SPORTaktiv Juni 2019

Sportaktiv.Magazin

„SPORTAKTIV IST DEIN RATGEBER, COACH UND MOTIVATOR, WENN

DU DURCH REGELMÄSSIGE BEWEGUNG UND HOBBYSPORT IN EIN

GESÜNDERES UND SPORTLICHERES LEBEN STARTEN WILLST.“

WWW.SPORTAKTIV.COM

OFFICE.SPORTAKTIV@STYRIA.COM

DAS SCHAFFST DU!

Diese Übungen sind kinderleicht

und sollen dich im Alltag fit

machen. Ohne großen Aufwand oder

Fitnessgeräte. Versuche es heute, die

ganze Woche oder einen Monat lang,

entscheide du. Die nächsten Ideen

sammeln wir für die August-Ausgabe.

Hast du Vorschläge? Schreib mit

#dasschaffstdu an die SPORTaktiv-

Redaktion via E-Mail, Facebook

oder Instagram.

Foto: Thomas Polzer

BEWEGUNG

AM MORGEN,

7.40 UHR:

Morgenmuffel und keine Lust auf

Sport, die Sit-ups und die Laufrunde

vor dem Frühstück? Kein Problem,

wir sind wie du! Aber wir haben

die Idee, wie wir auch ohne

echten Sport ein wenig für unsere

Muckis und den Kreislauf tun können.

Wir verzichten heute auf die

bequemen Helferlein der Moderne

und fahren nicht mit dem Lift, sondern

nehmen die Treppe. Statt der

zwei Stationen im Bus gehen wir

zu Fuß oder nehmen Rad/Roller.

Keine Rolltreppen benutzen! In der

Mittagspause eine Runde spazieren,

zurück über die Stufen. Du

wirst staunen, wie viele Meter und

Treppen du an einem Tag zusammenbringst.

Challenge?

BEWEGUNG ZU MITTAG, 12.15 UHR:

Schnell noch zu Mittag was einkaufen? Oder Essen besorgen, bevor die Kids

von der Schule nach Hause stürmen? Ja, selbst beim Shoppen im Supermarkt

kann man – wenn einem komische Blicke an der Wursttheke egal sind – für

ein paar kurze Augenblicke trainieren. Während du auf 20 dag Extra und

15 dag Prosciutto wartest, kannst du beim Einkaufswagen Arm- und Brustmuskulatur

kräftigen. Fasse den Wagen links und rechts seitlich beim Griff und

drücke und ziehe abwechselnd mit ganzer Kraft für 20 Sekunden. Dreimal

wiederholen. Funktioniert für Vegetarier auch bei der Käsevitrine.

BEWEGUNG AM ABEND, 19.30 UHR:

Tipp von unserer Leserin Birgit für einen entspannten Feierabend:

Anstatt sich mit einem Freund/einer Freundin in einem Lokal zu treffen

und Kaffee oder Aperol zu trinken, einfach die Laufschuhe schnappen

und statt zu sitzen einen flotten Spaziergang machen. Dabei kann man

nämlich genauso gut reden und „quatschen“ und außerdem tankt man frische

Luft, bewegt sich und fühlt sich somit umso besser!

SPORTaktiv

41

Weitere Magazine dieses Users