandsdeckung

(etwa bei Reisen in die USA und Kanada),

sind Sie Gönnerin der Rega

oder haben Sie andere Reiseversicherungen?

Speichern Sie deren

Kontakt- und Ihre Kundennummern

für den Notfall direkt in Ihr

Mobiltelefon – inklusive der internationalen

Vorwahl – und nehmen

Sie die Versicherungskarten mit.

Medikamente und Rezepte

Bei chronischen Krankheiten kann

ein Gesundheitspass oder ein Arztbericht

in englischer Sprache im

Notfall wertvolle Dienste leisten.

Dieser sollte die relevanten Eckdaten

zu Ihrem Gesundheitszustand

enthalten, inklusive Angaben

zur Medikation und zu Allergien.

Den Medikamentenvorrat für

die Dauertherapie gilt es aufzustocken;

idealerweise nehmen Sie für

den Fall eines Verlustes zusätzlich

ein Rezept mit. Ihre persönlichen

Medikamente gehören – unter Beachtung

der entsprechenden Vorschriften

– ins Handgepäck. Sie

möchten sichergehen, dass nichts

Wichtiges vergessen geht? In allen

Topwell Apotheken gibt es spezifische

Reiseberatungen, die Klarheit

schaffen.

Reiseapotheke auffüllen

Nebst der Dauermedikation enthält

Ihre Hausapotheke vieles, das auch

in eine gute Reiseapotheke gehört.

Kontrollieren Sie rechtzeitig, ob die

Vorräte für Sie und allfällige Mitreisende

ausreichen und ob deren

Haltbarkeitsdatum noch nicht abgelaufen

ist. Zur Basisausrüstung

gehören: Pflaster, Desinfektionsmittel

und einfaches Verbandsmaterial,

Einweghandschuhe, Wundund

Heilsalbe, Schmerzmittel

(entzündungshemmend und fiebersenkend),

Fieberthermometer,

Schere und Pinzette. Je nach

Reiseziel und Aktivitäten kommen

weitere Produkte ergänzend dazu:

Beispielsweise Sonnenschutz mit

hohem Schutzfaktor, After-Sun

und Insektenschutz für die Badeferien;

Blasenpflaster, Traubenzucker

und Muskelsalbe für Trekkingoder

Wanderwochen; Mittel gegen

Durchfall und Verstopfung für alle

Fälle; pflanzliche oder chemische

Präparate gegen Reisekrankheit. In

jeder Topwell Apotheke können Sie

Ihre Reiseapotheke überprüfen und

ergänzen lassen und sich für den

richtigen Inhalt individuellen Rat

holen; oder sich gleich eine fixfertig

zusammengestellte Box besorgen.

Gute Reise!

Einmal unterwegs, meldet sich bei

vielen die Reisekrankheit: mit Übelkeit,

Schwindel und weiteren Beschwerden.

Trinken Sie viel Wasser,

Pfefferminz- oder Ingwertee,

essen Sie Leichtverdauliches und

schnappen Sie wenn immer möglich

frische Luft. Geniessen Sie in

Fahrtrichtung die Aussicht, anstatt

zu lesen – und halten Sie für

den Notfall ein passendes Präparat

griffbereit. Am Ferienort gilt

zur Vermeidung von Durchfall die

Regel «Peel it, cook it, boil it – or

forget it!» – will heissen: Essen

Sie nur geschälte oder gekochte

Gemüse und Früchte; meiden

Sie Eiswürfel in Getränken und

trinken Sie nur deklariertes Trinkwasser.

Im Zweifelsfalle besorgen

Sie sich besser Mineralwasser in

Flaschen, auch fürs Zähneputzen.

Schöne Ferien!

30 Schweizer Hausapotheke 4-2019


Neu – das einzigartige Hydrokolloid Gel mit

Flamigel ® Arginin

Wundheilgel

Die Haut ist das grösste Organ

des menschlichen Körpers. Sie

bedeckt den Körper vollständig –

und wenn man sie auslegen würde,

wäre sie etwa so gross wie eine

Zimmertür. Dementsprechend fällt

sie auch «ins Gewicht»: Sie hat

einen Anteil von etwa 16 Prozent

an unserem Körpergewicht.

Die Haut bildet eine wichtige

Schutzschicht für den Organismus,

indem sie vor äusserlichen Faktoren

wie zum Beispiel dem Eindringen

von Krankheitserregern, vor

Licht und Hitze schützt. Sie reguliert

die Körpertemperatur durch

Schwitzen und kann Wasser und

Fett speichern; und in der Haut wird

auch das besonders für die Knochen

wichtige Vitamin D gebildet.

Die Haut hat noch weitere wichtige

Funktionen: Dank der Haut können

wir Reize wie Berührungen, Druck,

Schmerz und Temperatur wahrnehmen.

Mehrere Hautschichten

Unsere Haut besteht aus drei

Schichten: Oberhaut, Lederhaut

und Unterhautfettgewebe. Die

Oberhaut ist sehr dünn – stellenweise

nur 0,1 Millimeter – und besteht

aus abgestorbenen, verhornten

Zellen, welche für Schadstoffe

eine erste Barriere bilden. Die darunter

liegende Keimschicht liefert

Nachschub und erneuert so

die Hornschicht etwa alle vier Wochen.

Die Basalzellen als nächste

Schicht nehmen Nährstoffe auf,

entsorgen überflüssige Stoffe und

enthalten als «Aussenposten der

Körperabwehr» auch sternförmige

Immunzellen.

gen im Wald, Verbrennungen in den

Sommerferien. Damit daraus keine

Infektionen folgen oder unschöne

Narben bleiben, ist die richtige

Wundheilung Pflicht.

Bei jeder Art von Hautverletzung

wird der natürliche Aufbau der Haut

zerstört. Doch der Körper reagiert

sofort: Das Blut gerinnt und legt

sich schützend über die offene

Wunde. Die körpereigene Abwehr

wirkt Entzündungen und Infektionen

entgegen, während gleichzeitig

der Stoffwechsel angeregt wird,

der den Aufbau von neuem Hautgewebe

fördert. Während der Wundheilung,

die bei jedem Menschen

anders verläuft, versucht der Körper,

das verletzte Gewebe wiederaufzubauen.

Wichtig ist in jedem

Fall eine ungestörte Wundheilung –

keine starke Dehnung des Gewebes,

kein Zug oder Druck.

Schmerzen und Narbenrisiko

reduzieren

Nach der Erstversorgung, dem

sorgfältigen Reinigen und Trocknen

der Wunde, bietet ein feuchtes

Wundmilieu die optimalen Bedingungen,

um die Wunde schnell

abzuheilen; und sorgt dafür, dass

sich keine Krusten bilden. So wird

das Narbenrisiko reduziert. Wenn

die Wunde feucht bleibt, kann der

Körper schneller neue Hautzellen

bilden.

Flamigel® mit hydroaktiver Kolloidformel,

angereichert mit Arginin,

kann aufgrund seiner kühlenden

Wirkung bei kleineren Wunden

rasch zur Schmerzlinderung beitragen.

Flamigel hilft dabei, ideale

Wundheilungsbedingungen herzustellen,

um die Zellerneuerung zu

beschleunigen. Die Wunde kann

schnell heilen und die Wahrscheinlichkeit

einer Narbenbildung wird

verringert.

Ausserdem liegt Flamigel wie ein

Polster auf der Wunde und bildet

so eine Barriere gegen Verunreinigung

von aussen.

Wundheilung unterstützen

Das Hydrokolloid Gel unterstützt

mit seiner einzigartigen Zusammensetzung

einen optimalen

Wundheilungsprozess: Ist die Wunde

zu feucht, nimmt Flamigel die

überschüssige Feuchtigkeit auf,

sorgt für das richtige Feuchtigkeitsgleichgewicht

und hält dieses

aufrecht. Ist die Wunde zu trocken,

wird sie vom im Gel enthaltenen

Wasser befeuchtet, was die Auflösung

von geschädigtem Gewebe

fördert. Die essentielle Aminosäure

Arginin ist für die Wundheilung

unerlässlich.

Flamigel hilft in vielen Situationen:

bei Schürf- und Schnittwunden,

kleinen Wunden, Sonnenbrand

sowie bei oberflächlichen

Verbrennungen wie zum Beispiel

nach Strahlentherapien. Also kein

Grund zur Sorge – Flamigel kümmert

sich um Ihre Haut!

Erhältlich in Ihrer Apotheke

und Drogerie.

Selbstheilungskräfte

Hautverletzungen sind schnell passiert

und gehören leider zum Leben

dazu: Kleine Schnittwunden beim

Rasieren, Schürfwunden beim Jog-

Schweizer Hausapotheke 4-2019 31


Feste dritte Zähne in einem Tag – mehr Lebensqualität mit Zahnimplantaten

Wenn alle Zähne fehlen oder entfernt werden müssen und man sich nicht mit

einem herausnehmbaren Gebiss begnügen will, war der Weg zu festen Zähnen

bisher oft ein rechter Leidensweg: Knochenaufbau, mehrfache Operationen und

schlecht sitzende provisorische Vollprothesen, die bis zu einem Jahr getragen

werden mussten. Zum Glück gibt es heute fortschrittliche Methoden, die den

Weg zu festem Zahnersatz erheblich abkürzen.

Die All-On-Four-Methode erlaubt es, mit nur vier Implantaten pro Kiefer festsitzenden

Zahnersatz als Sofort-Versorgung zu realisieren. Dabei ist im Regelfall

nur ein chirurgischer Eingriff erforderlich, der in Vollnarkose oder im Dämmerschlaf

möglich ist. Noch vorhandene Zähne können gleichzeitig entfernt werden.

Einige Stunden nach dem Eingriff verlässt der Patient unsere Praxisklinik

mit festen, belastungsfähigen Zähnen. Etwa drei Monate später wird dann die

endgültige Brücke angefertigt.

Ein typischer Fall aus unserer Praxis: Der

56-jährige Gjon Qarri aus Buttis holz hatte seine

Zähne in den letzten Jahren ziemlich vernachlässigt

und regelmässige Kontrollen bei

Zahnarzt und Dentalhygienikerin versäumt. Er

litt an fortgeschrittener Parodontitis mit Zahnlockerung,

diverse Zähne waren auch abgebrochen

oder durch Karies zerstört. Eine gründliche

Untersuchung ergab, dass die meisten Zähne

nicht erhalten werden konnten und daher eine

Totalsanierung erforderlich war.

Der Patient erinnert sich: «Als Taxiunternehmer

habe ich ständig Kontakt mit Kunden und muss

viel reden. Dabei hatte ich immer Hemmungen,

meine schlechten Zähne zu zeigen. Am Ende

habe ich mich deswegen gar nicht mehr getraut

zu lachen. Zum Glück erfuhr ich von der

Methode '̇Feste Zähne in einem Tag' und liess

mich in Vollnarkose operieren. Schon am gleichen

Tag konnte ich abends mit meinen festen

Zähnen zubeissen. Jetzt bin ich sehr glücklich

mit meinen neuen Zähnen und zeige sie allen,

so oft es geht.»

Der «Trick» der All-On-Four-Technik besteht darin, dass die hinteren

Implantate schräg nach vorne geneigt eingesetzt werden.

Dadurch können auch bei reduziertem Knochenangebot

besonders lange und stabile Implantate verwendet werden, die

eine Sofortbelastung zulassen, ohne lange Einheilphasen abwarten

zu müssen. Das bedeutet für den Patienten:

• Nur eine Operation erforderlich

• Keine Knochentransplantate oder -aufbauten,

dadurch vermindertes Operationsrisiko

• Sofort feste Zähne, keine langen Wartezeiten

mit herausnehmbaren Prothesen

• Geringere Kosten, da nur vier Implantate pro Kiefer

• Gute Ästhetik, einfache Hygiene, da nur vier Implantate

• Verschraubter Zahnersatz ermöglicht bei Bedarf einfache

Reparatur

Autor: Dr. med. dent. Markus Schulte

ist Zahnarzt und Spezialist für Oralchirurgie

Praxisklinik:

Zahnarzt Team Luzern

Winkelriedstrasse 37

6003 Luzern

Tel. 041 210 58 58

Ausführliche Informationen unter www.ztlu.ch

Sicherheit und Garantie

Die All-On-Four-Methode wird seit über 14 Jahren weltweit angewandt

und ist durch zahlreiche wissenschaftliche Studien abgestützt.

Alle bisher vorliegenden Untersuchungen ergaben sehr gute Resultate.

Dr. Schulte wendet die All-On-Four-Technik seit 12 Jahren an und hat damit bereits

über 500 Patienten erfolgreich in einem Tag zu festen Zähnen verholfen.

Er ist aufgrund seiner eigenen umfangreichen Erfahrung von den Vorteilen und

der Sicherheit dieser Methode überzeugt. Daher gewähren wir unseren Patienten

eine 10-Jahres-Garantie auf Implantatverlust.

Öffentliche Vorträge von Dr. Markus Schulte zum Thema

«Feste Zähne an einem Tag»:

Luzern: Montag, 27. Mai 2019, 19.00 Uhr, Zahnarzt Team Luzern,

Winkelriedstrasse 37, 6003 Luzern

Lugano: Mittwoch, 5. Juni 2019, 19.00 Uhr, Hotel Parco Paradiso,

Via Carona 27, 6900 Lugano Paradiso (Vortrag auf italienisch)

Luzern: Montag, 19. August 2019, 19.00 Uhr, Zahnarzt Team Luzern,

Winkelriedstrasse 37, 6003 Luzern

Zürich: Montag, 9. September 2019, 19.00 Uhr, Brasserie Lipp,

Uraniastrasse 9, 8001 Zürich

Anmeldung erbeten an Tel. 041 210 58 58 oder praxis@ztlu.ch

32 Schweizer Hausapotheke 4-2019


Experte für Gelenke

und Muskeln

Komplette und hochdosierte Formulierungen für Knorpel,

Bänder, Sehnen, Knochen oder Muskeln.

Als Bewegungsexperte entwickelt Swiss Alp Health speziell

komplette und hochdosierte Formulierungen für den Bewegungsapparat.

Der Gründer der Firma erlitt vor 30 Jahren einen schwerwiegenden

Knieunfall und entwickelte für sich eine innovative Gelenksnahrung,

welche stetig nach wissenschaftlichen Erkenntnissen

weiterentwickelt worden ist. Er ist Mitglied der internationalen

Ärzte- und Knorpel-Gesellschaft ICRS (International Cartilage

Regeneration & Joint Preservation Society) und berät Fachpersonen

zum Thema «Ernährung & Bewegungsapparat».

ExtraCellMatrix ECM Drink & Tabs für

Gelenke, Bänder, Sehnen und Knochen.

Die kompletten «all-in-one» Formulierungen:

• Hochdosiertes, bioaktives Kollagen (Typ I, II, III)

• Hyaluronsäure, Chondroitin- und Glukosaminsulfat

• Essentielle Aminosäuren Lysin, Methionin, Threonin

• Pflanzliche Antioxidantien (Hagebutte, Enzianwurzel,

Melonenextrakt, Edelweisskraut)

• Vitamine und Mineralstoffe

59 CHF

1 Beutel (Tagesdosis) unseres Premium-Produktes

ExtraCellMatrix ECM Drink enthält 22g Pulver (vergleichbar

mit ca. 20 Tabletten!) für nur gerade CHF 4.20.

Ein Top Preis-Leistungsverhältnis.

Swiss Alp Health, Tel: +41 21 711 33 11

Email: info(at)swiss-alp-health.ch

ExtraCellMuscle –

Muskel & Energy Drink

für jedes Alter!

Entwickelt nach der kanadischen

Studie von Churchward-Venne

verwenden wir ein optimiertes

Molkenprotein mit einem hochkonzentrierten

L-Leucin Anteil

(5g). L-Leucin stimuliert direkt die

Proteinsynthese im Muskel und

bewirkt die vermehrte Produktion des Wachstumshormons IGF-1.

Entscheidend ist jedoch das korrekte Verhältnis von Protein

und L-Leucin. Normale Protein-Shakes haben zuwenig L-Leucin

und hemmen möglicherweise dessen Aufnahme im Körper

(Devries et al, 2015).

Weitere Inhaltsstoffe wie Kreatin, Arginin, Citrullin, Magne sium,

Vitamine, Mineralien und Antioxidantien unterstützen die Muskelfunktion

und erhöhen den Energiestoffwechsel. Nach bereits

10 Tagen fühlen Sie sich deutlich leistungs fähiger. Geeignet für

Sportler und Senioren in jedem Alter!

Erhältlich in Apotheken und Drogerien

Informationen auf www.swiss-alp-health.ch

Geschenk

ExtraCellHyalo!

Beim gleichzeitigen Kauf von

2 Swiss Alp Health Produkten in Ihrer Apotheke, Drogerie

oder auf www.swiss-alp-health.ch erhalten Sie 1 Packung

ExtraCellHyalo im Wert von 69 CHF gratis.

Senden Sie den Bon mit der Originalquittung der zwei

bezahlten Packungen an Swiss Alp Health, Route d’Arnier 4,

1092 Belmont-sur-Lausanne. Die Gratispackung wird Ihnen

portofrei zugestellt. Der Bon gilt nur für Konsumenten,

nicht für den Handel/

Internethandel.

Haut- und Gelenk-

Booster

Kapsel mit hochdosierter Hyaluronsäure (300 ml), MSM,

Curcuma C3-Complex®, Traubenkernextrakt mit OPC.

Ideal in Kombination mit allen Swiss Alp Health Produkten.

Gültig bis 31.12.2019/SHA


Detox:

Mythos mit Bedeutung

Unter dem Wort «Detox» versteht

man die Kurzfassung des englischen

Begriffes detoxify. Es heisst

übersetzt «entgiften». Damit ist

das Rätsel «was ist Detox» eigentlich

auch schon gelöst.

Das Wort Detox begleitet uns bereits

seit einiger Zeit; und es ist

nicht zu erwarten, dass sich das

so schnell ändern wird. Das Gesundheitsbewusstsein

steigt. Man

möchte möglichst lange gesund

bleiben. Neben einer gesunden

Lebens weise – wie ausreichend

Bewegung und Entspannung, aber

auch ausgewogene Ernährung –

kann auch Detox bei der Erhaltung

von Vitalität und Wohlbefinden eine

Rolle spielen.

Entgiftung – die Evolution

machts möglich

Unser Körper ist von Natur aus mit

einem wunderbaren Entgiftungssystem

ausgestattet. Dazu zählen

unter anderem Organe wie die Leber

oder die Nieren. Sie sind dafür

zuständig, wenn es darum geht, giftige

Stoffe zu neutralisieren und

auszuscheiden. Aber auch über

unsere Haut entgiften wir, wenn

wir zum Beispiel schwitzen; und die

Lunge hilft uns beim «Detoxen»,

wenn wir CO2 ausatmen. Das Organ,

welches dabei meist nicht im Fokus

der körpereigenen Entgiftungsleistung

steht, aber eine zentrale Rolle

spielt, ist unser Darm.

Der Darm – Zentrum für

Wohlbefinden und Vitalität

Durch dieses rund sieben Meter

lange Verdauungsorgan schleusen

wir jährlich grosse Mengen an

Nahrung. Der Darm wird von Billionen

von Mikroorganismen beheimatet,

die dafür sorgen, dass die

Darmflora ausgeglichen bleibt und

Verdauungsprozesse problemlos

funktionieren. Er sorgt dafür, dass

wichtige Nährstoffe aus der Nahrung

über die sogenannten Darmschleusen

in den Organismus aufgenommen

werden; Schadstoffe

hingegen aus der Ernährung oder

auch aus der Verdauungstätigkeit

selbst abtransportiert werden und

keinesfalls in den Blutkreislauf gelangen.

Der Darm stellt daher die

grösste Schutzbarriere im Körper

dar, die dafür sorgt, dass «Gutes»

aufgenommen und «Schlechtes»

ausgeschieden wird.

Systemüberlastungen

und mögliche Auswirkungen

Laut WHO sind in der EU 25 Prozent

aller Krankheiten und Todesfälle

nach wie vor auf die Belastung

durch Umweltschadstoffe zurückzuführen

(WHO Faktenblatt 2015).

Das von der Evolution ausgeklügelte

Entgiftungssystem stösst

immer häufiger an seine Grenzen.

Wir sind tagtäglich Umwelt- und

Nahrungsmittelbelastungen und

vielen weiteren Strapazen ausgesetzt!

Dazu zählen neben Stress

auch ungesunde Ernährung sowie

Pestizide beziehungsweise Spritzmittel.

Die genannten Beschwerdebilder

können vielerlei Ursachen

haben. Daher konsultieren Sie bei

allen gesundheitlichen Fragen oder

Beschwerden immer den Arzt und

Apotheker Ihres Vertrauens!

Wird unser Darm als wichtige

Schutzbarriere wiederkehrend mit

Schadstoffen aus Nahrung, Umwelt

oder dem Stoffwechsel selbst konfrontiert,

können sogenannte Systemkomplexe

entstehen, die uns

nicht unbekannt sind. Dazu zählen

ein schleichender Leistungsabfall,

Müdigkeit und Antriebslosigkeit,

Konzentrationsstörungen,

Schlafstörungen sowie eine erhöhte

Infektanfälligkeit. Jeder Beitrag,

Belastungen zu reduzieren, zählt.

Die Rolle von

PANACEO Basic-Detox

In der Darmwand befinden sich

rund 70 Prozent aller Immunzellen.

Das allein zeigt, wie wichtig

es ist, hier anzusetzen. Unter dem

Motto «Gifte dürfen nicht durch die

Darmwand» kann Panaceo Basic-

Detox beim «Detoxen» unterstützen.

Der in Basic-Detox enthaltene

PMA-Zeolith kann die Darmwand

stärken und im Magen-Darm-Trakt

Giftstoffe wie Schwermetalle (Blei,

Arsen, Cadmium, Chrom, Nickel)

und Ammonium binden, noch bevor

diese über die Darmwand in

den Organismus gelangen und

Ihre Gesundheit gefährden können.

Gleichzeitig werden an den Körper

wichtige Mineralstoffe wie Magnesium,

Kalzium, Natrium und Kalium

in Spuren abgegeben.

Achten Sie auf die Qualität

Zeolith ist nicht gleich Zeolith.

Die Zulassung als Medizinprodukt,

wie es beim PMA-Zeolithen

der Fall ist, gewährleistet Qualität,

Sicherheit und Wirksamkeit

auf höchstem Niveau. Eine 2015

durchgeführte Goldstandard-Studie

bestätigt, dass der einzigartige

PMA-Zeolith die lebenswichtige

Darm-Wand-Barriere stärken

und darüber hinaus Schadstoffe

im Magen-Darm-Trakt binden kann.

Demnach gelten die genannten

Wirkaussagen ausschliesslich für

PMA-Zeolith.

34 Schweizer Hausapotheke 4-2019


ED - M AN N O S E + C AN N EB E R G

de

satisfaction

*

89%

l

FORT

FORTE

c o n

’a s s o c i a z i o n e

di

D - M A N N O S I O + C R A N B E R

soddisfazione

R

Y *89%

m

s i n d

i t

d e r

K o m b i n a t

der Kunden

i o n

ED - M A N N O S E + C R A N B E R R Y * Z U F R I

D E N

89%

Einzigartige Dreifach- Kombination

l D-MANNOSE - 2 g

l CRANBERRY - 36 mg PACs

l HEIDEKRAUT - 250 mg

Wechseln Sie

zur natürlichen

Alternative

©Getty Images

www.arkopharma.ch

*Anwendungsstudie bei 81 Frauen (Januar 2017) bezüglich der Kombination

D-Mannose und Cranberry (data on file)

Arkopharma, die Intelligenz der Natur für Ihre Gesundheit


Das hat Hand und Fuss

Zwei Körperteile spielen in unserem Leben eine zentrale

Rolle: die Hände und die Füsse.

Nehmen Sie sich doch einen Moment Zeit

und betrachten Sie einmal genau Ihre Hände:

Wie sehen sie aus? Welche Form haben sie?

Sind Ihre Hände eher breit oder schmal?

Haben Sie eher kurze oder lange Finger? Wie

beweglich ist Ihre Hand? Wie gepflegt ist die

Hand? Und: Was tun Sie vor allem mit Ihren

Händen? Spielen Sie damit Klavier, jäten Sie

Ihren Garten oder tun Sie vielleicht beides?

Können Ihre Hände auch schlagen? Oder

streicheln Sie damit lieber Ihre Katze oder ein

kleines Kind? Wie würden Sie Ihre Hände insgesamt

beschreiben? Rein äusserlich, aber

auch charakterlich? Das Gleiche können Sie

auch mit Ihren Füssen machen.

27 Knochen

Die Hand ist unser Greifwerkzeug. Insgesamt

besteht die Hand aus 27 Knochen, 36 Gelenken

und 39 Muskeln. Das macht es deutlich:

Unsere Hand ist ein absolut unvergleichbares

Hochleistungswerkzeug. Und unverzichtbar

ist sie auch. Das merken wir immer dann,

wenn wir nur schon einen einzigen Finger

verletzt haben und nicht mehr bewegen

Vergessen Sie Kotztüten

ZINTONA – das einzige rein pfl anzliche

Naturheilmittel mit Ingwer gegen

Reisekrankheit, Übelkeit und Magenbeschwerden.

Nachweislich beste

Wirkung und Verträglichkeit, bestätigt

durch mehr als 20 klinische Studien.

Neue Indikation

Nach Absprache mit dem Arzt auch

gegen Schwangerschaftserbrechen.

Erhältlich in Apotheken

und Drogerien.

www.chrisana.ch

36 Schweizer Hausapotheke 4-2019

können. Unsere Hände sind ausgesprochen

komplex, flexibel und beweglich, ein wahres

Wunderwerk der Schöpfung. Und wenn

wir unsere Hand mit den «Händen» beziehungsweise

den Pfoten von Säugetieren

vergleichen, so stellen wir schnell fest, wie

privilegiert der Mensch diesbezüglich ist.

Viele Tiere haben längere Arme, schnellere

Beine, eine dickere Haut oder einen deutlich

stärkeren Körperbau. Kein Tier aber verfügt

über ein annähernd vergleichbares Tast- und

Greifwerkzeug, wie es unsere Hand ist.

Stellen Sie sich einmal vor, sie hätten für ein

paar Tage beide Hände im Gips. Erst dann

wohl würden wir gewahr, welche Bedeutung

unsere Hände im Alltag haben. Täglich verrichten

wir tausend Dinge mit den Händen.

Es beginnt schon am Morgen, wenn wir im

Halbschlaf uns die Augen reiben, den Wecker

abstellen oder uns am Hinterkopf kratzen.

Später führen wir die Kaffeetasse zum Mund,

knöpfen das Hemd zu oder binden uns die

Schuhe mit den Händen. Wir brauchen die

Hände, wenn wir die Türe schliessen, wenn

wir das Auto steuern, den PC bedienen,

Menschen mit einem Handschlag begrüssen,

irgendwelche Zeichen mit der Hand

geben oder unsere Arbeit verrichten. Nicht

nur Handwerker brauchen die Hände. Wir

brauchen sie auch, wenn wir mit dem Kopf

arbeiten. So wundert es auch nicht, dass in

der deutschen Sprache die Begriffe «Handel»

und «Handlung» vom Wort «Hand»

abgeleitet sind. Doch mehr noch: Auch die

Wörter «Begriff» und «begreifen» nehmen

Bezug auf unsere Hand. Und wir reden von

der «öffentlichen Hand», von der «dargebotenen

Hand». Wir erhalten manchmal Informationen

«aus erster Hand», wir arbeiten

mit jemandem «Hand in Hand» und kaufen

vielleicht im «Secondhandshop» «eine Handvoll»

Bücher. Noch deutlicher wird die immense

Bedeutung der Hand, wenn wir nach

Begriffen suchen, in denen das lateinische

Wort «manus» (Hand) steckt: Manipulation,

Manifest, Manuskript, Manöver, Manier, Manege,

Mandat oder Manager. Ebenso steckt

es in den Wörtern «Kommando» oder auch

«Emanzipation». Es dreht sich in unserem

Leben vieles um die Hand. Sie hat sozusagen

überall und jederzeit eine immense Bedeutung.

Klar ist auch, dass wir mit den Händen

Gutes und Böses tun können. Streicheln und

zärtlich sein ebenso wie schlagen, quälen

oder gar töten.

Energie und Tatkraft

So verwundert es kaum, dass die Hand auch

in unseren Träumen von grosser Bedeutung

ist. Die Hand ist das Symbol für Energie und

Tatkraft, mit der wir unser Leben schöpferisch

gestalten können. Die rechte Hand

repräsentiert dabei den männlichen Teil

unserer Persönlichkeit, die linke Hand steht

für die Weiblichkeit (die übrigens auch bei

Männern immer vorhanden ist). In einer kleinen,

schlaffen Hand etwa kommt mangelnde

Tatkraft zum Ausdruck, eine grosse Hand

symbolisiert Energie. Im Traum kann man

aber auch jemanden an der Hand nehmen

(anleiten, beeinflussen oder helfen) oder man

kann selber an der Hand genommen werden,

was dann als Bedürfnis nach Hilfe gedeutet

werden kann. Wer im Traum die Hände ringt,

leidet unter Sorgen, die er passiv beklagt,

statt sie selbstständig aktiv anzupacken.

Träumen wir von Handschuhen, so kann das

ein Bedürfnis nach Schutz symbolisieren.

Doch nicht nur im Traum, sondern auch in der

Chirologie sagt man, dass die Hände eines

Menschen seine Lebenskraft ausdrücken und

auf seinen Charakter schliessen lassen. Hände

mit feinen, glatten und konisch geformten

Fingern gelten als geistige oder mediale

Hände. Im Weiteren spricht man auch von der

«künstlerischen Hand» oder auch von der

«philosophischen Hand». Und schliesslich

bleibt noch der Händedruck: Von schwammig,

kraftlos oder zart und weich bis hart und

fast rücksichtslos kennen wir diesbezüglich

fast alles. Auch wenn uns das nicht immer

bewusst ist: Ein Händedruck hinterlässt stets

einen nachhaltigen Eindruck. Erstaunlich

ist dabei, dass sich viele Menschen nicht

bewusst sind, in welcher Art sie anderen die

Hand geben und welchen Eindruck sie damit

vermitteln.

Wie die Hand, so der Fuss

Eine ebenso grosse Bedeutung wie die

Hand hat auch der Fuss. Das zeigt unsere

Umgangs sprache: Wer sich selbstständig

durch das Leben bewegen kann, von dem

sagt man, dass er «auf eigenen Füssen


Verstopfung

auf Reisen

Andrea Loretan ist diplomierte

Drogistin HF und arbeitet als

Filialleiterin im Egli Biofachgeschäft

an der Löwenstrasse in

Zürich.

Reisen in andere, teilweise exotische

Länder können zusammen

mit einer ungewohnten Ernährung

zu einer akuten Verstopfung

führen. Auch die sogenannte

«Klo-Angst» löst oft eine akute

Verstopfung aus, das heisst, der

Darm streikt für eine kurze Zeit.

Frau Andrea Loretan beantwortet

die wichtigsten Fragen zur Verstopfung

und zu Abführmitteln.

Frau Loretan, wie kommt es zu

einer Verstopfung auf Reisen?

Reisen können einerseits Stress

auslösen und andererseits enthält

die Nahrung zu wenig Ballaststoffe

und die Reisenden nehmen

oft zu wenig Flüssigkeit auf.

Was passiert bei einer

Verstopfung im Darm?

Die unverdaulichen Bestandteile

unserer Nahrung werden vom

Dünndarm in den Dickdarm befördert.

Der Dickdarm kann durch die

erwähnten Faktoren wie Stress,

ungewohnte Ernährung, zu wenig

Flüssigkeit kurzfristig streiken. Die

Verdauung ist jedoch bei allen

Menschen unterschiedlich, als

normal gilt alles zwischen dreimal

im Tag und dreimal pro Woche.

Gibt es für Reisen auch

pflanzliche Abführmittel?

Bei Verstopfungen auf Reisen werden

oft die Früchte und Blätter der

Sennapflanze eingesetzt. Sie wirken

schonend und zuverlässig. Die

Sennapflanze führt zu einer stärkeren

Bewegung der Darmwand

und sorgt für die Aufnahme von

Flüssigkeit in den Darm. Der Stuhl

wird weicher und der Toilettengang

erleichtert.

Können wir die Verdauung auf

Reisen zusätzlich fördern?

Viel Bewegung, genügend Flüssigkeit

und eine gesunde Ernährung

mit vielen Ballaststoffen

unterstützen eine gute Verdauung.

Falls Sie Sennaprodukte mit-

führen wollen, fragen Sie in jedem

Fall eine Fachperson oder lesen

Sie die Packungsbeilage.

Leicht und beschwingt in den

Frühling und die Badesaison

steinberg

pharma

Cefamadar ®

Der homöopathische Appetithemmer mit Madar D4

• stoppt Heisshunger-Attacken

• verringert die Esslust auf natürliche Weise

• regelmässige Einnahme sichert den Erfolg

• kein Gewöhnungspotenzial

• ausgezeichnet verträglich

Dies ist ein zugelassenes Arzneimittel

Lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihre/n Arzt/Ärztin, Apotheker/in oder Drogisten/in

seit 1948

Schweizer Hausapotheke 4-2019 37


steht». Wohlhabenden Menschen sagt man

nach, dass sie «auf grossem Fuss leben».

Verhalten wir uns gegenüber einer Sache

ohne Respekt, so «treten wir sie mit Füssen».

Wenn wir «jemandem auf die Füsse treten»,

so heisst das, dass wir jemanden nicht respektieren.

Das kann sogar so weit gehen,

dass wir mit jemandem definitiv «auf Kriegsfuss

stehen» und dann kann es passieren,

dass wir schliesslich «über unsere eigenen

Füsse stolpern».

Midro_93x129_d_Midro_93x129_d 24.09.13 16:22 Seite 1

Der Fuss ist, genauso wie die Hand, eine

absolut geniale Konstruktion: 28 Knochen

und 30 Muskeln haben wir pro Fuss. Unsere

Füsse gebrauchen wir übrigens nicht nur

zum Gehen und Stehen, sie sind auch ein

Sinnesorgan: An der Fusssohle sowie an den

Zehen befinden sich Rezeptoren in extrem

hoher Dichte. Deswegen sind wir an den Füssen

auch sehr empfindlich (und auch kitzlig).

Ebenso können Füsse eine erotische Wirkung

haben, viele Menschen beziehen sie gerne in

das Liebesspiel mit ein. Das kommt übrigens

auch in der Schuhmode zum Ausdruck. Schuhe

sind längst nicht mehr nur ein Hilfsmittel

gegen kalte Füsse oder für ein bequemeres

Gehen; Schuhe betonen und verstärken die

Schönheit und die Bedeutung der Füsse

und somit auch die Schönheit einer ganzen

Person.

Wer schon einmal eine Fussreflexzonenmassage

in Anspruch genommen hat, der weiss

auch, wie wichtig der Fuss für den ganzen

Körper (und auch für die Psyche) ist. Als hoch

empfindliches Organ können Fachleute aus

dem Fuss Rückschlüsse auf sämtliche Organe

und auch auf die Befindlichkeiten einer

Person ziehen. Wie es scheint, zeigt sich im

Fuss so ziemlich alles, was im Körper vor

sich geht und wo es allenfalls klemmt. Und

so verwundert es auch nicht, dass der Fuss,

genauso wie die Hand, im Traum eine grosse

Bedeutung hat.

Im Traum symbolisiert der Fuss grundsätzlich

die Basis unseres Lebens. Dazu gehören

unsere Überzeugungen und Prinzipien, die

wir unserem Leben geben wollen. Der Fuss

im Traum kann aber auch unsere Gefühle zeigen,

die wir in einer Liebesbeziehung hegen;

ebenso die Richtung, in die unser Lebensweg

führen soll. Der Fuss ist ebenso ein Symbol

für Demut und Vergebung. Warum wohl hat

(gemäss Neuem Testament) Jesus seinen

Jüngern die Füsse gewaschen? Dabei wird

es kaum um Schmutz oder Staub gegangen

sein, die Symbolik liegt deutlich tiefer.

Hände und Füsse sind zwei ganz zentrale

Körperteile und spielen in unserem Leben

eine enorm wichtige Rolle. Nicht umsonst

sagt man von einer Sache, die man als sehr

gut empfindet, dass diese «Hand und Fuss»

hat. Und so hoffe ich, dass auch dieser Text

Hand und Fuss hat.

Albin Rohrer

Heilkraft der

Natur

Individuell dosierbar

Gelegentlich verstopft?

Midro ® – Pflanzliche Abführhilfe

bei gelegentlicher

Verstopfung.

Rezeptfrei in Apotheken

und Drogerien.

Dies sind Arzneimittel.

Bitte lassen Sie sich von einer Fachperson

beraten und lesen Sie die Packungsbeilage.

Midro AG, CH-4125 Riehen

beugt Entzündungen vor

gesundes Zahnfleisch

gegen Mundgeruch

frischer Geschmack

gegen Heiserkeit

seit 100 Jahren

gegen Aphthen

hoch wirksam

nachfüllbar

Schweizer Qualitätsprodukt; erhältlich in Apotheken und Drogerien

38 Schweizer Hausapotheke 4-2019


«Kommt (k)ein Vogel geflogen…»

Schon bald könnte es soweit

sein, dass unser altbekanntes

Kinderlied umgetextet werden

muss. Denn in der Schweiz sind

einige der hier beheimateten

und für ihren fröhlichen Gesang

beliebten Vogelarten ernsthaft

vom Aussterben bedroht. Aber

zum Glück gibt es Hoffnung:

Verschiedene interessante

Natur­ und

Vogelschutzprojekte

haben zum Ziel zu verhindern,

dass auch bei

uns in der Schweiz mehr

und mehr Vogel arten für

immer verstummen.

Zahlreiche in der Schweiz beheimatete, zum Teil sehr bekannte Vogelarten sind akut vom Aussterben bedroht.

So schön klingt unsere Schweiz.

Solange auch bedrohte Vögel weiter zu hören sind.

Audika spendet jetzt Fr. 10.–

pro Hörtest für den Vogelschutz.

Jetzt

kostenlosen

Hörtest machen!

Bedrohte Vögel

schützen – und

gewinnen!

Schweizerische Vogelwarte

Sempach * : Es ist viel zu tun.

Stark bedroht:

der Wiedehopf

Stark bedroht:

der Flussuferläufer

Stark bedroht:

das Braunkehlchen

#

Audika ist bekannt für eine sehr

gute Hörberatung, modernste

Hörsysteme und freundliche Mitarbeiterinnen

und Mitarbeiter.

Jetzt kommt ein Engagement für

Naturschutz hinzu: Seit Anfang

Mai spendet das Unternehmen

für jeden neuen Hörtest, der in

einem der 80 Audika Hör centern

gemacht wird, Fr. 10.– für

Projekte der Schweizerischen

Vogelwarte Sempach.

Diese Hörtests sind für alle Menschen

ab 55 Jahren ein wichtiger,

unverzichtbarer Teil der Gesundheitsvorsorge

und zudem kostenlos

und unverbindlich.

Livio Rey, der Mediensprecher

der landesweit aktiven, gemeinnützigen

Schweizerischen Vogelwarte

Sempach: «Wir haben in

allen Regionen der Schweiz Projekte,

um unsere gefiederten

Freunde so gut wie möglich zu

schützen und zu fördern, damit

auch schon arg dezimierte

Bestände sich wieder erholen

können. Denn die Vielfalt der

Vögel mit ihren Gesängen, ihren

Flugkünsten und ihrem Verhalten

gehört zum Naturerbe der

Schweiz. Die Unterstützung

durch Audika kommt da wie

gerufen.»

Gewinnen Sie jetzt mit etwas Glück ein interessantes

Wochenende für 2 Personen!

Audika verlost jetzt 10 x 2 Nächte im Hotel Birdland**** in

Sempach, mit Halbpension und exklusiver, interessanter

Führung in der Schweizerischen Vogelwarte Sempach.

Ihr Name

Ihre Anschrift


Tel

E-Mail

Gewinnfrage: Nennen Sie bitte eine bedrohte Vogelart:


Gewinn-Coupon bitte in Ihrem Audika Hörcenter abgeben. Abgabeschluss: 30.6.2019, Verlosung

im Juli 2019, unter Ausschluss des Rechtsweges. Gewinne können nicht in bar eingelöst werden.

Ein Hörtest ist keine Bedingung für eine Teilnahme am Gewinnspiel.

Immer wieder schön zu hören,

wie so ein «Vogelkonzert» klingt.

Elmar Götz, der Geschäftsführer

von Audika, zu dieser ganz speziellen

Aktion: «Unsere Kunden

berichten uns immer wieder,

dass es für sie zu den schönsten

Momenten überhaupt zählt, wenn

sie mit ihren modernen Hörgeräten

plötzlich auch die vielen

verschiedenen Vogelstimmen

wieder gut hören und sogar unterscheiden

können! Daher sehen

wir es als wichtige Aufgabe, als

Schweizer Unternehmen einen

Beitrag zu leisten, dass dies auch

in der Zukunft möglich bleibt.»

* Die Schweizerische Vogelwarte

Sempach ist eine gemeinnützige

Stiftung für Vogelkunde und Vogel -

schutz; sie engagiert sich landesweit

für die bedrohte Vogel welt.

Audika spendet an die Schweizerische

Vogelwarte Sempach für

jede neue Höranalyse von Personen

ab 55 Jahren Fr. 10.– (pro

Person nur ein Hörtest).

Nähere Infos: 041 588 00 63

www.audika.ch


GEMMOTHERAPIE

Ribes nigrum

Schwarze Johannisbeere

Die Heimat der Schwarzen Johannisbeere liegt in Mittel- und Osteuropa bis Asien. Sie ist

eine typische Bewohnerin von Auenwäldern mit einer Vorliebe für feuchte, humose Böden.

Bei uns findet man sie fast ausschliesslich kultiviert in Gärten.

Im April und Mai erscheinen am einjährigen

Holz ihre grünlichroten Blüten, aus denen im

Sommer die schwarzen Beeren reifen. Die

goldenen Punkte auf den Blütenkelchen, auf

den Beeren und den Blättern sind Drüsen, die

für den charakteristische Geruch verantwortlich

sind. Die Parfümindustrie nutzt diesen

für fruchtige Duftnoten. Die Pflanze aus

der Familie der Stachelbeergewächse gibt

es in vielen Sorten und auch als Kreuzung

zwischen Stachelbeere und Johannisbeere,

Jostabeere genannt.

Mit einer Schwarzen Johannisbeere im

Garten hat man eine eigene kleine Hausapotheke;

verwendet werden Blätter und Früchte.

Als Inhaltsstoffe findet man Flavonoide und

Proanthocyane, das sind entzündungshemmende

und zellschützende Substanzen.

Dazu Vitamine der B-Gruppe, Vitamin C,

Gerbstoffe, ätherische Öle, Aminosäuren. Die

Pflanze macht exotisches «Superfood» überflüssig;

denn ihre Früchte trumpfen mit einem

besonders hohen Gehalt an Vitaminen und

sekundären Pflanzenstoffen auf und gehören

damit zu den wertvollsten einheimischen

Früchten. Diese sind entzündungshemmend

und antioxidativ, lindern Heiserkeit und Husten,

stoppen Durchfall und sorgen für eine

gesunde Darmflora. Es gibt Sportler, die vor

einem Wettkampf Johannisbeersaft einnehmen,

da dieser eine Schutzwirkung auf die

beanspruchten Muskeln ausübt.

Wertvoll sind die Beeren auch für die Augengesundheit:

Hier sorgen sie für eine bessere

Durchblutung der Netzhaut und des Sehnerves

und schützen darüber hinaus die Netzhaut

durch antioxidative Carotinoide, Luteine

und Zeaxanthine. Beerenverächter ziehen die

Frucht möglicherweise in flüssiger Form als

Likör in einem Blanc Cassis vor. Jedenfalls

lohnt es sich, Johannisbeeren regelmässig

in den Speiseplan einzubauen, obschon sie

herb und mit dem typischen Aroma nicht

jedermanns Geschmack sind.

Der Geruch polarisiert, man mag ihn oder

findet ihn widerlich. Der Pflanze hat er zu den

wenig schmeichelhaften Namen Stinkstruk,

Bocksbeere, Wanzenbeere verholfen. Sie

heisst aber auch Gichtbeere und im Englischen

Quinsybeere (quinsy = Mandelentzündung):

Hinweise auf ihre Heilwirkungen. Ein

Tee aus den Blättern lindert schmerzhafte

Rachen- und Halsentzündungen. Er regt die

Nieren an, entwässert und hilft bei Blasenerkrankungen,

Rheuma, Arthritis und Gicht.

Wichtigstes Mittel

Doch erst in der Gemmotherapie zeigte

sich das ganze Potential der Schwarzen

Johannisbeere: Ihre entzündungshemmende

Wirkung und die Tatsache, dass sie

andere Knospenessenzen in der Wirkung

verstärkt, macht sie zum wichtigsten Mittel

der Gemmotherapie. Sie ist zudem ein Stoffwechsel-

und Entgiftungsmittel, verstärkt die

Harnausscheidung, schützt die Gefässwände

und hält sie geschmeidig. Sie regt die Nebenniere

an, wirkt damit auf den Körper ähnlich

wie Kortison, aber ohne dessen Nebenwirkungen.

Ihre Hauptanwendungsgebiete sind

Entzündungen jeglicher Art und allergische

Erkrankungen.

Allergien sind in allen Industrieländern auf

dem Vormarsch, je «westlicher» der Lebensstil,

desto mehr Allergien treten auf. Weshalb

das so ist, ist noch weitgehend unklar. Umweltschadstoffe,

übertriebene Hygiene, zu

viele und zu früh einsetzende Impfungen, ja

selbst fehlende Parasiten spielen mit. Man

weiss, dass Bauernkinder weniger unter

Allergien leiden. Der Aufenthalt im Stall,

der Kontakt zu Kühen und anderen Tieren

scheinen ihnen einen Schutz zu geben. Ihr

Immunsystem muss sich schon früh mit verschiedensten

Erregern auseinandersetzen.

Beim Allergiker hingegen scheint das Immunsystem

unterfordert zu sein, es reagiert auf

harmlose Stoffe, zuerst auf Pollen, später

auf immer mehr Substanzen und in immer

heftigerer Form. Der Klimawandel führt zu

längeren Pollenflugzeiten, Luftschadstoffe

steigern die Pollenmenge und den Gehalt an

Allergenen in den Pollen, das zeigten neueste

Forschungen. Die Bedingungen für Allergiker

werden schwieriger!

Hier setzt die Schwarze Johannisbeere mit

ihrer die Nebennieren stimulierenden und

entzündungshemmenden Wirkung ein: Sie

senkt die Allergiebereitschaft, Heuschnupfen,

allergisches Asthma, Stirn- und Nebenhöhlenentzündungen

werden gelindert. Als harntreibendes

und entzündungshemmendes

Mittel hilft die Johannisbeere aber auch bei

Gicht, Rheuma, Arthritis, Gelenksschmerzen.

Sie hat sich bewährt bei Migräne, gilt als

Gefässtonikum und hält Blutgefässe und Blut

gesund.

Ihr Verstärkungseffekt auf andere Mittel

zeigt sich in bewährten Kombinationen von

Knospenessenzen: Johannisbeere und Hagebutte

sind ideal für Kinder, die immer wieder

erkältet sind. Johannisbeere und Holunder

verkürzen grippale Infekte. Heuschnupfen

verlangt nach Johannisbeere kombiniert mit

Weissbuche, allergisches Asthma benötigt

Johannisbeere, Haselnuss und Wolliger

Schneeball. Johannisbeere und Weinrebe

lindern einen akuten rheumatischen Schub.

Der «Stinkstruk» ist zur idealen Heilpflanze

unserer Zeit geworden.

Ursula Glauser-Spahni ist Biologin. Seit mehr

als 30 Jahren sammelt sie Schweizer Bachblüten

für die Firma Phytomed AG. Sie verfasste

2008 das Buch «Kaninchenapotheke».

40

Schweizer Hausapotheke 4-2019


Jugendliche Ausreisser

Eines Morgens haute die 15-jährige

Nicole ab – mit 90 Franken im

Portemonnaie, einigen Schminkutensilien

und ihrem kleinen

Plüschhasen im Rucksack. Drei

Tage lang fand sie Unterschlupf

bei einer Schulfreundin, deren

Eltern in den Ferien waren. Als

diese zurückkehrten, versuchte

Nicole im Freien zu übernachten.

Rückblickend erzählt sie: «Ich habe kein

Auge zugetan, fürchtete mich schrecklich

und habe stundenlang geweint.» Schliesslich

fuhr sie mit dem Taxi zur jüngeren Schwester

ihrer Mutter. Sie weigerte sich standhaft,

nach Hause zu gehen.

«Als mir meine Schwester telefonisch mitteilte,

dass Nicole bei ihr sei, habe ich vor

Erleichterung nur noch weinen können»,

erinnert sich die alleinerziehende Mutter. Drei

Tage zuvor hatte sie in panischer Angst bei

der Polizei eine Vermisstenanzeige aufgegeben.

Nach vierzehn Tagen kehrte Nicole

zurück.

Was war passiert?

Dem Ausreissen vorausgegangen waren

von einem Tag auf den anderen tägliches

Motzen, Wutausbrüche, Türenknallen, beleidigter

Rückzug und Gesprächsverweigerung.

Manchmal glaubte die Mutter, vor Wut verrückt

zu werden, dann wiederum war sie einfach

nur noch traurig, enttäuscht und fühlte

sich hilflos. Natürlich wusste sie, dass die Pubertät

schwierige Jahre bringen würde; aber

derart nervenaufreibend hatte sie es sich

nicht vorgestellt. Es ging alles rasend schnell:

Innerhalb von wenigen Wochen wandelte sich

ihre Tochter vom süssen und umgänglichen

Mädchen in eine unflätige und regelbrechende

junge Frau. Die Mutter suchte nach Erklärungen,

dann meldeten sich Versagensgefühle

und schliesslich keimte der zermürbende

Verdacht auf, in den vergangenen 15 Jahren

erzieherisch alles falsch gemacht zu haben.

Sie hatte den Eindruck, dass sie sich Mühe

gab, ihre Tochter zu verstehen und räumte ihr

ihrer Meinung nach grosse Freiheiten ein.

Nicole sieht es ganz anders: «Ich fühlte

mich total unverstanden, bevormundet und

eingesperrt. Irgendwie hatte ich das Gefühl,

dass mich meine Mutter daran hindern

wollte, Spass zu haben und eigenständig

zu werden.» In den letzten Sommerferien

eskalierte der Streit: Als Nicole sich trotz

Hausarrest – verhängt wegen mehrmaligem

Zuspätkommen nach dem Ausgang – an eine

Party schlich, empfing sie ihre Mutter mit

einer Ohrfeige.

4000 jugendliche Ausreisser

In einer Untersuchung des Pädagogischen

Instituts der Universität Zürich wurde

festgehalten, dass in der Schweiz pro Jahr

zirka 4000 Jugendliche – etwa gleich viele

Mädchen wie Jungen – davonlaufen. Drei

Viertel waren 14 bis 18 Jahre alt. Die meisten

Ausreisser entfliehen im Sommer, kurz vor

IM WACHSTUM LIEGT DIE KRAFT

Mit Gemmotherapie von PHYTOMED

NATÜRLICH GESUND

In der Schweiz gesammelte Knospen

aus Wildsammlung oder biologischem Anbau.

Produkte ohne Zusatzstoffe.

40 der wichtigsten Präparate

aus eigener Herstellung.

Dies sind zugelassene Arzneimittel.

Lesen Sie die Angaben auf der äusseren

Packung oder lassen Sie sich von

einer Fachperson beraten.

Zulassungsinhaberin/Herstellerin:

www.phytomed.ch

PHYTOMED AG · CH-3415 Hasle/Burgdorf

Telefon +41 (0)34 460 22 11

Schweizer Hausapotheke 4-2019 41


Ferienende. Laut dieser Studie kehrten die

Jugendlichen im Durchschnitt nach etwa

zwei Wochen zurück.

Fachleute sind sich einig: Erfolgt die Rückkehr

innerhalb weniger Stunden oder Tage,

sei es für Eltern in jedem Fall wichtig, den

Ursachen für das Weglaufen auf den Grund

zu gehen und ein klärendes Gespräch zu

suchen. Weglaufen und Zurückkommen, um

dann zur Tagesordnung zurückzukehren, lösen

keinen Konflikt. Zudem liegen die Wurzeln

oft in einem zu nachlässigen Erziehungsstil.

Es ist völlig normal, dass pubertierende

Jugendliche oft Extremverhalten zeigen und

damit die Eltern auf die Probe stellen. Sind

diese nachsichtig und betteln, etwa mit Geschenken,

um die Gunst des Kindes, verhalten

sie sich unklar und lassen Führung und

Grenzen vermissen. Die Folgen dieses Verhaltens

können Unklarheit und Verlorenheit

sein – nicht nur bei den Eltern, sondern auch

bei den Jugendlichen. Dies wiederum kann

beim Jugendlichen Aggression auslösen.

Als Reaktion darauf kippen Eltern häufig ins

andere Extrem und ein Teufelskreis entsteht.

Die Situation kann so für den Jugendlichen

unerträglich werden und er hält es zu Hause

nicht mehr aus.

42 Schweizer Hausapotheke 4-2019

Auslöser für die Eskalation

Die häufigsten Auslöser zwischen Eltern

und Jugendlichen sind enttäuschende

Schulleistungen, der Streit um die Höhe des

Taschengeldes, Nörgelei wegen der eigenwilligen

Kleidung, bei Mädchen das Schminken,

Meinungsverschiedenheiten über die Rückkehr

nach dem Ausgang, exzessiver Computer-

oder Handygebrauch. Auch Mobbing

in der Schule oder über das Handy kann ein

Auslöser sein.

Seltener sprechen Untersuchungen von

einer anderen Form des Ausreissens: Wenn

über Nacht ein «guter Sohn» zum Ausreisser

wird, kann es sein, dass die fast obligat zur

Schau getragene «völlige Überraschung» der

Eltern durchaus einmal berechtigt ist. Amerikanischen

soziologischen Untersuchungen

zufolge fällt nämlich seit geraumer Zeit ein

Durchbrenner-Typ auf, den nicht so sehr

Fluchtgrund («running from») als Wunschziel

(«running to») treibt: Bei ungetrübtem

Verhältnis zum Elternhaus bricht das Kind

gleichwohl aus und realisiert – wie eine Untersuchung

der Berkeley-Universität formuliert –

«seine Sehnsucht nach Unabhängigkeit und

seinen Willen, es allein zu schaffen». Oder

anders gesagt, wenn die Familienverhältnisse

zu «schön» sind, um sich von den Eltern abnabeln

zu können, kann sich ein Jugendlicher

sehr wohl dieser Form bedienen.

Mögliches Indiz für Gewalt und Missbrauch

Ein alarmierendes Warnsignal an die Aussenwelt

ist dasjenige Ausreissen, das nicht auf

eine pubertäre und spontane Reaktion zurückgeht.

Besonders bei jüngeren Kindern ist

das Weglaufen ein wichtiges Indiz für schlimme

Zustände im Elternhaus. Dazu gehören

Verwahrlosung, Gewalt, Alkohol, Drogen oder

(sexueller) Missbrauch.

Für Eltern ist es im Allgemeinen bedrückend,

wenn ihr Kind seinen Kummer durch Weglaufen

zum Ausdruck bringt. Sie fühlen sich

schuldig, beschämt und wie gelähmt. Spätestens

mit der Flucht ihres Kindes müssen sie

feststellen, dass es offensichtlich nicht genug

Vertrauen zu ihnen hat. Wäre es anders,

wäre es nicht weg-, sondern hingelaufen,

nämlich zu ihnen.

Wie weiter nach der Rückkehr?

Wie erwähnt kehren Jugendliche, die von

ihrem Elternhaus Reissaus genommen haben,

in den meisten Fällen bald wieder zurück; so

die Ergebnisse einer amerikanischen Studie.

Hauptgründe für die Rückkehr sind der

Wunsch, Freundschaften mit Gleichaltrigen

aufrecht zu erhalten, die Schule weiter zu

besuchen und auch wieder bei ihren Eltern zu

sein beziehungsweise deren Unterstützung

zu erhalten. Häufig gelangen sie auch zur

Erkenntnis, dass die grosse Freiheit draussen

ebenfalls nach Regeln funktioniert und nicht

nur Rosinen bereithält. Die meisten Jugendlichen

sind zwischen 14 und 18 Jahre alt,

das ist der Zeitraum des Abnabelns von den

Eltern.

Kehrt Ihr Kind nach seiner «Flucht» nach

Hause zurück, empfangen Sie es weder mit einer

Strafpredigt noch überschütten Sie es mit

Vorwürfen. Triumphieren Sie aber auch nicht,

dass es reumütig wieder nach Hause gekommen

ist. Umarmen Sie Ihr Kind, sagen Sie ihm,

dass Sie froh sind, dass es wieder da ist. Was

es jetzt am dringlichsten braucht, sind Verständnis

und Zuneigung seiner Eltern! Es ist

aber wichtig, dass man dem Kind auch sagt,

dass man sich grosse Sorgen gemacht hat.

Und man sollte unbedingt über den Vorfall

reden; alleine durch das «Zurückkommen» ist

der Konflikt noch nicht gelöst. Es geht darum,

gemeinsam herauszufinden, was die Gründe

für das Weglaufen waren. Was ist falsch

gelaufen? Was können die Eltern gemeinsam

mit dem Kind in Zukunft anders machen?

Externe Unterstützung

Häufig ist es ratsam, sich Hilfe von aussen zu

holen. Es gibt verschiedene Einrichtungen,

die Eltern oder Jugendlichen helfen können:

Erziehungsberatungsstellen, das Jugendamt,

eine Psychologin oder auch ein Schulpsychologe

sind derartige Anlaufstellen. Hier wird

sowohl geholfen, wenn die familiäre Situation

ein Kind zum Weglaufen veranlasste, als

auch wenn Gründe ausserhalb der Familie

vorliegen.

Wichtig für alle Eltern ist zu wissen, dass

elterliche Ohnmachtsgefühle während der Pubertät

ihrer Kinder völlig normal sind. Gemäss

Studien empfinden mehr als die Hälfte aller

Eltern die Erziehung als «schwierig» bis «sehr

schwierig». Eltern müssen nicht alles jederzeit

im Griff haben und regeln können. Streit, Chaos,

Abgrenzung und Entfremdung gehören in

der Ablösungszeit zum Familienalltag, bis die

Jugendlichen ihre neue Rolle als Erwachsene

gefunden haben.

Hilfe für Kinder und Jugendliche

www.147.ch (Pro Juventute)

www.schlupfhuus.ch

www.sorgentelefon.ch

Elisabeth Bürkler ist freischaffende Journalistin

BR mit den Schwerpunkten Familie, Kinder und

Paarbeziehung.


Verzichten –

nicht mehr zeitgemäss?

Verzichten-Können ist keinesfalls

nur eine antiquierte Tugend.

Das Leben ist voller Anregungen.

Wir hier haben Freiheiten wie

kaum je zuvor und das bedeutet,

vieles selber wählen zu müssen!

Entscheide treffen heisst,

auf viel Anderes ver zichten.

«Verzichten» ist die Basis des

Willensaktes «Entscheiden».

Am Beginn des Lebens stehen im Rahmen

der Begabungen alle Wege offen. Biografien

beginnen mit Erfahrungserweiterungen:

Ressourcen werden aufgebaut. Bestimmend

sind die genetischen Potenziale des Kindes,

die auf die Angebote respektive Beschränkungen

der Lebenswelt treffen, in die das

Kind hineingeboren wird. Je besser die

angeborenen Potenziale des Kindes und

die angebotene Erfahrungswelt der ersten

Monate zueinanderpassen, desto besser ist

der Grundstein des Lebens gelegt.

Die ersten Jahre

Die Wechselwirkung zwischen dem Neugeborenen,

seinen angeborenen Fähigkeiten

und Beschränkungen und dem anregenden

oder beschränkten Angebot an Entfaltungsräumen

stellt erste Weichen. Je kleiner das

ohne

Mikroplastik

Korallenrifffreundlich

... soo zart!

100% Natural

Origin

Sonnenspray LSF 30 und 50 sensitive

Sonnenspray LSF 50+ Kids

Sonnenspray LSF 50 toned mit Q10

Mineralischer Lichtschutz für Kinder und

Erwachsene zum Sprühen.

Leicht aufzutragen und ohne sichtbare

Rückstände verteilbar.

CO 2-

compensated

according

to the law

➜ 100% natürliche Inhaltsstoffe

➜ ohne synthetische UV-Filter

➜ biologisch abbaubar

www.eco-cosmetics.com

Vertrieb für die Schweiz: Hautquartier.ch

coral-reef

friendly

no

micro

plastic

eco Anz_Hautquartier_Sunsprays2019 quer.indd 1

Schweizer Hausapotheke

02.05.19

4-2019

17:10 43


Kind, desto weniger können seine Neugier

und Lebenslust den Rahmen der elterlichen

Angebote sprengen.

Sind Eltern und Betreuungspersonen nicht

bereit, zugunsten der Kleinen auf viele eigene

Gelüste und Möglichkeiten zu verzichten,

geht dies auf Kosten der Entfaltungsmöglichkeiten

der Kinder. Gerechtigkeitshalber

muss ich erwähnen, dass viele Eltern selber

nicht so frei sind. Viele sind in Erwerbs- und

Berufsleben so eingespannt, dass ihre Zeit

kaum ausreicht, alle erdenkliche Zuwendung

aufzubringen, die wünschenswert wäre.

Schon in den ersten Monaten und Jahren tut

sich hier eine Kluft zwischen Kindern aus Familien

auf, die sich mehr Zeit leisten können

als die anderen.

Entwicklung ist voller Entscheide

Tellerwäscher-Karrieren gibt es zwar, aber sie

sind – statistisch gesehen – die Ausnahme,

die die Regel bestätigt. Die Forschungen,

zum Beispiel der Caritas über Entwicklungschancen

für Kinder aus armen Familien (die

sogenannte Vererbung der Armut), beweisen

keinesfalls, dass diese Kinder weniger begabt

sind; aber ein Umfeld des Mangels engt deren

Entwicklung schon fast systematisch ein,

weil ihr Anregungs- und Entfaltungsspielraum

durch die äusseren Umstände karger

ist. Auch hier gibt es sicher Eltern oder

Familien, die das Manko durch immaterielle

Ressourcen auszugleichen vermögen. Aber

Ausnahmen können nicht gegen die Regel

ins Feld geführt werden. Die Regel bleibt statistisch

nachweisbar. Umso wichtiger wären

anregungsreiche Kitas, die zumindest für die

ärmeren Familien unentgeltlich sein müssten.

Die Lebensentwicklung schreitet schon früh

in Weichenstellungen voran. Zwar lassen

sich gewisse verpasste Schritte oder Fehlentscheide

auch später noch ausgleichen, und

doch ist es wie bei einem Gebäude: Wenn im

Fundament zu wenig Standfestigkeit und Volumen

aufgebaut sind, lässt sich nur ein bescheidenes

Häuschen darauf bauen.

Unbenutzte genetische Potenziale

können auch so verkümmern, dass

sie später kaum noch reaktiviert

werden können. Aber natürlich ist

die Lebenszeit auch beschränkt:

Kein Mensch kann aus sich selber

alles machen, was aus ihm hätte

werden können!

Selbstständigkeit

Ab Kindergartenalter werden Kinder

selbst ständiger. Jetzt weitet sich

der Horizont über den Familienrahmen

hinaus. Neugierige Kinder mit

Selbstvertrauen suchen und entdecken

selber, was im erweiterten

Angebot interessant und erreichbar

ist. Dabei greifen sie auf das zurück,

was sie bisher erfahren und

erträumt haben, und dies ist – wie

gezeigt – stark vom Familienhintergrund

geprägt.

Um die gebotenen Möglichkeiten

fruchtbar zu machen, sind zwei

Eigenschaften überaus hilfreich:

Selbstvertrauen und Verzichtfähigkeit.

Die Überängstlichen getrauen

sich nicht an Neues. Nur das Bekannte gibt

ihnen Sicherheit. Ein Kind, das sich des Wohlwollens

der anderen Menschen sicher ist und

auf die eigene Stärke vertraut, kann mehr

wagen, kann mehr fragen und ausprobieren –

auch Rückschläge aushalten. Seine Erfahrungswelt

wird es selber ausweiten. Dabei

kann es aber in die Gefahr der Verzettelung

geraten: Alles und jedes ist spannend und

muss erforscht werden. Die Lebenszeit ist

jedoch begrenzt: Wer etwas fundiert verstehen

will, muss Geduld haben und bei einer

Sache bleiben können.

Sun-Snack: Trockenfrüchte

Für beerenstarke Abwehrkräfte

44 Schweizer Hausapotheke 4-2019


Klimaktoplant_Anzeige_92x126mm_DE_FR.indd 1 03.05.19 11:39

Verzichten

Konzentration auf eine Sache verlangt – zumindest zeitweise – Verzicht

auf alles andere, was um uns auch noch Interessantes läuft.

Wer jedem neu auftauchenden Reiz hinterherrennen muss, bleibt nie

«bei der Sache».

Heute wird viel Wert auf eine anregungsreiche Ausgestaltung des

Erziehungsalltages gelegt. Dies ist aus der Perspektive richtig, dass

vielfältige Angebote den individuellen Neigungen mehr Wahl- und

Entfaltungsmöglichkeiten bieten. Aber wie meist gibt es eine Kehrseite:

Nicht alle Kinder und Erwachsenen sind gleich fähig, auszuwählen.

Denn etwas auswählen heisst immer, alle anderen Angebote

ausschlagen. Das kann überfordern – zumal, wenn es in allen möglichen

Lebensbereichen permanent und in unübersichtlicher Vielfalt

gefordert wird. Im Märchen der «klugen Else» wird von einer Magd

erzählt, die nicht mehr in der Lage ist zu handeln, weil sie in ihren

Fantasien darüber, was geschehen könnte, gefangen bleibt. So gibt

es besonders in der Adoleszenz Jugendliche, die über die altersmässig

normale Phase der Unschlüssigkeit hinaus sich nicht entscheiden

können – weder in der Berufs- noch in einer Partnerwahl. Wahl

bedeutet Verzicht auf die andere Möglichkeit. Dies scheint vielen

nicht leicht zu fallen.

Durchhalten helfen

Flexibilität steht heute hoch im Kurs. Jede/r kann neu anfangen. Doch

wie oft wiederholt sich dieselbe Enttäuschung? Die gesellschaftliche,

hochgehaltene Flexibilität kann als Verführung wirken, vorzeitig

aufzugeben, Konflikte nicht durchzustehen oder schmerzhaften

Verzichten (vermeintlich) zu entkommen. Entscheiden heisst, sich

festlegen. Wirkliche Könnerschaft in Fertigkeit und in Partnerschaft

entsteht nur auf lange Frist.

Achten Sie im Erziehungsalltag darauf, Ihre Kinder so zu stärken,

dass sie Schwierigkeiten aushalten und durchstehen können. Der

Zeitgeist steht dem eher entgegen und ermuntert zu vorschnellem

Abbruch oder zu Ersatzbefriedigung. Kinder – und vielleicht alle

Mitmenschen – brauchen unsere Unterstützung, um Misserfolg,

Zweifel, Schmerz, Frust und Verzicht ertragen zu lernen. Lebenstüchtig

wird, wer Enttäuschungen aushält und nicht vorschnell durch

einen «Neuanfang» ausweicht: Wer «Durchtragen» gelernt hat, hat

mehr vom Leben.

Überdruss

Wer frei wählen kann, trägt auch die Verantwortung für seine

Entscheide. «Fräulein, müssen wir heute wieder spielen, was wir

wollen?» Das war ein kritischer Scherz über die «Free-demand-

Erziehungslehre». Er trifft einen wunden Punkt: Viele möchten weniger

Eigenverantwortung tragen müssen. Etliche sind sogar bereit,

auf «Freiheiten» zu verzichten, die sie überfordern. Dank unserer

Überflussgesellschaft – und einer nie dagewesenen individuellen

Freiheit – kann es nicht nur zu Reizüberflutung, sondern auch zu

Verantwortungs«überflutung» kommen.

Viele Kinder (jeglichen Alters) stehen einem Überfluss an Möglichkeiten

hilflos gegenüber: Sie möchten Orientierung. Viele möchten

Autoritäten, nach denen sie sich richten können. So entstehen

Fanclubs, Sekten und auch die Anhängerschaft der fundamentalen

Ausrichtung vieler Religionen. Andere – zu mal in der Pubertät –

hätten gerne echte Streitpartner, um ihre oppositionellen Kräfte zu

messen. Ist alles möglich und erlaubt, gibt es – um ein Bild aus dem

Boxsport zu benutzen – keine Sparringpartner. Das macht das Leben

beliebig, einsam und öde.

Dr. phil. Rudolf Buchmann ist Psychotherapeut

für Kinder, Jugendliche und Familien.

www.praxis-buchmann.ch

Wechseljahre?

Da gehe ich gelassen durch.

Sich festlegen

Verbindlichkeit – vor allem auch in Beziehungen – gibt Halt und Sinn

für die eigene Existenz. Im Egotrip – in unserer Zeit oft als grosse

Freiheit verherrlicht – wird das Verlangen nach verlässlicher Bindung

ausgeblendet. Ein Trugschluss gaukelt vor, dadurch weniger Verzicht

leisten zu müssen. Dass der Entscheid zugunsten einer zu nichts

und niemandem verpflichtenden Unabhängigkeit ein Entscheid

gegen ein festlegendes Füreinander bedeutet, wird ausgeblendet.

Tatsächlich geht es um die Wahl zwischen zwei Bedürfnissen: Menschen,

die sich zu lange alle Optionen offenhalten wollen, riskieren

die Frist zu verpassen, die ihnen die Lebenszeit zur Realisierung

ihrer Träume lässt.

Trotzdem ist jede Festlegung tatsächlich zugleich ein Entscheid

gegen andere Möglichkeiten. Solcher Verzicht löst mehr oder

minder bewussten Schmerz aus. Gibt es Misserfolg, Widerstand

oder Ärger und Unmut im gewählten Weg, wachsen rasch

Unsicherheit und Zweifel: War es der richtige Entscheid? Wäre die

andere Wahl nicht besser gewesen? Könnte ich zurück oder ganz

neu anfangen?

Klimaktoplant ®

bei Wechseljahrbeschwerden wie Hitzewallungen,

Schweissausbrüche, Schlafstörungen, Unruhe oder Schwindel.

Erhältlich in Apotheken und Drogerien.

Dies ist ein zugelassenes Arzneimittel. Lesen Sie die Packungsbeilage.

Omida AG, Küssnacht am Rigi

Schweizer Hausapotheke 4-2019 45


Beschränktes Budget im Alter

Im dritten Lebensabschnitt sind längst nicht alle Senioren auf Rosen gebettet. Wie kann man trotz

eingeschränkten Finanzen eine gute Lebensqualität pflegen?

Vera Fröhlich (Name geändert) muss sich

oft entscheiden: Soll sie heute einen Ausflug

unternehmen oder mit einer Kollegin in ein

Café gehen? Beides liegt mit ihrem Budget

nicht drin. So wechselt sie ab: An schönen

Tagen wählt sie eher den Ausflug, bei Regen

die Gaststätte. Die gelernte Detailhandelsangestellte

arbeitete die letzten fünfzehn Jahre

vor der Pensionierung als Rotkreuzhelferin

in einem Seniorenheim: «Als mein Sohn

erwachsen wurde, habe ich nochmals eine

Ausbildung in Angriff genommen. Andere

Menschen zu umsorgen und zu pflegen hat

mir schon immer gefallen, ich habe meine

Arbeit gerne gemacht.» Die Alleinerziehende

hatte ihr ganzes Leben lang ein vergleichsweise

bescheidenes Einkommen. Entsprechend

tief fällt ihre Altersrente aus. Erspartes

hat sie nicht; von ihrem bescheidenen Lohn

konnte sie kaum etwas auf die Seite legen.

Wäre die Rente ein paar Franken tiefer, könnte

sie Ergänzungsleistungen beantragen,

aber sie liegt knapp über der kritischen Einkommensschwelle.

Sie kommt mit genauem

Einteilen der Ausgaben über die Runden. «Ich

hoffe immer, dass nichts Unvorhergesehenes

passiert, eine neue Brille oder eine grössere

Zahnarztrechnung könnten mein Budget

ziemlich durcheinanderbringen. Dann müsste

ich meinen Sohn um ein zinsloses Darlehen

bitten oder sogar aufs Sozialamt gehen, das

möchte ich möglichst vermeiden.»

Beziehungen schaffen Wohlbefinden

Wie Studien ergeben haben, neigen Menschen

in bescheidenen finanziellen Verhältnissen

zu sozialem Rückzug. Speziell

auch wenn Schulden vorhanden sind, dann

sind die Schamgefühle gross. Zwischenmenschliche

Kontakte sind oft mit Auslagen

verbunden, etwa für Fahrkosten im ÖV, für

Geburtstagsgeschenke und Blumensträusse,

für Konsumationen in Cafés und weiteres

mehr. Wer sehr aufs Geld schauen muss,

überlegt sich Auslagen für ein Bahnbillett

oder für einen Restaurantbesuch ganz genau.

Da verzichtet man schon mal mit einer

Ausrede auf ein Treffen; denn wer eingeladen

wird, fühlt sich womöglich verpflichtet, eine

Gegeneinladung auszusprechen. Die Bewirtung

von Gästen kann ein bescheidenes

Budget strapazieren, deshalb vermeidet

man, sich revanchieren zu müssen. Unter

Umständen etabliert sich eine Negativspirale,

die die Isolation verstärkt: Weil man wenig

unter Leute geht, ergeben sich kaum neue

Kontakte, bestehende versanden – so wird

das Beziehungsnetz immer dünner. Bei

geringen finanziellen Verhältnissen muss

man der Tendenz zur Vereinsamung entgegenwirken.

Chronische zwischenmenschliche

Isolation kann laut Forschung gesundheitliche

Störungen wie häufige Kopfschmerzen,

Verdauungsprobleme, Herzbeschwerden und

Immunschwäche auslösen. Schwache soziale

Beziehungen wirken sich gemäss einer US-

Studie ähnlich negativ und risikoreich aus

wie Rauchen und Übergewicht. Entscheidend

ist nicht die Menge an Bekannten, sondern

deren Verlässlichkeit.

Nicht nur aus gesundheitlichen Gründen sind

zwischenmenschliche Kontakte wichtig, auch

aus ganz praktischen: Im Alltag sind die oft

für einen guten Rat, für eine helfende Hand

oder für eine Adressvermittlung sehr wertvoll.

Menschen, die sehr insoliert leben, sind von

nützlichen Informationen abgeschnitten und

fühlen sich vom Leben ausgeschlossen. Offene

Mittagstische in Alterszentren, gesellige

Nachmittage von Quartiervereinen und Kirchgemeinden

sowie öffentliche Wanderungen

sind gute Gelegenheiten, um neue Kontakte

Bei Schmerzen

und Entzündungen

Schmids Sportcreme kann angewendet werden bei Schmerzen

und Entzündungen von Gelenken, Muskeln, Bändern, Sehnen,

bei stumpfen Verletzungen oder als unterstützende Massnahme

bei Rheuma, Arth ritis, Arthrose und Gicht.

Rezeptfrei in Ihrer Apotheke und Drogerie erhältlich in Packungen à 100g.

Dies ist ein zugelassenes Arzneimittel. Bitte lesen Sie die Packungsbeilage.

Zulassungsinhaberin: Medicoss AG, 4452 Itingen, www.medicoss.ch

BON 3.-

beim Kauf einer Schmids Sportcreme

Händlerhinweis: Vergütung in Ware durch unseren Aussendienst. Nicht kumulierbar.

46Ins_SchmidsSportcreme_189x61_d+f_1.18.indd Schweizer Hausapotheke 4-2019 1 24.01.18 09:08


zu knüpfen. Meistens sind damit höchstens

geringe Kosten für die Teilnehmenden verbunden.

Kostenlose und preisgünstige Genüsse

Die tägliche Berieselung mit Werbung ab Plakaten,

Inseraten, Fernsehen, Kino und Internet

vermittelt unterschwellig die Botschaft,

bestimmte Parfüms, Kosmetika, Schuhe,

Süssigkeiten, Kaffeesorten und vieles mehr

trage ganz entscheidend zur Lebensqualität

bei. Doch stimmt dies wirklich? Die Lebensqualität

hängt unter anderem wesentlich von

der Fähigkeit zum Geniessen ab, der Preis

spielt dabei eine untergeordnete oder gar keine

Rolle. Der Anblick einer Blumenwiese, ein

Spaziergang durch den Wald oder an einem

Flussufer, ein Kinderlachen, ein Schmetterling,

der Duft nach Frühling, Sommer

oder Herbst sind kostenlos und nähren das

Gemüt. Viele Faktoren, die zu einem guten

Leben gehören – wie Freude, Wertschätzung,

Sicherheit und stabile Beziehungen – sind

kaum mit Geld zu erwerben; daher sollte man

Konsumieren nicht mit Lebensqualität verwechseln.

Der Wert eines Menschen ist nicht

von der Höhe seines Bankkontos abhängig.

Auch mit einem kleinen Budget kann man

einigermassen zufrieden leben. Mit Schulden

allerdings kaum, dann sollte man sich an

eine Beratungsstelle für Altersfragen oder

das Sozialamt wenden.

Secondhand, Wohnungsauf ­

lösungen und Erntesegen

Unverzichtbare Dinge – beispielsweise

Geschirr, Möbel, Spiegel und Kleider –

bekommt man in Secondhandshops, in

Brockenhäusern und auf entsprechenden

Plattformen im Internet preiswert. Manche

Bekannte reduzieren ihr Wohnungsinventar,

wenn sie ins Altersheim umziehen; sie sind

froh um Abnehmer für Geschirrservices, Kommoden

oder Küchengeräte.

Beim Einkaufen gibt es viele Einsparmöglichkeiten:

Lebensmittelläden sollten nie hungrig

betreten werden, nachweislich landen mit leerem

Magen mehr Produkte im Einkaufswagen.

Einkaufslisten sind eine wirkungsvolle Strategie

gegen überflüssige Spontankäufe; gegen

Ladenschluss offerieren manche Supermärkte

Produkte mit baldigem Ablaufdatum zu

reduzierten Preisen. Markenprodukte sind oft

am teuersten, die Billiglinien der Grossverteiler

sowie sogenannte «No-Name-Produkte»

sind günstiger und qualitativ befriedigend;

dies gilt auch für Körperpflegeprodukte und

Waschpulver. Saisongerechtes Gemüse ist

am günstigsten; manche Gartenbesitzer werden

ihrer üppigen Beeren-, Obst- oder Gemüseernte

kaum Herr, sie sind froh um Abnehmer

für ihre Ernteüberschüsse. Bei besonders

bescheidenen finanziellen Verhältnissen sind

Bezugskarten für preisgünstige Lebensmittel

und Produkte des täglichen Bedarfs bei den

Tischlein deck dich-Abgabestellen und in

den Caritasmärkten eine weitere Möglichkeit.

Genaue Informationen bekommt man bei den

Sozialämtern.

Budgetplanung und Tauschgeschäfte

Eine Budgetplanung hilft, die Ausgaben

besser im Griff zu haben und dies durch

eine bessere Übersicht über die Kosten zu

rz_tb_hausapotheke_de_189x61mm_060319.pdf 1 06.03.19 15:29

erreichen. Dabei fallen möglicherweise Einsparmöglichkeiten

auf und man kann kleine

Reserven für Unvorhergesehenes anlegen.

Wenn das Monatsbudget klein ist, können

Tauschgeschäfte eine Alternative sein:

Waren oder Dienstleistungen können ausgetauscht

werden, etwa Kinder hüten, Rasen

mähen, Steuererklärung ausfüllen, Sprachunterricht,

Reinigungsarbeiten, Einkaufen für

Nachbarn, Wohnung bei Ferienabwesenheit

hüten und vieles mehr. Gutscheine für eine

persönliche Dienstleistung sind willkommene

Mitbringsel bei Einladungen. Präsente und

Geschenke lassen sich für relativ wenig

Geld selber herstellen, etwa selbstgemachte

Konfitüren, Biskuits aus dem eigenen Backofen,

eingelegtes Gemüse, selbstgemachte

Gestecke mit dürren Samenkapseln, Rinden

und weiteren Fundstücken aus der Natur.

Im Laufe des Lebens sammeln sich einige

Gegenstände an, die irgendwann überflüssig

werden: ein Kupferstich, ein Musikinstrument,

eine CD-Sammlung und anderes mehr – an

einem Flohmarkstand oder über eine Handelsplattform

im Internet lassen sie sich zu

Geld machen.

Kultur zum kleinen Preis

Kulturgenuss bringt Inspiration, Abwechslung

sowie Horizonterweiterung in den Alltag

und trägt zur Lebensqualität bei. Zu teuren

Konzerttickets und Theatereintritten gibt es

auch preisgünstige Alternativen, so laden

etwa viele Kirchen zu Konzerten ein, bei

denen lediglich ein Beitrag in die Kollekte

erwartet wird. Skulpturenausstellungen unter

freiem Himmel sowie Bildpräsentationen

von Hobby-Künstlern sind oft kostenlos.

Verschiedene Zeitungen und Zeitschriften

können in öffentlichen Bibliotheken gelesen

werden.

Adrian Zeller

Heilkraft aus

der fernöstlichen

Medizin.

Bei Husten,

Schnupfen und

leichten Kopfschmerzen.

Bei Rheuma-, Muskelund

Gelenkschmerzen,

Rückenschmerzen und

Sportverletzungen.

20%

Rabatt auf alle

Tiger Balm Produkte

Bon gültig bis 30.06.2019

Works where it hurts.

Dies sind zugelassene Arzneimittel.

Lesen Sie die Packungsbeilage.

Schweizer Hausapotheke 4-2019 47


Innere Mitte stärken

Eine von drei Frauen leidet unter Beckenbodenproblemen, Blasenbeschwerden oder

Harninkontinenz – mit negativen Folgen für Lebensqualität und Partnerschaft. Das beste

Gegenmittel ist eine starke Beckenbodenmuskulatur. Sie trägt zu einer gesunden

Schwangerschaft bei, hilft bei der Rückbildung nach der Geburt und schützt vor Senkung

von Blase, Gebärmutter oder Darm.

Der Beckenboden ist das tragende Element

für die inneren Organe. Er gewährleistet die

Kontinenz: Urin, Stuhl und Winde können zurückgehalten

werden. Bei einer Belastungsinkontinenz

allerdings (auch Stressinkontinenz

genannt) kann es zur unfreiwilligen Abgabe

von Harn kommen, zum Beispiel beim Husten,

beim Tragen, beim Sport oder beim Lachen.

Betroffene verspüren zwar keinen Harndrang,

dennoch wird in solchen Situationen ungewollt

Urin abgegeben. Dahinter steckt meist

ein zu schwacher Beckenboden. Denn: Der

Beckenbodenmuskel hat unter anderem die

Aufgabe, den Blasenmuskel zu stützen.

Körper auf. Diese Muskulatur rund um das

Schambein ist der Schlüssel zu allen Bewegungen,

zu guter Körperhaltung, zu Dynamik,

stabilem Gleichgewicht und harmonischer

Koordination. Eine solche Haltung strahlt

nicht nur Schönheit und Stärke aus, sie

macht zudem psychisch belastbarer, stabiler,

gelassener. Für die asiatischen Bewegungslehren

nichts Neues: Ob Yoga, Qi-Gong oder

Aikido, sie alle nutzen den aktiven Beckenboden

– auch wenn sie diese Kraft anders

nennen – um den Fluss der Lebensenergie zu

verbessern.

Schultern und Nacken frei und leicht bleiben.

Wer das Gefühl hat, beim Anspannen des

Beckenbodens grösser, nach oben gezogen

zu werden, macht es genau richtig. Mit dem

Beckenbodentraining wird eine verbesserte

Wahrnehmung des eigenen Körpers erreicht

und das Bewusstsein für vernachlässigte

Körperregionen gefördert. Hier geht es nicht

um purzelnde Pfunde, Schweiss und Muskelzuwachs,

sondern um ein Training tiefliegender

Muskulatur; besonders auch zum Vorteil

junger Mütter nach Geburt und Wochenbett.

Das allgemeine Ziel aber ist ein funktionstüchtiger

Beckenboden und das Bewusstsein für

die Frau, wie sie diese bedeutsame Muskulatur

im Alltag und in der Freizeit mit leicht umsetzbaren

Übungen schützen und stärken kann.

Ist er durch Schwangerschaft, Geburt, hormonelle

Veränderungen wie Wechseljahre

oder auch Operationen geschwächt, kann

er die Stützfunktion nicht mehr ausreichend

erfüllen. Doch diese Muskulatur arbeitet im

Geheimen, unbeachtet und tabuisiert – diese

Beckenbodenmuskeln! Sie stehen für die

eigene Gesundheit, Energie, Ausstrahlung

und Lebensfreude. Selbst wer sie kennt, kümmert

sich nicht speziell um sie. Erst, wenn sie

schlappmachen fällt auf, was sie tagtäglich

für den Körper leisten. Denn die handtellergrosse,

aus drei Schichten bestehende

Muskulatur kann weit mehr, als den menschlichen

Beckenausgang wirksam verschliessen.

Schwungvoll und lebendig

Der Beckenboden (pelvic base) ist das Powerzentrum

in der Mitte des Körpers. Wer ihn

aktiviert, kann sein Leben komplett verändern.

Man wird leistungsfähiger und fitter, ist

besser drauf und fühlt sich einfach jünger,

sagen Fachleute der Körperpsychotherapie.

Der Beckenboden verbindet Füsse und Beine

mit dem Oberkörper und richtet den ganzen

48 Schweizer Hausapotheke 4-2019

Am besten so, dass das Beckenbodentraining

in den Alltag integriert werden kann:

Spazierengehen, Treppensteigen, Kisten

heben, Gartenarbeit – das alles kann den

Beckenboden trainieren, wenn erst mal das

Gefühl für die notwendige Anspannung erspürt

worden ist. Anfangs macht es deshalb

Sinn, sich bewusst etwas Zeit fürs Üben zu

nehmen, um diesen unbekannten Bereich

des Körpers besser kennenzulernen.

Gewusst wie

Auf dem Markt gibt es spezielle Studios und

Kurse sowie Videos mit Beckenboden-Übungen

zum Nachmachen. Viele davon sind alltagstauglich

und lassen sich zwischendurch

absolvieren. Bei allen Übungen sollte das

Becken fest werden, während Oberkörper,

Denn sie trägt zu einer guten Körperhaltung

bei und stabilisiert die inneren Organe –

schwindet ihre Kraft, kann das zu erheblichen

Problemen führen.

Es gibt unterschiedliche Symptome für einen

schwachen Beckenboden. Männer – besonders

im Alter – leiden beispielsweise an Erek ­

tionsstörungen oder müssen nach Prostataoperationen

mit Beckenbodenproblemen

kämpfen. Bei Frauen kann die Senkung der

Gebärmutter ein Symptom sein. Beide Geschlechter

leiden oft an Unterleibsschmerzen,

Blasensenkung und unwillkürlichem Harn- und

Stuhlverlust, also Inkontinenz, wobei Frauen

viel häufiger betroffen sind als Männer.

Jacqueline Trachsel


Das Powerhaus

Beckenboden

© Verena Meier

Der Beckenboden – ein kleiner

Muskel, der einiges bewirkt. Gut

trainiert, sorgt er für ein gutes Körpergefühl,

stärkt die Kontinenz,

verbessert die Körperhaltung und

hat eine positive Auswirkung auf

das sexuelle Erleben.

Husten, niesen, lachen – im Alltag

gibt es viele Situationen, die man

nicht kontrollieren kann. In Kombination

mit einem schwachen Beckenboden

kann das aber schnell

unangenehm werden. Wer zum

Beispiel unter Inkontinenz leidet,

verliert in solchen Situationen ungewollt

einige Tropfen Urin. Lange

war die Beckenbodenmuskulatur

ein vernachlässigtes oder sogar tabuisiertes

Thema; inzwischen wissen

wir jedoch, wie wichtig diese

Muskelgruppe im Inneren unseres

Körpers ist. Sie trägt zu einer guten

Körperhaltung bei und stabilisiert

unsere inneren Organe – schwindet

ihre Kraft, kann das zu erheblichen

Problemen führen – sowohl für die

Frau als auch für den Mann.

Die Beckenbodenmuskulatur:

was schwächt sie?

Unterschiedliche Symptome weisen

auf einen schwachen Beckenboden

hin:

• Unterleibsschmerzen

• Blasensenkung

• Gebärmuttersenkung

• Prostataoperationen

• Erektionsstörungen bei Männern

• Unwillkürlicher Harn- und

Stuhlverlust (Inkontinenz)

Beim Thema Inkontinenz sind Frauen

deutlich mehr betroffen als Männer.

Laut Dr. med. Gabriela Kieser

leidet von den 60-jährigen Frauen

nahezu jede Dritte an Urininkontinenz.

Aber auch junge Frauen

können betroffen sein, gerade

nach einer Schwangerschaft und

Geburt. Ebenfalls wirkt sich langes

Sitzen und langes Stehen negativ

auf den Beckenboden aus.

Stärken Sie Ihren Beckenboden

Die Beckenbodenmuskulatur zu

stärken – egal ob nach einer Operation,

einer Geburt oder bereits

in jungen Jahren zur Prophylaxe –

bringt viele Vorteile mit sich. Ein

isoliertes Beckenbodentraining

ist jedoch keine so leichte Aufgabe;

denn die gezielte Ansteuerung

des Beckenbodens muss auch zuerst

gelernt werden. Deshalb haben

wir bei Kieser Training jahrelang

an einer Maschine getüftelt,

mit welcher die Muskulatur durch

Übungen isoliert trainiert werden

kann – und wir sind sehr stolz, dass

uns dies mit der computergestützten

Beckenbodenmaschine A5 gelungen

ist.

Es war erstmals möglich, in einem

öffentlichen Trainingsraum die Aktivität

dieser Muskeln während des

Trainings zu messen und zu visualisieren.

Das funktioniert computergesteuert

über einen Sensor,

der auf dem Sitz des Gerätes

angebracht ist. Er misst die minimalen

Druckveränderungen unter

dem Beckenboden und zeigt sie auf

einem Monitor an. Gezieltes Muskeltraining

an der A5 kann helfen,

eine leichte Belastungsinkontinenz

zu reduzieren. Das zeigt eine Untersuchung,

die die Zürcher Hochschule

für angewandte Wissenschaften

(ZHAW) am Stadtspital

Triemli an der Maschine von Kieser

Training durchgeführt hat.

© Nikkol Rot

Für das Training selbst gilt es, den Beckenboden

gemäss einem grafischen

Muster an- und wieder zu entspannen.

Passgenaues Training

Wie alle anderen Muskeln arbeiten

diejenigen des Beckenbodens

nicht als Solisten. Auch der

Rücken und die inneren und äusseren

Bauchmuskeln sowie Hüfte

und Oberschenkel sollten mittels

Krafttraining und Übungen gestärkt

werden, um gemeinsam für

eine stabile Wirbelsäule und eine

optimale Körperhaltung zu sorgen.

Bei Kieser Training stärken Sie an

eigens dafür entwickelten Maschinen

gezielt jene Muskeln, die Sie im

täglichen Leben vernachlässigen.

kieser-training.ch/beckenboden

Melden Sie sich einfach zum kostenlosen Einführungstraining in einem

unserer 23 Schweizer Studios an und testen Sie unsere Beckenbodenmaschine.

Bei Aboabschluss bis zum 30.06.2019 trainieren Sie 30 Tage

kostenlos. Individuelles Krafttraining und kompetente Beratung werden

hier grossgeschrieben. Und das Beste: 2 x 30 Minuten Krafttraining pro

Woche reichen.

© Verena Meier

Beckenboden-Training

© Nikkol Rot

Buchen Sie jetzt Ihr kostenloses Einführungstraining:

www.kieser-training.ch/beckenboden

Sensor, der die minimalen Druckveränderungen unter dem Becken boden misst.

Schweizer Hausapotheke 4-2019 49


Testament:

unbedingt – aber richtig!

Erstaunlicherweise glauben viele, dass ein Testament absolut überflüssig sei. Dies allerdings

kann sich rasch als trügerischer Irrtum erweisen. Besonders wichtig ist ein Testament für Personen,

die in einer nichtehelichen Beziehung zusammenleben.

Jedes Jahr werden in der Schweiz schätzungsweise

rund 70 Milliarden Franken vererbt.

Die Richtlinien bezüglich Testamenten

finden sich im Schweizer Zivilgesetzbuch.

Auch wenn es äusserst wichtig wäre und

viele Familienzwiste verhindert werden

könnten, erachten es dennoch nicht alle als

erforderlich, ein Testament zu verfassen. Immerhin

rund drei Viertel von Herrn und Frau

Schweizer nehmen dieses Thema ernst und

befassen sich damit. Getan hat es von diesen

Befragten aber vorerst

nur ein gutes Viertel, wie eine Umfrage zeigt.

36 Prozent der Befragten erachten das

Verfassen eines Testaments als sehr wichtig,

38 Prozent als ziemlich wichtig. 16 Prozent

wollen es in absehbarer Zukunft tun und

34 Prozent werden laut eigenen Aussagen

irgendwann ein Testament verfassen. Ein

Fünftel der Befragten will hingegen ganz auf

ein Testament verzichten.

Immer empfehlenswert

Wer sein Testament erstellt, muss klare

Formvorschriften und gesetzliche Rahmenbedingungen

einhalten. Sonst ist das Testament

unter Umständen ungültig oder kann von

benachteiligten Erben vor Gericht angefochten

werden. Damit eine Erbschaft für Familien und

Angehörige nicht zur Zerreissprobe wird, empfiehlt

sich bereits bei kleineren Erbmassen eine

ordentliche Regelung des Nachlasses. Neben

dem Erbvertrag, der Abmachungen zwischen

zwei oder mehreren Personen beinhaltet, trifft

bei einem Testament der Erblasser einseitige

Anordnungen über seinen Nachlass.

Verzichtet ein Erblasser, eine Erblasserin auf

eine proaktive Regelung des Nachlasses,

erstellt er also weder Erbvertrag noch Testament,

so bestimmt das Erbrecht, was nach

dem Tod mit dem Nachlass geschieht. Der

gesetzliche Erbteil gibt für Nachkommen,

Ehepartner und weitere Verwandte vor, wie

die Erbteilung erfolgt. Die sogenannten

Pflichtteile für Nachkommen, Eltern, Ehegatten/eingetragene

Partner, Partnerinnen

können mit einem Testament mit wenigen

Ausnahmen nicht entzogen werden.

Klare Gesetzesvorgaben

Fast jeder Mensch strebt in seinem Leben

unter anderem auch danach, sich Vermögenswerte

zu schaffen. Sind Kinder vorhanden,

so ist zudem die Motivation da, diese gut zu

versorgen und ihnen einen optimalen Start ins

Leben zu bieten. War man erfolgreich unterwegs,

so möchte man natürlich auch darüber

verfügen, wie die Vermögenswerte nach dem

Tod des Erblassers verteilt werden. Dieses

Recht steht zum Glück jedem Menschen zu.

Allerdings hat der Gesetzgeber Einschränkungen

formuliert, welche dem Schutz der

Familie dienen sollen. So kann lediglich über

die Vermögenswerte frei verfügt werden, die

nach Abzug der sogenannten Pflichtteile noch

Auf einen Blick

Formfehler, missverständliche Formulierungen oder unklare Vermögensaufteilungen

– Fehler, welche ein Testament angreifbar oder gar

ungültig machen, sind schnell passiert. Darauf sollten Sie achten, wenn

Sie Ihr Testament verfassen:

Ersatzerben: Die im Testament bestimmte Person will das Erbe nicht

antreten – auch das kann passieren. Oder der eigentlich vorgesehene

Erbe ist bereits verstorben. Sieht das Testament keinen Ersatzerben

vor, greift die gesetzlich vorgegebene Erbfolge.

Form: Die äussere Form des Testaments muss stimmen. Wer keinen Notar

hinzuzieht, sondern sein Testament selbst aufsetzt, muss es von

Anfang bis Ende mit der Hand schreiben und unterzeichnen.

Aufbewahrung: Der letzte Wille muss auffindbar sein. Ein Testament, das

versteckt im Geheimfach des Schreibtisches schlummert, bringt nichts.

Enterbung: Zur Enterbung von Pflichtteilserben müssen schwerwiegende

Gründe vorliegen. So muss der Erbe gegenüber dem Erblasser oder

einem seiner Angehörigen die familienrechtlichen Pflichten schwer verletzt

oder gegen den Verstorbenen oder eine diesem nahe stehenden

Person ein schweres Verbrechen begangen haben. Der Grund für die

Enterbung muss im Testament ausdrücklich erwähnt werden.

Zeitpunkt: Voraussetzung für ein gültiges Testament ist die Testierfähigkeit.

Ob diese noch gegeben war, wenn der Erblasser beispielsweise

an Alzheimer erkrankte, ist oft Anlass für Streit zwischen den Erben.

Daher sollte man das Testament aufsetzen, solange es keinerlei Zweifel

an der geistigen Leistungsfähigkeit gibt.

Formulierung: Je klarer die Worte, umso leichter fällt es beteiligten

Stellen, den letzten Willen im Sinne des Erblassers umzusetzen.

Zugang zu Bankkonten: Nach einem Todesfall sperren die Banken

in der Regel die Konten der verstorbenen Person. Erst nach dem

Vorliegen eines Erbscheins und der Zustimmung aller darauf aufgeführten,

gesetzlichen und im Testament eingesetzten Erben ist eine

Deblockierung möglich – und dies kann dauern! So kann es äusserst

hilfreich sein, den überlebenden Ehegatten im Testament als Willensvollstrecker

einzusetzen, damit er schnell Zugang zu den gesperrten

Konten erhält.

50 Schweizer Hausapotheke 4-2019


Gibt es ein Wundermittel

gegen Vergesslichkeit?

Gleich vornweg, dieses Wundermittel

gibt es nicht. Viele Menschen

haben Probleme, sich Namen zu

merken, das ist ganz normal.

Wenn die alltäglichen Anforderungen

gross sind, steigt auch die Wahrscheinlichkeit,

den Autoschlüssel zu

verlegen oder das Portemonnaie zu

Hause zu vergessen.

Tebofortin von Schwabe Pharma

Man kann jedoch sein Gehirn wie

einen Muskel trainieren. Das heisst

aber auch, dass man die Übungen

regelmässig wiederholen muss. Zudem

gibt es Ginkgo-Medikamente,

welche man zur Unterstützung bei

nachlassender geistiger Leistungsfähigkeit

und Vergesslichkeit einsetzen

kann.

Tebofortin ist ein pflanzliches Medikament aus Ginkgo, welches

bei Beschwerden wie Konzentrationsmangel und Vergesslichkeit

angewandt wird.

Tebofortin® uno 240 als praktische Dosierung:

1 x täglich 240 mg für einen rundum zufriedenen Alltag.

Tebofortin® uno 240 ist rezeptfrei in Ihrer Apotheke oder Drogerie

erhältlich. Lassen Sie sich dort eingehend beraten.

Was ist Ginkgo?

Der Ginkgobaum hat eine lange

Geschichte. Er stammt aus einem

längst vergangenen Erdzeitalter,

ist äusserst widerstandsfähig und

hat bekannte medizinische Eigenschaften.

Die in den Ginkgoblättern

vorkommenden Wirkstoffe

sind einzigartig. Diese Wirkstoffe

wurden genauestens untersucht.

Es zeigte sich, dass die Ginkgolide

und Bilaboide eine positive Wirkung

auf die Durchblutung haben.

Sie verbessern die Durchblutung in

den kleinsten Gefässen. Was besser

durchblutet ist, kann auch wieder

besser arbeiten. Das gilt besonders

für das Gehirn. Es wurde

auch gezeigt, dass Ginkgo zu einer

Verbesserung der Gedächtnisleistung

und der Konzentration führen

kann. Das Gedächtnis funktioniert

wieder besser und man wird wieder

belastbarer.

Optimieren Sie Ihre geistige

Leistungsfähigkeit

Der ungehinderte Energiefluss ist

eine weitere wichtige Voraussetzung

für ein gut funktionierendes

Gehirn. Die Energiekraftwerke (Mitochondrien)

stellen in all unseren

Körper- und Hirnzellen lebensnotwendige

Energie bereit. Dafür

müssen diese Kraftwerke optimal

arbeiten. Ginkgowirkstoffe haben

einen schützenden Effekt auf diese

Energiekraftwerke. Der Energiehaushalt

bleibt so in Schwung

und das Gehirn kann unter besten

Bedingungen seine Leistung

erbringen.

Bei Vergesslichkeit und

Bei Vergesslichkeit und

Konzentrationsmangel

Konzentrationsmangel

1x

täglich

täglich

Dies ist ein zugelassenes Arzneimittel.

Dies Lesen ist Sie ein die zugelassenes Packungsbeilage. Arzneimittel.

Lesen Sie die Packungsbeilage.

Schweizer Hausapotheke 4-2019 51

Tebofortin_uno240_Anzeige_210x148mm_DE_FR.indd

Tebofortin_uno240_Anzeige_210x148mm_DE_FR.indd 1

18.04.19

18.04.19

11:40

11:40


zur Verfügung stehen. Die Pflichtteile sollen

garantieren, dass Ehe- oder Lebenspartner

und Nachkommen auf keinen Fall leer ausgehen.

Besonders wichtig ist ein Testament auch,

wenn man in einer nichtehelichen Beziehung

zusammenlebt: Denn ansonsten geht der

der Partner, die Partnerin im Falle des Todes

leer aus. Hierüber sollten sich vor allem Paare

Gedanken machen, die längerfristig ohne

Trauschein – oder bei gleichgeschlechtlichen

Paaren nicht in Form einer eingetragenen

Partnerschaft – zusammenleben.

Arten von Testamenten

Die Schweiz kennt drei verschiedene Testamentarten:

Das eigenhändige Testament,

das öffentliche Testament sowie das Nottestament.

Das eigenhändige Testament muss

zwingend handschriftlich verfasst, datiert

und unterschrieben sein. Das Dokument

sollte den letzten Willen des Erblassers klar

erkennen lassen. Private Testamente werden

oft zu Hause aufbewahrt, obwohl man auch

diese bei einer Behörde deponieren kann. Bei

der Aufbewahrung zu Hause ist es wichtig,

dass die Erben den Aufbewahrungsort kennen.

Werden sie nämlich nicht aufgefunden,

so tritt die gesetzliche Erbfolge in Kraft. Die

Aufbewahrung zu Hause birgt natürlich das

Risiko der Einsichtnahme, der Unterschlagung

und der Fälschung. Deshalb empfiehlt

es sich, das Testament bei einer kantonalen

Amtsstelle zu hinterlegen. Wo das idealerweise

ist, weiss die Gemeinde- oder Stadtverwaltung.

Womit oder worauf ein Testament

geschrieben ist, spielt nach dem genauen

Wortlaut des Gesetzes eigentlich keine Rolle.

Ein von Hand auf einem Tablet geschriebenes

Testament beispielsweise ist demnach nicht

automatisch ungültig. Allerdings stammt die

Gesetzgebung aus einer Zeit, als es noch

keine elektronischen Dokumente gab. Ob

ein «digitales Dokument» tatsächlich gültig

ist, müsste zuerst ein Gericht klären. Dieser

Rechtsunsicherheit kann man mit einem

«herkömmlich» auf Papier verfassten Testament

entgegenwirken.

Das öffentliche Testament erstellt eine

Urkundsperson nach kantonalem

Recht, unter Mitwirkung zweier Zeugen.

Es wird am Notariat des Wohnortes

hinterlegt. Wenn man sich bei der Erstellung

des öffentlichen Testaments von einem Notar

beraten lässt, so fallen zwar Gebühren an;

aber der Notar kann mit seiner Sachkenntnis

dafür sorgen, dass das Testament optimal an

die individuelle Situation angepasst ist. Das

Nottestament greift bei ausserordentlichen

Umständen, wenn die Erstellung eines eigenhändigen

oder öffentlichen Testa ments (beispielsweise

aufgrund von Todesgefahr) nicht

möglich ist. Bei diesem äussert der Erblasser

seine Wünsche mündlich vor zwei Zeugen,

die dann die Pflicht haben, diesen gehörten

letzten Willen sobald als möglich in einer

Urkunde zu bezeugen.

Urs Tiefenauer

Raumspray

Biozid Nr. CHZN 5207

Biozid Nr. CHZN 5198

Verstichmeinnicht

Raumspray

Die nur etwa zwei Milligramm

schweren Nachtschwärmer mag

niemand, trotzdem kommen Sie

uns sehr nahe: die Mücken. Sie gehören

mit ihrem unverkennbaren

Summen genauso zu lauen Sommernächten

wie die juckenden

Stellen auf der Haut.

Das Summen entsteht durch die

blitzschnellen Muskelbewegungen

beim Flügelschlag. Weltweit gibt

es mehr als 3500 Stechmückenarten,

wovon in der Schweiz rund

35 Arten nachgewiesen sind. Allen

Arten gemeinsam ist, dass nur

die weiblichen Mücken stechen.

Die Weibchen brauchen das im

Blut vorkommende Protein für die

Entwicklung ihrer Eier. Ansonsten

ernähren sie sich, wie auch die

männlichen Tiere, von Nektar und

Pflanzensäften. Obwohl die Stechmücken

einen wenig schmeichelhaften

Ruf geniessen, spielen sie

in der Nahrungskette für Insektenfresser

eine wichtige Rolle.

Mit einfachen Hilfsmitteln können

wir uns vor unangenehmen Mückenstichen

schützen. Helle, weite

Kleidung und ausgesuchte ätherische

Öle halten die lästigen Plagegeister

fern. Ätherische Öle erfüllen

wichtige Aufgaben in der Pflanzenwelt:

Einerseits locken sie Nützlinge

an und sichern so den Fortbestand,

andererseits dienen sie zum

Schutz vor Fressfeinden. Das

können wir uns zunutze machen.

Stechmücken sind «Nasentiere»,

sie werden vom Körpergeruch der

Menschen angelockt. Ätherische

Öle wie Lavandin, Citronelle und

Eukalyptusöl mögen die Blutsauger

dagegen gar nicht.

Biozid Nr. CHZN 5198

Biozid Nr. CHZN 5198

Biozid Nr. CHZN 5207

Biozid Nr. CHZN 5207

Die Duftmischung «Verstichmeinnicht»

enthält unter anderem Lavandin

und ist im 10 ml Fläschchen

oder als Aromaspray 75 ml

erhältlich. Diese Duftmischung

ist eine gute Alternative zu herkömmlichen,

chemischen Insektenschutzmitteln.

Duftmischung

Duftmischung

Verschiedene Anwendungen

Zuhause eignet sich die Verwendung

des praktischen Aromalife

DAO Aroma Steckers. Mittels Kaltvernebelung

ermöglicht er eine

gleichmässige Diffusion der Duftmischung

«Verstichmeinnicht»

im Raum. Die Duftmischung kann

auch in einem Aromavernebler, in

der Duftlampe oder auf dem Duftstein

angewendet werden. Alternativ

können Sie zwei bis drei Sprühstösse

des «Verstichmeinnicht»

Aromasprays im Raum verteilen.

Dank «Verstichmeinnicht» macht

die Mücke ´ne Fliege.

52 Schweizer Hausapotheke 4-2019


Mehr Komfort

für Ihre Füsse

Unsere Füsse sind Tag für Tag

unzähligen Belastungen ausgesetzt.

Druckstellen, Fehlstellungen

oder altersbedingte Verschleisserscheinungen

können zu einem

Verlust des Geh- und Stehkomforts

führen.

Orthopädische Schuheinlagen

wirken dem Komfortverlust entgegen,

bieten beanspruchten Füssen

mehr Erholung und leisten so

einen wesentlichen Beitrag zum Erhalt

beziehungsweise zur Wiederherstellung

der Mobilität.

Die richtigen Einlagen

sind wichtig!

Weil jeder Fuss anders ist, werden

orthopädische Schuheinlagen

stets individuell nach Mass

gefertigt. Dabei kommen bei der

Balgrist Tec modernste Technologien

zusammen mit traditioneller

Handwerkskunst zum Einsatz. Der

therapeutische Erfolg von orthopädischen

Schuheinlagen hängt

ausserdem stark vom getragenen

Schuh ab. Passende Modelle bilden

zusammen mit der massgefertigten

orthopädischen Schuheinlage

eine perfekte Einheit und unterstützen

die angestrebte orthopädische

Funktion. So erleben die Füsse ein

neues Geh-Gefühl.

Neben orthopädischen Schuheinlagen

finden sich im Sortiment der

Balgrist Tec auch:

• Komforteinlagen zur punktuellen

Entlastung des Fusses und zur

Optimierung und Korrektur der

Fussstellung und Körperstatik

• Sporteinlagen zur Verhinderung

von Verletzungsrisiken sowie zur

Leistungssteigerung

• Diabetes- und Neuroeinlagen zur

Verminderung von Druckstellen,

Verhinderung von Verletzungen

sowie zur Verbesserung der Mobilität

• Propriozeptive Einlagen zur Reduktion

von Muskelspannungen

und zur Verbesserung der Bewegungsabläufe

Wir steigern Ihre Mobilität.

Balgrist Tec AG

Balgrist Tec AG

Forchstrasse 340

8008 Zürich

T +41 44 386 58 00

balgrist-tec.ch

Orthopädie-Schuhtechnik

– Orthopädische Schuheinlagen

– Orthopädische Serien- und

Massschuhe

– Spezialschuhe

– Schuhzurichtungen

und -reparaturen

Orthopädietechnik

– Bandagen- und

Kompressions versorgungen

– Orthesen nach Mass

– Neuro-Orthesen

– Prothesen

Reha-Technik

– Rollstühle

– Sitz- und Rückenschalen

– Reha-Hilfsmittel

Sanitätsfachgeschäft

– Inkontinenzprodukte

– Alltags- und Therapiehilfen

– Hauslieferservice

Bei uns sind Sie

in guten Händen

Ihr kompetenter Partner mit einer

langjährigen Tradition rund um

Orthopädie-Schuhtechnik

– Orthopädische Schuheinlagen

– Schuhzurichtungen

– Orthopädische Serien- und

Massschuhe

– Spezial- und Komfortschuhe

Orthopädie

– Bandagen, leichte Orthesen

– Kompressionsversorgung

Fuss-Orthopädie Feldmann AG

Witikonerstrasse 24, am Klusplatz

8032 Zürich

T +41 43 211 10 00; www.fof.ch

BT-FOF-Kombi_SHA_april_19.indd 1 Schweizer Hausapotheke 23.04.19 4-2019 11:49 53


Weniger Zucker –

trotzdem mehr Energie

Eigentlich ist ja längst bekannt, dass überhöhter Zuckerkonsum der Auslöser verschiedener

Zivilisationskrankheiten ist. Trotzdem gibt es erst zaghafte Bestrebungen seitens der Lebensmittelindustrie,

den Zuckergehalt ihrer Produkte schrittweise zu reduzieren. Aber funktioniert «zuckerfrei leben» überhaupt?

Sabine Van `t Hart

Gründerin Puricious Health Coaching

und Ernährungsberaterin

www.puricious.com

Bei der Vorbereitung aufs Interview wurde

ich rasch eines Besseren belehrt: Aus dem

Arbeitstitel «Zucker: gesunde Alternativen?»

würde schon mal nichts werden. Das bestätigt

mir Sabine Van `t Hart, Gesundheitscoach,

gleich zum Einstieg: «Viele Ratsuchende sind

erst mal enttäuscht, dass ich ihnen nicht

wenigstens einen konkreten Ersatz für Zucker

vorschlagen kann, wie etwa Agavensirup

oder Honig – aber Zucker ist Zucker. Manche

Zuckerformen haben zwar den Vorteil, dass

sie zusätzliche Nährstoffe enthalten; aber im

Endeffekt ist deren Auswirkung auf unseren

Körper gleich oder mindestens sehr ähnlich

wie bei reinem Zucker.» Ganz so einfach ist es

also nicht. Und trotzdem ist es Frau Van `t Hart

gelungen, vom berüchtigten Cookie-Monster

zu einer gefragten Expertin in Sachen «zuckerfreies

Leben» zu werden. Der Schlüsselmoment

waren schwere Erkrankungen in der

Familie, die sie veranlasst haben, sich intensiv

mit Ernährungstheorien und ihren eigenen

Gewohnheiten auseinanderzusetzen.

Die Menge machts

Ihre intensiven Recherchen förderten unter

anderem diese möglichen Folgen von zu

hohem Zuckerkonsum zutage: Müdigkeit,

Übergewicht, Typ 2 Diabetes, erhöhte Blutfettwerte,

Herz-Kreislauf-Erkrankungen,

Karies und andere mehr. «Ich bin schon sehr

erschrocken, als ich realisiert habe, welche

Mengen an Zucker wir pro Kopf und Jahr konsumieren:

durchschnittlich 44 kg*. Viele Leute

benutzen Zucker als Energiequelle oder sind

einfach gewohnt, beim Fernsehen etwas

Süsses zu geniessen. Dazu kommt aber auch

noch die extrem hohe Menge an verstecktem

Zucker in unseren Lebensmitteln. Und diese

Gesamtmenge ist es, die uns schlussendlich

Probleme macht.» Sie unterstütze ihre Kunden

schrittweise dabei, die Ernährung umzustellen.

Diese seien immer wieder überrascht,

wie rasch sie die positiven Aspekte einer

Zuckerreduktion erleben dürfen: «Sie fühlen

sich so viel besser – und voller Energie!»

Versteckt – in allem

In ihren Beratungen und Seminaren weltweit

legt Sabine Van `t Hart den Fokus erst mal auf

eine Stabilisierung des Blutzuckerspiegels,

«damit die Heisshungerattacken aufhören»,

und ganz speziell auf die riesige Problematik

der versteckten Zucker: «Viele Leute haben

den Eindruck, dass sie sich eigentlich ganz

gesund ernähren: etwa beim Frühstück mit

Fruchtsaft, Birchermüesli und Joghurt. Das

kann ganz gewaltig täuschen – deshalb investieren

wir viel Zeit aufs Lesen der Etiketten, um

verstecktem Zucker auf die Spur zu kommen:

weil Zucker etwa 60 verschiedene Namen hat.

Das ist der einzige Weg, um dafür ein Bewusstsein

zu entwickeln.» Schon fast perfid sei, dass

Zucker auch in vielen an sich «salzigen» Produkten

wie Tomatensaucen, Pizza, Chips oder

Wurst vorkomme, wo man es gar nicht erwarte,

«und leider auch in angeblich gesunder Babynahrung.»

Mit dem neu erworbenen Wissen

werde die folgende Durchforstung des heimischen

Küchenschranks zum Augenöffner.

Weniger ist mehr

Zucker lässt sich aber nicht komplett vermeiden;

das relativiert auch den Begriff «zuckerfreies

Leben». Sabine Van `t Hart betont

denn auch: «Jedes eingesparte Gramm ist

ein Schritt in die richtige Richtung! Feiern

Sie Zwischenschritte als Erfolge, bleiben Sie

gesellig und geniessen Sie ganz bewusst –

denn auch das ist wichtig für ein gutes

Lebensgefühl.» In den Reformhäusern gebe

es viele weitere Informationen (bei Egli Bio

an der Löwenstrasse in Zürich gar Kursangebote)

und immer mehr Produkte für den

Weg zu weniger Zucker; «und wir arbeiten

auch zusammen mit Kunden daran, ein

spezielles ‘Zuckerfrei-Regal’ zu bestücken –

damit die Orientierung einfacher wird.»

Zuckerkonsum – Empfehlung WHO

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt als

Maximalwerte pro Tag

• sechs Teelöffel (= 24 Gramm) für Frauen

• neun Teelöffel (= 36 Gramm) für Männer

• drei Teelöffel (= 12 Gramm) für Kinder

• keinen Zucker für Kinder unter zwei Jahren

Männer erreichen ihre empfohlene Tagesdosis schon

mit einer einzigen Büchse Coca-Cola (3,3 dl) oder einem

Mars Riegel.

*Schweizerische Gesellschaft für

Ernährung, 2017

Ann-Brita Dähler

54 Schweizer Hausapotheke 4-2019


FinnComfort - der Schuh zum Wohlfühlen

Qualität Made in Germany

Als Hersteller der bekannten

«Wohlfühlschuhe FinnComfort»

ist das traditionsreiche und inhabergeführte

Unternehmen in Hassfurt

am Main, Bayern, zu Hause.

1945 gegründet, zählt die Waldi

Schuhfabrik GmbH heute zu den

führenden und renommierten Bequemschuh-Herstellern

Europas.

Seit 1986 werden sie auch in der

Schweiz angeboten.

Wofür steht FinnComfort?

Unter der Schuhmarke FinnComfort

werden erstklassige Schuhlösungen

für Kunden mit besonderen Ansprüchen

entwickelt.

Wer Wert auf Qualität und Passform

verbunden mit Wohlgefühl

legt, findet bei FinnComfort Schuhmode

für sich. Die Marke richtet

sich an Personen, die im Beruf, im

Haushalt oder in der Freizeit oft

stehen und gehen müssen und

auf ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden

achten wollen. Da die

Marke nur im Schuh- und im Orthopädie-Fachhandel

angeboten

wird, werden Sie gut beraten. Langjährige

Modelle sichern Ihnen ein

angenehmes Stehen und Gehen.

Zum grossen Sortiment zählen Damen-

und Herrenschuhe, Sandalen,

Pantoletten und Stiefel. Alle Modelle

sind mit der FinnComfort auswechselbaren

Fussbettung ausgestattet,

die der Anatomie des

Fusses entspricht. Zudem enthält

sie orthopädische Stützen, die den

Fuss entlasten. Die stützende Fussbettung

und die gute Passform der

einzelnen Modelle sowie der Einsatz

von starkem und geschmeidigem

Leder führen zum sogenannten

Wohlgefühl. Zudem hilft

die weiche Laufsohle, beim Abrollen

den Fuss zu führen. Luftkanäle

in der Fussbettung und innerhalb

der Laufsohle sowie das Lederfutter

sorgen für ein gutes Fussklima

im Schuh. Zudem ist die Fussbettung

mit vegetabil gegerbtem Leder

überzogen.

Wer ein Fussproblem hat und eine

individuelle Einlage tragen muss,

findet mit FinnComfort den idealen

Schuh vor. Die Einlage kann mit der

Fussbettung ausgetauscht werden

und der Fuss findet genügend Platz

im Schuh. Der Schuh bietet durch

seine Machart seitliche Stabilität

an. Auch bei Beinverkürzungen

ist FinnComfort einsetzbar, da die

Laufsohle entsprechend bearbeitet

werden kann.

Vielfältige Bedürfnisse

Im Sortiment von FinnComfort geht

man auf die vielfältigen Bedürfnisse

der Trägerin und des Trägers ein.

Man findet modische Akzente in

der Kollektion wieder wie Farben,

Lederarten, Swarovski-Steine und

federleichte Sohlen. Auch weiche,

gepolsterte Fussbettungen oder

der Einsatz von Stretchmaterial für

sensible Füsse wird unter FinnSoft

oder FinnStretch angeboten.

Wer einen sehr schlanken Fuss

oder einen breiten Fuss hat, findet

oft keinen passenden Schuh

im Handel. FinnComfort bietet

unter FinnSlim auch hier eine Linie

an. Grundsätzlich sind die Modelle

von FinnComfort eher breit,

da die Passform «Naturform» dem

natürlichen Fuss entspricht.

Wer druckempfindliche Füsse hat

oder an Diabetes leidet, muss sehr

vorsichtig auswählen. FinnComfort

kann mit der Linie Prophylaxe

vorbeugend wirken oder hilft mit

FinnPlus bei sensiblen oder breiten

Füssen.

Herstellung und Qualität

Da jeder einzelne Schritt – vom

Entwurf bis zur Fertigung und der

anschliessenden Qualitätskontrolle

– im eigenen Betrieb in Bayern

getätigt wird, kann die Qualität

der Arbeit und der Materialien sehr

hoch gehalten werden. Ausserdem

werden deutsche Umweltanforderungen

und Arbeitsplatzvorschriften

eingehalten.

In Hassfurt beschäftigt das Familienunternehmen

über 650 fest

angestellte Mitarbeiter in Entwicklung,

Produktion und Versand, die

durch zirka 1500 Heimarbeiter –

deren Aufgabe es ist, Schäfte und

Sohlen von Hand zusammen zu

nähen – unterstützt werden.

Die Leisten, Laufsohlen, Korkfussbettungen

und alle notwendigen

Materialien zur Schuhherstellung

sowie die erforderlichen Herstellungsprozesse

werden kontinuierlich

weiterentwickelt und perfektioniert.

Verwendung finden dabei nur beste

und feinste Naturmaterialien, die

überwiegend in Handarbeit sorgfältig

verarbeitet werden. Bei der

Herstellung von Fussbettungen

und Schuhen achtet FinnComfort

bewusst auf die Abstammung der

Materialien, auf aktiven Umweltschutz

und den Einsatz nachwachsender

Rohstoffe wie Kork, Jute und

Naturlatex. Verkaufsverpackungen

aus Papier, Pappe und die dazugehörigen

Kartonagen werden als

Wertstoffe dem Recycling wieder

zugeführt.

Sind die Laufsohlen bei einem

FinnComfort Schuh abgelaufen,

bietet die Frey Orthopädie-Bedarf AG,

Othmarsingen, als Schweizer Distributor

den Service einer Neubesohlung

an. FinnComfort Liebhaber, die diesen

Kundendienst nutzen möchten,

wenden sich bitte an den Fachhandel.

www.finncomfort.ch

Schweizer Hausapotheke 4-2019 55


Polypen in der Gebärmutter

Polypen in der Gebärmutter

können manchmal Schmerzen

verursachen, sind aber auch

oft symptomlos. Es sind meist

gutartige Veränderungen der

Schleimhaut der Gebärmutter.

Zwar können sie in jedem Alter auftreten,

aufgrund der Hormonumstellungen sind

jedoch vor allem Frauen in und während

der Wechseljahre betroffen. Die Ursache

von Gebärmutterpolypen ist nicht eindeutig

geklärt; es werden aber ein Zusammenhang

mit der Hormonproduktion und vor allem eine

Abhängigkeit vom Östrogenspiegel vermutet.

Weitere Risikofaktoren sind ein dauerhaft

erhöhter Blutdruck, Übergewicht, Polypen in

der Vorgeschichte und die Durchführung einer

Hormonersatztherapie. Oftmals verursachen

Gebärmutterpolypen keine Symptome. Mögliche

Anzeichen wären eine unregelmässige

oder starke Menstruation (Menorrhagie) oder

vaginale Blutungen nach der Menopause.

Letztere sollten unverzüglich abgeklärt

werden, da sie häufig ein Symptom für Gebärmutterkrebs

sein können. Wenn der Polyp gut

durchblutet ist, kann es zu Schmierblutungen

ausserhalb der Periode kommen. Ist er besonders

gross, kann er Schmerzen im Unterleib

verursachen, vor allem beim Geschlechtsverkehr.

Auch wehenartige Schmerzen können

auftreten, wenn die Gebärmutter versucht,

den Polypen abzustossen.

Polypen können eine Ursache von Unfruchtbarkeit

sein, wenn sie so ungünstig wachsen,

dass sie ein Eintreten der Spermien in die

Gebärmutter blockieren; oder indem sie wie

ein natürliches Intrauterinpessar (Spirale)

wirken und ein Einnisten der befruchteten

Eizelle in die Gebärmutterschleimhaut

verhindern. Nicht selten sind Polypen der

Gebärmutter Zufallsbefunde bei der gynäkologischen

Untersuchung. Sie können durch

Ultraschall, Spiegelung der Gebärmutter oder

mittels Spekulumuntersuchung diagnostiziert

werden. Eine Gewebeprobe hilft, bösartige

Entartungen frühzeitig zu erkennen. Häufig

handelt es sich bei Gebärmutterpolypen

jedoch um gutartige Neuwucherungen. Nicht

symptomatische Polypen müssen nicht unbedingt

entfernt werden, oftmals wird jedoch zu

einer Operation geraten. Die Entfernung der

Polypen geschieht durch eine Ausschabung,

Tipps bei Gebärmutterpolypen

die unter Vollnarkose stattfindet. Bei Verdacht

auf eine Krebsvorstufe oder -erkrankung wird

die Operation entsprechend ausgeweitet. Der

Verlauf bei Gebärmutterpolypen ist meist gut,

nach einer Operation kommt es nur sehr selten

zum Wiederauftreten.

Quelle: Hans-Josef Fritschi, D-Bräunlingen

• Spagyrische Essenzmischung mit Argentum collodiale (Silber), Calcium phosphoricum

(Schüssler-Salz Nr. 2), Calcium carbonicum naturale (Element Erde), Staphisagria und Thuja.

• Homöopathie: Thuja

Eine homöopathische Behandlung sollte immer durch einen Arzt oder Heilpraktiker mit der

Zusatzausbildung Homöopathie betreut werden, welcher das passende Mittel und die richtige

Dosierung für die Beschwerden finden kann.

• Schüssler-Salz Nr. 2: Calcium phosphoricum

Toni Moser ist Eidg. dipl. Drogist Naturheilpraktiker,

Fachberater für Naturheilverfahren, Referent und

Buch-Autor.

Gemäss der Cluster-Medizin liegt die Ursache bei Beschwerden in der Gebärmutter im «Nichtzu-Hause-sein»

der eigenen Kreativität. Folgendes Gedankenmuster könnte einen positiven

Einfluss bei der Problematik Gebärmutterpolypen haben: «Ich bin in meinem Körper zu Hause».

Kennenlern-Aktion

haarsystem.ch

Seit über 25 Jahren sind wir als

Kompetenzzentrum für Haare bestens

bekannt.

Wir beraten und begleiten Herren

jeden Alters (sehr oft schon junge

Männer ab 20 Jahren), die auf

volles, schönes Haar und einen

jugendlich-vitalen Look nicht verzichten

möchten.

Natürlich soll und wird dabei niemand

Ihr kleines Geheimnis des

Zweithaars erkennen.

Dafür verwenden wir nur erstklassige

Produkte, die grösstmögliche

56 Schweizer Hausapotheke 4-2019

Natürlichkeit und maximale Tragesicherheit

garantieren.

Unsere Fachspezialistinnen sind erfahrene

Haarprofis, die mit den neuesten

Techniken vertraut sind und

Sie von der ersten Beratung bis zum

regelmässigen Service persönlich,

kompetent und diskret betreuen.

Die Erstberatung für Herrensysteme

ist im Rahmen einer «Kennenlern-Aktion»

auf telefonische

Voranmeldung unverbindlich und

kostenlos!

Rufen Sie uns einfach an oder

bestellen Sie unsere Gratis-Unterlagen.

Perückeria/Haarpraxis

by Hairplay GmbH

Untere Grabenstrasse 8

4800 Zofingen

Telefon 062 752 57 00

info@perueckeria.ch

www.perueckeria.ch

www.haarsystem.ch

zertifiziertes Qualitäts-Managementsystem

ISO 9001:2008


Älter werden und sich dabei

Eine körperliche aktive Lebens weise

tem und verbessern die Vitalität. Der

und ausgewählte Vitalstoffe helfen,

«Anti-Aging»-Arzt Dr. med. Nicolas

sich in seiner Haut wohl und leis-

Perricone sagte dazu: «Die Einnahtungsfähig

zu fühlen.

me von Astaxanthin hat den Effekt

wie ein natürliches Facelifting». Ge-

«Anti-Aging»-Vitalstoffe für

rade in Kombination mit Coenzym

Beauty und Energie: Kollagen-

Q 10 kann man eine deutliche Leis-

Hydrolysat und Astaxanthin

tungssteigerung und mehr Energie

Kollagen ist das wichtigste Struktur-

erwarten. Coenzym Q 10 aktiviert

protein unserer Körpergewebe (Haut,

95 Prozent der gesamten Energiege-

Knochen, Sehnen, Knorpel u.a.).

winnung und hilft gegen Müdigkeit.

10 g Kollagen-Hydrolysat während

12 Wochen eingenommen konnte

Vitalstoffe für Gedächtnis

in Studien eine deutliche Verbesse-

und Konzentration: EPA & DHA,

rung der Struktur und der Elastizität

Phospholipide und Astaxanthin

der Haut aufzeigen, Falten wurden

Omega-3-Fettsäuren EPA und DHA

um 26 bis 30 Prozent deutlich re-

helfen dem Gehirn, bei trockenen

duziert, die Hautfeuchtigkeit signi-

Augen und dem Herz-Kreislaufsysfikant

angehoben! Glucosaminsulfat

tem. Für eine bessere Konzentra-

und Kollagen-Hydrolysat unterstüttion

und Gedächtnisleistung ist die

zen den gesamten Bewegungsap-

Kombination von natürlichen Phosparat

und damit das Kollagengerüst.

pholipiden und den Omega-3-Fett-

Die Anti-Aging-Eigenschaften von

säuren EPA, DHA und Astaxanthin

Astaxanthin und Lycopin, beides na-

ideal. Sogar Stimmungsschwankuntürliche

Carotinoide, wirken in erster

gen verschwinden vielfach bei der

Linie auf die Haut und das Immunsys-

Einnahme von EPA & DHA. Zudem

jung und vital fühlen !

besitzen EPA und DHA in Kombination

mit Astaxanthin entzündungshemmende

Eigenschaften. Wichtig

ist dabei eine kurmässige Einnahme.

Vitalstoffe für die Augen &

Sehkraft: Lutein, Zeaxanthin

und Astaxanthin

Die Augengesundheit ist gerade

im Alter sehr wichtig. Es existieren

Vitalstoffe, die Ihren müden oder

gestressten Augen helfen. Gross

angelegte Studien zeigen, dass

die natürlichen Carotinoide Lutein,

Zeaxanthin und Astaxanthin die

Entstehung einer altersbedingten

Makuladegeneration und eines

Grauen Stars reduzieren oder sogar

verhindern können und die Sehschärfe

verbessern.

Vitalstoffe für die Psyche,

das Nervensystem, Antistress

und Antimüdigkeit: Curcuma,

Astaxanthin, Q 10 , L-Carnitin,

B-Vitamine, Magnesium und Zink

Diese Wirkstoffkombination verhilft

zu einer starken Psyche und

zu einem resistenten Nervensys tem.

Unzählige Studien belegen die einerseits

die neuroprotektive Wirkung

von Curcuma und Astaxanthin und

anderseits die guten Eigenschaften

gegen Müdigkeit und Zellstress

von Q 10 und L-Carnitin. Damit helfen

Sie einerseits der Psyche und

anderseits sind Sie weniger müde

und gestresst.

Vitalstoffe für die Gelenke und

den gesamten Bewegungs -

ap parat: Curcuma, Astaxanthin,

Chondroitin- und Glukosaminsulfat

und Kollagen-Hydrolysat

Diese Wirkstoffkombination verhilft

zu mehr Beweglichkeit und

wirkt gegen abgenützte Gelenke.

Nach einer 3 monatigen Kur nehmen

Gelenkbeschwerden deutlich

ab und die Lebensqualität deutlich

zu. Probieren Sie es aus.

Mikronährstoffe für Sie

Vitalität mit Qualität

mit

mit

Kollagen UC-II TM

Kollagen UC-II TM

Für den

Mann

Für den

Mann

Beauty | Energie

Kollagen-Hydrolysat | Hyaluronsäure

Astaxanthin | Lycopin | Q10

Beauty-Vitamine | Glucosaminsulfat

Kollagen UC-II TM | Hyaluronsäure

MSM | Pinienrinden-Extrakt mit OPC

Astaxanthin | Coenzym Q10

Knorpel | Knochen

Bewegungsapparat

Curcuma | Astaxanthin | Glucosaminsulfat

Chondroitinsulfat | Vitamine und Spurenelemente

Energiestoffwechsel

Testosteronspiegel

L-Arginin

L-Arginin |

L-Carnitin

L-Carnitin |

OPC

OPC |

Coenzym

Coenzym

Q10

Q10

Astaxanthin

Astaxanthin |

Maca

Maca |

Safran

Safran |

Granatapfel

Granatapfel

Vitamine

Vitamine

und

und

Spurenelemente

Spurenelemente

Gedächtnis | Konzentration

Herz-Kreislauf

Phospholipide

Phospholipide |

EPA

EPA &

DHA

DHA

Astaxanthin

Astaxanthin

Augen | Sehkraft

Lutein

Lutein |

Zeaxanthin

Zeaxanthin

Astaxanthin

Astaxanthin |

OPC

OPC |

Heidelbeer-Extrakt

Heidelbeer-Extrakt

|

Vitamin

Vitamin

B2 B2

Nerven | Psyche | Antimüdigkeit

Curcuma

Curcuma |

Astaxanthin

Astaxanthin

Q10 L-Carnitin B-Vitamine

Q10 | L-Carnitin | B-Vitamine

Magnesium

Magnesium |

Zink

Zink

Schweizer Hausapotheke 4-2019 57

Schweizer Hausapotheke 4-2019 57


Träumen Sie von

einem sorgenlosen

Sonnenbad?

Um das Sonnenbad in Ihren Ferien richtig geniessen zu können

und um eventuelle Hautirritationen zu vermeiden, sollten Sie Ihre Haut jetzt

schon schrittweise darauf vorbereiten. Phytopharma Beta Sun Kapseln

helfen Ihnen dabei. Die Kombination aus Mikronährstoffen und hochwertigen

Pflanzenstoffen verringern sonnenbedingte Hautreaktionen

und sorgt für eine gleichmässige Bräunung. Zusätzlich werden freie Radikale

neutralisiert, die mitbeteiligt sind an der vorzeitigen Hautalterung.

Die Zusammensetzung dieser Kapseln wie Beta Carotin, Vitamin E, Calcium,

Nachtkerzenöl und Borretschöl halten die Haut geschmeidig

und elastisch. Sonnenschutzmittel sollten dabei aber nicht vergessen

werden. Phytopharma Beta Sun Kapseln sind geeignet für

Sport, Arbeit und Freizeit und helfen der Haut über das ganze Jahr für eine

schnellere, intensivere und länger anhaltende Bräunung.

Erhältlich in Apotheken und Drogerien in Packungen zu 100 Kapseln.

Pharmacode 3224929

So So glätten glätten Sie Sie Narben Narben

auf auf

So natürliche glätten

natürliche

Sie Weise. Narben

Weise.

auf natürliche Weise.

Nach einer Verletzung der Haut – Die effektivste Behandlungs-Methode

Nach einer Verletzung der Haut – Die effektivste Behandlungs-Methode

nach Operationen, Hautschürfungen

oder

ist die Narbenmassage mit einer entsprechenden

nach Nach Operationen,

Verbrennungen

einer Verletzung Hautschürfungen

nach oder Operationen, Verbrennungen Hautschürfun-

– können sprechenden ist die Narbenmassage Narbencrème, mit einer zum ent-

Bei-

– können

der – ist Die die effektivste Narbenmassage

Narbencrème,

Behandlungs-Methode

mit einer ent-

zum Beispiel

Kelosoft®. Die Durchblutung des

noch Wochen oder Monate später

kosmetisch ter oder funktionell betroffenen Gewebes wird verbes-

noch gen oder Wochen Verbrennungen oder Monate – spä-

können spiel sprechenden Kelosoft®. Narbencrème, Die Durchblutung zum Beispiel

Kelosoft®. Gewebes Die Durchblutung wird verbes-

des

des

noch kosmetisch Wochen oder oder Monate funktionell später

kosmetisch Wulstnarben oder funktionell auftreten. sert, betroffenen die Narben Gewebes werden weich wird und verbes-

ge-

betroffenen

störende störende Wulstnarben auftreten. sert, die Narben werden weich und geschmeidig

und die Wucherung bildet

Eine Narbencrème Eine mit Grünöl

störende Narbencrème Wulstnarben mit Grünöl auftreten. schmeidig sert, die Narben und die werden Wucherung weich und bildet geschmeidig

deutlich zurück. und zurück. die Die Wucherung Die Narbencrème bildet

aus Bilsenkraut aus Eine Bilsenkraut Narbencrème glättet glättet die mit Narben Grünöl die Narben sich deutlich sich

und hellt und aus sie Bilsenkraut hellt auf. sie auf. glättet die Narben kann kann sich auch deutlich auch vorbeugend zurück. zur Die zur Narbencrème

Verhütung

und hellt sie auf.

einer einer kann Narbenbildung auch vorbeugend nach nach zungen zungen einer oder Narbenbildung oder Operationen nach Hautverlet-

angewen-

zur Hautverlet-

Verhütung

Hautverletzungen Hautverletzungen sind so sind vielfältig so vielfältig

wie die Folgen. wie Hautverletzungen die Folgen. Nach einer Nach sind Verletzung

einer so Verletzung vielfältig det werden. det zungen werden. oder Operationen angewendet

werden.

ersetzt Bindegewebe ersetzt wie die Bindegewebe Folgen. den Nach geschädigten

Hautbezirk ten ersetzt Hautbezirk Bindegewebe – es wird – es also wird den nicht also geschädig-

der nicht der Narbenkosmetik Narbenkosmetik – natürliche – natürliche Basis Basis

einer den geschädig-

Verletzung

ursprüngliche

ursprüngliche ten Hautbezirk Hautzustand – Hautzustand es wird wieder also nicht wieder

Die Narbencrème

Die Narbenkosmetik Narbencrème

kann – kann natürliche leicht

leicht

in die

in Basis die

hergestellt. Das Narbengewebe enthält

keine Schweissdrüsen oder Haartet

ihre volle Wirkung bei täglicher

hergestellt. ursprüngliche Das Narbengewebe Hautzustand enthält

keine hergestellt. Schweissdrüsen Das Narbengewebe oder Haar-

ent-tet ihre Haut volle einmassiert Wirkung werden bei täglicher und entfal-

wieder Haut

Haut Die einmassiert Narbencrème einmassiert werden

werden kann und leicht und entfal-

entfal-

in die

wurzeln. Es ist auch leicht rötlich gefärbtwurzeln.

Häufig Es ist ist auch die überschiessende

leicht rötlich ge-

• Wulstnarben werden geglättet

Anwendung:

wurzeln.

hält

Es

keine

ist auch

Schweissdrüsen

leicht rötlich

oder

gefärbt.

Häufig ist die überschiessende • Wulstnarben werden geglättet

Haar-Anwendungtet

ihre volle Wirkung bei täglicher

Produktion färbt. Häufig von ist Narbengewebe die überschiessende problematisch.

und bilden sich zurück

Produktion von Narbengewebe

Diese Wucherung

problematisch.

Bindegewebes Diese Wucherung entsteht erst des Wochen • Auch wird altes weicher Narbengewebe

des

und

• Wulstnarben werden geglättet

bilden sich zurück

Produktion von Narbengewebe pro-

Auch und bilden altes Narbengewebe

sich zurück

blematisch. Diese Wucherung des • Auch altes Narbengewebe

Bindegewebes oder Monate entsteht nach erst Abheilung Wochen der Verletzung.

nach Sie Abheilung geht oft über der das Ver-

Narben-• Folgeoperationen vielfach hinfällig werden

wird Folgeoperationen weicher

Bindegewebes entsteht erst Wochen wird weicher werden

oder Monate

oder Monate nach Abheilung der Verletzung.

Sie hinaus geht Sie oft und geht über kann oft das über auch Narben-

das unbeschä-

Narben-

• Folgeoperationen werden

letzung. feld vielfach vielfach hinfällig hinfällig

feld hinaus digte feld und hinaus Hautpartien kann und auch kann erfassen. unbeschädigte

Hautpartien digte Hautpartien erfassen.

auch unbeschä-

erfassen.

Kelosoft ®

®

macht Kelosoft ®

Narben macht

unsichtbar...

Narben

unsichtbar...

Glatt, braun, braun, makellos: makellos: Das Das entspricht entspricht

dem Bild Haut. Narben

Glatt,

heutigen

braun, makellos:

Bild schöner

Das

Haut.

entspricht

Narben

nach aber

dem heutigen

Schnitten

Bild

und

schöner

Abschürfungen,

Haut. Narben

aber

auch nach

Verbrennungen

Schnitten und Abschürfungen,

oder Operationen

aber

sind nicht nur kosmetisch störend, sie sie

auch Verbrennungen oder Operationen

können

sind nicht

auch nur

körperliche kosmetisch

und

störend,

und psychische

sie

Beschwerden

können auch körperliche

hervorrufen.

und psychische

Beschwerden hervorrufen.

Kelosoft ® Narbencrème hilft natürlich:

Kelosoft ® Narbencrème hilft natürlich:

Grünöl Kelosoft (pflanzlicher ® Narbencrème Wirkstoff hilft natürlich: aus Bilsenkraut) zur

Grünöl effektiven (pflanzlicher und schonenden Wirkstoff Narbenbehandlung.

aus Bilsenkraut) zur

Grünöl (pflanzlicher Wirkstoff aus Bilsenkraut) zur

effektiven

effektiven

und

und

schonenden

schonenden Narbenbehandlung.

Narbenbehandlung.

Bitte lesen Sie die Packungsbeilage. Erhältlich in Apotheken und Drogerien.

Geistlich Pharma AG, 6110 Wolhusen.

Bitte

Bitte

lesen Sie die Packungsbeilage. Erhältlich in Apotheken und Drogerien.

NEU : lesen

Geistlich www.geistlich-medical.com

Sie die Packungsbeilage. Erhältlich in Apotheken und Drogerien.

Geistlich

Pharma AG, 6110 Wolhusen.

NEU : Pharma AG, 6110 Wolhusen.

NEU : www.geistlich-medical.com

Ins_Kelosoft_dt.indd 1 14.09.17 11:53

58 Schweizer Hausapotheke 4-2019

Ins_Kelosoft_dt.indd Ins_Kelosoft_dt.indd 1 1 14.09.17 11:53 11:53


Cizen Inc. sports&health • Marktgasse 22 • 3011 Bern

Tel. 031 371 46 24 • info@phiten.ch • www.phiten.ch

Schützen Sie Hund und Katze

vor Zecken!

Tierärzte, Apotheken und Drogerien

haben die zuverlässige homöopathische Lösung!

Schweizer Hausapotheke 4-2019 59


JAHRE

1

89

Jubiläumswettbewerb

1 plus 89

Notieren Sie die richtige Seitenzahl –

und vielleicht gehören Sie schon bald

zu den Gewinnern.

Teilnahme mit Name, Anschrift

und Seitenzahl per Mail an

service@schweizerhausapotheke.ch

(Betreff: Wettbewerb Jubiläum 4)

Einsendeschluss: 30. Juni 2019

1 plus 89 – unser Jubiläumswettbewerb Nummer 4

Als Hauptpreis verlosen wir ein Sonnenpflegeset von Ultrasun im Wert

von Fr. 200.–. Dazu können Sie einen von 89 Sonnenschutz Family,

150 ml, im Wert von je Fr. 36.– gewinnen.

Oft macht man sich über Sonnenschutz nur Gedanken, wenn Ferien

am Meer oder Skitage in herrlicher Wintersonne anstehen. Erwiesenermassen

lassen UVA-Strahlen die Haut aber auch bei schlechtem Wetter

das ganze Jahr altern. Viele Tagescremen bieten zwar einen UVB-Schutz,

aber keinen für die tiefer eindringenden UVA-Strahlen. Täglich – auch bei

Wolken oder Nebel – verwendeter UVA-Schutz ist aber ein Muss, wenn

man die optische Hautalterung aufhalten will. Mit Ultrasun Produkten ist

die tägliche Anwendung von Sonnenschutzprodukten auch fürs Gesicht

unbedenklich: Ultrasun verwendet konsequent nur unbedenkliche Inhaltsstoffe

und verzichtet auf problematische, chemische Filter. Die tägliche

Verwendung von Ultrasun fürs Gesicht ist zusätzlich unproblematisch,

da in allen Formeln kein Parfum, keine Mineralöle, keine PEG-/PPG-Emulgatoren,

keine Konservierungsmittel, keine Alu miniumverbindungen und

keine Silikone enthalten sind.

Lesen Sie die Schweizer Hausapotheke und entdecken Sie wiederum

eine von uns versteckte nostalgische Illustration – erschienen 1938.

Verleihen Sie gebrauchten Gegenständen

neuen Glanz mit vepostahl Polier-Wunder

Durch die sanfte Polierwirkung von

vepostahl, lassen sich Kalk und

Schmutz, dunkle Beläge und schwarze

Säureflecken auf Metallen einfach

wegpolieren. Sogar Kratzer verschwinden

mit jeder Anwendung mehr.

Zudem hält der wasserabweisende

Schutzfilm die gereinigten Oberflächen

pflegeleicht und länger sauber.

Gratis-Muster

erhältlich

vepostahl ist ein gebrauchsfertiges

Spezialprodukt mit hervorragender

Polierwirkung und intensiven Reinigungseigenschaften.

Perfekt für das Aufpolieren von:

• Chromstahl wie Spülbecken,

Pfannen, Töpfe, Bestecke

• Gegenständen aus Chrom,

Kupfer, Messing, Silber,

Aluminium und Zinn

• Porzellan wie Teller, Tassen,

Kochgeschirr

• Badewannen und Duschtassen

aus Email oder Porzellan

• Reibspuren auf Kunststoffen

Durch kräftiges Reiben zerfallen die unterschiedlich

grossen Aluminiumoxid-Kügelchen

und bewirken einen hervorragenden, tiefwirkenden

Poliereffekt

vepostahl auf feuchten Lappen geben und

Oberfläche gründlich reinigen. Das Ablösen

von Oxidationsbelägen ist auf dem Lappen als

schwarzer Rückstand zu erkennen. Mit Wasser

spülen und mit weichem, saugfähigem Lappen

trocken polieren.

Mit vepostahl Polier-Wunder pflegen, heisst

Freude erleben! Dieses und weitere, wirksame

vepo-Reinigungsprodukte erhalten Sie in Ihrer

Drogerie.

www.vepo.ch

60

Schweizer Hausapotheke 4-2019


WORTWEISE

Wüstenmeerwüste

«Wer im Meer keine Wüste findet, findet auch in der Wüste

keine Wüste. Wer in der Wüste kein Meer findet, findet auch

im Meer kein Meer.»

LIMITED EDITION - HYALURON

HYALURONSÄURE

DER EXTRA

FRISCHE-KICK

ANNEMARIE BÖRLIND

LIMITED EDITION

Und ich ergänze dieses Zitat des libyschen

Schriftstellers Ibrahim al-Koni gerne wie

folgt: Wer sein Glück nicht in der Hölle findet,

findet es auch nicht im Paradies.

Bestimmt ist es nicht einfach, in der Hölle

glücklich zu sein. Dabei denke ich nicht an

Dantes Inferno mit seinen verschiedenen

Qualen für die Verdammten; vielmehr

an das, was man zuweilen eine Hölle auf

Erden nennt – Krieg, Verfolgung, Terroranschlag,

aber auch eine Schlammlawine, ein

Hochhausbrand, ein Flugzeugabsturz, ein

grausamer Unfall auf der Autobahn.

Nur: In dieser Art Hölle befinden wir uns

doch höchst selten, mich persönlich hat

es noch nie getroffen. Folglich lebe ich im

Paradies auf Erden?! Bezeichnet man das

Paradies als einen Ort, an dem man ewig

wunschlos glücklich ist, dann nein, dann

lebe ich nicht im Paradies. Irgendeinen

Wunsch habe ich doch immer: Dass der

Computer macht, was ich will; ruhige

Kinder, wenn sie quengeln; Reis, obwohl

auf dem Menü Kartoffeln stehen; eine Lockenpracht

statt meines geraden Haares;

einen Sitzplatz im überfüllten Bus. Lebe ich

am Meer, sehne ich mich nach der Wüste.

Und in der Wüste nach dem Meer. Wie viele

Male am Tag denke ich: «Ich wünschte,

dass …», «Könnte ich doch …», «Besässe

ich nur …» – und ich möchte glauben

«… dann wäre ich glücklich».

Warum ist etwas in mir, das sich nie mit

dem Gegebenen begnügt und stets etwas

anderes will? Das meint, alles könnte noch

besser sein? Das nicht das Gute im Alltäglichen

und das Schöne im Gewöhnlichen

sieht, das Richtige in dem, was ich bin und

habe, das Meer in der Wüste und die Wüste

im Meer?

Dabei weiss ich genau: Ich darf mein

Glück nicht von äusseren Umständen

abhängig machen und muss aufhören,

es an den Partner, den Chef, die Freunde,

die Gesundheit, den Erfolg, das Geld zu

delegieren – geschweige denn an das Wetter,

das Essen, das Aussehen, die Freizeit

und andere Belanglosigkeiten. Aber es

sind halt willkommene Sündenböcke für

meine Unzufriedenheit. Bequemer als mir

einzugestehen: Niemand kann mir Glück

schenken, wenn ich es nicht in mir selbst

finde. Es gibt nur einen Weg, anhaltend

wunschlos glücklich zu werden: im wahren

Sinn des Wortes Wunsch-los zu sein.

Karin Jundt

Website der Autorin: www.selbstliebe.ch

EFFEKTIVE NATURKOSMETIK

MIT PFLANZENEXTRAKTEN

AUS ÖKOLOGISCHEM ANBAU (kbA)

EIGENES TIEFENQUELLWASSER

BESTÄTIGTE WIRKSAMKEIT

OHNE TIEREXTRAKTE

MADE IN THE BLACK FOREST

EST. 1959

Schweizer Hausapotheke 4-2019 61


Die Augen als Spiegel von

Körper, Geist und Seele

Nicht nur für die Sicherheitstechnik ist das Auge interessant, sondern seit langem schon auch für die

Naturheilkunde. Denn aus der Iris können geübte Therapeutinnen und Therapeuten Krankheitszeichen

erkennen. Sie sind für sie gleichsam ein Spiegel nicht nur der Seele, sondern auch des Körpers.

Wir kennen es vor allem aus Action- und

Science-Fiction-Filmen: Da wird das Auge

einer Person gescannt, damit sie Zutritt zu

einem Sicherheitsbereich erhält. Neu ist die

Scan-Funktion auch auf manchen Mobiltelefonen

vorhanden. Die Strukturmerkmale der

Iris – der farbigen Regenbogenhaut um die

Pupille – sind ähnlich einem Fingerabdruck

ein Sicherheitsmerkmal, gemäss dem sich jeder

Mensch von allen anderen unterscheidet.

Weit zurückreichende Ursprünge

Hinweise zur Diagnose aus den Augen finden

sich sowohl in der Tibetischen als auch in der

Chinesischen und Ayurvedischen Medizin. In

Europa verknüpfte die Äbtissin Hildegard von

Bingen (1098-1179) unterschiedliche Farben

der Iris mit bestimmten Empfindlichkeiten der

Augen, Gemütszuständen und Charaktereigenschaften;

und im 17. Jahrhundert ordnete

Philippus Meyens in seinem Werk «Physiognomia

medica» erstmals die Organe des

Körpers verschiedenen Bereichen der Iris zu.

Als Begründer der europäischen Irisdiagnose

gilt jedoch der ungarische Arzt und

Homöopath Ignác von Péczely: Im Jahr 1873

veröffentliche er eine Schrift mit der ersten

Iristopografie. Seine Erkenntnisse wurden von

den beiden deutschen Homöopathen Emil

Schlegel und Alfons Stiegele aufgegriffen

und verbreiteten sich daraufhin vor allem im

deutschen Sprachraum rasch.

Heute nutzen eine Vielzahl von Therapeutinnen

und Therapeuten die Augen- und

Irisdiagnose, um quasi einen Einblick in das

Innenleben ihrer Klientinnen und Klienten zu

gewinnen – und Hinweise auf allfällige Gesundheitsstörungen

und angeborene Veranlagungen

zu finden. Dabei können sie nicht

nur aus der Farbe, Struktur, aus Mustern und

Unregelmässigkeiten der Regenbogenhaut

Rückschlüsse ziehen; sondern auch aufgrund

von Veränderungen des Pupillenrandes sowie

der Verlaufsstruktur von Äderchen im Augenweiss

um die Iris herum.

Mehr zu den Möglichkeiten und Grenzen der

Irisdiagnose erfahren Sie online im Interview

mit Hans Peter Exer im NVS Magazin auf

www.nvs.swiss. Dort finden Sie über die entsprechende

Suchfunktion eine Vielzahl von

Therapeutinnen und Therapeuten, die unter

anderem auch Irisdiagnosen anbieten.

Individuelles Tagebuch

Ein wichtiges Hilfsmittel der Iris- und Augendiagnostik

stellt das Mikroskop dar, vor allem,

wenn es mit einem Fotoapparat kombiniert

ist. Es erlaubt, auch bei dunkelbraunen Augen

Details klarer zu erkennen und anhand

der Bilder im Gespräch mit dem Klienten zu

interpretieren. Für den Irisdiagnostiker und

Kursleiter Hans Peter Exer aus Luzern, den ich

zu seinem Fachgebiet befragte, sind die Augen

gleichsam ein individuelles Tagebuch. Sie

zeigen viel von dem, was bei einem Klienten

erblich veranlagt ist, was er oder sie in körperlicher

und psychischer Hinsicht bisher erlebt

und allenfalls überwunden hat, oder aber, was

ihm oder ihr aktuell immer noch zu schaffen

macht. Die irisdiagnostischen Charakteristika

im Auge stehen nämlich wie die Reflexzonen

am Ohr, im Gesicht, an den Füssen oder Fingern

in einem holografischen Bezug zu den

Organsystemen des Körpers. Veränderungen

in der Iris entwickeln sich allerdings vor allem

bei chronischen Erkrankungen langsam und

bleiben nach Behebung eines Gesundheitsproblems

in abgeschwächter Form lange

bestehen. Das erklärt, weshalb die Iris trotz

Veränderungen auch im Sicherheitsbereich

verwendet werden kann.

Weitergehende Erkenntnisse

Zusammen mit zum Beispiel der Antlitz- und

Zungendiagnostik ist es für den Naturheilpraktiker

Hans Peter Exer immer wieder erstaunlich,

wie sehr ihm die Irisdiagnose hilft, bei

seinen Klientinnen und Klienten auf die richtige

Spur ihres Krankheitsgeschehens zu kommen –

auch was tieferliegende Ursachen anbelangt.

Er betont jedoch, dass die zweckmässige Anwendung

der Methode nebst den geeigneten

technischen Hilfsmitteln viel Erfahrung voraussetzt.

Für ihn ist die Erkenntnisgewinnung in

der Irisdiagnostik zudem nicht abgeschlossen,

sondern entwickelt sich laufend weiter. Zielführend

und hilfreich sind dabei immer auch

vertiefte Gespräche mit den Klienten und,

wenn Veränderungen in den Augen konkrete

gravierende Hinweise liefern, auch weiterführende

klinische Untersuchungen.

Dr. oec. Hans-Peter Studer ist

Mitwelt- und Gesundheitsökonom,

Erwachsenenbildner und Buchautor.

Die NVS (Naturärzte Vereinigung der Schweiz) in Herisau als grösster Verband der Komplementär- und Alternativmedizin vertritt nicht nur einzelne Methoden

oder Fachrichtungen, sondern sämtliche Praktizierende der Naturheilkunde und Komplementärtherapie. Um NVS-A-Mitglied zu werden, müssen die Praktizierenden

die hohen SPAK-Anforderungen (Qualitätslabel der NVS) erfüllen. Die NVS-Mitglieder unterstellen sich den vom Verband formulierten Ethikrichtlinien.

Die NVS-A-Naturheilpraktiker/innen und -Komplementärtherapeut/innen sind auf www.nvs.swiss aufgeführt.

62 Schweizer Hausapotheke 4-2019


Bio-Babynahrung in höchster Qualität

Seit über 85 Jahren bietet Holle

Produkte in biologisch-dynamischer

Qualität an. Heute ist der

Babyfood-Pionier aus Riehen/

Basel führender Anbieter von

Demeter-Kindernahrung.

Ob Säuglingsmilchnahrung, Babybreie,

Gläschen, Frucht- und Gemüsepürees

im Quetschbeutel,

Beikostöl, Tees oder Knabbereien –

Holle bietet jungen Eltern und ihren

Schützlingen mehr als 85 Babykostprodukte;

und das in über 40

Ländern auf der ganzen Welt. Das

Erfolgsgeheimnis: Holle orientiert

sich seit der Firmengründung 1933

an der anthroposophischen Ernährungslehre

und verzichtet kompromisslos

auf chemische Verarbeitungs-

und Konservierungsstoffe.

Als Pionier-Verarbeitungsbetrieb

für biologisch-dynamische Lebensmittel

(Brot, Flocken, Körner

und Babybreie) gegründet, war

Holle einer der ersten Demeter­

Produzenten und ist heute führender

Anbieter bio-dynamischer

Kindernahrung.

Nachhaltig von Anfang an

Vom Ursprung der Rohware bis zum

fertigen Produkt hat sich Holle dem

nachhaltigen Wirtschaften verpflichtet.

Die Rohwaren für die Holle

Produkte stammen ausschliesslich

aus biologisch-dynamischer

oder biologischer Landwirtschaft.

Pestizide und chemisch-synthetische

Düngemittel sind tabu. Wann

immer möglich werden die Rohwaren

aus regionalem Anbau bezogen.

Der direkte Kontakt zum Erzeuger

Was macht Demeter so besonders?

Demeter ist das Markenzeichen für Produkte aus bio-dynamischer

Wirtschaftsweise. Nur streng kontrollierte Vertragspartner dürfen es

verwenden. Die Demeter-Richtlinien gehen über die des kontrolliertbiologischen

Anbaus weit hinaus.

Natürliche Kreislaufbewirtschaftung ohne Ausbeutung des Bodens

Qualität statt Quantität

Artgerechte Tierhaltung

Verzicht auf Tierhormone und Wachstumsregulatoren

Natürliche Düngung und Verzicht auf alle chemisch-synthetischen

Pflanzen- und Insektenschutzmittel

Besonders schonende Verarbeitung und keine Verwendung von chemischen

Zusätzen

spielt eine entscheidende Rolle.

Nur so lässt sich die gewünschte

hohe Qualität der Roh waren sicherstellen.

Wenn es um das Getreide

für die Babykost geht, kooperiert

Holle beispielsweise seit fast

25 Jahren mit einer der führenden

Mühlen im europäischen Bio­

Segment. Die Mitarbeiter vor Ort

stehen in regelmässigem Austausch

mit den Getreidebauern.

Erste Qualitätskontrollen erfolgen

bereits auf dem Acker.

Langfristige Partnerschaften

sichern höchste Standards

Nirgends ist der Anspruch an Qualität

so hoch wie bei Babynahrung.

Um diesen Anforderungen

gerecht zu werden, setzt Holle auf

eine dauerhafte und enge Beziehung

zu seinen Rohwarenlieferanten

und Produktionspartnern. Das

schafft Transparenz, gegenseitiges

Vertrauen und gewährleistet,

dass die hochwertigen Zutaten

für die Babykost jederzeit verfügbar

sind. Rohwaren, Zwischen- und

Endprodukte werden stets geprüft.

Für Holle steht fest: «Das Vertrauen,

das uns Eltern beim Kauf der

Kindernahrung entgegenbringen,

nehmen wir sehr ernst und wollen

es auch durch unsere enge Verbundenheit

zum biologisch-dynamischen

Landbau und zu unseren

Partnern erhalten.»

Mehr Infos hier: www.holle.ch

Schweizer Hausapotheke 4-2019 63


Chinesische Medizin in Perfektion

Aus TCMswiss wird TongTu.

Neuer Name – bewährte Qualität

Wir bleiben auch mit dem neuen Name Synonym für Qualität und

Vertrauen. TongTu heisst auf Deutsch «Gemeinsam auf den Weg gehen».

Der Name ist Programm. Wir unterstützen bestehende und neue Kunden

weiterhin auf dem Weg zur ganzheitlichen Gesundheit – mit unserer

langjährigen Erfahrung.

Der neue Name «TongTu» gibt uns die Möglichkeit, den hohen Anspruch

an unseren Dienstleistungen, im Markt der Chinesische Medizin, noch klarer

zu positionieren. Und zwar in all unseren 18 Praxen in der Schweiz.

Übrigens: Auch unsere Website ist neu – und voller spannender

Infos und Tipps.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch:

tongtu.ch oder vereinbaren Sie

jetzt einen Termin – telefonisch oder online.

Kaiming CHEN

über 26 Jahre Berufserfahrung

Huagang LIU

über 17 Jahre Berufserfahrung

Wanjie SUN

über 26 Jahre Erfahrung

Jiangning XI

über 27 Jahre Berufserfahrung

Li CHEN

über 33 Jahre Berufserfahrung

Shubao LIU

über 30 Jahre Berufserfahrung

Xuefen SHI

über 28 Jahre Berufserfahrung

Yongshun XU

über 15 Jahre Berufserfahrung

Zhijun CHEN

über 26 Jahre Berufserfahrung

Xiongwu LUO

über 28 Jahre Berufserfahrung

Libo WANG

über 11 Jahre Berufserfahrung

Guijuan ZHANG

über 17 Jahre Berufserfahrung

Lan GAO

über 30 Jahre Berufserfahrung

Guanwei MENG

über 34 Jahre Berufserfahrung

Yijiang WU

über 32 Jahre Berufserfahrung

Eros DE GIOVANNI

über 4 Jahre Berufserfahrung

Lisa YUAN

über 30 Jahre Berufserfahrung

Die 18 Zentren von TCMswiss AG

Bülach – 043 422 99 88

Frauenfeld – 052 721 18 18

Heerbrugg – 071 799 18 18

Pfäffikon SZ – 055 511 18 18

Romanshorn – 071 777 18 18

Spital Bülach – 044 383 18 18

St.Gallen – 071 290 18 18

Thalwil – 044 720 18 18

Uster – 044 999 18 18

Weinfelden – 071 511 28 88

Wil – 071 280 18 18

Winterthur – 052 223 18 18

Zug – 041 750 18 18

Seit über

14 Jahren mit

18 Standorten

in der Schweiz

Zürich beim HB – 044 211 18 18

ZH-Altstetten – 044 440 18 18

ZH-Höngg – 044 340 18 18

ZH-Oerlikon – 044 240 18 18

ZH-Stadelhofen – 044 225 18 18

Akupunktur, Kräutertherapie, Schröpfen, Tuina-Massage

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine