Motocross Enduro Ausgabe 07/2019

mce71

das ist Motocross Aichwald. Spektakuläre Sprünge, packende Positionskämpfe,

Mensch und Maschine in Höchstform. Und der Zuschauer ist immer

hautnah dabei, kann die Anspannung der Fahrer mitfühlen und erlebt

den Sound der Motoren und der Rennen an der Rennstrecke „In den

Horben“.

Nach den überaus spannenden Rennen in den letzten Jahren kommen

die Motocross-Seitenwagen wieder auf den Schurwald. In keiner anderen

Motorsportart werden Mensch und Maschine in dieser Teamarbeit

gefordert. Mit waghalsigen Manövern turnen der Fahrer und sein Beifahrer

auf den Gespannen. Immer ganz knapp am Gegner und immer die

nächste Kurve schon im Blick. Spannung pur und spektakulär für die

Fans. Der MSC Aichwald hat als Veranstalter auch heiße Kandidaten für

das Siegertreppchen: Tobias Blank hat mit seinem neuen Beifahrer Lemuel

Ravera (Italien) schon einige WM-Punkte eingefahren und geht

hochmotiviert vor heimischem Publikum ins Rennen. Michael Klooz

steht seit letztem Jahr im Fahrzeug von Christian Sieber. Dass die beiden

sehr gut harmonieren, sieht man an der Top-Fünf-Platzierung bei der

Deutschen Meisterschaft.

Bei der Deutschen Jugend-Motocross-Meisterschaft 85 ccm stehen die

Profis von Morgen am Gatter. Die zehn- bis 16-jährigen Motocrosser holen

alles aus ihren 85 ccm starken Zweitaktmaschinen heraus. Spektakulär

sind immer die weiten Sprünge, die die Nachwuchspiloten den Zuschauern

bieten.

Der DMV MX 2-Takt Cup, seit 2013 vom Deutschen Motorsport Verband

ausgeschrieben, ist bereits zum dritten Mal in Aichwald zu Gast und rundet

das sportliche Programm ab. Die Piloten rücken ausschließlich auf

Zweitaktern aus – von 125 bis 500 ccm ist alles erlaubt. Und wehe, wenn

sie losgelassen – der Sound ist einmalig!

Neu ist in Aichwald der MX Ladies Cup. Eine reine Damen-Klasse, 2015

als Bindeglied zwischen den Landesmeisterschaften und der WM eingeführt

– und die Titelverteidigerin und WM-Dritte Larissa Papenmeier ist

maßgeblich an der Organisation der Serie beteiligt und natürlich mit am

Start!

Doch nicht nur attraktiver Sport ist in Aichwald zu sehen. Im großen Motocross-Festzelt

und an der Rennstrecke wird neben schwäbischen Maultaschen

auch die über alle Grenzen hinaus bekannte Rennwurst angeboten.

Frisch gezapfte Biere und erlesene Weine runden das kulinarische

Angebot ab. Für ausgelassene Stimmung im Festzelt sorgen am Freitag

die „VIPs“ und bei der Welcome-Party und zum großen Fahrerempfang

am Samstag das „Hofbräu-Regiment“.

ZEITPLAN - Freitag, 19. Juli: 20:00 Uhr Live: „VIPs“ Welcome Party im

Festzelt für alle MX-Fans • Samstag, 20. Juli: 9:00 Freies Training DMV

Ladies Cup; 9:35 Freies Training DMV 2-Takt Cup; 10:10 Freies Training

DM Seitenwagen; 10:50 Qualifikation DMV Ladies Cup; 11:20 Qualifikation

DMV 2-Takt Cup; 13:00 1. Lauf DMV Ladies Cup; 13:50 B-Finale DMV

2-Takt Cup; 14:30 Qualifikation DM Seitenwagen; 16:20 2. Lauf DMV Ladies

Cup; 19:00 Uhr Live: „Hofbräu-Regiment“ – Motocross-Party im

Festzelt • Sonntag, 21. Juli: 9:00 Freies Training DM Jugend 85 ccm; 9:35

Warm-Up DMV 2-Takt Cup; 10:05 Warm-up DM Seitenwagen; 10:45 Qualifikation

DM Jugend 85 ccm; 11:20 1. Lauf DMV 2-Takt Cup; 13:00 1. Lauf

DM Jugend 85 ccm; 13:50 1. Lauf DM Seitenwagen; 14:50 2. Lauf DMV

2-Takt Cup; 15:40 2. Lauf DM Jugend 85 ccm; 16:30 2. Lauf DM Seitenwagen;

18:00 Uhr Gesamtsiegerehrung im Festzelt.

TICKETS - Samstag, 20. Juli: ab 10 Jahre 6,- Euro • Sonntag, 21. Juli:

Jugend 10 bis 14 Jahre 6,- Euro, Erwachsene (ab 15 Jahre) 15,- Euro •

Wochenendkarte 20./21. Juli: Jugend 10 bis 14 Jahre 10,- Euro, Erwachsene

(ab 15 Jahre) 18,- Euro, Kinder unter 10 Jahren haben freien Eintritt!

Die offizielle Motocross-Programmzeitung ist kostenlos! Die Veranstaltung

findet bei jeder Witterung statt! Keine Parkplatzgebühren! An allen

Abenden freier Eintritt ins Festzelt ab 16 Jahren! Auf Jugendschutz wird

geachtet!

Termin: 19. bis 21. Juli 2019

Int. 59. ADAC-Motocross Aichwald

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine