Festschrift 2019 • St.Sebastianus Schützenbruderschaft Aldenhoven

StSebastianusFestschrift2019

Die St. Sebastianus Schützenbruderschaft Aldenhoven präsentiert Ihnen die Festschrift zum Schützenfest 2019 vom 21.06. bis 24.06.2019! Lesen Sie die Vorstellungen von Majestäten und Protektor sowie das großartige Festprogramm mit Zugweg u.v.m.! Die St. Sebastianus Schützenbruderschaft freut sich, Sie als geschätzte Gäste und Freunde auf dem diesjährigen Schützenfest begrüßen zu dürfen. Viel Freude beim Lesen!

festschrift

Schützenfest in Aldenhoven

vom 21. bis 24. Juni 2019

Protektor: Willi Dickmeis

Veranstalter: St. Sebastianus Schützenbruderschaft Aldenhoven e.V. 1450


Grundpflege

Behandlungspflege

Pflegeberatung

Hilfe bei Antragstellung

Betreuungsleistungen

Hauswirtschaft

0 24 64 – 56 33

Fax: 0 24 64 – 58 54 86

info@roemo-pflegedienst.de

www.roemo-pflegedienst.de

RöMo Pflegedienst - Industriestr. 12 - 52457 Aldenhoven


Grußwort des Protektors

Liebe Schützenbrüder und Schützenschwestern,

liebe Aldenhovener und Gäste des

Aldenhovener Schützenfestes,

das Schützenwesen in Aldenhoven kann

auf eine lange und erfolgreiche Geschichte

zurückblicken, es ist Teil unserer

Geschichte und Kultur und diente vielen

Menschen als Anlaufstelle im Vereinswesen

im sozialen Bereich.

Aber Zeiten ändern sich und damit auch

die Sicht auf das Schützenwesen. Es gilt

eine Abwägung zwischen Altem und

Neuem. Haben Bürger und Vereinsmitglieder

früher noch lange nach Veranstaltungen,

Turnieren oder Schützenfesten

zusammengesessen, so wollen

viele der jungen Leute heute schnell nach

Hause, um mit dem Computer zu spielen

oder einfach nur zu chillen.

Das klingt zunächst ernüchternd und

macht wenig Hoffnung auf eine positive

Entwicklung im Schützenwesen.

Doch wir müssen als Schützenverein

neue Blickwinkel schaffen und zeigen,

was wir besser machen können ohne die

Traditionen zu vernachlässigen.

Wir müssen zeigen, dass Verbindlichkeiten

und Verantwortung keine Untugenden

sind sondern der soziale Klebstoff in

einer Welt, die immer ichbezogener wird.

Mitglied in der Schützenfamilie zu sein

kann zum Wohlbefinden beitragen, ja

sogar glücklich und zufrieden machen.

Wer schon einmal ein „Dankeschön“

für die Organisation eines Festes, eines

Turniers, oder einfach nur für seine Hilfsbereitschaft

und Unterstützung erhalten

hat, kann dies sicher bestätigen.

Allerdings genügt es nicht,

einfach nur mitmachen zu

wollen, es werden Menschen

benötigt, die neue Ideen haben

und den Willen, diese umzusetzen,

Die gestalten wollen und

bereit sind Verantwortung zu

übernehmen.

Dies mag für langjährige Mitglieder oft

nicht einfach sein, denn plötzlich werden

Dinge anders gemacht oder Traditionelles

hinterfragt, aber wenn wir wollen, dass

sich Jüngere in ihrer Freizeit engagieren,

müssen wir sie dort abholen, wo ihre

Interessen liegen.

Wir müssen wir uns ebenfalls für Mitbürger

mit Migrationshintergrund öffnen.

Unter diesen Leitgedanken freut es mich

besonders, in diesem Jahr daran mitwirken

zu dürfen, und fordere die Mitbürger

von Aldenhoven auf, das Schützenfest

tatkräftig zu unterstützen und die

Veranstaltungen zahlreich zu besuchen.

Nur durch die zahlreiche und intensive

Unterstützung der Bevölkerung kann ein

Schützenfest gelingen.

Herzlichen Dank auch den zahlreichen

Förderern, die das Erscheinen dieser

Festschrift ermöglichen.

Den Schützen und dem Königpaar mit seinen

Begleitern wünsche ich eine schöne

und erfreuliche „Regentschaft“.

Willi Dickmeis

5


Aufnahmeantrag

zur Sankt SebastianusSchützenbruderschaft Aldenhoven

1450 eV

Ich möchte meinen Sohn / meine Tochter

Name: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .Vorname: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Wohnort: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Straße: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

geb. am: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .in: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Telefonnr.: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .Religion: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

ab dem . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .als Schülerschütze/in in der St. Sebastianus- Schützenbruderschaft

Aldenhoven anmelden. (Beitrag € 6,00 jährlich)

Ich erkenne die Satzung und die Geschäftsordnung der St. Sebastianus Schützen an. Die von

der Bruderschaft festgelegten Datenschutzrichtlinien sind für mich bindend. Die Bruderschaft

speichert die Mitgliedsdaten nur zum Zwecke der Mitglieds- und Beitragsverwaltung.

Ich bin damit einverstanden, dass mein Kind unter Aufsicht am Schießbetrieb teilnehmen

darf. Er/sie darf mit Luftdruck-, Federdruck- oder CO2- Waffen den Schießsport betreiben.

Die Schützenbruderschaft stellt fachkundige, geprüfte Aufsicht und Trainingsleitung.

Der Jahresbeitrag soll jeweils im Januar vom Bankkonto eingezogen werden.

Meine Bankverbindung:

BIC (SWFT-Code): . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .IBAN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Meine Email-Adresse: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Aldenhoven, den . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Datum, Unterschrift

6


Sankt SebastianusSchützenbruderschaft

Aldenhoven 1450 eV

Ich möchte ab dem . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

◦ aktives Mitglied in Uniform (€ 60,– jährlich)

◦ aktives Mitglied ohne Uniform (€ 60,– jährlich)

◦ inaktives Mitglied (€ 25,– jährlich)

in der St. Sebastianus-Schützenbruderschaft Aldenhoven werden.

Name: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .Vorname: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Wohnort: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .Straße: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

geb. am: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .in: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Telefon-Nr.: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .Religion: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Ich erkenne die Satzung und die Geschäftsordnung der St. Sebastianus Schützen an. Die von

der Bruderschaft festgelegten Datenschutzrichtlinien sind für mich bindend. Die Bruderschaft

speichert die Mitgliedsdaten nur zum Zwecke der Mitglieds- und Beitragsverwaltung.

Der Jahresbeitrag soll jeweils im Januar vom Bankkonto eingezogen werden.

Meine Bankverbindung:

IBAN: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .BIC (SWIFT-Code): . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Meine E-Mail-Adresse: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Aldenhoven, den . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Datum, Unterschrift

7


AUTOHAUS CHORUS

IMMER EINE WAGENLÄNGE VORAUS!

Ständig attraktive Angebote von Ford, Volkswagen und Audi.

Autohaus Chorus GmbH Kapuziner Strasse 40 52457 Aldenhoven Tel. 0 24 64 / 17 93

info@autohaus-chorus.de www.autohaus-chorus.de

Hier AdBlue ®

ZAPFeN

Ab sofort können alle Fahrzeuge AdBlue ®

an unserer neuen Zapfsäule tanken.

Shell Station Chorus

Kapuzinerstrasse 40

52457 Aldenhoven

Tel. 0 24 64 / 907 185

24 h geöffnet

8


gibt´s jetzt zweimal in der Region:

in Jülich:

Große Rurstr. 62

Tel.: 02461/936010

Email: juelich@robertz.de

in Aachen - Walheim:

Prämienstr. 19

Tel.: 02408/984011

Email: walheim@robertz.de

Ihr Urlaub beginnt in unserem Reisebüro!

9


10


BRILLEN & KONTAKTLINSEN

Kölnstraße 4 · 52428 Jülich

www.optik-inglsperger.de

über über 70 70 Jahre Jahre

11


Grußwort des Königspaars

Liebe Aldenhovener, liebe Schützen und

liebe Gäste aus Nah und Fern

Es war am 06. Oktober 2018, als meine

Frau mir kurz vor dem Vogelschuss mit

dem Satz: „Mach was du willst, aber

frag mich nie mehr.“ den Weg für einen

lang ersehnten Wunsch frei machte,

einmal Schützenkönig zu werden.

Nach einem kurzen Schock bei meiner

Königin, dass ich diese Aussage wörtlich

genommen habe und den Vogel

in einem spannenden Kampf aus dem

Kugelfang geschossen habe, überwog

jedoch ganz schnell die Freude. Die

Adjutanten waren ebenfalls schnell

gefunden, denn bereits vor Jahren

äußerte ich bei den Beiden den Wunsch:

„Sollte ich mal König sein, seid ihr

meine Adjutanten?“ Ganz spontan

sagten sie zu und wir waren komplett.

Bereits unmittelbar nach dem Vogelschuss

begannen die Planungen für

unser Regentschaftsjahr. Hier möchten

wir uns bereits heute bei den Adjutanten

für die erbrachten Leistungen bedanken.

Als wir dann bei Shoppingtouren Kleider

aussuchten, wisch auch die letzte Skepsis

bei der Königin und die Regentschaft

kann beginnen.

Der bisherige Höhepunkt für uns war

dann im Januar die Krönungsmesse in der

Pfarrkirche St. Martin mit anschließender

Vorstellung des Protektors Willi Dickmeis

im Pfarrheim. Durch diese gelungene

Feier angespornt freuen wir uns schon

heute auf alles was uns noch erwartet.

Eine Anmerkung unsererseits möchten

wir noch loswerden. Brauchtum lebt

vom Mitmachen. Brauchtumspflege,

ob im Karneval oder im Schützenwesen,

kann nur überleben, wenn es von der

Bevölkerung akzeptiert und unterstützt

wird. Wir, das Königspaar der Seb. Schützen,

wollen als Vorbild voran gehen und

möglichst viele Veranstaltungen besuchen.

Wir würden uns freuen, wenn möglichst

viele es uns gleichtun.

Abschließend möchte ich euch alle einladen,

mit der St. Sebastianus Schützenbruderschaft

Aldenhoven und deren

Majestäten, Bambini-Prinzessin Kimberly

Cremanns, Schülerprinzessin Tabea

Vieler, Jungschützenprinzessin Laura

Meichsner, uns dem Königspaar und

dem Protektor Willi Dickmeis dem Alltag

für einige Stunden zu entfliehen, mit uns

Brauchtum zu pflegen, ein paar schöne

Stunden zu erleben und zu feiern.

Euer Königspaar 2019/20

Markus und Daniela Correntz

12


Königspaar 2019 / 2020

Markus und Daniela Correntz

13


14


15

buero@sieberichs-fensterbau.de


Autoteile

GEBRAUCHT + NEU

Gebraucht- und Neuteile

super preiswert

mit Garantie

Autoverwertung seit 1959

Einfach telefonisch angefragen

und bestellen

Fahrzeug An- und Verkauf

Ab jetzt in

Aldenhoven

Industriestraße 8 52457 Aldenhoven

Telefon: 02464 58 48 60 Fax: 02464 58 48 622

www.autoteile-becker.de info@autoteile-becker.de

Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 9:00 - 17:00 Sa. 9:00 - 12:00

16


17


Grußwort des Brudermeisters

Liebe Schützenfamilie und Gäste unseres

Schützenfestes!

Im Namen der Sankt Sebastianus Schützenbruderschaft

Aldenhoven möchte ich

Sie ganz herzlich zu unserem Schützenfest

begrüßen.

Auch im vergangenen Jahr konnten wir

wieder viele schöne gemeinsame Aktivitäten

und Veranstaltungen erleben.

Da wir beim Vogelschuss keinen neuen

König ermitteln konnten, erklärte sich unser

Kaiserpaar Wolfgang und Anni Flotow

spontan bereit, neben unserer Schülerprinzessin

Kimberly Cremanns und unserem

Bezirksschülerprinzen Linus Stier, die

Bruderschaft würdig zu vertreten. Vielen

Dank auch hier noch einmal an unsere

Majestäten und natürlich unserem

Protektorteam Klaus und Nadine Becker.

In diesem Jahr ist es uns gelungen

wieder ein Königspaar, Markus und

Daniela Correntz, eine Jungschützenprinzessin,

Laura Meichsner, eine

Schülerprinzessin, Tabea Vieler und

erstmalig eine Bambini prinzessin, Kimberly

Cremanns, krönen zu dürfen.

Besonders freue ich mich, dass Willi

Dickmeis sich bereit erklärt hat, Protektor

des Schützenfestes 2019 zu sein. Ich

bin mir sicher, dass unsere Majestäten,

sowie unser Protektor die Bruderschaft

bei allen Aktivitäten würdig präsentieren

werden.

Auch in diesem Jahr werden wir ein tolles

Schützenfest feiern. Beginnen werden

wir am Freitag mit einem Tanzabend im

Festzelt. Samstag wird der Königsball genau

so ein Höhepunkt wie der Festzug

am Sonntag werden. Nicht zu vergessen

ist unser Zeltgottesdienst am Montag, mit

anschließenden Frühschoppen und einer

Verlosung mit vielen Preisen.

Im Namen der Sankt Sebastianus Schützenbruderschaft

möchte ich Sie einladen

unser Schützenfest 2019 zu besuchen

und mit uns in einer geselligen Runde zu

feiern.

Neben den geschichtlichen und aktuellen

Seiten in dieser Festschrift sehen sie

viele Anzeigen der Geschäfte und Firmen,

die uns Jahr für Jahr mit ihren Anzeigen

unterstützen. Nehmen sie sich bitte beim

Durchblättern Zeit. Die Anzeigen in diesem

Heft ermöglichen uns zu großen Teilen

unser Schützenfest so zu feiern, wie

sie es heute kennen. Es wäre schön wenn

sie bei Käufen oder sonstigen Aktivitäten

die Geschäfte oder Firmen aus dieser

Festschrift wählen.

Ich wünsche allen ein wunderschönes

und harmonisches Schützenfest 2019!

Reiner Schmelzer

(1. Brudermeister)

18


Ergotherapie / Physiotherapie

Praxis Frank Sterk

Schwanenstraße 11

Neu!: Kapuzinerstraße 2a

52457 Aldenhoven

www.physio-sterk.de

19


Cafe-Bistro-Pension

Rurstraße 2

52152 Simmerath-Einruhr

Tel.: 02485-912715

info@zurschmiede-rursee.de

www.zurschmiede-rursee.de

20


21


Aachener Str. 167 | 52499 Baesweiler

Mobil: 0171/6845431 | Telefon: 02401/8968-234

Telefax: 02401/8968-235 | E-Mail: info@maler-griek.de

22


23


Schülerschützen 2019

v. links: Waris Becker, Lena Marie Baum,

Maike Carduck, Kimberly Cremanns,

Enrico Fantes. Im Hintergrund: Wilfried Baum

und Klaus Ritzerfeld

Es fehlen auf dem Bild: Tabea Vieler, Melina

Colling, Jonas Möres, Niklas Cremanns, Jan Feller,

Jan-Peter Hoettgen, Hannah Möres, Amelie Harnisch,

Magdalena Mingers und Maria Wondra.

Traditionelles Ostereierschießen im Schießstand 2018

24


25


WAFFEN BRAUN

Waffen · Munition · Optik · Pulver

Bekleidung · Waffenschränke

Große Forststraße 59 · 52382 Niederzier-Hambach

Tel.: (0 24 28) 50 88 400 · Fax: (0 24 28) 50 88 401

info@Waffen-Braun.de · www.Waffen-Braun.de

Öffnungszeiten:

Montag: 14.30 - 18.30 Uhr

Dienstag bis Freitag: 9.00 - 12.00 Uhr + 14.30 - 18.30 Uhr

Samstag: 9.00 - 13.00 Uhr

26


27


Sie Trauen sich?

Liebe Mitbürger und Mitbürgerinnen, liebe Leser!

Seit dem Herbst 2012 hat die Gemeinde Aldenhoven die Genehmigung

der Aufsichtsbehörden erhalten, im alten Turm zu Aldenhoven Trauungen

durchzuführen.

Somit hat das Standesamt Aldenhoven die Möglichkeit in der ersten Etage

des Turms, in kleiner Runde, in besonderer Atmosphäre, zu trauen.

Und wenn Sie möchten, besteht die Möglichkeit nach der Trauung sich im

Erdgeschoss noch beglückwünschen zu lassen.

Oder bei Gehbehinderung richten wir das Erdgeschoß für die Tauung her.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, dann nehmen Sie Kontakt zum

Standesamt Aldenhoven auf 02464 / 58 61 23 und zur Schützen bruderschaft

unter 02464 / 22 27 auf.

Trauen Sie sich!

28


29


Schülerprinzessin 2019

Tabea Vieler

30


Unsere Schülerprinzen und -prinzessinnen

1975 Norbert Ortmanns

1976 Michael Prell

1977 Hans Peter Zimmerman

1978 Günter Benezeder

1979 Marco Breuer

1980 Frank Thull

1981 Karl Heinz Mühlbauer

1982 Manfred Hanke

1983 Ralf Kupper

1984 Andreas Baum

1985 Marcus Herhut

1986 Michael Ortmanns

1987 Andreas Baum

1988 Klaus Neumann

1989 Michael Birnfeld

1990 Sven Erkens

1991 Karl Zanders

1992 Dominik Beyhs

1993 Nadine Schuster

1994 Nadine Schuster

1995 Andreas Grünert

1996 Manuel Flotow

1997 Melanie Flotow

1998 Andreas Grünert

1999 Mara Dohmen

2000 Kevin Mosebach

2001 Christoph Gehlen

2002 Kenny Hoven

2003 Stefan Peterhoff

2004 Denise Mosebach

2005 Stefan Peterhoff

2006 Frederieke Mingers

2007 Simone Herhut

2008 Simone Herhut

2009 Rebecca Herhut

2010 Frederieke Mingers

2011 Rebecca Herhut

2012 Robin Correntz

2013 Florian Correntz

2014 Julia Sommer

2015 Jonas Möres

2016 Jan Feller

2017 Linus Stier

2018 Kimberly Cremanns

2019 Tabea Vieler

31


32


AUF GUTE

NACHBARSCHAFT.

Ihre Sicherheit ist unsere Aufgabe.

Sprechen Sie mit uns über Vorsorge und Schutz

für Ihre Familie, Ihr Auto, Ihr Hab und Gut.

Geschäftsstelle Raftopulos & Kreiten

An der Bleiche 3 · 52457 Aldenhoven

Telefon 02464 909206

raftopulos.kreiten@gs.provinzial.com

Immer da. Immer nah.

33


34


Ihr starker Partner in Elektro und Anlagenbau

Beleuchtungsanlagen

automatisierung & steuerung

technische geBäudeausrüstung

fringsgruppe.de

fringsgruppe.de

35


Unsere Schützenkönige

1949 Hubert Nelles

1950 Josef Peters

1951 Fritz Engländer

1952 Josef Peters

1953 Josef Firmenich

1954 Arnold Dürbaum

1955 Hans Heinrich Koch

1956 Winand Schäfer

1957 Gottfried Weinberg

1958 Fritz Engländer

1959 Franz Brehm

1960 Jean Sommer

1961 Richard Schönen

1962 Heinrich Sommer

1963 Franz Josef Sommer

1964 Willi Esser

1965 Wilhelm Schnabel

1966 Wilhelm Schnabel

1967 Karl Mürkens

1968 Theo Joussen

1969 Heinz Weber

1970 Wilhelm Lützenkirchen

1971 Josef Prell

1972 Rudolf Jordans

1973 Josef Gülpen

1974 Franz Josef Sommer

1975 Reinhard Sommer

1976 Gerhard Dittmann

1977 Dieter Goeres

1978 Josef Prell

1979 Karl August Emunds

1980 Karl Dietz

1981 Reinhard Sommer

1982 Josef Goeres

1983 Helmut Kupper

1984 Kajetan Raab

1985 Wilhelm Birnfeld

1986 Ralf Dötsch

1987 Wilhelm Dohmen

1988 Nikolaus Schneider

1989 Wolfgang Flotow

1990 Helmut Bender

1991 Wilfried Fleischer

1992 Franz Josef Beyhs

1993 Lothar Goletz

1994 Karl Heinz Wieland

1995 Friedhelm Flotow

1996 Dieter Goeres

1997 Wilhelm Dohmen

1998 Josef Korsten

1999 Wolfgang Flotow

2000 Heinz Josef Neumann

2001 Dieter Mingers

2002 Peter Sorge

2003 Michael Goeres

2004 Konrad Harnisch

2006 Karl-Heinz Kroschka

2007 Ralf Herhut

2009 Markus Mingers

2010 Richard Mayer

2011 Reiner Schmelzer

2012 Michael Goeres

2013 Markus Mingers

2014 Klaus Kriescher

2015 Rolf Meichsner

2016 Hans Peter Carduck

2017 Wolfgang Flotow (Kaiser)

2019 Markus Correntz

36


Ehrenkönig

Karl-Heinz Wieland mit seiner

Königin Ursula Henkel

37


Tel.: 02464 - 587058

Haarstudio Kosmetikstudio Nagelstudio Fußpflegestudio

Konrad-Adenauer-Straße 4 B 52457 Aldenhoven Inh. Bittner

38


Gesundheit im Zentrum

Apotheken - Heilpraktiker - Kosmetikerin - Sanitätshaus

Marienstraße 1

Aldenhoven

Fon 02464 17 54

www.apotheke-aldenhoven.de

Alte Turmstraße 26

Aldenhoven

Fon 02464 14 96

www.apotheke-aldenhoven.de

Alte Turmstraße 42

Aldenhoven

Fon 02464 90 75 95

www.med-pro.eu

39


40


AUTOTEILE PASCHMANNS

3x auch in Ihrer Nähe – Aldenhoven, Baesweiler und Stolberg

P a s c h m a n n s _ 1 8 4 x 1 4 0

M o n t a g , 1 2 . D e z e m b e r 2 0 1 6 1 4 : 5 7 : 4 0

41


Unsere Jungschützenprinzen und -prinzessinnen

1951 Josef Weinberg

1952 Hermann Royen

1953 Heinz Kupper

1954 Hermann Royen

1955 Edmund Mainz

1956 Franz Peters

1957 Friedrich Peters

1958 Hubert Goeres

1959 Willi Esser

1960 Günter Joussen

1965 Josef Steinheuer

1966 Heinz Konrad Schnabel

1967 Wolfgang Jakob

1969 Franz Josef Beyhs

1970 Willi Korkin

1972 Wolfgang Jakob

1973 Eugen Kotzott

1974 Albert Graff

1975 Stanis Raner

1976 Thomas Römer

1977 Helmut Kupper

1978 Robert Kosch

1979 Ralf Herhut

1980 Heinz Jürgen Weber

1981 Peter Linnartz

1982 Wolfgang Flotow

1983 Carlos Emunds

1984 Michael Goeres

1985 Karl Heinz Mühlbauer

1986 Wilfried Baum

1987 Karl Heinz Mühlbauer

1988 Rudolf Mehlhorn

1989 Michael Goeres

1990 Wilfried Baum

1992 Andreas Baum

1993 Wilfried Baum

1994 Dirk Ruckdäschel

1995 Klaus Neumann

1996 Michael Ortmanns

1997 Andreas Baum

2000 Patrik Jakob

2001 Patrik Jakob

2002 Manuel Schleif

2003 Patrik Jakob

2004 Manuel Flotow

2006 Patrick Jakob

2013 Simone Herhut

2014 Esra Malik

2016 Rebecca Herhut

2019 Laura Meichsner

42


Ein Kredit für die Fahne

Am 20. Januar 1949 beschließen die Schützen

den Kauf einer Fahne für den stolzen

Preis von 785 DM. Am 25. April des gleichen

Jahres holte der unentwegte, seit

fünf Jahrzehnten aktive Tillmann Berg die

Fahne von der Fabrik ab. Was für ein Tag

für die Bruderschaft und vor allem für die

alten Schützen, die weit bessere Tage gesehen

hatten als die des völlig zerstörten

und gedemütigten Deutschlands.

Die Finanzierung der inzwischen 26 Jahre

alten Fahne (1975) wurde zur Hauptsache

durch einen Kredit gesichert, den Fritz

Engländer bei der Kreissparkasse ,,lockermachte“.

100 DM steuerte Gerhard

Hoven bei, 50 DM Hubert Nelles.

Am 27. April 1949 beschloß die Bruderschaft

den Kauf der ersten Uniformen. 14

Stück sollten es für den Anfang sein. Zum

26. Mai klären die Schützen die Königsfrage.

Da sie nach Besatzungsstatut keine Waffen

gebrauchen dürfen, wählen sie den

ersten König der Nachkriegszeit. Sie entscheiden

sich für Hubert Nelles.

Die alten Protokolle der späten vierziger

und frühen fünfziger Jahre sprechen die

Sprache eines erstaunlichen Durchhaltewillens.

Fast zu jeder Versammlung können neue

Schützenbrüder aufgenommen werden.

Die Einsatzfreude der einzelnen Mitglieder

ist von einer beispielhaften Größe.

Das erste Schützenfest nach der nationalen

Katastrophe wird zu einem der

schönsten in der Geschichte der Bruderschaft.

Vielleicht, weil hinter allem, was

geschehen war, ein energisches ,,Trotzdem“

stand. ,,Tausend Jahre“ brauner

Diktatur, sechs Jahre Krieg, die Zerstörung

der Heimat und die Teilung der Nation

waren über die Menschen hereingebrochen,

aber das bodenständige und

bei aller Geselligkeit nüchterne Schützenwesen

lebte. Lebte in einer Zeit der Not,

der Beschränkung, aber auch des Zusammenhalts.

Heute zieht diese Fahne der Bruderschaft

immer noch voran.

Sie ist nunmehr 70 Jahre alt und weist

starke Beschädigungen im Tuchbereich

auf. Aus diesem Grunde ist die Bruderschaft

darum bemüht, eine neue Fahne

anzuschaffen, für die dringende Spenden

benötigt werden, da die Schützenbruderschaft

dies alleine nicht stemmen kann.

Aufbereitet aus dem Schützenkreisbuch

von Ralf Herhut

43


2

Ihre Anwaltskanzlei in Aldenhoven

§ Anwaltskanzlei Wangerin§

Inh. Günter Wangerin Rechtsanwalt - Diplom-Betriebswirt

Tätigkeitsschwerpunkte:

Familienrecht Arbeitsrecht Verkehrsrecht

Dietrich-Mülfahrt-Straße 12

52457 Aldenhoven

Tel. 02464- 55 35 Fax 02464- 26 68

Rufbereitschaft 0174- 327 292 1

www.anwaltskanzlei-wangerin.de

E-Mail: RAWangerin@t-online.de

44


45


Steuerberatung

Diplomkauffrau

Stephanie Herhut

Steuerberaterin

.

Pützdorfer Straße 19

52457 Aldenhoven

Telefon: 02464-905158

Fax: 02464-905157

Termine nach Vereinbarung

Nutzen Sie Ihre Zeit besser!

Wir bieten neben den klassischen

Steuerberateraufgaben wie

Finanzbuchhaltung

Lohnbuchhaltung

Unternehmens- und

Einkommensteuer

folgende Interessenschwerpunkte:

Vereinsbesteuerung

Umsatzsteuer

internationales Steuerrecht

46


47


Freihand Mannschaft 2019

Die Freihandmannschaft wurde Anfang der 60er Jahre durch Karl Schlösser ge gründet, zur

damaligen Zeit schossen die unten abgebildeten Schützenbrüder.

Mit die ersten die Damals geschossen

haben und auch noch heute dabei sind

ist Weber Franz-Josef (seit 55 Jahre) und

Fleischer Wilfried (seit 55 Jahre), im Laufe

der Jahre gesellten sich dann Ritzerfeld

Klaus (seit 46 Jahre), Herhut Ralf (seit 43

Jahre), Flotow Friedhelm (seit 43 Jahre),

Flotow Wolfgang (seit 38 Jahre), Flotow

Manuel (seit 14 Jahre), Correntz Markus

(seit 7 Jahre) und Eidenschink Thomas

(seit 5 Jahre) mit dazu.

Um es mit den Worten des Mannschaftsführers

zu sagen „Der Schießsport ist

schon etwas ganz besonderes sonst

würden die o.g. Schützen nicht schon so

lange mit in der Freihand Mannschaft

schießen“. Neben dem schießen finden

Natürlich auch noch andere Aktivitäten

statt, wie die Brauchtumspflege, Schießabend,

Saisonabschluss oder auch das

Gratulieren zum 75 Geburtstag von

Franz-Josef Weber.

v. links Josef Steinheuer, Karl Schlösser, Josef Beyhs,

H. Riewe, Wilfried Fleischer, Konrad Schnabel,

Herbert Wings.

v.links Wolfgang Flotow, Manuel Flotow, Thomas Eidenschink,

Ralf Herhut, Franz-Josef Weber, Markus Correntz,

Wilfried Fleischer und Friedhelm Flotow (es fehlt Klaus

Ritzerfeld, er hat das Bild gemacht).

Wenn auch du jetzt Interesse am Schießsport (Freihand) bekommen hast dann melde dich

einfach unter 0163-2469465 (Wolfgang Flotow). Das Training findet nach Absprache im

Schießstand an der Bergmühle in Aldenhoven statt.

48


Schießstand an der Bergmühle am Sportplatz in Aldenhoven

Es handelt sich hier um eine Raumschießanlage

für 6 Schießbahnen,

zugelassen für Luftdruck-, Federdruck

und C02 Waffen (bzw. bei denen zum

Antrieb der Geschosse kalte Treibgase

Verwendung finden) mit handelsüblichen

Bleigeschossen, Kal. 4,5 mm.

Disziplin:

stehend frei, stehend aufgelegt und angestrichen

Im Schützenheim kann man durch ein Fenster (links) den laufenden Schießbetrieb mit beobachten.

49


Wir lassen Sie nicht allein

sieprath-druckservice.de

Foto: spacejunkie / Quelle PHOTOCASE

Guter Service!

Garantiert!

Jülicher Straße 54 52457 Aldenhoven

Tel. 02464/9901-0 www.autohaus-lafos.de

Bataille

Service neu An erleben der Vogelstange 93b 52428 Jülich

An der Vogelstange Tel. 93b 02461/9375-0 52428 Jülich www.autohaus-bataille.de

Tel. 02461/9375-0 www.autohaus-bataille.de

50


Vereinsbedarf

Orden & pins

gravuren

Seit

1960

Zander Papier & Pokale

Vereinsbedarf - Orden & PINS - GRAVUREN

Oidtweilerweg 150 | 52477 Alsdorf | Tel.: 02404 - 5525-24 /-25

info@zander-pokale.de |www.zander-pokale.de

51


Dafür gebe ich Ihnen mein Wort

Sie erwarten von Ihrer Versicherung mehr als nur

„reibungsloses Funktionieren“? Mit vollem Recht!

Mit uns haben Sie einen Versicherungspartner auf

den Sie sich hundertprozentig verlassen können.

Kommen Sie auf mich zu und ich erläutere Ihnen

gerne Ihre persönlichen Vorteile aus den fünf

Versprechen.

Auf uns können Sie sich verlassen.

Jürgen Nießen

Hauptvertretung der Allianz

Schwanenstr.7, 52457 Aldenhoven

juergen1.niessen@allianz.de

www.niessen-allianz.de

Tel. 0 24 64.90 50 80

Fax 0 24 64.90 50 81

52


Sie finden uns auf

Wir

wünschen

allen Schützen

viel Erfolg

Das Festzelt fürs ganze Jahr:

Ihr eigenes Zuhause

5541_19

BAUEN+LEBEN GmbH & Co. KG Ellbachstraße 1 52428 Jülich bauenundleben.de/jülich

53


Festprogramm zum Schützenfest 2019

Freitag

21. Juni 2019

19.00 Uhr Thekenausschank im Festzelt

20.00 Uhr

Fassanstich im Festzelt auf dem Marktplatz durch

Bürger meister Ralf Classen, König Markus

Correntz und dem Protektor Willi Dickmeis

Abendkasse

Vorverkauf

5,00 €

4,00 €

Schützenball musikalische Begleitung durch die

Tanz und Partyband „NOW“

Samstag

22. Juni 2019

Eintritt frei

Sonntag

23. Juni 2019

16:00 Uhr Umzüge durch den Ort zu Ehren der Majestäten

und des Protektors mit dem Musikverein „Blau

Weiß Quadrath-Ichendorf“ und dem Spielmannszug

„Grün-Weiß Lohn“

19.00 Uhr Großer Zapfenstreich auf dem Place d’ Albert mit

Gefolge

20.00 Uhr König und Majestätenball

Tanz und Unterhaltung mit der Tanz und Partyband

„NOW“

8.30 Uhr Abholen der Majestäten zum Kirchgang

Gefallenen- und Totenehrung am Sebastianus Ehrenmal

vor der kath. Pfarrkirche begleitet durch den

Musikverein „Blau Weiß Quad-rath-Ichendorf“

9.30 Uhr Festgottesdienst in der Pfarrkirche St. Martin

unter Mitwirkung des Musikvereins „Blau Weiß

Quadrath-Ichendorf“

anschl.

Frühschoppen im Festzelt

54


Montag

24. Juni 2019

ab 14.00

Uhr

Cafeteria im Festzelt

14.00 Uhr Abholen der Majestäten zum Festzug begleitet

durch den Musikverein „Blau Weiß Quadrath-

Ichendorf“

14.30 Uhr Aufstellen des Festzuges Markfestestr.

15.00 Uhr Großer Festzug mit Ehrengästen, Musik-, Gast- und

Ortsvereinen

Zugweg:

Vorbeimarsch:

11.30 Uhr

anschl.

Markfestestr. Jülicher Str. Engelsdorfer Weg

An der Bleiche Wiesenstr. Schwanenstr.

Hans- Böckler-Weg Uhlandstr. Frauenratherstr.

Alte Turm Str.

Zwischen Alter Turm und Ludwig-Gall-Haus Festzugauflösung

im Festzelt

Ausklang im Festzelt mit der Kapelle Enzian

Dank-Wortgottesdienst im Festzelt

Familienfrühschoppen im Festzelt mit musikalischer

Unterhaltung und Verlosung bis ca. 18.00 Uhr

Es laden Sie herzlich ein:

die St. Sebastianus Schützenbruderschaft Aldenhoven e. V. von 1450

das Königspaar

die Prinzessin

die Schülerprinzessin

die Bambiniprinzessin

der Protektor

der Festwirt

Markus und Daniela Correntz

Laura Meichsner

Tabea Vieler

Kimberly Cremanns

Willi Dickmeis

Andreas Schenk

55


„Sich wirklich

wohl fühlen…“

Unsere Einsatzgebiete:

Stationäre Altenpflege

Außerklinische Intensivpflege

Demenzhaus „Arche“

Kurzzeitpflege

Ambulante Pflege

Tagespflege

Wir brauchen DICH

in unserem Team

Unsere Standorte:

Aldenhoven

Aldenhoven Neu-Pattern

Alsdorf

Bad Münstereifel

Düren

Elsdorf

Jülich

Linnich

Nörvenich (ab Anfang 2019)

PFLEGEPERSONAL

GESUCHT

Bewirb Dich hier online:

Gut Köttenich

Wohnanlagen für Senioren

und Behinderte in der Euregio GmbH

Weitere Stellenangebote unter:

www.gut-koettenich.de

56


Wir wünschen ein schönes und erfolgreiches

Schützenfest 2019

Max-Planck-Str.6 / 52249 Eschweiler

57


HOLZ · DACH · WAND · GEBÄUDESANIERUNG

52457 Aldenhoven 02464 1328

www.ross-holzbau.de · info@ross-holzbau.de

58


59


Aufgelegt Mannschaft 2019

v. links – Markus Correntz, Karl-Heinz Wieland, Klaus Ritzerfeld, Konrad Gülpen, Hanni Schuster, Gerd Schleif.

60


Die Protektoren der Bruderschaft

1985 Jürgen Schulze

(Gruppendirektor Rheinbraun AG)

1986 Konrad U. Ruchlinski

(Geschäftsführer Rheinland Schau)

1987 Hans Schröder

(Bürgermeister)

1988 Robert Lafos

(Inhaber des Autohauses Lafos)

1989 Wilfried Rodewig

(Leiter der Kreissparkasse)

1990 Franz Arnold Wirtz

(Inhaber der Firma Becker Wirtz)

1991 Ulf Vit (Bürgermeister)

1992 Wolfgang Haas

(Vorstandsmitglied der

Raiffeisenbank)

1993 Karl Heinz Albrecht

(Geschäftsführer der

Römertherme)

1994 Wilhelm Starkes

(Inhaber der Firma Starkes)

1995 Paul Werner Rickes

(Betriebsdirektor der

Rheinbraun)

1996 Fanz Hubert Beyhs

(Leiter des Kaufrings)

1997 Franz Davids

(Inhaber der Firma Davids GmbH)

1998 Josef Henkel

(Polizeioberrat der

Kreispolizeibehörde)

1999 Peter Sorge

(Gemeindebrandmeister A.D.)

2000 Ulrich Hüttenhain

(technischer Beigeordneter)

2001 Josef Kaufmann

(Gemeindeverwaltungsrat)

2002 Rainer Müsers

(Präses und Dechant)

2003 Brigitte Rüffer-Schleif

(stellvertretende Bürgemeisterin)

2004 Franz-Josef Wings

(Inhaber der Schreinerei Wings)

2005 Franz-Josef Sommer

(Generaladjutant)

2006 Peter Schlebusch (Ratsherr)

2007 Irene Oellers

(Inhaberin der Martinus Apotheke)

2008 Lothar Tertel (Bürgermeister)

2009 Josef Beyß

(Ehrenbrudermeister)

2010 René Goertz

(Elektrotechnikmeister)

2011 Klaus Kriescher

(Inhaber Optik Uhren

Schmuck Kriescher)

2012 Franz Fiedler

(Vorsitzender des Bergmännischen

Traditionsvereins)

2013 Hans Kotzott

(Inhaber der Metzgerei Firmenich)

2014 Arnold Sevenich

(Inhaber der Gaststätte Köbgens)

2015 Ferdy Müller

(Inhaber Ferdy’s Gym)

2016 Daniel Wondra

(Inhaber GPNmedia)

2017 Hermann Grzegorczyk (Ratsherr)

2018 Klaus und Nadine Becker

(Inhaber Autoteile Becker)

2019 Willi Dickmeis

61


Öffnungszeiten:

Freitag, Samstag, Sonntag: 18.00 – 23.00 Uhr

FRANK HENSEN

Dienstleistungen

Tel: 02464/1764

Fax: 02464/905306

Mail: info@dienstleistungen-hensen.de

www.dienstleistungen-hensen.de

Neu Patterner Hof, 52457 Aldenhoven

♦ Baustellentransporte ♦ Pflege von Großgrünflächen ♦ etc…

62


63


Nach Vertrag für Neubauten zur Detailbesprechung

oder auch bei Immobilien-Kauf/-Verkauf über uns.

* Bedingung: Schützenheft 2019 mit dieser Anzeige vorlegen,

wenn Sie sich für Ihren Weg mit UNS als Partner entscheiden.

Seit 2019 mit AAD, das neue Architekten-Team in unserem „Netzwerk“

http://www.immoblilien-aldenhoven.de * Hot-Line : 0175 261 260 5

64


65


Herzlichen Dank

Wir, die Sankt Sebastianus Schützenbruderschaft Aldenhoven, möchten

uns hiermit bei allen Gönnern, Freunden und Schützen von ganzem

Herzen für die Spende der neuen Fähnchen zum Schmücken des

Ortes bedanken.

Danke an die Familien:

Beyhs J.

Beyhs F-H

Coen R.

Correntz M.

Eichenbaum N.

Fleischer W.

Flotow F.

Flotow W.

Knüchel D.

Knüchel F.

Kriescher K

Kupper R.

Meichsner R.

Mingers D.

Ritzerfeld K.

Schleif G.

Schmelzer R.

Stier K.

Vieler K.

Wondra D.

Mit dieser Unterstützung konnten wir den Ortskern dekorativ gestalten,

schaut ihn Euch an, das ist Euer Werk.

66


Bambiniprinzessin und

Bezirks bambiniprinzessin

Kimberly Cremanns

67


68


SOFORT

zum mitnehmen

69


Prinzessin

Laura Meichsner

70


TAXI LEUFEN

' 0 24 64 24 20 + 70 76

Sudetenstrasse 2 - 52457 Aldenhoven

Seit mehr als 25 Jahren, in Aldenhoven, Jülich und im Indeland

für Sie im Dienst!

PKW und Kleinbusse als Taxi und Mietwagen für Fahrten aller Art

Krankenfahrten, alle Kassen

Flughafentransfers, Kurierdienste

Schul- und Kinderbetreuungsfahrten

6 0 24 64 90 51 78

@

* cleufen@t-online.de

www.taxileufen.de

71


Mit Langeweile haben

wir nichts am Hut.

Das Schützenfest ist immer ein ganz besonderer Anlass für die Region:

Man trifft sich, feiert zusammen und begrüßt den neuen Schützenkönig.

Wir fördern voller Energie Ihr Schützenfest und sorgen mit unserer

zuverlässigen Energieerzeugung für beste Unterhaltung. www.rwe.com

Zukunft. Sicher. Machen.

CCS designs | 4830 GA_Schuetzenfest | Format: 148 x 210 mm | 22. März 2019, 2:55 nachm.

72


73


Tradition und Moderne

Folge 11: Das Schützenfest – eine Serie von Klaus Sommer

In den Festschriften zu den Schützenfesten 2009 bis 2018 bin ich in den ersten Folgen dieser

Serie auf die Entstehung und die Bedeutung des „Schützenkönig“ und der Ermittlung

des Schützenkönigs durch das „Vogelschiessen“ , die Bedeutung der Adjutanten, die historische

Bedeutung der Fahnen und Standarten, die historische Entstehungsgeschichte

der Schützenbruderschaften, die Bedeutung des „Patrozinium“ und des „Schutzpatrons“,

unseren Schutzpatron, den Heiligen Sebastian, sowie auf weitere beliebte Schutzpatrone

von Schützenbruderschaften eingegangen.

In der heutigen Folge möchte ich Ihnen

das Thema „Schützenfest“ vorstellen:

Ein Schützenfest ist per Definition ein

Volksfest, das sich aus dem regel mäßigen

Treffen von Schützenbruderschaften

bzw. Schützenvereinen herleitet. Im

Verlauf des Festes wird in der Regel

in einem Schießwettbewerb der beste

Schütze (Schützenkönig) bestimmt. Einige

lokale Bräuche ermitteln den Schützenkönig

auch durch andere Wettbewerbe,

wie Ringstechen, Vogelschießen,

Scheibenschiessen oder das Schießen

mit Pfeil und Bogen.

Hier sieht man schon einen Unterschied

zu den meisten Schützenbruderschaften

in unserer Region: Wir ermitteln

zwar auch einen Schützenkönig,

in der Regel mit einem Vogelschiessen,

allerdings nicht auf dem Schützenfest

selbst, sondern zu historisch gewachsenen

Terminen vor den Schützenfesten.

Unsere St. Sebastianus Schützenbruderschaft

Aldenhoven hat in früheren Zeiten

auf dem Patrozinium unseres Namenspatrons,

des Heiligen Sebastian, um den

20. Januar herum die neuen Majestäten

für das kommende Schützenjahr ermittelt.

Seit einigen Jahren sind wir u.a. aus

witterungstechnischen Gründen auf Anfang

Oktober ausgewichen.

Auch andere befreundete Bruderschaften

verfahren ähnlich, so findet z.B. das

Vogelschiessen der St. Ursula Schützenbruderschaft

Dürboslar immer auf Christi

Himmelfahrt statt.

Die historische Entstehung der

Schützenfeste

Im Mittelalter mussten sich einige Städte

noch selber vor Plündererbanden

schützen. Aus diesem Grund wurden

Vereine gegründet, die einer Bürgerwehr

ähnelten. Mit dem von König Heinrich I.

im Jahr 924 erlassenen Gesetz zur Wehrverfassung

der Städte wurden diese

Bürgerwehren, zumindest was Siedlungen

mit Stadtrecht betrifft, dann erstmals

auch sanktioniert und offizieller Teil der

Stadtverteidigung. Im Zusammenhang

mit den Übungen und den Musterungen

der Aufgebote der Städte wurden Feierlichkeiten,

verbunden mit Umzügen,

veranstaltet. Zu diesen Schützenhöfen

wurden auch Teilnehmer aus befreundeten

Gemeinden und teilweise auch

die feudalen Stadtoberhäupter eingeladen.

Der selbstbewusste Charakter dieser

Veranstaltungen der Bürger wurde

aber nicht zu allen Zeiten von der Obrigkeit

gebilligt. Daher entwickelten sich

regional sehr unterschiedliche Traditionen.

Die militärische Bedeutung dieser

74


Einrichtungen nahm über die Jahrhunderte

ab und wurde mit dem Aufstellen

regulärer Truppen und Garnisonen zur

Landesverteidigung bedeutungslos. Die

Schützenfeste und Schützenvereine blieben

als heimatliche Tradition und regionale

Brauchtums pflege.

Im Gegensatz dazu haben Schützenfeste

in der militärischen Miliztradition der

Schweiz (ohne stehendes Heer) ihren

Wehrcharakter weitgehend behalten.

Sie haben auch eine wichtige Rolle für

den Zusammenhalt der verschiedenen

Sprachregionen gespielt, insbesondere

die Eidgenössischen Schützenfeste in

der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts.

Bis heute spielt das Militär mit Finanzierungsbeihilfen

eine wichtige Rolle. Die

Teilnahme am jährlich durchgeführten

Eidgenössischen Feldschiessen ist kostenlos.

Es wurde insbesondere gegründet,

um die Treffsicherheit der Wehrmänner

zu verbessern. Bis 1996 musste jeder

Armeeangehörige in einem der Schützenvereine

der Schweiz Mitglied werden und

das "Obligatorische Programm" absolvieren.

Bei den seither verbliebenen Mitgliedern

stehen die Tradition, Kameradschaft

und die sportliche Herausforderung im

Vordergrund.

Die Bräuche um das Schützenfest werden

vor allem in Bayern und Niedersachsen,

aber auch am Niederrhein, Mittelrhein

und in Westfalen (insbesondere im Sauerland

mit dem Dachverband Sauerländer

Schützenbund und dem angrenzenden

Siegen-Wittgenstein) mit Schützenumzügen

gepflegt. An die alte Tradition wird

seit der deutschen Wiedervereinigung

auch in Ostdeutschland wieder angeknüpft.

Die mit den Schützenfesten verbundenen

Traditionen können regional

sehr unterschiedlich sein.

Zu diesen regionalen Traditionen gehört

unter anderem der „Fahnenschlag“

(ein spezielles Fahnenschwenken). Es

symbolisiert die Fesselung des heiligen

St. Sebastianus, des Schutzpatrons der

Jungschützen. Der Fahnenschlag und

auch das Fahnenschwenken werden

nach festgelegten Regeln durchgeführt,

welche in der Bundesfahnenschwenkerordnung

festgelegt sind, sodass auf Wettbewerben

Schiedsrichter die Darbietungen

auch bewerten können.

Schützenfeste können von einem bis zu

mehreren Tagen dauern und von unterschiedlichen

Beiprogrammen begleitet

sein. Sie finden oft in einem Festsaal der

lokalen Gastwirtschaft oder in einem

eigens aufgebauten Festzelt statt. Im

Sauerland sowie im angrenzenden Kreis

Siegen-Wittgenstein haben die meisten

Orte eine eigene Schützenhalle, die für

die Schützenfeste genutzt wird. Viele

Schützenfeste beginnen mit einem festlichen

Umzug, bei dem der amtierende

Schützenkönig mit seinem Hofstaat, von

seinen Vereinsmitgliedern abgeholt, mit

Musik durch den Ort zum Schützenplatz

oder Festzelt marschiert oder kutschiert

wird. Rund um das Festzelt wird oft ein

Jahrmarkt oder eine Kirmes errichtet.

75


Schützenfeste in Deutschland

Einige Schützenfeste leiten sich vom sogenannten

Freischießen ab. Beim Freischießen

konnte sich der beste Schütze

für ein Jahr von seinen Steuerabgaben

„freischießen“ oder sich andere Privilegien

erkämpfen (bis hin zum Recht auf

Heirat, wie in der Oper „Der Freischütz“

von Carl Maria von Weber dargestellt).

Auf diese Tradition berufen sich noch

heute einige Schützenfeste, besonders

im Raum Hannover. In Springe-Stadt Eldagsen,

Peine und Wennigsen (Deister)

werden die Feste noch heute als Freischießen

bezeichnet. Eine Steuerbefreiung

ist heute mit der Königswürde allerdings

nicht mehr verbunden.

Das erste Schützenfest auf bayerischem

Boden fand anno 1427 in München statt.

Bei diesem „Hosenschießen“ wurde mit

Büchsen und Armbrüsten geschossen,

um einen der 15 Preise zu erwerben: 15

Paar Hosen.

Im Sommer 1846 fand das Bremer

Schützen- und Volksfest zu Oberneuland

statt. Es war das erste Bremer Schützenfest

und wurde vom Bremer Schützenverein

von 1843 nahe Bremen in der damals

noch selbstständigen bremischen Landgemeinde

Oberneuland (seit 1921/23

bzw. 1945 zu Bremen gehörig) veranstaltet.

Das pompöse Schützen- und Volksfest

erregte seinerzeit auch außerhalb

Bremens Aufsehen. Es wurde nur einmal,

1847, in der gleichen Form und am

selben Ort wiederholt.

Seit mehr als 130 Jahren wird im niedersächsischen

Exten in einem mehrtägigen

Schützenfest Napoleon III. in der Schlacht

im Exterfeld geschlagen. Es handelt

sich um ein alljährliches überregionales

Fest mit persifliert nachempfundenem

Schlachtverlauf. Es führt zurück auf die

Zeit um den Deutsch-Französischen Krieg

1870/71.

In Uelzen wird alle fünf Jahre das „Grenzbeziehen“

begangen (Schnadegang). Dort

kontrollieren seit dem Mittelalter die

Schützen, ob die Grenzmarken der städtischen

Ländereien noch an ihrem alten

Platz sind.

Beim Vogelschießen wird heute nicht

mehr auf einen richtigen Vogel geschossen,

sondern auf eine aus Holz gebaute

Vogelattrappe. Derjenige, der die letzten

Reste von der Vogelstange holt, ist der

Schützenkönig. Beim Adlerschießen (zum

Beispiel am Ravensburger Rutenfest)

wird auf einen hölzernen Reichsadler geschossen,

dessen Insignien und Federn

einzeln abgeschossen werden können;

Schützenkönig ist hier der Schütze des

Reichsapfels. Es gibt allerlei Tiermotive

bei Schützenfesten, so wird zum Beispiel

beim historischen Schützenfest in

Biberach an der Riß (Biberacher Schützenfest)

auf einen Biber gezielt.

Besondere Schützenfeste

Das Deutsche Schützenfest

Seit 1862 fanden die Bundesschießen des

Deutschen Schützenbundes in großen

deutschen Städten statt. Vor Gründung

des Deutschen Reiches auch in Wien

(3. Deutsches Bundesschießen 1868).

Vorläufig das letzte Bundesschießen war

2011 in Gotha.

76


Schützenfest Hannover

Das Schützenfest Hannover gilt als

das größte Schützenfest der Welt. Auf

dem etwa 10 ha großen Schützenplatz

Hannover befinden sich rund 240

Schausteller, darunter neun Festzelte

und Eventbereiche mit täglich wechselndem

Programm und zahlreiche weitere

Gastronomieanlagen. Höhepunkt ist der

am ersten Schützenfest-Sonntag stattfindende,

10 km lange Schützenausmarsch

mit rund 10.000 Teilnehmern aus

dem In- und Ausland, darunter Schützen,

Kapellen und Spielmannszügen, sowie

über 40 Festwagen und Kutschen. Er ist

damit der längste und größte Schützenausmarsch

der Welt. Je nach Wetterlage

besuchen 150.000 bis 300.000 Menschen

den Schützenausmarsch. Zum Rahmenprogramm

des Schützenfestes gehören

u. a. die Bruchmeisterverpflichtung, das

Festessen der Schützen, die 6 Siegerehrungen

(städtisches Schießen Tage

1–3, städtisches Pokalschießen, Regionsschießen

und Volkskönigsschießen), das

Papageienschießen für jedermann, der

Tag der niedersächsischen Schützenvereine

mit über 90 Schützenvereinen

mit 1.800 Teilnehmern aus ganz Niedersachsen,

der Kleingärtnertag mit Pokalschießen,

sowie der Fackelzug mit dem

anschließenden Zapfenstreich. Über 1

Million Menschen besuchen jedes Jahr

das 10-tägige Schützenfest. Darüber hinaus

gibt es in Hannover 65 Schützenvereine

und -gesellschaften. 1955 wurde Hannover

der offizielle Ehrentitel „deutsche

Schützenstadt“ verliehen.

Neusser Bürger-Schützenfest

Das Neusser Bürger-Schützenfest ist

das Schützenfest der Stadt Neuss am

Rhein. Es wird jährlich am letzten Augustwochenende

ausgerichtet. Es ist eines

der bekanntesten Brauchtumsfeste im

Rheinland. Mit mehr als 7000 marschierenden

Schützen und ca. 1600 Musikern

ist es zwar kleiner als das Schützenfest

Hannover, gilt aber als das weltweit größte

Schützenfest, welches von einem einzigen

Schützenverein organisiert wird

und bei dem keine Gastzüge aus anderen

Städten teilnehmen. Bei diesem Fest sind

traditionell fast alle Neusser Bürger beteiligt,

als Aktive oder Zuschauer oder Mitfeierer,

das gesamte Stadtbild ist dann in

rotweiß geschmückt, den Neusser Stadtfarben.

Im Jahr 2012 wurde die Rekordzahl

von 7259 Marschierern erreicht. Das

Schützenfest ist mit seiner Königsparade,

den Festzügen, dem Königsschießen sowie

etlichen Begleitveranstaltungen ein

gesellschaftlicher Höhepunkt in Neuss

sowie der näheren und weiteren Umgebung

und zieht bis zu einer Million Besucher

an. Rekordjahr war das Jahr 2007 mit

1,5 Millionen Besuchern.

77


Schützenfest in Sassenberg

Das Sassenberger Schützenfest ist das

größte Schützenfest im Münsterland und

findet immer am zweiten Wochenende

im Juli statt.

Ausrichter ist der Bürgerschützenverein

Sassenberg, der über 2100 Mitglieder

zählt, bei gerade mal 10000 Einwohnern

der Stadt Sassenberg. Der Schützenverein

ist somit sogar größer als der örtliche

Sportverein und gehört zu den 10 größten

Schützenvereinen Deutschlands. Höhepunkt

des Schützenfestes ist am Schützenfestmontag

die große Königsparade

mit über 1000 Teilnehmern. Neben den

Schützen nehmen am Umzug noch acht

Musikzüge, 15 Reiter sowie 10 Kutschen

teil. Auf dem Schützenplatz erfolgt das

Vogelschießen als Ringen um die Königswürde.

Grevenbroicher Schützenfest

Das Schützenfest in Grevenbroich findet

jährlich am ersten Wochenende im

September statt. Zum festen Programm

gehören der Fackelzug am Samstagabend

und der Schützenumzug am Sonntagnachmittag.

Als Höhepunkte des Heimat-

und Volksfestes gilt die Parade der

Schützen auf der Breite Straße in der

Innenstadt, der Kirmesplatz, samt Festzelt,

am Platz der Republik und der Frühschoppen

am Montagmorgen im Grevenbroicher

Festzelt. Ausgetragen und

veranstaltet wird das Grevenbroicher

Schützenfest vom Bürgerschützenverein

1849 Grevenbroich. Das Schützenbiwak

Mitte August und der Vogelschuss auf

dem Schützenplatz gelten als aufsehenerregende

Nebenveranstaltungen.

Schützenfest in Balve

Eine Besonderheit ist das Schützenfest

in Balve, das in der Balver Höhle gefeiert

wird, oder das historische Schützenfest in

Attendorn, wo die Schützengesellschaft

auf das Jahr 1222 zurückgeht.

Europaschützenfest

Alle drei Jahre findet das Europaschützenfest

statt, das von der Europäischen

Gemeinschaft Historischer Schützen

(EGS) organisiert wird. Hierzu erscheinen

Schützen aus mehreren Nationen, unter

anderem aus Deutschland, Niederlande,

Belgien, Frankreich und Polen.

Beim Europaschützenfest 2003 in Vöcklabruck

(Oberösterreich) nahmen etwa

25.000 Schützen teil, etwa ebenso viele

beim Europaschützenfest 2006 in Heeswijk

in den Niederlanden. Das 18. Europaschützenfest

fand vom 28. bis 30. August

2015 in Peine (Niedersachsen) statt. Im

Jahr 2021 findet das 20. Europaschützenfest

in der belgischen Stadt Deinze statt.

Schützenfeste in der Schweiz

Eidgenössische Schützenfeste werden

auch als Freischießen bezeichnet, vor allem

in der Schweiz (nach dortiger Rechtschreibung

Freischiessen). In der Geschichte

und im politischen Leben der

Schweiz spielten Schützenvereinigungen

und Freischießen eine bedeutende Rolle.

In der Gegenwart finden die nationalen

Schießwettkämpfe „Eidgenössisches

Schützenfest“ alle fünf Jahre statt. Es

handelt sich um sportliche Großveranstaltungen

mit Sportfestcharakter. 2005

besuchten an die 70 000 Personen das

eidgenössische Schützenfest in Frauenfeld,

50.000 Schützen nahmen an

den Wettkämpfen im Pistolenschießen

über 25 und 50 m und im Schießen mit

78


Sport- und Ordonnanzgewehren (Kaliber

7,5 mm Swiss (GP 11) oder 5.6 mm (Gw

Pat 90)) über 300 m teil. Aus dieser großen

Anzahl Teilnehmer leitet sich auch

der Anspruch auf den Titel des „größten

Schützenfestes der Welt“ ab. Ein jährlich

veranstaltetes und noch größeres Ereignis

ist mit rund 150.000 Teilnehmern das

„Eidgenössische Feldschiessen“; es wird

aber über das ganze Land verteilt dezentral

an jeweils zwei Tagen durchgeführt.

Im Gegensatz zu den deutschen Schützenfesten

sind an Schweizer Schützenfesten

in der Regel keine Schaubuden und

andere Belustigungen üblich (Ausnahme:

Zürcher Knabenschiessen).

Zu den eidgenössischen Schützenfesten

kommen noch die kantonalen Schützenfeste

wie auch Landes- oder Landesteilschießen

wie auch weitere regionale

und örtliche Schießen. Das sind jährlich

etwa drei Dutzend Schützenfeste, verteilt

über das ganze Land. Organisatoren von

Schützenfesten können Kantonal-, Unterverbands-

und Landesteilverbände sowie

Vereine bzw. besondere Trägerorganisationen

sein. Sofern diese vom Schweizerischen

Schießsportverband (SSV) bewilligt

sind, erscheinen sie im vom SSV publizierten

Schützenkalender. Diese haben zum

Teil mehrhundertjährige Traditionen; so

findet, als einzelne Beispiele herausgegriffen,

das Toggenburger Landschießen

im Jahr 2009 schon zum 356. Male statt,

oder das Zürcher Knabenschiessen seit

1889.

Sonstiges

Der französische Filmregisseur Jacques

Tati drehte einen amüsanten Film rund

um Begebenheiten während eines Dorffestes,

der den deutschen Titel „Tatis

Schützenfest“ (Jour de fête, 1949) bekam.

Tatsächlich findet im Film jedoch gar kein

Schützenfest statt. Tatis Film war der erste

französische Farbfilm.

Wenn bei einem Fußballspiel sehr viele

Tore fallen, spricht man auch umgangssprachlich

von einem „Schützenfest“.

Das Biberacher Schützenfest hat, trotz

Namensgleichheit, nichts mit den in

West- und Norddeutschland üblichen

Schützenfesten zu tun. Es gehört vielmehr

zu den historischen Kinderfesten in

Süddeutschland, war wohl ursprünglich

ein Schulfest und erhielt seinen Namen

wahrscheinlich von seinem Standort,

dem „Schützenberg“. Das so genannte

„Biberschießen“ (siehe oben), bei dem

die älteren Schulklassen mit Armbrusten

auf eine Bibertafel schießen, ist nur ein

Programmpunkt unter einer großen Vielfalt

an Festveranstaltungen. Das erste

öffentliche Schützenfest in Deutschland,

bei dem mit Feuerwaffen geschossen

wurde, fand 1498 in Leipzig statt. Das so

genannte „Fürstenschießen“ war das erste

deutschlandweite seiner Art, bei dem

auch Teilnehmer aus anderen Gebieten

des Reiches teilnahmen.

Ende der Serie.

79


Öffnungszeiten:

Mi. - Sa.: ab 17 Uhr

Sonntags: ab 11 Uhr

Mo. + Di.: Ruhetag

Fronhoven 70a

52249 Eschweiler

Tel.: 02403 / 52248

Fax: 02403 / 51202

Email: info@gasthof-rinkens.de

www.gasthof-rinkens.de

&

80


81


Innen- und Außenputzarbeiten

Stuckarbeiten

Wärmedämm-Verbundsysteme

Putzreparaturen

Leichtbauwände und Abhangdecken

aus Gipskarton

Dachgeschoßausbauten

Innendämmung

Brandschutzarbeiten

Schallschutzarbeiten

Fassadenreinigung

Nutzen Sie unsere Erfahrung

Sprechen Sie mit uns

Wir beraten Sie gerne

www.prell-gmbh.de

82


83


NOW

Erleben Sie die Tanz- und Partyband NOW am Freitag sowie

am Samstag ab 20.00 Uhr LIVE im Festzelt!

Seit über 30 Jahren sind „NOW“ ein Garant für eine erstklassige Stimmung

und eine enorme musikalische Bandbreite.

Ob deutsche Schlager, Oldies, Country, Rock, Pop oder Karnevals- und Partyhits

– freuen Sie sich auf zwei großartige und stimmungsvolle Abende gemeinsam mit

NOW und der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Aldenhoven.

FREITAG &

SAMSTAG

20.00 UHR

84


GmbH

Tief- und Rohrleitungsbau · Kabelverlegung

Horizontalbohrungen und -pressungen

DVGW-Bescheinigung

Heidgasse 67 · 52457 Aldenhoven-Siersdorf

Telefon (0 24 64) 76 17 · Fax (0 24 64) 23 93

info@gebrueder-wohlrab.de

85


86


Az_210x297mm_Brendt&Thomas_Sorgen_neu_Layout 1 10.01.17 14:52 Seite 1

Ihre Bezirksdirektion Brendt & Thomas.

Kapellenplatz 5 · 52457 Aldenhoven

Telefon 02464 99070

service.brendt-thomas@gothaer.de

Ihre Sorgen haben bei uns

keine Chance!

87


0176 / 2148033

88


89


90


Ideal für Vereins- und

Familienfeierlichkeiten

bis 100 Personen

großer Gesellschaftsraum

separater Thekenraum

geräumige Küche mit

neuer moderner Einrichtung

Auskunft zu Terminen und Preisen

erteilt Ihnen gerne:

Herbert Höppener

Patterner Ring 62

52457 Aldenhoven-Neu Pattern

Telefon 0 24 64 - 52 92

www. matthaeus-pattern.de

E-mail: HausPattern@matthaeus-pattern.de

91


92


93


ardon

sehen + hören

Poststr.12, 52428 Jülich

94


95


96


Ihr Busunternehmen für Urlaub,

Club - und Vereinsfahrten,

Klassenfahrten und vieles mehr...

Hauptsitz Aldenhoven

Althoffstraße 11

52457 Freialdenhoven

Tel: +49 24 64 70 27

Fax: +49 24 64 52 67

labudda@dn-connect.de

Zweigstelle Grevenbroich

Am Hammerwerk 17a

41515 Grevenbroich

Tel: +49 21 81 41 200

Fax: +49 28 81 49 90 96

info@busreisen-labudda.de

97


Renovierung &

Modernisierung

Hochwertige Treppen

direkt vom Hersteller

Hofbongardstraße 7 · 52457 Aldenhoven

Telefon 02464 1750

www.schreinerei-franken.de

98


99


Katholisch.de erklärt das Hochfest in verständlicher Sprache

Fronleichnam für Kinder erklärt

Von Edda Görnert | Bonn - 12.06.2017

Im Frühsommer feiern Katholiken das

Hochfest Fronleichnam. Doch um was genau

geht es dabei?

Das Fest "Fronleichnam" feiern die

Katholiken schon seit vielen Jahrhunderten.

Damals haben die Menschen hier

in Deutschland "Mittelhochdeutsch" gesprochen.

Aus dieser Sprache kommt das

Wort "Fronleichnam". Es besteht aus zwei

Teilen: "Vron" bedeutete damals "Herr"

und "Lichnam" "Leib", also Körper. "Fronleichnam"

bedeutet dann also so viel wie

"Das Fest des Leibes Christi".

Und was genau feiern wir da? Um das zu

verstehen, müssen wir erst etwas anderes

erklären. Nämlich, was wir Katholiken

glauben. Wir glauben, dass Jesus immer

dann ganz nah bei uns ist, wenn wir die

sogenannte Eucharistie feiern. Die Eucharistie

ist ein Teil der großen Feier, zu

der wir am Sonntag in unsere Kirchen

gehen. In der Kirche bekommen wir dann

eine sogenannte Hostie, ein kleines Stück

Brot. Die Erwachsenen dürfen außerdem

auch vom Wein trinken – allerdings

nur einen kleinen Schluck! Wenn wir die

Hostie essen und den Wein trinken, dann

werden Jesus und seine Liebe dadurch

ein Teil von uns.

Wir glauben nämlich, dass Jesus selbst

in dem Brot ist, das wir essen. Und wir

glauben auch, dass er in dem Wein ist,

den wir trinken. Aber wie kommt Jesus da

rein? Die Geschichte dazu beginnt noch

vor Ostern: An Gründonnerstag hat Jesus

mit seinen zwölf besten Freunden, den

Aposteln, zusammen gegessen. Wir nennen

das auch das "Letzte Abendmahl",

weil Jesus am Tag danach getötet wurde.

Jedenfalls teilte Jesus das Brot und gab es

seinen Aposteln. Dabei sagte er: "Das ist

mein Leib." Auch vom Wein gab er ihnen

etwas ab und sagte: "Das ist mein Blut."

Er sagte seinen Freunden also, dass er

selbst in dem Brot und in dem Wein ist.

Wenn heute dann ein Priester diese Worte

von Jesus spricht, dann werden das

Brot zum Leib und der Wein zum Blut von

Jesus. Denn wie alle Menschen bestand ja

auch Jesus aus Fleisch und Blut. Das heißt

also, dass Jesus in der Eucharistie nicht

nur in unserer Erinnerung bei uns ist. Er

ist wirklich bei uns! Und genau das feiern

wir Katholiken an Fronleichnam. Dabei ist

es auch nicht schlimm, dass wir ihn nicht

sehen, riechen oder schmecken können.

Denn Jesus selbst hat uns und seinen

besten Freunden versprochen, dass er

da ist.

Am Gründonnerstag saß Jesus mit seinen

besten Freunden beim Abendessen. Das

nennen wir heute auch "Letztes Abendmahl".

Bild: © katholisch.de/CLARA STUDIO, Ukraine

100


Bild: © katholisch.de/CLARA STUDIO, Ukraine

Beim "Letzten Abendmahl" gab Jesus seinen

Freunden das Brot. Dabei sagte er:

"Das ist mein Leib".

Weil Jesus selbst in der Hostie ist, wird sie

von den Katholiken sehr bewundert und

verehrt. In der Kirche bewahrt man sie

daher wie einen Schatz auf. Sie kommt

in einen schönen Schrank, der kunstvoll

bemalt oder mit Gold verziert ist. In der

Nähe des Schranks brennt außerdem immer

eine Kerze. Sie soll zeigen, dass Gott

immer da ist.

An Fronleichnam selbst haben die Katholiken

dann noch einen speziellen Brauch.

Sie wollen allen Menschen zeigen, dass

Jesus bei ihnen ist. Deshalb gehen sie gemeinsam

die Straße entlang. Alle singen

und beten dabei. Der Weg führt an schön

geschmückten Tischen vorbei, an denen

man anhält, um Gott dafür zu danken,

dass er immer für einen da ist. Diesen

Umzug nennt man "Prozession".

Die Hostie hat dabei einen besonderen

Platz: Der Priester geht meistens ganz

vorne mit einem schönen geschmückten

Gefäß, der Monstranz. An dem Gefäß ist

ein kleines Fenster, durch das man eine

Hostie sieht. In manchen Gegenden kommen

sogar Leute von weit her, um bei den

Prozessionen dabei zu sein. Und auch die

Kinder haben an diesem Tag eine ganz

besondere Rolle: Sie streuen Blumenblätter

auf den Weg über den die Hostie mit

Jesus getragen wird.

Von Edda Görnert

101


Nur einmal

auf den Weg machen!

HU*-/AU-Service

inkl. gratis Vorab-Check**

ab 111,– €

* Hauptuntersuchung wird durch ein

anerkanntes Prüfinstitut durchgeführt.

** Der Vorab-Check umfasst alle HU-relevanten

Punkte inkl. Abgasuntersuchung.

Wir übernehmen in unserer

mehrfach ausgezeichneten

Werkstatt für jeden Pkw

gerne den Service.

Autohaus

SOMMER e.K.

PEUGEOT- UND CITROËN-

SERVICE-VERTRAGSPARTNER

52457 Aldenhoven

Althoffstraße 10

Telefon 0 24 64/76 07

www.peugeot-sommer.de

102


103


104


Ihr Pflegeausbildungsinstitut

Monika Müller

Dietrich-Mülfahrt-Str. 11-13, 52457 Aldenhoven

Tel.: 02464/58628

Jennifer Müller

Dietrich-Mülfahrt-Str. 11-13, 52457 Aldenhoven

0157 85600043

105


NOTIZEN

47

106


www.ewv.de

Gemeinsam aktiv

Wir fördern Gemeinschaft, Vereine und

soziale Aktivitäten vor Ort. Ihre EWV.

107


Sparkassen-Finanzgruppe

Wohlfühlen

ist einfach.

Folgen Sie uns!

skdueren

Wenn man einen

Immobilienpartner hat,

der von Anfang bis

Eigentum an alles denkt.

Mehr Infos in Ihrer Sparkasse oder unter

s-immobilien.de.

Wenn´s um Geld geht

sparkasse-dueren.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine