Motocross Enduro Ausgabe 07/2019

mce71

Tag 1: Nach sonnigen Trainings am Morgen

startete die in Gruppen geteilte Klasse S5 in

die erste heiße Phase der Veranstaltung.

Unter Beobachtung tausender Zuschauer gab

es in der Gruppe B durch Derek Rummel mit

seinem Debütsieg im Zeittraining und beim

Halbfinale die erste kleine Überraschung. In

der Gruppe A konnte sich André Ziegler die Pole

fürs Halbfinale sichern und dort später hinter

Andreas Jung den 2. Platz einfahren.

Ein Herzschlagfinale bekamen die Zuschauer

bei den Rookies und Junioren zu sehen. Nagelhofer

und Mosin lieferten sich bei den Junioren

ein starkes Kopf-an-Kopf-Rennen. Vier Runden

vor Schluss stürzte Mosin und musste sich zurück

an die Spitze kämpfen. Diese verfehlte er

nur um eine Haaresbreite, er musste sich jedoch

hinter Nagelhofer einreihen. Bei den Rookies

gewann Leonard Blauschek den ersten

Lauf. Das Rennen der Ü40 konnte Lokalmatador

Steffen Jung für sich entscheiden, nachdem

er auch schon im Zeittraining die beste

Zeit einfuhr.

Tag 2: Auch am zweiten Tag kamen tausende

Zuschauer, um hautnah bei den anstehenden

Rennen mitzufiebern. Hier lieferten sich in der

besonderen Atmosphäre des Stadtrundkurses

Marc-Reiner Schmidt, Bernhard Hitzenberger

und Jan Deitenbach (Foto) einen harten Kampf

um den 1. Platz. Schmidt musste hier das Rennen

vorzeitig wegen Problemen mit der Bremse

beenden und Jan Deitenbach, vor Peter Banholzer

und Hitzenberger, konnte sich seinen

ersten S1-Sieg überhaupt sichern. Zum zweiten

Rennen konnte Marc-Rainer seine technischen

Probleme lösen und souverän den Sieg einfahren.

Auch in der S2 gab es einen spannenden

Kampf um den Sieg. So war es im ersten und

zweiten Lauf ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen

Lokalmatador Christopher Robert und

Gaststarter François Corman aus Belgien. Corman

konnte sich im ersten Rennen den 1. Platz

sichern, Robert im zweiten.

Beim ersten Lauf der S3 gab es einen anhaltenden

Zweikampf zwischen Lucas Geitner und

Frank Ensenauer, diesen konnte Ensenauer gewinnen

und so vor Geitner auf Platz 2 das Ziel

erreichen. Doch beim zweiten Rennen dominierte

Geitner und konnte sich vor Yannic Closen

und Frank Lehmann das oberste Treppchen

sichern.

Das Finale der S5 gewann Neueinsteiger Derek

Rummel vor André Ziegler und Andreas Jung.

In der Ü40 sicherte sich Lokalmatador Steffen

Jung den Sieg im zweiten Lauf vor heimischem

Publikum.

Nach diesem insgesamt sehr erfolgreichen und

packenden Wochenende geht es für die Fahrer

zunächst in eine kleine Ruhepause bevor am

6./7. Juli der Lauf 4 in Schaafheim ansteht.

Auf dem Odenwaldring erwartet die zirka 200

Fahrer eine kompakte Kartstrecke, gespickt

mit Teilen der benachbarten Motocrosspiste.

Eine Woche später geht es dann direkt weiter

mit Lauf 5 in Oschersleben.

Alle weiteren Informationen zu den anstehenden

und vergangenen Veranstaltungen sowie

die kompletten Ergebnisse findet ihr auf supermotoidm.de

oder in den sozialen Medien unter

supermotoidm_official.

• Foto: Jens Zimmermann

MOTOCROSS ENDURO 73

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine