Festschrift 2019

svleuzbachbergenhausen

Sie erhalten einen Einblick in das Leben des Schützenvereins Leuzbach-Bergenhausen und Informationen zu frühreren Veranstaltungen, Geschichten und Anekdoten aus der Region Altenkirchen Westerwald sowie den Inseraten unserer Werbepartner.

S

am Pfingstwochenende

chützenfest

8. bis 10. Juni 2019

in Leuzbach

Ausgabe Juni 2019

Grußwort 3

Programm 5

Jubiläum Ehrenspielmannszug

Schützenfest

1974

12-13

28-29

Unserem Freund

Hansgünther 34-35

Es freut sich auf ihren Besuch

König Uwe II.

Vermietung 39

Mein Jahr als

Kronprinzessin

Der Weiler

Bergenhausen

47-51

63-71

www.sv-leuzbachbergenhausen.de


Seite 2

Schützenverein Leuzbach-Bergenhausen 1924 e.V.

www.sv-leuzbachbergenhausen.de


Schützenverein Leuzbach-Bergenhausen 1924 e.V.

Seite 3

Grußwort

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, liebe

Schützinnen und Schützen!

In wenigen Tagen wird der SV Leuzbach-

Bergenhausen wie gewohnt am Pfingstwochenende

sein traditionelles Schützen- und Volksfest feiern.

Schon seit Wochen sind wir mit den Vorbereitungen hierfür

beschäftigt, damit auch in diesem Jahr unser Schützenfest

seinen gewohnt reibungslosen Verlauf nehmen kann.

Natürlich würden wir uns sehr darüber freuen, wenn nicht nur

die befreundeten Schützenvereine, sondern auch zahlreiche Bürger

unsere Einladung annehmen und uns an einem der Pfingsttage im

Festzelt am Schützenhaus besuchen würden. Der Eintritt ist an allen

Tagen frei!

Wir sind uns sicher, auch in diesem Jahr ein gelungenes und abwechslungsreiches

Programm zusammengestellt zu haben, bei dem ganz bestimmt

für jeden Geschmack etwas dabei ist.

Den genauen Festverlauf mit allen Programmpunkten finden Sie auf

den nächsten Seiten dieser Festzeitung.

Wir würden uns sehr darüber freuen, Sie an einem der Pfingsttage in

unserem Festzelt begrüßen zu dürfen,

Vorstand, Festausschuss und König Uwe II..

Schützenvereins Leuzbach-Bergenhausen 1924 e.V.

www.sv-leuzbachbergenhausen.de


Seite 4

Schützenverein Leuzbach-Bergenhausen 1924 e.V.

www.sv-leuzbachbergenhausen.de


Seite 6

Schützenverein Leuzbach-Bergenhausen 1924 e.V.

www.sv-leuzbachbergenhausen.de


Schützenverein Leuzbach-Bergenhausen 1924 e.V.

Seite 7

www.sv-leuzbachbergenhausen.de


Seite 8

Schützenverein Leuzbach-Bergenhausen 1924 e.V.

www.sv-leuzbachbergenhausen.de


Schützenverein Leuzbach-Bergenhausen 1924 e.V.

Seite 9

www.sv-leuzbachbergenhausen.de


Seite 10

Schützenverein Leuzbach-Bergenhausen 1924 e.V.

www.sv-leuzbachbergenhausen.de


Schützenverein Leuzbach-Bergenhausen 1924 e.V.

Seite 11

www.sv-leuzbachbergenhausen.de


Ehrenspielmannszug Brandscheid feiert 50. Jubiläum

50 jähriges Vereinsbestehen! Und davon begleitet ihr uns nun schon seit 46 Jahren! Wenn das keine besondere

Freundschaft ist, dann weiß ich es auch nicht. Wie oder durch wen sich die beiden Vereine getroffen

haben ist leider nicht mehr richtig bekannt. Wir rätseln ja bereits seit ein paar Jahren immer wieder

gemeinsam daran, wenn wir euch zu den harten Vertragsverhandlungen in Brandscheid besuchen.

Wir kommen immer gerne zu euch. Wenn zu den Vertragsverhandlungen unser Team zusammen gestellt

wird (es dürfen eigentlich immer nur 8 Personen mitfahren) sind die Sitzplätze im Bus sekundenschnell

vergriffen.

Wir freuen uns auf euer Jubiläumsfest im Sommer.

Aus der Chronik des Spielmannszuges

Schon unmittelbar nach der Gründung der freiwilligen

Feuerwehr Brandscheid im Jahre 1958 wurde

hin und wieder der Wunsch geäußert, der Wehr

einen Spielmannzug anzugliedern. Als dann die Mitglieder

der Feuerwehr beim Festzug zum zehnjährigen

Bestehen, am 28. Juli 1968 die mitwirkenden

Spielmannzüge erlebten stand für viele fest: Wir

werden einen Spielmannszug gründen!

Bei der folgenden Generalversammlung am 19. November

1968 wurde der Beschluss gefasst mit den

direkten Vorbereitungen zur Gründung des Spielmannszuges

zu beginnen. Eine Abordnung reiste wenig

später schon nach Limburg um dort die notwendigen

Instrumente einzukaufen. Als Ausbilder und

Stabführer konnte der Konrektor H.G. Wiemler

verpflichtet werden, der in der ersten Übungsstunde

49 Interessenten in der Handhabung der Trommeln

und Flöten unterwies. Nun galt es möglichst

schnell über die Anfangsschwierigkeiten hinwegzukommen

und eine erste Melodie einzuüben. Hierfür

wurde der Marsch „Glück auf“ ausgewählt, der auch

in relativ kurzer Zeit beherrscht wurde. Zum 25.

Dienstjubiläum des damaligen Bürgermeisters Alois

Hastrich, am 22. Juni 1970, stellte sich der junge

Zug erstmalig der Öffentlichkeit vor. Es konnte nie

geklärt werden wer an diesem Tage am meisten

stolz war: der Geehrte selbst, die Mitglieder der

Feuerwehr, die Spielleute oder deren Angehörige.

www.sv-leuzbachbergenhausen.de


Vor dem nächsten Auftreten beim Schützenfest

in Kaden musste dann das Marschieren in Formation

geübt werden. Mit unendlicher Geduld korrigierte

der damalige Wehrführer Kuhn hierbei

immer wieder die Richtung und den Abstand der

einzelnen Glieder bis es schließlich klappte und der

Festzug der erste Auswärtserfolg des Zuges wurde.

1971 stellte der Spielmannszug sein Können auf

Wettstreiten in Niederelbert und Langendernbach

unter Beweis und wurde auf Anhieb sehr gut bewertet.

Besonders zu erwähnen ist die Teilnahme

an den Bundeswertungsspielen 1980 in Hannover,

bei denen der Spielmannszug einen hervorragenden

dritten Platz belegen konnte.

Am 10. Juni 1973 trat der Spielmannzug zum ersten

Mal am Schützenfest in Leuzbach Bergenhausen auf.

Der Festzug und das anschließende Ständchen waren

große Erfolge. Am gleichen Tag noch wurde der

Zug vertraglich zu den Jubiläumsfeierlichkeiten des

Schützenvereins im nächsten Jahr verpflichtet. Es

folgten Teilnahmen an Feuerwehrfesten, Fastnachtsund

Kirmeszügen, Ständchen zu Jubiläen und Hochzeitsfeiern,

wobei die Brandscheider Spielleute regelmäßig

mit großem Applaus bedacht wurden. Es

überraschte immer wieder, dass das relativ kleine

Dorf Brandscheid einen Musikzug von zeitweilig

über 50 Aktiven aufbieten konnte. In der Tat war

dies auch nur möglich, da aus einzelnen Familien

mehrere Mitglieder gleichzeitig aktiv mitwirkten.

Und dies ist auch heute noch so. Der Spielmannzuge

besteht zurzeit aus 27 aktiven Spielleuten unter der

Leitung von Stabführerin Shona Knipprath.

Längst ist der Spielmannszug eine feste Einrichtung

innerhalb der Feuerwehr, integriert in das Ortsgeschehen,

geschätzt und gern gesehen bei Festen und

Feiern, dank des unermüdlichen Einsatzes und der

intensiven Arbeit der Spielleute in den Übungsstunden.

So erfüllt er den Wunsch des damaligen 1. Vorsitzenden

Schäfer:

„Übernehmt unser Erbe als Verpflichtung! Führt

weiter, was wir aufgebaut haben.“

In diesem Jahr feiern wir das 50 -jährige Bestehen

des Spielmannszuges im Rahmen unserer Kirmes am

05. Juli 2019. Und wir hoffen natürlich dass es noch

ein paar Jahre mehr werden.

Felicitas Lamboy

1. Vorsitzende Feuerwehrverein Brandscheid


Seite 14

Schützenverein Leuzbach-Bergenhausen 1924 e.V.

www.sv-leuzbachbergenhausen.de


Schützenverein Leuzbach-Bergenhausen 1924 e.V.

Seite 15

www.sv-leuzbachbergenhausen.de


Seite 16

Schützenverein Leuzbach-Bergenhausen 1924 e.V.

www.sv-leuzbachbergenhausen.de


Schützenverein Leuzbach-Bergenhausen 1924 e.V.

Seite 17

www.sv-leuzbachbergenhausen.de


Seite 18

Schützenverein Leuzbach-Bergenhausen 1924 e.V.

www.sv-leuzbachbergenhausen.de


Schützenverein Leuzbach-Bergenhausen 1924 e.V. Seite 19

www.sv-leuzbachbergenhausen.de


Seite 22

Schützenverein Leuzbach-Bergenhausen 1924 e.V.

www.sv-leuzbachbergenhausen.de


Schützenverein Leuzbach-Bergenhausen 1924 e.V.

Seite 23

www.sv-leuzbachbergenhausen.de


Seite 24

Schützenverein Leuzbach-Bergenhausen 1924 e.V.

www.sv-leuzbachbergenhausen.de


Schützenverein Leuzbach-Bergenhausen 1924 e.V.

Seite 25

www.sv-leuzbachbergenhausen.de


Seite 26

Schützenverein Leuzbach-Bergenhausen 1924 e.V.

www.sv-leuzbachbergenhausen.de


Schützenverein Leuzbach-Bergenhausen 1924 e.V.

Seite 27

www.sv-leuzbachbergenhausen.de


Schützenfest 1974

50 Jahre Schützenverein Leuzbach-Bergenhausen!

An Pfingstmontag 1973 war

klar,

wer heute Schützenkönig

wird, führt den Verein

in das Jubiläum. Drei

Anwärter, (Manfred

Grollius, Harald Krämer

und Ernst Held)

begaben sich in einen

fairen Wettkampf um die

Königswürde.

Ernst Held war am späten Nachmittag der, der

den Vogel von der Stange holte.

Kirchen/Sieg verpflichtet.

Das Ständchen beim Schützenmeister wurde nicht

wie sonst üblich sonntags am Haus Erich Wagner

abgehalten, sondern auf Wunsch des Schützenmeisters

an seinem Wohnort in Almersbach.

Die Schützen und Musiker wurden mit Bussen

nach Almersbach gefahren um dort dem Schützenmeister

die Ehre zu erweisen.

Der König wurde wegen seiner Gehbehinderung

gemeinsam mit der Königin im offenen Wagen gefahren.

Wieder in Leuzbach spielte die Blaskapelle

bis zum Zapfenstreich.

Er und seine Frau Liesel wurden am Abend von

Schützenmeister Alfons Hellinghausen zum Königspaar

gekrönt.

Als Ernst I. wurde der Schützenkönig ausgerufen.

Die Planung fürs Schützenfest 1974 lag laut Aussage

der Rhein-Zeitung hauptverantwortlich in den

Händen von Schützenhauptmann Kurt Voigtländer

und Schützenmeister Alfons Hellinghausen.

Zum Schützenfest

wurde der

Spielmannszug

Brachbach, Spielmannszug

Brandscheid

und die

Blaskapelle

Bovenderd aus


Karl Heinz Klöckner,

der Stadtund

Verbandsgemeindebürgermeister

von

Altenkirchen, hatte für den Verein

bzw. die Schützenmajestät noch ein besonderes Geschenk.

Er überreichte dem Schützenmeister eine neue Königskette.

Schützenmeister Helllinghausen und König

Ernst I. zeigten sich sehr erfreut über diese Gabe.

Die Königskette wurde dann ausgetauscht und König

Ernst I. bekam die neue Kette umgehängt.

Nach dem Zapfenstreich wurde das damals

übliche Feuerwerk abgebrannt.

Das Aartal-Duo, aus Funk und Fernsehen

bekannt und mit dem Schützenverein

freundschaftlich verbunden,

sorgte mit ihren Gesangsdarbietungen

für Stimmung im Festzelt.

Sonntags wurden erstmals die Gastvereine

im Leuzbacher Weg empfangen.

Dort wurde dann auch das Abschreiten

der Schützen vorgenommen.

König und Königin fuhren jeweils in einem offenen

Wagen in Begleitung von Adjutant (Günter Stein)

und Schützenmeister Alfons Hellinghausen die lange

Front der angetretenen Schützen ab.

Ein farblicher Aufheller in der langen Schützenreihe

in grün war die Volkstanzgruppe aus Hattert. Diese

marschierte im Festzug mit und begeisterte später

im

Zelt mit ihrem Bändertanz.

Die Parade wurde wie

auch heute noch in der

Ortsmitte abgehalten.

Pfingstmontag übertraf

der legendäre Leuzbacher

Frühschoppen mit

Königsschießen auch in diesem

Jahr die Erwartungen des Schützenvereins.

Der Besucherstrom wollte nicht nachlassen.

Schützenkönig

1974 wurde

Lothar Müller.

Am Abend wurden

er und seine

Königin Irmgard

feierlich gekrönt.

www.sv-leuzbachbergenhausen.de


Seite 30

Schützenverein Leuzbach-Bergenhausen 1924 e.V.

www.sv-leuzbachbergenhausen.de


Schützenverein Leuzbach-Bergenhausen 1924 e.V. Seite 31

www.sv-leuzbachbergenhausen.de


Seite 32

Schützenverein Leuzbach-Bergenhausen 1924 e.V.

www.sv-leuzbachbergenhausen.de


Schützenverein Leuzbach-Bergenhausen 1924 e.V.

Seite 33

www.sv-leuzbachbergenhausen.de


www.sv-leuzbachbergenhausen.de


Wenn der Frühling kommt und alle Blumen blüh´n….

So heißt es in der ersten Zeile unseres Schützenfestmarsches, den wir nun schon seit 10 Jahren singen.

Unser Freund, der leider viel zu früh verstorbene Kapellmeister unserer Festmusik aus Dattenfeld,

Hansgünther Schröder, hatte uns diesen Text zum Marsch „Larida“ von Max Hempel gewidmet.

Zum Schützenfest 2009 überreichte uns das Bläsercorps Dattenfeld den Marsch als Bekundung der

Freundschaft.

Der Text lautet:

„Wenn der Frühling kommt und alle Blumen blüh`n

sieht die Schützen man durch unsere Straßen zieh`n

Leuzbach-Bergenhausen lädt an Pfingsten ein

um mit Freunden fröhlich und vergnügt zu sein.

Refrain:

Wir grüßen euch mit frohem Sang,

mit Hörner und Trompetenklang.

Ja mit euch gerne feiern wir

beim Schützenfest in Leuzbach hier.“

Der Liedtext ist mittlerweile jedem Vereinsmitglied bekannt. Zur Unterstützung wurden damals kleine

Liederhefte erstellt. In dem kleinen Büchlein finden sich noch ein paar andere

Stücke, die regelmäßig gesungen werden. Dieses Liederheft trägt der Leuzbach-Bergenhausener

Schütze in seiner Uniform.

Inspiriert von Hansgünthers toller Idee kam später noch eine weitere

Strophe hinzu, die sich der Verein selbst gab. Diese wird bei den auswärtigen

Festen unserer befreundeten Schützenvereine gesungen,

wenn der Larida gespielt wird.

Text:

„Mit grünem Rock und grünem Hut sind wir bekannt

Schützen aus dem Leuzbach-Bergenhausener Land

SV-Leuzbach, treu stehen wir zu dir

Vorstadtschützen sind und bleiben wir.

Wir grüßen all mit frohem Sang

Mit Hörner und Trompetenklang

Mit euch gerne feiern woll`n wir

Ein dreifach Horriodo dafür.“

Wir betrauern den Tod von Hansgünther Schröder, der im August

2018 verstarb.

Das Siegtaler Bläsercorps Dattenfeld begleitet uns nun schon seit

15 Jahren. Hieraus ist eine unverzichtbare Freundschaft entstanden,

welche wir nicht missen wollen.

Wir sind glücklich, dass ihr uns und unsere Gäste auch weiterhin mit

eurer ausgezeichneten Musik bei dem Festumzug und den Konzerten

im Festzelt erfreut.

www.sv-leuzbachbergenhausen.de


Seite 36

Schützenverein Leuzbach-Bergenhausen 1924 e.V.

www.sv-leuzbachbergenhausen.de


Schützenverein Leuzbach-Bergenhausen 1924 e.V.

Seite 37

www.sv-leuzbachbergenhausen.de


Seite 38

Schützenverein Leuzbach-Bergenhausen 1924 e.V.

www.sv-leuzbachbergenhausen.de


Schützenverein Leuzbach-Bergenhausen 1924 e.V.

Seite 39

www.sv-leuzbachbergenhausen.de


Seite 42

Schützenverein Leuzbach-Bergenhausen 1924 e.V.

www.sv-leuzbachbergenhausen.de


Schützenverein Leuzbach-Bergenhausen 1924 e.V. Seite 43

www.sv-leuzbachbergenhausen.de


Seite 44

Schützenverein Leuzbach-Bergenhausen 1924 e.V.

www.sv-leuzbachbergenhausen.de


Schützenverein Leuzbach-Bergenhausen 1924 e.V.

Seite 45

www.sv-leuzbachbergenhausen.de


Seite 46

Schützenverein Leuzbach-Bergenhausen 1924 e.V.

www.sv-leuzbachbergenhausen.de


Schützenverein Leuzbach-Bergenhausen 1924 e.V. Seite 47

Mein Jahr als Kronprinzessin

Hallo, ich heiße Merle Hasselbach und bin 16 Jahre

alt. An dieser Stelle möchte ich euch einen kurzen

Rückblick auf mein Jahr als Kronprinzessin des SV

Leuzbach Bergenhausen geben.

Angefangen

hat es wie jedes

Jahr mit

dem traditionellen

Wandertag

am

1.Mai. Nach

der gemeinsamen

Familienwanderung

gab

es leckeres

Essen im Schützenhaus. Hiernach konnten die Kinder

und Jugendlichen auf den jeweils für ihre Altersklasse

bestimmten Vogel schießen. Erst auf die Preise

und später auf den Rumpf. Leon Griffel, Sophia

Grollius und ich schossen um den Titel des Kronprinzen.

Mit dem x- ten Schuss traf ich den Vogel

endlich so, dass er zu Boden fiel. Nun war ich

Kronprinzessin und bei den jüngeren wurde Tom

Wessler der Bambiniprinz.

Unser Schützenfest

begann am Pfingstsamstag

mit einem

Schützenzug erst

zur Kranzniederlegung

am Ehrenmal

und dann nach

Bergenhausen zum

Platzkonzert bei

Griffels. Dort wurde

dann auch die

Krönung der Jungmajestäten

durchgeführt,

wobei ich

meine Kronprinzenkette bekam. Der Weg führte

anschließend zurück nach Leuzbach zum Einmarsch

ins Festzelt. Dort wurde das Fest mit der Band

„Obacht“ bis in die führen Morgenstunden gefeiert.

Wir haben viel gelacht, getanzt und gefeiert. Der

Sonntag begann nachmittags mit dem großen Festumzug

durch Leuzbach. Daran nehmen alle benachbarten

Vereine teil. Menschen standen beim Vorbeimarsch

jubelnd am Straßenrand. An meiner Seite

war immer unser Bambiniprinz Tom.

Der Pfingstmontag begann mit einem gemeinsamen

Frühstück der Schützen im Festzelt, wobei sehr viele

Mitglieder anwesend waren. Anschließend ging es

für die Erwachsenen ans Preiseschießén und zum

Schluss ans Königsschießen. Hier wurde Uwe Krämer

neuer Schützenkönig. Er wurde als Uwe II. gekrönt.

Im Laufe der Zeit gingen wir auf alles Schützenfest

der benachbarten Vereine. Sonntags war immer ein

großer Schützenumzug durch die Dörfer, an meiner

Seite immer dabei war nicht nur König Uwe II., sondern

auch der Bambiniprinz Tom.

Im August 2018 nahm der Verein am Bürgerfest in

Altenkirchen mit einem Stand teil. Dort wurde einiges

aus dem

Verein vorgestellt.

Wer

wollte, konnte

mit unseren

Lasergewehren

das Schießen

ausprobieren.

Am

10. August

veranstaltete

die Schützenjugend einen Wander- und Familientag

in Astert. Dort machten wir erst eine Wanderung,

für die Kids gab es eine Schatzsuche und im

Anschluss wurde sogar noch ein Entenrennen auf

der Nister durchgeführt. Als es dunkel wurde,

entzündeten wir ein großes Lagerfeuer, an dem

wir Stockbrote gebacken haben. Einige von uns

übernachteten nachher auch in Zelten dort.

Am 18. August nahm die Jugend am Bezirksjugendtag

teil. Wir erhielten ein Urkunde und einen

Pokal. Im Oktober fing es für die Jugend zum Kreiskaiserschießen.

Unsere Sophia Grollius wurde dort

Kreisjugendkaiserin.

www.sv-leuzbachbergenhausen.de


Seite 48

Schützenverein Leuzbach-Bergenhausen 1924 e.V.

www.sv-leuzbachbergenhausen.de

Kader Tahtaci

Wilhelmstraße 30

57610 Altenkirchen

Telefon: 02681 / 9 84 82 15

Mobil: 0157 / 35 14 80 76

www.beauty-stars-ak.de


Schützenverein Leuzbach-Bergenhausen 1924 e.V.

Seite 49

Im November fand das Schützennachfest im Schützenhaus

statt. Nach einem gemütlichen Essen wurden

einige Schützen geehrt. Ich bekam die Verdienstnadel

in Silber für meine Arbeit im Verein.

Das machte mich sehr stolz. Anfang Dezember

trafen wir uns zur Weihnachtsfeier im Schützenhaus.

Dort führen die Kinder ein Theaterstück vor

und nachdem der Nikolaus gekommen war und

seine Tüten verteilt hatte, ging für die Kinder ein

Tag voller Spannung und Erwartungen zufrieden zu

Ende.

Als Abschluss des Jahres ging es in den Boulder

Park Altenkirchen. Dort verbrachten wir einen

schönen aber auch kraftraubenden Nachmittag.

Zur Stärkung fuhren wir später ins Schützenhaus,

denn dort warteten mehrere riesige Familienpizzen

auf uns.

Das Jahr 2019 startete im Januar mit einem schönen

Frühstücksbrunch, mit dem dann auch das Preisund

Ehrenscheibenschießen eröffnet wurde. Auch

dort waren sehr viele Schützen anwesend und es

wurde ein gemütlicher und geselliger Tag.

Im Februar trafen wir die letzten Vorbereitungen

für die Teilnahme am Karnevalszug in Altenkirchen:

Wir suchten ein Motto für unsere Gruppe aus, unser

kleiner Wagen wurde umgebaut, gestaltet und

mit ganz vielen Süßigkeiten bestückt. Am meisten

Spaß hatte ich, als ich mich in den vollbepackten

Wagen legen durfte, bevor noch restlichen Arbeiten

verrichtet wurden.

Am 17. Februar wurde unser Schütze Hartmut

Hoppe 80 Jahre alt, er hatte alle Schützen zu seinem

Ehrentag ins Schützenhaus eingeladen.

Am 21. Februar wurde der Kinderkarneval im

Schützenhaus gefeiert. Dort waren viele Kinder, die

sehr viel Spaß an dem Nachmittag hatten.

Dann fand am 27. Februar unser Winterfest im

Schützenhaus statt. Dort ging es nach einem leckeren

Essen zum gemütlichen Teil über. Jeder, der

zuvor am Preisschießen teilgenommen hatte, bekam

einen Preis in Form eines Fleischstückes überreicht.

www.sv-leuzbachbergenhausen.de


Seite 50

Schützenverein Leuzbach-Bergenhausen 1924 e.V.

www.sv-leuzbachbergenhausen.de


Schützenverein Leuzbach-Bergenhausen 1924 e.V. Seite 51

Unser Verein bekam im Laufe des Jahres mehrere

Jugendförderpreise aufgrund des tollen Kinder- und

Jugendangebotes.

Am 3. März ging es mit Verkleidung und geschminkten

Gesichtern zum Karnevalsumzug nach Altenkirchen.

Unsere Truppe war mit ca. 50 Personen unterwegs.

Es regnete sehr stark an diesem Tag, aber

dem trotzten wir Schützen. Wir gingen durch die

ganze Stadt und verteilten unsere Bonbons und anderen

Dinge aus unserem vollgepackten Wagen. Es

machte mir sehr viel Spaß und ich fühlte mich mit

den Schützen sehr wohl. Unsere Schützentruppe

war nachher auch überall in der Presse mit wunderschönen

Fotos zu sehen.

Als Sportschützin habe ich natürlich auch während

des letzten Jahres im Schützenhaus trainiert und an

verschiedenen Wettkämpfen teilgenommen.

Bald ist meine Zeit als Kronprinzessin zu Ende und

zum Abschluss darf ich sagen: Es war eine wunderschöne

und lustige Zeit in der Gemeinschaft mit

den Schützen und Mitgliedern des Vereins. Ich fühlte

mich sehr angenommen von ihnen.

Mein Fazit lautet: Für alle, die daran Interesse haben:

Kommt vorbei, schaut euch unseren Verein an

und erlebt es selbst. Denn auch so eine Tradition

sollte aufrechterhalten bleiben und bewahrt werden,

trotz des allgegenwärtigen Internetzeitalters.

Bis bald und „Gut Schuss“, Eure Merle!

Am 19.04.

fand der Osterkaffee statt. Für

das leibliche Wohl hatten die

Schützenfrauen mit vielen verschiedenen

selbst gebackenen Kuchen

gesorgt. Währenddessen konnten

die Kinder und Jugendlichen mit

dem Lasergewehr schießen. Hierbei

konnten sie verschiedene Preise

gewinnen. Zudem fanden auch

draußen vor dem Schützenhaus

verschiedene Spiele statt.

www.sv-leuzbachbergenhausen.de


Seite 52

Schützenverein Leuzbach-Bergenhausen 1924 e.V.

www.sv-leuzbachbergenhausen.de


Schützenverein Leuzbach-Bergenhausen 1924 e.V.

Seite 53

www.sv-leuzbachbergenhausen.de


Seite 54

Schützenverein Leuzbach-Bergenhausen 1924 e.V.

www.sv-leuzbachbergenhausen.de


Schützenverein Leuzbach-Bergenhausen 1924 e.V. Seite 55

www.sv-leuzbachbergenhausen.de


Seite 56

Schützenverein Leuzbach-Bergenhausen 1924 e.V.

www.sv-leuzbachbergenhausen.de


Schützenverein Leuzbach-Bergenhausen 1924 e.V. Seite 57

www.sv-leuzbachbergenhausen.de


Seite 58

Schützenverein Leuzbach-Bergenhausen 1924 e.V.

www.sv-leuzbachbergenhausen.de


Schützenverein Leuzbach-Bergenhausen 1924 e.V.

Seite 59

www.sv-leuzbachbergenhausen.de


Seite 60

Schützenverein Leuzbach-Bergenhausen 1924 e.V.

www.sv-leuzbachbergenhausen.de


Schützenverein Leuzbach-Bergenhausen 1924 e.V.

Seite 61

www.sv-leuzbachbergenhausen.de


Seite 62

Schützenverein Leuzbach-Bergenhausen 1924 e.V.

www.sv-leuzbachbergenhausen.de


Schützenverein Leuzbach-Bergenhausen 1924 e.V. Seite 63

Leuzbach und sein „Weiler“ Bergenhausen

(Ein Weiler ist eine Wohnsiedlung, die aus wenigen Wenn das so stimmt, würde Bergenhausen im

nächsten Jahr (2020) 750 Jahre alt.

Gebäuden besteht. Er ist kleiner als ein Dorf, aber

kompakter als eine Rotte und größer als eine Einzelsiedlung)

Die Orte Leuzbach und Bergenhausen gehören

schon ewig zusammen und waren eine eigenständige

Gemeinde. Durch eine Gebietsreform 1939 wurden

Leuzbach und Bergenhausen zur Stadt Altenkirchen

eingemeindet und sind somit die ältesten Stadtteile

von Altenkirchen.

Aber in diesem Text soll es um Bergenhausen gehen.

Die erste Erwähnung von Bergenhausen ist nicht

genau belegt, in einer Urkunde von 29. Juni 1270

wird beschrieben:

Leuzbach hingegen wird (wahrscheinlich) erstmalig

1281 erwähnt:

In einer Urkunde des St. Cassius

Stiftes von 1281 bezeugt ein

Henricus von Leutzbach mit

den Rektoren der Kirchen

Altenkirchen und Kroppach den

Verkauf von Gütern in

Kroppach vom Cassius Stift in

Bonn an die von Greifenstein.

Hier handelt es sich vermutlich

um Edelleute mit Besitztümern

im Raume Hachenburg.

Heinrich gen. Stoggeleid macht im Aufbruch zum 7.

Kreuzzug sein Testament und vermacht seine Güter

in Mauden und Langenbach bei Kirburg dem Abt

und Konvent von Marienstatt. Die Güter sollen jedoch

im Erbfall an Meffrid und Arnold von Bergenhausen

(Bergerinhusin) verliehen werden.

(Quelle:AKdia - Die Stadtchronik von Altenkirchen/Ww)

www.sv-leuzbachbergenhausen.de


Seite 64

Schützenverein Leuzbach-Bergenhausen 1924 e.V.

www.sv-leuzbachbergenhausen.de


Schützenverein Leuzbach-Bergenhausen 1924 e.V. Seite 65

Leuzbach und sein „Weiler“ Bergenhausen

Eine sichere Erwähnung findet Leuzbach in einer Urkunde

vom 15. Dezember 1395

milie Brender gehörte.

Der Kölner Erzbischof Friedrich von Saarwerden

macht Wilhelm von Steinebach zu seinem Burgmann In der Silvesternacht 1688/89 wurden Bergenhausen

in Schönstein. Die fällige Jahresrente zahlt dieser, und Leuzbach von Soldaten des Sonnenkönigs Ludwig

XIV in Brand gesetzt. In Bergenhausen brannten

indem er dem Erzbischof das Eigentum seines Hofes

zu Leuzbach mit Zustimmung seiner Ehefrau Irmgard

von Koverstein zu erblichem Burglehen auf-

alle Häuser ab.

trägt. Hier liegt die urkundliche Ersterwähnung von

Bergenhausen verfügte über einen Löschweiher, der

Leuzbach vor. (eb) - Zu prüfen bleibt: 1349 werden

später noch erwähnt wird. Hierauf weisen heute

Neffen des Dietrich von Leutzbach in Verbindung

noch Gemarkungsbezeichnungen hin, wie z.B. „Über

mit denen von Langenbach genannt. Möglicher-

dem Weiher“.

weise ist Leuzbach also schon früher bezeugt.

(Quelle:AKdia - Die Stadtchronik von Altenkirchen/Ww)

Somit dürfte der Hof Bergenhausen älter sein als das

Dorf Leuzbach.

Im 15. Jahrhundert wurden die Bewohner von Bergenhausen

zum „niedrigen Adel“ gezählt.

1529 wird beschrieben, dass ein Hof in Bergenhausen

mit einem Weiher einer begüterten Beamtenfa-

Leuzbach stellte einmal den Antrag bei der Bezirksregierung

auf eine Anlegung eines Löschweihers.

Dieser Antrag wurde mit folgender Begründung abgelehnt:

Bergenhausen hätte einen Weiher, sollte es

in Leuzbach brennen, könnte man ja das Wasser in

Bergenhausen holen.

www.sv-leuzbachbergenhausen.de


Seite 66

Schützenverein Leuzbach-Bergenhausen 1924 e.V.

www.sv-leuzbachbergenhausen.de


Schützenverein Leuzbach-Bergenhausen 1924 e.V. Seite 67

Im 19. Jahrhundert wurde in Leuzbach und Bergenhausen

ein Erzvorkommen festgestellt und Schürfrechte

verliehen, aber die Ausbeute war gering.

Bergenhausen, immer schon landwirtschaftlich

geprägt, bestand um

1871 aus 5 Häusern mit 49 Einwohnern.

Auch mussten junge Menschen aus

Bergenhausen in die Kriege

1914/18 und 1939/45 ziehen und

einige kamen nicht mehr zurück.

Auf der Tafel am Ehrenmal sind

diese zur Mahnung verewigt.

Dieses Ehrenmal wurde auf Initiative

des Kriegervereins im Jahr 1923 errichtet.

Mit der Vereinsgründung des Schützenvereins Leuzbach-

Bergenhausen 1924 hatte auch die Jugend einen

Anlaufpunkt.

-So ist es heute der Schützenverein, der die beiden

Orte Leuzbach und Bergenhausen noch immer verbindet.

Im 2. Weltkrieg blieb Bergenhausen weitgehend

verschont.

-Als die Amerikaner im März 1945 Altenkirchen

einnahmen wurde von Fluterschen aus Bergenhausen

kurz unter Beschuss genommen, weil keine weißen

Fahnen herausgehangen wurden. Ein französischer

Gefangener, der als Landhelfer eingesetzt war,

hing während des Beschusses weiße Bettlaken aus

den Fenstern, woraufhin die Amerikaner das Feuer

einstellten.

Die Kinder von Bergenhausen besuchten die Schule

in Leuzbach.

Im Stall von Alfred Flemmer war der Gemeindebulle

untergebracht.

-Gemeindebulle oder Gemeindetier war ein Zuchtbulle,

der von der Gemeinde angeschafft wurde,

um den Nachwuchs in der Rinderzucht zu sichern-

Im Hause Fassel wurde ein Zucht-Eber gehalten,

der für die Nachkommen in der Schweinezucht sorgen

sollte. Hier

war auch der

erste

„öffentliche“ Telefonanschluss.

-Telefonieren

konnte man nur,

wenn Hilda oder

Erwin Fassel zuhause

waren.

Auch hatten die

beiden einen

kleinen Getränkehandel, der von der Firma Getränke

Hausmann aus Helmenzen beliefert wurde.

www.sv-leuzbachbergenhausen.de


Seite 68

Schützenverein Leuzbach-Bergenhausen 1924 e.V.

www.sv-leuzbachbergenhausen.de


Schützenverein Leuzbach-Bergenhausen 1924 e.V. Seite 69

Von 1961 – 1970 war die Mülldeponie der Verbandsgemeinde

Altenkirchen in der Gemarkung

Bergenhausen angesiedelt.

Meistens samstags, wenn gebadet werden sollte,

wurde sehr viel Wasser benötigt. Hatte man nun

aber vergessen die Pumpe

einzuschalten, kam es des

Öfteren zur kurzfristigen

Wasserknappheit.

Heute hat Bergenhausen

ca. 50 Einwohner in 15

Häusern. Bergenhausen

ist auch in drei Ortsteile

geteilt: Owerdorf, Unnerdorf

und Strößer.

Die Strößer sind die

Gebäude an der ehm.

Bundesstraße 256.

Im Oktober 1961 brannte es in

Bergenhausen. Bei Schweißarbeiten in den Stallungen

des Gehöfts Brandenburger, heute Seifen /

Griffel, entzündete sich Heu und die Stallungen

brannten nieder. Niemand wurde bei dem Brand

verletzt.

Hauptberufliche Landwirtschaft

und Viehhaltung

gibt es nicht mehr, nur noch im

Nebenerwerb.

Bergenhausen hatte bis in die 1970er Jahre noch

eine eigene Wasserversorgung. Aus einem Brunnen,

der damals auch das Wasser für den

Löschweiher lieferte, wurde das Wasser in einen

Hochbehälter gepumpt und so der Ort mit Wasser

versorgt.

Bergenhausen bietet Ferienwohnungen und zur

Weihnachtszeit Weihnachtsbäume aus eigenen

Bestand sowie ein herrliches Erholungsgebiet

mit vielen Wandermöglichkeiten in

schönster Natur.

www.sv-leuzbachbergenhausen.de


Seite 70

Schützenverein Leuzbach-Bergenhausen 1924 e.V.

www.sv-leuzbachbergenhausen.de


Schützenverein Leuzbach-Bergenhausen 1924 e.V. Seite 71

- mehrere Feldwebel / Stand- und Schießwarte

- einen Hausmeister

- fünf Ehrenmitglieder

Das heißt nicht, dass die Leuzbacher nicht so aktiv

sind wie die Bergenhausener, nein, aber für den

„Weiler“ von Leuzbach ist das schon eine stattliche

Anzahl von ehrenamtlichen Mitarbeitern.

Rüdiger Flemmer

Festausschussvorsitzender

Bergenhausen und der Schützenverein.

Über 2/3 der Einwohner sind Mitglied

im Schützenverein Leuzbach-

Bergenhausen. 17 mal wurde in 58 Jahren

die Schützenmajestät von Bergenhausenern

gestellt.

Im Vorstand des Schützenvereins befand

sich bis heute immer mindestens

ein Mitglied aus Bergenhausen. Aktuell

besteht der geschäftsführende Vorstand

aus 7 Personen, wovon 4 aus

Bergenhausen kommen.

Bergenhausen stellte in den vergangenen 58 Jahren:

- Zwei von sechs Schützenmeistern

- Zwei 2. Vorsitzende

- zwei Schießsportleiter/in

- drei Jugendleiter/in

- zwei Kassierer/in

- einen Waffenmeister

- zwei Adjutanten des Schützenmeisters

- Vier von sechs Hauptleuten

- drei Leutnante

- drei Fahnenträger

www.sv-leuzbachbergenhausen.de


Seite 72

Schützenverein Leuzbach-Bergenhausen 1924 e.V.

www.sv-leuzbachbergenhausen.de


Schützenverein Leuzbach-Bergenhausen 1924 e.V.

Seite 73

www.sv-leuzbachbergenhausen.de


Seite 74

Schützenverein Leuzbach-Bergenhausen 1924 e.V.

www.sv-leuzbachbergenhausen.de


Schützenverein Leuzbach-Bergenhausen 1924 e.V.

Seite 75

www.sv-leuzbachbergenhausen.de


Seite 76

Schützenverein Leuzbach-Bergenhausen 1924 e.V.

www.sv-leuzbachbergenhausen.de


Schützenverein Leuzbach-Bergenhausen 1924 e.V.

Seite 77

Kontakt:

Tel.: 02681/981764

Email: info.svlzb@gmail.com,

www.sv-leuzbachbergenhausen.de

www.sv-leuzbachbergenhausen.de


Seite 78

Schützenverein Leuzbach-Bergenhausen 1924 e.V.

Herzlichen Dank

Liebe Schützinnen und Schützen,

sehr geehrte Damen und Herren,

wir möchten uns an dieser Stelle bei euch / ihnen für das Engagement und die Unterstützung

unseres Schützenfestes 2019 bedanken.

Unser besonderer Dank gilt hier unseren Inserenten in der Festzeitschrift und Spendern.

Durch ihren Beitrag tragen sie im erheblichen Maße dazu bei, dass das traditionelle Leuzbacher

Schützenfest weiterhin gefeiert werden kann.

Wir möchten es aber auch nicht versäumen unseren Mitgliedern, den Bürgerinnen von

Leuzbach und Bergenhausen sowie den zahlreichen Freunden des Vereins, Danke zu sagen.

Durch ihren Einsatz beim Zeltauf und -abbau, der Erstellung von Plakaten, Verteilung der

Werbung, dem Versorgen mit den Mahlzeiten, der Gestaltung der Blumengestecke und Dekoration,

den Musikern sowie den vielen kleinen Handgriffen im Hintergrund, die vielleicht

gar nicht immer wahrgenommen werden.

Wir wünschen ihnen und uns für die Zukunft weiterhin eine gute Zusammenarbeit und ein

tolles Schützenfest 2019. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Schützenverein Leuzbach-Bergenhausen 1924 e.V.

www.sv-leuzbachbergenhausen.de


Schützenverein Leuzbach-Bergenhausen 1924 e.V. Pfingsten 2019

Impressum:

Schützenverein Leuzbach-Bergenhausen 1924 e.V.

Guido Böing (1.Vorsitzender)

Ölfer Weg 3a

57610 Altenkirchen/Bergenhausen

www.sv-leuzbachbergenhausen.de

Auflage 1500 Stück

Weitere Magazine dieses Users