Berliner Kurier 23.06.2019

BerlinerVerlagGmbH

3:0 gegen Nigeria

Fußball-Frauen

ballern sich ins

Viertelfinale!

SEITE 24

PostvertriebsstückA11916/Entgelt bezahlt

23. Juni 2019 •Berlin/Brandenburg1,20 ¤•D/Auswärts 1,30 ¤ •NR. 167/2019 –A11916

AM

SONNTAG

Startfür E-Scooter-Verleih

Wasrollt

da auf

Berlin zu?

Die neuenZweiräder –das sollten Siewissen: SEITE 6

Vier Touristen in Mitte verletzt

Polizei

jagt Pipi-

Weil ein Mann von der

Jannowitzbrücke auf

ein Ausflugsschiff

urinierte, landeten vier

Fahrgäste in der Klinik!

Warum das kein

Einzelfall ist,warum die

Ermittler die Tatsoernst

nehmen und was dem

Ekel-Pinkler jetzt droht

Fotos: zvg, getty,dpa

Attentäter

tentäter

SEITEN 4–5

2. und3.

November 2019

10 –17 Uhr

Cafe Moskau

Karl-Marx-Allee 34

10178 Berlin

Jetzt

Aussteller

werden!

Diebesten Jahre

Doppelmesse Reise &Gesundheit

BERLIN MESSEN Anmeldung unter: berlin.messen@dumont.de oder (030) 2327 6758


POLITIK

MEINE

MEINUNG

Von

Christian

Burmeister

DasStrafrecht

konsequentanwenden

Horst Seehofer will dem

Rechtsstaat„mehr Biss“

im Kampf gegen Rechtsextreme

verleihen.Angela Merkel

fordert eine Bekämpfung „bereits

in den Anfängen“ und

„ohne Tabus“.Klingtgut.Aber

hat die Regierung die richtigen

Rezepte?

Demokratiefeinden, dieim

Netz Hetzeverbreiten,die

Grundrechte zu entziehen,

geht in die falscheRichtung.

Statt an Grundrechten herumzufingern,

sollte die Regierung

dafürsorgen, dass das Recht

auch im Internet konsequent

Anwendung findet.Das „Netzwerkdurchsetzungsgesetz“

funktioniert bisherkaum: Es

bleibt Facebook und Co. überlassen,

Hasskommentarezu

löschen.Odereben nicht. Die

Netzwerke unterlaufen zudem

oft ihre Auskunftspflicht. Das

Resultat:Abschreckende

Urteile für Hetze im Netz gibt

es so gutwie nicht.Aber auch

die Justiz ist nichtausreichendaufgestellt.

Wiesogibt

es Familiengerichte aber keine

Internetgerichte?Das istnicht

mehr zeitgemäß! Wenn die

Politikerden Kampf gegen

Rechtsextremismusernst meinen,finden

sie alsogenug Felder,

um zu handeln. Sie, nein,

wir alle sind es den Opfern

von rechterGewalt schuldig!

MANN DESTAGES

Christian Wulff

Altbundespräsident Christian

Wulff (60) hat aufgerufen,

die gesellschaftliche und

religiöse Vielfalt in Deutschland

zu verteidigen.

Die Deutungshoheit

über den

„Flüchtlingsansturm“

von

2015 sei an

Rechtspopulisten

verloren gegangen,

bedauerte Wulff auf

dem Evangelischen Kirchentag

in Dortmund. „Ich bekenne

mich zur Vielfalt, weil das

Gegenteil von Vielfalt Einfalt

ist, und ich möchte nicht einfältig

sein.“

Foto: imago images /epd

Seehofer: Gegen Rechts

„alle Register ziehen“

Mordfall Lübcke: Wieumgehen mitgewaltbereiten Nazis? Innenminister willBürgerrechte einschränken

Foto: Toni Lehder/imago images

Hunderte Neonazis feiern im sächsischen Ostritz das „Schild und SchwertFestival“ –mit Musik, die offen zu Gewalt aufruft.

Berlin – Im Kampf gegen

Rechtsextremismus will

Bundesinnenminister Horst

Seehofer (CSU) künftig härtere

Geschütze auffahren.

Der Rechtsstaat soll „mehr

Biss“ erhalten. Dazu denkt

der Politiker auch darüber

nach, Demokratiefeinden die

Grundrechte abzuerkennen.

Die Ermordung des Kasseler

Regierungspräsidenten Walter

Lübcke bestimmt weiter die

politische Diskussion in

Deutschland. Wie nun bekannt

wurde, stand der Name des

CDU-Politikers bereits vor

Jahren auf einer Liste des NSU

(„Nationalsozialistischer

Untergrund“). Das berichtet

der „Tagesspiegel“. Die rechte

Terrorzelle aus Uwe Mundlos

(† 38), Uwe Böhnhardt († 34)

und Beate Zschäpe (44) hat

Lübcke in einer Liste mit 10 000

Namen von Personen und Objekten

geführt. Sein Name sei

im hinteren „8000er Bereich“

der Liste aufgeführt, heißt es.

Das nährt weiter den Verdacht,

dass der mutmaßliche

Mörder Lübckes, der 45-Jährige

Stephan E., Teil eines rechten

Netzwerks war. Wie das

ARD-Magazin „Monitor“ berichtet,

hat Stefan E., der in U-

Haft sitzt, noch im März an

einem konspirativen Treffen

von Neonazis in Mücka teilgenommen.

Mit vor Ort: Mitglieder

der militanten Neonazi-Organisationen

„Combat 18“ und

„Brigade 8“.

„Dieser Mord motiviert

mich, alle Register zu

ziehen, um die Sicherheit

zu erhöhen.“

Bundesinnenminister Horst Seehofer

„Der Rechtsextremismus

steht für mich auf einer Stufe

mit der Gefahr, die von islamistischem

Terror oder Reichsbürgern

ausgeht“, sagte Seehofer

den Zeitungen der Funke

Mediengruppe. Wenn sich die

Annahmen im Fall Lübcke bestätigen

sollten, sei diese Entwicklung

„brandgefährlich“.

Seehofer kündigte an, „dem

Rechtsstaat mehr Biss geben“

zu wollen: „Dieser Mord motiviert

mich, alle Register zu ziehen,

um die Sicherheit zu erhöhen.“

Beim Personen- und Objektschutz

müssten alle Ebenen,

auch die kommunale, ein-

bezogen werden: „Es ist unsere

Pflicht, das Menschenmögliche

zu tun, um jene zu schützen, die

bedroht werden.“ Mit Blick auf

Hass und Hetze im Internet

sagte er: „Beleidigungen, Verleumdung

und Volksverhetzung

gehören offline wie online

verfolgt.“

Seehofer will einen Vorschlag

des ehemaligen CDU-

Generalsekretärs Peter Tauber

prüfen. Dieser hatte angeregt,

Demokratiefeinden auf Grundlage

von Artikel 18 des Grundgesetzes

das Recht auf freie

Meinungsäußerung zu entziehen

(wir berichteten).

„Wir sind das Verfassungsressort,

wir werden die

Möglichkeiten ernsthaft

prüfen“, sagte Seehofer.

Thüringens CDU-

Chef Mike Mohring

hält von dem

Vorschlag wenig:

„Es ist rechtlich

und politisch

problematisch,

individuelle

Grundrechte

einzuschränken“,

sagte er

dem RedaktionsNetzwerk

Foto: T. Imo/photothek.net

Deutschland (RND). „Verfassungsfeinde

sollten nicht als

Märtyrer aus solchen Debatten

hervorgehen.“ Doch der Druck,

mehr gegen rechte Gewalt

durchzugreifen, wächst ungeachtet

dieser Diskussion.

Außenminister Heiko Maas rief

zu Protesten gegen Rechtsextremisten

auf. Christoph Heubner,

Vizepräsident des Internationalen

Auschwitz-Komitees

sagte am Samstag in Berlin: „So

wie es jetzt für alle Demokraten

darum geht, die AfD nicht aus

ihrer Verantwortung für den

Aggressionsprozess in

Deutschland zu entlassen,

so erwarten

die Überlebenden

von allen Bürgern

Deutschlands den

von Bundesinnenminister

Seehofer angekündigten

‚Biss der Demokratie’.“

Bundesaußenminister

Heiko

Maas.


SEITE3

BERLINER KURIER, Sonntag, 23. Juni 2019

Fotos: Andrew Parsons/imago images, Gustavo Valiente/imago images

BeimkünftigenPremier fängt

dasChaos jetztschon an

London –Ist Boris Johnson dem

Amt des britischen Premierministers

nervlich gewachsen? Der haushohe

Favorit auf die Nachfolge von

Theresa May hat in der Nacht zu

Samstag Besuch von der Polizei gehabt.

Grund war ein lautstarker

Streit mit seiner Freundin Carrie Symonds

(31) in der gemeinsamen

Wohnung in London.

Johnson, der sich nur noch gegen

Außenminister Jeremy Hunt durchsetzen

muss, um Tory-Chef und damit

Premierminister zu werden, soll

sich mit seiner Freundin so laut gestritten

haben „dass die Wände gewackelt

haben“, wie ein Nachbar

dem „Guardian“ berichtet.

Der Nachbar habe die Polizei gerufen,

weil er Angst um Symonds gehabt

habe. Er habe den Streit zudem

aufgezeichnet. Auf der Aufnahme ist

angeblich zu hören, wie Symonds

den Londoner Ex-Bürgermeister

lauthals aufforderte, sie in Ruhe zu

lassen und abzuhauen. „Geh weg

von meinem verf… Laptop“, habe andererseits

der 55-Jährige geflucht.

Anschließend

habe es ein lautes,

schepperndes

Geräusch

gegeben, wenig

später laute

Schreie, dann

einen Knall. Offenbar

ging es in

dem Streit auch

darum, dass

Johnson Rotweinflecke

auf

dem Sofa hinter-

Aktivistenstürmen Tagebau

Hunderte Demonstranten durchbrechen Polizeiabsperrung und dringenauf Garzweiler-Gelände vor

Erkelenz –Bei den Klimademos

im Rheinischen Revier

sind Hunderte Aktivisten in

den Tagebau Garzweiler eingedrungen.

Nach Polizeiangaben

strömten Mitglieder des Aktionsbündnises

Ende Gelände

von einem Protestmarsch, an

dem sie teilgenommen hatten,

in das Tagebaugelände ein. Sie

hatten sich der Demo der Jugendbewegung

Fridays For Future

angeschlossen.

Die Polizei warnte, dass es le-

lassen habe. Symonds schimpfte:

„Das ist dir alles egal, weil du so verwöhnt

bist.“

Die Polizei rückte nach dem Notruf

des Nachbarn an –und wenig

später unverrichteter Dinge wieder

ab. „Es gab keinen Grund für einen

Polizeieinsatz“, hieß es in einem

Statement der Metropolitan Police.

Johnson hatte bereits in der

vergangenen Woche für pikante

Schlagzeilen auf der

Insel gesorgt. Aber nicht mit

lauten Schreiereien, sondern

mit dem Zustand seines

Privatautos. Johnsons

Pkw ist stark mit Flaschen,

Keksen und Verpackungen

zugemüllt, wie die Aufnahmen

von Fotografen

gezeigt haben. In der britischen

Presse setzte

daraufhin eine Diskussion

ein, ob ein solcher

Chaot wirklich

geeignet sei, das

Land zu führen.

bensgefährlich sein könne, sich

auf dem Tagebaugelände südlich

von Mönchengladbach aufzuhalten.

Die auf das Gelände

durchgebrochenen Demonstranten

marschieren auf den

Bagger 288 zu, mit einer Förderleistung

von 240000 Kubikmeter

pro Tag eines der größten

Landfahrzeuge der Welt.

Er ist so hoch wie die Freiheitsstatue

und so schwer wie 8667

Autos.

Das Aktionsbündnis Ende

Johnson-Freundin Carrie Symonds (31):

Jetzt gabesimgemeinsamen Heimder

beiden einen lautstarken Streit.

Gelände kündigte zudem für

das gesamte Wochenende „Aktionen

zivilen Ungehorsams“

gegen den weiteren Kohleabbau

an. „Alle sind gegen Kohle,

außer Peter, der gräbt noch

einen Meter“ hieß es auf dem

Plakat eines Teilnehmers, das

Wirtschaftsminister Peter Altmaier

(CDU) zeigte.

Auf dem Evangelischen Kirchentag

warb auch Kanzlerin

Angela Merkel für verbindliche

Klimaziele und mehr internationale

Zusammenarbeit. Bei

der diesjährigen UN-Klimakonferenz

werde es nicht reichen,

nur Bilanz zu ziehen, sagte

Merkel gestern in Dortmund.

Bundestagspräsident Wolfgang

Schäuble (CDU) begrüßte die

Auswirkungen der Fridays-for-

Future-Bewegung: „Wenn die

Jungen jetzt stärker Druck machen,

hilft es der Politik, Entscheidungen

zu treffen, die sie

schon viel früher und energischer

hätte treffen müssen.“

Foto: Imago/ITAR-TASS

Foto: Annette Riedl/dpa

NACHRICHTEN

Dialog angeboten

Tiflis –Nach den Ausschreitungen

in der georgischen

Hauptstadt Tiflis mit vielen

Verletzten hat Präsidentin

Salome Surabischwili vor

weiterer Gewalt gewarnt. Sie

sei bereit, mit allen politischen

Kräften zusammenzuarbeiten,

um ein öffentliches

Einvernehmen zu erzielen,

erklärte sie.

Höhenflug hält an

Berlin –Erneut sind die Grünen

(27 Prozent) stärkste

Kraft im Trendbarometer von

RTL und N-TV. Auf 24 Prozent

käme die Union. Bei der

Kanzlerfrage liegt Grünenchef

Robert Habeck mit 34

Prozent vor Olaf Scholz (21,

SPD) und CDU-Chefin Annegret

Kramp-Karrenbauer

(18).

Ökologisch kaufen!

Berlin –Bauernpräsident

Joachim Rukwied hat die

Verbraucher zum Kauf ökologisch

erzeugter Lebensmittel

ermuntert. Der „Rheinischen

Post“ sagte er, größerer

Aufwand und niedrigere

Erträge von Ökoprodukten

müssten sich auch in den

meist höheren Preisen niederschlagen.

Razzia gegen Migranten

Washington –US-Präsident

Donald Trump hat Medienberichten

zufolge die Einwanderungsbehörde

ICE angewiesen,

bei einer Großrazzia

ab heute rund 2000 ausreisepflichtige

Migrantenfamilien

festzunehmen. Die

Razzia werde in bis zu zehn

Städten beginnen.

Schwan will SPD-Amt

Berlin –Gesine Schwan, Ex-

Kandidatin für dasAmt der

Bundespräsidentin,hat Interesse

an einem SPD-Spitzenamt.

Im„Spiegel“sagte die

76-Jährige: „Ich willder SPD

gerne helfen. Und ich traue

mir auch zu, dazu beizutragen,

dassdas Bildder Partei in

derÖffentlichkeit positiver

wird.“


BERLIN

Senatorin Lompscher

Der KURIER lüftet

ihr Haargeheimnis

SEITE 7

DER

ROTE

TEPPICH

Ehre, wemEhregebührt!

Daniel

Heitzler,

22 Jahrealt,

macht beim

Klagenfurt-

Festival mit.

Fragen?

Wünsche?

Tipps?

Redaktion: Tel. 030/63 33 11 456

(Mo.–Fr. 10–18 Uhr)

10969 Berlin, Alte Jakobstraße 105

E-Mail: leser-bk@dumont.de

Abo-Service: Tel. 030/232777

Foto: dpa

Von Daniel Heitzler sind

keineTexte zu finden.

Nichts in einerBuchhandlung,

kein Essay in irgendeiner

Zeitschrift. Nichtmal

demübervollenInternetsind

Zeilen des jungenBerliners

zu entlocken.Dennoch wird

der 22-Jährige vom kommendenMittwoch

an beim

renommierten Ingeborg-

Bachmann-Wettbewerb in

Klagenfurt gegen13Schriftstellerinnen

und Schriftsteller

aus demdeutschsprachigen

Raum antreten. Literatur

steht dann fünf Tage lang im

Mittelpunkt.AberHeitzler

hat,wie gesagt, bis heute

nicht eineneinzigen Satz

veröffentlicht. Mit seinen lackierten

Fingernägelnund

dunklen Haaren bis weit

über die Schultern ist er auch

im Berliner Szenekiez

Kreuzkölln ein echter Hingucker.Heitzler

lebt erst seit

einem halben Jahr in Berlin.

Geboren im pfälzischenGermersheim,

aufgewachsen in

einem „Dörfchen bei Karlsruhe“,

drei JahreVersuche,

in MagdeburgJournalismus

zu studieren: „Ich dachte,

daswäre ein guter Einstieg,

etwas Handwerkliches zu

lernen.Weil ich aber ein großer

Schwänzerwar,was die

Vorlesungen angeht, hab ich

doch die eigene Faustvorgezogen.“Heitzlerwill

schreiben,

so vielist klar.Wir drücken

dem Ex-Barkeeper die

Daumen.

Der Ausflugsdampfer

Alexander.Auf diesem Schiff

verletzten sich vier Fahrgäste.

Pipi-Attentate –

unser tägliches Geschäft

Ein Wildpinkler verletzt vier Ausflügler auf einem Boot –kein Einzelfall, sagen Kapitäne

Von

CHRISTIAN GEHRKE

und

LUTZ SCHNEDELBACH

Berlin – Ein Mann pinkelt von

der Jannowitzbrücke auf ein

Ausflugsschiff, das darunter

durchfährt. Die Fahrgäste auf

dem Oberdeck springen vor

Schreck und Ekel auf. Dabei

stoßen sie mit dem Kopf gegen

die Stahlkonstruktion der

Brücke. Vier müssen verletzt

in die Klinik. Die Polizei sucht

nach dem Täter. Auch andere

Berliner Kapitäne erleben solche

Attentate.

Der Dampfer MS Alexander, der

Freitagnachmittag vom Plänterwald

nach Mitte unterwegs war,

musste nach dem Ekel-Vorfall an

der Mühlendammschleuse halten.

Zwei Touristinnen aus

Oberfranken (38 und 39), eine

Frau aus Stuttgart (48) und ein

Mann aus Berlin (54) wurden

von Rettungskräften behandelt,

sind aber wieder aus der Klinik

entlassen. Sie konnten den Täter

gut beschreiben, nach dem die

Polizei jetzt sucht. Sie sieht gute

Chancen, ihn zu finden.

Sein Pipi-Attentat ist keine Bagatelle:

Wer so etwas tut, muss

sich wegen Körperverletzung

und Sachbeschädigung verantworten,

macht die Polizei am

Sonnabend klar. Das Strafmaß

beginnt bei einer Geldstrafe. Im

Höchstfall drohen bis zu fünf

Jahre Haft. Der Vorfall löste

Der betroffene Ausflugsdampfer

hat seine Anlegestelle direkt

am Plänterwald.

auch bei anderen Berliner Reedern

und Kapitänen, die im Sommer

Gäste über die Spree schippern,

Entsetzen aus. „Das ist

fürchterlich und geht gar nicht“,

so ein Mitarbeiter der Reederei

Riedel. Er berichtet von ähnlichen

Fällen: Das Unternehmen

ist mit 15 Schiffen auf der Spree

unterwegs. Die Boote seien zwar

in jüngster Vergangenheit nicht

unbedingt angepinkelt worden.

„Es kam schon vor, dass Leute etwas

auf die Schiffe geworfen

haben, Gläser oder Becher“, so

der Mitarbeiter weiter. Auch

würden vernünftige Passanten

auf den Brücken immer wieder

Chaoten im letzten Moment vom

Werfen oder Pinkeln abhalten,

erklärt er.

Der Reederei Stern und Kreis

(32 Boote in Berlin) sollen solche

Pinkel-Vorfälle zuletzt nicht

passiert sein. „Doch wir sind vor

solchem Vandalismus nicht geschützt“,

so eine Mitarbeiterin.

Ein Kapitän, der komfortable

Ausflüge über die Spree und den

Landwehrkanal anbietet, sagt:

„99 Prozent der Passanten freuen

sich, wenn sie unser Boot sehen.

Doch wir wurden auf dem

Landwehrkanal schon als Kapitalistenschweine

beschimpft.“

Die Reederei Spree und Havelschifffahrt

berichtet auf Anfrage

von diesem kuriosen Erlebnis:

Ein Mann springt von der Moltkebrücke

(Spreebogen) vor das

nahende Schiff. Er war wohl verwirrt.

Der Vorfall ist erst zwei

Wochen her.


Achtung, Wildunfall!

Hier springt Ihnen der

Hase auf den Wagen

SEITEN 8-9

Verschwundene Kinder

DasDong Xuan Center ist ein vietnamesisches

Einkaufsparadies. Es soll dortallerdings auch

Kinderarbeit geben.

SEITE5

BERLINER KURIER, Sonntag, 23. Juni 2019

Fotos: Friedel, zVg

SPD-Innenexperte

Frank Zimmermann

findet Menschenhandel

mit Minderjährigen

„besonders abstoßend“.

Ein Mann verrichtet sein

Geschäft.Wildpinkeln ist

in der Stadt ein Problem,

auch weil Toiletten fehlen

Fotos: dpa, zVg

Jetzt schaltet sich die Politik ein

SPD-Mann will Sklaverei-Verdacht gegen Dong Xuan Center untersuchen

Von

MIKE WILMS

Lichtenberg – Die Berliner

Politik will den Skandal um

mutmaßliche Kinderarbeit

im Dong Xuan Center schnell

aufklären. Der SPD-Politiker

Frank Zimmermann fordert,

dass sich der Innenausschuss

des Abgeordnetenhauses mit

dem Thema befasst. Es gebe

viele Fragen zu beantworten.

Eines steht für Zimmermann

allerdings von vornherein fest:

Menschenhandel mit vietnamesischen

Minderjährigen und

deren mutmaßliche Zwangsarbeit

in Nagelstudios seien eine

„besonders abstoßende Form

der organisierten Kriminalität“.

In Berlin gelten derzeit mehr

als 400 illegal eingeschleuste

Kinder und Jugendliche vietnamesischer

Herkunft als vermisst.

Ermittler vermuten viele

in den Händen internationaler

Banden (KURIER berichtete).

Jetzt gehe es darum, so SPD-

Politiker Zimmermann im RBB,

genau hinzuschauen: „Ist das

Dong Xuan Center in Lichtenberg

tatsächlich ein Umschlagplatz?

Vieles spricht dafür. Ist

es tatsächlich eine strukturierte

Vorgehensweise mit den Nagelstudios?“

Untersucht werden

müssten auch die Transportwege,

auf denen vietnamesische

Kinder und Jugendliche

überhaupt erst illegal bis nach

Berlin gebracht werden.

Zugleich gibt es mahnende

Stimmen, jetzt nicht die ganze

vietnamesische Gemeinde zu

verdächtigen. So sagt etwa Birgit

Monteiro (SPD), Lichtenbergs

Stadträtin für Wirtschaft:

„Die Integration der 6000 Vietnamesen

im Bezirk ist als positiv

einzuschätzen.“ Der Bildungserfolg

sei gut, die Arbeitslosigkeit

gering. Gruppenbezogene

Schwierigkeiten seien

„eigentlich kaum vorhanden“.

echT kulTuR

Telefonische Anzeigenannahme: 030 2327-50


6 BERLIN BERLINER KURIER, Sonntag, 23. Juni 2019*

NACHRICHTEN

Eigener Mietendeckel

Foto: dpa

Berlin –Inder Debatte um

rasant steigende Mieten hat

sich das Unternehmen

Deutsche Wohnen für einen

eigenen Weg entschieden:

Ab 1. Juli würden

Mieterhöhungen so begrenzt,

dass ein Haushalt

maximal 30 Prozent seines

Nettoeinkommens für die

Nettokaltmiete aufwenden

müsse, so das Unternehmen

auf seiner Internetseite.

Einfach abgehauen

Hellersdorf –Ein Autofahrer

hat in der Heidenauer

Straße einen Jungen (7)

angefahren und ist vor Eintreffen

der Polizei zu Fuß

geflüchtet. Der Junge wurde

schwer verletzt. Der Wagen

hatte Kennzeichen mit

gefälschten Siegeln.

Schwulenfeindlich

Mitte –Unbekannte haben

einen meterhohen Schriftzug

mit homophober Hetze

auf die Fassade eines

Wohnhauses in der Holzmarktstraße

geschmiert.

Der Staatsschutz hat die Ermittlungen

übernommen.

Mit Pistole gegen Party

Mahlsdorf –Weil er sich

von der lauten Musik gestört

fühlte, hat ein Mann

(58) in der Margaretenstraße

die Gäste einer Geburtstagsparty

mit einer

Schreckschusspistole bedroht.

Die Polizei rückte am

frühen Morgen mit einem

SEK zur Wohnung des

Mannes aus. Seine Pistole

und die Munition wurden

beschlagnahmt.

ARCHE NOAH

Hermine &Ron ... kamen ins

Heim, weil ihr Halter gegen

den Tierschutz verstieß.

Das Kubafinken-Paar

wünscht sich ein Zuhause

in einer Voliere mit Freiflugmöglichkeit

–gern mit

anderen Finken zusammen.

Verm.-Nr. 19/1190 &1191

Tierheim Berlin,

Hausvaterweg 39, 13057 Berlin,

Telefon: 030/768880,

www.tierschutz-berlin.de

Die Tiervermittlung ist geöffnet:

Mittwoch–Sonntag 13–16 Uhr

Foto: Tierheim Berlin

Wird Berlin jetzt überrollt?

Nicht alle freuen sich über die Premiereund klagen über die Rücksichtslosigkeit

Von

LUTZ SCHNEDELBACH

und

MIKE WILMS

Berlin – Seit gestern gehören

sie zum Straßenbild: Die E-

Tretroller. Mehrere Anbieter

erhielten die Betriebserlaubnis

vom Kraftfahrtbundesamt.

Mehrere Tausend

dieser Gefährte werden in

den nächsten Tagen aufgestellt.

Ein Schwerpunkt wird

Mitte sein. Zu den Verleihern

gehören Tier, Voi und Circ.

Kaum sind die Geräte aufgestellt,

geht der Ärger schon los.

KURIER-Leserin Claudia P.

war noch am Nachmittag über

die Rücksichtslosigkeit der Rollernutzer

empört. „Die fahren

kreuz und quer über die Kreuzung.

Das ist lebensgefährlich“,

sagt die Autofahrerin.

E-Tretroller dürfen zwischen

6und 20 Kilometer pro Stunde

schnell fahren und müssen eine

Lenk- oder Haltestange haben.

Fahren wir oder fahren

wir nicht?AmAlexinteressierten

sich Jugendliche

für die Roller.

Startschussfür den E-Scooter

Seit gestern

stehen die Roller

bereit.Für deren

Nutzung gibt es

klareRegeln.

Fotos: Camcop Media/Andreas Klug

Vorgeschrieben sind auch zwei

Bremsen, Licht und eine „helltönende

Glocke“. Erlaubt sind

sie ab 14 Jahren, eine Helmpflicht

gibt es nicht. Fahren

müssen E-Scooter auf Radwegen

–gibt es keine, darf es die

Fahrbahn sein.

Die Polizei plant in den nächsten

Tagen auf ihrer Internetseite

einige Ratschläge an Autofahrer

und Rollernutzer zu veröffentlichen.

Entscheidend ist,

dass alle am Verkehr teilnehmenden

Gruppen rücksichtsvoll

miteinander umgehen. „Da

gibt es noch Reserven“, hieß es

bei der Verkehrspolizei.

Bereits am Sonnabend gab es

die ersten Fahrer, die von Polizisten

am Alex und in der Friedrichstraße

zur Kasse gebeten

wurden. Die Regeln kannten

die Fahrer nicht. Wer ohne allgemeine

Betriebserlaubnis im

Verkehr fährt, muss mit einem

Bußgeld von 70 Euro rechnen.

Wer auf dem Gehweg rollert,

riskiert zwischen 15 und 30 Euro.

Fehlen erforderliche technische

Teile wie das Licht, können

20 Euro Bußgeld folgen.

Und wer ohne den nötigen Aufkleber

der Versicherung unterwegs

ist, muss mit 40 Euro

rechnen. Das werde regelmäßig

stadtweit kontrolliert, so

die Polizei. Sie wird außerdem

die Einhaltung der Promillegrenze

kontrollieren. Sie liegt

für Fahrer ab 21 Jahren bei 0,5

Promille. Wer mit 0,5 bis 1,09

Promille fährt und keine alkoholbedingte

Auffälligkeit zeigt,

bekommt einen Bußgeldbescheid.

Das bedeutet 500 Euro

sowie einen Monat Fahrverbot

und zwei Punkte. Wer mit mindestens

1,1 Promille unterwegs

ist, begeht eine Straftat.


*

BERLIN 7

Senatorin Lompscher

Der KURIER lüftet ihr

haariges Geheimnis

DasEinfamilienhaus in Lichtenrade

ist vorerst nicht mehr bewohnbar.

Berlin –Bausenatorin Katrin

Lompscher (Linke) sorgte Anfang

der Woche gleich für

zwei große Überraschungen.

Zum einen ist es ihr gelungen,

dass der Senat den Mietendeckel

beschlossen hat. Alle Mieten

werden in Berlin fünf Jahre

eingefroren. Ein echter Kracher

von der sonst der eher

langsam arbeitenden Regierung.

Zum anderen tauchte sie

zur etwa gleichen Zeit mit

neuem Kurzhaarschnitt auf.

Der gewohnte Bob von früher

war ab. Schon begannen die

Spekulationen: Hat die neue

Frisur mit dem neuen Mietendeckel

zu tun? Oder gibt es da

etwa Veränderungen im Privatleben?

Alles Quatsch, sagte ihre

Sprecherin Katrin Dietl am

Sonnabend dem KURIER:

„Die Senatorin hatte einfach

Lompscher

mit alter

Frisur (u.).

Jetzt sind die

Haareplötzlich

kurz.

Von

CHRISTIAN GEHRKE

Lust auf eine neue Frisur. Es

ist Sommer und deswegen

sind die Haare kurz.“

Der neue Schnitt komme in

ihrer Verwaltung sehr gut an,

erklärte Katrin Dietl weiter.

Auch die Sprecherin selbst

findet ihn nach eigener Aussage

sehr schön. Lob für die Frisurveränderung

gab’s auch

vom Koalitionspartner. „Ich

finde den taff und schnittig so

wie die Senatorin selbst auch“,

sagte Katrin Schmidberger,

baupolitische Sprecherin der

Grünen. Ein bisschen

schimpfte sie trotzdem:

„Wenn Frauen eine neue Frisur

haben, ist das gleich ein

Thema. Bei Männern ist es

egal.“ Nun ja, als der Regierende

Bürgermeister Müller

(SPD) sich eine neue Brille zulegte,

stand das auch überall.

Sibylle Meister (FDP): „Das

Äußere ist mir bei Frau Lompscher

nicht wichtig. Inhalte

müssen von ihr kommen.“

C. Gehrke

Foto: Eric Richard

Villendach geht in Flammen auf

Von

LUTZ SCHNEDELBACH

Lichtenrade – Der Traum

vom Wohnen in den eigenen

vier Wänden ist für eine Familie

aus Tempelhof-Schöneberg

erst mal ausgeträumt.

Sie hat binnen weniger Stunden

so gut wie alles verloren.

Das Dachgeschoss ihres Einfamilienhauses

in der Paplitzer

ECHT GRATIS FÜRSIE:

Dieaktuelle„Lisa“!

Straße ist ausgebrannt. Der Vater

und die beiden Kinder (10

und 15) wurden verletzt. Sie kamen

mit Verdacht auf eine

Rauchgasvergiftung in ein

Krankenhaus. Offenbar war die

Familie im Schlaf vom Feuer

überrascht worden. Die Feuerwehr

war mit 50 Männern vor

Ort. Nach mehr als zwei Stunden

waren die Flammen gelöscht.

Die Brandursache kennt

die Polizei noch nicht. Sie

schloss jedoch einen technischen

Defekt nicht aus. Unklar

ist, ob in der ersten Etage

Rauchmelder installiert waren.

Sie sind ab 1. Januar 2021 in allen

Bauten Pflicht. Der Rauch

ist bei Bränden am gefährlichsten.

Drei Atemzüge können

schon zum Tod führen, sagen

Feuerwehrleute. Im Schlaf rieche

der Mensch nicht und erwache

deshalb auch nicht, sagen

Feuerwehrleute. „Die Geräte

sind die besten Lebensretter

in einer Wohnung“.

Fotos: dpa

Dienstag im

Berliner Kurier

In eigener Sache

Liebe Leserinnen und Leser!

Als Berliner KURIER versorgen

wir Sie kontinuierlich und

kompetent mit Informationen

aus Ihrer Nachbarschaft, Ihrer

Stadt, aus Deutschland und

der Welt. Dabei bieten wir Ihnen

die Möglichkeit, zwischen

mehreren Bezugsarten und

Leseformen zu wählen, ob

klassisch im Abonnement der

gedruckten Ausgabe oder digital

auf Ihrem Computer, Tablet

oder Mobiltelefon. Ab dem

1. Juli 2019 lesen Sie den KU-

RIER zum monatlichen Bezugspreis

von 28,90 Euro

(inkl. Zustellung und MwSt.)

sowie das E-Paper vom Berliner

KURIER zum monatlichen

Bezugspreis von 14,99

Euro (inkl. MwSt.).

Als Abonnent erhalten Sie

darüber hinaus attraktive Rabatte

für kulturelle Veranstaltungen

in Berlin und profitieren

von vielen weiteren Angeboten

unseres Vorteilsprogramms

AboPlus. Die Preise

im Einzelverkauf erhöhen

sich um 10 Cent je Ausgabe.

Wir bitten dafür um Verständnis.

Ihr Berliner KURIER

www.berliner-kurier.de

Der von hier


8Für BERLIN

kleine Wildtierewie

BERLINER KURIER, Sonntag, 23. Juni 2019

diesen Fuchs wird eine

Landstraße schnell zur

Todesfalle.

Rehe gehören leider zu

den Tierarten, die oft in

Autounfälle verwickelt

werden.

Wildschweine tauchen immer

öfter in der City auf und

gefährden den

Autoverkehr.

Berliner adressen

Putzfrauen

speziell für Senioren

π

Kostenloser Prospekt

030/797 88 730

Auf Wunsch auch nur die klassische einmalige Grundreinigung.

Telefonische Anzeigenannahme: 030 2327-50

Vermischtes

dienstleistungen

Sofort,Entr.,Transp.,T.47556358

tiermarkt

Sehr schöne Königspudel-Welpen,

8 Wo. abzugeben. Tel.

05502-94160

“Dank der St. Josefs Indianerschule

lese und lerne ich mit Begeisterung.”

Mehr Informationen auf:

www.stjosefs.de/indianerschule

St. Josefs Indianer Hilfswerk e.V.

Bekanntschaften

Annemarie, 73, e. lebenslustige

Witwe, mö. nicht mehr allein

sein. Ernstgemeinter Anruf

Singlecontact Berlin: t 2823420

Bernd, 58, 1,84, m. entwaffn. offenem

Lächeln, humorv. Art, gepflegt

- mö. nette Frau für

gemeins. Freizeit, Reisen, Natur,

Kultur uvm… kennenl. Bin

frei im Herzen u. frei für liebe

ER, 64, Techn.-Leiter, verwitwet,

mag das Meer, Kultur, Tanz,

hält viel von Ehrlichkeit u. Vertrauen,

sucht natürliche Frau,

welche das Alleinsein beenden

möchte, gern auch bei getr.

Wohnen. Glücksbote:

t 27596611

Er, 50+, groß, sportl., chic. Ich

brauche keine Rolex o. Weltreise,

ich habe auch keine Yacht,

kein Pferd, ich liebe Natur, Reisen,

Auszeiten m. Lesen, Musik,

schö. Gespräche. Ist das noch i.

Trend?

Harmonie

t 0151/20126923

"Sie", die auch getr. Wohnungen

möchte.

Harmonie Er,52, 1,75, 82 kg,sportlich sucht

t 0151/20126923

gebundene Frau;

SMS 0157/ 803 060 852

Bodo, 60/1.78, Bauleiter i. R, angenehm.

Äußeres, liebensw.

Im Hier und Jetzt das Leben genießen!

Optimist u. herzl.

Lachfältchen, großes offenes

ist Harald, 69/182, vitaler Akademiker,

unterhalts., geistreich,

handw. begabt u. viels. interess.

su. Sie, getrenntes Wohnen.

Harmonie t 0151/20126923

Herz, mag Natürlichkeit, gem.

Autotouren, Tanz, Spaziergänge

sucht etwas sportl. „Sie“, will

nicht im Internet suchen.

HERZBLATT-BERLIN:

t 20459745

Charm. Wittwer Alfred, 75 +, voller

Lebensfreude, Humor u. sehr

agil, Auto, bin geistig und.

körperl. fit, lege Wert auf gepfl.,

modisch. Äußeres u. Manieren.

Su. nette Freundin, ohne Gewohntes

u. Wohng. aufzugeben.

Wünschen Sie sich das auch?

Harmonie t 0151/20126923

Er 52, sucht reife Sie für erotische

Beziehung. K.f.I. 0162-3407565

Jeans-Typ Florian, 62/1,85,

sportl. Figur, am Wochenende

3-Tage-Bart, ltd. Angest., su.

"Sie" (nicht übers Internet!).

Singlecontact Berlin: t 2823420

Juliane, 52J., lg. blondes Haar,

schlank, tauscht Freiheit gegen

Zweisamkeit, mag Rad, Garten,

Kuscheln u. Gemütlichkeit, ist

frohgelaunt su. "Ihn" bis ca. 60J.

Glücksbote: t 27596611

„Lebenslänglich“ – hätte ich gern

meine Partnerin! Ingo, 67/ 1,75,

Zahnarzt i. R., angen. Ä., mag

Wassersport, Musik schöne

Reisen… wichtig ist, dass wir

uns verstehen! Agt. Neue Liebe:

t 2815055

Hübsche Krankenschwester Isabel,

61, mädchenhaftes Lächeln,

natürlich u. gefühlsbetont, su.

passenden Partner!

Liebe: t 2815055

Agt. Neue

Netter Er sucht hübsche Sie für

Ostseeurlaub. 0179 9966000

Peter, 72/1,80, Restaurator, verw.,

mag alles Neue, su. "Dich", gern

mit etwas mehr Figur. Singlecontact

Berlin: t 2823420

Petra, 66, eine sympathische kleine

Frau mit hübscher Figur,

lacht u. verwöhnt gern. Nach

längerem Alleinsein wünscht

sie sich e. Mann an ihrer Seite.

Agt. Neue Liebe: t 2815055

Ute, 63, verw., eine rassige Frau m.

Hirn, Herz u. Temperament u.

das Auffälligste: große leuchtd.

Augen m. d. gewissen Feuer. Sie

mö. bei Dir e. Licht entfachen,

das Geborgenheit u. "Ankommen"

vermittelt. Gern älter. PS

Harmonie t 0151/20126923

WitweHeidi,59/1.63, mit e. schönen

zu Hause, eine Mädchenfrau

mit Charme u. Herz, mag

Rad u. Garten, su. den verlässl.

Mann für noch viele schöne

Jahre. HERZBLATT-BERLIN:

t 20459745

Herzenswunsch! Er, 70/1.80, Ing.

für Flugzeugtechnik, volles

Haar, natur- u. kulturinteressiert,

su. keine Ärztin, sondern

die gern lachende Herzensfrau,

für noch viele schöne Jahreszeiten.

Glücksbote: t 27596611


Achtung

BERLIN 9

Hier springt Ihnen der Hase

aufdie Motorhaube!

Neue Statistik enthüllt,woinBerlin besonders vieleWildunfälle passieren

Von

MIKE WILMS

Berlin – Wildunfälle sind auch

in der Großstadt Berlin keine

Seltenheit. Denn Hase, Reh,

Fuchs und Dachs leben nicht

nur im tiefen Wald. Dennoch

unterschätzen Autofahrer oft

die Gefahr, die von Wildtier-

Crashs ausgeht –auch für sie

selbst. Eine neue Senatsliste

zeigt, wo in Berlin besonders

oft Wildunfälle passieren.

Um das Risiko klarzumachen,

hat der Deutsche Jagdverband

eine kleine Beispiel-Rechnung

aufgestellt: Bei der Kollision mit

einem Auto bei Tempo 100 erreicht

ein nur 20 Kilo schweres

Reh ein Aufschlaggewicht von

fast einer halben Tonne. Tödlich

ist das natürlich vor allem

für das Tier selbst. In Berlin gibt

es jedes Jahr mehrere Hundert

Verkehrsunfälle, die von Wildoder

Haustieren verursacht

werden –imJahr 2018 waren es

nach aktuellen Senatsangaben

539 Zusammenstöße. Die Hälfte

davon passierte in nur drei Bezirken:

Treptow-Köpenick (129

Fälle), Reinickendorf (70) und

Steglitz-Zehlendorf (70). Das

Unfall-Mittelfeld bilden Spandau

(67), Pankow (57) und Charlottenburg-Wilmersdorf

(42).

Genauere Einblicke in das Unfallgeschehen

geben die Einsatzzahlen

von Berliner Stadtjägern

und Forstbediensteten. Sie

rücken aus, um verendete Tiere

nach Verkehrsunfällen aufzusammeln.

So wurden 2018 allein

in Treptow-Köpenick 66 Tiere

von Forstmitarbeitern abgeholt

– darunter 29 Wildschweine,

zwölf Rehe, neun Füchse, sechs

Dachse und fünf Waschbären.

Weniger Fälle gibt es natürlich

im Herzen der Berliner City: In

Friedrichshain-Kreuzberg starben

2018zehn Tiere bei von ihnen

verursachten Unfällen –

wobei die Angaben allerdings

unvollständig sein könnten. Für

Lichtenberg verzeichnet die offizielle

Liste des vorigen Jahres

24 verendete Tiere und einen

Stadtjägereinsatz zum Abtransport

eines Wildschweins.

Besonders tragisch ist es natürlich,

wenn verletzte Tiere

von der Polizei mit einem „Gnadenschuss“

erlöst werden müssen.

Dazu kam es vergangenes

Jahr insgesamt 57 Mal in Berlin

(55 Wildtiere, zwei Haustiere).

Die meisten Fälle wurden für

Spandau (10), Reinickendorf (9)

und Tempelhof-Schöneberg (8)

registriert, die wenigsten Fälle

in Pankow (1) und Friedrichs-

hain-

Kreuzberg

(1).

Um Wildtier-Unfälle

zu vermeiden,

hat der Deutsche

Jagdverband einige

Tipps zusammengestellt.

Er rät Autofahrern,

bei einer plötzlichen

Begegnung sofort

abzublenden, zu

bremsen und zu hupen.

Bei Tiersichtungen

ist auch zu

bedenken, dass

Tiere selten allein

kommen. Autofahrer

müssen

mit Nachzüglern

rechnen. Im Juli

und August

(Brunftzeit) sind

viele Wildtiere besonders

aufgeregt.

Fotos: dpa, Imago Images/Kistowski

Selbst niedliche Hasen

können schwereUnfälle

verursachen, wenn sie

auf die Straße hoppeln.

ankauf/Verkauf

Veranstaltungen

Verkauf

Achtung Campingplatzauflösung!

Mehrere Wohnwagen im guten

Zustand preisgünstig abzugeben.

Tel.:0152 33 96 35 13

zaunkoenig-wendenschloss.de

Zäune extrem preisw. ab 49€/m²

Grat-Kat., 8500 Ref. 655 90 03

ankauf

AchtungInfo

Achtung Info -Ich kaufe: Pelze,

Alt-/Bruch- u. Zahngold, Goldschmuck,

Münzen, Perücken,

Puppen, Ferngläser, Bleikristall,

Bilder, Modeschmuck, Silberbesteck,

Bernsteinschmuck, Teppiche,

Nähmaschinen, Uhren,

Möbel, Gardinen, auch Haushaltsauflösung;

kostenlose Beratung

u. Anfahrt sowie Werteinschätzung.

Zahle Höchstpreise.

100% seriös und diskret. Barabwicklung

vor Ort. Mo.-So.

8-20 Uhr t 030/97984649

Ankauf von Schmuck, Altgold,

Zahngold und Silber

Juwelier Heinen Weitlingstr. 57

Donnerstag, 04. Juli, 19.30 Uhr

First Night –Berlin, Berlin!

In Zusammenarbeit mitdem Rundfunk Berlin–Brandenburg(rbb)

–GroßesFeuerwerksfinale–

Freitag, 05. Juli, 19.30 Uhr

Highlights der Klassik

Inszeniert in Lichtund Feuer

Samstag, 06.Juli, 19.30 Uhr

Opera Italiana

DieitalienischeOperngala

Sonntag, 07. Juli, 19.30 Uhr

Vier Pianisten –ein Konzert

Klassik, Jazz undBoogie Woogie

Montag, 08.Juli, 19.30 Uhr

DiePrinzen &Sinfonieorchester

Gäste: Christina Stürmerund FoolsGarden

10317 Berlin Tel. 030-529 38 55 www.classicopenair.de •Tickets 01806 999 000 606

(0,20€/Anruf ausdem dt.Festnetz;0,60 €/Anrufaus demdt. Mobilfunknetz)

Kaufe Ölgemälde, Münzen, Antiquität.

Dr. Richter, 01705009959

Kaufe Orden und Abzeichen aus

derDDR. (030) 651 60 54

Berlin erleben!

IhreKulturseiten

im Berliner Kurier

Anzeigenannahme:

030 2327-50


BERUF

Der Stellenmarkt

in Ihrem KURIER

BERLINER KURIER, Sonntag, 23. Juni 2019

Jobs sind ihr Job

Fachangestellte für Arbeitsmarktdienstleistungen

sind oft die erste Anlaufstelle für Menschen, die

zur Agentur für Arbeit oder ins Jobcenter kommen

Von der Schule rein in die Arbeitswelt

-aber erstmal muss

man sich für einen Beruf entscheiden.

Wer auf der Suche

nach dem richtigen Job ist,

den unterstützt bei Bedarf

Lauritz Kann. Der 19-Jährige

absolviert eine Ausbildung

zum Fachangestellten für Arbeitsmarktdienstleistungen

bei der Agentur für Arbeit in

Lüneburg.

Er ist die erste Anlaufstelle für

Ratsuchende und lotst sie je

nach Anliegen zu den verantwortlichen

Kollegen aus den

Bereichen Berufsberatung oder

Arbeitsvermittlung. „Das Beste

ist, dass ich tagtäglich mit ganz

unterschiedlichen Menschen

zu tun habe, das ist bereichernd“,

sagt Kann.

Fachangestellte für Arbeitsmarktdienstleistungen

brauchen

viel Fachwissen. „Das

Aufgabenspektrum ist enorm

vielseitig“, erklärt Jeannette

Unterberger. Sie ist Pressesprecherin

der Lüneburger Arbeitsagentur.

Die Fachangestellten

nehmen Arbeitssuchend- und

Arbeitslosenmeldungen auf

und informieren persönlich

wie telefonisch zu Fragen rund

um die Arbeit. Sie helfen dabei,

Formulare auszufüllen -etwa

den Antrag auf Arbeitslosengeld

oder auf Kindergeld. Sie

bearbeiten Anträge und pflegen

Daten in Computersysteme ein,

vereinbaren Termine zur Berufsberatung

und übernehmen

interne Aufgaben wie etwa

Controlling oder Finanzen.

Bewerber müssen mindestens

Foto: dpa

Lauritz Kann macht eine Ausbildung zum Fachangestellten für Arbeitsmarktdienstleistungen.

einen mittleren Bildungsabschluss

mitbringen. Wer sich

für die Ausbildung interessiert,

sollte Spaß am Umgang mit

Menschen haben und sich gut

in ihre Situation hineinversetzen

können. Auch das Interesse

an Wirtschafts- und Sozialpolitik

sowie am Umgang mit

Rechtsvorschriften ist wichtig.

Die Ausbildung dauert drei

Jahre. Sie erfolgt in einer Agentur

für Arbeit, im Jobcenter und

bei der Familienkasse sowie in

der Berufsschule. Bereits in der

Ausbildung haben die Nachwuchskräfte

direkten Kundenkontakt.

„Die jungenLeute werden

von erfahrenen Fachkräften

zu Kommunikationsprofis ausgebildet“,

sagt Schikora.

Die Auszubildenden werden

nach dem Tarifvertrag für

Nachwuchskräfte der Bundesagentur

für Arbeit bezahlt. Im

ersten Ausbildungsjahr liegt die

Vergütung bei rund 1020 Euro,

im letzten Jahr steigt sie auf

rund 1115 Euro. Nach erfolgreichem

Abschluss bekommen die

Azubis in der Regel ein unbefristetes

Arbeitsverhältnis bei

der BA angeboten. Die Einstiegsvergütung

als fertige

Fachkraft liegt laut Schikora

bei rund 2800 Euro. dpa

Kaufmännische Berufe

LKW-Werkstatt in Lichtenberg

sucht absofort kaufm. Mitarbeiter

m/w/d für die Buchhaltung

in Teilzeit o ZU4000181189

BLZ, PF, 11509 BLN

VERKÄUFER (w/m/d) f. DOB-Geschäft

in B.-Friedrichshagen

(450 €) ab 1.8.2019 mit Erfahrung

und Spaß an Mode gesucht.

mobil 01703187920

Technische Berufe

Wirsindein Zustellunternehmen(Tageszeitungen u. Anzeigenblätter)

in denBezirkenPrenzlauer Berg,Weißensee undPankow

und suchen einen Mitarbeiter/in zurUnterstützung im Büro.

Büromitarbeiter M/W/D

in Teilzeit(25 Std./Woche)

Sie haben eine abgeschlossene kaufmännische oder vergleichbare

Ausbildung und erste Berufserfahrung im Bereich Personalbetreuung,

idealerweise im Dienstleistungssektor, wiez.B.ineinem CallCenteroder

in derPersonaldisposition bei Zeitarbeitsfirmen.

Sie können sicher mit MS Office umgehen, sind kommunikationsfähig

und haben Freude am Umgang mit Menschen Sie verfügen über

Durchsetzungsvermögen und eine gewissenhafte, lösungsorientierte

Arbeitsweiseund beherrschen deutsch in Wort und Schrift.

Dann freuen wir unsauf Ihreschriftliche Bewerbung.

ZIP- ZustellungPrenzlauer BergGmbH

z. H. Herrn Unbehaun

Gehringstraße 53 •13088Berlin

E-Mail:gerald.unbehaun@berlinlastmile.de

Weber Automotive zählt zu den technologisch führenden Unternehmen

der globalen Fahrzeugzulieferindustrie –mit mehr als 1500 qualifizierten

Mitarbeitern. Unser Fokus liegt auf der Bearbeitung von Motor-und

Getriebekomponenten und der Montage kompletter Antriebssysteme für

namhafte Hersteller weltweit.

Starten Sie Ihre Karriere in Bernau bei Berlin als:

MitarbeiterSerienqualität (m/w/d)

Instandhalter für Maschinen und Anlagen (m/w/d)

Fertigungslogistiker (m/w/d)

Einkäufer (m/w/d)

Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung -ausschließlich online, ohne Anschreiben mit Ihrem

Lebenslauf und Ihren Zeugnissen: www.weber-automotive.com

Weber Automotive GmbH, Personal, Frau Bruch, Zepernicker Ch. 23-37, 16321 Bernau bei Berlin,

Tel. 03338 6151-1503

Weber Automotive

Suchen Zimmerer u. Maurer zur

Festeinstellung und Nachunternehmer.

Tel.: 0172 386 43 87

Zukunftschance!

Ihr Stellenmarkt

im Berliner Kurier

Anzeigenannahme:

0302327-50

KURZ-BEWERBUNG

–ohne Anschreiben –

Perfection

is our drive

Dervon hier


technische Berufe

11

Mechatroniker istDeine

DNA?

Möchtest Du traurige Autos

wieder glücklich machen?

www.berliner-jobmarkt.de

Du bist KFZ Mechatroniker

Du liebst Herausforderungen

und gehst zum lachen nicht inden Keller?

Dann bewirb Dich jetzt als KFZ-Mechatroniker,

egal ob W/M/D, ineinem der größten Familien

Unternehmen in Berlin und Brandenburg.

Wirhaben ein tolles Team, familiäreAtmosphäre,

flache Herarchien, modernste Arbeitsplätze und

bezahlteWeiterbildungen sind bei uns selbstverständlich!

autoskauftmanbeikoch.de

Hier erfährst Du mehr über Deinen neuen Job und kannst

Dich online bewerben! Wirfreuen uns auf Dich!

WSK Klein sucht: Installateur,

Heizung/Sanitär, faire Bezahlung.

Tel. 030 56594088 buero@

waerme-sanitaertechnik.com

Die clevere Wahl! Geschickt wie

ein zuverlässiger Handwerker.

Die aktuellen Dienstleistungsanzeigen

in Ihrem BERLINER

KURIER.

dienstleistung/weitere Berufe

Wir, die PUK Group, sind ein gesundes, profitabel wachsendes, international

aufgestelltes Traditionsunternehmen in Familienbesitz. Wir produzieren

für in- und ausländische Märkte standardisierte Kabeltragsysteme

für den technischen Ausbau von Fabriken und anderen Gebäuden

sowie Montagegestelle für die Errichtung von Freiland- und Dachsolaranlagen.

Zur Verstärkung unseres Teams am Standort Berlin suchen wir zum nächstmöglichen

Zeitpunkt

Mitarbeiter für die Feuerverzinkerei (m/w/d)

Ihre Aufgaben:

•Oberflächenbehandlung durch Verzinkung

•Beschicken und Überprüfen der Vorbehandlungsbäder

•Nachbearbeiten der verzinkten Teile

•Transporttätigkeiten

Ihr Profil:

•Fachkenntnisse in der Oberflächenbehandlung von Metallen

•handwerkliches und technisches Geschick

•Flurförderzeugbedienung

•gute und schnelle Auffassungsgabe

•Teamfähigkeit

•Bereitschaft für vollkontinuierlichen Schichtbetrieb

•selbstständiges, zielorientiertes Arbeiten

Wir bieten:

•Attraktive Konditionen nach dem Tarifvertrag der Berliner Metall- und Elektroindustrie;

dazu gehören Urlaub- und Weihnachtsgeld, altersvorsorgewirksame Leistungen,

30 Tage Urlaub/Jahr

•Einen sicheren Job in einem internationalen Traditionsunternehmen

•Eine sorgfältige und praxisorientierte Einarbeitung

•Eine anspruchsvolle, abwechslungsreiche und vielseitige Tätigkeit

Möchten Sie uns langfristig auf unserem Erfolgsweg begleiten? Wir freuen uns auf Ihre

aussagefähigen Bewerbungsunterlagen! Diese senden Sie bitte an folgende Anschrift:

PUK GroupGmbH &Co. KG,Personalabteilung, Nobelstr. 45 –55, 12057 Berlin.

gesundheitswesen/wissenschaft

Pflegehilfskräfte v. kleiner Pflegeeinrichtung

in Treptow gesucht.

Attraktives Arbeitsumfeld

u. ruhige Atmosphäre.

Tel.: 030 283 23 56

Echt motiviert!

Ihr Stellenmarkt

im Berliner Kurier

Anzeigenannahme:

030 2327-50

Pflegekräfte für den Nachtdienst

(gern auch Rentner) auf

450-€-Basis von Seniorenwohngemeinschaft

in Treptow

gesucht. Tel.: 030 2832356

Der von hier

Für langfristige Einsätze bei unseren Kunden

suchen wir ab sofort d/m/w

WIDMANN -Die Personalprofis

Karl-Marx-Straße 165, Berlin

Tel.: 030 /568 20 80

bewerbung@wp-widmann.de

www.wp-widmann.de

Billardcafe sucht Servicekraft.

Anruf Montag ab 10 Uhr:

0171- 765 66 14

• Servicekräfte

• Köche

• Küchenhilfen

Gleichfeld Gebäudereinigung

sucht erf. Reinigungspersonal

(m/w/d) für Praxis in Bln.-

Lichtenberg, Nähe S/U-Bhf.,

Frankfurter Allee, AZ: (Mo-Fr)

tgl.1h ab 06.00 Uhr oder ab

20.00 Uhr, Minijob, telef.

Bew.(Mo-Fr) (030) 32 77 80-60

Die Firma L.T.G. Langenlonsheimer Transport GmbH expandiert

weiter und sucht ab sofort jeweils für Rüdersdorf und Berlin

BerlinMobil sucht ab sofort für

neue Aufträge Fahrer m/w/d

(von Minijobbasis bis Festanstellung)

für die Schüler- und

Behindertenbeförderung für

das gesamte Stadtgebiet Berlin.

Arbeitstage: Mo bis Fr, Wochenende

generell frei. Bei Interesse

bitte telefonisch unter

030-422199-12 bewerben.

Wir suchen absofort für die Reinigung

in Berlin Mitarbeiter/innen

für Teil- und Vollzeit,

mit und ohne Führerschein.

Sprachkenntnisse in Deutsch

mind. Stufe B1 sind erwünscht.

Bewerbungen telefonisch erbeten

unter: 030-42 84 22 77 08

oder: julia.englert@sasse.de

Kraftfahrer/in tageweise f. Sprinter

ges.; Frühtour, Rentner angenehm,

Lichtenrade;

Tel.: 030/ 710 96 777

KraftfahrerC/CE(m/w/d)

im Nahverkehr zur Auslieferungvon Baustoffen

Wir bieten eine sofortige Festeinstellung, unbefristeter Arbeitsvertrag, die Sicherheit

eines erfolgreichen Unternehmens, eine leistungsgerechte Vergütung und ein motiviertes

Team. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie uns Ihre aussagefähigen

Bewerbungsunterlagen zu. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen!

●L.T.G. Langenlonsheimer Transport GmbH ●Anden Nahewiesen 15 ●55450 Langenlonsheim ●

●bewerbung@ltg-transporte.de ●Tel.: 06704-962616 ●

Sicherheitsmitarbeiter/Doorman

(m/w/d) für Lidl-Filialen in

Berlin gesucht. Übertarifliche

Bezahlung. Bewerbungen bitte

an info@allwacht.de Rückfragen

telefonisch unter Tel. 030

93770077

Hausmeister/in in Berlin gesucht

Vollzeit Mo-Fr 40 Std/W

HS Service GmbH

Tel.: 036843/79154

info@hs-service-schwarza.de

StellengeSuche

Su.Putzstelle, T. 0151/43489148

Büro, Büro …

www.lebenshilfe-shop.de

Oder Katalog anfordern:

Tel.: (02404) 9866 26


JOURNAL

Tödliche

Wurstzipfel

Die Afrikanische Schweinepest grassiert

in Osteuropa. Schon bald könnte die

Tierseuche Deutschland erreichen.

Die Folgen für die heimische

Wirtschaft wären verheerend

Die tödliche Gefahr ist

nicht zu erkennen,

aber sie kann überall

auf diesem Parkplatz

sein. Es ist ein klassischer Montagmorgen

an der A2, Kilometer

21, kurz hinter der Abfahrt

Brandenburg/Havel. Der Parkplatz

Wendgräben bietet Platz

für 40 große Lastwagen, er ist

rappelvoll. Die meisten von ihnen

kommen aus Polen, Litauen,

Russland oder der Ukraine.

Sie sind unterwegs nach Westen,

doch wegen des Sonntagsfahrverbotes

haben die Fahrer

ihr Wochenende auf diesem zugigen

Betonplatz mit dem WC-

Häuschen verbracht. Sie haben

in den Lkw geschlafen, haben

auf Gaskochern ihr Essen bereitet

–und sie haben viel Abfall

hinterlassen.

Sehr viel Abfall.

Am Montagmorgen sieht der

Parkplatz Wendgräben aus wie

ein Müllplatz. Bereits mitten

auf der Auffahrt liegt ein Haufen

Unrat, der schon völlig platt

gefahren ist. Insgesamt stehen

30 große Müllbehälter bereit,

brusthoch und leuchtgelb lackiert.

„Weil wir wissen, was jedes

Wochenende hier los ist,

hängen wir freitags immer

noch extra an jeden Behälter einen

großen blauen Müllsack“,

sagt Carsten Gericke, der an

diesem Morgen mit zwei Kollegen

den Parkplatz aufräumt.

Die Müllmänner von der Autobahnmeisterei

haben viel zu

tun, denn rund um jeden gelben

Behälter liegen beachtliche Abfallberge,

die sie nun akribisch

beseitigen. Denn genau in diesem

Müll lauert potenziell die

Gefahr: die Afrikanische

Schweinepest, abgekürzt

ASP. Dass die Tierkrank-

heit mit dem Zusatz „Pest“

versehen wurde, zeigt, dass

sie auch von Experten sehr

ernst genommen wird. Diese

Krankheit ist zwar für Men-

wenn sie kontaminiertes

Fleisch essen, aber für

Haus-

schen ungefährlich, selbst

und Wildschweine ist

die

Krankheit tödlich.

Um zu beschreiben, wiee

hoch

die Ansteckungsgefahr ist,

wird

oft auch die Bezeichnungg „Ebo-

Ex-

la für Schweine“ benutzt. perten gehen davon aus, dass es

nur eine Frage der Zeit ist, bis

die Krankheit auch Deutsch-

wird,

land erreicht. Befürchtett dass Fernfahrer oder Touristen

aus Osteuropa an den

vielen

deutschen Autobahnen achtlos

irgendwelche Essensreste

weg-

befindet, das mit dem Virus in-

werfen, in denen sich Fleisch

fiziert ist.

Die meisten

Brummifahrer

ignorieren die

Warnschilder.

In Osteuropa sind nicht

durchgegarte Produkte von

Wildschweinen sehr beliebt. In

Salami oder in rohem Schinken

überlebt die Krankheit einige

Monate. So besteht die Gefahr,

dass sich ein heimisches Wildschwein

an der Autobahn am

Müll

gütlich

tut,

dabei einen

kontaminierten

Wurstzipfel

frisst, sich infiziert

und später andere

Wildschweine ansteckt.

Damit dies nicht passiert,

ist Carsten Gericke an diesem

Montag seit 6.30 Uhr mit seinen

Kollegen unterwegs. Sie räumen

an ihrem Abschnitt der A2

allen Müll weg. „Im Sommer

stapelt sich der Müll oft so

hoch, dass die Tonnen darunter

nicht mehr zu erkennen sind“,

sagt der 55-Jährige. Eine volle

Stunde wird er mit seinen Kollegen

benötigen, bis der Parkplatz

wieder sauber ist. „Eine

undankbare Aufgabe“, sagt er.

„In drei Stunden liegt wieder

überall Dreck rum.“

Jeder weggeworfene Salamizipfel,

jedes angebissene

Wurstbrötchen könnte den Super-GAU

auslösen –das größte

anzunehmende Unglück für einen

der Pfeiler der deutschen

Lebensmittelwirtschaft:

für die Fleisch-und-

Wurst-Industrie, besser ge-

sagt, für die Schweinebranche.

Deutschland ist Schweineland:

Mehr als 27 Millionen dieser

Nutztiere werden hier gehalten

–soviele wie nirgends sonst in

der EU. Im Ernstfall würden

die Behörden große Sperrkreise

um den Fundort des infizierten

Schweines errichten und

auch Notschlachtungen anordnen

müssen –mit dramatischen

wirtschaftlichen Folgen. Denn

die meisten Staaten würde

dann wohl darauf verzichten,

deutsches Schweinefleisch zu

importieren.

Die Schweinepest wurde

2007 per Schiff von Afrika nach

Georgien eingeschleppt. Seither

wandertsie durch Osteuropa

und erreichte 2014 das Baltikum

und Ostpolen. In der Natur

wird die Krankheit von

Wildschwein zu Wildschwein

übertragen und breitet sich nur


SEITE13

BERLINER KURIER, Sonntag, 23. Juni 2019

Gefahrenquelle:ImAbfall von

Fernfahrern an Autobahnparkplätzen

können die Erreger der

Schweinepest lauern. Jeder

weggeworfene Salamizipfel,

jede angebissene Wurststulle

könnte eine Seuche auslösen.

langsam

aus.

Manchmal aber

tritt die Krankheit

schlagartig in einer Region auf,

die Hunderte Kilometer vom

nächsten betroffenen Gebiet

entfernt ist. Für diese Sprünge

sorgen meist Fernfahrer, die

mit ihren Lastwagen von Russland,

vom Baltikum und von Polen

aus einmal quer durch

Deutschland nach Westeuropa

fahren und infizierte Lebensmittel

als Proviant dabeihaben.

Zwei Drittel aller Waren, die

importiert werden, kommen

über

Autobahnen ins

Land. Die A2 ist so

etwas wie die Strecke

mit dem größten ASP-Risiko;

sie beginnt am Berliner

Ring und endet 473 Kilometer

später in Oberhausen im Ruhrgebiet.

Es ist die wichtigste Ost-

West-Transit-Route der Bundesrepublik,

auf der jeden Tag

Zehntausende Fahrzeuge unterwegs

sind.

Carsten Gericke geht in die

Hocke und schiebt all den Müll,

der unter einem der 30 knallgelben

Kübel liegt, in einen

neuen blauen Sack: eine leere

Flasche Wodka, leere Sprite-

Flaschen, zerknüllte Taschentücher,

platte Zigarettenschachteln,

trockene Salamipelle,

Tüten mit vertrocknetem

Brot und Essensresten aller Art,

eine Suppendose und eine fast

leere Packung polnischern

Würstchen.

Als der Sack voll ist,

wirft Gericke ihn

auf die Ladefläche

des Transporters

und geht zur nächsten

gelben Tonne.

Das

Auto

von Tino

Fiedler

rollt auf

den

Parkplatz.

Der

Chef der

Autobahnmeisterei

Werder koordiniert

die

ArbeitA

von 34

Leuten. L An dieem

Tag ist er

se

un

nterwegs, um in

seinem Revier mal

wieder zu kontrol-

obnoch alle

lieren, Zäune in Ordnung

sind

und ob Mülltonersetzt

werden

nen

müssen. „Noch ist die

Schweinepest

nicht

da“, sagt der 34-Jährige

und streckt den Rücken.

„Und

wir sagen ganz stolz:

Das liegt auch an uns.“

Dass der Kampf nicht

leichter wird, weiß Fiedler.

Denn die Unver-

scheint gren-

nunftt zenlos. Zwar stehen

an jeder Parkplatzaufund

jeder Auto-

fahrt

bahntoilette

große

Warnschilder, die auf

Deutsch, Polnisch, Russisch,

, Englisch und Fran-

Tierseu-

zösischüberdie che aufklärena

und auf-

„Bitte werfen Sie

fordern: Speis

ereste nur in verschlossene

Müllbehälter.“ Doch die

Abfallberge zeugen von Ignoranz.

Und es sind nicht nur die

Truckfahrer, die für Ärger sorgen,

sondern auch Tiere. So reißen

Krähen liebend gern die

zusätzlichen Müllsäcke an den

Tonnen auf und suchen darin

Bitte umblättern


14 REPORT BERLINER KURIER, Sonntag, 23. Juni 2019

nach Leckereien. Überall auf

den Wiesen des Parkplatzes

liegt Unrat. Tino Fiedler erzählt,

dass wegen der Schweinepest

beim wöchentlichen

Großputz immer extra ein dritter

Mann dabei ist, der alle Wiesen

absucht.

Die Angst vor ASP ist groß,

denn die Schäden sind enorm.

Das zeigt sich in den bereits betroffenen

Ländern. Die russische

Regierung meldete zu Jahresbeginn,

dass seit dem Ausbruch

der Seuche im Jahr 2007

Millionen Schweine getötet

wurden – Einbußen: umgerechnet

507 Millionen Euro.

In Japan wurde im April erst-

Afrikanische Schweinepest

Betroffene Länder mit dem Datum des ersten Befalls;

Stand: 23. April 2019

Aktuelle Fälle

Hausschwein

Wildschwein

Fälle seit 2007

Hausschwein

Wildschwein

BELGIEN

2018

DÄNEMARK

DEUTSCHLAND

ESTLAND

2014

LETTLAND

2014

LITAUEN

2014

POLEN

2014

WEISS-

RUSSLAND

2013

Pro Jahr werden

an den Fernstraßen

17000 Tonnen

Müll beseitigt.

mals der Virus in importierten

Fleischprodukten aus China

nachgewiesen. Nach Angaben

der chinesischen Behörden

starben seit dem ersten Ausbruch

im August 2018 landesweit

fast eine Millionen

Schweine oder wurden gekeult.

Für Laien könnte der Aufwand,

den die Männer in Orange

an der A2 betreiben, fast etwas

übertrieben wirken, denn

eigentlich sind deutsche Autobahnen

eine geschlossene

Hochsicherheitszone: Die

13000 Autobahnkilometer sind

links und rechts mit Zäunen gesichert.

Damit sollen Autofahrer

vor Wildwechseln geschützt

werden. Es ist von Vorteil,

dass auch die Parkplätze

eingezäunt sind, denn so

Schätzungsweise

30000

Wildschweine

leben derzeit in

Brandenburgs

Wäldern.

FRANKREICH

kommt doch gar kein Schwein

rein, oder?

Tino Fiedler läuft den Zaun

des Parkplatzes Wendgräben

ab. Hinter dem Toilet-

SCHWEIZ

Sardinien

1978

ab. te de o et e c t o e

ITALIEN

tenhäuschen ist das Drahtgeflecht

bis zum Boden niedergedrückt.

„Wir wissen nicht, was

die Leute hier machen. Vielleicht

kommenvon dort irgend-

oder so“, sagt

welche Mitfahrer

er und schüttelt den Kopf. Hin-

ter dem Zaun

gibt es gar keinen

Weg, nur dichtes Gebüsch –

sehr schlecht für Menschen,

kein Problem

für Wildschwei-

ne.

„Der Zaun

muss also mal

wieder repariert werden“,

sagt Fiedler. „Mit solchen

Arbeiten sind allein bei

unserer

Autobahn-

zwei Leute

meisterei

acht Stunden pro

Woche

beschäftigt.“

Als Fiedler wieder

zu den Männern

in Orange

kommt, wirft einer

gerade einen

Sack auf die Lade-

Er ruft:

fläche.

„Achtung, Deckung!

Das Zeug in dem

Sack ist schon etwas

suppig. Kann aus-

Allein auf

laufen.“

dem

Parkplatz

Wendgräben fallen

an

diesem Montag

1,5 Tonnen Müll an,

Fotos: Jens Blankennagel (1),Gerd Engelsmann (2), zvg(1)

TSCHECHIEN

2017

ÖSTERREICH

SLOWAKEI

2018

UNGARN

2018

im Hochsommer ist es noch eine

Tonne mehr. Und das ist

eher ein kleiner Parkplatz.

Noch viel mehr Betrieb ist am

benachbarten Parkplatz, dort,

wo sich die Autobahn aufspaltet

in die A2 nach Hannover

und die A9 nach München. Der

Parkplatz wird in Fachkreisen

„Hauptbahnhof“ genannt, weil

dort jeden Tag ungezählte

Kleinbusse voller Osteuropäer

ankommen, die dann in andere

Kleintransporter umsteigen,

um sich an ihre Arbeitsplätze

RUMÄNIEN

2017

BULGARIEN

2018

UKRAINE

2014

irgendwo im Westen fahren zu

lassen. Am „Hauptbahnhof“

liegt viel mehr Müll als hier.

Und diese beiden Orte sind nur

zwei von bundesweit 1470 unbewirtschafteten

Rastplätzen.

Dazu kommen noch 448 bewirtschaftete

Rastanlagen.

„Pro Jahr werden im Netz der

Bundesfernstraßen schätzungsweise

rund 17000 Tonnen

widerrechtlich weggeworfener

Müll beseitigt“, heißt es

im Bundesverkehrsministerium.

Selbst wenn die Putztrup-

M


15

OLDAWIEN

2016

Carsten Gerickeentsorgt

auf dem Parkplatz

Wendgräben an der

A2 säckeweise Müll.

Krankheit erstmals

per Schiff aus Afrika

eingeschleppt

RUSSLAND

2007

GEORGIEN

2007

ARMENIEN

2007

ASERBAIDSCHAN

2008

Grafik/Hecher; Quelle: Friedrich-Loeffler-Institut

pen an den Autobahnen weiter

vorbildlich rackern: Es gibt

Zehntausende Touristen, die

aus Osteuropa kommen, dazu

Hunderte Deutsche, die jedes

Jahr zur Jagd nach Polen oder

Russland fahren. Und allein

nach Brandenburg kommen jedes

Jahr etwa 6000 Saisonarbeiter

aus Osteuropa, um Spargel

zu stechen und Erdbeeren

zu ernten. Wegen ihnen verschickte

der Brandenburger

Landestierarzt Post an mehr als

300 Gärtnereien und Spargelhöfe

im Land – mit Aufklärungsmaterial.

Die größte Gefahr droht derzeit

aus dem Westen: aus Belgien.

Dort wurde die Schweinepest

im vergangenen September

bei einem Wildschwein

nachgewiesen. Der Virus klebte

wohl an der Kleidung von Soldaten,

die im Baltikum im Einsatz

waren und die die Keime

nach Belgien einschleppten.

Wenn Soldaten, Jäger oder

Bauern –aber auch ihre Ausrüstung,

Kleidung oder Fahrzeuge

–inKontakt mit infizierten

Tieren kommen, mit dem

Blut oder anderen Körpersekreten,

könnte die Krankheit

auch in die Ställe zu den Hausschweinen

gelangen.

Da Belgien sie nicht in den

Griff bekommt, steht die

Schweinepest dreißig Kilometer

vor der deutschen Westgrenze.

Dänemark will sicherheitshalber

einen Zaun an der

Grenze zu Deutschland bauen.

Die Landschaft rings um das

Dörfchen Schöbendorf in Südbrandenburg

schmückt sich

mit satten Farben. Überall

grünt es kräftig. Da wirkt es

schon seltsam, dass die Pflanzen

auf dem kleinen Feld gleich

hinter dem Ort aussehen wie

völlig verdörrter Mais. Bei diesen

staubbraunen Pflanzen

handelt sich um Miscanthus,

der auch Riesen-Chinaschilf

genannt wird und eine Energiepflanze

ist.

Dirk-Henner Wellershoff

stoppt seinen Geländewagen

direkt neben dem Feld. Wellershoff

ist Landwirt, der kurz

vor dem Spreewald auf 100

Hektar schnell wachsende

Pflanzen anbaut, die zu Hackschnitzeln

für Holzheizungen

verarbeitet werden – nachwachsende

Rohstoffe also. „Ich

bin überzeugter Naturschützer“,

sagt der 53-Jährige. „Bei

uns ist alles rein biologisch.

Kein chemischer Pflanzenschutz,

kein künstlicher Dünger.“

Wellershoff ist außerdem

ein leidenschaftlicher Jäger,

der in seiner Freizeit ehrenamtlich

als Präsident des Brandenburger

Jagdverbandes aktiv ist.

An diesem Vormittag gönnt er

seinen drei Hunden mal wieder

einen schönen Auslauf im tiefen

Wald. Für sie ist dies ein

schönes Kürprogramm, für ihn

auch eine Pflicht, ein Kontrollgang.

Wellershoff öffnet den

Kofferraum eines Geländewagens,

und Kessi, Flips und Treff

rennen davon. „Wenn da irgendwo

im Wald ein totes

Wildschwein liegt, dann geben

Niemand will

sich vorstellen,

ein totes Schwein

in Berlin zu finden.

die Hunde Standlaut“, sagt er.

„Dann stellen die sich hin und

bellen.“

Dann würde ein Ernstfallszenario

in Gang gesetzt. Um den

Fundort des infizierten Wildschweins

wird im Radius von

drei Kilometern ein Zaun gezogen,

damit kein Tier aus diesem

Kerngebiet raus kann oder rein.

In dieser Zone erlegen die Jäger

alle Wildschweine. Hausschweine

werden nur getötet,

wenn im Stall ASP festgestellt

wird. Um die Kernzone ist das

„Gefährdete Gebiet“ mit einem

Radius von 15 Kilometer, ringsum

dann noch eine 15-Kilometer-„Pufferzone“.

In beiden Gebieten

sollen die Wildschweine

massiv bejagt werden.

Ist ein Stall mit Hausschweinen

betroffen, werden alle

Schweine getötet und verbrannt,

es gibt dann großflächige

Schutzzonen, kein Tier darf

mehr rein oder raus. Notfallpläne

dafür liegen bereit. In allen

Bundesländern wurden extra

Krisenstäbe zusammengestellt.

Das klingt alles logisch, aber

niemand mag sich so recht ausmalen,

was sein wird, wenn das

tote Schwein nicht in der dünn

besiedelten Uckermark entdeckt

wird, sondern in einem

Berliner Vorort oder in der

Nähe des Flughafens Schönefeld

oder in der Nähe der

Beelitzer Spargelhöfe mit

ihren Tausenden Besuchern

an den Wochenenden.

Als im vergangenen

Jahr zum ersten Mal in

Deutschland etwas größer über

die Gefahren der Schweinepest

berichtete wurde, kamen ein

paar Schreibtischdenker auf eine

sehr simple Lösung: Um den

drohenden wirtschaftlichen

Super-GAU abzuwenden, sollen

die Jäger doch einfach alle

Wildschweine in Deutschland

erschießen – Schweine tot,

Problem gelöst.

„Es ist völlig unrealistisch, alle

Wildschweine zu erlegen“,

sagt Wellershoff. Derzeit leben

schätzungsweise 30000 Wildschweine

in Brandenburg. Die

Hälfte von ihnen sind Weibchen,

jedes von ihnen bekommt

im Schnitt fünf Junge. Das

macht 75000 Jungtiere, die den

Gesamtbestand auf 105000 erhöhen.

Davon schießen die Jäger

bis Ende der Saison etwa

80000 Tiere, sodass etwa

25000 übrigbleiben.

Plötzlich kniet Wellershoffnieder;

er zeigt auf ein paar Vertiefungen

im Boden. „Die Spuren

eines Wildschweins“, sagt

er. Er steht auf und schaut der

Spur nach, die sich im Wald

verliert. Seine Hunde sind dort

hinten. Er pfeift und ruft sie zu

sich. Sie kommen freudig angerannt.

„Kein totes Schwein,

zum Glück“, sagt er. „Aber leider

ist es wohl nur eine Frage

der Zeit, bis es irgendwo passiert.“

Jens Blankennagel

Dirk-Henner

Wellershoff

ist Jäger und

sucht im Wald

immer auch

nach toten

Schweinen.


16 JOURNAL BERLINER KURIER, Sonntag, 23. Juni 2019

Adel Tawil

In jedem Song steckt

immer etwas vonmir

Der 40-jährige Berliner veröffentlicht sein drittes Soloalbum –Anlassfür ein

Interview.Darin spricht er über Rassismus, die AfD, Geld und sein Vatersein

Adel Tawil hat geschafft,

wovon viele

Musiker ein Leben

lang träumen: Seine

Songs sind aus der deutschen

Radiolandschaft nicht mehr

wegzudenken. Jetzthat der 40-

jährigeBerliner sein drittes Soloalbum

veröffentlicht. KU-

RIER-Autor Olaf Neumann

trank mit dem Sänger einen

Kaffee –und sprach mit ihm

über Rassismus in Deutschland,

Kapitalismus und das Vatersein.

KURIER: Bei Ihrem neuen

Album „Alles lebt“ haben Sie

mit dem Duisburger Hip-

Hop-Produzenten Juh-Dee

alias Marcel Uhde gearbeitet.

Wie hat er Ihnen bei der Umsetzung

Ihrer Vision geholfen?

Adel Tawil: Schon das Lied

„Bis hier und noch weiter“ vom

letzten Album „So schön anders“

war eine Zusammenarbeit

mit Juh-Dee, KC Rebell

und Summer Cem. Juh-Dee hat

gleichzeitig aber auch ein großes

Verständnis für Pop. Auf

meinem letzten Album habe

ich viele Erfahrungen meines

Lebens in zum Teil traurigen

Liedernverarbeitet. Beim jetzigen

Album wollte ich viele neue

Komponenten einfließen lassen

und auch soundmäßig neu

klingen. Die Zusammenarbeit

mit Juh-Dee hat dazu einen

großen Teil beigetragen. Die

erste Session dazu hatten wir in

New York.

Wie fruchtbar war die Zeit in

New York?

Wir hatten eine Wohnung in

Chinatown über Airbnb gefunden,

in einemHaus mit chinesischen

Brautmoden. Die Wände

bestanden aus dünnen Spanplatten,

aber wir konnten

nachts laut sein, weil das Geschäft

um 18 Uhr zumachte.

Normalerweise gehe ich zum

Schreiben nach Hawaii, aber

New York war diesmal genau

richtig. Es war der Startschuss

für das neue Album. Aufgenommen

habe ich es dann in Berlin,

und zwischendurch war ich

noch auf Hawaiizum Songwriting.

„Sie rennt“ erzählt eine

Fluchtgeschichte. Wie ha-

Fotos: BrittaPedersen/ZB/dpa, imago images

„Ich gehöre

nicht zu denen,

die der AfD den

Mittelfinger

zeigen.“

ben Sie für den Song recherchiert?

Er ist im Zuge der #MeToo-

Debatteentstanden. Ich dachte

dabei an eine starke Frau, die

ihr Leben noch einmal komplett

neu ordnen muss. Das ist

ab einem bestimmten Alter gar

nicht so einfach. Es ist eine Geschichte

über einenMenschen,

der es in seiner Situation nicht

mehr aushält und dem am Ende

alles gelingt, was er sich erträumt

hat. Ich wollte, dass es

positiv ausgeht. In jedem Song

steckt auch immer etwas von

mir selbst drin.

In „Wohin soll ich gehen?“

erzählen Sie von Menschen,

die in Deutschland zu Hause

sind und trotzdem immer

wieder zu hören bekommen,

dass sie hier nicht hingehören.

Haben auch Sie diese Erfahrunggemacht?

Glücklicherweise bin ich in

Berlin-Siemensstadt aufgewachsen,

weil meine Mutter

bei Siemens gearbeitet hat.

Dort lebten Gastarbeiter aus aller

Herren Länder. Zu meinem

Freundeskreis gehörten Leute

aus15Nationen. Von daher gab

es bei uns keine Ressentiments,

aber heute geht es rauer zu. Das

macht mir Sorgen. Durch den

rauen Jargon von gewissen Politikern

fühlen sich radikale

und populistische Kräftelegitimiert,

noch lauter zusein. Es

entwickelt sich momentan in

eine unschöne Richtung.

Ist das Rassismus?

Im Kern ja. Wir hätten diese

Diskussion nicht, wenn

800000 Schweden nach

Deutschland eingewandert wären.

Es ist die Angst vor dem

Anderssein. In meinem Lied

geht es nicht nur um Flüchtlinge,

es könnten auch Homosexuelle

oder Andersgläubige

sein. Ich wollte mit diesem Lied

nicht auf Angriff schalten, sondern

Populisten die Frage stellen:

„Wohin soll ich deiner Meinung

nach gehen?“ Ich bin hier

geboren, ich liebe dieses Land,

ich esse deutsch, ich denke

deutsch. Ich singe sogar auf

Deutsch. Die meinen ja auch

Mit Annette Humpe

bildete Adel Tawil

das Duo Ich+Ich.

mich damit, wenn sie auf den

Straßen skandieren: „Geht ihr

alle nach Hause!“Darüberhabe

ich ein Lied gemacht. „Wohin

soll ich gehen?“ ist eine Liebeserklärung

an Deutschland. Ich

erfahre Liebe, egal wo ich hinkomme.

Besonders in Sachsen,

Thüringen und Brandenburg

habe ich über viele Jahre grandiose

Situationen bei meinen

Konzerten erlebt. In Dresden

zum Beispiel bleibe ich nach einem

Konzert gerne länger, weil

ich die Stadt so mag, auch wenn

da jeden Montag die Pegida auf

die Straße geht.

Kommen Sie mit AfD- und

Pegida-Leuten ins Gespräch?

Ich diskutiere schon mit dem

einen oder anderen im Alltag.

Dann merke ich, dass daeine

Angst vor Flüchtlingen besteht.

Ich kann das nachvollziehen.

Ich gehöre nicht zu denen, die

der AfD den Mittelfinger zeigen.

Diese Partei ist demokratisch

gewählt worden. Ich sehe

sie jedoch skeptisch, weil sie

zum Beispiel die Sprache verrohen

lässt. Aber nicht jedes

AfD- oder Pegida-Mitglied ist

radikal. Da sind Menschen dabei,

die mit der allgemeinen

Entwicklung überfordert sind

und nur noch das sehen, was sie

sehen wollen. Darauf möchte

ich aufmerksam

machen.

Man kann das

auch anders lösen,

indem man

aufeinander zugeht.

Ich fand

zum Beispiel den

provokanten Sachsen-Titel

vom „Spiegel“

überzogen.

Können Künstler dazu

beitragen, dass der soziale

Zusammengehalt gestärktwird?

Ja, solange Musik Liebe als

Überthema hat. Es können

auch traurige oder anklagende

Liedersein. Was ich überhaupt

nicht verstehe,ist, dass mit Musik

auch Hass gepredigt wird.

Daspasst für mich gar nicht zusammen.

Für mich hat Musik

die Funktion, Brücken zu bauen.

Sie hat mir immer dabeigeholfen,Vorurteile

abzubauen.

Sie sind voriges Jahr Vater

geworden. Wie hat das Ihr

Denken verändert?

Ich bin schon immer politisch

interessiert gewesen,aberjetzt

als Vater mache ich mir noch

mehr Gedanken. Es gibt für

mich keinenGrund, denKlimaforschern

nicht zu glauben.

In zehn Jahren

werden die ersten

Sachen eintreten,

die nicht mehr

umkehrbar sind.

Mein Kind hat

zu dem Zeitpunkt

noch

sein ganzes

Leben

vor

sich. Wir

Menschen

sind

Meister

im Verdrängen.


17

Eine helle warme Stimme

zeichnet Adel Tawil aus.

Auch mit seinem neuen

Album will er sich

in die Herzen seiner

Zuhörer singen.

Und wir verlassen uns sehr auf

die Technik. Ich bin oft in El

Gouna in Ägypten. Dieses private

Projekt bekommt fast jedes

Jahr einen Preis für die grünste

Stadt der Welt. Dort wird Wasser

viermal wiederverwendet.

Politiker hingegen handeln

nicht, weil sie zu sehr von Lobbyisten

abhängig sind. „Katsching“

befasst sich mit dem

ständigen Konsum und dass

man nie satt und zufrieden ist.

In „Katsching“ kritisieren Sie

den Kapitalismus. Aber Sie

„Kapitalismus

darf nicht

komplett außer

Kontrolle

geraten.“

profitierenauch von ihm. Wie

gehen Sie mit dem Spagat um?

Ich will den Kapitalismus

nicht per se schlecht machen. Er

darf nur nicht komplett außer

Kontrolle geraten. In Berlin

werden wir irgendwann solche

Mieten wie in London oder Paris

bezahlen, und für viele Menschen

wird der Wohnraum dann

nicht mehr bezahlbar sein. Wir

sollten uns überlegen, ob wir in

so einer Gesellschaft leben wollen.

Hier ist die Politik gefragt

und in der Pflicht, eine vernünftige

Balance zu finden.

Investieren Sie Ihr Geld in

nachhaltige Projekte?

Ich fange jetzt an, mir gewisse

Projekte auszusuchen. In El

Gouna gibt es ein paar Sachen,

die man durchaus fördernkann.

Ich bin aber kein Klimapapst,

ich verbrauche auch Wasser

und Strom und esse gern mal

Fleisch. Aber ich bin mir bewusst

darüber, was ich mache.

Es gibt heute sehr engagierte,

politisch denkende junge Menschen.

Auf der anderen Seite

wird auf Instagram der Konsum

so sehr verherrlicht wie noch

nie. Die Botschaft lautet: Wenn

du den dicksten Wagen und die

fetteste Uhr hast, bist du glücklich.

Das macht mir Sorgen.

Geld ist ein Lieblingsthema in

der Hip-Hop-Musik. Woher

kommt eigentlich der Hang

zum lustvollen Protzen?

Ich glaube, es ist eine Art Kompensation

und ein Ventil. Je

mehr Statussymbole man nach

außen zeigen kann, desto erfolgreicher

ist man. Da wird mit falschen

Idealen gespielt und einem

etwas vorgemacht. Die

Realität ist eine andere. Als ich

jünger war und meine ersten Erfolge

hatte, ließ ich mich auch

davon blenden.

Wer oder was brachte Sie

zum Umdenken?

Annette Humpe. Sie fragte

mich: „Was willst du mit einem

Sportwagen? Den kannst du in

Berlin sowie nicht schnell fahren.“

Zuerst reagierte ich trotzig,

aber später musste ich ihr

recht geben.

Adel Salah MahmoudEid El-Tawil

... wurde am 15. August 1978 in

Berlin als Sohn eines Ägypters

und einer Tunesierin geboren.

Von1996 bis 2000 war er

Mitglied der Popgruppe The

Boyz. Er gründete 2003 mit

der Songschreiberin und

Produzentin Annette Humpe

das Duo Ich+Ich. Ihre drei

Alben, die zwischen 2005 und

2009 erschienen, verkauften

sich über zwei Millionen Mal

und warfen fünf Top-Ten-Hits

ab. Sein Solodebüt „Lieder“

veröffentlichte er 2013, es

folgten „Soschön anders“

(2017)und „Alles lebt“ (2019).

Bei einem Badeunfall 2016 in

Ägypten brach er sich den

obersten Halswirbel an vier

Stellen. Die Verletzung ist

inzwischen auskuriert.

Seit November 2017 fungiert

er als Präsident der ZNS –

Hannelore-Kohl-Stiftung. Sie

versteht sich als Sprachrohr

der Menschen in Deutschland,

die eine Schädelhirnverletzung

erleiden.

Mit seiner zweiten Frau und

dem gemeinsamen Kind lebt

Adel Tawil in Berlin.


SERIE

Im Osten geht der Sommer auf: Teil 1

Zu Gast

Fotos: Paulus Ponziak

bei Fremden

In den nächsten Wochen

werden wir Berlins nahen

Osten bereisen. Der erste Teil

der Sommerserie führtuns

zum Dorffest nach Herzsprung,

zu einem Motorradclub und zu

der Frage: Wo hörtOffenheit

auf und wo beginnt die

Abschottung?

Am Tag nach dem

Dorffest schmiert

der Präsident Brötchen.

Es gibt zwei

Marmeladensorten, Wildschweinleberwurst,

selbst gemacht.

Die Margarine hat er

selbst in der Mikrowelle aufgetaut,

in der Zwischenzeit

ein Bier gefunden, geöffnet,

als hätte es die Nacht davor

nicht gegeben.

Mit sechs Brötchenhälften

verlässt der Präsident die

Clubhausküche und knallt

den Teller auf den Tisch. Ist

das eine Einladung, frage ich.

„Wir machen keine Einladungen“,

bekomme ich als Antwort,

„hier wird gegessen.“

Also esse ich, wähle Erdbeermarmelade.

Wir sitzen im Schatten einer

Holzveranda: Sessel,

Couch, volle Aschenbecher,

leere Flaschen,

dazwischen

ein Chopper mit

Satteltaschen. Der

Präsident heißt Eggi,

er fährt eine alte

AWO, redet, kaut,

nippt am Warsteiner.

„Ich brauche nicht

rasen wie die mit ihren

Reiskochern, die

alten Japaner, nee“,

sagt er, „vorbei die

Zeiten.“ Nur noch

Landstraße mit achtzig,

ganz relaxed. Er

will nicht noch einmal

unter einem Motorradtank

liegen. Eggi ist

sechzig, hat sich genug

Knochen gebrochen in

seinem Leben. Diese

Hände sind nicht geschwollen,

sie sehen immer

so aus.

Über der Clubhaustür

hängt eine Neonlampe, darauf

„White Eagle MC“ in

schwarzer Schrift, daneben

ein Schild: „Rocker parking

only“, Pfeil nach links, Pfeil

nach rechts, darunter: „All

others will be crushed“.

Mein Fahrrad parkt nebenan

auf einer Wiese, die Biker

sagen Camp Ground. Dort

habe ichgeschlafen,hatteeine

unruhige Nacht. Nicht

wegen der Dorffestmusik,

die durch meinen Halbschlaf

dröhnte, nicht wegen

der Luftmatratze, die bequemer

aussieht, als sie sich tatsächlich

anfühlt, wirklich

nicht aus Sorge, von einem

Motorrad zerquetscht zu

werden in meinem Zelt.

Die Dinge passten hier irgendwie

nicht zusammen, die

Eindrücke waren erst widersprüchlich,

dann befremdlich.

Ich fragte mich, wo in Herzsprung

Offenheit aufhört und

wo die Abschottung beginnt;

dachte, dass Offenheit keine

Auswahlkriterien kennen

darf und Abschottung keine

wahre Gemeinschaft schaffen

kann.

Herzsprung liegt etwa einhundert

Kilometer nordwestlich

vom Zentrum Berlins, 270

Einwohner, man hält zusammen,

weiß Bescheid, welches

Haus einen Hagelschaden hat,

wessen Mutter zurzeit krank

ist oder wer zu alt ist, um

selbst einkaufen zu können –

und dann hilft man sich eben.


SEITE19

BERLINER KURIER, Sonntag, 23. Juni 2019

Orientierungshilfe

im Ortskern:

Der Haus Seein

Herzsprung ist

leider zu

verschlammt

zum Baden.

Es gab früher einen Konsum,

heute nicht mal mehr einen

Arzt.

Am Abend auf dem Dorffest,

bei Lübzervom Fass, aus

Plastikbechern ohne Pfand,

kam ich mit den Dorfbewohnern

ins Gespräch: wie

schwer es ist, mit dem Rauchen

aufzuhören oder ständig

auf Montage zu sein, wer

zurückkommt nach Herzsprung,

welche Erben sich

über welche Haushälfte

streiten. Herr Albrecht, der

Ortsvorsteher, der immer nur

„Mädchenalster“ bestellte,

hat Probleme, ein bezahlbares

Zimmer in Berlin für seinen

Sohn zu finden. Vom

Mindestlohn kann man nicht

leben, hörte ich die Leute sagen;

auch dass die Diebe über

die Autobahn kommen, mit

der Beute nach Polen verschwinden.

Und dass man

auf seine Kinder aufpassen

muss, es passiere so viel

Scheiße zurzeit. Die Sorgen

verstand ich, die Ängste teilte

ich nicht.

Ich kaufe die Tickets am Ostbahnhof,

RE6, der Prignitz-

Express, die Satteltasche

hängt am Leihrad, das Zelt

klemmt hinten drauf. Das ist

der erste Teil unserer Sommerserie,

in den nächsten

Wochen werden wir Berlins

nahen Osten bereisen, über

Nacht bleiben, Gespräche suchen,

besondere Menschen

finden. Im Gepäck ist Neugier

und die Lust auf ein mittelgroßes

Abenteuer.

Zwei Stunden soll die Fahrt

nach Wittstock dauern, dann

zwölf Kilometer über die

Landstraße 14 nach Herzsprung,

das ist der Plan; Biker

haben dafür einen Route Captain.

Bald stellt sich heraus,

dass ich das DB-Zusatzpaket

„heute außerplanmäßig“ gebucht

habe. Die Fahrt endet

vorerst in Neuruppin West,

zwischen Fliesen Glantz und

Netto.

Ich werde mit einer Stunde

Verspätung in Wittstock ankommen,

zur gleichen Zeit

wird Ortsvorsteher Albrecht

in Herzsprung das Sommerfest

eröffnen. Er hätte mich

auf die Bühne geholt, wird er

später sagen, wenn ich pünktlich

gewesen wäre –ummich

vorzustellen. Jetzt schreibt

er: „Hallo Herr Linke, Weg

verpasst?“

Es sind noch zehn Kilometer,

und ich fühle mich wie ein

Ausreißer bei der Tour de

France. Einer, der die L14 verflucht

und den Kopf über sich

selbst schüttelt, weil es so naiv

war, auf Rückenwind zu hoffen;

dann einer, der erleichtert

feststellt, dass der Ortsname

Scharfenberg keine außerplanmäßige

Besonderheit

aufweist. Im Nacken sitzt mir

nicht das Peloton, es sind die

Vorboten eines

Sonnenbrands.

Ich frage mich oft,

was Menschen fühlen,

wenn sie auf einer Autobahnbrücke

stehen, ihre Blicke

auf die Fahrspuren in der

Tiefe heften. Ich fühle nichts,

als ich vier Kilometer vor

Herzsprung auf die A24

schaue. Da sind Autos, Lkws,

eine Baustelle, in der Sonne

flirrender Asphalt, gesäumt

von Bäumen. Ich bin zwar in

Polen geboren, aber ich suche

keinen Fluchtweg.

Ich brauche mehr Wasser,

dann fällt mir ein, dass ich die

Badehose vergessen habe. Der

See in Herzsprung ist zu verschlammt,

werde ich nach

meiner Ankunft vom Ortsvorsteher

Albrecht erfahren.

Bagger müssten kommen, dafür

gibt es kein Geld. Der letzte

Versuch kurz nach dem

Mauerfall ist irgendwie missglückt.

Die Straße ist abschüssig,

ich rolle insDorf. Keine Menschen,

kein Müll, einem

Kreuzberger fällt das auf. Ich

finde einen Wegweiser: Haus

See, Dorfgemeinschaftshaus,

Kindergarten, Motorradclub.

Beim Rundgang entdecke ich

einen Briefkasten, der einmal

täglich um neun Uhr morgens

geleert wird, das Haus der

Freiwilligen Feuerwehr, eine

Rettungsstelle, Gedenksteine

für die Gefallenen aus zwei

Weltkriegen,

eine Tafel,

die an die Todesmärsche

im April 1945 erinnert: „Ihr

Vermächtnis lebt in unseren

Taten fort.“ Sachsenhausen

ist siebzig Kilometer entfernt.

Wer von der A24 kommt, liest

am Ortseingang von Herzsprung

ein Wahlplakat der

Linkspartei: „Aufstehen gegen

Rassismus“.

Auf dem Dorfwappen

prangt eine Kirche –darunter

ein gebrochenes Herz. Der

Legende nach soll ein Burgfräulein

um ihren Liebsten getrauert

haben, jeden Tag nach

der Todesnachricht, auf einem

Hügel, wo sie sich verabschiedet

hatten, bevor er in

den Krieg zog. In einem Gedicht

heißt es: „Die Jahre –sie

vergingen. Ihr blieb nur Einsamkeit.

Die hat sie nicht bezwungen;

ihr ist das Herz zersprungen

vor lauter Herzeleid.“

Auf dem Hügel wurde

eine Felssteinkirche errichtet

Hier oben sitzt die Kirchenoberste

oft mit ihren Enkeln,

auf einer

Holzbank,

sie mag den

Ort, den Blick

nach Fretzdorf, sagt

sie nach der Führung,

wenn die Blätter nicht die

Sicht versperren im Winter.

Manchmal erzählt sie ihren

Enkeln von der Legende, aber

die Enkel mögen lieber die

Schnecken im Gras. „InHerzsprung

ticken die Uhren anders“,

sagt die Kirchenoberste.

Ich bin der Fremde mit dem

Fahrrad, denke ich nach ein

paar Stunden im Dorf, der

verschwitzte Typ, der sein

Zelt aufschlagen will und sich

immer noch nicht traut, die

Lederkuttenträger am Bierstand

anzusprechen.

Für die Dorfbewohner bin

ich einer aus der großen Stadt.

Aber eben keiner wie die Zugezogenen,

die in Herzsprung

heimisch geworden sind. Berliner

werden Buletten genannt.

Die Wildschweinleberwurst

ist würzig, kühl sind die dicken

Margarinescheiben darunter.

Ich bekomme Kaffee,

türkisch aufgegossen, das Pulver

schwimmt noch. So stelle

ich mir den Haus See vor.

„Die Absicht war,“ sagt Eggi

zwischen zwei Bissen und beginnt

die Geschichtsstunde,

„der Stasi und dem Staat aus

dem Weg zu gehen. Es waren


20 JOURNAL BERLINER KURIER, Sonntag, 23. Juni 2019

KurzeWege, schnelle Beine:

DasSommerfest lässt sich

kein Dorfbewohner entgehen.

Leute, die dachten: Was will

ich hier? Wir wollten weg, alle

Mann.“

Eggi trägt Bürstenschnitt,

Falten im Gesicht wie Bäume

Jahresringe, das Hemd vom

Vortag; nach dem Fest hat er

im Clubhaus geschlafen.

Macht er öfter, die anderen

Mitglieder auch. Familien

sind sehr wichtig, können

aber auch sehr anstrengend

sein nach einer Partynacht.

Partynächte gibt es viele in

Herzsprung.

Eggi ist ein White Eagle seit

1985, Gründungsmitglied, daheim

hat er noch die erste

Jeanskutte, ärmelfrei, der

Kragen abgeschnitten, hinten

kam mit Stoff der Clubname

drauf. Sie heißen wie ein Indianerstamm.

Weißkopfadler gibt es nicht

in Brandenburg, gab es früher

auch nie. Aber manchmal,

über den Feldern vor Herzsprung,

entlang der Straßen

nach Wittstock, Fretzdorf,

Lellichow oder Königsberg,

dreht ein hell gefiederter Milan

seine Runden. Passte also

schon ins Bild, und sowieso

hatte niemand einen Gegenvorschlag.

In Herzsprung warnt niemand

vor Bikern oder Polen,

hier steht: „Achtung! Eichenprozessionsspinner“.

Einigkeit herrschte auch bei

den Clubregeln: keine Gewalt,

Drogen, Waffen, Politik, keine

krummen Dinger. Sie wollten

freie Biker sein, keine Rockergang.

„Denen geht es nur um

Macht, so ein Blödsinn“, sagt

Eggi, „ich will Motorrad fahren.“

Es zählen Familie, Arbeit,

Club. In dieser Reihenfolge.

Bevor Eggi Motorenschlosser

bei der LPG lernte, war er

Kulissenmaler bei der Defa in

Babelsberg; reiste viel herum,

Kuba, Jugoslawien, in Bulgarien

bekam er fünfzehn Lewa

Auslöse am Tag, mehr als ein

Wessi damals, sagt er. Für seinen

Fluchtversuch bekam er

fünf Jahre.

Rüber mit der Leiter, so erzählt

er es, schon waren die

Grenzer da, dann die Polizei

in einem alten Wolga, es fielen

Schüsse. „Der Staat hat nicht

gefackelt.“ Als er wieder draußen

war, sagte sein Vater: „Alter

Freund, wenn du noch mal

abhaust, komme ich dir hinterher

und erschieße dich.“

Der Vater war bei der Stasi,

hatte vielleicht nachgeholfen,

die Haftstrafe zu verkürzen.

Eggi weiß das nicht. Wollte es

nicht wissen. „Ich gegen den

Staat“, sagt er, „und mein Alter

ist da voll drinne.“

Ich frage nicht weiter nach,

bin noch müde, kaue, schweige,

kaue, warte auf den ersten

Kaffeeschluck des Tages, der

Seekaffee ist immer noch aufgewühlt.

Eggi hat wohl ohnehin

beschlossen, seine Leben

in Langform zu erzählen, ich

hatte ihn nicht danach gefragt.

Das Einzige, das er von

mir wissen will: „Machst du

da ein Praktikum bei der Zeitung?“

Natürlich war er froh, wieder

frei zu sein. Im Gefängnis

hatte er auf einer Fahrraddecke

geschlafen, immer auf

dem Flur, weil die Zellen Ende

der Achtziger so voll waren,

sagt er. Aber wahre Freiheit,

die schenkte ihm kein

Vater, kein Staat, auch nicht

der Mauerfall wenige Monate

später, sondern immer nur die

Straße.

Das Clubhaus war früher eine

Kegelbahn, die einzige in

der Gegend. Montags spielten

die Frauen, freitags die Männer.

Beim Einzug 1991 rissen

die Biker alles raus. Die ersten

sechs Clubjahre haben sie in

Wittstock verbracht, doch

dann gab es irgendwelche

strittigen Immobilienfragen.

Eggi sagt nur: „Da kam der

Wessi wieder.“ Seine nachträgliche

Standortanalyse:

„1989, 90, 91, 92, 93, da waren

wir alle staatenlos hier, alles

war am Boden durch die

Wende.“ Wir gehen rein, das

wird jetzt eine offizielle Clubhausbesichtigung,

in der Küche

sagt Eggi, dass Mikrowellen

stinken, wenn sie lange

nicht genutzt werden. Es ist

keine Entschuldigung, es ist

eine Erklärung. Dann folgt die

Ergänzung: „Wenn Party ist,

wird aufgeräumt.“

Früher gab es noch Ingo, der

hat das alles gemacht, dann

den Rasen gemäht, die Kutten

entworfen, die Leute mit einem

kalten Bier empfangen.

„Dann ist Ingo fünfzig geworden“,

sagt Eggi, „tot, Krebs.“

Der White Eagle MC ist für

die Verpflegung der Sommerfestgäste

in Herzsprung zuständig,

das ist Tradition, Gemeinschaft

verpflichtetet.

Seit fünfzehn Jahren machen

sie das, immer im Juni, auf einer

Freilichtbühne neben ihrem

Clubhaus. Der dorfgesellschaftliche

Höhepunkt des

Jahres kostet zwei Euro Eintritt.

Hans sitzt an Einlasstisch,

stempelt Hände, später

kontrolliert keiner mehr. Er

wohnt mit seiner Frau in Ber-


21

Warten auf irgendwas:

In diesem Gebäude war

früher ein Konsum.

Gesellschaftliches

Zentrum: Hier gibt es

Kaffeund Kuchen.

Ruhig und sauber: Nur wenn

die A24mal wieder gesperrt

ist,ändertsich das Bild im

Dorfzentrum.

lin, jedes Wochenende verbringen

sie in Herzsprung.

Für zehn Euro die Stunde

würde Hans, der Hausmeister,

hier nicht arbeiten.

Die Türsitzer begrüßen jeden

Festbesucher mit Vornamen,

hier ein Spruch, da eine

Umarmung. „Wir sind als

Fremde hier reingekommen“,

sagt Hans. Seine Asylstrategie:

„Ich stelle mich vor: Hallo, ich

bin der Hans, dann geht das

schon, ich finde sofort Anschluss.

Wir sind voll integriert.“

Er sagt aber auch: „Es

gibt nichts Schlimmeres, als

nicht angenommen zu werden

im Dorf.“ Vielleicht habe

es geholfen, dass die Leute ein

paar Jahre lang keine Ahnung

gehabt hätten, dass sie nicht

aus Ost-Berlin kommen, sondern

aus dem Westteil der

großen, fremden Stadt.

Der Nachmittag auf dem

Dorffest ist für das Kinderprogramm

reserviert: Bauchredner,

Hüpfburg, Softeis, Tanzeinlagen;

die Einnahmen aus

dem Kuchenverkauf gehen an

die Kita, die vor fünf Jahren

gebaut wurde und schon wieder

zu klein ist. Die Viecher

werden ins Bett gebracht, sagen

sie hier. Dann beginnt die

Nacht, beschleunigt der DJ

von „Kling Klang“ auf „La

Macarena“ in einer halben

Stunde. Früher hat die Musik

300 Euro am Tag gekostet.

Heute sind es 450.

Der Dorfverein Jung und Alt

ist für die Festorganisation

zuständig. Sandra Mielke

heißt die Vorsitzende, vor

sechs Jahren ist sie mit ihrer

Familie aus Schleswig-Holstein

nach Herzsprung gezogen,

natürlich gab es Namenswitze.

Heute wird sie Dorfchefin

genannt. Und Dorfchefin

Mielke sagt: „Man muss

auf die Leute zugehen und mit

ihnen reden. Das Dorf ist wie

eine Großfamilie.“ Privates

und Politisches werde besser

getrennt. Hinter dem Bierwagen

ist der Grillstand aufgebaut,

überall stehen Tischreihen,

geschmückt mit Fähnchen

von McDonald’s, Luftballons

von der AOK, davor

eine Tanzfläche, schwofen

wollen sie am Ende immer,

ringsherum hohe Bäume und

über dem DJ-Pult das Plakat:

„Herzsprung –mit der Lizenz

zum Feiern“.

Bei den Bikertreffs Mitte der

Neunziger feierten mal 3000

Leute hier, Bands aus Berlin

und Leipzig spielten. Das waren

die besten Zeiten. Ein paar

Jahre später sollen Bandidos

auf den Chef der Hells Angels

eingestochen haben. Sie trugen

ihn ins Clubhaus, sagt Eggi,

um die Wunden zu versorgen.

In der Szene hatte sich

das schnell herumgesprochen.

Seitdem rollten immer

weniger Motorräder nach

Herzsprung. Eggi glaubt: „Die

haben uns den Club versaut.“

Thomas kommt in die Clubhausküche,

er hat vor ein paar

Minuten als Erster mit dem

Aufräumen begonnen, gießt

sich Wilthener Goldkrone ein,

gibt den ersten Fundsachenbericht

ab: „Kamm, Feuerzeug,

fünf Cent.“ Thomas gehört

zum Club, 19 Mitglieder

sind es nur noch, jeder zahlt

20 Euro im Monat. Sie sind

mal mit 42 Maschinen Kolonne

gefahren.

Eggi führt mich tiefer ins

Clubhaus, zeigt Pokale, einen

Adler aus Stein, die feuchten

Stellen an der Decke; das

Dach ist zur Hälfte fertig, eine

neue Heizung kommt bald. Er

nimmt einen alten Ostschnaps

in die Hand, dann die russische

Granate von einem Tresenregal,

Eggi sagt: „Jeder

stellt seinen Scheiß ab.“

An einer Wand hängen ein

Wildschweinfell und der

sachdienliche Hinweis: „Ein

laufender Meter“; darüber eine

Streitaxt, ein Geschenk

zum zwanzigsten Clubjubiläum.

„Alter“, sagt Eggi, „scharf

wie Sau. Haben wir richtig

festgemacht, damit keiner

rankommt.“ Der White Eagle

MC verschenkt Kunst zu runden

Anlässen, selbst gemacht,

zum Beispiel einen Eichenklotz

mit zwei Pleuelstangen

drauf; dazu Plakette, Widmung,

fertig.

Zwischen Tischen, Kartons,

Klappbetten, Ersatzteilen

schläft noch Micha auf der

Couch. Oder ist das Andy, der

Road Captain? Auf der anderen

Wandseite fällt ein Flammenbild

auf. „In Freundschaft

und Respekt“ steht drauf, zum

Dreißigjährigen, vom Motorradclub

Route 88 –die 88 ist

Symbolik, selten Zufall.

Was ich Eggi nicht frage am

Morgen nach dem Dorffest:

Warum vier Mikrowellen in

seiner Clubhausküche stehen;

wie es eigentlich dazu kam,

dass Hells Angels und Bandidos

ihren Bandenkrieg in

Herzsprung austragen wollten;

und was genau ihn an den

Schwarzen auf Mallorca gestört

hat, als er zum ersten

Mal am Ballermann war.

Die Bemerkung war so irritierend

beiläufig. Thomas

kaute, ich schwieg, war gelähmt,

wollte eigentlich was

sagen, hatte Leberwurst im

Hals.

Man muss aufstehen gegen

Rassismus; ich bin sitzengeblieben.

Eggi wurde mir

plötzlich fremd.

Wieder draußen auf der

Clubhausveranda fällt mir auf,

dass David gar nicht da ist, dabei

wollte er doch um elf hier

sein, helfen. Und ich wollte

noch mal nüchtern mit ihm

reden. Am Morgen nach dem

Dorffest hätte ich ihn gefragt,

wie er es schafft, alle Produkte

von Nestlé zu boykottieren

oder in wenigen Monaten

über zwanzig Kilogramm

Muskelmasse aufzubauen;

warum er Angst hat vor den

Fremden, aber nicht vor mir,

dem gebürtigen Polen, der mit

dem Fahrrad über die Landstraße

gekommen ist, um ihm

Partyzeit zu stehlen.

Auf dem Sommerfest trägt

David Sneakers, Röhrenjeans,

wir reden über Kiffen und Cypress

Hill, ein Auswandererleben

in Österreich, über den

Wedding, wo man angeblich

nur Döner essen kann, über

Identität, die Gefahr, eines

kulturellen Austauschs in

Deutschland, wie er es sagt.

Wie die Identitäre Bewegung

es nennt.

David (22) ist Eggis Sohn,

der Jüngste beim White Eagle

MC; er könnte mal Präsident

werden, weiß nicht, ob er es

will, er sei ganz anders als sein

Vater. David macht Crossfit,

duscht mit Kernseife, fährt eine

Simson, fräst an Motoren

herum, baut Fremdzylinder

ein. Nach Mitternacht, zwischen

„What Is Love?“ und

„Sing Hallelujah“ fragt mich

David: „Du bist überrascht,

weil ich bei der AfD bin,

oder?“ Bin ich. Gleichzeitig

bin ich es nicht. Die Gemeinschaft

hier ist nicht für alle offen.

Fremdenfeindlichkeit gilt

als Meinung.

Manchmal werden die Dinge

klarer, wenn man näherkommt,

in Herzsprung wurde

alles verschwommen. Von der

Autobahn betrachtet ist dieses

Dorf ein Sehnsuchtsort.

Abfahrt Herzsprung, das

weckt Erwartungen, verspricht

Verstrickungen, vielleicht

eine Sommerromanze.

Es gibt ein Buch und einen

Defa-Film von 1992, die

„Herzsprung“ heißen.

Beide haben sich den Namen

nur geliehen, die Handlung

spielt jeweils woanders.

Ich war nun da.

Paul Linke


SPORT

Sebastian Polter flüstert

seinem Präsdenten was.

Zingler (r.) jubelt mit

Akaki Gogia, Pressesprecher

Christian Arbeit

strahlt im Hintergrund.

Von

MARKUS LOTTER

Union-Präsident

Dirk Zingler.

Berlin – Seit 22 Tagen ist der

1. FC

Union Bundesligist.

Der Ausnahmezustand in

Köenick ist Geschichte.

Drei

tolle Tage lang wurde

so gewaltig gefeiert, dass

es sich ganz tief ins Ge-

eingebrannt

dächtnis

hat. So tief, dass Union-

Dirk Zingler

Präsident

im

zweiten Teil des gro-

KURIER-Inter-

ßen

views Gänehaut be-

wenn er über

kommt,

die

große Party spricht.

KURIER: Herr Zingler,

es gab die spontanen Fei-

unmittelbar

erlichkeiten

nach

dem Relegationsrück-

Stuttgart an der

spiel gegen

Alten Försterei. Und die zwei

Partytage danach. Wer hatte

die Idee, mit einem Schiff ei-

auf der

ne Triumphfahrt

Spree hinzulegen?

Dirk Zingler (r.) und

Sebastian Polter liegen

sich auf dem Balkon des

Rathauses Köpenick in

den Armen.


SEITE23

BERLINER KURIER, Sonntag, 23. Juni 2019

„Mit Union aufzusteigen,

ist etwas ganzBesonderes“

Die Erinnerungen an die Feierlichkeiten sorgen bei Präsident Dirk Zingler immer wieder für Gänsehaut

Dirk Zingler Das alles warja

nicht inszeniert, sondern organisiert.Ach,

ich würde eher sagen:

grob organisiert. Klar, wir

wussten, dass wir zum Regierenden

Bürgermeister fahren

und uns dortins Gästebuchder

Stadt eintragen werden, was

eine große Ehre für uns war.

Wir wussten, dass wir dann in

Mitte sind und irgendwie wieder

zurück müssen. Da hatte

Christian (Arbeit, Geschäftsführer

Kommunikation, d. R.)

die Idee: Mit der „Viktoria“,

ist doch ganz klar! Alles andere

waren dann Folgeentscheidungen.

Wo legen wir an? Luisenhain.

Wie kommen wir

dann zum Stadion? Mit dem

Bus. Das war das Einzige, was

organisiert war. Der Rest des

Tages war voller spontaner

Erlebnisse und Eingebungen.

Das war nicht inszeniert. Es

warein toller Tag.

Die Bilder, die an diesem

Tag entstanden sind, hatten

eine unglaubliche Außenwirkung.

Es war durch die

Fernsehbilder die Dokumentation

einer großartigen

Freiluftparty zu Lande

und zu Wasser.

Berlin ist doch eigentlich eine

Stadt am Wasser. Unser

Die Aufstiegsparty zwei

Tage danach. Da durfte

kein Unioner fehlen.

Fotos: Koch (2), City-Press (3)

Stadion ist nur 150 Meter von

der Spree entfernt. Für uns ist

das gar nicht so ungewöhnlich

gewesen. Aber es stimmt

schon: Die Bilder, die da erzeugt

wurden, insbesondere

von den Menschen, die dabei

waren, die uns begleitet

haben, das war in der Tat das

Überwältigende.

Das alles hat also Ihre Erwartungen

übertroffen?

Der Empfang am Luisenhain,

vorm Rathaus Köpenick,

das war für mich schon sehr

emotional. Da hat man das,

was man unmittelbar nach

dem Spiel gespürt hat, noch

einmal 48 Stunden später mit

voller Breitseite bekommen.

Diese unbändige Freude und

Glückseligkeit der Menschen,

unglaublich. Ich bin für jeden

hier glücklich, für jeden Spieler,

für jeden hier in der Belegschaft,

dass er das erleben

durfte, denn so etwas prägt

sich ein. Ich hab zu den Jungs

in den Wochen zuvor ja immer

wieder gesagt: „Als Spieler

mit dem 1. FC Union aufzusteigen,

ist etwas ganz Besonderes.

Holt euch dieses Erlebnis,

denn das werdet ihr so

nicht mehr erleben!“

Dass ganz Köpenick auf die

Straße geht, den 1. FC Union

euphorisch empfängt, war

klar. Aber dass der Klub in

ganz Deutschland und darüber

hinaus eine so hohe Aufmerksamkeit

bekommt,

konnte man nicht ahnen.

Auf dem Weg von Mitte hier

raus hab ich tatsächlich das

erste Mal sehenden Auges

mitbekommen, welche

Durchdringung unser Verein

auch in der Stadt Berlin hat. In

so vielen Fenstern, ob Büro-,

Haus- oder Wohnungsfenster,

hingen Fahnen. Die Menschen

wollten teilhaben an

dieser Glückseligkeit. Und wie

viele Glückwünsche wir von

außerhalb der Stadt Berlin bekommen

haben, aus dem Ausland,

das ist echt der Wahnsinn.

Das alles macht uns

schon ganz schön glücklich.

War auch etwas ganz Außergewöhnliches

dabei?

Mir hat beispielsweise ein

PastorimRuhestandaus Husum

geschrieben, der noch nie hier

war, aber unsere Entwicklung

verfolgt. Der möchte jetzt gern

Mitglied werden, wird aber wahrscheinlich

hier nie ein Spiel erleben.

Echt unglaublich, wo wir

überall wahrgenommen werden.

Davon hat man ja keine Ahnung,

wennman sichinseinem eigenen

Kosmos bewegt. Diese Tage und

diese Woche haben jedenfalls dazu

geführt, dass wir einen Einblick

bekommen haben, wie stark

und breit unsere Sympathiewerte

in Deutschlandsind.

Und dann spürt man aber

Samstag, den 10. August 2019

ab 12 Uhr

Im Galopp zum

großen Glück!

auch, dass auch gern mal etwas

zu viel in das Thema 1. FC

Union hineininterpretiert

wird. Wie sehr das alles aufgeladen

wird.

Na ja, ich glaube, das ist ja auch

das, was den Fußball so erfolgreich

macht. Diese Aufladung

mit Emotionen. Weil das so ist,

haut jeder rein, was er so hat.

Die Aufmerksamkeit ist doch

auch so groß, weil man den 1.

FC Union als einen Klub sieht,

der anders ist, der ein Selfmade-Verein

ist, der Werte vertritt,

eine eigene Kultur lebt.

Wir können ja nur für das stehen,

was wir sind und tun. Für

Interpretationen können wir

nur mittelbar etwas. Wir haben

eine besondere Story erzählt,

mit Lizenzentzug, Blutspendeaktion,

Stadionbau und so fort,

und damit ein besonderes Angebot

geschaffen. Dann spielst du

zehn Jahre in der Zweiten Liga

mit, klopfst mal an, verspielst es

wieder. Und dann müssen wir in

die Relegation. Und da spielt der

Underdog Union gegen den großen

VfB Stuttgart, da waren die

Sympathien außerhalb von Baden-Württemberg

sicherlich

klar verteilt.

Freikarten!

Seien Sie dabei beim großen Sommer-Lesertag von DuMont.

Rennbahn Hoppegarten, Rennbahnallee1, 15366 Hoppegarten

Programm für Klein und Groß

Informationen unter www.hoppegarten.de

*Die ersten 75 Anmeldungen erhalten eine exklusive Führung hinter die Kulissen.

Anmeldung unter:

www.berliner-kurier.de/lesertag*


24 SPORT BERLINER KURIER, Sonntag, 23. Juni 2019

AlexandraPopp lässt

nach dem 1:0 ihrer Freude

freien Lauf.

DasPoppt:

Alex, Saraund

Leatreffen für

Grenoble – Na also! Es läuft

immer besser für Deutschlands

Fußball-Frauen bei der

WM in Frankreich. Viertelfinale

ohne Probleme, aber mit

Schmerzen erreicht! 3:0 (2:0)

gegen Nigeria. Alexandra

Popp, Sara Däbritz und Lea

Schüller lassen durch ihre

Tore den WM-Traum weiterleben.

den WM-Traum

Souveräner Achtelfinalsieg unserer Frauen gegen Nigeria

Sara Däbritz zeigt nach

ihrem Torein Herz. Wem

das warwohl gilt?

„Für Nigeria hat es eine ganz

große Bedeutung, dieses Achtelfinale

zu spielen. Die werden

emotional alles reinwerfen, was

sie haben“, hatte Bundestrainerin

Martina Voss-Tecklenburg

vorher gewarnt und die Nationalspielerinnen

hatten genau

zugehört. Von der ersten Minuten

an gingen die Mädels total

konzentriert zur Sache und ließen

die Afrikanerinnen keine

Chance.

Nach 20 Minuten durfte das

erste Mal vor 13 000 Zuschauen

im Stade des Alpes gejubelt

Hier scheitertLea

Schüller noch per Kopf,

später trifft sie mit dem Fuß.

werden. Lina Magull mit einer

Ecke in den Fünfmeterraum.

Stürmerin Popp köpft mühelos

zum 1:0 ein und ballt ihre Siegerfäuste.

Auch nach Videobeweis

(Svenja Huth soll angeblich

im Abseits gestanden

haben) zählt der Treffer.

Der Videoassistent muss dann

vier Minuten später wieder eingreifen.

Die Nigerianerin Evelyn

Nwabuoku will den Ball aus

dem Strafraum

wegschlagen,

streift das Leder

aber nur

und kracht

dann mit ihrem

Fuß ans Knie von Magull. Dabei

hebt sich die Kniescheibe. Es ist

eine schlimme Szene, die schon

3:0

beim Hinsehen wehtut. Zum

Glück kann Magull noch kurzer

Behandlung weiterspielen.

Die japanische Schiedsrichterin

Yoshimi Yamashita

sichtet

die Bilder und

ihr Urteil ist

eindeutig. Gelb

für Nwabouku

und Elfmeter für Deutschland.

Däbritz bleibt beim Strafstoß

völlig cool und schießt in die

rechte Ecke zum 2:0 (27.). Beim

Torjubel zeigt sie mit den Fingern

ein Herzchen. Wem das

wohl gilt?

Keine Frage gibt es danach.

Deutschlands Frauen spielen

die Partie souverän herunter

und Lea Schüller erhöht noch

auf 3:0 (82.)

Viertelfinale erreicht, jetzt

geht es Sonnabend entweder

gegen Schweden oder Kanada.

Das wird etwas schwieriger.

Fotos: imago images /HMB-Media, Getty,dpa


SPORT 25

Öztunali: Zweiter EM-Titel im Visier

Mainzer Offensivmann will nach dem Erfolg 2017 mit der deutschen U21 als erstes Team die Titelverteidigung bei der EM schaffen

Der mainzer Levin

Ötunali ist in der U21

auf der rechten Seite

gesetzt.

Gruppe B

Österreich–Deutschland ••••••

heute, 21.00

Dänemark–Serbien •••••••••••••

heute, 21.00

1. Deutschland 2 9:2 6

2. Dänemark 2 4:4 3

3. Österreich 2 3:3 3

4. Serbien 2 1:8 0

Udine – Er hatte den EM-Pott

schon in der Hand. Vor zwei

Jahren holte Levin Öztunali

(23) mit der U21 den Titel.

Der Offensivspieler aus

Mainz will das Ding zum

zweiten Mal holen. Dafür

muss heute (21 Uhr) am besten

der dritte Sieg nach dem

3:1 gegen Dänemark und der

6:1-Gala über Serbien in der

Gruppe gegen Österreichs

Nachwuchsteam her. Dann

stehen die Jungs von U21-

Trainer Stefan Kuntz ganz sicher

im Halbfinale.

„Als Mannschaft und auch als

Erfahrung für jeden Einzelnen

2017: Öztunali (l.) mit

Herthas Niklas Stark und

der EM-Trophäe.

zehrt man von so einem Moment“,

sagte der Mainzer U21-

Nationalspieler über den Triumph

von Krakau 2017. „So ein

Titel kann eine Menge bewirken.“

Dieses Gefühl will er noch

einmal haben –und bei der EM

mit seinem Team als erste U21

die Titelverteidigung schaffen.

Nächste Etappe ist ein Dreier

gegen die Ösi-Kicker.

„Wir haben nicht vor, gegen

Österreich nachzulassen“, kündigte

Öztunali an. Trotz zweier

überzeugender Siege kann das

Team bei einer Niederlage gegen

Österreich theoretisch

noch ausscheiden. „Wir tun gut

daran, Österreich nicht zu unterschätzen.“

Sollte

Deutschland verlieren,

wird es kompliziert:

Vom unwahrscheinlichen

Aus als Gruppendritter

über ein Weiterkommen

als bester der

drei Zweiten ist alles

möglich.

Doch auf Mathe haben

die Spieler keinen Bock,

sie wollen lieber auf

dem Platz wieder zaubern

und gewinnen. „Da

werden sich sicher genug

andere durch den

Dschungel dieses Turniermodus

hangeln. Wir

Fotos: imago/ZUMA Press, Getty

rechnen da ehrlich gesagt

selbst nicht“, sagt Leipzigs Lukas

Klostermann schmunzelnd.

Mit neun Toren stellt

Deutschland die bislang beste

Offensive des Turniers. Großen

Anteil daran haben die Stürmer

Luca Waldschmidt mit vier und

Marco Richter mit drei Treffern

–aber auch Öztunali. Der

Enkel von HSV-Idol Uwe Seeler

ist unter Kuntz auf dem

rechten Flügel gesetzt. „Dass

die Tore jetzt so flutschen, ist

natürlich super“, sagte Öztunali

zur Treffsicherheit des Teams.

Während er im Club in den

vergangenen Jahren kein einziges

Tor erzielte, kommt er in

der U21 auf sieben Treffer. „In

Mainz spielen wir natürlich ein

anderes System“, sagt er. „Das

ist schwer zu vergleichen.“

Einen kleinen Wunsch hat

Öztunali deswegen natürlich

noch neben dem Titel: Endlich

mal wieder selbst treffen. Im

ersten Gruppenspiel gegen Dänemark

hielt der Torhüter seinen

Schuss noch so, gegen Serbien

traf er nur die Latte. Öztunali:

„Im Halbfinale sind es

dann die Alles-oder-Nichts-

Spiele. Klar hoffe ich, dass das

Glück zurückkehrt und mal einer

reingeht.“ Vielleicht heute

schon.

Foto: Getty

Hamann wegen Zoff mit

Freundin festgenommen

Sydney – Didi Hamann (45),

Ex-Nationalspieler, jetzt

netter und eloquenter TV-

Experte, musste im Australien-Urlaub

gleich zweimal

in den Knast. Doppelte, vorläufige

Festnahme!

Dietmar Hamann hat reichlich

StressinAustralien.

Was ist da in Down Under passiert?

Hamann soll sich mit

seiner Lebensgefährtin in einem

Haus in Randwick, einem

Stadtteil im Osten Sydneys, gestritten

haben. Dabei soll er sie

geschubst haben. Seine Freundin

blieb dabei unverletzt.

Daraufhin wurde die Polizei

alarmiert und Hamann mit

dem Tatvorwurf „häusliche

Gewalt“ in der Nacht zu Freitag

vorläufig in Gewahrsam

genommen. So berichten es

mehrere australische und britische

Medien.

Gegen eine Kaution und der

Auflage „Kontaktverbot“ durfte

er dann die Polizeiwache

wieder verlassen. Da er aber

seine Freundin anrief, wurde

er ein zweites Mal festgenommen,

soll dann gegen Kaution

und Abgabe seines Reisepasses

wieder freigelassen worden

sein.

Als er die Polizeistation verließ

wollte er sich nicht äußern:

„Ich habe nichts zu sagen.“

Nächsten Donnerstag

soll Hamann vor einem Gericht

erscheinen. Da muss er

Rede und Antwort stehen.

Junge Sterne Transporter. Rundum gecheckt.

Ihre Vorteile:

. 24 Monate Fahrzeuggarantie*

. 12 Monate Mobilitätsgarantie*

. garantierte Kilometerlaufleistung

. HU-Siegel jünger als 3Monate

. Wartungsfreiheit für 6Monate

(bis 7.500 km)

. 10 Tage Umtauschrecht

Citan 112 EDI/L, EZ 7/18, 3.325 km, 84 kW (114PS),

Navi, Klima, Panoramadach, Automatikgetriebe, Tempomat, ISOFIX, Sitzheizung, u.v.m.

V250d EDI/L, EZ 6/18, 27.570 km, 140kW (190PS),

Navi, AHK, Rückfahrkamera, DAB, Distronic, Standheizung, Tempomat, Tagfahrlicht u.v.m.

Sprinter 314 Pritsche, EZ 5/19, 50 km, 105 kW (143

PS), Klimaanlage, Anhängerkupplung, Pritsche mit Alubordwänden,Airbag, Euro 6c u.v.m.

*Die Garantiebedingungen finden Sie unter www.mercedes-benz.de/junge-sterne

Alle Preise zzgl. der gesetzlichen Umsatzsteuer.

Autodienst Hoppegarten GmbH

Autorisierter Mercedes-Benz Service und Vermittlung

Neuer Hönower Weg ·15366 Hoppegarten

E-Mail: info@autodienst-hoppegarten.de ·Tel.: 03342-2488-0 ·Fax: 03342-2488-155

Euro 21.980,00

Euro 40.9000,00

Euro 24.980,00


26 SPORT BERLINER KURIER, Sonntag, 23. Juni 2019

In Ballonseide-Anzug

auf dem Monster-Bike:

Lewis Hamilton auf dem

Wegzur Rennstrecke

Vettel

„Damuss ich wohl in Rente gehen“

Ferrari-Star flüchtet nach Sieg-Klau von Kanada und vor ewig fahrendem Hamilton (noch 5Jahre) in Ironie

Le Castellet – Mit Shorts,

Rucksack und Miesepeter-

Gesicht knatterte Sebastian

Vettel (31) auf seiner Triumph

Bonneville ins Fahrerlager.

Verärgert über die von

der FIA abgewiesene Ferrari-Revision

seiner Fünf-Sekunden-Strafe

von Montreal

denkt der dauerfrustrierte

Ex-Weltmeister mehr und

mehr über eine Fortsetzung

seiner Karriere nach –gerade

als frischgebackener Ehemann

und zweifacher Familienvater.

Gaben die Rennkommissare

Vettel den Rest? Schon vor dem

erneuten Nackenschlag hatten

ihm sein alter Red-Bull-Kollege

Mark Webber (42) und TV-Experte

Marc Surer (67) einen

Rücktritt zugetraut.

„Es ist enttäuschend, wenn

man als Erster über die Ziellinie

fährt, und dann wird einem der

Sieg wieder genommen“, erneuerte

Vettel seine Kritik an

der Strafe wegen „unsicheren

Zurückkehrens auf die Strecke“.

Vettel redete sich in Rage:

„Für die Leute, die an der Strecke

oder TV sitzen, ist es einfach

doof, sieht scheiße aus.“

Vettel fühlt sich in seiner

Sicht der Dinge bestärkt –und

tritt gegen die Kommissare

nach: „Irgendwo müssen wir

mal die Kurve kriegen. So kann

es ja nicht weitergehen mit den

Paragrafenreitern.“ Doch die

handelte getreu dem Reglement

„Wie man das ändern

kann? Verbrennt einfach die

Papiere“, ätzte Vettel. Und als

er gefragt wurde, was er tun

könne, um künftig Strafen zu

entgehen, flüchtet er sich in

Oldschool: Sebastian Vettel

kam auf seiner Triumph

Bonneville T100

zum Qualifying.

Ironie: „Dafür muss ich wohl in

Rente gehen.“

Vom Karriereende weit entfernt

sieht sich dagegen Lewis

Hamilton (34). Der Brite fährt

locker seinem 6. WM-Titel entgegen.

Und den Rekord von Michael

Schumacher (7 Titel) habe

Hamilton im Hinterkopf, bestätigt

Toto Wolff. Dafür hofft

der Mercedes-Teamchef auf eine

Verlängerung des Vertrages

über 2020 hinaus: „Sollte Lewis

motiviert bleiben, hat er noch

weitere vier, fünf Formel-1-

Jahre vor sich.“ O. Reuter

Fotos: imago /Perenyi, getty

Startaufstellung

GP vonFrankreich in in Le Castellet,8.von

21 WM-Läufen (eine

Runde =5,842 km):

1. Reihe: 1. Lewis Hamilton

(Großbritannien) Mercedes

1:28,319 Minuten, 2. Valtteri Bottas(Finnland)Mercedes

1:28,605

2. Reihe: 3. Charles Leclerc

(Monaco) Ferrari 1:28,965,

4.Max Verstappen (Niederlande)

RedBull 1:29,409

3. Reihe: 5. Lando Norris

(Großbritannien) McLaren

1:29,418, 6. Carlos Sainz jr.(Spanien)

McLaren 1:29,522

4. Reihe: 7. Sebastian Vettel

(Heppenheim) Ferrari 1:29,799,

8. Daniel Ricciardo (Australien)

Renault 1:29,918

5. Reihe: 9. Pierre Gasly

(Frankreich) RedBull 1:30,184,

10. Antonio Giovinazzi (Italien)

Alfa Romeo 1:33,420

6. Reihe: 11. Alexander Albon

(Thailand)Toro Rosso1:30,461,

12. Kimi Räikkönen (Finnland)

Alfa Romeo 1:30,533

7. Reihe: 13. Nico Hülkenberg

(Emmerich) Renault 1:30,544,

14.Sergio Perez (Mexiko) Racing

Point 1:30,738

8. Reihe: 15. Kevin Magnussen

(Dänemark) Haas 1:31,440,

16.Romain Grosjean (Frankreich)

Haas 1:31,626,

9. Reihe: 17.Lance Stroll (Kanada)

Racing Point 1:31,726 18.

RobertKubica (Polen) Williams

1:33,205

10. Reihe: 19. George Russell

(Großbritannien) Williams (15-

Plätze-Strafe wegen des Wechsels

von Antriebskomponenten),

20. Daniil Kwjat (Russland)Toro

Rosso(ans Ende des Feldes versetzt

wegen des Wechsels von

Antriebskomponenten)

LESERREISEN

Echt musikalisch: Schlager-

Hüttengaudi am Wilden Kaiser

Roland Kaiser, Hansi Hinterseer, Maite Kelly, Andy Borg, Semino Rossi, DJ Ötzi und Marc

Pircher –auf geht’s zur Schlager-Hüttengaudi am Wilden Kaiser. Feiern Sie mit anderen

Schlagerfreunden in einer der landschaftlich schönsten Gegenden Tirols. Wo könnte Hansi

Hinterseers „Ich lieb die Schönheit meiner Berge“ authentischer klingen, als vor der romantischen

Naturkulisse des „Wilden Kaisers“.

Inklusive:

Fahrt im komfortablen Reisebus ab/bis

Berlin nach Tirol

Reisebegleitung

2xÜ/F im im 4-Sterne Hotel in den

Kitzbüheler Alpen

1xBrettljause im Festzelt am Anreisetag

2x3-Gang-Abendessen im Hotel

3xEintritt ins Festzelt mit reserv. Plätzen

Fahrt mit der Bergbahn und Eintritt

Frühshoppen

Eintritt zum Bauernmarkt in Ellmau

Reiseleitung vor Ort

Zusätzliche Kosten p. P.:

EZ-Zuschlag:€66,–

Reisetermin:

03.10. –06.10.2019

Preis

p. P. im DZ

€599,–

Foto:AdobeStock_Fabian

Infos &

Buchung:

030 –403 66 89 34

Foto:Travel Partner

www.berliner-kurier.de/leserreisen 030 –403 66 89 34 Kennwort: „Berliner Kurier

Reiseveranstalter (i.S.d.G.): M-tours LiveReisen GmbH, Puricellistraße 32, 93049 Regensburg

Detaillierte Informationen zur Reise und rechtliche Hinweise erhalten Sie vom Reiseveranstalter.


weltweiter

Bestseller

zum

Bestpreis

Sofort zum Mitnehmen!

17.5

Millionen

produzierte

Fahrzeuge

JETTA statt 17.200 €

1.2 Benziner ·77kW/105 PS ·EZ2017, 39 tkm, Klimaautomatik, Sitzheizung, Einparkhilfe, Bluetooth, Freisprechanlage, Radio-Touch/CD/AUX/USB/SD,

Alu, ISOFIX, Müdigkeitserkennung, Bremsassistent, Abbiege-/Tagfahrlicht, höhenverstellb. Sitze/Lenkrad, Lendenwirbelstütze, el. Stabilitätsprogramm,

Fahrerinformationssystem, Nebelscheinwerfer, Mittelarmlehne, Colorverglasung, el. Fensterheber/Spiegel beheizbar, Bordcomputer, ZV-Funk, EU6

13.990 €

Gebrauchte wie neu mit Bestpreis-Garantie

orSA MIToC

KArl

SX4 Style

statt

6.990 €

statt

6.990 €

statt

9.990 €

statt

9.990 €

Autoland

Bestpreis

5.900 €

Automatik

1.2 Benziner ·51kW/69 PS ·EZ2010, 74 tkm,

Klimaaut., Bordcomputer, Radio-CD/MP3/AUX,

ZV-Funk, el. Fensterheber, el. Spiegel, ISOFIX

i30

Autoland

Bestpreis

5.900 €

1.4 Benziner ·70kW/95 PS ·EZ2009, 98 tkm,

Klimaaut., Bordcomp., Sitzhzg., Temp., Media

Interface,Radio-CD,Alu, ISOFIX, Nebelscheinw.

GolF

Plus

Match

Autoland

Bestpreis

8.900 €

1.0 Benziner ·55kW/75 PS ·EZ2016, 36 tkm,

Klima, Spurhalte-Assistent, Freisprechanlage,

Bordcomp., Musikstreaming integriert, Sitzhzg.

C-ElySEE

Autoland

Bestpreis

8.900 €

1.6 Benziner ·88kW/120 PS ·EZ2011, 85 tkm,

Navi-Touch, Klimaaut., Bordcomputer,Sitzhzg.,

Keyless-Go,Radio-CD/MP3,Anhängerkupplung

Polo

statt

10.600 €

Autoland

Bestpreis

9.450 €

1.4 Benziner ·73kW/99 PS ·EZ2013, 74 tkm,

Klima, Einparkhilfe, Sitzhzg., Multif.-Lenkrad,

Radio-CD/MP3/AUX/USB, Bluetooth, 6-Gang

CIvIC

statt

10.900 €

Autoland

Bestpreis

9.900 €

1.2 Benziner ·63kW/86 PS ·EZ2012, 32 tkm,

Klimaaut., Bordcomp., R-CD, Multif.-Lenkrad,

Sitzhzg., Einparkhilfe, Licht-/Regensensor, Alu

FoCUS

Turnier

statt

11.450 €

Autoland

Bestpreis

10.450 €

CX-3

statt

12.500 €

Autoland

Bestpreis

1.6 Benziner ·85kW/116 PS ·EZ2018,11 tkm,

Klima, Bordcomputer,Temp.,Sitzhzg., Radio-CD/

AUX, Nebelscheinwerfer,LED-Tagfahrlicht, ISOFIX 10.900 €

1.2 Benziner ·66kW/90 PS ·EZ2017, 58 tkm,

Klima, Bordcomp., Radio-CD/AUX/SD-Kartenl.,

Tagfahrlicht, Radio-Touch, Start-Stop, EU6

C-MAX

Titanium

statt

13.450 €

statt

14.990 €

statt

22.400 €

statt

20.500 €

Autoland

Bestpreis

12.900 €

1.4 Benziner ·73kW/79 PS ·EZ2017, 25 tkm,

Klimaaut., Bordcomputer,Temp., Radio-CD/MP3/

AUX/USB, Bluetooth, Freisprechanlage, Sitzhzg.

A5

Cabrio

Autoland

Bestpreis

13.900 €

1.5 Diesel ·88kW/120 PS ·EZ2017,7tkm,Klimaaut.,

Bordcomp., Freisprechanlage,Multif.-Lenkrad,

Tempomat, Sprachstrg., Ford SYNC, EU6

ClA

180

Urban

Autoland

Bestpreis

17.450 €

Automatik

2.0Benziner·88kW/120PS·EZ2017,ab21tkm,

Klimaaut., Bordcomputer, Freisprechanlage,

Bluetooth, Temp., Keyless-Start, Radio-Touch

T6

Caravelle

Autoland

Bestpreis

18.900 €

7-Sitzer

1.5 Benziner ·110 kW/150 PS ·EZ2018, 21 tkm,

Bi-Xenon, Navi-Touch, Sitzhzg., Wlan/Wifi Hotspot,

Tempomat, Schiebetür re/li, Einparkhilfe

S7

Sportback

quattro

statt

21.490 €

Autoland

Bestpreis

19.900 €

Automatik

1.8 Benziner ·125 kW/170 PS ·EZ2012, 70 tkm,

Navi, Bi-Xenon, Klimaaut., Sitzhzg., Bordcomp.,

Alcantara, Bluetooth, 1.Hand, Einparkhilfe, Alu

statt

22.450 €

Autoland

Bestpreis

20.900 €

1.4Benziner ·90kW/120 PS ·EZ2013, 28 tkm,

Bi-Xenon, Kamera, Abstandswarnsystem, Alu,

Tempomat,Teilleder,Freisprechanlage,Sitzhzg.

statt

32.500 €

Autoland

Bestpreis

28.900 €

Montag bis Freitag: 9 – 20 Uhr · Samstag: 9 – 18 Uhr · Sonntags immer große Autoschau!

12683 Berlin ·Alt-Friedrichsfelde 63, direktander B1· 030-588 44 00 44

AutolandAG, Am großen Wannsee 52,14109 Berlin

9-Sitzer

Automatik

2.0 Diesel ·110 kW/150 PS·EZ2018, 6tkm,

Klimaaut., Apple CarPlay, Start-Stop, Radio-

Touch, Freisprechanlage, Nebelscheinw., EU6

Automatik

4.0 Benziner ·309 kW/420 PS ·EZ2012, 94 tkm,

Navi, Bi-Xenon, Allrad, Kamera, Glas-Schiebedach,

Nachtsicht-/Totwinkel-Assistent, Sprachsteuerung

5000 Autos · alle Marken finanzieren 0% anzahlen·

statt

39.900 €

Autoland

Bestpreis

37.900 €

Inzahlungnahme und Ankauf aller Marken · 22x in Deutschland · 1x in Berlin · www.autoland.de


28 SPORT BERLINER KURIER, Sonntag, 23. Juni 2019

Albas Giffey:„Wir haben noch eine Chance!“

Die Basketballer sind Es war für sie nie einfach. Sie

müssen gut sein, um uns zu

heute in München zum schlagen. Weil wir nie aufgeben“,

meint auch Sportdirektor

Siegen verdammt

Himar Ojeda.

Berlin – Geht da heute noch

etwas oder ist der Titeltraum

futsch? Nach zwei Play-off-

Niederlagen steht Alba beim

Alba wird sich vor allem unter

dem Korb steigern müssen. In

beiden Spielen ging das Rebound-Duell

verloren. Vor allem

FC Bayern mächtig unter

Bayern-Center Devin Boo-

Druck. Nur ein Sieg kann die

Albatrosse noch retten. Kapitän

Niels Giffey glaubt ganz

fest daran und will dem Team

Mut machen.

ker bekamen die Berliner zuletzt

nicht in den Griff.

„So etwas habe ich noch nie

gesehen, der steht in der Luft“,

sagte Wagner bewundernd, betonte

aber auch: „Wir müssen

Der Glaube an eine Wende ist

weiterhin da. Vor allem, weil

die bisherigen beiden Duelle

nur knapp verloren gingen –gerade

nach dem 77:82 vor den eigenen

Fans. „Diese Energie

vom letzten Viertel müssen wir

mitnehmen. Es ist noch nicht

vorbei. Wir haben immer noch

unsere Chance“, sagt Giffey.

Die letzte Aufholjagd wurde

zwar nicht belohnt, aber sie soll

Hoffnung machen. Die Spieler

stimmen ihrem Kapitän bei.

„Wir wissen, dass die Serie

noch nicht vorbei ist. Wir fahren

nach München und wollen

das Spiel dort klauen“, sagt

Youngster Franz Wagner.

„Wir waren immer eng dran.

Play-off-Stand 2:0

NächstesSpiel:heute,18.00Uhr

ihn irgendwie hindern, dass er

nicht so frei hochspringen

kann.“ Dringendster Auftrag:

Booker muss geblockt werden.

Noch ist es Alba in dieser Serie

nicht gelungen, konstant das

Maximum abzurufen. „Wir

haben immer noch das Gefühl,

dass wir es besser machen können“,

sagte Guard Martin Hermannsson.

Vor allem Leistungsträger

wie Peyton Siva,

Luke Sikma oder Rokas

Giedraitis sind heute gefragt.

Denn „viele von uns haben ihren

besten Basketball noch

nicht gezeigt“, sagte Hermannsson

und schloss sich mit

dieser Kritik selbst mit ein.

Dass die Bayern möglicherweise

im Gefühl des sicheren

Triumphes etwas nachlassen

könnten, glaubt keiner. „Sie

werden uns gleich wieder unter

Druck setzen wollen“, erklärt

Nationalspieler Johannes Thiemann.

Deshalb müssen die Berliner

an ihr Leistungslimit kommen.

„Bei uns muss alles gutlaufen,

wenn wir so einen Gegner

schlagen wollen“, sagte

Ojeda. Denn: „Bayern hat das

bessere Team. Sie sind größer

und härter. Sie haben viele teure

und erfahrene Spieler.“

Alba muss über die gesamten

40 Minuten seinen schnellen

Spielstil durchziehen. „Denn

wenn wir unser Ding gut gemacht

haben, lagen wir vorne“,

sagte Wagner.

Trainer Aito Garcia Reneses

fordert deshalb wieder höchste

Intensität seiner Spieler. „Und

wenn Bayern dann immer noch

besser ist, kann ich auch mit einer

Niederlage leben“, sagte

der Spanier.

SR

Foto: dpa

Albas Kapitän Niels Fiffey(r.)imDuell mit Münchens Danilo Barthel.

KontaKte

Girl desTages :Lillie Privat

,

JETZT 60 MINUTEN

GRATIS ZUSCHAUEN!

www.chatstrip.net/kostenlos

1. Gehe auf www.chatstrip.net/

kostenlos

2. Gib diesen Gutscheincode ein:

2018-60-COOL

3. Klickeauf Abschicken >>> und los gehts!

Hallo mein Süßer.Ich

binLillie Privat und bei

mir im Livechatauf

chatstrip.net erwartet

dich eine heiße Zeit

mit mir.

Geile Studennnen!

09005-22 22 30 09 *

Geile Hausfrauen!

09005-22 22 30 51 *

Schneller Quickie!

09005-22 22 30 80 *

*Nur99Cent/Min ausdem dt. Festnetz, Mobilfunk abweichend.

sie für ihn

Neu! 4 junge Girls, 24 J. + 2 Trans, ab 21 J.

www.gera.rotlichtmodelle.de -0176-987 23 393

Karlsgartenstr. 3,bei Gera, tgl. 24h

Echtheiß!

Der Erotikmarkt

im Berliner Kurier

Anzeigenannahme:

030 2327-50

Modelle/

darsteller gesucht

Carena sucht schlanke Girls (ab

18J.) in Friedrichshain.Tel.14-21

Uhr01723132332, beiuns kannst

du wohnen.

Viva-Bar in Schöneweide sucht

dich,21-6h,Barfrau,53606093

telefon-service

KontaKte …täglich in Ihrem Berliner Kurier! • Telefon: 030 2327-50 • Fax: 030 2327-6730 • E-Mail: kontakte@berliner-kurier.de

Der von hier

NACHRICHTEN

De Ligt zu Ronaldo

Fußball –Ajax-Star Matthijs

de Ligt steht vorm

Wechsel zu Juve. Die Italiener

bieten 70 Millionen Euro

Ablöse, dem 19-Jährigen

einen Traumvertrag. Interessant:

Cristiano Ronaldo

hatte beim Nations-

League-Finale den wohl

Abwerbeversuch gemacht.

„Ronaldo fragte mich, ob

ich zu Juve kommen will“,

sagt de Ligt über das Gespräch

auf dem Rasen.

Gold für Säbel-Herren

Fechten –Die deutschen

Säbel-Herren gewinnen bei

der WM Team-Gold durch

ein 45:43 über Vorjahressieger

Ungarn mit Olympiasieger

Aron Szilagyi.

Federer im Finale

Tennis –Roger Federer

(Schweiz) greift nach dem

6:3, 6:3 über Pierre-Hugues

Herbert (Frankreich) in

Halle nach seinem 10. Titel.

Gegner im seinem 13. Halle-

Finale ist Zverev-Bezwinger

David Goffin (Belgien).

HAPPY BIRTHDAY

Konrad Dorner (Ex-

BFC, 2ADDR) zum

81.

Zinedine Zidane (108

AFrankreich, WM 1998, EM

2000) zum 47.


BERLINER KURIER, Sonntag, 23. Juni 2019

BERLIN-RÄTSEL 29

Männername

zum

Altertum

gehörend

kennzeichnender

Duft des

Weines

Frachtschiffverband

spanischer

Artikel

Übernachtungsstätte

Deckenverzierung

US-

Raumfahrtbehörde

9

Gebäudeflügel

hoher

engl.

Adelstitel

kurz für:

in dem

ungefähr

Refrain

Berliner

Witzfigur

Schwur

Effet,

Drehimpuls

italienische

Tonsilbe

med.:

Aderverstopfung

ein

Kraftfahrzeug

(Abk.)

Mischsprache

der

Karibik

Sportkleidung

Entmachtung

Normlängenmaß

Schleuderzelle

des

Mooses

unnachgiebig

6

Leibriemen

kaufm.:

Zwischensumme

besorgniserregend

Abk.:

Montag

metallhaltiges

Mineral

pflanzl.

Lebensmittel

darauf

folgend

verzweifelt

altröm.

Familienverband

5

Teil des

Tisches

ital.

Maler

†1517

Spezies

Stadt im

Schwarzwald

11

Kfz-Z.

Mülheim

Teil des

Heeres

Tochter

des

Ödipus

gestattet,

erlaubt

Südostasiat

Umfang

dt.:

Stella

Scheelsucht

med.:

untätig

verbale

Verständigung

Südeuropäer

Güte,

Milde

munter

einfache

Behausung

Ostseebad

ugs.:

Dieb

islam.

Rechtsgelehrter

Geborgtes

ugs.:

Geld

span.

Wallfahrtsort

begeistert

bemühen

frz.: oder

handeln

LÖSUNGSWORT:

8

franz.

Verserzählung

des MA.

7

Bergeinschnitt

Ewigkeit

in d.

griech.

Antike

dt. Rundfunksender

(Abk.)

schriftlich

festhalten

Ackergerät

antiker

Name

von

Troja

ein

Längenmaß

(Abk.)

spanisch:

ich

ugs.:

ziellos

herumfahren

Kochgefäß

russisches

Kampfflugzeug

luxuriöses

Sportschiff

Abk.:

Editor

Anlage

zum

Heizen

älteste

lat. Bibelübersetzung

Irrtümer

(lat.)

Teil

einer

Zeitung

afrikan.

Kuhantilope

Religionsstifter

2

nachdenken

span.:

ihr,

eure

nicht

rechts

engl.

Männername

Appsofort:

Top-News

aufsHandy.

Gratis: Täglich zum Feierabend

das Wichtigste des Tages direkt

auf Dein Smartphone.

Melde Dich jetzt an: berliner-kurier.de/whatsapp

Heerführer

Gebärden

int.

Kfz-Z.

Iran

eine

Pflanzenform

Geburtshelferin

nach

und

nach

(franz.)

10

Signaleinrichtung

rundgewaschener

Stein

Fremdwortteil:

vor

chem.

Zeichen

für

Osmium

Südosteuropäerin

Treppenhaus

arab.

Zupfinstrument

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12

3

eine

persische

Kaiserin

geometrische

Form

Teilbetrag

Lurchtier

Initialen

Travens

Machart

latein.:

Göttin

Behältnis

Handwerk

jetzt

König

von

Bayern

†1886

schweiz.

Hauptstadt

barschartiger

Fisch

4

BK-ta-sr-22x29-1978

ugs.:

sehr

viele

darüberstehend

Naumburger

Domfigur

Textilbearbeitung

Grundstoffteilchen

Verletzungen

1

größter

einheim.

Süßwasserfisch

K

G R

U

H E

C

KE

L

I M

O

U RDI

O

R

O S

UTE

Z

B

kleine

Straße

streiten

12

Fahrzeug

(Kw.)

westafrikanischer

Stamm

S

T

E

B

E

N

K H

E

N A

I T A T

N V O

N E N

U R AL

D N K EAL

S G

K A

U K W R

G R AL

T ANDA N T ATE

E G

B I

U E N

A T

S T E U E R

V EILUN R S AE

KE L

D I G

Z R N

L I E

G E W E I

FERNSPRECHER

Abk.:

Purser

alkoholische

Hopfengetränke

Abk.:

zum

Exempel

japan.

Brettspiel

Truppenverlagerung

Stadt

in der

Steiermark

Auflösung von Freitag

D U

H I RUIDE NS

I T

N

A E

LLUEREN

M

E

RST

E M

GGEN A B

A

N N

N

H E

I ELLE R

B E

G

H

F

A

L

E

A

T

OD

I

R

O

EDE

R

T

B

N

IKI

kleine

Motorräder

(Kw.)

Gabeldeichsel

A N N S

E LIBABA E ORM B JET E KIER T I

S AEREN L T

P

P N T E N

LI O T ABU B E

K A E U

PENNIN A

E B B

K E S S E

P U

P P E T TEL

O N

LIN A

B R T E

ANKE D A

G L IL

P D O S

R A S UERR R PEC L

I A M L O

M B A UECKE H B

EL N O

E O H

LL S T E A

T A G

I A N G

A RE D I N AI L

L T D P

O

VIEDO

H

ETAERE

S

R AEUGER

IZ

O

N

A

Auch morgen wieder ein

Riesen-Rätsel in Ihrem KURIER


REISE

NACHRICHTEN

Einzigartiger Naturraum

Mit Festivitäten und Veranstaltungen

wird in Deutschland,

Dänemark und den

Niederlanden die Aufnahme

des Wattenmeers in die

Unesco-Welterbeliste vor

zehn Jahren gefeiert. So radeln

derzeit Naturbegeisterte

unter dem Motto „Ein

Wattenmeer. Zwei Räder.

Drei Länder“ durch alle Anrainerregionen.

Gemeinsames

Ziel am 30. Juni: Wilhelmshaven.

Wegen seiner

global herausragenden geologischen

und ökologischen

Bedeutung wurden am 26.

Juni 2009 große Teile des

deutschen und niederländischen

Wattenmeeres in die

Unesco-Welterbeliste aufgenommen.

Veranstalter Frist setzen

Pauschalurlauber dürfen

sich zwar auf eigene Faust

einen Ersatzflug buchen,

wenn sie auf dem ursprünglichen

Flug nicht mitgenommen

werden. Doch sie

müssen dem Reiseveranstalter

zuerst die Gelegenheit

geben, selbst für Abhilfe

zu sorgen. Andernfalls

können sie sich ihre Kosten

nicht vom Veranstalter erstatten

lassen. Das zeigt ein

Urteil des Amtsgerichts

Uelzen (Az.: 16 C9031/18).

Winnie-Puuh-Bilder

Ein kleines dänisches

Kunstmuseum zeigt ab Ende

des Monats Dutzende

Original-Zeichnungen des

tollpatschigen Bären Winnie

Puuh. Rund 70 Werke

des englischen Künstlers

Ernest Shepard sind vom

29. Juni bis zum 1. September

im Kunstmuseum der

Wattenmeerinsel Fanø in

der Gemeinde Sønderho zu

sehen.

Fragen?

Wünsche?

Tipps?

Foto: zVg Foto: dpa

Tel. 030/23 27 56 98

(Mo.–Fr. 10–15 Uhr)

E-Mail: service-redaktion@berliner-kurier.de

Foto: Eichler

Der Spreewald birgt

immer noch Geheimnisse

Wurzelmonster,Wiesenkräuter und verwunschene Wassergräben:

Gerade an heißen Tagen bieten die kühlenden Fließe ein herrliches Sommerziel

Panta Rhei –alles fließt. In

gemächlichen Bahnen. In labyrinthischen

Adern. In mythischem

Rhythmus. Der

Spreewald ist ein einzigartiges

Gebilde. Eine Skulptur

aus Wasser und Land, geboren

in der letzten Eiszeit

und so faszinierend modelliert,

dass er der UNESCO

als Kleinod urweltlicher Natur

besonders schützenswert

schien. Seit 1991 stehen

480 Quadratkilometer

dieser extrem sensiblen

Landschaft mit erstaunlichem

Reichtum an Pflanzen

und Tieren in der exklusiven

Liste der weltweiten Biosphärenreservate.

Philosophie und Poesie, Mystik

und Magie, Meditation und

Musik, Sinfonie und Stille –

das alles birgt der Spreewald

in sich. Ist verwoben mit seinen

gut 600 Kilometern

schiffbarer Fließe. Mit seinen

Domen aus Alleebäumen an

ihren Ufern. Mit seinen vernetzten

Inseln, wie Fontane

die Landschaft nannte. Mit

seinen Erlenbruchwäldern

und Weidenspalieren. Mit seinen

Mooren und Feuchtwiesen.

Mit seinen surrealen

Licht- und Nebelstimmungen,

die den Glauben an Götter,

Geister und Dämonen unerschöpflich

nähren und den

Fantasie-Quell munter sprudeln

lassen. Seit Urzeiten

schon.

Manches von diesem wildromantischen

Wesen offenbart

sich –wenn man Augen und

Ohren weit öffnet. Oder –besser

noch –öffnen lässt. Zum

Beispiel von Karl-Heinz

Marschner. Der Lübbenauer

Fährmann ist Experte für alles,

was im Spreewald kreucht

und fleucht, schwimmt und

krabbelt, grünt und blüht,

wächst und gedeiht. Auf speziellen

Touren für Naturfreunde,

Pflanzenliebhaber

oder Foto-Fans stakt er seine

Gäste direkt hinein ins Herz

dieser Märchenlandschaft.

Dass er dafür besonders gut

geeignet ist, hat er schriftlich.

Seit 2014 ist er zertifizierter

Partner des Biosphärenreservates

Spreewald –als erster

Kahnfährmann überhaupt.

„Wir sehen nur, was wir kennen“

–getreu diesem Motto

füttert Marschner sein Publikum:

Mit Wissen. Mit Fakten.

Mit Geschichten. Immer direkt

am Objekt. Da gibt es

gleich zu Beginn die Ukelei-

Schwärme im Fließ, die ganz

wichtig sind als Futter für

Zander und Barsch und –man

höre und staune –als Verbündete

im Kampf gegen Mücken.

Da sind die sonderbaren Taumelkäfer,

die in Zick-Zack-

Spiralen mit bis zu 50 Zentimetern

pro Sekunde übers

Wasser flitzen – das erschwert

Angreifern die Fressattacke

enorm. Außerdem

können Taumelkäfers Augen

gleichzeitig über und unter

Wasser sehen –eine Weltklasse-Anpassung

an die Umwelt.

Oft hält der frühere Biologielehrer

an, weil er eine besonders

aparte Blüte oder Pflanze

sieht, an der ein Laie ahnungslos

vorüberflutscht –solernen

seine Gäste etwa die Traubenkirsche

kennen und die Rispensegge,

die Gliederbinse

und das Wiesenschaumkraut,

den quendelblättrigen Ehrenpreis

und den efeublättrigen

Gundermann.

Marschner, übrigens selbst

begeisterter Fotograf, erspäht

Tiere, von denen niemand

auch nur die blasseste Ahnung

hatte, dass es sie gibt –die filigrane

Bergstreckerspinne

zum Beispiel, die sich bei Gefahr

ganz lang macht. Oder die

schwarze Schlammfliege mit

den ultralangen Fühlern, die

reglos auf ihrem Grashalm

verharrt, bis er sie wieder behutsam

entlässt in die Natur.

Dass sich ausgerechnet heute

aber partout keine Keilfleck-

Mosaikjungfer oder eine andere

seiner heiß geliebten Libellen

sehen lassen will,

wurmt ihn schon. „Ein bisschen

zu kalt vielleicht“, resigniert

er schließlich achselzuckend.

Natürlich liegt ihm aber

auch der Spreewald als Ganzes

am Herzen –dieses einzigartige

Ökosystem mit seiner

Spezifik, seinen Schutzzonen,

seiner jahrhundertelangen

Bedeutung als Natur- und

Kulturlandschaft. Und nicht

zuletzt –mit seinen Problemen.

Eines davon betrifft die

Schwarzerle. Der wichtigste

und typischste Spreewaldbaum

nämlich wird massiv bedroht

vom heimtückischen

Phytophthora-Pilz. Dieser

verstopft die Wurzeln so radikal,

dass keine Nährstoffe

mehr in Stamm und Zweige

gelangen. Die Folge: Schwarzbraune

Teerflecken überziehen

den Baum, der dann in der

Regel binnen weniger Jahre

stirbt.

Auf diese Weise vergeht

Stunde um Stunde. In einer

bezaubernden und himmlisch

friedlichen Märchenwelt.

Umzingelt von bizarren

Baumfiguren und skurrilen

Wurzelmonstern. Umschmeichelt

von surrealen Wasserwesen

und irren Spiegelbildern.

Auf Flüsschen mit so

seltsamen Namen wie Quodda

oder Mooriger Tschummi

stört allenfalls mal eine Ente

die perfekte Spiegelung der

Idylle, während am Heck des

Fährmanns lautlos stakende

Ruderstange, das Rudel, die

magische Landschaft zu immer

neuen Fantasiegebilden

verwirbelt. Als er uns kurz vor

Einbruch der Dunkelheit wieder

absetzt, sind alle sich einig:

Den Spreewald sieht jeder

jetzt mit anderen Augen –

Karl-Heinz Marschner sei

Dank! Ekkehart Eichler

Reise-Infos: www.spreewald.de,

www.spreewald-kahnfahrt.com,

www.reiseland-brandenburg.de


SEITE31

BERLINER KURIER, Sonntag, 23. Juni 2019

Auf einer traditionellen Kahnfahrt

durch den Spreewald, folgen Sie auf

labyrinthischen Wasserwegen durch

urweltliche und mystische Natur.

Der Fährmann Karl-Heinz

Marschner ist Experte für

die Gegend.

Reisetipp

Kurreisen &Wellness

...mal preiswert

Tschechien /Slowakei /Polen

Sommer-Sonderangebote von Juli −August 2019

Kolberg

1Woche HP ab 385,–

Franzensbad

1Woche HP ab 330,–

Kurhaus OLYMP II /Kurhaus OLYMP 3 4* Kurhotel KOMORNI HURKA

Alle Anwendungen und Hallenbad im Haus Alle Anwendungen und Hallenbad im Haus

Swinemünde

2Wochen VP ab 689,–

Bad Flinsberg

2Wochen HP ab 699,–

3* Kurhotel GOLD

3* Kurhotel BERLINER

Alle Anwendungen und Hallenbad im Haus Alle Anwendungen und Hallenbad im Haus

Bustransfer mit Haustür-Abholung möglich.

Alle Preise pro Person im DZ mit DU/WC/SAT-TV, ärztliche Betreuung,

2–3Anwendungen pro Werktag. Bitte KATALOG anfordern!!!

DESLA Touristik GmbH •Alexanderstr. 7(4. OG) •10178 Berlin

(Haus des Reisens amAlexanderplatz)

Telefon: 030 /24727511•www.desla-kuren.de

Ostsee

www.ostsee-darss-ferien.de

Urlaub in ruh., kompl. ausgest. FeWos für

2Pers. in Wieck/Darß ab 50,– €pro ÜN pro FeWo.

Ferienwohnungen Matthies • – 038233/70 96 33

Steffen Matthies, Postreihe 6a, 18375 Wieck a. Darß

WARNEMÜNDE,FeWos 2–8P.,

ruh. Lage,strandnah, TV, rollstuhlf., Komf.-Ausst.,

Fahrräder · Tel. 040-560 38 63 ·www.fewo-monika.de

Ostseeheilbad Graal-Müritz –Villa Edda

Hotel –Ferienwohnungen –Apartments

liebevoll sanierte Hotelvilla in Strand- &Kurparknähe bietet

komfortable Zimmer mit Schlemmerfrühstücksbuffet,

Angebot zum Ferienstart: 5Ü/F ab 235,– € p. P. im DZ

KS Betr.- und Verw.-GmbH, GF K.-C. Sund, Fritz-Reuter-Str.7

18181 Graal-Müritz, Tel. 03 82 06 -1530•www.villa-edda.de

Koserow/Usedom

Pension Herkules hatAnf.Julinoch Zimmer frei,2Min.z.Strand

Tel. 038375 20143•pension.herkules@koserow.de

www.koserow.de/Herkules/

Pension –Landhaus HERKULES

Inh. Anke Schmidt

Karlstraße 15 ·17459 Koserow/Usedom

Ostsee-Sommer

zum Vorsaisonpreis

4*Komf. FeWos,dir. am Stranddeich, 2–4P., 2Schlafzimmer,

2Du.-Bäder, Indoor Pool, Sauna, Kaminofen, WLAN,

gern mit Hund! Angebot gültig bei Aufenthalt bis 14.07.19

☎ 038232 /8 94 64

www.raffaela-ferienwohnungen.de

Koserow/Usedom

Ferienbungalows bis max. 4Personen

Tel.: 0177-3 1012 55 · 030-39 7979 73

www.usedom-oase.de


32 REISE BERLINER KURIER, Sonntag, 23. Juni 2019

Dasist

der perfekte

Abenteuerurlaub:

Gold waschen

und Wandern mit

Lamas.

Goldwaschen,

Geistersuchen

undmitLamas

ganzweit

wandern

Fotos: PR

rügen

2Thermalpools +SPA 3000m²

3Panoramarestaurants 5.+6.Etage

mit perfektem Blick über die Ostsee

1xÜ/Gourmet FR. ab 80€ p.P./DZ

Last Minute

Strandurlaub 5xÜ/HP

28. 6.- 5.7. ab 459 p.P./DZ

5. 7.- 25.8. ab 515 p.P./DZ

25. 8.- 15.9. ab 459 p.P./DZ

Spätsommer

5xÜbern./Langschläferfrühstück,

Abendschlemmerbuffet, Begr.-Cocktail

15. 9.- 6.10. ab 479 p.P./DZ

6.10.-20.10. ab 449 p.P./DZ

Hunde willkommen: 20€/Nacht

vieleweitere ganzjährige Sonderarrangements

nurdirekt buchbarunter:

Hotel Arkona Dr.Hutter e.K.

Strandpromenade 62 • Binz/Rügen

www.rugard-strandhotel.de

reservierung@rugard-strandhotel.de

Telefon: 038393 -550

Die clevere Wahl! Heiß wie jedes

Wochenende, der Reisemarkt

aktuellimBERLINERKURIER.

usedom

Last-Minute Sommerferien

Ihr Appartement oder Hotelzimmer

direkt am Strand an der Seebrücke

10 %Vorteils-Aktion!

Sie erhalten 10 %Rabatt auf Ihre Logiskosten im

Zeitraum 15.06.bis 12.07.2019 (gilt für Reservierungseingänge

ab 15.06.,Kapazitäten begrenzt)

Unser Tipp im August:

14=11 gilt bei Anreise am 16.08.19

7=6 gilt bei Anreise am 23.08.19

mehr: www.kurhotel-heringsdorf.de

Kurhotel zu Heringsdorf GmbH &Co. KG

Delbrückstr.3,17424 Seebad Heringsdorf

Telefon 038378-82222

Hotel Waldidyll in Zinnowitz -Angebote :

bis 08.07.19 u.02.09.-21.09.19 :5 Ü/HP 270€/P o. 7Ü/HP 350€/P. ,

ab 22.09. -05.10.19 :5Ü/HP 245€/P o.7 Ü/HP 325€/P.,

ab 06.10. -03.11.19 :5Ü/HP 220€/P o. 7Ü/HP 290€/P.,

.... wählen Sie Bungalow, Fewo o. Doppelzimmer !

=== > Juli /August noch freie Plätze !

Hotel Waldidyll GmbH,GF M.Lafin,Kneippstr. 16,17454 Zinnowitz

Tel: 038377-4550 Fax:-038377-455135 www.hotelwaldidyll.de

300m zum Ostseestrand, Insel Usedom

Ferienanlage„Kölpinseeblick“

mit Hotel „Karl’s Burg“

7ÜBDoppelzimmer inkl. FR ab 700 €f.2Personen

1- bis 3-Raum-FeWos, Hund &Transfer mögl.

Tel. 038375/2360 · www.kölpinsee.com

Bernd Golibrzuch, Strandstr. 4·17459 Kölpinsee

mecklenburgische seenplatte

Echterholsam!

Ihr Reisemarkt

im Berliner Kurier

Anzeigenannahme:

030 2327-50

Geheimtipp inder Müritzregion

Radeln, Wandern und Wellness

Urlaubs- und Radlerarrangements

NEU: Seeatelier mit Hauslift

Arrangements zu allen Jahreszeiten!

Wir holen auch ab!

Hotel Seeresidenz Gesundbrunn INH. Rauer

Hermann-Niemann-Str. 11·19395 Plau amSee

Z 03 87 35-81 40/ -415 28 ·www.seeresidenzgesundbrunn.de

Der von hier


REISE 33

Nauders und das Tiroler Oberland bieten Abenteuerfür Familien und kleine Entdecker

Wer seinen Kindern in diesem

Sommer noch kurzfristig

einen „Abenteuer-Urlaub“

bieten will, muss nicht

weit reisen. Die Region Nauders

in Österreich bietet alles,

was kleine Entdecker

sich wünschen.

Für gemeinsame Familienerlebnisse

ist zum Beispiel die Erlebniswelt

„Goldwasser“ an der

Bergkastel-Bergstation in den

Alpen auf 2180 Metern Höhe

ideal. Hier lernen Kinder und

Erwachsene, wie ein Waldxylophon

klingt. Man kann über den

Barfußweg spazieren oder Gold

waschen. An jeder Station gibt

es einen Stempel in den Goldwasser-Pass

und am Ende natürlich

ein kleines Geschenk.

Je nach Wochentag geht es im

Juli und August 2019 mit Guides

und anderen Kindern zum

Klettern an den Felsen, auf

abenteuerliche Spuren der alten

Schmuggler, auf die Suche

nach den Geistern der Nacht,

zur Tierbeobachtung, zum Reiten

auf den Reiterhof oder mit

Nauderix und Wendelin Wasserfloh

in den Wald. Die Kinder

werden zu Jägern der Berge

und lernen, mit Pfeil und Bogen

zu schießen und den richtigen

Unterschlupf zu bauen oder

was man alles aus Kräutern

herstellen kann.

Ein Höhepunkt für Kinder

und Erwachsene im Nauders

im Tiroler Oberland ist sicherlich

die wöchentlich stattfindende

Lama-Wanderung. Jeden

Dienstag können bis zu

zehn Personen die kuscheligen

Tiere am Halfter spazieren führen.

Drei bis vier Stunden dauert

die Tour, auf der man nicht

nur viel über die Kamel-Art erfährt,

sondern die Lamas ausgiebig

streicheln und

fotografieren kann.

Mit der Summercard

ist diese Tour

übrigens kostenlos.

Die Summercard

bekommt jeder

Gast automatisch

und ebenfalls

kostenlos

beim Check-in in

seinem Beherbergungsbetrieb

in

Nauders. KK

Reise-Informationen:

Tel. 0043/50/225 400,

www.nauders.com

Das

Klettern im

Wald ist in Nauders

ebenso möglich wie

das Schießen mit

Pfeil &Bogen.

TRAUMTAGE AMMEER

• 7ÜFimZimmer mit Balkon &Meerblick

•Champagner zur Begrüßung

• 3xAbendbüfett oder 3-Gänge-Menü

• NEPTUN SPA mit Meerwasser-Schwimmbad,

Meerblick-Sauna, Fitnessbereich u.v.m.

• 1Meer-Power-Bad • 1Relax-Rückenmassage

Preis p. P. im DZ von 653 € bis 1.448 €

Urlaub

Meer

Erleben Sie das legendäre 5-Sterne Hotel NEPTUN direkt am Ostseestrand • alle

Zimmer mit Balkon &Meerblick • verschiedene Restaurants und Bars mit Meerblick

• Café und Sky-Bar in 64m Höhe mit Panoramablick • mit PREMIUM ausgezeichneter

NEPTUN SPA auf 2.400 m 2 mit Meerwasser-Schwimmbad u.v.m. • Original-

Thalasso-Zentrum u.v.m. Und das Beste: in nur 2Stunden sind Sie hier!

Hotel NEPTUN

Betriebsges. mbH

18119 Rostock-Warnemünde

Seestraße 19

Telefon:0381 -777 77 77

www.hotel-neptun.de


34 REISE BERLINER KURIER, Sonntag, 23. Juni 2019

Nicht nur der Preis ist richtig heiß

Daskleine Emirat RasalKhaimah bietet im Sommer Familien

attraktive Rabatte–und richtig coole Action für die Kinder

Sand! Nichts als Sand! Warmer,

terrakotterfarbener

Sand. Und Leere und Stille.

Wie ungewohnt fremd doch

alles wirkt, dabei so geheimnisvoll

verführerisch. Ganz

anders als auf dem Spielplatz

daheim im lauten Berlin.

Mit großen Augen mustert

Marc Junior diesen riesigen

Sandkasten, der sich erst irgendwo

in weiter Ferne unter

einem stahlblauen Himmel

verliert. Eine merkwürdige,

aber spannende Welt, reduziert

im Wesentlichen auf

zwei Farben. Nun gut, hier

und da sorgen ein paar Sträucher

und Grasbüschel für

grüngelbe Tupfer. Schon erstaunlich

wie diese Pflanzen

in der lebensfeindlichen Al

Wadi Wüste überleben können.

Wie angenehm warm die

vielen tausend Sandkörner

doch durch die Finger des

Zweieinhalbjährigen rinnen.

Wieder und wieder. Oder

durch sein knallrotes Sieb. Einem

Wasserfall gleich rieseln

harz

Echt erholsam!

Ihr ReisemarktimBerliner Kurier

die Minerale der Schwerkraft

folgend auf den Boden, um

sich wie von Zauberhand sofort

wieder mit diesem zu verbinden.

In der Wüste spielen heißt

sich auf das Wenige zu konzentrieren,

dass im Übermaß

vorhanden ist. Und auf sich

selbst. Das wusste auch schon

Antoine de Saint-Exupéry,

der Autor des Kleinen Prinzen.

„Man setzt sich auf eine

Sanddüne. Man sieht nichts.

Man hört nichts. Und währenddessen

strahlt etwas in

der Stille.“

Wer nach Ras al Khaimah

reist, sucht dieses Strahlen in

der Stille. Und die Abwesenheit

von überfüllten Stränden,

Staus, Betonschluchten und

gigantischen Shoppingmalls

voller Menschenmassen.

Der nördlichste der sieben

Gliedstaaten der Vereinigten

Arabischen Emirate überzeugt

mit einer recht dünn besiedelten

Küste und einigen

guten Strandhotels am Persischen

Golf sowie der praktisch

menschenleeren Al Wa-

Abkühlung für Vater und

Sohn im Pool der Anlage.

Wellness &Sporthotel

"Harzer Land"

Ferien -Hammer -Hit 5=4

5ÜN/HP +Wellness +Sport

23.06. –16.08.2019

bei Aufenthalt So. –Fr.

ab 239,90 €p.P. =20% Ersparnis

Zimmer mit DU./WC, Tel. Sat-TV, mit Wellness-Oase

(4.500qm), 2Schwimmb., Saunawelt, Gartenoase

m. Außensauna, 1€Gasthaus, Abholung möglich

Anzeigenannahme:

030 2327-50

sachsen

erzgebirge

Elblage

PensionBeckertvermietet in StadtWehlen

DZ mitAufbettung, Küchevorhanden

Preis pro P./Ü. ab 18 €-ÜFab24,00 €

Tel. 03 50 20 70 227

www.wehlen-pension-beckert.de

Pension Beckert, Inh.P.Beckert, Bahnhofstraße 18, 01829 Stadt Wehlen

7Nächte Sommerurlaub 266 €*

6N=240 €* /5N=215 €* /3N=135 €* p. P

1Kind imDZbis 11 J. frei, 12–14 J. 50 %Rabatt

incl. HP, WLAN, Eintritt Freibad, Tanz

Bus nach Oberwiesenthal, Wanderung, Bowling,

Tischtennis, Terrasse, Garten, Spielplatz, Pool.

Neu Sauna und Wellnessbereich.

Lastminute Juli 7Nächte für 6=240 €*

Adners Gasthof &Hotel 08359 Breitenbrunn Hauptstr. 131

Inh. Jörg Saupe ✆ 037756-1655 www.adners.de

di Wüste und den schroffen

Felsen des Hadschar-Gebirges.

Eine überaus abwechslungsreiche

Kulisse, bedenkt

man, dass das kleine Herrschaftsgebiet

nicht einmal

doppelt so groß ist wie Berlin.

Ras al Khaimah konnte sich

noch etwas von seinem ursprünglichen

orientalischen

Charme bewahren, was vor allem

Urlauber sehr zu schätzen

wissen. Außerdem sind

die Preise deutlich geringer

als in Dubai oder Abu Dhabi.

Das macht die Region besonders

bei Familien beliebt.

Wem der Sinn grad nicht

nach Strand, Wüste oder Bergen

steht, der kann beispielsweise

mit einem kleinen Boot

durch eine grüne mangrovenbewachsene

Lagune zu einer

Perlenfarm tuckern. Auch ein

beliebter Tummelplatz für rosafarbene

Flamingos. Zumindest

im Winter.

Guide Abdulla Al Suwaidi

gibt einen recht anschaulichen

Einblick in den harten

Alltag der Perlentaucher

längst vergangener Tage. „Bis

zu 30 Meter tief tauchten die

Männer mit nur einem einzigen

Atemzug. Ihre Ausrüstung?

Lederne Fingerlinge

zum Schutz vor den scharfkantigen

Austern, eine geschnitzte

Nasenklammer aus

Knochen, ein Taucheranzug

aus Stoff zum Schutz vor den

Nesselquallen, ein Korb für

die Muscheln, ein Stein am

Fuß, der sie sauerstoffsparend

und schnell zum Meeresgrund

sinken ließ.“

Dort brachen die Apnoe-

Taucher innerhalb von ein,

zwei Minuten so viele Tiere

wie möglich von den Austernbänken.

Immer in der Hoffnung,

auch ein „Juwel des

Meeres“ im Korb zu haben.

Als Japan in den 1930er Jahren

beginnt, den Weltmarkt

mit preiswerteren Zuchtperlen

zu bedienen, bricht das

Geschäft am Persischen Golf

zusammen. Seit 2004 werden

nun mit japanischem Knowhow

auch in Ras al Khaimah

Perlen gezüchtet. Stolz präsentiert

Abdulla seine Schätze,

fein säuberlich nach Größe

und Qualität sortiert. Was

Marc Junior nicht im Geringsten

daran hindert, schnurstracks

zwei Häufchen durcheinander

zu wirbeln. Der Perlenmann

trägt es mit gequälter

Fassung. So wie die Wüste

für den Youngster lediglich

ein Mega-Sandkasten ist, sind

kostbare Perlen einfach nur

Murmeln zum Spielen. Ganz

einfach.

Und überhaupt, eigentlich

zieht es den Kleinen eh viel

mehr zurück in die brütend

heiße Al Wadi Wüste. In die

hat er sich richtiggehend verguckt.

Da ist ja so viel mehr

Action angesagt. Sein zahmes

Pony im Ritz-Carlton-Gestüt

streicheln. Oder Falken bei

der Jagd beobachten. Ja sogar

eine schweißtreibende Wanderung

durch den beschwerlichen

Wüstensand würde er

auf sich nehmen, nur um seine

Dromedare und Oryx-Antilopen

wiederzusehen.

Wie sagte doch schon Antoine

de Saint-Exupéry? „Und

dennoch liebten wir die Wüste.

Zuerst ist sie nur Leere und

Schweigen, denn sie gibt sich

nicht zu Liebschaften von einem

Tag her.“ Für Marc Junior

scheint sie eine Liebe fürs

Leben geworden zu sein.

Marc Vorsatz


REISE 35

Dromedaresind in den

flirrenden, golden leuchtenden

Sanddünen vonAl

Wadi keine Seltenheit –in

der brütend heißen Wüste

fühlen sie sich am wohlsten

.

I

nfo

Rabatte gibt es von

Mai bis September

Sommer-Rabatte: In den heißen

Sommermonaten von Mai bis

September gibt es attraktive Rabatte

für Familien, z.B. freie Kost

und Logis für Kinder unter 12

Jahren. https://de.rasalkhaimah.

ae/ifoundrak.de

In der Al Wadi Wüste gibt’s zahme

Ponys zum Streicheln und Ausreiten.

Komfortabel: Alle Highlights von

RasalKhaimah individuell als

Reisebaustein, kombinierbar mit

Reise „Zwischen Wüste und Wolkenkratzern“

inkl. Flügen, Programm,

Top-Hotels ab 3250 Euro,

Infos: www.geoplan-reisen.de

Die Umgebung gleicht

einer riesigen Sandkiste. Das

gefällt besonders Kleinkindern.

Fotos: Vorsatz

zittauer gebirge Österreich Polen

Ihr Anzeigenmarkt im Berliner Kurier

Urlaub im KO Jonsdorf

im historischen,urgemütlichen Gasthof mit

hübschen Zimmern, Wandergeb. direkt ab Haus,

4xÜHP 199€/P.o. 7xÜHP 350€/P.

Gasthof„zur Dammschenke“ Inhaber Steffen

Herrling,Großschönauerstraße 65,02796 Jonsdorf,

Telefon :035844-72777 www.dammschenke.de

Sommer &Familien &Bonus

DZ/HP inklusive: 2× Erlebnisbad 26 ºC,

Dampfbahnfahrt od. Gebirgsrundfahrt 1,5 h,

4ÜN199 €/Wo. 289 €p.P., Kinder bis 50 %

Hotel BB*** Am Museums-Bahnhof 1, Olbersdorf,

Andre Al-Obeidi ·Tel.: 03583 69800

Top-Angebote unter www.hotel-bb.de

Salzkammergut!!! 7T.HP225,– (6. bis 13.7.)

Mond-Atter-Wolfgangsee, eig. Hallenbad.GH

Strobl Klaus, A-4881 Straß, Powang 32, Tel.

0043-7667-7095, www.waldfrieden-strobl.at

IHRESTIFTUNG

FÜR EINE LEBENDIGE ERDE!

Gründen Sie Ihre Stiftung für

den Natur- und Umweltschutz –

ganz nach Ihren Wünschen.

Weitere Infos bei Gaby Groeneveld

WWF Deutschland

Reinhardtstraße 14 | 10117 Berlin

Telefon 030 311 777 730

wwf.de/stiftung

Kur an der polnischen Ostseeküste

in Bad Kolberg 14 Tage ab 299 €,

Hausabholung 70 ۥTel. 00489 47 11 24 16

140€p.P.-3Tage/2Nächte +Wasserbettmassage

160€p.P.-4Tage/3Nächte

175€p.P.-4Tage+3Behandlungen

340€p.P.-8Tage+5Behandlungen

360€p.P.-8Tage/Kurpaket+10Behandlungen

Gehen Sieauf Entdeckerkurs!

Der Reisemarkt im Berliner Kurier

WeitereInfosunter Telefon: 030 /23277070


AUTO

Parkplatz ist Mehrwert

Ein „reservierter“ Parkplatz

in der Stadt ist ein

wertvolles Gut. Bei der Ermittlung

der ortsüblichen

Vergleichsmiete ist das

Merkmal „vom Vermieter

zur Verfügung gestelltes

Pkw-Parkplatzangebot in

der Nähe“ auch dann wohnwerterhöhend,

wenn der

Stellplatz kostenpflichtig

ist. So entschied das LG

Berlin, Az 64 S92/18).

Neuer 2008 kommt

Dr.Christian

Buric, ADAC

Wichtige Tipps für

Ferien-Mietwagen

Wer seinen Mietwagen

vorab bei einem

deutschen Vermieter oder

Vermittler bucht, muss sich

vor Ort nicht durch oft unverständliche

Vertragsbedingungen

quälen. So ist

auch stets der deutsche

Vermieter/Vermittler der

Ansprechpartner. In Italien

wird sehr oft versucht, dem

Mieter teure Zusatzversicherungen

aufzudrängen.

Doch die müssen nicht sein!

Schließen Sie keine zusätzlichen

Verträge ab. Das ist

Betrug! Lassen Sie sich

auch nicht beim Tanken

übers Ohr hauen. Vereinbaren

Sie „full-to-full“ und legen

Sie bei der Rückgabe

des Wagens die aktuelle

Tankquittung „von gerade

eben“ vor. Ohne Diskussion

URTEIL

TIPPS

AUTO-

EXPERTE

Ende 2019 bringt Peugeot

einen neuen, völlig überarbeiteten

2008 auf den

Markt –diesmal auch mit

einer volleketrischen Variante

e-2008. Der Neue ist

mit 4,30 Metern 14 Zentimeter

länger als vorher. Die

rein elektrische Variante

hat einen Elektromotor mit

100 kW/136 PS und 310 Kilometer

Reichweite. Preise

sind noch nicht bekannt.

Fragen?

Wünsche?

Tipps?

Tel. 030/63 33 11-456

(Mo.–Fr. 10–15 Uhr)

E-Mail: berlin.service@dumont.de

Die mobile Seite

in Ihrem KURIER

Vergessen Sie die

ganze Diesel-Panik!

Werschon jetzt seinen alten Selbstzünder

verkauft,ist selbst Schuld. In Berlin

werden nur wenige Meter Straße gesperrt

Von

KLAUS KRONSBEIN

Die Berliner Luft ist nicht

mehr dufte. Erhöhte Stickstoffoxid-Werte

machen unsere

Stadt nun auch zu einer

„Intensivstadt“. Diesel-Besitzer

geraten in Panik. Aber:

Niemand muss sein Auto tauschen

oder verkaufen. In Berlin

werden nicht einmal 3(!)

Kilometer Straße insgesamt

gesperrt. Also: Runter vom

Gas, entspannen und unsere

Tipps zur Umfahrung der wenigen

Meter gesperrter Strecken

lesen.

Berlin ist also nun „Intensivstadt“.

So werden Städte genannt,

in denen Messungen eine

Belastung von mehr als 40

Mikrogramm Stickstoffoxid

pro Kubikmeter ergeben. 59

Mikrogramm wurden 2018 an

der Leipziger Straße gemessen.

Die Folge: Einige Straßen in

Berlin werden für alte Diesel

gesperrt. Na und?

Wer einen alten Diesel fährt,

sollte nicht in Panik geraten. Eine

flächendeckende Fahrverbotszone

–zum Beispiel entsprechend

der Umweltzone innerhalb

des S-Bahn-Rings –ist

erst einmal vom Tisch, da der

Grundsatz der Verhältnismäßigkeit

nicht gewahrt wäre. Die

Deutsche Umwelthilfe, die die

Fahrverbote vor Gericht eingefordert

hatte, zog einen entsprechenden

Antrag kurzfristig

zurück.

Frühestens im August werden

also auf vielleicht 15 Abschnitten

in Berlin Durchfahrverbote

für Diesel bis Euro 5verhängt.

Dazu zählen Teilstücke von

Leipziger Straße, Reinhardtstraße,

Friedrichstraße, Brückenstraße

und Hermannstraße.

Wer trotzdem hier durchfährt

(und vielleicht doch einmal

erwischt wird), zahlt für

einen Pkw 20, für Lkw ab 3,5

Tonnen 75 Euro Bußgeld.

Das ist aber kein Grund, Panik

zu haben oder sich gleich sogar

ein neues Auto zu kaufen!

Foto: zVg

Denn auf dem Berliner Stadtgebiet

gibt es Straßen in einer

Gesamtlänge von rund 5000

Kilometern. Und davon werden

nur wenige Kilometer (wahrscheinlich

insgesamt nicht einmal

3Kilometer) für Alt-Diesel

gesperrt. Auf mindestens 4997

Kilometern dürfen Diesel bis

Euro 5also in Berlin noch fahren!

Damit sollte man klar kommen.

Die folgenden Sperrungen

wurden bisher veröffentlicht.

Und der Berliner KURIER

nennt Ihnen dazu die Umfahrungsmöglichkeiten,

damit nie-

mand mit seinem Alt-Diesel zu

Hause sitzen bleiben muss. Was

es nun bringt, wenige gesperrte

Meter weiträumig zu umfahren

(und dadurch vermehrt Stickoxide

auszustoßen) bleibt auch

uns verschlossen. Aber: Diesel-

Fahrer müssen sich eben nicht

ausgeschlossen fühlen –wenn

man auch woanders her fahren

kann.

Charlottenburg: Spandauer

Damm von Klausenerplatz bis

Sophie-Charlotte-Straße. Umfahrung:

Schloßstraße - Neufertstraße

-Klausener Platz -

Gardes-du-Corps-Straße - Sophie-Charlotte-Straße

- Spandauer

Damm. Großräumiger:

Schloßstraße - Kaiserdamm -

Sophie-Chaerlotte-Straße -

Spandauer Damm.

Mitte: Brückenstraße von

Köpenicker bis Holzmarktstraße.

Umfahrung: Köpenicker

Straße -Michaelkirchstraße -

Holzmarktstraße.

Mitte: Friedrichstraße von

Mittelstraße bis Dorotheenstraße.

Umfahrung: Friedrichstraße

- Dorotheenstraße -

Charlottenstraße - Unter den

Linden.

Mitte: Leipziger Straße von


SEITE37

BERLINER KURIER, Sonntag, 23. Juni 2019

Die Umwelt muss

geschützt werden,

keine Frage. Aber

es musskein Auto

verkauft werden!

Charlottenstraße bis Leipziger

Platz. Umfahrung: Charlottenstraße

-Mohrenstraße -Wilhelmplatz

-Voßstraße -Ebertstraße

-Potsdamer Platz.

Mitte: Reinhardstraße von

Charitéstraße bis Kapelle-Ufer.

Umfahrung: Luisenstraße -

Schumannstraße -Unterbaumstraße

- Margarete-Steffin-

Straße -Alexanderufer -Kapelle-Ufer/Hugo-Preuß-Brücke.

Moabit: Alt-Moabit von

Gotzkowkystraße bis Beusselstraße.

Umfahrung: Gotzkowskystraße

- Zwinglistraße -

Beusselstraße -Kaserin-Augusta-Straße.

Moabit: Stromstraße von Bugenhagenstraße

bis Turmstraße.

Umfahrung: Stromstraße -

Perleberger Straße -Lübecker

Straße -Turmstraße.

Neukölln: Hermannstraße

von Silbersteinstraße bis Emser

Straße. Umfahrung: Silbersteinstraße

-Karl-Marx-Straße

-Emser Straße.

Neukölln: Silbersteinstraße

von Hermannstraße bis Karl-

Marx-Straße. Umfahrung: Hermannstraße

-Kranoldstraße -

Bendastraße -Glasower Straße

-Karl-Marx-Straße.

Automarkt!

Ihr Automarkt

im Berliner Kurier

Anzeigenannahme:

030 2327-50

Der von hier

Ankäufe

Wir kaufen Wohnmobile +

Wohnwagen, Tel. 03944-36160,

www.wm-aw.de Fa.

Spendenkonto 10 10 10

PaxBank·BLZ 370 601 93


38 FERNSEHEN BERLINER KURIER, Sonntag, 23. Juni 2019

BERLINER KURIER, Sonntag, 23. Juni 2019

ARD

ZDF RTL

SAT. 1

PRO 7

5.30 Zoo-Babies 5.55 Wissen macht

Ah! 6.20 DasSurfcamp 6.45 DasSurfcamp

7.05 Tigerenten Club 8.05 Tiere

bis unters Dach 8.35 Tiere bis unters

Dach 9.00 Tiere bis unters Dach 9.30

Die Sendung mit der Maus 10.03 Immer

wieder sonntags 12.03 Presseclub

12.45 Europamagazin

13.15 Tagesschau

13.30 BJAm Kapder Liebe

TV-Romanze, D2004. Mit Sigmar

Solbach, ClaudineWilde.

Regie: Udo Witte

15.00 BJAm Kapder Liebe –

Unter der Sonne Uruguays

TV-Romanze, D2009. Mit Sigmar

Solbach, Gerit Kling, Peter

Gavajda. Regie: Udo Witte

16.30 Mythos Wald (1/2)

Tierparadies und Schattenreich

17.15 Fußball: Weltmeisterschaft

der Frauen Achtelfinale: England

–Kamerun. Aus Valenciennes

(F). Expertin: Nia Künzer

20.00 Tagesschau

6.00 Meine Freundin Conni 6.15 Die

Biene Maja 6.35 Belle und Sebastian

7.00 Wickie und die starken Männer

7.25 Bibi und Tina 7.50 Mako –Einfach

Meerjungfrau 8.40 Löwenzahn 9.05

Löwenzahn 9.33 sonntags 10.00 Abschlussgottesdienst

zum 37. Ev. Kirchentag

11.35 ZDF-Fernsehgarten

13.05 Sport extra

Tennis: ATPWorld Tour,Finale,

aus Halle/Westfalen /ca. 15.00

Rudern: World Rowing Cup,

Zsfg. aus Posen (PL)

15.20 Bares für Rares –Lieblingsstücke

16.30 planet e.

17.00 heute

17.15 Inselträume

18.00 ZDF.reportage

18.30 Terra Xpress

19.00 heute

19.10 Berlin direkt

19.30 TerraX

Die erstaunliche Welt des Flugverkehrs

5.25Familien im Brennpunkt6.10Familien

im Brennpunkt 7.10 Familien im

Brennpunkt 8.05 Familien im Brennpunkt

9.05 Familien im Brennpunkt

10.05 Die Superhändler –4Räume, 1

Deal 11.05 Die Superhändler – 4

Räume, 1Deal 12.00 Undercover Boss.

Stölting Service Group

13.00 UndercoverBoss

Doku-Soap. Reisswolf

Deutschland GmbH

14.00 Formel 1: Großer Preis von

Frankreich Countdown inkl.

Formel-2-Highlights

15.00 Formel 1: Großer Preis von

Frankreich

DasRennen. Aus Le Castellet

16.55 Formel 1: Großer Preis von

Frankreich

Siegerehrungund Highlights

17.15 Explosiv –Weekend

17.45 Exclusiv –Weekend

18.45 aktuell

19.05 Schlager sucht Liebe (2)

Show

5.10 WatchMe–dasKinomagazin 5.30

Navy CIS 6.10 Navy CIS 7.10 Navy CIS

8.05 So gesehen –Talk am Sonntag

8.25 Navy CIS 9.20 Navy CIS 10.15

Reingelegt –Die lustigsten Comedy-

Fallen der Welt 12.15 Mein Blind Date

mit dem Leben. Komödie, D2017. Mit

Kostja Ullmann, Jacob Matschenz

14.30 B Premium Rush

Actionthriller,USA 2012. Mit

Joseph Gordon-Levitt,Dania

Ramirez, Michael Shannon.

Regie: David Koepp

16.15 B Big Game –Die Jagd

beginnt Actionfilm, FIN/GB/D

2014. Mit Samuel L. Jackson,

Onni Tommila, Felicity Huffman.

Regie: Jalmari Helander

17.55 Julia Leischik sucht: Bitte

melde Dich

Reportagereihe

18.55 Julia Leischik sucht: Bitte

melde Dich

Reportagereihe

19.55 Sat.1 Nachrichten

5.25 Twoand aHalf Men 6.05 Twoand

aHalf Men 6.30 Fresh off the Boat 6.55

Fresh off the Boat 7.20 Eine schrecklich

nette Familie 7.50 Eine schrecklich

nette Familie 8.15 Galileo 9.15 Galileo

10.15 Galileo 11.15 Abschussfahrt. Komödie,

D2015 12.50 Duff –Hast du

keine, bist du eine. Komödie, USA2015

14.40 B Interstellar

Sci-Fi-Film, CDN/USA/GB 2014.

Mit Matthew McConaughey,

Anne Hathaway,Jessica Chastain.

Regie: Christopher Nolan

17.55 Newstime

18.05 Galileo360°

Magazin. Bella Italia. Diesmal

dreht sich alles rund um Italien:

Vonder Vatikansbibliothek bis

hin zu der besten Eisdiele der

Welt.

19.05 Galileo Spezial

Wasglaubst du denn?

Wie leben junge Menschen den

Glauben innerhalb der traditionellen

Religionen heute?

20.15 KRIMIREIHE

Tatort

Der Chef der Cyber-Crime-Abteilung

des LKA wurde ermordet. Borowski

(Axel Milberg) und Sarah Brandt

(Sibel Kekilli) betreten Neuland..

20.15 SPORT

Fußball: U21-Europameisterschaft

Im Stadio Friuli in Undine trifft die

deutsche Auswahl auf das Team aus

Österreich. ZDF-Reporter Jochen

Breyer moderiertdas Spiel.

20.15 ACTIONTHRILLER

White House Down

Als Terroristen das Weiße Haus besetzen,

schlägt die große Stunde des

ambitionierten Gesetzeshüters John

Cale (Channing Tatum).

20.15 FANTASYFILM

Der Herr der Ringe –Die Gefährten

Die bodenständigen Hobbits Sam

(Sean Astin, l.) und Frodo (Elijah

Wood) begeben sich auf eine abenteuerliche

Reise.

20.15SCI-FI-FILM

Jupiter Ascending

Die grundsolide Putzkraft Jupiter

Jones (Mila Kunis) erfährt die

Wahrheit über ihre ebenso intergalaktische

wie feudale Herkunft.

Sport-TV-Tipps im Sportteil 20.00

20.15 HBJITatort

Borowski und das dunkle Netz.

TV-Kriminalfilm, D2016. Mit

Axel Milberg, Sibel Kekilli.

Regie: David Wnendt

21.45 Anne Will

Diskussion

22.45 Tagesthemen

23.05 ttt –titel, thesen, temperamente

U.a.: Der Dokumentarfilm

„Erde” über Raubbauan

unserem Planeten /Der

Schriftsteller Boualem Sansal

über seine algerische Heimat /

„Geheimnis eines Lebens” /

Hamburger Festival um Starpianistin

Martha Argerich

23.35 Wemkann ich vertrauen?

Reportage. Philipp Engel unterwegs

auf dem Kirchentag

0.05 BJICImmer Drama

um Tamara

Komödie, GB 2010. Mit Gemma

Arterton, Roger Allam

1.50 BJICMänner al dente

Tragikomödie,I2010. Mit Riccardo

Scamarcio, Nicole Grimaudo,

Alessandro Preziosi

3.40 Europamagazin

4.10 Deutschlandbilder

20.15 Fußball: U21-Europameisterschaft

Gruppe B:

Österreich –Deutschland.

Moderation: Jochen Breyer,

Kommentar: Oliver Schmidt.

Aus dem Stadio Friuli in Udine

23.20 HBJICEKommissar

Beck

Die Invasion. TV-Kriminalfilm,

S2015. Mit Peter Haber,Mikael

Persbrandt,Ingvar Hirdwall.

Regie: Stephan Apelgren.

Außerhalb Stockholms findet

man die Leichen von zwei Männern,

Opfer einer islamistischen

Terrororganisation.

0.55 Worauf vertraust Du?

Rückblick auf den 37.Evangelischen

Kirchentag in Dortmund

1.25 Fußball: U21-Europameisterschaft

Gruppe B: Österreich –

Deutschland. Aufzeichnung

3.00 Terra X

Dokumentationsreihe. Superhelden

(2/3): Beowulf

3.45 TerraX

Dokumentationsreihe. Die

Hannibal-Expedition

4.30 planete.

heart. Fantasyfilm, USA 1996 19.00

heute 19.10 NZZ Format 19.40 Schätze

der Welt –Erbe der Menschheit 20.00

Tagesschau 20.15 Das große Kleinkunstfestival

21.00 Das große Kleinkunstfestival

21.45 ^ Ratmal, wer zur

Hochzeit kommt. TV-Komödie, D2012

23.10 Polizeiruf 110 0.40 ^ Freibeuter

des Todes. Abenteuerfilm, USA1980

SKY-TIPPS

Sky Cinema+1: 18.05 ^ Vollblüter –

Gute Mädchen können auch böse.

Drama, USA 2017 Sky Cinema+24:

18.20 ^ Venom. Sci-Fi-Film, USA/CHN

2018 Sky Cinema+1: 19.40 ^ The Hat-

20.15 BJCEWhite House

Down

Actionthriller,USA 2013. Mit

Channing Tatum,Jamie Foxx,

MaggieGyllenhaal. Regie:

Roland Emmerich

22.45 BJCEJames Bond

007 –Die Welt ist nicht genug

Agentenfilm, GB/USA1999.

Mit Pierce Brosnan, Sophie

Marceau, RobertCarlyle.

Regie: Michael Apted. Der Geheimagent

James Bond soll für

die Sicherheit von Elektra King

sorgen. Niemandahnt,dassdie

schöne Tochtereines ermordeten

Ölmagnaten die Geliebte

eines brutalen Terroristen ist.

1.15 BJCEWhite House

Down

Actionthriller,USA 2013. Mit

Channing Tatum, Jamie Foxx,

MaggieGyllenhaal. Regie: Roland

Emmerich

3.40 Der Blaulicht-Report

Doku-Soap. Geschichten aus

dem Berufsalltag von Polizisten,

Sanitätern und Notärzten

4.40 Exclusiv –Weekend

Magazin

ton Garden Job. Kriminalfilm, GB 2017

Sky Cinema+24: 20.15 ^ Smallfoot –

Ein eisigartiges Abenteuer. Animationsfilm,

USA 2018 Sky Atlantic HD:

21.10 ^ The Tale –Die Erinnerung.

Drama, USA/D 2018 Sky Cinema+24:

21.55 ^ Searching. Mysterythriller,

USA/RUS 2018 Sky Cinema+24: 23.40

^ Mamma Mia! Here We Go Again. Musicalfilm,

GB/USA 2018 Sky Cinema+1:

1.05 ^ Love, Simon. Drama, USA2018

NDR

11.30 Zoo-Babies 12.00 ^ Don Camillo

und Peppone. Komödie, I/F 1952 13.40

Familie Dr. Kleist 14.30 Doppelt heilt

SONDERZEICHEN✚ I Stereo J für Gehörlose v Hörfilm E Breitbild C Dolby ^HSpielfilm GZweikanal

20.15 BCEDer Herr der

Ringe –Die Gefährten

Fantasyfilm, NZ/USA2001.

Mit Elijah Wood, Ian McKellen,

Liv Tyler.Regie: Peter Jackson.

Der Hobbit Frodo hateinen

magischen Ring erhalten, der

über unvorstellbare Kräfte verfügt

undinden falschen Händen

eine Menge Unheil im Land

Mittelerde anrichten könnte.

Frodo bricht mit einer Gruppe

mutiger Gefährten zu einer gefährlichen

Reise auf,umdas

magische Schmuckstück im

Krater des Feuerberges

Orodruin zu versenken und ihn

auf diese Weise ein für alle Mal

unschädlich zu machen.

23.55 BCEDer Herr der

Ringe –Die Gefährten

Fantasyfilm, NZ/USA2001. Mit

Elijah Wood, Ian McKellen, Liv

Tyler.Regie: Peter Jackson

2.50 Auf Streife –Die Spezialisten

Doku-Soap

3.35 Auf Streife –Die Spezialisten

Doku-Soap

4.15 Auf Streife

Doku-Soap

SRTL

15.35 Die Tomund Jerry Show 16.05

Tomund Jerry 17.15 What's New Scooby-Doo?

17.40 Inspector Gadget 18.10

ALVINNN!!! und die Chipmunks 18.40

Woozle Goozle 19.10 Bugs Bunny &

Looney Tunes 19.40 Angelo! 20.15 ^

Schlaflos in Seattle. Liebeskomödie,

USA 1993 22.20 Murder She Solved –

Frauen auf Täterjagd 0.10 Infomercials

3SAT

13.05 Erlebnis Österreich 13.35 Ostwärts

–EineReise durch das Baltikum

14.20 Expedition Baikal – Mit dem

Robur nach Sibirien 17.20 ^ Dragonbesser

15.15 Mein Traum vom Hof 16.00

Lieb und teuer 16.30 Sass: Soisst der

Norden 17.00 Bingo! 18.00 Hanseblick

18.45 DAS! 19.30 Ländermagazine

20.00 Tagesschau 20.15 Inselgeschichten

21.45 Kaum zu glauben!

22.45 Die NDR-Quizshow 23.30 Lachen,

weinen, ausrasten –emotionale

Momente im Fernsehen 0.15 Dittsche

WDR

10.45 ^ Mutter reicht's jetzt.TV-Tragikomödie,

D 2016 12.15 Glückliches

Münsterland 13.00 Thronfolger gesucht

–Wer will meinen Chefsessel?

13.45 Becker, der Entdecker 14.30

Wunderschön! 15.15 Sylt –eine Insel,

ein Mythos 16.00Lecker an Bord –Eine

20.15 BCJupiter Ascending

Sci-Fi-Film, USA/AUS 2015. Mit

Channing Tatum, Mila Kunis,

Sean Bean. Regie: Lana Wachowski,

Lilly Wachowski

22.50 BCThe Amazing Spider-

Man

Actionfilm,USA 2012. Mit Andrew

Garfield, Emma Stone,

Rhys Ifans. Regie: Marc Webb.

Der junge Peter Parker ist auf

der Suche nach seinen verschwundenen

Eltern. Im Labor

eines Wissenschaftlers wird

Peter von einer Spinnegebissen.

Der Bissverleiht ihm Superkräfte,

die er dazu nutzt,um

als Spider-Mangegen das Böse

zu kämpfen.Aber er kämpft

auch um das Herzseiner Jugendliebe

Gwen Stacy.

1.20 BCJupiter Ascending

Sci-Fi-Film, USA/AUS 2015. Mit

Channing Tatum, Mila Kunis,

Sean Bean. Regie: Lana Wachowski,

Lilly Wachowski

3.30 BCThe Amazing Spider-

Man

Actionfilm, USA2012. Mit Andrew

Garfield, Emma Stone

kulinarische Sommerreise 16.45 Rentnercops

18.15 Tiere suchen ein Zuhause

19.10 Aktuelle Stunde 19.30 Westpol

20.00 Tagesschau 20.15 Wunderschön!

21.45 Falk 22.30 Ohne Schnitzel

geht es nicht 23.15 Dittsche – Das

wirklich wahre Leben 23.45 So lacht

NRW Extra 0.30 Lizzy Borden

ARTE

13.15 Die großen Mythen 13.40 Unser

Wild 14.25 Expedition Montblanc. Dokumentarfilm,

F2014 16.05 Metropolis

16.45 Die Malerei und das Meer 17.40

Seiji Ozawa dirigiertBeethovens siebte

Sinfonie 18.25 Zu Tisch ... 18.55 Karambolage

19.10 Arte Journal 19.30

Wanderlust! 20.15 ^ Mississippi Bur-


FERNSEHEN 39

KABEL 1 RBB

MDR RTL 2

VOX

5.35 EUReKA –Die geheime Stadt 6.15

EUReKA –Die geheime Stadt 7.10 EU-

ReKA 8.05 EUReKA 9.05 Mein Lokal,

Dein Lokal –Der Profi kommt 10.05

Mein Lokal, Dein Lokal – Der Profi

kommt 11.00 Mein Lokal, Dein Lokal –

Der Profi kommt 12.00 Mein Lokal, Dein

Lokal –Der Profi kommt

13.00 Mein Lokal, Dein Lokal –Der

Profi kommt

„Loft's Steakhaus”, Ingolstadt

14.00 Abenteuer Leben Spezial

Die Reise zu den besten Gerichten

der Welt: Hongkong,

Carolina und Wien

16.00 News

16.15 Rosins Restaurants –Ein

Sternekoch räumt auf!

„Venetia”, Kiel. Mit Frank Rosin

18.10 Abenteuer Leben –Die

Reportage Kölnberg–Leben

auf der Kippe. Einige Bewohner

des sozialen Brennpunkts

Kölnbergwurden ein Jahr lang

von einem Filmteam begleitet.

7.20 Brisant 7.50 Insel Berlin 8.00 Aktuell

8.30 Abendschau/ Brandenburg

aktuell 9.00 Der Edelweißkönig. Heimatfilm,

D1975 10.20 Alles für meine

Tochter. TV-Drama, D2013. Mit Ann-

Kathrin Kramer, Alicia von Rittberg

11.50 Rentnercops. Uns trennt das

Leben 12.40 Heimatjournal

13.05 B Letzte Ausfahrt

Sauerland TV-Drama, D2015

14.35 B Die 2

Der Mann mit dem Toupet /

Adel vernichtet.Krimiserie

16.15 B In aller Freundschaft –

Die jungen Ärzte

Überleben. Arztserie

17.05 B In aller Freundschaft

DasHohelied der Liebe

17.50 Sandmännchen

18.00 rbb UM6

18.30 Gartenzeit

19.00 Die Spur der Täter

19.30 Abendschau /Brandenburg

aktuell

20.00 Tagesschau

5.55 Der Seerosenteich (2/2). TV-Melodram,

D2002 7.30 Lesbische Mütter

–schwule Väter 8.00 Biete Urlaub

suche Pflege 8.30 MDR-Garten 9.00

Unser Dorfhat Wochenende 9.30 Länder

–Menschen –Abenteuer 10.15 Der

Scout. Western, DDR/MYA/MON 1983

11.50 Riverboat

14.00 Die phänomenalen Amigos

Eine Dokumentation über das

erfolgreichste Schlagerduo

15.30 BJAlles Klara

Der perfekte Mord.Krimiserie

16.25 Der Osten –Entdeckewodu

lebst

Die Dresdner Autobahnspinne

17.10 BJIn aller Freundschaft–

Die jungen Ärzte

Berufung. Arztserie

18.05 BJIn aller Freundschaft

Gnadenlos. Arztserie

18.52 Sandmännchen

19.00 Regional

19.30 aktuell

19.50 Kripo live

6.30 Ein Satansbraten istverliebt. TV-

Komödie, USA 1995 8.15 Infomercial

9.15 X-Factor: DasUnfassbare (1)10.15

X-Factor: DasUnfassbare (2) 11.15 Die

Schnäppchenhäuser –Der Traum vom

Eigenheim. Raus aus der Stadt –abins

Grüne!12.15Die Schnäppchenhäuser –

Der Traum vom Eigenheim

13.15 Die Schnäppchenhäuser –

Jeder Centzählt

Doku-Soap. Ein schiefes Haus

am Meer (2)

14.15 Zuhause im Glück –Unser

Einzug in ein neues Leben

Doku-Soap. Mit EvaBrenner,

John Kosmalla, Mario Bleiker,

Björn Nolte

16.15 Der Trödeltrupp–DasGeld

liegt im Keller

Doku-Soap. Sükrü bei Anne

17.15 Mein neuer Alter

Doku-Soap. Ein Kurierfahrzeug

für eine alleinerziehende

Mutter

18.15 GRIP –Das Motormagazin

7.00 Criminal Intent –Verbrechen im

Visier 7.55 Criminal Intent –Verbrechen

im Visier 8.50 Criminal Intent –

Verbrechen im Visier 9.35 Criminal Intent–VerbrechenimVisier

10.15 Criminal

Intent –Verbrechen im Visier 11.10

Criminal Intent 12.05 Criminal Intent

12.55 Criminal Intent

13.45 B Criminal Intent –

Verbrechen im Visier

Jagdtrieb. Krimiserie

14.25 B Criminal Intent –

Verbrechen im Visier

Eisige Liebe. Krimiserie

15.15 BJDie Reise zur

geheimnisvollen Insel

Abenteuerfilm, USA2012. Mit

Dwayne Johnson, Michael

Caine. Regie: Brad Peyton

17.00 auto mobil

Magazin

18.10 Biete Rostlaube, suche

Traumauto Doku-Soap

19.10 HotoderSchrott –Die

Allestester Doku-Soap

20.15REPORTAGEREIHE

Die Sommertrends 2019

Jedes Jahr suchen deutsche Touris

die Strände der Baleareninsel Mallorca

heim. Schlagersängerin Melanie

Müller wohnt jetzt auch dort.

20.15 SHOW

Werweißdenn sowas?

Die wissen sowas: Superhirn Bernhard

Hoëcker, Gastgeber Kai Pflaume

und Quizmaster Elton (v.l.n.r.)

laden zum Rätselnund Staunen ein.

20.15 REPORTAGEREIHE

Sagenhaft

Der Bodensee ist der drittgrößte Binnensee

Mitteleuropas, und Axel

Bulthaupt hat ihn für seine Reportage

erlebt und entdeckt.

20.15 KOMÖDIE

Asterix &Obelix –ImAuftrag...

... ihrer Majestät: Asterix (Edouard

Baer) und Obelix (Gérard Depardieu)

leisten ihren britischen Verbündeten

schlagkräftig Hilfe.

20.15 DOKU-SOAP

Promi Shopping Queen

Herausforderung Animal Print:

Curvy-Model Angelina Kirsch will

im Kampf um den Titel ihr Budget

optimal anlegen.

20.15 Die Sommertrends 2019

Reportagereihe. Mallorca –

Lieblingsinsel der Deutschen

22.15 Abenteuer Leben am

Sonntag

Magazin. Der Smart-Guy.

Der Kfz-Meister Thomas Rödiger

aus Niedersachsen möchte

mit einer Geschäftsidee Erfolg

haben: Er will Smart-Fahrzeuge

zu Strandbuggys umbauen und

diese auf Mallorca als Spaßmobile

vermieten. Zusammen mit

seinem Mechaniker-Team

macht er sich daran, einen

Prototyp zu erschaffen.

0.15 Mein Revier

Ordnungshüter räumen auf

1.55 Achtung Kontrolle! Wir

kümmern uns drum

Reportagereihe. Flohmarktleiterin

Elke Vogt

3.00 Achtung Kontrolle! Wir

kümmern uns drum

Reportagereihe. Passant macht

Ärger –Fahrradpolizei Dresden

4.00 Achtung Kontrolle! Wir

kümmern uns drum

Rebellisches Bikerpaar-

Motorradcops Hildesheim

20.15 Werweiß denn sowas?

Show.Kandidaten: Sophia

Thomalla, Inka Bause

21.00 Wer weiß denn sowas?

Show.Kandidaten: Atze

Schröder,Paul Panzer

21.45 rbb24

22.00 Ein Sommer an der Spree

VonBautzen bis nach Cottbus

22.45 Berlin –Stettin

Dokumentarfilm, D2009.

Regie: Volker Koepp. In diesem,

seinem autobiografischsten

Film, ist Volker Koepp wieder

zwischen Berlin und Stettin unterwegs.

0.35 Kinder im Schatten–wenn

Eltern psychisch krank sind

Dokumentation

1.05 Weltspiegel

Auslandskorrespondenten berichten

1.45 EntdeckeBrandenburg

Bühne frei fürs Oderbruch

2.15 Abendschau /Brandenburg

aktuell

2.45 Aktuell

3.15 Die Spur der Täter

3.40 Heimatjournal

4.05 rbb Praxis

20.15 Sagenhaft

Reportagereihe.Der Bodensee

21.45 aktuell

22.00 Sind wir alle unterkuschelt?

Dokumentation. Warum wir

mehr Berührung brauchen

22.45 Im Schatten desApfelbaumes

Dokumentarfilm, D2019. Regie:

Claudia Euen

23.45 UnterMännern –Schwul in

der DDR

Dokumentarfilm, D2012. Regie:

Ringo Rösener,Markus Stein

1.15 Kripo live

Magazin

1.40 Schlager meines Lebens

Zum 25-jährigen Bühnenjubiläum

von Maximilian Arland. Zu

Gast: HenryArland, Ireen

Sheer,AnitaHofmann, Alexandra

Hofmann, Michael Hirte

3.10 Biete Urlaubsuche Pflege

Reportage. Diewahre

Abenteuerreise

3.40 UnsereWälder –Nonstop

Magazin

4.10 SachsenSpiegel

4.40 Sachsen-AnhaltHeute

Magazin

20.15 BCEAsterix &Obelix

–ImAuftrag IhrerMajestät

Komödie, F/E/I/H 2012. Mit

Gérard Depardieu,Edouard

Baer,Guillaume Gallienne.

Regie: LaurentTirard

22.30 BCEPoltergeist

Horrorthriller, USA2015. Mit

SamRockwell, Rosemarie

DeWitt,Jared Harris. Regie: Gil

Kenan. Familie Bowen ziehen

mit ihren Kindern in eine idyllische

Neubausiedlung. Bald geschehen

unerklärliche Dinge.

0.20 BCEJohn

Carpenter's The Ward –Die

Station Horrorthriller,USA

2010. Mit Amber Heard, Mamie

Gummer,DaniellePanabaker.

Regie: John Carpenter

1.55 BIELock Up –

Überleben istalles Actionfilm,

USA1989. Mit Sylvester

Stallone, Donald Sutherland,

John Amos. Regie: John Flynn

3.35 BCEPoltergeist

Horrorthriller, USA2015. Mit

SamRockwell, Rosemarie

DeWitt,Jared Harris. Regie: Gil

Kenan

20.15 Promi Shopping Queen

Doku-Soap. Go Wild! Zeige,

was der angesagte AnimalPrint

diese Saison alles kann! Mit

Larissa Marolt, Cale Kalay,Nadine

Menz

23.25 Prominent!

Magazin

0.05 MedicalDetectives –Geheimnisse

der Gerichtsmedizin

Dokumentationsreihe.

Auf der Flucht

1.05 MedicalDetectives –Geheimnisse

der Gerichtsmedizin

Dokumentationsreihe.

Eigen Fleisch und Blut

1.50 Medical Detectives –Geheimnisse

der Gerichtsmedizin

Dokumentationsreihe

2.40 Medical Detectives –Geheimnisse

der Gerichtsmedizin

Dokumentationsreihe.

Todesengel

3.25 Medical Detectives –Geheimnisse

der Gerichtsmedizin

Dokumentationsreihe.

Verräterische Abdrücke

4.15 MedicalDetectives –Geheimnisse

der Gerichtsmedizin

Akte Mord

20.00

ning –Die Wurzel des Hasses. Drama,

USA 1988 22.15 IAmNot Your Negro.

Dokumentarfilm, F/USA/B/CH 2016

23.45 Zwischen Rausch und Elend. Dokumentarfilm,

F/I 2014 1.15 Der Staub

Amerikas. Dokumentarfilm, F2011

KIKA

8.15 Odd Squad –Junge Agenten retten

die Welt 8.35Timster 8.50neuneinhalb

–Deine Reporter 9.00 Checker

Can 9.25 Feuerwehrmann Sam 9.55

Super Wings 10.20 Glücksbärchis –

Willkommen im Wolkenland 10.40 Siebenstein

11.05 Löwenzahn 11.30 Die

Sendung mit der Maus 12.00 ^ Prinz

Himmelblau und Fee Lupine. TV-Märchenfilm,

D2016 13.00 ^ Der Kleine

Spirou. Familienfilm, F/B 2017 14.15

Nils Holgersson 15.05 Yakari 15.45

Simsalagrimm 16.35 Paula und die wilden

Tiere 17.00 1, 2oder 3 17.25 The

Garfield Show 18.00 Mascha und der

Bär 18.15 Feuerwehrmann Sam 18.35

Beccas Bande 18.50 Sandmännchen

19.00 Lassie 19.25 pur+ 19.50 logo!

20.00 Erde an Zukunft 20.15 stark! –

Kinder erzählen ihre Geschichte 20.30

Schau in meine Welt!

NTV

Stündlich Nachrichten 10.30 Wissen

11.10 TopGear: The Races 12.10 Bier –

Eine Erfolgsgeschichte 13.10 Deluxe

14.10 Pompeji –Geheimnisse einer versunkenen

Stadt 15.10 Die gefährlichsten

Waffen des Mittelalters 16.10 Imperien

der Vergangenheit 18.30 Wissen

19.10 Überleben! 20.15 Mega-Projekte

der Nazis 22.10 Geheimwaffen des

Krieges 0.10 Sport spezial 0.30 Battle

Factory 1.10 Mega-Projekte der Nazis

SPORT1

14.45 Bundesliga aktuell 15.00 Golf:

BMW International Open 17.00 Europaspiele

17.45 Bundesliga aktuell 18.00

Basketball: BBL Finale, Spiel 3: FC Bayern

München –Alba Berlin 19.45 Europaspiele

20.55 Fußball: U21-Europameisterschaft

Vorrunde, Gruppe B:

Dänemark – Serbien. Aus Triest (I)

23.00 Fußball: U21-Europameisterschaft

23.30 Golf 0.00 Sport-Clips

TV Einschaltquoten vonFreitag

Deutschland (gesamt)

Berlin

1. Camping mit Herz(ARD) ....

3,88 1. Abendschau (RBB) .........

0,25

2. Die Chefin (ZDF) ............

3,64 2. Tagesschau (RBB) ..........

0,23

3. Letzte Spur Berlin (ZDF) ....

3,54 3. heute (ZDF) .................

0,18

4. Tagesschau (ARD) ..........

3,48 4. Die Chefin (ZDF) ............

0,17

5. Tagesthemen (ARD) ........

2,90 4. SOKOWien (ZDF) ...........

0,17

6. heute journal (ZDF) .........

2,89 4. Rosenheim-Cops (ZDF) .....

0,17

7. heute (ZDF) .................

2,79 7. heute –inEuropa (ZDF) . ...

0,15

8. SOKOWien (ZDF) ...........

2,65 8. RTL aktuell ..................

0,13

9. Politbarometer (ZDF) .......

2,46 8. GZSZ(RTL) .................

0,13

10. Tatort(ARD) ................

2,43 8. hallo deutschland (ZDF) ....

0,13

(Angaben in Millionen)


40 WETTER/HOROSKOP

Ihre Sterne

vonAstrologin

Anastacia Kaminsky

Widder -21.3. -20.4.

Misstrauen liegt in der Luft. Steuern

Sie mit Offenheit und Wärme gegen.

Beenden Sie einen Streit notfalls,

indem Sie nachgeben.

Stier -21.4. -20.5.

Machen Sie einen Bogen um Ihre

Laster,dann kann Ihr Körper seine

Abwehrkräfteaufstocken. Das gefällt

dem Gewissen!

Zwillinge-21.5. -21.6.

Der Gesundheitszustand bedarf

der Pflege. Ernähren Sie sich ausgewogener.Verzichten

Sie auf die

gewohnten Genussmittel.

Krebs -22.6. -22.7.

Lügen sind keine Basis für ein gemeinsames

Glück. Wenn Sie sich einfach

öffnen, werden Sie mit offenen

Armenempfangen.

Löwe -23.7. -23.8.

Sie finden jetzt schnell jemanden mit

gleicher Wellenlänge. Sich ins gleiche

Bootsetzen oder abtauchen, heißt

die Devise!

Jungfrau -24.8. -23.9.

Sie bersten vorKraft. LebenSie Ihre

Energie aus! Aber trotzdem sollten

Sie heuteIhreSchwachstellen

schützen.

Waage-24.9. -23.10.

Ihr Herz diktiert Ihnen die richtigen

Worte. Sie brauchensie nur noch

auszusprechen. Vertrauen Sie Ihren

tiefen Gefühlen.

Skorpion -24.10. -22.11.

Ein Ausgleich für berufliche Strapazen

kann entweder viel Bewegung

oder eine Ruhephase sein. Hauptsache

es tut gut!

Schütze -23.11. -21.12.

ZiehenSie die Notbremse gegen

Stress! Ihren Organismus sollten Sie

schonen, indem Sie die großen Belastungenmeiden.

Steinbock -22.12. -20.1.

Werrastet,der rostet.Versuchen Sie

in faulen Stunden wenigstens zu Fuß

zu gehen. Eine regelmäßige Aktivität

tut gut.

Wassermann -21.1. -20.2.

Eine unausgewogene Gefühlslage

macht Sie ungenießbar.Dazu noch

gesundheitlich angeknackst, benötigenSie

gutePflege.

Fische -21.2. -20.3.

In der Liebe kommen einigeAbenteuer

auf Sie zu, die nicht eingeplant

waren. Genießen Sie einfach, was

Ihnen geschenkt wird.

Chefredakteur: Elmar Jehn

Mitglied der Chefredaktion:

Jochen Arntz

Newsdesk-Chefs

(Nachrichten /Politik /Wirtschaft):

Michael Heun, Tobias Miller,

Michaela Pfisterer

Textchefin: Bettina Cosack

Newsroom-Manager: Jan Schmidt

Teams:

Investigativ: KaiSchlieter

Kultur: HarryNutt

Regio: Karim Mahmoud, Arno Schupp

Service: Klaus Kronsbein

Sport: Markus Lotter

Story: Christian Seidl

Die für das jeweilige Team an erster Stelle

Genannten sind verantwortliche Redakeure

im Sinne des Berliner Pressegesetzes.

ArtDirection:

Annette Tiedge

Newsleader Regio:

Sabine Deckwerth, Stefan Hensecke

Newsleader Sport:

Matthias Fritzsche, Christian Schwager

Berliner Kurier am Sonntag:

Dr.Michael Brettin

Redaktion: Berliner Newsroom GmbH,

Berlin24Digital GmbH

Geschäftsführung: Aljoscha Brell,

Alte Jakobstraße 105, 10969 Berlin

Lesertelefon: 030-63 33 11-456

E-Mail: leser-bk@dumont.de

Verlag: Berliner Verlag GmbH

Geschäftsführung: Jens Kauerauf

Postadresse: 11509 Berlin

Besucher: Alte Jakobstraße 105,

10969 Berlin Telefon (030) -2327-9

Fax: (030) -2327-55-33

Internet: www.berliner-verlag.de

Einzige Gesellschafterin: BV Deutsche Zeitungsholding

GmbH, Berlin

Einzige Gesellschafterin der BV

Deutsche Zeitungsholding GmbH:

PMB Presse- und Medienhaus Berlin

TAGESZEITUNG

FÜR BERLIN UND

BRANDENBURG

GmbH &Co. KG,Berlin

Persönliche haftende Gesellschafterin der

PMB Presse-und Medienhaus Berlin GmbH

&Co. KG: PMB Presse- und Medienhaus

Berlin Verwaltungs GmbH, Berlin Kommanditist

der PMB Presse- undMedienhaus

Berlin GmbH &Co. KG: DuMont Mediengruppe

GmbH &Co. KG,Köln

Vertrieb: BVZ Berliner Lesermarkt GmbH,

KayRentsch.

Leserservice: Tel.: 030 -232777;

Fax: 030 -232776;

www.berliner-kurier.de/leserservice

Anzeigen: BVZ BM Vermarktung GmbH

(BerlinMedien), Andree Fritsche.

Anzeigen: Postfach 11 05 06,

10 835 Berlin

Anzeigenannahme:

Tel.: 030 -2327 50; Fax030 -2327 6697.

Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr.34, gültig

seit 1.1.2019.

Druck: BVZ Berliner Zeitungsdruck GmbH,

Am Wasserwerk 11, 10365 Berlin.

www.berliner-zeitungsdruck.de

Bezugspreis monatlich

(einschließlich 7% MwSt):

Berlin /Brandenburg überregional

Mo.-Sa. 24,00 Euro 26,00 Euro

Mo.-So. 27,40 Euro 30,40 Euro

So.5,20 Euro

6,30 Euro

Im Falle höherer Gewalt und bei Arbeitskampf

besteht kein Belieferungs- oder

Entschädigungsanspruch. Erfüllung und

Gerichtsstand ist Berlin-Mitte. Für unverlangt

eingesandte Manuskripte oder Fotomaterial

wird keine Haftung übernommen.

Keine Rücksendung.

Die Auflage des BERLINER KURIER wird

von der unabhängigen Informationsgemeinschaft

zur Feststellung der Verbreitung

von Werbeträgern geprüft.

Der BERLINER KURIER erreicht

laut Mediaanalyse 2018 in

Berlin und Brandenburg

täglich 214.000 Leser.

I II III IV

DasWetter heute

In Berlin/Brandenburg

Heute kletterndie Höchstwerte auf 26 bis 28 Grad.

Dazu steht uns sonnenreiches Wetter bevor. Der

Wind weht schwach bis mäßig aus östlichen Richtungen.

In der Nacht haben Sterne die Oberhand

am Himmel. Dabei betragen die Tiefstwerte 14 bis

11 Grad. Morgen blickt häufig die Sonnezwischen

wenigen dünnen Wolken hervor.Die Temperaturenliegen

bei maximal 27 bis 29 Grad.

26°

26°

Bio-Wetter

Pollenflug

Windstärke 3

Hoher Blutdruck Brennnessel

aus Ost

Niedriger Blutdruck Gräser

Kreislauf

Linde

WeitereAussichten

Konzentration Spitzwegerich

Montag Dienstag Mittwoch

27°

Unwohlsein

Rheumaschmerzen

Reaktionszeit

Migräne

Sauerampfer

Roggen

Kiefer

Gänsefuß

Belastung für den Körper: keine gering mittel stark

Deutschland-Wetter

30°

Wasser-Temperaturen

25°

Deutsche

Nordseeküste .......... 16-18°

Deutsche

Ostseeküste ........... 16-18°

Algarve-Küste ......... 18-21°

Biskaya ............... 15-18°

9

8

5

3

6

4

3

3

9

8

7

1

9

5

3

4

9

6

1

26°

22°

Wind

27°

26° 26°

4

3

5

1

8

2

Westliches

Mittelmeer ............ 20-25°

Östliches

Mittelmeer ............ 25-29°

Kanarische

Inseln ................ 20-23°

2

9

3

2

1

8

9

7

8

2

2

3

1

3

7

5

4

3

26°

3

8

9

6

7

1

8

6

2

8

31°

35°

UV-/Ozon-Werte

Urlaubs-Wetter

Dublin 15°

Lissabon 24°

London 24°

Madrid 34°

LasPalmas 26°

Agadir ..... 28°,

Amsterdam . 27°,

Barcelona .. 30°,

Budapest .. 29°,

Dom. Rep. .. 32°,

Izmir ...... 38°,

Jamaika ... 34°,

Kairo ...... 36°,

28°

UV-Index: 9

Die Strahlungder Sonne ist

gefährlich.

.............................

Ozon: Es werden Werte bis

149 Mikrogramm/m 3

erwartet.

2

5

9

1

8

4

Paris 28°

Palma 32°

Berlin 26°

Tunis 40°

heiter

heiter

heiter

Regenschauer

heiter

sonnig

heiter

sonnig

Oslo 22°

Mondphasen

Sonnenaufgang:

Sonnenuntergang: 21:33 Uhr

Wien 22°

Rom 30°

Miami ..... 35°,

Nairobi .... 25°,

New York .. 29°,

Nizza ..... 25°,

Prag ...... 24°,

Rhodos ... 35°,

Rimini ..... 28°,

Rio ....... 28°,

25.06. 02.07.

09.07. 16.07.

Warschau 23°

Sudoku täglich in Ihrem KURIER

LEICHT

SCHWER

4:43 Uhr

St. Petersburg 22°

Moskau 24°

Varna 31°

Athen 35°

Antalya 34°

wolkig

Regenschauer

sonnig

heiter

wolkig

sonnig

heiter

sonnig

Auflösungen der letzten Rätsel:

5

6

1

2

4

3

9

8

7

4

2

8

7

9

5

1

6

3

9

7

3

8

1

6

2

5

4

8

3

9

4

7

2

6

1

5

6

4

7

1

5

9

3

2

8

1

5

2

6

3

8

7

4

9

2

8

5

9

6

7

4

3

1

7

1

6

3

8

4

5

9

2

BERLINER KURIER, Sonntag, 23. Juni 2019

Füllen Sie das Raster mit den Zahlen von 1bis 9.

In jeder Zeile und in jeder Spalte darf jede Zahl

nur einmal vorkommen.

Auch in jedem 3x3-Feld kommt jede Zahl nur

einmal vor.

Doppelungen sind nicht erlaubt.

3

9

4

5

2

1

8

7

6

2

3

1

7

6

9

5

4

8

8

7

4

1

5

3

9

6

2

5

6

9

4

8

2

1

7

3

3

5

8

6

1

4

2

9

7

1

4

7

2

9

8

3

5

6

9

2

6

5

3

7

8

1

4

6

9

2

3

4

1

7

8

5

7

1

5

8

2

6

4

3

9

4

8

3

9

7

5

6

2

1


PANORAMA

BERLINER KURIER, Sonntag, 23. Juni 2019

NACHRICHTEN

Autor Michael Baier tot

Bulldogge

ZsaZsa gewann

im vergangenen

Jahr.Kurzdarauf

verstarb sie im

Schlaf.

Rascal und Herrchen Dane

tragen Partnerlook.

München –Der Erfinder

der erfolgreichen Fernsehserie

„Um Himmels Willen“,

Michael Baier, ist tot.

Der Drehbuchautor starb

nach längerer Krankheit im

Alter von 78 Jahren in den

USA. Baier hatte auch „Das

Erbe der Guldenburgs“ und

die Krimiserie „Adelheid

und ihre Mörder“ mit Evelyn

Hamann entwickelt.

10 000 Euro vergessen

Oldenburg –Erwar auf

dem Weg zur Küste, um ein

Boot zu kaufen: In Niedersachsenhat

ein 83-Jähriger

auf der Toilette einer Autobahn-Raststätte

nahe Oldenburg

eine Geldbörse mit

10 000 Euro vergessen. Doch

er hatteGlück: EinEhepaar

fanddas Portemonnaie und

brachte es zur Polizei.

Taxler tötet Kollegen

Tallinn –Bei einemAngriff

an einemTaxistandsind in

der estnischen Hauptstadt

Tallinnein Taxifahrer getötet

und ein weitererlebensgefährlichverletzt

worden.

Der Täter,ein Ex-Taxifahrer,hatte

auf die beiden geschossen,

als dieseauf Kundschaft

warteten. Motiv:

Kämpfe mit der Taxi-Mafia.

Elton John ist jetzt Ritter

Paris –Frankreichs Präsident

Emmanuel Macron

hat den britischen Popstar

Elton John (72) zum Ritter

der Ehrenlegion gemacht.

Damit werden die künstlerische

Karriere und der

Kampf des Sängers gegen

HIV und Aids gewürdigt.

Foto: dpa

Die hässlichsten Hunde der Welt

Gruselig, verschrumpelt, preisgekrönt

Petaluma –Wieso er neben einem

riesigen Pokal posieren

sollte, wird „Scamp the Tramp“

(Scamp der Landstreicher) wohl

nie verstehen. Inder Nacht zu

Samstag gewannerimkalifornischen

Petaluma den „World's

Ugliest Dog Contest“, bei dem

seit 31 Jahren die hässlichsten

Der Sieger: Scamp mit

Darlene Wright,der

Schwester seines

Frauchens.

Hunde der Welt gekürt werden.

Scamp wuchs auf der Straße

auf, ehe er von seinem Frauchen

Yvonne Morones adoptiert

wurde. Im Wettbewerb

setzte er sich gegen 18 andere

(offenbar nicht ganz so hässliche)

Hunde durch. Scamp und

sein Frauchen bekamen von der

Jury 1500 Dollar Preisgeld und

weitere 1500 Dollar, die an ein

Tierheim ihrer Wahl gehen

sollten.

Auch viele von Scamps Kontrahenten

hatten auf der Straße

gelebt, bevor sie von ihren neuen

Familien aufgenommen wurden.

Daher verstehen die Veranstalter

denWettbewerb auch als

Weg, um auf das Schicksal von

Straßenhunden wie Scamp aufmerksamzumachen.

Frauchen Yvonne verkündete

nach der Siegerehrung stolz:

„Er ist nicht länger „Scamp the

Tramp“, sondern „Scamp the

Champ“.

LOTTO-ZAHLEN

6aus 49: 10, 11, 12, 21, 30, 49;

Superzahl: 3;

Spiel77: 2342792;

Super6: 754164;

Glücksspirale: Endziffer 7:

10 Euro; 44: 25 Euro; 384:

100 Euro; 7136: 1000 Euro;

70004: 10000 Euro; 679230 und

836455: 100000 Euro. Prämienziehung

–10000 Euro monatlich

für 20 Jahre: 2933810 (ohne Gewähr)

Der Pekinese Wild Thang

wurde Zweiter,musste

sich nur Scamp

geschlagen geben.

KENO-ZAHLEN

1, 3, 6, 9, 10, 11, 13, 14, 15, 19, 27,

28, 32, 35, 41, 42, 44, 53, 56, 63;

plus-5-Gewinnzahl:

00360 (ohne Gewähr)

Fotos: AFP;AP; dpa

TeeTee, ein

Chinesischer

Schopfhund auf

dem Schoß

seines Besitzers.


42 PANORAMA BERLINER KURIER, Sonntag, 23. Juni 2019

An der Rettung waren

Helfer aus der ganzen

Welt beteiligt.Wichtige

Aufgabe: DasWasser aus

der Höhle zu pumpen.

Autos liegen nach dem Unwetter

verkeilt auf der Straße

Unwetter wüten

in der Schweiz

Dombresson –HeftigeUnwetter

und Überschwemmungen

haben den Westen

der Schweiz sowie Norditalien

heimgesucht. Im Schweizer

Kanton Neuenburg trat

ein Bach zwischenDombresson

und Villiers über die Ufer

und trug Dutzende Autos davon.

Mehrere Menschen waren

in ihren Autos gefangen

und musstenaus den im

Bachbett liegenden Fahrzeugen

geborgen werden. Vier

Menschen wurdenverletzt,

einer davon schwer.

Hilfe-Hotline

öfter gewählt

Berlin –Immer mehr Frauen

in Not nehmen dasbundesweiteHilfetelefon

„Gewalt

gegenFrauen“ in Anspruch.

Im sechsten Jahr des Bestehens

der Hotline habe es 2018

rund 42 000 Beratungskontaktegegeben–zwölfProzent

mehr als im Vorjahr und der

fünfte Anstieg in Folge. In 59

Prozentder Beratungsfälle

ging es um Häusliche Gewalt.

Das geht aus einemBericht

des Bundesfamilienministeriums

hervor.

Gitarren für 21,5

Millionen Dollar

New York –Der Frontmann

der Rockband PinkFloyd, David

Gilmour(73),hat seine Gitarrensammlung

für einenguten

Zweckversteigert–und

damit Rekordpreise erzielt.

Insgesamt kamen bei der

Auktion von 126 Gitarren 21,5

Millionen Dollar (19 Millionen

Euro) zusammen. Bisheriger

Rekordhalterwar Eric

Clapton, der seineSammlung

bei zwei separaten Auktionen

1999und 2004 für insgesamt

rund12,5MillionenDollar

versteigerthabe.

Teil der versteigerten Gitarrensammlung

vonDavid Gilmour

Foto: AFP Foto:dpa

Ein Drama aus

Himmel und Höhle

Voreinem Jahr bewegte die Rettungsaktion von Thailand die Welt –was aus Helden und Opfern wurde

Mae Sai –Für einen Jungen

aus der thailändischen Provinz

ist Dom Promthep letztes

Jahr ganz schön herumgekommen.

Der 14-Jährige aus

Mae Sai war in England, in Japan,

in Argentinien und in den

USA. In Bangkok gab der König

ihm zu Ehren eine Gala.

Bald kommt ein Film über

sein Schicksal ins Kino. Netflix

dreht eine Serie. Und sie

haben ihm sogar ein Denkmal

gebaut.

Die Berühmtheit rührt daher,

dass Dom U16-Kapitän

der Moo Pah war, der „Wildschweine“,

des Fußballvereins

von Mae Sai. Am 23. Juni

letzten Jahres kletterte er mit

elf anderen Jungen und dem

Betreuer nach dem Training

in eine Höhle. Weil der Monsunregen

alles überschwemmte,

kamen sie nicht

mehr heraus.

Das war der Beginn von 17

Tagen Drama. Als sie nach einer

beispiellosen internationalen

Hilfsaktion endlich gerettet

waren, jubelte die halbe

Welt. Es war damals schon die

nahezu perfekte Heldengeschichte.

Heute wirdsie groß

vermarktet –aus nationaler

Perspektive.

Thailand, das ohne Hilfe

aus dem Ausland damals verloren

gewesen wäre, hat sich

Der erste Kontakt: Die

jungen Fußballer,als sie

vonzweibritischen Höhlentauchern

entdeckt

wurden.

der Story bemächtigt. Es geht

um Geld und ums Image.

Kein Wunder: So gute Nachrichten

gab es aus dem Königreich,

wo seit einem

Putsch 2014 das Militär regiert,

lange nicht mehr. Und

seither nicht wieder.

Im Mittelpunkt stehen die

Kinder. Die ersten Wochen

nach der Rettung aus der

Tham-Luang-Höhle waren

sie noch zusammen. Anfangs

in Quarantäne im Krankenhaus,

dann für zwei Wochen

im Tempel, wo sie sich nach

buddhistischem Ritus die

Köpfe rasieren ließen. Und

schließlich zusammen auf

Tour: bei der FIFA, bei Manchester

United, zu Talkshows

in den USA.

Im größten Tempel ihrer

Heimatstadt gibt es ihnen zu

Ehren jetzt sogar ein Museum.

Der Trainer hilft dort

manchmal aus. Ihre Fußballschuhe

sind ausgestellt, die

Rucksäcke, mit denen sie unterwegs

waren, und auch eines

der Räder. Am Ausgang

stehen Steinskulpturen von

ihnen in orangenen Mönchsgewändern

und merkwürdigerweise

mit blauen Haaren.

Doms Mutter, Noi Promthep,

weiß nicht so recht, was

sie von der Verehrung halten

soll. „Ich bin sehr stolz“, sagt


PANORAMA 43

Der Eingang der Höhle ist

mit einem Zaun versperrt.

An ihm hängen Fotos der

Fußballer und ihrer Rettung.

Prominente Journalistin

Trumphat michvergewaltigt!

New York – Die Anschuldigungen

häufen sich. Die US-

Journalistin E. Jean Carroll

wirft US-Präsident Donald

Trump vor, sie Mitte der 90er

Jahre in einer Umkleidekabine

zum Sex gezwungen zu haben.

Der Vorfall habe sich 1995

oder 1996 ereignet, schreibt die

75-Jährige in ihrem neuen

Buch, aus dem das Magazin

„New York“ Auszüge druckte.

Die Journalistin, die für ihre

Kolumne in der Zeitschrift „Elle“

bekannt ist, traf den damaligen

Immobilien-Unternehmer

nach eigenen Angaben in einem

New Yorker Kaufhaus. Trump

habe sie gebeten, ihn beim Kauf

von Damenunterwäsche für eine

nicht näher genannte Frau

zu beraten.

Dann habe Trump nach einem

durchsichtigen Spitzenbody

gegriffen und ihr vorgeschlagen,

ihn anzuprobieren. Im

Scherz habe sie zugestimmt

und sei mit ihm in eine Umkleidekabine

gegangen. „Als die

Tür sich schloss, stürzte er sich

auf mich, drückte mich gegen

die Wand“, schrieb Carroll.

Trump habe seinen Mund gegen

ihre Lippen gepresst, ihre

Strumpfhose heruntergerissen,

seine Hose geöffnet und sei in

sie eingedrungen. Sie habe sich

schließlich befreien können

und sei aus der Umkleidekabine

geflohen.

Das Weiße Haus wies die Vorwürfe

zurück. Trump selbst erklärte,

er habe Carroll nie getroffen.

MehrereBücher: Thailand

vermarktet die Geschichte

der geretteten

Jungen aggressiv.

Foto: AFP,zvg

Die Titelseite des „New

York“-Magazins: Journalistin

E. Jean Carroll erhebt

schwereVorwürfe.

Weist,wie schon bei vorherigen

Vorwürfen, jede

Schuld vonsich: US-Präsident

Donald Trump

DasRetter-Shirt: Der

thailändische Ex-Soldat,

der bei der Rettung starb,

wird nun extrem verehrt.

Experten rätseln über

Ölteppich auf der Ostsee

die 42-Jährige. „Ihm geht es

gut. Aber er kommt nicht

mehr so oft nach Hause.“

Dom geht in Chiang Mai aufs

Internat, 250 Kilometer entfernt.

An der Schule von Mae

Sai sind von den „Wildschweinen“

nur noch fünf.

Einige Mitschüler sind neidisch,

weil zwei von ihnen

150 000 Follower auf Instagram

haben sollen.

Die Jugendlichen selbst zu

befragen, ist ein Ding der

Unmöglichkeit. Sie und ihre

Eltern haben Exklusiv-Verträge

geschlossen. Wer sie

interviewen darf, wird in

Bangkok entschieden. Es ist

wohl auch eine Frage des

Geldes. Allein für die Netflix-Serie

soll jede Familie

drei Millionen Baht (etwa

86 000 Euro) bekommen.

Bislang jedoch, so heißt es

unter der Hand, haben sie

davon noch nichts gesehen.

Die Höhle selbst ist zu einem

Wallfahrtsort geworden.

1,3 Millionen Besucher

waren schon da –obwohl es

eigentlich nicht viel zu sehen

gibt. Das schwarze

Loch, über das man früher

hineinkam, ist abgesperrt.

Am Zaun hängt ein Foto der

zwölf Jungen und des Trainers

sowie ein Schild „Sperrgebiet“.

In der Nähe soll bald ein

weiteres Museum eröffnen.

Davor steht schon ein Denkmal

für den Mann, der für die

Thais der größte Held ist: der

ehemalige Marinetaucher

Saman Kunan, einziges Todesopfer

des Dramas. Dem

37-Jährigen ging,noch bevor

die eigentliche Rettung begann,

in der Höhleder Sauerstoff

aus. Am Monument wuseln

bronzene Wildschweine

um seine Füße: ein großes

und zwölf kleine. Davor legt

eine Gruppe von Touristinnen

weiße Blumennieder.

Eine von ihnen, Siri Meeratsamee,

sagt: „Ich bin so

stolz auf ihn. Und auf mein

Land. Keiner hat geglaubt,

dass wir es schaffen. Aber

wir haben es geschafft.“

Dann kauft sich die Frau an

einem der vielen Dutzend

Stände noch ein T-Shirt mit

dem Porträt des Tauchers

und ein Los für die Lotterie.

Man kann sterben in der

Tham-Luang-Höhle. Man

kann dort aber auch sehr viel

Glück haben.

Fotos: dpa, AFP

Foto: dpa

Helsinki –Vor der Südküste

von Finnland hat sich am Donnerstagabend

ein riesiger Ölteppich

gebildet. Seit Freitag

waren Einsatzkräfte des finnischen

Grenzschutzes und der

Marine im Einsatz, um die

schätzungsweise 9000 bis 39

000 Liter an ausgelaufenem

Leichtöl aufzufangen.

Insgesamt war eine Fläche

von rund 45 Kilometer betroffen.

Ein Schiff des Grenzschutzes

hatte den Ölteppich, der

sich in mehrere kleine Flecken

aufteilte, südwestlich von der

Insel Utö entdeckt.

Grenzschutz und Marine versuchen

den Ölteppich aufzufangen.

Am Samstag meldeten die finnischen

Behörden, dass die

Küstenwache das Öl planmäßig

aufgesammelt habe. An einigen

Stellen sei es zudem von sich

aus verdunstet. Durch den Einsatz

konnte verhindert werden,

dass das Leichtöl Strände oder

wichtige Vogelgebiete in der

Gegend erreichen konnte. Zunächst

werde das Gebiet jedoch

noch aus der Luft überwacht.

Woher das Öl gekommen ist,

ist allerdings noch unklar. Die

Behörden habenProben genommen,

um es vorbeifahrenden

Schiffen zuordnenzukönnen.


Tourauftakt in Chicago: Mick

Jagger (l.) haut RonWood auf

die Schulter.Charlie Watts und

Keith Richards verziehen keine

Miene.

Sonntag, 23. Juni 2019

WITZDES TAGES

Sitzt ne Kuh auf der Parkbank und strickt

sichein Fahrrad. Kommt einPolizist vorbei

und sagt: „Angeln ist hier verboten!“ Sagt die

Kuh:„Was interessieren mich die Erdbeerpreise!

Ich hab doch Gummistiefel an!“

WUSSTEN SIE SCHON...

... dass 2373 Eichhörnchen im New Yorker

CentralPark leben? Mehr als 300 Freiwillige

hatten im Oktoberelf Tagelang im Central

Park Grauhörnchen gezählt. Mit einer

speziellen Formel errechnete der Verein

Squirrel Census dann doppelt gesehene

Tiere hinaus und nicht geseheneTiere hinein

und kam so auf das Ergebnis.

www.sam-4u.de

Fotos: dpa

Mick Jaggers Herz

schlägt Rock ’n’Roll

www.sam-4u.de

WASBEDEUTET...

... Gitarre? Der Begriff leitet sich ab von altgriechisch

kithara. DasMusikinstrument

ist in drei verschiedene Teile untergliedert:

Hals, Kopf und Korpus. Lauteninstrumente

wie die Gitarre waren bereits vor5000

Jahren in Gebrauch. Erste Instrumente

dieser Art sind im Orient nachweisbar.

ZULETZT

Junge (5)aus Packstation befreit

Mit einem Eis in der Hand hat ein fünf

Jahre alter Junge in Bochum gewartet, bis

die Feuerwehr seinen anderen Arm aus einer

Packstation auf einem Supermarktparkplatz

befreit hatte. Der Fünfjährige

hatte den Arm so weit in einen Quittungs-

Ausgabeschacht gesteckt, dass er ihn

nicht mehr raus bekam. „Der Junge war

aber tiefenentspannt“, sagte ein Feuerwehrsprecher.

Jemand drückte ihm ein

Eis in die Hand, und so wartete er geduldig

zehn Minuten, bis die Rettungskräfte

ihn wieder befreit hatten.

4

194050

301203

71025

Tourauftakt in den USA–und der Frontmann ist wieder ganz der Alte

Von

ANDREA KAHLMEIER

Er tänzelte und sprang

wie ein Flummiball über

die Bühne, züngelte und

grinste wie ein Honigkuchenpferd:

Mick Jagger

(75) zeigte zum verspäteten

Tour-Auftakt der Rolling

Stones in Chicago,

dass ein Rolling Stone wie

er eine Herz-OP schon

nach drei Monaten locker

wegstecken kann. Von

wegen

„Rollator-

Stones“! Verrückt, wie die

Stones (zusammen 300

Jahre alt) dem Tod immer

wieder davonrollen.

Okay, längst kapituliert selbst

Jaggers 230-Euro-Kaviar-

Creme vor dieser Lederhaut.

Die Falten sind mittlerweile

wie in Stein gemeißelt, die

Haare etwas lichter.Aber eine

Wohlstandswampe sucht

man bei ihm und seinen Kollegen

vergeblich. Kein Wunder.

„Only Rock’n’Roll“

reicht schon lange nicht

mehr, um ewig jung zu bleiben.KURIER

verrät, wie die

Rock-Opas sich heute fit halten!

Mick Jagger (75): Hüftumfang

noch immer zarte

71 Zentimeter dank Ballett,

Yoga und Pilates. Kokain,

Heroin, Zigaretten, Alkohol

sind heute ebenso wie

Fleisch tabu, um den 20-Kilometer-Halbmarathon

bei

einer Bühnenshow zu

schaffen.

Keith Richards (75):

Schnupfte in seinen wilden

Jahren die Asche seines Vaters,

gemischt mit Kokain,

war immer sternhagelvoll.

Heute gönnt er sich ab und

an mal ein Gläschen Wein

oder Bier, hat den Drogen

abgeschworen und zieht

höchstens mal an einerZigarette.

Betonboden meidet er

wegen der Gelenke,

Schwimmen ist sein neues

Hobby.

Ron Wood (72): Gibt zu,

bis 2003 bei keinemKonzert

nüchtern gewesen zu sein,

rauchte 50 Jahre wie ein

Schlot. Seit seinem achten

Entzug 2011 trocken, hat

selbst den Lungenkrebs besiegt.

Sein Fitnessrezept:

Täglich Sex mit seiner 31

Jahre jüngeren Ehefrau Sally

–und natürlich die Zwillinge

Gracie Jane und Alice

(3).

Charlie Watts (78): Hat

nie getrunken, das Rauchen

in den 60ern aufgegeben –

und bekam dennoch Kehlkopfkrebs.

Entspannt auf

seinem Arabergestüt in

Mehr als 40 Jahreist es her (v.l.): Watts, Richards, Wyman (Ausstieg

’93), Jagger,Wood.

Halston, schwört auf Liebe

als Glücksrezept (seit 55

Jahren verheiratet).

Scheint alles zu wirken.

Die Stones wurden in Chicago

frenetisch gefeiert für

ihre 20 größten Hits, darunter

„Satisfaction“, „Angie“

und „Honky Tonk Woman“.

„Danke, Chicago, für

einen tollen Auftaktabend“,

schrieb die Band nach dem

Konzert brav auf Instagram

–statt sich mit Groupies zu

vergnügen. Und die Fans

sind sich sicher: Das wird sicherlich

nicht die letzte

Tour gewesen sein.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine