Berliner Kurier 21.05.2019

BerlinerVerlagGmbH

BERLIN 13

Rentner (75) Als seine

Frau schlief,schlug

er mit der Lampe zu

Seit Montag läuft gegen Peter E. der Prozess

Fährt’nen flotten

Reifen: Dieser Jeep

MahindraPickup kann

ersteigertwerden.

Eines der besten

Stückeist diese

Honda Goldwing.

Sie wurde 1984

zum ersten Mal

zugelassen.

Afrika treffen auf Motorsport-

Profis aus Polen, finanzstarke

Sammler sitzen neben Studenten.

Aus Sicherheitsgründen

sind nur 150 Bieter zugelassen,

wenn Freitag, um 13.30 Uhr,

im BVV-Saal von Pankow der

erste Hammer fällt. Zum Ersten,

zum Zweiten, zum Flitzen.

Die coolsten Sahneschnitten

sind laut Ankündigung ein

Oldtimer-Motorrad Honda

Goldwing (Erstzulassung

1984) und eine GMC Corvette

XX aus demselben Jahr.

Noch stehen alle Autos, Mopeds,

Wohnmobile und Imbisswagen

auf einem Abstellplatz

der Firma Gollnau in

Wandlitz. Dort kann man sie

am Donnerstag, von 9bis 17

Uhr, und am Freitag, von 9bis

12 Uhr, besichtigen. Aber Achtung:

Die Fahrzeuge dürfen

auf keinen Fall geöffnet werden.

Sie haben meist auch keine

Schlüssel, Kennzeichen und

Papiere mehr. Man kauft die

sprichwörtliche Katze im Sack

– aber dafür sind selbst die

Oldtimer-Perlen günstig.

Das Mindestgebot liegt bei

100 Euro, danach wird in 50-

Euro-Schritten weitergeboten.

Fotos: Bezirksamt Lichtenberg

Ist die magische 1000-Euro-

Grenze geknackt, geht es in

100-Euro-Schritten weiter.

Bieter, die ein bestimmtes

Schmuckstück unbedingt abstauben

wollen, können aber

auch höhere Gebote abgeben.

Im Jahr 2016 fand sich ein

Teilnehmer, der 15000 Euro

für einen Hyundai iX35 hinblätterte,

obwohl der Neupreis

bei 17000 Euro lag. Das Auto

hatte zwei Jahre lang auf einem

öffentlichen Parkplatz gestanden,

bevor es von den Behörden

sichergestellt wurde.

Auf die Frage, welche Fahrzeuge

dieses Jahr besonders

hochwertig oder selten sind,

werden etwaein Audi A3TFSI

(Erstzulassung 2013), ein

BMW 218 D (Erstzulassung

2015) und ein Jeep Cherokee

(Erstzulassung 2017) genannt.

Für Romantiker oder Alt-

Hippies ist aus dem Jahr 1977

ein farblich leicht verblasstes

MB Hymer-Wohnmobil S660

im Angebot. Ein Porsche Boxster

Cabrio, ein Lexus und als

Kuriosität ein Imbisswagen

mit Falafel-Werbung stehen

ebenfalls auf der Gesamtliste.

Wer ein Auto ersteigert, muss

zwingend in Euro blechen. Bei

Kartenzahlung sollte die volle

Summe auf dem Konto sein.

Foto: Pressefoto Wagner

Moabit – In der Nacht kam es

in der Wannsee-Villa zum

Drama: Peter E. (75) schlich

an das Bett seiner Frau (84),

drosch mit einem metallenen

Lampenfuß auf sie ein. Sein

trauriges Geständnis: „Ich

schlug mehrmals zu, obwohl

es keinen Grund gab.“

Tränen in den Augen des Unternehmers,

als der Prozess wegen

versuchten Totschlags begann.

Peter E.: „Dabei haben

wir sehr harmonisch gelebt,

seit über 44 Jahren.“

Ein Paar, das viel erreicht hatte:

Millionen-Villa, er Chef einer

gut laufenden Firma, sie

promoviert. Als sie auf Pflege

angewiesen war, umsorgte er

sie. Dennoch zog beinahe tödliche

Verzweiflung ein, als die

Immobilie verkauft werden

sollte. Peter E.: „Viele Dinge

sind kulminiert.“

Eigentlich hätten sie mit ihrem

Adoptivsohn vereinbart,dass er

die Firma bekommt und dafür

monatlich eine Rente von 3000

Euro zahlt. E.: „Aberdann wollte

er sich nicht daran halten.“

Ihr Plan deshalb: Villa verkaufen,

in eine Mietwohnung oder

ins betreute Wohnen gehen.Im

September ein Lichtblick: Eine

Wohnung inPotsdam für 2000

Euro. Der 25. Oktober. An dem

Tag sollte die Villa verkauftwerden.

E.: „1,4 Millionen Euro waren

ausgemacht.“ Dann der

Schock: Der Interessent reduzierte

einen Tag zuvor den Preis

auf 950000 Euro.

Peter E.: „Voller Angst, ob ich

alles schaffe, ging ich ins Bett.“

Mitten in der Nacht sei er aufgewacht:

„Ich hörte innere

Stimmen.“ Sie hätten gedrängt:

„Töte deine Frau.“

Sie war bereits schwer am

Kopf verletzt, als er zu sich kam

und selbst die Polizei rief. Die

Frau nun: „Die Wunden sind

geheilt.“ Sie ist ihm nicht böse:

„Es muss durch Depressionen

gekommen sein.“ Ihr Wunsch:

„Dass wir wieder zusammenleben.“

Fortsetzung: Mittwoch.

KE.

Die Stimmen im

Kopf vonPeter E.

(75) befahlen

ihm, seine Frau

zu töten. Mitten

in der Nacht

prügelte er mit

einer Lampe

auf sie ein.

stellenmarkt

technische Berufe

Suchen Rollladen- und Markisenmonteure,

Montagehelfer

(m/w/d) in Dauerstellung bei

guter Bezahlung 030/ 451 20 56

gesundheitswesen/

wissenschaft

Suchen fürunseren Opaprofessionelle,

freundliche Pflege an 3

Tagen/Wo. in Hönow. Vorzugsweise

am WE. Vergütung:

12€/h. Tel.: 0173 936 27 53,

mhh-berlin@web.de

Die clevere Wahl! Bestens plaziert

im Dienstleistungsmarkt in

Ihrem BERLINER KURIER.

dienstleistung/weitere Berufe

Kraftfahrer/in in Pankow gesucht.

Tel.: 030 47 48 66 90

stellengesuche

Erfahrener Vertriebler, (Außen- u.

Innendienst) su. Festeinstellung

zum 01.06.19. T.: 0176 3457 3577

ankauf/Verkauf

ankauf

Kaufe Ölgemälde, Münzen, Antiquität.

Dr. Richter, 01705009959

Vermischtes

dienstleistungen

zapf umzüge,61061,www.zapf.de

automarkt

ankäufe

Autoverwertung kauft jeden Pkw.;

Reparaturen, Ersatzteile,HU/AU.

Autorecycling GmbH, Bln.-Marzahn,Boxberger

Str. 9, T. 9309386

Kann denn Leistung Sünde sein?

Der Automarkt im BerlinerKurier

Weitere Infosunter Telefon: 030 /23277070

Veranstaltungen

BLANCHETTE

Marlene, Zarah und Hilde

reloaded – Chansons im

jazzigen Gewand!

So., 26.5.2019,

19.30 Uhr

Marzahner Promenade 51-55,

12679 Berlin

030/542 70 91

Die clevere Wahl! Bravo -die Veranstaltungstipps

täglich aktuell

in Ihrem BERLINER KURIER.

Berliner adressen

telefonische anzeigenannahme: 030 2327-50

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine