Mediterraner Sommer

ChateauetChocolat

62 Seiten voller Ideen, den Sommer zu genießen! Viel Gemüse, Fisch, Kräuter und Olivenöl, das sind die Geheimnisse der gesunden mediterranen Küche. Deshalb werden in dieser Ausgabe die besten Rezepte mit den maritimen Schätzen, Kräutern und Gemüsen der Mittelmeerküche vorgestellt. Sardellen, Sardinen und Makrelen lassen uns die Sommertage wie am Meer genießen. Die aromenreiche Küche des Südens verführt von Sonne und Urlaub zu träumen. Selbstverständlich werden auch in dieser Ausgabe die besten Tipps zu den passenden Weinen verraten. Wir erfahren etwas über die AOC-Region Muscadet und über die Geheimnisse verborgener Klostergärten wie dem der Abtei Fulda. Und das Beste kommt auch hier zum Schluss: Köstliche Rezepte mit den süßen Sommerfrüchten.

BRÖTCHEN MIT GEGRILLTEN SARDINEN

1.

GEGRILLTE SARDINEN AUF DIE

HAND. Wer das erste Mal überlegt, Sardinen

zu grillen, denkt sicherlich auch

darüber nach, ob man die kleinen Fische

auch ausnehmen muss. Man muss es

nicht, normalerweise wandern die kleinen

Sardinen im Ganzen auf den Grillrost.

Es reicht, die Fische zu waschen und

eventuell noch zu entschuppen. Wer will,

schneidet circa 1 cm unterhalb des Kopfes

schräg ab. So werden die kleinen Fische

automatisch ausgenommen. Nach

dem Marinieren können die Sardinen in

circa 10 Minuten fertig gegrillt werden.

Den Rost gut mit Erdnussöl einölen,

um ein Ankleben der Fische zu vermeiden.

Eventuell nach dem Grillen an der

Bauchseite aufschneiden, aufklappen

und Gräten entfernen. Tipp: Anstelle

der scharfen Chilisauce im Rezept, unbedingt

auch die südfranzösische Rouille zu

den gegrillten Sardinen probieren.

1. Sardinenbrötchen | Foto: © Klaus-Maria

Einwanger | GU Rezept | Küchengötter

Kauftipp

Roullie aus Sète

Pikante Safranmayonnaise,

Inhalt: 85 g

UVP: 3,80 €

10

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine