Berliner Kurier 21.05.2019

BerlinerVerlagGmbH

*

SEITE21

BERLINER KURIER, Dienstag, 21. Mai 2019

Public Viewing soll –wenn möglich –

auch wieder stattfinden.

Fotos: imago images/Pius Koller,Wells

Dasmüssen Sie zu

Unions Relegation

alles wissen

Berlin – Auf in die Verlängerung!

Der 1. FC Union

steht vor zwei Nerven zehrenden

K.o.-Duellen gegen

den VfB Stuttgart am Donnerstag

und Montag (jeweils

20.30 Uhr). Lesen Sie

hier alles, was für die Relegation

wirklich wichtig ist.

Wie fällt die Entscheidung?

Der letzte Bundesliga-Platz

wird in zwei Partien

(Hin- und Rückspiel) ausgespielt.

Es gilt das Europa-Pokal-Motto,

dass bei Gleichstand

die Mannschaft gewinnt,

die auswärts mehr

Tore erzielt hat. Sollte es

nach 180 Minuten auch da

pari stehen, geht der Kick in

Köpenick in die Verlängerung,

gegebenenfalls sogar

ins Elfmeterschießen.

Wo kann ich das Spiel sehen?

Da schaut der Fan ganz

schön in die Röhre. Die TV-

Rechte besitzt allein Eurosport,

zeigt es über seinen

Player. Sky kann es nicht

übertragen. Ein Monatspass

des Eurosportplayers kostet

6,99 Euro. Er verlängert sich

automatisch immer um einen

weiteren Monat, wenn nicht

rechtzeitig gekündigt wird.

Gibt es ein Public Viewing?

Noch offen, aber Union

bemüht sich wie beim

Kick in Bochum, die Rechte

für eine Übertragung von Eurosport

zu bekommen. Es

soll dann alles im Stadion gezeigt

werden, nicht mehr vor

dem Stadion wie am vergangenen

Sonntag.

Was ist neu? Für Stuttgart

ein alter Hut, für die Eisernen

dagegen Neuland – in

beiden Spielen kommen sowohl

Torlinientechnologie

als der Video-Assistent

(VAR) zum Einsatz. Kostenpunkt:

ein sechsstelliger Betrag.

Da Union schon Glasfaserkabel

hat, ist es aber technisch

sofort ohne weiteres

möglich. Zudem darf wie in

der kommenden Saison in

der Verlängerung ein vierter

Wechsel vorgenommen werden.

Wo bekomme ich Karten

für die Spiele? Ohne Vereinsmitgliedschaft

geht fast

nichts. Die 5000 Stuttgart-

Tickets gab es nur online. Für

das Heimspiel am kommenden

Montag begann gestern

um 15 Uhr der Vorverkauf

für Dauerkarteninhaber. Ab

morgen um 11 Uhr dürfen

dann Vereinsmitglieder ohne

saisonale Tickets eine Karte

erwerben. Sollte danach

noch was übrig sein –schwer

vorstellbar –, startet Freitag

ab 11 Uhr eine dritte Verkaufsphase

nur für Klubmitglieder.

Küsst Sebastian Polter

aus seinem Trauerschlaf

wie einst der Prinz

Dornröschen:

Christopher Trimmel.

Fotos: imago images/Contrast,Koch, Getty

Denn die Relegationsspiele kann

man sonst nur bei Eurosportsehen.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine