Berliner Zeitung 16.05.2019

BerlinerVerlagGmbH

2 Berliner Zeitung · N ummer 112 · D onnerstag, 16. Mai 2019

·························································································································································································································································································

Film/Kinoprogramm

DVD-TIPP

NEU IM KINO

Drei Tage in

Kitzbühel

Hans-Jürgen Syberbergs

früher Porträtfilm über

Romy Schneider

VonRalf Schenk

ImWinter 1964/65 dreht der zeitweilige

Brecht-Schüler Hans-Jürgen

Syberberg drei Tage lang mit

Romy Schneider.Sie macht Skiurlaub

in Kitzbühel, im Hause des Fürsten

von Liechtenstein. Vor dem Sissi-

Image war sie nach Paris geflohen,

hatte mit LuchinoVisconti und Orson

Welles gearbeitet. Sieist 27 Jahrealt.

Syberberg beobachtet sie beim

Sport, bei Spaziergängen, beim Erinnern.

DieKameranahe an ihrem Gesicht.

Romys Antworten werden nicht

in Schnipsel zerhackt, im Gegenteil:

Gerade die langen Pausen machen

den Film zu etwas Besonderem.

Syberberg schaut ihr beim Nachdenken

zu: Wie sie in sich hinein

lauscht, scheinbar Sicheres verwirft,

sich nach Neuem streckt. „Ich will

nicht mehr meine ganze Kraft und

meine Nerven für diesen Beruf geben.“

„Ich habe diesen krankhaften

Ehrgeiz verloren.“ „Weg, weg, weg

vondiesem ganzen Getue.“

Was war wichtig, was wird sein?

DerWunsch, Theater zu spielen, vielleicht

sogar an der Burg,und zugleich

die Angst davor. Mehrfach steht die

Schauspielerin hinter einem Gitterzaun:

fast wie gefangen. Flirts mit der

Kamera. Und Schlagzeilen aus Illustrierten:

„Romy ohne Glück“, „Nach

all diesen Lügen“. Dazu singt Judy

Garland:„That’s Entertainment.“

Es gibt kaum einen anderen Film,

der ihre Zerrissenheit zwischen Hoffen

und Bangen so deutlich ausmisst.

Romy Schneider nackt. Und doch

eine Annäherung voller Anteilnahme,

jenseits jeden

Voyeurismus.Ein

dokumentarisches

Meisterwerk.

Romy –Portrait

eines Gesichts

BRD 1965, 60Minuten,

ab 8,99Euro

Zumindest im Männerchor herrscht noch Harmonie –mit einer Ausnahme.

VonBäumen und Menschen

„Under the Tree“ –eine schwarze Tragikomödie aus dem isländischen Herz der Finsternis

VonJulia Teichmann

Laut einer verbreiteten

Smalltalkthese gibt es Hundemenschen

und Katzenmenschen.

Also solche, die

Hunden zugetan sind und deren Unterwürfigkeit

und Hingabe schätzen

und solche, die eher die Unabhängigkeit,

die launenabhängige Zugewandtheit

der Katzen bevorzugen.

In Hafsteinn Gunnar Sigurðssons

„Under the Tree“ sind die Nachbarn

wie Hund und Katz und haben sich

auch für diese diametralen Haustiereentschieden.

Zunächst aber geht es nicht um

die Tiere. Zunächst geht es um einen

Baum. Er steht im Garten von Inga

und Baldvin, ein prächtiges, ausladendes

Exemplar, das einen ebensolchen

Schatten auf die Terrasse des

benachbarten Paares wirft. In klaren,

bilderbuchhaften Tableaus mit Blick

fürs Detail und originellem Hang zur

Tier- und Pflanzensymbolik beschreiben

der Regisseur und seine

Bildgestalterin Monika Lenczewska

Menschen und Räume. Moderne

Townhouses reihen sich in dem isländischen

Vorort aneinander, viel

Holz, Glas und weiße Wände. Die

kleinen Gärten nur durch Hecken

voneinander getrennt. Da läuft dann

auch mal der Deutsche Schäferhund

der Sonnenliebhaber durch Ingas

und Baldvins Garten und hinterlässt

sein Geschäft. Inga ist gar nicht amüsiert,

sie schießt sich richtig auf die

40-jährige, etwa zwanzig Jahre jüngere

Nachbarin ein und ein Beutel

mit Hundekot fliegt über die Hecke.

An Deeskalation ist auch die Nachbarin

nicht interessiert.

Unter der suburbanen Oberfläche

schwelt es, Bäume, Tiere, Gartenzwerge,

die ihren Allerwertesten

zeigen oder durchstochene Reifen

sind nebensächlich. Denn Inga und

Baldvin haben ein traumatisches Erlebnis

hinter sich, während die

Nachbarn einen Schicksalsschlag

fürchten: Keine Kinder bekommen

zu können. Siestehen gewaltig unter

Druck, die Prozedur der künstlichen

Befruchtung ist eine psychische Tour

de Force. Aus einem vorsichtigen

„Du sollst deinen Nächsten lieben“

wird ein erbitterter Kampf unter

Nachbarn–deinen ärgsten Feinden.

Mühelos lässt sich das Geschehen,

lassen sich die abstrusen, skurrilen

Zuspitzungen auf andere Vorstadtidyllen

übertragen. Die schicken

Bungalows könnten auch die

Stadtränder von Köln, München

oder Berlin zieren. Hafsteinn Gunnar

Sigurðsson, der gemeinsam mit

Huldar Breidfjord auch das Drehbuch

geschrieben hat, beobachtet

genau, bringt psychologische Muster

auf den Punkt.

Mit Inga, Baldvin und ihren

Nachbarnpassiert, was in vielen Beziehungen,

auch jenen zwischen

Partnernoder Elternund Kindernzu

hässlichen Strudeln führen kann:

Die eigenen Ängste, verdrängte Verluste,

nicht verarbeitet Traumata

werden auf den Nächsten projiziert.

Das führt, und das ist in diesem Fall

sehr zurückhaltend formuliert, zu

Missverständnissen.

Bei Ingas und Baldvins Sohn Atli

ist das nicht anders: Seine Frau erwischt

ihn mit einem Sexvideo und

ehe er sich versieht, fliegt er aus dem

gemeinsamen Heim in einem

Wohnblock. Eine Eigentümerversammlung

dort vermittelt neue, absurde

Einblicke in die Abgründe

menschlichen Zusammenlebens.

Atli darf seine kleine Tochter zunächst

nicht mehr sehen und ist gezwungen,

wieder bei seinen Eltern

einzuziehen. Das kommt sogar irgendwie

gelegen: EinZelt steht unter

dem Baum, um ihn rund um die Uhr

zu bewachen. Der Nachbar wurde

mit einer Kettensäge gesehen.

„Under the Tree“ ist eine schwarze

Tragikomödie. Sigurðsson schafft es

in seinem dritten Spielfilm, mit viel

Sympathie für die Figuren, zu erzählen

und sie gleichzeitig erbarmungslos

vorzuführen. Es sind die Abgründe

in einem selbst, die das Vergnügen

so groß machen, ins suburbane

Herz der Finsternis zu blicken.

Der Kurzschluss ins eigene Leben

liegt nahe.Fragen bleiben offen: Gibt

es in Deutschland eigentlich noch

Deutsche Schäferhunde? Oder sind

sie nur noch in Komödien zu Hause?

Under theTree Island,Dänemark, Polen, Dtl.

2017. Regie: Hafsteinn Gunnar Sigurðsson.

Darsteller:SteintórHróar Steintórsson,Edda

Björgvinsdóttir,Sigurður Sigurjónssonu.a.,

90 Minuten, Farbe. FSK: ab 12 Jahren

FARBFILM

DER BODEN UNTER DEN FÜßEN

Österreich 2018. Regie: Marie Kreutzer.

Lola hat die dreißig noch nicht

erreicht, sieht sich aber als Unternehmensberaterin

und auch sonst

als eine souveräne moderne Frau,

die voll auf Erfolg programmiert ist.

Die zahllosen Überstunden und ihr

nicht existentes Privatleben nimmt

sie dafür in Kauf. Lola schottet sich

ab,auch weil niemand erfahren soll,

dass sie eine ältere Schwester mit

psychischen Störungen hat und nie

einen Schritt vorihreWohnung setzt.

Als diese einen Suizidversuch unternimmt,

wird auch Lolas Leben aus

der Bahn geworfen. Acht Jahre,

nachdem sie auf der Berlinale für ihren

Panorama-Beitrag „Die Vaterlosen“

eine Erwähnung der Jury für das

beste Filmdebüt erhalten hatte,

stellte Marie Kreutzer ihren Film in

diesem Jahr im Wettbewerb vor.

GRETA Irland, USA 2018. Regie: Neil

Jordan. Frances findet eine Handtasche

in der New Yorker U-Bahn. Sie

ermittelt, wer die Besitzerin ist und

bringt sie ihr zurück. So lernt sie die

elegante Witwe Greta kennen. Die

beiden freunden sich an, doch Greta

ist nicht das, was sie zu sein scheint.

Sievergaß ihreTasche absichtlich …

Psychologischer Thriller des irischen

Filmemacherveterans Neil Jordan,

der hier Frankreichs Star Isabelle

Huppertund die aufstrebende Chloë

Grace Moretz zu einem perfiden

Katz-und-Maus-Spiel einlädt. Maika

Monroe und Stephen Rea, Jordans

Hauptdarsteller aus seinem Oscarprämierten

Film„The Crying Game“,

sind ebenfalls mit dabei.

GET ME SOME HAIR! Deutschland

2018. Regie: Lars Barthel, Marian

Kiss. Antoinette ist Jamaikanerin

und fest davon überzeugt, dass die

Natur sie verraten hat: Sie kann ihre

Haare nicht bändigen und trägt wie

viele schwarze Frauen falsche Zöpchen.

Ihr Mann, der Filmemacher

Lars Barthel, möchte endlich verstehen

warum sie soche Probleme mit

ihrem natürlichen Haar hat. Wasaus

privater Neugier beginnt, verwickelt

den Dokumentaristen und seinen

Film in komplexe Fragestellungen

von politischer Tragweite: Wie hängen

Haareund tief verwurzelte Empfindungen

von Rassismus zusammen?

Undwokommen all die fremden

Haareeigentlich her?

FILME 16. BIS 22. MAI

#FEMALE PLEASURE Moviemento 1(OmU): Mi

18.15Uhr. Zukunft 3(OmU): Sa/So 16 Uhr.

25 KM/H UCI Kinowelt Colosseum 1: Fr

19.40Uhr.

6HOURS TO LIVE Zeughauskino (OV): So 20 Uhr.

AMAN OF INTEGRITY: EIN INTEGERER MANN -LERD

IL KINO Kino-Bar-Bistro (OmU): Do 12 Uhr,Fr/Di 14

Uhr,Sa15.30Uhr,Mo15.45Uhr,Dia.22.15 Uhr.

Wolf 1-3 (OmU): Di 11 Uhr. Zukunft 4(OmU):

Do/Mo/Mi21.30Uhr.

ARUSTLING OF LEAVES: INSIDE THE PHILIPPINE RE-

VOLUTION Arsenal 2(OmU): Do 19 Uhr.

ASTAR IS BORN (2018) Freiluftkino Rehberge: So

21.30Uhr.

ABSCHIED (1930) Arsenal 2: So 19.30 Uhr.

ADIEU AU LANGAGE -GOODBYE TO LANGUAGE Arsenal

1(OmU): Mo 20 Uhr.

AFTER PASSION CinemaxX Potsdamer Platz 1-19:

Do 13.20, 19.20Uhr,Fr/Sa/Mo-Mi 19.30 Uhr,

Fr/Sa/Di/Mi a. 16.30Uhr,So16.50,19.50 Uhr,Mo

a. 13.50, 16.40 Uhr. CineMotion Hohenschönhausen

1: Fr-So/Di/Mi 17.15 Uhr. CineStar -Der Filmpalast

Treptower Park 1: Do-Sa/Mo-Mi 17.15 Uhr.

CineStar CUBIX Filmpalast Alexanderplatz 1: tgl

17.10Uhr,Do-Sa/Mo/Di a. 14.30 Uhr. CineStar Hellersdorf

1: Do-Sa/Mo-Mi17.15 Uhr. CineStar im

SonyCenter 1(OV): Fr/Sa/Mo-Mi 14.15 Uhr. Cine-

Star Tegel1: Do-Sa/Mo-Mi15.50 Uhr. UCI Kinowelt

am Eastgate 1: Do-Sa/Mo-Mi 17.15 Uhr. UCI Kinowelt

Colosseum 1: Do/Sa-Mi 19.40 Uhr. UCI Luxe

Gropius Passagen 1-6: Fr-Mi20Uhr. UCI Luxe Kino

Mercedes-Platz 1-14: Do-So16.45Uhr,Mo/Mi 18

Uhr. UCI Luxe Potsdam Center 1-8: Fr-So/Di 19.45

Uhr. Zoo Palast Clubkino A: Do/Sa-Di

15.40Uhr.

AKIRA KUROSAWAS TRÄUME -KONNA YUME

WO MITA Babylon 1-2 (OmU): Mo

17.15Uhr.

ALADDIN (2019) CinemaxX Potsdamer Platz 1-19

(Preview): Mi 20.30 Uhr. CineMotion Hohenschönhausen

1(Preview): Mi 19.30 Uhr. Cineplex Alhambra1-5

(Preview): Mi 20 Uhr. Cineplex Spandau

1-5 (Preview): Mi 20 Uhr. CineplexTitania Palast 1-7

(Preview): Mi 20 Uhr. CineStar -Der FilmpalastTreptower

Park 1(Preview): Mi 19.45 Uhr. CineStar CU-

BIX Filmpalast Alexanderplatz 1(Preview): Mi

19.45 Uhr. CineStar Hellersdorf 1(Preview): Mi

19.45 Uhr. CineStar im SonyCenter 1(OV/Preview):

Mi 19.45 Uhr. CineStar Tegel1(Preview): Mi 19.45

Uhr. fsk am Oranienplatz 1(Preview): Mi 19.30 Uhr.

Kino in der Kulturbrauerei 1-8 (OmU/Preview): Mi

19.45 Uhr. Thalia Movie Magic 1(Preview): Mi

20.30 Uhr. UCI Kinowelt am Eastgate 1(Preview):

Mi 20 Uhr. UCI Kinowelt Colosseum 1(Preview): Mi

20 Uhr. UCI Luxe Gropius Passagen 1-6 (Preview):

Mi 20 Uhr. UCI Luxe Kino Mercedes-Platz 1-14 (Preview):

Mi 20 Uhr. UCI Luxe Potsdam Center 1-8 (Preview):

Mi 20 Uhr.

ALFONS ZITTERBACKE -DAS CHAOS IST ZURÜCK AstraFilmpalast

1-5: tgl 14 Uhr,Sa/Mia.10, 12 Uhr.

Blauer SternPankow 1-2: Sa/So 13.45 Uhr. Casablanca:

Sa 14.15 Uhr, So 14 Uhr. Central Hackescher

Markt 2: Do/Fr 10 Uhr,Do16.15Uhr,Fr14

Uhr,Sa-Mi 16.30 Uhr,Sa-Mo/Mi a. 10.15 Uhr. Cinema

am Walther-Schreiber-Platz: Sa/So 12.30

Uhr. CineMotion Hohenschönhausen 1: Sa/So

11.50 Uhr. Cineplex Alhambra1-5: Sa 12 Uhr. Cineplex

Neukölln Arcaden 1-9: Sa 12 Uhr. CineStar -

Der Filmpalast Treptower Park 1: Sa/So 11.40 Uhr.

CineStar CUBIX Filmpalast Alexanderplatz 1: Do-

Mo 11.30 Uhr,Mi11Uhr. CineStar Hellersdorf 1: So

11 Uhr. CineStar Tegel1: Sa/So 11.20 Uhr. Filmtheater

am Friedrichshain 2: Sa 14 Uhr,So14.45 Uhr.

Kant Kino 4: Sa/So 13.30Uhr. Kino in der Kulturbrauerei

1-8: So 11.40 Uhr. Kino Spreehöfe 1: Do

14.30 Uhr,Fr/Sa/Mo-Mi 15.15 Uhr,So10.15 Uhr.

Moviemento 2: Do 17 Uhr,Fr16.30 Uhr. Moviemento

3: Sa-Mi 16.45 Uhr. Scala Kulturpalast Werder:

Sa 15 Uhr. Thalia Babelsberg 1: Fr/So14.30

Uhr,Sa/Di 14.15 Uhr. Thalia Movie Magic 1: Sa

13.45 Uhr. Tonino: Do/Fr/Mo/Di 15.45 Uhr,Sa

15.30 Uhr,So/Mi 14.45 Uhr. UCI Kinowelt am Eastgate

1: Do-Sa/Mo-Mi 14.15 Uhr,Sa/So a. 11.45

Uhr. UCI Kinowelt Colosseum 1: Do-Sa/Mo-Mi

14.35 Uhr. UCI Luxe Gropius Passagen 1-6: Fr/Mo-

Mi 14 Uhr,Sa12.20 Uhr. UCI Luxe Kino Mercedes-

Platz 1-14: Sa/So11.15 Uhr. UCI Luxe Potsdam

Center 1-8: Do/Fr/Mo-Mi 13.40 Uhr. Yorck: Sa/So

13.30 Uhr.

ALITA: BATTLE ANGEL UCI Luxe Kino Mercedes-Platz

1-14 (3D): Do-So23Uhr.

ALL MY LOVING Delphi LUX 2(Preview): Mo

20.30 Uhr. Hackesche Höfe Kino 5(Preview): Mi

19.30 Uhr. Thalia Babelsberg 1(Preview): So

18.30 Uhr.

AMELIE RENNT Filmmuseum Potsdam: Mi

19 Uhr.

ANDERS ALS DIE ANDEREN (1919) Filmmuseum

Potsdam: Fr 20.30 Uhr.

ANNEMARIE. DIE GESCHICHTE EINER JUNGEN

LIEBE Bundesplatz-Kino: So 15.30Uhr.

ANOTHER DAY OF LIFE Acud Kino 2: So 19 Uhr. b-

ware!Ladenkino: Fr 12.15 Uhr.

ANOTHER DAY OF LIFE -JESZCZE DZIEN ZYCIA Acud

Kino 2(OmU): Do 19.45 Uhr,Mi21.30 Uhr. b-

ware!Ladenkino 2(OmU): Do 11 Uhr,Sa12.45 Uhr.

Rollberg 5(OmU): Sa/So 14.30 Uhr.

ANTIPORNO b-ware!Ladenkino: Sa 12.15 Uhr. BrotfabrikKino

(OmU): tgl 21.45 Uhr.

ANTIPORNO -ANTIPORUNO b-ware!Ladenkino 2

(OmU): Do 23.20 Uhr,So/Mo 23.15 Uhr, Di/Mi 23

Uhr. Filmrauschpalast (OmU): Do/So/Mo/Mi18.30

Uhr. Wolf 1-3 (OmU): Fr/Sa 23.10Uhr.

ASBURY PARK: RIOT, REDEMPTION, ROCK 'N ROLL

CineMotion Hohenschönhausen 1: Mi 20 Uhr. Union

Filmtheater: Mi 20 Uhr. Zoo Palast 4(OmU): M

i20Uhr.

ASCHE IST REINES WEIß Filmmuseum Potsdam: Sa

17 Uhr.

ASCHE IST REINES WEIß -ASH IS PUREST

WHITE Filmmuseum Potsdam (OmU): So

17 Uhr.

ASTERIX UND DAS GEHEIMNIS DES

ZAUBERTRANKS Cineplex Neukölln Arcaden

1-9: Sa/So12Uhr. Cineplex Titania Palast 1-7:

Do-Sa/Di/Mi 11.50 Uhr. CineStar -Der Filmpalast

Treptower Park 1: Sa/So 12 Uhr. Filmkunst 66 Kino

1/2: Sa/So 15 Uhr. Filmtheater am Friedrichshain

4: So 13 Uhr. Kino in der Kulturbrauerei 1-8: So

11.30 Uhr. Thalia Babelsberg 1: Fr 14 Uhr,Sa

16.30 Uhr,So/Di 16.45 Uhr. Toni: Fr/Mi13.15Uhr,

Sa/So 13 Uhr. Tonino: Fr 10.15 Uhr. UCI Kinowelt

Colosseum 1: Do-Di 14.15Uhr. UCI Luxe Kino Mercedes-Platz

1-14: tgl 14.45 Uhr,Saa.

11.30 Uhr.

ATLAS (2019) b-ware!Ladenkino (OmenglU): Di 11

Uhr. b-ware!Ladenkino 2(OmenglU): Sa/Mo 21.30

Uhr. b-ware!Ladenkino 3(OmenglU): Do/Fr/Di/Mi

22.30 Uhr. Casablanca: Do/So20.30Uhr,Mo

18.30 Uhr. Delphi LUX 7: Do 14.30, 16.45 Uhr,Fr-Mi

14.45,17, 19.15Uhr,Fr/Sa a. 21.30 Uhr. Hackesche

Höfe Kino 4(DFmenglU): tgl 21.45 Uhr. Passage3:

tgl 16.45,21Uhr.

AUDRE LORDE: THE BERLIN YEARS 1984 TO 1992 -

AUDRE LORDE: DIE BERLINER JAHRE 1984-1992

Lichtblick-Kino (OmenglU): Mo 20 Uhr.

AVENGERS: ENDGAME AstraFilmpalast 1-5

(3D): tgl 16 Uhr,Do-Di a. 20.15,21.30 Uhr.

AstraFilmpalast 1-5 (2D): tgl 15, 19 Uhr,Mia.10

Uhr. CinemaxX Potsdamer Platz 1-19 (3D): tgl

12.30,14, 16, 18, 22 Uhr,Do-Di a. 20.30 Uhr,Doa.

19 Uhr,Dia.19.30Uhr,Mia.20.15 Uhr. CinemaxX

Potsdamer Platz 1-19 (2D): tgl 15, 17, 22.20 Uhr,

Do-So/Di a. 13 Uhr,Doa.20, 21 Uhr,Fr-Mia.19.10

Uhr,Mo-Mia.21.15Uhr,Mia.12.50Uhr.

CineMotion Hohenschönhausen 1(3D): tgl 16.10

Uhr,Do-Di a. 20 Uhr. CineMotion Hohenschönhausen

1(2D): tgl 14, 16.30,19.45 Uhr, Fr/Sa a. 22

Uhr. Cineplex Alhambra1-5 (3D): tgl 16, 19 Uhr. Cineplex

Alhambra1-5 (2D): tgl 15, 20.15 Uhr,Do-Sa

a. 22.10 Uhr,Sa/So a. 12 Uhr. Cineplex Alhambra1-

5(OV/2D): Do-Sa 22.20Uhr. Cineplex Neukölln

Arcaden 1-9 (3D): Do-Di 16 Uhr,Do-So/Di a. 19 Uhr,

Mi 15.30,19.30 Uhr. Cineplex Neukölln Arcaden 1-9

(2D): tgl 14.50, 18.40, 20 Uhr,Do-Saa.22Uhr,

Sa/So a. 12 Uhr,Dia.10Uhr. Cineplex NeuköllnArcaden

1-9 (OV/2D): tgl 19.50 Uhr. Cineplex Spandau

1-5 (3D): tgl 16.10 Uhr,Do-Di a. 20.15 Uhr,Do-Saa.

23 Uhr. Cineplex Spandau 1-5 (2D): tgl 16.20 Uhr,

Do/Sa-Mi a. 10 Uhr,Do-Di a. 19 Uhr,Do-So/Di a. 15

Uhr,Do-So a. 22.40 Uhr,Mia.20.15Uhr.

Cineplex Titania Palast 1-7 (3D): Do-Sa/Mo-Mi

16.20 Uhr, Fr-Mi a. 19, 22.20 Uhr,So16.30Uhr. Cineplex

Titania Palast 1-7 (2D): tgl 18, 20.15,22

Uhr,Do-Sa/Mo-Mi a. 16.30 Uhr, Do/Sa/Mo-Mia.10

Uhr,Do-Sa/Mo/Dia.15.30 Uhr,Soa.16.20 Uhr. CineplexTitania

Palast 1-7 (OV/2D): Do-Di 20.30Uhr.

CineStar -Der Filmpalast Treptower Park 1(3D): tgl

14, 15.30, 18, 19.30Uhr,Do-Sa a. 22.30 Uhr. Cine-

Star -Der Filmpalast Treptower Park 1(2D): tgl 16,

20 Uhr,Sa/So a. 11.30 Uhr. CineStar CUBIX Filmpalast

Alexanderplatz 1(3D): tgl 11, 12, 15, 16,

19.10,20, 22.20Uhr. CineStar CUBIX Filmpalast

Alexanderplatz 1(2D): tgl 13, 17, 21 Uhr.

CineStar Hellersdorf 1(3D): tgl 16.20, 20.15 Uhr,

Do-So/Di/Mi a. 14 Uhr, Fr/Sa a. 22.20 Uhr.

CineStar Hellersdorf 1(2D): tgl 16 Uhr,Do-

So/Di/Mi a. 13 Uhr,Do-Sa/Mo/Di a. 19.10 Uhr,

So/Mia.19.30 Uhr. CineStar im SonyCenter 1

(OV/3D): tgl 13.30,16, 16.30, 20.15 Uhr,Do-

So/Di/Mi a. 22 Uhr. CineStar im SonyCenter 1

(OV/2D): tgl 14.45,19Uhr,Do-Sa/Di/Mi a.

22.30Uhr,Soa.22.40 Uhr. CineStar IMAX (3D):

Fr/So-Di 14.15 Uhr,Sa/Mi10Uhr. CineStar IMAX

(OV/3D): tgl 18.30 Uhr,Do-So/Di/Mi a. 22.40 Uhr,

Do/Fr/So-Di a. 10 Uhr,Do/Sa/Mi a. 14.15 Uhr.

CineStar Tegel1(3D): tgl 15.15, 16.10, 19.30 Uhr,

Do-Dia.18.30 Uhr,Do-Sa a. 21.50 Uhr,Sa/So a.

11.10Uhr. CineStar Tegel1(2D): tgl 13.30,16.40,

20.15Uhr. fsk am Oranienplatz 1(3D): tgl 16.15

Uhr,Do-Di a. 20 Uhr,Mia.19.30 Uhr. fsk am

Oranienplatz 1(2D): tgl 14, 17 Uhr,Do-So/Di a.

19.30Uhr,Fr/Sa a. 22 Uhr. Kino in der

Kulturbrauerei 1-8 (OmU/2D): Do-So/Di/Mi 15.30,

17, 19.45,21Uhr. Kino Spreehöfe 1(3D): tgl 15.30,

19.30Uhr. Kino Spreehöfe 1(2D): tgl 14, 19.45Uhr.

Rollberg 1(OV/2D): tgl 16.45,19.45 Uhr. Thalia

Movie Magic 1(3D): Do-Di20.15 Uhr,Sa/So a.

16.45Uhr. Thalia Movie Magic 1(2D): Do/Fr/Mo-Mi

16.30Uhr,Sa13Uhr,So14.30Uhr. UCI Kinowelt

am Eastgate 1(3D): tgl 14, 16.15 Uhr,Do-Di a.

19.45Uhr,Fr/Sa a. 22.30 Uhr. UCI Kinowelt am

Eastgate 1(2D): tgl 15.15 Uhr, Do a. 19.45 Uhr,Fr-

Mi a. 19.30 Uhr,Sa/So a. 11.15 Uhr. UCI Kinowelt

Colosseum 1(3D): tgl 19.45, 22.20Uhr,Do-Di a.

16.15Uhr,Mia.16Uhr. UCI Kinowelt Colosseum 1

(2D): tgl 15.15, 19.30 Uhr,Sa/So a. 12.15 Uhr. UCI

Luxe Gropius Passagen 1-6 (3D): Fr-Mi 16.15 Uhr,

Fr-Di a. 19.50 Uhr,Fr/Saa.22.15 Uhr,Sa/Soa.12

Uhr,Mia.19.40 Uhr. UCI Luxe Gropius Passagen 1-6

(2D): Do-Sa/Mo-Mi 15.15 Uhr,Do-Sa/Mo/Di a.

19.30Uhr,So13.45,19.40 Uhr. UCI Luxe

Kino Mercedes-Platz 1-14 (3D): Do-So/Mi 16 Uhr,

Do-Soa.14, 18.15, 20.15Uhr,Mo-Mi a. 17,20.30,

21 Uhr,Mo/Di 16.15 Uhr. UCI Luxe Kino

Mercedes-Platz 1-14 (OV/3D): Do-So18.45 Uhr,

Mo-Mi20.45Uhr. UCI Luxe Kino Mercedes-Platz 1-

14 (2D): tgl 16.30Uhr,Do-So a. 15.15, 19.30,

22.30Uhr,Sa/Soa.11.15 Uhr,Mo-Mi a. 14,20.15

Uhr. UCI Luxe Kino Mercedes-Platz 1-14 (OV/2D):

Do-So14.30 Uhr, Mo/Di 16 Uhr,Mi16.15 Uhr.

UCI Luxe Kino Mercedes-Platz 1-14 (IMAX 3D):

tgl 15 Uhr,Do-Di a. 19 Uhr,Do-So a. 23 Uhr,Sa/So a.

11 Uhr. UCI Luxe Potsdam Center 1-8 (3D): tgl

15.50, 20 Uhr,Fr/Sa a. 22.45 Uhr, Sa/So a.

11.20Uhr. UCI Luxe Potsdam Center 1-8 (2D): tgl

14.15, 15.15, 16, 20.15 Uhr,Fr-Mia.19.30Uhr,

Sa/So a. 11 Uhr. Zoo Palast 1(3D): tgl 16.30,

20.30Uhr. Zoo Palast 5(3D): Do-Di 14.45 Uhr,Do-

Mo a. 18.30, 22.30 Uhr,Dia.21.15 Uhr,Mi15.30,

22 Uhr. Zoo Palast Clubkino B(OV/3D): Do-Di

22.30Uhr.

AYKA (2019) Delphi LUX 5(Matinee): So

12 Uhr.

B-MOVIE: LUST UND SOUND IN WEST-BERLIN

Sputnik (höfe am südstern) 2(OmenglU): Mo

22.30 Uhr.

BALLETT AUS DEM ROYAL OPERA HOUSE LONDON:

WITHIN THE GOLDEN HOUR /NEW SIDI LARBI

CHERKAOUI /FLIGHT PATTERN (2019) Astor Film

Lounge: Do 20.15 Uhr. Cineplex Titania Palast 1-7:

Do 20.15 Uhr. Delphi Filmpalast: Do 20.15 Uhr. UCI

Kinowelt am Eastgate 1: Do 20.15Uhr. UCI Kinowelt

Colosseum 1: Do 20.15 Uhr. UCI Luxe Gropius

Passagen 1-6: Do 20.15 Uhr. UCI Luxe Potsdam

Center 1-8: Do 20.15Uhr. Union Filmtheater: Do

20.15 Uhr.

DAS BALLETT DES BOLSHOI-THEATER IN HD: CAR-

MEN SUITE /PETRUSHKA (2019) Cineplex Titania

Palast 1-7: So 17 Uhr. CineStar -Der Filmpalast

Treptower Park 1: So 17 Uhr. CineStar im SonyCenter

1: So 17 Uhr. CineStar Tegel1: So 17 Uhr. Delphi

Filmpalast: So 17 Uhr. Filmtheater am Friedrichshain

2: So 17 Uhr. Thalia Babelsberg 1: So 17 Uhr.

Union Filmtheater: So 17 Uhr.

BALLON (2018) Freiluftkino Rehberge: Mi

21.30 Uhr.

BEACH BUM b-ware!Ladenkino 2(OV): Sa

23.15 Uhr.

BEAUTIFUL BOY b-ware!Ladenkino 2(OmU): Di

16.15 Uhr.

BERLIN BABYLON Hackesche Höfe Kino 2

(Omdt+englU): tgl 14.30 Uhr,Soa.

10.30 Uhr.

BERLIN BOUNCER b-ware!Ladenkino (OmenglU):

tgl 18.45Uhr. Hackesche Höfe Kino 2(OmU): tgl

21.30 Uhr,Soa.12.30Uhr. Kino in der Kulturbrauerei

1-8: So 22.40Uhr. Sputnik (höfe am südstern) 2:

Mi 20 Uhr. Kinobar im Sputnik (höfe am südstern):

Do 21.15Uhr,Fr22Uhr,So19.45 Uhr,Mo20.45

Uhr. Zukunft 4(OmU): Sa/So 16.15 Uhr.

BERLIN, PRENZLAUER BERG -BEGEGNUNGEN ZWI-

SCHEN DEM 1. MAI UND DEM 1. JULI 1990 Lichtblick-Kino:

Sa 18.30 Uhr.

BERLINIZED -SEXY AN EIS Lichtblick-Kino (OmU):

Di 20.30Uhr.

DIE BERUFUNG: IHR KAMPF FÜR GERECHTIGKEIT

Bali: Fr-Mo18Uhr. Bali (OmU): Do 18 Uhr. Cineplex

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine