akzent Magazin Juni '19 GB

akzent.Verlag

akzent – DAS GRÖSSTE LIFESTYLE- & VERANSTALTUNGSMAGAZIN VOM BODENSEE BIS OBERSCHWABEN www.akzent-magazin.com

®akzent

DAS MAGAZIN FÜR DIE GROSS-STADT BODENSEE JUNI 2019

IMMER 100% – ÜBERALL GUT

OZAPFT

ISCH

Rothaus & Steigenberger

beleben Inselhotel

mit neuem Biergarten

FOLLOWFISH

Wie das Häfler Start-up followfood

nachhaltige Nahrungsmittel etabliert

GESPENSTISCH

Ausstellung „Der gefährliche See“

in Konstanz

BÜHNE FREI

Alle Freilichttheater der Region

WWW.AKZENT-MAGAZIN.COM


schmeckt

Mit Öko-Strom

gebacken!

100% bio

· Münzgasse 16/Hohenhausgasse · 78462 Konstanz · Tel. 0 75 31/239 63

www.reginbrot.de · Mo.–Fr. 9–19 Uhr · Sa. 9–18 Uhr


INTRO

INKONSEQUENTA

Lieber Peter Lenk,

analog zur Imperia hätte ich gerne eine prächtige Statue: die „Inkonsequenta“.

Diese könnte groß und weithin sichtbar eigentlich überall stehen. Kleinere oder mittelgroße

Abgüsse böten überdies gleich zigfache ambulante Verwendungsmöglichkeiten, nicht

nur hier in der weiteren Region. Zum Beispiel an den Mülltonnen am Straßenrand bei

freitäglichen Demonstrationszügen, die – mit Coffee-to-go- oder sonstigen Bio-Smoothie-

Becherchen und gerne auch bunten Plastikfläschchen beglückt – vor purer Lebensfreude

geradezu überquellen.

Auch an den stylishen Verkaufstheken der hippen Kaffee-Gourmeees, die die leckere Morgen-Latte

aus allerfeinster Fairtrade-Bio-Bohne von indigo-guatemaltekischen Kleinbauern

handgepflückt und trockengestreichelt ebenso gerne im kunststoffwachsbeschichteten

Pappbecher durch Billigplastik-Schnabeltassendeckel schlürfen, wäre diese Statue ein

Blickfang.

Etwas größer dürfte sie schon sein, wenn sie bei den exponentiell wachsenden Open Air-

Veranstaltungen überall rund um den großen Teich wahrgenommen werden soll. Leuchten

die Augen der Fans nächtens noch im buntflirrenden Scheinwerferlicht und hat man sich

gerade noch an „Love & a Better World“-Strophen heiser gesungen, bleiben tags darauf

die leergefegten Discounter-Zeltstädte in der Mittagssonne zurück, wohl als mahnenden

Fingerzeig für Flüchtlingslager irgendwo in der Welt.

In Konstanz ist der ideale Platz zwar schon durch die Imperia belegt, aber

auch hier im „Klimanotstandsgebiet Nummer 1“ würde sie sich gut machen,

die Inkonsequenta. Denn wo fein- und glitzerfunkelzerstäubende

Knallkörper am seenächtlichen Festhimmel gleich hunderttausend

angestaute Menschen begeistern, wäre ein großes Mahnmal an

dieser Stelle sicher „erhellend“ in achsodunklen Zeiten.

Im Reisegepäck macht sich dagegen eher die ganz kleine Statue

gut, am besten gleich neben dem einem Roman des

nobelbepreisten Ungarn Imre Kertész, der gerne als Anti-

Diktatur-Literat bezeichnet wird. So macht das Lesen

Spaß: Ein gutes Buch am Strand, sagen wir mal, der

Türkei, von Ägypten oder Thailand, die sich als Urlaubsziel

ja gottseidank wieder berappelt haben. Denn der

Geübt-Reisende weiß: Vor allem in totalitären Regimen

ist es am sichersten. Zumindest für uns westliche Touristen.

Auch während man hier als stöhnender Eingeborener den

Gästeheerscharen trotzt, lohnt ein genervter Blick zur dekorativ

halbhohen Statue auf dem Kaminsims des Lieblingsladen-

oder Restaurant-Geheimtipps: Was wollen die alle

nur hier?! Denn – so saugt es das Eingeborenenkind schon

mit der Muttermilch auf – die naturgegebene Schönheit der

Landschaft gehört schließlich nur uns.

Und so warten wir denn endlich auf den regnerischen Sommer

oder den zu heißen, ärgern uns über graue Tage oder die

viel zu hohen Preise wegen trockenheitsbedingter Ernteausfälle,

langweilen uns Drinnen bei ungewöhnlich nasskalten

Tagen oder stöhnen über die Hitze, die die Klimaanlage

selbst auf höchster Stufe nicht mehr packt.

Oder schimpfen am besten über alles gleichzeitig – ganz

konsequent.

MARKUS HOTZ

HERAUSGEBER

DIESEN & WEITERE TEXTE ZUM WEITERVERBREITEN UNTER

www.akzent-magazin.com

Konstanz

Bodanstraße 17

Meersburg

Marktplatz 3

www.hoegermann-kox.de

3


4

INHALT

TITEL

6 Impressum

10 Das Sommer-Geschenk

SEE-LEUTE

13 Hermann Gmeiner

27 See-Leute

98 Déjà Vu

SEEZUNGE

16 Followfood – der Tracking-Code für Lebensmittel

20 Gerüchteküche: Neues von der Genussfront

24 Weinseelig

26 Portrait Löwen PLUS EINS

27 Portrait L‘Osteria

28 Tipps: Gut essen & trinken

BILDUNG & WIRTSCHAFT AM SEE

30 Die Gebärden-App

31 Erfolgreich studieren

34 Studium re-designed

35 Beruf mit Perspektive

36 Handel & Wandel

37 SteAuf Kolumne

10 OZAPFT

ISCH

Rothaus & Steigenberger beleben Inselhotel

mit neuem Biergarten

TRENDS & MEHRWERT

38 Schön & interessant

40 Wo Design zu Hause ist

SEERAUM

46 Tag der Architektur

ERLEBEN

50 Lindau

52 St. Gallen

54 Reichenau

FREIZEIT

56 Der gefährliche See

59 Viel los in der Region

KULTUR

64 Live-Musik

72 Kunst

76 Bühne

SEEHENSWERT

82 Veranstaltungen

94 Ausstellungen

16

56

FOLLOWFISH

Wie das Häfler Start-up followfood

nachhaltige Nahrungsmittel etabliert

GESPENSTISCH

Ausstellung „Der gefährliche See“ in Konstanz


BLUE NOTES.

MADE BY PETER SCHMID & SABINE BECKER.

Die Künstler Peter Schmid und Sabine Becker präsentieren ihre neuesten

von Blau tönen geprägten Werke. Noch bis 24. Juni 2019 im Atelier Zobel.

ATELIER ZOBEL / ROSGARTEN STR. 4 / 78462 KONSTANZ / WWW.ATELIERZOBEL.COM

Halsschmuck designed by Peter Schmid.

Anhänger „Nachtfalter der blauen Stunde“

mit beweg lichen Flügeln. Rotgold, Feinplatin,

Lapislazuli, Glimmerquarz, weiße

und pink farbene Diamanten.


TITEL IMPRESSUM

6

akzent Verlags-GmbH

Am Seerhein 6

D-78467 Konstanz

Für Kunden aus der Schweiz:

Postfach 1001

CH-8280 Kreuzlingen

Telefon: +49 (0)7531 99148 00

Telefax: +49 (0)7531 99148 70

Mo–Fr 8.30–12.30 Uhr

info@akzent-magazin.com

www.akzent-magazin.com

1 2

4

Geschäftsführung:

1 Markus Hotz

Redaktionsschluss:

10. des Vormonats

Termine: 15. des Vormonats

Anzeigenschluss: 15. des Vormonats

Erscheinungsweise: monatlich, jeweils

zum Monatsanfang

Druckauflage: 35 000

Erfüllungsort: Konstanz

5

m.hotz@akzent-magazin.com (mh)

Andreas Querbach

a.querbach@schwaebische.de

Sekretariat & Verteilung:

2 Martina Menz

Mengen

Bad Saulgau

Tuttlingen

Ostrach

Bad Schussenried

Bad Waldsee

Pfullendorf

Aulendorf

Stockach

Bad Wurzach

Engen Ludwigshafen Weingarten Leutkirch

Überlingen

Singen Radolfzell

Ravensburg

Markdorf

Schaffhausen

Stein am Rhein

7

Meersburg Tettnang Wangen

Konstanz

Isny

Kreuzlingen Friedrichshafen

Frauenfeld

Weinfelden Romanshorn

Wil

St. Gallen

Rorschach

DAS MAGAZIN VOM

BODENSEE BIS

OBERSCHWABEN

3

m.menz@akzent-magazin.com

6

Lindau

Dornbirn

Traumzeit | Projekte:

Bregenz

3 Viviane Mewes (vm)

v.mewes@akzent-magazin.com

seeclassics:

Thomas Pfeifer

t.pfeifer@seeclassics.com

8

seezunge:

4 Maria Peschers

m.peschers@seezunge.com

23

Titelbild:

GB: © Ulrike Sommer,

www.schattenlichtfarbe.de

Produktion, Gestaltung & Layout:

5 Chris Bernert

c.bernert@akzent-grafik.com

24

6 Daniela Schiff-François

Redaktion (V.i.S.d.P.):

7 Julia Landig (jl)

j.landig@akzent-magazin.com

8 Michael Schrodt (ms),

d.schiff-francois@akzent-grafik.com

m.schrodt@akzent-magazin.com

Druck: Konradin Druck GmbH

D-70771 Leinfelden-Echterdingen

17

19

21

Autoren:

Nicole Amann (na)

Claudia Antes-Barisch (cab)

Anja Böhme (ab)

23 Leonne Böhm (lb)

9 Dr. Patrick Brauns (pb)

10 Susi Donner (dos)

11 Ruth Eberhardt (rue)

12 Tanja Horlacher (th)

24 Isabelle Loebe (il)

18

14 Andrea Mauch (am)

Judith Schuck (jus)

15 Heide-Ilka Weber (hiw)

16 Britta Zimmermann (bz)

20

Akquise:

Stockach, Konstanz, Kreuzlingen:

Thomas Pfeifer

t.pfeifer@akzent-magazin.com

Hegau, Schaffhausen:

17 Alexandra Bürgel

a.buergel@akzent-magazin.com

22

Überlingen, Markdorf, Meersburg:

18 Antje Efkes, ae@efkes.com

19 Silvia Sulger, ssulger@gmx.net

Friedrichshafen, Lindau, Bregenz:

20 Gisela Hentrich

mail@giselahentrich.de

Oberschwaben:

21 Stefan Blok, sblok@t-online.de

Ravensburg, Weingarten:

22 Barbara Müller

9 10

b.mueller@akzent-magazin.com

Schweiz, Friedrichshafen:

Carola Mattes

carola.mattes@bildat.de

CityMags:

Vermarktungsgesellschaft mbH

Varrentrappstr. 53, D-60486 Frankfurt

+49 (0)69 979 517 10

info@citymags.de

www.citymags.de

akzent ist auch auf Facebook!

www.akzent-magazin.com

Die Teilnahmebedingungen für Gewinnspiele sind nachzulesen unter www.akzent-magazin.com/teilnahmebedingungen.

Nachdruck von Bildern und Artikeln nur mit schriftlicher Genehmigung der Herausgeber. Für unverlangt eingesandte

Beiträge wird keine Haftung übernommen. Die durch den Verlag gestalteten Anzeigen sind urheberrechtlich geschützt

und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung des akzent Verlags weiterverwendet werden.

11

16

14

15

12

Faceb ok Thumbs Up CMYK / .eps


Historische Schifffahrt Bodensee

Infos zum

Fahrplan

DAMPFSCHIFF

MOTORSCHIFF

www.hohentwiel.eu

www.ms-oesterreich.eu


WWW.KUECHENSTUDIO-WURST.DE

G.WURST – küchenstudio

Seerheinstrasse 8 . 78333 Stockach . Im Gewerbegebiet Blumhof – gegenüber BMW Auer

Telefon +49 (0) 77 71 - 63 499 - 50 . info@kuechenstudio-wurst.de . www.kuechenstudio-wurst.de


10

TITEL

DAS SOMMER-GESCHENK

D – Konstanz | Das Steigenberger Inselhotel und die

Rothaus-Brauerei haben den Konstanzern ein Sommer-

Geschenk gemacht: den schönsten Biergarten weit und

breit, mit grandioser Sicht auf See und Berge.

Wer jemals auf der Terrasse des Inselhotels saß, weiß um

den Zauber dieses Ortes. Der Blick in den Konstanzer

Trichter, zur Seestraße, auf die Vorarlberger und Schweizer

Alpen ist unvergleichlich. Was vormals allerdings ein

Exklusivvergnügen für Hotelgäste und Restaurantbesucher

war, steht seit Öffnung des neuen Biergartens allen offen

– ein Logenplatz am See für die Konstanzer.

Die Idee dazu entstand schon vor Jahren. Der große Erfolg

des Pop-up-Biergartens auf der Freifläche neben

dem Hotel beim Seenachtfest 2013 verlangte nach Wiederholung.

Auch in den Folgejahren strömten bis zu 400

Menschen hierher, genossen die Aussicht auf Feuerwerk

und Traumkulisse. „Also beschlossen wir zusammen mit

Rothaus, dauerhaft einen Biergarten zu installieren“, beginnt

Hoteldirektor Peter Martin seine Schilderung einer

Entstehungsgeschichte mit Hürden. Denn vor jedes Bauvorhaben

setzt der Gesetzgeber den Parcours durch den

Dschungel der Bürokratie. Peter Martin, gebürtiger Engländer

und humorbegabt, erzählt von immer wieder neu

angesetzten Fristen und einem besonderen Umweltaspekt:

die Pappeln, um die herum der Biergarten gebaut werden

sollte. Mehrmals wurden die Wurzeln der Bäume sondiert,

es wurde der Frage nachgegangen, welche Vögel in den

Bäumen leben und so weiter. Die aus all den Bemühungen

resultierenden Vorgaben hatten letztlich Einfluss auf die

Positionierung der Tische und Stühle. Immerhin können

die Konstanzer jetzt sicher sein, dass der Biergarten des

Inselhotels alle Umweltaspekte berücksichtigt. Gut, wenn

sie bei einem Besuch dann auch das Auto in der Garage

lassen und stattdessen das Fahrrad nehmen. Oder per

pedes kommen.


TITEL

die Rothaus-Brauerei ist mit ihrem kompletten Biersortiment

vertreten. „Regionalität und lokale Lieferanten sind

uns sehr wichtig“, erklärt Peter Martin das Gastronomie-

Konzept.

Peter Martin, der seit 2013 die Geschickte des Steigenberger

Inselhotels Konstanz leitet, ist sehr glücklich über

die finale Realisierung des Biergartens. Er verweist darauf,

dass es nur ein weiteres Hotel der Steigenberger-Gruppe

mit Biergarten gibt: den Petersberg in Bonn. Begeistert

ist er vom Biergarten-„Kiosk“, der nebst den WCs perfekt

in das frühere Wäschereigebäude – ein Industriedenkmal

– integriert wurde. Beim Blick aus dem breiten Thekenfenster

ist klar, dass das hier der schönste Arbeitsplatz in

Konstanz sein dürfte. Immer wieder: Wow, diese Aussicht!

Aber natürlich hat der „Biergarten à la Steigenberger“

auch sonst viel zu bieten. Möblierung und Beschattung

sind so attraktiv wie stilvoll und fügen sich aufs Beste ins

Gesamtbild. Insgesamt sind es rund 140 Sitzplätze, eine

angenehme Größe. Das Speisenangebot reicht biergartengemäß

vom Vesperbrett über belegte Bagels und Brezeln,

Obazda und Wurstsalat bis hin zum Nachmittagskuchen.

Die Weine kommen von der Konstanzer Spitalkellerei, und

Der Biergarten ist Teil einer umfassenden

Erneuerung des Steigenberger

Inselhotels, die sich über

insgesamt drei Jahre hinzieht. Im

vergangenen Jahr wurden bereits

die Zimmer in der vierten Etage

modernisiert sowie Seerestaurant

und Zeppelin-Bar, so Martin,

„verjüngt“. Beides übrigens auf

eine Weise, die den einzigartigen

Charme des früheren Dominikanerklosters

bestens mit den Anforderungen

der Moderne in Einklang

bringt. Die Erweiterung der

Seeterrasse ermöglicht nun noch

mehr Gästen, ganz nahe am See

bei großartiger Aussicht zu speisen.

Darüber hinaus hat Direktor Peter

Martin noch eine ganze Reihe weiterer

Maßnahmen auf seiner Liste: Neben der Renovierung

etlicher Zimmer und des Fahrstuhls ist eine Vergrößerung

des Saunabereichs vorgesehen – und die Erneuerung der

digitalen Infrastruktur im gesamten Haus.

Und dann? Nur noch genießen!

So, wie jetzt schon im Biergarten.

Steigenberger Inselhotel

Auf der Insel 1, D-78462 Konstanz

+49 (0)7531 1250

konstanz@steigenberger.de

www.konstanz.steigenberger.de

Öffnungszeiten:

tägl. ab 11.30 Uhr (bei Biergartenwetter)

Eingeschenkt!

FOTO: ULRIKE SOMMER, WWW.SCHATTENLICHTFARBE.DE

Zusammen mit dem Theater Konstanz

veranstaltet das Steigenberger

Inselhotel in der Bar mit den Kellnern

Lindengrün und Morgenroth

den Late-Night-Talk mit Live-Musik:

„Eingeschenkt!“

Nächster Termin ist das Sommerspecial

im Garten am 3. Juli: mit

Roberto Blanco!

Karten: www.theaterkonstanz.de

oder +49 (0)7531 900 150

11


SEE-LEUTE

ZUM WOHLE

DER KINDER

A – Alberschwende | Hermann Gmeiner

hat als Kind einen großen Verlust erlitten –

und als Erwachsener eine Vision verfolgt,

die sich zu einem weltweiten humanitären

Netzwerk entwickeln sollte: Er gründete

vor 70 Jahren die SOS-Kinderdörfer. Am

23. Juni würde er 100 Jahre alt werden.

12


SEE-LEUTE

Der Bergbauernsohn aus Alberschwende in Vorarlberg war

sechs Jahre alt, als er den Tod seiner Mutter erleben musste.

Er wuchs mit seinen acht Geschwistern als Halbwaise

auf; die älteste Schwester Elsa übernahm die mütterlichen

Aufgaben im Haus. Ein Stipendium ermöglichte ihm den

Besuch des Gymnasiums in Feldkirch. Nach dem Krieg begann

er im Herbst 1946 in Innsbruck Medizin zu studieren.

Er wurde zudem Leiter der Dekanatsjugend Innsbruck und

begegnete vielen Kriegswaisen. Ihr Schicksal erschütterte ihn

– auch wegen seiner eigenen Kindheitserfahrungen. Es kann,

so dachte sich Gmeiner, doch nicht angehen, dass all diese

Kinder in Waisenhäusern landen. „Es muss einen Weg geben,

diese Kinder wieder hereinzuholen in die Gesellschaft,

dieses Kind zu einem unsrigen zu machen“, sagte er einmal.

Der Weg, den Hermann Gmeiner einschlug, war für die damalige

Zeit geradezu revolutionär. Waisenkinder wurden

damals in Massenunterkünften untergebracht, die eher

Gefängnissen glichen und abschätzig „Erziehungskasernen“

genannt wurden. Die Kinder litten unter Lieblosigkeit

und brutaler Härte. Gmeiner setzte die Idee von familienähnlichen

Einrichtungen mit einer kontinuierlichen

Bezugsperson dagegen. Jedes verlassene, Not leidende

Kind sollte wieder eine (Kinderdorf-)Mutter haben, mit

Geschwistern aufwachsen und mit ihnen in einem Haus leben,

das zu einem kleinen Dorf mit weiteren Familienhäusern

gehört. „Und von diesem Dorf gehen sie dann hinaus

in die große Welt“, beschrieb er seine Vision. Vorbild war

übrigens das „Kinderdorf Pestalozzi“, das bereits 1944 bis

1946 hauptsächlich für Kriegswaisen in der Schweizer Gemeinde

Trogen AR entstanden war. Und 1947 wurde bei

Stockach das „Pestalozzi Kinder- und Jugenddorf Wahlwies“

gegründet – als erstes Kinderdorf in Deutschland.

Von Imst in alle Welt

Am 25. April 1949 gründete Hermann Gmeiner mit einem

Kreis junger Frauen und Männer in Innsbruck den Verein

„Societas Sociales“ (Soziale Gemeinschaft), der später in

den Verein SOS-Kinderdorf umgewandelt wurde. Für den

Start hatte Gmeiner persönlich nur 600 Schilling zur Verfügung.

In der Tiroler Gemeinde Imst konnte er nach langer

Suche ein Grundstück für das erste SOS-Kinderdorf kaufen.

Die finanzielle Basis dafür stellte Mitstreiterin Maria Hofer

mit dem Erlös eines Grundstückes in Igls (ca. 50.000 Schilling)

zur Verfügung. 1951 konnten die ersten 40 Kriegswaisen

im ersten Familienhaus aufgenommen werden. Es folgten

weitere Häuser – bald auch jenseits der Landesgrenzen:

Das erste SOS-Kinderdorf in Deutschland wurde 1956 in

Dießen am Ammersee gebaut, 1963 entstanden erste SOS-

Kinderdörfer in Asien und Lateinamerika.

Hermann Gmeiner starb am 26. April 1986 im Alter von

65 Jahren in Innsbruck. Bis heute umgibt den charismatischen

Kinderdorf-Gründer ein Mythos, der ihn – wie

Kritiker bisweilen anmerken – jahrelang zum ruhmreichen

Übervater hochstilisierte, während Frauen auf ihre Mütterrolle

festgelegt wurden. Aufsehen erregte 2014 eine

Studie, die nachwies, dass es in der Gründerphase in

SOS-Kinderdörfern auch Gewalt und Missbrauch gegeben

habe. Die SOS-Leitung selbst hatte die Studie in Auftrag

gegeben, um eine Aufarbeitung zu ermöglichen.

Hilfe für 1,5 Millionen Menschen

Über allem steht das große Ziel, die Welt ein bisschen

besser zu machen. Auch nach Gmeiners Tod wird sein

Lebenswerk fortgesetzt und weiterentwickelt. Noch zu

Lebzeiten hat er 1985 den Chefposten an Helmut Kutin

abgegeben, der selbst ein SOS-Kind aus dem ersten SOS-

Kinderdorf in Imst war. 2012 wurde der Inder Siddharta

Kaul zum neuen Präsidenten gewählt. Heute betreibt die

SOS-Hilfsorganisation 572 Kinderdörfer, 744 Jugendbetreuungsprogramme,

237 Kindergärten, 786 Sozialzentren

und Programme für Familienhilfe, 70 medizinische

Zentren, 38 Nothilfeprogramme, 185 Hermann-Gmeiner-

Schulen und 104 Berufsausbildungszentren. Insgesamt

unterstützt dieses Kinderhilfswerk nach eigenen Angaben

weltweit rund 1,5 Millionen Kinder und Erwachsene. In

der Bodenseeregion gibt es zwar kein traditionelles SOS-

Kinderdorf, jedoch Wohngruppen für Jugendliche in Bregenz

und Dornbirn.

„Alle Wunder dieser Welt entstehen dadurch,

dass einer mehr tut, als er tun muss.“

Eine solche Organisation kann natürlich nur dann erfolgreich

Hilfe leisten, wenn sie zahlreiche Förderer hat. „Es

gibt viele Möglichkeiten, sich zu engagieren, zum Beispiel

mit Einzelspenden oder mit Patenschaften“, erklärt Hermann

Kley aus Konstanz, der sich als ehrenamtlicher Berater

für die SOS-Kinderdörfer einsetzt. Denn er und seine

Frau seien, wie er sagt, in intakten Familien mit mehreren

Geschwistern aufgewachsen und in der Gesellschaft ordentlich

vorangekommen. „Wir wollen etwas zurückgeben

von dem, was wir erreichen konnten“, sagt Kley, der sich

in vielerlei Hinsicht sozial engagiert. Bei den SOS-Kinderdörfern

sei er vom Sinn, von der Notwendigkeit und vom

Konzept überzeugt.

www.sos-kinderdorf.de

www.sos-kinderdoerfer.de

TEXT: RUTH EBERHARDT

FOTO (GROSS): ALEXANDER GABRIEL/SOS-KINDERDÖRFER WELTWEIT;

FOTO (KLEIN): SOS-ARCHIV/SOS-KINDERDÖRFER WELTWEIT

Hermann Gmeiner

13


SEE-LEUTE

SPIEL,

SEE &

SIEG

D/CH – Großstadt Bodensee | il. Handball,

Volleyball, Eishockey – Die Spitzensportteams

der Region feiern zunehmend Erfolge.

Die Eishockey-Herren der Ravensburg Towerstars

konnten sich im April den Sieg in der

DEL2 sichern und gewinnen damit zum zweiten

Mal seit 2011 in der zweithöchsten Spielklasse

in Deutschland. Im Volleyball glänzt der

VfB Friedrichshafen seit 1987 mit durchgehender

Präsenz in der ersten Bundesliga. Gerade

haben sie in der Finalserie um die Deutsche

Meisterschaft gespielt, allerdings leider im

Finale gegen die BR Volleys verloren. Bei den

Beachvolleyball-Damen aus Friedrichshafen

stellten sich besonders die Militär-Weltmeisterinnen

von 2014, Chantal Laboureur und

Julia Sude, heraus. Die HSG Konstanz hatte

im Mai die Chance, wieder in die 2. Handball-

Bundesliga aufzusteigen. Das zum Redaktionsschluss

noch ausstehende entscheidende

Spiel werden wir online entsprechend aktualisieren.

Die Schweizer Handballer vom HSC

Kreuzlingen dominierten währenddessen die

Saison mit 30 Siegen in 30 Spielen.

www.hsgkonstanz.de

www.towerstars.de

www.vfb-volleyball.de

FOTO: KIM ENDERLE

SCHREIBEN,

LEHREN,

LIEBEN,

LEBEN

D – Konstanz | dos. Hermann Kinder, deutscher Schriftsteller

und Literaturwissenschaftler, kennt beide Seiten der Literatur.

Seit 1977 schrieb er zahlreiche Romane, für die er mehrere

renommierte Preise erhielt. Am 18. Juni feiert er seinen

75. Geburtstag.

Geboren wurde Kinder 1944 in Thorn/Polen, als Sohn des Universitätsprofessors

und Theologen Ernst Kinder. Er studierte

deutsche und niederländische Philologie in Amsterdam und

Konstanz, wo er von 1972 bis 2008 Germanistik und Literatursoziologie

lehrte. Sein Debüt als Autor gab er 1977 mit der „Der

Schleiftrog“, hinter dessen Romanhelden Bruno der Autor selbst

steckt. Im „Portrait eines jungen Mannes“ verarbeitete er den

Freitod seines Bruders. 2009 veröffentlichte er mit Jochen Kelter

die Anthologie „Bodenseegeschichten.“ 2014 liefert er mit dem

Roman „Der Weg allen Fleisches“ das Protokoll seiner eigenen

Krankheiten und zeigt darin seine herausragende Gabe, die Liebe

zum Leben trotz aller Widrigkeiten eindrucksvoll, ganz ohne

Pathos zu schildern. 2018 überraschte er mit der Analyse des

Familienalbums seines lutherischen Vaters – seinem Seelenerbe.

14


Über Geld sprechen

ist einfach.

Weil die Sparkasse

nah ist. Kompetent,

menschlich und auf

allen Kanälen erreichbar.

sparkasse.de


16

SEEZUNGE | STORY

„ WIR GLAUBEN AN

DAS GUTE

IM ESSEN“

D – Friedrichshafen | cab. In einer Zeit, in der die zunehmende

Bedrohung des Ökosystems und der Klimawandel die Menschen

alarmieren, ist es gut, auch mal ein Unternehmen vorzustellen,

das alles richtig macht: followfood, mit Sitz in Friedrichshafen,

mehrfach ausgezeichnete Erfinder des Tracking-Codes für

Lebensmittel, Gründer eines Bodenretter-Fonds. followfood

gleicht seine CO 2

-Emissionen durch Aufforstung aus und

brachte den ersten Fair-Trade-Dosenthunfisch auf den deutschen

Markt. Und hat bei alldem jede Menge Erfolg.


SEEZUNGE | STORY

1

„followfood ist nicht nur ein Lebensmittel-Unternehmen. followfood ist eine Bewegung

zur Rettung der Böden und der Meere. Unsere Erde freut sich über jeden,

der Ökologie und Genuss in Einklang bringt“, so der Leitsatz des Unternehmens.

Geschäftsführer Jürg Knoll gründete bereits während seines Betriebswirtschafts-

Studiums in Konstanz mit seinem Partner Harri Butsch (rechts im Foto) 1 einen

Fischhandel, ausschließlich mit Zander. 2007 riefen sie zusammen die nachhaltige

Fischmarke followfish ins Leben und leisteten seitdem immer wieder Pionierarbeit

für mehr Nachhaltigkeit. So führte followfish als erster Fischanbieter den

sogenannten Tracking-Code ein, mit dem alle Lieferanten und Beschaffungswege

auf den Produktverpackungen offengelegt werden: Ein ganz neuer Standard in der

Tiefkühltruhe.

Der Hegau zergeht

auf der Zunge

In unserem liebevoll restaurierten

Landgasthof verwöhnen wir Sie mit

frischen, saisonalen Produkten aus

unserer eigenen Jagd und Landwirtschaft.

Dazu Wein aus eigenen

Reben und selbst gebackenes Brot

aus dem Holzofen.

Gelebte Nachhaltigkeit und stilvolles

Ambiente bieten den idealen

Rahmen für Feiern Ihrer Familie,

dem Freundeskreis oder Ihres

Unternehmens.

Thunfisch, geangelt

followfish war auch die erste Fischmarke, die Thunfisch von den Malediven in

den Handel brachte, der traditionell mit der Handangel einzeln gefangen wird,

um Beifang zu vermeiden 2 . Eine Fangmethode, die von Greenpeace als nachhaltigste

überhaupt bewertet wird. Anfang 2017 führte der Lebensmittelproduzent

dann Dosenthunfisch ein, der nach den strengen Kriterien einer offiziellen Fair-

Trade-Organisation zertifiziert wurde. Eine Fair-Trade-Prämie sichert den beteiligten

Fischereiorganisationen der maledivischen Inselgruppe eine transparente und

kontinuierliche Mehrbeteiligung an der Wertschöpfung. Der Fair-Trade-Thunfisch

von followfish ist das weltweit erste Fischprodukt, das sowohl mit dem Label MSC

(Marine Stewartship Council) als auch Fair Trade ausgezeichnet ist. Bemerkenswert

ist, dass die nachhaltigen TK-Fischprodukte der Marke followfish und der Tracking-

Code zur Offenlegung von Herstellern und Produktwegen die Branche maßgeblich

veränderten: Heute wird im Handel vorwiegend zertifizierter Fisch verkauft.

FAMILIE KLAUS MANGOLD

SCHENKENBERGERHOF 22

78576 EMMINGEN-LIPTINGEN

WWW.SCHENKENBERGER-HOF.COM

17


SEEZUNGE | STORY

2

18

Besseres Bio

Doch damit nicht genug der Pionierarbeit. Seit Februar

2019 ist followfood TK-Biogemüse im Handel. Natürlich

ist es ebenfalls mit Tracking-Code versehen, damit die

Konsumenten genau nachvollziehen können, von welchem

Hof das Bio-Gemüse stammt und in welchem Zeitraum es

geerntet wurde. Gleichzeitig wurde ein Fonds zur Verbesserung

der ökologischen Landwirtschaft gegründet. Das

Unternehmen will damit die Öko-Bauern, die nach EU-

Richtlinien wirtschaften, unterstützen, noch mehr für die

Umwelt zu tun, indem sie Verbänden wie Demeter oder

Bioland beitreten, die Öko-Landwirtschaft nach strengeren

Regeln betreiben. Vom Verkaufserlös ausgewählter

Produkte der Marke fließen fünf Cent pro Stück in den

Fonds. Unabhängig davon will followfood jährlich 50.000

Euro einzahlen.

„Wir galten schon immer als kleinste Biomarke der Welt

mit der größten Vision. Doch unsere Entwicklung zeigt,

dass man kühne Ideen umsetzen und in der Lebensmittelbranche

neue Standards zum Schutz der Umwelt etablieren

kann. Das war beim Meeresschutz so und soll

auch für unsere Böden gelten. Denn Böden retten, heißt

Leben retten. Deshalb reicht uns der herkömmliche Bio-

Standard langfristig nicht aus. Wir wollen die ökologische

Landwirtschaft noch besser machen. Eine selbstzufriedene

Bio-Branche ist das Schlimmste, was uns allen passieren

kann. Auch deswegen gehen wir diesen ehrgeizigen und

unbequemen Weg“, erklärt Geschäftsführer Jürg Knoll.

Wachstum garantiert

Inzwischen ist followfood mit gut 70 Produkten auf dem

Markt. Neben Fisch und Gemüse gehören dazu verschiedene

Pizza-Sorten und – als Teil der Bodenretter-Initiative –

drei Demeter-Weine. Das Unternehmen wächst seit Jahren

zweistellig und wurde vielfach ausgezeichnet. Die durch

Transportwege entstehenden CO 2

-Emissionen gleicht followfood

durch Aufforstungsprojekte, etwa in Nicaragua

und Uganda, aus. Der nächste Schritt ist, das Unternehmen

CO 2

-neutral zu machen.

Zum Erfolg von followfood sagt Jürg Knoll: „Unser Geschäft

ist auch unsere Überzeugung. Das spüren unsere

Kunden und sind daher sehr markentreu.“ Im Mai wurde

er in die Jury des Next Economy Awards (NEA) 2020 berufen.

Der Preis wird im Rahmen des Deutschen Nachhaltigkeitstages

2019 in Düsseldorf an Start-ups vergeben,

die mit ihren Geschäftsmodellen soziale und ökologische

Verbesserungen anstreben.

followfood GmbH

Metzstraße 2

D-88045 Friedrichshafen

+49 (0)7541 28 900

www.followfood.de

GRAFIKEN: FOLLOWFOOD GMBH


SEEZUNGE | GERÜCHTEKÜCHE

www.akzent-magazin.com

GERÜCHTE

KÜCHE

1

1CH – St. Gallen | cab. Die Falkenburg,

in fantastischer Aussichtslage

am St. Galler Bernegghang

platziert, hat sich nach dem

Großbrand vor gut zwei Jahren neu

positioniert: Das denkmalgeschützte

Riegelhaus neben dem beliebten

Ausflugsrestaurant wurde völlig neu

hergerichtet und bietet jetzt Platz für

einen kleinen Hotelbetrieb mit vier

hochwertig ausgestatteten Gästezimmern

und einem Seminarraum.

Insgesamt wurden bei der jetzigen

Ausrichtung Alt und Neu überzeugend

kombiniert.

www.falkenburgsg.ch

CH – Blauburgunderland | hiw.

In sechs Rebbaugemeinden des

Schaffhauser Blauburgunderlandes

wird am 15. und 16. Juni das Fest

der Traubenblüte in den Rebbergen

gefeiert: ein buntes Wochenende

mit Genuss und Spaß, zahlreiche

„Räbhüüsli“ sind geöffnet. Neben

dem Genuss der regionalen Weine

und Spezialitäten erwartet die Gäste

ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm,

darunter die Fahrt mit

Pferdefuhrwerken in die Rebberge

und Spielmöglichkeiten für die Kinder.

Eröffnet wird das Traubenblütenfest

am 14. Juni in der Bergtrotte

20


SEEZUNGE | GERÜCHTEKÜCHE

EIN STÜCK

PARIS IN

KONSTANZ!

3

Osterfingen mit dem Gemeindepräsident

von St. Moritz, Christian J. Jenny. Zwischen

den Gängen des Gala-Abends wird er als

Leo Wundergut die Gäste mit Gesang und

Pointen unterhalten.

www.blauburgunderland.ch

2D – Konstanz | cab. Am 10. Mai um

18 Uhr präsentiert Stadt- und Gästeführer

Manfred Kammerlander seine

beliebte „Kulinarische Stadtführung“. Seit

13 Jahren werden dabei die reiche Konstanzer

Geschichte und die Sehenswürdigkeiten

der Stadt mit Konstanzer Wein und

einem historisch gefärbten Menü in drei

mittelalterlich-historischen Häusern serviert.

Die „heitere und sättigende Stadtführung“

macht trockene Geschichte leicht verdaulich.

Gestartet wird unterhalb der Imperia mit

einem Apéro. Weitere Termine: 5., 28. Juni,

12. Juli, 9., 21. August und 4. September.

Anmeldeschluss jeweils bis drei Tage davor

unter +49 (0)7531 61 181.

www.kulinarische-stadtfuehrung-konstanz.de

2

D – Ravensburg | cab. Die Brüder des vor

sechs Jahren verstorbenen Sternekochs

Albert Bouley werden das Hotel Waldhorn

im Laufe des nächsten Jahres schließen und

stattdessen Wohnungen einbauen lassen.

Gleichzeitig soll die Tradition des aus dem

15. Jahrhundert stammenden Hauses als

Gastronomiebetrieb wiederbelebt werden.

Auch Versammlungen, Feiern, kleine Veranstaltungen

soll es im künftigen Waldhorn

– das benachbarte Rebleutehaus wird

dazugenommen – geben. Der Baubeginn ist

für Anfang 2020 geplant; umgestaltet wird

unter Berücksichtigung der historischen

Substanz. Auf die Neueröffnung darf man

also gespannt sein.

3D – Heimenkirch | cab. Meckatzer

macht sich auf die Suche nach den

Allgäuer GenussMachern: Was schmeckt

am besten? Wo? Und von wem? Im Oktober

verleiht die Brauerei erstmals den

Meckatzer Löwen, den Preis für Allgäuer

Genusskultur. Eine Jury aus Experten schaut

MONATS-

SPECIALS

Juni

Colette geht auf Reisen:

Italien

Juli

Sommermenü

August

Colette geht auf Reisen:

Japan

September

Colette geht aufs

Oktoberfest

Oktober

Colette geht auf Reisen:

Peru

jeweils 59 € pro Person

LUNCH

Mi–So 12–15 Uhr

2-Gang Menü

18 € pro Person

3-Gang Menü

24 € pro Person

PFINGSTBRUNCH

09. & 10. Juni ab 11 Uhr

39 € pro Person

COLETTE IM

WEINGUT AUFRICHT

14. August ab 19 Uhr

4-Gang Menü

89€ pro Person

inkl. Weinbegleitung

BRASSERIE COLETTE TIM RAUE

Brotlaube 2a · 78462 Konstanz

(direkt an der Marktstätte)

+49 (0)7531 12 85-107

www.brasseriecolette.de

21


22

SEEZUNGE | GERÜCHTEKÜCHE

ANZEIGE

HERR

WUNDER-

BAR

D – Konstanz | Ein wunderschöner Platz

mit sicherlich der besten Aussicht über Konstanz:

Herr Wunderbar, ein Oldtimer, umgebaut

zur stilvollen CaféBar, freut sich auf

seine Gäste am Bismarckturm.

Neben original italienischen Kaffeespezialitäten

gibt es Erfrischungsgetränke, Konstanzer

Eis, Waffeln und Kleingebäck. Ein toller Anlaufpunkt

für Spaziergänger und Radfahrer! In

der Regel öffnet das mobile Café bei schönem

Wetter freitags und samstags von 14-20 Uhr

seine Klappen. Da Herr Wunderbar auch für

diverse Feiern und Feste gebucht werden kann,

weichen die Öffnungszeiten mitunter ab. Auf

der Facebook-Seite sowie unter Whatsapp

07531 38 00 008 können sich Gäste über die

genauen Öffnungszeiten informieren lassen.

www.herrwunderbar.cafe

sich alle Einsendungen an. Gefragt

sind besondere Produkte, aber auch

herausragende Persönlichkeiten und

Initiativen. Darüber hinaus sucht

die Brauerei Leibspeisenrezepte, die

in einem „Allgäuer GenussMacher-

Kochbüchle“ veröffentlicht werden.

Unter allen Einsendungen für die

Allgäuer GenussMacher verlost

Meckatzer drei Genusspakete mit je

zwei Liegestühlen, einem Sonnenschirm

und einem 15 Liter-Partyfass

Meckatzer Weiss-Gold. Für die

Informationen und Tipps zur Leibspeise

winken als Dankeschön drei

Gutscheine für ein Essen für zwei

im Meckatzer Bräustüble. Einsendeschluss

ist der 14. Juli. Weitere

Informationen unter www.allgaeuergenussmacher.de.

www.meckatzer.de

4D – Gottmadingen-Randegg |

cab. Zum 15-jährigen Jubiläum

von Sielmanns Biotopverbund

Bodensee ehrt die Randegger

Ottilien-Quelle das Engagement

der Heinz Sielmann Stiftung für

den Naturschutz und macht in den

kommenden drei Monaten auf den

Etiketten ihrer Getränkeflaschen

auf bedrohte Arten aufmerksam:

Eisvogel, Bienen-Ragwurz und

Gelbbauchunke werben für mehr

Tümpel und artenreiches Grünland

in der Landschaft. Geschäftsführer

Clemens Fleischmann (auf dem

Foto zusammen mit Sindy Bublitz,

Projektleiterin des Biotopverbunds):

WEIN

SEELIG

4

„Wasser ist Leben. Daher unterstützen

wir sehr gerne das Engagement

der Stiftung für eine artenreiche

Landschaft am Bodensee. Denn

ohne intakte Natur und sauberes

Grundwasser könnten auch wir

unsere Produkte nicht anbieten.“

Käufer der Getränkeflaschen finden

auf den Rückenetiketten ein Gewinnspiel

vor. Sie können eine Reise für

zwei Personen inklusive Übernachtung

und Führung zu den schönsten

Plätzen in Sielmanns Biotopverbund

Bodensee oder zehn Rad- und

Wanderkarten-Sets gewinnen, mit

denen man die Bodensee-Region auf

eigene Faust entdecken kann.

www.sielmann-stiftung.de

www.randegger.de

D – Überlingen | hiw. Das Überlinger

Weinfest im lauschigen

Garten vom Weingut Kress ist ein

echter Insidertipp: tolle Weine,

feine regionale Leckerbissen und

fetzige Musik von Krüger Rockt!

und Dicke Fische laden zum Tanzen

und Genießen. Am 21./22. Juni,

jeweils ab 16 Uhr, ist es wieder so

weit. Wer nicht so lange warten

möchte, kann auch schon ab 30.

Mai antanzen: Ab dann öffnen sich

jeden Freitag im Juni und Juli ab 17

Uhr die Türen zur Besenwirtschaft

„Viertel vor Kress“.

Weingut Kress

Mühlbachstr. 115, D-Überlingen

+49 (0)7551 658 55

www.weingut-kress.de


SEEZUNGE | WEINSEELIG

1D – Nonnenhorn/Wasserburg/Lindau

| hiw. Mit kulinarischen Leckerbissen,

zünftiger Livemusik, Führungen und

weiteren Attraktionen locken bei „Komm

und See“ am 5. und 6. Juli zwölf Winzer

vom bayerischen Bodensee zwei Tage lang

auf ihre Höfe zwischen Nonnenhorn und

Lindau. Ein kostenloser Busshuttle verbindet

die Weingüter untereinander. Das ausführliche

Programm steht zum Download auf der

Website bereit. Eine weitere Gelegenheit, die

über 50 Weine der bayerischen Winzer zu

probieren bietet das stilvolle Winzerfest am

See in Nonnenhorn (16./17.8.).

www.kommundsee.de

www.nonnenhorn.de

2CH – Frauenfeld | hiw. Thurgauer

Winzer laden in wechselnder Besetzung

an jedem Samstag bis Anfang August

wieder zum Winzerapéro in die Freiestraße

in der Frauenfelder Altstadt (10–14 Uhr).

Weitere Gelegenheiten, Thurgauer Weine zu

probieren, gibt es beim Ermatinger Weinfest

(20. bis 21. 6.) direkt am See, beim

kommunikativen „Langä Tisch“ der Winzer

vom Iselisberg/Uesslingen (31.7.) und beim

Weinfest Berlingen (7.9.). Ein guter Tipp für

Weinfans ist das fröhliche Winzerfest der

Weinproduzenten von Genuss Thur, Thurund

Seebachtal (10.8.) in der Frauenfelder

Freiestraße.

Branchenverband Thurgau Weine

www.thurgauweine.ch

2

1

3

3CH – Balgach | hiw. Aus dem alten

Schlosstorkel von Schlossgut Grünenstein

in Balgach im St. Galler Rheintal ist

nach dem Ausbau ein wahres Schmuckstück

geworden. In dem Torkel, der lange

brach lag, wird wieder ausgezeichneter Wein

gekeltert unter der Leitung von Oenologe

Ralph Heule von Wein Berneck. Für

Degustationen und vielerlei Anlässe kann

der Torkel oder der ebenfalls stimmungsvoll

ausgebaute Gewölbekeller gemietet werden.

Zwei Jahre lang hat Ralph Heule nach

passenden Retrostühlen und -tischen für die

Einrichtung gesucht – es hat sich gelohnt.

Schlossgut Grünenstein | Grünensteinstr. 10,

CH-9436 Balgach | +41 (0)71 744 24 13,

www.gruenenstein.ch

D – Meersburg | hiw. Das Vineum Bodensee

im ehemaligen historischen Heilig-

Geist-Spital lädt zur Blauen Stunde ein. An

drei Terminen (13. 6., 19. 9. und 24. 10.,

mit Anmeldung) bietet Weinkulturführerin

und Museumsleiterin Christine Johner

jeweils um 18 Uhr eine sachkundige Führung

durch die sehenswerte multimediale Ausstellung

mit anschließender Verkostung von fünf

Weinen aus der Bodenseeregion.

Vineum Bodensee

Vorburggasse 11, D-88709 Meersburg

+49 (0)7532 440 26 32-260

www.vineum-bodensee.de

SATT

LENNART

GRAU

Sommerfest 22.6. 17 h

Ausstellung

25.5. — 19.7.2019

LACHENMANN ART

Galerie für

zeitgenössische Kunst

Reichenaustraße 53

D — 78467 Konstanz

+49 (0) 7531 3691371

MI — SA 11 — 17 Uhr

Ab Mitte Juni finden

Sie uns auch hier!

Kreuzlinger Str. 4

D — 78462 Konstanz

Näheres dazu unter:

lachenmann — art.com

23


24

SEEZUNGE | WEINSEELIG

1

VOM WEINGENUSS

ZUM WEINERLEBNIS

Weinkreuzfahrten und weingenüssliche Touren zu

Winzern, Weingütern und Weinevents am und auf dem

Bodensee.

Der Bodensee ist eine begnadete Weinregion – die Weine

verwöhnt von der Sonne und vielfältig wie die Landschaften

rund um den See. Man kann Müller-Thurgau

und Co. einfach trinken und genießen. Oder aber man

hat Lust, mehr über Bodenseeweine zu erfahren, Neues

zu entdecken, zu schmecken und zu erleben, wie sich die

Weine vom See in den letzten Jahren entwickelt haben.

Professionelle Weinerlebnis-Gästeführer, die dabei helfen,

gibt es schon seit über neun Jahren im Raum Lindau-Nonnenhorn.

Nun haben sie seeweit Zuwachs bekommen: 22

weitere Weingenießer vom Bodensee haben die Ausbildung

zum geprüften Weinkulturführer abgeschlossen und

freuen sich darauf, ihr spezielles Wissen und ihre Verbundenheit

zur faszinierenden Weinkulturlandschaft am See

mit anderen zu teilen.

Das Angebot der Weinführer ist so vielfältig wie ihr beruflicher

Hintergrund, ihr Spezialwissen und die Vorlieben,

2 3


SEEZUNGE | WEINSEELIG

die sie mitbringen. Es umfasst kulinarische Weinwanderungen, Weinproben

bei Winzern 1 , Weinberg- und weintouristische Themenführungen

wie „Wein und Architektur“, „Weinbasics für Frauen“, Spaziergänge

zu Wein und Geschichte, Besuche bei Winzern und viele weitere

Weintouren rund um den See. Das vielfältige Wirken der Weinerlebnis-

bzw. Weinkulturführer ist aber nicht nur für Gäste und Besucher

gedacht, sondern gleichermaßen für Weinfans, die hier leben und mehr

Tuchfühlung und Know-how zu den verschiedenen Weinsorten oder

zu Winzern bekommen wollen. Oder die einfach einen geselligen und

dazu noch originellen Rahmen für eine Feier suchen.

Während die 19 Gästeführer Weinerlebnis Bodensee-Allgäu 4 mit

übersichtlichen Einzelprofilen auf der Gemeinschaftswebsite des gut organisierten

Netzwerks (www.weinerlebnis-bodensee.de) gut auffindbar

sind, muss man bei den jüngst ausgebildeten Weinkulturführern leider

noch auf gut Glück suchen, um das passende Angebot zu finden. Zwar

sind auch hier Kurzprofile auf der Website des Ausbildungsträgers, der

Internationalen Weinregion Bodensee (www.weinregion-bodensee.org),

vorhanden, aber doch noch sehr unkonkret. Wie immer bestätigen aber

Ausnahmen die Regel: Bei Käsesommelier Michael Bode von der Lindauer

GenussWerkstatt kann man beispielsweise andocken, wenn es

um Wein und Käse gehen soll (www.genusswerkstatt-lindau.de). Bei

Christine Johner landet man im Vineum Meersburg und fühlt sich bei

ihren speziellen Führungen mit anschließender Weindegustation gut

aufgehoben (www.vineum-bodensee.de).

Mit dem innovativsten Angebot punktet die vielseitig ausgebildete

Wein- und Esskulturführerin aus Kreuzlingen, Karin Peter 3 . Zusammen

mit zwei Touristikerinnen aus dem Thurgau, Annette Good

und Silvia Cornel, hat sie ein- und mehrtägige Weinkreuzfahrten auf

dem Bodensee ausgearbeitet – ein echtes Highlight für Gruppen. Die

Wein- und Gourmettouren mit dem Schiff beinhalten je nach den individuellen

Wünschen des Auftraggebers diverse Stopps in hübschen

Weinorten am See, Spaziergänge zu exklusiven Weingütern, Weindegustationen

2 , Besichtigungen und kulinarische Leckerbissen, beispielsweise

in Hagnau mit historischer Weinkellerbesichtigung, in

Überlingen mit Stadtspaziergang und Weinverkostung oder ein Besuch

auf Schloss Arenenberg und der Insel Reichenau. Als diplomierte

Übersetzerin kann Karin Peter die Weintouren auch in Englisch und

Französisch anbieten. Wer auf den Geschmack kommen möchte: Zur

Einführung ist die Weinkreuzfahrt an zwei Terminen auch einzeln buchbar,

und zwar für den 20. 7. und 24. 8. (www.genusszeit.ch). Sozusagen

als „amuse bouche“ bietet die rührige Thurgauerin außerdem

Sundowner-Fahrten mit Weinverkostung mit dem Solarboot auf dem

Untersee an (28.6. und 9.8.).

TEXT HEIDE-ILKA WEBER

WEISSER MILAN

Weisswein-Cuvée. Lecker. Von Clauß.

NEU

4

Weingut Clauß | Nack am Hochrhein

weingutclauss.de

25


SEEZUNGE | PORTRAIT

ANZEIGE

WANDERJAHRE

IN FÜNF GÄNGEN

26

D – Frickingen-Altheim | Unter dem Motto

„Löwen PLUS EINS“ lädt Roman Pfaff,

Küchenchef und Patron im Restaurant

Löwen, am 15. Juni wieder einen befreundeten

Kollegen zum gemeinsamen Kochen

ein. Diesmal ist es Gerhard Nölly aus dem

Hotel-Restaurant Hasen in Herrenberg. Die

Gäste können sich auf eine kulinarische Europareise

freuen.

Schön, wenn Freundschaften so lange halten

und obendrein zu gegenseitiger Inspiration

führen: Vor zehn Jahren haben Sabrina

Bourjaillat, Gerhard Nölly und Roman

Pfaff zusammen die Ausbildung absolviert,

im Sternerestaurant Adler Asperg bei Stuttgart.

„Wir haben zu dritt eine sehr intensive

Zeit erlebt. Die sicher nicht immer einfache

Ausbildung zum Koch haben wir

zusammen sehr gut durchgestanden. Das

schweißt zusammen. Und auch wenn wir

jetzt zehn Jahre an unterschiedlichsten Orten

gearbeitet haben, haben wir uns nie aus

den Augen verloren“, erzählt Roman Pfaff.

Während Sabrina Bourjaillat inzwischen mit

Roman Pfaff die Küche im Altheimer Löwen

in Schwung hält, leitet Gerhard Nölly mit zwei

Geschwistern den vormals elterlichen Betrieb

in Herrenberg. Zwischen Ausbildungsende

und eigener Küche aber lagen bei jedem von

ihnen die sogenannten Wanderjahre.

„Das Gute am Kochberuf ist ja auch, dass

man nach der Ausbildung ein wenig durch

die Welt tingelt“, sagt Roman Pfaff. Und von

diesen Wanderjahren erzählt das Menü, das

die drei Freunde am Abend des 15. Juni zusammenstellen.

Roman Pfaff: „Ich finde es

interessant, wenn jeder von uns Gerichte aus

seinen beiden Lieblingsstädten kocht.“

Fünf Gänge plus Gruß aus der Küche – macht

zwei Gänge pro Koch. Kulinarisch abgebildet

werden Gerichte aus den Städten Amsterdam,

Hamburg, Lyon, Stuttgart, Zermatt

und Köln. Das wird sicher spannend! Um die

Gäste ein wenig in das Lebensgefühl der ausgewählten

Städte eintauchen zu lassen, gibt

es vor jedem Gang eine kleine Einführung.

Die vergangenen „Löwen PLUS EINS“-Abende

standen im Zeichen der Regionalität, der

Roman Pfaffs Küche sich verschworen hat.

Jetzt aber: Europa.

Schon 2017, nachdem er den Löwen von

seiner Mutter Isolde Pfaff übernommen hatte,

erklärte er seine Absicht, zusammen mit

anderen Gastronomen & Produzenten zu kooperieren

und neue Ideen zu entwickeln. Seitdem

hat er mehrere Löwen PLUS EINS-Events

angeboten, zumeist mit jungen Kollegen.

Der Austausch funktioniert auch in anderer

Richtung, in diesem Fall mit dem jährlichen

Gegenbesuch Roman Pfaffs als Gastkoch im

Herrenberger Hasen.

Der gemeinsame Start des „bunten“ Abends

ist um 18 Uhr. Reservierungen werden telefonisch

oder per Mail entgegengenommen.

Löwen Altheim

Hauptstraße 41

D-88699 Frickingen-Altheim

+49 (0)7554 86 31

www.loewen-altheim.de


ANZEIGE

SEEZUNGE | PORTRAIT

DOLCE VITA AM SEERHEIN

D – Konstanz | Die Liebhaber der italienischen Küchenklassiker

Pizza e Pasta können sich freuen: La dolce Vita

zieht ins ehemalige Brigantinus ein. Direkt am Seerhein,

in der Reichenaustraße, eröffnen Florian und Judith Dewitz

als Franchisenehmer die erste L’Osteria in der Bodenseeregion.

L’Osteria ist mit seinem Gastrokonzept an 100 Standorten

in sieben Ländern vertreten. Zum Erfolgsrezept des Unternehmens

gehören ein kooperatives Miteinander von Lieferanten,

Partnern und Mitarbeitern und die ganz spezielle,

italienische, fröhlich-quirlige L’Osteria-Atmosphäre. Noch

ein großes Sympathie-Plus: Alle Gerichte werden frisch in

der offenen Küche – oder, wie Florian und Judith Dewitz

sagen, in ihrer „cucina“ – zubereitet.

In der L’Osteria kommen Freunde, Familien, Paare, Jung und

Alt zusammen – ein Ort, an dem jeder willkommen ist und

echte Gastfreundschaft gelebt wird. Bekannt ist die L’Osteria

für ihre Pizza, die weit über den Tellerrand hinausragt – auf

Wunsch auch gerne mit zwei unterschiedlich belegten Hälften

und auf zwei Tellern serviert. Die frische Pasta kommt

aus der eigenen Pastamanufaktur und stets al dente auf den

Tisch. Daneben gibt es noch zahlreiche weitere Klassiker der

italienischen Küche wie Antipasti, Salate, Dolci und eine

Wochenkarte mit saisonalen Köstlichkeiten. Die Zutaten

werden zum größten Teil direkt in Italien bezogen.

Ein bewusster Stilmix, der für jede Location mit dem

L’Osteria-Inneneinrichtungsteam entwickelt wird, sorgt für

ein unverwechselbares Flair – und eine Extraportion Gemütlichkeit.

Bei jeder Neueröffnung achtet man darauf, Möbel

mit Geschichte und Charakter mit modernem Design zu

kombinieren. Die L’Osteria Konstanz bietet innen und außen

Platz für rund 400 Gäste und wird Montag bis Samstag von

11 Uhr bis Mitternacht sowie an Sonn- und Feiertagen von

12 Uhr bis 23 Uhr durchgehend geöffnet sein.

Die erste L’Osteria eröffnete im Jahr 1999 in Nürnberg.

Der Erfolg des „netten Italieners von nebenan“ bestärkte

die Gründer, Friedemann Findeis und Klaus Rader, das

Konzept weiterzuverbreiten. Im Jahr 2012 gewann das

Unternehmen den Foodservice-Preis für innovative Profi-

Gastronomie und 2014 wurde das italienische Restaurantkonzept

von der FAZ zum Liebling des Jahres gewählt.

Dem folgten 2015 eine Auszeichnung des DDC und ein

iF-Award für das gesamte Corporate Design.

Bei der geplanten Eröffnungsfeier im Juni zeigt die L’Osteria

Konstanz auch soziales Engagement: Statt über Geschenke

zur Eröffnung freut sich Familie Dewitz über Spenden,

die zu 100 Prozent dem gemeinnützigen Verein „DKMS

– Deutsche Knochenmarkspenderdatei“ zugutekommen.

Haupttätigkeitsfeld dieses Vereins ist die Unterstützung

von Knochenmarkspenden im Kampf gegen Blutkrebs.

Mehr Infos unter www.dkms.de.

L’Osteria

Reichenaustraße 15, D-78467 Konstanz

losteria.net

27


28

SEEZUNGE | TIPPS

ANZEIGEN

GUT ESSEN

UND TRINKEN

OBEN KLASSISCH, UNTEN GUT

GARTEN, GENUSS, GERMANIA

VILLA BARLEBEN FÜR ALLE

Ob oben im Restaurant klassisch speisen oder unten auf

der neuen Straßenterrasse gut sitzen – das Barbarossa

macht alle glücklich. Auf der kleinen, feinen, unkomplizierten

Terrasse auf dem Obermarkt gibt es Frühlingsgerichte

mit Spargel, „Hin und Weck“ mit vielen Leckereien

im Glas zum frei kombinieren – z.B. Mousse vom Ziegencamembert

oder Roastbeef mit frischem Wildkräutersalat

– und natürlich Klassiker wie Schnitzel, Kässpätzle

oder Schweizer Wurstsalat. Wer Durst hat, kann sich über

ausgesuchte Weine, coole Drinks, kühles Bier in der tollen

Altstadt-Atmosphäre freuen. So schmeckt der Sommer!

Hotel Restaurant Barbarossa

Obermarkt 8-12, D-78462 Konstanz

+49 (0)7531 12 89 90

www.hotelbarbarossa.de

Öffnungszeiten Terrasse: Mo-Sa ab 12 Uhr,

Küche bis 21.30 Uhr (je nach Witterung);

Öffnungszeiten Restaurant: Di-Sa 12-14 und

18-21.30 Uhr

In ländlicher Idylle liegt in Liggeringen das Gasthaus

Germania mit seiner gemütlichen Gaststube. Verwurzelt

mit der 135-jährigen Familientradition legt man

hier großen Wert auf frische regionale Zutaten. Zubereitet

wird leichte badische Landküche mit ein wenig

französischen, italienischen sowie spanischen Elementen.

Besonderer Beliebtheit erfreut sich im Frühjahr

und Sommer die Gartenwirtschaft. Eine riesige,

als schönster Kastanienbaum Radolfzells ausgezeichnete

Kastanie spendet hier an warmen Tagen als Klimaanlage

für draußen angenehmen Schatten.

Gasthaus Germania

Beim Turm 2

D-78315 Radolfzell–Liggeringen

+49 (0)7732 911 901

Mo-Di, Fr + Sa ab 17.30 Uhr,

So und feiertags auch Mittagstisch,

Mi + Do Ruhetag

Charmante Villa für jedermann mit regionaler Küche

direkt am Bodenseeufer: Die Villa Barleben bietet in

den Innenräumen nach Reservierung ganzjährig Platz

für Feste mit bis zu 40 Personen. Vom Apéro bis zu kreativen

Menüs mit Weinbegleitung auf der überdachten

Seeterrasse mit Panoramablick ist für jeden das persönliche

Kulinarik-Highlight dabei. Ein besonders magischer

Ort für Anlässe wie Hochzeiten, Familienfeiern

oder Firmenevents – die außen frisch renovierte Villa

verwöhnt auf der Seeterrasse und neu im Zaubergarten

mit Schmankerln von der Grillstation sowie coolen

Drinks!

Hotel Villa Barleben am See

Seestraße 15

D-78464 Konstanz

+49 (0)7531 94 23 30

www.hotel-barleben.de

Mi-So 17.30-23 Uhr (Küche bis 21 Uhr), So + Fei

Selbstbedienung im Garten bei schönem Wetter

INDISCHE STERNEN-KÜCHE

KULTUR, KUNST & KULINARIK

STYLISH FEIERN

Das „Sitara“ – zu deutsch „der Stern“ – strahlt mit

warmem Licht weit über Konstanz hinaus und gilt mit als

bester Inder der Stadt. Inhaber Anoop ist in der Schweiz

als einstiger „Most-Inder“ sehr bekannt, und sorgt im

stimmungsvollen Ambiente mit seinem Team und Frau

Tatjana für freundliche Gastlichkeit. So authentisch

sinnlich wie die originale Einrichtung, die sich in den

historischen Gastraum einfügt, so verführerisch auch

die Küche mittags und abends: Hier wird nach original

nordindischen Rezepten gekocht. Viele verschiedene

Currys, Lamm oder Fisch aus dem Tandoori, dem Holzkohle-Lehmofen,

oder reichhaltig vegetarisch. Exotische

Düfte und Aromen, einzigartiges Ambiente und indische

Musik, dazu das liebevoll angerichtete Essen sind wie

von einem fernen, indischen Stern.

Sitara

Paradiesstraße 7, D-78462 Konstanz

+49 (0)7531 91 89 941 | www.sitara-restaurant.de

Mo-So 11.30-14.30 + 17.30-24 Uhr, Sa 11.30-24 Uhr

Romantisches Kleinod mit marktfrischer Küche in

einem alten Bauernhaus: Im Harlekin wird noch mit

Herz und Hand gekocht und das Team lädt herzlich

zu gemütlichen Genusserlebnissen ein. Gäste genießen

hier frischen See- und Meeresfisch sowie beste Rinderfilets

und Steaks. Highlights im Juni sind u.a. Gerichte

mit frischen Pfifferlingen in verschiedenen Variationen,

mediterrane Köstlichkeiten auf der gemütlichen

Gartenterrasse, besondere Feiertagsmenüs zum Vatertag

und an Pfingsten sowie die Ausstellung „Lilo

Werth“ mit meisterhaften Blumen-Aquarellen.

Auberge Harlekin

Gailinger Straße 6

D-78244 Gottmadingen

+49 (0)7734 63 47

www.restaurant-harlekin.de

Mi-Sa ab 17.30 Uhr, So 11.30-14.30 + ab 17 Uhr,

Mo+Di Ruhetage

Geburtstage, Vereinsfeste, Betriebsfeiern und alle

denkbaren weiteren Festivitäten bis zu 60 Personen

werden hier zum unvergesslichen Event. Mit einzigartigem

Rockabilly-Flair, auf Wunsch auch mit DJ oder Live-Musik.

Bühne und Technik sind schon da! Oder zum

After Work Drink oder Sundowner in die Roxy Bar –

cool! 50er Jahre-Feeling gleich hinter der Landesgrenze,

auch ohne Elvis-Tolle und Petticoat. Tolle Cocktails und

Milkshakes gibt’s hier, und einmalig leckere Hamburger

– mit Schrofenfleisch und hausgemachten Saucen.

Roxy Bar & 50s Diner

Konstanzerstr. 6, CH-8280 Kreuzlingen

+41 (0)76 413 98 22, www.roxy-bar.net

Di-Fr ab 17 Uhr, Sa ab 18 Uhr,

Burger Time Mi-Sa 18-21 Uhr,

So, Mo Ruhetage


JETZT AUCH

FÜR MÄNNER

29


30

BILDUNG & WIRTSCHAFT AM SEE

SEGELN

MIT GEBÄRDEN

D – Konstanz | na. Kommunikation ist das

A und O – so auch beim Segeln. Wenn Hören

oder Sprechen nicht ausreichen, können

Gebärden die Verständigung unterstützen.

Bisher gab es jedoch keine festgeschriebenen

Gebärden für das Segeln. Deshalb hat das

PS: Institut für praxisnahe Sozialforschung

Experten und Ressourcen zusammengebracht,

um eine Gebärdensammlung für das

Kutter-Segeln zu erstellen.

In Zusammenarbeit mit dem Verein für sozialpädagogisches

Segeln e.V. (VSS) entstand

eine progressive Web-App, welche die Möglichkeit

bietet, Wort-Gebärden für die wichtigsten

Begriffe an Bord nach Rubriken und

Alphabet abzurufen. Die App soll Seglern als

Nachschlagewerk und Lerninstrument dienen.

Markus Halle, gehörloser Muttersprachler in

DGS und Segellehrer, hat die Gebärden zusammengestellt

und seine Erfahrungen im Segeln

mit Gebärdensprache eingebracht. Die

App benötigt keinen extra Download, sondern

ist mit jedem Endgerät über den Browser zugänglich.

Das Ministerium für Soziales und

Integration Baden-Württemberg hat dieses

Projekt im Rahmen des Programms „Impulse

Inklusion“ finanziell unterstützt.

www.gebaerden-kuttersegeln.de

www.ps-institut.org | www.vss-ev.de

IN DIE

RÖHRE

GUCKEN

D/A/CH – Großstadt Bodensee | il. Ab dem 4. Juni ist

es nicht mehr möglich, Schweizer Fernsehen über die

Landesgrenzen hinweg zu empfangen.

Bisher wurden die Programme über DVB-T ausgestrahlt,

weshalb es in Grenznähe möglich war, die Sender SRF1

und SRF2 über Antenne und über den Anbieter Unitymedia

sogar im Kabelprogramm zu empfangen. Aufgrund

von Sparmaßnahmen wird nun die Verbreitung

über DVB-T abgeschaltet und somit können Zuschauer

im Ausland die Sender nicht mehr empfangen. Über

Satellit werden die Sender dann nur noch verschlüsselt

übertragen und für die Beantragung der entschlüsselnden

Smartcard ist ein Schweizer Wohnsitz erforderlich. Versuche,

eine Lösung zu finden, blieben deshalb erfolglos, da

der SRG viele Ausstrahlungsrechte ausschließlich für die

Schweiz erwirbt und nicht in anderen Ländern zugänglich

machen darf. Ähnlich verhält es sich mit österreichischen

Sendern, die lediglich sporadisch in Grenznähe über Kabel

empfangen werden können. Das deutsche Programm

wiederum ist mit mehreren Sendern in der deutschsprachigen

Schweiz und in Österreich frei empfangbar.

Allein der Sender SRF Info kann zukünftig über Antenne

empfangen werden. Einige Inhalte werden außerdem

weiterhin über die Mediathek des SRF zugänglich sein.


BILDUNG & WIRTSCHAFT AM SEE

Erfolgreich studieren

24 Studiengänge

Bachelor & Master

ERFOLGREICH

STUDIEREN

D – Albstadt/Sigmaringen | Die Hochschule

Albstadt-Sigmaringen bietet in den Bereichen

Technik, Wirtschaft, Informatik und

Life Sciences 24 Bachelor- und Masterstudiengänge

an.

Moderne Einrichtungen, praxisorientierte Studienpläne

sowie der enge Kontakt zu vielen Unternehmen

in der Region und darüber hinaus

tragen dazu bei, dass die Absolventen wissen,

was sie in der Berufswelt erwartet. Engagierte

Professoren und Mitarbeiter nehmen sich viel

Zeit, und das Lernen in kleinen Gruppen fördert

den Studienerfolg zusätzlich. Breiter angelegte

Studiengänge wie Technische Informatik, Maschinenbau

oder Pharmatechnik werden durch

spezialisiertere Angebote wie Smart Building

Engineering and Management oder IT Security

ergänzt. Zusätzlich bietet die Hochschule

berufsbegleitende Weiterbildungsangebote in

gefragten Bereichen an – etwa die online-basierten

Studiengänge Data Science oder Digitale

Forensik. Die Teilnahme an interdisziplinären

Projekten gehört ebenso zur modernen Lern-

Infrastruktur wie die Innovationszentren in

Vorteile auf einen Blick:

• Praxisnahes Studium

• Studieren in kleinen

Gruppen

• Individuelle Betreuung

• Moderne Lern-

Infrastruktur

• Teilnahme an interdisziplinären

Projekten

• Fachrelevante Innovationszentren

in direkter

Nachbarschaft

• Hilfestellung bei der

Planung von Auslandsaufenthalten

• Unterstützung bei der

Jobsuche

13 Bachelorstudiengänge:

Betriebswirtschaft

Bioanalytik

Energiewirtschaft & Management

IT Security

Lebensmittel, Ernährung, Hygiene

Maschinenbau

Material & Process Engineering

Pharmatechnik

Smart Building Engineering

and Management

Technische Informatik

Textil- & Bekleidungstechnologie

Wirtschaftsinformatik

Wirtschaftsingenieurwesen

direkter Nachbarschaft. Darüber hinaus kann

an der Hochschule ein Kombi-Studium mit integrierter

Berufsausbildung absolviert werden.

Hochschule Albstadt-Sigmaringen

+49 (0)7571 732 0

www.hs-albsig.de

• Günstiger Wohnraum

in Hochschulnähe

• Großes Vereins- und

Freizeitangebot

• Interessante Berufsperspektiven

→ Technik

→ Wirtschaft

→ Informatik

→ Life Sciences

Erfolgreich studieren

zwischen Stuttgart

und Bodensee

Jetzt bewerben

bis 15. Juli

→ hs-albsig.de

31


32

BILDUNG & WIRTSCHAFT AM SEE

ANZEIGE

ZUKUNFT POSITIV MITGESTALTEN

D – Ravensburg | Die Akademie für Konstruktivität

und das Wirtschaftsmuseum laden

zum 2. Tag der Konstruktivität ein.

Ist es unrealistisch, die Zukunft zu einem guten

Ort machen zu wollen? Und was wäre

nötig, damit es doch gelingt? Was es jetzt

braucht: Mehr Konstruktivität! Fatalismus

und Gleichgültigkeit sind kontraproduktiv

und nicht zielführend. Problemlösende Kräfte

müssen freigesetzt werden – in einzelnen

Mitarbeitern, in Teams und Organisationen.

Beim Tag der Konstruktivität können Besucher

sich durch spannende Vorträge, wie z.B. von

der mehrfach ausgezeichneten Unternehmerin

Sina Trinkwalder (Bild), inspirieren lassen

und mit anderen „Sinn-Unternehmern“ und

„Positiv-Mitarbeitern“ vernetzen.

05.07., 10-16 Uhr

Wirtschaftsmuseum Ravensburg,

Marktstraße 22

D-88212 Ravensburg

www.thomas-grenz.de

FOTO: MARCUS LECHNER

FLIP FLOPS NACH MAß, AUF

IHREN FUß GEFERTIGT.

JETZT SELBST GESTALTEN AUF

WWW.NOIN.DE

F R A N K S C H I L L E R

C H R I S TO .. P H S T R . 9

88662 ÜBERLINGEN

TEL. 0 75 51 . 6 84 88

HERRLICHT

D – Konstanz | na. Das Beleuchtungskonzept

in der Food Lounge des Lago Shopping-

Centers wurde für den deutschen Lichtdesign-Preis

nominiert. Entwickelt wurde das

Beleuchtungskonzept vom Lichtplanungsbüro

ORB.

Von 140 eingereichten Konzepten ist die Food

Lounge im LAGO unter den vier Nominierten

in der Kategorie „Newcomer des Jahres“.

Grundlegend für die Entwicklung des Lichtkonzepts

der LAGO Food Lounge war die

Idee, diese in der Gesamtbetrachtung der Mall

als weißen Raumkörper zu sehen und im Kontrast

zur künftigen Gestaltung der Ladenstraßen

hervorzuheben. Durch die Positionierung

der Food Lounge im Basement musste zudem

der bislang vorherrschenden Kelleratmosphäre

entgegengewirkt werden, um einen attraktiven

Aufenthaltsbereich für gastronomische

Zwecke zu schaffen.

www.lago-konstanz.de


BILDUNG & WIRTSCHAFT AM SEE

Erfolgreich studieren

Smart Building

Engineering and

Management

SMARTE

GEBÄUDE

D - Albstadt/Sigmaringen | Die Hochschule

Albstadt-Sigmaringen verbindet Technik und

Management in einem neuen Studiengang

und bildet die Führungskräfte von morgen

aus.

Mit dem Bachelorstudiengang Smart Building

Engineering and Management passt

die Hochschule ihr Angebot am Standort

Sigmaringen der fortschreitenden Automatisierung

und Digitalisierung an. Denn damit

verbunden sind auch die Anforderungen des

Arbeitsmarktes in der Immobilienwirtschaft.

Smart Buildings prägen die Arbeitsplätze und

die Arbeitswelt der Zukunft. Diese digital vernetzten,

energieeffizienten und nachhaltigen

Gebäude sind ebenso engmaschig mit dem

Internet verknüpft wie sie an herkömmliche

Versorgungsnetze für Gas, Wasser und Elektrizität

angeschlossen sind. Die Absolventen

des Studiengangs wirken in leitender Funktion

bei der Planung, beim Bau und beim Betrieb

von intelligenten Gebäuden, Liegenschaften

und industriellen Anlagen mit. Sie sichern

den langfristigen Werterhalt, unterstützen

in einer digitalisierten Welt die Energiewende

und tragen so zum Klimaschutz bei. Die

erforderlichen fachlichen und persönlichen

Kompetenzen werden durch ein fächerübergreifendes

Studienprogramm mit ingenieur-,

informations- und wirtschaftswissenschaftlichen

Inhalten erworben. Ein praktisches Studiensemester,

Fallstudien, Projektarbeiten

und Exkursionen begleiten das Studium, das

auch in individueller Teilzeit absolviert werden

kann. Wer vielseitige Interessen hat, sich

im Studium nicht nur auf ein Spezialgebiet

beschränken will und eine anspruchsvolle

Position anstrebt, ist in diesem Bachelorstudiengang

genau richtig. Die Studierenden

erwartet an der Schnittstelle

von Technik und Management eine

berufsqualifizierende wissenschaftliche

Ausbildung mit hervorragenden

Karriereperspektiven.

Hochschule

Albstadt-Sigmaringen

+49 (0)7571 732 0

www.hs-albsig.de/sbm

Smart Buildings

managed by

Smart People

• Digitalisierung in der

Immobilienwirtschaft

• Wachsender Markt

und Bedarf an

Führungskräften

• Schnittstelle

von Technik und

Management

• Energieeffizienz

und Nachhaltigkeit

• Arbeitswelt der Zukunft

Jetzt bewerben

bis 15. Juli

→ hs-albsig.de/sbm

33


34

BILDUNG & WIRTSCHAFT AM SEE

ANZEIGE

STUDIUM

RE-DESIGNED

D – Weingarten | Die Hochschule Ravensburg-Weingarten

präsentiert sich ab dem 24. Juni in neuem Gewand.

An diesem Tag geht nicht nur die neue Website online,

das gesamte Design der Hochschule wurde überarbeitet

und aus der HRW wird die RWU: Ravensburg Weingarten

University of Applied Sciences.

Ausgangspunkt dieser Überarbeitung war der Relaunch

der Hochschul-Website, da die alte Seite auf dem Handy

kaum benutzbar war. Unpraktisch, wo doch zunehmend

mobile Endgeräte genutzt werden, erst recht von der jüngeren

Generation. Schnell nach dem Projektstart war den

Verantwortlichen klar, mit dem Relaunch der Website ist

es nicht getan. Eineinhalb Jahre lang wurden deshalb viele

Steine auf dem Campus umgedreht: Name und Logo, Farben

und Schriften, Magazin und Flyer, Plakate und Anzeigen

wurden allesamt an das neue Design angeglichen. Mit

diesem optisch neuen Auftritt wird aus der Hochschule

Ravensburg-Weingarten die Ravensburg Weingarten University

of Applied Sciences.

31 Studiengänge in Technik, Wirtschaft und

Sozialwesen

Die Anfänge der RWU liegen im Maschinenbau und der

Elektrotechnik. Hinzu kamen im Laufe der Zeit die Fachrichtungen

Wirtschaft und Soziales, und das Studienangebot

wurde kontinuierlich weiterentwickelt. Zu Maschinenbau

und Fahrzeugtechnik kam beispielsweise die

„Energie- und Umwelttechnik“ und schließlich die „Elektromobilität“.

Zur Elektrotechnik kam die „Informatik“

und schließlich Studiengänge wie „Internet und Online-

Marketing“ oder „Mediendesign“. Die Betriebswirtschaftslehre

bildet auch Brücken in die anderen Fachbereiche mit

Studiengängen wie dem „Wirtschaftsingenieurwesen“,

der „Wirtschaftsinformatik“ oder der „Gesundheitsökonomie“.

Zur „Sozialen Arbeit“ kamen außerdem Studiengänge

wie „Pflege“ oder „Angewandte Psychologie“.

Die RWU und der Löwe

Der Löwe steht als Wappentier für die Stadt Weingarten,

den Landkreis Ravensburg und das Land Baden-Württemberg.

In den vielen Workshops und Gesprächen zur

Präsentation der Hochschule zeichneten sich zwei Charakteristika

ab: Zum einen die starke regionale Verwurzelung

der Hochschule, denn ein Großteil der Studierenden

kommt aus der Region. Auch ist der Austausch mit den

Firmen und Einrichtungen vor Ort intensiv. Auf der anderen

Seite spielt die internationale Ausrichtung eine immer

wichtigere Rolle: Rund 15 Prozent der Studierenden kommen

aus dem Ausland. Partnerhochschulen finden sich

inzwischen auf allen Kontinenten, und viele der Kooperationspartner

aus der Region agieren weltweit. Um all das im

neuen Design zu vereinen, wurde sich für den englischen

Namen und das neue Logo des Löwen entschieden.

25. + 26.06.

Triff die RWU: Vocatium, Graf-Zeppelin-Haus FN

Hochschule Ravensburg-Weingarten

Doggenriedstraße, D-88250 Weingarten

www.rwu.de


BILDUNG & WIRTSCHAFT AM SEE

BERUF MIT

PERSPEKTIVE

D – Ravensburg | bz. Wer einen Beruf mit

Perspektive sucht und seine Stärken in der

Arbeit mit Menschen verschiedener Altersgruppen

sieht, für den ist die Heilerziehungspflege

interessant.

Heilerziehungspfleger/innen sind Experten für

Teilhabe, Bildung und Pflege. Sie begleiten

und unterstützen Menschen mit Assistenzbedarf

unterschiedlichen Alters. Mögliche

Tätigkeitsfelder sind z.B. unterschiedliche

Wohnformen der Behindertenhilfe, Psychiatrische

Kliniken, aber auch Kindertagesstätten,

Schulen und Einrichtungen der stationären Jugendhilfe.

Auch die beruflichen Möglichkeiten

sind breit gefächert. Das Institut für Soziale

Berufe bietet eine abwechslungsreiche und

innovative Ausbildung, die Theorie und Praxis

miteinander verknüpft. Die Ausbildung

kann in zwei Formen absolviert werden. In

der Form „Wechsel Theorie Praxis“ (WTP)

findet die Ausbildung über drei Jahre parallel

an den Lernorten Schule und Praxis statt. In

der Form „Mit Berufspraktikum“(MB) erfolgt

sie zwei Jahre lang am Lernort Schule mit anschließendem

einjährigem Berufspraktikum.

Und das Beste: Für das Schuljahr 2019/2020

sind noch Plätze frei!

Institut für Soziale Berufe

Kapuzinerstraße 2

D-88212 Ravensburg

www.ifsb-rv.de

FOTO: STEFAN SÄTTELE

Institut für Soziale Berufe

Ravensburg/Wangen/Bad Wurzach/Ulm

Im Schuljahr 2019/20 bieten wir 500 Ausbildungsplätze in sozialen Berufen an.

Sichern Sie sich Ihre berufliche Zukunft!

Ausbildungen

• Altenpfleger/in

• Altenpflegehelfer/in

• Erzieher/in

• Europaerzieher/in

• Heilerziehungsassistent/in

• Heilerziehungspfleger/in

• Jugend- und Heimerzieher/in

Weiterbildungen

mit staatlichem Abschluss

• Fachwirt/in für Organisation und Führung

• Heilpädagoge/in

Weiterbildungen

• Sozialpädagogische Beratung

• Umsteigen/ Einsteigen/ Neustarten

• Mit Qualität leiten –

Leitungsmanagement

• Kreativpädagogik

• Teilnehmerorientierte

Erwachsenenbildung

• Interkulturelle Kompetenz

• Marte Meo

• Qualifizierung zur Präsenzkraft

in der Pflege

• Puppenspiel

• Mentorenfortbildungen

für alle Ausbildungen

• Inklusiv arbeiten in Einrichtungen

für Kinder

• Starke Gefühle bei Kindern.

• Endlich tun, was mir gut tut

• Komplementäre Pflege

• Faszination Klang – ein basaler Dialog

• Inhousefortbildungen

Weitere Informationen:

Institut für Soziale Berufe • Kapuzinerstraße 2 • 88212 Ravensburg

Tel.: (07 51) 36 15 6-0 • Mail: info@ifsb-rv.de • www.ifsb-rv.de

In allen Vollzeitausbildungen kann im Rahmen

der Ausbildung die Fachhochschulreife erworben werden.

35


36

BILDUNG & WIRTSCHAFT AM SEE

www.akzent-magazin.com

HANDEL &

WANDEL

1

1D – Ravensburg | na. „Mitten im Grünen“

und vor den Toren Ravensburg

liegt das KulturGut Ittenbeuren. Neue, komplett

umgebaute Räumlichkeiten können ab

Mai für Firmen- und Privatveranstaltungen

genutzt werden. Bis zu 100 Personen finden

in den alten, umgebauten Stallungen auf dem

Hofgut Platz. Die Räume können für private

Feierlichkeiten, Firmenevents, Seminare oder

Tagungen angemietet werden. Auch die Außenanlage

kann für die Veranstaltungen mitgenutzt

werden, und für Catering und Service

wird auch gesorgt. Kulturelle Veranstaltungen

runden das Programm ab.

KulturGut Ittenbeuren

Ittenbeuren 5, D-88212 Ravensburg

+49 (0)751 36 66 519

www.kulturgut-ittenbeuren.de

FOTO: MARCO MEHL

D – Ravensburg | na. Die Pläne für ein

zweites Einkaufscenter in der Ravensburger

Innenstadt werden konkret. Die Immobilie

in der Adlerstraße, die momentan von C&A

als Mieter genutzt wird, soll sich erheblich

verändern. Das Modehaus nutzt nur die

Hälfte der vorhandenen Quadratmeter, der

Rest stehe laut Baubürgermeister Dirk Bastin

leer. Laut Bastin werde es einige Veränderungen

geben, auch optische. Das Haus böte

aber Platz für ein kleines zweites „Gänsbühl“

– das Einkaufszentrum in der Oberstadt, das

für 35 Millionen Euro erfolgreich wiederbelebt

worden ist. Das Modehaus „C&A“ werde

dem Standort Ravensburg aber definitiv

erhalten bleiben.

2D – Tettnang | na. Ein besonderes Konzept

für Männer anbieten, das wollte

Martin Huchler. Mit der Männerschmiede

ist ein Concept Store entstanden, in dem

es neben Bekleidung, einer Bar und gutem

Zeug noch viele weitere Angebote für den

Mann gibt. Das ehemalige klassische Herrenmodehaus

wurde nicht nur konzeptionell

neu aufgestellt, sondern auch im Innenbereich

verändert. Den Ladenbau haben die

Huchlers selbst geplant und zusammen mit

regionalen Unternehmen umgesetzt. An der

Bar gibt es Barista-Espresso, Craft-Biere und

demnächst auch Gin-Tastings. Neben einer

großen Auswahl an Gins und Spirituosen finden

sich auch Taschenmesser und Produkte

für die Bartpflege im Sortiment.

huchler 1848 die männerschmiede

Karlstraße 2, D-88069 Tettnang

www.diemaennerschmiede.de

Mo-Fr 9.30-18.30 Uhr, Sa 9.30-16 Uhr

3D – Ravensburg | na. Das Tafelblatt

feiert Jubiläum. Vor 20 Jahren hat

Inhaberin Barbara Wolf das Geschäft für

Haus, Garten und Wohnideen eröffnet.

Seit zehn Jahren gibt es außerdem ein Café,

in dem Kaffee- und Teespezialitäten sowie

kleine Speisen aus regionalen Produkten

angeboten werden. Die Wohnideen, die im

Tafelblatt gezeigt werden, sind unverwechselbar

und unkonventionell. Eigens zum

20-Jährigen präsentiert Gabriele Janker-Dilger

in einer Ausstellung Mandalas. Veronika

Köberle aus Berg stellt zudem ihr Modelabel

Ecostories aus Biostoffen vor.

Tafelblatt, Obere Breite Straße 21,

D-88212 Ravensburg

+49 (0)751 35 25 401 | www.tafelblatt.de

Mo-Fr 9-18 Uhr, Do 9-19 Uhr, Sa 9-16

Uhr

2

3


BILDUNG & WIRTSCHAFT AM SEE

18 JAHRE

STEAUF-WERKSTATT

4

4D – Ravensburg | na. Das Einrichtungshaus Wohnraum Garten

hat seine neuen Verkaufs- und Ausstellungsräume im KulturGut

Ittenbeuren bezogen, dessen Stallungen komplett entkernt und

umgebaut wurden. Wohnraum Garten bietet individuelle Einrichtungsgegenstände

und Möbel für den Innen- und Außenbereich an.

Im Sortiment sind namhafte Hersteller wie Cane-line, Fischer Möbel,

sowie tommy m by Machalke und viele weitere für Ihren Wohnraum

und Garten. Neben Beratung und Verkauf vor Ort bietet das Team

auch die kreative Planung, Gestaltung und Ausführung von Außenanlagen

an. Außerdem gibt es die Möglichkeit, Bilder von Künstler

Manfred Just vor Ort anzuschauen und zu kaufen.

Wohnraum Garten

Mo-Fr 10-18 Uhr, Sa 10-16 Uhr

KulturGut, Ittenbeuren 5, D-88212 Ravensburg

+49 (0)751 35 42 090 | www.wohnraumgarten.de

5

FOTO: MARCO MEHL

5D – Radolfzell | mh. Laibach

Karosserie & Lack Radolfzell

wurde beim deutschlandweiten

Kundenzufriedenheits-Wettbewerb

„Werkstatt des Vertrauens

Lack & Karosserie“ des AUDIN

Verlags ausgezeichnet. Überdies

ganz zur Freude der Kundin

Monika Schön, die ebenfalls

deutschlandweit unter 32.000

Aussendungen gezogen wurde

und von Inhaberin Petra Laibach

nun einen Seat Citygo überreicht

bekam. Neben Unfallschäden

und Oldtimer-Restauration

lackiert Laibach ganze Yachten,

Pferdeanhänger, Designmöbel

oder gar eine Arztpraxis-Einrichtung

fachgerecht.

www.laibach-gmbh.de

D – Konstanz | ms. Marc Cain eröffnet einen Store im LAGO. Auf

mehr als 130 Quadratmetern präsentiert das Bodelshausener Unternehmen

die aktuellen Kollektionen und Accessoires. Dabei setzt man

auf ein Farbkonzept aus weißem Mobiliar, dunklem Parkett und

champagnerfarbenen Wänden; hinzu kommt ein großer Loungebereich.

Das Label Marc Cain hat Ladengeschäfte in 34 Ländern und

beschäftigt allein in Deutschland über 1.000 Mitarbeiter – ab sofort

auch in Konstanz.

www.marc-cain.com

FAIR-FÜHRUNG ZUR

VERANTWORTUNG

LEBENDIGE UNTERNEHMEN LERNEN VON DER NATUR

FREUNDSCHAFT IN SEENOT

„Ein Freund, ein guter Freund, das ist das Beste, was es gibt auf der Welt.“

So trällerten „Die drei von der Tankstelle“ bereits Anfang der 1930er-Jahre ein

Loblied auf ihre Freundschaft.

Wer selbst bereits erlebt hat, wie wertvoll und beglückend es ist, in einem Menschen

einen sicheren Hafen zu wissen, der auch bei Sturm Unterschlupf und

Schutz bietet, versteht den Liedvers: „Ein Freund, bleibt immer Freund, auch

wenn die ganze Welt zusammenfällt.“

Doch was ist, wenn man stets darauf vertraute und plötzlich, im tobenden Sturm,

feststellen muss: Da ist kein Hafen. Da gibt es keinen Anker. Keine offenen Arme,

kein Willkommen. Vielmehr Plakate am Ufer: „Was willst du hier? Wir haben

dich nicht gerufen!“ Eine bittere Erkenntnis: Freundschaft in Seenot!

Wir alle kennen die Bilder der vielen Menschen, die sich auf den Weg gemacht

haben und jetzt auf den Meeren ertrinken. „Europa als Freund in der Not“,

das hätten sie sich auch anders vorgestellt. Doch müssen wir gar nicht so weit

gehen, Europa liegt vor unserer Tür. Sowohl beruflich als auch privat bauen wir

unsere Beziehungen auf Vertrauen auf. Eine feste Bande, im Bergsport auch als

Seilschaft bekannt, auf die man sich verlassen kann und muss. Genau deshalb

ist es wichtig, sich im Vorfeld zu überlegen, mit wem man sich verbindet. Vor

allem sollte man darauf achten, wer sonst noch alles dranhängt. Schnell kann

die Sicherheitsleine zum Fallstrick werden. Reißt sie, hat es meist existenzielle

Folgen – Absturz, tiefer Fall für alle.

HAND AUFS HERZ

Wem vertraust du? Mit wem bist du verbunden? Wie stabil ist dieses Band? Je

wichtiger die Verbindung für dich ist (existenziell, emotional ...), je höher ihr

eure gemeinsamen Ziele steckt, desto mehr gilt es für dich zu prüfen: Wer hängt

sonst noch daran? Ehepartner, Kollegen, (Schwieger-)Eltern etc. haben oft großen

Einfluss auf Freundschaften und Partnerschaften und ziehen stark an der

Vertrauensbande. Sei dir dessen bewusst: Das Band kann reißen! Wenn es hält,

dann erfährst du:

„Ein Freund, ein wirklicher Freund,

das ist der größte Schatz den’s gibt.“

Herzlichst, Stefanie Aufleger

STEAUF.de

SPECIAL!

Lebendige Unternehmen spielen, das

ist das Thema von Stefanie Aufleger,

seit 18 Jahren Business-Coach und

Top-100-Trainerin aus Konstanz.

Mit ihrem STEAUF-Spiel hilft sie

nicht nur Führungskräften auf die

Beine. Jeden Monat schenkt sie

einem akzent-Leser eine Stunde

Coaching. Interesse? Dann melde

dich gleich an unter steauf.de und

sichere dir deinen Platz in der

STEAUF-Werkstatt.

37


38

MEHR-WERT

ANZEIGEN

SOFORT

Stil & Funktionalität vereint: Mit der neuen Leica Sofort

können Designbegeisterte die schönsten Momente ganz

spontan festhalten und das Foto gleich in der Hand halten.

Preis: 299 Euro

Spontanität bei Lichtblick

Augustinerplatz 11, D-78462 Konstanz

+49 (0)7531 29 362

www.lichtblick-foto.de

DEKORATIV

Sieht immer gut aus: Das außergewöhnliche Design des Couchtischs

„Thoban“ von Lambert fügt sich harmonisch in jeden Wohnstil ein.

zu sehen bei G.Wurst

küchen · wohnen · mehr

Seerheinstraße 8, D-78333 Stockach

www.kuechenstudio-wurst.de

ALLESKÖNNER

Das schmeckt: Die Knoblauchwürze von Hägele ist perfekt geeignet

zum Marinieren von Fisch, Fleisch und Gemüse, zum Verfeinern von

Soßen und Suppen, für Salate, Dips und Dressings.

Preis: 11,90 Euro (500ml)

macht Appetit bei www.knoblauchwuerze.de


MEHR-WERT

ANSEHNLICH

Schön und besonders: Der Bildband Der Hegau –

Traumlandschaft zwischen Schwarzwald und Bodensee

zeigt in zahlreichen hochwertigen Fotografien und Begleittexten

auf Deutsch und Englisch den historischen

Hegau in seiner ganzen Pracht.

Preis: 24,80 Euro zzgl. Versand

erhältlich im Verlag Michael Greuter

www.buch-greuter.de/verlag-michael-greuter

ABGEDREHT

Schick, schick: Der tragbare Crosley Cruiser Deluxe Plattenspieler

sieht stylish aus, sondern bietet auch großartigen

Sound über die eingebauten Lautsprecher – auch gestreamt

dank Bluetooth. Perfekt fürs Camping mit Stil!

Der Hegau

Traumlandschaft zwischen Schwarzwald und Bodensee

gibt es exklusiv bei Heikorn

August-Ruf-Straße 7-9, D-78224 Singen

www.heikorn.de

1

Gültig bis März 2020

BODENSEE

BODENSEE

MAGAZIN 2019

Labhards

BODENSEE

MAGAZIN 2019

D E U T S C H L A N D | Ö S T E R R E I C H | S C H W E I Z | F Ü R S T E N T U M L I E C H T E N S T E I N

SICHER

Für die Privatsphäre: Der eBlocker ist die weltweit erste Plug & Play-

Lösung für anonymes Surfen und Jugendschutz auf allen internetfähigen

Geräten. Klein, clever, sicher.

Preis: ab 190 Euro

GEWINNSPIEL

E-Bike zu gewinnen

TOURENTIPPS

So viel See an einem Tag

GOLDENE ZEITEN

Welterbe in neuem Licht

Lust

KLEIN, ABER OHO

Mehr Seensuchtsorte

erhältlich bei Ernst Straub GmbH

Fritz-Arnold-Straße 14, D-78467 Konstanz

www.ernst-straub.de/aktuelles-angebote.php

Deutschland/Österreich € 7,50

Schweiz CHF 9.80

Benelux/Italien € 8,20

GROSSE BODENSEEKARTE ZUM HERAUSNEHMEN

SCHÖN

Echt lesenswert: Das Bodensee Magazin entführt

seine Leser auf einen Streifzug durch die

Vierländerregion – Kunst & Kultur, Wellness

& Wandern, Terminkalender & Gewinnspiel,

dazu Tipps für den perfekten Tag am See.

Preis: 7,50 Euro

Erhältlich bei Labhard Medien GmbH

Max-Stromeyer-Straße 116

D-78467 Konstanz

direkt bestellen: www.labhard-shop.de

39


40

MEHR-WERT

ANZEIGE

WO DESIGN

SEIT LANGEM ZUHAUSE IST

3

D – Tuttlingen | Möbel-Schatz richtet den Blick schon

immer nach vorne, denn ein Lebensraum soll schließlich

„morgen nicht schon von gestern“ sein. Aktualität und

Innovation begründet auf familiärer Tradition – davon

hat das Möbelhaus mit seinen nun 225 Jahren mehr zu

bieten als jeder andere Möbelhändler

in der weiten Region, in der Schatz

wie ein Leuchtturm den Weg zu gutem

Interieur weist. Derzeit übrigens

mit einem Leuchtfeuer aus Jubiläums-

Aktionen.

1

Eine derart lange Erfolgsgeschichte ist nur möglich, wenn

feste Werte in der Firma verankert sind. Auch deshalb legt

Möbel-Schatz größten Wert auf persönlich ausgesuchte

Markenqualität, die über lange Zeit höchste Ansprüche

erfüllen muss. „Was nicht taugt, wird nicht eingekauft“,

stellt Hans Ulrich Schatz fest. Denn Möbel sollen

schließlich eine Investition sein, „die den

Ort, an dem wir leben, zum schönsten macht

– Nachhaltigkeit inklusive“.

Auf 2600 Quadratmetern, hinter der weithin

bekannten „Lamellen-Fassade“ 1 inmitten des

Medizin-Hightech-Standortes Tuttlingen, kann

man sich inspirieren lassen von Herstellern mit

Weltruf. Walter Knoll, B&B Italia, Brühl, Cor,

2 Gaggenau, das Who‘s Who der Hochwertlabel

ist im früheren WK- und heutigen CI-Haus in

wohnfertigen Szenarien ebenso zu erleben, wie Schramm-

Betten und Bulthaup-Küchen in eigenen Studios. Team

7, mit einem großen Bereich Echtholzmöbel, steht hier

großzügig präsentiert wie auch Vitra, Lambert oder Interlübke.

„Wir sind markentreu“, sagt Uli Schatz. Denn um

sicher zu sein, seinen Kunden die Qualität zu bieten, die

sie erwarten, beobachtet er Unternehmen lange, bevor er

sie ins Sortiment aufnimmt.


MEHR-WERT

„Wohnen heißt leben.

Schöner Wohnen heißt besser leben.

In unserem einzigartigen Einrichtungshaus kümmern

wir uns persönlich und mit großer Leidenschaft

um individuelle Lebensräume.

Bei Wohn-Schatz erleben Sie das Besondere.“

SCHATZ FAMILIEN-MOTTO

Offensiv heimatverbunden ist die Tuttlinger Institution

sowieso, man schätzt Regionales und deutsche Wertarbeit,

ist aber stets weltoffen für international gutes

Design, unter anderem aus Skandinavien, Italien, Frankreich,

Österreich, Japan und der Schweiz, mit denen eine

nahezu grenzenlose Vielfalt an Stilrichtungen und Gestaltungsmöglichkeiten

entsteht.

Beratung mit Herz und (Sach-)Verstand

(Handwerks-) Qualität gehört von Beginn an bis heute

zur Firmenphilosophie. 1794 eröffnete Johannes Schatz

seine Schreinerwerkstatt in Tuttlingen und seitdem wird

das Unternehmen von Vater zu Sohn weitergeben, mittlerweile

in der sechsten Generation. Heute führen Hans-

Ulrich und Jutta Schatz 2 das Unternehmen, mit Blick auf

die Zukunft und dem Bewusstsein für Tradition. Leidenschaft,

Kreativität, Einfühlungsvermögen und ein Gespür

für Trends liegen in den Genen und wirken ansteckend auf

das engagierte und professionelle Team von 14 Fachleuten,

die dem Unternehmen seit Langem verbunden sind.

Dazu gehört auch die Planungskompetenz: Einrichtungen

sind analoge emotionale Wunschpyramiden. Bei Schatz

ist noch alles zum Anfassen, nicht nur digital und virtuell.

Vielmehr eine gelebte, enge vertraute Zusammenarbeit

von Fachleuten, Architekten, Innenarchitekten und der

eigenen Planungsabteilung ( 3 wie z.B. beim Projekt Seevilla

in Überlingen mit der Freien Innenarchitektin Margrit

Marquardt). Ganze Projekte werden hier vom Einrichter

gemanagt: Raum, Wohnung, Objekt, Haus – innen und

außen.

Zum Selbstverständnis gehört die Betreuung auch nach

dem Kauf. Der Service zuhause ist mindestens so wichtig,

wie die Inspiration im Einrichtungshaus und die kompetente

Beratung hier und vor Ort. Die einzigartige Ausund

Zusammenstellung führender Marken für Wohnen,

Schlafen, Kochen, Speisen und Arbeiten in Kombination

mit Wand- und Boden-Gestaltung, Lichtlösungen sowie

ausgesuchten Accessoires und Heimtextilien und überdies

pointiert mit Kunst, sorgt für das außergewöhnliche Gesamtarrangement.

Dadurch hebt sich Möbel-Schatz ab,

ist aber nicht abgehoben. Gut aufgehoben fühlt man sich

hier indes allemal, seit 225 Jahren und auch in Zukunft.

Schatz GmbH & Co. KG

Möhringer Straße 114

78532 Tuttlingen

+49 (0)7461 949 40

www.schatz-wohnen.de

TEXT: ISABELLE LOEBE, MARKUS HOTZ

FOTOS: WOLFGANG SCHEIDE

DIE NEUE

TRAUMzeit

KOMMT BALD!

SEID DABEI!

♥ Infos zu Anzeigen, PR‘s und Redaktion:

v.mewes@akzent-magazin.com

+49 (0)7531 991 48 23

WWW.HOCHZEITBODENSEE.COM | DAS GRÖSSTE REGIONALE HOCHZEITSMAGAZIN

41


42

MEHR-WERT

ANZEIGEN

SUMMERTIME!

D – Konstanz/Meersburg | Der Sommer kann kommen: Es

wird Zeit, den Kleiderschrank auf luftige Sommermode umzustellen

– högermann&kox ist dafür die richtige Adresse.

Die Tage werden immer länger und die Sonne zeigt sich

von ihrer besten Seite. Mit minimalem Aufwand kann

man sich mit farbenfrohen Printshirts und leichten

Blusen, kombiniert mit lässigen Jeans, trendigen

Hosen oder feinen Bermudas so richtig in Szene setzen

– und mit der Sonne um die Wette strahlen. Bei

högermann&kox findet sich eine Vielzahl an Lieblingsteilen

für den Sommer – wie immer bis zu 60 Prozent günstiger!

högermann&kox, die Outlet-Boutique

Bodanstraße 17, D-78462 Konstanz

Marktplatz 3, D-88709 Meersburg

www.hoegermann-kox.de

SCHUH.SCHICK.

SCHILLER

D – Überlingen | Lust auf Sommer? Lust auf Design und Bequemlichkeit?

Lust auf individuelle Schuhe? Schiller macht’s möglich.

Im Atelier Schuhtechnik Schiller werden mit hochwertigen Materialien

und zertifiziertem Leder Flip Flops und Sandalen nach Maß gefertigt. Für

den Sommer bietet Schuhtechnik Schiller individuelle Maßschuhe unter

der Marke NOIN. an. Im Onlineshop lassen sich die Modelle nach eigenem

Geschmack konfigurieren. Nach Bestelleingang wird Trittschaum,

Bleistift und Maßband zugesendet, damit der Kunde seinen Fußabdruck

nehmen und an Orthopädie Schuhtechnik Schiller schicken kann. Der

Abdruck wird mit einem 3D-Scanner ausgelesen, das persönliche Fußbett

gefräst und der Schuh in Handarbeit, nach Wünschen des Kunden,

gefertigt.

Neu sind ab diesem Jahr Sandalen mit sogenanntem X-Riemen im Programm.

Diesen gibt es schmal und breit in vielen verschiedenen Farben. Derzeit im Laden

vor Ort, bald auch online. NOIN. gibt es übrigens auch für die Kleinsten: als bunte

Lauflernschuhe. Der Sommer kann kommen!

Orthopädie Schuhtechnik Schiller

Christophstraße 9

D-88662 Überlingen

+49 (0) 7551 68 488

www.noin.de

www.schuhtechnik-schiller.de


MEHR-WERT

VON FREITAG, 14. JUNI BIS

SAMSTAG, 15. JUNI 2019

Lassen Sie sich verwöhnen mit köstlichen

Häppchen sowie kleinen Geschenken und

Überraschungen. Kommen Sie vorbei, wir

freuen uns auf Ihren Besuch.

Marc Cain Store | Bodanstr. 1 | Lago Konstanz| 78462 Konstanz

Fon +49.7531.991 07 93

43


44

MEHR-WERT

ANZEIGEN

MODE LIEBEN

D – Friedrichshafen | dos. Lieblingsteile gehören in jeden Kleiderschrank.

Und wo gibt’s die? Im Modehaus Keller. Was vor 70 Jahren

als Schuhgeschäft begann, ist heute eine überregional etablierte Adresse

für edle, zeitlose, internationale Mode für Damen und Herren.

Das Geheimnis des steten Erfolgs? „Wir lieben Mode, und wir lieben,

was wir tun“, sagt Patrizia Neuner-Jehle. Sie ist vor 18 Jahren in den

Familienbetrieb eingestiegen. 1949 gründete ihr Großvater Hans Keller

sein Schuhgeschäft. In den 1970er-Jahren erweiterte ihre Mutter Gabriele

Franz das Sortiment mit Textilien. Das Thema Mode schlug ein.

Und heute? In Zeiten von Onlinehandel ist es dem Keller-Team wichtig,

seine KundInnen mit einer starken Auswahl an Designer- und Premiummarken,

die sie real erleben, ausprobieren und fühlen können, zu

begeistern. Das Modehaus versteht sich als Inspirationsquelle und vertrauter

Ratgeber für Outfits. Es werden Events wie Modenschauen, Gin

Tastings und auch High Heel Trainings veranstaltet. Zum Geburtstag

überrascht das Keller-Team seine KundInnen mit einer Party, auf der

ein musikalisches Highlight für Stimmung sorgen wird.

Modehaus Keller GmbH & Co KG

Friedrichstraße 89, D-88045 Friedrichshafen

+49 (0)7541 21 407

www.modehauskeller.de

SOHO!

D – Konstanz | SOHO LAGO erweitert sich: Anfang Juni gibt‘s

frische, urbane Styles für Damen und Herren auf fast 500 Quadratmetern

im LAGO.

Das richtige Händchen in Sachen Trends haben Christian Ulmer und

sein Team seit Längerem bewiesen: „Die klassische Damenmode ist

im Wandel; junge, attraktive Marken kommen hoch – wir haben reagiert!“

Die Ulmer Modemeile ging schon im vergangenen Jahr im trendigeren

N27 auf, im Premium-Haus Mode Forum sind die Top-Labels

konzentriert. Die Mode Galerie am Augustinerplatz hat ihre Pforten

geschlossen, dafür sind im LAGO Center unter SOHO LAGO nun die

urbanen Marken für Damen und Herren zusammengefasst. Im LAGO

wird nun auch ein großzügiges Shop-Konzept umgesetzt, in das die

Fläche der Konstanzer Gastronomie Holly‘s integriert wird: „Wir erreichen

dadurch eine Loft-Atmosphäre, für die der schicke New Yorker

Stadtteil Soho Pate stand“, erläutert Ulmer die Idee. Der Premium-

Shop-Einrichter Knoblauch aus Markdorf sorgt zusammen mit dem

LED-Anbieter LTS aus Tettnang dafür, dass Regional und International

ein großartiges Ambiente ergeben. Das erneut preisgekrönte, frisch

herausgeputzte LAGO wird mit dem SOHO LAGO um Trendmarken

wie Marc O‘Polo, Opus, someday, YAYA, Guess, Scotch & Soda, rich

& royal, Hugo Boss Casual, Drykorn, Dstrezzed und North Sails bereichert.

Ein Aha-Effekt im SOHO!

www.soho-lago.de


ANZEIGE

MEHR-WERT

LEICHTE BEINE

D – Radolfzell | Gesunde, schöne Beine ohne

Blaustich – die erfahrenen Ärzte Dr. Gerold

Schmid und Dr. Kristina Korsake lassen diesen

Wunsch in Erfüllung gehen.

Besenreiser und Krampfadern sind nicht nur ein kosmetisches Problem, sondern

beeinträchtigen das allgemeine Wohlbefinden. Vor allem Krampfadern gefährden

die Gesundheit. Das Ambulante OP Zentrum Radolfzell schafft Abhilfe durch

Radiofrequenztherapie, auch Celon Methode genannt. Im Gegensatz zum

herkömmlichen Venenstripping ist dieses neue Verfahren besonders schonend

und sicher in der Anwendung. Dadurch wird die Schmerzbelastung

reduziert. Der kleine ambulante Eingriff dauert nur etwa 30 Minuten.

Nach der Behandlung sind die Patienten wesentlich schneller wieder

auf sichtlich schönen, gesunden Beinen im Leben unterwegs. Schonend

und schnell erfolgt auch die Verödung von Besenreisern.

Ohne Schnitte oder Betäubung verklebt ein Medikament

die betroffenen Venen. Nach der Behandlung spazieren

die Patienten schmerzfrei und eigenständig aus

der Praxis. Und ist der Kompressionsverband

einmal weg, muss der Minirock her:

Für einen tollen Sommer mit tollen

Beinen.

Ambulantes OP Zentrum Bodensee

Walchnerstraße 16, D-78315 Radolfzell

+49 (0)7732 94 39 90

www.chirurgie-radolfzell.de

Venenzentrum Bodensee

Dr. Schmid und Dr. Korsake

Schonende Behandlung von

Krampfadern mit der Celon Methode

Spezielle Krampfaderoperationsmethode

ohne Hautschnitt | mit Radiowellentherapie oder Lasertherapie

Mikrosklerosierung der Besenreiser

Schaumsklerosierung ultraschallgesteuert

Vorteile der Celon Methode

» Schonend, wirksam und sicher

•••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

LEITENDER ARZT

VEREINBAREN SIE EINEN TERMIN

Dr. med. Gerold Schmid

Tel. 07732 943 990

Walchnerstraße 16

78315 Radolfzell

www.chirurgie-radolfzell.de

www.chirurgie-radolfzell.de

www.chirurgie-radolfzell.de

,•

• ••

••

••


❒ Ambulante Behandlung

❒ Reduziertes Risiko von Narben, Infektionen

❒ Schnelle Mobilität mach der Behandlung

& Hämatomen

❒ Schonend, wirksam und sicher

❒ Deutlich reduzierte Postoperative Beschwerden

Ambulantes OP Zentrum Bodensee

••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

Dr. Schmid / Dr. Seemann & Kollegen

••••••••••••••••••••••••••

LEITENDE ÄRZTE:

Schonende Behandlung von



LEITENDE VEREINBAREN ÄRZTE SIE EINEN TERMIN

Krampfadern mit der Celon Methode

Dr. med. Gerold Schmid

Dr. med. Arndt Seemann

Dr. Gerold Schmid

Spezielle Krampfaderoperationsmethode

Frau Tel. Dr. med. Claudia 07732 Blum 943 990

ohne Hautschnitt | mit Radiowellentherapie

Fachärzte für Chirurgie,

Mikrosklerosierung der Besenreiser

Orthopädie und Unfallchirurgie

Dr. Kristina Korsake

•••••••••••••••••••••••••• Walchnerstraße 16

Schaumsklerosierung

VEREINBAREN SIE EINEN TERMIN

Vorteile der Celon Methode

Tel 107732 943990

• 78315 Radolfzell

Walchnerstraße 16

» Ambulante Behandlung » Reduziertes Risiko von Narben, Infektionen Et Hämatomen

•• 78315 Radolfzell

» Schnelle Mobilität nach der Behandlung » Deutlich reduzierte Postoperative Beschwerden

•• ••••••••••••••••••••••••••


45


46

SEERAUM

1

TAG DER ARCHITEKTUR:

VON RÄUMEN UND ZEITEN

ILLUSTRIERTE

BÜCHER

BÜCHER BÜCHER

DES DES

20. 20.

JAHRHUNDERTS

JAHRHUNDERTS

1900 1900 -

1970

1970

SEIT 20 JAHREN

KÖSTLICHES

IM GRÖSSTEN GASTROFÜHRER

FÜR DIE BODENSEEREGION!

11.05.19 11.05.19 –

04.08.19

04.08.19

AUSSTELLUNG

AUSSTELLUNG

IM IM

KLOSTER

KLOSTER

SCHUSSENRIED

SCHUSSENRIED

AUF 320 SEITEN SPANNENDE REPORTAGEN,

GENUSSVOLLE EMPFEHLUNGEN, AKTUELLE TRENDS & ADRESSEN

ERHÄLTLICH IM BUCHHANDEL UND AM KIOSK

DIE NEUE SEEZUNGE BESTELLEN UNTER: +49 751 2955 5520

ODER DIREKT BEI DER AKZENT VERLAGS-GMBH:

M.PESCHERS@SEEZUNGE.DE

Ab sofort im Handel


SEERAUM

2

In der Architektur und Stadtplanung geht es um die verschiedensten

Räume: In den Wohn- und Arbeitsräumen

hält man sich die meiste Zeit auf, in den Abstell- und Kellerräumen

weniger. In Zweiraumwohnungen leben viele

Singles, und in Großraum-Büros wird der Platz effektiver

genutzt. Und über die Bauten selbst hinaus findet man

Zwischenräume und Freiräume, die geplant und gestaltet

werden.

Die Räume, die uns prägen, sind das Thema des Tags

der Architektur, der auch dieses Jahr am letzten Samstag

im Juni stattfindet.Wie üblich weisen wir auf die Veranstaltungen

der Architektenkammer hin – es soll aber

auch eine Anregung sein, schon in den Wochen davor

(und danach) die Augen offen zu haben für die aktuelle

Architektur.

Der gebaute Raum

Die Aufgabe der Architektur ist seit jeher die Schaffung

von Räumen. Schon zur Zeit der Pfahlbau-Kulturen wurden

mit den Häusern sichere Orte geschaffen, in denen

die Leute gegen Witterungseinflüsse wie auch gegen wilde

Tiere geschützt waren.

Die Architektenkammer erklärt dazu: „Unsere Welt ohne

Räume gäbe es nicht. Wir leben, arbeiten, wohnen, lernen,

erholen, meditieren, sterben in Räu men. Wir erschaffen

Räume für private, öffentliche und gewerbliche Zwecke,

für Einzel per sonen und Gemein schaften auf dem Land

und in der Stadt. (...) Es soll nachgespürt werden, wie

der Raum prägt: Welche Wirkung übt er aus, wie fühlen

sich die Nutzer darin? Und was macht er mit seiner Umgebung?

Denn jeder Bau formt auch die Nachbarschaft mit.“

In der deutschen Bodensee-Region verbindet der Bodenseekreis

den Tag der Architektur (nach dem Vorbild

der Vorarlberger) mit einem Tag der offenen Büros.

Weil in der Kreisstadt Friedrichshafen keines dazu bereit

war, wird hier ein mit „beispielhaftes Bauen“ ausgezeichneter

Kindergarten vorgestellt: die Kita am Riedlepark

des Konstanzer Architekturbüros Lanz Schwager.

Ab sofort zum

Kauf verfügbar!

Die neuen Hafenvillen in der

Schiffstraße in Konstanz

Wohnungsbeispiel:

Große EG-Wohnung mit 83 m 2

KP: € 459.200,-

Alle weiteren verfügbaren Wohnungen finden Sie

in der Preisliste unter: schiffstrasse.blue-estate.de

FERTIGSTELLUNG

HERBST 2020!

Blue Estate GmbH

Reichenaustraße 11 · 78467 Konstanz

tel +49 7531 91 76 70 · fax +49 7531 91 76 7 22

konstanz@blue-estate.de · www.blue-estate.de

47


48

SEERAUM

Radolfzell, der Neubau des Max-Planck-Instituts für Ornithologie

mit der Vogelwarte Radolfzell in Möggingen 3 ,

der Synagogenplatz in Gottmadingen-Randegg, das Verwaltungsgebäude

Haus Josef des Klosters Hegne – dort ist

am Ende auch der Hock auf der Terrasse des kürzlich mit

„beispielhaftes Bauen“ ausgezeichneten Campingplatzgebäudes.

Raum und Zeit

Offene Türen gibt es dann bei Gerhard Lallinger in der Altstadt

von Markdorf, von dort geht es weiter nach Überlingen

zur Planstatt Senner, die auf die Planung und Gestaltung

von Freiräumen spezialisiert ist – eines der schönsten

Beispiele ist die Hafenmole in Unteruhldingen 1 , die auch

über die prähistorischen Pfahlbauten informiert.

Der Kreis Ravensburg stellt mit dem Mühlenviertel ein ehemaliges

Fabrikgelände vor, das in den letzten beiden Jahren

für Wohnzwecke umgebaut wurde. In diesem Bezner-

Areal wurden nicht nur die denkmalgeschützten Bauten 2

erhalten, sondern auch andere, die für neue Nutzungen

geeignet sind – in Städten mit höheren Bodenpreisen wird

in solchen Fällen alles plattgemacht, um das Gelände am

effektivsten auszunutzen.

Im Landkreis Konstanz wird der Tag genutzt, um einige

Objekte zu zeigen, die im Februar mit der Auszeichnung

„Beispielhaftes Bauen“ versehen wurden: das Österreichische

Schlösschen (Erweiterung der Stadtbibliothek) in

3

In Vorarlberg fanden die Architekturtage schon am

24./25. Mai statt, unter dem Motto „Raum macht Klima“.

Der Schwerpunkt der Veranstaltungen war in der „heimlichen

Landeshauptstadt“ Feldkirch an der Ill, die mehr

durch ihre historische Altstadt und das Schloss bekannt

ist, aber auch markante Bauten aus neuerer Zeit, z.B. das

Anfang 2015 neu eröffnete Kultur- und Kongresszentrum

Montforthaus, vorzuweisen hat.

Auf Schweizer Seite gibt es keine vergleichbare Veranstaltung.

Das Architekturforum Ostschweiz hat aber als Jahresthema

für 2019 einen ähnlich umfassenden Begriff gewählt:

die Zeit. Dazu erklären sie: „Was hat die beständige

Architektur mit der flüchtigen Zeit zu tun? (...) Wie gehen

wir mit dem Zerfall und der Zeitlichkeit um?“ Diese Frage

kann man auch über den See mitnehmen. Bei konkreten

Fällen geht es oft um die Frage, ob gute Architektur immer

zeitlos ist (oder umgekehrt). Und warum wird zeitlose moderne

Architektur von den Laien als „langweilig“ beurteilt?

Der Tag der Architektur kann beim Verständnis helfen.

Infos: www.akbw.de

www.akbw.de/baukultur/

tag-der-architektur-2019.html

TEXT: PATRICK BRAUNS

FOTOS: PATRICK BRAUNS, BILD 2: VERUS-MEDIA TOM BENZ

Freuen Sie sich auf tolle Aktionen und Events!

NEU: Abenteuerspielplatz mit Piratenschiff

NEU: Freibadsaisonkarten auch für Erwachsene!

SAVE THE DATE: Erleben Sie Spiel & Spaß

im Freibad – beim Familientag am 14. Juli 2019!

Sommerspaß pur.

Parkähnliche Umgebung ≈ beheizte Becken

Nichtschwimmerbecken mit Riesenrutsche

Schwimmerbecken ≈ Sprungbecken mit Sprungturm

Baby-Planschbecken ≈ Beachvolleyball ≈ Fußballfeld

Bistro mit Speisen und Getränken

baeder-weingarten.de

baeder@weingarten-online.de // T 0751 560158-50


PERFEKTE-HAUT-EFFEKT, OHNE SCHUMMELN!

Super-perfektionierende Pflege für mehr Ausstrahlung

Mit OXYGEN-GLOW stellt FILORGA eine neue, innovative Pflegeroutine vor, die unseren

Traum von perfekter, makelloser Haut wahr werden lässt. Bye bye Fotoretusche,

Schummelei und Schichten von Make-up. Hello, natürlich schöne Haut.

Konstanz, Hussenstraße 10-12 • Radolfzell, Höllstraße 1 • Singen, Scheffelstraße 15 • Überlingen, Münsterstraße 19 • Friedrichshafen, Karlstraße 8

Lindau, Maximilianstraße 30 • Tuttlingen, Obere Hauptstraße 10 • Rottweil, Hochbrücktorstraße 22 • Tübingen, Neckargasse 3-5 • Esslingen, Innere Brücke 20

shop.gradmann1864.de • www.gradmann1864.de • service@gradmann1864.de • facebook.com/gradmann1864 • instagram.com/gradmann1864


LINDAUERLEBEN

RUND UM

50

Zum 69. Mal heißt es am 21. Juni „Leinen los

und volle Fahrt“. Dann starten rund 300 Segelschiffe

in die Nachtlangstrecken-Regatta

„Rund Um“ und eröffnen den Wettkampf

um das Große und das Kleine Blaue Band

vom Bodensee.

Die „Rund Um“ ist Herzstück und sportlicher

Höhepunkt der Lindauer Seglertage, die vom

20. bis 23. Juni das spektakuläre Segel-Großereignis

begleiten. Sie bringen für vier Tage maritimes

Lebensgefühl an die Hafenpromenade.

Open Air und kostenlos. Mit Konzerten und

Tanz bis in die Nacht. Mit feiner Gastronomie,

Attraktionen für Kinder und Erwachsene, alles in

schönster Atmosphäre direkt am Bodensee. Sie

machen den Segelsport für viele Menschen erlebbar,

verbinden sportliche Highlights und ein

komplettes Kultur- und Volksfest miteinander.

Maritime Schnäppchen,

Seemannschöre und Expertenwissen

Das Fest beginnt am Feiertag Fronleichnam

mit einem kultigen maritimen Hafenflohmarkt

von 11 bis 16 Uhr. Hier lässt sich viel Interessantes

und Charmantes rund um das Thema

Wassersport finden. Bei Musik, gutem Essen

und Trinken wird es bis in den späten Abend

rund um den Mangturm gemütlich. Während

die ersten Segler anreisen, singt am Hafen ein

Seemannschor, spielt die junge Vorarlberger

Band „Kurzfristig“, und im Festzelt des Lindauer

Seglerclubs (LSC) sorgt Karl Frierson

für Begeisterung. Am Freitag, 21. Juni, lädt

sich die Stimmung am Hafen spürbar mit Vorfreude

auf. Um 19 Uhr beginnt das Warm-up

zum spektakulären Massenstart, mit einer

fesselnden Experten-Moderation vom Leuchtturm

aus. Tausende Zuschauer bevölkern die

Molen vom Yachthafen bis zur Eilguthalle, um

das imposante Ereignis zu sehen, zu verstehen

und hautnah zu erleben. Um 19.30 Uhr

fällt schließlich der Startschuss zur 69. „Rund

Um“. Ein magischer Moment und ein unvergessliches

Bild für die Zuschauer: Rund 300

Segelboote gleiten vor der Kulisse des Alpenpanoramas

dem Sonnenuntergang entgegen

– in eines der letzten großen Abenteuer.

Mit den Dicken Fischen tanzen und die

karibische Nacht mit Feuerwerk feiern

Wenn die Schiffe davongesegelt sind, startet

am Mangturm die Lange Seglernacht mit der

Live-Band „Die Dicken Fische“. Bis in die Morgenstunden

moderieren Regattaexperten im

LSC-Festzelt die spannenden Positionskämpfe

auf dem nächtlichen See. Am Samstag, 22.

Juni, kehren nach und nach alle Segler heim.

Die Gäste genießen derweil das heitere Flair

am Lindauer Hafen, mit Interviews und Seemannschor.

Um 19 Uhr beginnt die heiße

„Caribic Night“ mit der legendären Band „Son

PaTi“ am Hafen, im LSC-Festzelt spielt Live-

Musik und um 22.45 Uhr gibt es als Krönung

ein Designfeuerwerk, das vor dem Lindauer

Hafen den Himmel erleuchtet.

Zünftiger Ausklang

Am Sonntag, 23. Juni, wird es ab 11 Uhr beim

„Meckatzer Hafenfrühschoppen“ mit bayerischem

Weißwurstfrühstück und der Allgäuer

Huigartemusik an der Hafenpromenade

zünftig, während im LSC-Festzelt die Sieger

gekürt werden.

20.-23.06.

Hafenpromenade, D-88131 Lindau

www.kultur-lindau.de

www.lsc.de


LINDAUERLEBEN

LINDAUHIGHLIGHTS

INSEL

Eil.Gut.Halle

Ausstellung:

150 Jahre Bodenseetrajekt

bis 02.06., 11.30 – 17.00 Uhr

Engel der Kulturen – Aktionstag

06.06., ab 11.00 Uhr

www.engel-der-kulturen.de

Kunsthandwerkermarkt

09.– 10.06. | www.lindau.de

Lindauer Seglertage

69. Rund Um

mit Kurzfristig, Dicke Fische & SonPaTi

20.– 23.06. |www.lsc.de/rund-um-2019

oder www.kultur-lindau.de

Hinterbühne

„Who the fuck is Kafka”

von Lizzie Doron

Lesung & Gespräch über

den Nah-Ost-Konflikt

04.06., 19.30 Uhr

friedens räume

Fürchte dich nicht!

Vortrag & Diskussion:

Interreligiöse Bildung als Friedensweg

mit Dr. Elisabeth Naurath


05.06., 19.30 Uhr

ZEUGHAUS – INSEL

www.zeughaus-lindau.de

IHR STARKER PART

IN DER REGION.

Auktionshaus Michael Zeller

141. Internationale

Bodensee-Kunstauktion

26. – 28.06. | www.zeller.de

24. Lindau Klassik –

Oldtimerrallye

30.06. | www.scuderia-lindau.de

Hafenpromenade

Lindauer Hafenkonzerte

02., 09., 16., 30.07., 10.30 – 12.00 Uhr

(Die


Veranstaltungen finden nur

bei schönem Wetter statt)

KUNSTMUSEUM

AM INSELBAHNHOF

www.kultur-lindau.de

Sonderausstellung:

Friedensreich Hundertwasser –

Traumfänger einer

schöneren


Welt

bis 29.09., Mo-So 10.00 – 18.00 Uhr

STADTTHEATER LINDAU

www.kultur-lindau.de

Aktionswoche Engel

der Kulturen:

Hinterbühne

Ensemble Mesinke

Best of Klezmer

11.05., 19.30 Uhr

Foyer des Stadttheaters

Ausstellung:

70 Jahre Zuwanderung

nach Deutschland

Ausstellungseröffnung: 27.05., 18.00 Uhr

Ausstellung: 28.05. – 05.06.,

15.00 – 18.00 Uhr

Jess Jochimsen –

Heute wegen Gestern

geschlossen

IHR STARKER IHR STARKER PARTNER PARTNER

IN DER IN REGION. DER REGION.

15.06., 20.00 Uhr

Werner Specht & Westwind –

Die Liederstrasse

22.06., 20.00 Uhr

Wayne Graham – Joy


28.06., 20.00 Uhr

CLUB VAUDEVILLE – REUTIN

www.vaudeville.de

Kinder- und Babyflohmarkt

01.06., 10.00 Uhr

REEL BIG FISH &

Holly Would Surrender

08.06., 21.00 Uhr

J.B.O. & Ochmoneks

09.06., 21.00 Uhr

Ministry & Very Special Guests

17.06., 20.00 Uhr

The Dwarves & The Dahmers

Als Ihr Standort für die Marken BMW, BMW i, zertifizierter BMW M Stützpunkt der

BMW Als AG Ihr Standort und MINI für Service die Marken Betrieb BMW, sind BMW wir mit i, zertifizierter unserer Kompetenz BMW M Stützpunkt und unseren der

19.06., 21.00 Uhr

BMW Als Ihr AG Standort und MINI für Service die Marken Betrieb BMW, sind BMW wir mit i, zertifizierter unserer Kompetenz BMW M und Stützpunkt unseren der

Leistungen Ihr Ansprechpartner in Fragen individueller Mobilität – der Gegenwart

Als Ihr Standort für die Leistungen BMW Marken AG und Ihr BMW, MINI Ansprechpartner Service BMW Betrieb i, in zertifizierter sind Fragen wir mit individueller unserer BMW Kompetenz Mobilität M Stützpunkt – und der unseren Gegenwart

und der Zukunft. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

der

Als Ihr Standort für die Marken BMW, und Leistungen der BMW Zukunft. Ihr Ansprechpartner i, Wir zertifizierter freuen uns auf in BMW Fragen Ihren Besuch. individueller M Stützpunkt Mobilität der – der Gegenwart

Cannibal Corpse & Final BMW Breath AG und MINI Service

und der Zukunft.

Betrieb

Wir

sind

freuen

wir

uns

mit

auf Ihren

unserer

Besuch.

Kompetenz und unseren

BMW AG und MINI Service Betrieb sind wir mit unserer Kompetenz und unseren

27.06., 20.00 Uhr Leistungen Ihr Ansprechpartner in Fragen individueller Mobilität – der Gegenwart

Leistungen Ihr

und

Ansprechpartner

der Zukunft. Wir freuen

in Fragen

uns

individueller

auf Ihren Besuch.

Mobilität – der Gegenwart

88131

und der Zukunft. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Lindau, Peter-Dornier-Str. 2, Tel. 2, Tel. 08382/9658-0 08382/9658-0

Cradle Of Filth &

88131 Lindau, Peter-Dornier-Str. 2, Tel. 08382/9658-0

Very Special Guests

29.06., 20.00 Uhr

Änderungen vorbehalten!

IHR STARKER PARTNER

IN DER REGION.

IHR

IHR

STARKER

STARKER

PARTNER

PARTNER

IN

IN

DER

DER

REGION.

REGION.

Freude am Fahren

www.unterberger.cc

www.unterberger.cc

Freude am Fahren

Freude am Fahren

Als Ihr Standort für die Marken BMW, BMW i, z

BMW AG und MINI Service Betrieb sind wir mit

Leistungen Ihr Ansprechpartner in Fragen ind

und der Zukunft. Wir freuen uns auf Ihren Besu

BUR_AZ_Image_Buergerbrosch_Lindau_4sp_186x250_A.indd 1 30.10.18 08:39

BUR_AZ_Image_Buergerbrosch_Lindau_4sp_186x250_A.indd 1 30.10.18 08:39

88131 Lindau, Peter-Dornier-Str. 2, Tel. 08382/9658-0

88131 Lindau, Peter-Dornier-Str. 2, Tel. 08382/9658-0

www.unterberger.cc

www.unterberger.cc

BUR_AZ_Image_Buergerbrosch_Lindau_4sp_186x250_A.indd 1

BUR_AZ_Image_Buergerbrosch_Lindau_4sp_186x250_A.indd 1 30.10.18 08:39

BUR_AZ_Image_Buergerbrosch_Lindau_4sp_186x250_A.indd 1 30.10.18 08:39

Freude am Fahren

Freude am Fahren

BUR_AZ_Image_Buergerbrosch_Lindau_4sp_186x250_A.indd 1 30.10.18 08:39

88131

www.

51


52

ST.GALLENERLEBEN

KUNST & KULTUR

SATT

Im St. Galler Museumsviertel fügen sich Ausstellungshäuser wie die

Perlen einer Kette aneinander. Während der wirtschaftlichen Blütezeit

St. Gallens als Textilmetropole entstanden das Kunstmuseum

und das Historische und Völkerkundemuseum.

Das Historische und Völkerkundemuseum steht seit bald 100 Jahren

im St. Galler Stadtpark. Es ist ein wichtiger Träger des historischen

Gedächtnisses der Stadt. Als Plattform für Kultur- und Kunstgeschichte,

Ethnologie und Zeitgeschichte strahlt es weit über die Stadt hinaus.

Großen Wert legt das Museum auf ein reichhaltiges Angebot für

Familien und Kinder. Das Kindermuseum im Dachstock gehört auch

deshalb zu den beliebtesten Abteilungen.

Das Kunstmuseum bildet das pulsierende Kulturzentrum der Gallusstadt.

Es besitzt mit seinen attraktiven Wechselausstellungen zeitgenössischer

und moderner Kunst internationale Ausstrahlung. Als Schatzkammer

der Ostschweiz beherbergt das Museum eine reichhaltige Sammlung

von Gemälden und Skulpturen vom Spätmittelalter bis zur Gegenwart.

Dank einer umfassenden Kunstvermittlung ist das Kunstmuseum ein

attraktiver Ort der Begegnung mit Kunst von gestern und heute.

Die Kunstzone in der Lokremise, im grössten noch erhaltenen Lokomotiv-Ringdepot

der Schweiz und damit ein Baudenkmal von nationaler

Bedeutung, ist die zweite „Spielstätte“ des Kunstmuseums und

dient als Kulturlabor für zeitgenössische Kunst.

Das Museum im Lagerhaus widmet sich als kulturelles Gedächtnis der

Bewahrung und öffentlichen Vermittlung schweizerischer Naiver Kunst,

Art Brut und Outsider Art verstorbener und aktiver Künstler. Aktuell

sind die Werke von „Antonio Ligabue – der Schweizer Van Gogh“ bis

8. September 2019 ausgestellt.

Voller Leere

Das Museum of Emptiness wurde an der Museumsnacht 2016 von der

Künstlerin Gilgi Guggenheim eröffnet. Als begehbare architektonische

Skulptur, mitten im urbanen Zentrum St. Gallens, lädt es dazu ein, sich

vom Angebot der Fülle zu erholen, sich auf die Leere einzulassen und mit

ihrer Thematik auseinanderzusetzen. Das Museum der Leere ist eine kuratorisch

agierende Plattform, die in unterschiedlichsten Kultursparten Projekte

initiiert, welche die Leere thematisieren, kontextualisieren und beinhalten.


ST.GALLENERLEBEN

ST.GALLENHIGHLIGHTS

Theater St. Gallen

Premiere: Endstation Sehnsucht

07.06.

Premiere: Il trovatore

28.06.

www.theatersg.ch

Altstadt St. Gallen

New Orleans meets St. Gallen

18.06.

Sittertobel

Openair St. Gallen

27.-30.06.

www.openairsg.ch

Klosterhof St. Gallen

14. St. Galler Festspiele

28.06.-12.07.

www.stgaller-festspiele.ch

Historisches und Völkerkundemuseum St. Gallen

14. Kulturfestival St. Gallen

02.-20.07.

Ausstellung: The Last Swiss

Holocaust Survivors

bis 04.08.

Ausstellung: Kinder im KZ

Bergen-Belsen

bis 29.09.

Ausstellung: Flucht

bis 05.01.2020

www.hvmsg.ch

Kunstmuseum St. Gallen

Ausstellung: Alex Hanimann:

Same but Different

bis 01.09.

www.kunstmuseumsg.ch

Textilmuseum St. Gallen

Ausstellung: Mode Circus Knie:

Mode aus 100 Jahren

bis 19.01.2020

www.textilmuseum.ch

KLEIN – UND EINZIGARTIG!

Herzlich willkommen im „Mini“-Hotel

Falkenburg hoch über den Dächern der

Stadt St. Gallen.

Im denkmalgeschützten Riegelhaus aus dem

Jahre 1497 erwarten Sie vier bezaubernde,

stilvolle, gemütliche Zimmer und ein Seminarraum.

Für die Kulinarik sorgt das dazu

gehörende Restaurant Falkenburg, welches in

der Stadt St. Gallen für seine Qualität bestens

bekannt ist.

Ein Aufenthalt auf der Falkenburg und erst

recht eine Übernachtung im historischen

Ambiente, mit atemberaubender Aussicht

auf die Stadt St. Gallen, stellt ein besonderes

Erlebnis dar.

Das Restaurant und das Hotel haben

täglich geöffnet.

Die Gastgeberfamilie Wetzold freut sich, Sie

in der Falkenburg „hoch“ über den Dächern

der Stadt St. Gallen begrüssen zu dürfen!

Über die Stadtgrenzen hinaus

Rund 20 Minuten von St. Gallen entfernt, direkt am zauberhaften Bodenseeufer,

liegt Rorschach. Dort werden im Forum Würth regelmäßig

wechselnde Ausstellungen moderner und zeitgenössischer Kunst gezeigt.

Basis aller Aktivitäten ist die mittlerweile über 18.000 Werke umfassende,

international ausgerichtete Sammlung Würth. Der Skulpturengarten des

Forum Würth Rorschach ist ein Panorama der modernen Bildhauerei und

bildet einen fließenden Übergang der Kunst aus dem Inneren des Hauses

hinaus zum idyllischen Bodenseeufer. Das einmalige Museumserlebnis

ist kostenfrei.

Hotel Restaurant Falkenburg

Falkenburgstrasse 25

CH-9000 St. Gallen

+41 (0)71 222 55 81

www.falkenburgsg.ch

Außerdem formen in Rorschach alljährlich im Sommer internationale

Künstlerteams am internationalen Sandskulpturenfestival tonnenschwere

Kunstwerke aus Sand, die unter einem bestimmten Motto stehen. Nach

der Bewertung durch eine internationale Jury sind die atemberaubenden

Sandskulpturen im XXL-Format zu besichtigen.

FOTOS: © ST.GALLEN-BODENSEE TOURISMUS.

Spiel der

Kultur(en)

Asien neu ausgestellt

Historisches und

Völkerkundemuseum

St. Gallen, hvmsg.ch

53


54

REICHENAUERLEBEN

SOMMER-

KLÄNGE &

WEINGENUSS

Auf nur viereinhalb Kilometern Länge ist die UNESCO-Welterbe-

Insel Reichenau mit ihren Kirchen und Kunst von Weltruf, ihren

inseleigenen Feiertagen, ihren Weinbergen und Gemüseanbau eine

einzigartige Kulturlandschaft am Bodensee, die man dank aussichtsreicher

Radwege wunderbar erkunden kann.

Ein ganz besonderes Highlight im

prall gefülltem Veranstaltungskalender

der Klosterinsel ist in

diesem Sommer das Open-Air-

Konzert „The Last Night of the

Proms“ im Klosterhof am Münster

(05.07.) mit dem Aargauer

Symphonie Orchester unter der

Leitung von Douglas Bostock.

Denn es ist zugleich auch das

Abschlusskonzert des britischen

Chefdirigenten des Orchesters in

seiner Wahlheimat, der Insel Reichenau,

nach vielen Jahren erfolgreicher

Weltkarriere. Auch Menschen,

bei denen Klassik nicht zu

REICHENAUTIPPS

ANZEIGEN

AB AUF’S BOOT!

DIE REICHENAU GENIESSEN

BÜTEZETTEL

Lust auf einen spannenden Segeltag oder auf eine Ausfahrt

mit dem Motorboot vor traumhafter Kulisse?

Das Team der Segelschule Insel Reichenau hat das

passende Angebot am Untersee für Segel- und Motorbootfreunde:

von der Ausbildung bis zur Bootsvermietung.

In regelmäßigen Kursen in kleinen Gruppen

und persönlicher Atmosphäre werden die Grundlagen

erlernt und die Schüler bis zur Prüfung vorbereitet.

Etwa zum Bodenseeschifferpatent/Binnenschein oder

Küstenschein. Neben dem Prüfungserfolg steht natürlich

der Spaß am Wassersport mit an erster Stelle! Inhaber

eines Schifferpatents können zudem auch halbtags

oder ganztags Segel- und Motorboote chartern

und in eigener Regie den See erkunden.

Segelschule Insel Reichenau, Bootsschule,

Segel- und Motorbootcharter

D-78479 Reichenau

+49 (0)7534 799 054

www.segelschule-insel-reichenau.de

Wer bei seinem Besuch auf der „reichen Au“ keinen

Stop im Mohren einlegt, hat nur die Hälfte gesehen.

Das geschichtsreiche Haus überrascht immer wieder

mit kreativer Bodenseeküche, welche die Aromen des

Sees und der Insel Reichenau eindrucksvoll widerspiegelt.

Im Sommer kann man dieses Spiel nicht nur in den

modernen oder urig-rustikalen Stuben des Hauses erleben

– hier lädt auch die Gartenterrasse zum Verweilen

ein. Kleiner Tipp: der hoteleigene Wellnessbereich ist

täglich auch für Nichthotel-Gäste zugänglich. Beim

Saunieren oder entspannenden Massagen kann man

hier den Alltag vergessen – immer auch eine tolle Geschenkidee!

Ganter Hotel & Restaurant Mohren

Pirminstraße 141, D-78479 Reichenau

+49 (0)7534 99440

www.mohren-bodensee.de

Mo-So 11-23 Uhr, Küche 12-21.30 Uhr

Leckere Kulinarik und stimmungsvolle Events im Bütezettel.

Hier gibt es frische, regionale Produkte zu

wirklich günstigen Preisen. Montag bis Donnerstag

ge nießen Gäste zum Mittagstisch für nur 8,50 Euro

einen feinen Hauptgang mit Salat. Die Speisekarte

überzeugt mit selbstgemachtem Eistee, diversen

Burgern, Rumpsteaks, hausgemachten Maultaschen

und Käsespätzle, leckeren Cocktails, Weinen und

vielen weitere Köstlichkeiten. Das monatliche Live-

Konzert und die beiden, vom Bütezettel organisierten,

Open Air-Kinoabende auf der Hochwart faszinieren

zudem mit ausgezeichneter Qualität und bester Stimmung.

Bütezettel

Am Vögelisberg 10, D-78479 Reichenau

+49 (0)7534 99 97 02 | www.buetezettel.de

Mo-Do 12-14 Uhr + 18-1 Uhr,

Fr + Sa 18-1 Uhr, So Ruhetag


REICHENAUERLEBEN

den Vorlieben gehört, werden bei dem Konzert

ihre Freude haben, dank der lockeren Atmosphäre,

die Feierlichkeit mit Fröhlichkeit

verbindet – bei der legendären Original-„Last

Night“ in der Londoner Royal Albert Hall

ist das Publikum im zweiten Teil sogar zum

Mitsingen eingeladen. Auch die Tradition der

günstigen Preise für die „Proms“ (Promenadenkonzerte)

findet Anwendung, Karten gibt

es für 38,- und 33,- Euro u.a. bei der Tourist

Information.

Feine Tropfen

Wie könnte man ein schönes Musikerlebnis

besser abschließen als mit einem guten Glas

Wein – von der Reichenau natürlich. Diese

haben in der vor wenigen Wochen neueröffneten

Vinothek des Winzervereins im Klosterkeller

zwischen Münster und Rathaus jetzt den

repräsentativen Rahmen, den sie verdienen;

auch die erlesenen Pinot Noir-Editionen mit

den stilvollen Etiketten kommen jetzt besser

zu Geltung. Der neue Winzerkeller verbindet

harmonisch das alte Gemäuer mit modernem,

perfekt durchdachtem Interieur in warmen

Holztönen, sodass es Lust macht, die Weine

zu probieren. Man kann die Weine direkt an

der Theke degustieren oder noch besser bei

einer der zahlreichen, im Sommer sogar wöchentlichen

Weinproben am langen Holztisch

im Winzerkeller (14,- Euro). Wer seine Freunde,

Familie oder Mitarbeiter direkt teilhaben

lassen möchte, kann auch eine private Weinprobe

zum Wunschtermin vereinbaren.

Gut essen & genießen

Nur wenige Schritte sind es vom neuen Winzerkeller

zum Hotel Mohren mit seinen rustikalen

Restaurants für kreative Bodensee-Küche. An

schönen Sommerabenden kann man im lauschigen

Garten unter Bäumen ein delikates

Menü genießen. Auf Wunsch lässt sich dort

auch ein romantisches Candle-Light-Dinner

arrangieren – mit passendem Gutschein zum

Verschenken.

Fraglos der schönste Ort für dramatische

Sonnenuntergänge ist der Campingplatz

Sandseele und sein beliebtes Restaurant am

Strand. Hier vor der fantastischen Farbspiel-

Kulisse der untergehenden Sonne mit einem

süffigen Glas Wein zu sitzen, ist Kult. Karibisches

Urlaubsfeeling pur! Dafür schmeckt

die Küche ganz nach Reichenau: fangfrischer

Fisch, schmackhafte Spargelgerichte, leckere

Salate und Gemüse von der Insel. Auch ohne

Sonnenuntergang kann man hier wunderbar

entspannt sitzen und die Aussicht auf den Untersee

und die Halbinsel Höri genießen – und

die Reichenau von einer ihrer schönsten Seite

erleben.

TEXT & FOTO: HEIDE-ILKA WEBER

Ihr kleiner Urlaub für zwischendurch

INSEL

KLASSIK

„LAST NIGHT OF THE PROMS“

Freitag, 05. Juli 2019, 20.00 Uhr

Klosterhof Insel Reichenau

Bei schlechter Witterung im Münster St. Maria und Markus

argovia philharmonic

Das Aargauer Symphonie Orchester

Dirigent: Douglas Bostock

Zum Sandseele 1, 78479 Reichenau, Tel. 07534 7384, www.sandseele.de

Das diesjährige INSEL KLASSIK Konzert steht im Zeichen

der Musik Grossbritanniens, der Heimat des Dirigenten

Douglas Bostock. Die „Last Night“ bezieht sich auf das

beliebte Abschlusskonzert der alljährlich stattfindenden Hinweis:

„Proms“ (Promenadenkonzerte) Kat. I 38,- Euro, Kat. in II 33,- Londons Euro. Nummerierte Royal Albert Plätze.

Schüler, Studenten und Auszubildende 2,- Euro Ermäßigung.

Hall, das weltweit im Fernsehen übertragen wird und nicht

zuletzt in Deutschland von Millionen Zuschauern Kartenverkauf: verfolgt

wird. Vor allem im zweiten Tourist-Information, Teil von „Last Pirminstr. Night 145, of 78479 the Reichenau Proms“

erklingt eine Folge oder von auch online Musikstücken bei pb.reservix.de nach und bekanntem

bei sämtlichen

RESERVIX-Vorverkaufsstellen.

Muster, die das königliche Eiland hochleben lässt.

- Restkarten an der Abendkasse ab 19.00 Uhr -

Hinweis:

Kat. I 38,- Euro, Kat. II 33,- Euro. Nummerierte Plätze.

55


56

FREIZEIT

DER

GEFÄHRLICHE

SEE

D – Konstanz | Unter dem Eindruck des weltweiten Klimawandels

gehen Dr. Tobias Engelsing – seit 2007 Direktor der

vier städtischen Museen Konstanz – und sein Team in einer

großen Sonderausstellung der Geschichte der Naturkatastrophen

am Bodensee nach. akzent hat nachgefragt.


FREIZEIT

akzent: Ganz allgemein: Ist der Bodensee für seine Anwohnerinnen

und Besucher gefährlicher als vergleichbare Seen

in Mitteleuropa?

Tobias Engelsing: Durch seine Lage im Voralpenraum ist

das Wetter etwas tückischer als an anderen Binnenseen.

Wer schon einmal einen plötzlich losbrechenden Föhn-

Sturm auf dem See erlebt hat, der innerhalb von Minuten

das Gewässer „kochen“ lässt, hat einen Eindruck davon,

was die Menschen früherer Jahrhunderte in ihren schwerfälligen

Lädinen bei Gewitter und Sturm erlebt haben. Als es

noch große Seegfrörnen gab, unterschied sich der Bodensee

nicht vom Zürichsee oder vom Genfersee: Diese Voralpenseen

froren erst bei sehr großer Kälte und dann in einer

genauen Reihenfolge zu, der Bodensee mit seiner starken

Rheinströmung ganz zum Schluss.

akzent: Seen wirken heutzutage in der Regel eher anziehend

auf Menschen und sind begehrte Wohngebiete, je näher

am See, desto besser. Wie war das in früheren Zeiten –sind

die alten Fischerhäuser etwa in Ermatingen das historische

Pendant zur eleganten Konstanzer Seestraße?

Tobias Engelsing: Heute erleben wir den Bodensee als

riesigen Freizeitpark, der Einheimischen und Touristen vor

allem als Wohlfühl-Kulisse dient. Bis zur Einführung der

Dampfschifffahrt um 1830 war das Gewässer aber eine

äußerst gefährliche Arbeitsfläche und eine Naturgewalt,

vor der die Menschen so gehörigen Respekt hatten, dass

vor dem Auslaufen eines Schiffs gemeinsam zum Heiligen

Nikolaus als dem Schutzpatron der Seefahrer gebetet

wurde. Selbst am Ufer zu wohnen war gefährlich, denn

alle paar Jahre kam das Hochwasser, überschwemmte die

Wohnhäuser, brachte Seuchen und verdarb die Ernte.

GROSSES FOTO: LANGENARGEN, ORKAN JEANETT, © HOLGER SPIERING

(NICHT TEIL DER AUSSTELLUNG – ABER SEHR BEEINDRUCKEND!)

KLEINES FOTO: IM SONNTAGSANZUG ÜBER DIE HOCHWASSERSTEGE, STECK-

BORNER STRASSENSZENE IM JUNI 1926; ARCHIV RENÉ LABHARD, STECKBORN

57


58

FREIZEIT

Ausstellung und Buch

Der gefährliche See – Wetterextreme und

Unglücksfälle an Bodensee und Alpenrhein.

27.06.-30.12.,

Kulturzentrum am Münster,

D-78462 Konstanz

+49 (0)7531 900 245

www.rosgartenmuseum.de

SEEGFRÖRNE BEI LANGENARGEN 1963; BILDARCHIV: GEMEINDE LANGENARGEN

Das Ausstellungsprojekt mit Begleitbuch

und mit einem eigenen Naturerziehungsprogramm

für Kinder und Jugendliche unter

dem Titel „Wir schützen unser Wasser!“

wird von mehreren Museen mitgetragen

und von namhaften Stiftungen der Bodensee-Region

unterstützt.

akzent: Wer/was ist die größere Bedrohung: der See für

den Menschen oder der Mensch für den See?

Tobias Engelsing: Bis zur Industrialisierung und Technisierung

der westlichen Welt im 19. Jahrhundert erschienen

die durch das Wetter entfesselten Naturkräfte dem Menschen

als geheimnisvolle Zeichen des göttlichen Willens.

Mit der technisch möglich gemachten Kanalisierung von

Flüssen und Seen und mit dem Fortschreiten der Naturwissenschaften

überhaupt verschwand dieser strafende Gott

aus der Wahrnehmung. Bald darauf kehrten sich die Verhältnisse

um: Die fortschrittsgetriebene Ausbeutung der

Natur durch den Menschen gefährdete deren Bestand. Mit

dem auch menschengemachten Klimawandel unserer Tage

scheint es so, als ob die Natur zurückschlägt – Sturmfluten,

Orkane und andere Naturkatastrophen treffen allerdings

überwiegend die ärmsten Teile der Weltbevölkerung.

akzent: Wurde der Bodensee eigentlich auch reguliert, um

das Hochwasser abzusenken?

Tobias Engelsing: Nein, der Bodensee ist einer der wenigen

europäischen Binnenseen, dessen Wasserstände nicht

technisch „korrigiert“ wurden. Es gab allerdings Pläne, sogar

den Rheinfall zu sprengen und Staustufen einzubauen.

Damit sollte Hochwasser vermieden, Hochrhein und Bodensee

sollten für Großtanker schiffbar gemacht werden.

Zwei Weltkriege und eine Volksabstimmung der Thurgauer

haben diese Pläne zum Glück vereitelt.

akzent: Wie sieht es mit der Kooperation der Bodensee-

Anrainer im Hinblick auf die Nutzung bzw. den Schutz des

Bodensees aus?

Tobias Engelsing: Soweit ich das beurteilen kann, achten

die Bodensee-Anrainer seit den 1960er-Jahren, als der See

wegen Überdüngung durch ungeklärte Abwässer fast umkippte,

sehr streng auf die Güte des Wassers. Schwieriger

sieht es schon beim Schutz der Uferlandschaft aus: Wenn

wir sehen, wie hemmungslos etwa am Schweizer Seeufer

derzeit seenah gelegene Zonen mit architektonisch grauenvollen

Betonburgen versiegelt werden, stellt sich schon

die Frage, ob die Propagierung der „Großstadt Bodensee“

der ökologisch richtige Weg ist.

akzent: Wie setzen Sie dieses sowohl historische als auch

aktuelle Thema spannend in eine Ausstellung um? Schleppen

Sie etwa Schiffswracks ins Museum?

Tobias Engelsing: Ja, in der Tat: Wir schleppen einen der

ältesten hölzernen Fischerkähne vom Untersee in den Museumssaal,

um zu zeigen, wie gefährlich dieser Job früher

war. Im Übrigen erzählen wir spannende Geschichten von

Naturkatastrophen an Alpenrhein und Bodensee, zeigen

Relikte von Unglücksfällen und präsentieren Geheimnisse

aus der Tiefe des Bodensees. Gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern,

dem Turmhof in Steckborn und dem

Seemuseum Kreuzlingen, bieten wir im Rahmenprogramm

Exkursionen, Erzählabende und packende Führungen zu

vielen Facetten unseres „gefährlichen Sees“.

ERMATINGER HEUBAUERN IM HOCHWASSERJAHR 1926; ARCHIV WERNER STÖR, ERMATINGEN


FREIZEIT

1 2

GAME OF DRONES

D – Friedrichshafen | bz. Die Ausstellung

beleuchtet das Phänomen Drohne in technischer,

gesellschaftlicher und künstlerischer

Hinsicht.

Heutige Drohnen sind Weiterentwicklungen

von unbemannten Ballonen, Fernlenkwaffen

und Modellflugzeugen für zivile und militärische

Zwecke. Ausgehend von dieser historischen

Verortung beschäftigt sich die Ausstellung

mit dem Einsatz von Drohnen und ihrer

hybriden Funktion als Spielzeug, Kriegstechnologie

und Wirtschaftsfaktor. Als eine Technologie,

die absolute Gegensätze vereint, werden

deren Widersprüchlichkeiten in allen Facetten

aufgezeigt: vom Überwachungsapparat zum

Instrument des Widerstands und Protests, vom

animistisch beseelten Objekt bis hin zum Einsatz

in der strategischen Kriegsführung. Beim

Projekt „Game of Drones. Von unbemannten

Flugobjekten“ kommen beide Kernkompetenzen

des Museums – Technik und Kunst – zum

Tragen. Die Drohne wird in ihrer technischen

Komplexität und ambivalenter Nutzung thematisiert.

Elf international renommierte KünstlerInnen

holen dafür die häufig unsichtbare

Technologie in den Bereich des Sichtbaren.

07.06.-03.11. | Zeppelin Museum

Seestr. 22, D-88045 Friedrichshafen

www.zeppelin-museum.de

FOTOS: (1) JAMES BRIDLE / BOOKTWO.ORG;

(2) AIRBUS DEFENCE AND SPACE GMBH

DIE BLUMENINSEL

IM BODENSEE

Insel Mainau

adventure12-14 Juli 2019

southside 2019

Messe | Vorträge | Festival

Workshops | Camping

Eigeltingen/Bodensee

Rosenblüte

auf der Blumeninsel

Juni & Juli

„Wer ist die Schönste?“

Wahl der Mainau-Rosenkönigin

Vom 7. bis 30. Juni

www.mainau.de

4x4 Overland | Abenteuer

Survival

Tickets Online und Tageskasse

www.adventure-southside.com

adventuresouthside

#adventuresouthside

Medienpartner:

• 160 Aussteller auf 44.000 qm

• Camping auf 60.000 qm

• Vorträge & Workshops

• Offroad-Live Action

• Bushcraft Camp, Lagerfeuer

• Outdoor Action für Kids

• Music on Stage & Blues Jam

• Baumzelt-Übernachtungen

59


60

FREIZEIT

IKONEN

D – Konstanz | il. Mit Werken aus der Serie

„Iconication“ des Porträtfotografen Anatol

Kotte hat die 22. Leica Galerie in Konstanz

eröffnet.

Der Künstler geht mit seinen ausgestellten

Werken zwei essenziellen Fragen nach: Was

macht ein Bild zu einer Ikone und wie macht

ein Bild aus Menschen Ikonen? Nach seinen

Porträts dieser Eröffnung werden die Besucher

auch zukünftig Ausstellungen namhafter, internationaler

Fotografen und Fotografinnen

in der Galerie erwarten. Zeitgleich wurden

ebenfalls der neue Leica Store sowie das Fotostudio

Flashfactory am selben Ort eröffnet.

Fotos der Galerieeröffnung gibt’s auf S. 106 in

diesem Magazin.

bis 17.08.

Leica Galerie Konstanz

Gerichtsgasse 9a

D-78462 Konstanz

www.leica-galerie-konstanz.de

FOTO: © ANATOL KOTTE

ART BODENSEE

Messe für

zeitgenössische

Kunst

Dornbirn

Juni

28 – 30

2019

Elke Silvia Krystufek - No Composition, 2009

Sonderschau

Elke Silvia Krystufek

Artist in Residence

Milan Mladenovic

Marienplatz 32 • 88212 Ravensburg

0751.25284 • www.optik-steinert.de

artbodensee.info,

facebook.com/artbodensee


FREIZEIT

FERTIG. LOS!

D – Ravensburg | Es ist das Laufevent des

Jahres: Der 30. Stadtlauf führt quer durch

die historische Altstadt. Er ist einer der zehn

größten Läufe Baden-Württembergs.

Egal ob jung oder alt, klein oder groß, allein

oder im Team. Jeder ist herzlich eingeladen,

am 30. Stadtlauf in Ravensburg teilzunehmen.

Kinder- und Jugendliche laufen einzeln 1250

Meter und in der Staffel viermal 310 Meter. Für

Erwachsene beträgt die Länge des Staffellaufs

je 625 Meter und der Hauptlauf zehn Kilometer.

Auch für die ganz Kleinen kommt durch

den Bambinilauf mit 400 Metern Länge keine

Langeweile auf. Im Übrigen tun die Läufer nicht

nur etwas für ihre Fitness, sondern auch für den

guten Zweck. Denn jeder Läufer unterstützt

das Projekt „sport hilft!“. Das Projekt schafft

zusätzlich zur medizinischen Behandlung Rahmenbedingungen,

um Kindern zu helfen, mit

Krankheiten besser umzugehen und die Heilung

zu fördern. Mitmachen lohnt sich also,

und zusätzlich gibt es neben Urkunden auch

noch tolle Geld- und Sachpreise zu gewinnen.

Anmeldungen sind bis zum 29. Juni über die

Homepage des Veranstalters möglich.

29.06., 16 Uhr

Start und Ziel Marienplatz/Blaserturm

D-88212 Ravensburg

+49 (0)751 82 348

www.wifo-ravensburg.de

www.ravensburg.de

Gültig vom 1. Mai –

30. September 2019

(Für Neukunden)

€ 49,50 pro Monat

(statt € 84,–)

www.radius-ravensburg.de

61


FREIZEIT

HUMORIGE

QUER-

DENKER

D – Konstanz | bz. Um clowneske Strategien

in Beruf und Alltag geht es beim Heyoka-

Humortraining im Humorkom-Trainingszentrum.

Der Heyoka war in der Tradition der nordamerikanischen

Indianer der Clown. Jeder weiß,

wie sich schwierige Situationen durch Lachen

auflockern lassen. Mit Humor kann man festgefahrene

Konzepte loslassen und das kreative

Potenzial befreien. In unserer Zeit bedeutet

dies, durch Spontaneität und ungewöhnliche

Handlungen andere zum Schmunzeln zu bringen.

Das Arbeitsklima verändert sich positiv,

Stress wird abgebaut und der menschliche

Kontakt wird verbessert. Das Training will

Gelassenheit stärken und die innere Haltung

verändern.

21.-23.06.

Humorkom

Internationales Trainingsinstitut

Fritz-Arnold-Str. 23

D-78467 Konstanz

www.humorkom.de

„WIR SIND 100 PROZENT KREUZLINGEN!“

CH – Kreuzlingen | bz. Unter diesem Motto steht das „Chrüzlinger Fäscht“ – ein fröhliches

Fest der Nationen, das zeigt, dass Toleranz und Respekt hier gelebte Kultur sind.

Über 35 Nationen sowie die diesjährige Gastnation Philippinen sind 2019 mit dabei. Das Fest

am Boulevard möchte das Zusammenleben über alle Grenzen hinaus fördern, Länder und

Kulturen präsentieren, Gemeinsamkeiten aufzeigen, tanzen, essen und gemeinsam schöne

Stunden verbringen. Geboten sind ein multikulturelles Bühnenprogramm und Workshops,

um die Bräuche anderer Länder kennenzulernen, sowie eine kulinarische Schnuppertour rund

um die Welt. Kurzum: Zwölf Stunden voller Köstlichkeiten, Tänze, Melodien und Traditionen

aus aller Welt!

15.06., 11-24 Uhr | Boulevard, CH-8280 Kreuzlingen | www.chruezlingerfaescht.ch

EINE

SAUBERE SACHE

CH/D – Steckborn/Hemmenhofen | Sauberes

Trinkwasser für alle! Die 4. Lions-Seeüberquerung

„Swim 4 clean water“ unterstützt

die Initiative „Viva con Agua“, die sich

weltweit für sauberes Trinkwasser einsetzt.

Los geht’s am Hafen Feldbach Steckborn über

eine Strecke von circa 900 bis 1000 Meter zum

Hafen Hemmenhofen und wieder zurück. Alternativ

gibt es einen Fährdienst zurück nach

Steckborn. Ein kleiner Imbiss rundet die Veranstaltung

ab. Die Strecke ist unverändert

zum Vorjahr – einer Teilnahme steht also

nichts mehr im Wege. Nicht-Schwimmer sind

als Supporter herzlich willkommen.

ANZEIGE

07.07., 9 Uhr

Treffpunkt: Lions Club Untersee-Thurgau,

Hafen Feldbach Steckborn

Seestraße 164a

CH-8266 Steckborn

Anmeldung unter www.swim4cleanwater.ch

62


ANZEIGE

FREIZEIT

SCHIFF AHOI

Event- & Premiumfahrten 2019

ab Hafen Bregenz Auszug Sommer

Gratis

An- und Abreise

mit vmobil.at

RUNDFAHRT

BREGENZER BUCHT

Einstündige Rundfahrt mit Ufererklärung

11.06. bis 19.06. Pfingsten täglich

20.06. bis 06.07. Sa/So (12:30 I 14:00 I 15:30)

weitere Termine siehe Webseite

CAPTAIN'S BRUNCH

Der Kapitän bittet zum Brunch

Jeden Sonntag bis 27.10.19 + zzgl ausgew. Feiertage

LEINEN LOS. SCHIFF AHOI!

A – Bregenz | bz. Unvergessliche Momente in stimmungsvoller

Atmosphäre gibt es auf den Schiffen der Vorarlberg Lines.

Wie wäre es zum Beispiel mit dem Captain’s Brunch, der jeden Sonntag

bis Ende Oktober zu einer zweieinhalbstündigen Rundfahrt mit

Genuss einlädt? Geräucherter Fisch mit Meerrettich-Rahm, köstlicher

Speck und Käseplatten sorgen unter anderem für kulinarische Highlights

auf dem Wasser. Stimmungsvolle Abende versprechen das Grillschiff,

welches jeden Freitag (14.06.-08.09.) mit Live-Grill an Bord auf

Tour geht, und das „Tortilla y Tequila“-Schiff für Liebhaber der mexikanischen

Küche. Feuerwerkfreunde werden die zahlreichen Fahrten

zu den Festen rund um den Bodensee lieben. Außerdem im Programm:

Die „Rigoletto“-Festspiel-Gourmetfahrt auf der „MS Alpenstadt Bludenz“

mit 4-Gang-Menü bei traumhafter Seesicht und Anlegen direkt

an der Seebühne.

Etwas ganz Besonderes sind zudem die Fahrten auf dem extravaganten

MS Sonnenkönigin mit seinem 360° Panoramadeck. So etwa die

Sommerparty des Jahres am 29. Juni mit Livemusik der 1950er- bis

80er-Jahre oder am 21. Juli und 18. August die exklusive Brunchfahrten

mit Live-Musik.

VL Bodenseeschifffahrt GmbH & Co

Seestraße 4, A-6900 Bregenz

+43 (0)5574 42 868

www.vorarlberg-lines.at​

GRILL - SCHIFF

Sommerabendfahrt mi Live-Grill

Jeden Freitag ab 14.06. bis 06.09.19

TORTILLA Y TEQUILA

Mexikanische Spezialitäten und Live Musik

Donnerstag, 20.06. und 04.07.19

LET'S DANCE

Live Musik Jackpot an Bord

Samstag 22.06.19

TROPICAL NIGHT BOAT

Coole Beats von DJ Valerian von Salsa, über Reggeaton

bis hin zu Cubaton.

Samstag, 20.07.19

PREMIUM

MS SONNENKÖNIGIN

DREILÄNDER-PANORAMAFAHRT mit der Königin.

Dienstag, 18.06., 16.07.19, + 4 Termine

VINTAGE NIGHT, Sommerparty mit DJ und Live Musik

der 50er-80er Jahre

Samstag, 29.06.19

CAPTAIN‘S BRUNCH, Buffet und Live

Musik an Bord - Sonntag, 21.07. und 18.08.19

Fotos (c) Octovain Fröwis; Satz- und Druckfehler vorbehalten.

Ein Schiff,

der See und Sie.

T 0043 (0)5574 428 68

www.vorarlberg-lines.at

63


KULTUR | LIVE-MUSIK

600

MENSCHEN

UND EINE

VISION

D – Konstanz | „Daheim ist kein Ort und

keine Festlegung, bestenfalls ein Weg, eine

Annäherung. Daheim darf auch mal langweilig

sein“, so Silke Schumacher-Lange, die

bei „Daheim – eine Odyssee“ Regie führt.

In einem Wahnsinnsprojekt arbeiten die

Südwestdeutsche Philharmonie (SWP), die

Geschwister-Scholl-Schule, Schauspieler und

Autor Oliver Wnuk und viele weitere Beteiligte

zusammen. Alleine auf der Bühne im

Lustschloss werden rund 500 Akteure stehen.

Profis und Laien. Gemeinsam erfinden

sie ihr großes Kunstwerk.

Die größte Stadt am Bodensee ist immer wieder

für kulturelle Überraschungen gut. Auf die

Bühne kommt jetzt ein Thema, welches wohl

jeden Menschen betrifft. Ein Thema, welches

Kinder genauso umtreibt wie Erwachsene. Es

geht um den Begriff „Daheim“. Was ist „Daheim“?

Wo ist „Daheim“? Was darf ich „Daheim“?

„Daheim ist, wo ich auch mal lügen

darf!“ hat beispielsweise ein 12-Jähriger bei

den gemeinsamen Projekttagen der SWP mit

der Geschwister-Scholl-Schule geäußert. Wie

bitte? „... weil es mir dort verziehen wird.“

Aha. So sieht die Sache schon wieder ganz

anders aus.

Und weil das Thema eben jeden betrifft, sollen

auch viele Menschen die Möglichkeit haben,

dieses Projekt mitzugestalten. Bereits im

November vergangenen Jahres hatte die SWP

zum Mitmachen aufgerufen: hinter, neben

oder auf der Bühne, tanzen, singen, schneidern

– egal. Das Orchester möchte mit diesem

Projekt raus aus den klassischen Kunstformen

und Spielstätten. Seit Monaten proben einzelne

Gruppen, so etwa Chor und Tanzgruppe.

Den Laien stehen dabei jeweils Profis unterstützend

zur Seite. Dabei ließ es sich auch

Schauspieler und Autor Oliver Wnuk nicht

nehmen, sich in das Projekt einzubringen. Vor

20 Jahren legte er selbst an der Geschwister-

Scholl-Schule das Abitur ab, jetzt erarbeitet

er mit den Schülern in einer Schreibwerkstatt

Texte für dieses Projektstück.

64


KULTUR | LIVE-MUSIK

Damit alle Einzelgruppen am Ende zu einem

großen Ganzen zusammenwachsen, gibt es

zwischendurch auch gemeinsame Projekttage,

bei denen alle gemeinsam an den großen Szenen

arbeiten. Gemeinsam soll am Ende dann

ein großes Kunstwerk auf die Bühne kommen.

„Daheim – eine Odyssee“ ist die Geschichte

einer Reise nach Hause, mit allen Irrungen

und Wirrungen, die eine Odyssee mit sich

bringt, mit Musik von J.S. Bach, Beethoven,

Mahler und vielen anderen. „Eine Odyssee

lässt einiges zu und bietet die Möglichkeit,

Verschiedenes auszuprobieren, vielleicht gerade

das, was uns fremd ist: neue Töne in der

Musik, gewagte Tanzschritte, eine erfundene

Theatersprache – das ist das Spannende an

unserer Odyssee: wir erweitern unseren Horizont

und staunen darüber, was Daheim auf

einmal bedeuten kann“, so Silke Schumacher-

Lange. Aus dem anfänglichen großen kreativen

Chaos wächst so langsam eine großartige

Geschichte.

Das Lustschloss –

eine Heimat für drei Wochen

WEITERE EVENTS IM LUSTSCHLOSS:

07.07., 11.15-22.30 Uhr:

Classical Slam

Die Philharmonie spielt aus ihrem Repertoire,

von Familienkonzert über klassische Kammermusik

bis hin zum Gypsy Swing.

11.07., 19.30 Uhr:

Unlimited Spezial – Glamrock in Concert –

Queen

QUEEN! Glamrock vom Feinsten mit Arrangements

eigens für großes Orchester

14.07., 11 Uhr:

Klassik am See – Saisonabschluss der

Südwestdeutschen Philharmonie

Auszüge aus der Oper „Carmen“ von Georges

Bizet. Der Eintritt ist frei.

14.07., 18 Uhr:

Acht auf einen Streich!

Blechbläserensemble SeppDeppSeptett

Sepp und die sieben Deppen verbinden auf einzigartige

Weise Musik mit Kabarett.

Dass so eine Geschichte mit mehreren hundert

Akteuren eine besondere Umgebung braucht,

versteht sich von selbst – und ist auch Ziel des

Projektes. So wird ein über 20 Meter hohes

Zelt, das sogenannte Lustschloss, vom 1. bis

21. Juli auf der großen Wiese am Seerhein

an der Reichenaustraße, kurz vor der neuen

Rheinbrücke, stehen. Es bietet Platz für mehr

als 1000 Zuschauer. Das Zelt wie auch das

Stück selbst ist Teil des Programms „Exzellente

Orchesterlandschaft“ und wird aufgrund

eines Beschlusses des Deutschen Bundestages

von der Beauftragten der Bundesregierung für

Kultur und Medien gefördert. An diesem besonderen

Ort findet das Orchester der SWP

für drei Wochen eine Heimat. Ein Ort, an

dem es zeigen kann, was alles möglich ist.

Das Projekt »Daheim – eine Odyssee« ist dabei

der Leuchtturm, der bildlich gesprochen

dem Orchester und seinem Publikum den Weg

weisen soll.

04.+05.07., 19 Uhr:

Daheim – eine Odyssee

Lustschloss am Seerhein

Reichenaustraße

D-78467 Konstanz

+49 (0)7531 900 810

www.lustschloss-am-seerhein.de

TEXT: TANJA HORLACHER; FOTOS: ILJA MESS, ZELTFOTO: SWP

65


66

KULTUR | LIVE-MUSIK

MUSIK IM ZIRKUSZELT

D – Tuttlingen | na. Wenn das kein Grund

zum Feiern ist: Seit einem Vierteljahrhundert

stehen unterschiedliche Musikkünstler

beim Honberg-Sommer auf der Bühne.

Das 17-tägige Festival in der Burgruine hat

mittlerweile einen festen Platz im Festivalkalender.

Im Juli 1995 feierte Tuttlingen die einwöchige

Premiere des Honberg-Sommers. Das Konzept

überzeugte und schon wurde im zweiten

Jahr ein eigenes Zirkuszelt für die Abendveranstaltungen

angeschafft, welches heute fester

Bestandteil des Festivals ist. Auf der Gästeliste

der letzten 25 Jahre lassen sich Weltstars und

international erfolgreiche Künstler und Bands

wie Art Garfunkel, Toto, Simple Minds, Milow

oder Mark Forster wiederfinden. Das breitgefächerte

Programm des Musik- und Zeltfestivals

umfasst außerdem Comedy-Acts, eine

A-Cappella-Nacht und einen Varieté-Abend

und wird von Auftritten regionaler Bands auf

der Open-Air-Bühne im Biergarten oder dem

Kinderprogramm abgerundet. Zum Jubiläum

stehen unter anderem Beth Hart, Samy

Deluxe, Kodaline und Joris auf der Bühne im

Zirkuszelt.

05.-21.07.

www.honbergsommer.de

GOLDMUND QUARTET ©GEORG HOHENBERG

KONZERTINSEL

SASKIA KLEEMANN ©MAX GAERTNER

LILY DAHAB ©BENE APERDANNIER

D/CH – Großstadt Bodensee | il. Die Höri-

Musiktage präsentieren sich diesen Sommer

als das Klassikfestival am See.

Die Konzerttage bilden in diesem Jahr zum

ersten Mal mit dem Konzertband Untersee

eine grenzübergreifende Konzertreihe an

mehreren Veranstaltungsorten in Deutschland

und der Schweiz. Geboten werden sommerliche

Open-Air- und Orchester-Konzerte,

Kammerkonzerte und außergewöhnliche Formate

wie das Musiktheaterwerk „L’histoire du

soldat“, in dem Igor Strawinsky am 11. August

auf Maler Otto Dix trifft. Als erste Veranstaltung

der Reihe singt Mechthild Bach am 28.

Juni im Napoleonmuseum Arenenberg aus

der Musikaliensammlung der Hortense de

Beauharnais. Höhepunkte sind außerdem

die Orchesterkonzerte am 8. und 10. August

unter anderem mit Werken von Joseph Haydn,

Wolfgang Amadeus Mozart und Isidora Zebeljan.

Weitere Gäste sind die argentinische

Sängerin Lily Dahab, die am 3. August Jazz

und Tango ans Wangener Seeufer bringt, oder

das Saskia Kleemann Trio, das am 8. August

Percussion-Instrumente in unterschiedlichste

kulturelle Kontexte stellt.

28.06.-11.08.

www.hoeri-musiktage.de


KULTUR | LIVE-MUSIK

REGIONAL

UND

OPEN AIR

D – Konstanz | il. Das dreitägige Musik-Festival „Open See“ findet

auch diesen Juni wieder im Stadtgarten statt.

Seit vielen Jahren veranstaltet der Kulturladen Konstanz am Pfingstwochenende

das „Umsonst & Draußen“ Open See Festival am Seeufer,

eines der wichtigsten Regioband-Festivals im Umkreis. Am ersten Tag

bringt der Kooperationspartner kultling mit den Mundart-Pop Künstlern

„Stahlberger“ und der Band „Pätschwerk“ Schweizer Musiker auf

die Bühne. Der Samstag ist reserviert für fünf regionale Bands, darunter

Schüler-Nachwuchs-Wettbewerbs-Gewinner „Echsotherm“, das

alternative Rock-Trio „Doesntmatteranyone“ und zum Abschluss die

Balkan-Funk Gruppe „Funt“. Kulinarisch, künstlerisch und musikalisch

steht der letzte Festivaltag im Zeichen der Toleranz. Den Pfingstsonntag

bestreiten unter dem Motto „interkulturell“ Bands wie die „Trouble

Notes“ aus Berlin, der in Konstanz lebende Alvaro Peña-Rojas aus

Chile, außerdem die Indie-Musiker von „Native Young“ aus Kapstadt

und „White Page“ mit Rock aus Afghanistan.

07.-09.06.

Stadtgarten Konstanz, D-78462 Konstanz

www.kulturladen.de

DAS MUSIK- UND KABARETTFESTIVAL

AUF DEM BAUERNHOF

VOM 25.–28.7.2019 IN GERATSREUTE

MEHR INFOS: WWW.EINHALDENFESTIVAL.DE

TICKETS: TEL. 0751-82800, WWW.RESERVIX.DE

MIT MALIA, JOO KRAUS, LARS REICHOW,

SIRIUS QUARTET, WILLY ASTOR, U.V.M.

„umsonst & draußen“

... auf der Bühne am See im SEEGARTEN

06. Juni | 20 Uhr | Seegarten

THE SEE SISTERS

bringen den Swing der 40er ins Hier und Jetzt!

13. Juni | 20 Uhr | Seegarten

GAPTONES - SOUL & FUNK

16. Juni| 11 Uhr | Seegarten| fällt bei schlechtem Wetter aus

BODANXTETT - das Herrenensemble

19. Juni| 20 Uhr | Seegarten | YOUNG & NEXT

FAINSCHMITZ - „FAINSCHMITZ BEGINS“

27. Juni| 20 Uhr | Seegarten

MOI ET LES AUTRES

„CHANSONS-SWING-LATIN-VALSE-MUSETTE“

02. Juli| 20 Uhr | Seegarten

ZOFFVOICES feat. FREDERIC MADEMANN

10. Juni | 11 Uhr | ev. Gnadenkirche | Eintritt frei

PFINGSTMATINÉE

mit der Musikhoschule Freiburg

Infos & VVK: Kultur- & Tourismusbüro Allensbach | Konstanzer Str. 12

78476 Allensbach | +49 (0)7533 801 35 | www.allensbach.de

67


68

KULTUR | LIVE-MUSIK

MAKE YOU SWEAT

CH – Schaffhausen | il. Die Reggae-Band Inner Circle kommt für

einen Abend ins Kammgarn.

1968 wurde die Band von den Brüdern Ian und Roger Lewis, Stephen

Coore und Michael Cooper gegründet. In ihrer 51-jährigen Bandgeschichte

feierten sie weltweite Charterfolge mit Songs wie „Sweat“,

„Rock With You“ oder „Bad Boys“. Die Musiker aus Kingston haben

zwar weiterhin ihren klassischen Reggae zu bieten, gehen dabei aber

mit der Zeit und sind auch mit ihrem aktuellen Material immer noch

gern gesehene Gäste auf Festivals.

21.06., 21 Uhr

Kammgarn

Baumgartenstrasse 19

CH-8200 Schaffhausen

www.kammgarn.ch

DIE WELT IM OHR

D – Singen | bz. „Alles Jazz“, heißt es im Kulturzentrum Gems!

Zwei vom Jazzclub Singen präsentierte Konzerte bringen Laune. Die

kubanische Pianistin Marialy Pacheco (Foto) und der marokkanische

Percussionist Rhani Krija spielen ihr aktuelles Programm „Marocuba“,

eine Mischung aus traditioneller kubanischer Musik und afromarokkanischen

Rhythmen in Verbindung mit zeitgenössischem europäischem

Jazz und Pop-Elementen. Rebecca Treschers „Ensemble

11“ bringt vor dem Hintergrund einer Rhythm-Section aus Klavier,

Vibraphon, Harfe, Bass und Drums einen opulenten Satz aus Saxophonen,

Klarinetten, Flöten, Stimme und Violoncello auf die Bühne.

Eine einzigartige Zusammenstellung!

14.+28.06., 20.30 Uhr

Kulturzentrum Gems

Mühlenstraße 13, D-78224 Singen

www.jazzclub-singen.de

FEST DER MUSIK

CH – Salenstein | il. Dieses Jahr findet „La

Fête de la Musique de Zurich“ ausnahmsweise

auf dem Schloss Arenenberg statt.

Das „Fest der Musik“ ist eine Veranstaltung,

bei der Amateur- und Berufsmusiker, Performer

und DJs auf öffentlich zugänglichen

Plätzen wie Fußwegen, Parks, Vorgärten, Bars,

Museen und Kirchen auftreten. Die Veranstaltung

findet jedes Jahr in weltweit über 540

Städten statt, der Eintritt ist frei. Für das Festival

am Arenenberg sind Bands wie Sarcloret,

Luftibus, die Hechizo-Flamenco Group,

Oxymore, Wheeze oder die Trouble Makers

angekündigt.

22.06.

Schloss Arenenberg

CH-8268 Salenstein

www.fmzh.ch


PRÄSENTIERT VON

KULTUR | LIVE-MUSIK

PALMEN-JAZZ

AM BODENSEE

D – Mainau | bz. „Jazz unter Palmen 2019“ startet – und bringt im Juni

gleich eine Koryphäe ins Palmenhaus auf der Insel Mainau.

Bis in den Oktober hinein darf man sich auf namhafte Künstler freuen,

die in besonderer Kulisse unterhalten. Den Anfang macht die 24-jährige

Katalanin Andrea Motis, deren Stimme mit Norah Jones verglichen und die

von der internationalen Presse als Hoffnungsträgerin des spanischen Jazz

gefeiert wird, mit ihrem Quintett. Im Alter von sieben Jahren begann sie bereits

Trompete zu spielen; auf über einem Dutzend Alben demonstrierte sie

seither ihr Talent. Das aktuelle Album „Do Outro Lado Do Azul“ taucht in

die Musik Brasiliens ein – Jazzgenuss mit Sommerflair! Im Juli geht es weiter

mit dem „Jazz Sisters Quartet“ aus Frankfurt am Main, die bekannte und

vergessene Songs auf ganz eigene Weise interpretieren. Gefolgt von „Echoes

of Swing“ mit swingendem Jazz von Bix bis Bop und Getz bis Gershwin und

„Karin Hammar Fab 4“ mit der Stockholmer Posaunistin und einigen von

Schwedens besten Jazzmusikern. Den Abschluss macht der Weinklang mit

„Bodenseh’s Metronome Art feat. Marc Roos“ im Torbogenkeller auf der

Insel Mainau - eine Melange aus feinsten Weinen und Jazz vom Feinsten.

28.06., 26.07., 08.08., 06.09., 18.10., jeweils 20 Uhr

Palmenhaus, D-78465 Insel Mainau

www.europaeisches-kulturforum-mainau.com

www.facebook.com/JazzUnterPalmen

Kartenvorverkauf unter info@mainau.de, +49 (0)7531 303-303

sowie unter www.reservix.de, Stichwort „Jazz unter Palmen“

FOTO: JEAN-MARC VIATTEL

u.a. mit:

BLÜMCHEN

CAPTAIN JACK

REDNEX

FUN FACTORY

2 UNLIMITED

u.v.m.

6. JULI 2019

Ravensburg

Oberschwabenhalle

Außengelände

25.07.2019 26.07.2019 28.07.2019

TICKETS:

TOURIST INFORMATION

SINGEN 07731/85-262

22.07.19

25.07.19 27.07.19 28.07.19

TICKETS: 01806 - 570 070 * | WWW.VADDI.TICKETS

* 0,20 €/Anruf inkl. MwSt. aus den Festnetzen, max. 0,60 €/Anruf inkl. MwSt. aus den Mobilfunknetzen

69


70

KULTUR | LIVE-MUSIK

ANZEIGE

1 2 3

KONSTANZER MUSIKFESTIVAL:

FÜNF JAHRE – FÜNF KONZERTE

D – Konstanz | rue. Das Konstanzer

MusikFestival feiert ein kleines Jubiläum:

Es besteht seit fünf Jahren und

bietet jetzt wieder fünf hochkarätige

Konzerte aus den Bereichen Klassik,

Jazz und Crossover.

„Initiiert von Konstanzer Musikliebhabern

und getragen von allgemeiner

Begeisterung“: So beschreibt der

Veranstalter und künstlerische Leiter

Peter Vogel 1 zwei besondere Merkmale

des Konstanzer MusikFestivals.

Er hat 1995 die Internationalen Festivals

junger Meister am Bodensee

ins Leben gerufen, aus denen außergewöhnlich

viele international erfolgreiche

Künstler hervorgegangen

sind. Einige von ihnen sind jetzt beim

Konstanzer MusikFestival zu erleben.

„Die Geigerin Ioana Cristina Goicea

2 und der Pianist Aaron Pilsan 3

gehörten zu den Stars dieses Formats

und sind im Begriff, weltweit die großen

Konzertsäle zu erobern“, kündigt

Peter Vogel an. Die Violinvirtuosin begeisterte

2018 als junge Meisterin im

Konzil mit Schostakowitschs erstem

Violinkonzert, Aaron Pilsan spielte

dort 2017und 2019 die berühmten

Klavierkonzerte von Schumann und

Tschaikowsky. Mit dem in Konstanz

bestens bekannten Alexey Stadler

(Cello) und der Südwestdeutschen

Philharmonie Konstanz gestalten sie

das Eröffnungskonzert unter der Leitung

von Gürer Aykal am Donnerstag,

18. Juli. Werke von Schumann, Mendelssohn

und Beethoven stehen auf

dem Programm.

Beim Orchesterkonzert am Mittwoch,

24. Juli, ist Ioana Cristina Goicea zusammen

mit Alexey Stadler, Özgür

Aydin (Klavier) 4 und Peter Vogel

(Klavier) zu erleben. Dazu spielt das

Südwestdeutsche Kammerorchester

Pforzheim unter der Leitung von Timo

Handschuh. Es erklingen Werke von

Chausson und Sallinen. Zudem wird

an diesem Abend ein neues Crossover-Klavierkonzert

aus der Feder von

Peter Vogel uraufgeführt. Darin zeigt

sich – wie auch an weiteren Konzertabenden

–, dass das Zusammenführen

der Genres Klassik und Jazz zur

Philosophie dieses Festivals gehört.

4

Für die beiden folgenden Kammermusikabende

wurden die Ensembles eigens

formiert. Am Donnerstag, 25. Juli, spielen

Ioana Cristina Goicea, Alexey Stadler

und Özgür Aydin Klaviertrios von

Schubert und Schostakowitsch. Am

Mittwoch, 31. Juli, konzertieren das

Szymanowski Quartet, Peter Vogel und

der Wiener Klarinettist Alexander Neubauer,

der bereits 2018 als ausgezeichneter

Kammermusiker zu erleben war.

Dieser Kammermusikabend präsentiert

klassische Kompositionen und jazzige

Werke in klassischer Besetzung. Es erklingen

Werke von Haydn, Mozart und

Peter Vogel sowie eine Uraufführung

des Schweizer Komponisten Frédéric

Bolli.

Die vier Streicher des Szymanowski

Quartets wirken auch im abschließenden

Jazzkonzert am Donnerstag,

1. August, mit. Sie spielen zusammen

mit der Sängerin Alexandrina Simeon,

dem Saxophonisten Christian Maurer,

dem Bassisten Dragan Trajkovski, dem

Schlagzeuger Wolfi Rainer und Peter

Vogel am Klavier.

18.07.-01.08.

Ehemalige Klosterkirche des

Steigenberger Inselhotels

Auf der Insel 1, D-78462 Konstanz

www. konstanzer-musikfestival.de

www.birdmusic.de

FOTOS: 1 JAN FROMMEL, 2 IULIAN DRAGHICI,

3 MARIE STAGGAT, 4 RALPH BERGEL


GRILL . BAR . KULTUR

NO. 1 RODIZIO BRASIL AM BODENSEE

BAHNHOF IS BACK

SO SCHNELL VERGEHT EIN

KULINARISCHES JAHR VOLLER HIGHLIGHTS!

Am 04. Mai 2018 fiel der Startschuss für ein einmaliges Projekt in Friedrichshafen. Das lang

geschlossene Bahnhof Fischbach Restaurant wurde endlich wieder zu neuem Leben erweckt.

Die Culina OHG unter der Leitung von Dr. Reinhard Klumpp verwandelte dabei die

Räumlichkeiten mit viel Leidenschaft in ein No. 1 Rodizio Restaurant am Bodensee mit

lateinamerikanischem Team und ganz viel brasilianischem Lebensgefühl.

Bis heute gibt der Erfolg des Konzeptes der Culina recht und treibt weiter zu neuen kulinarischen

wie kulturellen Leuchtturm-Projekten auch in der Lokhalle an.

Rodizio

Gemeinsam mit Peter Berchtold, dem Kulturbüro

Friedrichshafen und auch der Stadt

Friedrichshafen wurde ein Rohdiamant geschliffen,

poliert und damit zu neuem Leben

erweckt.

KULTURTERMINE IM

BAHNHOF FISCHBACH

27.09. – Fischer & Jung

04.10. – Caveman

18.10. – Roland Jankowsky

26.10. – Witz vom Olli

01.11. – Cavewoman

09.11. – Max Uthoff

15.11. – Abdelkarim

21.11. – Georg Ringsgwandl

22.11. – Matze Knop

23.11. – Özcan Cosar

24.11. – Rolf Miller

29.12. – Uli Boettcher

Das 1-jährige Bestehen wurde bereits groß

am 10. Mai 2019 mit viel brasilianischem

Lebensgefühl gefeiert.

Lokhalle

www.bahnhof-fischbach.de

www.facebook.com/BhfFischbach/

Restaurant


72

KULTUR | KUNST

4 AUF EINEN STREICH

CH – Schaffhausen | il. Gleich vier verschiedene Künstler gibt es

diesen Sommer in der Vebikus Kunsthalle zu besichtigen.

In der Doppellausstellung „Another Splash“ von Livia Di Giovanna

und Christoph Eisenring werden Räumlichkeiten anhand von Videos,

Objekten und Zeichnungen erfahrbar gemacht. Parallel zeigt

der Maler Daniel Karrer (Bild) eine Ästhetik digitaler Bildwelten.

Außerdem stellt Raphael Winteler in seinem „Abschlussversuch“ die

Ergebnisse seines Experiments vor, 14 Jahre lang mit seinen eigenen

Kunstwerken zusammenzuleben.

bis 17.07.

Vebikus Kunsthalle Schaffhausen, Kulturzentrum Kammgarn

Baumgartenstrasse 19, CH-8201 Schaffhausen

+41 (0)52 625 24 18 | www.vebikus.ch

BILD: DANIEL KARRER „UNTITLED 2018“

UNBEKANNTE SCHÄTZE

A – Bregenz | il. Vorarlberger Privatsammler zeigen erstmals

ihre Gemälde, Zeichnungen und Druckgrafiken der Künstlerin

Angelika Kauffmann.

Die 1741 geborene schweizerisch-österreichische Malerin war wegweisend

für die Kunst des Klassizismus. Nun zeigt das Vorarlberger

Museum sowohl Werke von Privatsammlern als auch Leihgaben aus

öffentlichen Sammlungen, unter anderem dem Victoria & Albert

Museum in London. Zudem ist es der Kuratorin Bettina Baumgärtel

gelungen, so manches verschollen geglaubte Werk aufzuspüren und

als unbekannten Schatz in der Ausstellung zu präsentieren.

15.06.-06.10.

Vorarlberg Museum, Kornmarktplatz 1, A-6900 Bregenz

+43 (0)5574 460 50 | www.vorarlbergmuseum.at

BILD: ANGELIKA KAUFFMANN, FLORA, 1790, PRIVATSAMMLUNG

MEGA CITIES

ANZEIGE

D – Konstanz | il. Katrin Günthers Zeichnungen der Ausstellung

„MEGA_CITIES I + II“ beschäftigen sich mit den Spannungen

zwischen Architektur und Natur.

Von der Realität inspirierte, jedoch künstlerisch frei inszenierte

Landschaften mit labyrinthischen Strukturen eröffnen

Bildräume mit ungewöhnlichen Perspektiven. In einem künstlerischen

Experiment an der Universität der Künste in Berlin

und der HTWG Konstanz wurden diese Räume in die digitale

Welt übertragen und weiterentwickelt. Als Kooperation des

Kunstvereins Konstanz und der Kunsthalle Neuwerk wird die

Ausstellung an beiden Orten zu sehen sein.

bis 30.06. | Ausstellung Mega_Cities I+II 03.06., 19 Uhr

Analoges Zeichen vs digitale Welt: Podiumsdiskussion

in Kooperation mit dem Architekturforum Kunstverein

Konstanz | Wessenbergstraße 39/41, D-78462 Konstanz

+49 (0) 7531 22 341, www.kunstverein-konstanz.de


KULTUR | KUNST

ENTDECKUNGSREISE

IN DIE DDR

D – Achberg | bz. Die Ausstellung „Ost:

Nordost. Kunst aus der DDR“ lädt mit

einer der bedeutendsten Sammlungen zur

Kunst aus der DDR – Werken aus dem

Staatlichen Museum Schwerin – zur Entdeckungsreise

ein.

So war das Kunstschaffen in der DDR viel facettenreicher

als angenommen. Es umfasste

Stilrichtungen wie Abstraktion und Neoexpressionismus,

erprobte Ausdrucksformen

wie Assemblage und Mail-Art. Statt eines

einheitlichen Sozialistischen Realismus wurden

unzählige Spielarten realistischer Kunst

entwickelt. Traditionelle Gattungen wie Porträt,

Landschaft und Stillleben spiegelten die

Sehnsucht nach Freiheit und Grenzenlosigkeit

wider. Die Kuratorenführungen am 20.

Juni (11 + 14.30 Uhr) mit Kuratorin Doris

Blübaum M.A. geben interessante Einblicke

in die Sammlung und zur Entstehung der

Ausstellung. Der Impulsvortrag „Aspekte!

Kunst in der DDR“ (30.06., 15.30 Uhr) von

Dr. Sigrid Hofer – Professorin für Kunstgeschichte

an der Philipps-Universität Marburg

– beleuchtet weniger bekannte Aspekte des

Arbeitskreises „Kunst in der DDR“. Thomas

Bauer-Friedrich, Direktor des Kunstmuseums

Moritzburg Halle, spricht über die Sammlungspräsentation.

bis 21.07.

Schloss Achberg

Achberg 2, D-88147 Achberg

www.schloss-achberg.de

BILD: WOLFGANG MATTHEUER, KAHNFAHRER, 1970,

FOTO: ELKE WALFORD © VG BILD-KUNST, BONN 2019

www.calida.com

Künstler auf

Entdeckungstour

ON THE

ROAD

SIMPLICITY BORN IN SWITZERLAND.

WIR FREUEN UNS AUF IHREN BESUCH.

CALIDA-Shop

Wessenbergstraße 27 | 78462 Konstanz | Tel. 07531 691221

Städtische

Wessenberg-Galerie

Konstanz

11.5.–1.9.2019

Di – Fr 10 – 18 Uhr, Sa, So und Feiertag 10 – 17 Uhr

Montags geschlossen

73


74

KULTUR | KUNST

KUNST IM TURM

D – Isny | bz. „VBKW Region Bodensee/Oberschwaben zu Gast in

der Städtischen Galerie im Turm“ heißt es ab dem Zeitpunkt der

Vernissage der Ausstellung am 4. Mai um 17 Uhr.

Die erste Ausstellung der Saison 2019 präsentiert eine kleine, aber

erlesene Kabinett-Ausstellung des Verbandes Bildender Künstler und

Künstlerinnen Baden-Württembergs, im Speziellen der Region Bodensee/Oberschwaben.

Zur Eröffnung begrüßen Karin Konrad vom Kulturforum

Isny e.V. und die Vorsitzende des VBKW, Jutta Stoerl Strienz

die Gäste. Kunsthistorikerin und Galeristin Andrea Dreher spricht zur

Ausstellung, musikalisch wird die Vernissage von Dieter Mross am Saxophon

begleitet.

bis 23.06. | Städtische Galerie im Turm

Espantorstraße 23, D-88316 Isny im Allgäu

+49 (0)7562 97 56 350 | www.isny-tourismus-de

EIN ZUSTAND DER

ENTRÜCKTHEIT

D – Friedrichshafen | bz. „Eine fremde Stunde“, die erste groß angelegte

Einzelschau der Künstlerin Pascale Birchler, ist ein Kosmos

voller Kreativität und Poesie.

Ein Zusammenspiel von Elementen der Zeichnung, Skulptur und architektonischen

Eingriffen und eine ortspezifische Installation, die

in einem Wechselspiel aus räumlicher Wirkung und präzisen Details

den vielseitigen künstlerischen Ansatz Birchlers zum Tragen kommen

lässt. Die Ausstellung produziert einen Zustand der Entrücktheit, in

welchem sich Raum und Zeit verschoben haben. Elemente aus Innenund

Außenräumen vermischen sich, alles ist fremd und doch vertraut.

Schmetterlinge wanken und Stühle bekommen Flügel.

bis 30.06.

Kunstverein Friedrichshafen e.V.

Buchhornplatz 6, D-88045 Friedrichshafen

www.kunstverein-friedrichshafen.de

(UN)ENDLICH

D – Singen | il. Die Ausstellung „Unendlich – Endlich“ beschäftigt

sich mit künstlerischen Positionen der 1980er-Jahre.

ANZEIGE

Einerseits wurde in diesem Jahrzehnt der Versuch unternommen, aus

alten Strukturen auszubrechen, während man sich andererseits jedoch

darauf verlassen konnte, dass gewisse Techniken – wie die der Malerei

– weiterhin funktionierten. Der Titel der Ausstellung spielt auf die

Sehnsucht an, immer wieder Schlussstriche ziehen zu wollen, die doch

nie final sein werden. Präsentiert werden unter anderem die Künstler

Markus Lüpertz, Antonio Zecca und Tom Leonhardt.

bis 03.08.

Hegau Bodensee Galerie

Ekkehardstraße 101, D-78224 Singen

+49 (0)7731 66 983

www.hegau-bodensee-galerie.com

BILD: TOM LEONHARDT, INVENTUR NUMMER 782, ÖLFARBE AUF LEIN-

WAND, ....AUS GIARDINO...., 100 X 100 CM, ENTSTANDEN 1996


KULTUR | KUNST

FLORIAN

DURCHSCHAUT‘S

Foto: Wöhrstein

Florian Trunk hat nach Abitur und

seiner Ausbildung als Augenoptiker

in Tübingen überdies ein Studium an

der Beuth Hochschule in Berlin absolviert,

inklusive Praxissemester an

der Caledonian University of Health in

Glasgow. Er ist als Bachelor of Science in

Augenoptik und Optometrie besonders

für Screenings und spezielle

optometrische

Messungen geschult

und pendelt zwischen

Singen und Konstanz.

Natürlich meistert

er auch alle Herausforderungen

in

Sachen Brillen und

Kontaktlinsen und hat

sowieso ein gutes Auge

für stylishe Sonnenbrillen,

wie z.B. hier die Mykita Mylon

oder die helle Brille von

Youmawo. Eben gut schauen

und gut ausschauen!

PLATTFORM FÜR

ZEITGENÖSSISCHE KUNST

A – Dornbirn | rue. Die „Art Bodensee“ hat sich zu einem internationalen

Marktplatz für zeitgenössische Kunst entwickelt. Daran

knüpft die Messe auch in ihrem 19. Jahr an und präsentiert sich

zugleich in einem neuen Licht.

DER OPTIKER FÜR

HÖCHSTE ANSPRÜCHE

IN KONSTANZ UND SINGEN!

Kunstliebhaber dürfen sich auf vielfältige Begegnungen mit Kunstwerken,

Künstlern, Galerien und Kultureinrichtungen freuen. Zum umfangreichen

Rahmenprogramm gehören unter anderem Sonderausstellungen

mit Werken führender deutschsprachiger Künstler. Zum ersten

Mal in ihrer Geschichte beherbergt die Art Bodensee einen „Artist

in Residence“: den in Wien lebenden und mehrfach preisgekrönten

serbischen Künstler Milan Mladenovic.

28.-30.06.

Messeplatz 1, A-6854 Dornbirn

www.artbodensee.messedornbirn.at

FOTO: UDO MITTELBERGER

Scheffelstraße 1

D - 78224 Singen

T + 49 - (0)7731 - 67 57 2

Salmannsweilergasse 10

D - 78462 Konstanz

T + 49 - (0)7531 - 91 96 56

WWW.INDIVIDUELLOPTIC.DE

75


KULTUR | BÜHNE

MORD UND LIEBE

UNTER FREIEM HIMMEL

1

76

D/A/CH – Großstadt Bodensee | rue. Freilufttheater

gehört zu den schönsten Vergnügungen

des Sommers: Ein laues Lüftchen

weht um die Nase, die Atmosphäre ist

entspannt und die Schauspieler agieren auf

historischen Plätzen, vor Naturkulissen oder

in Innenhöfen. Liebe, Leidenschaft, Macht,

Gier, Intrigen und Mord – das ist der Stoff

für die Geschichten, die demnächst in der

Bodenseeregion unter freiem Himmel aufgeführt

werden. Klassiker der Weltliteratur

sind ebenso dabei wie spannende Krimis und

Meisterwerke der Oper. Gute Unterhaltung!

Wo? Zirkuszelt auf „Klein Venedig“ in

Konstanz (D)

Was? Theater, Zirkus, Konzerte und Workshops

Wer? Theater Konstanz und Circus Salto

Mortale

Wann? 02.06.-27.07.

Merkmale: Der Circus Salto Mortale gastiert

in Konstanz und öffnet sein Zirkuszelt als

Theaterspielort u.a. für die Clowngeschichte

„Foottit und Chocolat“, das Kinderstück

„Sagt der Walfisch zum Thunfisch“ und

Carl Zuckmayers Seiltänzerstück „Katharina

Knie“. Programm im Zelt und auf einer

Freilichtbühne.

www.theaterkonstanz.de

Wo? Rathaushof Konstanz (D)

Was? „Gianni Schicchi“,

Oper von Giacomo Puccini

Wer? RathausOper Konstanz

Wann? 17., 19., 21., 23. + 24.08.

Merkmale: In dieser Oper geht es um eine

Erbschaft, gierige Familienmitglieder und

ein junges Liebespaar. Ein Kammerorchester

spielt in einem der schönsten süddeutschen

Renaissancehöfe mit etwa 300 Plätzen.

www.rathausoper.de

Wo? Theater Ravensburg (D)

Was? „Africa Queen“

Wer? Theater Ravensburg

Wann? 27.06.-14.07.

Merkmale: Der Innenhof des Theaters

verwandelt sich in einen ostafrikanischen

Dschungel. Hier entwickelt sich während

einer rasanten Flussfahrt eine Liebesgeschichte

und ein kriegspolitisches Himmelfahrtskommando.

Nach dem Film von John

Huston frei für die Bühne bearbeitet von

Karsten Engelhardt.

www.theater-ravensburg.de

Wo? Waldbühne Sigmaringendorf (D)

Was? „Michel in der Suppenschüssel“

(Jugendstück) und „Der Hundertjährige,

der aus dem Fenster stieg und verschwand“

(Erwachsenenstück)

Wer? Theaterverein Sigmaringendorf –

Waldbühne e.V.

Wann? 06.07.-01.09.

Merkmale: Freilichtbühne in einer ehemaligen

Kiesgrube, umgeben von Wald. Eine

Amateurtheatergruppe spielt die Streiche

von Michel von Lönneberga (nach Astrid

Lindgren) und die skurrilen Abenteuer des

Allan Karlsson (von Jonas Jonasson).

www.waldbuehne.de

Wo? Schloss Meßkirch (D)

Was? „Es war einmal in Chicago“ von

Roland Mörchen und Volker Ullmann

Wer? Kolpingbühne Meßkirch

Wann? 28.06.-12.07.

Merkmale: Die Geschichte spielt im Milieu

der Jugendbanden im Chicago der 1920er-

Jahre. Jimmy und Jack müssten unschuldig

wegen Mordes ins Gefängnis und sinnen auf

einen riskanten Clou.

www.kolpingbuehne-messkirch.de

Wo? Dorfzentrum Riedhausen (D)

Was? „Der Schwarze Vere“

Wer? Theatergruppe Riedhausen e.V.

Wann? 18., 19., 20. + 21.07.

Merkmale: Freilichtschauspiel über den

legendären Räuber „Schwarzer Vere“. Er

wurde auf der Gemarkung Riedhausen verhaftet.

Sein Todestag jährt sich am 20. Juli

2019 zum 200. Mal.

www.freilichtschauspiel-riedhausen.de


KULTUR | BÜHNE

Wo? Freilichtbühne am Rathaus Isny (D)

Was? „Das Märchen vom Zaren Salten“,

Oper von Nikolai Rimski Korsakow

Wer? Isny-Oper Festival e.V.

Wann? 29.06.-06.07.

Merkmale: Märchenoper mit dem berühmten

„Hummelflug“. Zusätzlich zu den drei Aufführungen

stehen ein Mitspielkonzert für Kinder

und ein weiteres Konzert auf dem Programm.

www.isny-oper.de

Wo? Am Baggersee Burkwang bei Isny (D)

Was? Musik, Kabarett, Theater, Clownerie,

Varieté

Wer? Theaterfestival Isny e.V.

Wann? 26.07.-03.08.

Merkmale: Vielfältiges Kleinkunstprogramm

im Zirkuszelt, unter anderem mit Herbert

Pixner, Dobet Gnahoré, Mokoomba, Veeblefetzer,

Rainald Grebe, Helmut Schleich und

der Accademia Teatro Dimitri.

www.theaterfestival-isny.de

Wo? Schlosspark Langenargen (D)

Was? „Meisterdetektiv Kalle Blomquist“von

Astrid Lindgren und „Räuber Hotzenplotz“

von Otfried Preußler

Wer? Langenargener Festspiele e.V.

Wann? 22.06.-04.08.

Merkmale: Zwei Klassiker der Kinderliteratur

sorgen für eine gute Mischung aus Spannung,

Humor und Musik: Kalle Blomquist

begibt sich auf Verbrecherjagd. Und dem

Räuber Hotzenplotz wird nach dem Erfolg

im vergangenen Jahr nochmals an wenigen

Terminen das Handwerk gelegt.

www.langenargener-festspiele.de

Wo? Zunftwinkel Wangen im Allgäu (D)

Was? „Der zerbrochene Krug“ von Heinrich

Kleist, „Der Zauberer von Oz“ nach L. Frank Baum,

„All das Schöne“ von Duncan Macmillan

Wer? Festspiele Wangen e.V.

Wann? 25.07.-25.08.

Merkmale: Bühne zwischen der Stadtmauer

und dem historischen Weberzunfthaus. Das

Thema „Werte“ ist das verbindende Element

der drei sehr unterschiedlichen Stücke: Es

geht um die Suche, den Erhalt und den

Verfall von Werten.

www.festspiele-wangen.de

Wo? Seebühne Bregenz (A)

Was? „Rigoletto“, Oper von Guiseppe Verdi

Wer? Bregenzer Festspiele 2

Wann? 17.07.-18.08.

Merkmale: Größte Seebühne der Welt. Unter

anderem mit den Wiener Symphonikern.

Das „Spiel auf dem See“ ist das Herzstück

der Bregenzer Festspiele, zu denen auch

eine weitere Oper im Festspielhaus und viele

Konzerte gehören.

www.bregenzerfestspiele.com

Wo? Seebühne Kreuzlingen (CH)

Was? „Arsen und Spitzenhäubchen“ von

Joseph Kesselring

Wer? See-Burgtheater Kreuzlingen

Wann? 11.07.-07.08.

Merkmale: Aufführungen am Ufer des Bodensees

im Seeburgpark. Die Krimikomödie

dreht sich um zwei liebenswerte, aber mordende

Tanten und ihren Neffen Mortimer,

der in eine irrwitzige Familiengeschichte

gerät.

www.see-burgtheater.ch

Wo? Klosterhof St. Gallen (CH)

Was? „Il trovatore“, Oper von Guiseppe

Verdi

Wer? St. Galler Festspiele 1

Wann? 28.06.-12.07.

Merkmale: Das Programm der St. Galler

Festspiele basiert auf drei Säulen: Herzstück

ist die Oper unter freiem Himmel im Klosterhof.

Dazu kommen eine Tanzproduktion

in der Kathedrale und eine Konzertreihe mit

verschiedenen Gastformationen.

www.stgaller-festspiele.ch

2

Wo? Wasserschloss Hagenwil (CH)

Was? „Arsen und Spitzenhäubchen“ von

Joseph Kesselring (Erwachsenenstück) und

„Aschenputtel“ nach den Gebrüdern Grimm

(Kinderstück)

Wer? Verein Schlossfestspiele Hagenwil

Wann? 07.08.-07.09.

Merkmale: Aufführungen im historischen

Schlossambiente. Der Krimiklassiker wurde

1941 am Broadway uraufgeführt und begeistert

seither die Zuschauer.

www.schlossfestspiele-hagenwil.ch

Wo? Stein am Rhein (CH)

Was? nordArt-Theaterfestival mit Kleinkunst,

Familienprogramm, Workshops und

Straßenshows

Wer? Produktionsgemeinschaft/Agentur

nordArt

Wann? 07.08.-17.08.

Merkmale: Auf fünf Bühnen und Plätzen treten

unter anderem Ursus & Nadeschkin 3 ,

Michel Gammenthaler und Bänz Friedli auf.

www.nordArt.ch

Wo? Winterthur (CH)

Was?„Der Regenmacher“ von Richard Nash,

„Und das am Hochzeitsmorgen“ von John

Chapman und Ray Cooney, „Schiff über

Bord“ von Dany von Attenwyl, „Wir sind die

Neuen“ von Ralf Westhoff

Wer? Sommertheater Winterthur

Wann? 10.06.-08.09.

Merkmale: Vier Theaterproduktionen. Aufführungen

unter einem Zeltdach.

www.sommer-theater.ch

FOTOS: (1) THEATER ST.GALLEN/T+T FOTOGRAFIE; (2) BRE-

GENZER FESTSPIELE/PIGRAFIK; (3) GERI BORN

Wo? Freilichtbühne Altusried (D)

Was? Artus

Wer? Allgäuer Freilichtbühne Altusried

Wann? 08.06.-18.08.

Merkmale: Die Legende von König Artus als

aufwendige Freilichtinszenierung mit spannenden

Abenteuern, heldenhaften Kämpfen,

Ringen um Gerechtigkeit, einem Hauch

Magie und einer tragischen Liebesgeschichte

im Ritter-Milieu.

www.allgaeuer-freilichtbuehne.de

Wo? Greuterhof in Islikon (CH)

Was? „Der alte Mann und das Meer“ von

Ernest Hemingway

Wer? Theaterwerkstatt Gleis 5 Frauenfeld

Wann? 15.-31.08.

Merkmale: Kammertheater mit intimem

Charakter (130 Plätze im Innenhof) und live

gespielter Musik.

www.mannundmeer.ch,

www.theaterwerkstatt.ch

3

77


78

KULTUR | BÜHNE

SPEKTAKOLO

FANTASTISCH


KULTUR | BÜHNE

D – Konstanz | Theater oder Zirkus? Bühne oder Manege?

Schauspieler oder Clown? Fragen über Fragen, auf die das

Theater Konstanz in diesem Sommer eine besondere Antwort

hat: Das Zirkuszelt auf Klein Venedig. Der Spielort verspricht

außergewöhnliche Theatererlebnisse.

Wenn Theater und Zirkus aufeinandertreffen, darf einer nicht

fehlen: Olli Hauenstein. Der Schweizer Clown, Komiker und

Schauspieler zählt in Europa zu den renommiertesten seines

Fachs. Er liebt seinen Beruf, obwohl der Zirkus und das Varieté

seiner Erfahrung nach im Vergleich zum Theater noch immer zu

den gesellschaftlich weniger anerkannten Künsten zählen. „Es

gibt nur wenige Stadttheater, die ihre Türen für einen Clown

öffnen“, so Hauenstein. Umso mehr schätzt er Christoph Nix,

seit Beginn der Spielzeit 2006/2007 Intendant am Theater Konstanz,

der den Clowns schon mehrfach eine Bühne gegeben hat.

Nix trat selbst bereits als Clown im Europa Circus Bügler auf. Er

hat das Genre gelernt. „Clown ist die hohe Kunst“, zitiert Olli

Hauenstein den Intendanten anerkennend.

Eines der Stücke im Zirkuszelt auf Klein Venedig wird „Foottit

und Chocolat“ sein. Ein Zirkusspiel von Christoph Nix nach einer

wahren Geschichte – und eine Hommage an die Menschlichkeit

im Angesicht der Clownerie. Der Intendant kam auf Olli Hauenstein

zu, „wofür ich ihm sehr dankbar bin“, so der Künstler, der

die Figur des Foottit verkörpern und zudem die Clownsnummern

in dem Stück inszenieren wird. Mark Zurmühle, Schauspieldirektor

am Theater Konstanz, zeichnet daneben für den Theaterteil

des Dramas verantwortlich. Für Hauenstein ein nicht unwichtiger

Punkt: „Es ist gut, dass mich jemand von außen führt,

da ich neben der Inszenierung auch eine Hauptrolle spiele.“

Bei Clownsnummern lasse sich nur wenig vorab

am Schreibtisch planen, viel müsse auf der Bühne

erarbeitet werden. Auch Christoph Nix selbst wird

mit Zurmühle und Hauenstein das Stück in Szene

setzen. Ob der Intendant allerdings selbst auf der

Bühne stehen wird, bleibt wohl bis zur Premiere

offen. „Ich würde mich sehr freuen, wenn Nix

als Clown zu sehen wäre. Denn er hat eben den

Mut gehabt, Clowns auf die Theaterbühne zu

holen“, so Olli Hauenstein.

Eine wahre Geschichte

Für Olli Hauenstein ist das Stück eine große

Herausforderung, aber vor allem eine tolle

Chance, „mit einem fantastischen Ensemble

zusammenzuarbeiten und meine Ideen

zu verwirklichen“. Die Geschichte über

Aufstieg und Fall des Rafael Padilla, des

ersten schwarzen Clowns, war lange

vergessen – und ist heute noch immer

aktuell. Clown George Foottit war bereits

als Solist erfolgreich. „Er verkörperte

die Pierot-Figur, aus der später der englische

Harlekin hervorging“, weiß Hauenstein, der die

historisch belegten Clownsnummern für das Theater

Konstanz neu geschrieben hat. Auf der Suche nach

einem neuen Manegenpartner entdeckte Foottit dann

den aus der kubanischen Sklaverei entflohenen Rafael

Padilla. Aus ihm wird Chocolat. Gemeinsam treten sie als autoritärer

Weißclown, der weiß, wo es lang geht und die Regeln vorgibt,

und schwarzer Dummer August auf. Sie feiern damit Anfang

des 20. Jahrhunderts große Erfolge. „Es ist erschreckend“, so

Hauenstein. „Foottit hat Chocolat geschlagen und diskriminiert

– doch genau das kam beim Pariser Publikum gut an.“ Dennoch

entwickelt sich eine Freundschaft zwischen den beiden. „Doch im

Laufe der Zeit war diese infrage gestellt. Was ist Freundschaft,

was geschäftliche Abhängigkeit?“ Hauenstein erklärt weiter das

Phänomen dahinter, welches auch heute in vielen Geschäftsbeziehungen

sicher ein Thema ist: „Chocolat war auch schlechter

bezahlt als Foottit. Er war sein Angestellter. Man kann empört

sein, andererseits hatte Foottit auch die Kreativität reingebracht

und zeichnete für den Erfolg verantwortlich, er hatte unternehmerisches

Risiko.“ Chocolat wird neben Foottit zur Berühmtheit,

möchte sich aber nicht weiter diskriminieren lassen und befreit

sich von seinem weißen Partner. Der Start als ernsthafter Schauspieler

in Shakespears Othello misslingt jedoch. „Das Publikum

wollte keinen Schwarzen auf der Bühne sehen“, erklärt Hauenstein.

Chocolat verliert die Arbeit und stürzt ab.

Lachen, nachdenken, spüren

„Diese Geschichte zeigt, wie eine Gesellschaft Menschen in eine

bestimmte Rolle zwängt“, so Olli Hauenstein nachdenklich.

„Diese Situation erleben heute noch viele Menschen. Manche

hautnah, wenn sie um gerechtere Löhne kämpfen, manche durch

das Fernsehen, wenn Berichte von Sklaverei mitten in Europa in

heutiger Zeit zu sehen sind.“ Dieser gesellschaftliche Konflikt soll

auch auf der Konstanzer Zirkusbühne das Publikum berühren.

„Das Publikum soll nachdenken, aber auch einfach lachen und

Spaß haben bei diesem Stück. Und es soll spüren. Denn Zirkus

spürt man einfach hautnah.“

Hereinspaziert!

Neben „Foottit und Chocolat“ werden im Zelt der Familie Bügler,

die ihren Circus Salto Mortale bereits in der achten Generation

führt, noch weitere Stücke gezeigt sowie Konzerte und Workshops,

Zirkusshows zum Staunen mit Clowns und Akrobaten

und ein großes kulinarisches Angebot.

ab 15.06.

Zirkusschauspiel „Foottit und Chocolat“,

Beginn jeweils 20 Uhr

ab 26.06.

Junges Theater Konstanz mit „Sagt der Walfisch zum

Thunfisch“, Beginn jeweils 10 Uhr

ab 29.06.

Seiltänzerstück „Katharina Knie“,

Beginn jeweils 21 Uhr, Freilichtbühne

Zirkuszelt auf Klein Venedig | D-78462 Konstanz

alle Stücke, Termine und Workshops auf

www.theaterkonstanz.de,

Tickethotline +49 (0)7531 900 150

TEXT: TANJA HORLACHER

FOTO: THEATER KONSTANZ/ILJA MESS

79


80

KULTUR | BÜHNE

TANZ IST AUSDRUCK

A – Dornbirn | il. Das internationale Tanzfestival

„tanz ist“ zelebriert sein 25-jähriges

Jubiläum.

Der österreichische Choreograf Chris Haring

eröffnet das Festival mit seiner zeitgenössischen

Produktion „Babylon (Slang)“, die sich

mit Sprache beschäftigt. Am 12. Juni zeigen

Redouan Ait Chitt aus den Niederlanden und

Shailesh Bahoran mit surinamischen Wurzeln

zwei Breakdance-Soli mit „REDO“ und

„Heritage“. Starchoreograf und Tänzer James

Wilton wird seine ebenfalls zeitgenössische

Produktion „The Storm“ am 14. und 15. Juni

präsentieren. In der Galerie des Spielbodens

ist außerdem eine Installation zu sehen.

06.-16.06.

Spielboden Dornbirn

Färbergasse 15

A-6850 Dornbirn

+43 (0)5572 21 933

www.spielboden.at

FOTO: © RICARDO PANOZZO

Institut für Humor und Kommunikation

Lachst du noch – lebst du noch!

21.–23.06.2019 | Humortraining

Heyoka-Training

01.–04.08.2019 | Sommerakademie

Handwerkzeug für Comedy, Kabarett

und Speaker

Inhouse-Training

Humor als Gesundheitsvorsorge

Ausbildung zum Humortrainer/Humorcoach | Vorträge

www.tamala-center.de | www.humorkom.de


KULTUR | BÜHNE

GELÄHMTE ZIVILGESELLSCHAFT

A – Bregenz | Das Stück „Wie geht es weiter“

von Martin Gruber und dem Aktionstheater

Ensemble feiert Premiere in Koproduktion

mit dem Bregenzer Frühling.

Neoliberale Politstrategen und rechtspopulistische

Demagogen haben sich als Heilsbringer

in Stellung gebracht, und die sogenannte Zivilgesellschaft

scheint im Tiefschlaf zu versinken.

So weit, so bekannt, so ermüdend. Basierend

auf der dem Aktionstheater Ensemble

eigenen Arbeitsweise beginnen die Akteure

beim einzelnen Individuum, bei sich, bei ihrer

eigenen Unfähigkeit. Es wird versucht, der

um sich greifenden Lethargie durch eine Innenschau

der Mitwirkenden sowie durch Recherche

im sozialen Umfeld auf den Grund zu

gehen. Aus diesem Material schreibt Regisseur

Martin Gruber ein Theaterstück, wühlt mit

seiner Kompanie in den Untiefen der österreichischen

Seele, der Töchter und Söhne des

„Herrn Karl“, und entwirft ein aberwitziges

Politik-Panoptikum.

04.06., 20 Uhr

Theater Kosmos

Mariahilfstraße 29, A-6900 Bregenz

+43 (0)5574 40 80

www.bregenzerfruehling.com

FOTO: © APOLLONIA BITZAN

11. Juli bis

7. August 2019

von Joseph Kesselring

Regie: Annette Pullen

Seebühne

Seeburgpark Kreuzlingen

20.30 Uhr

ARSEN

Spitzenhäubchen

&

www.see-burgtheater.ch

81


SEEHENSWERT

SEEHENSWERT

DIE WICHTIGSTEN VERANSTALTUNGEN IM JUNI

82

1.

SA

KABARETT

UHLDINGEN-

MÜHLHOFEN

Werner Koczwara: Am

Tag, als ein Grenzstein

verrückt wurde

Jubiläumsprogramm –

30 Jahre Lachen mit Recht

Alte Fabrik

+49 (7556) 9294889

www.fabrik-mühlhofen.de

20:00

WANGEN IM ALLGÄU

Six Pack: Goldsinger –

Ein Agentenbrüller

Joy Kleinkunst

Hägeschmiede

+49 (7522) 29889

20:00

MUSICAL & TANZ

LUSTENAU

Compagnie E1NZ:

Zwäi

Circustheater-Stück

Freudenhaus

+43 (5572) 2212220

20:30

ST. GALLEN

Hello, Dolly!

musikalische Komödie in

zwei Akten

Theater St. Gallen,

Großes Haus

+41 (71) 2420513

www.theatersg.ch

19:30

SCHAUSPIEL & OPER

BAD SAULGAU

D´Schweda ond dr

Herrgott von Sulga –

Freilichttheater

von Ewald Reichle in einer

Neubearbeitung von

Michael Skuppin

Rathausplatz

20:30

BAIENFURT

Last Minute

Theater Manufaktur

Mützels Scheune

19:30

KONSTANZ

Die Hauptstadt

Schauspiel nach dem

Roman von Robert Menasse

Theater

+49 (7531) 900150

www.theaterkonstanz.de

20:00

Meer – Wir sind uns

noch nie begegnet

Schauspiel von Jon Fosse,

übersetzt von Hinrich

Schmidt-Henkel, deutsche

Erstaufführung

Spiegelhalle

+49 (7531) 900150

www.theaterkonstanz.de

20:00

LINDAU

Lindauer Marionettenoper:

Die Entführung

aus dem Serail

Wolfgang Amadeus Mozart

Stadttheater

+49 (8382) 944650

www.kultur-lindau.de

19:30

RAVENSBURG

Die Straße der

Ameisen

Theater Ravensburg

+49 (751) 23374

www.theater-ravensburg.de

20:00

ST. GALLEN

Dornrösli bockt

Kinderstück von Anja Horst,

frei nach den Gebrüdern

Grimm, ab fünf Jahre

Theater St. Gallen, Studio

+41 (71) 2420513

www.theatersg.ch

14:00

FESTE

BAD WALDSEE

Crazy-Camping –

Irre Typen!

Fahrzeuge – Menschen –

Abenteuer

Erwin Hymer Museum

+49 (7524) 97667600

www.erwin-hymer-museum.de/

programm/museumsfeste/

10:00

FRIEDRICHSHAFEN

Frühlingsfest

Musikkapelle Schnetzenhausen

Dorfgemeinschaftshaus

+49 (7541) 4695

19:00

LEUTKIRCH IM ALLGÄU

Maifest

Merazhofen, Festzelt

20 Uhr Merazhofer

Schlagerwettbewerb,

anschließend After-show-

Party mit der Partyband

Midnight Special

RADOLFZELL

Internationaler Tag

Fest der Kulturen mit Musik,

Tanz und Kulinarik

Konzertsegel

www.radolfzell.de

12:00

WASSERBURG

Fisch und Mehr

kulinarische Köstlichkeiten

mit Rahmenprogramm

Lindenplatz

www.wasserburg-bodensee.de/

veranstaltungshighlights/fischund-mehr/

16:30

LITERATUR & VORTRÄGE

BREGENZ

Kongress der

Wirtschaftstreuhänder

Festspielhaus,

Werkstattbühne

+43 (5574) 4130

www.festspielhausbregenz.at

09:00

KLASSIK & JAZZ

FRIEDRICHSHAFEN

Chamber Orchestra

of Europe & Janine

Jansen (Violine)

Bodenseefestival

Graf-Zeppelin-Haus

+49 (7541) 2880

www.gzh.de

20:00

KONSTANZ

Nachtmusik

Kompositionen von

Peteris Vasks und

Johann Sebastian Bach

Christuskirche St. Konrad

21:30

LEUTKIRCH IM ALLGÄU

Orgelmatinée

internationale Organisten

Pfarrkirche St. Martin

+49 (7561) 2649

11:15

ROCK & POP

BAD SCHUSSENRIED

Pop-Duo: Rosaleen

die Ladys vom Bodensee,

Eintritt frei

Schussenrieder Brauerei

Ott, Biergarten/Museumsschänke

+49 (7583) 4040

www.schussenrieder.de

18:00

FRIEDRICHSHAFEN

Tanzlust – Ü30 Party

wechselnde DJ´s – House,

Charts, Hits der 90er &

2000er

Dornier Museum

+49 (7541) 4873614

www.dorniermuseum.de

21:00

VOLKSMUSIK

ZWIEFALTEN

Bierhimmel-

Musikanten

Dämmerschoppen,

Eintritt frei

Bierhimmel

18:00

SONSTIGE MUSIK

MAIERHÖFEN

Frauenpower

Trio-o-colore

Franziskushof

19:30

DIES & DAS

BAD SCHUSSENRIED

Flohmarkt

Festplatz, Wiese

www.bad-schussenried.de

06:00

DORNBIRN

Vorarlberger

Moped Ride

7 Uhr Ausfahrt, ca. 14

Uhr Rückkehr der ersten

Ausfahrer, 19 Uhr Mohren

Moped Party in der Mohrenbrauerei

Kulturhaus

KRESSBRONN

Kressbronner

Kunstmarkt

Seegarten

10:00

MAINAU

Gräfliches Inselfest

Bummeln – Einkaufen –

Genießen

Insel Mainau, Barockschloss

und Rosengarten

+49 (7531) 3030

www.mainau.de

10:00

D – Lindau | Beim Kunsthandwerkermarkt auf der Lindauer Insel

können Besucher in eine wahre Wunderwelt an handgemachten

Schätzen eintauchen.

Neben klassischem Schmuck gibt es etwa auch witzigen Modeschmuck

aus Besteck, Bodenseekieseln oder in feiner Häkelei entstanden. Für

Haus und Garten sind ungewöhnliche Ideen aus Holz, Metall und

Beton oder Rakukeramik in überraschender Erscheinungsform zu sehen.

Kleidung bereichert das Angebot, ebenso wie Wellnessprodukte,

Korbwaren oder Produkte aus Leder – individuell vor Ort geprägt.

Einige Aussteller bieten Vorführungen. Natürlich gibt’s auch Feines

für den Magen.

09.06., 11 – 19 Uhr + 10.06., 11 – 18 Uhr

Schrannenplatz, D-88131 Lindau

www.veronikabaum.de

ANZEIGE


dv_anzeige isny.kultur_akzent_60x276_randabf._1906.

DIE WICHTIGSTEN TERMINE IM JUNI

Weinprobe

Geschmackserlebnis aus

dem Mainau-Weinkeller

Insel Mainau, Torbogenkeller

+49 (7531) 3030

www.mainau.de

15:00

2.

SO

MUSICAL & TANZ

ST. GALLEN

Coppél-A.I.

Tanzstück von Felix

Landerer

Lokremise

+41 (71) 2778200

www.theatersg.ch

17:00

SCHAUSPIEL & OPER

BAD SAULGAU

D´Schweda ond dr

Herrgott von Sulga –

Freilichttheater

von Ewald Reichle in einer

Neubearbeitung von

Michael Skuppin

Rathausplatz

20:30

BREGENZ

Versuch über König

Ottokars Glück und

Ende aus dem Europa

der Gegenwart

nach Franz Grillparzer

Vorarlberger Landestheater,

Großes Haus

+43 (5574) 42870

www.landestheater.org

19:30

FRIEDRICHSHAFEN

Sein oder Design? –

Das ist hier die Frage

Theaterspielclub

Kiesel im k42

+49 (7541) 2033301

www.kulturbuero-friedrichshafen.de

19:00

KONSTANZ

Die Hauptstadt

Schauspiel nach dem

Roman von Robert Menasse

Theater

+49 (7531) 900150

www.theaterkonstanz.de

18:00

LINDAU

Lindauer Marionettenoper:

Der Barbier von

Sevilla

Oper von Gioacchino

Rossini

Stadttheater

+49 (8382) 944650

www.kultur-lindau.de

16:00

ST. GALLEN

Claudio Monteverdi:

L'incoronazione di

Poppea

bearbeitet und instrumentiert

von Ernst Krenek

Theater St. Gallen,

Großes Haus

+41 (71) 2420513

www.theatersg.ch

14:30

Matinee:

Endstation Sehnsucht

Drama von Tennessee

Williams

Lokremise

+41 (71) 2778200

www.lokremise.ch

11:00

FESTE

BAD WALDSEE

Crazy-Camping –

Irre Typen!

Fahrzeuge – Menschen –

Abenteuer

Erwin Hymer Museum

+49 (7524) 97667600

www.erwin-hymer-museum.de/

programm/museumsfeste/

10:00

FRIEDRICHSHAFEN

Frühlingsfest

Musikkapelle Schnetzenhausen

Dorfgemeinschaftshaus,

Vorplatz

+49 (7541) 4695

11:00

LEUTKIRCH IM ALLGÄU

Maifest

Merazhofen, Festzelt

10.30 Uhr Frühschoppen

mit dem Musikverein

Waltershofen, 14 Uhr

Festausklang mit der

Musikkapelle Hof

ROMANSHORN

Schweizer Vatertag

Motto: Bratwurst, Bier und

Boliden

Autobau Erlebniswelt

+41 (71) 4660066

info@autobau.ch

10:00

KUNST

WEIN

GOURMET

ERLEBNIS

REISEN

www.italien­genussreisen.de

0049.(0)7531.927576 ­ info@kulturtouristik.de

FRIEDRICHSHAFEN

Fabian Oppolzer:

Traumfänger

Grafik & Malerei, Vernissage

Graf-Zeppelin-Haus

+49 (7541) 2880

www.gzh.de

11:00

KLASSIK & JAZZ

BAD SCHUSSENRIED

Trompetenkonzert

mit dem Nördlinger

Bachtrompetenensemble

Werke von Vivaldi, Susato,

Albioni, Händel & Nilson

Wallfahrtskirche St. Petrus

u. Paulus

+49 (07583) 2377

www.kg-steinhausen.de

16:00

BAIENFURT

Patrick Bopp: Aus

voller Kehle für die

Seele

Hoftheater

+49 (751) 56150630

www.hoftheater.org

19:15

KONSTANZ

Ensembles der

Südwestdeutschen

Philharmonie Konstanz

auf der MS Graf Zeppelin:

Musik an Bord, weitere

Abfahrtstelle: Meersburg-

Hafen, 15.30 Uhr

Gondelhafen

14:00

Francesco Tristano

live

Festplatz Klein Venedig

20:00

Francesco Tristano

Clubkonzert im Rahmen des

Bodenseefestivals

Festgelände Klein Venedig,

Zirkuszelt

www.konstanz.de

20:00

Südwestdeutsche

Philharmonie Konstanz

Musik an Bord

Hafen

14:00

MEERSBURG

Ensembles der

Südwestdeutschen

Philharmonie Konstanz

auf der MS Graf Zeppelin:

Musik an Bord, weitere

Abfahrtstelle: Konstanz-

Hafen, 14 Uhr

Hafen

15:30

Isabelle von Keulen

(Violine) & Marianna

Shirinyan (Klavier)

Werke von L. v. Beethoven,

R. Schumann, W. A. Mozart

und G. Fauré

Neues Schloss

+49 (7532) 8079410

www.neues-schloss-meersburg.de

18:00

OSTRACH

Bernd Winkler und

Klaus-Peter Werani –

Duo Viola & Cello

Ostrach Classic

Pfarrheim

17:00

RADOLFZELL

Seesisters

Jazz Open

Alte Konzertmuschel auf der

Mettnau

11:00

TETTNANG

Kammerphilharmonie

Bodensee-Oberschwaben

Familienkonzert

Neues Schloss, Innenhof

www.schloss-tettnang.de

15:30

Kammerphilharmonie

Bodensee-Oberschwaben:

Sinfonie im

Innenhof

mit Alexander Sitkovetsky

(Violine)

Neues Schloss

www.schloss-tettnang.de

18:00

ROCK & POP

RADOLFZELL

Dirk Werner & seine

WunderBunt AG

Ev. Christuskirche

18:00

VOLKSMUSIK

BAD SCHUSSENRIED

Oho – Die Blasmusik

Eintritt frei

Schussenrieder Brauerei Ott,

Biergarten

+49 (7583) 4040

www.schussenrieder.de

17:00

Serenadenkonzert

Eintritt frei

Neues Kloster, Vorplatz

+49 (7583) 9269140

www.kloster-schussenried.de

19:00, Stadtkapelle

Biberach

Stadtkapelle Bad

Schussenried

Frühschoppen, Eintritt frei

Schussenrieder Brauerei Ott,

Biergarten

+49 (7583) 4040

www.schussenrieder.de

11:30

SONSTIGE MUSIK

ST. GALLEN

Final Fantasy

Symphonic Memories

Video Game Music

Tonhalle

+41 (71) 2420632

www.st.gallen.ch/tonhalle

19:30

DIES & DAS

BEURON

Naturpark – Frühstück

bis eine Woche vorher

Haus der Natur, Seminargebäude

+49 (7466) 92800

09:30

KRESSBRONN

Kressbronner Kunstmarkt

Seegarten

11:00

MAINAU

Gräfliches Inselfest

Bummeln – Einkaufen –

Genießen

Insel Mainau, Barockschloss

und Rosengarten

+49 (7531) 3030

www.mainau.de

10:00

Weinprobe

Geschmackserlebnis aus

dem Mainau-Weinkeller

Insel Mainau, Torbogenkeller

+49 (7531) 3030

www.mainau.de

15:00

RAVENSBURG

Offenes Atelier –

Labor der Fantasie

ohne Voranmeldung

Kunstmuseum

+49 (751) 82812

www.kunstmuseum-ravensburg.de

15:00

TUTTLINGEN

Tuttlinger Kreativmarkt

Hobbykünstler bringen

bunte Vielfalt

Kulturhaus Altes Krematorium

www.kulturhaus-tuttlingen.de

11:00

3.

MO

LITERATUR & VORTRÄGE

KONSTANZ

Podiumsdiskussion:

Analoges Zeichnen

versus digitale Welt

Begleitveranstaltung zur

Ausstellung von Kathrin

Günther – Mega Cities

Kunstverein Konstanz

+49 (7531) 22351

www.kunstverein-konstanz.de

19:00

DIES & DAS

KONSTANZ

Analoges Zeichnen

versus digitale Welt

Podiumsdiskussion

Kulturzentrum am Münster

+49 (7531) 900900

www.konstanz.de

19:00

Isny Allgäu

Ausstellung VBKW

Städtische Galerie

im Turm, Espantor

4. Mai bis 23. Juni

Sommerabendkonzerte

jeden Mittwoch, 19.30 Uhr

Isny Opernfestival

„Das Märchen

des Zaren Saltan“ von

Nikolai Rimski-Korsakow

29. Juni bis 7. Juli

Ausstellung arkade

Städtische Galerie

im Turm, Espantor

7. Juli bis 1. September

Kultursommer

Kinder- & Heimatfest

12. bis 15. Juli

Theaterfestival Isny

Top acts im Zirkuszelt

und anspruchsvolles

Workshop-Programm

26. Juli bis 3. August

Isny Marketing GmbH

Tel. +49 7562 97563-0

www.isny.de

83


SEEHENSWERT

ANZEIGE

D – Überlingen | il. Über Pfingsten lädt das

Seelight-Festival zu einem spirituellen Event

mit bekannten Speakern, Musiknächten und

einem Markt ein.

An drei Tagen teilen Coaches und Speaker ihr

holistisches Erfahrungswissen in Vorträgen,

Workshops und Meditationen. Zahlreiche

Aussteller zeigen außerdem ihre Produkte auf

dem ganzheitlichen Markt auf dem Gelände.

Jeder Festivaltag erreicht schließlich seinen

Höhepunkt in einer Musiknacht mit Mantren,

intuitiver Klangmystik, Vocalart, kreativen

Musikgeschichten und Gästen wie Musiker

Mitsch Kohn, Violinistin Pernilla Kannapinn

und der Band The Love Keys (Foto).

07.-09.06. | Kursaal am See

Christophstraße 2B, D-88662 Überlingen

www.seelight-festival.de

84

4.

DI

MUSICAL & TANZ

LANGENARGEN

Tango Argentino

Praktika und Milonga

Schloss Montfort

https.//tangoambodensee.info

19:30

LUSTENAU

Sacékripa: Vu

ab zehn Jahre

Freudenhaus

+43 (5572) 2212220

20:30

SCHAUSPIEL & OPER

BAD SAULGAU

D´Schweda ond dr

Herrgott von Sulga –

Freilichttheater

von Ewald Reichle in einer

Neubearbeitung von

Michael Skuppin

Rathausplatz

20:30

KONSTANZ

Die Hauptstadt

Schauspiel nach dem

Roman von Robert Menasse

Theater

+49 (7531) 900150

www.theaterkonstanz.de

19:30, 19.10 Uhr

Einführung, 22 Uhr

Publikumsgespräch

Meer – Wir sind uns

noch nie begegnet

Schauspiel von Jon Fosse,

übersetzt von Hinrich

Schmidt-Henkel, deutsche

Erstaufführung

Spiegelhalle

+49 (7531) 900150

www.theaterkonstanz.de

20:00

LITERATUR & VORTRÄGE

LINDAU

Who the fuck is Kafka

Lesung auf dem Buch von

Lizzie Doron

Stadttheater

+49 (8382) 944650

www.kultur-lindau.de

19:30

KLASSIK & JAZZ

KONSTANZ

Duo Renner-Altwegg

& Karoline Renner:

Musikalische Perlen

Konzert für Flöte und

Klavier

Tertianum Seniorenresidenzen

www.tertianum-konstanz.de

15:00

ROCK & POP

RAVENSBURG

Golden Sixties

Tanz und Hock für Junggebliebene

Zehntscheuer

+49 (751) 21915

www.zehntscheuer-ravensburg.de

19:00

DIES & DAS

LINDAU

Film: Felicité

Club Vaudeville

www.vaudeville.de

20:00

RADOLFZELL

Pfingstmarkt

Innenstadt

08:00

5.

MI

MUSICAL & TANZ

FRIEDRICHSHAFEN

Introdans & Südwestdeutsche

Philharmonie

Graf-Zeppelin-Haus

+49 (7541) 2880

www.gzh.de

19:30

LANGENARGEN

Tanzabend

mit dem Duo de Lago,

Eintritt frei, nur bei guter

Witterung

Schloss Montfort, Terrasse

20:00

LUSTENAU

Sacékripa: Vu

ab zehn Jahre

Freudenhaus

+43 (5572) 2212220

20:30

SCHAUSPIEL & OPER

FRIEDRICHSHAFEN

Sein oder Design? –

Das ist hier die Frage

Theaterspielclub

Kiesel im k42

+49 (7541) 2033301

www.kulturbuero-friedrichshafen.

de

19:00

KONSTANZ

Ich verschwinde

Schauspiel von Arne Lygre,

deutschsprachige Erstaufführung

Werkstatt

+49 (07531) 900150

www.theaterkonstanz.de

20:00

LITERATUR & VORTRÄGE

KONSTANZ

Achtundsechzig

Folgende

Lesung und Diskussion

Spiegelhalle

+49 (7531) 900150

www.theaterkonstanz.de

20:00

Feridun Zaimoglu

Lese- und Gesprächsreihe

Kulturzentrum am Münster

+49 (7531) 900900

www.konstanz.de

19:30

SINGEN

Südkurier Wissensforum:

Spontan spitze!

Thema: Souveränität

Stadthalle

+49 (7731) 85504

www.stadthalle-singen.de

19:30

KLASSIK & JAZZ

RAVENSBURG

Janine Jansen &

Friends

Streichquintett mit Werken

von Mozart

Konzerthaus

+49 (751) 82640

www.ravensburg.de

20:00

DIES & DAS

MAINAU

Gartenküche: Bunter

Teller, Blätter, Blüten

und zarte Hülsen

Kräuterrundgang und

anschließendes Zubereiten

in der Küche, bankett@

mainau.de

Insel Mainau

+49 (7531) 3030

www.mainau.de

18:00

6.

DO

KABARETT

BAIENFURT

Sven Kemmler:

Englischstunde

Open Air

Hoftheater

+49 (751) 56150630

www.hoftheater.org

20:15

LINDENBERG I. ALLGÄU

Tina Häussermann –

Futschikato!

Kabarett. Musik. Selbstverteidigung

Kulturfabrik/Hutmuseum,

Kulturboden

+49 (8381) 9284320

www.deutsches-hutmuseum.de

20:00

MUSICAL & TANZ

FRIEDRICHSHAFEN

Introdans & Südwestdeutsche

Philharmonie

Graf-Zeppelin-Haus

+49 (7541) 2880

www.gzh.de

19:30

SCHAUSPIEL & OPER

BREGENZ

Fritz Hochwälder: Der

Flüchtling

Inszenierung: Bérénice

Hebenstreit

Vorarlberger Landestheater,

Großes Haus

+43 (5574) 42870

www.landestheater.org

19:30

KONSTANZ

Die Hauptstadt

Schauspiel nach dem

Roman von Robert Menasse

Theater

+49 (7531) 900150

www.theaterkonstanz.de

20:00

Meer – Wir sind uns

noch nie begegnet

Schauspiel von Jon Fosse,

übersetzt von Hinrich

Schmidt-Henkel, deutsche

Erstaufführung

Spiegelhalle

+49 (7531) 900150

www.theaterkonstanz.de

20:00

SCHAFFHAUSEN

Compagnia Baccalà:

Pss Pss

von und mit Camilla Pessi

und Simone Fassari

Stadttheater

+41 (52) 6250555

www.stadttheater-sh.ch

19:30

ST. GALLEN

Ausgegrenzt und

weggesperrt

Darja Stocker

Lokremise

+41 (71) 2778200

www.theatersg.ch

20:00

Verminte Seelen

Matinee

Lokremise

+41 (71) 2778200

www.lokremise.ch

20:00

KUNST

FRIEDRICHSHAFEN

Game of Drones. Von

unbemannten Flugobjekten

Ausstellungseröffnung

Zeppelin Museum

+49 (7541) 38010

www.zeppelin-museum.de

19:00

LITERATUR & VORTRÄGE

KONSTANZ

Wissensforum

Bodenseeforum

19:30, Thema: Kompetenz

KLASSIK & JAZZ

DEGGENHAUSERTAL

Arcis-Vocalisten

Chormusik der niederländischen

Schule des 16.

Jahrhunderts, Eintritt frei,

Spende erwünscht

Camphill Dorfgemeinschaft

Lehenhof, Tycho de

Prahe-Saal

www.lehenhof.de

19:30

ÜBERLINGEN

Aufbrüche Klavierrezital

Städtisches Museum

+49 (7551) 991079

www.museum-ueberlingen.de

19:00

SONSTIGE MUSIK

ALLENSBACH

The See Sisters

umsonst & draußen

Bühne am See

www.allensbach.de

20:00

KREUZLINGEN

Klaus Steckeler

(Piano) und Gast

Hotel Six

+41 (71) 5253434

www.hotel6.ch

20:30

ST. GALLEN

Final Fantasy

Symphonic Memories

Video Game Music

Tonhalle

+41 (71) 2420632

www.st.gallen.ch/tonhalle

19:30

7.

FR

KABARETT

BAIENFURT

Rolf Miller: Obacht

Miller

Open-Air

Hoftheater

+49 (751) 56150630

www.hoftheater.org

20:15

LUSTENAU

Stermann & Grissemann:

Gags, Gags,

Gags

Freudenhaus

+43 (5572) 2212220

20:30

OBERTEURINGEN

Hillus Herztropfa:

Dobblet gmobblet

Kulturhaus Mühle

www.muehle-ot.de

20:00

SCHAUSPIEL & OPER

BREGENZ

Versuch über König

Ottokars Glück und

Ende aus dem Europa

der Gegenwart

nach Franz Grillparzer

Vorarlberger Landestheater,

Großes Haus

+43 (5574) 42870

www.landestheater.org

19:30


DIE WICHTIGSTEN TERMINE IM JUNI

KONSTANZ

Die Hauptstadt

Schauspiel nach dem

Roman von Robert Menasse

Theater

+49 (7531) 900150

www.theaterkonstanz.de

19:30

Meer – Wir sind uns

noch nie begegnet

Schauspiel von Jon Fosse,

übersetzt von Hinrich

Schmidt-Henkel, deutsche

Erstaufführung

Spiegelhalle

+49 (7531) 900150

www.theaterkonstanz.de

20:00

LINDAU

Lindauer Marionettenoper:

Der Brandner

Kaspar und das ewig´

Leben

Theaterfassung von Kurt

Wilhelm

Stadttheater

+49 (8382) 944650

www.kultur-lindau.de

19:30

RAVENSBURG

Zigeuner-Boxer

Theater Ravensburg

+49 (751) 23374

www.theater-ravensburg.de

20:00

SINGEN

Rittermahl – Das

Mittelalter-Spektakel

am Bodensee

Gaukler und Zauberer

Piccolo sowie Ritter Georg

von Speer

Friedinger Schlössle

www.friedinger-schloessle.de

19:30

ST. GALLEN

Endstation Sehnsucht

Drama von Tennessee

Williams

Theater St. Gallen, Großes

Haus

+41 (71) 2420513

www.theeatersg.ch

19:30, Premiere

KLASSIK & JAZZ

KONSTANZ

Philharmonisches

Kammerorchester für

Neue Musik Konstanz:

Einigung

Leitung: Franz Lang

Konzil

www.konzil-konstanz.de

19:30

VOLKSMUSIK

BAD SCHUSSENRIED

Werner & Uwe

Biergartenmusik, Eintritt

frei

Schussenrieder Brauerei

Ott, Biergarten/Museumsschänke

+49 (7583) 4040

www.schussenrieder.de

19:00

SONSTIGE MUSIK

LANGENARGEN

Quintett Sun

argentinischer Tango

Schloss Montfort

19:30

DIES & DAS

LINDAU

Aufnahme in die

Stammzellendatei

DSSD Süd

Menschen im Alter von 18

bis 55 Jahren, halbe Stunde

davor darf nichts gegessen

werden

Lebenshilfe Wohnheim

18:00

MAINAU

Weinprobe

Geschmackserlebnis aus

dem Mainau-Weinkeller

Insel Mainau, Torbogenkeller

+49 (7531) 3030

www.mainau.de

15:00

Dampffest

08.–10. Juni

Museumsdorf-

Kürnbach.de

8.

SA

KABARETT

BAD GRÖNENBACH

Justus Krux: Kommste

noch auf nen Kaffee

mit hoch ...?

Hohes Schloss

20:00

LUSTENAU

Stermann & Grissemann:

Gags, Gags,

Gags

Freudenhaus

+43 (5572) 2212220

20:30

WANGEN IM ALLGÄU

Günter Fortmeier:

Echt sauber!

Joy Kleinkunst

Hägeschmiede

+49 (7522) 29889

20:00

SCHAUSPIEL & OPER

BREGENZ

Fritz Hochwälder: Der

Flüchtling

Inszenierung: Bérénice

Hebenstreit

Vorarlberger Landestheater,

Großes Haus

+43 (5574) 42870

www.landestheater.org

19:30

KONSTANZ

Die Hauptstadt

Schauspiel nach dem

Roman von Robert Menasse

Theater

+49 (7531) 900150

www.theaterkonstanz.de

19:30

Ich verschwinde

Schauspiel von Arne Lygre,

deutschsprachige Erstaufführung

Werkstatt

+49 (07531) 900150

www.theaterkonstanz.de

20:00

LINDAU

Lindauer Marionettenoper:

Schwanensee

Piotr Iljitsch Tschaikowski

Stadttheater

+49 (8382) 944650

www.kultur-lindau.de

19:30

RAVENSBURG

Der Kredit

Theater Ravensburg

+49 (751) 23374

www.theater-ravensburg.de

20:00

ÜBERLINGEN

Seelight-Festival

Inspirationen der Liebe im

Einklang

Kursaal am See

+49 (07551) 8370

www.ueberlingen.de

08:30

Zimmerschlacht

Übungsstück für ein Ehepaar

von Martin Walser

Noltes Culture Lounge

+49 (7551) 8310222

www.noltes.biz

20:00

FESTE

BAD SCHUSSENRIED

Kürnbacher Dampffest

Oberschwäbisches Museumsdorf

Kürnbach

+49 (7583) 942050

www.museumsdorf-kuernbach.de

10:00

FRIEDRICHSHAFEN

Extravaganza

die Burlesque-Show auf

dem Bodensee

Hafen

20:15

WANGEN IM ALLGÄU

Burgspectaculum

in verschiedenen Lagern

wird gezeigt wie früher

gelebt, gekämpft und

gegessen

Burggelände Neuravensburg

11:00

KLASSIK & JAZZ

FRIEDRICHSHAFEN

Sietze de Vries –

Orgelkonzert

Werke von Komponisten der

Benelux-Staaten

Stadtkirche St. Nikolaus

20:00

RADOLFZELL

SWR Big Band: Kings

of Swing & Dear Ella

Fitzgerald

Seefestival

Konzertsegel

www.radolfzell.de

19:00

ROCK & POP

BAD SCHUSSENRIED

Big Gunz

AD/DC Coverband

Dicke Hilde, Schwarzbierhaus

+49 (7583) 927670

www.dicke-hilde.de

20:00

DORNBIRN

Moop Mama

Kultursommer-Festival

Nachtclub Conrad Sohm

+43 (5572) 35433

www.conradsohm.com

19:00

LINDAU

Delikat

elektronische Tanzmusik

Club Vaudeville

www.vaudeville.de

22:30

LINDENBERG I.

ALLGÄU

Parknacht-Festival

Stadtpark

16:00

VOLKSMUSIK

BAD SCHUSSENRIED

Katzawäldele Bergatreute

Eintritt frei

Schussenrieder Brauerei Ott,

Biergarten

+49 (7583) 4040

www.schussenrieder.de

18:00

SONSTIGE MUSIK

WASSERBURG

Kim Carson mit Band

Country, Eintritt frei

Sportplatz Hengnau

18:00

ÜBERLINGEN

Seelight-Festival

Inspirationen der Liebe im

Einklang

Kursaal am See

+49 (07551) 8370

www.ueberlingen.de

15:00

Zimmerschlacht

Übungsstück für ein Ehepaar

von Martin Walser

Noltes Culture Lounge

+49 (7551) 8310222

www.noltes.biz

20:00

KUNST

ENGEN

Anna Lena Grau:

Packstücke

Vernissage

Städtisches Museum und

Galerie

+49 (7733) 5020

www.engen.de

19:30

TUTTLINGEN

Klaus Martin Treder

Vernissage

Städtische Galerie

+49 (7461) 15551

www.galerie-tuttlingen.de

19:00

LITERATUR & VORTRÄGE

KONSTANZ

Talk am See

Gaby Hauptmann im Gespräch

mit Prominenten und

Gästen aus der Region

St. Johann

www.sanktjohannstore.de

21:00

D – Wolfegg | bz. Am Pfingstmontag lockt der Handarbeitstag

mit kleinem Schaftag ins Bauernhausmuseum.

Der Tag ist zugleich „Deutscher Mühlentag“ und so erwarten

die Besucher drei Themen- und Programmbereiche:

Schaf, Mühle und traditionelle Handarbeitskunst. Vom

Schauhüten über das Schafscheren bis zur Verarbeitung

der Wolle und den Verkauf von Schafprodukten dreht

sich alles rund um Wolle, deren Verarbeitung und um

das Schaf als Nutztier. In den Stuben der Häuser lebt alte

Handwerkskunst wie Klöppeln, Spinnen oder Sticken auf.

Anlässlich des „Deutschen Mühlentages“ ist die über 600

Jahre alte Schachenmühle beim Museum geöffnet, deren

Besuch kostenfrei ist. Ein rundum spannender Tag!

10.06., 10-18 Uhr

Bauernhaus-Museum Wolfegg

Vogter Str. 4, D-88364 Wolfegg

www.bauernhaus-museum.de

85


86

SEEHENSWERT

DIES & DAS

DIES & DAS

SCHAUSPIEL & OPER

D – Uhldingen-Mühlhofen | Das Ensemble der Alten Fabrik feiert

die Premiere ihres neuen Stücks „Neurosige Zeiten“.

Wie empfängt man Besuch, ohne dass dieser bemerkt, dass er in einer

Irrenanstalt ist? Vor dieser Herausforderung steht Agnes Adolon,

Tochter einer reichen Hoteldynastie. Denn ihre Mutter meldet spontan

Besuch an – nur dass diese davon ausgeht, Agnes residiere in einer Villa.

Kurzerhand sollen die Mitbewohner aus Agnes skurriler Psychiatrie-

Wohngruppe versuchen, wie ganz normale Menschen zu wirken und

das wahnwitzige Verwechslungsspiel nimmt seinen Lauf.

14.06., 20 Uhr

Alte Fabrik Mühlhofen Kulturbühne

Daisendorfer Straße 4, D-88690 Uhldingen-Mühlhofen

www.fabrik-muehlhofen.de

DIES & DAS

BAD SCHUSSENRIED

Fahrtag an der Museumsbahn

Kürnbach

Oberschwäbisches Museumsdorf

Kürnbach

+49 (7583) 942050

www.museumsdorf-kuernbach.de

10:00

9.

SO

KABARETT

BAIENFURT

Simon & Jan: Halleluja!

Open Air

Hoftheater

+49 (751) 56150630

www.hoftheater.org

19:15

MUSICAL & TANZ

KONSTANZ

Circus Salto-Mortale

Festgelände Klein Venedig

www.konstanz.de

16 und 19 Uhr

SCHAUSPIEL & OPER

KONSTANZ

Geh'n mer Tauben

vergiften im Park

ein Abend mit Liedern von

Georg Kreisler

Spiegelhalle

+49 (7531) 900150

www.theaterkonstanz.de

20:00

LINDAU

Lindauer Marionettenoper:

Die Entführung

aus dem Serail

Wolfgang Amadeus Mozart

Stadttheater

+49 (8382) 944650

www.kultur-lindau.de

16:00

RAVENSBURG

Die Türmerin – Stadt-

Schau-Spiel

Liebfrauenkirche

15:00

ÜBERLINGEN

Seelight-Festival

Inspirationen der Liebe im

Einklang

Kursaal am See

+49 (07551) 8370

www.ueberlingen.de

08:30

FESTE

BAD SCHUSSENRIED

Kürnbacher Dampffest

Oberschwäbisches

Museumsdorf Kürnbach

+49 (7583) 942050

www.museumsdorf-kuernbach.de

10:00

WANGEN IM ALLGÄU

Burgspectaculum

in verschiedenen Lagern

wird gezeigt wie früher

gelebt, gekämpft und

gegessen

Burggelände Neuravensburg

11:00

KLASSIK & JAZZ

ACHBERG

Studierende des

Vorarlberger Landeskonservatorium:

Carte blanche

Familienkonzert

Schloss Achberg, Rittersaal

+49 (751) 859510

www.schloss-achberg.de

15:00

ALLENSBACH

Trio Toccata

Werke von Georg Friedrich

Händel

Kirche St. Nikolaus

19:00

RADOLFZELL

Moop Mama & Friends

Seefestival Radolfzell

Konzertsegel

www.radolfzell.de

14:30

ROCK & POP

BAD SCHUSSENRIED

Uno Optimus

Eintritt frei

Schussenrieder Brauerei

Ott, Biergarten/Museumsschänke

+49 (7583) 4040

www.schussenrieder.de

17:00

LINDAU

Let there be Rock

Rock

Club Vaudeville

www.vaudeville.de

23:00

VOLKSMUSIK

BAD SCHUSSENRIED

Gillenbach Perlen

böhmische Musik, Eintritt

frei

Schussenrieder Brauerei Ott,

Biergarten

+49 (7583) 4040

www.schussenrieder.de

11:30

Serenadenkonzert

Eintritt frei

Neues Kloster, Vorplatz

+49 (7583) 9269140

www.kloster-schussenried.de

19:00, Akkordeon

Orchester Oberes

Rißtal

BAD SCHUSSENRIED

Fahrtag an der Museumsbahn

Kürnbach

Oberschwäbisches Museumsdorf

Kürnbach

+49 (7583) 942050

www.museumsdorf-kuernbach.de

10:00

RAVENSBURG

Offenes Atelier –

Labor der Fantasie

ohne Voranmeldung

Kunstmuseum

+49 (751) 82812

www.kunstmuseum-ravensburg.de

15:00

10.

MO

MUSICAL & TANZ

KONSTANZ

Circus Salto-Mortale

Festgelände Klein Venedig

www.konstanz.de

16 und 19 Uhr

FESTE

BAD SCHUSSENRIED

Kürnbacher Dampffest

Oberschwäbisches Museumsdorf

Kürnbach

+49 (7583) 942050

www.museumsdorf-kuernbach.de

10:00

WANGEN IM ALLGÄU

Burgspectaculum

in verschiedenen Lagern

wird gezeigt wie früher

gelebt, gekämpft und

gegessen

Burggelände Neuravensburg

11:00

KLASSIK & JAZZ

ALLENSBACH

Allenbach hat's:

Cobani-Quartett &

Daniela Zib

Pfingstmatinée mit der

Musikhochschule Freiburg

Ev. Gnadenkirche

www.allensbach.de

11:00

SALEM

Picknickkonzert

Bodenseefestival-

Abschlussfest für die ganze

Familie

Kloster und Schloss Salem,

Schlosspark

+49 (7553) 9165336

www.salem.de

11:00

ROCK & POP

RAVENSBURG

Tooth Fest

Beartooth, Our Last Night,

State Champs, Power Trip

Oberschwabenhalle, OberschwabenKlub

+49 (751) 82640

www.liveinravensburg.de

17:00

VOLKSMUSIK

BAD SCHUSSENRIED

Die Benistobler

Eintritt frei

Schussenrieder Brauerei Ott,

Biergarten

+49 (7583) 4040

www.schussenrieder.de

11:30

Musikverein Schweinhausen

Eintritt frei

Schussenrieder Brauerei Ott,

Biergarten

+49 (7583) 4040

www.schussenrieder.de

17:00

BAD SCHUSSENRIED

Fahrtag an der Museumsbahn

Kürnbach

Oberschwäbisches Museumsdorf

Kürnbach

+49 (7583) 942050

www.museumsdorf-kuernbach.de

10:00

11.

DI

SCHAUSPIEL & OPER

KONSTANZ

Meer – Wir sind uns

noch nie begegnet

Schauspiel von Jon Fosse,

übersetzt von Hinrich

Schmidt-Henkel, deutsche

Erstaufführung

Spiegelhalle

+49 (7531) 900150

www.theaterkonstanz.de

20:00

ST. GALLEN

Gaetano Donizetti:

L'elisir d'amore

Oper in zwei Akten

Theater St. Gallen, Großes

Haus

+41 (71) 2420513

www.theatersg.ch

19:30

LITERATUR & VORTRÄGE

BREGENZ

Reinhard Kaiser-

Mühlecker: Enteignung

Lesung und Gespräch

Vorarlberger Landestheater,

T-Café

+43 (5574) 42870

www.landestheater.org

20:00

KONSTANZ

Oscar Wilde – Lord

Arthur Saviles Verbrechen

Lesung mit Burkhard

Heiland, Eintritt frei

Tertianum Seniorenresidenzen

www.tertianum-konstanz.de

15:00

DIES & DAS

BAD SCHUSSENRIED

Fahrtag an der Museumsbahn

Kürnbach

Oberschwäbisches Museumsdorf

Kürnbach

+49 (7583) 942050

www.museumsdorf-kuernbach.de

10:00

12.

MI

KABARETT

BAIENFURT

Boettcher, Schönleber,

Zepezauer: Das

Traumschiff – Wellen,

Wind und Wahnsinn

Open Air

Hoftheater

+49 (751) 56150630

www.hoftheater.org

20:15

LUSTENAU

Andreas Vitásek:

Austrophobia

Freudenhaus

+43 (5572) 2212220

20:30

MUSICAL & TANZ

LANGENARGEN

Tanzabend

mit dem Duo de Lago,

Eintritt frei, nur bei guter

Witterung

Schloss Montfort, Terrasse

20:00

BREGENZ

Fabrice Melquiot:

Die Zertrennlichen

Inszenierung: Martin Brachvogel,

ab zehn Jahre

Vorarlberger Landestheater,

in der Box

+43 (5574) 42870

www.landestheater.org

11:00, Premiere

Fritz Hochwälder: Der

Flüchtling

Inszenierung: Bérénice

Hebenstreit

Vorarlberger Landestheater,

Großes Haus

+43 (5574) 42870

www.landestheater.org

19:30

ST. GALLEN

Ausgegrenzt und

weggesperrt

Darja Stocker

Lokremise

+41 (71) 2778200

www.theatersg.ch

20:00

Endstation Sehnsucht

Drama von Tennessee

Williams

Theater St. Gallen, Großes

Haus

+41 (71) 2420513

www.theeatersg.ch

19:30

Verminte Seelen

Matinee

Lokremise

+41 (71) 2778200

www.lokremise.ch

20:00

KLASSIK & JAZZ

STOCKACH

Blue Note Avenue

melodischer Jazz

Winkelstüble

www.wrenner.de

20:30

ROCK & POP

DORNBIRN

Power Trip

Kultursommer-Festival

Nachtclub Conrad Sohm

+43 (5572) 35433

www.conradsohm.com

20:00

VOLKSMUSIK

RADOLFZELL

Schlossbergmusikanten

Promenadenkonzert

Konzertsegel

radolfzell.de/promenadenkonzerte

20:00

13.

DO

KABARETT

BAIENFURT

Boettcher, Schönleber,

Zepezauer: Das

Traumschiff – Wellen,

Wind und Wahnsinn

Open Air

Hoftheater

+49 (751) 56150630

www.hoftheater.org

20:15

LUSTENAU

Andreas Vitásek:

Austrophobia

Freudenhaus

+43 (5572) 2212220

20:30


DIE WICHTIGSTEN TERMINE IM JUNI

SCHAUSPIEL & OPER

LITERATUR & VORTRÄGE

BREGENZ

Fabrice Melquiot: Die

Zertrennlichen

Inszenierung: Martin Brachvogel,

ab zehn Jahre

Vorarlberger Landestheater,

in der Box

+43 (5574) 42870

www.landestheater.org

11:00

KONSTANZ

Meer – Wir sind uns

noch nie begegnet

Schauspiel von Jon Fosse,

übersetzt von Hinrich

Schmidt-Henkel, deutsche

Erstaufführung

Spiegelhalle

+49 (7531) 900150

www.theaterkonstanz.de

20:00

LINDAU

Lindauer Marionettenoper:

Die Zauberflöte

Wolfgang Amadeus Mozart

Stadttheater

+49 (8382) 944650

www.kultur-lindau.de

16:00

ST. GALLEN

Gaetano Donizetti:

L'elisir d'amore

Oper in zwei Akten

Theater St. Gallen, Großes

Haus

+41 (71) 2420513

www.theatersg.ch

19:30

LITERATUR & VORTRÄGE

KONSTANZ

Talk in der Rosenau:

Stephan Schmutz im

Gespräch mit Heidi

Biebl

Goldmedaillengewinnerin

im Ski-Abfahrtslauf bei den

Olympischen Spielen 1960

in Squaw Valley/USA

KWA Wohnstift Rosenau

+49 (7531) 805796

www.kwa.de

17:30

SINGEN

Mentale Stärke!

Erkennen, trainieren

und nutzen

Infoabend mit Ralph

Oberbillig, Eintritt frei,

Anmeldung erforderlich

schoko.politan

+49 (7731) 790838

www.schokopolitan.com

19:00

SONSTIGE MUSIK

ALLENSBACH

Gaptones

umsonst & draußen, Funk

& Soul

Bühne am See

www.allensbach.de

20:00

DIES & DAS

RAVENSBURG

Spanischer Runder

Tisch

Austausch für Spanischsprechende

und Deutsche,

Kontakt: koesler@

welcomecenter-bo.de

Babiole

+49 (751) 1809285

18:00

14.

FR

KABARETT

BAIENFURT

Boettcher, Schönleber,

Zepezauer: Das

Traumschiff – Wellen,

Wind und Wahnsinn

Open Air

Hoftheater

+49 (751) 56150630

www.hoftheater.org

20:15

FRIEDRICHSHAFEN

Das Lumpenpack: Die

Zukunft wird Groß im

Gepäck

Das Lumpenpack

Kulturhaus Caserne

www.caserne.de

21:00

SCHAUSPIEL & OPER

BREGENZ

Daniela Egger: An der

Schwelle

ein Stück über Frauen und

Geschichtsschreibung

Theater Kosmos

+43 (5574) 44034

www.theaterkosmos.at

20:00, Premiere

Fabrice Melquiot: Die

Zertrennlichen

Inszenierung: Martin Brachvogel,

ab zehn Jahre

Vorarlberger Landestheater,

in der Box

+43 (5574) 42870

www.landestheater.org

9 & 11 Uhr

KONSTANZ

Meer – Wir sind uns

noch nie begegnet

Schauspiel von Jon Fosse,

übersetzt von Hinrich

Schmidt-Henkel, deutsche

Erstaufführung

Spiegelhalle

+49 (7531) 900150

www.theaterkonstanz.de

20:00

RAVENSBURG

Auf immer & ewig:

Open Air

Theater Ravensburg

+49 (751) 23374

www.theater-ravensburg.de

20:30

ST. GALLEN

Endstation Sehnsucht

Drama von Tennessee

Williams

Theater St. Gallen, Großes

Haus

+41 (71) 2420513

www.theeatersg.ch

19:30

UHLDINGEN-MÜHL-

HOFEN

Theater-Ensemble

Alte Fabrik: Neurosige

Zeiten

Alte Fabrik

+49 (7556) 9294889

www.fabrik-mühlhofen.de

20:00

FESTE

LEUTKIRCH IM ALLGÄU

Folk im Allgäu –

Festival

Festivalgelände

18 Uhr: matching Ties,

20 Uhr: Mainfelt, 22 Uhr

The O#Reillys and the

Paddyhats

KUNST

BREGENZ

Angelika Kauffmann:

Unbekannte Schätze

aus Vorarlberger

Privatsammlungen

Vernissage

Vorarlberg Museum

+43 (5574) 46050

www.vorarlbergmuseum.at

17:00

BREGENZ

Zwei Geburtstage

eines Bäuerleins

Referent: Schauspieler

Michael Dangl

Martinsturm

+43 (5574) 46632

www.martinsturm.at

20:00

KONSTANZ

Talk am See

Gaby Hauptmann im Gespräch

mit Prominenten und

Gästen aus der Region

St. Johann

www.sanktjohannstore.de

21:00

KLASSIK & JAZZ

LANGENARGEN

Aaron Pilsan: Klavierabend

Werke von Bach, Chopin,

Liszt, Tschaikowsky und

Rachmaninow

Schloss Montfort

19:30

LUSTENAU

Adam Ben Ezra: Pin

Drop

Freudenhaus

+43 (5572) 2212220

20:30

SINGEN

Marialy Pacheco &

Rhani Krija: Marocuba

Piano & Percussion

Kulturzentrum Gems

www.diegems.de

20:30

VOLKSMUSIK

BAD SCHUSSENRIED

Musikverein Winterstettendorf

Eintritt frei

Schussenrieder Brauerei Ott,

Biergarten

+49 (7583) 4040

www.schussenrieder.de

19:00

SONSTIGE MUSIK

BREGENZ

Shake the Ship meets

New Orleans

auf der MS Sonnenkönigin

Hafen

+43 (5574) 6010

www.hafen-bregenz.at

19:00

ST. GALLEN

Octango

Late-Night-Music

Lokremise

+41 (71) 2778200

www.lokremise.ch

21:00

15.

SA

KABARETT

LINDAU

Jess Jochimsen –

Heute wegen Gestern

geschlossen!

Zeughaus

www.zeughaus-lindau.de

20:00

MUSICAL & TANZ

KONSTANZ

Tango-Abend

Spiegelhalle

+49 (7531) 900150

www.theaterkonstanz.de

Erleben Sie eine bunte Vielfalt

von über 35 Nationen und

lassen Sie sich entführen in

andere Welten – mit kulinarischen

Köstlichkeiten, Folklore,

Tänzen, Melodien und Traditionen

aus aller Welt.

BAD SCHUSSENRIED

06. JULI 2019

17– 24 UHR, EINTRITT FREI

43 AUSSTELLER, 15 LOCATIONS

BÜHNE AUF DEM MARTKPLATZ

KOSTENLOSER SHUTTLEBUS

Samstag, 15. Juni 2019

Hauptstrasse »Boulevard« Kreuzlingen 11 Uhr – 24 Uhr

Ein abwechslungsreiches Programm

während des ganzen

Tages und für jedes Alter sorgt

für spannende Begegnungen

und lädt zum Schlendern,

Staunen, Entdecken und

Geniessen ein.

www.chruezlingerfaescht.ch

87


88

SEEHENSWERT

D – Gaienhofen-Horn | Die regionale Jazzband „Feierware“ tritt bei einem der sommerlichen

Musikabende im Biergarten des Hotels Hirschen auf.

Mit viel Spielfreude erweckt das sechsköpfige Bläser-und-Banjo Ensemble den Jazz und die

Schlager der 20er- und 30er-Jahre zu neuem Leben. Zu dieser Musik gehören neben den Traditionals

„When the Saints“ oder „Just a Closer Walk with Thee“ auch bekannte Dixieland-Titel

wie „Struttin‘ with Some Barbeque“ oder „Bourbon Street Parade“. Für das leibliche Wohl im

eigenen Biergarten sorgt das Hotel Hirschen.

20.06., 18.30 Uhr

Hotel Hirschen Horn

Kirchgasse 3, D-78343 Gaienhofen-Horn

+49 (0)7735 9338 0

www.hotelhirschen-bodensee.de

SCHAUSPIEL & OPER

BREGENZ

Daniela Egger: An der

Schwelle

ein Stück über Frauen und

Geschichtsschreibung

Theater Kosmos

+43 (5574) 44034

www.theaterkosmos.at

20:00

Fabrice Melquiot: Die

Zertrennlichen

Inszenierung: Martin Brachvogel,

ab zehn Jahre

Vorarlberger Landestheater,

in der Box

+43 (5574) 42870

www.landestheater.org

15:00

LINDAU

Lindauer Marionettenoper:

Die Zauberflöte

Wolfgang Amadeus Mozart

Stadttheater

+49 (8382) 944650

www.kultur-lindau.de

19:30

RAVENSBURG

Die Türmerin – Stadt-

Schau-Spiel

Liebfrauenkirche

15:00

SCHAFFHAUSEN

Cinevox Junior

Company: Opium

Derniere

Stadttheater

+41 (52) 6250555

www.stadttheater-sh.ch

20:00

ST. GALLEN

Claudio Monteverdi:

L'incoronazione di

Poppea

bearbeitet und instrumentiert

von Ernst Krenek

Theater St. Gallen, Großes

Haus

+41 (71) 2420513

www.theatersg.ch

19:30

UHLDINGEN-MÜHL-

HOFEN

Theater-Ensemble

Alte Fabrik: Neurosige

Zeiten

Alte Fabrik

+49 (7556) 9294889

www.fabrik-mühlhofen.de

20:00

FESTE

FRAUENFELD

Mitsommerfest

ganztags

Naturmuseum Thurgau

+41 (58) 3457400

www.naturmuseum.tg.ch

LEUTKIRCH IM ALLGÄU

Folk im Allgäu –

Festival

Festivalgelände

13.30-16.30 Uhr Highland

Games, 18 Uhr Broom

Bezzums, 20 Uhr In Search

of a Rose, 22 Uhr Saint City

Orchestra

KLASSIK & JAZZ

ÜBERLINGEN

First Inspiration

Duo Rudi Katholnig (Akkordeon)

& Hans-Peter Steiner

(Saxophon)

Freie Kunstakademie

+49 (7551) 9370698

www.freie-kunstakademieueberlingen.de

20:00

ROCK & POP

DORNBIRN

Uncle Acid & The

Deadbeats

Kultursommer-Festival

Nachtclub Conrad Sohm

+43 (5572) 35433

www.conradsohm.com

19:30

FRIEDRICHSHAFEN

Berge – Kreise aus

Licht-Tour 2019 –

Kreise aus Licht-Tour

2019 – Open Air

Konzert

Berge

Kulturhaus Caserne

www.caserne.de

21:00

VOLKSMUSIK

BAD SCHUSSENRIED

Musikverein Mittelbuch

Eintritt frei

Schussenrieder Brauerei Ott,

Biergarten

+49 (7583) 4040

www.schussenrieder.de

18:00

SOMMERI

Serenat Ezgican

Gitarrenmusik, Eintritt frei,

Kollekte

Löwenarena

+41 (71) 4113040

serenatezgicanmusic.com

20:30

DIES & DAS

ANZEIGE

LINDAU

Internationale

Bodensee-Kunstauktion

Vorbesichtigung

Auktionshaus Michael Zeller

+49 (8382) 93020

www.zeller.de

11:00

TUTTLINGEN

diner en blanc

es lebe Europa – wir feiern

den Europäischen Gedanken

Kulturhaus Altes Krematorium

www.kulturhaus-tuttlingen.de

17:00

Diner en Blanc – es

lebe Europa

ganz in weiß

Bürgerpark Alter Friedhof

+49 (7461) 99441

www.tuttlingen.de

17:00

16.

SO

MUSICAL & TANZ

ST. GALLEN

Hello, Dolly!

musikalische Komödie in

zwei Akten

Theater St. Gallen, Großes

Haus

+41 (71) 2420513

www.theatersg.ch

19:30

SCHAUSPIEL & OPER

BREGENZ

Daniela Egger: An der

Schwelle

ein Stück über Frauen und

Geschichtsschreibung

Theater Kosmos

+43 (5574) 44034

www.theaterkosmos.at

20:00

Fritz Hochwälder: Der

Flüchtling

Inszenierung: Bérénice

Hebenstreit

Vorarlberger Landestheater,

Großes Haus

+43 (5574) 42870

www.landestheater.org

19:30

FRAUENFELD

Hinterhof-Openair-

Theater

mit Rahel Wolgensinger und

Simon Engeli

Naturmuseum Thurgau,

Museumshof

+41 (58) 3457400

www.naturmuseum.tg.ch

15:00

KONSTANZ

Judas

Regie: Wulf Twiehaus

Theater

+49 (7531) 900150

www.theaterkonstanz.de

20:00

LINDAU

Lindauer Marionettenoper:

Die Zauberflöte

Wolfgang Amadeus Mozart

Stadttheater

+49 (8382) 944650

www.kultur-lindau.de

16:00

FESTE

FRAUENFELD

Mitsommerfest

ganztags

Naturmuseum Thurgau

+41 (58) 3457400

www.naturmuseum.tg.ch

KLASSIK & JAZZ

AULENDORF

Open Chamber

Ensemble Trossingen:

Mozart und Tschaikowski

Musikwochen Donau-

Oberschwaben

Schloss, Marmorsaal

+49 (7525) 934210

www.schloss-aulendorf.de

11:00

BAD WURZACH

Klavierabend der

Jungen Pianisten

Leitung: Valerij Petasch

Kurhaus am Kurpark

www.bad-wurzach.de

19:00

ÜBERLINGEN

The Chambers

präsentieren Werke von Vivaldi,

Saint-Saens, Dvorak,

Bruck uvm.

Franziskanerkirche

19:30

ROCK & POP

SALEM

Die Fantastischen Vier

(ausverkauft)

Die Fantastischen Vier

Kloster und Schloss Salem

+49 (7553) 9165336

www.salem.de

20:00

VOLKSMUSIK

BAD SCHUSSENRIED

Alphornklang &

Schwobablech

Eintritt frei

Schussenrieder Brauerei Ott,

Biergarten

+49 (7583) 4040

www.schussenrieder.de

11:30

Ringgenburg Musikanten

Eintritt frei

Schussenrieder Brauerei Ott,

Biergarten

+49 (7583) 4040

www.schussenrieder.de

17:00

Serenadenkonzert

Eintritt frei

Neues Kloster, Vorplatz

+49 (7583) 9269140

www.kloster-schussenried.de

19:00, Männergesangsverein

Steinhausen-Muttensweiler

SONSTIGE MUSIK

ALLENSBACH

Bodanxtett

umsonst & draußen, Herrengesangsensemble

vom

Bodanrück

Bühne am See

www.allensbach.de

11:00

DIES & DAS

BEURON

Tag der Beuroner

Gärten

Beuron

11:00

WANGEN IM ALLGÄU

Internationales

Oldtimer- und Klassikertreffen

für Automobile und Motorräder

bis Baujahr 1977

Festplatz am Milchpilz

10:00

17.

MO

LITERATUR & VORTRÄGE

BAD WURZACH

Wurzacher Ried – eine

faszinierende Moorlandschaft

ein Lebensraum der Extreme,

Eintritt frei

Rehabilitationsklinik, Großer

Hörsaal

www.wurzacher-ried.de

19:30

ROCK & POP

LINDAU

Ministry

Club Vaudeville

www.vaudeville.de

20:00

DIES & DAS

LINDAU

Internationale

Bodensee-Kunstauktion

Vorbesichtigung

Auktionshaus Michael Zeller

+49 (8382) 93020

www.zeller.de

11:00


DIE WICHTIGSTEN TERMINE IM JUNI

18.

DI

KABARETT

TUTTLINGEN

Faisal Kawusi – Anarchie

Stadthalle

+49 (7461) 96627430

20:00

MUSICAL & TANZ

LANGENARGEN

Tango Argentino

Praktika und Milonga

Schloss Montfort

https.//tangoambodensee.info

19:30

SCHAUSPIEL & OPER

BREGENZ

Fabrice Melquiot: Die

Zertrennlichen

Inszenierung: Martin Brachvogel,

ab zehn Jahre

Vorarlberger Landestheater,

in der Box

+43 (5574) 42870

www.landestheater.org

11:00

ST. GALLEN

Philippe Heule:

Spekulanten

Volkstheater

Theater St. Gallen, Container

+41 (71) 2420513

www.theatersg.ch

20:00, Uraufführung

FESTE

ST. GALLEN

New Orleans meets St.

Gallen

internationale Bands spielen

Jazz, Blues & Dixie

St. Gallen, Altstadt

17:30

LITERATUR & VORTRÄGE

BREGENZ

Florjan Lipuš: Seelenruhig

& Schotter

Autorenlesung

Vorarlberger Landestheater,

T-Café

+43 (5574) 42870

www.landestheater.org

20:00

ROCK & POP

DORNBIRN

Altin Gün

Kultursommer – Festival

Nachtclub Conrad Sohm

+43 (5572) 35433

www.conradsohm.com

20:00

LINDAU

Internationale

Bodensee-Kunstauktion

Vorbesichtigung

Auktionshaus Michael Zeller

+49 (8382) 93020

www.zeller.de

11:00

19.

MI

KABARETT

BAIENFURT

Boettcher, Schönleber,

Zepezauer: Das

Traumschiff – Wellen,

Wind und Wahnsinn

Open Air

Hoftheater

+49 (751) 56150630

www.hoftheater.org

20:15

MUSICAL & TANZ

LANGENARGEN

Tanzabend

mit dem Duo de Lago,

Eintritt frei, nur bei guter

Witterung

Schloss Montfort, Terrasse

20:00

SCHAUSPIEL & OPER

BREGENZ

Fabrice Melquiot: Die

Zertrennlichen

Inszenierung: Martin Brachvogel,

ab zehn Jahre

Vorarlberger Landestheater,

in der Box

+43 (5574) 42870

www.landestheater.org

9 & 11 Uhr

ST. GALLEN

Philippe Heule:

Spekulanten

Volkstheater

Theater St. Gallen, Container

+41 (71) 2420513

www.theatersg.ch

20:00, Uraufführung

KLASSIK & JAZZ

LUSTENAU

The Dime Notes: Vinyl

David Horniblow (Klarinette),

Andrew Oliver (Klavier),

Dave Kelbie (Gitarre), Louis

Thomas (Bass)

Freudenhaus

+43 (5572) 2212220

20:30

LINDAU

The Dwarves & The

Dahmers

Punk

Club Vaudeville

www.vaudeville.de

21:00

SONSTIGE MUSIK

ALLENSBACH

Fainschmitz

umsonst & draußen, Jungle

Swing, Gypsie Swing, Chanson,

Jazz, Pop und Punk

Bühne am See

www.allensbach.de

20:00

DIES & DAS

LINDAU

Internationale

Bodensee-Kunstauktion

Vorbesichtigung

Auktionshaus Michael Zeller

+49 (8382) 93020

www.zeller.de

11:00

MAINAU

BBQ Abend

Insel Mainau

+49 (7531) 3030

www.mainau.de

18:00

SAULDORF

Kräuterduft auf dem

Acker

Herstellung von Pflanzen-

Öl-Auszügen, Pflanzen-Essig-Auszügen

und Tinkturen,

Anmeldung erforderlich

Kornschnalle

14:00

20.

DO

KABARETT

BAIENFURT

Boettcher, Schönleber,

Zepezauer: Das

Traumschiff – Wellen,

Wind und Wahnsinn

Open Air

Hoftheater

+49 (751) 56150630

www.hoftheater.org

20:15

ST. GALLEN

Ausgegrenzt und

weggesperrt

Darja Stocker

Lokremise

+41 (71) 2778200

www.theatersg.ch

20:00

Verminte Seelen

Matinee

Lokremise

+41 (71) 2778200

www.lokremise.ch

20:00

KLASSIK & JAZZ

BAD SCHUSSENRIED

Festliches Konzert zu

Fronleichnam

mit Trompete und Orgel

Wallfahrtskirche St. Petrus

u. Paulus

+49 (07583) 2377

www.kg-steinhausen.de

16:00

VOLKSMUSIK

BAD SCHUSSENRIED

Butzbach-Musikanten

Eintritt frei

Schussenrieder Brauerei Ott,

Biergarten

+49 (7583) 4040

www.schussenrieder.de

17:00

Rißtal Senioren

Frühschoppen, Eintritt frei

Schussenrieder Brauerei Ott,

Biergarten

+49 (7583) 4040

www.schussenrieder.de

11:30

SONSTIGE MUSIK

KREUZLINGEN

Axel Deyda Gitarre und

Gesang

Gitarre und Gesang

Hotel Six

+41 (71) 5253434

www.hotel6.ch

20:30

DIES & DAS

LINDAU

Internationale

Bodensee-Kunstauktion

Vorbesichtigung

Auktionshaus Michael Zeller

+49 (8382) 93020

www.zeller.de

11:00

Lindauer Seglertage:

Rund um

Hafen

ganztags

21.

FR

KABARETT

BAIENFURT

Boettcher, Schönleber,

Zepezauer: Das

Traumschiff – Wellen,

Wind und Wahnsinn

Open Air

Hoftheater

+49 (751) 56150630

www.hoftheater.org

20:15

SCHAUSPIEL & OPER

BREGENZ

Fritz Hochwälder: Der

Flüchtling

Inszenierung: Bérénice

Hebenstreit

Vorarlberger Landestheater,

Großes Haus

+43 (5574) 42870

www.landestheater.org

19:30

KONSTANZ

Ich esse deinen

Schatten

Kammerspiel

Theater

+49 (7531) 900150

www.theaterkonstanz.de

20:00

LITERATUR & VORTRÄGE

KONSTANZ

Talk am See

Gaby Hauptmann im Gespräch

mit Prominenten und

Gästen aus der Region

St. Johann

www.sanktjohannstore.de

21:00

KLASSIK & JAZZ

LANGENARGEN

Amar Quartett

Werke von Beethoven,

Tailleferre und Kreisler

Schloss Montfort

19:30

VOLKSMUSIK

BAD SCHUSSENRIED

Musikverein Oggelshausen

Eintritt frei

Schussenrieder Brauerei Ott,

Biergarten

+49 (7583) 4040

www.schussenrieder.de

19:00

FRIEDRICHSHAFEN

HAM Radio

internationale Amateurfunk-

Ausstellung

Messe Friedrichshafen

+49 (7541) 7080

www.messe-friedrichshafen.de

09:00

DIES & DAS

LEUTKIRCH IM ALLGÄU

Meditativer Tanz: Zur

Mitte

Galluskapelle auf dem

Winterberg

19:00

LINDAU

Internationale

Bodensee-Kunstauktion

Vorbesichtigung

Auktionshaus Michael Zeller

+49 (8382) 93020

www.zeller.de

11:00

Lindauer Seglertage:

Rund um

Hafen

ganztags

MAINAU

Weinprobe

Geschmackserlebnis aus

dem Mainau-Weinkeller

Insel Mainau, Torbogenkeller

+49 (7531) 3030

www.mainau.de

15:00

22.

SA

KABARETT

KONSTANZ

Die Vögel

Komödie von Aristophanes,

inszeniert von Ingo Putz, ab

zwölf Jahre

Theater

+49 (7531) 900150

www.theaterkonstanz.de

20:00

WANGEN IM ALLGÄU

Maria Vollmer:

Push-up Pillen &

Prosecco

Joy Kleinkunst

Hägeschmiede

+49 (7522) 29889

20:00

DIES & DAS

ROCK & POP

SCHAUSPIEL & OPER

MESSEN

D – Singen | Das zweitägige Burgfest auf dem Hohentwiel

ist Mittelpunkt des 50. Hohentwielfestivals.

Mit Programm auf 13 parallel bespielten Bühnen in der

Festungsruine gibt es Kleinkunst und Musik der verschiedensten

Sparten, Kinderprogramme zum Mitmachen und

eine internationale Bewirtung. Musikalisch vertreten sind

neben Orchestern vor allem Bands aus den Bereichen

Jazz, Funk, A-cappella und Rock. Zu den auftretenden

Kleinkünstlern wiederum gehören Jongleure, Zauberkünstler,

Kabarettisten und Bauchredner. Darüber hinaus

wird es jeden Tag Mittelalter-Vorführungen zur Geschichte

der Burg geben.

20.-21.07.

Festungsruine Hohentwiel

Hohentwielstraße

D-78224 Singen

www.hohentwielfestival.de

89


90

SEEHENSWERT

MUSICAL & TANZ

OBERTEURINGEN

Magnus André:

Surprise

Bauchredner, Comedian,

Pantomime, Zauberkünstler

uvm.

Kulturhaus Mühle

www.muehle-ot.de

20:00

SCHAUSPIEL & OPER

BREGENZ

Versuch über König

Ottokars Glück und

Ende aus dem Europa

der Gegenwart

nach Franz Grillparzer

Vorarlberger Landestheater,

Großes Haus

+43 (5574) 42870

www.landestheater.org

19:30

RAVENSBURG

Die Türmerin – Stadt-

Schau-Spiel

Liebfrauenkirche

15:00

FESTE

BAD SCHUSSENRIED

Parkfest

mit Musikkapellen & Band

Neues Kloster, Vorplatz

+49 (7583) 9269140

www.kloster-schussenried.de

18:00

KONSTANZ

Sommerfest

mit Midissage der Ausstellung

SATT

Lachenmann Art

+49 (7531) 3691371

lachenmann-art.com

17:00

D – Bad Schussenried | bz. Zum elften Mal

lockt der Spezialitätenmarkt Stammgäste

und Feinschmecker ans Kloster.

Gutes spricht sich schnell herum: Hier werden

die Besucher mit regionalen und handwerklich

hergestellten Gaumenfreuden verwöhnt,

die man so schwer im Supermarkt findet: Ob

frisch gerührter Joghurt aus unbehandelter

Milch, Schnäpse und Säfte, handgemachte

Maultaschen, feine Essige oder Kartoffelspezialitäten

– einfach genießen, den ursprünglichen

Geschmack von Lebensmitteln wiederentdecken

und mit den Produzenten ins Gespräch

kommen. Mit dabei: das Reichenauer Gemüseschiff,

die Allgäuer Käsekönigin Ivonne Keck

sowie Spätzlekönigin Sarah Kessler.

27.06., 16-22 Uhr

Areal am Kloster Schussenried

Neues Kloster 1

D-88427 Bad Schussenried

www.bad-schussenried.de

ANZEIGE

LITERATUR & VORTRÄGE

RAVENSBURG

Hitzefrei: Open Air

Theater Ravensburg

+49 (751) 23374

www.theater-ravensburg.de

20:30

ROCK & POP

BAD SCHUSSENRIED

Wanted DOA

Unplugged – the King of

acoustic music

Dicke Hilde, Schwarzbierhaus

+49 (7583) 927670

www.dicke-hilde.de

19:00

LINDAU

Werner Specht &

Westwind – Die

Liederstraße

Zeughaus

www.zeughaus-lindau.de

20:00

VOLKSMUSIK

BAD SCHUSSENRIED

Die Aulendorfer

Musik und Tanz, Eintritt frei

Schussenrieder Brauerei

Ott, Biergarten/Museumsschänke

+49 (7583) 4040

www.schussenrieder.de

18:00

MESSEN

FRIEDRICHSHAFEN

HAM Radio

internationale Amateurfunk-

Ausstellung

Messe Friedrichshafen

+49 (7541) 7080

www.messe-friedrichshafen.de

09:00

DIES & DAS

LINDAU

Internationale

Bodensee-Kunstauktion

Vorbesichtigung

Auktionshaus Michael Zeller

+49 (8382) 93020

www.zeller.de

11:00

Lindauer Seglertage:

Rund um

Hafen

ganztags

23.

SO

FESTE

BAD SCHUSSENRIED

Parkfest

mit Musikkapellen & Band

Neues Kloster, Vorplatz

+49 (7583) 9269140

www.kloster-schussenried.de

11:00

MAINAU

Seefest mit Rothaus

Frühschoppen mit Musik

& Tanz

Insel Mainau

+49 (7531) 3030

www.mainau.de

11:00

KUNST

SINGEN

Scholz & Elsner:

Menschen

Ausstellungsende

MAC – Museum Art & Cars

+49 (7731) 9265374

www.museum-art-cars.com

15:00

KLASSIK & JAZZ

BAD SAULGAU

Ralf Hohn

Werke von Beethoven,

Schumann, Tschaikowski

und Rachmaninoff

Altes Kloster

+49 (7581) 207160

www.bad-saulgau.de

19:00

BAD SCHUSSENRIED

Big Band Bad Saulgau

Swing & Jazz, Eintritt frei

Schussenrieder Brauerei Ott,

Biergarten

+49 (7583) 4040

www.schussenrieder.de

17:00

BAD WURZACH

Klavier-Soiree Valerij

Werke Internationaler

Komponisten

Schloss, Barocktreppenhaus

19:00

RADOLFZELL

Canti Nova –

Gemischter Chor

Böhringen

Promenadenkonzert

Konzertsegel

radolfzell.de/promenadenkonzerte

17:00

ST. GALLEN

Matinee:

Einführung il trovatore

und Desiderium

St. Galler Festspiele

Theater St. Gallen

+41 (71) 2420513

www.theatersg.ch

11:00

ÜBERLINGEN

Preisträgerkonzert 10

Jahre Internationaler

Bodensee Musikwettbewerb

der Stadt

Überlingen

Abendkonzert – in Zusammenarbeit

mit dem Rotary

Club Überlingen

Kursaal am See

+49 (07551) 8370

www.ueberlingen.de

20:00

VOLKSMUSIK

BAD SCHUSSENRIED

Musikkapelle Otterswang

Frühschoppen, Eintritt frei

Schussenrieder Brauerei Ott,

Biergarten

+49 (7583) 4040

www.schussenrieder.de

11:30

MESSEN

FRIEDRICHSHAFEN

HAM Radio

internationale Amateurfunk-

Ausstellung

Messe Friedrichshafen

+49 (7541) 7080

www.messe-friedrichshafen.de

09:00

DIES & DAS

BAD SCHUSSENRIED

Fahrtag an der Museumsbahn

Kürnbach

Oberschwäbisches Museumsdorf

Kürnbach

+49 (7583) 942050

www.museumsdorf-kuernbach.de

11:00

LINDAU

Lindauer Seglertage:

Rund um

Hafen

ganztags

24.

MO

KABARETT

TUTTLINGEN

Hannes und der

Bürgermeister: Jetzt

Hannes!

Stadthalle

+49 (7461) 96627430

www.tuttlinger-hallen.de

20:00

KLASSIK & JAZZ

KONSTANZ

Michael Kaljushny

(Klarinette & Moderation)

& Marina

Kaljushny (Klavier):

The Best of Sixties

Stücke von Frank Sinatra,

Elvis Presley, The Beatles

und Udo Jürgens

Tertianum Seniorenresidenzen

www.tertianum-konstanz.de

15:00

DIES & DAS

LINDAU

Internationale

Bodensee-Kunstauktion

Vorbesichtigung

Auktionshaus Michael Zeller

+49 (8382) 93020

www.zeller.de

11:00

WANGEN IM ALLGÄU

Film: Rey

Drama

Verein Weiße Wand, Lichtspielhaus

Sohler

20:15

25.

DI

KABARETT

TUTTLINGEN

Hannes und der

Bürgermeister:

Jetzt Hannes!

Stadthalle

+49 (7461) 96627430

www.tuttlinger-hallen.de

20:00

MUSICAL & TANZ

LANGENARGEN

Tango Argentino

Praktika und Milonga

Schloss Montfort

https.//tangoambodensee.info

19:30

LITERATUR & VORTRÄGE

KONSTANZ

Uli Sigg

Gespräch mit dem Schweizer

Unternehmer, Diplomat

und Sammler chinesischer

Gegenwartskunst über

seine China-Erfahrungen

Hochschule HTWG, Chinazentrum

/ Raum L007

www.htwg-konstanz.de

19:00

ROCK & POP

RAVENSBURG

Lena: Only Love, L

Support: Danyiom

Oberschwabenhalle, OberschwabenKlub

+49 (751) 82640

www.liveinravensburg.de

20:00

MESSEN

FRIEDRICHSHAFEN

vocatium Bodensee

Fachmesse für Ausbildung

+ Studium

Graf-Zeppelin-Haus

+49 (7541) 2880

www.gzh.de

08:30

DIES & DAS

WANGEN IM ALLGÄU

Film: Rey

Drama

Verein Weiße Wand, Lichtspielhaus

Sohler

20:15

26.

MI

MUSICAL & TANZ

LANGENARGEN

Tanzabend

mit dem Duo de Lago,

Eintritt frei, nur bei guter

Witterung

Schloss Montfort, Terrasse

20:00

ROCK & POP

KONSTANZ

Sons of the East

Special Guest: Amistat

Kulturladen

+49 (7531) 52954

www.kulturladen.de

21:00

VOLKSMUSIK

RADOLFZELL

Musikverein

Markelfingen

Promenadenkonzert

Konzertsegel

radolfzell.de/promenadenkonzerte

20:00

DIES & DAS

LINDAU

Internationale

Bodensee-

Kunstauktion

Versteigerung

Auktionshaus Michael Zeller

+49 (8382) 93020

www.zeller.de

10:00

27.

DO

KABARETT

BAIENFURT

Bademeister

Schaluppke:

Chlorreiche Tage

Open Air

Hoftheater

+49 (751) 56150630

www.hoftheater.org

20:15

SCHAUSPIEL & OPER

RAVENSBURG

African Queen: Open

Air

Theater Ravensburg

+49 (751) 23374

www.theater-ravensburg.de

20:30, Premiere

KUNST

KONSTANZ

Boris Petrovsky: Total

Recourse – Im Lauf

der Dinge

Vernissage

Innovationsareal, Gebäude

5, Halle 5

19:00


DIE WICHTIGSTEN TERMINE IM JUNI

D – Weingarten | Kunst und Künstler überraschen,

verzaubern und begeistern beim

Supersamstag. Unter dem Motto „Varieté“

gibt es eine kreative Kunst- und Museumsnacht.

Egal ob beim Bummel durch die Stadt oder

beim gemütlich im Straßencafé sitzen: überall

erwarten die Besucher von morgens um 10

Uhr bis in die Nacht zauberhafte Künstler.

Mit dabei zum Beispiel Tom Bolton auf dem

Hochrad oder die Drahtzieher mit feinstem

Gypsy Jazz. Zudem haben die Geschäfte an

diesem Tag bis 22 Uhr geöffnet. Einkaufsvergnügen,

Open Air und eine Nacht der Kunst

mit offenen Ateliers und Galerien. Perfekt!

29.06., ab 10 Uhr

Innenstadt, D-88250 Weingarten

+49 (0) 751 405-157

www.weingarten-in.de

FOTO: FLORIAN BODENMÜLLER

LITERATUR & VORTRÄGE

MEERSBURG

68 am Bodensee und

in Oberschwaben

Zeitzeugengespräch im

Rahmen der Ausstellung

Protest in der Provinz 68

Vineum Bodensee

www.vineum-bodensee.de

18:00

Literatur rund um die

1968er

Lesung und Gesprächsrunde

Vineum Bodensee

www.vineum-bodensee.de

18:00, 68 am

Bodensee und in

Oberschwaben,

Zeitzeugengespräch

ROCK & POP

DORNBIRN

Skindred

Kultursommer – Festival

Nachtclub Conrad Sohm

+43 (5572) 35433

www.conradsohm.com

20:00

LINDAU

Cannibal Corpse &

Final Breath

Heavy Metal

Club Vaudeville

www.vaudeville.de

20:00

ST. GALLEN

Open Air St. Gallen

60 Bands und über 10 DJ's

Festivalgelände

17:00

SONSTIGE MUSIK

ALLENSBACH

Moi et les Autres

umsonst & draußen,

Chanson – Swing –

Valse – Musette

Bühne am See

www.allensbach.de

20:00

DIES & DAS

BAD SCHUSSENRIED

Kulinarischer Spezialitätenmarkt

Neues Kloster, Vorplatz

+49 (7583) 9269140

www.kloster-schussenried.de

16:00

INSEL REICHENAU

instakirchebodensee-

Tag

Tourismusprojekt: Inspiration

Bodensee – Kirchen,

Klöster, Weltkultur, www.

facebook.com/andersorte/

Kirche St. Georg

+49 (07534) 92070

bodensee-kloester.eu

17:00

KONSTANZ

instakirchebodensee-

Tag

Tourismusprojekt: Inspiration

Bodensee – Kirchen,

Klöster, Weltkultur, www.

facebook.com/andersorte/

Dreifaltigkeitskirche

bodensee-kloester.eu

17:00

LINDAU

Internationale

Bodensee-

Kunstauktion

Versteigerung

Auktionshaus Michael Zeller

+49 (8382) 93020

www.zeller.de

10:00

ÜBERLINGEN

instakirchebodensee-

Tag

Tourismusprojekt: Inspiration

Bodensee – Kirchen,

Klöster, Weltkultur, www.

facebook.com/andersorte/

Ev. Auferstehungskirche

bodensee-kloester.eu

17:00

WEINGARTEN

instakirchebodensee-

Tag

Tourismusprojekt: Inspiration

Bodensee – Kirchen,

Klöster, Weltkultur, www.

facebook.com/andersorte/

Basilika

bodensee-kloester.eu

17:00

28.

FR

KABARETT

BAIENFURT

Helene Bockhorst: Die

fabelhafte Welt der

Therapie

Open Air

Hoftheater

+49 (751) 56150630

www.hoftheater.org

20:15

ÜBERLINGEN

Birgit und Oliver

Nolte: Perle sucht Sau

für romantisches Têteà-Tête,

Musik: Michael

Lauenstein

Noltes Culture Lounge

+49 (7551) 8310222

noltes.biz

20:00

SCHAUSPIEL & OPER

MESSKIRCH

Es war einmal in

Chicago

Freilichttheater

Schloss

+49 (7575) 206 46

www.schloss-messkirch.de

20:00

RAVENSBURG

African Queen: Open

Air

Theater Ravensburg

+49 (751) 23374

www.theater-ravensburg.de

20:30

ST. GALLEN

Giuseppe Verdi:

Il Trovatore

Inszenierung: Aron Stiehl,

musikalische Leitung:

Michael Balke

Klosterhof

+41 (71) 2273381

www.theatersg.ch

20:30, Premiere

FESTE

BAD SCHUSSENRIED

Schussenrieder

Wohnmobiltage

Familientreffen in Oberschwaben,

ganztags

Schussenrieder Brauerei Ott

+49 (7583) 4040

www.schussenrieder.de

STOCKACH

Stadtfest

Innenstadt

www.stockach.de

19:00

KUNST

RAVENSBURG

FACE IT! Im Selbstgespräch

mit dem

Anderen

Vernissage

Kunstmuseum

+49 (751) 82812

www.kunstmuseum-ravensburg.de

19:00

LITERATUR & VORTRÄGE

KONSTANZ

Talk am See

Gaby Hauptmann im Gespräch

mit Prominenten und

Gästen aus der Region

St. Johann

www.sanktjohannstore.de

21:00

KLASSIK & JAZZ

LANGENARGEN

Shaon Choo:

Klavierabend

Werke von Bach, Mozart,

Beethoven, Chopin und

Debussy

Schloss Montfort

19:30

MAINAU

Andrea Motis Quintet

Jazz unter Palmen

Insel Mainau, Palmenhaus

+49 (7531) 3030

www.mainau.de

20:00

SINGEN

Rebecca Trescher:

Ensemble 11

Kulturzentrum Gems

www.diegems.de

20:30

WOLFEGG

Ensemble Mini: From

Russia with Soul

Internationale Wolfegger

Konzerte

Schloss, Bankettsaal

+49 (7527) 9680

20:00

ROCK & POP

BAD SCHUSSENRIED

Sommernachts-Rock

mit King Ralf, Eintritt frei,

bei schlechtem Wetter im

Bierkrugstadel

Schussenrieder Brauerei Ott

+49 (7583) 4040

www.schussenrieder.de

18:00

LINDAU

Wayne Graham – Joy!

– präsentiert von

Rolling Stone

Zeughaus

www.zeughaus-lindau.de

20:00

RADOLFZELL

Mettnau Summer

Nights

Alte Konzertmuschel auf der

Mettnau

20:00

ST. GALLEN

Open Air St. Gallen

60 Bands und über 10 DJ's

Festivalgelände

17:00

6. KUNST-

MARKT

29./30.

JUNI 2017

Sipplingen

Uferpromenade

Samstag 10–18 Uhr

Sonntag 11–17 Uhr

Veranstalter:

Töpferei B.Güttinger · Isny

Tel. 0177 797 63 01

www.toepferei-guettinger.de

MESSEN

DORNBIRN

Art Bodensee

Kunstmesse und Salonmesse

für zeitgenössische

Kunst

Messe Dornbirn

www.messedornbirn.at

14:00

FRIEDRICHSHAFEN

Tattoo Convention

Bodensee

für alle Freunde der Tätowierkunst

Dornier Museum

+49 (7541) 4873614

www.dorniermuseum.de

14:00

DIES & DAS

KISSLEGG

Sommermarkt

Innenstadt

10:00

LINDAU

Internationale

Bodensee-

Kunstauktion

Versteigerung

Auktionshaus Michael Zeller

+49 (8382) 93020

www.zeller.de

10:00

MAINAU

Wildkräuterwanderung

und 4-Gang-Menü

Insel Mainau, Comturey

+49 (7531) 3030

www.mainau.de

18:00

29.

SA

KABARETT

OBERTEURINGEN

Die Ziegelbacher:

da bleibt kein Auge

trocken

Kulturhaus Mühle

www.muehle-ot.de

20:00

UHLDINGEN-MÜHL-

HOFEN

Alice Hoffmann &

Bettina Koc:

Die Ään un das Anner

kluger Klatsch und dumme

Sprüche

Alte Fabrik

+49 (7556) 9294889

www.fabrik-mühlhofen.de

20:00

WANGEN IM ALLGÄU

Sascha Korf: Aus der

Hüfte, fertig, los!

Joy Kleinkunst

Hägeschmiede

+49 (7522) 29889

20:00

SCHAUSPIEL & OPER

ISNY IM ALLGÄU

Isny Opernfestival: Das

Märchen vom Zaren

Saltan

von Nikolai Rimski-

Korsakow

Schloss, Innenhof

20:30

LANGENARGEN

Der Räuber Hotzenplotz

Langenargener Festspiele

Konzertmuschel

www.langenargener-festspiele.de

10:00

MESSKIRCH

Es war einmal in

Chicago

Freilichttheater

Schloss

+49 (7575) 206 46

www.schloss-messkirch.de

20:00

91


92

SEEHENSWERT

RAVENSBURG

African Queen:

Open Air

Theater Ravensburg

+49 (751) 23374

www.theater-ravensburg.de

20:30

ST. GALLEN

Giuseppe Verdi:

Il Trovatore

Inszenierung: Aron Stiehl,

musikalische Leitung:

Michael Balke

Klosterhof

+41 (71) 2273381

www.theatersg.ch

20:30

ÜBERLINGEN

Hildegard Knef: So

oder so ist das Leben

mit Birgit Nolte-Michel und

Michael Lauenstein

Noltes Culture Lounge

+49 (7551) 8310222

www.noltes.biz

20:00

FESTE

BAD SCHUSSENRIED

Schussenrieder

Wohnmobiltage

Familientreffen in Oberschwaben,

ganztags

Schussenrieder Brauerei Ott

+49 (7583) 4040

www.schussenrieder.de

FRIEDRICHSHAFEN

Interkulturelles

Stadtfest

Begegnungen und das

Kennenlernen anderer

Kulturen mit kulinarischer

Begleitung

Uferpromenade

www.friedrichshafen.de/kulturfreizeit-einkaufen/feste-festivals/

interkulturelles-stadtfest/

11:00

STOCKACH

Stadtfest

Innenstadt

www.stockach.de

10:00

KLASSIK & JAZZ

BAD WURZACH

Voice Affair

umsonst & draußen

Kloster Maria Rosengarten,

Klosterplatz

+49 (7564) 302150

www.bad-wurzach.de

20:00

STOCKACH

Lake Side Jazz

Orchestra

Bigband-Sonderkonzert

Winkelstüble, Obstscheune

www.wrenner.de

20:30

WOLFEGG

Simona Saturova,

Benjamin Bruns und

Bamberger Symphoniker,

Dirigent:

Manfred Honeck

Internationale Wolfegger

Konzerte

Schloss, Rittersaal

+49 (7527) 9680

20:00

ROCK & POP

HERGENSWEILER

Woodstockenweiler

Festival

back to the woods – 15

Bands aus 11 Nationen

Stockenweiler

12:00

LINDAU

Cradle Of Filth

Club Vaudeville

www.vaudeville.de

20:00

ST. GALLEN

Open Air St. Gallen

60 Bands und über 10 DJ's

Festivalgelände

17:00

VOLKSMUSIK

BAD SCHUSSENRIED

Amorados

Eintritt frei

Schussenrieder Brauerei

Ott, Biergarten/Museumsschänke

+49 (7583) 4040

www.schussenrieder.de

18:00

Aulendorfer & Rottumtaler

Albhornbläser

Eintritt frei

Schussenrieder Brauerei Ott,

Biergarten

+49 (7583) 4040

www.schussenrieder.de

17:00

Zupf & Hupf

Weißwurst-Frühschoppen,

Eintritt frei

Schussenrieder Brauerei

Ott, Biergarten/Museumsschänke

+49 (7583) 4040

www.schussenrieder.de

11:00

SONSTIGE MUSIK

BODNEGG

Brekkie´s Inn

Open Air

Gasthof Nußbaumer,

Biergarten

20:00

OSTRACH

Four Bones Quartet

– Ungarisches

Posaunenquartett und

Percussion

Open-Air vor der Kirche,

Musikwochen Donau-

Oberschwaben

Kirche St. Pankratius

19:00

MESSEN

DORNBIRN

Art Bodensee

Kunstmesse und Salonmesse

für zeitgenössische

Kunst

Messe Dornbirn

www.messedornbirn.at

11:00

FRIEDRICHSHAFEN

Tattoo Convention

Bodensee

für alle Freunde der

Tätowierkunst

Dornier Museum

+49 (7541) 4873614

www.dorniermuseum.de

12:00

DIES & DAS

KONSTANZ

24-Stunden-

Flohmarkt

mit über 1000 Ständen,

9 Laufkilometer

Konstanz

flohmarkt-konstanz.de

18:00

KREUZLINGEN

24-Stunden-

Flohmarkt

mit über 1000 Ständen,

9 Laufkilometer

Kreuzlingen

flohmarkt-konstanz.de

16:00

Internationaler

Flohmarkt

Hotel Six

+41 (71) 5253434

www.hotel6.ch

LEUTKIRCH IM ALLGÄU

Lions-Flohmarkt

Hasenheim

09:00

RADOLFZELL

Harfe-Fahrt mit dem

Solarschiff Helio –

Vom Klang berührt

Johanna Dammert

Hafen

19:00

WEINGARTEN

Kunst- und

Museumsnacht

mit über 20 Kultureinrichtungen

und diversen

Künstlern

Weingarten

museen@weingarten-online.de

18:00

30.

SO

KABARETT

STOCKACH

Bernd Kohlhepp:

Das Programm ben ich

Bürgerhaus Adler-Post

+49 (7771) 802300

20:00

FESTE

BAD SCHUSSENRIED

Schussenrieder

Wohnmobiltage

Familientreffen in Oberschwaben,

ganztags

Schussenrieder Brauerei Ott

+49 (7583) 4040

www.schussenrieder.de

FRIEDRICHSHAFEN

Interkulturelles

Stadtfest

Begegnungen und das

Kennenlernen anderer

Kulturen mit kulinarischer

Begleitung

Uferpromenade

www.friedrichshafen.de/kulturfreizeit-einkaufen/feste-festivals/

interkulturelles-stadtfest/

11:00

OBERTEURINGEN

Künstlerfest mit

Ausstellung

10 Jahre KunstRaum

Oberteuringen

Kulturhaus Mühle

www.muehle-ot.de

11:00

STOCKACH

Stadtfest

Innenstadt

www.stockach.de

18:00

LITERATUR & VORTRÄGE

ACHBERG

Aspekte!

Kunst in der DDR

Impulsvortrag mit Podiumsdiskussion

im Rahmen der

Ausstellung Ost:Nordost

Schloss Achberg

+49 (751) 859510

www.schloss-achberg.de

15:30

KLASSIK & JAZZ

MEERSBURG

Goldmund Quartett

Werke von J. Haydn, F.

Mendelssohn Bartholdy und

C. Debussy

Neues Schloss

+49 (7532) 8079410

www.neues-schloss-meersburg.de

18:00

ST. GALLEN

L'organo lirico –

Orgelmusik aus Italien

und Spanien

anlässlich der St. Galler

Festspiele

Stiftskirche

stgaller-festspiele.ch

17:00

WOLFEGG

Bamberger Symphoniker

und Philharmonischer

Chor

München, Dirigent:

Manfred Honeck

Internationale Wolfegger

Konzerte

Kath. Pfarrkirche St.

Katharina

+49 (7527) 6213

17:00

D – Biberach | Zum Sommerfest im Jordanbad tritt das

„MusiComedy“-Gespann Mark’n’Simon als Open-Air-Act auf.

Der Waliser Mark und der Ire Simon präsentieren sich mit einer breiten

professionellen Basis im gesanglichen, instrumentalen und schauspielerischen

Bereich. Mit ihrem britischen Humor bieten sie ein vielseitiges

und generationsübergreifendes Programm, unter anderem mit

Parodien bekannter Popgrößen und Live-Musik. Ihre Persiflagen und

Wortspiele, vorgetragen unter Einsatz skurriler Accessoires, wechseln

sich als Ausgleich ab mit ruhigeren Songs.

30.06., 19 Uhr

Jordanbad, D-88400 Biberach an der Riß

www.jordanbad.com

ROCK & POP

ST. GALLEN

Open Air St. Gallen

60 Bands und über 10 DJ's

Festivalgelände

17:00

VOLKSMUSIK

BAD SCHUSSENRIED

Musikverein

Ingoldingen

Eintritt frei

Schussenrieder Brauerei Ott,

Biergarten

+49 (7583) 4040

www.schussenrieder.de

17:00

Serenadenkonzert

Eintritt frei

Neues Kloster, Vorplatz

+49 (7583) 9269140

www.kloster-schussenried.de

19:00, Liederkranz

Reichenbach

Trio Herzblatt

Frühschoppen, Eintritt frei

Schussenrieder Brauerei

Ott, Biergarten/Museumsschänke

+49 (7583) 4040

www.schussenrieder.de

11:00

SONSTIGE MUSIK

BAD SCHUSSENRIED

Phoenixx

Dudelsack Open Air

Burg-Café

+49 (7525) 7103

www.burgcafe-otterswang.de

11:00

RADOLFZELL

Sound Idea

Promenadenkonzert

Konzertsegel

radolfzell.de/promenadenkonzerte

17:00

MESSEN

DORNBIRN

Art Bodensee

Kunstmesse und Salonmesse

für zeitgenössische

Kunst

Messe Dornbirn

www.messedornbirn.at

11:00

FRIEDRICHSHAFEN

Tattoo Convention

Bodensee

für alle Freunde der Tätowierkunst

Dornier Museum

+49 (7541) 4873614

www.dorniermuseum.de

11:00

DIES & DAS

BAD SAULGAU

Oldtimertreffen Italia

Classic

Motto: Alt trifft Jung

Festplatz

11:00

KONSTANZ

24-Stunden-Flohmarkt

mit über 1000 Ständen, 9

Laufkilometer

Konstanz

flohmarkt-konstanz.de

00:01

KREUZLINGEN

24-Stunden-Flohmarkt

mit über 1000 Ständen, 9

Laufkilometer

Kreuzlingen

flohmarkt-konstanz.de

00:01

Internationaler Flohmarkt

Hotel Six

+41 (71) 5253434

www.hotel6.ch

LEUTKIRCH IM ALLGÄU

Lions-Flohmarkt

Hasenheim

09:00

LINDAU

Lindau Klassik Oldtimerrallye

Hafen

07:30

WASSERBURG

Kreativmarkt

Halbinsel

12:00


13.07.2019

I N S E L M A I N A U

14 mal Ball der Wirtschaft – JETZT neu: Sommernacht der Wirtschaft

Ähnliches Konzept, andere Jahreszeit, neue Location:

Sommer-Feeling, Business-Network, Spaß, Unterhaltung, Tanz und feines BBQ!

Einmal im Jahr treffen etablierte und junge Unternehmer sich beim größten

gesellschaftlichen Business-Event der Region, organisiert durch die

WJ-Konstanz-Hegau und die IHK.

» Feuershow im Rosengarten

» Großes Casino mit Black-Jack und Roulette-Tisch

» Zigarren-Rollerin in der Zigarrenlounge

» Starfriseur Isayo aus Überlingen

» Luxus-Auto-Präsentation von Gohm mit Lamborghini

» Spannend-zelebrierte kulinarische Genüsse im

Foodmarket-Style mit den Miniköchen

» AUDI-Graf Hardenberg-Shuttle – der exklusive

Gratis-Heim-Fahrservice im ganzen Landkreis

» Top-Live-Musik mit der Band „Premiumstyle“

» Ein Heinkel-Chronograph (Wert 9.000 Euro) wird live

endmontiert und zugunsten eines Tierprojektes versteigert

» Eigener DJ-Club mit DJ Unique im Palmenhaus

» Tropische Cocktail-Bar

» Jede Menge Networking at it’s best

Buchen Sie einen Tisch mit Freunden, Kollegen oder Kunden

Für 8 oder 16 Freunde buchen und 1 Magnumflasche Vollmayer-Grauburgunder sowie das eigene Firmen-Logo oder den Namen als Aufsteller am

Freundes-Tisch gratis on top bei Buchung von einem Tisch.(es sind übrigens 8er und doppelt = 16er Tische möglich) – ein tolles Gemeinschafts-Erlebnis!

buchung@ball-der-wirtschaft.info oder bei Alexandra Thoß (IHK, Leitung Ausbildung) unter Tel +49 7531 2860-131

Einlass 18.00 h* | Beginn 19.00 h

Kartenpreis pro Person | € 125.- (Abendessen & Showprogramm inkl.)

*Der Einlass zur Veranstaltung

findet am Sonnendach statt


SEEHENSWERT

SEEHENSWERT

DIE WICHTIGSTEN AUSSTELLUNGEN IM JUNI

94

ACHBERG

13. April 2019 bis

21. Juli 2019

Ost:Nordost

Kunst aus der DDR, Werke

des staatlichen Museums

Schwerin

Schloss Achberg

+49 (751) 859510

www.schloss-achberg.de

BAD SAULGAU

7. April 2019 bis

23. Juni 2019

Künstlerschmiede LOS

Lehreroberschule und

Aufbaugymnasium Saulgau

1877-1992

Altes Kloster, Städtische

Galerie Fähre

+49 (7581) 207160

www.bad-saulgau.de

1. Juni 2019

819 – 2019 Schätze

aus der Bad Saulgauer

Stadtgeschichte

Stadtbibliothek im Alten

Kloster

+49 (7581) 207163

www.bad-saulgau.de

ANZEIGE

BAD SCHUSSENRIED

14. Mai 2019 bis

4. August 2019

Illustrierte Bücher –

Bücher des 20. Jahrhunderts

Buchillustrationen

Neues Kloster

+49 (7583) 9269140

www.kloster-schussenried.de

8. April 2019 bis

7. Juni 2019

Walter Blum: Kunst

Bilder

Neues Kloster, akademie

südwest

+49 (7583) 9269140

www.kloster-schussenried.de

BAD WALDSEE

12. April 2019 bis

23. Juni 2019

Unikate - Von Einzelstücken,

Tüftlern und

kreativen Ideen

Erwin Hymer Museum

+49 (7524) 97667600

www.erwin-hymer-museum.de

12. Mai 2019 bis

30. Juni 2019

Dorothea Grathwohl:

Installationen - Objekte

Kleine Galerie - Haus am

Stadtsee, Kunstraum

17. Mai 2019 bis

7. Juli 2019

Richard W. Allgaier:

Zeitreise

Werkschau zum 70sten

Geburtstag

Museum im Kornhaus

+49 (7524) 48228

www.museum-bad-waldsee.de

16. April 2019 bis

23. Juni 2019

Hans Peter Götze:

Licht- und Schattenspiele

Fotografien

Seenema - das Stadtkino

http://seenema-bw.de/

BAD WURZACH

28. März 2019 bis

10. Juni 2019

Von Würgeschlangen

und Höllenottern

Wechselausstellung

Kloster Maria Rosengarten,

Gewölbegang

+49 (7564) 302150

www.bad-wurzach.de

Dauerausstellung

Moor Extrem

multimediale Erlebnisausstellung

Naturschutzzentrum

Wurzacher Ried

25. Mai 2019 bis

12. Juli 2019

Edith Anna Beck

Aquarelle

Stadtbücherei, Kleine Galerie

24. Mai 2019 bis

12. Juli 2019

Edith Anna Beck:

Aquarelle

Stadtbücherei, Kleine Galerie

BREGENZ

13. April 2019 bis

30. Juni 2019

Miriam Cahn: Das

genaue Hinschauen

Kunsthaus Bregenz

+43 (5574) 485940

www.kunsthaus-bregenz.at

15. Juni 2019 bis

6. Oktober 2019

Angelika Kauffmann

Unbekannte Schätze aus Vorarlberger

Privatsammlungen

Vorarlberg Museum

+43 (5574) 46050

www.vorarlbergmuseum.at

D – Friedrichshafen | rue. Die Galerie

Bernd Lutze zeigt erneut Arbeiten der südkoreanischen

Künstlerin Hyun-Sook Song.

Die Galerie stellt seit 1992 regelmäßig

Werke von Hyun-Sook Song vor – auch im

Frühjahr 2019. Daran schließt sich nun eine

weitere Ausstellung mit 13 neuen Arbeiten

der mehrfach preisgekrönten Künstlerin an.

Jedes Bild entsteht durch wenige Pinselstriche.

Deren Subtilität, Klarheit und Schönheit

sind für die Malerin entscheidend. Begleitend

zur Ausstellung werden am 07.06.

und 21.06., jeweils 20 Uhr, autobiografische

Filme gezeigt. Führungen gibt es jeweils Freitags

am 31.05. und am 19.06.

18.05.-27.07. | Galerie Bernd Lutze

Zeppelinstr. 7, D-88045 Friedrichshafen

+49 (0)7541 22 713

www.galeriebesuch.de

29. März 2019 bis

16. Juni 2019

Grid Marrisonie:

Marienheim

Fotografien, Installationen

Vorarlberg Museum

+43 (5574) 46050

www.vorarlbergmuseum.at

13. April 2019 bis

25. August 2019

Stadt - Land - Fluss:

Römer am Bodensee

verschiedene Ausstellungsobjekte

Vorarlberg Museum

+43 (5574) 46050

www.vorarlbergmuseum.at

ENGEN

8. Juni 2019 bis

11. August 2019

Anna Lena Grau:

Packstücke

Städtisches Museum und

Galerie

+49 (7733) 5020

www.engen.de

Dauerausstellung

Geschichte Engens,

Sakrale Kunst

archäologische Abteilung

Städtisches Museum und

Galerie

+49 (7733) 5020

www.engen.de

ERISKIRCH

12. April 2019 bis

19. Juli 2019

Lothar Schiffler:

Airlines – Vogelspuren

in der Luft

Iskiographien

Naturschutzzentrum

+49 (7541) 81888

naz-eriskirch.de

FRAUENFELD

9. April 2019 bis

31. August 2019

Balz Kubli: Eine Welt

voller Wunder

Fotografien aus der weiten Welt

Eisenwerk

+41 (52) 7288999

www.eisenwerk.ch

15. März 2019 bis

27. Oktober 2019

Die Katze. Unser

wildes Haustier

Sonderausstellung

Naturmuseum Thurgau

+41 (58) 3457400

www.naturmuseum.tg.ch

22. Februar 2019 bis

3. November 2019

Ernst Schefer: Das

Thurgauer Relief

Kabinettausstellung

Naturmuseum Thurgau

+41 (58) 3457400

www.naturmuseum.tg.ch

FRIEDRICHSHAFEN

18. Mai 2019 bis

27. Juli 2019

Hyun-Sook Song:

Die Sammlung der

Galerie – Teil II

(Arbeiten 1984 – 2018)

Galerie Bernd Lutze

+49 (7541) 22713

3. Juni 2019 bis

31. Juli 2019

Fabian Oppolzer:

Traumfänger

Grafik & Malerei

Graf-Zeppelin-Haus

+49 (7541) 2880

www.gzh.de

4. Mai 2019 bis

30. Juni 2019

Pascale Birchler:

Eine fremde Stunde

Elemente aus Innen- und

Außenräumen, verschiedene

Motive

Kunstverein Friedrichshafen

+49 (7541) 21950

www.kunstverein-friedrichshafen.de

7. Juni 2019 bis

3. November 2019

Game of Drones.

Von unbemannten

Flugobjekten

Zeppelin Museum

+49 (7541) 38010

www.zeppelin-museum.de

GAIENHOFEN

17. März 2019 bis

15. September 2019

Ein Panzer gegen die

hässliche Zeit

Hesses Glasperlenspiel im

Dritten Reich

Hesse Museum Gaienhofen

+49 (07735) 81837

www.hesse-museum-gaienhofen.de

Dauerausstellung

Gaienhofener Umwege:

Hermann Hesse und

sein erstes Haus

Kunst - Literatur

Hesse Museum Gaienhofen

+49 (07735) 81837

www.hesse-museum-gaienhofen.de

13. März 2019 bis

31. Oktober 2019

Allegorie und Landschaft

Otto Dix als Lithograf

Museum Haus Dix

+49 (7735) 3151

www.museum-haus-dix.de


DIE WICHTIGSTEN AUSSTELLUNGEN IM JUNI

HAGNAU

29. April 2019 bis

19. Juli 2019

Helga Magdalena

Koch & Ellen Dora

Engel: Bildsprache -

Sprachbilder

Bürger- und Gästehaus

+49 (7532) 43000

www.gemeinde-hagnau.de

8. Mai 2019 bis

13. Oktober 2019

Stephan Lochner:

Rätsel der Madonna

Hagnauer Museum

+49 (7532) 9139

www.hagnauer-museum.de

HERBERTINGEN

10. Mai 2019 bis

31. Oktober 2019

Steinzeitdorf und

Keltengold - Archäologische

Entdeckungen

zwischen Alb

und Neckar

Heuneburgmuseum

+49 (7586) 1679

www.heuneburg.de

HORGENZELL

Dauerausstellung

Meret Eichler

Werke aus verschiedenen

Schaffensperioden

Ehem. Atelier von Meret

Eichler

ISNY IM ALLGÄU

8. Mai 2019 bis

27. Oktober 2019

Puppenausstellung

Kultobjekt - Modekurier -

Erziehungswerkzeug - Spion

im Kinderzimmer

Haus Tanne

+49 (7569) 930044

www.haustanne.de

Dauerausstellung

Friedrich Hechelmann

Bilder, Gemälde und

Skulpturen

Kunsthalle im Schloss

+49 (7562) 914100

www.kunsthalle-schloss-isny.de

7. April 2019 bis

8. September 2019

Eugen Felle: Heimat-

Panorama

filigrane Panoramen,

historische Postkarten und

persönliche Perspektiven

Städtische Galerie im

Schloss

+49 (7562) 975630

www.isny.de

4. Mai 2019 bis

23. Juni 2019

VBKW Region

Bodensee/Oberschwaben

Kabinett-Ausstellung des

Verbandes Bildender

Künstler und Künstlerinnen

Baden-Württemberg

Städtische Galerie im Turm

KISSLEGG

14. April 2019 bis

13. Oktober 2019

Faszination Sammeltassen

Sammlung Fam. Kahle

Heimatmuseum

+49 (7563) 936142

14. April 2019 bis

29. September 2019

Malerinnen des

Expressiven Realismus

Bildkunst der verschollenen

Generation, Sammlung

Joseph Hierling

Neues Schloss

www.kisslegg.de

18. Mai 2019 bis

30. Juni 2019

Klaus Prior

Bilder, Skulpturen und

Zeichungen

Schauraum

KONSTANZ

23. Juni 2019 bis

21. Juli 2019

Paris - Konstanz

David Clerc, Guillaume

Couffignal, Michèle Iznardo,

Yannis Markantonakis,

Bernard Morel

Galerie Bagnato

+49 (7533) 1393

www.galerie-bagnato.de

7. Mai 2019 bis

29. Juni 2019

Ewerdt Hilgemann:

Inside Out

Galerie Geiger

+49 (7531) 917531

www.galerie-geiger.de

15. Mai 2019 bis

29. September 2019

Hus-Museum-

Gesellschaft in Prag

(1919-2019)

zum 100-jährigen Bestehen,

Sonderausstellung

Hus-Museum

www.konstanz.de

Dauerausstellung

Jan Hus - Mut zu

denken, Mut zu

glauben, Mut zu

sterben

Dauerausstellung

Hus-Museum

www.konstanz.de

28. Juni 2019 bis

22. September 2019

Boris Petrovsky:

Total Recourse -

Im Lauf der Dinge

Kunstinstallation

Innovationsareal, Gebäude

5, Halle 5

27. Juni 2019 bis

29. Dezember 2019

Der gefährliche See

Wetterextreme und

Unglücksfälle an Bodensee

und Alpenrhein

Kulturzentrum am Münster

+49 (7531) 900900

www.konstanz.de

16. Mai 2019 bis

30. Juni 2019

Schülerinnen der

Konstanzer Kulturagenten-Schulen:

Durch unsere Augen

Foto-Kunstprojekt

Kulturzentrum am Münster,

Oswald von Wolkenstein Saal

+49 (7531) 900900

www.konstanz.de

21. Mai 2019 bis

30. Juni 2019

Kathrin Günther:

Mega Cities

kunstverein

27. April 2019 bis

30. Juni 2019

Katrin Günther:

Mega_Cities I-II

Raumzeichnungen

Kunstverein Konstanz

+49 (7531) 22351

www.kunstverein-konstanz.de

15. Mai 2019 bis

28. Juni 2019

Peter Helm: Sonne,

Mond und Wasser

Fotografie

KWA Wohnstift Rosenau

+49 (7531) 805796

www.kwa.de

25. Mai 2019 bis

26. Juli 2019

Lennart Grau: SATT

opulente, pastose Malerei

Lachenmann Art

+49 (7531) 3691371

www.lachenmann-art.com

18. Mai 2019 bis

17. August 2019

Anatol Kotte: Iconication

Porträtfotos

Leica Galerie

www.leica-galerie-konstanz

26. April 2019 bis

28. Juni 2019

Jaro Heim, Irina

Wolff, Vitali Safronov:

Zeitwerke

Bilder, Bronze-Objekte

Rathaus, Galerie

+49 (7531) 9000

www.konstanz.de

29. Juni 2019 bis

14. September 2019

50 Jahre Naturmuseum

Konstanz

Jubiläumsausstellung

Sea Life und Bodensee

Naturmuseum

+49 (7531) 128270

www.sealife.com

30. März 2019 bis

8. März 2020

Zähne zeigen!

von Revolvergebissen, Brechscheren

und Raspelzungen

Sea Life und Bodensee

Naturmuseum

+49 (7531) 128270

www.sealife.com

11. Mai 2019 bis

1. September 2019

On the Road

Künstler auf Entdeckungstour

Städtische Wessenberg-

Galerie

18. April 2019 bis

9. Juni 2019

Mut zur Wut

Plakatausstellung

Turm zur Katz

KREUZLINGEN

Dauerausstellung

Cuba: Fahrzeuge und

Menschen

Fotos und Malerei

Galerie Arndt

+41 (71) 6721355

www.arndt-art-und-design.net/

page4.php

1. Juni 2019 bis

7. Juli 2019

Olga Titus: Im schimmernden

Gewand

Videoinstallation

Kunstraum

+41 (71) 6711528

www.kunstraum-kreuzlingen.ch

LANDSCHLACHT

Dauerausstellung

Türel Süt: Sense The

Colours - Museum der

Sinne

Museumskonzept für Blinde

und Sehende

Internationales Blindenzentrum

IBZ, Blindenbibliothek

(2. Stock)

+41 (71) 6946161

www.turelsut.com

LEIBERTINGEN

28. April 2019 bis

2. Juni 2019

Sati Zech und Armin

Göhringer

Doppelausstellung

Galerie Wohlhüter

+49 (7575) 1370

www.galerie-wohlhueter.de

LEUTKIRCH IM

ALLGÄU

1. Juni 2019

Günther Bayerl:

Welterbe

Fotografien

Galerie im Kornhaus

+49 (7561) 87171

14. April 2019 bis

23. Juni 2019

Heidrun Becker:

Meditation

Malerei

Galluskapelle auf dem

Winterberg

4. Mai 2019 bis

3. Mai 2020

Lorenz Helfer:

Beziehungsportraits

großformatige Malerei

Gotisches Haus

© VG Bild-Kunst, Bonn 2019 | Bildausschnitt: Wolfgang Mattheuer, Kahnfahrer, 1970 | Staatliches Museum Schwerin | www.d-werk.com

Das A usflugsziel im M ai!

Handarbeitstag / kleiner Schaftag / Deutscher

Mühlentag: Pfingstmontag, 1 0.06.1 9, 1 0–1 8 Uhr

• Schauhüten mit Border Collies • Schafscherer

• Öffnung der historischen Schachenmühle • Handarbeitskünste

wie Klöppeln, Sticken, Filzen

• Produkte rund um’s Schaf • Tanzvorführungen

Großes Pfingstferienprogramm zum Mitmachen:

1 1 ., 1 3., 1 8.06.1 9, 1 1 –1 7 Uhr

Familien-Samstag „Gaukler“: 29.06.1 9, 1 2–1 6 Uhr

• Museumsrallye • Vorführungen der Zirkusschule

Moskito • Poi basteln • Stelzen bauen • Stockbrot

grillen • „Armer Ritter“ backen

www.bauernhaus-museum.de

KUNST AUS

DER DDR

WERKE DES

STAATLICHEN

MUSEUMS

SCHWERIN

13. APRIL BIS

21. JULI 2019

Schloss Achberg

FREITAG 14 BIS 18 UHR

SA SO FEIERTAGE 10 BIS 18 UHR

WWW.SCHLOSS-ACHBERG.DE

95


96

SEEHENSWERT

28. April 2019 bis

10. November 2019

500 Jahre St. Martinskirche

Leutkirch

Ausstellung zur Baugeschichte

und Kirchenleben

Museum im Bock

+49 (7561) 87154

www.museum-im-bock.de

Dauerausstellung

Die Geschichte der

Muna Urlau

Munitionsanstalt im

Urlauer Tann

Museum im Bock

+49 (7561) 87154

www.museum-im-bock.de

1. Juni 2019

Günther Bayerl:

Welterbestätten in

Bildern erleben

Fotografien

Stadtbibliothek

+49 (7561) 87171

LINDAU

10. April 2019 bis

23. Juni 2019

Die Sonnenuhren des

Johannes Gaupp

Kabinettausstellung

Bibliotheksmuseum -

Ehemals Reichsstädtische

Bibliothek

13. Mai 2019 bis

29. Juli 2019

Charlotte

Waldburg-Zeil: 1st

Bilder

Die Einrichtungslounge

+49 (8382) 2748031

www.dieeinrichtungslounge.com

6. April 2019 bis

29. September 2019

Friedensreich

Hundertwasser:

Traumfänger einer

schöneren Welt

Gemälden, Grafiken und

Architekturentwürfe aus

seiner intensivsten Schaffensphase

Kunstmuseum am

Inselbahnhof

+49 (8382) 274747850

www.kultur-lindau.de/museum/

friedensreich-hundertwasser/

11. April 2019 bis

31. März 2020

Gruppenausstellung

Sissi Lerchenmiller, Marieke

Floraian, Irina Dichtl, Ute

Aichmann, Inge Hitzig, Willi

Kleiner und Gerd Brög

Landratsamt, Sparkassensaal

+49 (8382) 2700

www.landkreis-lindau.de

25. Mai 2019 bis

31. August 2019

Edith Campendonkvan

Leckwyck

Zeichnungen

La petite France

30. März 2019 bis

4. August 2019

Sonja Klebe: Feuersturz...

und andere

Unberechenbarkeiten

Malerei

Skulpturale - die Galerie

www.skulpturale.eu

28. Mai 2019 bis

5. Juni 2019

70 Jahre Zuwanderung

nach Deutschland

20 Menschen und ihre

Erfahrungen mit Flucht und

Heimat

Stadttheater

+49 (8382) 944650

www.kultur-lindau.de

D – Meersburg | Eine deutsch-französische

Ausstellung in der Galerie Bodenseekreis

wagt den Vergleich zweier weit entfernter

Regionen im Jahre 1968.

1968 demonstrierten weltweit junge Menschen

für Veränderungen und gegen die bestehenden

Autoritäten. Bekannt sind die Bilder aus den

Großstädten, aber die Proteste fanden auch in

der Provinz statt. Das soll anhand von Fotos,

Filmen, Dokumenten, Objekten und Zeitzeugenaussagen

gezeigt werden. Betrachtet werden

die Regionen Touraine in Westfrankreich

und Bodensee-Oberschwaben.

bis 07.07.

Rotes Haus l Galerie Bodenseekreis

Schlossplatz 13, D-88709 Meersburg

+49 (0)7532 4941 29

www.galerie-bodenseekreis.de

MAINAU

9. Mai 2019 bis

22. September 2019

Haus der Astronomie

und Max-Planck-

Institut für Astronomie:

Astronomie

für Alle

Wanderausstellung

Schloss Mainau, Wappensaal

+49 (7531) 3030

www.mainau.de

MARKDORF

29. März 2019 bis

7. Juni 2019

Renata Jaworska:

Unnötige Förmlichkeiten

Stadtgalerie

+49 (7544) 741360

www.kunstverein-markdorf.de

MEERSBURG

28. März 2019 bis

7. Juli 2019

Protest in der Provinz

68

Bodensee-Oberschwaben

und Touraine

Rotes Haus / Galerie Bodenseekreis

+49 (7532) 494129

www.galerie-bodenseekreis.de

6. April 2019 bis

28. Juni 2019

Milena Mandel, Sabine

Müller, Isa Barlak: Wir

Drei

Werke unterschiedlichster

Motive, Techniken und

Farben

Wein- und Kulturzentrum -

Winzerverein Meersburg

+49 (7532) 431611

www.winzerverein-meersburg.de

MESSKIRCH

17. März 2019 bis

2. Juni 2019

Form und Funktion -

100 Jahre Bauhaus

Schülerarbeiten aus dem

Landkreis Sigmaringen

Kreisgalerie Schloss

Meßkirch

+49 (7575) 20646

OBERTEURINGEN

26. Mai 2019 bis

16. Juni 2019

Angy Geyer: Aus der

Farbe

Mischtechniken mit Acryl

auf Leinwand

Kulturhaus Mühle

www.muehle-ot.de

PFULLENDORF

19. Mai 2019 bis

30. Juni 2019

Kurt Lauer

Galerie Alter Löwen

19. März 2019 bis

31. August 2019

Karin Gommeringer:

Ansichtssache

Naturfotografien

Stadtbücherei in der Steinscheuer

RADOLFZELL

6. Mai 2019 bis

26. Juli 2019

Christoph Dinges:

Ouroboro

Maler, Zeichner, Bildhauer

Kunst in der Kaserne

31. Mai 2019 bis

1. September 2019

Von Monet bis

Kandinsky: Revolutionäre

der Kunst

Multimedia-Ausstellung

Milchwerk

+49 (7732) 81362

www.milchwerk-radolfzell.de

Dauerausstellung

Kuriositäten-Kabinett

außergewöhnliche Ausstellungsstücke

Stadtmuseum

+49 (07732) 81530

22. Februar 2019 bis

16. Juni 2019

Wirtschaftswunder

- Bewegte Jahre in

Radolfzell

Sonderausstellung

Stadtmuseum

+49 (07732) 81530

11. Mai 2019 bis

23. Juni 2019

Margit Vischer-King &

Sigrid K. Baumgärtner:

Metamorphosen

Köpfe ziehen sich wie ein

roter Faden durch die

Ausstellung

Villa Bosch

+49 (7732) 81371

www.radolfzell.de

RAVENSBURG

18. Mai 2019 bis

26. Juli 2019

Gemeinschaftsausstellung:

Bildschön

Luca Anzalone (Fotografie),

Katharina Arndt (Malerei,

Zeichnung), Heiner Meyer

(Malerei)

Galerie 21.06

www.galerie2106rv.de

27. Mai 2019 bis

12. Juli 2019

Eva Räder:

Menschen und Blüten

expressiv-figurative Malerei

Kreissparkasse

+49 (751) 840

16. März 2019 bis

9. Juni 2019

Ernst Ludwig Kirchner:

Fantastische Figuren

Kunstmuseum

+49 (751) 82812

www.kunstmuseum-ravensburg.de

29. Juni 2019 bis

29. September 2019

FACE IT! Im Selbstgespräch

mit dem Anderen

Kunstmuseum

+49 (751) 82812

www.kunstmuseum-ravensburg.de

17. Mai 2019 bis

9. Juni 2019

Projektionen VII -

Nicolas Provost. Plot

Point (2007)

Kunstmuseum

+49 (751) 82812

www.kunstmuseum-ravensburg.de

11. April 2019 bis

2. August 2019

Piepe Hawran und

Carola Weber-Schlak:

Alles was recht ist

Landgericht

+49 (751) 8060

http://www.landgericht-ravensburg.

de/pb/,Lde/Startseite

5. April 2019 bis

12. Juli 2019

Pini: Stille

Fotografien zur

Entschleunigung

Mehrgenerationenhaus

Gänsbühl

+49 (751) 3909

16. April 2019 bis

6. Oktober 2019

Roh.Stoff.Papier

Papierherstellung in

Ravensburg

Museum Humpis-Quartier

www.museum-humpis-quartier.de

29. Mai 2019 bis

10. Januar 2020

F³ - Farbe Fläche Form

Neues Rathaus

22. Februar 2019 bis

15. Mai 2020

Uwe Petrowitz und

Diana Hessenthaler:

Skulpturen

Neues Rathaus

D – Konstanz | Kunst im Industriegebiet?

Eine Kombination, die neugierig macht.

Zehn Galerien und Ateliers in Konstanz-Stromeyersdorf

öffnen bei OPEN ART ihre Türen

und präsentieren aktuelle Werke mitten im

Industriegebiet. Die Galeristen, Künstler und

Künstlerinnen freuen sich auf viele Besucher,

denen sie vor Ort neue Malerei, Druckgrafiken,

Fotografie und Plastiken zeigen. Und das

alles bei freiem Eintritt! Mit dabei sind das

Atelier Hendricks, Artroom Konstanz, Anna

Appadoo, Art Space Konstanz, Tobias Dietze,

Franziska Maßat, Lab_3 a.t.e.l.i.e.r.s, Sabine

Hemming, Stefanie Scheurell, Lachenmann

Art, Kai Eppi Nölke.

29.06., 11-17 Uhr

Stromeyersdorf, D-78467 Konstanz

www.open-art-stromeyersdorf.de

6. Mai 2019 bis

5. August 2019

Maria Wagner:

Urlaubsimpressionen

Ölmalerei

Seniorenzentrum Gustav-

Werner-Stift

+49 (751) 361840

http://www.seniorenzentrumravensburg.de/

Dauerausstellung

Zeitreise durch die

letzten 200 Jahre im

Landkreis Ravensburg

Wirtschaftsmuseum

+49 (751) 35505777

www.wirtschaftsmuseumravensburg.de

SCHAFFHAUSEN

22. Februar 2019 bis

1. Dezember 2019

BodenSchätzeWerte

- unser Umgang mit

Rohstoffen

focus Terra der ETH Zürich

Museum zu Allerheiligen

+41 (52) 6330777

www.allerheiligen.ch

18. Mai 2019 bis

20. Oktober 2019

Kunst aus Trümmern

- Schweizer

Kulturspenden nach

der Bombardierung

Schaffhausens 1944

Museum zu Allerheiligen

+41 (52) 6330777

www.allerheiligen.ch

SCHEIDEGG

1. Juni 2019

Uta Weik: Dialog II

Malerei

Galerie Peregrinus

SINGEN

27. April 2019 bis

22. Juni 2019

Abi Shek: Who by fire

Galerie Vayhinger

+49 (07731) 9761640

www.galerievayhinger.de

23. Mai 2019 bis

3. August 2019

Unendlich - Endlich:

Die wilden 80er Jahre

Hegau Bodensee Galerie

+49 (07731) 66983

www.hegau-bodensee-galerie.com

22. Februar 2019 bis

23. Juni 2019

Scholz & Elsner:

Menschen

MAC - Museum Art & Cars

+49 (7731) 9265374

www.museum-art-cars.com

20. Mai 2019 bis

14. September 2019

Ausstellung großformatiger

Bilder: zeitlos

Werke verschiedener

Singener Maler

Stadtgarten

14. April 2019 bis

23. Juni 2019

Kunstverein Singen:

SingenKunst 2019

Stadt Berg Fluss

Städtisches Kunstmuseum

www.kunstmuseum-singen.de

SIPPLINGEN

Dauerausstellung

Sammlung Regenscheit

Werkzeuge, Gebrauchsgegenstände,

seltene Luxusund

Handelsgüter aus Stein

oder Keramik

Tourist-Information


DIE WICHTIGSTEN AUSSTELLUNGEN IM JUNI

ST. GALLEN

Dauerausstellung

Indianer & Inuit

- Lebenswelten

nordamerikanischer

Völker

Sammlung

Historisches und Völkerkundemuseum

St. Gallen

+41 (71) 2420642

www.hvmsg.ch

Dauerausstellung

Jugendstil & St. Gallen

Historisches und Völkerkundemuseum

St. Gallen

+41 (71) 2420642

www.hvmsg.ch

18. Mai 2019 bis

4. August 2019

Ella Littwitz: The

Promise

Kunsthalle

+41 (71) 2221014

k9000.ch

8. Juni 2019 bis

25. August 2019

Alex Hanimann

Skulpturen

Kunstmuseum, EG

+41 (71) 2420671

www.kunstmuseumsg.ch

4. Mai 2019 bis

5. April 2020

Altmeister-

Geschichten - Die

Schenkung Maria und

Johannes Krüppel-

Stärk

Kunstmuseum

+41 (71) 2420671

kunstmuseumsg.ch

Dauerausstellung

Endlich! Glanzlichter

der Sammlung

Meisterwerke vom Mittelalter

bis zur Moderne

Kunstmuseum, EG

+41 (71) 2420671

www.kunstmuseumsg.ch

6. April 2019 bis

20. Oktober 2019

Keith Sonnier

Catching the Light

Kunstmuseum

+41 (71) 2420671

www.kunstmuseumsg.ch

22. Februar 2019 bis

16. Juni 2019

Catherine Biocca,

Kasia Fudakowski,

Grace Schwindt, Zin

Taylor: Camouflage

surrealistische und traumähnliche

Darstellungsformen

Lokremise

+41 (71) 2778200

www.lokremise.ch

7. März 2019 bis

19. Januar 2020

Vorhang Auf! Mode

Circus Knie

Kostüme aus 100 Jahren im

Textilmuseum

Textilmuseum

+41 (71) 2280010

www.textilmuseum.ch

STEIN AM RHEIN

1. März 2019 bis

31. Oktober 2019

Bodensee und Rhein

- Tourismuswerbung

über Grenzen 1890-

1950

Sonderausstellung

Museum Lindwurm

+41 (52) 7412512

www.museum-lindwurm.ch

1. März 2019 bis

31. Oktober 2019

Parastou Forouhar:

Das Gras ist grün, der

Himmel ist blau, und

sie ist schwarz

Sonderausstellung

Museum Lindwurm

+41 (52) 7412512

www.museum-lindwurm.ch

STOCKACH

1. Juni 2019 bis

29. September 2019

Marc Chagall:

Poesie & Farbe

Stadtmuseum

TUTTLINGEN

19. Mai 2019 bis

25. August 2019

Hugo Geißler

frühe Werke

Museum Fruchtkasten

+49 (7461) 15135

www.museen-tuttlingen.de/

8. Juni 2019 bis

7. Juli 2019

Klaus Martin Treder

Malerei

Städtische Galerie

+49 (7461) 15551

www.galerie-tuttlingen.de

3. Mai 2019 bis

2. Juni 2019

Xuan Wang

Malerei

Städtische Galerie

+49 (7461) 15551

www.galerie-tuttlingen.de

ÜBERLINGEN

25. Mai 2019 bis

26. Juni 2019

Bernhard Winkler:

transit experience

Fotoarbeiten auf Aludibond

und Papier

Galerie Heike Schumacher

+49 (07551) 972866

18. April 2019 bis

30. August 2019

Annette Boos

(Skulpturen) &

Brigitte Mohn (Bilder)

Kanzlei am See

14. April 2019 bis

13. Oktober 2019

Martina Fischer und

Cornelius Hackenbracht:

Blickwechsel

Malerei, Skulpturen

Küb - Kunstraum Überlingen

www.kueb.net

22. Februar 2019 bis

6. Oktober 2019

Salvador Dali:

Leben und Werk

Bilder, Skulpturen, Fotografien,

Grafiken, Objekte,

Kunstgewerbe, Kleidung,

Dokumente

Städtische Galerie Fauler Pelz

+49 (7551) 991074

2. April 2019 bis

31. Oktober 2019

Verführung. 100 Jahre

Kino in Überlingen

Sonderausstellung

Städtisches Museum

+49 (7551) 991079

www.museum-ueberlingen.de

UHLDINGEN-

MÜHLHOFEN

Dauerausstellung

Das Erbe der Pfahlbauer

- Faszination

Weltkulturerbe

Pfahlbauten rund um die

Alpen

Pfahlbaumuseum

+49 (7556) 928900

www.pfahlbauten.de

23. April 2019 bis

20. Juni 2019

Luigi lori

Maler und Bildhauer

Wu-Taichi-Zentrum

+49 (07556) 919217

https://www.wu-tai-chi.org/

WALDENBUCH

Dauerausstellung

Wohnwelten

menschliche Wohnbedürfnisse

Schloss Waldenbuch

www.museum-der-alltagskultur.de

WANGEN IM ALLGÄU

17. Mai 2019 bis

21. August 2019

Monika Romer:

Encaustic

neue Dimensionen - Wachs

Alte Schule, Treppenhausgalerie

6. April 2019 bis

16. Juni 2019

Xianwei Zhu:

Zu den Quellen

Städtische Galerie in der

Badstube

www.galerie-wangen.de

WARTH

22. Februar 2019 bis

21. Mai 2020

Bildstein/Glatz: Loop

Kunstwerke aus Aluminium

und Holz

Kunstmuseum Thurgau,

Kartause Ittingen

+41 (58) 3451060

www.kunstmuseum.ch

22. Februar 2019 bis

25. August 2019

Helen Dahm: Ein Kuss

der ganzen Welt

Kunstmuseum Thurgau

+41 (58) 3451060

kunstmuseum.tg.ch

19. Mai 2019 bis

8. März 2020

L' univers de Germaine.

Muda Mathis, Sus

Zwick, Hipp Mathis

Kunstmuseum Thurgau,

Kartause Ittingen

+41 (58) 3451060

www.kunstmuseum.ch

WASSERBURG

4. Mai 2019 bis

30. Juni 2019

Gruppenausstellung

15. Skulptura ( Ausstellung

kleinerer Skulpturen, begleitend

zur Skulptura in den

Außenanlagen)

Kuba - Kunst im Bahnhof

www.ku-ba.org

8. Mai 2019 bis

20. Oktober 2019

Des Kaisers stolze Flotte

ausgewählte Schiffsmodelle

der wilhelminischen Marine

Museum im Malhaus

+49 (8382) 750457

www.museum-im-malhaus.de

WEINGARTEN

29. März 2019 bis

2. Juni 2019

Der Blutfreitag in alten

Bildern und Fotos

Sonderausstellung

Museum für Klosterkultur

+49 (751) 49339

31. März 2019 bis

30. Juni 2019

Begegnungen. 30 Jahre

Weingartener Tage für

Neue Musik

Fotocollagen

Schlössle

WOLFEGG

Dauerausstellung

Irene Groll:

Exponate in Öl

Bräuhaus Rossberg

+49 (7527) 4544

www.braeuhaus-rossberg.de

18. Mai 2019 bis

6. Juli 2019

Robert Schad –

Von Ort zu Ort

Fürstlicher Hofgarten,

Orangerie

ZWIEFALTEN

13. April 2019 bis

28. Juli 2019

Berthold Müller:

Religiöse Alltagskunst

traditionelle und moderne Exponate

der Volksfrömmigkeit

Peterstor Museum

+49 (7373) 2050

www.zwiefalten.de

All about

Tel Aviv-

Jaffa

DIE ERFINDUNG EINER STADT

7. ApRil—6. OktobER 2019

Eine Ausstellung im Jüdischen Museum Hohenems

Schweizer Str. 5, 6845 Hohenems, www.jm-hohenems.at

Museum/Café: Di bis So und feiertags von 10–17 Uhr

open

art

stromeyersdorf

29.06.19 11 – 17 Uhr

Kunst im Industriegebiet Konstanz

Am 29. Juni 2019 öffnen elf Galerien und Ateliers in Konstanz

Stromeyersdorf von 11 – 17 Uhr ihre Türen und zeigen aktuelle

Werke. Die Galeristen und Künstler zeigen neue Malerei, Druckgrafiken,

Fotografie und Plastiken. Teilnehmende Galerien und

Ateliers finden Sie unter:

open-art-stromeyersdorf.de

Eintritt frei

97


DÉJÀ VU

INSELGLÜCK

Ihr Konstanzer und alle Freunde vom Rothaus-Bier: Kommet in den

Inselgarten des Steigenberger Inselhotels!

Die Einladung von Hoteldirektor Peter Martin ist deutlich: Alle sind

willkommen im neuen Biergarten. Es soll ein Treffpunkt werden für Jung

und Alt, Konstanzer und Besucher. Die Bäume sind hoch, der See ist

nah, das Bier frisch gezapft. Bei der Eröffnung waren Stolz und Freude

auf allen Seiten der Macher zu spüren. Näheres zum Tatendrang im

Steigenberger Inselhotels gibt es übrigens auf S. 10/11 dieser Ausgabe.


TEXT & FOTO: MARIA PESCHERS

WEINSEGEN

Auf welchem Weg die Rebsorte Müller-Thurgau ans deutsche Seeufer

kam (und vieles mehr!) erfuhren die Teilnehmer der Schiffsreise

Müller-Thurgau.

Mit der „Arenenberg“ der Schweizerischen Schifffahrtsgesellschaft Untersee

und Rhein ging es nach Hagnau, von dort zu Fuß weiter zum Weingut

Röhrenbach, wo Hausherr Matthias mit Geschichten begeisterte. Prinz

Michael von Baden erwartete die Wanderer bei Schloss Kirchberg mit

Wein vom Markgraf, Käsesommelier Michael Bode sorgte für wohlige

Mägen und die Kellermeister vom Arenenberg hatten alles im Blick.


TEXT & FOTO: MARIA PESCHERS

SPENDENMASS

Das gab Anlass zur Freude: Bei der

Damenwies‘n wurde wieder eifrig für

den guten Zweck getrunken.

Beim beliebten Ladies-Only-Event auf

dem letztjährigen Deutsch-Schweizer

Oktoberfest in Konstanz hat der Verein

Konstanzer Damenwies’n – unter Beteiligung

von Festwirt Hans Fetscher, der

einen Euro pro verkaufter Damenmaß

beisteuerte – wieder erfolgreich Spendengelder

gesammelt. Sandra Gräfin

Bernadotte, die Schirmherrin des Vereins,

lud zur Spendenübergabe auf die Mainau

ein: 6.000 Euro konnten an sechs

regionale Institutionen verteilt werden.


TEXT & FOTO: MARIA PESCHERS

98

MEHR BILDER GIBT ES AUF WWW.AKZENT-MAGAZIN.COM


DÉJÀ VU

JOBS FÜR DEN SÜDEN

Über 80 Unternehmen und Hochschulen aus der Vierländerregion

präsentierten sich auf der inzwischen 13. Karrieremesse in der Oberschwabenhalle

Ravensburg.

Zahlreiche Besucher – ob Studenten, Young Professionals, Berufserfahrene,

Quereinsteiger oder Neugierige – konnten sich bei Unternehmen

aus Industrie, Handel und Dienstleistung sowie bei Hochschulen, Unis

und Bildungsträgern informieren. Ein umfangreiches Vortragsprogramm

über die verschiedensten Trends und Neuigkeiten aus der Arbeitswelt

rundeten den Tag perfekt ab!


TEXT & FOTO: BARBARA MÜLLER

MEHR BILDER GIBT ES AUF WWW.AKZENT-MAGAZIN.COM

STARKE FRAUEN

„Frauen stärken Frauen“ war das Motto der Feier zum 20. Geburtstag

der Business Professional Women Vorarlberg im Lindauer Hotel

Bad Schachen.

Über 130 Gäste reisten an, darunter die Vizepräsidentin von BPW

International und die Präsidentinnen von BPW Österreich und BPW

Schweiz. Prickelndes im Glas, Büffet und Klaviermusik vervollständigten

den Abend. Zahlreiche Kontakte wurden geknüpft und zeigten die Verbundenheit

der Frauen, die sich mit Mut und Enthusiasmus ihren Platz

im wirtschaftlichen, sozialen und politischen Bereich erkämpfen und

gegenseitig unterstützen.


TEXT: GISELA HENTRICH; FOTOS: GÜNTER KÖNIG

99


DÉJÀ VU

BÄRENSTARK

Das Team von Gut-Werbung, allen voran Jasmin Köstli, verwandelte

mit der GEWA den Kreuzlinger Bärenplatz in einen anziehenden

Messeplatz.

Man traf sich an den Ständen von 300 Ausstellern, von denen die meisten

aus der Region kamen. Und man nahm sich viel Zeit zum Staunen

über die neuesten Angebote, zum Ausprobieren, für Beratungsgespräche.

Natürlich hatten auch die Kinder ihren Spaß – GEWA-Zeit ist

Familienzeit. Unter anderen sorgten die Teams vom Fischerhaus und von

der Seeburg für das leibliche Wohl, und im Zirkuszelt steppte der Bär …


TEXT & FOTO: MARIA PESCHERS

IN-TEAM

Viele In-Teams vom ganzen See feierten das Erscheinen des akzent-EXTRA-Magazins

„Starke Teams“ im Konstanzer Restaurant Friedrichs im Hotel 47°.

Einmal im Jahr stellt das Projektteam um Maria Peschers „Starke Teams“ vor und lässt sie

sich auch persönlich gegenseitig vorstellen – diesmal im stylishen Rahmen des Friedrichs.

Inhaber Gabriela Ganter und Reinhard Thiele fuhren denn auch zu kulinarischen Höchstleistungen

auf. Der Gedanken- und Visitenkartenaustausch zwischen den einzelnen Teams

florierte – so entsteht jedes Mal ein schönes Netzwerk: quasi ganz In-Team.


TEXT & FOTOS: MARKUS HOTZ

100

MEHR BILDER GIBT ES AUF WWW.AKZENT-MAGAZIN.COM


DÉJÀ VU

HARD BACKBORD

Der Art-Déco-Luxusliner „MS Oesterreich“ wurde in Hard feierlich

eingeweiht.

Nach sechs Jahren Planung und Bauzeit mit 25 Freiwilligen und 1.100

Arbeitsstunden glänzt die alte Lady wieder wie an ihrem ersten Tag 1928.

Die Admiralschaft um Jürgen Zimmermann und Christian Kainzler, viele

Kapitäne, noch mehr Matrosen und jede Menge „Landpersonal“ unterstützen

das ehrgeizige Projekt. Sie alle und viele Freunde und Förderer

kamen nun zusammen, um an Bord des schönsten Motorschiffes am

See das Ereignis gebührend zu feiern.


TEXT & FOTOS: MARKUS HOTZ

FLOTTE DRY

Die Bodenseeschiffe der drei Länder Deutschland, Österreich und

Schweiz trafen sich in Friedrichshafen zur Flottensternfahrt.

Neptuns Wettergunst – genau für das Zeitfenster des Stern-Manövers

herrschte Trockenheit, Windflaute und Sonnenschein – war ideal für die

hunderten Gäste und Ehrengäste an Bord der sechs Schiffe. An Bord

stieß man mit Sekt & Selters an; zum Anlanden wurde Friedrichshafen

auserkoren, wo es wie gewohnt wieder verschiedene Möglichkeiten gab,

die Stadt zu erkunden. Danach ging‘s wieder heimwärts nach Deutschland,

Schweiz und Österreich: Flotte Dreier!

TEXT & FOTOS: MARKUS HOTZ

MEHR BILDER GIBT ES AUF WWW.AKZENT-MAGAZIN.COM

101


102

DÉJÀ VU

MIT LUST & KREATIVITÄT

Der Auftakt des 17. „Schaffhauser Gourmet-Festivals“ wurde in der Sommerlust gefeiert.

Gastgeber Lorenz Messora und das Team um Küchenchef Thomas Lenz verwöhnten ihre

Kollegen aus den weiteren 20 teilnehmenden Betrieben mit einem fantastischen Fünf-Gänge-

Menü. So gestärkt und durch herzerfrischende Gespräche unter Kollegen erquickt, schauten

alle einem vergnügten Festivalmonat Mai entgegen. Kreativität wird hier großgeschrieben!


TEXT & FOTO: MARIA PESCHERS

MEHR BILDER GIBT ES AUF WWW.AKZENT-MAGAZIN.COM

UNSER

BLICK

AUF

EUROPA YOUMAWO

THEO

FRENK


DÉJÀ VU

WERTSCHÄTZUNG

225 geladene Gäste aus ganz Deutschland kamen zum 225-jährigen

Firmenjubiläum von Wohn Schatz in Tuttlingen.

MEHR BILDER GIBT ES AUF WWW.AKZENT-MAGAZIN.COM

Inhaberfamilie Schatz freute sich über die zahlreichen Glückwünsche,

u.a. überbracht von OB Michael Beck, Axel Schramm, Präsident des

Verbandes der deutschen Möbelindustrie, sowie die IHK-Ehrenurkunde

überreicht durch Hans-Rüdiger Schewe. So dauerte der „Unterhaltungsteil“

bei guten Gesprächen, entspannter Jazz-Musik auf allen Etagen und

internationalem Live-Cooking im Bulthaup-Studio noch lange an – und

mancher hat doch noch seinen „Wohn-Schatz“ entdeckt …

Mehr dazu auf Seite 40.


TEXT: MARKUS HOTZ; FOTO: BETTINA FILLINGER

Augenweide Augenoptik

Obermarkt 14

78462 Konstanz

07531 / 26 222

DILEM ORGREEN GLORYFY

ETNIA

info@augenweide-konstanz.de

www.augenweide-konstanz.de

103


DÉJÀ VU

BEWUSSTSEINSERWEITERND

Der Unternehmerabend am Vortag der GEWA ist legendär, schon

weil der Vorstand vom Gewerbe Kreuzlingen es immer wieder schafft,

einen faszinierenden Gastredner zu engagieren.

Gabriel Palacios referierte nicht nur über die Kräfte des Unterbewusstseins,

er hypnotisierte vor den über 200 Gästen eine Dame aus dem

Publikum, wobei dem einen oder anderen der Mund vor Staunen offenstand.

Beim Netzwerken später waren dann wieder alle voll in Bewegung

bei anregenden Gesprächen – und so manchem qualmte der Kopf beim

Rauchen der Zigarren von Portmann.


TEXT & FOTO: MARIA PESCHERS

HART ABER

HERZLICH

Ralf Seegers „Harte Hunde“ waren zu Gast

bei David Heinkel in Dingelsdorf.

Anlässlich der Tattoo-Convention in Singen beherbergte

der Uhren-Créateur drei Tage lang

das Team der Vox-Doku-Soap. Neben den Tattoos

haben sie nämlich noch ein gemeinsames

Interesse: den Tierschutz! Schöne Sache!


TEXT: MARKUS HOTZ; FOTO: DAVID HEINKEL

KULINARISCHE

FILMFESTSPIELE

Die grandiose Umsetzung des Mottos 2019 für den Ball

des Bodensee-Kochvereins im Konzil begeisterte 500 Gäste.

Rund 50 Köche aus 25 Betrieben, dazu die Bodensee-Miniköche

unter der Leitung von Manfred Hölzl und Herbert

Brand boten Fantastisches, indem sie die Filme „Fluch der

Karibik“, „Herr der Ringe“, „Heidi“, „Die Geierwally“ und

„James Bond“ kulinarisch thematisierten. Das Rahmenprogramm

des wunderbaren Abends bestritten die Showband

oneandsix aus Nürnberg, die Seehäschen-Sportgruppe, das

Niederburg-Ballett und die Blues Brothers.


TEXT & FOTO: MARIA PESCHERS

104

MEHR BILDER GIBT ES AUF WWW.AKZENT-MAGAZIN.COM


DÉJÀ VU

PREMIERE

Zum ersten Mal ist die Kunst von Charlotte Waldburg-Zeil öffentlich

zu sehen – in der Lindauer Einrichtungslounge.

Die Eröffnung der passend „1st“ genannten Ausstellung wurde gebührend

gefeiert. Mit köstlichen Häppchen und feinen Getränken bewirtet,

konnten die zahlreichen Gäste die Werke der jungen Künstlerin bewundern.

Die großformatigen Ölbilder, Tierzeichnungen und Portraits von

Charlotte Waldburg-Zeil können noch bis zum 26. Juli in der Einrichtungslounge

besichtigt werden.


TEXT & FOTO: GISELA HENTRICH

LIEBE MAMA

Das traditionelle Muttertags-Bastel-Event in Peter Schmids Atelier

Zobel sorgte wieder für fröhliche Kinder und freudige Mütter.

Unter der fachkundigen Anleitung der Konstanzer Künstlerin Sabine Becker

(bekannt für ihre blauen Gemälde) und den Atelier-Goldschmieden

wurde kräftig gebastelt. Der Erlös von 1.400 Euro geht an den Förderverein

Musikschule Konstanz e.V. Übrigens: Die Ausstellung „Blue Notes“

mit Gemälden von Sabine Becker und Schmuck von Peter Schmid ist

noch bis zum 24. Juni im Atelier zu sehen.


TEXT: MICHAEL SCHRODT; FOTO: ATELIER ZOBEL

MEHR BILDER GIBT ES AUF WWW.AKZENT-MAGAZIN.COM

105


DÉJÀ VU

FLASH-MOB

London, Tokyo, New York, Konstanz: Der Leica Store mit Leica

Galerie eröffnete in atemberaubender Location.

In historischen Räumen zeigen international renommierte Fotografen

und Fotografinnen ihre Werke, kuratiert von Markus Brenner, Judith

Borowski und Barbara Marie Hofmann. Gemeinsam mit einem Leica

Store und dem Fotostudio Flashfactory ist die Leica Galerie – übrigens

Nr. 22 weltweit – Teil des neu entstandenen LichtBildHofs im mittelalterlichen

Stadtzentrum von Konstanz. Auch Leica-Chef Andreas Kaufmann

und die Galerieverantwortliche Karin Rehn Kaufmann kamen eigens

hierher, um der Eröffnung sowie der ersten Vernissage beiwohnen

zu können. Der international gefragte Star-Fotograf Anatol Kotte zeigt

mit „Iconication“ Celebrities aus ungewohnter Perspektive. „Was macht

ein Bild zur Ikone? Oder wie macht ein Bild aus Menschen Ikonen?“,

lässt sich nun im Ambiente des ehemaligen Gasthauses Burghof ergründen.

Lichtblick-Chef Markus Wintersig freute sich über 200 Gäste

schon bei der Eröffnung. Hochkultur in der Niederburg – Flash!

Mehr Infos zur Ausstellung gibt’s auf S. 60 in diesem Magazin.


TEXT & FOTOS: MARKUS HOTZ

106

MEHR BILDER GIBT ES AUF WWW.AKZENT-MAGAZIN.COM


c

HAUSMESSE

06. & 07. Juni 2019

im Restaurant

in der Bodanstraße 20-22, D-78462 Konstanz

Nikon und Canon mit dem kostenfreien Profiservice & „Check and Clean“.

Um eine freiwillige Spende von € 5.- für einen Guten Zweck wird gebeten!

Auf ca. 500m 2 präsentieren sich ca. 30 verschiedene Firmen, wie Nikon, Canon,

Leica, Sigma, Panasonic, Sony, Olympus, Fuji, Pentax, PHASE ONE, ME-Photo, Kaiser,

Hasselblad, Gitzo, Tenba, MindShift, B & W, ThinkTank, Zeiss, Tamron, Novoflex,

Benro, Manfrotto, Lightequip, Dörr uvm. zeigen ihre Neuheiten!

Nikon Sofort-Rabatt Aktion!

Nikon Z7 Nikon Z6 Nikon D850

STORE

Konstanz

Neu! in der Gerichsgasse/Niederburg

gegenüber dem Landgericht Konstanz

powered by

Nikon Profishop • Canon Profishop • Sony Profishop • Fernglas-

& Spektive-Zentrum • Olympus ProDealer • An- & Verkauf u.v.m.

Phase One · Pentax · Olympus · Panasonic · Fujifilm · elinchrom · Hasselblad · Tokina · Zeiss · Samyung · Steiner

Swarovski · Minox · Novoflex · FLM · Lowepro · Think Tank · Gitzo · Manfrotto · Multiblitz · Cullmann · Benro · KMP · Spyder

California Sunbounce · Kalibrierungsgeräte · MindShift · Hensel · Aurora · Lastolite · Dörr · Berlebach · Benro · MeFoto

Analoge Fotografie · LEE-Filter · Fotobücher · Mietstudio & -Service · Workshops uvm.

Aktuelle Informationen unter: www.lichtblick-foto.de & www.leica-store-konstanz.de


MEHR

COOL:

IHR SOMMER

AM BODENSEE.

WONNE

IM BAD

Wir sorgen dafür, dass Ihr Zuhause das

coolste von allen ist!

Know-how & Planung von Fuchs –

Klimatechnik der führenden Hersteller.

Besuchen Sie unsere ständige Ausstellung* mit vielen weiteren coolen Ideen.

Fuchs GmbH

Macairestraße 16 | 78467 Konstanz*

Fon +49 (0)75 31 /59 95-0

Bahnhofstrasse 17 | CH-8274 Tägerwilen

Fon +41 (0)71 222 03 22

www.fuchs-haustechnik.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine