KAV MAGAZIN - AUSGABE 2/2019

KoelnerAnwaltverein

In der aktuellen Ausgabe unseres KAV Magazins informieren wir Sie unter anderem über die KAVCAREERDAYS und die KAV Juniormitgliedschaft. Zudem können Sie in der Revue zum 12. Kölner Anwaltstag und der Ordentlichen Mitgliederversammlung alle Details des 08. Mai 2019 noch einmal nachlesen. Zudem informieren wir Sie über unsere bevorstehenden Fortbildungsveranstaltungen und unsere Ausschüsse und Arbeitskreise informieren Sie über aktuelle Entwicklungen und Neuigkeiten in den jeweiligen Rechtsgebieten. In der Rubrik KAVRECHTPERSÖNLICH standen uns für diese Ausgabe Herr Joachim Roth, Leitender Oberstaatsanwalt in Köln und Herr Kollege Dr. Frank Seebode, Mitglied des Vorstands des Kölner Anwaltverein e.V. als Interviewpartner zur Verfügung. Mit JURTOUR gehen wir wieder auf Reisen und stellen Ihnen die Metropole des Orients, Dubai vor. Auch diesmal haben Sie wieder Gelegenheit einen Aufenthalt vor Ort zu gewinnen. Diesmal im Steigenberger Hotel Business Bay, Dubai. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg und viel Freude mit dieser Ausgabe.

38 | Aktuelles & Wissenswertes

beA–Frühjahrsputz: Automatisches Löschen von

Nachrichten beginnt

Mit dem neuen beA-Update begann im April 2019 das automatische

Löschen von Nachrichten aus dem besonderen

elektronischen Anwaltspostfach (beA). Erfahren Sie in diesem

Beitrag, was es dabei zu beachten gilt.

Mit dem Update auf die Version 2.1.6, das am 31. März 2019 installiert

wurde, ist das beA auf den neuesten Stand gebracht worden.

Verschiedene Fehler wurden behoben und Verbesserungen

umgesetzt.

Erstmals verkündete die BRAK im Februar-Heft 2019 des BRAK-

Magazins, dass zum 01. April 2019 das automatische Löschen von

Nachrichten (§ 27 RAVPV) startet. Mit dem Newsletter 12/2019 vom

28. März 2019 wurden diese Informationen modifiziert und finden

sich nun auf der Informationsseite der BRAK auch in den „Aktuellen

Meldungen“ vom 29. März 2019.

Gelöscht werden (nur) Nachrichten, die länger als 30 Tage im

Ordner „Papierkorb“ liegen.

Wurde zuerst noch kommuniziert, dass auch Nachrichten automatisiert

gelöscht werden, die ungelesen in noch nicht aktivierten beA-

Postfächern liegen, hat die BRAK jetzt mitgeteilt, dass Nachrichten,

die in anderen Ordnern als dem Ordner „Papierkorb“ liegen, nicht

automatisch gelöscht werden. Nachrichten, die bereits länger als

90 Tage im beA-Postfach liegen, werden allerdings automatisch in

den Ordner „Papierkorb“ verschoben und nach weiteren 30 Tagen

gelöscht. Verschiebt man die Nachrichten zurück in den Ordner

„Posteingang“ oder „Gesendet“ (oder in einen Unterordner), werden

diese nicht gelöscht und die 90-Tages-Frist wird erneut ausgelöst.

Bisher nicht geöffnete Nachrichten werden nicht automatisiert

verschoben.

Wichtig: Nachrichten, die automatisiert aus dem Ordner

„Papierkorb“ gelöscht wurden, bleiben unwiederbringlich

gelöscht.

beA ist kein Archiv – Export erforderlich – Drucken genügt nicht

Um die Nachrichten dauerhaft zu sichern und einen Nachweis zu

führen, ist ein Export der Nachrichten zwingend notwendig. Das

Ausdrucken allein genügt nicht! Hierzu ein paar Hilfestellungen:

Der Export erfolgt nur aus einer geöffneten Nachricht heraus mit

dem Button „Sonstige Funktionen“, „Exportieren“. Dieser befindet

sich rechts oben zwischen „Kommentar erstellen“ und „Etiketten“.

beA erstellt dabei eine ZIP-Datei und schlägt als Dateinamen

in unserem Beispiel Nachricht 8895631 vor. Speichern Sie die

ZIP-Datei komplett unter einem für Sie sinnvollen Dateinamen,

z. B. Rubrum, eigenes AZ und Inhalt der Datei, ggfs. lassen Sie die

Nachrichten-ID als Bestandteil des Dateinamens bestehen. Nach

der ID-Nr. 8895631 können Sie im beA anhand eines Filters (Haken

rechts oberhalb der Nachrichtenübersicht anklicken) suchen:

In der ZIP-Datei befinden sich:

• Maschinenlesbare XML-Datei, die knapp 300 Seiten umfasst.

• BusinessCard: Visitenkarte des Absenders,

• export: Umfasst alle notwendigen Nachweise (Absender,

Empfänger, Betreff, eigenes Aktenzeichen, Aktenzeichen der

Justiz, Gesendet, Empfangen, Zugegangen, Erstellt von, Letzte

Änderung von, Anhänge und das Nachrichtenjournal (Zeitpunkt

des Empfangs, Öffnen der Nachricht durch welchen Benutzer).

• Message: Das Nachrichtenfeld sollte leer bleiben, Gerichte können

softwarebedingt beim Senden keine Nachrichten eintragen.

• Verification Report: Das Prüfprotokoll beinhaltet die Information,

wann die Nachricht auf dem Server eingegangen ist, ob und

welche Anhänge qualifiziert elektronisch signiert wurden und

über welchen Übertragungsweg die Nachricht versendet wurde.

Das eigentliche Dokument befindet sich in der PDF-Datei.

Fortsetzung auf der nächsten Seite »

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine