Kultikk - 20. Juni bis 03. Juli

lronline.de

Liebe kennt keine Liga

SCHUTZGEBÜHR 1,00 €

20. - 03.

Juni Juli

2019

Veranstaltungsanzeigenmagazin der LAUSITZER RUNDSCHAU

ALEXANDER KNAPPE

MARUSHA

KRÄHE | SIX

PETRA ZIEGER

nAund Blaskapelle u.v.m.

LIEBE KENNT KEINE LIGA


TICKETSHOP

Hotline: (0355) 481 555

SPREEWÄLDER

TASCHENLAMPENKONZERT

Ticketsab17,00€

für LAUSITZER RUNDSCHAU Leser ab 15,00 €

20:00 Uhr Schlossinsel Lübben

A TRIBUTE TO

UDO JÜRGENS DINNERSHOW

Tickets ab 88,90 €

18:00 Uhr Radisson Blu Hotel Cottbus

DIE KAKTUSBLÜTE – BART AB

Ticketsab25,00€

für LAUSITZER RUNDSCHAU Leser ab 22,00 €

20:00 Uhr Gut Branitz Cottbus

RANZ & MAY

„WIR SCHENKEN UNS NICHTS“

Ticketsab29,00€

für LAUSITZER RUNDSCHAU Leser ab 23,00 €

20:00 Uhr Radisson Blu Hotel Cottbus

AMÜSANTE WEIHNACHTSGESCHICHTEN

MIT MARION KRACHT

Ticketsab25,00€

für LAUSITZER RUNDSCHAU Leser ab 20,00 €

20:00 Uhr Radisson Blu Hotel Cottbus

AUTORENLESUNG INY LORENTZ

„DIE WANDERHURE UND DIE NONNE“

Ticketsab19,00€

für LAUSITZER RUNDSCHAU Leser ab 17,00 €

18:00 Uhr Gut Branitz Cottbus

17

AUG

2019

13

OKT

2019

22

NOV

2019

01

DEZ

2019

13

DEZ

2019

27

MÄR

2020


EDITORIAL 3

Heiße Beats & steile Hooks: „See You In The 90s!“ heißt es am 20. Juli in der Open-Air-Redoute Hutbergbühne Kamenz. Es steigt eine

Rave-Rakete der Extra-Chartstürmer-Klasse mit absoluter Spaßgarantie, frisch gezündet und abgefeuert von stilprägenden Zeitreisenden

aus den Neunzigern wie 2Unlimited („No Limit“), Whigfield („Saturday Night“) und anderen Euro-Dance-Acts. Die tanzlastige

Supersause moderiert Ex-VIVA-Gesicht Mola Adebisi. Zum Abzappeln. Tickets unter: 0355 481 555 Foto: ROTRING Event UG

Die stärkste DTM aller Zeiten kommt zum Lausitzring und die Hochspannung vor dem

Gastspiel der Rennserie in Klettwitz steigt. Neue Motoren-Technologie sorgt für Rekordwerte

bei den Tourenwagen. Tagestickets gibt es schon ab zehn Euro im Vorverkauf,

Kinder kostenfrei! Termin: 23. bis 25. August. Seite 11 Foto: Juergen Tap

Catrin Würz, Redakteurin

Liebe Leserinnen,

liebe Leser,

die Sonne hat uns ja in diesem Jahr schon

richtig verwöhnt. Strahlend schöne Tage

mit Sonnenschein satt, Kurze-Hosen-Wetter

und warme Abende für Grillvergnügen

gab es schon einige. Doch am kommenden

Wochenende wird alles noch schöner, noch

magischer, noch leuchtender. Denn am Freitag,

21. Juni, ist Sommersonnenwende. Dieses

Datum, wenn auf der Nordhalbkugel die

Sonne ihren höchsten Mittagsstand erreicht

und wir den längsten Tag des Jahres zwischen

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang haben,

hat seit Jahrhunderten eine faszinierende Anziehungskraft

auf die Menschen. Die Astronomen

haben für die Sonnenwende natürlich

eine streng wissenschaftliche Definition, die

dieses Ereignis aus der Konstellation unseres

Planeten zur Sonne erklären – wenn die Sonne

den größtmöglichen Abstand vom Äquator

erreicht und an diesem Punkt sozusagen

umkehrt.

Wenn für Sie, liebe Leser – wie für mich auch

– die streng wissenschaftliche Deklination der

Sommersonnenwende eher zweitrangig ist,

sondern Sie sich einfach von der Magie dieser

kürzesten Nacht verzaubern lassen wollen,

dann blättern Sie doch einfach in unserem

Kultikk-Magazin. Zum Sonnenwend-Wochenende

bieten viele Veranstalter außergewöhnliche

Events, Konzerte und Aufführungen, sind

allerorten Straßenfeste und in manchen Städten

auch die weltweit gefeierte Fête de la Musique

geplant. In der Spreewaldstadt Lübben

IMPRESSUM

Veranstaltungsanzeigenmagazin des Medienhauses LAUSITZER RUNDSCHAU

und in Kamenz werden am Freitag jeweils in

den Kneipen, Gaststätten und Biergärten, auf

Straßen und Plätzen Musiker und Bands für

ein besonderes Flair sorgen. Sie treten ohne

Gage auf, nur für die Freude am Musikmachen

und den Applaus des Publikums.

In Straupitz wird an diesem Wochenende,

am 22. und 23. Juni, der nun schon 26. Johannismarkt

gefeiert. Dieser größte regionale

Traditionsmarkt im Spreewald lockt mit

buntem Markttreiben, aber auch mit Bühnenhighlights.

Schlagersänger Steffen Jürgens ist

der Stargast am Samstagnachmittag. Abends

startet dann die große DJ-Tanzparty.

Heiße Sommernächte und das Verwirrspiel

der Liebe sind auch das Thema bei der diesjährigen

Sommertheater-Inszenierung des

Staatstheaters Cottbus. Vom 21. Juni bis 3.

Juli wird im Hof der Alvensleben-Kaserne

in Cottbus ganze acht Mal das Ballett „Ein

Sommernachtstraum“, frei nach Motiven von

Shakespeares Komödie und mit Musik von

Felix Mendelssohn Bartholdy und anderen,

aufgeführt. Die Premiere wird natürlich zur

Sommersonnenwende stattfinden. Denn was

passt besser zu einem zauberhaften Sommeranfang

als Sommertheater, Sommerliebe,

ein Sommernachtstraum ...?

Viel Spaß dabei wünscht Ihnen

Redaktion: LR Medienverlag und Druckerei GmbH, Oliver Haustein-Teßmer (Chefredaktion, V.i.S.d.P.)

Verlag und Herausgeber: LR Medienverlag und Druckerei GmbH, Straße der Jugend 54, 03050 Cottbus, www.lr-online.de,

Geschäftsführung: Clemens Braun, Andreas Simmet

Anzeigenverkauf: LR-Media Verkaufsgesellschaft mbH, Irina Juckenburg, Tel. 0355 48 11 81, anzeigenservice@lr-online.de

Druck: LR Medienverlag und Druckerei GmbH

Auflage: 86 000 Exemplare

Die Datenschutzhinweise der LR Medienverlag und Druckerei GmbH finden Sie hier: www.lr-online.de/datenschutz

INHALT

Anzeige

Dies & Das 4

Top-Event 5

Gewinnspiel & Rätsel 6 - 7

LR auf Tour 8

Bühne 9

In Concert 10

Top-Event 11

Bis 6. Okt. immer sonntags mit "Ferkeltaxe" zur F60 nach Lichterfeld

Ausflug: Besuch des Besucherbergwerkes F60, dem "Liegenden Eifelturm"

Zustiege: Finsterwalde, Massen und Schacksdorf

14. Juli Zu den Krabat-Festspielen nach Schwarzkollm

Ausflug: Eintritt zur Audienz bei August dem Starken zwischen Frühstück und Tafelspitz

Zustiege: Cottbus, Drebkau und Senftenberg

27. Juli Wallensteintage Stralsund, Störtebeker Festspiele oder Ostseebad

Ausflüge: Stadtführ. Stralsund, Fahrt m. Rasendem Roland, Schifffahrt o. Störtebeker Festspiele

Zustiege: Cottbus, Vetschau, Lübbenau, Lübben, Königs Wusterh., Bln-Ostkreuz und Bernau

3. Aug. Zur 13. Historik Mobil im Zittauer Gebirge

Ausflüge: Volksfest in Bertsdorf, Jonsdorfer Oldtimertage, Wanderung auf die Lausche

Zustiege: Cottbus, Drebkau, Senftenberg, Hosena, Hoyerswerda, Niesky, Görlitz und Löbau

10. Aug. Zur 29. Hanse Sail nach Rostock und Warnemünde

Ausflug: Hafenrundfahrt ab Warnemünde auf die Ostsee

Zustiege: Cottbus, Peitz Ost und Guben

7. Sep. Zum Weinfest nach Freyburg (Unstrut)

Ausflüge: Besuch der Rotkäppchen Sektkelterei oder Modellbahn-Ganzjahresschau Wiehe

Zustiege: Cottbus, Calau, Finsterwalde, Doberlug-Kirchhain und Falkenberg (Elster)

21. Sep. Freundschaftszug „Ludvik“ nach Böhmisch Leipa/Ceska Lipa (CZ)

Ausflüge: Fotofahrt mit Dampflok, Stadtbesichtigung oder Besuch Neuschloss/Nový Zámek

Zustiege: Cottbus, Drebkau, Senftenberg, Ruhland und Großenhain

Informationen und Fahrkarten

www.LDCeV.de, mail@LDCeV.de, bei allen Reservix-Vorverkaufsstellen

und der Tickethotline 03 55 - 3 81 76 45 (Montag bis Freitag von 9 bis 12 Uhr)


4

DIES & DAS

BÜHNE

22. JUNI 2019

BURG

Spreewaldhafen Waldschlößchen:

19 bis 20Uhr Sagenkahnfahrt - Theater am

Fließ (Theaterkahnfahrt)

GROSSKOSCHEN

Amphitheater Senftenberger See:

19.30Uhr Die Dreigroschenoper

SPREMBERG

Freilichtbühne:

20 bis 23Uhr Tom und Chèrie -

ein kabarettistisches Rendezvous

WEISSWASSER

Innenstadt:

18 bis 22Uhr Theaterparcour „Modellfall

Weißwasser oder das Masz aller Dinge

23. JUNI 2019

COTTBUS

Alvensleben-Kaserne:

16Uhr Ein Sommernachtstraum -

Sommertheater Open Air (Ballett), Hof

GROSSKOSCHEN

Amphitheater Senftenberger See:

11Uhr Pitti macht Zirkus - Familienprogramm

mit den TV-Figuren

19.30Uhr Herr Doktor, die Kanüle klemmt!

- ein frivole Komödie mit dem

Boulevardtheater Dresden (18+)

LÜBBENAU

Kulturzentrum, Gleis 3:

16Uhr Beziehungsgeflüster–oder wie

optimiere ich meinen Mann (Bittersüße

Revue von und mit dem SachsenDreyer)

24. JUNI 2019

COTTBUS

Brandenburgisches Landesmuseum

für moderne Kunst:

14Uhr Zukunft aus der Provinz!

Präsentation des deutsch-polnischen

Reiselesebuchs, Dieselkraftwerk

Anzeige

WACKERBARTH & GARTENKÖNIG

Ausflug ins Reich der Sinne

RADEBEUL (pm/nc) Seit 1836 werden im

Elbtal ausgesuchte Trauben zu feinsten Flaschengärsekten

vermählt. Kellermeister Johann

Joseph Mouzon brachte die „Méthode

champenoise“ aus seiner französischen Heimat

in die Radebeuler Weinberge und legte

damit den Grundstein für eine der ältesten

Sekt-Traditionen Europas: Schloss Wackerbarth.

Bis heute frönt man dort der Lust an

schönen und genussvollen Dingen. So werden

am ersten Juli-Wochenende wieder Gartenkönigs

„Sekt- und Gartenträume“ wahr.

Rund 100 Aussteller präsentieren Exklusives

aus den Bereichen Gartenkunst, Design und

Floristik, darunter außergewöhnliche Accessoires,

viktorianische Wintergärten, edle Outdoorküchen,

Whirlpools, Blumen- und Pflanzen

aller Coleur und mehr. Schnuppertouren durch

die sächsische Sekt-Manufaktur und ein Rahmenprogramm

runden den Ausflug ab.

LÜBBEN (pm/nc) Ob schwarzhumorige Kurzgeschichten,

anekdotenreiche Spreewald-Erinnerungen

oder auch ziemlich Skurriles mit

einem Schuss kribbelnder Erotik, die „Literarischen

Kahnfahrten“ der TKS GmbH Lübben

verschaffen so mancher verbaler Perlenkette

von Prosa bis Lyrik Gehör. Denn während die

tiefstakenden Spreewald-Gondoliere ihre Passagiere

in die urwüchsige Natur des Biosphärenreservats

entführen, werden allerlei unterhaltsame

Geschichten erzählt. Das Beste daran

ist: Die Autoren höchstselbst sitzen mit auf

dem Kahn und schmökern rund zwei Abendstunden

lang lauthals in ihren Lieblingstexten.

Insgesamt vier dieser Kahnfahrten werden in

diesem Jahr angeboten. Am 28. Juni und 12.Juli,

jeweils 17 Uhr, liest Gerd Paegert aus „War dann

mal wech: Pilgererlebnisse einer Spreewaldgurke

auf dem Jacobsweg und seine Auswirkungen

auf die Menschheitsgeschichte“.

Manufakturenmarkt „Sekt- und Gartenträume“

auf Schloss Wackerbarth vom 5.

bis 7. Juli. Reservierung unter: 0351 89550

und www.schloss-wackerbarth.de

Foto: Sächsisches Staatsweingut GmbH

LITERARISCHE KAHNFAHRTEN

Die Lieblingstexte der Autoren

Zwei Literarische Kahnfahrten „War dann

mal wech!“ mit Gerd Paegert sind am

28. Juni und 12. Juli jeweils ab 17 Uhr zu

erleben. Infos und Tickets: 03546 3090

Foto: Willi Löben

VON FONTANE BIS AQUAMEDIALE

26. Johannismarkt in Straupitz

STRAUPITZ (pm/nc) Der 26. Spreewälder Johannismarkt

in Straupitz, ist der größte regionale

Traditionsmarkt im Spreewald. Das bunte

Markttreiben beginnt am Samstag dieser

Woche um 10 Uhr. Unter dem Motto „Von

Theodor Fontane bis AquaMediale“ bietet das

Festprogramm am Johannismarkt-Wochenende

wieder Sehens- und Hörenswertes für

die ganze Familie. Musikalischer Stargast auf

der Bühne von Antenne Brandenburg ist Steffen

Jürgens, der zurzeit erfolgreich auf „Echt-

Tour“ ist. Showtime für ihn ist um 16 Uhr. Ab

20 Uhr lässt die DJ-Tanzparty der Gemeinde

Straupitz den ersten Johannismarkttag rhythmisch

ausklingen. Am Sonntagfrüh um 10 Uhr

findet der Festgottesdienst statt. Punkt 11 Uhr

geht es auf dem Markt weiter, die Niewitzer

Blasmusikanten spielen zum Frühschoppen

auf, gefolgt von „Kassettenkind“ NEA! (Foto)

und dem traditionellen Kahnkorso.

MUSIKGENUSS & KULINARIK

11. Dresdner Schlössernacht

DRESDEN (pm/nc) Eine klangvolle Sommernacht,

Live-Musik zum Abrocken, chic Tanzen

oder „nur“ Träumen, in buntes Licht getauchte

Bauwerke und eine Vielzahl kulinarischer

Köstlichkeiten aus aller Herren Länder sind

die attraktiven Koordinaten der Dresdner

Schlössernacht am 13. Juli. Es ist die inzwischen

elfte ihrer Art und lädt zum Entdecken,

Kennenlernen, Feiern und Genießen ein. In

dieser Nacht verwandeln sich die Parkanlagen

von Schloss Albrechtsberg, Schloss Eckberg,

Lingnerschloss plus Saloppe wieder in

eine riesige Open-Air-Kulturlandschaft. Quasi

zum festen Interieur im Programm gehören

seit Jahren die musizierenden, schlössernachteigenen

„Elbhang Zombies“. Farbenfrohe

Fabelwesen,die illuminierten Schlossfassaden

und das finale Musikfeuerwerk sorgen

für eine märchenhafte Atmosphäre. Details

unter: www.dresdner-schlössernacht.de

Am bevorstehenden Wochenende, 22. und

23. Juni, findet in Straupitz wieder der traditionelle

Johannismarkt statt. Musik gibt’s

am Sonntag mit Sängerin NEA! aus Greiz.

Foto: TIMEZONE Records

Blume ins Knopfloch und losspaziert! Zur

Dresdner Schlössernacht am 13. Juli werden

wieder Tausende Besucher erwartet.

Einlass: 17 Uhr. Tickets unter: 0355 481 555

Foto: Michael Schmidt

COTTBUS

25. JUNI 2019

COTTBUS

Alvensleben-Kaserne:

19.30Uhr Ein Sommernachtstraum -

Sommertheater Open Air (Ballett), Hof

LÜBBENAU

Kulturzentrum, Gleis 3:

19.30Uhr Der verstimmte Elefant

26. JUNI 2019

COTTBUS

Alvensleben-Kaserne:

19.30Uhr Ein Sommernachtstraum -

Sommertheater Open Air (Ballett), Hof

Staatstheater:

19.30Uhr Ewig Jung - Songdrama von Erik

Gedeon, Theaterscheune

GROSSKOSCHEN

Amphitheater Senftenberger See:

19.30Uhr Die Hexe Baba Jaga

Fortsetzung Seite 5

MEISSEN-TOURIST PRÄSENTIERT:

Feuerzauber am Mittelrhein

REGION (pm/nc) Die Tradition des international

renommierten Spektakels „Rhein in Flammen“

lässt sich bis ins 1756 zurückverfolgen.

Seinerzeit kam der frisch gekürte Kurfürst Johann

Philipp von Walderdorff zum Antrittsbesuch

in die Residenzstadt Koblenz. Ihm

zu Ehren wurde am Mittelrhein ein prächtiges

Feuerwerk gezündet. Von drei Schiffen

aus schossen Hunderte Musketen farbige

Signalraketen gen Himmel, eskortiert vom

Knallen explosiver Treibladungen in den Zündschlössern.

Im barocken Garten am Neuendorfer

Ufer wurde zudem eine Batterie zeitgenössischen

Feuerwerks abgefackelt. 90 Jahre später,

am 14. August 1845 (um genau zu sein),

übertraf jedoch ein mächtig-gewaltiges Feuerwerk

anlässlich des Besuchs Queen Victorias

von England das Auftaktspektakel. „Dynamit-Harry“

aus der dänischen Kult-Serie „Die

Olsenbande“ hätte seine pure Freude dran

gehabt! Kanonendonner und Gewehrsalven

auf sieben Schiffen, massenhaft aufsteigende

Raketen, drum herum kunstvoll illumierte

Burgen, Schlösser, Kirchen und Türme, staunendes

Fußvolk links und rechts des Rheins,

sprich: „Rhein in Flammen“! Korrekterweise

sei angemerkt, dass erst seit den 1930er Jahren

rund um Koblenz derartige Spektakel unter

diesem Titel regelmäßig dokumentiert sind.

Immerhin! Inzwischen sind die Schiffskonvois

bei „Rhein in Flammen“ mehr als fünf Kilometer

lang. Bis zu 50 000 Besucher erleben das beeindruckende

Schauspiel. 70 Schiffe, acht Feuerwerke

und zweimal 17 Kilometer festlich geschmückte

Uferpromenaden sind die Eckdaten

von „Rhein in Flammen 2019“ am 10. August.

Die Reiseprofis von MEISSEN-TOURIST empfehlen

interessierten KULTiKK-Lesern, nicht

lange zu „fackeln“ und noch heute zu buchen.

Alle Infos unter: www.meissen-tourist.de

Fünf Tage „Rhein in Flammen“ vom 7. bis 11. August 2019 schon ab 619 Euro pro Person

inklusive Haustürtransfer, Fahrt im modernen Reisebus, vier Übernachtungen mit Frühstück

in Senhals, drei Abendessen als Drei-Gänge-Menü, Weinprobe, und Teilnahme am

Schiffskorso „Rhein in Flammen“. Buchung: 0355 481 588 Foto: MEISSEN-TOURIST (PR)


TOP-EVENT 5

SPARKASSEN-SOMMER-OPEN-AIR: VIP-TICKETS AB SOFORT IM VORVERKAUF!

Jan Delay & Wincent Weiss

FINSTERWALDE (pm/nc) Kleinstädte haben

durchaus ihre Vorzüge. Die Möglichkeit, große

Events vor der eigenen Haustür erleben

zu können, gehört in der Regel nicht dazu.

Da ist es gut, wenn sich die örtliche Sparkasse

nicht nur kulturell-fördernd engagiert,

sondern auch gleich selbst als Veranstalter

zugstarker Open-Air-Konzerte in Erscheinung

tritt. Wie am 19. Juli in Finsterwalde: Jan Delay,

Wincent Weiss (Foto) und Stereoact live auf

dem Markplatz. Als Support gehen um 19 Uhr

die lokalen „Weberknechte“ und das „Finsterwalder

Männerballett“ an den Start. Im Anschluss

schicken Stereoact ihre Partyhymnen

auf die Reise, danach ist Wincent Weiss an der

Reihe, dessen Karriere spätestens seit „Musik

sein“ nur noch eine Richtung kennt: Steil

bergauf! „Feuerwerk“ folgte und trug das Debütalbum

„Irgendwas gegen die Stille“ bis auf

Platz drei der deutschen Charts. Mit „An Wunder“

oder „Hier Mit Dir“ sind ebenso vielversprechende

Vorboten seines neuen Albums

„Irgendwie anders“, das seit Ende März zu

haben ist. Die genannten Titel sind allesamt

Streaming- und YouTube-Millionäre, aber

auch Radio- und Chart-Dauerbrenner. Wincent

Weiss ist ganz weit „oben“ angekommen

und nennt inzwischen einen ECHO, einen

MTV Music Award und zwei Bayerische

Musiklöwen sein Eigen. Den Headliner-Job

übernimmt am 19. Juli dennoch Jan Delay

mit seiner Disco No.1-Live-Crew. Sobald das

letzte Delay über die abendliche Finsterwalder

City hinweggefegt ist, legen Top-DJs bis

tief in die Nacht nach. Aufgepasst: Ab sofort

gibt es im Online-Ticketshop der Sparkasse

Elbe-ElsterVIP-Tickets für die Veranstaltung.

Kostenpunkt: 100 Euro. Darin enthalten sind

ein Büffet und ausgewählte Getränke in einem

separatem Bereich in Bühnennähe.

Wie das Wetter auch wird: Das Sommer-Open-Air der Sparkasse Elbe-Elster am 19. Juli

auf dem Markt in Finsterwalde ist eine brandheiße Kiste. Bei einem Line-up mit „Stereoact“

(„Die immer lacht“), Wincent Weiss („Feuerwerk“, Foto) und Jan Delay („Oh

Jonny“) sollte da nichts schiefgehen. Tickets: 0355 481 555 Foto: Kristin Ludwig

ALEXANDER KNAPPE & FREUNDE LIVE: EINE STADT. EIN CLUB. ALLES FÜR ENERGIE!

„Liebe kennt keine Liga“ Open-Air am 24. August

COTTBUS (nc) Anfang Juni 2019: Heiß ist es in

Cottbus. Erfrischend wie immer zieht der beliebte

Sänger und bekennende Energie-Cottbus-Fan

Alexander Knappe die Zuhörerschar

im Medienhaus der LAUSITZER RUNDSCHAU

in seinen Bann. Nein, ein exklusives Wohnzimmerkonzert

gibt er hier nicht. Viel mehr sitzt

man am Beratungstisch und brainstormt, konzipiert,

tauscht Kontakte aus. Warum? Weil

Alexander Knappe eine Idee hat, für deren Umsetzung

er ganz viele Unterstützer gewinnen

will. Und weil er will, dass jeder Energie-Fan auf

dieser Welt erfährt, was er sich da in den Kopf

gesetzt hat: Eine waschechte „Retter-Aktion“

zu Gunsten des Vereins. Sein hochsommerliches

Open-Air-Abenteuer „Eine Stadt. Ein Club.

Alles für Energie“!

„Schon krass - ich bin noch nie so viel zwischen

Berlin und Cottbus hin- und hergependelt,

wie in den letzten Tagen, ehrlich. Aber es

hat sich gelohnt“, sagt der 34-Jährige Wahlberliner.

Knappes kompromisslos-engagierte Art

zündet sofort und sorgt allerorts für anerkennendes

Nicken, fasziniertes Staunen, die eine

oder andere Gänsehaut und – vor allem – zahlreiche

Sponsoren- und Unterstützerzusagen.

„Diese Ungewissheit, was die Zukunft des

Vereins angeht, lässt mich nicht kalt“, antwortet

er auf die Frage nach seinen Beweggründen.

Denn Fakt ist, dass Alexander Knappe

nicht vergessen hat, wo seine Wurzeln sind,

wo er her kommt, wo er Laufen gelernt hat.

Folglich kommt es für ihn nicht in die Tüte, „da

oben“ in Berlin hocken zu bleiben und so rein

gar nichts tun, während der FCE zu Hause in

Cottbus am Straucheln ist. Denn zwei Dinge hat

der singende Ex-Kicker im Laufe seine Karriere

am eigenen Leib zu spüren bekommen und

sind für ihn so klar wie frisch gepresstes Leinöl

zu Kartoffeln und Quark: Er weiß, wie süß

Erfolg schmeckt und wie geil es ist, wenn einem

alles gelingt. Aber er weiß auch, wie es

sich anfühlt, wenn es einem den Boden unter

den Füßen wegzuziehen scheint, wenn Talent

und Können plötzlich keinen Pfifferling mehr

wert sind und niemand mehr auch einen Cent

auf dich wettet ...

Knappe ist seit frühester Kindheit Fan mit Herz

und Hand: „Energie-Fan zu sein, ist aktuell leider

nicht gerade allzu sexy, salopp gesagt. Und

das piekst mich richtig an! Jetzt die Fahne hochzuhalten

und hinter dem Verein zu stehen, das

Marusha Foto: Sven Mandel Petra Zieger Foto: Paul Schirnhofer

Lauzi und Alex geben „Alles für Energie“: Live am 24. August im Spreeauenpark Cottbus.

Einlass ist 14 Uhr (Eingang: Stadtring), Rahmenprogramm mit Fußballturnier und

Fanmeile ab 14.30 Uhr, Konzerte ab 18 Uhr. Tickets für 19,66 Euro (Erwachsene), bzw.

9,66 Euro (Kinder von sechs bis 12 Jahren) unter: 0355 481 555 Foto: Steffen Beyer

Anzeige

Auf zum

Spreewälder

ist, denke ich, schon gegen den Trend, und so

etwas mag ich. Das klingt jetzt vielleicht ein

bisschen trotzig, aber ganz ehrlich: es ist allemal

besser, als den Kopf in den Sand zu stecken!

Ich hole mir lieber ein paar Beulen und

blaue Flecken beim Versuch, eine Wand einzureißen,

als tatenlos zuzusehen, wie ein Teil von

uns, ein Teil unser aller Leben, droht, sang- und

klanglos unterzugehen! Wir reden hier über

50 Jahre Clubgeschichte, die einfach mal zur

Lausitz gehört und ein Leuchtturm für die Region

ist. Die Lausitz braucht diesen Leuchtturm!

Wir dürfen den Club auf keinen Fall in der Bedeutungslosigkeit

verschwinden lassen“, lautet

sein leidenschaftlicher Appell, der sich direkt

an alle Energie-Fans richtet. „Ihr wisst, was

mir der FCE bedeutet. Lasst uns gemeinsam

den Club unterstützen, auf dass da am Ende

ein ordentlicher Geldbetrag zusammenkommt.

Alles, was wir brauchen, sind möglichst viele

von Euch da draußen, die ihr genauso für Energie

brennt, wie ich. Ihr, mit denen ich tausendfach

im Stadion gejubelt, gefeiert, gelitten und

geweint habe in den letzten 20 Jahren. Das

wird eine coole Sache am 24. August! Schaut

mal in eure Kalender, und wenn Ihr Zeit habt,

setzt ein Zeichen, indem Ihr Euch im Vorverkauf

eure Tickets holt und in den Spreeauenpark

kommt, okay?!“

Dem ist „eigentlich“ nichts hinzuzufügen

– außer noch diese, nicht unwichtigen

Details: Alle Eintrittserlöse des „Liebe kennt keine

Liga“-Open-Airs kommen dem FC Energie

Cottbus zugute. Dafür verzichten ausnahmslos

alle auftretenden Künstler - unter ihnen DJane

Marusha, Petra Zieger („Wir sind die Fans von

Energie“), Die Übeltäter („Energie, wir sind da

wie noch nie“), Stefan Krähe (Ex-SIX) und natürlich

Alexander Knappe plus Band - komplett

auf ihre Gage. Das gemeinsame Motto von

Initiatoren, Künstlern, Unterstützern und

Sponsoren lautet: Alle(s) für Energie!

26. Bl / ośański jański mark w Tšupcu

JohannisMarkt

22. 23. Juni

und

hereingeschaut

STRAUPITZ

präsentiert von

BÜHNE

28. JUNI 2019

COTTBUS

Staatstheater:

16.30 bis 18.30Uhr Der Leseclub: Lesen

ohne Grenzen,

Kammerbühne, Foyer

LÜBBENAU

Kulturzentrum, Gleis 3:

19.30Uhr Tim Jaeger und der Lübbenauer

Theatersommer 2018 (Ein humorvoller

Rückblick auf unsere Inszenierung

„Olsenbande“), Bunte Bühne

29. JUNI 2019

BEESKOW

Burg Beeskow:

20Uhr Hörspiel unterm Sternenhimmel

auf der Burg Beeskow, Burghof

COTTBUS

Alvensleben-Kaserne:

19.30Uhr Ein Sommernachtstraum

Sommertheater Open Air (Ballett), Hof

LICHTERFELD

Besucherbergwerk F60:

Pyro Games 2019 – Feuerwerke satt!

LIEBEROSE

Darre-Museum:

16Uhr Theater 89 präsentiert: August von

Kotzebue „Die deutschen Kleinstädter

30. JUNI 2019

COTTBUS

Alvensleben-Kaserne:

16Uhr Ein Sommernachtstraum

Sommertheater Open Air (Ballett), Hof

Staatstheater:

19Uhr Der fliegende Holländer,

romantische Oper, Großes Haus

GROSSKOSCHEN

Amphitheater Senftenberger See:

16Uhr Jim Knopf und Lukas der

Lokomotivführer - Familienmusical

LÜBBENAU

Kulturzentrum, Gleis 3:

16Uhr Rumpelkammer

(Mythos Olsenbande),

Bunte Bühne

2. JULI 2019

COTTBUS

Staatstheater:

20.30Uhr L’elisir d’amore“ (Der

Liebestrank) - Oper von Gaetano

Donizetti, Großes Haus

NIGHTLIFE

21. JUNI 2019

COTTBUS

Jugendkulturzentrum Glad House:

23 bis 5Uhr Stadtfest Aftershow

Scandale Le Locale Fatale:

22Uhr Big Scandale Closing I. - Die

wirklich letzte Party / Elektro

Sound Cottbus:

23Uhr Stadtfest Aftershowparty

28. JUNI 2019

COTTBUS

Altmarkt:

21Uhr 2. Cottbuser Walzernacht - Der

Cottbuser Altmarkt verwandelt sich in ein

Open-Air-Ballhaus

Bebel:

23Uhr Black Music Party


Anzeigen

Ein vielfältiges Folkloreprogramm auf vier Bühnen, festlich geschmückte

Bauernhöfe sowie kulinarische Köstlichkeiten aus unserer Region

versprechen ein besonderes Erlebnis.

18:00 Uhr Begrüßungsprogramm auf der Hauptbühne an der Kirche

19:00 Uhr Folkloregruppen aus aller Welt zeigen ein abwechslungsreiches

und buntes Tanzprogramm

23:00 Uhr „Hochoza-Spezial“, Tanzabend mit der nAund Liveband

auf dem Hof „Bergschlösschen“

Eintrittskarten sind an der Abendkasse erhältlich.

Tourist-Information Peitzer Land | Markt 1 | 03185 Peitz

tourismus@peitz.de | tourismus.peitz.de

Elektrizitätsquelle

Anschrift

Abk.:

Allgemeiner

Turnverein

Abk.: Arbeitsbeschaffungsmaßnahme

6

8

Lösungswort:

österr.

Neurologe

† 1939

7 11

fort,

weg

Abk.:

elektron.

Datenverarbeitung

ungezogenes

Kind

Teil des

Fußballtores

Verpflichtung

Siegesfreude,

-jubel

Holzblasinstrument

mit 23

Löchern

Pferd

einer

kleinen

Rasse 5

Ausschmückung

(Kw.)

2

handwarm

Erdtrabant

RÄTSELSPASS

1

lat.:

Erde

gestreiftes

Wildpferd

kaufm.:

tatsächlicher

Bestand

Floßschiebestange

Beschädigung

im Stoff

Fährte,

Abdruck

Geldwert

einer

Ware 3

Viel

Spaß

beim

Rätseln

engl.:

tschüss!

Kurzwort

für

Memorandum

Unglück,

Missgeschick

Kraftmaschine

im Kfz

ital.

Opernkomponist


weibl.

Kosename

weißer

Baustoff

akadem.

Titel

(Kw.)

9

Name

zweier

Oder-

Zuflüsse

Abk.:

negativ

Bergstock

bei St.

Moritz 12

Stadt

mit dem

Schiefen

Turm

Teil

eines

Theaterstückes

Wintersportgerät

Abk.:

kanadisch

Verhältniswort

wertvolle

Holzart

französisch:

Insel

4

franz.

Schnellzug

(Abk.)

Abk.:

Antriebsschlupfregelung

Schlechtwetterzone

österr.:

Rahm

Warenverzeichnis

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12

Schaubild,

Illustration

10

Dichtungsmittel

Reizleiter

im

Körper

®

ad1316.39-409

GEWINNSPIEL 1

Helge Schneider

COTTBUS (pm/nc) Das Licht der Welt erblickte

Helge Schneider irgendwie zuerst von hinten

rum in Mühlheim an der Ruhr. Er reflektiert

diese einschneidend-ausscheidende Tatsache

bis heute öffentlich. Früher verstimmte er als

„Alter Sack“ den Opa von „Das kleine Arschloch“,

schiffte ins „Katzenklo“, ging „Out Of

Kaktus“, machte „Bonbons aus Wurst“ und

gestand, die „Buxe voll“ zu haben. Nach Millionen

Tour-Kilometern auf der Uhr und mit tonnenweise

Preis-Lametta unterm Arm, verkündet

er eine letzte Bühnen-Spülung und klimpert

erstmal unverbindlich in der Sierra Nevada vor

sich hin. Dann bluest in ihm das Heimweh zu

hell und der Blick auf sein Konterfei im Schaufenster

eines Fachgeschäfts für Sanitärkeramik

ist Inspiration zum Kammbecken à la „Lass

k(n)acken, Oppa“! Ja, es ist übelwältigend, dass

„00-Schneider“ den Allerwertesten wieder

GEWINNSPIEL 2

Jolly Jumper

Jolly Jumper

& DJ Tobi

Foto: Jolly Jumper GbR

KULTiKK verlost 2 x 2 Freikarten für die

Sommer-Open-Air Party der „Fetenfabrik“

mit Jolly Jumper und DJ Tobi am 6. Juli 2019

in Drachhausen.

Gewinnhotline vom 20. bis 21. Juni:

01379 88 43 13 – 2 (legion, 0,50 EUR/Anruf

aus dem Festnetz der DTAG, ggf. abweichende

Preise aus dem Mobilfunknetz).

Lösungswort: Jolly

GEWINNSPIEL

00-Schneider-Fans sollten flink aus dem Mustopf kommen! Am 21. August durchkämmt

Dirty-Old-Helge den Spreeauenpark Cottbus. Tickets: 0355 481 555

Foto: Till Oellerking

hochkriegt, die Backen zusammenkneift, sich

am Schlüppa reißt und bis nach Cottbus reist!

KULTiKK verlost 3 x 2 Freikarten für Helge

Schneiders „Pflaumenmus“ am 21. August

2019 im Spreeauenpark Cottbus (Open Air).

GEWINNSPIEL 3

Phil Bates & Band Foto: Sebastian Gurgel

Rock am

Schloss Doberlug

KULTiKK verlost 5 x 2 Freikarten für das

Open-Air „Rock am Schloss“ mit Hot Chocolate,

Phil Bates (früher: E.L.O. Pt.II) und den

Haystackers am 10. August 2019 in Doberlug.

Gewinnhotline vom 20. bis 21. Juni:

01379 88 43 13 – 3 (legion, 0,50 EUR/Anruf

aus dem Festnetz der DTAG, ggf. abweichende

Preise aus dem Mobilfunknetz).

Lösungswort: Rock

Gewinnhotline vom 20. bis 21. Juni:

01379 88 43 13 – 1 (legion, 0,50 EUR/Anruf

aus dem Festnetz der DTAG, ggf. abweichende

Preise aus dem Mobilfunknetz).

Lösungswort: Helge

GEWINNSPIEL 4

Wincent Weiss

Jan Delay &

Wincent Weiss

Foto: Kristin Ludwig

KULTiKK verlost 5 x 2 Freikarten für das

Sparkassen-Open-Air mit Jan Delay, Wincent

Weiss und Stereoact am 19. Juli 2019 auf dem

Marktplatz Finsterwalde.

Gewinnhotline vom 20. bis 21. Juni:

01379 88 43 13 – 4 (legion, 0,50 EUR/Anruf

aus dem Festnetz der DTAG, ggf. abweichende

Preise aus dem Mobilfunknetz).

Lösungswort: Weiss

Anzeigen

.

50. Babbener

Festtage

am 22. & 23. Juni 2019


.

-

ldschwe n m

-

g, .

20.00 Uhr Treff am Stein

ieß…

Autorenlesung Iny Lorentz

„Die Wanderhure und die Nonne“

Der neue und siebte Band der beliebten Erfolgsserie um die Wanderhure Marie von der Bestseller-Autorin Iny Lorentz.

Da der neue Fürstbischof von Würzburg Kibitzstein unter seine Herrschaft zwingen will, geht die ehemalige Wanderhure Marie

ein Bündnis mit dem thüringischen Grafen Ernst von Herrenroda ein. Als sie dessen Einladung folgt, wird die Burg, auf der

sie sich treffen, überfallen und alle Bewohner bis auf Marie, ihre Tochter Trudi und eine mit dem Grafen verwandte, schwer

verletzte Nonne umgebracht. Den drei Frauen gelingt die Flucht in unwegsame Wälder.

Doch als sie von Räubern gefangen genommen werden, die mit dem Anführer des Überfalls in Verbindung stehen, begreift Marie

das ganze Ausmaß der Katastrophe: Sie sind mitten in die erbitterte Fehde zweier Thüringer Adelsgeschlechter geraten.

27. März 2020 | 18:00 Uhr | Gut Branitz

Eintritt: 19 €

mit LRplus: 17 €

Voranmeldung notwendig

unter: 0355-481 555

Veranstalter dieses Gewinnspiels ist die Lausitzer

Rundschau. Mitarbeiter der LR Medienverlag und

Druckerei GmbH und ihrer Tochterunternehmen

sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Der

Rechtsweg ist ausgeschlossen. Der/die Gewinner

werden persönlich (schriftlich oder telefonisch)

benachrichtigt.

Datenschutzhinweise für unsere Gewinnspiele:

Die von Ihnen erhobenen personenbezogenen

Daten werden entsprechend der geltenden

Datenschutzvorschriften durch die LR Medienverlag

und Druckerei GmbH verarbeitet und sind

notwendig für die Teilnahme an Gewinnspielen.

Teilweise werden Dienstleister mit der Bearbeitung

und Zusendung von Gewinnen beauftragt,

die in unserem Auftrag tätig sind und auf die

Vertraulichkeit beim Umgang mit diesen Daten

verpflichtet wurden. Die Daten werden 90

Tage nach der Gewinnauslosung gelöscht. Die

Teilnehmer erklären sich einverstanden, dass Ihr

Name und Ihr Wohnort im Falle eines Gewinns

in den Print- und Digitalprodukten des Medienhauses

LAUSITZER RUNDSCHAU veröffentlicht

werden. Im Falle eines Gewinns speichern wir

Ihre Angaben nach den gesetzlichen Aufbewahrungsfristen

soweit erforderlich für max. 10

Jahre. Sie haben ein Recht auf Auskunft über

die Sie betreffenden personenbezogenen Daten

sowie auf Berichtigung und ggf. Löschung oder

auf Einschränkung oder Widerspruch der Verarbeitung

sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit.

Sofern Sie Fragen oder Beschwerden zum

Datenschutz haben, können Sie sich jederzeit

an den Datenschutzbeauftragten unter Datenschutzbeauftragter

der LR Medienverlag und

Druckerei GmbH, Straße der Jugend 54, 03050

Cottbus oder datenschutz@lr-online.de oder an

eine Datenschutz-Aufsichtsbehörde wenden.

Anzeige

Literarische

Kahnfahrten

28.6.&12.7.

„War dann mal wech“

Pilgererlebnisse einer

Spreewaldgurke

26.7.&2.8.

„Mein Herz schlägt Fontane“

mit Spreewaldoriginal Marga Morgenstern

Tickets & Infos: Tel. 03546 3090 | www.luebben.de

Europas schönstes Naturtheater

FELSENBÜHNE RATHEN

MAI BIS SEPTEMBER 2019

www.felsenbuehne-rathen.de


8

LR AUF TOUR

REGION (nc) Wer Fahrrad fährt, hält sich körperlich

fit und „erfährt“ im eigentlichen wie

auch im doppelten Sinne jede Menge Neues

über die Flora und Fauna, Routen und Wege,

touristischen Hochburgen und verborgenen

Kleinode, schillernden Leuchttürme und gut

gehüteten Geheim-Tipps der Region. Noch

bis Ende September präsentiert die LAUSITZER

RUNDSCHAU gemeinsam mit der AOK Nordost

die Radwander-Serie „LR auf Tour“. Dank der

Unterstützung zahlreicher örtlicher Tourist-Informationen,

privater Gästeführer, Gastronomen,

engagierter Naturschutz-, Traditions- und

Kulturvereine ist eine bunt gemischte Palette

erlebnisreicher Tagesausflüge zusammengekommen.

Das vielseitige Angebot bietet links

und rechts der Radwege für fast alle Interessengebiete

und jeden Fitnessgrad die passende

Tour. Strecken-Infos, Erlebnisberichte und

Bildergalerien bereits stattgefundener Radwanderungen

unter: www.urlaubsreich.de

(Menüpunkt „Touren“). Weitere Termine unter:

www.lr-online.de/LRaufTour

Foto: Peter Radke

LIESKE (pm/nc) „Hinter den Türen der Lausitz“

heißt das „LR auf Tour“-Angebot im

Lausitzer Seenland rund um Klein Partwitz.

Auf modernen Radwegen geht’s entlang

der Ufer von Sedlitzer, Partwitzer und

Geierswalder See. Alte Bauernhütten und

moderne Luxus-Quartiere legen darüber

Zeugnis ab, wie sich Land und Leben binnen

150 Jahren sichtlich verändert haben.

26. Juni 2019, Start: 9 Uhr

Treff: Parkplatz B 156 in 03103 Lieske

Dauer: 6,0 Stunden

Streckenlänge: 30 Kilometer

Anmeldung: 0355 481 555

Foto: Tobias Tanzyna

GUBEN (pm/nc) Auf befestigten Rad- und

Wanderwegen geht’s ab Stadtpark Guben gen

Norden bis ins Dorchetal und von dort aus

weiter nach Neuzelle. Geplantes Highlight ist

eine kurze Stippvisite im Zisterzienserkloster.

Erfrischungspausen sind in der Schwerzkoer

Mühle und im Klosterkeller Neuzelle möglich.

Zurück führt die Route mit Zwischenstopps

in Coschen und Bresinchen.

6. Juli 2019, Start: 9 Uhr

Treff: LR-Lokalredaktion Guben

Dauer: 9,0 Stunden

Streckenlänge: 45 Kilometer

Anmeldung: 0355 481 555

Foto: Gut Saathain e.V./Picasa

GUT SAATHAIN (pm/nc) Kulturell-kulinarische

Radtour rund um Gut Saathain mit

folgenden Highlights: Führung durch die

Fachwerk-Kirche und den Kurpark Bad Liebenwerda,

Besuch des 1207 errichteten „Lubwartturms“

und der Fotoausstellung „Gut &

Schön“. Frische Rosenbowle genießen und ab

17 Uhr Dixieland live mit Micha Winklers Hot-

Jazz-Band erleben. Eintritt frei!

25. August 2019, Start: 9.30 Uhr

Treff: Gut Saathain, 04932 Röderland

Dauer: 6,0 Stunden

Streckenlänge: 20 Kilometer

Anmeldung: 0355 481 555

KETTENSCHLOSS & SATTELSCHLEPPER: DIE 15 BESTEN RADFAHR-SONGS ALLER ZEITEN (TEIL 3)

RADLER-CHARTS (nc) KULTiKK rollt die finalen

Top-Five seiner sattelfest subjektiv gefärbten

„Besten Radfahr-Songs aller Zeiten“ an die

Startlinie. Viel Spaß beim Lesen, Lauschen und

In-die-Pedale-treten!

Platz 5 - Hawkwind: „Silver Machine“ Zweifelsfrei

ein Rad-Song für Hardrock-gesottene

Pedalkreuz-Ritter! Bassist der windigen

Falkenflotte war immerhin Lemmy Kilmister.

Der liebte den Song zeitlebens und spielte ihn

auch mit Motörhead live sehr gerne.

Platz 4 - Kraftwerk: „Tour de France“ Als

Kraftwerk ihre Hymne auf das größte Radrennen

der Welt schrieben, war die Doping-Thematik

noch lange kein Thema. Der

frühe Techno-Track der Klangpioniere eignet

sich speziell für lange Ritte auf muskelkraftbetriebenen

Zweirädern.

Platz 3 - Diverse: „Ja, mir san mit’m Radl

da“: Ziemlich populärer Rad-Schlag(er) mit

Gospel-Melodie von 1906 („In the Glory

Land“) und bayrischem Textmaterial. Avancierte

Anfang der 1970er Jahre im Windschatten

der „Trimm-dich“-Bewegung in ganz Germany

zum Gassenhauer.

Platz 2 - Queen: „Bicycle Race“ Egal, ob

Epos oder Posse - für viele Radfans ist das

der Klassiker schlechthin. Mit echtem Fahrradklingeln

im Mix, dickem Hintern auf dem

Cover und über 50 nacktradelnden Grazien

im Video. Typisch Queen eben. Und cool. 1978

ging sowas noch. Heute nennt man das in der

Regel „sexistisch“.

Trommelwirbel und Fanfaren für Platz 1 -

Beppo Küster: „Ich fahre Rad“ Beppo Küster?!

Absolute Stille. Na, logisch, wer sonst?!

Der ist nicht nur aufgewachsen in Cottbus, sondern

war dort auch Chemie- und Mathelehrer

bis zu seiner Entlassung aus dem Schuldienst.

Wegen „zu langer Haare“ und so. 1975

war das. Elf Jahre später feuert er auf der Gemeinschafts-LP

„Bitte nach Ihnen“ mit „Lippi“

sowohl „Pop-Gymnastik“, als auch „Ich fahre

Rad“ aus der Sportskanone. Darin heißt es: „Ich

bin auf Draht, ich fahre Rad, so wie ich’s früher

einmal tat. Der Sattelritt, der hält mich fit,

ich brauch’ kein Geld für teuren Sprit. Ich radle

und fühl’ mich dabei wohl, auch wenn ich mir

mitunter’nen Muskelkater hol’ ...“.

Selbstredend, dass dermaßen unrund abgestrampelte

Textzeilen wie diese von KULTiKK

das gelbe Trikot des Gesamtsiegers übergestreift

bekommen. Glückwunsch an die Ulknudel

im Grünheider Exil!

Hawkwind Foto: United Artists Records Kraftwerk Foto: Kling-Label Diverse Foto: Ariola Queen Foto: EMI Elektra Beppo Küster (l.) Foto: Amiga

Anzeigen

Gesundheitstag

Sonntag, 23. 06. 2019

11:00 bis 17:00 Uhr, Soziokulturelles Zentrum

Zielona-Gora-Str. 16 03048 Cottbus Nähere Infos: 0152 032 428 19

2 kostenlose Infovorträge:

Referentin: Juliane Köppen, Soz.arb. M.A. (FH), Biosens, Mitglied im EBB e.V.

12:00bis12:45Uhr: Die Stressabbau-Meditation nach Viktor Philippi - Dauerstress abbauen,

Gelassenheit und Freude leben.

14:15bis15:00Uhr: Die Herzlichkeit als ethisches Prinzip in der Sozialen Arbeit.

Anwendung der Philippi-Methode auf die Handlungsebene Sozialer Arbeit.

Ganztägig: Die Philippi-Methode zum Kennenlernen, 30 Min., 1. Sitzung kostenfrei,

Energiefeldmessung vorher- nachher mit der GDV-Kamera,

2 Aufnahmen inkl. Auswertung und einer Biomeditationssitzung, 25 €;

1 Aufnahme inkl. Auswertung und einer Biomeditationssitzung, 15 €.

Die Philippi-Methode wird seit über 12 Jahren von wissenschaftlichen Studien begleitet

www.viktorphilippi.de, www.biomez.de, www.stiftungphilippi.de

Der Gesundheitstag wird initiiert vom Europäischen Berufs- und Fachverband für Biosens e.V.


BÜHNE 9

URAUFFÜHRUNG AM FREITAG

Ein Sommernachtstraum

COTTBUS (pm/nc) Es könnte normaler kaum

sein: Gerade in lauen Sommernächten gerät

die Liebe mitunter außer Rand und Band. Ob

nun in Athen-City oder mitten im Wald. Helena

liebt Demetrius, Demetrius liebt Hermia.

Hermia, die Demetrius heiraten soll, liebt Lysander,

Lysander wiederum Hermia. Noch, jedenfalls.

King Oberon und Queenie Titania

hingegen sind schon viel zu lange paarweise

gebündelt, um sich noch irgendwie ausstehen

zu können. Nach dem x-ten Ehekrach

lässt sich Oberon von Kobold Puck (Foto) einen

Zaubertrank mixen, nach dessen Konsum

sich Titania in die nächstbeste Kreatur,

die sie erblickt, Knall auf Fall über beide „Ohren“

(Knick-knack, Sie verstehen schon!) unsterblich

verlieben wird. Zum Beispiel in einen

Esel! Der Schabernack entfesselt ein freizügiges

Verwirrspiel erster Komödien-Kajüte.

Fantastisch vertont und fantasievoll vertanzt!

Sommeranfang, „Ein Sommernachtstraum“:

Vom 21. Juni (Uraufführung) bis 3. Juli

ganze acht Mal im Hof der Alvensleben-Kaserne

in Cottbus. Tickets: 0355 481 555

Foto: Marlies Kross

DRESDENS BESTE DINNERSHOW

„MAFIA MIA!“, nochmal ...

DRESDEN (pm/nc) Die perfekte Symbiose von

exzellentem Entertainment und abendlichen

Gaumenfreuden der Spitzenklasse: „MAFIA

MIA!“, Dresdens erfolgreichste Dinnershow

im Ostra-Dome (Messering 9 A) macht’s möglich!

Auch nach acht Jahren Dauerfeuer zeigt

sich der Padrone wie gewohnt umtriebig und

knüpft weiterhin weltweit neue Connections

auf diversen Geschäftsfeldern. Im Herzen Andalusiens,

was ihm zunächst leicht spanisch

vorkommt, sind offenbar nicht nur brandheiße

Kastanien, sondern auch schaufelweise

glühende Kohlen aus dem Feuer zu holen!

Ein überaus iberisches Abenteuer nimmt seinen

Lauf im Land der blühenden Orangen, wo

man tagsüber Siesta hält, um abends Fiesta zu

feiern! Temperamentvolle Show mit hochkarätiger

Artistik, glänzenden Flamenco-Einlagen

und Comedy. Auch super geeignet zu Silvester!

Blick auf die neue Spielzeit im Ostra-Dome

Dinner-Theater Dresden: „MAFIA MIA!

Viva España“ ab 29. November. Termine

und Tickets unter: www.mafia-mia.de

Foto: First Class Concept GmbH

PREMIERE MIT LIEBESTRANK

Leichtfüßig und augenzwinkernd

COTTBUS (pm/nc) Nach mehr als fünfzig Jahren

hebt sich am Samstag um 19.30 Uhr im Großen

Haus des Staatstheaters Cottbus wieder

der Premierenvorhang für Donizettis augenzwinkernd-leichtfüßige

Oper „L’elisir d’amore“

(Der Liebestrank). Als musikalischer Leiter

debütiert Sergey Simakov, Anthony Pilavachi

führte Regie. Die vier Hauptpartien des Melodramma

giocoso sind doppelt besetzt. Als Adina

sind Mirjam Miesterfeldt und Debra Stanley

zu erleben, Nemorino verkörpern Andrei Danilov

und Dirk Kleinke. Zur Story: Ein teurer Liebestrank

ist für den schüchternen Nemorino

die letzte Hoffnung, um das Herz der liebreizenden

Adina gewinnen zu können. Doch da

kommt ihm ausgerechnet Sergeant Belcore in

die Quere. Nemorino setzt volle Kanne auf die

Wirkung seines Elixiers und - siehe da - bleibt

im Rennen! Noch ahnt er nicht, dass es sich

„nur“ um Bordeaux handelt ...

CALAU (pm/nc) Unvergessliche Momente verspricht

„Das Adventsfest der Gefühle“ mit Michael

Hirte, Mara Kayser, Ronny Weiland, Simone

Oberstein und der Mario-Frank-Band am

ersten Advent in Calau: Elf Jahre sind seit seiner

Wahl zum „Supertalent“ vergangenen. Michael

Hirte, „Der Mann mit der Mundharmonika“

und gebürtige Spremberger, wird nach wie

vor bundesweit gefeiert. Er berührt und bewegt

die Menschen wie kein Zweiter durch seine liebenswerte

Art, seine künstlerische Virtuosität

und sein außergewöhnliches Gespür für Stimmungen

und Gefühle. Über all die Jahre hinweg

ist er der Kumpeltyp, der er schon immer war

und auf dem Boden geblieben. Mara Kayser,

die Balladenkönigin, verzückt mit ihrer einfühlsamen

Stimme das Publikum und Ausnahmesänger

Ronny Weiland geht schlichtweg unter

die Haut, fesselt und lässt nicht mehr los.

Im Wein liegt die Wahrheit? Na, mal kieken:

Am 22. Juni (Premiere), 2. und 6. Juli

jeweils 19.30 Uhr am Staatstheater Cottbus

(Großes Haus). Tickets: 0355 481 555

Foto: Andreas Klose

AB SOFORT IM VORVERKAUF

Das Adventsfest der Gefühle

Musikalisch besinnliche Reise am 1. Dezember

ab 16 Uhr in der Stadthalle Calau: „Das

Adventsfest der Gefühle“ mit Michael Hirte

(Foto) und anderen. Tickets: 0355 481 555

Foto: TELAMO

MUSIK

22. JUNI 2019

BEESKOW

Burg Beeskow:

19Uhr Capriccio „Wer die Rose ehrt

Ostrock auf der Burg Beeskow, Burghof

BURG

Weidenburg:

20 bis 22Uhr Burger Kunstgenuss:

Irische Nacht

FORST

Ostdeutscher Rosengarten:

Internationale Folklorelawine

HORNOW

St. Martinskirche:

19Uhr Sommermusik in Spremberg

MÜHLBERG

Kloster Marienstern:

17Uhr Benefizkonzert zu Gunsten des

Klosters

NEUZELLE

Kloster Neuzelle:

19 bis 21.30Uhr Sommerklänge:

La Mekanica (salsa/latin) Kubanisches

Feeling im Kloster

PEITZ

Innenstadt:

11Uhr 56. Jazzwerkstatt

23. JUNI 2019

BAD LIEBENWERDA

Kurpark:

15 bis 17Uhr Kurkonzert mit der Döbelner

Himmelfahrtsband

GROSS BREESEN

Kirche:

17Uhr Sommermusik mit Barockmusik

LIEBEROSE

Landkirche:

16 bis 17Uhr Berühmte Wiener

Walzermelodien

PEITZ

Innenstadt:

9.30Uhr 56. Jazzwerkstatt

SENFTENBERG

Neue Bühne:

17Uhr Dachbodenfund - Musik, die das

Leben schreibt (eine musikalische

Spurensuche), Rangfoyer

Anzeige

Schwarze Grütze „Notaufnahme“

Im nagelneuen Programm des bekannten Kabarett-Duos werden keine Hals- und Beinbrüche diagnostiziert, hier geht es eher um

das Ungesunde unseres Miteinanders, unsere mentalen Schonhaltungen und geistigen Blutergüsse.

Rasant, schräg und äußerst musikantisch präsentieren uns die beiden bösen Barden wieder eine Momentaufnahme unseres ganz

alltäglichen Wahnsinns.

Da schickt der Unfallservice des Dudelfunks die Gaffer zu den neuesten und schwersten Verkehrsunfällen, da scheitert ein Suizid

daran, dass wir uns in der digitalen Welt nicht mehr löschen können, und am Ende fordert der rechtslastige Patient bei der

Transplantation lautstark eine „deutsche“ Niere ein. Das Einzige, dass in diesem Land wirklich gesund ist, ist das Lachen!

04. Dezember 2019 | 20:00 Uhr | Gut Branitz

Eintritt: 22 € mit LRplus: 19 €

oder inklusive Buffet (18-20 Uhr im Kulinarium)

48 € mit LRplus: 44 €

Heinrich-Zille-Str. 120, Cottbus.

Voranmeldung notwendig

unter: 0355-481 555


10

IN CONCERT

ROCK AM SCHLOSS 2019

Schöne runde Oldies-Kiste

DOBERLUG-KIRCHHAIN (pm/nc) Die Doppelstadt

genießt am Abend des 10. August wieder

absoluten Kult-Status als chart-historische

Pilgerstätte. Dieses Mal für alle Siebzigerjahre-Pop-Fans

in der Lausitz und umliegenden

Randgebieten. Denn rund ums Schloss Doberlug

geht die Post ab wie Schmidts Katze,

bis die heiligen lila Kühe wie Löcher aus dem

Käse fliegen. Einfach lecker besetzt mit den unwiderstehlichen

Hot Chocolate, deren 36 Singles

binnen 16 Jahren in 40 Ländern weltweit

die Charts stürmten– allen voran „So You Win

Again“ und „You Sexy Thing“. Plus Mr. Phil

Bates, seines Zeichens Frontmann bei „E.L.O.

Part II“ und seit 2011 mit „Phil Bates perform

the music of Electric Light Orchestra“ unterwegs.

Der Name ist Programm. Hit auf Hit!

Das „Drumherum“ zwischen den „Großen“

verrocken und -rollen die extrem vielsaitigen

„Haystackers“ aus dem schönen Lübbenau.

Ein Fest für Oldie-Fans: „Rock am Schloss“

in Doberlug am 10. August mit Hot Chocolate,

Phil Bates und den Haystackers.

Tickets unter: 03531 717 830

Foto: Stadt Doberlug-Kirchhain

GITARRE, BRILLE, HUT UND LANDSKRON

Gregor Meyle

SPREMBERG (pm/nc) Gregor Meyle hat mit

„Hätt’ auch anders kommen können“ im letzten

Herbst sein sechstes Studioalbum vorgelegt

und zieht damit noch bis einschließlich

Ende August 2019 deutschlandweit um

die Häuser. Sprich: Der Singer/Songwriter aus

Backnang dreht wieder live und Open Air eine

große Runde „Sommerkonzerte“. Eine Station

dieser Tour ist die Kulturbrauerei der Landskron

Braumanufaktur in Görlitz. Mit Gitarre,

Brille und Hut, sowie mit einer über alle

Stränge des Gewöhnlichen hinweg unschlagbaren,

wahrhaft Champions-League-verdächtigen

Live-Mannschaft im Rücken und dem

einem oder anderen kühlen Blonden, Brünettem

oder Schwarzen in der Hand, betritt der

Meister am 17. August die Bierbrauer-Bühne.

Gregor Meyle will immer möglichst dicht ran

ans Publikum, und nimmt voller Energie und

den stimmungsvollen Austausch mit seinen

Gregor Meyle & Band geben am 17. August Open-Air bei den Bierbrauern von Landskron

in Görlitz ein „Sommerkonzert“. Tickets: 0355 481 555 Foto: Axel Müller

Fans in Kauf. Selbstredend präsentiert er seine

(inzwischen durchaus als „Klassiker“ zu

bezeichnenden) besten Stücke wie „Keine

ist wie du“ oder „Niemand“ und viele neue

Songs! Musikalische Brillanz und Entertainment

treffen auf klare Statements und persönliche

Geschichten, die sich fürwahr nicht

jeder traut, öffentlich zu erzählen. Gregor

Meyle bleibt, wie und was er immer schon

war: Authentisch, offen und interessiert.

STARGAST PATRICK LINDNER

11. Jänschwalder Blasmusikfest

JÄNSCHWALDE (pm/nc) „Herzlich willkommen

zum 11. Jänschwalder Blasmusikfest“

schmettert es in lausitztypischem Grüngelb

von Plakaten, Flyern und an Litfaßsäulen in

der Region. Aus gutem Grund: So eine „11“ in

der Jahreskalender-Rotation hat gewissermaßen

schon etwas von einem Aufbruch zu neuen

Ufern beziehungsweise vom Beginn einer

neuen Ära auf der Wiesn an der Dorfaue. Und

die vom Verein „WIR für Jänschwalde e.V.“ in

diesem Sinne zusammengetrommelte Festbesetzung

kann sich nun wirklich blicken (repektive

vor allem: hören) lassen. Diesbezüglich sei

an erster Stelle Szeneheld und Sonntagsheadliner

Patrick Lindner (Foto) ins Feld geführt, dicht

gefolgt vom Charme versprühenden Duo Kathrin

& Peter. Das Warm-up am Samstagabend

übernehmen die witzige „Hoiz Blech

Musi Made in Austria“ und DJ Orpheus.

Schlagersänger Patrick Lindner adelt das

11. Jänschwalder Blasmusikfest am 18. August.

Beginn: 11 Uhr. Mehr Informationen

und Tickets unter: www.jaenschwalde.de

Foto: Jan Weskott

EIN HAUCH VON WOODSTOCK

50 Jahre später

COTTBUS (pm/nc) Ten Years After, CCR, Dozy,

Beaky, Mick & Tich? Die gibt’s noch?! Ja, livehaftigst

sogar! Bei Ten Years After hört Flinkefinger

Alvin Lee hoch oben im Blues-Olymp

ganz genau hin, wie Saiten-Jünger Marcus Bonfanti

(re.) den alten Woodstock-Kracher „I’m

Going Home“ rekordverdächtig übers Griffbrett

jagt. Der Sound der Band bleibt entenpellig

dicht am Original, dafür halten die beiden

aktiven Gründungsschergen Ric Lee an der

Schießbude und Tastengott Chick Churchill Gig

für Gig ihre Pfoten ins Feuer! Clearwater Creedence

Revival (ja, genau: in dieser Reihenfolge),

in aller Munde als „CCR“ mit Frontmann

Peter Barton ist die zweite Woodstock-Legende

der Show. Okay, stimmt schon, Herr Barton

und Konsorten bilden „eigentlich nur“ eine All-

Star-Tribute-Band, die sich dem musikalischen

Erbe John Fogertys widmet. Zumindest aber

Rock der 1960er mit Ten Years After (Foto), CCR und Dozy, Beaky, Mick & Tich am 12. September

in der Stadthalle Cottbus. Tickets: 0355 481 588 Foto: Hohenstein Konzerte

eine zeitgenössisch besetzte. Immerhin klopfen

hier Animals- und Troggs-Veteranen gemeinsam

die kultigen Schinkenkoteletts der

Originale! Dann noch Dozy, Beaky, Mick &

Tich. Wenngleich leicht verwirrend: ohne „Dave

Dee“ vorneweg. Der wollte ja unbedingt zum

Fernsehen und verließ deshalb die Band vor genau

50 Jahren schon. Zuvor hatten die Briten in

Good Old Germany diverse Hits gelandet, gekrönt

vom Millionenseller „Legend Of Xanadu“.

Anzeige

Kabarett – Brüder MundWinkel

„Das geht zu weit“

Rudi und Kalle MundWinkel haben es gewagt. Mit ihrem gemeinsamen Bühnenprogramm wollen sie ihrem Publikum ein

Lächeln ins Gesicht zaubern. Doch passen Sie auf, dass Ihnen das Grinsen nicht im Halse stecken bleibt, denn nach Plan

läuft bei diesen Herren im Grunde nichts. Die ungleichen Brüder belustigen ihr Publikum mit skurriler Lyrik, schrägen

Gesangseinlagen und allerhand Klamauk. Zielsicher navigieren sie Abend für Abend an einem gelungenen Auftritt vorbei.

Kaum hat Rudi den einen Stolperstein aus dem Weg geräumt, kommt Kalle mit dem nächsten Felsbrocken um die Ecke …

oder Gedicht … oder Lied … oder Rätsel … Um in dieser bildlichen Sprache zu verweilen, könnte man festhalten: Wenn

viele Köche den Brei verderben, muss bei diesem Comedy-Püree eine ganze Heerschar die Finger im Spiel gehabt haben.

Als „Desaströsen Auftritt mit hohem Spaßfaktor“ beschrieb die Barmstedter Zeitung das Treiben und traf damit wohl den

Nagel auf den Kopf. Freuen Sie sich auf einen Abend zum Vergessen! Streckbankgefühle für Ihre Lachmuskeln inklusive.

14. September 2019 | 18 Uhr | Radisson Blu Hotel

Eintritt: 19 €

mit LRplus: 17 €

Voranmeldung notwendig

unter: 0355 - 481 555


TOP-EVENT 11

SOMMERFRISCHE ROSENGARTENFESTTAGE VOM 28. BIS 30. JUNI IN FORST/LAUSITZ

Olaf Berger, Antonia, Fools Garden, Knappe und Rossi

FORST/LAUSITZ (pm/nc) Vor knapp sechs

Wochen wurde im Ostdeutschen Rosengarten

Forst/Lausitz die Saison 2019 eröffnet. Die 17

Hektar große Anlage zählt zu den schönsten

Parks Deutschlands und zieht alljährlich Zehntausende

Besucher an. Sie bezaubert durch ihre

einzigartigen Kompositionen aus Gartenkunst,

Landschaftsarchitektur und botanischer Vielfalt.

Rosenliebhaber können unzählige Rosen

in fast 1000 Sorten bewundern. Hoch gewachsene

Bäume spenden, umringt von einem Meer

aus Duft und Farben, kühlen Schatten. Zudem

lassen Rhododendronhaine, Sommerblumen,

Dahlien und Koniferen die Herzen höherschlagen.

Das Café an den Wasserspielen und das

Park-Restaurant „Rosenflair“ laden zum Verweilen

„in Familie“ ein und verwöhnen mit regionalen

Spezialitäten und frischen Angeboten

der Saison.

Saison-Highlight sind wie immer die Rosengartenfesttage,

die in diesem Jahr vom 28. bis 30.

Juni gefeiert werden. In sommerlicher Kulisse

erwartet die Gäste der Rosenstadt abermals

ein unterhaltsames Wochenende mit unterhaltsamen

Programmangeboten. Am Rosengartenfest-Freitag

(28. Juni) begrüßt schon ab

halb zehn in der Frühe Clown Lulu die jüngsten

Besucher mit Spiel und Spaß à la „Ich bin

lustig“ im Musikpavillon. Musikalisch geht es

bis in den späten Nachmittag hinein weiter bei

Stefan von P. & Friends im Rosenpark und auf

der (ersten) großen Schlagerparty des Wochenendes,

präsentiert von Bianca Graf, wiederum

im Musikpavillon. Um 20.30 Uhr folgt

an gleicher Stelle die Krönung der 29. Forster

Rosenkönigin. Anschließend kann durch den

Romantikpark flaniert werden, wo bis Mitternacht

so allerlei kulinarische Genüsse, zauberhafter

Harfenklang, tolle Installationen und außergewöhnliche

Walk-Acts zu erleben sind.

Am Rosengartenfest-Samstag (29. Juni) können

sich die jüngsten Besucher am Spielplatz

„Dornröschenpark“ auf die „Zauberwerkstatt

zum Staunen, Spielen und Lachen“ freuen,

während Marie-Joana „die Großen“ an den

Wasserspielen klangvoll-unterhaltsam auf

den Tag einstimmt. Punkt 15 Uhr wird sich auf

der Bühne im Musikpavillon die frisch gebackene

Forster Rosenkönigin präsentieren, anschließend

kommen alle Schlagerfans bei Olaf Berger

und Antonia aus Tirol voll auf ihre Kosten.

„Tanzen, Feiern, gute Laune“ heißt es auch

ab 19 Uhr zur Samstag-Nacht-Party mit

Deutsch-Poet Alexander Knappe & Band und

Rosengartenfest-Wochenende vom 28. bis 30. Juni: Vor einem interessant gewachsenen Trompetenbaum im Ostdeutschen Rosengarten

Forst/Lausitz präsentieren Stefan Palm, Simone Taubenek und Diana Priel (v.l.) vom Eigenbetrieb Kultur, Tourismus

und Marketing der Rosenstadt die rosenroten Flyer und Plakate des diesjährigen Saisonhighlights.

Foto: Steffi Ludwig

Fools Garden („Lemon Tree“). Die „Nacht der

1000 Lichter“ im Rosenpark und das traditionelle

Feuerwerk runden den zweiten Rosengarten-Festagsabend

stilvoll ab.

Der Rosengartenfest-Sonntag (30. Juni) beginnt

traditionell mit einem ökumenischen

Gottesdienst und Chorgesang an der Schillerbühne.

Am Spielplatz wartet im Anschluss wieder

die „Zauberwerkstatt“ auf den Nachwuchs.

Stargast des Abschlusskonzerts am Sonntagnachmittag

ist der Gentleman des deutschen

Schlagers, Semino Rossi.

Details zum Programm, Informationen zur

Anfahrt, zum Parken vor Ort und zum kostenlosen

Bus-Shuttle zwischen Forster Bahnhof

und Rosengarten sowie zum Nacht-

Shuttle nach Cottbus im Internet unter:

www.rosengarten-forst.de

Olaf Berger Foto: Manfred Esser Antonia aus Tirol Foto: Steffen Rasche Fools Garden Foto: Valters Pelns Alexander Knappe Foto: Gabor Richter Semino Rossi Foto: Konstantin Kurasch

STÄRKSTE DTM ALLER ZEITEN VOM 23. BIS 25. AUGUST AM LAUSITZRING

DTM 2019: Mit Turbo-Power in eine neue Ära!

KLETTWITZ (pm/nc) Die DTM macht Druck:

Mit Turbo-Power und einer neuen Automobilmarke

ist die 33. Auflage der erfolgreichsten

Tourenwagen-Rennserie Deutschlands Anfang

Mai in Hockenheim gestartet. Eine neue Ära sei

eingeläutet, so die Veranstalter und sprechen

von der stärksten DTM aller Zeiten. Tatsächlich:

Neue Motoren, neue Fahrer, ein neues Team

und ein neuer Hersteller - die DTM-Saison

2019 ist in vielerlei Hinsicht eine ganz besondere.

Die Neuzugänge Aston Martin und WRT

(Audi-Kundenteam) bringen frischen Wind ins

ohnehin atemberaubend spannende DTM-Geschehen.

Und die neuen, bärenstarken, drehzahlfreudigen

Turbomotoren sorgen für ein

zusätzliches Plus an Action für Piloten und Publikum.

Rund 620 Pferdestärken, sprich: satte

100 PS mehr als die „alten“ V8-Sauger, leisten

die turboladend-zwangsbeatmeten, brandaktuellen

Triebwerke. Nie zuvor kam so viel Power

auf die Piste, noch nie waren die DTM-Boliden

schneller auf dem Asphalt unterwegs, als in

diesem Jahr! BMW-Routinier Marco Wittmann

ist schwer begeistert. „Ich freue mich, dass wir

mehr Leistung haben. Und der Turbo-Sound der

Autos ist sehr cool“, sagt er. Last but not least

geben fünf DTM-Rookies ihr Debüt. Neben Ferdinand

von Habsburg und Jake Dennis (beide

Aston Martin) treten die Südafrikaner Sheldon

van der Linde (BMW) und Jonathan Aberdein

(Audi) sowie Pietro Fittipaldi (ebenfalls Audi)

erstmals in der DTM aufs Gas.

Vor rund zwei Jahrzehnten gingen für den Motorsport

auf der Berliner Stadtautobahn Avus

die Lichter aus. Rund 110 000 Besucher waren

live dabei, als im Gegenzug dafür am 20. August

2000 der Lausitzring (seinerzeit noch: Euro-Speedway

Lausitz) eröffnet wurde. Weitere

zwei Wochen später bereits gaben die Deutschen

Tourenwagen-Masters (DTM) in Klettwitz

ihr erstes Gastspiel und sind seither immer

ein Publikumsmagnet unter dem Motto

„Laut. Nah. Dran.“ Höchste Priorität hat auf der

östlichsten Rennstrecke Deutschlands der Service

für die Fans.

Zwischen den DTM-Rennläufen inklusive Training

und Qualifying sorgen die Starts der Rennserie

„Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup“, die

„Tourenwagen-Classics“ und der kultige „HAI-

GO ADAC Historic Cup“ für Spannung und Unterhaltung.

Wenn die PS-starken Boliden nicht

auf der Piste sind, spielt sich die Arbeit in der

Tage des Donners: Die DTM ist vom 23. bis 25. August zurück am Lausitzring. Ab zehn Euro Eintritt können DTM-Fans am Freitag

live dabei sein, Wochenend-Tickets gibt’s ab 39 Euro. Maximal drei Kinder im Alter bis 14 Jahren können die DTM-Rennen in Begleitung

eines erwachsenen Vollzahlers kostenfrei verfolgen. Tickets unter: 0355 481 555 Foto: HochZwei (Juergen Tap)

Boxengasse ab. Dank Pit-View erhalten die

Fans hier Einblicke in das Geschehen hinter den

Kulissen. Beim Pit-Walk ist man sogar „mittendrin“,

Autogrammstunden und Talkrunden mit

den DTM-Stars inklusive.

Die DTM bietet darüber hinaus ein ansprechendes

und abwechslungsreiches Rahmenprogramm

samt familienfreundlicher Festival-Atmosphäre.

Partyalarm by Mike Candys

(Hit: „2012 - If the World Would End“) ist

am Samstagabend angesagt. Der Schweizer

House-DJ ist seit mehr als zehn Jahren eine

feste Größe in der europäischen Clubszene.

Im Fan-Village ist an allen drei DTM-Tagen

viel los, für das leibliche Wohl stehen

Food-Trucks und ein Lounge-Bereich

mit bequemen Sitzgelegenheiten bereit.

Mehr Infos unter: www.dtm.com


Opera Australia,

GWB Entertainment

and BB Group

present

DER ORIGINAL BROADWAY-KLASSIKER

16.07. - 04.08.19

Semperoper Dresden

www.westsidestory.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine