Gummersbacher Stadt-Magazin - Mai/Juni 2019

gimbel

Schön,

dass Sie wieder

reinschauen…

Strahlendes Rot

Der Mai hat sich dieses Mal

von seiner frostigen Seite gezeigt.

Zahlreiche Blumen und

Beeren wurden in Mitleidenschaft

gezogen; ob sie sich erholen,

wird sich zeigen.

Zeit zum Erholen bekommen

in den nächsten Wochen

viele Arbeitnehmer – zahlreiche

Feiertage stehen im Kalender,

angefangen von Christi

Himmelfahrt, dem Vatertag,

am 30. Mai. Da werden wieder

die Bollerwagen mit Bier und

Würstchen bestückt – und los

geht es auf Vatertagstour; mit

von der Partie sind in der Regel

auch Nicht-Väter.

Weitere kirchliche Feiertage

schließen sich im Juni

an: Pfingsten mit dem für die

meisten arbeitsfreien Pfingstmontag

– und den kurzen

Pfingstferien – sowie am 20.

Juni Fronleichnam.

Wichtig in Gummersbach wie

Bergneustadt: die Schützenfeste.

Zunächst ist Bergneustadt

(Pfingsten) an der Reihe,

eine Woche später gefolgt von

der Kreisstadt.

Einen Grund zum Feiern gibt

es also immer.

Beate Pack &

Serkan Gürlek

Gummersbach (sch). Die

Feuerwehr Gummersbach öffnete

ihre Tore, um vielen

inter essierten Gästen beim

Frühlingsfest die Arbeit der

Feuerwehr näher zu bringen

und zu feiern. Zahlreiche rot

leuchtende Feuerwehrwagen

vor dem Feuerwehrgerätehaus

in der Kaiserstraße lockten

Schaulustige in Zentrum.

Besonders für die Kinder hatte

das Fest mit dem Tag der

offenen Tür einiges zu bieten.

Eine Hüpfburg für die Kleinen

und die Begeisterung für die

Mitarbeit bei der Freiwilligen

Feuerwehr für die Größeren

standen im Mittelpunkt. Mal

im Feuerwehrwagen sitzen,

die Geräte anschauen und anfassen

und sich für ein vielseitiges

Ehrenamt begeistern

lassen.

Über den Zuspruch aus der

Bevölkerung haben sich die

Einheitsleitung und alle Beteiligten

sehr gefreut, erklärt

Lars Hohnuth, stellvertretender

Einheitsführer des Löschzugs

Gummersbach. Zudem

sei es ein Familienfest, das in

erster Linie für Spaß und den

Zusammenhalt für die Einheit

stehe und diese stärken soll.

Zurzeit hat der Löschzug

Gummersbach 40 Mitglieder

und freut sich auf neue Gesichter.

Markus Bosch, Einheitsführer

des Löschzugs, betont,

dass es schon etwas Besonderes

sei es, wenn von Seiten

der Bevölkerung Dank für den

Einsatz komme; dies zeige jedem

einzelnen, wie wichtig

die Zusammenarbeit in der

Feuerwehr sei. Infos auch zur

Mitarbeit gibt es unter www.

löschzug-gummersbach.de.

Foto: Simon Schinzer

UDO ZWIRNER

GAS · WASSER · WÄRMETECHNIK

Beratung · Planung

Ausführung

Wartung

Meisterbetrieb

• Sanitäre Anlagen •

• Gasheizungen/Brennwert •

• Alternative Energien •

• Regenwasser-Nutzungsanlagen •

• Verkauf von Sanitär- und

Heizungsartikeln •

Virchowstr. 15 · 51643 Gummersbach · Tel. 0 22 61 / 6 23 30 · Fax 0 22 61 /6 23 75

Kamin & Ofen

www.hamburger.de

Bäder &

Wellness

Energiesparend

Heizen

Industriestr. 3

51597 Morsbach-Lichtenberg

Telefon 02294 / 98 29 - 0

Telefax 02294 / 98 29 - 99

info@hamburger.de

Gummersbacher Stadt-Magazin 05-19

3

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine