Testdruck_Artifex_Yumpu

galeriekerstan

© Copyright 2019: Andreas Kerstan

Umschlaggestaltung, Illustration: Andreas Kerstan

Lektorat, Korrektorat: Andreas Kerstan

Verlag: Kunst Stuttgart International e.V. | Schmalzstraße 4 | 71229 Stuttgart

Druck: Wir machen Druck, Backnang

ISBN: 978-3-947408-15-3

© Copyright Fotos: Die Bildrechte liegen beim jeweiligen Künstler des abgebildeten Werkes

Das Werk, einschließlich seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung ist ohne Zustimmung

des Verlages und des Autors unzulässig. Dies gilt insbesondere für die elektronische oder sonstige Vervielfältigung,

Übersetzung, Verbreitung und öffentliche Zugänglichmachung.


Kunst Stuttgart International e.V.

Kunst Stuttgart International e.V. mit Sitz in Leonberg ist ein 2015 gegründeter gemeinnütziger,

internationaler Kunstverein mit im Juli 2019 mehr als 400 Mitgliedern aus 15 Ländern.

Seinen Mitgliedern auf nationaler und internationaler Ebene Ausstellungs- und Präsentationsmöglichkeiten

zu verschaffen, jedem einzelnen Mitglied Unterstützung zur persönlichen und künstlerischen

Weiterentwicklung zu bieten und damit in Summe Künstler bei ihrer professionellen Selbstvermarktung

zu begleiten, gehört zu den wichtigen Zielen des Vereins.

Zur Unterstützung dieser Ziele betreibt [KUN:ST] International seit 2018 eine eigene Galerie und

[KUN:ST] Akademie in Leonberg, schreibt jährlich einen [KUN:ST] Preis aus, beteiligt sich jedes Jahr

an zahlreichen Kunstmessen im In- und Ausland und fördert so den nationalen und internationalen

Kunst- und Kulturaustausch.

Es freut uns ganz besonders, dass wir im Rahmen dieser Austauschaktivitäten nun eine Ausstellung

mit Künstlerinnen und Künstlern des mit uns freundschaftlich verbundenen ARTIFEX Kunstverein der

neuen ART e.V. in Weissach präsentieren dürfen. 23 Künstlerinnen und Künstler, ein gutes Drittel

davon sind Mitglied in beiden ausrichtenden Kunstvereinen, präsentieren eine Auswahl aus ihren

jüngsten Positionen.

Diese Ausstellung und unsere Austauschausstellungen generell sind wichtige Beispiele dafür, wie

Kunst - in Zeiten verschärfter Tonalität - eine Sprache der Verständigung und des Zusammenwirkens

sein kann.

Der Vorstand von [KUN:ST] International und seine Mitglieder heißen alle Künstlerinnen und Künstler

des ARTIFEX Kunstverein der neuen ART herzlich willkommen und wünschen ihnen für die Ausstellung

und ihren weiteren künstlerischen und persönlichen Weg alles erdenklich Gute.

Leonberg | Juli 2019

Andreas Kerstan

Erster Vorsitzender

Kunst Stuttgart International e.V.


ARTIFEX Kunstverein der neuen ART e.V. Weissach

Die gegenseitige Wertschätzung und die Vielfalt der Kunst verbinden uns. Wir haben keine neue ART

zu kreieren, sondern wollen neu mit Kunst umgehen. Die vielfältige Arbeitsweise unserer Künstler

zeigen wir in jährlichen Kunstausstellungen, zu denen wir in der Regel Gastkünstler einladen. In

unseren Gemeinschaftsausstellungen können wir immer nur einen kleinen Ausschnitt von künstlerischer

Vielfalt zeigen.

Wir entwickeln uns durch Fortbildungen in Kunstseminaren und Kunstakademien im ganzen Bundesgebiet,

in Italien, Österreich, Frankreich und der Schweiz, vor allem aber durch gemeinsame Besuche

von Kunstpräsentationen und intensiven Austausch mit anderen Kunstschaffenden. Wir sind

bemüht unsere Begeisterung für Kunst an alle Bevölkerungsgruppen weiter zu geben.

Durch unser engagiertes Umgehen mit Kunst und unserem eigenen Bestreben uns weiter zu

entwickeln, also nicht stehen zu bleiben, haben wir vielfältigen Kontakt zu anderen Künstlern,

Künstlergruppierungen und Kunstvereinen in der Nähe und Ferne, die wir dann auch an unseren

Ausstellungen beteiligen.

Gerne haben wir die Möglichkeit und das Angebot angenommen, in den Galerieräumen des mit uns

freundschaftlich verbundenen [KUN:ST] International e.V. in Leonberg auszustellen und eine Auswahl

an Künstlerinnen und Künstler mit ihren Kunstwerken zu präsentieren.

Leonberg | Juli 2019

Friederike Strauß

Vorsitzende

ARTIFEX Kunstverein der neuen ART e.V.


ALEX-LAMBRINOS, MANFRED (DE)

„Mit meinen Kinderbildern möchte ich auf die Verletzlichkeit von Kindern hinweisen. Kinder und

Jugendliche, die bereits durch körperliche und seelische Misshandlung oder Vernachlässigung vorbelastet

sind, benötigen einen besonderen Schutz.

Sie sind oft besonders bedürftig nach Nähe und Zärtlichkeit. Zugleich haben sie oftmals die Fähigkeit

eingebüßt, eigene Grenzen zu spüren und sich gegen Übergriffe zu verteidigen. Geben wir

acht.“

Sigulda | Fotodirektdruck auf Acrylglas | 50 x 50 cm | 2019

Jodhpur | Fotodirektdruck auf Acrylglas | 50 x 50 cm | 2019

Laos | Fotodirektdruck auf Acrylglas | 50 x 50 cm | 2019


BARASICZ-BORGWARDT, NORA (DE)

„Ich bevorzuge die Technik der Ölmalerei, die mir erlaubt, Momentaufnahmen von Landschaften,

Menschen, Tieren und Stillleben auf die Leinwand zu zaubern. Es sind die ruhigen Momente, die ich

am liebsten male. Meine Bilder sollen den Betrachter mitnehmen – aus der Welt der Hektik und des

Lärms hinein in die Stille.“

„Sehnen wir uns nicht alle ab und zu nach Ruhe und Geborgenheit, schwerelos zu sein, Angst und

Ballast zu abzuwerfen, zu vergessen? Sich einfach nur treiben zu lassen, sich leicht zu fühlen, die

Leichtigkeit des Seins zu spüren? Auch das Wasser bietet die Möglichkeit, Leichtigkeit des Seins

schwebend und gleitend zu erfahren ...“

„Ich träumte, ich wäre …“ | Öl auf Leinwand | 120 x 100 cm | 2016


BICHLER, INGRID (DE)

„Alles um uns ist in Bewegung – ruhig, langsam, schnell – angefangen beim winzigen Molekül, das

einfach nicht stillhalten will. Wie hält man Bewegung fest ohne sie anzuhalten? Diese Frage führte

mich dazu, Bewegung in unterschiedlichen Medien darzustellen.

Schließlich fand ich die für mich beste Möglichkeit: geschmeidiges Bienenwachs geht mit sprödem

Dammarharz eine stabile Verbindung ein, Pigmente werden in ihrer Farbkraft unterstützt und ein

fließender Farbauftrag sorgt für Bewegung.

Was dabei entsteht? Bewegte Bilder oder Bilder, die bewegen …“

In Bewegung VI | Bienenwachs, Harz und Pigmente auf HDF | 30 x 30 cm | 2018

In Bewegung I | Bienenwachs, Harz und Pigmente auf Holz | 30 x 30 cm | 2018

In Bewegung II | Bienenwachs, Harz und Pigmente auf Holz | 30 x 30 cm | 2018


CHOMA, USCHI (DE)

„Seit geraumer Zeit beschäftigt mich das Thema Steine. Auf unserem Lebensweg liegen uns oft

sinnbildlich gesehen Steine im Weg, die wir wegräumen müssen. Große Brocken und auch kleines

Geröll. Deshalb begegnet man in meinen Bildern immer wieder Steinen, entweder in der

Landschaft oder auch ganz dominant alleine.

Mein Wunsch ist es, mit meinen Bildern meine Mitmenschen zu erreichen. Ein Leben ohne Bilder,

ohne Kunst, ohne Neues zu Erschaffen, wäre für mich unvorstellbar. Solange ich einen Pinsel halten

kann, werde ich Bilder malen!“

Steine Nr. 8 | Acryl, Asche, Kreide auf Leinwand | 80 x 80 cm | 2018


CHRYSOSTOMOU, ANTIGONI (DE)

„Auf meinen Reisen halte ich mit meinen Bildern Spuren fest, suche nach Verbindungen zwischen

den Welten, erkenne das Menschliche in den Gesichtern und das Wertvolle in den Gegenständen.

Ein altes Harmonium mit abgegriffenen Tasten. Ein Object Trouvé im Nebenraum einer katholischen

Kirche aus dem 16. Jahrhundert in Ecuador. Maria Natividad. Ein Musikinstrument und ein

Instrument der Missionierung. Ein Symbol der Kolonialzeit.“

Alte Welt - Neue Welt | Fotografie, Fine Art Print auf Hahnemühle Papier | 70 x 100 cm | 2018


DAUB, MARTINA (DE)

„Steine mit einfachen Werkzeugen zu formen ist für mich eine wunderschöne Möglichkeit mich

auszudrücken. Zuerst lasse ich den Stein auf mich wirken. Es kann Wochen dauern bis der Stein „zu

mir spricht“ und mir mitteilt, was in ihm steckt.

Mit einer Vorstellung der herauszuarbeitenden Figur mache ich mich ans Werk. Zunächst meist mit

einer groben Feile später auch mit Schnitzwerkzeugen. Während der Bearbeitung leiten mich

metallische Einschlüsse, Strukturen im Inneren des Steins und meine Intuition auf dem Weg zur

Skulptur.“


EBERHARDT, MARGARETE (DE)

„Steine sind Leidenschaft und Passion, sie faszinieren, verblüffen und inspirieren immer wieder

neu. Jeder Stein erzählt eine andere Geschichte. Der kontinuierliche Dialog mit dem Naturmaterial

lässt stetig neue und spannende Arbeiten entstehen.

Meine Werke formen und bilden sich, angeregt von der inneren und äußeren Beschaffenheit aus

heimischen Natursteinen, sowie Gestein aus aller Welt, wie Sandstein, Travertin, Alabaster, Marmor

oder Speckstein, oft auch in Verbindung mit Treibholz oder Stahl.“

Kiss me tonight | Marmor | 100 x 40 x 40 cm | 2018


ESSLINGER, MONIKA (DE)

„Ich arbeite ganz überwiegend in Acryl-Mischtechnik auf Leinwand. Von diesem Ausgangspunkt

kommend variiere ich die Gestaltung meiner Werke. Oft inspiriert mich die reine Reduktion, wie

z.B. die einer selbst auferlegten Beschränkung der Farbpalette oder auch eine Minimalisierung

verwendeter Materialien.

Im Prozess des Schaffens lasse ich mir freien Lauf und verwende dabei spontan die unterschiedlichsten

Techniken, Schablonen, Schichtungen oder Lasuren. Das Gefühl des Momentes vor

der Leinwand bestimmt den nächsten Schritt.“

WME Nr. 230 | Acryl, Mischtechnik auf Leinwand | 80 x 80 cm | 2018


FRANKE-GRICKSCH, GISELA (DE)

„Farben ziehen mich magisch an. Ich liebe klare und bunte Farben. Mit meinen Bildern möchte ich

auf die Schönheiten unserer Umwelt aufmerksam machen, die oft in der Hektik des Alltags übersehen

werden.“


HALD, DR. HERMANN (DE)

„Das Wunderbare im Alltäglichen sehen (Pearl S. Buck) – frei nach diesem Motto gehe ich gerne

mit der Kamera auf Entdeckungstour in die Natur. Ich bin stets offen dafür, im unerschöpflichen

Reichtum faszinierender Naturmotive etwas zu finden was ich nicht suchte, oder auch den flüchtigen

Augenblick einer besonderen Situation einzufangen.

Gerade bei Landschaftsaufnahmen entstehen zuweilen magische Momente bei besonderen Lichtund

Wetterstimmungen, wie z.B. bei einem plötzlich hereinziehenden Schneeschauer, welcher die

Szene in ein Bild mit vielen Grautonabstufungen mit sowohl scharfen als auch geheimnisvoll verschwommenen

Bereichen verwandelt. Bei vermeintlich Unscheinbarem, wie z.B. kleinen Blüten

oder Insekten, werden faszinierende Details, Strukturen, Farben und Formen erst in der kunstvollen

Nahaufnahme sichtbar.

Mein fotografisches Ziel ist dabei nicht, mit dem neutralen Auge der Kamera nur zu dokumentieren,

sondern unter Nutzung aufnahmetechnischer Möglichkeiten ein Bild so zu gestalten, dass es

der Wahrnehmung des erlebten inneren Bildes möglichst nahe kommt.“

Schneegestöber | Fotografie, Fine Art Print auf Leinwand | 60 x 90 cm | 2016


HARPPRECHT-DANNER, HEINKE (DE)

„Räumliche Tiefe, Licht und Schatten lösen in mir immer von neuem einen ästhetischen Reiz aus.

Das Schauspiel am Himmel, mal grandiose, bedrohliche Wolkentürme, mal weiße, heitere Gebilde,

deren Formen interessante Assoziationen zulassen.

Gewitter, Regengüsse, Sturm: die entstehenden Lichtverschiebungen und räumlichen Tiefen ergreifen

und faszinieren mich und bieten immer Inspiration für meine Arbeiten!“

Ohne Titel I | Acryl auf Leinwand | 80 x 80 cm | 2019

Ohne Titel II | Acryl auf Leinwand | 80 x 80 cm | 2019

Ohne Titel III | Acryl auf Leinwand | 80 x 80 cm | 2019


KAUFFMANN, ANTJE (DE)

„Ich habe mich schon lange den verschiedenen Malhilfsmitteln, vor allem Gesteinsmehlen, verschrieben.

Sie nehmen einen wichtigen Part in meinen Gemälden ein. Nun bemerke ich, dass der

Gegenpart in Form von kräftigen Farben wieder mehr Gewicht bekommt. In meiner Malerei verbinde

ich diesen Gegensatz von ruhigen Elementen und aktivierenden Farben.

So wie im Alltag Ruhe und Aktivität zu einer harmonischen Gesamtsituation arrangiert wird, so

wird auch in der Kunst ein ausgewogenes Gesamtbild erzeugt, indem alle Komponenten irgendwie

vorhanden sind, wobei mein Augenmerk auf das Positive gerichtet bleibt. Gesteinsmehle, Asche,

Kreide, Roststücke und viel Sand erzeugen dabei eine spannende Tiefenwirkung.“

Perlentaucher | Acryl, Mischtechnik auf Leinwand | 80 x 80 cm | 2018

Tiefe | Acryl, Mischtechnik auf Leinwand | 80 x 80 cm | 2019

Völlig Losgelöst | Acryl, Mischtechnik auf Leinwand | 80 x 80 cm | 2019


KEMPF, WOLFGANG (DE)

„Meine Bilder sind mit Eitempera auf Leinwand gemalt. Sie haben keine Titel. Sie erzählen keine

Geschichten und bilden keinen Gegenstand, keine Landschaft oder Figur ab, sondern werden während

des Malvorgangs aus den Elementen Farbe, Form, Linie, Fläche, etc. „konstruiert“ und bilden

so eine eigene ästhetische Realität.“

Ohne Titel I | Eitempera auf Leinwand | 100 x 80 cm | 2018


MIETHKE, HELGA MARIA (DE)

„In meinen Arbeiten beschäftige ich mich meistens mit einem Thema, welches mir eine wunderbare

Vielfalt bietet. Formen, dick, dünn, gradlinig oder gebeugt, interessante Bewegungen, unzählige

Typen, einzeln oder in Gruppen beobachtet: MENSCHEN.

Menschen in der Stadt, im Bus, S-Bahn oder in der Natur, aber auch die aktuellen Völkerwanderungen,

die Migrationen, die uns heute beschäftigen.“

Migration 1_2 | Acryl, Gewebe, Erde, Sand auf Leinwand | 50 x 50 cm | 2019

Migration 2_2 | Acryl, Erde, Sand auf Leinwand | 50 x 50 cm | 2019

Migration 3_2 | Acryl, Erde, Sand auf Leinwand | 50 x 50 cm | 2019


Praefcke, Edda (DE)

„Seit meiner Kindheit beschäftige ich mich mit Zeichnen und Malen. Zunächst vom Gegenständlichen

herkommend fand ich den Weg in die Abstraktion und zur experimentellen Malerei.

Neben freien Kompositionen in verschiedenen Techniken beschäftige ich mich mit Formen, die ich

aus Landschaft, Natur und Architektur herleite und abstrahiere. Formen und Farben werden

variiert und in einer Komposition spielerisch in einen Zusammenhang gebracht.“

St. Lorenz Strom | Acryl, Tusche auf Leinwand | 50 x 50 cm | 2019


RADECKER, ANNETTE (DE)

„Mit den geraden Linien möchte ich eine Abgrenzung zeigen, wie sie in unserer Gesellschaft immer

wieder vorkommt. Sei es arm und reich, schwarz und weiß ...

Und doch können diese Grenzen durch verschiedene Farbschichten und ständiges Arbeiten mit den

unterschiedlichsten Elementen wie Wasser, Kohle, Sand … abgeschwächt und durchbrochen werden.

Es besteht die Möglichkeit „wichtiges“ sichtbar zu machen, sowie „unwichtige“ Dinge unter den

Farben stehen zu lassen, um dadurch weniger Bedeutung zuzulassen. Auch in unsere Gesellschaft

sollten Abgrenzungen durchbrochen werden, um für alles und jeden offen sein.“

Blau | Mixed Media auf Leinwand | 80 x 80 cm | 2019

Ohne Titel II | Mixed Media auf Leinwand | Diptychon | 2 x 80 x 40 cm | 2019

Ohne Titel I | Mixed Media auf Leinwand | Triptychon | 3 x 120 x 40 cm | 2019


SCHULZ, HANNELORE (DE)

„Ich möchte in meinen Bildern die Faszination und Bewunderung für die Natur zum Ausdruck

bringen. Der Weg dahin ist ein ständiger Lernprozess, der alle Möglichkeiten der Darstellung

erlaubt, egal ob abstrakt oder konkret.“

Naturerlebnis II | Acryl auf Leinwand | 60 x 60 cm | 2018

Gebirgsformation II | Acryl auf Leinwand | 60 x 60 cm | 2015

Gebirgsformation I | Acryl auf Leinwand | 60 x 60 cm | 2015


STRAUSS, FRIEDERIKE (DE)

„Der Blick ins Grüne ist niemals anstrengend, sondern stärkt das Auge für alle anderen Eindrücke.

Die Farbe Grün steht für Harmonie, ist die Farbe des Lebens und führt zur Konzentration auf das

Wesentliche. Blau wirkt beruhigend und entspannend, steht für inneren und äußeren Frieden, baut

Stress und Hektik ab, ist eine meditative Farbe.

Gelb und Blau gemischt führt zu Grün. Die Farbe Gelb symbolisiert das Sonnenlicht, die Erkenntnis

und das Gedeihen des Lebendigen, aber auch den Herbst und die Reife. Alle drei Farben sind für

mich Herausforderung und Ventil für einen Teil meiner Arbeiten.

Auf die richtige Mischung kommt es an!“

Ansichten – Einsichten X | Acryl auf Leinwand | 50 x 50 cm | 2018

Ansichten – Einsichten XX A | Acryl auf Leinwand | 70 x 70 cm | 2018

Ansichten – Einsichten XX B | Acryl auf Leinwand | 70 x 70 cm | 2018


THOMAS, HENRIETTE (DE)

„Mit Beendigung meiner Tätigkeit 1999 als Kirchenmusikerin (sowie musisch technische Assistentin

meines Mannes als Konzertorganist) und Lehrerin in einer eigenen Musikschule, beschäftigte ich

mich sehr intensiv mit Zeichnen und Aquarellmalerei.

Bei namhaften Dozenten in Kursen im In- und Ausland fand ich viel Freude an dieser Technik und

finde es immer noch sehr spannend, was man mit Farbe und Wasser alles gestalten kann.“


VON WAHRLICH, HELENA CIZL (DE)

„Da in meinen Landschaften keine Vegetation, keine Bebauung, keine Wege zu finden sind, ist das

von mir eine Einladung für den Betrachter die Natur zu sehen, erleben ohne sie in Besitz zu

nehmen, sie in ihrer Geborgenheit zu belassen.

So löst Suche und Wagnis aus der zunehmend technisierten Abstumpfung in die Befreiung und das

zeitlose Selbst.“


WERNER, IRMGARD (DE)

Schwarz, Weiß und Rot

„Weiß ist Schweigen voll von Möglichkeiten (Kandinski),

Schwarz lässt sie im Verborgenen wachsen,

Rot gesammelte Energie explodiert plötzlich.“


WESTHEIMER, HEINZ-JOSEF (DE)

„Bei der Herstellung meiner Keramiken hat das plastische Gestalten mit Ton für mich einen hohen

Stellenwert, weil mir das dreidimensionale Denken bei meiner künstlerischen Arbeit auch in der

Malerei wichtig ist.“

Dunkles Zeichen | Keramik, Stahlsockel | 45 x 26 x 10 cm | 2008


WINKELER, URSULA (DE)

„Die Vielfalt an Material. Leinwand, Papier, Farbe, Tusche, Pigmente, Pinsel, Feder, Spachtel. Die

Sinnlichkeit beim Arbeiten. Handwerk, Lernen, Inspiration, Plan, Überraschung, Kämpfe, Zeit,

Freude. Am liebsten viel von Allem.

Wenn der Betrachter davon etwas in meinem Bild findet, ist es gelungen und dann stimmt es für

mich und wie Karl sagt 'Kunst ist schön, aber macht viel Arbeit'.“

LOOK AT ME | Acryl auf Leinwand | 100 x 80 cm | 2019


NAME, VORNAME

ALEX-LAMBRINOS, MANFRED ALEX-LAMBRINOS@T-ONLINE.DE ALEX-LAMBRINOS.DE

BARASICZ-BORGWARDT, NORA NBARASICZ@AOL.COM WWW.BARASICZ-ART.DE

BICHLER, INGRID IB@INGRID-BICHLER.DE WWW.INGRID-BICHLER.DE

CHOMA, USCHI USCHICHOMA@WEB.DE WWW.USCHI-CHOMA.DE

CHRYSOSTOMOU, ANTIGONI ANACHRYSA@GMAIL.COM ARTIFEX-KUNSTVEREIN.DE

DAUB, DR. MARTINA ARTIDA@ONLINE.DE WWW.ARTIDA.ONLINE

EBERHARDT, MARGARETE MARGRET.ED@GMX.DE ARTIFEX-KUNSTVEREIN.DE

ESSLINGER, MONIKA ESSLINGERM@GMX.NET WWW.MONIKAESSLINGER.DE

FRANKE-GRICKSCH, GISELA FRANKE-GRICKSCH@WEB.DE ARTIFEX-KUNSTVEREIN.DE

HALD, DR. HERMANN HERMANN.HALD@T-ONLINE.DE ARTIFEX-KUNSTVEREIN.DE

HARPPRECHT-DANNER, HEINKE HEINKEHADA@GMX.DE ARTIFEX-KUNSTVEREIN.DE

KAUFFMANN, ANTJE ANTJE.KAUFFMANN@GMX.NET WWW.ANTJE-KAUFFMANN.DE

KEMPF, WOLFGANG WOLFE.KEMPF@GMX.DE WWW.WOLFGANG-KEMPF.DE

MIETHKE, HELGA HELGAMIETHKE@T-ONLINE.DE ARTIFEX-KUNSTVEREIN.DE

PRAEFCKE, EDDA EDDA.PRAEFCKE@PRAEFCKE.COM ARTIFEX-KUNSTVEREIN.DE

RADECKER, ANNETTE RADECKER1511@WEB.DE ARTIFEX-KUNSTVEREIN.DE

SCHULZ, HANNELORE HACRYL@ARCOR.DE ARTIFEX-KUNSTVEREIN.DE

STRAUSS, FRIEDERIKE FRIEDERIKESTRAUSS@WEB.DE WWW.FRIEDERIKE-STRAUSS.DE

THOMAS, HENRIETTE HENRIETTETHOMAS@T-ONLINE.DE ARTIFEX-KUNSTVEREIN.DE

VON WAHRLICH, HELENA CIZL HELENCIZL@AOL.COM WWW.HELENACIZL.DE

WERNER, IRMGARD KUI.WERNER@T-ONLINE.DE WWW.IRMGARD-WERNER.DE

WESTHEIMER, HEINZ-JOSEF H.J.WESTHEIMER@ONLINE.DE ARTIFEX-KUNSTVEREIN.DE

WINKELER, URSULA URSULA.WINKELER@GMX.DE ARTIFEX-KUNSTVEREIN.DE

Weitere Magazine dieses Users