Bilker Bote 06/2019

DuesseldorferStadtteilmagazine

STADTTEILNEWS

GNADENHOCHZEIT

Katharina und Heinrich Kisters aus Bilk konnten am 28. Mai ihren

70. Hochzeitstag feiern, die sogenannte „Gnadenhochzeit“. Die

Düsseldorferin und der gebürtige Viersener haben sich schon

als Kinder im Düsseldorfer Stadtteil Vennhausen kennengelernt.

Am 28. Mai 1949 heirateten der Schreiner und die Hausfrau in

Düsseldorf. Aus ihrer Ehe gingen eine Tochter und zwei Söhne

hervor, sechs Enkelkinder und sechs Urenkelkinder komplettieren

die Familie. Der heute 91-jährige Heinrich Kisters war lange Zeit

als Vorsitzender im Betriebsrat seines Arbeitgebers tätig. In ihrer

Freizeit hat sich das Ehepaar gerne mit ihrem Kleingarten beschäftigt,

den sie inzwischen aus Altersgründen aufgegeben

haben. (tö)

FÜR ALLE GEEIGNET

DÜSSELDORFER

stadtteil

MAGAZIN E

Inh. Nicole Busch

Herderstr. 90 (Brehmplatz)

Telefon: 02 11 / 69 11 009

Mo-Fr: 10:00 Uhr – 18:30 Uhr,

Sa: 10:00 Uhr – 14:00 Uhr

Besuchen Sie unseren Onlineshop:

www.hks-dessous.de

GRÜN FÜR DAS VIERTEL

Fürstenplatz hat Hochbeete bekommen

Reihe „Sport im Park“ in Saison gestartet

Noch bis zum 29. September läuft das städtische Angebot „Sport

im Park“. Das unverbindliche und kostenlose Gesundheits- und

Fitnesstraining richtet sich an Untrainierte und Sportliche aller

Altersgruppen, ohne oder mit Behinderung. Geleitet werden die

Kurse von qualifi zierten Trainerinnen und Trainern und dauern

jeweils eine Stunde. Das Training fi ndet bei jedem Wetter statt,

auch in den Schulferien und an Feiertagen. Nur bei extremen

Wetterbedingungen wird das Training abgesagt. Trainiert

wird unter anderem im IHZ-Park (intensives Fitnesstraining,

dienstags 19.30 Uhr), im Rheinpark Bilk (Bürgerwiese am Landtag,

intensives Fitnesstraining, donnerstags 18.30 Uhr), auf der

Ballonwiese im Volksgarten (Yoga-Fitness, mittwochs 19 Uhr)

und im Ulenbergpark (funktionales Training, dienstags 10 Uhr).

Teilnehmende sollten Freizeit- oder Sportkleidung tragen sowie

für sich Getränke, ein Handtuch oder eine Sport-/Isomatte mitbringen.

Der Einstieg ist jederzeit möglich.

(tö)

Vor Monaten war die Aufregung groß, als

auf dem Fürstenplatz kurzerhand viele

Pfl anzen gerodet wurden. Doch nun hat

der Platz neues Grün bekommen. Die Initiative Slow Food Youth

hat hier drei Hochbeete angelegt. Einzelne Blätter gucken bereits

aus der Erde, sorgsam beschriftete Schildchen verweisen auf das,

was hier alles wachsen wird: Kürbis, Gurke, Zuckererbsen, Rotkohl,

Fenchel und Zucchini. Die engagierten Anwohner haben die

Ideen der Slow-Food-Bewegung aufgegriffen, um mit der Pfl anzaktion

das städtische Leben aufzuwerten.

Das Projekt kann als Startschuss für die „Essbare Stadt“ gesehen

werden, bei der Gärten, Balkone und kleine öffentliche Flächen

mit Gemüse bepfl anzt werden sollen. Einige Nachbarn haben

bereits ihre Hilfe beim Gießen angeboten. Auch Wildpfl anzensamen

hat die Initiative auf der Anlage gesät, um Lebensraum für

Bienen zu schaffen. Die Hobby-Gärtner sind sich einig, dass die

intensive Beschäftigung mit den Nutzpfl anzen einen bewussteren

Umgang mit Nahrung zur Folge hat. Über weitere Mitstreiter

würde sich die Gruppe freuen.

Informationen gibt es per Mail an youthduesseldorf@slowfood.de

oder bei Facebook.

(T + F: sun)

www.stadtteilmagazine.de

Auf dem Fürstenplatz

wurden Hochbeete mit

Gemüse angelegt.

SPORTABZEICHEN

Oberbürgermeister Thomas Geisel hat nun gemeinsam mit

dem Präsidenten des Stadtsportbundes, Peter Schwabe, 15 erwachsene

und 29 jugendliche Breitensportlerinnen und -sportler

geehrt. Ausgezeichnet wurden Aktive, die 2018 das Deutsche

Sportabzeichen im Erwachsenenbereich zum 20., 25., 30., 35.,

40. und 55. Mal erfolgreich abgelegt haben, sowie Jugendliche,

die auf fünf und zehn Wiederholungen kamen. Der älteste Sportabzeichen-Jubilar

ist der 86-jährige Helmut Sprunk mit 55 erfolgreichen

Abnahmen, die jüngste Jubilarin ist die elfjährige Meret,

die fünf Mal die Prüfung abgelegt hat. Für Düsseldorf sind etwa

50 ehrenamtliche Prüferinnen und Prüfer im Einsatz. Im vergangenen

Jahr fanden über 60 Sportabzeichen-Termine statt.

Dabei wurden 1268 Sportabzeichen abgelegt.

(tö)

Schloßstraße 76-78

Tel: 0211. 671415

Meisterbetrieb seit über 85 Jahren / Inhaber: Volker Kegel

www.kegel-shk.de

Sanitäre Installation / Heizungs- und Solartechnik


für Bad und Küche

Bad-Sanierung

Rohrreinigung

Reparaturservice

Komplette Sanitärausstattung

BB | 06-2019 5


Moderne Heizungstechnik für

Öl und Gas

Brennwert- und Solartechnik

Sanierung von Gasleitungen

Kundendienst und Wartung

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine