2019_Hohenlohe_Trends_Juni

suedwest.presse

Das Freizeitmagazin

Auflage 22.500, Jahrgang 30 Juni 2019

Let‘s dance,

Supermario!

Ehrgeiz, Disziplin und

viele Stunden hartes

Training machen

den Körper zum

Kunstwerk

Vorhang auf

und spot an

Die Freilichttheater-Saison

hat begonnen

Geliebt und

Gemalt

Rothenburg im

Ortsporträt

Tonnenschwer

Auf tour

Schichtwechsel

bei der


Editorial

Athletische Hochleistung

LICHT

FÜR INNEN

UND AUSSEN

Wenn sie auf der Tanzfläche steht und die Musik

erklingt, vergisst Vanessa Kohr die Welt um

sich herum. Was bleibt, ist ein reines Glücksgefühl.

Gemeinsam mit ihren Teammitgliedern

der Backnanger Lateinformation lässt sich die

Tänzerin aus Stimpfach dann vom Rhythmus

der Töne leiten. So entstehen durch exakt aufeinander

abgestimmte Schritte und Posen anmutige

Bilder – mal formt die Mannschaft eine

Raute, mal einen Diamanten, Linien, Kreise oder

Reihen. Was für den Zuschauer nach eleganter

Leichtigkeit aussieht, ist harte Arbeit. Bis zu 25

Stunden pro Woche verbringt die Tänzerin in

der Wettkampfphase für die Erste Bundesliga

beim Üben auf der Tanzfläche.

Intensive Trainingszeiten und viel Selbstdisziplin

– das ist der Preis, den alle Hochleistungssportler

für ihr athletisches Können zahlen müssen. Das

weiß auch Mario Rieger. Der Bodybuilder und

Showact aus Fichtenberg arbeitet seit 36 Jahren

daran, seinen Körper zu formen – viele Stunden

im Kraftraum und strenge Diäten inklusive. Mit

wie viel Leidenschaft die beiden Künstler ihrem

Sport nachgehen, erzählen sie in unseren Titelgeschichten.

Wer nun selbst vom Tanzfieber gepackt wird

und beim nächsten Disco-Besuch begeistern will,

bekommt mit unserer Darstellung der aktuellen

Trend-Moves eine humorvolle Hilfestellung.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen und einen

tollen Juni mit zahlreichen Gelegenheiten

für Freudentänze,

Ihre

SOLAR- UND

GARTENLEUCHTEN

... IN GROSSER

AUSWAHL!

1500 m²

Ausstellungsfläche

Außenleuchten

in sämtlichen

Variationen

Laufend Sonderangebote

aus

unserer Produktion

Fabrikverkauf

Begleite uns auf Facebook,

verpasse keine Neuigkeiten

und Gewinnspiele mehr!

Adina Möller

74670 FORCHTENBERG

Am Ziegelberg

Tel. 0 79 47 / 22 69

www.leuchtenland.de

info@leuchtenland.de

Öffnungszeiten:

Mo - Fr: 9.30 - 18.00

Samstag: 9.30 - 14.00

www.facebook.com/trends.hohenlohe


Diese Ausgabe im Überblick

30

20 26

Titelthema und Hip & Chic

6 Unsere Lieblinge des Monats

17 Glosse und Umfrage

6

8 So frei und schwerelos

Wenn aus Bewegung

Körperkunst wird

10 Ein Tanz in der Luft

Die Nachwuchs-Akrobaten

vom Haller Circus Compostelli

18 Making-of zum Titelbild

20 Trends trifft

„Tanzen bedeutet für mich

pure Lebensfreude“

Vanessa Kohr beweist sich in der

ersten Bundesliga

12 Eigenwillig, aber tanzbar

Mit Trend-Moves bewundernde

Blicke erhaschen

26 Testerella

Trimm-dich auf dem

Würth-PanoFit-Parcours

14 Die Kunst, den Körper zu formen

Als tanzender Showact ist Mario

Rieger weltweit bekannt

36 Bücher- und Filmtipps

plus Verlosung

Verlosung

4


52

Inhalt

56

Fotos: PR, Fotodesign-

Thranow, privat, Jürgen

Weller/Freilichtspiele

Schwäbisch Hall, Ufuk

Arslan, Claudia Linz

10

Leben

Service

22 Edle Tropfen

Aus der Genießerregion

Hohenlohe kommen

hochwertige Weine

24 It‘s Veggie-Time

Leckeres Gemüse und Käse

vom Rost

29 Sporteln im Grünen

Bewegungsparcours im Trend

30 Vorhang auf!

Die Freilichttheatersaison

hat begonnen

38 Ausbildung und Berufe

52 Schichtwechsel

Tonnenschwer auf Tour

Berufskraftfahrerin

für einen halben Tag

56 Gesehen, gemalt, geliebt

Rothenburg im Porträt

58 Schnittiger Partner mit

viel Sinn fürs Praktische

Der neue Škoda Scala im Test

60 Regio-Trends

61 Kunst und mehr

Ausstellungen in der Region

61 Was, wann, wo?

Termine, Termine, Termine

66 Klugscheißerwissen und

Retro-Börse für

klassische Videospiele

66 Vorschau

34 Runter vom Sofa

Freizeitspaß in der Region

5


Lieblinge des MonatsJuni

Lass dich nicht

hängen!

Nun gut. Wir verlangen

natürlich nicht, dass du

gleich den nächsten Berg

erklimmst. Aber lass dich

doch trotzdem nicht so

hängen! Beweg dich! Diese

fleißigen Bronze-Kletterer

machen es vor. Gesehen auf

www.smithersofstamford.

com

Auf das

falsche Pferd gesetzt?

Jockeys gehören bekanntermaßen

zu den weniger hochgewachsenen

Menschen. Einem gehörigen

Kaffeedurst soll die Körpergröße

allerdings nicht im Wege stehen. Mit

der standesgemäßen Porzellantasse mit

bunter Print-Optik setzen die Koffein-Fans garantiert

nicht auf das falsche Pferd. Gesehen auf www.

derguteheinrich.com

Foto: Romariolen/Shutterstock.com

Kein

Bock

Hate it or

love it. Was

könnte das

Bockspringen

in der

Schule besser

beschreiben

als diese bekannte Phrase? Als Sitzgelegenheit

macht sich der verhasste Vierfüßler dann allerdings

doch ganz gut. Gesehen auf www.designbotschaft.

com

Spiel, Satz –

oder wie war das?

Vor lauter Bällen habe ich ganz vergessen,

bei welcher Sportart wir jetzt

angelangt sind. Bis es mir wieder

eingefallen ist, beschäftige ich mich

einfach mit diesem coolen Holzknobelspiel.

Gesehen auf www.monsterzeug.de

PR-Fotos

6


Hip & Chic

Höher, schneller, weiter

Nudeln, Eier, Eiweißpulver?

Wer dem knackigen Strandkörper

oder gar einem begehrten

Plätzchen auf dem Siegertreppchen

hinterherjagt, der muss

sich früher oder später mit der

richtigen Kost auseinandersetzen.

In „Eat like an Athlete“

(Meyer & Meyer Verlag) klären

gleich drei Experten, worum

es sich bei Sportlerernährung

denn überhaupt handelt. Je

nach Zielsetzung des Athleten

gibt es die passenden Ernährungspläne

gleich mit dazu.

Mucke

in der Muckibude

Sporteln ohne ordentliche

Mucke? Undenkbar! Mit

dem Bluetooth-Lautsprecher

von Kreafunk ist von

nun an kein Fitnessstudio

mehr vor dir sicher. 20

Stunden lang läuft die mobile

Jukebox. Gesehen auf

www.einrichten-design.de

Go for green!

Bei Worten wie „Defense“

oder „Offense“ kannst du

dein Fremdwörterbuch getrost

stecken lassen. Und

den nächsten Matchday der

Schwäbisch Hall Unicorns

hast du selbstverständlich

längst in deinem Kalender

markiert. Klar, dass du auch

im Urlaub zeigen musst,

welcher Sportart dein Herz

Workout, Wellness,

wunderbar

Stundenlang hast du auf

dem Trimm-dich-Rad gestrampelt

und geschwitzt.

Jetzt reichts! Beim Wellness

kannst du die angenehmeren

Seiten des Lebens

genießen. Und dich ganz

nebenbei mit der Körperlotion

von Buckley and Phillips

zum Duften bringen.

Gesehen auf www.buckleyandphillips.com

gehört. Mit dem feschen

Kulturbeutel in fetziger Ei-

Form beförderst du deine

Hygieneartikel unbeschadet

von A nach B. Gesehen

auf www.geschenke.de

7


8


Titelthema

So frei und schwerelos

Wenn aus Bewegung Körperkunst wird

Sei es bei einem ausgelassenen Tanz mit

einem frechen Augenzwinkern oder doch

durch ein nachdenkliches Schulterzucken –

Bewegung bedeutet immer auch die Freiheit

eine Stimmung, eine Meinung oder

ein Lebensgefühl zum Ausdruck zu bringen.

Auf den folgenden Seiten treffen wir

auf Menschen, die diese Körperkunst bis

ins kleinste Detail perfektioniert haben.

So besuchen wir die mutigen Akrobaten

des Kinderzirkus Compostelli, die sich in

schwindelerregenden Höhen scheinbar

schwerelos über die Manege hinwegbewegen.

Und wir sprechen mit dem Showact

Mario Rieger, dem es durch seine energiegeladene

Performance gelingt, selbst

den fiesesten Bösewichten ein freundliches

Gesicht zu verleihen. Zudem zeigen

wir auf, mit welchen Tänzen Sie 2019 garantiert

eine flotte Sohle aufs Parkett legen

werden.

Foto: vitcance/Shutterstock.com

9


Ein Tanz in der Luft

Die Nachwuchs-Akrobaten vom Haller Circus Compostelli geben ihren

Künsten den Feinschliff. Sie üben für die Shows im 30. Jubiläumsjahr.

Von Hannah Pompalla

Scheinbar mühelos klettert

Jonas ein senkrechtes

Seil hinauf, wickelt sich ein,

zurrt sich fest und stürzt dann

fast kopfüber in die Tiefe. Kunstvoll

stützt er sich ab, mit einem

strahlenden Lächeln. Das braucht

nicht nur Mut, sondern auch Kraft.

„Ich mache zu Hause viele Liegestütze und

Klimmzüge“, schmunzelt der Artist vom Haller

Circus Compostelli. Jeden Freitagabend übt der

16-Jährige im Trapez-Kurs, den die erfahrene Akrobatin

Rena leitet.

Jonas lässt sich furchtlos aus dem

Vertikalseil fallen.

Fotos: Ufuk Arslan

10


Titelthema

„Es ist schön, zu

präsentieren, was

man gelernt hat.“

Emma

Ihre Gruppe probt für die

große Nachmittagsvorstellung,

die Hitparade. In der

Show zeigen auch junge

Einradfahrer, Jongleure

sowie Sprung- und Balancekünstler

in bunten

Kostümen ihr Können.

„Wir trainieren seit den

Sommerferien 2018“, sagt

Rena.

Zunächst lässt die 19-Jährige

ihre sieben Schützlinge

im Zirkuszelt neben dem

Reiterhof an der Breiteichstraße

allein oder zu zweit

trainieren. So verhaken sich

Hermine und Joanna im frei

schwebenden Ring, während

Emma hinter ihnen am

Trapez – einer Stange, die

an zwei Seilen befestigt ist –

einen Kopfstand wagt. „Beide

Hände loszulassen hat

mich früher schon Überwindung

gekostet. Aber jetzt

ist das kein Problem mehr“,

sagt die Zwölfjährige. Der

Einsteigerin Katharina ist

vor allem schwergefallen,

beim Absprung eine Art Salto

zu vollführen. „Ich habe

mich das erst nicht getraut.

Aber wenn man es einmal

gemacht hat, geht es“, sagt

die Elfjährige. „Je früher

man mit der Luftakrobatik

beginnt, desto besser. Dann

hat man noch keine Höhenangst“,

schmunzelt Rena.

Nun möchte sie die komplette

Nummer durchgehen, die

rund zehn Minuten dauert.

Dafür laufen die Artisten in

einer Polonaise in die Manege,

helfen

sich, auf die Geräte

zu springen, und

präsentieren ihre Figuren.

Es wirkt wie ein Tanz

in der Luft. Zum Schluss

klettern sie sich gegenseitig

auf die Schultern und

Beine, um eine große Pyramide

zu bilden. Als Hahn im

Korb ist Jonas eine große

Hilfe: Er hat die nötige Power,

um die beiden Trapeze,

auf denen sich die Mädchen

nahezu stapeln, zusammenzuhalten.

Der junge Mann

fühlt sich in der Truppe

sichtlich wohl. „Mir macht

es gar nichts aus, der einzige

Junge zu sein“, lacht er.

Für Rena ist der Ablauf

aber noch etwas zu langsam.

„Das muss flüssiger

werden“, findet sie, und

fordert eine Wiederholung.

Schließlich steht die Generalprobe

kurz bevor. „Aber

insgesamt bin ich zufrieden.

Das ist jetzt der Feinschliff“,

sagt sie.

Bei ihren Lehrlingen macht

sich schon die Vorfreude

breit. „Es ist schön, zu präsentieren,

was man gelernt

hat“, sagt Emma. Auch Jonas

mag das Rampenlicht.

Bereits in der 4. Klasse – dem

frühstmöglichen Zeitpunkt

– ist er in die „Campagnia

Compostelli“

eingestiegen.

„Ich war

schon zweimal in

der Matinée, der Show

für die Jüngsten, und fünfmal

im Hauptprogramm am

Nachmittag dabei. Diesmal

bin ich auch erstmals in der

After-Eight-Show zu sehen“,

erklärt er stolz. „Das ist die

Vorführung von den Fortgeschrittenen.

Da bin ich

natürlich etwas aufgeregt.

Aber ich freue mich auch

sehr“, sagt er. Mitmachen

kann übrigens jeder:

Der Circus ist zwar

vor genau 30 Jahren aus

einem Klassenprojekt

der Waldorfschule heraus

entstanden, um die

persönliche wie motorische

Entwicklung zu fördern.

Aber 1996 wurde die

Initiative zum Verein. Heute

handelt es sich mit rund 180

Mitgliedern um eines der

größten Jugendzirkusprojekte

in Deutschland. Für

Jonas ist der Zirkus jedoch

mehr als nur ein Hobby. „Ich

habe hier viele Freunde. Es

bedeutet mir also sehr viel“,

sagt er.

Die Luftakrobatik erfordert auch jede Menge Anspannung und Kraft.

11


Eigenwillig,aber tanzbar

Bewundernde Blicke erhaschen, den Beziehungsstatus checken oder

sich ordentlich selbst loben? Diese Trend-Moves machen’s möglich.

Von Alisa Grün

Zeit, um Macarena, den Moonwalk oder zum

Ketchup-Song zu tanzen, hatten wir nun all

die Jahre genug. Um auf den Tanzflächen zu

bestehen, sind inzwischen ganz andere Moves

nötig. Dabei kommt es auch nicht unbedingt auf

die Musikrichtung an: Hip-Hop, House oder Popmusik?

Ganz egal. Tanzwütige sind mit diesen Trend-

Choreografien aus den vergangenen Jahren im Nu

fit, um im Club auf Partnersuche zu gehen, eine virale

Challenge zu bestehen oder einfach nur stilsicher

die ganze Nacht lang abzuzappeln.

Mit Queen B auf Partnersuche

Wie einfach wäre es doch, wenn auf der Party alle Damen

per Handzeichen aufzeigen würden, dass sie noch

zu haben sind? Glücklicherweise hat Beyoncé mit dem

Lied „Single Ladies (Put a ring on it)“ schon 2008 für

einen Song gesorgt, der genau das bewirkt. Ein wunderbares

Video, in welchem die Künstlerin gemeinsam

mit zwei Tänzerinnen eine ausdrucksvolle Performance

hinlegt, hat zu zahlreichen Nachahmern geführt. Das

Schütteln der auf Augenhöhe gehaltenen Hand, die natürlich

keinen Verlobungs- oder Ehering zeigt, zum Vers

„All the single ladies put your hands up“ ist inzwischen ein

Muss. Warum also nicht einfach mal dem DJ genau diesen Song

vorschlagen, wenn man den Beziehungsgrad der Anwesenden

ermitteln möchte? Doch Vorsicht, auch Vergebene können Füße

und Hände oft nicht stillhalten, wenn Queen B’s Hit ertönt.

12

Foto Hintergrund: Levgenii Meyer/Shutterstock.com, Grafik: Visual Generation/Shutterstock.com


Titelthema

Mach mir die Zahnseide!

Hüften und Arme gleichzeitig, aber in entgegengesetzte

Richtung schwingen – der

„Floss Dance“ (zu Deutsch in etwa Zahnseiden-Tanz)

ist wahrlich eine knifflige Koordinationsübung.

Der Tanzmove kursierte

in den vergangenen Monaten als viraler

Hit in den sozialen Netzwerken. Bekannt

machte ihn der Amerikaner Russell Horning.

Der 17-Jährige ist – da er in seinen

Instagram-Videos mit einem Rucksack auf

den Schultern performt – auch unter dem

Namen „Backpack Kid“ bekannt. So skurril

die Bewegungen aussehen, von Jung bis

Alt versucht sich momentan nahezu

jeder an dem außergewöhnlichen

Tanz. Kein Wunder: Immerhin

hat auch schon Katy

Perry das Backpack Kid zur

Unterstützung auf die Bühne

geholt. Tanzbar ist der

Floss Dance zu vielen Musikrichtungen.

Das macht

ihn unschlagbar, um in zahlreichen

Clubs bewundernde Blicke für die

eigene Koordinationsfähigkeit zu

erhaschen.

Eigenlob tanzt

„Dab hand“ – was auf

Deutsch mit Ass oder

Könner zu übersetzen ist,

steht gleichzeitig für eine

ganz bestimmte Körperbewegung:

Beide Arme auf eine

Seite schräg von sich strecken

und dabei den Kopf mit Blick nach

unten gerichtet in die Armbeuge

legen, schon ist die Jubelpose

„Dab“ ausgeführt. Wer Urheber

dieses Moves ist, ist nicht ganz

klar. Entweder kommt er aus der

Hip-Hop- oder der Sport-Szene. Eines

ist aber sicher: Wer

„dabbed“, feiert

sich selbst. Egal

ob für ein geschossenes

Tor im Fußball oder für eine gute Note in

der Mathe-Klausur – die Pose hat es mittlerweile

in viele Lebensbereiche geschafft. Am besten

passt sie aber immer noch zu wilden Dancefloor-

Choreografien. Denn sich vor der Chefin per Dab

für ein gelungenes Projekt selbst zu loben, ist vermutlich

(noch) nicht zeitgemäß. Üben kann man

dafür aber ja schon mal.

Nachmachen bitte nur bei

passendem Untergrund

Ein Tanz, der reihenweise zu Unfällen und sogar

Verletzten geführt hat, hing mit dem Song „In my

feelings“ des US-Rappers Drake zusammen. Bei

der damit verbundenen „Kiki-Challenge“ hüpften

(Bei-)Fahrer aus dem langsam fahrenden Auto

und performten neben der geöffneten Autotür die

Tanzmoves, welche der Rapper auch im Video zum

Besten gibt. Das ging nicht immer gut aus, weshalb

sogar die deutsche Polizei vor dem Nachahmen dieses

Trends warnte.

Denn beim Autofahren

gilt immerhin

nach wie

vor: Gurt anlegen

und Hände

ans Steuer. Mit

allem anderen sollten

übermütige Tänzer

besser warten, bis die Füße

wieder einen Dancefloor anstelle

von Asphalt berühren.

Grafiken: Fuga/Shutterstock.com, Nadia Snopek/Shutterstock.com, Visual Generation/Shutterstock.com

13


Die Kunst, den Körper zu formen

Beim Bodybuilding lernt Mario Rieger aus Fichtenberg die Power seiner

Muskeln zu schätzen. Doch als tanzender Showact erlangt er weltweite

Bekanntheit.

Von Julia Weise

Foto: Fotostudio [x] - Michael Schultz

14


Titelthema

Foto: 1000s_pixels/

Shutterstock.com

„Entertainment

war schon immer

mein Ding.“

Mit ernster Miene schreitet

Mario Rieger auf die Bühne

der Fitness- und Bodybuilding-Messe

„Fibo“ in Köln.

Seine schwarze Lederjacke

spannt über seinem muskulösen

Oberkörper. Mit der

schweren Kanone im Anschlag

ist er von dem Androiden

„Terminator“ aus dem

gleichnamigen Kultfilm mit

Arnold Schwarzenegger

kaum zu unterscheiden.

Ohne auch nur die geringste

Regung in seinem Gesicht

erkennen zu lassen, wendet

sich Mario dem gebannten

Publikum zu. Doch die Dramatik

der Szenerie hat nur

wenige Sekunden Bestand.

Denn just in diesem Augenblick

beginnt Mario zu

tanzen und seinen Körper

überraschend verspielt über

das Parkett zu bewegen.

„Entertainment war schon

immer mein Ding“, verrät

der 52-jährige Fichtenberger.

Als Showact schlüpft

er seit nunmehr 29 Jahren

regelmäßig in die Rollen

bekannter Charaktere aus

beliebten Werken der Science-Fiction.

Durch seine

individuelle Performance

drückt er dabei auch gut

und gerne vermeintlichen

Bösewichten wie dem Terminator,

Predator oder Kylo

Ren aus Star Wars einen

eigenen Stempel auf. „Ich

finde, dass man sich selbst

nicht allzu wichtig nehmen

darf“, beschreibt Mario.

„Darum nehme ich mich auf

der Bühne häufig selbst auf

die Schippe.“ So entpuppt

sich die schwere Kanone in

den Händen des „Marionators“

auf den zweiten Blick

als harmloser Regenschirm.

Und beim „Moonwalk“

zeigt der gefährlich anmutende

Androide, dass er

dem King of Pop tänzerisch

in nichts nachsteht.

Mit seinen ausgefallenen

Kostümen, die er

teilweise selbst herstellt,

erlangte Mario weltweit

Bekanntheit. Dabei zog es

ihn in den 90er-Jahren zunächst

aus einem ganz anderen

Grund auf die Bühne.

„Schon in meiner Kindheit

war ich sehr aktiv“, erinnert

sich Mario. Die gestählten

Superhelden aus den knallbunten

Comicbüchern faszinierten

den Jungen. „Nur

die wenigsten wissen, dass

Spiderman, Batman und Co.

nach den Schönheitsidealen

der griechischen Antike gestaltet

sind“, sagt er. „Superkräfte

sind natürlich

surreal“, unterstreicht

er. „Aber einen starken

Körper kann man

sich erarbeiten.“ Bei

Leichtathletik und

Kunstturnen konn-

Durch seine Performance

verleiht Mario den

Superhelden einen ganz

eigenen Charakter.

Foto: Fotostudio [x] -

Michael Schultz

15


Im nächsten Jahr will Mario wieder

als Showact auf der Bühne stehen.

Foto: Fotostudio [x] - Michael Schultz

„Beim Bodybuilding

haben mir die Kürvorträge

am meisten

Spaß gemacht.“

te Mario seine sportliche

Leidenschaft voll ausleben.

„Und nicht zu vergessen,

beim Tanzen“, sagt er und

lacht. Denn mit der großen

Breakdance-Welle aus

Amerika entbrannte auch

bei ihm ein Faible für die

rhythmische Bewegung zur

Musik.

Um seinen Körper besser

auf die Herausforderungen

beim Kunstturnen vorzubereiten,

zog es ihn 1984 erstmals

in einen Kraftraum.

„Fitnessstudios gab es zu

dieser Zeit in unserem Landkreis

noch nicht“, beschreibt

der Athlet. „Aber eigentlich

wollte ich auch nur ein

kleines bisschen trainieren,

um die schwierigen Figuren

beim Turnen besser halten

zu können.“ Aus dem

„kleinen bisschen“ wurde

rasch mehr. Denn schon im

Herbst desselben Jahres gab

Mario bei einem Bodybuilding-Wettkampf

sein Debut.

„Von der entsprechenden

Wettkampfernährung

hatte ich überhaupt keine

Ahnung“, stellt Mario rückblickend

fest. Neben dem

Aufbau von Muskelmasse

geht es im Bodybuilding

auch um die starke Reduk-

tion des Körperfettanteils.

„Das Ziel ist es, diesen zum

Wettkampftag hin auf drei

bis fünf Prozent herunterzubekommen.“

Für gewöhnlich beträgt

der Fettanteil bei Männern

zwischen 10 und 20 Prozent.

„Das ist schon sehr

anstrengend und psychisch

belastend“, verdeutlicht

der Sportler. Vor allem, weil

man im Bekanntenkreis für

die strenge Diät höchstens

belächelt werde. „Für mich

war das aber immer Ansporn“,

berichtet der Fichtenberger,

der seit Jahren

ebenso als Künstler und

Tattoo Artist aktiv ist. Seit

2011 betreibt er sein eigenes

Studio „Marios Tattoo

Art“ in Fichtenberg. „So

wie ich mit dem Pinsel auf

Papier male und Skulpturen

modelliere, gibt mir der

Sport die Möglichkeit, meinen

Körper künstlerisch in

Form zu bringen.“ Mit den

Erfolgen im Bodybuilding –

Mario strich unter anderem

den ersten Preis als

„German Newcomer

Champions Men´s“

im Jahr 1993 sowie

als „Vizeweltmeister

Paare“ im Jahr 1994

ein – gewann er auch

zunehmend Gefallen

daran, als Showact

aufzutreten. „Das

war ein schleichender

Prozess“, erzählt er.

„Doch schon beim Bo-

dybuilding hatten mir die sogenannten

Kürvorträge, also

die Choreografien zur Musik,

am meisten Spaß gemacht.“

Der Rest ist Geschichte. Denn

auch heute noch steht Mario

mit seinen ausgefallenen

Kostümen regelmäßig im

Rampenlicht. „Lampenfieber

habe ich dabei nicht“, sagt

Mario, der sich selbst als „Organisationsfreak“

bezeichnet.

„Aber als ich bei der

‚Arnold Classic‘, der weltweit

größten Sportveranstaltung,

meinem Idol Arnold Schwarzenegger

als Terminator gegenüberstehen

durfte, da

ging mir schon die Pumpe.“

Obwohl Mario die Wettkämpfe

im Bodybuilding mit

den Jahren hinter sich gelassen

hat, legt er auch heute

noch großen Wert auf seine

Fitness. „Ich bin seit 36 Jahren

in der Branche aktiv“,

fasst er zusammen. „Und

wenn alles klappt, bin ich

auch 2020 wieder auf der

Showbühne zu sehen.“

Bei der „Arnold Classic“ durfte Mario seinem

großen Idol Arnold Schwarzenegger gegenüberstehen.

Foto: privat

16


Titelthema

Umfrage

Welcher Tanz-Typ sind Sie?

Von Claudia Linz

Tanja Blasczok-Hopf, 49 Steffen Krauth, 51 Verena Reichert, 55

Ärztin

Michelbach

Ich habe mich schon immer gern

zur Musik bewegt und mit 13

Jahren meinen ersten Tanzkurs besucht.

2011 habe ich den Tango

Argentino für mich entdeckt und

war sofort begeistert. Tango Argentino

ist ein sehr emotionaler,

individueller Improvisationstanz,

bei dem man durch die Bewegung

verschiedene Gefühle ausdrücken

kann. Zusätzlich gibt es bestimmte

Figuren, die aber jeder Tänzer

unterschiedlich aneinander reiht.

eINZELHÄNDLER

Schwäbisch Hall

Meine Frau hat schon immer gern

getanzt und so habe ich vor zwölf

Jahren mit Salsa begonnen. Besonders

der Rundtanz Rueda ist wie

ein Mannschaftssport für Paare.

Jeder tanzt nach Ansage die gleichen

Figuren und man wechselt

die Partner. Durch unterschiedliche

Tanzpartnerinnen lernt man, sicher

zu führen. Aktuell bin ich Mitglied

bei „Salsa Cubanisimo“. Tanzen

bedeutet für mich Sport, tolle Musik

und Spaß mit netten Leuten.

Selbstständig

Heidelberg

Dass Tanzen großen Spaß macht,

habe ich auf einer Kreuzfahrt zum

Nordkap, nach Island und auf die

Faröer Inseln erfahren. Ein Tanzlehrerehepaar

hat dort täglich,

manchmal sogar zweimal am Tag,

Kurse angeboten. Ich habe die

führende Rolle übernommen, was

manchmal etwas schwierig war.

Aber daran kann ich in zwei Wochen

wieder üben. Dann gehen

wir wieder an Bord eines Kreuzfahrtschiffs.

angela Leibel, 42

Bibliotheksmitarbeiterin

Obersulm

Damit wir beim Abschlussball unseres

Sohnes mithalten konnten,

haben wir zur Vorbereitung einen

Elterntanzabend besucht. Das hat

uns so gut gefallen, dass wir dabei

geblieben sind. Seit inzwischen

fünf Jahren tanzen wir Standard

und Latein in einer Heilbronner

Schule. Für mich ist das ein schöner

Ausgleich zum Alltag. Besonders

mag ich das gefühlvolle Zusammenspiel

zwischen Mann und

Frau beim Tango Argentino.

Glosse

Keine Bewegung!

Von Julia Weise

„Die Weltgesundheitsorganisation

(WHO) warnt: Die Deutschen bewegen

sich zu wenig.“ Mit gerunzelter

Stirn nehme ich die Schlagzeile

auf dem schmalen Bildschirm

meines Smartphones zur Kenntnis.

„Ach, na und?“, frage ich etwas

lauter als beabsichtigt, während

sich meine Katze scheinbar unbeeindruckt

auf dem weichen Sofa

neben mir zusammenrollt. „Du

machst es richtig“, murmle ich

und nicke meinem flauschigen

Stubentiger anerkennend zu, ehe

ich mich wieder dem anmaßenden

Artikel widme.

150 Minuten Bewegung pro Woche

werden von der WHO dort als

ein absolutes Minimum deklariert.

150 Minuten? Geht’s noch? Das

sind ja zweieinhalb Stunden! 9000

Sekunden! Also nein, als ob ich

nichts Besseres zu tun hätte, als

mir auf dem Fahrrad oder im Fitnessstudio

einen abzuschwitzen.

Wo dichten die sich eigentlich immer

solche Studienergebnisse zusammen?

150 Minuten … In der

Zeit könnte ich mir ja locker zehn

Tiefkühlpizzen aufbacken, mir anderthalb

Folgen Tatort reinziehen

oder noch besser: einfach mal

pennen! Denn so ein Powernap

kommt im Alltag meiner Meinung

nach sowieso immer viel zu kurz!

Außerdem ist Schlaf bekanntermaßen

eh viel gesünder als Sport!

Genau! Und das Verletzungsrisiko

reduziert sich für solche Bewegungslegastheniker

wie mich um...

ähm... mindestens 75,94 Prozent!

Pro Woche! Als sich mein Puls

so langsam wieder normaleren

Gefilden nähert, verlasse ich die

Webseite mit dem journalistischen

Beitrag. Stattdessen gebe ich der

App „Instagram“ die Chance, mir

etwas Zerstreuung zu bescheren.

Während ich über allerlei bunte

Katzenfotos und hübsch hindrapierte

Leckereien hinwegscrolle,

fühle ich mich rasch in Trance versetzt.

Und tatsächlich – ruckzuck

habe ich auf diese Art und Weise

gut drei

Stunden

zugebracht. Voll entspannend! So

muss das sein! Als es plötzlich

an der Türe klingelt, erhebe ich

mich schwerfällig von meinem

bequemen Möbelstück. Die Delle

im Polster ignoriere ich ebenso geflissentlich

wie das undefinierbare

Knacken in meinem Rücken. Als es

bei jedem Schritt unangenehm in

meinem Knie zu zwicken beginnt,

verziehe ich dann aber doch das

Gesicht. „Ich wusste es!“, bringe

ich atemlos hervor, als ich die

Haustüre endlich erreicht habe.

„Ohne Bewegung geht es mir halt

doch viel besser!“

17


Making-of zum Titelshooting

Sehen Sie und staunen Sie!

Fotos: Ufuk Arslan

Akrobaten, Clowns und dieser herrliche Popcornduft

– wenn der Circus Compostelli zur Vorstellung ruft,

sind die Zuschauerränge meist bis auf den letzten

Platz besetzt. Während des Cover-Shootings für unsere

Juni-Ausgabe hatten wir das Zirkuszelt an der

Schwäbisch Haller Breiteichstraße allerdings ganz

für uns alleine. Die perfekten Posen unseres Models,

Mario Rieger aus FIchtenberg, versetzten uns dennoch

in Staunen! „Als Kind wollte ich immer beim

Zirkus auftreten“, verrät der sympathische 52-Jährige,

als er seine definierten Muskeln gekonnt mit den

zehn Meter langen Vertikaltüchern in Szene setzt.

Beinahe hätte es ihn sogar zum Cirque de Soleil verschlagen.

Kein Wunder also, dass Fotograf Ufuk Arslan

die starken Momente rasch mit seiner Kamera

eingefangen hatte. (jw)

18

Fotos: Julia Weise und Ufuk Arslan


Models gesucht!

Für jede Ausgabe organisiert

Hohenlohe Trends ein aufwendiges

Cover-Shooting.

Dafür suchen wir derzeit Amateurmodels

aus der Region.

Das Alter und die Figur sind

zweitrangig, das Geschlecht

sowieso. Wir suchen Charakterköpfe.

Wer Lust hat, sich –

unentgeltlich – für einen Tag

in ein Topmodel zu verwandeln,

der schickt bitte eine

Bewerbung mit Fotos, Name,

Alter, Telefonnummer an:

redaktion.hote@swp.de

oder

Hohenlohe Trends

Stichwort: Titelmodel

Haalstraße 5+7

74523 Schwäbisch Hall

19


„Tanzen bedeutet für mich

pure Lebensfreude“

Vanessa Kohr beweist sich als Mitglied einer

Lateinformation in der Ersten Bundesliga.

Von Adina Möller

Von Kindesbeinen an begeistert

sich Vanessa Kohr

aus Stimpfach für rhythmische

Bewegungen zur Musik.

Als Teil der Backnanger

Lateinformation überzeugt

sie mittlerweile in der ersten

Bundesliga. Auch im

Einzeltanzsport ist sie aktiv.

Im Interview spricht die

Tänzerin über ihre große

Leidenschaft.

Frau Kohr, was ist das für

ein Gefühl, unter Deutschlands

Besten auf der Tanzfläche

zu stehen?

Diese Möglichkeit bekommt

nicht jeder Tänzer. Deshalb

fühle ich mich wirklich geehrt,

es so weit geschafft zu

haben.

Haben Sie ein Erfolgsgeheimnis?

Am Wichtigsten ist die Leidenschaft

zum Tanz und die

Freude an der Bewegung

zur Musik. Meine Trainerin

sagte einmal vor einem

Wettkampf: „Habt Spaß auf

der Fläche, denn mit dem

Spaß kommt auch der Erfolg!“

Und da muss ich ihr

Recht geben. Zudem muss

man bereit sein, sein Leben

nach dem Tanzen auszurichten

und viel Zeit ins

Training zu investieren, um

auf einem gewissen Niveau

diesen Sport zu betreiben.

Sie haben es gerade angedeutet:

Tanzen ist Leistungssport.

Wie häufig müssen

Sie trainieren?

Zu Beginn der Turniersaison

beschränkt sich das

Üben oft noch auf zwei bis

drei Einheiten die Woche.

Foto: Fotodesign-Thranow

Je weiter die Saison fortschreitet

und je näher die

Wettkämpfe rücken, desto

trainingsintensiver wird es.

Dann stehen wir mindestens

viermal pro Woche auf

der Tanzfläche. Wenn Trainingstage

und Trainingslager

hinzukommen, kann

das bis zu 25 Stunden Training

pro Woche bedeuten.

Und das sind nur die Einheiten

für die Lateinformation,

dazu kommt noch

das Training für den Einzelsport.

Wie lässt sich dieses intensive

Training mit Beruf und

Privatleben vereinbaren?

Tanz und Studium bekomme

ich recht gut unter einen

Hut, da die Universität

Tübingen ein Förderprogramm

für Studierende im

Leistungssport entwickelt

hat. Trotzdem ist es für mich

sicherlich stressiger als für

meine Kommilitonen, da

ich häufig im Training stehe,

wenn sie Freizeit haben.

Auch mein privates Umfeld

muss sehr tolerant sein und

öfter mal auf mich verzichten.

Da habe ich aber die

beste Rückenstärkung, die

ich mir nur wünschen kann.

Was bedeutet das Tanzen

generell für SIe?

Tanzen ist für mich pure

Freude. Zwar gibt es auch

in diesem Sport Höhen und

Tiefen, aber wenn ich auf

der Fläche stehe, die Musik

angeht und ich tanzen darf,

bin ich glücklich.

Erinnern Sie sich noch an Ihren

allerersten Wettkampf?

20


Trends trifft

stehen und damit Teil der

acht besten Mannschaften

Deutschlands zu sein.

Zur Person

Mit dem Backnanger Team trat Vanessa Kohr 2017 und 2018 bei den

Deutschen Meisterschaften an.

Foto: VStudio.Photos

Den werde ich nie vergessen:

Ich war total unsicher,

meine Knie zitterten und

ich versuchte zwanghaft,

eine gute Figur zu machen.

Da stellte ich erstmals fest,

dass es gar nicht so leicht

ist, das Gelernte an Wettkampftagen

zu hundert

Prozent auf die Tanzfläche

zu bringen.

Woher kommt Ihre Begeisterung

für diesen Sport?

War es schon ein Kindheitstraum,

sich in einer Lateinformation

zu beweisen?

Ehrlich gesagt, wusste ich

als Kind noch gar nicht, dass

es diese Tanzrichtung überhaupt

gibt. Vielmehr habe

ich mich viele Jahre lang

dem Balett gewidmet. Dabei

habe ich früh gemerkt,

dass mir das Tanzen sehr

viel Spaß macht.

Und wie kamen Sie dann

zum Paartanz und zu dem

Entschluss, bei Wettbewerben

anzutreten?

Ich habe – wie viele im gleichen

Alter – in der neunten

Klasse einen Schülertanzkurs

in der Tanzschule Hiller

besucht. Da mir der Paartanz

sehr viel Spaß gemacht

hat, und ich noch mehr in

diesem Bereich dazulernen

wollte, habe ich nach dem

Abschlussball dort noch

verschiedene Tanzabzeichen

absolviert sowie in der

Showformation getanzt.

Irgendwann wollte ich

gern Erfahrungen im Wettkampfbereich

sammeln und

wechselte 2011 zum Tanzsportclub

Wallhausen.

Was bleibt Ihnen als bisher

größter Erfolg sicherlich für

immer in Erinnerung?

Der eindrucksvollste Moment

meiner bisherigen

Tanzlaufbahn war meine

erste deutsche Meisterschaft

2017 in Bremen. Bis

dahin habe ich noch nie vor

so vielen Menschen getanzt

– 8000 Karten waren verkauft.

Zuvor war ich höchstens

als Zuschauer bei den

deutschen Meisterschaften.

Von der Tribüne aus konnte

ich mir nie so recht vorstellen,

einmal selbst dort

unten auf der Fläche zu

Lateinformationen begeistern

ja oft mit prächtigen

Kostümen? Haben Sie

ein Lieblingsteil?

Bisher gab es schon einige

Kleider, in denen ich mich

wohler gefühlt habe als in

anderen. Aber im Grunde

ist es nur wichtig, dass die

Outfits zum Thema der

Musik und zur Choreographie

passen. Nach der

Saison werden die Kleider

übrigens entweder an ein

Nachwuchsteam aus dem

eigenen Verein weitergegeben

oder zum Verkauf

angeboten. Man darf sich

meinen Kleiderschrank

also nicht überfüllt von

Glitzerkleidern vorstellen.

Und wie ist es mit Ihren

Tanzschuhen? Können

SIe noch zählen, wie viele

Paare Sie bisher durchgetanzt

haben?

Ich muss gestehen, dass ich

das irgendwann aufgegeben

habe. Seitdem ich in

der Ersten Bundesliga tanze,

sind mindestens einmal

pro Jahr neue Schuhe

fällig. Normalerweise sind

immer drei Paare in meiner

Trainingstasche: zwei

für das Training, die werden

nämlich besonders in

Mitleidenschaft gezogen,

und ein möglichst makelloses

Paar für die Turniere.

Da sollen keine Macken

sichtbar sein, denn beim

Tanzen spielt die Optik ja

auch eine große Rolle.

Foto: Harald Bläßing

Das Tanzen hatte bereits

in Vanessa Kohrs Kindheit

eine große Bedeutung.

Damals fand sie besonderen

Gefallen am Ballett,

später entdeckte sie den

Paartanz für sich. Anfang

2011 trat Vanessa dem

Tanzsportclub Wallhausen

e.V. bei, um Wettbewerbe

bestreiten zu können.

Dort stieg sie direkt in

die Lateinformation ein

und tanzte mit der Mannschaft

sechs Jahre lang in

der Landes- und Oberliga.

2013 startete sie zusätzlich

mit dem Einzeltanzsport.

Das heißt: Neben

der Turnierteilnahme als

Mannschaft mit acht Paaren,

bestreitet sie auch

Wettkämpfe alleine mit

ihrem Partner.

Seit ihrem Vereinswechel

zur TSG Backnang 1846

e.V. Anfang 2017 tanzt

sie im Leistungskader des

A-Teams der Backnanger

Lateinformation, die

in der Ersten Bundesliga

an den Start geht und

deutschlandweit Turniere

bestreitet.

Neben dem Tanz studiert

die junge Frau aus

Stimpfach an der Universität

Tübingen Sportwissenschaft

mit dem Profil

Gesundheitsförderung.

21


Anzeige

Sehen – Schmecken – erleben

Blick hinter die Kulissen

SAMSTAG

11 Uhr ERÖFFNUNG

mit Begrüßung

durch

Gerald Heinrich

4 NON WOODS

16 Uhr SCHDÄGELES DRÄWER

Majorettengruppe

des TSV Dünsbach

LIVE

ab 20 Uhr

PARTYABEND mit

handgemachter Gitarrenmusik

von 1960 - heute

www.beat-brothers.de

SONNTAG

10.30 Uhr FESTGOTTESDIENST

mit musikalischer

Umrahmung

14 Uhr LIEDERKRANZ

WINDISCHENBACH

16 Uhr KUNSTTURNER

des KTV Öhringen

Wir – die Familien Heinrich

und Lösch – laden am Samstag

und Sonntag, 15. und

16. Juni, auf den Häldenhof

nach Büttelbronn zum gemeinsamen

Hoffest ein.

Warum wir zusammen feiern?

Wir möchten Ihnen

auf unserem Hoffest die Gelegenheit

geben, einen Einblick

„hinter die Kulissen“

der Betriebe zu erhalten.

Seit diesem Jahr betreibt

Ulrike Lösch gemeinsam mit

ihrem Bruder Gerald und

dem Vater Richard Heinrich

eine neue Verkaufsorganisation:

die Heinrich-Lösch

Direktvermarktungs GbR.

„Damit können wir alle

unsere selbst erzeugten

Produkte aus den Familienbetrieben

an verschiedenen

Verkaufsstellen in der

Region anbieten“, erklärt

Richard Heinrich.

„Am Festwochenende

möchten wir unseren Gästen

zeigen, wo und wie wir

unsere Lebensmittel anbauen

– dabei geht es auch direkt

auf die Felder“, führt

Gerald Heinrich aus. Neben

all den Informationen rund

um das Kerngeschäft der

Betriebe stehen zudem die

Kulinarik und die Unterhaltung

im Vordergrund.

Auf Besucher wartet ein

buntes Programm. Los geht

das Fest am Samstag um 11

Uhr, der Sonntag startet um

10.30 Uhr mit einem Gottesdienst.

sehen·schmecken·erleben

Hoffest

15.-16. Juni ´19

HAUSGEMACHTE LECKEREIEN

und Köstlichkeiten rund um Spargel und Erdbeeren

BETRIEBSFÜHRUNGEN

Heinrich

Gemüsehof Obst- und Gemüseho

an beiden Tagen ab 13 Uhr

HOFCAFÉ AM SEE

HOHENLOHER LANDEIS

PRODUKTMEILE

mit verschiedenen Partner und Lieferanten

KINDERPROGRAMM

Carrerabahn mit Traktoren, Strohburg,

Minibagger, Kinderschminken

MUSIK & COCKTAILS

Häldenhof 1 · 74613 Öhringen · www.heinrich-oehringen.de

Trollinger, Lemberger und Riesling zählen zu den Klassikern des

heimischen Weinparadieses. Foto: Plateresca/Shutterstock.com

Edle Tropfen

Aus der Genießerregion Hohenlohe

kommen hochwertige Weine.

Von Adina Möller

Im Restaurant bei Kerzenschein,

auf der Grillparty

mit Freunden oder

nach dem erfolgreichen

Vertragsabschluss mit Geschäftspartnern

– Anlässe

für ein gutes Glas Wein

gibt es viele. Die passenden

edlen Tropfen kommen

aus der Heimat, denn

die Genießerregion Hohenlohe

ist auch ein Land

der Weine und Destillate.

Weinberge prägen hier

die Landschaft – mal steil

wie im Kochertal, mal

sanft geschwungen wie

auf der Hohenloher Ebene.

Insgesamt erzeugen

19 Privatweingüter und

eine Genossenschaft in

Hohenlohe jedes Jahr im

Schnitt gut sieben Millionen

Liter Wein.

Und die haben es in sich:

Zahlreiche Gold- und

Silber-Auszeichnungen

fahren die heimischen Betriebe

alljährlich bei der

Landesweinprämierung

ein. 2018 ging beispielsweise

auch der „Ehrenpreis“

an die Weinkellerei

Hohenlohe. Die Auszeichnung

wird an Betriebe in

Württemberg verliehen,

die sich durch besonders

gute Qualitäten hervorgetan

haben.

Vielfalt prägt das heimische

Weinparadies:

Nach wie vor dominieren

traditionelle Rebsorten

wie Trollinger, Lemberger,

Spätburgunder und

Schwarzriesling bei den

Rotweinen und Riesling

bei den Weißen. Aber

auch internationale Sorten

wie Merlot, Zweigelt,

Chardonnay und Sauvignon

blanc, Bukettsorten

wie Muskateller oder Kerner

sowie Neuzüchtungen

haben in Hohenlohe ihre

Nische gefunden.

22


RAST-STATION

leben

Familienweingut mit Gasthaus und Gartenwirtschaft

13. 7. 2019 WeinRockNacht ab 19.00 Uhr

30. 11. + 1. 12. 2019 Adventszauber

Untere Brettachtalstraße 7 74626 Bretzfeld-Geddelsbach

Telefon 07945-22 92 www.weingut-schneckenhof.de

GEÖFFNET:

14. 06.– 16. 06.; 19. 07.– 21. 07.;

09. 08.– 11. 08.; 30. 08.– 01. 09.;

13. 09.– 15. 09; 18. 10.– 20. 10.;

01. 11.– 03. 11.; 15. 11.– 17. 11.;

29. 11.– 01. 12.

Wein- und Straßenfest

in Lehrensteinsfeld

Sa., 25. 08. – So., 26. 08. 2019

Täglich wechselnde Tagesessen und Besengerichte

ab 11 Uhr · Weinverkauf jeden Sa. von 9 bis 13 Uhr

oder nach telefonischer Absprache

☎ (0 71 34) 13 99 99 · Willsbacher Str. 9 · Lehrensteinsfeld · www.weingut-stein.com

Obersulm-Willsbach

Heerweg 21, Tel. (07134) 33 74

www. weingut-laicher.de

Besenzeiten 2019

Besen tägl. ab 11.00 Uhr

04.06.– 10.06.2019

02.07.– 07.07.2019

30.07.– 04.08.2019

27.08.– 01.09.2019

12.11. – 17.11.2019

Weine, Sekt und vieles mehr.

Eventbesen 26.+ 27.07.2019

26.07. Kabarett Alois Gscheidle · Vorverkauf 14,–, ermäßigt 11,–

27.07. Chor Open Doors · Vorverkauf 14,–, ermäßigt 11,–

Einlass jeweils ab 18.00 Uhr, Beginn 20.00 Uhr

Weinfest Termine 2019:

Sommerfest:

Sa. 13. 7. ab 17 Uhr

So. 14. 7. ab 11 Uhr

Mo. 15. 7. ab 17 Uhr

Herbst- / Kürbisfest:

So. 15. 9. ab 11 Uhr

Weinverkauf Mo. – Fr. 18 – 20 Uhr

Samstags 13.30 bis 18 Uhr

oder nach tel. Anmeldung

Altrenzener Weg 4

74629 Pfd.-Untersteinbach

0 79 49 / 5 28 od. 94 06 44

www.weingut-keil.de

WEINAUSSCHANK

Helga Lederer

FAMILIE LEDERER

Weinsteige 6, 74626 Bretzfeld-Unterheimbach

Tel. (07946) 2185, www.weingut-lederer.de

Öffnungszeiten

2019

Hoffest, 1.+ 2. Juni

11.–16. Juni

16.–21. Juli

20.–25. August

10.–15. September

22.–27. Oktober

12.–17. November

10.–15. Dezember

Weinstube

Schluchter

Ein

besonderes

Erlebnis ist

eine

Rundfahrt

im Planwagen

Schluchter

Weinbau & Weinstube

Weinstube ist geöffnet vom:

Do. 30.05. bis So. 2.06.

und vom Fr. 28.06. bis So. 30.06.

Kaffe u. Kuchen, Sommerkarte,

Weinverkauf

Ruländerweg 3 schluchtersweinstube@t-online.de

74629 Pfedelbach-Baierbach 0 79 41 - 3 38 94

www.schluchters-weinstube.de

Termin- &

Veranstaltungskalender

Ab 6. Juni bis 5. September:

,,ALL YOU CAN EAT GRILLEN“

im überdachten Biergarten.

Immer donnerstags ab 18:00 Uhr

Öffnungszeiten

im Restaurant:

Montag – Sonntag

12 – 14 Uhr

und

18 – 21:30 Uhr

Heiligenfeld 56 · 74245 Löwenstein-Hößlinsülz · Tel. 07130-230 · www.landgasthof-roger.de

15. 06. bis 16. 06. 2019

Öffnungszeiten –

täglich ab 11.00 Uhr

27. – 30. 06. 2019

06. – 11. 08. 2019

20. – 25. 08. 2019

31. 10. – 03. 11. 2019

21. 11. – 24. 11. 2019

05. 12.– 08. 12. 2019

27. 12.– 30. 12. 2019

ERNTEBESEN 17. 09. – 20. 10. 2019

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Hoffest auf dem Häldenhof

Windischenbach · Adolzfurter Str. 33 · Tel. (0 79 41) 60 23 64 · www.weinstube-hohenlohe.de

Foto: ThomBal - fotolia.com

2017 2018

jeweils ab 11.00 Uhr

• Do. 06.06. bis Mo. 10. 06. 2019

• Do. 22.08. bis So. 25. 08. 2019

• Do. 05.09. bis So. 08. 09. 2010

• Do. 03.10. bis So. 06. 10. 2019

• Do. 31.10. bis So. 03. 11. 2019

• Do. 08.11. bis So. 01. 12. 2019

WEINERLEBNIS beim Steinernen Tisch. Fr. 19.07. und Sa., 20.07. 2019.

Täglich von Mo. bis Sa. WEINVERKAUF durchgehend das ganze Jahr über.

Willkommen bei Familie Busch · 74626 Bretzfeld-Dimbach · Greuthof 1

Fon 0 79 46 / 24 65 · info@karlbusch-wein.de · www.karlbusch-wein.de

23


Genuss

It’s

Veggie-Time!

Leckeres Gemüse und Käse vom Rost

Foto: EMF/Volker Debus

24


leben

Rezept für Halloumi-Zucchini-SpieSSe

Es muss nicht immer das saftige Steak sein: Auch frische Zucchini, Tomaten und würzig duftender

Halloumi-Käse können als raffinierte Spieße ein echter Hochgenuss sein. Für noch

mehr Pepp sorgt ein feuriges Chili-Limetten-Öl.

Zutaten (4 Portionen):

Für das Chili-Limetten-Öl

3 Habanero-Chilischoten (rot, gelb)

1 Zweig Thymian

Abrieb von 3 Bio-Limetten

Salz

grober Pfeffer

300 ml gutes Olivenöl

Zubereitung:

Für das Chili-Limetten-Öl

Einige Stunden vor dem Grillen das

Chili-Limetten-Öl zubereiten. Dafür

die Chilischoten halbieren, entkernen

und anschließend fein würfeln bzw.

hacken. Thymian waschen, trocken

schütteln und hacken. Mit Limettenschale,

1 Esslöffel gehacktem Thymian,

Öl, Salz und Pfeffer verrühren.

Gefüllte Auberginen mit Granatapfel und Feta

Auberginen sind ein beliebtes Grillgemüse – zumal sie dank ihres hohen Gehalts an Ballaststoffen

und Wasser auch der Figur schmeicheln. Mit Feta gefüllt und garniert mit Granatapfelkernen,

bieten sie ein Geschmackserlebnis der besonderen Art.

Zutaten (4 Portionen):

4 kleine Auberginen

1 Granatapfel

300 g Feta

1/4 Bund Minze

Olivenöl

Salz

Pfeffer

Zubereitung:

Foto: EMF/

Volker Debus

Für die Spieße

je 1 gelbe und grüne Zucchini

Salz

100 g getrocknete Tomaten

500 g Halloumi

Für die Halloumi-Zucchini-Spieße

Zucchini waschen, die Enden abschneiden.

Anschließend längs in 2

mm dicke Scheiben schneiden. Nebeneinander

ausbreiten, leicht salzen und

5 Minuten ruhen lassen. Getrocknete

Tomaten halbieren und jeweils ein

Stück eng in eine Zucchinischeibe einrollen.

Halloumi in etwa 2 cm große

Würfel schneiden und abwechselnd

mit den Zucchiniröllchen auf einen

Holzspieß stecken. Die fertigen Spieße

dann über Nacht in das Chili-Limetten-

Öl einlegen.

Die abgetropften Spieße auf beiden

Seiten goldbraun bei etwa 200 °C mit

offenem Deckel grillen und mit dem

Chili-Limetten-Öl servieren.

Kochbuch-Tipps

„Ja, ich grill! – Vegetarisch“

EMF-Verlag

Ob Flammkuchen, Kartoffel-

Spargel-Frittata, gegrillte

Wassermelonen oder Linsenburger:

Das Buch von Mora

Fütterer wartet mit mehr als

50 vegetarischen Grillrezepten

für Hauptgerichte, Beilagen

und Desserts auf. Dabei präsentieren

unter anderem auch

Sternekoch Wolfgang Müller

und Showkoch Steffen Prase

ihre Lieblingsrezepte. Zudem

gibt es einen kompakten

Grundlagenteil mit verschiedenen

Grilltechniken- und

-methoden.

Limonaden selbst gemacht

Bassermann-Verlag

Barkeeper Gerhard Praun verrät

in der Neuauflage seines

Werkes zahlreiche Rezepte

für spritzige Sommerlimonaden

mit weniger Zucker.

Dabei lernt man gleich, wie

man einen schmackhaften Sirup

selbst zaubert. Eine lange

Zutatenliste gibt es nicht – so

steht der eigene, erfrischendfruchtige

Drink schnell auf

dem Tisch!

Auberginen gründlich waschen und

Stängelansätze und Enden abschneiden.

Anschließend längs halbieren

und das Fruchtfleisch aushöhlen, ohne

die Schale der Auberginen zu verletzen.

Das ausgehöhlte Fruchtfleisch

klein schneiden und beiseitelegen.

Granatapfel halbieren und die Kerne

über einer Schüssel herausklopfen.

Feta zerbröseln. Minze waschen, trocken

schütteln und hacken. Das Auberginenfruchtfleisch

mit Granatapfelkernen,

Feta, etwas Olivenöl, Salz,

Pfeffer und 1 Esslöffel der gehackten

Minze vermengen. Die Auberginenhälften

mit der Masse füllen. Den Grill

auf etwa 200 °C anheizen und die

Auberginen bei indirekter Hitze und

geschlossenem Deckel in etwa 30 Minuten

weich grillen.

Die vorgestellten Rezepte stammen beide

aus dem Buch „Ja, ich grill! – Vegetarisch“

vom EMF-Verlag.

25


leben

Testerellas

machen

den Trendcheck

SERIE

Sie haben einen Trend entdeckt

und wollen, dass Testerella ihn

für Sie unter die Lupe nimmt?

Schreiben Sie eine E-Mail an:

redaktion.hote@swp.de

Folge 27 : Trimm-dich auf dem

Würth-PanoFit-Parcours in Waldenburg

Von Annika Schneider

Puh, das ist schon eine Weile

her, seit ich durch den

Wald gejoggt bin, ohne

dass mir die Puste ausgegangen

ist. „Wie fit bin ich

eigentlich noch?“, frage

ich mich, als ich zu Hause

meine Turnschuhe schnüre.

Es geht nach Waldenburg,

um genau zu sein, mitten

in den idyllisch, gelegenen

Wald, nicht weit von der

Sport- und Physioschule

entfernt. Hier bestreite ich

Im Freien trainieren mit Blick auf eine

herrliche Landschaft? Das geht.

Und zwar im Luftkurort Waldenburg.

heute den 3,5 Kilometer

langen Würth-PanoFit-Parcours.

13 verschiedene Stationen

stehen auf dem Programm.

Und ich bin nicht

alleine. Hannah Löffler,

staatlich anerkannte Sportund

Gymnastiklehrerin am

Berufskolleg Waldenburg,

steht mir als Personal Trainerin

zur Seite.

Als wir loslaufen, spüre ich

schon, dass meine körperliche

Fitness heute echt auf

dem Prüfstand steht. Doch

Herausforderungen sind ja

bekanntlich dafür da, gemeistert

zu werden. Und so

starten wir am „Streithof“

(Friedhofsparkplatz). Nach

einem kurzen Lauf beginnen

wir mit Dehnübungen.

Man muss ja schließlich

warm werden und die

Muskulatur auf den bevorstehenden

Parcours vorbereiten.

Hannah lächelt

mich an. Ihre positive Ausstrahlung

und ihre Energie

schwappen auf mich über.

Frohen Mutes beginnen

wir mit der ersten Station.

Hierbei wird meine Brustund

Armmuskulatur beansprucht.

Ich mache Liegestütz

rücklinks. Und das mit

einem wunderschönen Panoramablick

über die Hohen-

Sobald man auf den Buzzer drückt, kann’s losgehen.

Eine Stoppuhr ermittelt die Sprint-Laufzeit.

Ich begebe mich in die typische Sprint-Startposition.

Mal sehen, wie schnell ich bin.

Hannah macht alle Übungen vor.

Hier bei der Station „Wilde Seile“.

26


Weitere Infos

gibt es unter

www.bk-waldenburg.de.

Fotos: privat;

PhotostockAR/

Shutterstock.com,

BK Waldenburg

loher Ebene. Hannah checkt

währenddessen, ob meine

Körperhaltung korrekt ist.

Nach mehreren Wiederholungen

wird mir klar:

Morgen habe ich bestimmt

Muskelkater. „Wir passen

uns jedem Leistungsniveau

an. Der PanoFit-Parcours ist

für jeden geeignet“, erklärt

mir nebenher die Personal

Trainerin.

Weiter geht es mit der

Station „Wilde Seile“, einem

effektiven und sehr

anspruchsvollen Ganzkörpertraining.

Dabei stelle

ich meine Füße überschulterbreit

auseinander und

nehme jeweils ein Seilende

in jede Hand. Mit leicht

gebeugten Beinen fange

ich an, diese zu schwingen.

„Ziel ist es, die Seilenden im

Wechsel oder gleichzeitig

möglichst gleichmäßig auf

und ab zu bewegen“, sagt

Hannah. Nach einer Minute

bin ich platt.

Doch nicht nur ich verausgabe

mich hier. Eine Gruppe

trainiert ebenfalls an der

Station und hat mächtig

Spaß dabei. „Immer wenn

ich auf dieser Strecke unterwegs

bin, sehe ich Trainierende

dort“, sagt die

Fitnessexpertin. Nach einem

kurzen Plausch laufen

wir zur nächsten Station.

Ich fühle mich richtig wohl,

umgeben von den satt grünen

Bäumen. Und dann

noch die frische Luft – herrlich.

Die Trainingsgeräte verschmelzen

beinahe mit

dem Wald. So wird aus einer

Treppe kurzerhand

ein Trainingsgerät. Meine

Personal Trainerin macht

jede einzelne Übung vor,

bevor ich ran muss. Bei der

sechsten Station merke ich

so langsam, dass die Muskeln

arbeiten. Es hört sich

vielleicht komisch an, aber

das Ambiente spornt mich

noch mehr an die Übungen

durchzuziehen.

Nach den Multifunktionsübungen

(Station 5), der

Ausfallschrittübung (Station

6), der Rückenstrecker-

Neben Ausdauer- und Koordinationsübungen,

stehen auch Kraftübungen auf dem Programm.

An den Sportgeräten der Firma Kuck Fitness kann

sich jeder austoben.

Auch andere Gruppen nutzen den Würth-PanoFit-

Parcours in Waldenburg.

27


übung (Station 7), der Beinkräftigungsübung

(Station

8) und dem Intervalltraining

(Station 9) will ich es

beim Sprint wissen. An der

Station drücke ich auf den

schwarzen Buzzer. 50 Meter

von der Station entfernt

steht eine große Stoppuhr.

Sie ermittelt meine Sprint-

Laufzeit. Und diese war gar

nicht so schlecht.

„Die Eröffnung des ‚Würth-

PanoFit-Parcours‘ wurde

Mitte September 2018 groß

gefeiert. Profi-Wintersportathleten

wie Eric Fenzel,

Martin Schmitt und Svenja

Würth waren zu Gast“, sagt

Hannah, als wir zur nächsten

Station joggen. Auch

sie haben den PanoFit-Parcours

schon getestet. Man

merkt, während wir reden,

wie Hannah für ihren Beruf

brennt. Ich fühle mich aufgehoben.

Wir sind nun fast am Ende.

Aber auch nur fast. Die

letzten drei Stationen stehen

an. „Jetzt bin ich definitiv

aufgewärmt“, sage

ich zu meiner Personal

Trainerin und muss lachen.

Wir machen noch gezielte

Übungen für die Rumpfmuskulatur

und anspruchsvolle

Koordinationsaufgaben.

Dabei schaut die

Sport- und Gymnastiklehrerin

wieder akribisch auf

meine Körperhaltung.

Der Würth-PanoFit-Parcours

wurde von den Experten

der Sport- und

An jeder Station finden die Sportler eine ausführliche

Erklärung, wie die Übung funktioniert. Via Video-Tutor können

sich die Trainierenden sogar kurze Clips dazu anschauen.

Physioschule Waldenburg

konzipiert. Finanziert wurde

dieser von der Firma

Würth. Sportbegeisterte

können hier 365 Tage kostenlos

an den Geräten trainieren.

„Sozusagen ein Fitnessstudio

im Freien“, sagt

die Waldenburgerin.

Wer aber lieber in der Gruppe

trainieren möchte, oder

wie ich mit einer Personal

Trainerin, kann sich beim

Institut für Präventive Gesundheitsförderung,

eine

Tochtergesellschaft der

Sport- und Physioschule

Waldenburg, informieren

und Termine vereinbaren.

Und so endet für mich ein

spannendes Sporterlebnis.

Als ich nach Hause fahre,

lasse ich die eineinhalb

Stunden Revue passieren.

Ich bin zwar ziemlich erschöpft,

aber glücklich. Ob

ich wohl morgen wirklich

Muskelkater habe? Wir

werden sehen.

Auch an der

Multifunktionsstation

zeigt Personal-

Trainerin Hannah erst

einmal wie die Übung

geht. Hierbei wird

die Rumpf-, Rücken-,

Schultergürtel- und

Armmuskulatur

trainiert. Fotos: privat

Trendcheck:

Was in Miami Beach schon längst normal ist, etabliert

sich nun auch in Deutschland – das „Outdoor-

Training“. Und der „Würth-PanoFit-Parcours“ ist ein

super Beispiel dafür, wie Fitnesstraining in der Natur

aussehen kann. Daumen hoch!

28


leben

Sporteln im Grünen

Im Trend: Bewegungsparcours

Fitnessstudios unter freiem Himmel für alle Generationen

Es gibt einen Trend, der

auch immer mehr die Region

erobert: freizugängliche

Bewegungsparcours.

Sie vereinen auf einer bestimmten

Strecke verschiedene

Outdoor-Fitnessgeräte

miteinander, die zur

Bewegung an der frischen

Luft animieren.

So hat zum Beispiel vor

Kurzem die Stadt Crailsheim

gemeinsam mit dem

Stadtseniorenrat einen

solchen Parcours eröffnet.

Er umfasst fünf zertifizierte

Sportgeräte. Auf

Anleitungstafeln werden

die Bewegungsabläufe anschaulich

erklärt. Wer die

Anleitungen befolgt, absolviert

ein ganzheitliches

Muskeltraining. Auch Ausdauer,

Kondition, Gleichgewicht

und Beweglichkeit

werden an den einzelnen

Stationen gefördert.

Ein „Bürgersportpark für jedermann“

entsteht aktuell

in Rosengarten. Der Sportverein

Uttenhofen lässt hier

einen Laufweg und Plätze

für fünf Sportgeräte anlegen.

An den Sportgeräten lassen sich an

der frischen Luft die Muskeln trainieren.

Foto: Kzenon/Shutterstock.

com

Anspruchsvoll sind auch die

heimischen Trimm-dich-Pfade.

Der rund drei Kilometer

lange Weg in Fichtenau beginnt

zum Beispiel am Wanderparkplatz

Promenadenweg.

Er bietet mit seinen 21

Stationen viele Trainingsmöglichkeiten

und unterschiedliche

Übungen. Je

nach Lust und Laune kann

entweder locker durch den

Wald gelaufen oder die

einzelnen Stationen für ein

intensives Training genutzt

werden. Blaue Schilder mit

schwarzen Pfeilen weisen

den Weg.

Auch der „Würth PanoFit

Parcours“ zählt zu den angesagten

Freiluftfitnesscentern.

(ina)

Anzeige

EInes der gröSSten Ausflugsziele der Region

Das AQUAtoll in Neckarsulm

Seit vielen Jahren ist unser

AQUAtoll ein beliebtes Ziel

für Jung und Alt, Singles,

Paare und Familien. Wir bieten

für jeden etwas Passendes:

das Familienbad den

Spaß, die Action, aber auch

Entspannung, das Saunaparadies

die Ruhe und

Erholung und das Sportbad

die Fitness und Energie.

In unserer Saunawelt lässt

es sich dank thematisierten

Ruheräumen und hellen

Ruhebereichen ganz leicht

entspannen. Im weitläufigen

Saunagarten, der mit

vielen Liegemöglichkeiten

ausgestattet ist, bildet der

große Whirlpool das zentrale

Element. Neben den

Bereichen der Massage und

der Gastronomie, erwartet

die Saunagäste noch viele

weitere Angebote. In den

fünf Saunen kann Kraft

getankt und vor allem auch

das Immunsystem gestärkt

werden. Peelingprogramme

im Dampfbad runden das

Angebot voll und ganz ab.

Wo bekommt man die Antworten

auf die Fragen zum

richtigen Saunieren?

Unter www.aquatoll.de!

Schauen Sie vorbei.

Wir freuen uns auf Sie.

Tipp: Wir haben auch einen

Baby-Sauna-Kurs, der einbis

zweimal im Monat als

Einzelkurs in der Saunawelt

stattfindet.

Weitere Informationen

unter www.aquatoll.de.

Aktuelle

Events unter

aquatoll.de

29


Vorhang auf!

Die Freilichttheatersaison hat begonnen. Ob schwungvolles Musical und Gute-Laune-Komödie, lustiges Kinderstück oder

Lokalkrimi – das Publikum darf sich auf ein Bühnenprogramm für jeden Geschmack freuen. Unterhaltsame, laue Sommerabende

unter dem Sternenhimmel sind garantiert.

Von Claudia Linz

Elton John und

Tim Rice‘s Aida

Mitreißende Popsongs

aus der Feder

von Elton John und

eine berührende und

dramatische Liebesgeschichte

inmitten

politischer Intrigen

und Machtkämpfe

im alten Ägypten.

Frei nach Giuseppe

Foto: dpa

Verdis Oper erzählt

das mit einem Grammy und zahlreichen Tony Awards ausgezeichnete

Musical die Geschichte der jungen Aida, die

sich unsterblich in den feindlichen Heerführer Radames

verliebt. Dieser erwidert ihre Gefühle, doch er ist bereits

der Tochter des Pharaos versprochen. Radames ehrgeiziger

Vater will seinen Sohn zum neuen Herrscher machen. Aida

ist ihm dabei im Weg.

Cyrano

de Bergerac

Cyrano hat alles, was

ein Mann seiner Zeit

braucht: Wortgewandtheit

und Degenkunst!

Doch steht ihm

seine allzu lange Nase

Foto: Archiv

immer wieder im Weg.

Besonders als es darum geht, das Herz von Roxane zu gewinnen.

Das gehört einem anderen: Christian. Er hat ebenfalls

alles, was ein Mann seiner Zeit braucht. Vor allen Dingen ist

er schön. Doch wenn beide Herren sich zusammentun, dann

kann sich auch Roxane dem Wortwitz und dem Aussehen dieses

Mannes nicht mehr erwehren. Können diese Täuschung

und die unerfüllte Liebe ein Leben lang bestehen?

Zu sehen bei den Burgfestspielen Jagsthausen vom 27. Juni

bis zum 23. August.

Zu sehen bei den Freilichtspielen Schwäbisch Hall vom 13.

Juli bis 7. August jeweils um 20.30 Uhr auf der Großen

Treppe.

Sommer,

Sonne, 79

Die große

Hitparaden-

Revue gastiert

im lauschigen

Dinkelsbühl.

Denn dort soll

Foto: dpa

die große TV-

Aufzeichnung stattfinden, die dann deutschlandweit ausgestrahlt

wird. Alles ist bereit für die öffentliche Generalprobe.

Nur eines verschweigt der windige Moderator: Die

Schlager-Stars sind nicht angereist. Sie haben ihre Gage

nicht erhalten. Der Moderator hat sie für sich abgezweigt.

Doch es gelingt ihm, seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

zu überreden, die abwesenden Stars zu doubeln.

Eine turbulente Komödie mit den Hits der Zeit beginnt, live

gesungen und von einer Band begleitet.

Zu sehen im Landestheater Dinkelsbühl bis zum 15. August,

Freilichtbühne am Wehrgang.

Geierwally

Als Kind hat Walburga

Strominger

auf Geheiß

ihres Vaters bei

Lebensgefahr

das Nest eines

Lämmergeiers

an einer Gebirgssteilwand

ausgenommen

und dabei ein Küken gerettet. Sie zieht das Tier auf

Foto: Archiv

und wird fortan die Geierwally genannt. Das Stück erzählt

in dramatischen Szenen vom Schicksal der jungen Frau. Von

einem lieblosen Vater erzogen, lernt sie früh die Härten des

Lebens kennen. Sie verliebt sich unsterblich in den kräftigsten

und kühnsten Burschen der ganzen Gegend, den Bärenbezwinger

Joseph, doch ihr Vater will sie mit dem wohlhabenden

Vinzenz Gellner verheiraten, den sie verachtet. Sie wird

vom elterlichen Gut verbannt, kommt auf das Hochjoch, wo

sie in großer Einsamkeit ihrem Schicksal überlassen bleibt. Ihr

Joseph hat in der Zwischenzeit wohl eine andere gefunden.

Eine archaische Liebestragödie zeichnet sich ab.

Zu sehen bei den Kreuzgangspielen Feuchtwangen vom 6.

Juni bis zum 17. August.

30


leben

Advertorial

Hello Dolly!

Die temperamentvolle Witwe Dolly Levi ist wahrlich

eine Frau von Welt, voller Eleganz, betörendem

Charme, Witz und Sex-Appeal.

Das Vermitteln von Ehepartnern

ist Dollys große Leidenschaft.

Und so wendet sich der mürrische,

vermögende Kaufmann und Witwer

Horace Vandergelder aus

der Kleinstadt Yonkers an sie.

Der schwer vermittelbare Kunde

möchte endlich die passende

Frau finden. Zunächst scheint

alles komplett schiefzulaufen,

doch mit Nonchalance bringt

Dolly letztlich vier Paare erfolgreich

unter die Haube. Dabei angelt

sie sich selbst den dicksten

Fisch, an den sie ihr Herz vollends

verloren hat.

Zu sehen bei den Frankenfestspielen

Röttingen vom

13. Juni bis zum 18. August.

Burgschauspiele zeigen Stück nach Jane Austen

Stolz und Vorurteil auf Leofels

Freilichttheater inmitten uralter

Burgmauern, hoch über

dem Jagsttal. Die Burgruine

Leofels öffnet ihre Tore für

die Besucher der 36. Burgschauspiele:

Am 21. Juni um

20.30 Uhr ist Premiere des

Abendstückes „Stolz und

Vorurteil“. Die Komödie nach

dem Buch von Jane Austen

schildert die Bemühungen

der Eheleute Bennet, ihre

fünf Töchter an den Mann zu

bringen. Als auf dem Nachbaranwesen

der Bennets der

junge, alleinstehende und

vermögende Charles Bingley

einzieht, beginnt Mutter

tackieren. Derweil dreht sich

das Heiratskarussell munter

weiter, und welcher der

möglichen Verbindungen

ein Happy End vergönnt sein

wird, bleibt lange spannend.

Weitere Aufführungen sind

am 22., 26., 28. und 29. Juni

sowie am 2., 5., 6., 7., 12. und

13. Juli. Als Kinderstück ist

„Kalle Blomquist“, ein Detektivroman

nach Astrid Lindgren,

zu sehen (Beschreibung

Seite 33). Premiere ist am

30. Juni um 15 Uhr. Weitere

Aufführungen am 4., 6., 7.,

9. und 13. Juli, samstags und

sonntags um 15 Uhr, ansonsten

um 10 Uhr.

Karten gibt es online und unter

anderem bei Erika Schneider,

Telefon 0 79 52 / 56 55.

Foto: Angela C. Schuett

Muswiese

Kurz bevor der älteste Jahrmarkt Hohenlohes im beschaulichen

Musdorf seine Pforten öffnet, wird an einem

kalten Morgen im Oktober

die Muswiesen-Wirtin

Erika Böckler tot im Seebach

aufgefunden. Schnell stellt

sich heraus, dass das Opfer

unmittelbar vor seinem Tod

versucht hat, die Konkurrenz

zu sabotieren. Auch in ihrem

privaten Umfeld hat sich die

Gastronomin viele Feinde gemacht.

Für das Ermittlerteam

Lisa Luft und Heiko Wüst beginnt

zwischen Kittelschürzen,

heiratswütigen Jungbauern

und Schlachtplatten

Foto: Archiv

die fieberhafte Suche nach dem Mörder. Das Publikum

darf sich auf die Krimikomödie aus der Feder der Autorin

Wildis Streng aus Satteldorf und ein zünftiges Vesper

freuen.

Zu sehen beim Reubacher Sommertheater in Rot am See

vom 5. bis zum 13 Juli.

Foto: Archiv

Bennet, sich Hoffnungen auf

dessen Heirat mit einer ihrer

Töchter zu machen. Mr. Bingley

bringt einen Freund, den

gutaussehenden, aristokratischen,

sehr stolzen und noch

reicheren Mr. Darcy mit. Alle,

vor allem aber Elizabeth, mit

20 Jahren zweitälteste Tochter

der Bennets, finden ihn

wegen seines Stolzes sehr

bald unsympathisch. Und

als Elizabeth während eines

Balls dann auch noch mit anhört,

dass Mr. Darcy sie nicht

hübsch genug findet, um sie

zu einem Tanz aufzufordern,

ist auch sie in ihrem Stolz

verletzt. Sie beginnt, ihn mit

Schlagfertigkeit und Ironie

an der Grenze des für eine

junge Dame Erlaubten zu at-

Freilichttheater

in der Burgruine Leofels

21. Juni - 13. Juli 2019

Stolz

und

Vorurteil

nach dem Roman von Jane Austen

Regie: Jan Käfer

nach dem Buch von Astrid Lindgren

Regie: Jan Käfer

online

platzgenau

buchen

Infos und Karten:

www.burgschauspiele.de

Erika Schneider Tel. 07952/5655

Stadtverwaltung Ilshofen Tel. 07904/702-0

Sonja Kraft Tel. 07952/6543, ARAL Tankstelle Gerabronn

Tankstelle Botsch Kirchberg, Reiseparadies Crailsheim

VR Bank Ilshofen

31


Williams weite Welt

Von Richard II. über Heinrich IV. bis zu Richard III. wird in

den sogenannten Rosenkriegen um den Thron munter gemeuchelt.

In „Viel Lärm

um nichts“ verlangt Beatrice

einen Mord als Liebesbeweis.

Doch obwohl

Benedikt ihr durchs ganze

Quartier hinterherläuft,

will sie sich nicht umstimmen

lassen. Dazwischen

liefern sich Petruchio

und die widerspenstige

Katharina spitzzüngige

Wortgefechte um ihr jeweiliges

Rollenverständnis

zwischen Mann und

Frau. Unterhaltsam jagt

das Ensemble beim Theaterspaziergang

„Williams

Foto: Freilichtspiele Schwäbisch Hall,

Jürgen Weller Fotografie

weite Welt“ durch den

Shakespeare‘schen Theaterkosmos

und die Haller Gassen. Begleitet von der Hamburger

Band Tante Polly tauchen 18 Werke Shakespeares

auf. Auch „Hamlet“, „Der Sommernachtstraum“ und „Romeo

und Julia“ dürfen dabei nicht fehlen.

Große Klassiker für kleine Leute

Räuber Hotzenplotz und

die Mondrakete

Es ist nicht zu fassen – der

Räuber Hotzenplotz ist schon

wieder aus dem Spritzenhaus

ausgebrochen. Wachtmeister

Dimpfelmoser ist außer sich vor

Aufregung. Kasperl und Seppel

behalten einen kühlen Kopf

und beschließen, den Räuber

so schnell wie möglich wieder

einzufangen. Ganz gegen den

Willen der Großmutter machen

Foto: dpa

sie sich an die Arbeit. Sie bauen

aus leeren Kartons, einem Topf Kleister und silberfarbenem

Klebeband die Attrappe einer Mondrakete. Sie haben einen

kühnen Plan. Dieses Kindertheaterstück ist aus einer im

Nachlass von Otfried Preußler gefundenen Erzählung entstanden

und eignet sich für Kinder ab fünf Jahren.

Zu sehen bei den Kreuzgangspielen Feuchtwangen vom

15. Juni bis zum 17. August.

Aufführungen der Freilichtspiele Hall an verschiedenen

Plätzen rund um das Neue Globe vom 9. bis 24. Juli.

Tschick

Die Sommerferien haben begonnen und Maik ist alleine in

der elterlichen Villa. Sein Vater ist auf „Geschäftsreise“ mit

einer jugendlichen Geliebten,

seine Mutter in der Entzugsklinik

– wie jedes Jahr. Da taucht

Tschick in einem geklauten

Lada vor Maiks Haustür auf.

Tschick ist der Neue in Maiks

Klasse. Ein Proll, oft betrunken

und wohl mit einem Zugang

zur Russenmafia. Trotzdem

steigt Maik ein. Sie fahren

durch Orte mitten im Nirgendwo,

bizarre Kraterlandschaften

und fehlplatzierte Gebirgszüge,

bevölkert von seltsamen,

Foto: Rowohlt-Verlag

aber häufig entwaffnend

freundlichen Menschen. Eine Reise, getränkt mit dem Gefühl

von Freiheit und Abenteuer und voller Wehmut, weil

sie nicht ewig dauern kann.

Foto: Ufuk Arslan

Der Zauberer von Oz

Wie aufregend, plötzlich in einem zauberhaften Traumland

aufzuwachen! Einem Land, in dem Zwerge, Hexen und Zauberer

leben und Tiere sprechen können! Genau das passiert der

jungen Dorothy. Im fantastischen Land Oz schließt sie Freundschaft

mit einem Löwen ohne Mut, einer Vogelscheuche ohne

Verstand und einem Blechmann ohne Herz. Gemeinsam machen

sie sich auf die abenteuerliche Reise zum mächtigen Zauberer

von Oz. Dabei müssen Dorothy und ihre Freunde dann

doch jede Menge Mut, Verstand und Herz beweisen!

Zu sehen im Toppler-Theater in Rothenburg ob der Tauber

vom 26. Juni bis zum 21. Juli.

Zu sehen bei den Freilichtspielen Schwäbisch Hall vom 2. Juli

bis zum 29. August im Neuen Globe.

32


leben

Kalle Blomquist

Nichts los im schwedischen Kleinköping. Keine Arbeit für

Meisterdetektiv Kalle Blomquist. Warum kann er nicht in

London oder Chicago leben? Dort sind Verbrechen an der

Tagesordnung. So verbringt Kalle, der für die Romandetektive

Hercule Poirot und

Sherlock Holmes schwärmt,

die Ferien eben damit,

alle Beobachtungen in

sein Detektiv-Notizbuch

zu schreiben. Man kann ja

nie wissen! Eines Tages findet

Kalle eine Perle. Dann

taucht ein höchst seltsamer

Mann im Ort auf. Die Ereignisse

überschlagen sich

– und Kalle ist mittendrin!

Die spannende Geschichte

Foto: Oetinger-Verlag aus der Feder der berühmten

Kinderbuchautorin Astrid Lindgren unterhält Kinder ab

fünf Jahren.

Zu sehen bei den Burgschauspielen Leofels vom 30. Juni bis

zum 13. Juli.

Weitere Stücke auf den Bühnen der Region

Freilichtspiele Schwäbisch Hall: „Jedermann“, „Don Camillo

und Peppone“ und „In der Bar zum Krokodil – Ab in die wilden

20er“ auf der Großen Treppe; „Ewig Jung“ und „Lost & Found“

im Globe

Burgfestspiele Jagsthausen: „The Addams Family“, „Das kleine

Gespenst“, „Zum Glück gibt’s Freunde“, Götz von Berlichingen“,

„Hair“ sowie „Laible und Frisch – Urlaubsreif“

Freilichtspiele Neuenstadt: „s’Konfirmandefescht“

Sommerfestspiele des Landestheaters Dinkelsbühl: „Willkommen

bei den Hartmanns“, „Honig im Kopf“ und „Der kleine

Ritter Trenk“

Kreuzgangspiele Feuchtwangen: „Acht Frauen“, „Vom kleinen

Maulwurf“ und „Kleider machen Leute“

Toppler-Theater Rothenburg: „Höchste Zeit“

Frankenfestspiele Röttingen: „Glorious! – Die wahre Geschichte

der Florence Foster Jenkins, der schlimmsten Sängerin

der Welt“ und „Der Vetter aus Dingsda“, „Michel aus Lönneberga“

und „Emil und die Detektive“

ohne Anspruch auf Vollständigkeit

Sommer 2019

25. Mai bis 31. August

Foto: Freilichtspiele Schwäbisch Hall, Jürgen Weller

GROSSE

TREPP

NEUES

GLOBE

GROSSE TREPPE

Jedermann

Elton John und Tim Rice’s AIDA

In der Bar zum Krokodil –

Ab in die wilden 20er

Don Camillo und Peppone

NEUES GLOBE

Was ihr wollt

Ewig Jung

Der Zauberer von Oz

Lost & Found

Theaterspaziergang

Karten / Informationen

Telefon 0791 751-600, www.freilichtspiele-hall.de

33


Runter vom sofa

Die Region

bietet

zahlreiche

Möglichkeiten

für Freizeitspaß.

Langeweile hat in Hohenlohe

keine Chance. Kunstliebhaber,

Kulturinteressierte,

Sportler und Genießer kommen

hier auf ihre Kosten.

Vor allem in den nächsten

Wochen steht ein buntes

Programm auf dem Plan.

Zu Pfingsten zeigen die Haller Sieder ihre Tänze. Foto: Ufuk Arslan

Die Pfingstferien stehen vor

reichen Radwegen. Entlang

sagt, die Natur „erlebbar“

und zahlreiche Auftritte

der Tür. Die arbeitsfreien

der Flusstäler von Kocher,

und vermitteln gleichzei-

nach Blaufelden.

Tage bieten eine perfekte

Jagst und Bühler oder über

tig Wissenswertes rund

Gefeiert wird auch in

Gelegenheit, die Heimat

weite Felder, durch Streu-

um Landschaft, Tiere und

Schwäbisch Hall. Beim Ku-

mit ihren zahlreichen Frei-

obstwiesen oder histori-

vergangene Zeiten. Auch

chen- und Brunnenfest

zeitangeboten neu zu ent-

sche Städte – die abwechs-

an Regentagen muss nie-

wird Brauchtum großge-

decken. Die Vielfalt in Ho-

lungsreiche

Landschaft

mand auf dem heimischen

schrieben: Hier zeigen die

henlohe kann sich sehen

bietet die perfekte Kulisse

Sofa versauern. In den

Sieder ihre Tänze, bilden

lassen – Langeweile hat da

für Ausflüge auf zwei Rä-

zahlreichen Museen gilt es

das Lagerleben auf dem

keine Chance: „Aktiv wer-

dern. Wer eine kleine Stär-

heimatkundliche Exponate

Grasbödele ab und spielen

den“ ist zum Beispiel ganz

kung braucht, der kann

oder auch moderne Kunst

den Mühlenbrand nach.

leicht möglich auf den zahl-

in einem der Biergärten,

zu entdecken. Der Spaß

Alte Geschichte wird auch

Gasthöfen und Restaurants

steht in den Freizeitbädern

in Rothenburg alljährlich

Bücher Markt

in der historischen Altstadt

von Kirchberg/Jagst

Halt machen. Die schöne

Landschaft lässt sich aber

auch zu Fuß auf den unterschiedlichsten

Wander-

an erster Stelle. Wohingegen

sich in den hiesigen

Saunalandschaften und

Wellnesstempeln alles um

rund um Pfingsten wieder

lebendig. In dem spannenden

Bühnenstück ,,Der

Meistertrunk“ des Glaser-

wegen entdecken. Eben-

Entspannung dreht.

meisters und Poeten Adam

so laden die zahlreichen

Außerdem, weiß man in

Hörber werden seit 1881

Schlösser und Burgen zu

Hohenlohe die Feste so zu

alljährlich die dramatischen

Besichtigungstouren ein –

feiern, wie sie fallen. Und

Ereignisse des Jahres 1631

spezielle Führungen öffnen

auch da steht gerade rund

aufgeführt.

vielerorts ein Fenster in die

um die Pfingstfeiertage ein

Zudem geht aktuell der Ho-

am Samstag,

15. Juni 2019

von 10 bis 17 Uhr

Antiquare, Buchhändler und Künstler

“rund ums Buch” bieten ein Erlebnis

für die ganze Familie

Info: Schloßstr. 10, 74592 Kirchberg/Jagst,

Tel. 07954/9801-0, www.kirchberg-jagst.de

Vergangenheit der edlen

Herren und Burgfräuleins.

Ein tolles Vergnügen an

der frischen Luft bieten

Familien die Erlebnispfade

in der Region. Sie machen,

wie der Name schon

straffes Programm auf dem

Plan. So geht zum Beispiel

das traditionsreiche Hohenloher

Volksfest über die

Bühne. Vom 7. bis 10. Juni

locken Vergnügungspark,

Krämermarkt, Konzerte

henloher Kultursommer in

eine neue Runde: Bis zu 70

Konzerte, verteilt auf bis zu

40 Spielstätten in vier Landkreisen,

finden im Rahmen

des beliebten Sommerfestivals

statt. (ina)

34


leben

Kirchberger Büchermarkt

Leseratten und Bibliophile aufgepasst: Zahlreiche Antiquariate bieten in

historischer Kulisse wieder seltene und interessante Lektüre an.

In der Kirchberger Altstadt

dreht sich am Samstag,

15. Juni, von 10 Uhr bis

17 Uhr alles rund um das

geschriebene Wort. Beim

21. Büchermarkt kommen

Freunde der historischen

Buchkunst auf ihre Kosten.

Denn zahlreiche Antiquariate

und Buchhändler bieten

dann wieder seltene, interessante

und preiswerte Lektüre

an.

Außerdem gibt es zahlreiche

Vorstellungen rund um

die Buchkunst: Exklusiv war

handgeschöpftes Papier

schon immer. Papiermacher

Johannes Follmer aus

dem Museum „Papiermühle“

in Homburg zeigt beim

Kalligraph Norman Hothum präsentiert auf dem Büchermarkt seine

kunstvolle Tätigkeit.

Foto: privat

Schauschöpfen, wie Blatt

für Blatt entsteht. Bernhard

Gabert, Buchrestaurator

und Heraldiker, führt vor,

wie handgetriebene Buchbeschläge

hergestellt werden.

Und der Maler- und

Vergoldermeister Manfred

Breitmoser sowie der Illustrator

und Kalligraph Norman

Hothum lassen sehen,

wie Bücher eins in mühevoller

Handarbeit hergestellt

wurden. Zudem hat am Büchermarkt

das Sandelsche

Museum geöffnet. Dort

kann die Sonderausstellung

„Dieter Oehm – Corpus Inexhaustus/Blickfelder“

besichtigt

werden.

Zu jeder vollen Stunde

finden in der Stadtkirche

Kirchberg Lesungen statt.

Um 12 sowie 14 Uhr gibt es

dort zusätzlich ein besinnliches

Orgelspiel.

Ab 17.30 Uhr lädt der „Autorenverband

Franken“

dann noch ein zur Verleihung

des Schaeff-Scheefen-Literaturpreises.

Diese

findet im Rittersaal des

Schlosses statt. Die fünf

Preisträger lesen dort ihre

Geschichten vor. (pm)

Anzeige

Wildpark Bad Mergentheim

Herzklopfen inklusive

Einer der artenreichsten

Wildparks in Europa ist der

Bad Mergentheimer. Er öffnet

für die gesamte Familie

seine Pforten täglich von 9

bis 18 Uhr (letzter Einlass

um 16.30 Uhr).

Alles steht unter dem Leitbild

Natürlichkeit, Nachhaltigkeit,

Bildung, Attraktionen

und Erholung, denn

alle Anlagen und Ausstattungen

werden vom Wildpark-Team

selbst gebaut

und die Gehege als Freisichtanlagen

gestaltet.

In den letzten Jahren hat

sich der ehemalige reine

Wildtierpark zu einem Freizeitzentrum

entwickelt, in

dem es viel Abwechslungsreiches

zu entdecken gibt.

Neben den meist europäischen

Wildtierarten, die im

Rahmen von Fütterungsrunden

in Szene gesetzt

werden, gibt es ein variantenreiches

Entspannungsund

Spannungsangebot

wie beispielsweise die

Übernachtung bei den Wölfen.

Für Events dienen das

Erdhaus und die Waldhütte

mitten in der Natur.

Näheres unter www.wildtierpark.de.

Sommeröffnungszeiten

Täglich geöffnet

09.00 - 18.00 Uhr,

letzter Einlass 16.30 Uhr

Mit den Tierpflegern unterwegs,

ab 09.45 und 13.30 Uhr

WILDPARK

www.wildtierpark.de

35


Bücher-Tipps

Mein ganz

persönlicher

Tipp für Sie

Wie aus Greta

Greta wurde

Wie viele Frösche muss man küssen?

Sind Liebe, Heirat und Familie wirklich das Glücksrezept

im Leben einer Frau? Oder lebt es sich auch ganz

gut ohne Mann? Adrienne Friedlaender ist zweimal

geschieden, hat vier Söhne und begibt sich wieder einmal

auf die Suche nach der großen Liebe. In „Ich habe

jetzt genau das richtige Alter. Muss nur noch rauskriegen,

wofür.“ (Blanvalet) erzählt sie von skurrilen Blind-

Dates, Tindererfahrungen, Schönheitsoperationen,

Flirtseminaren und dem Älterwerden.

Fazit: Ein unterhaltsam geschriebenes Buch für Frauen, die vom Leben

zurück auf Start geschickt wurden, mit der Botschaft: Es lohnt sich immer,

etwas Neues zu wagen und sich zu trauen, einfach glücklich zu sein. (dia)

Foto: SWP-Archiv

„Szenen aus dem Herzen“ (S. Fischer)

erzählt, wie die Eltern Malena

und Svante mit Gretas Asperger-Syndrom

umgehen. Wie Greta

aufhört zu essen und fast verzweifelt,

weil selbst umweltbewusste

Menschen die Rettung des Planeten

verdrängen, wenn es um den

eigenen Lebensstil geht. Wie sie

ihre Eltern dazu bekehrt, auf Flugreisen

und Fleisch zu verzichten.

Und wie sich Greta selbst wieder

fängt, indem sie eine Mission für

sich findet: für den Klimaschutz zu

kämpfen.

Fazit: Malena

Ernman erzählt,

was passieren

musste, damit

aus Greta Greta

wurde. Sehr berührend!

(dia)

Grausames Berlin

Zehn-minuten-Methode

Zwei nächtliche

Weniger putse

Schüszen,

dafür gut

verändern

durchdacht

in Philipp

und organisiert

Reinartz Kriminalromahen.

vorge-

Im Ratgeber

„Fremdland“

„Simply

(Goldmann)

Clean“ (Narayana)

alles. Darin

stellt

enthüllt Ermittler

Becky Rapinchuk sofort umsetz-

Jerusalem „Jay“ Schmitt ein bar Quick-Tipps, Tagespläne und

düsteres Kapitel: Was haben eine Checklisten vor, mit denen zu Hause

tote Seniorin, eine Familie aus dem Ordnung und Sauberkeit herrscht.

Senegal und seine eigene Dienststelle

Damit man sich wieder auf Überra-

nur miteinander zu tun? schungsgäste freuen kann.

Fazit: Rasant, vielschichtig und bis

zuletzt überraschend – wie eine

Serie zum Lesen. (gra)

Fazit: Leicht realisierbare Anleitungen

mit Rezepten für umweltfreundliche

Reinigungsmittel. (dia)

Mit Kinderaugen entdecken

Lina ist genervt – sie muss ihren Urlaub

bei Opa auf dem Land verbringen statt

mit ihrer besten Freundin.

Schon am ersten Tag langweilt sie sich

entsetzlich. Den liebevoll gepflegten

Garten findet sie doof. Das ändert sich,

als Opa ihr eine Bohne gibt und sie diese

setzen soll. Etwas Magisches geschieht,

verspricht er seiner Enkelin, wenn sie sich gut um ihre Bohne kümmert. „Opas

geheimnisvoller Garten“ (Orell Füssli) ist eben doch etwas ganz Besonderes.

Fazit: Die niedliche Aufmachung des Kinderbuches verleitet selbst die

Jüngsten zur Gartenarbeit. Für junge Lesemäuse ab drei Jahren. (jw)

36


Hip & Chic

Robin Hood

Das Liebesglück des jungen Adeligen

Robin von Locksley (Taron Egerton)

und der schönen Marian (Eve

Hewson) währt nur kurz: Der Engländer

wird zum

Dienst in den

Dritten Kreuzzug

einberufen. Als

er zurückkehrt,

erkennt er seine

Heimat nicht wieder.

Das Land ist

von Korruption

und Intrigen geprägt, und während

die Reichen in Luxus schwelgen,

reicht es bei den Armen kaum zum

Überleben. Robin kann nicht länger

wegsehen und beschließt, gegen die

Ungerechtigkeit zu kämpfen.

Fazit: Moderne Neuinterpretation,

die es mit der historischen Realität

nicht so genau nimmt. Der Film kann

es jedoch mit seinen deutlich spannenderen

Vorgängern nicht aufnehmen.

(hap)

Astrid

Mit 18 Jahren wird Astrid unverheiratet schwanger.

Vater des Kindes ist der Herausgeber der Lokalzeitung.

Ein Skandal. Heimlich bringt sie in Kopenhagen

Sohn Lasse zur Welt und lässt ihn bei einer

Pflegemutter zurück. Sie muss Geld verdienen, um

selbst für sich und ihren Sohn sorgen zu können.

Fazit: Ein wunderbarer Film über die schweren

Jahre der jungen Astrid Lindgren und ihren mutigen

Weg zur Selbstbestimmung. Großartig! (dia)

Film-Tipps

iM Hier und Jetzt

Kurz vor ihrer

Welttournee erhält

die erfolgreiche

Jazz-Sängerin

Vivienne

eine Nachricht,

die alles verändert.

Ein Tumor

wird entdeckt.

Erst macht sie weiter wie bisher.

Doch dann beschließt sie, sich mit

ihren Lebensentscheidungen und

den Menschen, die sie zurückgelassen

hat, zu versöhnen: ihrer Mutter,

ihrem langjährigen Manager, ihrem

Ex-Mann und ihrer alten Freundin.

Fazit: Bewegendes und hochkarätig

besetztes Gefühlskino mit Sarah

Jessica Parker (Sex and the City),

Renée Zellweger, Simon Baker und

Jacqueline Bisset. (dia)

Grindelwalds

Verbrechen

Am Ende des ersten Teils von „Phantastische

Tierwesen“ wurde der

mächtige dunkle Zauberer Gellert

Grindelwald (Johnny Depp) festgenommen.

Doch Grindelwald entkommt.

Er schart ein Gefolge um

sich, das seine wahren Pläne nicht

kennt: die Herrschaft reinblütiger

Zauberer über alle nichtmagischen

Wesen. Um Grindelwald zu stoppen,

wendet sich Albus Dumbledore

(Jude Law) an seinen ehemaligen

Schüler: den Magiezoologen Newt

Scamander (Eddie

Redmayne).

Fazit: Bildstarkes

Fantasiespektakel

mit riesigem

Cliffhanger. (jw)

Outlander

Nachdem Claire und

ihr geliebter Ehemann

Jamie Fraser

Schiffbruch vor der

Küste Nordamerikas

erlitten haben, wollen

sie sich in der vierten Staffel ein

neues Leben im North Carolina des

18. Jahrhunderts aufbauen. Aber das

ist alles andere als einfach, denn im

Hinterland lauern überall Gefahren.

Zur Ruhe kommen die Ärztin und der

Highlander kaum. Auch die aktuell

herrschenden Briten erweisen sich als

starrsinnige Verhandlungspartner.

Fazit: Romantisch, brisant und bildgewaltig

– klare Empfehlung! (jw)

Wir verlosen einmal die vierte Staffel von

Outlander auf DVD. Wer gewinnen möchte,

schickt bis zum 25. Juni eine Mail mit dem

Betreff „Outlander“ an verlosung.hote@

swp.de. Name, Adresse, Telefonnummer und

Alter nicht vergessen.

37


Das Sprichwort „Handwerk

hat goldenen Boden“

entspricht in einigen Fällen

der Wirklichkeit

Top-Gehalt ohne Studium

Ausbildung

& Berufe

Foto: Archiv

Nicht nur als Akademiker kann man sich ein gutes Einkommen sichern. Auch Berufstätige, die eine Ausbildung durchlaufen

haben, verdienen in einigen Branchen sehr viel Geld. Fluglotse, Bankkaufmann oder Maurer – hier gibt es einen

Überblick, welche Jobs besonders gut vergütet werden.

Den richtigen Beruf finden?

Das ist für junge Leute oft

alles andere als einfach. Es

geht darum, Vorlieben und

Neigungen auszuloten. Aber

auch der Verdienst spielt

eine große Rolle. Viele glauben,

dass sie nur mit einem

Studium ein gutes bis sehr

gutes Einkommen erzielen

können. Ein Trugschluss.

Berufstätige, die eine Ausbildung

durchlaufen haben,

haben mitunter ebenso Top-

Gehälter. Eine Übersicht:

Fluglotsen

Sie gehören zu den Spitzenverdienern

unter den

Nichtakademikern: Fluglotsen

sorgen vom Tower

oder vom Kontrollzentrum

aus für einen reibungslosen

Ablauf des Luftverkehrs in

ihrem Sektor.

Sie kümmern sich darum,

dass Flugzeuge sich nicht

behindern oder gar kollidieren

und geben den Piloten

per Sprechfunk Anweisungen.

Bewerber um einen

Ausbildungsplatz müssen

das Abitur haben und fließend

Englisch sprechen.

„Außerdem müssen sie

verschiedene Eignungstests

durchlaufen“, sagt Thomas

Röser vom Deutschen Verband

für Bildungs- und Berufsberatung.

Fluglotsen können laut

Bundesagentur für Arbeit

(BA) zwischen rund 6400

und 8900 Euro brutto im

Monat verdienen.

Mechatroniker

Sie arbeiten beispielsweise

im Fahrzeug-, Luft- oder

Raumfahrzeugbau oder im

Maschinen- und Anlagenbau:

Mechatroniker bauen

etwa Produktionsanlagen

oder Spülmaschinen. Dazu

stellen sie die entsprechenden

Komponenten her, fügen

sie zu Systemen zusammen

und programmieren

oder installieren die nötige

Steuersoftware.

38


leben

Das Einstiegsgehalt nach

der Ausbildung liegt bei

etwa 3100 bis 3600 Euro. Es

kann im Laufe der Berufsjahre

auf bis zu 6000 Euro

und mehr steigen, wie Johannes

Wilbert, Leiter des

Instituts zur Berufswahl in

Wetter an der Ruhr, sagt.

Bankkaufleute

Sie können je nach Arbeitgeber

und Region bis zu

5700 Euro brutto im Monat

verdienen. Das geht aus

dem Entgeltatlas der BA

hervor. Bankkaufleute beraten

Kunden über Finanzprodukte

und bearbeiten

Aufträge. Die meisten

Geldinstitute stellen für

eine Ausbildung Bewerber

mit Abitur ein.

Handelsfachwirt

Vergleichsweise hohe Gehälter

erzielen auch Handelsfachwirte.

Sie planen

und steuern Geschäftsprozesse

– egal, ob im Ein- und

Verkauf, im Marketing und

Vertrieb, in der Logistik

oder im Personalwesen.

„Nach der dreijährigen

Ausbildung haben Handelsfachwirte

gleich zwei

Abschlüsse in der Tasche“,

sagt Röser. Das durchschnittliche

monatliche

Bruttoeinkommen von

Handelsfachwirten liegt

laut BA-Entgeltatlas bei

5480 Euro.

Maurer

Die Handwerker stellen

nach der Vorgabe von Architekten

Wände, Gewölbe

und Stützen aus klein-,

mittel- und großformatigen

Steinen her, aber auch

Schornsteine. Daneben

betonieren sie Fundamente

und Decken. Von angehenden

Azubis erwarten

Arbeitgeber häufig einen

Hauptschulabschluss. Maurer

gehören ebenfalls zu

den Besserverdienern in

Deutschland: „Bei entsprechender

Weiterbildung

zum Meister können sie

je nach Region über 5000

Euro verdienen“, erklärt

Wilbert.

Matse

Berufsfeuerwehrleute

Anforderungen analysieren,

Software entwerfen,

programmieren, testen

– das sind die Kernaufgaben

von mathematischtechnischen

Softwareentwicklern

(Matse). Für eine

Ausbildung stellen die Betriebe

nach Angaben der

BA meist Leute mit Abitur

ein. Nach dem BA-Entgeltatlas

kann das mittlere Entgelt

der Entwickler je nach

Region bei bis zu 5100 Euro

liegen – das unterscheidet

sich aber je nach Bundesland.

Berufsfeuerwehrleute löschen

nicht nur Brände. Sie

bergen Verletzte, retten

Menschen aus Notlagen

oder neutralisieren ausgetretene

Gefahrstoffe nach

einem Unfall. Laut Entgeltatlas

der BA liegt das

mittlere monatliche Bruttoentgelt

in Berufen im

Brandschutz bei 4375 Euro.

Je nach Region und Besoldungsstufe

kann es aber

deutlich niedriger oder höher

sein. (dpa)

Haas Rollladenservice

Irene-Kärcher-Straße 32

74423 Obersontheim

haas-rollladenservice.de Tel.: 07973 / 15 38

www.haas-rollladenservice.de Fax: 07973 / 15 17

Azubi (m/w/d) zum

Rollladen/Sonnenschutzmechatroniker/in gesucht

Zum Herbst 2019 stellen wir ein :

2 AZUBIS

Hotelfachmann/frau

2 AZUBIS

Koch/Köchin

Gerne erwarten wir Ihre Bewerbungsunterlagen

oder rufen Sie uns kurz an:

EIN STARKES UNTERNEHMEN STELLT SICH VOR!

Wir sind eine erfolgreiche und wachsende Unternehmensgruppe mit rund 700

Mitarbeitern. Unsere zufriedenen Kunden haben uns zu einem marktführenden

Komplettanbieter im hochwertigen Fenster- und Haustürenbereich gemacht.

Es gibt jährlich neue Berufsausbildungsplätze zu besetzen.

Wir bilden aus in den Berufen:

HOLZ-

MECHANIKER

m/w/d

Fachrichtung:

Bauelemente, Holzpackmittel

und Rahmen

MASCHINEN-

UND

ANLAGEN-

FÜHRER

m/w/d

INDUSTRIE-

KAUFFRAU/

-MANN

FACH-

LAGERIST

m/w/d

Familie Kühnle

74535 Mainhardt-Stock

Telefon (0 79 03) 9 31-0

www.loewen-stock.de

BERUFS-

KRAFT-

FAHRER

m/w/d

SÜD-FENSTERWERK GmbH & Co. Betriebs-KG · Rothenburger Straße 39

91625 Schnelldorf · Telefon 0 79 50/81-0 · karriere@kneer-sued.de

FERTIGUNGS-

MECHANIKER

m/w/d

FACHKRAFT

FÜR

LAGER-

LOGISTIK

m/w/d

kneer-suedfenster.de

39


Vertrauter und Respektsperson

Robert Meinlschmidt, Ausbildungsleiter im Mahle-Standort Gaildorf,

erklärt im Interview, was ein gutes Verhältnis zwischen Azubis und

Ausbilder ausmacht.

Von Adina Möller

Hat Ihr heutiger Beruf Ähnlichkeiten

mit Ihrem Kindheitstraumjob?

Kinder träumen ja immer

davon, Polizist, Feuerwehrmann

oder Lokomotivführer

zu werden.

Kindheitstraumjobs waren

Feuerwehrmann und Lokomotivführer.

Bei mir wurde

damals im Elternhaus durch

den Vater das Interesse für

Technik geweckt und der

Grundstein für eine Ausbildung

im Metallbereich

gelegt. Heute als Ausbilder

bin ich mit Sicherheit bei

meinem Traumjob angekommen.

Ausbilder Robert Meinlschmidt (rechts) im Gespräch

mit dem Produktionstechnologen im dritten

Lehrjahr Marcel Steinbiss.

Foto: Mahle

Was ist Ihre wichtigste Aufgabe

als Ausbilder?

Nach Möglichkeit aus jedem

Auszubildenden sein

möglichstes Potenzial abrufen

und die Freude am Ausbildungsberuf

zu fördern.

Fachkompetenz und Sozialkompetenz

der Auszubildenden

zu entwickeln und

die Auszubildenden zur

betrieblichen Handlungsfähigkeit

sowohl im Team als

auch bei Einzelarbeiten heranzuführen

– das gehört

auch dazu.

Was macht ein gutes Verhältnis

zwischen Ausbilder

und Azubi aus. Und warum

ist das wichtig?

Vertrauen und Ehrlichkeit

sind das A und O. Als Ausbilder

sollte man

sich den Auszubildenden

jederzeit als

Ansprechpartner

anbieten,

fachlich natürlich,

aber auch

in allen anderen

Bereichen.

So entsteht

ein Vertrauensverhältnis,

das mit guten

Leistungen belohnt

wird. Ein

gutes Arbeitsklima

mit den

Ausbildungskollegen

und

Ausbildern ist

der Grundstein für gute

Leistungen.

Kumpeltyp, Vertrauter oder

Respektsperson – wie würden

Sie sich als Ausbilder

beschreiben?

Wenn die Leistungen stimmen,

darf es gerne auch ein

bisschen „lockerer“ zugehen,

allerdings ist es wichtig,

dass alle die Regeln

kennen und sich auch daran

halten. Als Ausbilder darf

man sich nicht scheuen,

diese Regeln auch einzufordern.

Das ist situationsabhängig

unterschiedlich,

somit sehe ich mich als Ausbilder

sowohl als Vertrauter,

wenn nötig aber auch

als Respektsperson.

Gibt es ein persönliches

Highlight aus Ihrer Zeit als

Ausbilder?

Über die lange Zeit als Ausbilder

gibt es viele Highlights,

besonders freut es

mich, wenn Auszubildende

sich entwickeln und zu

wertvollen Facharbeitern

heranwachsen. Weitere

Highlights sind sicherlich

die Auszeichnung im Jahr

2016 in Berlin als Bundessieger

mit unserem Azubiprojekt

„Technolino“ und die

Auszeichnung unseres Auszubildenden

als „Deutschlands

bester Auszubildender“

im Ausbildungsberuf

Produktionstechnologe.

Einjährige Ausbildung zur/m Systemischen Berater/in

Die Ausbildung beinhaltet auch die Aufstellungsarbeit.

Ausbildungsort: Alte Schule in 74542 Braunsbach-Geislingen

Nähere Infos unter:

Joachim Armbrust & Sandra Rose

www.punkt-genau-seminare.de/ausbildung/

Telefon: 0 79 06 / 941 77 74

Handy: 0160 91 71 96 72

E-Mail: joachim.armbrust@t-online.de

Worauf legen Sie bei der

Auswahl von Azubis Wert?

Wir haben am Standort

Gaildorf ein einheitliches

System, wie wir bei der Auswahl

unserer zukünftigen

Auszubildenden vorgehen.

Der Einstieg in das Auswahlverfahren

ist die Bewerbung,

dann erfolgt die

Einladung zum Test und

zum Vorstellungsgespräch.

40


Ausbildung

& Berufe

leben

Wer für nächstes Jahr einen Ausbildungsvertrag unterschreibt, profitiert

von der neuen Regelung.

Foto: Archiv

Prallere Lohntüten

während der Lehre

Auszubildende sollen künftig

einen Mindestlohn bekommen.

Zehntausende Azubis sollen

bald mehr Geld bekommen.

Das Bundeskabinett

hat eine neue Mindestvergütung

für Auszubildende

auf den Weg gebracht.

Gelten soll die Untergrenze

von zunächst 515 Euro

im Monat für neue Ausbildungsverträge

ab Januar

2020, wie aus einem Gesetzentwurf

des Bildungsministeriums

hervorgeht.

Bildungsministerin Anja

Karliczek (CDU) sprach von

einer „ausgewogenen Mindestvergütung“

für Verträge

außerhalb der Tarifbindung.

Nach ihren Angaben

sind zwischen zehn und elf

Prozent der Betriebe von

der Mindestausbildungsvergütung

betroffen.

Azubis, die kommendes

Jahr eine Ausbildung beginnen,

sollen demnach

monatlich mindestens 515

Euro bekommen. Im Jahr

2021 erhöht sich die Vergütung

im ersten Lehrjahr

auf 550 Euro, 2022 auf 585

und 2023 auf 620 Euro.

Auch im weiteren Verlauf

der Ausbildung steigt der

Mindestlohn – im zweiten

Lehrjahr um 18, im dritten

um 35 und im vierten um 40

Prozent.

Und noch eine weitere

Änderung hat die Politik

angedacht: Um die „internationale

Wettbewerbsfähigkeit

der beruflichen

Bildung zu sichern“, sollen

klare Bezeichnungen für

die berufliche Fortbildung

eingeführt werden.

Der „Wildwuchs“ an Bezeichnungen

solle beendet

werden, künftig werde es

die Fortbildungsabschlüsse

„geprüfte/r Berufsspezialist/in“,

„Bachelor Professional“

und „Master Professional“

geben. Außerdem

soll noch mehr Azubis eine

Ausbildung in Teilzeit ermöglicht

werden, etwa Geflüchteten

und Behinderten.

(dpa)

Anzeige

HIRSCHBACH: ARBEITEN IN FAMILIÄRER ATMOSPHÄRE

Anpacken im Sägewerk –

Stämme verarbeiten und

schwere Maschinen bedienen

Wer einen Beruf sucht, bei

dem er nicht den ganzen

Tag im Büro sitzen muss,

sondern zupacken und den

Kopf einsetzen kann, ist bei

Hirschbach genau richtig.

Die Ausbildung zum Holzbearbeitungsmechaniker

bei dem Sulzbach-Laufener

Unternehmen ist der erste

Schritt in ein spannendes Berufsleben.

Die Azubis verarbeiten

Baumstämme, die im Sägewerk

angeliefert werden.

Nach dem Sägen entstehen

Bretter, Balken, Latten und

vieles mehr. Für den Transport

des Holzes auf dem Betriebsgelände

bedient der

Lehrling große Fahrzeuge

wie Radlader und Gabelstapler.

Wenn es an die Holzbearbeitung

geht, steuert er

Maschinen und Anlagen.

Außerdem gehört zu den

Aufgaben auch die Pflege

und Wartung hochwertiger

Anlagen, moderner Maschinen

und verschiedener

Werkzeuge. Mehr unter

www.hirschbach.de.

Holzbearbeitungsmechaniker verarbeiten

Baumstämme beispielsweise

zu Brettern.

Foto: PR

Hirschbach GmbH

Windmühle 2 · 74429 Sulzbach-Laufen

Tel. 07976/9860-0 · Fax 07976/9860-60

www.hirschbach.de

E-Mail:c.hirschbach@hirschbach.de

41


Finanzspritzen für Azubis und Studenten

Zahlreiche Förderungen greifen Nachwuchstalenten unter die Arme.

Das Leben kann ganz

schön teuer sein: Geld wird

etwa für Miete, Telefon,

Sprit oder Fahrkarten und

Nahrungsmittel benötigt.

Dabei ist damit gerade mal

der Grundbedarf gedeckt.

Auch für Kleidung, Hobbys

und das Ausgehen mit

Freunden geht ein Bündel

Scheine drauf.

Zwar verdienen Auszubildende

während ihrer

Lehrzeit ihr erstes eigenes

Gehalt, aber vom großen

Bruttobetrag bleibt

manchmal gar nicht so

viel übrig. Zum Glück gibt

es verschiedene staatliche

Förderungen, die den jungen

Leuten unter die Arme

greifen.

Gemeinsam mit der Bundesagentur

für Arbeit haben

wir einen Überblick erstellt,

welche finanziellen

Hilfen angeboten werden:

Startklar.

Ohne Moos nix los – wer während Studium und Ausbildung nicht jeden Cent

zweimal umdrehen will, kann sich Unterstützung sichern. Foto: Archiv

Berufsausbildungsbeihilfe

Die Berufsausbildungsbeihilfe

(BAB) unterstützt

den Nachwuchs, wenn das

Gehalt nicht reicht. Diese

Was immer Sie vorhaben, mit einem festen Ziel vor Augen und mit Ihrer Begeisterung

an der Idee werden Sie es erreichen. bott freut sich darauf, Sie dabei mit seinem

jungen Team und in einem innovativen Arbeitsumfeld zu begleiten.

Fahrzeug- und Betriebseinrichtungen

Bott GmbH & Co. KG, Bahnstraße 17, 74405 Gaildorf

Wir bilden aus:

Form der finanziellen Hilfe

bekommen: Lehrlinge,

die umziehen müssen, um

in der Nähe ihres Betriebes

leben zu können; Auszubildende,

die über 18 Jahre alt

■ DHBW Wirtschaftsingenieurwesen,

Studienrichtung Produktion-Logistik

■ DHBW BWL-Industrie

■ Elektroniker für Betriebstechnik

■ Industriekaufmann/-frau

■ Konstruktionsmechaniker /-in

■ Fachkraft für Lagerlogistik

Aktuell offene Ausbildungsplätze

finden Sie auf unserer Website

Bewerbungsunterlagen an: Meike Kämmler

ausbildung@bott.de, Tel.: 07971 / 251-261.

bott.de

sind, verheiratet sind oder

mit einem Partner zusammenleben;

Nachwuchskräfte,

die bereits eigene Kinder

haben und nicht mehr

bei den Eltern leben. Auch

wer an einer berufsvorbereitenden

Bildungsmaßnahme

teilnimmt, kann

vom BAB profitieren. Wer

eine schulische Ausbildung

macht oder bereits Leistungen

von einer anderen

Behörde erhält, die mit

BAB vergleichbar sind, hat

keinen Anspruch auf die

Beihilfe. BAB wird generell

bei der Bundesagentur für

Arbeit beantragt.

BAföG

Bei einer schulischen Lehre

hat man in der Regel keinen

Anspruch auf BAB. Hier

helfen Leistungen aus dem

Bundesausbildungsförderungsgesetz,

kurz BAföG.

Jede BAföG-Förderung

wird individuell berechnet.

Dabei werden das Einkommen

des Schülers/Studenten

sowie das Einkommen

seiner Eltern oder seines

Partners angerechnet. Einen

Antrag für BAföG muss

man beim zuständigen Amt

für Ausbildungsförderung

einreichen.

Kindergeld

Kindergeld wird in der Regel

bis zum 18. Geburtstag

des Kindes bezahlt. Absolviert

es allerdings eine Aus-

42


Ausbildung

& Berufe

leben

bildung oder ein Studium,

können die Eltern unter

bestimmten Voraussetzungen

bis zum 25. Lebensjahr

ihres Nachwuchses Kindergeld

erhalten. Damit soll

die Lehre mitfinanziert

werden. Wer nicht mehr

zu Hause wohnt, kann das

Kindergeld auch direkt auf

das eigene Konto überweisen

lassen.

aber in finanziellen Notsituationen

als Rettungsanker

dienen. So sollen sie besonders

zu Beginn der Ausbildung

helfen, wenn sich die

Zahlung des BAföGs stark

verzögert und damit die

Aufnahme der Ausbildung

gefährdet ist. Das gilt auch,

wenn das Studium wegen

Krankheit oder einer Behinderung

länger dauert, als es

durch das BAföG gefördert

schluss der Lehre gefährdet

ist.

Stipendien

Wenn die finanziellen Mittel

für einen Auslandsaufenthalt

fehlen, gibt es

neben den staatlichen Unterstützungen

auch private

und internationale Förderprogramme.

Die drei wichtigsten

Förderprogramme

ger-Stipendium“, die „Leonardo

da Vinci Mobilität“

und das „DFJW-Stipendium“.

Allerdings verlangen

die Stipendien eine Menge

Eigeninitiative. So müssen

Azubis zum Beispiel in einem

Motivationsschreiben

ausführlich begründen, warum

sie einen Auslandsaufenthalt

machen möchten

und warum gerade sie die

Unterstützung verdient ha-

Bildungskredit

werden kann, und der Ab-

sind das „Hermann-Stren-

ben. (ina)

Wer bereits alle Fördermöglichkeiten

ausprobiert

hat und dennoch nicht

über die Runden kommt,

kann es mit einem Bildungskredit

versuchen.

Dieser wird durch die Kreditanstalt

für Wiederaufbau

(KfW) vergeben. Das

Angebot ist allerdings nur

für Lehrlinge gedacht, die

kurz vor dem Ende ihrer

Ausbildung stehen – genauer

gesagt in den letzten

24 Monaten vor Abschluss.

Außerdem muss

man mindestens 18 Jahre,

darf aber maximal 36 Jahre

alt sein, um einen Anspruch

auf den Bildungskredit

geltend machen zu

können.

Leistungen nach §27 SGB II

Eine weitere Finanzierungshilfe

können die

Leistungen nach Paragraf

27 des Sozialgesetzbuches

II sein. Dabei handelt es

sich um Notfalldarlehen,

die unter besonderen Umständen

beantragt werden

können. Diese Darlehen

müssen zwar nach Ende

der Ausbildung zurückgezahlt

werden, können

Für unsere Senioreneinrichtungen in Hohenlohe, Michelbach und Gründelhardt suchen wir Sie

zum nächstmöglichen Zeitpunkt als:

Examinierte Pflegefachkraft (m/w/d)

in Voll- oder Teilzeit

Ihre Aufgaben sind:

✓ Ganzheitliche, aktivierende Pflege und Betreuung der Bewohner

✓ Gewährleistung eines sinnvollen und strukturierten Tagesablaufs

unter Berücksichtigung der Individualität

✓ Fachgerechte Durchführung von Grund- und Behandlungspflege

Ihre Voraussetzungen:

✓ Sie sind Fachkraft mit abgeschlossenem Examen als Altenpfleger/-in

Krankenschwester/-pfleger

✓ Sie haben Erfahrung in der Altenpflege und denken sowohl sozial,

als auch wirtschaftlich.

✓ Interesse und Freude an einer fachgerechten Pflege und Betreuung

alter Menschen

Wir bieten Ihnen:

✓ Die Möglichkeit eigene Ideen einzubringen, unser Pflegeangebot mitzugestalten

und selbständig zu arbeiten

✓ Attraktive Angebote des ASB-Bildungswerks

✓ Arbeitgeberfinanzierte betriebliche Altersvorsorge

✓ Eine Vergütung nach TV-L mit Zuschlägen für SFN-Arbeit

✓ Flexible und individuelle Beschäftigungsmöglichkeiten. Eine spätere Anpassung

des Arbeitsvertrags ist möglich

✓ Ein motiviertes, kollegiales Team und ein sehr gutes Betriebsklima

Unterstützen Sie unser Team!

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbungsunterlagen.

Seniorenpark „Gründelhardt“

Frau Pabst, Crailsheimer Str. 10, 74586 Gründelhardt, melanie.pabst@asb-sha.de ,

0 79 59 / 92 48 - 0

Seniorenwohnpark „Hohenlohe

Frau Pabst, Crailsheimer Str. 71, 74523 Schwäbisch Hall, melanie.pabst@asb-sha.de,

07 91 / 94 94 78 - 0

Seniorenpark „Michelbach“

Frau Pöthig, Schlossweg 14, 74544 Michelbach, sina.poethig@seniorenpark-michelbach.de,

07 91 / 94 67 03 -0

Bitte beachten Sie, dass per Postweg eingereichte Bewerbungen nicht zurückgesendet werden.

43


Berufserfahrung schon im Studium sammeln

Wer nicht nur in der Theorie punkten will, achtet bei der Wahl der

Hochschule auch darauf, wie umfangreich der Praxisanteil ist.

Für Studienabsolventen ist

die erste Arbeitsstelle nach

der Hochschulausbildung

ein wichtiger Schritt. Viele

Berufsanfänger müssen im

ersten Job allerdings erkennen,

dass sie vergleichsweise

wenig Praxiserfahrung

haben. Wer sich also für ein

Studium entscheidet, sollte

dabei auch beachten, wie

viel Praxis geboten wird.

Ist eine Hochschule gut in

Stadt und Region vernetzt

und bestehen gute Kontakte

zu regionalen und

kommunalen Wirtschaftsunternehmen

oder Einrichtungen,

ist das ein Zeichen

für hohe Qualität in der

Praxisausrichtung.

Viele praktisch ausgerichtete

Hochschulen bieten neben

den gängigen Bachelorund

Masterstudiengängen

auch duale Studiengänge

an. Ein solches Modell verknüpft

praktische Arbeit in

einem Unternehmen mit

der wissenschaftlichen Lehre

an der Hochschule. Am

Ende des Studiums haben

die Absolventen viel Arbeitserfahrung

oder sogar

einen Berufsausbildungsabschluss

erworben.

Ein Hochschulstudium sollte Wissen vermitteln. Doch auch die Erfahrung darf

nicht zu kurz kommen.

Foto: Archiv

Wer mehr Praxiserfahrungen

sammeln möchte, kann

statt zur Uni auch auf die

Fachhochschule gehen.

„Studiengänge an Fachhochschulen

sind in der

Regel noch immer praxisorientierter“,

meint auch

Hermann Reuke von der

zentralen Evaluations- und

Akkreditierungsagentur.

Denn die Studiengänge

hier beinhalten häufiger

Praxissemester. „Das Studium

dauert dann insgesamt

nicht nur sechs, sondern sieben

oder acht Semester“,

erklärt Reuke. (djd)

Anzeige

Sonnenhof e.V.

Der Mensch im Mittelpunkt

Jeder Mensch ist auf Unterstützung

angewiesen. Der

eine mehr, der andere weniger.

Wichtig ist, dass jeder

und jede die Unterstützung

bekommt, die er oder sie

braucht. Durch die Angebote

des Sonnenhofes wird

dies Tag für Tag ermöglicht.

Im Mittelpunkt steht primär

nicht die Behinderung

– sondern der Mensch. Seine

Individualität. Seine Bedürfnisse.

Seine Kompetenzen.

Aber auch seine Sorgen. Seine

Wünsche. Sein Wille.

Fachlich guter Begleitung

kommt im Lebensalltag dabei

eine wesentliche Rolle

zu. In den Ausbildungsgängen

Heilerziehungspflege

und Heilerziehungsassistenz

werden fundierte Kenntnisse

praktisch ebenso wie

theoretisch vermittelt – das

Ganze freilich unter dem

Aspekt einer sich mehr und

mehr wandelnden Gesellschaft

hin zu inklusiven Sozialräumen.

Mehr Info unter:

www.sonnenhof-sha.

de/ausbildung

Individuelle und fachlich gute

Betreuung wird im Sonnenhof groß

geschrieben.

Foto: privat

44


Ausbildung

& Berufe

leben

Anzeige

PROFI FÜR PRÄZISIONSWERKZEUGE UND ROTATIONSSCHNEIDSYSTEME

Aichele ist immer da, wenn Sie gut abschneiden wollen

Ein

Familienunternehmen

baut. Mit dem Rückhalt ei-

Bewegung arbeiten. In den

Die Zahl der amerikani-

mit über 70 Jahren Erfah-

nes stabilen Familienunter-

Bereichen Hygiene, Nonwo-

schen Kunden wächst. Teile

rung als Profi für Präzisions-

nehmens bewegt Aichele

vens/ Vliesstoffe, Papier und

und Ausrüstungen können

werkzeuge und Rotations-

sehr viel. Jeder Mitarbeiter

Folie schätzen die Kunden

nun schneller an die US-

schneidsysteme, vor allem

ist ein motivierter Motor

Aichele als treibende Kraft.

Kunden geliefert werden.

für die Hygiene-, Vliesstoff-,

des Aichele-Erfolgs. Mit je-

Von der Rotationsschneid-

Ohne aufwendige Zollfor-

Folien- und Papierindustrie.

dem Kunden und jedem

einheit für bestehende Pro-

malitäten und mit deutlich

Das ist Aichele. Gerade die

Auftrag entwickelt sich das

duktionslinien bis hin zu

geringeren

Transportkos-

jahrzehntelange Erfahrung

Unternehmen weiter. So

kompletten

Schneidlösun-

ten. Nach und nach wird

und unser messerscharfes

wurde Aichele zum interna-

gen mit Zu- und Abfuhr des

der amerikanische Stand-

Know-how machen das Un-

tional gefragten Spezialis-

Materials einschließlich An-

ort zu einem Produktions-

ternehmen zur technolo-

ten für Schneide-, Fräs- und

trieb und Steuerung – das

standort ausgebaut. Aiche-

gischen Ideenschmiede für

Bohrwerkzeuge und steht

Crailsheimer Unternehmen

le wird viel Know-how nach

die unterschiedlichsten Ein-

heute als Synonym für Prä-

entwickelt

umfassende

Charlotte bringen. Für die

satzbereiche. Das beweisen

zision.

Konzepte sowie effektive

Belegschaft in Crailsheim,

viele Patente und Innovati-

Aichele arbeitet mit Rota-

und individuelle Lösungen.

auch für die Auszubilden-

onen.

tion – da ist alles in Bewe-

Aichele Inc. heißt die Nie-

den, ist es eine gute Gele-

Diamant und Hartmetall

gung. Da ist es gar nicht

derlassung in den USA. Sie

genheit, multinational zu

sind die Werkstoffe, mit

möglich, selbst stillzuste-

liegt in Charlotte, der größ-

arbeiten. Aichele wächst

denen Aichele Systeme und

hen. Weil die Präzisions-

ten Stadt des Bundesstaates

gesund und schreibt seine

Werkzeuge konstruiert und

profis zudem für Märkte in

North Carolina.

Erfolgsstory so weiter.

Sei einen

Schnitt voraus!

Ausbildung bei Aichele zum

Feinwerkmechaniker (m/w/d)

Fachrichtung Maschinenbau und

Technischer Produktdesigner (m/w/d)

Wir machen Dich zum Profi für Präzisionswerkzeuge.

Bewirb Dich jetzt zum Ausbildungsbeginn September 2019.

Mehr Informationen zur Ausbildung bekommst Du unter

www.aichele.de oder job@aichele.de.

Immer gut abschneiden.

Aichele

Aichele Werkzeuge GmbH · Zur Flügelau 40 · 74564 Crailsheim · 07951 29550

45


Ausbildung

& Berufe

Eine groSSe Wende für die Pflege

2020 gibt es tiefgreifende Veränderungen in der Pflege, nämlich die

Einführung der generalistischen Ausbildung mit dem Berufsabschluss

„Pflegefachfrau“ beziehungsweise „Pflegefachmann“.

Generalistik bedeutet die

Zusammenführung der

drei Bereiche „Altenpflege“,

„Gesundheits- und

Krankenpflege“ und „Gesundheits-

und Kinderkrankenpflege“

zu einem

gemeinsamen Berufsbild.

Die Einführung der generalistischen

Ausbildung ist die

Reaktion auf massive Veränderungen

in den Versorgungsstrukturen

und auf

die neuen, anderen Pflegebedarfe

kranker und älterer

Menschen. Die Anforderungen

an pflegerische

Fertigkeiten und Fähigkeiten

haben sich deutlich gewandelt.

So versorgen Pflegefachkräfte

in Alten- und

Wir suchen DICH als:

Azubi zur Pflegefachkraft

(m/w/d)

#DeineChance#BewirbDichJetzt

Sende deine Bewerbung an:

melanie.pabst@asb-sha.de

(Einrichtungen in Gründelhardt, Hohenlohe)

sina.poethig@seniorenpark-michelbach.de

(Einrichtung Michelbach)

ASB Region Stuttgart

Homepage: www.asb-sha.de

Den Fachkräften

stehen mehr

Einsatzmöglichkeiten

offen

Pflegeheimen zunehmend

auch chronisch und mehrfach

erkrankte Menschen.

Und Pflegefachkräfte in

Krankenhäusern benötigen

zum Beispiel vertiefte

Kenntnisse im Umgang mit

Menschen mit Demenz, die

auch im Krankenhausalltag

betreut und beschäftigt

werden müssen.

Mit der generalistischen

Ausbildung soll die Qualität

der pflegerischen Versorgung

optimiert werden.

Den Pflegefachkräften eröffnet

sie den Zugang zu

allen Tätigkeitsfeldern der

Pflege. Ihnen ist es so möglich,

ihre Berufstätigkeit

noch besser an die persönliche

Lebenssituation anzupassen.

Ab 2020 lernen alle Auszubildenden

während der

Praxiseinsätze die gesamten

Pflegebereiche kennen: die

Altenhilfe mit Alten- und

Pflegeheimen, ambulante

Dienste mit der Versorgung

in der eigenen Wohnung

und Krankenhäuser mit verschiedenen

Fachabteilungen

inklusive der Kinderund

Jugendstationen.

Im dritten Ausbildungsjahr

erhalten die Auszubildenden

über Vertiefungsein-

46


leben

sätze besondere Kenntnisse

in einem pflegerischen

Tätigkeitsbereich ihrer

Wahl. Dennoch bleiben

sie in ihrer späteren Arbeitsplatzwahl

flexibel.

Auszubildende, die ihren

Schwerpunkt in der Pflege

alter Menschen oder von

Kindern und Jugendlichen

sehen, können für eine

Übergangszeit von sechs

Jahren in einigen Pflegefachschulen

weiterhin den

gesonderten Abschluss in

der Alten- oder Kinderkrankenpflege

erwerben.

Die theoretische Ausbildung

umfasst 2100 Stunden,

in denen alle Auszubildenden

Unterricht in

der Pflege von Menschen

aller Altersgruppen erhalten.

Hier gibt es keine zusätzlichen

Vertiefungen.

Neu ist auch, dass man

statt der Ausbildung ein

Pflegestudium absolvieren

kann. Pflegende mit

akademischer Ausbildung

sollen später komplexere

Pflegetätigkeiten über-

DRK-Kreisverband

Schwäbisch Hall – Crailsheim e. V.

Die Neuerungen in der sozialen Berufsausbildung eröffnen den Fachkräften den Zugang zu allen Tätigkeitsfeldern der

Pflege.

Foto: Archiv

ABI bald vorbei – was dann?

Neu! Abonniert uns bei Facebook! www.facebook.com/drkkvsha

Weitere Infos zu Freiwilligendiensten:

http://www.drk-schwaebischhall.de/engagement-spenden/karriere/karriere/freiwilligendienste.html

ARBEITERWOHLFAHRT

Soziale Dienste gGmbH, Schwäbisch Hall

Komm zur AWO!

Wir suchen engagierte Menschen

für ein FSJ bei uns.

nehmen und pflegewissenschaftliche

Erkenntnisse in

der Versorgung der Menschen

etablieren.

Im Diak in Schwäbisch Hall

werden beispielsweise

die generalistische Ausbildung

mit den Vertiefungen

„Akutpflege“, „Langzeitpflege“

und „Pflege von

Kindern und Jugendlichen“

in Voll- und Teilzeit sowie

ein ausbildungsintegriertes

Studium der „Angewandten

Pflege- und Gesundheitswissenschaften

B. Sc.“ angeboten. Zugangsvoraussetzungen

sind ein

mittlerer Bildungsabschluss

oder ein Hauptschulabschluss

mit einer mindestens

einjährigen Pflegehelferausbildung

oder einer

zweijährigen Berufsausbildung.

Für das Studium ist

die allgemeine Hochschulreife

nötig. Zudem wird die

Gesundheits- und Krankenpflegehilfeausbildung

für

Menschen mit Hauptschulabschluss

oder noch geringen

Deutschkenntnissen

angeboten. (pm)

Drück die Stoptaste und nutze ein FSJ, um außerhalb des

Schul- und Ausbildungssystems neue Erfahrungen fürs Leben

zu sammeln, die dich und andere bereichern. Du erhältst bei

uns die Möglichkeit je nach deinen individuellen Interessen

und Stärken in vier verschiedenen Bereichen zu arbeiten:

• im Bereich der Mobilen sozialen Diensten durch

Essenausfahren, das Übernehmen von Fahrdiensten

und Bürotätigkeiten

• im Bereich der Ganztagesbetreuung an der Schule in

Mainhardt, Crailsheim, Obersontheim, Schwäbisch Hall

durch die Unterstützung bei der Hausaufgabenbetreuung

und der Nachmittagsbetreuung

Bitte sende deine aussagekräftige Bewerbung mit dem

Stichwort „FSJ“ bis spätestens 28.6.2019 an:

AWO Soziale Dienste gGmbH

Ilona Dahm, Mohrenstraße 9, 74523 Schwäbisch Hall

oder per E-Mail an: bewerbung@awo-sha.de

Weitere Informationen zum Stellenprofil, zu den

Anforderungen und zu unseren Leistungen findet Ihr auf

unserer Homepage: www.awo-sha.de

oder erhaltet Ihr telefonisch unter 0791/ 97004-13

Wir freuen uns auf Dich!

47


Ausbildung

& Berufe

leben

Anzeige

Steven Karsten (links) und Oliver Frey (rechts) im Studentenlabor von ebm-papst.

Fotos: Sandra Kuberski / ebm-papst

„Ein vielseitiges Berufsfeld”

Das Kooperative Studienmodell kombiniert eine verkürzte Fachausbildung mit einem Ingenieurstudium.

Steven Karsten (20) und Oliver Frey (19) absolvieren ihre Ausbildung zum Elektroniker bei ebm-papst und studieren

im Anschluss am Campus Künzelsau Elektrotechnik.

Warum habt ihr euch für

den kooperativen Studiengang

entschieden?

Steven: Die Berufsausbildung

bei ebm-papst bereitet

einen optimal auf die

Inhalte im Studium vor.

Beim kooperativen Studium

handelt es sich im Vergleich

zum dualen Studium

nicht um ein komprimiertes

Studium mit regelmäßigem

Wechsel. Man ist ca. zwei

Jahre zur Ausbildung im

Betrieb und macht dann

ein Vollzeitstudium, auf das

man sich voll konzentrieren

kann.

Inwiefern lohnt sich ein

kooperatives Studium bei

ebm-papst außerdem?

Oliver: Man muss sich im

Studium keine Sorgen um

Nebenjobs machen, da man

weiterhin eine Ausbildungsvergütung

erhält. Für Praktikum

oder Bachelorthesis

haben wir zudem schon den

direkten Bezug zum Unternehmen.

Was sollte jemand mitbringen,

der sich für die kooperative

Ausbildung interessiert?

Steven: Die Elektrotechnik

ist ein anspruchsvolles Studium,

durch die praktische

Ausbildung fällt die Theorie

aber leichter. Aber man

braucht natürlich eine gewisse

Portion Ehrgeiz und

muss logisch denken können.

Wisst ihr schon, wo ihr am

Ende arbeiten wollt?

Oliver: Mir gefällt, dass

das Berufsfeld sehr vielseitig

ist. Das Studium

schränkt einen nicht ein,

im Gegenteil. Vom Vertrieb

über IT bis zur Entwicklung

stehen viele Türen

offen. Welcher Bereich

der richtige ist, findet man

meist gegen Ende des Studiums

heraus.

Über ebm-papst

Die ebm-papst Gruppe ist der

weltweit führende Hersteller

von Ventilatoren und Motoren.

Seit Gründung setzt das Technologieunternehmen

kontinuierlich

Marktstandards.

Im Geschäftsjahr 2017/18

erzielte der Branchenprimus

einen Umsatz von über 2 Mrd.

ebm-papst beschäftigt über

15.000 Mitarbeiterinnen und

Mitarbeiter an 27 Produktionsstätten

sowie 48 Vertriebsstandorten

weltweit.

Ventilatoren und Motoren

des Weltmarktführers sind in

vielen Branchen zu finden, von

der Lüftungs-, Klima- und Kältetechnik

über Haushaltsgeräte

bis hin zur Antriebstechnik.

48


Entdecke Deine LEIDENSCHAFT für Bleche!

/ AusbildungbeiDEEG

Starte bei uns Deine

Ausbildung mit Zukunft.

Die Zukunft eines Unternehmens liegt in

den Händen der nächsten Generation. Das

gilt auch für DEEG. Deshalb bilden wir jedes

Jahr eine Vielzahl junger Menschen in den

unterschiedlichsten Berufen aus:

Interessiert?

Dann infomiere Dich auf unserer Internetseite

über Ausbildungsstellen, Stellenbeschreibung

und unser Unternehmen.

Wir nehmen Deine Bewerbung sehr gerne

per Mail, per Post oder über Online-Formular

entgegen. Ansprechpartnerin: Frau Sinner.

LASERN – BIEGEN – SCHWEISSEN – MONTIEREN

Aktuell bieten wir Ausbildungsplätze als...

• Industriekaufmann (m/w/d)

• Industriemechaniker (m/w/d)

• Konstruktionsmechaniker (m/w/d)

• Maschinen- und Anlagenführer (m/w/d)

• Fachkraft für Lagerlogistik (m/w/d)

• Technischer Produktdesigner (m/w/d)

Zusätzlich bieten wir:

Roland Deeg GmbH

Ulmenstr. 14 • 74592 Kirchberg/Jagst

Telefon: 07954 9266 - 0

Telefax: 07954 9266 -10

E-Mail: info@deeg-bleche.de

den dualen Studiengang DHBW Industrie BWL an der DHBW

Stuttgart und die Werkstudententätigkeit im Bereich

Qualitätsmanagement an.

www.deeg-bleche.de

GENAU DIE RICHTIGE AUSBILDUNG FÜR DICH

Bei Rommelag triffst Du mehr als 100 Azubis in über 15 Ausbildungsberufen.

Wir bieten seit Jahrzehnten erstklassige Ausbildungsmöglichkeiten, weshalb unsere Azubis oft zu den Besten gehören.

Bewirb Dich jetzt bei uns als:

• Industriemechaniker*

• Werkzeugmechaniker*

• Zerspanungsmechaniker*

• Elektroniker*

• Mechatroniker*

• Technischer Produktdesigner*

• Industriekaufmann*

• Fachinformatiker für

Systemintegration*

• Informatikkaufmann*

• Verfahrensmechaniker für

Kunststoff-/ Kautschuktechnik*

• Pharmakant*

• Fachkraft für Lagerlogistik*

• Medientechnologe Druck

Flexodruck/ Tiefdruck*

• Packmitteltechnologe*

• Dualer Student Elektrotechnik*

• Dualer Student Mechatronik*

• Dualer Student Maschinenbau*

Ausbildung im

Sondermaschinenbau

Ausbildung im

Pharmaumfeld

Ausbildung bei den

Folienspezialisten

Jetzt informieren und bewerben: www.rommelag.com/karriere

*m/w/d

49


Ihre Ausbildung

im Sondermaschinenbau

Ihre PASST.

Ausbildung

PASST.

im Sondermaschinenbau

Ihr Einstieg bei OPTIMA

m/w/d

Ausbildungsberufe

• Zerspanungsmechaniker

• Industriemechaniker

• Elektroniker für Automatisierungstechnik

• Mechatroniker

• Technischer Produktdesigner, Fachrichtung

Maschinen- und Anlagenkonstruktion

• Industriekaufmann

• Industriekaufmann mit Zusatzqualifikation IWM

Studium

Duale Hochschule

• Elektrotechnik

• Maschinenbau (Konstruktion und Entwicklung)

• Wirtschaftsinformatik

• Wirtschaftsingenieurwesen

(Internationales Technisches Vertriebsmanagement)

Universität/Hochschule

• Praxissemester

• Abschlussarbeiten

• Werkstudententätigkeiten

Willkommen bei den

Hidden Champions

Auf unser Wissen und unser innovatives

Anlagenportfolio vertrauen weltweit

führende Unternehmen. In den vier

Optima Geschäftsbereichen Consumer,

Nonwovens, Pharma und Life Science

entstehen:

• Abfüll- und Verpackungsanlagen

• Pharmazeutische Gefriertrockner

• Isolator-Technologien

• Herstellanlagen für medizinischpharmazeutische

Produkte

Werden Sie Teil eines international

tätigen Unternehmens mit

14 Auslandsniederlassungen

und über 2.400 Spezialisten.

Auf Ihre Online-Bewerbung freuen wir uns

www.karriere-bei-optima.de


leben

Anzeige

„Galerie am Tor“ in Langenburg:

Zeig Farbe im Sommer 2019

Das große, farbige

Sommerschmuck-Event

Den schönen Silberring ziert Lavaglas (Obsidian).

Das Schmuckensemble ist aus Stahl und Naturfasern gefertigt. Fotos: privat

„Zeig Farbe“ heißt das große Thema

beim Sommerschmuck-Event in der

„galerie am tor“ in Langenburg. Am

Samstag und Sonntag, 29. und 30.

Juni, dreht sich jeweils von 13 bis 18

Uhr alles um Schmuck und Kunst.

In der Goldschmiede wurden viele

neue Unikate hergestellt mit farbigen

Edelsteinen aus aller Welt, aber auch

mit Hohenloher Feuersteinen hier aus

der Region!

Ergänzend zu Muranoglas-Schmuck

aus Italien zeigt die „galerie am tor“

auch Schmuck aus Obsidian, das ist Lavaglas

aus Bolivien. Eine weitere Neuheit

ist der farbenprächtige Schmuck

aus pflanzlichen Fasern. Leicht und

doch robust, handgemacht und nachhaltig.

Farben können zu Ihrem Sommeroutfit

individuell ausgewählt und

zusammengestellt werden.

„Zeig Farbe“ gilt auch für die Bilder

von Gaby Rühling, die Kunst mit starker

Ausdruckskraft ausstellt. Für weiteren

Genuss gibt es Live Musik mit

Swing und Pop von „JazzNow“, dazu

Snacks und Cocktails von der Bar.

Das Sommerschmuck-Event verspricht

also ein besonderes Wochenende, das

man sich nicht entgehen lassen sollte.

Bei schlechter Wetterlage findet das

bunte Treiben in den historischen Innenräumen

der „galerie am tor“ in

Langenburg auf drei 3 Etagen statt.

Weitere Informationen unter:

www.galerie-am-tor.de oder

Telefon 07905 / 5100.

galerie am tor - Hauptstraße 48

- Langenburg

Herzliche Einladung zum großen Sommerschmuck- Event

in der „galerie am tor“ am 29. + 30. Juni 2019 in Langenburg

Schmuck - farbig, individuell, außergewöhnlich

Kunst - von Gaby Rühling

Musik - mit JazzNow / Swing and Pop

Zeig Farbe

im Sommer

Samstag und Sonntag von 13 - 18 Uhr

Cocktails / Snacks / Musik auf den Terrassen.

Bei Regen findet es im Haus auf 3 Etagen statt.

Schmuck, Kunst

und mehr...

Wir freuen uns auf Sie - Uwe und Petra Thamm mit Team - Hauptstraße 48 - 74595 Langenburg - Tel. 07905 / 5100 - www.galerie-am-tor.de

51


Für einen halben tag berufskraftfahrerin bei der rüdinger spedition in krautheim

Tonnenschwer auf tour

Von Alisa Grün

Vier Meter lang, 1,7 Tonnen

Von oben bis unten in sat-

Kunden in ganz Deutsch-

starke Qualm signalisierte

schwer, ein geräumiger Kof-

tes Orange gekleidet, be-

land sowie ins Ausland. Der

ihm die Panne. „Glückli-

ferraum – damit bewege ich

ginnt unsere Tour auf dem

25-Jährige sagt: „Egal wel-

cherweise konnte ich direkt

mich für gewöhnlich von

riesigen Parkplatz der Spe-

cher Lkw, morgens steht

auf einen Parkplatz auffah-

A nach B. Mit einer Länge

dition. Von 180 Fahrzeugen

immer zuerst die Abfahrts-

ren und den Reifen wech-

von über 16 Metern, einem

zulässigen Gesamtgewicht

von 40 Tonnen und einer

Ladefläche, die als Ein-Zimmer-Appartement

fungie-

„Die Größe des Lkw

hat mich anfangs ins

Schwitzen gebracht.“

kontrolle an.“

Das heißt für uns: Motor an,

Lichter kontrollieren, Plane

begutachten. Besonders

viel Zeit nehmen wir uns

seln – solche Handwerksarbeiten

gehören eben auch

zum Beruf“, sagt Florian.

Und schon klettern wir in

das Führerhaus: Mit einem

ren könnte, ist der Lkw, mit

sind nur noch wenige vor

für die Reifen: Ist noch ge-

Bett und verschiedenen

welchem ich an diesem Tag

Ort. Die meisten sind be-

nügend Profil vorhanden?

persönlichen

Gegenstän-

unterwegs bin, eine ganz

reits in allen Himmelsrich-

Sind alle Schrauben ange-

den ausgestattet, sieht es

andere Hausnummer. Am

tungen unterwegs.

zogen? Stimmt der Reifen-

gemütlich aus. Ein kleiner

Steuer: Florian Schmitt. Er

„Innerhalb der Ausbildung

druck? „Die sehen alle gut

schwarzer Kasten – Tacho-

ist Auszubildender zum Be-

habe ich nun schon einige

aus“, stellt Florian fest, um

graf genannt – hängt über

rufskraftfahrer bei der Rü-

Fabrikate

kennengelernt.

mir im nächsten Moment

dem Fahrersitz. „Der zeich-

dinger Spedition in Kraut-

Angefangen beim Sprinter,

aber auch zu erklären, dass

net meine Arbeitszeiten

heim. Ich darf ihn auf einer

über einen 7,5-Tonnen- bis

das eine Panne nicht aus-

auf. Die Lenk-, Ruhe- und

kleinen Tour begleiten und

hin zum 18-Tonnen-Laster“,

schließt. „Erst vergangene

Schichtzeiten sind gesetz-

erlebe dabei hautnah, was

erklärt Florian Schmitt. Seit

Woche ist mir ein Reifen

lich genau geregelt“, er-

es heißt als „Brummi-Fah-

zwei Wochen steuert er

des Aufliegers auf der Au-

klärt der Azubi. Für die

rer“ zu arbeiten.

einen Planentieflader zu

tobahn geplatzt.“ Nur der

Einhaltung ist er selbst ver-

52


leben

Vor jeder Abfahrt steht die Kontrolle des Fahrzeuges an. Dabei

werden die Reifen einer ausgiebigen Prüfung unterzogen: Luftdruck,

Profiltiefe und der Sitz der Schrauben müssen stimmen,

damit die tonnenschwere Last sicher befördert werden kann.

Digitalisierung im Führerhaus – per Tablet erhalten die Berufskraftfahrer

bei Rüdinger alle Informationen zu ihren Aufträgen.

Bei der Ladungssicherung heißt es dann wieder selbst Hand anlegen.

Fotos: Ufuk Arslan

antwortlich. Überschreiten

die Fahrer die Zeiten, drohen

empfindliche Strafen.

Wohin unsere Reise geht,

verrät uns ein Tablet. „Damit

können wir papierlos

unsere Aufträge abrufen“,

erläutert Florian. Mit dem

Navigationsgerät checkt er

zudem, ob die Route enge

Passagen oder Fahrverbote

aufweist. Vorausschauend

zu fahren ist mit einem Gefährt

dieser Größe immerhin

überlebenswichtig.

Das merke ich, als wir uns in

Bewegung setzen, denn die

Straßen bis zur A 81 sind

ganz schön eng. Während

ich bei Gegenverkehr die

Luft anhalte, lenkt Florian

den 40-Tonner gelassen gen

Kunden. „Die Ausmaße des

„Straßenverkehr und

Hektik sind eine gefährliche

Mischung.

Da hilft es nur, cool

zu bleiben.“

Lkw haben mich am Anfang

aber auch ins Schwitzen gebracht“,

gesteht er. Doch

solange man die Verkehrssituation

in Ruhe im Blick behalte,

passiere nichts, versichert

mir Florian.

Immerhin hat er nun schon

etwas Erfahrung mit den

großen Brummis. Seine

Ausbildung beim Krautheimer

Logistikunternehmen

hat er 2017 begonnen.

„Den Führerschein konnte

ich schon vor Beginn meiner

Ausbildung machen.

Bezahlt hat den sogar die

Firma“, berichtet Florian.

So konnte er direkt in den

Arbeitsalltag eines Berufskraftfahrer-Azubis

starten:

Drei Wochen im Monat

transportiert er Waren, eine

Woche verbringt er in der

Berufsschule in Heilbronn.

„Nachdem ich die ersten

Monate meiner Ausbildung

viel im Nahverkehr unterwegs

war, habe ich mir gewünscht,

speziellere und

internationale Aufträge zu

übernehmen“, schildert der

junge Lkw-Fahrer. Da sich

die Spedition Rüdinger unter

anderem auf den Transport

von Maschinen und

Anlagen spezialisiert hat,

war das umgehend möglich.

„Jede Ladung in diesem

Bereich ist anders. Das

heißt, jede Ladungssicherung

ist auch eine neue Herausforderung.

Das macht

mir Spaß“, erzählt Florian,

während er den Lastwagen

vor einem Firmengebäude

parkt. Unser Auftrag ist es

nun, mehrere Anlagenteile

in das 20 Kilometer entfernte

Weinsberg zu liefern.

Die werden aber nicht einfach

auf die Ladefläche

geworfen. Zuerst müssen

wir uns anmelden. Nachdem

uns das richtige Tor

genannt wurde, manövriert

der 25-Jährige den orangenen

Koloss gekonnt in Position.

Nun heißt es für mich

richtig anpacken: Plane öffnen,

Seitenlatten heraus-

53


leben

Jetzt Bewerben!

Jetzt Bewerben!

Serie

In der Serie „Schichtwechsel“ probieren sich unsere Autoren in neuen Jobs aus. Sie

wollen, dass ein Hohenlohe-Trends-Autor auch mal in Ihrem Unternehmen in einen

Job hineinschnuppert und darüber schreibt? Kein Problem! Schicken Sie einfach eine

E-Mail an kai.mueller@swp.de für weitere Informationen.

Hinter dem Beruf steckt weit mehr, als nur Ware

von A nach B zu fahren: Das Be- und Entladen

nimmt einen großen Teil des Arbeitsalltags ein.

Fotos: Ufuk Arslan, Alisa Grün (rechts unten)

nehmen und schon rollt mit

der Staplerfahrer. „Na, ma-

aus. Zum Abbiegen brauche

über die Straßen. Während

dem Gabelstapler unsere

ximal eine“, denke ich mir.

ich da mitunter sogar beide

mein Trucker-Dasein been-

tonnenschwere Ladung an.

„Locker drei“, ruft Florian.

Spuren. Einfach rausfahren

det ist, macht sich Florian

Damit kein Ungleichge-

Erstaunt sehe ich dabei zu,

wäre fatal.“

auf nach Norddeutschland.

wicht entsteht, platzieren

wie die drei Europaletten

Berufskraftfahrer

sollten

„Mein eigenes Bett sehe

Florian und der Staplerfah-

in bester Tetris-Manier zen-

dem Azubi zufolge außer-

ich dann erst wieder am

rer die Maschine mittig auf

timetergenau auf die noch

dem belastbar, zuverlässig

Wochenende. Das ist aber

der Ladefläche. Mit Spann-

freie Fläche gestellt wer-

sowie

verantwortungs-

nicht schlimm, denn im Ge-

gurten fixieren wir anschlie-

den. Räumliches Denken

bewusst sein. „Und ganz

gensatz zu einem Büroan-

ßend die Ladung. Während

sollten angehende Berufs-

wichtig: Termindruck hin

gestellten erlebe ich jeden

Florian problemlos die Gur-

kraftfahrer also durchaus

oder her – Hektik und Stra-

Tag etwas Neues“, lacht er.

te enger zieht, schaffe ich es

auch mitbringen.

ßenverkehr sind eine ge-

Beeindruckt und geschafft

geradeso, etwas Spannung

Als wir uns dann auf den

fährliche Mischung. Da hilft

krabbele ich aus der Kabi-

aufzubauen. Kraft braucht

Weg zur Anlieferung ma-

es nur, cool zu bleiben“, er-

ne. Spaß gemacht hat mir

es für diesen Beruf also alle-

chen, dauert es an einer

gänzt Florian und lenkt den

die Arbeit als Berufskraft-

mal, vor allem, wenn es um

Kreuzung keine zwei Minu-

Lkw gelassen und pünktlich

fahrerin allemal. Die Auf-

die Sicherung geht. „Ob ich

ten bis ein Autofahrer hupt.

zur Anlieferung auf den

gaben sind nicht nur vielsei-

nun 20 oder 1000 Kilometer

„Das passiert ständig“, er-

Hof der Firma Vollert in

tig, sondern auch wichtig.

zurücklege – die Teile müs-

zählt Florian. „Da braucht

Weinsberg.

Ohne Fahrer wie Florian

sen immer gleich gut fixiert

es schon starke Nerven. Ich

Und das Spiel geht von vor-

wäre eine florierende Wirt-

sein“, sagt der Azubi.

muss immerhin Vieles im

ne los: anmelden, Plane öff-

schaft nicht möglich. Und

„Wie viele Paletten können

Blick behalten: Der Auflie-

nen, abladen. Einige Minu-

unser aller Leben damit be-

wir noch zuladen?“, fragt

ger schert in jeder Kurve

ten später rollen wir wieder

deutend anders.

54


Weitere Infos zur Ausbildung

findest Du hier:

Wir suchen

www.ruedinger.de

Realisiere Deinen Berufstraum bei der Rüdinger Spedition GmbH!

Unsere Ausbildungsplätze zum Start im September 2019/ 2020 sind:

Berufskraftfahrer

Fachkraft für Lagerlogistik

Fachlagerist

Nutzfahrzeug-Mechatroniker

Wir freuen uns auf Deine Bewerbung!

Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistungen

Informatikkaufmann

Bachelor of Arts – Spedition, Transport, Logistik

Kontaktdaten:

Rüdinger Spedition GmbH

Uferweg 12

74238 Krautheim

Petra Fahrion

Tel.: 06294 / 908 – 855

petra.fahrion@ruedinger.de

E✗klusive

LESERREISE

HALLER TAGBLATT · HOHENLOHER TAGBLATT · RUNDSCHAU

ARGENTINIEN –

BRASILIEN

13-TÄGIGE FLUGREISE

03.11. BIS 15.11.2019

Veranstalter: hwtour sagl

Via San Carlo 7A · CH-6600 Muralto-Locarno

Weitere Informationen, Flyer erhalten Sie in unseren Shops

TRAUMHAFTES SÜDAMERIKA

Im Reisepreis enthalten:

▶ Bustransfer Schwäbisch Hall –

Flughafen Frankfurt und zurück

▶ Hinflug Frankfurt – Buenos Aires

mit Lufthansa

▶ Rückflug Rio de Janeiro – Frankfurt

mit Lufthansa

▶ 2 Inlandsflüge

▶ Flughafensteuern und

Sicherheitsgebühren

▶ Transfer: Flughafen – Hotel –

Flughafen

▶ 9x Übernachtung in 4–5 Sterne

Hotels (Landeskategorie)

▶ Halbpension

▶ Tango-Show mit Abendessen

▶ Ausflüge und Besichtigungen

lt. Programm

▶ Abschiedsabendessen

▶ deutschsprachige Reiseleitung

▶ Reisebegleitung

Frau Gudrun Schenk

ab/bis Schwäbisch Hall

▶ ausführliche Reiseunterlagen,

inkl. Reiseführer (Polyglott o.ä.)

Nicht enthalten:

▶ Doppelzimmer

zur Alleinbenutzung,

Zuschlag: 890 €

▶ Ausflug – Montevideo –

inkl. Mittagessen:

299 € p. Person

▶ Teatro Colon, inkl. Mittagessen:

89 € p. Person

▶ Ausflug –Petropolis–,

inkl. Mittagessen:

89 € p. Person

▶ Zuschlag bei nicht erreichen

der Mindestteilnehmerzahl,

Kleingruppe 12–19 Personen

190 € p. Person

▶ Reiseversicherung

▶ evtl. zusätzlich anfallende

Treibstoffzuschläge,

Programm-, Flug- und

Hoteländerungen vorbehalten.

Der Reisepreis beträgt

pro Person im Doppelzimmer:

ab 4.190 €

Einzelzimmerzuschlag: 890 €

Haller Tagblatt

Haalstraße 5+7

74523 Schwäbisch Hall

T 0791 404-0

E-Mail: shop.hata@swp.de

swp.de/hallertagblatt

Hohenloher Tagblatt

Ludwigstraße 6-10

74564 Crailsheim

T 07951 409-0

E-Mail: shop.hota@swp.de

swp.de/hohenlohertagblatt

Rundschau Gaildorf

Grabenstraße 14

74405 Gaildorf

T 07971 9588-0

E-Mail: shop.nkr@swp.de

swp.de/rundschau


Foodtruck &

Streetfood-Festival

Ortsporträt

Rothenburg

gesehen, geliebt, gemalt

Gutes, ehrliches Essen

und ein Bühnenprogramm

mit Musik soll

es beim 1. Foodtruck

& Streetfood-Festival

am 22. und 23. Juni auf

dem Hasa-Parkplatz

in Rothenburg geben.

Der Eintritt ist frei. Besonderer

Wert wird auf

Nachhaltigkeit gelegt.

Von Claudia Linz

Das Plönlein und die Stadtmauer kennt jeder. Doch der Ort, in dem sich Romantische Straße und Burgenstraße kreuzen,

überrascht auch mit traumhaften Wanderwegen und idyllischen Plätzen mit Panoramablick auf die Stadtsilhouette.

„I am fivescore less three

and a half!“ Schelmisch

blickt Robert Förster in ein

ahnungsloses Augenpaar.

„Sie wissen nicht, wieviel

ein ,score‘ ist?“, schmunzelt

er, und schiebt die Antwort

gleich hinterher. „Ein

,score‘, das sind 20, ich bin

also 96 Jahre alt.“

Wie jeden Mittwoch ist Robert

Förster der Erste, der

sich auf die lange Holzbank

in der Altfränkischen Weinstube

in Rothenburg ob der

Tauber setzt. Die urige Wirtschaft

ist Treffpunkt des

English Conversation Clubs

(ECC). Immer mittwochs um

19.30 Uhr – seit 35 Jahren.

Einheimische und Touristen

kommen dort zusammen,

um sich in Englisch zu unterhalten.

Dass sich aus der

Idee eine Erfolgsgeschichte

entwickelte, liegt daran,

dass in den 1990er-Jahren

„fast jeder Amerikaner mit

seinem ,Europe through

the Back Door‘-Reiseführer

unterm Arm durch Rothenburg

lief“, weiß ECC-Gründer

Dieter Balb. Und darin

empfahl Autor Rick Steves

unter der Überschrift „Meet

the locals“:

„For a rare chance to mix

it up with locals who aren’t

selling anything, bring your

favorite slang and tongue

twisters to the English Conversation

Club at Mario’s

Altfränkische Weinstube am

Klosterhof.“

Auch heute sind englischsprachige

Touristen da.

Kurt, Carol und Genni Callaway

aus Houston, Pat Hull

aus Alaska, die Kanadierin

Frances Higgins sowie

Elaine und Marion Read

aus England. Später wird

der 96-Jährige der 21-jährigen

Genni sein Fotoalbum

zeigen. Und die staunende

Besucherin erfährt von dem

früheren Taxiunternehmer,

dass seine Fahrgäste nach

dem Krieg das Benzin selbst

mitbringen mussten, wenn

sie befördert werden wollten.

Erst mit Waren, die ihm

seine Schwester aus den

Vereinigten Staaten schickte,

habe er selbst Kraftstoff

kaufen können. „Denn mit

Kaffee und Zigaretten bekam

man damals alles.“

„Wie viele Menschen aus

vergangenen Jahrhunderten

mögen an ihr vorbeigegangen

sein.“ Pat Hull gerät

angesichts der Bruchsteinmauer

im Klosterhof ins

Schwärmen. Wie die Besucherin

aus Alaska lockt der

romantisch-mittelalterliche

Charme Jahr für Jahr rund

zwei Millionen Touristen in

das 11 000 Einwohner zählende

Städtchen. Mit den

beiden Themenjahren „Pittoresk

– Rothenburg ob der

Tauber als Landschaftsgarten“

will Tourismusdirektor

Dr. Jörg Christöphler nun

besonders kulturgeschichtlich

Interessierte ansprechen.

Los ging‘s mit einer

wissenschaftlichen Tagung,

in der Rothenburgs Einfluss

auf die englische und deutsche

Gartenstadtbewegung

in den Fokus gerückt wurde.

Jetzt folgen Landschafts-

56


leben

Robert Förster (96) und Genni Callaway (21)

unterhalten sich im English Conversation Club.

Maibaum und Kirche St. Wendelin

in Bettenfeld. Fotos: Claudia Linz

Lothar Schmidt schwärmt vom

Taubermühlenweg.

und Gartenführungen, Mal-

vor allem in die Kirche St.

den

kurse, Klangerlebnisse und

Wolfgang mit ihren Kase-

des

Fördervereins

Holz-

Sonderausstellungen. Aktu-

matten, Wehrgängen und

Taubermühlenweg

aber

emporen aus dem

ell sind im Rothenburg-Mu-

dem Schäfermuseum. Aber

für das „traumhaft schö-

frühen 17. Jahrhundert

seum Aquarelle und Leihga-

auch nach draußen vor die

ne“ Schandtaubertal. Vom

an“, rät der gebürtige Ro-

ben des niederländischen

Stadtmauer. Nach Leuzen-

Spitaltor aus führt ein acht

thenburger. Zur Einkehr

Malers Martin Monnicken-

bronn zum Beispiel oder

Kilometer langer Wander-

empfiehlt er den „Grünen

dam von 1922 zu sehen.

auf die Reutsächser Stei-

weg vorbei an Wildbad,

Baum“. Auch ein schönes

Auch Ausflugs- und Wan-

ge. Auf der „Engelsburg“,

Schmelz-, Papier- und Ober-

Plätzchen zum Verweilen

dertipps in die Umgebung

einer markanten Anhöhe

mühle bis nach Bettenfeld.

sei in Rothenburg der Bier-

sollen Lust auf „mehr Ro-

mit ehemaliger Skisprung-

„Dort schaut man sich das

garten „Unter den Linden“

thenburg“ machen. Schließ-

schanze, legt der 58-Jähri-

romanische Kirchlein St.

direkt an der munter dahin-

lich führen zwei Jakobswe-

ge gern eine Vesperpause

Wendelin mit den bemalten

plätschernden Tauber.

ge in den Ort, in dem sich

Romantische Straße und

ein und genießt dabei den

Panormablick auf das „frän-

Themenjahre 2019 – 2021

Burgenstraße kreuzen, und

drei wieder hinaus.

Lothar Schmidt wohnt direkt

am Plönlein, dem malerischen

Gebäudeensemble,

kische Jerusalem“. Wegen

der Stadtsilhouette, die wie

eine Krone über der lieblichen

Landschaft thront, erhielt

der Ort im Mittelalter

Pittoresk –

Rothenburg ob der

Tauber als Landschaftsgarten

von dem sich Besucher aus

diesen Ehrennamen.

der ganzen Welt verzü-

Ganz besonders schlägt

cken lassen. Den Stadtführer

selbst zieht es jedoch

das Herz des passionierten

Wanderers und Vorsitzen-

www.rothenburg-tourismus.de

57


Die raffinierte Linienführung erzeugt ein

markantes Licht- und Schattenspiel. Frontscheinwerfer

und schlanke Heckleuchten

sind mit LED-Technologie ausgestattet.

Erstmals sind dynamische Heckblinker erhältlich.

Highlight des hochwertigen Interieurs

ist das große frei stehende Display.

Simply-clever-Lösung: Mit dem Regenschirm

in der Tür kann der nächste Wolkenbruch

kommen. Fotos: Privat/Werksfotos

ŠKODA SCALA

Ambition 1,0 TSI

Unser Testfahrzeug:

• Benzinmotor mit 85 kW/115 PS

• Hubraum 999 ccm

• 6-Gang-Getriebe

• Kompaktklasse

• Höchstgeschwindigkeit 201 km/h

• EU6d-temp

• Verbrauch 5,0 Liter Benzin kombiniert

Sonderausstattung (unter anderem):

adaptiver Abstandsassistent, Fernlichtassistent, Infotainmentsystem

Bolero 8, Parklenkassistent inklusive

Parksensoren, Rückfahrkamera, Spurhalte-/Spurwechselassistent,

Voll-LED-Hauptscheinwerfer, uvm.

UVP inkl. Sonderausstattungen

28.174,- EUR

Grundpreis ab Werk

(UVP) 21.450,- EUR

58


Schnittiger Partner mit

viel Sinn fürs Praktische

Der neue Škoda Scala macht optisch was her und bietet jede Menge Platz für Fahrer, Passagiere und

Gepäck. Selbstbewusst bietet er mit seinem großen Kühlergrill und der schwungvollen Haube den

Mitbewerbern in der Golfklasse die Stirn. Er fährt sich komfortabel, kann mit allen relevanten Extras

in puncto Sicherheit und Infotainment ausgestattet werden und bleibt trotzdem preislich im Rahmen.

Von Claudia Linz

Auto

im Test

Auf der Straße macht der Scala mit seiner dynamischen

Silhouette eine top Figur. So sehr überzeugt

das Äußere, dass die internationale Expertenjury des

„Red Dot Award“ den Kompakten zum Sieger in der

Kategorie „Produktdesign“ kürte. Die Front mit dem

aufrecht stehenden 3D-Kühlergrill fällt ins Auge.

Auf den ersten Blick gefallen der Heckspoiler und

die optional erhältliche verlängerte Heckscheibe.

Diese reicht so weit herunter, dass der neue Škoda-

Schriftzug prominent auf dem dunklen Glas platziert

wurde. Links darunter glänzt der Name „Scala“

in Chrom. Die optional erhältlichen Voll-LED-Scheinwerfer

ermöglichen die optimale Ausleuchtung der

Straßen auch bei schlechten Wetterbedingungen.

Neben den Voll-LED-Rückleuchten sind erstmals in

einem Škoda auch dynamische Blinklichter zu haben.

Das lateinische „Scala“ bedeutet im Deutschen Treppe.

Mit emotionalem Design, neuer Technik, hoher

Funktionalität und State-of-the-art-Connectivity

nimmt der Neue mehr als eine Entwicklungsstufe

und schickt den Rapid, den er ablöst, in den verdienten

„Ruhestand“. Highlight des hochwertigen

Interieurs ist ein großes frei stehendes Display. Eine

ergonomische Ablage für die Hand erleichtert die

Bedienung des Touchscreens. Dank des großzügigen

Radabstands reisen Fahrer und Passagiere sehr bequem

mit viel Kopf- und Beinfreiheit. Mit 467 bzw.

1410 Litern Kofferraumvolumen packt der Škoda Scala

ordentlich was weg.

Auch bei den Simply-

Die horizontalen Heckleuchten

und die Frontscheinwerfer

mit LED-

Technologie sorgen für

ein Plus an Sicherheit.

clever-Lösungen setzt

Škoda eins drauf. Neben

dem Eiskratzer im Tankdeckel,

mit dem man zusätzlich

das Reifenprofil

messen kann, erleichtert

der ausklappbare Trichter am Nachfüllstutzen das

Auffüllen des Scheibenwischwassers. Fazit: Der neue

Škoda Scala ist ein dynamisches Fahrzeug mit vielen

Extras, Simply-clever-Lösungen und einer Palette

von fortschrittlichen Fahrerassistenzsystemen, wie

sie sonst nur in größeren Modellen üblich sind.

59


leben

Regionale Trends

Die Region aus einem anderen Blickwinkel

Der Pfad der Stille in Mulfingen führt

auch zur Lourdesgrotte in Zaisenhausen.

Foto: Michael Schwarz

Ein meditatives und spirituelles Wandererlebnis

im Jagsttal bieten die „Pfade

der Stille“. 16 Rundtouren zwischen

drei und 27 Kilometern in den Gemeinden

Krautheim, Dörzbach, Mulfingen

und Langenburg garantieren interessante

Stunden. Der Dörzbacher Pfad

der Stille beispielsweise ist einer der

vielfältigsten Wege. Besonderheiten

wie Eiskeller oder Stäffele warten darauf,

entdeckt zu werden. Infos unter

www.pfade-der-stille.de. (coja)

Für mehr

Lebensqualität

Das Trend-Thema Achtsamkeit

hat auch in Hohenlohe Einzug

gehalten. Nicht nur in Bücherläden

findet man Lektüre und

hübsche Accessoires wie Kissen,

Bilder und Tassen. Auch Institutionen

wie Volkshochschulen,

Erwachsenenbildungen und

kirchliche Einrichtungen haben

Seminare in ihrem Programm,

die sich mit den Themen Achtsamkeit

und Stressbewältigung

beschäftigen. Im Konvent-Garten

in Kloster Schöntal finden

Ruhesuchende Erholung und

Ausgleich. Spiritualität, Tradition

und Kultur sind dort immer

gegenwärtig. Gerade im

Juni bieten sich auch herrliche

Wanderungen rund um den stillen

Ort an der leise dahinplätschernden

Jagst an. (coja)

Drei Tipps ...

Foto: Evgeny Atamanenko – Shutterstock.com

Foto: seleel – Shutterstock.com

...für mehr Achtsamkeit

1

Es ist wichtig, jemanden glücklich zu machen. Und es ist

wichtig, mit dir selbst zu beginnen.

2

Statt deine Energie in Dinge zu investieren, die du ablehnst,

investiere sie in die Dinge, die du wertvoll findest.

Das ist bewusste, positive Veränderung. Schau ins Licht

statt in die Dunkelheit.

Foto: rienrief– Shutterstock.com

3

Wenn du dein Leben so erfüllt und glücklich leben möchtest,

wie es geht, dann sei dort, wo es stattfindet: im Hier

und Jetzt!

60


Ausstellungen

Service

Brackenheim

Theodor Heuss Museum

Plakatausstellung Mütter des

Grundgesetzes

Sa/So 11-17, Do 14-17 Uhr

Braunsbach

Rabbinatsmuseum

Braunsbach, Im Rabbinat 8

Rabbinatsmuseum geöffnet

So 14-18 Uhr

Crailsheim

Malerei und Zeichnung von

Sonja Streng und Wildis

Streng, LHM, Haller Straße

Rotkäppchen und andere

Geschichten, Mo-Fr 9-16 Uhr

Stadtmuseum,

Spitalstraße 2,

Mein Crailsheim - Fotografien

2017 - 2019 Wolfram Hahn,

Sa 14-18, Mo/Do/So 11-18, Mi

9-19 Uhr

Ellwangen

Atelier Rudolf Kurz

Sieger Köder im Kontext mit HAP

Grieshaber

Sa/So 11-17, Mi 16-19 Uhr,

Sonderführung Dr. Manfred Saller:

29.5. 17 Uhr und 12.6. 17 Uhr

Sieger-Köder-Museum

Angewandte Kunst von HAP

Grieshaber

Sa/So 10.30-17, Di-Fr 14-17 Uhr

Fichtenau

Kunstverein Form und Farbe,

Rathaus, Wildenstein

Interpretationen, Mo-Fr 8-12, Do

14-18, So 14-17 Uhr

Gaildorf

Ärztehaus, werktags

Ausstellung Farbwelten mit Birgit

Baumgartner, Jutta Deißmann,

Maria Schüle und Isolde Windmüller,

Mo-So 8-18 Uhr

Edler Schmuck von

Designerin und Goldschmiedin

Tanja Bichler

aus Gschwend-Rotenhar,

Grabenstraße 14, Rundschau-

Fenster, Mo-Do/Sa-So 8 Uhr

Ilshofen

Stadt Ilshofen, Pfarrscheuer,

Natur in Öl - Sieglinde Kurz

So 11, So 14-17 Uhr

Kirchberg

Zeichnungen und Plastiken

von Dieter Oehm, Sandelsches

Museum, Corpus

Inexhaustus/Blickfelder

So 14-17 Uhr

Künzelsau

Museum Würth, Reinhold-

Würth-Str. 15

Blick zurück und nach vorn -

Werke von Siegfried Anzinger

Mo-So 11-18 Uhr, Gaisbach

Stadtverwaltung Künzelsau,

Rathaus Foyer

Ausstellung: Make Chocolate Fair

Sa 9-13, Mo-Mi 8.30-18.30 Uhr

Langenburg

Hohenloher Kunstverein,

Hofratshaus, Waldstücke-

Wurststücke, Mi/Sa 14-17, Mo/

Do/So 11-17, So 15.30 Uhr,

Werke von Andreas Grunert und

Tim Hendel

Lauffen am

Museum im Klosterhof

Württemberg auf Schritt und Tritt:

Lauffener Straßennamen spiegeln

Geschichte, Sa/So 14-17 Uhr

Mainhardt

Pahl-Museum, Raubühlweg 1,

Pahl-Museum geöffnet

Sa 13-17, Mo/Do/So 11-17 Uhr,

Gailsbach

Murrhardt

Städtische Kunstsammlung

Murrhardt, Oetingerstr. 1

Thomas F. Naegele - Grafiker,

Pädagoge und Erzähler

Sa/So 13-17 Uhr, Sa, Sonn- und

Feiertage, Führungen auf Anfrage

(23.09. - 03.03.2019)

Öhringen

Weygang-Museum, Karlsvorstadt,

Sonderausstellung:

Feuerwehr für Kinder Liebhaber

und Sammler - aus der Spielzeugsammlung

von Eugen Heckmann,

So 11-17 Uhr

Rot am See

gegenüber Kirche, Reubach

Heimatmuseum geöffnet

So 14-17 Uhr

Gemälde und Radierungen

von Eberhard Stein, Boto B.

Bethge und Hermann Haas,

Rathaus, Drei Bildsprachen

So 14-17 Uhr

ROTHENBURG

Rothenburg Museum: Martin

Monnickendam (1874–1943),

Klosterhof 5, täglich 9.30-17.30

Uhr

Schwäbisch Gmünd

Generationentreff Spitalmühle,

Gertrud Weber - Bilder

Mo-Fr 10-17 Uhr

Ministerium für Wirtschaft,

Arbeit und Wohnungsbau

Baden-Württemberg,

Kulturzentrum Prediger

Triple Wood - nachhaltige

Holzbaukultur im Alpenraum

Sa/So 11-17, Di/Mi/Fr 14-17, Do

14-19 Uhr

Museum im Prediger, Dieter

Nuhr - Bilder aus anderen Welten

Sa/So 11-17, Di/Mi/Fr 14-17,

Do 14-19 Uhr

Schmuck und Kunst,

Galerie 21, Schmuck und

Kunst, Max Hoffmann - City

Dogs & Remsi kommt

Sa 10-13, Di-Fr 14-18 Uhr

Seniorenzentrum St. Anna

Monika Obert - Wir Menschen

göttliches Ebenbild

Di-So 14-17 Uhr

Silberwarenmuseum Ott-

Pauser´sche Fabrik

Perltaschen - Ein Gmünder Modeschlager

für die Dame von Welt

Sa/So 11-17, Di/Mi/Fr 14-17,

Do 14-19 Uhr

Stadtbibliothek im Spital

Eric Carle - Die kleine Raupe

Nimmersatt

Sa 9.30-14, Di-Fr 10-18 Uhr

Zweckverband Landeswasserversorgung,

Kulturzentrum

Prediger

Ein guter Schluck Natur - Trinkwasse

für Baden Württemberg

Do 14-19, Di/Mi/Fr 14-17, Sa/So

11-17 Uhr

Schwäbisch Hall

Das Diak, Therapiezentrum

im Diak, Effekte - Bilder von

Waltraud Falk, Mo-Fr 7-18 Uhr

Deutsche Bank Finanzagentur,

Im Haal 13

Farbimpressionen von Alexandra

König, Mo-Fr 9-12.30 Uhr

Diak, Feierabendhaus

Zeitfenster - Museum geöffnet

So 14.30-17 Uhr

Diakonieverband, Brenzhaus,

Just for Fun - Bilder von

Ulrike Schürrle

Mo-Fr 8.30-12, Mo-Do 14-16 Uhr

Fa. Miku Natursteine

Mein Weg zur Kunst - Innen wird

Außen - Herma Walter

Mo-Fr 10-17 Uhr, Hessental

Felicitas Franck, Dieter

Franck Haus, Oberlimpurg

Skulpturen, So 13-18 Uhr

Galerie Cyprian Brenner,

Lange Str. 32

Ausstellung Close Encounters

Sa 10-14, Di-Fr/So 11-17 Uhr

Gesundheitsforum, Neustetterstr.

1, Ausstellung: eins

+ eins = eins - Zusammenklang

der Farben von Ulrike

Wilkens-Eppinger

Mi 16-18 Uhr, Steinbach

Goethe-Institut, Hospitalgebäude,

Very British Musicians

- Fotos von Hans Kumpf

Mo-Do 8-16, Fr 8-14 Uhr

Gymnasiumstr. 2, Querbeet -

Bilder von Karen Kaspar

Mo-Mi 8-16, Do 8-17, Fr 8-12 Uhr

Haller Akademie der

Künste, Im Haal 14

Ausstellung aus den Akt- und

Malkursen, Fr 18, Mo-So 17-19 Uhr

Haller Feuerwehr Museum,

Ripperg 3, geöffnet

So 11-16 Uhr

Hällisch-Fränkisches

Museum, Die Dauer der

Begegnung - Michael Turzer,

Di-So 10-17 Uhr

Hällisch-Fränkisches

Museum, Keckenhof

Hall und das Salz

Sa/So 10-17 Uhr

Johanniterkirche

Alte Meister in der Sammlung

Würth, Di-So 11-17 Uhr

Kunsthalle Würth

Von Henri Matisse bis Louise

Bourgeois - Die Sammlung des

Musée d‘ Art moderne de la Ville

de Paris, Mo-So 10-18 Uhr

Kunstverein Hall, Galerie

am Markt

Retrace - Lukas Giesler

Sa/So 11-17, Mi-Fr 15-18 Uhr

Sparkasse Hall-Crailsheim,

Sparkasse, Hafenmarkt 2

Kunst macht aus der Vielgestalt

des Lebens etwas, das man

sehen kann - Eugen Zenzinger

Mo-Fr 9-13, Mo/Do 14-18, Di/Mi/

Fr 14-17 Uhr

VeroArt, Gelbinger Gasse 58

Ausstellung Veronica Solzin

Do 16-18 Uhr

VHS, Haus der Bildung, Salinenstr.

6-10, Gitter - Melanie

Grocki, Mo-Fr 9-18 Uhr

Stuttgart

Porsche Museum, 50 Jahr

Porsche 917 - Colours of Speed

Di-So 9-18 Uhr, Zuffenhausen

Tauberbischofsheim

Kunstverein, Blumenstr. 5,

Engelsaal, Cartoons von Uwe

Krumbiegel, So 15 Uhr

Untermünkheim

Rößler Museum, Hohenloher

Str. 26, Bilder aus der

Sammlung Erich Specht (1926-

2016), So 14-17 Uhr

Wallhausen

von Siegfried Weinmann,

Rathaus

Buntstiftzeichnungen

Mo-Mi 8.30-12, Mo 16-18,

Do 8.30-12.30, 14-17.30, Fr

7.30-12 Uhr

TerminPlaner

Samstag

01 Juni 2019

Feste, Partys

Rot am See

Feste, Partys 19:00

Gesangverein Brettheim: Biergartenfest,

Brettheim, Dorfplatz

Stimpfach

Feste, Partys 20:00

Dorfgemeinschaft Rechenberg:

Schlossfest mit High Life, Schloss

Kabarett, Comedy

Crailsheim

Kabarett, Comedy 20:30

Kultic: Chin Meyer - Leben im Plus,

Ratssaal

Kinder, Jugend

Crailsheim

Kinder, Jugend 12:00

Kangoo-Hüpfburgenland,

Wiese am Roßfelder Kreisel

Hall

Kinder 16:00

Würth Gruppe: Kinderführung:

Wilde Tiere, Anmeldung unter

kunsthalle@wuerth.com,

Kunsthalle Würth

Hall

Kinder, Jugend 10:00

Heimbacher Hof: offener Bereich

und Werksattt,

Heimbacher Dorfstr. 31

Hall

Kinder, Jugend 10:00

Heimbacher Hof: Werkstatt,

Heimbacher Dorfstr. 31

Konzerte

Bühlertann

Sonstiges 18:00

Gemeinde Bühlertann: Dinér en

blanc, kath. Kirche, Pfarrgarten

Creglingen

Sonstiges 20:00

Kunstverein Romschlössle:

Klavier-Trio: Klavier, Violine und

Violoncello, Romschlössle-Saal

Hall

Sonstiges 21:30

Barfüßer: Salt-City Beats mit DJ

Trip, Am Markt 4

Ilshofen

Sonstiges 20:30

Primeros Ilshofen: Konzert mit

Geri der Klostertaler, Roland-

Wurmthaler-Halle

Langenburg

Sonstiges 18:00

Hohenloher Kultursommer: In

Stilo Moltissimo Concertissimo,

Schloss, Barocksaal

Neuenstein

Sonstiges 20:00

Booking inblue-Music: inblue &

Angelika Ullrich, Kulturbahnhof

Waldenburg

Sonstiges 20:30

Kulturkneipe Gleis 1: Grooving

Tiles, Bahnhof

Messen, Märkte

Öhringen

Markt 10:00

Straßenflohmarkt, Hindenburgstr.

Sonstiges

Forchtenberg

Sonstiges 11:00

Gewerbeverein Forchtenberg:

Gewerbeschau, Altstadt

Hall

Gelbingen, Sonstiges 14:00

NABU Hall: Entdeckungstour: Aus

dem Leben der Waldameisen,

Treffpunkt: Parkplatz bei Philipps

Sonderposten

Hall

Sonstiges 14:00

Verein Alt Hall, Großer Siedershof:

Landestreffen der historischen

Bürgerwehren und Stadtgarden

Württemberg-Hohenzollern,

Haalplatz

Hall

Sonstiges 15:00

Circus Compostelli: Nachmittagsvorstellung,

Zirkuszelt (neben

Reiterhof Teurershof)

Hall

Wackershofen, Sonstiges 09:00

Hohenloher Freilandmuseum:

Zeitreise in das Leben unserer

Vorfahren, Museumsgelände

Langenburg

Sonstiges 14:00

Schmiede des Geschichts- und

Kulturvereins: Offene Schmiede,

Löchnerschmiede, Hauptstr. 25

Rosengarten

Sonstiges 12:00

Rieden: Freibad

Theater, Musical

Jagsthausen

Theater 11:00

Burgfestspiele Jagsthausen: Das

kleine Gespenst, Burghof der

Götzenburg

Sonntag

02 Juni 2019

Kinder, Jugend

Crailsheim

Kinder, Jugend 12:00

Kangoo-Hüpfburgenland Wiese am

Roßfelder Kreisel:

Konzerte

Bad Mergentheim

Sonstiges 19:00

Deutschordensmuseum: Konzert -

Barocke Pracht, Schloß 16

Künzelsau

Sonstiges 17:00

Seelsorgeeinheit Künzelsau:

Magnificat - Konzert für Orgel und

Sologesang, St. Paulus Kirche

Langenburg

Rock, Pop, Jazz 11:00

Mosesmühle Bächlingen: Jazzfrühschoppen

Neuenstein

Sonstiges 17:00

Hohenloher Kultursommer:

Trompetenklang im Zeitensprung,

Schloss, Rittersaal

Literatur, Vorträge

Crailsheim

Führung 14:30

Stadtarchiv Crailsheim:

Stadtführung auf den Spuren der

Markgrafen, Treffpunkt: Marktplatz

Hall

Literatur 16:00

Kulturbüro und Dieter-Franck-

Haus: Literatur Live: Format:

Ilma Rakusa zum Gespräch mit

Dorothea Franck, Dieter-Franck-

Haus, Oberlimpurg

Langenburg

Vortrag 16:00

Sophianeum: Vortrag: Frühling

lässt sein blaues Band, Ref.: Ilse

Oette, Alte Hofapotheke

Öhringen

Führung 11:00

Weygang-Museum Öhringen: Sonderführung

im Limescontainer: Am

Limes grenzenlos, Karlsvorstadt

Vellberg

Führung 14:00

Stadt Vellberg: Stadtführung

61


Messen, Märkte

Igersheim

Bernsfelden, Markt 10:00

Dorfgemeinschaft Bernsfelden:

Dorf-Flohmarkt, Dorfplatz

Weikersheim

Markt 07:00

Kleintierzuchtverein: Kleintiermarkt,

Uferweg 20

Sonstiges

Forchtenberg

Sonstiges 11:00

Gewerbeverein Forchtenberg:

Gewerbeschau, Altstadt

Hall

Sonstiges 10:00

Verein Alt Hall, Großer Siedershof:

Landestreffen der historischen

Bürgerwehren und Stadtgarden

Württemberg-Hohenzollern,

Haalplatz

Hall

Sonstiges 15:00

Hospizdienst: Begegnungscafé für

Trauernde, Brückenhof 6/1

Hall

Wackershofen, Sonstiges 09:00

Hohenloher Freilandmuseum:

Zeitreise in das Leben unserer

Vorfahren, Museumsgelände

Ilshofen

Sonstiges 15:00

Flair Park-Hotel Ilshofen:

Singletreff Ü 50, Bajazzo

Langenburg

Sonstiges 11:00

WFG: E-Mobilitätstag, Schloss

Mainhardt

Sonstiges 09:30

Mainhardter Kostbarkeiten 2019:

Limes grenzenlos - Frühstück und

Pflanzaktion römischer Kräuter

sowie Wanderung, Hofkäserei

Bundschuh

Rot am See

Verein 14:00

Historischer Verein: Geöffnet,

Rohrturm

Wolpertshausen

Sport 09:30

TSG: TSG-Fitnessmorgen, Sportlereingang

der Mehrzweckhalle

Montag

03 Juni 2019

Literatur, Vorträge

Hall

Vortrag 18:00

Haller Akademie der Künste:

Werkbericht Kirchensanierungen,

Ref.: Birgit Theobold, Im Haal 14

Kirchberg

Literatur 9:20, 11:00, 13:30

Stadt Kirchberg, VHS und Stadtbücherei:

Lesung mit Jochen Till,

Förderschule Gaggstatt

Sonstiges

Gaildorf

Sonstiges 15:00

Stadtseniorenrat: Spielenachmittag

im Haus Lichtblick

Hall

Sonstiges 19:30

Ev. Kreisbildungswerk Hall:

Philosophisches Café, Brenzhaus,

Mauerstr. 5

Hall

Wackershofen, Sonstiges 09:00

Hohenloher Freilandmuseum:

Zeitreise in das Leben unserer

Vorfahren, Museumsgelände

Michelbach

Sonstiges 15:00

Kirchengemeinde: Treff für

Männer, Gemeindehaus

Dienstag

04 Juni 2019

Literatur, Vorträge

Crailsheim

Vortrag 20:00

Interessenkreis für gesunde

Lebensweise: Vortrag: Jod - das

Multitalent, Aula ASG

Hall

Vortrag 20:00

Elterngruppe für Früh- und Risikogeborene

Hall: Gesprächsabend,

in den Räumen der Offenen Hilfe

Rosengarten

Westheim, Vortrag 19:30

Landfrauen Westheim: Vortrag,

Bürgersaal

Sonstiges

Braunsbach

Sonstiges 17:00

NSU-Quickly-Freunde Braunsbach:

Schraubertreffen und Stammtisch,

Werkstatt am Theaterplatz

Crailsheim

Verein 19:00

Südwest Presse: Lauftreff - Lauf

geht‘s, Schönebürgstadion

Gaildorf

Sonstiges 16:00

Eutendorf: Häckselplatz

KreSSberg

Religion 09:30

Evangelische Kirchengemeinde:

Kirchenmäuse, Treff für Eltern mit

Kindern von null bis drei Jahren,

Gemeindehaus, Mariäkappel

Mainhardt

Bubenorbis, Sonstiges 15:00

Landgasthof Sonne: Tanz mit

Livemusik von Klaus Baumann

Mainhardt

Stock, Sonstiges 15:00

Gasthof Löwen: Tanznachmittag,

mit Wolfgang Riegler, Stock 15

Öhringen

Frauen 09:00

Ev.-methodistische Kirche: Frauenfrühstück:

Thema - Artenvielfalt

im Garten, Christuskirche

Wolpertshausen

Sonstiges 18:00

Grundschule: Malkreis, Werkraum

Mittwoch

05 Juni 2019

Kinder, Jugend

Ilshofen

Kinder, Jugend 14:30

Stadtverwaltung: Kino-Mobil,

Roland-Wurmthaler-Halle

Konzerte

Fichtenau

Sonstiges 19:30

Gemeinde: Irish Music flying high

- Open Air, vor dem Rathaus Wildenstein

(bei schlechtem Wetter

in der Turnhalle Matzenbach)

Künzelsau

Sonstiges 19:00

Stadtverwaltung Künzelsau:

KÜNightLive, Rathaus, Foyer

Literatur, Vorträge

Crailsheim

Vortrag 18:30

Crailsheimer Klinikgespräche:

Brustkrebs - Früherkennung

und operative Möglichkeiten,

Cafeteria Klinikum

Gaildorf

Vortrag 18:30

Landkreis Hall: Vortrag: Chronisch

entzündliche Erkrankungen:

Morbus Crohm und Colitis

Ulcerosa, Centrum Mensch

Michelbach

Vortrag 19:30

Landfrauen Michelbach: Vortrag:

Rosen zum Verwöhnen, Feuerwehr

Rosengarten

Uttenhofen, Vortrag 19:30

Landfrauen Uttenhofen: Vortrag:

Artenvielfalt im eigenen Garten,

Dorfgemeinschaftshaus

Sonstiges

Creglingen

Frauen 09:00

Ev. Kirchengemeinde Creglingen

und Apis: Frauenfrühstückstreffen,

ev. Gemeindehaus

Hall

Sonstiges 17:00

DRK: Tanzen, Steinbacher Str. 27

Hall

Sonstiges 19:30

Filmclub Hohenlohe: Filmclub

Abende, Haus der Vereine

Hall

Wackershofen, Sonstiges 09:00

Hohenloher Freilandmuseum:

Zeitreise in das Leben unserer

Vorfahren, Museumsgelände

Pfedelbach

Senioren 14:00

Gemeinde Pfedelbach: Senioren

für Senioren, Festhalle

Satteldorf

Verein 18:30

Rote Beete Solawi Hohenlohe:

Gemüseverteilung, Solawilla

(Vereinsheim), Ellrichshausen

Theater, Musical

Hall

Theater 20:00

Freilichtspiele Hall: Lost & Found,

Neues Globe

Jagsthausen

Theater 20:30

Burgfestspiele Jagsthausen: The

Addams Family, Götzenburg

Donnerstag

06 Juni 2019

Kabarett, Comedy

Ilshofen

Kabarett, Comedy 20:00

Michael Russ SKS: Chris Tall,

Arena Hohenlohe

Kindertheater

Hall

Kindertheater 10:30

Gerhards Marionettentheater:

Die kleine Hexe, Theater im

Schafstall, Im Lindach 9

Konzerte

Bad Mergentheim

Sonstiges 19:30

Kurverwaltung Bad Mergentheim:

Klavierabend mit Hans-Dieter

Bauer, Wandelhalle

Öhringen

Sonstiges 18:30

Jugendmusikschule Öhringen:

Kooperationskonzert Jugendmusikschule

und Hohenlohe-

Gymnasium, Aula

Literatur, Vorträge

Crailsheim

Literatur 09:30

VHS: Kunstmatinée: Das Goldene

Zeitalter, Spitalstraße 2A

Hall

Literatur 19:00

Hans Kumpf: Lesung mit Musik,

Hirtenscheuer

Sonstiges

Crailsheim

Verein 16:00

TSV Crailsheim: Spielnachmittag,

Bouleanlagen Schönebürgstadion

Gaildorf

Sonstiges 19:00

Landkreis Hall: Empfang der

Wirtschaft, Limpurghalle

Gaildorf

Verein 20:00

Gesangverein Eintracht

Bröckingen-Unterrot: Gemischter

Chor, Singsaal

Hall

Sonstiges 14:00

Debis-TSG-Stadiongaststätte: Tanz

mit Livemusik

Hall

Sonstiges 19:00

Haller Bürgerstiftung: Verleihung

des Bürgerpreises, Kunsthalle

Hall

Wackershofen, Sonstiges 09:00

Hohenloher Freilandmuseum:

Zeitreise in das Leben unserer

Vorfahren, Museumsgelände

Stimpfach

Religion 19:30

Kirchenchor St. Georg: Chorprobe,

Gemeindehaus St. Franziskus

Theater, Musical

Hall

Theater 10:00, 20:00

Freilichtspiele Hall: Lost & Found,

Neues Globe

Freitag

07 Juni 2019

Feste, Partys

Blaufelden

Feste, Partys 21:00

Gemeinde Blaufelden: Hohenloher

Volksfest,

Fichtenau

Feste, Partys 18:00

Krieger- und Reservistenverein

Unterdeufstetten: Grillfest,

Spielplatz Robinson

Hall

Feste, Partys 16:00

Stadt Hall: Kuchen- und

Brunnenfest

Konzerte

Neuenstein

Sonstiges 18:00

Hohenloher Kultursommer: Kleine

Oper für Klarinette, Schloss

Sonstiges

Blaufelden

Wiesenbach, Sonstiges 14:00

Landfrauenverein Wiesenbach:

Patchworkgruppe, Schule

GAildorf

Sonstiges 16:30

Stadtseniorenrat Gaildorf: Boule-

Treff, Boule-Feld

Hall

Sonstiges 09:30

Ev. Familienbildung: offenes Café

für Eltern mit Babys, Brenzhaus

Hall

Sonstiges 19:00

Goethe-Institut: Sprachentreff,

Cafeteria des Goethe-Instituts

Hall

Sulzdorf, Sonstiges 19:30

Stadt Hall: Eröffnung des Kuchenund

Brunnenfestes mitsamt Zug

des Großen Siedershofes

Hall

Sonstiges 09:00

Hohenloher Freilandmuseum:

Zeitreise in das Leben unserer

Vorfahren, Museumsgelände

KreSSberg

Verein 19:00

Lindenbewohner: Feierabendtreff,

ehemaliger Gasthof Linde,

Waldtann

Langenburg

Religion 20:00

CVJM Langenburg: All in - Treff

für Jugendliche, evangelisches

Gemeindehaus

Vellberg

Sonstiges 14:30

Generationenbündnis: Bürgercafé,

Schwedisches Café

Weikersheim

Sonstiges 20:00

Club w71: Dokumentarfilm: Seestück,

zwischen den Sportplätzen

Samstag

08 Juni 2019

Feste, Partys

Blaufelden

Feste, Partys 13:00

Gemeinde Blaufelden: Hohenloher

Volksfest

Bühlerzell

Feste, Partys 18:00

Schwäbischer Albverein: Werksteinbruchfest,

Werksteinbruch

Fichtenau

Feste, Partys 13:00

Krieger- und Reservistenverein

Unterdeufstetten: Grillfest,

Spielplatz Robinson

Hall

Feste, Partys 12:00

Stadt Hall: Kuchen- und

Brunnenfest

Kinder, Jugend

Künzelsau

Kinder 11:00

Würth Gruppe: Vorlesestunde,

Anmeldung unter reservierung@

kulturhaus-wuerth.de, Kulturhaus

Würth

Konzerte

Bad Mergentheim

Sonstiges 19:30

Kurverwaltung Bad Mergentheim:

Konzert mit dem Musikverein

Umpfertal, Wandelhalle

Neuenstein

Sonstiges 18:00

Hohenloher Kultursommer: Schabernack,

Schloss, Rittersaal

Literatur, Vorträge

Hall

Führung 11:15

Gastgeber Kirche: Führung: Turm

und Glocken, Kirche St. Michael,

Treffpunkt: Mesnerplatz

Hall

Führung 14:30

Stadt Hall: Stadtführung: Mit

einem Sieder durch die Stadt,

Treffpunkt: Tourist Information

Messen, Märkte

Braunsbach

Markt 18:00

Gemeinde Braunsbach: Pfingstmarkt,

Marktplatz

Sonstiges

Blaufelden

Sonstiges 13:00

Kleintierzuchtverein Blaufelden:

Kleintierschau, Markthalle

Creglingen

Sonstiges 10:00

Backtechnik Manz: Herrgottstaler

Backtage, Backofenstraße 1

Hall

Sonstiges 11:00

Stadt Hall: Schausieden,

Siedehütte

Hall

Sonstiges 09:00

Hohenloher Freilandmuseum:

Zeitreise in das Leben unserer

Vorfahren, Museumsgelände

Ilshofen

Sonstiges 10:30

Forstrevier Braunsbach: Waldbegegnung

Grimmbachwanderung,

Treffpunkt: Niedersteinach

Kirchberg

Verein 14:00

Quellhof Mistlau: Holundersirup

selbst machen, Anmeldung unter

Telefon 07954 396

Sonntag

09 Juni 2019

Feste, Partys

Blaufelden

Feste, Partys 11:00

Gemeinde Blaufelden: Hohenloher

Volksfest,

Bühlerzell

Feste, Partys 10:00

Schwäbischer Albverein: Werksteinbruchfest,

Werksteinbruch

Fichtenau

Feste, Partys 10:00

Krieger- und Reservistenverein

Unterdeufstetten: Grillfest,

Spielplatz Robinson

Hall

Feste, Partys 07:00

Stadt Hall: Kuchen- und

Brunnenfest

Literatur, Vorträge

Hall

Führung 11:00

Würth Gruppe: Familienführung:

Was feiern Christen an

Pfingsten, Anmeldung unter

johanniterkirche@wuerth.com,

Johanniterkirche

Messen, Märkte

Braunsbach

Markt 10:00

Gemeinde Braunsbach: Pfingstmarkt,

Marktplatz

Sonstiges

Blaufelden

Sonstiges 11:00

Kleintierzuchtverein Blaufelden:

Kleintierschau, Markthalle

Blaufelden

Verein 13:30

Schulzentrum: Eisenbahn- und

Dampfmodell-Museum

Creglingen

Sonstiges 10:00

Backtechnik Manz: Herrgottstaler

Backtage, Backofenstraße 1

62


Service

Hall

Sonstiges 12:00

Stadt Hall: Schausieden,

Siedehütte

Hall

Sonstiges 09:00

Hohenloher Freilandmuseum:

Zeitreise in das Leben unserer

Vorfahren, Museumsgelände

Wolpertshausen

Sonstiges 11:00

Jugendtreff: Weißwurstfrühstück,

See

Theater, Musical

Jagsthausen

Theater 11:00

Burgfestspiele Jagsthausen: Zum

Glück gibts´s Freunde, Gewölbe

der Götzenburg

Montag

10 Juni 2019

Feste, Partys

Blaufelden

Feste, Partys 11:00

Gemeinde Blaufelden: Hohenloher

Volksfest

Hall

Feste, Partys 11:30

Stadt Hall: Kuchen- und

Brunnenfest

Konzerte

Ingelfingen

Sonstiges 14:00

Blaskapelle Eberstal: Platzkonzert,

St. Rochus Kirche

Literatur, Vorträge

Hall

Führung 10:30

Stadt Hall: Stadtführung: Mit

einem Sieder durch die Stadt,

Treffpunkt: Tourist Information

Messen, Märkte

Braunsbach

Markt 10:00

Gemeinde Braunsbach: Pfingstmarkt,

Marktplatz

Sonstiges

Blaufelden

Sonstiges 11:00

Kleintierzuchtverein Blaufelden:

Kleintierschau, Markthalle

Blaufelden

Verein 13:30

Schulzentrum: Eisenbahn- und

Dampfmodell-Museum

Creglingen

Sonstiges 10:00

Backtechnik Manz: Herrgottstaler

Backtage, Backofenstraße 1

Gaildorf

Sonstiges 15:00

Stadtseniorenrat: Spielenachmittag

im Haus Lichtblick,

Hall

Sonstiges 11:30

Stadt Hall: Schausieden,

Siedehütte

Hall

Sonstiges 09:00

Hohenloher Freilandmuseum:

Zeitreise in das Leben unserer

Vorfahren, Museumsgelände

Dienstag

11 Juni 2019

Bühne

Crailsheim

Bühne 20:15

Kammer- Filmtheater und Stadt

Crailsheim: Royal Opera House

Romeo und Julia (Ballett),

Kammerkino

Sonstiges

Crailsheim

Verein 19:00

Südwest Presse: Lauftreff - Lauf

geht‘s, Schönebürgstadion

Gaildorf

Sonstiges 16:00

Eutendorf: Häckselplatz

Hall

Wackershofen, Sonstiges 09:00

Hohenloher Freilandmuseum:

Zeitreise in das Leben unserer

Vorfahren, Museumsgelände

Mainhardt

Bubenorbis, Sonstiges 15:00

Landgasthof Sonne: Tanz mit

Livemusik

Mainhardt

Stock, Sonstiges 15:00

Gasthof Löwen: Tanznachmittag,

Öhringen

Sonstiges 18:00

VHS: Canaletto und die Kunst von

Venedig, Holi Filmtheater

Mittwoch

12 Juni 2019

Messen, Märkte

Crailsheim

Messe 08:30

Stadt Crailsheim: Mooswiesenmesse,

Lange Straße

Sonstiges

Crailsheim

Senioren 14:30

Stadtseniorenrat Crailsheim:

Seniorenkino - Film über das

Leben von Ruth Bader Ginsburg,

Cinecity

Hall

Wackershofen, Sonstiges 09:00

Hohenloher Freilandmuseum:

Zeitreise in das Leben unserer

Vorfahren, Museumsgelände

Öhringen

Sonstiges 18:30

Weygang-Museum: Museum nach

Feierabend, Karlsvorstadt

Öhringen

Sonstiges 20:30

VHS: Canaletto und die Kunst von

Venedig, Holi Filmtheater

Satteldorf

Verein 18:30

Rote Beete Solawi Hohenlohe:

Gemüseverteilung, Ellrichshausen

Donnerstag

13 Juni 2019

Literatur, Vorträge

Hall

Literatur 19:30

Osiander: Lesung: Die Sturzflut -

mit Frank Harsch, Neue Str. 29-33

Messen, Märkte

Crailsheim

Messe 08:30

Stadt Crailsheim: Mooswiesenmesse,

Lange Straße

Sonstiges

Crailsheim

Verein 16:00

TSV Crailsheim: Spielnachmittag,

Bouleanlagen

Hall

Wackershofen, Sonstiges 09:00

Hohenloher Freilandmuseum:

Zeitreise in das Leben unserer

Vorfahren, Museumsgelände

Kirchberg

Verein 14:30

Landfrauen: Besichtigung barrierefreies

Wohnen, Anmeldung nter

Tel.: 0 79 51 / 85 68, Musterwohnung

Roßfelder Straaße 48,

Stimpfach

Religion 19:30

Kirchenchor St. Georg: Chorprobe,

Gemeindehaus St. Franziskus

Theater, Musical

Bad Mergentheim

Theater 19:30

Kurverwaltung Bad Mergentheim:

Heike Feist - Schöner Scheitern

mit Ringelnatz, Kurpark

Freitag

14 Juni 2019

Konzerte

Bad Mergentheim

Sonstiges 19:30

Kurverwaltung Bad Mergentheim:

Faun - Verschmelzung mittelalterlicher

Klänge mit moderner Musik

und Lichtshow, Kurpark

Pfedelbach

Sonstiges 18:30

Hohenloher Kultursommer:

Riddles & Reels - Early Folk,

Schlosshof

Messen, Märkte

Crailsheim

Messe 08:30

Stadt Crailsheim: Mooswiesenmesse,

Lange Straße

Sonstiges

Braunsbach

Religion 20:00

Christusträger-Schwestern

Hergershof: Offener Abend: Ich

bin so frei - authentisch Christ

sein, Hergershof

Hall

Sonstiges 18:00

Naturfreunde Hall: Vorstellung

von Lieblings-Schallplatten,

Lemberghaus

Hall

Sonstiges 19:30

Skatclub Kreuz Bube: Spielabend,

Hotel Sonneck, Gottwollshausen

Hall

Wackershofen, Sonstiges 09:00

Hohenloher Freilandmuseum:

Zeitreise in das Leben unserer

Vorfahren, Museumsgelände

Ingelfingen

Sonstiges 18:00

Yankees MC Stachenhausen:

Motorradtreffen, Stachenhausen

Theater, Musical

Jagsthausen

Theater 20:30

Burgfestspiele Jagsthausen: Götz

von Berlichingen, Götzenburg

Samstag

15 Juni 2019

Feste, Partys

Blaufelden

Billingsbach, Feste, Partys 16:00

Freiwillige Feuerwehr:

Magazinfest

Crailsheim

Feste, Partys 12:00

Freundeskreis Asyl und Stadt:

Sommerfest, Schweinemarktplatz

Creglingen

Feste, Partys

Oberländer Musikanten:

Frühlingsfest, Weiler

Forchtenberg

Feste, Partys 17:00

Rebenhof Fröscher: Hoffest,

Kelter

Schöntal

Feste, Partys 18:00

Rockfreunde Oberkessach:

Rockparty, Grillhütte

Wallhausen

Feste, Partys 19:00

Freiwillige Feuerwehr: Grillfest,

Alter Wasserturm, Schönbronn

Kabarett, Comedy

Mulfingen

Kabarett, Comedy 20:00

SV Mulfingen: Comedy Abend mit

Gerd Ferz, Sportanlage

Konzerte

Dörzbach

Sonstiges 18:00

Hohenloher Kultursommer: Grosse

Meister im Blech, Schloss

Literatur, Vorträge

Hall

Führung 11:15

Gastgeber Kirche: Führung:

Dachstuhl, Kirche St. Michael,

Treffpunkt: Mesnerplatz

Kirchberg

Literatur 17:30

Autorenverband Franken:

Verleihung des Schaeff-Scheefen-

Literaturpreises 2019, Schloss

Neuenstein

Führung 20:00

Günter Patzelt: Nachtwächterrundgang

mit mobiler Weinprobe,

Treffpunkt: Schlosshof

Messen, Märkte

Kirchberg

Markt 10:00

Stadt Kirchberg: Büchermarkt,

Altstadt

Sonstiges

Hall

Sonstiges 09:00

Hohenloher Freilandmuseum:

Zeitreise in das Leben unserer

Vorfahren, Museumsgelände

Sonntag

16 Juni 2019

Feste, Partys

Blaufelden

Feste, Partys 10:00

Billingsbach: Magazinfest,

Feuerwehrmagazin

Creglingen

Feste, Partys 13:00

Oberländer Musikanten:

Frühlingsfest, Weiler

Forchtenberg

Feste, Partys 11:00

Rebenhof Fröscher: Hoffest,

Kelter, Öhringer Str. 36

Kirchberg

Feste, Partys 13:30

Lobenhausen: Gemeindefest,

Rosengarten

Feste, Partys 11:00

Gartenfreunde Rosengarten:

Erdbeerfest, Dauergartenanlage

Konzerte

Kirchberg

Sonstiges 17:00

Hohenloher Kultursommer:

Castanuela Contemporánea,

Schloss, Rittersaal

Literatur, Vorträge

KreSSberg

Führung 15:00

Schloss Tempelhof: Earthship-

Führung, Treffpunkt am Earthship

Langenburg

Literatur 17:00

VHS Langenburg, Geschichtsund

Kulturverein: Lesung Jan

Wiechert, Alte Schule

Sonstiges

Bad Mergentheim

Sonstiges 10:30

Deutschordensmuseum: Tag der

offenen Tür für Familien

Bühlertann

Sonstiges 10:00

MSV Bühlertann: Oldtimertreffen,

Gelände der Fa. Fuchs

Crailsheim

Sonstiges 14:30

Stadt: Führung zu den Landesgartenschau-Entwicklungsflächen,

Treffpunkt: Stadtmuseum

Hall

Bibersfeld, Sonstiges 08:00

Förderverein Starkholzbacher See:

Wer singt denn da, Gipsmühle

Hall

Wackershofen, Sonstiges 09:00

Hohenloher Freilandmuseum:

Zeitreise in das Leben unserer

Vorfahren, Museumsgelände

Weikersheim

Sonstiges 11:00

Schloss Weikersheim: Schlosserlebnistag,

Schloss

Montag

17 Juni 2019

Hall

Wackershofen, Sonstiges 09:00

Hohenloher Freilandmuseum:

Zeitreise in das Leben unserer

Vorfahren, Museumsgelände

Wüstenrot

Finsterrot, Sonstiges 20:00

Mainhardter Kostbarkeiten 2019:

Vollmondwanderung, Treffpunkt:

Parkplatz, Finsterroter See

Dienstag

18 Juni 2019

Kindertheater

Hall

Kindertheater 15:00

Gerhards Marionettentheater:

Die kleine Hexe, Theater im

Schafstall, Im Lindach 9

Literatur, Vorträge

Blaufelden

Vortrag 18:30

Ärzte des Crailsheimer Krankenhauses:

Klinikgespräch: Aktuelles

aus der Frauenklinik, Spektrum

Sonstiges

Crailsheim

Verein 19:00

Südwest Presse: Lauftreff - Lauf

geht‘s, Schönebürgstadion

Hall

Wackershofen, Sonstiges 09:00

Hohenloher Freilandmuseum:

Zeitreise, Museumsgelände

Mainhardt

Bubenorbis, Sonstiges 15:00

Landgasthof Sonne: Tanz mit

Livemusik von Klaus Baumann

Mainhardt

Stock, Sonstiges 15:00

Gasthof Löwen: Tanznachmittag,

mit Wolfgang Riegler

Mittwoch

19 Juni 2019

Feste, Partys

Igersheim

Reckerstal, Feste, Partys 19:30

Musikkapelle Harthausen 1920:

Frankenhallenfest, Frankenhalle

Kindertheater

Hall

Kindertheater 15:00

Gerhards Marionettentheater:

Die kleine Hexe, Theater im

Schafstall, Im Lindach 9

Konzerte

Bad Mergentheim

Sonstiges 19:30

Kurverwaltung Bad Mergentheim:

Elvis & The Evergreens,

Wandelhalle

Langenburg

Sonstiges 19:00

Ev. Kirchengemeinde: Konzert

Mädchenchor aus Pittsburgh,

Stadtkirche

Literatur, Vorträge

Künzelsau

Literatur 19:30

Kulturhaus Würth: Faisal Hamdo

- Fern von Aleppo - Wie ich

als Syrer in Deutschland lebe,

Bibliothek Frau Holle

Mainhardt

Vortrag 19:00

Römermuseum: Rotlichtviertel im

römischen Vicus

Sonstiges

Hall

Sonstiges 14:00

Debis-TSG-Stadiongaststätte: Tanz

mit Livemusik

Hall

Sonstiges 16:00

Diak: Pflegerische Elternberatung,

Klinik für Kinder- und

Jugendmedizin

Hall

Wackershofen, Sonstiges 09:00

Hohenloher Freilandmuseum:

Zeitreise, Museumsgelände

Rosengarten

Uttenhofen, Sonstiges 17:00

Landfrauen Uttenhofen: Trommeln

auf afrikanischen Trommeln,

Dorfgemeinschaftshaus

Satteldorf

Verein 18:30

Rote Beete Solawi Hohenlohe:

Gemüseverteilung, Solawilla

Stimpfach

Religion 19:30

Kirchenchor St. Georg: Chorprobe,

Gemeindehaus St. Franziskus

Theater, Musical

Mainhardt

Theater 19:00

Laienschauspiel: Aufstand im

Mainhardter Wald, Gögelhof

Donnerstag

20 Juni 2019

Feste, Partys

Blaufelden

Feste, Partys 11:00

Kath. Kirchengemeinde: Gemeindefest,

Gemeindesaal

63


Sonstiges

Crailsheim

Verein 16:00

TSV Crailsheim: Spielnachmittag,

Bouleanlagen Schönebürgstadion

Hall

Wackershofen, Sonstiges 09:00

Hohenloher Freilandmuseum:

Zeitreise in das Leben unserer

Vorfahren, Museumsgelände

Schöntal

Bieringen, Sonstiges 14:00

Musikkapelle Bieringen: Hocketse

mit Blasmusik, Jagsttalhalle

Theater, Musical

Hall

Theater 20:00

Freilichtspiele Hall: Ewig Jung,

Neues Globe

Freitag

21 Juni 2019

Feste, Partys

Bühlerzell

Geifertshofen, Feste, Partys 18:00

Schützenvereinigung Geifertshofen:

Schützenfest, Schützenhaus

Igersheim

Reckerstal, Feste, Partys 19:30

Musikkapelle Harthausen 1920:

Frankenhallenfest, Frankenhalle

Mainhardt

Feste, Partys 18:00

Mainhardter Kostbarkeiten 2019:

Keltisches Jahresfest Litha/

Sommersonnwende, Demeterhof

Neuenstein

Kirchensall, Feste, Partys 19:00

Gesangverein Kirchensall, FFW

Neuenstein - Abt. Nord: Sonnwendfeier

und Sommerfest

Konzerte

Niederstetten

Sonstiges 20:00

Vorbachtaler Musikanten:

Biker machen Blasmusik,

Frickentalhalle

Sonstiges

Blaufelden

Religion 18:00

Ulrichskirche: Ökumenisches

Taizé-Gebet

Hall

Wackershofen, Sonstiges 09:00

Hohenloher Freilandmuseum:

Zeitreis, Museumsgelände

Mainhardt

Sonstiges 18:00

Fam. Braun: Sommer-Sonnwende,

Riegenhof

Theater, Musical

Hall

Theater 20:00

Freilichtspiele Hall: Ewig Jung,

Neues Globe

Hall

Theater 20:30

Freilichtspiele Hall: Jedermann,

Große Treppe

Ilshofen

Leofels, Theater 20:30

Burgschauspiele: Stolz und

Vorurteil, Ruine

Jagsthausen

Theater 20:30

Burgfestspiele Jagsthausen: Hair,

Burghof der Götzenburg

Mainhardt

Theater 19:00

Laienschauspiel: Aufstand im

Mainhardter Wald, Gögelhof

Samstag

22 Juni 2019

Feste, Partys

Blaufelden

Feste, Partys 15:00

SC Wiesenbach: Sommernachtsfest,

Sportplatz Vereinsheim

Braunsbach

Feste, Partys 17:00

Braunsbacher Straßenfest,

Bushaltestelle Ortsmitte

Bühlerzell

Geifertshofen, Feste, Partys 14:00

Schützenvereinigung Geifertshofen:

Schützenfest, Schützenhaus

Crailsheim

Feste, Partys 17:00

Vogelfreunde Villa: Sommerfest

rund um die Villa

Creglingen

Feste, Partys 13:00

Gemeinschaft der Gartenfreunde

und Stadt Creglingen:

Rosenblüten- und Lichterfest mit

Künstlern, Romschlösslegarten

Gerabronn

Feste, Partys 11:00

AZURIT: Sommerfest

Igersheim

Reckerstal, Feste, Partys 19:30

Musikkapelle Harthausen 1920:

Frankenhallenfest, Frankenhalle

Kirchberg

Gaggstatt, Feste, Partys 19:00

Stadt Kirchberg: Brunnenfest

Neuenstein

Kirchensall, Feste, Partys 11:00

Gesangverein Kirchensall, FFW

Neuenstein: Sonnwendfeier und

Sommerfest, Pfarrwiese

Rot am See

Feste, 19:00

Jugend Hausen am Bach:

Straßenfest, Ortsmitte

Rothenburg

Feste, 12:00-23:00

1. Food Truck & Streetfood-

Festival, Hasa-Parkplatz

Wallhausen

Feste, Partys 19:00

SpVgg Hengstfeld-Wallhausen:

Erdbeerfest, Eico-Quelle

Kindertheater

Hall

Kindertheater 15:00

Gerhards Marionettentheater:

Die kleine Hexe, Theater im

Schafstall, Im Lindach 9

Konzerte

Crailsheim

Sonstiges 17:00

Ev. Bezirkskantorat Crailsheim:

Crailsheimer Sommerkonzert

2019, Liebfrauenkapelle

Crailsheim

Sonstiges 18:00

Hohenloher Kultursommer: A New

Favourite Song, Spitalkapelle

Crailsheim

Sonstiges 20:00

MLO-Events: Club-Night 80er und

90er, Hangar

Jagsthausen

Sonstiges 19:00

Limes Café: Doro trifft Robin -

Gitarrenduo, Leuterstal 1

Mainhardt

Bubenorbis, Sonstiges 20:00

Old House: 27. Rock am Hang,

Echohanghalle

Niederstetten

Sonstiges 19:00

Vorbachtaler Musikanten:

Biker machen Blasmusik,

Frickentalhalle

Literatur, Vorträge

Hall

Führung 11:15

Gastgeber Kirche: Führung:

Kirchenraum, Kirche St. Michael,

Treffpunkt: Mesnerplatz

Sonstiges

Hall

Wackershofen, Sonstiges 09:00

Hohenloher Freilandmuseum:

Zeitreise, Museumsgelände

Igersheim

Sonstiges 19:30

Hegering: Johannisfeuer, Bodenrellen/Reisfelder

Höhe

Michelfeld

Sonstiges 18:30

Freiwillige Feuerwehr: Sonnwendfeier,

Bibersinsel

Mulfingen

Sonstiges 19:00

Schwäbischer Albverein OG

Mulfingen und Jugendfeuerwehr:

Sonnwendfeier, am Feuerwehrgerätehaus

Theater, Musical

Hall

Theater 20:00

Freilichtspiele Hall: Ewig Jung,

Neues Globe

Hall

Theater 20:30

Freilichtspiele Hall: Jedermann,

Große Treppe

Ilshofen

Leofels, Theater 20:30

Burgschauspiele: Stolz und

Vorurteil, Ruine

Mainhardt

Theater 19:00

Laienschauspiel: Aufstand im

Mainhardter Wald, Gögelhof

Sonntag

23 Juni 2019

Feste, Partys

Blaufelden

Feste, Partys 10:00

SC Wiesenbach: Sommernachtsfest,

Sportplatz Vereinsheim

Bühlerzell

Geifertshofen, Feste, Partys 10:00

Schützenvereinigung Geifertshofen:

Schützenfest, Schützenhaus

Crailsheim

Feste, Partys 10:30

Vogelfreunde Villa: Sommerfest

Creglingen

Feste, Partys 11:00

Rosenblüten- und Lichterfest mit

Künstlern, Romschlösslegarten

Forchtenberg

Muthof, Feste, Partys 10:00

Förderverein Kapelle Muthof:

Kapellenfest, Geräteschuppen

Gerabronn

Feste, Partys 10:30

Dorfgemeinschaft Seibotenberg:

Dorffest, Seibotenberg

Igersheim

Reckerstal, Feste, Partys 10:30

Musikkapelle Harthausen 1920:

Frankenhallenfest, Frankenhalle

Kirchberg

Gaggstatt, Feste, Partys 10:00

Stadt Kirchberg: Brunnenfest,

Neuenstein

Kirchensall, Feste, Partys 18:00

Gesangverein Kirchensall,

FFW Neuenstein - Abt. Nord:

Sonnwendfeier und Sommerfest,

Pfarrwiese

Rot am See

Feste, Partys 11:30

Jugend Hausen am Bach:

Straßenfest, Ortsmitte

Rothenburg

Feste, 12:00-23:00

1. Food Truck & Streetfood-

Festival, Hasa-Parkplatz

Wallhausen

Feste, Partys 13:00

SpVgg Hengstfeld-Wallhausen:

Erdbeerfest, Eico-Quelle

Kindertheater

Hall

Kindertheater 15:00

Gerhards Marionettentheater:

Die kleine Hexe, Theater im

Schafstall, Im Lindach 9

Konzerte

Bad Mergentheim

Sonstiges 17:00

Hohenloher Kultursommer: Mit

feiner Note, Reinhold-Würth-Haus

Schöntal

Sonstiges 17:00

Hohenloher Kultursommer:

Chopins Etüden - Gedichte fürs

Klavier, Kloster Schöntal

Literatur, Vorträge

Künzelsau

Führung 11:00

Würth Gruppe: Ausstellung:

Mythos Normalität - Kunst von

besonderen Menschen in der

Sammlung Würth, Anmeldung

unter museum@wuerth.com,

Hirschwirtscheuer

Messen, Märkte

Bad Mergentheim

Markt 11:00

Bauernverband: 16. Regionaler

Bauernmarkt, Kurpark

Sonstiges

Crailsheim

Verein 11:00

Dampfbahnfreunde Kocher/Jagst:

Fahrtage, Vereinsgelände an der

Nordwestumgehung

Gaildorf

Unterrot, Sonstiges 11:00

Bezirksverein für Bienenzucht:

41. Imkertag, Halle

Hall

Wackershofen, Sonstiges 09:00

Hohenloher Freilandmuseum:

Zeitreise, Museumsgelände-

Theater, Musical

Hall

Theater 20:00

Freilichtspiele Hall: Ewig Jung,

Neues Globe

Hall

Theater 20:30

Freilichtspiele Hall: Jedermann,

Große Treppe

Montag

24 Juni 2019

Literatur, Vorträge

Hall

Vortrag 18:00

Haller Akademie der Künste:

Vortrag: South Pacific Ocean,

Im Haal 14

Messen, Märkte

Künzelsau

Markt 08:30

Stadtverwaltung Künzelsau:

Johannes-Krämermarkt - Mit Vollgas

in den Sommer, Innenstadt

Sonstiges

Hall

Sonstiges 18:00

AWO: Spaziergang: Stationen

der AWO in Hall, Treffpunkt:

Marktplatz vor dem Stadtarchiv

Dienstag

25 Juni 2019

Kinder, Jugend

Öhringen

Kinder 15:15

Stadtbücherei Öhringen:

Kamishibai - Japanisches

Erzähltheater für Kinder von 5 bis

6 Jahren: Pippilothek, Ratssaal

Konzerte

Hall

Steinbach, Sonstiges 19:30

Landesakademie Comburg:

Orgelkonzert Julia Michailova,

Comburg, Kaisersaal

Künzelsau

Sonstiges 19:30

Würth Gruppe: Singbar - Das

Karaoke-Erlebnis ohne Noten,

Anmeldung unter reservierung@

kulturhaus-wuerth.de, Kulturhaus

Literatur, Vorträge

Crailsheim

Vortrag 19:30

Keb Hall: Vortrag und Gespräch:

Peacemaker - Meine Suche nach

Frieden, Forum in den Arkaden

Crailsheim

Vortrag 20:00

Interessenkreis für gesunde

Lebensweise: Vortrag: Die 1000

Gesichter der Histaminose, Referentin:

Sabine Biehler, Aula ASG

Hall

Vortrag 20:00

Diak: MEAK: Thema: Hirndiagnostik

und Organspende, Ref.: Dr.

Wolfgang Ullrich, Mutterhaussaal

Rosengarten

Westheim, Vortrag 19:30

Landfrauen Westheim: Vortrag:

Unsere Füße, Bürgersaal

Sonstiges

Crailsheim

Verein 19:00

Südwest Presse: Lauftreff - Lauf

geht‘s, Schönebürgstadion

Hall

Sonstiges 10:00

Würth Gruppe: Kunst-Pause

für Mütter und Väter mit Baby,

Anmeldung unter kunsthalle@

wuerth.com, Kunsthalle Würth

Mainhardt

Bubenorbis, Sonstiges 15:00

Landgasthof Sonne: Tanz mit

Livemusik von Klaus Baumann

Mainhardt

Stock, Sonstiges 15:00

Gasthof Löwen: Tanznachmittag

Mittwoch

26 Juni 2019

Kindertheater

Hall

Kindertheater 10:30

Gerhards Marionettentheater:

Die kleine Hexe, Theater im

Schafstall, Im Lindach 9

Literatur, Vorträge

Crailsheim

Führung 18:00

Stadtarchiv Crailsheim: Stadtführung

entlang der Stadtbefestigung,

Treffpunkt: Marktplatz

Crailsheim

Vortrag 19:00

Folker Förtsch: Geschichte der

Kindergartenarbeit in Crailsheim,

Johannesgemeindehaus

Gaildorf

Vortrag 18:30

Landkreis Hall: Vortrag:

Brustkrebs - Früherkennung und

operative Möglichkeiten, Centrum

Mensch, Konferenzraum EG

Mainhardt

Vortrag 19:00

Römermuseum: Vortrag: Die

Anfänge der Archäologie in Baden

und Württemberg,

Michelbach

Literatur 19:00

Ev. Schulzentrum Michelbach:

Lesung von Joachim Zelter - Im

Feld, Schloss

Sonstiges

Blaufelden

Frauen 19:30

Ev. Kirchengemeinde: Frauen

begegnen Frauen, Pfarrgarten

Hall

Sonstiges 17:00

DRK: Tanzen, Steinbacher Str. 27

Niederstetten

Sonstiges 14:00

Spätlese Niederstetten: Spielenachmittag,

Kult

Öhringen

Sonstiges 17:30, 20:30

VHS: Aufbruch zum Mond, Holi

Filmtheater, Bismarckstraße

Satteldorf

Verein 18:30

Rote Beete Solawi Hohenlohe:

Gemüseverteilung, Solawilla

Wolpertshausen

Frauen 09:00

Frauenfrühstücksteam: Frauenfrühstück

Atempause, Bürgerhaus

Theater, Musical

Hall

Theater 20:00

Freilichtspiele Hall: Ewig Jung,

Neues Globe

Ilshofen

Leofels, Theater 20:30

Burgschauspiele: Stolz und

Vorurteil, Ruine

Künzelsau

Theater 10:30

Stadtverwaltung Künzelsau: Ein

Kriegsspiel - Jugendtheateraufführung,

Stadthalle

Donnerstag

27 Juni 2019

Konzerte

Hall

Sonstiges 18:30

Diak: Kultur im Diak: Konzert mit

dem Posaunenchor Gelbingen,

Außenterasse

Literatur, Vorträge

Künzelsau

Vortrag 19:00

Stadtgeschichte und VHS: Vortrag:

Reich oder arm - Rückkehr nach

Künzelsau, Stadtmuseum

Sonstiges

Crailsheim

Verein 16:00

TSV Crailsheim: Spielnachmittag,

Bouleanlagen am Schönebürgstadion

64


Service

Künzelsau

Sonstiges 15:00

Würth Gruppe: Kinder und

Erwachsene: Origami basteln,

Anmeldung unter reservierung@

kulturhaus-wuerth.de, Kulturhaus

Würth

Niedernhall

Sonstiges 19:00

Hamann & Friends: Firmenlauf

Hohenlohe, Sportgelände

Stimpfach

Religion 19:30

Kirchenchor St. Georg: Chorprobe,

Gemeindehaus St. Franziskus

Theater, Musical

Hall

Theater 20:00

Freilichtspiele Hall: Ewig Jung,

Neues Globe

Hall

Theater 20:30

Freilichtspiele Hall: Jedermann,

Große Treppe

Jagsthausen

Theater 20:30

Burgfestspiele Jagsthausen:

Cyrano de Bergerac, Burghof der

Götzenburg

Freitag

28 Juni 2019

Feste, Partys

Ilshofen

Feste, Partys 18:00

Muggäfäschd Altenberg

Michelfeld

Feste, Partys 17:00

Sparkasse Hall - Crailsheim:

After-Work-Party, Sparkasse

Kabarett, Comedy

Hall

Kabarett, Comedy 20:00

Konzertbüro Augsburg: Sebastian

Reich & Amanda - Glückskeks,

Neubau-Saal

Kinder, Jugend

Crailsheim

Kinder, Jugend 16:00

Wille-Entertainment: Yakar und

Kleiner Donner, Volksfestplatz

Öhringen

Kinder 10:00

Stadtbücherei: Öhringer

Lesemäuse,Ratssaal

Konzerte

Ingelfingen

Sonstiges 18:30

Hohenloher Kultursommer: Die

Schumanns und Herr Brahms,

Schloss, Fürstensaal

Künzelsau

Sonstiges

Würth Gruppe: Würth Open Air,

Gelände des Carmen-Würth-

Forum

Langenburg

Sonstiges 20:00

Kulturamt Langenburg: Kultur

im Philo: Duo Tirando, Philosophenkeller

Mulfingen

Jagstberg, Sonstiges 21:00

Jugend Jagstberg: Summer Beats,

Burgplatz

Oberrot

Konzerte 21:30

Open-Air mit der Band Feel, FC

Oberrot, Sportplatz

Öhringen

Sonstiges 18:30

Hohenloher Kultursommer:

Viola da Samba - de Rio a Rio,

Hoftheater

Pfedelbach

Rock, Pop, Jazz 20:00

Jazzclub Öhringen: Rixx Jazz

Band, Landhotel Küffner

Literatur, Vorträge

Hall

Führung 16:00

Würth Gruppe: Themenführung:

Die neuen Realisten, Anmeldung

unter kunsthalle@wuerth.com

Kunsthalle Würth

Sonstiges

Hall

Sonstiges 09:30

Ev. Familienbildung: Schwangeren-

und Stillcafé, Brenzhaus

Hall

Sonstiges 19:30

Skatclub Kreuz Bube: Spielabend,

Hotel Sonneck, Gottwollshausen

Hall

Wackershofen, Sonstiges 09:00

Hohenloher Freilandmuseum:

Zeitreise in das Leben unserer

Vorfahren, Museumsgelände

KreSSberg

Mariäkappel, Verein 14:00

Landfrauen Mariäkappel: Ausflug:

Alpakahof in Raboldshausen,

Treffpunkt: Bushaltestelle

Mariäkappel

Mainhardt

Sonstiges 18:00

Lädle im Riegenhof: Kräuterwerkstatt,

Anmeldung bei diana.

monson@gmx.de, Riegenhof

Theater, Musical

Hall

Theater 20:30

Freilichtspiele Hall: Jedermann,

Große Treppe

Ilshofen

Leofels, Theater 20:30

Burgschauspiele: Stolz und

Vorurteil, Ruine

Mainhardt

Theater 19:00

Laienschauspiel Mainhardter

Wald: Aufstand im Mainhardter

Wald - Von Rebellen zu Räubern,

Gögelhof

Samstag

29 Juni 2019

Feste, Partys

Blaufelden

Feste, Partys 17:00

Freiwillige Feuerwehr,

Herrentierbach: Feuerwehrfest,

Feuerwehrmagazin

Braunsbach

Feste, Partys 19:00

Landfrauen Kochereck:

Sommerfest mit Männern, Horlis

Bäckerbesen Jungholzhausen

Dörzbach

Feste, Partys 18:00

Gemeinde Dörzbach: Dorffest,

Meßbach

Fichtenau

Unterdeufstetten, Feste 18:00

Rotachtaler Musikanten:

Hocketse, Vereinsheim

Forchtenberg

Feste, Partys 18:00

Musikverein Forchtenberg:

Wasenfest, Festplatz Wasen

Gerabronn

Feste, Partys 18:00

Festwirtsgemeinschaft: Kreiselfest,

Kreisverkehr

Igersheim

Harthausen, Feste, Partys 19:30

THW Ortsverband Igersheim-

Harthausen: Blaulicht-Party,

THW-Gebäude

Ilshofen

Feste, Partys 18:00

Muggäfäschd Altenberg

Mulfingen

Jagstberg, Feste, Partys 20:00

Jagstberger Vereine: Jagstberger

Burgplatzfest, Burgplatz

Kinder, Jugend

Crailsheim

Kinder, Jugend 15:00

Wille-Entertainment: Yakar und

Kleiner Donner, Volksfestplatz

Hall

Kinder 16:00

Würth Gruppe: Kinderführung:

Komische Welt, Anmeldung

unter kunsthalle@wuerth.com,

Kunsthalle Würth

Weikersheim

Kinder, Jugend 14:30

Club w71: Kinomobil, zwischen

den Sportplätzen

Kindertheater

Mainhardt

Kindertheater 14:30

Laienschauspiel Mainhardter

Wald: Kindertheater: Schneeweißchen

und Rosenrot, Theaterwiese

Gögelhof

Konzerte

Blaufelden

Sonstiges 20:15

Bürgermeister Blaufelden: Die

Boys in Black, Spektrum

Crailsheim

Sonstiges 17:00

Ev. Bezirkskantorat Crailsheim:

Crailsheimer Sommerkonzert

2019, Liebfrauenkapelle,

Kapellengasse 1

Fichtenberg

Sonstiges 20:00

Gemeinde Fichtenberg: Open Air

- mit der musikalischen Gruppe

Gradraus, vor der Gemeindehalle

(bei schlechtem Wetter in der

Gemeindehalle)

Gaildorf

Sonstiges 19:30

VHS Gaildorf: Konzert Haller Saxophon

Quartett, Wurmbrandsaal

Hall

Sonstiges 21:30

Barfüßer: Salt-City-Beats mit DJ

Aitman, Am Markt 4

Künzelsau

Sonstiges

Würth Gruppe: Würth Open Air,

Gelände des Carmen-Würth-

Forum

Künzelsau

Sonstiges 18:00

Hohenloher Kultursommer:

Bach & Friends, Schloss-Stetten,

Burgkapelle

Niederstetten

Rüsselhausen, Sonstiges 20:00

Kulturamt Niederstetten: HISS

Konzert, Martinshof

Öhringen

Sonstiges 11:00

Bezirkskantorat Öhringen: Orgelmusik

zur Marktzeit, Stiftskirche

Pfedelbach

Windischenbach, Sonstiges 19:30

Liederkranz Windischenbach:

Jubiläumskonzert mit MV

Pfedelbach, Kelter

Rosengarten

Rieden, Sonstiges 19:00

Ev. Kirchengemeinde Rieden:

Serenadenabend, Marienkirche

Waldenburg

Sonstiges 18:00

Herr Gessinger: Streichquartett,

kath. Kirche

Waldenburg

Sonstiges 20:30

Kulturkneipe Gleis 1: The Floyd

Sound, Bahnhof

Weikersheim

Laudenbach, Sonstiges 19:30

Kath. Erwachsenenbildung

und Dekanat Mergentheim:

Gesprächskonzert: Heinrich Ignaz

Franz Biber, Bergkirche

Weikersheim

Sonstiges 19:00

Junges Vokalensemble Ulm:

Chanson-Lieder, ev. Stadtkirche

Literatur, Vorträge

Öhringen

Führung 14:30

VHS: Führung: Heilkräutergarten,

Treffpunkt: Heilkräutergarten bei

der Spitalkirche

Sonstiges

Gaildorf

Eutendorf, Frauen 09:00

Ev. Kirchengemeinde Eutendorf/

Ottendorf: Frauenfrühstück mit

Christiane Rösel, Gemeindehaus

Hall

Wackershofen, Sonstiges 09:00

Hohenloher Freilandmuseum:

Zeitreise in das Leben unserer

Vorfahren, Museumsgelände

Ilshofen

Sonstiges 19:00

TSV Ilshofen: Griechischer Abend,

Vereinsheim

Künzelsau

Sonstiges 09:00

Stadtverwaltung Künzelsau:

Lust auf ein Faires Frühstück,

Innenstadt

Langenburg

Sonstiges 13:30

Landfrauen Langenburg: Pusteblume

- Gartendeko aus Stahl,

Garten Atzenroder, Kirchweg 90

Michelbach

Gschlachtenbretzingen, Sonstiges

18:00

Albverein und Gemeinde:

Sonnwendfeier, Gartennest

Theater, Musical

Hall

Theater 20:00

Freilichtspiele Hall: Ewig Jung,

Neues Globe

Hall

Theater 20:30

Freilichtspiele Hall: Jedermann,

Große Treppe

Ilshofen

Leofels, Theater 20:30

Burgschauspiele: Stolz und

Vorurteil, Ruine

Mainhardt

Theater 19:00

Laienschauspiel Mainhardter

Wald: Aufstand im Mainhardter

Wald - Von Rebellen zu Räubern,

Gögelhof

Sonntag

30 Juni 2019

Feste, Partys

Blaufelden

Feste, Partys 10:00

Freiwillige Feuerwehr, Herrentierbach:

Feuerwehrfest

Bühlerzell

Feste, Partys 18:00

Männergesangverein Frohsinn

Bühlerzell: Sommerfest, Rudolf-

Mühleck-Halle

Dörzbach

Feste, Partys 11:00

Gemeinde Dörzbach: Dorffest,

Meßbach

Fichtenau

Unterdeufstetten, Feste, Partys

10:00

Rotachtaler Musikanten:

Hocketse, Vereinsheim

Forchtenberg

Feste, Partys 11:00

Musikverein Forchtenberg:

Wasenfest, Festplatz Wasen

Gerabronn

Feste, Partys 10:00

Festwirtsgemeinschaft: Kreiselfest,

Kreisverkehr

Mainhardt

Feste, Partys 13:00

Schwäbischer Albverein:

Backofenfest, Mönchsberg

Mulfingen

Jagstberg, Feste, Partys 10:00

Jagstberger Vereine: Jagstberger

Burgplatzfest, Burgplatz

Kabarett, Comedy

Jagsthausen

Kabarett, Comedy 20:30

Burgfestspiele Jagsthausen:

Mathias Richling, Burghof der

Götzenburg

Kinder, Jugend

Crailsheim

Kinder, Jugend 11:00, 15:00

Wille-Entertainment: Yakar und

Kleiner Donner, Volksfestplatz

Kindertheater

Hall

Kindertheater 15:00

Gerhards Marionettentheater:

Die kleine Hexe, Theater im

Schafstall, Im Lindach 9

Ilshofen

Leofels, Kindertheater 15:00

Burgschauspiele Leofels:

Meisterdetektiv Kalle Blomquist -

Kinderstück, Ruine

ERLEBNISBAUERNHOF

RENZ

Tel. 0 79 06 / 87 75 . www.kigebrenz.de

Konzerte

Blaufelden

Sonstiges 19:00

Kath. Kirchengemeinde: Konzert

Inspiration, kath. Kirche

Kirchberg

Sonstiges 14:00

Schloß-Konzerte Kirchberg:

Kinderkonzert - Duo Liepe und

Maxine Troglauer - Peter und der

Wolf, Schloss, Rittersaal

Kirchberg

Sonstiges 17:00

Schloß-Konzerte Kirchberg: Duo

Liepe, Schloss, Rittersaal

Künzelsau

Sonstiges

Würth Gruppe: Würth Open Air,

Gelände des Carmen-Würth-

Forum

Öhringen

Sonstiges 17:00

Hohenloher Kultursommer:

Mozart Hoch drei, Kirche St.

Joseph

Schöntal

Sonstiges 17:00

Hohenloher Kultursommer:

Goldberg - Variationen, Kloster

Schöntal, Bildungshaus

Sonstiges

Blaufelden

Verein 13:30

Schulzentrum: Eisenbahn- und

Dampfmodell-Museum

Hall

Sonstiges 11:00

Stadt Hall: Schausieden,

Siedehütte

Hall

Wackershofen, Sonstiges 09:00

Hohenloher Freilandmuseum:

Zeitreise in das Leben unserer

Vorfahren, Museumsgelände

Mainhardt

Sonstiges 09:00

Fam. Braun: Hof-Frühstück,

Riegenhof

Rot am See

Sonstiges 10:00

Bezirksimkerverein Gerabronn:

Tag der Imkerei, Dorfgemeinschaftshaus

Hilgartshausen

Vellberg

Sonstiges 14:00

Boulefreunde Vellberg: Boule am

Schloss, Bastion

Waldenburg

et cetera 17:00

Ev. Kirchengemeinde: Come

Home, ev. Gemeindehaus

Theater, Musical

Hall

Theater 20:00

Freilichtspiele Hall: Ewig Jung,

Neues Globe

Hall

Theater 20:30

Freilichtspiele Hall: Jedermann,

Große Treppe

65


Service

Trend-Tipp

Retro-Börse

von Hannah Pompalla

Die Nachfrage an alten

Videospielen ist

groß. Kein Wunder:

Wer in den 80eroder

90er-Jahren

aufgewachsen ist,

verbindet damit oft

schöne Kindheitserinnerungen.

Die

Gamer in der Region konnten bei der vierten Retro-

Börse für klassische Videospiele in Schwaben nach

ihren Lieblingsklassikern sowie jeder Menge Merchandise

stöbern. Zahlreiche Händler und Sammler

boten ihre Schätze feil. Das Event fand im April zum

zweiten Mal in der Halle des Sportverein Ingersheim

in Crailsheim statt, vorher wurde es in Möglingen

ausgerichtet. „Die Börsen werden rund zehn Mal pro

Jahr in ganz Deutschland organisiert“, erklärt Thomas

Michelfeit, der hiesige Veranstalter und Inhaber

des „Videogame Empire“-Ladens in Dinkelsbühl.

Also: Nächstes Jahr die Augen offen halten oder, wer

zufällig in München weilt, am 6. Juli nach Rosenheim

fahren. Weitere Infos auf www.retroboerse.de.

Vorschau auf die Nächste Ausgabe

Engagement

Gut ausgebildete

Pflegekräfte sind

gefragte Mitarbeiter,

denn soziale

Vielfalt wird

in der Region

Hohenlohe groß

geschrieben.

Feste

Der Jakobimarkt

in Schwäbisch Hall

ist nur eine der

kulturellen Highlight-Veranstaltungen

in der Region.

Auch andernorts wird im Sommer

viel gefeiert.

Mehr als Vater,

Mutter, Kind

Was moderne Familien bewegt

und wie sie leben – im

Juli gibt‘s hierzu Reportagen.

Sie werden weltweit wie Stars gefeiert und mit Preisgeldern

in Millionenhöhe belohnt: professionelle Computer- und Videospieler.

Auch in der Bundesrepublik hat der elektronische

Wettkampf an Popularität gewonnen wie kaum ein anderer

Mannschaftssport. So gibt es hierzulande laut dem E-Sport-

Bund Deutschland eine dreistellige Anzahl an „Pro-Gamern“,

die mit ihrem Hobby zumindest einen relevanten Teil ihres

Lebensunterhalts bestreiten können. Auch Fußballvereine

wie der FC Schalke 04 und RB Leipzig gründen eigene Abteilungen

und nehmen junge Talente unter Vertrag.

Doch hat Zocken wirklich etwas mit Sport zu tun?

Ja, sagt der Sportwissenschaftler Prof. Dr. Ingo Froböse von

der Deutschen Sporthochschule in Köln. Er meint, dass die

hohen motorischen Ansprüche „anderen Sportarten mindestens

ebenbürtig, wenn nicht sogar überlegen“ seien.

Denn die Akteure schaffen seinen Studien zufolge bis zu 400

Bewegungen pro Minute an Maus und Tastatur. Die Herzfrequenz

ähnelt fast derjenigen eines Marathonläufers, und das

Stresshormon Cortisol gleicht dem Niveau eines Rennfahrers.

Als „sportartspezifische Bewegung“ reicht das aber dem

Deutschen Olympischen Sportbund für eine vollständige Anerkennung

als eigene Sportart nicht aus. Diese war eigentlich

im Koalitionsvertrag der GroKo geplant. Die Debatte geht

weiter. Währenddessen wächst der globale E-Sport-Markt

unerbittlich. Die Umsätze sollen 2020 bei knapp 1,3 Milliarden

Euro liegen. Davon entfallen zehn Prozent auf Deutschland.

Und auch wenn Olympia in weiter Ferne steht: Bei den

Asia-Games 2022 in Hangzhou ist E-Sport mit von der Partie.

Von Hannah Pompalla

Impressum

66

Herausgeber:

Südwest Presse Hohenlohe

GmbH & Co. KG

Redaktion: Heribert Lohr

(verantw.), Claudia Linz,

Corinna Janßen, Adina Möller,

Hannah Pompalla, Julia Weise,

Alisa Grün, Annika Schneider

Weitere Autoren:

dpa, djd

Anzeigen / Advertorial:

Jörg Heiland (verantw.)

Fotos: Ufuk Arslan (auch Titelfoto),

Hannah Pompalla, Claudia Linz, Adina Möller,

Julia Weise, Alisa Grün, Annika Schneider

Privatfotos, Archiv- und Pressefotos (wie

angegeben), dpa, AFP, Pixabay, Getty Images,

Fotolia (wie angegeben)

Grafik und Design: Croc Design

Druck: Konradin Druck GmbH

Kohlhammerstraße 1-15

70771 Leinfelden-Echterdingen

Anschrift des Verlags:

Haalstraße 5 + 7

74523 Schwäbisch Hall

Tel.: 07 91 / 404 - 260

Redaktion:

Tel.: 07 91 / 404 - 450

Fax: 07 91 / 404 - 480

redaktion.hote@swp.de

Anzeigen-Innendienst:

Tel.: 07 91 / 404 - 230

Fax.: 07 91 / 404 - 280

anzeigen.hote@swp.de

Termine:

termine.hote@swp.de

Vertrieb: Peer Ley

Tel.: 07 91 / 404 - 360

Auflage: 22.500

Rund 650 Verteilstellen

in der Region Hohenlohe

Redaktionsschluss für die

Juli-Ausgabe:

Montag, 3.6.2019

Anzeigenschluss für die

Juli-Ausgabe:

Donnerstag, 6.6.2019

Druckunterlagenschluss für die

Juli-Ausgabe:

Dienstag, 11.6.2019

E-Mail: anzeigen.hote@swp.de

Fax: 07 91 / 404 - 280

Abgabeschluss für Termine

in der Juli-Ausgabe:

Montag, 3.6.2019

E-Mail: termine.hote@swp.de

Fax: 07 91 / 404 - 480


Entdecke ebm-papst in dir.

Du willst an der Zukunft tüfteln? Wir bilden dich dafür aus.

Du willst endlich auf eigenen Beinen stehen? ebm-papst bietet dir eine fundierte und abwechslungsreiche

Ausbildung. Spannende Projekte, modernste Ausstattung und ein motiviertes Team schaffen die Voraussetzung

für ein erfolgreiches Berufsleben. Kein Wunder, dass viele unserer Azubis nach der Ausbildung gern

bei uns bleiben.

Ausbildung 2020

– Industriemechaniker (m/w/d)

– Mechatroniker (m/w/d)

– Elektroniker für Geräte & Systeme (m/w/d)

– Verfahrensmechaniker Beschichtungstechnik (m/w/d)

– Techn. Produktdesigner (m/w/d)

– Kaufleute für Büromanagement (m/w/d)

– Fachinformatiker (m/w/d)

– Fachkräfte für Lagerlogistik (m/w/d)

– Berufskraftfahrer für Güterverkehr (m/w/d)

– lndustriekaufleute auch mit

Zusatzqualifikation IWM (m/w/d)

– DH Elektrotechnik

– DH Mechatronik

– DH Maschinenbau KE/PT

– DH Wirtschaftsinformatik

– DH Angewandte Informatik

– DH Onlinemedien

– DH Wirtschaftsingenieurwesen ITV/IPL/IPM

– koop. Studiengang Elektrotechnik

ebm-papst ist Technologieführer für Luft- und Antriebstechnik mit rund 15.000 Kolleginnen und Kollegen

weltweit. Unsere energieeffizienten Lösungen kommen in den unterschiedlichsten Branchen zum Einsatz

und setzen mit Qualität und Innovation immer wieder Maßstäbe.

Und hier kannst du dich bewerben:

ebm-papst Mulfingen GmbH & Co. KG · Sina Strauß

Bachmühle 2 · 74673 Mulfingen · Germany

sina.strauss@de.ebmpapst.com

ebmpapst.com/karriere

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine