obacht Familienmagazin Juni/Juli 2019

obachtonline

Obacht, hier ist schon die nächste Ausgabe! Juni/Juli 2019: Zeit - Hab ich nicht, Schreiben - Tinte oder Tablet, Baby - Wenn ich doch nur in die Zukunft schauen könnte. Außerdem Kulturtermine, Nachrichten aus der Region, Buchtipps, Kinderkinoprogramm, Kindergeburtstag, Mitmachseite, großer Familienterminkalender und ein spannendes Gewinnspiel.

Kultur

Anzeige

WIE LEBTEN DIE RÖMER IN KEMPTEN?

Kempten hieß zu Römerzeiten Cambodunum.

Hier haben viele Römer gelebt

und gewohnt. Dort, wo einmal ihre

Häuser standen, wird nun gegraben!

Folgt den Spuren der Römer und werdet

gemeinsam mit den Archäologen zu

Detektiven und Entdeckern! Ihr erfahrt

dabei, wenn spannende Befunde der

römischen Siedlung freigelegt und neue

Erkenntnisse über das letzte Haus von

Cambodunum, auf dem kein moderner

Wohnbau steht, gesammelt werden.

Heftet euch an die Fersen der Archäologen

und erlebt die Ausgrabungen vor Ort mit.

Es gibt noch sehr viel zu entdecken, nehmt

also die archäologische Arbeit und die

Zeit, in der die Römer gelebt haben,

genauer unter die Lupe und löchert die

Foto: R. Mayrock

ruieren, rätseln und finden.

Die öffentliche Schau-

Grabung „Wie lebten die

Römer in Kempten?“

könnt ihr vom 29. Juli

bis 6. September 2019

immer Montag bis

Freitag von 10.00

bis 17.00 Uhr

besuchen. Der

Eintritt ist frei.

Archäologischer Park

Cambodunum

Cambodunumweg 3

87437 Kempten

19

Mitmachausstellung in Kaufbeuren

MACHT & MILLIONEN „HEUTE REGIERE ICH!“

Wer die aktuelle Sonderausstellung

„Macht & Millionen“ besucht, wird reich

ausgestattet. Jeder Besucher erhält ein

Säckchen mit Münzen im Wert von

11 Millionen und darf nun entscheiden,

wie er sein Geld auf verschiedene

kommunale Aufgaben verteilen möchte.

Wieviel soll wofür ausgegeben werden?

Wieviel für Wirtschaftsförderung, Bildung

und Kultur? Wieviel für den Straßenbau

und für die Feuerwehr? Die Verantwortung

ist groß. Am Ende der Ausstellung

entscheidet sich dann an den „Hebeln der

Macht“, wer klug gehandelt oder gar die

Stadt durch seine Investitionen noch mehr

verschuldet hat.

Die vom Stadtmuseum Tübingen konzipierte

und auf Kaufbeuren übertragene

Mitmachausstellung bietet einen erlebnisreichen

Parcours: Jedem Haushaltsposten

Ausgräber mit euren Fragen.

Wie wird bei einer archäologischen

Ausgrabung

vorgegangen? Lernt die

Techniken und

Arbeitsschritte

kennen, mit denen

die Wissenschaftler

Funde machen.

Diese werden

untersucht, dokumentiert,

bestimmt

und datiert. Schaut ihnen

über die Schulter und

macht gemeinsam spannende

Entdeckungen! Die Grabungen zeigen

euch die Welt der Archäologen, wo es

heißt: suchen, vermessen, graben, rekonstder

Stadt ist ein interaktiver

Automat zugeordnet, in

den die Millionen

„investiert“ werden

können. Dabei merken

die Besucher, wie

schwierig die

Verteilung öffentlichen

Geldes ist.

Und wenn noch

Millionen übrigbleiben?

Die dürfen dann

eingelöst werden – am

Kulturautomaten. In Kultur zu

investieren lohnt sich zu jeder Zeit!

Familienangebote, auch für Großeltern

und Enkelkinder, gibt es jeweils am

Sonntag, 30. Juni und 28. Juli 2019 von

14.00 bis 16.00 Uhr. Als Bürgermeister

entscheiden die jungen Besucher über die

Gelder der Stadt, entdecken

so die Ausstellung und

besuchen im Anschluss

den alten Sitzungssaal

des Rathauses.

Kosten pro Person

3,00 Euro zzgl.

Museumseintritt.

Eine telefonische

Anmeldung ist

erforderlich.

Stadtmuseum Kaufbeuren

Kaisergässchen 12-14

87600 Kaufbeuren, 08341 9668390

stadtmuseum@kaufbeuren.de

www.stadtmuseum-kaufbeuren.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine