26.06.2019 Aufrufe

Fressnapf Friends 04/19

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

EUROPAS GRÖSSTES HAUSTIER-MAGAZIN<br />

JULI & AUGUST 20<strong>19</strong><br />

<strong>Friends</strong><br />

Gratis<br />

mit<br />

exklusivem<br />

Coupon<br />

Ab ins<br />

kühle Nass<br />

Unbeschwerter Badespaß<br />

für Hunde und Menschen


NEU<br />

15 %<br />

Kennenlern-<br />

Rabatt 1<br />

Gültig vom<br />

8. bis 30. Juli<br />

BARFEN<br />

LEICHT GEMACHT!<br />

*Bedarfs- und artgerecht richtig füttern<br />

JETZT BARF-MENÜ MIT<br />

5 PERFEKT AUFEINANDER<br />

ABGESTIMMTEN KOMPONENTEN<br />

ZUSAMMENSTELLEN!<br />

→ RAWKITCHEN.PREMIERE-PET.COM<br />

Tiefgekühlte Artikel sind nur in ausgewählten Filialen erhältlich.<br />

1<br />

Gültig vom 08.07. bis 30.07.20<strong>19</strong> für alle teilnehmenden <strong>Fressnapf</strong>-Märkte in Österreich. Nähere Informationen unter fressnapf.at/<br />

kundenservice. Ausgenommen Aktionsware, Mengenangebote und Gutscheine. Nicht mit anderen Aktionen / Gutscheinen kombinierbar.<br />

Alle Preise freibleibend. Gilt nur für Lagerware. Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Solange der Vorrat reicht. Satz- und Druckfehler<br />

sowie Lieferengpässe vorbehalten.


Editorial<br />

<strong>Fressnapf</strong><br />

im Social Web<br />

Was gibt es Neues bei<br />

<strong>Fressnapf</strong>? Erfahren Sie es<br />

als Erster – auf unseren<br />

Social­Media­Kanälen.<br />

Liebe Leserinnen & Leser,<br />

endlich Sommer! Die Sonne brennt, die Temperaturen<br />

steigen. Badesachen eingepackt und los geht’s an den<br />

See, raus aus der Hitze, rein ins Wasser. Nehmen Sie<br />

Ihren Hund mit! Er wird es lieben, mit seinen Menschen<br />

am Ufer zu spielen oder Spielzeug aus dem Wasser zu<br />

fischen. Die meisten Vierbeiner sind sogar sehr gute<br />

Schwimmer. Auch Katzen, Vögel und Kleintiere freuen<br />

sich jetzt über Erfrischungen. Möchten Sie wissen, wie<br />

Sie Ihre Katze dazu animieren, genügend Wasser zu<br />

trinken? Wie Sie Ihrem Meerschweinchen ein schattiges<br />

Plätzchen einrichten? Unser Heft steckt voller Tipps.<br />

Die „<strong>Fressnapf</strong> <strong>Friends</strong>“-Redaktion wünscht Ihnen und<br />

Ihren tierischen Lieblingen einen erholsamen Sommer!<br />

Ihr Hermann Aigner,<br />

Geschäftsführer<br />

Ob auf Facebook, Instagram oder YouTube:<br />

Finden Sie heraus, ob Hunde lächeln<br />

können, warum Katzen wirklich miauen<br />

und wie Wellensittiche sich wohlfühlen.<br />

Facebook<br />

Liken, teilen, kommentieren.<br />

Treten Sie via Facebook direkt<br />

mit uns in Kontakt und werden Sie Teil<br />

der <strong>Fressnapf</strong>­Community. Wir freuen<br />

uns über Ihre Beiträge und beantworten<br />

gerne Ihre Fragen.<br />

facebook.com/mein.fressnapf<br />

Instagram<br />

#wastierelieben – wir verraten<br />

es Ihnen auf unserem<br />

Instagram­Account. Lassen Sie sich von<br />

unseren Beiträgen inspirieren und teilen<br />

Sie Ihre schönsten Tierfotos mit uns.<br />

instagram.com/fressnapf_oesterreich/<br />

Youtube<br />

Auf der Suche nach Cat­<br />

Content? Hier werden Sie<br />

fündig. Aber auch Spannendes, Nütz liches<br />

und Unterhaltsames zu Hunden, Vögeln &<br />

Co. gibt es in unserem Video­Channel.<br />

youtube.com/user/mein<strong>Fressnapf</strong><br />

Whatsapp<br />

Mit unserem kostenlosen<br />

WhatsApp­Service verpassen<br />

Sie nie wieder Top­News oder Infos zu<br />

Angeboten und exklusiven Aktionen.<br />

fressnapf.at/whatsapp<br />

3


Inhalt<br />

Juli & August<br />

Häppchen<br />

06 Neues und Interessantes<br />

Titelthema<br />

10 Schöner Sommer<br />

Wie wärs mit ein wenig Ruhe und Entspannung?<br />

Diese Tiere machen es vor<br />

14<br />

14 Ab ins kühle Nass<br />

Hilfreiche Tipps für einen unbeschwerten<br />

Badespaß mit Ihrem Hund<br />

17 Ein gemütliches<br />

Zuhause<br />

NEU<br />

Mit den Produkten von MORE wird der<br />

Alltag für Hund und Katze schöner<br />

18 Erfrischend<br />

Abkühlung mit dem Schlauch,<br />

im Pool oder auf der kalten Matte<br />

24<br />

34<br />

4


Inhalt<br />

36<br />

Tierisch informiert<br />

44 Rudelgeflüster<br />

Antworten auf Ihre Fragen rund um<br />

Hund und Katze gibt der Pfotenclub<br />

10<br />

20 Trinken leicht gemacht<br />

So animieren Sie Ihre Katze dazu,<br />

mehr zu trinken<br />

22 Kühl durch den Sommer<br />

Tipps für eine willkommene Abkühlung<br />

für Kaninchen und Meerschweinchen<br />

24 Auslauf für die Katze<br />

Raus aus dem Haus: Das gilt es beim<br />

ersten Freigang einer Katze zu beachten<br />

46 Für Kinder<br />

Abenteuer Mittelmeer:<br />

Diese Tiere kannst du am<br />

Strand entdecken<br />

48 Der Hunde-Experte<br />

Wie Sie Begegnungen mit anderen<br />

angeleinten Hunden meistern<br />

50 Vorschau auf das kommende<br />

Heft und Impressum<br />

Zum<br />

Ausmalen<br />

26 Unter freiem Himmel<br />

Von Katzenpool bis Frisbee: Schönes<br />

Spielzeug für Garten und Terrasse<br />

online<br />

34 Ein Leben in Zeitlupe<br />

Am 10. August ist Faulpelztag:<br />

Fünf Wild Facts rund ums Faultier<br />

Gemeinsam glücklich<br />

Entdecken Sie die ganze Welt von<br />

<strong>Fressnapf</strong> mit vertiefenden Informationen,<br />

ergänzenden Tipps und<br />

vielen attraktiven Angeboten auf:<br />

fressnapf.at<br />

36 Ein Bund fürs Leben<br />

Schildkröten können bis zu 80 Jahre<br />

alt werden. So pflegen Sie sie richtig<br />

38 Wandern mit Hund<br />

Die „Himmlische Runde“ in Kirchberg<br />

an der Pielach<br />

40 Kreuzworträtsel<br />

Gewinnen Sie eine von drei Geschenkkarten<br />

im Wert von 50 Euro<br />

26<br />

Mit<br />

Coupon<br />

auf S. 33<br />

42 Kommt, es gibt Futter<br />

Auch im Sommer freuen sich Wildvögel<br />

über zusätzliche Nahrung<br />

42<br />

5


Häppchen<br />

AUGEN UND<br />

OHREN<br />

sauber halten!<br />

Kratzt sich der Hund ständig am Ohr oder schüttelt<br />

den Kopf, kann das ein Zeichen dafür sein, dass<br />

eine Entzündung, Milben- oder Pilzbefall vorliegen:<br />

Hier kann nur der Tierarzt helfen. Durch regelmäßige<br />

Reinigung können Sie dem aber vorbeugen:<br />

Kontrollieren Sie einmal pro Woche die Augen und<br />

Ohren Ihres Tieres und reinigen Sie diese bei Bedarf.<br />

Wattestäbchen sind hierfür aber absolut tabu!<br />

KATZEN HÖREN GERNE<br />

IHREN NAMEN<br />

Ruft man einen Hund, so freut er sich. Er kommt<br />

angelaufen, wedelt mit dem Schwanz oder hüpft<br />

sogar vor Freude. Nicht so die Katze. Man muss<br />

schon ganz genau hinschauen, um eine Reaktion<br />

zu erkennen. Japanische Wissenschaftler wollten<br />

nun genauer wissen, was sich hinter der stoischen<br />

Miene der Samtpfoten verbirgt. Dafür haben sie<br />

das Verhalten von 78 Katzen beobachtet. Sie spielten<br />

ihnen vom Band vier Wörter vor, die ähnlich<br />

klangen wie der Name der jeweiligen Katze. Die<br />

Tiere zeigten abnehmendes Interesse nach jedem<br />

Wort. Als ihnen aber der eigene Name vorgespielt<br />

wurde, zeigten sie Reaktionen wie Ohrenwackeln,<br />

eine Schwanzbewegung oder sie drehten sogar<br />

ihren Kopf. Katzen wissen also ganz genau, wenn<br />

sie angesprochen werden. Sie reagierten übrigens<br />

auch, wenn nicht der Besitzer, sondern eine fremde<br />

Person zu ihnen sprach. Doch gibt es Unterschiede<br />

zwischen Einzelkatzen und solchen, die in Gruppen<br />

leben. Letztere reagieren statistisch seltener auf<br />

ihren Namen. Die Forscher vermuten, weil sie ihn<br />

öfter mit den Namen anderer Katzen hören.<br />

TAKE CARE<br />

Ohrenreiniger, 50 ml<br />

Die milde und effektive<br />

Reinigungslösung für<br />

den äußeren Gehörgang<br />

NEU<br />

im Sortiment<br />

REAL NATURE Pouches,<br />

6 x 300 g<br />

Einfach zu portionieren<br />

und ideal für unterwegs:<br />

Die beliebte Hundenahrung<br />

gibt es jetzt auch im<br />

handlichen Frischebeutel in<br />

den vier Sorten Adult Hirsch<br />

& Huhn, Adult Kalbsherzen<br />

& Huhn, Adult Rind und<br />

Junior Kalb & Geflügel<br />

TAKE CARE<br />

Augen- und Ohrenpflege-Tücher<br />

Reinigen schonend –<br />

ideal für unterwegs<br />

6


Häppchen<br />

HUNDE MACHEN<br />

HUNDE MACHEN<br />

alles nach<br />

Unsere vierbeinigen Freunde lernen vor allem<br />

von uns Zweibeinern – einschließlich<br />

unseres menschlichen Verhaltens und unserer<br />

Kommunikation. Für eine vollbrachte<br />

Leistung werden sie belohnt, was ihren<br />

Lernwillen meist beflügelt. Wissenschaftler<br />

der Veterinärmedizinischen Universität in<br />

Wien haben bei einem Versuch mit 60 Haushunden<br />

herausgefunden, dass sie auch<br />

Handlungen von uns beobachten und nachmachen,<br />

die gar nicht nötig waren, um ein<br />

Leckerli zu bekommen. Die Halter der Tiere<br />

öffneten eine Türklappe, hinter der sich Leckerlis<br />

befanden. Die Hälfte der Halter<br />

klopfte, bevor sie die Klappe öffnete, auf ein<br />

Blatt Papier. Daraufhin berührten deren<br />

Tiere ebenfalls das Papier. Erst dann wandten<br />

sie sich den Leckerlis zu. Dieses<br />

Verhalten nennt man „Überimitation“<br />

und es ist bislang nur<br />

von Menschen bekannt. Bis heute<br />

weiß man nicht, warum wir das<br />

eigentlich tun. Vermutlich hat diese<br />

Form der Nachahmung soziale<br />

Gründe, sie drückt Zugehörigkeit<br />

aus. So wundert es nicht, dass unsere<br />

domestizierte und auf ihren<br />

Halter ausgerichtete Fellnase dieses<br />

Verhalten ebenfalls zeigt. Menschenaffen<br />

tun das übrigens sehr viel seltener.<br />

DAS BESTE AUS<br />

DER NATUR IM<br />

PREMIUM-<br />

FRISCHEBEUTEL<br />

MultiFit Grainfree Taler<br />

Banane + Rote Bete, 6 Stk.<br />

Der getreidefreie Knabberspaß –<br />

schonend getrocknet<br />

NEU<br />

im Sortiment<br />

7


Häppchen<br />

GLATTE ZÄHNE =<br />

gesunde Zähne<br />

Das Gebiss von Meerschweinchen und<br />

Kaninchen wächst jede Woche um zwei<br />

bis drei Millimeter – die Backenzähne mit<br />

eingeschlossen. Damit die Tiere gesund<br />

und munter bleiben, ist ein permanenter,<br />

gleichmäßiger Zahnabrieb notwendig.<br />

Ständiges Fressen ist dafür die Voraussetzung.<br />

Auf dem Speiseplan sollte daher vor<br />

allem rohfaserreiches Futter wie Heu, Gras<br />

und Löwenzahn stehen. Als Ergänzung<br />

bieten sich getreidefreie Knabbersnacks<br />

an. Durch das konstante<br />

Zermahlen<br />

des faserreichen<br />

Futters bleiben die<br />

Zähne der Tiere<br />

glatt und gesund.<br />

MultiFit Grainfree All in One<br />

Zwerg kaninchen, 950 g<br />

Vollnahrung mit getreidefreier<br />

Rezeptur – schonend gepresst,<br />

schonend getrocknet<br />

NEU<br />

im Sortiment<br />

MultiFit Nature Snack<br />

Garten-Mix, 100 g<br />

Ideal als Snack zwischen<br />

den Mahlzeiten<br />

GENÜGSAME<br />

Mitbewohner<br />

Noch<br />

Zwei spitze Beißklauen, acht lange<br />

Beine und viele Haare – Vogelspinnen<br />

(Theraphosidae) strahlen eine ganz<br />

eigene Faszination aus. Zugegeben,<br />

nicht jeder kann sich für die achtbeinigen<br />

Gliederfüßer begeistern, dennoch<br />

werden sie als Terrarientiere<br />

immer beliebter.<br />

Es gibt rund 1000 verschiedene Arten,<br />

die sich in Baum-, Boden- und<br />

Erdbewohner unterteilen. Je nach Art<br />

sollte auch das Terrarium ausgewählt<br />

und eingerichtet werden. Generell<br />

gilt: Das Terrarium<br />

sollte<br />

mindestens<br />

30 Zentimeter hoch,<br />

breit und tief sein.<br />

Beim Thema Ernährung<br />

sind Vogelspinnen genügsame Zeitgenossen.<br />

Abhängig von Art und Alter<br />

reichen oftmals schon zwei Mahlzeiten<br />

pro Monat. Für Vogelspinnen<br />

empfiehlt sich lebendiges, proteinreiches<br />

Futter wie Grillen, Heuschrecken<br />

und Schaben.<br />

mehr<br />

zur Vogelspinne<br />

im Online-<br />

Ratgeber:<br />

fressnapf.at/<br />

vogelspinnen<br />

online<br />

8


Häppchen<br />

UNTERWEGS<br />

mit leichtem Gepäck<br />

Wenn es in den Urlaub geht, darf<br />

das gewohnte Futter für den<br />

Hund nicht fehlen. Denn hier<br />

können Sie sicher sein: Das kennt<br />

und verträgt Ihr Vierbeiner. Am<br />

besten füllen Sie die erforderliche<br />

Menge für die Reise zu Hause ab,<br />

denn nicht jede Futtersorte ist<br />

überall erhältlich. Besonders praktisch<br />

für den Urlaub – vor allem<br />

bei Wanderungen – sind Beutel<br />

und leichte Näpfe, die man platzsparend<br />

verstauen kann.<br />

Dogs Creek Futterbeutel<br />

Refresh<br />

Wasserabweisend,<br />

kompakt zusammenrollbar<br />

Dogs Creek<br />

Silikonnapf<br />

mit Ständer<br />

Flach zusammenfaltbar,<br />

ideal für<br />

unterwegs und den<br />

Urlaub<br />

„Tierisch engagiert“-<br />

Award 20<strong>19</strong><br />

unterstützt von <strong>Fressnapf</strong> hilft<br />

Einsatz mit ganzem Herzen! In ganz Österreich setzen sich viele engagierte Tierschützer, Ehrenamtliche und sonstige<br />

Helfer dafür ein, Tierleid zu verhindern und die besondere Beziehung von Mensch und Tier zu stärken. Aber auch Tiere<br />

können Helden sein. Dieses tierische Engagement zeichnen wir dieses Jahr mit dem „Tierisch engagiert“-Award aus.<br />

Erzählen Sie uns bis 16.08.20<strong>19</strong> von Ihrem Tierschutz-Projekt oder Ihrem tierischen Helden und sichern Sie sich Ihre<br />

Einladung zum „Tierisch engagiert“-Galaabend am 18. Oktober 20<strong>19</strong> in Wien. Die besten Projekte aus folgenden<br />

Kategorien werden für ihr Engagement mit Preisen im Gesamtwert von 25.000 Euro ausgezeichnet:<br />

1. Tierschutz-Engagement des Jahres: Nennen Sie uns Ihr wirkungsvolles<br />

und nachhaltiges Projekt im Kontext des Tierschutzes<br />

2. Tierische Helden: Erzählen Sie uns die Heldengeschichte Ihres Vierbeiners<br />

3. Junge Tierfreunde: Wir laden Schüler oder Schulklassen ein, uns von Ihrem<br />

Projekt im Rahmen des Tier- oder Naturschutzes zu erzählen<br />

Wie können Sie mitmachen?<br />

Website: www.fressnapf.at/tierischengagiert-award<br />

Per Post: Kontaktdaten der einreichenden Person oder des einreichenden Vereines,<br />

Bundesland, kurze Heldengeschichte oder Infos zu dem Projekt an <strong>Fressnapf</strong> Österreich,<br />

z. Hd. Marketing, Betreff „Tierisch engagiert“-Award, Karolingerstraße 3, 5020 Salzburg<br />

Jetzt<br />

anmelden!


Titelthema<br />

Schöner<br />

Sommer<br />

Wenn die Temperaturen<br />

steigen, werden Mensch<br />

und Tier träge. Was gibt es<br />

Schöneres, als sich an einem<br />

schattigen Plätzchen ein<br />

wenig auszuruhen?<br />

10


Titelthema<br />

Katzen lieben Wärme.<br />

Auf Hitze reagieren sie<br />

jedoch empfindlich.<br />

Zum Glück haben sie<br />

an der Unterseite ihrer<br />

Pfoten Schweißdrüsen,<br />

die für einen Wärmeaustausch<br />

sorgen. Auch<br />

mit den Ohren können<br />

Katzen ihre Körperwärme<br />

regulieren.<br />

11


Titelthema<br />

Springt er oder springt er nicht?<br />

Im Hochsommer lassen sich die<br />

wenigsten Hunde ein erfrischendes<br />

Bad im See entgehen.<br />

12


Titelthema<br />

Ein ausgiebiges Sonnenbad am<br />

Morgen oder Abend weiß auch<br />

die Östliche Smaragd eidechse zu<br />

schätzen. Ansonsten klettert sie<br />

gern durchs Pflanzengestrüpp.<br />

13


Titelthema<br />

Ab ins<br />

kühle Nass<br />

Wenn die Temperaturen im Sommer steigen,<br />

gibt es auch für unsere Vierbeiner nichts<br />

Schöneres als ein erfrischendes Bad im See oder<br />

im Meer. Hier einige Baderegeln<br />

Tipps für<br />

den perfekten<br />

Tag mit Hund<br />

am Strand<br />

fressnapf.at/<br />

strandtag<br />

online<br />

14


Titelthema<br />

Im Hochsommer gibt es für viele<br />

Hunde nichts Schöneres als eine<br />

Abkühlung im Wasser. Und Schwimmen<br />

ist nicht nur eine willkommene<br />

Erfrischung, sondern auch ein hervorragendes<br />

Muskeltraining. Für den perfekten<br />

Bade spaß mit Hund haben wir einige<br />

Tipps zusammengestellt.<br />

Teilen Sie Ihre<br />

schönsten<br />

Strandfotos mit<br />

Hund auf<br />

Instagram:<br />

#fressnapffriends<br />

Sie sind der Bademeister<br />

Es gelten ähnliche Baderegeln wie für<br />

Menschen: Bei heißen Temperaturen sollten<br />

Hunde nicht direkt ins kalte Wasser<br />

springen und das Baden mit vollem Magen<br />

ist tabu. Unterschätzen Sie die Sonneneinstrahlung<br />

nicht, die durch das Wasser<br />

reflektiert wird, und schützen Sie Hunde,<br />

die wenig oder kein dichtes Fell haben,<br />

mit spezieller Hundesonnencreme.<br />

Die Badezeit richtet sich danach, wie gut<br />

Ihr Vierbeiner schwimmt, wie alt und wie<br />

fit er ist. Doch selbst ein junger und gesunder<br />

Schwimmprofi sollte nach 20 Minuten<br />

eine Zwangspause im Schatten verordnet<br />

bekommen. Für ältere Hunde ist das<br />

Schwimmen ein schonendes Muskelaufbautraining.<br />

Achten Sie hier besonders darauf,<br />

Ihren Vierbeiner nicht zu überlasten,<br />

bereits das Gehen in hüfttiefem Wasser ist<br />

für einen Senior eine gute Muskelübung.<br />

Das richtige Equipment<br />

Das Schwimmen ist nicht nur ein tolles<br />

Training, sondern auch Qualitätszeit für<br />

das Mensch-Hund-Team. Mit schwimmenden<br />

Apportierspielzeugen – oder für fortgeschrittene<br />

Hunde Dummys zum Tauchen<br />

– steht dem Spaß nichts im Wege.<br />

Empfehlenswert ist die Anschaffung einer<br />

Schwimmweste. Zum einen verausgaben<br />

NACH DEM BADEN<br />

HEISST ES:<br />

OHREN TROCKEN<br />

WISCHEN<br />

Was ist eigentlich<br />

eine Wasserrute?<br />

Das ist eine sehr<br />

schmerzhafte Verletzung<br />

des Rutenansatzes<br />

und der umliegenden<br />

Nerven. Sie tritt<br />

häufig bei übermäßigem<br />

Baden in kaltem<br />

Wasser auf. Charakteristisch<br />

ist die Haltung<br />

der Rute: Sie wird am<br />

Rutenansatz einige<br />

Zentimeter waagerecht<br />

gehalten und knickt<br />

dann schlaff nach unten<br />

ab. Eine Wasserrute<br />

ist sehr schmerzhaft<br />

und muss dem Tierarzt<br />

vorgestellt werden.<br />

sich viele Hunde im Wasser – besonders<br />

wenn Spielzeug zum Einsatz kommt – und<br />

können ihre eigenen Kräfte nicht gut einschätzen.<br />

Zum anderen kann eine Weste<br />

auch den Schwimmstil Ihres Vierbeiners<br />

verbessern. Viele Hunde schwimmen mit<br />

einem überstreckten Hals und dem Hinterteil<br />

tief im Wasser. Das kann zu einer<br />

Überlastung der unteren Wirbelsäule<br />

führen. Hier schafft die Schwimmweste<br />

Abhilfe, weil der Hund Auftrieb bekommt<br />

und waagerecht auf dem Wasser liegt.<br />

Achten Sie auf eine gute Passform und<br />

darauf, dass die Auftriebszellen auch am<br />

Bauch platziert sind. Da die Rute zum<br />

Steuern benutzt wird, darf die Weste den<br />

Rutenansatz nicht überdecken.<br />

Beim Baden in Salzwasser gibt es einige<br />

zusätzliche Baderegeln. Verhindern Sie,<br />

dass Ihr Vierbeiner große Mengen<br />

15


Titelthema<br />

Salzwasser schluckt – das kann zu Durchfall<br />

und Magenkrämpfen führen. Nehmen<br />

Sie eine ausreichende Menge Trinkwasser<br />

mit an den Strand. Um Hautirritationen zu<br />

vermeiden, brausen Sie Ihren Hund nach<br />

dem Bad sorgfältig mit Frischwasser ab.<br />

Sicherheit geht vor<br />

Lassen Sie Ihren Hund<br />

nie unbeaufsichtigt<br />

schwimmen.<br />

Nehmen Sie Halsband<br />

oder Geschirr ab,<br />

damit Ihr Hund sich<br />

nirgends verfängt.<br />

Informieren Sie sich<br />

über die Wasserqualität:<br />

Blaualgen können<br />

zu Vergiftungen führen.<br />

Vorsicht bei starker<br />

Strömung im Meer oder<br />

in Flüssen, der ihr Tier<br />

nicht gewachsen ist.<br />

schmerzhaften Kratzern und blauen<br />

Flecken auf dem Menschenrücken führen<br />

kann. Was Sie tun können: Wenn Ihr<br />

Hund eine Schwimmweste trägt, nutzen<br />

Sie den Griff der Weste, um ihn auf Abstand<br />

zu halten. Das funktioniert am besten,<br />

solange Sie noch Grund unter den<br />

Füßen haben. Gehen Sie ruhig auf und ab<br />

und loben Sie Ihren Hund, wenn er diszipliniert<br />

neben Ihnen schwimmt. Auch das<br />

Verwickeln in ein Spiel kann helfen, etwa<br />

mit einem Apportierdummy. Nach einer<br />

Weile begreift Ihr Hund, dass Sie nicht<br />

in Seenot sind. Wichtig sind Ruhe und<br />

Geduld – Schimpfen und Wegschubsen<br />

sind kontraproduktiv.<br />

Toben am Strand<br />

Und: Das Spielen am Strand hat seine<br />

Tücken, denn der Sand kann in feuchten<br />

Hundepfoten wie Schmirgelpapier wirken.<br />

Kontrollieren Sie regelmäßig die Pfoten<br />

und spülen Sie auch diese nach dem<br />

Strandbesuch gründlich ab. Denken Sie<br />

auch am Strand an Sonnenschutz – wie<br />

Sonnencreme und eine Schatten spendende<br />

Strandmuschel. Nach dem Baden ist Ohrenpflege<br />

angesagt: Trocknen Sie die Ohren<br />

vorsichtig, aber gründlich mit einem saugfähigen<br />

Tuch ab, denn gerade bei Hunden<br />

mit Schlappohren kann das feuchte Klima<br />

durch Wasserreste im Ohr zu Entzündungen<br />

führen.<br />

Selbst ernannte Retter<br />

Manche Hunde haben den Drang, ihren<br />

schwimmenden Besitzer zu retten: Herrchen<br />

oder Frauchen verschwinden plötzlich<br />

bis auf den Kopf – das kann einen<br />

Vierbeiner schon nervös machen. Viele<br />

Hunde schwimmen dann auf, was zu<br />

Gewinnen Sie einen<br />

viertägigen Aufenthalt<br />

Wau-Effekt<br />

in Südtirol<br />

Als Wanderhotel bietet der<br />

Vinschgerhof in Schlanders beste<br />

Bedingungen für Natururlauber<br />

und Wanderer. 70 Kilometer lang<br />

ist der Südtiroler Vinschgau, mit<br />

über 300 Sonnentagen im Jahr.<br />

Hunde sind gern gesehene Begleiter.<br />

Bei geführten Wanderungen, welche<br />

die Gastgeber Marilena und Ueli<br />

mit Haushund Lenny und ihrem<br />

Wanderführer Hans fünfmal pro Woche<br />

anbieten, gibt es viel zu sehen.<br />

Hunde wohnen mit Herrchen und Frauchen<br />

in eigens für den Urlaub mit dem<br />

Vierbeiner eingerichteten Zimmern.<br />

Ein Speisesaal, in dem Ihre Fellnase<br />

mit zu den Mahlzeiten kommen darf,<br />

Wassernäpfe im ganzen Haus und ein<br />

eingezäunter Freilaufplatz sorgen für<br />

ihr „Pudelwohl­Gefühl“.<br />

Wir verlosen vier Übernachtungen<br />

für zwei Personen und einen Hund im<br />

Doppelzimmer, inklusive Halbpension.<br />

Beantworten Sie einfach<br />

folgende Frage: Wie heißt der<br />

Haushund des Vinschgerhofs?<br />

Schicken Sie Ihre Antwort bis<br />

zum 31. August 20<strong>19</strong> per Post mit<br />

dem Stichwort „Vinschgerhof“ an:<br />

<strong>Fressnapf</strong> Handels GmbH, Karolingerstraße<br />

3, 5020 Salzburg. Oder nehmen<br />

Sie online unter fressnapf.at/vinschgerhof<br />

teil.<br />

*Die Teilnahmebedingungen finden Sie in diesem Magazin auf Seite 50 und online unter fressnapf.at/vinschgerhof.<br />

Mehr Infos zum Wanderhotel Vinschgerhof unter Tel. +39 <strong>04</strong>73 742113 oder vinschgerhof.com<br />

16


Titelthema<br />

exklusiv bei<br />

Für mehr<br />

Gemütlichkeit<br />

Kuschelig, praktisch und<br />

chic: Die neueste Kollektion<br />

von MORE überzeugt durch<br />

schönes Design und<br />

helle Farben<br />

MORE<br />

Plüschhund<br />

Ideal geeignet<br />

zum Kuscheln und<br />

Herumtragen<br />

MORE Hundeleine<br />

und Halsband<br />

Zweilagig in modischem<br />

Grau, stufenlos verstellbar<br />

MORE<br />

Rascheltunnel<br />

Spielspaß für Katzen<br />

in modernem Design<br />

NICHT NUR<br />

PRAKTISCH,<br />

SONDERN<br />

AUCH CHIC<br />

MORE Transporttasche<br />

Für kleine Hunde, mit<br />

integrierter Kurzleine<br />

MORE Napf<br />

Eleganter Napf, mit den<br />

Fassungsvermögen circa<br />

350 ml oder 1200 ml erhältlich<br />

MORE Spielrolle mit<br />

Katzenminze<br />

Zum Spielen und<br />

Schmusen<br />

MORE<br />

Liegedecke Calgary<br />

Aus kuscheligem Plüsch,<br />

mit separater Tasche<br />

MORE Liegeplatz<br />

Greenwich<br />

Inklusive herausnehmbarem<br />

Wendekissen<br />

MORE<br />

Kissen Chelsea<br />

In drei Farben, mit hochwertiger<br />

Memory­Füllung<br />

MORE Spieltau<br />

Großer Spielspaß<br />

mit einer Länge von<br />

50 Zentimetern<br />

online<br />

Alle Produkte finden<br />

Sie in teilnehmenden<br />

<strong>Fressnapf</strong>­Märkten und<br />

im <strong>Fressnapf</strong>­<br />

Online­Shop unter<br />

fressnapf.at.<br />

Erhältlich<br />

ab August<br />

17<br />

Gewinnen!<br />

Nehmen Sie bis zum 31. August<br />

20<strong>19</strong> online an unserer<br />

Verlosung teil und gewinnen Sie<br />

eines von acht Produktpaketen<br />

für Ihren tierischen<br />

Liebling aus der MORE<br />

Kollektion: fressnapf.at/<br />

gewinnspiel-more<br />

(Die Teilnahmebedingungen finden<br />

Sie online unter fressnapf.at/<br />

gewinnspiel-more)


Titelthema<br />

Erfrischt<br />

auch zu Hause<br />

Wenn weder See noch<br />

Fluss in der Nähe sind,<br />

kann man seinem<br />

Hund dennoch Abkühlung<br />

verschaffen<br />

Gassigehen<br />

Meiden Sie die Nachmittagshitze<br />

und verlegen längere Spaziergänge<br />

in die frühen Morgen- oder späten<br />

Abendstunden. Nicht unterschätzen<br />

sollte man auch, wie sehr sich<br />

Asphalt aufheizt – das kann<br />

schmerzhaft für Hundepfoten sein.<br />

Gartenschlauch<br />

Manche Hunde lieben es, in den<br />

Strahl vom Gartenschlauch zu<br />

beißen oder durch ihn hindurchzulaufen.<br />

Das erfrischt und macht<br />

Spaß. Wichtig: Der Strahl darf nicht<br />

zu stark sein und der Hund muss<br />

freiwillig mitmachen.<br />

Kühlhalsband<br />

Es wird zusätzlich zum<br />

normalen Halsband<br />

angelegt. Der Kühleffekt<br />

ergibt sich dadurch, dass<br />

das breite Halsband auf<br />

der Halsschlagader liegt.<br />

Da das Blut im Körper<br />

zirkuliert, wird der Organismus<br />

leicht gekühlt.<br />

Kühlmatte<br />

Das Innere der Matte<br />

besteht aus Gel-Material,<br />

das entweder durch Druck<br />

oder Wasser aktiviert<br />

wird – so entsteht der<br />

Kühleffekt. Der Vorteil: Der<br />

Hund kann selbst entscheiden,<br />

ob und wie lange er<br />

darauf liegen möchte.<br />

Hundepool<br />

Ein kleiner Luxus für den Alltag:<br />

Im Pool kann der Hund planschen<br />

oder nach Spielzeug fischen. Und<br />

da Hunde sich auch über ihre Pfoten<br />

abkühlen, ist selbst ein Fußbad<br />

im Pool schon erfrischend. Das<br />

Wasser sollte nur nicht zu kalt sein.<br />

18


MACHEN SIE SCHLUSS<br />

MIT LÄSTIGEN TIERHAAREN<br />

ENTFERNT BIS ZU 99 %<br />

DER LOSEN HAARE<br />

Speziell gebogene Edelstahlkante mit<br />

Skin Guard® Hautschutz für ein Höchstmaß<br />

an Komfort und Sicherheit.<br />

BÜRSTEN<br />

REN<br />

ENTHAAREN<br />

ENTHAA<br />

RE<br />

R<br />

A<br />

THAAR<br />

REINIGEN<br />

INIGEN<br />

BADEN<br />

Wöchentliche<br />

Anwendung:<br />

10-20 Minuten<br />

Mehr darüber auf furminator.de<br />

UNWIDERSTEHLICHES<br />

Kau- & Geschmackserlebnis<br />

FÜR HUNDE<br />

NEU<br />

www.8in1.de


Tierisch informiert<br />

Trinken<br />

leicht gemacht<br />

Manche Katzen sind regelrechte Trinkmuffel, das kann zu gesundheitlichen<br />

Problemen führen. Wir verraten Ihnen, wie Sie Ihre Mieze<br />

gerade im Sommer dazu animieren, mehr zu trinken<br />

Das Trinken zählt oft nicht<br />

zur Königsdisziplin von<br />

Katzen. Das rührt weniger<br />

vom Spieltrieb des Tieres her, es ist<br />

vielmehr ein Urinstinkt. Denn schon<br />

die Afrikanische Wildkatze scheute<br />

stehende Gewässer – wegen der Belastgung<br />

mit Keimen. Sie bevorzugte<br />

Bäche und Flüsse, um ihren Durst zu<br />

löschen. Heute ist bei Stubentigern daher<br />

wohl der Wasserhahn so beliebt.<br />

Ein Viertelliter Wasser<br />

Doch ausreichend zu trinken, ist für<br />

Katzen genauso wichtig wie für Menschen.<br />

Wasser baut Giftstoffe im Kör-<br />

Frisch oder<br />

lieber nicht?<br />

Ihre Katze rührt frisches<br />

Wasser nicht an? Dann versuchen<br />

Sie es einmal mit<br />

abgestandenem Wasser.<br />

Lassen Sie das frische Wasser<br />

dafür einfach ein paar<br />

Stunden in einer Kanne<br />

stehen, bevor Sie es in den<br />

Napf gießen.<br />

per ab, versorgt ihn mit Mineralstoffen<br />

und schmiert die Gelenke. Zu<br />

wenig Flüssigkeit kann zu gesundheitlichen<br />

Problemen wie Nieren-<br />

oder Harnwegserkrankungen führen.<br />

Aber wie viel Flüssigkeit braucht eine<br />

Katze eigentlich? Die Antwort ist eine<br />

einfache Rechenaufgabe. Pro Kilogramm<br />

Körpergewicht muss sie täglich<br />

circa 50 Milliliter Wasser trinken.<br />

Eine Katze, die fünf Kilogramm auf<br />

die Waage bringt, benötigt also einen<br />

Viertelliter Wasser.<br />

Nassfutter besteht zu 80 Prozent aus<br />

Wasser, hier ist ein Teil der Flüssigkeitsversorgung<br />

also abgedeckt. Anders<br />

sieht es beim Trockenfutter mit<br />

TrenNung<br />

tut gut<br />

Stellen Sie den Trinknapf abseits des<br />

Katzenfutters auf. Katzen trinken nicht<br />

gerne da, wo sie fressen. Verteilen<br />

Sie zudem mehrere Wassernäpfe in der<br />

Wohnung, so kann Ihre Samt pfote<br />

immer mal einen Schluck im<br />

Vorbeigehen nehmen.<br />

20


In unserem<br />

Video verraten<br />

wir weitere Tipps:<br />

fressnapf.at/<br />

trinkfaule-katzen<br />

AniOne Keramiknapf<br />

Diamond<br />

Elegantes Design,<br />

in verschiedenen<br />

Größen erhältlich<br />

einem Wasseranteil von unter zehn<br />

Prozent aus. Beobachten Sie Ihre<br />

Katze genau: Wie viel und wie häufig<br />

trinkt sie über den Tag verteilt?<br />

Wenn Sie den Eindruck haben, Ihr<br />

Stuben tiger trinkt zu wenig, sollten Sie<br />

ihn dazu animieren. Mit den hier vorgestellten<br />

Tipps klappt es bestimmt.<br />

Tierisch informiert<br />

AniOne Keramik-<br />

Trinkbrunnen Waterfall<br />

Mit drei unterschiedlichen<br />

Trinkzonen: Wasserbecken,<br />

Sprudel­ und Wellenbereich<br />

Der Mix macht’s<br />

Geben Sie dem Wasser einen Schuss<br />

Thunfischsaft oder ungesalzene<br />

Hühnerbrühe hinzu. Der Geschmack<br />

regt Katzen dazu an, mehr zu trinken.<br />

Sollte das nicht funktionieren,<br />

strecken Sie das Nass- oder<br />

Trockenfutter mit ein paar<br />

Löffeln Wasser.<br />

Mjamjam<br />

Extrahoher Fleischanteil,<br />

erhältlich als<br />

200­g­ und 400­g­Dose<br />

Plätscher,<br />

Plätscher<br />

Viele Katzen lieben fließendes<br />

Wasser. Dann kann ein Trinkbrunnen<br />

die Lösung sein. Er bietet Ihrer Katze<br />

stetig plätscherndes Wasser. Ein<br />

weiterer Vorteil: Das Wasser bleibt<br />

immer frisch und sauber.<br />

nur<br />

Online<br />

ür Verführung<br />

FVOM FEINSTEN<br />

FEINE PASTETEN & FEINE FILETS<br />

MIT AUSGEWÄHLTEN ZUTATEN


Tierisch informiert<br />

kühl Durch<br />

den Sommer<br />

Langes Fell<br />

kürzen<br />

Kleintiere vertragen<br />

Hitze nicht gut.<br />

Was Sie tun können,<br />

um Ihren Kaninchen<br />

oder Meerschweinchen<br />

angenehme<br />

Abkühlung zu<br />

verschaffen<br />

Ein Kaninchen kann sich<br />

nicht mit einer kalten<br />

Dusche erfrischen oder in<br />

den Pool springen, wenn ihm zu heiß<br />

ist. Daher ist es an uns Menschen,<br />

den Tieren die heißen Sommertage so<br />

erträglich wie möglich zu gestalten.<br />

Vor allem Kaninchen, Meerschweinchen<br />

und Hamster leiden unter der<br />

Hitze, sie können sogar einen Hitzschlag<br />

erleiden. Kleintiere transpirieren<br />

nämlich nicht und können auch<br />

nicht wie Hunde hecheln. Sie regulieren<br />

ihre Temperatur über die wenig<br />

behaarten Stellen ihrer Körperoberfläche,<br />

wie etwa die Ohren, indem sie<br />

Kleintiere wie Kaninchen und<br />

Meerschweinchen können im<br />

Sommer einen Hitzschlag erleiden.<br />

Wenn die Temperaturen<br />

über 25 Grad Celsius klettern,<br />

holt man die Tiere besser ins<br />

Haus. Langhaarigen Tieren<br />

können Sie im Sommer das Fell<br />

kürzen. So leiden die Tiere<br />

weniger unter der Hitze und<br />

können den Sommer<br />

im Freigehege genießen.<br />

darüber Wärme abgeben. Kaninchen<br />

sind besonders hitzeempfindlich,<br />

deshalb verkriechen sie sich in freier<br />

Wildbahn in Erdlöchern vor der<br />

22


Tierisch informiert<br />

AniOne Holzhaus<br />

Greta S/M<br />

Rundes Holzhaus für<br />

Nager in Naturoptik<br />

AniOne<br />

Glastränke<br />

150 ml/350 ml/<br />

750 ml<br />

Nagertränke<br />

aus Glas, mit<br />

einer kleinen<br />

schwimmfähigen<br />

Kunststoff­Möhre<br />

Sonne. Auch Meerschweinchen,<br />

die ursprünglich aus kühleren Bergregionen<br />

stammen, leiden, wenn es<br />

draußen heiß ist.<br />

Für Abkühlung sorgen<br />

23<br />

MultiFit Grain Free<br />

All in One<br />

Speziell auf die<br />

Bedürfnisse von<br />

Meerschweinchen abgestimmte<br />

Vollnahrung<br />

Menschen können im Sommer einiges<br />

tun, um ihren Tieren die Wärme erträglicher<br />

zu machen. Leben Kaninchen<br />

oder Meerschweinchen im Außengehege,<br />

dürfen sie auf keinen Fall<br />

ohne Schutz der heißen Sonne ausgesetzt<br />

sein. Spannen Sie ein Sonnensegel,<br />

das sorgt für Schatten.<br />

Bei Temperaturen von 25 Grad und darüber<br />

schaffen ein oder zwei mit Handtüchern<br />

umwickelte Kühlakkus Abhilfe,<br />

auf die sich die Tiere setzen können.<br />

Auch Schiefertafeln eignen sich hier<br />

gut: Sie bieten ein kühles Plätzchen<br />

zum Sitzen oder Ausstrecken. Den gleichen<br />

Effekt haben Fliesen, die sie erst<br />

in den Kühlschrank und dann ins Gehege<br />

legen. Eine Extraabkühlung verschaffen<br />

Sie Ihrem zahmen Kaninchen,<br />

wenn Sie Nacken, Kopf, Ohren und die<br />

Innenseite der Hinterläufe vorsichtig<br />

mit einem feuchten Waschlappen kühlen.<br />

Stellen Sie mehrmals am Tag frisches<br />

Trinkwasser ins Gehege und verfüttern<br />

Sie zusätzlich wasserhaltiges<br />

Gemüse wie Gurken oder Salat.<br />

Penible Hygiene<br />

Bei hohen Temperaturen ist außerdem<br />

eine penible Hygiene wichtig.<br />

Keime und Bakterien vermehren sich<br />

schneller. Reinigen Sie Käfig und Gehege<br />

öfter als sonst. Kontrollieren Sie<br />

täglich, ob Ihre Tiere Verletzungen<br />

oder Durchfall haben. Es setzen sich<br />

gern Fliegen an diese Stellen und so<br />

kommt es rasant zu Madenbefall.<br />

Wenn Ihr Kleintier drinnen lebt, Vorsicht<br />

vor Zimmerventilatoren: Diese<br />

nie direkt auf den Käfig richten, da<br />

Zugluft schadet. Lassen Sie lieber<br />

tagsüber die Rollläden herunter, dann<br />

heizt sich der Raum nicht zu sehr auf.<br />

Auf in die neue<br />

Abenteuer-Saison!<br />

Funktionale Outdoor-<br />

Ausrüstung in<br />

Premium-Qualität.<br />

• Ideal für unterwegs<br />

• Robust und strapazierfähig<br />

• Hochwertige Materialien<br />

SCHWIMMFÄHIGE SPIELZEUGE • HALSBÄNDER<br />

MOBILE TRINKFLASCHEN UND NÄPFE • LEINEN<br />

LIEGEPLÄTZE • GESCHIRRE • TRAININGSZUBEHÖR


Tierisch informiert<br />

AUSLAUF<br />

FÜR DEN<br />

Stubentiger<br />

In jeder Katze steckt ein kleiner<br />

Entdecker. Umso schöner, wenn sie<br />

auf Erkundungen nach draußen<br />

in die freie Natur gehen kann –<br />

so gewöhnen Sie Ihre Samtpfote<br />

an den Freigang<br />

Unter Büschen entlangpirschen,<br />

auf<br />

Bäume klettern und<br />

über Wiesen streifen: Als Freigänger<br />

kann die Katze ihren<br />

natürlichen Instinkten und ihrem<br />

Bewegungsdrang nachkommen.<br />

Ein Freigang erhöht<br />

die Lebensqualität der meisten<br />

Katzen: Sie sind oftmals ausgeglichener<br />

und glücklicher.<br />

Bevor Sie Ihre Katze jedoch<br />

nach draußen lassen, sollten<br />

Sie einige Vorbereitungen treffen.<br />

Impfen Sie Ihre Katze vor<br />

dem ersten Freigang gegen Katzenseuche,<br />

Katzenschnupfen<br />

und Tollwut. Denken Sie ans<br />

Kastrieren und Chippen, Wurmkuren<br />

und Ungezieferprophylaxe<br />

gehören fortan zum regelmäßigen<br />

Programm. So<br />

vorbereitet kann es sorglos<br />

nach draußen gehen!<br />

Das erste Mal raus<br />

Richten Sie am besten eine<br />

Katzenklappe ein, bevor es für<br />

die Katze das erste Mal nach<br />

draußen geht. So kommt sie<br />

jederzeit ins Haus. Suchen Sie<br />

sich für den ersten Freigang<br />

einen Tag aus, an dem das<br />

Wetter leicht regnerisch ist.<br />

Geben Sie der Katze etwas<br />

weniger Futter als sonst, dann<br />

kommt sie schnell von selbst<br />

zurück. Gehen Sie beim ersten<br />

Mal ruhig mit der Katze zusammen<br />

raus und zeigen Sie<br />

ihr die schönen Stellen im<br />

Garten. Gehen Sie langsam<br />

vor und schauen Sie, wie weit<br />

sich Ihre Katze traut.<br />

24<br />

Langsam gewöhnen<br />

Lassen Sie Ihr Samtpfötchen in Ruhe<br />

die Umgebung erkunden, rufen Sie<br />

nicht pausenlos seinen Namen. Die<br />

Katze will nicht abgelenkt werden. Geben<br />

Sie ihr ausreichend Zeit – bald hat<br />

sie von alleine das Bedürfnis, wieder<br />

ins Haus zu kommen. Wenn Sie die<br />

Katze nach ihrem ersten Freigang mit<br />

ihrem Lieblingsfutter oder dem Lieblingsspielzeug<br />

empfangen, merkt sie,<br />

dass es sich lohnt, nach Hause zu kommen.<br />

Begleiten Sie die Katze in den<br />

ersten Tagen. So gewöhnt sich die Katze<br />

an die neue Situation und gewinnt<br />

Selbstvertrauen. Bleiben Sie am ersten<br />

Tag des Freigangs zu Hause, damit Sie<br />

bei Problemen einschreiten können.


RAUF AUF DEN<br />

BAUM: KLETTERN<br />

UND JAGEN<br />

VERBRAUCHEN<br />

VIEL ENERGIE<br />

Nach dem Umzug<br />

Katzen sind ortsgebundene Tiere.<br />

Nach einem Umzug muss sich die<br />

Samtpfote ans neue Zuhause gewöhnen.<br />

Lassen Sie sie mindestens<br />

vier Wochen im Haus. So gehen Sie<br />

sicher, dass die Katze die neue Umgebung<br />

als Zentrum ihres Reviers<br />

anerkennt. Begleiten Sie Ihre Katze<br />

bei den ersten Freigängen auf kurzen<br />

Spaziergängen, damit sie ihr<br />

neues Revier kennenlernt und Vertrauen<br />

in die neue Situation fasst.<br />

Wie registriere<br />

ich mein Tier?<br />

Damit Ihre Katze und Sie als Halter<br />

anhand der Nummer des Microchips<br />

identifiziert werden können,<br />

müssen Sie sich samt Kontaktdaten<br />

registrieren lassen. Dies können<br />

Sie zum Beispiel bei Petcard oder<br />

Animaldata vornehmen.<br />

REAL NATURE<br />

WILDERNESS<br />

Adult Pure Chicken<br />

Orientiert sich an<br />

der Ernährung der<br />

Vorfahren der Katze<br />

Tierisch informiert<br />

Das richtige Futter<br />

Die Freigängerin ist aktiver als der<br />

gemütliche Stubentiger und verbraucht<br />

daher mehr Kalorien. Auch<br />

wenn sie reichlich Gelegenheit hat,<br />

ihren Speiseplan mit fangfrischen<br />

Mäusen aufzupeppen, benötigt sie<br />

energiereiche Kost mit hohem<br />

Fleischanteil. Tipp: Füttern Sie zu<br />

geregelten Zeiten, dann wird sie<br />

pünktlich nach Hause kommen!<br />

Wenn die Katze weiß, dass sie<br />

bei Ihnen das leckerste Futter bekommt,<br />

steigt die Wahrscheinlichkeit,<br />

dass sie nur dort frisst.<br />

SELECT GOLD<br />

Outdoor Adult 3 kg<br />

Besonders geeignet<br />

für ausgewachsene<br />

Freigängerkatzen<br />

Momente, die uns glücklich machen.<br />

Für die<br />

Momente, die<br />

nur uns gehören.<br />

Moments bietet mit My Soup eine neue köstliche Leckerei in vier<br />

verführerischen Sorten. Ihr schnurrender Feinschmecker wird<br />

die naturbelassenen Stückchen in feiner Flüssigkeit lieben.<br />

Ohne Zusatzstoffe, natürlich schonend gegart.<br />

Für den exklusiven Genussmoment.<br />

JETZT<br />

NEU<br />

Serviervorschlag


Tierisch informiert<br />

DER SOMMER<br />

WIRD<br />

tierisch cool<br />

2<br />

1<br />

3<br />

26


Tierisch informiert<br />

Alle Produkte<br />

finden Sie in teilnehmenden<br />

<strong>Fressnapf</strong>-Märkten<br />

und im <strong>Fressnapf</strong>-Online-<br />

Shop unter<br />

fressnapf.at/<br />

sommerspass<br />

mit<br />

exklusivem<br />

Coupon<br />

auf Seite 33<br />

5<br />

1 AniOne Hundepool uni<br />

Ideal zur Abkühlung an<br />

heißen Tagen, mit Ablassventil,<br />

erhältlich in drei<br />

verschiedenen Größen<br />

2 AniOne Latexspielzeug<br />

Seepferd<br />

Robustes Latex-Spielzeug<br />

in witzigem Design,<br />

mit integriertem Squeaker<br />

3 Dogs Creek<br />

Snackball Grid<br />

Kann mit Snacks befüllt<br />

werden, sinnvolle Beschäftigung,<br />

die Spaß macht<br />

4<br />

4 Dogs Creek<br />

Frisbee Air<br />

Leichte Wurfscheibe, für<br />

Spielspaß an Land und im<br />

Wasser, 23 cm Durchmesser<br />

27<br />

5 Dogs Creek Spielzeug<br />

Knochen Bone<br />

Wurf- und Apportierspielzeug<br />

mit innenliegendem<br />

Nylon-Stab


Tierisch informiert<br />

6<br />

7<br />

8<br />

9<br />

6 MORE FOR by Hunter<br />

Halsband Bari<br />

Weiches Leder, in Limette<br />

oder Himbeer und verschiedenen<br />

Größen erhältlich<br />

7 Dogs Creek Liegekissen<br />

Mountaineer<br />

Strapazierfähiges Kissen für<br />

den Außenbereich, Bezug ist<br />

abnehm­ und waschbar<br />

8 AniOne Ball<br />

mit Tau<br />

Zahnfreundlich, Ball mit<br />

hoher Sprungkraft, zum<br />

Fangen und Apportieren<br />

9 Dogs Creek<br />

Wurfscheibe Easy Fly<br />

Schwimmfähig, Spielvergnügen<br />

an Land und im Wasser,<br />

auch in Orange erhältlich


Tierisch informiert<br />

10<br />

11<br />

12<br />

IM KLEINEN POOL<br />

KÖNNEN KATZEN NACH<br />

SPIELZEUG FISCHEN<br />

13<br />

14 15<br />

10 AniOne Katzenangel<br />

Federbälle<br />

Mit raschelndem Ball<br />

und Federn, animiert zum<br />

gemeinsamen Spielen<br />

11 AniOne Raschelkissen<br />

Katzenminze<br />

Gefüllt mit Katzenminze und<br />

raschelnden Kügelchen, zum<br />

Spielen und Herumtragen<br />

12 AniOne reflektierendes<br />

Katzenhalsband<br />

Aus weichem Nylonmaterial,<br />

mit Sicherheitsverschluss,<br />

stufenlos verstellbar<br />

13 AniOne Keramiknapf<br />

Meow, weiß und schwarz<br />

Hochwertiger Keramiknapf<br />

für Wasser und Futter,<br />

spülmaschinengeeignet<br />

14 AniOne Spielmäuse,<br />

blau und rosa<br />

Niedliche Mäuse mit<br />

puscheligem Schwanz,<br />

animieren zum Spielen<br />

15 AniOne Katzenpool<br />

mit drei Spielzeugen<br />

Glitzernder Boden, mit<br />

schwimmfähigem Spielzeug,<br />

30 cm Durchmesser


Tierisch informiert<br />

16<br />

17<br />

18<br />

16 Dogs Creek<br />

Wurfscheibe Fly<br />

Zahnfreundliches Spielzeug<br />

für aktive Hunde, schwimmfähig,<br />

auch in Grün erhältlich<br />

17 Dogs Creek<br />

Ball Bounce, 2er Pack<br />

Zahnfreundlich, schwimmfähig,<br />

zum Werfen und Apportieren,<br />

6 cm Durchmesser<br />

18 Dogs Creek Ball Ultra<br />

Bounce, 2er Pack<br />

Dank der Struktur springt<br />

der Ball unregelmäßig – ein<br />

aufregendes Spielzeug<br />

<strong>19</strong> AniOne<br />

Rascheltunnel<br />

Platzsparend zusammenfaltbar,<br />

in trendigem Design,<br />

mit integrierter Knisterfolie


Tierisch informiert<br />

<strong>19</strong><br />

31


Tierisch informiert<br />

20<br />

21<br />

22<br />

23<br />

24<br />

25<br />

26<br />

20 AniOne TPR Hantel<br />

Aus robustem „Thermo-Plastic-Rubber“,<br />

lässt sich mit<br />

Snacks befüllen, schwimmfähig,<br />

witterungsbeständig<br />

21 AniOne TPR Frisbee<br />

Weich, auch für junge Hunde<br />

geeignet, trainiert Reaktionsvermögen,<br />

erhältlich in<br />

18 und 22 cm Durchmesser<br />

22 Dogs Creek<br />

TPR Crunch Stick<br />

Adventure<br />

Schwimmfähig, besonders<br />

strapazierfähig, 23 cm lang<br />

23 AniOne TPR<br />

Spielzeug Stab<br />

Schwimmfähiges<br />

Apportierspielzeug<br />

in Pink<br />

24 Dogs Creek<br />

Spielzeug Ball Spike<br />

Zahnfreundlich, schwimmfähig,<br />

gut sichtbares Outdoorspielzeug,<br />

9 cm Durchmesser<br />

25 Dogs Creek<br />

Spielzeug Rugby<br />

Tolles Spielzeug für<br />

größere Hunde, springt,<br />

schwimmfähig, 12 cm lang<br />

26 Dogs Creek<br />

Frisbee Air<br />

Leichte Wurfscheibe, für<br />

Spielspaß an Land und im<br />

Wasser, 23 cm Durchmesser


Tierisch informiert<br />

27<br />

Coupon<br />

einlösen<br />

27 MORE FOR by Hunter<br />

Führleine Bari<br />

Dreifach verstellbar, aus<br />

feinem Glattleder, erhältlich<br />

in Limette und Himbeer<br />

10 %(Ausgabe<br />

Gegen Abgabe dieses Coupons erhalten Sie<br />

Rabatt *<br />

auf alle Artikel der<br />

Seiten 26–33<br />

Juli/August 20<strong>19</strong>)<br />

*ppqe#cyvx*<br />

* Gültig vom<br />

Gutschein Code für Online-Shop<br />

1. Juli – 31. August SOMMERSPASS<br />

Pro Person kann nur ein Coupon/Gutscheincode eingelöst werden. Gültig von 01.07. – 31.08.20<strong>19</strong> für die im<br />

<strong>Fressnapf</strong> <strong>Friends</strong> Magazin Ausgabe Juli & August 20<strong>19</strong> abgebildeten Produkte der Seiten 26 – 33. Gültig in<br />

teilnehmenden <strong>Fressnapf</strong>-Märkten in Österreich und im österreichischen <strong>Fressnapf</strong>-Online-Shop. Der Coupon/<br />

Gutscheincode ist nicht mit anderen Aktionen und Gutscheinen kombinierbar und gilt nicht bei telefonischen<br />

Bestellungen. Alle Preise freibleibend. Gilt nur für Lagerware. Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen.<br />

Satz- und Druckfehler sowie Lieferengpässe vorbehalten. Keine Barablöse möglich.


Tierisch informiert<br />

Ein Leben<br />

in Zeitlupe<br />

Das Faultier heißt so, weil es sich fast gar nicht bewegt.<br />

Am 10. August ist übrigens der internationale Faulpelz-Tag.<br />

Abhängen wie die Faultiere – so lautet dann das Motto<br />

1<br />

Auf dem Tropenbaum<br />

Wie eine haarige Hängematte<br />

hängt das Faultier den Großteil<br />

seines Lebens in den Baumkronen.<br />

Da oben frisst es, dort schläft es<br />

und dort paart es sich. Die langen,<br />

gekrümmten Krallen ermöglichen<br />

dem Tier einen festen Griff, sodass<br />

es selbst beim Schlafen nicht<br />

herunterfällt. Es schläft übrigens<br />

bis zu 20 Stunden am Tag.<br />

2<br />

Energiesparweltmeister<br />

Zum Fressen hebt das Faultier lediglich<br />

den Kopf, drei extra Halswirbel machen<br />

das möglich. Seine Körpertemperatur<br />

beträgt 34 Grad Celsius, im Schlaf fällt sie<br />

auf 10 Grad. Sein Stoffwechsel ist so langsam,<br />

dass es nur einmal in der Woche sein<br />

Geschäft erledigen muss. Dafür klettert es<br />

dann sogar vom Baum herunter. Auf diese<br />

träge Weise wird es bis zu 40 Jahre alt.<br />

34


Tierisch informiert<br />

3<br />

Bewegung in Slow Motion<br />

Mit rund zwei Stundenkilometern bewegt es<br />

sich so langsam, dass ein Vorankommen kaum<br />

wahrzunehmen ist. Die Zeitlupe hilft dem Faultier,<br />

Energie zu sparen. Auf dem Boden zieht es<br />

sich mit seinen Vorderarmen nach vorne, der<br />

restliche Körper schleift hinterher. Faultiere sind<br />

erstaunlicherweise sehr gute Schwimmer. Die<br />

kräftigen Arme nutzen sie zum Kraulen.<br />

4<br />

Ein ganz spezielles Fell<br />

Möchten Sie den süßen Dschungelbewohner<br />

streicheln? Lassen Sie es<br />

lieber! Das Faultier ist kein Kuscheltier.<br />

Sein dichter, langhaariger Pelz trägt<br />

ein Minibiotop mit sich he rum – er<br />

ist Lebensraum für unzählige Motten,<br />

Insekten und Algen. Aus den Mikroorganismen<br />

wollen Forscher neue<br />

Antibiotika entwickeln.<br />

Wild<br />

Facts<br />

5<br />

Wunder der Anpassung<br />

Die Grün- und Blaualgen in seinem<br />

Pelz sind eine prima Tarnung im<br />

Blätterdickicht. Seine Reglosigkeit<br />

schützt das Faultier vor Raubkatzen<br />

oder Schlangen, die auf Bewegungen<br />

ihrer Beute anspringen. Den<br />

Scheitel trägt das Faultier übrigens<br />

nicht auf dem Kopf oder auf dem<br />

Rücken wie andere Tiere, sondern<br />

am Bauch: damit das Regenwasser<br />

gut abfließen kann.<br />

35


Gemeinsam glücklich<br />

Ein Bund<br />

fürs Leben<br />

Bei artgerechter Haltung können Landschildkröten<br />

bis zu 80 Jahre alt werden. Die Pflege dieser<br />

gemächlichen Einzelgänger ist gar nicht so kompliziert<br />

36


Gemeinsam glücklich<br />

Frische<br />

Brennnesseln sind<br />

ein Leckerbissen<br />

Wer liebt es nicht, diese gemächlichen<br />

Tiere zu betrachten? Faszinierend<br />

sind ihre weisen Gesichter<br />

und schmucken Panzer. Landschildkröten<br />

leben seit Millionen von Jahren auf unserem<br />

Planeten, haben also schon zu Saurierzeiten<br />

existiert. Weltweit gibt es mehr als 327 Schildkrötenarten<br />

mit etwa 200 Unterarten. Die Griechische<br />

Landschildkröte ist besonders beliebt.<br />

Mit rund 25 Zentimetern Länge ist sie relativ<br />

klein und ihre Pflege gar nicht so kompliziert,<br />

wenn man ihre Ansprüche kennt.<br />

Ihr hohes Alter von 80 Jahren erreichen die Tiere<br />

jedoch nur bei artgerechter Haltung. Schildkröten<br />

sollten weder im Terrarium noch in der<br />

Wohnung gehalten werden! „Jeder Tag drinnen<br />

schadet dem Tier“, sagt der Reptilientierarzt<br />

Kornelis Biron. Die lichthungrigen Wesen gehören<br />

unbedingt nach draußen in ein Gehege.<br />

Ohne UV-B-Strahlen bildet ihr Körper kein Vitamin<br />

D. Störungen beim Knochenaufbau sind<br />

eine mögliche Folge, wenn sie zu wenig Sonne<br />

bekommen und es nachts nicht genug abkühlt.<br />

Gemütliches Urzeitwesen<br />

Am besten hält man das wanderfreudige Wesen<br />

in einem Gartengehege von etwa zehn<br />

Quadratmetern. Für jedes weitere Tier kommen<br />

weitere zehn Quadratmeter dazu. Allerdings<br />

sollten nie mehr als ein Männchen<br />

in einem Gehege leben,<br />

denn diese können sich bis<br />

aufs Blut bekämpfen.<br />

Schildkröten können<br />

klettern und buddeln<br />

gern. Die Gehege-<br />

Begrenzung sollte ausbruchsicher<br />

sein. „Gestalten<br />

Sie ihr Umfeld<br />

wild“, sagt der Tierarzt.<br />

Äste, Wurzeln, Steine und<br />

Hügel sind ideal. Bauen Sie<br />

ihr einen Tunnel aus Gehwegplatten, in dem<br />

sie sich verstecken kann. Richten Sie ihr eine<br />

Badestelle ein. Ein lehmiger Boden ist günstig.<br />

Kies, Mulch oder ein Untergrund aus kleinen<br />

Holzstücken sind ungeeignet. Ein kleines Gewächshaus<br />

im Gehege macht ihnen den Aufenthalt<br />

im Freien auch im Frühjahr und<br />

Herbst angenehm. Wildpflanzen wie Klee,<br />

Brennnesseln, Löwenzahn und Giersch mögen<br />

diese Vegetarier besonders gerne, Heu<br />

sollten sie immer bekommen. Selten darf<br />

auch Salat gefüttert werden. Obst und Gemüse<br />

gehören gar nicht auf ihren Speiseplan.<br />

Ohne Winterruhe geht es nicht<br />

Schildkröten sind wechselwarme Tiere und<br />

können nicht frieren. Im Herbst fahren sie ihren<br />

Stoffwechsel herunter, sie verlieren ihren<br />

Appetit und werden müde. Diese Winterruhe<br />

zwischen November und März braucht die<br />

griechische Landschildkröte unbedingt! Betten<br />

Sie Ihr Tier dafür in eine mit Laub oder feuchtem<br />

Moos vorbereitete Kiste und stellen Sie<br />

diese in einen ungenutzten Kühlschrank bei<br />

sechs bis neun Grad. Das ist sicherer als das<br />

Überwintern im Garten, wo die Temperatur<br />

schwankt oder Ratten ihre Ruhe stören. Einmal<br />

die Woche sollten Sie nach ihr schauen, ob<br />

es Probleme gibt. Auf eine „Übergangszeit“<br />

im Terrarium ist unbedingt<br />

zu verzichten! Mit den ersten<br />

warmen Sonnenstrahlen<br />

tragen Sie die Box ins<br />

Gehege. Bald kommt<br />

Leben in die Schildkröte,<br />

dann zieht sie<br />

wieder gemächlich<br />

ihre Runden …<br />

MultiFit<br />

Terrarienerde 5 l<br />

Spezialerde aus Naturprodukten,<br />

ohne Düngezusatz<br />

MultiFit<br />

Landschildkröten-<br />

Pellets 1 l<br />

Alleinfuttermittel, 100 %<br />

getrocknete Kräuter<br />

und Gräser<br />

LANDSCHILDKRÖTEN<br />

SCHLÜPFEN<br />

AUS IHREN EIERN<br />

37


Gemeinsam glücklich<br />

HIMMLISCHE RUNDE<br />

In Kirchberg<br />

an der Pielach<br />

Wandern Sie mit<br />

Ihrem Vierbeiner<br />

durch blühende Streuobst<br />

wiesen und die<br />

wildromantische Hügellandschaft<br />

des<br />

Pielachtals<br />

Himmlische Runde – der Name<br />

der Wanderung ist Programm:<br />

Sie führt durch eine paradiesisch<br />

schöne Landschaft. Das Pielachtal wird übrigens<br />

auch „Dirndltal“ genannt. Das geht<br />

nicht auf das Trachtenkleid zurück, sondern<br />

auf die kirschenähnlichen Früchte des Hartriegels<br />

– einer regionalen Spezialität.<br />

Der knapp neun Kilometer lange Rundwanderweg<br />

ist sehr gut ausgeschildert, befestigt<br />

und in gemütlichen zweieinhalb Stunden zu<br />

bewältigen. Ideale Voraussetzungen also für<br />

einen Ausflug mit der ganzen Familie samt<br />

Vierbeiner. Typisch für das Pielachtal sind<br />

die vielen Weidelandschaften entlang der<br />

Wegstrecke, auf denen Sie immer wieder<br />

auf eingezäunte Weidetiere und frei herumlaufende<br />

Enten und Gänse treffen. Haben<br />

Sie stets ein wachsames Auge auf Ihre Fellnase<br />

– vor allem dann, wenn sie von Natur<br />

aus neugierig, interessiert und kontaktfreudig<br />

anderen Tieren gegenüber ist! Start und<br />

Endpunkt der Wanderung ist das Hotel<br />

Steinschalerhof in Rabenstein an der<br />

Pielach. Von dort aus führt die Route entlang<br />

der munter plätschernden Pielach in<br />

Tourlänge: 8,6 km<br />

Dauer: 2,5 Stunden<br />

Ausgangspunkt: Hotel<br />

Steinschalerhof in Rabenstein<br />

an der Pielach<br />

Höhe: Beginn auf 750 m<br />

Variante: Die „Himmlische<br />

Runde“ kann über<br />

den „Kulturweg“ nach<br />

Tradigist auf 4 Stunden<br />

Gehzeit erweitert werden.<br />

Weitere Infos unter:<br />

wanderdoerfer.at/wandern-mit-hund<br />

Wandern mit Hund:<br />

Rücksicht auf Weidetiere<br />

auf den Almen dient auch<br />

der eigenen Sicherheit.<br />

Eine leichte Laufleine<br />

macht das Gehen<br />

entspannt und nicht<br />

weniger spannend.<br />

Richtung Kirchberg.<br />

Für Wasser ist also gesorgt.<br />

An einer Wegkreuzung<br />

nehmen Sie die<br />

Abzweigung Richtung „Luft“.<br />

Von dort aus folgen Sie einem<br />

Weitere<br />

Wanderungen<br />

unter<br />

fressnapf.at/<br />

wanderlust<br />

online<br />

Serpentinenweg durch ein Waldstück bis<br />

zum Gehöft Leimboden. Vorbei an einer<br />

Pferdekoppel lässt man ein weiteres Gehöft<br />

links liegen und umrundet den Fronberg.<br />

Nun geht es bergab ins Pielachtal. Der Wiesenweg<br />

entlang des Pilgerpfades nach Mariazell<br />

folgt dem Flusslauf der Pielach. Freuen<br />

Sie sich auf den entspannten Teil des<br />

Spaziergangs – und auf eine Einkehr im<br />

hundefreundlichen Hotel Steinschalerhof.<br />

Wasserdichter<br />

Allrounder: INNOX<br />

PRO GTX® MID<br />

38


JETZT IN DER APP NOCH<br />

MEHR EXTRA-PUNKTE!<br />

Im Juli gibt’s in der PAYBACK App zusätzliche Coupons.<br />

FÜR DIE<br />

1. APP NUTZUNG<br />

100<br />

EXTRA-PUNKTE *<br />

Gleich App laden<br />

und anmelden!<br />

* Gültig bis 31.08.20<strong>19</strong>. Die Punktegutschrift erfolgt nach Aktionsende.<br />

… und viele mehr!<br />

PAYBACK.at/app


RÄTSEL<br />

Rätsel lösen und eine<br />

von drei <strong>Fressnapf</strong>-<br />

Geschenkkarten<br />

im Wert von jeweils<br />

50 Euro gewinnen.<br />

Gemeinsam glücklich<br />

wort möglich. Die Teilnahmebedingungen<br />

finden Sie<br />

in diesem Magazin auf Seite 50<br />

sowie unter fressnapf.at/<br />

loesungswort.<br />

Mitmachen<br />

und<br />

G e w i nn e<br />

Lust auf noch mehr Gewinnspiele? Jetzt unter<br />

fressnapf.at/news für den <strong>Fressnapf</strong>-Newsletter<br />

an melden und immer über aktuelle<br />

Gewinnspiele infor miert sein.<br />

garnelenähnliche,<br />

essbare<br />

Krebse<br />

oberster<br />

Teil des<br />

Getreide-<br />

halms<br />

Stadt auf<br />

Born-<br />

holm<br />

Idee,<br />

Einfall<br />

große<br />

Bucht<br />

des<br />

Atlantiks<br />

südital.<br />

Hafenstadt<br />

in<br />

Apulien<br />

längster<br />

Fluss<br />

Alba-<br />

niens<br />

Transport-<br />

schiff<br />

bevor<br />

für Erdöl<br />

Hauptstadt<br />

von Al-<br />

banien<br />

die<br />

Sonne<br />

betref-<br />

fend<br />

nicht<br />

ganz,<br />

partiell<br />

12<br />

Körper<br />

6<br />

tage<br />

2<br />

Gebirgspfad<br />

langer,<br />

dünner<br />

Speise-<br />

fisch<br />

erhöhen,<br />

aus-<br />

zeichnen<br />

So können Sie gewinnen:<br />

Die Buchstaben in den Kreisfeldern<br />

ergeben das Lösungswort für unser Kreuzworträtsel<br />

in der aktuellen Ausgabe.<br />

Schicken Sie dieses bis zum 31. August 20<strong>19</strong><br />

postalisch mit dem Stichwort „Kreuzworträtsel“<br />

an <strong>Fressnapf</strong> Handels GmbH, Karolingerstraße<br />

3, 5020 Salzburg. Online ist<br />

die Teilnahme via fressnapf.at/loesungs-<br />

Südslawe<br />

Widerhall<br />

Wettkampfstätte;<br />

Manege<br />

Ausgleich,<br />

Entschädigung<br />

Metallbolzen<br />

verhängnisvolles<br />

Ge-<br />

schehen<br />

3<br />

arabisches<br />

Fürsten-<br />

Maße<br />

7 tum<br />

1<br />

griechische<br />

Sieges-<br />

göttin<br />

9<br />

bestehen,<br />

existieren<br />

Binnenstaat<br />

in Ost-<br />

afrika<br />

10<br />

Vorbedeutung<br />

in<br />

hohem<br />

Teilzahlung<br />

Kartenspiel<br />

giftiges<br />

Halb-<br />

metall<br />

Einkaufsstraße<br />

in<br />

Düsseldorf<br />

(Kzw.)<br />

Weg des<br />

Motor-<br />

kolbens<br />

Elend,<br />

Notlage<br />

Begriff<br />

aus Jazz<br />

und Pop-<br />

musik<br />

Feingewicht<br />

für Edel-<br />

metalle<br />

Düngemittel,<br />

Pflanzen-<br />

nährstoff<br />

Göttertrank;<br />

Blüten-<br />

saft<br />

Landraubtier<br />

englische<br />

Prin-<br />

zessin<br />

früherer<br />

Lanzen-<br />

reiter<br />

schwed.<br />

Pop-<br />

Farbe<br />

legende<br />

Begeisterung,<br />

Schwung<br />

4<br />

Schutz,<br />

fürsorgliche<br />

Aufsicht<br />

ausgedehnt<br />

essen u.<br />

trinken<br />

Eiweiß<br />

des Stützund<br />

Binde-<br />

gewebes<br />

Verwandter<br />

römischer<br />

Sonnengott<br />

aus<br />

Internat.<br />

tiefstem<br />

Olympi-<br />

Herzen<br />

sches Komi-<br />

tee (Abk.)<br />

Ballungsraum<br />

in NRW<br />

Oper von<br />

Richard<br />

Strauss<br />

Radkranz<br />

aus<br />

Leicht-<br />

metall<br />

ausführen,<br />

ver-<br />

richten<br />

8<br />

für ein<br />

Getränk<br />

Berührungs-<br />

verbot<br />

5<br />

ausbessern,<br />

instand<br />

setzen<br />

Gießgefäß<br />

Vorname<br />

Eulen-<br />

spiegels<br />

englisch:<br />

eins<br />

brasil.<br />

Währungs-<br />

einheit<br />

Reizleiter<br />

im<br />

oder<br />

Münzen<br />

Beute,<br />

Jagd-<br />

ergebnis<br />

jegliches<br />

stiller<br />

Zorn<br />

höckerloses<br />

Kamel<br />

Nahrungs-<br />

bestand-<br />

teil<br />

germanisches<br />

Schrift-<br />

zeichen<br />

mit regelmäßigen<br />

Zeilen<br />

versehen<br />

Segelbefehl<br />

11<br />

poetisch:<br />

Adler<br />

Kfz-Z.<br />

Landkreis<br />

Rostock<br />

berühmter<br />

Film-<br />

hund<br />

in Geldscheinen<br />

orientalisches<br />

vegetar.<br />

Gericht<br />

Stockwerk<br />

span.-<br />

portug.<br />

Prinzen-<br />

titel<br />

Nacht-,<br />

Früh-<br />

gottes-<br />

dienst<br />

Spiel-,<br />

Wettkampf-<br />

klasse<br />

altrömische<br />

Monats-<br />

freundlich<br />

verschiedener<br />

Ansicht,<br />

Meinung<br />

ostasiatisches<br />

Brett-<br />

spiel<br />

belgischer<br />

Kurort<br />

Adelsprädikat<br />

metallhaltiges<br />

Mineral<br />

durch,<br />

mit<br />

(lat.)<br />

Lösungswort:<br />

1<br />

2 3 4 5<br />

6 7 8<br />

9<br />

10 12<br />

11<br />

40


Der Club für alle mit Hund<br />

oder Katze – ein Leben lang<br />

JETZT<br />

FETTE BEUTE<br />

MACHEN ...<br />

... und gleich<br />

online<br />

kostenlos<br />

registrieren!<br />

viele tolle Gutscheine<br />

für deinen Liebling<br />

kostenlose Beratung<br />

durch unsere Experten<br />

interessante Blogbeiträge<br />

rund um Hund und Katze<br />

EIN CLUB<br />

VIELE<br />

VORTEILE<br />

www.fressnapf-pfotenclub.at<br />

RZ_Anz_210x130_Magazin_1_Pfotenclub.indd 1 14.11.2018 15:30:41<br />

Ich bin’s!<br />

Scarlett,<br />

so sensibel<br />

Ich bin sehr wählerisch,mein Futter soll<br />

gut verträglich und extra leicht verdaulich<br />

sein. Die neue Trockennahrung it’s me!<br />

ist wie für mich geschaffen.<br />

Verbesserte<br />

Rezeptur<br />

NEU!<br />

Jede Sorte ist einzigartig, wie Ihre Katzen.<br />

Erhältlich in den Packungsgrössen 750 g und 1,4 kg.


Gemeinsam glücklich<br />

NAHRUNG FÜR<br />

DIE KÜKEN:<br />

VOGEL ELTERN<br />

HABEN VIEL<br />

ZU TUN<br />

Kommt,<br />

es gibt Fuer<br />

Wildvögel füttern ist nicht zwangsläufig Artenschutz. Dennoch<br />

freuen sich gerade Vogeleltern in der warmen Jahreszeit über<br />

zusätzliche Nahrung und Wasserstellen<br />

Wildvögel freuen sich über<br />

Futterplätze – nicht nur<br />

im Winter, sondern auch<br />

in der warmen Jahreszeit. Auch weil<br />

ihr Nahrungsangebot immer knapper<br />

wird: Der Einsatz von Pestiziden, aufgeräumte<br />

Parks und Gärten, aber<br />

auch die intensive Landwirtschaft<br />

nehmen immer mehr Insekten den<br />

Lebensraum. Lange war die Fütterung<br />

umstritten. Viele Ornithologen<br />

unterstützen sie heute – vor allem<br />

hilft man damit den Vogeleltern bei<br />

der Aufzucht ihrer Jungen. Vogelarten,<br />

die für ihren Nachwuchs auf Insekten<br />

angewiesen sind, profitieren<br />

davon besonders. In der Brutzeit sind<br />

sie fast rund um die Uhr unterwegs,<br />

um Essbares für ihre Küken aufzutreiben.<br />

Das raubt Energie. Damit die<br />

Elterntiere selbst bei Kräften bleiben,<br />

brauchen sie fettreiche Nahrung, zum<br />

Beispiel Meisenknödel. Die können Sie<br />

Kleine<br />

Futterkunde<br />

Alle Vögel lieben Haferflocken,<br />

schwarze oder geschälte<br />

Sonnenblumenkerne. Eine<br />

Sommerfuttermischung trifft<br />

den Geschmack vieler Vögel.<br />

Nüsse sind für die gefiederten<br />

Zaungäste nahrhaft, Jungvögel<br />

dürfen sie jedoch nur in zerkleinerter<br />

Form bekommen.<br />

Amseln und Rotkehlchen<br />

verzehren auch gern Rosinen<br />

und Obst. Getrocknete<br />

Mehlwürmer liefern Eiweiß und<br />

runden das Menü ab.<br />

Tabu sind gewürzte Speisen<br />

wie Brot, Speck oder Käse.<br />

Sie führen zu Entzündungen<br />

im Darm.<br />

in Bäumen oder auf Ihrem Balkon auf-<br />

hängen. Auch Futterspiralen oder Silos,<br />

in denen das Futter von oben nach<br />

unten rutscht, eignen sich gut. Sonnenblumenkerne<br />

und Erdnussbruch<br />

sind ebenfalls gute Energielieferanten<br />

für die viel beschäftigten Eltern.<br />

Futterstation immer<br />

sauber halten<br />

Bei hohen Temperaturen verdirbt das<br />

Futter schneller. Halten Sie die Futterstation<br />

daher sauber und meiden Sie<br />

Mischungen, die die Samen der gefährlichen<br />

Ambrosie enthalten. Diese<br />

Allergie auslösende Saat wurde aus<br />

Kanada eingeschleppt und breitet sich<br />

in Europa rasend schnell aus. Mindestens<br />

so wichtig wie Futter ist Wasser:<br />

Denn im Sommer sind Pfützen, Gräben<br />

und kleine Tümpel schnell ausgetrocknet.<br />

Eine Tränke werden die Vögel<br />

gerne annehmen – nicht nur zum Trinken,<br />

auch zum Baden.<br />

42


Ein naturnaher Garten<br />

hilft den Vögeln<br />

Nutzen Sie dafür eine flache Schale,<br />

etwa einen Blumentopf-Untersetzer,<br />

legen Sie einen etwas größeren Stein<br />

hinein und füllen Sie das Gefäß mit<br />

fünf Zentimetern Wasser auf. Wichtig:<br />

Reinigen Sie die Vogelbadeanstalt<br />

täglich! Infektionen mit Trichomonaden<br />

oder Salmonellen durch verunreinigtes<br />

Wasser können tödlich sein.<br />

Futter und Wasser hilft den gefiederten<br />

Gästen das ganze Jahr hindurch.<br />

Und langfristig? „Wirksamer Vogelschutz<br />

sollte an den Ursachen<br />

ansetzen, etwa am Lebensraumverlust“,<br />

sagt Lars Lachmann,<br />

Ornithologe beim Naturschutzbund.<br />

Ein natur naher und mit heimischen<br />

Pflanzen angelegter Garten ist deshalb<br />

durchaus hilfreich. Ein weiterer<br />

Vorteil: Finden Vögel dort Früchte<br />

und Insekten vor, haben wir<br />

Menschen das Vergnügen, unsere<br />

ge fiederten Freunde ganz aus der<br />

Nähe zu beobachten.<br />

20FACH<br />

PUNKTE<br />

PREMIERE<br />

Sommer müsli<br />

1,5 kg<br />

Für alle Wildvögel,<br />

besonders für<br />

Weichfresser,<br />

mit Früchten<br />

MultiFit<br />

Leib gericht 1 kg<br />

Mit extra Protein<br />

wie Insekten und<br />

Flusskrebsen sowie<br />

Proteinpellets<br />

MultiFit Sommer-<br />

Streufutter 10 kg<br />

Speziell für den Sommer,<br />

mit Aprikosen und<br />

Datteln, auch in 2,5 kg<br />

oder 5 kg erhältlich<br />

Die PAYBACK Punktegutschrift kann<br />

erst ab einem Mindestumsatz von<br />

2 Euro in der angebotenen Kategorie<br />

geltend gemacht werden.<br />

SCHÜTZT<br />

DEINE<br />

FISCHE!<br />

Hol Dir Qualität in Dein Aquarium


Gemeinsam glücklich<br />

RUDELGeflÜSTEr<br />

Pfotenclub­Mitglieder fragen – Experten antworten<br />

Wir haben unseren Kater Moritz (4 Jahre) vor einem<br />

Jahr aus dem Tierheim adoptiert. Er fühlt<br />

sich bei uns sichtlich wohl. Allerdings kommt er<br />

jede Nacht in mein Bett, in dem ich mit meiner<br />

Tochter schlafe, und legt sich auf ihre Kuscheltiere<br />

oder ihren Kopfpolster. Was können wir tun?<br />

Dass sich Moritz so nahe an Ihre Tochter legt, ist eigentlich<br />

ein gutes Zeichen – er mag sie! Vom veterinärmedizinischen<br />

Standpunkt aus spricht nichts gegen diesen<br />

engen Kontakt, wenn der Kater gut gepflegt und gegen<br />

Parasiten behandelt wird. Katzenhaare lassen sich nicht<br />

vermeiden. Wenn es Ihre Tochter dennoch stört,<br />

könnten Sie ihm die Nähe indirekt ermögli­<br />

chen, indem Sie ihm sein Katzenbett mit einem<br />

gebrauchten Kopfpolsterbezug und Kuscheltie­<br />

ren einrichten. Gibt es genügend Platz, könnten<br />

Sie das Bettchen neben den Kopfpolster stellen<br />

und Bezug und Kuscheltier hineinlegen. Strafen<br />

helfen bei der Katze nicht, sie zerstören nur die<br />

gute Beziehung.<br />

Sabine Schroll<br />

Anmelden & mitmachen!<br />

Expertenwissen, Neuigkeiten und<br />

Gutscheine – jetzt anmelden unter:<br />

fressnapf­pfotenclub.at/registrieren<br />

Meine Australian-Shepherd-Hündin Maya (1,5 Jahre) ist<br />

eigentlich sehr brav. Aber seit Kurzem funktioniert der<br />

Freilauf nicht mehr so gut. Sie entfernt sich weiter, als<br />

mir lieb ist, auch auf den Rückruf reagiert sie nicht<br />

mehr prompt. Kann es sein, dass sie gerade in irgendeiner<br />

Phase ist? Wie soll ich das Training ansetzen?<br />

Es ist tatsächlich normal, dass sich Hunde in dem Alter ausprobieren.<br />

Aber auch in späteren Jahren kann es immer mal solche Phasen<br />

geben. Training verläuft nie gradlinig. Also kein Grund zur<br />

Beunruhigung. Ich empfehle Ihnen ein Radiustraining mit der<br />

Schleppleine (ca. 10 m). Sorgen Sie mit der Schleppleine dafür,<br />

dass Maya den Radius, den Sie als Entfernung in<br />

Ordnung finden, einhält. Läuft sie trotz Pfeifen<br />

weiter, treten Sie auf das Leinenende. Sie brauchen<br />

die Leine nicht festzuhalten, lassen Sie sie<br />

einfach hinter Maya herschleifen. Absolvieren<br />

Sie das Training bitte nur mit Geschirr, da die<br />

Verletzungsgefahr hoch ist. Bringen Sie Ihrer<br />

Hündin bei, auf ein Stoppsignal hin anzuhalten.<br />

Sollte sie das ignorieren, bringen Sie sie<br />

mit der Leine zum Stehen. So merkt sie, dass<br />

sie gehorchen muss. Wenn sie auf Ihr „Stopp“<br />

stehen bleibt und sich zu Ihnen umdreht, pfeifen<br />

Sie sie heran und geben ihr eine Belohnung.<br />

Nach ein paar Wochen Freilauf mit der Schleppleine<br />

können Sie darauf vertrauen, dass Maya<br />

zurückkommt.<br />

Jutta Durst<br />

Jutta Durst<br />

Verhaltenstrainerin<br />

für Hunde,<br />

Pfotenclub­Expertin<br />

Tanja Warter<br />

Tierärztin,<br />

Pfotenclub­Expertin<br />

Sabine Schroll<br />

Tierärztin,<br />

Katzen­Expertin,<br />

Pfotenclub­Expertin<br />

Wie kann ich meinem zweijährigen Jack Russell Terrier abgewöhnen,<br />

dass er fremde Leute beim Spaziergang anspringt?<br />

Meist benehmen sich Hunde auch bei Besuchern zu Hause so – und sogar<br />

bei Herrchen und Frauchen. Ignorieren Sie Ihren Hund, sobald er hochspringt.<br />

Merkt er mit der Zeit, dass er nur begrüßt wird, wenn alle vier Pfoten<br />

auf der Erde bleiben, wird er sein Verhalten ändern. Gehen Sie mit ihm<br />

an einer kürzeren Leine spazieren und bringen Sie ihm bei, neben Ihnen zu<br />

gehen. So können Sie ihn zurückhalten, wenn Passanten kommen. Funktioniert<br />

das nicht, weil er das Verhalten wirklich nur bei Fremden zeigt? Sorgen<br />

Sie dafür, dass sich der Hund immer hinsetzt, wenn ein Passant vorbeikommt.<br />

Lenken Sie seine Aufmerksamkeit auf sich (mit Leckerli oder<br />

Spielzeug). Der Hund soll Passanten zwar wahrnehmen, am Ende aber Ihnen<br />

die Aufmerksamkeit schenken. Das macht Sie für ihn interessanter als<br />

andere. Das unerwünschte Verhalten gibt er mit der Zeit auf. Jutta Durst<br />

44


ICH WARTE<br />

SCHON AUF<br />

DICH!<br />

UND AUF<br />

SHEBA® CRAFT.


Gemeinsam glücklich<br />

Urlaub am<br />

Mittelmeer<br />

Wenn du die Ferien im Süden<br />

verbringst, halt die Augen offen.<br />

Diese Tiere und Pflanzen kannst du<br />

dort an Land und im Wasser sehen<br />

46


Gemeinsam glücklich<br />

Zum<br />

Ausmalen<br />

47


Gemeinsam glücklich<br />

FRESSNAPF-HUNDE-EXPERTE LUKAS PRATSCHKER<br />

STRESS<br />

an der Leine<br />

Das Video zum<br />

Thema und noch<br />

mehr Tipps von Lukas<br />

finden Sie unter:<br />

fressnapf.at/school-of-dog<br />

online<br />

Begegnungen mit anderen angeleinten<br />

Hunden bereiten Stress. Allerdings können<br />

Sie üben, damit umzugehen<br />

agiert er auf das Klick-Geräusch, haben<br />

Sie seine Aufmerksamkeit! Dafür<br />

belohnen Sie ihn mit Lob oder einem<br />

weiteren Leckerli.<br />

An der Leine läuft Ihr Vierbeiner<br />

schon sehr gut. Dann kommt folgende<br />

Situation und alles Gelernte fährt<br />

zum Jordan: Ihr Hund entdeckt einen<br />

anderen angeleinten Hund, der will<br />

ihn beschnuppern oder spielen. Schon<br />

haben wir den Leinensalat. Kann ein<br />

Hund seinen Spieltrieb in dieser Situation<br />

nicht ausleben, reagiert er mit<br />

Frust. Nicht selten kippt die Lage um<br />

in Aggression. Wenn sich einer von<br />

beiden vom anderen bedroht fühlt,<br />

zuschnappt oder selbst gebissen wird,<br />

kommt es zur Eskalation. Begegnungen<br />

mit angeleinten Hunden sind<br />

stressig – für den Halter und den eigenen<br />

Hund. Manche Hundebesitzer<br />

glauben, sie blieben Herr der Lage,<br />

wenn Sie ihre Fellnase besonders<br />

kurz halten. Ein Trugschluss – vor<br />

allem dann, wenn der Hund seinen<br />

Kameraden bereits gesichtet hat und<br />

entsprechend aufgeregt ist. Der Hund<br />

wird ziehen, vielleicht bellen oder sogar<br />

knurren. Das andere Tier verhält<br />

sich nicht anders – ein Teufelskreis<br />

beginnt.<br />

Gelassenheit ist Trumpf<br />

Sorgen Sie dafür, dass Ihr Hund zur<br />

Ruhe kommt. Das klappt am besten,<br />

wenn er sich ganz auf Sie konzentriert.<br />

Aber wie soll das gehen, wenn<br />

die Aufregung schon in der Luft liegt?<br />

Unterbrechen Sie diese Situation, indem<br />

Sie die Aufmerksamkeit Ihres<br />

Hundes suchen. Dazu nutzen Sie am<br />

besten ein Leckerli oder einen Klicker,<br />

wenn er das schon kennt. Re-<br />

48<br />

Bloß nicht schimpfen!<br />

Grundsätzlich sollten Sie zwei Fehler<br />

vermeiden: Halten Sie Ihren Hund,<br />

wenn er vorprescht, nicht mit Gewalt<br />

an der Leine zurück. Damit gerät die<br />

Situation zum Tauziehen. Sobald Sie<br />

Druck auf die Leine geben, erhöht der<br />

Hund seinerseits den Druck. Auch das<br />

Beschimpfen Ihres Vierbeiners ist<br />

kontraproduktiv. Das Missverständnis<br />

liegt in der Luft: Ihr Hund könnte<br />

das als Bestätigung auffassen: Sie<br />

machen es wie er – und pöbeln den<br />

anderen Hund an! Wenn Sie möchten,<br />

dass Ihr Hund sich beruhigt, sollten<br />

Sie selbst gelassen bleiben. Suchen<br />

Sie seine Aufmerksamkeit und warten<br />

Sie, bis sich die Aufregung gelegt<br />

hat – dann kommen Sie in Ruhe am<br />

anderen Hund vorbei.


NEU<br />

Erhältlich auf<br />

www.fressnapf.at<br />

und ab August in allen<br />

<strong>Fressnapf</strong>-Filialen!<br />

Entdecke die ganze Vielfalt von FELIX ®


Die nächste<br />

Ausgabe von<br />

„<strong>Fressnapf</strong> <strong>Friends</strong>“<br />

erscheint am<br />

2. September 20<strong>19</strong><br />

Gemeinsam glücklich<br />

THEMeN<br />

im nächsten<br />

„<strong>Fressnapf</strong> <strong>Friends</strong>“:<br />

Für jeden Napf das Richtige: die altersgerechte<br />

Ernährung von Hund und Katze<br />

Sicher unterwegs in der dunklen<br />

Jahreszeit: Ausstattung für Ihren Hund<br />

Kaninchen und Meerschweinchen<br />

sinnvoll beschäftigen<br />

<strong>Fressnapf</strong> auf<br />

allen Kanälen<br />

Möchten Sie regelmäßig über unser aktuelles<br />

Angebot informiert werden?<br />

Erhalten Sie kostenlos unseren Newsletter:<br />

fressnapf.at/newsletter<br />

Folgen Sie uns auf Facebook:<br />

facebook.com/mein.fressnapf<br />

<strong>Fressnapf</strong> auf YouTube:<br />

youtube.com/user/mein<strong>Fressnapf</strong><br />

Instagram<br />

instagram.com/fressnapf_oesterreich/<br />

Kundenservice<br />

00800 1 990 9900* (Mo–Fr 9–18 Uhr)<br />

Mar k t fi nd er<br />

fressnapf.at/marktfinder<br />

WhatsApp<br />

fressnapf.at/whatsapp<br />

Impressum<br />

HERAUSGEBER <strong>Fressnapf</strong> Tiernahrungs GmbH,<br />

Westpreußenstraße 32–38, D – 47809 Krefeld,<br />

Tel. 02151/5<strong>19</strong>1-0 Koordination Juliane Behrle,<br />

Kathleen Lorenz Koordination und Redaktion<br />

Content Österreich Jürgen Seiwaldstätter,<br />

Marion Aigner<br />

PRODUKTION Raufeld Medien GmbH, Paul-Lincke-<br />

Ufer 42/43, 10999 Berlin Redaktion Cornelia Wolter<br />

(Redaktionsleitung), Kirsten Niemann G r a fi k Lotte Rosa<br />

Buchholz (Art Direktion), Maureen Vollmer, Thiemo Pitsch<br />

Projekt leitung Annemarie Kurz<br />

FOTOS Titel: Seth Casteel; <strong>Fressnapf</strong> (wenn nicht anders<br />

angegeben); iStockphoto (S. 4, 5, 7, 8, 10, 15, 22, 24, 42,<br />

43, 44); Stocksy (S. 4, 5, 11, 12, 13, 14, 16, 20);<br />

Getty Images (S. 23, 36, 50); Shutterstock (S. 4, 34, 37);<br />

Antje Plewinski mit Raufeld Medien (S. 5, 26-32);<br />

Raufeld Medien (S. 33); Unsplash (S. 6); Wanderhotel<br />

Vinschgerhof (S. 16); Weinfranz (S. 38)<br />

ILLUSTRATIONEN Freepik (S. 3, 40); Karo Rigaud (S. 3,<br />

7); Martin Rümmele (S. 46/47); Raufeld Medien (S. 18, 24)<br />

DRUCK Gutenberg-Werbering Gesellschaft m.b.H.,<br />

Anastasius-Grün-Straße 6, 4021 Linz<br />

ERSCHEINUNGSWEISE 2-monatlich in über 130 österreichischen<br />

<strong>Fressnapf</strong>-Filialen, kostenlos, verantwortlich für<br />

Anzeigen der Österreich-Aus gabe: <strong>Fressnapf</strong> Handels GmbH<br />

Angebote gültig für alle teilnehmenden <strong>Fressnapf</strong>-Filialen in<br />

Österreich. Druck- und Satzfehler vorbehalten.<br />

Gewinnspiel­Teilnahmebedingungen Sie können online und per<br />

Postweg teilnehmen (<strong>Fressnapf</strong> Handels GmbH, Karolingerstraße 3,<br />

5020 Salzburg). Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden<br />

schriftlich von uns benachrichtigt und können von uns auf der Seite<br />

fressnapf.at online sowie im <strong>Fressnapf</strong>-Magazin veröffentlicht werden.<br />

Die Gewinner erklären sich mit der Veröffentlichung ihres Namens auf<br />

fressnapf.at und im <strong>Fressnapf</strong>-Magazin ausdrücklich einverstanden. Am<br />

Reise-Gewinnspiel auf S.16 und am Kreuzworträtsel-Gewinnspiel auf<br />

S. 40 in diesem Heft dürfen alle natürlichen Personen ab dem 18. Lebensjahr<br />

mit Wohnsitz in Österreich teilnehmen. Am MORE-FOR-Gewinnspiel<br />

auf S. 17 dürfen alle natürlichen Personen mit Wohnsitz in<br />

Deutschland, Österreich und Luxemburg teilnehmen. Mitarbeiter der<br />

<strong>Fressnapf</strong> Tiernahrungs GmbH und deren Angehörige sind von der<br />

Teilnahme ausgeschlossen. Die Angaben können von <strong>Fressnapf</strong> zur<br />

Abwicklung des Gewinnspiels gespeichert, genutzt und an Dienstleister<br />

zur Ab wicklung des Gewinnspiels weitergegeben werden. Die Daten<br />

werden nach Abwicklung des Gewinnspiels gelöscht. Die Einwilligung<br />

zur Nutzung personenbezogener Daten kann jederzeit durch eine E-Mail<br />

an info@fressnapf.com widerrufen werden.<br />

* kostenlos nur aus dem österreichischen Festnetz und den<br />

österreichischen Mobilfunknetzen<br />

50<br />

50<br />

Gedruckt nach der Richtlinie „Druckerzeugnisse“<br />

des österreichischen Umweltzeichens Gutenberg-<br />

Werbering GmbH, UW-Nr. 844


Schleck die Hand,<br />

schöne Frau!<br />

Hergestellt in Österreich<br />

Eben echte österreichische Qualität,<br />

eben echt erfolgreich:<br />

Rupp Hunde flocken aus schonender, sorgfältiger<br />

Produktion mit Rohstoffen aus der Region sind<br />

immer ein Hit. Sie schmecken köstlich und sind<br />

hoch verdaulich. Für ein langes und gesundes<br />

Leben Ihres Hundes.<br />

www.ruppfood.com<br />

HERGESTELLT<br />

IN<br />

ÖSTERREICH


<strong>Fressnapf</strong> <strong>Friends</strong><br />

Ein Newsletter – zahlreiche Vorteile<br />

Gleich abonnieren und:<br />

• 10 % Einkaufsgutschein sichern<br />

• immer bestens informiert sein mit praktischen Ratgeber-Tipps<br />

• noch mehr sparen dank exklusiver Rabatte<br />

• auf Geburtstagsüberraschung für Ihr Tier freuen<br />

fressnapf.at/newsletter<br />

Der Gutschein ist nur einmalig im <strong>Fressnapf</strong>-Online-Shop einlösbar. Der Mindestbestellwert beträgt 25 €. Er ist nicht kombinierbar<br />

mit anderen Rabatten. Bücher/Zeitschriften und DVDs sind von dieser Aktion ausgeschlossen.<br />

52

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!