obacht Familienmagazin Juni/Juli 2019

obachtonline

Obacht, hier ist schon die nächste Ausgabe! Juni/Juli 2019: Zeit - Hab ich nicht, Schreiben - Tinte oder Tablet, Baby - Wenn ich doch nur in die Zukunft schauen könnte. Außerdem Kulturtermine, Nachrichten aus der Region, Buchtipps, Kinderkinoprogramm, Kindergeburtstag, Mitmachseite, großer Familienterminkalender und ein spannendes Gewinnspiel.

obacht

Das Allgäuer Familienmagazin

Ausgabe Juni/Juli 2019

1

Zeit

Hab ich nicht

Schreiben

Tinte oder Tablet


mmmeile

www.meile.memmingen.de

27.6. – 13.7.2019

27.6. Eröffnung mit „Talking Drums“ Antonierhaus

28.6. Poetry Slam ehem. Rex-Palast

29.6. Fest der Kulturen Westertorplatz

Weiherer & Brennich: Cembalo-Konzert „Zum Goldenen Löwen“

30.6. akzepTanz - Community Dance Stadttheater (LTS)

Weiherer & Brennich: Cembalo-Konzert „Zum Goldenen Löwen“

2.7. Theater Lakritz „Maximiliane und die Monster“ Antoniersaal

3.7. Frollein Smilla „Freak Cabaret“ Releasekonzert Antoniersaal

4.7. Open Air Kino „Lion - der lange Weg nach Hause“ Marktplatz

5.7. Matthias Schriefl mit „Six, Alps & Jazz“ Christuskirche

Irish Music Session

Wirtshaus zum Hoigata

6.7. 13. Memminger Folk Music Festival Stadtpark Neue Welt

8.7. Gomringer & Scholz „PENG PENG PARKER“ Antoniersaal

9.7. Sonambul „The Art of Mindreading“ Autohaus Seitz

10.7. Duo Luna-tic „On Air” Antoniersaal

11.7. Idil Nuna Baydar aka Jilet Ayse „Ghettolektuell” ehem. Rex-Palast

12.7. Pflasterspektakel u.a. große Trapezshow Marktplatz u.a.

13.7. Pflasterspektakel mit Jonglage, Akrobatik, Clownerie Innenstadt

LANGE NACHT DER KULTUR

div. Kultureinrichtungen

DER TALISMAN

FREILICHTTHEATER

AN DER GRIMMELSCHANZE

POSSE MIT GESANG VON JOHANN NESTROY

PREMIERE AM 21. JUNI 2019 19:30 UHR

WEITERE VORSTELLUNGEN: 23. JUNI 25. JUNI

03. JULI 04. JULI 05. JULI 06. JULI 07. JULI

Bei schlechtem Wetter im Landestheater Schwaben, Großes Haus

Den jeweiligen Spielort erfahren Sie am Veranstaltungstag ab 16 Uhr

unter der Tel. 08331 94 59 31 oder über die Homepage.

Adresse Freilichttheater Grimmelweg in 87700 Memmingen

Adresse Landestheater Schwaben Theaterplatz 2 in 87700 Memmingen

Theaterkasse Mo-Fr: 11-18 Uhr Sa: 10-14 Uhr

Karten im Vorverkauf unter Tel. 08331 94 59 16 oder vorverkauf@landestheater-schwaben.de

Die Abendkasse öffnet eine Stunde vor Vorstellungsbeginn.

LANDESTHEATER-SCHWABEN.DE

JETZT SCHÜTZEN:

WWF.DE/PROTECTOR

LTS-AZ-Talismann-v5.indd 4 09.04.19 15:44

AUSSERGEWÖHNLICH.

ENGAGIERT!

WERDEN SIE »GLOBAL 200 PROTECTOR«

UND BEWAHREN SIE DIE ARTENVIELFALT

UNSERER ERDE.

Die bunte Vielfalt der Tiere und Pflanzen ist beeindruckend.

Von den Regenwäldern Afrikas über die Arktis bis zu

unserem Wattenmeer – die „Global 200 Regionen“

bergen die biologisch wertvollsten Lebensräume

der Erde. Helfen Sie uns mit Ihrer großzügigen

Spende, sie zu erhalten und für die nächsten

Generationen zu bewahren!

Nina Dohm


Inhaltsverzeichnis

Familienleben

Seite

Zeit – Hab ich nicht

4

Schreiben

Zwischen Tinte und Tablet

8

Baby

Wenn ich bloß in die Zukunft schauen könnte

12

Beratung rund um Familienplanung,

13

Schwangerschaft, Sexualität

Windelzuschuß

Klettern

Klettern als Familiensport

14

Zeit

Waldseilgarten Wallenhausen

Klette am Ette

15

Seit genau einem Jahr gibt es nun das

obacht Familienmagazin. Die Ausgabe

Juni/Juli 2018 war unsere erste. Ein Jahr ist

eine lange Zeit wenn man auf etwas wartet,

vergeht aber auch wie im Flug mit den

täglichen Aufgaben, die einem das Leben

stellt. Und gerade bei diesem Flug durch

den Alltag sollte man die wirklich wichtigen

Sachen von den "kann-ich-mal-weglassen"-

Aktionen unterscheiden. Wie das gelingen

kann gibt es ab Seite 4 zu lesen.

Ein paar wirklich wichtige Menschen aus

dem ersten obacht Jahr sehen Sie hier auf

unserem Geburtstags-Titelbild. Links mit

dem rosa Hütchen ist Maike, die die

Magazinseiten immer von strubbelig auf

hübsch macht, gern mit einem Ahoi aus

ihrer Heimat grüßt und sich die Zeit

genommen hat, extra für dieses Foto mit

dem Zug anzureisen. Daneben konzentriert

sich Claudia aus der Redaktion auf die

richtige Deko für die obacht Geburtstagsparty,

so viel Zeit muss sein. Mann und

Kinder auf dem Bild, das können Sie sich

vielleicht denken, gehören zu meiner

Familie, die hin und wieder etwas Zeit an

obacht abgeben muss. Hinter der Kamera

und somit nicht zu sehen, ist wie immer

Tom, der auch für diese Ausgabe genau

zum richtigen Zeitpunkt abgedrückt hat.

Und wie sieht es mit Ihrer Zeit aus, was

machen Sie, wenn Sie mal welche haben?

Wissen Sie eigentlicht noch, wie Warten

geht? Wenn Sie das bloße Nichtstun nicht

ertragen, könnten Sie von Hand einen

Brief schreiben, zum Beispiel an uns.

Wir würden uns freuen!

Ihre

Manuela Subba

swoboda alpin Kempten

Ferienprogramm

Pfingstferien-Workshops am Landestheater

Schwaben

Sommerferienbetreuung für Grundschüler in

Ottobeuren

Kultur

UNESCO-Welterbetag am 2. Juni 2019

Wie lebten die Römer in Kempten?

Macht & Millionen „Heute regiere ich!“

Märchensommer 2019: Der Zauberer von Oz

in Kempten

Meilenweise Kultur in Memmingen

Kindergeburtstag

Mitmachseite

Handlettering

Kinonews

16

17

18

19

20

21

22

23

24

Medien

25

Familie und Beruf

26

Impressum

obacht Familienmagazin

Layout und Gestaltung: lahaye tiedemann gestalten, Ulm

Maike Tiedemann, www.lahaye-tiedemann.de

Nachrichten

28

Verlag Manuela Subba

Kempter Straße 6

Fotos Titel und Editorial: Thomas Wilsdorf

www.image-of-you.de

Terminkalender

32

87700 Memmingen

Telefon 08331 7569300

Druck: Uhl-Media GmbH

Kemptener Straße 36

Adressen

38

info@obacht-magazin.de

www.obacht-magazin.de

87730 Bad Grönenbach

Ausgabe 6, Juni/Juli 2019

Gewinnspiel

39

Redaktion v. i. S. d. P. Manuela Subba

Auflage 14.000


4

Endlich wieder Zeit für gemeinsamen Unfug!


Familienleben

von Manuela Subba

ZEIT

Hab ich nicht

Zeit ist Geld, Zeit ist knapp, wo ist denn

nur die Zeit hin, Zeit kann geraubt oder

gemanagt werden, die Zeit drängt, sie

heilt Wunden, soll nicht vergeudet

werden und verrinnt doch so schnell.

Ist Zeit also flüssig, aus Gold, gar aufdringlich

oder medizinisch wirksam?

Schwer zu sagen, doch eines ist klar: Der

Tag hat laut Uhr 24 Stunden, und obwohl

das schon lange so geregelt ist, haben

sich nur wenige damit abgefunden.

Man könnten den Eindruck gewinnen,

dass viele Menschen noch immer davon

ausgehen, die Stunden des Tages würden

sich einfach mit der Anzahl der Aufgaben

vermehren. Doch das ist nicht so.

Mehr Aufgaben und Tätigkeiten pro Tag,

woher sie auch immer kommen, bedeuten

mehr Druck und Stress.

Dabei könnte es auch einfach so flutschen:

Die Eckpunkte sind der Kita- oder Schulbeginn

am Morgen und dann wieder die

nächste gemeinsame Mahlzeit zu Hause.

Diese findet bestenfalls dann statt, wenn

der Großteil der Familie auch Hunger hat.

Abends sind alle müde und gehen

beizeiten ins Bett. Doch das ist eben längst

nicht alles, was den Tag einer Familie mit

Kindern ausmacht, und nicht jede

Verpflichtung ist selbst gewählt.

Vincent, der Jüngste von drei Geschwistern,

wohnt mit seiner Familie auf dem Land

und fährt jeden Morgen mit dem Bus zur

Schule. Abfahrt ist um 6.34 Uhr, also ist

hier schon mal keine Zeit, um in Ruhe in

den Tag zu starten. Nach Schulschluss um

12.55 Uhr dauert der Nachhauseweg

inklusive Umstieg und Wartezeit für ihn bis

14.10 Uhr. Vielleicht sind am Nachmittag

noch Aktivitäten geplant, er möchte sich

mit einem Freund treffen oder hat einen

Zahnarzttermin. Direkt nach dem Arbeitsende

des bezahlten Jobs satteln die Eltern

um und werden bei Bedarf zu Taxiunternehmern.

Zwischen dem Bringen und

Holen des einen Kindes hat das andere

Schulschluss und braucht auch einen

Fahrdienst, da zu dieser Zeit kein Bus fährt.

Unterwegs wird noch schnell eingekauft,

so ist keine Zeit verschenkt und der Weg

genutzt. Während die Kinder ihren

5


6

Nachmittag in der Tanzschule oder beim

Fußballtraining verbringen, überbrücken

Mütter und Väter diese Wartezeit mit

einem Besuch in der Autowaschanlage und

auf dem Wertstoffhof. Kaum wieder zu

Hause angekommen wird das Abendessen

gekocht, der Hund muss raus und auf dem

gedeckten Tisch liegt die angefangene

To-do-Liste für den nächsten Tag.

Um ihren Kindern selbst einen gesunden

Umgang mit ihrer Zeit beizubringen,

können Eltern wie bei vielen anderen

Dingen auch Vorbild sein. „Wir kommen

nirgends mehr an, lösen uns zwischen den

vielen Tätigkeiten auf, die wir den ganzen

Tag verrichten“, sagt Jonas Geißler, Mitgründer

des times and more Institus für

Zeitberatung. Das kostet viel Kraft, bringt

aber nicht zwangsläufig ein gutes Ergebnis.

Besser wäre es doch, sich zwischendurch

auch mal aufs Ohr zu legen oder eine

Wartezeit auch wirklich mit Warten zu

verbringen statt mit Zusatzaufgaben oder

Ablenkung vom Nichtstun. So lernen

Kinder, dass das auch normal ist.

Und dann sind da noch

die Hausaufgaben

Vincent kommt vom Bus und will erst mal

chillen. Sechs Stunden Schule und davor

und danach je eine Stunde im Bus sind

gute Gründe, eine Pause einzulegen. „Ich

finde es ja gut, dass er nach der Schule erst

mal runterfährt. Aber wenn um halb vier

immer noch nicht mit den Hausaufgaben

begonnen wurde, macht mich das schon

nervös. Dann sage ich schon zum ersten

Mal, er soll jetzt damit anfangen“, sagt

seine Mutter.

Kinder wissen aber oft selbst am besten,

wann sie arbeitsfähig sind, so Jonas Geißler.

In den meisten Schulen wird darauf keine

Rücksicht genommen, hier gibt die

45minütige Schulstunde den Takt an, egal

um welchen Inhalt es sich handelt. Zu

Hause jedoch kann es anders sein. Wann

passt es mit den Hausaufgaben, wann ist

nachmittags der Akku wieder so geladen,

dass etwas Sinnvolles dabei herauskommt?

Bei Konzentrationsproblemen ist ein

Rhythmus sinnvoll, allerdings müssen

nicht die Eltern generell über die beste

Hausaufgabenzeit bestimmen, weiß der

Zeitberater.

Takt und Rhythmus

Laut Jonas Geißler ist es auch wichtig, sich

des Unterschieds zwischen dem Takt der

Uhr und dem menschlichen, natürlichen

Rhythmus bewusst zu sein. Der Takt wird

von der Uhr vorgegeben, es geht um

Minuten, Stunden, festgelegte immer

gleiche Zeitabschnitte. Der menschliche,

natürliche Rhythmus wie Atmung und

Herzschlag ist zwar auch etwas ständig

Fortlaufendes, jedoch nie exakt gleich. Wer

ein Auge auf die omnipräsenten Themen

Yoga oder Achtsamkeit wirft, findet dort

oft Ratschläge zum tiefen und bewussten

Atmen - ein Hinweis, sich von der Uhr

abzuwenden, hin zum eigenen inneren

Rhythmus.

Um zum getakteten Schul- und Arbeitstag

einen Ausgleich zu schaffen, wäre es

sinnvoll, die Freizeit möglichst rhythmusgerecht

zu gestalten, also dabei die eigene

momentane Leistungsfähigkeit zu berücksichtigen.

Doch wie kann das im Alltag

aussehen? „Man kann nicht alles auf

einmal umstellen,“ so der Zeitexperte.

„Einfacher ist es, zu schauen, was kann ich

heute tun?“ An einem Tag mit vielen

geplanten Aktivitäten könnte die Zubereitung

und der Zeitpunkt des Abendessens

lockerer gehandhabt werden oder die

Kinder müssen nicht punkt acht im Bett

sein. Ein gedankliches Loslassen vom Takt

der Uhrzeiger, wo es möglich ist, schafft

Erleichterung. Ein guter Anfang ist auch

der Blick darauf, was bereits rhythmusgerecht

läuft. Wenn wertgeschätzt wird, was

man gut kann, motiviert das zu weiteren

Versuchen.

Ein solcher Versuch wäre zum Beispiel eine

Let-it-be-Liste statt einer To-Do-Liste zu

machen. Jonas Geißler schlägt dies in

seinem Buch „Time is honey – Vom klugen

Umgang mit der Zeit“ vor. Statt für den

kommenden Tag aufzuschreiben, was alles

erledigt werden muss, könnten Eltern und

Kinder gemeinsam überlegen, was

weggelassen werden kann. Auch hier gilt:

Klein anfangen, realistisch bleiben und

sich dann auch wirklich dran halten. Es ist

verlockend, die entstehende Pause gleich

wieder mit etwas zu füllen "was ich schon

lange mal erledigen wollte", das passiert

fast automatisch. Doch dann wäre der

Zweck der Let-it-be-Liste verfehlt.

Die frei gewordene Zeit ist vielleicht erst

mal das, was Kinder gern Langeweile

nennen. Aber daraus entstehen ja bekanntlich

die besten Ideen.

Was sein muss,

muss sein

Trotz Reduktion und aller gewollten

Gelassenheit gibt es aber einfach Dinge,

die in der Familie tagtäglich erledigt

werden müssen. Kinder könnten dazu oft


Familienleben

viel mehr beitragen, wenn man sie nur

lassen würde, sagt Christian Eineder, der es

sich zur Aufgabe gemacht hat, moderne

Management-Methoden auf die Familienorganisation

zu übertragen. “Das Einräumen

der Spülmaschine nicht den Kindern zu

übertragen, sondern stets selbst zu erledigen,

weil es schneller geht, wäre wie in einer

Firma keine Mitarbeiter einzustellen,

damit ich niemanden einlernen muss“,

meint der Lindenberger Gründer der

Familien-Plattform easyFam. Am Ende

lohnt sich doch die Mühe, denn langfristig

entlastet es die Eltern und nimmt so

manchen Zeitdruck.

Unvermeidbare Tätigkeiten wie Hausaufgaben

oder Hausarbeit sind weniger

stressig und zeitaufwändig, wenn sie in

eine tägliche Routine eingebunden werden,

davon ist Christian Eineder überzeugt.

Seine Idee dazu ist, die Aufgaben sichtbar

zu machen, statt sie jeden Tag neu

durchzudiskutieren: An einem zentralen

Platz in der Wohnung ist zum Beispiel

durch Symbole auf Magnetbuttons zu

sehen, was noch zu tun ist. Das funktioniert

mit Rasen mähen genauso wie mit

den täglichen Hausaufgaben.

Für Tätigkeiten, die notwendig sind, sollte

ein gutes System geschaffen werden. Wenn

sie routiniert und von allen selbständig

erledigt werden, nehmen sie nicht mehr so

viel Raum ein und lassen Platz und Zeit für

andere Dinge, vielleicht sogar Zeit zum

Nichtstun.

Time is honey, Vom klugen Umgang mit der Zeit

Karlheinz A. Geißler, Jonas Geißler

oekom Verlag, ISBN 978-3865817068

Taschenbuch 15,00 Euro

Jonas Geißler

Jonas Geißler ist 1979 in München

geboren und hat Soziologie und

Medien-Management studiert.

Klassisch würde man sagen, Jonas

Geissler ist Organisationsberater,

Keynote Speaker und Autor. Was er

aber wirklich tut: Er ist Gestalter von

Kommunikationszeiträumen für

Transformationsprozesse. Er ist

Zeitraumgestalter.

Er lebt die Zeit, in dem er Unternehmen

gründet, Organisationen berät,

Seminare und Vorträge hält und sie

mit seinen Kindern verbringt.

Foto: Nils Schwarz


8

Foto: Corinna Raupach


Schreiben

von Corinna Raupach

ZWISCHEN TINTE UND TABLET

Eine Ausstellung im Friedrichshafener

Schulmuseum widmet sich dem Spannungsfeld

von Handschrift und Digitalisierung.

Müssen Schüler heute noch

schreiben lernen?

Die Klasse 1 b der Grundschule Friedrichshafen-Fischbach

lernt das „d“. Hochkonzentriert

sitzen die Jungen und Mädchen

an ihren Tischen und schreiben. Wer mit

„D“, „d“, „du“ und „Dino“ fertig ist, darf das

aufgedruckte Krokodil ausmalen und sich

in die Leseecke setzen – Druckschrift lesen

und schreiben können sie schon. Jetzt ist

Schreibschrift an der Reihe, wegen der

Schnörkel heißt sie in der 1 b „Schneckenschrift“.

„Schreiben macht Spaß“, sagt

Lieselotta. Sie hat schon eigene Geschichten

geschrieben. „Ich male ein Bild und

schreibe die Geschichte dazu auf“, sagt sie.

Jakob möchte Briefe an Freunde verfassen.

Caroline ist stolz, dass sie ihren Namen in

Schreibschrift schreiben kann. „Der hat

viele Buchstaben, die haben wir noch gar

nicht alle gehabt“, sagt sie. „Es ist nicht

schwierig, schreiben zu lernen, es ist toll“,

sagt David.

Schreiben als Kulturtechnik

Klassenlehrerin Julia Köb geht das Lernen

ganzheitlich an. Im Klassenzimmer hängen

Buchstabenbilder, in einem Regal stehen

Schalen mit Sand, in den die Kinder die

Lettern malen. „Die ersten Buchstaben

haben wir noch geknetet, das brauchen die

Kinder jetzt nicht mehr“, sagt Köb.

Stattdessen bringt sie ihnen spielerisch

erste Rechtschreibregeln bei. Schreibschrift

unterrichtet sie aus Überzeugung, nicht

nur, weil das – anders als in Hamburg,

Thüringen und im Pisa-Musterland

Finnland - auf dem Lehrplan steht. „Es

geht einfach viel schneller“, sagt sie.

Ihre Chefin, Schulleiterin Christine

Waggershauser, lässt an ihrer Schule die

lateinische Ausgangsschrift erlernen. „Die

Kinder lernen damit nicht nur schreiben, sie

tun viel für ihre Konzentrationsfähigkeit,

Feinmotorik und Hand-Auge-Koordination“,

sagt sie. Ihrer Erfahrung nach sind Grundschüler

nicht nur in der 1 b hochmotiviert.

Spätestens in der vierten Klasse sollten alle

eine persönliche, flüssige und gut leserliche

Handschrift entwickelt haben – in elf Jahren

als Schulleiterin hat sie es nur zweimal

erlebt, dass Kinder daran scheiterten.

„Schreibschrift ist wie Stenografie oder

Notenlesen eine Kulturtechnik, die nicht

verloren gehen sollte“, sagt Waggershauser.

Handschrift so überflüssig wie

Rauchzeichen

Gegenwind bekommt sie von Autoren wie

Anne Trubeck, College-Professorin aus

Ohio. Sie hält diese Kulturtechnik für

überholt: „Wir sollten sie auf den Müllhaufen

der Geschichte werfen und nicht mehr

unsere Kinder drangsalieren“ schreibt sie

in der Neuen Züricher Zeitung. Seit die

Sumerer Schulen für Keilschrift gründeten,

habe sich die Art, Dinge niederzulegen

immer wieder gewandelt. „Die Handschrift

ist nur ein winziger Funke in der Geschichte

des Schreibens, und es ist Zeit, diese

unnatürliche Art, Buchstaben zu formen,

endlich abzuschaffen wie zuvor die

Tontafeln, die Rauchzeichen und andere

obskure Techniken“, schreibt Trubeck.

Ihrer Ansicht nach geht Tippen nicht nur

schneller und lässt mehr Raum für eigenes

Denken, sondern hat einen demokratisierenden

Effekt, da es das Erscheinungsbild der

Texte vereinheitliche und den Ausdruck

von Ideen in den Mittelpunkt rücke.

Der deutsche Verband für Bildung und

Erziehung (VBE) hält dagegen: „Studien

zeigen, dass beim Handschreiben deutlich

mehr Gehirnregionen aktiviert werden als

beim Tippen auf digitalen Endgeräten.

Selbst wenn im Erwachsenenalter vorrangig

auf digitalen Endgeräten getippt wird, hat

das Erlernen der grundsätzlichen feinmotorischen

Fähigkeit, mit der Hand zu

schreiben, also Vorteile für jedes einzelne

Kind“, sagt VBE Bundesvorsitzender Udo

Beckmann.

Leistungssport für zwölf

Hirnareale

Handschriftliche Bewegungen aktivieren

zwölf Hirnareale - das Denkorgan treibt

Leistungssport. Das gemeinnützige

Schreibmotorik Institut in Heroldsberg bei

Nürnberg befasst sich mit Schreibmotorik

und Schreibergonomie. „Handschreiben

fördert die Merkfähigkeit, das inhaltliche

Verständnis und die Kreativität – kurz: es

macht schlauer“, fasst Leiterin Marianela

Diaz Meyer zusammen. Sie erklärt, warum

das Schreiben mit der Hand beim Lernen

nicht durch das Tippen am Computer zu

ersetzen ist: „Von Hand zu schreiben

bedeutet, dass wir charakteristische

Buchstabenformen schreiben. Der damit

verbundene Bewegungsablauf wird im

Gehirn verarbeitet, was wiederum das

Schreiben- und Lesenlernen unterstützt.

Beim Tippen handelt es sich dagegen

immer um die gleiche Bewegung, egal ob

ich ein A, ein S oder ein B drücke.“

9


10


Schreiben

#schreiben

Tinte oder Tablet?

#schreiben

Tinte oder Tablet?

Wer nicht richtig mit der Hand schreiben

könne, tue sich auch bei Lesen oder

Rechtschreibung schwerer. Kinder fielen

dann in der Schule zurück und verspielten

Bildungschancen.

Was der Spickzettel beweist

Erfahrungen von Schülern, die nach dem

Verfassen von Spickzetteln diese nicht

mehr brauchen, oder von Müttern, die

handgeschriebene Einkaufszettel im Laden

nicht mehr hervorholen müssen, legen

einen Zusammenhang von Faktenwissen

magazin

und Handschrift nahe. „Eine Studie hat

Obacht 60 x 243

verglichen, was sich Studenten nach einer

Vorlesung merken konnten - diejenigen,

die sich Notizen per Hand gemacht hatten,

wussten hinterher deutlich mehr als

diejenigen, die mitgetippt hatten“, sagt

Diaz Meyer. „Dem Gehirn helfen die

Bewegungsabläufe beim Handschreiben,

Informationen besser abzuspeichern.“

Christina Burkhardt hat die Shiftschool in

Nürnberg mitgegründet, die ihre Studenten

zu „Digital Transformation Managern“ für

Jobs der Zukunft ausbildet. Aber wenn sie

sich etwas merken oder entwickeln will,

setzt sie sich mit Stift und Papier hin.

Schreiben oder Tippen seien keine Gegensätze,

sagt sie. „Schüler und Schülerinnen

sollte man zunächst einmal grundsätzlich

zeigen und mit ihnen wirklich einüben,

wie man sich gut konzentrieren kann.

Darauf sollte insgesamt viel mehr Fokus

gelegt werden im Bildungsbereich. Dazu

braucht es zunächst keine Tastaturen und

Bildschirm.“

Ausstellung zwischen Handschrift

und Digitalisierung

Mit dem Spannungsfeld Handschrift und

Digitalisierung befasst sich die Ausstellung

„#schreiben – Tinte oder Tablet“ im

Friedrichshafener Schulmuseum. „Wir

haben uns gefragt, was passiert mit dem

Schreiben mit der Hand in den Zeiten des

digitalen Wandels“, sagt Museumsleiterin

Friederike Lutz. Die Ausstellung widmet

sich der Mühsal des Schreibenlernens,

präsentiert handschriftliche Zeugen von

Schönschriftbogen über Poesiealbum und

Fronttagebuch bis zur asiatischen Kalligraphie

und erinnert an die Zeiten, als

Graphologen aus dem handschriftlichen

Lebenslauf Rückschlüsse auf den Charakter

zogen. Sie regt zum Weiterfragen an –

warum ist Handlettering im Trend,

während die Email den Brief ersetzt? Wie

verändert die Schulpflicht eine Gesellschaft?

Was bedeutet es, wenn „Schönschrift“ aus

den Zeugnissen verschwindet und als

„Schrift und Gestaltung“ wiederkommt?

Warum wird Tastenschreiben statt in

Schulen an Volkshochschulen gelehrt?

Auch die These vom „Hirnsport“ Schreiben

bleibt nicht so stehen. „Wir haben mit

Neurowissenschaftlern gesprochen, die

uns gesagt haben: ja, schreiben ist eine

hochkomplexe Tätigkeit, aber das sind

andere Tätigkeiten auch“, sagt Lutz.

Aktuelle Sonderausstellung

bis Herbst 2020

·täglich 10 – 17 Uhr geöffnet

·zahlreiche Workshops

·buntes Ferienprogramm

Federkiel, Kalligraphie und

Schreibmaschine

Vor allem dürfen die Besucher selbst aktiv

werden, indem sie mit Federkiel, Kalligraphiefeder

oder Schreibmaschine schreiben,

sich an Postkarten, Handlettering oder

Buddha-Board ausprobieren, Schriften wie

Kurrent oder Sütterlin entziffern oder

Handschriften Prominenter raten. Sie

können anschauen, wo sich im Gehirn

etwas tut beim Schreiben und das Gehirnmodell

wieder zusammenpuzzlen. In der

Brieflaube laden alte Briefe ein, in vergangene

Zeiten abzutauchen, auf die Jüngeren

warten Buchstabenspiele und Buntstifte.

Im Begleitprogramm bietet das Schulmuseum

Führungen und Workshops an.

www.schulmuseum.friedrichshafen.de

Sonderausstellung

bis Herbst 2020

·täglich 10 – 17 Uhr geöffnet

·zahlreiche Workshops

·buntes Ferienprogramm

www.schulmuseum.friedrichshafen.de

11


von Miriam Schäffler, Leiterin der Donum Vitae Beratungsstelle in Kaufbeuren

WENN ICH BLOSS IN DIE

ZUKUNFT SCHAUEN KÖNNTE

Über die perfekte Planung der Elternzeit

12

Zwei kleine Striche können das Leben

einer Frau oder auch eines Paares

komplett verändern. Gemeint sind die

zwei kleinen Striche auf dem Schwangerschaftstest,

die das Ergebnis „positiv“

anzeigen.

Ab jetzt müssen sich die werdenden Eltern

mit vielen Fragen auseinandersetzen, mit

denen sich der Großteil von ihnen in

ihrem bisherigen Leben wahrscheinlich

noch kaum beschäftigt hat. Gut, vielleicht

mal mit dem Gedanken an einen Kinderwunsch

oder bei Nachwuchs im näheren

Umfeld, aber tatsächlich nicht konkret.

Kurz nach der großen Freude über die

eingetretene Schwangerschaft – sofern sie

geplant oder zumindest nicht völlig

unwillkommen ist – stehen die werdenden

Mütter und Väter plötzlich vor einem

riesigen Berg von Fragen: Was muss ich

wann beantragen, damit ich nichts verpasse?

Ab wann beginnt mein Mutterschutz, und

wieviel Geld bekomme ich dann? Wie

lange möchte ich zu Hause bleiben nach

der Geburt? Wie mache ich mit dem

Elterngeld und der Elternzeit alles richtig?

Ab wann muss ich mich um eine Hebamme

kümmern? Wann muss ich das Kind in der

Krippe anmelden, um einen Platz zu

bekommen? Und so weiter.

Mit all diesen Anliegen kommen viele

schwangere Frauen und ihre Partner zu

uns in die Schwangerenberatung. Dabei

sticht ein Thema immer wieder hervor,

über dessen Entscheidung werdende

Eltern häufig ins Schwitzen kommen. Das

ist die Elternzeit. Elternzeit muss man

immer für zwei Jahre verbindlich festlegen.

Erlaubt ist währenddessen jedoch die

Ausübung einer Teilzeittätigkeit bis zu

30 Wochenstunden. Da bei den meisten

angehenden Eltern die Frau plant, längere

Zeit zu Hause zu bleiben und der zukünftige

Vater die umgangssprachlich genannten

zwei „Vätermonate“ nimmt, werden die

Schwangeren vor besondere Herausforderungen

gestellt. Dabei hat die Herausforderung

zwei Gesichter: Das eine ist, wie lange

halte ich es zu Hause aus? Das andere,

schaffe ich es nach der von mir geplanten

Zeit mein Kind abzugeben?

Nun kann es der einen Mutter passieren,

dass zwei Jahre ohne Erwerbstätigkeit fest

eingeplant waren und ihr nach einem Jahr

„die Decke auf den Kopf fällt“. Hier gibt es

noch eine recht einfache Lösung der

Teilzeittätigkeit in der Elternzeit. Diese

Option kann die Frau sieben Wochen vor

Beginn noch einreichen und hat sogar

einen Anspruch darauf. Schwieriger wird

es, wenn sie geplant hat nach einem Jahr

wieder in eine Erwerbstätigkeit einzusteigen,

ihr in diesem Jahr jedoch bewusst wurde,

dass sie noch länger zu Hause bleiben

möchte. Sie merkt wie der Druck mit

jedem Tag zunimmt und die Stunde, in der

sie ihr Kind in andere, möglicherweise

fremde Hände zeitweise abgeben muss,

bedrohlich näher rückt. Hatte die Mutter

noch in der Schwangerschaft das Gefühl,

ein Jahr sei sehr lang und sie möchte dann

unbedingt wieder in die Erwerbstätigkeit

gehen, kann sie auf unsanfte Weise eines

Besseren belehrt werden. Denn eine

Änderung der Elternzeit in den ersten zwei

Jahren ist nur mit Zustimmung des

Arbeitgebers möglich. Hat also die frisch

gebackene Mutter angegeben, sie kommt

nach einem Jahr an ihren Arbeitsplatz

zurück, braucht sie die Gunst ihres Chefs,

um das zu ändern und die Elternzeit zu

verlängern. So werden – in der Regel die

Frauen – in der Planung der Elternzeit

häufig vor große Herausforderungen

gestellt. Denn für viele ist es schwierig

einzuschätzen, wie sich die Bindung zum

Kind im ersten Jahr entwickelt und wie

weit man selbst und das Kind in der Lage

ist, eine Familien- oder Fremdbetreuung in

Anspruch zu nehmen. Allerdings sollte

man umgekehrt natürlich keine Rückschlüsse

daraus ziehen, eine Frau, die ihr

Kind schon früh in eine Betreuung gibt,

habe eine schlechte Bindung zum Kind.

So erfahren wir in unserem Beratungsalltag,

dass Elternsein und die damit

verbundenen Herausforderungen nicht

erst mit der Geburt beginnen, sondern

bereits mit dem Ergebnis eines Schwangerschaftstests:

Positiv!


Kinderbetreuung

Baby

BERATUNG RUND UM FAMILIENPLANUNG,

SCHWANGERSCHAFT, SEXUALITÄT

donum vitae ist ein eigenständiger

bürgerlich-rechtlicher Verein, gegründet

von katholischen Christen, gemeinsam

getragen mit Christen anderer Konfessionen

und Menschen, die deren Grundsätzen

und Zielen zustimmen.

Die Beratungsstellen z.B. in Kaufbeuren,

Memmingen und Mindelheim beraten

kostenlos, vertraulich und ergebnisoffen.

Unabhängig von Religion und Staatsangehörigkeit

kann sich jede und jeder

Ratsuchende persönlich, telefonisch oder

per Email an sie wenden. Alle Mitarbeiter

von donum vitae unterliegen der Schweigepflicht

und beraten auf Wunsch auch

anonym.

Neben den Beratungen rund um Schwangerschaft,

Geburt und die ersten drei

Lebensjahre des Kindes bietet donum vitae

auch Informationen über gesetzliche und

finanzielle Ansprüche von Familien mit

Kindern sowie weitere Hilfsangebote. In

Notlagen vermitteln die Beratungsstellen

Hilfsmittel aus Stiftungen und Organisationen.

Informationseinheiten und sexualpädagogische

Projekte zu den Themen Liebe,

Sexualität und Verhütung werden von

Fachkräften für Schulklassen, Multiplikatoren

und Eltern angeboten.

donum vitae in Bayern e.V.

www.donum-vitae-bayern.de

Beratungsstelle Memmingen

Hintere Gerbergasse 13, 87700 Memmingen

08331 982266

memmingen@donum-vitae-bayern.de

Außenstelle Mindelheim, Steinstraße 20

87719 Mindelheim

Beratungsstelle Kaufbeuren, Am Hofanger 15a

87600 Kaufbeuren, 08341 9993650

kaufbeuren@donum-vitae-bayern.de

Tiroler Str. 10, 87629 Füssen

+49(0)8341/90022150

Lust auf ein

intensives Naturerlebnis?

Dann seid ihr bei uns genau

richtig. Lasst euch vom Baumkronenweg

und den Erlebnispfaden

in die Natur entführen.

www.walderlebniszentrum.eu

13

WINDELZUSCHUSS

Genau wie im Verbandsgebiet des Zweckverbands

für Abfallwirtschaft

Kempten ZAK gibt es auch für

Familien mit Wohnsitz im

Ostallgäu einen sogenannten

„Windelzuschuss“ für

die Anschaffung von Stoffwindeln.

Beide Male

beträgt der Zuschuss

maximal 50,00 Euro und

kann ganz einfach beantragt

werden: Wer sich Stoffwindeln neu

zulegt reicht den Kassenzettel und das

ausgefüllte Antragsformular bei der

zuständigen Stelle ein.

In Kempten erreichen pro Jahr zwischen

130 und 150 Anträge die zuständige Stelle,

im Ostallgäu sind es nur 30.

Über die geförderten 50,00 Euro hinaus

beträgt die Einsparung am Ende aber

wohl noch mehr. Obwohl die

Windeln gewaschen werden

müssen kommen die so

entstehenden Kosten nicht

an den kumulierten Kaufpreis

von drei Jahren Wegwerfwindeln

heran, vom eingesparten

Müll ganz zu schweigen.

Foto: Foxy Baby® Stof

Infos und Antragsformulare gibt’s hier:

Kommunale Abfallwirtschaft Ostallgäu

Frau Mair, 08342 911382 für das Ostallgäu

www.zak-kempten.de/download/faltblattstoffwindeln.pdf

für das ZAK Verbandsgebiet

fwindeln, Fotograf Utz Späth

Sommermode für Kinder

natürlich • gesund • fair

5 EUR

GUTSCHEIN

Code: obacht

Online Shop & Laden von Ingeborg Stadelmann

An der Schmiede 1

87487 Wiggensbach

083 70 – 20 90 69

GOTS zertifizierte

Babyausstattung &

Kinderbekleidung

www.stadelmann-natur.de


Klettern

von Wolfgang Satzger

KLETTERN ALS FAMILIENSPORT

14

Beim Klettern folgen Kinder und auch

Erwachsene einem ganz natürlichen

Impuls, nämlich Herausforderungen zu

überwinden, in die Höhe zu steigen.

Grenzen auszuloten, zu verschieben und

Erfolge zu erleben stärken das Selbstbewusstsein.

Die Augen leuchten, und ein strahlendes

Gesicht sagt mehr als tausend Worte.

Das passiert beim Klettern regelmäßig. In

einem gesunden, starken Körper wohnt

auch ein zufriedener Geist.

Beim Bouldern wird in Absprunghöhe mit

einer Matte als Absicherung geklettert. Der

Boulderer braucht kein Material und kann

ganz spielerisch die ersten Schritte an der

Wand ausprobieren. Beim Seilklettern geht

es in die Höhe. Hierzu werden Klettergurt,

Seil, Sicherungsgerät und ein Sicherungspartner

benötigt. Beim Felsklettern, dem

natürlichsten Klettererlebnis, brauchen die

Kletterer noch mehr Erfahrung und die

nötigen Kenntnisse wie man sich sicher am

Berg verhält.

Mittlerweile gibt es für alle, die das Klettern

oder Bouldern ausprobieren möchten,

richtig viele Möglichkeiten, dies an

künstlichen Kletter- oder Boulderanlagen

zu tun. Gerade der spielerische Ansatz

beim Bouldern kommt bei den Kindern

gut an. Ab ca. vier Jahren beginnen sie mit

dem Klettern, manche auch schon früher.

Dabei ist vor allem die Begleitung der

Eltern, das richtige Abspringen und das

„Spielen“ an der Kletterwand wichtig, um

die Kleinen zu begeistern. Richtig Spaß

macht es aber erst, wenn es auch die Eltern

ausprobieren und dann erleben, dass die

Überwindung der Schwerkraft jede Menge

Freude bereitet.

Um beim Seilklettern die richtige Technik

beim Sichern, Knoten machen und

Vorsteigen zu lernen, ist es empfehlenswert,

einen Kletterkurs zu besuchen. Mittlerweile

bieten viele Kletterhallen richtige Familienkurse

an, bei denen Kinder und Eltern

gemeinsam die Grundlagen erlernen. Das

gleiche gilt auch fürs Felsklettern, hier

sollte keiner auf eigene Faust losziehen.

Mit einem kompetenten Anbieter kann das

Abenteuer in all seinen Facetten genossen

werden.

Wenn die ersten Schritte in der Vertikalen

gemacht sind, gibt es unterschiedliche

Gruppenangebote, Trainings und

Coachings, die ganz individuell gebucht

werden können, um sein spezifisches

Kletterkönnen zu erweitern. In den

Kletterhallen gibt es in der Regel Leihmaterial.

Wenn das Klettern zum regelmäßigen

Zeitvertreib wird, macht es Sinn sich

seine eigene Ausrüstung zuzulegen. Diese

kauft man sich am Besten in einem

Geschäft vor Ort, da eine Beratung hier

sehr wichtig ist. Nicht der billigste

Internetanbieter ist das Mittel der Wahl.

Sie hängen ja selbst am Seil. Die Kosten der

Kletterhallen variieren, je nach Größe,

Angebot und Standort. Es kann aber mit

einem Besuch im Erlebnisbad verglichen

werden.

Das Klettern wird zunehmend zum

Breitensport. Immer mehr üben diesen

tollen Sport aus und erleben, wie wunderbar

ganzheitlich er wirkt. Das gilt auch für

Menschen mit Handicap. Für sie ist es ganz

was Besonderes, die Wand hochzusteigen.

Mittlerweile gibt es ein recht großes

Netzwerk an Therapeuten, die das therapeutische

Klettern nutzen, um Menschen

in ihrer Entwicklung zu begleiten. Und

dann wären wir wieder bei den leuchtenden

Augen und strahlenden Gesichtern...

Foto: Kletterhugo

Wolfgang Satzger, Ergotherapeut,

Klettertherapeut, Erlebnispädagoge

Mühlstraße 26, 87660 Irsee, 08341 7159237

info@kletterhugo.de, www.kletterhugo.de

Als begeisterter Kletterer begleitet er

Menschen mit und ohne Handicap seit

20 Jahren an der Kletterwand.


Klettern

Anzeigen

Foto: Waldseilgarten Wallenhausen

Foto: Klette am Ette

15

KLETTERVERGNÜGEN

FÜR GROSS UND KLEIN

Inmitten eines idyllischen Pappelwaldes liegt der Waldseilgarten

Wallenhausen. Hier erwarten die Besucher acht Parcours und

fünf separate Bambini-Parcours für Kinder von drei bis sieben

Jahren.

Für die kleinsten Klettermäuse ab drei Jahren wurde der

Indianerwald komplett neugestaltet. Neben einem großen Tipi

gibt es auch noch allerlei anderes aus der Welt der Indianer zu

entdecken. Außerdem gibt es im Wald einen Kletternetzkäfig,

einen kleinen Spielplatz sowie ein Riesentrampolin zum

Austoben.

Einzigartig ist der Fahrradlift: Wer in die Pedale tritt, fährt gut

gesichert senkrecht nach oben und kann die schöne Aussicht

genießen.

Über ein durchgängiges Sicherheitssystem, das ein unbeabsichtigtes

Aushängen unmöglich macht, sichern sich die Klettergäste

eigenverantwortlich.

Stärkung nach all dem Abenteuer gibt es am Wald-Imbiss.

Waldseilgarten Wallenhausen

Habsburgerstraße 59, 89264 Wallenhausen, 07309 425959

www.waldseilgarten-wallenhausen.de

KLETTE AM ETTE

Der Waldseilgarten am Ettwieser Weiher bei Marktoberdorf

bietet 11 Parcours sowie eine echte Schiffschaukel aus einem

Original-Segelboot.

Insgesamt besteht der Waldseilgarten aus knapp 110 Kletterelementen

unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade; die höchsten

Elemente befinden sich in 12 Meter Höhe. Jeder Parcours endet

mit einer Seilrutsche, die längste ist knapp 50 Meter lang.

Der Hochseilgarten kann ab einem Alter von 6 Jahren (Mindestgröße

1,20 m) in Begleitung eines Erwachsenen, ab 10 Jahren auch

alleine genutzt werden.

Im Kletterwald wurde ein permanentes Sicherungssystem verbaut,

das nach kurzer Einführung für jeden Gast absolute Sicherheit

bietet.

Außer dem Klettervergnügen gibt es auch Slacklines und einen

Fuhrpark mit Traktor und Go-Karts für die kleinen Gäste.

Der Kiosk bietet Snacks und Getränke.

Klette am Ette, Ettwiesen Weiher, 87616 Marktoberdorf

0160 92585593, info@klette-am-ette.de, www.klette-am-ette.de


Anzeigen

Klettern

Foto: Altmaier

16

Über den Dächern Kemptens

DAS KLETTERZENTRUM

SWOBODA ALPIN

Zum Klettern in die Berge fahren? Das muss man in Kempten

nicht unbedingt, denn das Alpinzentrum swoboda alpin

der DAV-Sektion Allgäu-Kempten bietet Höhenluft direkt

in der Stadt.

Die Anlage ist eine der größten und modernsten Deutschlands

und wartet mit insgesamt 3.400 m² Kletter- und Boulderfläche

auf.

Für Freunde des seilfreien Kletterns gibt es gut 400 verschiedene

Boulder in allen Schwierigkeitsstufen, darunter auch

spezielle Boulder für Kids. Diese Disziplin des Kletterns ist

zudem ideal für Einsteiger oder kletternde Familien – denn

man kann auch ohne Vorkenntnisse sofort loslegen oder

zusammen mit Mama und Papa an den Bewegungsaufgaben

tüfteln.

Für alle ambitionierten Nachwuchskraxler, die das Klettern

von Grund auf lernen wollen, gibt es im umfangreichen

Kursangebot der DAV Kletterschule zahlreiche Kurse für

Kinder. Darüber hinaus bietet das swoboda alpin Ferienprogramme

und die Möglichkeit, den Kindergeburtstag in der

Kletterhalle zu feiern.

swoboda alpin, Sektion Allgäu-Kempten des Deutschen

Alpenvereins e.V., Aybühlweg 69, 87439 Kempten

0831 5700970 info@dav-kempten.de

www.dav-kempten.de/swoboda-alpin


Ferienprogramm

Illustration: istockphoto.com/ MashaStarus

PFINGSTFERIEN-WORKSHOPS AM

LANDESTHEATER SCHWABEN

Zu Beginn der Pfingstferien

bietet das Landestheater

Schwaben in

Memmingen zwei

Workshops an, in

denen die

Teilnehmer*innen

drei Vormittage

lang Theaterluft

schnuppern. Beide

Gruppen erarbeiten eine

kleine Präsentation, die am

Ende des Workshops der jeweils anderen

Gruppe gezeigt wird.

Spielen und schreiben ab 10 Jahren

Chefdramaturgin Anne Verena Freybott

entwickelt mit Kindern aus Theaterübungen,

Improvisationsaufgaben und nach

szenischen Vorbildern eine eigene, kleine

Szenenfolge. Mit Körper, Stimme und

Fantasie wird die Abfolge verfeinert, und

schon nach drei Tagen der anderen

Workshopgruppe präsentiert. Vorerfah-

rungen sind nicht erforderlich – Lust aufs

Theaterspielen reicht völlig!

Schreiben und spielen ab 13 Jahren

Theaterpädagogin Claudia Hoyer erarbeitet

mit Jugendlichen eine Szenenfolge, die auf

unerwartete Art und Weise vom Schreiben

ausgeht: Szenen werden aus gemeinsam

geschriebenen Dialogen entwickelt,

Monologe nach Fotos geschrieben, Musik

regt zu Texten und Handlung an, und das

Prinzip des automatischen Schreibens

kann erfahren werden. Am Ende des

Workshops wird das Ergebnis der anderen

Workshopgruppe als szenische Lesung

präsentiert.

Termin für beide Gruppen 11.-13. Juni 2019

10.00 -14.00 Uhr

Teilnahmegebühr 15,00 Euro, Anmeldung bei

Claudia Hoyer, 08331 945914

claudia.hoyer@landestheater-schwaben.de

Landestheater Schwaben, Theaterplatz 2

87700 Memmingen

www.landestheater-schwaben.de

17

SOMMERFERIENBETREUUNG FÜR GRUNDSCHÜLER IN OTTOBEUREN

Auch dieses Jahr bietet der Kinderschutzbund

Ortsverband Ottobeuren wieder

eine Vormittagsbetreuung für Grundschüler

im August an.

Die vier angebotenen Wochen sind als

Projektwochen zu folgenden Themen

organisiert:

Woche 1 (29.07.-02.08.19): Universum

Auf dem Weg in unendliche Weiten

Woche 2 (05.-09.08.19): Umwelt

Staunen über alles was uns umgibt

Woche 3 (12.-16.08.19): Wasser

Mitmachen und experimentieren mit dem

nassen Element

Woche 4 (19.-23.08.19): Sport

Spielen, toben und neue Bewegungen

kennenlernen

Die jeweiligen Themen werden dabei

facettenreich aufbereitet und mit den

Kindern in verschiedensten Formen

erkundet.

Mindestens einmal pro Woche greifen

die Betreuer auf einen externen Experten

zu, der den Kindern zusätzliche Inhalte

näherbringt.

Betreuung ist von 7.30 bis 14.00 Uhr möglich

50,00 Euro je Kind/Woche

Die 4. Woche findet nur bei genügender

Nachfrage statt!

Anmeldungen und weitere Informationen

unter dksb-ottobeuren@web.de


UNESCO-WELTERBETAG AM 2. JUNI 2019

Erstmalig gestaltet die Welterbestätte

„Höhlen und Eiszeitkunst der Schwäbischen

Alb“ den nationalen UNESCO-

Welterbetag mit einem Programm rund

um das Thema Eiszeit. Entdecken Sie das

Welterbe auf der Schwäbischen Alb und

folgen Sie den Spuren der frühen

Menschheitsgeschichte im Ach- und

Lonetal.

Vor 40.000 Jahren schufen Eiszeitkünstler

auf der Schwäbischen Alb in den Höhlen

des Ach- und Lonetals bei Ulm die ersten

figürlichen Kunstwerke und Musikinstrumente

der Menschheit. Nirgendwo auf der

ganzen Welt wurden bisher ältere

vergleichbare Kunstgegenstände und

Musikinstrumente gefunden. Im Juli 2017

verlieh die UNESCO sechs Höhlen und

den umliegenden Landschaften in Achund

Lonetal den Titel UNESCO-Welterbe

„Höhlen und Eiszeitkunst der Schwäbischen

Alb“.

Am Welterbetag werden Sonderführungen

an den Eiszeithöhlen angeboten, das

Museum Ulm entführt Sie in das Tal des

Löwenmenschen. Kleine und große

Eiszeitjäger*innen können bei einer

Steinzeitolympiade im Archäopark

Ihre Geschicklichkeit testen und das

Urgeschichtliche Museum in Blaubeuren

lädt mit zahlreichen Aktionen zum

Mitmachen ein. Kostenfreie Shuttlebusse

verbinden die Veranstaltungsorte im

jeweiligen Tal.

Ausführliche Informationen unter

www.weltkultursprung.de

Foto: Archäopark Vogelherd Niederstotzingen

EIS

ZEIT

REISE

Welterbe entdecken

in Ach- und Lonetal!

TAG 2. Juni 2019 11 bis 17 Uhr

UNESCO-Welterbetag

welterbetag_az_187x57,5.indd 1 2. Mai 2019 16:11


Kultur

Anzeige

WIE LEBTEN DIE RÖMER IN KEMPTEN?

Kempten hieß zu Römerzeiten Cambodunum.

Hier haben viele Römer gelebt

und gewohnt. Dort, wo einmal ihre

Häuser standen, wird nun gegraben!

Folgt den Spuren der Römer und werdet

gemeinsam mit den Archäologen zu

Detektiven und Entdeckern! Ihr erfahrt

dabei, wenn spannende Befunde der

römischen Siedlung freigelegt und neue

Erkenntnisse über das letzte Haus von

Cambodunum, auf dem kein moderner

Wohnbau steht, gesammelt werden.

Heftet euch an die Fersen der Archäologen

und erlebt die Ausgrabungen vor Ort mit.

Es gibt noch sehr viel zu entdecken, nehmt

also die archäologische Arbeit und die

Zeit, in der die Römer gelebt haben,

genauer unter die Lupe und löchert die

Foto: R. Mayrock

ruieren, rätseln und finden.

Die öffentliche Schau-

Grabung „Wie lebten die

Römer in Kempten?“

könnt ihr vom 29. Juli

bis 6. September 2019

immer Montag bis

Freitag von 10.00

bis 17.00 Uhr

besuchen. Der

Eintritt ist frei.

Archäologischer Park

Cambodunum

Cambodunumweg 3

87437 Kempten

19

Mitmachausstellung in Kaufbeuren

MACHT & MILLIONEN „HEUTE REGIERE ICH!“

Wer die aktuelle Sonderausstellung

„Macht & Millionen“ besucht, wird reich

ausgestattet. Jeder Besucher erhält ein

Säckchen mit Münzen im Wert von

11 Millionen und darf nun entscheiden,

wie er sein Geld auf verschiedene

kommunale Aufgaben verteilen möchte.

Wieviel soll wofür ausgegeben werden?

Wieviel für Wirtschaftsförderung, Bildung

und Kultur? Wieviel für den Straßenbau

und für die Feuerwehr? Die Verantwortung

ist groß. Am Ende der Ausstellung

entscheidet sich dann an den „Hebeln der

Macht“, wer klug gehandelt oder gar die

Stadt durch seine Investitionen noch mehr

verschuldet hat.

Die vom Stadtmuseum Tübingen konzipierte

und auf Kaufbeuren übertragene

Mitmachausstellung bietet einen erlebnisreichen

Parcours: Jedem Haushaltsposten

Ausgräber mit euren Fragen.

Wie wird bei einer archäologischen

Ausgrabung

vorgegangen? Lernt die

Techniken und

Arbeitsschritte

kennen, mit denen

die Wissenschaftler

Funde machen.

Diese werden

untersucht, dokumentiert,

bestimmt

und datiert. Schaut ihnen

über die Schulter und

macht gemeinsam spannende

Entdeckungen! Die Grabungen zeigen

euch die Welt der Archäologen, wo es

heißt: suchen, vermessen, graben, rekonstder

Stadt ist ein interaktiver

Automat zugeordnet, in

den die Millionen

„investiert“ werden

können. Dabei merken

die Besucher, wie

schwierig die

Verteilung öffentlichen

Geldes ist.

Und wenn noch

Millionen übrigbleiben?

Die dürfen dann

eingelöst werden – am

Kulturautomaten. In Kultur zu

investieren lohnt sich zu jeder Zeit!

Familienangebote, auch für Großeltern

und Enkelkinder, gibt es jeweils am

Sonntag, 30. Juni und 28. Juli 2019 von

14.00 bis 16.00 Uhr. Als Bürgermeister

entscheiden die jungen Besucher über die

Gelder der Stadt, entdecken

so die Ausstellung und

besuchen im Anschluss

den alten Sitzungssaal

des Rathauses.

Kosten pro Person

3,00 Euro zzgl.

Museumseintritt.

Eine telefonische

Anmeldung ist

erforderlich.

Stadtmuseum Kaufbeuren

Kaisergässchen 12-14

87600 Kaufbeuren, 08341 9668390

stadtmuseum@kaufbeuren.de

www.stadtmuseum-kaufbeuren.de


20

MÄRCHENSOMMER 2019: DER ZAUBERER VON OZ IN KEMPTEN

Martin Hesz

Nach dem großen Erfolg 2018 bringen

das Theater in Kempten und Kempten

Tourismus auch 2019 ein interaktives

Märchentheater auf die Freilichtbühne

Burghalde in Kempten.

Mit tollen Kostümen und mitreißender

Musik präsentieren Profischauspieler*innen

und Musicalsänger*innen an vier Wochenenden

im Sommer 2019 „Der Zauberer von

Oz“ für Kinder von vier bis zwölf Jahren

und alle, die Märchen lieben.

Ein heftiger Sturm wirbelt das junge

Mädchen Dorli in das zauberhafte Land

Oz. Dorlis Rucksack landet auf der bösen

Hexe des Ostens und tötet diese. Sie

begegnet Glinda, der guten Hexe des

Nordens, von der sie erfährt, dass nur der

große und mächtige Zauberer von Oz ihr

den Weg nach Hause zeigen kann. Doch

davor muss sie noch die böse Hexe des

Westens besiegen, sonst wird ihr Oz nicht

helfen. Es dauert nicht lange und das

Mädchen bekommt Unterstützung: Sie

trifft auf eine Vogelscheuche, die

sich Verstand wünscht, auf

einen Blechmann, der

gerne ein Herz hätte

und auf einen feigen

Löwen, der sich nach

Mut sehnt. Gemeinsam

treten sie die

Reise zum Zauberer

von Oz an in der

Hoffnung, dass ihre

sehnlichsten Wünsche

in Erfüllung gehen.

Martin Hesz

Spielort Burghalde Kempten

(Ausweichort bei Schlechtwetter: Stadttheater

Kempten)

Gespielt wird jeweils um 16.00 Uhr an

folgenden Terminen:

Juli: 10., 11., 12., 14., 18., 19., 20., 21.

August: 8., 9., 10., 11., 15., 16., 17., 18.

Kinder bis 17 Jahre

11,00 Euro, Erw. 17,00

Euro, Familienticket

für zwei Erwachsene

mit zwei Kindern

49,00 Euro (nur im

Vorverkauf ), jedes

weitere eigene Kind

im Familienticket

7,50 Euro

Tickets gibt es bei allen

AZ-Servicecentern oder unter

www.maerchensommer-allgaeu.de


Kultur

21

Foto: Omnivolant

JODELNDE EISBÄREN IM KÜHLSCHRANK

Meilenweise Kultur in Memmingen

Foto: Esther Titzmann

Ende Juni startet die „Memminger Meile“

mit vollem Programm, der Kartenvorverkauf

läuft. Vom 27. Juni bis 13. Juli 2019

präsentiert sich die „Meile“ mit einer

geballten Ladung von mehr als 23 Acts

bunt und abwechslungsreich. Mit einer

Mischung aus Musik, Kabarett, dem

regional einzigartigen Pflasterspektakel

und vielen Aktionen unter freiem

Himmel feiert die Stadt die Vielfalt der

Kultur.

Für Kinder gibt es diesmal das Puppentheaterstück

„Maximiliane und die

Monster“ vom Theater Lakritz aus Berlin.

Maximiliane übernachtet bei Ihrer Tante

Ortrud. Sie beide lieben Gruselgeschichten

vor dem Schlafengehen. Bevor Maximiliane

aber endgültig im Bett verschwindet,

entschließt sie sich doch noch einmal aufs

Klo zu gehen. Hier beginnt ihr Abenteuer

mit der Papier verschlingenden Toilette,

jodelnden Eisbären im Kühlschrank und

weiteren Unglaublichkeiten. Das Stück

dauert ca. 45 Minuten und ist geeignet für

Kinder von 3 bis 9 Jahren.

Ebenfalls für einen Besuch mit der ganzen

Familie eignet sich das Fest der Kulturen auf

dem Westertorplatz. Folklore, Unterhaltung

und kulinarische Genüsse aus aller Herren

Ländern werden von den Menschen

vorgestellt, die in Memmingen eine Heimat

gefunden haben.

Beim Pflasterspektakel wird die Innenstadt

lebendig. Künstler aus den verschiedensten

Disziplinen bewegen sich in der Stadt vom

Elsbethenhof über den Marktplatz, vom

Weinmarkt über den Hallhof und den

Schrannenplatz sowie zum Martin-Luther-

Platz.

Puppentheater „Maximiliane und die

Monster“, Antoniersaal

Dienstag 2. Juli 2019, 10.00 und 15.00 Uhr,

Eintritt für Kinder 4,00 Euro, Erw. 5,00 Euro

(VVK-Gebühr 1,20 Euro)

Fest der Kulturen, Westertorplatz

29. Juni 2019 ab 10.30 Uhr

Pflasterspektakel, Innenstadt

Freitag, 12. Juli ab 14.30 Uhr und am

Samstag 13. Juli 2019 ab 10.00 Uhr

www.meile.memmingen.de


Anzeigen

Kindergeburtstag

Foto: Stadt Kempten

22

Foto: Naturschutzzentrum Wurzacher Ried

1

1

Spielen, knobeln, Spuren lesen

Natur-Erlebnisgeburtstag im

Wurzacher Ried

Überraschen Sie Ihre Kinder mit einem

außergewöhnlichen Geburtstagsfest. Wir

begleiten Ihre Geburtstagsschar mit Spiel

und Spaß auf eine abenteuerliche Forschungs-

und Entdeckungsreise ins

Wurzacher Ried. Der Biber, Vögel oder der

Winter sind mögliche Themen. Zu Fuß

erkundet die Gruppe das Ried, erfährt bei

naturpädagogischen Spielen Interessantes

zum gewählten Thema. So schlüpfen die

Kinder zum Beispiel in die Rolle von

Vogeleltern, die ihre Küken füttern. Auch

werden Tierspuren gesucht und gelesen.

Geeignet für 6 bis maximal 12 Teilnehmer

ab 5 Jahren.

Die Kinder sollten ungefähr gleich alt sein.

Mindestens eine erwachsene Begleitperson

ist erforderlich.

Kosten: 2 Stunden / 75,00 Euro

Naturschutzzentrum Wurzacher Ried, Rosengarten 1

88410 Bad Wurzach, 07564 302190

naturschutzzentrum@wurzacher-ried.de

2

Foto: Schongauer Märchenwald

2

Geburtstagsfest im Märchenwald

Zwischen bekannten Märchenfiguren und

echten Tieren können im Schongauer

Märchenwald und Tierpark auch schon die

Kleinen eine aufregende Party feiern. Geburtstagskinder

haben am Ehrentag freien

Eintritt (Ausweis oder Gesundheitskarte),

ab fünf zahlenden Gästen gibt es zudem

vergünstigte Preise für die Geburtstagsgesellschaft.

Neben der angemeldeten

Geburtstagsfeier mit Motto-Tisch (Gedeckpreis

2,00 Euro p. P.) und Essen à la carte

gibt es auch die Möglichkeit, sich bei

schönem Wetter spontan für eine Feier im

Park zu entscheiden: Einfach an der Kasse

melden, und schon gelten die genannten

Konditionen für den Eintrittspreis. Selbst

mitgebrachte Verpflegung kann an den

Picknicktischen im Park verzehrt werden.

Schongauer Märchenwald, Dießener Straße 6,

86956 Schongau, 08861 7527

3

info@schongauer-maerchenwald.de

www.schongauer-maerchenwald.de

3

Alpin-Museum

Kindergeburtstage auf den

Spuren der Natur

Dein Geburtstag wird für dich und deine

Freunde zu einem besonderen Erlebnis im

Alpin-Museum in Kempten. Ihr begebt euch

auf eine Suche nach jahrtausendealten

Gesteinen oder Fossilien, spürt einheimische

Wiesenkräuter auf oder erforscht mittelalterliche

Urkunden in der Sonderausstellung

„Leuchtendes Mittelalter“.

Kein Hexenwerk – Allgäuer Kräuter: Fühle,

rieche und schmecke die einheimischen

Wiesenkräuter und stelle eine Köstlichkeit

in der Kräuterküche her.

Steinreich – Schätze der Heimat: Nimm verschiedene

Mineralien und Gesteine genauer

unter die Lupe und entdecke überraschende

Schmuckstücke in unscheinbaren Kieselsteinen.

Fossilien – Erdgeschichte zum Anfassen:

Lerne Fossilien und Versteinerungen kennen

und nimm eine selbst angefertigte Kopie

eines Fossils mit nach Hause.

Scriptorium – Mittelalterliche Schreibstube:

Begib dich in die mittelalterliche Schreibwerkstatt

und erstelle deine eigene Urkunde.

Die Themen sind für Kinder ab 6 Jahren bzw.

ab 8 Jahren geeignet. Dauer 120 Minuten mit

Pause. Kuchen, Knabbereien und Getränke

können mitgebracht werden. Maximal

12 Kinder und 2 Begleitpersonen. Kosten

90,00 Euro zzgl. Materialkosten pro Kind.

Kulturamt der Stadt Kempten

Memminger Straße 5, 87439 Kempten

0831 2525 369, museen@kempten.de


Mitmachseite

HANDLETTERING FÜR KIDS

23

Verschiedenste Alphabete wie Gruselschrift,

Blubberblasen oder 3D-Buchstabens

wechseln sich ab mit Platz zum Ausprobieren,

so kann direkt neben der Vorlage

geübt werden, und es entsteht ein ganz

persönliches Buch.

Das Buch im A 4 Querformat ist bereits

2018 bei arskreativ erschienen und kann

zum Preis von 6,99 Euro gekauft werden.

Die Altersempfehlung lautet ab 8 Jahren,

doch sicherlich können auch schon jüngere

Künstler damit arbeiten.


Kinonews

Der König der Löwen

Pets 2

24

Kleiner Aladin und der Zauberteppich

Pets 2

Es geht wieder tierisch zur Sache! Drei

Jahre nach dem großen Sommerhit

PETS erzählt die Fortsetzung PETS 2 von

neuen Abenteuern für Terrier Max und

seinen neuen besten Freund, dem wuscheligen

Duke.

Kaum schließt sich morgens die Haustür,

beginnt ein buntes Treiben, wenn die

ansonsten ganz braven tierischen Mitbewohner

ihrem eigenen, sehr turbulenten

Leben nachgehen. Im neuen Abenteuer

wird das geheime Leben der Haustiere

noch mehr durcheinandergewirbelt, als

plötzlich ein kleines Menschenbaby behütet

werden muss und die neurotischen Großstadttiere

es auch noch mit einer ganzen

Reihe von Farmtieren zu tun bekommen.

Bundesstart am 27.06.2019

Animation, 3D

Der König der Löwen

Löwenkind Simba verehrt seinen Vater,

den König der Tiere, und nimmt sein

königliches Schicksal sehr ernst. Doch

nicht jeder im Königreich feiert die Geburt

des jungen Simba. Sein böser Onkel Mufasa

und seine üblen Hyänenkumpane neiden

ihm die zukünftige Macht und wollen eigene

Pläne verfolgen.

Mit der Hilfe von zwei etwas schrägen, aber

liebevollen neuen Freunden, Simon und

Pumbaa, versucht Simba erwachsen zu

werden und sich das zurückzuholen, was

ihm zusteht.

In bester Disney Tradition wurde der seit

bereits 25 Jahren äußerst erfolgreiche

Animationsfilm dank modernster Technik

komplett neu produziert und wird im

Cineplex auf die Leinwand gebracht.

Bundesstart am 18.07.2019

Animation/Real, 3D

Kleiner Aladin und

der Zauberteppich

Das Leben in seinem kleinen Wüstendorf

findet der abenteuerlustige Aladin

alles andere als spannend. Er sehnt sich in

die große Welt, wo er beweisen möchte,

dass mehr in ihm steckt als ein Schneider.

Denn das ist die Zukunft, die sein Vater für

ihn sieht. Seine Chance sieht Aladin

gekommen, als ihm sein Nachbar El Faza

einen geheimnisvollen Teppich überlässt,

der fliegen kann, In der Stadt des Sultans

vermutet der alte El Faza seine Enkelin, die

Aladin zu ihm zurückbringen soll.

Kleiner Aladin und der Zauberteppich ist ein

lehrreicher, liebenswerter und fantasievoller

Familienfilm, in dem Werte wie Mut,

Freundschaft und Zusammenhalt im

Mittelpunkt stehen.

Bundesstart am 11.07.2019

ca. 81 Minuten, Animation


Medien

Wim ist weg

Unterwegs mit Kaninchen

Äffchen entdeckt den

Dschungel

Hier ist eine wunderschöne Neuauflage der

Originalausgabe von 1959 aus den

Niederlanden. Das Thema ist heute immer

noch, nach 60 Jahren, genauso aktuell wie

damals: Wim bekommt ein neues Fahrrad

und erkundet damit auf eigene Faust die

Welt. Er nimmt sich Proviant mit und will

alleine bis nach Spanien fahren. Seine

besorgten Eltern starten eine große

Suchaktion und sind überglücklich, als sie

Ihren Jungen wieder gesund in ihre Arme

schließen können. So ähneln sich wohl die

Sorgen von Eltern mit kleinen und großen

Kindern zu allen Zeiten. Das Kinderbuch

umfasst ca. 32 Seiten, ist fest gebunden in

Halbleinen. Geeignet ist es für Kinder ab

3 Jahren, und für alle, die schöne Bücher

mögen.

Wim ist weg, Rogier Boon, Diogenes Verlag

ISBN 978-3-257-01245-3, 18,00 Euro

ist ein richtig flottes Kinderbuch. Der Junge

Andrea ist gar nicht glücklich darüber, dass

sein Papa eine fremde Frau samt Tochter

bei ihnen einquartiert, bloß weil die zwei

grad keine Wohnung haben. Als das

Mädchen Fidaa dann auch noch sein

Kaninchen fallen lässt, reicht es! Andrea

will sich mit seinem verletzten Haustier in

der Kühlbox davonmachen, um zu seiner

Mutter zu reisen. Doch Fidaa bemerkt sein

Verschwinden und folgt ihm. Die Reise der

zwei Kinder ist ein moderner Roman für

Kids, in fetziger Sprache und mitten aus

dem Leben. Der Autor spricht mit diesem

aktuellen Thema Jungs und Mädchen an,

da beide Kinder gleichberechtigt zu Wort

kommen. Das Buch hat 205 Seiten und ist

empfohlen für Kinder ab 10 Jahren.

Unterwegs mit Kaninchen, Benjamin Tienti

Dressler Verlag, ISBN 978-3-7915-0102-4

13,00 Euro

Das ist ein richtig hübsches Mutmach-Buch

für kleine Leute. Es beschreibt das Dilemma,

wenn man klein ist und noch nicht alles so

mitmachen kann, wie man gerne möchte.

Denn so geht es auch dem Äfchen. Es kann

nicht klettern wie die Großen oder leckere

Bananen selber pflücken. Es würde so gerne

bei den anderen mithalten, aber leider ist

es einfach noch zu klein. Damit will sich

das abenteuerlustige Äfchen nicht abfinden.

Entschlossen macht es sich alleine auf den

Weg, um den Dschungel zu erobern. Es

entdeckt viele Sachen, die sogar noch

kleiner sind als es selbst. Auf einmal fühlt

es sich gar nicht mehr so winzig. Das

Bilderbuch hat ca. 30 Seiten und einen

hochwertigen Einband, geeignet ist es für

Kinder ab 3 Jahren.

Äffchen, von Marta Altès, Bohem Verlag

ISBN 978-3-95939-064-4, 16,95 Euro

25

Ein Märchen von Michael Ende und Wieland Freund

Ritter und Prinzessinnen, Drache und

Zauberer - diese Geschichte von Michael

Ende hat alles, was ein Märchen braucht.

Der kleine Knirps findet heraus, dass der

gefährliche Raubritter eigentlich ganz

anders ist, nämlich eher ein Angsthase.

Das soll natürlich geheim bleiben. Also will

Knirps die Prinzessin entführen. Ob ihm

das gelingt? Diese Geschichte wurde von

Wieland Freund weitergeschrieben, da

Michael Ende sie vor seinem Tod nicht

mehr vollendete. Es ist ein wunderschönes,

witziges Märchen entstanden für Kinder ab

6 Jahren. Der ansprechend illustrierte

Einband enthält fünf CDs mit einer

Gesamtlaufzeit von ca. 331 Minuten.

Rodrigo Raubein und Knirps, sein Knappe; gelesen

von Christoph Maria Herbst, Silberfisch Hörbuch

ISBN 978-3-7456-0082-7, 20,00 Euro


Podiumsdialog in Leutkirch zur Vereinbarkeit

von Familie und Beruf

26

Die Initiative „Lokale Bündnisse für Familie“

wurde Anfang 2004 vom Bundesministerium

für Familie, Senioren, Frauen

und Jugend ins Leben gerufen. Lokale

Bündnisse und Unternehmen engagieren

sich unter diesem Dach vor Ort für die

Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Das Familienbündnis Leutkirch mit der

Bündniskoordinatorin Carmen Scheich hat

dazu im 15. Jahr der Bundesinitiative eine

Reihe von Dialogveranstaltungen ins Leben

gerufen mit dem Titel „Zusammen machen

wir Familien stark!“

Bereits am 18. Mai 2019 beteiligte sich das

lokale Familienbündnis am Leutkircher

Frühlingsfest mit verschiedenen Aktionen.

Unter anderem wurden für die folgende

Podiumsdiskussion am 4. Juni 2019

Meinungen zur Frage „Warum Familie und

Beruf nicht zu vereinbaren sind“ eingeholt.

Der dritte Teil der Dialogveranstaltungen

folgt voraussichtlich im Oktober und soll

als Unternehmertag gestaltet werden. Der

Schwerpunkt wird auf familienbewusstem,

lebensphasenorientiertem Personalmanagement

in der Pflege liegen.

Podiumsdialog zum Thema Vereinbarkeit

von Familie und Beruf - Schwerpunkt

Kinderbetreuung

4. Juni 2019 , 19.30 bis 21.00 Uhr im

Bocksaal Leutkirch

„Warum Familie und Beruf nicht zu vereinbaren

sind!“ Alle reden davon, dass mehr für

die Vereinbarkeit von Familie und Beruf

getan werden muss. Ist das überhaupt

wünschenswert? Job, Haushalt, Privatleben –

ALLES sollen wir unter einen Hut bekommen,

geht das?? Muss sich das Denken in

der Gesellschaft ändern? Schön wären eine

gerechte Bezahlung für erbrachte Leistungen,

familienfreundlichere Arbeitsmodelle statt

Anwesenheitspflicht. Familie, Beruf, Freunde

und Freizeit – man muss nur diszipliniert und

organisiert genug sein, dann ist doch alles

möglich, dann ist alles zu vereinbaren –

oder??

Eingeladen sind Bündnispartner, Eltern,

sowie am Thema interessierte Menschen.

Eingeleitet durch einen Impulsvortrag von

Silvia Münsch, Leiterin der Kindertagesstätte

Piepmatz in Leutkirch, und moderiert

vom Leiter der Sozialarbeit des DRK- Kreisverbandes

Wolfgang Stockburger soll es

einen regen Austausch zwischen den

Podiumsgästen und dem Publikum geben.

Familienbündnis Leutkirch, Carmen Scheich

www.leutkirch.de

Kostenlose Erstberatung zur Existenzgründung

Vom Wissen und der Erfahrung der Aktivsenioren profitieren

Wer den Plan einer beruflichen Selbständigkeit

im Kopf hat, hat auch viele Fragen, die

oft allein nicht zu klären sind. Ein niederschwelliges

Beratungsangebot gibt es dazu

bei den Aktivsenioren Bayern e.V.

Bei regelmäßigen ofenen Sprechstunden

oder einem persönlich vereinbarten Termin

beantworten ehemalige Unternehmer,

Selbständige sowie Führungs- und Fachkräfte

die verschiedensten Fragestellungen

kompetent und vertraulich.

Sie zeigen die heutigen Anforderungen bei

einer Unternehmensgründung auf und

unterstützen beim Businessplan, kennen

die Voraussetzungen für die Beantragung

eines Gründungszuschusses und bleiben

auch mit am Ball, wenn es mit dem neuen

Unternehmen einmal nicht rund läuft.

Mit ihrer Erfahrung im unternehmerischen

Denken kommen die Aktivsenioren Bayern

e.V. direkt aus der Praxis und halten ihr

Wissen immer auf dem neuesten Stand.

Der Erstkontakt ist kostenlos, für weitere

detaillierte Hilfe wird ein geringer Unkostenbeitrag

erhoben.

Regelmäßige Sprechtage finden statt im

Existenzgründerzentrum Memmingen,

Landratsamt Unterallgäu Mindelheim,

Cometa Allgäu Kempten, Landratsamt

Ostallgäu Marktoberdorf und im Rathaus

Kaufbeuren. Termine nach Vereinbarung

sind auch in Bad Wörishofen möglich.

www.aktivsenioren.de

Gut + Grün + Günstig

drucken lassen

Ihre umweltfreundliche

Qualitätsdruckerei

www.uhl-media.de


Familie und Beruf

Servicestelle Frau & Beruf Kempten

HÖCHSTE

SICHERHEITS-

STUFE

Foto: Servicestelle Frau & Beruf Kempten

rung, zum Wiedereinstieg nach der Familienzeit

oder zur eigenen Selbstständigkeit.

In Gesprächen und Seminaren können

Frauen aus Kempten und den Landkreisen

Oberallgäu und Ostallgäu hier Unterstützung

bekommen.

Sie erhalten eine individuelle Planung des

persönlichen Berufsweges, Infos zu Fort- und

Weiterbildungen, Training für Bewerbung

und Vorstellungsgespräche oder das

Basiswissen für Existenzgründerinnen.

KLETTERN

BAMBINIKLETTERN

Es gibt einen Zeitpunkt, da wollen oder

müssen Mütter sich neben den Familienaufgaben

auch beruflich wieder besser

aufstellen. Das bedeutet, die Arbeitszeit

auszuweiten und mehr zu verdienen, ihre

Arbeitsbedingungen zu optimieren oder

besser an das Familienleben anzupassen,

vielleicht sogar Karriere zu machen.

Wichtig ist auch, für die Rente vorzusorgen.

Doch das ist oft gar nicht so einfach.

Die Servicestelle Frau und Beruf Kempten

bietet deshalb spezielle Beratung an,

beispielsweise bei beruflicher Neuorientie-

Die Beratung wird in Kempten, Marktoberdorf

und Sonthofen angeboten und ist

kostenlos. Die Servicestelle wird von der

Stadt Kempten, den beiden Landkreisen,

dem Freistaat Bayern sowie dem Europäischen

Sozialfonds gefördert.

Die nächsten Seminare sind „Der richtige

Umgang mit Kritik“ (06.06.2019 von 9.00

bis 12.00 Uhr) und „Optimieren Sie Ihre

Bewerbungsunterlagen“ (11.07.2019 von

8.30 bis 12.30 Uhr).

www.Kempten.de/Frau-und-Beruf

0831 2525 8050

INDIANERWALD

LABYRINTH

Waldseilgarten Wallenhausen GmbH

Habsburgerstraße 59

89264 Wallenhausen

www.waldseilgarten-wallenhausen.de

BERUFLICHER WIEDEREINSTIEG

27

Berufschance Apotheke

Wiedereinstieg leicht gemacht

KAUFMÄNNISCHE

QUALIFIZIERUNG

AB SEPTEMBER IN KEMPTEN

Förderung

durch die

Agentur für Arbeit,

Jobcenter,

DRV oder BfD

möglich!

Der Bundesverband PTA e.V. (BVpta e.V.)

veranstaltet vom 11. bis 12.Oktober 2019

in Ulm ein Intensivseminar für Wiedereinstiegsinteressierte,

die nach einer

Erwerbsunterbrechung gerne wieder als

pharmazeutisch technische Assistenz

(PTA) in der Apotheke arbeiten möchten.

Geleitet wird das Seminar von Frau Andrea

Frey-Daniel, PTA, Bachelor of Arts im

Bereich Gesundheits- und Sozialwirtschaft,

Schulung-Training-Coaching für Apothekenpersonal,

langjährige Dozentin an der

Bernd-Blindow-Schule.

Weitere Einzelheiten zu den Themenschwerpunkten

des Seminars, Veranstaltungsort, Seminarunterlagen

und -gebühren finden Interessierte auf

www.bvpta.de

• IHK-Bürofachkraft mit Buchhaltung

• IHK-Fachkraft Buchhaltung mit EDV

• IHK-Fachkraft Rechnungswesen und

Personalabrechnung

• IHK-Fachkraft Personalassistent/-in

Ihre Ansprechpartnerin:

Nicole Hildebrand | Telefon 0831 57586-201

nicole.hildebrand@schwaben.ihk.de

Bildungszentrum Kempten

www.ihk-akademie-schwaben.de


Vorbildliche Mittagsverpflegung

in der Biessenhofener Kita

28

In der Kita Riesenmax in Biessenhofen

essen täglich ca. 25 Krippenkinder zu

Mittag.

Auf speziell angefertigten Bänken, auf

denen große und kleine Kinder ihren

passenden Platz finden, sitzen sie geduldig,

während die Köchin Martina Heiland im

gleichen Raum an der ofenen Kochinsel

die letzten Handgrife für das Mittagessen

verrichtet. Wer es bereits selbst kann, schenkt

sich schon mal Wasser oder Apfelschorle

ein. Auch nach dem gemeinsamen

Tischspruch bedienen sich die Kinder

selbst, soweit es möglich ist.

Diese Selbständigkeit gehört in der Kita

Riesenmax mit zum Konzept. Sie ist

Bestandteil des Programms „Coaching

Kitaverpflegung“, das hier nun erfolgreich

abgeschlossen wurde. Beim gemeinsamen

Mittagessen soll es nicht nur ums Sattwerden

gehen, sondern um ganzheitliche Ernährungsbildung.

„In den ersten Lebensjahren werden die

Essgewohnheiten und der Geschmack der

Kinder besonders geprägt“, erklärt Claudia

Wiedemann von der Vernetzungsstelle

Kita- und Schulverpflegung Schwaben am

Amt für Ernährung, Landwirtschaft und

Forsten Augsburg. Da immer mehr Kinder

ihre Mahlzeiten außerhalb der Familie

einnehmen, soll durch das Coaching die

Mittagsverpflegung gesundheitsförderlicher,

wertgeschätzter, nachhaltiger und wirtschaftlicher

werden.

Gemeinsam mit dem Coach haben

Kitaleiterin Regina Kastner, Verpflegungsbeauftragte

Sandra Wentzel und Köchin

Martina Heiland kleinkindgerechte

Speisepläne entwickelt, die allen Vorgaben

der Deutschen Gesellschaft für Ernährung

entsprechen. Dabei wurde neben der

Ausgewogenheit der Speisen auch auf

Regionalität, Bioprodukte und Frische

geachtet.

Gemeinsames Zubereiten, genug Zeit und

eine ruhige Atmosphäre während der

Mahlzeiten sowie das Kennenlernen des

eigenen Hunger-, Durst- und Sättigungsgefühls

sind wichtige Punkte für Kitaleiterin

Regina Kastner. Ein schön gedeckter Tisch,

Tischgespräche und auch der Ausdruck der

Wertschätzung gegenüber der Köchin

gehören dazu: „Martina, das hat gut

geschmeckt.“

Familien im Fokus

Der Sommerferienpass 2019

Jede Menge Sommerferien-Freizeitspaß

wartet auf alle Kinder und Jugendliche bis

einschließlich 17 Jahren mit dem Ferienpass.

Der dritte und jeder weitere Ferienpass

für Kinder einer Familie ist kostenlos.

Der Sommerferienpass ist ab 1. Juli bis

3. Oktober 2019 gültig.

Die sechs Ferienpass-Regionen von

Oberstdorf bis Buchloe und Oberstaufen

bis Lechbruck bieten attraktive kostenlose

Angebote für Bäder, Bergbahnen, Schife,

Minigolfanlagen und andere Sportmöglichkeiten,

Museen, Schlösser sowie interessante

Veranstaltungen und Aktionen. Zusätzlich

sind noch tolle Preise mit dem Ferienpass-

Quiz zu gewinnen.

Den Ferienpass mit über 180 Gutscheinen –

inklusive Sommerferien-Busticket (28.07.

bis 09.09.2019 von 18 bis 21 Jahre) – ist

erhältlich für nur 7,00 Euro bei den

Stadtverwaltungen, Familienstützpunkten,

Verkehrsämtern, Verkaufsstellen der

ÖPNV-Busunternehmen, Gemeinden, den

Kreisjugendringen sowie in den Landratsämtern.

Ermöglicht wird das Angebot von der

Familienbeauftragten der Stadt Kaufbeuren

in Kooperation mit dem Kreisjugendring

Oberallgäu und der Kommunalen Jugendarbeit

Ostallgäu.

www.ferienpass-allgaeu.de

Gültig vom 01.07.19 – 03.10.19

OBERALLGÄU · OSTALLGÄU · KAUFBEUREN · KEMPTEN · KLEINWALSERTAL · JUNGHOLZ

180 x GRATIS

EINTRITTE

UND GRATIS BUSFAHREN IN DEN SOMMERFERIEN

FÜR EINHEIMISCHE MÄDELS & JUNGS BIS 17 JAHRE

HOL DIR DEINEN

FERIENSPASS

www.ferienpass-allgaeu.de

7€

SOMMERFERIEN


Nachrichten

Kunst mit Baby

6 km Lauf in Kempten:

Wichtelburg 4 Water

Wer denkt, dass sich frischgebackene Eltern

nur noch für Windeln und Breirezepte

interessieren, liegt falsch. Das hat auch die

MEWO Kunsthalle in Memmingen

festgestellt und bietet seit Anfang Mai

jeweils am ersten Dienstag im Monat ein

neues Format für Mamas und Papas mit

Baby an.

Die Ausstellungsräume werden exklusiv für

eine Führung mit der Kunsthistorikerin

Andrea Himmelsbach geöfnet. Anschließend

gibt es die Möglichkeit, sich bei

Butterbrezeln und Tee auszutauschen.

Komplett barrierefrei und mit genug Platz

zum Krabbeln setzt die MEWO Kunsthalle

in Memmingen damit eine tolle Idee

alltagstauglich um: Eine Anmeldung ist

nicht nötig, die Veranstaltung kann

spontan besucht werden.

Elternzeit – gemeinsam Kunst erleben, 4,00 Euro

pro Elternteil, jeweils 9.30 bis 11.00 Uhr, nächste

Termine 4. Juni 2019 „Rajkamal Kahlon-Völker der

Erde“ und 2. Juli 2019 „Hanna Forster-Weiss“

Street Food in Kempten und Sonthofen

Satte Rabatte für Familien mit Kindern

Die Wichtelburgen Kempten sind Gastgeber

eines Global 6k Spendenlaufs von World

Vision.

Gegen eine Startspende von 30,00 Euro, die

direkt an World Vision Projekte in den

ärmsten Ländern Afrikas geht, kann am

30. Juni 2019 in Kempten zum Lauf

gestartet werden. Die Strecke ist 6 km lang.

Zur Anmeldung geht es direkt über

www.global6k.de: Wichtelburg 4 Water auf

der Karte aussuchen und anmelden.

Die Wichtelburg, Großtagespflegestellen in

Kempten und Durach, www.die-wichtelburg.de

29

Mit der neuen Familien-Stempelkarte gibt

es auch in Kempten und Sonthofen am

Street Food Familientag bis zu 8,00 Euro

Rabatt.

Für drei Hauptgerichte, zwei Desserts und

drei Getränke gibt es je einen Euro Rabatt

für Familien mit Kindern.

So einfach geht’s: Die Stempelkarte kann

kostenlos am Schäffler Schankwagen

abgeholt werden. Beim Kauf der Verpflegung

wird die Karte vorgelegt und vom

Anbieter entsprechend abgestempelt,

bezahlt wird dann der günstigere Preis.

Allgäuer Street Food Market Kempten,

Hildegardplatz, Samstag 8. Juni 17.00 bis

23.00 Uhr, Sonntag 9. Juni 11.00 bis 22.00

Uhr, Pfingstmontag FAMILIENTAG

10. Juni 11.00 bis 20.00 Uhr

Street Food Market Sonthofen, Rathausplatz,

Samstag FAMILIENTAG 27. Juli

12.00 bis 24.00 Uhr, Sonntag 28. Juli

11.00 bis 20.00 Uhr

Diese gute Idee für Familien wird unterstützt

vom obacht Familienmagazin.

Montag

Familientag

27.07. bis 28.07.19

Rathausplatz/Sonthofen

Samstag Familientag

Streetfood aus aller Welt, leckere

Cocktails, allgäuer Bier und Live-Musik.

08.06. - 10.06.2019

Hildegardplatz - Kempten

Streetfood aus aller Welt, leckere Cocktails,

allgäuer Bier und Live-Musik.

FAMILIENTICKET

Markt:


Schwabenhilfe für Kinder e.V.

Stärken stärken und Schwächen schwächen

30

Für Kinder mit sonderpädagogischem

Förderbedarf gibt es die Einrichtungen

der Schwabenhilfe für Kinder e.V. Das

sind insgesamt 74 Gruppen für Kindergarten-

und Grundschulkinder an 33

Standorten in Schwaben, einer davon ist

in Memmingen in der Hinteren Gerbergasse.

Dort gibt es derzeit fünf Gruppen, in denen

Kinder zwischen vier und sechs Jahren

betreut werden, die in einem Regelkindergarten

nicht genug unterstützt werden

können.

Die benötigte Unterstützung kann ganz

unterschiedlich sein, manche Kinder

brauchen Hilfe in der motorischen

Entwicklung, haben Schwierigkeiten mit

der Sprache oder benötigen soziale

Hilfestellung. Der Bedarf wird individuell

für jedes Kind festgestellt. Das erfolgt bei

einem ausführlichen Termin mit der

Einrichtungsleiterin Frau Deckert.

In der schulvorbereitenden Einrichtung in

Memmingen beträgt die Gruppenstärke

10 bis 12 Kinder, jeweils mit zwei Betreuungskräften.

So kann auf den individuellen

Entwicklungsstand jedes Kindes eingegangen

werden. Größtenteils wird im Spiel gelernt,

es gibt Freispielzeiten sowie feste Gruppenarbeiten

und gezielte Beschäftigung in

Kleinstgruppen. So erfährt jedes Kind die

nötige Hilfestellung. Rituale und klare

Strukturen geben Orientierung. Auch gibt

es Zusatzangebote, wie z. B. Wassergewöhnung,

Waldwochen oder Reiten. Die SVE

setzt sich zum Ziel, dass die Kinder in einer

Regel- oder privaten Grundschule eingeschult

werden können. Das klappt nicht

immer, aber doch bei einem sehr großen

Anteil der betreuten Kinder.

Aktuell wurden in der Hinteren Gerbergasse

weniger Kinder angemeldet, weshalb es ab

September nur vier Gruppen geben wird.

Weitere Informationen zu den Einrichtungen

in ganz Schwaben wie mobile sonderpädagogische

Hilfen, schulvorbereitende

Einrichtungen, heil- und sozialpädagogische

Tagesstätten, Diagnose-Förderklassen und

Fotos: Claudia Sonntag

Schulen mit dem Förderschwerpunkt

emotionale und soziale Entwicklung gibt es

unter www.schwabenhilfe.de.

Private schulvorbereitende Einrichtung der

Schwabenhilfe e.V., Hintere Gerbergasse 11a

87700 Memmingen, 08331 86427

sve-memmingen@schwabenhilfe.de

Leitung Studienrätin Andrea Deckert

Neues Familien-Festival in Legau

Vom 9. bis 11. August 2019 findet

erstmalig ein nachhaltiges, naturverbundenes

und möglichst plastikfreies

Familienfestival in der Umweltstation

Unterallgäu in Legau statt.

Motivation des Festivals ist es, den Familien

Zeit zu schenken, auf das Thema Nachhaltigkeit

spielerisch aufmerksam zu machen

und die Natur wieder in den Vordergrund

zu rücken. Mit neuen Ideen und Eindrücken

sollen die Besucher zu einer umweltgerechten

Zukunft inspiriert werden. Eine

gesunde und gemeinschaftliche Welt für

ihre Kinder liegt den Veranstaltern, selbst

Eltern von kleinen Kindern, am Herzen.

Das vielfältige Programm reicht von

Workshops, Künstlern und Live-Musik bis

hin zu gemeinschaftlichen Projekten,

Teamspielen und vielem mehr.

Auch bei der Verköstigung wird auf

Regionales in Bioqualität geachtet. Es ist

möglich, auf dem Festivalgelände zu

campen oder als Tagesbesucher vorbeizukommen.

Das Wochenendticket enthält Frühstück

und Camping sowie alle Programmpunkte

inkl. Workshops und kostet für Erwachsene

im Vorverkauf 45,00 Euro und für Kinder

30,00 Euro. Die Tagestickets für Samstag

kosten 20,00 bzw. 15,00 Euro, für Sonntag

ist der Preis 15,00 bzw. 10,00 Euro. Kinder

bis einschließlich drei Jahren haben freien

Eintritt.

Tickets und mehr unter www.wundaplunda.de

Facebook und Instagram


Nachrichten

Ideen für unser Zusammenleben

gesucht

Die Leutkircher Partnerschaft für Demokratie,

die sich mittlerweile auch auf

Aichstetten und Aitrach erstreckt, kann

auch in diesem Jahr eine zweite Projektausschreibung

anbieten.

Von den 44.000 Euro für Projekte und

Veranstaltungen von Vereinen und

anderen Gruppen sind noch 16.000 Euro

übrig. Beantragt werden können die bis zu

3.000 Euro pro Projekt noch bis zum 9.

August. Die Stiftung St. Anna bietet eine

individuelle Beratung und Projektbegleitung

an. Die genaue Projektausschreibung

und Beispiele für vergangene Projekte gibt

Sie sind wieder da, Wölfe - die wilden

Vorfahren unserer Hunde. Am Mittwoch,

26. Juni 2019 eröffnet das Naturschutzzentrum

Wurzacher Ried eine Sonderausstellung,

die sich mit umfangreichen

Informationen dem Thema „Wolf“

widmet. Die Ausstellung kann ab 27. Juni

bis Mitte Oktober 2019 täglich von 10.00

bis 18.00 Uhr im Naturschutzzentrum

besucht werden.

Rotkäppchen hat seine Spuren hinterlassen

und nach 150 „wolfsfreien“ Jahren wissen

wir kaum noch, wie man den Tieren am

besten begegnet. Die Ausstellung zeigt neben

neuesten Erkenntnissen und biologischen

Fakten ganz praktische Dinge, wie zum

Beispiel, was im Falle einer Wolfbegegnung

zu tun und zu lassen ist. Im Zusammenleben

von Wolf und Mensch müssen beide

Seiten lernen, wie der andere tickt.

es unter leutkirch.de/demokratie.

Auch im Jugendfonds, aus dem nur

Jugendliche Gelder beantragen dürfen,

sind noch 2.000 Euro übrig. Hier können

laufend Anträge gestellt werden. Jugendliche,

die ein Projekt umsetzen möchten, sollen

sich wegen der Finanzierung einfach mit

der Stiftung St. Anna in Verbindung setzen.

Projektberatung in der Stiftung St. Anna

Maria Hönig, Koordinierungs- und Fachstelle

maria.hoenig@stiftung-st-anna.de

0151 750 627 91

Der Wolf

Ein Wildtier kehrt zurück

Als blutrünstiger Räuber wird der Wolf oft

dargestellt – aber ist er das wirklich? Was

frisst ein wild lebender Wolf überhaupt

und in welchen Mengen. Die Ausstellung

präsentiert dies über interaktive Elemente,

bewegte Bilder und anschauliche Exponate.

Für Kinder gibt es eine kleine Wolfshöhle.

Dort wird ein Wolfsfilm gezeigt, und ob die

Kleinen darin Quatsch machen oder

zuhören, können die Eltern, Tanten und

Opas über eine versteckte Wildtierkamera

beobachten – Höhlenleben live!

In den nordöstlichen Bundesländern

zählen Fachleute momentan bereits über

80 Wolfsrudel, die sich den Lebensraum

Kulturlandschaft zurück erobert haben.

Wie viele es aktuell in Baden-Württemberg

sind ist unklar.

Naturschutzzentrum Wurzacher Ried, Rosengarten

1, 88410 Bad Wurzach, www.wurzacher-ried.de

Der Kaffee zum Mitnehmen

im Pfandbecher

Die Mehrweg-Kaffeebecher von Recup

gibt es auch im Allgäu. Das System ist

einfach: Gegen 1 Euro Pfand erhält man

seinen Kaffee zum Mitnehmen in einem

Recup-Becher, welchen man dann

deutschlandweit in allen beteiligten

Geschäften wieder zurückgeben kann.

Der hochwertige Kunststof rechtfertigt

sich durch Langlebigkeit. Diese Becher

können mindestens 500 Mal wieder befüllt

werden. Wenn sie nicht mehr verwendet

werden, nimmt der Hersteller sie zurück.

Sie werden recycelt und zu anderen

Produkten verarbeitet.

Im Allgäu ist dieses System besonders

nachhaltig, da die Becher in Wangen

produzieren werden, also für uns auch

wirklich regional mit kurzen Wegen. Laut

Herrn Gerle, der diese Becher in seiner

Konditorei in Ottobeuren anbietet, ist die

Nachfrage auf dem Land eher zurückhaltend.

Das ist sehr schade, denn Recup-Becher

sind ein guter Ansatz, den Umweltschutzgedanken

weiter zu tragen und trotzdem

seinen Cofee to go mit gutem Gewissen zu

genießen. Er sagt, es werden auch eher wenig

Becher bei ihm zurückgegeben. Trotzdem

soll es in der Konditorei Gerle weiterhin

Mehrwerg-Kafeebecher zum Mitnehmen

geben. Auf der Internetseite des Landratsamtes

Unterallgäu gibt es eine Liste mit

Geschäften, die diese Becher anbieten.

www.recup.de

Tag der offenen Tür im

Schwäbischen Fischereihof Salgen

Am Sonntag, 30. Juni 2019 bietet der

Fischereihof Salgen von 10.00 bis 16.00

Uhr Führungen durch den Lehr- und

Beispielbetrieb an.

Heimische Fische können in Schauaquarien

und Teichen betrachtet werden. Für Kinder

gibt es eine spannende Bachsafari mit einer

Einführung in den Lebensraum der

heimischen Gewässer.

Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Schwäbischer Fischereihof Salgen, Mörgener

Straße 50, 87775 Salgen

31


TERMINKALENDER

Ihre Termine im obacht

Familienmagazin:

Schicken Sie Ihre Veranstaltungstermine

für August/

September bis spätestens

01. Juli 2019 mit allen

benötigtenAngaben an

termine@obacht-magazin.de

Samstag, 01. Juni 2019

10.00 - 14.00 Uhr

Kinderbetreuung

Mehrgenerationenhaus, Memmingen

32 1,00 Euro pro Stunde

Kinder von 3 bis 12 Jahren werden

von erfahrenen Pädagogen in

geschütztem Raum betreut, mit

Mittagessen. Ohne Anmeldung

10.00 - 14.00 Uhr

Family Point Umgangscafè

Kinderschutzbund, Memmingen

Neutraler Treffpunkt für Eltern und

Kinder in Trennungssituationen, Infos

und Anmeldung unter 08331 84858

10.00 - 22.00 Uhr

Street Food - Burger, Bier und

Eiscreme

St. Mang Platz, Kempten

Zeitgleich mit dem Tag der Musik in

Kempten

13.30 - 16.30 Uhr

MiniAtelier Lustige Fantasiekleider

MEWO Kunsthalle, Memmingen

5,00 Euro

Bunte Kleider und Gewänder selbst

entwerfen, für Kinder von 4 bis 6 Jahren

nur mit Begleitperson, Anmeldung

unter 08331 850 771 oder

info@mewo-kunsthalle.de

19.30 Uhr

Dr. Faust

Marionettentheater, Memmingen

15,00 Euro / ermäßigt 13,00 Euro

geeignet ab 14 Jahren und für

Erwachsene, Tickets unter

www.memminger-marionettentheater.de

und an den Reservix-Vorverkaufsstellen

Sonntag, 02. Juni 2019

11.00 - 17.00 Uhr

Unesco-Welterbetag Höhlen und

Eiszeitkunst

Ach- und Lonetal, Schwäbische Alb

Es gibt ein gemeinsames Programm an

verschiedenen Veranstaltungsorten in

beiden Tälern rund um das Thema

Eiszeit. Die Orte im jeweiligen Tal sind

an diesem Tag mit kostenlosen

Shuttlebussen verbunden. Genauere

Infos unter www.weltkultursprung.de

11.00 Uhr

Kunst mit Kind und Kegel

Schloß Achberg

18,00 Euro für Familien

Familienführung durch die Ausstellung:

Ost/ Nordost. Kunst aus der

DDR, Anmeldung bis eine Woche

vorher unter 0751 859510

13.00 Uhr

Offene Museumsführung

Bauernhofmuseum, Illerbeuren

nur Museumseintritt, Führung frei

14.00 - 16.00 Uhr

Faszination Honigbiene

VHS Exkursion, Memmingen

7,00 Euro / ermäßigt 5,00 Euro

Kurs Nr. 191MM6631, witterungsbedingte

Kleidung. Anmeldung unter

VHS Memmingen 08331 850 187

14.00 - 17.00 Uhr

Sonnensonntag

Allgäuer Volkssternwarte, Ottobeuren

5,00 Euro / Kinder bis 10 Jahren 3,00 Euro

Vorträge und Sonnenbeobachtung

Dienstag, 04. Juni 2019

09.30 - 11.00 Uhr

Elternzeit – Gemeinsam Kunst erleben!

MEWO Kunsthalle, Memmingen

4,00 Euro

Führung mit anschließendem

Austausch für Mütter und Väter mit

Babys bis 12 Monate

09.30 - 11.00 Uhr

Beikost nach Bedarf: Brei oder

Fingerfood?

Familienstützpunkt, Obergünzburg

Kleine Info Welt im FSP + Stillberatung

15.30 - 17.00 Uhr

Kinderkunstwerkstatt

Museum für zeitgenössische Kunst

Ottobeuren

5,00 Euro / Geschwister 3,00 Euro

Anmeldung unter 08332 7969890

oder museum@ottobeuren.de

19.30 - 21.00 Uhr

Podiumsdialog: Vereinbarkeit von

Familie und Beruf

Bocksaal, Leutkirch

Ist es möglich, alles unter einen Hut zu

bekommen? Eingeladen sind alle

Interessierten, Fragen des Publikums

werden mit eingebunden

Mittwoch, 05. Juni 2019

10.00 - 12.00 Uhr

Workshop Babybrei

Familienzentrum Rockzipfel

Sonthofen

Ernährungstipps für junge Eltern,

Info und Anmeldung unter

www.aelf-ke.bayern.de/ernaehrung

Donnerstag, 06. Juni 2019

15.00 - 18.00 Uhr

Das große Krabbeln

Walderlebniszentrum, Füssen-Ziegelwies

Nist- und Überwinterungshilfen für

Insekten bauen, ab 7 Jahren

Anmeldung unter 08341 9002 2150

Freitag, 07. Juni 2019

09.00 - 11.00 Uhr

Offener Frühstückstreff für Eltern

Generationenhaus, Kaufbeuren

kostenlos

ungezwungene Atmosphäre

mit Kinderspielecke

13.00 Uhr

Offene Betriebsführung

Rapunzel, Legau

Anmeldung erforderlich unter

08330 529 1151

16.00 - 18.00 Uhr

Inklusionsstadtführung – Zauber der

Altstadt

Marktplatz am Brunnen, Memmingen

6,50 Euro in bar vor Ort

Für Menschen mit und ohne

Handicap, Anmeldung unter VHS

Kurs 191MM1263, 08331 850187

Samstag, 08. Juni 2019

09.00 - 12.00 Uhr

Elterntermin: Der Zauber von Kaffee

Rapunzel, Legau

12,00 Euro

Vormittag mit einem Barista, mit

Frühstück. Anmeldung unter

08330 529 1156 oder

kulturkost@rapunzel.de

10.00 - 13.00 Uhr

Farben des Mittelalters

Alpin - Museum, Kempten

4,00 Euro + 2,00 Euro Material

Drucken mit Holzschnitt, Infos und

Anmeldung Stadt Kempten

Kulturamt 08331 2525 369

10.00 - 14.00 Uhr

Kinderbetreuung

Mehrgenerationenhaus, Memmingen

1,00 Euro pro Stunde

Kinder von 3 bis 12 Jahren werden

von erfahrenen Pädagogen in

geschütztem Raum betreut, mit

Mittagessen. Ohne Anmeldung


10.00 - 15.00 Uhr

Stadtmarkt

Spitalhof, Kaufbeuren

Wochenmarkt-Stände, kulturelles

Angebot, Street Food, Kunsthandwerker

11.00 - 16.00 Uhr

Strickrekord

Westertorplatz, Memmingen

Gemeinsam 30 Minuten stricken, alle

Infos unter www.strickrekord.jimdo.com

Strickzeug, Stuhl, Sonnenschutz

mitbringen

17.00 - 23.00 Uhr

Allgäuer Street Food Market

Pfingsten Spezial

Hildegardplatz, Kempten

Sonntag, 09. Juni 2019

11.00 - 22.00 Uhr

Allgäuer Street Food Market

Pfingsten Spezial

Hildegardplatz, Kempten

14.00 Uhr

Historische Wasserpumpstation und

Maschinenerkstatt in Betrieb

Bauernhofmuseum, Illerbeuren

15.00 Uhr

Carte Blanche – Konzert für Kinder

Schloß Achberg

9,00 Euro

Mitmach-Konzert, besonders geeignet

für Kinder von 5 bis 10 Jahren

Montag, 10. Juni 2019

11.00 - 20.00 Uhr

Allgäuer Street Food Market

Pfingsten Spezial

Hildegardplatz, Kempten

Familientag: vergünstigte Preise für

Familien mit Kindern, Stempelkarten

dazu an den Schankwägen erhältlich

Dienstag, 11. Juni 2019

10.00 - 14.00 Uhr

Spielen und Schreiben

Landestheater Schwaben, Memmingen

15,00 Euro gesamt für 3 Tage

Beginn des dreitägigen Pfingstworkshops

Bürgerbühne, jeweils für Kinder

ab 10 und Jugendliche ab 13 Jahren

Anmeldung bei claudia.hoyer@

landestheater-schwaben.de oder

08331 945914

15.00 - 17.00 Uhr

Fingerabdruck der Bäume

Walderlebniszentrum, Füssen-Ziegelwies

Drucken mit Naturmaterial

Mitzubringen: T-Shirt/Jutebeutel o.Ä.

ab 5 Jahren. Anmeldung unter 08341

9002 2150

Mittwoch, 12. Juni 2019

12.00 - 16.00 Uhr

Kochen über offenem Feuer

Bauernhofmuseum, Illerbeuren

kleiner Unkostenbeitrag plus Eintritt 1,00 Euro

Ferienprogramm, für Kinder ab 6 Jahren

14.30 - 17.30 Uhr

Summ, summ, summ

Walderlebniszentrum, Füssen-Ziegelwies

3,00 Euro

Bienen kennenlernen und Samenbomben

herstellen. Anmeldung unter

08341 9002 2150

Donnerstag, 13. Juni 2019

10.00 - 13.00 Uhr

Übers Wasser

Walderlebniszentrum, Füssen-Ziegelwies

Wald und Wasser erforschen

Fließgeschwindigkeit des Wassers mit

selbstgebauten Flossen messen

ab 8 Jahren. Anmeldung unter

08341 9002 2150

12.00 - 16.00 Uhr

Wolkenschäfchen basteln

Bauernhofmuseum, Illerbeuren

kleiner Unkostenbeitrag plus Eintritt 1,00 Euro

Ferienprogramm, für Kinder ab 6 Jahren

14.00 Uhr

Bienen, Blüten und Piraten

Kurpark beim Cafè Neumair

Bad Grönenbach

Bad Grönenbach blüht auf, besonders

für Kinder geeignet. Ohne Anmeldung

Veranstalter Kurverw. Bad Grönenbach

in Kooperation mit BUND Naturschutz

Samstag, 15. Juni 2019

13.30 - 16.30 Uhr

MidiAtelier Stoffdesigner gesucht!

MEWO Kunsthalle, Memmingen

5,00 Euro

Eigene Stoffe bedrucken, für Kinder

von 7 bis 11 Jahren, Anmeldung

unter 08331 850 771 oder

info@mewo-kunsthalle.de

15.30 Uhr

Die verzauberte Prinzessin

Mehrgenerationenhaus, Bad Wörishofen

kostenlos, Spende wird erbeten

Kasperle-Theater für Kinder ab 3 Jahren

Dauer ca. 25 Minuten

Sonntag, 16. Juni 2019

11.00 Uhr

Führung für Kinder im APC

Archäologischer Park, Kempten

Führung frei, ggf. Eintritt

für Kinder ab 6 Jahren, zeitgleich

Erwachsenenführung

14.00 Uhr

Wie lebte ein Ritter?

Schloß Achberg

18,00 Euro für Familien

Familienführung

15.00 Uhr

Zwerg Nase

Marionettentheater, Memmingen

7,00 Euro / ermäßigt 5,00 Euro

Dauer ca. 1 Stunde, für Kinder ab

4 Jahren, Tickets unter

www.memminger-marionettentheater.de

und an den Reservix-Vorverkaufsstellen

Dienstag, 18. Juni 2019

14.00 - 17.00 Uhr

Zwerge

Walderlebniszentrum, Füssen-Ziegelwies

Märchenhaftes Walderlebniszentrum

ab 5 Jahren. Anmeldung unter

08341 9002 2150

Mittwoch, 19. Juni 2019

09.00 - 12.00 Uhr

Kneipp für Kinder

Beginn in der Schule, Kurs endet an 33

der Kneippanlage an der Günz

Markt Rettenbach

5,00 Euro für Material

für Schüler der 2. bis 6. Klasse

Schreibzeug, Plastik-Geschirr, Kissen

und wetterfeste Kleidung mitbringen.

Anmeldung unter VHS, Kurs Nr.

191MR5913, 0171 7977520

10.00 - 13.00 Uhr

Papierschöpfen – Produkt des Waldes

Walderlebniszentrum, Füssen-Ziegelwies

Mit dem Rohstoff Holz eigenes Papier

herstellen. 2 bis 3 Geschirrtücher

mitbringen, ab 6 Jahren. Anmeldung

unter 08341 9002 2150

12.00 - 16.00 Uhr

Schätterhexen bauen

Bauernhofmuseum, Illerbeuren

kleiner Unkostenbeitrag plus Eintritt 1,00 Euro

Ferienprogramm, für Kinder ab 6 Jahren

Freitag, 21. Juni 2019

Freitag, 14. Juni 2019

10.00 - 13.00 Uhr

Wassernixe

Walderlebniszentrum, Füssen-Ziegelwies

Märchenhaftes Walderlebniszentrum

ab 5 Jahren. Anmeldung unter

08341 9002 2150

14.00 Uhr

Familienführung

Naturschutzzentrum Moor extrem

Bad Wurzach

Erw. 5,00/ 4,50 Euro, Kinder 2,50 Euro,

Familien 10,00 Euro

Erstaunliche Fähigkeiten von Tieren

und Pflanzen, Dauer ca. 2,5 Stunden

12.00 - 16.00 Uhr

Papier schöpfen

Bauernhofmuseum, Illerbeuren

kleiner Unkostenbeitrag plus Eintritt 1,00 Euro

Ferienprogramm, für Kinder ab 6 Jahren


19.15 Uhr

Schlossführung für junge Ritter &

Burgfräulein

Hohes Schloss, Bad Grönenbach

3,00 Euro für Begleitperson, Kinder sind frei

Für Kinder, Anmeldung bei der

Kurverw. Bad Grönenbach bis

Mittwoch, 19. Juni 2019 unter

08334 60531

Mittwoch, 26. Juni 2019

08.30 - 12.00 Uhr

Eltern.werden – der Workshop vor

der Geburt

Familienstützpunkt, Obergünzburg

Hilfreiche Themen zur Unterstützung,

Sicherheit und Entlastung für den Start

als Familie

13.00 - 17.00 Uhr

Nähen im Partnerlook für Mama und

Kind

A & S Design, Memmingen

92,20 Euro

Start des 2-tägigen Kurses (2. Tag

Samstag, 29. Juni 2019), Infos und

Anmeldung unter VHS Memmingen

08331 850 187, Kurs Nr. 191MM6151

ganztägig

Wochenende für Mütter und Töchter

Schwäbische Jugendbildungs- und

Begegnungsstätte, Babenhausen

Von Freitag bis Sonntag, für Mütter

mit Töchtern ab 6 Jahren, nähere Infos

über Frauenseelsorge Augsburg

0821 31662451

fs-alleinerziehende@bistum-augsburg.de

Samstag, 22. Juni 2019

10.00 - 12.00 Uhr

Römische Schreibtäfelchen

Archäologischer Park, Kempten

4,00 Euro + 2,00 Euro Material

Schreiben wie bei den Römern, Infos

und Anmeldung Stadt Kempten

Kulturamt 08331 2525 369

13.00 Uhr

Toy Run

34 Start beim Modeon, Marktoberdorf

Große Motorrad- Benefizfahrt

zugunsten bedürftiger Kinder und

deren Familien

Sonntag, 23. Juni 2019

11.00 Uhr

Theaterführung im APC

Archäologischer Park, Kempten

Führung frei, ggf. Eintritt

für die ganze Familie, die Römerstadt

wird zum Leben erweckt

Einlass ab 9.30 Uhr

Klein-Kinder-Kino

Cineplex, Memmingen

5,00 Euro auf allen Plätzen, online 4,50 Euro

Kinder-Kino mit großer Filmauswahl

und obacht Rahmenprogramm

Glücksrad,Schminken und Kinoquiz

www.cineplex.de

Dienstag, 25. Juni 2019

15.30 - 17.00 Uhr

Kinderkunstwerkstatt

Museum für zeitgenössische Kunst

Ottobeuren

5,00 Euro / Geschwister 3,00 Euro

Anmeldung unter 08332 7969890

oder museum@ottobeuren.de

18.00 - 19.30 Uhr

Elterngeld, ElterngeldPlus, Elternzeit

und mehr

Donum Vitae, Kaufbeuren

Infoveranstaltung, Anmeldung unter

08341 9993650 oder

kaufbeuren@donum-vitae-bayern.de

Donnerstag, 27. Juni 2019

10.00 - 18.00 Uhr

Der Wolf – Ein Wildtier kehrt zurück

Ausstellungseröffnung

Naturschutzzentrum, Bad Wurzach

Ausstellung, bis Mitte Oktober täglich

geöffnet

10.15 - 11.00 Uhr

Bücherbabys

Stadtbibliothek, Kempten

kostenlos

Kleinkinder von 12 bis 18 Monaten

literarische Krabbelgruppe

Anmeldung unter 0831 2525 731

19.00 Uhr

Schwangeren-Infoabend

Klinikum, SPZ I, Memmingen

Informationsabend für werdende

Eltern

Freitag, 28. Juni 2019

09.00 - 11.00 Uhr

Offener Frühstückstreff für Eltern

Familienstützpunkt Apfelkern

Kaufbeuren

kostenlos

ungezwungene Atmosphäre

mit Kinderspielecke

14.00 - 17.00 Uhr

Krümels Backstube

Kempodium, Kempten

kostenlos

Backkurs für Kinder von 8 bis 12 Jahren

unter Anleitung von Feneberg-Bäckern

Anmeldung unter

www.kruemels-kinderbackstube.de/

kurse

14.30 - 17.00 Uhr

Sommerfest

Familienstützpunkt Apfelkern

Kaufbeuren

Kleine Spende für Speisen und Getränke

mit dem "Lust auf Lesen"-Aktionsstand

von obacht

18.00 - 21.00 Uhr

Erste Hilfe am Kind

ASB-Rettungswache, Kaufbeuren

kostenfrei, die Kosten übernimmt der

Familienstützpunkt

Vortrag, nähere Infos bei Alexandra

Beck unter 08341 9082383

Veranstalter Familienstützpunkt Hand

in Hand

20.00 - 22.00 Uhr

Ronja Räubertochter 6+ Premiere

Tänzelfestrondell, Kaufbeuren

11,00 - 16,00 Euro

Freilichttheater für die ganze Familie

Veranstalter: Kulturwerkstatt

www.kulturwerkstatt@kaufbeuren.de

Vorverkauf auf reservix.de

(Sitzkissen mitbringen)

Samstag, 29. Juni 2019

10.00 - 14.00 Uhr

Kinderbetreuung

Mehrgenerationenhaus, Memmingen

1,00 Euro pro Stunde

Kinder von 3 bis 12 Jahren werden

von erfahrenen Pädagogen in

geschütztem Raum betreut, mit

Mittagessen. Ohne Anmeldung

10.00 - 18.00 Uhr

Ausstellung: Kinder malen

Galluskapelle auf dem Winterberg

Leutkirch - Tautenhofen

freiwillige Spende

Bilder des Kindergartens Sankt

Silvester

20.00 - 22.00 Uhr

Ronja Räubertochter 6+

Tänzelfestrondell, Kaufbeuren

11,00 - 16,00 Euro

Freilichttheater für die ganze Familie

Veranstalter: Kulturwerkstatt

www.kulturwerkstatt@kaufbeuren.de

Vorverkauf auf reservix.de

(Sitzkissen mitbringen)

Sonntag, 30. Juni 2019

10.00 - 17.00 Uhr

Tag der offenen Tür

Fischereihof, Salgen

Führungen, Schau-Aquarien

Bachsafari mit Einführung in den

Lebensraum Gewässer, es gibt kalte

Räucherfischspezialitäten

Ihre Termine im obacht Familienmagazin:

Schicken Sie Ihre Veranstaltungstermine für August/September bis

spätestens 01. Juli 2019 mit allen benötigtenAngaben an

termine@obacht-magazin.de


11.00 Uhr

Dudelsack Open-Air der Unterallgäuer

Gruppe PHOENEXX

Burg Otterswang, Bad Schussenried

10,00 Euro

Traditionelle, tanzbare Dudelsackmusik

sowie Songs mit modernen Instrumenten

im rockigen Stil, zu Gunsten

NOTHilfe e.V., Karten und Infos unter

07525 7103, Kasse ab 10.00 Uhr

www.nothilfe-verein.de

14.00 - 16.00 Uhr

Mitmachausstellung "Heute regiere ich!"

Stadtmuseum, Kaufbeuren

3,00 Euro + Eintritt

Familienangebot; einmal der

Bürgermeister sein und über die

Gelder der Stadt entscheiden, mit

Rathausführung

15.00 Uhr

Zwerg Nase

Marionettentheater, Memmingen

7,00 Euro / ermäßigt 5,00 Euro

Dauer ca. 1 Stunde, für Kinder

ab 4 Jahren, Tickets unter

www.memminger-marionettentheater.de

und an den Reservix-Vorverkaufsstellen

15.30 Uhr

Wichtelburg 4 water

Wichtelburg, Kempten

30,00 Startgeld

Spendenlauf für World Vision-Projekte

in den ärmsten Ländern Afrikas

19.00 Uhr

Community Dance akzepTanz

Stadttheater, Memmingen

6,00 Euro, erm. 4,00 Euro

Tanzprojekt von Memminger

Bürgerinnen und Bürgern, mm meile

Veranstaltung, Vorverkauf bei der

Stadtinfo unter 08331 850172 oder

info@memmingen.de

20.00 - 22.00 Uhr

Ronja Räubertochter 6+

Tänzelfestrondell, Kaufbeuren

11,00 - 16,00 Euro

Freilichttheater für die ganze Familie

Veranstalter: Kulturwerkstatt

www.kulturwerkstatt@kaufbeuren.de

Vorverkauf auf reservix.de

(Sitzkissen mitbringen)

Dienstag, 02. Juli 2019

09.30 - 11.00 Uhr

Elternzeit – Gemeinsam Kunst

erleben!

MEWO Kunsthalle, Memmingen

4,00 Euro

Führung mit anschließendem

Austausch für Mütter und Väter mit

Babys bis 12 Monate

10.00 Uhr und 15.00 Uhr

Maximiliane und die Monster

Antoniersaal, Memmingen

Kinder 4,00 Euro, Erw. 5,00 Euro

Puppenspiel des Theaters Lakritz

geeignet für Kinder von 3 bis 9 Jahren

mm meile Veranstaltung, Vorverkauf

bei der Stadtinfo unter 08331 850172

oder info@memmingen.de

15.30 - 17.00 Uhr

Kinderkunstwerkstatt

Museum für zeitgenössische Kunst

Ottobeuren

5,00 Euro / Geschwister 3,00 Euro

Anmeldung unter 08332 7969890

oder museum@ottobeuren.de

Mittwoch, 03. Juli 2019

09.00 - 12.00 Uhr

Kinder im Blick

KJF, Kaufbeuren

kostenfrei

Kursprogramm für Eltern in Trennung

Anmeldung unter 08341 90240

14.30 - 16.30 Uhr

Raus in die Natur

Parkplatz Teufelsküche

Straße von Obergünzburg nach

Ronsberg

Ideen für Spiel und Spaß bei jedem

Wetter. Veranstaltung von AELF

Kaufbeuren, Anmeldung unter

08341 90020

15.00 - 17.00 Uhr

Holzwerkstatt: Fledermauskasten

Walderlebniszentrum, Füssen-Ziegelwies

Quartiere für Fledermäuse zimmern

ab 8 Jahren. Anmeldung unter

08341 9002 2150

Freitag, 05. Juli 2019

13.00 Uhr

Offene Betriebsführung

Rapunzel, Legau

Anmeldung erforderlich unter

08330 529 1151

14.00 Uhr

Schmetterlinge – Die Welt der

fliegenden Tänzer

Naturerlebnisweg, Rothensteiner

Straße, beim Sportplatz

Bad Grönenbach

Bad Grönenbach blüht auf, besonders

für Kinder geeignet. Ohne Anmeldung

Veranstalter Kurverw. Bad Grönenbach

in Kooperation mit BUND Naturschutz

18.30 - 20.00 Uhr

Kinder brauchen Glücksmomente!

Und ihre Eltern auch.

VHS, Kaufbeuren

kostenlos

Vortrag von Peter Bergholz

Samstag, 06. Juli 2019

10.00 - 14.00 Uhr

Kinderbetreuung

Mehrgenerationenhaus, Memmingen

1,00 Euro pro Stunde

Kinder von 3 bis 12 Jahren werden

von erfahrenen Pädagogen in

geschütztem Raum betreut, mit

Mittagessen. Ohne Anmeldung

10.00 - 14.00 Uhr

Family Point Umgangscafè

Kinderschutzbund, Memmingen

Neutraler Treffpunkt für Eltern und

Kinder in Trennungssituationen, Infos

und Anmeldung unter 08331 84858

10.00 - 15.30 Uhr

Airbrushe dein eigenes T-Shirt

Kunstschule, Kempten

84,80 Euro + 15,00 Euro Material

Am 6. und 7. Juli, zweitägiger

Airbrush- Workshop für 10 - 16 Jährige

Essen und Trinken mitbringen, bei

Anmeldung T-Shirt Größe angeben

Anmeldung unter 0831 7049650

13.00 - 17.00 Uhr

Abenteuer Wildnis

Schloß Achberg

10,00 Euro

Wildnispädagogik, bei schlechtem

Wetter Alternativprogramm im

Schloß. Ab 6 Jahren, Vesper,

Taschenmesser und geeignete Kleidung

mitbringen. Anmeldung bis 1 Woche

vor Termin unter 0751 859510 oder

info@schloss-achberg.de

13.30 - 16.30 Uhr

MiniAtelier Leuchtende Fensterbilder

MEWO Kunsthalle, Memmingen

5,00 Euro

Farben zum Leuchten bringen, für

Kinder von 4 bis 6 Jahren, nur mit

Begleitperson, Anmeldung unter

08331 850 771 oder

info@mewo-kunsthalle.de

14.00 - 18.00 Uhr

35

Picknick und Bewegungsparcours

Vorführküche AELF, Kaufbeuren

3,00 Euro für Lebensmittel

Familienveranstaltung im AELF und

bei der Waldhütte KJF, Anmeldung

erforderlich unter 08341 90020

17.00 Uhr

Nachtflohmarkt

Jordanpark, Kaufbeuren

Standanmeldung über

wood&wire event, 0176 66673251

info@woodandwire-event.de

Sonntag, 07. Juli 2019

13.00 Uhr

Offene Museumsführung

Bauernhofmuseum, Illerbeuren

nur Museumseintritt, Führung frei

14.00 Uhr

Wie lebte ein Ritter?

Schloß Achberg

18,00 Euro für Familien

Familienführung


15.00 Uhr

Zwerg Nase

Marionettentheater, Memmingen

7,00 Euro / ermäßigt 5,00 Euro

Dauer ca. 1 Stunde, für Kinder

ab 4 Jahren, Tickets unter

www.memminger-marionettentheater.de

und an den Reservix-Vorverkaufsstellen

Montag, 08. Juli 2019

19.00 Uhr

Infoveranstaltung für Schwangere

Kreisklinik, 6. Stock, Mindelheim

für werdende Eltern, mit Kreissaalführung

Dienstag, 09. Juli 2019

09.30 - 10.00 Uhr

Beruhigungssauger – Zusammenhänge

aus der Logopädie

Familienstützpunkt, Obergünzburg

36 Kleine Info Welt im FSP

15.00 - 18.00 Uhr

Wald und Gesundheit: Bewegte

Natur

Walderlebniszentrum, Füssen-Ziegelwies

Sportarena Wald, ab 7 Jahren

Anmeldung unter 08341 9002 2150

Donnerstag, 11. Juli 2019

10.15 - 11.00 Uhr

Bücherbabys

Stadtbibliothek, Kempten

kostenlos

Kleinkinder von 19 Monaten bis 3 Jahren

literarische Krabbelgruppe

Anmeldung unter 0831 2525 731

Freitag, 12. Juli 2019

17.00 - 21.00 Uhr

Straßenmusikfest

Thingers, Kempten

Verschiedene internationale

Musikgruppen, ein gemütlicher Abend

mit Grill. Veranstalter Stadtteilbüro

Thingers, Ikarus.thingers e.V.

Samstag, 13. Juli 2019

10.00 - 13.00 Uhr

Steinreich - Schätze der Heimat

Alpin - Museum, Kempten

4,00 Euro + 2,00 Euro Material

Mineralien und Gesteine kennenlernen

ab 5 Jahren

Infos und Anmeldung Stadt Kempten

Kulturamt, 0831 2525 369

Sonntag, 14. Juli 2019

14.00 Uhr

Familienführung

Naturschutzzentrum Moor extrem

Bad Wurzach

Erw. 5,00/ 4,50 Euro, Kinder 2,50 Euro,

Familien 10,00 Euro

Was summt und brummt im Ried

Dauer ca. 2,5 Stunden.

ganztägig

Teddybärtag

Öchslebahn, Ochsenhausen

einfache Fahrt 12,00 Euro / Kinder 6,00 Euro

An diesem Tag fahren alle Kinder bis

14 Jahre, die einen Teddybär

dabeihaben, kostenlos.

Infos unter 07352 922026

ganztägig

Sommerfest

Klinikum, Memmingen

Dienstag, 16. Juli 2019

15.30 - 17.00 Uhr

Kinderkunstwerkstatt

Museum für zeitgenössische Kunst

Ottobeuren

5,00 Euro / Geschwister 3,00 Euro

Anmeldung unter 08332 7969890

oder museum@ottobeuren.de

Donnerstag, 18. Juli 2019

ganztägig

Kinderfest

Memmingen

Traditionelles Kinderfest mit

Tagesprogramm

Samstag, 20. Juli 2019

10.00 - 14.00 Uhr

Kinderbetreuung

Mehrgenerationenhaus, Memmingen

1,00 Euro pro Stunde

Kinder von 3 bis 12 Jahren werden

von erfahrenen Pädagogen in

geschütztem Raum betreut, mit

Mittagessen. Ohne Anmeldung

Mittwoch, 10. Juli 2019

08.30 - 12.00 Uhr

Eltern.werden – der Workshop vor

der Geburt

Familienstützpunkt, Obergünzburg

Hilfreiche Themen zur Unterstützung,

Sicherheit und Entlastung für den Start

als Familie

09.00 - 12.00 Uhr

Kinder im Blick

KJF, Kaufbeuren

kostenfrei

Kursprogramm für Eltern in Trennung

Anmeldung unter 08341 90240

16.00 Uhr

Der Zauberer von Oz, Premiere

Burghalde, Kempten

ab 11,00 Euro

Open Air Märchenbühne

für Kinder ab 4 Jahren

www.maerchensommer-allgaeu.de

TheaterinKempten

10.00 - 14.00 Uhr

Kinderbetreuung

Mehrgenerationenhaus, Memmingen

1,00 Euro pro Stunde

Kinder von 3 bis 12 Jahren werden

von erfahrenen Pädagogen in

geschütztem Raum betreut, mit

Mittagessen. Ohne Anmeldung

10.00 - 18.00 Uhr

Kunsthandwerkermarkt

Cafehaus mit Herz

Dettingen an der Iller

Marktstände, Verpflegung im

Cafehaus, Parkplätze sind ausgewiesen

11.00 - 14.00 Uhr

Aufbruch zu neuen Ufern

Schloß Achberg

10,00 Euro

Kunstworkshop für Kinder zum

Thema: Was wisst Ihr über die DDR?

Anmeldung bis 1 Woche vor Termin

unter 0751 859510 oder

info@schloss-achberg.de

Dießener Straße 6 . 86956 Schongau . Tel. 0 88 61/75 27

www.schongauer-maerchenwald.de

www.prillwitz.eu


11.00 - 17.00 Uhr

Kemptener Kindertag

St. Mang Platz und Rathausplatz

Kempten

Kinderflohmarkt, Mitmachaktionen,

buntes Programm von Jugendverbänden

und Vereinen

13.30 - 16.30 Uhr

MidiAtelier Buchbindewerkstatt

MEWO Kunsthalle, Memmingen

5,00 Euro

Selber ein Buch binden und gestalten

für Kinder von 7 bis 11 Jahren

Anmeldung unter 08331 850 771 oder

info@mewo-kunsthalle.de

21.00 Uhr

50 Jahre Mondlandung

Allgäuer Volkssternwarte, Ottobeuren

5,00 Euro / Kinder bis 10 Jahre 3,00 Euro

Aktionen und Vorträge für die ganze

Familie

Sonntag, 21. Juli 2019

11.00 Uhr

Führung für Kinder im APC

Archäologischer Park, Kempten

Führung frei, ggf. Eintritt

für Kinder ab 6 Jahren

zeitgleich Erwachsenenführung

12.00 Uhr

Lebendiges Museum: Wäsche

waschen

Bauernhofmuseum, Illerbeuren

Dienstag, 23. Juli 2019

09.00 - 11.00 Uhr

Stillberatung

Familienstützpunkt, Obergünzburg

Donnerstag, 25. Juli 2019

09.30 - 11.30 Uhr und 14.00 - 16.00 Uhr

Vom Baum zur Sitzbank

Walderlebniszentrum, Füssen-Ziegelwies

Jede Familie baut ihre eigene Bank

zum mit nach Hause nehmen.

Infos unter 08341 9002 2150

19.00 Uhr

Schwangeren-Infoabend

Klinikum, SPZ I, Memmingen

Informationsabend für werdende

Eltern

Freitag, 26. Juli 2019

09.00 - 11.00 Uhr

Offener Frühstückstreff für Eltern

Familienstützpunkt Apfelkern

Kaufbeuren

kostenlos

ungezwungene Atmosphäre

mit Kinderspielecke

14.00 - 17.00 Uhr

Krümels Backstube

Kempodium, Kempten

kostenlos

Backkurs für Kinder von 8 bis 12 Jahren

unter Anleitung von Feneberg-Bäckern

Anmeldung unter

www.kruemels-kinderbackstube.de/

kurse

Samstag, 27. Juli 2019

10.00 - 12.00 Uhr

Modischer Schmuck der alten Römer

Archäologischer Park, Kempten

4,00 Euro + 2,00 Euro Material

Ein Schmuckstück nach römischem

Vorbild herstellen, für Kinder

ab 10 Jahren

Infos und Anmeldung Stadt Kempten

Kulturamt, 0831 2525 369

10.00 - 14.00 Uhr

Kinderbetreuung

Mehrgenerationenhaus, Memmingen

1,00 Euro pro Stunde

Kinder von 3 bis 12 Jahren werden

von erfahrenen Pädagogen in

geschütztem Raum betreut, mit

Mittagessen. Ohne Anmeldung

12.00 - 24.00 Uhr

1. Street Food Market

Rathausplatz, Sonthofen

Familientag: vergünstigte Preise für

Familien mit Kindern, Stempelkarten

dazu an den Schankwägen erhältlich

Sonntag, 28. Juli 2019

09.00 - 16.00 Uhr

Kanadierkurs auf der Amper 1

Ammersee

74,00 Euro/ erm. 47,40 Euro

für Anfänger und Familien geeignet

Infos und Anmeldung bei VHS

Memmingen 08331 850 187

Kurs Nr. 191MM1285

09.30 - 13.30 Uhr

Vätertreff für alleinerziehende und

getrenntlebende Väter

Familienstützpunkt Hand in Hand

Kaufbeuren

Nähere Infos bei

familienbeauftragte@kaufbeuren.de

oder 08341 437762

11.00 - 20.00 Uhr

1. Street Food Market

Rathausplatz, Sonthofen

11.00 Uhr

Theaterführung im APC

Archäologischer Park, Kempten

Führung frei, ggf. Eintritt

für die ganze Familie, die Römerstadt

wird zum Leben erweckt

14.00 - 16.00 Uhr

Mitmachausstellung "Heute regiere

ich!"

Stadtmuseum, Kaufbeuren

3,00 Euro + Eintritt

Familienangebot; einmal der

Bürgermeister sein und über die

Gelder der Stadt entscheiden, mit

Rathausführung

15.00 Uhr

Zwerg Nase

Marionettentheater, Memmingen

7,00 Euro / ermäßigt 5,00 Euro

Dauer ca. 1 Stunde, für Kinder

ab 4 Jahren, Tickets unter

www.memminger-marionettentheater.de

und an den Reservix-Vorverkaufsstellen

Montag, 29. Juli 2019

09.00 - 13.00 Uhr

Auf dem Berg da wohnt ein Zwerg

Jugendhaus, Kempten

40,00 Euro

Start des einwöchigen Ferienkurses

Eigene Geschichten aufschreiben und

bebildern, für Kinder bis 10 Jahren.

Infos und Anmeldung Stadt Kempten

Kommunale Jugendarbeit

0831 2525 226

Dienstag, 30. Juli 2019

09.00 - 14.00 Uhr

Trau dich Kurs – Erste Hilfe Kurs für

Kinder

Familienstützpunkt, Obergünzburg

für Kinder von 8 bis 12 Jahren

Teilnahme nur mit Anmeldung bei

Gem. Obergünzburg während der

Anmeldezeit zur Günztaler Ferienzeit

09.00 Uhr

Fabelhafte Wanderung durchs

Wurzacher Ried

Naturschutzzentrum Moor extrem

Bad Wurzach

1,00 Euro

Ferienprogramm für Kinder von 4

bis 7 Jahren, Dauer ca. 2,5 Stunden

wetterangepasste Kleidung und

Getränk mitbringen

Infos beim Naturschutzzentrum

Ihre Termine im obacht

Familienmagazin:

Schicken Sie Ihre Veranstaltungstermine

für August/

September bis spätestens

01. Juli 2019 mit allen

benötigtenAngaben an

termine@obacht-magazin.de

37


ADRESSEN

Familienkurszentrum

Kuttelgasse 33

87700 Memmingen

Kunsthalle Kempten

Memminger Straße 5

87439 Kempten

Sing-und Musikschule

Hallhof 5

87700 Memmingen

A & S Design

0179 5495513

Kunstschule Kempten

08331 850-138

Rosengasse 3

www.familienkurszentrum-mm.de

Gerhardingerweg 3

sing.musikschule@memmingen.de

87700 Memmingen

Familienstützpunkt Apfelkern

87437 Kempten Lenzfried

Stadtbibliothek

AELF Kaufbeuren

Marktoberdorfer Straße 25

0831 7049650

Orangerieweg 20 - 22

Am Grünen Zentrum 1

87600 Kaufbeuren

Landestheater Schwaben

87439 Kempten

87600 Kaufbeuren

Familienstützpunkt Obergünzburg

Theaterplatz 2

Stadtbibliothek

Agentur für Arbeit

Gutbrotstraße 39

87700 Memmingen

Martin-Luther-Platz 1

Wielandstraße 1

87634 Obergünzburg

Marionettentheater

87700 Memmingen

87700 Memmingen

Familienzentrum Rockzipfel

Schweizerberg 8

08331 850156

Alpin Museum

Burgsiedlung 1

87700 Memmingen

www.bibliothek.memmingen.de

Landwehrstraße 4

87527 Sonthofen

08331 9818233

Stadtmuseum

87439 Kempten

Fischereihof

www.memminger-marionettentheater.de

Zangmeisterstraße 8

0831 2525200

Mörgenstraße 50

Mehrgenerationenhaus

87700 Memmingen

Archäologischer Park Cambodunum

87775 Salgen

Zangmeisterstraße 30 ( am Westertor )

Stadtmuseum

Cambodunumweg 3

Gemeinde

87700 Memmingen

Kaisergäßchen 12 - 14

87435 Kempten

Marktplatz 1

08331 9389132

87600 Kaufbeuren

www.kempten.de

87634 Obergünzburg

Mehrgenerationenhaus

Stadttheater

ASB-Rettungswache

08372 9200-0

Klosterhof 1

Theaterstraße 4

Am Bleichanger 42

38 87600 Kaufbeuren

Generationenhaus

Baumgarten 32

86825 Bad Wörishofen

Mewo Kunsthalle

87435 Kempten

THEaterOben

Autobahnkapelle

87600 Kaufbeuren

Bahnhofstraße 1

Rathausplatz 29

Winterberg 1

Grimmelhaus

87700 Memmingen

87435 Kempten

88299 Leutkirch - Tautenhofen

Ulmerstraße 19

08331 850 771

Tourist Information

Bocksaal

87700 Memmingen

info@mewo-kunsthalle.de

Rathausplatz 24

Gänsbühl 9

Haus für Kinder Sankt Josef

Modeon

87435 Kempten

88299 Leutkirch

Pfarrgasse 16

87616 Marktoberdorf

0831 96095525

Burg-Cafè

87600 Kaufbeuren

Museum f.zeitg.Kunst

www.kempten.de

Burg 3

Jugendhaus Kempten

Marktplatz 14a

VHS Kaufbeuren

88427 Bad Schussenried Otterswang

Landwehrstraße 4

87724 Ottobeuren

Spitaltor 5

Cafehaus mit Herz

87439 Kempten

Naturerlebniszenrum Allgäu

87600 Kaufbeuren

Anderes Gewand 9

Kinderhaus Pfiffikus

Seestraße 10

Volkshochschule Memmingen

88451 Dettingen

Memminger Straße 36

87509 Immenstadt

Ulmer Straße 19

Cineplex Kino

87724 Ottobeuren

Naturschutzzentrum

87700 Memmingen

Fraunhoferstraße 21

Kinderschutzbund

Rosengarten 1

08331 850-187

87700 Memmingen

Herrenstraße 22

88410 Bad Wurzach

www.vhs-memmingen.de

Telefon 08331 9745022

87700 Memmingen

07564 302190

Walderlebniszentrum

www.cineplex.de/memmingen

08331 84858

www.wurzacher-ried.de

Tiroler Straße 10

Die Wichtelburg

Klinikum

Oechsle Bahn

87629 Füssen

Innere Rottach 11

Bismarckstraße 23

Marktplatz 1

08362 9387550

87439 Kempten

87700 Memmingen

88416 Ochsenhausen

www.walderlebniszentrum.eu

0831 5122626

08331 700

Rapunzel Naturkost

Werkstattladen MN

Donum Vitae e.V.

www.klinikum-memmingen.de

Rapunzelstraße 1

Maximilianstraße 51

Hintere Gerbergasse 13

Kreisklinik

87764 Legau

87719 Mindelheim

87700 Memmingen

Bad Wörishofer Straße 44

08330 5290

08331 982266

87719 Mindelheim

www.rapunzel.de

www.memmingen.donum-vitae-bayern.de

Kulturamt Kempten

Schloß Achberg

Donum Vitea e. V.

Memminger Straße 5

Gartenstraße 107

Am Hofanger 15 a

87439 Kempten

88212 Ravensburg

87600 Kaufbeuren

Kulturwerkstatt

Schwäbisches Bauernhofmuseum

Familiencafe

Ganghoferstraße 6

Museumstraße 8

Hopfenstraße 20

87600 Kaufbeuren

87758 Illerbeuren

87700 Memmingen

08394 1455

www.bauernhofmuseum.de


SCHAU GENAU

Gewinnspiel

Von welchen drei Fotos im Heft wurden diese Schnipsel

ausgeschnitten? Teilt uns die richtigen Seitenzahlen mit und

nehmt damit an der Auslosung teil. Eure Einsendungen richtet

ihr bitte an

obacht Familienmagazin

Gewinnspiel Juni/Juli 2019

Kempter Straße 6, 87700 Memmingen

oder per E-Mail an gewinnspiel@obacht-magazin.de

Einsendeschluss ist der 15. Juli 2019.

Ganz wichtig: Um euch den richtigen Gewinn zukommen zu lassen, benötigen wir euren vollen

Namen, die Postadresse sowie euer Alter. Große Gewinne müssen in der Redaktion in Memmingen

abgeholt werden. Diese Daten verwenden wir nur im Rahmen dieses Gewinnspiels und werden sie

nicht an Dritte weitergeben.

DIE PREISE

39

Markiert alles, was euch lieb ist

Kinder verlieren ständig ihre sieben

Viel Spaß für die Kleinen

Zwischen Schongau und Peiting liegt

Neue Deutsche Kindermusik

Nach vier veröfentlichten Alben, vielen

Ein Klassiker kehrt zurück

Mit „JUMP ONE“ ist Gummitwist neu

Sachen und dann geht die Suche los:

der Schongauer Märchenwald und

eroberten Familienherzen, zahlreichen

erfunden worden und macht noch

Wo ist meine Brotdose? Wer hat

Tierpark. Neben Märchendarstellungen

Ohrwürmern, abgefahrenen Reifen

mehr Spaß als früher. „JUMP ONE“

meine Mütze mitgenommen? Sind das

der bekannten Werke der Gebrüder

und unzähligen „High 5“s ist nun

hat alles, was wir beim Gummihüpfen

meine Stifte? Welche Eltern kennen

Grimm gibt es hier auch Haus- und

„Wenn ich groß bin“ erschienen.

damals liebten und ist im neuen Look

das tägliche Such- und Findespiel nicht.

Hoftiere zu bestaunen. Kleine Fahr-

Die zeitgemäße Poesie auf dem neuen

auf die heutige Generation Kids zuge-

Die personalisierten Namensetiketten

geschäfte und viele Spiel- und

Album lässt Kinderaugen strahlen

schnitten. Während einer springt,

von StickerKid erleichtern den nerven-

Beschäftigungsmöglichkeiten machen

und Eltern schmunzeln. Die druckvol-

können die anderen üben oder filmen

aufreibenden Alltag, damit Kleidung,

den Park zum tollen Ausflugsziel für

len, modernen Beats bringen Köpfe

und die besten Jumps posten.

Schulsachen und Co. zu ihrem recht-

Familien. Wir verlosen drei Familien-

zum Nicken und Füße zum Wippen.

Wir verlosen zwei Komplett-Sets.

mäßigen Besitzer zurückkehren.

eintrittskarten.

Wir verlosen drei CDs High5.

www.jump-one.com

Das spart Nerven und Tränen bei

www.schongauer-maerchenwald.de

www.herrh.com

Groß und Klein. Wir verlosen drei

Gutscheincodes für je ein Stickerset M.

www.stickerkid.de

Handlettering

Diese Karten führen sanft in die Welt

des Kreativ-Trendthemas Handlettering

ein.

Beispiele für den alltäglichen Einsatz

bei Geburtstagen, Einladungen,

Geburten, Beförderungen, Entschuldigungen,

Festtagen, Hochzeiten sind

reichlich vorhanden. Das jeweilige

Alphabet mit Sonderzeichen als Vorlage

ist ebenso beigefügt wie die Übungskärtchen

zum schnellen Einsatz.

Faszination Schriften bietet einen

schnellen und einfachen Weg festzustellen,

ob das Schreiben oder auch

"Malen" von Schriften das zukünftige

Hobby werden kann.

Wir verlosen drei Sets Faszination

Schriften des Nürnberger Spielkartenverlags.

www.nsv.de


obacht

Das Allgäuer Familienmagazin

obacht

Deine Ferien

40

Komm am 23. Juni 2019

zwischen 9.30 und

13.00 Uhr zum

Klein-Kinder-Kino ins

Cineplex Memmingen

und male für uns dein

Ferienbild! Wir verlosen

tolle Bücher und CDs.

Zeichnung: Janne Dilger

4, 50

Online-Ticket nur €

(Kinokasse 5 €)

Mit tollem Rahmenprogramm wie Kinderschminken,

Glücksrad, Kinoquiz, uvm.!

Weitere Infos unter www.cineplex.de/memmingen

Immer am letzten Sonntag in den Ferien

Sonntag, 23. Juni ab 9:30 Uhr

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine