Berliner Kurier 09.06.2019

BerlinerVerlagGmbH

EM-Quali 2:0 –Keine Sorgen in Weißrussland SEITE 26

PostvertriebsstückA11916/Entgelt bezahlt

9. Juni 2019 •Berlin/Brandenburg1,20 ¤•D/Auswärts 1,30 ¤ •NR. 154/2019 –A11916

AM

SONNTAG

Fotos: privat,NILS SCHWARZ

Berlinerin wohnte

im Osten, ging

aber im Westen

zur Schule -bis

zur Wende

Meine

Kindheit

aufderGrenzeZerrissen

zwischen zwei

Welten. Das

ungewöhnliche

Leben von

Suzanne Salem

SEITEN 12–15

NURIMJUNIBEI KÖNIG: OHNE ANZAHLUNG&

MIND. 2.000€ ÜBER WERT FÜR IHREN GEBRAUCHTENSICHERN 1) !

Renault Clio 5-Türer

99€ * Vollkasko-Versicherung

nur 49 €monatlich 2)

monatliche Leasingrate

Renault Clio 5-Türer LifeEnergy TCe 75PS ·Klimaanlage·Multimedia-System·Ganzjahresreifen

·*zzgl. 799 €für Bereitstellungskosten ·mtl. Leasingrate: 99 €·Anzahlung: 0€·Laufzeit: 60 Mon.

10Tkm/Jahr·einAngebotderKönigLeasingGmbH(10829Berlin,Kolonnenstr.31)·1) Mind.2.000€

Neu-für-Alt-Prämie über DATbei Inzahlungnahme.Die Leasingratebeinhaltet bereits die 2.000 €

Prämie.Das Altfahrzeug mussmind. 6Mon. aufden Käufer desNeufahrzeugs zugelassen und darf

nicht älter als Baujahr 2000 sein.· 2) nur gültig für Privatkunden,Zeitraumvon 1J.·Versicherungsumfang:

Kfz-Haftpflicht, VK (500€ SB)-inkl. TK (150€ SB) ·für Fahrer ab25J.inKooperation mit

derNürnberger Versicherung (Ostendstr. 100, 90334 Nürnberg) ·Abb. zeigt Sonderausstattungen

Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts 7,2; außerorts 4,9; kombiniert 5,6;

CO2-Emissionen (g/km): kombiniert 127 (Werte nach VO(EG) 715/2007).

www.autohaus-koenig.de

Berlin-Charlottenburg, Sophie-Charlotten-Str. 26 030-

301039860 · Berlin-Köpenick, Wendenschloßstr. 184 030-

6580220 · Berlin-Spandau, Am Juliusturm 40-42 030-3549230

· Berlin-Pankow GW Center, Schönerlinder Str.1030-51731340

· Berlin-Steglitz, Goerzallee 117 030-88669770 · Gosen, Am

Müggelpark 6 03362-883910 · Hoppegarten, Carenaallee 3

03342-426860 · Teltow, Oderstr. 55 03328-45700 · Autohaus

Gotthard König GmbH (Sitz: 10829 Berlin-Schöneberg, Kolonnenstr.

31 030-7895670) · insgesamt 49x in Deutschland


POLITIK

MEINE

Jetzt bekommt endlich

MEINUNG

Neue Zeiten

auf der Straße

Von

Steven

Geyer

Noch vor wenigen Jahrzehnten

wurden deutsche

Städte für den Autoverkehr

auf- und umgebaut –

Staus, schlechte Luft, fehlender

Platz für Fußgänger und

Radfahrer waren die Folgen.

Trotzdem hat sich das Fahrrad

als innerstädtisches Verkehrsmittel

durchgesetzt, wovon

Verkehrsfluss, Luft, Klima

und Fitness profitieren –doch

tödliche Unfälle nehmen zu.

Fast 450 Radler starben voriges

Jahr, Tendenz steigend.

Es ist gut, dass Verkehrsminister

Scheuer erkannt hat, dass

er nicht nur die Verantwortung,

sondern auch die Möglichkeit

hat, die Radler besser

zu schützen. Die von ihm dafür

geplanten Eingriffe in die

Straßenverkehrsordnung sind

sogar so einfach, dass man sie

viel früher hätte angehen können.

An einigen Stellen geht

Scheuer nicht weit genug, etwa

was Abbiegeassistentenfür

Lkw angeht.

Scheuers Radreform ist zu

lange in Arbeit, um als Reaktion

auf den Höhenflug der

Grünen abgetan zu werden.

Die Gesellschaft kümmert sich

ums Klima, gibt Besitzstände

auf, teilweise sogar das Auto.

Wer das berücksichtigt, läuft

nicht den Grünen nach –er

hat nur verstanden, dass die

Zeiten sich ändern.

MANN DESTAGES

Thomas de Maizière

Thomas de Maizière (CDU),

früherer Bundesinnenminister,

hat sich nach dem Wirbel

um das CDU-kritische Video

des Youtubers

Rezo

dafür ausgesprochen,

die Wirkung

von Youtube-Stars

auf die Demokratie

kritisch zu

beleuchten.

„Wir brauchen

eine Debatte darüber,

was die Wucht und die

Reichweite von Influencern

mit dem demokratischen

Prozess macht“, sagte der 65-

Jährige dem RedaktionsNetzwerk

Deutschland (RND).

iFoto: Imago Images/Metodi Popow

Foto: Monika Skolimowska/ZB/dpa

das Fahrraddie Vorfahrt

Verkehrsminister setzt auf Vorrang beim Abbiegen, eigene Zonen und mehrSicherheitvor Lastwagen

Der schwächereVerkehrsteilnehmer:

Fahrradfahrer müssen im

Straßenverkehr derzeit immer

besonders gut aufpassen.

Berlin – Bundesverkehrsminister

Andreas Scheuer

(CSU) will Radfahrer auf der

Straße stärken – etwa mit

einem grünen Pfeil an Ampeln,

eigenen Fahrradzonen

und Überholverboten für

Autos. Wie das Ministerium

auf seiner Homepage verkündet,

plant er „die größte Radreform

seit 20 Jahren“.

Unter dem Scheuer-Zitat

„Ich bin Verkehrsminister

und damit auch Fahrradminister“

werden „kurzfristige Maßnahmen“

aufgelistet, mit denen

die Straßenverkehrsordnung

„baldmöglichst“ besseren

Schutz und mehr Rechte für

Radler bieten soll. „Das Rad ist

ein gleichberechtigter Teil des

Straßenverkehrs“, sagt der

CSU-Politiker. Die wichtigsten

Änderungen:

▶ Halteverbot auf Radstreifen:

In Städten gibt es nicht immer

eigene Radwege, oft ist für

Radfahrer ein „Schutzstreifen“

auf der Straße bloß mit einer

weißen Linie abgetrennt. Obwohl

darauf bereits Parkverbot

herrscht, sind die Streifen aber

mitunter von Autos blockiert –

nicht selten von Paketzustellern

und Lieferwagen. Scheuer

will deshalb ein komplettes

Halteverbot erlassen: Auch

unter drei Minuten darf kein

Auto mehr auf dem Schutzstreifen

stehen. Auch die Strafe

für das Parken in zweiter Reihe

wird angehoben.

▶ Überholabstand für Autos:

Die Straßenverkehrsordnung

verlangt von Pkw derzeit nur

„ausreichenden Abstand“,

wenn sie Fahrräder überholen.

Scheuer will in Ortschaften

einen Mindestabstand von 1,50

Metern vorschreiben, außerorts

zwei Meter. Ist es zu eng,

soll das Überholen von Radlern

ganz verboten werden – mit

einem neuen Verkehrsschild.

▶ Überholen: Weil es gehäuft

zu tödlichen Unfällen kommt,

wenn Lkw-Fahrer beim

Rechtsabbiegen Radler übersehen,

gilt für Lkw künftig

Schrittgeschwindigkeit beim

Rechtsabbiegen. Die Grünen

kritisierten jedoch, dass Lastwagen

in den Städten nicht verpflichtet

werden, Abbiegeassistenten

einzubauen.

Foto: Robert Michael/dpa

▶ Grüne Pfeile: Bislang gibt es

nur für Autos grüne Pfeile an

der Ampel, die auch bei Rot vorsichtiges

Rechtsabbiegen erlauben.

Künftig wird das auch

für Fahrräder auf Radwegen erlaubt.

An manchen Kreuzungen

soll ein neuer grüner Pfeil das

Abbiegen sogar ausschließlich

Radlern erlauben. Erleichtert

wird in den Städten auch, Einbahnstraßen

für Fahrräder in

beide Richtungen freizugeben.

Auch mal auf zwei Rädern

unterwegs: Bundesverkehrsminister

Andreas Scheuer (CSU) steigt zu

Werbezwecken mitunter auf ein

Fahrrad.

▶ Eigene Fahrradzonen:

Scheuer will Straßen ausweisen

lassen, auf denen gar keine

Autos erlaubt sind, sondern nur

Räder. Er knüpft damit an die

guten Erfahrungen vieler Städte

mit Fahrradstraßen an. Zudem

sind eigene Parkplätze

und Ladezonen für Lastenfahrräder

geplant. Für Autos wird

das Parkverbot vor Kreuzungen

und Einmündungen verschärft.

▶ Nebeneinanderradeln erlaubt:

Bisher müssen Fahrräder

einzeln hintereinander fahren

–künftig wird das Nebeneinanderfahren

ausdrücklich erlaubt

–allerdings nur, wenn der

Verkehr dadurch nicht behindert

wird.

▶ Erstaunlich: Sogar der

Autofahrerclub ADAC lobte

Scheuers Pläne. Sie könnten

„Konflikte zwischen Radverkehr

und Auto entschärfen“.

Scheuer will sie nun den

Bundesländern vorlegen, damit

sie „schnellstmöglich in Kraft

treten können“. Einige Regelungen

könnten dann schon

Ende 2019 gelten, die Gesetzesänderungen

ab 2020.


SEITE3

BERLINER KURIER, Sonntag, 9. Juni 2019

NACHRICHTEN

E-Tretroller fahren bald

Foto: Roland Weihrauch/dpa

Ihm droht Tod

durchs Schwert

Trump zwingt Mexikoindie Knie

Drohung mit US-Strafzöllen zeigt Wirkung –der südliche Nachbar wehrtdafür dieillegaleMigration ab

Washington – US-Präsident

Donald Trump hat sich mit dem

Recht des Stärkeren durchgesetzt:

Er erzielte eine Einigung

mit Mexiko im Grenzstreit und

nahm damit die angedrohten

Strafzölle auf Warenimporte

aus dem südlichen Nachbarland

vom Tisch.

„Die Zölle, deren Einführung

durch die Vereinigten Staaten

am Montag gegen Mexiko geplant

war, sind hiermit auf unbestimmte

Zeit aufgeschoben“,

Riad –Als man ihn als Polit-Aktivisten

verhaftet hat, war er 13

Jahre alt – Murtaja Qureiris

war der jüngste politische Häftling

Saudi-Arabiens, erklärten

Menschenrechtler. Das saudische

Regime warf ihm vor, dass

er im Alter von zehn Jahren an

einer Fahrraddemonstration

teilgenommen hat, mit der rund

30 halbwüchsige Jungen gegen

die Herrscherfamilie in Riad

protestierten.

Nach fünf Jahren im Gefängnis,

davon mehr als ein Jahr in

Isolationshaft, ist der Angeklagte

volljährig –und soll nun

hingerichtet werden: Im Prozess

wurde Murtaja Qureiris

gerade Mitgliedschaft in einer

Terrorgruppe und „Aufwiegelung

zum Aufruhr“ vorgeworfen.

Der Staatsanwalt forderte:

Hinrichtung, danach die Zurschaustellung

des verstümmelten

Körpers. Dem

18-Jährigen soll

mit einem

Schwert der Kopf

abgeschlagen, danach

sein Leichnam

gekreuzigt

werden. Wie der

US-Sender CNN

berichtet, basiert

die Anklage auf

einem Geständnis,

das unter

Folter abgepresst

wurde.

Allein in diesem

Jahr wurden

in Saudi-

Arabien Dutzende

Menschen geköpft, 37 an

nur einem Tag im April. König

Salman ibn Abd al-Aziz ibn

Saud erfreut sich dennoch bester

Wirtschaftsbeziehungen in

die westliche Welt.

schrieb Trump auf Twitter.

Mexiko habe sich im Gegenzug

dazu bereiterklärt, sich mit

strengen Maßnahmen gegen

die „Flut von Migration durch

Mexiko und an unserer Südgrenze“

zu stemmen.

Die Regierung in Mexiko

zeigte sich erleichtert. „Dank

der Unterstützung aller Mexikaner

konnten wir die Verhängung

von Zöllen auf mexikanische

Exporte in die USA verhindern“,

schrieb Mexikos Präsident

Andrés Manuel López

Obrador auf Twitter. Eine für

Samstag in der Grenzstadt Tijuana

geplante Protestkundgebung

widmete er kurzerhand

zur Freudenfeier um.

Um die Strafzölle zu verhindern,

erklärte sich Mexiko zu

einer „signifikanten“ Verschärfung

der Grenzkontrollen bereit.

Ab Montag werde die Nationalgarde

an die Grenze zu

Guatemala verlegt, um die illegale

Migration von dort in die

Abrechnung: Murtaja Qureiris

protestierte gegen den König –

und soll nun sterben.

USA zu stoppen, sagte der mexikanische

Außenminister

Marcelo Ebrard am Freitag

nach dem Verhandlungsmarathon

in Washington.

Zudem werde Mexiko härter

gegen Schlepperbanden vorgehen

und weniger humanitäre

Visa vergeben. US-Außenminister

Mike Pompeo sagte am

Samstag, die USA würden den

mexikanischen Plan für nachhaltige

Entwicklung in der Region

unterstützen.

Foto:s Privat, Aleksey Nikol/dpa

Foto: Imago Images/Zuma Press

Berlin –Elektrische Tretroller

können frühestens im Juli

im Straßenverkehr starten.

Die Hersteller müssen für

ihre Modelle eine allgemeine

Betriebserlaubnisse beim

Kraftfahrt-Bundesamt beantragen.

Der Bundesrat hatte

Mitte Mai den Weg für eine

Zulassung mit maximal Tempo

20 frei gemacht.

Engpässe bei Arzneien

Düsseldorf –InDeutschland

häufen sich Lieferengpässe

beiMedikamenten. „Derzeit

liegen 226 Meldungen vor“,

sagte eine Sprecherin des

Bundesinstitutsfür Arzneimittel

undMedizinprodukte

(BfArM). Grund: VieleWirkstoffe

werden in Indien,China

und Israel produziert.

Premier-Kandidat kokste

London –Der britische Umweltminister

und Kandidat

für die Nachfolge der scheidenden

Premierministerin

Theresa May, Michael Gove,

hat früherenKokainkonsum

zugegeben. Er habe die Droge

vor mehr als 20 Jahren genommen

und bedauere dies

sehr, sagteder 51-Jährige.

Steuerplus für Konzerne

Fukuoka –Deutschland und

Frankreich haben aufdie rasche

Einführung einerweltweitenMindeststeuer

für

internationale Konzerne gedrängt.

„Wir müssen uns beeilen“,

sagteFrankreichs Finanzminister

BrunoLeMaire

beim Treffender G-20-Staaten

im japanischen Fukuoka.

Einsatz gegen Extremisten

Kairo –Nach dem Angriff

auf einen Militärstützpunkt

im Nordsinai haben ägyptische

Sicherheitskräfte in der

Region ein Dutzend Extremisten

getötet. Die Angreifer

hatten am Mittwoch acht

Soldaten getötet. Die Terrormiliz

„Islamischer Staat“ (IS)

bekannte sich zu dem Angriff.


BERLIN

DER

ROTE

TEPPICH

Ehre, wemEhregebührt!

Jacqueline

Hen,

Jahrgang

1989, bekam

den „Light

ArtAward“.

Foto: zVg

Romantisch, aber leider

überflüssig: In der

Eichenallee (Westend)

leuchtet’s tagsüber.

Für ihre Installation

„High Light“ erhält die

Berliner Lichtkünstlerin

Jacqueline Hen eine mit

10000 Euro dotierte Auszeichnung.

In dem zum

dritten Mal in Unna ausgetragenen

Wettbewerb „International

Light Art

Award“ (ILAA) setzte sich

die 1989 geborene Künstlerin

in der Finalrunde gegen

den japanischen Architekten

Yasuhiro Chida und das

Berliner Künstlerduo

Dachroth +Jeschonnek

durch. Der Preis wird alle

zwei Jahre verliehen. Träger

des Wettbewerbs sind

das Zentrum für Internationale

Lichtkunst und die Innogy

Stiftung für Energie

und Gesellschaft. Bei „High

Light“ handelt es sich um

einen bühnenartigen Raum

mit gitterförmig angebrachten

Lichtelementen

an den Wänden. Der Boden

ist mit Wasser bedeckt. In

der Mitte verläuft ein Steg,

der von Besuchern auch betreten

werden kann. Das

Werk wird bis zum 10. November

zusammen mit den

Arbeiten der beiden anderen

Finalisten in Unna gezeigt.

Jacqueline Hen studierte

in Berlin und im kalifornischen

Pasadena. Seit

2017 unterrichtet sie Design

als akademisch-künstlerische

Assistentin an der

Kunsthochschule für Medien

(KHM) in Köln.

Fragen?

Wünsche?

Tipps?

Redaktion: Tel. 030/63 33 11 456

(Mo.–Fr. 10–18 Uhr)

10969 Berlin, Alte Jakobstraße 105

E-Mail: leser-bk@dumont.de

Abo-Service: Tel. 030/232777

Fotos: Eric Richard, Sabine Gudath

Keine Sperrstunde

für Berlins Gaslaternen

KURIER erklärt, warum viele der Leuchten tagsüber nicht ausgeschaltet werden

Berlin – Strahlkraft steht

Berlin gut zu Gesicht. Aber

bitte nicht zu viel. Besonders

nicht, wenn Straßenlaternen

nicht nur die Nacht erhellen,

sondern tagsüber einen

Leuchtwettkampf mit der

Sonne führen. Hunderte Gaslaternen

verfeuern rund um

die Uhr Erdgas, weil ihre

Schaltautomatik defekt ist.

Rund 30 000 Gaslaternen sind

in Berlin noch in Betrieb, die

meisten (26 000) sind „Aufsatzleuchten

Bamag U7“. Diese

Laternen mit dem typischen

Blechhut, meist an Nebenstraßen

zu finden, machen deshalb

auch die größten Sorgen.

Die Sensoren und Schalter im

Blechhut, die jede Leuchte einzeln

und je nach Helligkeit einund

ausknipsen sollen, sind bei

den Dauerbrennern kaputt, erklärte

Jan Thomsen, Sprecher

der Senatsumweltverwaltung,

der RBB-Abendschau.

Ersatzteile sind aber knapp,

weil Gaslaternen ein Auslaufmodell

sind. Deshalb wurden

Leuchten, die nicht von selbst

schalten, auf Dauerbetrieb umgestellt.

Sonst wird’s nachts

duster.

Defekt: Die Schaltautomatik ist

ausgebaut,man sieht ein Loch.

Die Reparatur von Gaslaternen

ist aufwendig. Bei sogenannten

Hängeleuchten, um

die 60 Jahre alt und 2017/18

massenhaft ausgefallen, dauert

die Überholung einer Leuchte

mehrere Stunden –plus Abbau,

Transport und Anbau (Berliner

KURIER berichtete). Und es

gibt in Berlin nur eine Firma,

Intakt: Hinter dem Plastikknubbel

sitzt der Lichtsensor des Schalters

die Leuchten herrichten kann.

Seit Jahren ist Berlin dabei,

Gaslaternen straßenzugweise

durch LED-Leuchten zu ersetzen,

3000 pro Jahr. Kosten im

Schnitt: 4500 Euro pro Stück.

Bis auf einen Restbestand von

3300 Gaslaternen in neun historischen

Kiezen wie dem Angerdorf

Kaulsdorf soll Berlin in etwa

neun Jahren nur noch elektrisch

erhellt werden. Gegenwärtig

gibt es knapp 200 000

elektrische Straßenlaternen.

Von den sogenannten Gasreihenleuchten

sind bereits keine

300 mehr übrig. Sie wurden

komplett samt Peitschenmast

ersetzt. Ein Gewinn für Umwelt

und Haushalt: Die einstmals

8000 Stück verbrauchten

so viel Energie wie für den Betrieb

von 100 000 elektrischen

Laternen nötig wäre.

Elektroleuchten verursachen

auch weniger Kohlendioxid.

Allein das laufende Umbauprogramm

von 5550 Laternen in

Charlottenburg, Hermsdorf,

Moabit, Wedding und Wilmersdorf

soll den Ausstoß des

Klimagases um über 5000 Tonnen

im Jahr verringern.

Strom und Wartung einer

elektrischen Laterne schlägt

mit jährlich 44 Euro für Strom

und Wartung zu Buche, rund

560 Euro weniger als das

durchschnittliche Gasmodell.

Im Gegensatz zu den demontierten

Reihenleuchten erhalten

Aufsatz-, Hänge- und Modellleuchten

(als Schinkelleuchte

bekannt) lediglich ein

elektrisches Innenleben. GL


Großes Herz

Berliner retten fünf

Welpen aus Tierhölle

SEITEN 8-9

SEITE5

BERLINER KURIER, Sonntag, 9. Juni 2019

Anwohner

Jürgen B. (59)

findet es

traurig, dass

Energie

verschwendet

wird.

Malte D. (75)

kann nicht

verstehen,

dasses2019

in Deutschland

Ersatzteil-

Mangel gibt.

Es ist ein

mühseliges

Geschäft,

alte Gaslaternen

wieder

herzurichten.

Klimaschützer

campen vorm

Kanzleramt

Berlin –Campen fürs Klima:

Umweltschützer demonstrieren

über Pfingsten

im Regierungsviertel für

mehr Klimabewusstsein.

Am Samstagmittag waren

etwa 40 Menschen bei dem

Camp, wie eine Sprecherin

der Bewegung „We4Future“

sagte. Neben den

sechs Gemeinschaftszelten

waren etwa 25 private Zelte

auf der Wiese vor dem Tipi

am Kanzleramt aufgestellt.

Die Bewegung versteht sich

laut Internetseite als „Teil

einer vielfältigen Klimabewegung“.

Das Oberverwaltungsgericht

hatte erst kurz

vor dem Start des Camps am

Freitagabend entschieden,

dass private Zelte erlaubt

sind. Die Polizei hatte zunächst

nur größere Versammlungszelte

genehmigt.

Mode,Qualität

und faire Preise.

Mit Geld-zurück-Garantie: Sehen Sie das gleiche

Produktinnerhalbvon 6WochennachKauf anderswo

günstiger, nimmt Fielmann den Artikel zurückund

erstattet den Kaufpreis. Dazu bekommen Sie eine

Flasche Champagner gratis.

Und die Zufriedenheitsgarantie: Falls Sie mit Ihrer

neuen Brille nicht zufrieden sind, Umtausch oder

Geld zurück.

Brille: Fielmann. Internationale Brillenmode. Mehr als 700x in Europa. Auch in Ihrer Nähe: 24x inBerlin, Bernau, Dallgow-Döberitz,

Eberswalde, Fürstenwalde, Luckenwalde, Neuruppin, Oranienburg, Potsdam, Strausberg, Wildau. www.fielmann.com


6 BERLIN BERLINER KURIER, Sonntag, 9. Juni 2019

NACHRICHTEN

Reibungsloses Reisen

Der Armenbäcker von

Berlin –Der Reiseverkehrin

Berlin liefamersten Tag des

Pfingstwochenendes reibungslos.

„Beide Flughäfen

laufen planmäßig“, sagte

FlughafensprecherDaniel

Tolksdorf. Auch beider Bahn

war „soweit alles in Ordnung“,

hießes. Am Vormittag

musstenallerdings auf

der Strecke Hamburg-Berlin

wegen „PersonenimGleis“

Zügeumgeleitetwerden.

Crash in Kreuzberg

Kreuzberg –Aneiner Kreuzungander

Ritterstraße hat

ein Autofahrer in der Nacht

zu gestern die Vorfahrt missachtet

und einenUnfall gebaut.

Der 23-Jährige wollte

geradeaus fahren, stieß mit

einem anderenAuto zusammen.

Er undseine Beifahrerin

sowie der andere Autofahrer

wurden verletzt.

Mit Flasche geschlagen

Schöneberg –Ein Mann

hat in Schöneberg zwei

Frauen rassistisch beleidigt

und einer 20-Jährigen mit

einer Bierflasche ins Gesicht

geschlagen. Er wurde

nach kurzer Flucht festgenommen.

Der Staatsschutz

ermittelt gegen den 36-Jährigen.

Waldbrand: Regen hilft

Jüterbog –Kurze Regenschauer

haben die Lage im

Waldbrandgebiet nahe Jüterbog

etwas entspannt. Die

Zahl der Feuerwehrleute

konnte von 152 auf 132 gesenkt

werden. Nach wie vor

bestehe aber eine Großschadenslage,

heißt es von

Seiten des Landratsamtes.

Foto: dpa

ARCHE NOAH

Kuschel ... wurde wegen

Allergie seiner Besitzer abgegeben.

Leider besteht bei

dem Langohr der Verdacht

auf einen Tumor. Umso

wichtiger wäre es, dass er

seine Rest-Zeit liebevoll

umsorgt verbringen darf.

Vermittlungs-Nr. 19/1016

Tierheim Berlin,

Hausvaterweg 39, 13057 Berlin,

Telefon: 030/768880,

www.tierschutz-berlin.de

Die Tiervermittlung ist geöffnet:

Mittwoch–Sonntag 13–16 Uhr

Foto: Tierheim Berlin

Fotos: Sabine Gudath

Familie Kosan vor

der Bäckerei:

die Söhne Oguzhan

(35)und Ugur

(30), die Eltern

Sabahat (54)

und Ahmed (57).


BERLIN 7

Friedrichshain

Bei Familie Kosan werden alle Kunden

bedient –auch die, die kein Geld haben

Mit diesem

Schild wirbt die

Bäckerei für

Nächstenliebe.

Von

STEFANIE HILDEBRANDT

Friedrichshain – „Liebe Leute,

Sie haben Hunger aber

kein Geld? Bei uns können

Sie essen und später bezahlen.

Oder aber Gott vergelt’s.

Niemand soll hungern müssen.“

Der letzte Satz auf dem

Schild ist fett gedruckt und

unterstrichen. Die Kosans

von der Karl Marx Allee meinen

es ernst mit der Nächstenliebe.

Die türkische Familie betreibt

seit acht Jahren ein Café und

eine kleine Bäckerei in der Nähe

des U-Bahnhofes Weberwiese.

Seitdem hängt das

Schild vor dem Laden, seitdem

sind sie Anlaufpunkt für die

unterschiedlichsten Menschen

hier im Kiez. „Wir sind

ja Moslems“, sagt Ugur Kosan,

der jüngere Bruder des Chefs

mit einem schüchternen Lächeln,

als erkläre dies alles.

Und irgendwie ist es ja auch

so. „In unserer Religion ist es

Pflicht, den Hungrigen etwas

zu geben. Du kannst nicht satt

sein und nichts tun, wenn dein

Nachbar hungert“, sagt Oguzhan

Kosan. Vor ein paar Wochen

ist der 35-Jährige zum

zweiten Mal Vater geworden.

Trotz aufregender Nächte hat

er für seine Kunden ein offenes

Ohr und ein Glas Tee parat. Eine

sehr alte Dame kommt mit

dem Rollator herein. „Hallo

Alexandra“, begrüßt er sie und

verteilt Wangenküsschen. Die

93-Jährige ist Stammkundin

und beginnt sofort zu schwärmen:

„Diese Familie hat ein so

großes Herz“, sagt sie. „Besonders

für uns alte Menschen.“

Ein weiterer Kunde verlässt

mit der Brötchentüte den Laden

und pflichtet ihr bei.

Die Kosans kümmerten sich

herzlich um all ihre Gäste, egal

ob sie genug Geld für ein Essen

haben, oder nicht. Etwa vier

bis fünf Gäste nehmen das Angebot,

kostenlos zu essen, pro

Seit acht Jahren gibt es die kleine

Bäckerei in Friedrichshain.

Woche in Anspruch. Dass jemand

die selbstlose Offerte

missbraucht hat, ist noch nie

vorgekommen. Vielmehr trauten

sich die meisten Bedürftigen

gar nichtnach etwas Essen

zu fragen, sagen die Kosans.

Erst wenn die Schlange vor

der Theke verschwunden ist,

kommen die, die wenig haben.

Doch wenn sich jemand überwindet,

bieten Ugur und Oguzhan

dem Gast den besten Platz

an und servieren belegte Brötchen

oder Rührei und Tee.

Dass es zum Gratis-Essen auch

Wärme, Würde und ein Lächeln

gibt, istfür sie selbstverständlich.

Wenn einer Schuld

an all der Freigebigkeit der Ko-

san-Brüder hat, dann ist es ihr

Vater Ahmet Kosan. Mit neun

Jahren kam der Senior aus der

türkischen Stadt Bursa nach

Berlin, der Vater malochte als

Hilfsarbeiter, Kreuzberg wurde

für den kleinen Jungen zur

neuen Heimat. Ahmet und seine

Frau Sabahat sind es, die

den eigenen Söhnen später von

klein auf vorleben, dass Geben

seliger denn nehmen ist. 28

Jahre lang arbeitete Ahmet

Kosan im Dreischichtsystem

bei Ford. Jetzt, als Rentner,

macht er sich im Geschäft der

Söhne nützlich: Hinter dem

Geschäft befindet sich ein kleiner

Park. Oft schlafen Obdachlose

auf den Bänken. Papa Ahmet,

wie ihn hier alle nennen,

schleicht dann mit einem

Päckchen hinaus, stellt belegte

Brötchen oder warmen Tee

neben die Schlafenden. „Das

tut uns nicht weh“, sagt er. „Im

Gegenteil, es tut uns gut.“

Gäste sitzen derweil einträchtig

in dem kleinen Vorgarten

des Cafés, der eine mit

Bockwurst und Senf, der andere

mit veganen gefüllten Weinblättern

und der dritte mit der

vielleicht einzigen richtigen

Mahlzeit an diesem Tag. Bei

den Kosans sind sie für diesen

Moment alle gleich.

Foto: dpa

Udo Lindenberg: Farbenprächtiger

Panik-Zirkus.

Lindenberg:

UdoswildeNacht

imPanik-Zirkus

Udo im Weltall. Nonnen auf

High Heels, bunte Clowns auf

Stelzen: Am Freitag feierten

13000 Fans eine gigantische

Lindenberg-Party. Der Sänger

(73) gleich zu Beginn seiner

Show in der Mercedes-Benz-

Arena: „Mit dem Herzen bin

ich immer bei euch in Berlin.“

Es folgten Lieder wie „Ich

mach mein Ding“ oder „Wozu

sind Kriege da“. Und dann

hüpfte auch noch Otto Waalkes

über die Bühne. Fast drei Stunden

gab es farbenprächtigen

Panik-Zirkus mit Botschaften

des Altmeisters. Neben

„Komm, lass uns in den Frieden

ziehen“ auch die: Drogen und

Alkohol machten einen kaputt.

Er habe zum Glück die Kurve

rechtzeitig gekriegt und wolle

nun über 100 werden! Seine

Fans jubelten. Sonnabend stand

das zweite Berlin-Konzert an.

Anne-Kattrin Palmer

Mehr fürsGeld.

Schönefeld

RudowerChaussee2

Bertholt-Brecht-Allee

Alfred-Döblin-Str.

Obst &

Gemüse

täglich

frisch!

RudowerChaussee

Alt-Schönefeld

Hans-Grade-Allee

Umgehungsstr.

Richtung

Berlin

Gurke

Niederlande,Kl. I

je Stück

Bhf.Flughafen

–,44 *

C h.

Walterdorfer

Flughafen

Berlin

Brandenburg

Wassermelone

Costa Rica, Kl. I

je kg

Am Montag,

17. Juni, ab 7Uhr

Neueröffnung

Angebote gültig von Montag 17.06.19 19 bis Samstag 22.06.19

–,88 *

Großes Gewinnspiel

Achten Sie auf den NORMA-

Eröffnungshandzettel!

Bei unserer großen

NORMA-Verlosung

gewinnen Sie mit ein

bisschen Glück einen tollen Preis!

Unser Top-Angebot

Benzin-Rasenmäher

GC-PM 53 SHW

•Pulverbeschichtetes Stahlblechgehäuse

•Besonders leichte Höhenverstellung durch

Easy-Lifting-System •Leichtstart ohne Bücken

•Startseilzug am Führungsholm

•Selbstfahrer mit abschaltbarem Hinterradantrieb

•Tankinhalt: 1,6Liter

statt 289,–

199,–*

31% billiger

über

3Jahre Garantie, je Rasenmäher

FÜR

RASEN-

FLÄCHEN

BIS ZU

1.800 m 2

GC-PM 53 SHW

2. -10.

3, ,8PS

Preis: je ein Einkaufs-

Gutschein je im Wert

von 25,–

7. 00 – 20. 00 Uhr

In der Eröffnungswoche:

• Jeder Kunde erhälten einen roten

NORMA-Gasballon

• Die ersten 100 Kunden erhalten

einen 10,– Euro Einkaufs-

Gutschein

• Bratwurst +Beilage &Softdrink für nur

1,–* Euro

• Viele super Aktionsschnäppchen

• Kaffee- &Kuchenverkostung

• Glücksrad –mit tollen Preisen

• kostenloses Popcorn

• Obstv tverko

kostung

*Greifen Sie schnell zu! Diese Angebote und Preise gelten vom 17.06. –22.06.19 nur in der oben genannten Filiale! Alle Preise in Euro. Keine Mitnahmegarantie! Sofern derArtikel inunserer Filiale nicht vorhanden ist, können Sie diesen direkt inder Filiale innerhalb von

2Tagen ab o.g. Werbeterminbestellen und zwar ohne Kaufzwangoder Sie wenden sich bezüglich kurzfristiger Lieferbarkeit an www.norma-online.de/aktionsartikel.Esist nicht ausgeschlossen, dass Sie einzelne Artikel zu Beginn der Werbeaktion unerwartet und ausnahmsweise

in einer Filiale nicht vorfinden. Wir helfen Ihnen gerne weiter.Bei Druckfehlern keine Haftung. Alle Artikel ohne Deko.

NORMA Lebensmittelfilialbetrieb Stiftung &Co. KG,Heisterstraße 4, 90441 Nürnberg

28kW ,8kW

Schnittbreite ca. 53cm

Jetzt endlich neu in Schönefeld!

NOCH

9 Tage

320

1.Preis:

EinTropicalIsland-

Gutschein im Wert

von 200,–


8 BERLIN

Gerettet

Die Hundewelpen aus der

BERLINER KURIER, Sonntag, 9. Juni 2019

Tierhölle vonRumänien

Berlin – Für die Straßenhunde

Rumäniens bedeutet jeder

neue Tag den Kampf ums

nackte Überleben. Ständig

hungrig, immer in Angst vor

den todbringenden Hundefängern.

Für fünf kleine Welpen

ist dieses schreckliche

Leben jetzt vorbei: Die

Mischlinge konnten der Straße

entkommen und werden

von zwei Berlinern aufgepäppelt.

Dann sollen die Hunde-

Kinder in ein neues Zuhause

vermittelt werden.

Über 5000 Hunde leben in

Smeura, einem der größten

Tierheime Europas. Zwar tun

die dortigen Tierschützer alles

in ihrer Macht stehende, um

den Hunden ein erträgliches

Leben zu bieten. Doch das Geld

ist knapp, der Umgang der zuvor

oftmals völlig verwahrlosten

Straßenhunde untereinander

grob bis brutal.

„Und da haben wir uns entschieden,

zumindest fünf der

Tiere zu helfen“, so Dirk Bufe,

der gemeinsam mit Hartmut

Bester eine kleine, aber feine

Tierschutzstation in Pankow

betreibt. Weil das Gelände an

Hartmut Bester (li.) und sein Partner Dirk Bufe (re.) betreiben gemeinsam

das Altenheim für Tiere, in dem nun fünf junge Hunde untergekommen sind.

der Panke aber eigentlich ein

Altenheim für Tiere ist, in dem

herrchenlose Vierbeiner ihre

letzten Tage verbringen dürfen,

sollen die fünf Neuzugänge so

bald wie möglich weitervermittelt

werden.

Lenny, Kessy, Sambo, Biene

und Cindy, so die Namen der

Welpen, die als ausgewachsene

Hunde allesamt „nur etwa

Kniehöhe“ erreichen dürften,

wie Bufe sagt. Nun wird die

Rasselbande von Bufe und seinem

Partner aufgepäppelt und

von einer Veterinärin geimpft,

gechippt und entwurmt. Und

dann, so hofft ihr derzeitiger

Stiefpapa, finden sich bald tierfreundliche

Berliner, die einen

(oder mehrere) der Hunde bei

sich aufnehmen möchten. Bufe:

„Nach Pfingsten dürfen sich Interessierte

gerne bei uns melden,

dann besprechen wir alles

Weitere“.

Kontakt unter der Telefonnummer

030/474896 23.

Berliner adressen

Putzfrauen

speziell für Senioren

π

Kostenloser Prospekt

030/797 88 730

Auf Wunsch auch nur die klassische einmalige Grundreinigung.

Telefonische Anzeigenannahme: 030 2327-50

trauer

Ein treues und ehrliches Kämpferherz hat aufgehört zu schlagen.

Wir trauern um

Dieter Künstler

Ein NARVA-Urgestein

7.6.1941 –22.5.2019

Veranstaltungen

Fashion

Race Day

2019

PFINGSTSONNTAG

9. Juni 2019

1. Start14:00 Uhr

Ticketsab

15 Euro

hoppegarten.com

FashionShows

50m Laufsteg

Hut- &Outfitwettbewerbe

Präsentiert von:

Vermischtes

dienstleistungen

Sofort,Entr.,Transp.,T.47556358

ankauf/Verkauf

Verkauf

Achtung Campingplatzauflösung!

Mehrere Wohnwagen im guten

Zustand preisgünstig abzugeben.

Tel.:0152 33 96 35 13

zaunkoenig-wendenschloss.de

Zäune extrem preisw. ab 49€/m²

Grat-Kat., 8500 Ref. 655 90 03

ankauf

Ankauf von Schmuck, Altgold,

Zahngold und Silber

Juwelier Heinen Weitlingstr. 57

10317 Berlin Tel. 030-529 38 55

Kaufe Orden und Abzeichen aus

derDDR. (030) 651 60 54

Kaufe Ölgemälde, Münzen, Antiquität.

Dr. Richter, 01705009959

In Liebe und Dankbarkeit

Dr. Brigitte Künstler

Im Namen der Familie

Die Beisetzung findet in aller Stille statt.

Foto: Jakob Studnar

„Ich träume davon,

zur Schule gehen

zu können.“

Jahre

Gemeinsam wirken

kindernothilfe.de/patenschaft


Aus purer Mordlust

BERLIN 9

DreiFrauen wollten

Mann massakrieren

Mit Gift,Wagenheber und einem Messer versuchten sie, ihr Opfer zu töten

Diese drei Hundekinder

hoffen darauf,bald ein

neues Zuhause zu finden.

Fotos: Wächter

Eisenhüttenstadt – Sie flößten

ihrem Opfer einen Gift-

Cocktail ein, attackierten es

mit einem Wagenheber und

einem Messer und überfuhren

den Mann schließlich

noch. Doch er überlebte!

Jetzt steht das mörderische

Trio vorGericht –essind alles

Frauen!

Die Anklage der Staatsanwalt

gegen zwei der Damen

lautet auf versuchten Mord,

gegen die dritte wird wegen

Verabredung zum Mord ermittelt.

Warum das Trio (19,

21,und 36) ihr Opfer (36) töten

wollten, ist nicht klar.

Dass sie jedoch mit allen

Mitteln versuchten, den ihnen

bekannten Mann umzubringen,

davon ist die

Staatsanwaltschaft fest

überzeugt.

Zunächst sollen die drei

Killerladys ihrem Opfer in

Eisenhüttenstadt am 16. November

2018 mehrere mit

Tabletten versetzte Mix-Getränke

verabreicht haben.

Weil der Mann trotz der hohen

Giftdosis aber nicht

starb, fuhren die Frauen ihn

nach Polen.

In einem Waldgebiet in der

Nähe des Dörfchens Grzmiaca

nahe der Oder lockten

zwei der Frauen den Mann

aus dem Auto –umihm dann

mit einem Wagenheber den

Schädel einzuschlagen, so

der Plan. Dabei erlitt der

Mann zwar schwere Kopfverletzungen,

blieb jedoch

weiterhinbei Bewusstsein.

Daraufhin, so die Anklage,

hätte eine der Frauen versucht,ihn

mit einem Messer

zu erstechen. Doch auch

dieser Mordversuch ging

schief,die Stiche ins Leere.

Giftanschlag, Wagenheberattacke,

Messerangriff –

unddennoch lebte der Mann

noch. Dasollen die Frauen

nach Überzeugung der

Staatsanwaltschaft beschlossen

haben, den

schwer verletzten, aber

noch lebenden Mann zu

überfahren. So unglaublich

es auch klingen mag: Auch

bei diesem Mordversuch erlitt

das malträtierte Opfer

zwar weitere schwere Verletzungen,

doch auch diese

warennicht tödlich.

Als die Frauen das bemerkten,

so die Anklage, hätten

sie erneut mit dem Wagenheber

sowie einer Bierflasche

auf den Mann eingeschlagen

– bis dieser

schließlich flüchten konnte.

Warum eszuder Gewaltorgie

kam, soll nun vor Gericht

geklärt werden. Bislang

ist nur klar, dass sich

das Opfer und die Angeklagten

kannten. Zunächst wurden

fünf Verhandlungstage

vor dem Landgericht Frankfurt(Oder)angesetzt.

PDE

Lesen Sie am 11.06.2019 im Berliner Kurier Georg, 69/1.79, promov. Akad.,

charmant, hat das Alleinsein

satt. Am Wochenende läuft er

Sommer in Berlin und Brandenburg

SOMMER IN BERLIN

UND BRANDENBURG

VERLAGSBEILAGE DES BERLINER KURIER

www.berliner-kurier.de

Helfen

Sie unter

www.dkhw.de

■ Großevents

Luftbrückenjubiläum

und BerlinerVolksfestsommer

■ Klassische Musik

Komische Oper Festival und

Choriner Musiksommer

■ Persönlichkeiten

Ausstellungenund Feste zu

Fontanes 200. Geburtstag

Dervon hier

IhreSpende

gibt Kindern

ein gutes

Bauchgefühl.

Bekanntschaften

gern durch die Stadt, geht gut

essen, auch mal ins Konzert,

aber man lernt niemanden kennen,

wagt 2019 den 1. Schritt für

ein 2. Glück. HERZBLATT-BER-

LIN: t 20459745

Ein liebensw. Mann, 71/Akad. i.R.,

mit vielen Interessen u. Lust,

noch etwas v. der Welt zu sehen.

Er ist immer traurig, wenn

er andere Paare sieht u.

wünscht sich eine agile „Dauerfreundin“,

viell. auch ein neues

Glück. Glücksbote:

t 27596611

Überall sehe ichPaare, Marion, 53,

e. hübsche, ausgegl. Frau, Angest.,

mit Herz u. Sehnsucht n.

Glück u. Zärtlichkeit, Offenheit

u. Vertrauen, Freiraum u. Nähe.

Sie su. e. Mann, dem diese

Wünsche auch nicht fremd

sind. HERZBLATT-BERLIN:

t 20459745

Karsten, 59/1,84, ein ganzer Kerl,

sieht gut aus, modisch, mag Auto

u. Motorrad, Kurztrips u.

auch schöne Reisen, ist tierlieb

u. herzlich, würde gern sein

Herz verschenken. Agt. Neue

Liebe: t 2815055

Achtung Singles! Auch oft Langeweile

am Wochenende? Jetzt

geht’s los: Stimmung u. Spaß,

Sa. Tanz ab 20.00, Ausflüge,

Bowling u. den richtigen Partner

finden. Singlecontact Berlin:

t 2823420

Mann, 51,1,80, schlank, sportlich,

angenehmes Äußeres, sucht

Frau für gelegentl. erotische

Treffen. Diskretion wird zugesichert.

Tel.: 0175-5173723

Fluchtpunkt Mecklenburg! Suchst

Du Ruhe in der Natur dann

wähle Lutz 78, 184, 86 kg. Ich bin

Segler, lebe an der Müritz auf 1

ha Land in freier Natur u. suche

die Partnerin um die 70 mit

fraulicher Statur und Humor.

Mach Dich ran.

o ZU4000161844 BLZ, PF, 11509

BLN

Gibt es fürmich die Chance, einen

Mann für die Freizeit kennenzulernen?

Hannelore, 80, jung

geblieben, lacht u. erzählt gern,

verw., möchte Gespräche mit

einen Mann führen, zusammensitzen,

kl. Ausflüge planen…

Singlecontact Berlin: t 2823420

Schlanke Singlefrau, 67J., 176,

kein Oma-Typ su. ehrlichen

Mann f. gemeins. Freizeitgest.,

speziell am Wochenende u. an

Feiertagen; tägl. err. zw. 16 u. 17

Uhr; T.: 030/ 30 64 12 09

Susanne,66/1.65, wirkt durch ihr

hübsches Äußeres u. ihrer kessen

Art 10 J. jünger. Wenn Dich

Kurzreisen, Natur u. das Meer

interessieren, Du gerne lebst,

liebst u. lachst, dann melde

Dich. Glücksbote: t 27596611

Musik-Fan mö. ins Glück starten.

Er, 63/1,82, Bau-Gutachter,

angen. Ä., jung geblieben,

fröhliches Wesen, su. Partnerin!

Agt. Neue Liebe: t 2815055

HerzlicheWitwe Rita, 75, su. Dich!

Sie ist kein Typ zum Alleinsein,

mag Ausflüge mit ihrem kleinen

Auto, Gemütlichkeit… Agt.

Neue Liebe: t 2815055

Elke, Anf. 70, verw., gute Figur,

fröhl. Typ, gute Autofahrerin,

su. Partner für die schönen Seiten

des Lebens. Anruf über

Singlecontact Berlin: t 2823420

Witwe, 65+/1,68, mollig, gutaussehend.

Ich lese viel u. bin tierlieb.

Ich su. einen gebildeten,

hilfsbereiten Herrn für eine gemeisame

Zukunft mit allem

Drum und Dran. Sie könnten etwas

jünger oder älter sein, die

Sympathie ist wichtig. Nähe

Strausberg angenehm. Tel.:

0172 792 86 98

Thomas, 58/180, ein normaler,

gutmütiger u. einfühlsamer

Mann wünscht sich ganz normale

Partnerschaft, in d. man

auch die Tiefen teilt u. die Höhen

zu genießen weiß. HERZ-

BLATT-BERLIN: t 20459745

Susanne, 59, eine unkomplizierte

hübsche Beamtin, herzlich u.

verträglich, zu früh verwitwet,

mag Wasser u. Natur… Wichtig

ist ihr jetzt, das Glück zu finden.

Agt. Neue Liebe: t 2815055

Hans, Ende 70, neu in Berlin,

(Schweizer), hat einen kl. weißen

Hund, schlank u. sympathisch,

su. eine Frau für die

Freizeit….

t 2823420

Singlecontact:

Hübsche Berlinerin Anne, 66, liebevoll,

seit 2Jahren allein, mö.

wieder einen Mann finden! Agt.

Neue Liebe: t 2815055

Sie, 62, schlank., herzlich u. tierlieb

su. netten, liebevollen Partner

o ZU4000163652 BLZ, PF,

11509 BLN

Witwe80+,1,64, su.nettenWitwer

passenden Alters f. gemeinsame

Unternehmungen, alles Weitere

mündl.; T.:030/ 809 23 980

ER,80, Bau-Ing., verw., gepflegt u.

solide, su. Freizeitpartnerin!

Agt. Neue Liebe: t 2815055


BERUF

Der Stellenmarkt

in Ihrem KURIER

BERLINER KURIER, Sonntag, 9. Juni 2019

Wieeine gute Bewerbung bei der Jobsuche hilft

Wer einen Job sucht, fragt

sich nicht selten, was heutzutage

in die Bewerbungsmappe

und das Anschreiben gehört.

Und brauche ich Referenzen?

Welche Fähigkeiten

kommen gut an, mit welchen

Eigenschaften kann ich punkten,

und was will das Unternehmen

von mir?

Für den Mexikaner Luis Delgado

sind diese Fragen besonders

schwer. Seit einigen Monaten

sucht er in Deutschland nach

einer Stelle als Chemiker. Obwohl

er in Kanada studiert und

dort mehrere Jahre gearbeitet

hat, weiß er nicht so genau, wie

er den Einstieg in den deutschen

Arbeitsmarkt schaffen

soll. Referenzschreiben können

da stark helfen.

In Deutschland sind sie aber

noch nicht selbstverständlich.

Doch das scheint sich gerade zu

ändern. Aus Sicht von Silvia

Hänig vom Bundesverband der

Personalmanager werden Referenzen

im Bewerbungsprozess

immer wichtiger. Als Chefin einer

Kommunikationsberatung

bekommt sie jeden Monat mehrere

Bewerbungen auf den

Schreibtisch. „Aus eigener Erfahrung

finde ich Referenzen

wichtig, da sie eine generelle

Bestätigung der Leistungen des

Bewerbers durch einen unabhängigen

Dritten sind“, sagt sie.

Doch was genau sind Referenzen

und wie unterscheiden sie

sich von den üblichen Arbeitszeugnissen?

In Deutschland

haben sich bislang zwei Arten

herauskristallisiert: Zum einen

das persönlich und individualisiert

formulierte Schreiben von

nicht mehr als einer Seite. Oder

der Kontakt der Person, die für

eine Referenz über den Bewerber

zur Verfügung steht, integriert

im Lebenslauf.

Wem im Referenzschreiben

soziale Kompetenzen, Empathie

und Kollegialität bescheinigt

werden, der könne unter

Umständen sogar fehlende

fachliche Qualifikationen wettmachen,

sagt Hänig.

Doch was, wenn das letzte Arbeitsverhältnis

im Streit mit

dem Chef geendet ist? „Referenzgeber

müssen nicht

Foto: dpa

Irgendwelche

Referenzen?

zwangsläufig die ehemaligen

Chefs sein. Viel wichtiger ist es,

eine Person im Unternehmen

zu finden, die das beste Gespür,

nicht nur für Leistungen, sondern

im Umgang mit den Mitarbeitern

zeigt“, sagt Hänig.

Kritischer über Referenzschreiben

äußert sich der Karriereberater

Bernd Slaghuis.

„Sind sie vorher nicht richtig

durchdacht worden, dann

könnten sie einen falschen Eindruck

vermitteln.“ Beim Bewerbungsprozess

sei es zudem

die eigene Haltung, die besonders

wichtig ist, betont Slaghuis.

Und da passe das Angeben

von Referenzgebern nicht dazu.

Slaghuis empfiehlt, die eigenen

Stärken und Talente im Anschreiben

selbst zu herauszustellen.

Wo Referenzen von neuen

Arbeitgebern verlangt werden,

sollten sie nach Meinung von

Slaghuis den Anlagen untergeordnet

werden und nicht an

Mit einem positiven

Schreiben kann man bei

einer Jobsuche punkten.

präsenter Stelle direkt hinter

dem Lebenslauf erscheinen.

Luis Delgado denkt, dass Bewerbungen

ihn nicht an sein

Ziel führen, eine Stelle zu finden.

150 hat er bislang verschickt,

zu mehreren Telefon-

Interviews wurde er eingeladen,

persönlich klappte es noch

nie. Er glaubt, dass es effektiver

sei, zu netzwerken. So habe er

auch die Stelle in Kanada bekommen

-über Kontakte. Also

auch eine Art Referenz. dpa

Kaufmännische Berufe

Wir, die Rezeptabrechnungsstelle

Berliner Apotheker(RBA)GmbH,

sind das führende Apothekenrechenzentrum

in Berlin und

suchen zum frühestmöglichen

Zeitpunkt mehrere Mitarbeiter/innen

in Vollzeit, Teilzeit

oder auf 450,-€-Basis zur Verstärkung

unseres sympathischen

Teams in der Datenerfassung.

Wenn Sie Freude und

idealerweise Erfahrung im Erfassen

von Daten mitbringen

und über eine verantwortungsbewusste,

selbstständige und

konzentrierte Arbeitsweise

verfügen, dann sind Sie bei uns

richtig. Wir bieten eine Anstellung

in einem renommierten

Unternehmen mitten im Herzen

von Berlin, eine strukturierte

Einarbeitung, kurze Entscheidungswege,

flache Hierarchien

und eine branchenübliche

Vergütung plus Zusatzleistungen.

Haben wir Ihr Interesse

geweckt? Wir freuen uns auf Ihre

aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen

mit Lebenslauf,

vollständigen Zeugniskopien

und Beurteilungen unter

Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung

und des frühestmöglichen

Eintrittstermins: Rezeptabrechnungsstelle

Berliner

Apotheker GmbH, Frank Nebrich,

Karl-Heinrich-Ulrichs-

Str. 9,10787 Berlin.

Bank für Sozialwirtschaft

Verwendungszweck: Kältehilfe

BLZ: 100 205 00|Konto: 5444

www.kaeltehilfe.berliner-stadtmission.de

EINE AKTION DER BERLINER STADTMISSION

technische Berufe

Wir suchen Malergesellen m/w/d

für unser Team, Vollzeit, leistungsgerechte

Bezahlung. Tel.:

030/ 369 951 93, E-mail: info@

malereibetrieb-schwersenz.de

Suchen Zimmerer u. Maurer zur

Festeinstellung und Nachunternehmer.

Tel.: 0172 386 43 87

Kfz.-Mechatroniker gesucht!

bendich-kg@t-online.de

030-607 93 19

WSK Klein sucht: Installateur,

Heizung/Sanitär, faire Bezahlung.

Tel. 030 56594088 buero@

waerme-sanitaertechnik.com

Suchen Sortiererm/w/d fürRecyclinghof,

Einsatzort Hoppegarten.

Tel.: 0173 603 44 59

Dienstleistung/weitere Berufe

Koch/Köchin und Küchenhilfe für

Gaststätte in Lichtenberg. Tel.:

0172 3015152 o. 030 510 34 60

Wir suchen absofort Koch/Köchin

in VZ o. TZ, Tel. 03342-25 20 110

Wir suchen fleißige Reinigungskräfte

für eine Büroreinigung in

Charlottenburg. Gebäudedienste

Schwarz-Weiss GmbH

Tel. 030-89065360

Firma Lucia GmbH sucht MA

m/w/d für die Bahnsteigpflege

(S-Bahn). Tel. 030/ 923 04 10

BerlinMobil sucht ab sofort für

neue Aufträge Fahrer m/w/d

(von Minijobbasis bis Festanstellung)

für die Schüler- und

Behindertenbeförderung für

das gesamte Stadtgebiet Berlin.

Arbeitstage: Mo bis Fr, Wochenende

generell frei. Bei Interesse

bitte telefonisch unter

030-422199-12 bewerben.

Fahrservice sucht Mitarbeiter

m/w/d auf 450-€-Basis für

Schülerbeförderung, tel. Bew.

von Mo-Fr zwischen 9-12 Uhr

Tel. 0171/ 79 388 58

Wir, die Rezeptabrechnungsstelle

Berliner Apotheker(RBA)GmbH,

sind das führende Apothekenrechenzentrum

in Berlin und

suchen zur Verstärkung unseres

erfolgreichen, sympathischen

Teams zum frühestmöglichen

Zeitpunkt eine/n Mitarbeiter/in

auf 450,-€-Basis als

Fahrer für die Rezeptabholung.

Wenn Sie Freude am Fahren haben

und sich in unserer Stadt

gut auskennen sowie zuverlässig,

höflich und verantwortungsbewusst

sind, dann senden

Sie bitte Ihre aussagekräftigen

Bewerbungsunterlagen mit

Lebenslauf, vollständigen

Zeugniskopien und Beurteilungen

an: Rezeptabrechnungsstelle

Berliner Apotheker

GmbH, Karl-Heinrich-Ulrichs-

Str. 9,10787 Berlin. Für Fragen

stehen wir Ihnen telefonisch

unter (030) 214 995 -0 gern zur

Verfügung.

Kraftfahrer (w/m/d) mit Fkl. C1/3

u. Auslieferungsfahrer (w/m/d)

mit Fkl. Bfür sofort oder später

gesucht. Bewerbung bitte an:

Der Bäcker Feihl, Wolfener Str.

29, 12681 Berlin

info@feihl-berlin.de

Su. Kraftfahrer CE-Schein ohne

Hängerbetrieb v. Mo-Fr 6-15

Uhr, Verteilerverkehr; 2100,-€

plus Zulagen; 0162/ 98 64 457

Sicherheitsmitarbeiter/Hundeführer

(m/w/d) für Campus Berlin-Buch

in VZ oder TZ gesucht

Bewerbungen bitte an info@

allwacht.de Rückfragen telefonsich

unter 030 93770077

Veolia Gebäudeservice Deutschland

GmbH sucht für den Raum

Berlin und Flughafen Schönefeld

Gärtner (FA) oder Gartenhelfer

(m/w/d) in Vollzeit. FS

für PKW und LKW wünschenswert.

Sie sind zuverlässig, engagiert

und freuen sich auf

neue Aufgaben, dann erwarten

wir Ihre Bewerbung unter Tel:

03391-840 228

Lust auf einen Job mitten imLeben?

Dann verstärken Sie unser

Team bei der pro care Service

GmbH im Franziskus-Krankenhaus

als Servicemitarbeiter

(m/w/d) mit Küchenerfahrung

(30 Std.) oder Mitarbeiter

(m/w/d) im Hol- u. Bringedienst

(VZ). Weiter Infos und

Bewerbungslink unter

www.apetito-catering.de/

jobs-karriere/ o. rufen Sie uns

an: 0173 3121505 (Frau Krüger)

StellengeSuche

Su.Putzstelle, T. 0151/43489148

Echt motiviert!

Ihr Stellenmarkt

im Berliner Kurier

Anzeigenannahme:

030 2327-50

Der von hier


BerlinimHerzen.

Und aufdem Handy

SO SCHREIBT MAN BERLIN.

app-berliner-zeitung.de


JOURNAL

Zu Hause im

Osten, zur Schule

in den Westen

Suzanne Salem war sieben Jahrealt,als

ihreFamilie von West- nach Ost-Berlin

zog. Fortan pendelte sie zwischen zwei

Welten. Es hat sie nachhaltig geprägt

Als mein Vater von der

Arbeit kam, rannte

ich zur Tür und fiel

ihm in die Arme. Er

roch nach Rasierwasser, seine

Bartstoppeln kratzten mich an

den Wangen, obwohl er sie am

Morgen erst abrasiert hatte. Ich

freute mich auf die Gute-

Nacht-Geschichte, die er mir

gleich erzählen würde. Doch an

diesem Abend war etwas anders.

Meine Eltern warfen sich

Blicke zu, die ich nicht deuten

konnte. Als ich im Bett lag, setzten

sie sich zu mir und sagten:

„Nächste Woche ziehen wir

um. Nach Ost-Berlin.“

Ich schwor,

ich würde

meinen Eltern

diesen Umzug

nie verzeihen.

Ich verstand erst mal gar

nichts. Wir lebten in Mariendorf,

tief im Westen. Mein Vater

arbeitete in Ost-Berlin, das

wusste ich, er war Kulturattaché

am ägyptischen Kulturbüro

und besaß den Diplomatenstatus.

Er pendelte jeden

Tag über die Grenze in die

Friedrichstraße. Im Osten hatte

er eine Zweitwohnung, die ihm

die Botschaft zur Verfügung

stellte. Manchmal übernachteten

wir dort. Doch diese Besuche

dauerten nie länger als einen

Tag. Wenn ich an Ost-Berlin

dachte, sah ich graue Häuser

mit Einschusslöchern in den

Fassaden vor mir.

Ich wollte dort nicht leben.

Wo würde ich zur Schule gehen?

Würde ich meine Freunde

nicht mehr sehen?

Ich versuchte, meine Eltern

umzustimmen. Ich bettelte, ich

kreischte und weinte. Doch es

half alles nichts. Meine Mutter

erklärte mir, dass mein Vater so

öfter bei uns sein könne. Meine

Sachen wurden in Kisten verstaut,

mein Vater brachte eine

nach der anderen in den Osten.

Ich schwor, dass ich diesen

Umzug meinen Eltern nie verzeihen

würde –vor allem nicht

meinem Vater, der ja schuld

war an allem.

Erst viel später verstand ich,

dass die Botschaft auf einen

Umzug gedrängt hatte, mein

Vater war ein Repräsentant

Ägyptens in Ost-Berlin, es

machte sich bei Staatsempfängen

nicht gut, dass er mit seiner

Familie im Westen wohnte.

Es gab vieles, was ich erst später

verstand. Zum Beispiel,

warum meine Mutter durchsetzte,

dass ich weiterhin in

West-Berlin zur Schule gehen

konnte. Sie wollte mich nicht

aus meiner vertrauten Umgebung

reißen. Sie glaubte nicht,

dass wir lange in Ost-Berlin

bleiben würden. Der Umzug

sollte eine Übergangslösung

sein –eswar das Jahr 1986, wir

blieben bis nach der Wende.

Ich bekam ein Dauervisum

für Angehörige des Diplomatischen

Dienstes. Ich war sieben

Jahre alt, ich wohnte jetzt also

in Ost-Berlin – und ging in

West-Berlin zur Schule. Jeden

Morgen und jeden Nachmittag

lief ich allein durch die Diplomatenschleuse

des Grenzübergangs

im Tränenpalasts. Und

ich hasste es jeden Tag.

Wie schwer die Entschei-

Suzanne

Salem heute:

Es hat lange

gedauert, bis

sie verstand,

wie sehr ihre

Kindheit sie

geprägt hat.


SEITE13

BERLINER KURIER, Sonntag, 9. Juni 2019

Familienausflug: Suzanne

im Alter vonzirka zwei

Jahren mit ihrer Mutter

und ihrer Großmutter am

Neptunbrunnen

richstraße. Vor der Abfertigungshalle

warteten die Menschenmassen,

niemand interessierte

sich für das Kind mit dem

blauem Schulranzen, das allein

im Gedränge stand. Ich bekam

im Laufe der Jahre viele Ellenbogen

an Kopf und Schulter.

Im Tränenpalast passierte ich

die quälend langsame Gepäckkontrolle.

Jede Tasche wurde

durchsucht. Gleich daneben

gab es einen schmalen Gang,

der immer leer war. Das war

mein Gang.

Als ich zum ersten Mal allein

über die Grenze ging, stellte ich

mich erst mal in die lange

Schlange, es erschien mir nicht

richtig, einfach daran vorbeizugehen.

Da entdeckte mich der

Grenzer und rief: „Du bist doch

Diplomatin, du musst hier nicht

stehen!“ Alle starrten mich an.

Die verwunderten, teils aber

auch missbilligenden Blicke

brannten sich in meinen Rücken,

ich spüre sie bis heute.

Die Grenzer

kannten mich.

Ihre Namen

hingegen erfuhr

ich nie.

Suzanne bei ihrer Einschulung

in MariendorfimJahr 1985

dung, in den Osten zu ziehen,

vor allem meiner Mutter gefallen

sein muss, auch das begriff

ich erst viele Jahre später.

Meine Eltern lernten sich in

den 70ern in der DDR kennen.

Mein Vater, der in Leipzig promoviert

hatte, arbeitete in Kairo

als Rechtsanwalt, als er für

einen Vortrag in seine alte Studentenstadt

eingeladen wurde.

Er stieg in Ost-Berlin in den

Zug, dort begegnete er meiner

Mutter, einer hübschen Germanistikstudentin.

Sie verliebten sich, doch war

von Anfang an klar, dass sie keine

Beziehung führen durften.

Der Vater meiner Mutter war

Offizier, als Ingenieur wartete

er die Triebwerke der Regierungsstaffel

Honeckers. Ägypten

war in den 70ern eines der

modernsten arabischen Länder

und orientierte sich Richtung

Westen. Meine Mutter und

mein Vater hätten nicht einmal

miteinander reden dürfen.

Als die Stasi ihre Beziehung

entdeckte, begann für meine

Familie eine schwere Zeit.

Mein Großvater verlor seine

Position als Offizier, weil er

sich weigerte, seine Tochter nie

wiederzusehen. Meine Mutter

wurde verhört, sie durfte ihre

Diplomprüfung erst nicht ablegen,

und als sie dagegen erfolgreich

Widerspruch einlegte,

ließ man sie durchfallen. Doch

meine Mutter war eine hartnäckige

Frau, Sie setzte durch,

dass sie die Prüfung wiederholen

konnte und bestand mit

Auszeichnung.

Sie bekam eine Stelle als Lehrerin

an einer Schule in Schöneweide

und wurde schwanger.

Regelmäßig bestellte die Stasi

sie in das Amt für Volksbildung

im Plänterwald. Man setzte sie

unter Druck, malte ihre Zukunft

in düsteren Farben.

Meine Mutter bekam große

Angst, man würde sie verhaften

oder mich ihr wegnehmen, sie

litt unter Panikattacken, der

Schuldirektor nannte sie nur

noch „Frau Staatsfeindin“. Ihr

wurde klar, dass sie in diesem

Land keine Perspektive mehr

hatte. Also beschlossen meine

Eltern, nach Ägypten zu gehen.

Für meine Mutter wurde das

Leben dort nicht leichter. Die

deutsche Schule in Kairo erkannte

ihr DDR-Diplom nicht

an. Sie saß mit einem Kleinkind

in einem fremden Land, dessen

Sprache sie nicht verstand, dessen

Frauenbild nicht zu dem

passte, was sie aus der DDR gewohnt

war. Schließlich beantragte

sie die westdeutsche

Staatsbürgerschaft, und wir zogen

nach West-Berlin.

Meine Kindheit in Mariendorf

war beschaulich. Der Umzug

nach Ost-Berlin riss mich

jähe aus meiner kleinen Welt.

Wir zogen in das Hochhaus in

der Rochstraße 9, das wegen

seines Grundrisses Windmühle

genannt wurde. Dort wohnten

auch andere Diplomaten, die

Museumsinsel, das Rote Rathaus

und der Fernsehturm waren

nicht weit.

Ich stieg jeden Morgen am

Bahnhof Marx-Engels-Platz in

die S-Bahn und fuhr bis zum

Grenzübergang in der Fried-

So viele Menschen starben bei

dem Versuch, aus der DDR zu

fliehen. Es verfolgt mich, dass

ich, ein kleines Kind, diese Privilegien

hatte. Noch heute kann

ich nicht gut an einer Schlange

vorbeigehen, nicht am Flughafen,

nicht nachts im Club.

Obwohl ich mich schämte,

hatte ich irgendwann genug

Selbstvertrauen, meinen Kinderausweis

hochzuhalten. Später

machte es mir sogar ein wenig

Spaß. Das war schon was,

dort einfach durchzulaufen,

wie eine ganz wichtige kleine

Person. Die Grenzer kannten

mich: Ein Kind, das den kaum

besuchten Diplomateneingang

zweimal am Tag passierte, fiel

auf. Ihre Namen hingegen erfuhr

ich nie.

In „meiner“ Diplomatenschleuse,

wie ich sie nannte,

weil ich dort nie jemanden anders

sah, saßen abwechselnd

zwei Grenzer in einem Häuschen:

Einer war hager mit stechenden

Augen, der andere war

dicklich. Ich nannte sie Lolek

und Bolek, wie die polnischen

Kinderbuchfiguren.

Lolek –oder Bolek –saß erhöht

hinter einer Scheibe und

blickte auf mich herab. Prüfend

sah er mir in die Augen, dann

auf mein Passbild, wieder in

meine Augen. Er durchblätterte

meinen dreiseitigen Kinderpass

jeden Tag aufs Neue.

Je älter ich wurde, desto fre-

Bitte umblättern


14 JOURNAL BERLINER KURIER, Sonntag, 9. Juni 2019

cher traute ich mich zu sein.

Einmal fragte ich den Grenzer:

„Bonjour! Heute schon jemanden

verhaftet?“ Ich wollte ihm

eine Reaktion entlocken, irgendeine!

Er aber verzog keine

Miene. Lolek und Bolek waren

nicht unfreundlich, nur unnahbar.

Tagein, tagaus die gleiche

professionelle Kälte.

Wenn etwas die Eintönigkeit

meines Schulwegs durchbrach,

war es meistens unangenehm.

Einen Vorfall habe ich bis heute

nicht vergessen, ich verstand

danach, warum die Menschen

den Grenzübergang „Tränenpalast“

nannten. Ich wollte gerade

durch meine Diplomatenschleuse

gehen, als eine alte

Frau neben mir anfing zu weinen.

Die Grenzer hatten ihr die

Durchreise verweigert. „Aber

ich will doch nur einmal meinen

Enkel sehen!“, rief sie. Der

Grenzer fischte einen Bilderrahmen

aus ihrem Koffer und

schmiss ihn in den Mülleimer.

Die Verzweiflung der Frau,

die Ungerechtigkeit, all das

spürte ich –nur in Worte fassen

konnte ich diese Gefühle nicht.

Wenn ich meinen Eltern von Situationen

wie dieser erzählte,

wichen sie aus, vielleicht weil

sie dachten, dass ich noch zu

klein war. Das führte dazu, dass

in mir nach und nach eine große

Wut entstand.

Ich sehe

diesen Gang

noch heute in

meinen

Träumen.

Nach der Schleuse durchquerte

ich den Transitbereich

und lief durch einen gekachelten

Gang hinunter zur U6. Ich

sehe diesen Gang noch heute in

meinen Träumen. Träume, in

denen ich laufe und laufe und

nirgendwo ankomme.

Ich nahm die Bahn bis zur

Endstation. In der Schule angekommen,

fühlte ich mich endlich

wie eine ganz normale

Schülerin. Die Schule war der

Lichtblick in meinem Alltag.

Obwohl meine Mitschüler alle

wussten, dass ich im Osten

wohnte, gab ich mir große Mühe,

dass meine Wohnsituation

nicht zur Sprache kam. In der

Fünften wurden wir mit einer

anderen Klasse zusammengelegt,

die neue Lehrerin ging unsere

Anschriften durch. Als sie

bei mir angelangt war, stockte

sie und rief: „Was ist das denn

für ein Unsinn, das ist ja in der

DDR!“

Sie wollte mir partout nicht

glauben, dass ich in der DDR

wohnte. Sie wurde so böse, dass

sie mich zur Strafe draußen im

Vorraum vor dem Klassenzimmer

platzierte. Der Direktor

kam dann glücklicherweise

vorbei und klärte sie auf. In der

Pause bombardierten mich die

neuen Mitschüler mit Fragen.

Die schönsten Tage waren

die, an denen es hitzefrei gab.

Während die anderen Kinder

Mit diesem Ausweis konnte

Suzanne Salems Mutter die

Grenze frei passieren. DasFoto

rechts zeigt den Tränenpalast.

Hausaufgaben machten, hetzte

ich zurück über die Grenze.

Wenn alles reibungslos verlief,

war ich in einer Stunde wieder

im Osten, eine halbe Stunde

brauchte ich, um zu essen, dann

fuhr ich wieder zurück. Ich

kam auch an diesen Tagen als

Letzte im Schwimmbad an,

aber es blieb mir etwas mehr

Zeit als sonst.

Oft aber lief es nicht reibungslos.

Zwischen den Geisterbahnhöfen

Französische Straße und

Friedrichstraße blieb die U-

Bahn gerne sehr lange im Tunnel

stehen. Im Waggon war es

dunkel, die anderen Fahrgäste

schauten sich nervös um, als

hätten sie Angst, dass sich

plötzlich die Türen öffnen würden

und sie von nun an im grauen

Osten wohnen müssten. Und

ich saß zwischen ihnen und

platzte fast vor Wut. Jede Minute,

die wir warteten, fehlte

mir am Ende mit meinen

Freunden im Westen.

Das Gehetze, die endlose Fahrerei,

all das nahm ich in Kauf.

Denn noch schlimmer war die

Einsamkeit in unserer Wohnung

in Ost-Berlin.

Im Osten hatte ich keine

Freunde. Obwohl unser Haus

direkt neben einer Schule lag,

hatte ich keinen Kontakt zu den

Kindern dort. Für sie muss ich

ein exotisches Geschöpf gewesen

sein: Ich trug die neuesten

Jeans und einen knallroten

Walkman, Dinge, die in der

DDR nur schwer zu bekommen

waren. Die anderen Kinder tuschelten,

wenn ich an ihnen

vorbeilief. Auch Erwachsene

starrten mich oft unverhohlen

an, in der S-Bahn, in der Markthalle.

Oft zog ich deshalb den

Kopf ein wie eine Schildkröte;

manchmal ertappe ich mich

heute noch in dieser Haltung.

Manchmal riefen die Kinder

mir zu: „Hallo Westmädchen,

komm mal her!“ Einmal blieb

ich stehen. Es wurde ein schöner

Nachmittag, wir hingen auf

dem Spielplatz herum, blätterten

in der Bravo, die ich aus

dem Westen mitgebracht hatte.

Am Abend kam ich glücklich

nach Hause, weil ich endlich

Freunde gefunden hatte. Doch

am nächsten Tag schon gingen

sie mir aus dem Weg. Ein Junge

sagte: „Ich darf nicht mehr mit

dir spielen, meine Eltern sind in

der Partei und kommen sonst in

Schwierigkeiten.“ Von da an

gab ich mich unnahbar, obwohl

ich mir nichts sehnlicher

Freunde im Osten wünschte.

Meine Freunde aus West-Berlin

konnten mich nur nach wochenlanger

Planung besuchen.

Es war ja schon schwierig, mit

jemandem im Westen zu telefonieren.

Oft musste ich zwei,

drei Stunden wählen, bis ich eine

freie Leitung erhielt, eine

Geduldsprobe und zu lang, um

sich nach der Schule noch mal

zu verabreden. Also saß ich allein

zu Hause und sehnte die

Schule herbei, in der mein Leben

so schön normal war.

Vor dem Schlafengehen

wünschte ich mir oft, dass die

Mauer einfach verschwindet.

Ungefähr ein Jahr vor der

Wende klingelte es an der Tür.

Im Hausflur stand ein Mädchen,

sie sagte, sie hieße Anja

und wohnte weiter oben im

Familie Salem

1981 in Ost-

Berlin. Kurze

Zeit später reiste

sie wegen der

Schikanen der

Stasi nach

Ägypten aus.


15

Suzanne mit

ihrem Großvater,

einem einst

hochrangigen

DDR-Offizier,

1984 in

Frankfurt(Oder)

Haus. Mein Vater hatte sie im

Fahrstuhl getroffen und gefragt,

ob sie nicht mal vorbeikommen

wolle.

Anja war ein ruhiges Mädchen,

ein Jahr älter als ich, mit

blonden langen Haaren. Sie sah

aus wie Tatum O’Neal, eine

Kinderschauspielerin, die ich

toll fand. Ich schloss Anja

gleich ins Herz. Wir konnten

stundenlang auf meinem Hochbett

liegen und Musik hören.

Ich lud Anja oft zum Eisessen in

den Palast der Republik ein. Für

sie war das etwas Besonderes,

als normaler DDR-Bürger stand

man drei Stunden an, um einen

Platz im Café zu erhalten. Mit

mir konnte sie einfach an der

langen Schlange vorbeigehen.

Ich musste dem Portier nur sagen,

ich sei Diplomatentochter

und Anja mein Gast, und wir

zwei Mädchen erhielten einen

Tisch direkt am Fenster.

Ich lud Anja immer ein, was

mir nichts ausmachte – als

Wessi hatte man genügend Ostgeld.

Ich war überglücklich,

endlich eine Freundin im Osten

zu haben. Doch dann kam Anja

immer seltener.

Als ich sie zum letzten Mal

traf, legte sie ein Geständnis ab:

Als mein Vater sie im Fahrstuhl

angesprochen hatte, machte ihre

Mutter Meldung bei der

Stasi. Die verlangte von ihr Informationen

über unsere Familie.

Ich erzählte Anja bereitwillig,

was mein Vater so machte.

Sie verpackte ihre Fragen als

mädchenhafte Neugier. Und

berichtete am Abend alles ihrer

Mutter. Ich war geschockt und

wollte sie nie wieder sehen. Ich

habe mich noch lange gefragt,

ob überhaupt je etwas echt an

dieser Freundschaft war.

Wenn ich allein in unserer

Wohnung war, hatte ich immer

ein beklemmendes Gefühl.

Kurz bevor wir auszogen, klingelte

ein Mann an unserer Tür,

er sei von der staatlichen Telefongesellschaft,

er müsse dringend

die Funktionsfähigkeit

des Telefons prüfen. Er öffnete

das Gehäuse und nahm etwas

Fotos: zvg(3), Nils Schwarz, akg-images/ddrbildarchiv.de

heraus, das er schnell in seine

Tasche steckte, und verschwand.

Meine Mutter vermutet,

dass wir abgehört wurden.

Da wir oft im Westen waren,

müssen wir ja für die Stasi

interessant gewesen sein.

Als unter meinem Kinderzimmerfenster

die Montagsdemos

begannen, war ich zehn Jahre

alt. Die Stimmung am Grenzübergang

war noch angespannter

als sonst, die Menschen waren

aggressiv, die Grenzer nervös,

keiner wusste, was als

Nächstes passieren würde.

Den Mauerfall verfolgten wir

am Fernseher. Ich konnte nicht

glauben, was da geschah. Wie

oft hatte ich mir genau das gewünscht!

Erst als ich morgens

am Grenzübergang stand, der

voll war wie nie, begriff ich,

dass alles real war.

Meine Eltern und ich zogen

nach der Wende ans obere Ende

der Friedrichstraße, in den

leer stehenden Gebäuden um

uns herum machten Technoclubs

auf. Als die dritte Großbaustelle

neben unserem Haus

entstand, gingen wir zurück

nach Mariendorf. Da hatte ich

meine Vorstadtjugend.

Ich will nicht

mehr weglaufen

vor den Bildern

aus dem

Tränenpalast.

Sobald ich mit der Schule fertig

war, zog ich zurück nach

Mitte, wo Berlin jetzt neu und

aufregend war, voller Freiräume,

in denen wir Partys feierten

–und wo mich jede Straße an

die Kindheit erinnerte, die ich

hier verbracht hatte. Berlin war

damals so viel ruhiger. Das vermisste

ich oft. Ich zog wieder

weg, als die Touristen kamen.

Ich hatte das Gefühl, sie machten

mir mein Mitte kaputt.

Ich studierte Jura, wie mein

Vater. Während meines Referendariats

im Bezirksamt Mitte

sollte ich die Rechtmäßigkeit

des Abrisses eines Teils des

Tränenpalasts prüfen. In dem

Moment holte mich die Vergangenheit

ein, mir wurde klar,

dass ich nicht für immer weglaufen

konnte vor den Bildern

aus dem Tränenpalast.

Ich stellte fest, wie sehr ich

geprägt bin von meiner isolierten

Kindheit in der DDR. Warum

ich zum Beispiel oft nicht

innehalten kann, mir alles zu

eng wird, es mich an ferne Orte

zieht, ich so eine Sehnsucht in

mir trage.

Jetzt, wo ich älter werde,

kann ich meine Eltern besser

verstehen. Nur wenn ich gefragt

werde, woher ich komme,

Ost oder West, tue ich mich

noch immer schwer. Wer will

auf eine kurze Frage hin schon

seine Lebensgeschichte erzählen?

Ich sage dann mal Ost, mal

West, je nachdem, was gerade

passt. Und für mich stimmt irgendwie

beides.

Suzanne Salem


16 JOURNAL

BERLINER KURIER, Sonntag, 9. Juni 2019

Ein paar Schritte

vom Savignyplatz,

durch die Unterführung

in der

Bleibtreustraße

hindurch, dann bleibt Leopold

Merc auf dem Spaziergang

in seine Vergangenheit

stehen. Er zeigt auf einen

Altbau mit beigefarbener

Außenfassade, Hausnummer

8/9. „Als ich 1956 nach

Berlin kam, mietete ich mir

hier im Hinterhaus gemeinsam

mit meinem Freund Gino

Giuliani einen Raum an“,

erzählt Merc. „Dort boten

wir nun Bodybuilding-Stunden

an.“

Aus Wien waren Merc und

Giuliani an die Spree gezogen,

in Österreich hatten

Amerikaner sie mit dem

Sport Bodybuilding vertraut

gemacht. Und in Berlin gab

es so etwas noch nicht.

In dem unscheinbaren

Haus richten die beiden einen

Trainingsraum ein.

Zweimal wöchentlich kommen

junge Männer zum

Muskeltraining zu ihnen.

Krafttraining

galt damals

als Sport für

Beschränkte.

Nur ein Jahr später gründen

sie ein eigenes Studio.

Wenige hundert Meter entfernt,

in einem vom Krieg gezeichneten

Haus, das bis auf

das Erdgeschoss zerstört ist,

eröffnen sie es im Sommer

1957. „Der Andrang war riesig“,

berichtet Merc. „Die

Leute kamen aus allen Stadtteilen.

Im Nu hatten wir 150

Schüler.“

Die Geschichte von Leopold

„Poldi“ Merc ist ein etwas

in Vergessenheit geratenes

Stück Sportgeschichte.

Merc war die entscheidende

Figur, als es darum ging, Bodybuilding

in Berlin zu etablieren.

Auch wenn er sagt,

dass das Krafttraining „belächelt

wurde und als Sport für

Beschränkte“ galt, war es eigentlich

ein gewichtiger Beitrag

zum urbanen Kulturleben,

den er leistete.

Artur Brauner und

seine Familie trainierten

bei Poldi genauso

die Gastronomenlegende

Heinz Zellermayer.

Götz George hat ebenfalls

bei ihm vor der Tür gestanden,

„als er noch ganz jung

war“. Arnold Schwarzenegger

kam Mitte der 60er-Jahre

zum Trainieren zu ihm,

bevor er der berühmteste

Kraftsportler überhaupt

werden sollte.

Seinerzeit muss sich Merc

nicht hinter den heute so

groß klingenden Namen verstecken.

Denn er selbst reüssiert

nicht nur als Trainer,

sondern auch als Profisportler:

1964 wird er in London

zum Mr. Universum bei den

Profis gekürt – eine der

wichtigsten Auszeichnungen,

die man als Athlet in dieser

Sportart erreichen kann.

Ein Jahr darauf wird er in

Frankreich MisterEuropa.

Wenn man mit Poldi Merc

heute durch das Viertel

streift, in dem seine Karriere

begann, kann man kaum

glauben, dass dieser Mann

für jenen Sport stehen soll,

dem lange die Etikette des

Proletarischen und Unkultivierten

anhafteten.

Inzwischen ist er 86 Jahre

alt. Er sagt, er gehe „ins 67.

Trainingsjahr“. Denn zu

Hause, in seiner Wohnung in

Reinickendorf, stemmt er in

seinem zum Fitnessstudio

umfunktionierten Schlafzimmer

noch immer Gewichte.

In einem Café am Else-

Ury-Bogen-Platz nimmt

Merc Platz. Er ist in ein schickes,

gelbliches Jackett gehüllt,

hat die Haare schwarz

getönt und hochtoupiert.

Trotz seiner nur 1,70 Meter

ist er eine auffällige Erscheinung.Erbestellt

Früchtetee.

Wohlüberlegt spricht er

und eloquent, leise und höflich,

zitiert lateinische

Sprichwörter –„Hatten Sie

Latein in der Schule?“ –, und

er berichtet, was er über die

neuesten Entwicklungen in

der medizinischen Forschung

gelesen hat: Genetik,

Epigenetik, Nutri-Epigenetik.

Lesestoff für Fachmänner.

„Dass ich mal Sportlehrer

würde, hätte ich mir in der

Tat nie träumen lassen“, sagt

Merc. „Als junger Mann

wollte ich Musiker, Sänger

oder Dirigent werden –aber

Sportlehrer?“

Geboren wird Leopold

Merc 1932 in Graz. Er kommt

aus einermusischen Familie.

In der Nachkriegszeit singt

er bei den Wiener Sängerknaben.

Er macht 1952 die

Matura (Abitur), will zunächst

Dolmetscher werden.

Acht Sprachen lernt er im

Lauf seines Lebens. Doch beruflich

schwenkt

er kurz darauf

um, er will Parlamentstenograf

Als junger Mann wollte

Poldi MercMusiker,

Sänger oder Dirigent

werden. Geworden

ist er Bodybuilder

und Sportlehrer.

Athlet

auf

Lebenszeit

Vor55Jahren wurde er

zum Mr.Universum gekürt,

heute gilt er als Berlins

ältester Bodybuilder.

Eine Begegnung mit

Poldi Merc(87)


17

Fünf gewinnt:

Poldi Merc

wird 1964 zum

Mr.Universum

gekürt.

Eisern: Zweimal die Woche, jeweils

dreieinhalb Stunden, trainierterim

Fitnessraum in seiner Wohnung.

Fotos: Roland Owsnitzki (2), Muscle Fitness/Leopold Merc

werden. Aber auch dieser

Weg erscheint ihm zu ungewiss,

also fängt er erneut etwas

anderes an –und studiert

Gesang.

Bis, ja bis die amerikanischen

Soldaten ihn mit dem

Kraftsport vertraut machen.

In den Vereinigten Staaten

wurde Bodybuilding sehr viel

früher populär als in Europa.

Schon zu Beginn des 20. Jahrhunderts

gab es Wettbewerbe.

„Die Amerikaner haben uns

sehr schnell sehr viel beigebracht“,

erzählt Merc. „Erst

haben sie mir Übungen gezeigt,

und kurz darauf war ich

schon selbst Lehrmeister für

meine anderen amerikanischen

Freunde.“ Magazine

wie Mister America und Muscle

Builder hätten sie verschlungen.

Auch mit 100

will er sich

noch vorzeigen

können.

Zu dieser Zeit beschließt

Mercs Freund Gino Giuliani,

nach Berlin zu gehen –erfolgt

ihm wenig später. Das Studio,

das sie aufbauen, ist erst das

zweite in Deutschland. Wenige

Monate zuvor hatte der österreichisch-amerikanische

Kraftsportler Harry Gelbfarb

in Schweinfurt das erste eröffnet.

ImJahr 1961 zieht Merc mit

dem Studio noch einmal um,

in die Grolmannstraße. Die

Bedingungen waren damals

noch völlig andere. „Heute

hat man für jeden Muskel

mehrere Geräte“, sagt er, „das

gab es seinerzeit noch nicht.“

Zunächst waren auch fast nur

Männer bei ihm, aber schon

Mitte der 60er-Jahre seien bei

ihm genauso viele Frauen wie

Männer gekommen.

Bei dem Ansatz, den er verfolgte,

verwundert das kaum.

Mit seinem Fitnessprogramm

stand er nicht für Körperkult,

eher schon für Körperkultur.

Gesundheitsbewusstsein, natürliche

Muskelbildung,

Ganzheitlichkeit. „Wir müssen

hineinhören in unsere Natur,

weil wir ein Teil der Natur

sind“, sagt er. „Dann

kommt man im Training auch

zu vernünftigen Ergebnissen.“

Es überrascht nicht, dass der

Schweizer Fitnesspionier

Werner Kieser sich ebenfalls

mit Merc austauschte, bevor

er in den 70er-Jahren eine eigene

Marke, das „Kieser Training“,

aufbaute. Denn auch

bei Kieser geht es eher um Alte-Schule-Kraftsport

als um

Lifestyle.

Am Bodybuilding von heute

stört Merc vor allem der

Hang, es zu übertreiben:

„Wenn man sich in den Studios

umschaut, dann ist der

Bizeps manchmal größer als

der Kopf. Schon ästhetisch

entspricht das nicht den Ansprüchen,

die ich ans Muskeltraining

habe.“

Bis 1993 betreibt Merc sein

Studio, danach bleibt er Sportlehrer

und bietet er Seniorinnen

und Senioren privat Fitnesstraining

an.

Heute geht er zweimal wöchentlich

je dreieinhalb Stunden

in den Fitnessraum in der

eigenen Wohnung, in der er

mit seiner Lebensgefährtin

lebt. „Ich mache Dehn-,

Streck- und Beugeübungen,

damit mein Körper für weitere

Belastungen gerüstet ist. Das

muss schon sein.“ Auch Gesichtsmuskelgymnastik

stehe

auf der Agenda, „weil das Gesicht

ja am schnellsten altert.

Und wir wollen uns ja auch mit

100 noch vorzeigen können.“

Die Voraussetzungen dafür,

dass er lange lebt, hat er selbst

geschaffen: Er hat noch nie

Alkohol getrunken und geraucht,

nimmt kein Koffein,

keinen Zucker zu sich. Stattdessen

schlürft er bestens gelaunt

den Früchtetee. Ein Athlet

auf Lebenszeit.

Jens Uthoff


18 JOURNAL BERLINER KURIER, Sonntag, 9. Juni 2019

Der Waldbrand bei

Treuenbrietzen im

August 2018 erhellt

den Nachthimmel.

Zurück bleiben

verkohlte Bäume

und viel Asche.

Neue

Wälder

braucht

das Land

Es gibt viel zu tun. So sieht der

Wald bei Treuenbrietzen heute

aus, neun Monate nach dem Brand.

Die Flammen fraßen 350 Hektar –

immerhin eine Fläche, fast so groß

wie das Tempelhofer Feld in Berlin.

Der Waldbrand bei Treuenbrietzen

im vergangenen Sommer war der

größte in Brandenburgseit 1983.

DasFeuer war in Berlin zu riechen.

DasDesaster ist auch eine Chance:

Die Wiederaufforstung könnte den Wald

der Zukunft entstehen lassen –

gut gerüstet für den Klimawandel


S

eit Tagen schien

die Sonne. Ausgerechnet

in dieser

Nacht aber:

ein kleines Wunder.

Nach Monaten

ungewöhnlicher

Trockenheit,

nach einemWinter ohne

Schnee und einem Frühling

mit nur einem richtigen Regentag

imApril fällt endlich

wieder Niederschlag. DerMai

ist zwarkühl, bleibtaberlange

trocken. Erst am Ende kommt

Regen. An diesem Tag hängt

der Himmel tief über der

Landschaft, am Mittag noch

ziehen dicke Dunstschwaden

überdie Felder.

Nicht nur Landwirte haben

solchen Regen herbeigesehnt;

nach dem Dürresommer

2018 weiß auch jeder

Laie, wie sehr die Natur vor

allem im Nordosten

Deutschlands nach Feuchtigkeit

dürstet. Unablässig

fällt an diesem Tag der Regen,

und die Natur sieht aus

wie frisch gewaschen: sattgrün

und lebendig.

Hinter demÖrtchen Klausdorf

bei Treuenbrietzen

führt ein schmaler Weg in einen

dichten Wald, doch keine

300 Meter weiter ist die

schöne grüne Welt zu Ende.

Schlagartig öffnet sich die

Landschaft, nun geht es einen

leichten Hügel hinauf –

von dort oben bietet sich ein

schauriges Bild: ringsum eine

Einöde. Eine riesige verkohlte

Brache, auf der fast

nichts mehr wächst.

„Hier standen überall Bäume“,

sagt Wolfgang Seehaus.

„Richtig dichter Wald.“ Seehaus

ist 64 Jahre alt, Rentner

und ehrenamtlicher Chef

der Waldgenossenschaft

Bardenitz, der hier große

Flächen gehören. Der Wald

ist weg, vernichtet vor neun

Monaten bei dem mit Abstand

verheerendsten Waldbrand

in Brandenburg seit

1983. Die Flammen fraßen

350 Hektar –immerhin eine

Fläche, fast so groß wie das

Tempelhofer Feld in Berlin.

Für einen Waldbrand ist

das gewaltig: 2017 verbrannten

395 Hektar – wohlgemerkt

im gesamten Bundesgebiet.

Hauptleidtragende des Feuers

bei Treuenbrietzen sind

die 80 Waldbesitzer der Genossenschaft,

die sich verbündet

haben, weil ihre Einzelflächen

oft so klein sind,

dass sie die kaum allein bewirtschaften

können. Sie besitzen

628 Hektar –davon

hat sich das Feuer 100 Hektar

geholt. Die Flammen wüteten

drei Tage, bis die Feuerwehrleute

sie niedergekämpft

hatten. Die kümmerlichen

Reste, die das Feuer

übrig ließ, wurden gefällt.

Neben dem Weg türmt sich

ein Stapel Baumstämme.

Überall liegen abgebrochene,

verkohlte Äste. Nur noch

ein Dutzend Bäume steht auf

der riesigen Fläche. Vor uns

eine Kiefer: stolz, gerade und

sehr hoch. Aber mit weggebrannten

Ästen und nicht einer

einzigen Nadel in der

dürren Krone. Ein Baumskelett

in einer unwirklichen

Landschaft.

Das Ganze ist ein wirtschaftliches

Desaster für die

betroffenen Waldbesitzer.

Die großen Fragen sind nun:

Wie soll es hier weitergehen?

Wer bezahlt das alles?

Kann die Katastrophe nicht

auch genutzt werden, um

hier den Wald der Zukunft

zu schaffen? Kann hier exemplarisch

aufgezeigt werden,

dass man Wirtschaftswälder

zukunftsfester machen

kann –angesichts des

Klimawandels. Denn nun

wird es wohl öfter längere

Dürren geben, und die Waldbrandgefahr

ist in diesem

Jahr bereits seit April bedrohlich

hoch.

Neue Wälder braucht das

Land. Genau das ist das Ziel

„Mischwälder

müssen viel

aufwendiger

gepflegt werden.“

Wolfgang Seehaus,

Vorsitzender der

Waldgenossenschaft

Bardenitz

des Landesbetriebs Forst –

und der Feuerwald ist das

Freilandlabor. „Wir haben

einen Vorschlag erarbeitet,

wie die Flächen langfristig

im Idealfall gestaltet werden

sollten“, sagt Karin Heintz,

die Chefin der Oberförsterei.

„Bislang standen hier zu 100

Prozent Kiefern, aber wir

wollen einen guten Mischwald

mit 40 Prozent Laubbäumen.“

Dass Handlungsbedarf besteht,

ist klar, denn Brandenburg

gehört europaweit zu

den Regionen mit der höchsten

Waldbrandgefahr. Das

liegt an den sandigen, trockenen

Böden, und daran,

dass nicht übermäßig viel

Regen fällt –vor allem aber

daran, dass zu 70 Prozent

Kiefern in den Wäldern stehen.

JOURNAL 19

Der Wald bei Klausdorf ist

ein Musterbeispiel dafür,

was seit vielen Jahrzehnten

in den Wirtschaftswäldern

schiefläuft, denn die vielen

Kiefern kommen zwar gut

klar mit den nährstoffarmen

Böden, doch bei Gluthitze

brennen sie wie Zunder. In

Brandenburg sehen die Wälder

aus wie Armeen voller

Soldaten, die dicht gedrängt

stehen. Da ist klar, was passiert,

wenn ein Feuer durch

einen solchen industrialisierten

Forst fegt.

Wie dramatisch das Feuer

war, wird auch daran deutlich,

wie präzise die Erinnerungen

der Beteiligten sind.

„23. August um 12.38 Uhr

ging die erste Meldung ein:

Es brennt“, erzählt Karin

Heintz. „Das vergisst man

nicht.“

Drei Dörfer mussten evakuiert

werden, 600 Bewohner

bangten um ihr Hab und

Gut. Dazu kam, dass es an

drei Stellen fast gleichzeitig

brannte. Alle gehen von

Brandstiftung aus, aber es

konnte nie bewiesen werden.

Das erste Feuer brach an einer

Straße aus. „Das Feuer

lief durch die Wälder“, erzählt

Försterin Karin Heintz.

„Dann kam starker Wind auf

und trieb die Flammen mit

Tempo 80 vor sich her.“ Das

Feuer übersprang eine breite

Schneise, dort befinden sich

eine Bundesstraße, Zuggleise

und ein Fahrradweg. „Keiner

hat geglaubt, dass das

Feuer da rüber kommt“, sagt

sie.

Oft riskierten Feuerwehrleute

ihr Leben, um die

Flammen von den Häusern

fernzuhalten. Am Ende gelang

es, die Dörfer zu retten.

„Aber der wirtschaftliche

Schaden allein in den Wäldern

hier wird auf fünf Millionen

Euro geschätzt“, sagt

Heintz.

Auch neun Monate später

riecht es am Boden noch

leicht geräuchert –selbst bei

Regen. Der düstere Himmel,

der Dunst und der Matsch

lassen das Areal aussehen

wie ein Schlachtfeld. Wolfgang

Seehaus steht im Regen

und sagt: „Ach, hätte es doch

damals geregnet, als es

brannte, dann wäre die Katastrophe

nicht ganz so verheerend

gewesen.“

Den Plan für den Wald der

Zukunft hat der Landesbetrieb

Forst erstellt, hausintern

trägt er den Namen

„Einmal Pizza mit allem“.

Karin Heintz entrollt einen

Plan, der ein halbwegs rundes

Areal zeigt, das kunterbunt

ist und tatsächlich an

eine Pizza erinnert. Doch die

roten Flecken sind keine Salamischeiben,

sondern die


20 JOURNAL BERLINER KURIER, Sonntag, 9. Juni 2019

Ein Löschfahrzeug

im Einsatz. Der Brand

warandreiStellen

ausgebrochen.

Ein Löschhubschrauber

im Anflug. Starker

Wind erschwerte die

Brandbekämpfung.

lem: Sie müssen alles vorfinanzieren,

denn Fördergeld gibt

es erst, wenn alles angepflanzt

ist.

Seehaus fährt über holprige

Wege zu einem eingezäunten

Areal. Mit dabei ist nun Ulrike

Selk, die das Projekt hinterm

Zaun betreut. Die 31-Jährige

arbeitet im Landeskompetenzzentrum

Forst. Ihr Projekt

trägt den Titel „Plan B“.

Der Name ist doppeldeutig gemeint:

als Begriff für eine Alternative,

wenn sich der übliche

Weg als falsch erwiesen

hat. Außerdem steht das Bfür

Birke.

„In der Forstwirtschaft hat

die Birke ein schlechtes

Image, zu DDR-Zeiten wurde

sie sogar aus den Wäldern

rausgehackt“, sagt die Forstwirtschaftlerin,

die auch einen

Master in Ökologie und Biodiversität

hat. „Wir wollen den

Ruf der Birke deutlich verbessern.“

Sie erzählt, dass die große

freie Fläche nun wie eine

winzige Steppe ist: Der Wind

fegt alle Nährstoffe weg, die

Sonne brennt alles nieder. Im

April war es am Boden, wo

junge Bäume gepflanzt wurden,

manchmal 50 Grad heiß.

Doch Birken kommen mit Extremen

gut klar. „Wir wollen

zeigen, dass die Birke eine gute

Baumart für den Klimawandel

ist“, sagt Ulrike Selk.

Sie und Wolfgang Seehaus

steigen aus dem Auto –und

obwohl es in Strömen regnet,

holen sie volle Wasserkanister

aus dem Kofferraum,

um die Bäume zu gießen.

Das scheint erst einmal

absurd, aber Ulrike Selk erklärt,

warum es nötig ist. Es

steht zwar reichlich Wasser

um die Baumstämme, aber

das kann nicht in den Boden

sickern. Denn nach einem

solchen Großbrand liegt viel

Asche herum und der erste

Regen, der fällt, macht, dass

sich auf dem Boden eine kristalline

Schicht bildet, die

kaum Wasser zu den Wurzeln

lässt.

Wolfgang Seehaus geht zu

einer Birke. Der dünne Baum

steht im Wasser. Seehaus

schabt mit der Hacke seines

Schuhes über den Boden. Der

Regen ist nur zwei Zentimeter

tief vorgedrungen. Seehaus

schlägt leicht mit der Hand

auf den Sand. Es ist so trocken,

dass es staubt.

Nun könnten die Forstleute

den Wald einfach umpflügen

und die kristalline Schicht

durchbrechen. „Aber das ist

auch nicht sinnvoll“, sagt Ulrike

Selk. „Die einzigen Nährstoffe

auf diesem armen Boden

liegen oben, und die wären untergepflügt.“

Selk und Seehaus gehen von

Baum zu Baum, schaben den

Boden frei und gießen. Sie

Langfristiges Waldumbauziel

Flächen, auf denen wieder

Kiefern wachsen sollen. Es

gibt hellgrüne Flächen für Birken.

Das sind sogenannte Pioniergewächse,

die widerstandsfähig

sind, die schnell

wachsen und Schutz bieten

vor dem Wind, der sonst die

letzten Nährstoffe von der

kahlen Fläche pustet.

Dort, wo der Boden besonders

nährstoffarm ist, gibt es

dunkelgrüne Flächen –für Robinien.

Deren Wurzeln leben

mit Bakterien in Symbiose und

sorgen für mehr Stickstoff im

Boden –bester Naturdünger

also.

Mitten auf der Pizza gibt es

auch gelbe Streifen, wie Käsescheiben.

Dort sind Roteichen

vorgesehen als Brandschutzstreifen,

denn ihre Blätter fangen

nur schwer Feuer.

Und dann gibt es noch das

Problem mit den Schädlingen.

Derzeit fressen sich die Raupen

des Nonnenfalters in

Brandenburg durch 7000

Hektar Kiefern. Das löst aufgeregte

Debatten aus: Denn

die Forstverwaltung wollte

per Hubschrauber ein Insektizid

mit dem martialisch klingenden

Namen „Karate Forst

flüssig“ versprühen, um die

Wälder zu retten. Doch Umweltschützer

ließen dies per

Gericht verbieten. Sie fürchten,

dass „Karate“ in Zeiten

des großen Insektensterbens

nicht nur die Nonnen tötet.

Auch für dieses Problem bietet

die Waldpizza eine Lösung.

Es gibt rot-weiße Streifen, wo

Sträucher geplant sind. Das ist

zwar teuer, bewirkt aber, dass

sich viele Insekten ansiedeln –

auch jene natürlichen Feinde,

die dann sogenannte Schädlinge

wie die Nonne wegfressen.

Die bunte Waldpizza ist die

ideale Welt für Brandenburgs

arme Böden. „Doch die Welt

ist nicht ideal“, sagt Karin

Heintz. „Alles ist immer auch

eine Frage des Geldes. Es geht

darum, ob sich die kleinen privaten

Waldbesitzer die guten,

aber teuren Ideen leisten können

und wollen.“

Wolfgang Seehaus von der

Genossenschaft rechnet die

Kosten vor: Wer einen reinen

Kiefernwald anpflanzt, zahlt

4000 Euro pro Hektar, ein reiner

Laubwald kostet 12 000.

„Das Bild einer idealen Welt

ist nur schwer in der Realität

umsetzbar, denn Mischwälder

müssen auch viel aufwendiger

und teurer gepflegt werden“,

sagt er. Man muss zum Beispiel

teure Zäune um die Wälder

stellen, damit die Rehe das

junge Grün nicht wegfressen.

„Aber wir wollen die Chance

nutzen und einen möglichst

großen Teil der Empfehlungen

der Forstverwaltung umsetzen.“

Dabei hoffen die Waldbesitzer,

dass sie 60 Prozent ihrer

Kosten über Fördermittel erstattet

bekommen. Das Probfür

die Wälder in Brandenburg

Ist (1996)

Soll (nach 2050)

Laubwald

Mischwald

11%

Nadelwald

14%

17%

42%

42%

75%

Grafik/Galanty; Quelle: Landwirtschaftsministerium


21

Die Feuerwehr brauchte drei Tage,

um die Brände bei Treuenbrietzen

zu löschen. Drei Dörfer mussten

evakuiertwerden. Die Brandursache

ist noch immer nicht geklärt.

Forstwissenschaftlerin

UlrikeSelk ist

mitverantwortlich für

die Wiederaufforstung.

kontrollieren, wie viele Bäume

das trockene Frühjahr

überstanden haben. Bei den

Birken sieht es ganz gut aus.

Das ist wichtig, denn sie sollen

nicht nur schnell als

Windschutz fungieren. Die

fallenden Herbstblätter sollen

auch Humus bilden, sodass

andere Bäume mehr

Nährstoffe bekommen. In

zehn Jahren sollen die Birken

bewirken, dass es hier

wieder aussieht wie ein

Wald.

Zehn Jahre klingt viel, ist

aber für Forstleute –die Herren

der Wälder –fast nichts.

Sie denken in sehr langfristigen

Dimensionen: Birken

sind zwar nach 60 Jahren

erntereif, aber im Falle von

Kiefern sind es 150 Jahre, Eichen

können 600 Jahre alt

werden. Der Umbau der Kiefern-Monokulturen

zu widerstandsfähigen

Mischwäldern

ist eine Aufgabe von Generationen.

Ulrike Selk will auch, dass

dies nicht nur ein Projekt

von Fachleuten ist. Es geht

ihr um Schüler, die freitags

bei den „Fridays for Future“-

Demonstrationen für mehr

Klimaschutz eintreten. Selk

organisiert nun, dass die

ganz konkret aktiv werden.

„Sie sollen mit uns Bäume

pflanzen“, sagt sie.

Nachdem sie und Wolfgang

Seehaus die Birken

gegossen haben, fahren sie

an den Rand der märkischen

Einöde. Dort wurden im

April Tausende junge Kiefern

gepflanzt. Die sind

winzig, sehen aus wie kleine

struppige Igel, vielleicht fünf

Zentimeter hoch. In langen

Reihen stehen sie zwischen

all den verkohlten Ästen, die

am Boden herumliegen.

Seehaus läuft durch die

Baumreihen des zukünftigen

Waldes –und schüttelt immer

heftiger seinen Kopf.

Am Anfang ist nur jede

zweite Jungkiefer vertrocknet,

schon bald aber ist alles

braun und tot. „Das Frühjahr

war einfach viel zu trocken“,

sagt er. „Der Regen kam zu

spät. Die Bäume sind nicht

angewachsen. Es ist ein

Elend. Allein hier sind

30 000 Euro flöten gegangen.“

Jens Blankennagel

Fotos: Jens Blankennagel (3), Christoph Söder/dpa, Ralf Hirschberger/dpa (2), Michael Kappeler/dpa (2)


22 JOURNAL

BERLINER KURIER, Sonntag, 9. Juni 2019

Julia Roberts (51)

„Ich muss niemandem

mehretwas beweisen!“

Ein Interview über ihr Muttersein,

Drogen und ihregroße Leidenschaft

In dem Drogendrama „Ben

is Back“ wird Julia Roberts

all ihreSchauspielkunst

abverlangt.

Seit dreißig Jahren ist

Julia Roberts eine der

beliebtesten Schauspielerinnen

der Welt;

längst ist sie ein Mythos. Sie

gibt selten Interviews. Für

das Familiendrama „Ben is

back“, das jetzt auf DVD erscheint,

hat sie eine Ausnahme

gemacht: Darin spielt sie

die Mutter eines 19-Jährigen,

der seine Drogen-Reha abbricht.

Die 51-Jährige erscheint

pünktlich zum Gespräch,

sie ist auffallend

schlank, trägt eine Jeans, einen

schwarzen Pulli und rote

Stilettos, ihre langen hellbraunen

Haare stecken in einem

Pferdeschwanz, er lässt

ihr Gesicht noch schmaler

und zerbrechlicher wirken.

KURIER: Julia, vor Ihrer

schauspielerischen Wucht

kann man sich nur verbeugen:

Sie schluchzen, schreien,

schlagen, schummeln,

schinden sich, um in „Ben is

back“ Ihren Film-Sohn zu

retten. Wie erschaffen Sie

solche Emotionen, und wie

werden Sie sie abends,

wenn Sie zu Hause sind,

wieder los?

Julia Roberts: Ich war

während des Drehs von „Ben

is Back“ gar nicht zu Hause.

Das ganze Team wurde quasi

isoliert, wir arbeiteten und

lebten weit weg von daheim

mitten im Nirgendwo, nördlich

von New York –eine Art

Arbeitsquarantäne. Umso

größer war die Erleichterung,

die Rolle am Ende hinter

mir zu lassen und in den

sehr viel glücklicheren Kreis

meiner eigenen Liebsten zurückzukehren.

Sie selbst haben drei Kinder.

Hätten Sie eine Löwenmutter

ebenso eindrucksvoll

spielen können,

wenn Ihnen persönlich

diese Erfahrung fehlte?

Natürlich würde ich als

Fotos: Tammie Arroyo,Black Bear Pictures, Touchstone, Universal Pictures/imago images (4), Frazer Harrison/Getty Images/AFP (1)

Schauspielerin jetzt lieber

sagen, dass ich als Profi auch

ohne den privaten Hintergrund

eine sehr interessante

Leistung abgeliefert hätte.

Aber die Wahrheit ist: Mutter

zu sein verändert das ganze

Leben. Es beeinflusst jede

deiner Taten und Gedanken.

Man sieht alles mit den Augen

einer Mutter. Wenn das

nicht so wäre, sollte man seine

Kinder vielleicht zurückschicken.

(Lacht.)

Hat die Erfahrung, Mutter

zu sein, Ihnen eine ganz

neue Dimension von Stärke

erschlossen?

Ach, kein Vergleich! Vor

der Geburt meiner Kinder

war ich ein völlig anderer

Mensch. Aber die Rolle war

auch im Drehbuch schon unglaublich

stark geschrieben,

wie jede einzelne Figur.

Woran sich diese Familie

festhält, ist: sich gegenseitig

nie aufzugeben.

Geben Sie eine Prise von

sich selbst in Ihre Rollen?

Ertappen Sie sich dabei zu

überlegen: Was würde ich

tun, wenn mein eigenes

Kind ..?

Nein. Ich halte es für keine

gute Idee, Filmrollen zu einer

persönlichen Angelegenheit

zu machen. Tom Hanks

nimmt bei Filmen, in denen

er einen Ehemann spielt, immer

seinen echten Ehering

ab und zieht einen Filmehering

auf. Die beiden Welten

müssen klar getrennt werden.

Ich habe eine Art Pakt

mit mir selbst geschlossen:

Ich baue eine intensive

künstlerische Verbindung zu

einer Rolle auf, aber keine

persönliche. Natürlich kann

ich auf gewisse Gefühle zurückgreifen,

die meine Kinder

betreffen. Aber trotzdem

ist immer die nötige Distanz

da.

Haben Sie in Ihrem eigenen

Umfeld jemals Erfahrung

mit Drogensucht gemacht?

Ich glaube, dass jeder, der

in meinem Alter ist, mittlerweile

mindestens eine Person

kennt, die darunter litt,

ein Familienmitglied, ein

Nachbar oder ein Schulkamerad.

Das Problem ist in unserer

Gesellschaft leider allgegenwärtig.

In dieser Story findet keine

Schuldsuche statt: Die Familie

macht alles richtig,

keiner der üblichen Gründe

greift bei Ben. War es

Ihnen als Mutter von

Teenagern wichtig, genau

das zu vermitteln: dass

Drogensucht jeden treffen

kann?

Absolut. Man kann nieman-

in die Schuhe

dem die Schuld

schieben. Alle Beteiligten

sind Opfer und Täter zu-

versucht, das

gleich, jeder

Richtige zu machen, selbst

wenn es sich später als

falsch erweist. Es bringt

nichts, sich in gegenseiti-

zu verstri-

ge Vorwürfe

cken. Später

erfährt

man, dasss ein Arzt mit

einem schmerzstil-

lenden Medika-

ment mehr oder


23

Für ihreRolleals Erin Brockovich in dem gleichnamigen

Film bekam Julia Robertseinen Oscar.

Bei der Verleihung der ASCAPPop Music Awards

im Mai zeichnet Julia Roberts Künstler aus.

Mit der

Filmromanze

„Pretty Woman“

1990 wird Julia

Roberts zum

Superstar.

Ob Komödie oder Drama:

Julia Roberts, hier bei der

diesjährigen Verleihung

der Golden Globe Awards,

ist schauspielerisch vielseitig.

weniger alles ins Rollen gebrachtb

hat. So etwas passiert

jeden Tag in den USA, täglich

werden Rezepte ausgestellt,

die am Ende ein schreckli-

Suchtproblem auslösen.

ches

AberA

ist dieser Gedanke

für Sie persönlich nicht be-

Zu wissen,

ängstigend?

dassd

weder Ihre Liebe noch

Bildung, Vertrauen und ei-

intakte Familie Ihre

ne

Kinder vor Drogenproble-

schützen können?

men

Ich mache mir da nichts

vor. v Es wärenaiv zu glauben,

dass so etwas in der eigenen

Familie ausgeschlossen wäre.

r Aber ich kann mein Leben

nichtn

damit zubringen, mir

konstantk

Sorgen zu machen,

welche tragischen Schicksalsschläges

meiner Familie

widerfahren könnten. Jederzeitz

könnte etwas Schreckli-

passieren, aber mit die-

ches

sers

Angst muss man leben.

ManM

kann sich nicht einfach

zuz

Hause im Wohnzimmer

einsperren.

WelchesW

Verhältnis hatten

SieS

selbst in Ihrer Jugend

zuIhrenz

Eltern?

Ich war nie sehr rebellisch

oder hätte meinen Eltern Ansagens

gemacht. Das war auch

gar nicht angebracht.

(Lacht.) Wir sind uns in der

Familie immer mit Respekt

begegnet, das war sehr ausgeglichen.

Und heute ist das

wieder so: Jeder bei uns zu

Hause ist glücklich.

Sie scheinen alles zu besitzen,

was man sich wünschen

kann. Wie fühlt es

sich an, Menschen zu verkörpern,

die leidenschaftlich

ein Glück suchen, das

Sie längst gefunden haben?

Ich glaube, dass die Suche

das ganze Leben hindurch

anhält. Man sollte alles dauernd

überprüfen. Und immer

wieder neu festlegen, was

deine Lieben –und natürlich

auch dich selbst –glücklich

macht. Alles ist in Bewegung

und verändert sich, manchmal

nur unmerklich. Da muss

man immer hinterher sein.

Sie spielen auch die Hauptrolle

in der Amazon-Serie

„Homecoming“, die Sie

selbst produzieren. Hat es

Hollywood verändert, dass

Serien jetzt so hip sind?

Ich habe ein tolles neues

Wort gehört, das auf mich

zutrifft: Ich bin Plattform-

Agnostikerin. Ich erkläre Ihnen,

was ich damit meine:

Unser Job in Hollywood ist

es, gute Geschichten zu erzählen.

Wie wir diese Geschichten

erzählen –obim

Kino, im Internet oder im

Fernsehen –ist mir ziemlich

egal. Die Plattform für die

Geschichte ist zweitrangig,

solange die Qualität stimmt.

Viele Produzenten haben das

verstanden, sie gehen mit

dem Zeitgeist, ganz gleich,

wohin er uns führt. Und es

gibt Geschichten, die in

Form von Serien viel besser

erzählt werden können als

durch Spielfilme.

Lieben Sie Ihren Job noch

so sehr wie früher?

Auf jeden Fall, sonst wäre

ich jetzt nicht hier, sondern

zu Hause. Ganz ehrlich:

Mein Familienleben füllt

mich aus. Ich bin glücklich.

Wenn ich nicht das große Bedürfnis

hätte, meinen Job

auszuüben, weil ich ihn so

liebe, müsste ich es auch

nicht machen. Ich muss niemandem

mehr etwas beweisen.

Aber Geschichten zu erzählen

ist nun mal meine große

Leidenschaft.

Das Interview führte

Mariam Schaghaghi.


SPORT

TEIL 10 Der Trick mit dem Tick

Die Namen der Helden

des 1. FC Union gehen

auchmit ein paarRestpromille

nach der verrücktesten

Aufstiegsfeier noch

flüssig über die Lippen.

Doch auch die Helden von

1968 kennt jeder, der sich

Eisern-Fan nennt, auswendig:Uli

Prüfke,Ate Wruck,

Mäcki Lauck, Meinhard

„Uenne“ Uentz, besonders

aber Jimmy Hoge, na klar.

Davor und vor allem dazwischen

liegen Jahrzehnte

des prallsten Lebens in

Köpenick von tiefen Stürzen

bis zum wahr gewordenen

Traum Bundesliga.

Es sind, der Hauptmann

von Köpenick könnte vor

Neid erblassen, Geschichten

aus der(Alten) Försterei.

Selbst für die verrücktesten

Typen ist in der Alten Försterei

immer ein Plätzchen frei

Von

ANDREASBAINGO

Manchmal ist es besser,

nicht so sehr im

Brennpunkt zu stehen.

Vieles läuft entspannter,

wenn der Fokus nicht ganz so

scharf auf das eigene Tun gerichtet

ist. Das ist nicht anders

bei einem Team, zumal bei einem,

das oft einige Nachteile

hat und diese durch Zusammenhalt,

Lockerheit und vor allem

Spaß auszugleichen versucht.

Fliegt dann eine Fußballmannschaft

auch noch ein wenig

unterm Radar, steht sie

nicht gar zu streng unter Beobachtung,

weil sie vielleicht

sportlich nicht gerade zu den

größten Widersachern oder Titelanwärtern

zählt, entwickeln

sich ganz andere Seiten. Wie

auch in der Alten Försterei. Die

ist auch aus diesem Grund –aus

dem Kultstatus, den dieser einmalige

Verein innehat, sowieso

–geradezu ein Garten Eden für

Paradiesvögel. Außerdem ist da

noch die alte Lebensweisheit

von Wilhelm Busch: Ist der Ruf

erst ruiniert, lebt es sich ganz

ungeniert …

Nein, keine Bange, der Ruf des

1. FC Union ist keinesfalls am

Boden, ganz das Gegenteil ist

der Fall und ist es (fast) immer

gewesen. Andererseits ist es

aber auch so, dass in Köpenick,

mit dem geklauten Stadtsäckel

des Schusters Wilhelm Voigt

alias selbst ernannter Hauptmann

angefangen, auch für die

verrücktesten Typen immer

noch ein Plätzchen frei geblieben

ist. So eben auch in der

Försterei und für den alten

Förster. Für den von damals, als

die jetzige Geschäftsstelle tatsächlich

noch eine Revierförsterei

ist, und der damalige

Grünrock die

Bälle, die über den

Zaun fliegen, nicht

nur nicht wieder

rausrückt, sondern

ganz und gar zerfleddert.

Nur: Auch unter

den Spielern und

Trainern befindet

sich im Laufe der

Jahrzehnte manch

kultiger Kauz. Besser:

Ein Typ, ein

Unikum geradezu

und dabei einer,

den die Fans –

spielerische Klasse natürlich

vorausgesetzt –regelrecht auf

Händen tragen wegen der Ehrlichkeit,

Bodenständigkeit und

Normalität. Wenn die Anhänger

merken, dass derjenige, so

schräg er manchmal auch sein

mag, Nähe nicht vorgaukelt,

sondern sie auch lebt und dass

er alles für den Verein gibt,

dann fliegen ihm die Herzen

nur so zu.

So wie Jimmy Hoge, dem

Tausendsassa, der als gefallener

Held der Philosophie der

Fans, die sich kaum einmal in

den Mainstream hineinpressen

lassen wollen, so sehr ent-

Jimmy Hoge ist Unions

Spaßvogel der ersten Stunde.

Ein Garten

Eden für

Peter Közle

warsofort

auf einer

Wellenlänge

mit den Fans.

Paradiesvögel


SEITE25

BERLINER KURIER, Sonntag, 9. Juni 2019

Torsten Mattuschka als

Union-Fan bei der

großen Aufstiegsparty.

spricht, dass diese ihn

nahezu vergöttern. Auf

ihren Jimmy lassen sie

selbst in dessen schwerster

Zeit nichts kommen

und stehen wie ein

Mann hinter und zu ihm.

Hoge ist in der Alten

Försterei geradezu der

Vater aller Spaßvögel.

Was ist da schon ein

Trainer, der Bonbons an

die Linienrichter verteilt,

weil er mit diesem

Späßchen einmal im

Fernsehen aufgefallen

ist? Oder einer, der aus dem

Kofferraum seines Autos die

Töppen mit den drei Streifen

vertickert, als diese zu DDR-

Zeiten nur als Bückware oder

für Westgeld zu haben sind?

Da kommt einer wie Peter

Közle viel besser daher, weil er

als Typ ganz einfach einer ist,

auf den die Fans stehen. Er ist

dermaßen unangepasst, dass

die Anhänger in einem wie ihm

auf Anhieb einen von sich erkennen,

wenngleich sein Engagement

letztlich nicht ganz

unter einem guten Stern steht,

weil es sich in der damals nur

drittklassigen Regionalliga abspielt.

Auf den ersten Blick aber

ist Közle einer, den sie gut leiden

mögen,weil der sich in keine

Schublade stecken lässt. Sie

lieben ihn für das, was er sagt

Derby-Jubel pur.

Mattuschka und Kollegen.

und für das, was er tut, selbst

wenn er lange nach dem Abschied

vom aktiven Sport einmal

zugibt, nicht ganz so malocht

zu haben, wie es vielleicht

angebracht gewesen wäre: „Ich

hatte das Glück, dass ich keine

Familie hatte und tun konnte,

was ich wollte. Ich bin rumgereist,

war zu oft besoffen, hab

Party gemacht und gepennt.

Ich habe im Alter von 33 bis 40

die halbe Zeit geschlafen. Jeder

hat mich gefragt, wie man so leben

kann, doch ich war zufrieden.“

Das ist zum Glück schon nach

der Zeit in Köpenick gewesen,

aber nur ganz kurz danach. Zuvor

beschreibt er sein Gefühl

so: „Ich war geil auf Fußball.

Ich wollte auflaufen, ein super

Spiel machen, mich ins Bett legen

und glücklich sein.“

Wenn das aber nicht geklappt

hat mit dem super

Spiel, dann hat Közle,

auch nicht in Berlin,

den ganzen Frust der

Fans abbekommen.

„Schneid dir die Haare,

dann triffst du auch wieder“,

haben sie ihm zum

Beispiel in Duisburg zugerufen.

Oder ihm vorgeschlagen,

seine Tattoos

zu entfernen, weil

er wegen der durch die

Stecherei zu schweren

Arme nicht mehr schnell genug

laufen könne.

Diese Gefahr besteht bei

Torsten Mattuschka nicht.

Nicht im Geringsten. Ihren Tusche

lieben die Fans ohne

Wenn und Aber, selbst wenn

der irgendwann nicht mehr

hätte laufen können. Musste er

ja auch nicht, weil die Aktionen,

für die sie ihn am meisten

verehren, eher mit ruhenden

Bällen zu tun haben, mit Freistößen

und Elfmetern. Für welchen

Spieler lassen sich die

Fans schon ein Lied einfallen,

in dem sie ihrem Idol derart

huldigen wie Tusche mit „Torsten

Mattuschka, du bist der beste

Mann. Torsten Mattuschka,

du kannst, was keiner kann.

Torsten Mattuschka, hau ihn

rein für den Verein.“

Das, ehrlich, kommt gleich

nach Nina Hagens epischer

Vereins-Hymne und dem „Immer

weiter, ganz nach vorn!“.

Wird ein Spieler derart vergöttert,

dann kann, dann muss das

wahre Liebe sein. Sogar Weltmeister

Christoph Kramer, das

ist derjenige, der im Finale 2014

mit Brummschädel raus muss,

weil er nicht mehr weiß, welches

Spiel gerade läuft, hat ein

Faible für Mattuschka. Tusches

Union-Trikot hängt bei Kramer

zu Hause neben den Leibchen

der Bayern-Stars Arjen Robben,

Franck Ribery und Javi Martinez.

Noch Fragen?

Morgen lesen Sie: Wenn das

Herz vergeben ist

Fotos: Imago/Koch (2), König, Schroedter,Höhne

Torsten Mattuschka versenkt

den Freistoß im Derby gegen Hertha.


26 SPORT BERLINER KURIER, Sonntag, 9. Juni 2019*

Leroy Sané (r.) trifft zum 1:0.

An der Eckfahne dribbelt

Manuel Neuer mit Juri

Kowalew um die Wette.

Quali-Spaß in Weißrussland

Fotos: dpa

Neuer dribbelt, Sané und

Reus treffen

Keeper-Ausflug ist Aufreger für Marcus Sorg beim Chef-Debüt

Weißrussland –Deutschland

Trainer:

Igor Kriuschenko

Gutor 3

Schitow 4 Naumow 3 Martynowitsch 3 Poljakow 4

Borissow – Ein paar Tore

mehr hätten es schon sein

können. Aber egal. Das Debüt

von Assistenztrainer Marcus

Sorg als Chefcoach gelingt in

Weißrussland perfekt. Vor

10 000 Zuschauern spielt das

deutsche Team beim 2:0 (1:0)

souverän drei Punkte ein.

Bundestrainer Jogi Löw

braucht sich nach seinem

Sportunfall am Fernseher

keine Sorgen zu machen.

Das deutsche Team lässt bei

schwülen Temperaturen die

Weißrussen sich einige Minuten

austoben, dann übernehmen

Marco Reus und Co. die

Kontrolle. Schnell geht es

durch das Mittelfeld, am Strafraum

spielen sich dann handballartige

Szenen ab. Ein wirkliches

Durchkommen gibt es

nicht. Aber das Vertrauen, die

Lücken zu finden.

Serge Gnabry und Leroy Sané

wirbeln im Doppelpack reichlich

Knoten in die Abwehrbeine

der Weißrussen und nach

zwölf Minuten ist es so weit.

Sané schlenzt die Kugel ins lange

Eck –1:0. Mehr davon.

Doch irgendwie geht mit der

Führung die Präzision etwas

verloren. Plötzlich sind die

Weißrussen wieder aktiv und

0:2

Deutschland kann sich bei Manuel

Neuer bedanken. Bei einem

Eckball kriegt der Bayern-

Keeper reaktionsschnell die

Faust hoch, lenkt den Kopfball

von Naumow über die Latte

(30.). Wenig später dribbelt

Neuer zur Belustigung des Publikums

mit Juri Kowalew an

der Eckfahne um die Wette.

Spätestens beim zweiten Haken

von Neuer stieg der Blutdruck

von Sorg gewaltig. Das

zweite Tor zur Beruhigung

drängt sich in die Gedanken.

Doch dafür muss das Team

zurück System der Anfangsphase.

Die Stürmer sind mittlerweile

zu weit vorn und kaum

anspielbar. Der Pausenpfiff erlöst.

Sorg kann in der Kabine

wieder für Ordnung sorgen.

Das tut aber auch sein Kollegen

Igor Kriuschenko. Und so

wird es auch in Halbzeit zwei

ein Geduldsspiel. Deutschland

hat fast immer den Ball (85.

Prozent), die Weißrussen laufen

nach Kräften alle Löcher zu.

Dieses Patt scheint nur die

Kraft beenden zu können.

Nach einer Stunde ist es soweit.

Die Kugel rutscht zu Marco

Reus durch und der macht

mit Wucht das 2:0 (62.). Pflichtaufgabe

erfüllt. Mit sechs Punkten

ist Deutschland Zweiter der

Gruppe hinter Nordirland

(neun Punkte, 2:1 in Estland).

Dienstag geht es in Mainz gegen

Estland weiter.

Gromyko 4,5 Dragun 4

Kowalew 3 Wolodko 4,5

Majewski 4

Laptew 5

Schiedsrichter

Jovanovic 2

Reus 2,5

(Serbien)

Schulz 3

Tah 3

Sane 2

Neuer 3

Gnabry 2

Gündogan 3 Kimmich 2,5 Klostermann 3

Süle 2 Ginter 3

WEISSRUSSLAND

Einwechslungen: Korsun (57.für Gromyko), Gordeitschuk

(69. für Kowalew), Skawysch (62. für Laptew)

Gelbe Karten: Schitow,Korsun

DEUTSCHLAND

Einwechslungen: Draxler (ab71. für Gnabry), Brandt (ab

76. für Reus), Goretzka (81. für Gündogan)

Gelbe Karte: keine

Zuschauer: 10000, Tore: 0:1 Sane (12.), 0:2 Reus (62.)

Trainer:

Marcus Sorg

1 weltklasse

2 stark

3 ganz o.k.

4 naja

5 schwach

6 unterirdisch


*

WM-Auftakt nach Maß

Giulia knackt den Chinesen-Beton

1:0

SPORT 27

Fotos: AFP,dpa

Rennes – Ein Torknaller aus

16 Metern rettet die Serie der

deutschen Fußball-Frauen

bei WM-Auftaktspielen. Giulia

Gwinn (19) sorgt in der 66.

Minute vor 15 238 Zuschauern

für den 1:0-Erfolg über

China. Der siebte Sieg bei einem

Remis in der Turnier-

Auftaktstatistik.

„Das tut gut und gibt Selbstvertrauen“,

freute sich Gwinn,

die zur Spielerin der Begegnung

erkoren wurde. „Wir

wussten, was da auf uns zukommt

und hatten Höhen und

Tiefen im Spiel. Aber was zählt,

ist der Sieg und die drei Punkte“,

räumte sie ein.

Bundestrainer Voss-Tecklenburg

sprach bei aller Erleichterung

über den so ersehnten

Auftaktsieg die Probleme an.

„Wir haben uns durch verschiedene

Dinge aus dem Rhythmus

bringen lassen. Das war nicht

schön, aber wir haben uns

durchgebissen“, sagte sie und

beklagte, dass sich mit Spielmacherin

Dzsenifer Marozsan,

Alexandra Popp und Carolin Simon

drei Spielerinnen verletzt

haben. „Es sieht bei einigen

nicht gut aus“, bedauerte sie.

Alexandra Popp, die so manchen

Tritt ihrer Gegenspielerin

einstecken musste, zeigte sich

„überglücklich. Wir sind jetzt

im Turnier drin“, sagte die Stürmerin

und bemängelte die harte

Gangart der Gegnerinnen. „Die

Chinesinnen kamen zu spät und

haben immer unsere Füße getroffen.“

Nächster Gegner ist am Mittwoch

in Valenciennes Spanien

(18.00 Uhr/ZDF ), das in seinem

Auftaktspiel WM-Neuling Südafrika

nach 0:1-Rückstand noch

3:1 besiegte.

AlexandraPopp (l.) im Zweikampf

mit Chinas Haiyan Wu.

Giulia Gwinn springt

nach ihrem tollen Tor

die ganze Freude über

die Führungheraus.


28 SPORT BERLINER KURIER, Sonntag, 9. Juni 2019

Bjarki Mar Elisson

holt weit aus, bläst

die Wangen auf und

legt gleich alles in

seinen Wurf.

Bjarki als Union-Fan

Liverpool-Fan Bjarki mit

Reds-Coach Jürgen Klopp.

Der

Berlin-Abschied

tut weh

Isländer schwörtnicht nur auf die Handball-Truppe. Auch die

Stadt und die Fußballer vom 1. FC Union wird er vermissen

Bjarki mit dem

Klub-WM-Pokal

und Kollegen.

Foto: imago images /PanoramiC, zVg(3.)

Berlin – Heute kommen bei

Bjarki Mar Elisson die ganzen

vier Jahre bei Füchsen

hoch. Gegen Wetzlar (15 Uhr)

spielt der Isländer zum letzten

Mal für die Hauptstadt-

Handballer, will noch einmal

jubeln.

Es war eine harte Woche für

den 29-Jährigen. Neben der

Vorbereitung auf das Saisonfinale

stand der Umzug für Elisson

in sein neues Quartier in

Lemgo an, wo der Rechtsaußen

ab der nächsten Saison auflaufen

wird. Und das bei der Hitzewelle.

„Diese Wärme ist immer

noch richtig schwer für mich.

Solche Temperaturen haben

wir in Island nie. Am

Schlimmsten ist das Einschlafen.

Das ist eine Katastrophe“,

klagt Elisson. Trotzdem weiß

er: Da muss man eben durch.

Ach ja, und dann war da ja

Fußball. Während die Handball-Welt

fast geschlossen nach

Köln zum Champions-League-

Finale schaute, hatte Elisson

mehr Augen für eine andere

Ballsportart. „Ich hatte kein frei.

Ich musste den Champions-

League-Sieg von Liverpool feiern.

Das was schwer für mich.

Ich habe quasi vor dem Fernseher

mitgespielt“, scherzt er.

Fußball ist neben Handball

die zweite große Leidenschaft

des Isländers. Dabei hat er sich

auch in den 1.FC Union verliebt.

„Ich mag den Verein und

die Stimmung da. Die Atmosphäre

im Stadion ist etwas

richtig Besonderes. Das sieht

man, glaube ich, nirgendwo anders

in der Welt.“ Das Relegationsspiel

und die anschließende

Aufstiegsfeier hat er sich da natürlich

nicht entgehen lassen.

Eine letzte Party will er noch

mit den Füchsen feiern. Ein

Sieg über Wetzlar sichert den

Füchsen Europa. Elisson siegessicher:

„Da müssen wir alles

geben. Wenn wir konzentriert

bleiben kriegen das hin.“

Etwas wehmütig ist er dennoch:

„Das wird sehr emotional“.

Der Weggang aus der

Hauptstadt fällt ihm schwer:

„Ich habe sehr schöne Erinnerungen.

Ich habe hier nicht nur

Titel gewonnen, sondern auch

Freunde fürs Leben.“ CAP

Albas Martin Hermannsson nimmt

vorm Wurf genau Maß.

Foto: City-Press

Berlin –Matchball für die Albatrosse!

Mit einem Sieg im

dritten Halbfinalspiel der Playoffs

kann Alba gegen Oldenburg

das Meisterschaftsfinale

buchen. Größter Trumpf dabei:

Alba ist viel ausgeruhter.

Die Oldenburger Stars Ricky

Paulding und Will Cummings

standen in den bisherigen zwei

Duellen mit 37 Minuten Spielzeit

fast über die komplette

Matchdauer auf dem Feld und

auch Leistungsträger Rasid

Mahalbasic schrubbte satte

33 Minuten runter. Albas

Dauerbrenner Martin Hermannsson

kommt gerade

mal auf 26 Minuten.

Dazu hat es der Altersunterschied

der Schlüsselspieler

in sich. Oldenburgs Paulding ist

Alba: Ausgeruht zum Machtball fürs Finale

36 Jahre alt. Ihm steht immer

ein ausgeruhter, jüngerer Albatros

auf dem Fuß − ob Aufbaustar

Peyton Siva oder

Youngster Franz Wagner,

der mit seinen 17

Jahren teilweise erst ab

dritten Viertel ran darf.

Deswegen weiß auch Alba-Geschäftsführer

Marco Baldi:

„Oldenburg wird wieder

Schwierigkeiten mit unserer

Intensität bekommen, weil wir

stark verteidigen und immer

wieder attackieren. Dann bekommen

sie Probleme mit unserem

Tempo und mit ihren

Fouls.“

Klingt, als hätten die Albatrosse

ihr Erfolgsrezept für den

Finaleinzug längst gefunden …

KAT


Ervolkswagen

zum

Bestpreis

Sofort zum Mitnehmen!

GOLF

statt 15.700 €

1.2 Benziner ·63kW/86 PS ·EZ2015, 58 tkm, Klimaautomatik, Navi-Touch, Einparkhilfe vo/hi, Sitzheizung,Alu, 4x el. Fensterheber, Bluetooth-Freisprechanlage,

Bordcomputer, Licht-/Regensensor, Tagfahrlicht, getönte Scheiben, Tempomat, Radio-AUX/USB/SD-Karte, Müdigkeitserkennung, Anhängerkupplung

schwenkbar, Berganfahrhilfe, autom. abblend. Innenspiegel, Nebelscheinwerfer, Sportsitze/-lenkrad, Coming/Leaving Home Funktion, el. Parkbremse, EU6

13.900 €

Gebrauchte wie neu mit Bestpreis-Garantie

FORTWO

AYGOF

CLIO III

FIESTA

statt

7.500 €

statt

6.900 €

statt

7.900 €

statt

8.900 €

Autoland

Bestpreis

5.900 €

Automatik

1.0 Benziner ·52kW/71 PS ·EZ2012, 91 tkm,

Klimaaut., Bluetooth, Radio-CD, Navi-Touch,

Panoramaglasdach, Allwetter (M+S), ZV-Funk

ix20

Autoland

Bestpreis

5.900 €

Automatik

1.0 Benziner ·50kW/68 PS ·65tkm, EZ 2009,

Klima, Radio-CD/AUX, el. Fensterheber, Media

Interface, ZV-Funk, el. Stabilitätsprogr.,Airbag

MERIVA

Autoland

Bestpreis

6.900 €

1.2 Benziner ·55kW/75 PS ·EZ2014, 54 tkm,

Klima, Bordcomputer, AUX/CD-Spieler, Airbag,

ZV-Funk, el. Fensterh., ISOFIX, Wegfahrsperre

POLO

Autoland

Bestpreis

7.900 €

1.0 Benziner ·48kW/65 PS ·EZ2013, 34 tkm,

Klima, Bordcomp., USB/CD-Spieler, ZV-Funk,

el. Fensterh./Spiegel, Allwetter (M+S), ISOFIX

ROOMSTER

statt

9.900 €

statt

10.900 €

statt

12.500 €

statt

12.500 €

Autoland

Bestpreis

8.450 €

1.4 Benziner ·66kW/90 PS ·EZ2013, 79 tkm,

Klima, Bordcomp., AUX/USB, Tagfahrl., Lichtsensor,Sitzhzg.,

el. Spiegel anklappb., ZV-Funk

IBIZA

Autoland

Bestpreis

9.900 €

1.4 Benziner ·88kW/120 PS ·EZ2013, 47 tkm,

Klima, Bordcomp., Bluetooth, Radio-CD/AUX,

Temp., el. Spiegel, Allwetter (M+S), ZV-Funk

CORSA

Autoland

Bestpreis

10.900 €

1.2 Benziner ·66kW/90 PS ·EZ2017, 58 tkm,

Klima, Bordcomp., Radio-CD/AUX/SD-Kartenl.,

Tagfahrl., Touch, el. Spiegel, Start-Stop, EU6

i30

Autoland

Bestpreis

10.900 €

Automatik

1.2 Benziner ·77kW/105 PS ·EZ2012, 72 tkm,

Klimaaut., Bordcomputer, AUX, Temp., Sitzhzg.,

Einparkhilfe, Tagfahrlicht, el. Spiegel, ISOFIX

YETI

statt

12.900 €

statt

12.900 €

statt

14.500 €

statt

15.500 €

Autoland

Bestpreis

11.450 €

1.0Benziner ·55kW/75 PS ·EZ06/2018, 19 tkm,

Klima, Bluetooth, USB,Touch, Lichtsensor, City-

Notbremsfkt., Tagfahrlicht, el. Spiegel, ZV-Funk

INSIGNIA

Autoland

Bestpreis

11.450 €

1.4Benziner ·66kW/90 PS ·EZ08/2018, 14 tkm,

Klima,Tagfahrlicht, Bluetooth,Temp., Bordcomp.,

el. Spiegel, Multif.-Lenkrad, City-Lenkung, EU6

TOURAN

Autoland

Bestpreis

12.900 €

1.4 Benziner ·74kW/101 PS ·EZ2015, 40 tkm,

Klima, Bordcomp., Bluetooth, USB,Navi-Touch,

Kamera, Sitzhzg., Einparkh., Tagfahrlicht, EU 6

KADJAR

Autoland

Bestpreis

13.900 €

Automatik

1.2 Benziner ·77kW/105 PS ·EZ2013, 70 tkm,

Klimaaut., Navi-Touch, Sitzhzg., Einparkhilfe,

Lichtsensor,Temp., Anhängerkuppl. abnehmb.

MOKKA X

statt

16.500 €

Autoland

Bestpreis

14.900 €

statt

19.500


Autoland

Autoland

Autoland

Automatik

Bestpreis

7-Sitzer

Bestpreis

Bestpreis

Automatik

1.6 Benziner ·125 kW/170 PS ·EZ2015, 28 tkm,

1.4Benziner ·110 kW/150 PS ·EZ2017, 55 tkm,

1.2Benziner ·96kW/131 PS ·EZ03/2018,22tkm,

22 1.4Benziner ·103 kW/140 PS ·EZ06/2018,9tkm,

Klimaaut., Bordcomputer, Temp., Tagfahrlicht,

€ Klimaaut., Bordcomputer,AUX, Touch, 6-Gang,

Klimaaut., Leder, LED, Navi, Kamera, Einparkh.,

Klimaaut., Bluetooth, Sitz-/Lenkradhzg., Navi,

Licht-/Regensens., Anhängerkuppl. abnehmb.

Tagfahrlicht, Auto Hold, ISOFIX, ZV-Funk, EU 6

Sitzhzg., Spurhalte-/Totwinkel-Assistent, Temp.

Kamera, Einparkhilfe,Anhängerkuppl. abnehmb.

17.900 €

19.450 €

Montag bis Freitag: 9 – 20 Uhr · Samstag: 9 – 18 Uhr · Sonntags immer große Autoschau!

12683 Berlin ·Alt-Friedrichsfelde 63, direktander B1· 030-588 44 00 44

AutolandAG, Am großen Wannsee 52,14109 Berlin

5000 Autos · alle Marken finanzieren 0% anzahlen·

Inzahlungnahme und Ankauf aller Marken · 22x in Deutschland · 1x in Berlin · www.autoland.de

statt

21.900 €

statt

21.900 €

19.900 €


30 SPORT BERLINER KURIER, Sonntag, 9. Juni 2019 *

Vettel rast auf Pole in Kanada

Ferrari-Star entreißt Lewis Hamilton den Startplatz 1auf den letzten Metern, kassiertLob von allen Seiten

Montreal – Noch in seinem

Ferrari trällerte Sebastian

Vettel vergnügt nach seiner

Knallerrunde. Auf den letzten

Drücker entriss der Ferrari-Pilot

WM-Spitzenreiter

Lewis Hamilton die Pole Position

beim GP von Kanada.

„Ich bin voll von Adrenalin. Es

war echt toll“, jubelte Vettel

nach seiner ersten Pole seit

dem GP von Deutschland im

Juli vergangenen Jahres und

seiner 56. überhaupt. Dritter

wurde Vettels Teamkollege

Charles Leclerc. „So sollte

Rennfahren eben sein“, räumte

Hamilton neidlos ein. „Hoffentlich

können wir im Rennen eine

tolle Show bieten.“ Starke fuhr

auch Nico Hülkenberg mit

Rang sieben.

„Lewis hat einen Fehler in der

Spitzkehre gemacht“, sagte

Mercedes-Teamchef Toto

Wolff. „Valtteri hatte zwei Runden

zum Wegtun, heute gebührt

Sebastian die Ehre.“ Der

Deutsche sei „schnellster Mann

im schnellsten Auto“ gewesen.

Und die Pole in Montréal hat

Gewicht. Zuletzt gleich viermal

KontaKte

Girl desTages :Skyla Santos

1. Gehe auf www.chatstrip.net/

kostenlos

2. Gib diesen Gutscheincode ein:

2018-60-COOL

3. Klickeauf Abschicken >>> und los gehts!

Foto: AFP

,

JETZT 60 MINUTEN

GRATIS ZUSCHAUEN!

www.chatstrip.net/kostenlos

nacheinander gewann auch der

Pilot das Formel-1-Rennen, der

ganz vorne stand. 2018 war das

Vettel, der in der aktuellen

WM-Wertung 55 Punkte Rückstand

auf Hamilton hat.

Der fünfmalige Weltmeister

Hamilton hatte sich tags zuvor

indes einen seltenen Unfall erlaubt.

Nach einer Fahrt über die

Randsteine verlor er die Kontrolle

über seinen Wagen und

Lewis Hamilton (l.) gratuliertSebastian Vettel zur Pole.

Hallo mein Süßer.Ich

bin Skyla Santosund

bei mir im Livechatauf

chatstrip.net erwartet

dich eineheiße Zeit

mit mir.

Geile Studennnen!

09005-22 22 30 09 *

Geile Hausfrauen!

09005-22 22 30 51 *

Schneller Quickie!

09005-22 22 30 80 *

*Nur99Cent/Min ausdem dt. Festnetz, Mobilfunk abweichend.

krachte mit dem rechten Hinterrad

in die Mauer. Ein Platten

und ein beschädigter Unterboden

waren die Quittung.

In der Garage musste das

Heck vorsorglich ausgetauscht

werden. „Es fühlt sich an, als ob

man beim Schulleiter im Büro

sitzt und sich wünscht, wieder

in den Klassenraum zurück zu

dürfen“, beschrieb Hamilton

seine Zuschauerrolle.

Sie für ihn

SamStag

SamStag +Sonntag

Sonntag

Vanessa-100DD Anita-53j/schmust Lilly-55j/beh.

rhinstr101.de Auch Am montAg geöffnet 66407995

Neu! 4 junge Girls, 24 J. + 2 Trans, ab 21 J.

www.gera.rotlichtmodelle.de -0176-987 23 393

Karlsgartenstr. 3,bei Gera, tgl. 24h

Startaufstellung

GP vonKanada, in Montreal, 7. von

21 WM-Läufen (eine Runde =4,361 km)

1. Reihe: 1. Sebastian Vettel (Heppenheim)

Ferrari 1:10,240 Min.; 2. Lewis Hamilton

(Großbritannien) Mercedes

+0,206 Sek.

2. Reihe: 3. Charles Leclerc (Monaco)

Ferrari +0,680; 4. Daniel Ricciardo (Australien)

Renault +0,831

3. Reihe: 5. Pierre Gasly (Frankreich)

RedBull +0,839; 6. Valtteri Bottas (Finnland)Mercedes

+0,861

4. Reihe: 7. Nico Hülkenberg(Emmerich)

Renault +1,084; 8. Lando Norris

(Großbritannien) McLaren +1,623

5. Reihe: 9. Carlos Sainz Jr.(Spanien)

McLaren +3,741; 10. Kevin Magnussen

(Dänemark) Haas 1:12,107

6. Reihe: 11. Max Verstappen (Niederlande)

RedBull 1:11,800; 12. Daniil Kwjat

(Russland)Toro Rosso1:11,921

7. Reihe: 13. Antonio Giovinazzi (Italien)

Alfa Romeo 1:12,136; 14. Alexander Albon

(Thailand)Toro Rosso1:12,193

8Reihe: 15. Romain Grosjean (Frankreich)

Haas 1:20,197; 16. Sergio Perez

(Mexiko) Racing Point 1:12,197

9. Reihe: 17.Kimi Räikkönen (Finnland)Alfa

Romeo 1:12,230; 18. Lance

Stroll (Kanada) Racing Point 1:12,266

10. Reihe: 19. George Russell (Großbritannien)

Williams 1:13,617; 20. Robert

Kubica (Polen) Williams 1:14,393

21 -6

Uhr

Echtheiß!

Der Erotikmarkt

im Berliner Kurier

Anzeigenannahme:

030 2327-50

Berlin Bei nacht

Straßmannstr.29,Fr´hain

v 4264445

18+

www.carena-girls.de

21-6 BETREUTES TRINKEN

open

6Girls 18+

VIVA-BAR

Siemensstr.27

viva-girls.de v 53606093

12459 Schöneweide

telefon-Service

KontaKte …täglich in Ihrem Berliner Kurier! • Telefon: 030 2327-50 • Fax: 030 2327-6730 • E-Mail: kontakte@berliner-kurier.de

Der von hier

Foto: dpa

NACHRICHTEN

Geniale Aufholjagd

Motor –BMW-Pilot Marco

Wittmann (F.) gewinnt

den fünften DTM-Lauf in

Misano. Der zweimalige

Champion startet vom letzten

Platz und triumphiert in

seinem 99. DTM-Rennen

vor den Audi-Piloten René

Rast und Loic Duval.

Doppel-Wahnsinn

Tennis –Erster Grand-

Slam-Titel für ein deutsches

Doppel seit 82 Jahren:

Kevin Krawietz (Coburg)

und Andreas Mies

(Köln) gewinnen die

French Open durch ein 6:2,

7:6 (7:3) gegen die Franzosen

Jeremy Chardy/Fabrice

Martin. Frauen-Siegerin ist

Ashleigh Barty (Australien)

durch ein 6:1, 6:3 über die

Tschechin Marketa Vondrousova.

Männerfinale: Dominic

Thiem (Österreich) -

Rafael Nadal (Spanien).

NBA-Titel nach Kanada?

Basketball –105:92 siegen

die Toronto Raptors bei Titelverteidiger

Golden State

Warriors, führen im Finale

3:1. Morgen können sie zu

Hause den NBA-Titel erstmals

nach Kanada holen.

Fink wird Poldi-Boss

Fußball –Ex- Bundesliga-

Trainer Thorsten Fink

übernimmt den japanischen

Erstligisten Vissel

Kobe mit Lukas Podolski,

sitzt nächsten Sonnabend

bei Tabellenführer FC Tokio

erstmals auf der Bank.

Alaba reist verletzt ab

Fußball –Bayern-Verteidiger

David Alaba zieht sich

bei Österreichs 1:0 über Slowenien

in der EM-Quali eine

Muskelverletzung im

linken Oberschenkel zu.

Zwei wollen WM 2030

Fußball –Spanien und

Portugal erwägen die gemeinsame

Ausrichtung der

Weltmeisterschaft 2030.

HAPPY BIRTHDAY

Heute

MiroslavKlose (137

A, WM 2014, WM-Vize

2002) zum 41.

RobLeask (Ex-Eisbären) zum 48.

Morgen

Carlo Ancelotti (Trainer,u.a. Bayern,

3x CL-Sieger) zum 60.

André Hofschneider (1.FCUnion,

Ex-Spieler +Trainer) zum 49.

Hajime Hosogai (Ex-Hertha BSC)

zum 33.


BERLINER KURIER, Sonntag, 9. Juni 2019

BERLIN-RÄTSEL 31

Fahne

Stiege

Abfall

bei

Holzarbeiten

ostafrik.

Staat

Weinduft

Haarschopf

der

Löwen

dt.

Philosoph

†1804

brutaler

Mensch

veraltet:

Onkel

Lurchtier

US-

Bundesstaat

errichten

Vorzeichen

dt.

Adelstitel

französisch:

Insel

reizvoll

erprobt

3

islam.

Rechtsgelehrter

Haushaltsabfall

Kleintiergattung

Dechiffrierschlüssel

Strafankündigung

Gesangstheater

LÖSUNGSWORT:

8

ein

Wasserfahrzeug

Ellbogenknochen

(med.)

Kurzschrift

(Kw.)

10

Zugtier-

Halsbügel

Männerkurzname

spanischer

Artikel

japanisches

Wappen

übel

Erholungsort

im

Spessart

Fragewort

Wunderdoktor

englischer

Gasthof

Geheimagenten

Abk.:

Asian

Highway

7

letzte

Aufforderung

Gedichtzeile

Abschiedsgruß

(Lebe ...)

Teilbetrag

getrocknete

Moorerde

1

franz.

Schriftsteller


biblischer

Patriarch

Fremdwortteil:

ehemals

intrigant

große

Insel

im Südpazifik

Berg in

Griechenland

unentschieden

(Spiel)

kleine

Seen

Initialen

der

Nannini

Dotter

irischer

Heiliger

Abk.:

im

Auftrag

5

Kfz-Z.

Zweibrücken

Holzblasinstrumente

Farbe

beim

Roulett

latein.:

Löwe

derart

Geltung,

Ruf,

Prestige

ein

Bootsteil

englische

Zustimmung

Schwermetall

spanisch:

Freund

ehem.

Berliner

Sender

(Abk.)

Lemuren

engl.:

Bär

Seebad

in

Irland

Denkschriften

(Kw.)

Patientenforum

11

Fluss

durch

das

Saarland

engl.,

span.:

mich,

mir

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12

äsen

9

tätiger

Vulkan

auf

Sizilien

altröm.

Göttin

der

Ernte

delikat,

lecker

Palästinenserorganisation

Haltevorrichtung

britischer

Gesetzentwurf

Wundverkrustung

Vogellaut

stehende

Gewässer

Feuerwaffenzielvorrichtung

indisches

Frauengewand

ungefähr

eine

Schriftgröße

ungar.

Stadt

an der

Donau

ital.

Schauspielerin

(Ornella)

ein

Farbton

Gatte

der

Helena

forum 3|2019

an der PARK-KLINIK WEISSENSEE

Leberkrebs –Ist dieLeber noch

zu retten?

Wirinformieren Sie über Möglichkeiten Leberkrebs zu

behandeln unddie Lebensqualität wieder zu erhöhen.

Referenten:

Dr.med. Mathias Z. Strowski

Chefarzt InnereMedizin –Gastroenterologie

Dr.med. KatjaMors

Oberärztin InnereMedizin –Onkologie

Dienstag, 18.6.2019, 18.00 Uhr

Casino der Park-Klinik Weißensee, Schönstraße 80,

13086 Berlin

Jetzt kostenfrei und unverbindlich anmelden:

030/96 28 –4166oder mail@park-klinik.com

Weitere Informationen auf www.park-klinik.com

12

Abk.:

Madame

beinahe

4

Figur in

,Tristan

und

Isolde’

2

hebrä.:

ich

Schieferfels

anschließend

Gebirgsnische

Fluß

durch

München

darben

Abk.:

Freitag

Haare

am

Augenlid

mit

Sicherheit

seelische

Krankheit

ugs.:

nicht

doch!

tiefer

Fall

6

hohe

Männersingstimme

Richtungsanzeiger

Persönlichkeitsbild

Musikund

TV-

Messe in

Berlin

BK-ta-sr-22x29-1967

Riesen

ein

weiches

Metall

Mietwohnung

in

England

sehr

weiches

Leder

billiger

Arbeiter

in Asien

Weltalter

in d.

griech.

Antike

selbsttätiges

Klavier

nach

Art von

(franz.)

englisch:

unser

Fremdwortteil:

Stein

Abk.

für

Ingenieur

nord.

Schutzgöttin

der Ehe

Figur in

Camus’

‚Die Gerechten’

Initialen

Beckenbauers

engl.

Formel I-

Pilot

Initialen

Ecos

Initialen

Redfords

Unterarmknochen

Glanzpunkt

wahrscheinlich

int.

Kfz-K.

Rumänien

General

Wallensteins

Auflösung von Freitag

Hptst. v.

Pennsylvania

(USA)

jenseits

der

Alpen

P G F

T B B M O E

A G AZETTE V E G R U B ERMITE E R G AITRESSE E N ZEAN E N

L IL TT H EI ANGUN TO E K R IE T K G

T A N G R H EL

E I C K E SEE A S EBE A

T O R R K N ST S I DN N W

V E L Y G R E D URZ

B P E M I N T ELN

D I S K R E T

D IDE

R ALI B A E

M A W L H E R D H

K A R B IES K

LEA U Z URRA

G ISA B A M T EDER

F UN E E

R A

E ILIUS BEN N D

E D

M W P A N Z EFA

F N D IN O LIBI A T

O Y ISP C F EILER

A TAR I I E T U O G

A A NUIT A G EIN S TE A D U M

B A V O M E T O R IC L K

ALALAIKA A S D ONT E S PE E I H E

K U G H E IL K LL E I

RIS NAEDI I S A L R F

K O T E K E A S W I

D I N N I L B ITZ R ACHS N

A U C B E L A

S A TE O C H T EG R A L

G U N S T I S E N E

ACHSELZUCKEN

Auch morgen wieder ein

Riesen-Rätsel in Ihrem KURIER


REISE

NACHRICHTEN

Entspannung im Moor

Vom 22. bis 30. Juni dreht

sich in der Mecklenburgischen

Schweiz alles um das

Moor. Unter den rund 40

Veranstaltungen sind Kräuterwanderungen,

geführte

Mountainbike-Touren

durchs Niedermoor nördlich

des Kummerower Sees

oder Safaris mit einem Solarkatamaran

durch das

Flusstalmoor der Peene. Eröffnet

wird die Moorwoche

am 22. Juni mit einer Musiktheater-Aufführung

im

Schloss Sommersdorf. Infos:

www.mecklenburgischeseenplatte.de

Marathon in Nur-Sultan

Am8.September 2019 werden

wieder 5000 internationale

Läufer beim Wohltätigkeitslauf

in Kasachstans

Hauptstadt Nur-Sultan

(vormals Astana) an den

Start gehen, um 42,2 Kilometer

zu meistern. Als offizieller

Carrier bringt Air

Astana, die nationale Fluggesellschaft,

bringt die Teilnehmer

des Astana Marathons

zu reduzierten Tarifen

auf internationalen

Strecken zum Start. Für die

Teilnehmer ist dies eine

günstige Gelegenheit, Zentralasien

kennenzulernen,

zumal Besucher aus

Deutschland kein Visum

benötigen.

Infos: www.airastana.com

Neuer Panorama-Weg

Einen besonders guten

Blick auf den längsten Gletscher

der Alpen bietet ab

diesem Juni ein neuer Panoramaweg.

Der Rundweg

Eggishorn führt zu mehreren

Aussichtspunkten hoch

über dem Großen Aletschgletscher

im Schweizer Kanton

Wallis.

Fragen?

Wünsche?

Tipps?

Foto: Imago Foto: zVg

Tel. 030/23 27 56 98

(Mo.–Fr. 10–15 Uhr)

E-Mail: service-redaktion@berliner-kurier.de

Fotos: Martina Döring/Imago

Es gibt einige Gründe, warum

manche Menschen nicht mit

dem Flugzeug in den Urlaub

fliegen. Einige haben Flugangst,

andere wollen ihr

Haustier mitnehmen. Und es

gibt Leute, für die ist schon

der Weg zum Reiseziel ein

Erlebnis. Sie fahren mit dem

Zug, Auto oder Motorrad –in

diesem Fall bis Savona, wo

man dann mit der Fähre zur

französischen Mittelmeerinsel

Korsika übersetzt.

Im Hafen verschwinden LKW,

Autos, Motorräder und Passagiere

im Bauch der Corsica Victoria,

dann legt das Schiff ab.

Die See ist ruhig, Möwen kreischen.

Der Himmel ist endlos

und dann fällt die Sonne ins

Meer. Im Morgendunst des

nächsten Tages taucht die hüglige

Silhouette von Korsika auf

und die ersten Häuser von Bastia.

Die meisten Urlauber trinken

nach Verlassen des Schiffes

erst einmal einen Kaffee auf

dem Place Saint-Nicolas, dem

langgestreckten Platz am Hafen

mit seinen Cafés und Restaurants,

den Platanen und Palmen

–und brechen dann zur

Erkundung der Insel auf.

Für eine Rundfahrt um das

Der Schatz

von Korsika

Die Griechen nannten die französische Insel mit ihren Sandstränden „Die Schönste“

Cap Corse, das im Norden der

Insel wie ein Zeigefinger ins

Mittelmeer ragt, solle ein Tag

ausreichen, heißt es in Reiseführern.

Tatsächlich liegen

zwischen Bastia im Osten und

Saint Florent im Westen nur etwa

100 Kilometer. Doch die

Landschaft dort wird oft als

„Korsika en miniature“ bezeichnet

–und dafür reicht ein

Tag nun wirklich nicht aus.

Entlang der Ostküste, hoch

über dem Meer, führt der Weg

nach Saint Florent durch stille,

malerische Dörfer und Siedlungen.

Schon beginnt, was Korsika

so einzigartig macht: die

Macchia. Der Buschwald bedeckt

rund die Hälfte der Insel,

und man sieht ihn nicht nur,

man kann ihn riechen. Hier

wachsen Ginster und Lavendel,

Myrte und Erdbeerbäume,

Zistrosen und wilder Thymian.

Das bergige Gebiet ist ein Paradies

für Vogelbeobachter und

Wanderer, die sich auf gut ausgeschilderten

Wegen durch die

wilde Landschaft schlängeln.

Korsika ist eine der ärmsten

Regionen Frankreichs, doch

seit einigen Jahren haben die

Korsen erkannt, dass ihre Insel

eine Menge Schätze besitzt:

den Granitboden, die Meeresbrise,

das Quellwasser, das Klima

und eben die Macchia-Flächen.

Immer mehr junge Leute betreiben

daher Bio-Bauernhöfe,

halten Ziege und Schafe. Winzer

besinnen sich auf alte Rebsorten

und stellen daraus hervorragende

Weine her. So hat

Pierre Acquaviva vor einigen

Jahren das Gut seines Vaters

bei dem Dorf Zilia übernommen,

die Anbaufläche erweitert

und baut nun auf 40 Hektar

Rebstöcke an. Aus deren Trauben

keltert er Bio-Wein, den er

international vermarktet und

den man in seinem Hofladen

verkosten kann.

Ein paar Kilometer weiter, bei

Santa-Reparat-di-Balagna, hat

sich Olivier Fondaccia vor einigen

Jahren eine Farm gekauft,

wo er Esel züchtet. 85 Tiere

sind es mittlerweile, ihre Milch

bringt ihm 45 Euro pro Liter

ein. Den größten Teil verkauft

er an die Kosmetik-Industrie,

von einigen Litern aber produziert

seine Frau Seifen und Cremes,

denen Wunderkräfte für

die Haut nachgesagt werden.

Und er bietet Wanderungen

mit seinen Eseln in der Umgebung

an.

Diese Farmen, Bauernhöfe

und Weingüter ziehen mittlerweile

auch immer mehr Touristen

an, für einen Tagesbesuch

oder einen längeren Urlaub auf

dem Bauernhof. In den kleinen

Badebuchten entlang der nahen

Küste kann man baden,

tauchen, surfen, im Landesinnern

klettern, wandern und in

den Dörfern zu jeder Jahreszeit

Veranstaltungen besuchen:

Konzerte korsischer Musiker,

I

nfo

Über kulturelle Veranstaltungen,

Märkte, Feste informieren die

Webseiten: www.outil-culturelcorse.fr

und www.corsevent.com

Ausflüge/Wanderungen: Am Cap

Corse führen relativ leichte Touren

entlang der Küste oder in den

Bergen. Eine größere Herausforderung

stellt die Ost-West-

Durchquerung Korsikas über die

höchsten Berge und durch die

zwei größten Wälder der Insel.

Der GR20 vom Nordwesten bis

Südosten der Insel gilt als einer

der anspruchsvollsten und

schönsten Fernwanderwege in

Europa.


SEITE33

BERLINER KURIER, Sonntag, 9. Juni 2019

Olivier Fondaccia lebt von

seiner Eselzucht,mit den

Tieren kann man auch

wandern.

Der Place Saint-Nicolas

lockt Touristen mit seinen

charmanten Cafés und

Restaurants,

Der Leuchturm vonSaint

Florent.Die Küste dieser

Gegend bietet eine

wilde sehenswerte

Berglandschaft.

Festivals für Käse, Wein, Honig

oder Kastanien, Prozessionen

für diverse Dorf-Heilige. Aber

im Frühling bis Frühsommer

und wieder im Herbst hat man,

bei mediterranen Temperaturen,

die Insel, die die alten Griechen

„Kalliste“, also „die

Schönste“ nannten, fast für sich

allein. Martina Doering

Die Reise wurde von „Corsica ferries“

und der Handelskammer von

Bastia sowie der Region Haut-

Corse unterstützt.

Reisetipp

AufAnfrage und nach Verfügbarkeit.

5NÄCHTE BLEIBEN,NUR 4BEZAHLEN!

ab p. P.

EUR 49 im DZ

Übernachtung /Halbpension

mit 5=4 bis 17.08.19

Stichwort:

Sommer

So viel inklusive

·Sachsens größter Hotel-Innenpool (20x10m)

mit Kinderbecken und Aquafitness

·großes Freizeit- und Abendprogramm

YOKI AHORN Kinderwelt

·Wii-Lounge ·Kinderspielwelt innenund außen

·Kino ·vielseitiges Aktivprogramm für Kinder

·Kinderdisco ·Kreativzeit ·YOKIAHORN Kinderbuffet

·Fußball ·YOKI AHORN Indianerdorf mit Tipis

TIPP: Am 20.07. Sommerfest mit tollem Programm

für Groß &Klein, Live-Musik und Feuerwerk!

Hotel Am Fichtelberg Oberwiesenthal Betriebs GmbH &Co. KG ·Karlsbader Straße 40 ·09484 Kurort Oberwiesenthal

Tel. 037348 17830 ·www.ahorn-hotels.de/fichtelberg

Ostsee

WARNEMÜNDE,FeWos 2–8P.,

ruh. Lage,strandnah, TV, rollstuhlf., Komf.-Ausst.,

Fahrräder · Tel. 040-560 38 63 ·www.fewo-monika.de

Hotel und Ferienwohnungen idyllisch

gelegen an der Ostsee

49 moderne FeWo und DZ mit Balkon

•500 mzum Golfplatz und Strand

•Pool- und Saunabereich

•Massagen &Kosmetik

•Frühstücksrestaurant

Preise: FEWO ab 134,– €, DZ ab 144,– €

Strandhafer Diedrichshagen GmbH

Am Stolteraer Ring 1

18119 Warnemünde

Tel. 0381 375657-0

info@hotel-strandhafer.de

www.hotel-strandhafer.de

Ostseeheilbad Graal-Müritz –Villa Edda

Hotel –Ferienwohnungen –Apartments

liebevoll sanierte Hotelvilla in Strand- &Kurparknähe bietet

komfortable Zimmer mit Schlemmerfrühstücksbuffet,

Frühsommerangebot: 3Ü/F ab 125,– € p. P. im DZ

KS Betr.- und Verw.-GmbH, GF K.-C. Sund, Fritz-Reuter-Str.7

18181 Graal-Müritz, Tel. 03 82 06 -1530•www.villa-edda.de

Koserow/Usedom

Ferienbungalows bis max. 4Personen

Tel.: 0177-3 1012 55 · 030-39 7979 73

www.usedom-oase.de


34 REISE BERLINER KURIER, Sonntag, 9. Juni 2019

Kärnten

Dreimal Gaudi in

Wandern und Campen kann jeder.Rund

um Villach kommt noch der Spaß dazu

Feuchtfröhlich

wird es am

1. August in der

KärntenTherme.

Für Trachten

ist gesorgt.

Den Körper verbiegen mit

Ziegen? Im Dirndl ins Wasser

rutschen? Schlafen im Zelt –

aufgehängt zwischen Bäumen?

Die Österreicher lassen

sich schon ziemlich kuriose

Sachen einfallen, um Gäste zu

unterhalten. Wir haben uns

in Kärnten umgesehen und

drei Erlebnisse gefunden, die

wirklich Spaß machen.

1. Baumzelt-Camping. Sanft

wiegt sich das Zelt im Wind.

Vor dem Eingang plätschert das

Wasser ans Ufer. Es duften

nach Kiefern und frischem

Gras. Was eher klingt wie die

Beschreibung eines Sommertages

in der Hängematte, ist ein

ganz eigenes Übernachtungserlebnis

am Faaker See in Kärnten.

Sogenannte Baumzelte

schweben auf dem Campingplatz

Anderwald etwa eineinhalb

Meter über dem Boden

zwischen den alten Föhren direkt

am Seeufer. Die Zelte sind

jeweils an drei Bäumen befestigt,

so schwebt das Zelt zwar,

aber es schaukelt nicht so extrem

wie eine Hängematte. Die

Planen der Zelte sind transparent

und ermöglichen den

Baumzelt-Campern einen freien

Blick auf den See und nachts

in den Sternenhimmel. Öffnet

man am Morgen nach einem erholsamen

Schlaf die Augen, erblickt

man vermutlich eine Entenfamilie

auf dem See, einen

Fischer in seinem Boot, weit

draußen auf dem Wasser, Bäume

und Strand. Sonst nichts.

2. Ziegen-Yoga. Meckern

beim Yoga ist eher unüblich.

Beim Ziegen-Yoga hingegen ist

das an der Tagesordnung.

Ebenso wie die Tatsache, dass

die Ziegen den Yogis beim „herabschauenden

Hund“ auf den

Rücken springen, sich während

den Asanas zutraulich ankuscheln

oder es sich einfach auf

einer Yogamatte bequem machen.

Das Zusammenspiel von

Körper, Geist und Ziege steht

bei dieser ungewöhnlichen Yoga-Art

im Fokus. Das emotionale

und das körperliche Wohlbefinden

steigen beim Ziegen-Yoga,

so das Versprechen der Anbieter.

Und den Ziegen nimmt

ihr Gemecker auch niemand

wirklich übel. Wer lieber mit

den Tieren spazieren geht,

kann auch am Ziegen-Trekking

teilnehmen. Alles immer nur

bei schönem Wetter, denn Ziegen

mögen partout keinen Regen.

3. Dirndl- und Lederhosenrutschen.

Dirndl und Lederhosen

sind in der Region Villach –

Faaker See – Ossiacher See

nicht besonders ungewöhnlich.

Ins Wasser geht man damit

aber eigentlich nicht. Außer in

Villach. Da geht es am 1. August

nämlich bereits zum fünften

Mal in Tracht auf die große

Rutsche in der KärntenTher-

Rechts Natürlich

machen in Villach die

Ziegen mit beim Yoga!

Werwandert, kann

auch Ziegenbegleitung

haben.


REISE 35

den Bergen

me. Ideal für alle, die zwar unbedingt

mal die „Sightseeing

Rutsche“ nutzen möchten, aber

leider weder Dirndl noch Lederhose

besitzen: Ein Villacher

Trachtenfachhändler stellt ausreichend

Kleider zum Rutschen

zur Verfügung. Zünftige

Gaudi ist hier garantiert.

Die Region Villach –Faaker

See – Ossiacher See liegt im

südlichen Kärnten und bietet

die unterschiedlichsten Landschaften.

Besonders abwechslungsreich

sind der Ossiacher

See und der Faaker See, der im

Sommer in einem geradezu karibischen

Türkis leuchtet.

Überall in der Region atmet

man fast schon mediterrane

Klima –hier im Süden der Alpen.

Klaus Kronsbein

Reise-Informationen:

www.campinganderwald.at/baumzelt,

www.kaerntentherme.com,

www.happygoat.at,

www.region-villach.at

Fotos: zvg

Campen in luftiger Höhe:

In Kärnten ist das

möglich. So kann man sich in

den Schlaf wiegen lassen.

rügen usedom zittauer gebirge

2Thermalpools +SPA 3000m²

3Panoramarestaurants 5.+6.Etage

mitperfektem Blick über die Ostsee

1xÜ/Gourmet FR. ab 80€ p.P./DZ

Frühlingssonne

5xÜbern./Langschläferfrühstück,

Abendschlemmerbuffet, Begr.-Cocktail

7. 6.-28.6. ab 459 p.P./DZ

29.6.:Kulinarische Rundreise,5-Gang-Menü 60p.P.

Kids-11J.gratis Ü/Fr. -bis 28.6. auf Anfrage

Last Minute

Strandurlaub 5xÜ/HP

28. 6.- 5.7. ab 459 p.P./DZ

5. 7.- 25.8. ab 515 p.P./DZ

25. 8.- 15.9. ab 459 p.P./DZ

Hundewillkommen: 20€/Nacht

vieleweitere ganzjährige Sonderarrangements

nurdirekt buchbarunter:

Hotel Arkona Dr.Hutter e.K.

Strandpromenade 62 • Binz/Rügen

www.rugard-strandhotel.de

reservierung@rugard-strandhotel.de

Telefon: 038393 -550

Rügen, Ostseebad Göhren

FeWo 2–4 Pers. ab 40,– €, 5Min. z. Strand,

zentrale Lage, l 038308 –2169

mecklenburgische seenplatte

harz

erzgebirge

300m zum Ostseestrand, Angebot bis 22.06.2019

Ferienanlage „Kölpinseeblick“

mit Hotel „Karl’s Burg“

5ÜBDoppelzimmer inkl. FR ab 400 €f.2Personen

7ÜBDoppelzimmer inkl. FR ab 560 €f.2Personen

1- bis 3-Raum-FeWos, Hund &Transfer mögl.

Tel. 038375/2360 · www.kölpinsee.com

Bernd Golibrzuch, Strandstr. 4·17459 Kölpinsee

Hotel Waldidyll in Zinnowitz -Angebote :

bis 08.07.19 u.02.09.-21.09.19 :5 Ü/HP 270€/P o. 7Ü/HP 350€/P. ,

ab 22.09. -05.10.19 :5Ü/HP 245€/P o.7 Ü/HP 325€/P.,

ab 06.10. -03.11.19 :5Ü/HP 220€/P o. 7Ü/HP 290€/P.,

.... wählen Sie Bungalow, Fewo o. Doppelzimmer !

=== > Juli /August noch freie Plätze !

Hotel Waldidyll GmbH,GF M.Lafin,Kneippstr. 16,17454 Zinnowitz

Tel: 038377-4550 Fax:-038377-455135 www.hotelwaldidyll.de

Geheimtipp inder Müritzregion

Radeln, Wandern und Wellness

Urlaubs- und Radlerarrangements

NEU: Seeatelier mit Hauslift

Arrangements zu allen Jahreszeiten!

Wir holen auch ab!

Hotel Seeresidenz Gesundbrunn INH. Rauer

Hermann-Niemann-Str. 11·19395 Plau amSee

Z 03 87 35-81 40/ -415 28 ·www.seeresidenzgesundbrunn.de

Hotel ander Uffe

Angebot

3Ü/F =99,– €p.P., 5Ü/F =165,– €p.P.

Kinder bis 13J.50%

Inh. A. Heyse, Hindenburgstr. 4, 37441 Bad Sachsa

Tel.:05523 5989333 –www.hotel-anderuffe.de

1Woche Sommerurlaub 266 €*

Noch 6% Frühbucher-Rabatt bis 12.6.

6N=240 €* /5N=215 €* /3N=135 €* p. P

1Kind imDZbis 11 J. frei, 12–14 J. 50 %Rabatt

incl. HP, WLAN, Freibadeintritt, Tanz

Bus nach Oberwiesenthal, Wanderung, Bowling, Terrasse,

Garten, Spielplatz, Pool, Tischtennis.

Familienpreis 2E+2KimAPP =798 €

Adners Gasthof &Hotel 08359 Breitenbrunn Hauptstr. 131

Inh. Jörg Saupe ✆ 037756-1655 www.adners.de

allgäu

UrlaUb imallgäu

Ferienwohnungen in Schwangau

www.landhaus-koepf.de

Wohnung Forggensee und Neuschwanstein

polen

Kur an der polnischen Ostseeküste

in Bad Kolberg 14 Tage ab 299 €,

Hausabholung 70 ۥTel. 00489 47 11 24 16

Nix wie weg!

Der Reisemarkt im Berliner Kurier

WeitereInfosunter Telefon: 030 /23277070

Urlaub im KO Jonsdorf

im historischen,urgemütlichen Gasthof mit

hübschen Zimmern, Wandergeb. direkt ab Haus,

4xÜHP 199€/P.o. 7xÜHP 350€/P.

Gasthof„zur Dammschenke“ Inhaber Steffen

Herrling,Großschönauerstraße 65,02796 Jonsdorf,

Telefon :035844-72777 www.dammschenke.de

Österreich

Für Kurzentschlossene-Salzkammergut !!!

6T.HP210,-(16.bis 22.6.) Mond-Atter-Wolfgangsee,

eig. Hallenb.GH Strobl,A-4881 Straß, Powang 32

T. 0043-7667-7095, www.waldfrieden-strobl.at

140€p.P.-3Tage/2Nächte +Wasserbettmassage

160€p.P.-4Tage/3Nächte

175€p.P.-4Tage+3Behandlungen

340€p.P.-8Tage+5Behandlungen

360€p.P.-8Tage/Kurpaket+10Behandlungen

Sommer Polnische Ostsee

7x Ü/F 249,- €pro Person

kleine Pension, Baden, Boote,

Spielplatz, Parkplatz,WLAN

Tel. 03973 –2299060, www.avilapark.com

S&PService&Produkte GmbH, Vivienne Schwarz,

Richard–Wagner -Str. 7,17309 Pasewalk

Echterholsam!

Ihr ReisemarktimBerliner Kurier

Anzeigenannahme:

0302327-50


36 REISE BERLINER KURIER, Sonntag, 9. Juni 2019

Malediven: Emergency-Room

DasInselparadies ist ein Sehnsuchtsziel für viele Urlauber.Doch die

Umwelt ist dortingroßer Gefahr.Wie bedrohten Tieren geholfen

wird, erleben Sie bei einem Aufenthalt auf Coco Palm Dhuni Kolhu

Die Malediven sind bekannt

und begehrt.

Trauminseln im Indischen

Ozean, Palmen, Stände

und Korallen. Ein Paradies!

Wirklich? Die Attribute stimmen

–leider sieht die Realität oft

anders aus und die Zukunft nicht

gerade so bunt wie die Korallenriffe.

Die Situation ist brenzlig und

ein dramatischer Wettlauf gegen

die Zeit: Mit dem Anstieg des

Meeresspiegels steigt die Gefahr

des Untergangs der Malediven.

Die Inseln liegen nur ganz knapp

über dem Meeresspiegel, kaum

1,5 Meter sind es im Durchschnitt.

Schreitet der Klimawandel

fort, gehen die Malediven

unter.

Das ist eines der Problem der

berühmten Atolle. Umweltverschmutzung

kommt hinzu –

zum Beispiel mit dem Müll im

Meer. Darunter leiden Menschen

und Tiere, besonders die

Schildkröten. Insel-Paradies

Malediven? Wo viel Licht ist, ist

wie immer auch Schatten. Aber:

Im Schatten erstrahlt neues

Licht!

Auf der Insel Coco Palm Dhuni

Kolhu kann man nicht nur „paradiesischen“

Urlaub machen,

sondern auch erleben, wie

Schildkröten gerettet und gepflegt

werden. In einem Krankenhaus

etwa für diese Meeresbewohner.

Das ist so ungewöhnlich,

dass sich der weite Weg

lohnt. Ein Schildkröten-Lagebericht.

Zwischen meinen Zehen spüre

ich den heißen und gleichzeitig

super-weichen Korallensand.

Hinter mir liegt das azurfarbene

Meer, vor mir eine Insel mit

dichtbewachsenem Dschungel.

Also doch: Paradies. Nach über

11 Stunden Flug bis zur Hauptinsel

Malé folgt ein gut halbstündiger

Flug mit dem Wasserflugzeug.

Die Malediven bestehen aus

insgesamt 26 verschiedenen

Atollen. Wer nicht mit dem

Die

Villen über dem

Wasser im Coco-

Palm-Ressortsind

fast immer

ausgebucht.

Speedboot in sein Resort gebracht

wird, steigt ins Wasserflugzeug.

Mein einheimischer

Pilot heißt Arif, ist lässig gekleidet,

trägt eine schicke Ray-Ban

aber abgelatschte Flipflops. Ein

bisschen Überwindung kostet

es, sich für den 35-Minuten-Flug

in seine Hände zu begeben.

Doch schon die Aussicht hinunter

auf die grün-weißen Flecken

im türkisblauen Ozean belohnt

den Mut, in das „Wackelding“

einzusteigen.

Mein Ziel, das nördliche Baa-

Atoll, liegt 130 Kilometer entfernt

von Malé und ist Teil des

Unesco Biosphärenreservat. Coco

Palm Dhuni Kolhu ist eine

von insgesamt 144 Inseln der

Malediven, die für touristische

Zwecke genutzt werden.

Vor 30 Jahren war daran noch

nicht zu denken. Da waren die

Malediven ein beliebtes Ziel für

Rucksacktouristen. Die Übernachtung

gab es für 10 bis 20 Euro

pro Nacht. „Erst in den

80ern begannen kleine

Resorts mit kleinen

Zimmern auf den Inseln zu eröffnen.

Da gab mal mehr, mal

weniger frisches Wasser“, sagt

Sarah Hilmy (28), die Tochter einer

der vier maledivischen Coco-Palm-Gründer

und Marketing-Managerin.

„Meine Familie

kaufte eine Insel und wollte den

Urlaubern mehr Qualität bieten.

Sie verbesserte die Bedingungen

und nahm anfangs 90 Euro für

eine Nacht. Das Konzept ging

auf. Kurze Zeit später kauften

wir Dhoni Kolhu und eröffneten

das Coco Palm Resort“, erzählt

sie mit einem Lächeln im Gesicht.

„Beim Bau vor 20 Jahren,

haben wir keine einzige Palme

gefällt. Wir wollen die Malediven

so lassen wie sie sind: naturbelassen

und wunderschön“, erzählt

Sarah.

Wunderschön ist hier auch die

Unterwasserwelt. Wunderschön

–aber leider auch schon

belastet. Im Baa-Atoll befinden

sich aber immer noch viele gut

Kein

schöner

Anblick:Eine

Schildkröte hat

sich in den Netzen

der Fischer

verfangen.

erhaltene

Korallenriffe.

Hier kann man mit

Mantarochen,

Schildkröten, Delfinen

oder Walhaien

schnorcheln. Fürs

Erste reicht mir das

Hausriff. Ich habe

Glück: Eine Schildkröte

schwimmt zum Greifen nah

an mir vorbei. Diese Mischung

aus Adrenalin und Endorphinen

macht das Erlebte unvergesslich.

Auch deshalb, weil gerade

Schildkröten auf Coco Palm

Dhuni Kolhu einen Sonderstatus

genießen. Wer hierher kommt,

kommt unweigerlich mit dem

Fotos: Kräge/OliveRidleyProject

Schicksal der Meerestiere in Berührung.

Seit 2017 gibt es ein eigenes

Schildkrötenrettungszentrum.

Es ist das erste und bisher

einzige auf den Malediven

und wurde von der Coco Collection

in Kooperation mit dem Olive

Ridley Project (ORP), einer

britischen Umweltorganisation

gegründet. Diese Organisation

hat sich die Bekämpfung von sogenannten

Geisternetzen zur

Aufgabe gemacht. Das sind im

Meer treibende, unmarkierte Fischernetze

-die zur schrecklichen

Falle werden können.

Claire Lomas, Tierärztin aus

North Wales, hat hier bereits 96

Schildkröten behandelt oder das

Leben gerettet. „Wenn eine verletzte

Schildkröte auf anderen

Atollen gefunden wird oder einem

Fischer ins Netz gegangen

ist, können die Fischer oder Finder

bei den Mitarbeitern des

ORP anrufen. Dann wird sie per

Wasserflugzeug schnellstmöglich

zu mir gebracht“, erklärt die

25-Jährige, die für ein Jahr und

sieben Monate auf der Insel arbeitet.

Oft landen sie, weil sie

Flossen verloren haben oder

sich an einem Fischerharken

aufgehängt haben , direkt auf

dem OP-Tisch. „Die Geisternetze

sind sehr scharfkantig, strangulieren

die Tiere und sorgen

dafür, dass sie nicht mehr auftauchen

können. Dann ersticken

sie qualvoll.“


für Schildkröten

Autorin

Sophia Kräge

hat den Schildkröten-

Patienten

Seagrass

besucht.

So sieht

eine glückliche

Schildkröte aus.

Seagrassgeht es wieder

gut.Sie braucht aber

noch etwas Training

für ihr Leben in

Freiheit.

Claire weiß das zu verhindern.

Ihre Praktikantin und Malediverin

Alhan (24), schneidet frischen

Fisch. Die große Fütterung steht

an. Dann hält sie Schildkröte Seagrass

ein Stückchen vor die Nase

und kurz bevor Seagrass, so heißt

der Meeresbewohner in Asyl, zuschnappen

kann, nimmt sie es ihm

wieder weg. Die Schildkröte, der

eine stark verletzte Flosse amputiert

werden musste, schwimmt

nach –und bleibt so in Bewegung.

„So machen wir Physiotherapie.

Solange bis Seagrass wieder fit ist.

Im Durchschnitt dauert so eine Behandlung

23 Tage“. Seagrass und

die anderen Patienten, leben in

großen Wassertanks mit automatischen

Wasser-Regulationssystem.

Dieses wurde von Mohamed Didi,

dem Chef-Ingenieur der Coco Collection,

entwickelt, um den Tieren

ein natürliches Umfeld zu schaffen.

Den Urlaubern gefällt das. „Sie

kommen extra um die Schildkröten

zusehen. Und oft sind Schulklassen

hier“, sagt Claire. Besucher

können bei den Fütterungen helfen

und viel über die Tiere lernen. Das

Highlight: Es ist möglich, eine

Schildkröte für knapp 60 Euro zu

adoptieren. Natürlich nimmt man

nicht das Tier –das wird nach seiner

Genesung zurück ins Meer entlassen

–sondern nur eine Urkunde

mit nach Hause. Und das gute Gewissen,

etwas für die Erhaltung des

Paradieses getan zu haben.

Am Ende bleibt also wieder dieser

Eindruck: Paradies. Amletzten

Abend sitze ich am Meer, lasse

Revuepassieren, was ich in der

vergangenen Woche erlebt habe.

Das Wort „Paradies“ kann ich nun

beruhigter aussprechen, da ich

jetzt weiß, dass auch dafür gesorgt

wird, dass die paradiesischen

Zustände auf den Malediven

auch für Tiere gelten. Zumindest

auf Coco Palm Dhuni Kolhu.

Sophia Kräge

Diese Reportage wurde

unterstützt von der Coco Collection

und Turkish Airlines.

Reise-Infos:

www.cococollection.com

www.oliveridleyproject.org

Tierärztin

Claire

Lomas behandelt

die Schildkröten

mit viel

Feingefühl.


AUTO

Dr.Christian

Buric, ADAC

Digitale Vignetten

für die Autobahn

A utobahn-Vignetten

müssen richtig angebracht

werden, um Ärger zu

vermeiden: Die Vignette

darf z.B. nicht im Bereich

des Tönungsstreifens kleben.

Die exakte Anleitung

steht auf der Rückseite der

Vignette. Die digitale Streckenmaut

ist auf allen geöffneten

Mautspuren gültig,

außer auf der Go-Spur.

Die ist weiterhin ausschließlich

für Fahrzeuge

über 3,5 treserviert, Verstöße

werden mit einer Strafe

geahndet. Wer nicht „kleben“

will, kann als Alternative

die digitale Vignette

nutzen. Beim Kauf wird das

Kfz-Kennzeichen erfasst

und an Kontrollpunkten

identifiziert. Zur Sicherheit

gibt es eine Papierform.

URTEIL

Aufbruch ohne Spuren

Fehlen Aufbruchsspuren,

wenn Diebe Dinge aus dem

Auto stehlen, haben Opfer

oft schlechte Karten. Wurde

die Verriegelung mit Hilfe

elektronischer Tricks

manipuliert, müssen sie beweisen,

dass ihr Auto verschlossen

war. Dann kann

eine Hausratversicherung

einspringen. Das zeigt ein

Fall des AG Frankfurt/Main

(Az.: 32 C2803/18 (27)).

TIPPS

AUTO-

EXPERTE

Gepäck sicher verstauen

Schwere Taschen und Koffer

laden Urlauber zuerst in

den Kofferraum und packen

sie möglichst lückenlos

an die Rückbank, rät der

TÜV Süd. Damit nichts verrutscht,

am besten alles mit

Gurten oder Netzen sichern.

Wer sein Auto falsch

belädt, ist nicht nur unsicher

unterwegs, sondern

muss auch mit empfindlichen

Strafen rechnen.

Fragen?

Wünsche?

Tipps?

Tel. 030/63 33 11-456

(Mo.–Fr. 10–15 Uhr)

E-Mail: berlin.service@dumont.de

Die mobile Seite

in Ihrem KURIER

Seats elektrischer Kleiner

Man hört

nur eins:

Miiiiiiiiiii...

Seat bringt noch in diesem Jahr seinen

Kleinen als reines Elektroauto raus

Der neue Seat „Mii electric“

bringt alles mit, was es für

elektrische Mobilität im urbanen

Raum braucht: einen

sparsamen Antrieb, dynamisches

Fahrverhalten sowie

aktuelle Konnektivität und

volle Alltagstauglichkeit.

Wir haben uns den Kleinen

angesehen.

Ein elektrischer Kleinwagen

sollte nicht teuerer sein als ein

Fahrzeug mit Verbrennungsmotor.

Die Preise für den konventionell

angetriebenen Seat

„Mii“ liegen aktuell je nach

Ausstattung zwischen 11500

und 16000 Euro. Konkrete Beträge

für die Elektro-Variante

hat der Hersteller aber noch

nicht mitgeteilt.

Man wird ihn nicht wirklich

kommen hören. Der Fahr-

Sound liegt zwischen Golfoder

Gepäck-Car und leisem

Föhn. So etwa: „Miiiiii“. Wie

passend.

Schon bald soll dieses Elektroauto

auf den wichtigsten europäischen

Märkten eingeführt

werden. Außerdem fungiert

der „Mii electric“ als Vorbote

für künftige Mitglieder der

markeneigenen Elektro-Familie,

die zeitnah Zuwachs durch

weitere Modelle erwartet.

Hierzu zählen etwa reine Elektroautos

wie der Seat „el-Born“.

Äußerlich wurde der neue Seat

Mii electric im Vergleich zum

Verbrenner-Modell nur leicht

modifiziert: Das vollelektrische

Modell ist durch den „electric“-

Schriftzug am Heck und „electric“-Stickern

an den Seiten sowie

durch 16-Zoll-Leichtmetallräder

in mattem Cosmo

Grau zu erkennen.

Auch im Innenraum wurden

bewusst nur feine Veränderungen

vorgenommen. Hierzu gehören

unter anderem ein neu

gestaltetes Armaturenbrett mit

spezieller Seat In-Mould-

Labelling-Folie (IML), eine

Ambientebeleuchtung, beheizte

Sportsitze und Sportlenkrad,

Schaltknauf und Handbremsbezug

aus schwarzem Leder.

Darüber hinaus hat der „Mii

electric“ serienmäßig einen

Dasmoderne Cockpit ist

bedienerfreundlich und

sehr sachlich ausgelegt.

Fotos: dpa

Spurhalteassistenten.

Der Mii Electric ist das erste

Modell der Marke mit Seat

Connect. Die Konnektivitätslösung

ermöglicht den Fernzugriff

auf das Fahrzeug über eine

Smartphone-App.

So können Kunden nicht nur

das gesamte Fahrzeugmanagement

abrufen, indem sie beispielsweise

Fahrdaten, Parkpositionen

und den Fahrzeugstatus

wie etwa Türen und Scheinwerfer

überprüfen, sondern

zum Beispiel auch die Klimaanlage

fernsteuern.

Unter der Motorhaube fallen

die Änderungen deutlich umfangreicher

aus: Hier findet etwa

der Elektromotor des SEAT

Mii electric seinen Platz. Er

kommt -wie für Elektrofahrzeuge

typisch -ohne Getriebe

und Gangschaltung aus. Die

Fahrleistungen können sich

dank des modernen, kräftigen

Elektroantriebs sehen lassen:

61 kW/83 PS und ein stolzes

Drehmoment von 212 Nm

schickt der Elektromotor an die

angetriebenen Räder. Damit

avanciert der Seat Mii electric

zum idealen Stadtflitzer, der

den Sprint auf 50 km/h ganz locker

in 3,9 Sekunden absolviert.

Der üppig dimensionierte Lithium-Ionen-Akku

soll mit seiner

Kapazität von 36,8 kWh

laut WLTP-Testzyklus eine

Reichweite von bis zu 260 Kilometer

mit einer einzigen Ladung

besitzen. Selbst Pendler,

die täglich eine Strecke von 25

Kilometer zum Arbeitsplatz zurücklegen,

müssten das Auto

demnach nur einmal pro Woche

an die Steckdose bringen.

Mit Gleichstrom ist der Akku in

rund einer Stunde wieder auf

80 Prozent seiner Kapazität

aufgeladen.

Zwei Ausstattungslinien mit

jeweils fünf Paketoptionen stehen

zur Auswahl –Garage, Easy

Flex, Below Zero, Home

Charge und Fast (DC-Ladung).

Es gibt fünf Farben: Deep

Schwarz, Candy Weiß, Tornado

Rot, Costa Blau und Tungsten

Silber. Die Produktion des

Seat Mii Electric wird in Bratislava

(Slowakei) im vierten

Quartal 2019 beginnen, der

Marktstart erfolgt zum Jahreswechsel.

Der Vorverkauf startet

im September dieses Jahres.

Klaus Kronsbein

(mit mid und ampnet)


SEITE39

BERLINER KURIER, Sonntag, 9. Juni 2019

Für einen Umzug bietet

das eigene Auto allein

meist nicht genug

Stauraum.

Kiabringt die 4. Ceed-Variante auf den Markt: ein SUV

Foto: mid

Modell Nummer 4: Ende Juni 2019 präsentiertKia den neuen XCeed live.

DasüberschaubareCrossover-Angebot der Koreaner wächst damit weiter

Die Ceed-Familie wird um

einen kernigen Typen erweitert.

Das kompakte SUV

wird noch 2019 auf den

Markt kommen. Der Crossoverist

Modellvariante Nummer

vier des kompakten

Ceed und fährt mit leicht

nach hinten abfallender Silhouette

vor. Als XCeed weist

er mehr Bodenfreiheit auf -

bei Kia ist die Rede voneiner

sportlicheren Sitzposition

als in einem herkömmlichen

SUV durch leicht tiefergelegte

Sitze und einem besserem

Überblick als in einem

Kompakt-Modell.

Trotz der sportlichen Linienführung

stehe der Neue

seinen Mitbewerbern beim

Platzangebot in nichts nach.

Für den Antrieb kommen die

Motoren der anderen Ceed-

Varianten in Frage, die ein

Leistungsband von 73

kW/100 PS bis 150 kW/204

PS abdecken. Allradantrieb

wird es wohl nicht geben,

wenn der Xceed zu Preisen

ab knapp 20.000 Euro in

den Handel kommt.

Kias Crossover-Portfolio

wächst dann auf sechs Modelle:

Neben dem Neuen

werben die kleineren Modelle

Soul, Stonic und Niro sowie

die größeren Sportage

und Sorento um Käufer.Kias

Crossover-Portfolio wächst

dann auf sechs Modelle. N

eben dem Neuen werben die

Modelle Soul, Stonic und Niro

sowie die größeren Sportage

und Sorento um Käufer.

Am 26. Juni wird der neue

und smarte Kia-Crossover

erstmals präsentiert. mid

Ihre Spende hilft! www.kinderhospiz-bethel.de

Ankäufe

Wir kaufen Wohnmobile +

Wohnwagen, Tel. 03944-36160,

www.wm-aw.de Fa.


40 FERNSEHEN BERLINER KURIER, Sonntag, 9. Juni 2019

BERLINER KURIER, Sonntag, 9. Juni 2019

ARD

ZDF RTL

SAT. 1

PRO 7

8.20 DasMärchen von der Regentrude.

TV-Märchenfilm, D2018 9.20 Die Sendung

mit der Maus 9.50 Tagesschau

10.00 Evangelischer Pfingstgottesdienst

11.00 Der Mann an ihrer Seite.

TV-Romanze, D2008 12.30 Liebe hat

Vorfahrt. TV-Liebeskomödie, D2005.

Mit Suzanne von Borsody

6.10 Die Biene Maja 6.35 Belle und Sebastian

7.00 Wickie und die starken

Männer 7.20 Bibi und Tina 7.50 Mako –

Einfach Meerjungfrau 8.35 Löwenzahn

Classics 9.03 sonntags 9.30 Katholischer

Pfingstgottesdienst 10.30 Bares

für Rares –Lieblingsstücke 11.50 ZDF-

Fernsehgarten

8.10 Könige der Wellen 2–WaveMania.

Animationsfilm, USA 2017 9.35 Jagdfieber

4: Ungebetene Besucher. Animationsfilm,

USA2015 11.05 Turbo –Kleine

Schnecke, großer Traum. Animationsfilm,

USA 2013 12.50 Der 7bte

Zwerg. Animationsfilm, D2014. Regie:

Boris Aljinovic, Harald Siepermann

6.45 Die Tochter von Avalon. TV-Fantasyfilm,

USA 2010 8.40 So gesehen –

Talk am Sonntag 9.00 Gregs Tagebuch

–Von Idioten umzingelt! Komödie,

USA/GB 2010. Mit ZacharyGordon,

Robert Capron, Rachael Harris 10.45

Cars. Animationsfilm, USA 2006.

Regie: John Lasseter

6.10 Bad Hair Day. TV-Komödie 2015

7.55 The Help. Drama, USA/IND/SAR

2011 10.30 FunSize –Süßes oder Saures.

Komödie 2012. Mit Victoria Justice

12.05 Die Tribute von Panem –Catching

Fire. Abenteuerfilm 2013. Mit

Jennifer Lawrence, Josh Hutcherson,

Liam Hemsworth

14.05 BJHeiratsschwindler

küsst man nicht TV-Komödie,

D2012. Mit Katrin Saß

15.35 BJEin Ferienhaus auf

Ibiza TV-Familienfilm, D2008.

Mit Heidelinde Weis,Peter

Weck,Tina Ruland

17.10 BJLeichtmatrosen –Drei

Mann in einem Boot

TV-Komödie, D2017.Mit Golo

Euler,Stephan Szász

18.45 BJLindenstraße

Vermutungen. Soap

19.15 Die Donau –Lebensader

Europas VomSchwarzwald zum

Schwarzen Meer

20.00 Tagesschau

14.05 Duell der Gartenprofis

Show.Mit Stefan Schatz, Frank

Riese, Alexandra Lehne, Frank

Dietl

15.00 Fußball: Weltmeisterschaft

der Frauen Vorrunde,Gruppe C:

Brasilien –Jamaika.

Moderation: Sven Voss.

Aus dem Stade des Alpes in

Grenoble (F)

17.30 Fußball: Weltmeisterschaft

der Frauen Vorrunde,Gruppe D:

England –Schottland.

Moderation: Sven Voss.Aus

dem Stade de Nice in Nizza (F)

19.55 Berlin direkt

Magazin

14.25 BJDie fantastische Welt

vonOzMärchenfilm,USA 2013.

Mit James Franco, Mila Kunis,

Rachel Weisz. Regie: Sam

Raimi

16.50 BJSister Act 2–

In göttlicher Mission

Komödie, USA1993. Mit Whoopi

Goldberg, Kathy Najimy,Barnard

Hughes. Regie: Bill Duke.

Die Sängerin Deloris VanCartier

spielt erneut eine Nonne,

um als Schwester MaryClarence

eine Schule zu retten.

18.45 aktuell

19.05 Formel 1: Großer Preis von

Kanada Countdown

13.00 Tourenwagen: DTM

Aus Misano (I)

14.55 33völlig verrückteClips

15.30 33 völlig verrückteClips

16.00 B Ab durch die Hecke

Animationsfilm, USA2006.

Regie: Tim Johnson, Karey

Kirkpatrick

17.40 Das große Backen –

Die Profis Show.Jury: Bettina

Schliephake-Burchardt, Christian

Hümbs, Günther Koerffer.

Drei Teams kämpfen heute um

den Sieg und 10.000 Euro.

Doch die letzten Challenges

verlangen den Profis alles ab.

19.55 Sat.1 Nachrichten

14.40 B Transformers –Die

Rache Actionfilm, USA2009.

Mit Shia LaBeouf,Megan Fox,

Josh Duhamel. Regie: Michael

Bay.Sam wollte sein Studium

beginnen, doch als die Decepticons

die Erde angreifen, zieht

er in die Schlacht.

17.10 Newstime

17.20 B Armageddon –Das

JüngsteGericht Actionfilm

1998. Mit Bruce Willis, Billy

Bob Thornton. Regie: Michael

Bay.Ein Asteroid droht die Erde

zu vernichten. HarryS.Stamper

und sein Expertenteamversuchen,

das zu verhindern.

20.15 KRIMIREIHE

20.10 SPORT

20.00 SPORT

20.15 FANTASYFILM

20.15SCI-FI-FILM

Tatort

VonEitelkeit keine Spur: Rechtsmediziner

Prof.Boerne (Jan Josef Liefers)

hilft dem Kommissar Thiel,

einen Fall zu knacken.

Fußball: NationsLeague

So hübsch ist das Logo der Nations

League. Die Final Four kommen aus

Portugal, den Niederlanden, der

Schweiz und England.

Formel 1: Großer Preis vonKanada

In Montreal startet der siebte Grand-

Prix der Formel-1-Saison. Tabellenführer

ist nach vier Siegen der Brite

Lewis Hamilton.

Harry Potter und dieHeiligtümer ...

Mit dem Kampof um Hogwart findet

die Filmreihe um den Zauberschüler

Harry Potter (Daniel Radcliffe) ihr

würdiges Ende.

Independence Day: Wiederkehr

Wissenschaftlerin Dr. Catherine

Marceaux (Charlotte Gainsbourg)

liest die Zeichen an der Wand: Die

fiesen Aliens kehren zurück!

Sport-TV-Tipps im Sportteil 20.00

20.15 HBJITatort

Fangschuss. TV-Kriminalfilm,

D2017.Mit Axel Prahl, Jan

Josef Liefers, Friederike Kempter.Regie:

Buddy Giovinazzo

21.45 BJICCheat –Der

Betrug (1/2)

Meine Feindin. Dramaserie. Die

ehrgeizige Dozentin Leah vermutet

einen Betrug und lässt

die Studentin Rose durchfallen.

Diese sinnt auf Rache.

23.15 Tagesthemen

23.35 BJICExit Marrakech

Drama, D2013. Mit Samuel

Schneider,Ulrich Tukur,Hafsia

Herzi. Regie: Caroline Link

1.35 BJICDer große Buck

Howard

Komödie, USA2008. Mit John

Malkovich,Colin Hanks,Emily

Blunt.Regie: Sean McGinly

3.00 BJICCheat –Der

Betrug (1/2)

Meine Feindin. Dramaserie

4.30 Deutschlandbilder

4.45 Die Donau –Lebensader

Europas

Dokumentation. VomSchwarzwald

zum Schwarzen Meer

SRTL

14.25 Voll zu spät! 15.35 Sally Bollywood

17.10 Die Tomund Jerry Show

18.30 Bugs Bunny &Looney Tunes

19.35 Bugs Bunny &Looney Tunes

20.15 Die Rache einer Tochter –Der

Fall Gypsy Blancharde 22.10 The Stalker

Files –Der Schatten des Erfolgs

23.05Cold Justice –Verdeckte Spuren

0.00 Infomercials

3SAT

13.05 Auf den Schienen des Doppeladlers

13.55 Auf den Schienen des Doppeladlers

14.50 Auf den Schienen des

Doppeladlers 15.40 Auf den Schienen

20.10 Fußball: Nations League

Finale: Portugal –Niederlande;

anschließend: Zusammenfassung,

Spiel um Platz 3:

Schweiz –England. Aus dem

EstádiodoDragão in Porto(P).

Experte: Oliver Kahn

23.10 HBJICEKommissar

Beck

Mord in Zimmer 302. TV-Kriminalfilm,

S2015. Mit Peter

Haber,Mikael Persbrandt, IngvarHirdwall.

Regie: Mårten

Klingberg

0.40 TerraX

RomamRhein (1/3): Krieg und

Frieden

1.25 TerraX

RomamRhein (2/3): Blüte und

Bedrohung

2.10 Terra X

RomamRhein (3/3): Zentrum

des Imperiums

2.55 ZDF-History

Spaniens Krone

3.40 Terra Xpress

Magazin. Traumurlaub geplatzt

und die Prozession der Spinner

4.15 Terra X

Bier –Eine Welt-Geschichte

Equalizer 2. Actionfilm, USA 2018 Sky

Cinema Hits: 22.10 ^ Kingsman: The

Golden Circle. Agentenkomödie, GB/

USA 2017 Sky Cinema+1: 23.30 ^

Mamma Mia! Here We Go Again. Musicalfilm,

GB/USA 2018 Sky Cinema+24:

23.45 ^ Breaking In. Actionfilm, USA/J

2018 Sky Cinema: 0.25 ^ Ant-Man and

the Wasp. Actionfilm, USA 2018 Sky

Cinema+24: 1.20 ^ Luna. Thriller, D

2017 Sky Cinema+1: 1.25 ^ Ant-Man

and the Wasp. Actionfilm, USA2018

NDR

10.00 Schleswig-Holstein Magazin

10.30 buten un binnen 11.00 Hallo Niedes

Doppeladlers 16.30 ^ Der letzte

Patriarch. TV-Drama, D/SIN 2010

18.00 ^ Der letzte Patriarch. TV-Drama,

D/SIN 2010 19.30 NZZ Format

20.00 Tagesschau 20.15 ^ Jenseits

von Afrika. Liebesdrama, USA 1985

22.50 ^ Lord Jim. Abenteuerfilm, GB/

USA1965 1.15 Wilde Inseln

SKY-TIPPS

Sky Action: 18.05 ^ Hereditary–Das

Vermächtnis. Horrorthriller, USA 2018

Sky Cinema+24: 18.35 ^ Die Farbe des

Horizonts. Drama, USA/ISL/HK 2018

Sky Cinema+1: 19.35 ^ Padre. Drama,

CDN 2018 Sky Cinema+24: 21.45 ^ The

20.00 Formel 1: Großer Preis von

Kanada

DasRennen.

Moderation: Florian König,

Kommentar: Christian Danner,

Heiko Waßer.Aus Montreal

21.55 Formel 1: Großer Preis von

Kanada

Siegerehrung und Highlights.

Experte: Christian Danner

22.30 BJCEJames Bond

007 –Goldeneye

Agentenfilm, GB/USA1995.

Mit Pierce Brosnan, Sean

Bean, Izabella Scorupco. Regie:

Martin Campbell

1.00 BJCEHellboy

Fantasyfilm, USA2004. Mit

RonPerlman, John Hurt, Selma

Blair.Regie: Guillermo del Toro

3.05 Willkommen bei Mario Barth

Show.Die Personality-Show.

Zu Gast: Silbermond (Band),

Fernanda Brandao(Sängerin),

Maxi Gstettenbauer(Comedian)

4.00 Willkommen bei Mario Barth

Show.Die Personality-Show.

Zu Gast: Patrick Duffy (Schauspieler),Sarah

Nowak(Model)

SONDERZEICHEN✚ I Stereo J für Gehörlose v Hörfilm E Breitbild C Dolby ^HSpielfilm GZweikanal

20.15 BCEHarry Potter und

die Heiligtümerdes Todes Fantasyfilm,

USA/GB 2011. Mit Daniel

Radcliffe, RupertGrint,

Emma Watson.Regie: David

Yates

22.50 Phantastische Harry Potter

Momente –Das großeSAT.1

Spezial Dokumentation

23.40 BCEThe Box

Mysterythriller,USA 2009.

Mit Cameron Diaz, James

Marsden, Frank Langella.

Regie: Richard Kelly.NSA-Techniker

Arthur Lewis istinGeldnot,als

ein Fremder mit einer

Kiste auftaucht und der Familie

eine Million Dollar anbietet.Ein

Knopf mussgedrückt werden,

der den Todeines Menschen

bedeutet.

1.40 BCESleepy Hollow

Horrorfilm, D/USA1999. Mit

Johnny Depp, Christina Ricci,

Miranda Richardson. Regie:

Tim Burton

3.20 BCEThe Box

Mysterythriller,USA 2009.

Mit Cameron Diaz, James

Marsden, Frank Langella

dersachsen 11.30 Die Elbe. Ganz in

Ruhe. 17.00Bingo! 18.00Lieb und teuer

19.00 NordseereportSpezial 20.00 Tagesschau

20.15 ^ Eine Liebe in Kuba.

TV-Melodram, D2007 21.45 Die NDR-

Quizshow 22.30 Das Quiz der wilden

Supertiere 0.00 Norddeutsche Wahrzeichen,

die Sie kennen sollten 0.45 ^

Eine Liebe in Kuba. TV-Melodram, D

2007

WDR

10.20 Kölner Treff 11.50 Maite Kelly

12.35 Unser Westen 13.20 Becker, der

Entdecker 14.05 Wunderschön! 14.50

Sonneninsel Usedom 15.35 Lecker an

Bord –Eine kulinarische Sommerreise

16.20 Rentnercops 17.05 Rentnercops

20.15 BCEIndependence

Day: Wiederkehr Sci-Fi-Film

2016. Mit Liam Hemsworth,

Jeff Goldblum, Charlotte

Gainsbourg. Regie: Roland Emmerich

22.40 BCEAlien: Covenant

Sci-Fi-Film, GB 2017.Mit

Michael Fassbender,Katherine

Waterston, Billy Crudup. Regie:

Ridley Scott.Auf dem Wegnach

einem vermeintlichen Paradies

auf einem Planeten am Rande

der Galaxie trifft die Crew des

KolonisationsraumschiffsCovenant

das Wrack der Prometheus

und den Androiden

David.

1.00 BCEAlien –Das

unheimlicheWesen auseiner

fremden Welt Sci-Fi-Horror

1979. Mit Sigourney Weaver,

TomSkerritt,VeronicaCartwright.Regie:

Ridley Scott.Ein

Erdraumschiff geht einem Notsignal

nach. Die Besatzung

stößt auf eine intelligente, mörderische

Lebensform.

3.10 BCEAlien: Covenant

Sci-Fi-Film, GB 2017

17.50 Tiere finden ein Zuhause 18.45

Aktuelle Stunde 19.30 Lokalzeit-Geschichten

20.00 Tagesschau 20.15

Wunderschön! 21.45 Falk 22.30 Ohne

Schnitzel geht es nicht 23.15 Sketch-

Highlights XL 0.45 Cantz schön clever

ARTE

13.00 Universum 13.40 Universum

14.30 Ein Tag in. Dokumentarfilm, F

2017 16.00 Abenteuer Museum 17.00

Metropolis 17.45 Karneval der Tiere von

Camille Saint-Saëns 18.30 Zu Tisch ...

18.55 Karambolage 19.10 Arte Journal

19.30 Wanderlust! 20.15 ^ Black Book.

Drama, NL/D/GB/B 2006 22.30 Auf

den Spuren von Cesária Evora 23.25

Move! 0.20 Move! 0.50 Glen Hansard


FERNSEHEN 41

KABEL 1 RBB

MDR RTL 2

VOX

5.00 Der Dicke ist nicht zu bremsen.

Italowestern, I1968 6.25 Zwei vom

Affen gebissen. Italowestern, I/E 1967

8.35 Winnetou und das Halbblut Apanatschi.

Western, D/I/JUG 1966 10.25

Winnetou und sein Freund Old Firehand.

Western, D/JUG 1966 12.20 Mr.

Billion. Actionkomödie, USA1977

14.10 B Renegade

Actionkomödie, I1987.Mit

Terence Hill, Ross Hill, Robert

Vaughn. Regie: Enzo Barboni.

Der Cowboy Luke Mantee zieht

ins idyllische Arizona und verteidigt

sein Land gegen den

Zugriff eines Großkonzerns.

16.00 News

16.10 B Buddy haut den Lukas

Actionkomödie, I1980. Mit Bud

Spencer,CaryGuffey,Ferruccio

Amendola.Regie: Michele Lupo

17.55 B Zwei bärenstarkeTypen

Actionkomödie, I/USA1983. Mit

Terence Hill, Bud Spencer,

Buffy Dee. Regie: Enzo Barboni

6.15Mir nach, Canaillen. Komödie, DDR

1964 8.00 Aktuell 8.30 Abendschau /

Brandenburgaktuell 9.00 Bereitschaft

Dr. Federau 9.55 Bereitschaft Dr. Federau

11.00 Bereitschaft Dr. Federau

12.00 Krauses Kur. TV-Komödie, D

2009. Mit Horst Krause, Carmen-Maja

Antoni, Angelika Böttiger

13.30 B Krauses Braut

TV-Komödie, D2011. Mit Horst

Krause, Carmen-Maja Antoni

15.00 B VomFischerund seiner

Frau TV-Märchenfilm, D2013

16.00 B DasMärchen vom

Schlaraffenland TV-Märchenfilm,

D2015. Mit Ingmar Böske

17.00 Die Gänsehirtin am Brunnen

TV-Märchenfilm, DDR 1979.

Mit JaroslavaSchallerová

18.10 rbb Gartenzeit

18.40 Bilderbuch

Berlin-Neukölln

19.30 Abendschau /Brandenburg

aktuell

20.00 Tagesschau

5.25 Mitteldeutschland von oben Nonstop

5.50 Die Kühe sind los! 6.20 Robot

&Frank. Krimikomödie, USA2012 7.45

Papst Franziskus (1)8.30 MDR-Garten

9.00 Unser Dorfhat Wochenende 9.30

Mensch Hermann 11.15 Florentiner 73.

TV-Liebeskomödie, DDR 1972 12.45

Elefant,Tiger &Co. –Spezial

14.15 J Zorro

Abenteuerfilm, I/F 1975. Mit

Alain Delon,StanleyBaker,

Ottavia Piccolo

16.10 BJSchneewittchen

Märchenfilm, DDR 1961. Mit

Doris Weikow,Marianne Christina

Schilling

17.10 BJIn aller Freundschaft–

Die jungen Ärzte

Doppelter Schwindel. Arztserie

18.05 BJIn aller Freundschaft

Liebestrunken. Arztserie

18.52 Sandmännchen

19.00 Regional

19.30 aktuell

19.50 Kripo live

6.00 In 80 Tagen um die Welt. Abenteuerfilm,

USA/D/IRL/GB 2004 8.15 Infomercial

9.15 X-Factor: DasUnfassbare

10.15 X-Factor: Das Unfassbare 11.15

Die Schnäppchenhäuser –Der Traum

vom Eigenheim. Schnäppchenhaus in

Blau-Weiß 12.15 Die Schnäppchenhäuser

–Der Traum vom Eigenheim

13.15 Die Schnäppchenhäuser –

Jeder Centzählt

Doku-Soap. Ein Schnäppchenschlossmit

Traumküche

14.15 Zuhause im Glück –Unser

Einzug in ein neues Leben

Doku-Soap. Mit EvaBrenner,

John Kosmalla, Mario Bleiker,

Björn Nolte

16.15 Der Trödeltrupp–DasGeld

liegt im Keller

Doku-Soap

17.15 Mein neuer Alter

Doku-Soap. Ein Tourbus für

„Daily Thompson”

18.15 GRIP –Das Motormagazin

Magazin

6.40 Criminal Intent –Verbrechen im

Visier 7.35 Criminal Intent –Verbrechen

im Visier 8.20 Criminal Intent –

Verbrechen im Visier 9.05 Criminal Intent–Verbrechen

im Visier 10.00 Criminal

Intent –Verbrechen im Visier

10.50 Criminal Intent 11.45 Criminal Intent

12.30 Criminal Intent

13.25 B Criminal Intent –

Verbrechen im Visier

Herzlos. Krimiserie

14.10 B Criminal Intent –

Verbrechen im Visier

Mauer des Schweigens /Rock

Star.Krimiserie

16.00 Schneller als die Polizei

erlaubt Doku-Soap

16.30 Schneller als die Polizei

erlaubt Doku-Soap

17.00 auto mobil

Magazin

18.10 Hot oder Schrott –

Die Allestester Doku-Soap

19.10 Hotoder Schrott –

Die Allestester Doku-Soap

20.15TV-KRIMIKOMÖDIE

Miss Marple:16Uhr 50 ab Paddington

Miss Marple (Margaret Rutherford)

und ihr Mr.Stringer (Stringer Davis)

lesen’sinder Zeitung: Es gibt Arbeit

für die Hobby-Detektive.

20.15 SHOW

Werweißdennsowas?

Den Rätselfüchsen Bernhard Hoecker

(l.) und Elton steht es ins Gesicht

geschrieben: Sie haben für Kai

Pflaume eine paar Antworten parat.

20.15 DOKUMENTATION

Böttcher schafft das!

Thomas Böttcher geht wieder auf

Wanderschaft.VonAltenbergbis Zittau

durchquert erseine sächsische

Heimat von Abis Z.

20.15 LIEBESKOMÖDIE

50 erste Dates

Ach vergiss eseinfach: Dank ihrer

Amnesie hat Henry (Adam Sandler)

beim Werben um Lucy (Drew Barrymore)

ein paar Fehlschüsse frei.

20.15 DOKU-SOAP

Promi Shopping Queen

Mit einem Budget von 500 Euro

shoppen die Kandidatinnen Klaudia

Giez, Claudia Obert und Patricia

Blanco (v.l.n.r.) um die Wette.

20.15 BAEMiss Marple: 16

Uhr 50 ab Paddington

TV-Krimikomödie, GB 1961. Mit

Margaret Rutherford, Arthur

Kennedy,James Robertson Justice.

Regie: George Pollock

22.05 BAEMiss Marple: Der

Wachsblumenstrauß

TV-Krimikomödie, GB 1963. Mit

Margaret Rutherford, Stringer

Davis. Regie: George Pollock.

Der schwerreiche Exzentriker

Mr.Enderby ist gestorben. Die

mitleidlosen Erben streiten sich

um dessen Nachlass.

23.45 BEBeetlejuice

Fantasyfilm,USA 1988. Mit

Alec Baldwin, Geena Davis,

Michael Keaton. Regie: Tim

Burton

1.30 BCEJohn Woo's Red

Cliff Monumentalfilm, CHN/J/

HK/COR/TWN 2008. Mit Tony

Leung, Takeshi Kaneshiro, Fengyi

Zhang. Regie: John Woo

3.55 Watch Me

4.05 BAEGodzilla

Sci-Fi-Film, J1954. Mit Akira

Takarada, Momoko Kôchi.

Regie: Ishirô Honda

20.15 Werweiß denn sowas?

Show.Kandidaten: Walter

Sittler,Mariele Millowitsch.

Moderation: KaiPflaume

21.00 Wer weiß denn sowas?

Show.Kandidaten: Christian

Sievers,Jan Hofer

21.45 rbb24

mit Sport

22.00 HBPolizeiruf 110

Käfer und Prinzessin. TV-Kriminalfilm,D2014.

Mit Maria

Simon, Horst Krause, Fritzi

Haberlandt,Peter Lohmeyer.

Regie: RobertThalheim. Kriminalhauptkommissarin

Olga

Lenski trifft bei ihren Ermittlungen

auf ihre ehemalige Schulfreundin

Ruth, deren Ehemann

tot in der Jauchegrube eines

benachbarten Bauernhofes gefunden

wurde.

23.30 HBPolizeiruf 110

Wolfsland. TV-Kriminalfilm,

D2013. Mit Maria Simon, Horst

Krause, Fritz Roth. Regie: Ed

Herzog

1.00 Karnevalder Kulturen

Wiederholung des Livestreams

aus Berlin

20.15 Böttcher schafft das!

Grenzerfahrung von Abis Z

21.45 aktuell

22.00 MDR Kulturspezial

The Golden Age Of Darkness–

Wie Goth die Welt eroberte

22.30 MDR Kultur spezial

Roots of Darkness–der Anfang

von Wave und Gothic

23.00 BJIEDieGärtnerin

vonVersailles

Liebesdrama, GB 2014. Mit

Kate Winslet, Matthias Schoenaerts,

Alan Rickman. Regie:

Alan Rickman

0.50 BJIEDie Bergpolizei

–Ganz nah am Himmel

Ein wahrer Wohltäter.

Krimiserie

1.45 BJIEDie Bergpolizei

–Ganz nah am Himmel

Schatzsuche. Krimiserie

2.35 BJIERobot &

Frank Krimikomödie, USA2012.

Mit Frank Langella,James

Marsden, Susan Sarandon.

Regie: Jake Schreier

3.55 SachsenSpiegel

4.25 Sachsen-AnhaltHeute

4.55 Thüringen-Journal

20.15 BCE50 erste Dates

Liebeskomödie, USA2004.

Mit Adam Sandler,Drew Barrymore,

RobSchneider.Regie:

Peter Segal

22.10 BCEWanderlust–

Der Trip ihres Lebens

Komödie, USA2012. Mit Jennifer

Aniston, Paul Rudd, Justin

Theroux.Regie: David Wain

0.00 BCEAmerican Pie

präsentiert: DasBuch der Liebe

TV-Komödie, USA2009. Mit

Bug Hall, Kevin M. Horton, Beth

Behrs. Regie: John Putch

1.45 BCEAmerican Pie

präsentiert: Nackte Tatsachen

TV-Komödie, USA/CDN 2006.

Mit John White, Jessy Schram,

Steve Talley.Regie: Joe Nussbaum

3.20 BCEAmerican Pie:

Die nächste Generation

Komödie, USA2005. Mit Tad

Hilgenbrink,Arielle Kebbel, Eugene

Levy.Regie: Steve Rash

4.45 BCE50 erste Dates

Liebeskomödie, USA2004.

Mit Adam Sandler,Drew Barrymore,

RobSchneider

20.15 Promi Shopping Queen

Doku-Soap. Motto: Luxusstrümpfe

im Mittelpunkt! Ob

wild gemustert, raffiniert

durchbrochen oder bunt glitzernd

–Die Strumphose gibt

den Look vor! Kandidaten:

Klaudia Giez, Claudia Obert,

Patricia Blanco

23.20 Prominent!

Magazin

0.05 MedicalDetectives –Geheimnisse

der Gerichtsmedizin

Dokumentationsreihe.

Diagnose Selbstmord

1.05 MedicalDetectives –Geheimnisse

der Gerichtsmedizin

Eine Frage der Zeit

1.45 MedicalDetectives –Geheimnisse

der Gerichtsmedizin

Unfall oder Mord?

2.30 Medical Detectives –Geheimnisse

der Gerichtsmedizin

VorsichtGiftig!

3.20 Medical Detectives –Geheimnisse

der Gerichtsmedizin

Der letzte Herzschlag

4.10 Medical Detectives –Geheimnisse

der Gerichtsmedizin

Eifersucht

20.00

KIKA

8.15 Odd Squad –Junge Agenten retten

die Welt 8.35Timster 8.50neuneinhalb

–Deine Reporter 9.00 Checker

Can 9.25 Feuerwehrmann Sam 9.55

Super Wings 10.15 ^ Rolfs neue Vogelhochzeit

10.40 Siebenstein 11.05 Löwenzahn

11.30 Die Sendung mit der

Maus 12.00 ^ Dornröschen. TV-Märchenfilm,

D2008 13.20 ^ Quatsch und

die Nasenbärbande. Familienfilm, D

2014 14.40 Nils Holgersson 15.20 Yakari

15.45 Simsalagrimm 16.35 Paula und

die wilden Tiere 17.00 1, 2oder 3 17.25

The Garfield Show 18.00 Mascha und

der Bär 18.10 Super Wings 18.35 Beccas

Bande 18.50 Sandmännchen 19.00

Lassie 19.25 pur+ 19.50 logo! 20.00

Erde an Zukunft 20.15 stark! –Kinder

erzählen ihre Geschichte 20.30 Schau

in meine Welt!

NTV

Stündlich Nachrichten 10.20 Sport

spezial 10.30 Wissen 11.10 Top Gear:

The Races 12.10 Wahnsinn auf Rädern:

Verbotene Fahrten. Dokumentarfilm, D

2012 13.10 Deluxe 14.10 Joel Lambert:

Im Angesicht des Raubtiers 15.10 Joel

Lambert: Im Angesicht des Raubtiers

16.10 Joel Lambert: Im Angesicht des

Raubtiers 17.10 Joel Lambert: Im Angesicht

des Raubtiers 18.30 Wissen 19.10

Überleben! 20.15 Planet Erde –Unser

Leben aus dem All 21.05 Planet Erde –

Unser Leben aus dem All 22.10 Planet

Ozean 0.10 Überleben! 1.10 Planet

Erde –Unser Leben aus dem All

SPORT1

13.00 Motorsport: ADAC GT Masters 2.

Rennen 14.00 Motorsport: ADAC GT

Masters 14.30 Motorsport 15.00 Basketball:

BBL Halbfinale, Spiel 3: EWE

Baskets Oldenburg–Alba Berlin 17.00

Operation Auto 18.00 Die PS-Profis –

Mehr Power aus dem Pott 19.00 Die

PS-Profis –ImEinsatz 20.00 Die PS-

Profis – Mehr Power aus dem Pott

21.30 Motorsport: ADAC GTMasters

22.30 Tourenwagen: DTM 23.00 Motorsport–Porsche

GT Magazin 23.30

Motorsport: Audi Sport Seyffarth R8

LMS Cup 0.00 Sport-Clips

TV Einschaltquoten vonFreitag

Deutschland (gesamt)

Berlin

1. Zimmer mit Stall (ARD) .....

4,66 1. Abendschau (RBB) .........

0,23

2. Tagesschau (ARD) ..........

4,27 2. Tagesschau (RBB) ..........

0,18

3. Let’s Dance (RTL) ...........

3,91 3. heute (ZDF) .................

0,15

4. Tagesthemen (ARD) .........

3,16 4. Let’s Dance (RTL) ...........

0,14

5. WM: Frankr.-Südkor.(ZDF) 3,12 5. Die Rosenheim-Cops (ZDF) . 0,13

6. heute journal (ZDF) .........

3,04 6. Exclusiv –Spezial (RTL) . ...

0,12

7. heute (ZDF) ................

2,96 6. heute –inEuropa (ZDF) . ...

0,12

8. Exclusiv –Spezial (RTL) . ...

2,81 6. heute-show (ZDF) ..........

0,12

9. heute-show (ZDF) ...........

2,81 9. Hallo Deutschland (ZDF) ....

0,11

10. SoKo Wien (ZDF) ...........

2,53 9. Bares für Rares (ZDF) .......

0,11

(Angaben in Millionen)


42 FERNSEHEN BERLINER KURIER, Sonntag, 9. Juni 2019

ARD

ZDF RTL

SAT. 1

PRO 7

6.50 Der Prinz und der Prügelknabe.

TV-Märchenfilm, GB/USA/D/F 1994

8.20 Die Galoschen des Glücks. TV-

Märchenfilm, D2018 9.20 Die Sendung

mit der Maus Spezial 9.50 Tagesschau

10.00 Gottesdienst zum Pfingstmontag

11.05 Cinderella –Ein Liebesmärchen

in Rom. TV-Drama, I2011

13.00 Harald Juhnke–that's life

Ein Mann mit Höhen und Tiefen

14.35 BJKein Herz für Inder

TV-Drama, D2017.Mit Aglaia

Szyszkowitz, Martin Brambach,

Lena Urzendowsky.

Regie: Viviane Andereggen

16.05 BJ2Sturköpfe im Dreivierteltakt

TV-Komödie, D2016.

Mit Uwe Ochsenknecht,HerbertKnaup,

Andrea L'Arronge.

Regie: Thomas Kronthaler

17.40 Fußball: Weltmeisterschaft

der Frauen Vorrunde, Gruppe D:

Argentinien –Japan. Aus Paris

(F). Expertin: Nia Künzer

20.00 Tagesschau

5.00 ZDF.reportage 5.30 Hände weg

von Mississippi. Abenteuerfilm, D2007

7.05 Arrietty –Die wundersame Welt

der Borger. Animationsfilm, J 2010

8.35 Bibi &Tina –Tohuwabohu total.

Jugendfilm, D2017 10.23 Des Kaisers

neue Kleider. Märchenfilm, CZ/D 1994

11.50 ZDF-Fernsehgarten

14.05 Die Azoren

Inselparadies im Atlantik

14.50 BJKleine Ziege, sturer

Bock Komödie, D2015. Mit

WotanWilke Möhring, Sofia

Bolotina, Julia Koschitz

16.25 Bares für Rares –Lieblingsstücke

18.15 Mein härtester Weg

Pilgern nach Santiago de

Compostela

19.00 heute

19.15 Edinburgh –die Perle

Schottlands

Dokumentation

19.30 Die neue Lust am Campen

Vier Räder statt vier Sterne

6.10 Turbo –Kleine Schnecke, großer

Traum. Animationsfilm, USA 2013 7.30

Der 7bte Zwerg. Animationsfilm, D2014

8.50 The F-Word –Von wegen nur gute

Freunde! Liebeskomödie, IRL/CDN

2013 10.35 Immer Ärger mit 40. Komödie,

USA2012 12.50 10 Dinge, die ich an

dir hasse. Komödie, USA1999

14.35 BJSister Act 2–In

göttlicher Mission Komödie,

USA1993. Mit Whoopi Goldberg,

Kathy Najimy.Regie: Bill

Duke. Die Sängerin Deloris Van

Cartier spielt erneut eine

Nonne, um als Schwester Mary

Clarence eine Schule zu retten.

16.20 BJJames Bond 007: Sag

niemals nie Agentenfilm, GB/

USA/D 1983. Mit Sean Connery,

Klaus Maria Brandauer.Regie:

Irvin Kershner

18.45 aktuell

19.05 Bauer sucht Frau

Doku-Soap. Die neuen Bauern

und eine Hochzeit

5.00 Die Tochter von Avalon. TV-Fantasyfilm,

USA 2010 6.25 Gregs Tagebuch

–Von Idioten umzingelt! Komödie,

USA/GB 2010 8.15 Cars. Animationsfilm,

USA 2006 10.30 Monsters vs

Aliens. Animationsfilm, USA2009 12.15

Ab durch die Hecke. Animationsfilm,

USA2006

13.50 Phantastische Harry Potter

Momente –Das große SAT.1

Spezial Dokumentation

14.50 B Harry Potter und die

Heiligtümer des Todes –Teil 1

Fantasyfilm, GB/USA2010. Mit

Daniel Radcliffe, RupertGrint,

Emma Watson,Helena Bonham

Carter,Ralph Fiennes. Regie:

David Yates

17.35 B Harry Potter und die

Heiligtümer des Todes –Teil 2

Fantasyfilm, USA/GB 2011. Mit

Daniel Radcliffe, RupertGrint,

Emma Watson. Regie: David

Yates

19.55 Sat.1 Nachrichten

5.10 Fresh off the Boat 5.30 Fresh off

the Boat 5.50 Mädelstrip. Actionkomödie,

USA2017 7.15 DasSchwergewicht.

Actionkomödie, USA 2012 9.05 Transformers

–Die Rache. Actionfilm, USA

200911.35Armageddon –Das Jüngste

Gericht. Actionfilm 1998. Mit Bruce

Willis, Billy Bob Thornton, Ben Affleck

14.10 Galileo Big Pictures

Show.Wunder –50Bilder,die

Sie nicht für möglich halte.

Moderation: Aiman Abdallah

17.25 Newstime

17.35 B Der Marsianer –Rettet

Mark Watney

Sci-Fi-Film, USA2015. Mit Matt

Damon, Jessica Chastain, Kristen

Wiig. Regie: Ridley Scott.

Am 18. Tagmüssen die Astronauten

ihre Mars-Mission

wegen eines Sturms abbrechen

und zur Erde zurückkehren.

Der verunglückte Mark Watney

wird tot auf dem Planeten zurückgelassen.

Doch Mark lebt.

20.15 KRIMIREIHE

Tatort

Ungleiche Brüder: Über die Betreuung

der Mutter geraten Thomas

(Ronny Miersch, r) und Ben Theissen

(Hauke Diekamp, l) in Streit.

20.15INGA LINDSTRÖM

Liebesreigen in Samlund

Ungleiche Schwestern: Linnea (Nikola

Kastner,r.) fürchtet um ihre Ehe

und vertraut sich in ihrer SorgeSylvie

(Anja Knauer,l.) an.

20.15SCI-FI-FILM

Star Wars: DasErwachen derMacht

In Episode VII gibt es ein Wiedersehen

mit Prinzessin Leia (Carrie

Fisher, l.) und Han Solo (Harrison

Ford, r.). Doch Unheil naht!

20.15 FANTASYFILM

Phantastische Tierwesen ...

... und wo sie zu finden sind: Zauberzoologe

Newt Scamander (Eddie

Redmayne) sucht in New York nach

einem geflohenen Niffler.

20.15 AGENTENKOMÖDIE

Kingsman: The Secret Service

Geheimagenten der alten Schule und

wo sie zu finden sind: nämlich im

Laden des „Herrenausstatters“

HarryHart(Colin Firth).

Sport-TV-Tipps im Sportteil 20.00

20.15 HBJICTatort

Kaputt.TV-Kriminalfilm, D

2019. Mit Klaus J. Behrendt,

Dietmar Bär,Roland Riebeling.

Regie: Christine Hartmann

21.45 BJICCheat –Der

Betrug (2/2)

Bis aufs Blut.Dramaserie

23.15 Tagesthemen

23.45 BJIDer Trinker

TV-Milieustudie, D1995. Mit

Harald Juhnke, JuttaWachowiak,Deborah

Kaufmann. Regie:

TomToelle.Nach einigen Rückschlägen

beginnt der Lebensmittelhändler

Erwin Sommer,

sich regelmässig zu betrinken.

Es beginnt der unaufhaltsame

Verfall eines Menschen, der

sich seiner Alkoholkrankheit

ergibt.

1.30 HBJICTatort

Kaputt.TV-Kriminalfilm, D

2019. Mit Klaus J. Behrendt,

Dietmar Bär,Roland Riebeling.

Regie: Christine Hartmann

3.00 BJICCheat –Der

Betrug (2/2)

Bis aufs Blut.Dramaserie

4.30 Deutschlandbilder

SRTL

14.15 Zak Storm –Super Pirat 15.30

ZakStorm –Super Pirat 16.20 Angelo!

17.20 Angelo! 18.10 Tomund Jerry 19.10

Tom und Jerry 20.15 On the Case –

Unter Mordverdacht 21.20 On the

Case –Unter Mordverdacht 22.20 On

the Case –Unter Mordverdacht 23.15

On the Case – Unter Mordverdacht

0.20 Infomercials

3SAT

13.05 Deutschlands Traumstraßen

13.45 Deutschlands Traumstraßen

14.30 Deutschlands Traumstraßen

15.15 Deutschland von oben 16.00

20.15 BJIEInga Lindström:

Liebesreigen in Samlund

TV-Melodram, D2017.Mit Anja

Knauer,Ole Eisfeld, Nikola Kastner.Regie:

Ulli Baumann

21.45 heute-journal

Wetter

22.00 BJICEDasTagebuch

der Anne Frank

Drama, D2016. Mit Lea van

Acken, Martina Gedeck,Ulrich

Noethen. Regie: Hans Steinbichler

0.00 Bühnenzauber –Hinter den

Kulissen der Berliner Staatsoper

Dokumentation

1.05 BJICEIm Labyrinth

des Schweigens

Drama, D2014. Mit Alexander

Fehling, André Szymanski,

Friederike Becht.Regie: Giulio

Ricciarelli

3.00 Bühnenzauber –Hinter den

Kulissen der Berliner Staatsoper

Dokumentation

4.00 DieAzoren

Inselparadies im Atlantik

4.45 Dieneue Lust am Campen

Dokumentation. Vier Räder

statt vier Sterne

Deutschland von oben 16.40 Deutschland

von oben 17.25 ^ Die gebrochene

Lanze. Western, USA1954 19.00 heute

19.15 Der Gugelhupf –König der Kuchen

20.00 Tagesschau 20.15 ^ Weites

Land. Western, USA1958 22.55 ^

Der Mann aus dem Westen. Western,

USA 1958 0.30 ^ Die gebrochene

Lanze. Western, USA1954

SKY-TIPPS

Sky Cinema: 18.45 ^ Breaking In. Actionfilm,

USA/J 2018. Actionfilm,

USA/J 2018 Sky Action: 20.15 ^ Acts of

Violence. Actionfilm, USA2018. Actionfilm,

USA 2018 Sky Cinema Hits: 20.15

20.15 BJCEStarWars:

DasErwachen der Macht

Sci-Fi-Film, USA2015. Mit Harrison

Ford, Mark Hamill, Carrie

Fisher.Regie: J.J. Abrams

22.50 40 JahreStar Wars –ein

galaktisches Phänomen

Dokumentation. Acht Filme,

etliche Spin-Offs, Milliarden

von Fans weltweit –und das

seit 40 Jahren: „Star Wars“ ist

ein Phänomen.

23.50 BJCEStar Wars:

DasErwachen der Macht

Sci-Fi-Film, USA2015. Mit Harrison

Ford, Mark Hamill, Carrie

Fisher.Regie: J.J. Abrams

2.20 40 JahreStar Wars –ein

galaktisches Phänomen

Dokumentation

3.15 Best of ...!

Deutschlands schnellste

Rankingshow

4.05 Life –Menschen, Momente,

Geschichten

Magazin

4.55 Der Blaulicht-Report

Doku-Soap. Geschichten aus

dem Berufsalltag von Polizisten,

Sanitätern und Notärzten

^ Fack Ju Göhte 3. Komödie, D2017.

Komödie, D2017 Sky Cinema+24: 20.15

^ AStarIsBorn. Musikfilm, USA2018.

Musikfilm, USA 2018 (Erstausstrahlung)

Sky Cinema Hits: 22.15 ^ Dieses

bescheuerte Herz. Drama, D 2017.

Drama, D2017 Sky Cinema+24: 22.30

^ Mamma Mia! Here We Go Again. Musicalfilm,

GB/USA 2018. Musicalfilm,

GB/USA 2018 Sky Cinema+1: 22.55 ^

Meg. Sci-Fi-Film, USA 2018. Sci-Fi-

Film, USA2018 Sky Cinema+24: 0.25 ^

Ant-Man and the Wasp. Actionfilm,

USA 2018. Actionfilm, USA 2018 Sky

Cinema+1: 0.50 ^ Mile 22. Actionfilm,

CHN/USA 2018. Actionfilm, CHN/USA

SONDERZEICHEN✚ I Stereo J für Gehörlose v Hörfilm E Breitbild C Dolby ^HSpielfilm GZweikanal

20.15 BCEPhantastische

Tierwesen und wo sie zu finden

sind Fantasyfilm, GB/USA2016.

Mit Eddie Redmayne, Katherine

Waterston,Ezra Miller.Regie:

David Yates

22.55 BCESpieglein, Spieglein

–Die wirklich wahreGeschichte

vonSchneewittchen

Fantasykomödie, USA/CDN

2012. Mit Julia Roberts, Lily

Collins, Armie Hammer.Regie:

Tarsem Singh

0.45 BCEPhantastische

Tierwesen und wo sie zu finden

sind Fantasyfilm, GB/USA2016.

Mit Eddie Redmayne, Katherine

Waterston, Ezra Miller.Regie:

David Yates

2.55 BCESpieglein, Spieglein

–Die wirklich wahreGeschichte

vonSchneewittchen

Fantasykomödie, USA/CDN

2012. Mit Julia Roberts, Lily

Collins, Armie Hammer.Regie:

Tarsem Singh

4.35 Auf Streife

Doku-Soap

4.45 Auf Streife

Doku-Soap

2018 Sky Cinema: 1.25 ^ Proud Mary.

Actionfilm, USA 2018. Actionfilm, USA

2018

NDR

10.00 ^ Zwei Dickköpfe mit Format.

TV-Komödie, D2000 11.30 ^ Hans im

Glück. TV-Märchenfilm, D2014 12.30

Hofgeschichten 13.00 Hanseblick Spezial

14.00 Gottesdienst 15.00 Die Weltwunder

des Nordens 16.00 Wild und

lustig –die Clowns im Tierreich 16.45

Neues aus Büttenwarder 17.20 Neues

aus Büttenwarder 17.45 Neues aus

Büttenwarder 18.15 Lieb und teuer

19.00 Neues aus Büttenwarder 19.30

Ländermagazine 20.00 Tagesschau

20.15 die nordstory spezial 21.45 Die

20.15 BCKingsman: The Secret

Service

Agentenkomödie, GB/USA

2014. Mit Colin Firth, Taron

Egerton, Samuel L. Jackson.

Regie: Matthew Vaughn

22.45 BCIndependence Day:

Wiederkehr

Sci-Fi-Film 2016. Mit Liam

Hemsworth, Jeff Goldblum,

Charlotte Gainsbourg. Regie:

Roland Emmerich. 20 Jahre

nachdem die Amerikaner eine

Alien-Invasion abwenden konnten

droht ein erneuter Angriff

der kriegerischen Außerirdischen.

0.55 BCKingsman: The Secret

Service

Agentenkomödie, GB/USA

2014. Mit Colin Firth, Taron

Egerton, Samuel L. Jackson.

Regie: Matthew Vaughn

3.10 BCCode Name: Geronimo

TV-Actionthriller,USA 2012. Mit

Cam Gigandet,Anson Mount,

Freddy Rodríguez. Regie: John

Stockwell

4.55 B Fresh offthe Boat

Hotel Honey.Comedyserie

wunderbare Welt des Lachens Vol. 3

23.30 30 Jahre „Harald und Eddi” 1.00

Wild und lustig –die Clowns im Tierreich

WDR

11.15 Die A3 –Diva mit zwölf Spuren

12.00 A1 –Die Unvollendete 12.45 Die

A40 – Lebensader im Revier 13.30

Immer lustig! Unsere Komiker und Kabarettisten

15.00VonAmeland bis Sauerland

– Wunderbare Frühlingsziele

16.25 Unsere Flüsse 17.55 Ein Herzund

eine Seele 18.45 Aktuelle Stunde 19.30

Lokalzeit-Geschichten 20.00 Tagesschau

20.15 Lecker an Bord 21.45 Jürgen

B. Hausmann: Frühling, Flanzen,

Feiertare 22.45 Jürgen B. Hausmann –


FERNSEHEN 43

KABEL 1 RBB

MDR RTL 2

VOX

5.35 Godzilla kehrtzurück. Sci-Fi-Film,

J1955 7.05 Mr.Billion. Actionkomödie,

USA1977 8.55 Renegade. Actionkomödie,

I1987 10.45 Buddy haut den Lukas.

Actionkomödie, I1980 12.30 Zwei bärenstarke

Typen. Actionkomödie, I/USA

1983. Mit Terence Hill, Bud Spencer,

Buffy Dee

14.45 B Beetlejuice

Fantasyfilm, USA1988. Mit

Alec Baldwin, Geena Davis,

Michael Keaton.Regie: Tim

Burton

16.35 News

16.45 BAMiss Marple: Der

Wachsblumenstrauß

TV-Krimikomödie, GB 1963. Mit

Margaret Rutherford, Stringer

Davis. Regie: George Pollock

18.25 BAMiss Marple: 16 Uhr

50 ab Paddington

TV-Krimikomödie, GB 1961. Mit

Margaret Rutherford, Arthur

Kennedy,James Robertson

Justice. Regie: George Pollock

6.30 Berlin – Schicksalsjahre einer

Stadt 8.00 Aktuell 8.30 Abendschau /

Brandenburgaktuell 9.00 Bereitschaft

Dr. Federau 10.05 Bereitschaft Dr. Federau

11.00 Berliner Pflanzen – Die

wilde Hauptstadt 11.45 ^ Pfarrer

Braun. Ein Zeichen Gottes. TV-Kriminalfilm,

D2007

13.15 HBPfarrer Braun

DasErbe von Junkersdorf.

TV-Kriminalfilm, D2007

14.45 HBPfarrer Braun

Die Gärten des Rabbiners.

TV-Kriminalfilm, D2008

16.15 Ein lasterhaftes Pärchen

TV-Krimikomödie, D2000. Mit

Brigitte Mira, Harald Juhnke

17.45 Sandmännchen

18.10 rbb Gartenzeit

18.40 Expeditionen ins Tierreich

Wildes Deutschland –Die

Havel

19.30 Abendschau /Brandenburg

aktuell

20.00 Tagesschau

5.55 Isola Bella. Musikkomödie, D1961

7.30 Papst Franziskus 8.15 Mensch

Hermann 9.10 Mensch Hermann 10.05

Neues aus der Florentiner 73. TV-Komödie,

DDR 1974 11.35 Rätsel, Mythen

und Legenden 12.20 Der Osten – Entdecke

wo du lebst 12.50 Unsere köstliche

Heimat

13.05 Mitteldeutschland vonoben

Adelsgärten und Parks

14.35 J Ein lasterhaftes Pärchen

TV-Krimikomödie, D2000

16.10 BJLudwig auf Freiersfüßen

Komödie, D1969

17.30 Der Osten –Entdeckewodu

lebst

Der anmutige Riese –ZuFuß

von Eisenach nach Budapest

18.05 Eine Reise zu Sachsens

Nachbarn

Heute fahr'n wir nach Cheb

18.54 Sandmännchen

19.00 Regional

19.30 aktuell

19.50 Mach dich ran!

6.15 Der Trödeltrupp –Das Geld liegt im

Keller 7.15 Der Trödeltrupp –Das Geld

liegt im Keller 8.15 Der Trödeltrupp –

DasGeld liegt im Keller 9.15 Der Trödeltrupp

–Das Geld liegt im Keller 10.15

Der Trödeltrupp –Das Geld liegt im

Keller 11.15 Der Trödeltrupp –Das Geld

liegt im Keller 12.15 Der Trödeltrupp

13.15 Der Trödeltrupp –Das Geld

liegtimKeller Doku-Soap.

Marco bei Joachim und Kathrin

14.15 Der Trödeltrupp –Das Geld

liegtimKeller Spezial

Doku-Soap

16.15 Der Trödeltrupp –Das Geld

liegtimKeller Spezial

Doku-Soap

18.15 Der Trödeltrupp –Fundstücke

(1) Doku-Soap. Seit

nunmehr zehn Jahren sind die

Trödelprofis Otto Schulte,

Mauro Corradino und Sükrü

Pehlivan unterwegs, um Familien

beim Verkauf ihrer Schätze

zu helfen.

6.40 3Engel für Charlie. Actionkomödie,

USA/D 2000 8.15 Backdraft –

Männer, die durchs Feuer gehen. Actionfilm,

USA 1991 10.40 Das Streben

nach Glück. Drama, USA 2006 12.45

My Big FatGreek Wedding 2. Komödie,

USA/CDN 2016. MitNia Vardalos, John

Corbett,Michael Constantine

14.20 BJJungfrau (40),

männlich, sucht...

Komödie, USA2005. MitSteve

Carell, Catherine Keener,Paul

Rudd, Romany Malco. Regie:

Judd Apatow

16.10 BJVoll abgezockt

Krimikomödie, USA2013. Mit

Jason Bateman, Melissa Mc-

Carthy,Jon Favreau. Regie:

Seth Gordon

18.10 BJDark Shadows

Fantasykomödie, USA/AUS

2012. Mit Johnny Depp, Michelle

Pfeiffer,Helena Bonham

Carter,Eva Green. Regie: Tim

Burton

20.15 DRAMA

Der seltsame Fall des BenjaminButton

Direkt nach der Geburt geht es für

ihn ins Altersheim. Denn Benjamin

Button (Brad Pitt, Foto) lebt sein

Leben rückwärts.

20.15 PORTRÄT

Harald Juhnke–Der Entertainman

Zum 90. Geburtstag: ein liebevolles

Porträt des Berliner Entertainers,

auf dem Bild in der Sendung „Willkommen

im Club”.

20.15 SHOW

Hansi Hinterseer

Zwischen Remschnigg-Alm und den

Sulmauen trifft sich Hansi Hinterseer

(r.) auf ein Bier mitMusikanten

wie den Stoakoglern.

20.15SHOW

The Big 50

Er hat es mit seiner Wutrede ins Ranking

der 50 besten Sprüche geschafft:

Im März 1998 hatteBayern-

Coach Giovanni Trapattoni fertig.

20.15ROMANTIKKOMÖDIE

Wenn Liebe so einfachwäre

Eigentlich hatten sie fertig, aber

dann passiert den Ex-Eheleuten

Jane (Meryl Streep) und Jake (Alec

Baldwin) ein Ausrutscher.

20.15 BCDer seltsame Fall des

Benjamin Button

Drama, USA2008. Mit Brad

Pitt,CateBlanchett,Julia

Ormond. Regie: David Fincher

23.40 BCSieben

Mysterythriller,USA 1995.

Mit Brad Pitt,MorganFreeman,

Kevin Spacey.Regie: David

Fincher.Der pensionsreife

Detective Somerset bekommt

mit David Mills einen neuen

Partner.Inihrem ersten gemeinsamen

Fall jagen sie einen

Ritualmörder,dessen Taten

sich an den sieben Todsünden

orientieren.

1.55 BCGhost Ship

Horrorfilm, USA/AUS 2002.

Mit Gabriel Byrne, Julianna

Margulies, RonEldard. Regie:

Steve Beck.Ein Rettungsteam

wird an Bord eines vor der

Küste Alaskas treibenden

Geisterschiffs von Untoten

angegriffen.

3.25 BCSieben

Mysterythriller,USA 1995. Mit

Brad Pitt,MorganFreeman,

Kevin Spacey

20.15 Harald Juhnke–

Der Entertainman

Porträt

21.45 rbb24

22.00 HBTatort

Der Frauenflüsterer.TV-Kriminalfilm,

D2005. Mit Axel Prahl,

Jan Josef Liefers, Friederike

Kempter.Regie:Kaspar Heidelbach

23.30 H Polizeiruf 110

Verlockung. TV-Kriminalfilm,

DDR 1985. Mit PeterBorgelt,

Holm Gärtner,JörgWitte.

Regie: Gunter Friedrich

0.50 B Alles Klara

Wikinger und Indianer.

Krimiserie

1.40 Abendschau/Brandenburg

aktuell

2.10 Aktuell

2.40 Ohne Oma geht es nicht

Dokumentation

3.10 Der Sonne entgegen

Mit dem rbb auf und davon

3.40 Heimatjournal extra

Mit Fontane durchs Oderland

4.35 rbb Gartenzeit

Magazin. Die Landesgartenschau

in Wittstock/Dosse

20.15 Hansi Hinterseer

Sommertraum an der Südsteirischen

Weinstraße. Zu Gast:

PeterKraus, Francine Jordi,

Linda Hesse, die Stoakogler,

CubaBoarisch 2.0 –Leo Meixner,Monika

Avsenik,Perpetuum

Jazzile, Vincent &

Fernando, Hausmusik Jamnik

21.45 aktuell

22.00 Wem gehört derOsten?

Dokumentation. Die Schlösser

22.45 BJEDu und ich und

Klein-Paris Liebeskomödie,

DDR 1971. Mit Evelyn Opoczynski,

Jaecki Schwarz. Regie:

Werner W. Wallroth

0.25 BJEÜberAnna

Drama, D2018. Regie: Massih

Parsaei

0.55 JEZorro

Abenteuerfilm, I/F 1975. Mit

Alain Delon, Stanley Baker.

Regie: Duccio Tessari

2.45 MDR Kultur –Filmmagazin

3.00 MDR Kultur –Filmmagazin

3.25 Mitteldeutschland vonoben

Nonstop

3.55 SachsenSpiegel

4.25 Sachsen-Anhalt Heute

20.15 The Big 50 (1/4)

Sprüche, die die Welt bewegten

22.20 Naked Attraction –Dating

hautnah

Doku-Soap

23.20 exklusiv –Die Reportage

Reportagereihe. Nackte Tatsachen

–Auf der Bühne ziehe

ich blank!

0.10 exklusiv –Die Reportage

Reportagereihe. Die heißesten

Profi-Tipps fürs Schlafzimmer

–Sokommen Sie richtig!

1.05 exklusiv –Die Reportage

Reportagereihe. Worauf SIE

steht –Frauen und ihre heimlichen

Lüste

1.50 exklusiv –Die Reportage

Reportagereihe. Zwischen

Hausputz und Sexcasting –

Aische &Manuel ganz privat

2.30 exklusiv –Die Reportage

Der große Bordell-Check:Kölns

Freudenhaus XXL

3.15 exklusiv –Die Reportage

Wir verwöhnen Deutschland –

Der große Bordell-Check (2)

3.55 exklusiv –Die Reportage

Notruf Hamburg–Knochenjob

im Unfallkrankenhaus

20.15 BJCEWenn Liebe so

einfach wäre

Romantikkomödie, USA/J

2009. Mit Meryl Streep, Steve

Martin, Alec Baldwin. Regie:

Nancy Meyers

22.35 BJCERedemption –

Stunde der Vergeltung

Actionfilm, GB/USA2013. Mit

Jason Statham, AgataBuzek,

Christian Brassington. Regie:

Steven Knight

0.30 Medical Detectives –Geheimnisse

der Gerichtsmedizin

In Schussund Asche

1.20 Medical Detectives –Geheimnisse

der Gerichtsmedizin

Mörderischer Hausbesuch

2.05 MedicalDetectives –Geheimnisse

der Gerichtsmedizin

Todesschützen

2.55 Medical Detectives –Geheimnisse

der Gerichtsmedizin

Tödliche Gefahr

3.40 Medical Detectives –Geheimnisse

der Gerichtsmedizin

Versunkene Wahrheiten

4.25 Medical Detectives –Geheimnisse

der Gerichtsmedizin

Kurzer Prozess

20.00

„Wie jeht et? –Etjeht!” 0.15 Ein Herz

und eine Seele 1.00 Immer lustig! Unsere

Komiker und Kabarettisten

ARTE

13.00 Stadt Land Kunst 13.50 ^ Christopher

Columbus. Abenteuerfilm, GB

1949 15.25Wilhelm der Eroberer.Dokumentarfilm,

F2013 16.50 X:enius 17.20

Italien von oben –Geschichte(n) eines

Landes 17.45 Mörderische Mieze –Die

Katze 18.30 Die fünf Geparde 19.20

Arte Journal 19.40 Re: 20.15 ^ Das

Mädchen aus der Cherry-Bar.Krimikomödie,

USA 1966 22.00 ^ Bellissima.

Drama, I1951 23.50 Luchino Visconti,

vom Film besessen 0.50 Boxing Libreville

1.50 Arte Journal

KIKA

8.05 Der kleine Rabe Socke 8.30 Kleine

Prinzessin 8.53 Kikaninchen 9.00 ^

Feuerwehrmann Sam: Pontypandy in

Gefahr! TV-Animationsfilm, GB 2009

10.00 ^ Achtung Außerirdische! –Feuerwehrmann

Sam. Animationsfilm, GB

2016 11.00 ^ Der kleine Rabe Socke

2–Dasgroße Rennen. Animationsfilm,

D2015 12.10 Mascha und der Bär 12.25

Die Sendung mit der Maus 12.55 Lassie

13.40 Die Pfefferkörner 14.10 Schloss

Einstein 15.00 H2O –Plötzlich Meerjungfrau

15.45 Ein Fall für TKKG 17.25

Die Abenteuer des jungen Marco

Polo –Reise nach Madagaskar 17.50

Mascha und der Bär 18.10 Super Wings

18.35 Beccas Bande –Mit Mut wird

alles gut! 18.50 Sandmännchen 19.00

Lassie 19.25 Wissen macht Ah! 19.50

logo! 20.00 KiKA Live 20.10 Du bist

STYLE!

NTV

Stündlich Nachrichten 10.10 Snakes in

the City 11.10 Snakes in the City 12.10

Snakes in the City 13.10 Planet Erde –

Unser Leben aus dem All 14.10 Planet

Erde –Unser Leben aus dem All 15.10

Fischen, Forschen, Filetieren 16.10

Gutes Fleisch mussteuer sein 17.10 In

80 Steaks um die Welt 18.30 Die Sandwichfabrik

–Super-Snacks vom Fließband

19.10 Der Wegder Tomate –Vom

Feld in die Welt 20.15 Wissen 21.05

Enthüllt: Geheimnisse der Meere 22.10

Die tiefsten Geheimnisse des Universums

0.10 DasUniversum –Eine Reise

durch Raum und Zeit

SPORT 1

13.00 Yukon Gold 14.00 Yukon Gold

15.00 Yukon Gold 16.00 Yukon Gold

17.00 Storage Wars –Die Geschäftemacher

17.30 Storage Wars –Die Geschäftemacher

18.00 Storage Wars –

Die Geschäftemacher 18.30 Storage

Wars – Die Geschäftemacher 19.00

Storage Wars –Die Geschäftemacher

19.30 Storage Wars –Die Geschäftemacher

20.00 Storage Wars –Die Geschäftemacher

20.30 Storage Wars –

Die Geschäftemacher: Best ofBarry

21.00 Storage Wars –Die Geschäftemacher

21.30 Storage Wars –Die Geschäftemacher

22.00 Sport-Quiz 0.00

Sport-Clips 0.45 Teleshopping-Nacht

PHÖNIX

11.15 Europa ungezähmt 15.00 Spuren

im Stein 16.30 Kroatiens wilde Flusslandschaft

–Anden Ufern der Save

17.15 Korsika –wilde Schönheit 17.30

Madeira –Juwel im Atlantik 17.45 Inselerlebnis

Azoren 18.30 Expedition

Europa 20.00 Tagesschau 20.15 Zurück

zum Urwald –Nationalpark Kalkalpen

21.00 Die Alpen –Eine große

Geschichte 21.45 Wildes Sardinien

22.30 Schottland –Herbe Schönheit

am Atlantik 23.15 Dschungel unter

Wasser 0.00 Wildes Berlin


44 WETTER/HOROSKOP

IhreSterne

vonAstrologin

Anastacia Kaminsky

Widder -21.3. -20.4.

Vorsicht, leise Gefühle können überhört

oder nicht verstanden werden.

Darum: Zeit lassen, sich selbst sorgfältigzuhören.

Stier -21.4. -20.5.

Sie brauchengar nicht langeabzuwarten,

legen Sie doch einfach los!

Tatenfreudigkeit steht heutebei

IhnenimVordergrund!

Zwillinge-21.5. -21.6.

Eine schwankende Verfassung

sollten Sie sich nicht zusätzlich mit

Entschlackungskuren und Diätfantasien

erschweren.

Krebs -22.6. -22.7.

Arbeiten Sie endlichweniger gegen

Ihren eigenen Biorhythmus. In Ihrer

Tiefphasebrauchen Sie fast die

doppelteKraft.

Löwe -23.7. -23.8.

Neue Aspekte machen Sie verliebt

und lebensfroh. Dieser frische Wind

belebtdie Sinne und weckt vergessene

Lebensgeister.

Jungfrau -24.8. -23.9.

Das Abschalten lässt sich nichterzwingen,

wenn Sie tagsüber dauernd

nervös sind. Gegen Alltagsstress hilft

nur Ruhe!

Waage-24.9. -23.10.

Sofern Sie nicht die ganze Welt aus

den Angeln heben wollen, kommen

Sie gut durch den Tag. Suchen Sie

Unterhaltung!

Skorpion -24.10. -22.11.

Auchwenn IhreSehnsucht nach

Einheit dagegen spricht, müssen Sie

dem Partner mehr Freiheit geben, um

ihn halten zu können.

Schütze -23.11. -21.12.

Ein zärtliches Geständnis würde Ihnen

gefallen. Lassen Sie sich gehen.

Die Kurvefür Ihr erotisches Glück

steigt stetig an.

Steinbock -22.12. -20.1.

Nun sollten Sie mal einen Zahn zulegen.

Mit dem Tempo können Sie nicht

viel weiter kommen als bis dahin, wo

Sie jetzt sind.

Wassermann -21.1. -20.2.

GuteGeschenkevon Mars: Sie haben

eine Bombenkondition. Lassen Sie

Ihren Elan aber nicht zu Freizeitstress

ausarten.

Fische -21.2. -20.3.

Ihreausgezeichnete Stimmung

überträgt sich positiv auf Ihren

Organismus. Nutzen Sie das nicht

uneingeschränkt aus.

Chefredakteur: Elmar Jehn

Mitglied der Chefredaktion:

Jochen Arntz

Newsdesk-Chefs

(Nachrichten /Politik /Wirtschaft):

Michael Heun, Tobias Miller,

Michaela Pfisterer

Textchefin: Bettina Cosack

Newsroom-Manager: Jan Schmidt

Teams:

Investigativ: KaiSchlieter

Kultur: HarryNutt

Regio: Karim Mahmoud, Arno Schupp

Service: Klaus Kronsbein

Sport: Markus Lotter

Story: Christian Seidl

Die für das jeweilige Team an erster Stelle

Genannten sind verantwortliche Redakeure

im Sinne des Berliner Pressegesetzes.

ArtDirection:

Annette Tiedge

Newsleader Regio:

Sabine Deckwerth, Stefan Hensecke

Newsleader Sport:

Matthias Fritzsche, Christian Schwager

Berliner Kurier am Sonntag:

Dr.Michael Brettin

Redaktion: Berliner Newsroom GmbH,

Berlin24Digital GmbH

Geschäftsführung: Aljoscha Brell,

Alte Jakobstraße 105, 10969 Berlin

Lesertelefon: 030-63 33 11-456

E-Mail: leser-bk@dumont.de

Verlag: Berliner Verlag GmbH

Geschäftsführung: Jens Kauerauf

Postadresse: 11509 Berlin

Besucher: Alte Jakobstraße 105,

10969 Berlin Telefon (030) -2327-9

Fax: (030) -2327-55-33

Internet: www.berliner-verlag.de

Einzige Gesellschafterin: BV Deutsche Zeitungsholding

GmbH, Berlin

Einzige Gesellschafterin der BV

Deutsche Zeitungsholding GmbH:

PMB Presse- und Medienhaus Berlin

TAGESZEITUNG

FÜR BERLIN UND

BRANDENBURG

GmbH &Co. KG,Berlin

Persönliche haftende Gesellschafterin der

PMB Presse-und Medienhaus Berlin GmbH

&Co. KG: PMB Presse- und Medienhaus

Berlin Verwaltungs GmbH, Berlin Kommanditist

der PMB Presse- undMedienhaus

Berlin GmbH &Co. KG: DuMont Mediengruppe

GmbH &Co. KG,Köln

Vertrieb: BVZ Berliner Lesermarkt GmbH,

KayRentsch.

Leserservice: Tel.: 030 -232777;

Fax: 030 -232776;

www.berliner-kurier.de/leserservice

Anzeigen: BVZ BM Vermarktung GmbH

(BerlinMedien), Andree Fritsche.

Anzeigen: Postfach 11 05 06,

10 835 Berlin

Anzeigenannahme:

Tel.: 030 -2327 50; Fax030 -2327 6697.

Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr.34, gültig

seit 1.1.2019.

Druck: BVZ Berliner Zeitungsdruck GmbH,

Am Wasserwerk 11, 10365 Berlin.

www.berliner-zeitungsdruck.de

Bezugspreis monatlich

(einschließlich 7% MwSt):

Berlin /Brandenburg überregional

Mo.-Sa. 24,00 Euro 26,00 Euro

Mo.-So. 27,40 Euro 30,40 Euro

So.5,20 Euro

6,30 Euro

Im Falle höherer Gewalt und bei Arbeitskampf

besteht kein Belieferungs- oder

Entschädigungsanspruch. Erfüllung und

Gerichtsstand ist Berlin-Mitte. Für unverlangt

eingesandte Manuskripte oder Fotomaterial

wird keine Haftung übernommen.

Keine Rücksendung.

Die Auflage des BERLINER KURIER wird

von der unabhängigen Informationsgemeinschaft

zur Feststellung der Verbreitung

von Werbeträgern geprüft.

Der BERLINER KURIER erreicht

laut Mediaanalyse 2018 in

Berlin und Brandenburg

täglich 214.000 Leser.

I II III IV

DasWetterheute

In Berlin/Brandenburg

Heute kommenkaum Wolken der Sonne in die

Quere. Die Temperaturen klettern bis auf 27 Grad,

und der Wind weht nur schwach aus Süd. In der

Nacht istesüberwiegend stark bewölkt. Zeitweise

gibt es etwas Regen, und es werden Tiefstwerte bis

16 Grad erreicht. Morgen liegen die Höchsttemperaturen

bei 27 bis 29 Grad. Dazu treten gebietsweise

Gewitterschauer auf.

26°

27°

Bio-Wetter

Pollenflug

Windstärke 2

Hoher Blutdruck Gräser

aus Süd

Niedriger Blutdruck Sauerampfer

Kreislauf

Spitzwegerich

WeitereAussichten

Konzentration Roggen

Montag Dienstag Mittwoch

27°

Unwohlsein

Rheumaschmerzen

Reaktionszeit

Migräne

Linde

Brennnessel

Kiefer

Gänsefuß

Belastung für den Körper: keine gering mittel stark

Deutschland-Wetter

24°

Wasser-Temperaturen

24°

Deutsche

Nordseeküste .......... 13-15°

Deutsche

Ostseeküste ........... 14-16°

Algarve-Küste ......... 16-19°

Biskaya ............... 12-16°

7

2

3

4

7

9

4

8

1

5

3

6

9

5

1

6

6

7

1

2

24°

22°

Wind

27°

24° 28°

8

2

5

8

2

4

6

7

Westliches

Mittelmeer ............ 18-23°

Östliches

Mittelmeer ............ 23-28°

Kanarische

Inseln ................ 19-22°

6

8

4

1

5

3

4

9

6

9

6

4

2

3

7

2

5

3

1

9

6

27°

2

8

7

5

3

9

5

27°

28°

UV-/Ozon-Werte

Urlaubs-Wetter

Dublin 15°

Lissabon 23°

London 19°

Madrid 27°

LasPalmas 24°

Agadir ..... 27°,

Amsterdam . 18°,

Barcelona .. 24°,

Budapest .. 29°,

Dom. Rep. .. 33°,

Izmir ...... 33°,

Jamaika ... 35°,

Kairo ...... 33°,

27°

UV-Index: 8

Die Strahlungder Sonne ist

gefährlich.

.............................

Ozon: Es werden Werte bis

119 Mikrogramm/m 3

erwartet.

1

6

5

2

9

Paris 21°

Palma 27°

Berlin 26°

Tunis 38°

sonnig

wolkig

bewölkt

heiter

wolkig

heiter

wolkig

sonnig

Oslo 16°

Mondphasen

Sonnenaufgang:

Sonnenuntergang: 21:27 Uhr

Wien 27°

Rom 32°

Miami ..... 34°,

Nairobi .... 25°,

New York .. 24°,

Nizza ..... 26°,

Prag ...... 26°,

Rhodos ... 33°,

Rimini ..... 28°,

Rio ....... 28°,

10.06. 17.06.

25.06. 02.07.

Warschau 24°

Sudoku täglich in Ihrem KURIER

LEICHT

SCHWER

4:44 Uhr

St. Petersburg 24°

Moskau 29°

Varna 27°

Athen 33°

Antalya 34°

heiter

wolkig

heiter

Regenschauer

heiter

sonnig

heiter

sonnig

Auflösungen der letzten Rätsel:

1 1

3

5

2

9

8

6

7

4

9

6

4

1

7

5

8

2

3

2

7

8

4

3

6

9

1

5

3

5

6

7

2

9

4

8

1

7

4

1

8

6

3

2

5

9

8

9

2

5

1

4

7

3

6

6

1

9

3

8

7

5

4

2

5

8

3

9

4

2

1

6

7

4

2

7

6

5

1

3

9

8

9

8

5

3

2

1

4

6

7

BERLINER KURIER, Sonntag, 9. Juni 2019

Füllen Sie das Raster mit den Zahlen von 1bis 9.

In jeder Zeile und in jeder Spalte darf jede Zahl

nur einmal vorkommen.

Auch in jedem 3x3-Feld kommt jede Zahl nur

einmal vor.

Doppelungen sind nicht erlaubt.

4

7

1

8

6

5

3

2

9

6

2

3

9

4

7

8

5

1

3

1

9

7

8

2

6

4

5

8

6

7

5

1

4

2

9

3

5

4

2

6

9

3

1

7

8

2

3

4

1

5

9

7

8

6

1

5

8

4

7

6

9

3

2

7

9

6

2

3

8

5

1

4


*

PANORAMA

SEITE45

BERLINER KURIER, Sonntag, 9. Juni 2019

NACHRICHTEN

Unfall bei Schulreise

Arnstadt –Beim Zusammenstoß

eines mit 50 Schulkindern

besetzten Reisebusses

und eines Pkw sind zwei

Erwachsene schwer und 21

Kinder leicht verletztworden.

Bei dem Unfall in der

Nähe der A71bei Arnstadt

(Thüringen) erlitten mehrere

Kinder einen Schock. Die

zwei Schwerverletzten waren

laut Polizei in dem Pkw

unterwegs.

Tödlicher Balkonsturz

Palma –Auf Mallorca hat es

den ersten tödlichen Sturz

von einem Balkon in der angelaufenen

Saison gegeben.

Ein 20-jähriger Tourist aus

Großbritannienfiel gegen

drei Uhr morgens vom Balkon

seines Hotelzimmers im

zweitenStockauf die Straße.

Die Ursache des Unfalls

in Magalufwar unklar.

Mädchen (2) ermordet

Neu Delhi –Die Ermordung

einer Zweijährigen

hat in Indien Entsetzen ausgelöst.

Der Fall der Kleinen,

die nach Angaben der Polizei

wegen offener Schulden

ihres Großvaters in Höhe

von umgerechnet 127 Euro

entführt und getötet worden

war, sorgte für landesweite

Proteste.

Beste Klasse 2019

Essen –Die Klasse 6e des

Helmholtz-Gymnasiums in

Essen hat das Finale der

Schüler-Quizsendung „Die

beste Klasse Deutschlands“

2019 gewonnen. Hauptgewinn

ist eine fünftägige

Klassenreise nach Athen.

LOTTO-ZAHLEN

6aus 49: 1, 13, 17,21, 44, 45;

Superzahl: 4;

Spiel77: 3895758;

Super6: 082739;

Glücksspirale: Endziffer 9:

10 Euro; 71: 25 Euro; 919:

100 Euro; 9384: 1000 Euro;

41834: 10000 Euro; 718785 und

337880: 100000 Euro. Prämienziehung

–10000 Euro monatlich

für 20 Jahre: 5963219 (ohne Gewähr)

KENO-ZAHLEN

2, 6, 8, 12, 20, 27,30, 31, 33, 36, 39,

41, 43, 45, 46, 51, 59, 60, 64, 67;

plus-5-Gewinnzahl:

84383 (ohne Gewähr)

Foto: dpa

Dackel Pico in

den Händen

vonStefan

Herbst,der ihn

im August

2017 aus dem

Dachsbau zog.

Deutschlands

dümmster Dackel

Aus Erfahrung wird man klug?Von wegen. Dussel Pico

steckte bereits zum vierten Mal im selben Dachsbau fest

Weilheim –Erhat es wieder

getan: Zum vierten Mal mussten

die Retter im oberbayerischen

Weilheim den Dussel-

Dackel Pico aus ein und demselben

Dachsbau befreien. Bereits

im September und

November 2016 und im August

2017 steckte der Hund in dem

unterirdischen Gang fest.

„Uns fehlen die Worte“, sagte

Stefan Herbst, stellvertretender

Kommandant der Freiwilligen

Feuerwehr. Schon damals

hätten er und seine Kollegen

dem Frauchen nahegelegt, sich

mit dem Hund eine andere

Route zum Gassigehen zu suchen.

Der Einsatz ging diesmal

recht schnell. Weil Pico freiwillig

nicht aus dem Bau kam, holte

ihn Herbst mit einem schnellen

Griff zurück ans Tageslicht.

Ein Bagger wie 2017 war nicht

notwendig. Bei der dritten Rettung

hatte der rund 100 Quadratmeter

große Dachsbau teils

ausgehoben werden müssen,

um den Wiederholungstäter

Die Feuerwehr bei der komplizierten Dackelrettung 2017

finden zu können. Gut drei

Stunden lang schaufelten und

baggerten die Männer bei 30

Grad den rund 100 Quadratmeter

großen Dachsbau teils aus.

Herbst appellierte erneut an

das Frauchen des dachsbauverliebten

Dackels, sich einen anderen

Spazierweg zu suchen.

Der Halterin sei der Vorfall

Der Wiederholungstäter nun

beim vierten Mal im Dachsbau

Fotos: dpa

sehr unangenehm gewesen.

„Der Hund kann nichts dafür,

der folgt nur seinem Jagdtrieb“,

sagte Herbst. Für das Verhalten

der Frau fehle ihm jedoch jegliches

Verständnis.

Dackel wurden einst zur Jagd

auf Dachse und Füchse gezüchtet.

Ihre kurzen Läufe und der

geringe Brustumfang ermöglichen

es ihnen, in die unterirdischen

Baue der Wildtiere einzudringen

und sie dem Jäger

vors Gewehr zu treiben. Sie heißen

deshalb auch Dachshund.

Die Feuerwehr wird der Hundebesitzerin

für den Einsatz

denn auch eine Rechnung schicken.

„Normalerweise kosten

Tierrettungen nichts“, erläuterte

Herbst. Aber da er Picos

Frauchen Fahrlässigkeit unterstellt,

muss sich die Halterin

auf mindestens 1000 Euro Kosten

für die Befreiung ihres

Lieblings einstellen.

Beim nächsten Mal müsse sie

ihren Hund von einer privaten

Baufirma ausgraben lassen,

sagte der Feuerwehrmann. Das

käme dann teuer.


46 PANORAMA BERLINER KURIER, Sonntag, 9. Juni 2019*

Meghan feiert

mitder Queen

London –Mit der Militärparade

„Trooping the Colour“

hat die britische Königin

Elizabeth II. in London

ihren 93. Geburtstag gefeiert.

Die Queen wurde zwar

am 21. April geboren, doch

wegen des besseren Wetters

findet das Spektakel

traditionell im Juni statt .

Auch Herzogin Meghan

(37) nahm an der Veranstaltung

teil. Es war ihr erster

offizieller Termin seit der

Geburt ihres Kindes –des

kleinen Archie –vor etwa

einem Monat.

Die Helfer der Seenotrettung wollten

einem im derzeit auf dem Atlantik

tobenden Sturmtief „Miguel“ in Not

geratenen Fischerboot helfen.

Prinz Harrymit seiner Meghan.

Drei Tote wegen

Fertig-Sandwich

London –Drei Briten sind

nach dem Verzehr von fertig

verpackten Sandwiches an

einer Lebensmittelvergiftung

gestorben. Sie waren

nach Angaben der britischen

Gesundheitsbehörde an Listeriose,

einer seltenen bakteriellen

Infektion, erkrankt.

Insgesamt seien sechs Menschen

mit schweren SymptomeninKrankenhäuser

eingeliefert worden. Der

Hersteller der Sandwiches

stellte deren Produktion bis

zum Abschluss der Untersuchungen

freiwilligein.

Foto: AFP

Bootgekentert

Drei Seenotretter

etter

sterben bei

Sturmeinsatz

tz

DasRettungsboot

SNS 061 kurzvor

dem Kentern.

Rettungskräfte

stehen am

Strand neben

dem gekenterten

Rettungsnotkreuzer.

Lesbisches Paar

verprügelt

London –„Sie haben auf

mich eingeschlagen, dann

war da überall Blut auf meiner

Kleidung und auf dem

Boden“. Melania Geymonat

(28) und ihre Lebensgefährtin

Chris waren in einem

Nachtbus in London

von einer Männergruppe

erst belästigt und dann zusammengeschlagen

und

ausgeraubt worden. Der unfassbare

Grund: Weil sich

Melania und ihre Freundin

küssten. Die Polizei nahm

fünf Jugendliche fest.

Die Frauen nach der Attacke

Foto: Facebook

Fotos: AFP

Sable-d'Olonne –Sie wollten

einem Fischer in Not helfen

und gerieten selbst in tödliche

Gefahr. Vor der französischen

Atlantikküste sind drei Seenotretter

beim Einsatz im Sturm

ums Leben gekommen.

Die drei Einsatzkräfte der französischen

SeenotrettungsorganisationSNSM(„Société

Nationale

de Sauvetage en Mer“) starben,

nachdemihr Boot vorder Küste

währendeinesUnwettersgekentert

war. Sie hatten einem Fischerboot

in Seenot zur Hilfe

kommen wollen.

Vier der insgesamt sieben Besatzungsmitglieder

konnten

sich ans Ufer retten, sagte der

Drei Hubschrauber

und rund 70

Feuerwehrleute

warenimEinsatz,

um nach den

Leichen zu suchen.

Bürgermeister der Stadt Sabled'Olonne,

Yannick Moreau.

„Unsere drei Kameraden hatten

nicht denselben Schutzengel

wie wir. Wir hatten verdammtes

Glück, aber sie hatten

es nicht...“, sagte David, einer

der überlebenden Seenotretter.

Von dem Fischerboot fehlt

bislang jede Spur. Der vermisste

Kapitän habe vermutlich

noch weitere Besatzungsmitglieder

an Bord gehabt, hieß es.

Bei den Toten handelt es sich

um Männer zwischen 28 und 55

Jahren, darunter auch Familienväter.

SNSM-Präsident Xavier

De La Gorce sprach von einer

„Tragödie“ für die Seenotrettung.

Die französische Westküste

wird derzeit von Sturm „Miguel“

heimgesucht. Er erreichte

Windgeschwindigkeiten von

bis zu 129 Kilometern pro Stunde.

In mehreren Départements

an der Atlantikküste wurde die

zweithöchste Warnstufe ausgerufen.

Präsident Emmanuel

Macron sprach den Angehörigen

sein Beileid aus. „Ich denke

an ihre Familien, ihre Teamkollegen,

die Kameraden der

SNSM und an die gesamte maritime

Gemeinschaft.“

Die Seenotretter der SNSM

sindähnlichder Gesellschaft zur

Rettung Schiffbrüchiger, viele

der Retter sind Freiwillige. Sie

sindoft dieletzte Hoffnung havarierter

Seeleuteoder Segler.


*

PANORAMA 47

Mit 265 Gramm geboren:

Sofia, die kleine Kämpferin

„Wahres Wunder“: Baby wurde jetzt mit 3100 Gramm nach Hause entlassen

Datteln –16Wochen zu früh

und gerade mal so schwer wie

zwei Tafeln Schokolade: Mit

nur 265 Gramm Geburtsgewicht

ist im westfälischen Datteln

vor fünfeinhalb Monaten

ein kleines Mädchen auf die

Welt gekommen –amFreitag

konnten ihre Eltern sie mit

3100 Gramm nach Hause nehmen.

Die kleine Sofia ist damit

eines der kleinsten überlebenden

Frühgeborenen überhaupt,

berichtete die Vestische Kinder-

und Jugendklinik Datteln.

Die Perspektiven für eine normale

Entwicklung seien sehr

gut, erklärte eine Sprecherin.

„Sofia hat sich von Anfang an

sehr gut entwickelt“, erklärte

die Chefärztin der Neonatologie,

Claudia Roll. „Das ist für ein

Kind mit einem so niedrigen Geburtsgewicht

eher nicht die Regel.“

Geboren in der 24.

Schwangerschaftswoche, habe

Sofia nur eine Woche lang beatmet

werden müssen. „Es geht

ihr heute sehr gut, das können

wir sagen. Wie die Entwicklung

eines so kleinen Frühgeborenen

über die nächsten Jahre ist,

kann man kaum vorhersagen –

aber Sofia hat gute Chancen,

sich normal zu entwickeln.“

„Jetzt gehen wir nach Hause

Fotos: dpa

DasTeam derKinderklinik mit Sofia

und ihren glücklichen Eltern

wie eine ganz normale Familie.“

Er nannte seine Tochter

ein „wahres Wunder“: „Sehen

Sie mal, wieschön Sofia ist!“, so

der glückliche Papa Stefan

Holzapfel.

Mit nur 265 Gramm

Geburtsgewicht kam

Sofia vorfünfeinhalb

Monaten auf die Welt.

Erst vergangene Woche war

bekannt geworden, dass im kalifornischen

San Diego ein

Mädchen mit einem Geburtsgewicht

von nur 245 Gramm Monate

später als gesundes Baby

aus dem Krankenhaus entlassen

wurde (wir berichteten).

Nach Angaben des „Sharp Mary

Birch“-Hospitals ist die kleine

„Saybie“ das weltweit leichteste

überlebende Frühchen.

Schaulaufen

düsterer

Schönheiten

Wenn in Leipzig alle Ketten,

Spitze, Netzstrumpfhosen,

schwarze Stoffe und Kajal

tragen, dann ist es wieder

soweit!Mehr als 20 000

Anhänger der Wave &Gotik

Szene haben die Stadt eingenommen.

Bis zum

Pfingstmontag geht das

Spektakel. Seit 1992 trifft

sich die Szene. 200 Bands

und Solokünstler treten an

etwa40Orten auf.

Zum Programm gehören

Konzerte, Lesungen, Friedhofsführungen,

Theateraufführungen

und Mittelaltermärkte.

Selbst Hochzeiten

in den Katakomben des

Neuen Rathauses der

Messestadtsind

vorgesehen.

Einen Höhepunkt bildete

das Viktorianische

Picknick im

Clara-Zetkin-Park.

DasWave-Gotik-

Treffen jährtsich

zum 28. Mal.

Sebastian

warauch

dabei.

Michelle kam extra

aus Chemnitz zu dem

Gothic-Spektakel

Fotos: dpa

Foto: dpa

Es gibt immer weniger Blutspender.

Rotes Kreuz schlägtAlarm Deutschland geht das Blut aus!

Mannheim – Das Deutsche

Rote Kreuz (DRK) sieht die

Versorgung Kranker mit Blutspenden

in Deutschland bedroht.

Der demografische Wandel

macht den Blutspendediensten

zu schaffen. „Jährlich

fallen 100 000 Spender aus und

in vielen Gebieten fehlt der

Nachwuchs“, sagte Martin Oesterer

vom DRK. „Das solidarische

Blutspendesystem wankt.“

Hinzu komme, dass in

Deutschland die Zahl der Krankenhausbehandlungen

und der

Anteil der Patienten über 65

Jahre mit erhöhtem Bedarf an

Blut steige.

„Wenn sich nicht mehr Menschen

engagieren, ist langfristig

die Versorgungssicherheit mit

lebensnotwendigen Präparaten

aus Spenderblut gefährdet“, so

Oesterer. Nur rund drei Prozent

der Bevölkerung spenden

demnach derzeit –spendetauglich

wären rund 33 Prozent.

Blut spenden kann jeder gesunde

Erwachsene bis zum 73.

Lebensjahr, Männer bis zu

sechsmal, Frauen bis zu viermal

im Jahr. In Deutschland ist dem

DRK zufolge jeder Dritte mindestens

einmal im Leben auf

das gespendete Blut von Mitmenschen

angewiesen.


Chris Hemsworth mit

TessaThompson in

einer Szene des

Films „Men in Black:

International“.

Sonntag, 9. Juni 2019

WITZDES TAGES

Eine Katze kommt in die Bar. Fragt der

Wirt: „Milch, wie immer?“ –„Nein, Whisky!

Ich will auch mal mit einem Kater aufwachen.

WUSSTEN SIE SCHON...

... dass Rom falsche Gladiatoren verbannt?

Die posieren am Kolosseum für Fotos, verlangen

dannvon den TouristenGeld. Ein

Verbot soll sie nun von den Sehenswürdigkeiten

verbannen, so ein neues Regelwerk

des Stadtrates.Die Vorschriften beinhalten

auchdas Verbot, sich am Trevi-Brunnenzu

erfrischen, und dasTrinken von Alkohol auf

der Straße nach23Uhr.

www.sam-4u.de

Interviewmit

www.sam-4u.de

WASBEDEUTET...

... Gladiator? Abgeleitet vom lateinischen

Wortgladius für „(Kurz-)Schwert“. Waren

im antiken Rom Berufskämpfer. Der Kampf

der Gladiatoren wird als Gladiatur bezeichnet.

Die Zirkus-Gefechte waren Bestandteil

des römischen Lebens von 264 v. Chr. bis

Anfang des 5. JahrhundertsnachChr.

ZULETZT

Eine Briefmarkefür 1,26 Millionen

Ein anonymer Bieter hat in Wiesbaden für

1,26 Millionen Euro die Briefmarke „Baden-Fehldruck

9Kreuzer“ aus der Sammlung

des ehemaligen Tengelmann-Chefs

Erivan Haub ersteigert. Beim Druck der

Marke aus dem Jahr 1851 sei versehentlich

zu grünem statt rosafarbenem Papier

gegriffen und damit eine philatelistische

Berühmtheit geschaffen worden, so das

Auktionshaus. Gestartet war die Auktion,

an der sich zwei Bieter im Saal und zwei

weitere Bieter am Telefon beteiligten, mit

einem Einstiegsgebot von 800 000 Euro.

4

194050

301203

71023

Fotos: dpa, enterpress

einem Alien-Jäger

Chris Hemsworth („Men In Black“) über Ehestreit,Mode und Alkohol

Von

DIERK SINDERMANN

Mit schwarzen Anzügen

und schwarzen Sonnenbrillen

spielten sich Will

Smith (50) und Tommy

Lee Jones (72) als „Men In

Black“ in die Herzen der

Fans. Die Science-Fiction-

Komödie spielte in drei

Folgen weltweit mehrere

100 Millionen Dollar ein.

Im vierten Teil (Kinostart

13.6.) übernimmt Chris

Hemsworth (35) als Agent

Hdie Jagd auf Aliens. Und

leistet sich eine wirklich

schöne Panne...

KURIER: Sind Sie nicht

Werbeträger für „TAG

Heuer“? Die Uhrenmacher

aus La Chaux-de-

Fonds dürften sich fragen:

Tickt der Kerl noch

richtig? Denn Agent H

trägt im Film die Schweizer

Konkurrenz-Marke

Hamilton am Handgelenk,

Modell „Ventura“.

Ist Ihnen das peinlich?

Chris Hemsworth: Es ist

mir gar nicht aufgefallen.

Meine Schuld. Aber die Hamilton

ist auch eine wunderschöne

Uhr. Sehr cool.

Futuristisch.

Erinnern Sie sich noch an

Ihre erste Uhr?

Irgendetwas, das mir mein

Großvater vor vielen, vielen

Jahren gegebeneben hat.

Danach hatte ich

eine „Rip

Eine

Curl“.

Surfer-Uhr,

auf der ich

den Wechsel

der Gezeiten

ablesen

konnte.

„Men in

Black“ passt

eigentlich

nicht mehr. Sie

sind Agent H

und die Agenten

M und O sind

zwei Frauen: Tessa

Thompson und Emma

Thompson.

Es ist eben kein Remake.

Und wir machen uns im

Film auch über das „Men in

Black“ lustig. Tessa fragt

Emma: ,Was ist mit dem Namen

los?’ und Emma ant-

So sieht Chris Hemsworthprivat

aus.

wortet: ,Wir arbeiten daran’.

Tragen auch die Frauen

schwarz?

Dieselben Anzüge. Paul

Smith.

Sind Sie modebewusst?

Am wohlsten fühle ich

mich in Shorts und

T-Shirt.

Aber

ich

mache

mich auch

gerne

fein. Etro

(italienische

Luxusmarke)

ist

seit kur-

zem

mein Ding.

Der ungewohnte

Look

könnte die Fans

verwirren.

Neulich hat mir jemand ein

Hemd geschickt. Es war getragen

und hatte einen sehr

unvertrauten Körpergeruch

an sich. Ich habe es gewaschen

und wie Sie sehen,

passt es wie angegossen

(lacht).

Gibt es etwas an Ihnen,

das Ihrer Frau auf die

Nerven geht?

Nichts. Ich bin perfekt.

(grinst). Und natürlich ist

auch meine Frau perfekt.

Schreiben Sie das, damit ich

noch einen Platz im Bett habe,

wenn ich nach Hause

komme.

Gibt es nie Streit?

Ich kann ganz schön dickköpfig

sein. Sie aber auch.

Deswegen geraten wir uns

gelegentlich in die Haare.

Aber im Ernst, bei uns läuft

es gut. Wir bauen uns seit einiger

Zeit ein Haus und wie

man weiß, passieren dabei

die meisten Scheidungen.

Wir haben es Gott sei Dank

überlebt.

Im Film haben Sie es mit

Aliens zu tun, sind Sie

sonst schon einmal Aliens

begegnet?

Es gibt ein paar Nächte in

meinem Leben, wo ich mich

nicht mehr erinnern kann,

was passiert ist. Es könnte

der Alkohol gewesen sein,

der mein Gedächtnis ausradiert

hat. Es könnten aber

auch Aliens gewesen sein.

Wahrscheinlich waren es

Außerirdische.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine