Stadtjournal_West_KW21_2019_hallo-muenchen

mucmol
  • Keine Tags gefunden...

Neuhausen/Maxvorstadt STADTJOURNAL West *SEITE 5

Offene Tore –Einladung zum Konzert in die Herz-Jesu-Kirche

Historische Orgel-Klänge in

lichtdurchströmten Raum

Die Herz-Jesu-Kirche in der

Lachnerstraße beeindruckt

mit ihrer Architektur nicht

nur die Neuhauser, sondern

ist wegen des größten Kirchenportals

der Welt auch

ein Magnet für Architekturtouristen.

Foto: Gabriele Uelses

Ein besonders Orgelkonzert

komponiert vom Franzosen

Charles-Marie

Widor (*1844 bis

+1937) wird am

Sonntag, 26. Mai

um 19 Uhr bei

„Offenen Toren“inder

in

der Herz-Jesu-Kirche

in

der Lachnerstraße

8 zu hören

sein.

Es ist das

vierte Widor-Konzert

in diesem

Jahr,

ein weiteres

folgt am

Sonntag, 7.

Juli. Bei guter

Witterung öffnen

sich in der

warmen Jahreszeit

die Kirchenportale

eine halbe Stunde vor

Beginn der Veranstaltung

Wenn nicht anders angezeigt,

ist der Eintritt frei. Spenden sind

willkommen.

Konzertorganistin Angela Metzger

wird an der Woehl-Orgel

Widors Symphonie pour orgue

Nr. 3e-Moll,op. 13 Nr. 3(1872)

und Symphonie pour orgue Nr.

8H-Dur, op. 42 Nr. 4(1887)

spielen. Das Auditorium in und

bei schönem Wetter vor dem

modernen Sakralbaus, kann

sich auf einen stimmungsvollen

Abend freuen, der auch zum

Nachdenken anregen soll. Die

Reihe „Offene Tore“ zeigt nicht

nur die imposante Größe der beeindruckenden

Flügeltore, die

übrigens das größte Kirchenportal

der Welt bilden, sondern

versteht sich als Angebot für

alle, die nach Erfahrungen mit

Spiritualität und Impulse für

ihrenGlauben suchen.

Nichts im Inneren der Kirche

lenkt die Gedanken ab. Diese

Kirche ist ein einfacher, offener

und lichtdurchströmter Raum.

Seine Offenheit entsteht durch

den fließenden Übergang vom

Kirchenvorplatz durch die Vorkirche

in den Kirchenraum.

Der Kirchenraum selbst wird

durch zwei ineinander gestellte

Hüllen mit gegenläufigen

Materialeigenschaften geprägt.

Die innere Hülle aus hellen

Ahornholzlamellen bildet den

Geborgenheit verströmenden

Kirchenraum. Eine weitere Hülle

aus hellem Beton, auf Rundstützen

inden Raum gestellt,

enthält den Raum für Sängerempore

und Orgel. Der Raum unter

der Empore ist gedrungen und

verschattet, Marienverehrung,

Beichte und Krippe sind dort

eingebaut.

Betritt man den Kirchenraum,

steigert sich der Raumeindruck

zu einer lichterfüllten

immateriellen

Stimmung durch die Lichtintensivierung

hin zum Altar.

DR. MED. KAI WEICHEL

PRIVATPRAXIS FÜR ORTHOPÄDIE

MANUELLE THERAPIE, OSTEOPATHIE, SPORTMEDIZIN

AKUPUNKTUR, NEURALTHERAPIE

Seit 40 Jahren konservative Behandlung

mit angegliederter REHA-Abteilung

für Ihre Gesundheit

und zur Vermeidung von Operationen

Lachnerstraße 1·80639 München

Terminvereinbarung unter

Telefon 089/16 0594 ·Fax 089/160588

www.orthopaedie-kaiweichel.de

Einrahmungen aller Art

klassisch&modern

Bilderrahmenfabrik

Inhaber Hannelore King

Bilderrahmen, Kristallspiegel und mehr.

Wir rahmen im Stil klassisch oder modern

Schnell-Einrahmungsservice

Unverbindliche Auskunft und Beratung

Tel. 089/55 2265-0, Dachauer Str. 15, 80335 München

nur 150 Meter vom Hauptbahnhof, Gratisparkplatz im Hof

Öffnungszeiten: Mo. und Sa.: 10.00 –15.00 Uhr

Di., Mi., Do., Fr.: 8.30–18.00 Uhr

www.europa-leisten.de •info@europa-leisten.de

Weitere Magazine dieses Users