Jahresbericht 2018 – Radioschule klipp+klang

talin

Der Jahresbericht 2018 der Radioschule klipp+klang.

Kinder+Jugend

Bereichsleitung:

Projektleitungen:

Ahmed Mehdi

Marc Rambold, Brigitta Weber

Projektumsetzung: Talin Canova, Christian Fürholz, Lena Glanzmann, Anna Tavernini,

Luca Santarossa

Die Radioschule klipp+klang bietet vielfältige Workshops, Kurse und Projekte mit und für

Kinder und Jugendliche an. Die Palette reicht von der Produktion von Radiosendungen

im Rahmen von Ferienpässen und Hörspielworkshops mit Schulen bis zu Radioprojekten

in Ferienlagern.

Freizeitangebote

2018 konnten in der deutsch- und französischsprachigen

Schweiz in insgesamt 16 Kantonen 28 Workshops mit über

220 Kindern und Jugendlichen durchgeführt werden. Die Teilnehmenden

haben zum Kursabschluss jeweils eine Radiosendung

oder Audiobeiträge produziert. Zu den Highlights unter

den Freizeitprojekten zählen die Workshops am Openair Funk

am See in Luzern und am PFF 18 EXPLORE (Pfadi Folk Fest)

in Liestal BL. Die entstandenen Beiträge wurden auf Radio

3FACH bzw. Radio X ausgestrahlt.

Angebote im Rahmen von Ferienpässen spielten weiterhin eine wichtige Rolle. Über

zehn verschiedene Ferienpass-Angebote konnten realisiert werden. Die zum Teil langjährige

Zusammenarbeit mit kleinen und grösseren Ferienpass-Regionen bezeugt die

gute Qualität der Angebote und das gegenseitige Vertrauen.

Auch 2018 war die Radioschule als Partnerin von ParticiMedia Teil des Projekts

«CultuRadio». Jugendliche und junge Erwachsene begleiteten nach einer kurzen, intensiven

Radioausbildung verschiedene Kulturfestivals und leiteten selbstständig das Festivalradio.

CultuRadio fand 2018 in den Kantonen Freiburg, Waadt und Wallis statt.

Ferienlager

Das jährliche Sommerlager der Schweizerischen Multiple Sklerose Gesellschaft in

Schönenberg ZH bietet Kindern und Jugendlichen aus Familien mit einem MS-betroffenen

Elternteil die Möglichkeit, sich auszutauschen, Spass zu haben und neue Erfahrungen

zu machen. Im Sommer 2018 war Radio das Lagerthema: 28 Teilnehmende im Alter

von 816 Jahren gestalteten das Weckprogramm, Abendsendungen, machten Umfragen

und besuchten das Studio von Radio Zürisee.

Radiotage mit dem Ferienpass sorgen in verschiedenen Gemeinden für Hörspass

Kind Audio Kultur

Das Projekt «Kind Audio Kultur» fand zwischen Frühling 2017 und Herbst 2018 in der

ganzen Schweiz statt. Insgesamt nahmen mehr als 400 Kinder und Jugendliche teil. In

15 Kantonen waren Kursleiter*innen der Radioschule im Einsatz; die Beiträge wurden

von acht Radiostationen ausgestrahlt. Zum Abschluss des Projekts konnte im Rahmen

von COOL-TUR, einer Reihe von Herbstferienangeboten des Vereins kulturvermittlung-zh,

ein grösseres Vorhaben realisiert werden. Kinder im Alter von 9 12 Jahren berichteten

in den beiden Ferienwochen über die Angebote, führten Interviews, gestalteten Beiträge

und moderierten eine stündige Livesendung bei Radio LoRa. «Kind Audio Kultur»

konnte erfolgreich abgeschlossen werden. Viele spannende Audioproduktionen, neue

Partnerschaften und die stolzen Teilnehmenden sprechen für sich.

Schulprojekte

Bei Schulen stiessen die Workshop-Angebote auf reges Interesse. Im Auftrag von

Kanal K konnte die Radioschule mit mehreren Schulklassen aus dem Kanton Aargau

das Projekt «Vom Bilderbuch zum Hörspiel» umsetzen. Schüler*innen wählten ihr

liebstes Bilderbuch in der Bibliothek aus, gestalteten im Schulzimmer ein Hörspiel daraus

und nahmen es im Studio von Kanal K auf.

10 11

Weitere Magazine dieses Users