GAB Juni 2019

blumediengruppe

JUNI 2019 | AUSGABE 258

FRANKFURT | MANNHEIM | MAINZ | STUTTGART

DESIGN

Purismus, Kunst und

Farbenpracht im

großen Special

LIVE UND IM FREIEN

Regenbogenarea

beim Wäldchestag,

Sommerfest der

AIDS-Hilfe,

Grüne Soße Tag

DIE PRIDE-SAISON

CSD Hanau,

CSD Mittelhessen

in Marburg,

Sommerschwüle

Mainz

INTERVIEWS: MR. LEATHER BA-WÜ, DAVID LEONIDAS THIEL VON DER DRESDEN

FRANKFURT DANCE COMPANY IN „JUNGE CHOREOGRAF*INNEN", HEAVYTOOL


INTRO 3

Inhalt

epaper.blu.fm

Alle Magazine

online und als App!

Bühne

Party

SZENE

04 Frankfurt

12 Stuttgart

13 Mannheim

14 Region

17 Essen & Trinken

20 Heiraten

22 Stil

24 Bühne

28 Party

32 Reich & Schön

34 Party-Rückblick

LEBEN

Design

Diversity

KALENDER

51 Termine

59 Impressum

61 Pink Pages

66 Homoskop

Liebe GAB Leser,

Kostenlos

Der IDAHOBITA* war der Startschuss für die CSD-Saison

2019; ich kann mich noch erinnern, dass vor ein paar Jahren

zum Internationalen Tag gegen Homofeindlichkeit IDAHO

(wie der Gedenktag damals noch hieß) gerade mal ein Kranz

der Stadt Frankfurt am Mahnmal Homosexuellenverfolgung

niedergelegt wurde; ansonsten passierte nicht allzu viel. Das

hat sich zum Glück geändert, und wie man in diesem Jahr

am 17.5. sehen konnte, sind jede Menge junge Leute engagiert,

und man hat Mühe, alle angebotenen Veranstaltungen

wahrzunehmen. Das ist ein schöner Startschuss für die

kommenden CSDs, die im Juni insbesondere in der Region

für bunte Vielfalt sorgen. Zusammen mit den Straßenfesten

wie dem Sommerfest der AIDS-Hilfe oder der Regenbogenarea

beim Wäldchestag startet also die Freiluftsaison –

jetzt muss bloß noch das Wetter mitspielen!

Viel Spaß mit der Juni-Ausgabe des GAB-Magazins wünscht

Björn Berndt

Erleben Sie faszinierende Küchenwelten in unserem traumhaften

Küchenstudio in Eschborn!

Außergewöhnlich persönlich:

Sabine und Gerhard Grohs.

© znp.de

KÜCHEN ATELIER GROHS | Katharina-Paulus-Str. 2 | 65760 Eschborn | Tel. 061 96/779 40 - 0 | info@kuechenatelier-grohs.de

www.kuechenatelier-grohs.de


4 FRANKFURT

Kolumne

GRAFIK: BLU

ZWISCHEN DEN ZEILEN

„Unsere Nation ist gegründet

auf dem Glauben, dass

alle von uns gleich sind und

es verdienen, unsere jeweils

eigene Vorstellung von Glück

anzustreben, das meiste aus

unseren Talenten zu machen,

zu sagen, was wir denken,

unangepasst zu sein. Vor allem

aber, sich selbst treu zu bleiben.

Diese Freiheit bereichert uns

alle. (…) Und jeden Tag wird es

besser“, sagte der damalige

US-Präsident Barack Obama in

seiner Videobotschaft für das

„It Gets Better Project“, einer

Aktion des Kolumnisten Dan

Savage für queere Jugendliche,

die Ziel von Ausgrenzung und

Mobbing waren. Und tatsächlich

erreichte die Zustimmung

in der Bevölkerung zur

gleichgeschlechtlichen Ehe

in jenen Jahren den bis dahin

höchsten Stand. Im Jahr 2015

ebnete dann eine wegweisende

Entscheidung des Obersten

Gerichts der USA den Weg zur

rechtlichen Gleichstellung. Dass

die gesetzlichen Regelungen

endlich besser würden, erhofften

sich hierzulande auch viele

transidente Menschen, als das

Bundesverfassungsgericht 2011

entschied, die Sterilisation als

Voraussetzung für die formale

Änderung des Geschlechtseintrages

auszusetzen. Die Zuversicht

war groß, dass bald eine

Reform des unzeitgemäßen

Transsexuellengesetzes folgen

würde. Reformvorschläge lagen

längst auf dem Tisch und die

Absichtserklärungen der Politik

waren zahlreich. Umso größer

ist nun die Enttäuschung über

den jüngst vorgelegten Gesetzesentwurf,

der weiterhin ein

gerichtliches Verfahren vorsieht

und neue Hürden einzieht.

Sicher, es wird besser. Nur zu

langsam ...

... weiterlesen auf

www.blu.fm/gab

Sommerfest

der AIDS-Hilfe

Zwei Tage Communityfest in der Alten Gasse:

Das Sommerfest der AIDS-Hilfe gehört

fest zum Frankfurter Sommerfahrplan. Auch

in diesem Jahr wird wieder an zwei Tagen

gefeiert; der Samstag steht ab 18 Uhr ganz

im Zeichen von Party und Tanz und wird von

einer Show mit Jessica Walker eröffnet, um

dann die Bühne für DJane Marusia Taylor

und verschiedene planet-radio-DJs um Mark

Hartmann frei zu geben. Der Sonntag ist der

Communitytag, mit Ständen der Frankfurter

queeren Vereine und Institutionen auf der

Alten Gasse. Das Programm der Showbühne

bietet einen bunten Mix aus Vorträgen rund

Stay Gay at the Westin Grand:

Die CSD Hotel-Packages

Das Hotel The Westin Grand Frankfurt

bietet auch in diesem Jahr wieder

attraktive Hotel-Packages für das CSD-

Wochenende vom 19. bis 21.7. in Frankfurt.

Die Lage des Hotels ist ideal: Nur wenige

Gehminuten entfernt vom CSD-Festplatz

Konstablerwache und den Bars des queeren

Bermudadreiecks ist dort der beste Platz,

um in ein sorgenfreies CSD-Wochenende

in Frankfurt zu starten. Die Übernachtung

im Doppelzimmer inklusive Welcome-Drink,

Frühstück, Late-Check-out sowie Eintritt

zum CSD-Special des Club 78 oder der

FOTO: ELHIT

ums Thema HIV und AIDS-Hilfe, die sich mit

Liveacts, DJs und Drag-Shows abwechseln.

Mit dabei sind unter anderem Electra Pain,

Vanessa P., Antje Schumacher, die Band „We

are Diamonds“ sowie die DJs Dirk Vox und

Dommy Dean. Durch den Tag führt die unvergleichliche

Tante Gladice. Tipp: Am Nachmittag

lädt der Verein 40 Plus zum legendären

Sommerfest-Kuchenbüffet mit selbstgebackenen

Spezialitäten; der Verkaufserlös ist zu

Gunsten der AIDS-Hilfe. *bjö

22. und 23.6., Alte Gasse, Frankfurt,

Samstag 18 – 23 Uhr, Sonntag 14 – 22 Uhr,

www.frankfurt-aidshilfe.de

Der Truck von The Westin Grand Frankfurt und Delicious bei der CSD-Demo 2018

Delicious-CSD-Party kostet 149 Euro. Das

The Westin Grand nimmt in Kooperation mit

SIXT und der Delicious-Party auch wieder an

der CSD-Demo mit einem Truck teil – inklusive

Top-DJ, Drags und Tänzern wird das ein

Riesenspaß! Wer mitfahren möchte, kann

sich über die Website anmelden.

Zum Preis von 40 Euro ist man dabei – inklusive

eines Frühstücks im Hotel, Motto-

-Shirt, Give-Aways und Getränken auf dem

Truck. *bjö

Infos und Buchung über

www.staygayatwestin.com

ILLUSTRATION: RALF KÖNIG

FOTO: THE WESTIN GRAND FRANKFURT


CSD Frankfurt

Das 50. Jubiläum der Stonewall-Riots, der Keimzelle

der Homo-Emanzipation und aller heutigen CSDs, ist in

diesem Jahr das Hauptthema der Saison; da kann der

CSD Frankfurt nicht widerstehen und lädt unter dem

Motto „50 Jahre Stonewall – Wir sind Bewegung“ am

20.7. zur jährlichen Demo durch die Innenstadt.

„Am besten würde uns natürlich gefallen, wenn wir eine

Demo im Stil der Pridedemos vom Anfang der 1970er

Jahre hinbekämen“, so Stefan Peez, Demo-Leiter des

Vereins, auf der CSD-Website: „Mit selbstgemalten

Bannern und Pappschildern, angeführt von einer Riege

diverser Dragqueens, die untergehakt durch die Stadt

marschieren und das Thema ‚Stonewall’ repräsentieren“.

Wer dabei sein möchte, kann sich bis 30.6. über die

CSD-Website mit den Ideen zur Umsetzung des Themas

melden.

Im Juni findet der inzwischen traditionelle CSD-Empfang

der Stadt Frankfurt im Kaisersaal statt; am 28.6.

wird Stadtrat Stefan Majer die Community-Gäste sowie

verschiedene Rednerinnen und Redner begrüßen, im Anschluss

gibt es ein Get-together mit kleinem Umtrunk

und als krönenden Abschluss ein Meet-and-Greet in der

GrandSeven Bar des The Westin Grand Frankfurt. *bjö

CSD Frankfurt vom 19. bis 21.7., Anmeldungen zur

Demo bis 30.6. über www.csd-frankfurt.de

28.6., CSD-Empfang im Römer, Frankfurt, 18 Uhr,

im Anschluss Meet-and-Greet in der GrandSeven Bar,

The Westin Grand, Konrad-Adenauer-Str. 7, Frankfurt

FOTO: STEPHAN MAKA FOTO: BJÖ

CSD-Empfang im Kaisersaal des Römer

FEIERN SIE IHRE

TRAUMHOCHZEIT

IM KLOSTER EBERBACH!

Wir freuen uns auf Sie!

Hochzeitsservice & Veranstaltungsmanagement

Telefon: +49 (0) 6723 9178 -140

heiraten@kloster-eberbach.de

www.kloster-eberbach.de

We support diversity!

FRANKFURT 5

Die „Love-Crew“, das Team des CSD Frankfurt


6 FRANKFURT

FOTO: FELIX WACHENDÖRFER

FOTO: JENS KOCH

präsentiert

Der neue Loveball 2019!

Live dabei: Mousse T.

Mit einem leicht veränderten Konzept

startet der Loveball 2019, die

Benefiz-Party zu Gunsten der AIDS-Hilfe

Frankfurt im Gesellschaftshaus Palmengarten:

Mit mehr Party-Feeling, günstigeren

Ticketpreisen und bereits am 21.9. soll sich

die vierte Ausgabe der glanzvollen Walking-

Party zum Charity-Dancefloor weiterentwickeln

und noch mehr Erfolg bescheren.

Mousse T., Sängerin Emma Lanford, die

außergewöhnliche finnische Popsängerin

Alma, die King Kamehameha Club Band

und nicht zuletzt DJ Julian Smith werden

beim Loveball 2019 für reichlich Disco-Flair

im prunkvollen Ballsaal des Gesellschaftshaus

Palmengarten sorgen – das verspricht

Loveball-Organisator Robert Mangold. Der

Termin des Loveball ändert sich auf Samstag,

den 21.9.: „Wir dachten, der Vorabend

des Tag der Deutschen Einheit sei gut, aber

da haben wir uns geirrt“, erklärt Mangold.

Was bleibt ist natürlich das außergewöhnliche

gastronomische Angebot: An zahlreichen

Kochständen werden Frankfurter

Spezialitäten serviert, zubereitet vom

2-Sternekoch des Restaurants Lafleur,

Andreas Krolik, Bankett-Küchenchef

Steffen Haase, Dominik Gande, Küchenchef

des Caféhaus Siesmayer sowie vom

Konditoreiteam um Sabrina Haberlah und

Robert Polz.

2019 wird das Loveball-Ticket günstiger:

148 Euro statt bisher 222 Euro; im Preis

inbegriffen sind weiterhin das komplette

künstlerische Programm, alle Speisen

sowie das Getränkeangebot mit Wein, Bier,

Softdrinks und Kaffee; natürlich sollen

auch in diesem Jahr mindestens 20.000

Euro als Erlös an die AIDS-Hilfe gespendet

werden – denn das ist der Hauptgrund des

Loveballs – und da wird auch nicht dran

gerüttelt! *bjö

21.9., Loveball im Gesellschaftshaus

Palmengarten, Palmengartenstr. 11,

Frankfurt, der Vorverkauf hat begonnen,

Infos und Hotel-Packages über

www.loveball-frankfurt.de

Fünf Jahre Rainbow at Fraport

FOTO: SABINE EDER, FRAPORT

V.l.n.r.: Thomas Szynkolewski, Michael Müller, Gudrun Müller und Kai Klose

gratuliert

Mit einem Festakt und der

Vernissage der Ausstellung

„We are pART of Culture“ hat

Rainbow at Fraport, das LGBT-

Mitarbeiternetzwerk der Fraport

AG, in der Unternehmenszentrale

am Frankfurter Flughafen sein

fünfjähriges Bestehen gefeiert.

Michael Müller, Arbeitsdirektor

und Fraport-Vorstandsmitglied,

Gudrun Müller, die Fraport-

Diversity-Beauftragte sowie der

Hessische Sozial- und Integrationsminister

Kai Klose lobten die

Arbeit von Thomas Szynkolewski

von Rainbow at Fraport. Die Ausstellung

„We are pART of Culture“

des „Projekt 100% Mensch“ von

Holger Edmaier zeigt Portraits

queerer Menschen von der Antike

bis heute; Edmaier bot außerdem

zusammen mit der Sängerin

Ela Querfeld den musikalischen

Rahmen. *bjö

rainbow@fraport.de,

www.wearepartofculture.de


Am 6.6. ist Grüne Soße Tag!

Frankfurt sieht grün: Für den zweiten Versuch

zum Rekord im Grüne Soße Essen wird die ganze

Stadt auf den Beinen sein. Neben Restaurants,

Apfelweinlokalen, Bistros, Cafés, Eisdielen und

Firmenkantinen bieten vier Hotspots in der City die Grüne

Soße in allen Variationen.

231.755 Portionen – das ist die magische Zahl, die erreicht

werden muss, um den Weltrekord im Grüne Soße Essen

aufzustellen.

Jeder Teller zählt – an vier Hotspots in der City gibt’s

Grüne Soße To Go: Am südlichen Mainufer kann man

sich mit Freunden oder Kollegen beim „Green Dinner“ an

einer meterlangen Tafel die Rekordportion schmecken

lassen – allerdings muss man die Plätze vorab reservieren.

Spontaner geht’s am Mainufer an einem der Foodtrucks in

der Picknick-Area.

Auf der Frankfurter Mainseite gibt’s Volksfeststimmung

auf der Sportlermeile mit bunten Aktionen der lokalen

Sportvereine – und natürlich Grüne Soße To Go!

FRANKFURT

Jacopo Godani

Uraufführung

JUNGE

Choreograf*innen

Arbeiten von

Anne Jung

Michael Ostenrath

Vincenzo De Rosa

David Leonidas Thiel

Sam Young-Wright

MIT

TÄNZER*INNEN DER

DRESDEN FRANKFURT

DANCE COMPANY

Juni

4., 5., 7., 8. 20 Uhr

6. 18 Uhr

9. 16 Uhr

7

Auf dem Roßmarkt zeigen die Essenstände der „Grüne

Soße der Kulturen“-Meile wie die Kräutersoße mit internationalen

Gerichten kombiniert werden kann.

Zentraler Treffpunkt wird der Römer mit Essensständen

und einem bunten Bühnenprogramm mit Live-Musik;

dort werden gegen Abend Maja Wolff und Torsten Müller

vom Orga-Team des Grüne Soße Festivals das Ergebnis

verkünden.

Ein Hoch auf den Lokalpatriotismus – mit einer Portion

Grüner Soße am 6.6. ist man ganz einfach dabei! *bjö

Tickets 069 212 494 94

dresdenfrankfurtdancecompany.de

6.6., Grüne Soße Tag, Infos über teilnehmende Gastronomiebetriebe

sowie das Angebot an den öffentlichen

Hotspots über www.gruene-sosse-tag.de

FOTO: BJÖ

Tipp: Das Switchboard lädt am 6.6. ab 19 Uhr zum

Grüne-Soße-Weltrekord und kombiniert das Dinner mit

der Vernissage „land.escape“ des Foto-Künstlers Rabirius.

Auch in der GrandSeven Bar im The Westin Grand

Frankfurt kann man am Weltrekord teilnehmen.

präsentiert

3DVD

mit Halbfinale

und Finale

ab 21.06.

erhältlich!

Auch als 2CD-Album

und Download erhältlich!

Maja Wolff (links) und Torsten Müller (rechts) bekommen tatkräftige Unterstützung von

Gesundheits- und Umwelt-Dezernentin Rosemarie Heilig als Schirmfrau und Markus Frank,

Dezernent für Wirtschaft, Sport, Sicherheit und Feuerwehr als Schirmherr.

facebook.com/EurovisionSongContest

www.eurovision.tv · www.universal-music.de


8 FRANKFURT

FOTO: MIRIAM WROBEL, FVV.ORG

SPORT

Try-Me: Aktionstage des FVV

Finden Sie

Ihren passenden

Partner über

Jetzt parshippen

Nach dem gelungenen „30:30“-Aktionstag

des FVV, an dem interessierte Sportler

bis zu 30 Sportarten in jeweils 30-minütigen

Mini-Kursen ausprobieren konnten,

folgen unter dem Motto „Try-Me“ gleich

die nächsten FVV-„Schnupperkurse“: Die

Squash-Abteilung lädt am Brückentag,

dem 31.5., um 18 Uhr zum Probespiel des

reaktionsschnellen Ballmatchs ins TSP

Center in Frankfurt Ginnheim; Abteilungsleiter

Tom und Trainer Achim empfangen

die Neueinsteiger an der Rezeption; natürlich

kann man sich nach erfolgreichem

Training auch der anschließenden Essenund-Klönen-Runde

der Squashgruppe

anschließen.

Am Pfingstmontag, dem 10.6., bietet die

Abteilung „Sportschießen“ ihren „Try-

Me“-Tag an: Von 15 bis 18 Uhr kann man

sich mit Abteilungsleiter Andreas beim

Niederräder Sportschützenverein Oberst

Schiel 1902 e.V. am Luftgewehr und Luftpistole

üben. Für Speisen und Getränke

ist gesorgt, im Anschluss kann man

zusammen mit den FVV-Sportschützen

die Regenbogenarea beim Wäldchestag

besuchen – liegt gleich um die Ecke!

Beide Aktionstage richten sich insbesondere

an Anfänger. Eine kurze E-Mail

mit Name und Betreff „bin interessiert“

an den entsprechenden Abteilungsleiter

zu schicken, ist zur besseren Planung

gewünscht. *bjö

31.5., Try-Me: Squash, TSP Center,

Ginnheimer Landstr. 49, Frankfurt,

18 – 20 Uhr, Kontakt: Tom über

squash@fvv.org

10.6., Try-Me: Sportschießen, Sportschützenverein

Oberst Schiel 1902

e.V., Golfstr. 17, Frankfurt, 15 – 18 Uhr,

Kontakt Andreas über

sportschiessen@fvv.org

Community-Stadtbahn wirbt für Vielfalt

Auf Initiative von Britta Helfrich vom Team des CSD Frankfurt e.V. bekommt Frankfurt

ab Juni zwei bunte Community Stadtbahn-Waggons, die zunächst für drei Jahre auf

dem Schienennetz der Frankfurter U-Bahnlinien eingesetzt werden. Die „Bahn der

Vielfalt“ wird knallpink mit Regenbögen über den Eingangstüren. Das dynamische

Design der Agentur studiodrei ziert außerdem den CSD-Regenbogenbembel; dazu

kommen die vier Slogans „Gemeinsam für Vielfalt“, „Liebe kennt kein Geschlecht“,

„My Body, My Identity, My Life“ und „Lieb doch wen du willst“. Gut eineinhalb Jahre

haben die Vorbereitungen gedauert, um das Projekt des CSD Vereins zusammen mit

dem Amt für multikulturelle Angelegenheiten AMKA, der VGF, und Thomas Erhardt,

Referent im Verkehrsdezernat der Stadt Frankfurt, auf die Schiene zu bringen. Ab dem

24.6. sind die Waggons in Frankfurt unterwegs. Ein Hingucker! *bjö

www.csd-frankfurt.de

ILLUSTRATION: STUDIODREI


FRANKFURT 9

BERUF

Ohne uns läuft nichts –

und wir haben noch lange nicht genug!

Mit 800 Einstellungen zum

1. August 2019 stellt die Hessische

Finanzverwaltung so viele neue

Kolleginnen und Kollegen ein wie nie

zuvor in einem Jahr. Das wird zum

1. August 2020 wiederholt: erneut

werden 800 Mitarbeiterinnen und

Mitar beiter gesucht!

Die Ausbildung ist begehrt: Geboten

werden eine grundsätzliche Übernahmegarantie

nach bestandener Prüfung, ein

sicherer Arbeitsplatz bei einem

familienfreundlichen Arbeitgeber, ein kollegiales

Miteinander, überdurchschnittliche

Bezahlung während des Studiums

oder der Ausbildung und natürlich hervorragende

Karrierechancen mit einem

abwechslungsreichen Berufsalltag.

„Ohne uns läuft nichts …“

Klingt zunächst vielleicht etwas

überheblich, aber es stimmt: Das Geld,

das der Staat etwa in Bildung, Sicherheit,

Infrastruktur oder Umweltschutz

investiert, stammt zum größten Teil

aus Steuereinnahmen. Die über 11.000

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den

35 Finanzämtern, der Oberfinanzdirektion

Frankfurt und im Finanzministerium

in Wiesbaden sorgen dafür, dass Steuern

gerecht erhoben und ordentlich gezahlt

werden – damit alle etwas davon haben!

Die Ausbildungschancen

Ausgebildet werden Finanzwirte/innen

für den mittleren Dienst (Voraussetzung:

mittlere Reife, Dauer: 2 Jahre). Außerdem

wird ein dualer Studiengang zu Diplom-

Finanzwirt/in (Voraussetzung: Abitur,

Dauer: 3 Jahre) für den gehobenen Dienst

angeboten. Man erhält mit ca. 1.200 Euro

(je nach Laufbahn) eine überdurchschnittliche

Bezahlung. Die Theoriephasen werden

an eigenen Schulen in Rotenburg an

der Fulda absolviert, wo man auch wohnt

und verpflegt wird, mit kurzen Wegen zu

Lern- und Unterrichtsräumen sowie vielen

Freizeitmöglichkeiten auf dem Gelände

des Studienzentrums. In der Praxisphase

des Studiums oder der Ausbildung

werden die erworbenen Kenntnisse in

einem der 35 hessischen Finanzämter

mit Hilfe qualifizierter Kolleginnen und

Kollegen eingeübt und vertieft. Nach

bestandener Prüfung und Übernahme in

ein Beamtenverhältnis auf Probe lockt

dann ein anspruchsvoller, interessanter

und abwechslungsreicher Job mit vielen

Entwicklungsmöglichkeiten. *dr

Bewerbungsunterlagen können direkt

per E-Mail als PDF-Datei oder per

Bewerbungsmappe auf dem Postweg

an eines der Finanzämter gesendet

werden. Kontakt über

www.finanzverwaltung-mein-job.de

in der Rubrik „Über uns“.

FOTOS: OBERFINANZDIREKTION

select your perfect look!

www.monomania.de


10 FRANKFURT

Frühlingsball im

Palmengarten

Gelungener Start für Katja Heubach,

die neue Chefin des Palmengartens:

Der diesjährige Frühlingsball konnte

einen Besucherrekord verbuchen!

Unter der Regie von Sven Müller als

Organisator tanzten rund 1500 Gäste

im beeindruckenden Ballsaal des Gesellschaftshaus

Palmengarten. *bjö

www.fruehlingsbal-palmengarten.de

FOTO: MP

FOTO: WACHENDÖRFER

FOTO: WACHENDÖRFER

LesBar

Picknick

Die LesBar, der regelmäßige

Barabend im

LSKH für lesbische, bi-, trans*-

und intersexuelle Frauen und

Mädels jeglichen Alters, geht

im Juni nach draußen und lädt

am Mainufer zum Community-

Picknick. Treff ist in der Nähe

des Maincafés, bei schlechtem

Wetter oder Regen sucht man

Schutz unter der Untermainbrücke.

*bjö

21.6., LesBar Picknick, Treff

Nähe Maincafé (Tiefkai Höhe

Filmmuseum), 19 Uhr,

www.lskh.de

FOTO: PEXELS, PIXABAY.COM, GEMEINFREI

anke,

dass Du was für das Klima machst.

www.klimaschutz-frankfurt.de


FRANKFURT 11

Leather Odyssey 2019: Wer wird

der neue Mr. Leather Hessen?

FOTO: FLC

Am letzten Juni-Wochenende

ist’s soweit: Im Rahmen der

31. Leather Odyssey des FLC, dem

Frankfurt Leder- und Fetischclub,

wird der neue Mr. Leather Hessen

gewählt. Die Party „Fetish Desire“

wird der Höhepunkt des Lederund

Fetischwochenendes.

„Ich möchte den Jüngeren zeigen,

dass sie sich nicht verstecken

sollen“ – das sagte der noch

amtierende Mr. Leather Hessen

Patrick anlässlich seiner Wahl im

vergangenen Jahr; mit 28 Jahren

war er einer der jüngsten Lederschärpenträger

Deutschlands.

„Ich bin wie die Rainbowflagge:

Ich habe viele Fetische und viele

Farben. Ich habe das auch auf der

Leather Odyssey und der Wahl gesehen,

da wurde Leder mit Rubber

kombiniert, Sportswear ist dabei.

Das finde ich spannend. und das

macht ja auch den Reiz aus“, so

Patrick weiter.

Einen ersten Eindruck der neuen

Kandidaten kann man sich bei der

Welcomeparty „Leather Mania“ am

28.6. im Lucky’s holen. Die Wahl

selbst ist Teil der „Fetish Desire“-

Party, die am 29.6. im Offenbacher

Fetischclub Grande Opera steigt; wie

immer mit großem Spiel- und Cruisingbereich,

Dancefloor und einer

Outdoorarea samt Grillstation. Bitte

beachten: für die Fetish Desire-Party

besteht strikter FLC-Dresscode,

Details gibt die Website. *bjö

28. – 30.6., FLC Leather Odyssey

28.6., Leather Mania, Lucky’s,

Große Friedberger Str. 26,

Frankfurt, 21 Uhr, anschließend

Fetish Pub Crawl

29.6., Meet & Greet im RAW

Fetish Store, Brückenstr. 36,

Frankfurt, 14 Uhr

29.6., Fetish Desire Party mit

Dresscode, Grande Opera,

Christian-Pleß-Str. 11,

Offenbach, 21 Uhr, mehr Infos

über www.flc.de

Gibt Ende Juni die Schärpe weiter: der amtierende Mr. Leather Hessen, Patrick

Wir freuen

uns auf Ihren

Besuch

Wir sorgen für den

BESTEN SCHLAF –

und das seit

Generationen.

Bardo und Günter Hildmann

ERLEBEN SIE BETTEN-ZELLEKENS 2X IN FRANKFURT AM MAIN UND UND JETZT AUCH IN BAD HOMBURG

Wächtersbacher Straße 88 - 90, 60386 Frankfurt Riederwald P Parkplätze im Hof

Sandgasse 6, 60311 Frankfurt Stadtmitte P Parkhaus Hauptwache

Waisenhausstraße 2, 61348 Bad Homburg P Parkhaus Kurhaus

MO.-FR.

SA.

10 - 19 Uhr

10 - 18 Uhr

TELEFON 069-42 00 00 0

www.betten-zellekens.de


12 STUTTGART

2., 10., 15., 21. Juni 2019

Mit Harald Schmidt als Haushofmeister

Kartenverlosung!

Wir verlosen zwei Karten für die

Vorstellung am 15.6.2019

im Stuttgarter Opernhaus – eine Mail an

oper@staatstheater-stuttgart.de

mit dem Betreff Ariadne bis 10.6. genügt!

Karten 0711 20 20 90

staatsoper-stuttgart.de

MR. LEATHER

BADEN-WÜRTTEMBERG 2019/20

Marcus Kapp

will eher sanft

auf Leute

zugehen

RICHARD STRAUSS

ARIADNE

AUF NAXOS

Er ist der Publikumsliebling:

Marcus Kapp, genannt Marc,

aus Waiblingen konnte bei der

vom LC Stuttgart und LUGMANN

Mannheim präsentierten Wahl zum

Mr. Leather Baden-Württemberg

das Publikum des Stuttgarter

Maitreffens überzeugen. Wir haben

den 47-jährigen neuen Vertreter

der Leder- und Fetischszene Baden-Württemberg

zum Interview

getroffen. *bjö

Herzlichen Glückwunsch zum Titel

Mr. Leather Baden-Würtemberg

2019/20! Du hast Leder in deinen

Alltag integriert, trägst Leder zum

Beispiel auch am Arbeitsplatz.

Welche positiven wie negativen

Erfahrungen hast du damit

gesammelt?

Ja, ich lebe meine Fetische im Alltag

sehr offen aus, speziell Leder ist für

mich auch Begleiter am Arbeitsplatz geworden.

Da ich in der Öffentlichkeit arbeite

und großen Kundenkontakt habe,

ist es für den ein oder anderen vielleicht

erst einmal etwas ungewöhnlich, wenn

man in Lederhose und Wescos vor einem

steht. Aber mir ist bis jetzt noch nie

etwas großartig Negatives aufgefallen,

eher Neugier. Man merkt das immer an

den Blicken der Leute. Auf meine Kleidung

angesprochen zu werden gehört

eigentlich auch immer dazu. Und das

nicht nur von der schwulen Seite her,

eher die heterosexuellen Kunden sind da

extrem neugierig. Das geht von „wo bekommt

man solche Stiefel" bis „endlich

mal einer, der sich was traut".

Ich denke, das liegt mit daran, dass ich

authentisch in den Klamotten rüberkomme

und nicht verkleidet wirke. Und

es ist mir immer wichtig, dass ich nicht

ordinär wirke und mir auch schon Gedanken

mache, wie der „normale Alltag“

damit umgeht. Provozieren erreicht gerne

das Gegenteil, ich will eher „sanft“ auf

Leute zugehen und nicht mit der Keule

um mich schlagen. Das funktioniert im

Übrigen auch mit Gummi. Das trage ich

natürlich nicht bei der Arbeit, denn auch

ich muss mich an kleine Regeln halten.

Aber als ich vor kurzem mit meinem

Hund in Rubberdomestos und Rubberpolo

durch den Ludwigsburger Schlosspark

lief ... ich kann gar nicht sagen, wie

oft ich gefragt wurde, ob man mich mal

„anfassen“ darf. Der Fetisch kann ein Teil

des Alltags sein kann. O.K. – es gehört

auch ein wenig Mut dazu!

Wie möchtest du andere Fetischkerle

ermutigen, ebenso natürlich

damit umzugehen?

Ich kann da einfach nur mit bestem

Beispiel vorausgehen und zeigen,

dass man sich trauen kann. Deshalb

veröffentliche ich auch sehr viele Bilder

auf meinen Accounts wie Facebook,

Planetromeo und Instagram. Auch hier

gibt es tolle Resonanz. Teilweise spricht

man da schon von Vorbildfunktion, was

mich immer sehr stolz macht. Es kommt

auch oft vor, dass man mich bei meinen

Ausflügen in Fetisch in der Öffentlichkeit

begleitet. Ich mache es gern, und da

kann man wirklich schrittweise Ängste

nehmen. Es ist jedes Mal spannend, zu

sehen wie aus der puren Angst langsam

Spaß und Selbstverständlichkeit wird.

Und wenn ich danach ein „das war toll“

höre, bin auch ich happy!

Kontakt über Facebook unter Marcus

Kapp, Instagram:

mr.leather_badenwuerttemberg19.

Planetromeo: Altgold

Das komplette Interview gibt’s über

www.blu.fm/gab

FOTO: PRIVAT


MANNHEIM 13

Café Kußmann

ist nun BAR 2

Bereits im Februar 2018 wechselte das

bekannte Café Kußmann seinen Besitzer;

seitdem ist Heiko Deutscher der neue

Chef, unterstützt von Mannheims Partymacher

Marc Geldon. Nach einer aufwändigen

Renovierung und neuer Dekoration

heißt das ehemalige Kußmann seit Anfang

2019 BAR 2 .

Stolz ist das Team auf die neue Außenterrasse

und den neuen Look der Bar. „Gute,

qualitativ hochwertige Drinks und hier

eine gute Zeit zu verbringen – das ist mein

Anspruch“, betont Heiko. Zusätzlich gibt’s

regelmäßige Events wie Fußball-Live-

Übertragungen, Karaoke- und DJ-Abende,

aber auch politische Veranstaltungen wie

kürzlich das „Date mit den queeren Gemeinderatsmitgliedern“.

Die BAR 2 kann auch für Veranstaltungen

Chef Heiko mit Barkeeper Benni

wie Hochzeiten, Geburtstagsfeste oder

Firmenfeiern gemietet werden. „Das stieß

bei einigen Stammgästen auf Unverständnis,

aber wir mussten uns weiterentwickeln“,

erklärt Heiko. „Und die geschlossenen

Veranstaltungen werden rechtzeitig

bekannt gegeben. Letztendlich sichern

wir damit auch den Erhalt einer wichtigen

Szene-Institution in Mannheim, als openminded

bar for open minded people“. Auch

der ehemalige Chef Florian Kußmann,

der die Location 2001 als eine der ersten

rundum verglasten Bars eröffnete, ist nach

wie vor Stammgast in der BAR 2 .

Ab dem 1.7. wird die BAR 2 außerdem zur

Nichtraucher-Location – eine Reaktion auf

den Wunsch vieler Gäste. *dr

BAR 2 , T6 19, Mannheim, Mo bis

Do 17 – 0, Fr 17 – 3, Sa 18 – 3, So 14 – 23,

www.facebook.com/bar2mannheim/

FOTOS: BAR2

gratuliert

4 Jahre

Café Solo

Alejandro und das Team

der Café-Bar Solo können

sich freuen: Am 29.6. feiert der

Communitytreff sein vierjähriges

Bestehen! „Wir danken vor allem

unseren Gästen und deren Wertschätzung

für unsere erbrachten

Leistungen“, meint Alejandro.

„Und natürlich den vielen uneigennützigen

Helfern, ohne die

vieles gar nicht möglich wäre“.

Events wie die regelmäßigen

Mottopartys oder das Quiz mit

Dotty Eben sind die Publikumslieblinge

im Solo-Monatsplan

„Und die meisten mögen auch

unsere Gratis-Tapas bei den

Events“, ergänzt Alejandro. Das

alles soll standesgemäß gefeiert

werden – die Specials am Abend

des 29.6. bleiben natürlich noch

geheim, aber das Team arbeitet

bereits fieberhaft an einem grandiosen

Spektakel! *bjö

29.6., Café Solo, U4 15 – 16,

Mannheim, 20 Uhr, www.

facebook.com/SoloMannheim/

FOTO: CAFÉ SOLO


14 REGION

CSD Hanau

FOTO: CSD HANAU

Mit Spannung erwartet wird der erste CSD

in Hanau, der am 29.6. unter dem Motto

„Mir schwant Buntes!“ steigt! In einem

12 Punkte umfassenden Forderungsplan

werden die Ziele des CSD Hanau detailliert

dargeboten: gleiche Rechte für alle homo-,

trans*- und intersexuellen Menschen.

Als Ort zum Feiern hat der Verein eine

hübsche Location gefunden: Der Park

um das Olof-Palme-Haus im Westen der

Stadt in der Nähe des Mains bietet viel

Platz für Community-Stände und für ein

Bühnenprogramm, das unter anderem mit

Showacts wie Jessica Walker, Tante Gladice,

Bäppi, dem Musical-Sänger Moritz Bierbaum,

der Sängerin Sabho und DJ Dirk Vox

bestritten wird. Dazu gibt es verschiedene

Themen- und Talk-Runden. Harry Bauer

und Valentina Versayce führen durch das

Programm.

Die Demo startet um 12 Uhr im Hof von

Schloss Philippsruhe und schlängelt sich

auf ihrem Rundkurs durch die Innenstadt

vorbei am Festplatz und an historischen

Punkten der Stadt, um schließlich wieder

am Festplatz Olof-Palme-Haus zu enden.

Natürlich gibt es auch eine Abschlussparty,

die im Library, dem neuen Kulturzentrum

in der ehemaligen Stadtbücherei auf dem

Schlossplatz, stattfindet; DJ des Abends ist

Dommy Dean.

Der CSD wird im Vorfeld von den „Pride

Weeks“ begleitet, einem umfangreichen

Kulturprogramm mit Shows von Bäppi

(18.6. im Olof Palme Haus), Tante Gladice

und ihren Gästen (21.6. im Nachbarschaftshaus

Lamboy Tümpelgarten) und

der Opening-Gala am 25.6. im roten Saal

des Schloss Philippsruhe mit vielen Gästen

und Jo van Nelsen, der den musikalischen

Rahmen bietet. *bjö

29.6., CSD Hanau, Park am Olof-Palme-

Haus, Pfarrer-Hufnagel-Str. 2, Hanau,

Fest ab 12 Uhr, Demo ab Hof Schloss

Philippsruhe, Philippsruher Allee 45,

Hanau, Start: 12 Uhr, Party im Library,

Schlossplatz 1, Hanau, 22 Uhr,

www.csd-hanau.de

WIR FREUEN UNS AUF DEN

SOMMER MIT EUCH.

Würzburger Str. 38

60385 Frankfurt a.M.


REGION 15

CSD Mittelhessen

in Marburg

Der 8. CSD für Mittelhessen findet in diesem Jahr in

Marburg statt. Das Motto lautet schlicht und ergreifend

„Füreinander!“ und soll betonen, wie wichtig es

für die Community ist, gleiche Ziele zu verfolgen, die

eigene Subkultur zu wahren und weiterhin sichtbar zu

bleiben. Darum findet das CSD Straßenfest auch gut

sichtbar mitten in der Marburger Oberstadt auf dem

Marktplatz vor dem Rathaus statt; natürlich mit einem

bunten Bühnenprogramm. Die Demo startet um

12 Uhr am Hauptbahnhof und stoppt auf ihrem Weg

zum Rathausplatz drei Mal für Zwischenkundgebungen.

Die offizielle CSD-Cheer-Queer-Party mit Pop, 80s,

90s, Electro, Jackin, Bassline, House und Techno steigt

ab 20 Uhr im KfZ. *bjö

22.6., CSD Mittelhessen in Marburg, Straßenfest

auf dem Marktplatz, ab 11 Uhr, Demo ab Hauptbahnhof

um 12 Uhr, Cheer Queer CSD-Party im KfZ,

Biegenstr. 13, ab 20 Uhr, www.csdmittelhessen.de

CSD Karlsruhe

FOTO: RIHAIJ, PIXABAY.COM, GEMEINFREI

FOTO: STANDUPPADDLE, PIXABAY.COM, GEMEINFREI

Der CSD Karlsruhe widmet sich mit dem Motto „Geschlecht Ja,

Nein, Vielleicht, Wieso?“ der aktuellen Gender-Debatte und hinterfragt

kritisch das vorherrschende, binäre Geschlechtermodell. Die

Demoparade startet ihren Rundgang durch die Karlsruher City um

14 Uhr am Stephansplatz. Ebenfalls auf dem Stephansplatz findet

das große CSD-Familienfest statt, samt Live-Bühne und Communityständen.

Im Anschluss kann man aus zwei Partys wählen:

Ein Bus-Shuttle bringt die Gäste zur offiziellen CSD-Party im

Nachtwerk mit DjCK, DJ Denny Destaster, Outdoor-Dance-Area

und Menstrip von Alessio. Im Culteum steigt die Kultparty „Buntes

Rauschen“ mit DJ Matthew Black und DJ NT sowie Showtime mit

Marcella Rockefeller, Sängerin Freshdina und Julia F. *bjö

1.6., CSD Karlsruhe, Familienfest auf dem Stephansplatz,

11 – 22 Uhr, Demoparade 14 Uhr ab Stephansplatz, Offizielle

CSD-Party im Nachtwerk, Pfannkuchstr. 14, Buntes Rauschen

CSD-Special im Culteum, Essenweinstr. 9, www.csd-karlsruhe.de

interiors

stimpert fotografie


16 REGION

FOTO: THOMAS HOLSTEIN

25. Sommerschwüle:

Der CSD in Mainz

Unter dem Motto „Einheit in Vielfalt. Gemeinsam

stark!“ setzt die Sommerschwüle,

der Mainzer CSD, ihr Zeichen für die

Akzeptanz der gesellschaftlichen Vielfalt.

Das beste Beispiel dafür sind die beiden

Schirm-Personen des Communityevents:

Simona Maier, erfolgreiche Winzerin

mit Trans*-Biografie und die aktuelle

Kranichgauer Weinprinzessin, sagt in

ihrem Grußwort: „Wir haben viel erreicht,

gratuliert

trotzdem bemerke ich tagtäglich vergiftete

Blicke, die versuchen, meinen Schild zu

durchdringen. Ich gehe täglich auf meinen

eigenen CSD, um zu zeigen: Diese Blicke

können mir gar nichts! Und ich habe

durch mein Handeln die große Hoffnung,

dass es spätere LGBTIQ-Generationen

einmal leichter haben.“

Ihr männliches Pendant ist Sandro

Schwarz, Trainer des Fußball-Bundesligisten

1. FSV Mainz;

er findet es wichtig

„dass wir im Profifußball

unsere

öffentliche Bühne

nutzen, um immer

wieder laute und

deutliche Zeichen zu

setzen gegen Diskriminierung

und für Diversität“,

so Schwarz in seinem Grußwort.

Die Sommerschwüle ist der

Höhepunkt eines mit vielfältigen

Veranstaltungen gespickten

Programms, das sich durch den

ganzen Juni zieht.

Das Straßenfest startet um 10 Uhr

mit einem Meenzer Frühschoppen

auf dem Gutenbergplatz, von dort geht

die Demo ab 14 Uhr auf ihren Rundkurs.

Ab 22 Uhr kann man zu Fuß zur offiziellen

CSD-Party in der Rheingoldhalle

laufen; die DJs Alex, Jaycap und DJane

Kiki kümmern sich um den richtigen

Sound. *bjö

29.6., Sommerschwüle, Gutenbergplatz,

Mainz, Straßenfest 10 – 22 Uhr,

Demo um 14 Uhr, Party in der

Rheingoldhalle, Rheinstraße 66,

ab 22 Uhr, www.sommerschwuele.de

FOTO: PRIVAT

Sommerschwüle Schirmfrau Simona Maier, Winzerin und Weinprinzessin

FOTO: RSCP/MAINZ 05

Sommerschwüle Schirmherr Sandro Schwarz, Trainer des 1. FSV Mainz

FOTO: BJÖ

DARMSTADT

Stonewall – der Empfang

Zu 50. Jahrestag des Aufstands von Schwulen,

Lesben, Trans* und Drag Queens gegen

willkürliche Polizeigewalt in der New Yorker

Bar Stonewall-Inn lädt der Verein vielbunt,

das Zentrum der Darmstädter queeren

Emanzipation, zu einem Empfang ins Theater

Mollerhaus. Rosa Opossum, Gallionsfigur

der Darmstädter Queerbewegung, leitet

eine Podiumsdiskussion unter dem Titel „50

Jahre Stonewall – Mythos oder Inspiration?“,

an der unter anderem der Hessische Sozialminister

Kai Klose teilnimmt. Die Autorin

Stephanie Kuhnen („Lesben raus!“) betrachtet

Stonewall aus lesbischer Sicht, der

Sozialwissenschaftler und Trans*-Aktivist

Dr. Josch Hoenes aus Trans*-Sicht.

Darmstadts Oberbürgermeister Jochen

Partsch wird den Abend eröffnen. *bjö

27.6., Theater Mollerhaus, Sandstr. 10,

Darmstadt, 18:30 Uhr, www.vielbunt.org

Eliá Restaurant, Inh. Pavlos Maios

Frankenallee 111, 60326 Frankfurt a.M.

Tel.: 069-9731-9661

restaurant@elia-frankfurt.de

Öffnungszeiten:

So. bis Fr.: 11:30 - 14:30 und ab 17:00 Uhr

Sa. ab 17:30 Uhr

Warme Küche bis 14:00 bzw. bis 22:00 Uhr

Weingross- & Einzelhandel Türk, Müller & Schlepütz OHG

Merianplatz 4 · 60316 Frankfurt/M · fon 069/49 40 200

kontakt@weinhalle-frankfurt.de · www.weinhalle-frankfurt.de


ESSEN & TRINKEN 17

HOMBURGER HOF

Urige Bembelkultur

in Eckenheim

Apfelweinromantik gibt’s nicht nur in Sachsenhausen und

Bornheim – im Homburger Hof in Eckenheim, nur wenige

Fahrminuten außerhalb der Frankfurter Innenstadt, kann man

originale Bembelkultur erleben.

Das Apfelweinlokal existiert bereits seit 1880, und in den

urigen Gasträumen sowie im großen, bei Bedarf auch wetterfesten

Innenhofgarten werden beste Frankfurter Spezialitäten

und sogar ein hausgemachter Apfelwein serviert.

Der Apfelwein-Tipp von Inhaber Andreas Kimmel ist „Unser

Elfter“, ein Apfelwein aus eigener Herstellung mit Äpfeln aus

Seulberg bei Friedrichsdorf: „Aufgrund von Trockenheit und

Hitze ist er sagenhaft mild und vollmundig, bei knapp 8 Prozent

Alkoholgehalt“, weiß der Experte. Dazu gibt es sortenreine

Apfelweine, Rosé-Varianten, Apfelschaumweine und sogar

alkoholfreien Apfelwein, neben Bier und Traubenweinen.

Für den großen und kleinen Hunger finden sich auf der Karte

traditionelle Gerichte, saisonal abgestimmt und aus regionalem

Bezug. „Bei uns werden die Schnitzel noch in der Pfanne

gebacken“, meint Kimmel, aber auch Veganer werden mit Gerichten

wie der hausgemachten Gemüselasagne versorgt.

Ein weiteres Highlight sind mit Sicherheit die vier Bembelkegelbahnen

im Bauch des Hofensembles; ideal für Geburtstagsfeste,

Teamevents oder einfach als Ausflugsziel – zum

Beispiel zum „Grüne Soße Tag“ am 6.6., an dem der Homburger

Hof natürlich auch wieder teilnimmt. *bjö

Homburger Hof, Engelthaler Str. 13, Frankfurt-Eckenheim,

Tel 069 95416242, Di bis Fr 17 – 24 Uhr, Sa, So und

Feiertage 11:30 – 24 Uhr, Montag Ruhetag,

www.homburgerhof.com

FOTOS: HOMBURGER HOF


18 ESSEN & TRINKEN

Ausflug ins Grüne:

Altes Zollhaus

Anders als jede andere Metropole

hat Frankfurt den einzigartigen

Vorteil, dass man in

einer Viertelstunde draußen ist,

am Stadtrand, in der Natur, zwischen

Obstbaumwiesen und Wäldern. Diese

Viertelstunde gönnen wir uns gerne

und gelangen auf halbem Weg

nach Bad Vilbel zum Alten Zollhaus.

Nicht nur als Einkehr vom

Lohrberg-Spaziergang, sondern

auch als Fahrtziel ist das schöne

alleinstehende Fachwerkhaus

von 1775 am Heilgenstock

an der Überlandstraße mit seinem

großen, mit Loggien überdachten Sommergarten

ein Höhepunkt.

Es knirscht der Kies, ein Springbrunnen

plätschert, flinke Oberkellner vermitteln

mit Humor und geradliniger Freundlichkeit

das Komfortgefühl, das unser

Refugium abgeschiedener Behaglichkeit

jetzt gerade ausstrahlt. Die erstklassige

deutsche saisonale Küche versetzt uns

GASTROTIPP

VON PETER ZAMER

augenblicklich in ein wohliges

Wochenendgefühl. Irgendwie haben

wir uns das verdient. Der kulinarische

Genuss lässt bei knackig zartem Stangenspargel

mit Zanderfilet (22 Euro)

oder rosa Lammrücken mit Gratin und

Gemüse (21 Euro) nicht lange auf sich

warten. Zunächst überdeckelt werden

die Teller aufgetragen, bevor sie feierlich

aufgedeckt werden und die Schönheit

der angerichteten Speisen zeigen.

Ein Luxus, der weit weniger kostet als

gedacht, und in jedem Fall wert ist, genossen

zu werden. *pez

Restaurant Altes Zollhaus, Friedberger

Landstr. 531, zwischen Frankfurt und

Bad Vilbel, Tel 069 472707, Mo Ruhetag,

Di bis Fr 18 – 24 Uhr, Sa, So und

Feiertage 12 – 15 Uhr und 18 – 24 Uhr,

ab 15 Personen mit Menü, nach

Absprache auch mittags geöffnet,

www.altes-zollhaus-frankfurt.de

FOTO: PEZ

Safe the Date: Gays in the Kitchen 2019

FOTO: KOCHWELT MIRKO REEH

Nach dem großen Erfolg des „Gays in

the Kitchen“-Kochkurses im vergangenen

Jahr gibt’s am 20.9. erneut

einen Abend für Gays and Friends

an Herd, Ofen und Dinnertable in

der Bornheimer Kochschule des

Starkochs Mirko Reeh. Nicht weniger

als fünf Gänge werden gemeinsam

zubereitet, dazu werden passende Weine

und Softdrinks serviert. Für Showeffekte sorgt

außerdem Gaststar Olga Orange – und natürlich

wird am Schluss gemeinsam getafelt! Die Plätze

sind limitiert, daher jetzt schon ans Buchen

denken! *bjö

20.9., Gays in the Kitchen,

Kochwelt Mirko Reeh, Wiesenstr. 33, Frankfurt,

Infos und Reservierungen über

www.mirko-reeh.com/kochkurse

vinesso

Fichardstr. 34, Frankfurt

• Restaurant • Winebar • Café • Enoteca • Catering

„In gemütlichem Ambiente relaxt genießen. Entspannen Sie im mediterranen Flair des

Vinesso vom anstrengenden Alltag. Tauchen Sie ein in eine Atmosphäre von Lebensfreude

und persönlichem Service. Fühlen Sie sich bei uns zuhause. Sie werden bei uns mit italienischen

Spezialitäten, in bestmöglicher Qualität zu fairen Preisen verwöhnt.

Tel. 069. 50 69 68 68, www.vinesso-ffm.de


ESSEN & TRINKEN 19

FOTO: GREF-VÖLSINGS

Ein Familienbetrieb seit fünf Generationen: Metzgermeister Mauro Scarpello,

die neue Geschäftsführerin Franziska Scarpello und ihre Mutter Friederike Satvary,

die bis Anfang 2019 das Unternehmen leitete

Gref-Völsings –

eine Frankfurter

Erfolgsgeschichte

Sie ist ein echtes Frankfurter Original: Die Rindswurst

der Metzgerei Gref-Völsings.

Ihre Geschichte reicht zurück bis in Jahr 1894: Da eröffneten

Karl Gref und Wilhelmine Völsing eine Metzgerei in

der Frankfurter Altstadt. Die hauseigene Rindswurst war

von Anbeginn ein Erfolg und wurde bereits 1905 und

1906 bei Kochkunstausstellungen in Frankfurt und Wien

mit Goldmedaillen bedacht.

Schon bald darauf bezog die Metzgerei ihren Betriebshof

in der Hanauer Landstraße. Und dort, unter der Hausnummer

132, findet man Gref-Völsings noch heute – mit

einem breiten Angebot an Spezialitäten, einem Imbiss

samt Catering-Service und nach wie vor als Familienbetrieb

geführt, inzwischen in der fünften Generation!

Das 125-jährige Unternehmensjubiläum wird am 22.6.

mit einem zünftigen Hoffest gefeiert – neben leckerem

Essen und Trinken wird es unter anderem eine Betriebsführung

geben sowie Infos zur Herstellung der Metzgereiprodukte;

seit 2007 besteht die Kooperation mit der

Bäuerlichen Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall, die

neben hoher Fleischqualität auch eine tierschutzgerechte

Haltung und Schlachtung garantiert.

adam beyer • amelie lens

barnt • boris brejcha

butch • charlotte de witte

chris liebing • jamie jones

karotte • maceo plex

marco carola

pan-pot • peggy gou

ricardo villalobos

shdw & obscure shape

solomun • sven väth

sa. 27. juli

mainvorland rüsselsheim

Mal was Geiles

aufgabeln

Und woran erkennt man eine echte Gref-Völsings-Rindwurst?

Na, an den blauen Metallclips am Wurstende! An

der Entwicklung des Metallclippings für Würste, das seit

den 1940ern die einstige Wurstkordel zum Abbinden

von Würsten ablöste, war Gref-Völsings übrigens auch

maßgeblich beteiligt. *bjö

Gref-Völsings, Hanauer Landstr. 132, Frankfurt,

Mo 7 – 14 Uhr, Di bis Fr 7 – 18 Uhr, Sa 7 – 13 Uhr,

www.gref-voelsings.de

22.6., Hoffest zum 125. Jubiläum, 11 – 17 Uhr

FOTO: GREF-VÖLSINGS

Biss dann:

Kornmarkt 11

Binding Leib & Seele, das Restaurant -

Kornmarkt 11 - 60311 Frankfurt - Tel: 069 281529


20 HEIRATEN

FOTO: GJ STEIGER

FOTOS: MICHAEL LEUKEL

Heiraten im Kloster Eberbach

Eines der bedeutendsten Kulturdenkmäler

Europas ist nicht nur

ein beliebtes Ausflugsziel – das Kloster

Eberbach im Rheingau dient auch als

romantische Kulisse für Hochzeitsfeiern.

Ein wahres Kleinod: Umgeben von Weinbergen

liegt die ehemalige Zisterzienserabtei

in der Nähe von Eltville im Naturpark

Rhein-Taunus. Die aus dem 12. Jahrhundert

stammende Klosteranlage bietet

sich schon allein wegen des historischen

Hintergrunds als beeindruckende wie

romantische Kulisse für das Ja-Wort zum

Bund fürs Leben an!

Seit 2007 befindet sich im Kloster eine

Außenstelle des Standesamtes der Stadt

Eltville, aber auch kirchliche oder freie

Trauungen sind möglich. Die Paare können

sich an den verschiedensten Orten im

Kloster oder auf der Außenanlage in den

Gärten vermählen lassen. Wie wäre es zum

Beispiel mit einer kirchlichen Trauung in

der Basilika des Klosters? Oder extravagant

mit einer Zeremonie in einem der

beiden großen, mit Kerzen illuminierten,

stimmungsvollen Weinkellern? Oder einem

Hochzeitsfest im lichtdurchfluteten Laiendormitorium,

dem ehemaligen Schlafsaal

der Laienbrüder mit seiner gotischen

Gewölbedecke?

Auch fürs Rahmenprogramm bieten sich

im Kloster Eberbach vielfältige Möglichkeiten:

Vom Sektempfang im Prälatengarten

bis zur geführten Schlenderweinprobe

kann alles arrangiert werden. Das

erfahrene Veranstaltungsteam des Kloster

Eberbachs steht mit viel Fantasie und

Professionalität zur Seite, wenn es darum

geht, einen unvergesslichen Hochzeitstag

zu planen und dafür ein komplettes

Rundum-Sorglos-Paket zu schnüren. *dr

Kloster Eberbach, Kloster-Eberbach-Str. 1,

Eltville am Rhein,

www.kloster-eberbach.de

Infos gibt der Hochzeitsservice der

Stiftung Kloster Eberbach unter

Tel 06723 9178140 oder unter

heiraten@kloster-eberbach.de

französisch-mediterrane Küche

3 Gängemenue inkl. 0,2 l Wein

für 33,50 €

Hochzeiten, Geburtstag u.s.w.

Öffnungszeiten: Montag bis Samstag 17 bis 24 Uhr, Sonntag Ruhetag

Jahnstraße 49, 60318 Frankfurt • Tel. 069 / 5978038 • www.estragon-frankfurt.de


GOLD PAVILLON

Paarschmuck –

so individuell wie das Leben

Ob zur Trauung, als Partnerring

oder Freundschaftsring: Es gehört

zu unseren Traditionen, die Beziehung

mit einem Schmuckstück zu

besiegeln ...

Dass man bei der Auswahl der

Partnerschmucks gar nicht so

traditionell sein muss, beweist der

Frankfurter Gold Pavillon mit seiner

riesigen Auswahl an Schmuckstücken

aus Edelstahl, Silber, Gold,

Weißgold oder Platin.

Ein Ring mit persönlicher Botschaft?

Die schmucken Edelstahlringe

lassen sich zum Beispiel mit

Laser- oder 3D-Gravur individuell

designen – der Fantasie sind

keine Grenzen gesetzt. Auch die

klassischen Materialien Gold und

Silber kann jeder so zu seinem

persönlichen Schmuckstück

umgestalten.

Außergewöhnlich und modern sind

außerdem die Carbonringe, die

mit ihrer Wickeltechnik allesamt

individuelle Einzelstücke darstellen.

Hier trifft High-Tech-Material auf

traditionelle Handwerkskunst: Feinste

Carbonfasern werden präzise von

Hand in Titan- oder Goldringe eingearbeitet;

besonders edel wird’s, wenn

zusätzlich Brillanten dazukommen.

Die Qual der Wahl – auch das muss

nicht sein: Das Team im Gold Pavillon

nimmt sich Zeit, berät ausführlich

und fertigt auf Wunsch auch

Schmuckstücke an, die es noch

nicht in der Kollektion gibt. Alles getreu

dem Gold Pavillon-Motto „Geht

nicht, gibt’s nicht – Unmögliches

wird sofort erledigt – Wunder dauern

etwas länger – und ab morgen wird

gezaubert“. *dr

Gold Pavillon, Hasengasse 9,

Frankfurt, www.goldpavillon.de

FOTO: JEAN-BAPTISTE BURBAUD

HEIRATEN 21

FOTO: HEIDEMAN

Was kann es Schöneres geben,

als dort zu arbeiten, wo Menschen

sich ihre Träume verwirklichen?

NEUER

JOB?

Lust auf einen Job umgeben von wundervollen

Produkten? Dann verstärke jetzt unser Team

als Einrichtungsberater Design-Möbel

(m/w/d) im neuen smow Frankfurt Store.

Interessiert? Alle weiteren Informationen unter:

smow.de/info/jobs.html

smow F GmbH

Hanauer Landstraße 140

60314 Frankfurt am Main

frankfurt@smow.de

smow.de/frankfurt


22 STIL

FOTO: BJÖ

Hair & Beauty SPA Patrick Röhrig

Schon längst ist der Besuch beim Friseur kein Termin

zum bloßen Waschen, Schneiden und Föhnen mehr:

Die gute Stunde, die man im Frisiersessel verbringt, wird

als Auszeit vom Alltag genossen, um mit einem guten

Gefühl – und ebenso guten Haarschnitt – aus dieser wieder

zurückkehren.

Genau das bietet Patrick Röhrig und sein insgesamt neunköpfiges

Team: „Bei uns können die Kunden erst mal vom Alltag runterkommen

“, erklärt Röhrig, der sein Hair & Beauty SPA seit neun

Jahren im Frankfurter Ostend betreibt. Das „SPA“ im Namen

steht dabei für Wellness-Specials wie heiße Kompressen, Kopfund

Handmassagen, aber auch für kleine Kosmetikbehandlungen,

die hier auf Wunsch zum professionellen Schnitt samt Farbe

und Styling dazukommen.

Architektonisch beeindruckend ist der Salon ebenfalls: Über eine

Freitreppe gelangt man in den ersten Stock, dessen halbrunde

Fensterfront einen imposanten Ausblick auf das Grün im Anlagenring

gewährt. Der loftartige Raum wurde vor kurzem komplett

neu gestaltet: Die Kunden nehmen nun Platz an einer rund neun

Meter langen Tafel aus in transparentes Kunstharz gegossenen

massiven Baumholz-Bohlen – modern, elegant und kommuni kativ!

Eine Etage höher kann man auf der großen Dachterrasse die

frische Luft genießen.

Patrick Röhrigs Konzept hat Erfolg: „Durch den Umbau haben

wir nun zwei Plätze mehr im Salon, die wir dringend benötigt

haben“, erklärt er. Aufmerksamkeit erregte Röhrig auch mit seiner

Teilnahme an der im Februar ausgestrahlten VOX Doku-Soap

„Makel? Los!“, wo er als Haar-Spezialist in einem Team von sechs

Beauty-Experten auftrat. Der Medienrummel bleibt im Salon

natürlich außen vor – denn hier geht es in erster Linie um das

entspannte Friseurerlebnis. *bjö

Patrick Röhrig Hair & Beauty SPA, Schwanenstr. 2, Frankfurt,

069 97690303, www.patrickroehrig.de

MONOMANIA

Ein Faible für Edelstahl

„Unsere Leidenschaft ist Edelstahl“ – das

sagt Andrea Herbrechtsmeier von der

Schmuckmanufaktur monoMANIA. Meisterlich

kombiniert mit Gold, Diamanten

oder Edelsteinen entstehen moderne, gradlinige

und markante Schmuckdesigns.

Hübsches Beispiel sind die coolen Armbänder

mit Designhülse und praktischem Magnetverschluss,

deren Look nach Lust und

Laune mittels eines Online-Konfigurators

selbst kombiniert werden kann.

Für die Bänder stehen Materialien wie

Leder, Silikon, Jeans-Stoff, Hanf oder Edelstahl

zur Auswahl, in verschiedenen Farben,

als einfaches oder mehrreihiges Band, oder

in der geflochten Variante erhältlich. Mit

Designhülsen wird das Band geschlossen;

auch hier kann man aus eine Vielzahl

von Materialien, Farben, Oberflächen und

Designs wählen – zum Beispiel gravierte

Sternzeichenmotive oder gebürstete Edelstahloberflächen.

Der Fantasie sind kaum

Grenzen gesetzt! *bjö

www.monomania.de

FOTO: MONOMANIA


XXX 23

MEINE WAHL.

DEIN RESPEKT.

INFORMIERE DICH,

über den Schutz vor HIV:

Egal ob Kondom, PrEP oder

Schutz durch Therapie. Ob du

eine oder mehrere Methoden

nutzt, entscheidest du.

Verschiedene Menschen –

verschiedene Methoden.

Schutz verdient Respekt!

Erfahre mehr auf:

www.iwwit.de


24 BÜHNE

FOTO: DOMINIK MENTZOS

INTERVIEW

DRESDEN FRANKFURT

DANCE COMPANY

David Leonidas Thiel hat nach einer klassischen Ballettausbildung an der Staatlichen Ballettschule Berlin und seinem Bachelor of Arts an der

Palucca Hochschule für Tanz Dresden am Staatstheater Mainz und der Delattre Dance Company als Tänzer gearbeitet; seit 2015 ist er Mitglied der

Dresden Frankfurt Dance Company.

Unter dem Titel „Junge

Choreograf*innen“ präsentieren

Anfang Juni fünf Tänzerinnen

und Tänzer der Dresden Frankfurt

Dance Company unter der Leitung

von Jacopo Godani fünf eigene

Choreografien. Wir haben einen der

fünf Jung-Choreografierenden, den

Tänzer David Leonidas Thiel, zum

Interview getroffen – ein Gespräch

über Perspektivwechsel, über die Faszination

der Zahl Pi und des Theaters

an sich.

David, mit dem Abend „Junge

Choreograf*innen“ wechselt ihr die

Rollen, vom Tänzer oder Tänzerin

zum Choreografen.

Ja. Der Abend wird von fünf Tänzerinnen

und Tänzern gestaltet, jeweils ein Stück.

Für mich ist es tatsächlich nicht meine

erste Choreografie, ich habe vor zwei Jahren

für „Open Grounds“, dem ersten Abend

mit jungen Choreograf*innen, mein Stück

„Chemical Creatures“ gezeigt. Damals

lies Jacopo uns komplett freie Bahn. Wir

hatten vorher alle sehr intensiv mit ihm

gearbeitet, und da tat es irgendwie gut,

mal etwas ganz anders machen zu können.

Wir möchten dieses Mal natürlich auch

eine Vielfalt zeigen, aber der Fokus unserer

Arbeiten liegt definitiv auf dem Tanz. Denn

ich glaube, bei keiner anderen Company

wird so akribisch und detailliert mit dem

Körper an Details und Effekten gearbeitet,

wie bei uns. Und das wollen wir auch dem

Publikum vermitteln.

Bislang habe ich mich nur an Duette

gewagt, diesmal wird es ein Quartett

werden, zwei Tänzerinnen und zwei Tänzer.

Natürlich bin ich glücklich und dankbar,

Energie und Bewegung:

Junge Choreograf*innen

dass ich erneut die Möglichkeit bekomme,

ein Stück unter Jacopos Schirmherrschaft

selbst zu entwickeln.

Wie gehst du dabei vor?

Ich weiß schon recht lange, dass ich für

diesen Abend choreografieren werde.

Und wenn man dann Momente hat, wie

morgens in der Bahn, schaue ich mir freie

Künstler an, ich höre Musik, schließe die

Augen und überlege, ob das was sein

könnte. Dann beginnt das Ganze sich zu

materialisieren. Für mich persönlich geht

da viel über die Musik. Für „Chemical Creatures“

war die Idee, die Gesichtslosigkeit

von Social-Media zu zeigen. Diesmal liegt

die Grundidee in der Faszination der Zahl

Pi, der Kreiszahl, und der Möglichkeit, wie

weit man das energetisch und bewegungsmäßig

auf der Bühne mit vier Personen

ausreizen kann.

Das klingt jetzt sehr technisch ...

Na, ich lasse sie nicht die ganze Zeit im

Kreis laufen (lacht), aber der mathematische

Ansatz, der experimentelle Ansatz,

wie man Shapes auf der Bühne umformen

kann, interessiert mich mehr als ein storymäßiges

Grundkonzept zu zeigen. Da bin

ich vielleicht auch vom Hip-Hop inspiriert.

Ich möchte auf jeden Fall Tanz zeigen!

Die Dresden Frankfurt Dance Company

pendelt nicht nur zwischen

Dresden und Frankfurt, ihr seid auch

viel auf Tour; wie ist das für dich?

Dresden ist für mich durch mein Studium

wie ein zweites Zuhause. Aber es ist natürlich

auch super, unterwegs zu sein, wir

feiern dabei ja auch große Erfolge. Aber auf

Tour zu sein ist auch immer ein bisschen

stressig.

Was mir im Ausland immer wieder auffällt:

die Kultursituation in Deutschland ist anders.

In Deutschland gibt es so viele Möglichkeiten

als Tänzer zu arbeiten, deswegen

kommen die Leute auch von überall her

nach Deutschland, um hier auf der Bühne

zu stehen. Weil es interessant ist, und weil

Tanz hier gefördert wird.

Ich finde es wichtig, die gesamte Theatergesellschaft

zu erhalten. Es ist eben

etwas Besonderes, wenn jemand direkt

vor dir auf der Bühne spielt oder tanzt. Da

stehen echte Menschen vor dir! Ich weiß

nicht, was es ist, vielleicht der Geruch des

Theaters, irgendeine Energie, aber dieses

unmittelbare Gefühl kann niemals über

einen Videobildschirm transportiert oder

übermittelt werden! Theater ist einfach

qualitatives One-to-One Entertainment!

•Interview Björn Berndt

4.6., Premiere „Junge Choreograf*innen“,

mit Arbeiten von Anne Jung, Michael

Ostenrath, Vincenzo De Rosa, David

Leonidas Thiel und Sam Young-Wright

mit Tänzerinnen und Tänzern der Dresden

Frankfurt Dance Company, LAB,

Schmidtstr. 12, Frankfurt, 20 Uhr,

weitere Vorstellungen vom 5. bis 9.6.,

www.dresdenfrankfurtdancecompany.com

Das komplette Interview gibt’s unter

www-blu.fm/gab

FOTO: RAFFAELE IRACE


BÜHNE 25

AUSSTELLUNG

So geht schön!

Der renommierte Grafikdesigner Stefan Sagmeister

und seine Agenturkollegin Jessica Walsh gehen der

Schönheit auf den Grund – in der interaktiven, lustvollverspielten

und im wahrsten Sinne des Wortes berührenden

Ausstellung „Beauty“ im Museum Angewandte Kunst.

Form follows function? Schönheit liegt im Auge des

Betrachters? Alles Quatsch! Oder zumindest relativ. Das

meinen Stefan Sagmeister, weltberühmter Grafikdesigner,

und seine Agenturpartnerin Jessica Walsh. Ihre Ausstellung

„Beauty“ betrachtet von Menschen gemachte Schönheit

am Beispiel von Design und Architektur.

„Der ökonomische Funktionalismus ist das große Missverständnis

der letzten Jahrzehnte. Dabei ist Schönheit an

sich schon Funktion“, erklärt Sagmeister in seinem schönen

Vorarlberger Akzent und führt als Beispiel gleich die „Allerweltsarchitektur“

internationaler Flughäfen an: „Überall dort,

wo das Schöne fehlt und reine Funktion herrscht, benehmen

wir uns als Menschen garstig und fühlen uns unwohl“

– und das sei wissenschaftlich bewiesen.

Die Ausstellung ist wie ein Erlebnisparcours gestaltet, den

man durch einen mit Ornament-Projektionen versetzten

Nebelvorhang betritt und sich alsbald im bunten Wunderland

wiederfindet, mit Kunst, Design, Sound, Video,

interaktiven Installationen zum Anfassen und Rumspielen

und überzeugend vermittelten Ergebnissen der Ästhetikforschung.

„Beauty“ ist ein sinnliches Plädoyer für mehr

Mut zur Schönheit in der Welt, immer begleitet von diesem

schönen Vorarlberger Akzent – denn Sagmeister hat die

über Lautsprecher eingespielten Texte der Ausstellung

selbst eingesprochen. *bjö

Sagmeister & Walsh „Beauty“, Museum Angewandte

Kunst, Schaumainkai 17, Frankfurt, noch bis 15.9.,

www.museumangewandtekunst.de

FOTO: UNBOUND TECHNOLGIES

Ankleidezimmer

Begehbare

Kleiderschränke

Einbauschränke

Schiebetüren

Möbelbau

©Häfele

©Häfele

Ralf Troßbach

Schreinermeister

OUR HOME

FURNITURE

IN YOUR

HOME

Unbound, Virtual Reality Applikation für die Ausstellung Sagmeister & Walsh: Beauty,

2018/19 , © Unbound Technologies

Alt-Niederursel 22 · 60439 Frankfurt

Telefon (069) 20 43 40 600

nfo@armarium-frankfurt.de · www.armarium-frankfurt.de


26 BÜHNE

FOTO: JEAN LOUIS FERNANDEZ

STUTTGART

Mefistofele

Der italienische Komponist Arrigo Boito hat Ende

des 19. Jahrhunderts aus Goethes Faust I und II

eine skizzenhafte Oper geschrieben – der Pakt zwischen

Faust und dem Teufel Mefistofele steht im Mittelpunkt der

Handlung. Faust möchte seine Jugend zurück erlangen, der

Teufel Fausts Seele bekommen. Hinter den Kulissen läuft

noch ein ganz anderer Pakt: Der zwischen Mefistofeles

um Gott, die um die Seele Fausts wetten. „In dem Spiel

zwischen Gott und dem Teufel nimmt Faust den Platz der

Würfel ein“, sagt Alex Ollé vom spanischen Aktionstheater

„La Fura Dels Baus“, der die Oper ganz aktuell in Koproduktion

mit der Opéra de Lyon, dem Teatro dell’Opera di Roma

und der Stuttgarter Staatsoper bildgewaltig inszeniert hat:

Die Bühne ist eine riesige Stahlkonstruktion, inklusive eines

Rave-Dancefloors mit Discokugel und weiterer, beeindruckender

Ideen. *bjö

16., 19., 22., 24 und 29.6., Staatsoper Stuttgart,

Oberer Schloßgarten 6, Stuttgart,

www.staatsoper-stuttgart.de

BESUCHEN SIE

AUCH UNSEREN

ONLINE-SHOP

Am 2.6. gibt es um 11 Uhr eine Einführungsmatinee im

Foyer des Opernhauses

feiler.de

LUXUS AUS CHENILLE

UND FROTTIER

FEILER Store Frankfurt

Öffnungszeiten: Mo - Fr 10 - 19 Uhr

Sa 10 - 18 Uhr

Schillerstraße 20 | 60313 Frankfurt

Telefon 069 21932832

www.feiler.de | www.feiler-blog.de

Find us on

MANNHEIM

La Cage

aux Folles –

Das Original

Das Mannheimer Oststadttheater präsentiert das

Original-Theaterstück „La Cage aux Folles“ von Jean

Poiret aus dem Jahr 1973, das die Vorlage für den weltberühmten

Film sowie die Musical-Version war.

Georges, Besitzer des Nachtklubs „Narrenkäfig“ („La

Cage au Folles“), und sein langjähriger Lebenspartner

Albin, Travestiestar der „Narrenkäfig“-Revue, müssen

die Hochzeit von Georges Sohn Laurent retten: Vor

den erzkonservativen Schwiegereltern der zukünftigen

Braut versuchen sie als konventionelle Familie durchzugehen;

das führt zu haarsträubenden Verwechslungen

– aber am Ende siegt die Liebe. *bjö

Premiere am 31.5., Oststadt Theater, N1 1, Mannheim,

20 Uhr, weitere Vorstellungen am 1. und 14.6. und

den folgenden Monaten, www.oststadt-theater.de

FOTO: OSTSTADT-THEATER


QueerCinema:

Carmen & Lola

BÜHNE 27

Die junge Romafrau Carmen liebt es klassisch: Sie möchte

ganz im Sinne der Familientradition leben, als Hausfrau

und Mutter vieler Kinder; einen Verlobten hat die 17-jährige

bereits.

Lola hingegen ist die Cousine des Bräutigams in spe – und

sie ist das genaue Gegenteil zur traditionsbewussten Carmen:

Lola möchte studieren, mit den Familientraditionen

brechen und frei leben – und sie liebt Frauen. Ihre lesbische

Orientierung kann sie vor ihrer konservativen Familie

allerdings nicht offen zeigen – zu groß ist der Druck und die

Angst vor Ablehnung.

Es kommt, wie es kommen muss: Lola verliebt sich in Carmen.

Beide Frauen kommen sich näher und entwickeln eine

zarte Liebesbeziehung – aber kann diese verbotene Liebe

im traditionellen Umfeld bestehen?

Regisseurin Arantxa Echevarría widmet sich gleich zwei

filmischen Ausnahmethemen: Sie lässt ihre lesbische

Liebesgeschichte in der Roma-Community Madrids spielen;

hinter der Story steckt die wahre Geschichte des ersten

lesbischen Roma-Paares, das 2009 in Granada geheiratet

hat. Die Rollen ihres Films werden größtenteils von Schauspielerinnen

und Schauspielern aber auch Laiendarstellern

besetzt, die selbst aus der Roma-Community stammen.

Der Film sowie die Hauptdarstellerinnen Rosy Rodriguez und

Zaira Romero wurden bereits auf mehreren internationalen

Festivals ausgezeichnet. Das romantische Drama wird in

Frankfurt in der Harmonie im Rahmen der QueerCinema-

Reihe gezeigt und vom LSKH, LIBS und dem GAB Magazin

präsentiert. *bjö

25.6., Harmonie, Dreieichstr. 54, Frankfurt, 20:45 Uhr,

www.arthouse-kinos.de, www.pro-fun.de

DS 3

CROSSBACK

Über www.blu.fm/gewinne verlosen wir drei

mal zwei Tickets für die Vorstellung am 25.5.

FOTO: PRO-FUN MEDIA

präsentiert

TESTEN SIE

JETZT UNSEREN NEUEN

PREMIUM-SUV!

DSautomobiles.de

Häusler Automobile GmbH (H)

Heidelberger Straße 191 • 64285 Darmstadt

Tel.: 06151/ 95 10 920 • www.häusler.auto

(H)=Vertragshändler, (A)=Vertragswerkstatt mit Neuwagenagentur, (V)=Verkaufsstelle


28 PARTY

FOTOS: SKY PROJECT

Club 78

White Night

Heute strahlt der Club 78 in reinsten

Unschulds-Weiß: Zur White Night

ist das Karlson nicht nur mit weißer

Deko und Schwarzlichteffekten

geschmückt, auch die Gäste halten

sich gerne an den nicht zwingenden

Dresscode und kommen im weißen

Kleid. „Wir würden uns freuen“, meint

Partymacher Ralf Bareuter, „Es sieht

einfach geiler aus, wenn alle in weiß

oder teilweise in weiß kommen“. Wie

es sich für die langjährigste Retro-Party

für Gays and Friends gehört, gibt’s

wie immer die besten Hits der letzten

vier Jahrzehnte vom DJ-Trio Dirk Vox,

barbecute björn und Timo auf zwei

Floors: Von Chic über Madonna bis zu

den Backstreet Boys sind alle Helden

vertreten. Tipp: Vergünstigte Tickets im

Online-Vorverkauf besorgen, oder an

der Abendkasse den Early Bird-Tarif bis

22:30 Uhr nutzen. *bjö

15.6., Karlson, Karlstr. 17, Frankfurt,

22 Uhr, www.club78.de

Wäldchestag 8. bis 11. Juni 2019

Die geilste Partymeile im Wald!

Live Musik • Karaoke

Schlager • Travestie • Waldparty

täglich von

12-24 Uhr

Spaß bei jedem Wetter:

Es ist alles überdacht!

Party-Zelt • Biergarten • Chillout-Area • Essen & Trinken

Jeden Tag wechselndes Bühnenprogramm

Infos/Programm

regenbogenevents.de

RegenbogenareaFrankfurt

powered by


PARTY 29

FOTO: WANGO

Regenbogenarea zum Wäldchestag

präsentiert

Das lange Pfingstwochenende mit

dem zusätzlichen Ur-Frankfurter

Wäldchestag ist der Rahmen für vier Tage

Live-Musik, Party-Power und Community-

Action im Frankfurter Stadtwald! Die

Regenbogenarea der Xtremeties beim

traditionellen Frankfurter Wäldchestag-

Volksfest gehört zum festen Community-

Sommerfahrplan!

Das Opening am Samstag bestreiten

gleich zwei Bühnen-Klassiker: Die

Karaoke-Show mit Dennis J. am Nachmittag

sowie die Christoph Kästel Band mit

ihrem „Tribute to Teresa“ ab 18 Uhr. Sonntag

gibt’s Rock und Pop mit „Klangfabrik“,

am Montag Hits der 70er bis heute mit

den Silverballs zum Frühshoppen und

The Gypsis am Abend. Der Dienstag steht

nach dem Pop- und Soul-Frühschoppen

mit Franca Morgano am Nachmittag mit

Mario Steffen und Michaela Zondler im

Zeichen des Schlagers, bevor das Live-

Acoustic-Duo Flo&Chris für Stimmung

sorgt. Einen fulminanten Schlusspunkt

setzen jeden Abend die DJ-Sets: DJ

Stargate am Samstag, DJ Hildegard am

Sonntag, DJ Vim am Montag und DJane

Marusia am Dienstag. Auf geht’s ins Wäldchen!

*bjö

8. – 11.6., Stadtwald Oberforsthaus,

Frankfurt, Sa 13 – 1 Uhr, So 12 – 1 Uhr,

Mo und Di 12 – 0 Uhr,

www.regenbogenevents.de

Eckenheimer Landstr. 126 & 128,

Frankfurt

U-Bahnhaltestelle Glauburgstraße

Tel.: 069 593 314

Öffnungszeiten

Mo - Do 17.30 - 01.00 Uhr

Fr - Sa 17.30 - 02.00 Uhr

So ab 12.00 Uhr durchgehend geöffnet www.omonia.de


30 PARTY

Party-Tipps

FOTO: LOVEPOP.INFO

FOTO: LISA-MARIE RIEBECK, IMR-PHOTOGRAPHY.COM

DJane

im Fokus:

Optimica

LOVEPOP ODER

LOVEBEATS?

Im Juni feiert die Lovepop-

Sause ausnahmsweise am

dritten Samstag des Monats.

Resident DJ NT gönnt sich

einen kleinen Sommerurlaub

und wird vom Kölner

DJ Matthew Black vertreten;

der Sound ist natürlich fluffig

wie immer: que(e)r durch

alle Sound-Genres. Auf dem

Beton-Floor lädt Lokalpatriot

DJ Martin Rapp zu „Lovebeats“

mit feinster elektronischer

Tanzmusik. Für Early Birds

gibt’s bis Mitternacht einen

Gratis-Shot als Welcome-

Drink.

15.6., White Noise,

Eberhardstr. 35 (Innenhof

Schwabenzentrum),

Stuttgart, 23 Uhr,

www.lovepop.info

FOTO: PRIVAT

„Ich bin von vielen tollen DJs

auf geniale musikalische Reisen

geschickt worden – und das wollte ich

dann auch machen: Den Menschen mit

meiner Musik unvergessliche Nächte

bescheren“ – das sagt András Marsí alias

Optimica über seine Motivation DJ zu

werden. Sein DJ-Name bezieht sich auf

den durchweg positiven Sound seiner

Sets. Zu hören ist er damit in Frankfurt

regelmäßig mit seinen Partyreihen

„Shameless“ und „Load“ in der bluebar,

oder bei der „Rise & Shine“-After-Hour

im Velvet. Da er lange Zeit in Österreich

gelebt hat, nimmt er auch regelmäßig an

der Wiener CSD-Parade mit einem eigenen

Truck teil. Mit „West of 9“ erscheint

in diesem Jahr auch ein neuer, eigens

produzierter Song von Optimica. Seine

Message an die Community: „Date me!

(lacht) Im Ernst: Achtet auf die Details

– sie sind mindestens genauso wichtig

wie der erste Eindruck. Wisst, was wahr

ist – und was nicht“. *bjö

Erster selbstgekaufter Song:

Alphaville – „Forever Young“

Aktueller Hit auf dem Dancefloor:

Luigi Gori & Frankye Lova – „Narrow (Moe

Danger Remix)“ (mein Sommerfavorit),

und seit einem halben Jahr ist Timo

Veranta mit „Sanctuary“ nicht nur für

mich unwiderstehlich.

www.facebook.com/optimica,

www.soundcloud.com/optimica

22.6., 8 Jahre Shameless, bluebar,

Alte Gasse 34, Frankfurt, 23:59 till late,

www.facebook.com/

shamelessclubbing/

XTREMETIES AFTER-

SOMMERFEST!

Die Xtremeties-Girls feiern

die After-Party für Ladies and

Friends zum Sommerfest

der AIDS-Hilfe, das am

22. und 23.6. steigt. Mit

dabei: bigFM-DJane Marusia

Taylor, die bereits beim

Xtremeties-Season-Opening

das Basement rockte. Es gibt

Welcome-Shots und ein Gewinnspiel

für Freigetränke der

Xtremeties-CSD-Party. *bjö

22.6., Nachtleben,

Kurt-Schumacher-Str. 45,

Frankfurt, 23 Uhr,

www.xtremeties.de

Pure Gay Clubbing

Perfektes, queeres Partyfeeling: Frischer,

gemischter Sound zwischen lässigen

House-Electro-Grooves, Dance-Mash-Ups

und basslastigen Black Beats pumpt das

DJ-Team Vim und Mark Hartmann auf dem

Mainfloor, während im Basement DJ S.A. mit

Hip Hop und R’n’B die Hosen flattern lässt.

Bitte Sommeröffnungszeit beachten: Ab

Juni startet die Pure-Sause um 23 Uhr, bis

23:30 Uhr gibt’s das Early Bird-Special mit

halbem Eintrittspreis. *bjö

29.6., Karlson, Karlstr. 17, Frankfurt,

23 Uhr, www.facebook.com/

PUREgayclubbing.de

FOTO: PURE PARTY


XXX 31


32 REICH & SCHÖN

FOTO: JESSICA WALKER

PURE GAY CLUBBING

ZUM

SCHWEJK

Reich & Schön

FOTO: PRIVAT

FOTO: BJÖ

SCHACHBLUMENFEST

Ausflug der Lederkerle nach Obersinn

20 JAHRE

XTREMETIES

LUCKY’S

Zwei bekannte Gesichter schauten an

ihrem fünften Hochzeitstag auch vorbei

– Herzlichen Glückwunsch!

PLAYTIME

FOTOS: MP, BÄRBEL

FOTO: MP

FOTO: MP

KRAWALLSCHACHTEL

Happy Birthday, Charlotte!

METROPOL SAUNA-CREW

Hochzeitsfoto von Marcel und Simon,

mit Jessica Walker

COMEBACK


eine Veranstaltung von

www.sky-project.de

REICH & SCHÖN 33

FOTO: MADISONMEDIA

NIGHT-

QUEENS

Sichert Euch die letzten Karten!

THE ORGINAL DISCO HITS &

THE BEST DANCE CLASSICS

FOTO: BJÖ

FOTO: MUSEUM SINCLAIR HAUS

FOTO: BJÖ

FOTO: MP

GRANDSEVEN BAR

CSD Afterwork-Special im Zeichen des Regenbogens

GAB-LESERFÜHRUNG IM MUSEUM SINCLAIR HAUS

Holt die

weißen

Klamotten

aus dem

SchranK !

2 Floors

raucher

area

FOTO: CAFÉ SOLO

KLAUS MANN PLATZ

Gedenkveranstaltung zum IDAHOBITA*

FOTO: FD

15.06.2019

photo © by Club 78 | designed by www.cleogmbh.de © 2019

MANNHEIM –

CAFÉ SOLO

ROSA MONTAG IM FESTZELT

HAUSMANN

club78frankfurt


34 PARTY RÜCKBLICK

Klub Talk

Koninginnedag im Lucky’s ... ... und im Schwejk PlayTime-Gewinner DJ Badano Xtremeties-Geburtstagstorte für Claudia Bubenheim

In schöner Tradition feierten Schwejk und

Lucky’s den Tanz in den Mai als Koninginnedag:

Ganz in Oranje und mit Genever

– ein Riesenspaß! Eine Premiere gab es mit

der PlayTime, dem ersten bundesweiten

Queer DJ Contest. Unter den fünf Finalistinnen

und Finalisten konnte sich

DJ Badano aus Stade bei Hamburg behaupten

und gewann den Contest! Mehr

Infos zum PlayTime-Gewinner gibt’s unter

www.blu.fm/gab. Keine Premiere, dafür aber

20-jähriges Jubiläum feierten die Xtremeties

mit einer fulminanten Party im Südbahnhof;

beim Geburtstagsempfang gab’s für Chefin

Claudia eine Torte als Geschenk! *dr

Franks Szenebommel

FOTOS: FD

FOTOS: MISS MARY

FOTO: BJÖ

2

1 3

Mai, das war mal wieder ein guter Monat!

Der Rosa Montag im Festzelt Hausmann

auf der Dippemess präsentierte neben den

Frankfurter Pink Tigers viele Künstler aus

Köln; im Publikum war auch aus Frankfurt:

Moritz „Der kleine Prinz“ Bierbaum (Foto

1). Den Musicalstar haben wir vor kurzem

noch bei DSDS gesehen, jetzt wieder „live“

bei uns! Ein gelungener Abend! Die bluebar

wird auch wieder zur Partylocation, ob

freitags zur „Coyote Ugly“-Party (Foto 2,

mit Gina, Bilel und mir) oder samstags mit

DJ Steve K. Spaß macht zum Beispiel die

Kombi aus Comeback und bluebar – erst

ins Comeback, dann in die bluebar. Auch

mal wieder aufgetaucht: Karl Heinz, Raimund

und Co (Foto 3). Bis zum nächsten

Mal – wir sehen uns im Juni beim Wäldchestag,

beim Sommerfest der AIDS-Hilfe

in der Alten Gasse und dann am 7.7. bei

„Ein Schiff namens Linda“.

Bis dahin alles Gute

Euer Frank


Deine Reise beginnt hier. Teile deine Liebe auf dem spannendsten Netzwerk für Schwule,

Bi-Männer und Transgender. Downloade die ROMEO-App in deinem App-Store,

oder melde dich auf unserer Webseite an.

app.planetromeo.com


DESIGN

NACHGEFRAGT

Designer

HEAVYTOOL

FOTO: LAURENT BURST

„Ich lebe auch selbst gerne mit

den Dingen, die ich schaffe“

Über den Designer berichteten wir

schon mehrmals. Gründe genug

liefert er ja auch: immer wieder neue und

spannende (Design-)Projekte. Wir

chatteten mit dem in Berlin-Wedding

lebenden Kreativen unter anderem über

die Rückkehr eines Designklassikers und

seine jüngste Kooperation mit dem

Latexlabel S.A.R.

Ernst Moeckls Design-Klassiker,

der Z-Stuhl aus den 1970ern, feiert

2019 sein Comeback. Inwiefern bist

du daran beteiligt und wie kam es

dazu?

Ich habe für den Hersteller der Stühle eine

Kollektion an Farben komponiert: Olivgrün,

Cyan, Violett und Magenta. Der Kontakt

kam über meinen Marketing-Manager

zustande, der sich unter anderem um

das „heavytool.berlin & heavytool.gear“-

Instagram kümmert. Da ich eine große

Zahl der Stühle aus alter Produktion selbst

besitze und über die Jahre erworben und

aufgearbeitet habe und diese auch bei der

Kooperation mit dem Teppich-Label RUG

STAR teilweise zu sehen waren, für das ich

2018 einen Teppich designt habe, wurden

sie auf mich aufmerksam.

Bei einem Treffen in meinem Berliner

Studio haben wir dann festgestellt, dass

wir beide sehr stark für diese Design-

Ikone brennen, und direkt beschlossen,

ein Projekt zusammen zu starten. So kam

es, dass ich für diesen Klassiker Farben

ausgesucht habe, die für verschiedene

Stimmungen stehen, die ich mit dem

Stuhl verbinde. Wir hatten dann zusammen

den ersten Messeauftritt dieses Jahr

auf der IMM in Köln: „an icon is back“. Im

Frühsommer ist auch ein erster Event in

einem Store in Berlin-Mitte geplant, auf

dem ich die Stühle und meine Farben

vorstellen werde.

Obwohl in Ulm entwickelt, denken

viele bei dem Stuhl an die DDR …

Ob das viele denken, weiß ich nicht, aber

der Stuhl taucht in Berlin oft auf, da er

im Osten sehr beliebt war, was ja toll ist.

Zudem leben hier unzählige Kreative und

man findet den Stuhl in vielen Wohnungen

wieder, da er einfach ein schöner Klassiker

ist und sehr bequem.

Die neu produzierten Z-Stühle – sowohl

mit als auch ohne Lehne – kommen dann

upgedated auf den Markt, der Größe

heutiger Personen angepasst für optimalen

Komfort. Und in einer Lackqualität, die

atemberaubend ist. Der Stuhl ist unter

anderem auch outdoor-geeignet und sehr

robust. Ein Möbelstück das in Deutschland

(Chemnitz) teils in Handarbeit hergestellt

wird und Eindruck macht – in jeglicher

Hinsicht.

Ich war sehr beeindruckt bei der ersten

Werksführung im letzten Herbst, vor allem,

was die Qualität der Verarbeitung angeht,

da ich bei meinen eigenen Produkten für

HEAVYTOOL genau darauf sehr viel Wert

lege und alles regional produzieren lasse, in

und um Berlin.

Wie entstehen deine Möbel und Objekte,

wo holst du dir deine Ideen?

Ich habe meist spontan eine Idee, und

die ersten Skizzen kommen in mein rotes

Moleskin, das ich immer bei mir habe.

Wenn ich mich hinsetze und versuche, etwas

Neues zu entwickeln, passiert bei mir

meist gar nichts. Ich brauch alltäglichen

Input. Also besteht meine Arbeit oftmals

darin, mich spontan in den Flieger zu

setzen und meine Tage in Europas Städten

bei Freunden zu verbringen. Museen

besuchen, durch die Straßen schlendern

die mannigfaltigen Kulturen Europas zu

konsumieren … Und auf einmal macht es

„klick“ und ich habe eine Idee, oder mich


inspiriert etwas durch Zufall und ich entwickle

das im Kopf dann direkt weiter.

Ich verbringe momentan viel Zeit in Barcelona,

London, Prag, Mailand und Paris bei

Freunden, fühle mich dort auch sehr zu

Hause und lasse mich von der Energie der

Städte inspirieren!

Ich bin sehr dankbar, Europäer zu sein

und mich so spontan und frei bewegen zu

können, zudem selbst in einer Metropole

wie Berlin zu leben, die es mir ermöglicht,

innerhalb weniger Stunden an einem ganz

anderen Ort den Tag zu verbringen. Ich

habe den Flughafen ja quasi vor der Haustür

mit Tegel! Manche Objekte/Ideen gehe ich

dann sofort an, andere bleiben Monate oder

Jahre liegen, bis ich sie weiterentwickle.

Dann mache ich meist weitere Zeichnungen

im Büro oder ein Modell im Atelier.

Danach kommen Fachzeichnungen für das

Werk oder den Fabrikanten zur Produktion

eines Prototyps. So entstehen meine eignen

Produkte. Mir sind dann der Austausch

und eine gute Zusammenarbeit mit den

Profis sehr wichtig: mit dem Tischler,

Lackierer oder Metallbauer, damit am

Schluss die beste Qualität erzielt wird für

das Designobjekt oder Möbel.

Bei Produkten für andere Marken mache

ich Entwürfe und man bespricht dann die

Details, Qualität und Feinheiten für die

Fertigung.

Hast du denn ein Lieblingsmöbelstück?

Eines? Nun ja, das wechselt bei

mir immer wieder. Momentan

ist das ein Teppich, den ich sogar

selbst entworfen habe für meinen

Freund Jürgen Dahlmanns. Hätte ich auch

nie gedacht, aber der RUG STAR-Teppich

Tape-01 hat mich schwer beeindruckt, als

er in Berlin ankam. Damit waren wir 2018

in Paris auf der Maison & Objet zusammen

und er wurde direkt am ersten Messetag

das erste Mal verkauft. Die Arbeit ist insgeheim

eine Hommage an meinen besten

Freund Lolo, der es liebt, mit Gaffa Dinge

zu verpacken und zu bekleben. Er hat

mich damit irgendwann angesteckt und

ich beklebe seitdem auch alles mit bunten

Gaffas, was mir in den Weg kommt. Das ist

schon toll, wenn man Objekte schafft, die

andere Menschen happy machen und ein

Teil ihrer Welt werden. Dafür lebt man ja als

Designer. Und ich lebe auch selbst gerne

mit den Dingen, die ich schaffe. Eigentlich

bin ich, was das angeht, dann doch eher

untreu mit der Liebe: So viele schöne Objekte,

ich kann mich da schwer festlegen

auf ein Lieblingsstück.

Apropos untreu: Gerade startete

deine Zusammenarbeit mit einem

jungen Fetischmodelabel.

Haha, ja, ich gehe fremd und schau mal

in der Modewelt vorbei auf ein Date. Ich

mach das wie Lagerfeld, der dann irgendwann

angefangen hat, nebst Modedesign

zu fotografieren. Toll, sich in anderen

Gebieten auch zu entwickeln, zu lernen

und sich kreativ auszutoben. Mal was ganz

anderes als Aluminium- und Betonobjekte

auf Maß. Mein bisher exotischstes

Projekt, wie ich finde. Mein lieber Freund

Sven Appelt hat ein eigenes Latex-Label

gegründet, weil er sich auch weiterentwickeln

wollte mit seiner Arbeit und vor allem

der Qualität, da er damit nicht weiterkam

im alten Unternehmen. Ich hatte ihn ins

Bauhaus nach Dessau eingeladen, für ein

paar Tage Klausur und Brainstorming, um

Ideen zu entwickeln für seine

neue Firma. Dabei kam mir dann

die Idee, selbst eine Kollektion zu

entwerfen für ihn unter meinem

Brand HEAVYTOOL. Die Idee

FOTO: S.A.RUBBER

haben wir dann weiterentwickelt und ich

habe eine erste Kollektion entworfen, die

zum Osterwochenende im April auf den

Markt kam – exklusiv erhältlich in seinem

Store in Berlin-Schöneberg und in seinem

Online-Store www.sar.berlin.

Was macht deine Kollektion

besonders?

Nun, ich arbeite verstärkt mit meinem

Logo und den vier HEAVYTOOL Streifen,

also wird das Ganze etwas sporty und

prollig. Da schwirrt ja viel Nachgemachtes

auf dem Markt rum, von bekannten

Sportmarken, was es nicht wirklich in Latex

gibt. HEAVYTOOL kommt damit jetzt auf

den Markt und ist original! Die Hauptfarbe

der ersten Kollektion ist ein Olivgrün in

Kombination mit Orange. Wahlweise auch

in Schwarz oder Weiß. Ich mag Details, und

so wandert zum Beispiel das Size-Label

bei einigen Teilen mit nach außen in einer

Akzentfarbe und gehört zum Design dazu.

Ich bin schon an der nächsten Kollektion

mit Skizzen, während in Svens Atelier

gerade die aktuelle und erste Kollektion

entsteht. Ich finde das superspannend und

habe so viele Ideen dazu.

Trägst du solche Mode?

Ich trage eher Sports Gear, da sind wir parallel

ebenfalls dran, eine erste Kollektion zu

entwickeln, aber als eigenständige Marke

von HEAVYTOOL: HEAVYTOOL GEAR.

Ich habe eigentlich keinen Fetisch,

finde das Material Latex aber superspannend

und werde das bestimmt

auch mal anprobieren, klar!

Die Bilder dazu macht ein weiterer

Berliner Künstler, Andreas Fux. Ihr

seid Freunde, oder?

Ja, wir kennen uns schon ein paar Jahre,

gehen gerne mal ins Borchardt zusammen

essen und haben uns ursprünglich über

seine Arbeit kennengelernt, da ich ein

großer Fan seiner Bilder bin und mehrere

Arbeiten von ihm besitze. Über Fux

ergab sich zudem der erste Kontakt mit

Sven und es ist spannend, dass wir uns

kreativ gegenseitig ergänzen und an den

Projekten alle zusammen mitwirken. Auch

freundschaftlich sind wir alle füreinander

da, so richtig Berlin halt.

Wie ist die Zusammenarbeit mit

ihm?

Er ist Profi, Urberliner, sehr spontan und

hat den richtigen Blick für sein Werk … also

immer spannend, inspirierend und etwas

crazy! Toller Typ.

*Interview: Michael Rädel

DESIGN

www.heavytool.com,

www.instagram.com/heavytool.berlin

www.instagram.com/heavytool.gear


DESIGN

LAGOM

Macht es euch schön!

Man sagt, das Zentrum einer jeden Wohnung

ist die Küche – oder das Esszimmer. Und dieser

Raum wird richtig zum hyggeligen Wohlfühlraum,

wenn ihn Blumen zieren.

Diese kann man entweder als Topfpflanzenvariante

in seine Wohnung einbringen oder als

Schnittblumen. Und dafür braucht man schöne

Vasen. Besonders schön finden wir die verschiedenen

Vasen von Villeroy & Boch, zum Beispiel

die Collier-Vase Carré, die jeden Wohnraum

veredelt – auch ohne Blumenschmuck. Warum?

Nun, diese neue Vasenkollektion namens Collier

sei inspiriert von „der schönen Welt

des Schmucks.“ Wie sich Perlen

oder Edelsteine an so manchen

Hals schmiegen, „so

legen sich feine Reliefs

mit zurückhaltenden

Strukturen um die

Vasen aus Premium

Porcelain im formal reduzierten

Design.“ Mit

Blumen finden wir sie

aber noch schöner. *rä

www.villeroy-boch.de

NEU

Marcus Rahn

Kunst trifft auf Handwerk:

Möbeldesigner

Marcus Hotzan und Alexander

Sobota – die zwei Macher der

Marke Marcus Rahn –

starteten Mitte April ihre

gemeinsamen Aktivitäten.

Das Besondere an den handgefertigten

Möbeln von Marcus

Rahn ist ihr puristisches Design,

das aufgrund seiner Verarbeitung

auch herrlich vintage wirkt

– und es auch ist. Denn: „Für

die Möbel werden bevorzugt

Materialien genutzt, welche

bisher Verwendung in diversen

Lebensbereichen fanden.“ Zum

Beispiel Gerüstbohlen, die für

den Häuserbau verwendet

wurden, oder Dachbalken von

alten Gebäuden sowie „angerosteter

Stahl, dessen Patina

speziell behandelt wird, damit

er jeder Witterung standhält“,

verrät der Möbeldesigner Hotzan.

Upcycling de luxe! *rä

www.marcus-rahn.de

TIPP

Design aus Österreich

Von wegen, die können nur rustikal und urig.

FOTO: WWW.MEIBERTPHOTOGRAPHY.DE

Die „Crafted Collection“ von Joka beweist dir das

hippe und bequeme Gegenteil. Uns besonders

angesprochen haben der schwarze Stuhl/Sessel

und der ebenfalls dunkle runde Tisch. Hochwertige

Wohnobjekte aus ehrlicher Handwerkerhand.

Schön, das. *rä

www.moebel.at


DESIGN

TECHNIK

So fühlst du dich

#DISCO!

Keine Kompromisse macht man heute mehr. Man will den vollen und

optimalen Klang, man will seine Lieblingsmusik überall so hören, wie

sie es verdient: perfekt.

Und jetzt kommt die skandinavische Marke Urbanears ins Spiel, denn

die liefert dir die klangtechnisch einwandfreie und optisch schöne

Technik zum Kulturgenuss. Schicke kabellose Kopfhörer in verschiedenen

Farben – auch mit glitzerndem Farbverlauf und holografisch

schimmernden Ohrmuscheln. Die Designverliebten haben sich für die

Kopfhörer übrigens mit der Sängerin Tove Lo zusammengetan: „Urbanears

kooperiert mit verschiedenen Künstler*innen und stellt ihnen

Speaker und Kopfhörer im charakteristisch minimalistischen Look zur

Verfügung. Die Produkte dienen als unbeschriebene Leinwand, auf

der die kreativen Köpfe ihre innere Stimme frei zum Ausdruck bringen

können.“ Finden wir ziemlich gut! *rä

www.urbanears.com

QUEER

DESIGN

FÜR ALLE

Skateboards, Lifestyle-Produkte und Mode für

„Subkulturen innerhalb der Subkulturen“. Na,

das ist ein Vorhaben.

Hinter der Marke UNIV ERSE steckt der – sehr

kunstvoll tätowierte – queere Designer Brody

Polinsky, selbst Skateboarder, Tätowierer und

ein Mann mit einem kleinen, aber feinen Ziel:

Er will, dass alle ihren Lifestyle ohne Angst und

Unsicherheiten ausleben können, egal welche

Sexualität, egal welche Szene. Klar, dass Brody

sich für Body Positivity und gegen Bodyshaming

starkmacht! Wer Lust auch Skateboarding,

Körperschmuck und Ungewöhnliches hat, der

ist hier richtig. *rä

universeskateboards.com

FOTO: DIE WÄSCHEREI

ARCHITEKTUR

Ein Designtraum zum

Abtanzen

Von wegen, es tut sich nix bis kaum was im

Hamburger Nachtleben ...

FOTO: JOE GENE

Es gibt was Gutes und noch Unverbrauchtes! Natürlich

in der Talstraße lockt eine szenige – relativ neue

– Adresse: das NIKKI TIGER. 2018 legte hier schon

das Team der WÄSCHEREI los, und 2019 The Midnite

Monkey. Der auch von außen interessante Klub von

Linus Nakielski, Elias Grzmot-Bilski, Hasan Aydemir

und Kemal überzeugte uns sofort mit seiner etwas

an die 1980er und Japan erinnernden Innenarchitektur,

ein fürwahr stylisher Tanztempel. Und hätten

wir die Rubrik „Klo des Monats“, dieser Klub würde

gewinnen. Was für ein schicker Thronsaal! Musikalisch

setzt man auf Vielfalt: „We ain’t Techno, we ain’t

Disco, we ain’t Soul, we ain’t House, we ain’t Pop, we

ain’t Rock – we are an all around mashup.“ Fun Fact:

Früher residierte hier das Ego beziehungsweise die

Villa Nova. *rä

NIKKI TIGER, Talstr. 9, S Reeperbahn, Hamburg,

www.facebook.com/nikkitigerclub


DESIGN

FOTOS: WESTERHOFF

ARCHITEKTUR

Tu dir etwas Gutes, bau was Schönes

Richtiges Saunieren tut deinem

Körper gut, reinigt die Haut,

entspannt und kann auch in geselliger

Runde Spaß machen. Nur: Nicht jeder hat

eine Sauna. Aber diese lohnen, gebaut zu

werden.

Ansgar Westerhoff hat mit seinem Team

gleich eine ganze Kollektion an maximal

6 x 3 m großen Design-Saunahäusern

entwickelt, die minimalistisches Design,

modernste Technik und Funktionalität

perfekt verbinden sollen. „Bei der Realisierung

eines Design-Saunahauses steht für

uns im Fokus, dass der Kunde nicht lange

auf eine Baustelle im Garten schaut oder

auf die Gewerke warten muss. Wir liefern

daher sein individuell angefertigtes Saunahaus

vormontiert per LKW an. Einmal

per Autokran auf den gewünschten Platz

im Garten abgesetzt und an die Versorgungsleitungen

angeschlossen, steht dem

Saunavergnügen in einer stilvoll gemütlichen

Atmosphäre im Grünen nichts

mehr im Weg“, wird über den scheinbar

einfachen Aufbau verraten. Die – übrigens

multifunktionalen – Saunahäuser aus sibirischer

Lärche werden nach eingehender

Bedarfsanalyse genau nach den Wünschen

und Anforderungen der Kunden angefertigt.

„Nach außen demonstrieren sie

entschlossene Einfachheit in einer kompromisslosen

klaren Form der Reduktion.

Im Inneren sind die Design-Saunahäuser

wahre Multitalente, die ein komplexes

Zusammenspiel von technischem Einfallsreichtum,

handwerklicher Erfahrung

und besten Materialien vereinen“, betont

Ansgar Westerhoff. Erwähnenswert ist

noch, dass die Saunahäuser mit Holz aus

nachhaltiger Forstwirtschaft gefertigt

werden, man muss also kein schlechtes

Gewissen haben. *rä

www.blockhaus-westerhoff.de

NATUR

Öko-Designmöbel

Gerade feiert der Naturmöbelhersteller

Team 7 seinen 60. Geburtstag – wir gratulieren

herzlichst! Und natürlich wird dieses

Wiegenfest mit vielen tollen Designideen

zum Leben und Arbeiten zelebriert.

„Um eine perfekte Verbindung von Funktionalität

mit filigraner, präziser Handwerksleistung

zu schaffen, bedarf es einer

besonderen Kunst“, erklärt Inhaber und

Geschäftsführer Dr. Georg Emprechtinger.

Und diese Design-, Wohn-, Möbel-Kunst

kannst du natürlich auch kaufen – und du

schonst dabei die Umwelt. Uns besonders

gefallen haben der Stuhl „grand lui“,

die Ladeneinteilung „pro“ und der Tisch

„tema“. *rä

www.team7.de


PURISTISCH

Larvikit-Gestein

Die neuen Design-Ideen des Natursteinherstellers Lundhs

überzeugen voll und ganz – und sind durchaus ungewöhnlich.

Design /// BODY /// TRAVEL ///

Zusammen mit dem britisch-norwegischen Designduo

Jenkins & Uhnger entstanden klasse Objekte wie Schneidebretter,

zwei Vasen, drei Tabletts sowie ein Mörser samt

Stößel. Alles gefertigt aus Larvikit-Gestein in Kombination

mit Holz- und Messingdetails. Großartige und vor allem

nützliche Objekte für ein besseres Leben und in geilem

Design. Toll! *rä

lundhsrealstone.com/de

KÜCHE

Design aus

Finnland

&

JETZT AUF

READLY.COM

LESEN

Deine Küche freut sich über Mumins!

Die nilpferdähnlichen Klopse aus Finnland begeistern seit

Jahrzehnten über Generationen hinweg, ihre Geschichten

vermitteln ohne Zeigefinger Werte wie Nächstenliebe und

Toleranz und lassen den Leser auch einfach mal schmunzeln.

Erschaffen wurden sie von Tove Jansson (1914

– 2001), leben aber dank vieler neuer Zeichner und moderner

Technik als Comic, Puppen oder Trickfiguren weiter.

Und als Geschirr! Uns besonders gefallen hat diese Salatoder

auch Nudelschüssel aus Porzellan namens „Die Treue

zum Ursprung“. Hochwertig, ofenfest, mikrowellengeeignet,

gefrierfest, süß – und gar nicht kindisch. *rä

www.iittala.com

TABLET

ONLY:

BONUSBILDER

AUS DER FOTO-

STRECKE


DESIGN

INTERVIEW

Oliver Sperl:

„...Andy Warhol oder Captain Future ...“


DESIGN

Seine Kunst bebildert unter anderem

die immer viel beachteten Flyer

vom Berghain und die Nachrichten der

Zeitung taz. Wir trafen den Künstler in

seinem Büro in Berlin-Kreuzberg.

Was inspiriert dich?

Surreales, Comics, Märchen wie Rotkäppchen

– aber surreal gebrochen, Erinnerungen

an die Jugend. Zum Beispiel

an die Flamingos im Gropius-Bau in Selb,

einer Porzellanfabrik.

Flamingos?

Ja, in diesem Bauhaus-Komplex befinden

sich Vogelvolieren ... Mitten im Wald. Das

allein ist schon surreal. Aber auch Andy

Warhol oder Captain Future waren, sind

Inspiration. Und Comics, etwa Donald

Duck. Lustig daran war, dass ganz vieles

aus den Comics genau auf meine Kindheit

gepasst hat. Erst später habe ich

gerafft, dass die Übersetzerin Erika Fuchs

im Nachbardorf in Franken gewohnt hat,

daher passten ihre Übersetzungen so zu

meinem Leben damals. (lacht)

Dein Atelier ist in Kreuzberg. Magst

du diesen Stadtteil besonders?

Ursprünglich bin ich aus Franken, bin

dann aber nach Berlin, dann nach Hamburg

gezogen. Doch so schön Hamburg-

Altona auch ist – wobei, die Stadt gefiel

mir erst nach drei Jahren so richtig –,

Berlin lockte mich. Hamburg war mir

dann doch zu clean und rein. Und hier

fand ich vor 19 Jahren meine Wohnung –

auf Anhieb. An mein Büro kam ich durch

einen Kunden, der seinen Konferenzraum

direkt hier eine Etage tiefer hat. Er sagte

mir, dass hier ein Büro frei wird, da habe

ich zugeschlagen. Anfangs habe ich

immer von zu Hause aus gearbeitet, dann

in den Sarotti-Höfen am Mehringdamm

... Ich finde es richtig toll. Man ist so

mittendrin. Ich mag auch den Blick aus

den schönen alten und großen Fenstern.

(lächelt) Ich mag den Stadtteil, er ist

spannend, man sieht sehr viel. Manchmal

auch zu viel, das stresst dann, weil man

so viel verarbeiten will (und muss).

Wie schaltest du dann ab?

Zusammen mit einer Freundin habe ich

eine Datsche in Brandenburg gekauft. Vor

allem im Sommer sind wir dann meistens

da.

Ist der Garten naturnah oder ein

Nutzgarten?

Hm, eher naturnah. Bislang waren wir

auch viel damit beschäftigt, alten Schrott

aus dem Haus dort zu entsorgen. Die

restliche Zeit haben wir im und am Wasser

verbracht.

Ist der Garten smartphone- und

internetfreie Zone?

Nein, da kommen mir mitunter gute

Ideen und Motive! Aber natürlich nutze

ich die Zeit zur Erholung.

Arbeitest du nach Auftrag oder

reichst du Bilder ein?

Beim Berghain habe ich mich handschriftlich

per Brief an die Besitzer

Norbert und Michael gewandt. Ich fand

deren Flyer so toll und wollte meinen

Entwurf einreichen. Und schon im

nächsten Monat war mein Motiv der

Flyer. Dem Grafiker Yusuf hat mein Bild

gefallen. Seitdem mache ich regelmäßig

die Flyer, aber nicht immer. Ich melde

mich ca. einmal im Jahr mit einem Entwurf

... Bisher hat es immer geklappt, ich

darf völlig frei arbeiten. Bei der taz sind

es Auftragsarbeiten, mir wird das Thema

genannt, dann lege ich los.

Worauf legst du Wert?

Auf künstlerische Freiheit. Die ist mir

sehr wichtig. Aber natürlich mache ich

auch das, was der Kunde wünscht – auch

wenn es mir mitunter schwerfällt.

*Interview: Michael Rädel

oliversperl.de


DESIGN

NACHGEFRAGT

Eric Jung:

„... habe mit meiner eigenen

Regenbogenfamilie ein eher

‚traditionelles‘ Eigenheim

geplant“

Den Traum vom eigenen Heim, sei

es ein Haus oder eine Wohnung,

den will doch jeder verwirklichen. Die

Hoesch & Partner GmbH hilft bei der

Finanzierung des Wohntraums. Wir

fragten bei Diplom-Immobilienwirt

und Baufinanzierungsberater Eric

Jung nach. *rä

Was bieten Sie genau an?

Der ganz überwiegende Teil unserer

Kunden ist noch immer erstaunt, wie

unkompliziert sie durch uns Zugang

zu maßgeschneiderten Immobilienfinanzierungen

erhalten. Denn der

klassische erste Weg zum Berater

des Vertrauens ist zugleich der zur

Hausbank um die Ecke. Aber schon

beim Einholen eines Vergleichsangebotes

wird es dann zumeist bereits

anstrengend. Schließlich will die

Hausbank umfangreiche Auskünfte

und die Angebote unterscheiden sich

in Form und Inhalt und sind für Laien

nur schwer vergleichbar. Mit uns hat

der Kunde einen Initialaufwand. Damit

erhält er auf einen Schlag Zugang zu

über 300 potentiellen Kreditgebern –

auf Wunsch auch inklusive der eigenen

Hausbank! Wir prüfen und vergleichen

alle Angebote, beraten unsere Kunden

zu den Optionen und wickeln den

gesamten Prozess als Dienstleister ab.

Und das Beste: Die Rechnung für unsere

Leistungen zahlt der Kreditgeber!

Worauf müssen „Häuslebauer“

achten?

Jede Immobilienfinanzierung hat ihre

Eigenheiten. Nach wie vor unterschätzen

beispielsweise viele den großen

Einfluss des eigenen Lebensentwurfes.

Der stellt sich im Moment der Kaufentscheidung

meist positiv dar. Doch

gilt es gerade dann, die Zukunft einzubeziehen

und Veränderungen oder

Rückschläge einzukalkulieren. Nichts

belastet Besitzer einer Immobilie mehr

als eine zu optimistisch kalkulierte

Kreditrate! Aber auch positive Ereignisse

– Kinder beispielsweise – sollten

in die Überlegungen eingeschlossen

werden. Daher ist es auch so wichtig,

einen Partner hinzuzuziehen, der

sich auskennt und vertrauensvoll und

professionell mit den Zielen und Wünschen

seiner Kunden umgeht.

Der Erwerb einer

Immobilie sollte

lieber einmal zu

viel überdacht

werden.

Was empfehlen Sie Ihren Kunden

oder Interessenten?

Auch wenn ein passgenaues Angebot

vorliegt: Der Erwerb einer Immobilie

sollte lieber einmal zu viel überdacht

werden. Einmal gezeichnet kann der

Kauf natürlich nicht ohne weiteres

rückgängig gemacht werden. Und

nicht jeder fühlt sich wohl bei dem

Gedanken, nicht innerhalb weniger

Wochen oder Monate kündigen und

umziehen zu können. Vor allem aber

sollte das finanzielle Fundament

stabil und tragfähig sein. Wir würden

aber eine brüchige Finanzierung von

vornherein ausschließen beziehungsweise

gar nicht erst anbieten. Da

helfen uns über 20 Jahre Erfahrung in

der Baufinanzierung natürlich bei der

Bewertung.

Gibt es eigentlich unterschiedliche

Tipps oder Wünsche von

queeren und „normalen“

Kunden?

Gerade dadurch, dass „eigene“ Kinder

in der Community immer selbstverständlicher

werden, haben schwule

und lesbische Paare mittlerweile ganz

ähnliche Anforderungen wie „klassische“

Konstellationen. Diese streben

zwar nach wie vor eher das Eigenheim

in ländlicher Idylle im Speckgürtel

mit guter Metropolenanbindung an,

während Buben und Mädels eine

Immobilie zu zweit nutzen. Aber auch

ich habe mit meiner eigenen Regenbogenfamilie

ein eher „traditionelles“

Eigenheim geplant. Welche Immobilie

zur jeweiligen Lebenssituation passt,

ist also weniger die Frage nach queer

oder „normal“. Und wenn es sinnvoll

finanziert ist – ob Loft in der Innenstadt,

Altbauwohnung im Gründerzeitviertel

oder Häuschen am Land –, ist

eine Immobilie immer ein Meilenstein

im Leben der Eigentümer und eine

hervorragende Altersvorsorge.

www.hoesch-partner.de


was

andere auch

Es ist deine Entscheidung, mit einer

erfolgreichen Behandlung kannst du

leben, wie du es willst.

Nimm dein Leben in die Hand und erfahre

mehr auf NOCHVIELVOR.de

www.nochvielvor.de

Eine Initiative von

für ein positives Leben mit HIV.


DESIGN

HYGGE

Aktuelle

Möbeltrends

Schon im ganzen Heft haben wir

für dich einen spannenden Designteil

geschaffen. Als Outro bekommst du

hier noch beste Tipps, was zu dir passen

könnte. Oder zu euch? Streitet nicht,

lasst euch inspirieren.

FOTO: MAX ZAMBELLI

Jil Sanders Stildevise „Erst wenn ich

nichts mehr weglassen kann, dann ist

es gut“ passt nicht jedem. Etwa dem

Gründerzeitmobiliar-Liebhaber oder

Jugendstilfreund. Aber zumindest

polarisiert die Aussage und macht klar,

dass man sich entscheiden sollte, wie

man leben will. Denn zwischen Behelfsmobiliar

und unter unschönen Decken

kommt man nicht so gut drauf und

durchs Leben. Deine Wohnung solltest

du dazu nutzen zu leben, dich zu erholen,

zu lieben und auch, um dich selbst

auszudrücken. Seinen Rückzugsort sollte

man immer so gestalten, dass man gerne

seine Zeit dort verbringen will – auch mit

der Familie und Freunden. Ganz egal, ob

minimalistisch, barock, streng, kühl oder

tuffig: Gefallen muss es! *rä

IST DAS KUNST? ODER ...

... etwa ein Heizkörper? Letzteres! Der „Milano Free-standing“ ist ein Heizkörper

aus Stahl, der keiner Installationsarbeiten bedarf. Dank seiner selbsttragenden

Konstruktion ist er ein Objekt, das frei nach Belieben in jedem Zimmer aufgestellt

werden kann – und sofort die Blicke auf sich ziehen wird. Er besteht aus

modularen Elementen zu je 13 cm Höhe und einer maximalen Breite von 25,8

cm und ist in über 260 Farbtönen erhältlich. *rä

www.tubesradiatori.com

DARF ES ETWAS WENIGER SEIN?

Ein Hoch auf Bauhaus, den Brutalismus und

den Purismus. Weniger ist mehr, heißt es

bei CEM von der Linea Light Group. Deren

Lampen- und Leuchtenideen sind knallhart

reduziertes Design in bester Qualität. Der ein

oder andere muss sich noch daran gewöhnen,

klar, aber wenn es mal klick gemacht hat,

dann mag man diese puristische Kunst mit

Strahlkraft. *rä

www.linealight.com

FÜR SAMMLER

Irgendwann in der Kindheit hat

man begonnen, Dinge aufzubewahren:

die Kastanien

vom Herbstspaziergang, den

Mauskopfschädel aus der

Scheune, die Falkenfedern vom

Feld, die erste Colaflasche vom

ersten Trip in die USA oder die

ersten Liebesbriefe. Und jetzt als

Erwachsener merkt man, dass

das doch ganz schön viel ist.

Gut, dass Designer Enrico Franzolini

dafür ein recht passendes

Sideboard entworfen hat. „Ad

Box SIDEBOARD“ heißt sein

praktisches Möbelstück, in dem

du all die Kisten und Kästchen

verstauen kannst, ohne dich von

deinen Schätzen trennen zu

müssen. Natürlich kannst du es

auch als Bücherort oder Vasenlager

gebrauchen, auf jeden Fall

macht es was her, das Sideboard

von POTOCCO ITALY! *rä

www.potoccospa.com


DESIGN

AUTHENTISCHE

ELEGANZ

AURA aus dem Hause Rolf

Benz gefällt den Puristen

und überzeugt die, die es

bequem haben wollen.

„Luxuriöse Kissen ruhen

in dieser Komposition

auf einer feinen Platte,

die in den Oberflächen

Nussbaum (furniert) oder

echtem Schieferstein

(furniert) ausgeführt wird“,

verrät das Unternehmen.

„Die Sofa-Grundrisse und

die integrierten Funktionen

bieten ein maximales

Maß an Flexibilität. Rolf

Benz AURA hat niedrige

Rückenkissen, die zu einer

hohen Lehne aufgeklappt

werden können. Schwenkt

man die Sitze nach vorn

und klappt sie aus, wird die

Plattform zur Ablage für

Gläser, Bücher, Teller oder

Tabletts.“ Uns besonders

angetan hat es das Einzelsofa

(244 cm breit). *rä

www.rolf-benz.com

DE-ÖKO-003

EU-/Non-EU agriculture

KOMM AUF MEINE CHAISELONGUE

Wer gerne Gäste hat, der will, dass sie es gemütlich

haben beim Schnack am Mittag oder Streaming-

TV-Abend. Und nein, das Bett ist nicht immer

genau das Richtige! Aber diese, oder auch eine

andere, Chaiselongue von Flou schon. Sechs Grundelemente

bilden zusammen Massimo Castagnas

„Softbench“: zwei Sitzflächen, eine Armlehne, drei

Rückenlehnen, die frei nebeneinander angeordnet

werden können – und das sieht nicht nur super aus,

es ist auch noch verdammt bequem. *rä

www.flou.it/de

ENTDECKE DIE WELT

NEUE

VERSION

JETZT

TESTEN!

BRANDNEU UND

IMMER AKTUELL


DIVERSITY

INTERVIEW

Bayer AG Personalvorstand

DR. HARTMUT KLUSIK

Die Bayer AG als einer der

größten globalen Player

im Pharma- und Agrarsegment

fördert das Thema Inklusion und

Diversity nicht nur konzernweit,

sondern hat die diesbezügliche

Aufsicht ganz oben in der Unternehmensführung

angesiedelt. Wir

trafen den zuständigen Vorstand

Dr. Hartmut Klusik in der Berliner

Pharma-Zentrale von Bayer.

Herr Dr. Klusik, wie betrachten Sie

ganz persönlich das öffentliche

Eintreten Bayers für LGBTIQ* zum

Beispiel bei den CSDs?

Es ist eine ganz bewusste Entscheidung,

auch nach außen zu zeigen, dass wir bei

Bayer eine offene, inklusive Unternehmenskultur

pflegen. Mir hat besonders

das Motto gefallen, das unser queeres

Mitarbeiternetzwerk BLEND dafür

entwickelt hat: „Bayer: Respecting your

right to be you“. Es drückt perfekt die

Grundsätze unserer Unternehmens- und

Führungskultur aus. Der Auftritt auf den

CSDs und in der Öffentlichkeit soll auch

potenziellen neuen Mitarbeiter*innen

zeigen, dass bei Bayer wirklich jeder

willkommen ist – unabhängig von seiner

sexuellen Orientierung oder geschlechtlichen

Identität. Nicht umsonst gehören

wir zu den beliebtesten Arbeitgebern

Deutschlands, wie Umfragen wie die

des „Focus“ regelmäßig zeigen. Das gilt

übrigens nicht nur für die Anliegen von

BLEND, über die wir heute reden, sondern

auch für alle anderen Aspekte von

Diversity und Inklusion. Wir machen das

nicht, weil es so schön bunt ist wie die

Regenbogenfahne, sondern weil es letztlich

auch gut fürs Geschäft ist. Gelebte

Vielfalt und Inklusion sind für unsere

Mitarbeiter*innen und das Unternehmen

gleichermaßen von Vorteil. Das möchten

wir öffentlich zeigen.

Gibt es ein persönliches Erlebnis,

das Sie näher an dieses Thema

gebracht hat?

Nein, ein spezielles Erlebnis gab es nicht.

Ich habe in meinem Leben viele Kollegen

und Freunde kennengelernt, von denen

ich zum Teil anfangs gar nicht wusste,

ob sie homosexuell, heterosexuell oder

sonst wie orientiert waren - weil mich

das auch nicht interessiert hat. Es wurde

für mich beruflich ein Thema, als ich

Personalvorstand und Arbeitsdirektor

von Bayer wurde. Ich beschäftige mich

mit dieser Thematik heute also deswegen

so intensiv, weil sie tatsächlich

ein elementarer Teil meiner Tätigkeit ist

und wir unser Bekenntnis zu Vielfalt und

Inklusion sehr ernst nehmen.

Gab es für Bayer einen Punkt, an

dem die Geschäftsführung entschied,

Diversity in den Fokus zu

nehmen?

Der Impuls zur Gründung von BLEND

kam aus den Reihen der Belegschaft.

Schon vor etwa 20 Jahren hat sich am

Unternehmensstandort in Berlin die

„Regenbogengruppe“ formiert, die bald

auch Nachahmer und Unterstützer an


den anderen Standorten in Deutschland

gefunden hat. In den USA war der Vorläufer

von BLEND die Mitarbeiter-Community

ANGLE-B, die sich dort ebenfalls schon

vor vielen Jahren an mehreren Standorten

gebildet hat. Als global agierender Konzern

haben wir aber natürlich schon vorher

keinerlei Diskriminierung akzeptiert –

sei es aufgrund von Herkunft, Geschlecht,

sexueller Orientierung, Behinderung oder

sonstiger Merkmale.

Stichwort USA. Die Übernahme

von Monsanto ist ein medial sehr

beachteter Schritt gewesen. Etwas

weniger öffentlich bekannt ist die

Tatsache, dass Monsanto noch im

Jahr der Übernahme von Human

FOTOS: BAYER AG

Rights Campaign als LGBTIQ*-

freundlichster Arbeitgeber ausgezeichnet

wurde. Hat Bayer mit der

Übernahme also auch Know-how

auf diesem Gebiet erworben?

Es wird in der öffentlichen Wahrnehmung

tatsächlich zu wenig beachtet,

dass Monsanto in den USA ein guter und

angesehener Arbeitgeber war. Diversity

und Inklusion standen dort sehr weit

oben auf der Agenda der Unternehmensführung.

Deshalb haben wir die globale

Leitung von Talent & Inclusion bei Bayer

ganz bewusst unserer amerikanischen

Kollegin Melissa Harper übertragen, die

schon bei Monsanto dafür verantwortlich

war. Denn wir möchten das hohe Niveau

von Monsanto in diesem Bereich auf den

gesamten Bayer-Konzern übertragen

und dieses wichtige Thema weiter entschlossen

vorantreiben.

Die sehr beachtete Ausstellung der

Initiative „100% Mensch“ mit dem

Titel „WE ARE PART OF CULTURE“

war inzwischen im Bayer-Stammhaus

in Leverkusen zu sehen.

Warum?

Das Team der BLEND-Gruppe ist äußerst

kreativ, wenn es darum geht, ihre Inhalte

auf immer neuen Wegen im Unternehmen

bekannt zu machen. Das zeigt, dass die

Thematik bei uns nicht von oben vorgegeben

wird, sondern aus den Communitys

innerhalb der Belegschaft getrieben wird.

Wir haben die Idee, diese tolle Ausstellung

in unser Unternehmen zu holen, sofort

unterstützt, denn sie ist ein starkes Bekenntnis

zu den Anliegen von BLEND und

den Werten unseres Unternehmens.

*Interview: Sebastian Ahlefeld und

Christian Knuth

DIVERSITY


DIVERSITY

INTERVIEW

MÄNNERBUND

VÖLKLINGER

KREIS?

FOTO: MORITZ LEICK

Verschiedene Netzwerke

und Vereine haben sich in

Deutschland der Förderung queerer

Lebensentwürfe im Berufsleben

verschrieben. Einer der bekanntesten

davon ist der Völklinger Kreis

(VK), der sich selbst als „Netzwerk

schwuler Führungskräfte und

Selbstständiger und Partner für

berufliche Förderung, Wertschätzung

und Chancengleichheit am

Arbeitsplatz“ beschreibt. Gegründet

wurde der VK 1991, was er

erreichen will, und ob er als reiner

Männerverein dem Gedanken von

Diversität nicht entgegensteht,

besprachen wir mit dem VK-

Vorstandsvorsitzenden Matthias

Weber.

Richtet sich der VK wirklich

ausschließlich an Männer und ist

das noch zeitgemäß?

Ja. Da muss man nicht drum herumreden.

Es sind allerdings nicht nur schwule

Männer im VK, sondern auch Transsexuelle

bzw. Transgender und Bisexuelle. Das Wort

schwul im Namen bleibt aus Gründen der

Sichtbarkeit. Wir sind uns der Tatsache

bewusst, dass wir nur diese Dimension

abdecken, haben hierzu aber, wie auch die

meisten Nachbarländer, eine enge Kooperation

mit einem Schwesterverband, den

„Wirtschaftsweibern“.

Gibt es Austausch zwischen euch?

Wir arbeiten sogar sehr lange und eng zusammen

und sind dabei, dies auch sichtbar

zu intensivieren. Dieses Jahr wird es eine

erste gemeinsame Vorstandssitzung

geben und für 2020 ist eine gemeinsame

Mitgliederversammlung geplant.

Das klingt ja fast nach bevorstehender

Fusion?

Nein. Das ist nicht das Ziel. Aber das

Thema Vernetzung hat einen sehr hohen

Stellenwert. Einmal, wie gesagt, die engere

Zusammenarbeit mit den deutschen

Partnerverbänden, zum anderen aber

auch die europäische Vernetzung. Zum

EuroPride in Wien ist eine Konferenz

mit den österreichischen und Schweizer

Verbänden geplant, um politisch mehr

bewirken zu können.

Was heißt für euch politisches

Wirken?

Politische Einflussnahme ist ein wichtiger

Teil, der durch einen eigenen Vorstandsposten

besetzt ist und der in

einer Fachgruppe bearbeitet wird, in der

auch Berufspolitiker sitzen. Dort werden

Wege erarbeitet, wie wir ins Gespräch

mit Parteien und Politik kommen. Ziel ist

es, die bisherigen Rechte für LGBTIQ*

zu festigen, sie gegen den Backlash zu

verteidigen, aber sie auch zu erweitern.

Ein großes aktuelles Thema, an dem wir

arbeiten, ist das kirchliche Arbeitsrecht,

das wir so, wie es ist, nicht akzeptieren.

Es kann nicht sein, dass eine lesbische

Angestellte in einem kirchlichen Krankenhaus

ihren Job verliert, nur weil sie ihre

Partnerin ehelicht.

Und wie wirkt ihr in die Wirtschaft?

Wir sind sehr stark mit den LGBTIQ*-

Mitarbeiter*innennetzwerken vernetzt,

zum Beispiel durch unsere Kooperation

mit PrOut@Work, aber auch direkt mit

den Unternehmen. Das ist auch mein

Bereich als Vorstand, ich bin verantwortlich

für unsere Diversityaktivitäten wie

zum Beispiel den Max-Spohr-Preis, der

besonders inklusive Arbeitgeber auszeichnet

und damit öffentliche Sichtbarkeit

für die Thematik herstellt. Im Jahr

führen wir außerdem mehrere regionale

Veranstaltungen unter dem Label Diverse-

City durch, auf denen wir hochkarätige

Führungskräfte, die Verwaltung, lokale

Unternehmen und die Öffentlichkeit

zusammenbringen. Und nicht zuletzt

engagieren wir uns mit „FutureLeaders“

sehr für den Führungsnachwuchs.

*Interview: Christian Knuth

www.vk-online.de

Auf www.blu.fm lest ihr im zweiten Teil

des Interviews, wie der VK im öffentlichen

Dienst wirkt und wie die Arbeit

mit kleinen Unternehmen konkret

funktioniert.


TERMINE 51

TERMINE im Juni

SA 1.6.

FRANKFURT

Kultur

19:30 The English Theatre,

The Children,

Eco-Thriller von

Lucy Kirkwood,

Gallusanlage 7

Party

16:00 Krawallschachtel,

Nachtschicht, ab

21 Uhr mit Bärbel,

Alte Gasse 24

20:00 Lucky‘s, Bearlounge,

für alle, die

es etwas kerliger

mögen, mit DJ Zinner,

Große Friedberger

Str. 26

22:00 Comeback,

Partyspass am

Wochenende,

mit DJ, ab 4 Uhr

After-Hour bis die

Sonne lacht, Alte

Gasse 33

Szene

15:00 Lucky‘s, Kaffee &

Kuchen, bis 17:00

Uhr nur 3,50 Euro,

Große Friedberger

Str. 26

18:00 Gethsemanegemeinde,

Projektgemeinde:

Gottesdienst,

Nicht

nur für die LGBT,

Eckenheimer

Landstr. 90

Erotik

6:00 Metropol Sauna,

Bears & Friends,

geöffnet bis

Montagmorgen,

DJ in der Nacht,

Schaumparty ab

24h, Konrad Adenauer

Str. 15

6:00 Saunawerk,

Wochenendsauna

/ Sling-Party, Spaß

im Sling, Wochenendsauna

Fr bis

Mo früh durchgehend,

3-9 Uhr

After-Party nur 15

Euro, Eschersheimer

Landstr. 88

MAINZ

Kultur

20:00 Unterhaus, Kay

Ray, „Wonach

sieht‘s denn aus?“,

Kabarett, Münsterstr.

7

Szene

19:00 Bar jeder Sicht,

Cocktailabend, mit

Alex, Klassiker und

Neukreationen mit

und ohne Alkohol,

Hintere Bleiche 29

WIESBADEN

Kultur

20:00 Kammerspiele

Wiesbaden, Marlene

Dietrich - The

Kraut, von Dirk

Heidicke, Lehrstr.

6

MANNHEIM

Kultur

20:00 Oststadt Theater,

La Cage aux Folles

- Das Original, die

Originalversion von

Jean Poiret aus

dem Jahr 1973.,

Stadthaus N1 1

Party

20:00 Cafe Solo, World

of Music, Live

Videos, U4 15-16

22:00 Club Action

Disco, Queen-Lili &

Team, After-Hour

bis 12 Uhr Mittags,

U5 13

Szene

10:30 mvd sport /

Spiegelsaal Herschelbad,

Pilates

am Morgen, mehr

Infos unter www.

mvd-mannheim.

de, U3 1

Erotik

13:00 Atlantis Sauna

+ Resort, Atlantis

Fuck Party, Ludwigshafen

/ Wöllnerstr.

10

13:00 Galileo City

Sauna, 60h Non

Stop, durchgehend

bis Montag 1 Uhr

geöffnet, O7 20

19:00 Jails, Playground

SSM, Mixed SM,

Angelstr. 33

STUTTGART

Party

20:00 Café Monroe‘s,

Partytime, mit

Torsten, Schulstr.

3

21:00 Café Monroe‘s,

Tanzbären, Teil des

Stuttgarter Bärentreffens.

Bärendisko

im Hype

Club, Zugang über

die Bar Monroe‘s,

Schulstraße obere

Ebene., Schulstr. 3

22:00 Kings Club, In the

Kings Club, mixed

Music, Calwer

Straße 21

Szene

13:00 Schlossplatz,

Schnüffelbären,

Stuttgarter Bärentreffen,

digitale

Schnitzeljagd mit

Handy, Anmeldung

und VVK erfoderlich.,

Königstr.

16:00 Rubens Home,

Tratschbären,

Stuttgarter

Bärentreffen,

Kaffeeklatsch,

Geißstraße 13

18:30 Ludwigstift, Gottesdienst,

MCC

Gemeinde, Silberburgstr.

91

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Saunaspaß, bis

2 Uhr, bis 10:10

Uhr nur 10 Euro

Eintritt, Schmidener

Str. 51

14:00 Viva-Sauna, Langer

Saunatag, 14

bis 2 Uhr, Charlottenstr.

38

21:00 Eagle, Xtreme

Cruising, Open

End, Mozartstraße

51

REGION

Kultur

19:00 Gerdas kleine

Weltbühne, Lebe

deinen Traum!,

Travestie-Revue,

zweite Vorstellung

22 Uhr, Dietesheimer

Str. 90,

Mühlheim

Party

21:00 8750 Club, Lollipop,

qWEer are

Family for Gays &

Friends - offizielle

CSD-Afterparty,

Würzburger Str.

126, Aschaffenburg

22:00 CULTeum, Buntes

Rauschen CSD-

Special, mit DJ

Matthew Black

und DJ NT. Showtime

mit Marcella

Rockefeller,

Sängerin Freshdina

und Julia F.,

Essenweinstr. 9,

Karlsruhe

22:00 Nachtwerk,

CSD-Party,

Offizielle CSD-

Party mit DjCK, DJ

Denny Destaster,

Outdoor-Dance-

Area und Menstrip

von Alessio,

Pfannkuchstr. 16,

Karlsruhe

Szene

11:00 Stephansplatz,

CSD-Familienfest,

Mit Live-Bühne

und Communityständen,

Karlstraße

21, Karlsruhe

13:00 Hauptbahnhof

Aschaffenburg,

CSD Aschaffenburg,

Treffpunkt

zur Demo, Zwischenkundgebung

auf dem Theaterplatz.

Motto

„qWEer are Family“,

Ludwigstraße

2-4, Aschaffenburg

14:00 Stephansplatz,

CSD Karlsruhe,

Demoparade

durch die Karlsruher

City, Karlstraße

21, Karlsruhe

14:30 JuKuZ, CSD-

Aschaffenburg

Hoffest, Musik,

Stände, Community,

Essen und

Trinken, Kirchhofweg

2, Aschaffenburg

Erotik

12:00 XL Sauna, #30,

Freier Eintritt bis

30 Jahre, nur 8€

MindVz, nonstop

geöffnet, bis So

24 Uhr, Brebacher

Landstr. 15, Saarbrücken

SO 2.6.

FRANKFURT

Kultur

17:30 Restaurant Maaschanz,

Love &

Lieder, Chanson

und Kabarett zum

„Tag der sexuellen

Frustration“, von

und mit Chantal

Chabraque und

Tony Riga, Färberstr.

75

18:00 Oper Frankfurt,

KRÓL ROGER

(KÖNIG ROGER),

Oper von Karol

Szymanowski,

Premiere, Willy-

Brandt-Platz 1

18:00 The English Theatre,

The Children,

Eco-Thriller von

Lucy Kirkwood,

Gallusanlage 7

20:45 Cinema, The

Rocky Horror

Picture Show (OV)

, Inklusive „Saal-

Abrissparty“ zum

Umbau. Nach der

Vorstellung darf

jeder Besucher

seinen eigenen

Stuhl abbauen

und als Erinnerung

mitnehmen. Werkzeuge

mitbringen.,

Rossmarkt 7

Szene

15:00 Lucky‘s, Kaffee &

Kuchen, bis 17:00

Uhr nur 3,50 Euro,

Große Friedberger

Str. 26

16:00 LSKH, LesCafé,

mit Kaffee,

Tee, Kuchen,

Herzhaftem &

lesbischen Frauen,

Klingerstr. 6

19:00 Krawallschachtel,

Loungen mit Rolf,

Alte Gasse 24

20:00 Switchboard,

Karaoke, das japanische

Singvergnügen,

moderiert

von Dennis, Alte

Gasse 36

22:00 bluebar, After

Hour every day,

bis 8 Uhr morgens,

Alte Gasse 34

Erotik

FOTOS: PRIVAT

1.6. SAMSTAG | STUTTGART

BÄRENDISKO

Die Party ist der heiße Höhepunkt des mit

Events nur so gespickten 12. Stuttgarter

Bärentreffens, zu dem Teilnehmer aus

dem gesamten Bundesgebiet erwartet

werden. An den Decks sorgen die DJs

James aus München (Charts und Dance

Classics) und Andy RX (Foto) mit elektronischer

Tanzmusik für den besten

Sound auf zwei Floors. Schwofen und

Brummen – das passt! *bjö

1.6., Hype Club, Schulstr. 3 (Eingang

über Bar Monroe’s), Stuttgart, 21 Uhr,

www.stuttgarter-baeren.de und www.

facebook.com/stuttgarterbaeren/

6:00 Saunawerk,

Wochenendsauna,

Fr bis Mo früh

durchgehend,

After-Party 3-9

Uhr nur 15 Euro,

Eschersheimer

Landstr. 88

6:00 Metropol Sauna,

Take a Chill Pill,

DJ bis morgens,

Cruisen am Nachmittag,

Konrad

Adenauer Str. 15

12:00 Jerome Kino,

Nackt, Show me

yours, I‘ll show you

mine, Elbestr. 17

12:00 New Man bei Dr.

Müller, Kinotag,

alle Filme für 13

Euro, Kaiserstr. 66


52 TERMINE

1:00 Metropol Sauna,

Nachtsauna, nur

10 Euro bis 7h,

Küche die ganze

Nacht (7,50 Mvz),

Konrad Adenauer

Str. 15

MANNHEIM

Szene

11:00 mvd sport / OEG-

Bahnhof Dossenheim,

Nordic

Walking XS-XL

- Bergstraße, Mehr

Infos unter www.

mvd-mannheim.de

Erotik

13:00 Galileo City

Sauna, 60h Non

Stop, durchgehend

von Freitag 13 Uhr

bis Montag 1 Uhr

geöffnet, O7 20

18:00 Jails, Naked, Der

Klassiker unter

den Jails-Partys.

Dresscode ist

einfach: Nackt!,

Angelstr. 33

STUTTGART

Szene

11:00 Brauhaus Schönbuch,

Gsälzbären,

Stuttgarter Bärentreffen,

legendärer

Bärenbrunch zum

Abschluss, Bolzstr.

10

21:00 Boots, Karaoke,

Bopserstr. 9

Erotik

17:00 Eagle, Naked

Underwear, Einlass

bis 18 Uhr, normaler

Betrieb ab 21

Uhr, Mozartstraße

51

MO 3.6.

FRANKFURT

Kultur

19:00 Schauspiel Frankfurt,

Peer Gynt,

nach Henrik Ibsen,

Willy-Brandt-

Platz 1

22:00 Mal Seh‘n Kino,

Wild Boys, (F 2017)

Fantasy-Kömödie

mit fließenden

Gendergrenzen,

Adlerflychtstr. 6

Szene

16:00 LSKH, Lesbenarchiv,

Geöffnet bis

18 Uhr, Klingerstr.

6

16:30 Switchboard,

MainTest, HIV-

Schnelltest,

Syphillis- und

Hepatitis-B/C-Test

bis 18:30 Uhr, Alte

Gasse 36

17:00 LIBS, Telefonische

Kurzberatung,

bis 18 Uhr, Alte

Gasse 38

19:00 Krawallschachtel,

Loungen mit Rolf,

Alte Gasse 24

20:00 Radio Sub, On

Air, schwul, unterhaltsam,

bunt bis

22:00 Uhr, Radio

X,, FM 91.8 MHz /

Kabel 99.85 MHz

Erotik

12:00 Saunawerk,

Youngstar

Wochenstart, bis

28 Jahre freier

Eintritt, Mindestverzehr

12 Euro, ab

22 Uhr Nachtsauna,

Eschersheimer

Landstr. 88

12:00 Metropol Sauna,

Single-Tag + Bi-

Happy, Wiedereintritt

gratis, U26

nur 9,50, Bi-Happy

17-2h für Mann

und Frau mit DJ,

Konrad Adenauer

Str. 15

MANNHEIM

Erotik

13:00 Galileo City

Sauna, Massage,

auf höchstem

Niveau, O7 20

STUTTGART

Szene

19:00 Café Monroe‘s,

Happy Hour, bis

22:00, Schulstr. 3

DI 4.6.

FRANKFURT

Kultur

19:30 The English Theatre,

The Children,

Eco-Thriller von

Lucy Kirkwood,

Gallusanlage 7

20:00 LAB Frankfurt,

Junge

Choreograf*innen,

Arbeiten von und

mit Tänzer*innen

der Dresden

Frankfurt Dance

Company, Schmidtstr.

12

22:00 Mal Seh‘n Kino,

Wild Boys, (F 2017)

Fantasy-Kömödie

mit fließenden

Gendergrenzen,

Adlerflychtstr. 6

Szene

11:00 LSKH, Lesbenarchiv,

Geöffnet bis

13 Uhr, Klingerstr.

6

11:00 Radio Sub, On Air,

schwul, unterhaltsam,

bunt, FM 91.8

MHz / Kabel 99.85

MHz

14:00 Switchboard,

Telefonberatung

für homosexuelle

Männer 60+, bis 16

Uhr, Alte Gasse 36

14:30 Switchboard,

Café Karussell,

Offener Treff für

Schwule ab 60: Zur

Geschichte des

Paragraf 175, Alte

Gasse 36

20:00 Lucky‘s, Karaoke,

mit Bejamin C.

Berg oder Dennis

Jovchev, Große

Friedberger Str. 26

22:00 Stall, Happy Hour,

Half Price till Midnight,

open till 4,

Stiftstraße 22

Erotik

10:00 New Man bei Dr.

Müller, Jungs unter

25, erm. Eintritt 10

Euro, Kaiserstr. 66

12:00 Metropol Sauna,

Hammerdienstag,

Uwes Eintopf

gratis ab 18h,

Happy-Hour 22h:

Getränke 50%.

U30 nur 9,50.

Schaumparty ab

22h, Konrad Adenauer

Str. 15

12:00 Saunawerk, 2 for

1 / Youngstar, Zwei

zum Preis von

einem: Bei Eintritt

ohne Ermäßigung

freien Eintritt für

Samstag sichern

(mit Mvz. 19 Euro),

bis 28 Jahre heute

freier Eintritt (Mvz

12 Euro), ab 22

Uhr Nachtsauna,

Eschersheimer

Landstr. 88

15:00 Amsterdam

Sauna, Massage,

Waidmannstr. 31

MAINZ

Szene

19:00 Bar jeder Sicht,

Gender-Unfug

oder Gleichberechtigung?,

Sprachwissenschaftliche

Perspektiven auf

geschlechtergerechte

Sprache.

mit Miriam Schmidt-Jüngst,

Hintere

Bleiche 29

MANNHEIM

Szene

17:00 BAR2, Happy

Hour, 18 - 21 Uhr,

2 for 1, T 6 19

STUTTGART

Szene

20:00 Café Monroe‘s,

Karaoke, mit

Coco und Torsten,

Schulstr. 3

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Saunaspaß, bis

1 Uhr, Frühaufsteher

aufgepasst:

Nur 10 Euro

Eintritt bis 10:10

Uhr!, Schmidener

Str. 51

14:00 Viva-Sauna, Partnertag,

2 Eintritt

für 20 Euro, Charlottenstr.

38

21:00 Eagle, Happy

Hour, bis 22 Uhr,

Mozartstraße 51

REGION

Szene

18:30 Aids-Hilfe

Karlsruhe e.V.,

Checkpoint, HIV-

Schnelltest / STI-

Test, bis 20 Uhr,

Sophienstr. 102,

Karlsruhe

Erotik

12:00 XL Sauna, Komm

free, dienstags

Ticket für donnerstags

sichern!,

Brebacher Landstr.

15, Saarbrücken

MI 5.6.

FRANKFURT

Kultur

19:00 Schauspiel Frankfurt,

Peer Gynt,

nach Henrik Ibsen,

Willy-Brandt-

Platz 1

19:30 The English Theatre,

The Children,

Eco-Thriller von

Lucy Kirkwood,

Gallusanlage 7

20:00 LAB Frankfurt,

Junge

Choreograf*innen,

Arbeiten von und

mit Tänzer*innen

der Dresden

Frankfurt Dance

Company, Schmidtstr.

12

Szene

16:00 Zum Schwejk,

After Work, 20

bis 22 Uhr Happy

Hour, Schäfergasse

20

16:30 KISS, MainTest,

HIV-Schnelltest,

Syphillis- und

Hepatitis-B/C-

Test bis 18.30 Uhr,

Wielandstraße

10-12

19:00 Krawallschachtel,

Nachtschicht, ab

21 Uhr mit Bärbel,

Alte Gasse 24

20:00 Stall, FLC

FetischTreff,

Offener Clubabend

des FLC

für interessierte

Fetischkerle, ab 22

Uhr Stall Classic

Betrieb, Stiftstraße

22

Erotik

12:00 Metropol Sauna,

Doubledecker,

Gratiseintritt für

nächsten Mittwoch

mitnehmen.

U26 nur 9,50,

Konrad Adenauer

Str. 15

12:00 Saunawerk, Studenten

Sauna,

ermäßigter Eintritt

mit Studentenausweis,

Youngstar bis

28 freier Eintritt

(nicht an Feiertagen,

12 Euro Mvz.),

Eschersheimer

Landstr. 88

15:00 Amsterdam

Sauna, Massage,

Waidmannstr. 31

18:00 Jerome Kino,

After Work Naked,

Show my yours,

I‘ll show you mine,

Elbestr. 17

MAINZ

Kultur

20:15 Bar jeder Sicht,

Kino am Mittwoch,

Doku über den

Kampf für eine

selbstbestimmte

weibliche SexualitätSchweiz/

Deutschland 2018,

97 Min., OmU, Hintere

Bleiche 29

WIESBADEN

Szene

20:00 badhaus.bar,

Betreutes Trinken,

Spirits mit Bartender

Michael

Wilhelm, Häfnergasse

3

MANNHEIM

Szene

19:00 Plus e.V., Coming-

Out-Gruppe,

für schwule und

bisexuelle Männer,

Kennlern-Abend.

Vorgespräch vor

Ort erforderlich.,

Max-Joseph-Str. 1

Erotik

13:00 Galileo City

Sauna, Massage,

auf höchstem

Niveau, O7 20

STUTTGART

Szene

19:00 AIDS-Hilfe

Stuttgart e.V.,

MSM-Präventionsgruppe,

Planungstreffen,

Johannesstr. 19

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Saunaspaß, bis

1 Uhr, Frühaufsteher

aufgepasst:

Nur 10 Euro

Eintritt bis 10:10

Uhr!, Schmidener

Str. 51

REGION

Kultur

19:00 Gerdas kleine

Weltbühne, Lebe

deinen Traum!,

Travestie-Revue,

Dietesheimer Str.

90, Mühlheim

Szene

19:00 Marktstube, Gay-

Point, schwuler

Stammtisch, Am

Markt 11, Hanau

20:00 Brückenkopf,

L-Treff, Lesbenstammtisch,

zwangsloser

Austausch und

Kennenlernen,

Wilhelmstr. 15a,

Hanau

Erotik

12:00 XL Sauna, Partnertag,

2 für 24

Euro, nicht an

Feiertagen!, Brebacher

Landstr. 15,

Saarbrücken

DO 6.6.

FRANKFURT

Kultur

18:00 LAB Frankfurt,

Junge

Choreograf*innen,

Arbeiten von und

mit Tänzer*innen

der Dresden

Frankfurt Dance

Company, Schmidtstr.

12

19:30 The English Theatre,

The Children,

Eco-Thriller von

Lucy Kirkwood,

Gallusanlage 7

Szene

10:30 GrandSeven im

Westin Grand

Frankfurt, Grüne

Soße Tag, Frankfurt

isst den Weltrekord,

Konrad-

Adenauer-Str. 7

20:00 Switchboard,

SWITCH-Kultur:

Grüne Soße Tag

+ Vernissage,

Frankfurt isst

den Weltrekord,

Ausstellung „land.

escape“ Fotografien

von Rabirius,

Alte Gasse 36

22:00 Stall, 2 for 1,

bis 23 Uhr: Ein

Getränk bestellen,

2 Getränke erhalten,

Stiftstraße 22

Erotik

10:00 New Man bei Dr.

Müller, Jungs unter

25, erm. Eintritt 10

Euro, Kaiserstr. 66

12:00 Metropol Sauna,

Wellnesstag, ab

18h stündl. Vitaminaufgüsse

mit

Bernd. U26 nur

9,50, Konrad Adenauer

Str. 15

12:00 Saunawerk, Ü40

/ Youngstar, erm.

Eintritt für alle

Ü40, freier Eintritt

für alle bis 28

(nicht an Feiertagen,

12 Euro Mvz.),

ab 22 Uhr Nachtsauna,

Eschersheimer

Landstr. 88

15:00 Amsterdam

Sauna, Massage,

Waidmannstr. 31

1:00 Metropol Sauna,

Nachtsauna, nur

10 Euro bis 7h,

Küche die ganze

Nacht (7,50 Mvz),

Konrad Adenauer

Str. 15

MANNHEIM

Kultur

20:00 Rhein Neckar

Theater, Kollegen,

Kollegen!,

Comedy-Musical

von Markus Beisel,

Vorpremiere,

Angelstraße 33

Szene

16:00 AIDS-Hilfe

Arbeitskreis Ludwigshafen

e.V.,

Regenbogencafé,

Ludwigshafen /

Frankentalerstr. 71

Erotik

13:00 Galileo City

Sauna, Mixed Day,

Männer, Frauen,

Bi..., O7 20

STUTTGART

Szene

20:00 Boots, Rückenund

Nackenmassage,

20 Euro, 5

Euro zu Gunsten

der AIDS-Hilfe

Stuttgart, Bopserstr.

9

22:00 Kings Club,

Karaoke, Calwer

Straße 21

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Saunaspaß, bis

1 Uhr, Frühaufsteher

aufgepasst:

Nur 10 Euro

Eintritt bis 10:10

Uhr!, Schmidener

Str. 51

14:00 Viva-Sauna,

Youngster, bis 30

Jahre, Charlottenstr.

38

REGION

Kultur

19:00 Gerdas kleine

Weltbühne, Lebe

deinen Traum!,

Travestie-Revue,

Dietesheimer Str.

90, Mühlheim

Szene

20:00 Der Laden,

L-Treff, Lesbische

Frauen, zwangloser

Austausch,

Kennenlernen,

Salstr. 23, Hanau

FR 7.6.

FRANKFURT

Kultur

19:30 Oper Frankfurt,

Norma, Tragedia

lirica von Vincenzo

Bellini, Wiederaufnahme,

Willy-

Brandt-Platz 1

19:30 The English Theatre,

The Children,

Eco-Thriller von

Lucy Kirkwood,

Gallusanlage 7


TERMINE

53

20:00 LAB Frankfurt,

Junge

Choreograf*innen,

Arbeiten von und

mit Tänzer*innen

der Dresden

Frankfurt Dance

Company, Schmidtstr.

12

Party

19:00 Krawallschachtel,

Nachtschicht, ab

21 Uhr mit Bärbel,

Alte Gasse 24

20:00 Lucky‘s, Karaoke,

Von Samstag

auf Freitag verschoben

wegen

Wäldches Tag!,

Große Friedberger

Str. 26

22:00 bluebar, Party all

Night long, mit

wechslenden DJs

und After-Hour,

Alte Gasse 34

22:00 Comeback,

Partyspass am

Wochenende, mit

DJ, Alte Gasse 33

Erotik

12:00 Metropol Sauna,

Freeplay, am

Wochenende

durchgehend

geöffnet bis

Montagmorgen,

Konrad Adenauer

Str. 15

12:00 Saunawerk, FKK-

Party, Handtuch

ist tabu, Wochenendsauna

bis Montag

durchgehend,

21 Uhr Schaumparty,

After-Party

3-9 Uhr nur 15

Euro, Eschersheimer

Landstr. 88

15:00 Amsterdam

Sauna, Massage,

Waidmannstr. 31

MANNHEIM

Kultur

20:00 Rhein Neckar

Theater, Kollegen,

Kollegen!,

Comedy-Musical

von Markus Beisel,

Premiere, Angelstraße

33

Party

22:00 Club Action

Disco, Queen-Lili &

Team, After-Hour

bis 12 Uhr Mittags,

U5 13

Erotik

13:00 Galileo City

Sauna, 60h Non

Stop, durchgehend

bis Montag 1 Uhr

geöffnet, O7 20

21:00 Jails, Naked XXL,

Der Klassiker unter

den Jails-Partys.

Dresscode ist

einfach: Nackt!,

Angelstr. 33

STUTTGART

Party

20:00 Café Monroe‘s,

Partytime, mit

Torsten, Schulstr.

3

22:00 Kings Club, Friday

Night, mixed

Music, Calwer

Straße 21

Szene

20:00 AIDS-Hilfe Stuttgart

e.V., Treffen

der schwulen

Väter und Ehemänner,

Johannesstr.

19

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Saunaspaß, bis

1 Uhr, Frühaufsteher

aufgepasst:

Nur 10 Euro

Eintritt bis 10:10

Uhr!, Schmidener

Str. 51

14:00 Viva-Sauna, Langer

Saunatag, 14

bis 2 Uhr, Charlottenstr.

38

21:00 Eagle, Schwabenfete,

Hofbräubier

reduziert, Mozartstraße

51

REGION

Kultur

19:00 Gerdas kleine

Weltbühne, Lebe

deinen Traum!,

Travestie-Revue,

zweite Vorstellung

22 Uhr, Dietesheimer

Str. 90,

Mühlheim

Party

21:00 History, Kirmesdisco,

Kultparty

zum Start des CSD

SaarLorLux 2019,

Obertorstr. 10,

Saarbrücken

SA 8.6.

FRANKFURT

Kultur

19:30 The English Theatre,

The Children,

Eco-Thriller von

Lucy Kirkwood,

Gallusanlage 7

20:00 LAB Frankfurt,

Junge

Choreograf*innen,

Arbeiten von und

mit Tänzer*innen

der Dresden

Frankfurt Dance

Company, Schmidtstr.

12

Party

13:00 Wäldchestag

/ Stadtwald,

Regenbogenarea,

Community, Live-

Musik und Party,

heute bis 1 Uhr,

Oberforsthaus

16:00 Krawallschachtel,

Nachtschicht, ab

21 Uhr mit Bärbel,

Alte Gasse 24

22:00 Comeback,

Partyspass am

Wochenende,

mit DJ, ab 4 Uhr

After-Hour bis die

Sonne lacht, Alte

Gasse 33

23:00 Orange Peel,

Milk‘n‘Cream, For

gays, lesbians and

friends. Charts,

Pop,House, R‘n`B,

Hip Hop, Kaiserstr.

39

Szene

15:00 Lucky‘s, Kaffee &

Kuchen, bis 17:00

Uhr nur 3,50 Euro,

Große Friedberger

Str. 26

Erotik

6:00 Metropol Sauna,

Geöffnet bis

Montagmorgen,

DJ in der Nacht,

Schaumparty ab

24h, Konrad Adenauer

Str. 15

6:00 Saunawerk, Neon-

Party, 20-1 Uhr

NEON-Party inkl.

Schaumparty,

Wochenendsauna

bis Mo früh durchgehend,,

Eschersheimer

Landstr. 88

13:30 Amsterdam

Sauna, Bärensauna,

Waidmannstr.

31

MAINZ

Kultur

20:30 Bar jeder Sicht,

Cherry Tree - live

und akustisch,

Konzert, Homemade

Popcore

and Stadium Rock

meets Open Road

Folk, Hintere Bleiche

29

MANNHEIM

Party

20:00 Cafe Solo, World

of Music, Live

Videos, U4 15-16

22:00 Club Action

Disco, Queen-Lili &

Team, After-Hour

bis 12 Uhr Mittags,

U5 13

Szene

10:30 mvd sport /

Spiegelsaal Herschelbad,

Pilates

am Morgen, mehr

Infos unter www.

mvd-mannheim.

de, U3 1

Erotik

13:00 Atlantis Sauna

+ Resort, Partnertag,

günstiger

Eintritt für Paare,

Ludwigshafen /

Wöllnerstr. 10

13:00 Galileo City

Sauna, 60h Non

Stop, durchgehend

bis Montag 1 Uhr

geöffnet, O7 20

21:00 Jails, Sneaker,

Sports & Underwear,

Angelstr. 33

STUTTGART

Party

20:00 Café Monroe‘s,

Partytime, mit

Torsten, Schulstr.

3

22:00 Kings Club, In the

Kings Club, mixed

Music, Calwer

Straße 21

Szene

11:00 Berger Festplatz,

CSD Sommerfest

2019, Einstimmung

auf das

Communityfest im

Juli, Cannstatter

Str. 46

18:30 Ludwigstift, Gottesdienst,

MCC

Gemeinde, Silberburgstr.

91

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Saunaspaß, bis

2 Uhr, bis 10:10

Uhr nur 10 Euro

Eintritt, Schmidener

Str. 51

14:00 Viva-Sauna, Langer

Saunatag, 14

bis 2 Uhr, Charlottenstr.

38

21:00 Eagle, Blackleather

Night,

Mozartstraße 51

REGION

Kultur

19:00 Gerdas kleine

Weltbühne, Lebe

deinen Traum!,

Travestie-Revue,

zweite Vorstellung

22 Uhr, Dietesheimer

Str. 90,

Mühlheim

Party

22:00 CULTeum, Buntes

Rauschen, mit

DJane Lisa La

Coval, DJ Matthew

Black & Misty Day,

Essenweinstr. 9,

Karlsruhe

22:00 Garage, CSD

Benefiz Pride

Party, zugunsten

des LSVD, Bleichstr.

11, Saarbrücken

Szene

17:00 CSD SaarLorLux

Straßenfest,

CSD SaarLorLux

Straßenfest, unter

dem Motto „Unsere

Alternative:

Liebe!“, Mainzer

Straße, Saarbrücken

Erotik

12:00 XL Sauna, Hunk

Buffet, Kostenfreies

Buffet von

20 - 22 Uhr, nonstop

geöffnet bis

So 24 Uhr, Brebacher

Landstr. 15,

Saarbrücken

SO 9.6.

FRANKFURT

Kultur

16:00 LAB Frankfurt,

Junge

Choreograf*innen,

Arbeiten von und

mit Tänzer*innen

der Dresden

Frankfurt Dance

Company, Schmidtstr.

12

18:00 The English Theatre,

The Children,

Eco-Thriller von

Lucy Kirkwood,

Gallusanlage 7

2019

Party

12:00 Wäldchestag

/ Stadtwald,

Regenbogenarea,

Community, Live-

Musik und Party,

bis 1 Uhr, Oberforsthaus

Szene

14:00 Switchboard,

Creamtime,

Selbstgebackene

Torten und

„Wackers“ Kaffee,

bis 18 Uhr, Alte

Gasse 36

15:00 Lucky‘s, Kaffee &

Kuchen, bis 17:00

Uhr nur 3,50 Euro,

Große Friedberger

Str. 26

16:00 LSKH, LesCafé,

mit Kaffee,

Tee, Kuchen,

Herzhaftem &

lesbischen Frauen,

Klingerstr. 6

19:00 Krawallschachtel,

Loungen mit Rolf,

Alte Gasse 24

22:00 bluebar, After

Hour every day,

bis 8 Uhr morgens,

Alte Gasse 34

Erotik

6:00 Metropol Sauna,

Take a Chill Pill,

DJ bis morgens,

Cruisen am Nachmittag,

Konrad

Adenauer Str. 15

6:00 Saunawerk,

Wochenendsauna,

Fr bis Mo früh

durchgehend,

After-Party 3-9

Uhr nur 15 Euro,

Eschersheimer

Landstr. 88

12:00 Jerome Kino,

Nackt, Show me

yours, I‘ll show you

mine, Elbestr. 17

12:00 New Man bei Dr.

Müller, Kinotag,

alle Filme für 13

Euro, Kaiserstr. 66

1:00 Metropol Sauna,

Nachtsauna, nur

10 Euro bis 7h,

Küche die ganze

Nacht (7,50 Mvz),

Konrad Adenauer

Str. 15

MANNHEIM

Erotik

13:00 Atlantis Sauna +

Resort, Bärensauna,

mit den Mannheimer

Bären,

Ludwigshafen /

Wöllnerstr. 10

13:00 Galileo City

Sauna, 60h Non

Stop, durchgehend

von Freitag 13 Uhr

bis Montag 1 Uhr

geöffnet, O7 20

21:00 Jails, MACHO

Night, Angelstr. 33

STUTTGART

Szene

11:00 Berger Festplatz,

CSD Sommerfest

2019, Einstimmung

auf das

Communityfest im

Juli, Cannstatter

Str. 46

21:00 Boots, Karaoke,

Bopserstr. 9

Erotik

17:00 Eagle, Gang Bang,

Einlass bis 18 Uhr,

Normalbetrieb ab

21 Uhr, Mozartstraße

51

REGION

Party

23:00 Schlosskeller-

Disco, Sex &

Lovesongs, Rosa

Opossum & Justin

Myheart playing

your favorite music

– Wunschhits!,

Marktplatz 15,

Darmstadt

– WIR BLEIBEN!

Di und Do Jungs unter 25 10 Euro

Tageskarte 13 Euro

Mo – Do 10 – 23 Uhr

Fr – Sa 10 – 24 Uhr

So 12 – 23 Uhr

Modernisiertes

vollklimatisiertes Kino!

Kaiserstraße 66 • 60329 Frankfurt am Main


54 TERMINE

15.6. SAMSTAG | FRANKFURT

DRESSCODE

LEATHER

Die Leathermen of Frankfurt, kurz „LMF“,

laden am 15.6. zum Leder-Dresscode-

Abend im Stall. Wer beim kernigen Treffen

dabei sein möchte, sollte sich an den

strengen Leder-Dresscode halten! Der

gilt am Abend bis 22 Uhr, dann geht

das Treffen nahtlos in den normalen

Stall-Betrieb über. Die LMF laden in

unregelmäßigen Abständen zu Treffen

mit bestimmten Fetisch-Themen – neben

dem „Dresscode Leather“ gibt es

zum Beispiel auch die „BLUF“-Treffen

für Fans von Uniformen. Mehr Infos

gibt’s auch über die FB-Gruppe. *bjö

15.6., Stall, Stiftstr. 22, Frankfurt, 19 Uhr,

www.facebook.com/LMFrankfurt/

15.6. SAMSTAG | FRANKFURT

SWITCHKULTUR:

BALLADEN MIT

MORITZ BIERBAUM

Der bekannte Musicaldarsteller und

Sänger aus der Wetterau war kurz nach

Beendigung seiner Ausbildung 2015 als

Hauptdarsteller bereits der Star des

Musicals „Der kleine Prinz“ und spielte

darüber hinaus in Musicals wie „Fame“

oder „The Full Monty“. Kritiker lobten

seine klare Tenorstimme. Als Kandidat

der 16. Staffel der TV-Casting-Show

DSDS schaffte er es bis zum Recall. Nun

macht Bierbaum sich ans Schreiben

eigener Lieder und präsentiert diese

in Kombination mit Coversongs unter

dem Titel „Bitter & Sweet – Balladen

fürs Herz“ live im Switchboard. Wie

immer bei SwitchKultur wird dazu das

HessenEssen mit regionalen Spezialitäten

serviert. *bjö

15.6., Switchboard, Alte Gasse 36,

Frankfurt, 20 Uhr, www.switchboardffm.de,

www.moritzbierbaum.com

FOTO: P.NEUERT FOTO: MORITZBIERBAUM.COM

Szene

15:00 Congresshalle,

CSD SaarLorLux

Demo, Motto

„Unsere Alternative:

Liebe!“, Hafenstr.

12, Saarbrücken

17:00 CSD SaarLorLux

Straßenfest,

CSD SaarLorLux

Straßenfest, unter

dem Motto „Unsere

Alternative:

Liebe!“, Mainzer

Straße, Saarbrücken

MO 10.6.

FRANKFURT

Party

12:00 Wäldchestag

/ Stadtwald,

Regenbogenarea,

Community, Live-

Musik und Party,

bis 24 Uhr, Oberforsthaus

Szene

15:00 FVV Sport / Tram-

Station Oberforsthaus,

Kennlerntag

Sportschießen,

Luftgewehr und

Luftpistole zum

Ausprobieren, bis

18 Uhr. Parallel

Getränke- und

Speisenangebot,

Golfstraße 17

16:00 LSKH, Lesbenarchiv,

Geöffnet bis

18 Uhr, Klingerstr.

6

19:00 Krawallschachtel,

Loungen mit Rolf,

Alte Gasse 24

20:00 Radio Sub, On

Air, schwul, unterhaltsam,

bunt bis

22:00 Uhr, Radio

X,, FM 91.8 MHz /

Kabel 99.85 MHz

Erotik

12:00 Jerome Kino,

Nackt, Show me

yours, I‘ll show you

mine, Elbestr. 17

12:00 Metropol Sauna,

Single-Tag + WET,

Wiedereintritt gratis,

U26 nur 9,50,

WET Golden Shower

Party ab 19h,

Bier nur 1 Euro,

Konrad Adenauer

Str. 15

12:00 Saunawerk, Bi-

Yourself, Open

minded: Mann,

Frau, Trans*, gay

oder bisexuell

- alle sind willkommen,

Frauen

und Trans* freier

Eintritt (Mindestverzehr

19 Euro),

Eschersheimer

Landstr. 88

MANNHEIM

Erotik

13:00 Galileo City

Sauna, Massage,

auf höchstem

Niveau, O7 20

STUTTGART

Szene

19:00 Café Monroe‘s,

Happy Hour, bis

22:00, Schulstr. 3

Erotik

20:00 Pour Lui Gaysauna,

Mask & Naked-

Party, Masken

können ausgeliehen

werden, Schmidener

Str. 51

DI 11.6.

FRANKFURT

Kultur

19:30 The English Theatre,

The Children,

Eco-Thriller von

Lucy Kirkwood,

Gallusanlage 7

Party

12:00 Wäldchestag

/ Stadtwald,

Regenbogenarea,

Community, Live-

Musik und Party,

bis 24 Uhr, Oberforsthaus

Szene

11:00 LSKH, Lesbenarchiv,

Geöffnet bis

13 Uhr, Klingerstr.

6

11:00 Radio Sub, On Air,

schwul, unterhaltsam,

bunt, FM 91.8

MHz / Kabel 99.85

MHz

14:00 Switchboard,

Telefonberatung

für homosexuelle

Männer 60+, bis 16

Uhr, Alte Gasse 36

19:30 bASIS, Vortragsreihe

der

AIDS-Hilfe, HIV

und Ernährung -

Vortrag zur Ernährungstherapie

nach Erstdiagnose

von Sylvia Becker-

Pröbstel, Lenaustr.

38 HH

20:00 Lucky‘s, Karaoke,

mit Bejamin C.

Berg oder Dennis

Jovchev, Große

Friedberger Str. 26

22:00 Stall, Happy Hour,

Half Price till Midnight,

open till 4,

Stiftstraße 22

Erotik

10:00 New Man bei Dr.

Müller, Jungs unter

25, erm. Eintritt 10

Euro, Kaiserstr. 66

12:00 Metropol Sauna,

Hammerdienstag,

Uwes Eintopf

gratis ab 18h,

Happy-Hour 22h:

Getränke 50%.

U30 nur 9,50.

Schaumparty ab

22h, Konrad Adenauer

Str. 15

12:00 Saunawerk, 2 for

1 / Youngstar, Zwei

zum Preis von

einem: Bei Eintritt

ohne Ermäßigung

freien Eintritt für

Samstag sichern

(mit Mvz. 19 Euro),

bis 28 Jahre heute

freier Eintritt (Mvz

12 Euro), ab 22

Uhr Nachtsauna,

Eschersheimer

Landstr. 88

15:00 Amsterdam

Sauna, Massage,

Waidmannstr. 31

MANNHEIM

Kultur

20:00 Cineplex, Queerfilmnacht,

„Studio

54 - The Documentary“

(USA

2018), 99 Minuten,

OmU, P4 13

Szene

17:00 BAR2, Happy

Hour, 18 - 21 Uhr,

2 for 1, T 6 19

STUTTGART

Szene

20:00 Café Monroe‘s,

Karaoke, mit

Coco und Torsten,

Schulstr. 3

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Saunaspaß, bis

1 Uhr, Frühaufsteher

aufgepasst:

Nur 10 Euro

Eintritt bis 10:10

Uhr!, Schmidener

Str. 51

14:00 Viva-Sauna, Partnertag,

2 Eintritt

für 20 Euro, Charlottenstr.

38

21:00 Eagle, Happy

Hour, bis 22 Uhr,

Mozartstraße 51

REGION

Szene

18:30 Aids-Hilfe

Karlsruhe e.V.,

Checkpoint, HIV-

Schnelltest / STI-

Test, bis 20 Uhr,

Sophienstr. 102,

Karlsruhe

Erotik

12:00 XL Sauna, Komm

free, dienstags

Ticket für donnerstags

sichern!,

Brebacher Landstr.

15, Saarbrücken

MI 12.6.

FRANKFURT

Kultur

19:30 The English Theatre,

The Children,

Eco-Thriller von

Lucy Kirkwood,

Gallusanlage 7

Szene

16:00 Zum Schwejk,

After Work, 20

bis 22 Uhr Happy

Hour, Schäfergasse

20

16:30 KISS, MainTest,

HIV-Schnelltest,

Syphillis- und

Hepatitis-B/C-

Test bis 18.30 Uhr,

Wielandstraße

10-12

19:00 Krawallschachtel,

Nachtschicht, ab

21 Uhr mit Bärbel,

Alte Gasse 24

19:00 Switchboard,

Systemische

Aufstellung,

Offene Gruppe für

Schwule, Lesben

und Freunde, Alte

Gasse 36

Erotik

12:00 Metropol Sauna,

Doubledecker,

Gratiseintritt für

nächsten Mittwoch

mitnehmen.

U26 nur 9,50,

Konrad Adenauer

Str. 15

12:00 Saunawerk, Bären

Sauna, Für dick,

dünn, jung und

alt, Youngstar

freier Eintritt für

alle bis 28 (nicht

an Feiertagen, 12

Euro Mvz.), ab 22

Uhr Nachtsauna,

Eschersheimer

Landstr. 88

15:00 Amsterdam

Sauna, Massage,

Waidmannstr. 31

18:00 Jerome Kino,

After Work Naked,

Show my yours,

I‘ll show you mine,

Elbestr. 17

MAINZ

Kultur

20:15 Bar jeder Sicht,

Kino am Mittwoch,

Filmbiographie

über eine der

bedeutendsten

Schriftstellerinnen

FrankreichsGB/

USA 2018, 107

Min., deutsche

Fassung, Hintere

Bleiche 29

WIESBADEN

Szene

20:00 badhaus.bar,

Betreutes Trinken,

Spirits mit Bartender

Michael

Wilhelm, Häfnergasse

3

MANNHEIM

Erotik

13:00 Galileo City

Sauna, Massage,

auf höchstem

Niveau, O7 20

STUTTGART

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Saunaspaß, bis

1 Uhr, Frühaufsteher

aufgepasst:

Nur 10 Euro

Eintritt bis 10:10

Uhr!, Schmidener

Str. 51

REGION

Kultur

19:00 Gerdas kleine

Weltbühne, Lebe

deinen Traum!,

Travestie-Revue,

Dietesheimer Str.

90, Mühlheim

Erotik

12:00 XL Sauna, Partnertag,

2 für 24

Euro, nicht an

Feiertagen!, Brebacher

Landstr. 15,

Saarbrücken

DO 13.6.

FRANKFURT

Kultur

19:30 The English Theatre,

The Children,

Eco-Thriller von

Lucy Kirkwood,

Gallusanlage 7

22:15 Mal Seh‘n Kino,

Kim hat einen

Penis, (D 2019)

Gender-Dramödie,

Adlerflychtstr. 6

Szene

22:00 Stall, 2 for 1,

bis 23 Uhr: Ein

Getränk bestellen,

2 Getränke erhalten,

Stiftstraße 22

Erotik

10:00 New Man bei Dr.

Müller, Jungs unter

25, erm. Eintritt 10

Euro, Kaiserstr. 66


TERMINE 55

12:00 Metropol Sauna,

Wellnesstag,

ab 18h stündl.

Vitaminaufgüsse

mit Bernd,

U26 nur 9,50.

Young‘n‘Fresh

Youngsterparty ab

18h alle U30 kein

Eintritt. Spaß für

alle!, Konrad Adenauer

Str. 15

12:00 Saunawerk, Ü40

/ Youngstar, erm.

Eintritt für alle

Ü40, freier Eintritt

für alle bis 28

(nicht an Feiertagen,

12 Euro Mvz.),

ab 22 Uhr Nachtsauna,

Eschersheimer

Landstr. 88

15:00 Amsterdam

Sauna, Massage,

Waidmannstr. 31

1:00 Metropol Sauna,

Nachtsauna, nur

10 Euro bis 7h,

Küche die ganze

Nacht (7,50 Mvz),

Konrad Adenauer

Str. 15

MANNHEIM

Szene

16:00 AIDS-Hilfe

Arbeitskreis Ludwigshafen

e.V.,

Regenbogencafé,

Ludwigshafen /

Frankentalerstr. 71

18:00 KOSI.MA, Checkpoint,

anonyme

Tests auf Spendenbasis

u.a.

Syphilis, Hepatitis,

HIV-Schnelltest,

PrEP-Check, Max-

Joseph-Str. 1

Erotik

13:00 Galileo City

Sauna, Mixed Day,

Männer, Frauen,

Bi..., O7 20

STUTTGART

Szene

19:00 AIDS-Hilfe Stuttgart

e.V., Abend

für das Ehrenamt,

für neue Ehrenamtliche

und

Ehrenamtliche,

Johannesstr. 19

20:00 Boots, Bärenstammtisch,

Die

Stuttgarter Bären

treffen sich, Bopserstr.

9

22:00 Kings Club,

Karaoke, Calwer

Straße 21

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Saunaspaß, bis

1 Uhr, Frühaufsteher

aufgepasst:

Nur 10 Euro

Eintritt bis 10:10

Uhr!, Schmidener

Str. 51

14:00 Viva-Sauna,

Youngster, bis 30

Jahre, Charlottenstr.

38

REGION

Kultur

19:00 Gerdas kleine

Weltbühne, Lebe

deinen Traum!,

Travestie-Revue,

Dietesheimer Str.

90, Mühlheim

20:00 Buchladen am

Freiheitsplatz,

Lesung mit

Johannes Kram,

Der Autor und

Blogger liest aus

„Ich hab ja nichts

gegen Schwule,

aber...“, Am Freiheitsplatz

6, Hanau

Szene

19:00 Aids-Hilfe Hanau

e.V., mit - mach-

Treff, Für alle, die

gerne bei Events

mitmachen möchten,

Alfred-Delp-

Straße 10, Hanau

FR 14.6.

FRANKFURT

Kultur

19:30 The English Theatre,

The Children,

Eco-Thriller von

Lucy Kirkwood,

Gallusanlage 7

Party

19:00 Krawallschachtel,

Nachtschicht, ab

21 Uhr mit Bärbel,

Alte Gasse 24

22:00 bluebar, Party all

Night long, mit

wechslenden DJs

und After-Hour,

Alte Gasse 34

22:00 Comeback,

Partyspass am

Wochenende, mit

DJ, Alte Gasse 33

23:00 Nachtleben,

Atomic, Nuclear

Powered Indie-

Pop for Queers

and Folks, mit

den DJs Trust.The.

Girl & Mr. Biró,

Kurt-Schumacher-

Str. 45

Szene

20:00 LSKH, Queerer

Barabend, für die

queere Community

in Frankfurt

und Umgebung,

Klingerstr. 6

Erotik

12:00 Metropol Sauna,

Cruisingtag, mit

Wiedereintritt,

geöffnet bis

Montagmorgen,

Konrad Adenauer

Str. 15

12:00 Saunawerk, Gang

Bang Party, ab 20

Uhr, Wochenendsauna

Fr bis Mo

früh durchgehend,

21 Uhr Schaumparty,

3-9 Uhr

After-Party nur 15

Euro, Eschersheimer

Landstr. 88

15:00 Amsterdam

Sauna, Massage,

Waidmannstr. 31

MANNHEIM

Kultur

20:00 Oststadt Theater,

La Cage aux Folles

- Das Original, die

Originalversion von

Jean Poiret aus

dem Jahr 1973.,

Stadthaus N1 1

Party

21:00 Cafe Solo, Retro-

Party, U4 15-16

22:00 Club Action

Disco, Queen-Lili &

Team, After-Hour

bis 12 Uhr Mittags,

U5 13

Szene

20:00 Cafe Solo,

Cocktail-Abend,

U4 15-16

Erotik

13:00 Galileo City

Sauna, 60h Non

Stop, durchgehend

bis Montag 1 Uhr

geöffnet, O7 20

21:00 Jails, All-Fetish-

Night, Angelstr. 33

STUTTGART

Kultur

20:30 CinemaxX,

Queerfilmnacht,

„Studio 54 - The

Documentary“

(USA 2018), 99

Minuten, OmU,

Robert-Bosch-

Platz 1

Party

20:00 Café Monroe‘s,

Partytime, mit

Torsten, Schulstr.

3

22:00 Kings Club, Friday

Night, mixed

Music, Calwer

Straße 21

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Saunaspaß, bis

1 Uhr, Frühaufsteher

aufgepasst:

Nur 10 Euro

Eintritt bis 10:10

Uhr!, Schmidener

Str. 51

14:00 Viva-Sauna, Langer

Saunatag, 14

bis 2 Uhr, Charlottenstr.

38

21:00 Eagle, Schwabenfete,

Hofbräubier

reduziert, Mozartstraße

51

REGION

Kultur

19:00 Gerdas kleine

Weltbühne, Lebe

deinen Traum!,

Travestie-Revue,

zweite Vorstellung

22 Uhr, Dietesheimer

Str. 90,

Mühlheim

19:00 Insel, Hedwig and

the Angry Inch,

Musical, ab 15

Jahren, Karlstr. 49,

Karlsruhe

20:00 Kulturforum

Hanau, Queerfilmnacht,

„Before

Stonewall“, Vorfilm:

„Illusion“,

Regisseur René

Haßfurther ist

auch anwesend.,

Am Freiheitsplatz

18a, Hanau

SA 15.6.

FRANKFURT

Kultur

19:30 The English Theatre,

The Children,

Eco-Thriller von

Lucy Kirkwood,

Gallusanlage 7

20:00 Switchboard,

SWITCH-Kultur:

Liederabend, Mit

Moritz Bierbaum

„Bitter & Sweet

- Balladen fürs

Herz“, Alte Gasse

36

Party

16:00 Krawallschachtel,

Nachtschicht, ab

21 Uhr mit Bärbel,

Alte Gasse 24

22:00 bluebar, Party all

Night long, mit

wechslenden DJs

und After-Hour,

Alte Gasse 34

22:00 Comeback,

Partyspass am

Wochenende,

mit DJ, ab 4 Uhr

After-Hour bis die

Sonne lacht, Alte

Gasse 33

22:00 Karlson, Club78,

Musik aus vier

Jahrzehnten.

Motto: White

Night, Karlstr. 17

23:00 Orange Peel, 1001

Gay Oriental Night,

Oriental, Balkan,

Pop, House, R&B,

Charts mit DJ

Kanun, Kaiserstr.

39

Szene

15:00 Lucky‘s, Kaffee &

Kuchen, bis 17:00

Uhr nur 3,50 Euro,

Große Friedberger

Str. 26

18:00 Gethsemanegemeinde,

Projektgemeinde:

Gottesdienst,

Nicht

nur für die LGBT,

Eckenheimer

Landstr. 90

19:00 Stall, Leathermen

Frankfurt Treff,

Dresscode Leather,

ab 22 Uhr

kein Dresscode,

Stiftstraße 22

Erotik

6:00 Metropol Sauna,

Bears & Friends,

geöffnet bis

Montagmorgen,

DJ in der Nacht,

Schaumparty ab

24h, Konrad Adenauer

Str. 15

6:00 Saunawerk,

Wochenendsauna,

Fr bis Mo früh

durchgehend,

After-Party 3-9

Uhr nur 15 Euro,

Eschersheimer

Landstr. 88

MAINZ

Kultur

20:00 Bar jeder Sicht,

Die Uferlosen,

Konzert, „Schwarz.

Weiß. Und ein

bisschen bunt?“,

Hintere Bleiche 29

MANNHEIM

Party

20:00 Cafe Solo, World

of Music, Live

Videos, U4 15-16

22:00 Club Action

Disco, Queen-Lili &

Team, After-Hour

bis 12 Uhr Mittags,

U5 13

23:00 Disco Zwei,

Ponyclub, 2 Floors:

Electronic / Urban,

T6 14

Szene

19:00 Falken, Queer

Weekend Lounge,

PLUS Jugend: Treff

für LSBTTIQ* zwischen

16 und 30,

F7 21-22

Erotik

13:00 Atlantis Sauna

+ Resort, Partnertag,

günstiger

Eintritt für Paare,

Ludwigshafen /

Wöllnerstr. 10

13:00 Galileo City

Sauna, 60h Non

Stop, durchgehend

bis Montag 1 Uhr

geöffnet, O7 20

21:00 Jails, Blank!,

Angelstr. 33

STUTTGART

Party

20:00 Café Monroe‘s,

Partytime, mit

Torsten, Schulstr.

3

22:00 Kings Club, In the

Kings Club, mixed

Music, Calwer

Straße 21

23:00 White Noise,

Lovepop, Mit

zwei Floors, DJ

Matthew Black

und DJ Martin

Rapp, Eberhardstr.

35

Szene

18:30 Ludwigstift, Gottesdienst,

MCC

Gemeinde, Silberburgstr.

91

20:00 Boots, Puppy

Stammtisch, für

Puppys, Herrchen

und Interessierte,

Bopserstr. 9

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Saunaspaß, bis

2 Uhr, bis 10:10

Uhr nur 10 Euro

Eintritt, Schmidener

Str. 51

14:00 Viva-Sauna, Langer

Saunatag, 14

bis 2 Uhr, Charlottenstr.

38

21:00 Eagle, Xtreme

Cruising, Open

End, Mozartstraße

51

REGION

Kultur

19:00 Gerdas kleine

Weltbühne, Lebe

deinen Traum!,

Travestie-Revue,

zweite Vorstellung

22 Uhr, Dietesheimer

Str. 90,

Mühlheim

Szene

10:00 Aids-Hilfe Karlsruhe

e.V., Workshop:

HIV und

seelische Gesundheit,

Psychische

Folgen von Diskriminierung

und

Stigmatisierung,

Strategien entwickeln.

Vortrag und

Diskussion. Kleiner

Imbiss, Eintritt

frei., Sophienstr.

102, Karlsruhe

Erotik

12:00 XL Sauna, 36

Stunden, nonstop

geöffnet bis So

24 Uhr, Brebacher

Landstr. 15, Saarbrücken

SO 16.6.

FRANKFURT

Kultur

18:00 The English Theatre,

The Children,

Eco-Thriller von

Lucy Kirkwood,

Gallusanlage 7


56 TERMINE

Party

20:00 Switchboard,

Karaoke, Jede*r

darf aus einem

riesigen Repertoire

von Liedern wählen

und mitsingen,

Alte Gasse 36

Szene

14:00 Switchboard,

Creamtime,

Selbstgebackene

Torten und

„Wackers“ Kaffee,

bis 18 Uhr, Alte

Gasse 36

15:00 Lucky‘s, Kaffee &

Kuchen, bis 17:00

Uhr nur 3,50 Euro,

Große Friedberger

Str. 26

16:00 LSKH, LesCafé,

mit Kaffee,

Tee, Kuchen,

Herzhaftem &

lesbischen Frauen,

Klingerstr. 6

19:00 Krawallschachtel,

Loungen mit Rolf,

Alte Gasse 24

22:00 bluebar, After

Hour every day,

bis 8 Uhr morgens,

Alte Gasse 34

Erotik

6:00 Metropol Sauna,

Take a Chill Pill,

DJ bis morgens,

Cruisen am Nachmittag,

Konrad

Adenauer Str. 15

6:00 Saunawerk,

Wochenendsauna,

Fr bis Mo früh

durchgehend,

After-Party 3-9

Uhr nur 15 Euro,

Eschersheimer

Landstr. 88

12:00 Jerome Kino,

Nackt, Show me

yours, I‘ll show you

mine, Elbestr. 17

12:00 New Man bei Dr.

Müller, Kinotag,

alle Filme für 13

Euro, Kaiserstr. 66

1:00 Metropol Sauna,

Nachtsauna, nur

10 Euro bis 7h,

Küche die ganze

Nacht (7,50 Mvz),

Konrad Adenauer

Str. 15

MAINZ

Szene

16:30 Bar jeder Sicht,

Queergefragt,

„Geboren als

Frau, glücklich als

Mann“Lesung und

Gespräch mit dem

Schweizer Autor

und Gynäkologen

Niklaus Flütsch,

Hintere Bleiche 29

MANNHEIM

Erotik

13:00 Galileo City

Sauna, 60h Non

Stop, durchgehend

von Freitag 13 Uhr

bis Montag 1 Uhr

geöffnet, O7 20

18:00 Jails, Naked, Der

Klassiker unter

den Jails-Partys.

Dresscode ist

einfach: Nackt!,

Angelstr. 33

STUTTGART

Szene

21:00 Boots, Karaoke,

Bopserstr. 9

Erotik

17:00 Eagle, SM Session,

Einlass bis 18 Uhr,

ab 21 Uhr Normalbetrieb,

Mozartstraße

51

MO 17.6.

FRANKFURT

Szene

16:00 LSKH, Lesbenarchiv,

Geöffnet bis

18 Uhr, Klingerstr.

6

16:30 Switchboard,

MainTest, HIV-

Schnelltest,

Syphillis- und

Hepatitis-B/C-Test

bis 18:30 Uhr, Alte

Gasse 36

17:00 LIBS, Telefonische

Kurzberatung,

bis 18 Uhr, Alte

Gasse 38

19:00 Krawallschachtel,

Loungen mit Rolf,

Alte Gasse 24

20:00 Radio Sub, On

Air, schwul, unterhaltsam,

bunt bis

22:00 Uhr, Radio

X,, FM 91.8 MHz /

Kabel 99.85 MHz

Erotik

12:00 Metropol Sauna,

Single-Tag, Wiedereintritt

gratis,

U26 nur 9,50,

Konrad Adenauer

Str. 15

12:00 Saunawerk,

Youngstar

Wochenstart, bis

28 Jahre freier

Eintritt, Mindestverzehr

12 Euro, ab

22 Uhr Nachtsauna,

Eschersheimer

Landstr. 88

MANNHEIM

Erotik

13:00 Galileo City

Sauna, Massage,

auf höchstem

Niveau, O7 20

STUTTGART

Szene

19:00 Café Monroe‘s,

Happy Hour, bis

22:00, Schulstr. 3

REGION

Kultur

18:00 Buchhandlung

THALIA, Lesung

mit Corinna

Waffender, aus

ihrem neuen Krimi

„Andere töten“, Im

Forum 1-5a, Hanau

DI 18.6.

FRANKFURT

Kultur

19:30 The English Theatre,

The Children,

Eco-Thriller von

Lucy Kirkwood,

Gallusanlage 7

22:15 Mal Seh‘n Kino,

Kim hat einen

Penis, (D 2019)

Gender-Dramödie,

Adlerflychtstr. 6

Szene

11:00 LSKH, Lesbenarchiv,

Geöffnet bis

13 Uhr, Klingerstr.

6

11:00 Radio Sub, On Air,

schwul, unterhaltsam,

bunt, FM 91.8

MHz / Kabel 99.85

MHz

14:00 Switchboard,

Telefonberatung

für homosexuelle

Männer 60+, bis 16

Uhr, Alte Gasse 36

14:30 Switchboard,

Café Karussell,

Offener Treff

für Schwule ab

60: Was war vor

Stonewall?, Alte

Gasse 36

20:00 Lucky‘s, Karaoke,

mit Bejamin C.

Berg oder Dennis

Jovchev, Große

Friedberger Str. 26

22:00 Stall, Happy Hour,

Half Price till Midnight,

open till 4,

Stiftstraße 22

Erotik

10:00 New Man bei Dr.

Müller, Jungs unter

25, erm. Eintritt 10

Euro, Kaiserstr. 66

12:00 Metropol Sauna,

Hammerdienstag,

Uwes Eintopf

gratis ab 18h,

Happy-Hour 22h:

Getränke 50%.

U30 nur 9,50.

Schaumparty ab

22h, Konrad Adenauer

Str. 15

12:00 Saunawerk, 2 for

1 / Youngstar, Zwei

zum Preis von

einem: Bei Eintritt

ohne Ermäßigung

freien Eintritt für

Samstag sichern

(mit Mvz. 19 Euro),

bis 28 Jahre heute

freier Eintritt (Mvz

12 Euro), ab 22

Uhr Nachtsauna,

Eschersheimer

Landstr. 88

15:00 Amsterdam

Sauna, Massage,

Waidmannstr. 31

MAINZ

Szene

20:00 Bar jeder Sicht,

Barquiz, Teilnahme

möglich für Teams

von bis zu fünf

Personen, Hintere

Bleiche 29

MANNHEIM

Szene

17:00 BAR2, Happy

Hour, 18 - 21 Uhr,

2 for 1, T 6 19

STUTTGART

Szene

20:00 Café Monroe‘s,

Karaoke, mit

Coco und Torsten,

Schulstr. 3

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Saunaspaß, bis

1 Uhr, Frühaufsteher

aufgepasst:

Nur 10 Euro

Eintritt bis 10:10

Uhr!, Schmidener

Str. 51

14:00 Viva-Sauna, Partnertag,

2 Eintritt

für 20 Euro, Charlottenstr.

38

21:00 Eagle, Happy

Hour, bis 22 Uhr,

Mozartstraße 51

REGION

Kultur

20:00 Olof-Palme.Haus,

Bäppi live, „Da

müsster dorsch

- ein Abend mit

Comedy, Schanksons

un gaaaanz

viel Hessisch“,

Pfarrer-Hufnagel-

Str. 2, Hanau

Szene

18:30 Aids-Hilfe

Karlsruhe e.V.,

Checkpoint, HIV-

Schnelltest / STI-

Test, bis 20 Uhr,

Sophienstr. 102,

Karlsruhe

Erotik

12:00 XL Sauna, Komm

free, dienstags

Ticket für donnerstags

sichern!,

Brebacher Landstr.

15, Saarbrücken

MI 19.6.

FRANKFURT

Kultur

19:30 The English Theatre,

The Children,

Eco-Thriller von

Lucy Kirkwood,

Gallusanlage 7

22:00 Mal Seh‘n Kino,

Queerfilmnacht,

„Studio 54 - The

Documentary“

(USA 2018), OmU,

Adlerflychtstr. 6

Party

22:00 Yachtklub,

Tini-Tüss, House-

Classics, DJs

Mr Biró, Leo

Part, barbecute

björn und Biffy

in wechselnder

Besetzung, Tiefkai

am Deutschherrnufer

12

Szene

16:00 Zum Schwejk,

After Work, 20

bis 22 Uhr Happy

Hour, Schäfergasse

20

16:30 KISS, MainTest,

HIV-Schnelltest,

Syphillis- und

Hepatitis-B/C-

Test bis 18.30 Uhr,

Wielandstraße

10-12

19:00 Krawallschachtel,

Nachtschicht, ab

21 Uhr mit Bärbel,

Alte Gasse 24

Erotik

12:00 Metropol Sauna,

Doubledecker,

Gratiseintritt für

nächsten Mittwoch

mitnehmen.

U26 nur 9,50,

Konrad Adenauer

Str. 15

12:00 Saunawerk, Bären

Sauna, Für dick,

dünn, jung und

alt, Youngstar

freier Eintritt für

alle bis 28 (nicht

an Feiertagen, 12

Euro Mvz.), ab 22

Uhr Nachtsauna,

Eschersheimer

Landstr. 88

15:00 Amsterdam

Sauna, Massage,

Waidmannstr. 31

18:00 Jerome Kino,

After Work Naked,

Show my yours,

I‘ll show you mine,

Elbestr. 17

MAINZ

Kultur

20:15 Bar jeder Sicht,

Kino am Mittwoch,

Freak Show, USA

2017, 90 Min.,

OmU, mit Bette

Midler, Hintere

Bleiche 29

WIESBADEN

Szene

20:00 badhaus.bar,

Betreutes Trinken,

Spirits mit Bartender

Michael

Wilhelm, Häfnergasse

3

MANNHEIM

Kultur

19:00 Karlstorkino

Heidelberg, Queer

Cinema, Anders

als die Anderen /

Anders als du und

ich, Am Karlstor 1

Erotik

13:00 Galileo City

Sauna, Massage,

auf höchstem

Niveau, O7 20

STUTTGART

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Saunaspaß, bis

1 Uhr, Frühaufsteher

aufgepasst:

Nur 10 Euro

Eintritt bis 10:10

Uhr!, Schmidener

Str. 51

REGION

Kultur

18:30 Bali Kino im

KulturBahnhof,

Queerfilm, The

Kids Are Allright,

Rainer Dierichs

Platz 1, Kassel

19:00 Gerdas kleine

Weltbühne, Lebe

deinen Traum!,

Travestie-Revue,

Dietesheimer Str.

90, Mühlheim

Erotik

12:00 XL Sauna, Partnertag,

2 für 24

Euro, nicht an

Feiertagen!, Brebacher

Landstr. 15,

Saarbrücken

DO 20.6.

FRANKFURT

Kultur

19:30 The English Theatre,

The Children,

Eco-Thriller von

Lucy Kirkwood,

Gallusanlage 7

Szene

22:00 Stall, 2 for 1,

bis 23 Uhr: Ein

Getränk bestellen,

2 Getränke erhalten,

Stiftstraße 22

Erotik

10:00 New Man bei Dr.

Müller, Jungs unter

25, erm. Eintritt 10

Euro, Kaiserstr. 66

12:00 Jerome Kino,

Nackt, Show me

yours, I‘ll show you

mine, Elbestr. 17

12:00 Metropol Sauna,

Wellnesstag, ab

18h stündl. Vitaminaufgüsse

mit

Bernd. U26 nur

9,50, Konrad Adenauer

Str. 15

12:00 Saunawerk, Ü40

/ Youngstar, erm.

Eintritt für alle

Ü40, freier Eintritt

für alle bis 28

(nicht an Feiertagen,

12 Euro Mvz.),

ab 22 Uhr Nachtsauna,

Eschersheimer

Landstr. 88

15:00 Amsterdam

Sauna, Massage,

Waidmannstr. 31

MANNHEIM

Szene

16:00 AIDS-Hilfe

Arbeitskreis Ludwigshafen

e.V.,

Regenbogencafé,

Ludwigshafen /

Frankentalerstr. 71

Erotik

13:00 Galileo City

Sauna, Mixed Day,

Männer, Frauen,

Bi..., O7 20

16:00 Jails, Naked Coffee,

Angelstr. 33

STUTTGART

Szene

20:00 Boots, Rückenund

Nackenmassage,

20 Euro, 5

Euro zu Gunsten

der AIDS-Hilfe

Stuttgart, Bopserstr.

9

22:00 Kings Club,

Karaoke, Calwer

Straße 21

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Saunaspaß, bis

1 Uhr, Frühaufsteher

aufgepasst:

Nur 10 Euro

Eintritt bis 10:10

Uhr!, Schmidener

Str. 51

14:00 Viva-Sauna,

Youngster, bis 30

Jahre, Charlottenstr.

38

21:00 Eagle, Xtreme

Cruising, Open

End, Mozartstraße

51

REGION

Kultur

16:00 Staatstheater

Darmstadt, Das

Triadische Ballett,

Gastspiel

des Bayerischen

Staatsballetts

im Rahmen

des Bauwhat?-

Festivals., Georg-

Büchner-Platz 1,

Darmstadt

19:00 Gerdas kleine

Weltbühne, Lebe

deinen Traum!,

Travestie-Revue,

Dietesheimer Str.

90, Mühlheim


TERMINE 57

FR 21.6.

FRANKFURT

Kultur

19:00 Schauspiel Frankfurt,

Peer Gynt,

nach Henrik Ibsen,

Willy-Brandt-

Platz 1

19:30 The English Theatre,

The Children, Eco-

Thriller von Lucy

Kirkwood, Gallusanlage

7

Party

19:00 Krawallschachtel,

Nachtschicht, ab

21 Uhr mit Bärbel,

Alte Gasse 24

22:00 bluebar,

Party all Night

long, mit wechslenden

DJs und

After-Hour, Alte

Gasse 34

22:00 Comeback,

Partyspass am

Wochenende, mit

DJ, Alte Gasse 33

Szene

19:00 LSKH,

Stammtisch goes

LesBar, Barabend

für lesbische, bi-,

trans- & intersexuellle

Frauen/

Mädels jeglichen

Alters, Klingerstr. 6

19:00 LSKH,

LesBar Picknik,

Treffpunkt nähe

Maincafé (bei

Regen unter der

Untermainbrücke),

Klingerstr. 6

19:30 LSKH,

bixinho-Buchvorstellung,

mit

Rai Gandra, Helio

Ronyvon, Nadine

Siegert, Karl-Heinz

Best, Katharina

Fink. „Dress up!

This is about freedom!“,

Klingerstr. 6

20:00 Lucky‘s,

Bingo-Nacht,

Spielscheine gratis,

Große Friedberger

Str. 26

Erotik

12:00 Metropol Sauna,

Cruisingtag, mit

Wiedereintritt,

geöffnet bis

Montagmorgen,

Konrad Adenauer

Str. 15

12:00 Saunawerk,

FKK-Party, Handtuch

ist tabu,

Wochenendsauna

bis Montag durchgehend,

21 Uhr

Schaumparty,

After-Party 3-9

Uhr nur 15 Euro,

Eschersheimer

Landstr. 88

15:00 Amsterdam

Sauna, Massage,

Waidmannstr. 31

MANNHEIM

Party

20:00 Cafe Solo,

Sommerparty, U4

15-16

22:00 Club Action

Disco, Queen-Lili &

Team, After-Hour

bis 12 Uhr Mittags,

U5 13

Erotik

13:00 Galileo City

Sauna, 60h Non

Stop, durchgehend

bis Montag 1 Uhr

geöffnet, O7 20

21:00 Jails, Pure Rubber,

Angelstr. 33

STUTTGART

Party

20:00 Café Monroe‘s,

Partytime, mit

Torsten, Schulstr.

3

22:00 Kings Club, Friday

Night, mixed

Music, Calwer

Straße 21

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Saunaspaß, bis

1 Uhr, Frühaufsteher

aufgepasst:

Nur 10 Euro

Eintritt bis 10:10

Uhr!, Schmidener

Str. 51

14:00 Viva-Sauna, Langer

Saunatag, 14

bis 2 Uhr, Charlottenstr.

38

21:00 Eagle, Schwabenfete,

Hofbräubier

reduziert, Mozartstraße

51

REGION

Kultur

19:00 Gerdas kleine

Weltbühne, Lebe

deinen Traum!,

Travestie-Revue,

zweite Vorstellung

22 Uhr, Dietesheimer

Str. 90,

Mühlheim

Party

21:00 Central, Strike a

Pose, Die Madonna-Party

des CSD

Hanau, DJane

Abrissbarbie,

Valentina Versayce,

Am Markt 21,

Hanau

23:00 Schlosskeller-

Disco, Schrill +

Laut, queere Studentenparty

mit

Rosa Opossum,

Marktplatz 15,

Darmstadt

SA 22.6.

FRANKFURT

Kultur

19:30 The English Theatre,

The Children,

Eco-Thriller von

Lucy Kirkwood,

Gallusanlage 7

Party

16:00 Krawallschachtel,

Nachtschicht, ab

21 Uhr mit Bärbel,

Alte Gasse 24

18:00 Alte Gasse, Sommerfest

der AIDS-

Hilfe, Community-

Fest bis 23 Uhr,

Alte Gasse

22:00 Comeback,

Partyspass am

Wochenende,

mit DJ, ab 4 Uhr

After-Hour bis die

Sonne lacht, Alte

Gasse 33

23:00 Nachtleben, Xtremeties,

Gay Girls

& Friends. DJane

Marusia Taylor,

Kurt-Schumacher-

Str. 45

23:59 bluebar, 8 Jahre

Shameless, DJ

Optimica, Techund

Progressive

House bis in die

späten Morgenstunden,

Alte

Gasse 34

Szene

15:00 Lucky‘s, Kaffee &

Kuchen, bis 17:00

Uhr nur 3,50 Euro,

Große Friedberger

Str. 26

Erotik

6:00 Metropol Sauna,

Geöffnet bis

Montagmorgen,

DJ in der Nacht,

Schaumparty ab

24h, Konrad Adenauer

Str. 15

6:00 Saunawerk,

Wochenendsauna,

Fr bis Mo früh

durchgehend,

After-Party 3-9

Uhr nur 15 Euro,

Eschersheimer

Landstr. 88

KÖLN

Party

MAINZ

Party

21:00 Bar jeder Sicht,

Karaoke, mit Mikey

und Joe, Hintere

Bleiche 29

23:00 Q-Kaff Uni-

Campus, Warm

ins Wochenende,

queere Uniparty,

Becherweg 5

MANNHEIM

Party

20:00 Cafe Solo, World

of Music, Live

Videos, U4 15-16

22:00 Club Action

Disco, Queen-Lili &

Team, After-Hour

bis 12 Uhr Mittags,

U5 13

Szene

10:30 mvd sport /

Spiegelsaal Herschelbad,

Pilates

am Morgen, mehr

Infos unter www.

mvd-mannheim.

de, U3 1

Erotik

13:00 Atlantis Sauna

+ Resort, Partnertag,

günstiger

Eintritt für Paare,

Ludwigshafen /

Wöllnerstr. 10

13:00 Galileo City

Sauna, 60h Non

Stop, durchgehend

bis Montag 1 Uhr

geöffnet, O7 20

21:00 Jails, GR-Clubveranstaltung,

„Pure

Cum“, Angelstr. 33

STUTTGART

Party

20:00 Café Monroe‘s,

Partytime, mit

Torsten, Schulstr.

3

22:00 Kings Club, In the

Kings Club, mixed

Music, Calwer

Straße 21

Szene

20:00 Boots, Fetish Pub

Crawl Stuttgart,

Treff und Startpunkt

zur Tour

in Fetisch-Wear

durch Stuttgarts

Bars, Bopserstr. 9

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Saunaspaß, bis

2 Uhr, bis 10:10

Uhr nur 10 Euro

Eintritt, Schmidener

Str. 51

14:00 Viva-Sauna, Langer

Saunatag, 14

bis 2 Uhr, Charlottenstr.

38

21:00 Eagle, Xtreme

Cruising, Open

End, Mozartstraße

51

REGION

Kultur

19:00 Gerdas kleine

Weltbühne, Lebe

deinen Traum!,

Travestie-Revue,

zweite Vorstellung

22 Uhr, Dietesheimer

Str. 90,

Mühlheim

20:00 Nachbarschaftshaus

Lamboy,

Unter dem Regenbogen

ein Kessel

Buntes, Travestie,

Show & Party mit

Tante Gladice und

ihren Gästen, Am

Tümpelgarten 21,

Hanau

Party

20:00 KFZ, CSD-Cheer-

Queer-Party, Die

offizielle CSD-

Party mit Pop,

80s, 90s, Electro,

Jackin, Bassline,

House und Techno,

Schulstr. 6,

Marburg

Szene

11:00 Marktplatz

Marburg, 8. CSD

Mittelhessen,

Straßenfest, Markt

1, Marburg

12:00 Hauptbahnhof

Marburg, 8. CSD

Mittelhessen

- Demo, Motto

„Füreinander!“,

Bahnhofstraße 33,

Marburg

SO 23.6.

FRANKFURT

Kultur

16:00 Schauspiel Frankfurt,

Peer Gynt,

nach Henrik Ibsen,

Willy-Brandt-

Platz 1

18:00 The English Theatre,

The Children,

Eco-Thriller von

Lucy Kirkwood,

Gallusanlage 7

Party

14:00 Alte Gasse, Sommerfest

der AIDS-

Hilfe, Community-

Fest, bis 22 Uhr,

Alte Gasse

Szene

14:00 Switchboard,

Creamtime,

Selbstgebackene

Torten und

„Wackers“ Kaffee,

bis 18 Uhr, Alte

Gasse 36

15:00 Lucky‘s, Kaffee &

Kuchen, bis 17:00

Uhr nur 3,50 Euro,

Große Friedberger

Str. 26

16:00 LSKH, LesCafé,

mit Kaffee,

Tee, Kuchen,

Herzhaftem &

lesbischen Frauen,

Klingerstr. 6

19:00 Krawallschachtel,

Loungen mit Rolf,

Alte Gasse 24

22:00 bluebar, After

Hour every day,

bis 8 Uhr morgens,

Alte Gasse 34

Erotik

6:00 Metropol Sauna,

Take a Chill Pill,

DJ bis morgens,

Cruisen am

Nachmittag.

Young‘n‘Fresh ab

17h: Youngsterparty,

alle U30 kein

Eintritt. Spaß für

alle!, Konrad Adenauer

Str. 15

6:00 Saunawerk,

Wochenendsauna,

Fr bis Mo früh

durchgehend,

After-Party 3-9

Uhr nur 15 Euro,

Eschersheimer

Landstr. 88

12:00 Jerome Kino,

Nackt, Show me

yours, I‘ll show you

mine, Elbestr. 17

12:00 New Man bei Dr.

Müller, Kinotag,

alle Filme für 13

Euro, Kaiserstr. 66

1:00 Metropol Sauna,

Nachtsauna, nur

10 Euro bis 7h,

Küche die ganze

Nacht (7,50 Mvz),

Konrad Adenauer

Str. 15

MAINZ

Szene

20:15 Bar jeder Sicht,

Foto-Ausstellung

„Ranziger Film und

Instant Kaffee“,

Eröffnung der

Ausstellung, die

Ergebnisse eines

ungewöhnlichen

Fotografie-Workshops

zeigt. Bis

zum 19.07., Hintere

Bleiche 29

MANNHEIM

Erotik

13:00 Atlantis Sauna +

Resort, Bärensauna,

mit den Mannheimer

Bären,

Ludwigshafen /

Wöllnerstr. 10

13:00 Galileo City

Sauna, 60h Non

Stop, durchgehend

von Freitag 13 Uhr

bis Montag 1 Uhr

geöffnet, O7 20

18:00 Jails, Naked, Der

Klassiker unter

den Jails-Partys.

Dresscode ist

einfach: Nackt!,

Angelstr. 33

STUTTGART

Szene

21:00 Boots, Karaoke,

Bopserstr. 9

Erotik

17:00 Eagle, Sodom

+ Gomorrha, Ab

21 Uhr normaler

Betrieb, Mozartstraße

51

MO 24.6.

FRANKFURT

Szene

16:00 LSKH, Lesbenarchiv,

Geöffnet bis

18 Uhr, Klingerstr.

6

16:30 Switchboard,

MainTest, HIV-

Schnelltest,

Syphillis- und

Hepatitis-B/C-Test

bis 18:30 Uhr, Alte

Gasse 36

17:00 LIBS, Telefonische

Kurzberatung,

bis 18 Uhr, Alte

Gasse 38

19:00 Krawallschachtel,

Loungen mit Rolf,

Alte Gasse 24

20:00 Radio Sub, On

Air, schwul, unterhaltsam,

bunt bis

22:00 Uhr, Radio

X,, FM 91.8 MHz /

Kabel 99.85 MHz

Erotik

12:00 Metropol Sauna,

Single-Tag + WET,

Wiedereintritt gratis,

U26 nur 9,50,

WET Golden Shower

Party ab 19h,

Bier nur 1 Euro,

Konrad Adenauer

Str. 15

12:00 Saunawerk,

Youngstar

Wochenstart, bis

28 Jahre freier

Eintritt, Mindestverzehr

12 Euro, ab

22 Uhr Nachtsauna,

Eschersheimer

Landstr. 88

MANNHEIM

Erotik

13:00 Galileo City

Sauna, Massage,

auf höchstem

Niveau, O7 20

STUTTGART

Szene

19:00 Café Monroe‘s,

Happy Hour, bis

22:00, Schulstr. 3

DI 25.6.

FRANKFURT

Kultur

19:30 The English Theatre,

The Children,

Eco-Thriller von

Lucy Kirkwood,

Gallusanlage 7

20:45 Harmonie, Queer-

Cinema, Film:

Carmen & Lola,

Spanien. Liebesdrama

zwischen

zwei jungen Romafrauen

in Madrid.,

Dreieichstr. 54


58 TERMINE

Szene

11:00 LSKH, Lesbenarchiv,

Geöffnet bis

13 Uhr, Klingerstr.

6

11:00 Radio Sub, On Air,

schwul, unterhaltsam,

bunt, FM 91.8

MHz / Kabel 99.85

MHz

14:00 Switchboard,

Telefonberatung

für homosexuelle

Männer 60+, bis 16

Uhr, Alte Gasse 36

20:00 Lucky‘s, Karaoke,

mit Bejamin C.

Berg oder Dennis

Jovchev, Große

Friedberger Str. 26

22:00 Stall, Happy Hour,

Half Price till Midnight,

open till 4,

Stiftstraße 22

Erotik

10:00 New Man bei Dr.

Müller, Jungs unter

25, erm. Eintritt 10

Euro, Kaiserstr. 66

12:00 Metropol Sauna,

Hammerdienstag,

Uwes Eintopf

gratis ab 18h,

Happy-Hour 22h:

Getränke 50%.

U30 nur 9,50.

Schaumparty ab

22h, Konrad Adenauer

Str. 15

12:00 Saunawerk, 2 for

1 / Youngstar, Zwei

zum Preis von

einem: Bei Eintritt

ohne Ermäßigung

freien Eintritt für

Samstag sichern

(mit Mvz. 19 Euro),

bis 28 Jahre heute

freier Eintritt (Mvz

12 Euro), ab 22

Uhr Nachtsauna,

Eschersheimer

Landstr. 88

15:00 Amsterdam

Sauna, Massage,

Waidmannstr. 31

MANNHEIM

Szene

17:00 BAR2, Happy

Hour, 18 - 21 Uhr,

2 for 1, T 6 19

17:00 Haus der AWO,

Kochabend „Cooking

Love“, Kochabend

mit PLUS,

Murgstr. 3

STUTTGART

Szene

20:00 Café Monroe‘s,

Karaoke, mit

Coco und Torsten,

Schulstr. 3

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Saunaspaß, bis

1 Uhr, Frühaufsteher

aufgepasst:

Nur 10 Euro

Eintritt bis 10:10

Uhr!, Schmidener

Str. 51

14:00 Viva-Sauna, Partnertag,

2 Eintritt

für 20 Euro, Charlottenstr.

38

21:00 Eagle, Happy

Hour, bis 22 Uhr,

Mozartstraße 51

REGION

Kultur

19:00 Schloss Philippsruhe,

CSD

Eröffnungs-Gala,

Abendliches Rahmenprogramm

mit Gästen und

musikalischer

Begleitung von

Jo van Nelsen,

Philippsruher Allee

45, Hanau

Szene

16:00 Aids-Hilfe Hanau

e.V., Kaffee trifft

Kuchen, Monatscafé

für LGBT*IQ,

Alfred-Delp-Straße

10, Hanau

18:30 Aids-Hilfe

Karlsruhe e.V.,

Checkpoint, HIV-

Schnelltest / STI-

Test, bis 20 Uhr,

Sophienstr. 102,

Karlsruhe

Erotik

12:00 XL Sauna, Komm

free, dienstags

Ticket für donnerstags

sichern!,

Brebacher Landstr.

15, Saarbrücken

FRANKFURT

Kultur

20:00 Stadtteilbibliothek

Sindlingen,

Lesung Tim Frühling,

Der Autor liest

aus seinem Krimi

„Der Kommissar

mit Sonnenbrand“,

Sindlinger Bahnstraße

124

MI 26.6.

FRANKFURT

Kultur

19:30 The English Theatre,

The Children,

Eco-Thriller von

Lucy Kirkwood,

Gallusanlage 7

Szene

16:00 Zum Schwejk,

After Work, 20

bis 22 Uhr Happy

Hour, Schäfergasse

20

16:30 KISS, MainTest,

HIV-Schnelltest,

Syphillis- und

Hepatitis-B/C-

Test bis 18.30 Uhr,

Wielandstraße

10-12

19:00 Krawallschachtel,

Nachtschicht, ab

21 Uhr mit Bärbel,

Alte Gasse 24

Erotik

12:00 Metropol Sauna,

Doubledecker,

Gratiseintritt für

nächsten Mittwoch

mitnehmen.

U26 nur 9,50,

Konrad Adenauer

Str. 15

12:00 Saunawerk, Studenten

Sauna,

ermäßigter Eintritt

mit Studentenausweis,

Youngstar bis

28 freier Eintritt

(nicht an Feiertagen,

12 Euro Mvz.),

Eschersheimer

Landstr. 88

15:00 Amsterdam

Sauna, Massage,

Waidmannstr. 31

18:00 Jerome Kino,

After Work Naked,

Show my yours,

I‘ll show you mine,

Elbestr. 17

MAINZ

Kultur

20:15 Bar jeder Sicht,

Kino am Mittwoch,

Spielfilm über die

Ursprünge des

CSDUSA 2015,

124 Min., deutsche

Fassung, von

Roland Emmerich,

Hintere Bleiche 29

WIESBADEN

Szene

20:00 badhaus.bar,

Betreutes Trinken,

Spirits mit Bartender

Michael

Wilhelm, Häfnergasse

3

MANNHEIM

Kultur

19:00 Karlstorkino

Heidelberg, Queer

Cinema, Rosa von

Praunheim: „Nicht

der Homosexuelle

ist pervers, sondern

die Situation

in der er lebt“ &

„The Rosa Song“,

Am Karlstor 1

Szene

18:00 KOSI.MA, Checkpoint,

anonyme

Tests auf Spendenbasis

u.a.

Syphilis, Hepatitis,

HIV-Schnelltest,

PrEP-Check, Max-

Joseph-Str. 1

Erotik

13:00 Galileo City

Sauna, Massage,

auf höchstem

Niveau, O7 20

STUTTGART

Szene

18:00 AIDS-Hilfe

Stuttgart e.V.,

HIV-Schnelltest-

Aktion, kostenlos

und anonym, bis

19:30 Uhr, Johannesstr.

19

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Saunaspaß, bis

1 Uhr, Frühaufsteher

aufgepasst:

Nur 10 Euro

Eintritt bis 10:10

Uhr!, Schmidener

Str. 51

REGION

Kultur

19:00 Gerdas kleine

Weltbühne, Lebe

deinen Traum!,

Travestie-Revue,

Dietesheimer Str.

90, Mühlheim

21:00 Schauburg,

Queerfilmnacht,

„Studio 54 - The

Documentary“

(USA 2018), 99

Minuten, OmU,

Marienstr. 16,

Karlsruhe

Erotik

12:00 XL Sauna, Partnertag,

2 für 24

Euro, nicht an

Feiertagen!, Brebacher

Landstr. 15,

Saarbrücken

DO 27.6.

FRANKFURT

Kultur

19:30 The English Theatre,

The Children,

Eco-Thriller von

Lucy Kirkwood,

Gallusanlage 7

21:30 Mal Seh‘n Kino,

Before Stonewall,

(USA 1985)

Doku über die

amerikanische

LGBT-Bewegung

vor 1969, Adlerflychtstr.

6

Szene

22:00 Stall, 2 for 1,

bis 23 Uhr: Ein

Getränk bestellen,

2 Getränke erhalten,

Stiftstraße 22

Erotik

10:00 New Man bei Dr.

Müller, Jungs unter

25, erm. Eintritt 10

Euro, Kaiserstr. 66

12:00 Metropol Sauna,

Wellnesstag, ab

18h stündl. Vitaminaufgüsse

mit

Bernd. U26 nur

9,50, Konrad Adenauer

Str. 15

12:00 Saunawerk, Ü40

/ Youngstar, erm.

Eintritt für alle

Ü40, freier Eintritt

für alle bis 28

(nicht an Feiertagen,

12 Euro Mvz.),

ab 22 Uhr Nachtsauna,

Eschersheimer

Landstr. 88

15:00 Amsterdam

Sauna, Massage,

Waidmannstr. 31

1:00 Metropol Sauna,

Nachtsauna, nur

10 Euro bis 7h,

Küche die ganze

Nacht (7,50 Mvz),

Konrad Adenauer

Str. 15

MANNHEIM

Szene

16:00 AIDS-Hilfe

Arbeitskreis Ludwigshafen

e.V.,

Regenbogencafé,

Ludwigshafen /

Frankentalerstr. 71

19:00 Friedrich Heidelberg,

Queer

Friedrich, queer

Listenings und

Bar-Ambiente, bis

2 Uhr, Friedrich-

Ebert-Anlage 1

Erotik

13:00 Galileo City

Sauna, Mixed Day,

Männer, Frauen,

Bi..., O7 20

STUTTGART

Szene

20:00 Boots, Rückenund

Nackenmassage,

20 Euro, 5

Euro zu Gunsten

der AIDS-Hilfe

Stuttgart, Bopserstr.

9

22:00 Kings Club,

Karaoke, Calwer

Straße 21

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Saunaspaß, bis

1 Uhr, Frühaufsteher

aufgepasst:

Nur 10 Euro

Eintritt bis 10:10

Uhr!, Schmidener

Str. 51

14:00 Viva-Sauna,

Youngster, bis 30

Jahre, Charlottenstr.

38

REGION

Kultur

19:00 Gerdas kleine

Weltbühne, Lebe

deinen Traum!,

Travestie-Revue,

Dietesheimer Str.

90, Mühlheim

19:00 Olof-Palme.Haus,

Lesung mit Tim

Frühling, Ab 19 Uhr

Magie mit Lukas

Kempf; ab 20 Uhr

liest Tim Frühling

aus seinem Krimi

„Der Kommissar

mit Sonnenbrand“,

Pfarrer-Hufnagel-

Str. 2, Hanau

Szene

18:30 Theater Moller

Haus, Stonewall-

Empfang, Anlässlich

des 50. Jahrestages

der Stonewall

Riots lädt

der Verein vielbunt

e.V. zum Stonewall-Empfang.

Erwartet werden

unter anderem

Darmstadts Oberbürgermeister

und

Hessens Sozialminister.,

Sandstr. 10,

Darmstadt

FR 28.6.

FRANKFURT

Kultur

19:30 Schauspiel Frankfurt,

50 Jahre Stonewall

Inn-Riots,

Szenische Lesung

zur Geschichte

des CSD, Willy-

Brandt-Platz 1

19:30 The English Theatre,

The Children,

Eco-Thriller von

Lucy Kirkwood,

Gallusanlage 7

21:30 Mal Seh‘n Kino,

Before Stonewall,

(USA 1985)

Doku über die

amerikanische

LGBT-Bewegung

vor 1969, Adlerflychtstr.

6

Party

19:00 Krawallschachtel,

Nachtschicht, ab

21 Uhr mit Bärbel,

Alte Gasse 24

22:00 bluebar, Party all

Night long, mit

wechslenden DJs

und After-Hour,

Alte Gasse 34

22:00 Comeback,

Partyspass am

Wochenende, mit

DJ, Alte Gasse 33

22:00 Yachtklub, Vertigo,

Alternative-

Indie-Party, DJ Mr.

Biró, Tiefkai am

Deutschherrnufer

12

Szene

18:00 Römer, CSD

Frankfurt - Der

Empfang, im

traditionsreichen

Kaisersaal, im

Anschluss Meet

and Greet in der

GrandSeven Bar

des The Westin

Grand, Römerberg

27

21:00 Lucky‘s, Leather

Mania, Welcome

zur Leather

Odyssey des FLC,

Vorstellung der

Kandidaten Mr.

Leather Hessen,

im Anschluss

Fetish Pub Crawl,

Große Friedberger

Str. 26

Erotik

12:00 Metropol Sauna,

Oriental Night, ab

19h: Baklawa & Tee

aus dem Samowar,

Oriental-Pop und

-House. geöffnet

bis Montagmorgen,

Konrad Adenauer

Str. 15

12:00 Saunawerk,

Wochenendsauna

+ Black Friday,

ab 20 Uhr Blacks

freier Eintritt (19

Euro Mvz.), 21 Uhr

Schaumparty, Fr

bis Mo früh durchgehend,

3-9 Uhr

After Party nur 15

Euro, Eschersheimer

Landstr. 88

15:00 Amsterdam

Sauna, Massage,

Waidmannstr. 31

MANNHEIM

Party

22:00 Club Action

Disco, Queen-Lili &

Team, After-Hour

bis 12 Uhr Mittags,

U5 13

Erotik

13:00 Galileo City

Sauna, 60h Non

Stop, durchgehend

bis Montag 1 Uhr

geöffnet, O7 20


TERMINE

59

21:00 Jails, F*ck Night,

Angelstr. 33

STUTTGART

Kultur

19:00 Staatstheater

Stuttgart, ATEM-

BERAUBEND,

Ballettabend,

Premiere, Oberer

Schloßgarten 6

Party

20:00 Café Monroe‘s,

Wünsch‘ dir was,

Musikwünsche

mit DJ Totti,

Schulstr. 3

22:00 Kings Club, Friday

Night, mixed

Music, Calwer

Straße 21

Szene

17:00 AIDS-Hilfe Stuttgart

e.V., Sommerfest

der Stuttgarter

Anlaufstelle

für Prostituierte,

Kostenlos, Spenden

erwünscht,

einfach vorbeikommen,

Johannesstr.

19

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Saunaspaß, bis

1 Uhr, Frühaufsteher

aufgepasst:

Nur 10 Euro

Eintritt bis 10:10

Uhr!, Schmidener

Str. 51

14:00 Viva-Sauna, Langer

Saunatag, 14

bis 2 Uhr, Charlottenstr.

38

21:00 Eagle, Schwabenfete,

Hofbräubier

reduziert, Mozartstraße

51

REGION

Kultur

19:00 Gerdas kleine

Weltbühne, Lebe

deinen Traum!,

Travestie-Revue,

zweite Vorstellung

22 Uhr, Dietesheimer

Str. 90,

Mühlheim

19:00 Kommunales

Kino, Queerfilmnacht,

„Studio 54

- The Documentary“

(USA 2018),

99 Minuten, OmU.

Zweite Vorstellung

um 23 Uhr.,

Carl-Ulrich-Str. 9,

Weiterstadt

SA 29.6.

FRANKFURT

Kultur

20:00 Galli Theater,

Showgirls, by

Vanessa P.: Travestie,

Burlesque

und Leidenschaft.

Die Summer Edition

„In the Heat of

the Night“, Hamburger

Allee 45

Party

16:00 Krawallschachtel,

Nachtschicht, ab

21 Uhr mit Bärbel,

Alte Gasse 24

21:00 Grande Opera

Offenbach, Fetish

Desire, Hauptparty

der 31. FLC

Leather Odyssey,

Wahl des Mr. Leather

Hessen 2019,

Christian-Pleß-

Str. 11

22:00 bluebar, Party all

Night long, mit

wechslenden DJs

und After-Hour,

Alte Gasse 34

22:00 Comeback,

Partyspass am

Wochenende,

mit DJ, ab 4 Uhr

After-Hour bis die

Sonne lacht, Alte

Gasse 33

23:00 Karlson, Pure, die

House-Party für

Gays and Friends

auf zwei Floors.

Im „Basement“

läuft Hip Hop.,

Karlstr. 17

Szene

14:00 RAW - Store,

Meet&Great,

Im Rahmen des

Leather-Odyssey-

Wochenendes des

FLC, Brückenstr.

36

15:00 Lucky‘s, Kaffee &

Kuchen, bis 17:00

Uhr nur 3,50 Euro,

Große Friedberger

Str. 26

Erotik

6:00 Saunawerk,

Romeo-Tag, ermäßigter

Eintritt für

PR-Mitglieder,

Wochenendsauna

durchgehend bis

Mo früh, After-

Party 3-9 Uhr nur

15 Euro, Eschersheimer

Landstr. 88

6:00 Metropol Sauna,

Romeo-Tag, 5

Euro günstiger für

PR-Clubmitglieder

10-24h (Passwort

im Club), geöffnet

bis Montagmorgen,

Saumparty

ab 24h, DJ in der

Nacht, Konrad

Adenauer Str. 15

MAINZ

Party

22:00 Rheingoldhalle,

Sommerschwüle

- Party, CSD-

Party mit 2 Floors,

Rheinstr. 66

Szene

10:00 Gutenbergplatz,

Sommerschwüle,

Straßenfest mit

Bühnenprogramm

bis 22 Uhr unter

dem Motto „Einheit

in Vielfalt.

Gemeinsam

stark!“, Gutenbergplatz

14:00 Gutenbergplatz,

Demo zur Sommerschwüle,

Das

Motto 2019 lautet

„Einheit in Vielfalt.

Gemeinsam

stark!“, Gutenbergplatz

MANNHEIM

Party

20:00 Cafe Solo, Solo

Jubiläum, U4

15-16

22:00 Alte Feuerwache,

Himbeerparty,

Motto: Sommer-

Love; For Gays &

Friends, Brückenstraße

2

22:00 Club Action

Disco, Queen-Lili &

Team, After-Hour

bis 12 Uhr Mittags,

U5 13

Szene

10:30 mvd sport /

Spiegelsaal Herschelbad,

Pilates

am Morgen, mehr

Infos unter www.

mvd-mannheim.

de, U3 1

Erotik

13:00 Atlantis Sauna

+ Resort, Partnertag,

günstiger

Eintritt für Paare,

Ludwigshafen /

Wöllnerstr. 10

13:00 Galileo City

Sauna, 60h Non

Stop, durchgehend

bis Montag 1 Uhr

geöffnet, O7 20

21:00 Jails, GR-Clubveranstaltung,

„Gangbang-for-Boys“

/

„Gangbang-formen“,

Angelstr. 33

STUTTGART

Party

20:00 Café Monroe‘s,

Partytime, mit

Torsten, Schulstr.

3

22:00 Kings Club, In the

Kings Club, mixed

Music, Calwer

Straße 21

Szene

18:30 Ludwigstift, Gottesdienst,

MCC

Gemeinde, Silberburgstr.

91

21. September

Gesellschaftshaus

Palmengarten

Die bunte Charity-Party

zugunsten der

AIDS-Hilfe Frankfurt e.V.

Tickets für Tickets für € 148,- p.P. unter

www.loveball-frankfurt.de

oder Tel.: 069/900 29 140

IMPRESSUM

Herausgeber:

Christian Fischer (cf) & Michael Rädel (rä)

Chefredakteur: Michael Rädel (rä) (V.i.S.d.P.)

Stellv. Chefredakteur: Christian Knuth (ck)

BESUCHERADRESSE:

Köln: T: 0221 29497538,

termine@rik-magazin.de

Berlin: Sophienstr. 8, 10178 Berlin,

T: 030 4431980, F: 030 44319877,

redaktion.berlin@blu.fm

Hamburg: T: 040 280081-76 /-77,

F: 040 28008178, redaktion@hinnerk.de

Frankfurt: Kaiserstr. 72, 60329 Frankfurt,

T: 069 83044510, F: 069 83040990,

redaktion@gab-magazin.de

München: Lindwurmstr. 71-73, 4. OG,

80337 München, T: 089 5529716-11,

redaktion@leo-magazin.de

MITARBEITER:

Chefredaktion Frankfurt: Björn Berndt (bjö)

Mitarbeiter: Frank Daschmann(fd), Joachim Moch

(Termine), Miss Mary (mima, Fotos), Jessica Purkhardt

(jp), Dirk Rueder (dr), Adrian Sprung (Horoskop),

Peter Zamer (pez)

Lektorat (ausgewählte Texte):

Tomas M. Mielke www.sprachdesign.de

Art-Direktion: Janis Cimbulis

Grafik: Angelika Boehm, Denis Hegel

Cover: Foto: www.esprit.com/CRAIG & KARL

COLLECTION; Model: Reece King

ANZEIGEN:

Berlin:

Christian Fischer (cf): christian.fischer@blu.fm

Sebastian Ahlefeld: Sebastian Ahlefeld@blu.fm (SEA)

Ulli Pridat: ulli@blu-event.de,

Charly Vu: charly.vu@blu.fm

Köln:

Christian Fischer (cf): christian.fischer@blu.fm

München:

Christian Fischer: christian.fischer@blu.fm

Hamburg:

Jimmy Blum: jimmy.blum@hinnerk.de

Bremen, Hannover, Oldenburg:

Mathias Rätz (mr): mathias.raetz@hinnerk.de

Frankfurt:

Sabine Lux: sabine.lux@gab-magazin.de

Online:

Charly Vu: charly.vu@blu.fm

LOVEBALL

Frankfurt

Dancefloor 2019

mit Mousse T.

& Emma Lanford,

ALMA, DJ Julian Smith

und der Kingka-Band

DIGITAL MARKETING:

Dirk Baumgartl: dirk.baumgartl@blu.fm (dax)

VERLAG:

blu media network GmbH,

Rosenthaler Str. 36, 10178 Berlin

Verwaltung: Sonja Ohnesorge

Geschäftsführer:

Hendrik Techel, Markus Pritzlaff (mp),

Christian Fischer (cf)

Vertrieb: LocRun, Ecco, Eigenvertrieb

Druck: PerCom, Vertriebsgesellschaft mbH,

Am Busbahnhof 1, 24784 Westerrönfeld

Abonnentenservice:

Möller Medien Versand GmbH, Zeppelinstr. 6,

16356 Ahrensfelde,

Tel. 030-4 190 93 31

Gläubiger-ID DE06 ZZZ 000 000 793 04

Unsere Anzeigenpartner haben es ermöglicht,

dass du monatlich dein gab Magazin bekommst.

Bitte unterstütze beim Ausgehen oder

Einkaufen unsere Werbepartner.

Es gilt die gab Anzeigenpreisliste (gültig seit

1. Januar 2016). Namentlich gekennzeichnete

Artikel geben nicht unbedingt die Meinung

der Redaktion wieder. Die Abbildung oder

Erwähnung einer Person ist kein Hinweis auf

deren sexuelle Identität. Wir freuen uns über

eingesandte Beiträge, behalten uns aber eine

Veröffentlichung oder Kürzung vor. Für eingesandte

Manuskripte und Fotos wird nicht

gehaftet. Der Nachdruck von Text, Fotos, Grafik

oder Anzeigen ist nur mit schriftlicher Genehmigung

des Verlags möglich. Für den Inhalt der

Anzeigen sind die Inserenten verantwortlich. Bei

Gewinnspielen ist der Rechtsweg ausgeschlossen.

Der Gerichtsstand ist Berlin. Abonnement:

Inlandspreis 30 Euro pro Jahr, Auslandspreis

50 Euro pro Jahr. Bei Lastschriften wird die

Abogebühr am 3. Bankarbeitstag des laufenden

Monats abgebucht.

Die Anzeigenbelegunsgeinheit

blu media network GmbH

rik / gab / hinnerk

unterliegt der IVW-Auflagenkontrolle


60 TERMINE

29.6. SAMSTAG | FRANKFURT

SHOWGIRLS: IN THE

HEAT OF THE NIGHT

Kurz vor dem wohlverdienten Sommerurlaub

lädt Vanessa P. zu einer Special-

Edition ihre Showgirls-Revue: Unter

dem Motto „In the Heat of the Night“

gibt es ein Wiedersehen mit Tamara von

Bulgari, die sich in den vergangenen

Jahren etwas rar im Showbiz gezeigt

hatte; bei der Showgirls-Sommerrevue

geht sie noch einmal mit Fummel und

markanter Whiskey-Stimme auf die

Bühne. Dazu kommt der Sänger Laszlo

von Pokorny, der temperamentvoll

bekannte Lieder, Musicalsongs und

Chansons interpretiert. Abgerundet

wird das Trio mit Showeinlagen von

Vanessa P. persönlich. *bjö

29.6., Galli Theater,

Hamburger Allee 45, Frankfurt, 20 Uhr,

www.showgirls-frankfurt.de

FOTO: HANS KELLER

Erotik

10:00 Pour Lui Gaysauna,

Saunaspaß, bis

2 Uhr, bis 10:10

Uhr nur 10 Euro

Eintritt, Schmidener

Str. 51

14:00 Viva-Sauna, Langer

Saunatag, 14

bis 2 Uhr, Charlottenstr.

38

21:00 Eagle, Xtreme

Cruising, Open

End, Mozartstraße

51

REGION

Kultur

19:00 Gerdas kleine

Weltbühne, Lebe

deinen Traum!,

Travestie-Revue,

zweite Vorstellung

22 Uhr, Dietesheimer

Str. 90,

Mühlheim

Szene

12:00 Olof-Palme.Haus,

CSD-Fest, Fest

im Park, ab 14 Uhr

buntes Bühnenprogramm.

Ende

22 Uhr, Pfarrer-

Hufnagel-Str. 2,

Hanau

12:00 Schloss Philippsruhe,

CSD Hanau

Demo, Motto „Mir

schwant Buntes“,

Philippsruher Allee

45, Hanau

Erotik

12:00 XL Sauna, Steam

Beats, Live-DJ und

Schaumbad ab

22 Uhr, nonstop

geöffnet bis So

24 Uhr, Brebacher

Landstr. 15, Saarbrücken

SO 30.6.

FRANKFURT

Szene

11:00 DEPOT 1899, FLC

Abschiedsbrunch,

Abschluss der Leather

Odyssey unter

Anwesenheit des

frisch gekürten Mr.

Leather Hessen

2019, Textorstr. 33

14:00 Switchboard,

Creamtime,

Selbstgebackene

Torten und

„Wackers“ Kaffee,

bis 18 Uhr, Alte

Gasse 36

15:00 Lucky‘s, Kaffee &

Kuchen, bis 17:00

Uhr nur 3,50 Euro,

Große Friedberger

Str. 26

16:00 LSKH, LesCafé,

mit Kaffee,

Tee, Kuchen,

Herzhaftem &

lesbischen Frauen,

Klingerstr. 6

22:00 bluebar, After

Hour every day,

bis 8 Uhr morgens,

Alte Gasse 34

Erotik

6:00 Metropol Sauna,

Take a Chill Pill,

DJ bis morgens,

Cruisen am Nachmittag,

Konrad

Adenauer Str. 15

6:00 Saunawerk,

Wochenendsauna,

Fr bis Mo früh

durchgehend,

After-Party 3-9

Uhr nur 15 Euro,

Eschersheimer

Landstr. 88

12:00 Jerome Kino,

Nackt, Show me

yours, I‘ll show you

mine, Elbestr. 17

12:00 New Man bei Dr.

Müller, Kinotag,

alle Filme für 13

Euro, Kaiserstr. 66

17:00 Stall, Underwear

(or Less),

Party bis 22 Uhr,

anschließend Stall

Classic-Betrieb,

Stiftstraße 22

1:00 Metropol Sauna,

Nachtsauna, nur

10 Euro bis 7h,

Küche die ganze

Nacht (7,50 Mvz),

Konrad Adenauer

Str. 15

1:00 Metropol Sauna,

Nachtsauna, nur

10 Euro bis 7h,

Küche die ganze

Nacht (7,50 Mvz),

Konrad Adenauer

Str. 15

MANNHEIM

Erotik

13:00 Galileo City

Sauna, 60h Non

Stop, durchgehend

von Freitag 13 Uhr

bis Montag 1 Uhr

geöffnet, O7 20

18:00 Jails, Naked, Der

Klassiker unter

den Jails-Partys.

Dresscode ist

einfach: Nackt!,

Angelstr. 33

STUTTGART

Szene

21:00 Boots, Karaoke,

Bopserstr. 9

Erotik

17:00 Eagle, Sklavenmarkt,

Einlass bis

18 Uhr, ab 21 Uhr

normaler Betrieb,

Mozartstraße 51

Frankfurt,

Konrad-Adenauerstr. 15

US-Waren & Bundeswehrartikel


PINK PAGES 61

FRANKFURT

Friedberger

U

U

Große Eschenheimer Straße

S

Hauptwache

FRANKFURT

SZENE

Bars

AUTOGRAPH’S BAR (11)

Elefantengasse 11, www.

autographs-bar.com, tägl.

ab 16 Uhr, gemütliche

Bar mit gemischtem

Publikum, dekoriert mit

einer Vielzahl von Autogrammen.

Regelmäßige

Sonderveranstaltungen.

BLUEBAR (8)

Alte Gasse 34, www.

facebook.com/bluebarffm/,

tägl. 22-8, Bar-, Party- und

After-Hour-Treff, regelmäßige

DJ-Sets, Klub-Atmosphäre

CENTRAL (9)

Elefantengasse 11,

(069) 292926, Mo-Do 20

– 2 Uhr, Fr+Sa 20 – 3 Uhr,

bei Messen bis 4 Uhr.

Moderne, schlichte Bar:

blau und dunkel. Junges,

urbanes Publikum, beliebt.

Do 20 Uhr Mädelsabend

COMEBACK (1)

Alte Gasse 33, tägl. ab 17

Uhr, modernes, gemütliches

Ambiente, regelmäßige

Getränkespecials. Geburtstags-

und Privatpartys

mögl., Musikwünsche

EAST GRAPE

Louis-Appia-Passage

12, (069) 17526232,

www.eastgrape.de, Di-Do

15-24 Uhr, Fr+Sa bis 1

Uhr, moderne, gesellige

Weinbar im Ostend: echt,

ehrlich und entschleunigt,

150 Weinsorten, Snacks,

Wine-Tasting-Abende

KRAWALLSCHACHTEL (13)

Alte Gasse 24, (069)

29729550, Mo: 19-1,

Di-Fr 19-6, Sa 16-6, So

19-1, urig gemütliche

Kneipe für jung und alt in

einem der historischsten

Gebäude Frankfurts. Di-Sa

Eschenheimer Tor

37

Bleichstraße

ab 21 Uhr Nachtschicht

mit Bärbel

LUCKY´S (3)

Große Friedberger Str. 26

(Arabella Passage), (069)

284919, www.luckysfrankfurt.com,

tägl. ab 15 Uhr,

Kaffee, Kuchen, Di + 2.Sa

Karaoke, Mi Longdrinktag,

Do Cocktailspecial, 1.Sa

Bearlounge

MATHILDA GLASKUCHEN

Schweizer Str. 69, (069)

20162914, www.mathilda-glaskuchen.de,

Di-Mi

11-18:30, Do-Sa 11- open

end, So 12:30-18:30, Mo

Ruhetag, kleines Café

und Bar, tagsüber süß,

abends pikant

NA UND? (43)

Klapperfeldstr. 16, täglich

ab 15 Uhr bis open end,

gemütliche Bar, nettes

Stammpublikum aller

Altersklassen, Raucherlokal

PITCHER’S SPUB

Düsseldorfer Str. 15 – 17,

(069) 26487964, www.

pitchers-pub.com, Mo-Do

10-1, Fr+Sa 10-2, So 11-1,

Food, Beer, Fun & Music:

Pub im englischen Stil

unweit des Hauptbahnhofs,

regelm. Live-Musik und

Sport-TV

SCHWEJK (40)

Schäfergasse 20, (069)

293166, wwww.schwejkfrankfurt.de,Di-Do

16-1,

Fr+Sa 16-3, So,Mo+Feiertage

geschlossen, wechselnde

Deko, buntes, kontaktfreudiges

Publikum jeden Alters,

Mi 20-22 Uhr After-Work

mit halben Preisen

STALL (33)

Stiftstr. 22, (069) 291880,

www.facebook.com/Stall-

Frankfurt/, tägl. Di-So 22

Uhr, So, Di, Mi + Do bis 4

Uhr, Fr, Sa + Vorfeiertage

U

Stiftstraße

U

Große Eschenheimer Straße

33

Hauptwache

Stephanstraße

Brönnerstraße

Töngesgasse

32

Berliner Straße

Hasengasse

bis 6 Uhr, Mo Ruhetag

Rustikales Gewölbe,

Frankfurter Leder- und

Fetisch-Institution, wlan,

ec-Zahlung, Men Only

SWITCHBOARD (7)

Alte Gasse 36, (069) 283535,

www.switchboard-ffm.

de, Di-Do 19-24 Uhr, Fr

19-1 Uhr, Sa 20-24 Uhr,

So 14-23 Uhr. Cafe der

AHF, Treffpunkt vieler

Gruppen. Gelegentlich

Veranstaltungen. Die Barleute

arbeiten ehrenamtlich!

Wechselnde Aktionen;

So 14 Uhr Cream-Team

(nicht im Sommer). 1.+3. Di

15-18 Uhr Café Karussell

für Schwule ab 60.

WEINBAR PICCOLO

Bornheimer Landstr. 56,

(069) 94411277, www.

weinbar-piccolo.de, Mo-Fr

17-24 Uhr, Sa 19-24 Uhr.

Die Weinbar im Nordend

am Friedberger Platz

ZUR HEX (10)

Elefantengasse 11, (069)

13376953,“zur-hex“ auf

Facebook , So-Do 20-4,

Fr+Sa 23-open end, das

Team um René und

Charlotte lädt zum Klönen

und Feiern

Lesben-Bars

LA GATA

Seehofstr. 3, (069) 614581,

www.club-la-gata.de, Mo,

Mi + Do 20-1 Uhr, Fr+Sa

21-3 Uhr, So 18-1 Uhr. 1.

Lesbenkneipe Frankfurts.

Montags, donnerstags und

sonntags Dart.

Partylocations

CLUB 78

Europas langjährigste

schwul-lesbische 70er,

80er, 90er Party findet 5

bis 7 mal im Jahr statt. Alle

Infos über www.club78.de

Schäfergasse

40

Eschenheimer Tor

37

Stiftstraße

Alte Gasse

Zeil

Große Friedberger Straße

45

Elefantengasse

Vilbeler Straße

3

51

Konrad-Adenauer-Straße

U

Battonnstraße

Kurt-Schumacher -Straße

46 55

Bleichstraße

35

S

Stephanstraße

DELICIOUS

Neue, opulente House-Party

mit DJs und Show-Acts,

mehrmals 33 im Jahr im chicen

Gibson Club, Zeil 77, mitten

in der City. Infos über

www.delicious-party.de

PURE GAY CLUBBING

Monatliche House-Party

im Klub On, Karlstr. 17,

urbaner, cooler Szenetreff,

Infos über www.facebook.

com/PUREgayclubbing

Brönnerstraße

Restaurants

FRANKFURTER

HOFGARTEN

Mercatorstr. 26, (069)

447200, www.frankfurterhofgarten.de,,

Mo-Sa 18-23,

So Ruhetag, 1. So im

Monat ab 10 Uhr Brunch

mit Sektfrühstück und

Büffet, stimmungsvolles

Restaurant, saisonale

Frischküche auf hohem

Niveau, auch Catering

und private Feiern

BEI FRAU NANNA

Ernst-Achilles-Platz 3, 069

48000335, www.beifraunanna.de,

Tapas, Mezze,

Drinks and more, modernes

Ambiente, cooler Hang-out

ESTRAGON

Jahnstr. 49, (069) 5978038,

www.estragon-frankfurt.

de, Mo-Sa 17-24 Uhr,

So Ruhetag, kreative,

französische Küche mit

mediterranem Einschlag,

stilvolles Ambiente.

GRÖSSENWAHN

Lenaustr. 97, 8069) 599356,

www.cafe-groessenwahn.de,,

So-Do 16-2 Uhr, Fr+Sa 16-1

Uhr, populäres Restaurant

im Nordend mit entspanntem

Publikum und

familiärer Atmosphäre,

Reservierung empfohlen.

Töngesgasse

32

Berliner Straße

Seilerstraße

Konstablerwache

Hasengasse

Klingerstraße

44

58

Klapperfeldstraße

HUÉ

Schopenhauerstr. 5, (069)

432500, täglich 12-14:30

und 17:30-24 Uhr. Hervorragendes

vietnamesisches und

thailändisches Restaurant,

Sommergarten

THAI ART,

Oeder Weg 61, www.thaiart.

de (069) 90554820, tägl.

ab 11:30 Uhr, frische,

aromatische und leckere

Thai-Küche, Gerichte auch

zum Mitnehmen.

TAVERNE AMSTERDAM

Waidmannstr. 31, (069)

6313371, Di-Sa 13:30-

23, So 13:30-22 Uhr,

schwules Restaurant mit

gutbürgerlicher Küche,

reichhaltiger Auswahl und

sep. Raucherraum. Men only!.

ZUR SCHÖNEN MÜLLERIN

Baumweg 12, (069) 432069,

www.zurschoenenmuellerin.

eatbu.com tägl. 16-24

Uhr, Traditionelles Apfelweinlokal

mit hessischen

Spezialitäten

Saunen

AMSTERDAM SAUNA

Waidmannstr. 31, (069)

6313371, www.clubsaunaamsterdam.de,

Di-Sa

13:30-23 Uhr, So 13:30-22

Uhr. Schwule Sauna für

Männer aller Altersgruppen

mit Restaurant, Whirlpool,

Turbobräuner und Sommergarten.

Di-Fr ab 15 Uhr

Massagen, letzter Freitag

Gratis-Buffet.

METROPOL SAUNA (51)

Konrad-Adenauer-Str. 15,

Zugang über Schwedenkronenplatz,

(069) 17509115,

www.metropol-sauna.

de, Tgl. 12-7 Uhr, am WE

durchgehend. Neueste

Schäfergasse

43

Alte Gasse

Schäferg.

40

Anlage

und modernste Saunalandschaft

in Rhein-Main

auf über 1000qm, Nahe

Konstablerwache. Großer

Fitness- und Saunabereich,

Mietkabinen,

3tgl. Massage

(tel. Anmeldung), Wellness,

Raucherlounge.

SAUNAWERK

Eschersheimer Landstr. 88,

www.saunawerk.com, (069)

90500970, Mo-Do 12-3 Uhr,

WE durchgehend Fr 12-Mo

3 Uhr. Geräumige moderne

Sauna mit Hamam,

Tepidarium und großem

Wellnessangebot.

Sexshops

und -Kinos

Zeil

Große Friedberger Straße

Elefantengasse

49

Vilbeler Straße

INSIDEHER (37)

Stiftstr. 32, www.insideher.de,

Mo 45– Sa 12 – 19 Uhr,

Erotisches für Frauen, sexy

Wäsche und Spielzeuge

JEROME

Elbestr.17, (069) 253979,

www.jerome-frankfurt.de,

Tägl. ab 12 Uhr. Kleines,

familiär geführtes Kino

und Erotikshop.

JOSEFINES SEXKINO

Platz der Deutschen Einheit

3, Offenbach, (069) 815895,

www.josefines-sexkino.de,

Mo-Sa 8-24 Uhr, So 12-24

Uhr. Sexshop, Hetero- und

Gaykino auf über 250 qm.

Darkroom mit Schaukel,

Lochkabinen uvm.

YES, WE CUM

Bornheimer Landstr. 49,

(069)90758265,

www.yeswecum.com, Di-Fr

11-19, Mo+Sa nach Vereinbarung,

Sexy Shop for

Women & Friends, Sextyos,

Vibratoren, Gleitgele, Massageprodukte

– alles mit

fachkundigerBeratung

51

U

46 55

35

Battonnstraße


62 PINK PAGES

NEW MAN IM DR. MÜLLER

Kaiserstr. 66 (069) 253697.

Mo-Do 10-23, Fr+Sa 10-24,

So 12-23, Fetisch-Wear,

Toys, DVDs, Magazine, Kino,

Einzelkabinen, Spielwiese,

Darkroom,Spielwiese,

Darkroom.

SKYLINE (46)

An der Staufenmauer

5, (069) 294655, www.

skyline-ffm.de, Mo-Sa

10-21. Größter Gay-DVD-

Shop Europas mit über

15.000 Titeln im Verleih

und Verkauf. Sexshop.

BUSINESS

Ärzte / Apotheken

THOMAS VON DER OHE

Kurfürstenplatz 42,

(069) 95641820, mail@

praxis-vonderohe.de, Kinder-

und Jugendlichen-

Psychotherapeut

ZAHNARZTPRAXIS

STEPHAN SPIELBERGER

Weimarer Straße 15b,

(069) 5075099, www.

zahnarzt-spielberger.de,

das kompetente, sympathische

Team findet für

jeden Patienten die beste

zahnmedizinische Lösung.

PRAXIS IM NORDEND

Oeder Weg 52 – 54, (069)

959296810, www.praxisim-nordend.de,

Dipl.-Med.

Elisabeth Wiesner von

Jagwitz, Axel Müller, Dr.

med. Alexander Botländer,

Allgemeinmedizin, Innere

Medizin, Infektiologie

DR. (UNIV. ZAG.)

ZLATKO PRISTER

Große Friedberger Str. 6,

www.prister.de, Allgemeinmedizin,

Schwerpunkte:

Geschlechtskrankheiten,

HIV+Aids.

INFEKTIOLOGIKUM

Stresemannallee 3, (069)

69597230, www.infektiologikum.de,

überregionales Zentrum

für Infektionsmedizin,

Schwerpunkt HIV und Aids

PRAXIS FÜR SEXUALTHE-

RAPIE – JÖRG FISCHER

Klüberstr. 19, (069) 95108617,

www.frankfurt-sexualberatung.de,

Sexualtherapie

für Einzelne und Paare

EM-DOM / EMOTIONAL

FREEDOM

Saalgasse 8, 0173-4279481,

www.em-dom.de, Praxis für

Psychotherapie und Hypnose,

Stefan Hütter, Heilpraktiker

für Psychotherapie

PRAXIS FÜR PSYCHOTHE-

RAPIE BERND GLAUNINGER

Baumweg 19, (06151) 494387,

www.bernd-glauninger.de,

Integrierte Psychotherapie,

Paartherapie, Coaching.

LARS RUTH

– HYPNOSE COACH

Praxisräume im Hause

„Phonicum“, Kaiserstr.56,

(069) 29801784, www.

hypnosepraxis-frankfurt.

de, Lebenshilfe, Coaching

EICHWALD APOTHEKE

Berger Str. 131, (069) 493176,

www.eichwald-apotheke.

de, Mo-Fr 8:30-19 Uhr,

Sa 9:30-15:30 Uhr, auch

Schwerpunkt HIV/Aids

MERIAN APOTHEKE

Berger Str. 48, (069)

435454, www.merianapotheke-frankfurt.de,

Mo-Fr 8:30-19:30 Uhr,

Sa 8:30-16 Uhr

Beauty

FRISEUR ABSCHNITT

An der Welle 5, (069)

5962274, www.frisoerabschnitt.de,

Meister-

Coiffeur Gino Storelli und

sein Profiteam erfüllen

jeden Frisur-Wunsch

FRISEUR

MAINHATTAN STYLES

Letzter Hasenpfad 2,

(069) 69718888, www.

Mainhattan-Styles.de,

individuelle Beratung,

Service und Qualität stehen

an erster Stelle

SMILE’UP

Darmstädter Landstr. 46,

(069) 60627620, www.

smile-up.de, kosmetische,

schmerzfreie Zahnaufhellung

nach neuester Methode

WEDO FRISEURE

Koselstr. 48, (069) 7072122,

www.wedo-friseure.de, „we

do perfect hair“, der zweite

Salon des „Mainhattan

Styles“-Teams, Neueröffnung

am 2.3.2018

Wellness

MASSAGEPRAXIS RIBI

Darmstädter Landstr. 85A,

(0173) 1452755, www.

christoph-ribi-massage.

de, Sport-, Wellness-,

Fußreflexzonen- und Hot

Stone-Massagen, Termine

nach Vereinbarung

Bücher

BAM BUCHLADEN

AM MARKT

Wilhelmsplatz 12, Offenbach,

(069) 883333, www.

buchladenammarkt.de,

Mo-Fr 9-19, Sa 9-15.

kleines schwullesbisches

Sortiment und freundliche

Beratung.

Bestattungen

KISTNER+SCHEIDLER

BESTATTUNGEN

Hardenbergstr. 11, (069)

15340200, www.kistnerscheidler.de,

Zeit und Raum

zum Abschiednehmen

Einzelhandel

EP: FISCHER

Textorstr. 27, (069)

610202, www.

ep-fischer.de, der

Elektronik-Partner für

Haushaltsgeräte von

Waschmaschine über

Herd bis Kühlschrank,

Elektro-Kleingeräte,

Radios, Netzwerkprodukte,

Küchen, Fernseher

und Satellitenbau

LIEBESDIENSTE

Home and Flowers

Oeder Weg 59, (069)

50927433, www.facebook.com/pg/liebesdienste.home/,

Möbel,

Wohnaccessoires, Blumen

und mehr, zweite

Filiale im Oeder Weg 44

„Liebesdienste Wine and

more“ für kulinarische

Genüsse

HABITAT

Stephanstr. 5, (0211)

8663443, www.habitat.

de, Designermöbel,

Sofas, Dekorationen

und mehr

Finanzen & Recht

BAUER & KOLLEGEN

Kaiserstr. 47, (069) 15392130,

www.bauer-kollegen.de,

Straf-u. Zivilrecht, Familienrecht,

Arbeitsrecht, Immobilienrecht,

Verkehrsrecht etc.

DIRK F. BAUMANN (58)

Zeil 29-31, (069) 90550460,

www.mainanwalt.com,

Lebenspartnerschaftsrecht,

Erbrecht, Arbeitsrecht,

Strafrecht

DITTMAR RECHTS-

ANWÄLTE (45)

Zeil 65-69, (069) 20973780,

Kollektives und individuelles

Arbeitsrecht, öffentliches

Dienstrecht, Vereinsrecht.

PAULO GABOLEIRO

Rossertstr. 9, (069) 95518508,

www.gaboleiro.de, Arbeits- und

Lebenspartnerschaftsrecht,

Ausländer-, Verkehrszivilrecht.

SCHMIDT IN DER WEYEN

Körberstr. 15, (069) 95140170,

www.sidw-srw.de, Wirtschaftsund

Steuerberatung.

Mode

RAW

Men’s Lifestyle & Fetish

Store, Brückenstr. 36,

069 20023940, Mo – Sa

12 – 20 Uhr, www.RAWonline.de,

großes Angebot

an Fetisch-Bekleidung,

Sportswear, Rubber, Toys

und Accessoires, Concept

Store of MisterB und Boxer

LANGBRETT

Kleiner Hirschgraben 3,

(069) 95645760, www.

langbrett.com, urbane,

nachhaltige und ökologische

Skate- und Surfwear, feine

Auswahl an Skateboards,

Bekleidung, Accessoires,

Marken wie Patagonia und

das Eigenlabel Langbrett

RACTION – OFFENBACH

Spießstr. 2, Offenbach,

(069) 46 99 47 67, www.

raction.de, Heiko Anders’

Fetischmode aus Latex,

auch Maßanfertigungen

KULTUR

Mahnmale

FRANKFURTER ENGEL (4)

Schäfergasse 27, www.

frankfurter-engel.de, Mahnmal

der Homosexuellenverfolgung

auf dem Klaus-Mann-Platz

VERLETZTE LIEBE (32)

Bleichstraße, Aids-Memorial

von Tom Fecht auf dem

Peterskirchhof.

Radio

RADIO SUB

(069) 95678004, www.

radiosub.de,Ausgezeichnetes

schwules Radioprogramm:

Mo 20-22h auf Radio X

(FM 91,8 / Kabel 99,85 /

radiosub.de). Wdh Di 11-13h.

RAT & TAT

Aids

AG36 SCHWULES

ZENTRUM (7)

Alte Gasse 36, (069) 295959,

www.ag36.de, Beratung,

Prävention und Infos rund

ums schwule Leben. Im 1.

OG des Switchboard. Mo

17-19:30 anonymer HIV-

Schnelltest; 19-21 anonyme,

kostenlose Beratung und

Anti-Gewalt-Arbeit (Tel.

069-19446). Persönliche

Beratung Di-Do 11-17 Uhr

oder nach Vereinbarung

AHF AIDS-HILFE

FRANKFURT (49)

Friedberger Anlage 24,

(069) 4058680, www.

frankfurt-aidshilfe.de,

Beratungs- und Fachstelle

für HIV und Aids,

Mo-Do 10:30-16, anonyme

Telefonberatung: Mo, Mi,

Fr 18-20 über (069)19411

SCHWULE POSITIVEN-

GRUPPE

Offene Gruppe ohne Altersbeschränkung,

Kontakt:

posffm@yahoo.de, Treff:

4. Mi, 20 Uhr, Switchboard,

Info- und Erfahrungsaustausch

SPRUNGBRETT

Buddy-Projekt der DAH,

www.sprungbrett.hiv - „Du

bist nicht allein“, Info- und

Erfahrungsaustausch von

Positiven für Positive in

Frankfurt

AIDSBERATUNG

Breite Gasse 28,(069) 21243270,

www.gesundheitsamt.stadtfrankfurt.de,

Beratung und

Durchführung anonymer Tests

(2. OG, Zi. 204).

AIDS-HILFE

OFFENBACH

Frankfurter Str. 48, Offenbach,

www.offenbach.

aidshilfe.de, (069) 883688,

Tests, Prävention, Beratung,

Betreuung, Sprechzeiten

Mo-Fr 10-12:30, Di 16-10,

MO+Do 13:30-16, Tests:

DI 11-12 + 14-18 mit

Tel.-Terminvereinbarung

BASIS

Lenaustr. 38 HH (069)

40586865, Tagestreff

der AIDS-Hilfe Frankfurt

für Menschen mit HIV

und Aids, verschiedenen

Angebote, Di 10-16, Mi

10-14, Do 10-17, Fr 10-14

HIVCENTER / HAUS 68

Theodor-Stern-Kai 7,(069)

63017478, www.hivcenter.

de, Forschungs- und

Behandlungszentrum für

HIV am Universitätsklinikum.

TWENTY PLUS POS

Friedberger Anlage 24,

(0160) 95484735, www.

twentypluspos.de, Gruppe

für schwule, HIV-positive

Männer unter 30. Projekt

der AHF.

Arbeit & Beruf

VK FRANKFURT

www.vk-online.de, Verband

schwuler Führungskräfte.

GAYFARMER

www.gayfarmer.de, bundesweite

Organisation der

Schwulen und Lesben in

grünen Berufent.

REGENBOGEN RÖMER

Lesben und Schwule in der

Stadtverwaltung, Treff: 1.

Mi 17h Switchboard

Beratung

ANSPRECHPARTNER

BEI DER POLIZEI

Adickesallee 70, www.

polizei.hessen.de/rainbow,

bei Diskriminierung oder

Gewalt gegen LSBTTIQ:

Matthias Block-Löwer

(069) 75566777, Julia

Reichel (069) 75566999,

rainbow.ppffm@polizei.

hessen.de

UNSCHLAGBAR

Alte Gasse 36, (069)

295959, www.frankfurtaidshilfe.de/ag36/unschlagbar,

Beratung für Schwule, die

Gewalt oder Diskriminierung

erlebt haben. Anonyme,

vertrauliche Telefonberatung

Mo 19-21 Uhr

60 PLUS

Infotelefon und Beratung

für homosexuelle Männer ab

60, Di 14-16, (069) 295959

KISS

Wielandstr. 10-12, (069)

293671, Infos über www.

frankfurt.aidshilfe.de, Kriseninterventionsstelle

für Stricher, persönliche

und ärztliche Beratung

Mo+Di 12-16, Mi nach

Vereinbarung, Do 16-20,

Fr 14-18, Tagesruhebetten

Mo+Di 8-15, Mi 8-14, Do

8-19, Fr 8-17

Community

40 PLUS SCHWULES

FORUM

Klingerstr. 6, (06151) 593037,

www.gay40plus.de, schwule

Männer ab 40, Treff: 2.+4. Mi,

19 Uhr im LSKH

LSKH (44)

Klingerstr. 6, (069) 2977296,

www.lskh.de, Lesbischschwules

Kulturhaus. Raum

für Veranstaltungen, Gruppen,

Events, Partys, Theater, Musik,

Spieleabende, Gespräch.

BINE FRANKFURT

Bornheimer Landstr. 45,

(0611) 598947 oder

(0160) 94471764,

www.bine.net, Gruppe für

Bisexuelle. Treff: 1. Mi, 20:30

Uhr im Eckhaus

CAFÉ KARUSSELL

Alte Gasse 36, (069)

13387930, www.frankfurt.

gay-web.de/40plus/, Offener

Treff für Schwule ab 60, 1.+3.

Di 15-18 Uhr Switchboard.

Lebenspartnerschaft

und Familie

Strafverteidigung

Erb- u. Vertragsrecht

Ausländerrecht

Arbeitsrecht

Rechtsanwalt und

Streitschlichter

Rossertstr. 9 (Nähe Palmengarten)

60323 Frankfurt a.M.

Tel. +49 (0) 69.95 51 85 08

Fax +49 (0) 69.59 67 47 55

Mobil +49 (0) 151. 50 65 52 96

kanzlei@gaboleiro.de

www.gaboleiro.de


PINK PAGES

63

ERMIS

(069) 48002992, www.

ermis.de,. Griechische

Lesben u. Schwule. 1. Do,

20h im Luckys

CSD FRANKFURT E.V.

c/o Uwe Koppens, Am

Webergarten 4, Bad Vilbel,

www.csd-frankfurt.de,

das Orga-Team des CSD

Frankfurt

GEWALTFREILEBEN

Kasseler Str. 1A, (069)

43005233, www.gewaltfreileben.org,

psychosoziale

Beratung für lesbische,

schwule, genderqueere

und trans*-Personen sowie

Beratung zu Gewalt in der

Beziehung

MAINSIRENEN

Frankenallee 150, www.

mainsirenen.de, Schwuler

Chor mit über 30jähriger

Geschichte und tollen

Programmen. Chorprobe:

Di 20 in der Friedensgemeinde.

ROSA PATEN

Alte Gasse 36, (069)

13387930, www.ag36.de,

Ehrenamtlicher Besuchsdienst

der AG36 für ältere

Homosexuelle.

RAINBOW REFUGEES

Initiative für LSBTTIQ

Geflüchtete, Infos und

Kontakt über Tel 0157

59101483, rainbowrefugees@gmail.com,

www.

facebook.com/rainbow.

refugees.ffm/

QUB – QUEER &

BEHINDERT

www.qub-frankfurt.de,

Gesprächsgruppe für Lesben,

Bisexuelle und Trans* mit

Behinderung, Treff: 3. So,

13:30 Uhr, LSKH, Klingerstr.

6

SCHWAARM

Klingerstr. 6, (069) 27227999,

www.schwaarm.de, Schwule

abstinente Alkoholiker

Rhein-Main, Treff: Di,

19:30h im LSKH, 1. OG.

SPES

Selbsthilfegruppe für

Schwule mit Depressionen

und Ängsten, spes_ffm@

web.de, Treff: 1. Do, 19:30,

Switchboard, Alte Gasse 36

TRANSMAIN

Klingerstr. 6, www.transmain.

de, Gruppe für Transmänner.

Treff 1. Mi 19:30 Uhr im LSKH

Frauen

AFLR

Mertonstr. 26-28, (069)

79823095, www.aflr.de,

Autonomes FrauenLesben

Referat. Do 18-20, im

Frauenraum des StudentInnenhauses.

ARTEMIS

www.artemis-sport.de,

FrauenLesben-Sportverein.

Mehr Infos unter SPORT

BROKEN RAINBOW

Kasseler Str. 1a, (069)

70794300, www.brokenrainbow.de,

Lesbische Anti-

Gewalt-Arbeit, Opferberatung,

Selbsthilfegruppen,

Vernetzung und Politik.

DONNACAPPELLA

Lesbischer Chor.(069)

554005, www.donnacappella.de,

FRAUEN IN BEWE-

GUNG

Baumweg 8 HH, (069)

4950710, www.fraueninbewegung.com,

Selbstverteidigung

und Gewaltprävention von

Frauen für Frauen und

Mädchen.

FRAUEN MUSIK BÜRO /

MELODIVA

Roßdorfer Str. 24, (069)

4960848, www.melodiva.

de, Vernetzung von

musikmachenden Frauen.

FRAUENINITIATIVE

TANGIERT

Jahnstr. 49, (069) 559444,

www.tangiert.de, c/o Selbsthilfe-Kontaktstelle,

für

Frauen mit homo- und

bisexuellen Männern.

FRAUENVEREIN FÜR

SELBSTVERTEIDIGUNG

Baumweg 10, (069)

7411419, www.wendo.

de, Selbstbehauptungsund

-verteidungskurse.

LIBS (5)

Alte Gasse 38, (069)

282883, www.libs.w4w.net,

Lesben Informations- und

Beratungsstelle, mehrere

Gruppen für Lesben verschiedenen

Alters, Mi, Do, Fr

14-19 Uhr: JuLe - offener

Treff für Mädchen zw. 14

und 20 Jahren, Do 19-21

Uhr: Gruppe für junge Frauen

zw. 14 und 25 Jahren

LIEDERLICHE LESBEN

(069) 76752877, www.

liederliche-lesben-ffm.

de, Lesbischer Chor.

LLL -

LESBENARCHIV (44)

Klingerstr. 6, (069) 293044,

www.lll-frankfurt.de, Lebendiges

Lesben Leben im LSKH

(2. OG), Mo 16-19, Di 11-13,

Mi 17-20 Lesbische Literatur

und Filme in entspannter

Atmosphäre. So ab 16 Uhr

Frauentreffpunkt LesCafé

(Spiele, Infos, Gespräche)

NAHAL

Hohenstaufenstr. 8, (069)

282883, libs.w4w.net, Für

Frauen liebende Migrantinnen

und Flüchtlingsfrauen. 4. So

16-19 Uhr, Frauenschule.

WIRTSCHAFTSWEIBER

www.wirtschaftsweiber.

de, Netzwerk lesbischer

Fach- und Führungskräfte.

Jugend &

Familie

ILSE HESSEN

(069) 94549616, www.ilse.

lsvd.de, Initiative lesbischer

und schwuler Eltern.

JUNGS MÖGEN JUNGS

Alte Gasse 36, (069)

19446, www.jungs-ffm.

de, Gesprächsangebot

für Jungs im Coming Out,

Mi 15-17 Uhr unter (069)

19446. Spezielle Angebote

für muslimische Jungs.

KUSS41 (55)

Kurt-Schumacher-Str.

41, (069) 29723656,

www.kuss41.de, Queeres

Jugendzentrum. Café

(Di 18-22 Uhr, Fr 17-22

Uhr) und Beratung für

queere Jugendliche bis

27. Ansprechpartner:

Oliver König + Alisa

Weidinger, Trägerverein:

our generation e. V.

SCHWULE VÄTER

Alte Gasse 36, (0172)

9602103, www.schwulevaeter-frankfurt.de,

Treff

1.+3. Fr, 20 Uhr, Gruppenraum

Switchboard

SCHLAU HESSEN (55)

c/o our generation e. V.,

Kurt-Schumacher-Str.

41, www.schlau-hessen.

de, Bildungs- u. Antidiskriminierungsprojekt

zu

geschlechtlichen Identitäten

und sexuellen Orientierungen

für Schulklassen.

Kirche & Glaube

HUK FRANKFURT

Frankenallee 150, (069)

5974376, www.huk.org,

Homosexuelle und Kirche,

Treff: 1. + 3. So 16 in der

Friedensgemeinde.

PROJEKT: SCHWUL

UND KATHOLISCH

Rebstöcker Str. 70, www.

psk-ffm.de, Gottesdienst:

1. So 18:30 Uhr in der

Pfarrkirche Maria Hilf

PROJEKTGEMEINDE (MCC)

Eckenheimer Landstr. 90,

www.projektgemeindefrankfurt.de,

Gottesdienste 1.

+ 3. Sa 18 Uhr, Gethsemane-

Gemeinde

Sport

FVV (49)

Friedberger Anlage 24, (069)

21995890, www.fvv.org,

Schwuler Sportverein mit

gut 30 Sportabteilungen

im Angebot

ARTEMIS

Spohrstraße 3, (069)

289060, www.artemissport.de,

FrauenLesben-

Sportverein. Sportarten:

Badminton, Basketball,

Fitness, Fußball, Handball,

Laufen, Schwimmen, Tanzen,

Tennis, Tischtennis,

Volleyball, Yoga und Kultur.

GOC GAY OUTDOOR

CLUB

(069) 563456, www.

gocrheinmain.jimdo.com,

Schwule Wander- und

Freizeitgruppe.

PINK TIGERS

Wittelsbacherallee 6-12,

(0177) 3253690, www.

schwarzgold.de, Schwule

Showtanzgruppe. Training

Mo 20-22 Uhr in der

Turnhalle der Herderschule.

REGENBOGENADLER

Lesbisch-schwuler Fußball-

Fanclub von Eintracht

Frankfurt, www.regenbogenadler.de

VOLLESROHR

Alte Gasse 36, (0173)

3225108, www.vollesrohr.

de, Freundeskreis schwuler

Motorradfahrer. 1. Di, 20h,

Switchboard. Touren und

Trainings siehe Homepage.

Politik

QUEERGRÜN

Kaiser-Friedrich-Ring 65,

(0611) 98 92 00, www.

gruene-hessen.de, queere

Landesarbeitsgemeinschaft

der GRÜNEN

LSU HESSEN

Frankfurter Str. 6, Wiesbaden,

(0173) 3605173, www.

lsuhessen.de, Lesben und

Schwule in der Union (LSU).

LISL HESSEN

Liberale Schwulen und Lesben

(FDP), Landesverband

Hessen, www.lisl-hessen.de

DIE LINKE.

QUEER HESSEN

Große Seestr. 29, www.

die-linke-hessen.de/ lagqueer3,

LAG der Schwulen,

Lesben, Trans-, Bi- und

Intersexuellen in der Linken

Hessen. Treff 3. Di 19:30

im Switchboard.

SPD QUEER

Hessen-Süd: (069)

Zentrum für

Intim-Bleaching

und Aufhellung

von Achseln

und Bikini-Zone

Meine Immobilie?

Die betreut SidW –

mit einem genau

auf meine Wünsche

zugeschnittenen

Leistungspaket.

Körberstraße 15

60433 Frankfurt am Main

WWW.MED-AESTHET.DE

TEL.: +49-(0)69-48 00 94 40

ÖFFNUNGSZEITEN:

MONTAGS BIS FREITAGS

09 BIS 19 UHR

(IMMER NACH

TERMINVEREINBARUNG)

HANAUER LANDSTRASSE 151 - 153 • 60314 FRANKFURT

Den Jahresabschluss?

Den mache ich mit

SidW, denn ich will zu

den Fakten die richtige

Beratung!

Körberstraße 15

60433 Frankfurt am Main

hab

Tel. 069/951401-80

Fax 069 / 951401-55

Tel. 069 / 951401-70

Fax 069 / 951401-55

info@sidw.de

www.sidw-bc.de

info@sidw.de

www.sidw-srw.de


64 PINK PAGES

MANNHEIM

Kurpfalzstraße

P1

12

P2

3

P3

299888140, Hessen-Nord:

Hessen-Nord@schwusos.

de, www.spd-hessen.de,

Arbeitsgemeinschaft der

SPD für Akzeptanz und

Gleichstellung

LSVD HESSEN

(069) 94549616, www.

hessen.lsvd.de, Lesbenund

Schwulenverband, 2.

Fr 19:15, LSKH.

Studenten / Uni

FRANKFURTER

SCHWULE

Mertonstr. 26-28, (069)

79823052, www.frankfurter-schwule.de,

AStA-

Schwulenreferat (Raum

B102).

Vorlieben & Fetisch

FLC FRANKFURTER

LEDERCLUB

Alte Gasse 36 (0177)

2444594,www-flc-frankfurt.

de, Treff: 1. Mi, 20h, Switchboard.

RHEIN-MAIN-BÄREN

www.rhein-main-baeren.

de, Bärenclub.

WIESBADEN

SZENE

Bars

BADHAUS.BAR

Häfnergasse 3, www.

facebook.com/christian.

badhaus/, urbane Szene-Bar,

Di-Do 20-2, Fr+Sa 20-3

NARRENKÄFIG

Adolfsallee 44, www.narrenkaefig.jimdo.com,

Bar,

Bistro, Bierkneipe, regelmäßige

Events

TREND

Am Römertor 7, (0611)

373040, www.trend-wi.de,

Bistro-Bar für Gays, Lesbians

und aufgeschlossene Leute,

tägl. ab 15 Uhr

2

P4

Cahn-Garnier-Ufer

Friedrichsring

P5

Bismarckstraße

5

P6

Planken

Kunststraße

Collinistraße

6

P7

BUSINESS

Mode

GILL SCHMUCK

Bärenstr. 2, (0611) 300286,

www.jeweller-gill.de, Ausgefallenes,

Auffallendes,

Individuelles, Unikatschmuck,

individuelle Anfertigung

von Ringen im exklusiven

Design

Sexshops und

-Kinos

EROTIKSHOP ADAM + EVA

Rheinstr. 27, (0611) 5806766,

www.sex-sinne.de, Mo-Sa

10-22. Erotikshop mit Kino

und Darkroom.

RAT & TAT

Aids

AIDS-HILFE WI

Karl-Glässing-Str. 5, Wiesbaden,

(0611) 302436,

www.aidshilfe-wiesbaden.

de, Beratung unter (0611)

19411: Mo 19-21h; Mo,

Di, Do, Fr 12-14h. 1.

Mo 16-19h kostenloser

HIV-Test, 3. Mo 16-19h

HIV-Schnelltest (10 EUR),

und MIA – Men in Action,

das HIV-Präventionsteam.

Di+Do Coming-Out-Beratung

über „Die Bunte Nummer“

0611-309211, kostenlose

telefonische Rechtsberatung

für Menschen

mit HIV am 3. Mo, 16-19

Uhr über 0611-302436

HIV- und Rechtsberatung

3. Mi 0611-302436 oder

rechtsberatung.ahw@gmx.de

Community

ROSA LÜSTE / LUST

Postfach 5404, Wiesbaden,

(0611) 377765,

www.rosalueste.de,

Politische Schwulenund

Lesbengruppe, Treff:

Fr 20 Uhr, Beratungstelefon:

Mo 19-21 Uhr

Politik

REFERAT FÜR

GLEICHGESCHLECHT-

LICHE LEBENSWEISEN

Hessisches Ministerium für

Soziales und Integration,

4

Hebelstraße

20

Kaiserring

8

Goethestraße

Reichs

Friedrichsplatz

Schwetzinger Straße

Dostojewskistraße 4, (0611)

817-0, www.hsm.hessen.de

MAINZ

SZENE

Bars

CHAPEAU

Kleine Langgasse 4,

(06131) 223111, www.

chapeau-mainz.de, tgl. 18

Uhr-open end, Stimmung

bis tief in die Nacht. Fr +

Sa Schnäpschenabend.

Raucherkneipe.

Saunen

BLUEPOINTSAUNA

Frauenlobstr. 14,

(06131) 9724800, www

bluepointsauna.de, Di – So

12 – 22 Uhr, Mo Ruhetag.

Schön gestaltete, höhlenartige

Gay-Sauna.

Sexshops und

-Kinos

CITY SEXSHOP

Große Langgasse, (06131)

220479, www.sexshopmainz.de,

Mo-Fr 10-21,

Sa 9-21, großes schwules

Sortiment.

CRAZY VIDEO SHOW

Dominikanerstr. 5, (06131)

214750, Mo-Sa 9-23, So

13-23. Gay-Erlebniskino,

8 Programme.

FUNTOY

Frauenlobstr. 14a, (06131)

3276883, www.funtoy.de,

Mo-Sa 10-22 Uhr, Erotikshop,

Kino/Gloryhole – die

ganze Welt der Erotik!

RAT & TAT

Aids

AIDSBERATUNG LAND-

KREIS MZ-BINGEN

Große Langgasse 29, (06131)

693334258, Beratung,

Aufklärung, kostenloser

HIV-Test.

AIDS-HILFE MZ

Mönchstr. 17, (06131) 222275,

www.aidshilfemainz.de, Tel.

Beratung Mo 12-17h, Di-Do

10-17h und Fr 10-15h.

Außerdem betreutes Wohnen

und Präventionsarbeit.

Bassermannstraße

Kolpingstraße

Seckenheimer Straße

25

kanzler-Müller-Straße

Augustaanlage

Community

BAR JEDER SICHT

Hintere Bleiche 29, (06131)

5540165, www.sichtbarmainz.de,

Di-Sa 18-o.e.,

So 16-22.Kulturzentrum,

anonyme Beratung nach

tel. Vereinbarung (0174)

4985286 oder per Mail

beratung@sichtbar-mainz.

de, Gruppentreff und

Kneipe.

50 PLUS

Hintere Beliche 29, www.

sichtbar-mainz.de, schwule

Männer und lesbische

Frauen ab 50, Treffen in

der Bar jeder Sicht, Termine

auf der Homepage.

MAINZ TS

Selbsthilfegruppe für

transidente Menschen,

Stammtisch: 4. So, 19 Uhr,

Bar Jeder Sicht, Kontakt über

info@sichtbar-mainz.de.

MEENZELMÄNNER

Heinrich-Wothe-Str.

2, (0171) 6840826,

www.meenzelmaenner.

de, Schwul-lesbischer

Mainz-05-Fanclub.

SCHWUGUNTIA

Postfach 3643, www.

schwuguntia.de, Verein

für Vielfalt und Akzeptanz

in Mainz, Veranstalter der

Sommerschwüle, Tanzkurse,

Wanderungen, Treff: 1.Di,

19:30 Uhr, Bar jeder Sicht

Frauen

ALLEFRAUENREFERAT

Jacob-Welder-Weg 18,

(06131) 3924713, http://

frauenreferat-mainz.de,

Plenum: Mo 18:30. Ausleihe

Mo, Mi, Do 12-16h,

Di 12-19h. 6.000 Bücher

und Zeitschriften, großer

Bestand an Lesbenliteratur.

FRAUENZENTRUM

Kaiserstr. 59 – 61, (06131)

221263, www.frauenzentrum-mainz.de,

Feministisches

Zentrum, Beratung,

Frauennotruf. Frauencafé

Mi 18-23h. Do 19h

Junglesbengruppe, 20h

Lesbengruppe. Lesbische

Mütter: 1. Sa 14 Uhr.

NKAL

Postfach 2844, (0176)

52190728, www.netzwerkkatholischer-lesben.de,

Netzwerk katholischer

Lesben.

Jugend & Familie

ILSE MZ

(06131) 3367075, www.ilse.

lsvd.de, Initiative lesbischer und

schwuler Eltern. Treff 3. So.

J.I.M.

Jugend in Mainz,

www.jugendinmainz.jimdo.

com, Treff für Jugendliche

in der Bar jeder Sicht,

2.Di 19 Uhr 18-27 Jahre,

4.Mo 18-22 Uhr bis 21 Jahre

SCHWULE VÄTER

(06130) 207261,

www.schwule-vaeter.org/

mainz, Treff 4. Di, 18 Uhr,

Bar jeder Sicht

ELTERNGRUPPE

Treff für Eltern von homo-,

bi- und transsexuellen

Kindern in der Bar jeder

Sicht, in ungraden Monaten

am 3.Di 19:30 Uhr

Kultur

DIE UFERLOSEN

(06131) 235671, www.uferlose.

de,Schwullesbischer Chor.

Sport

KDO KINDER DES OLYMP

Hintere Bleiche 29,

www.kinder-des-olymp.org,

Schwullesbische Sportgruppe:

Badminton, Fußball,

Laufen, Nordic Walking,

Radfahren, Schwimmen,

Volleyball. Stammtisch: in

der Bar jeder Sicht. Infos

siehe Homepage.

Studenten / Uni

SCHWULENREFERAT MZ

Staudinger Weg 21, (06131)

3926851, schwulenreferatmainz.de,

Treff und Beratung:

Mi 18h.

MANNHEIM

SZENE

Bars / Cafès

BAR2 (6)

T6 19, (0621) 3974270,

www.facebook.com/bar-

2mannheim/, Mo-Do 17-0,

Fr 17-3, Sa 18-3, So 14-23,

stylishe Szene-Bar, Kaffee,

Cocktails, gute Drinks

CAFÉ SOLO (3)

U4 15-16, Café-Bar,

www.facebook.com/

SoloMannheim. So-Do

18-1, Fr+Sa 18-3, Terrasse

mit Blick auf den Neckar

CAFÉ KLATSCH (4)

Hebelstr. 3, (0621) 76049737,

www.facebook.com/

CafeKlatschMA, Mo-Do

18-4, Fr + Sa 18-5, So 16-4

So + Feiertag geschlossen,

gemütliches Theater-Café

und legendäre Party-

Location, Live-Events, so:

Kaffeeklatsch

CAFÉ LEGENDÄR (21)

N7 9, www.facebook.com/

cafeLegendaer/, Mo-Do

16-24, Fr+Sa und vor

Feiertagen 16-5, So +

Feiertag geschlossen ,

Stimmungsvolle Raucherbar

mit nettem gemischtem

Publikum jeden Alters direkt

am Wasserturm gelegen.

LELLO (8)

Berliner Str. 17,

(0621) 3709000, www.cafelello.de,Di-Do

18-1, Fr+Sa

18-3, So+Mo Ruhetage.

Italienisches Dolce Vita in

abgefahren-gemütlichem

Ambiente. Exzellente

Weinkarte Highspeed-

Internet gratis. Mittwochs

hausgemachte Pizza.

BAR MEN ONLY

C8 12, www.menonly1.wix.

com/menonly, Fr+Sa 19-3,

Gay-Bar, regelmäßige Partys

Fetisch-Bars

JAILS

Angelstr. 33, (0621) 8544146,

www.jails-mannheim.de,

Lederkeller im MS Connexion

mit Darkroom,

Fr+Sa 21 wechselnde

Fetisch-partys,So 18 Naked.

Partylocations

DISCOTHEK ZWEI (5)

T6, 14, (0621) 3974270,

www.ponyclub-mannheim.

de, Sa 22-o.e. Neuer

Club (ex-T6/Hans), Sa

„Ponyclub“-Party für Gays

and Friends.

MIXED CLUB

ACTION (2)

U5, 13, (0621) 153435,

www.club-action-disco.de,

So-Do 22-5 Uhr, Fr+Sa

22-12 Uhr. tgl. mixed Music

mit wechselnden DJs, am

Wochenende After Hour.

GAYWERK

Regelmäßige Mega-Gay-

Party im Club MS Connexion,

Angelstr. 33, mehrere

Floors, Cruising-Areas,

www.gaywerk.de

Saunen

ATLANTIS SAUNA

Wöllnerstr. 10, Ludwigshafen,

(0621) 54590137, www.

atlantis-sauna.de, Di-Do

15-24 Uhr, Fr 15-1 Uhr,

Sa-So 13-1 Uhr. Gay-Sauna-

Park mit Schwimmbad u.

Garten. Do+Fr FKK-Tag,

Sa Partnertag, 2.+4. So

Bärensauna

GALILEO CITY

SAUNA (20)

O7, 20, (0621) 1786409,

www.galileo-sauna.com,

Mo-Do 13-1, Fr 13 durchgehend

bis Mo früh 1

„60h Nonstop“, Geräumig,

zentral, modern und gut

besucht. Spezialtarif für

Youngsters (unter 26).

Nachtsauna am Wochenende.

Massagen: Mo, Mi, Do

16-21 Uhr

Sexshops & -Kinos

CRUISING POINT

Mittelstr. 15, (0621) 36407,

www.cruisingpoint-mannheim.

de, Mo-Fr 12-24, Sa 12-3,

So 15-24. Sexshop, Videoverleih,

Kino und Kabinen.

Kostenloser Kino-Eintritt

für alle unter 25.

STUDIO 7 (25)

Heinrich-Lanz-Str. 32,

(0621) 449306, Mo-Fr

11-23, Sa 11-1 (Nachtkino

mit gratis Kaffee und

Snacks), So + Feiertags

14-23 Uhr. Ältestes Gaykino

BUSINESS

Ärzte

ANDREA LANG

Diplom-Psychologin. O6,9,

(0621) 43655721 Di+Do

8-9+14:30-15, www.langpraxis.de

Bücher

FRAUENBUCHLADEN

XANTHIPPE (12)

T3, 4, (0621) 21633, www.

frauenbuchladen-xanthippe.

de, Große Auswahl lesbischer

Bücher, auch Versand.

Finanzen & Recht

RECHTSANWALT

JÜRGEN E. WOLF

Deutsche Gasse

20, (0621) 7773670,

www.anwalt-mannheim.de,

Fachanwalt für Arbeits- und

Familienrecht


PINK PAGES 65

RAT & TAT

Aids

AIDSBERATUNG IM

GESUNDHEITSAMT

R1, 12, (0621) 2932249,

Di 8-12h, Do 14-18h, HIV-,

Hepatitis- und Syphilis-Tests

anonym und kostenlos.

AIDSBERATUNG,

GESUNDHEITSAMT HD

Kurfürstenanlage 38-40,

Heidelberg, (06221) 5221820,

Beratung zu Aids und sexuell

übertragbaren Infektionen,

HIV-Test kostenlos und

anonym.

AIDSHILFE AK LU

Frankenthaler Str. 71, Ludwigshafen,

(0621) 68567521,

www.checkpoint-ludwigshafen.

com, Anonyme Beratung

unter (0621) 68567514.

AIDSHILFE HD

Rohrbacher Str. 22,

Heidelberg, (06221) 19411,

www.aidshilfe-heidelberg.

de, Telefonberatung: Mo

10-14 Uhr, Di 14-16 Uhr,

Mi 16-18 Uhr, Fr 13-15

Uhr. Regenbogencafé für

Betroffene Di 16

KOSI.MA

Max-Joseph-Str. 1, (0621)

33939478, www.kosimamannheim.de,

Beratung

zu sexuell übertragbaren

Infektionen, Schnelltest

kostelos und anonym,

Gruppe HIV+NewGeneration,

Präventionsteam

Arbeit & Beruf

VK RHEIN-NECKAR

www.vk-online.de, Netzwerk

schwuler Führungskräfte

und Selbstständiger, Regionalgruppe

Rhein-Neckar,

regelmäßiger Stammtisch in

Mannheim, rhein-neckar@

vk-online.de

Beratung

PLUS BERATUNG

Max-Joseph-Str. 1, (0621)

3362110, www.plus-mannheim.de,

Psycholog. Lesben-

u. Schwulenberatung,

kostenl. Jugendberatung,

Gipfelstürmer (schwule

Jugendgruppe) Mo 18 Uhr,),

JuLe (junge Lesben, Do 18

Uhr). Weitere Angebote

und Selbsthilfegruppen

s. Homepage.

Community

CSD RHEIN NECKAR E.V.

M2, 1, (0621) 21755,

www.csd-rhein-neckar.

de, CSD-Parade- und

CSD-Fest-Organisation

ROSA KEHLCHEN

Postfach 12 05 11, 69067

Heidelberg, www.rosakehlchen.

de, Schwuler Chor, Probe:

Mo, 19:30, Kulturzentrum

Mannheim-Käfertal

SHG MANNHEIM

Schwule Männer mit Alkoholproblemen,

nähere Infos

per Mail: shg-mannheim@

gmx.net

Frauen

LESBENRING

Postfach 11 02 14, Heidelberg,

(0441) 2097137,

www.lesbenring.de, Dachverband

für lesbische

Frauen, Lesbengruppen

und Organisationen.

Jugend & Familie

HD UFERLOS

Rohrbacher Str. 22, Heidelberg,

www.uferlos.gmxhome.de,

Treff für junge Schwule

und Lesben, 2. Fr 20 in

der Aidshilfe

ILSE RHEIN-NECKAR

www.ilserheinneckar.

wordpress.com, Initiative

lesbisch-schwuler Eltern.

Kirche & Glaube

HUK KURPFALZ

(06203) 83804, www.huk.

org, Homosexuelle und

Kirche, Regionalgruppe

Kurpfalz.

Politik

LADS

Antidiskriminierungsstelle

Baden-Württemberg im

Ministerium für Soziales

und Integration, Else-

Josenhans-Str. 6, (0711)

123-3990, betratung@

lads-bw.de, www.antidiskriminierungsstelle-bw.de,

www.lads-bw.de

Sport

MVD

www.mvd-mannheim.de,

gegründet als „Mannemer

Volley Dolls“ bietet der Verein

Menschen der LSBTT*IQ-

Community in der Rhein-

Neckar Region eine sportliche

Heimat. Abteilungen: Asian

Sports, Badminton, Fitness,

Fußball, Schwimmen, Volleyball

Studenten / Uni

QUIS QUEER IM

SCHLOSS

L9, 7, (0621) 1813380,

http://queerimschloss.

uni-mannheim.de, Schwu-

LesBische und transidente

AStA-Gruppe. Raum A

0.06 im EG des neuen

AStA-Hauses.

Vorlieben & Fetisch

LUG MANNHEIM

Postfach 102117, (0621)

1221765, www.lugman.de,

Leder-Uniform-Gummi-Club.

RUBCLUB

Gustav-Seitz-Str. 4, (0172)

7334444, www.rubclub.de,

Fetischgruppe, Schwerpunkt

Gummi. Veranstalten regelmäßig

geile Fetischpartys

in Karlsruhe und Berlin.

SCHLAGSEITE

Güterhallenstr. 3, (0621)

1563908, www.schlagseite.

org, Gemischte, nichtkommerzielle

SM-Gruppe.

DARMSTADT

BUSINESS

Beauty

HAIRLOUNGE BY EDDY

Bismarckstr. 21, Lengfeld,

(06162) 72339, Di+Mi

9-18, Fr 8-18, Sa 7:30-13,

Mo+Do geschlossen. Dein

Friseurstudio in Lengfeld

bei Darmstadt

Hairlounge

by eddy

Bismarckstraße 21

64853 Lengfeld

Tel. 06162 – 72339

Di – Fr 8 – 18 Uhr • Sa 7:30 – 13 Uhr

und nach Vereinbarung

Bücher

LESEZEICHEN

Liebfrauenstr. 69, www.

lesezeichen-darmstadt.de

Szene

Bars

3KLANG

Riegerplatz 3, (06151)

6698847, www.3klang-bar.

de, Mo 18-24, Di-Sa 10-1,

So 10-24. Szene-Bar, bunt

gemischtes Publikum.

Tgl. Frühstück bis 15. So

10-15 Frühstücksbüffet

(Reservierung erbeten).

KULTUR

Radio

GANZ SCHÖN QUEER

(06151) 87000,

www.radiodarmstadt.de,

Schwullesbisches Radiomagazin,

1. Mo 18-20 Uhr

auf Radio Darmstadt, UKW

103,4 (Antenne) oder

99,85 (Kabel).

RAT & TAT

Aids

AIDSHILFE

DARMSTADT E.V.

Elisabethenstr. 45, (06151)

28073, Beratung: Mo, Di,

Do 9-17 Uhr, Mi 13-17

Uhr, Fr 9-15 Uhr

Community

VIELBUNT

Kranichsteiner Str. 81,

www.vielbunt.org, Queeres

Zentrum Darmstadt, Veranstalter

des CSD, der Party

„Schrill & Laut“, Jugend- und

Beratungsangebote u.v.m.

Frauen

FRAUENKULTURZEN-

TRUM

Emilstr. 10, (06151)

714952,www.frauenkulturzentrum-darmstadt.de,

in der Kyritzschule. 2. So

10:30-13h Frauenfrühstück;

letzter Sa 21h Frauendisco

„tanzbar“.

Jugend &

Familie

LAMBDA MITTE-WEST

Postfach 11 06 42,

(06151) 49387281,

www.lambda-mw.de,

LSVD FRESH

SÜDHESSEN

(0178) 9740093 (ab

18:00 Uhr), www.freshsuedhessen.de,

Gruppe für

LesBiSchwule Jugendliche

von 16-27 Jahren in

Südhessen. Treff: 1. Fr 20

Uhr im Havana, 3. Fr 19

Uhr im Luckys (Frankfurt).

QUEERES ZENTRUM

In der Oetinger Villa, Kranichsteiner

Str. 81, www.vielbunt.

org/queeres-zentrumdarmstadt/,

zwangloses

Beisammensein für queere

Jugendliche von 14 bis 27

Jahren, Di, Do+Fr 16-20

Uhr, Kontakt: jugend@

vielbunt.org

Kirche & Glaube

HUK DARMSTADT

Treff am 2. + 4. Mi im

„Offenen Haus der evangelischen

Kirche“, Rheinstr.

31, darmstadt.huk.org

STUTTGART

SZENE

Bars / Cafés

BOOTS

Bopserstr. 9, (0711) 2364764,

www.boots-stuttgart.de,

Di-Do+So 18-2, Fr+Sa 18-3.

JAKOBSTUBE

Jakobstr. 6, (0711) 2238995,

www.magnus-stuttgart.de,

Nachtcafe. Tgl. 18-6. tgl.

ab 21 Uhr Karaoke

MONROES

Schulstr. 3, (0711) 2262770,

www.cafe-monroes.de,

Rustikal-romantisches

Ambiente und schöne

Terrasse. Mo 19-22 Happy

Hour, Di 22 Karaoke

RUBENS HOME

Geißstr. 13, (0711) 5532305,

www.rubens-home.de,

So-Do 9:30-2, Fr+Sa 9:30-

3. Christaas glamouröse

Event-Bar jetzt auf zwei

Etagen

TOM’S BAR

Pfarrstr. 13, www.facebook.

com/Toms.Bar.Stuttgart/,

Di-Sa 17-1, neue Bar der

Stuttgarter Szene-Legende

Laura Halding-Hoppenheit

Fetisch-Bars

EAGLE

Mozartstr. 51, (0711)

6406183, www.eaglestuttgart.com,

So-Do

21-2, Fr+Sa 21-3. Lederbar,

Clublokal des LC Stuttgart

K29

Blumenstr. 29,(0711)

2333323,www.gaykeller.

de,Ex-“Treffpunkt Kellergewölbe”

mit zahlreichen

Spielmöglichkeiten

Partylocations

KC KINGS CLUB

Calwer Str. 21, (0711)

2264558, www.kingsclubstuttgart.de,

Lauras Club

ist seit über 30 Jahren eine

Institution in Stuttgart

Saunen

SAUNA CLUB POUR

LUI

Schmidener Str. 51, (0711)

9005391, www.pour-lui.de,

tägl. 10-2 Uhr, Sa bis 3 Uhr.

Gaysauna in Cannstatt.

VIVA SAUNA

Charlottenstr. 38, (0711)

2368462, www.vivasauna.

de, So-Do 14-24, FR+Sa

14-2, Gaysauna am Olgaeck

Sexshops & -Kinos

BLUEBOX

Steinstr. 15, (0711) 4704841,

www.blueboxstuttgart.de,

Mo-Do 9-24, Fr+Sa 9-4, So

14-24. Gay- und Heterokino

auf zwei Ebenen, mti

Cruising Area, Darkroom

und Glory Hole

CRAZY VIDEO SHOW

Rotebühlplatz 1, (0711)

3514200, Mo-Do 9-24,

Fr+Sa 9-1, So 11-24.

Moderne Videokabinen,

Kino, Gayzone, Cruising Area.

NEW MAN

Alte Poststr. 2, (0711)

295561, Gay-Kino und

Shop im Tiefgeschoss

bei Dr. Müller

MAX-EROTIC-STORE

Waiblinger Str. 7, (0711)

5094400, www.max-eroticstore.com,

Mo-Fr 10-21,

Sa 10-20, Video Lounge,

Samstag Gay-Day, 396

Programm Video-Kabinen,

über 200 qm Verkaufsfläche

mit 12.000 DVDs. Lustvoll

einkaufen auf 2 Etagen.

BUSINESS

Bücher

ERLKÖNIG

Nesenbachstr. 52, (0711)

639139, www.buchladenerlkoenig.de/shop,

lesbischschwuler

Buchladen. Mo-Fr

10-19, Sa 10-18

RAT & TAT

Aids

AIDS-HILFE STU

Johannesstr. 19, (0711)

22469-0, www.aidshilfestuttgart.de,

umfangreiches

Beratungs- und Hilfeangebot,

Mo-Fr 10-12 und Mo-Do

14–17 Uhr

Politik

LADS

Antidiskriminierungsstelle

Baden-Württemberg im

Ministerium für Soziales

und Integration, Else-

Josenhans-Str. 6, (0711)

123-3990, betratung@

lads-bw.de, www.antidiskriminierungsstelle-bw.de,

www.lads-bw.de

Sport

ABSEITZ

Weißenburgstr. 28a,

(0162) 9567235, www.

abseitz.de, Sportarten:

Aerobic, Basminton, Fitness,

Fussball, Laufen, Nordic

Walking, Ringen, Schiessen,

Schwimmen, Step,

Squash, Tanzen, Tennis,

Tischtennis, Volleyball,

Yoga, Womenbodypower

Zentren

ZENTRUM

WEISSENBURG

Weißenburgstr. 28a, (0162)

9567235, www.zentrumweissen-burg.de,

Mo-Mi+Fr

19-22, Do 17-22, So

15-22. Stuttgarts schwules

Zentrum, Treffpunkt vieler

Gruppen und gemütliches

Café. Die Thekenkräfte

arbeiten ehrenamtlich.

JEROME gay cinema • DVD-Verleih • sex shop • DVDs

Elbestr. 17, Frankfurt • Montag bis Sonntag ab 12.00 Uhr

Seit 32 Jahren Top Angebote!

„Show me yours, I’ll show you mine“ (Nackt):

Alle Sonntage und Feiertage: 2.6., 9.6., 10.6. (Pfingstmontag), 16.6.,

20.6. (Fronleichnam), 23.6., 30.6., jeweils ab 12 Uhr

After Work Naked: Mittwoch: 5.6., 12.6. ,19.6. und 26.6., jeweils ab 18 Uhr


66 HOMOSKOP

Geburtstagskind des Monats:

WENTWORTH MILLER, 2.6.1972

FOTO: GAGE SKIDMORE

Mit der TV-Serie „Prison Break“ wurde der

athletische Schauspieler zur Ikone der

Homoerotik. Seine eigene Homosexualität

dementierte er jahrelang, litt aber

unter dem Versteckspiel. Sein Outing

kam 2013 umso überraschender:

Eine Einladung zu einem Filmfestival in

St. Petersburg lehnte er „als schwuler Mann“

wegen der homophoben Haltung der russischen

Regierung offiziell ab. *bjö

JUNI 2019

ZWILLINGE

21. MAI – 21. JUNI

Die Schwierigkeiten mit denen

du im letzten Monat zu kämpfen hattest,

lichten sich nun. Das ist gut und du hast

Energie für neue Projekte. Eher zum Juli

hin, ergeben sich neue Chancen.

WAAGE

24. SEPTEMBER – 23. OKTOBER

Wenn du häufig beruflich auf

Reisen bist, kennst du das Elend, das sich

mit überfüllten Zügen und Terminal-Schlangen

ergibt. Das schlaucht. Achte darauf, den

Frust nicht an dich heranzulassen.

WASSERMANN

21. JANUAR – 19. FEBRUAR

Im Juni lasse es einmal etwas

ruhiger angehen. Ziehe dein Programm

durch, vor allem auf Arbeit, aber übertreibe

es nicht. Es kommen auch wieder anstrengendere

Monate in den du fit sein solltest.

KREBS

22. JUNI – 22. JULI

Vielleicht sollten unsere Krebse

nicht alles so verbissen sehen. Vor allem

wenn es um Liebesangelegenheiten geht.

Je lockerer du bist, desto eher steht auf

einmal Gott Amor auf der Matte.

SKORPION

24. OKTOBER – 22. NOVEMBER

Für die Skorpione heißt es im Juni

zu jubilieren. Tatsächlich ist einmal alles in

Butter. Und falls nicht, hast du mittlerweile

Mittel und Wege gefunden, die Unbill nicht

an dich heranzulassen. Gut so.

FISCHE

20. FEBRUAR – 20. MÄRZ

Die tiefen Gefühle, die du mitunter

empfindest und die dich gedanklich umtreiben,

sind nicht immer von Vorteil. Lasse

dich nicht manipulieren und finde einen

ausgewogenen Weg.

LÖWE

23. JULI – 23. AUGUST

Die Sonne des Junis bekommt

dir gut. Aus dem Frühling wird Sommer

und dieser setzt ganz neue Kräfte in dir frei.

Nimm andere Menschen mit. Macht einen

Ausflug, lasst die Seele baumeln.

SCHÜTZE

23. NOVEMBER – 21. DEZEMBER

So langsam klären sich die Dinge

für dich. Im Innen wie im Außen. Du weiß,

was du nicht mehr möchtest und kommunizierst

dies unumwunden. Das stößt nicht

immer auf Sympathie, tut aber gut.

WIDDER

21. MÄRZ – 20. APRIL

Im Juni verläuft’s unter Umständen

ziemlich kunterbunt. „Kraut und Rüben“-

Momente lassen dich daran zweifeln, du

hättest es noch mit „normalen“ Menschen

in deinem Umfeld zu tun. Lächle darüber!

JUNGFRAU

24. AUGUST – 23. SEPTEMBER

Du brauchst mal wieder Gesellschaft.

Ziehe gepflegt um die Häuser und

werde zum Partylöwen für eine Nacht. In dir

haben sich Emotionen angestaut die raus

müssen. Yoga allein, ist keine Lösung. Lebe!

STEINBOCK

22. DEZEMBER – 20. JANUAR

Ein guter Monat um auszumisten.

Physisch wie psychisch. Man kann nicht

allen alten Ballast mit sich herumtragen

oder im Keller aufbewahren. Raus damit,

das klärt auch menschliche Beziehungen.

STIER

21. APRIL – 20. MAI

Der Juni begegnet den Stieren

emotional als unausgegorene Mischung

aus „Jubel-hoch-jauchzend“ und „zu-Todebetrübt“.

Grübele nicht zu sehr. Manchmal

sind die Dinge einfacher als man denkt.

Frühlings Erwachen

Das Schwellen der Knospen läßt

die Herzen höher schlagen.

Samen Andreas oHG

Töngesgasse 27

Tel.: 069 / 284436

www.samen-online.de


DER NEUE LEXUS UX

DIE ENERGIE EINER

NEUEN GENERATION.

Sportliche Dynamik, agiles Ansprechverhalten und präzises Handling – der neue Lexus UX definiert

das urbane Fahrerlebnis neu. Als innovativer Crossover vereint er die Souveränität eines SUV mit einem

niedrigen Fahrzeugschwerpunkt zu einem coupéähnlichen, direkten Fahrgefühl. Das luxuriöse Interieur

bietet einen modernen Mix aus intuitiven Technologien, japanischer Designphilosophie und handwerklicher

Verarbeitungsqualität.

> Mehr entdecken auf lexus.de/ux

Für299 € *

mtl. Finanzierungsrate

LEXUS FORUM FRANKFURT

Autohaus NIX GmbH

Hanauer Landstraße 431

60314 Frankfurt

Tel.: 069 3003888-0

www.lexusforum-frankfurt.de

LEXUS FORUM DARMSTADT

Autohaus NIX GmbH

Gräfenhäuser Straße 79

64293 Darmstadt

Tel.: 06151 1301-20

www.lexusforum-darmstadt.de

Lexus UX 200 FWD Launch Edition (NW): Gesamtleistung 126 kW (171 PS), Kraftstoffverbrauch innerorts/außerorts/

kombiniert 6,5/4,9/5,5 l/100 km, CO 2 -Emissionen kombiniert 126–125 g/km. CO 2 -Effizienzklasse C. Abbildung zeigt

Sonderausstattung.

* Ein unverbindliches Finanzierungsangebot von Lexus Financial Services (eine Geschäftsbezeichnung der Toyota Kreditbank GmbH, Toyota-Allee 5,

50858 Köln) für den Lexus UX 200 FWD Launch Edition (NW) bei gleichzeitiger Inzahlungnahme Ihres Diesel-Gebrauchtwagens 1 . Fahrzeugpreis 2 :

37.950,00 €, abzgl. Diesel-Wechselprämie²: 5.313,00 €, Anzahlung: 4.052,50 €, einmalige Schlussrate: 18.595,50 €, Nettodarlehensbetrag: 29.784,50 €,

Gesamtbetrag: 32.648,50 €, Vertragslaufzeit: 48 Monate, gebundener Sollzins: 2,95 %, effektiver Jahreszins: 2,99 %, 47 monatl. Raten à 299,00 €.

Das Finanzierungsangebot entspricht dem Beispiel nach § 6a Abs. 4 PAngV.

1

Das in Zahlung genommene Fahrzeug muss ein mindestens 4 Monate auf Sie oder ein Mitglied Ihres Haushalts zugelassener Diesel-Gebrauchtwagen (außer

Lexus) oder Lexus IS 220d sein.

2

Unverbindliche Preisempfehlung der Toyota Deutschland GmbH (Lexus Division), Toyota-Allee 2, 50858 Köln, per April 2019, inkl. MwSt. Das Finanzierungsangebot

gilt bei Anfrage und Genehmigung bis zum 30.06.2019. Individuelle Preise und Finanzangebote bei uns.


DESIGN SALE

VOM 14.06. BIS 31.07.2019

Bis zu -50% Nachlass auf ausgewählte Ausstellungsstücke

-15% Nachlass auf Neubestellungen ausgewählter Designs

-15% Nachlass auf ausgewählte Betten und auf ALLE Teppiche

DANISH DESIGN SINCE 1952 | BOCONCEPT.COM

BOCONCEPT 2X IN FRANKFURT

STEPHANSTRASSE 3 (MA*), AM PARKHAUS ZEIL

HANAUER LANDSTRASSE 85, GEGENÜBER DER EZB

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine