obacht Familienmagazin Juni/Juli 2019

obachtonline

Obacht, hier ist schon die nächste Ausgabe! Juni/Juli 2019: Zeit - Hab ich nicht, Schreiben - Tinte oder Tablet, Baby - Wenn ich doch nur in die Zukunft schauen könnte. Außerdem Kulturtermine, Nachrichten aus der Region, Buchtipps, Kinderkinoprogramm, Kindergeburtstag, Mitmachseite, großer Familienterminkalender und ein spannendes Gewinnspiel.

Vorbildliche Mittagsverpflegung

in der Biessenhofener Kita

28

In der Kita Riesenmax in Biessenhofen

essen täglich ca. 25 Krippenkinder zu

Mittag.

Auf speziell angefertigten Bänken, auf

denen große und kleine Kinder ihren

passenden Platz finden, sitzen sie geduldig,

während die Köchin Martina Heiland im

gleichen Raum an der ofenen Kochinsel

die letzten Handgrife für das Mittagessen

verrichtet. Wer es bereits selbst kann, schenkt

sich schon mal Wasser oder Apfelschorle

ein. Auch nach dem gemeinsamen

Tischspruch bedienen sich die Kinder

selbst, soweit es möglich ist.

Diese Selbständigkeit gehört in der Kita

Riesenmax mit zum Konzept. Sie ist

Bestandteil des Programms „Coaching

Kitaverpflegung“, das hier nun erfolgreich

abgeschlossen wurde. Beim gemeinsamen

Mittagessen soll es nicht nur ums Sattwerden

gehen, sondern um ganzheitliche Ernährungsbildung.

„In den ersten Lebensjahren werden die

Essgewohnheiten und der Geschmack der

Kinder besonders geprägt“, erklärt Claudia

Wiedemann von der Vernetzungsstelle

Kita- und Schulverpflegung Schwaben am

Amt für Ernährung, Landwirtschaft und

Forsten Augsburg. Da immer mehr Kinder

ihre Mahlzeiten außerhalb der Familie

einnehmen, soll durch das Coaching die

Mittagsverpflegung gesundheitsförderlicher,

wertgeschätzter, nachhaltiger und wirtschaftlicher

werden.

Gemeinsam mit dem Coach haben

Kitaleiterin Regina Kastner, Verpflegungsbeauftragte

Sandra Wentzel und Köchin

Martina Heiland kleinkindgerechte

Speisepläne entwickelt, die allen Vorgaben

der Deutschen Gesellschaft für Ernährung

entsprechen. Dabei wurde neben der

Ausgewogenheit der Speisen auch auf

Regionalität, Bioprodukte und Frische

geachtet.

Gemeinsames Zubereiten, genug Zeit und

eine ruhige Atmosphäre während der

Mahlzeiten sowie das Kennenlernen des

eigenen Hunger-, Durst- und Sättigungsgefühls

sind wichtige Punkte für Kitaleiterin

Regina Kastner. Ein schön gedeckter Tisch,

Tischgespräche und auch der Ausdruck der

Wertschätzung gegenüber der Köchin

gehören dazu: „Martina, das hat gut

geschmeckt.“

Familien im Fokus

Der Sommerferienpass 2019

Jede Menge Sommerferien-Freizeitspaß

wartet auf alle Kinder und Jugendliche bis

einschließlich 17 Jahren mit dem Ferienpass.

Der dritte und jeder weitere Ferienpass

für Kinder einer Familie ist kostenlos.

Der Sommerferienpass ist ab 1. Juli bis

3. Oktober 2019 gültig.

Die sechs Ferienpass-Regionen von

Oberstdorf bis Buchloe und Oberstaufen

bis Lechbruck bieten attraktive kostenlose

Angebote für Bäder, Bergbahnen, Schife,

Minigolfanlagen und andere Sportmöglichkeiten,

Museen, Schlösser sowie interessante

Veranstaltungen und Aktionen. Zusätzlich

sind noch tolle Preise mit dem Ferienpass-

Quiz zu gewinnen.

Den Ferienpass mit über 180 Gutscheinen –

inklusive Sommerferien-Busticket (28.07.

bis 09.09.2019 von 18 bis 21 Jahre) – ist

erhältlich für nur 7,00 Euro bei den

Stadtverwaltungen, Familienstützpunkten,

Verkehrsämtern, Verkaufsstellen der

ÖPNV-Busunternehmen, Gemeinden, den

Kreisjugendringen sowie in den Landratsämtern.

Ermöglicht wird das Angebot von der

Familienbeauftragten der Stadt Kaufbeuren

in Kooperation mit dem Kreisjugendring

Oberallgäu und der Kommunalen Jugendarbeit

Ostallgäu.

www.ferienpass-allgaeu.de

Gültig vom 01.07.19 – 03.10.19

OBERALLGÄU · OSTALLGÄU · KAUFBEUREN · KEMPTEN · KLEINWALSERTAL · JUNGHOLZ

180 x GRATIS

EINTRITTE

UND GRATIS BUSFAHREN IN DEN SOMMERFERIEN

FÜR EINHEIMISCHE MÄDELS & JUNGS BIS 17 JAHRE

HOL DIR DEINEN

FERIENSPASS

www.ferienpass-allgaeu.de

7€

SOMMERFERIEN

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine