Berliner Kurier 24.06.2019

BerlinerVerlagGmbH

PANORAMA 31

Polizei vorClooneys Villa Oleandra

am Comer See

Obamas Besuch

bei den Clooneys

Rom –Ausnahmezustandam

Comer See in Italien:Paparazzi

und Schaulustige haben

sichinStellung gebracht, um

einen Blick auf Ex-US-PräsidentBarackObama

und HollywoodstarGeorge

Clooney

zu erhaschen. Obama (57)sei

mit seiner Frau Michelle (55)

und seinen beiden Töchtern

am Samstag in der Villa des

SchauspielersundseinerFrau

Amalangekommen. Dort

wolltendie Obamas dasWochenendeverbringen.

Kinder-Fußball

Schiedsrichter

ruft die Polizei

Ludwigshafen–Beieinem

Kinder-Fußballturnier in

Ludwigshafen sinddie Eltern

so sehr in Streit geraten,

dassder Schiedsrichteraus

Furcht vorGewalt

die Polizeigerufenhat.Vorangegangenwar

eine umstrittene

Entscheidung des

Schiris. Mitursächlich für

den Streit soll ein „fehlender

Videobeweis“ gewesen

sein, so die Polizei, die die

Gemüter beruhigenkonnte.

Mehreredemolierte Motorräder

liegen auf einer Straße

Laster rast in

Biker –7Tote!

Randolph –Bei einem Horror-Unfall

zwischen einem

Kleinlaster und mehreren

Motorrädern sind im US-

Staat New Hampshire mindestens

sieben Menschen

ums Leben gekommen. Drei

weitere Menschen wurden

beim Ort Randolph auf der

Route 2verletzt und in

Krankenhäuser gebracht.

Die Biker-Kolonne und der

Lkw waren in entgegengesetzte

Richtungen gefahren,

als es zur Kollision kam.

Foto: Foto: dpa

Fotos: dpa, AFP,Warner Bros

Student soll PC reparieren–undfindetKinderpornos

Oslo – Eine nordnorwegische

Insel will die auf ihr geltende

Zeit abschaffen. Weil

Sommarøy in den Sommermonaten

von der Mitternachtssonne

gesegnet sei und die Sonne

damit knapp 70 Tage lang nicht

untergehe, bemühe sich die Insel

darum, offiziell als erste

zeitfreie Zone der Erde anerkannt

zu werden, sagte Kjell

Ove Hveding von der entsprechenden

Initiative auf

Sommarøy. Weil es immer hell

sei, müsse man gar nicht so genau

wissen, wie spät es gerade

sei.

Wernigerode –Ein aufmerksamer

Student hat einen Kinderporno-Sammler

aus dem

Harz überführt und der Polizei

gemeldet. Die Beamten sicherten

inzwischen weiteres Material.

Der 23 Jahre alte Student aus

Wernigerode in Sachsen-Anhalt,

der in seiner Freizeit Computer

repariert, war von einem

41 Jahre alten Mann aus der Gemeinde

Nordharz beauftragt

worden, dessen defekte Festplatte

wieder zum Laufen zu

bringen. Dabei stieß der junge

Mann am Freitag auf kinderpornografische

Bilder – und

meldete denFund sofort bei der

Polizei, wie ein Sprecher am

Norwegische Insel

schafft die Zeit ab

„Wenn du im Norden Norwegens

lebst, macht es keinen

Sinn, über Zeiten fürs Abendessen

oder irgendeine andere Zeit

zu reden“, sagt Hveding. „Uns

wird beigebracht, abends ins

Haus zu gehen und um 21.00

Uhr Fernsehen zu gucken. Wir

denken darüber gar nicht nach.

Aber warumsoll man um 17.00

Uhr Essen,wieso nicht erst um

22.00 Uhr? Lasst uns um Mitternacht

Fußball spielen, warum

nicht?“ Zeitliche Begrenzungen

gebe es so nicht.

Sommarøy (deutsch: „Sommer-Insel“)

liegt bei Tromsø

Die Wahrheit hinter dem

Poster von„Bodyguard“

Kevin Costner und die 2012 verstorbene

WhitneyHouston

Es ist eines

der kultigsten

Filmplakate

der

90er Jahre.

Die Werbung

für den Film

„Bodyguard“

von 1992

zeugt

Schauspieler

Kevin Costner,wie er Kollegin

Whitney Houston

durch den Regen in Sicherheit

trägt –könnte man denken,

doch Costner beichtete

nun der „Entertainment

Weekly“: Das auf dem Bild

ist garnicht Whitney!

„Sie war bereits heimgegangen

und es war ihr

Double, das seinen Kopf in

meine Schulter vergraben

hat – was ohnehin angebracht

war“,

erzählte der

zweifache

Oscar-Gewinner.

Immerhin

habe

ihre Rolle in

der Szene

Angst verspürt,

verrät

Costner. Einer

der berühmtesten Momente

des Films trug sich also

gar nicht zwischen den

beiden Hauptdarstellern zu.

Costner war esauch, der

das Bild dieser Szene als

Postermotiv durchsetzte.

Die Produzenten waren eigentlich

gar nicht begeistert,

weil sie mit Houstons

Gesicht werben wollten –

doch das war indieser Szene

eben schon zu Hause.

Wochenende mitteilte.

Noch am gleichen Nachmittag

informierten die Beamten

die Staatsanwaltschaft und den

Bereitschaftsrichter. Bei der

anschließenden Hausdurchsuchung

erhärtete sich der Anfangsverdacht,

wie die Polizei

bestätigte. In der Wohnung des

41-Jährigen stellten die Beamten

mit Hilfe eines Experten

aus dem Landeskriminalamt

(LKA) umfangreiches Datenmaterial

sicher.

Festgenommen wurde der 41-

Jährige nach Informationen

des „MDR“ allerdings nicht.

Der Tatverdächtige sei demnach

auf freiem Fuß. Die Ermittlungen

dauern derweil an.

Auf Sommarøy sind

Uhren überflüssig

und nur als Geländerschmuck

gut.

Braucht es wirklich Uhren, wenndie Sonne nicht untergeht? Eine Initiative sagt Nein!

Foto: dpa

im hohen Norden Norwegens.

Für die rund 350 Bewohner

der Insel verschwinde die Sonne

vom 18. Mai bis zum 26. Juli

nicht hinter dem Horizont,

sagt Hveding –ganze 69 Tage

lang. Das sorgedafür, dass Kinder

auch mitten in der Nacht

draußen spielten und Hausbesitzer

ihre Fassaden auch mal

nachts strichen. „Die Mitternachtssonne

macht Uhren bei

uns überflüssig.“

Hveding räumt ein, dass es

sich um eine durchaus verrückte

Idee handele. Diese habe

aber einen ernsten Hintergrund:

„Wir haben mehr und

mehr darüber diskutiert, wie

unsere Uhr uns Zeit nimmt, anstatt

sie uns zu schenken“, sagt

er.

Während Verliebte anderswo

Schlösser an Brückengeländer

hängten, täten dies manche auf

Sommarøy nun mit ihren Uhren.

Und die Idee nimmt immer

konkretere Züge an: Eine Petition

wurde unterzeichnet, Hveding

überreichte sie vor wenigen

Tagen einem Parlamentsmitglied.

Ob die Regierung in

Oslo dem Ganzen zustimmt?

Das ist noch unklar.