Jahresbericht 2018 – Radioschule klipp+klang

talin

Der Jahresbericht 2018 der Radioschule klipp+klang.

Verein Radioschule klipp+klang

Vorstand (per 31.12.2018)

Kilian Schmid, Vertretung UNIKOM-Radios, Präsident + Ressort Personal

Patrick Studer, Vertretung UNIKOM, Ressorts Finanzen + Personal (GL)

Markus Roth, Vertretung UNIKOM-Radios, Ressorts Marketing + Strategie/Organisation

Cheyenne Mackay, Vertretung Kursleitende, Ressorts Marketing + Strategie/Organisation

Judith Stofer, SSM, Vertreterin Kollektivmitglieder/Partnerorganisationen

Mitglieder

Der Verein Radioschule klipp+klang verzeichnete am 31.12.2018 total 81 Mitglieder

(2), davon 76 Aktive und 5 Passive.

Kollektiv-Mitglieder: 17 (14 UNIKOM-Radios, 1 Partnerradio Empowerment,

1 Mediengewerkschaft, UNIKOM)

Einzelmitglieder: 59 (2; 12 im Team der Angestellten, 47 Kursleiter*innen)

Fördermitglieder: 5 (unverändert)

Radioschule klipp+klang

Mitarbeiter*innen

Festangestellte per 31.12.2018: In Verträgen zwischen 10 und 100 Stellenprozenten:

15; 7 Frauen (+2), 8 Männer (2)

Total 690 % (+10 %), davon 90 % projektbezogen (60 %).

Eintritte: Mayra Schmidt (12.1.), Lara Bär (1.6.), Veronika Arti-Boskovic (1.8.),

Peter Walt (1.8.)

Austritte: Andrin Tomaschett (30.6.), Eugenio Rinella (30.9.)

Vertragswechsel: Brigitta Weber (ab 1.9.; von Festanstellung / Projekt tête-à-tête,

Kinder+Jugend in KL-Vertrag).

Kursleiter*innen: Unsere Kursangebote wurden 2018 von 53 Kursleiter*innen

umgesetzt, davon unterrichteten 10 im Rahmen ihrer Festanstellung (+4).

Die Radioschule klipp+klang investierte CHF 12’176.20 (CHF 8’342.15) in Kostenbeiträge

an individuelle Aus- und Weiterbildungen von Mitarbeitenden und Kursleiter*innen sowie

für interne Weiterbildungen von Kursleiter*innen.

Das Team der Festangestellten der Radioschule klipp+klang im Winter 2018/19

Öffentlichkeitsarbeit

Der Newsletter der Radioschule klipp+klang (4/Jahr) hatte auch 2018 sehr gute Quoten.

Immer wieder kommen darauf auch positive Mail-Rückmeldungen. Neben dem Bereich

Kinder+Jugend (3/Jahr) hat neu auch das Projekt Vitamin B seit 2018 einen eigenen

Newsletter (4/Jahr), um zuweisende Stellen und interessierte Kreise über Kurse und

Coachings zu informieren. Die Redaktion von Radio loco-motivo beider Basel verschickt

ihre Sendungshinweise neu ebenfalls im Newsletter-Format. Die allgemeinen Medienmitteilungen

fanden Resonanz und die Berichterstattung über die Projekte der Schule

war sehr erfreulich (Details dazu in den Berichten aus den Bereichen). Für einzelne

Kursangebote wurden auch 2018 gezielte Anzeigen in den Beilagen der WOZ, in der

Musikzeitung Loop, in ausgewählten Programmzeitschriften und auf Online-Plattformen

geschaltet.

Im Rahmen der Projektförderung für «Kind Audio Kultur» durch das Bundesamt für

Kultur wurde die Webseite der Radioschule überarbeitet und in den Landessprachen

Deutsch/Französisch/Italienisch zugänglich gemacht. Dadurch ist eine weitere Voraussetzung

für nationale Fördergelder gegeben. klippklang.ch

22 23

Weitere Magazine dieses Users